Geschäftsbericht 2012 - Volksbank Pfullendorf eG

volksbank.pfullendorf.de
  • Keine Tags gefunden...

Geschäftsbericht 2012 - Volksbank Pfullendorf eG

Bericht über dasGeschäftsJahr 2012VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentwww.volksbank-pfullendorf.de


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentOrganisation unserer Bank➢ HauptstelleHeiligenberger Str. 24, 88630 PfullendorfPostfach 13 20, 88619 PfullendorfTelefon: 07552 9203-0Telefax: 07552 9203-42www.volksbank-pfullendorf.deinfo@volksbank-pfullendorf.de➢ FilialenHauptstraße 32, 88630 PfullendorfTelefon: 07552 91501Aach-Linz, Blumenstraße 1,88630 PfullendorfTelefon: 07552 5353Denkingen, Linzgaustraße 7,88630 PfullendorfTelefon: 07552 1331Postplatz 3, 88633 HeiligenbergTelefon: 07554 8833SB-Filiale, SeeparkcenterOtterswanger Straße 5, Pfullendorf➢ VorstandWerner GroßBankdirektor, PfullendorfMarkus SchmidBankdirektor, Pfullendorf➢ ProkuristenGünter SchwarzDiplomierter Bankbetriebswirt ADG, KalkreuteHubert WeschenmoserBetriebswirt (VWA), Kleinstadelhofen➢ BevollmächtigteRainer BaikerDiplomierter Bankbetriebswirt Management, OtterswangClaus BixlerDiplomierter Bankbetriebswirt (Bankakademie), LanggassenJens BrückBankfachwirt, PfullendorfSimone FrankeDiplomierte Bankbetriebswirtin (Bankakademie), PfullendorfOliver SchrautDiplomierter Bankbetriebswirt (Bankakademie), Aftholderberg➢ AufsichtsratRoland Brucker jr. (Vorsitzender)Kfz-Meister/Geschäftsführer Autohaus Brucker GmbH,PfullendorfEmil Gabele (stellvertretender Vorsitzender)Kaufmann/leitender Angestellter bei Kramer-Werke GmbH,PfullendorfRita BaierOptiker-Meisterin/Geschäftsführerin der Baier GmbH,PfullendorfWerner GebertDipl.-Betriebswirt (FH) bei ALNO AG, PfullendorfAlfred RockKaufmann/leitender Angestellter bei ZG Raiffeisen eG,Niederlassung PfullendorfJosef RumpelSchlossermeister/Geschäftsführerder Kunststoffbearbeitung Rumpel GmbH, OstrachWilli StrobelSelbst. Dipl.-Bauingenieur (FH), Herdwangen-SchönachMarkus WahlSelbst. Landwirt, Pfullendorf➢ VerbandszugehörigkeitBundesverband Deutscher Volksbanken undRaiffeisenbanken e. V., BerlinBaden-Württembergischer Genossenschaftsverbande. V., Karlsruhe➢ ZentralbankDZ Bank AGDeutsche Zentral-Genossenschaftsbank,Frankfurt am Main2


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpOrdentliche GeneralversammlungMontag, 8. Juli 2013, um 20:00 Uhr, Stadthalle inPfullendorf, Jakobsweg 2Tagesordnung:1. Eröffnung und Begrüßung2. Bericht des Vorstands über dasGeschäftsjahr 2012 und Vorlage desJahresabschlusses 20123. Bericht des Aufsichtsratsa) über seine Tätigkeitb) über das Ergebnis der gesetzlichen Prüfungc) Erklärung des Aufsichtsrats hierzud) Beschlussfassung über den Umfang derBekanntgabe des Prüfungsberichts4. Beschlussfassung über die Feststellung desJahresabschlusses 20125. Beschlussfassung über die Verwendungdes Jahresüberschusses6. Beschlussfassung über die Entlastunga) der Mitglieder des Vorstandsb) der Mitglieder des Aufsichtsrats7. Wahlen in den Aufsichtsrat8. Ehrungen9. Wünsche und AnträgeMusikalische Umrahmung durch die Jugendkapelle”alhegro” unter der Leitung von Werner WeishauptPfullendorf, im Juni 2013VOLKSBANK PFULLENDORF eGWerner Groß Markus Schmid3


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpBericht über das Geschäftsjahr 2012GeschäftsverlaufEntwicklung der GesamtwirtschaftDie Staatsschuldenkrise einiger Euroländer und dieverhaltene Weltkonjunktur dämpften 2012 das WirtschaftswachstumDeutschlands merklich. Nach erstenamtlichen Schätzungen wuchs das deutsche Bruttoinlandsproduktpreisbereinigt nur noch um 0,7 % unddamit deutlich schwächer als im Vorjahr. Vor allem zumJahresende hat sich die konjunkturelle Entwicklungmerklich abgekühlt. Auf Jahressicht leistete der Außenhandelden größten Beitrag zum Anstieg des Bruttoinlandsproduktes,aber auch die Konsumausgaben derprivaten und öffentlichen Haushalte trugen erkennbarzum Wirtschaftswachstum bei. Von den Investitionengingen dagegen insgesamt keine Wachstumsimpulseaus. Im europäischen Vergleich verlief das vergangeneJahr für die deutsche Wirtschaft recht günstig. Bestimmendfür die künftige wirtschaftliche Entwicklungdürfte der Fortgang der EU‐Schuldenkrise und diekonjunkturelle Entwicklung sein. Insgesamt fallen diePrognosen für 2013 eher verhalten aus.Die sich abschwächende Wirtschaftsentwicklung istam deutschen Arbeitsmarkt noch nicht angekommen.Die Zahl der Erwerbstätigen ist gegenüber dem Vorjahrerfreulicherweise erneut gestiegen und erreichtemit 41,59 Mio. Menschen einen neuen Rekordstand.Die Arbeitslosenzahl ist gegenüber dem Vorjahr um79.000 auf 2,89 Mio. Menschen gesunken. Die Arbeitslosenquotenahm im Jahresvergleich um0,3 % auf 6,8 % ab.Die finanzielle Situation der öffentlichen Hand hatsich weiter entspannt. Haushaltseinsparungen, abervor allem die stark sprudelnden Steuereinnahmenführten erstmals seit 2007 wieder zu einem ausgeglichenenGesamthaushalt. Zu berücksichtigen istdabei aber, dass der Bund und die Länder insgesamtweiterhin ein Haushaltsdefizit hinnehmen mussten.Lediglich durch die Budgetüberschüsse der Sozialversicherungund der Gemeinden ergab sich insgesamtein positiver Finanzierungssaldo. Die MaastrichtDefizitquote lag dadurch bei +0,1 %.Der Preisdruck hat in 2012 leicht abgenommen. ImJahresdurchschnitt erhöhten sich die Verbraucherpreiseum 2,0 %. Das war weniger als im Vorjahr(+2,3 %). Maßgeblich zum Preisanstieg beigetragenhaben wiederum die Energiepreise, aber auch diePreise für Nahrungsmittel, die deutlich höher warenals im Vorjahr.Wie schon in 2011 war die europäische Staatsschuldenkrisedas bestimmende Thema an den Finanzmärkten.Zu Jahresbeginn beruhigte ein weitererDreijahrestender der EZB mit einem Volumen von ca.530 Mrd. Euro die Märkte. Im zweiten Jahresquartalkam es allerdings zu einer massiven Verschärfung derLage im europäischen Währungsraum. Die Konjunkturaussichtentrübten sich spürbar ein, die angeschlagenenEuro‐Staaten mussten weitere Bonitätsherabstufungenhinnehmen und die Schieflage großerGeschäftsbanken sowie die „freiwillige Umschul-4


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentdung“ Griechenlands nährten die Furcht vor einerungebremsten Eskalation der Euro‐Staatsschuldenkrise.Stark steigende Zinsen für Spanien und Italienund der sich darin widerspiegelnde Vertrauensverlustpotentieller Gläubiger gefährdeten zunehmend dieRefinanzierungs‐ und Zahlungsfähigkeit dieser Länder.Der Fortbestand des Euro‐Raums wurde in Fragegestellt. Die Europäische Zentralbank (EZB) reagiertemit einer Reihe teils unkonventioneller Maßnahmen.Der Leitzins sank auf ein neues Allzeittief von0,75 %. Der Zins für Übernachteinlagen wurde auf0 % gesenkt. Die bisher schwerste Waffe stellte imSeptember ein neues Anleihekaufprogramm dar. DieEZB stellte klar, dass sie alles tun werde, um den Eurozu erhalten. Die Anleihen der Bundesrepublik profitiertenals „sicherer Hafen“ von der Entwicklung. DieRendite der zehnjährigen Anleihen ermäßigte sich aufein neues Allzeittief von 1,16 %. Für kürzere Laufzeitenwurden negative Zinsen vom Markt akzeptiert.Inzwischen hat sich die Lage an den Finanzmärktenetwas beruhigt.der Schuldenkrise deutlich an Wert. Das Jahrestief lagim Juli bei 1,21 US‐Dollar. Bis zum Jahresende erholtesich der Euro dann wieder auf Kurse um1,32 US‐Dollar.Die Turbulenzen im Euro‐Raum sorgten zunächstauch für Verunsicherungen beim DAX und für massiveKursverluste bis zu einem Indexstand von unter6.000 Punkten. Bis zur Jahresmitte erholte sich derDAX unter Schwankungen auf 6.500 Punkte.Für den Euro war das vergangene Jahr sehr turbulent.Nach einem Anstieg bis auf 1,34 US‐Dollar im Februarverlor der Euro gegenüber dem Dollar im VerlaufDie Beruhigung der Staatsschuldenkrise, vermutlichaber auch mangelnde Anlagealternativen aufgrundder sehr niedrigen Anlagezinssätze und reichlichvorhandener Liquidität, führten zu einem rasantenKursaufschwung bis zum Jahresende auf7.612 Punkte. Im Jahresvergleich ergab dies ein Plusvon 29,1 %.Heimische WirtschaftDie Wirtschaft in der Region Bodensee‐Oberschwabenhat sich trotz andauernder Euroschuldenkrise inEuropa insgesamt gut behauptet. Im letzten Quartalmussten zwar 28 % der Betriebe laut IHK‐Bericht Bodensee‐OberschwabenUmsatzrückgänge hinnehmen,trotzdem konnte die Ertragslage weitgehend stabil5


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpgehalten werden. Über alle Branchen hinweg tendiertder Auftragseingang für 2013 wieder nach oben.Insbesondere die Industrie sieht wieder eine gewisseBelebung, hauptsächlich aus dem Ausland. GrößereSorge bereitet den Unternehmen die Entwicklung derEnergie‐ und Rohstoffkosten.Die Geschäftslage im Bau‐ und Handwerksgewerbeist in unserer Region zufriedenstellend. In 2012wurde im Wohnungsbau und in der Privatwirtschaftviel investiert. Die Bauproduktion läuft gut, jedoch istdie Ertragslage recht dünn. Bei den Einzelhändlernund Dienstleistern herrscht große Zufriedenheit mitder Geschäftslage. Zwar sind auch hier die Umsätzeetwas zurückgegangen, jedoch stimmen steigendeUmsatzerwartungen und stabile Preise die Branchezuversichtlich.Die Landwirte in unserem Geschäftsgebiet konntengegenüber dem Vorjahr von einer guten Getreideerntemit deutlich gestiegenen Preisen profitieren. Diehohen Getreidepreise belasteten jedoch die Ertragslageder Veredelungsbetriebe. Die Preissteigerungen beiFerkeln und Schlachtvieh konnten mit dem enormenAnstieg der Futtermittelkosten nicht Schritt halten.Auch die Milchvieh haltenden Betriebe mussten Anfangdes Jahres ein Abrutschen des Milchpreises hinnehmen.Seit Mitte des Jahres 2012 befinden sich dieErzeugerpreise für Milch jedoch wieder im Anstieg.Zum ersten Mal konnte der Agrartag der Volksbankenund Raiffeisenbanken im November mit dem Thema„Risikomanagement in der Landwirtschaft“ inPfullendorf mit über 400 interessierten Landwirtenstattfinden. Diese Veranstaltung nutzten auch 50Kunden aus unserem Geschäftsgebiet, um sich beiFachvorträgen und anschließender Diskussionsrundezu informieren.Im Landkreis Sigmaringen waren zum Jahresende2012 insgesamt 2.612 (Vorjahr 2.439) Personenarbeitslos. Dies entspricht einer durchschnittlichenArbeitslosenquote von 3,8 % (Vorjahr 3,6 %) undliegt etwas besser als der Durchschnitt im Bezirk derAgentur für Arbeit Balingen von 4,0 %. Die fünf größtenBetriebe in Pfullendorf stellen insgesamt 3.150Arbeitsplätze zur Verfügung. Unsere Stadt zeichnetsich durch ein sehr gutes unternehmerfreundlichesKlima Arbeitslose aus. und ArbeitslosenquotenArbeitsloseim Bezirkundder AgenturArbeitslosenquotenfür Balingenim Bezirk der Agentur Dezember für 2012 Arbeit BalingenDezember 2012Arbeitslosenquote(Arbeitslose in % aller zivilen Erwerbspersonen,Veränderungen +/- gegenüber dem Vormonat)3,5+ 0,24,0+ 0,14,2+ 0,24,8+- + 0,14,0+ 0,1Arbeitslose(SGB III und SGB II)6.789Zollernalbkreisdarunter:HechingenBalingenAlbstadt4.1771.3161.316 1.0791.079 1.7821.782LandkreisSigmaringen2.6123,8+ 0,2Agrartag in der Stadthalle Pfullendorf6


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentEntwicklung der Baden‐WürttembergischenGenossenschaftsbankenDie Baden‐Württembergischen Genossenschaftsbankenkonnten gute Zahlen melden. Die Bilanzsummeder 226 Banken erhöhte sich um 2,4 % auf 133Mrd. Euro. Die Kundenforderungen stiegen um 4,7 %auf 75 Mrd. Euro und die Kundeneinlagen wuchsenum 2,6 % auf 99 Mrd. Euro.Gesamtgeschäft Berichtsjahr VorjahrTeur teur Teur %VeränderungBilanzsumme 154.558 158.243 - 3.685 - 2,3AußerbilanzielleGeschäfte *) 7.975 10.377 - 2.402 - 23,1*) Hierunter fallen die Posten unter dem Bilanzstrich 1 (Eventualverbindlichkeiten),und 2 (Andere Verpflichtungen)BilanzsummeDer Bilanzsummenrückgang ist im Wesentlichen aufdie Rückzahlung von fälligen Refinanzierungsmittelnsowie auf einen Rückgang in den Kundeneinlagenzurückzuführen.Außerbilanzielle GeschäfteDie außerbilanziellen Geschäfte setzten sich wie imVorjahr aus Bürgschaftsverbindlichkeiten und unwiderruflichenKreditzusagen zusammen. Bei denunwiderruflichen Kreditzusagen ergab sich durch denAbruf bereitgestellter Kreditmittel im Vergleich zumVorjahr eine größere Reduzierung.Aktivgeschäft Berichtsjahr Vorjahr VeränderungTeur Teur Teur %Kundenforderungen 92.007 85.204 6.803 8,0Bankdirektoren Werner Groß und Markus SchmidEntwicklung der Volksbank Pfullendorf eGDer Zuwachs an Vertrauen unserer Mitglieder undKunden zu unserer Volksbank führte im vergangenenGeschäftsjahr wiederum zu einer erfreulichen Entwicklung.Die Zuwachsraten bei den Kreditforderungenübertrafen weit unsere Erwartungen undkletterten überdurchschnittlich um 8,0 % auf 92Mio. EUR. Das zeigt, dass von einer Kreditklemme alsFolge der Staatsschuldenkrise bei uns keine Rede seinkann. Die Kundeneinlagen und Verbindlichkeiten anKreditinstitute reduzierten sich, dadurch hat sich dieBilanzsumme um 2,3 % auf 155 Mio. EUR verringert.Wertpapieranlagen 41.290 34.977 6.313 18,0Forderungenan Banken 13.796 29.348 - 15.552 - 53,0KundenforderungenUnsere Wachstumserwartungen im Kundenkreditgeschäftwurden im vergangenen Geschäftsjahr deutlichübertroffen. Mit Neukreditzusagen in Höhe vonüber 22 Mio. EUR konnten wir das Kundenkreditvolumenum 8 % auf 92 Mio. EUR erhöhen. Das Wachstumverteilt sich gleichmäßig auf das Privat‐ undFirmenkundengeschäft.Im Bereich der privaten Immobilienfinanzierungenhaben wir überdurchschnittliche Steigerungsratenerzielt. Diese erfreuliche Entwicklung bestätigt unsdarin, dass wir mit unserer Konzentration auf denWohnungsbausektor den richtigen Kurs eingeschla-7


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentgen haben. Insbesondere in der Finanzierung vonMaßnahmen im Wohnungsbestand sehen wir für daslaufende Jahr weitere Wachstumspotentiale.Finanzierung mit L-Bank-Kreditprogramm Energieeffizient BauenDie weiterhin positive Beurteilung der wirtschaftlichenLage führte im gewerblichen Bereich in nahezuallen Branchen zu einer regen Investitionstätigkeit.Hiervon konnten auch wir profitieren, weshalb sichdie Kreditzusagen an Gewerbekunden um über 5 %erhöht haben. In diesem Segment nimmt der Agrarsektoreine dominierende Rolle ein.Der Anteil der Kundenforderungen, gemessen amBilanzvolumen, liegt leicht über dem Durchschnitt derBaden‐ Württembergischen Kreditgenossenschaften.Der überwiegende Teil unserer Kreditforderungenhaben wir an wirtschaftlich unselbständige Privatpersonenausgeliehen. Darüber hinaus besteht eineausgewogene branchen‐ und größenmäßige Streuungunserer Ausleihungen. Im privaten Wohnungsbaubesteht ein volumensmäßiger Schwerpunkt.Die durch die Generalversammlung festgesetztenKredithöchstgrenzen für die einzelnen Kreditnehmersowie sämtliche Kreditrichtlinien des KWG wurdenwährend des gesamten Berichtszeitraumes eingehalten.Die Forderungen an unsere Kunden haben wir auchzum Jahresende 2012 wieder mit besonderer Vorsichtbewertet. Die für erkennbare bzw. latente Risiken inangemessener Höhe gebildeten Einzel‐ und Pauschalwertberichtigungenwurden von den entsprechendenAktivposten abgesetzt.Durch unsere Liquiditätsplanung konnten wir allenvertretbaren und berechtigten Kreditwünschen unserermittelständischen Kundschaft entsprechen.Wertpapiere / Forderungen an BankenIm Geschäftsjahr haben wir die Wertpapieranlagenzur Erzielung höherer Erträge stark erhöht. Die Forderungengegenüber unserer genossenschaftlichenZentralbank (DZ BANK AG) haben wir im Gegenzugreduziert. Zur Sicherstellung unserer Liquidität habenwir einen Teilbereich der Anlagen mit relativ kurzenbis mittleren Laufzeiten ausgestattet. GetätigteWertpapierkäufe haben wir ausschließlich im BereichInvestmentgrade vorgenommen. Im Vergleich zu denBaden‐Württembergischen Genossenschaftsbankenliegt der prozentuale Anteil der Wertpapiere an derBilanzsumme im Durchschnitt.PassivgeschäftBerichtsjahr Vorjahr VeränderungTeur Teur Teur %Verbindlichkeitengeg. Kreditinstituten 26.847 29.110 -2.263 -7,8Kundengelder 113.487 116.583 -3.096 - 2,7Spareinlagen 48.380 51.452 -3.072 - 6,0täglich fälligeEinlagen 39.403 39.104 299 0,8Einlagen mit vereinbarterLaufzeitoder Kündigungsfrist 25.704 26.027 - 323 - 1,2NachrangigeVerbindlichkeiten 500 500 0 0,0Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstitutenverringerten sich durch ein fälliges Refinanzierungsdarlehenund Tilgungsleistungen von zinsgünstigenFörderkrediten an Kunden.Die Einlagen unserer Kunden reduzierten sich imvergangenen Jahr um 3 Mio. EUR auf 113,5 MioEUR, was einem Rückgang von 2,7 % entsprach.8


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentJugendmarktAuch im Geschäftsjahr 2012 haben wir für unsere jugendlichenKunden neben Events, Kinotagen, BesuchEuropa-Park Rust den alljährlichen Malwettbewerban den Schulen in Pfullendorf, Aach-Linz, Denkingenund Heiligenberg durchgeführt. Beim 43. InternationalenJugendwettbewerb „jugend creativ“ beschäftigtensich Kinder und Jugendliche mit dem Thema„Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!”Insgesamt haben an diesem Wettbewerb ca. 600Schüler aus dem Geschäftsgebiet teilgenommen.Unsere neuen Betriebswirte: Frau Gomula, Herr Löhle, Herr HanßlerIm vergangenen Jahr waren durchschnittlich 35Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr 34), davonzehn Teilzeitbeschäftigte (Vorjahr 7) angestellt.Daneben bestand mit durchschnittlich 5 Auszubildenden(Vorjahr 5) ein Ausbildungsverhältnis. UnsereAuszubildenden nahmen an einem ganz besonderenAzubi‐Wettbewerb der Akademie des Baden‐WürttembergischenGenossenschaftsverbandes e. V. teil.Aufgabe war es, sich intensiv und kreativ mit dem genossenschaftlichenGedanken zu befassen und einenselbst gedrehten Kurzfilm zum Thema „Genossenschaft“zu kreieren. Bei der Preisverleihung am „NewChampion‘s Day“ in Neckarsulm wurden sie mit demvierten Platz ausgezeichnet.Preisverleihung JugendwettbewerbMehr als 100 Jugendliche im Alter zwischen 12 und17 Jahren aus unserer Region besuchten am Erlebnistagder Volks- und Raiffeisenbanken am 12. Mai denEuropa-Park Rust. Hierfür waren zwei große Bussenotwendig, um alle Teilnehmer von Pfullendorf nachRust zu transportieren. Ein besonderer Anziehungspunktwar die nagelneue Holzachterbahn „Wodan“im isländischen Themenbereich. Aber auch dieKlassiker wie Silverstar, Poseidon, Eurosat, Euromirund spannende Shows sorgten für ein abwechslungsreichesUnterhaltungsprogramm.Unsere Auszubildenden beim New Champion‘s DayJugendliche im Europapark Rust10


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentVermögenslageDas bilanzielle Eigenkapital sowie die Eigenmittelausstattungund Solvabilität gemäß § 10 KWG stellensich gegenüber dem Vorjahr wie folgt dar:Eigenmittel, Berichtsjahr Vorjahr VeränderungSolvabilität Teur Teur Teur %Eigenkapitallaut Bilanz *) 12.815 11.514 1.301 11,3HaftendesEigenkapital 15.969 14.697 1.272 8,7Solvabilitätskennzifferin % 18,1 % 18,2 %*) Hierzu rechnen die Passivposten 9 (Nachrangige Verbindlichkeiten), 11 (Fonds fürallgemeine Bankrisiken) und 12 (Eigenkapital).EigenkapitalEin angemessenes haftendes Eigenkapital, auch alsBezugsgröße für eine Reihe von Aufsichtsnormen,bildet neben einer stets ausreichenden Liquidität dieunverzichtbare Grundlage einer soliden Geschäftspolitik.Die vom Bundesministerium der Finanzen vorgegebenenAnforderungen der Solvabilitätsverordnungwurden von uns im Geschäftsjahr 2012 eingehalten.Unter Berücksichtigung einer vom Vorstand undAufsichtsrat zur kontinuierlichen Stärkung desEigenkapitals beschlossenen Vorwegzuweisung von100 TEUR zu den Ergebnisrücklagen, die noch derZustimmung der Generalversammlung bedarf, beträgtunser Kernkapital 11,9 Mio. EUR; das sind 7,7% derBilanzsumme.Die Vermögenslage unseres Hauses ist gut.ErtragslageDie wesentlichen Erfolgskomponenten der Genossenschaftstellen sich im Vergleich zum Vorjahr wie folgtdar:Erfolgs- Berichtsjahr Vorjahr Veränderungkomponenten Teur Teur Teur %Zinsüberschuss 1) 3.531 3.485 46 1,3Provisionsüberschuss 2) 1.064 1.068 -4 -0,4Handelsergebnis 22 11 11 100,0Verwaltungsaufwendungen3.067 2.986 81 2,7a) Personalaufwendungen2.161 2.150 11 0,5b) andereVerwaltungsaufwendungen906 836 70 8,4Betriebsergebnisvor Bewertung 3) 1.485 1.471 14 1,0Bewertungsergebnis 4) 464 408 56 13,7Ergebnis der normalenGeschäftstätigkeit 1.949 1.879 70 3,7Einstellung in Fondsfür allg. Bankrisiken 1.000 1.000 0 0,0Steueraufwand 586 491 95 19,3Jahresüberschuss 363 389 -26 -6,71)GuV Posten 1 abzüglich GuV Posten 2 zuzüglich GuV Posten 32)GuV Posten 5 abzuüglich GuV Posten 63)Saldo aus den GuV Posten 1 und 124)Saldo aus den GuV Posten 13 bis 16Der Zinsüberschuss hat sich gegenüber dem Vorjahrum 46 TEUR aufgrund des gestiegenen Kundenkreditvolumenserhöht.Der Provisionsüberschuss war stabil. Aufgrundunserer Bilanz‐ und Kundenstruktur und der starkenWettbewerbssituation vor Ort ist der Gesamtbetragaus Zins‐ und Provisionsüberschuss im Vergleich zuden Baden‐ Württembergischen Genossenschaftsbankenleicht unterdurchschnittlich.Die Personalkosten erhöhten sich geringfügig um11 TEUR durch Tariflohnsteigerung und Zuführung zurRückstellung aus Altersteilzeitverpflichtungen.11


VolksbankPfullendorf eGpfreundlich, schnell und kompetentVorschlag für die ErgebnisverwendungDie anderen Verwaltungskosten sind unter anderemdurch höhere Zahlungen an die Sicherungseinrichtungum insgesamt 8,4 % gestiegen. Es ist unserZiel, auch in Zukunft die günstige Kostenstruktur zuhalten.Die gute Qualität unseres Kreditgeschäftes und diestrenge Überwachung führten wie im Vorjahr zueinem positiven Bewertungsergebnis. Dadurch konntenZuführungen zu den Reserven nach § 340 f und gHGB in beachtlichem Umfang getätigt werden.Aus dem Jahresüberschuss können unsere Rücklagendotiert und eine attraktive Dividende an unsereMitglieder ausgeschüttet werden.Voraussichtliche Entwicklung (Prognosebericht)Das geschäftliche Umfeld und die Entwicklung derKreditgenossenschaften wird nach unseren Einschätzungenauch in den kommenden Jahren von einemsich noch verstärkenden Wettbewerb, weiter wachsendengesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriftensowie den steigenden Anforderungen an dieProdukt‐ und Beratungsqualität geprägt sein.Das gesamtwirtschaftliche Umfeld wird sich vermutlichnur unwesentlich ändern. Im Euroraum verdichtensich die Hinweise, die auf ein baldiges Ende derwirtschaftlichen Talfahrt deuten. Das Wirtschaftswachstumin Deutschland dürfte sich leicht verbessern.Für 2013 und 2014 erwarten wir ein im Vergleichzum Berichtsjahr leicht reduziertes Betriebsergebnisvor Steuern. Durch unsere ausgewogene Kreditpolitikund der breiten Streuung der Kundenkredite dürftedie Forderungsbewertung zu keiner wesentlichen Belastungführen. Auch bei den Eigenanlagen erwartenwir aufgrund der guten Emittentenstruktur keinegrößeren Risiken. Das Betriebsergebnis nach Bewertungerwarten wir niedriger als in 2012.Vorschlag für die ErgebnisverwendungDer Vorstand schlägt im Einvernehmen mit demAufsichtsrat vor, den Jahresüberschuss von EUR362.735,96 ‐ unter Einbeziehung eines Gewinnvortragesvon EUR 580,08 sowie nach den im Jahresabschlussmit EUR 100.000,00 ausgewiesenen Einstellungenin die Rücklagen (Bilanzgewinn von EUR263.316,04) ‐ wie folgt zu verwenden:Ausschüttungeiner Dividende von 4,00 %75.066,95 EuroZuweisung zu den Ergebnisrücklagena) Gesetzliche Rücklage 50.000,00 Eurob) Andere Ergebnisrücklagen 138.000,00 EuroVortrag auf neue Rechnung249,09 EuroSchlussbemerkungenFür die partnerschaftliche und vertrauensvolleZusammenarbeit im Geschäftsjahr 2012 bedankenwir uns herzlich bei allen Mitgliedern, Kunden undGeschäftspartnern. Wir bedanken uns bei unseren engagiertenMitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihreEinsatzbereitschaft und ihr persönliches Engagementwährend des vergangenen Jahres.Den Mitgliedern des Aufsichtsrats, an der Spitze HerrRoland Brucker jr., gilt unser besonderer Dank fürdie gute und jederzeit konstruktive Zusammenarbeit.Allen Verbundpartnern der genossenschaftlichen Finanzgruppe,dem Baden-Württembergischen GenossenschaftsverbandKarlsruhe e. V., der DZ BANK AGund der FIDUCIA IT AG sowie allen uns nahe stehendenInstitutionen und Behörden danken wir für einepartnerschaftliche, erfolgreiche Zusammenarbeit.Pfullendorf, 28. Februar 2013Volksbank Pfullendorf eGDer VorstandWerner Groß Markus Schmid12


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpBericht des AufsichtsratsBericht des AufsichtsratsDer Aufsichtsrat hat im Berichtsjahr die ihm nachGesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegendenAufgaben erfüllt. Er nahm seine Überwachungsfunktionwahr und fasste die in seinen Zuständigkeitsbereichfallenden Beschlüsse.Der Vorstand informierte den Aufsichtsrat in regelmäßigstattfindenden Sitzungen über die Geschäftsentwicklung,die Vermögens‐ , Finanz‐ und Ertragslagesowie über besondere Ereignisse. Darüber hinausstand der Aufsichtsratsvorsitzende in einem engenInformations‐ und Gedankenaustausch mit demVorstand.Der vorliegende Jahresabschluss 2012 mit Lageberichtwurde vom Baden‐ Württembergischen Genossenschaftsverbande. V. geprüft; der uneingeschränkteBestätigungsvermerk ist erteilt. Über das Prüfungsergebniswird in der Generalversammlung berichtet.Der Aufsichtsrat empfiehlt der Generalversammlung,den vom Vorstand vorgelegten Jahresabschluss zum31.12.2012 festzustellen und die vorgeschlageneVerwendung des Jahresüberschusses zu beschließen.Durch Ablauf der Wahlzeit scheiden in diesem Jahrdie HerrenWerner Gebert undJosef Rumpelaus dem Aufsichtsrat aus. Die Wiederwahl der ausscheidendenMitglieder des Aufsichtsrats ist zulässig.Die Zusammenarbeit mit dem Vorstand war vertrauensvoll,sachlich und konstruktiv.Der Aufsichtsrat dankt dem Vorstand sowie allen Mitarbeiterinnenund Mitarbeitern für ihr Engagementund die im Interesse der Bank geleistete Arbeit rechtherzlich.Pfullendorf, den 7. Juni 2013Roland Brucker jr.AufsichtsratsvorsitzenderIn der Generalversammlung am 9. Juli 2012 wurde Vorstandsmitglied Markus Schmid für sein 40 jähriges Dienstjubiläumund 25 jähriges Vorstandsjubiläum sowie Josef Rumpel für 20 Jahre und Willi Strobel für 15 Jahre erfolgreiches Wirkenim Aufsichtsrat von Herrn Herold vom Baden-Württembergischen Genossenschaftverband ausgezeichnet.Den Jahresabschluss, den Lagebericht und den Vorschlagfür die Verwendung des Jahresüberschusseshat der Aufsichtsrat geprüft und in Ordnung befunden.Der Vorschlag für die Verwendung des Jahresüberschusses‐ unter Einbeziehung des Gewinnvortrages‐ entspricht den Vorschriften der Satzung.13


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpEin herzliches Dankeschön unseren Eigentümern,die in 2013 für ihre Mitgliedschaft geehrt werden.... für 60 Jahre MitgliedschaftOtt Dr. WalterSchaefer Paul... für 50 Jahre MitgliedschaftBiller RosaHuber OttoHuebschle AugustKlaiber EkkehardMolle AlexanderRist KarlSchneider AlfredStadelhofer PaulSugg Gustavvon Schoenfels Ruediger... für 40 Jahre MitgliedschaftGemeinde IllmenseeGrund ErnstHeiberger SiegfriedHensen HansKrall KarlLoehle KarlLohr GottfriedLutz HildeNipp TheodorRapp WalterRestle HerbertRestle JohannSchmidt JosefSchnitzler MarieluiseSchupp HansWillms Klaus... für 25 Jahre MitgliedschaftAbt SusannePfullendorfIllmenseeHeiligenbergHeiligenbergPfullendorfPfullendorfPfullendorfIllmenseePfullendorfPfullendorfPfullendorfNottulnIllmenseePfullendorfHerdwangen-SchoenachWaldWaldPfullendorfPfullendorfHohenfelsPfullendorfUeberlingenPfullendorfHeiligenbergPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPforzheimAdler HorstBraeg ManfredBraese ClaudiaBraeg AndreasBrett AlexanderCobénus AndreaEberle HelmutEbert IreneFeinaeugle TheodorFischer RolfGabel HeinoGabel MichaelaGabel SabineGeng HubertGoczol RobertGoeggel AgnesGonschorek AndreasGonschorek KatrinGraf WinfriedGreinacher AlfredGuenther NikolausHaug RoswithaHaeusler ClaudiaHerrmann ChristophHomberger ClaudiaHoetz ManuelaHuebschle BirgitJungert AntjeKaesler BrigitteKeller EberhardKettner BernhardKnapp MarianneKoenig JuergenKrautz TorstenKrug HanneloreLaengle MartinLaicher RolandLallathin DieterLang EdgarLey JuergenLoeffler MargaretePfullendorfPfullendorfContwig-StambachFreisingMengenHermansburgPfronten-MeilingenPfullendorfHerdwangen-SchoenachPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfHohenfelsPfullendorfWaldPfullendorfWaldPfullendorfPfullendorfHerdwangen-SchoenachWaldPfullendorfPfullendorfPfullendorfFriedrichshafenPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfWaldPfullendorfOstrachPfullendorfPfullendorfMesskirch14


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpLoeffler WolfgangMorlock DanielaMueller UlrichNipp MariannePalt ElisabethPalt JonasPalt MatthiasPettorossi ClaudioPodepinski LiselottePreis PaulRexroth ChristophRexroth MechthildeRexroth RainaldRiedter HerbertRinker BarbaraRoth EmilRoth EngelbertRoth RoswithaRoth SwaantjeScherzinger StefanSchmid JosefSchmid LisaSchmid ThomasMesskirchKoenigsbach-SteinDeggenhausertalPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfPfullendorfOwingenWaldOwingenOwingenOwingenIllmenseeUhldingen-MuehlhofenPfullendorfOstrachPfullendorfPfullendorfPfullendorfTuttlingenPfullendorfPfullendorfSchmid SimoneSchwellinger ManfredSchwendemann DanielSelbherr SonjaSiber JohannaSieber WinfriedSigg BernhardStoss ThomasVarnai JensWaldvogel RuthWeber AnnetteWillibald ErwinWolf RuthZumbach AntoniaNagoldPfullendorfPfullendorfMengenOwingenPfullendorfSalemLahnauHerrenbergPfullendorfPfullendorfHeiligenbergDusslingenMeckenbeurenWir g e d e n k e nd e n Mitgliedernu n d Geschäftsfreunden,d i e im Ja h r 2012 verstorben s i n d.Wir werden d e n Verstorbenenein e h r e n d e s An d e n k e n b e wa h r e n.15


16Jahresbilanz zum 31. Dezember 2012VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentAktivaGeschäftsjahr VorjahrEur Eur Eur Eur TEur1.Barreservea) Kassenbestand 1.220.733,30 1.364b) Guthaben bei Zentralnotenbanken 991.052,44 2.014darunter: bei der Deutschen Bundesbank 991.052,44 (2.014)c) Guthaben bei Postgiroämtern 0,00 2.211.785,74 02. Schuldtitel öffentlicher Stellen und Wechsel, die zur Refinanzierungbei Zentralnotenbanken zugelassen sinda) Schatzwechsel und unverzinsliche Schatzanweisungensowie ähnliche Schuldtitel öffentlicher Stellen 0,00 0darunter: bei der Deutschen Bundesbankrefinanzierbar 0,00 (0)b) Wechsel 0,00 0,00 03. Forderungen an Kreditinstitutea) täglich fällig 2.633.665,50 5.122b) andere Forderungen 11.162.023,70 13.795.689,20 24.2264. Forderungen an Kunden 92.007.032,67 85.204darunter:durch Grundpfandrechte gesichert 36.427.847,06 (35.971)Kommunalkredite 681.945,54 (966)5. Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapierea) Geldmarktpapiereaa) von öffentlichen Emittenten 0,00 0darunter: beleihbar bei der DeutschenBundesbank 0,00 (0)ab) von anderen Emittenten 0,00 0,00 0darunter: beleihbar bei der DeutschenBundesbank 0,00 (0)b) Anleihen und Schuldverschreibungenba) von öffentlichen Emittenten 705.385,21 721darunter: beleihbar bei der DeutschenBundesbank 705.385,21 (721)bb) von anderen Emittenten 40.584.787,30 41.290.172,51 34.257darunter: beleihbar bei der DeutschenBundesbank 40.280.784,53 (33.952)c) eigene Schuldverschreibungen 0,00 41.290.172,51 0Nennbetrag 0,00 (0)6. Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere 0,00 06a.Handelsbestand 0,00 07. Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaftena) Beteiligungen 3.334.406,46 3.333darunter:an Kreditinstituten 105.614,49 (106)an Finanzdienstleistungsinstituten 0,00 (0)b) Geschäftsguthaben bei Genossenschaften 3.391,29 3.337.797,75 3darunter:bei Kreditgenossenschaften 0,00 (0)bei Finanzdienstleistungsinstituten 0,00 (0)8. Anteile an verbundenen Unternehmen 0,00 0darunter:an Kreditinstituten 0,00 (0)an Finanzdienstleistungsinstituten 0,00 (0)9. Treuhandvermögen 19.351,25 27darunter: Treuhandkredite 19.351,25 (27)10. Ausgleichsforderungen gegen die öffentliche Handeinschließlich Schuldverschreibungen aus deren Umtausch 0,00 011. Immaterielle Anlagewertea) Selbst geschaffene gewerbliche Schutzrechte undähnliche Rechte und Werte 0,00 0b) entgeldlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte undähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 0,00 0c) Geschäfts- oder Firmenwert 0,00 0d) geleistete Anzahlungen 0,00 0,00 012. Sachanlagen 1.396.470,43 1.42613. Sonstige Vermögensgegenstände 499.765,39 547S U M M E d e r A K T I V A 154.558.064,94 158.243p


PassivaVolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentJahresbilanz zum 31. Dezember 2012Geschäftsjahr VorjahrEur Eur Eur Eur TEur1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstitutena) täglich fällig 28.328,56 29b) mit vereinbarter Laufzeit oder Kündigungsfrist 26.818.267,27 26.846.595,83 29.0812. Verbindlichkeiten gegenüber Kundena) Spareinlagenaa) mit vereinbarter Kündigungsfristvon drei Monaten 38.570.349,18 47.082ab) mit vereinbarter Kündigungsfristvon mehr als drei Monaten 9.809.835,37 48.380.184,55 4.370b) andere Verbindlichkeitenba) täglich fällig 39.403.352,70 39.104bb) mit vereinbarter Laufzeitoder Kündigungsfrist 25.704.379,55 65.107.732,25 113.487.916,80 26.0273. Verbriefte Verbindlichkeitena) begebene Schuldverschreibungen 0,00 0b) andere verbriefte Verbindlichkeiten 0,00 0,00 0darunter:Geldmarktpapiere 0,00 (0)eigene Akzepte undSolawechsel im Umlauf 0,00 (0)3a. Handelsbestand 0,00 04. Treuhandverbindlichkeiten 19.351,25 27darunter: Treuhandkredite 19.351,25 (27)5. Sonstige Verbindlichkeiten 109.435,84 1346. Rechnungsabgrenzungsposten 34.343,10 376a. Passive latente Steuern 0,00 07. Rückstellungena) Rückstellungen für Pensionen u. ähnliche Verpflichtungen 272.627,00 262b) Steuerrückstellungen 297.102,00 22c) andere Rückstellungen 676.179,97 1.245.908,97 5548. [gestrichen] 0,00 09. Nachrangige Verbindlichkeiten 500.000,00 50010. Genussrechtskapital 0,00 0darunter: vor Ablauf von zwei Jahren fällig 0,00 (0)11. Fonds für allgemeine Bankrisiken 4.500.000,00 3.500darunter: Sonderposten nach § 340e Abs. 4 HGB 0,00 (0)12. Eigenkapitala) Gezeichnetes Kapital 1.908.197,11 1.887b) Kapitalrücklage 0,00 0c) Ergebnisrücklageca) gesetzliche Rücklage 2.250.000,00 2.150cb) andere Ergebnisrücklagen 3.393.000,00 5.643.000,00 3.188d) Bilanzgewinn 263.316,04 7.814.513,15 289SUMME der Passiva 154.558.064,94 158.243p1.Eventualverbindlichkeitena) Eventualverbindlichkeiten ausweitergegebenen abgerechneten Wechseln 0,00 0b) Verbindlichkeiten aus Bürgschaftenund Gewährleistungsverträgen 3.223.276,72 3.196c) Haftung aus der Bestellung von Sicherheitenfür fremde Verbindlichkeiten 0,00 3.223.276,72 02. Andere Verpflichtungena) Rücknahmeverpflichtungen ausunechten Pensionsgeschäften 0,00 0b) Platzierungs- und Übernahmeverpflichtungen 0,00 0c) Unwiderrufliche Kreditzusagen 4.751.628,54 4.751.628,54 7.181darunter: Lieferverpflichtungenaus zinsbezogenen Termingeschäften 0,00 (0)17


18VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentGewinn- und Verlustrechnungfür die Zeit vom 1. Januar 2012 bis 31. Dezember 2012Geschäftsjahr VorjahrEur Eur Eur Eur TEur1. Zinserträge ausa) Kredit- und Geldmarktgeschäften 4.383.885,86 4.532b) festverzinslichen Wertpapieren undSchuldbuchforderungen 1.162.028,03 5.545.913,89 1.2902. Zinsaufwendungen 2.042.417,92 3.503.495,97 2.4123. Laufende Erträge ausa) Aktien und anderen nicht festverzinslichen Wertpapieren 0,00 0b) Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften 27.301,95 75c) Anteilen an verbundenen Unternehmen 0,00 27.301,95 04. Erträge aus Gewinngemeinschaften, GewinnabführungsoderTeilgewinnabführungsverträgen 0,00 05. Provisionserträge 1.181.329,81 1.1856. Provisionsaufwendungen 117.360,87 1.063.968,94 1177. Nettoertrag des Handelsbestands 22.092,30 118. Sonstige betriebliche Erträge 79.061,81 859. [gestrichen] 0,00 010. Allgemeine Verwaltungsaufwendungena) Personalaufwandaa) Löhne und Gehälter 1.667.311,50 1.772ab) Soziale Abgaben und Aufwendungen fürAltersversorgung und für Unterstützung 493.581,48 2.160.892,98 378darunter: für Altersversorgung 68.179,57 (70)b) andere Verwaltungsaufwendungen 905.739,77 3.066.632,75 83611. Abschreibungen und Wertberichtigungen aufimmaterielle Anlagewerte und Sachanlagen 101.375,18 11912. Sonstige betriebliche Aufwendungen 42.983,71 7313. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen undbestimmte Wertpapiere sowie Zuführungenzu Rückstellungen im Kreditgeschäft 0,00 014. Erträge aus Zuschreibungen zu Forderungen und bestimmtenWertpapieren sowie aus der Auflösungvon Rückstellungen im Kreditgeschäft 888.755,30 888.755,30 40815. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Beteiligungen,Anteile an verbundenen Unternehmen und wieAnlagevermögen behandelte Wertpapiere 424.761,44 016. Erträge aus Zuschreibungen zu Beteiligungen,Anteilen an verbundenen Unternehmen und wieAnlagevermögen behandelten Wertpapieren 0,00 -424.761,44 017. Aufwendungen aus Verlustübernahme 0,00 018. [gestrichen] 0,00 019. Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit 1.948.923,19 1.87920. Außerordentliche Erträge 0,00 021. Außerordentliche Aufwendungen 0,00 022. Außerordentliches Ergebnis 0,00 (0)23. Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 580.196,15 485darunter: latente Steuern 0,00 (0)24. Sonstige Steuern, soweit nicht unter Posten 12 ausgewiesen 5.991,08 586.187,23 624 a. Einstellungen in Fonds für allgemeine Bankrisiken 1.000.000,00 1.00025. Jahresüberschuss 362.735,96 38926. Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 580,08 1363.316,04 39027. Entnahmen aus Ergebnisrücklagena) aus der gesetzlichen Rücklage 0,00 0b) aus anderen Ergebnisrücklagen 0,00 0,00 0363.316,04 39028. Einstellungen in Ergebnisrücklagena) in die gesetzliche Rücklage 50.000,00 50b) in andere Ergebnisrücklagen 50.000,00 100.000,00 5029. Bilanzgewinn 263.316,04 289p


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpVolksbankPfullendorf eGDieser Jahresabschluss ist eine verkürzte Fassung.Der vollständige Jahresabschluss trägt den uneingeschränktenBestätigungsvermerk des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes e.V.,Karlsruhe.Der ungekürzte Jahresabschluss und Lageberichtwird im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlichtund liegt für unsere Mitglieder zur Einsichtnahme inunserer Hauptstelle aus.Anschrift:Heiligenberger Straße 2488630 PfullendorfTel. 07552 9203-0info@volksbank-pfullendorf.dewww.volksbank-pfullendorf.deImpressum:Fotos: Volksbank Pfullendorf eGGestaltung und Druck: Adalbert OhlVerantwortlich für den Inhalt: Volksbank Pfullendorf eG19


VolksbankPfullendorf eGfreundlich, schnell und kompetentpPräsent in der Region- Ihre Bank vor Ort -Wir sind persönlich für Sie da!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine