Pfarrbrief-04-2019-N

w.bauer

Das Jahr steht auf der Höhe. Und viele andere Gelegenheiten lenken

unseren Blick in die Höhen des Glaubens: der Dreifaltigkeitssonntag, der

vom Geheimnis unseres Glaubens spricht: Gott ist Einer in drei Personen.

Er ist der Eine, der in sich Ruhende, der Feste und zugleich der Lebendige,

der sich Mitteilende, der in Beziehung lebende, im Bild des Meeres zu

begreifen. Unendlich, weit, faszinierend, geheimnisvoll, man kommt nicht

an sein Ende.

Und doch darf ich sagen: Mein Gott. Er zeigt sich mir in Jesus Christus und

schenkt sich mir im Brot als meine Speise, er lebt in mir durch seinen

Heiligen Geist. Und das dürfen wir an Pfingsten feiern. Ja, es ist ein Gott,

der sich mir mitteilt, den ich sogar „gebrauchen“ darf. Denn er schenkt mir

seinen Geist, Kraft, aus der ich leben darf, die ich betend in mir erwecken

kann. Ein Gott, der mir für mein Leben nützen will.

Ich wünsche Ihnen, dass die festlichen Tage, die wir in den kommenden

Wochen feiern dürfen Sie im Glauben stärken und einfach froh machen.

Er ist bereit!

Gottes Segen

Ihr Pastor

Sebastian Peifer

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine