24 stunden. - Polizei Sport Verein Koeln 1922

psv.koeln.de

24 stunden. - Polizei Sport Verein Koeln 1922

Hundesport

THS-FrüHlingSTurnier

zum AuFTAkT der SAiSon

© Foto: Frederik Schüttler

2. Quartal

ordentlicHe

miTglieder-

verSAmmlung

des psV 1922 Köln e.V.

www.psv-koeln.de

2012


INHALT

ordenTlicHe miTgliederverSAmmlung deS PSv 1922 köln e.v. ............ 04

90STer geburTSTAg deS PSv köln 1922 e.v. ................................ 07

die JugendSPrecHer der AbTeilungen luFTSPorT

und ScHwimmen STellen SicH vor ........................................ 08

Jugendarbeit

JugendSPrecHer zieHen eine erSTe bilAnz ............................... 09

Jugendarbeit

kinderFeST AuF der bezirkSSPorTAnlAge weidenPeScH ................. 10

Jugendarbeit

12

eHrenAmTler im PSv ....................... 11

HundeSPorT

THS-FrüHlingS-

Turnier zum AuFTAkT

der SAiSon . . . . . . . . . . . 12

euregiocuP in AAcHen-merzbrück 2011 ... 14

abteilung luftsport

meHr ScHwung im AllTAg – SPorT und

bewegung in gemeinScHAFT ............... 15

abteilung scHiessen

SybillA-Heck-gedäcHniS-PokAlTurnier ... 16

abteilung Judo

PSv-moTorSPorTler bei der 55. HeiligenHAuSener

orienTierungSFAHrT ................... 18

abteilung Motorsport

beim driTTen mAl iST eS bereiTS TrAdiTion! ............................... 19

3. Kölner altstadtlauf

AuS den AbTeilungen ...................................................... 21


EDITORIAL

liebe sportfreunde, sehr geehrte freunde und

förderer des polizeisportVereins Köln,

ich bin immer noch beeindruckt von der ordentlichen

Mitgliederversammlung, die wir am 16. april in unserem

Vereinsheim „Jule’s treff“ auf der bezirkssportanlage in

Köln-Weidenpesch durchgeführt haben.

beeindruckt ob des großen Zuspruchs, weil mit 92

anwesenden Mitgliedern eine teilnahme an dieser Versammlung

erreicht wurde, die ich in meiner amtszeit

als 1. Vorsitzender noch nicht erlebt habe. Vielleicht weil

die eine oder der andere auch neugierig war, unseren

neuen schirmherrn, Herrn polizeipräsidenten Wolfgang

albers persönlich kennen zu lernen, der sein erscheinen

zugesagt hatte und der Versammlung tatsächlich von

der ersten Minute bis zum ende die ehre gab.

beeindruckt aber auch, weil mir diese Versammlung

immer wieder auf’s neue in komprimierter form vor

augen führt, was unseren Verein eigentlich ausmacht,

nämlich sportliche Heimat für Menschen jeden alters

und gleich welcher Herkunft zu sein, die in 17 abteilungen

den unterschiedlichsten sportlichen neigungen

nachgehen können.

natürlich ist das nicht nur am tage der Jahreshauptversammlung

so, sondern gilt über das ganze Jahr hinweg.

Jedoch führen die meisten abteilungen ein ziemlich

eigenständiges leben ohne allzu viele Kontakte zu den

anderen, was zum teil den völlig unterschiedlichen

sportarten, zu einem weiteren teil aber auch den weit

auseinander liegenden sportstätten geschuldet ist.

und daran gibt es auch nichts zu kritisieren.

dennoch ist es die Vielfalt der ereignisse, der unterschiedlichsten

Wettbewerbe, der teils herausragenden

erfolge unserer Mitglieder oder manchmal auch nur

der deutlich festzustellende soziale Zusammenhalt in

einer abteilung, was in der summe den reiz ausmacht.

und dies ermuntert, das sicherlich nicht immer einfache

gefüge eines Mehrspartenvereins am leben zu erhalten

und genau in dieser form weiter zu führen.

und dass wir auf gesunden füßen stehen stellt man

anhand der Mitgliederzahl fest, die sich im Verlaufe des

Jahre 2011 wieder über die tausendermarke hinaus entwickelt

hat.

beispiele für herausragende

sportliche leistungen gibt

es bei uns sowohl bei den

jungen als auch bei den alten aktiven, wie in diesem

Heft nachzulesen ist. Hierfür wurden polina charkina

aus der abteilung Judo und Horst ludwig von den

leichtathleten bei der Versammlung besonders geehrt.

sie weisen einen altersunterschied von immerhin 58

Jahren zueinander aus!

beispiele für herausragende ehrenamtsleistungen gibt

es aber ebenso, wie wir an der familie speé aus der

abteilung schwimmen sehen, die mittlerweile zeitgleich

3 generationen als funktionäre und Helfer in den

schwimmbetrieb einbringt. auch hierzu später mehr.

und so komme ich zurück auf meine einleitende aussage.

Mich beeindruckt vor allem das fundament, auf

dem der psV Köln steht, nämlich die selbstverständlichkeit,

mit der viele Menschen ihre freizeit und arbeitsleistung

zur Verfügung stellen, um anderen Menschen eine

Heimat im sportverein zu geben.

und damit meine ich nicht den Vorstand, sondern die

funktionäre in den abteilungen, die den sportbetrieb

organisieren und durchführen und darüber hinaus ein

Klima pflegen, in dem man sich gerne trifft und gemeinsame

Zeit verbringt.

allen die das tun, sage ich auch an dieser stelle meinen

aufrichtigen dank. alle leser, die das nicht tun können

ermuntere ich, unseren Verein auf andere Weise zu

unterstützen, da er es nach meiner festen Überzeugung

allemal wert ist.

ihr

peter römers


02

aKtuelles SPORTANGEBOT

Angeln

J. schakowski 02 21.70 10 37

Klaus Waßmann 02 21.78 51 76

bAdminTon

Volker scherzberg 02 21.2 29 22 16

günter Wagner 02 21.1 47-36 47

FAuSTbAll

Walter prinz 0 22 33.2 23 61

gert Hilscher 02 21.86 39 04

FuSSbAll

alte Herren:

andreas glowacki 02 21.79 51 40

Winfried profus 0 22 36.96 98 44

blindenfußball:

dietrich Wolf blindenfussball-koeln@web.de

geSund & FiT

dr. med. oliver tobolski

goSHin-JiTSu

Heinrich Wirtz 0 22 36.6 18 23

0 22 36.59 97 42

HAndbAll

Jan neugebauer 01 78.8 67 51 18

HundeSPorT

Heinz rühle 01 77.5 64 98 45

Judo

nicolas Witte 01 62.2 50 17 21

n.witte60@googlemail.com

Jonas bernhof 01 63.8 35 57 10

Jonas_bernhof@web.de

günter effen 01 75.2 20 48 77

g.effen@web.de

Vereins-angelsee:

„gut Hasselrath“, gelegen am stommelner busch

mi. 19:30 uhr (Mannschaften)

Fr. 19:30 uhr

sporthalle Humboldtgymnasium, Kartäuserwall 42

mi. 15:30–17:30 uhr

sporthalle süd südstadion, Köln-Zollstock

Sa. 15:00–17:00 uhr (alte Herren)

freundschaftsspiele auf wechselnden sportanlagen

Sa. 13:00–15:00 uhr 14tägig (blindenfußball)

soccerworld Köln, ottostr. 7, 50859 Köln

0 22 34.98 84 88

Wechselnde Kursangebote

interessenten wenden sich bitte an:

info@psv-koeln.de, 0221.2292085

mi. 19:00–21:00 uhr

Fr. 19:00–21:00 uhr

irmgardis-gymnasium, Mörikestraße/bayenthalgürtel

mo. 18:00–19:30 uhr (damen)

do. 19:45–21:30 uhr (Herren)

Fr. 18:00–19:30 uhr (Mixed)

sporthalle Humboldtgymnasium, Kartäuserwall 42

di. + mi. ab 18:00 uhr

Sa. ab 14:00 uhr

So. ab 10:00 uhr

emil-Hoffmann-straße, shell gelände, tor 3, 50996 Köln

mo. 17:30–19:00 uhr (Menschen mit behinderung ab 15 J.)

richard-riemerschmid bK, Heinrichstraße 51, 50676 Köln

mi. + Fr. 18:00–19:30 uhr (Kinder 8-12 J. und Jugend 12–17 J.)

mi. + Fr. 19:30–21:00 uhr (erwachsene)

gemeinschaftsgrundschule Manderscheider platz,

berrenrather straße 352, 50937 Köln-sülz

do. 16:30–18:00 uhr (Kinder 5–8 J.)

richard-riemerschmid bK, Heinrichstraße 51, 50676 Köln


Aktuelle änderungen siehe www.psv-koeln.de

Ju-JuTSu

günther drost 0 22 36.651 24

guenther.drost@web.de

Kurt Hemmersbach 02 21.590 36 56

kurthemmersbach@hotmail.de

leicHTATHleTik

Heinz Jung 02 21.7 12 43 60

heinzwjung@hotmail.de

luFTSPorT

1. abteilungsleiter:

dirk Wagner 0 24 24.90 19 08

2. abteilungsleiter:

bernd Malzbender 0 24 21.50 51 64

postanschrift:

c/o dirk Wagner

Vettweißer str. 46, 52391 Vettweiß-Jakobwüllesheim

e-Mail: vorstand@psv-luftsport.de

modellFlug

1. abteilungsleiter:

Horst donhauser 02 21.36 33 44

2. abteilungsleiter:

david scigalla 0 15 77.1 52 35 21

moTorSPorT

ortsclub im adac nordrhein

peter Messner 02 21.44 98 91

peter-messner@gmx.de

ScHießSPorT

thomas faber 02 21.2 29 81 40

thomas.faber@polizei.nrw.de

ScHwimmen

ingo speé i.spee@psv-koeln-schwimmen.de

volleybAll

frank Kastenholz 02 21.3 99 77 38

0172.2145770

mi. 19:00–21:00 uhr (anfänger u. fortgeschrittene ab 16 J.)

Fr. 19:00–21:00 uhr (anfänger u. fortgeschrittene ab 16 J.)

irmgardis-gymnasium, Mörikestraße, 50968 Köln

mo.–Fr. ab 16:00 uhr

bezirkssportanlage Köln-Weidenpesch, scheibenstraße

und verschiedene Kölner sporthallen im Kölner norden

mai–oktober jeden 1. di. + do. im Monat

sportabzeichenabnahme

Aktivität: flugplatz dahlemer binz, flugplatz gemeinde

dahlem, 53949 dahlem-schmidtheim/eifel

clubheim PSv köln 1922 e.v. neben flugzeughalle ii

Segelflug • Motorflug • Reisemotorsegler • Ausbildung

und leistungsfliegen

April bis oktober jedes Wochenende/feiertag

november bis märz nach Wetter

ganzjährig jeden ersten Samstag im Monat gemütliches

grillen im clubheim

in den feldern zwischen

Weilerswist, friesheim u. niederberg

clubabend alle zwei Monate am ersten montag eines

geraden Monats (bei feiertagen verschiebt sich der

clubabend jeweils auf den darauffolgenden Montag) um

19:30 uhr, in den räumen der fa. gHc getränke boecken

gmbH & co. Kg, poll-Vingster-str. 140–148, 51105 Köln

Sa. 09:00–13:00 uhr

schießanlage Köln-deckstein, Militärringstraße 55,

50935 Köln

mo. + di. 16:00–18:15 uhr (Kinder/Jugend)

mo. 19:00–20:00 uhr (erwachsene)

mo. 19:00–20:00 uhr (aquafitness)

di. 16:45–18:15 uhr (Wassergewöhnung 3 – 4-jährige)

di. 18:15–19:30 uhr (erwachsene)

ossendorfbad, Äußere Kanalstraße 191,

50827 Köln-neuehrenfeld

do. 19:30–21:30 uhr

grundschule bocklemünd, Mengenicher straße 26

03


04

Ehrung der Familie Speé

ordenTlicHe miTgliederverSAmmlung

deS PSv 1922 köln e.v.

am 16.04.2012 fand auf der bezirkssportanlage Weidenpesch

in „Jule’s treff“ die jährliche Mitgliederversammlung

des psV Köln statt. neben dem ehrenvorsitzenden,

Walter prinz, konnte der 1. Vorsitzende, peter

römers, in diesem Jahr auch den Kölner polizeipräsidenten,

Wolfgang albers, begrüßen. Mit der Übernahme

des amtes als polizeipräsident hatte dieser traditionsgemäß

im oktober 2011 auch die schirmherrschaft

über den polizeisportVerein Köln übernommen.

nachdem die anwesenden gemeinsam der im Jahr 2011

verstorbenen Mitglieder des psV Köln gedacht hatten,

nutzte Herr albers die gelegenheit, auch selbst das

Wort zu ergreifen und deutlich zu machen, dass ihm die

geschicke und entwicklungen im psV am Herzen liegen.

ein umstand, der von allen anwesenden mit großer

freude zur Kenntnis genommen wurde.

in einem gewohnt kurzweiligen Jahresrückblick stellte

peter römers die entwicklung im gesamtverein ebenso

dar wie die aktivitäten und besonderheiten aus den abteilungen.

besonders erfreut zeigte er sich in diesem Zusammenhang

über die weiterhin steigenden Mitgliederzahlen

im Verein. als grund für diese positive entwicklung sieht

er u.a. die aktivitäten der abteilungen und die Vielfalt

des sportangebotes im psV Köln.

so planen die acht Jugendsprecher, unter der Koordination

von nicole Kautz, für den 25. august ein gemeinsames

Kinderfest der abteilungen. peter römers verlieh der

Hoffnung ausdruck, dass die Jugendsprecher aus den

abteilungen mit rat und tat unterstützt werden und

alle gemeinsam dabei helfen, ein schönes fest zu veranstalten.

dabei wies er auch darauf hin, dass der psV

einen guten grund zum feiern hat. Wir können im oktober

2012 auf 90 Jahre polizeisportVerein Köln zurückblicken.

Überraschend gelang ihm an dieser stelle der

brückenschlag zur Kölner brauchtumspflege. auch das

traditionskorps „die altstätter von 1922 e.V.“ feiert dieses

Jahr sein 90-jähriges bestehen, und in eben diesem Korps

wurde unser schirmherr in der vergangenen session als

ehrenmitglied im range eines „Majors“ aufgenommen.


inFo

das Kinderfest im august soll deshalb der auftakt zu

einer Vereinsfeier anlässlich des 90-jährigen bestehens

sein, deren planung bereits angelaufen ist.

auch aus den abteilungen wusste er ausschließlich positives

zu berichten:

die Handballer fahren weiter auf der erfolgsspur, was der

aufstieg der 1. damenmannschaft in die Verbandsliga,

als auch die nach wie vor steigenden Mitgliederzahlen, sowie

die stabilen leistungen aller 5 Mannschaften zeigen.

die blindenfußballer konnten im letzten Jahr nicht nur

einen erfolgreichen Wiedereinstieg in die deutsche

blindenfußball-bundesliga, sondern auch ihren ersten

turniererfolg feiern.

in der Motorsportabteilung freut man sich über die aufnahme

in die aktuelle Veranstalterliste für die adac-gauläufe,

die mit der erfolgreichen durchführung einer

orientierungsfahrt im Herbst 2011 gesichert werden

konnte. für ihren besonderen einsatz erhielten deren

organisatoren, andreas gödecke und dirk langel, die

ewald-Kroth-Medaille, eine auszeichnung für besondere

Verdienste um den Motorsport.

auch die leichtathleten sind weiterhin insbesondere im

Jugendbereich sehr erfolgreich, zurückzuführen auf die

tolle trainingsarbeit der Jugendtrainerin Kerstin pieck

und ihrer jungen trainingshelfer, denen peter römers

an dieser stelle, stellvertretend für die vielen trainer und

Helfer im Verein dank und respekt zollte.

doch nicht nur sportliche erfolge sind erwähnenswert.

Viele abteilungen haben eigene anlagen, deren Hege

eHrungen

25jährige mitgliedschaft

lothar beyer (Modellflug)

Holger bowe (angeln)

Hans-Joachim ercken (luftsport)

Heinz-Joachim Heintzsch (angeln)

peter Henn (faustball)

gert Hilscher (faustball)

Horst-dieter prumbaum (angeln)

Werner Winterscheidt (Motorsport)

30jährige mitgliedschaft

axel fischer (schießsport)

leonard lichtblau (Modellflug)

35jährige mitgliedschaft

günter lätsch (Ju-Jutsu)

Jörg ludwig (leichtathletik)

Wilfried petersmann (fußball)

Michael Wozniak (faustball)

40jährige mitgliedschaft

Klaus dederichs (schießsport)

Horst Hanke (schießsport)

Jürgen Hotze (leichtathletik)

Klaus rollersbroich (luftsport)

fritz schnitzler (luftsport)

und pflege einen nicht unwesentlichen teil der Vereinsaktivitäten

ausmachen. dass man sport und natur gut

miteinander in einklang bringen kann, beweist die angelsportabteilung,

die im letzten Jahr einen teil der uferzone

ihres gewässers dem Vogelschutz zur Verfügung

stellte und dafür ihrerseits eine neue angelstrecke erhielt.

die luftsportabteilung, die Modellflugabteilung,

ebenso die Hundesportler, renovieren, reparieren und

präparieren ihre anlagen jedes Jahr aufs neue mit viel

aufwand und geschick.

peter römers schloss seinen Jahresrückblick mit dem

dank an alle Mitglieder für ihr vielfältiges engagement

rund um den psV Köln.

es folgte der Kassenbericht des Hauptkassenwartes,

reinhard schüttler, in dem eine insgesamt positive

Jahresbilanz vorgestellt wurde. nachdem die Kassenprüfer,

Karin bamberg und burkhard Jahn, in ihrem prüfbericht

die korrekte Kassenführung bestätigt hatten,

erfolgte die einstimmige entlastung des geschäftsführenden

Vorstandes durch die Versammlung.

bei den anschließenden turnusmäßigen neuwahlen

im geschäftsführenden Vorstand wurden der 1. Vor-

sitzende, peter römers, sowie der Hauptkassenwart,

reinhard schüttler, einstimmig für eine neue amtszeit

gewählt.

frau bambergs amtszeit als Kassenprüferin lief nach

zwei Jahren ebenfalls aus. als neue Kassenprüferin

wurde anne Heidkamp aus der schießsportabteilung

einstimmig gewählt.

45jährige mitgliedschaft

Wilhelm-peter Kips (schießsport)

günter roth (luftsport)

besondere verdienste

dorothea speé (schwimmsport)

christel speé (schwimmsport)

ingo speé (schwimmsport)

besondere sportliche leistungen

Horst ludwig (leichtathletik)

polina charkina (Judo)

05


06

nun kam der 1. Vorsitzende zur ehrung langjähriger

Vereinsmitglieder, denen er, gemeinsam mit Herrn albers,

eine urkunde sowie die ihrer Mitgliedschaft entsprechende

Vereinsehrennadel übergab.

den Höhepunkt der Versammlung bildete in diesem

Jahr die ehrung einzelner Vereinsmitglieder für besondere

Verdienste im psV Köln:

so wurde das vorbildliche und langjährige engagement

der familie speé in der abteilung schwimmsport mit der

Verleihung der Vereinsehrennadeln in silber, für dorothea

und christel speé, sowie der ehrennadel in gold für

ingo speé gewürdigt. auch dem umstand, dass tochter

Miriam speé bereits in jungen Jahren in die fußstapfen

ihrer eltern tritt, wurde in diesem Zusammenhang rechnung

getragen. auch sie steht stellvertretend für die

vielen jungen Helferinnen und Helfer im Verein und erhielt

als kleines dankeschön das psV-Maskottchen „socke“.

als peter römers die Verdienste der familie speé, den

arbeits- und Zeitaufwand, insbesondere aber das Herzblut

beschrieb, mit dem sie die schwimmsportabteilung

seit vielen Jahren leiten und betreuen, wurde wohl

jedem Zuhörer klar, wie untrennbar der erfolg dieser

abteilung seit vielen Jahren mit dem namen speé verbunden

ist.

der 78-jährige leichtathlet Horst ludwig, seit 1973 aktiver

psV-leichtathlet erhielt die ehrennadel in gold für

seine sportlichen leistungen. er hat an allen 15 Köln-

Marathonläufen erfolgreich teilgenommen und wurde

dabei mehrfach als ehemaliger fordmitarbeiter auch

internationaler ford-Marathonmeister. seine zahlreichen

siege und platzierungen bei Kreismeisterschaften sind

ebenso beeindruckend, wie der umstand, dass er im

Ehrung Polina Charkina Ehrennadel in Gold für Horst Ludwig

Autor: rb

Jahr 2011 das deutsche sportabzeichen in gold bereits

zum 48. Mal erworben hat. neben dem aktiven sportler

galt es jedoch auch, den Vereinsfunktionär, der früher

events organisierte und bis heute als Mitorganisator

oder Helfer bei Veranstaltungen der leichtathletikabteilung

mitwirkt, zu ehren. peter römers bezeichnete

ihn in seiner laudatio als „... ein Vorbild im sportlichen

sowie im menschlichen bereich für die gesamten

leichtathletikgenerationen im polizei-sportverein 1922

e.V.“ eine Würdigung, der sich die Versammlung mit

lang anhaltendem applaus anschloss.

aus der Judoabteilung konnte sich polina charkina ebenfalls

über die ehrung für besondere sportliche leistungen

freuen. sie erhielt, von dem inzwischen eingespielten

gespann Wolfgang albers und peter römers, die silberne

ehrennadel für ihren 9. platz bei den deutschen Judomeisterschaften

2011. Über die bezirksmeisterschaften

hatte sie sich zunächst für die Westdeutschen Meisterschaften

qualifiziert. der 3. platz, den sie dort belegte,

brachte sie schließlich zu den deutschen Meisterschaften.

beeindruckend, dass die erst 18-jährige dort bereits

in der frauenklasse an den start ging, gegen gegnerinnen

mit zum teil deutlich mehr Kampferfahrung, was

ihren 9. platz zu einer besonderen leistung macht. ihre

leistung ist beispielhaft für die gute aufbau- und Jugendarbeit

der Judoabteilung, in der polina bereits seit

6 Jahren „auf der Matte steht“.

nach den ehrungen schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung

und verabschiedete die teilnehmer, von denen

einige noch die gelegenheit nutzten, bei einem gemütlichen

beisammensein noch mit anderen abteilungen

ins gespräch zu kommen.


AllgemeineS

90STer geburTSTAg deS

PSv köln 1922 e.v.

Mit mehr als 1.000 Mitgliedern ist der psV Köln weit davon

entfernt, an seinem 90sten geburtstag ein „dinner

for one“ veranstalten zu müssen. Wir hoffen auf deutlich

mehr beteiligung, wenn wir das gründungsjahr unseres

Vereins am 25.08.2012 auf der bezirkssportanlage

Weidenpesch feiern möchten.

den auftakt wird das Kinderfest bilden, das in den nachmittagsstunden

dann übergehen soll in eine bunte Mischung

aus allen abteilungen. Wir möchten gelegenheit

geben, sich gegenseitig kennen zu lernen. die

Autor: rb

• Abschleppdienst & Pannenhilfe

• Bergungsarbeiten

• Industrie- & Trafomontagen

• Raupenkrane

• Schwertransporte

• Teleskopkrane

Colonia Spezialfahrzeuge

Gottfried Schönges

GmbH & Co. KG

www.colonia-spezialfahrzeuge.de

Mathias-Brüggen-Str. 68

50827 Köln-Ossendorf

Telefon: (0221) 95 68 6-0

CL-AZ-Ballonfestival-Druck.indd 1 08.06.2010 17:11:22 Uhr

näheren planungen hierzu erfolgen im rahmen der

nächsten Hauptvorstandssitzung und werden auf unserer

Homepage veröffentlicht und über die abteilungsleitungen

bekannt gegeben.

ideen, Vorschläge, anmeldungen als Mitorganisatoren

und Helfer etc. sind bereits jetzt herzlich willkommen.

Wir wünschen uns ein familienfest, bei dem wir gern

auch nichtmitglieder begrüßen, wenn sie neugierig auf

das sind, was den psV der heutigen Zeit ausmacht.

sporthofit_AZ_Layout 1 21.07.11 17:21 Seite 1

Zentrum für ganzheitlich orientierte

Physiotherapie und Sportrehabilitation

Michael Dünnwald,

Physiotherapeut u. Gesundheitsberater

Bonner Str. 207

50968 Köln

SPORTHOFIT

Zentrum für Physiotherapie

n Krankengymnastik / Rückenschulung

n Sportspezifische Trainingsbelastung, Rehabilitation u. Muskelaufbau

n Präventivmaßnahmen/Training

n Med. Trainingstherapie, auch für den Hochleistungssport

n Med. Personaltraining/Einsatz kardiologischer Ausdauergeräte

n Mobilisation und Stabilisation von Gelenken, Sehnen und Bändern

n Lymphdrainagen, Fango-Massage, Elektrotherapie

n Osteopathie und mehr... ...auf über 600qm

Grundfläche

„Wir bringen Ihren

Körper wieder ins

Gleichgewicht“

Fon 0221 39 80 79 8-30

Fax 0221 39 80 79 8-77

info@sporthofit.de

www.sporthofit.de

07


08

JugendArbeiT

die JugendSPrecHerin

der AbTeilung luFTSPorT

STellT SicH vor

Julia Dickmeis

Autoren: Julia Dickmeis

Autoren: Darwin Honert und Clemens Diderich

Mein name ist Julia dickmeis, ich bin 18 Jahre alt, und mache 2013 mein abitur am

stiftischen gymnasium in düren.

seit fast fünf Jahren bin ich Mitglied in der luftsportabteilung des psV und bin im

vergangenen Jahr zur Jugendsprecherin gewählt worden. die idee hinter dem amt

des Jugendsprechers ist, dass Kinder und Jugendliche leichter in das Vereinsleben

integriert werden und am ende ihr ganz persönliches Hobby und neue freunde bei

uns finden.

im letzten Jahr haben wir Jugendsprecher aus den einzelnen abteilungen schon

einige Vorstellungen entwickelt, wie wir die ideen, Vorstellungen und Wünsche der

Kinder und Jugendlichen besser einbringen können.

so besteht vielleicht auch die Möglichkeit, dass die einzelnen abteilungen mehr zusammenwachsen

und dadurch abteilungsübergreifend mehr sportarten ausprobiert

werden.

die flieger freuen sich über jedes neue gesicht auf dem flugplatz dahlemer binz,

und wir heißen groß und klein herzlich willkommen.

JugendArbeiT

die JugendSPrecHer

der AbTeilung ScHwimmen

STellen SicH vor

Hallo,

wir sind die Jugendsprecher der abteilung schwimmen und wurden

von unseren schwimmgesellen ausgewählt, die aufgaben der Jugendsprecher

ernst zu übernehmen und die Meinungen unserer abteilung

in den sitzungen zu vertreten.

ich bin darwin Honert, 15 Jahre alt und schwimme seit zwei Jahren

im psV. in meiner freizeit treffe ich mich mit freunden, fahre gerne

fahrrad und schlittschuh, spiele trompete und mache gerne fotos.

ich bin clemens diderich, 14 Jahre alt und habe mit darwin vor zwei

Jahren im psV angefangen, zu schwimmen. in meiner freizeit höre

ich gerne Musik, fahre inliner und schlittschuh, spiele Klavier und

gitarre und fahre gerne fahrrad.

Darwin Honert Clemens Diderich


JugendArbeiT

JugendSPrecHer zieHen

eine erSTe bilAnz

nach nun einem Jahr im amt des Jugendsprechers

haben wir viel erlebt und auch einiges

erreicht.

die abteilung leichtathletik ist eine der abteilungen

im psV Köln mit überwiegend Kindern

und jugendlichen Mitgliedern. so ist es

wichtig, dass diese nun ein sprachrohr haben,

da sie ansonsten in keinem für sie wichtigen

gremium ein Mitbestimmungsrecht

besitzen. auch die erziehungsberechtigten,

als gesetzliche Vertreter der Kinder und Jugendlichen,

verfügen über kein stimmrecht,

wenn sie nicht selbst Mitglied im Verein sind.

daher ist es nicht immer einfach alle interessen

unter einen Hut zu bekommen.

die erfahrung, dass nicht alle aktivitäten den

gewünschten erfolg bringen, haben auch wir gemacht.

trotzdem konnten wir ein umdenken erreichen und darauf

sind wir, wie wir meinen zu recht, stolz.

aus dieser erfahrung können wir alle nur für die Zukunft

lernen und das ist auch unser Ziel.

Wir sind im gespräch mit der trainerin, der abteilungsleitung,

den eltern und vor allem den Kindern und Jugendlichen.

so haben wir einen uns wichtigen ersten schritt getan in

richtung gemeinsamer Kommunikation und umgang

untereinander.

was haben wir das ganze Jahr gemacht:

• teilnahme an den regelmäßigen Jugendsprechersitzungen

des gesamtvereins

• organisation und durchführung der Vereinsmeisterschaften

2011

• Koordination der gruppenhelfereinsätze (ohne deren

Mitwirkung mit über 600 ehrenamtlich geleisteten

stunden in 2011 der trainingsbetrieb nicht so reibungslos

funktioniert hätte)

• teilnahme an der Mitgliederversammlung der abteilung

• teilnahme am lehrgang „das neue dlV-nachwuchswettkampfsystem“

in siegburg

Autoren: Tamara Eberhard und Cornelius Jung

Tamara Eberhard Cornelius Jung

• trainersuche wurde auf unser drängen intensiviert

• unterstützung des 2. sport-scheck-altstadtlaufes in

Köln

• Kontaktpflege mit anderen Vereinen

• artikel für die psV-Zeitung geschrieben

• gestaltung der Weihnachtsfeier 2011

zur zeit arbeiten wir an folgenden Themen:

• Verstärkung der trainerin

• organisation der Vereinsmeisterschaften 2012

• umsetzung des von der stadt Köln geforderten programms

zur förderung

Wie ihr seht kann da keine langeweile entstehen. uns

hat die arbeit jedenfalls viel spaß gemacht und wir sind

jetzt schon neugierig auf den bericht 2012.

unserem Motto: „eine nicht nur sportlich aktive Jugend

kann den Verein beleben.“ werden wir auf jedem fall

treu bleiben. denn die Kinder- und Jugendarbeit ist die

basis eines jeden sportvereins.

09


10

JugendArbeiT

kinderFeST AuF der bezirkS-

SPorTAnlAge weidenPeScH

die Jugendsprecher der abteilungen Hundesport, Judo,

leichtathletik, luftsport und schwimmen hatten bereits

im Jahr 2011 die idee, die Kinder und Jugendlichen der

unterschiedlichen abteilungen des psV Köln bei einem

gemeinsamen Kinderfest zu vereinen. langsam nimmt

diese idee nun konkrete formen an. auf ihrer letzten besprechung

wurde als termin für diese Veranstaltung der

25. august 2012 festgelegt, der nun nur noch vom platzverantwortlichen

noch bestätigt werden muss.

auf der bezirkssportanlage Weidenpesch soll an diesem

tag ein Kinderfest für die 6 bis 10-jährigen veranstaltet

werden. staffeln der abteilungen sollen in sportlichen,

vor allen dingen aber spaßigen Wettkämpfen gegeneinander

antreten und für ihre abteilungen punkte sammeln.

die Kinder sollen die gelegenheit bekommen, sich auch

in sportarten zu erproben, die sonst nicht zu ihrem repertoire

gehören. Wie wäre es mit einem torwandschießen,

einem radparkour, ballspielen... Was sich die Jugendsprecher

im einzelnen ausgedacht haben und noch ausdenken

werden, bleibt bis zum 25. august ein geheim-

nis. doch sie versprechen spaß am gemeinsamen sport

mit den anderen abteilungen.

natürlich wird es auch kleine preise für die siegreichen

staffeln geben und die anfeuerung durch eltern, großeltern,

geschwister und freunde ist ausdrücklich erwünscht!

auch freunde unserer Mitglieder, die im alter

zwischen 6 und 10 Jahren sind, können sich mit anmelden,

für ihre teilnahme wird ein unkostenbeitrag von 5 euro

erhoben. im anschluss an die sportlichen betätigungen

wird für das leibliche Wohl der Kleinen gesorgt. Helfer

für das Kinderfest werden übrigens ebenso gesucht, wie

z.b. sponsoren für Kuchen.

die einladungen an die Kinder werden in den nächsten

Wochen über die abteilungen weiter geleitet. eine zeitnahe

rückgabe der ausgefüllten einladung wäre schön,

damit die Jugendsprecher auch im Hinblick auf getränke

und grillgut in die engeren planungen einsteigen können.

Weitere Hinweise zum Kinderfest sind in Zukunft auch

auf der Homepage des psV, unter www.psv-koeln.de,

auf der seite Jugendarbeit zu finden.

Autorin: Nicole Kautz (c) LSBNRW Foto Andrea Bowinkelmann


eHrenAmTler im PSv köln

soziales engagement, häufig mit einem Zeitaufwand der

mindestens einem nebenjob gleicht, ist für unsere ehrenamtler

nahezu selbstverständlich. sie arbeiten, vom rest

des Vereins häufig unbemerkt, unermüdlich in ihren bereichen

und stellen sich in den dienst an der sache. die

sportvereine sind angewiesen auf jene, deren idealismus

die arbeit in den abteilungen aufrecht erhält und deren

spaß und freude sich auf die Mitglieder überträgt.

Zeit, sie beim namen zu nennen, ihnen ein gesicht und

vor allen dingen mal eine danke schön zu geben!

die sparte „ehrenamtler im psV Köln“ bietet die gelegenheit,

aus jeder abteilung herausragende ehrenamtler

stellvertretend für all jene helfenden Hände, ohne die

Vereinsleben nicht funktioniert, vorzustellen.

Wir beginnen in dieser ausgabe mit den guten geistern

der abteilung schwimmsport im psV.

Schwimmsport im PSv –

nicht denkbar ohne die Familie Speé

die familie speé, ein langjähriges erfolgstrio, das aus

ingo, dem abteilungsleiter, seiner frau christel und seiner

Mutter dorothea besteht und seit kurzem nun auch von

tochter Miriam am beckenrand unterstützt wird.

Man findet die drei jeweils montags und dienstags, von

15:45 uhr bis 21:00 uhr am beckenrand des bickendorfbades,

wo sie Kölner Kindern das schwimmen beibringen.

Mehr als eintausend stunden in jedem Jahr, unentgeltlich,

als ehrenamtler, weil ihnen das, was sie dort tun, wichtig

ist, die Kinder ihnen diese Zeit, die sie jedes Jahr aufs neue

investieren, wert sind. dafür könnte jeder arbeitgeber

ganzjährig eine 70%-Kraft beschäftigen! eine ausgabe,

die sich kein sportverein leisten könnte.

ingo steht seit 35 Jahren im dienste des schwimmsports

und lenkt die geschicke der schwimmabteilung. seine

frau christel, gelernte Kindergärtnerin, unterstützt ihn

bereits seit 27 Jahren tatkräftig in der unterweisung der

zahlreichen Kinder, die in unserem Verein das schwimmen

erlernen. Vor 17 Jahren machte schließlich „Mutter speé“,

als gute seele außerhalb des beckens, das trio komplett.

als ansprechpartnerin steht sie für Jedermann zur Verfügung,

teilt sorgen und nöte der schwimm-Mamis und

-papis, während die auf ihre Kinder warten. sie hilft, wo

immer sie gebraucht wird, sitzt bei jedem training am

eingang des bades an der Kasse und packt überall mit an,

Autorin: pr

wo not am Mann ist. Zuletzt füllte sie ca. 200 nikolaustüten

für „ihre“ schwimmkinder – und das im stolzen alter

von 77 Jahren.

gemeinsam bringen die drei „großen“ speés damit sage

und schreibe knapp 80 Jahre im dienste des Vereins zusammen

und erzielen jedes Jahr aufs neue beachtliche

ergebnisse:

• in jedem Jahr trauen sich 30–40 Kinder erstmals in das

nasse element und lernen bei ingo und christel speé

das schwimmen

• die Mitgliederzahl in der abteilung stieg in der Ära speé

stetig an, bis auf den heutigen stand von 287 gezählten

Mitgliedern.

• die aktion „Kids in die clubs“, bei der Kindern aus wirtschaftlich

schwachen Verhältnissen der Weg in das Vereinsleben

durch entsprechende unterstützungsleistungen

sozialer träger geebnet werden sollte (Köln-pass)

wurde vom „familienunternehmen“ mit viel engagement

aufgenommen. aktuell sind ca. 100 Kinder mit

Köln-pass Mitglied im psV Köln und haben hier die

Möglichkeit, sport zu treiben.

• die umstellung dieser unterstützung auf das bildungspaket

ist in der schwimmsportabteilung durch die speés

ebenfalls in vorbildlicher Weise umgesetzt worden –

Hilfestellung bei der antragsstellung inbegriffen.

• Zur unterstützung des ordnungsgemäßen schwimmbetriebes

sind Helfer und sportassistenten erforderlich.

sie werden von den speés immer wieder aus den eigenen

schwimmerreihen rekrutiert und selbst aus- und

fortgebildet, um dann, angesteckt vom enthusiasmus der

ganzen familie, ebenfalls ehrenamtlich am beckenrand

zu arbeiten und wesentlich mit zum erfolg der

abteilung beizutragen.

neben diesem sportlichen engagement sorgt die familie

speé auch dafür, dass gerade im bereich ossendorf

und bickendorf das soziale Miteinander nicht verloren

geht. so gehört die organisation von gemeinsamen ausflügen,

besuchen, die durchführung kleiner feste und

feiern dort ebenfalls zu ihrem sozialen engagement.

besser kann man gemeinnützigkeit nicht leben und erleben.

der familie speé ein herzlicher dank für ihren

unermüdlichen einsatz und die freude am schwimmsport,

die sie schon seit so langer Zeit im dienste des

psV Köln vermitteln.

11


12

HundeSPorT

THS - FrüHlingSTurnier zum

AuFTAkT der SAiSon

das erste Märzwochenende stand auf der Hundesportanlage

in Köln-godorf ganz im Zeichen der ersten leistungstests

des Jahres 2012 für Mensch und Hund. die

Hundesportabteilung des psV Köln hatte zum turnier

eingeladen und zahlreiche teilnehmer aus dem psV und

anderen Hundesportvereinen waren dem aufruf nur zu

gern gefolgt.

doch bevor am sonntag der sportliche Vergleich der

zwei- und vierbeinigen paarungen auf dem programm

stand, traten am samstag zahlreiche Mensch-Hundteams

zum teamtest und zur begleithundprüfung an.

aus den reihen des psV Köln können wir lena ante mit

Kiwi, anna sturm mit eddi, stephanie Hogenschurz mit

amy und christina schenk mit stubbs zur bestandenen

begleithundprüfung gratulieren!

das auftaktturnier im turnierhundesport (tHs) fand am

sonntag dann unter großer beteiligung hundesportbegeisterter

aktiver wie auch Zuschauer statt. Mit über

60 nennungen war es ein logistischer großkampftag

für alle Verantwortlichen der Hundesportabteilung des

psV Köln als ausrichtendem Verein.

alles war perfekt organisiert und geplant, es wurde lediglich

versäumt, petrus milde zu stimmen. denn obwohl

der meteorologische frühling bereits seit einigen tagen

einzug gehalten hatte, zeigte er sich an diesem tag ab

mittags von seiner schlechtesten seite. Kamen die geländeläufer

nach 2.000 bzw. 5.000 Metern noch trockenen

fußes ins Ziel mussten die anderen sportler für die

laufdisziplinen schon die stollenschuhe auspacken.

Silvia Jansen mit Marie

aber weder dauerregen noch matschiger boden konnte

die hoch motivierten starter davon abhalten, sich dem

urteil der leistungsrichter (Manfred Klingele und ute

von der osten) zu stellen und in den verschiedenen disziplinen

ihr bestes zu geben. Mit der gehorsamsprüfung

wurde der Vierkampf 1 eröffnet. es folgten dreisprung,

slalom und Hindernislauf. david förster vom MV-oberhausen-süd

erreichte mit seiner Malinois-Hündin nala

hervorragende 265 gesamtpunkte, die den beiden den

verdienten sieg brachten. Vom psV waren sarah Mann

mit raja (9. platz/227 punkte) und alis leidreiter mit

bandhu (12. platz/180 punkte) am start.

erst nach dem Mittagessen – Zitat eines besuchers:

„für das hat es sich alleine schon zu kommen lohnt!“ –

konnten dann die starter im Vierkampf 2 ihr Können

unter beweis stellen. eine beeindruckende gehorsams-

Vorführung zeigten silvia Jansen mit ‚daisy vom alten

Zigeuner’, genannt Marie, mit 57 und Jasmin neumann,

mit ihrer appenzeller Hündin Mira, mit 56 von insgesamt

60 möglichen punkten. eine bessere Wertung erzielte

bei dieser ersten disziplin im Vierkampf lediglich

Jörg steffen vom HsV simmern, mit Moon, der für seine

leistung 58 punkte erhielt.

die drei überzeugten anschließend auch beim dreisprung,

im slalom- und beim Hindernislauf mit fehlerfreien

Vorführungen. Jasmin neumann konnte sich mit

Mira über 254 punkte und platz 7 ebenso freuen, wie

silvia Jansen über den 10. platz mit 250 punkten und

Jasmin Neumann mit Mira


die damit verbundene Qualifikation für die landesmeisterschaften.

ida arleff erreichte im Vierkampf, in dem sie ohne Wertung

startete, 225 punkte. im Hindernislauf belegte sie

mit Kalle den 3. platz (68 punkte).

die „sechs beine“ von Jörg steffen und Moon (titelbild)

allerdings waren an diesem tag von keinem starter zu

bezwingen. auch in den laufdisziplinen lagen sie mit

den jeweils besten Zeiten vorn und sicherten sich so einen

absolut verdienten 1. platz.

doch damit nicht genug, es war der tag der simmerner

starter! denn Jörg steffen siegte anschließend gemeinsam

mit seinen teamkameraden sonja pfennings (mit

Major) und guido schmidt (mit lucy) auch beim Höhepunkt

des tages: dem turbulenten csc-Mannschafts-

Wettkampf. das team des psV belegte hier mit sarah

Mann und raja, Jasmin neumann und Mira, sowie ida

arleff und Kalle mit 97,67 punkten den 9. platz.

beim csc traten 11 teams gegeneinander an und der

Wettkampf war das erwartete spektakel auf der platzanlage.

Hund und Mensch waren gleichermaßen begeistert

bei der sache. die Mannschaftsstaffel von Mensch

und Hund ist immer wieder ein Wettkampfhöhepunkt,

bei dem nicht nur die Zuschauer, sondern auch die vierbeinigen

starter auf ihre Kosten kommen. Während im

Vierkampf noch disziplinierte ruhe auf dem platz

herrschte, vermischten sich nun die anfeuerungen der

Ida Arleff mit Kalle Mannschafts Sieger vom HSV Simmern

Autorin: rb

Impressionen

zweibeinigen teilnehmer

mit dem aufgeregten

gebell ihrer 33

Hunde auf dem platz

und den anfeuernden

rufen der Zuschauer, die den Wettkampf begeistert

verfolgten. spätestens zu diesem Zeitpunkt war der

regen völlig vergessen.

als am ende des turniers die leitung der abteilung

Hundesport, Heinz rühle und Jörg lyon, zur siegerehrung

rief, staunten viele teilnehmer und Zuschauer

über die riesigen, funkelnden Wanderpokale, – gestiftet

von der remondis rheinland gmbH – die zum ersten

Mal vom psV vergeben wurden.

der HsV simmern, als beste csc-Mannschaft, wie auch

der tagessieger Jörg steffen, ebenfalls vom HsV simmern,

konnten die mehrere Kilo schweren pokale in

diesem Jahr mit nach Hause nehmen. beide funkeln im

Jahr 2012 nun im Vereinsheim in simmern, bevor sie im

Jahr 2013 an die nächsten turniersieger übergeben

werden. Vielleicht gelingt es den Hundesportlern des

psV Köln dann ja, sie zurück zu erobern und ihnen einen

platz in der eigenen pokalvitrine zu sichern. doch auch

die anderen teilnehmer konnten sich über ihre leistungen

und die urkunden, die sie dafür erhielten, freuen.

Zu ihnen gehörten aus den reihen des psV auch Martina

neumann mit lotta, die im dreikampf mit 174 punkten

den 5. platz belegte, gefolgt von lena ante mit Kiwi

(171 punkte) als sechste und Jakob schubert mit Joschi,

der 80 punkte und platz acht erreichte.

die Veranstaltung war ein rundum gelungener turnierauftakt

in das Jahr 2012 für die organisatoren und auch

die teilnehmer der Hundesportabteilung des psV Köln.

13


14

luFTSPorT

der euregio in AAcHen-merzbrück –

der endAnFlug AuF AAcHen

Fortsetzung des Flugberichtes von Felix malzbender aus Heft 1/2012

die Kernforschungsanlage hatte ich erfolgreich umflogen,

als mein endanflugrechner mir mitteilte, dass ich

mit Minus 150 m in aachen ankommen würde, plus die

200 die wir als sichere ankunftshöhe ins gps einprogrammiert

hatten. Mir würden also noch 50 m bleiben,

um durch die Motorflugplatzrunde die Mitte des platzes

zu erreichen. es waren noch knapp 10 km, bei einer Höhe

von 550 m. ich sage euch, nicht nur löcher können von

selbst immer größer werden, auch diese blöden Windräder

wachsen plötzlich gigantisch.

Mein funk stand seit diesem Moment auch wieder auf

platzfrequenz und die beterei ging wieder los. es fehlten

noch ca. 3 km, ich sah den flugplatz schon vor mir, aber

dass ich die Menschen unter mir schon interessiert heraufschauen

und winken sehen konnte, erschreckte mich doch

sehr. ich sah eine Menge felder auf dem Weg zum platz

und ich änderte alle paar sekunden die entscheidung

welches ich nehmen sollte, falls es doch nicht passte. das

problem: obwohl mehrere felder hintereinander perfekt

vor mir lagen, konnte ich keines direkt anfliegen, weil

der rückenwind immer noch mit über 50 km/h eine

landung einfach zu gefährlich gemacht hätte.

einen Kilometer vor dem platz fing ich dann mit unter

stress quiekender stimme an zu funken:

„aachen info, d-3021! – d-3021 aachen info? – aachen

info, ich bin sch...tief in der Motorflugplatzrunde und

würde gerne eine verkürzte landung über norden machen!“

„d-3201, das ist ok, es ist kein weiterer flieger

gemeldet.“

Juhuuu, ich hatte mich bei einer absage für den unkonventionellen

anflug schon auf dem feld genau vorm

platz liegen sehen. Mein endanflug hatte also in 20 km

entfernung angefangen, es passte schließlich genau,

weniger Höhe hätte es aber auch nicht sein dürfen.

geschafft! es war ein schwieriger aber schöner flug,

der mich wieder mal gefühlte 10 Jahre älter gemacht

hat! 8 Jahre an erfahrung und 2 Jahre an nerven. bei so

einem Wetter doch auf strecke und Überland zu gehen,

das erträumt man sich auf der binz auch nicht und in

nrW wurden im olc (online-Wettbewerb, in dem alle

tages-flüge der teilnehmer aufgeführt werden) auch

Autor: Felix Malzbender

nur 18 flüge gemeldet. Von allen Konkurrenten auf

dem Wettbewerb habe ich im olc die meisten punkte

bekommen.

als sebi dann auf mich zugerannt kam, konnte ich mir

das lachen abermals nicht verkneifen. Keiner meiner

Mitflieger im Wettbewerb hatte es zurück zum platz geschafft.

ich war der einzige und habe damit auch den

dritten platz in der tageswertung geholt. leider hat mir

ja der Wendepunkt im osten gefehlt.

doch nach allem, was wir hier erlebt haben, muss ich

unbedingt sehen, dass ich an schwierigen tagen auf der

binz mal einen rückholer finde, damit ich sowas weiter

üben kann.

es gibt da nämlich noch etwas wofür es sich zu üben

lohnt: der trainer hier im lager hat sebi angesprochen

und gesagt, dass wir beide uns für das d-Kader des

deutschen aero clubs bewerben und erwähnen sollen,

dass er uns dazu geraten hat. er würde das auch bestätigen.

das wäre eine echte Hammersache und nachdem wir

hier schon den einen oder anderen leistungspiloten

kurzfristig „ausgeflogen“ haben, vielleicht sogar echt

machbar!

anmerkung der redaktion: glückwunsch zur aufnahme

in das d-Kader, die zwischenzeitlich erfolgt ist!

Künstlerpech Außenlandung


ScHieSSen

meHr ScHwung im AllTAg –

SPorT und bewegung in

gemeinScHAFT

„sport stärkt arme, rumpf und beine, kürzt die öde Zeit,

und er schützt uns durch Vereine vor der einsamkeit.“

Joachim Ringelnatz

termindruck, familienstress, arbeitsbelastung – strukturen

unseres alltags wirken sich oftmals belastend auf

seele und Körper aus. folgen sind neben psychischen

beschwerden und jahrelangen depressionen oftmals

auch enorme körperliche leiden. doch bevor innere

erschöpfung oder Muskelschwund zu gefährlichen

lebensbegleitern werden, ist durch fitness und bewegung

abwechslungsreich und effektiv vorzubeugen.

besonders in gemeinschaft lässt sich körperliche betäti-

sporthom_AZ-v2_se_Layout gung leicht ausführen 1 25.07.11 und 09:16 gleichsam Seite 1durch

die erweite-

Unsere Spezialgebiete:

Orthopädie, Chirurgie und Sportmedizin

Ihre Spezialisten für:

ü sportlich beanspruchte Gelenke

ü Prävention und Rehabilitation

Wir bieten:

ü modernste Therapiekonzepte

ü neueste Medizintechnik

ü schonende Behandlungsmethoden

ü angenehme Atmosphäre

Notfallnummer für PSV-Mitglieder: 0221 39 80 79 8-60

Prof. Dr. med. Oliver Tobolski & Kollegen

Orthopädie, Chirurgie und Sportmedizin

Bonner Str. 207

50968 Köln

Fon 0221 39 80 79 8-0

Fax 0221 39 80 79 8-99

info@sporthomedic.de

www.sporthomedic.de

rung eines sozialen Kreises

angenehm gestalten. denn

wie schon Joachim ringelnatz

erkannte, „schützt sport

in Vereinen vor einsamkeit“.

nicht nur, dass man durch

Mannschaftssport seine sozialen

Kompetenzen und Julia Faber

erfahrungen erweitern kann;

zusätzlich kann man seinen persönlichen Kreis um

wertvolle bezugspersonen bereichern.

durch sportliche betätigung oder gar erfolge im rahmen

sportlicher Wettbewerbe erhöht sich das selbstbewusstsein

sowie die frustrationstoleranz, die fähigkeit,

mit möglichen Misserfolgen umgehen zu können. so

lässt sich innerer unzufriedenheit entgegensteuern

und auch körperliche präventionsarbeit leisten.

das risiko diverser Krankheiten wie osteoporose, alzheimer

oder eines bandscheibenvorfalls verringert sich

durch in den alltag integrierte bewegung, da sport den

aufbau von Muskeln fördert und somit zu einem stabileren

Knochengerüst führt. Ärzte warnen überzeugte

nicht-sportler außerdem vor hoher anfälligkeit für

Herzschwäche und schlaganfälle.

feierabendsport aus kommunikativen gründen, wettbewerbsgerichteter

Kampfsport oder doch individualsport

im rahmen eines netten Vereins? Welche sportart für

sie am effektivsten ist, kommt vermutlich ganz auf die

individuelle Zielsetzung an. Wichtig ist lediglich –

couchpotatoes und sportmuffel aufgepasst – sich

selbst durch sportliche tätigkeiten neu zu erfahren und

die eigene Wirksamkeit zu erleben. sportliches Miteinander

kann diese erfahrungen komplettieren und der

sport so den perfekten ausgleich zum oftmals stressigen

alltagsleben schaffen.

auch im schießsportverein stellt das Miteinander der

sportkameraden einen wichtigen aspekt dar und bietet

die Möglichkeit, neben sportlicher betätigung die gesellschaft

zu erleben. also: raus ins leben! Mit schwung

und bewegung, Herz, Hand und Verstand!

Autorin: Julia Faber (Gast im PSV)

15


16

!Beinarbeit!

Judo

SybillA-Heck-gedäcHniS-PokAlTurnier

in FrecHen Am 25. märz 2012

am tag, an dem die uhren vorgestellt und uns somit

eine wertvolle stunde schlaf geraubt wurde, machte

sich der psV Köln mit fünf motivierten Kämpfern der

altersklasse u14 auf den Weg nach frechen, um am

sybilla-Heck-gedächtnispokalturnier teilzunehmen.

bereits nach der ankunft wurde klar, dass der auftritt kein

Zuckerschlecken wird, da neben einer Vielzahl renommierter

Vereine der gegend unter anderem Kämpfer gemeldet

waren, die von frank Wieneke, olympiasieger von

1984 und trainer von olympiasieger ole bischof, betreut

wurden. nach der ankunft ging es für die Judoka zunächst

auf die Waage. Henry salk und constantin Köster

starteten in der gewichtsklasse bis 43 Kilogramm. bennet

polep schaffte es nach einem Übergewicht von zunächst

200 gramm und ein paar Joggingrunden auf der Matte

in die gewichtsklasse bis 46 Kilogramm. peter altmeyer

kämpfte bis 50 Kilogramm und Marc Hedtmann startete

bis 55 Kilogramm.

nach einem bärenstarken ersten Kampf, den Henry

durch einen grandiosen und technisch einwandfreien

uchimata vorzeitig für sich entschied, war es eine kleine

unachtsamkeit in Kampf Zwei, die ihn in die trostrunde

beförderte. dort zeigt Henry einen starken Kampfgeist

mit einer Vielzahl entschlossener Wurfeingänge, unterlag

schließlich jedoch gegen den späteren drittplazierten

des turniers, der ihn mit ogoshi auf die Matte brachte.

ein besonderes lospech hatte constantin, der bereits

im auftaktkampf einen gegner bezwingen musste, der

letztendlich souverän durch das feld marschierte und

den titel erkämpfte. dennoch zeigte sich constantin

unbeeindruckt und gab auf der Matte eine gute figur

ab. im zweiten Kampf zeigte constantin aggressives Judo


mit sehr guten Wurfeingängen. nach einer frühen führung

mit zwei Yuko durch ogoshi begab er sich jedoch

im laufe des Kampfes zu häufig in gefährliche situationen,

fiel schließlich Wazari und unterlag somit knapp.

bennet fand gut ins turnier. er zeigte einen guten griffkampf

in runde eins und wusste seinen gegner sowohl

im stand als auch im boden zu beschäftigen. ein Wurfansatz,

bei dem bennet etwas unstabil stand, wurde

schließlich durch seinen gegner gekontert. die Waraziführung

konnte leider nicht aufgeholt werden und somit

landete bennet in der trostrunde. nach einem tollen

Konter, der jedoch ohne Wertung blieb, wurde bennet

durch eine unachtsamkeit im boden umgedreht und

festgehalten, dennoch eine tolle leistung von unserem

gelbgurt, der seit erst einem Jahr Judo betreibt.

besonders hervorzuheben ist die leistung von peter, der

nach vier Kämpfen und drei siegen in der gewichtsklasse

bis 50 Kilogramm den dritten platz erreichte. peter packte

sein komplettes technikrepertoire aus und zeigte vielfältiges

Judo mit vielen ansätzen und einem guten griffkampf.

sowohl im stand als auch im boden ging peter

entschlossen nach, gewann mit Haraigoshi und durch armhebel.

im dritten Kampf wurde peters gegner des öfteren

vom Kampfrichter darauf hingewiesen, dass das fassen

in den nacken in der altersklasse u14 untersagt ist. trotz

der ermahnung änderte der gegner nichts an seinem

Kampfstil und wurde somit für den Kampf disqualifiziert.

Wer nicht hören will muss fühlen. lediglich einen Kampf

unterlag peter, hier auch wieder durch eine unachtsamkeit,

dennoch einen spitzenmäßige leistung. Weiter so!

Wie peter kam auch Marc auf das podest. sogar mit einem

zweiten platz. Mit blick auf die Kampfliste in der gewichtsklasse

bis 55 Kilogramm war klar, dass Marc zwei Kämpfe

bestreiten muss. Jeder gegen jeden. im ersten Kampf

war Marc eindeutig kampfbestimmend. seine taiotoshieingänge

kamen mit einem hohen intervall hintereinander,

wodurch sein gegner nicht zur ruhe kam. letztendlich

beförderte Marc seinen gegner mit dieser spezial-

technik auf die Matte und hielt ihn bis zum ippon fest.

euphorisch durch den erfolg im ersten Kampf fehlte ihm

im Zweiten die Konzentration und genau der taiotoshi, der

in Kampf eins so stark war, wurde hier gekontert. dennoch

eine tolle leistung und glückwunsch zum 2. platz.

alles in allem kann jeder Kämpfer zufrieden auf ein turnier

zurückblicken, das allen beteiligten spaß gemacht

hat. es wurden potentiale und defizite erkannt, auf deren

basis in Zukunft gearbeitet werden kann, damit bald vielleicht

bei dem ein oder anderen ein erster platz raus springt.

Autor: Markus Kokot

Jubel

Kampfszene

17


18

moTorSPorT

PSv-moTorSPorTler

bei der 55. HeiligenHAuSener

orienTierungSFAHrT

am 24.03.2012 veranstaltete der Msc Heiligenhaus

seine 55. orientierungsfahrt. insgesamt 46 teams waren

ins bergische land gekommen um hier an einer fahrt

teilzunehmen, die in 5 pokalreihen zur Wertung kommt.

damit gehört diese fahrt zu einer der bestbesuchten in

ganz nordrhein Westfalen.

der langjährige fahrtleiter Hans grützenbach zeigte

sich wieder für die organisation und die streckenwahl

verantwortlich. Mehrere Monate erarbeitete er die fahrtstrecken

der einzelnen Klassen im auto und am laptop

und konnte am ende der Veranstaltung von den teilnehmern

zu recht ein großes lob hierfür entgegen

nehmen.

pünktlich um 15.31 uhr ging das erste fahrzeug auf die

strecke, auf der neben den obligatorischen „baumaffen“

insgesamt 7 Vereinsmitglieder mit stempel

und stempelkissen bewaffnet auf

die teilnehmer und ihre bordkarten

warteten. Zwei teams

des psV Köln waren ebenfalls

am start. Mit der nummer 4

gingen sterz/Messner in der

Klasse a und mit der nummer

40 andreas goedecke mit

Vanessa di pasca in der Klasse

b auf die strecke. die fahrtleitung

hatte uns für die Jubiläumsfahrt

eine streckenlänge

von 120 bzw. 130 km

versprochen. bei schönstem

frühlingswetter freuten wir

uns auf diese fahrt und

wurden nicht enttäuscht.

Vom start in Wahlscheid

ging es kreuz und quer

durch das bergische land

bis nach Marienberghausen

und schließlich

Der Arbeitsplatz des Beifahrers

Autor: Marco Messner

wieder zurück nach Wahlscheid, wo die teams nach einer

fahrtzeit von 3,5 stunden ankamen.

andreas goedecke startete mit seiner beifahrerin in der

Klasse b+c. leider kamen sie nicht in der geforderten

Zeit ins Ziel und mussten dafür 8 Minuten Karenzzeit

nehmen. Von den in der Klasse b+c geforderten 48 Kontrollen

fehlten am ende 8 einträge in ihrer bordkarte. in

der Klasse c reichte das für den 11. platz im 17 teams

umfassenden starterfeld. in der Klasse b verpassten

sie in der endabrechnung als Vierte nur knapp einen

podiumsplatz.

burkhard sterz und peter Messner kamen mit Vorzeit

ins Ziel; auch wenn ihnen in der endabrechnung 3 der

39 erforderlichen Kontrollpunkte fehlten, konnten sie

sich über ihren 3. platz in der Klasse a+a/K, in der 14

teams an den start gegangen waren, freuen.


Der Start 2011

3. kölner AlTSTAdTlAuF

beim driTTen mAl

iST eS bereiTS TrAdiTion!

am 26.07.2012 findet in der Kölner innenstadt der 3.

Kölner altstadtlauf statt. auch in diesem Jahr wird der

psV Köln sich als Veranstalter an diesem von der firma

hw.events organisierten lauf mit teilnehmern und Helfern

beteiligen.

erneut werden große und kleine läufer für einige stunden

das etwas andere bild der Kölner altstadt prägen,

wenn sie auf unterschiedlich langen laufstrecken das

altstadterlebnis der besonderen art genießen. aufgrund

des großen andrangs bei den ersten beiden Veranstaltungen

wird in diesem Jahr das Kräftemessen in drei

startklassen erfolgen, um möglichst vielen lauffreudigen

die teilnahme zu ermöglichen.

Wie schon 2011 werden die kleinsten läufer den auftakt

bilden. allein oder in begleitung der eltern laufen sie

auf einer ihrem alter angepassten strecke (1,4 km) durch

die straßen der altstadt. bereits 2011 hat der daK-Kinderlauf

zahlreiche starter und Zuschauer angezogen. selbst

leichter nieselregen konnte ihnen den spaß an der sache

nicht verderben und man war sich schnell darüber einig,

Autor: rb

dass auch dieses starterfeld einen festen platz beim

altstadtlauf bekommen soll.

im anschluss an den daK-Kinderlauf werden dann die

„großen“ auf die strecke gehen. um 18 uhr starten die

läufer auf der 5 km-runde, eine stunde später erfolgt

der start für die 10 km-strecke.

Mitglieder des psV werden sowohl im teilnehmerfeld

vertreten sein als auch an den Versorgungsständen auf

der strecke und im Zielbereich den lauf mit Helfern

unterstützen. interessierte Mitglieder erhalten informationen

zur teilnahme in ihren abteilungen.

nähere informationen zum altstadtlauf finden sie auf

der Homepage des psV Köln unter www.psv-koeln.de

oder auf der Homepage des Veranstalters unter www.

altstadtlauf-koeln.de.

freiwillige Helferinnen und Helfer aus den reihen des

psV können sich über ihre abteilungsleitungen anmelden,

die einteilung erfolgt am Veranstaltungstag. sicher

ist allerdings schon jetzt: jede helfende Hand wird gebraucht!

19


�������������������������������������������


��������� ���� ������� ���������� ����� �������� �������������� ����������������� ���� �������������

������������� ���� ������� ��� ���� ����� ��� ������� ������ �������� ����� ���������� ����� ���� �������

�������� ��� ������ ����� ����������� ���� ���� ����� ������ �������������� ��������������� ����

������������������������������������


� ���������������������������������������������������������������������������������������

� ��������������������������������

� ����������������������������

� �������������������������������

���

�������������������������•������������������������•����������������•�������������������������

�����������������������•������������������������

����������������������������������


Für ein sauberes KöLn.

Für Sie.

Weitere informationen erhalten sie sie an an den den service-telefonen:

Kunden-Service 0221/9 22 22 24 22 24

Sperrmüll-Service 0221/9 22 22 22

22

oder besuchen sie uns im im internet unter unter www.awbkoeln.de

iMMer iM einsatz.

24 Stunden.

Müllabfuhr

straßenreinigung

sperrmüll-service

grünschnittabfuhr

WC-Miet-service

tonnen-Wasch-service

Wohnungsauflösungen

entrümpelungen

EM GOLDE KAPPES


inFo

AuS den AbTeilungen

FuSSbAll

neuer abteilungsleiter ist andreas glowacki

neue stellvertretende abteilungsleiter sind Winfried

profuss (bereich alte Herren) Kamil Kaplan (bereich

senioren) und dieter Wolf (bereich blindenfußball)

Judo

neuer stellvertretender abteilungsleiter ist Jonas

bernhof

neuer sportlicher leiter der abteilung ist oliver conrady

HundeSPorT

neue stellvertretende abteilungsleiterin ist Marita

neumann

leicHTATHleTik

rolf bamberg auf der abteilungsversammlung mit

der Vereinsehrennadel in gold geehrt

luFTSPorT

neuer stellvertretender abteilungsleiter ist bernd

Malzbender

modellFlug

neuer abteilungsleiter ist Horst donhauser

neuer stellvertretender abteilungsleiter ist david

scigalla

iMpressuM

Herausgeber:

Polizeisportverein köln 1922 e.v.

Schirmherr

polizeipräsident Köln – Wolfgang albers

ehrenvorsitzende

pd a.d. Jürgen Haase

epHK a.d. Walter prinz

geschäftsführender vorstand

1. Vorsitzender pd peter römers

2. Vorsitzender epHK Jörg Jansen

Hauptkassenwart epHK reinhard schüttler

geschäftsführerin pHK’in petra nentwich

pressewartin epHK’in rita brandhorst (V.i.s.d.p.)

vereinsanschrift/geschäftsstelle

polizeipräsidium Köln

Walter-pauli-ring 2 - 6 . 51103 Köln

telefon 02 29.2 29-20 85 . fax 02 29.37 32

info@psv-koeln.de . www.psv-koeln.de

pressewart@psv-koeln.de

sparkasse Kölnbonn

Kto.-nr. 14 572 218 . blZ 370 501 98

konzeption, realisation, Anzeigen

MsH and More Werbeagentur gmbH

Widdersdorfer straße 188 . 50825 Köln

telefon 02 21.97 31 33-0

info@msh.net . www.msh.net

Anzeigenmarketing

MsH and More Werbeagentur gmbH

carla schlautkötter, telefon 02 21.97 31 33-19

Fotos

fotolia

psV Köln bildarchiv

frederik schüttler

21


Dienstunfähigkeitsversicherung


Ihr gesundes Einkommen

im Krankheitsfall.

Der Schutz vor den � nanziellen Folgen einer krankheitsbedingten

Dienstunfähigkeit ist ein wichtiger Baustein in Ihrer

Vorsorgeplanung als Beamter. Sichern Sie jetzt Ihr Einkommen

mit der Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV – eine

starke Leistung für Ihre Sicherheit, wie sie nur wenige Versicherer

bieten können.

Gern erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

AXA Geschäftsstelle Becker & Jonen OHG

Charleviller Platz 29, 53879 Euskirchen, Tel.: 0 22 51/65 03 10

Fax: 0 22 51/6 50 31 11, jonen.becker@axa.de

Ein Unternehmen der AXA Gruppe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine