Aus den Ortsverbänden KREISTEIL - CDU Ludwigsburg

cdu.ludwigsburg.de

Aus den Ortsverbänden KREISTEIL - CDU Ludwigsburg

Aus dem Kreisverband KREISTEIL

Die Jubilare auf dem

56. Kreisparteitag

Mitglied seit 25 Jahren

Ewald Albert, Steinheim

Wolfgang Bäuerle, Gemmrigheim

Hartmut Beller, Markgröningen

Günther Bentele, Bietigheim-Biss.

Dr. Detlef Burek, Ditzingen

Gert Dietz, Marbach

Renate Eggers, Steinheim

Fritz Eisele, Hessigheim

Eva-Maria Eisenhardt, Bietigheim-Biss.

Bernd Engel, Ditzingen

Tilman Eppinger, Gerlingen

Eugen-Karl Erhardt, Vaihingen

Renate Flaig, Löchgau

Erich Fritz, Vaihingen

Kurt Habel, Korntal-Münchingen

Kurt Heinrich, Erdmannhausen

Kurt Henschel, OV Löchgau

Eugen Hilbert, Asperg

Andrea Knödler, Remseck

Dr. Frank Knödler, Remseck

Waltraud Köhle, Ludwigsburg

Else Kreide, Ludwigsburg

Marianne Kurz, Korntal-Münchingen

Horst Helmut Leicht, Bietigheim-Biss.

Michael Lichy, Ludwigsburg

Hans Michelfelder, Murr

Frank Oesterle, Freudental

Heinz Packheiser, Freudental

Klaus Pfisterer, Remseck,

Hans-Jürgen Raasch, Hemmingen

Hans-Joachim Rast, Bietigheim-Biss.

Dr. Norbert Rupf-Bolz, Remseck

Johanna Schenk, Sachsenheim

Gerhard Stuber, Ludwigsburg

Wolfram Weber, Kornwestheim

Heinrich Weckerle, Freudental

Herbert Woersinger, Bietigheim-Biss.

Eberhard Zaiser, Schwieberdigen

Rolf-Dietrich Zaiser-Walker, Schwieberd.

Mitglied seit 40 Jahren

Horst Michael Alt, Ludwigsburg

Otto Binder, Vaihingen

Reiner Binder, Marbach

Bertl Boensch, Markgröningen

Richard Dorn, Steinheim

Horst Ettrich, Oberstenfeld

Karl Friedrich, Bietigheim-Biss.

Dieter Geiger, Bietigheim-Biss.

Rosina Kopf, Ludwigsburg

Erwin Rietgraf, Ludwigsburg

Bernhard Schmitt, Schwieberdingen

Josef Wennrich, Mundelsheim

Bernhard Wuehrl, Ditzingen

Mitglied seit 50 Jahren

Arno Henseler, Ludwigsburg

Rudolf Hunke, Ludwigsburg

Josef Ziwey, Freiberg

Mitglied seit 55 Jahren

Norbert Ricken, Gerlingen > Seite 2

Landesvertreterversammlung

zur Bundestagswahl und Landesparteitag der

CDU Baden-Württemberg in Ludwigsburg

Bei der Landesvertreterversammlung der

CDU Baden-Württemberg zur Bundestagswahl

im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg

wurde die CDU-Landesliste für die

Wahl zum 17. Deutschen Bundestag aufgestellt.

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang

Schäuble MdB wurde mit 94,3 Prozent auf

Platz 1 gewählt. Er geht damit als Spitzenkandidat

der CDU Baden-Württemberg in

die am 27. September 2009 stattfindende

Bundestagswahl.

Auf den weiteren Plätzen folgen Bundesbildungsministerin

Dr. Annette Schavan

MdB (Platz 2; 82,6 %), der Vorsitzende der

CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder

MdB (Platz 3; 89,8 %), die Landesvorsitzende

der Frauen Union Baden-Württemberg,

Annette Widmann-Mauz MdB (Platz

4; 83,8 %), der Generalsekretär der Landes-

CDU, Thomas Strobl MdB (Platz 5; 89,7 %),

und der Karlsruher CDU-Kreisvorsitzende

Ingo Wellenreuther MdB (Platz 6; 78,4 %).

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang

Schäuble MdB mahnte zur Geschlossenheit.

„Wenn man andere überzeugen möchte,

muss man von sich selbst überzeugt und

damit einig sein“, so Schäuble. Er betonte,

dass die Bundesregierung, trotz der Zusammenarbeit

mit der SPD, die alles andere

als einfach sei, gute Politik machen würde.

„Wir denken an das Wohl unseres Landes.

Aber die SPD tut derzeit alles, um

´Sand ins Getriebe´ zu schütten und um

Unruhe in die Union zu bringen.“ Schäuble

weiter: „Wir haben die große Koaliton nicht

gewollt. Und zu Ehren der SPD: Sie hat sie

auch nicht gewollt.“

58. Landesparteitag der

CDU Baden-Württemberg

Bei dem in Anschluss stattfindenden Landesparteitag

wurde der Leitantrag „Heimat

erhalten. Zukunft gestalten. Kommunalpolitische

Leitsätze zur Kommunalwahl 2009“

Auch in Ludwigsburg – engagiert wie immer:

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang

Schäuble MdB

diskutiert und einstimmig verabschiedet.

Der CDU-Landesvorsitzende, Ministerpräsident

Günther H. Oettinger, sieht eine

hohe Geschlossenheit in der CDU Baden-

Württemberg. „Wir haben eine große Einigkeit,

sowohl personell als auch sachlich.“

Das sei die Kultur der CDU Baden-Württemberg.

Die Landes-CDU zeichne sich dadurch

aus. In seiner Rede „Stark im Land

und stark vor Ort“ stellte Oettinger dar,

dass sich das Land durch die Finanz- und

Wirtschaftskrise derzeit in einer schwierigen

Situation befinde. „Nie war die Verantwortung

von Politik so groß“, betonte der

Landesvorsitzende. Dennoch bleibe unser

Ziel, dass die Haushaltssanierung und die

Nullverschuldung dauerhaft verankert

werden. Oettinger versicherte, dass die

CDU wie bisher mit Außenmaß handeln

werde. An Banken und Unternehmen gerichtet

mahnte er jedoch an, dass es nicht

sein könne, dass Gewinne privatisiert und

Verluste sozialisiert werden. Im Hinblick

auf die anstehenden Wahlen, die Kommunal-

und Europawahl am 7. Juni und die

Bundestagswahl am 27. September, erhoffe

er sich das bestmögliche Ergebnis für die

CDU Baden-Württemberg.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine