Aufrufe
vor 4 Monaten

news_trends2018w

GESUNDE HAUT G ESUNDE

GESUNDE HAUT G ESUNDE HAUT LIEGT Immer wieder stehen einzelne Stoffe, die man in Beauty Produkten findet, in der Kritik. Oft werden dem Endverbraucher nur Bruchteile erläutert, vieles bleibt im Dunkeln. Denn welche Einwände bestehen, wird häufig nicht erklärt Dabei ist es wichtig zu wissen, auf welche Stoffe wir verzichten und auch warum, denn nur so können Sie verstehen, was unsere dermazeutische Pflege von vielen Marken unterscheidet. Fakt ist aber, dass viele dieser Stoffe Allergien hervorrufen und auf den Mechanismus unseres Körpers Einfluss nehmen und da war und ist es unsere Philosophie, auf solche Inhalte gänzlich zu verzichten. WAS BEDEUTET INGREDIENTS? Ingredients sind die Stoffe, die in einem kosmetischen Produkt eingearbeitet wurden. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass man Inhaltsstoffe nach der sogenannten INCI-Nomenklatur aufführen muss. Inhaltsstoffe müssen also entweder auf dem Produkt selber oder auf einer Umverpackung zu finden sein. Achten Sie darauf, dass die nachfolgend aufgeführten Stoffe möglichst nicht in einer Inhaltstoffliste aufgeführt sein sollten. WELCHE INHALTSSTOFFE SIND BEDENKLICH? SILIKONE Alle Inci-Deklarationen die mit „cone“ oder „xane“ enden, oder die am häufigsten verwendeten Ingredients sind Dimethicone, Methicone, Polysiloxane oder Cyclomethicone. PARABENE Methylparaben, Ethylparaben, Propylparaben. Diese Stoffe stehen im Verdacht, Krebs auszulösen, wenngleich der Beweis dazu bis heute aussteht. PARAFFINE Mineral Oil, Petrolatum (Vaseline), Paraffinum-Liquidum, Paraffinum-Subliquidum, Cera Microcristallina, Microcristalline Wax, Ceresin. SPEZIELLE DUFTSTOFFE (Auszug der häufig verwendeten Duftstoffe mit hohem Allergierisiko lt. Liste 76/768/EEC Cosmetic Directive) Benzyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Cinnamal, Citrat, Citonellol, Geraniol, Limonene, Linalool. CHEMISCHE KONSERVIERUNGSMITTEL Triclosan, Imidazolidinyl, Chlorhexidin, Methylisothiazolinon, DMDM Hydantion, Polyaminopropyl Biguanide, Chlormethylisothiazolinon, 2-Bromo-2-Nitropropane 1,3 Diol (Bronopol), Quaternium 15, Iodpropinylbutylcarbamat. WARUM SOLLTE MAN DIESE STOFFE MEIDEN? In unserem dermazeutischen Sinne kann man auf allergene Stoffe verzichten. Auch wir können nicht jede Haut analysieren, dennoch sollte auf allergieauslösende Parfüms, Konservierungsmittel und weitere allergene und somit körperfremde Stoffe verzichtet werden. PARABENE UND IHR RUF Parabene gelangen über die Haut in unseren Körper und belasten ihn. Sie haben den Ruf, sensible Entwicklungsphasen zu stören und stehen im Verdacht, Krebs auslösen zu können. Obwohl es keinen wirklichen Beweis dafür gibt, verzichten wir bewusst in unseren Produkten dennoch ganz darauf. PARAFFINE UND IHR SCHÖNER SCHEIN Diese Mineralöle aus Erdöl finden heutzutage noch sehr gerne Verwendung in der Kosmetikindustrie, denn sie machen die Haut oberflächlich zart und geschmeidig. Leider ist es aber auch nachgewiesen, dass Paraffine der Hautbarriere zusetzen, die Hautschicht dadurch immer dichter wird, bis sich das Hautbild in ein trockenes und schuppiges wandelt. 8 | news & trends 2018

GESUNDE HAUT UNS AM HERZEN DUFTKOMPONENTEN UND WAS PARFÜM AUSLÖSEN KANN Vor allem diese tragen ein hohes allergenes Risiko in den Kosmetikprodukten. Ganze 26 Duftstoffe werden am häufigsten in Verbindung mit Allergien gebracht. Und diese Liste dürfte in den nächsten Jahren noch erweitert werden. Viele unserer Produkte enthalten überhaupt kein Parfüm, der Haut zuliebe! SILIKONE Silikone sind aus Eröl gewonnene Kunststoffe. In der Kosmetik werden sie häufig leider noch eingesetzt und zwar als Ersatz für hochwertige Öle. Denn sie sind verträglich, aber eben auch der Haut nicht bekannt. Das führt dazu, dass man nach dem Auftragen einer Creme mit Silikonen ein seidiges Gefühl auf der Haut verspürt. Verwendet man diese Produkte länger, so bildet sich auf der Haut ein unsichtbarer Film, der die natürliche Regeneration der Haut extrem behindert. Ein weiterer negativer Effekt ist, dass sich Stoffe wie Vitamine z.B. durch das eingesetzte Silikon nicht auf der Haut entfalten können. news & trends 2018 | 9

Aachen Nord Viertelmagazin 52 – Sommer 2018
Comiciade Depesche 18
Aachen Nord Viertelmagazin 51
dermaceutical Seminare 2018
HAAREN(+) 21 Winter 2017/18
NEWS & TRENDS 1
NEWS & TRENDS 2