18 Gründe für Dreyer

dreyer.gmbh83495

18

Gründe sich für Dreyer

zu entscheiden.


Sich sein Bad professionell planen zu lassen, ist noch nicht

für jeden selbstverständlich.

Bei der Planung einer Küche sieht das anders aus: Hier

nehmen die meisten ganz selbstverständlich professionelle

Unterstützung in Anspruch. Weil sie wissen, dass ein Profi

eine Küche viel ergonomischer, praktischer, schöner – mit

einem Wort besser – planen kann als man selbst. Weil ein

Profi den ganzen Tag nichts anderes tut, als sich mit Küchen

zu beschäftigen. Er kennt alle Neuheiten, er weiß,

was funktioniert und was nicht und auf was es zu achten

gilt. Kaum jemand kommt auf die Idee, für seine neue

Küche einen Schreiner, einen Lichtplaner, einen Installateur

und einen Elektroplaner getrennt zu beauftragen und

deren Arbeit zu koordinieren.

Bei Bädern ist es im Prinzip genauso.

Nur dass die Materialvielfalt, technische Komplexität und

Innovationsgeschwindigkeit fast noch höher ist als in einer

Küche ...

1


1FÜR ALLES EIN

PLATZ UND ALLES

AN SEINEM PLATZ.

Die wenigsten betrachten heutzutage ein Bad noch als

„Funktionsraum“ – einen Ort, der bestimmte definierte

Funktionen zu erfüllen hat. Statt dessen wird viel über

„Wellnessoasen“ und „Private Spa“ philosophiert.

Was man allerdings nicht vergessen darf:

Bevor man sich über „Wellness“ und „Oasen“ Gedanken

macht, sollte man sicherstellen, dass ein Bad funktioniert.

Ist für alles Platz da? Für Zahnbürsten, Klopapier und

Ohrenstäbchen? Ist dieser Platz so bequem zu erreichen,

dass man ihn auch benutzt? Besteht die Möglichkeit, auch

mehrere Duschhandtücher gleichzeitig zu trocknen oder

muss man sie über die Badewanne hängen?

ACCESSOIRES, STOFFE,

FARBEN, Einzigartiges und

Einzelstücke, Ungesehenes

und Altbekanntes neu interpretiert:

In einer ehemaligen

Schlosserei im Burgviertel

von Nürnberg zeigen wir Ihnen

eine aufregende Mischung von

Dingen aus der ganzen Welt,

die uns inspirieren. Kann mit

Bädern zu tun haben, muss

aber nicht.

Oder: Was passiert mit dem Vollholz-Waschtisch, wenn er

beim Betätigen der Wandarmatur ständig nass wird? Wäre

eine Armatur auf dem Waschbecken besser?

Unsere Erfahrung lehrt uns:

Je besser solche „unromantischen“ Dinge im Vorfeld bedacht

wurden und je selbstverständlicher ein Bad „funktioniert“,

desto wohler fühlt man sich darin.

2

3


ACCESSOIRES, STOFFE,

FARBEN, Einzigartiges und

Einzelstücke, Ungesehenes

und Altbekanntes neu interpretiert:

In einer ehemaligen

Schlosserei im Burgviertel

von Nürnberg zeigen wir Ihnen

eine aufregende Mischung von

Dingen aus der ganzen Welt,

die uns inspirieren. Kann mit

Bädern zu tun haben, muss

aber nicht.

4

5


2EIN RAUM

IST MEHR

ALS DIE SUMME

SEINER TEILE.

Die Atmosphäre eines Raumes hat einen sehr direkten

Einfluss auf Menschen. Nicht nur psychisch, sondern ganz

unmittelbar auch körperlich (Beobachten Sie zum Beispiel

einmal kleine Kinder in besonderen Räumen, wie zum Beispiel

einer Kirche).

Manchmal kommt man in Räume (oder Wohnungen

oder ganze Häuser), in denen man sich einfach wohl

fühlt. Ganz unaufgeregt und selbstverständlich. Einfach

so. Man fühlt sich willkommen und ist gerne da.

Intuitiv (und oft unbewusst) versuchen wir zu ergründen,

woran das liegt. Meist fallen einem dann besondere

Möbelstücke – ein Designerstuhl, ein Flohmarktsofa oder

auch ein besonderes Waschbecken auf. Man ist geneigt zu

glauben, es läge an diesem oder jenem Einzelteil.

Die Wahrheit ist: Auch wenn man viele geschmackvolle

und teuere Einzelteile in einen Raum steckt, entsteht nicht

automatisch das, was wir Atmosphäre nennen. Wenn man

Pech hat, wirkt es einfach nur wie eine Ausstellung in einem

Luxus-Möbelhaus.

Entscheidend ist der Zusammenklang von Raum, Licht,

Materialien, Farbe und Möbeln. Wichtig ist es, Schwerpunkte

zu setzen und auf manche Dinge auch zu verzichten

(seien sie als Einzelteil auch noch so schön).

Wir helfen Ihnen, ein Bad mit Atmosphäre zu entwickeln. In

dem Sie einfach gerne sind.

6

7


8

9


3GRUNDLEGENDE

REGELN FÜR

DAS BAD-DESIGN.

1. Wenn es irgendwie möglich ist: Tageslicht

2. Im Bad ist man, wenn man sich super fühlt. Und wenn

man sich besonders schrecklich fühlt. Das Design sollte

dies berücksichtigen.

3. Ein Bad muss nicht groß sein.

NATÜRLICH IST DER

COMPUTER ein sehr wichtiges

Werkzeug für uns. Aber ein

Computer kann eine Idee nicht

mal eben schnell mit der Hand

skizzieren. Deswegen bleibt der

Computer nur ein Werkzeug.

4. Ein Bad hält lange: Schauen Sie sich die Materialien, die

zur Auswahl stehen, vor der Entscheidung jeden Tag an.

Oft sind es die Sachen, die am Anfang langweilig schienen,

die dann das Rennen machen.

5. Ein Bad sollte eine gestalterische Verbindung zum Rest

der Wohnung oder des Hauses haben.

6. Es gibt keine Regeln.

10

11


NATÜRLICH IST DER

COMPUTER ein sehr wichtiges

Werkzeug für uns. Aber ein

Computer kann eine Idee nicht

mal eben schnell mit der Hand

skizzieren. Deswegen bleibt der

Computer nur ein Werkzeug.

12 13


4SIE WOLLEN NICHT

AUS 10.000 FLIESEN

AUSWÄHLEN.

SONDERN AUS

3 TRAUMHAFT

SCHÖNEN.

„Über 10.000 Fliesen auf über 3.000 qm“ klingt doch nach

einer schönen Samstagsbeschäftigung, oder?

Und damit es auch am Sonntag nicht langweilig wird,

sortieren Sie anhand der zahlreichen Kataloge (und des

Internets) dann 9.998 Fliesen aus und schon haben Sie

Ihre Traumfliesen gefunden.

Wir zeigen Ihnen keine Fliesen. Sondern wir fragen. Wir

fragen sehr viel und sehr lange. Dann können wir Ihnen

Vorschläge machen.

Im Idealfall nur ganz wenige. Die dann passen.

14

15


16

17


SERVICE IM DETAIL KANN

VIELES SEIN: Zum Beispiel,

dass wir gemeinsam mit dem

Kunden die richtige Steinplatte

in der Steinmetz-Werkstatt

aussuchen.

5

„DER

TEUFEL

STECKT IM DETAIL“.

Redensart

GOTT AUCH“

Mies van der Rohe

Der Voksmund weiß: Eine Sache wird meistens dann kompliziert

und anspruchsvoll, wenn man nicht nur oberflächlich

darauf schaut, sondern sich ernsthaft mit den

Details beschäftigt.

Einer der berühmtesten Architekten der Moderne, Mies

van der Rohe, sagte dazu den berühmten Satz „Gott steckt

in den Details“.

Für uns bedeutet dies: Ihr Badezimmer wird nicht gut, nur

weil Sie eine wunderbare Fliese und schöne Waschbecken

auswählen. Man muss sehr viel tiefer gehen und genauer

schauen: Wie sind die Übergänge zwischen den Materialien?

Von der Fliese zur Wand? Vom Sockel zum Türrahmen?

An der Tür zum nächsten Raum? Wie sind die

Fugenbreiten und -farben, passen die Weißtöne der Sanitärgegenstände,

stimmen die Metallfarben? Ist die Duschtür

genau über einer Fliesenfuge oder 3 cm daneben?

Es sind solche scheinbar kleinen Detailfragen, die am

Ende den Unterschied ausmachen zwischen „gut gemeint“

und „gut gebaut“.

Das hat übrigens nichts mit „Luxus“ zu tun.

Sondern mit Qualität.

18

19


SERVICE IM DETAIL KANN

VIELES SEIN: Zum Beispiel,

dass wir gemeinsam mit dem

Kunden die richtige Steinplatte

in der Steinmetz-Werkstatt

aussuchen.

20

21


6

WIR MACHEN

DAS SCHON LÄNGER.

– SEIT 1923.

Und was haben Sie davon?

Ganz einfach: Wir haben viele Bäder gemacht. Und noch

mehr Bäder gesehen. Das heißt, wir haben sehr viel Erfahrung

mit dem, was wir machen. Und diese Erfahrung

haben wir den meisten anderen voraus.

ZUR ERINNERUNG an die

25-jährige Betriebsfeier am

31. August 1957 wurde dieses

Foto gemacht. Zu sehen sind

u.a. 3 Generationen der Familie

Dreyer und der Lehrherr vom

heutigen Chef.

Was man zum Beispiel besonders gut durch Erfahrung lernt:

Kurzfristiges Denken zahlt sich nicht aus. Eine Firma

kann nur dann über 90 Jahre existieren, wenn sie ihren

Kunden haltbare, nützliche, verlässliche, sichere, preiswerte

und für die Umwelt unbedenkliche Produkte anbietet.

Heutzutage nennt man das „nachhaltig“.

1923 hieß es „anständig“.

22

23


ZUR ERINNERUNG an die

25-jährige Betriebsfeier am

31. August 1957 wurde dieses

Foto gemacht. Zu sehen sind

u.a. 3 Generationen der Familie

Dreyer und der Lehrherr vom

heutigen Chef.

24

25


7

JE MEHR ES

KOSTET, DESTO

PREIS-WERTER

MUSS ES SEIN.

Wenn Dinge ganz wenig kosten, dann achten die meisten

Menschen nicht mehr sehr darauf, ob solche Dinge

ihren (kleinen) Preis auch wert sind. „Ist ja nicht viel Geld

- wenn’s nichts taugt, ist nicht viel verloren“ denken viele.

Ob es auf Dauer so lustig ist, billige Sachen zu kaufen, die

noch weniger Wert sind, als sie kosten, wissen wir nicht.

Was wir aber ganz genau wissen ist: Wenn etwas eine

ordentliche Stange Geld kostet, dann wird ganz genau

geschaut, ob eine Sache ihr Geld wert ist. Zu Recht!

Das machen wir bei unseren Lieferanten und Herstellern

so und das machen Sie bei uns so.

Und wenn ein Produkt nicht preis-wert ist, dann findet

das auch niemand lustig. Damit kommt man auf

Dauer nicht durch. Nicht unsere Hersteller bei uns und

wir schon gleich gar nicht bei Ihnen.

Wenn unsere Dienstleistung, unsere Produkte oder unser

Service ihren Preis nicht wert sind, dann haben wir keinen

Erfolg. Am Ende ist es so einfach.

Kostenloser Ratschlag (nicht nur für Badezimmer):

Wenn Sie preis-wert kaufen wollen, dann kaufen Sie

lieber nicht billig.

26

27


28

29


8

EIN FOTO

IST EIN FOTO.

EIN PLAN

IST EIN PLAN.

IN ECHT

IST ECHT.

Was man über Architektur im Allgemeinen (und Bäder im

Besonderen) wissen muss: Man kauft etwas, was es noch

gar nicht gibt. Es wird erst noch gebaut.

Man muss sich also entscheiden, bevor man überhaupt

wissen kann, wofür genau man sich entscheidet. Wir

stecken deswegen sehr viel Zeit und Mühe in die Visualisierungen

Ihres zukünftigen Badezimmers, damit Sie sich

vorher so gut wie möglich vorstellen können, wie es später

einmal wird.

Aber wir sagen Ihnen auch: Selbst wenn wir Ihnen Ihr

Bad als fotorealistische Computergrafik zeigen – es bleibt

doch nur eine „Veranschaulichung“. Es ist nicht die Wirklichkeit.

Es ist ein Plan.

Wie man sich in einem echten Raum fühlt, lässt sich nicht

vorher visualisieren: Die echten Materialien, die wirklichen

Proportionen, das echte Licht, die gesamte Atmosphäre

– all das kann man nicht auf einem Blatt Papier

zeigen.

Das ist nicht weiter schlimm. Man muss es nur wissen,

sonst ist man hinterher vielleicht enttäuscht, weil man

sich etwas „ganz anders“ vorgestellt hat. Was hilft? Natürlich

möglichst gute Pläne und Visualisierungen.

GANZ EGAL, wie gut wir

uns vorbereitet haben und ganz

egal wie konkret Ihre Vorstellungen

sind. Nichts ist wichtiger

als das gemeinsame persönliche

Gespräch.

Aber vor allem: Viel Erfahrung der Planer und viel Vertrauen

zu den Planern.

30

31


GANZ EGAL, wie gut wir

uns vorbereitet haben und ganz

egal wie konkret Ihre Vorstellungen

sind. Nichts ist wichtiger

als das gemeinsame persönliche

Gespräch.

32

33


9

ETWAS AUS DER

MODE GEKOMMEN:

DER KUNDEN-DIENST.

IN DEM VW FRIDOLIN im

Vordergrund fuhr Thilo Dreyer

seine ersten Kundendienstfahrten.

Allerdings nicht selbst, weil

mit 12 hat man noch keinen

Führerschein.

Wenn man dabei ist, sich neue schöne Sachen zu kaufen,

dann mag man sich nicht überlegen was hinterher passiert.

Das verstehen wir.

Und trotzdem: Geräte und Anlagen brauchen Pflege und

müssen gewartet werden und wahrscheinlich geht auch

bei Ihnen irgendwann einmal etwas kaputt oder funktioniert

nicht mehr wie es soll. Dann sind wir besonders für

Sie da. Wenn nötig, auch mitten in der Nacht.

Unsere Kunden-Dienstleistung umfasst zum Beispiel die

Instandhaltung, Wartung, Einstellung und Reparatur von:

→ Heizungsanlagen

→ Sanitäranlagen und Armaturen

→ Gasgeräten

→ Schwimmbädern

→ Wasseraufbereitung und -entkalkung

→ Hebeanlagen

→ 24 Stunden Service Sanitär und Heizung

→ Ersatzteilservice und -verkauf

→ Beratung und Verkauf spezieller Pflegeund

Reinigungsmittel

34

35


IN DEM VW FRIDOLIN im

Vordergrund fuhr Thilo Dreyer

seine ersten Kundendienstfahrten.

Allerdings nicht selbst, weil

mit 12 hat man noch keinen

Führerschein.

36

37


10

SIE WOLLEN,

DASS ES RICHTIG

GEMACHT WIRD.

Wenn Sie wollen, dass es richtig gemacht wird, dann

machen Sie es selbst. Oder lassen Sie es von Dreyer machen.

Das genau ist nämlich der Anspruch, den wir an unsere

Arbeit haben:

Es so gut zu machen, wie Sie es für sich selbst machen

würden. Sich genauso viele Gedanken über die Planung

zu machen, wie Sie es tun würden. Es dann so gewissenhaft

und sorgfältig auszuführen, wie es derjenige macht,

der sich in den nächsten Jahren jedes Mal freuen will,

wenn er in sein Bad geht.

38

39


40

41


11

15 QUADRATMETER,

10 GEWERKE, 1 KOPF.

Bauen und Umbauen ist relativ einfach, solange man nur

mit einem einzigen Gewerk zu tun hat. Doch leider gibt

es den einen Universal-Handwerker nicht, der alles macht.

Sondern man hat es mit Fliesenlegern, Elektrikern, Heizungsinstallateuren,

Trockenbauern, Verputzern, Malern,

Sanitärinstallateuren, Schreinern, Maurern und Glasern

zu tun. Die eigentliche Kunst beim Bauen besteht darin, dass

die ganzen Spezialisten alle miteinander reden. Und sich

auch noch verstehen.

Wenn Sie mit Dreyer bauen, dann kümmern wir uns

darum. Um Planung, Bemusterung, Angebote, Koordination,

Abwicklung und Service. Und zwar in aller Regel

mit unseren eigenen Leuten. Das sind nämlich Kollegen

und die reden miteinander und verstehen sich.

Bei Dreyer haben Sie einen einzigen Ansprechpartner.

Und viele Sorgen los.

BEI UNS GIBT ES IMMER

2 PLÄNE: Einen, mit dem Sie

etwas anfangen können und

einen anderen, mit dem unsere

Profis etwas anfangen können.

42

43


BEI UNS GIBT ES IMMER

2 PLÄNE: Einen, mit dem Sie

etwas anfangen können und

einen anderen, mit dem unsere

Profis etwas anfangen können.

44

45


12

DAS HAT SICH

NICHT VERMEIDEN

LASSEN: DREYER

MACHT JETZT MEHR

ALS BÄDER.

AUS DER MAIL EINER

KUNDIN: „Man soll zwar

bekanntlich den Tag nicht

vor dem Abend loben, aber

niemals hätte ich gedacht,

dass mit einem Badumbau

so wenig Schmutz und Staub

einhergehen können und dass

man sich mit einer Baustelle

im Haus sogar wohlfühlen

kann. Das fängt mit den

Frühstücksbrötchen an, geht

mit den moderaten Arbeitszeiten

weiter, dem sofortigen

Entsorgen des Mülls, den

netten Handwerkern und,

und ... Wir sind begeistert!“

Wir haben es nicht geplant, wir haben es nicht gewollt, es

ist einfach passiert. Kunden, mit denen wir ein Bad realisiert

haben, fragten uns: Könnt ihr nicht auch noch unser

Schlafzimmer (Ankleide, Dachgeschoss, Haus…) machen?

Zunächst haben wir uns einfach gefreut, weil wir das als

großes Lob für unsere Arbeit empfinden. Dann haben wir

damit angefangen, unser Angebot vom Bad auf das ganze

Haus auszuweiten.

Mit großem Spaß und großem Erfolg.

46

47


AUS DER MAIL EINER

KUNDIN: „Man soll zwar

bekanntlich den Tag nicht

vor dem Abend loben, aber

niemals hätte ich gedacht,

dass mit einem Badumbau

so wenig Schmutz und Staub

einhergehen können und dass

man sich mit einer Baustelle

im Haus sogar wohlfühlen

kann. Das fängt mit den

Frühstücksbrötchen an, geht

mit den moderaten Arbeitszeiten

weiter, dem sofortigen

Entsorgen des Mülls, den

netten Handwerkern und,

und ... Wir sind begeistert!“

48

49


13

DAS GIBT ES BEI

DORNBRACHT NICHT?

BEI DORNBRACHT

VON DREYER

VIELLEICHT SCHON.

Ein Kunde wünschte sich von Dornbracht eine Wandauslauf-Armatur,

die es serienmässig nur mit 16cm Ausladung

gibt. Für sein Wunsch-Waschbecken hat er aber

22cm benötigt. Wir konnten ihm zusammen mit Dornbracht

eine Sonderanfertigung liefern.

Das gibt es nicht?

Im Internet vielleicht nicht. Bei uns schon.

50

51


52

53


14

DAS SCHÖNE IST, BEI

UNS KÖNNEN SIE

IMMER MIT EINER

FRAU ODER EINEM

HERRN DREYER

SPRECHEN.

Wir arbeiten schon lange und gerne mit Dornbracht zusammen.

Warum das so ist? Weil wir sehr ähnlich denken:

Innovativ, mutig, nachhaltig, konsequent qualitätsorientiert.

Wir passen einfach gut zusammen.

Vielleicht weil wir beide inhabergeführte Familienunternehmen

sind. Und ein Familienunternehmen entscheidet

anders. Partnerschaftlicher, kundenorientierter und langfristiger

Oder wie es Helmut Dornbracht einmal ausgedrückt hat:

„Das Schöne ist, hier können Sie immer mit einem Herrn

Dornbracht sprechen“

Bei uns ist immer einer für Sie da, der Dreyer heißt.

54

55


56

57


15

WIR

VERKAUFEN

KEINE BERÜHMTEN

NAMEN. WIR VER-

KAUFEN FORMALE

UND FUNKTIONALE

QUALITÄT.

Wir sind ein „Fachgeschäft“. Die Aufgabe eines Fachgeschäftes

ist es, zunächst eine Vor-Auswahl aus Tausenden

von Produkten und Marken zu treffen.

Dann beraten wir Sie ausführlich und empfehlen Ihnen

Produkte von den Herstellern, die wir Ihnen guten Gewissens

empfehlen können. Weil diese Produkte formal

so gut gestaltet sind, dass sie Ihnen auch in vielen Jahren

noch gefallen können. Weil sie technisch so gut gemacht

sind, dass sie zuverlässig ihre Funktion erfüllen.

Und weil diese Hersteller einen Service bieten, der es uns

möglich macht, Ihnen auch dann zu helfen, wenn etwas

mal nicht so perfekt klappt, wie es im Prospekt steht.

Auch, wenn die Garantie längst abgelaufen ist.

Denn das zeichnet ein Fachgeschäft aus. Dass es für seine

Kunden da ist. Immer.

58

59


60

61


16 VERSUCH(E).

Wenn Sie 10 Versuche haben,

probieren Sie etwas aus.

Wenn Sie 1 Versuch haben,

nehmen Sie den besten, den Sie finden können.

WIR KONTROLLIEREN

ALLES, was zu Ihnen auf

die Baustelle soll, penibel auf

eventuelle Beschädigungen.

Denn nichts ist ärgerlicher

(und teurer), als Schäden,

die man erst nach dem Einbau

bemerkt.

62

63


WIR KONTROLLIEREN

ALLES, was zu Ihnen auf

die Baustelle soll, penibel auf

eventuelle Beschädigungen.

Denn nichts ist ärgerlicher

(und teurer), als Schäden,

die man erst nach dem Einbau

bemerkt.

64

65


17

DAS

KÖNNEN WIR

IHNEN ANBIETEN.

→ Umbau, Neugestaltung und Renovierung

von Bädern und Wohnräumen

→ Entwicklung von Farb- und Materialkonzepten

→ Lichtplanung „Emotional Lighting“

→ Planung und Design mit Innenarchitekten

→ Eigene Handwerkerteams

(Installateure, Fliesenleger, Maler, Elektriker, Trockenbauer)

WAS EBENFALLS SEHR

VIEL ÄRGER VERMEIDET:

wenn man vorher prüft, ob alle

Teile da sind und nicht erst

auf der Baustelle feststellt, dass

wieder einmal irgendein Teil

fehlt und deswegen nicht weiter

gearbeitet werden kann.

→ Heizungsmodernisierung

→ Solarwärme-Anlagen

→ Photovoltaik / Solarstrom

→ u.v.m.

Finden Sie unter www.dreyer-gmbh.de

66

67


WAS EBENFALLS SEHR

VIEL ÄRGER VERMEIDET:

wenn man vorher prüft, ob alle

Teile da sind und nicht erst

auf der Baustelle feststellt, dass

wieder einmal irgendein Teil

fehlt und deswegen nicht weiter

gearbeitet werden kann.

68

69


REGINE und THILO DREYER

AGATHE HARTMANN

Beratung Ausstellung

CHRISTIAN SCHWENN

Meister

NELLI HENSCH

Projektvorbereitung

ROLAND WOLF

Beratung Energie

MAX ALLSTADT

Servicetechniker Energie

18

ÜBER

RECHNUNGEN,

ROMANTIK

UND RESPEKT

Dreyer ist eine FIRMA, ein „Geschäft“. Damit so ein

Geschäft existieren kann, müssen eine Reihe von Sachen

erledigt werden: Pläne, Termine, Bestellungen, Listen,

Buchhaltung, Steuern, Rechnungen - viele einigermaßen

unromantischen GEORG GEIER Dinge müssen funktionieren, RONNY damit BÖRNER das

Lagerlogistik

Fliesenleger

Unternehmen funktionieren kann. Was man bei all den

Notwendigkeiten aber nicht vergessen sollte: Am Ende

geht es um Menschen, die etwas für andere Menschen tun.

DANNY KEGEL

Servicetechniker Energie/Betriebsrat

MARION KUSCHEL

Dipl.-Innenarchitektin, FH

RUTH JOPP

Beratung Ausstellung

FRANK SCHWINGE

Projektbetreuung Energie

HARALD HOCHBERGER

Leiter Heizungsservice

SANDOR PETERFI

Fliesenleger

Unsere KUNDEN, die mit ihren Erwartungen und Wünschen

zu uns kommen. Menschen, die hoffen, dass wir

ihre Erwartungen erfüllen – vielleicht sogar übertreffen.

Auf der anderen Seite unsere MITARBEITER: Menschen,

die etwas gelernt haben, die etwas können, die stolz

auf ihre Arbeit sein möchten. Die im besten Fall Ihr Projekt

zu ihrem eigenen machen. Mit ihrem Fachwissen, mit

ihrer Erfahrung, mit ihrem persönlichen Engagement.

Die hoffen, dass sie Ihre Erwartungen erfüllen – vielleicht

BERND NIEDERMANN HANS-JÜRGEN HARTMANN

sogar Montagespezialist übertreffen. Badprojekte Sanitär-Service-Plus

NICOLE GRÄF

Teamleitung Buchhaltung

Wir sind stolz und dankbar dafür, solche Mitarbeiter zu

haben und möchten Sie bitten: Begegnen Sie ihnen mit

dem Respekt und der Wertschätzung, mit der unsere Mitarbeiter

Ihnen als Kunde begegnen. Und wenn Ihnen etwas

nicht gefällt, sprechen Sie es direkt, klar und deutlich

an. Am besten sofort und nicht erst, wenn Sie sich schon

länger geärgert haben.

PAUL WIRTH

Fachberatung Sanitär Service

MARCUS LANGE

Montagespezialist Badprojekte

ALEXANDER LENZ

Auszubildender

MURAT KAZAK

Montage Energie

PELLUMB SHULI

Maler

71GÜNTHER

DREYER

Senior Chef

NICOLE HOCHBERGER

Disposition Kundendienst

MARTIN LANDGRAF

Elektromeister


REGINE und THILO DREYER

AGATHE HARTMANN

Beratung Ausstellung

CHRISTIAN SCHWENN

Meister

NELLI HENSCH

Projektvorbereitung

ROLAND WOLF

Beratung Energie

MAX ALLSTADT

Servicetechniker Energie

GEORG GEIER

Lagerlogistik

RONNY BÖRNER

Fliesenleger

DANNY KEGEL

Servicetechniker Energie/Betriebsrat

MARION KUSCHEL

Dipl.-Innenarchitektin, FH

RUTH JOPP

Beratung Ausstellung

FRANK SCHWINGE

Projektbetreuung Energie

HARALD HOCHBERGER

Leitung Kundendienst

SANDOR PETERFI

Fliesenleger

BERND NIEDERMANN

Montagespezialist Badprojekte

HANS-JÜRGEN HARTMANN

Sanitär-Service-Plus

NICOLE GRÄF

Teamleitung Buchhaltung

PAUL WIRTH

Fachberatung Sanitär Service

MARCUS LANGE

Montagespezialist Badprojekte

ALEXANDER LENZ

Auszubildender

MURAT KAZAK

Montage Energie

PELLUMB SHULI

Maler

GÜNTHER DREYER

Senior Chef

NICOLE HOCHBERGER

Dispo Kundendienst Energie/Elektro

MARTIN LANDGRAF

Elektromeister


GUTE HANDWERKER

hat man, wenn

man sie gut ausbildet.

Wir bilden aus in

Handwerk und Büro.

74

75


Dreyer GmbH

Zentrale mit Ausstellung

Dresdener Straße 11

91058 Erlangen

Tel. 09131 3007-0

Fax 09131 3007-26

info@dreyer-gmbh.de

www.dreyer-gmbh.de

Dreyer Concept Store

mit Showroom

Weißgerbergasse 27-29

90403 Nürnberg

Tel. 0911 2375480

Anfahrt und

Öffnungszeiten

Projekte von Dreyer wurden

veröffentlicht in:

Die besten Bäder zum

Wohlfühlen

von Heinz Kaiser;

Callwey-Verlag

Die besten Bäder: individuell

& maßgeschneidert

von Joachim Fischer;

Callwey-Verlag

Kleine Bäder: Die besten

Lösungen bis 10 qm

von Sybille Hilgert;

Callwey-Verlag

Die Arbeit von Dreyer ist

ausgezeichnet z. B. von:

AD

Architectural Digest

Die besten Badstudios

Deutschlands 2014

AD

Architectural Digest

Die besten Badstudios

Deutschlands 2014

AW Architektur &

Wohnen

Die 250 Top-Adressen

für‘s Bad 2013

Konzept, Design, Text

Büro3 Communication

www.buero3.com

Fotografie

Walther Appelt

Wir möchten uns bei einer Reihe von besonderen Partnern bedanken,

die für unsere Kunden mit uns am gleichen Strang ziehen.

Und die mit tollen Produkten und tollem Service entscheidend dazu

beitragen, dass am Ende alle gewinnen.

agapedesign.it

duravit.com

tubesradiatori.com

antoniolupi.it

dornbracht.com

berndbeisse.com

vola.com

76

Weitere Magazine dieses Users