Ready to Grow?

topgahn

Schulungskatalog - Mitarbeitermotivation durch Praxis und Wissen
Effektive Trainings für die Hotellerie und den Tourismus

MITARBEITERMOTIVATION

DURCH PRAXIS UND WISSEN

EFFEKTIVE TRAININGS

FÜR DIE HOTELLERIE UND

DEN TOURISMUS

READY

TO

GROW?


EINLEITUNG

Brigitte T. Gruber, MBA

Geschäftsführerin

Reburg & Partners

Wien

Martin Gahn

Geschäftsführer

TopGahn

München

Mit dieser Sammlung von interessanten und praxisnahen

Trainings und Workshops ist es unser Ziel, Ihre bestehenden

Mitarbeiter zu entwickeln, zu fördern aber auch zu fordern,

damit der Wissensstand aufgebaut wird, den es für Ihren

Erfolg braucht.

Die Hotellerie wird oft bei jungen Menschen nicht mehr als

attraktive Branche gesehen, für die es sich lohnt, Zeit, Energie

und Einsatz zu investieren. Darum ist es umso wichtiger,

dem Nachwuchs die zahllosen Vorteile der Hotellerie vor

Augen zu führen.

Gerade unsere Branche erfordert so viel mehr Kompetenzen

und Engagement als viele andere Berufe. Menschenkenntnis,

Improvisationstalent, Flexibilität und Internationalität sind

nur einige davon. Es gilt, die Möglichkeiten aufzuzeigen, um

Berufseinsteiger zu halten, zu motivieren und Perspektiven

aufzuzeigen, welche Karrieren sich bieten und möglich sind.

Einmal Feuer gefangen, ist bei vielen jungen Kolleginnen und

Kollegen der Wissensdurst sehr hoch und will gestillt werden.

Deshalb freuen wir uns sehr, unsere langjährigen Erfahrungen

aus der Branche zu teilen und alle Vorteile gemeinsam mit

unseren Partnern zu vermitteln. Wir legen dabei sehr viel Wert

auf Praxisnähe, denn Theorie kann man auch aus Büchern

lernen. Viel wichtiger ist es, Lerninhalte spannend und interessant

zu gestalten, sodass die Teilnehmer diese auch begreifen

und das Gelernte direkt im Betrieb anwenden können.

Die zahllosen positiven Resonanzen auf diese Methotik der

Trainings und Workshops bestätigen uns in unserem Tun. Wir

sind uns sicher, dass auch Sie in dieser Broschüre Themen

finden werden, die für Sie und für Ihren Betrieb respektive Ihre

Mitarbeiter, relevant sind. Natürlich profitieren nicht nur die

Teilnehmer, sondern letztlich auch Ihr Betrieb und in letzter

Konsequenz auch Sie persönlich durch motivierte loyale

Kolleginnen und Kollegen die Ihrem Betrieb zu mehr Erfolg

verhelfen werden.

„Wer denkt, er sei perfekt, verhindert es besser zu werden.“

In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß beim Stöbern. Wir

freuen uns auf Sie und auf Ihre Mitarbeiter bei einem unserer

Workshops!

Mit kollegialen Grüßen


TRAININGSPROGRAMME

VERKAUF, MARKETING UND UMSATZ­

OPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

04 ALLEINSTELLUNGSMERKMALE

Augen auf – Betriebsblindheit bekämpfen

05 BESTANDSAUFNAHME

Analyse der bestehenden internen

Prozesse & Systeme

06 IDEEN WORKSHOP

Aktionspläne zielgruppengerecht und

messbar erstellen

08 PLANET SALES HOTELVERKAUF (TEIL 1)

Einstiegstraining für angehende Verkaufsprofis

09 INSPIRIERENDE HAUSFÜHRUNGEN

Die perfekte Hotelführung, die auch verkauft

10 PLANET SALES HOTELVERKAUF (TEIL 2)

Verkauf in einem globalen Umfeld

12 VERKAUFEN IM MICE BEREICH

Tagungen, Meetings und Konferenzen.

Wie komme ich dran?

13 VETRIEBSCONTROLLING

Anhand von KPIs Verkaufsergebnisse verbessern

14 MARKETING PERFORMANCE

Erfolg von Marketingmaßnahmen messen

15 UMSATZOPTIMIERUNG (TEIL 1)

Einführung ins professionelle Revenue Management

16 UMSATZOPTIMIERUNG (TEIL 2)

Revenue Management für Anwender und

Fortgeschrittene

17 ONLINE-VERTRIEB

Online-Geschäft – Technik & Training

18 WEBSITE

Vom Sucher zum Bucher

19 ONLINE-MARKETING

Bekanntheitsgrad meiner Marke erhöhen

MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES

MANAGEMENT IN HOTELLERIE &

TOURISMUS

22 MARKEN WORKSHOP

Die DNA ihres Hotels

23 HOTEL KOOPERATIONEN UND

MARKETINGMODELLE

Marketinggesellschaften unter der Lupe

24 INNOVATION

Innovation ist das neue „normal“

25 MITARBEITERENTWICKLUNG

Die „Ich-Marke“

26 MITARBEITERFÜHRUNG

Talent-Management in der Hotellerie

27 TECHNOLOGIE UND SYSTEMLANDSCHAFT

Der optimale Einsatz von Software und systemischen

Lösungen

28 INTERKULTURELLES MANAGEMENT

Asiaten, Araber und Co. – wer hat welche Ansprüche?


CONTROLLING

IN DER HOTELLERIE

30 FANTASTISCHE ZAHLEN

Wie verstehe und interpretiere ich KPIs richtig?

31 CONTROLLING

Vorteile von USALI Berichten

32 BUSINESSPLAN

Der richtige Businessplan für IHR Hotel

oder Restaurant

33 BUDGETIERUNG

Realistische Jahresbudgets erstellen

34 PREISGESTALTUNG

Wie kalkuliere ich meine Zimmerpreise richtig?

PRAXIS

IN DER HOTELLERIE

36 REZEPTION

Praxisnahes Training für Empfangsmitarbeiter

37 RESERVIERUNG

Professionelle und effektive Handhabung von

Reservierungen und Anfragen

38 GUEST RELATION

Neue Gäste zu Stammgästen entwickeln

39 RHETORIK

Sprachbildung, Gestik, Mimik – situationsbezogene

Sensibilität

40 BEWERTUNGSMANAGEMENT

Das geschriebene Wort: Facebook, Twitter, Werbetexte

und die persönliche Ansprache

41 F & B

Erfolgreich verkaufen in der Gastronomie

42 F & B KONZEPTE

Hotelgastronomie neu beleben

43 DATENSCHUTZ

Alles, was Sie zur Datenschutz-Grundverordnung

wissen müssen


4

VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

ALLEINSTELLUNGSMERKMALE

AUGEN AUF – BETRIEBSBLINDHEIT BEKÄMPFEN

Den eigenen Betrieb unter die Lupe nehmen lassen

INHALTE

Kernbereiche

Wir wissen alle, dass die Wahrscheinlichkeit einer zweiten Chance, den Gast zu

überzeugen, sehr gering ist. Wie oft passiert es, dass Gäste fünf bis sechs andere

Hotels in die engere Auswahl nehmen? Oder noch viel schlimmer, wenn Gäste

fünf bis sechs andere Destinationen in Erwägung ziehen. Klar, Sie denken, dass Ihr

Hotel die beste Wahl sei. Aber wie überzeugen Sie den Gast davon? Wir begleiten

Sie auf einer Tour durch Ihr Hotel und zeigen Ihnen, welche Faktoren Ihren Betrieb

so unverwechselbar machen und den Gast letztlich davon überzeugen, zu Ihnen zu

kommen.

Dieses Programm vermittelt Ihnen profundes Wissen über das, was Gäste suchen

und wie sie Sie von Ihrem Hotel überzeugen können. Alle Abteilungen, beginnend

am Empfang bis hin zum Restaurant und schließlich zu den Abteilungsleitern

werden davon profitieren. Wenn Sie sich nicht um Ihre potentiellen Gäste kümmern,

werden es andere tun.

TRAINER

Tanja Millner / Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

Martin Gahn / Stefan Böhm / Isabella Bachkönig – Top Gahn

n Storytelling

n Kommunikation: Wie sage ich es

meinem potentiellen Gast?

n Produktkenntnis: Mein Hotel und

wie es funktioniert

n Zielgruppendefinition: Wer ist der

ideale Gast für mich?

n Vorbereitung: Wie gehe ich mit

Erfolg um?

n Observierung: Wie stelle ich die

richtigen Fragen und was fange ich

mit den Antworten an?

n Probleme: Wo liegen die

Herausforderungen in meinem

Betrieb

n Überzeugung: Verblüffungsmomente

schaffen

n Begeisterung: Die eigene Einstellung

gegenüber dem Betrieb

prüfen

ZIELPUBLIKUM

Auszubildende, Assistenten, Bankett- und Abteilungsleiter, Rezeption,

Management, Reservierung, Verkauf, Ausbilder, Tagung & Events Team,

Geschäftsführung

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

5

BESTANDSAUFNAHME

ANALYSE DER BESTEHENDEN INTERNEN

PROZESSE & SYSTEME

Systeme sinnvoll einsetzen, Prozesse optimieren,

Mitarbeiter schonen

Gemeinsam mit Ihnen werden wir vor Ort eine intensive Aufnahme aller bestehenden

technischen Lösungen in Augenschein nehmen. Prozesse werden hinterfragt

und Potential zur effektiven Gestaltung der Arbeitsplätze gegeben. Ziel ist, Ihnen

bzw. Ihren Mitarbeitern wertvolle Zeit zu verschaffen, um sich entweder anderen

wichtigen Themen widmen zu können oder sich um Ihre Gäste zu kümmern.

Ein ausführlicher Bericht verdeutlicht das Potential für Ihren Betrieb und priorisiert,

welche „Baustellen“ Sie als Erstes in Angriff nehmen sollten. Bei vielen Hotels

schlummert ein großes Potential an Mehrumsatz und zeitlichen Ressourcen, welche

dringend genutzt werden sollten, um sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren

zu können.

INHALTE

Kernbereiche

n Hotelprogramm & Funktionalität

n Systemlandschaft und

Kompatibilität

n Hoteleigene Website als effektives

Verkaufsinstrument

n Abteilungsmanagement

n Korrespondenzen

n Interne Prozesse inkl. Rezeption &

Reservierung

n Inhalte der einzelnen

Buchungsdatenbanken

n Die hoteleigene Website aus

Gastsicht

n Ratenstruktur und Preisangebot

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm / Isabella Bachkönig – Top Gahn

Brigitte T. Gruber / Tanja Millner – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Assistenten, Bankett- und Abteilungsleiter, Rezeption, Management,

Reservierung, Verkauf, Ausbilder, Tagung & Events Team, Geschäftsführung

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


6 VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

IDEEN WORKSHOP

AKTIONSPLÄNE ZIELGRUPPENGERECHT UND

MESSBAR ERSTELLEN

SMARTe Ziele setzen

Bekanntlich führen viele Wege zum Ziel, allerdings kann diese Versuchsmethode

lange dauern. Besser man überlegt gemeinsam, welche Zielgruppen für mein Hotel

interessant sind, wie ich diese Zielgruppen ansprechen könnte und die Aktionen, die

ich setze, um zum Erfolg zu kommen.

In diesem Kurs gehen wir gemeinsam die Stärken und Schwächen des jeweiligen

Betriebes durch, um dann gemeinsam zu ermitteln, wer als Zielgruppe meines

Hotels in Frage käme. Um diese Zielgruppe zu erreichen, sind SMARTe Aktionen

notwendig.

INHALTE

Kernbereiche

n Definieren Sie den idealen Kunden

für Ihr Hotel

n Kundenbedürfnisse verstehen

lernen laut KANO Modell

n Ermittlung der Kernstärken

n Definition der Zielgruppen

n Entwicklung einer Strategie

n Umsetzung der Strategie in einem

Aktionsplan

n SMARTe Ziele setzen

TRAINER

Tanja Millner / Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Lehrling, Assistent, Bankett- und Abteilungsleiter, Front Office, Management,

Reservierung, Vertrieb, Supervisor, Conference & Events Teams

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


Duetto Kunden erhöhen ihren

RevPAR Index um durchschnittlich

+6.5%

Wie setzen Sie sich von der Konkurrenz ab?

Nutzen Sie unsere Revenue Strategie Plattform, um den

entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu generieren.

DuettoCloud.com


8 VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

PLANET SALES (Hotelverkauf Teil 1)

EINSTIEGSTRAINING FÜR ANGEHENDE

VERKAUFSPROFIS

Fundamentale Grundlagen für eine erfolgreiche

Verkaufsabteilung

Dieser Workshop vermittelt die Grundlagen für eine erfolgreiche Verkaufsstrategie

in Ihrem Betrieb. Er ist speziell auf Anfänger zugeschnitten, die im Bereich Sales

einen Unterschied machen möchten, zielstrebig sind und nennenswerte Erfolge erzielen

möchten.

Talent und Motivation sind die wichtigsten Fähigkeiten, die ein erfolgreicher Verkäufer

mitbringen sollte. Alles andere kann man lernen!

TRAINER

Brigitte T. Gruber / Tanja Millner – Reburg & Partners

INHALTE

Kernbereiche

n Als Verkäufer einen professionellen

Eindruck hinterlassen

n Neues Geschäft finden

n Strukturierter Verkauf:

Gute Vorbereitung ist alles

n Verkauf in Echtzeit:

Verkaufstelefonate können

funktionieren

n Hindernisse im Verkauf

bewältigen lernen

n Einblick in die Welt des Revenue

Management

n Das Wissen, die Fähigkeiten und

die Einstellung, um verkaufen zu

können

n Produktkenntnis: Mein Hotel und

wie es funktioniert

n Kundenverständnis: Den Markt

verstehen und Kundenbedürfnisse

feststellen

n Kundenbeziehung aufbauen und

beibehalten

ZIELPUBLIKUM

Verkaufstalente am Anfang ihrer Karriere

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

9

INSPIRIERENDE HAUSFÜHRUNGEN

DIE PERFEKTE HOTELFÜHRUNG, DIE AUCH VERKAUFT

Powerful first impressions

INHALTE

Kernbereiche

Nachdem man bekanntlich keine zweite Chance bekommt, einen ersten Eindruck

zu hinterlassen, ist eine hervorragende, inspirierende Führung durch das Hotel das

Um und Auf, um sich von den Mitbewerbern anzuheben.

Wie oft haben Sie einen wichtigen Kundentermin vor Ort, wo der Kunde noch fünf

oder sechs andere Hotels oder noch schlimmer, fünf oder sechs andere Reiseziele

in Betracht zieht? Offensichtlich ist Ihr Hotel am besten für den Kunden geeignet,

aber wie vermitteln Sie das?

Dieses Programm vermittelt Ihnen fundiertes Wissen über die Bedürfnisse Ihrer

Kunden und vergleicht diese mit den Vorteilen Ihres Hotels. Jeder in einem Hotelbetrieb,

der einen potentiellen Käufer durch das Hotel führt, profitiert von diesem Kurs,

vom Empfang bis zum diensthabenden Manager.

Wenn Sie sich nicht um Ihre Kunden kümmern, wird es jemand anderer tun!

TRAINER

Tanja Millner – Reburg & Partners

n Storytelling

n Produktkenntnis: So tickt

mein Hotel

n Definieren Sie den idealen Kunden

für Ihr Hotel

n Gut vorbereitet sein und die

Weichen auf Erfolg stellen

n Den Funken der Begeisterung

überspringen lassen

n Kommunikationsfähigkeiten:

Die Botschaft vermitteln

n Fragen und Zuhören:

Die Macht, die richtigen Dinge zur

richtigen Zeit zu fragen

n Preisresistenz überwinden

n Abschluss: Die Wichtigkeit

des Endes

n Dos & Don‘ts von Hotel-Site-

Inspektionen

ZIELPUBLIKUM

Lehrling, Assistent, Bankett- und Abteilungsleiter, Front Office, Management,

Reservierung, Vertrieb, Supervisor, Conference & Events Teams

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


10

VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

PLANET SALES (Hotelverkauf Teil 2)

HOTELVERKAUF IN EINEM GLOBALEN UMFELD

Verkaufsmanagement in einer sich wandelnden Zeit

INHALTE

Kernbereiche

Verkauf im herkömmlichen Sinn existiert in keiner Branche mehr. Alles befindet sich

im Wandel. Kunden haben andere Anforderungen und Erwartungen, schnelle fast

unübersichtliche Entwicklungen bei der Technologie und den Kommunikationsmedien,

lokale und internationale Wirtschaftstrends bis hin zur politischen Situation

in diversen Märkten – all diese Dinge beeinflussen die Verkaufsstrategie für Ihren

Betrieb.

Das Training ist so konzipiert, dass die Teilnehmer innovative und neue Wege im

Verkauf beschreiten können. Das Verständnis für die heutigen Herausforderungen

am Markt wird geschärft. Sie werden die Voraussetzungen eines professionellen

Verkäufers erörtern und entwickeln Ihren persönlichen Verkaufsstil. Letztlich ist es

aber gut zu wissen, dass vor allem der persönliche Kundenkontakt zum Erfolg führt.

Zertifiziertes Training: HRDQ

n Veränderungen auf Kundenseite

n Verkauf nach heutigen Kriterien

n Das neue Anforderungsprofil eines

professionellen Verkäufers

n Den persönlichen Verkaufsstil

erkennen und anwenden

n Lernen Sie die persönlichen

Schlüssel, um den Kunden

anzusprechen und zu erreichen

n Sich den Kundenbedürfnissen

anpassen lernen

n Die richtige Person für Verkauf und

Verkaufsabteilung

TRAINER

Brigitte T. Gruber / Tanja Millner – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Verkäufer mit Erfahrung, Verkaufsdirektoren, Führungskräfte,

Geschäftsleitung

KURSDAUER 2 Tage

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


11

Budgethotel? Stadthotel? Aparthotel? Boutiquehotel?

Hotelkette? Privathotel? Ferienhotel?

Mit IDeaS zuversichtlich Umsatz

und Preise erhöhen

Erfahren Sie mehr www.ideas.com/de oder kontaktieren

Silvia Mayer unter +49 172 7215 795

© 2018 Integrated Decisions & Systems, Inc. (IDeaS – A SAS COMPANY) – Alle Rechte vorbehalten.

Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

TJAD0010-01-EE-ID 02/18


12

VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

VERKAUFEN IM MICE BEREICH

TAGUNGEN, MEETINGS UND KONFERENZEN.

WIE KOMME ICH DRAN?

Tagungen und Events effektiv verkaufen

Es kann Monate dauern, einen neuen Kunden zu finden und nur Sekunden, um ihn

zu verlieren.

Unzählige Anbieter von Räumlichkeiten und Tagungsmöglichkeiten buhlen um die

Gunst des potentiellen Kunden. Um herauszustechen und den Abschluss zu tätigen

bedarf es einer sinnvollen Strategie und der Fähigkeit, besser zu sein, als die anderen.

Dieser Kurs ist ideal für junge Bankett- und Tagungsverkäufer, die realisieren, dass

spezielles Wissen von Nöten ist, um den Herausforderungen der ständig wachsenden

Marktanforderungen professionell gegenübertreten zu können. Wir analysieren

die wichtigsten Elemente für ein erfolgreiches Verkaufsteam und bilden gemeinsam

die Basis, um aus den bestehenden Möglichkeiten das Maximale Ihrer Tagungsmöglichkeit

ausschöpfen zu können.

TRAINER

Tanja Millner / Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

INHALTE

Kernbereiche

n Wer bucht Events und warum?

n Potentielle Kunden suchen und

finden

n Wie erkenne ich Kundenwünsche

und wie gehe ich damit um?

n Was springt für den Kunden

heraus? Kundenvorteile definieren

und erklären können.

n Wie verkaufe ich dem richtigen

Kunden, das richtige Event zum

richtigen Preis?

n Umsatzmaximierung pro m2

n Einwand Behandlung

n Die Konvertierung erhöhen

n Begehungen: Strategische

Begehung der

Tagungsmöglichkeiten

n Kundenservice verstärken

ZIELPUBLIKUM

Auszubildende, Assistenten, Bankett- und Tagungsmitarbeiter, Abteilungsleiter,

Rezeption, Management, Reservierung, Verkauf, Ausbilder, Tagung &

Event-Management Teams

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

13

VERTRIEBSCONTROLLING

ANHAND VON KPIs VERKAUFSERGEBNISSE

VERBESSERN

Die richtigen KPIs (Key Performance Indicators)

auswählen

Haben Sie sich schon jemals gefragt, wie Sie Ihre Verkaufsergebnisse steigern können?

Laut Umfragen arbeiten die meisten Hotels mit sog. KPIs (Key Performance

Indicators), was soviel bedeutet wie standardisierte Mechanismen zum Messen

des Verkaufserfolgs. Allerdings gehört zum Erfolg wesentlich mehr als Messbarkeit

und Umsatz.

Dieser Workshop konzentriert sich auf KPIs, um den Verkaufserfolg in Ihrem Betrieb

skalieren zu können. Sie erhalten eine Übersicht verschiedener KPIs für den Verkauf

und lernen, wie man die daraus resultierenden Zahlen interpretiert. Sie wählen die

für Sie relevanten KPIs aus, gestalten einen individuellen Verkaufsbericht und lernen,

Ihren Erfolg als Gesamtes messen zu können.

INHALTE

Kernbereiche

n Einführung und Erklärung von KPIs

im Vertrieb

n KPIs verstehen und richtig

interpretieren

n KPIs für die Administration

einer professionellen Hotel-

Verkaufsabteilung

n Fallbeispiel

n Aussagekräftige KPIs für Ihren

Hotelbetrieb auswählen

n Berichtswesen

n Ihren eigenen Verkaufsbericht

entwerfen

n KPI-Quiz

TRAINER

Alexandra Federer – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Management, Verkauf, Rechnungswesen

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


14 VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

MARKETING PERFORMANCE

WIE EFFIZIENT IST IHR MARKETING?

So können Sie den Erfolg von Marketing ­

maßnahmen messen

Der Druck, Marketing messbar zu machen, sowie der interne Wettbewerb um finanzielle

Ressourcen werden immer größer. Wie argumentieren Sie Ihr Marketingbudget?

Einerseits kann die heutige Informationsflut mit einer Vielzahl an Datenquellen

schon einmal den Fokus auf die Marketingziele erschweren. Andererseits stehen

Marketing Managern immer bessere informationstechnologische Möglichkeiten

wie Datamining, CRM, etc. zur Verfügung, um Informationen besser auswerten und

aufbereiten zu können.

Die Aufgaben des Marketingcontrolling sind vielfältig, wie zum Beispiel die Unterstützung

der strategischen und operativen Marketingplanung und die Informationsversorgung

durch Berichtswesen und Kennzahlensysteme. Marketingcontrolling

soll die Effektivität und Effizienz Ihrer Marketingmaßnahmen sicherstellen.

INHALTE

Kernbereiche

n Einführung ins Controlling und

Marketingcontrolling

n Aufgaben des

Marketingcontrollings

n Marketing KPIs verstehen und

richtig interpretieren

n Nutzen und Grenzen von KPIs

n Fallbeispiel

n Aussagekräftige Marketing KPIs für

Ihren Hotelbetrieb auswählen

n Ihren eigenen Marketingcontrolling-

Bericht aufsetzen

n Marketingcontrolling-Dashboard

TRAINER

Alexandra Federer – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Management, Marketingleiter, Controller

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

15

UMSATZOPTIMIERUNG (Teil 1)

EINFÜHRUNG INS PROFESSIONELLE

REVENUE MANAGEMENT

Umsatzpotential erkennen lernen

Revenue Management ist ein Konzept, das aus der Hotellerie nicht mehr wegzudenken

ist. Oft genügt es dabei schon, an den kleinen Stellschrauben zu drehen, um

erste Erfolge erkennen zu können. Spannend ist, dass Revenue Management nicht

mehr nur in der Stadthotellerie praktiziert wird, sondern auch kleinere, privat geführte

Betriebe und mittlerweile sogar auch die klassische Ferienhotellerie betrifft.

Mit diesem Kurs werden Sie schnell in der Lage sein, mit dem effektiven Ertragsmanagement

zu beginnen. Sie lernen die Zusammenhänge kennen, die sich positiv

aber auch negativ auf Ihren Umsatz auswirken können, unabhängig von Saisonzeiten.

Wir helfen, Ihren Betrieb attraktiver am Markt, vor allem in den elektronischen

Buchungswegen, erscheinen zu lassen.

Wir beginnen bei den Grundlagen und bringen Ihnen bei, wie Sie selbst schnell Umsatz

spürbar optimieren können.

INHALTE

Kernbereiche

n Erklärung von Fachbegriffen

n Buchungskanäle

n Content: Ihre Hoteldaten

n Ratenportfolio

n Elektronischer Vertrieb und seine

Zusammenhänge

n Fallbeispiele & Rollenspiel

n Floating Rates: eine flexible,

kundenfreundliche Ratenstruktur

n Set-Up und Administration von

Floating Rates

n Quiz

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm / Isabella Bachkönig – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Anfänger und Junioren im Revenue Management

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


16 VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

UMSATZOPTIMIERUNG (TEIL 2)

REVENUE MANAGEMENT FÜR FORTGESCHRITTENE

Analytisch Auslastung optimieren

INHALTE

Kernbereiche

Im Revenue Management geht es in erster Linie darum, Auslastung und Umsätze

gleichermaßen zu steigern, aber auch das Wissen und die richtigen Strategien zu

erweitern. Die Entwicklung der Umsatzoptimierung reicht von der zielgerichteten Auswertung

von Zahlen und Kennziffern bis hin zur Optimierung des bestehenden Ratenportfolios

und der Optimierung der Vertriebskosten. Alle Techniken und Fähigkeiten

dienen zwei Zielen, den Betrieb profitabler werden zu lassen und sich für die Zukunft

abzusichern.

Aufbauend auf den Einsteigerkurs für Umsatzoptimierung lernen Sie, Strategien

zu entwickeln, die kreative Seite des Revenue Managements sowie verschiedene

technische Unterstützungsmöglichkeiten kennen, die Ihnen helfen, das Ergebnis

Ihres Betriebs nachhaltig zu verbessern. Vom auslastungsabhängigen, bis hin zum

nachfrage basierten Umsatzmanagement, lernen Sie, die bestmöglichen Techniken

für Ihren Betrieb sinnvoll einzusetzen.

TRAINER

n Professionelle Revenue

Management Techniken

n Interpretation von Zahlen aus der

Vergangenheit

n Mitbewerberanalyse

n Market Segmentation

n Forecast, Budgetierung und

Vorausschau

n Strategieentwicklung

n Revenue Management in der Praxis

n Zusätzliche Fähigkeiten und

Wissensausbau im professionellen

Revenue Management

n Vorbereitungskurs zur offiziellen

Zertifizierung zum HSMAI

Certification (CRME) – Certified

Revenue Management Executive

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektoren, Verkaufs- und Marketingdirektoren, Revenue Managers,

Führungskräfte

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

17

ONLINE-VERTRIEB

WIE FUNKTIONIERT DAS ONLINE-GESCHÄFT –

TECHNIK & TRAINING

Welche Systeme brauche ich und wie gehe ich am besten

damit um?

Immer mehr digitale Lösungen und Trends halten Einzug und oft verliert man über

die schier endlosen Möglichkeiten den Überblick. Die Kommunikation zwischen

Gast und Hotelanbieter ist schon längst eine ganz andere als noch vor ein paar

Jahren. Das Wissen um die Art wie Kunden Kaufentscheidungen treffen spielt vor

allem im Bereich des Online-Vertriebs eine stetig wachsende Rolle.

Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, worauf es im Online-Vertrieb ankommt. Wir zeigen

Ihnen, wie Sie durch eine leicht verständliche Methode neue Gästekreise ansprechen

können und bestehende Gäste dazu ermuntern, wieder zu Ihnen zu kommen.

Teilnehmer dieses Kurses erhalten zudem einen Überblick über ausgewählte Technologielösungen,

die am Markt zur Verfügung stehen.

INHALTE

Kernbereiche

n Einführung – Fachbegriffe und

Systemlösungen

n Was bedeutet der „Fully integrated

Reservations Cycle“?

n Optimale Technologielösungen für

die Stadt- und Ferienhotellerie

n Hoteldatenqualität

n Wie finde und entscheide ich mich

für den richtigen Systemanbieter?

n Vom Sucher zum Bucher

n Kosten und Rentabilität von

Systemlösungen

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektoren, Sales & Marketing Direktoren, Revenue Manager,

Reservierung & Rezeptionisten

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


18 VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

WEBSITE

VOM SUCHER ZUM BUCHER

Was muss meine Hotel-Website können und welche

Bedeutung kommt ihr bei?

Längst dient die Hotel-Website nicht mehr als Visitenkarte oder ausschließlich als

Informationsquelle. Die Website eines Hotels ist betriebswirtschaftlich gesehen der

attraktivste Buchungskanal für ein Hotel. Mit einer informativen ansehnlichen und

professionellen Website kann man es schaffen, neue Gäste zu erreichen, zum Buchen

zu animieren und dadurch die Vertriebskosten zu optimieren.

Welche Gefahren gibt es bei der Gestaltung meiner Website? Entspricht meine Website

den Anforderungen des modernen Gastes? Welche Buchungsmaschine sollte ich

verwenden? Wie animiere ich Gäste, bei mir online zu buchen und nicht über andere

kostenpflichtige Buchungsplattformen?

In diesem Training werden Ihnen diese und viele weitere Fragen beantwortet. Es geht

darum, mit gezielter Information und ansprechenden Bildern den Kaufwunsch beim

Gast auszulösen und ihm das Gefühl zu geben, dass seine Wahl die Richtige ist.

INHALTE

Kernbereiche

n Bewertung Ihrer jetzigen Website –

aus Gastsicht

n Funktionalität einer professionellen

Hotelwebsite

n Die Website als profitabler

Buchungsmotor

n Die üblichen Fallen der hoteleigenen

Website

n Website-Marketing

n Integration von zusätzlichen

technischen Lösungen

n Datenpflege und optimale Inhalte

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

Philipp S. Ingenillem – Online Birds

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektoren, Verkaufsdirektoren, Marketing, Führungskräfte

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


VERKAUF, MARKETING UND UMSATZOPTIMIERUNG IN DER HOTELLERIE

19

ONLINE-MARKETING

WIE ERHÖHE ICH DEN BEKANNTHEITSGRAD

MEINER MARKE?

Customer Journey

Die Hotellerie ist heutzutage einem massiven Wandel unterworfen, mehr und

schneller denn je. Gäste entscheiden sich meist innerhalb kürzester Zeit, welches

Hotel zu ihren Bedürfnissen passt. Die bekannten Suchkriterien wie Preis, Lage und

Ausstattung haben dabei nicht an Bedeutung verloren. Vielmehr ändert sich der

Kanal, der Weg des Gastes. Alles geschieht online.

Die Herausforderung, vor der ein Hotelier heute steht, ist strategisch das Konzept

des Direktvertriebes auf die Online-Kommunikationswege auszurichten. Eine Möglichkeit,

diese zahlreichen neuen Berührungspunkte mit einer Hotelmarke und die

neue Rolle des Gastes in den Prozess der Kaufentscheidung zu integrieren, ist das

Konzept der Customer Journey.

INHALTE

Kernbereiche

n Verständnis der Customer Journey

n Die einzelnen Touchpoints der

Customer Journey (SEA, SEO,

Social Media usw.)

n Erfolgreiche Integrationen dieser in

ein Vermarktungskonzept

n Analyse der bestehenden Kanäle

n Handlungsempfehlung, um „right

from wrong“ unterscheiden zu

können

n Integration von zusätzlichen

technischen Lösungen

TRAINER

Philipp S. Ingenillem – Online Birds

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektoren, Sales & Marketing Direktoren, Revenue Manager,

Führungskräfte

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


20 PARTNER

Für mehr Reichweite, mehr Buchungen

und mehr Umsatz.

DIRS21 ist ein webbasiertes Buchungs- und Channelmanagement-System,

das die ganze Welt des elektronischen

Vertriebs eröffnet. DIRS21 steht für intelligente Lösungen

aus einer Hand. Über 4900 Kunden nutzen das DIRS21

Online Buchungs- und Channelmanagement System. Damit

ist DIRS21 eines der führenden Hotel Buchungssysteme in

Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dennis Pfister

Teamleitung

Sales

T +49 7153 9250 68

www.dirs21.de

Digitale Lösungen für direkte Buchungen.

Stammgäste gewinnen, neue Gäste generieren, von Bewertungsportalen

profitieren, das ist die Devise von Onlie Birds.

Aber ohne zielgerichtetes Online-Marketing können diese

Bereiche heute allerdings nicht mehr erfüllt werden. Online

Birds hilft Hoteliers, die zahlreichen digitalen Gästedaten

sinnvoll zu nutzen, um von den großen Buchungsplattformen

weitgehend unabhängig zu werden.

Philipp S. Ingenillem

Gesellschafter, Director of Sales &

Business Development

+49 (0)30 346 55 79 35

p.ingenillem@online-birds.com

www.online-birds.com

Technology that transforms travel.

Sabre Hospitality bietet Lösungen für Vertrieb und Marketing

in der Hotellerie. Über 36.000 Hotels in mehr als 165 Ländern

nutzen das flexible Angebot an Technologielösungen über

die SynXis Plattform. Sabre bietet die Unterstützung eines

bewährten internationalen Unternehmens, das bereits in der

Vergangenheit mit soliden und zuverlässigen Ergebnissen

überzeugte.

Kris Roemer

Regional Director of Sales Central Europe

/ Sabre Hospitality Solutions

+49 1512 3534795

kristof.roemer@sabre.com

www.sabrehospitality.com

Revenue Performance neu definieren.

Mit täglich mehr als 1,6 Millionen Zimmerpreisen, wissenschaftlich

berechnet, führt IDeaS Revenue Solutions mit

ihren aktuellen Revenue Management Lösungen und

Beratungsdienstleistungen die Branche an. Mit der Kraft

von SAS ® und über 30 Jahren Erfahrung ist IDeaS stolz

darauf, über 10.000 Kunden in 124 Ländern zu betreuen, und

ar beitet unermüdlich daran, Hotelbetreibern mehr Einblicke

in die Möglichkeiten zum Managen der hinter der Kalkulation

der Hotelzimmerpreise steckenden Daten zur Verfügung

zu stellen.

Silvia A. Mayer

Sales Executive - Germany, Austria &

Switzerland

+49 7121 690 7737

Silvia.Mayer@ideas.com

www.ideas.com


PARTNER

21

Maximize your revenue now.

HQ revenue ist eine cloudbasierte Lösung, die Hotels einen

genauen Überblick auf den wichtigsten Distributionskanälen

in Echtzeit liefert. HQ revenue ist ein effektives Entscheidungshilfsmittel

für schnelle und effiziente Analysen und

zeitnahe Reaktionen.

Philipp Stelzer

philipp.stelzer@hqplus.de

+49 30 28042750

info@hqplus.de

www.hqrevenue.com

Persönlich. Außergewöhnlich. Einen Schritt voraus.

Die protel hotelsoftware GmbH bietet individualisierte Softwarelösungen

für das perfekte Hotelmanagement. Die konsequente

Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Hotellerie

macht protel heute zu einem der erfahrensten und erfolgreichsten

Anbieter professioneller Hotelmanagementsysteme.

Katja Möller-Osthues

Vice President Sales DACH

Phone: +49 231 915 93 0

Email: info@protel.net

Maximize your revenue now.

Duetto liefert intelligente Revenue Strategie Lösungen für

die führenden Hotels weltweit. Eine cloudbasierte Software

ermöglicht es Ihnen Entscheidungen über Preise

Umsätze und Geschäftsmix durch die bereitgestellten

Daten besser zu verwalten. So steigt der Profit und die Zufriedenheit

der Gäste.

Michael Schäffner

Director DACH

+49 160 9244 0007

schaeffner@duettoresearch.com

www.duettoresearch.com

Leading hospitality industry solutions.

Travel Click ist seit über 30 Jahren weltweit der führende

Partner für Online Umsatzoptimierung. Travel Click bietet innovative

cloudbasierte Lösungen mit einem sehr umfangreichen

Daten Know-how, das wiederum ermöglicht es Hotels

ihren Online Umsatz zu optimieren und somit der Konkurrenz

einen Schritt voraus zu sein.

Uta von Dietze

Regional Vice President

Central Europe

+49 160 938 698 25

uvondietze@travelclick.com

www.travelclick.com

Exzellent in Technologie und Online Marketing.

Seit über einem Jahrzehnt ist die vioma Spezialist in den

Bereichen Technologie und Online-Marketing für die Hotellerie

und Tourismusindustrie. Als innovativer Technologie-

Service-Provider gehören Vermarktungssysteme von Website-Design,

Implementierung und branchenspezifischer

Software bis hin zu Online-Marketing-Services zu dem Portfolio

des Unternehmens.

Gerald Sandu

Business Area Manager

vioma AGENCY

+49 781 31055 0

gs@vioma.de

www.vioma.de


22

MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT

MARKEN WORKSHOP

DIE DNA IHRES HOTELS

Was Ihr Hotel einmalig macht

INHALTE

Kernbereiche

In diesem Workshop geht es um den inneren Bauplan, die Identität Ihres Hotels.

Filtern Sie heraus, was Ihr Unternehmen unverwechselbar macht: Welche Werte

machen Ihr Hotel stark und einmalig? Schaffen Sie eine einzigartige Marke, für die

es keinen Ersatz gibt. Nach sorgfältiger Analyse mit Ihrem Team erarbeiten wir eine

authentische Geschichte (Storytelling), die künftig die Quelle für die externe und

interne Kommunikation darstellt. Dies stärkt die Identifikation mit dem Haus und ist

nicht zuletzt für die Umsetzung des digitalen Markenaufbaus unerlässlich.

Eine Marke erzielt eine höhere Wiedererkennung, sie besitzt einen Platz im Kopf

des Kunden, sie erzählt von der DNA eines Unternehmens und gibt Motivation und

Orientierung für die Mitarbeiter. Schließlich baut sie Vertrauen auf und schafft

treue Kunden.

n Wozu brauchen wir eine Marke?

n Was brauchen wir dazu?

n Wie finden wir unsere Identität?

n Was bewirken Werte?

n Wir finden unsere Kernstärken

n Wir bestimmen unsere Werte

n Wir erarbeiten gemeinsam den

Kern der Marke

n Vision & Mission, Leitbild

n Strategien

n Positionierung

n Ideen für die Umsetzung

n Der Umsetzungsprozess

n Monitoring und Controlling

TRAINER

Brigitte T. Gruber / Tanja Millner - Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Verkauf & Marketing Direktoren, Brand Manager, Personalleiter, Abteilungsleiter,

Hotelleiter, Generaldirektoren

KURSDAUER 2 Tage

TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT

23

HOTEL-KOOPERATIONEN &

MARKETINGMODELLE

MARKETINGGESELLSCHAFTEN UNTER DER LUPE

Vermarktungsmodelle, Franchise und Kooperationen

INHALTE

Kernbereiche

Macht ein Franchise-Vertrag oder eine Mitgliedschaft bei einer Hotelgruppe überhaupt

Sinn? Viele Anbieter versprechen geniale Vermarktungskonzepte, Sonderkonditionen

beim Hoteleinkauf und enorm starkes Markenauftreten. In diesem Seminar

lernen Sie die wichtigsten Entscheidungskriterien für oder gegen eine Mitgliedschaft

bei einem Vertriebsmodell kennen.

Es werden verschiedene Marketingmodelle vorgestellt und Sie können sich nach

dem Workshop entscheiden, welche Kriterien für Sie akzeptabel und relevant sind.

Eine Mitgliedschaft soll sich doppelt rechnen und einen Mehrwert für das Hotel

sowie einen nachvollziehbaren Kosten-Nutzen-Faktor mit sich bringen.

n Überblick über die Hotellandschaft

n Erläuterung zu verschiedenen

Vermarktungsmodellen

n Entscheidungsgrundlagen für ein

Vermarktungsmodell

n Trends & neue Kooperationen und

Partner

n Kosten-Nutzen auswerten

n Beispiele

TRAINER

Martin Gahn – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Inhaber, Geschäftsleitung, Hotel-Management

KURSDAUER 1 Tag

TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


24

MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT

INNOVATION

INNOVATION IST DAS NEUE „NORMAL“

Innovate or be damned

INHALTE

Kernbereiche

Stillstand ist gleich Rückschritt und die Konkurrenz schläft nicht. Ganz im Gegenteil,

sie ist hellwach und ständig auf der Suche nach neuen Ideen. Der Weg in eine

erfolgreiche Zukunft für Ihr Unternehmen kann durch den Prozess und die Implementation

nachhaltiger Innovation langfristig erfolgreich sein. In diesem Kurs beleuchten

wir die verschiedenen Aspekte von Innovation für Ihren Erfolg.

n Warum Innovation?

n Typologie

n Customer Experience Management

n Innovation im Wandel der Zeit

n Innovation als Chance

n Emotionale Innovation

n Anwendungsbeispiele nachhaltiger

Innovation

n Das 3P-Prinzip

TRAINER

Daniel Szelényi – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Hotel Eigentümer, Hotel General Manager und Assistenten, Development

Direktoren, Marketing und Sales Direktoren, Finance und Controlling

Direktoren, Directors of Operations

KURSDAUER 1 Tag

TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH, ENGLISCH und UNGARISCH

BASIC

ADVANCED


MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT 25

MITARBEITERENTWICKLUNG

DIE „ICH-MARKE“

Ziele setzen und diese konsequent verfolgen

INHALTE

Kernbereiche

In diesem Workshop geht es um Ihr professionelles Profil: Wie wollen Sie von anderen

Menschen wahrgenommen werden, wofür stehen Sie? Persönlichkeit und Authentizität

sind schließlich Schlüsselfaktoren auf dem Weg nach oben und machen

gute Verkäufer und Führungspersönlichkeiten aus.

Erst, wenn Sie sich über Ihr Profil sicher sind, können Social Media Kanäle beim persönlichen

Markenaufbau unterstützen. Wir vermitteln Tipps zum Aufbau von Online

und Offline Kontakten und wie Sie Netzwerke effizient nutzen.

n Die „Ich-Marke“

n Potenziale erkennen und entwickeln

n Erwartungen gestalten und steigern

n Zeit richtig nutzen

n SMARTe Ziele

n Der persönliche Online

und Offline Auftritt

n Der persönliche Wachstumsplan

TRAINER

Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Talente mit Potenzial

KURSDAUER 1 Tag

TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


26

MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT

MITARBEITERFÜHRUNG

TALENT MANAGEMENT DER HOTELLERIE

Talente erkennen, fördern und fordern

INHALTE

Kernbereiche

Eine erfolgreiche Mitarbeiterführung in der Hotellerie verlangt nach konstruktiven,

generationenübergreifenden Maßnahmen. Vor besondere Herausforderungen stellt

uns dabei die Generation der heute 18- bis 34-Jährigen, die als „Generation Y“ oder

„Millennials“ bezeichnet wird.

In diesem Kurs erfahren Sie mehr über die Erwartungshaltung dieser Generation

und Sie erhalten Tipps im Umgang mit jungen Kollegen. Sie erkennen Ihren persönlichen

Führungsstil und wir zeigen Ihnen Methoden zur effektiven Mitarbeiterführung

auf.

n Analyse des persönlichen

Führungsstils

n Ihre Reputation – Ihre Visitenkarte

n Die Besonderheiten der

Generation Y

n Management vs. Leadership

n Vom Neuling zum Master in 5

Schritten

n Individuelle Ziele setzen und

Leistungsbewertung

TRAINER

Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Abteilungsleiter und Stellvertreter

KURSDAUER 1 Tag

TEILNEHMERZAHL 8

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT 27

TECHNOLOGIE UND SYSTEMLANDSCHAFT

DER OPTIMALE EINSATZ VON SOFTWARE UND

SYSTEMISCHEN LÖSUNGEN

Wer kann was und wie profitiere ich davon?

Der Technologiemarkt für die Hotellerie ist im ständigen Wandel. Darüber verliert

man leicht den Überblick und jeder Anbieter behauptet, der Beste, der Günstigste

oder der Neueste am Markt zu sein. Cloud-Lösungen, Schnittstellen und Funktionalität

stellen für viele Menschen eine große Herausforderung dar. Wir versuchen

mit diesem Workshop, Ihnen ein paar hilfreiche Tipps für die richtigen Fragen und

Entscheidungen zu geben.

Sie werden danach in der Lage sein, das große gesamte Bild einer sinnvollen Systemlandschaft

in einem Hotel zu verstehen. Wir zeigen Ihnen Lösungsansätze und

stellen Tools vor, die Ihnen tatsächlich im täglichen Alltag helfen können, das Arbeitspensum

effizienter zu bewältigen. Wir geben Ihnen einen unabhängigen Überblick

über die Möglichkeiten und Chancen, die Sie mit den unterschiedlichsten Technologien

erhalten und betrachten diese aus einem neutralen Blickwinkel.

TRAINER

INHALTE

Kernbereiche

n Darstellung einer sinnvollen

Systemlandschaft in der Hotellerie

n Verbindungsmöglichkeiten der

einzelnen Softwarelösungen

n Der „Fully Integrated Reservation

Cycle“

n Herausforderungen in der

Kombination verschiedener

Lösungen

n Beispiele zur optimalen Gestaltung

eines Arbeitsplatzes

n Kriterien zur richtigen

Entscheidungsfindung

n Wichtige Vertragsbestandteile

eines Softwarevertrags

n Neutrale Darstellung der Vor- und

Nachteile verschiedener Lösungen

(Technologien)

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

Tanja Millner – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Inhaber, Direktoren und deren Assistenz, Operations Manager, Entscheider

KURSDAUER 1 Tag

TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


28

MARKTTRENDS UND STRATEGISCHES MANAGEMENT

INTERCULTURAL MANAGEMENT

ASIATEN, ARABER & CO. –

WER HAT WELCHE ANSPRÜCHE

Weltweiter Verkauf

Die heutige Welt ist geprägt von Globalisierung, immer besseren Informationssystemen,

multikulturellen Gemeinschaften und Arbeitsplätzen. Der Prozess der Globalisierung

erleichtert Geschäfte über Grenzen und Kulturen hinweg.

Er schafft aber auch neue Hürden mit denen sich internationale Unternehmen auseinandersetzen

müssen, um erfolgreich zu sein. Das Ausmaß der interkulturellen

Interaktion, die mit potenziellen Schwierigkeiten verbunden sind, nimmt in Häufigkeit

und Intensität stetig zu und bringt Organisationen dazu, ihre Mitarbeiter auf

interkulturelles Training vorzubereiten.

Dieses Trainingsprogramm erkundet die unterschiedlichen Verhaltensregeln in geschäftlichen

Situationen weltweit. Der Schwerpunkt wird dabei auf die Schlüsselmärkte

des jeweiligen Hotels gelegt, um mögliche kulturelle Fauxpas zu reduzieren.

INHALTE

Kernbereiche

n Kultur(en) verstehen

n Unterschiede, wie sich

Geschäftsbeziehungen entwickeln

n Interkulturelle Kommunikation, wie

man Situationen liest und Vertrauen

gewinnt

n Praktische Tipps für den globalen

Geschäftsalltag

n Stereotypen und Wahrnehmungen

n Beratung bei Geschäften auf

globalen Märkten

n Meetings und Präsentationen über

Kulturen hinweg

n Fallstudien und Rollenspiele

n Analyse der Bedürfnisse des

heutigen internationalen Reisenden

TRAINER

Tanja Millner – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Verkaufsmitarbeiter, Reservierung und Rezeption

KURSDAUER 1 Tag

TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


HOSPITALITY. PLATFORM.

IHR HOTEL IM HERZEN DER DIGITALEN WIRTSCHAFT.

Verbinden Sie sich heute mit protel.I/O

und entdecken Sie die Leidenschaft von #hoteltech neu.

www.protel.io/wirtschaft

protel hotelsoftware GmbH | Europaplatz 8 | 44269 Dortmund | Deutschland | www.protel.net | info@protel.net


30

CONTROLLING IN DER HOTELLERIE

FANTASTISCHE ZAHLEN

WIE VERSTEHE UND INTERPRETIERE ICH KPIs RICHTIG?

Aussagekräftige Kennzahlen für Ihr Hotel

INHALTE

Kernbereiche

What gets measured gets managed! Das Wachstum und der Erfolg Ihres Hotels

hängen davon ab, ob Sie Ihre Ziele erreichen. Woher wissen Sie, dass Sie diese tatsächlich

erreichen? Wie können Sie das messen?

Mit der Auswahl von aussagekräftigen Key Performance Indicators (KPIs) können

Sie Ihre Ziele besser erreichen. KPIs schaffen Transparenz und Verantwortlichkeit.

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie relevante KPIs für Ihr Hotel auswählen und wie Sie

Momentaufnahmen erstellen, die Ihre Ergebnisse auf einen Blick zeigen.

n Einführung in KPIs

n Nutzen und Grenzen von KPIs

n Die gebräuchlichsten KPIs für die

Führung eines Hotels

n Weitere nützliche KPIs für die

Führung eines Hotels

n Fallstudie

n Wie Sie aussagekräftige KPIs für Ihr

Hotel auswählen

n Berichtswesen

n KPI-Quiz

TRAINER

Alexandra Federer – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Management, Abteilungsleiter, Sales Manager, Controller

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERANZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


CONTROLLING IN DER HOTELLERIE

31

CONTROLLING

DER VORTEIL VON USALI BERICHTEN

Reporting Systeme in der Hotellerie

INHALTE

Kernbereiche

Controlling ist die wertvollste Unterstützung für die Hotelleitung. Es umfasst die

Festlegung von Standards, die Messung der Leistung, den Vergleich der tatsächlichen

Leistung mit Benchmarks, die Analyse und das Verständnis von Abweichungen

sowie die Durchführung von Korrekturmaßnahmen.

Das einheitliche System von Konten für die Hotellerie (USALI), jetzt in seiner 11.

Ausgabe, hilft Managern ihre Leistung leicht zu überwachen und mit Benchmarks

zu vergleichen.

Erfahren Sie, wie neue Herausforderungen direkt mit dem USALI Berichtssystem

bewältigt werden können.

n Was wird in der Hotellerie gesteuert

und für wen ist es relevant?

n Teilsysteme der Steuerung

n Controlling in einer modernen

Organisation

n Die Rollen und Verantwortlichkeiten

von Controllern im Hotel

n USALI: Berichtsbereiche und

Standard-Berichtsformulare

n Regeln und Standardarbeitsanweisungen

zum Erstellen von

Berichten

TRAINER

Raoul Gransier / Alexadra Federer – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Eigentümer, Hoteldirektoren, Senior Management, Finanzdirektoren und

deren Assistenten, Abteilungsleiter

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERANZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH, ENGLISCH und NIEDERLÄNDISCH

BASIC

ADVANCED


32

CONTROLLING IN DER HOTELLERIE

BUSINESSPLAN

DER RICHTIGE BUSINESSPLAN FÜR IHR HOTEL

ODER RESTAURANT

Ihre Strategie für ein profitables Unternehmen

Ein guter Businessplan ist der erste Schritt für Ihr erfolgreiches Unternehmen. Wollten

Sie schon immer ein Hotel oder ein Restaurant besitzen? Oder beabsichtigen

Sie die Umstrukturierung eines bestehenden Unternehmens? In beiden Fällen benötigen

Sie einen guten Businessplan. Wissen Sie, was es heißt, Unternehmer zu sein?

In diesem Kurs lernen Sie, Ihre Ideen zu strukturieren und einen strategischen Plan

für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Sie arbeiten an allen Aspekten Ihres eigenen

Businessplans.

INHALTE

Kernbereiche

n Warum brauche ich einen

Businessplan?

n Die Unternehmerpersönlichkeit

n Produkte, Dienstleistungen und

USP

n Der Markt: Trends, Mitbewerber,

Zielgruppe(n)

n Marketing

n Organisation

n Umsetzungsplanung

n SWOT (Strengths, Weaknesses,

Opportunities, Threats)

n Finanzplanung

n Executive Summary

TRAINER

Alexandra Federer – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Entrepreneure und Gründer, die in ein Hotel oder Restaurant investieren oder

ein Hotel oder Restaurant kaufen möchten, Geschäftsführer

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERANZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


CONTROLLING IN DER HOTELLERIE 33

BUDGETIERUNG

REALISTISCHE JAHRESBUDGETS ERSTELLEN

Standard Operating Procedures und ihre Rolle bei der

Budgetierung

Was sind die wichtigsten Budgetierungselemente und warum sollten wir ein Jahresbudget

für ein Hotel erstellen? Planen und sammeln Sie Informationen für Ihr

Budget und kombinieren Sie alles, um ein realistisches Bild zu erhalten!

Dieses Programm bietet fundiertes Wissen und praktische Tools zu den Schritten

im Budgetierungsprozess, den wichtigsten zu berücksichtigenden Elementen, den

SOP-Budgetierungsprozeduren, den Rollen und Zuständigkeiten.

INHALTE

Kernbereiche

n Voraussetzungen für den Start des

jährlichen Budgetierungsprozesses

n Schritte in den Prozess und die

Dynamik des Jahresbudgets

n Rollen und Verantwortlichkeiten bei

der jährlichen Budgetierung

n Jährliche Budgetierung in den

Hotelbetriebsabteilungen

n Jährliche Budgetierung in den

unterstützenden Abteilungen

n Konsolidierung der Budgets

n Jährliche Budgetierung und SOP-

Verfahren

n Bewertung des Jahresbudgets

n Fallstudie

TRAINER

Raoul Gransier / Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Eigentümer, Generaldirektoren, Finanzdirektoren und deren Assistenten,

Abteilungsleiter, Direktionsassistenten

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERANZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH, ENGLISCH und NIEDERLÄNDISCH

BASIC

ADVANCED


34

CONTROLLING IN DER HOTELLERIE

PREISGESTALTUNG

WIE KALKULIERE ICH MEINE ZIMMERPREISE RICHTIG?

Rentabilität in der Logis

INHALTE

Kernbereiche

In diesem Seminar werden Sie mit der sinnvollen Herangehensweise vertraut

gemacht, Ihre Zimmerpreise richtig zu berechnen, sodass Ihr Haus zukunftssicher

und profitabel am Markt bestehen bleibt.

Sie lernen die Grundlagen des Schwellenwertes aus Kosten und Nutzen kennen,

können diese anhand eigener Kennzahlen berechnen, und daraus eine sinnvolle

Preisspanne und Ratenstruktur entwickeln. Wir zeigen Ihnen, welche Preismodelle

von Gästen angenommen und erwartet werden, und erklären Ihnen die Vorteile

einer solchen Preisstruktur und deren Handhabung.

n Fixkosten & variable Kosten

n Ermittlung des „Break Even“

n Eine logische und kundenfreundliche

Preisstruktur gestalten

n Umsetzung des Ratenportfolios in

den Systemen

n Öffentliche und vertrauliche Raten

n Sinnvolle Steuerung der Preise

nach Auslastung & Nachfrage

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektoren, Abteilungsleiter, Verkaufsleiter, Revenue Manager,

Reservierungsleitung

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERANZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


2

173

Events (8)

Soccer...

Soccer Game

Holidays (3)

Smart Views (19)

290

278

275

260 260 260 260 260 260

280

275

277

281 281 281

286

286 286 286 286 286 286

294

252 252 252 252 252 252

2

170

128

117

79 79 79 79

92 108

93

60 60 60

16.09 17.09 18.09 19.09 20.09 21.09 22.09 23.09 24.09 25.09 26.09 27.09 28.09 29.09 30.09 01.10 02.10 03.10 04.10 05.10 06.10 07.10 08.10 09.10 10.10 11.10 12.10 13.10 14.10 15.10 16.10 17.10 18.10


36

PRAXIS IN DER HOTELLERIE

REZEPTION

PRAXISNAHES TRAINING FÜR

EMPFANGSMITARBEITER

Situationen am Empfang richtig handhaben

und Prozesse optimieren

Egal ob am Telefon oder der Gastkontakt an der Rezeption. Es ist wichtig, einen

positiven und professionellen Eindruck zu hinterlassen. Das Annehmen eines Telefonats

im Hotel stellt bereits den ersten Kontakt zu einem potentiellen Kunden dar.

Dieses Seminar ist für Rezeptionisten gedacht, die Ihre Fähigkeiten in dieser

wichtigen Abteilung auf- und ausbauen wollen. Kernbereich ist unter anderem,

sich auf die verschiedenartigen Situationen am Empfang einstellen zu können

und den Gästen in einer höchst professionellen Art und Weise entgegentreten zu

können. Dadurch können Gäste an den Betrieb gebunden werden und zu wiederkehrenden

Gästen werden.

INHALTE

Kernbereiche

n Grundwissen professionelles

Telefonieren

n Up-Selling und Cross-Selling

Strategien

n Professionelle Kommunikation

(online & offline)

n Guest Relation Management

n Kundenbindung vor & nach dem

Aufenthalt

n Direktvertrieb über Telefon, Email

n Zusatzverkäufe steigern inkl. F&B,

Entertainment & Wellness

n Beschwerdemanagement

(Grundwissen)

n Prozessmanagement

n English for the Hospitality Industry

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Berufseinsteiger und Empfangsmitarbeiter

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


PRAXIS IN DER HOTELLERIE 37

RESERVIERUNG

PROFESSIONELLE UND EFFEKTIVE HANDHABUNG VON

RESERVIERUNGEN UND ANFRAGEN

Operatives Training für Reservierungsmitarbeiter

In der heutigen Zeit, mit allen Informationen, die auch online zur Verfügung stehen,

wissen Anrufer meist ganz genau, was sie wollen. Was sie an dieser Stelle nicht

hören wollen, ist eine emotionslose Auflistung aller Ausstattungsmerkmale. Außerdem

ist es sehr wichtig, den Grund des Anrufes herauszufinden, um zielgerichtete

Informationen und ein maßgeschneidertes Angebot abgeben zu können.

Der Workshop wurde speziell für die Mitarbeiter am Empfang und in der Reservierungsabteilung

zusammengestellt und zeigt anhand zahlreicher Beispiele aus der

Praxis die Tricks und Kniffe, effektiv und professionell zu arbeiten. Die Teilnehmer

bekommen ein Gespür für die Belange des Gastes und können danach unmittelbar

ihr Wissen gewinnbringend in der jeweiligen Abteilung einsetzen. Dabei werden

verschiedene Hotelarten berücksichtigt und technische Gegebenheiten im Hotel

besprochen.

TRAINER

INHALTE

Kernbereiche

n Trends und Fakten innerhalb der

Reservierungsabteilung

n Produktkenntnis

n Prozessmanagement

n Direktvertrieb steigern /

Vertriebskostenoptimierung

n Up-Selling und Cross-Selling

Strategien

n Telefonische Anfragen in

garantierte Reservierungen

wandeln

n Zusatzverkäufe

n Stärken & Schwächen nach

Belangen der potentiellen Gäste

erkennen

n Mitbewerberanalyse

n Nach welchen Kriterien bucht

der Gast

Martin Gahn / Stefan Böhm / Isabella Bachkönig – Top Gahn

Tanja Millner – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Berufseinsteiger, Empfangsmitarbeiter, Reservierungsmitarbeiter

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


38

PRAXIS IN DER HOTELLERIE

GUEST RELATION

NEUE GÄSTE ZU STAMMGÄSTEN ENTWICKELN

Von Wahrnehmung und Wertschätzung

INHALTE

Kernbereiche

Stammgäste werden allzu oft als selbstverständlich empfunden und werden zu

wenig wertgeschätzt. Man merkt die Einbrüche erst dann, wenn sie wegbleiben.

Ziel sollte sein, Gäste von Ihrem Produkt und Angebot zu überzeugen und an das

Hotel zu binden.

Wir werden Sie mit den Erwartungen von Stammgästen vertraut machen und

Ihnen zeigen, wie Sie Gäste langfristig an Ihr Hotelprodukt binden können.

Es werden verschiedene Methoden zur richtigen Gastansprache und Betreuung

vermittelt und Vorschläge zur Implementierung eines professionellen Kundenmanagements

gegeben.

n Definition Stammgast

n Systemische Verwaltung von

Stammgästen

n „Treatment“ oder „Preisvorteil“?

n Einen Erstbesucher in einen

Stammgast wandeln

n Kommunikation und

Korrespondenz

n Gästeerwartungen erkennen und

verwerten

n Professionelles „Guest Relation

Management“

n Gästen die Wünsche von den

Augen lesen

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

Tanja Millner – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Inhaber, Hoteldirektoren und Assistenten, Verkaufsdirektoren, Marketing-

Manager, Revenue-Manager, Reservierungs- & Rezeptionsmitarbeiter

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


PRAXIS IN DER HOTELLERIE

39

RHETORIK

SPRACHBILDUNG, GESTIK, MIMIK –

SITUATIONSBEZOGENE SENSIBILITÄT

Stimmen Sie sich ein – auf zufriedene Gäste!

„Wer zu den Köpfen redet, muss viele Sprachen verstehen, und man versteht nur eine

gut. Wer mit dem Herzen spricht, ist allen verständlich.“ (Zitat: Ludiwg Börne). Dieses

Sprichwort birgt so viel Wahres. Manche Charaktäre tun sich jedoch schwer damit,

in den jeweiligen Situationen, den richtigen Ton anzuschlagen. Sie sind in Stresssituationen

oft unkontrolliert oder wirken vor Gästen unsicher und schüchtern.

In unserem Seminar bieten wir Ihnen verschiedene Techniken und Anwendungsformen

an, die zur Erhaltung, Verbesserung und Optimierung Ihrer stimmlichen

Qualitäten im alltäglichen Gastkontakt dienen.

INHALTE

Kernbereiche

n Stimmphysiologie

n Atmung

n Körperhaltung

n Tonus

n Stimmhygiene

n Stimmbildung

n Sprecherziehung

TRAINER

Tanja & Lisa Bormann, Logopädinnen

ZIELPUBLIKUM

Food & Beverages Mitarbeiter, Restaurant Mitarbeiter, Berufseinsteiger,

Empfangsmitarbeiter, Reservierungsmitarbeiter

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHE DEUTSCH

BASIC

ADVANCED


40

PRAXIS IN DER HOTELLERIE

BEWERTUNGSMANAGEMENT

DAS GESCHRIEBNE WORT: FACEBOOK, TWITTER,

WERBETEXTE UND DIE PERSÖNLICHE ANSPRACHE

Die richtigen Formulierungen finden

Im Zeitalter von Abkürzungen wie BLBR und als „NICHT-MILLENNIAL“ braucht

man manchmal einen Übersetzer. Es ist noch wichtiger geworden, die passende

Sprache für den jeweiligen Kommunikationskanal und die Zielgruppe zu finden.

Je nach Betrieb und der Wahl der internen / externen Kommunikation, müssen die

Mitarbeiter die richtigen Formulierungen für das gewählte Medium finden. Sei es

per Email, Facebook, Twitter oder in der persönlichen Ansprache in einem Brief

oder in einer Werbebotschaft.

INHALTE

Kernbereiche

n Unterschiede der internen &

externen Kommunikationsstile

n Erklärung der verschiedenen

Kommunikationsmittel

n Kommunikation mit der Zielgruppe

Millennials

n Reputation Management

n Praktische Beispiele

Gerade in der heutigen Schnelllebigkeit wird gute Kommunikation sehr geschätzt.

Dieser Kurs setzt sich mit dem Gebrauch der richtigen Umgangsweise für das

jeweilige Medium auseinander und bietet einen Leitfaden für das Reputation

Management im Netz.

TRAINER

Martin Gahn / Stefan Böhm – Top Gahn

Tanja Millner / Brigitte T. Gruber – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Lehrlinge, Assistenten, Bankett- und Abteilungsleiter, Rezeptionsmitarbeiter,

Marketingmitarbeiter, Reservierungsmitarbeiter, Verkaufsmitarbeiter, Mitarbeiter

der Veranstaltungsabteilung

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


PRAXIS IN DER HOTELLERIE

41

F & B

ERFOLGREICH VERKAUFEN IN DER GASTRONOMIE

Umsatzpotential durch professionelle Verkaufstechniken,

Zusatzverkäufe und Up-Selling

„Von der Begrüßung von Gästen bis hin zur internen Kommunikation mit Kollegen

spielen der richtige Ton, die Art und Weise sowie die Mimik und Gestik eine wichtige

Rolle. Besteht Augenkontakt zum Gegenüber? Ist die Wortwahl zuvorkommend und

angemessen? Selbst in einer lockeren Atmosphäre ist es von Vorteil, bestimmte Regeln

einzuhalten, um nicht unprofessionell zu wirken. Dies unterstreicht die Seriosität

des Mitarbeiters, unterstützt die Glaubwürdigkeit und die Professionalität des Betriebes,

ohne dadurch an Sympathie oder Kompetenz einzubüßen.

Das persönliche Auftreten gegenüber Gästen und Kollegen spielt eine wichtige Rolle.

Respekt, Manieren und Erziehung können zwar nicht von heute auf morgen vermittelt

werden, aber allein schon das Aufstehen vor seinem Gegenüber, der Augenkontakt,

das gepflegte Äußere und eine angenehme Sprache sowie positive Einstellung zum

Beruf können viel bewegen – ohne überhaupt ein Wort zu sagen.

INHALTE

Kernbereiche

n Mitarbeiterbriefings

n Kommunikation im Team

n Reaktionszeiten bei neuen Gästen,

Bestellungen, Telefonaten

n Prozesshandling

n Reklamationshandling

n Kommunikation, Auftreten und

Rhetorik

n Unterschiedliche Gäste individuell

ansprechen

n Zusatzverkauf & Up-Selling

Durch einen aktiven Zusatzverkauf kann ein Mehrumsatz generiert werden. Wichtig

ist, herauszufinden was mein Gast wünscht. Es geht darum, den Kaufwunsch zu wecken

und dem Gast einen Mehrwert zu kommunizieren.

TRAINER

Stefan Böhm – Top Gahn

ZIELPUBLIKUM

Lehrlinge, Service Mitarbeiter, Restauranleitung

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH und ENGLISCH

BASIC

ADVANCED


42 PRAXIS IN DER HOTELLERIE

F & B KONZEPTE

HOTELGASTRONOMIE NEU BELEBEN

Zielgerichtete Gastronomiekonzeption

INHALTE

Kernbereiche

Die Hotelgastronomie erlebt einen Wandel und wird ein immer wichtigerer Bestandteil

des gesamten Angebots. Sie dient nicht mehr nur der zweckmäßigen Verpflegung

der Übernachtungsgäste sondern birgt heutzutage auch ein nicht zu unterschätzendes

Umsatzpotential durch ortsansässige Gäste. Lokale Positionierung

und Marktrelevanz nehmen an Bedeutung zu, weshalb eine ganzheitliche Formel

zur gastronomischen Konzeption immer wichtiger wird.

Dieser Kurs bringt fortgeschrittenes Know-how über zeitgemäße Gastronomiekonzeption

mit Best Practice zusammen. Die Teilnehmer entdecken, wie sie das bestehende

Angebot in ein relevantes Erlebnis für den Gast verwandeln, Probleme lösen,

und eine nachhaltige Strategie für den Betrieb entwickeln können.

n Food & Beverage im Hotel:

Wo stehe ich und wo will ich hin?

n Kurzanalyse: Angebot, Qualität

und Preis

n 5 grundlegende Konzeptinhalte:

Angebot, Präsentation,

Service, Kommunikation und

Preisgestaltung

n Positionierung & Zielgruppen

n Strategie und Umsetzung

n „Recipe for Concept“

n Best Practices

TRAINER

Jan Smeets – Recipe for Concept

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektor, Food & Beverage Manager, Assistant Food & Beverage

Manager, Küchenchefs, Restaurantleiter

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHEN DEUTSCH, ENGLISCH und NIEDERLÄNDISCH

BASIC

ADVANCED


PRAXIS IN DER HOTELLERIE

43

DATENSCHUTZ

ALLES, WAS SIE ZUR DATENSCHUTZ-GRUND­

VERORDNUNG WISSEN MÜSSEN

Machen Sie Ihr Hotel fit für die neue DSGVO

Die Datenschutz-Grundverordnung ist ab dem 25. Mai 2018 verpflichtend umzusetzen.

Ab diesem Zeitpunkt sind nicht nur umfangreichere Dokumentationspflichten

zu beachten, sondern auch die Datensicherheit hat an Bedeutung zugenommen. Ist

Ihr Hotel schon fit für die Datenschutz-Grundverordnung?

Wir geben Ihnen in diesem Seminar praxistaugliche Tipps, wie Sie die erforderlichen

Maßnahmen in der Hotel Operation effizient umsetzen können. Schritt für Schritt

erarbeiten wir gemeinsam, wo bei Ihren Prozessen Berührungspunkte mit dem Datenschutz

sind und wie sie richtig agieren. Riskieren Sie keine hohen Bußgelder und

schon gar nicht den Verlust des Gästevertrauens!

INHALTE

Kernbereiche

n Erstellen des Verzeichnisses von

Verarbeitungstätigkeiten

n Betroffenenrechte

n Sales & Marketing

n Technische und organisatorische

Maßnahmen

TRAINER

Annemarie Maurer – Reburg & Partners

ZIELPUBLIKUM

Hoteldirektoren, Sales & Marketing Direktoren, Digital Manager,

Reservierung & Rezeptionisten, alle die sich mit dem Thema Datenschutz

auseinander setzen müssen…

KURSDAUER 1 Tag

MAX. TEILNEHMERZAHL 10

SPRACHE DEUTSCH

BASIC

ADVANCED


44

TRAINER PROFILE

BRIGITTE T. GRUBER, MBA

REBURG & PARTNERS


Brigitte T. Gruber ist in der internationalen

Hotellerie zuhause. Sie verfügt über

langjährige profunde Erfahrung in der

Abwicklung erfolgreicher Projekte in

den Bereichen Business Development,

Marketing, Sales, Public Relations, Leadership

Management sowie Ertragsstrategie

und Vertrieb. Ihr Schwerpunkt

ist die Spitzenhotellerie in Österreich,

Deutschland, Russland sowie Mittelund

Südosteuropa.

Vor Ihrer Selbständigkeit war sie für internationale

Hotelgruppen wie Hilton,

Corinthia Hotels und Kempinski Hotels

als Direktor für Sales & Marketing tätig.

Ihr Credo: „Der beste Weg, die Zukunft

vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“

(Peter F. Drucker)

TANJA MILLNER

REBURG & PARTNERS


Tanja Millner ist eine echte Weltbürgerin.

Sie arbeitete mehrere Jahre in der

internationalen Konzernhotellerie in

Großbritannien, Deutschland und Österreich.

Danach führte sie die Karriere

nach Thailand, wo sie ein Luxushotel

beriet und deren Event-Sales-Department

aufbaute. In der Volksrepublik

China gründete sie ein internationales

Event-Management-Unternehmen und

war zudem in Hongkong tätig.

Tanja Millner ist diplomierte Gruppentrainerin

und gibt Ihr Wissen und Ihren

Erfahrungsschatz in Workshops und

Trainings mit Engagement weiter. Dabei

gilt für sie der Leitsatz: „Sage es mir,

und ich werde es vergessen. Zeige es

mir, und ich werde mich erinnern. Lass’

es mich tun, und ich werde verstehen.“

(Konfuzius)

MAG. ALEXANDRA FEDERER, MBA

REBURG & PARTNERS


Alexandra Federer bringt mit ihrer Erfahrung

in unterschiedlichen Branchen

den Blick von außen auf die Hotellerie

ein. Nach elf Jahren Konzernerfahrung

in England, Österreich, Deutschland und

Frankreich in den Bereichen Controlling,

Marketing und Business Development

machte sie sich im Jahr 2007 selbständig.

Ihr Fokus liegt auf Controlling und

Business Development. Als externe

Lektorin unterrichtet sie Businessplanning

und Controlling an der FH Wien,

FH Wiener Neustadt und FH Technikum

(Wien).

Ihr Motto: „Auf dem Weg, den viele

gehn, wächst kein Gras.“ (Sprichwort)


TRAINER PROFILE

45

RAOUL GRANSIER

REBURG & PARTNERS


Raoul Gransier ist seit 2011 mit seinem

Beratungsunternehmen Gransier &

Associates mit Sitz in Wien erfolgreich

tätig, um unabhängige Hotels in der Betriebsführung

zu unterstützen.

Ziel der Zusammenarbeit mit Hotelinvestoren

und -besitzern ist es, diese zu

unterstützen, um Endergebnisse bis hin

zum operativen EBITDA und dem Hotelvermögenswert

zu verbessern.

Als gebürtiger Holländer ist Raoul international

tätig, seine Wege im Hotel Management

führten ihn unter anderem in

die Tschechische Republik, nach Kroatien

und nach Österreich.

Sein Credo: „Der Teufel steckt im Detail,

und wir wissen, wo wir ihn finden

können!“

MAG. (FH) DANIEL SZELÉNYI

REBURG & PARTNERS


Daniel Szelényi ist seit 2013 General

Manager von Schloss Leopoldskron

in Salzburg, das er nach einem 70-jährigen

Dornröschenschlaf in ein Hotel

umwandelte. Davor wirkte er an der Eröffnung

mehrerer Fünf-Sterne-Hotels

mit, u.a für Four Seasons in Budapest.

Als Vice President und Global Head of

Hotels bei Kiwi Collection Inc. in London

bereiste er an bis zu 200 Tagen im Jahr

die ganze Welt um die 2400 Hotels umfassende

Collection zu kurieren.

Noch immer reist Daniel Szelényi viel

und gern, und sucht dabei vor allem

„die kleinen Dinge, die die großen Unterschiede

machen“, woher wohl auch sein

Spitzname „D for Detail“ rührt.

Szelényi ist Absolvent des International

Management Center der Fachhochschule

Krems und hält ein GMP Certificate

der Cornell University.

MAG. (FH) ANNEMARIE MAURER

REBURG & PARTNERS


Annemarie Maurer ist mit über 20 Jahren

Berufserfahrung in so gut wie allen

Detailbereichen der Hotellerie zu Hause.

Mit Ihrem Unternehmen H3 ist sie Garant

für punktgenaue Lösungen, umsetzbare

Strategien und treffsichere Maßnahmen.

Ihre Spezialgebiete sind: Datenschutz,

Qualitätsmanagement, Pre-Openings,

Hotelübergaben und Turn-around-Management.

Ihre Erfahrung sammelte

Sie bei Arcotel Hotels und beim Unternehmensberater

Michaeler & Partner.

Außerdem war sie bei der Eröffnung des

Hotel Schani in Wien eine verlässliche

Stütze der Eigentümerfamilie.

Für Annemarie Mauerer gilt: „Für mich

zählen die Zufriedenheit Ihrer Gäste, Ihr

wirtschaftlicher Erfolg und die unkomplizierte,

rasche operative Umsetzung

jeder Maßnahme.“


46

TRAINER PROFILE

MARTIN GAHN, CRME

TOP GAHN QUALITY COACHING


Martin Gahn ist ein Mann der Praxis.

Nach seiner Ausbildung als Hotelfachmann

folgten verschiedene Stationen

im In- und Ausland. Er sammelte vielfältige

Erfahrungen in unterschiedlichen

Hoteltypen: in der Business- und Tagungshotellerie

genauso wie in der Ferienhotellerie,

in der Stadt genauso wie

in Urlaubsregionen, im 3-Sterne-Hotel

genauso wie im Luxussegment.

Schnell widmete er sich dem Thema

„elektronischer Vertrieb“, das mehr und

mehr an Bedeutung gewann.

Sein Know-how baute Gahn anschließend

bei der Preferred Hotel Group international

weiter aus. Dort betreute er

als Senior Revenue Account Manager

Hotels im gehobenen 4- bis 5-Sterne-Segment

vom Baltikum bis nach

Griechenland.

Nach nahezu 25 Jahren Berufserfahrung

in der Hotellerie gründete er im

Jahr 2010 die Hotelberatung Top Gahn.

Sein Credo: „Nur wer denkt er sei perfekt,

verhindert besser zu werden.”

STEFAN BÖHM

TOP GAHN QUALITY COACHING


Stefan Böhm hat in seiner Hotellaufbahn

viel praktische Erfahrungen gesammelt.

Er hat in unterschiedlichsten

operativen Abteilungen wie Verkauf

Empfang und in der Hotelverwaltung gearbeitet.

Er hat außerdem viel Erfahrung

in der Führung von Teams. Die Hauptkompetenz

von Stefan Böhm ist das

Revenue Management und Controlling.

Er ist daneben auch in der Ausbildung

von Mitarbeitern qualifiziert, genauso

wie im Coaching. Stefan Böhms weitere

Kompetenz ist im digitalen Bereich

sowie im Social Media und SEO. Zuletzt

war Stefan als Revenue Manager und

Business Analyst im 4-Sterne-Superior-Hotel

Platzl in München tätig.

„Meine Motivation besteht darin, zu

sehen, dass die Anstrengungen, die wir

in Projekte investieren, erfolgreich sind

und dass die von uns ausgebildeten

Mitarbeiter sich an die neuen Strukturen

anpassen und sich ständig verbessern.“

ISABELLA BACHKÖNIG

TOP GAHN QUALTIY COACHING


Isabella Bachkönig bringt vielfältige

internationale Erfahrung mit. Nach

ihrer Ausbildung zur Hotelkauffrau verbrachte

Sie einige Jahre im Ausland auf

Kreuzfahrtschiffen und in der Karibik.

Zurück in ihrer Heimat Wien sammelte

Sie einschlägige Erfahrung in den

Bereichen Front Office, Reservierung

und Revenue Management im 4- bis

5-Sterne-Segment und war zuletzt als

Revenue & Reservation Managerin im

Grand Hotel Wien und The Ring - Vienna‘s

Casual Luxury Hotel tätig.

Als Expertin für E-Commerce und Revenue

Management betreut Sie Hotelkunden

beim Monitoring sowie der

Feinsteuerung ihrer Revenue Management-Strategien.

Ihr Credo: „Suche nicht nach Fehlern,

suche nach Lösungen.“


TRAINER PROFILE 47

PHILLIP S. INGENILLEM

ONLINE BIRDS HOTEL MARKETING

SOLUTIONS


Philipp S. Ingenillem ist Director of

Sales and Business Development sowie

Gesellschafter bei Online Birds

Hotel Marketing Solutions, einem der

führenden Full-Service Online-Marketing

Unternehmen für die Hotellerie.

Davor war er Sales Manager eines

CRM-Datenbank Entwicklers in München.

Philipp S. Ingenillem blickt auf

eine langjährige Laufbahn in der Luxushotellerie

zurück, mit Stationen

bei Hilton, Claridge’s Hotel London,

Kempinksi, Sofitel, Arabella Sheraton

und LeMeridien. Hier eignete er sich

ein operatives Wissen an und rundete

die Hotelausbildung abschließend mit

einem betriebswirtschaftlichen Studium

an der Hochschule München mit

Schwerpunkt IM Hospitality Management

ab.

JAN SMEETS

RECIPE FOR CONCEPT | RESTAURANT

& BAR CONCEPT DEVELOPMENT


Mit mehr als 15 Jahren internationaler

Erfahrung in der gehobenen Hotellerie

und Gastronomie arbeitete Jan mehrere

Jahre im Ausland, u.a. in Großbritannien,

den Niederlanden, China und Südafrika.

In dieser Zeit entwickelte er sich

vom Management Trainee zum Director

of Food & Beverage. Daran anschließend

führte ihn sein Weg in die Konzeptentwicklung

und Lizenz gastronomie,

wo Jan mehrere Jahre als Gastronomieberater

und Expansionsleiter tätig

war, bevor er sich als Entwickler von

authentischen Gastronomiekonzepten

selbständig machte.

Jan Smeets ist diplomierter Bachelor

of Business Administration für das Hotelmanagement.

Er hat sich auf seine

Hands-On Beratung und F&B-Konzeption

spezialisiert und gibt sein Wissen

gerne in kleineren Workshop-Runden

weiter.

TANJA & LISA BORMANN

„PUSTEBLUME“ Praxis für Logopädie


Seit dem Abschluss ihrer Ausbildung

zur staatlich anerkannten Logopädin

arbeitet Tanja Bormann seit 24 Jahren

in unterschiedlichen Einrichtungen. Sie

behandelt alle logopädischen Störungsbilder

und ist seit 8 Jahren in eigener

Praxis tätig.

Als Therapeutin mit langjähriger Berufserfahrung

und tagtäglichem Patienten- /

Kundenkontakt bietet sie gemeinsam

mit ihrer Tochter ein theoriegestütztes,

aber besonders praxisorientiertes

Seminar im Bereich Sprecherziehung/

Stimmbildung an. Dabei stützt sie sich

auf zahlreiche Fortbildungen sowie

auch auf ihre persönlichen Erfahrungen.

Tanja und Lisa bilden ein Trainerteam,

das über langjährige Erfahrung als Therapeuten

verfügt. Sie legen Ihnen ihr

„Handwerkszeug“ für gute Gesprächsführung

und den richtigen Einsatz und

Umgang mit Ihrer Stimme in die Hand.

„Sprache ist Leben“ und „Stimme ist

Stimmung“.


48

FIRMENPROFIL

REBURG & PARTNERS – SALES & MARKTING

FOR PEOPLE IN TOURISM

REBURG & PARTNERS ist das kompetente

Team um Tourismus-Expertin

Brigitte T. Gruber. Seit Jahren arbeitet

das Team erfolgreich an Projekten in

Österreich und im Ausland, und unterstützt

Hotels bei der Entwicklung neuer

Strategien zur Umsatzoptimierung und

Gewinnsteigerung.

Wir setzen uns engagiert und motiviert

für den Erfolg unserer Kunden ein. Und

dabei stehen die Menschen im Mittelpunkt,

denn wir bieten „solutions for

people in tourism“.

International erfahren

Wir sind ein Team von qulifizierten Beratern

mit internationaler Erfahrung. Wir

widmen uns jedem Projekt mit Leidenschaft

für Ihren Erfolg!

Ehrlich interessiert

Wir stellen die richtigen Fragen:

n Möchten Sie Ihr Nettoergebnis optimieren?

n Möchten Sie sich von Ihrer Konkurrenz

abheben und Marktanteile gewinnen?

n Möchten Sie Ihren Geschäftsbetrieb

effektiv messen?

n Möchten Sie etwas bewegen, Werte

und Innovation in Ihrem Hotelbetrieb

schaffen?

n Sie benötigen kompetente Unterstützung

beim Aufbau Ihrer Vertriebsorganisation?

Gemeinsam entdecken wir das Potenzial

in Ihrem Unternehmen. Wir strukturieren,

organisieren und professionalisieren

Ihren Betrieb mit innovativen und

effektiven Methoden.

Gemeinsam erfolgreich

Eine enge Zusammenarbeit bringt die

besten Ergebnisse. Deshalb wird die

neue Strategie für Ihr Hotel mit Ihnen

und Ihrem Team gemeinsam entwickelt.

Unsere Priorität ist es, nachhaltige und

praktische Lösungen für Sie zu finden,

bei denen „alles erledigt“ an erster Stelle

steht.

Unsere Kunden erhalten nicht nur ein

Konzept mit dem sie allein handeln können,

wir unterstützen Sie auch bei der

Umsetzung.

Bei Reburg & Partners ist es unser

Grundsatz, dass Ihr Projekt unser Projekt

ist. Wir identifizieren uns mit Ihren

Zielen. Gemeinsam werden wir den Erfolg

hart erarbeiten und gute Resultate

feiern.

Interessieren Sie sich für eine individuell

zugeschnittene Konzeptstrategie für

Ihr Unternehmen mit einem detaillierten

Implementierungsplan?

Bitte kontaktieren Sie uns. Wir freuen

uns von Ihnen zu hören.

Brigitte T. Gruber, MBA

M +43 664 141 1062

T +43 1 92 48 186

info@reburg-partners.com

www.reburg-partners.com


FIRMENPROFIL

49

TOP GAHN

QUALITY COACHING

Treue Gäste, motivierte Mitarbeiter, steigende

Umsätze und höhere Erträge -

wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Ziele in

einem dynamischen Marktumfeld nachhaltig

erreichen.

Top Gahn steht für praxisorientierte

Lösungen, optimierte Prozesse und ein

„Mehr“ an Qualität. Wir sind professionelle

Berater aus Leidenschaft – kompetent

in der Sache und partnerschaftlich

im Dialog.

Und Sie sind – ganz einfach – ein perfekter

Gastgeber.

Wir übernehmen:

n Recherche & Analyse

n Objektive Beratung nach den

Anforderungen Ihres Betriebs

n Maßnahmenkatalog

n Unterstützung privat geführter,

mittelständischer Hotels

n Mitarbeitermotivation, mit

Lernergebnissen, die unmittelbar

eingesetzt werden können

Ziele der Zusammenarbeit:

n Praxisnahe Wissensvermittlung für

Mitarbeiter und Angestellte

n Steigerung der Datenqualität Online

/ Offline

n Optimierung der Qualitätsstandards

von Mitarbeitern, F & B und

Empfang

n Umsatzpotentiale erkennen und

definieren

n Zielgruppengerichtetes

Preismanagement

Ergebnisse, und damit können

Sie rechnen:

n Neu akquirierte Gäste kommen

gerne wieder

n Umsatzstruktur mit effektiveren

Kontrolle und Planung

n Motivation

n Schwächen mindern und Stärken

ausbauen

Martin Gahn

T +49 (0)89 24 20 35 75

info@topgahn.de

www.topgahn.de


50

FIRMENPROFIL

RECIPE FOR CONCEPT

CONCEPT DEVELOPMENT

Restaurant & Bar Konzept

Entwicklung

Wir entwickeln Ihr Restaurant- oder Barkonzept

von A bis Z im Gesamten oder in

Teilkonzepten, wie beispielsweise Food

& Beverage Programme, Interior Design,

funktionale Bar- und Küchenplanung

sowie dem Storytelling, Corporate Design,

Betriebsausstattung uvm. Unser

Ziel ist es, den Rahmen für erfolgreiche

unkomplizierte und raffinierte gastronomische

Erlebnisse mit geringer Hemmschwelle

im Turnkey-Prinzip zu kreieren.

Hands-On Gastronomieberatung

Unsere praktische Unterstützung umfasst

sowohl die operative, als auch

strategische Analyse Ihrer gastronomischen

Bereiche. Darüber hinaus bieten

wir ein individuell zugeschnittenes

Angebot an Beratungsleistungen und

Workshops, um Ihren Betrieb effektiv

zum gewünschten Ergebnis führen zu

können.

Gastronomische Konzeptplatzierung

und Planung

Wir helfen Ihnen, Ihre verfügbaren

Food-Service-Flächen (zum Beispiel für

Shopping-Malls und öffentliche Plätze

wie Bahnhöfe oder Flughäfen) zu echten

kulinarischen Orten zu entwickeln

indem wir bei der richtigen Konzept- und

Betreiberauswahl unterstützen. Je nach

Projekt, finden wir eine ausgewogene

Angebotsbreite von passenden Gastronomiekonzepten

aus sowohl Local

Heroes mit Geheimtipp-Charakter, aber

auch (inter-)nationalen Lizenz- und

Franchisegebern. Unser Ziel ist es, das

gewünschte Level von Verweildauer,

Consumer-Spending als auch Attraktivität

für Ihre Kunden zu finden.

Wer ist Recipe for Concept

Recipe for Concept, gegründet durch

Jan Smeets, mit mehr als 15 Jahren

internationaler Hospitality-Erfahrung,

besteht aus einem professionellen und

kreativen Netzwerk von erfahrenen

Dienstleistern. Was sie verbindet, ist die

Leidenschaft für die Gastronomie und

authentische Konzepte. Unser Ansporn

ist die Erfüllung individueller Kundenansprüche

und qualitativ hochwertiger

Ergebnisse.

„The proof is in the pudding“ – wir freuen

uns, Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen

zu können.

Jan Smeets

Recipe for Concept | Restaurant & Bar

Concept Development

+49 17620244624

smeets@recipeforconcept.com

www.recipeforconcept.com


Setzen Sie auf Erfahrung!

Vertrauen Sie dem Marktführer mit über 5.200 Kunden in Deutschland, Österreich und

der Schweiz. Das Buchungs- und Channelmanagementsystem für mehr Reichweite,

mehr Buchungen und mehr Umsatz.

Modular

Schalten Sie Schnittstellen nach Bedarf zu

und erhöhen Sie Ihr Buchungsvolumen Schritt

für Schritt.

Effizient

Steuern Sie alle Aktivitäten über eine zentrale

Plattform.

Zuverlässig

Werden Sie einer von über 5.200 zufriedenen

Kunden. Vertrauen Sie dem Marktführer im

deutschsprachigen Raum.

Erfahren Sie mehr unter www.dirs21.de

HOTEL

L I V E

IBE

Channelmanager

DIRS21 by TourOnline AG • Borsigstraße 26 • D-73249 Wernau • T +49(0) 7153 9250 70 • F +49(0)7153 9250 40 • sales@dirs21.de • www.dirs21.de


52

YOGA FÜR SIE UND IHR TEAM

Die Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter

ist wichtig und wesentlich für den

Erfolg Ihres Unternehmens, aber bitte

denken Sie auch an das Wohlbefinden

und an die Gesundheit Ihres höchsten

Unternehmenswertes.

Yoga verbindet Bewegung und Meditation

auf entspannte und einfühlsame

Weise. Yoga fördert nicht nur die Beweglichkeit

sondern steigert auch die

Aufmerksamkeitsspanne der Teilnehmer,

in einer Zeit der großen Ablenkungen

ist dies besonders wichtig.

In diesem Seminar wird auf die körperlichen

und emotionalen Bedürfnisse

jedes Einzelnen eingegangen und

es werden Übungen für Stressabbau,

Kraftförderung, Konzentration und Achtsamkeit

je nach Bedarf eingebaut.

Der Teamgeist wird gefördert und es

werden sinnvolle Impulse für ein kraftvolles

Miteinander gesetzt. Wir nützen

dafür die Kraft des Atems, aber auch

Visualisierungen, Meditationen und Affirmationen.

Zudem erhalten die Teilnehmer ein auf

sie im Besonderen abgestimmtes kleines

Übungsprogramm, das täglich angewendet

werden kann. Dies ermöglicht

es, den Körper und den Geist in Balance

zu bringen und fördert so die Freude

und Leistungsfähigkeit.

Im Rahmen eines Gesundheitstages eignet

sich ein Yoga Achtsamkeits-Workshop

wunderbar für Schreibtischtäter

und gestresste Hotel Manager.

Mehr Informationen:

Yogazentrum Ashtangavienna

D.I. Rosemarie Wagner-Fließer

Herbeckstraße 27

A-1180 Wien

Tel.: +43 (0) 676/471 14 27

e-mail: rosi.wagner@ashtangavienna.at

www.ashtangavienna.at


KONTAKT

REBURG & PARTNERS

M +43 664 141 1062

T +43 1 92 48 186

info@reburg-partners.com

www.reburg-partners.com

TOP GAHN

T +49 89 24 20 35 75

info@topgahn.de

www.topgahn.de

Weitere Magazine dieses Users