Walliser Rundreisen 2016

walliser

50 Jahre

www.walliserreisen.ch

Rundreisen 2016

Rundreisen in ganz Europa Veloferien Inselhüpfer in Kroatien Wandern


50 Jahre

Herzlich

willkommen!

Geschätzter

Reisegast

Die schönste Zeit des

Jahres ist bekanntlich

die Ferienzeit. Unser Ziel

ist es, Sie zu begeistern

und Ihre Erwartungen zu

erfüllen!

Mit Freude präsentieren

wir Ihnen unseren Katalog

Rundreisen 2016“.

Unsere Reisespezialisten

planen mit grosser Sorgfalt

und setzen alles daran

für jeden Geschmack

etwas bieten zu können.

Viele attraktive Angebote

warten auf Sie! Nehmen

Sie sich Zeit um unsere

nachfolgenden Reisevorschläge

zu studieren und

lassen Sie sich inspirieren!

Die Auswahl unserer Reiseziele

haben wir mit viel

Feingefühl zusammengestellt,

damit Sie auch nach

der Rückkehr noch gerne

an unsere Reisen zurückdenken

können.

Topmoderner

Wagenpark

Der Komfortstand unseres

Wagenparks wird laufend

erneuert.

Wir verfügen über moderne

4**** und 5***** Cars

die kaum Wünsche offen

lassen. Herauszuheben ist

unser BlueStar der eine

Ausstattung hat, die Sie

sicherlich kaum ein zweitesmal

antreffen werden.

Von unserem neusten

5***** Car sind unsere

Chauffeure begeistert, er

wird sicherlich auch Sie

überzeugen!

Mit unseren langjährigen,

erfahrenen Chauffeuren

und einem Wagenpark

mit modernsten Fahrzeugen,

möchten wir zu Ihren

Ferienfreuden beitragen.

Wir freuen uns, mit Ihnen

tolle und abwechslungsreiche

Tage zu verbringen.

Herzlich willkommen im

Walliser-Car,

wir freuen uns auf Sie !

Ihr Walliser - Reiseteam

2


JUBILÄUMSANGEBOTE

• Costa del Sol Seite 6

• Schnupperfahrt Thermalbäder Seite 9

• Jubiläumsfahrt Moravske Toplice Seite 9

• Spanien - Portugal Seite 10 + 11

• Saisoneröffnungsfahrt Istrien Seite 12

• Saisonschlussfahrt Istrien Seite 12

• Frühling auf den Balearen Seite 14

• Costa Dorada - Ebro Delta Seite 20

• Wachau - Wien Seite 27

• Spreewald - Lausitzer Seen Seite 37

• Südtiroler Spezialitäten Seite 45

Auf diese Angebote können wir keine

zusätzlichen Messe-Rabatte gewähren

Unsere Rundreisen-

Spezialisten:

Thomas Bachmann

Peter Balsiger

Fabian Bösch

Sitzplätze im Car:

Sie können folgende Plätze

reservieren lassen:

1. Reihe Fr. 40.-

2. Reihe Fr. 35.-

3. Reihe Fr. 30.-

4. Reihe Fr. 20.-

5. Reihe Fr. 10.-.

Preise pro Person, für die

ganze Rundreise. Alle anderen

Plätze werden in Reihenfolge

der Anmeldungseingänge

zugeteilt.

Auf unserem

P

Areal in Eschlikon

können Sie

Ihr Auto während

Ihren Ferien

kostenlos stehen lassen.

(Parkieren erfolgt auf eigene

Gefahr)

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Bei allen Reisen ist ein

Annullationsschutz obligatorisch,

ausser wenn Sie bereits

eine Jahresversicherung

bei einer gleichwertigen

Versicherung haben. (ETI-

TCS-Schutzbrief, Intertours-

Winterthur, o.ä.) Wenn Sie

keine Versicherung besitzen

verrechnen wir Fr. 28.- für

eine Police bei der Europäischen

Reiseversicherung.

Philipp Meier

Keine Auftragspauschalen

Unsere Preise sind Nettopreise,

das heisst wir erheben

keine Auftragspauschale

Nadin Munz

Büro-Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

08.00 Uhr - 12.30 Uhr

13.30 Uhr - 17.30 Uhr

3


BlueStar

Auf 14 m Fahrzeuglänge ist der Car

mit nur 34 Sitzen ausgestattet

• Lederbestuhlung mit nur

3 Luxussitzen nebeneinander,

dadurch geniessen

Sie viel Freiraum

• verstellbare Fussraster

• Panorama - Glasdach

• Spezial Küche mit allen

Extras wie Heissluftbackofen,

Bierzapfanlage,

Espresso Kaffeemaschine,

Abwaschmaschine

Unsere Cars sind nach

dem neuesten Stand

der Technik gebaut.

Nebst den modernsten

Sicherheitsausrüstungen

verfügen sie

über grosszügige

Platzverhältnisse.

Unsere Luxussitze und

das durchgehende

Panoramaglasdach

bieten ein einzigartiges

Raumgefühl.

4


Reisekalender 2016

März Tage Destination Seite

11.03. - 19.03. 9 Frühling Costa del Sol Blue Star 6

20.03. - 26.03. 7 Schnupperfahrt Thermalbäder 9

23.03. - 28.03. 6 Gargano Blue Star 7

24.03. - 28.03. 4½ Ostern in Istrien 8

30.03. - 10.04. 12 Spanien - Portugal Blue Star 10+11

April Tage Destination Seite

04.04. - 08.04. 5 Saisoneröffnung Novigrad 12

06.04. - 10.04. 5 Holland - Tulpenblüte 13

14.04. - 23.04. 10 Frühling auf den Balearen Blue Star 14

16.04. - 24.04. 9 Wandern in Istrien 15

23.04. - 01.05. 8½ Inselhüpfer Nord mit Velo 16

27.04. - 01.05. 5 Holland - Tulpenblüte Blue Star 13

Mai Tage Destination Seite

05.05. - 12.05 8 Liparische Inseln Blue Star 17

09.05. - 17.05. 9 Veloferien Istrien 19

14.05. - 19.05. 6 Portoroz - Istrien Blue Star 18

15.05. - 21.05. 7 Costa Dorada - Ebro Delta 20

18.05. - 22.05. 5 Schloss am Wörthersee 21

21.05. - 25.05. 5 Saarbrücken - Mosel 22

Juni Tage Destination Seite

07.06. - 10.06. 4 Burgund 23

11.06. - 16.06. 6 Nordsee - Sylt Blue Star 24

16.06. - 19.06. 4 Südtiroler Sommerfest 25

20.06. - 23.06. 4 Achensee 26

24.06. - 28.06. 5 Wien - Wachau 27

30.06. - 15.07. 16 Skandinavien - Nordkapp Blue Star 28+29

Auf 13.2 m Fahrzeuglänge ist der Car mit

nur 44 Sitzen ausgestattet

Juli Tage Destination Seite

18.07. - 22.07. 5 Provence-Camargue 30

26.07. - 30.07. 5 Rom Blue Star 31

31.07. - 08.08. 9 Irland Blue Star 32+33

August Tage Destination Seite

11.08. - 17.08. 7 Rügen & Usedom Blue Star 34

15.08. - 19.08. 5 Wandern in Maria Alm 35

20.08. - 27.08. 8 Schlossferien Schottland Blue Star 36

22.08. - 26.08. 5 Spreewald 37

26.08. - 04.09 10 Veloferien in Istrien 19

31.08. - 04.09. 5 Toskana Blue Star 38

September Tage Destination Seite

05.09. - 13.09. 9 Wandern Kvarner Bucht 39

12.09. - 16.09. 5 Bayerischer Wald 40

20.09. - 25.09. 6 Slowenien - Bled Blue Star 41

23.09. - 02.10. 10 Inselhüpfer Süd mit Velo 42

Oktober Tage Destination Seite

02.10. - 09.10. 8 Kroatien - Dubrovnik Blue Star 43

10.10. - 14.10. 5 Saisonschlussfahrt Novigrad 12

15.10. - 22.10. 8 Bretagne - Normandie Blue Star 44

16.10. - 22.10. 7 Costa Dorada - Ebro Delta 20

21.10. - 24.10. 4 Törggelen - Südtirol 45

30.10. - 05.11. 7 Jubiläumsfahrt Walliser 9

Verschiedenes:

13.02.+ 14.02. Hausmesse Walliser Reisen 47

03.03. - 13.03. Tägliche Fahrten zum Autosalon 46

11.04. - 17.04. Tägliche Fahrten zur BAUMA 46

Haus Alexandra, Gorje/Bled 50

Motorsport Reisen 51

GTU Fussball Reisen 48+49

Bestimmungen 51

Vorschau Weihnachten 51

• 44 bequeme Luxus-Sitze

• verstellbare Fussraster

• Panorama - Glasdach

• Mehrkanaltonanlage

• Bordküche mit Espresso

Kaffeemaschine und

allen technischen Extras

• Heissluftbackofen und

Mikrowelle

• Schiefersteinboden

5


Fr. 11.3. – Sa. 19.3.16

Preis Fr. 1260.-

EZ-Zuschlag Fr. 270.-

6

Frühling an der Costa del Sol

Spaniens „Sonnenküste“ ganz im Süden umfasst die gesamte andalusische

Mittelmeerküste. Wunderschöne lange Sandstrände, das milde

Klima, der mondäne Yachthafen Marbellas, malerische weisse Dörfer im

Hinterland und die grossartigen, maurischen Bauwerke in den Städten,

machen die Costa del Sol zu einem einzigartigen Anziehungspunkt. Ein

Besuch im Geburtshaus von Pablo Picasso darf natürlich nicht fehlen!

1. Tag: Schweiz – Figueres

Wir fahren ab unseren

Einsteigeorten via Genf

nach Lyon und dann weiter

entlang dem Rhonetal

zum Mittelmeer. Am Abend

erreichen wir kurz nach der

spanischen Grenze Figueres,

wo wir übernachten werden.

2. Tag: Figueres – Tarragona

– Alicante

Entlang der Costa Dorada

und Costa del Azahar, vorbei

an Tarragona und Valencia

erreichen wir Alicante an der

Costa Blanca.

3. Tag: Alicante – Costa del

Sol

Die Costa del Sol, die Sonnenküste

Spaniens, reicht

von Almeria bis in den Westen

nach Tarifa. Das ganzjährig

überaus milde Klima

und das grosse Angebot an

touristischer Infrastruktur

machen die Region zu einem

beleibten Ziel in Spanien.

4. Tag: Ausflug Granada

Vorbei an der alten Hafenstadt

Malaga erreichen wir

heute die berühmte ehemalige

maurischen Residenz

Granada, malerisch am

Fusse der Sierra Nevada

gelegen. Auf einer geführten

Stadtrundfahrt lernen wir

unter anderem die weltberühmte

Alhambraburg und

den Palacio del Generalife

kennen.

5. Tag: Ausflug Gibraltar

Das heutige Ziel heisst

Gibraltar, die berühmte

britische Enklave an der

gleichnamigen Meerenge.

Mit dem Minibus erkunden

wir die Stadt am Affenfelsen.

Nach der Besichtigung Freizeit

im Zentrum. Rückfahrt

am späteren Nachmittag

nach Torremolinos.

6. Tag: Ausflug Malaga

und freier Nachmittag am

Strand

Auf einer Stadtrundfahrt

lernen wir Malaga näher

kennen. Malaga wurde von

den Phöniziern gegründet

und ist einer der ältesten

Mittelmeerhäfen. Besonders

berühmt ist die Stadt aber

wegen ihrer Rosinen und

SUPER - PREIS

Fr. 1260.-

den schon von den Mauren

gepriesenen Weinen. Wir

besuchen auch das Geburtshaus

von Pablo Picasso.

Rückkehr nach Torremolinos

und freier Nachmittag am

Strand.

7. Tag: Costa del Sol –

Raum Peniscola

Heute verlassen wir die Costa

del Sol und fahren über

Alicante nach Peniscola an

der Costa del Azahar.

8. Tag: Raum Peniscola –

Barcelona – Einschiffung

– an Bord

Vorbei an Tarragona erreichen

wir heute bald schon

die Hafenstadt Barcelona,

wo wir auf ein modernes

Fährschiff der GNV einschiffen.

Geniessen Sie den Nachmittag

auf See.

9. Tag: Genua – Heimreise

Nach dem Frühstück verlassen

wir die Fähre in Genua

und durch den Apennin

erreichen wir Milano und

später Chiasso und unsere

Aussteigeorte.

Es besteht die Möglichkeit, die Hinund

Rückreise im Flugzeug zurückzulegen.

Flugzeiten und Preise auf

Anfrage. Die Leistungen verkürzen

sich entsprechend.

Leistungen:

Reise im BlueStar


3x Übernachtung mit

Halbpension in guten Mittelklassehotels

in Figueres,

Alicante und Peniscola

4x Übernachtung mit

Halbpension an der Costa

del Sol im 4****Hotel Amaragua

MS in Torremolinos

1x Übernachtung mit

Halbpension auf der Fähre

in 2-Bett-Innenkabinen von

Barcelona nach Genua

2x Ganztages Reiseleitung

für Ausflug Granada und

Gibraltar

1x Besichtigung und

Führung Alhambra und

Generalife

1x Eintritt Generalife

1x Rundfahrt in Gibraltar

im Minibus

1x Stadtrundfahrt Malaga

1x Eintritt Geburtshaus von

Pablo Picasso

Zuschläge:

2-Bettkabine aussen Fr. 30.-

1-Bettkabine aussen Fr. 45.-

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr


Mi. 23.3. – Mo. 28.3.16

(Ostern)

Preis Fr. 790.-

EZ-Zuschlag Fr. 90.-

Gargano - die Perle Apuliens

6 Tage Fr. 790.-

EZ Zuschlag Fr. 90.-

Apulien, der Absatz des italienischen Stiefels, ein Stück Italien ganz anders!

Kenner und Liebhaber der Natur kommen bei dieser Reise voll auf

ihre Kosten, denn nie zeigt sich eine Region so kontrastreich wie auf dieser

Reise.

1. Tag: Schweiz – Raum

Rimini

Fahrt ab den Einsteigeorten

Richtung Gotthard – Milano

– Bologna in den Raum

Rimini.

2. Tag: Raum Rimini –

Vieste

Entlang der Küste erreichen

wir das Gebiet Gargano.

Mit seinen Bergkämmen

und Gipfeln gilt es als Sporn

Italiens und zählt zu den

schönsten Landschaften des

Landes.

Leistungen:

Reise im BlueStar


2x Übernachtung mit

Halbpension in guten Mittelklassehotels

im Raum

Rimini und Ferrara

3x Übernachtung mit

Halbpension im schönen

4****Hotel Forte in Vieste

Ganztägige Reiseleitung

und Rundfahrt im Gargano-Gebiet

Ganztägige Reiseleitung

und Rundfahrt nach Trani

und Castel Monte

Besichtigung und Eintritt:

Kathedrale von Trani, Castel

del Monte

3. Tag: Ausflug – Castel

Monte – Trani

Fahrt der wildzerklüfteten

Steilküste mit malerischen

Fischerorten entlang in Richtung

Manfredonia. Schon

von weitem sichtbar thront

das achteckige „Castel

del Monte“, die Steinkrone

Apuliens. Weiterfahrt nach

Trani mit der direkt am Meer

gelegenen Kathedrale. Sie

wird als die sogenannte

„Königin der Kathedralen“

bezeichnet, denn keine liegt

so schön am Meer wie sie.

4. Tag: Gargano-Rundfahrt

Foresta Umbra

Am Vormittag geniessen wir

auf einer Rundfahrt einer

der schönsten Wälder Süditaliens,

die Foresta Umbra.

Auf den Spuren der Kreuzritter

besuchen wir Monte

Sant’Angelo. Gegen Ende

des 5. Jhdt. gewann der Ort

an Bedeutung, da Erzengel

Michael der Legende nach

hier in einer Grotte erschien.

Rückfahrt zum Hotel und

freie Zeit.

5. Tag: Vieste – Raum Ferrara

Wir fahren der Küste entlang,

vorbei an Bellaria und

Cesenatico in die Region des

grossen Po-Deltas. Übernachtung

im Raum Ferrara.

6. Tag: Raum Ferrara –

Schweiz

Die Rückreise führt uns an

den Gardasee und weiter

durch das Trentino und

Südtirol in Richtung Reschenpass.

Via Landeck und

Arlberg gelangen wir zurück

in die Schweiz zu unseren

Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 06.00 Uhr

Eschlikon 06.10 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Chauffeur:

Fabian Bösch

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

7


Do. 24.3. – Mo. 28.3.16

Preis Fr. 385.-

EZ-Zuschlag Fr. 92.-

Ostern in Istrien - das Herz der Adria

4½ Tage Fr. 385.-

EZ Zuschlag Fr. 92.-

Mit einer Kette hübscher Touristenorte und langjähriger touristischer

Erfahrung bietet Istrien eine gelungene Reise! Venezianisch anmutende

Städtchen wie Porec, Vrsar, Rovinj und Umag, haben sich zu lebhaften

Ferienorten entwickelt, jedoch ohne ihren ursprünglichen Charakter zu

verlieren. Die Küste Istriens ist wegen des milden Klimas besonders attraktiv.

Viele Sonnentage, üppige Vegetation, schöne Strände, wunderbare

Gebirgsketten. Lassen Sie sich von dieser Schönheit verwöhnen.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

3x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel

Parentium ****, Porec

Stadtführung Porec

Führung Histria Aromatica

Ausflug am 4. Tag

8

1. Tag: Schweiz-Porec

Abfahrt (Nachtfahrt) an

unseren Einsteigeorten via

Erstfeld-Gotthard-Tessin-

Milano-Bergamo-Verona-

Triest-Koper-Porec.

2. Tag: Ankunft in Porec

Am frühen Morgen Ankunft

in Porec, Frühstück in unserem

Hotel, Zimmerbezug.

Der heutige Tag steht Ihnen

zur freien Verfügung. Erkunden

Sie Porec auf eigene

Faust oder lassen Sie sich im

Hotel in der Wellnessanlage

verwöhnen. Nachtessen im

Hotel.

3. Tag: Porec

Am Morgen wartet unser

Führer auf uns und zeigt

uns die Besonderheiten von

Porec. Beschaulich wirkt das

von Weingärten und Olivenplantagen

gesäumte Porec,

obwohl die Stadt für ihre

Gäste ein grosses Unterhaltungsprogramm

bereit hält.

Die Wurzeln gehen zurück

auf römische Zeit. Romantik

und venezianische Gotik

haben besondere Spuren

hinterlassen. Den Höhepunkt

erlebte die Stadt in byzantinischer

Zeit und die daraus

resultierende Basilika lässt

niemanden unbeeindruckt.

Nach einem Stadtrundgang

in Porec haben Sie noch

genügend freie Zeit um am

einladenden Quai einen

Kaffee zu trinken.

In Bale besuchen wir den

Park „Histria Aromatica“

- vom Samen zum Endprodukt.

Das Ziel dieses Parkes

ist es, die Besucher mit den

Werten und Traditionen

Istriens vertraut zu machen.

Ein Spaziergang durch eine

ruhige Landschaft begleitet

von aromatischen Düften,

vor allem des Lavandins,

Rosmarin und Heilligenkraut

sowie vieler anderer

aromatischer Pflanzen,

regenerieren Körper und

Geist. Im Shop haben Sie die

Möglichkeit Produkte aus

Aroma- und Heilpflanzen zu

erwerben. Danach Rückfahrt

ins Hotel.

4. Tag Istrien-Rundfahrt

Wir fahren ins Hinterland zu

den imposanten mittelalterlichen

Städtchen. Groznjan

mit seinen schmalen Gassen

und kleinen, blumengeschmückten

Plätzen war

einmal Verwaltungssitz der

Venezianer. Heute leben hier

überwiegend freischaffende

Künstler. Ein Ort, von dessen

wuchtiger Mauer man weit

ins Tal und über kleinere

Hügel zum Meer sehen

kann. Motovun liegt hoch

auf einem Hügel und ist von

einer Stadtmauer umgeben.

Bis heute blieb dieses

uneinnehmbare Städtchen

mit seinem prachtvollen

inneren und äusseren Befestigungssystem

erhalten.

Die wohl malerischste und

wahrscheinlich am öftesten

dargestellte Stadt in Istrien

ist Rovinj. Dichtgedrängt

stehen die Häuser auf der

befestigten Halbinsel und

ziehen sich in verwinkelten

Gassen den Berg hinauf.

Pula besitzt einen grossen,

natürlichen Hafen. Die

grösste und älteste Stadt

Istriens mit ihrer wechselvollen

Geschichte ist heute

das wirtschaftliche und

kulturelle Zentrum Istriens.

Aus der Fülle der Altertümer,

die das Stadtbild prägen,

sticht das grosse, guterhaltene

Amphitheater hervor.

Rückfahrt ins Hotel zum

Nachtessen.

5. Tag Heimreise

Nach vielen Eindrücken fahren

wir nach dem Frühstück

via Koper-Triest-Verona-

Bergamo-Milano-Chiasso-

Tessin zurück zu unseren

Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 19.00 Uhr

Wil 19.30 Uhr

Eschlikon 19.40 Uhr

Winterthur 20.15 Uhr

Zürich 21.00 Uhr

Baar 21.40 Uhr

Luzern 22.20 Uhr

Erstfeld 23.00 Uhr

Zubringerbus:

Bern 20.30 Uhr

Solothurn 20.50 Uhr

Deitingen 21.00 Uhr

Olten 21.30 Uhr

Neuenkirch 22.00 Uhr


SUPER - PREIS

Fr. 555.-

Mit diesem Angebot möchten

wir Ihnen die Slowenischen

Bäder etwas näher bringen.

Sloweniens Bäder überzeugen

durch ihre grossen Bäder und

natürlich der wohltuenden

Wirkung des Wassers. Um die

Bäder kennen zu lernen bleiben

wir 3 Nächte in Radenci

und 3 Nächte in Moravske Toplice.

Gespickt ist diese Reise

mit Ausflügen in die Gegend

Prekmurje.

Schnupperfahrt Thermen Slowenien

1. Tag: Schweiz - Radenci

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Gotthard-Tessin-Lugano-

Milano-Bergamo-Mestre-Sezana-Ljubljana-Maribor-Radenci.

Ankunft am Abend, Zimmerbezug

und Nachtessen.

2. Tag: Therme Radenci und

Besichtigung Radenska Mineralwasser

Die erste Flasche des Radenska

Mineralwassers wurde 1869

abgefüllt und wird heute in über

30 Ländern der Welt getrunken.

Besichtigung und Informationen.

Nach der Besichtigung bleibt

noch genügend Zeit zum baden

in der Therme.

3. Tag: Bevog Brauerei

Wir besichtigen die Brauerei

Bevog in Bad Radkersburg und

lassen uns die Tätigkeit dieses

Betriebes erklären. Eine kleine

aber umso feinere Craftbier-

Brauerei, die das Herz eines jeden

Bierliebhabers höher schlagen

lässt. Danach haben Sie wieder

genügend Zeit zum baden.

4. Tag Radenci - Moravske Toplice

Nach dem Frühstück Fahrt

nach Moravske Toplice. Zimmerbezug

im Hotel Livada. Geniessen

Sie heute Ihren Wellnesstag oder

im Erlebnisbad Terme 3000 das

Sie bequem mit dem Bademan-

tel Ihres Hotels erreichen. Das

„schwarze“ Thermalwasser von

Moravske Toplice wurde bereits

1964 zu einem Naturheilmittel

erklärt. Die Quellen weisen eine

Temperatur von ca. 72 Grad C auf,

sind trübe und riechen ein wenig

nach Erdöl. Ein Aufenthalt in

diesem Wasser wirkt sich positiv

auf den Körper aus, da es ihn beruhigt,

tonisiert, die Durchblutung

fördert, Schmerzen und Stress

lindert.

5. Tag + 6. Tag Moravske Toplice

Täglich wird ein Ausflug organisiert

wie z. Bsp. zum Schinkenhof

Kodila, zum Weinkeller Marof,

Orchideenausstellung. Freie Zeit

bleibt Ihnen zum baden und

relaxen.

7. Tag Heimfahrt

Die Heimreise erfolgt über Graz-

Gleinalmtunnel-Voralpenkreuz-

Salzburg-Rosenheim-München-

Memmingen-Bregenz-St.Gallen

zurück zu den Aussteigeorten.

So. 20.3. – Sa. 26.3.16

Preis Fr. 555.-

Kein Einzelzimmerzuschlag

Leistungen:

Fahrt im 5***** Fernreisecar

3 x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel

Radin**** Radenci

3 x Übernachtung im Hotel

Livada Prestige, Moravske

Toplice

unbegrenzte Eintritte in

das hoteleigene Thermalbad

unbegrenzte Eintritte in

die Badelandschaft Terme

3000 und Radenci

1 x Eintritt pro Tag in die

hoteleigene Saunalandschaften

(Hotel Livada

jederzeit möglich)

Fitness, Bademantel

Ausflüge

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr, Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr, Winterthur

06.30 Uhr, Zürich 07.00 Uhr Baar,

07.30 Uhr Luzern, 08.00 Uhr

Erstfeld, 08.30 Uhr

Zubringerbus: Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr, Deitingen

06.55 Uhr, Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

Jubiläumsfahrt 50 Jahre Walliser

1. Tag: Schweiz - Moravske

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Gotthard-Tessin-Lugano-Mi-

lano-Bergamo-Mestre-Sezana-

Ljubljana-Maribor-Moravske.

Ankunft am Abend, Zimmerbezug

und Nachtessen.

2. - 6. Tag

Aufenthalt in Moravske, fakultative

Ausflüge wie bei Reise

„Schnupperfahrt“ beschrieben.

Kosten fakultative Ausflüge:

• Besichtigung Bevog Brauerei

Fr. 30.-

• Schinkenhof Kodila und

Weinkeller Marof inkl.

Brettjause, Kellerführung,

Weinverkostung Fr. 42.-

• Tropischer Garten Ocean

Orhids Fr. 25.-

So. 30.10. – Sa. 5.11.16

Preis Fr. 555.-

EZ-Zuschlag Fr. 55.-

Leistungen:

Fahrt im 5***** Fernreisecar

6 x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel Livada

***** Moravske Toplice

unbegrenztes Baden in der

Badelandschaft Livada

unbegrenzte Benutzung

der Saunalandschaft

Livada

Bademantel und Badetücher

im Badebereich

Livada

SUPER - PREIS

Fr. 555.-

7. Tag Heimfahrt

Die Heimreise erfolgt über Graz-

Gleinalmtunnel-Voralpenkreuz-

Salzburg-Rosenheim-München-

Memmingen-Bregenz-St.Gallen

zurück zu den Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

siehe bei „Schnupperfahrt“

9


Spanien - Portugal

Wir bringen Sie zu den bekanntesten Orten der Iberischen Halbinsel.

Entdecken Sie die Gegensätze und Parallelen der Metropolen. Oder in

Andalusien die UNESCO Kulturstädte Cordoba und Sevilla. Lissabon, die

Hauptstadt Portugals, zählt zu den schönsten Städten der Erde.

Probieren Sie in einer der Portweinkellereien den berühmten „Portwein“

und geniessen Sie die wilde Atlantikküste im Norden Spaniens.

1. Tag: Schweiz – Raum

Perpignan

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Genf nach Valence

und weiter entlang dem

Rhonetal zum Mittelmeer.

Am Abend erreichen wir den

Raum Perpignan.

2. Tag: Raum Perpignan –

Barcelona – Sitges

Barcelona ist eine weltbürgerliche

Stadt mit einer

Vielzahl an Sehenswürdigkeiten

wie das „Gotische

Viertel“, die Bauwerke Antoni

Gaudis wie die Kirche Sagrada

Familia, der Park Güell,

Casa Batillo und Casa Mila.

Bummeln Sie über die Ramblas

und geniessen Sie die

Atmosphäre dieser Grossstadt.

Kurze Weiterfahrt

nach Sitges.

3. Tag: Sitges – Madrid

Wir folgen der Mittelküste

bis nach Valencia. Weiterfahrt

durch die La Mancha

ins Landesinnere, wo wir

gegen Abend den Raum

Madrid erreichen.

4. Tag: Madrid

Die spanische Hauptstadt

Madrid liegt im Herzen des

Landes am Rio Manzanares.

Madrid ist Mittelpunkt des

spanischen Theater- und

Musikgeschehens, in keiner

anderen Stadt Spaniens

findet man so viele Museen

wie hier. Sehenswert sind der

Palacio Real, das Prado-Museum

wie auch die Sammlung

Thyssen-Bornemisza

im Palacio de Villahermosa.

5. Tag: Raum Madrid –

Cordoba – Sevilla

Am Vormittag gleiten wir

durch die schier endlose

Landschaft Don Quichotes,

durch die Mancha, nach Andalusien.

Wir besuchen das

maurisch geprägte Cordoba.

Nach Sevilla ist Cordoba

als Mittelpunkt des ehemaligen

Kalifats die bedeutendste

Stadt Andalusiens.

Die Hauptsehenswürdigkeit

ist die Mezquita-Kathedrale,

die einst die zweitgrösste

Moschee der Welt verkörperte.

Auf einer Führung erfahren

wir mehr vom UNESCO-

Kulturdenkmal. Weiterfahrt

in den Raum Sevilla.

6. Tag: Sevilla – Lissabon

Auf einem Rundgang lernen

wir die lebensfrohe Hauptstadt

Andalusiens mit

ihrer historischen Altstadt

(UNESCO-Kulturdenkmal)

näher kennen. Die gotische

Kathedrale ist riesig. Um die

Mittagszeit Weiterfahrt Richtung

Portugal. Gegen Abend

gelangen wir nach Lissabon.

Die Stadt liegt am Nordufer

der seeartigen Tejo-Bucht,

die einen geschützten Naturhafen

bildet. Die Brücke

über den Tejo ist 17 km lang

und eine der gewaltigsten

Brückenbauten Europas.

7. Tag: Lissabon

Viele grossartige Baudenkmäler

warten während der

Stadtrundfahrt auf uns. Lissabon

ist nicht nur von historischem

Interesse, Lissabon

ist auch eine Stadt der Gärten

und Parks. Die bekanntesten

Sehenswürdigkeiten

sind u.a. das Altstadtviertel

Alfama, das ehemalige

Hieronymitenkloster und die

verschiedensten Museen.

10


Mi. 30.3. – So. 10.4.16

Preis Fr. 1580.-

EZ-Zuschlag Fr. 380.-

SUPER - PREIS

Fr. 1580.-

Leistungen:

8. Tag: Lissabon – Porto

Wir verlassen die Hauptstadt

Portugals in Richtung

Norden und erreichen bald

die Mündung des Flusses

Duoro mit seiner Stadt Porto.

Zuerst steht eine Stadtbesichtigung

auf dem Programm.

Porto ist die Heimat

des berühmten Portweins. In

einer der Weinkellereien im

Stadtteil Vila Nova de Gaia

können die Weine verköstigt

werden.

9. Tag: Porto – Santiago de

Compostela – Ribadeo

Nach einigen Kilometern

verlassen wir Portugal und

kehren nach Spanien zurück.

Gegen Mittag erreichen wir

Santiago de Compostela,

den berühmten Wallfahrtsort

mit seiner herrlichen

Kathedrale. Weiterfahrt

nach Ribadeo an der wilden

Atlantikküste.

10. Tag: Ribadeo – Bilbao –

Zarautz

Am heutigen Tag reisen wir

der Atlantikküste entlang

nach Bilbao. Zarautz ist

unser letzter Halt in Spanien,

ein schönes und ruhiges

Seebad.

11. Tag: Zarautz – Tulle

Vorbei an San Sebastian,

das als vornehmstes Seebad

Spaniens gilt und schön

am Golf von Biscaya liegt,

verlassen wir Spanien und

auch das Baskenland. Bei

Irun erreichen wir die Französische

Grenze, danach

folgen wir der französischen

Atlantikküste über Bayonne

und Bordeaux und erreichen

gegen Abend den Raum

Tulle.

12. Tag: Tulle – Schweiz

Heimreise durch das Vulkangebiet

der Auvergne und via

Lyon und Genf erreichen wir

unsere Aussteigeorte.

Reise im BlueStar


11x Übernachtung mit

Halbpension in guten

Mittelklassehotels

1x Stadtführungen in

Barcelona und Madrid

1x Stadtführung in

Cordoba

1x Besichtigung und Eintritt

Mezquita-Kathedrale

Cordoba

1x Stadtführung in Sevilla

1x Stadtführung in

Lissabon und Porto

1x Besichtigung und Degustation

in einer

Weinkellerei in Porto

Besuch des Wallfahrtsortes

Santiago de Compostela

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr

11


Mo. 4.4. – Fr. 8.4.16

Mo. 10.10. – Fr. 14.10.16

Preis Fr. 345.-

EZ-Zuschlag Fr. 35.-

12

Istrien - Saisoneröffnung und Schlussfahrt

Kommen Sie mit und lassen Sie sich von der Schönheit Istriens verführen!

Die Halbinsel bezaubert durch den Charme der malerischen Fischerdörfer

und Städtchen im Kontrast zu kargen Karstlandschaften. Daneben besticht

Istrien durch zauberhafte Buchten, klares Wasser, eine gute Küche

und gastfreundliche Einheimische.

1. Tag: Schweiz – Novigrad

Fahrt ab den Einsteigeorten

via-Gotthard-Tessin-Milano-

Verona-Mestre-Triest-nach

Istrien zum malerischen

Städtchen Novigrad. Ankunft

am Abend, Zimmerbezug im

Hotel ****Maestral in Novigrad.

2. Tag: Novigrad - Inselrundfahrt

Nach dem Frühstücksbuffet

erkunden wir mit einem

Führer das bezaubernde

Städtchen Novigrad. Mittagessen

in unserem Hotel.

Danach steht eine Istrien-

Rundfahrt auf dem Programm.

In Bale besuchen

wir den Park „Histria Aromatica“

- vom Samen zum

Endprodukt. Das Ziel dieses

Parkes ist es die Besucher

mit den Werten und Traditionen

Istriens vertraut zu

machen. Ein Spaziergang

durch eine ruhige Landschaft

begleitet von aromatischen

Düften, vor allem des

Lavandins, Rosmarin und

Heilligenkraut sowie vieler

anderer aromatischer Pflanzen,

regenerieren Körper

und Geist. Im Shop haben

Sie die Möglichkeit Produkte

aus Aroma- und Heilpflanzen

zu erwerben. Danach

Rückfahrt ins Hotel.

3. Tag Fakultativer Ausflug

nach Triest

Nach dem Frühstück Fahrt

nach Triest, Stadtbesichtigung.

Triest war von 1382

bis 1919, mit kurzen Unterbrechungen,

unter habsburgisch-österreichischer

Herrschaft

und diese 500 Jahre

haben natürlich im Stadtbild

ihre Spuren hinterlassen.

Während eines Spaziergangs

durch das Zentrum

könnte man manchmal

auch vergessen, dass man

in Italien ist, wenn einen

nicht die Menschen und ihr

typisch südländisches Flair

daran erinnern würden.

Die Architektur der Paläste

im Zentrum ähnelt der von

Wien, Prag oder Budapest.

Danach kurze Fahrt zum

Schloss Miramare, kurze

Führung. Am Nachmittag

können Sie auswählen ob

Sie in Triest bleiben möchten

oder wir fahren noch

zur Grotte Gitane zu einer

Besichtigung. Gegen Abend

Rückfahrt in unser Hotel in

Novigrad.

SUPER - PREIS

Fr. 345.-

4. Tag: Fakultativer Ausflug

nach Porec

Heute fahren wir nach Porec.

Die Geschichte der Stadt

Porec zeugt von vielen

Geschehnissen durch all die

Jahrhunderte hindurch und

im alten Stadtkern findet

man noch immer Spuren

aus der Vergangenheit.

Von der Römerzeit bis heute

sind schon mehr als zwei

Jahrtausende vergangen

dennoch haben die Strassen

von Porec ihre ursprüngliche

Architektur beibehalten,

ebenso wie zahlreiche

kultur-historische Denkmäler,

darunter das bekannteste

und bedeutendste:

die Euphrasius-Basilika mit

ihren bekannten Mosaiken

aus dem 6. Jahrhundert,

welche 1997 von der

UNESCO zum Weltkulturerbe

erklärt wurde. Nach einem

Stadtrundgang steht Ihnen

der Nachmittag zur freien

Verfügung in Porec oder

wir bieten die Möglichkeit

für einen Bootsausflug mit

Mittagessen. Gegen Abend

Rückfahrt ins Hotel nach

Novigrad. Danach Nachtessen

in einer „Fisch Konoba“

(Fisch- oder Fleischmenü)

mit musikalischer Unterhaltung.

5. Tag: Heimreise

Heimreise via Triest-Mestre-

Verona-Milano-Tessin-Gotthard-zu

unseren Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung im 4****

Hotel Maestral in Novigrad

3x Halbpension im Hotel

und 1 x mit Frühstück

Mittagessen am 2. Tag im

Hotel

1x Nachtessen mit musikalischer

Unterhaltung in

einer Fisch-Konoba (Fischoder

Fleischmenü)

Begrüssungsgetränk bei

der Ankunft

Getränke zum Abendessen

im Hotel (einheimischer

Wein, Bier, Mineralwasser,

Softdrinks)

Ausflug am 2. Tag mit

Stadtführung und Eintritt

ins Histria Aromatica

Kostenlose Nutzung

des Fitnessraumes und

Hallenbad mit beheiztem

Meerwasser, Whirlpool








Zuschläge:

Zimmer Balkon/Meerseite Fr.32.-

Zimmer DZ zur Alleinbenützung

Balkon/Meerseite Fr. 65.-

Kosten Ausflug 3. Tag

Fahrt, Stadtrundgang Fr. 45.-

Schloss Miramare

Eintritt und Führung Fr. 14.-

Grotte Gigante Fr. 13.-

Kosten Ausflug 4. Tag

Fahrt, Stadtrundgang Fr. 35.-

Bootsauslug mit Mittagessen

Fr. 39.-

(fakultative Ausflüge)

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr

Deitingen 06.55 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr


Mi. 6.4. – So. 10.4.16

Mi. 27.4. – So. 1.5.16

Holland - von seiner schönsten Seite

Holland, das Land der Blumen und der Holzschuhe, zeigt sich uns in

abwechslungsreichen Bildern: beschauliche Windmühlen, tausende von

Grachten und blühende Blumenfelder. Besonders im Frühling, wenn der

weltberühmte „Keukenhof“ seine Pforten geöffnet hat!

1. Tag: Schweiz - Leiden

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

durch das Elsass und

Deutschland nach Holland.

Wir erreichen in Leiden unser

schönes Hotel, das sehr

zentral, unweit der Grachten

und der Altstadt liegt.

2. Tag: Ausflug Aalsmeer –

Keukenhof – Rotterdam

Am frühen Morgen besuchen

wir die grösste Blumenbörse

der Welt in Aalsmeer. Hier

werden jeden Tag Blumen

und Blumenzwiebeln in

die ganze Welt verschickt.

Anschliessend wird uns der

gross angelegte Keukenhof

mit seiner Blumenpracht

verzaubern. Auf 30 Hektaren

Land geben die bekanntesten

Blumenzüchter von

Holland ihr Bestes. In Rotterdam

können wir auf einer

Hafenrundfahrt den grössten

Handelshafen der Welt

bewundern. Das Ab- und Anlegen

der riesigen Frachter,

das Löschen der Ladungen,

die Hektik des Weitertransports

haben ihren speziellen

Reiz. Rückfahrt nach Leiden.

3. Tag: Ausflug Amsterdam

– Volendam

Nach dem Frühstück fahren

wir nach Amsterdam, zur

Stadt der Grachten und Kanäle,

der beeindruckenden

Bürgerhäuser und der Hausboote.

Auf einer Grachtenfahrt

lernen wir die Hauptstadt

Hollands vom Wasser

aus kennen. Am Nachmittag

besuchen wir das reizende

Fischerörtchen Volendam.

Die charakteristischen

Häuschen, die Grachten

und die kleinen Zugbrücken

in ihrer malerischen Lage

bieten dem Besucher eine

Atmosphäre der Romantik

und Gemütlichkeit. Rückfahrt

nach Leiden.

4. Tag: Deltaroute – Brüssel

Wir fahren in südlicher Richtung

über die Deltaroute,

passieren den Haringvlietdam,

den Brouwersdam

und das imposante Deltabauwerk

mit den grössten

Schleusen der Welt. Hier wird

die Südwestküste vor Überschwemmungen

geschützt.

Auslöser dieses Projekts

5 Tage ab Fr. 795.-

EZ Zuschlag Fr. 225.-

war die Flutkatastrophe

von 1953. Am späteren

Nachtmittag erreichen wir

Brüssel, wo das Herz Europas

schlägt. Seine Sehenswürdigkeiten

sind u.a. der

Königliche Palast und der

Grand Place.

5. Tag: Brüssel – Schweiz

Die Heimreise erfolgt über

Luxemburg nach Basel und

zu unseren Aussteigeorten.

Reise 1:

Preis Fr. 835.-

EZ-Zuschlag Fr. 225.-

Reise 2:

Preis Fr. 795.-

EZ-Zuschlag Fr. 225.-

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

(Reise 1)

Reise im BlueStar (Reise 2)

1x Übernachtung mit

Halbpension im guten Mittelklassehotel

4****Golden

Tulip Leiden, sehr zentral

bei der Altstadt mit seinen

schönen Grachten

2x Übernachtung mit Frühstück

im 4****Golden Tulip

Leiden

1x Übernachtung mit Frühstück

im guten 4****Hotel

Thon City im Zentrum von

Brüssel

1x Grachtenrundfahrt

Amsterdam

1x Hafenrundfahrt Rotterdam

Besuch und Eintritt Blumenbörse

Aalsmeer

Besuch und Eintritt zum

Keukenhof

1x Stadtrundfahrt Brüssel

Abfahrtsorte / Zeiten

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Pratteln 07.50 Uhr

Basel 08.15 Uhr

Zubringerbus 1:

Rapperswil 05.20 Uhr

Baar 06.00 Uhr

Luzern 06.30 Uhr

Neuenkirch 06.45 Uhr

Zubringerbus 2:

Bern 06.30 Uhr

Chauffeur: Deitingen 06.50 Uhr

Peter Balsiger

Olten 07.15 Uhr

Thomas Bachmann

13


Do. 14.4. – Sa. 23.4.16

Preis Fr. 1580.-

EZ-Zuschlag Fr. 305.-

14

Frühling auf den Balearen

Die Balearen sind ein Paradies im westlichen Mittelmeer und zählen zu

den beliebtesten Reisezielen Europas. Alle Baleareninseln – Formentera,

Ibiza, Menorca und Mallorca – haben ein angenehmes Sommer- und mildes

Winterklima. Die vielen Sehenswürdigkeiten machen diese Reise bei

jeder Jahreszeit zu einem lohnenden Reiseziel.

1. Tag: Schweiz – Raum

Nimes

Ab unseren Einsteigeorten

fahren wir via Genf nach

Lyon und dann weiter entlang

dem Rhonetal zum Mittelmeer.

Am Abend erreichen

wir den Raum Nimes, wo wir

übernachten werden.

2. Tag: Raum Nimes – Barcelona

– an Bord

Weiterfahrt nach Barcelona.

Auf einer Rundfahrt sehen

wir die Sehenswürdigkeiten

der katalanischen Hauptstadt.

Freizeit und freies

Nachtessen. Gegen Abend

schiffen wir auf die Nachtfähre

ein und legen ab

Richtung Menorca.

3. Tag: Ausschiffung und

Inselrundfahrt Menorca

Menorca, die östlichste der

Balearen, ist eine wunderschöne

und friedliche Insel,

die von der UNESCO zum

Biosphären-Reservat erklärt

wurde. Saubere Strände mit

kristallklarem Wasser, eine

gesunde Fauna und Flora

sowie prähistorische Stätten

der Megalithkultur machen

Menorca zu einem Erlebnis.

Entdecken Sie mit uns den

verborgenen Zauber dieser

Insel, hier finden Sie Reste

einer interessanten und

uralten Kultur.

4. Tag: Menorca – Einschiffung

Mallorca

Geniessen Sie den freien

Vormittag auf Menorca mit

einem Bummel durch die

Gassen der Stadt Cuitadella.

Am Nachmittag begeben

wir uns zum Fährhafen zur

Überfahrt nach Mallorca.

5. Tag: Inselrundfahrt

Mallorca

Bei einer ganztägigen Inselrundfahrt

sehen wir heute

unvergleichliche wilde Landschaften,

mehr als 300m

abfallende Steilkliffs, dicht

bewachsene Täler mit Jahrtausend

alten Olivenbäumen

und Terrassenpflanzungen

voller Orangen- und

Mandelbäumen. Mit der

malerischen Holzeisenbahn,

die seit 1912 die Line von

Soller befährt, überqueren

wir als weiteren Höhepunkt

den Gebirgszug und einen

Teil der Hochebene.

6. Tag: Aufenthalt Mallorca

oder Besuch von Palma

Der heutige Tag steht zur

freien Verfügung. Unternehmen

Sie einen Spaziergang

entlang der Strandpromenade

oder kommen Sie mit

unserem Bus auf eine Stippvisite

in die Stadt Palma.

7. Tag: Mallorca – Einschiffung

Ibiza

Nach dem Frühstück verlassen

wir Mallorca mit der

Fähre und erreichen gegen

Mittag Ibiza. Kurze Weiterfahrt

zu unserem Hotel.

SUPER - PREIS

Fr. 1580.-

8. Tag: Ibiza Inselrundfahrt

Ibiza – im Namen versteckt

sich bis heute der phönizische

Gott Bes – war die erste

Insel der Balearen mit einer

bedeutenden Stadt. Es ist

eine Insel voller Mysterien

und Magie, eine Insel mit

offenen und verborgenen

Schönheiten. Die verführerische

Inselschönheit Ibiza

präsentiert sich weltoffen,

charmant und sehr tolerant.

Ibiza ist ein Magnet für Insider

und Lebenskünstler sowie

ein Ort für Träumer. Die

Ursprünglichkeit der Landschaft,

grüne pinienbewachsene

Hügel, weisse Häuser,

Kirchen, ruhige kristallklare

Sandbuchten machen den

Reiz aus.

9. Tag: Ibiza – an Bord –

Costa Brava

Am Mittag verlassen wir

mit der Fähre Ibiza und

erreichen gegen Abend den

Hafen von Barcelona. Weiterfahrt

an die Costa Brava

zu unserem Hotel.

10. Tag: Costa Brava –

Heimreise

Vorbei an Bézier und Nimes

erreichen wir das Rhonetal

und fahren zurück zu den

Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im BlueStar


1x Übernachtung auf der

Fähre in 2-Bett-Innenkabinen

von Barcelona nach

Menorca

8x Übernachtung mit

Halbpension in guten Mittelklassehotels

im Raum

Nimes, auf Ibiza, Mallorca,

Menorca und Costa Brava

1x Extra Frühstück im Hotel

auf Menorca (bei Ankunft)

1x Stadtrundfahrt

Barcelona

3x Ganztages Reiseleitung

auf Ibiza, Mallorca und

Menorca

2x Tages - Fährüberfahrten,

Menorca – Mallorca,

Mallorca – Ibiza und Ibiza

– Barcelona

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr


Sa. 16.4. – So. 24.4.16

Preis Fr. 1035.-

EZ-Zuschlag Fr. 195.-

9 Tage Fr. 1035.-

EZ Zuschlag Fr. 195.-

Istrien - Wanderferien im Herzen der Adria

Istrien zählt zu den sonnenreichsten Küstenregionen Europas. Mit seinen jährlich 200

Sonnentagen, malerischen Buchten mit kristallklarem Wasser und den Naturparadiesen

im Hinterland, bietet es einen wundervollen Ausgangspunkt zum wandern. Auf sechs

geführten Wanderungen lernen wir die Küste und die daran liegenden venezianisch anmutenden

Städtchen kennen sowie die Schönheit der Natur im Landesinnern.

Leistungen:

Hin- und Rückfahrt im

5***** Fernreisecar

8x Übernachtung mit

Halbpension in einem

Vertragshotel in Porec

Stadtrundgang Rovinj

Geführte Wandertouren

mit Fabian Bösch

1. Tag: Schweiz-Porec

Abfahrt ab Einsteigeort, Tagesfahrt

via-Milano-Bergamo-

Verona-Mestre-Porec.

2. Tag: Porec - Höhle von

Baredine

Ohne Eile starten Sie nach dem

Frühstück zur Stadtbesichtigung

von Porec. In fast zwei gleichen

Hälften geteilt wird die Altstadt

vom Dekumanus (Hauptgasse),

schon zur Römerzeit eine Strasse

von hoher Bedeutung, heute

als Flaniermeile nicht minder

geschätzt. Das wohl imposanteste

Bauwerk aus byzantinischer

Zeit, ist die Euphrasius

Basilika (6. Jh.) Baredine Jama-

Grotta: Die Besichtigung dauert

40 Minuten. Wir begehen einen

300m langen Pfad, besuchen

5 wunderschön dekorierte Säle

und steigen bis zu 60 m und

einem See ab.

3. Tag: Minjera-Rundweg bei

Buzet (Wanderung: leichtmittel,

3h 30min) Auf historischen

Spuren oberhalb des

Tals der Mirna wandern wir.

Höhepunkt der Wanderung ist

zweifelsohne ein historischer

Bergwerksstollen mit Tropfsteinen

und Mineralienschichten,

aber auch der Rest der Tour

gestaltet sich sehr lohnend:

Flussauen, alte Dörfer, kleine

Wässerfälle und einen herrlichen

Blick auf die Stadt Buzet

gibt es so zu sagen noch als

Draufgabe! Auf dem Rückweg

nach Porec fahren wir über

Novigrad. Wir nehmen uns Zeit,

dort die Stadt, von der man

sagt, dass sie das sauberste

Meer in diesem Teil des Mittelmeeres

hat, zu erkunden. Der

alte Stadtkern von Novigrad-

Cittanova befindet sich auf

einer kleinen Insel, die im 18. Jh.

mit dem Festland verbunden

wurde. Die erhalten gebliebene

mittelalterliche Stadtmauer

ist eines der interessantesten

Symbole dieses Ortes.

4. Tag: Rund um Motovun

(Wanderung: leicht, 3h 30min)

Auf dem alten Bahntrasse der

Parenzana durch die „Istrianische

Toskana“. Von den

vielen Städtchen im Hinterland

Istriens, die malerisch auf

einem Berggipfel thronen, ist

das alte Motovun (Montona)

sicher eines der Schönsten. Auf

dieser Wanderung streifen wir

rund um diese auch für ihre

Trüffelspezialitäten bekannte

Stadt. Wir treffen am Nachmittag

wieder im Hotel ein, so dass

noch genügend Zeit zum baden

und zum geniessen am Strand

bleibt.

5. Tag: Rundwanderung bei

Pazin (Wanderung: leicht, 3h

30min) Zur alten Kirche bei

Beram und zu den Wasserfällen

der Pazincica. Die Stadt Pazin

mit ihrem mittelalterlichen

Kastell liegt malerisch hoch

über der Schlucht des Flusses

Pazincica, der hier in einer

Höhle verschwindet. Auf der

Stadtbesichtigung erfahren wir

mehr über die lange und reiche

Tradition und Kultur. Sehenswert

ist auch der Nachbarort

Beram, die Kirche Maria vom

Fels aus dem 13. Jh. mit ihren

berühmten Fresken, sowie das

Tal der Pazincica, wo sich am

Ende der Tour ein erfrischendes

Bad mit „Wasserfalldusche“

anbietet.

6. Tag: Rundwanderung auf

Kap Kamenjak (Wanderung:

leicht-mittel, 3h 45min) Die

Halbinsel südlich von Premantura

bei Pula ist ein Naturreservat

mit seltener Flora und

Fauna, dient aber gleichzeitig

auch als Naherholungsgebiet,

sodass es hier auf engem

Raum sowohl naturbelassene

Küstenabschnitte mit hohen

Felsklippen als auch zahlreiche

Badebuchten und Strandbars

gibt. Eine Besonderheit sind die

in den Felsen hinterlassenen

Fussspuren von Saurier und die

wohl originellste Einkehrmöglichkeit

ganz Kroatiens,

die Safari-Bar.

7. Tag: Vojak 1396 müM (Wanderung:

mittel, 4h 30min)

Schon Anfangs des 20. Jh. war

der Vojak als höchster Berg des

Ucka-Gebirges Ziel von Bergwanderern,

weshalb hier bereits

im Jahr 1911 ein steinerner

Aussichtsturm errichtet wurde.

Am grandiosen Ausblick hat sich

bis heute nichts geändert und

mit etwas Glück hat man einen

Rundblick bis zu den Alpen.

Keine Angst, mit ein wenig

Wandererfahrung und etwas

Trittsicherheit ist auch diese

Wanderung gut zu meistern.

8. Tag: Vogelreservat Palud

bei Rovinj (Wanderung: leicht,

2h 45min) In der acht Kilometer

südlich von Rovinj gelegenen

Bucht Palud befindet sich das

einzige ornithologische Reservat

Istriens. Mehr als 200 Vogelarten

wurden in dem Sumpfgebiet

bereits beobachtet. Wir

wandern auf einer kleinen,

aber feinen Runde durch dieses

ökologische Paradies, durch

dichte Eichenwälder und vorbei

an riesigen Weiden zu einem

Vogel-Beobachtungspunkt.

Der Besuch des „Montmartre

Istriens“ Rovinj ist ein Muss, wir

besichtigen die Stadt mit ihren

unzähligen Sehenswürdigkeiten

auf einer geführten Tour.

9. Tag: Porec-Schweiz

Nach dem Frühstück Heimreise

via Kozina-Mastre-Verona Bergamo-Milano-Chiasso

zurück

zu den Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr

Deitingen 06.55 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

15


Sa. 23.4. – So. 1.5.16

16

So nur bei uns!

Inselhüpfer Nord mit Velo

8½ Tage Fr. 1095.-

EZ Zuschlag Fr. 175.-

Sie sind neugierig auf die schönsten Inseln und haben Spass am Velofahren?

Dann sind unsere „Inselhüpfer“ genau das Richtige für Sie! Die Inselwelt

Kroatiens bietet ein europaweit bekanntes Flair. Die Insel Krk ist die

grösste Insel in der Adria und liegt im nördlichen Teil der Kvarner Bucht.

Sie ist durch die grösste Bogenbrücke der Welt mit dem Festland verbunden.

Trotz vielfältiger kultureller Einflüsse, haben sich die Inselbewohner

ihre weitbekannte Gastfreundschaft und Tradition bewahrt.

1. Tag: Schweiz-Insel Krk

Fahrt ab den Einsteigeorten

via-Gotthard-Tessin-Milano-

Verona-Mestre-Triest-zur Insel

Krk.

2. Tag: Insel Krk-Insel Rab

Velotour: nach Rab, Etappen

von 10 km - 25 km möglich.

Die Stadt Rab ist auf einer

kielförmigen Landspitze gelegen,

eine alte befestigte Stadt

mit ihren vier Glockentürmen,

den schmalen Gassen zwischen

Kirchen und Patrizierhäuser,

reich verzierte Schönheiten

des Altertums. Rab

gehört nach Anzahl Sonnenstunden

zu den sonnigsten

Orten in Europa. Die Bergkette

Kamenjak, die im Nordosten

bis auf 408 m ansteigt,

schützt die Insel vor der Bora,

dem trockenkalten Wind, der

im Frühjar und im Winter vom

Küstengebirge weht.

3. Tag: Insel Rab-Insel Pag

Mit dem Schiff fahren wir von

Rab nach Lun auf der Insel

Pag. Velotour: von Lun über

die Insel nach Pag. Faszinierend,

gleichzeitig unwirklich

und erschreckend wirkt die

Insel Pag, wie eine Mondlandschaft

mit ihren endlosen,

von Mäuerchen eingezäunten

Steinwüsten. Auf der 285 km²

grossen Insel leben ca. 7500

Einwohner, die sich ihren Lebensunterhalt

mit Schafzucht,

Fischerei, Weinbau und den

Salzgärten bei Pag verdienen.

4. Tag: Insel Pag - Zadar

Velotour: über die Insel Pag

bis Zadar, Etappen von 10

km bis 45 km möglich. Über

die Insel Pag starten wir die

heutige Velotour. Machen Sie

Halt in einer der traditionellen

Tavernen und kosten Sie den

bekannten Pager Käse.

5. Tag: Zadar-Dugi Otok

Fahrt mit der Fähre ab Zadar

nach Zaglav auf der Insel Dugi

Otok. Velotour: über die Insel

nach Bozava, Etappen von

10 km - 40 km möglich. Insel

Dugi Otok, Einsamkeit und

Ruhe findet man auf der

würzigen, bergigen Insel mit

ihren kristallklaren Badebuchten.

Dugi Otok ist die längste

norddalmatische Insel. Auf

der Insel gibt es kein Süsswasser.

In den Dörfern wird

das Regenwasser in Gemeinschaftszisternen

gesammelt,

die Hotels bekommen Wasser

per Tankschiff und Feuerwehrschlauch.

6. Tag: Dugi Otok

Velotour: Diverse Velorouten

stehen zur Auswahl oder

machen Sie einen Ausflug mit

dem Schiff zu den Kornaten!

Die Kornati-Inseln sind das

grösste Mittelmeer-Archipel

in der kroatischen Adria.

Die Kornaten befinden sich

zwischen der Insel Dugi otok

und der Insel Žirje. Zu ihnen

gehören 152 Inseln, Inselchen

und Riffe. Kornati sind das Inselparadies

des Mittelmeers,

die dichteste Inselgruppe und

überzeugen mit ihrer rohen

Schönheit. Trotz der Entwicklung

der modernen Zeit sind

sie unberührt geblieben.

7. Tag: Dugi Otok-Insel

Ugljan-Insel Pasman-Zadar

Mit dem Boot von Bozava zur

Insel Ugljan nach Selo. Velotour:

über die Inseln Ugljan

und Pasman, mit der Fähre

von Thon nach Biograd,

Velotour nach Zadar. Oder

Velotour von Selo nach Preko,

mit der Fähre nach Zadar.

Etappen von 15 km - 75 km.

Durch eine Brücke ist die Insel

Pasman mit seiner Schwesterinsel

Ugljan verbunden.

Pasman ist im Gegensatz zur

Nachbarinsel Ugljan noch

weniger von Touristen entdeckt,

nicht so üppig bewachsen

und hat deutlich weniger

Einwohner.

8. Tag: Zadar-Schweiz

16.00 Uhr ca. Heimreise,

Nachtfahrt mit unserem

Dalmatien-Bus.

9. Tag Ankunft Schweiz

Ankunft am Morgen an Ihrem

Aussteigeort.

Preis Fr. 1095.-

EZ-Zuschlag Fr. 175.-

Leistungen:

Hin- und Rückfahrt im

5***** Fernreisecar

Velotransport im Fahrradanhänger

Reisebegleitung Walliser

Chauffeur mit Begeitbus

7x Übernachtung mit

Halbpension 1x Malinska,

1x Rab, 1x Pag, 2x Dugi

Otok, 2x Zadar

Fährüberfahrten nur wenn

die Fahrten im Begleitbus

zurückgelegt werden

Kartenmaterial

Tourenleiter Fabian Bösch

Zusätzlich

wird die

ganze Reise

von einem

Walliser Chauffeur begleitet.

Die Routenlänge kann mit

dem Tourenleiter abgesprochen

werden. Ein Aus- und

Zustieg auf der ganzen

Strecke ist möglich.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr

Deitingen 06.55 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr


Do. 5.5. – Do. 12.5.16

(Auffahrt)

Preis Fr. 1395.-

EZ-Zuschlag Fr. 180.-

Liparische Inseln, Kalabrien & Pompeji

Stromboli – Lipari – Vulcano und Panarea bilden einen Teil der Liparischen

Inseln. Die besondere geografische Lage Siziliens zwischen Europa

und Afrika und das ideale Klima machen die grösste Insel des Mittelmeers

zu einem ganz speziellen Reiseziel. Lipari bezaubert den Besucher bereits

beim ersten Anblick und die Insel Vulcano ist für ihre warmen Schlammund

Schwefelquellen bekannt. Stromboli mit seinem über 2300 Jahren

aktiven Vulkan wird als das „Leuchtfeuer“ des Mittelmeers bezeichnet. In

Kalabrien – der Stiefelspitze Italiens – haben zahlreiche Kulturen ihre Spuren

hinterlassen.

1. Tag: Schweiz – Genua

Ab unseren Einsteigeorten

via Gotthard – Chiasso –

Milano erreichen wir Genua,

wo wir am Abend auf

ein modernes Fährschiff

einschiffen werden. Freies

Abendessen in Genua.

2. Tag: Auf See – Palermo

Geniessen Sie ein paar

Sonnenstunden auf Deck der

Fähre. Am Abend laufen wir

nach einem erholsamen Tag

auf See in die muschelförmige

Bucht von Palermo ein.

Kurze Fahrt zum Hotel.

3. Tag: Palermo – Cefalu –

Lipari

Auf einer Stadtrundfahrt

werden wir diese turbulente

Stadt kennenlernen. Interessant

und faszinierend

– einfach eine andere Welt;

reich an Monumenten aller

Epochen und aller Völker,

welche die Stadt im Laufe

der Jahrhunderte beherrschten.

Danach fahren wir der

Nordostküste entlang über

Cefalu nach Milazzo. Überfahrt

mit dem Schnellschiff

nach Lipari.

4. Tag: Rundfahrt Lipari

und Ausflug Vulcano

Heute lernen wir das Städtchen

Lipari mit seiner schönen

Altstadt und der antiken

Akropolis näher kennen. Mit

einem Minibus machen wir

uns dann auf die Inselrundfahrt.

Anschliessend wartet

das Schiff und bringt uns

nach Vulcano. Vulcano lädt

mit seinem schwarzen Lavastrand

– den Warmwasserquellen

und Fangobädern

– zum Baden ein.

5. Tag: Ausflug Panarea

und Stromboli

Mit dem Schiff geht es zuerst

zur Insel der „Reichen und

Schönen“ nach Panarea

mit ihren schönen Stränden

und Buchten. Danach geht’s

weiter nach Stromboli, dem

aktiven Vulkan im Mittelmehr.

Er ist gerade mal

926m hoch aber seit über

2300 Jahren aktiv. Rückkehr

nach Lipari.

6. Tag: Lipari – Milazzo –

Messina – Tropea – Paestum

Nach einer kurzen Überfahrt

erreichen wir wieder

Sizilien und fahren nach

Messina. Mit einer kurzen

Fährpassage erreichen wir

Villa San Giovanni in Kalabrien.

Spektakulär ist der

Küstenabschnitt bis Tropea.

Gegen Abend erreichen wir

die fruchtbare Gegend um

Paestum, das schön am Golf

von Salerno liegt.

8 Tage Fr. 1395.-

EZ Zuschlag Fr. 180.-

7. Tag: Paestum – Pompeji

– Neapel – Raum Orvieto

Im Schatten des Vesuvs

bewahren die ehemals

verschütteten Städte Pompeji

und Herculaneum einen

einmaligen Schatz. Sie

vermitteln einen grossartigen

Eindruck davon, wie die

römische Stadt im Kaiserreich

ausgesehen haben

muss. Weiterfahrt vorbei am

Vesuv, Neapel und Rom bis

nach Umbrien in den Raum

Orvieto.

8. Tag: Orvieto – Heimreise

Die Rückreise führt uns

zuerst durch die Toskana

und über den Apennin in die

Lombardei. Via Chiasso und

den San Gottardo erreichen

wir unsere Aussteigeorte.

Leistungen:

Reise im BlueStar


6x Übernachtung mit

Halbpension in guten Mittelklassehotels

(auf Sizilien

und Paestum 4*)

Fährüberfahrt Palermo –

Genua in Innenkabinen mit

Frühstück

Geführte Stadtbesichtigung

Palermo

Ganztagesführung Lipari

und Vulcano

Ganztagesführung nach

Stromboli und Panarea

inkl. Schifffahrt

Fährüberfahrt von Milazzo

nach Lipari und Lipari nach

Milazzo

Fährüberfahrt von Messina

nach Villa San Giovanni

Eintritt und Führung

Pompeji

Zuschläge pro Person:

2 - Bettkabine aussen Fr. 45.-

1 - Bettkabine aussen Fr. 70.-

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 06.00 Uhr

Eschlikon 06.10 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

Chauffeur:

Thomas Bachmann

17


Sa. 14.5. – Do. 19.5.16

Pfingsten

Preis Fr. 740.-

EZ-Zuschlag Fr. 80.-

18

Frühlingserwachen in Istrien und der Kvarner Bucht

Die Halbinsel Istrien ist bekannt für fruchtbares Ackerland, wilde Küstenabschnitte,

smaragdgrüne Strände, guten Wein und vieles mehr…

Portoroz liegt malerisch an der Slowenischen Riviera und ist seit dem 13.

Jahrhundert bekannt als Kurort. Heute hat sich Portoroz gewandelt in

einen modernen Thermal- und Badeferienort. Die gesamte Kvarner Bucht

ist durch die hohen Gebirgszüge vor starken Winden geschützt und besitzt

mit seinen bis zu 2‘500 Sonnenstunden im Jahr ein ausgezeichnetes

Klima.

1. Tag: Schweiz – Portoroz

Fahrt ab Einsteigeort Richtung

Gotthard – Milano –

Triest bis nach Protoroz.

2. Tag: Portoroz & Piran

Entlang der Küste erreichen

wir die schöne Stadt Piran.

Mit ihrer malerischen Lage,

ihrer Altstadt und venezianischen

Architektur ist die

Stadt an der Slowenischen

Riviera eines der bekanntesten

Touristenzentren.

Portoroz ist als Kurort schon

seit dem 13. Jahrhundert

bekannt. Die Benediktiner

aus dem Kloster des heiligen

Lorenz kurierten ihre Patienten

mit Meerwasser. Heute

bieten die Thermalhotels

eines der grössten Wellnessangebote

Europas.

3. Tag: Ausflug Halbinsel

Istrien – Motovun – Rovinj

Nach dem Frühstück fahren

wir zuerst nach Motovun,

das auf einem isolierten Hügel

über dem Tal der Mirna

steht und bekannt für seine

edlen Weine ist. Durch das

Landesinnere gelangen wir

wieder zurück an die Küste

und besuchen die Perle Istriens,

Rovinj.

4. Tag: Ausflug Kvarner

Bucht – Opatija – Insel Krk

Nach dem Mirna-Tal und

dem Učka-Tunnel erreichen

wir die Kvarner Bucht. Zuerst

besuchen wir die malerisch

gelegene Stadt Opatija. Sie

ist der älteste Ferienort an

der kroatischen Adria. Aufgrund

des günstigen Klimas

entwickelte sich die Stadt

schon früh zum beliebten

Luftkurort der Österreichisch-Ungarischen

Monarchie.

Noch heute erinnert die

Architektur an die blühenden

Zeiten von „Sissi“. Über

Rijeka und die Krk-Brücke

fahren wir zur Insel Krk. Sie

ist nicht nur die grösste Insel

der Kvarner Bucht, sondern

auch die Grösste in der

Adria. Auf einer Rundfahrt

werden wir schöne Ausblicke

auf die Küste und die

umliegenden Inseln haben.

Rückfahrt nach Portoroz.

6 Tage Fr. 740.-

EZ Zuschlag Fr. 80.-

5. Tag: Freier Tag / Fakultativer

Ausflug zu den

Grotten von Postojna

Geniessen Sie den freien

Tag in unserem schönen

Hotel oder begeben Sie sich

zu einem Bummel auf der

Strandpromenade. Fakultativ

bieten wir Ihnen einen

Halbtagesausflug zu den

Grotten von Postojna, die

zweitgrössten für Touristen

erschlossenen Tropfsteinhöhlen

der Welt an. Rückkehr

nach Portoroz, danach

Freizeit.

6. Tag: Portoroz – Cortina

d’Ampezzo – Schweiz

Die Rückreise führt uns

durch die Dolomiten in den

mondänen Ferienort Cortina

d’Ampezzo. Weiterfahrt

durch das Pustertal nach

Brixen und via Brenner und

Arlberg gelangen wir zurück

in die Schweiz zu unseren

Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im BlueStar


5x Übernachtung mit

Halbpension in einem der

4****LifeClass Hotels

Ausflug Halbinsel Istrien

Ausflug Kvarner Bucht mit

Opatija und Insel Krk

Zuschläge:

Grand Hotel Portoroz

Fr. 105.- im DZ (inkl. Bademantelbenutzung

für die

Therme)

Grand Hotel Portoroz

Fr. 120.- im EZ (inkl. Bademantelbenutzung

für die

Therme)

Meersicht LifeClass Hotel

Fr. 45.- pro Person

Meersicht Grand Hotel

Fr. 50.- pro Person

Fakultativer Ausflug Grotten

Postojna inkl. Eintritt

und Bahnfahrt CHF 60.-

(ab 12 Personen, bei Anmeldung

buchbar)

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr

Deitingen 06.55 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr


Veloferien in Istrien

Istrien, die grüne Halbinsel im nördlichen Teil der Adriaküste,

ist mit seiner Kette hübscher venezianisch anmutenden

Städtchen wie Novigrad, Porec, Rovinj und Umag

ein lohnendes Veloferien-Ziel. Der immer wieder kehrende

Austausch der Jahreszeiten ist angenehm – nicht zu heisse

Sommer, milde Winter und ein angenehmes Klima im

Frühling und im Herbst machen Istrien zu einer idealen

Destination für Velofahrer das ganze Jahr hindurch.

Das Terrain in Istrien, sowie auch die vielen Radwege, bieten

ein breites Spektrum an Möglichkeiten, eher flach an

der Küste entlang oder im wundervollen, etwas hügeligerem

Hinterland mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.

2. Tag: Porec - Höhle von Baredine

(Reise Frühling)

Nach dem Frühstück erfahren

wir auf einer Stadtführung

mehr über unseren Ferienort

und seine Geschichte. Vom Hotel

aus fahren wir mit den Rädern

in die Stadt und nach der

Führung weiter zu den Höhlen

von Baredine, diese liegen nur

10 km nordöstlich von Porec.

3.-8. Tag

6 geführte Touren

Von Umag über Novigrad

nach Porec

Ab Umag fahren wir uns

entlang der Küste warm. Die

romantische Stadt Novigrad,

mit den teilweise erhaltenen

Stadtmauern, einzigartiger

Stadtlage am Meer und mit der

Kirche des heiliges Pelagius, ist

unser Zwischenziel gegen Mittag.

Flach geht es weiter, Zeit

um das Meer, die Natur und

die Buchten vom Velo aus zu

geniessen. Am Abend haben wir

40 km in den Beinen und sind

ca. 3h im Sattel gesessen.

Bahntrassenradweg „Parenzana“,

von Buje nach Motovun

Wir fahren auf dem alten

Bahntrasse der Parenzana,

einer Schmalspurbahn des

frühen 20 Jh., die von Triest bis

nach Porec führte. Eine etwas

abenteuerliche Radtour, da der

Radweg seit 2008 noch nicht

fertig gestellt ist und die Tunnels

unterwegs zum Teil noch

ohne Licht und Asfalt sind. Doch

die Tour bietet mit Groznjan

nicht nur dieses Juwel, auch das

Tagesziel Motovun auf seinem

Hügel ist eine Sensation. Wir

fahren auf dieser Etappe 35 km

durch die schöne Landschaft im

Hinterland Istriens und es kann

sein, dass wir das eine oder

andere Mal absteigen und das

Velo etwas schieben müssen.

Von Porec nach Rovinj - Vogelreservat

Palud

Direkt vom Hotel aus fahren wir

Richtung Süden. Unser Ziel ist

Rovinj, ein Besuch des „Montmartre

Istriens“ ist ein Muss, wir

besichtigen die Stadt mit ihren

unzähligen Sehenswürdigkeiten

auf einer geführten Tour.

Danach fahren wir weiter in

die acht Kilometer südlich von

Rovinj gelegenen Bucht Palud,

in das einzige ornithologische

Reservat Istriens. Gesamthaft

ergeben sich an diesem Tag

45 km und wir radeln ca. 3h

15min.

Von Buzet nach Pazin

Auf einem Fels gebaut liegt die

Stadt Buzet am Fluss Mirna.

Von dort startet unsere heutige

Radtour zuerst nach Hum, die

kleinste Stadt der Welt zählt nur

gerade 30 Einwohner. Weiter

geht es über Hügel, durch

grüne Wälder und vorbei an

alten Dörfern nach Pazin. Über

der Altstadt thront das wohl

schönste Kastell in Istrien, die

Festung liegt auf einem Felsvorsprung

der steil in die „Paziner

Schlucht“ abfällt. An diesem

Tag stehen 48 km und etwa 5h

Fahrzeit zu Buche.

Reise 1 / Tagesfahrten

1. Tag Schweiz- Porec

Abfahrt ab Ihrem Einsteigeort,

Tagfahrt via Gotthard-Luga-

no-Chiasso-Milano-Verona-

Mestre-Triest-Porec

2.- 8. Tag

Velotouren

9. Tag

Heimfahrt Tagfahrt, gleiche

Strecke wie Hinfahrt

Reise 2 / Nachtfahrten

1. Tag Schweiz- Porec

Abfahrt ab Ihrem Einsteigeort,

Nachtfahrt via Gotthard-Lu-

gano-Chiasso-Milano-Verona-

Mestre-Triest-Porec

2. Tag Ankunft

Morgenessen im Hotel, Zimmerbezug

3.- 8. Tag

Velotouren wie Reise 1

9. Tag Heimreise

19.00 Uhr ca. Heimreise mit

unserem Istrien Bus, Nachtfahrt

gleiche Strecke wie

Hinfahrt

10. Tag Ankunft

Ankunft am frühen Morgen an

Ihrem Aussteigeort

Von Premantura über Kamenjak

und Pula zur Insel Brijuni

Von Premantura aus fahren

wir an die südlichste Spitze

Istriens, ans Kap Kamenjak. Die

Halbinsel südlich von Pula ist

ein Naturreservat mit seltener

Flora und Fauna, dient aber

gleichzeitig auch als Naherholungsgebiet.

Vorbei an Pula

der grössten und ältesten Stadt

Istriens endet unsere heutige

Radtour mit einer bezaubernden

Rundfahrt mit dem Velo

auf der Insel Brijuni. Diese eher

flache Etappe ergibt 47 km und

eine Fahrzeit von 4h 30min.

Labin - Skitaca - Labin

Willkommen auf dem Weg der

klaräugigen Lucia, der Sie die

Ostküste Istriens entlang führt.

Vorbei an charmanten kleinen

Kirchen und Barockpaläste bis

zu schlichten Ortschaften. Der

Ort Skitaca liegt ganz südlich

auf dieser Halbinsel und heute

ist es jedoch fast völlig verlassen,

mit gerade einmal 4

ansässigen Bewohnern. Besucht

wird es nur von Ausflüglern und

Pilgerern, da sich hier auf einem

unweit entfernten Berg eine

namhafte Heilquelle verbirgt.

Das aus einem Felsen hervorsprudelnde

Heilwasser, seit je

vom Volk die Tränen der hl. Lucia

genannt, soll Sehschwäche

heilen und Augenprobleme lindern.

Diese mystische Radtour

umfasst 40 km und wir fahren

ca. 3h mit dem Velo.

Mo. 9.5. - Di. 17.5.16

Preis Fr. 1095.-

EZ-Zuschlag Fr. 195.-

Leistungen:

Hin- und Rückfahrt im

5 ***** Fernreisecar

7 od. 8 Übernachtungen

mit Halbpension in einem

Vertragshotel in Porec

Velotransport im Fahrradanhänger

Tourenbegleitung von

Fabian Bösch

Begleitbus

Kartenmaterial

Tourenleiter Fabian Bösch

Zusätzlich

wird die

ganze Reise

von einem

Walliser Chauffeur begleitet.

Die Routenlänge kann mit

dem Tourenleiter abgesprochen

werden. Ein Aus- und

Zustieg auf der ganzen

Strecke ist möglich.

9. Tag Heimreise

Nach dem Frühstück Tagfahrt

via Triest-Mestre-Verona-Bergamo-Milano-Chiasso

zurück

zu den Aussteigeorten.

Nachtfahrt

Tagfahrt

Fr. 26.8. - So. 4.9.16

Preis Fr. 1245.-

EZ-Zuschlag Fr. 175.-

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 16.00 Uhr

Wil 17.30 Uhr

Eschlikon 17.40 Uhr

Winterthur 18.15 Uhr

Zürich 19.00 Uhr

Baar 19.40 Uhr

Luzern 20.20 Uhr

Erstfeld 21.00 Uhr

Zubringerbus:

Bern 18.30 Uhr

Solothurn 18.50 Uhr

Deitingen 19.00 Uhr

Olten 19.30 Uhr

Neuenkirch 20.00 Uhr

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr

Deitingen 06.55 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

19


So. 15.5. – Sa. 21.5.16

So. 16.10. - Sa. 22.10.16

SUPER - PREIS

Fr. 595.-

Preis Fr. 595.-

EZ-Zuschlag Fr. 115.-

Barcelona - Costa Dorada - Ebro Delta

20

Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, direkt am Meer gelegen, fasziniert durch

ihr südländisches Flair und ihre mediterrane Lebensart. Die Costa Dorada (Goldene

Küste) ist ein 216 km langer Küstenstreifen im Nordosten Spaniens, der sich

von Vilanova i la Geltrú im Norden bis zum unmittelbar südlich des Ebrodeltas

gelegenen Alcanar im Süden erstreckt. Somit bildet sie den gesamten Küstenbereich

der Provinz Tarragona. Der gelbliche Sand der Strände ist von feinen

Glimmerkörnern durchsetzt. Dadurch funkelt und glitzert der Sand, vor allem im

Brandungsbereich, im Sonnenlicht golden. Daher dürfte auch der Ursprung des

Namens „Goldene Küste“ rühren.

1. Tag: Schweiz - Sta. Susanna

Fahrt ab Einsteigeort via Bern-

Lausanne-Genf-Montelimar-

Nimes-Perpignan-Girona-Sta.

Susanna. Zimmerbezug in

einem unserer Vertraghotels in

Sta. Susanna, Nachtessen und

Übernachtung.

2. Tag: Sta. Susanna - Barcelona

- Montserrat - Salou

Geniessen Sie den heutigen Tag

in Barcelona, der Hauptstadt

Kataloniens. Sie bietet eine Fülle

an Sehenswürdigkeiten wie das

Gotische Viertel, das Picasso-

Museum, Werke von Antoni

Gaudi und vieles mehr. Auf einer

Stadtrundfahrt werden wir

all diese Sehenswürdigkeiten

näher kennenlernen. Danach

Weiterfahrt zum Kloster Montserrat.

Dieses Kloster ist nicht

nur von besonderer Bedeutung

innerhalb der religiösen Welt,

auch die bizarre Schönheit der

Natur, die das Kloster umgibt,

ist schlichtweg atemberaubend.

Montserrat (gesägter Berg)

ist ein Sandsteingebirge, dass

sich jäh 1200 Meter hoch, aus

dem hügeligen Hinterland

der katalanischen Hauptstadt

Barcelona erhebt. Unterhalb

des östlichen Gipfels befindet

sich das Benediktinerkloster

Santa Maria de Montserrat mit

dem berühmten Knabenchor

l’Escolania de Montserrat. Der

Berg Montserrat gilt als eines

der Wahrzeichen von Katalonien.

Nach dem Besuch Weiterfahrt

zur Costa Dorada zu unserem

Hotel in Salou, Nachtessen

und Übernachtung.

3. Tag Tarragona und Salou

Heute besuchen wir die nahegelegene

Stadt Tarragona

deren Archäologisches Ensemble

Tárraco von der UNESCO

zum Welterbe erklärt wurde.

Tarrogona wurde vor weit mehr

als 2000 Jahre gegründet. 218

vor Chr. wurde die Stadt von

den Römern erobert und war

unter dem Namen Tarraco

die Hauptstadt der römischen

Provinz Hispania citerior. Aus

der römischen Zeit sind noch

zahlreiche gut erhaltene Bauwerke

in Tarragona zu besichtigen.

Unmittelbar am Strand

befindet sich das Amphitheater,

welches einst 12 000 Menschen

Platz bot. Unsere Reiseleitung

Aukje wird Ihnen diese Stadt

näher zeigen. Danach Rückfahrt

nach Salou und freier Aufenthalt.

4. Tag Ebro Delta

Das sumpfige Ebrodelta befindet

sich an der Mündung des

Flusses Ebro ins Mittelmeer.

Die Fläche dieses Naturraums

beträgt 320 Quadratkilometer,

von denen 80 den eigentlichen

Naturpark Delta del Ebro ausmachen.

Besonders hervorzuheben

ist der ornithologische

Reichtum, der internationale

Bedeutung besitzt und 400

Vogelarten sowie einige der

grössten Brutkolonien von Wasservögeln

des gesamten Mittelmeerraums

umfasst. Angebaut

wird dort vor allem Obst und

Gemüse, doch auch Reisfelder

prägen das Landschaftsbild.

5. Tag Peniscola und Valencia

Peniscola ist eines der wichtigsten

touristischen Zentren der

Provinz Castellón. Die Burg liegt

auf einer ins Meer hineinragenden

Anhöhe. Papst Benedikt

XIII., auch Papst Luna genannt,

wählte die Burg als Rückzugsort,

von dem aus er für die

Einheit der katholischen Kirche

kämpfte. Die Festung dominiert

den höchsten Punkt der

Halbinsel. Ihr Burghof ist wie ein

Balkon mit Aussicht zum Mittelmeer,

der Bergfried dagegen

gewährt einen hervorragenden

Panoramablick auf die Küste.

Ausserhalb der Mauern zeugen

zahlreiche Hotels, Apartments

und Wohnsiedlungen vom touristischen

Erfolg dieses angesehenen

Ortes. Valencia besitzt

ein reiches kunsthistorisches

Erbe, besonders die von der

UNESCO zum Welterbe erklärte

Seidenbörse, aber auch die

innovative Stadt der Künste und

der Wissenschaften. In Valencia

gibt es zahlreiche herrliche

Orangenbäume, aber die als

„Valencia Orange“ bekannt

gewordene Frucht, stammt

eigentlich aus Kalifornien.

6. Tag Freier Tag

Geniessen Sie heute einen freien

Tag in Salou und besuchen Sie

auch den Nachbarort Cambrils.

7. Tag Heimreise

Nach dem Frühstück Heimreise

über Orange-Valence-Grenoble-Genf-Lausanne

zurück zu den

Aussteigeorten.

Leistungen:

Fahrt im 5***** Fernreisecar

1x Übernachtung mit

Halbpension in einem Vertraghotel

in Sta. Susanna

5x Übernachtung mit

Halbpension in einem

Vertraghotel in Salou

Ausflüge Fahrt

Reiseleitung durch unsere

Reiseleiterin Aukje

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr


Mi. 18.5. – So. 22.5.16

Preis Fr. 655.-

EZ-Zuschlag Fr. 95.-

Ein Schloss am Wörthersee...

Kärnten, das südlichste Bundesland Österreichs, liegt in einem allseitig

von Bergen umschlossenen Becken. Das oftmals südlich anmutende

Klima verdankt Kärnten seiner Lage südlich des Alpenhauptkamms. Der

charmante Wörthersee der sich westlich von Klagenfurt erstreckt, ist mit

16 km Länge, 1 bis 1,5 km Breite und bis zu 84 m Tiefe der grösste der

Kärntner Alpenseen. Die imposanten Berge, klare Seen und vor allem eine

herzliche Gastfreundschaft wird auch Sie begeistern.

1. Tag: Anreise Wörthersee

Anreise via Pfändertunnel,

vorbei an Wangen im Allgäu

– Memmingen – Landsberg

am Lech – München – Rosenheim

– Chiemsee – Salzburg

entlang der Tauernautobahn

– Spittal an der Drau

– Villach – Velden-Auen am

Wörthersee. Sie werden in

unserem Hotel herzlich von

Martina und ihrer Familie

willkommen geheissen.

Begrüssungscocktail, Abendessen,

Übernachtung.

2. Tag: Kärnten zu unseren

Füssen - Klagenfurt

Stärken Sie sich am Frühstücksbuffet

– wir fahren

zum weltweit höchsten

Holzaussichtsturm am Pyramidenkogel

und geniessen

die Aussicht über das

Kärntner Land. Vom Pyramidenkogel

fahren wir vorbei

am Keutschacher See nach

Klagenfurt. Klagenfurt liegt

zwischen den Karawanken

und dem Wörthersee und ist

die Landeshauptstadt von

Kärnten. Am Nachmittag

werden wir die Stadt mit einer

Stadtführung erkunden,

ehe wir zurück in unser Hotel

fahren. Abendessen und

Übernachtung.

3. Tag: Nockalmstraße –

Millstätter See

Nach dem Frühstück fahren

wir in Richtung Nockberge

unser heutiges Ziel ist die

Nockalmstraße, die fast

35 km lange Strasse führt

in 52 Kehren durch den

einzigen europäischen Nationalpark

im sanften Hochgebirge

mit dem grössten

Fichten- und Zirbenbestand

der Ostalpen. Die geringe

Steigung der Strassenführung

ist eine optimale

Voraussetzung, um die

Einzigartigkeit der Nockberge

geniessen zu können,

deren unverwechselbares

Erscheinungsbild - die

runden „Nocken“ - zu den

erdgeschichtlichen Raritäten

zählen und einmalig im

gesamten Alpenraum sind.

Rückfahrt über den Millstätter

See - Wörthersee nach

Velden-Auen in unser Hotel.

Abendessen, Übernachtung.

4. Tag: Ein Schloss am

Wörthersee…

Frühstücken Sie gut und

gemütlich. Heute besuchen

5 Tage Fr. 655.-

EZ Zuschlag Fr. 95.-

wir Velden, welches durch

ein „Schloss am Wörthersee“

bekannt wurde auch das

Casino in Velden darf man

natürlich nicht vergessen.

Unsere Gastgeberin Martina

wird uns begleiten. Mit dem

Schiff geht es über den See,

wir werden bei einer Seerundfahrt

die Sehenswürdigkeiten

an den Seeufern

erkunden und einen Zwischenstopp

in Maria Wörth

einlegen. Am frühen Abend

fahren wir zurück in unser

Hotel. Abendessen, Übernachtung.

5. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück heisst

es Abschied nehmen – wir

fahren zurück Villach – Salzburg

– Rosenheim – Kufstein

– Inntal – Landeck - Arlbergtunnel

– Bludenz zurück an

unsere Ausstiegsorte.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung mit

Halbpension im Flairhotel

am Wörthersee

Begrüssungscocktail

Stadtführung Velden

Stadtführung Klagenfurt

Eintritt Pyramidenkogel

Schifffahrt auf dem

Wörthersee

Maut Nockalmstrasse

Chauffeuse:

Nadin Munz

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Kölliken 06.35 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

21


Sa. 21.5. – Mi. 25.5.16

Preis Fr. 675.-

EZ-Zuschlag Fr. 45.-

22

Saarbrücken - Mosel

Willkommen an Mosel und Saar - eine Landschaft der Superlative freut

sich auf Sie! Hier kreieren Winzer Spitzenweine, hier gründeten Römer die

älteste Stadt Deutschlands. Überall finden sich Spuren römischer Vergangenheit.

Die Völklingerhütte, UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein Industriedenkmal

ersten Ranges. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg ist überall

spürbar und inspiriert Küche, Land und Leute.

1. Tag: Schweiz - Saarbrücken

Fahrt ab dem Einsteigeort

Richtung Basel-Strasbourg-

Saarbrücken. Wählen Sie

zwischen einer Stadtführung

in Saarbrücken oder der

Völklingerhütte, das UNESCO

Weltkulturerbe.

Das Weltkulturerbe Völklinger

Hütte ist eine von derzeit

39 Welterbestätten der

UNESCO in Deutschland.

In seiner Bedeutung steht es

gleichberechtigt neben den

ägyptischen Pyramiden, der

Grossen Mauer Chinas, dem

Kölner Dom oder dem Great

Barrier Reef in Australien.

Ein Besuch ist ein Abenteuer:

tief hinein geht es in die

dunklen Gänge der Möllerhalle,

hoch hinauf führt der

Anstieg in luftige Höhe auf

die Aussichtsplattform am

Hochofen. Die Multimedia-

Einführung in der Sinteranlage

schickt uns auf eine

Zeitreise von den Anfängen

der Völklinger Hütte bis in

die Gegenwart im 21. Jahrhundert.

Danach Weiterfahrt

nach Mettlach ins Hotel

Saarpark. Nachtessen und

Übernachtung.

2. Tag Trier

Trier, eine der ältesten Städte

Deutschlands erleben Sie

auf einer geführten Stadtrundfahrt.

Bekannt sind vor

allem die Kaiserthermen,

das Amphitheater und

die römische Porta Nigra,

das am besten erhaltene

römische Stadttor nördlich

der Alpen - eine unvergleichliche

Verbindung zwischen

der antiken Vergangenheit

und der heutigen modernen

Stadt. Auch die schöne

Altstadt mit dem Dom und

die Liebfrauenkirche werden

Sie beeindrucken. Am Nachmittag

freie Zeit, Sie haben

auch die Möglichkeit das

Nachtessen in Trier einzunehmen.

3. Tag Edelsteinroute

Durch das Umland von Idar-

Oberstein führt die Deutsche

Edelsteinstrasse. 1974 gegründet,

verbindet sie heute

auf einer Strecke von rund

48 Kilometern Länge alle

Orte, die von der Edelsteinverarbeitung

geprägt sind.

Gäste können in mehr als

60 Schleifereien den Handwerkern

über die Schulter

schauen, in die faszinierende

Welt der Edelsteine eintauchen.

Die Edelsteinminen

5 Tage Fr. 675.-

EZ Zuschlag Fr. 45.-

im Steinkaulenberg sind die

einzigen in Europa, die zur

Besichtigung freigegeben

sind. In dem Besucherstollen

sieht man nicht nur einmalig

schöne Achate, sondern

auch glitzernde Bergkristalle,

Amethyste, Rauchquarze

u. ä. Wir werden an einer

solchen Führung teilnehmen.

4. Tag Saarschleife

Am Morgen besuchen wir die

in Mettlach ansässige Firma

Villeroy&Boch und lassen

uns auf einer Führung die

Keramikwaren Herstellung

näher bringen. Am Nachmittag

machen wir eine

Schifffahrt zur berühmten

Saarschleife. Die Saarschleife

gilt als das Wahrzeichen des

Saarlandes.

5. Tag Heimreise

Nach dem Frühstück fahren

wir über Strasbourg

(Aufenthalt)-Colmar-Basel-

Bözberg zurück zu den

Aussteigeorte.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung mit Frühstück

im Hotel Saarpark

Mettlach

3x Nachtessen im Hotel

Stadtführung Saarbrücken

oder Führung Völklinger

Hütte

Stadtführung Trier

Ausflug Edelsteinstrasse

mit Eintritten

Fabrikbesichtigung Villeroy

Boch

Schifffahrt zur Saarschleife

Hotel Saarpark****, Mettlach

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Pratteln 07.50 Uhr

Basel 08.15 Uhr

Zubringerbus 1:

Rapperswil 05.20 Uhr

Baar 06.00 Uhr

Luzern 06.30 Uhr

Neuenkirch 06.45 Uhr

Zubringerbus 2:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr


Di. 7.6. – Fr. 10.6.16

Preis Fr. 535.-

EZ-Zuschlag Fr. 125.-

Burgund - Kultur & Genuss

4 Tage Fr. 535.-

EZ Zuschlag Fr. 125.-

Ein kurzes Stelldichein - Schnupperreise ins Burgund

Burgund ist ein Geheimtipp für Freunde guter Lebensart. Die ganze Region

lebt aus ihrem kulturellen Erbe und punktet zusätzlich mit der Schönheit

ihrer sanften Landschaften. Wer Burgund hört oder „Bourgogne“, wie

die Region in Frankreich heisst, denkt zunächst mal an Wein. Entdecken

Sie mit uns die in der Welt einzigartige Region sowie die Welt der Cru-Weine

und ihrer Gütesiegel. Freuen Sie sich anschliessend auf Begegnungen

mit den Leuten, die für den Wein leben.

1. Tag: Schweiz – Beaune

Fahrt ab unseren Einsteigorten

via Bern-Val de Travers-

Arc en Senans. Nach dem

Mittagessen besichtigen wir

die Königliche Saline in Arcet-Senans

im französischen

Département Doubs. Da die

Saline für die Salzherstellung

entworfen und erbaut wurde,

werden in einer Dauerausstellung

im Erdgeschoss

des Hauses der Geschäftsführung

diese Aktivitäten

gewürdigt. In sechs Räumen

auf über 500 Quadratmeter

verfolgt die Ausstellung das

Ziel, alle Facetten des Salzes

vorzustellen, von der Produktion

bis hin zum Konsum

und dies auf allen Kontinenten.

Sechs unterschiedliche

Themenbereiche rund um

das Salz werden beleuchtet.

Nachtessen und Übernachtung

in unserem Hotel Kyriad

in Beaune.

2. Tag Beaune

Im Herzen einer prestigeträchtigen

Weinbauregion

gelegen, liegt Beaune

inmitten grosser Lagen wie

Pommard, Corton-Charlemagne,

La Romanée-Conti,

Meursault, Santenay und

Savigny-les-Beaune. Nicht

nur für Weinliebhaber ist die

Destination Beaune ein Paradies,

auch Kulturliebhaber

kommen auf ihre Kosten

– das wohl bekannteste

Monument ist das Hôtel-

Dieu (Beauner Hospizien)

mit seinen buntglasierten

Dachziegeln. Geniessen und

entdecken wir Beaune auf

einer Stadtführung.

Patriarche ist eine der

grössten und ältesten

Weinberge Unternehmen

in Beaune, Hauptstadt der

Weine aus dem Burgund.

Es beherbergt jährlich rund

65‘000 Besucher in einem

der grössten Weinkeller in

Burgund, auf der Route des

Grands Crus. Lassen Sie sich

bei einer Weinprobe vom

Geschmack des Weines und

den Fähigkeiten burgundischer

Winzer überzeugen.

3. Tag Weinberge Nuits St.

Georges - Clos de Vougeot

Wir fahren entlang der

Weinstrasse nach Nuits

St. Georges und besuchen

das Château du Clos de

Vougeot, den zweifellos

bedeutendsten Edelsitz des

Burgunds. Geniessen Sie

die heutige Fahrt durch die

wunderschönen Rebberge

des Burgunds.

4. Tag Beaune-Dijon-Heimreise

Diesen Tag beginnen

wir mit einem geführten

Stadtrundgang in Dijon. In

der Kunsthauptstadt des

Burgunds trifft man an fast

jeder Ecke auf Zeugen der

Vergangenheit blühender

Epochen, der Herzogspalast,

die Kirchen Nôtre Dame und

Saint Michel, die Kathedrale

Saint Bénigne, Patrizierhäuser

mit den typischen bunt

glasierten Dachziegeln und

Fachwerkhäuser sind nur

einige Beispiele der reichen

kulturellen und historischen

Stadt Dijon. Eine Spezialität

die auch bei uns bestens bekannt

ist, sind die berühmten

Senfsorten aus dem

Hause Maille. Immer wieder

werden neue raffinierte

Rezepturen für den Dijon

Senf entwickelt. Nach einem

freien Aufenthalt in Dijon,

fahren wir zurück an unsere

Aussteigeorte.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

3x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel

Kyriad*** in Beaune

Besichtigung Saline mit

Mittagessen

Stadtführung Beaune

Besichtigung und Degustation

Patriarch

Geführte Rundfahrt durch

die Reben Grand Crus

Stadtrundgang Dijon

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr

23


Sa. 11.6. – Do. 16.6.16

Preis Fr. 1040.-

EZ-Zuschlag Fr. 155.-

Nordseeküste mit der Insel Sylt – grenzenlose Natur, unendlich schön…

Naturerlebnis Nordsee entdecken und neu kennenlernen, eine uralte

Landschaft mit unzähligen Inseln und Leuchttürmen. Das stille Wattenmeer,

die kraftvolle Brandung, Strand und Meer soweit das Auge reicht.

Der ewige Rhythmus von Ebbe und Flut bestimmt das Leben an der

herrlichen Naturlandschaft der Nordsee.

1. Tag: Schweiz – Köln

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Karlsruhe nach

Köln, der schönen Stadt am

Rhein. Die Spitzen des Doms

überragen die älteste deutsche

Grossstadt mit ihren

unzähligen kulturhistorischen

Schätzen.

2. Tag: Köln – Husum

Nach dem Frühstück Weiterfahrt

durch das Ruhrgebiet.

Am Nachmittag erreichen

wir die Nordsee und das

Städtchen Husum.

4. Tag: Husum – Insel Sylt –

Insel Rømø – Husum

Mit der Bahn über den Hindenburgdamm

erreichen wir

die Insel Sylt mit ihren weiten

Stränden, Wanderdünen,

Dünenlandschaften und den

typischen Inseldörfern. Wir

setzen mit der Fähre nach

Dänemark über. Von der

Insel Rømø fahren wir wieder

zurück nach Husum.

6 Tage Fr. 1040.-

EZ Zuschlag Fr. 155.-

5. Tag: Husum – Hamburg

– Hannover

Von der Nordsee fahren wir

nach Hamburg, das Tor zur

Welt. Auf den Spuren von

Hans Albers werden wir auf

einer Stadtrundfahrt spüren,

warum Hamburg liebevoll

als die „Perle des Nordens“

besungen wird. Am Nachmittag

erreichen wir Hannover.

6. Tag: Hannover – Schweiz

Heimreise in die Schweiz zu

unseren Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im BlueStar


5x Übernachtung mit

Halbpension in guten bis

sehr guten Mittelklassehotels

Stadtführung in der Hansestadt

Hamburg

Örtliche Reiseleitung zur

Halbinsel Eiderstadt inkl.

Wattwanderung

Inselrundfahrt auf der

Insel Rømø und Sylt inkl.

Reiseleitung

Schiff- und Bahnfahrt zur

und von der Insel Sylt und

Rømø

Besichtigung des Eidersperrwerks

24

3. Tag: Husum – St. Peter

Ording – Eidersperrwerk –

Husum

Heute besuchen wir St. Peter

Ording, eines der grössten

Seebäder der Nordseeküste.

Je nach Witterung unternehmen

wir eine Wattwanderung.

Sie werden eine

einmalige Natur entdecken!

Ein weiteres Ziel ist das Eidersperrwerk,

Deutschlands

grösstes Küstenschutzbauwerk.

Chauffeur:

Peter Balsiger

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Pratteln 07.50 Uhr

Basel 08.15 Uhr

Zubringerbus 1:

Rapperswil 05.20 Uhr

Baar 06.00 Uhr

Luzern 06.30 Uhr

Neuenkirch 06.45 Uhr

Zubringerbus 2:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr


Dolomiten und Musik

Marc Pircher & Semino Rossi

Do. 16.6. – So. 19.6.16

Preis Fr. 455.-

EZ-Zuschlag Fr. 45.-

Sommerfest in Südtirol

4 Tage Fr. 455.-

EZ Zuschlag Fr. 45.-

Der einzigartigen Lage an der Sonnenseite der Alpen verdankt

Südtirol seine natürliche und kulturelle Vielfalt. Der

prämierte Südtiroler Wein, die Dolomiten und weitere Highlights

machen Südtirol zu einem ganz besonderen Ort, den

es immer wieder neu zu entdecken gilt.

1. Tag: Anreise Südtirol

Anreise via Rheintal, durch

den Arlbergtunnel-Landeck

-Inntal-Innsbruck-über die

Brenner Autobahn nach

Sterzing. Bummeln Sie durch

die Lauben in Sterzing und

geniessen Sie den Südtiroler

Flair. Weiter geht es in

unser Hotel im Pustertal.

Dort werden wir mit einem

Begrüssungstrunk empfangen.

Nach dem Abendessen

lassen wir den Abend

gemütlich ausklingen. Auf

Sie wartet noch ein Willkommenspräsent….

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

3x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel

Rastbichler im Pustertal

1x Begrüssungsgetränk

1x Begrüssungsgeschenk

1x örtliche Reiseleitung in

den Dolomiten

1x Eintritt für das Konzert

Marc Pircher-Semino Rossi

(Kategorie 2)

2. Tag: Dolomiten – „Da

will ich hin…“

Stärken Sie sich am Frühstücksbuffet

– am heutigen

Tag steht ein Ausflug in die

Dolomiten auf unserem

Programm. Wir werden uns

eine schöne Route aussuchen,

um die ganze Welt

der Dolomiten zu erkunden.

Dabei darf natürlich Cortina

d Ámpezzo, der Monte Cristallo,

so wie der Misurina See

und die Drei-Zinnen nicht

fehlen. Mit vielen Eindrücken

kehren wir am Abend in unser

Hotel zurück, und lassen

den Abend beim Abendessen

ausklingen.

3. Tag: Marc Pircher & Semino

Rossi

Frühstücken Sie gut und

gemütlich. Heute Morgen

fahren wir nach Bruneck und

machen einen Stadtbummel

durch die malerische Stadtgasse

mit ihren farbenfrohen

Fassaden. Weiter geht

es nach Meransen, ein idyllisches

Dorf, welches auf einer

Panoramaterasse hoch über

dem Pustertal liegt. Dort in

der Veranstaltungshalle in

Meransen findet das Konzert

von Marc Pircher & Semino

Rossi statt. Um uns die Zeit

zu verkürzen, bekommen

wir dort unser Mittagessen,

nach dem Mittagessen

beginnt im Anschluss der

Musikalische Teil des heutigen

Tages. Lassen Sie sich

in die Welt der Volksmusik

entführen von Marc Pircher

und Semino Rossi. Nach dem

Konzert Rückfahrt ins Hotel,

Abendessen.

4. Tag: Heimreise – Sonnenstrasse

Nach dem Frühstück heisst

es Abschied nehmen – wir

fahren über die Sonnenstrasse

von Brunneck nach

Vintl, besuchen bei einem

Aufenthalt die Latschenbrennerei

am Isinger See,

ehe es vorbei an Franzensfeste

über die Brennerautobahn-Inntal-Arlbergtunnel

-Bludenz zurück an die

Ausstiegsorte geht.

Chauffeuse:

Nadin Munz

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Kölliken 06.35 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

25


Mo. 20.6. – Do. 23.6.16

Preis Fr. 495.-

EZ-Zuschlag Fr. 35.-

Achensee - geniess das Leben am See

4 Tage Fr. 495.-

EZ Zuschlag Fr. 35.-

Der Achensee ist Tirols grösster, rundum frei zugänglicher See. Die hervorragende

Wasserqualität des Achensees sorgt für Sichtweiten bis 10 m

unter Wasser. Das türkisblaue Wasser hat in den Sommermonaten eine

besonders grosse Anziehungskraft, ob bei einer Schiffsfahrt über den See

oder einer Wanderung am Seeufer entlang. Diese Reise ist gespickt mit

interessanten Besichtigungen.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

3 Übernachtungen mit

Halbpension im Hotel Karlwirt

*** in Pertisau

Stadtführung Innsbruck

Dampfbahn Jenbach -

Maurach

Besichtigung Tiroler Steinöl

Ausflug Gaisalm mit Schifffahrt

Ausflug 3. Tag mit Eintritten

26

1. Tag Schweiz - Pertisau

Abfahrt ab Ihrem Einstei-

geort-Lustenau-Feldkirch-

Arlberg-Imst-Innsbruck.

Historisch gewachsen und

stets am Puls der Zeit das

ist Innsbruck; imperial,

imposant, prunkvoll und

stattlich präsentieren sich

die historischen Gebäude

im Stadtkern. Einige davon

geniessen Weltruhm, wie die

Bergiselschanze oder das

Goldene Dachl. Ein Führer

wird uns die wichtigsten Objekte

etwas näher bringen.

Danach Weiterfahrt nach

Jenbach, wo uns die Dampfbahn

zum Achensee bringt.

Zimmerbezug, Nachtessen

und Übernachtung im Hotel

Karlwirt in Pertisau.

2. Tag Tiroler Steinöl® und

Gaisalm

Nach dem Frühstücksbuffet

fahren wir nach Pertisau

und besichtigen dort den

Betrieb „Tiroler Steinöl®“. Im

Vitalberg Besucherzentrum

wird uns alles über Herkunft,

Bedeutung und Anwendungsvielfalt

des Tiroler

Steinöls® gezeigt. Die im Ölstein

vorkommenden Wirkstoffe,

das “Heilsame Erbe

des Meeres”, stammen von

vorzeitlichen Meerestieren

und Pflanzen. Durch seine

einmalige, harmonische Zusammensetzung

und seinen

hohen Gehalt an natürlich

gebundenem Schwefel hat

das Tiroler Steinöl® eine

ausserordentlich wohltuende

und pflegende Wirkung.

(Museum, Shop, Panorama

Cafe) Nach diesem interessanten

Besuch fahren wir

zu der einzigen Alm, die nur

zu Fuss oder mit dem Schiff

erreichbar ist - zur Gaisalm.

Die Gaisalm ist ein Ruhepol,

wie man ihn nur mehr selten

findet. Kein Lärm stört die

Idylle. Alles was man mitbringen

muss, ist ein gesunder

Appetit!

3. Tag Museum Tiroler

Bauernhöfe, Swarovski

Kristallwelt und Rattenberg

Kultur bewahren. Werte

erhalten. Wissen weitergeben

– eine Zeitreise in die

Vergangenheit. Im Freilichtmuseum

Tiroler Bauernhöfe

in Kramsach erwarten Sie

37 wieder errichtete Originalbauten

– Bauernhöfe

und Nebengebäude aus

verschiedenen Talschaften

– die reizvoll ins Hügelland

mit imposanter Bergkulisse

eingebettet sind.

Seit 1995 verzaubern die

Swarovski Kristallwelten in

Wattens als eine der meistbesuchten

Sehenswürdigkeiten

Österreichs, Millionen

von Besuchern. Erleben auch

Sie den Riesen mit seinen

einzigartigen Wunderkam-

mern und seinem weitläufigen

Garten. Mit knapp 400

Einwohnern und knapp 10

ha Fläche ist Rattenberg die

kleinste Stadt Österreichs.

Die mittelalterliche Fussgängerzone

wird dominiert

von dem einmaligen Schauhandwerk

der zahlreichen

Glasbetriebe. Nach einem

Aufenthalt Rückfahrt in unser

Hotel.

4. Tag Heimfahrt

Nach dem Frühstück Rückfahrt

über Innsbruck-Imst-

Fernpass-Reutte-Lechtal-

Warth-Bregenzerwald

zurück zu unseren Aussteigeorten.

Hotel *** Karlwirt in

Pertisau

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr


Mit Fluss - Schifffahrt

auf der Donau von

Linz bis Wien

SUPER - PREIS

Fr. 795.-

Fr. 24.6. – Di. 28.6.16

Preis Fr. 795.-

EZ-Zuschlag Fr. 150.-

Wachau - Wien - auf den Spuren der Donauprinzessin

Geniessen Sie österreichische Gastfreundschaft, eine einzigartige Donauschifffahrt

von Linz durch die Wachau bis zur Kaiserstadt Wien.

1. Tag: Schweiz - Linz

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

Richtung St. Gallen –

Arlberg – Tirol – Salzburg bis

nach Linz.

2. Tag: Linz – Einschiffung

– an Bord – Melk – Wachau

- Wien

Nach dem Frühstück fahren

wir zum Schiffsanleger.

Gleich beginnt einer unserer

Höhepunkte dieser Reise:

Eine Donauschifffahrt von

Linz durch die Wachau bis

nach Wien. Geniessen Sie die

herrliche Fahrt durch das

sagenumworbene Nibelungengau

bis nach Grein. Hier

holt Sie unser Bus ab zur

Besichtigung des Stift Melk,

ein einzigartiges prachtvolles

Barockgebäude. Mit dem

Car fahren wir ein kurzes

Stück durch die Wachau bis

nach Krems, wo Sie wieder

an Bord gehen um das

Abendessen einzunehmen.

Geniessen Sie diese einzigartige

Ambiente. Am späten

Abend Ankunft in Wien und

Transfer zum Hotel.

3. Tag: Wien - Stadtbesichtigung

Der Stadtführer zeigt uns

die Schätze dieser schönen

Stadt. Werfen Sei einen Blick

auf die Wiener Staatsoper,

den Stephansdom und viele

andere „kaiserliche“ Gebäude.

Der Nachmittag steht

Ihnen zur freien Verfügung.

Gegen Abend fahren wir ins

schöne Gupoldskirchen zu

einem original Heurigenlokal.

Nach gemütlichem Beisammensein

geht’s zurück

zum Hotel.

4. Tag: Wien – Schloss

Schönbrunn

Heute besichtigen wir das

Kaiserschloss Schönbrunn.

Lassen Sie sich von den

Habsburgern inspirieren.

Die ganze Schlossanlage

steht unter UNESCO – Denkmalschutz

und zählt wegen

seiner langen und bewegten

Geschichte zu den bedeutendsten

Kulturdenkmälern

Österreichs. Nachmittag zur

freien Verfügung.

5. Tag: Wien - Schweiz

Die Rückreise erfolgt über

die Autobahn vorbei an

Salzburg – Rosenheim –

München zurück an den

Bodensee und zu unseren

Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

1x Übernachtung mit

Halbpension im 4****Hotel

Courtyard Linz

3x Übernachtung mit Frühstücksbuffet

im 4****Hotel

Mercure Wien City

1x Nachtessen im Hotel

Mercure Wien City

1x Heurigenbesuch inkl.

Nachtessen

Flussschifffahrt auf der

Donau von Linz bis Wien

inkl. Abendessen

Stadtführung in Wien

Besichtigung und Besuch

Schloss Schönbrunn

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Chauffeur:

Peter Balsiger

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

27


Naturschauspiele Skandinavien

28

Die einzigartige Skandinavien-Reise mit den vier Hauptstädten, dem

Nordkap, den Lofoten, Vesteralen, Hurtigrute und den schönsten Fjorden.

Naturerlebnis Skandinavien!

Ein Traumziel der unzähligen Höhepunkte! Ob hinter dänischen Dünen

oder auf den Bilderbuchhöfen Schwedens, ob an den norwegischen

Fjorden oder zwischen den Seenplatten Finnlands. Reisen Sie mit uns

dem Norden entgegen und erleben Sie das unvergessliche Naturphänomen

der nicht untergehenden Sonne inmitten der unberührten herrlichen

Landschaft Skandinaviens.

1. Tag: Schweiz – Travemünde

– an Bord

Fahrt ab Ihrem Einsteigeort

Richtung Basel – Frankfurt

– Hannover – Travemünde.

Einschiffung und Übernachtung

auf der Fähre.

2. Tag: Trelleborg – Stockholm

Durch die Provinz Smaland,

Schwedens Kornkammer,

kommen wir über Jönköping

entlang des riesigen Vätternsees

nach Stockholm,

der Hauptstadt Schwedens.

3. Tag: Stockholm – an

Bord

Wir lernen diese wunderbare

Stadt am Wasser auf einer

Stadtrundfahrt genauer

kennen. Der Nachmittag

steht zur freien Verfügung.

Gegen Abend Einschiffung

auf ein modernes Fährschiff

nach Helsinki. Geniessen

Sie die eindrucksvolle Fahrt

durch die Schären.

4. Tag: Helsinki – Kuopio

Nach dem Frühstück erreichen

wir den Hafen der

finnischen Hauptstadt

Helsinki. Auf einer Stadtführung

lernen wir zahlreiche

Sehenswürdigkeiten kennen.

Weiterfahrt nach Lahti und

durch das wunderschöne

Gebiet der finnischen Seenplatte

nach Kuopio – der

grössten Stadt im Saimaa-

Seengebiet.

5. Tag: Kuopio – Lappland

– Luosto

Wir reisen weiter durch

das Gebiet der finnischen

Seenplatte nach Kaiaani

und erreichen über Kemijoki

unseren Übernachtungsort

Luosto, mitten in Finnisch

Lappland.

6. Tag: Luosto – Honningsvag

– Nordkap

Weiterfahrt am Inarisee

entlang, dem „heiligen See

der Samen“. Über Karasjok

und Lakselv kommen wir

bis zum Nordkaptunnel,

der das Festland mit der

Nordkapinsel verbindet.

Am Abend steht dann einer

der Höhepunkte auf dem

Programm: Die Fahrt zum

Nordkapplateau! Geniessen

Sie den einmaligen Anblick

der Mitternachtssonne und

bummeln Sie durch die

Nordkaphallen.

7. Tag: Honningsvag –

Tromsö

Wir verabschieden uns von

der Nordkapinsel und fahren

in Richtung Süden dem

Altafjord entlang. Später

überqueren wir mit zwei

kleinen Fährpassagen den

Lyngen- und Ullsfjord, bevor

wir abends Tromsö, das „Paris

des Nordens“ erreichen.

8. Tag: Tromsö – Vesteralen

– Harstad

Vorbei an unzähligen Fjorden

und Bergseen erreichen

wir den Ort Bjerkvik. Von

hier aus geht es hinaus zur

Inselgruppe der Versteralen.

Über spektakuläre Küstenabschnitte

erreichen wir die

Stadt Harstad.

9. Tag: Harstad – Hurtigruten

– Svolvaer

Die „schönste Seereise der

Welt“ sagt man, sei die Reise

mit der Hurtigrute. Auf uns

wartet eine der schönsten

Teilstrecken der Hurtigrute,

die Schifffahrt ab Harstad

nach Svolvaer durch den

Trollfjord. Am Ende erreichen

wir ein weiteres Highlight

unserer Reise: die Lofoten.

Eine Inselkette, 140km lang,

mit zahlreichen Fischerdörfchen

und hohen, bizarren

Felsformationen, die mitten

im Nordatlantik stehen.

10. Tag: Svolvaer – Lofoten

– Bodö

Dieser Tag steht ganz im Zeichen

des Lofotenarchipels.

Die heutige Fahrt führt uns

entlang der Lofoteninseln

bis nach Moskenes, von wo

uns die Fähre wieder zurück

auf das Festland nach Bodö

bringt.

11. Tag: Bodö - Mosjöen

Ein weiterer Höhepunkt

steht bevor: die Küstenstrasse

Nr. 17 nach Mosjöen. Mit

div. Fährüberfahrten abseits

der üblichen Nord-Süd-Route

überqueren wir abermals

den Polarkreis und lernen

die norwegische Küste in ihrer

Ursprünglichkeit kennen.

12. Tag: Mosjöen – Trondheim

Wir passieren die Landschaft

Nord-Trondelag, bevor wir

Trondheim erreichen. Trondheim

ist Bischofssitz und die

drittgrösste Stadt Norwegens.

Der viel besuchte Nidaros

Dom ist Krönungsstätte

aller norwegischer Könige.

13. Tag: Trondheim – Røros

– Lillehammer

Weiterfahrt durch das Mittelnorwegen

in die ehemalige

Bergwerkstadt Røros,

nahe der Schwedischen

Grenze. Seit Mitte des 17.

Jahrhunderts bis in die 70er

Jahre des 20. Jahrhunderts

wurde hier Kupfererz abgebaut,

was das Aussehen der

Stadt sehr geprägt hat. Die

noch grossteils erhaltene

alte Bausubstanz hat Røros

eine Eintragung auf die Liste

der UNESCO eigebracht. Weiter

geht es Richtung Grudbrandstal

nach Lillehammer.


Do. 30.6. – Fr. 15.7.16

Preis Fr. 3350.-

EZ-Zuschlag Fr. 755.-

Leistungen:

14. Tag: Lillehammer –

Oslo – an Bord

Entlang des Mjösasees

fahren wir in die norwegische

Hauptstadt Oslo. Die

Stadt liegt wunderschön

am ruhigen Oslofjord. Nach

einer Stadtrundfahrt und

einem individuellen Bummel

durch die Gassen Oslos,

heisst es erneut einschiffen

auf ein modernes Fährschiff

der DFDS-Ferrys Richtung

Kopenhagen.

16 Tage Fr. 3350.-

EZ Zuschlag Fr. 755.-

Reise im BlueStar


2 erfahrene Walliser

Fahrer / Reiseleiter

12x Übernachtung mit

Halbpension in guten bis

sehr guten Mittelklassehotels

Fährüberfahrt Travemünde

– Trelleborg in Innenkabinen

mit Frühstücksbuffet

Fährüberfahrt Stockholm

– Helsinki in Innenkabinen

mit Frühstücksbuffet

Fährüberfahrt Oslo – Kopenhagen

in Innenkabinen

mit Frühstücksbuffet

Fahrt mit dem Postschiff

(Hurtigrute) Harstad – Svolvaer

durch den Trollfjord

Stadtführung in Stockholm,

Helsinki, Oslo und Kopenhagen

Tunnelpassage Nordkapinsel

Alle Innernorwegischen

Fährpassagen

Zuschläge pro Person:

2- Bettkabine aussen Fr. 125.-

1- Bettkabine aussen Fr. 110.-

Doppelkabine Betten nebeneinander

DFDS-Fähre Fr. 40.-

3x Skandinavisches Büffet auf

den Fährüberfahrten Fr. 120.-

15. Tag: Kopenhagen –

Hannover

Nach dem Frühstück erreichen

wir die Hafen- und

Hauptstadt von Dänemark.

Auf einer Stadtrundfahrt lernen

wir die Sehenswürdigkeiten

näher kennen. Bald

schon verlassen wir Dänemark

in Richtung Hamburg

und erreichen gegen Abend

Hannover.

16. Tag: Hannover -

Schweiz

Heimreise zurück in die

Schweiz zu unseren Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Pratteln 07.50 Uhr

Basel 08.15 Uhr

Es besteht die Möglichkeit,

die Hin- und Rückreise im

Flugzeug zurückzulegen.

Flugzeiten und PREISE AUF

Anfrage. Zürich - Stockholm

und Kopenhagen - Zürich.

Die Leistungen verkürzen sich

entsprechend.

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Zubringerbus 1:

Rapperswil 05.20 Uhr

Baar 06.00 Uhr

Luzern 06.30 Uhr

Neuenkirch 06.45 Uhr

Zubringerbus 2:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr

29


Mo. 18.7. – Fr. 22.7.16

Lavendelblüte

Provence - Camargue - Marseille

5 Tage Fr. 725.-

EZ Zuschlag Fr. 60.-

Keine andere Pflanze wird so stark mit der Provence in Verbindung gebracht

wie der Lavendel. Er gilt als das Sinnbild der Provence und ist mit

seinen beeindruckenden, leuchtenden Lavendelfeldern nicht mehr aus

der Landschaft wegzudenken. Marseille, die Stadt zwischen Hügeln und

Meer, von Jahreszeiten und Leidenschaften geprägt, versetzt den Besucher

in Erstaunen. Der Regional-Naturpark Camargue ist ein Gebiet von

85000 Hektar, eingebettet zwischen den beiden Rhône-Armen. Die Camargue

zählt wahrscheinlich zu den eigenwilligsten Landstrichen Südfrankreichs.

Preis Fr. 725.-

EZ-Zuschlag Fr. 60.-

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung mit

Frühstück im Hotel Kyriad

Prestige in Aix en Provence

3x Nachtessen im Hotel

inkl. Getränken

Ausflüge inklusiv Eintritte

30

1. Tag: Schweiz-Aix-en-

Provence

Fahrt ab den Einsteigeorten

via Bern-Murten-Lausanne-

Genf-Chambéry-Grenoble-

Valence-Montelimar-Orange-Aix-en-Provence.

2. Tag Lavendelblüte

Nach dem Frühstück fahren

wir ins Hinterland Richtung

Lubéron. Der Lavendel sieht

nicht nur gut aus und riecht

gut. Er kann was! In Coustellet

wird im Lavendelmuseum

die Geschichte der Lavendeldestillation

vom 16. Jhdt

erklärt. In der angeschlossenen

Boutique kann man

dann Parfüms, Lavendelhonig,

Duftsäckchen und

alles rund um den Lavendel

kaufen. Ein Abstecher nach

Gordes lohnt sich, allein

der Blick auf die pittoreske

Altstadt am Hügel ist fantastisch.

Roussillon liegt auf

einem Bergrücken und ist

durch ockerfarbene Häuser

und enge Gassen geprägt.

Der typische provenzalische

Glockenturm mit Tor fehlt

natürlich auch in Roussillon

nicht. Danach fahren wir

durch die Lavendelfelder von

Sault. Hier sind wir umgeben

von lila leuchtenden Lavendel-Feldern.

Überall duftet

es nach frischem Lavendel

und man hat fast überall

das Gefühl man steht inmitten

eines Lavendelfeldes.

Danach Rückfahrt in unser

Hotel durch den Naturpark

Luberon-Lourmarin-zurück

nach Aix-en-Provence.

3. Tag Les-Baux -

Camargue

Die Lage von Les Bauxde-Provence

auf einem

Felsplateau, das die Umgebung

überragt, bot den

Bewohnern schon immer

einen doppelten Vorteil.

Sie konnten nicht nur die

Gegend überblicken, sondern

waren auch vor der

Aussenwelt geschützt, was

sicher die Beliebtheit des

Ortes von der Vorgeschichte

bis in die Gegenwart

erklärt. Erkunden Sie diese

intressante, mittelalterliche

Burg. Danach Weiterfahrt

in Richtung Camargue über

Arles-Port Saint Louis du

Rhone, wo wir eine Salzmine

besichtigen werden. Die

Camargue gibt vielen verschiedenen

Tiergattungen

einen Lebensraum, in dem

sie in geschützter Freiheit in

grossen Naturschutzgebieten

aufwachsen und leben

können. Das weisse Pferd,

der schwarze Stier und die

rosa Flamingos sind die

bekanntesten Arten. Der

Wallfahrtsort Saintes Maries

de la Mer ist nicht zuletzt

durch seine Feste der beiden

Marien und der schwarzen

Sara bekannt.

4. Tag. Marseille - Cassis

Eine Hafenstadt mit schlechtem

Ruf? Diese Zeiten sind

längst vorbei! Auf einer

Stadtrundfahrt lernen wir

einige Sehenswürdigkeiten

kennen, wie z. Bsp.die

Basilika Notre Dame-de-la

Garde. Natürlich streifen wir

auch das Quartier rund um

den alten Hafen. Es bleibt

Ihnen auch noch Zeit um die

Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Von Marseille führt

die Strasse über den Col de

la Gineste nach Cassis. Die

hübsche Kleinstadt befindet

sich in einer Bucht der

Calanque Küste. Bei einer

Schifffahrt am reizvollen

Massif des Calanques entlang

(optional) gibt es viel

zu entdecken. Sie haben hier

die Möglichkeit das Nachtessen

einzunehmen. Danach

Rückfahrt in unser Hotel.

5. Tag: Heimreise

Nach vielen Eindrücken

fahren wir heute zurück über

Sisteron-Veynes-Grenoble-

Chambery-Genf-Lausanne

zu unseren Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr


mit Papstaudienz

Di. 26.7. – Sa. 30.7.16

Preis Fr. 820.-

EZ-Zuschlag Fr. 105.-

Rom - die ewig junge Stadt...

Rom: 3 Jahrtausende Geschichte – Kunst und Kultur aus allen Epochen –

Antike und Moderne nebeneinander vereint. Schlendern Sie mit uns vom

Petersdom zum Petersplatz, von Vittorio Emanuele über das Forum Romanum

zum Kolosseum, oder von der Spanischen Treppe zum Fontana

di Trevi. Rom ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

1. Tag: Schweiz - Rom

Ab unseren Einsteigeorten

via Gotthard – Chiasso –

Milano – Firenze erreichen

wir die Hauptstadt Italiens,

Rom.

2. Tag: Papstaudienz –

Klassisches Rom

Heute Morgen besuchen

wir die Audienz von Papst

Franziskus. Erleben Sie

einen religiösen Moment

der Einkehr

mit

Franziskus auf dem

prachtvollen Petersplatz

oder in der

vatikani-

schen

Audienz-

Paolo VI.

halle

Am

Nachmittag

steht das

klassische

Rom auf

dem Programm

in

Form einer

Stadtrundfahrt.

Die Stadt

ist ein riesiges

Freilichtmuseum.

Später

spazieren

wir durch die

Altstadt und

kommen am

Trevi Brunnen

vorbei zur

Spanischen

Treppe.

3. Tag: Antikes Rom –

Abend bei klassischer

Musik

Mit einer Reiseleiterin folgen

wir heute den Spuren des

antiken Roms. Auf einem

Rundgang durch die Antike

auf dem Kapitolshügel haben

wir einen wunderbaren

Blick über das Forum Romanum,

das Tal des Kolosseums

sowie den Palatin, die

bevorzugte Wohngegend

der Adligen und Reichen, wo

auch Kaiser Augustus seinen

Wohnsitz hatte. Am Nachmittag

haben wir Freizeit

zum Bummeln durch die

eleganten Einkaufsstrassen

oder in einem Café dem

bunten Treiben auf den Piazzas

zuzuschauen. Weiterer

Höhepunkt ist sicher das

Abendessen bei klassischer

Live-Musik. Lassen Sie sich

verzaubern…

4. Tag: Ausflug Albanerberge

– Vatikan – Petersdom

Vormittags besuchen wir

mit unserer Reiseleiterin den

Petersdom und bewundern

die grösste Basilika der Welt-

5 Tage Fr. 820.-

EZ Zuschlag Fr. 105.-

christenheit. Am Nachmittag

unternehmen wir eine Reise

in die Umgebung Roms. Die

Albanerberge, auch „Castelli

Romani“ genannt, dienten

schon in der Antike als Sommerfrische

für die reichen

Römer. Die Päpste folgten

diesem Beispiel. Im nahe

gelegene Weinort Frascati

besuchen wir eine Fattoria

mit anschliessender Weindegustation.

5. Tag: Rom - Schweiz

Nach dem Frühstück fahren

wir in Richtung Toskana.

Vorbei an Bologna – Milano

– Chiasso erreichen wir die

Schweiz und unsere Aussteigeorte.

Leistungen:

Reise im BlueStar


4x Übernachtung mit

Frühstücksbüffet im schönen

4****Hotel Green Park

Pamphili Roma

1x Abendessen im Hotel

(1. Tag)

1x Abendessen mit klassischer

Livemusik

1x Besuch einer Fattoria

inkl. Weinprobe und Imbiss

3x Stadtführungen Klassisches

Rom, Antikes Rom

und Vatikan

1x Generalaudienz bei

Papst Franziskus

Hotel Green Park

Pamphili Roma

Hervorragende Lage

im Aurelia Gebiet, Nähe

Vatikan. Das Zentrum ist

bequem per Bus erreichbar,

Haltestelle ca. 200m

vom Hotel. U-Bahn-Station

Cornelia ist ca.

10 Gehminuten entfernt.

Chauffeur:

Peter Balsiger

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 06.00 Uhr

Eschlikon 06.10 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

31


Irland - Inselsymphonie wie aus dem Bilderbuch

Irland, die grüne Insel, lädt Sie zu einer Reise durch zauberhafte Landschaften

ein. Entdecken Sie mit uns Irland’s wunderschöner Norden und Nordwesten.

Die Schönheit und Vielfalt der Natur mit ihrer unendlichen Weite. Erleben

Sie einen kulturellen Streifzug durch die Jahrtausende, und überall wird

Ihnen die Aufgeschlossenheit und Gastfreundlichkeit der Iren begegnen. Mit

uns besuchen Sie die neu eröffnete TITANIC – Experiance – Ausstellung!

1. Tag: Schweiz – Rotterdam

– an Bord

Fahrt ab den Einsteigeorten

nach Basel. Wir reisen durch

das Elsass und Lothringen,

weiter durch Luxemburg und

Belgien in Richtung Niederlande.

In Rotterdam gehen

wir gegen Abend an Bord

eines modernen Fährschiffes

der P&O.

2. Tag: Hull – Dublin

Am Morgen verlassen wir

die Fähre und fahren vorbei

an Leeds und Manchester

nach Wales und erreichen

gegen Mittag den Hafen

von Holyhead. Mit der Fähre

überqueren wir die Irische

See und gelangen in Dublin

auf die grüne Insel, wo wir

unser Hotel für zwei Nächte

beziehen.

3. Tag: Dublin

Heute erleben wir auf einer

geführten Stadtrundfahrt

die Sehenswürdigkeiten Dublins

wie Trinty College, die

St. Patricks Kathedrale, die

Half Penny Bridge u.a. Der

Nachmittag steht zur freien

Verfügung.

4. Tag: Dublin – Clonmacnoise

– Cliffs of Moher –

Galway

Auf der heutigen Fahrt nach

Westen erreichen wir den

Shannon River, die Lebensader

Irlands. Hier besuchen

wir die Klostersiedlung von

Clonmacnoise, die als eines

der Zentren des christlichen

Lebens auf der Insel galt.

Durch das Burren-Gebiet,

eine der eigenwilligsten

Landschaften Irlands, gelangen

wir zu den Cliffs of

Moher. Diese bis zu 200m ins

Meer abfallenden Klippen,

bieten tausenden von Vögeln

Nistplätze. Weiterfahrt

nach Galway.

5. Tag: Galway – Connemara

– Letterkenny

Die Halbinsel Connemara

gilt als eine der ursprünglichsten

Landschaften Irlands.

Sie wird aufgrund ihrer

einzigartigen Landschaft,

den einsamen Badebuchten,

der zerklüfteten Felsenküste

und den einsamen Mooren

von den Besuchern sehr geschätzt.

Vorbei am Croagh

Patrick – dem heiligen Berg

der Iren erreichen wir Sligo

und Donegal. Durch eine

eindrucksvolle, fast unberührte

Berg- und Moorlandschaft

fahren wir weiter bis

Letterkenny.

6. Tag: Letterkenny – Bushmills

– Giants Causeway

– Belfast

Kurz vor Derry überqueren

wir die Grenze nach Nordirland

und machen Halt im

kleinen Dorf Bushmills. Hier

besuchen wir die Bushmills-

Whiskey-Brennerei, es ist die

älteste Whiskeybrennerei

der Welt. Nach einer Degustation

dieses kostbaren,

gebrannten Wassers erreichen

wir die bizarr schöne

Küstenlandschaft und die

Giant’s Caouseway. Dies

sind 40‘000 sechseckige

Basaltsäulen erstarrte Lava,

welche aus dem Meer aufragen.

Ein UNESCO Naturdenkmal

und Naturwunder der

Extraklasse. Auf der Antrimküstenstrasse

erreichen wir

gegen Abend die Hauptstadt

Nordirlands, Belfast,

wo wir für zwei Nächte

unsere Zimmer beziehen.

32


So. 31.7. – Mo. 8.8.16

Preis Fr. 1545.-

EZ-Zuschlag Fr. 275.-

7. Tag: Belfast – Titanic-

Experience-Ausstellung

Auf einer Stadtrundfahrt

entdecken wir die vielen

Sehenswürdigkeiten der

nordirischen Hauptstadt.

Das Rathaus und die Linen

Hall Library, das Grand Opera

House, das Schloss, die

Queens University u.a. Eine

ganz spezielle Besichtigung

darf heute nicht fehlen: die

Ausstellung TITANIC Experience.

Der Nachmittag steht

Ihnen zur freien Verfügung.

8. Tag: Belfast – Stranrear

– Newcastle

Frühmorgens verlassen wir

die „Grüne Insel“ und setzen

mit der Fähre über nach

Stranraer in den schottischen

Lowlands. Vorbei an

Gretna Green erreichen wir

die Hafenstadt Newcastle

und deren Fährhafen. Mit

der DFDS-Ferry verlassen wir

am späten Nachmittag die

britischen Inseln und nehmen

viele schöne Eindrücke

mit.

9 Tage Fr. 1545.-

EZ Zuschlag Fr. 275.-

9. Tag: Amsterdam –

Schweiz

Nach einer erholsamen

Überfahrt erreichen wir den

Fährhafen von Amsterdam/

Ljmuiden. Heimreise durch

Holland und Deutschland,

erreichen wir die Schweiz

und unsere Aussteigeorte.

(Späte Ankunft in der

Schweiz)

Leistungen:

Reise im BlueStar


6x Übernachtung mit

Halbpension in guten Mittelklassehotels

2x Fährüberfahrt mit der

P&O Nordsee-Ferries und

DFDS-Ferry in Innenkabinen

mit Frühstücksbuffet

1x Fährüberfahrt von Holyhead

nach Dublin

1x Stadtführung in Dublin

1x Stadtführung in Belfast

Besichtigung und Eintritte

Cliffs of Moher und Giants

Causeway

Besichtigung, Eintritt und

Degustation Old Bushmills

Irish Whiskey Distillery

Eintritt TITANIC Experience

Belfast





Zuschläge:

2-Bettkabine Aussen Fr. 65.-

1-Bettkabine Aussen Fr. 40.-

Doppelkabine Betten nebeneinander

DFDS-Fähre Fr. 35.-

(je nach Verfügbarkeit)

2x Nachtessen Buffet P&O und

Stena-Line Fähre Fr. 60.-

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Pratteln 07.50 Uhr

Basel 08.15 Uhr

Zubringerbus 1:

Rapperswil 05.20 Uhr

Baar 06.00 Uhr

Luzern 06.30 Uhr

Neuenkirch 06.45 Uhr

Zubringerbus 2:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr

33


Do. 11.8. – Mi. 17.8.16

Preis Fr. 1090.-

EZ-Zuschlag Fr. 155.-

7 Tage Fr. 1090.-

EZ Zuschlag Fr. 155.-

34

Rügen & Usedom mit Besuch der Weltstadt Berlin

Berlin – die preussische Hauptstadt hat sich zu einer Weltstadt der Kultur und

Wissenschaft entwickelt. Berlins Architektur und Festivals sind weltbekannt.

Die Sonneninsel Rügen ist nicht nur Deutschlands grösste Insel, sie gilt auch

als die Schönste. Kaum eine Küstenlandschaft an der Ostsee zeigt auf engstem

Raum eine solche Fülle unterschiedlichster Landschaftsformen.

1. Tag: Schweiz – Raum

Jena

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Ulm nach Jena.

2. Tag: Raum Jena – Berlin

Nach dem Frühstück geht

die Reise weiter vorbei an

Potsdam in die Weltmetropole

Berlin. Nach der

Mittagspause werden wir

auf einer Stadtführung die

interessanten und bewegenden

Sehenswürdigkeiten

näher kennenlernen. Freies

Abendessen.

3. Tag: Berlin – Insel Usedom

– Insel Rügen

Heute fahren wir einige

Kilometer durch Polnisches

Gebiet. Vorbei an Stettin erreichen

wir den Fähranleger

bei Svinemünde und setzen

über zur Insel Usedom.

Ahlbeck und Bansin sind die

schönsten Ostseebäder der

Insel Usedom, wo wir auch

einen Halt einschalten. Kurze

Weiterfahrt zur Insel Rügen

und unseren Übernachtungsort

Sellin.

4. Tag: Ausflug Hiddensee,

„dat söte Länneken“

Der heutige Tag steht im

Zeichen der „stillen Insel“.

Wie ein Wall ist Hiddensee

der grossen Schwester

Rügen vorgelagert. Der

kleine Hauptort Vitte strahlt

mit seinen „reetgedeckten“

weissen Häuser und kleinen

grünen Vorgärten vor allem

eins aus: Ruhe und Beschaulichkeit.

Zu jeder Jahreszeit

ist diese Insel ein unvergessliches

Erlebnis.

5. Tag: Inselrundfahrt

Rügen

Heute steht eine geführte

Inselrundfahrt auf dem

Programm. Selten erlebt

man ein so faszinierendes

Beieinander von Meer und

Land wie auf Rügen, der

landschaftlich schönsten Insel

der Ostsee. Überall bietet

sich ein Blick, der still werden

lässt und die Sehnsucht

weckt, wiederzukommen.

Auf der Rundfahrt besuchen

wir u.a. das Kap Arkona und

unternehmen einen kleinen

Spaziergang zum Fischerdorf

Vitt.

6. Tag: Insel Rügen –

Schwerin – Hannover

Leider müssen wir heute Abschied

nehmen von der Ostsee.

Durch die wundervolle

Landschaft der Mecklenburger

Seenplatte fahren wir

nach Schwerin. Entlang der

Lüneburger Heide erreichen

wir gegen Abend Hannover.

7. Tag: Hannover – Schweiz

Unsere Heimreise erfolgt

über Kassel zurück in die

Schweiz zu unseren Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im BlueStar


3x Übernachtung mit

Halbpension im Park Hotel

Sellin***

2x Übernachtung mit

Halbpension in sehr guten

Mittelklassehotels

1x Übernachtung mit

Frühstück im 4****Hotel

Leonardo Royal am

Alexanderplatz Berlin

Lokale Reiseleitung auf der

Insel Rügen

Besuch der Insel Hiddensee

inkl. Bootsfahrt

Stadtrundfahrt Berlin

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Chauffeur:

Peter Balsiger

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr


Mo. 15.8. – Fr. 19.8.16

Preis Fr. 590.-

EZ-Zuschlag Fr. 65.-

Wandern und Wohlfühlen in Maria Alm

5 Tage Fr. 590.-

EZ Zuschlag Fr. 65.-

Wir möchten Ihnen mit dieser Reise die Möglichkeit bieten, aktive Ferien mit

einer klassischen Car-Reise zu verbinden. Die Region Hochkönig gilt als die

Exzellenz unter den Bergen des Salzburger Landes mit über 340 Kilometern

Wanderwege unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade mit zahlreichen, interessanten

Wegen zu verschiedenen Themen. Für all diejenigen die die Welt

lieber mit dem Car erkunden möchten, werden wir täglich einen Ausflug in

der Hochkönig Region unternehmen. Dabei darf natürlich Dienten´s Dörfl

am Hochkönig oder Maria Alm nicht fehlen. Verbringen Sie die schönsten

Stunden im Jahr beim Gipfel der Gefühle, am Hochkönig.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel

Urslauerhof, Maria Alm

1x Willkommensgetränk

1x musikalischer Abend

Freie Benutzung des Wellnessbereichs

3x geführte Wandertouren

in der Hochkönig Region

oder

3x Ausflüge mit dem Car

mit Nadin und Rosika Munz

Hochkönig Card

1. Tag: Anreise – Maria Alm

Anreise via Bodensee–Memmingen–München–Rosenheim–Inntal

Autobahn an

den Walchsee dort werden

wir eine verspätete Mittagspause

einlegen, ehe wir

weiter fahren, vorbei an St.

Johann in Tirol–Lofer–Saalfelden

nach Maria Alm. Erkunden

Sie noch Maria Alm-

Hintertal oder den Wellness

Bereich des Urslauerhof, ehe

wir mit einem Willkommensgetränk

und dem Nachtessen

verwöhnt werden. Lassen

Sie den Abend gemütlich

ausklingen.

2.-4. Tag: Wandern und

Wohlfühlen

Geniessen Sie am Morgen

das Frühstück, ehe Sie sich

entscheiden, ob Sie heute

die Wanderschuhe anziehen

und mit dem Wanderführer

ein paar der über 340km

Wanderwege zu Fuss bezwingen,

oder lieber ganz

bequem den Tag bei einer

Car-Ausfahrt verbringen. Auf

unserem Programm stehen

unterschiedliche Ziele, wie

z. B. Dienten am Hochkönig,

Bischofshofen mit der Skisprung

Schanze, ein kurzer

Besuch in Zell am See und

vieles mehr…

Für die Aktiven wird es unterschiedliche

Wanderungen

eventuell auch eine Kräuterwanderung

geben, diese

werden wir vor Ort nach

Wetter und Schwierigkeitsgrad

abstimmen.

Am Abend werden wir im

Urslauerhof von der Küche

verwöhnt.

5. Tag: Heimreise – Inntal

Nach dem Frühstück heisst

es Abschied nehmen–wir

fahren vorbei an Zell am See

–Mittelsil–Zell am Ziller auf

die Inntalautobahn–Innsbruck–Telfs–Arlberg–Bludenz

–Feldkirch–Rheintal zurück

an die Ausstiegsorte.

Chauffeuse:

Nadin Munz

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

35


Sa. 20.8. – Sa. 27.8.16

Preis Fr. 1785.-

EZ-Zuschlag Fr. 330.-

36

Mit dem einzigartigen Military Tattoo

auf dem Schlossplatz von Edinburgh

Schottland - Schlossferien

Die Highlands, Schlösser, Whisky und malerische Orte machen dieses Land zu einem

unvergesslichen Erlebnis. Dudelsack und der Kult um karierte Kilts, all dies gehört zu

Schottland. Sind Sie auch schon mal in einem schottischen Schloss übernachtet? Als

krönenden Höhepunkt und Abschluss besuchen wir das Military Tattoo – die spektakulärste

Militärparade der Welt!

1. Tag: Schweiz – Rotterdam

– an Bord

Fahrt ab den Einsteigeorten

nach Basel. Wir reisen durch

das Elsass und Lothringen,

weiter durch Luxemburg und

Belgien in Richtung Niederlande.

In Rotterdam gehen

wir gegen Abend an Bord

eines modernen Fährschiffes

der P&O.

2. Tag: Hull – Raum Carlisle

Am Morgen verlassen wir die

Fähre und erreichen schon

bald die mittelalterliche

Stadt York, eine der schönsten

und berühmtesten

Städte Grossbritanniens. Am

Nachmittag erwartet uns

bereits ein weiteres Highlight;

der wildromantische

Lake District, ein Seengebiet

von besonderer Schönheit.

3. Tag: Raum Carlisle –

Fallkirk Airth Castle Hotel

Fahrt durch die sanften

Hügel der Landschaft Lanarkshire

nach Glasgow. Die

Industriemetropole hat sich

zu einem wichtigen Kulturzentrum

des Landes entwickelt.

Kurze Weiterfahrt

nach Falkirk. In einem wunderschönen

Landschaftspark

empfängt uns das

preisgekrönte Airth Castle

Hotel aus dem 14. Jh. Es

war einst das Anwesen von

Robert the Bruce (Robert l.).

Unsere Zimmer sind im

neuen und modernen Gebäude

neben dem Schloss

untergebracht, mit einer

grossen Wellness-Oase.

4. Tag: Ausflug Stirling –

Fahrt mit historischem

Dampfschiff

Heute folgen wir den Spuren

von Rob Roy, William Wallace

und Robert the Bruce

und tauchen ein in ein Stück

schottischen Kulturguts.

Zunächst besuchen wir die

Stadt Stirling, in der Maria

Stuart einst als Schottische

Königin gekrönt wurde.

Weiter führt die Reise in

die Wälder zu den Hügeln

der Trossachs. Das ist die

Heimat des Volkshelden Rob

Roys, der vor 700 Jahren die

Schotten siegreich gegen

die Engländer anführte.

Auf dem herrlich gelegenen

Loch Katrine verkehrt das

historische Dampfschiff „Sir

Walter Scott“. Auf einer kleinen

Rundfahrt geniessen wir

atemberaubende Ausblicke

auf eine der schönsten

Landschaften in Schottland.

5. Tag: Ausflug Schlösser

und Seen der West Highlands

und Whisky –

Military Tattoo

Wir besuchen zuerst das

Doune Castle, Drehort von

Monty Pythons Film „Der

heilige Gral“. Weiter geht

es in das schottische Hochland

zum Kilchrun Castle,

das malerisch am See Loch

Ave liegt. Über Inverary mit

seiner Burg des Duce of

Agryll erreichen wir das Loch

Lomond, einem der herrlichsten

Seen des Landes.

Zum Abschluss des Nachmittags

besuchen wir eine

der zahlreichen Whisky-Distillerien

und probieren auch

8 Tage Fr. 1785.-

EZ Zuschlag Fr. 330.-

das „Wasser des Lebens“

das wir heute redlich verdient

haben. Rückkehr nach

Falkirk. Am Abend Fahrt

nach Edinburgh und Besuch

des einzigartigen Military

Tattoo.

6. Tag: Edinburgh – Schottischer

Themenabend

Edinburgh ist nach London

die meist besuchte

Stadt Grossbritanniens. Wir

entdecken auf einer Stadtrundfahrt

das „Athen des

Nordens“ sowie das Edinburgh

Castle. Edinburgh

gilt als eine der am schönsten

gelegenen Städte der

Welt. Nachmittag Freizeit

in der Stadt. Gegen Abend

Rückkehr zum Hotel, wo ein

weiterer Höhepunkt auf

uns wartet; ein typisches

schottisches Abendessen mit

Folkloremusik.

7. Tag: Falkirk – Newcastle

– an Bord

Heute heisst es leider Abschied

nehmen vom Land

des Whiskys, Dudelsacks und

der Highlands. Durch die

atemberaubende Landschaft

der Borders fahren

wir zum Fährhafen von

Newcastle upon Tyne. Hier

erwartet uns bereits eines

der komfortablen Fährschiffe

der DSDF Ferries zur Überfahrt

nach Amsterdam.

8. Tag: Amsterdam –

Schweiz

Nach dem Ausschiffen am

Vormittag in Amsterdam

erfolgt die Heimreise in die

Schweiz zu unseren Aussteigeorten.

Späte Ankunft in

der Schweiz.

Leistungen:

Reise im BlueStar


1x Übernachtung mit

Halbpension in gutem

Mittelklassehotel im Raum

Carlisle

4x Übernachtung im

4****Airth Castle Hotel in

Falkirk

2x Fährüberfahrt mit der

P&O Nordsee-Ferries und

DSDF in Innenkabinen inkl.

Frühstücksbuffet

Stadtführung in Glasgow,

Stirling und Edinburgh

Dampfschifffahrt auf Loch

Katrine

Eintritt inkl. Cream Tea im

Invarary Castle

Schottischer Themenabend

Besichtigung und Degustation

in einer schottischen

Whiskydistillerie

Eintritt Military Tattoo

Edinburgh





Zuschläge:

2-Bettkabine aussen Fr. 60.-

1-Bettkabine aussen Fr. 90.-

Betten nebeneinander

(Fähre DSDF) CHF 35.-

2x Nachtessen an Bord

Fr. 56.- (Buffet)

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Pratteln 07.50 Uhr

Basel 08.15 Uhr

Zubringerbus 1:

Rapperswil 05.20 Uhr

Baar 06.00 Uhr

Luzern 06.30 Uhr

Neuenkirch 06.45 Uhr

Zubringerbus 2:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr


Mo. 22.8. – Fr. 26.8.16

Spreewald - Lausitzer Seenlandschaft

Im Südosten von Brandenburg erstreckt sich eine märchenhafte, lagunenartige

Flusslandschaft mit einem Gewässernetz von fast 1000 Kilometern. Diese für Mitteleuropa

einzigartige Landschaft brachte dem Spreewald 1990 den Titel zum UNESCO

Weltkulturerbe ein. Eine Fahrt auf den Spreefliessen darf deshalb natürlich nicht

fehlen. Üppige Flora und Fauna, urwüchsige Wälder und schilfgedeckte Bauernhäuser,

all dies erwartet Sie während ein Fährmann interessante Anekdoten zum Besten

gibt. Bei einer Rundfahrt durch das Lausitzer Seenland entdecken Sie riesige Wasserflächen,

Kanäle, Schleusen und schwimmende Häuser. Bereisen Sie diese schöne

Region. Es lohnt sich!

1. Tag Schweiz - Cottbus

Fahrt ab den Einsteigeorten

über Ulm-Nürnberg-Dresden-Cottbus.

Zimmerbezug

und Nachtessen im Hotel

Radisson.

2. Tag Cottbus - Spreewald

Entdecken Sie in Begleitung

eines erfahrenen Stadtführers

das liebenswerte und

fast 860 jährige Cottbus.

Der Rundgang führt Sie

durch die historische Altstadt.

Die alte Stadtmauer

mit Türmen, Toren und

Wiekhäusern, die Sakralbauten

sowie der Altmarkt

mit seinen barocken Bürgerhäusern

prägen hier das

reizvolle Stadtbild. Unweit

nördlich von Cottbus erstreckt

sich in der Lausitz

eine in Mitteleuropa einzigartige

Kulturlandschaft.

Hier teilt sich die Spree in

ein Labyrinth von rund 300

Fliessen. Kaum zu glauben,

aber wahr: dieser einmalige

Landstrich war noch

vor fast 150 Jahren noch

unbekannt. Wir machen eine

idyllische Kahnfahrt, die uns

die einzigartige Natur des

Oberspreewaldes zeigt. Vorbei

an spreewaldtypischen,

reetgedeckten Holzbohlenhäuser

und Heuschobern,

sowie an traditionsreichen

Gasthäusern, die zu einer

Rast einladen. Eine Stärkung

mit Schmalzstulle und

Spreewaldgurken darf nicht

fehlen.

3. Tag Lausitzer Seenlandschaft

Wo seit rund 150 Jahren aus

riesengrossen Tagebauen

Braunkohle gefördert wurde,

entsteht heute zwischen

Senftenberg und Boxberg

eine Wasserlandschaft mit

über 13‘000 ha Gesamtfläche.

Von den 24 Seen werden

zehn durch schiffbare

Kanäle miteinander verbunden.

Wir sehen riesige Wasserflächen,

Kanäle, Schleusen

und schwimmende

Häuser. Bei einer Schifffahrt

auf dem Senftenberger See

können Sie entspannen und

natürlich ist auch für Ihr leibliches

Wohl gesorgt. Erleben

Sie mit uns die spannende

Umgestaltung einer Landschaft

in der Lausitz und es

werden Ihnen mindestens

10 der neuen Seen gezeigt.

4. Tag Faszination Glas

Zwischen Cottbus und Bad

Muskau befindet sich in

Döbern Europas grösstes

Glaspyramidenkaufhaus.

Es funkelt und glitzert und

lädt zum Verweilen ein. Hier

SUPER - PREIS

Fr. 490.-

werden wir eine Besichtigung

der Glasfabrik machen.

(ca. 60 Min.) Am Weg

zur Glasfabrik befindet sich

ein Glasbläserdenkmal. Zu

DDR-Zeiten lag die Beschäftigtenanzahl

im Glaswerk

bei 1800 Leuten. Handgefertigtes

und mundgeblasenes

Glas sind meistens Unikate.

Ein Glasbläser in der Heissglasverarbeitung

braucht

eine lange Erfahrung um

Glasschmuck und Glaskunst

herstellen zu können. Nach

der Führung haben Sie Zeit

um sich in den Verkaufsräumen

(Glaspyramide) umschauen

zu können. Erleben

Sie ein interessantes Spektakel

rund um das Thema

Glas und geniessen Sie das

exklusive Ambiente.

Rückfahrt nach Cottbus und

freie Zeit. Am Abend erwartet

uns im Hotel das Spreewaldbuffet!

5. Tag Heimreise

Nach vielen Eindrücken

verlassen wir Cottbus und

treten die Rückreise in die

Schweiz an.

Preis Fr. 490.-

EZ-Zuschlag Fr. 75.-

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel

Radisson, Cottbus

Spreewaldbuffet am

letzten Tag im Hotel (im

Rahmen der Halbpension)

Stadtführung Cottbus

Ausflug Spreewald mit

Kanufahrt

Ausflug Lausitzer Seenlandschaft

mit Mittagessen

und Schifffahrt auf

dem Senftenbergersee

Besichtigung Glasfabrik

und Besuch der Glaspyramide

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Kölliken 06.35 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Chauffeur:

Peter Balsiger

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

37


Mi. 31.8. – So. 4.9.16

Preis Fr. 710.-

EZ-Zuschlag Fr. 60.-

5 Tage Fr. 710.-

EZ Zuschlag Fr. 60.-

Toskana - das grüne Herz Italiens

Ein weites Hügelland, unterbrochen von Zypressenreihen, Weinbergen und

malerischen Höfen prägen das Landschaftsbild der Toskana. Bedeutende

Kunststädte, hervorragende Küche und berühmte Weine stehen für diese

Region. Zu Besuch sind wir auch in Florenz, der wohl bedeutendsten Kunstmetropole

der Welt.

1. Tag: Schweiz – Montecatini

Fahrt ab den Einsteigeorten

Richtung Gotthard – Chiasso

– Milano – Bologna – nach

Montecatini zu unserem

schönen 4**** Hotel Tuscany

Inn, das nur wenige Gehminuten

vom historischen

Zentrum liegt.

Leistungen:

Reise im BlueStar


4x Übernachtung mit

Halbpension im 4**** Hotel

Tuscany Inn in Montecatini

(inkl. Willkommensdrink,

1x typisches toskanisches

Abendessen im Rahmen

der Halbpension)

Stadtführung Florenz, Pisa,

Lucca und Siena

Hotel Tuscany Inn ****

Montecatini

38

2. Tag: Ausflug Lucca und

Pisa

Der schiefe Turm hat Pisa in

der ganzen Welt berühmt

gemacht. Während einer

Führung werden wir auf

dem Platz der Wunder die

einzigartige Komposition

von Dom, Turm, Baptisterium

und Camposanto

bewundern. Während eines

Rundganges in Lucca sehen

wir u.a. die eindrucksvolle Piazza

del Mercato mit seinen

engen Gassen.

3. Tag: Ausflug Florenz

Auf einer Stadtführung

lernen wir die toskanische

Hauptstadt und die wohl

grösste Kunstmetropole der

Welt näher kennen. Bewundern

Sie den imposanten

Palazzo Vecchio mit der

Nachbildung des Davids von

Michelangelo und all die anderen

Sehenswürdigkeiten.

4. Tag: Ausflug nach Siena

und ins Chiantigebiet

Die mittelalterliche Stadt

Siena ist ein Kunstwerk der

Gotik. In der verwinkelten

Altstadt schien die Uhr vor

Jahrhunderten stehen geblieben

zu sein. Am Nachmittag

durchstreifen wir das

Chianti-Gebiet. Zwischen

Siena und Florenz wachsen

die berühmtesten Chianti-

Reben, deren Weine in der

ganzen Welt geschätzt

werden.

5. Tag: Montecatini –

Schweiz

Nach dem Frühstück fahren

wir der Versiliaküste entlang

nach La Spezia. „Arrivederci

Italia“. Wir fahren über den

Apennin zurück nach Milano

und via Chiasso erreichen

wir unsere Aussteigeorte.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 06.00 Uhr

Eschlikon 06.10 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Deitingen 06.50 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr


Mo. 5.9. – Di. 13.9.16

Preis Fr. 1265.-

EZ-Zuschlag Fr. 275.-

Wanderferien in der Kvarner Bucht

Der Kvarner ist eine Region verschiedener Geschichten und intensiver Emotionen. Dies ist

ein Gebiet mit reiner Natur, mit einem reichhaltigem Kultur- und Geschichtserbe sowie

mit einem hervorragenden touristischen Angebot für Aktiv-Ferien und aktiv werden wir

sein. Die gesamte Bucht ist durch die hohen Gebirgszüge vor starken Winden geschützt

und hat mit seinen bis zu 2.500 Sonnenstunden im Jahr ein ausgezeichnetes Klima mit

entsprechend mediterraner Flora. Aus dem tiefen Blau der Adria erheben sich die dem

Festland vorgelagerten Inseln Cres, Losinj, Krk und Rab und runden so das Kvarnergebiet

ab.

1. Tag: Schweiz-Nijvice Krk

Abfahrt ab Einsteigeort,

Tagfahrt via-Milano-Bergamo-

Verona- Mestre-Rijeka-Nijvice.

2. Tag: Von Silo nach Dobrinj

(Wanderung: leicht, 4h 30min)

Diese Wanderung führt uns

durch alte Kulturlandschaften

im Nordosten von Krk.

Der Küstenort Silo, sowie vor

allem das malerisch gelegene

Dobrinj haben noch viel von

ihrem ursprünglichen Charme

bewahrt. Die Wanderung führt

uns auch an einer der ältesten

Kirchen Krks, der aus dem Jahr

1100 stammenden Kirche des

heiligen Veit und an den Resten

einer byzantinischer Festung

vorbei. Biserujka „Schatzhöhle“

ist eine 110 m lange und nur

12 m unter der Erdoberfläche

liegende Tropfsteinhöhle auf

der Insel Krk. Diese Schatzhöhle

erkunden wir auf einer geführten

Tour.

3. Tag: Von Baska zur Bucht

Vela Draga, Aufenthalt Krk

(Wanderung: leicht-mittel, 4h

30min) Man mag sich wundern,

dass sich selbst in der Nähe

des Touristenortes Baska noch

einsame Buchten finden lassen,

in denen man den Strand meist

für sich alleine hat oder nur mit

Leuten teilen muss, die per Boot

hierher kommen. Auf dem Rückweg

besuchen wir die Stadt Krk,

diese nannte sich stolz Splendidissima

civitas Curictarum

„Strahlendste Stadt der Krker“.

4. Tag: Plitvicer Seen

Türkis glitzernde Wasserflächen

im Sonnenlicht, tosende

Stromschnellen und spektakuläre

Waserfälle. Eine unendliche

Vielfalt von Pflanzen und Tieren

und eine einzigartige Naturlandschaft

aus 16 grossen und

kleinen Seen, die wie Perlen

an einer Kette aufgereiht sind.

Die Plitvicer Seen sind eine der

ersten Landschaften weltweit

die zum UNESCO Weltnaturerbe

erklärt wurden. In den 60er

Jahren wurden die See- und

Wasserfallszenen von Winnetou

grösstenteils vor der einzigartigen

Naturkulisse gedreht. Der

„Schatz im Silbersee“ versank

in Wirklichkeit in einem der

Plitvicer Seen. Wir wandern auf

romantischen Wegen und über

hölzerne Brücken, unternehmen

elektrische Bootsfahrten und

besichtigen die atemberaubenden

Seen, Wasserfälle und

dichten Wälder.

5. Tag: Skulpturenweg bei Beli

Insel Cres (Wanderung: leicht,

2h 45min) „Beli ima ce celi svit

nima“ - Beli hat, was die ganze

Welt nicht hat, steht als Spruch

auf einem Wandgemälde.

Neben einer gut erhaltenen

Brücke aus der Römerzeit - Beli

war damals weit bedeutender

als heute - kommen wir auf dieser

Wanderung auch zur über

100 m in die Tiefe reichenden

Campari-Höhle und zu zwei der

in den letzten Jahren errichteten

Steinlabyrinthe.

6. Tag: Visevica 1428 müM

(Wanderung: mittel, 4h

30min) Der „Weg der Wolken“

(Nebeska staza) erschliesst das

bergige Hinterland der Kvarner

Bucht. Auf dieser Wanderung

besteigen wir von der Berghütte

Vagabundina Koliba aus gleich

zwei Gipfel, die nur durch einen

flachen Sattel voneinander

getrennt sind und jeder für sich

neue, schöne Ausblicke bietet.

Keine Angst, mit ein wenig

Wandererfahrung und etwas

9 Tage Fr. 1265.-

EZ Zuschlag Fr. 275.-

Trittsicherheit ist auch diese

Wanderung gut zu meistern.

7. Tag: Rijeka und sein Castell

von Trsat Der Stadtname leitet

sich von einem Kastell und

einer Kirche am Fluss Rjecina im

heutigen Stadtteil Trsat ab. Die

144.000 Einwohner von Rijeka

liegt im Norden der Region

Kvarner Bucht. Viele prachtvolle

Fassaden schmücken Rijeka. Die

Sehenswürdigkeiten und Tresat,

befinden sich auf einem Berg

oberhalb von Rijeka von wo aus

man die ganze Kvarner-Bucht

bewundern kann. Dies besuchen

wir auf einer Stadtführung.

Danach haben wir Zeit, in

der Fussgängerzone durch die

zahlreichen Geschäfte zu flanieren

und an der Uferpromenade

gibt es gute Restaurants und

Café´s in denen man leckere

einheimische Speisen geniessen

kann. Am Abend treffen wir

uns zum Besuch des astronomischen

Zentrums Rijeka, ein

einzigartiges Bauwerk dieser

Art in Kroatien. Es wurde im

Jahr 2009 oberhalb der Stadt,

in der ehemaligen Festung aus

dem Zweiten Weltkrieg eröffnet

und beheimatet auch eine

Sternwarte.

8. Tag: Premuziceva 2 von

Kampor bis Rab (Wanderung:

leicht, 3h 45min) Der Premuzic-

Weg Nummer 2 führt uns von

Kampor durch den Waldpark

Dundo bis zum Südufer von

Kalifront und dann am Ufer

entlang bis zur Halbinsel Frkanj

und zur Bucht St. Euphemia.

Der Weg ist 15 Kilometer lang

und verläuft vorwiegend durch

Wälder. An zahlreichen traumhafte

Badebuchten vorbei,

wandern wir bis zur Altstadt

von Rab, diese hat zahlreiche

Leistungen:

Hin- und Rückfahrt im

5***** Fernreisecar

8x Übernachtung mit

Halbpension in einem Vertragshotel

auf der Insel Krk

Geführte Wandertouren

mit Fabian Bösch

Sehenswürdigkeiten und wird

uns in eine vergangene Zeit

zurückversetzen.

9. Tag: Njivice-Schweiz

Nach dem Frühstück Heimreise

via Rijeka-Mestre-Verona

Bergamo-Milano-Chiasso

zurück zu den Aussteigeorten.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Baar 07.30 Uhr

Luzern 08.00 Uhr

Erstfeld 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Bern 06.30 Uhr

Solothurn 06.45 Uhr

Deitingen 06.55 Uhr

Olten 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.45 Uhr

39


Mo. 12.9. – Fr. 16.9.16

Preis Fr. 695.-

EZ-Zuschlag Fr. 55.-

40

Bayerischer Wald

5 Tage Fr. 695.-

EZ Zuschlag Fr. 55.-

Auf rund 6000 Quadratkilometern breitet sich der Bayerische Wald zwischen

Donau, Böhmerwald und der österreichischen Landesgrenze aus. Entlang der

Grenze zu Tschechien liegt Deutschlands einziger Urwald, der Nationalpark Bayerischer

Wald mit seiner unberührten Natur und seltenen Tierarten wie Luchs

und Fischotter. Durch den Bayerischen Wald führt auch der Qualitätswanderweg

„Goldsteig“, Deutschlands längster Wanderweg.

Endlose Wälder, mächtige Bergrücken, zarte Nebelstreifen im Blau der Dämmerung.

Hier erlebt man intakte Natur mit klaren Bächen und Bergseen.

Regensburg - die Stadt ist im landschaftlich reizvollen Umland des Donautals

und des nahe gelegenen Bayerischen Waldes eingebettet.

Die UNESCO verlieh der Stadt Regensburg das Prädikat „Welterbe der Menschheit“.

Hier gibt es vieles zu entdecken und zu erleben.

1. Tag: Schweiz-

Bayerischer Wald

Fahrt ab Ihrem Einsteigeort

via Bregenz-Memmingen-

Landsberg-München-Deggendorf-Bodenmais.

2. Tag: Nationalpark

Bayerischer Wald

Lassen Sie sich bezaubern

von malerischen Dörfern,

dunklen Wälder und glasklaren

Bächen. Unterwegs besichtigen

wir eine der zahlreichen

Glasschleifereien. Die

Fahrt führt uns entlang der

tschechischen Grenze zum

Grossen Arber. Der waldfreie

Arbergipfel selbst ist

eine Besonderheit, dessen

Tier- und Pflanzenwelt so

im gesamten Bayerischen

Grenzgebirge nicht wiederzufinden

ist. Zum Abschluss

kehren wir in eine typische

Bärwurzerei ein. Hier probieren

Sie einen Bärwurz oder

Blutwurz Schnaps, der aus

den Wurzeln der Bärwurz

Pflanze gebrannt und destilliert

wird. Hier ist für jeden

Geschmack der richtige

Tropfen dabei. Am Ende des

Tages werden Sie in den kleinen

und grossen Verkaufsläden

der Glasbläserei sicher

noch einen Geschenkartikel

gefunden haben.

3. Tag Joska Glasparadies -

Silberbergwerk

Erfahren Sie die Glasherstellung

und die Veredelung von

Glas hautnah. Schauen Sie

den Glaskünstlern bei der

Arbeit zu und erfahren Sie

mehr über die jahrhunderte

alte Tradition des Glasblasen

im Bayerischen Wald.

Das Glasparadies ist eine

funkelnde Erlebniswelt aus

Glas auf über 70‘000 m².

Silberberg - Bodenmais:

Die Bergbahn bringt Sie

sicher und bequem im

überdachten Sessellift zum

Bergwerk. Erleben Sie die

faszinierende Welt unter

Tage. Durch den über 600m

langen “Barbarastollen”

führt Sie der Weg tief in das

Innere des Silberberges. Mit

der Bergbahn geht es weiter

zum Gipfel oder Sie fahren

mit der Sommerrodelbahn

ins Tal.

4. Tag Regensburg

Eine Führung durch die

Altstadt muss man einfach

gemacht haben, zur Orientierung,

zum Kennen- und

zum Liebenlernen, zum

Geniessen. Schlendern Sie

in Begleitung sachkundiger

Gästeführer durch die engen

Gassen und über die weiten

Plätze, lernen Sie Geschichte

einer zweitausend Jahre

alten Stadt kennen, schnuppern

Sie das Flair der „nördlichsten

Stadt Italiens“. Der

Rundgang führt zum Dom

und zur Steinernen Brücke,

zur Porta Praetoria und zum

Alten Rathaus, zu Patrizierhäusern

und Geschlechtertürmen

und vielem anderem

mehr... Am Nachmittag machen

wir die Erlebnisrundfahrt

Wallhalla. Auf der ca.

zweistündigen Erlebnisrundfahrt

von Regensburg zur

Walhalla und zurück werden

Sie von der Magie des

Wassers verzaubert. An Bord

der neu gebauten Kristallkönigin

oder Kristallprinzessin

erleben Sie die faszinierende

Welt aus Wasser und Kristall!

Lassen Sie sich von einmaligen

Attraktionen an Bord

begeistern. Sehenswürdigkeiten

und Wissenswertes

entlang der Strecke werden

inszeniert über Bordlautsprecher

erklärt.

5. Tag Heimreise

Rückfahrt über Deggendorf-Landshut-München

(Aufenthalt)-landsberg-

Memmingen zurück in die

Schweiz.

Leistungen:

Reise im 5***** Fernreisecar

4x Übernachtung mit

Halbpension im Hotel ****

Hofbräuhaus in Bodenmais

mit Halbpension

Geführte Rundfahrt

Bayerischer Wald

Eintritte Glasparadies und

Silberbergwerk mit Bahn

Stadtführung Regensburg

mit Schifffahrt zur Walhalla

Natur Natur sein lassen“

lautet die Philosophie und

in der Tat, nirgendwo

sonst zwischen Atlantik

und Ural dürfen sich die

Wälder, Moore, Bergbäche

und Seen auf so großer

Fläche nach ihren ureigenen

Gesetzen zu einer einmaligen

wilden Waldlandschaft

entwickeln.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr


Di. 20.9. – So. 25.9.16

Preis Fr. 970.-

EZ-Zuschlag Fr. 120.-

Slowenien - zu Besuch bei Slavko Avsenik‘s Oberkrainern

Slowenien bietet trotz seiner relativ geringen Grösse unendlich viele Attraktionen.

Traumhafte Alpen, Täler und Naturparks, historische Städte,

Burgen, Schlösser und Höhlen. Herrliche Weinregionen und mediterranes

Flair und einzigartige Thermalbäder. Besuch der Oberkrainer-Musikanten

im Restaurant von Slavko Avsenik!

1. Tag: Schweiz – Bled

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Arlberg – Innsbruck

– Salzburg – Felbertauern

nach Villach. Bald erreichen

wir die Slowenische Grenze

und unser Etappenziel Bled.

2. Tag: Der Zauber von

Bled

Auf einer Führung erleben

wir Bled und seine Entstehung

als Kurort durch den

Schweizer Arnold Rikli. Den

herrlichen See, den Park und

das wunderschöne Panorama

auf die Burg und die

umliegenden Berge. Mit

dem typischen Pletna-Boot

fahren wir dann über den

See zur Insel mit der kleinen

Kirche. Weiterfahrt auf die

Hochebene Pokljuka zum

Triglav Nationalpark. Am

Nachmittag unternehmen

wir einen gemütlichen Spaziergang

durch die Vintgarschlucht.

3. Tag: Ausflug in die malerischen

Täler der Julischen

Alpen

Fahrt durchs Tal von Bohinj

mit seinem wunderbaren

Gletschersee, dem grössten

See Sloweniens. Spaziergang

zum Wasserfall Savica. Hier

bietet sich ein unvergesslicher

Ausblick auf den See

und die Julischen Alpen.

Weiterfahrt nach Planica der

grössten Skiflugschanzen

der Welt. Am Nachmittag

erreichen wir das weltberühmte

Dorf Kranjska Gora

und kehren später wieder

nach Bled zurück.

4. Tag: Ausflug Ljubljana

und Oberkrainer Abend

bei Avsenik

Das Zentrum Sloweniens

finden wir in Ljubljana. Auf

einer Stadtführung lernen

wir die schönen Sehenswürdigkeiten

der Landeshauptstadt

kennen. Danach freier

Aufenthalt in Ljubljana. Am

6 Tage Fr. 970.-

EZ Zuschlag Fr. 120.-

Abend steht uns ein weiterer

Höhepunkt bevor, der

Besuch beim weltberühmten

Oberkrainer Slavko Avsenik

inklusiv Nachtessen und

musikalischer Einlage.

5. Tag: Ausflug Höhlen von

Postojna – freier Nachmittag

in Bled

Heute besichtigen wir die

berühmten Grotten von

Postojna (Adelsbergergrotte).

Rückkehr nach Bled, wo

Ihnen der ganze Nachmittag

zur freien Verfügung steht.

Wie wär’s mit einem Spaziergang

am oder rund um

den See? Oder gemütlich

in einer der herzigen Caféterias

sitzen und dazu eine

der weltberühmten Bleder

Cremeschnitten geniessen!?

6. Tag: Bled – Schweiz

Nach dem Frühstück fahren

wir via Udine – Verona

– Mailand – Chiasso zu unseren

Aussteigeorten.

Leistungen:

Reise im BlueStar


5x Übernachtung mit Frühstücksbuffet

im 4****Hotel

Golf im Zentrum von Bled

1x Nachtessen im Hotel bei

Ankunft

1x Oberkrainerabend im

Restaurant von Slavko Avsenik

inkl. Abendessen

1x Typisches Slowenisches

Mittagessen

Deutschsprachige Reiseleitung

durch unsere Reiseleiterin

Alexandra Pintar

4x ganztägige Reiseleitung

in Bled, Julische Alpen,

Ljubljana, Postojna-Grotten

Stadtführung in Ljubljana

Eintritt und Bahnfahrt in

Grotten von Postojna

Bootsfahrt auf dem Bledersee

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Kölliken 06.35 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

41


So nur bei uns!

Fr. 23.9. – So. 2.10.16

Preis Fr. 1170.-

EZ-Zuschlag Fr. 185.-

Inselhüpfer Süd mit dem Velo

10 Tage Fr. 1170.-

EZ Zuschlag Fr. 185.-

Insel Brac-Makarska-Insel Hvar-Insel Korcula-Insel Peljesac-Insel Mljet

Diese Tour ist phantastisch und ein Muss für jeden Kroatienliebhaber. Machen Sie

einmal Ferien auf eine andere Art und Weise. Mit dem Velo oder Mountain-Bike

die Inseln von einem Küstenort zum anderen radeln, erkunden, vorbei an Pinienund

Feigenbäumen, Weinreben und kleinen Bauerndörfern, mit grandiosem

Ausblick über Insel und Meer. Die Tagesetappen von ca. 30 - 80 km führen durch

flaches, teils hügeliges Gelände. Gelegentlich sind steilere Anstiege zu bewältigen,

bei dem Schieben aber durchaus erlaubt ist. Oder legen Sie die steileren Abschnitte

im Begleitbus zurück. Die Strassen sind überwiegend asphaltiert und wenig befahren.

Entscheiden Sie täglich selbst, ob Sie in der Gruppe radeln oder individuell

nach Info- und Kartenmaterial fahren möchten.

Leistungen:

Hin- und Rückfahrt im

5***** Fernreisecar

Velotransport im Fahrradanhänger

Reisebegleitung Walliser

Chauffeur mit Begleitbus

7x Übernachtung mit

Halbpension, 1x in Bol,

1x in Makarska, 1x in Hvar,

2x auf Korcula, 1x in Pomena,

1x in Split

Fährüberfahrten, nur wenn

diese im Begleitbus zurückgelegt

werden.

Kartenmaterial

42

1. Tag: Schweiz-Bol

Abfahrt ab Einsteigeort, Nachtfahrt

via-Milano-Bergamo-Verona-Mestre-Kozina.

Ab Kozina

weiter mit einem Kleincar bis

Split. Ankunft in Split 2. Tag.

2. Tag: Ankunft Split-Insel Brac

Mit der Fähre weiter zur Insel

Brac. Velotour nach Bol,

Etappen von 10 km - 33 km

möglich. Die Insel Brač ist die

höchste und drittgrösste Insel

der Adria. Auf Brac dreht sich alles

um den Marmor-ähnlichen

Kalkstein - der sogar bis ins

Weisse Haus nach Washington

gelangte. Auf dieser Insel befindet

sich die einzige Steinmetzschule

Kroatiens. Hier finden Sie

den „berühmtesten Strand in

Kroatien“ den „Zlatni Rat“ das

goldene Horn. Übernachtung

in Bol.

3. Tag Bol-Makarska

Velotour: nach Sumartin,

Etappen von 10 km bis 30 km

möglich

Die eindrucksvollsten Weinberge

der Insel Brač befinden sich

an ihren Südhängen oberhalb

des Ortes Bol. Der Wein wird

hier auf kleinen Terrassen angebaut.

Der dunkelrote Bolski Plavac

ist durch seine angenehme

Bitterkeit und sein spezifisches

Bouquet charakterisiert. In

Sumartin nehmen wir die Fähre

zum Festland zum Städtchen

Makarska. Übernachtung in

Makarska.

4. Tag: Makarska-Insel Hvar

Fahrt nach Drvenik mit dem

Bus, mit der Fähre nach Sucuraj

Velotour: Über die Insel Hvar

nach Hvar, Etappen möglich

von 10 km - 70 km. Der Küstenstreifen

um Makarska gilt als

einer der malerischsten Kroatiens

und ist berühmt für seine

breiten Strände. In Drvenik mit

der Fähre nach Sucuraj auf der

Insel Hvar. Mit Rund 300 km² ist

Hvar die viertgrösste dalmatische

Insel. Sie liegt zwischen

den Nachbarinseln Brac und

Korcula und erstreckt sich über

70 km. Ein Vorzug Hvars ist sein

mildes, sonnenreiches Klima

bis zu 3000 Sonnenstunden im

Jahr. Die Hauptstadt Hvar, mit

dem typischen Ambiente einer

dalmatischen Hafenstadt, verkörpert

die Inselmetropole Hvar.

Wunderbar ist der Blick auf die

Bucht mit ihren kleinen Hängen

und seiner palmenbestandenen

Uferpromenade. Übernachtung

in Hvar.

5. Tag: Insel Hvar-Insel Korcula

Am Morgen Abfahrt nach Starigrad,

09.15 Uhr mit der Fähre

zur Insel Korcula, 13.30 Uhr

Ankunft. Velotour: zur freien

Verfügung. Im Hauptort der

Insel, der Stadt Korcula wurde

1254 der berühmte Weltreisende

Marco Polo geboren. Die

Insel kennzeichnet Pinienwälder

und wird die grüne Insel genannt.

Die Küstenlinie mit ihren

195 Landzungen und Buchten

misst 182 km, 48 Inseln sind

ihr vorgelagert. Der Hauptort

Korcula liegt auf einer ins Meer

hinausragenden Halbinsel und

ist vom Wasser beinahe gänzlich

umschlossen.

6. Tag: Insel Korcula

Velotour: Diverse Velorouten

stehen zur Auswahl. Etappen

von 10 km - 80 km möglich.

Wählen Sie Ihre Route oder machen

Sie einen freien „Velotag“

in der wunderschönen Stadt

Korcula.

7. Tag: Korcula-Insel Mljet

Kurze Überfahrt von der Insel

Korcula auf die Insel Mljet.

Velotour: nach Prapratno, mit

der Fähre weiter nach Sobra,

Velotour nach Pomena. Etappen

von 10 km bis 85 km möglich.

Übernachtung in Pomena.

Die Insel Mljet mit ihren dichten

Kiefern-und Steineichenwälder

unterscheidet sich von allen

kroatischen Inseln. Zwei Drittel

der Fläche sind bewaldet,

üppig grün und wurde 1960

zum Nationalpark erklärt. Bei

einer Wanderung entlang vom

Salzsee Velikon und Malo Jezero

zeigt sich die ganze Schönheit

dieser vom Tourismus verschonten

Insel.

8. Tag: Insel Mljet-Split

Velotour: Über die Insel nach

Sobra, Etappen von 10 km -

30 km möglich. Ab Prapratno

Weiterfahrt mit Bus nach Split.

Übernachtung in Split. Am

Hafen befindet sich die Altstadt

Splits, ihr Kern der Diokletianpalast

zählt zu den besterhaltensten,

antiken Bauwerke.

9. Tag: Split-Schweiz

14.00 Uhr ca. Heimreise, Nachtfahrt

mit unserem Dalmatien-

Bus.

10. Tag: Ankunft Schweiz

Ankunft am Morgen an Ihrem

Aussteigeort.

Tourenleiter Fabian Bösch

Zusätzlich

wird die

ganze Reise

von einem

Walliser Chauffeur begleitet.

Die Routenlänge kann mit

dem Tourenleiter abgesprochen

werden. Ein Aus- und

Zustieg auf der ganzen

Strecke ist möglich.

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 16.00 Uhr

Wil 17.30 Uhr

Eschlikon 17.40 Uhr

Winterthur 18.15 Uhr

Zürich 19.00 Uhr

Baar 19.40 Uhr

Luzern 20.20 Uhr

Erstfeld 21.00 Uhr

Zubringerbus:

Bern 18.30 Uhr

Solothurn 18.50 Uhr

Deitingen 19.00 Uhr

Olten 19.30 Uhr

Neuenkirch 20.00 Uhr


So. 2.10. – So. 9.10.16

Preis Fr. 1325.-

EZ-Zuschlag Fr. 215.-

Kroatien - Dubrovnik

Diese Reise an die Adria lockt mit immer neuen Höhepunkten:

PLITVICER SEEN – ein Hauch von Winnetou, MAKARSKA RIVIERA – zählt

zu den schönsten Küstenregionen Kroatiens, DALMATINISCHE ADRIAKÜS-

TE – schönste Region Kroatiens, DUBROVNIK – die Perle der Adria,

ZADAR – das Zentrum Norddalmatiens mit ihrer 3000-jährigen Geschichte,

OPATIJA – kaiserliches Seebad an der Kvarner Bucht.

1. Tag: Schweiz – Bled

Fahrt ab unseren Einsteigeorten

via Arlberg – Innsbruck

– Salzburg – Felbertauern

nach Villach. Bald erreichen

wir die Slowenische Grenze

und unser Etappenziel Bled.

2. Tag: Bled – Ljubljana –

Nationalpark Plitvicer Seen

Vorbei an Ljubljana erreichen

wir bald die kroatische

Grenze. Die Plitvicer Seen

sind ein Komplex aus etwa

16 kaskadenförmig miteinander

verbundenen Seen,

die sich entlang des Flussverlaufes

der Korana bildeten.

Sie stellen ein in der Welt

einzigartiges Naturphänomen

dar, das seit 1979

zum UNESCO-Weltnaturerbe

zählt. International bekannt

geworden ist der Park durch

die Winnetou-Filme („Schatz

im Silbersee“).

3. Tag: Plitvicer Seen –

Sibenik

Im Hinterland von Sibenik

erwartet uns ein einzigartiges

Naturschauspiel, die

Krka-Wasserfälle. Sie gehören

zweifelsohne zu den

Höhepunkten einer Dalmatienreise.

Weiterfahrt nach

Sibenik, das malerisch an

der Krka-Mündung liegt.

4. Tag: Sibenik – Trogir –

Split – Makarska Riviera

Das alte Zentrum des Küstenstädtchens

Trogir, das

„Sante Fe“ aus Winnetou,

ist ein einziges Museum,

reich an kulturhistorischen

Sehenswürdigkeiten.

Im Anschluss geht es weiter

nach Split, der zweitgrössten

Stadt Kroatiens und zugleich

kulturelle Metropole Dalmatiens.

Auf einer Stadtführung

werden wir die Sehenswürdigkeiten

näher kennenlernen.

Kurze Weiterfahrt an

die Makarska Riviera.

5. Tag: Makarska Riviera

– Mandarinenernte – Dubrovnik

Die Makarska Riviera zählt

zu den schönsten Küstenregionen

Kroatiens. Das

Neretva-Delta wird unter

Kennern auch als kroatisches

Kalifornien bezeichnet,

weil hier Kiwis, Orangen,

verschiedene Gemüsesorten

und Mandarinen wachsen.

Wegen des milden Klimas

kultivierten schon die Griechen

das Gebiet mit Zitrusfrüchten

an. Mit dem Boot

fahren wir auf einem Kanal

des Neretva zur Mandarinenernte.

Jeder Teilnehmer

darf selber ernten und auch

gleich mitnehmen. Unser

heutiges Etappenziel ist Dubrovnik,

die Perle der Adria.

6. Tag: Dubrovnik – Raum

Split

Die autofreie Altstadt präsentiert

dem Besucher ein

einzigartiges Freilichtmuseum

mit einer Vielzahl von

Sehenswürdigkeiten, welche

wir auf einem geführten

Stadtrundgang sehen werden.

Anschliessend Zeit zur

freien Verfügung. Am späteren

Nachmittag verlassen

8 Tage Fr. 1325.-

EZ Zuschlag Fr. 215.-

wir die „Perle an der Adria“

und machen uns auf den

Weg in Richtung Split.

7. Tag: Raum Split – Zadar

– Opatia – Rijeka

Zuerst besuchen wir das

Zentrum Norddalmatiens,

Zadar. Eine Stadt mit

3000-jähriger Geschichte,

unzähligen Kirchen und

Palästen. Die Stadtmauer

und das römische Forum

sind interessante Zeugen

der Vergangenheit. Wir folgen

der Norddalmatischen

Küste in Richtung Senj. Zu

unserer linken Seite haben

wir immer wieder einen

atemberaubenden Blick auf

die Inselwelt Kroatiens (über

1000 Inseln!).

Am Nachmittag erreichen

wir die Kvarner Bucht mit

ihrem schönsten Seebad

Opatia. Die schöne Uferpromenade

lädt Sie ein zu

einem Spaziergang. Übernachtung

im Raum Rijeka.

8. Tag: Rijeka – Heimreise

Bald schon verlassen wir

Kroatien und kommen über

Slowenien nach Italien. Vorbei

an Venedig – Bergamo

– Milano – Chiasso erreichen

wir die Schweiz und unsere

Aussteigeorte.

Leistungen:

Reise im BlueStar


7x Übernachtung mit

Halbpension in guten bis

sehr guten Mittelklassehotels

Stadtführung in Split, und

Dubrovnik

Stadtrundgang Zadar

Eintritt und Führung

Plitvicer Seen

Eintritt Krka-Wasserfälle

Eintritte in Dubrovnik in

alte Apotheke, Kathedrale

und Rektorenpalast

Eintritt Diokletianpalast

Split

Mandarinenernte,

jeder darf selber

pflücken und

bis zu 3 kg

Mandarinen

mitnehmen

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

43


Sa. 15.10. - Sa. 22.10.16

Exklusiv für Sie mit TOP Hotels

Preis Fr. 1345.-

EZ-Zuschlag Fr. 260.-

8 Tage Fr. 1345.-

EZ Zuschlag Fr. 260.-

Normandie & Bretagne - das Paradies am Ende der Welt

Erleben Sie die einzigartige Region im Banne von Ebbe und Flut…

Ganz im Nordwesten von Frankreich – entlang der zerklüfteten Atlantikküste

– lag einst ein wildes, ungezähmtes Land, in dem Asterix und Obelix

zu Hause waren: die Bretagne. Erleben Sie hautnah das eindrucksvolle

Küstenleben mit Ebbe und Flut, sowie die grandiosen Weide- und

Heckenlandschaften der Normandie, bekannt für die drei „C“ –

Camembert, Calvados und Cidre.

Leistungen:

Reise im BlueStar


6x Übernachtung mit

Halbpension in sehr guten

Mittelklassehotels

1x Übernachtung mit Frühstücksbuffet

in in St. Malo

1x Ganztagesführung ab

Vannes bis Quimper

Eintritt und Besuch der

Menhire (Hinkelsteine) bei

Carnac

Shuttlebus zum Mont-St.

Michel

1. Tag: Schweiz – Orléans

Fahrt durch den Jura und

das Burgund via Auxerre

nach Orléans an die Loire.

44

2. Tag: Orléans – Tour –

Schlösser der Loire – Vannes

Durch das „Pay de la Loire“

vorbei an unzähligen

Schlössern erreichen wir

Tours. Weiterfahrt der Loire

entlang in die Bretagne bis

nach Vannes.

3. Tag: Vannes – Carnac –

Quimper

Vannes ist eine ehemalige

Seehandelsmetropole und

besitzt eine schöne Altstadt

mit malerischen Gassen.

Wir fahren nach Carnac

und besuchen die berühmten

bretonischen Menhire

(Hinkelsteine). Diese Steine

wurden von den alten Bretonen

verehrt, der keltischen

Bevölkerung der Bretagne.

Danach besichtigen wir

die schöne Fachwerkstadt

Quimper.

4. Tag: Ausflug Halbinsel

Crozon – Pointe de Penhir –

Pleyben – Quimper

Fahrt zur Pointe de Penhir,

in dem vom Atlantik umspülten

Aussichtspunkt auf

der Halbinsel Crozon und

anschliessendem Besuch

des charmanten Städtchens

Locronan. Auf der Rückfahrt

sehen wir in Pleyben einen

der schönsten bretonischen

„Kalvarienberge“.

5. Tag: Quimper – Rosa

Granit Küste – Cap Fréhel –

St. Malo

Bald erreichen wir Perros-

Guirec mit seiner rosa

schimmernden Küste „Côte

de Granit Rose“ und ihren

riesigen, von Wind und Wasser

geformten Felsblöcken.

Anschliessend geht die Fahrt

weiter zum Cap Fréhel mit

seinen eindrücklichen Klippen.

Gegen Abend erreichen

wir St. Malo.

6. Tag: Ausflug Mont-St.

Michel – St. Malo

Heute besichtigen wir die

alte Korsarenstadt St. Malo.

Auf den Wehrmauern kann

man sogar spazieren gehen.

Die Reise geht weiter zum

Klosterberg Mont-St. Michel,

einem uralten Pilgerziel.

Seit mehr als 1000 Jahren

strömen die Menschen zu

den Reliquien des Erzengels

Michael. (freies Abendessen).

7. Tag: St. Malo – Normandie

– Rouen

Wir verlassen die Bretagne

und reisen durch die eindrucksvolle

Heckenlandschaft

der Normandie. Über

Caen und die „Invasionsküste“

kommen wir an die

sog. Blumenküste, die „Côte

Fleurie“ und machen Halt

im hübschen Hafenstädtchen

Honfleur. Am späteren

Nachmittag erreichen wir

die Fachwerkstadt Rouen im

Tal der Seine.

8. Tag: Rouen – Schweiz

Heimreise an Paris vorbei

durch das Burgund und

die Franche Comté in die

Schweiz zu unseren Aussteigeorten.

Chauffeur:

Thomas

Bachmann

Abfahrtsorte / Zeiten:

St.Gallen 05.30 Uhr

Wil 05.50 Uhr

Eschlikon 06.00 Uhr

Winterthur 06.30 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Kölliken 07.40 Uhr

Olten 08.00 Uhr

Deitingen 08.20 Uhr

Bern 08.50 Uhr

Zubringerbus:

Rapperswil 06.10 Uhr

Baar 06.45 Uhr

Luzern 07.15 Uhr

Neuenkirch 07.30 Uhr


Fr. 21.10. – Mo. 24.10.16

SUPER - PREIS

Fr. 395.-

Preis Fr. 395.-

EZ-Zuschlag Fr. 35.-

Leistungen:

Südtiroler Spezialitäten – Brauchtum, Törggelen und Dolomiten

Im Herbst ist in Südtirol Törggele-Zeit, viele Geniesser können den Herbst

kaum erwarten bis der blaubeschürzte Bauer stolz seine Spezialitäten in

lauschiger Stube präsentiert.

1. Tag: Meran - Pustertal

Anreise via Rheintal, durch

den Arlbergtunnel – Landeck

– Reschensee – Meran. Wir

werden unsere Mittagspause

in der kleinen idylischen

Kurstadt im Herzen von Südtirol

verbringen. Am Nachmittag

geht die Fahrt vorbei

an Bozen und Brixen ins

Pustertal nach Montal. Dort

werden wir im Wirtshaushotel

Alpenrose mit Kaffee

und Kuchen empfangen.

Erkunden Sie noch die Umgebung

ehe Sie den Abend

beim Abendessen gemütlich

ausklingen lassen.

2. Tag: Brauchtum im

Ahrntal – Törggelen

Frühstücken Sie gut und

gemütlich. Wir werden am

Vormittag das Ahrntal erkunden,

beim Holzschnitzer

Klaus einen Halt einlegen –

in dieser Werkstatt passieren

so einige lustige, ungewöhnliche

Dinge die Sie noch nicht

gesehen haben...weiterfahrt

in Richtung Talschluss nach

Kasern. Unterwegs sehen wir

noch die Klöppelkunst der

Ahrntaler. Am Nachmittag

fahren wir zum Törggelen in

ein kleines Dorf am Eingang

zum Gadertal. Dort lassen

wir beim Törggelen den Tag

ausklingen, ehe wir zurück in

unser Hotel fahren. Abendessen.

3. Tag: Dolomiten – „Da

will ich hin…“

Stärken Sie sich am Frühstücksbuffet

– am heutigen

Tag steht ein Ausflug in die

Dolomiten auf unserem

Programm. Wir werden uns

eine schöne Route aussuchen,

um die ganze Welt

der Dolomiten zu erkunden.

Dabei darf natürlich Cortina

d Ámpezzo, der Monte Cristallo,

so wie der Misurina See

und die Drei-Zinnen nicht

fehlen. Mit vielen Eindrücken

am Abend Rückkehr in unser

Hotel. Dort lassen wir den

Abend mit einem Südtiroler

Abend ausklingen.

4. Tag: Heimreise – Sonnenstrasse

- Sterzing

Nach dem Frühstück heisst

es Abschied nehmen – wir

fahren über die Sonnenstrasse

von Brunneck nach

Vintl besuchen bei einem

Aufental die Latschenbrennerei

am Isinger See, ehe es

vorbei an Franzensfeste in

Richtung Sterzing geht. Aufenthalt

weiter geht es über

die Brennerautobahn – Inntal

– Arlbergtunnel – Bludenz

zurück in die Ausstiegsorte

geht.

Reise im 5***** Fernreisecar

3x Übernachtung mit Halbpension

in der Alpenrose,

St. Lorenzen bei Bozen

1x Kaffee und Kuchen

1x Begrüssungsgetränk

1x Südtiroler Abend mit

Musik und Tanz

1x Törggelen beim Heinold

Wirtshaushotel Alpenrose

St. Lorenzen b. Bozen

Abfahrtsorte / Zeiten:

Bern 05.30 Uhr

Solothurn 05.50 Uhr

Deitingen 05.55 Uhr

Olten 06.15 Uhr

Zürich 07.00 Uhr

Winterthur 07.30 Uhr

Eschlikon 07.50 Uhr

Wil 08.00 Uhr

St.Gallen 08.30 Uhr

Chauffeuse:

Nadin Munz

Zubringerbus:

Luzern 06.00 Uhr

Baar 06.30 Uhr

45


Kosten:

Erwachsene Fr. 72.-

Jugendlich (16-20J.) Fr. 58.-

Kinder (bis 16 J.) Fr. 48.-

Inbegriffen:

• Fahrt im 5***** Fernreisecar, Frühstück à discretion

auf der Hinfahrt

• Hostessenbetreuung

• Gruppenrabatt ab 6 Pers.

• 50% WIR auf Fahrkosten

• Reduzierter Eintritt für Gruppen Fr. 11.-

Abfahrtsorte / Zeiten:

05.30 Uhr Arbon Süd

05.50 Uhr St. Gallen

06.10 Uhr Wil

06.20 Uhr Sirnach

06.45 Uhr Winterthur

07.15 Uhr Würenlos

Ankunft ca. 10 Uhr in Genf,

Rückfahrt ab Genf 17.30 Uhr

Tägliche Fahrten vom

Donnerstag 3. März 16

bis Sonntag 13. März 16

zum Auto-Salon

Auf der Heimfahrt werden

diverse Snacks wie

Schnitzelbrot, Schinken-

Käse-Toast, Bratwurst mit

Brot, Hörnli und Ghackets,

Älplermagronen u.v.m. und

verschiedene Getränke

angeboten.

46

Auf der Heimfahrt werden diverse Snacks wie Schnitzelbrot,

Schinken-Käse-Toast, Bratwurst mit Brot, Hörnli

und Ghackets, Älplermagronen u.v.m. und verschiedene

Getränke angeboten.

Kosten:

Erwachsene Fr. 74.-

Jugendlich (16-20J.) Fr. 60.-

Kinder (bis 16 J.) Fr. 50.-

Hin- und Rückfahrt nicht am

gleichen Tag Fr. 98.-

Inbegriffen:

Fahrt im 5***** Fernreisecar,

Frühstück à discretion auf

der Hinfahrt, Hostessenbetreuung

Gruppenrabatt ab 6 Personen

50% WIR möglich auf

Fahrpreis

Eintritt:

Online Ticket € 22.-

www.bauma.de

Tageskasse vor Ort € 32.-

Gruppenticket über uns

€ 27.- (anmelden der Tickets

über uns bis 4.4.16)

Tägliche Abfahrten

Montag 11. April

Dienstag 12. April

Mittwoch 13. April

Donnerstag 14. April

Freitag 15. April

Samstag 16. April

Sonntag 17. April

Abfahrtsorte / Zeiten:

05.15 Uhr Würenlos

05.45 Uhr Winterthur

06.10 Uhr Sirnach

06.20 Uhr Wil

06.40 Uhr St.Gallen

06.50 Uhr Arbon Süd

Rückfahrt 17.30 Uhr ab

München (So. 16.30 Uhr)

Ankunft ca. 20.30 Uhr, Arbon,

ca. 20.45 Uhr St.Gallen, ca.

21.00 Uhr Wil, ca. 21.15 Uhr Sirnach,

ca. 21.45 Uhr Winterthur,

ca. 22.15 Uhr Würenlos

Bei starkem Verkehrsaufkommen

kann es zu Abweichungen

kommen


Herzlich willkommen zu unserer

Jubiläums - Hausmesse 2016

50 Jahre

Jubiläumsangebot

Es werden an unserer

Messe, Reisen im Wert von

Fr. 20‘000.- verlost!

Samstag 13. + Sonntag 14. Februar 2016

im Walliser - Terminal, Wallenwilerstrasse 9, 8360 Eschlikon

Jeweils von 10.00 h - 17.00 h Reisepräsentationen von unseren Badeferien und

Rundreisenangeboten, inklusive musikalischer Unterhaltung. Für Speis und

Trank wird gesorgt. (Getränke gratis, Mittagessen zum Selbstkostenpreis)

Auf Buchungen während

der Messe gewähren wir

10% auf Badeferien

5% auf Rundreisen

(nicht kumulierbar mit anderen

Rabatten)

Gratisbus: Wir holen unsere

Gäste gerne an folgenden

Abfahrtsorten ab:

Route 1: Bern-Solothurn-

Olten-Kölliken

Route 2: Luzern-Baar-Zürich-

Winterthur

Route 3: St.Gallen

Route 4: Pendel ab Wil

Anreise mit eigenem Auto: Es ist keine Anmeldung

nötig, es stehen genügend Parkplätze zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

...aus früherer Zeit.....

47


Formel 1 Grand Prix von Spanien

Jetzt buchen!

Tel. 061 / 206 95 95

oder unter

gtu@gtutravel.ch

4-Tagesbusreise

Busreise, 12. - 16. Mai 2016 (Pfingsten)

Verbringen Sie ein paar Ferientage an der Costa Brava. Sie wohnen in einem sehr

guten Mittelklasse Hotel. Das direkt am Meer liegende Touristenzentrum ist ein

Paradies für Gäste aus ganz Europa. Hier gibt es viele Einrichtungen, wie Restaurants,

Pubs, Bars und Diskotheken, welchen den Aufenthalt zum Erlebnis lassen

werden.

Reiseprogramm

Abfahrt am Donnerstagabend – Ankunft

am Freitagmorgen. Geniessen

Sie den freien Tag und erholen Sie sich

von der Reise. Am Samstag haben Sie

die Möglichkeit, das Qualifying zu besuchen

oder an unseren Ausflug zum

Kloster in Montserrat teilzunehmen.

Der Berg Montserrat mit dem Benediktinerkloster

Santa Maria de Montserrat

liegt etwa 45 km nordwestlich von Barcelona.

Schon von weitem bietet der

1‘236 Meter hohe Berg einen grandiosen

Anblick. Von oben können Sie die

Fernsicht bis weit in das Hinterland von

Katalonien erleben.

Leistungen

• Busfahrt in bequemen Reisecar ab Basel, Bern, Egerkingen, St.Gallen,

Winterthur und Zürich

• 3 Übernachtungen inkl. Frühstück in 4Sterne Hotel an der Costa Brava

• Ausflug am Samstag nach Montserrat und Barcelona inkl. Weindegustation

• Transfers am Sonntag zur Rennstrecke

• Sitzplatzbillette zum GP am Sonntag

• Reiseleitung

Zuschlag Einzelzimmer: CHF. 150.-

Fr. 695.-

Preis pro Pers.

Auf der Weiterfahrt nach Barcelona besuchen

wir eine Weinkellerei inkl. Weindegustation.

Danach Fahrt in die Stadt Barcelona

und Zeit zur freien Verfügung.

Am Sonntag Besuch des F1-GP – Rückfahrt

am Montagmorgen – Ankunft zu

Hause am Montagabend.

48

sport

GTU Travel AG • Blotzheimerstrasse 28 a • CH-4055 Basel • Tel. 061 206 95 95 • www.sporttickets.ch


Genug vom Pantoffel-Sport?

Mit GTU sind Sie wirklich live dabei!

Jetzt buchen!

Tel. 061 / 206 95 95

oder unter

gtu@gtutravel.ch

9. oder 10. April 2016 in Mailand

AC Milan - Juventus

2. – 3. April 2016 in München

B. München – Eintr. Frankfurt

Fr. 225.-

Preis pro Pers.

Fr. 395.-

Preis pro Pers.

Tagesbusfahrt

Ab Basel, Luzern, Winterthur, Zürich inkl. Lunchpaket,

Sitzplatzbillette (2. Ring), Fussball-Toto, Reiseleitung.

Inkl. Shopping in Mailand!

2-Tagesbusfahrt

Ab Basel, Egerkingen, Zürich, Winterthur, St. Gallen inkl.

1 Übernachtung mit Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel,

Lunchpaket, Sitzplatzbillette, Fussball-Toto, Reiseleitung.

3. – 4. September 2016

Formel 1 – GP in Monza

8. – 11. Oktober 2016

WM-Quali; Andorra – Schweiz

Fr. 495.-

Preis pro Pers.

Fr. 525.-

Preis pro Pers.

2-Tagesbusfahrt

Ab Winterthur, Zürich, Basel, Luzern inkl. 1 Übernachtung

mit Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel in Mailand, Sitzplatzbillette

„Parabolica“ (Sektor D, E) für Samstag + Sonntag,

Nachtessen am Samstag, Reiseleitung

4-Tagesbusfahrt

Ab St. Gallen, Winterthur, Zürich, Basel, Egerkingen, Bern

inkl. 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel

Holiday Inn, Sitzplatzbillette „CH-Sektor“ zum Spiel.

Hopp Schwiiz-Apèro vor dem Spiel, Reiseleitung.

sport

GTU Travel AG • Blotzheimerstrasse 28 a • CH-4055 Basel • Tel. 061 206 95 95 • www.sporttickets.ch

49


Schweizerhaus Alexandra - Ferienwohnungen ****

Ihre Unterkunft für einen unvergesslichen Urlaub in Oberkrain

Ein herzliches Willkommen

bei uns im Haus Alexandra ****....

• zu jeder Jahreszeit

ein idealer Ausgangspunkt

zum Wandern,

Velofahren, Klettern,

Baden, Ausflüge,

u.v.m.

• verleben Sie eine

unvergessliche Zeit im

Herzen der Julischen

Alpen, Triglav Nationalpark

• besuchen Sie einen

Oberkrainer Abend

bei Avsenik

• erleben Sie den

Charme Sloweniens

…. in einer von unseren 4 gemütlichen, komfortablen

und komplett eingerichteten Ferienwohnungen mit

WIFI und Privatparkplatz. Geniessen Sie Ihren Urlaub

oder einen Kurzaufenthalt bei uns und lassen Sie sich

überraschen von Haus, Umgebung und Ihren Schweizer

Gastgebern.

50

Unser Haus befindet sich

im kleinen, schmucken Dorf

Gorje, in der Nähe von Bled.

Der Triglav Nationalpark

und die schöne, eindrückliche

Landschaft Oberkrains

und der Julischen Alpen

laden Sie herzlich zum Verweilen

ein. Unsere Region ist

auch durch die Medien ein

grosser Begriff geworden.

Im Winter durch den Biathlon-Weltcup-Pokljuka.

Im

Sommer durch Ruderregatten

auf dem Bleder See (in

3 km Entfernung), musikalische

Oberkrainerabende

und vieles mehr. Egal in

welcher Jahreszeit, ob Sie es

ruhig und gemütlich oder

aktiv und abenteuerlich

mögen, hier ist für Jeden

etwas dabei! Unser Haus

ist ein beliebter und idealer

Ausgangspunkt für Wanderungen,

Ausflüge, Radtouren,

Stadtbesichtigungen

z.B. Ljubljana uvm. Erkunden

Sie die vielen hübschen,

alten Städtchen, in denen es

wunderschöne und gut gepflegte

Renaissancehäuser

hat. Viele Burgen, Kirchen

und Kapellen, die es sich

anzusehen lohnt. Entdecken

Sie die Vielseitigkeit

und Schönheit Sloweniens,

die kulturellen Schätze und

das kristallklare Wasser. Geniessen

Sie die ausgezeichnete,

kulinarische Küche dieses

kleinen Landes, denn ein

gutes Essen und ein gutes

Tröpfchen Wein bei einem

gemütlichen Zusammensein,

das wird hier in Slowenien

gross geschrieben.

Es ist uns ein grosses Anliegen,

dass Sie sich als unsere

Gäste bei uns im Haus wohl

fühlen, eine gemütliche und

unvergessliche Zeit verbringen

und auch gerne wieder

kommen.

• Anreise- und Abreisetag, jeweils Samstag

• Ganzjährig geöffnet - auch für Winterferien!

• Besuchen Sie unsere Internetseite www.alexandra.si

• Anreise- und Abreise mit eigenem Auto

Preis für Ferienwohnung pro Woche

inkl. Kurtaxe, Selbstverpflegung, EURO

pro Woche 2 Pers 3 Pers 4 Pers

FEWO 1 € 487.- € 566.- € 645.-

FEWO 2 € 431.- ---------- ----------

FEWO 3 € 431.- ---------- ----------

FEWO 4 € 522.- € 601.- € 680.-

www.alexandra.si


Erlebnisreisen

Motorsport

Passion seit 8 Jahren

Allgemeine Reise- und Vertragsbedingungen 2016

Anmeldung und

Zahlungsbedingungen

Mit Ihrer schriftlichen bzw. telefonischen

Anmeldung akzeptieren Sie

unsere Bedingungen. Umgehend

danach erhalten Sie sämtliche

Buchungsunterlagen wie Rechnung,

die gleichzeitig als Bestätigung

dient, Kofferetiketten und Versicherungs-Police.

Hotelgutscheine führt

der Chauffeur mit.

Pro Zimmer kann nur eine Rechnung

ausgestellt werden.

Dadurch wird eine Anzahlung von

Fr. 200.- pro Person fällig. Die Restzahlung

ist bis spätestens

10 Tage vor Reisebeginn zu überweisen.

Post- und Banküberweisungen

werden nicht bestätigt.

Reiseabsage durch

Walliser Reisen AG

Rundreisen / Kurzreisen

Die Mindestteilnehmerzahl für

Rundreisen beträgt 12 Personen.

Wir behalten uns das Recht vor, bei

Nichterreichen dieser Zahl die Reise

spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt

entschädigungslos abzusagen.

Ihr einbezahlter Betrag wird vollumfänglich

zurückbezahlt.

Umbuchungen / Annullationen

Rückreiseversicherung

Bei Umbuchungen kann für Umtriebe

Fr. 20.- erhoben werden. Bitte

teilen Sie uns so rasch als möglich

mit, falls Sie die bestellte Reise umbuchen

oder annullieren müssen.

Geschieht dies aus einem Grund

welcher nicht durch die obligatorische

Annullationskosten und SOS

Versicherung (Fr. 28.-) gedeckt ist,

müssen folgende Kosten erhoben

werden:

21 - 15 Tage vor Abreise

20% des Pauschalpreises

14 - 8 Tage vor Abreise

40% des Pauschalpreises

7 - 1 Tage vor Abreise

75% des Pauschalpreises

Abreisetag / Nichterscheinen

100% des Pauschalpreises

Programmänderungen

Wir müssen Programmänderungen

vorbehalten, falls uns z.Bsp.

Schiffs- und Fluggesellschaften

sowie Hoteliers oder anderes dazu

zwingen. Selbstverständlich werden

wir in einem solchen Fall um einen

gleichwertigen Ersatz bemüht sein

und Sie darüber informieren. Auch

behalten wir uns vor, in Engpässen

fremde Fahrzeuge einzusetzen.

Reisegepäck

In Ihrem Arrangement ist keine

Reisegepäckversicherung eingeschlossen.

Für den Abschluss einer

Versicherung sind Sie selber verantwortlich.

Wir können Ihnen gerne

ein Formular der Europäischen

Versicherung zukommen lassen.

Trinkgelder

In unseren Pauschalpreisen sind

Trinkgelder nicht eingerechnet.

Trinkgelder für besonders zuvorkommende

Betreuung sind stets

willkommen.

Reisedokumente

Die Reiseteilnehmer sind für das

Mitführen der nötigen Reisedokumente

selber verantwortlich. (gültige

Identitätskarte, gültiger Pass)

Deklarationspflicht/Zoll

Sie können sich jederzeit unter

www.zoll.ch über die aktuellen Einfuhrbeschränkungen

informieren.

Preise

Sämtliche im Katalog aufgeführten

Preise verstehen sich in Schweizer

Franken. Unsere Preise wurden im

Herbst 2015 kalkuliert. Die Leitung

von Walliser-Reisen behält sich vor,

die Preise anzupassen, falls sich

unvorhersehbar starke Änderungen

ergeben, wie z.B. bei Taxen und

Tarifen von anderen Leistungsträgern,

Treibstoffpreisen, allgemeinen

Gebühren oder Wechselkursen.

Christkindelmarkt Weihnachts - und

Silvesterfahrten 2016 / 2017

Wir fahren Tagesfahrten

und Mehrtagesfahrten an

verschiedenen Daten und

an verschiedene Orte.

Verlangen Sie unseren Winterkatalog

2016 / 2017,

er ist ab ca. Ende August

verfügbar.

Kuren - Wellness - Beauty

Vor Weihnachten und über Weihnachten und Neujahr

bieten wir wieder diverse Fahrten an nach Abano -

Montegrotto und in die Slowenischen Thermen.

Fahrten über Weihnachten / Neujahr

finden Sie in unserem neuen Winterkatalog!

51


50 Jahre

Walliser Reisen AG

Wallenwilerstrasse 9

Postfach

CH - 8360 Eschlikon

mail: info@walliserreisen.ch

Telefon: 071 973 75 55

Fax: 071 973 75 59

Wir freuen uns auf Sie !

www.walliserreisen.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine