Polkehn-Design-Zeitung-2015-Internet

polkehn

NEWS

NACHRICHTEN, TIPPS UND TRENDS AUS DER PRAXIS DER FULL SERVICE AGENTUR

NUR 2 – 4 % ALLER MENSCHEN

SEHEN DIE WELT MIT GRÜNEN AUGEN.

Ein naturgegebenes Alleinstellungsmerkmal außerordentlicher Güte. POLKEHNDESIGN

verfügt natürlich nicht über eine solche Gegebenheit, dafür aber über eine Menge

kreativer Energie, damit Ihre Kunden Sie nicht aus den Augen verlieren.

WWW.POLKEHN-DESIGN.DE ✱


für jede Augenfarbe up to date

NEUER

TREND !

Offline-Direct-Mailings

statt E-Mailings.

Mehr auf Seite 7.


Seite 2

BUSINESS-LOOK

FÜR START-UP-

UNTERNEHMER

POLKEHNDESIGN bietet

Ihnen für Ihre Unternehmensidentität

das passende

Erscheinungsbild.

Von Firmenzeichen (Logo)

und Geschäftspapieren

über Flyer/Prospekte,

Pkw-/Lkw-Gestaltung und

Ausführung, Anzeigen-/

Beilagenaufmachungen bis

hin zur Website u. v. m..

POLKEHNDESIGN bietet

alles aus einer Hand:

• Ideenfindung/Konzept

• Kreation/Layout

Design/Grafik

• Text/Redigation

• Foto on location/Studio

• Druckvorstufe/Druck

• Programmierung und

• Hosting

POLKEHNDESIGN berät Sie

kostenlos und unverbindlich.

DESIGN

ANGEBOT

EIN KOSTEN-BEISPIEL

FÜR EINSTEIGER

Responsive Website-Erstellung

• Beratung, Ideenfindung,

Gestaltung ✱ inkl. 5 Bildmotive

• Fünf Hauptmenü-Punkte

• Kontaktformular

• Einfaches Bild-/Textsystem,

das Ihnen selbst die

Aktualisierung der Inhalte

ermöglicht ✱✱

• Programmierung und Hosting

• einmalige Jahres-Providergebühr

ab netto 789,– €

✱ nach vorhandenem CD (Logo, Farben etc.)

✱✱ Schulung möglich


Seite 3

DESIGN

PROJEKT

VISUALISIERT WGH-PHILOSOPHIE ALS KUNSTOBJEKT

Das Design-Objekt besteht aus

einzelnen Acrylplatten, die mit den

entsprechenden Motiven hinterdruckt

wurden. Mit einer speziellen Unterkonstruktion

wurden die Platten an

die Wand montiert.

UNIKATE IM FOYER

Bei der Wohnungsgenossenschaft Hameln eG werden seit kurzem alle

Besucher mit einem Design-Projekt im Foyer empfangen. Dass die

WGH eine moderne, aufgeschlossene Genossenschaft für alle Bürger

ist, ist seit vielen Jahren bekannt. Mit dem neuen Kunstobjekt und

dem stilistisch eingearbeiteten Claim „Für alle, die ein Zuhause lieben“

soll diese Einstellung und die Philosophie des Hauses zum Ausdruck

gebracht werden.

Auch im Bereich der Vorstandsassistenz

und des Mitgliedermanagements

wurde die Stilrichtung fortgesetzt.

Als Motiv wird hier das Thema

Kommunikation aufgegriffen und

grafisch umgesetzt.


Seite 4

VISUALISIERT

WGH-PHILOSOPHIE

ALS KUNSTOBJEKTE

DESIGN

PROJEKT

UNIKATE

IM FOYER

WGH MIT

NEUEM

GESICHT

DESIGN

PROJEKT

Mit einem neuen Corporate Design (CD) stellt sich die

Wohnungsgenossenschaft Hameln intern und extern

den modernen Anforderungen des Wohnungsmarktes.

Das „neue Gesicht“ der WGH wird zukünftig auf

und in allen Medien die philosophische Ausrichtung

der WGH verdeutlichen.

Im Flurbereich der

WGH wurden die

Intensionen der

Genossenschaft

grafisch dargestellt.

Die Wandkollagen und

Grafiken wurden im

Format 90 x 90 cm mit

individuell erstellten

Holz-Bilderrahmen

unter Mattglas

realisiert.

DEFINITION

Das Corporate Design umfasst

die visuelle Darstellung eines Unternehmens

nach innen und nach außen

und ist eine Komponente der Corporate

Identity einer Unternehmung,

also Bestandteil der strategisch geplanten

und operativ eingesetzten

Selbstdarstellung und Verhaltensweise

eines Unternehmens auf Basis

einer festgelegten Unternehmensphilosophie.

ZIEL

Die optische Positionierung und

Profilierung eines Unternehmens

bzw. Unternehmung.

AUFGABEN

Das Corporate Design erschöpft

sich nicht nur in Gestaltung und Nutzung

eines Firmenzeichens, sondern

schließt die einheitliche Gestaltung

aller visuellen Komponenten eines

Unternehmens zu einem unverwechselbaren

Erscheinungsbild ein.

Dazu gehören sowohl die Gestaltung

der Kommunikationsmittel

(Firmenzeichen, Geschäftspapiere,

Werbemittel, Verpackungen, Internetauftritt

und andere) als auch das

Produktdesign.

GRUNDELEMENTE DES

VISUELLEN CORPORATE

DESIGN

Signet bzw. Wort-/Bildmarke

Kommunikationsdesign

Corporate Typografie

Bilderwelten

Corporate Color (Farben)


Corporate Architecture

(Außen-/Innenarchitektur)

• Materialien

Gestaltungsrichtlinien


Implementierung des

Corporate Design


Seite 5

WGHZUHAUSE

SENIOREN SERVICE-WOHNEN IN HAMELNS SCHÖNSTER ALAGE

WGHBERICHTHT

FÜR EINE SICHERE UND SOZIAL VERANTWORTBARE WOHNUNGSVERSORGUNGOR

WGHSATZUNG

FÜR EINE SICHERE UND SOZIAL VERANTWORTBARE WOHNUNGSVERSORGUNG

GRÖNINGER STRASSE UND

SCHARNHORSTVIERTEL

R

STAND: OKTOBER 2008

■ APPARTEMENTS MIT

■ APPARTEMENTS MIT

■ GEMEINSCHAFTSKÜCHE

■ GEMEINSCHAFTSKÜCHE

■ DRK-TAGESPFLEGE

■ DRK-TAGESPFLEGE

■ LEBEN IN

■ LEBEN IN

BARRIEREFREIEM BAD

BARRIEREFREIEM BAD

UND -RÄUME

UND -RÄUME

VOR ORT

VOR ORT

GEMEINSCHAFT ... ES IST SCHÖN,

GEMEINSCHAFT ... ES IST SCHÖN,

■ APPARTEMENTS MIT

BARRIEREFREIEM BAD

■ GEMEINSCHAFTSKÜCHE

UND -RÄUME

■ DRK-TAGESPFLEGE

VOR ORT

■ LEBEN IN

GEMEINSCHAFT

EIN SERVICE-ANGEBOT DER WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT HAMELN EG

EIN SERVICE-ANGEBOT DER WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT HAMELN EG

WGHSENIOREN-WG

WGHSENIOREN-WG

EIN SERVICE-ANGEBOT DER WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT HAMELN EG

WOHNEN UND S I C HER L E BEN I N E I NER MODERNEN WOHNGEMEINSCHAFT

WOHNEN UND S I C HER L E BEN I N E I NER MODERNEN WOHNGEMEINSCHAFT

WOHNEN UND SICHER LEBEN IN EINER MODERNEN WOHNGEMEINSCHAFT

WGHSENIOREN-WG

NICHT ALLEIN ZU SEIN.

NICHT ALLEIN ZU SEIN.

... ES IST SCHÖN,

NICHT ALLEIN ZU SEIN.

Für alle, die ein Zuhause lieben.

Für alle, die ein Zuhause lieben.

Für alle, die ein Zuhause lieben.

GESCHÄFTSJAHR2014

Für alle, die ein Zuhause lieben.

Für alle, die ein Zuhause lieben.

F Ü R M I T G L I E D E R D E R W O H N U N G S G E N O S S E N S C H A F T H A M E L N E G

F Ü R M I T G L I E D E R D E R W O H N U N G S G E N O S S E N S C H A F T H A M E L N E G

Für alle, die ein Zuhause lieben.

F Ü R M I T G L I E D E R D E R W O H N U N G S G E N O S S E N S C H A F T H A M E L N E G

POLKEHNDESIGN

BETREUT DIE WGH SEIT JAHREN IM

FULL SERVICE

Briefbogen/Visitenkarten

Mieterzeitungen

Geschäftsberichte

Themenprospekte/-flyer

Außenwerbung (Pylone, Fahnen etc.)

Mieterordner

Satzungen

Anzeigen

Fahrzeugpark

Fotografie etc.

14 14

WGHINTERN 02 02

WGHINTERN 02

14

WGH

INFORMATIONEN & TIPPS FÜR EIN LEBENSWERTES WOHNEN

INFORMATIONEN & TIPPS FÜR EIN LEBENSWERTES WOHNEN

INFORMATIONEN & TIPPS FÜR EIN LEBENSWERTES WOHNEN

■ WGH ERHÄLT

■ WGH ERHÄLT

QUALITÄTSSIEGEL

QUALITÄTSSIEGEL


■ TOLERANZ

■ TOLERANZ

UNTER NACHBARN

UNTER NACHBARN


■ BARRIEREFREIE

■ BARRIEREFREIE

BÄDER

BÄDER


WGH ERHÄLT

QUALITÄTSSIEGEL

TOLERANZ

UNTER NACHBARN

BARRIEREFREIE

BÄDER

... IS

...

DENN

IS DENN

SCHON

SCHON

WIEDER

WIEDER

WEIHNACHTEN?

WEIHNACHTEN?

... IS DENN SCHON

WIEDER WEIHNACHTEN?

Für alle, die ein Zuhause lieben.

Für alle, die ein Zuhause lieben.

Für alle, die ein Zuhause lieben.

F Ü R M I E T E R D E R W O H N U G S E N O S S E N S C H A F T H A M E L N E G

F Ü R M I E T E R D E R W O H N U N G S G E N O S S E N S C H A F T H A M E L N E G

FÜR MIETER DER WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT HAMELN EG

NUTZEN

Um sich in der Flut von Werbemaßnahmen

und Information durchzusetzen,

ist ein konsequentes Auftreten

notwendig. Was kann ein

Erscheinungsbild hierbei leisten?

1. Innere Haltungen und Wertvorstellungen

(z.B. Verantwortungsbewusstsein,

Qualitätsanspruch)

können nach außen hin erkennbar

gemacht werden.

2. Das visuelle Erscheinungsbild

ist der Bereich, in dem ein Unternehmen

oder eine Institution sich in der

Öffentlichkeit am deutlichsten wahrnehmbar

von anderen unterscheiden

kann (Profilierung im Umfeld).

außen (vertrauensfördernd, glaubwürdig).

4. Die Variation konstanter

Gestaltungselemente erhöht den

Bekanntheitsgrad und den Wiedererkennungswert.

Die Effizienz von Einzel- und

Werbemaßnahmen wird erhöht.

Solche Aktionen können eindeutig

einem Initiator zugeordnet werden

(Synergieeffekte).

5. Mitglieder und Mitarbeiter

werden motiviert. Gutes Design steigert

Wohlbefinden und Sympathie

(Identifikation).

3. Durchgestaltung führt zu

Verwandtschaft aller kommunikativen

Maßnahmen und somit zu Kontinuität

im Auftreten nach innen und


Seite 6

INTERVIEW MIT

ROLF POLKEHN,

DESIGNER DER

AGENTUR

POLKEHNDESIGN,

ZUM THEMA

WERBUNG.

DIE IDEE

DER AUFMACHUNG

IST ENTSCHEIDEND

Erst überraschend ungewöhnlich starke Botschaften

finden Beachtung – egal über welche Medien.

der Relevanz zu tun. Natürlich können

Unternehmen überall präsent

sein. Aber macht es z.B. für ein

Low-Interest-Produkt wie eine Versicherung

Sinn, unbedingt auf Facebook

zu sein, zu twittern oder einen

eigenen YouTube-Kanal zu haben?

Anders sicherlich bei einem Hersteller

von beispielsweise super-tollen

Musikinstrumenten. Da zeige ich

gerne meinen „Facebook-Freunden,

wie gut ich das Unternehmen und die

Produkte finde.

Global scheint die Meinung vorherrschend,

der Konsument von heute

sei mit den klassischen Ansprachen

nicht mehr zufrieden. Sehen Sie das

auch so oder spezifizieren Sie?

Ich denke, es kommt auf das

Medium an. Wenn es um klassische

Ansprachen im klassischen Sinne

geht, also um Imagewerbung, Anzeigen,

Plakate, Prospekte und dergleichen,

haben Konsumenten damit

sicher kein Problem. Die klassischen

Mailings (Print) würde ich hier auch

mit einordnen. Vielmehr erfahre ich

ständig, dass die Ansprachen über

andere Medien wie z.B. E-Mails die

Konsumenten mehr nerven. Die neuen

Medien sind nicht das Nonplus-

ultra, sondern führen eher zur Übersättigung.

Hier sehe ich das alte Offline-Mailing

(Print) wesentlich stärker

im Markt und mit guten Zukunftschancen.

Die Vorteile liegen ganz

klar im Zeitpunkt und in der Dauer

der Betrachtung, noch dazu dass ich

die Betrachtung selbst bestimmen

kann. Bei den sogenannten neuen

Medien funktioniert das nicht in

einer solcher Weise, hier nimmt eher

die Aufmerksamkeit ab, weil sie

überhandnehmen.

Jeder Unternehmer wird sich

fragen müssen: Mit welchen Medien

erreiche ich am besten meine Kunden?

Digital oder klassik? Viel wichtiger

aber wird die Frage sein, mit

welcher Botschaft und mit welchen

kreativen Ideen kann ich die Beachtung

meiner Kunden erzielen?

Der Konsument wird die Botschaft

beachten, die ihn ungewöhnlich und

überraschend anspricht – egal mit

welchem Medium.

Die heutige Medienlandschaft mit

den sich ständig verändernden

Möglichkeiten eines interaktiven

Dialogs mit Kunden weckt bei den

Unternehmen Begehrlichkeiten an

ihre Kampagnen. Stichwort: Echtzeit,

Multichannel, Individualität,

Gamification etc. Macht das Sinn?

Alle Medien haben ihre Relevanz.

Und jedes Unternehmen sollte

wissen, worauf es sich in welchem

Medium einlässt. Die Plattform

„Facebook“ als Beispiel hat keine

Geschäftszeiten. Das setzt bei den

Unternehmen „Manpower“ voraus:

Beobachtung der Plattform – 24

Stunden, 7 Tage die Woche.

Das zum Thema Social Media. Aber

was ist mit den Apps, der Verbreitung

von QR-Codes in Verbindung

mit den Möglichkeiten von Augmented

Reality? Sind das alles

unverzichtbare werbliche Allheilmittel,

wie viele Werbungstreibende

heute glauben? Sind das wirklich

Must-haves oder vielleicht doch nur

Nice-to-haves? Wie sehen Sie das?

Ich glaube kaum, dass man alles

haben muss, nur weil es im Angebot

steht. Hier haben wir es wieder mit

Wo sehen Sie ein Novum in den

klassischen Dialogmedien? Gibt

es noch Trends oder wie muss ein

Mailing heute aussehen?

Wertvoll und wichtig sind die

klassischen Mailings nach wie vor im

Bereich Kundenbindung und werden

auch in Zukunft nicht an Relevanz

verlieren. Was natürlich nur dann

gilt, wenn sie wertig sind.

Nur dann haben sie auf Dauer

eine Chance, zum Verbraucher bzw.

zum Kunden durchzudringen. Wir

sollten uns mehr als bewusst sein,

dass die Medien nicht verschwinden

werden. Sie werden nur andere Prioritäten

bekommen. Aber sie werden

bleiben. Auch das klassische Direct-

Mailing. Mehr dazu auf Seite 8.


Seite 7

NEUER

! TREND

RENAISSANCE

DES MAILINGS

Ein neuer Trend kündigt

sich an: Entgegen allen

Erwartungen wollen

junge Leute wieder einen

klassischen Briefumschlag

anstelle einer

E-Mail – und das im digitalen

Zeitalter. Studien

von RAPP Germany und

Nielsen belegen dies.

Ein Briefumschlag alleine

reicht aber nicht, Individualisierung

ist das

Zauberwort.

»

CAN SOMEONE

PLEASE SEND

ME A LETTER?!

War die Budgetverteilung 2008

noch bei 60% Offline- und 40% Online,

so hat sich diese Verteilung

heute umgekehrt. Für Online-Aktivitäten

werden tatsächlich mehr als

60% ausgegeben.

Synergien zwischen

Klassik und Digital

Aber die schöne Online-Welt hat

auch ihre Schattenseiten. Durch die

Digitalisierung ist die Anzahl an Werbebotschaften,

mit denen der Konsument

täglich konfrontiert wird,

um ein Vielfaches gestiegen. Diese

Informationsüberflutung hat das

Medien-Nutzungsverhalten nachhaltig

verändert und die Aufmerksamkeit

der Konsumenten zu einem teuren

Gut gemacht. In der digitalen

Erfolgreiche Kampagnen aus allen Branchen zeigen: Wirkungsvolle

Kundendialoge entstehen erst dadurch, dass Unternehmen die jeweiligen

Stärken digitaler und klassischer Medien nutzen und die einzelnen Touchpoints

gemäß ihrem spezifischen Wirkungsbeitrag im Mediamix integrieren.

Es geht also keineswegs um eine Diskussion Digital oder Klassik, sondern

darum, wie beide Welten zielführend zusammenarbeiten können.

Aus W&V, Florian Allgayer

Welt, in der Konsumenten mit mehreren

tausend Werbebotschaften pro

Tag konfrontiert werden, werden

Inhalte – auch die eines Direct-Mails

– im ersten Moment nur selten aufmerksam

gelesen, sondern nur

häufig kurz „gescannt“. Zielgerichtete,

individuelle Botschaften sind ja

auch nichts „Neues“. Aber die Form,

Ansprache und Art der Aufmachung

können die Erfolgsaussichten erhöhen.

Fragen, wie ein Werbeerfolg optimiert

werden kann und ob man

nicht vielleicht wieder – "back to the

roots" – den alten Briefumschlag einsetzen

soll, beschäftigen die Werbemacher.

Die Studie hat jedenfalls ergeben,

dass die getesteten Offline-

Direct-Mailings (Print) in gestützter

Markenerinnerung und Wiedererkennung

die Online-Variante deutlich

überragen. 32% der Probanden

konnten sich an das Unternehmen/

die Marke erinnern, von dem sie das

Print-Produkt erhalten hatten.

Die Online-Version erreichte lediglich

5% Markenerinnerung.

Noch erstaunlicher sind die Ergebnisse

bei der Wiedererkennung

des Mailings. Hatte man den Probanden

das Mailing gezeigt, das sie

erhalten hatten, konnten 60% der

Empfänger der Offline-Variante dieses

wiedererkennen.

Von den Empfängern der E-Mail

waren es lediglich 11%. Keine Frage,

wer hier wen schlägt. Diese Erkenntnis

erlaubt Zweifel an einer 60/40

Budget-Verteilung von Online vs.

Offline.

Besonders der bedruckte Briefumschlag

überzeugte in den Tests.

Gegenüber dem Standard-Briefumschlag,

dem Self-Mailer, dem Wrapper

und der E-Mail, werden mit

84,5% bedruckte Briefumschläge am

häufigsten geöffnet und ihre Inhalte

gelesen.

Keine andere Mailing-Variante

als der bedruckte Briefumschlag

wird als hochwertiger bewertet und

beeinflusst die Kaufentscheidungen

am stärksten.

Die Studie zeigt außerdem: Junge

Leute bevorzugen den individualisierten

Briefumschlag – die ältere

Generation die E-Mail.

Während 63,2% der 16-34-Jährigen

die E-Mail in der Botschaften-Flut

untergehen sieht, wird eine

individuelle Bedruckung eines echten

Briefumschlags hoch geschätzt.

92% der jüngeren Zielgruppe

erwarten individualisierte Kommunikation.

Sie wollen einfach das Beste

aus beiden Welten: einen echten

Briefumschlag und die Individualisierbarkeit

eines E-Mailings.

Auszug aus: Fischer‘s Archiv


Seite 8

BIETET SPITZENQUALITÄT

FÜR DIE ANGESAGTESTEN

UND UNTERSCHIEDLICHS-

TEN MAILINGS:

1. ZUM ENTFALTEN

Vom ALTAR-MAIL über BUT-

TERFLY, PANORAMA, SKI, KREUZ,

POSTER, TOP, JUBILÄUM, bis hin zur

VOUCHER-MAIL.

2. MIT POP-UP

IHR KREATIV-

Von der SHOW-MAIL über TRA-

VEL, 3-D, EINLADUNG, SURPRISE,

PARTNER FÜR DIRECT-

KULISSE, HAUS, bis hin zur SNAPP-

MATIK-MAIL.

3. IN SPEZIALFORM

MAIL-AKTIONEN

Von der KREATIV POSTKARTE,

über HERZ, TABLET, SMARTPHONE,

LAPTOP, NÄHVERSCHLUSS, EURO,

GLOBUS, bis hin zur UNION-MAIL.

Mit einem Team von Spezialisten in anerkannten

Druckereien konzipiert, kreiert und Post! Soviel geballte Aufmerksamkeit er-

Vom HIT-MAIL über FLYER, AK-

Informieren und akquirieren Sie Kunden per 4. IN BRIEFHÜLLE

produziert POLKEHNDESIGN Ihnen zeitgemäße

Direct-Mailings im Printbereich, mit

NESS-BRIEF.

reicht man nur durch lebendige Werbung. QUISE, GLÜCK, bis hin zum BUSI-

Ein weiterer Vorteil von POLKEHNDESIGN

denen Sie richtig durchstarten.

ist die unglaubliche Vielfalt der Mailig- 5. ZUM BLÄTTERN

Per Mailing beeinflussen Sie effektiv Ihre Formen, die der Agentur als Basismaterial

Vom FOTOTASCHEN-MAIL über

Zielgruppe, geben Impulse, überraschen und zur Verfügung stehen.

CARD-BOX, STARTPAKET, REISVERgeben

damit den erfolgreichen Anstoß für

SCHLUSS, REGISTER, EVENT, bis hin

mehr Aufmerksamkeit.

Natürlich steht einer völlig neuen Variante zur POCKET-MAIL.

in Top-Design und mit allen personalisierten

Das gedruckte Direct-Mail ist intensiver und

6. MIT BEWEGUNG

Möglichkeiten für Bilder und Karten sowie

präziser als je zuvor. Print fällt ins Auge, brennt

Vom KLAPPLADEN über MAGIC,

eine RESPONSE auch per WEB nichts im

sich ein, macht an und wirkt nachhaltig.

BASIS, PREMIUM, PIN, LAMELLE,

Wege.

DREHSCHEIBE, THEATER, NEWS-TI-

CKER bis hin zur MOVIE-MAIL.

7. KLASSIKER

INTERNET

Vom FLAP-MAIL über LANG-

DIN, A5, KLAPPKARTE, PIC-

Viele Unternehmen

TURE-POSTCARD, KONTUR, bis hin

RP KOMMUNIKATIONSDESIGN GMBH

zur KREATIV-MAIL.

WEHRBERGER STRASSE 18

haben noch keine Website

31785 HAMELN

T 05151.106620

8. MIT EXTRAS

im „Responsive Design

POLKEHN-DESIGN.DE

Von der JAHRESZEITEN-MAIL

INFO@POLKEHN-DESIGN.DE

über CD, AROMA, GEBURTSTAG,

FULL SERVICE WERBEAGENTUR

LANDKARTE, SPACY, LEPORELLO,

FÜR PRINT & NEUE MEDIEN

Responsive Design bedeutet,

dass sich Technik, ausgelegt ist.

BERATUNG/KONZEPTION

bis hin zur KALENDER-MAIL.

DESIGN

Design und Inhalte an das

Bedienung per Touchscreen

WERBEFOTOGRAFIE

INFOCARD, LICHTBLICK, NIKOLAUS,

POLKEHNDESIGN bietet

GRAFIK/ILLUSTRATION

jeweilige Endgerät anpassen.

Die Technologie dient jedoch

TEXT

Ihnen Webdesign vom Feinsten

und das Know-how zeit-

PRODUKTION

Bei vielen Unternehmen wird

ledglich als wirksame Basis für den

LITHOGRAFIE/DRUCKVORSTUFE

der mobile Nutzer häufig

Erfolg einer Direct-Mailing-Kampag-

MEDIAPLANUNG/-ABWICKLUNG

gemäßer Programmierung.

WEBDESIGN/WEBHOSTING

ne. Denn Technik alleine wirkt nicht

noch auf die klassische

• DOMAINREGISTRIERUNG/-ADMINISTRATION

ohne die eine geniale Idee und eine

STUDIOFOTOGRAFIE/

Online-Website geleitet, die

aufmerksamkeitsstarke Kreation.

FOTOGRAFIE ON LOCATION

• 360° PANOGRAFIE/360° OBJEKTFOTOGRAFIE

nicht für eine Darstellung auf

kleinen Bildschirmen und eine

Mehr unter

polkehn-design.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine