Jahresbericht 2010 - Freiwillige Feuerwehr Haar

ff.haar.de

Jahresbericht 2010 - Freiwillige Feuerwehr Haar

Impressum FFHaar Jahresbericht 2010Herausgeber:Anschrift:Freiwillige Feuerwehr Haar e.V.Vockestraße 42, 85540 Haar089 / 460 49 00089 / 460 30 57info@ff-haar.deBankverbindung: Kreissparkasse München-Starnberg (BLZ 702 501 50)Kto.-Nr. 080 328 388Auflage: 1.600Druck:Verantwortlich für den Inhalt:Titelfoto:Gesamtgestaltung:Redaktionelle Mitarbeit:Druckhaus Max SchickFreiwillige Feuerwehr Haar e.V.Löscharbeiten am Dachstuhl auf dem Klinikgelände (IAK)Claudia Dotzel und Arne SeifertKarl-Heinz Bitzer, Andreas Fellner, Ludwig Kaltenberger,Tobias Rousselle, Thomas Schwinghammer und Andreas WilhelmMax-Planck-Str. 385609 DornachTel: 089 - 42 07 92 - 0Fax: 089 - 42 07 92 - 8450info@gehrlicher.comWir nutzen die Sonne für Ihren Gewinn !- Alles aus einer Hand-Planung, Bau, Finanzierung und Wartungvon Photovoltaikanlagen in allen Größen- vom Einfamilienhaus bis zum_Solarkraftwerkwww.gehrlicher.comSeite 2


FFHaar Jahresbericht 2010VorwortVorwortAls die Feuerwehr Haar Mitte des letzten Jahres 130 Einsätze erreicht hatte, hätte wohl kaum einer vermutet, dass wirtrotzdem zum Jahresende auf 273 Einsätze kommen würden – und das ohne großartige Unwetteralarme infolge vonStürmen und Schmelzwasser.Aber es hat sich auch im letzten Jahr ein Trend deutlicher als im Jahr 2009 fortgesetzt, der schon 2006 erstmalsidentifiziert wurde: die zunehmende Anzahl an Wohnungsöffnungen.Knapp 15% aller Einsätze wurden unter diesem Stichwort absolviert. Es ist zu erwarten, dass sich dieser Trendaufgrund der demographischen Entwicklung weiter fortsetzen wird. Für die Feuerwehr bedeutet dieses Beispiel eineimmer stärkere Abkehr von ihrer ursprünglichen Aufgabe der Brandbekämpfung.Trotzdem zählt auch letzteres Meldebild nach wie vor zu unserem Einsatzspektrum. Die Feuerwehr Haar muss daherjederzeit auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Dies erfordert nicht nur eine regelmäßige Übung, sondern auch diezeitgemäße Ausstattung mit technischem Gerät.Die Gemeinde Haar hat diese Notwendigkeit erkannt und auch 2010 einige Anschaffungen ermöglicht bzw. auf denWeg gebracht. Hierzu zählen insbesondere die Teilrestaurierung des Löschfahrzeuges LF 16/12, verschiedeneErsatzbeschaffungen (z.B. Tanklöschfahrzeug TLF 20/40 SL, Versorgungs-LKW) sowie die Erneuerung desFunktisches in der Funkzentrale der Feuerwache.Auch wenn einiges davon erst im Laufe der nächsten beiden Jahre finalisiert wird, wurden bereits 2010 hierfür etlicheArbeitsstunden geleistet.Kann man vor diesem Hintergrund noch von Feuerwehr als Hobby sprechen?Es handelt sich wohl eher um eine besondere Form der Unternehmensführung, bei der jedes einzelneFeuerwehrmitglied, inklusive der Passiven und Familienangehörigen, einen wichtigen persönlichen Beitrag leistet.Hierfür gebührt allen ein besonderer Dank!Thomas SchwinghammerKommandantKarl-Heinz BitzerVorstandSeite 3


Einsätze FFHaar Jahresbericht 20104. Mai 10:16 Uhr MAI 31. Mai 14:42 Uhr“Feuermelder”:“Fahrbahn reinigen nach VU”:Aus Unachtsamkeit hatte ein Schüler des Ernst-Mach- Nach einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Wasser-Gymnasiums einen Druckknopfmelder betätigt. Die burgerstraße/Vockestraße reinigte die Feuerwehr dieEinsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten den Melder Fahrbahn von ausgelaufenem Motoröl. Während derund stellten die Anlage zurück.Arbeiten wurde der Verkehr geregelt und anschließendwurden Ölwarnschilder aufgestellt.12. Juni 11:21 Uhr“Ölaustritt aus E-Lok”:Eine überhitzte E-Lok legte amBahnhof Haar einen unplanmä-ßigen Halt ein, nachdem imMaschinenraum Öl aus einemTransformator ausgetreten war.Die Feuerwehr setzte Bindemittelein, um das Öl im Maschinenraumund auf dem Gleiszu binden. Die defekte Lok wurdein die Werkstatt geschleppt.5. Mai 16:51 Uhr“Gasgeruch”:In der Ladehofstrasse hatte ein Anwohner Gasgeruchim Heizungskeller gemeldet. Die alarmiertenEinsatzkräfte kontrollierten mit einem Gaswarngerätden Keller und konnten eine undichte Stelle an derHeizanlage feststellen. Die Gaswerke übernahmen dieweiteren Maßnahmen nach dem vorübergehendenAbstellen der Gaszufuhr.10. Mai 17:48 Uhr“Fahrbahn reinigen”:Auf der B471 kurz vor Feldkirchen hatte ein landwirtschaftlichesFahrzeug die Fahrbahn auf einer Längevon ca. 150Metern stark verschmutzt.ZurUnterstützungder FeuerwehrFeldkirchenrückte der Unimogaus Haarmit Kehrgerätaus, um dieFahrbahn zuUnimog mit Kehrgerätreinigen.Foto FFHaar16. Juni 18:05 Uhr“Unterstützung Imker”:Die Feuerwehr unterstützte mit der Drehleiter einenImker in der Gronsdorferstraße, um einen Bienen-schwarm in sechs Metern Höhe einzufangen.2 26. Juni 6:39 Uhr3 “VU Person eingeklemmt”:4 Bei einem schweren12. Mai 11:00 Uhr5 Verkehrsunfall auf der6“Person in Aufzug”:A99 in Fahrtrichtung7Am S-Bahnhof in Haar waren mehrere Personen mit Salzburg war ein PKW8einem Aufzug stecken geblieben. Die Feuerwehr Haar rechts von der Fahrbahn9befreite die Personen und nahm den Aufzug außer abgekommen und in die10Betrieb.Leitplanke geprallt. Die11 Wucht des Aufpralls war12 so stark, dass die Leit-19. Mai 14:42 Uhr 13planke riss, das Fahr-“Längere Ölspur”:Ein Defekt an der Hydraulikeinrichtung eines LKWhatte eine ca. 1,9 km lange Ölspur vom Wertstoffhofdurch Gronsdorfbis in die Leonhard-Strell-Straßeverursacht. DieFeuerwehr Haarübernahm die Ab-sicherung undRegelung des Ver-kehrs währendeine Fachfirma miteiner Kehrmaschinedie Straße reinigtebeseitigen,FotoSpezialmaschine beim Ölspur-FFHaarSeite 612345678910111213141516171819202122232425262728293031JUN11415161718192021222324252627282930Öl im Maschinenraum der E-LokFoto FFHaarPKW auf BöschungFoto FFHaarzeug durchbohrte undes auf einer angrenzenden Böschung neben derAutobahn zum Stehen kam. Der Notarzt des Rettungs-hubschraubers Christoph 1 konnte nur noch den Toddes Fahrers feststellen. Die Feuerwehr übernahm dieVerkehrsabsicherung im beginnenden Urlaubsverkehrund die anschließende Bergung des Fahrers aus demWrack. Dazu wurde zuerst das Fahrzeug von der restlichenLeitplanke getrenntund anschließendzum Betriebshof der AutobahnmeistereinachHohenbrunn transpor-tiert.PKW bei BergungFoto FFHaar


FFHaar Jahresbericht 2010Einsätze4. Juli 15:25 Uhr JUL 25. Juli 13:21 Uhr “Verkehrsabsicherung“Fahrbahn reinigen”:für Rettungsdienst”:Im Jagdfeldring war ein PKW gegen einen Ampelmast Die Feuerwehr rückte zur Absicherung nach einemgefahren und hatte sich dabei die Ölwanne beschädigt. Verkehrsunfall auf die A99 in Fahrtrichtung SalzburgDie Feuerwehr Haar streute das ausgelaufene Öl mit aus. In der Ausfahrt der Anschlussstelle HohenbrunnBindemittel ab und konnte wieder abrücken.waren zwei PKW kollidiert. Nachdem die beiden leichtverletztenFahrer versorgt waren, konnte die Unfallstellegeräumt werden und die Feuerwehr abrücken.8. Juli 15:36 Uhr “A99: Verkehrsabsicherungfür Rettungsdienst”:Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle auf der A99 9. August 20:40 Uhrnach einem Verkehrsunfall in Richtung Salzburg. An “Benzin aus PKW”:dem verunglücktenAn einer "Ente" war der Kraftstoffschlauch porösPKW stellten die Ein-geworden. Der auslaufende Kraftstoff wurde von dersatzkräfte den Brand-Feuerwehr aufgenommen und das Leck abgedichtet.schutz sicher, klemmtendie Batterie ab und14. August 15:22 Uhrleiteten den Verkehr ander Unfallstelle vorbei,“Personen in Aufzug”:bis der RettungsdienstIn der Ferdinand-Kobell-Straße wurden Personen imdie Insassen versorgtPKW nach VU Aufzug gemeldet, die bei Ankunft der Feuerwehr aberhatte.Foto FFHaar bereits aus dem Aufzug befreit waren. DieEinsatzkräfte stellten allerdings eine Verrauchung fest,24 die durch den heißgelaufenen Aufzugsmotor verur-15. Juli 0:28 Uhr25 sacht wurde. Die Feuerwehr belüftete das“Straße unter Wasser”:26 Treppenhaus mit einem Turbolüfter.Nach starken Regenfällen stand die Keferloherstraße 27auf ca. 100m unter Wasser. Nach Entleerung mehrerer 28Ablaufgullies konnte das Wasser abfließen. Zur Sicher- 16. August 23:40 Uhr29heit wurde der Bauhof informiert, der die betroffenen 30 “Nachschau nach Brand”:Sickerschächte kontrollierte.31In der Waldluststraße war einAUGPlastikgesteck vermutlich vorsätzlichin Brand gesteckt117. Juli 21:48 Uhr 2worden. Bei Ankunft der“Wasserschaden”:3Feuerwehr war das FeuerDas Flachdach über einem Fitness-Studio in der Hans- 4bereits aus, das TreppenhausPinsel-Straße war aufgrund stärkerer Regenfälle 5musste aber mit einem Turboundichtgeworden und es lief Wasser durch die Decke 6lüfter vom Rauch befreitin das Studio. Die Feuerwehr konnte mit Sandsäcken 7werden. Eine Person mussteund Planen auf dem Dach den Wassereinbruch 8mit Kreislaufschwierigkeiten bisstoppen. Das durch das Dach laufende Wasser wurdezum Eintreffen des Rettungsineinem provisorischen Auffangbecken gesammelt Gesteck nach Brand dienstes versorgt werden.und mit einer Tauchpumpe und elektrischen Foto FFHaarWassersaugern abgepumpt und aufgenommen.22. Juli 21:38 Uhr“Unwettereinsätze nach Starkregen”:Nach starken Regenfällen rückte die Feuerwehrparallel zu zwei Einsatzstellen aus, um einerseits dieüberflutete Bahnunterführung an der Vockestraße mitSchmutzwasserpumpen frei zu pumpen. Außerdemkontrollierten die Einsatzkräfte die Abläufe einerDachterrasse, die unter Wasser stand, und sorgtendafür, dass das Wasser problemlos abfließen konnte.23. Juli 17:17 Uhr“Zimmerbrand Dianastraße”:Auf einer Baustelle waren Kartonagen in Brandgeraten. Zusammen mit der Polizei wurde das Gebäudeabgesucht, die Feuerwehr löschte das Feuer miteinem Kleinlöschgerät und konnte wieder abrücken.123456789101112131415161718192021222391011121314151617181920212223242526272829303124. August 17:48 Uhr“Baum auf Haus (Vaterstetten)”:Zur Unterstützung der Feuerwehr Vaterstetten rücktedie Haarer Drehleiter in die Anton-Bruckner-Straßenach Vaterstetten aus. Dort war eine große Eiche aufdas Dach einesHauses gestürzt.Über den Korb derDrehleiter wurde derBaum mit einer Kettensägeabgetragen.Anschließend unterstütztendie Einsatzkräfteaus Haar beimprovisorischen Abdichtendes beschä-Baumabtragen über Drehleiterdigten Daches.Foto FFVaterstettenSeite 7


Einsätze FFHaar Jahresbericht 20107. September 21:07 Uhr“Wasserrohrbruch Jagdfeldring”:Bewohner meldeten Wasser, das von der Badezimmerdecketropfte. Die Feuerwehr verschaffte sich überein Fenster Zutritt zur darüber liegenden Wohnung undkontrollierte diese. Es stellte sich heraus, dass bei derBadsanierung ein Rohr angebohrt worden war, ausdem das Wasser floss. Das Leck konnte provisorischgeflickt werden und die Feuerwehr abrücken.26. September 3:26 Uhr“Kranke Person in Wohnung”:Aus einer Wohnung im Jagdfeldring drangen Hilferufe.Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr lokalisier-ten die Wohnung im 3. OG und öffneten die Türgewaltsam. Die vorgefundene Person musste vomRettungsdienst versorgt werden.11. September 9:58 Uhr“Verkehrsunfall B304”:Auf der B304 hatte sich im Kreuzungsbereich zur B471ein Auffahrunfall zwischen zwei PKW ereignet. DieFeuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und nahm auslaufendeBetriebsstoffe auf.18. September 14:50 Uhr“Kranke Person in Wohnung”:Der Rettungsdienst forderte die Unterstützung derFeuerwehr an, um in der Hans-Stießberger-Straße ineine Wohnung zu gelangen. Nach dem gewaltsamenÖffnen der Wohnungstür wurde eine ältere Person imBadezimmer vorgefunden, die vom Rettungsdienstversorgt werden musste. Die Feuerwehr konnte nachdem Verschließen der Wohnung wieder abrücken.20. September 11:11 Uhr“Zimmerbrand Jagdfeldring”:Die Feuerwehr wurde zu einem Zimmerbrand im 6. OGeines Mehrfamilienhauses im Jagdfeldring alarmiert.Beim Eintreffen wardeutlicher Brandgeruchwahrnehmbar. Die Erkundungergab, dassdas Sitzkissen einerLiege auf dem Balkon inBrand geraten war; dasKissen konnte schnellAngebranntes Sitzkissenabgelöscht werden.Foto FFHaar20. September 23:11 Uhr“Dachstuhlbrand auf IAK-Gelände”:Die Werkfeuerwehr IAK forderte einen weiteren Zugzur Unterstützung bei einem Dachstuhlbrand auf demKlinikgelände an. Beim Eintreffen der Feuerwehr waroffenes Feuer am Dachstuhl des Gebäudes zu sehen,das über den Hubsteiger der Werkfeuerwehr und dieDrehleiter aus Haar von außen bekämpft wurde.Zusätzlich waren mehrere Trupps unter schweremAtemschutz im Innenangrifftätig. Das Dach musstegroßflächig geöffnet werden,um den genauen Brandherdlokalisieren und ablöschen zuSeite 8Hubsteiger am DachFoto FFHaarSEP123456789101112131415161718192021222324252627282930OKT12345678910111213141516171819202122232425262728293031können. Für Personenbestand zu keinerZeit Gefahr, dadas Gebäude auf-grund von Umbaumaßnahmenunbe-legt war.(siehe Titelbild)2. Oktober 23:06 Uhr“Brennt Zeitungsständer”:Zeitgleich zu einem Einsatz inder Katharina-Eberhard-Straßewurde die Feuerwehr zueinem Brand an einer Bushal-testelle an der Wasserburger-Straße alarmiert. Dort warenZeitungsständer in Brand geraten.Mit einem Kleinlöschgerätwurde der Brand gelöscht.Beschädigter ZeitungsständerFoto FFHaarLöscharbeiten am DachFoto FFHaar8. Oktober 7:59 Uhr“Kranke Person in Wohnung”:Weil ein 80-Jähriger nicht zur Dialyse erschienen war,wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu dessenWohnung alarmiert. Die Einsatzkräfte versuchtenKontakt mit dem Patienten aufzunehmen, der sichjedoch nicht meldete. Daraufhin öffnete die Feuerwehrdie Wohnungstür mit Sperrwerkzeug und fand den 80-Jährigen beinahe bewusstlos vor. Noch vor Ort wurdeder Mann vom Rettungsdienst und der Feuerwehrerstversorgt, bis der herbeigerufene Notarzt eintraf undweitere Maßnahmen übernehmen konnte.29. Oktober 17:45 Uhr“Unterstützung Rettungsdienst”:Die Feuerwehreinsatzzentrale forderte aufgrund einerunklaren Meldung die Feuerwehr Haar zur Unterstützungdes Rettungsdienstes an. Ein Kind mit einemAsthmaanfall in einem PKW sollte sich an der Einfahrtzum Bauhof Haar befinden. Die Feuerwehr Haar unter-stützte bei der Suche nach dem PKW, der sich letzt-endlich auf der Umgehungsstraße nach Weißenfeldbefand. Notarzt und Rettungsdienst übernahmen dieVersorgung des Kindes.


FFHaar Jahresbericht 2010Einsätze19. November 13:55 Uhr NOV 15. Dezember 12:50 Uhr“Brennt Papierkorb”:“Verkehrsabsicherung für RD”:Am Bahnsteig des S-Bahnhofs in Haar war ein Müll-Auf der Autobahn A99eimer in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte denRichtung Salzburg war einBrand mit einem Kleinlöschgerät ab und konnte wiederPKW nach links von derabrücken.Fahrbahn abgekommenund gegen die Leitplankegeprallt. Die Feuerwehr1. Dezember 16:13 Uhr“Kranke Person in Wohnung”:Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr an, um inder Franz-Schubert-Straße eine Wohnungstür zuöffnen, hinter der eine verletzte Person gemeldetwurde. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Tür fandendie Einsatzkräfte eine leere Wohnung vor. Da dieEinsatzadresse unklar war, kontrollierte die Feuerwehreine weitere Adresse, ohne Feststellung.23. Dezember 17:04 Uhr“Fahrbahn reinigen nach VU”:sicherte die Unfallstelle mitdem Verkehrssicherungsanhängerbis zur Bergungdes PKW ab, sodass auchder Rettungsdienst sicherarbeiten konnte.3. Dezember 16:33 Uhr1819 Auf der B304 ereignete“Person in Aufzug”:20sich im Orts-Bewohner hatten die Feuerwehr alarmiert, da in einem 21 gebiet ein Auffahr-Haus im Jagdfeldring ein Aufzug zwischen zwei 22 unfall, bei dem einStockwerken stehen geblieben war. Die Einsatzkräfte 23 PKW parkendekonnten die Fahrstuhltür zwischen der dritten und 24 Fahrzeuge beschäviertenEtage öffnen und die Person befreien.25 digte. Die Feuer-26 wehr sicherte die27 Unfallstelle ab,13. Dezember 16:12 Uhr 28 leuchtete diese aus“Brennt PKW”:29 und nahm auslau- Unfallstelle auf der B304Auf der Grasbrunner-30 fende BetriebstoffeFoto FFHaarstraße war ein PKW inDEZ auf.Brand geraten. Die1Feuerwehr löschte den2Brand im Motorraum3 28. Dezember 12:52 Uhrunter schwerem Atem-“Küchenbrand”:schutz mit Schaum abDichter Rauch drang aus der Küche im 1. OG einerund klemmte die Bat-Wohnung in der Katharina-Eberhard-Straße. Dieterie ab. Während derFeuerwehr löschte den Vollbrand der Küche unterArbeiten musste dieschwerem Atemschutz mit einem C-Rohr und setzteB471 komplett ge-dabei den mobilen Rauchverschluss ein, um dassperrt werden.Löscharbeiten am Motorraum Treppenhaus rauch-Foto FFHaar frei zu halten. Durchdas schnelle Eingreifen15. Dezember 7:41 Uhrder Feuerwehr“Unterstützung Rettungsdienst”:Die Fahrerin eines Kleinbusses hatte in ihremFahrzeug einen Bandscheibenvorfall erlitten. DieFeuerwehr wärmte die Frau aufgrund der kaltenWitterung mit zwei Flutlichtstrahlern. Zur schonendenUmlagerung vomFahrersitz auf dieKrankentrage kamdas Spineboard derFeuerwehr zumEinsatz. Zusätzlichlegte der Rettungsdienstder Patientindas KED-SystemVorbereitung der Rettungan, das die WirbelsäuleFoto FFHaarimmobilisiert.123456789101112131415161745678910111213141516171819202122232425262728293031Unfallstelle auf der A99Foto FFHaarkonnte der Brand aufdie Küche begrenztwerden. WeitereWohnungen wurdenzur Sicherheit kontrolliert.Es kamenkeine Personen zuSchaden.Küche nach den LöscharbeitenFoto FFHaarEine Übersicht über alle Einsätze derFeuerwehr Haar finden Sie im Internet unterwww.ff-haar.deGrau hinterlegte Felder in der Kalenderauflistungbeziehen sich auf Tage, an denen die FeuerwehrHaar mindestens einen Einsatz gefahren ist.Seite 9


Anzeige FFHaar Jahresbericht 2010


FFHaar Jahresbericht 2010SanitätshelferausbildungSanitätshelferausbildung (San A+B)Bei der Feuerwehr Haar schlossen 14 aktiveEinsatzkräfte an mehreren Wochenenden imSpätherbst einen Kurs zum Sanitätshelfer (San A undB) mit einem Umfang von 60 Stunden erfolgreich ab. Indieser Ausbildung wurden schwerpunktmäßig dieThemen Atmung, Herz-Kreislauf, Schock und Traumabehandelt. Zusätzlich wurden grundlegendeFähigkeiten, beispielsweise Herz-Lungen-Wiederbelebung, Einsatz eines Defibrillators,Sauerstoffgabe, Blutdruck- und Blutzuckermessungsowie die korrekte Versorgung von Wunden vermittelt.Bei Gründung der Feuerwehren war die Hauptaufgabedie Brandbekämpfung. In den letzten Jahrzehnten sindaber immer wieder neue Aufgaben hinzugekommen,für die die Feuerwehr gerüstet sein muss.Betrachtet man das Einsatzaufkommen der vergangenenJahre sind Einsätze mit dem Stichwort "Wohnungsöffnung"bereits mit 15% vertreten - Tendenzsteigend.Hier kommt es gelegentlich vor, dass der Rettungs- Neben diesen Kursteilnehmern befinden sich in dendienst erst nach der Feuerwehr am Einsatzort eintrifft. Reihen der Mitglieder der Feuerwehr Haar auchIn diesem Zeitraum ist es sinnvoll, die Erstversorgung weitere Sanitätshelfer, Rettungsdiensthelfer,der Verletzten durchRettungssanitäter,die Feuerwehr si-Rettungsassistentencherzustellen. Denn:und Ärzte.Neben dem Wissenüber Erste Hilfe istJede Minute zählt!sicherlich auch einesinnvoll zusammengestellteund gewarte-Aber auch bei Ein-te Ausrüstung erforsätzender Tech-derlich. Dafür sind aufnischen Hilfeleis-insgesamt fünf Fahrtung,beispielsweisezeugen NotfallrucknachVerkehrsun-säcke untergebracht,fällen, ist die Erstedie neben Pflaster undHilfe und eine fach-Verbandspäckchengerechte erweitertemit Beatmungsmas-Versorgung der Be-ken und Sauerstofftroffenenlebenswich-flasche, Blutdrucktig.Die Sanitätsaus-und Blutzuckermessbildungstellt eine Zusatzqualifikatiofürgeräten und Pulsoxi-Unterschiedliche Ausbildungsstationen, Fotos FFHaarmetern zur Messungdie Einsatzkräfte derder Sauerstoffsätti-Feuerwehren dar, der verstärktes Augenmerk gewid- gung des Blutes bestückt sind. Zusätzlich führt diemet werden muss.Feuerwehr Haar zwei Defibrillatoren mit, die aufFahrzeugen im Lösch- und Rüstzug untergebrachtsind. So ist sichergestellt, dass immer mindestens einNeben dem theoretischen Unterricht sind vor allem die Defibrillator am Einsatzort zur Verfügung steht.Praxisbeispiele wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.Abgeschlossen wird der Kurs mit einerschriftlichen sowie praktischen Prüfung, die bei derFeuerwehr Haar in Zusammenarbeit mit den Walner-Schulen der Bayerischen Ärztekammer durchgeführtwurden.Besonderes Augenmerk bei diesem Kurs wird auf denPraxisteil gelegt, der das Einsatzleben nachstellt undkorrektes Handeln erfordert. Abschließend waren sichalle Teilnehmen einig: Der Sanitätshelferkurs hat allen,trotz der fehlenden Wochenenden für Familie oderFreunde, viel Nützliches gebracht und keiner will dieseneu erlernten Fähigkeiten missen.Gruppenfoto nach der Prüfung, Foto FFHaarSeite 11


LF 16/12 FFHaar Jahresbericht 2010Neues “Altes” Löschgruppenfahrzeug LF16/12Das Fahrzeug war im März 2010 aufgrund technischerProbleme außer Dienst gestellt worden und sollteüberholt werden. Bei der näheren Durchsicht stelltesich schnell heraus, dass sich der Aufbau in einemirreparablen Zustand befand.In Absprache mit der Gemeinde und nach Einholungmehrerer Gutachten durch Fachfirmen und einerKostenaufstellung durch die Feuerwehr Haar wurdeder bisher einmaligen Renovierung einesFeuerwehrfahrzeuges durch den Gemeinderatzugestimmt. Es bildete sich ein Arbeitskreis umAndreas Fellner und Johann Linsmaier.Das Fahrgestell konnte nach einer Überholungerhalten werden. Das 12 Tonnen schwere Fahrzeug istunverändert ein Mercedes-Benz 1224 AF, derDieselmotor leistet 177kw (240PS). DieFeuerlöschkreiselpumpe FP 16/8 wurde nach einerGrundinstandsetzung wieder eingebaut.Die Modifizierung des Fahrzeugs wurde unterBerücksichtigung der bei der Erstbeschaffung gelten-den Norm eines Löschgruppenfahrzeuges durchge-führt.Der neue Aufbau stammt aus dem Hause Rosenbauerund wurde mit seitlich jeweils drei Geräteräumenausgeführt. Auch die Feuerwehr Haar typisch rotenRollläden konnten wieder realisiert werden.Den Ausbau übernahm die Firma Furtner + Ammer inLandau. Im Rahmen des Neuaufbaus konnte besondereAufmerksamkeit auf veränderte Einsatzschwerpunkteim Rahmen der technischen Hilfeleistunggelegt werden. Diese Änderungen lassen sich wie folgtbeschreiben:Die klassische Zweipersonenhaspel mit Schläuchenwurde durch zwei Einpersonenhaspeln mit Materialzur Verkehrsabsicherung und Wasserförderungersetzt.Der mechanische Lichtmast am Heck wurde durcheinen innenliegenden pneumatischen Mast ausgetauschtund verfügt nun über vier Xenon-Scheinwerfer.Der Schnellangriff wurde wieder unverändert eingebaut.Der Stromerzeuger blieb unverändert von der Fa.Bosch mit 8kVA.Ein Notfallrucksack mit Defibrillator ersetzt die altenNotfallkoffer.Aufgrund einer Austauschförderung des FreistaatesBayern für neue Hydraulikgeräte mit Rettungsspreizer,Rettungsschere sowie zwei Rettungs-zylindern konnte der bestehende Hilfeleistungssatzausgetauscht werden. Der zwölf Jahre alte Hilfeleistungssatzentsprach nicht mehr den Anforderungenan die heutige Fahrzeugtechnik.Allein die Planungen und Besprechungen des Umbausbeliefen sich auf 171 Stunden, dazu kamen nochunzählige Stunden an Verwaltungsaufwand undAngebotseinholung durch Johann Linsmaier.Mit neun Besuchen bei Furtner + Ammer wurde dietechnische Umsetzung überwacht und Detailänderungenwurden gemeinsam nachbesprochen.In Eigenleistung wurden die noch fehlendenGerätschaften aufgerüstet und die reflektierendeBeklebung des Fahrzeugs durchgeführt.Nach neun Monaten und zwei Wochen konnte am23.12.2010 die Feuerwehr Haar das Fahrzeug wiederin Dienst stellen.Das neue „alte“ LF stellt nun das Rückgrat für Einsätzeim Rahmen der technischen Hilfeleistung dar.Zusammen mit dem Rüstwagen und demKleinalarmfahrzeug mit Verkehrssicherungsanhängersowie dem Tanklöschfahrzeug 24/50 ist der Rüstzugnun wieder komplett einsatzbereit.Seite 12


FFHaar Jahresbericht 2010AnzeigenIhr Ansprechpartner fürsicheres Arbeiten bis 102,5m.Gronsdorfer Straße 2285540 HaarTel: 089 / 460 30 65Fax: 089 / 46 89 60www.huber-hoegele.deSeite 13


Ausbildung FFHaar Jahresbericht 2010Ausbildung bei der Feuerwehr HaarIm Kalenderjahr 2010 wurden wieder entsprechendder unterschiedlichen Ausbildungsstufen verschiedenePrüfungen erfolgreich abgelegt.Zunächst mussten die Mitglieder der aktuellen Ausbildungsgruppe2009/2011 im März die Jugendleistungsprüfungvor einem Schiedsrichtergremiumdes Landkreises München ablegen. Neben Theorieund der genauen Gerätekunde waren auch praktischeFertigkeiten,wie das AuswerfeneinesSchlauches,Z i e l s p r i t z e nmit der Kübelspritze,Knotenund Stichesowie SchnelligkeitbeimKuppeln vonSaugschläuchengefragt.Knoten an der TragkraftspritzeFoto FFHaarAm 19. und 26. Juli 2010 folgte dann die LeistungsprüfungWasser Stufe I. Alle 22 Jugendlichen bestandenauch diesen Test mit ausgezeichneten Leistungenund zeigten dabei, dass sie das Grundhandwerk einesLöschaufbaus mit anschließendem Saug-schlauchkuppeln in der vorgegebenen Zeit beherrschen.Gruppenfoto nach bestandener PrüfungFoto FFHaarMit Ausgabe der Funkalarmempfänger zu Beginn derSommerferien unterstützen nunVitus Aumann, Alexander Bitzer, Philipp Frentzel,Julian Herdegen, Emma Lagarde, ThomasLinsmaier, Eva Lubach, George Lubach,Maximilian Mann, Helena Mrtva, JohannesPöhlchen, Korbinian Quadflieg, MichaelReitwiesner, Josephine Schwarz, ManuelSehlinger, Michael Theil, Markus Weber, LennardWerthmann, Andreas Zellner, Adrian Zimmermannund Janina Zwangdie erfahrenen Kollegen bei den Einsätzen.Dadurch entsteht eine zusätzliche Dynamik in derAusbildung, da heute vermittelte theoretischeKenntnisse bereits morgen im Einsatz angewendetwerden müssen. Bislang funktionierte das mit derUnterstützung der „alten Hasen“ immer einwandfrei.Im Zuge der Verbundausbildung konnten am 12. und18. Juni insgesamt 41 Teilnehmer von denFeuerwehren aus Grasbrunn, Haar, Harthausen,Putzbrunn und von der Werkfeuerwehr des Isar-Amper-Klinikums München Ost gemeinschaftlich dieTruppmann-Prüfung Teil 1 in Haar ablegen. Diegleichen Feuerwehren stellten auch für die am13.11.2010 stattfindende Truppmannprüfung Teil 2 inPutzbrunn ihre 21 Prüflinge und Ausbilder.Schlauchtrupp beim LöschaufbauFoto FFHaarDie Leistungsprüfung Wasser Stufe I und der erste Teilder Truppmannprüfung ist in der Feuerwehr Haar einwesentliches Kriterium für die Ausgabe der Funkmeldeempfänger- der so genannten „Piepser“.Aufgrund der intensiven Vorbereitung und des hohenEngagements der Ausbilder und Teilnehmer wurdendie Prüfungen erwartungsgemäß von allen Prüflingenbestanden. Dies war der Startschuss für die Übernahmein den Einsatzdienst.In diesem Zusammenhang möchte sich dieFachgruppe Aus- und Fortbildung für die Unterstützungaller beteiligten Feuerwehren der Verbundausbildungfür die enge Zusammenarbeit der jeweiligenAusbilder bedanken.Seit nunmehr 2005 gibt es bei der Feuerwehr Haar das„Seiteneinsteiger“ Programm. Das sind Neumitglieder,die altersmäßig nicht der klassischen Ausbildungsgruppe(Jugendliche) zuzuordnen sind. Jedem HaarerBürger ab 20 Jahren steht so ein unkomplizierterSchnelleinstieg in die Feuerwehr offen. Die zweijährigeGrundausbildung ist auf eine Intensivausbildungaufgebaut.Seite 14


FFHaar Jahresbericht 2010AusbildungZusätzlich nimmt dieser Kreis zeitnah an den jeweiligenMonatsübungen teil, was auch eine zügigeIntegration sicherstellt. Bei den Seiteneinsteigern gabes folgende Zugänge:Peter Gallmeister, Ramona Hofmann, SachaSalzmann, Martin Svetlik und Patrick Reiter.Diese Gruppe soll weiter ausgebaut werden, umruhendes Potential in der eigenen Gemeinde zuaktivieren.Um all die anstehenden Aufgaben bewältigen zukönnen wird auch zukünftig die tatkräftige Unterstützungdes Ausbildungsteams,Andreas Bitzer, Claudia Dotzel, Stefanie Feslmayer,Markus Hofmann, Alexander Kusyn, JürgenSchmid, Arne Seifert, Jörn Seifert und AndreasWilhelm,sowie der zahlreichen „Hilfskräfte“ als Maschinisten,Gruppenführer und sonstigen Hilfestellungen benötigt.Im Besonderen soll an dieser Stelle Andreas Wilhelmgedankt werden, der sich im Augenblick um alleAufgaben und Belange der Grundausbildung kümmert.Zum Abschluss gebührt auch der Ausbildungsgruppeselbst für die gute und kollegiale Zusammenarbeitherzlicher Dank.Im Herbst 2011 startet eine neue Ausbildungsgruppe.Weitere Informationen unter:Feuerwehr Haarz. Hd. von Tobias RousselleVockestr. 42, 85540 Haar089/ 460 49 00ausbildung@ff-haar.deSeite 15


Anzeige FFHaar Jahresbericht 2010


FFHaar Jahresbericht 2010BrandschutzerziehungBrandschutzerziehung 2010Feuer übt auf Kinder eine geradezu magischeFaszination aus. Doch der allzu sorglose und nichtgeschulte Umgang mit Feuer führt jedes Jahr zu vielenBrandopfern und Sachschäden in Millionenhöhe.Dabei erschreckt die Tatsache, dass viele Brändeimmer wieder durch zündelnde Kinder verursachtwerden. Grund genug, bereits rechtzeitig mit derBrandschutzerziehung zu beginnen.mit Maske, Helm und Pfeifgeräuschen nehmen.Höhepunkt ist aber immer wieder die Fahrzeughallemit den unterschiedlichen Feuerwehrautos. Die vieleninteressierten Fragen der Kinder lassen die Zeit wie imFlug vergehen und als Dank erhält die Feuerwehrimmer wieder kleine Kunstwerke, die dann imGerätehaus ausgestellt werden und viel von denverbliebenen Eindrücken zeigen (siehe Zeichnung).Seit vielen Jah-2010 besuchrenwird daher ten rund 290bei der Feuer-Kinder die FeuwehrHaar dieerwehr HaarBrandschutz-und wurdenerziehung fürvon den Brand-Kinder inten- s c h u t z e r z i e-siv betrieben.h e r n K a r l -Besonders dieSchulen nutzHeinz Bitzer,Werner Böhm,e n d i e s e sKinder am Löschfahrzeug Kindergarten vor der Drehleiter Andreas Kal-ehrenamtlicheFoto FFHaar Foto FFHaart e n b e r g e r ,Angebot sehrA l e x a n d e rgerne und besuchen regelmäßig die Feuerwehr im Kusyn, Arne Seifert und Andreas Wilhelm betreut. DerRahmen des Unterrichts. In der dritten Klasse der Personalaufwand dafür beträgt rund 60 Stunden, derGrundschule steht die Besprechung einer Hilfs- nur möglich ist, weil die Betreuer diese Zeit in ihrerorganisation auf dem Lehrplan und der praktische Freizeit aufbringen.Unterricht im Gerätehaus der Feuerwehr ist dazu eineideale Ergänzung.Folgende Gruppen besuchten die Feuerwehr:Dabei erleben die Kinder Feuerwehr hautnah undlernen wichtige Dinge wie das Absetzen eines Notrufs, 27.01. Jagdfeldschule, 3 Klassen 72 Kinderdas Verhalten bei Bränden und Notfällen oder die 20. 05. Firmgruppe St. Bonifatius 20 JugendlicheAnprobe einer Fluchthaube. Auch ein Feuerwehrmann 07.06. Konradschule, 3 Klassen 75 Kindermit schwerem Atemschutz wird ausgerüstet und soll 14.07. Kindergarten St. Bonifatius 25 Kinderden Kindern die Angst vor dem „Monster“ 08.12. Jagdfeldschule, 4 Klassen 100 KinderSeite 17


Verein FFHaar Jahresbericht 2010Das Vereinsjahr 2010Haiti oder Chile, ein Vulkanausbruch oder eine Ölpest, Am 11. Juni gabein neuer Bundespräsident oder das Ende der Krise – es wieder einewas bleibt wohl am meisten in Erinnerung vom Jahr „ F e u e r w e h r -2010? Hochzeit“: NachJeder muss das für sich entscheiden. Aus Sicht der d e m J a - W o r tFeuerwehr Haar jedoch sind es eine Menge ganz e m p f i n g e i nverschiedener Ereignisse.Spalier aus einerSchlauch-SpiraleZum Glück gab es im letzten Jahr in Haar und das frischgeba-Umgebung nicht die ganz großen Unglücksfälle und ckene EhepaarKatastrophen, wie sie international Schlagzeilen Gisela und Germachten.Aber auch viele kleinere Einsätze führen die hard Schneider.Das Brautpaar mit den AufstellernFoto RammelsbergerFeuerwehrleute immer wieder an die Grenzen der Wenige Tage vor-Belastbarkeit.her, am 5. Juni wurde ein Hochzeitsbaum im Gartendes Brautpaares aufgestellt, dem wir an dieser StelleSeien es die immer häufiger werdenden Einsätze zur nochmals alles Gute wünschen möchten.Rettung von Personen aus Wohnungen oder schwersteUnfälle, die unter extremen EinsatzbedingungenDie Jahresbildungsreisestattfinden – die Bereiche, in denen Ehrenamtlichefand am 12. September statttätig sind, erweitern sich ständig und die Aufgabenund hatte als Ziel Garmischunterscheidensich nicht von denen hauptberuflicherPartenkirchen. Dort gab es einKräfte.Treffen mit der FeuerwehrGrainau und den Besuch der neuenEinen Ausgleich zu den oft schwierigen TätigkeitenAussichtsplattform „AlpspiX“. In kleinenbietet der Feuerwehrverein. Hier werden viele gesell-Gruppen genossen die FeuerwehrschaftlicheVeranstaltungen angeboten, die dermitglieder das herrliche HerbstwetterEntspannung, dem Miteinander und dem Sport dienen.und wanderten über die Hänge. AuchEs ist sehr wichtig, dass auch das gemeinsameeine Seilbahnfahrt und die BesichtigungErlebnis neben dem Dienst nicht zu kurz kommt.der neuen Schisprungschanze in Partenkirchengehörte zu dem von Ludwig Kaltenberger hervorra-So wurden 2010 z. B. mehrere runde Geburtstage gend organisierten Tagesprogramm.gemeinsam gefeiert:Am 25. Mai gratulierte die Feuerwehr Haar zusammenmit den Böllerschützen ihrem EhrenkommandantenRudi Künig zum 70. Geburtstag.Werner Böhm feierte am 30. Juli seinen 50. und seitEnde Oktober darf sich der Haarer BürgermeisterHelmut Dworzak einen 60er nennen. Dazu überreichtedie Feuerwehr am 9. November im Bürgerhaus Haareinen Feuerlöschervoller Eindrücke vom AusflugWein und italienscherLecke-Fotos FFHaarreien. Am 11. Zum Jahresabschluss fand am 18. Dezember dieSeptember be- Weihnachtsfeier im Gerätehaus statt. Hier gab essuchte Pfarrer zunächst Glühwein vom Feuer und dann ein gemein-Hans Schwei- sames Abendessen mit musikalischer Unterhaltung fürger die Feuer- die aktiven und passiven Mitglieder und ihre Partner.wehr, um sein Leider wurde der Abend durch einen Einsatz vorzeitig“Präsentkorb” der FeuerwehrFoto FFHaarSeite 18Geburtstagsge s c h e n k –eine Drehleiterfahrtüberdie Dächer vonHaar – einzulösen.beendet.Foto FFHaar


FFHaar Jahresbericht 2010VereinNeben den Aktivitäten zur Förderung der Gemeinschaftnimmt die Feuerwehr Haar seit vielen Jahrenauch sehr aktiv am Haarer Gemeindeleben teil. Vieletraditionelle Veranstaltungen, wie die Floriansmesseoder die Christbaumsammlung, hat sie selbst insLeben gerufen. Auch bei zahlreichen Festen oderProzessionen ist eine Abordnung der Feuerwehr nichtmehr wegzudenken.Bei der Christbaumsammelaktion am 9. Januarsammelten fleißige Kräfte im Gemeindebereich denganzen Tag über 880 Bäume ein und brachten sie zurKompostierung. Beinahe jeder vierte Haushalt brachteseinen Baum zur Feuerwehr. Das ist eine Rekordzahl,die einen hohen logistischen Aufwand erforderte, dafüraber auch durch eine Spendensumme von 1.700 Eurobelohnt wurde. Von den Einnahmen wurde spezielleZusatzausrüstungfür Atemschutzgeräteträgerbeschafftund die große Ausbi l d u n g s g r u p p efinanziell unterstützt.ChristbaumbergFoto FFHaarSegnung des ältesten Fahrzeugs, Foto FFHaarPfarrer Rohrbach und Pfarrer Schweiger gestaltet. ImAnschluss daran wurden alle Fahrzeuge im Vorbeifahrenvon den Geistlichen gesegnet. Beim Empfang imGerätehaus durften Kommandanten und Vorständezahlreiche Gäste begrüßen, die aus Nah und Ferngekommen waren. Auch an den Floriansmessen derbenachbarten Gemeinden in Feldkirchen undVaterstetten (am 8. und 14. Mai) nahm eine Gruppe derFeuerwehr Haar teil.Für die Fronleichnamsprozession des PfarrverbandesHaar am 13. Juni stellte die Feuerwehr eineFahnenabordnung. Weitere Kräfte unterstützten diePolizei bei der Verkehrsabsicherung während derProzession durch die Gemeinde Haar.Zur Jahreshauptversammlung am 29. Januar kamen Bei der Künstlermeile am 4. Juli war die Feuerwehrviele Gäste, unter ihnen die Haarer Bürgermeister und Haar mit einem kleinen Infostand neben der histori-Gemeinderäte und die Kreisbrandinspektion, ins schen Drehleiter vertreten.Gerätehaus, um Berichte der Ereignisse das Jahres2009 sowie einen Ausblick auf 2010 zu bekommen. Am 9. Oktober fand der Kreisjugendfeuerwehrtag inKirchheim statt. Ein Organisationsteam besuchte dieAm Faschingsdienstag, Veranstaltung, da für 2011 geplant ist, diesen Tag derden 16. Februar, gab es Landkreisjugend in Haar abzuhalten. Zusätzlichwie in jedem Jahr einen betreuten Mitglieder der Feuerwehr Haar denimprovisierten Stand der Einsatzleitwagen in Kirchheim, der dort alsFeuerwehr auf dem Kommunikationszentrale eingesetzt wurde undHaarer Faschingstreibenbesichtigt werden konnte.vor dem Bürger-Die Feuerwehrbarhaus mit einer Caipi-Bar, Der Jahresempfang des KreisfeuerwehrverbandesFoto FFHaarnetten Gästen und Musik mit Landrätin Johanna Rumschöttel und Kreisbrandratfrisch vom LKW.Josef Vielhuber stand am 19. Oktober in Unterföhringauf dem Programm.Eine Abordnung der Feuerwehr Haar besuchte am 23.April den Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Nachdem bereits zwei ausgediente EinsatzfahrzeugeMünchen in Aschheim.bei einem Besuch in Ungarn an die dortigenKameraden übergeben worden waren, nahm dieEin wichtiges Ereig-Feuerwehr Haar am 12. November an der Feier zumnis für die Feuer-20-jährigen Bestehen der Ungarnhilfe teil.wehr ist jedes Jahra m 4 . M a i d i eWie in jedem Jahr gab es auch 2010 auf dem HaarerFloriansmesse. DerChristkindlmarkt am zweiten AdventswochenendeGottesdienst fand imam Stand der Feuerwehr Glühwein vom offenen Feuer.Jahr 2010 in derDoch auch Bratwurstsemmeln und der Informaevang.Jesuskirchetionsstand fanden regen Anklang bei den Besuchern.statt und wurde vonDer Feuerwehrverein kümmert sich aber nicht nur umMannschaft vor derKircheFoto FFHaardie Organisation und Durchführung verschiedensterAktivitäten, auch die Unterstützung einzelnerFortbildungsmaßnahmen gehört zu seinen Aufgaben.Seite 19


Verein FFHaar Jahresbericht 2010Eine Gruppe stellte sicham 1. März wieder derL e i s t u n g s p r ü f u n g“Technische Hilfeleistung“und konnte stolz dieAbzeichen in Gold undSilber in Empfang nehmen.Die Jugendleistungsprüfung wurde am 26. März vorden Schiedsrichtern abgelegt und mit Erfolg von allenTeilnehmern bestanden.Am 22. April fand der Elternabend für dieAusbildungsgruppe statt, bei dem die Eltern derJugendlichen vieles über die Feuerwehr und denVerein erfahren konnten.Eine Gruppe der Feuerwehr Haar informierte sich am6. und 7. Juni auf der Messe Interschutz in Leipzigüber das Neueste aus dem Bereich Feuerwehr undKatastrophenschutz.Am 23. und 24. Oktober und an zwei weiterenWochenenden fand ein umfangreicher Sanitätshelfer-Kursim Gerätehaus der Feuerwehr Haar statt(siehe eigener Bericht).Auch für das Jahr 2011 sind wieder einigeVeranstaltungen geplant. Nach der Jahreshauptversammlungim Januar und dem Faschingstreibenim März findet am 4. Mai 2011 die 30. Floriansmesseder Feuerwehr Haar statt. Seit 1981 ist diese Veranstaltungein fester Bestandteil im Kalender der Feuerwehrund der Gemeinde.Ebenfalls im Frühjahr ist erstmals ein Tag fürFördermitglieder geplant, bei dem den interessiertenSponsoren die Ausrüstung, Technik und Mannschaftvorgestellt werden. Auch eine Möglichkeit zumBrandschutztraining wird dabei angeboten werden.Einer der Höhepunkte im Jahr 2011wird der Kreisjugendfeuerwehrtagam 15. Oktober werden.Bereits zum zweiten Mal trifftsich die Feuerwehrjugend ausdem Landkreis in Haar uman Wettbewerben undeinem Wissenstest teilzunehmen.Dazu wird es imSportpark Eglfing eingroßes und umfangreichesRahmenprogramm, geben, zudem sich bereits viele Organisationenangemeldet haben.Angriffstrupp am AggregatFoto FFHaarNeben zahlreichen neuen und historischenFeuerwehrfahrzeugen wird auch die legendäreFunkstreife „Isar 12“ in Haar Station machen. DieFeuerwehr Haar freut sich auf den Besuch der Gästeaus dem Landkreis München und aus den Partner-Landkreisen in Polen und wünscht schon heute vielErfolg und spannende Wettkämpfe.Wie in jedem Jahr sind viele helfende Hände notwendig,um das umfangreiche Programm zu bewältigen.Unser Dank gilt allen, die sich immer wieder bereiterklären, den Verein zu unterstützen und dabeiunzählige Stunden ehrenamtlich leisten. Ohne siewäre der Verein, aber auch die Gesellschaft ärmer!Der Verwaltungsrat hat in drei Sitzungen und weiterenBesprechungen die Weichen gestellt und die Zielevorgegeben.Herzlichen Dank an alle Fördermitglieder und dieGemeinde Haar, die mit ihren Beiträgen dieFinanzierung der vielen Vorhaben sichern.Besonders wichtig ist nach wie vor die Nachwuchswerbungund -gewinnung, sowie das dauerhafteHalten von Kräften für die Feuerwehr. Dafür wird auch2011 wieder der ganze Einsatz aller Beteiligtenbenötigt.Alle aktuellen Ankündigungen finden Sieim Internet unter:Termine 2011:www.ff-haar.de8. Januar:Christbaumsammlung28. Januar:Jahreshauptversammlung8. März:Faschingstreiben4. Mai:Floriansmesse15. Oktober:Kreisjugendfeuerwehrtag3.-4. Dezember:ChristkindlmarktSeite 20


FFHaar Jahresbericht 2010AnzeigenSeite 21


Statistik FFHaar Jahresbericht 2010Einsätze im Jahr 2010 273Brände 34- Kleinbrand 7- Mittelbrand 1- Brand bei Eintreffen bereits gelöscht 11- Kein Eingreifen erforderlich 15Technische Hilfeleistungen: 196- Verkehrsunfall 8- Verkehrsunfall mit Verletzten 8- Ölspur 7- Auslaufender Treibstoff aus Fahrzeug 9- Personensuche 2- Gasausströmung 4- Wasserschaden 8- Hochwasser 3- Sturmschaden 3- Absturzgefährdete Gegenstände 7- Fenster/Türe verschalen 2- Wohnungsöffnung 37- Person in Aufzug 20- Unterstützung Rettungsdienst 17- First Responder 8- Tierrettung 5- Insekten 18- Sicherheitswachen 4- Sonstige Hilfeleistungen 18- Hilfeleistung nicht mehr erforderlich 8Fehlalarmierungen: 33- Blinder Alarm (Irrtum des Meldenden) 18- Böswilliger Alarm 3- Täuschungsalarm 121ELW Alarme : 101Der Einsatzleitwagen des Landkreises München dient bei Großschadensereignissen als mobile Einsatzzentrale undwird von Mitgliedern der Feuerwehr Haar zur Einsatzstelle gefahren und vor Ort zusammen mit der Unterstützungsgruppeörtliche Einsatzleitung (ÖEL) besetzt und bedient.Seite 22


FFHaar Jahresbericht 2010EinsatzorteEinsatzorteEinsatzorte im ÜberblickEinsatzorte der auslösendenBrandmeldeanlagenEinsatzorte derWohnungsöffnungenSeite 23


Statistik FFHaar Jahresbericht 2010Mitgliederstand:Stand 31.12.2010Gesamt 269Fördermitglieder 128Ehrenmitglieder 2Passive Mitglieder 36Aktive Mitglieder 103(davon 21 Anwärter)0 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 260Altersverteilung der aktiven Mitglieder:40-4913%ab 507%15-1723%30-3923%18-2934%Das Durchschnittsalter der aktiven Mannschaft liegt bei 29,9 Jahren.Einsatzaufkommen der letzten 10 Jahre:257285266318303277233208ALT222 22220012002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010Seite 24


FFHaar Jahresbericht 2010StatistikIm Durchschnitt wurde die Feuerwehr Haar 5 Mal pro Woche alarmiert und rückte bei jedem Einsatz mit 13Feuerwehrleuten aus. Die Hilfe der Feuerwehr Haar wurde 2010 überörtlich in Grasbrunn, Putzbrunn,Vaterstetten und im Klinikgelände des Isar-Amper Klinikums benötigt. Insgesamt war die Feuerwehr Haar245 Stunden im Einsatz und es wurden 2838 Mannstunden geleistet, was 7,8 Arbeitswochen für eineLöschgruppe (= 9 Mann) entspricht. 44 Verletzten konnte geholfen werden, für 5 Personen kam im Jahr2010 jede Hilfe zu spät.Geleistete Mannstunden der FF HaarJanuar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember531322285358120109229166221187162142Zeitliche Verteilung der Einsätze20:00-0:00 Uhr 0:00-4:00 Uhr4:00-8:00 Uhr16:00-20:00 Uhr2923205768768:00-12:00 Uhr12:00-16:00 UhrSeite 25


Statistik FFHaar Jahresbericht 2010Übungen im Jahr 2010Jeder aktive Feuerwehrangehörige hat sich monatlich mindestens einmal zu einer von zwei Monatsübungen imGerätehaus einzufinden. Alle Maschinisten üben zusätzlich einmal im Monat. Die Gruppe der Führungsdienstgradetrifft sich am Anfang jedes Monats, um die Zugübungen vorzubereiten, aktuelle Probleme zu besprechen und sicheinsatztaktisch fortzubilden. Darüber hinaus müssen alle Atemschutzgeräteträger jährlich an mindestens zwei der vierangebotenen Atemschutzübungen teilnehmen. Hinzu kommen Sonderübungen, die unter anderem dieZusammenarbeit mit Rettungsdienst und ABC-Zug fördern sollen. Wöchentlich donnerstags wird dieAusbildungsgruppe auf den freiwilligen Feuerwehralltag vorbereitet. Zusätzlich besuchen zahlreicheFeuerwehrangehörige immer wieder verschiedene Lehrgänge der Landkreisausbildung sowie an den StaatlichenBayerischen Feuerwehrschulen in Geretsried, Regensburg und Würzburg.Übungen im Jahr 2010: Anzahl StundenMonatsübungen 19 1038Maschinistenübungen 11 382Dienstgradübungen 12 468Atemschutzübungen 6 111Sonderübungen/Leistungsabzeichen 18 781Ausbildung HaarAusbildungsgruppe 61 2575Seiteneinsteiger 18 256Ausbilderbesprechungen 4 36Jugendleistungsabzeichen 5 80Leistungsabzeichen Wasser Stufe 1 4 90Übungsvorbereitung 61 305Brandschutzerziehung 5 60Atemschutzübung mit ExplosionVerbundausbildungTruppmann Teil 1 20 1020Truppmann Teil 2 20 620Ausbilderbesprechungen 4 36BeschaffungsausschussVersorgungs-LKW 9 117Umbau LF16/12 13 171Tanklöschfahrzeug (TLF 20/40 SL) 15 202Kommandowagen (KdoW) 5 27Funktisch 6 87SonstigeProjektgruppe MP-Feuer 107Kleiderkammer 205Erste Hilfe 95Summe 8869Schiebleiterübung am Objekt,Fotos FFHaarDer Verwaltungsrat - das Bindeglied zwischen technischer Einheit und dem Verein - traf sich 4 Mal und leistete somit105 Mannstunden. Zusätzlich weitere 44 Mannstunden für Verwaltungsaufgaben. Hinzu kommen wieder zahlloseweitere ehrenamtliche Stunden zur Mitgliederverwaltung und Kassenführung.Seite 26


FFHaar Jahresbericht 2010Fördernde MitgliederDie Feuerwehr Haar e.V. bedankt sich bei ihrenfördernden Mitgliedern:Bahnhof-Apotheke Inge Hofmann Albert SchambergerBAS-Vertriebs GmbH Klaus-Joachim Hofmann Brigitte SchererBaugesellschaft München-Land mbH Dr. Jochen u. Christine Hopf Horst SchererChristian Belg Hannelore Hoyer Hans SchießlHartmut Belg Artur Huber Jakob SchlemmerRenate Benz Christian Jobst Rolf SchlosserOliver Bernau Christine Kaltenberger Franz u. Eva SchmidMichael u. Gabriele Bernhard Wilhelm Kammerer Stefan SchmidBezirksgüterverwaltung Peter Keinberger Wolfgang SchmidBiebl Dr. Dietrich Keymer Rosemarie SchmidtOlaf Bork Dr. Josef Kleber Christine SchneiderCOMINVEST Asset Management GmbH Renate Köbinger Hermann SchneiderRalf Deutelmoser Dr. Hans Kronester Martin ScholzkyDr. Walter Dieck Sylvia Kronester Sebastian SchöttnerDreier GmbH & Co. Immobilien KG Gisela Kunert Petra-Michaela SchulzHelmut Dworzak Renate Kunert Adelheid Schulze-SöldeHeinz Egerland Franz Leidlein Bestattung Schwarz GmbHRegula Emminger Dieter Liebold Dr. Helmut SchwinghammerErbengemeinschaft Beutler / Grill Michael Linner Blumen Hans-Peter SieblerSiegfried Exner Christian Linner Gartenbau Anna SpäthWilhelm Falter Lupse Haustechnik GmbH Bernhard SteinIngrid Fäth Walter Maier Alexander SteinbauerRichard Fechter Dirk Malinowski Hans Stießberger jun.Peter Fischer Erwin Meier Herta StrieglWerner Flemisch Andy Menzel Ronald StrieglMichael Fröhlich Franz Mittermeier GmbH Brigitte StruckmeierProf. Dr. Peter Paul Gantzer Hanna Montag Franz u. Rose-Marie StrugerUwe Gatzka Hans Morawe Arnulf TaschnerRichard Gedon Isolde Moritz Traudl VaterGeiger Schuhe Peter Moritz Michael von FerrariSiegfried Geissel Gustav Moser Wolfgang WalleitnerAlexander Gerlach Rosina Mühlbauer Andrea WeberSiegfried Gottswinter Mühlhauser Quetschwerk Fabian WeberFranz Grass Karl Nemeth Jürgen WeberJohannes Grill Rudi Paukner Hans WehrbergerSimon Gruber GmbH & Co Werner Pfanzelt Dr. Alfons WeißEdmond Grupp Leo Picha Paul WieserMarkus Gütlein Hans-Joachim Pohl Paul Wieser jun.Manuela und Christian Habeker Elenore Probeck Gottfried WilhelmHabeker Grundstücks GmbH& Co.KG Gottfried Puhlmann GmbH & CO. KG Herbert ZausGabriele Hartmann Hilde Rehm Helmut Zaus e.K.Anneliese Hintz Robert Riedl Dr. Alexander ZillDr. med. Heinz HofherrPeter SattlbergerSeite 27


ausbildung.ff-haar.deTeamwork!dein haar? - unser haar!Plakatentwürfe für die AusbildungswerbungAusbildung bei der Feuerwehr?

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine