Aufrufe
vor 1 Woche

TSV-Pressespiegel-15-120418

-Pressespiegel Frauen: SG Rickling/Bornhöved TSV-Pressespiegel Nr. 15 - 18 vom 12.04.2018 - Seite 26 - Erstellt durch Lothar Rath

-Pressespiegel Christof Brüning gewinnt zum letzten Mal die Kreisrangliste Tischtennisspieler der KT vor Wechsel nach Preetz mit fünftem Sieg in Serie Ab 2019 wird es wohl keinen Vorwettbewerb zur Rangliste mehr geben. Von Christian Detlof Fahrenkrug. Michael Fait kam mit breitem Grinsen zum Tisch der Turnierleitung. Doch plötzlich ächzte es aus ihm „ich bin total fertig“ – und die Gewissheit war da, dass es ein Mix aus Schmerz, Erschöpfung und Galgenhumor war: Der Tischtennisspieler des gastgebenden TuS Fahrenkrug hatte gerade sein letztes von sechs Vorrundenmatches im Turnier um die Kreisendrangliste gegen Nachwuchsakteur Jannis Gerken von der PSG Segeberg gewonnen. Mit 3:1 und der Aussicht, dass in der Hauptrunde „nur“ noch sechs Partien vor ihm lagen. In den Kampf um Platz eins konnte Fait nicht eingreifen. Zu dominant traten die einzigen Verbandsoberligaspieler im Wettbewerb auf, Christof Brüning und Robin Wernitz von der Kaltenkirchener TS. Wernitz hatte sich vorgenommen, die bisherige Siegesserie von Brüning zu stoppen, scheiterte aber an seinem Noch-Teamkollegen im direkten Vergleich mit 1:3 und wurde, wie im Vorjahr, Zweiter. Für Brüning war es der fünfte Sieg in Folge – und zugleich der letzte: Nach dem Abstieg seines Teams aus der der Verbandsoberliga zieht es Brüning zum Oberligisten Preetzer TSV. „Ich möchte diese Herausforderung annehmen“, so Brüning. Im Turnier nahmen elf Spieler die Herausforderung an, sich dem KT-Duo in den Weg zu stellen. Das, wie elf weitere Segeberger, aufgrund seiner Live-Punkt-Zahl von über 1 600, einer aus den Pflichtspielen ermittelten Wertung, bereits für die Endrunde um die Bezirksrangliste gesetzt war. Da sich aber mögliche Ausrutscher im Ranglistenwettbewerb negativ auf die LPZ auswirken können, waren längst nicht alle Akteure nach Fahrenkrug gekommen. „Gut für alle anderen“, urteilte Turnierleiter Karsten Rathje, der sich an zahlreichen spektakulären Ballwechseln erfreuen konnte. Neben dem Duo Brüning/Wernitz und weiteren gesetzten Segeberger Spielern dürfen auch der Dritte und Vierte des Fahrenkruger Wettbewerbs am 3. Juni in Bad Segeberg um einen guten Platz in der Bezirksrangliste spielen: André Wulf (SV Schmalensee) und Michael Fait werden das sein. „Außerdem werde ich zwei Verfügungsplätze beim Bezirk für die Plätze 5 und 6 beantragen“, konnte Rathje auch Jörg Krieger (TSV Bornhöved) und Ralf Neugebauer (SVS) Hoffnungen machen. Ab 2019 will Rathje den Modus umstellen: Aufgrund des geringen Meldeaufkommens der letzten Jahre soll es keine Vor- und Endrangliste, sondern nur noch eine Veranstaltung geben. Bislang konnten sich ungesetzte Spieler (und die zwei besten Jugendspieler) über eine Vorrangliste für freie Plätze qualifizieren. Acht Teilnehmer des Endturniers kamen auf diesem Wege in die Auswahl. „Das wird die Spieler dann nur ein Mal so viel Schweiß und Kraft kosten“, lächelte Karsten Rathje. Jörg Krieger (li.) und Thomas Scheel (re.) an der Platte im Einsatz TSV-Pressespiegel Nr. 15 - 18 vom 12.04.2018 - Seite 27 - Erstellt durch Lothar Rath

2012-09-15 TSV Mindelheim - TSV Landsberg
20160514 15 Stadionzeitung TSV Babenhausen - SV Eggenthal
PRESSESPIEGEL
15€
SV Kammerstein II So.02.09. 15:00 Uhr TSV Rittersbach
pressespiegel mississippi.ai - ScienceVision
pressespiegel eisenwurzen.ai - ScienceVision
Download Pressespiegel - 10in2
ausgabe 15/2012 - TSV Tarp e.V.
Pressespiegel - Mercedes Jugend Cup
Pressespiegel SEAT Ibiza
Pressespiegel 2012 - Volksbank Vogtland eG
Pressespiegel 2013 - Swiss Vapeur Parc
Pressespiegel 2012 - Dialog Lebensversicherungs-AG
Pressespiegel 2010/2011 - Rusty Hook
PRESSESPIEGEL 2004/05 - Quality Reservations
Aylin Yaren - Pressespiegel (2011) - Fussballmarkt