Aufrufe
vor 2 Jahren

IN-N art gallery MAGAZIN juni 2016

kunst/kultur/leben/kochen/art/altstadt, mit dieser Devise präsentiert Christian Pramstaller nicht nur neues und interessantes aus seiner IN-N art gallery sondern will auch das Lebensgefühl der Innsbrucker Altstadt mit seinen Nachbarn präsentiert. Ausgabe Juni mir Rückblick auf die erste Ausstellung in der Galerie, Christian persönlich, die besten Pics von Mo´s Geburtstagsfeier im Dom Café u.v.m.

IN-N

IN-N art gallery Magazin, Juni/2016, Seite 02 Vielen Dank für die positive Resonanz zur ersten Ausgabe des „IN-N art gallery Magazin´s“ im Monat Mai. Es freut mich, dass die Idee so gut aufgenommen wurde und somit die zweite Ausgabe des „IN-N art gallery Magazin´s“ für den Monat Juni vor Euch liegt. Unter anderem ist die erste Ausstellung in der IN-N art gallery mit den Werken von Albin Egger-Lienz ein Thema. Es wird erzählt, woher der „Wolpertinger“ kommt und die Nachbarn haben wieder einige Tipps für Sie vorbereitet, ausserdem gibt es auch einiges über mich zu erfahren. Natürlich darf ich euch auch die aktuelle Ausstellung in der IN-N art gallery ans Herz legen. Isolde ch schack mit ihrer ihotoausstellung “BERG & TAL, Heimat im Fokus”. Zu sehen bis 24.6.2016. 16 Werke auf Leinwand in der Größe von 30 x 20 (u.a. Wander – Lustleinwand, Hirsch -pink?, Wolken Stürmer), 9 Werke auf Leinwand in der Größe von 100 x 75 (Schwerpunkt Innsbruck: u.a. Stadtturm, Dachl, Hungerburg), 8 Fahnen in der Größe von 60 x 100 (u.a. Helbinghaus, Annasäule, Triumphpforte sowie 10 ISIBag und Postkarten bieten einen interessanten Einblick auf das Schaffen von isolde ch schack. Ich hoffe, auch die zweite Ausgabe des „IN-N art gallery Magazin´s“ als kleinstes Stadtteilmagazin findet wieder grossen Anklang. Natürlich stehe ich Euch gerne bei Fragen oder Anregungen zur Verfügung. Am einfachsten bei einem Besuch in der IN-N art gallery am Donnerstag und Freitag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr. Dann lässt sich ein gemütlicher Plausch auch gleich mit Kunst und Kultur verbinden. Euer Christian Pramstaller Die IN-N art gallery ist auch Facebook zu finden. Kontakt: Christian Pramstaller, Mail: 123469@gmx.at. _________________________________ Impressum: F.d.I.v.: Christian Pramstaller, IN-N art gallery, Herzog Friedrich Straße 3, 6020 Innsbruck, digitale Veröffentlich, Eigendruck. Fotos: Christian Pramstaller, Privat © IN-N art gallery, Nachdruck nur nach Genehmigung; Ausgabe 02/2016 (Juni 2016)

42. TFV Hallen-Nachwuchs-Meisterschaft Innsbruck IN-N Cup art präsentiert gallery 2016, Magazin, von planetwin365, powered Juni/2016, by März Tiroler Seite 2016, Versicherungsmakler, 03 Seite 03 Seite 03 Mit der Ausstellung von Alin Egger-Lienz startet die IN-N art gallery am 1. Oktober 2015 ihren Ausstellungsrythmus. Ein Rückblick auf diesen besonderen Event. Mit der Ausstellung von Werken des bekannten Künstlers Albin Egger-Lienz beginnt für die „IN-N art gallery“ in Innsbruck eine neue Ära. Christian Pramstaller hat die Galerie im Herzen der Innsbrucker Altstadt übernommen und kann mit den Werken des Künstlers aus seiner Osttiroler Heimat gleich zu Beginn entsprechende Akzente setzen. Albin Egger Lienz (1868 - 1926): Geboren wurde der spätere Maler Albin Egger-Lienz als Ingenuin Albuin Trojer in dem Dorf Stribach bei Dölsach in Osttirol. Seine erste Ausbildung erhält der Künstler bei seinem Vater, dem Kirchenmaler und Fotografen Georg Egger. Anschließend geht er zur weiteren Ausbildung an die Münchner Akademie, wo er Franz von Defregger kennenlernt, der ihn in seiner Kunst stark beeinflusst. Auch Ferdinand Hodler und Jean-François Millet sind wichtige Vorbilder. Das Werk von Egger- Lienz umfasst hauptsächlich religiöse Motive, bäuerliche Szenen, Geschichten aus dem Tiroler Freiheitskampf 1809 und die Schrecken des Krieges an sich. Unter dem Einfluss Hodlers gelingt Egger-Lienz die Vereinfachung seiner Formensprache zu