Aufrufe
vor 9 Monaten

2017_Dokumentation Demokratiekonferenz des Saale-Orla-Kreises

Am 18.08.2017 fand auf Burg Ranis die 4. Demokratiekonferenz des Saale-Orla-Kreises statt.

Grußwort – Anette

Grußwort – Anette Feike, 2. ehrenamtl. Beigeordnete des Landrates Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrte Helfer, sehr geehrte Menschen, die Verantwortung für ein demokratisches Miteinander übernehmen. Ich begrüße Sie alle recht herzlich zur diesjährigen Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis auf der Burg Ranis. Nach den Demokratiekonferenzen unter dem Motto: „Zwischen Saale und Orla für Demokratie, Courage, Toleranz und Weltoffenheit“ 2015 „Willkommenskultur im Saale-Orla-Kreis“ ebenfalls im Jahr 2015 und „Partnerschaft braucht Partner“ im vergangenen Jahr, steht die 4. Demokratiekonferenz im Saale-Orla-Kreis nun unter der Überschrift: „Kunst und Kultur zwischen Gesellschaft und Politik“ Ich freue mich, dass Sie heute den Weg hierher gefunden haben. Vielleicht auch, weil Sie erkannt haben, dass es bei Demokratie nicht immer um die große Politik geht, sondern vor allem darum, wie wir im Alltag zusammenleben wollen. Um das, was wir „demokratische Kultur“ nennen. Es geht um die Gleichwertigkeit aller Menschen, um Offenheit, um Gegenseitigkeit und Anerkennung des Anderen. Und das passiert nicht nur auf der politischen Bühne, sondern vor allem im Sportverein, im Beruf, im Chor und in der Sozialarbeit. Und eben auch in der Kunst und im kulturellen Bereich – gerade hier hat der Saale-Orla-Kreis einiges zu bieten. Stellvertretend möchte ich die „Literatur- und Autorentage“ hier auf der Burg Ranis oder die „Stelzenfestspiele“ bei Tanna nennen, mit denen es gelingt, überregionale und sogar bundesweite Aufmerksamkeit zu gewinnen. Demokratische Kultur findet jeden Tag im Saale-Orla-Kreis an den vielfältigsten und unterschiedlichsten Stellen statt – es ist Zeit, einmal darüber zu reden und das auch sichtbar zu machen! Angesichts immer offensiver agierender demokratiefeindlicher Einstellungen ist es wichtiger denn je, dass wir als Befürworter des demokratischen Grundkonsenses geschlossen auftreten – dass wir uns deutlich gegen Gewalt und Menschenfeindlichkeit bekennen und diese Einstellung auch in die Öffentlichkeit tragen. Um diesen Bestrebungen einen Rahmen zu verleihen, wurde 2015 die Partnerschaft für Demokratie im Saale- Orla-Kreis gegründet – als Nachfolgeprojekt des Lokalen Aktionsplans in Pößneck. Seitdem haben zahlreiche Vereine und Bildungsträger ihre Projektideen durch Fördermittel der Partnerschaft für Demokratie umgesetzt und damit unseren Landkreis bereichert. Auch in diesem Jahr bleibt das erklärte Ziel, die lebendige demokratische Kultur in der Region weiterzuentwickeln. Die Einbeziehung vielfältiger Akteure und die Förderung des Ehrenamtes stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Gewinnung neuer Partner und die Förderung möglichst vielfältiger Maßnahmen und eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit Ich hoffe, Sie bleiben uns auch im nächsten Jahr mit Ihrem Enthusiasmus und Ihrer Kompetenz als Partner erhalten. Wir freuen uns ebenso über das Interesse derjenigen, die heute vielleicht zum ersten Mal mit der Partnerschaft für Demokratie in Berührung kommen und sind gespannt auf Ihre Ideen und die Themen, die Sie beschäftigen. Ich freue mich auf einen interessanten, kontroversen und erkenntnisbringenden Abend! Vielen Dank.

„Workshop: Wo Kultur anfängt und Kunst aufhört - zwei Begriffe, ihre Geschichte und ihre Verwendung“ – Dr. Philipp Seitz (Dozent, Autor, Philosoph), Leipzig Bereits um 16:00 Uhr fand ein Workshop, geleitet von Dr. Seitz, einem Kulturwissenschaftler aus Leipzig, zum Thema „Wo Kultur anfängt und Kunst aufhört - zwei Begriffe, ihre Geschichte und ihre Verwendung“ statt. Die etwa 10 Teilnehmer erarbeiteten nach einer Einführung ins Themengebiet die Begriffe Kunst und Kultur, wobei ersichtlich wurde, dass es zu beiden Begriffen ein weit gefasstes Feld der Definitionen und Herangehensweisen gibt. Nach einem Input von Dr. Seitz zu Kulturbegriffstraditionen, wurde der Workshop mit einer Diskussion zum Anspruch und der Wirklichkeit der Kunst in der Kultur abgeschlossen. Die Workshopteilnehmer zeigten sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen und hätten sich, gerne auch in größerer Runde, mehr Zeit für die abschließende Diskussion gewünscht.

kunst.werk 2013 - Die Kunstmesse im Saale Orla Kreis
Gesundheit - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Kurse - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Programm Herbst - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Ratgeber für Senioren im Saale-Orla-Kreis - Sen-Info
Lehrstellenbörse / Magazin Saale-Orla-Kreis (SOK) in Thüringen
Kreisbroschüre Saale-Orla-Kreis - Page Pro Media GmbH
Kunst - Kultur - Gestalten - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Kultur - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Gesellschaft - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Gesellschaft - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Gesundheit - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Anzeiger Saale-Orla-Kreis - RuckyZucky.com
Gesundheit - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Beruf - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Saale-Orla-Kreis ist Teil von Pilotregion: Coach für ... - adapt2dc
Zweite Förderphase - Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises
Palliativ-Teams fehlen in Thüringen und vor allem im Saale- Orla-Kreis
1 Verordnung des Landratsamtes Saale-Orla-Kreis ... - zgtonline.de
Antwort DIE LINKE des Saale-Orla-Kreises - gartenfreunde-orlatal
Am 15. Januar ist Landratswahl im Saale– Orla– Kreis - DIE LINKE ...
Ist da weiter als Pdf hier - DIE LINKE. Kreisverband Saale-Orla-Kreis
als PDF................ - DIE LINKE. Kreisverband Saale-Orla-Kreis