16.12.2019 Aufrufe

TSG Reutlingen Report IV 2019

Der Report wird digital, periodisches Journal der TSG Reutlingen, erscheint 4x jährlich und wird 4.500 Mitlgiedern zugesendet.

Der Report wird digital, periodisches Journal der TSG Reutlingen, erscheint 4x jährlich und wird 4.500 Mitlgiedern zugesendet.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Das Sportmagazin des größten Reutlinger Sportvereins IV/2019

bewegen vereint

TSG BASKETBALLER

AN DER TABELLENSPITZE

DER REGIONALLIGA BW

kostenlos

zum

mitnehmen

• HARTMUT FREUND BEI DEN GLOBAL GAMES

• ALLSTARCUP IN REUTLINGEN

• FUSSBALLABTEILUNG IM AUFWÄRTSTREND

• REPORT WIRD DIGITAL

TSG Reutlingen 1843 e.V., Ringelbachstr. 96/1, 72762 Reutlingen

Wir liefern. Auch Ihren TSG-Report.


Goldene girocard

Goldene girocard

2 REPORT IV/2019 EDITORIAL

SPORTSZENE REPORT IV/2019 3

Unseren Mitgliedern machen wir wir besondere Geschenke: mit mit der der

goldenen girocard und und dem dem MeinPlus-Vorteilsprogramm. Erleben Sie Sie

nicht nur nur bei bei uns uns den den Mehrwert der der Mitgliedschaft, sondern erhalten

Sie Sie bei bei rund rund 300 300 regionalen und und bei bei über über 17.000 bundesweiten Partnern

attraktive Vorteile: www.MeinPlus.de

Liebe TSG-Mitglieder,

liebe Leserinnen und Leser,

Zum ersten Mal in der Geschichte der TSG Reutlingen musste die

Vereinsfamilie traurigen Abschied nehmen vom ersten Vorsitzenden in

Amt und Würden. Unser Geschäftsführer Tobias Buss hat im vergangenen

Report die Ereignisse um Tom Bader, treffend formuliert. Dies

bedarf keiner Ergänzung – einzig, rückblickend auch von mir, ein herzliches

Dankschön an die vielen Gäste, Redner und Helfer für die bewegende

Abschiedsfeier im TSG Garten.

Tobias Buss beschrieb in einem Zwischensatz seines Editorials:

„Das Vereinsleben geht ohne Pause weiter und es bleibt kaum Zeit die

Ereignisse sacken zu lassen oder innezuhalten.“

Es kam wie beschrieben – schon Ende Juli fanden wieder die ersten

Sitzungen statt, und es mussten Entscheidungen getroffen und Termine

wahrgenommen werden. Auf Vorschlag und Wahl des verbliebenen

Vorstandsgremiums übernahm ich die kommissarische Nachfolge von

Tom, um die angestoßenen Ziele und Projekte möglichst nahtlos fortzuführen.

Die angestoßene Projektentwicklung wurde zum 1. Hauptausschuss

und Strategietag Ende Mai 2019 auf unserem TSG-Berghaus

intensiv konkretisiert. In konstruktiver und offener Debatte und unter

Beteiligung fast aller Abteilungsleiter wurden dort weitreichende Ideen

und Konzepte entwickelt, deren Umsetzung seither im Fokus steht. Es

geht um strukturelle Veränderungen, um die finanzielle Konsolidierung,

um die Arbeitskreise für Vereinsentwicklung und Marketing, um

die Erhaltung unserer Liegenschaften und nicht zuletzt um Transparenz

und Kommunikation für und mit den Abteilungen.

Bei der Delegiertenversammlung im Juni dieses Jahres wurden die

Themen vorgestellt und mit positivem Votum abgestimmt und zur Weiterentwicklung

freigegeben. Durch Tom Baders Tod hat sich das eine

oder andere Projekt verzögert; so hat sich etwa der Arbeitskreis „Vereinsentwicklung“

noch nicht konstituiert, da Tom ihn selbst leiten wollte.

Unsere vordringliche Aufgabe, neben den abgestimmten Projekten,

ist jetzt die Neuaufstellung bzw. der Nachfolge-Aufbau der Vereinsführung.

Das Ziel: ein schlagkräftiges, vernetztes und auch verjüngtes

Vorstandsgremium aufbauen, das mit Freude und Spirit die Aufgaben

angeht.

Glücklicherweise gibt es einige interessante positive Personalien

aus unserem Verein, die sich die Mitarbeit und Verantwortung im Vorstandsgremium

vorstellen können – unterstützt von kompetenten Referenten

und Arbeitskreisgruppen.

Die verantwortliche Einbindung unseres hauptamtlichen Geschäftsführers

ist ebenfalls ein erklärtes Ziel; es sollen neue Aufgabenstrukturen

entstehen, die auf Basis des an den Strategietagen erarbeiteten

Themenclusters zugeordnet werden. Angeregte Diskussionen finden

derzeit in den Sondersitzungen im Vorstand statt. Über deren Ergebnisse

werden wir Euch auf dem Laufenden halten und vor der Delegiertenversammlung

am 8. Juli 2020 rechtzeitig informieren. Diese

Vorstandsarbeit und die laufende operative Vereinsarbeit werden uns

über den Jahreswechsel und im neuen Jahr begleiten.

Im Namen des Vorstands danke ich Euch allen für Euer Engagement

und wünsche Euch einen friedvollen und entspannten Jahresausklang

mit Euren Familien und Freunden.

Euer

Andreas Keppler

1. Vorsitzender

www.volksbank-reutlingen.de

Unseren Mitgliedern machen wir besondere Geschenke: mit der


4 INHALT REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 INHALT

5

Sportszene | 19

... was so lief | 36

... was so lief | 35

Abteilungsportraits| 16

Redaktionsschluss Report 1/2020:

2. März 2020

Editorial 3

Inhalt 4+5

Inhalte an:

report@tsg-reutlingen.de

Junge Sportszene | 26

Hausmitteilungen 6+9

Bericht über den 2. Hauptausschuss 2019 6

Arbeitskreis Marketing nimmt seine Arbeit auf 7

Halbjährliche Beitragszahlung ab 2020 möglich 7

Neu im TSG Team 7

Rückmeldung zur Beitragszahlung 2020 8

Rückmeldung zum TSG Report 2020 8

Ein Jahr kostenlos TSG-Mitglied – wie geht denn sowas? 9

TSG Partner 10+11

Premium Partner 10

Basic Partner 10

Nachbericht Netzwerktreffen TSG Reutlingen 10

Pinnwand 11

Gesund und Fit mit Kursen der TSG 12+13

Kurse im neuen Jahr 12

Beiträge 12

Schnupperkurs 12

Kursplan Trimester 1 13

Kindersport 14

Kindersportschule startet erfolgreich in das neue Schuljahr 14

TSG Kindersportschule Kursplan 2019/20 14

Abteilungsportraits 16

Ju-Jutsu 16

Termine 17

Sportszene 18–23

Fechten

Max Weise mit Platz 10 beim Nord-Ostsee-Pokal 18

Rempfer und Weise beste TSG Fechter 18

Leichtathletik

Mit 67,43 m Platz 8 der DLV Bestenliste bestätigt 19

Die Jugend hat das Jahr 2019 geprägt 19

Basketball | TSG-Basketballer ungeschlagen Tabellenführer 20

Fussball | Es riecht wieder nach Heimat! 21

Inklusiv

Freund einziger Deutscher 22

Läufer mit hoher Rundenzah 23

Junge Sportszene 24 –31

Eissport | Jugend feiert erste Erfolge 24

Schneesport und Triathlon | TSG-Rennläufer, ihr seht toll aus! 26

Hockey | Hockey boomt auf dem Feld und in der Halle 26

Judo

Erfolge bei der Ba-Wü Einzelmeisterschaft U15 28

Starke U12 Kämpfer 28

Helen erfolgreich bei den Württembergischen U13 29

Kleine Mannschaft ganz groß! 29

Internationales Judoturnier 29

Fechten

TSG Fechter beim Int. U17 Turnier in Heidenheim 29

KO-Einzug für Ann-Sophie Geckeler in Solingen 29

Fussball | Jugendfußball bei der TSG Reutlingen 30

... was so lief | 40

Unterwegs 32

Inklusiv | TSG Reutlingen Inklusiv auf Sport Freizeit 32

Schneesport und Triathlon | Jahresausflug Gymnastik-Damen 32

Auf die Beine gestellt... was so lief 33-40

Eissport

Achalm-Pokal mit Sieg des Grand Slams 33

Kleine Helden auf dem Eis 34

Hockey | Familientag der Hockeyabteilung 35

Hauptverein | TSG Kerngesund Azubi-Camp 2019 35

Aikido

Sommer-Ferien-Aikido 36

Übung macht die Meister 36

Von Werwölfen und Nunchakus – Jugendbundeslehrgang 37

Judo | 11 neue Kyu-Grade nach bestandener Prüfung 37

Inklusiv

Erfolgreiches PFIFF – Stützpunktjahr in Reutlingen 37

Doppelsieg für TSG Inklusiv – Hockey Mannschaften! 38

Neues vom PFIFF 38

Ju-Jutsu | Viel Aktion auf der Matte 39

Fechten | Bas Verwijlen gewinnt zum 3. Mal den Allstar Cup 40

Informatives 41

Eissport | Seepferdchen fürs Eis! Das Urmelabzeichen kommt! 41

Leichtathletik | Trainingszeiten und Hallen der Leichtathleten 41

Schneesport und Triathlon | Einführung eines Abteilungsbeitrages 41

Auf die Beine gestellt... was bald kommt 42-45

Eissport

Schnupperkurse im Eiskunstlauf 2020 42

Eisgala auf dem Albtorplatz 43

Inklusiv | Startschuss für Deutsche Fußballmeisterschaft 2020 43

Aikido

Aikido-Bundeslehrgang in Reutlingen 44

Abteilungsversammlung Aikido 2020 44

Judo | Weihnachtsfeier Judo 44

Breitensportkalender 46+47

Alle öffentlichen Trainingstermine der Abteilungen und

fit&aktiv auf einen Blick

Kurz notiert 48

Hauptverein | Wahl im Sportkreis Reutlingen 48

Vorstandsmitglieder und Referenten 49

Die Adressen der Vorstandsmitglieder und Referenten sowie

sämtliche Anschriften der TSG Gebäude – immer aktuell

Abteilungsleiter | Dankeschön | Impressum 50

Die Kontaktdaten der Abteilungsleiter gibt es hier immer aktuell.

Und weil wir ohne unsere Werbepartner kein Vereinsmagazin

herausbringen könnten, ist für uns auch diese letzte Seite im

Report noch wichtig.


6 HAUSMITTEILUNGEN REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 HAUSMITTEILUNGEN

Arbeitskreis Marketing nimmt seine Arbeit auf

7

Nachdem der Arbeitskreis Finanzen bereits seit gut einem Jahr im Einsatz ist

und bei den vergangenen Sitzungen des Hauptausschusses bereits zwei wichtige

Beschlussvorlagen vorgebracht hat, hat nun auch der zweite Arbeitskreis seine

Arbeit aufgenommen.

In den ersten Sitzungen beschäftigte sich eine kleine Gruppe rund

um Thomas Schwanzer (Abteilung Eissport) vornehmlich mit der Optimierung

des TSG Reports. Um die Deckungslücke, die jährlich bei

ca. 10.000 € liegt und zum Großteil durch Druck und Versand zustande

kommt, zu reduzieren wurde im Hauptausschuss die Digitalisierung

des Magazins vorgeschlagen. Geplant ist die digitale Ausgabe im Web-

Kiosk der TSG-Homepage. Der Versand als Printmedium soll nur noch

auf besondere Anforderung erfolgen. Diese Maßnahme hilft natürlich

nicht nur Kosten zu sparen, sondern ist darüber hinaus ein kleiner aber

feiner Beitrag zur Schonung unserer Umwelt. Neben der Digitalisierung

wurde außerdem auch die Anpassung der Preise für Werbeanzeigen

um ca. 15 % vorgeschlagen. Insgesamt stieß der Vorschlag des Arbeitskreises

auf einstimmigen Zuspruch der Sitzungsteilnehmer.

Halbjährliche Beitragszahlung ab 2020 möglich

Am 13. November 2018 wurde in der Delegiertenversammlung der TSG Reutlingen

eine zweistufige Beitragserhöhung für die Jahre 2019 und 2020 beschlossen. Mit

der zweiten, deutlich kleineren Erhöhungsstufe zum 1. Januar 2020 führt die TSG

nun eine neue Zahlweise ein: zukünftig können die Beiträge des Hauptvereins

auch halbjährlich bezahlt werden.

Die erste Hälfte wird wie gewohnt zum 15. Februar eingezogen

bzw. in Rechnung gestellt. Der Restbetrag wird zum 15. Juli fällig. Zu

beachten ist hierbei, dass die Kündigung unabhängig von der Zahlweise

weiterhin nur zum Ende eines Kalenderjahres (Kündigungsfrist

30.11.) möglich ist. Alle Mitglieder, die diesen neuen Service in Anspruch

nehmen möchten, können dies bis 31. Januar 2020 schriftlich

bei der Geschäftsstelle beantragen. Einfach das Formular auf Seite 8

ausfüllen, ausschneiden und auf der TSG Geschäftsstelle abgeben oder

eine kurze Mail mit Namen und der Mitgliedsnummer an info@tsgreutlingen.de

schreiben.

| Tobias Buss

Beitragsgruppe 2020 (jährlich) 2020 (halbjährlich)

Erwachsene 115,00 € 60,00 €

Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahre 60,00 € 32,00 €

Schüler, Studenten, Azubis, FSJ u. BFD bis 25 Jahre 60,00 € 32,00 €

1 Erwachsener + Kinder 165,00 € 85,00 €

2 Erwachsene + Kinder 180,00 € 92,00 €

Senioren 95,00 € 50,00 €

Seniorenehepaare 135,00 € 70,00 €

Inklusiv Mitglieder 53,00 € 28,00 €

Neu im TSG Team

AKTUELLE INFORMATIONEN

Bericht über den 2. Hauptausschuss 2019

Der 2. Hauptausschuss des Jahres am 15. Oktober 2019 war eine top besuchte

Veranstaltung: bis auf drei waren alle Abteilungen vertreten und viele

Abteilungsleiter brachten sogar Ihre Stellvertreter oder Finanzer mit. So war

der Jugendraum der TSG Geschäftsstelle mit über 30 Teilnehmern fast bis auf

den letzten Platz gefüllt. Eine gute, konstruktive und harmonische Stimmung war

zu spüren, trotz Bestätigung der zum Teil schmerzlichen Einschnitte finanzieller

Art für die Abteilungen.

Die transparente und verständliche Präsentation der Finanzen

schafft Vertrauen und zeigt, wie gut unter anderem der Arbeitskreis Finanzen

seine Arbeit macht. Dies auch, obwohl im Jahresabschluss 2018

noch ein sechsstelliger Minusbetrag ausgewiesen werden musste, was

den übermäßigen Umsatzsteuernachzahlungen aus der Betriebsprüfung

2016 geschuldet ist. Umso positiver wurden die Abschlussplanungen für

2019 aufgenommen, die derzeit mit einem kleinen Jahresüberschuss

vorausberechnet sind. Vorausschauend, wenn nichts Unvorhergesehenes

dazwischen kommt, ist auch für 2021 wieder auf die Auszahlung

eines Beitragsrückflusses an die Abteilungen zu hoffen. Bereits

zu Beginn der Sitzung wurden personelle Änderungen in der TSG

bekannt gegeben. So wurde unser langjähriger hauptamtlicher Spitzentrainer

Ingo Ambs in den Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig

trat unsere langjährige Referentin für Recht, Andrea Meyer-Weiblen,

von Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zurück. An dieser Stelle nochmals

herzlichen Dank an die beiden für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Als Nachfolgerin von Andrea Meyer-Weiblen stellte

sich direkt im Anschluss Eva Unfried vor und wurde einstimmig vom

Hauptausschuss bestätigt. Auch einer der hauptamtlichen Neuzugänge

stellte sich persönlich den Mitgliedern des Hauptausschusses vor: An

seinem 2. Arbeitstag als dualer Student besuchte Dominic Burkhardt

den Haupt ausschuss (siehe Bericht auf Seite 7).

Tobias Buss, Eva Unfried, Andreas Keppler

Hallo, mein Name ist Katja Ost.

Ich unterstütze seit November die Geschäftsstelle. Mit meiner Familie

bin ich seit Jahren TSG Mitglied, aktiv in der Schwimmabteilung

und in der Schneesportfitgruppe. Mir gefällt der Kontakt zu den Mitgliedern

und Abteilungen sowie die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen.

Hallo, mein Name ist Dominic Burkhardt.

Ich bin seit Oktober als Dualer Student B.A. Sportökonomie bei der

TSG Reutlingen und bin im Kindersport, im Provital sowie in der Geschäftsstelle

tätig. In meiner Freizeit spiele ich Fußball in meiner Heimatstadt

Stuttgart und unternehme viel mit meiner Freundin.


8

HAUSMITTEILUNGEN REPORT IV/2019

Rückmeldung zur Beitragszahlung 2020

Hiermit möchte ich

Name, Vorname_____________________________ Mitgliedsnummer________________________

meinen TSG Mitgliedsbeitrag für mich und folgende Familienmitglieder ab dem Jahr 2020

halbjährlich entrichten

Name, Vorname_____________________________ Mitgliedsnummer________________________

Name, Vorname_____________________________ Mitgliedsnummer________________________

Name, Vorname_____________________________ Mitgliedsnummer________________________

Name, Vorname_____________________________ Mitgliedsnummer________________________

Datum, Unterschrift_________________________

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular geben Sie bitte bis 31. Januar 2020 auf der TSG Geschäftsstelle ab. Danke!

Ein Jahr kostenlos TSG-Mitglied – wie geht denn sowas?

In den meisten Sportangeboten der TSG besteht schon immer die Möglichkeit

ein paar Mal zum Schnuppern ins Training zu kommen, bevor man sich für eine

Vereinsmitgliedschaft entscheidet.

Gemäß einem kürzlich verabschiedeten Gemeinderatsbeschluss

soll dies für Kinder und Jugendliche im kommenden Jahr sogar für ein

ganzes Jahr möglich sein – und das ohne einen Beschluss in den dafür

zuständigen TSG Gremien.

40.000 € werden im Jahr 2020 für ein entsprechendes Pilotprojekt

durch die Stadt bereitgestellt, die die Mitgliedsbeiträge für die Kinder

und Jugendlichen ausgleichen sollen, wenn Sie in diesem Zeitraum an

den Vereinsangeboten teilnehmen. Der Beschluss, an dessen Entstehung

auch die Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Sportvereine beteiligt

war, klingt auf den ersten Blick wie ein sehr verlockendes Angebot, das

Kinder und Jugendliche in Reutlingen in Bewegung versetzt, die Vereinsangebote

attraktiv macht und so auch der TSG schlussendlich viele

neue Mitglieder bescheren soll. Ein GEA-Bericht vom 7.11.2019 sorgte

jedoch auch schon in den TSG Abteilungen für das ein oder andere

Fragezeichen hinsichtlich der Umsetzung dieses Schnupperangebotes.

„Wie funktioniert das? Und was bedeutet in diesem Fall ‚Schnuppern‘?“

In besagtem GEA-Bericht wurden die Vereine bereits dazu

eingeladen dieses Modell zu bewerben, jedoch lag bis zum Redaktionsschluss

dieses TSG Reports noch keine verlässliche Information der

Stadt vor, wie die Umsetzung im „realen“ Vereinsleben durchgeführt

werden soll. Neben den offensichtlichen Fragen, wie die nach dem wie

und wann der Erstattung von Mitgliedsbeiträgen durch die Stadt, gilt

es dabei auch die kleinen Detailfragen im sportlichen Alltag der Abteilungen

zu klären. Beispielsweise nehmen bisherige „Schnupperer“

ausschließlich am Trainings- und nicht am Spielbetrieb teil. Der Antrag

einer Spiel-/Wettkampferlaubnis erfolgt erst, wenn die Entscheidung

für eine Mitgliedschaft getroffen und umgesetzt ist. Schließlich kostet

REPORT IV/2019 HAUSMITTEILUNGEN

ein derartiger Antrag auch Geld und soll nach Möglichkeit auch eine

längerfristige „Karriere“ in der TSG nach sich ziehen.

Ob ein Kind, welches nun das gesamte nächste Jahr kostenlos im

Verein schnuppern möchte, dann Woche für Woche bei den Spielen

und in den Wettkämpfen außen vor bleiben muss, oder ob auch anfallende

Passgebühren erstattet werden können, entzieht sich noch der

Kenntnis der TSG Geschäftsstelle. Sollte sich der von der Stadt erhoffte

Zuwachs in den Vereinsangeboten tatsächlich einstellen, bleibt

ebenfalls noch offen, ob die Vereine mit zusätzlichen Trainingszeiten

in städtischen Hallen rechnen können, oder welche Alternativen zur

Verfügung stehen könnten. Die Frage der Betreuung durch zusätzlich

benötigte Übungsleiter soll an dieser Stelle auch noch nicht thematisiert

werden. Wir hoffen, dass wir möglichst zeitnah hinreichend Informationen

über die Umsetzung dieses Pilotprojekts erhalten und bitten bis

dahin noch um etwas Geduld.

Bescheinigungen

Bitte jährliche Schul- und

Studienbescheinigungen

für ermäßigten Beitrag

einreichen.

9

Rückmeldung zum TSG Report 2020

Bitte Zutreffendes ankreuzen:

Auch ich leiste einen Beitrag für die Umwelt und lese den TSG Report zukünftig digital!

Bitte senden Sie mir alle Ausgaben ab sofort an folgende E-Mail Adresse:

_______________________________________________________________________________

HIMMLISCH HELLES

VON DER ALB

Ich möchte den TSG Report weiterhin in gedruckter Version per Post erhalten.

Name, Vorname_____________________________ Mitgliedsnummer________________________

Datum, Unterschrift_________________________

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular geben Sie bitte bis 31. Januar 2020 auf der TSG Geschäftsstelle ab. Danke!

ZKB AZ Engele hoch und quer_2018.indd 2 04.07.18 12:35


72762 Reutlingen-Hohbuch, Fr.-Naumann-Str.36

72766 Reutlingen-Betzenried, August Lämmle Str.17

72810 Gomaringen, Robert Bosch Str.19

10 TSG PARTNER REPORT IV/2019

Wir bedanken uns bei den langjährigen TSG-Partnern

Das Partner-Netzwerk ist in den vergangenen Jahren nicht nur stetig gewachsen, sondern es sind daraus viele tolle Projekte entstanden, die ohne die

Unterstützung unserer Partner so nicht möglich gewesen wären. Ein ganz besonderer Dank geht in dieser Ausgabe des TSG Reports an die Partner,

die die TSG schon sehr lange auf unserem Weg begleiten und unterstützen. Für über fünf Jahre Zusammenarbeit bedanken wir uns sehr herzlich bei:

Stellenangebote

Komm ins Team Spätzle!

Bewirb dich jetzt

um eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik

oder Lebensmitteltechnik. Außerdem bieten wir

noch einen Platz für ein Duales Studium des

Foodmanagements an der DHBW in Heilbronn

(6 Semester). Alle

Informationen unter www.alb-gold.de/jobs

Erfolg ist Ihr Antrieb? – Willkommen bei SOLCOM.

REPORT IV/2019 PINNWAND

In folgenden Bereichen suchen wir Verstärkung:

Vertrieb, IT, Recht und Compliance, Organisation, Personal,

Marketing und Rechnungswesen. Alle Stellenangebote finden

Sie unter: solcom.de/karriere

SOLCOM GmbH

Personalabteilung

07121 1277344

karriere@solcom.de

11

Premium Partner

Kreissparkasse

Reutlingen

Basic Partner

Lindach-Apotheke

Britta Thumm

Nachbericht Netzwerktreffen TSG Reutlingen

Fair Play bei der Energieversorgung – Netzwerktreffen der TSG Reutlingen

Am 28.11.2019 lud die TSG zum letzten Partnertreffen im Jahr

2019 ein und rund 20 Gäste von TSG-Partnerunternehmen und Vereinsleuten

folgten der Einladung. Statt fand die Veranstaltung auf dem

Firmengelände unseres Partners FairEnergie, welcher bei einer kurzen

Unternehmenspräsentation über das Thema Ökostrom informierte und

Einblicke hinter die Kulissen gab. Das beinhaltete auch einen Besuch

im firmeneigenen Blockheizkraftwerk, der für viele Teilnehmer einen

spannenden Moment darstellte. Zuvor gab es eine Begrüßung durch den

1. Vorsitzenden Andreas Keppler und die Partner Ursula Walther von

UNTERNEHMENSWICHTIG sowie Groll Schlafsysteme wurden für

das Bestehen ihrer 5-jährigen Partnerschaft mit der TSG geehrt. Geschäftsführer

Tobias Buss überreichte eine kleine Aufmerksamkeit und

wir hoffen auf die nächsten fünf Jahre!

Dass Ökostrom in Zukunft eine immer größere Rolle spielen wird,

ist längst bekannt. Die Tendenz kann FairEnergie auch bestätigen, da in

den letzten fünf Jahren ein Unternehmenswachstum stattgefunden hat,

was sich auch in einer überdurchschnittlichen hohen Ausbildungsquote

zeigt. Dies berichtet Matthias Schumacher, Leiter Vertrieb Privat- und

Geschäftskunden, stolz den Teilnehmern. Auch die TSG „fairtraut“

auf den Öko-Strom und die Fernwärme von FairEnergie. Ein weiterer

bedeutender Unternehmenszweig ist neben der Wärme- und Stromerzeugung

natürlich die Elektromobilität, die seit den letzten Jahren der

Megatrend schlechthin ist. Am Kickbox-Raum der TSG in Orschelhagen

befindet sich eine der Ladesäulen von FairEnergie, an der man sein

Auto mit Ökostrom aufladen kann. Geschätzt fahren aktuell ca. 350 E-

Autos auf den Reutlinger Straßen.

Im Anschluss an die aufschlussreiche Führung gab es Zeit für den

wichtigen Austausch sowie Gespräche und Diskussionen zu den Vortragsthemen.

Auch das zeigt, wie aktuell diese Themen doch sind. „Alles

in allem war es ein gelungener Jahresabschluss bei sympathischen Gastgebern“,

lautet das zufriedene Fazit von Tobias Buss. Die TSG-Reutlingen

bedankt sich bei FairEnergie und allen Teilnehmern für diesen schönen

Netzwerk-Abschluss und blickt voller Vorfreude auf das nächste Jahr.

Angebote

ALB-GOLD Teigwaren

Matthias Klumpp

m.klumpp@alb-gold.de

07124-9291113

Wir suchen Verstärkung

Verschiedene Stellenangebote finden Sie unter:

www.manz.com/de/karriere/stellenangebote/

Manz AG

Personalabteilung

Career@manz.com

07121 90000

für TSG Mitglieder

An alle Liebhaber edler Tropfen:

Unsere Partner-Weinhandlung Nübling und Holwein lädt am

27.12.2019 zur Schaumweinprobe Champagne & Co. in die

Georgenstraße 26 in Reutlingen ein.

Nähere Informationen unter www.nueblingholwein.de oder

per Mail: info@nueblingholwein.de.

Außerdem profitieren Sie beim Kauf eines Aktionsweines

von der Aktion 6+1 (Angebot gültig bis 31.03.2020).

Bald ist Bescherung !

Jetzt noch Punkte sammeln und Bonus sichern.

Bonusaktion 20 für 20. Von uns bekommen Sie 1 Bonuspunkt pro 20

regionale Infopostsendungen. Für jeden Bonuspunkt schenken wir Ihnen

20 Cent am Monatsende.

Aktionszeitraum: 1.11.-31.12.2019 nur für Postleitzahlgebiet 70+72 ; unabhängig vom Format.

Anlieferung der Sendung inkl.Musterbrief, damit wir erkennen können,

dass es sich um Weihnachtspost handelt. Wir wünschen Ihnen viel

Spaß beim Punkten und wünschen frohe Festtage!

Verstärken Sie unser Team!

Wir brauchen Unterstützung für spannende Aufgaben!

Ob als Bauleiter Dachbegrünung, Kfz-Mechatroniker,

Maschinenführer oder Spezialist der Wassertechnik –

wir bieten vielfältige Perspektiven.

Unsere aktuellen

Stellenangebote finden Sie unter:

www.garten-moser.de/jobs

Fit zu Fuß am Arbeitsplatz –

Einlagen für den Sicherheitsschuh

Wer am Arbeitsplatz Sicherheitsschuhe tragen muss, kann

sich bei Einschränkungen der Fußgesundheit orthopädische

Einlagen für die Sicherheitsschuhe anfertigen lassen. Wir

informieren sie gerne über die Möglichkeiten und beraten

Sie individuell und kompetent. Vereinbaren sie mit uns einen

kostenlosen Beratungstermin.

Informationen/Angebote

erhalten Sie unter

www.sani-krueger.de

oder Telefon 07121 6969610.

Sie suchen noch ein Geschenk oder

eine stimmige Dekoration fürs Fest?

Unser Weihnachtsverkauf im Garden Concept Store läuft

noch bis 21.12.2019! Er ist geöffnet

• Mo. - Fr. | 11 - 18 Uhr

• Sa. | 10 - 16 Uhr

Nähere Infos unter:

www.garten-moser.de/kategorien/

werkhofgarten-und-garden-concept-store.html


12 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER TSG REPORT IV/2019 REPORT IV/2019 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER TSG

Kurse im neuen Jahr

Ab dem 07. Januar 2020 starten die Kurse ins erste Trimester. Unsere Kursleiter

freuen sich wieder auf viele aktive Teilnehmer.

Im Kursprogramm wird sich 2020 nicht viel ändern, beliebte Kurse

werden wir weiterhin anbieten. Auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl

wird es jedoch kein Zumba mehr geben. Wir möchten uns an

dieser Stelle herzlich bei Yolanda Lopez für Ihre Zumba Kursstunden

bedanken und wünschen ihr weiterhin alles Gute. Sie bietet auch in

Zukunft ihren Zumbakurs am Samstag (17–18 Uhr) im Provitalkursraum

an, für den man eine 10er Karte bei ihr erwerben kann. Neu im

Programm am Montagabend ist der Kurs FitnessQuerbeet von 19:45–

20:45 Uhr mit Eveline.

Auch für Neueinsteiger ist es jetzt eine gute Gelegenheit um mit

einem Kurs zu beginnen. Möchten Sie mit uns fit ins neue Jahr starten,

dann informieren Sie die Mitarbeiter im TSG Provital (Tel. 07121

928939) und auf der TSG Geschäftsstelle (Tel. 07121 334250) gerne über

unser Kursprogramm. Interessierte können sich jederzeit zu einer kostenlosen

Probestunde anmelden.

Beiträge

Einzelkurs*

Trimester

Jahr

ORANGE

BLAU

Nichtmitglied 22 € / Monat 89 € / Trimester

TSG Mitglied 11 € / Monat 59 € / Trimester

Provital Mitglied 10 € / Monat 39 € / Trimester

Nichtmitglied

X

TSG Mitglied

8,50 € / Monat

10 % auf Gebühr

(Tri1+2+3)

Provital Mitglied 7,50 € / Monat

*12 UE / Trimester, Ferientermine inklusive

*12 UE / Trimester, Zusatztermine extra zu bezahlen

All Inklusive*

Trimester

Jahr

Nichtmitglied

TSG Mitglied

Provital Mitglied

Nichtmitglied

TSG Mitglied

Provital Mitglied

43 € / Monat

21 € / Monat

19 € / Monat

X

16 € / Monat

14,50 € / Monat

*Alle Kurse der orangenen Kategorie können im gebuchten Zeitraum besucht

werden, Ferientermine inklusive

Merry X-mas

Das gesamte Trainerteam wünscht

allen Provitalern, Kursteilnehmern

und Rehasportlern

ein frohes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

X

X

DEEP WORK

Bringt euer Herzkreislaufsystem in Schwung! Wer den Kurs noch

nicht ausprobiert hat, sollte das einzigartige Training unbedingt mal testen.

Kraft- Schwung- und Entspannungselemente wechseln sich ab und

ins Schwitzen kommt man dabei garantiert. Donnerstags von 18:20–

19:20 Uhr in der TSG Sporthalle.

RÜCKEN- & FASZIENFIT

Immer mittwochs von 19:45–20:45 Uhr können Sie ihrem Rücken

etwas Gutes tun. Kräftigen Sie gezielt die geschwächte Rücken- und

Rumpfmuskulatur, Faszienübungen ergänzen die Stunde und sorgen

für mehr Beweglichkeit. Kursort TSG Provitalkursraum.

QIGONG

Unter Qigong werden leicht auszuführende Körperübungen verstanden,

die mit dem Atem koordiniert werden. Die Übungen werden

statisch gehalten oder dynamisch ausgeführt und tragen zur Gesunderhaltung

des Körpers sowie der Beruhigung des Geistes bei. Ergänzt

wird Qigong durch leichte Dehnübungen, Massagetechniken und Meditation.

Mittwochs von 10–11 Uhr in der TSG Sporthalle.

Schnupperkurs

Schnupperkurs Fitness Querbeet ab 20.01.2020

Dieser Kurs ist ganz neu am Montagabend im Programm und richtet

sich an alle die gerne ein abwechslungsreiches Training suchen.

Jede Woche ist etwas anderes geboten, von Aerobic, BauchBeinePo,

Fitnesszirkel, Pilates bis zu Zumba. Spaß und Abwechslung ist in diesem

Kurs garantiert.

Wann? montags von 19:45-20:45 Uhr

Wo? Kursraum TSG Provital

Beginn am 20.01.2020, 5 Termine.

Anmeldung und weitere Infos über kurse@tsg-reutlingen.de oder

auf der Geschäftsstelle.

PROVITAL

MITGLIEDER

TSG

MITGLIEDER

NICHT-

MITGLIEDER

16 € 20 € 40 €

ALL INKL.-

MITGLIEDER

kostenlos,

Anmeldung nötig

Bild: STB

Kursplan Trimester 1

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG

C

FitMix**

08:30–09:30 Uhr | Nr. F15

A

Gesundheitszirkel**

08:30–09:30 Uhr | Nr. G06

A

Gesundheitszirkel**

08:30–09:30 Uhr | Nr. G01

B

Pilates**

08:45–09:45 Uhr | Nr. G15

B

Rückenfit*/**

09:00–10:00 Uhr | Nr. G12

C

Fitnesszirkel**

08:30–09:30 Uhr | Nr. F01

A

Gesundheitszirkel**

09:30–10:30 Uhr | Nr. G07

A

Gesundheitszirkel**

09:30–10:30 Uhr | Nr. G02

B

Fitnessgymnastik 50+*/**

10:00–11:00 Uhr | Nr. G16

B

Wirbelsäulengymnastik*

10:00–11:00 Uhr | Nr. G13

C

Qigong*

10:00–11:00 Uhr | Nr. G17

C

Fit in den Vormittag*

09:30–10:30 Uhr | Nr. F04

A

Gesundheitszirkel**

10:30–11:30 Uhr | Nr. G08

C

Fitnessgym 60+*

11:00–12:00 Uhr | Nr. F12

A

Gesundheitszirkel**

11:30–12:30 Uhr | Nr. G09

A

Training gegen Atemnot*

14:30–15:30 Uhr | Nr. G03

D

Relax & Yoga*

16:00–17:30 Uhr | Nr. F02

D

Relax & Yoga*

17:00–18:30 Uhr | Nr. F05

B

AOK FitMix** 1)

17:15–18:15 Uhr | Nr. G04

C

Deep Work**

18:20–19:20 Uhr | Nr. F13

C

Functional Cross Fitness***

18:00–19:00/19:30 Uhr | Nr. F11

C

Bodystep**

17:45–18:45 Uhr | Nr. F06

B

Rücken + Pilates**

18:30–19:30 Uhr | Nr. G05

NEU

Kursplan gültig ab 1. Trimester 2020

C

Hot Iron***

19:30–20:30 Uhr | Nr. F14

B

Rückenfit**

18:30–19:30 Uhr | Nr. G10

D

Bewegter Rücken*/**

19:00–20:00 Uhr | Nr. F07

B

Fitness Querbeet**

19:45–20:45 Uhr | Nr. F03

A

Gesundheitszirkel**

19:45–21:15 Uhr | Nr. G14

B

Rücken + Faszienfitness**

19:45–20:45 Uhr | Nr. G11

C

Powermix***

19:00–20:00 Uhr | Nr. F08

B

Yoga**

18:30–19:30 Uhr | Nr. G18

D

Bodyfitness**

20:00–21:00 Uhr | Nr. F09

C

Powermix***

20:00–21:00 Uhr | Nr. F10

1 ) Anmeldung über die AOK

Trainingsorte:

A = TSG Provital Gerätebereich

B = TSG Provital Kursraum

C = TSG Sporthalle

D = Eduard-Spranger-Schule

Schwierigkeit:

* niedrige Intensität

** mittlere Intensität

*** hohe Intensität

13


14 KINDERSPORT REPORT IV/2019

15

Kindersportschule startet erfolgreich in das neue Schuljahr

Die TSG Kindersportschule ist am 7. Oktober erfolgreich in das

neue Schuljahr gestartet. Mittlerweile umfasst der Kursplan 32 Sportstunden

für aktuell 420 Kinder zwischen einem und acht Jahren. In den

Kursen mit freien Plätzen ist eine Anmeldung auf der TSG Geschäftsstelle

oder online zur kostenlosen dreiwöchigen Schnupperphase jederzeit

möglich. In folgenden Pamperskursen sind noch Plätze frei.

mittwochs 9:00-10:00 Uhr

freitags 15:30-16:30 Uhr

Beide Kurse finden in der TSG Sporthalle statt.

Weitere mögliche Kurszeiten entnehmen Sie bitte dem unten stehenden

Kursplan.

FSJ BEI DER TSG

MEHR ALS NUR MASKOTTCHEN SPIELEN!

TSG Kindersportschule Kursplan 2019/20

1

14:30–15:30 Uhr

Maxi

(2013–2011)

1

15:30–16:30 Uhr

Midi

(2014)

1

16:30–17:30 Uhr

Mini

(2015)

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG

FREIE

PLÄTZE

1

17:30–18:30 Uhr

EK2

(2016)

FREIE

PLÄTZE

2

15:30–16:30 Uhr

Römer EK2

(2016)

2

16:30–17:30 Uhr

Römer EK1

(2017)

FREIE

PLÄTZE

1

14:30–15:30 Uhr

Midi

(2014)

1

15:30–16:30 Uhr

Mini

(2015)

FREIE

PLÄTZE

1

16:30–17:30 Uhr

Mini

(2015)

FREIE

PLÄTZE

1

14:30–15:30 Uhr

EK2

(2016)

1

15:30–16:30 Uhr

EK1

(2017)

1

16:30–17:30 Uhr

Pampers

(2018)

FREIE

PLÄTZE

1

9:00–10:00 Uhr

Pampers

(2018)

FREIE

PLÄTZE

1

14:00–15:00 Uhr

EK1

(2017)

1

15:00–16:00 Uhr

EK2

(2016)

1

16:00–17:00 Uhr

Pampers

(2018)

FREIE

PLÄTZE

1

17:00–18:00 Uhr

Rhythmi

(2013–12)

1

18:00–19:00 Uhr

Rhythmi

(2011–10)

FREIE

PLÄTZE

1

15:00–16:00 Uhr

Mini

(2015)

1

16:00–17:00 Uhr

Midi

(2014)

FREIE

PLÄTZE

1

17:00–18:00 Uhr

Maxi

(2013–2011)

SPORTSTÄTTEN

1 TSG Sporthalle 2 Turnhalle Römerschanze 3 Turnhalle Planie/Beger-Schule

EK = Eltern + Kind

FREIE

PLÄTZE

1

14:00–15:00 Uhr

EK2

(2016)

1

15:00–16:00 Uhr

EK1

(2017)

FREIE

PLÄTZE

1

16:00–17:00 Uhr

Pampers

(2018)

1

17:00–18:00 Uhr

EK1

(2017)

1

14:30–15:30 Uhr

EK1

(2017)

FREIE

PLÄTZE

1

15:30–16:30 Uhr

Pampers

(2018)

1

16:30–17:30 Uhr

EK2

(2016)

FREIE

PLÄTZE

1

14:30–15:30 Uhr

Mini

(2015)

FREIE

PLÄTZE

1

15:30–16:30 Uhr

Maxi

(2013–2011)

FREIE

PLÄTZE

3

16:00–17:00 Uhr

Planie Mini

(2015)

3

17:00–18:00 Uhr

Planie Midi

(2014)

Als anerkannte Stelle für das FSJ im Sport suchen wir für das Schuljahr 2020/2021

bis zu fünf neue Freiwillige für die Bereiche Kindersport, Abteilung TSG Inklusiv

und Sport und Schule.

Wenn Du ...

• zwischen 18 und 27 Jahren jung bist

• noch nicht genau weißt, welche Ausbildung du ergreifen möchtest

• die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz mit

einer sinnvollen Tätigkeit, die auch noch Spaß macht,

überbrücken möchtest

• nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst mal

was Praktisches machen möchtest

• am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen

zusammen bist

• neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten

und Grenzen kennen lernen möchtest

... dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei der

TSG Reutlingen!

Welche Aufgaben erwarten Dich?

• FSJ im TSG Kindersportangebot Rasselbande und in der

Geschäftsstelle

• FSJ in der TSG Inklusiv (Behindertensportabteilung)

• FSJ Sport und Schule (in Zusammenarbeit mit der Eduard-

Spranger-Schule)

Was bieten wir Dir?

• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit über

12 Monate (wöchentlichen Arbeitszeit von 38,5 Stunden)

• 25 Bildungstage inklusive dem Erwerb einer Trainerlizenz

• ein Taschengeld von 300,- € / Monat (inkl. Unterkunfts- und

Verpflegungspauschale)

• Sozialversicherung und Kindergeldberechtigung

• das FSJ wird als Wartezeit bei der Vergabe von Studienplätzen

und i.d.R. auch als Vorpraktikum für eine Berufsausbildung im

sozialen Bereich anerkannt

Wir freuen uns über Deine aussagekräftige Bewerbung per

E-Mail an personal@tsg-reutlingen.de. Bewerbungsschluss ist der

15. Januar 2020.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer

07121 334250 zur Verfügung.

TSG Reutlingen 1843 e.V.

Tobias Buss

Ringelbachstraße 96/1

72762 Reutlingen


16 ABTEILUNGSPORTRAITS REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 TERMINE

17

Termine

Ju-Jutsu – ein vielseitiger Kampfsport

Was ist Ju-Jutsu?

Mit etwas über 50 Jahren ist Ju-Jutsu (aus dem Japanischen: "sanfter

Weg") eine recht junge Sportart. 1967 beauftragte der Deutsche Judo-

Bund Meister verschiedener Kampfsportarten, ein neues, realistisches

Kampfsport- und Selbstverteidigungssystem zusammenzustellen. Zwei

Jahre später war das moderne Ju-Jutsu geboren.

Seither ist die Sportart in einem stetigen Wandel begriffen. Die trainierten

Techniken werden immer wieder überprüft. Was sich nicht bewährt,

wird durch bessere Lösungen ersetzt. Neben Techniken aus den

klassischen Kampfsportarten Judo, Karate und Aikido haben in den

letzten Jahren besonders Elemente aus dem Boxen und dem Brazilian

Jiu-Jitsu Eingang ins Ju-Jutsu gefunden. Waren Bodentechniken in den

Anfangsjahren kein Thema für die Ju-Jutsuka, sind sie heute Bestandteil

jeder Gürtelprüfung. Ju-Jutsu ist also ein offenes und umfassendes

Kampfsport- und Selbstverteidigungssystem. Dabei wird darauf geachtet,

bereits mit einer kleinen Auswahl von Verteidigungstechniken einen

größtmöglichen Effekt gegen verschiedene Angriffe zu erzielen.

Der Sport ist für alle Altersgruppen geeignet, weil sich die Sportler

auf die für sie selbst passenden Techniken spezialisieren können. Neben

der körperlichen Fitness wirkt sich Ju-Jutsu vor allem auf die Koordinationsfähigkeit

und natürlich auch auf das Selbstbewusstsein positiv aus.

Der Leistungsstand wird durch die Gürtelfarbe angezeigt, ähnlich

wie in den meisten asiatischen Kampfsportarten. Es gibt Schülergrade

(6. bis 1. Kyu, gelber bis brauner Gürtel) und Meistergrade (schwarzer,

rot-weißer und roter Gürtel).

Was wird trainiert? Wie wird trainiert?

Das erste, womit jeder Ju-Jutsu-Neuling im Training konfrontiert

wird, ist die Etikette. Beim Eintritt in die Trainingshalle, das sog. Dojo,

verbeugt sich der Sportler. Er bringt damit zum Ausdruck, dass er das

Dojo als Ort der Ordnung, Ruhe und Kultiviertheit akzeptiert und seinen

Alltag außerhalb der Halle lässt. Sobald der Lehrer die Matte betreten

hat, stellen sich die Sportler nach Gürtelgraden geordnet auf und absolvieren

eine kurze Begrüßungszeremonie. Die im Wesentlichen gleiche

Zeremonie gibt es auch am Ende des Trainings. Dieser äußere Rahmen

hat durchaus einen Sinn: Kampfsport wird als Weg zur Selbstvervollkommnung

gesehen und dies schließt neben den körperlichen auch die

charakterlichen Aspekte ein. Selbstdisziplin, Kontrolle, der Respekt vor

dem Lehrer und vor allem auch vor dem Gegner gehen über das rein

Sportliche hinaus und sind eine zusätzliche, unverzichtbare Dimension.

Nach dem Aufwärmen folgt das eigentlich Ju-Jutsu-Training, zunächst

meist mit etwas Bewegungslehre und Übungen zum richtigen

Fallen. Anschließend stehen folgende Elemente auf dem Programm:

Blocktechniken, Schläge, Stöße und Tritte (sog. Atemitechniken), Wurftechniken,

Hebeltechniken, Festlege-, Aufhebe und Transporttechniken,

Waffenabwehr

Diese Techniken werden in sinnvollen Kombinationen und gegen

verschiedene Angriffe geübt. Ziel ist die weitgehende Automation im

Sinne einer jederzeit zur Verfügung stehenden Selbstverteidigung.

Ihre Kenntnisse ergänzen die Sportler immer wieder auf Lehrgängen

des Ju-Jutsu-Verbands Württemberg (JJVW) und anderer Anbieter.

Die Abteilung Ju-Jutsu in der TSG

Dan-Träger aktiv, die ein effektives Training gewährleisten und flexibel

auf die Bedürfnisse der Sportler eingehen können.

Für Interessenten ist ein Einstieg im März oder September am sinnvollsten.

Seit einiger Zeit bieten wir aber zu jedem Zeitpunkt einen

zeitnahen Einstieg bei uns an. Ansprechpartner hierfür ist der Abteilungsvorstand

Michael Mattheus (ju-jutsu@tsg-reutlingen.de).

Unsere Trainingszeiten sind auf der TSG-Website einsehbar.

Januar 2020

Februar 2020

März 2020

23.12.

– 06.01.

06.

08.

11.

15.

27.

28.

29.

07.– 09.

08.

12.

17.

02.

02.

Geschäftsstelle Geschlossen

Hauptverein | Die Geschäftsstelle bleibt

in den Weihnachtsferien geschlossen

50. Traditionswanderung

Jedermann | 50. Traditionswanderung

zum Mostbesen in Glems

Seniorentreff

Jedermann | Seniorentreff um 14:30 Uhr

am TSG Jahnhaus mit Mutscheln

ALB-GOLD Winterlauf

SchneeTria | ALB-GOLD Winterlauf-Cup

am Stadion Kreuzeiche

Bewerbungsschluss FSJ

Hauptverein | Bewerbungsschluss für die

bis zu fünf Stellen im Schuljahr 2020/2021

Anmeldung Ostersportwoche

Hauptverein und Inklusiv | Anmeldung für

die Inklusive Ostersportwoche

Kabel- und

Jahreshauptversammlung Satellitenanschluss

Aikido

Aikido | Jahreshauptversammlung Elektro-Installation um

19:00 Uhr Rolladensteuerung

in der TSG Geschäftsstelle

EDV-Netzwerktechnik

Badmintonturnier Inklusiv

Inklusiv | Badmintonturnier in der

Dietweghalle

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen

Bundeslehrgang Aikido

Aikido | Bundeslehrgang des DAB in

Reutlingen

Heimspieltag Hockey

Hockey | Herrenspieltag ab 12.00 Uhr

in der Oskar-Kalbfell-Halle

Bosseln und Grünkohlessen

Jedermann | Lustiges Kugeln auf der Alb

Einzug Mitgliedsbeiträge

Hauptverein | Einzug des

Mitgliedsbeitrages 2020

Seniorentreff

Jedermann | Seniorentreff um 14:30 Uhr

am TSG Jahnhaus mit Boule-Spielen

Redaktionsschluss Report

Hauptverein | Redaktionsschluss für

den TSG Report 1/2020

April 2020

02.

05.

06.

06.– 09.

14.– 17.

Jahreshauptversammlung Ju-Jutsu

Ju-Jutsu | Jahreshauptversammlung um

19.00 Uhr in der TSG Geschäftsstelle

Reutlinger Mobilitätsmesse

Gesamtverein | Reutlinger Mobilitätsmesse

Seniorentreff

Jedermann | Seniorentreff um 14:30 Uhr

am TSG Jahnhaus mit Boule-Spielen

Geschäftsstelle Geschlossen

Hauptverein | Die Geschäftsstelle bleibt in

der ersten Osterferienwoche geschlossen

Inklusive Ostersportwoche

Hauptverein und Inklusiv | Inklusive

Ostersportwoche für Kinder mit und ohne

Behinderung

Tel. 0 7121-23 9110

Fax Kabel- 0 Rupert 7121-218 Münzund

88

www . elektro-muenz.de

info@elektro-muenz.de

Satellitenanschluss

Eninger Weg 11, 72793 Pfullingen

Elektro-Installation

T: 07121-239110, F: 07121-218 88

Rolladensteuerung

www.elektro-muenz.de

EDV-Netzwerktechnik

info@elektro-muenz.de

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen

Te

Fa

08.

Heimspieltag Hockey

Hockey | U10-Spieltag ab 10:00 Uhr in

der Oskar-Kalbfell-Halle

18.

Jahreshauptversammlung Aikido

Fussball | Jahreshauptversammlung um

19:00 Uhr in der TSG Geschäftsstelle

21.

Tischtennis-Achalm-Cup Inklusiv

Inklusiv | Tischtennis Achalm-Cup in

der Oskar-Kalbfell-Halle

Abwehr eines Messerangriffs

Selbstverteidigung mit einem Buch

26.

Versand Report

Hauptverein | Versand des

TSG Reports 1/2020

Konzeptionelle Gestaltung // Grafikdesign // Illustration

Internetgestaltung // Fotografie // Produktionsorganisation

mit Herzblut - kc-design.de


18 SPORTSZENE REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 SPORTSZENE

19

LEICHTATHLETIK

Mit 67,43 m Platz 8 der DLV Bestenliste bestätigt

Das im Hochsprung und Speerwurf auch bei Wettkämpfen im Herbst noch sehr

gute Leistungen erzielt werden können, haben Julian und Severin Fundel erneut

bewiesen. So konnte Severin am 29. September beim Schülersportfest in

Degerloch im Hochsprung mit 1,36 m bei den M11 auf den ersten Platz springen.

Im Speerwurf der M12 war er auch nicht zu schlagen und warf mit 33,15

m eine neue Bestleistung.

Der große Bruder Julian Fundel hatte sich für die letzten Wettkämpfe

vorgenommen, seine persönliche Bestleistung noch einmal zu verbessern.

Dies gelang ihm gleich beim Weilstetter Meeting in Balingen.

Bei strömendem Regen warf Julian hier 66,59 m und holte sich den Sieg

sowie die beste Tagesleistung in der Jugend U20. Beim Werfertag in

Sigmaringen am 03. Oktober setzte Julian noch einen drauf. Gleich im

ersten Versuch erzielte er hervorragende 67,43 m, was ihm in der DLV

Bestenliste seinen achten Rang sicherte.

Auch beim letzten Wettkampf, dem Herbst RausWURF in Oberschleissheim

zeigte Julian seine sehr gute Form des Jahres und warf bei

jedem seiner fünf Würfe über die 65 m-Marke in einer Bandbreite von

nur 50 cm. Es standen am Ende 65,87 m in der Siegerliste.

| Olaf Fundel

FECHTEN

Max Weise mit Platz 10 beim Nord-Ostsee-Pokal

Die Jugend hat das Jahr 2019 geprägt

Die U 20 Junioren im Herrendegen trafen sich am 2. November in Bad Segeberg,

um den Nord- Ostsee-Pokal auszufechten. Von der TSG Reutlingen haben sich

fünf Fechter auf die lange Reise gemacht.

Max Weise konnte sich dabei bis in die Direktausscheidung der besten

16 Fechter kämpfen und verlor beim Einzug in die Finalrunde mit

9:15 gegen Sedat Bakay aus Heidenheim. Zuvor hatte sich Weise in der

Vor- und Zwischenrunde klar durchgesetzt und hatte auch in dem vorherigen

KO-Gefecht keinerlei Mühen.

Alexander Kaltsamis hatte in der Vorrunde zunächst Startschwierigkeiten,

steigerte sich aber in der Zwischenrunde und verlor dann trotz

allem sein KO-Gefecht gegen Jonas Enzmann aus Leipzig. In die Direktausscheidungen

schaffte es auch Gabriel Volk, hatte aber dann gegen

Rempfer und Weise beste TSG Fechter

Fabio Murru aus Bonn mit 9:15 ebenfalls das Nachsehen. Julius Kazmaier

(61.) und Maximilian Kunath (75.) schieden nach der Zwischenrunde

aus.

Platzierungen:

10. Max Weise (2001)

41. Alexander Kaltsamis (2002)

48. Gabriel Volk (200)

61. Julius Kazmaier (2003)

75. Maximilian Kunath (2003)

| Text: Joachim Weise | Foto: Axel Grundler

In der vergangenen Saison haben die Werfer und Mehrkämpfer der Leichtathleten

erneut hervorragende Ergebnisse erzielt. Mit Julian Fundel (U20) hatten

wir wieder einen Teilnehmer bei Deutschen Meisterschaften im Finale, aber

auch bei Süddeutschen und Baden-Württembergischen Meisterschaften konnte

Julian, wie bereits mehrfach berichtet, mehrere Titel holen und sehr gute Ergebnisse

erzielen.

In der Altersklasse U16 haben Kohne Njinkam und Moritz Faiß bei

Württembergischen Meisterschaften jeweils eine Vizemeisterschaft erreicht

und Moritz durfte bei den Süddeutschen der U16 starten. Nun gilt

es diesen positiven Trend der Jugend weiterzuentwickeln. Auch unsere

Senioren/innen waren erfolgreich. So hat Silke Ebering bei den Baden-

Württembergischen Seniorenmeisterschaften drei Titel gewonnen.

Als erfahrener und zuverlässiger Ausrichter von Wettkämpfen auf

Kreis- und Regionalebene hat die TSG Leichtathletik Abteilung Ende

Mai erneut sehr erfolgreich die Kreis- und Regionalmeisterschaften des

Kreises Reutlingen und der Region Achalm im Dietweg Stadion ausgerichtet.

Zum Abschluss gilt der Dank allen, die in diesem Jahr das Training

geplant, geleitet und unsere Athleten/innen auf den Wettkämpfen betreut

haben. Ein großer Dank gilt auch allen Verantwortlichen, Helfern und

Eltern unserer Athleten/innen, die uns bei der Durchführung der Kreisund

Regionalmeisterschaften und anderen Aktionen tatkräftig unterstütz

haben. Nicht zu vergessen der gesamte Stab unserer LG Partner

vom TSV Eningen.

Die Leichtathletikabteilung wünscht all ihren Mitgliedern und deren

Familienangehörigen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten

Start ins Jahr 2020.

| Olaf Fundel

Beim Stefan-Haukler-Gedächnis-Turnier in Offenbach der U 20 Junioren im Herrendegen,

waren am vergangenen Samstag sechs Fechter von der TSG Reutlingen

am Start. Bei ihrem ersten Turnier der Saison, belegten Fabio Rempfer und

Max Weise die Plätze 20 und 22.

Rempfer verpasste den Einzug ins 16er KO gegen Schuchart aus

Leverkusen mit 10:15. Weise verlor in einem spannenden Duell gegen

den Niederländer van Rooij sehr knapp mit 14:15. In der Vorrunde hatte

Rempfer alle sechs Gefechte gewonnen und Weise hatte nur gegen den

späteren 3. Platzierten Weckerle aus Leverkusen das Nachsehen.

Auch der noch für die U17 startberechtigte Colin Grundler kam ins

32er KO und belegte am Ende Platz 25, nachdem er in der Vorrunde vier

seiner Gefechte gewonnen hatte. Grundler hatte ebenfalls im entscheidenden

KO-Gefecht gegen Weckerle mit 10:15 verloren.

Alexander Kaltsamis erwischte keinen so guten Tag und musste nach

drei Siegen in der Vorrunde ins unvollständige 128er KO. Mit einem

15:9 gegen Przikopp aus Leipzig war er dann ebenfalls für das 64er KO

qualifiziert. Rempfer, Weise und Grundler hatten ein Freilos und waren

so direkt im 64er KO. Kaltsamis musste sich dann aber im vereinsinternen

Duell gegen Weise knapp mit 15:13 geschlagen geben und wurde

am Ende 50.

Die A-Jugendlichen Jan Maushardt und Maximilian Kunath schieden

bereits nach der Vorrunde aus und belegten am Ende die Plätze 91 und 105.

Platzierungen:

20. Fabio Rempfer (2000)

22. Max Weise (2001)

25. Colin Grundler (2003)

50. Alexander Kaltsamis (2002)

91. Jan Maushardt (2004)

105. Maximilian Kunath (2003)

| Text: Joachim Weise | Foto: Axel Grundler

Da steckt mehr drin.

Z. B. ein äußerst geschmackvolles

Geschenk.

WURST VOM GLÜCK-

LICHEN SCHWEIN

Schenken Sie doch einfach feinsten Genuss und sparen Sie sich die langwierige Suche vor

den Feiertagen. Mit einem Präsent aus unserem Online-Shop können Sie Freunden eine Freude

machen. Z. B. mit den leckeren Spezialitäten vom Bio-Albbüffel oder Alblinsenschwein. Mehr

Leckerbissen finden Sie in unserem Shop unter www.failenschmid.de

BESTES ALBBÜFFEL-

FLEISCH AUS

DER BIOSPHÄRE

BLITZSCHNELLE

LIEFERUNG

FAI_12787_AZ_Onlineshop_185x88_34_3mm_4c_dawi.indd 1 04.09.18 14:59


20

SPORTSZENE REPORT IV/2019 REPORT I/2019 SPORTSZENE 21

BASKETBALL

TSG-Basketballer ungeschlagen Tabellenführer

Die Regionalliga-Basketballer der TSG, mit Ambitionen in die neue Saison gestartet,

können nach acht Spielen sensationelle acht Siege aufweisen und stehen

damit ungeschlagen an der Tabellenspitze der Regionalliga BW.

Insbesondere der starke 82:71 Auswärtserfolg im Spitzenspiel beim

Nachwuchsteam von Bundesligist Ludwigsburg stach dabei heraus. Die

hochtalentierten Ludwigsburger, die mit ihrem Nachwuchs-Bundesligateam

(NBBL) und gespickt mit drei Deutschen U20-Nationalspielern

antreten, sind mit 7:1 Siegen größter Verfolger der "Ravens" um die Tabellenführung

und den Aufstiegsplatz.

Die Ravens mussten sich ihrerseits mehr mühen die weiße Weste

zu verteidigen, behielten aber vor allem am Ende des Spiels im Stile

einer echten Spitzenmannschaft die Oberhand und haben bereits fünf

der ersten sechs Teams der Tabelle bezwungen.

Für Abteilungsleiter Alexander Rogic ist dies auch eine Entwicklung

der starken letzten Jahre: "Wir wissen nach Platz 4 und Platz 2 in

den beiden Vorjahren mittlerweile wie Gewinnen geht und haben gerade

in der Schlussphase mittlerweile die nötige Ruhe und Abgeklärtheit,

um auch Rückstände noch zu drehen. Das macht ein starkes Team aus.

Auch die Reutlinger merken, dass wir aktuell das sportliche Aushängeschild

der Stadt sind und die Spiele viel Entertainment bieten. Nicht

nur auf dem Platz, sondern auch durch unser professionelles Rahmenprogramm

in den Spielpausen. Bei den letzten Heimspielen waren stets

zwischen 300- 350 Zuschauer da und diese Zahl wollen wir natürlich

mit attraktivem und erfolgreichem Spitzensport noch weiter steigern".

Auch die Herren 2, die erstmals im württembergischen Oberhaus, der

Oberliga antritt, konnte nach zuletzt knappen Niederlagen den ersten

Sieg feiern. Das Oberliga-Team setzt gezielt auf junge Nachwuchstalente.

Niederlagen werden dabei einkalkuliert wie Alexander Rogic

verrät: "Wir haben erstmals die Chance unsere jungen Talente auf sehr

bhg. Das Autohaus.

TSG-Kapitän Damir Dronjic in Aktion

hohem Niveau an den Erwachsenen-Basketball ranzuführen. Dabei ist

die Entwicklung der Spieler wichtiger als Sieg oder Niederlage, auch

wenn das Ziel natürlich ist die Liga zu halten.

Weitere Infos über die Basketballer: www.basketball-reutlingen.net

oder Facebook und Instagram.

| Text: Alexander Rogic | Foto: Jo Baur

5 Topmarken für Sie in Ihrer Nähe.

Audi

Audi Zentrum Reutlingen

Rommelsbacher Str. 69

* Service Betrieb

Volkswagen

Reutlingen, Ernst-Abbe-Str. 20

Metzingen, Ulmer Str. 119

Pfullingen, Marktstr. 57 *

Reutlingen, Rommelsbacher Str. 69*

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Reutlingen, Ernst-Abbe-Str. 20

Metzingen, Ulmer Str. 119

Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!

ŠKODA

Reutlingen

Ernst-Abbe-Str. 20

SEAT

Reutlingen

Emil-Adolff-Str. 12

www.bhg-mobile.de

FUSSBALL

Es riecht wieder nach Heimat!

Nach der Trennung von den Young Boys Reutlingen 2018, weht nun wieder

Traditionswind auf dem Fußballgelände der TSG Reutlingen.

Zu Beginn lag unser Hauptaugenmerk auf den verbleibenden Kindern

im Verein. Es war wichtig, zunächst wieder die entsprechenden

Strukturen zu schaffen, um überhaupt Kinder fußballerisch betreuen

zu können. Unsere erfolgreiche Arbeit im Jugendbereich zeigt nun, es

war die richtige Entscheidung sich von den Young Boys Reutlingen zu

trennen, um so auch den Vereinsgedanken und die darin begründete

Philosophie wieder richtig leben zu können.

Zu diesem Zeitpunkt schien die Gründung einer aktiven Herrenmannschaft

in weiter Ferne.

Zum einen hatten alle aktiven Spieler dem Verein den Rücken gekehrt

und finanziell war gar nicht daran zu denken eine Mannschaft

aus dem Boden zu stampfen. Wider Erwarten ist es uns aber gelungen,

den Meistertrainer der Sportfreunde Reutlingen Jorge Wunder für die

TSG Reutlingen zu gewinnen. Wunder, der selbst lange Zeit ein aktiver

Spieler der TSG war, brachte zu Beginn der Vorbereitung auf die Saison

2019/20 gleich einige neue Spieler mit. Mit großem Engagement seitens

des Trainers und den Verantwortlichen wurde nun an einer schlagkräftigen

Truppe gebastelt. Die Mannschaft erfreut sich regen Zulaufs.

Mittlerweile umfasst der Kader 35 Spieler und langsam muss man

sich darüber Gedanken machen, eine 2. Mannschaft ins Leben zu rufen.

Die Herrenmannschaft konnte dank einer harten Vorbereitung solide

in die Saison 2019/20 starten.

Natürlich muss sich das Team erst noch finden und zu einer Mannschaft

reifen. Die Ergebnisse sind aber mehr als zufriedenstellend. Im

Moment haben wir nur eine Niederlage zu verzeichnen und hoffen auch

so in die Winterpause gehen zu können. Wir sind zuversichtlich mit unserem

Konzept und der Philosophie die wir vertreten langfristig wieder

in die Erfolgsspur zu kommen. Für uns ist es wichtig, dass die Spieler

sich hier wohl fühlen und sich mit unserem Verein identifizieren. Was

wir brauchen sind Spieler die verstehen, wie Verein funktioniert und

keine Legionäre, die immer nach links und rechts schielen, wo mehr

Geld zu verdienen ist. Nachhaltigkeit muss der Grundsatz unserer Arbeit

sein. Vielleicht spricht dann der eine oder andere wieder von der

TSG als seine fußballerische Heimat.

| Patrick Wunder & Markus Mittner

Dienstrad Leasing mit

Stuttgarter Straße 60 • 72555 Metzingen • T: 07123-200666 • F: 07123-200668 • info@radwerk.net • www.radwerk.net

MÄRZ–OKTOBER: MO+DI, DO+FR 10–19 UHR, MI+SA 10–14 UHR

NOVEMBER–FEBRUAR:, MO+DI, DO+FR 10.–18.30 UHR, MI+SA 10–14UHR


22 REPORT IV/2019 SPORTSZENE

SPORTSZENE REPORT IV/2019 23

INKLUSIV

Freund einziger Deutscher

Läufer mit hoher Rundenzahl

Bei den Olympischen Spielen sind es Länder wie Fidschi, Nepal oder Barbados,

die bei der Eröffnungsfeier nur mit einer Handvoll Sportlern einlaufen. Bei den

Global Games des Weltverbands INAS vom 12.10. – 19.10, den nur alle vier Jahre

stattfindenden Weltspielen für Leistungssportler mit mentaler Behinderung,

wird ausgerechnet Deutschland in eineinhalb Wochen in Australien nur von

einem Athleten vertreten: dem Tischtennis-Spieler Hartmut Freund.

Und obwohl der Sportler der TSG Reutlingen Inklusiv wegen seiner

schweren geistigen Behinderung nur geringe Medaillenchancen hat,

wird sein Start in Brisbane von keinem Geringeren als Tischtennis-Superstar

Dimitrij Ovtcharov unterstützt. Da der vom Deutschen Behindertensportverband

(DBS) für die Weltspiele gemeldete 51-Jährige die

Teilnahmekosten für sich und seine beiden Betreuer selbst finanzieren

muss, hat seine Familie eine Crowdfunding-Kampagne über die Plattform

Kam-on! initiiert. Auch Ovtcharov hat nun für den Bezieher einer

Erwerbsminderungsrente auf Sozialhilfe-Niveau gespendet.

Hartmut Freund ist etwas Besonderes. Seine Intelligenzminderung

ist viel gravierender als die fast all seiner Gegner in der Startklasse 11

(intellektuelle Behinderung). Er hat einen IQ von 46 – der in der Regel

rund 20 bis 30 IQ-Punkte niedriger ist als der seiner Gegner, die oft

Auto fahren können und Fremdsprachen sprechen. Außerdem ist er Autist.

Dennoch erreichte Freund bei den INAS-Europaspielen im vorigen

Jahr in Paris Bronze im Herren-Einzel und gewann schon sechs Medaillen

bei Weltranglistenturnieren des Tischtennis-Weltverbands ITTF. Und

bei insgesamt acht Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften der

Weltverbände INAS und ITTF seit 2011 hat er es im Herren-Einzel bisher

sieben Mal in die Finalrunde der besten Spieler geschafft.

Etwas Besonderes ist Freund auch deshalb, weil er der weltweit einzige

Tischtennis-Sportler ist, der in diesem Jahr an den Weltspielen beider

Weltverbände für Sportler mit intellektueller Behinderung teilnimmt.

Edelmetall wie im März bei den ebenfalls alle vier Jahre ausgetragenen

World Games der Special Olympics in Abu Dhabi, wo er im Einzel und

im Doppel Silber in der stärksten Leistungsklasse gewann, dürfte aber in

Brisbane außer Reichweite sein. Denn während bei den Special Olympics

auch viele Sportler mit schwerem Handicap am Start sind, dominieren

bei den INAS-Weltspielen in Freunds Startklasse leichter beeinträchtigte

Spieler. Zudem sind in Brisbane zum ersten Mal – eine weltweite

Premiere im Leistungssport der intellektuell Behinderten – auch die

Festland-Chinesen am Start, die wegen ihrer Dominanz im Regelsport

als stark eingeschätzt werden.

Zwar bietet INAS nun zwei weitere Startklassen bei seinen Weltspielen

an. Doch während eine nur Sportlern mit Down-Syndrom offensteht,

ist die andere Autisten ohne Intelligenzminderung vorbehalten. Freund

ist zwar Autist, hat aber auch eine schwere Intelligenzminderung. Zudem

hat er zwar einen noch niedrigeren IQ als die meisten Down-Syndrom-

Sportler, hat aber kein Down-Syndrom. Daher darf er in diesen Klassen

nicht starten. Der DBS hatte bereits 2013 einen Antrag bei INAS zur

Einführung einer Startklasse für Tischtennis-Sportler wie Freund gestellt,

die eine schwere geistige Behinderung haben. Dies lehnte INAS

aber nach anfänglicher Befürwortung mangels Zuständigkeit ab – unter

Hinweis darauf, dass die Verantwortung für die Tischtennis-spezifische

Klassifizierung bei der (vom Deutschen Thomas Weikert geführten) ITTF

liege. Dort aber liegt nach Angaben des Para Table Tennis Managers der

ITTF, Pablo Perez, kein entsprechender Antrag des DBS vor.

Für Hartmut Freund ist indes all dies nicht von Bedeutung. Zum einen

versteht er es nicht, zum anderen tritt er in der Bezirksliga des Nichtbehindertensports

für den TTC Bietigheim-Bissingen stets gegen Spieler

an, die gar keine Behinderung haben. Erst vor zwei Wochen holte er bei

den Bezirksmeisterschaften Bronze im Einzel der über 50-jährigen Senioren

– einer Startklasse ohne Spielstärkebegrenzung (TTR-Limit). Seine

in Abu Dhabi gewonnenen Silbermedaillen dienen ihm zwar – eine

für Autisten typische Verhaltensweise – als Talisman: Er steckt sie jedes

Mal in die Hosentasche, wenn er das Haus verlässt. Jedoch stehen für

ihn, der während der Sätze sowieso nie mitzählt, bei den Global Games

die Teilnahme als solche und der Spaß am Tischtennis im Vordergrund.

Wovon sich jeder überzeugen kann, der die Videos auf seiner Facebook-

Fanpage anschaut.

| Norbert Freund

Laufend Gutes tun! So lautet seit Jahren das Motto des Reutlinger Spendenmarathons.

Im Jahr 2019 ging dieses große inklusive Laufevent in die 19. Auflage

und wieder hatte sich eine große Menschenmenge auf der Laufbahn an der

Rennwiese versammelt.

Unter ihnen, wie zu Beginn dieses Events vor 19 Jahren auch wieder

17 Läufer der TSG Reutlingen Inklusiv. Am ersten Spendenmarathon

hatte man noch bewirtet, aber seit der zweiten Veranstaltung sind die Inklusivsportler

selbst aktive Rundendreher. 300 Runden hatte man sich als

Ziel gesetzt. Am Ende waren es 339, welche Albrecht Tappe zum Schluss

vermelden konnte. Das heißt 20 Runden im Schnitt hatte jeder Athlet

zurückgelegt. An dieser Rundenzahl war auch Abteilungsleiter Dr. Martin

Sowa beteiligt, der sich wie so häufig in den vergangenen Jahren in

das Reutlinger Volksbank – Inklusiv Maskottchenkostüm gekleidet hat.

Große Freude bereitete dies vor allem den Kindern, die gerne die eine

oder andere Runde mit ihm drehten. Für die Inklusivsportler ist dieser

Septembertermin jedes Jahr gesetzt. Der Spendenmarathon steht für gelebte

Inklusion innerhalb der Bevölkerung.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Fritz Neuscheler

Gabriele Glessing e.K. | Ringelbachstraße 88 | 72762 Reutlingen

Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: +49 (0) 71 21-92 54 21

Gabriele sued-apotheke.reutlingen@t-online.de Glessing e.K. | Ringelbachstraße | www.südapotheke-reutlingen.de

88 | 72762 Reutlingen

Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: +49 (0) 71 21-92 54 21

sued-apotheke.reutlingen@t-online.de | www.südapotheke-reutlingen.de

s e i t 1 9 6 2

W eil´s besser schmeckt!

1962-2012

udo-snack Reutlingen und Tübingen | www.udo-snack.de

Mo. - Do.: 10.00 - 24.00 Uhr | Fr.- Sa.: 10.00 - 00.30 Uhr


24 JUNGE SPORTSZENE REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 JUNGE SPORTSZENE

25

EISSPORT

Jugend feiert erste Erfolge

Die Eishockey-Jugend der TSG-Reutlingen tritt in dieser Saison mit erweiterten

und neuen Spielgemeinschaften in der Liga an. Die Spielerinnen und Spieler der

U15, U17 und U20 spielen gemeinsam mit dem EC Eisbären Balingen und dem 1.

CfR Pforzheim. Die U13-Spielerinnen und -Spieler starten in einer Spielgemeinschaft

mit dem ESG Esslingen.

Mit einem größeren Kader und insgesamt leistungsstärker aufgestellt

feierten die Mannschaften bereits erste Erfolge, sodass im Verlauf

der Saison noch einige Siege für die neu zusammengesetzten Spielgemeinschaften

erwartet werden können.

Die U13 spielte zu Saisonbeginn zunächst gegen Gegner aus den

Eishockey-Hochburgen Mannheim, Stuttgart und Heilbronn. Die Mannschaft

zeigte, dass sie mithalten kann und verlor die ersten Spiele knapp.

Gegen Stuttgart wurde zuletzt ein knapper Sieg errungen, sodass durchaus

weitere Erfolge zu erwarten sind.

Bei der U15 läuft es seit Beginn gut. Die hoch motivierte und mit einigen

sehr starken Spielerinnen und Spielern ausgestattete Mannschaft

konnte ihr erstes Spiel gegen die Spielgemeinschaft Esslingen/Stuttgart

in einer spannenden Schlussphase gewinnen. Nach zwei knappen

und zum Teil unglücklichen Niederlagen gegen Waldbronn/Hügelsheim

feierten die jungen Kufencracks beim ersten Heimspiel einen sehenswerten

10:0-Erfolg gegen EKU Mannheim. Auch gegen Bietigheim rief

die Mannschaft trotz klarer Niederlage ihr Potential ab.

Die U17 startete nach Spielverlegungen erst spät in die Saison. In

den ersten beiden Begegnungen mussten sich die Spielerinnen und Spieler

auf die neue Zusammensetzung einstellen und konnten sich gegen

Freiburg/Hügelsheim und Mannheim noch nicht erfolgreich durchsetzen.

Einige Spielerinnen und Spieler aus diesem Team haben inzwischen

bereits Einsätze in der Frauen-Liga und in der Landesliga-Mannschaft,

so dass auch diese Mannschaft sicherlich im Verlauf der Saison ihre Erfolge

in der Jugendliga feiern kann.

Ihr Partner für alle Elektrofragen im und ums Haus !

Individuelle Lösungen in den Bereichen Beleuchtung,

Energie, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik für

Ihr Haus und Ihren Garten.

• Elektroinstallationen

• Gebäudetechnik

• Sat- und Kabel TV

• Telekommunikation

• Elektro-Gerätehandel

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, gerne per E-Mail an:

info@elektro-hild.com.

Elektro-Hild GmbH u. Co. KG | Mühlwiesenstraße 9,

72770 Reutlingen | Tel. 0 70 72.92 00 88

www.elektro-hild.com

Den ersten Punkt hat die U20 in ihrem ersten Spiel mit einem Unentschieden

im Derby gegen Stuttgart bereits errungen, auch wenn

sie das Penalty-Schießen dann nicht für sich entscheiden konnte. Die

nächsten Begegnungen gegen starke Gegner aus Freiburg/Hügelsheim,

Heilbronn oder Mannheim werden zeigen, wie gut die Mannschaft in

der Liga der ältesten Jugendteams mithalten kann. Immerhin wird hier

Eishockey gespielt, das durchaus Landesliga-Niveau hat.

Trainer, Betreuer und Aktive können mit dem Saisonstart unter den

neuen Bedingungen mehr als zufrieden sein. Nach langen Jahren mit

wenigen zählbaren Erfolgen freuen sich die jungen Spielerinnen und

Spieler nun über siegreiche Spiele und bestätigen ihre gute Leistung.

TSG Anzeige 1/2 Seite_Ankele_Layout 1 23.08.18 10:32 Seite 1

| Text: Carola Reinmuth | Foto: T. Schwanzer

Viel Spaß bei Sport und Spiel!

Aral Center Rommelsbacher Straße

SB-Waschpark Süd am Südbahnhof

Ihr Team für Tanken, Waschen und Genießen

GmbH

Reutlingen

Aral Center Pfullingen an der B 312


26 JUNGE SPORTSZENE REPORT IV/2019 REPORT IV/2019 JUNGE SPORTSZENE

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

TSG-Rennläufer, ihr seht toll aus!

„Endlich Schnee!“ freuten sich die rund 20 Teilnehmer des Skirenntrainings

vom 8. bis 10. November 2019. Auf dem Stubaier Gletscher trainierte die U12

bis U16 sowie die Jugend bei besten Bedingungen. Zuvor war ein Meter Neuschnee

gefallen.

Auch die Läufe passten perfekt. Die U14, U16 und Jugend verbesserte

ihre Technik im Riesenslalom am Daunferner, mit Cheftrainer Stefan

Beuter und Stefan Behnke.

Die U12 machte mit Trainer Carsten Poralla große Fortschritte am

Eisgrat, wo sie sich einen Lauf mit unseren Freunden vom SC Steinlach

teilte.

Die neuen funktionellen TSG-Anzüge bestanden an diesem Wochenende

auf Anhieb den Kältetest. Alle Teilnehmer trotzten den bis zu

– 20°C auf dem Gletscher im ausgeklügeltem Design, welches Stefan

Beuter entworfen hatte. „Ihr seht toll aus“ wurden die einheitlich gekleideten

TSG'ler, in ihren blauen Jacken und Hosen, in der Liftschlange

angesprochen.

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen Sponsoren, Hardy Mader &

Koll GmbH, Fritz Planung, tommi`s sportshop, seidemann:solutions,

kc-design, die den Kauf der Anzüge durch ihre finanzielle Unterstützung

ermöglicht haben.

| Text: Silke Poralla, Fotos: Daniel Schmid

27

Inzwischen ist die Hallensaison angelaufen, zu der die Hockeyabteilung

insgesamt acht Mannschaften ins Rennen schickt. Bei den Jungs

spielen die Altersklassen U8, U10, U12 und U14 sowie die Herren. Letztere

treten nach dem Aufstieg in der nächsthöheren Spielklasse an, der

5. Verbandsliga. Da im Team einige sehr erfahrene und leistungsstarke

Spieler sind, ist zu erwarten, dass die Herren in der Liga bestehen können.

Traditionell gut aufgestellt sind auch die Mädchenmannschaften in

der Hallensaison. Einige Teams konnten in den letzten Jahren mit den

Gegnerinnen aus den Hockey-Hochburgen mithalten. Bei den Mädchen

sind die U12, die U16 und die U18 gemeldet. Die eigenen Spieltage in

der Oskar-Kalbfell-Halle in Reutlingen am 30. November 2019 (Jungs

U14) und 1. Dezember 2019 (Jungs U12) versprechen Spannung und

Engagement der Hockeyjugend. Richtig gutes Hockey in Reutlingen

ist am 9. Februar 2020 zu erwarten, wenn die Herren Heimrecht gegen

den VfB Stuttgart 3 und Karlsruher KTV 3 haben. Am 8. März 2020

spielen die Jungs der U10 zu Hause gegen die Ligakonkurrenten aus

Böblingen, Stuttgart und Ludwigsburg. Alle Teams freuen sich über

zahlreiche Zuschauer.

| Carola Reinmuth

HOCKEY

Hockey boomt auf dem Feld und in der Halle

Ob Feld oder Halle – Hockey bei der TSG ist in allen Altersklassen breit aufgestellt.

120 bis 130 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind wöchentlich im

Training und nehmen am Spielbetrieb teil.

Schon Fünfjährige üben mit Schläger und Ball, die Erwachsenen

bleiben nach vielen Jahren Hockeyerfahrung dem Sport treu. So ist es

nicht verwunderlich, dass die Abteilung unter der Leitung von Uta,

Frank und Jan Gatzky zahlreiche Mannschaften der unterschiedlichen

Jahrgänge im Spielbetrieb haben. Stetig wird der Nachwuchs für den

Hockeysport begeistert. So bietet die Abteilung dieses Jahr an der

Achalm-Schule in Eningen eine Hockey-AG für die 2. und die 3. Klasse

an. Sicherlich werden hier einige Mädchen und Jungs diese Sportart

für sich entdecken und die TSG-Hockey-Abteilung verstärken.

In der vergangenen Feldsaison gab es durchwachsene Ergebnisse.

Während die Herren erste Erfahrungen in der Kleinfeldrunde mit anderen

interessierten Teams aus Pforzheim, Lahr, Offenburg, Riederich

und Saarbrücken sammelten, ist diese Kleinfeldrunde in der Jugend seit

längerem etabliert. Die Knaben A konnten acht Spiele unter anderem

gegen Bietigheim und Esslingen für sich entscheiden. Die weibliche

Jugend A kämpfte, hatte allerdings bei den meisten Partien knapp das

Nachsehen. Die Heimspieltage aller Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz

am Dietweg waren erfolgreich und durchweg gut besucht und

wurden mit viel Engagement der Eltern ausgerichtet, vor allem der

große Spieltag der Knaben B. Diese konnten dabei sportlich ebenfalls

mit sechs Siegen überzeugen. Auch die Mädchen B, die zwischendurch

gegen Club an der Enz aus Vaihingen und den HC Konstanz antraten,

setzten ihre im Training erworbenen Fähigkeiten erfolgreich um und

konnten die ersten Tore erzielen.

Fenster

Haustüren

Vordächer

Rollläden

Wintergärten

Jalousien

Terrassendächer

Klappläden

Rollläden

Markisen

Terrassendächer

Sonnenschutz

Einbruchschutz

Reparaturservice

Für Lösungen mit Weitsicht. Produkte aus Meisterhand.

Ihr Meisterbetrieb seit 1920

Am Heilbrunnen 141 – 143 · 72766 Reutlingen

info@fenster-staengle.de · www.fenster-staengle.de

Wir beraten

Sie gerne!

Vereinbaren

Sie jetzt Ihren

Termin mit uns:

Tel. 07121 –

49 24 74


28

JUNGE SPORTSZENE REPORT IV/2019

JUDO

Judo-Erfolge bei der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft U15

Am Sonntag dem 13.09.2019 fuhren fünf Jugendliche Judoka der TSG Reutlingen

mit den zwei Betreuern Felix Brodocz und Franziska Fuchs sowie einigen Eltern

nach Kirchberg (Murr) zur offenen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft

der Altersklasse U15.

Für die drei Jungs lief es in sehr stark besetzten Gruppen leider

nicht wie gewünscht, sodass sie ohne Medaille blieben. Leo Kiefner

(–37 kg) konnte trotz zweier Niederlagen immerhin einen 5. Platz erreichen,

Henri Brodocz (–43 kg) ging trotz eines Sieges bei drei Kämpfen

leer aus, ebenso wie Vincent Kiefner (–66 kg).

Umso erfreulicher ist der Erfolg der zwei Mädels: Amélie Rupp erkämpfte

sich durch einen Sieg im zweiten von drei Kämpfen auf Platz

3 und gewann damit die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse –57 kg.

Bei Helen Möck (–36 kg) lief an diesem Tag alles rund und sie eroberte

sich durch vier gewonnene Kämpfe ungeschlagen die Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

| Franziska Fuchs

Starke U12 Kämpfer

Die U12 Kämpfer der Judo-Abteilung waren dieses Jahr besonders erfolgreich!

Am 22. September erkämpften sich unsere drei Kämpfer drei Medaillen

bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Kirchheim. Dritte Plätze

für Miana Draskoczy und Felix Bruch. Die Silbermedaille holte sich

Nikita Jaskula.

Zwei Wochen später in Balingen ging es bei der südwürttembergischen

Meisterschaft gleich wieder heiß her. Unsere Kämpfer waren

durch die starke Konkurrenz noch mehr motiviert und steigerten das Ergebnis

sogar noch! Felix Bruch wurde Meister nach einem tollen Kampf

im Finale gegen Nikita Jaskula – der damit Silber holte.

Bei den Mädchen erkämpfte sie Miana Draskoczy wieder einen sehr

starken 3. Platz durch drei Siege und nur einer Niederlage.

Die höchste Klasse in der U12 ist die württembergische Meisterschaft.

Von den drei qualifizierten Kämpfern konnten nur zwei teilnehmen.

Miana erkämpfte sich den 7. Platz und Nikita drehte nach einem

verpatzten Start mit einer Niederlage noch auf und holte den 3. Platz,

indem er drei Kämpfe in Folge gewann!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Saison in der U12!

| Botond Draskoczy

Die Reutlinger Hochzeitsausstellung

HochzeitsTräume

Reutlingen

Montag, 06. Januar 2020

Im Beratungscenter

11 Uhr bis 18 Uhr

Am Südbahnhof 20, 72766 Reutlingen

Eintritt frei

Miana Draskoczy mit ihrer Bronzemedaille bei der südw. Einzelmeisterschaft

www.hochzeitstraeume-rt.de

Helen erfolgreich bei den Württembergischen U13

Am Samstag, 9. November fanden in Pforzheim die württembergischen Einzelmeisterschaften

der Altersklasse U13 statt.

Aus der TSG ging nur Helen Möck an den Start. In einem Pool aus

zehn Starterinnen setzte sie sich bis ins Finale souverän durch, indem

sie zwei Mal deutlich ihre Gegnerinnen dominierte. Im Finale machte

es ihr ihre Gegnerin sehr schwer zu punkten und so musste sie sich

letzten Endes geschlagen geben. Dennoch ein weiterer großer Erfolg

von Helen – herzlichen Glückwunsch zum Pokal für den zweiten Platz!

| Franziska Fuchs

Kleine Mannschaft ganz groß!

In der jüngsten Altersklasse gingen dieses Jahr sieben Jungs bei den Bezirks-

Mannschafts-Meisterschaften an den Start. Insgesamt drei Mal mussten unsere

Jüngsten kämpfen – und sie taten das hoch motiviert und sehr erfolgreich!

Zur Belohnung gab es zum Schluss eine bronzene Medaille für jeden

und viel Lob von den mitgereisten Eltern und dem Betreuer.

Glückwunsch zu dieser tollen Mannschaftsleistung!

| Botond Draskoczy

FECHTEN

TSG Fechter beim Int. U17 Turnier in Heidenheim

In Heidenheim fand am vergangenen Samstag ein internationales Qualifikationsturnier

des DFB der U17 im Herren Degen statt. Neben den elf Reutlinger

Degenfechtern war auch erstmalig der neue Reutlinger Cheftrainer Simon Therond

dabei.

KO-Einzug für Ann-Sophie Geckeler in Solingen

Beim Internationalen Windmühlenmesser Cup in Solingen erreichte Ann-Sophie

Geckeler nach einer Vor- und Zwischenrunde die Direktausscheidung.

Gegen Patricia Schulenburg hatte sie im 64er KO jedoch das Nachsehen,

obgleich sie fechterisch eine tolle Leistung zeigte und stellenweise

der Gegnerin überlegen war. Am Ende belegte Geckeler den

62. Platz. Ihre Vereinskollegin Tamara Lummerzheim verpasste den

Einzug in die Direktausscheidung und kam auf Rang 76.

| Text: Joachim Weise | Foto: Axel Grundler

REPORT IV/2019 JUNGE SPORTSZENE

Internationales Judoturnier

Judokas groß und klein aus ganz vielen Ländern messen sich jedes Jahr im

Glaspalast in Sindelfingen.

Die Judoabteilung der TSG Reutlingen schickte ganz junge Kämpfer

zu diesem aufregenden Ereignis. Alle holten sich wichtige Wettkampferfahrung

und einige kamen sogar ziemlich nah an die Medaillenränge:

Vincent Kiefner (–60 kg) und Henri Brodocz (–40 kg) wurden für ihre

Leistung mit dem 5. Platz belohnt.

| Frank Brodocz

Mit Jan Maushardt schaffte es nur ein Reutlinger Fechter ins Tableau

der besten 32. Hier unterlag Maushardt dann mit 10:15 dem späteren

Finalisten David Hürrlimann aus Fribourg /CH und wurde 32.

Den Einzug in die 32er KO Runden verpasste Collin Grundler denkbar

knapp mit 14:15 gegen Ben Szalay aus Ditzingen, wurde auf Platz

34 geführt. Julius Kazmaier kam auf Platz 54, da auch er sein Gefecht

knapp mit 13:15 verlor.

Jaron Immer wurde 94., er hatte im unvollständigen 128er KO gegen

den späteren Halbfinalisten, dem Belgier Leonardo Loemann, deutlich

mit 6:15 das Nachsehen. Nils Röhm konnte sich nicht für die Direktausscheidungen

qualifizieren, er wurde 106. nach der Zwischenrunde.

Mit starken Gegnern hatten es in der Vorrunde die weiteren TSG

Fechter zu tun, die sich leider nicht für die Zwischenrunden qualifizieren

konnten. Florian Kunath belegte am Schluss Platz 114, Jonas Zeiser

wurde 116. Maxime Mez erreichte Platz 120, Maximilian Kunath

kam auf Platz 130. Leopold Heusel erreicht Platz 134 und Nico Geckeler

belegt Platz 141.

| Text: Joachim Weise | Foto: Axel Grundler

29


30 JUNGE SPORTSZENE REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 JUNGE SPORTSZENE 31

FUSSBALL

Jugendfußball bei der TSG Reutlingen

Seit mehr als 1,5 Jahren ist der Fußball wieder eine feste Größe im Traditionsgewand

der TSG Reutlingen und gehört schon wieder zu den mitgliederstärksten

Abteilungen.

Ein bisschen stolz sind wir schon auf unsere Arbeit, die wir strategisch

aber auch gewissenhaft verbessern und voran treiben wollen.

Nachdem wir im ersten Jahr knapp 200 Kindern der Jahrgänge 2005 bis

2012 unter top Bedingungen ein fußballerisches zu Hause geben konnten,

ist die Zahl in dieser Saison noch deutlich angewachsen.

Im zweiten Jahr trainieren mittlerweile über 250 Kinder der Jahrgänge

2002 bis 2014 am Sportplatz in der Ringelbachstraße. Enorme

Anstrengungen waren es, die nicht besetzte B-Jugend neu zu formieren,

um sie am regulären Spielbetrieb teilnehmen lassen zu können.

Durch geschicktes Handeln unseres Jugendleiters Serdar Caliskan

wird es in der nächsten Saison auch wieder eine A-Jugend geben. Somit

haben alle Kinder und Jugendliche eine Perspektive, wenn sie ihres

Alters wegen eine Jugend nach oben rücken.

Voraussetzung so ein „großes Rad“ zu drehen, sind natürlich die

Menschen und Trainer, die hinter dem Projekt „Neuaufbau Fußballabteilung“

stehen. Aktuell leiten knapp 25 ehrenamtliche Trainer die

Geschicke der Jugendabteilung. Den Trainern ist es enorm wichtig,

Kindern eine solide fußballerische Ausbildung teil werden zu lassen,

ohne den Spaßfaktor dabei zu vergessen.

Aus diesem Grund ist es unumgänglich gut ausgebildete Übungsleiter

zu haben. Alle Trainer gehen regelmäßig zu Weiterbildungen und

internen Workshops, um den Kindern den neuesten Stand der Erkenntnisse,

im Sinne des WFV ( Württembergische Fußball Verband) und

des DFB vermitteln zu können.

Aber auch sportlich haben wir noch einiges vor. Da die TSG über

mehrere Jahre keine eigene Fußballabteilung betrieben hat, starten alle

Jahrgänge in den untersten Kreisklassen. Um unsere guten Spieler halten

zu können, muss unser Ziel sein, rasch an Niveau zu gewinnen, attraktiven

Fußball zu spielen und schnell wieder nach oben zu kommen.

Einige Mannschaften befinden sich da auf einem sehr guten Weg. Die

C- sowie die D-Junioren führen nach der Hälfte der Saison Ihre Ligen

souverän an. Auch die Jahrgänge darunter, in denen es noch keinen

Auf- oder Abstieg gibt, dominieren häufig Ihre Spieltage und Turniere.

Neben all den sportlichen Themen und Erfolgen ist uns vor allem

auch der menschliche Umgang untereinander wichtig. Die Kinder sollen

merken, wie toll es ist, Teil eines Teams zu sein und sich füreinander

einzusetzen. Dies wird von allen Trainern und Betreuern vorbildlich

vorgelebt. Um den Zusammenhalt zu stärken, gibt es bei uns immer

wieder Feste und Veranstaltungen, bei denen sich Trainer, Eltern und

Kinder ungezwungen treffen und austauschen können. So zum Beispiel

geschehen beim Abschlussfest vor den Sommerferien, als sich

über 100 unserer Kinder, Geschwister, Eltern, Großeltern und auch

Freunde auf unserem Gelände eingefunden hatten, um den Saisonabschluss

zu feiern. Den Gästen wurde der Fußball nähergebracht und

selbst die Kleinsten konnten sich austoben und gegen den Ball treten.

Ein 9-Meter Turnier und ein Einlagenspiel der Jugendtrainer gegen die

AH rundeten die Veranstaltung ab. Ein toller Tag in familiärer Atmosphäre,

den wir auf jeden Fall wiederholen möchten.

Sie ist also zurück, die Macht am Ringelbach! Verzeihen Sie uns

bitte diese etwas pathetische Ausdrucksweise, aber wer es erlebt, empfindet

es so. Sehen sie es als Aufruf, ihre Kinder zum Fußball zu schicken

und reinzuschnuppern.

Wir freuen uns über alle, die den Weg zu uns finden.

| Text: Suli Kargannis | Fotos: Markus Mittner

GESTALTEN.

GENIESSEN. LEBEN.

Hier bin ich daheim.

Individuelle Architektur, freie Planung, hochwertige

Materialien, angenehmes Raumklima, guter Schallschutz

– so individuell wie unsere Lebensentwürfe

sind auch die Anforderungen an das eigene Zuhause

und die Vorstellungen vom schönen Wohnen.

Besuchen Sie unser Musterhauszentrum

mit neuem Musterhaus in

72531 Hohenstein-Oberstetten,

täglich von 10 bis 17 Uhr.

Schwörer

Haus ®

72770 Reutlingen

Karl-Henschel-Strasse 30

Onlineshop: wohnland-reutlingen.de

Öffnungszeiten

Mo. – Sa. 9.30 – 19.00 Uhr

Weitere Infos

www.schwoererhaus.de

Report_BungalowOberstetten_90,5x132,5.indd 1 22.11.19 12:43


32 UNTERWEGS REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 INFORMAT

REPORT IV/2019 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF 33

INKLUSIV

TSG Reutlingen Inklusiv auf Sport Freizeit

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Jahresausflug Gymnastik-Damen

Die Gymnastik-Damen starteten Dienstagmittag mit dem Busunternehmen Hahn

nach Steinhausen, einem Ortsteil von Bad Schussenried. Die „Welt schönste

Dorfkirche“ war das erste Ziel.

Eine kleine Marienkirche – wegen der Pilger-Wallfahrten im 16.

Jahrhundert zu klein geworden – wurde im 18. Jahrhundert durch die

heutige Wallfahrtskirche ersetzt. Baumeister Dominikus Zimmermann

hatte ein einfaches aber wirkungsvolles Kunstwerk mit reich dekorierten

Fenstern und wunderbaren Malereien an den Decken geschaffen. Eine

Kirchenführerin erklärte eindrucksvoll die vielen kleinen Details. Nach

einer Kaffeepause erreichte man das TSG-Haus in Buchenegg, wo der

Abend gesellig ausklang.

Am nächsten Morgen ging es bei sonnigem aber kaltem und windigem

Wetter mit der Gondel auf's Hündle. Nach der Rund-Wanderung

erholte man sich im Berggasthof mit warmen bayrischen Köstlichkeiten.

Mit der Gondel ging es danach wieder talwärts.

Der letzte Tag begann mit der üblichen Hektik schon vor dem Frühstück,

weil unser Quartier sauber und aufgeräumt verlassen werden

musste. Da jeder schon im Vorfeld über seine Aufgaben informiert war,

klappte es auch diesmal super. Auf dem Weg zurück nach Reutlingen

durfte natürlich der schon traditionelle Besuch der Siedel-Alpe – vom

Schlettermoos-Parkplatz aus – nicht fehlen. Leider war geschlossen und

so spazierte man auf die Juget-Alpe und genoss in ca. 1000 m Höhe bei

herrlichem Sonnenschein draußen die schöne Aussicht und die Allgäuer

Spezialitäten.

Die TSG Reutlingen Inklusiv ist durch ihr reichhaltiges und differenziertes wöchentliches

Sportangebot vielen Menschen mit Beeinträchtigung bekannt.

Darüber hinaus bietet die Abteilung ihren Mitgliedern aber noch

zahlreiche andere Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Hierzu

gehörte in diesem Jahr auch wieder die Sportfreizeit in Oberstaufen.

Unter der Leitung von Kim Laudage, Corinne Thür, Nina Magnussen

und Hannah Traub erlebte die 14-köpfige Gruppe eine äußerst sportliche

Woche im Allgäu, welche geprägt war von diversen freizeitsportlichen

Bewegungsaktivitäten.

So standen eine Halbtagswanderung zum Köpfle mit anschließendem

Freibadbesuch am großen Alpsee genauso auf dem Programm,

wie die Durchwanderung der weitbekannten Breitachklamm. In Kempten

durften die Inklusiv – Sportler die Campo Mare Welt kennen lernen,

um sich dann wieder in der hauseigenen Tenne bei Mannschaftsspielen

wie Fußball, Basketball oder Speedplay zu verausgaben.

Gemütliche Spieleabende in der Unterkunft rundeten in der Regel

die ereignisreichen Tage ab. Mit ihren, über das ganze Jahr angebotenen,

vielfältigen Aktivitäten nimmt die Inklusiveabteilung in Deutschland

eine herausragende Rolle ein.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Nina Magnussen

Abschluss und Highlight des Tages war das Künstlerhaus Scharf Eck

in Fridingen an der Donau, einem kleinem und anerkannten Erholungsort.

Inmitten der historischen Altstadt steht eines der schönsten alten

Bürgerhäuser, die Wirkungsstätte des Malers Hans Bucher (1929–2002).

Auf drei Etagen erhält man Einblick in Leben und Werk eines der letzten

Landschaftsmaler. Authentisch belassene Räume Buchers und nicht

zuletzt auch eine urige Gastwirtschaft im Erdgeschoss bilden den Reiz

dieses stimmungsvollen Künstlerhauses als „Gesamtkunstwerk“ – ein

Erlebnis besonderer Art!

Das war der 34. Ausflug in Folge unter der Leitung von Ursel Vetter

und ihren Helferinnen. Alle freuen sich auf den 35.ten im nächsten Jahr!

| Margit Hohloch

EISSPORT

Achalm-Pokal mit Sieg des Grand Slams

Der Achalm-Pokal, ein Eiskunstlaufwettbewerb mit 160 Teilnehmern aus ganz

Baden-Württemberg fand 2019 zum 20. Mal statt.

Als letzter von 4 Wettbewerben (Ulm, Senden, Balingen) entschied

sich hier die Städtewertung, der Grand Slam. Nach einer guten Saison

lag die TSG vor dem Wettbewerb auf Platz 3 von 18 teilnehmenden Vereinen.

Aber Dank den hervorragenden Leistungen u.a. mit einem ersten

und drei zweiten Plätzen konnten wir den Grand Slam überraschend für

uns entscheiden. Dazu beigetragen haben: Platz 1 Eismäuse: Tessa Kajinovic,

Platz 2: Mia-Sophie Stickel, Tatiana Czornik-Ochmann (Freiläufer

Kür), Eva-Maria Schlageter (Freiläufer ohne Musik).

Der nächste Achalm-Pokal, der aus unserer Sicht hoffentlich genauso

erfolgreich absolviert werden kann, findet statt am Sonntag,

Nach der Pokalübergabe waren nur noch wenige der Läuferinnen anwesend, die zum Erfolg beigetragen haben.

Hinten v. l. Eva-Marie, Mia-Sophie, Pia, Kaja, Nicole, vorne v. l. Antonia, Tamika, Luana, Anais

Begehrte Pokale beim Achalmpokal

5. April 2020. Termin bitte schon mal notieren. Wir freuen uns über

viele Zuschauer, die unsere Läuferinnen unterstützen.

| T. Funk & B. Moczygemba

Wanderpokal 2019 für die TSG


34

AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF

35

EISSPORT

Kleine Helden auf dem Eis

HOCKEY

Familientag der Hockeyabteilung

Auch diese Eissaison wurde die 2018 gemeinsam mit dem Deutschen Eishockey

Bund (DEB) ins Leben gerufene Aktion mit den Black Eagles (Eishockeyabteilung)

weitergeführt und ausgeweitet.

Ziel: bereits im Kindergartenalter die Kinder an den Eissport heranzuführen,

Eislaufen mit 5 bis 6 Jahren zu erlernen, Koordination,

Motorik, Gruppenbildung, soziale Integration, Bewegungsgrundlagen

zu erlernen und zu stärken, um auch von September bis April diesen

Sport ausüben zu können.

Ergebnisneutral in Hinblick auf Mitgliedergewinnung – nach dem

Motto: jedes bewegte Kind ist ein Gewinn für die Kindergesundheit.

(weg vom TV-Gerät, Computer, Mobilphone udgl.)

Mit Unterstützung der Eishalle Reutlingen, den Eissportfreunden

Reutlingen und den ehrenamtlichen Engagierten der Eishockeyabteilung

werden die Kinder mit bis zu zwei Bussen direkt abgeholt und an

die Eishalle gebracht. Nach ca. 90 Minuten Eislaufen, inkl. Betreuung

und Instruktion, geht es wieder zur Kindertagesstätte. Zeitfenster 10:00

bis 12:00 Uhr.

Dieses kostenfreie Gesamtangebot haben wir nach mehrstündigen

Recherchen im Internet direkt den KiTas vorerst in Reutlingen, dann

auch Eningen, Pfullingen, Metzingen und Tübingen angeboten, da die

zuständige Abteilung der Stadtverwaltung Reutlingen die Informationen

seit 2018 nicht weiterleitete.

Aktuell nutzen 25 KiTas dieses Angebot, das bis Anfang Dezember

2019 läuft, dann in 2020 von Mitte März bis Ende April wieder aufgenommen

wird.

Interessiert? Anfragen bitte an eishockey@tsg-reutlingen.de

| Thomas Schwanzer

Zum Abschluss einer erfolgreichen Feldsaison trafen sich die Kinder der U8,

U10 und U12 mit ihren Eltern und Geschwistern am 12. Oktober zu einem Grillnachmittag

auf dem Listhof.

Wie bestellt schien an diesem Tag herrlich die Sonne und es war angenehm

warm. Alle hatten einen kleinen Beitrag mit Salat und Kuchen

für ein gemeinschaftliches Buffet dabei. Grillsachen brachte jede Familie

selbst mit. Für Getränke hatte Familie Seitzer gesorgt.

Schnell war ein Feuer an der Grillstelle gemacht und es konnte losgehen.

Die Kinder waren nur kurz zu halten und waren dann im Listhofgelände

unterwegs und kaum gesehen. Abenteuerspielplatz und Spielen

am Fluss stand bei ihnen im Vordergrund. Die Eltern hatten somit genügend

Zeit sich zu unterhalten. Neben vielen persönlichen Gesprächen

wurde natürlich auch die vergangene Saison nochmals bedacht und alle

konnten sich schon Gedanken über die anstehende Hallensaison machen,

in der die U8 Kinder nun eine eigene Mannschaft bilden werden. Insgesamt

also für alle ein harmonischer und unterhaltsamer Nachmittag,

mal nicht in der Halle oder am Feldrand.

| Birgit Ostermeier

Heute Zukunft gestalten. Gemeinsam

Unternehmen für morgen entwickeln.

Als autorisierte Prozessbegleiterin INQA-Audit unterstütze ich

Sie ganzheitlich auf dem Weg zu einem zukunftsfähigen Unternehmen

und bei der Verwirklichung Ihrer Ziele:

• Steigerung der Arbeitgeberattraktivität

• Gewinnung von Fach- und Führungskräften

• Dauerhafte Mitarbeiterbindung

• Verbesserung des Arbeitsklimas

• Verminderung von Fluktuation

• Effektive Unternehmensprozesse

HAUPTVEREIN

TSG Kerngesund Azubi-Camp 2019

Zwei Tage rund um das Thema „gesund und aktiv ins Arbeitsleben“

15 Azubis verschiedener Firmen aus Reutlingen und Umgebung nahmen

am 17. und 18. September an unserem diesjährigen Azubi-Camp

teil. An diesen beiden Tagen drehte sich alles um die Themen Ernährung,

Bewegung, Stressbewältigung und Entspannung sowie Hygiene

und rückengerechtes Heben und Sitzen. Als Expertin für Personal- und

Organisationsentwicklung behandelte Ursula Walther (Unternehmenswichtig)

zudem die Themen Kommunikation und Körpersprache mit den

Azubis. Zum Thema Ernährung gab es neben einem theoretischen Input

auch Obstpausen und die gemeinsame Zubereitung des Mittagessens.

Sportlich aktiv ging es bei den Themen rückengerechtes Heben und

Sitzen, einem Zirkel, sowie der individuellen Kraftmessung an unserem

Easy-Torque zu. Das Azubi-Camp endete mit einer großen Team-Exkursion

rund um den Monte-Kiki.

Wir wünschen allen Azubis einen guten Start ins Arbeitsleben und

freuen uns auf das Azubi-Camp 2020.

| Saskia Kuhn

Ursula Walther

Expertin für Personal- & Organisationsentwicklung

Beratungsräume: Nürtinger Str. 50 | 72074 Tübingen

Tel.: 07121 6034086 | Fax: 07121 6034088

info@unternehmenswichtig.de

www.unternehmenswichtig.de

IN TRAINING UND COACHING BEGLEITE ICH

FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE IN DEN

BEREICHEN FÜHRUNG, KOMMUNI KATION, TEAM-

ENTWICKLUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG.


36

AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT IV/2019

AIKIDO

Sommer-Ferien-Aikido

Von Werwölfen und Nunchakus – Aikido Jugendbundeslehrgang

Gleich nach der Ankunft am Freitagabend im Stuttgarter TSG Budo Zentrum,

ging es nach dem Abendessen um 19:00 Uhr mit der ersten Trainingseinheit los.

Dabei waren alle Gürtelfarben von weiß über gelb, orange, grün, blau, braun,

schwarz und rot-weiß dabei. Unser Sensei (Lehrer) war Karl Köppel, der den 8.

Dan (rot-weißer Gürtel) hat.

Das erste Training bestand hauptsächlich aus Aufwärmübungen für

die kommenden zwei Tage. Nach unserem ersten Training trafen sich

einige von uns, um das Gruppenspiel Werwolf zu spielen. Es hat uns so

Spaß gemacht, dass wir bis in den nächsten Tag hineingespielt haben.

Am Samstag nach dem Frühstück startete der zweite Aikidotag, an

dem uns drei Trainingseinheiten erwarteten. In der ersten Einheit haben

wir Fallschule (Ukemi) gemacht, denn unser Thema für das Wochenende

war Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Nach dem Mittagsessen

begann die zweite Einheit. Insbesondere übten wir, wie man einen oder

mehrere richtige Kicks und Schläge macht. Nach einer kurzen Pause

REPORT IV/2019 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF

begann die dritte Einheit des Tages, bei der wir Stock-Kampf übten.

Unser Meister Karl Köppel zeigte uns auch Haltetechniken. Nach dem

Abendessen fand das Abendprogramm statt. Dabei ging es vorwiegend

darum, zu improvisieren und Techniken selbst zu erfinden. Es war sehr

lustig und hat viel Spaß gemacht. Danach spielten wir eine noch größere

Runde Werwolf mit fast 30 Personen.

Am letzten Morgen hatten wir nach dem Frühstück leider unsere

letzte Einheit. Wir haben Techniken mit einer außergewöhnlichen Waffe,

den Nunchakus geübt. Diese waren aus Schläuchen und Seilen selbst

gemacht, weil sie in Deutschland verboten sind. Kurz bevor die letzte

Trainingsstunde zu Ende ging, haben wir noch eine Gruppenrunde gemacht,

wo wir gesagt haben was uns gefallen hat. Wir hatten sehr viel

Spaß und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

| Alex Stecker & Luca Mackevics

37

Im Rahmen des Sommerferienprogramms boten Manfred Horschke und Bernd

Matthes in der ersten Augustwoche einen Schnupper-Aikidolehrgang in der

Rennwiesenhalle an.

Die quirligen Mädchen und Jungen übten Befreiungen aus Fassangriffen

und die Rückwärtsrolle. Zusätzlich versuchten sich die jungen

Aikidoka an verschiedenen Techniken, wie einem Handhebel und am

Shiho-Nage (Schwertwurf). Das Programm machte ihnen sichtlich Spaß

und wir freuen uns, wenn das eine oder andere "Gesicht" bei uns auch

mal im regulären Kindertraining auftaucht.

| Text und Foto: Dietmar Porcher

JUDO

11 neue Kyu-Grade nach bestandener Prüfung

Endlich war es wieder soweit! Nach längerer Vorbereitungszeit und fleißigem

Üben haben 11 Kinder und Jugendliche erfolgreich die Gürtelprüfung abgelegt.

Am Freitag, 15. Oktober zeigten sie alles Gelernte und stellten sich

den Fragen von Prüfer Botond Draskoczy und Marc Wiegand.

Nun können sich alle Prüflinge die neuen Gürtel umbinden!

Herzlichen Glückwunsch! | Botond Draskoczy

Übung macht die Meister

Seit 21. und 23. Oktober dürfen sich fünf Aikido-Jugendliche über den nächsten

Gürtel freuen. Emely Kügler bestand die Prüfung zum Gelbgurt, Linus Brosch,

Nikos Chandrolidis, Luca Meurer und Alex Stecker bewältigten den nicht ganz

einfachen Schritt zum Orangegurt.

Der Prüfer war zufrieden und hob besonders die lobenswerte Ernsthaftigkeit

bei der Prüfungsvorbereitung hervor. Wir gratulieren und

wünschen viel Erfolg auf dem weiteren Weg.

| Text und Foto: Klaus Lange-Feldhahn

Nikos Alex und Luca machen auf Orange

Werbung im TSG Mitteilungsblatt 1/3 Seite

INKLUSIV

Erfolgreiches PFIFF – Stützpunktjahr in Reutlingen

Zu ihrem letzten VfB - PFIFF – Stützpunkttraining in Reutlingen traf sich jetzt die

Gruppe der Kinder und Jugendlichen auf dem Sportgelände der TSG Reutlingen.

Dabei konnte Trainer Kim Laudage 20 Jugendliche begrüßen, welche

sich alle noch einmal voller Eifer in die Trainingseinheiten warfen.

Und wieder erhielt die Trainingsgruppe einen Zuwachs, denn fünf neue

Fußballerinnen und Fußballer hatten den Weg zum Stützpunkttraining

gefunden. Für die erfolgreiche Teilnahme erhielten nun alle Spieler die

VfB - Urkunden, VfB - Buttons und Schlüsselanhänger des Aufstiegsaspiranten,

der sich landesweit intensiv für den Inklusionsfußball einsetzt.

Schon jetzt ist die Vorfreude bei allen auf das neue Stützpunktjahr

2020 sehr groß. Dann steht auch die Deutsche Meisterschaft für Fußballer

mit mentaler Beeinträchtigung in Reutlingen ganz im Fokus der

TSG Reutlingen Inklusiv und der Stadt Reutlingen. Das ganze Jahr

über werden hier Veranstaltungen in der Stadt und im Sportkreis Reutlingen

stattfinden.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Kim Laudage

Komm heim

bilekjaeger.de

FÜR DIE

REGION

www.jentz-bau.de

Jentz

...das Bauunternehmen

Birnenweg 15 72766 Reutlingen Telefon 07121 1447 8687

JETZT ZU STROM VON

FAIRENERGIE WECHSELN

UND HEIMVORTEIL

GENIESSEN.

www.fairenergie.de/heimkommen

fae-6195-Fairflixt_Anzeige_Region_RZ_90,5x132,5mm.indd 1 15.11.19 10:22


38

AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT IV/2019

INKLUSIV

Doppelsieg für TSG Inklusiv – Hockey Mannschaften!

Am Ende des traditionellen Drei-Zonen-Hockey-Turniers der TSG Reutlingen

Inklusiv reckten die Spieler der TSG 1 den Siegerpokal stolz in die Höhe und

präsentierten ihn dem Kameramann.

Ohne eine Niederlage hatten sie sich vom Feld abgesetzt und so ungeschlagen

den ersten Podestplatz errungen. Gefolgt wurde die Mannschaft

von der abteilungsinternen zweiten Besetzung, welche sich vor

Bad Urach platzieren konnte. Auch in der Lucky League sah man ein

Reutlinger Team an der Spitze. Den ganzen Tag über waren äußerst

spannende und torreiche Spiele zu sehen, welche alle von einer ausgelassenen

Stimmung getragen wurden. Nina Magnussen freute sich besonders

darüber, dass bei allem Kampfgeist und Wettbewerbseifer keine

Verletzten zu beklagen waren.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Fritz Neuscheler

JU-JUTSU

Viel Aktion auf der Matte

Acht Gurtprüfungen in achtzig Minuten, das funktioniert nur, wenn die Prüflinge

gut vorbereitet sind. So war es am Freitag, den 8.11.2019, bei den jugendlichen

Ju-Jutsuka.

Schon im ersten Prüfungsblock, der Bewegungslehre, die von allen

Teilnehmern gleichzeitig abgelegt wurde, zeigten sich die Teilnehmer

dank des von Achim Frank und seinen Mitstreitern konsequent durchgeführten

Trainings souverän. Erwachsene hätten es nicht besser machen

können.

Bei Techniken in Kombination wurden nicht nur 08/15-Abläufe präsentiert.

Offensichtlich hatten einige Prüflinge sich schon etwas spezialisiert.

Techniken herauszufinden, die für einen selbst gut funktionieren,

diese dann bevorzugt zu üben und in Kombinationen einzubauen, ist eine

Grundidee des Ju-Jutsu, auch bei den niedrigen Gurtgraden.

Beim letzten Prüfungsblock, der freien Anwendung, wurde deutlich,

REPORT IV/2019 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF

wo die Unterschiede zwischen den weiblichen und männlichen Ju-Jutsuka

lagen. Die jüngeren, kleineren und schwächeren Mädchen zeigten hier

eine andere Beweglichkeit. Schlägen durch Abducken, Auspendeln und

Ausfallschritte nach hinten auszuweichen, sah man bei ihnen öfter als

bei den größeren Jungs.

Die Prüfung fand zum ersten Mal während des Trainings statt. Die

gewohnte Zeit und Umgebung hatten auf die Prüflinge offenbar einen

beruhigenden Effekt. "Hänger", die sonst bei Prüfungen an Samstagen

immer wieder zu sehen sind, fanden hier praktisch nicht statt.

Folgende Ju-Jutsuka durften sich über ihre neuen Gürtel aus der

Hand von Michael Mattheus, 2. Dan Ju-Jutsu, freuen:

Livia Klein, Evelyn Lorenz, Olivia Rebner, Daniel Rotenberg, Anton

Sittig, Arthur Stricker, Maxim Trüber, Marlene Wacker

| Text und Foto: Michael Mattheus & Eduard Oertle

39

Neues vom PFIFF

Auch in den Sommerferien gab es für das VfBfairplay Projekt für inklusive

Fußball-Förderung keine Pause. Anfang August reiste eine PFIFF Mannschaft

zusammen mit der U16 des VfB Stuttgart zum inklusiven Fußballturnier nach

Lugano, das vom PFIFF Projektpartner Football is More Foundation organisiert

wurde.

Hier galt es gegen internationale Topteams wie den FC Liverpool,

Benfica Lissabon, FC Chelsea, Manchester City etc. anzutreten. Der

VfB schlug sich erfolgreich und belegte am Ende einen hervorragenden

4. Platz. Zur PFIFF Mannschaft gehörte auch Torspieler Tobias Behling

von der TSG Reutlingen Inklusiv, der mit seiner Leistung und seinen

Motivationskünsten alle in der Inklusionsmannschaft mitzog und begeisterte.

Heiko Gerber und sein Trainerteam nahmen dies zum Anlass und

luden Tobias nun zu einem Training der U16 ein. Drei Tage später stand

Tobias auf dem Platz. Die Begrüßung fiel lautstark aus und Spieler sowie

Betreuer freuten sich sichtlich über das Wiedersehen. Tobias legte gleich

mit der Mannschaft los, flog durch den Strafraum, dirigierte, feuerte

lautstark an, setzte seine Mitspieler in Position... seine Stimme war auf

dem ganzen Feld zu hören. Alle Beteiligten hatten großen Spaß am inklusiven

Training und Heiko Gerber bedankte sich zum Schluss bei allen

Beteiligten. Das anschließende Pflichtspiel am Wochenende gegen Astoria

Walldorf gewann die U16 souverän – es war auch ein Sieg für Tobias.

| Text: Dr. Martin Sowa

Manuelle Therapie + Lymphdrainage

Neurophysiologische Behandlung …

Nordic Walking + Hüftsport + Yoga

Therapeutische Massagen + Tuina

72764 Reutlingen • Metzgerstraße 54 + T: 07121/370083

www.widmer-physiotherapie.de

Die Prüflinge mit Prüfer und Trainer

B.WIDMER_ANZ 90,5x132,5.indd 1

25.11.2008 0:45:42 Uhr

WEIHNACHTSMARKT

im Garden Concept Store

Geöffnet bis 21. Dezember

Mo. bis Fr. 11 – 18 Uhr • Sa. 10 – 16 Uhr

20% auf

Weihnachtsartikel

GARTEN-MOSER An der Kreuzeiche 16, 72762 Reutlingen | 07121.9288-66 | store@garten-moser.de

www.garten-moser.de


40

AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT IV/2019 REPORT III/2019 INFORMATIVES 41

FECHTEN

Bas Verwijlen gewinnt zum 3. Mal den Allstar Cup

Beim 17. Allstar Cup gab es vor rund 200 Zuschauern ein packendes Finale zwischen

dem Niederländer Bas Verwijlen und dem Heidelberger Philipp Becker,

welches Verwijlen sehr knapp mit 15:14 für sich entscheiden konnte.

Die maximale Gefechtszeit von drei mal drei Minuten war bereits

abgelaufen und es stand 14:14. Mit einer Minute Verlängerung und Vorteil

für Becker, setzte der erfahrene Niederländer die Aktion und traf

zum Sieg.

Stephan Rein, der bei der TSG Reutlingen das Fechten erlernt hat

und nun für Heidenheim startet, konnte sich an seinem 31. Geburtstag

nicht selbst beschenken, um den Allstar Cup zum 3. Mal zu gewinnen

und verlor das Halbfinale gegen Verwijlen mit 7:15. Im zweiten Halbfinale

setzt sich Becker gegen die aktuelle Nr.1 im Deutschen Fechten,

Lukas Bellmann überraschend mit 15:11 durch.

Die zehn Reutlinger Lokalmatadoren der TSG konnten sich nur

zum Teil gegen die starke und internationale Konkurrenz behaupten.

Bastian Lindemann verpasste den Einzug unter den besten 16 Fechter

knapp mit 12:15 gegen Rein und wurde 25. Der Junior Max Weise hatte

gegen Lukas Bellmann 7:15 keine Chance und belegte am Schluss einen

hervorragenden 27. Platz.

Fabio Rempfer verlor sein Gefecht um den Einzug ins 32er KO gegen

den Leverkusener Louis Bongard und wurde 51. Colin Grundler (68.),

Alexander Kaltsamis (75.), Finn Schulze (92.) und Michael Joos (104)

hatten bereits im unvollständigen 128 KO jeweils das Nachsehen und

schieden aus. Überraschend konnte sich der sonst starke Marco Birkenmaier

nicht für die Direktausscheidungen qualifizieren. Er wurde auf

Platz 114 geführt. Ebenso kamen Joachim Mayer (131.) und Raphael Lutz

(140.) nicht über die Vorrunde raus.

Beim 1. Allstar Team Cup, wo jeweils zwei Fechter eine Mannschaft

bilden und jeder auf fünf Treffer ficht, gingen 17 Mannschaften

an den Start. Im vereinsinternen Finale schlug das junge Team Bayer

Leverkusen III mit Dean Müller und Tobias Weckerle das erfahrene

Team Bayer Leverkusen I mit Lukas Bellmann und Marko Brinkmann

knapp mit 10:9. Dritter wurde der Heidenheimer SB mit Stephan Rein

und Niklas Multerer.

Das Team TSG Reutlingen II mit Bastian Lindenmann und Gerrit

von Laue wurden am Ende 13., Team I mit Marko Birkenmaier und Finn

Schulze wurden 17.

| Text: Joachim Weise | Fotos: Axel Grundler

EISSPORT

Seepferdchen fürs Eis! Das Urmelabzeichen kommt!

Als zukünftiger Meilenstein in der Nachwuchsausbildung im Eishockey wird in

der Saison 2019/20 das Urmelabzeichen des DEB ins Leben gerufen.

Angelehnt an bereits bekannte Sportabzeichen - wie dem „Seepferdchen“

im unter zehn Jahren Nachwuchsbereich den Einstieg in die Sportart

erleichtern soll. In drei spielerischen Prüfungselementen lernen die

Kinder die grundlegenden Bewegungsabläufe des Eishockeys kennen.

Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten die Kinder das Urmel Abzeichen.

Das neue Projekt soll langfristig als fester Bestandteil der Laufschulen

aller Nachwuchsvereine integriert werden. Das Urmel Abzeichen

setzt dabei einen gezielten Anreiz, den Kindern den Eishockeysport zu

vermitteln, die ersten Schritte auf dem Eis zu begleiten und sie im Anschluss

im Heimatverein zu integrieren. In Verbindung mit „Wir sind

Eishockey“ wird dem Urmelabzeichen eine Plattform geboten, unabhängig

von Spielbetrieb oder Verbandszugehörigkeit. Insbesondere die

kleineren Vereine in Deutschland sollen hiermit eine Möglichkeit bekommen,

durch den Deutschen Eishockey-Bund (DEB) gefördert zu

werden und ihre Bekanntheit maßgeblich zu steigern.

Die Eishockeyabteilung Black Eagles

sind einer der ersten Vereine die das Projekt

bereits umsetzen. Ende November fanden

die ersten Urmelabzeichen Abnahmen statt.

Wie immer mit viel Spaß und Motivation!

| Text: Thomas Schwanzer | Foto: DEB

LEICHTATHLETIK

Trainingszeiten und Hallen der Leichtathleten

Die Leichtathleten der TSG Reutlingen haben das Stadion am Dietweg mit der

Storlach- und Rennwiesenhalle getauscht.

Die Trainingszeiten sind Dienstag (Storlachhalle) und Donnerstag

(Rennwiesenhalle) jeweils von 18.00 – 20.00 Uhr. Unsere Jüngsten (6

– 11 Jahre) trainieren jeden Dienstag (Storlachhalle) von 18-00 – 19.30

Uhr. Dort werden die Grundlagen für die Hallensaison 2019/2020 und

die Sommersaison 2020 gelegt. Wer eine neue Herausforderung und

Spaß an einer vielfältigen Bewegungsmöglichkeit sucht, ist bei uns richtig.

Natürlich sind auch Gäste aus anderen Abteilungen gerne gesehen,

um zum Beispiel ihre Schnelligkeit und Sprungkraft zu verbessern.

Nähere Informationen finden Interessierte auf der TSG Homepage/Abteilung

Leichtathletik oder richten eine Anfrage an leichtathletik@tsgreutlingen.de

| Olaf Fundel

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Einführung eines Abteilungsbeitrages

Bei der Abteilungsversammlung am 16.10.2019 im Jahnhaus wurde mit

mehrheitlicher Zustimmung dem Antrag zur Einführung eines Abteilungsbeitrages

stattgegeben.

Somit führt die Schneesport und Triathlon Abteilung erstmalig einen

Abteilungsbeitrag für alle Mitglieder pro Kopf und Kalenderjahr

von 12 EURO ein. Der Beitrag wird im 1. Halbjahr 2020 erstmalig eingezogen.

Der komplette Betrag wird dem Bereich Sport Alpin und Triathlon

zugesprochen.

| Abteilungsleitung Schneesport & Triahtlon

Andreas Längst und Jan Krewinkel


42 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT REPORT IV/2019

Eisgala auf dem Albtorplatz

Wie jedes Jahr bereichern die Eiskunstläufer wieder den Reutlinger Weihnachtsmarkt

mit ihren Vorführungen und Choreographien auf der Eisfläche am Albtorplatz.

Jeweils am ersten, zweiten und dritten Adventssonntag (1., 8. und 15.12.)

ab 19 Uhr werden unsere Eiskunstläuferinnen ihre einstudierten Showtänze

präsentieren.

An diesen üben und feilen sie fleißig seit Beginn der Saison. Das

Motto des letzten Jahres lautete "Zeitreise – das Beste aus 4 Jahrzehnten".

Was es dieses Jahr wird, wird noch nicht verraten. Lassen Sie

sich überraschen!

Ein großes Dankeschön geht wie immer an die Eis-Sport-

Freunde (ESF) Reutlingen und die Jugend in der Abteilung Eishockey,

ohne die die Eisfläche nicht zur Verfügung stehen würde. Es

ist eine tolle Attraktion für den Reutlinger Weihnachtsmarkt und

auch die Eiskunstläufer freuen sich jedes Jahr darauf, ihre schöne

Sportart in diesem weihnachtlichen Ambiente den Besuchern und

Einheimischen präsentieren zu können. Es ist inzwischen zur Tradition

geworden, dass Eisläufer/innen und Eltern nach Lust und Laune

danach noch bei Glühwein und Punsch etwas zusammensitzen.

REPORT IV/2019 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT

Eine herzliche Einladung an alle, am Albtorplatz vorbeizuschauen! Die

Akteure freuen sich über viele Zuschauer und schönes glattes Eis!

| Text: Tanja Funk | Fotos: Birgit Moczygemba & Dirk Walker

43

INKLUSIV

Startschuss für Deutsche Fußballmeisterschaft 2020

EISSPORT

Schnupperkurse im Eiskunstlauf 2020

Der erste Schnupperkurs der Saison ist bereits erfolgreich abgeschlossen und

der zweite findet gerade statt. Die jungen Teilnehmer können auf einem Bein

fahren (Storch), in der Hocke, und haben erste Versuche mit der beidbeinigen

Pirouette gemacht. Zum Abschluss können die Kinder ihren Eltern stolz ihren

Lernerfolg und ihre Abschlussurkunde präsentieren.

Für alle die noch teilnehmen möchten, mehr Sicherheit und erste Eiskunstlaufelemente

erlernen wollen – es gibt weitere zwei Kurse im neuen Jahr:

Kurszeiten für Kinder / Jugendliche ab ca. 4 Jahren:

3. Kurs: Montag, 06. Januar–06. Februar 2020

4. Kurs: Montag, 10. Februar–9. März 2020 (kein Training in den

Faschingsferien)

Kursbeginn jeweils am Montag 18:45 Uhr

Bitte zur Anmeldung montags um 18:00 Uhr anwesend sein!

Trainingszeiten

Dienstag 17:15 Uhr–18:00 Uhr

Donnerstag 16:30 Uhr–17:15 Uhr

Dauer: je 45 min mit Traineranleitung

Voraussetzung: Die Kinder müssen sich selbständig auf dem Eis

ohne Angst bewegen können.

Kurszeiten für Erwachsene:

3. Kurs: Montag, 06. Januar–03. Februar 2020

4. Kurs: Montag, 10. Februar–16. März 2020 (kein Training in den

Faschingsferien)

Trainingszeiten: Montag 20:30 Uhr–22:00 Uhr

Kosten für den gesamten Kurs (nur Barzahlung bei Anmeldung):

Kurs inkl. Eisanteil: € 50,00

Leihschlittschuhe: € 15,00

Anmeldung/weitere Informationen:

Eislaufabteilung der TSG Reutlingen

Ansprechpartner: Nadja Teetzen

E-Mail: schnupperkurse-eislauf@tsg-reutlingen.de

Tel.: 07121 744390 (AB)

| Text: Joachim Weise | Fotos: Axel Grundler

Jetzt ist der offizielle Startschuss für die Deutsche Fußballmeisterschaft der

Länder für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung 2020 in Reutlingen gefallen.

Diese wird vom 14. bis 18. Juni 2020 in und am Kreuzeichestadion stattfinden.

Dann werden sich zwischen 10 und 12 Auswahlmannschaften aus

den einzelnen Bundesländern treffen, um den Deutschen Meister untereinander

auszuspielen. Auf dem Vereinsgelände der TSG Reutlingen

traten nun in einem Fußballspiel die 1. Mannschaft der TSG Reutlingen

gegen die TSG Reutlingen Inklusiv, gespickt mit Spieler der Landesauswahl

BW an.

Hiermit wurde der offizielle sportliche Startschuss gegeben. In

einem abwechslungsreichen Spiel waren die Inklusivspieler, welche

durch Kim Laudage und Tobias Buss verstärkt wurden, in der ersten

Halbzeit ein mehr als ebenbürtiger Gegner. So sahen die Zuschauer ein

unterhaltsames Spiel, in welchem sich die Fußballer der TSG erst in der

zweiten Halbzeit absetzten und letztendlich auch deutlich mit 6:1 gewinnen

konnten. Das Spiel zeigte aber deutlich, worauf die Ziele dieser

Deutschen Meisterschaft ausgerichtet sind. Die TSG Reutlingen Inklusiv

will in Kooperation mit der Stadt Reutlingen den inklusiven Fußballsport

in Stadt, Land- und Sportkreis nachhaltig etablieren und für vermehrte

Teilhabe von Menschen mit Handicap am Fußballsport sorgen.

In einem Pressegespräch erläuterten Dr. Martin Sowa, Kim Laudage

und Albrecht Tappe von der TSG Reutlingen Inklusiv, wie die Bevölkerung

in Stadt und Landkreis einbezogen werden soll. Ein großer Schwerpunkt

liegt dabei auf der Schullandschaft. Hier sind zahlreiche inklusive

Events mit allen Schularten geplant. Auch mit der BruderhausDiakonie,

der ESP und anderen Fußballvereinen sind schon Kooperationen eingeleitet

worden. So war dieser Startschuss eine äußerst gelungene Auftaktveranstaltung

mit vielen tollen Begegnungen. Die Inklusivfußballer

blickten am Ende des Spiels voller Stolz auf die erste Halbzeit zurück.

"Da haben wir doch sehr gut mithalten können." Dies bestätigten auch

die Zuschauer, die sich schon jetzt auf schöne Spiele im Kreuzeichestadion

und den umliegenden Plätzen freuen können.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Gea


44 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT REPORT IV/2019

AIKIDO

Aikido-Bundeslehrgang in Reutlingen

Am Wochenende vom 8. bis 9. Februar 2020 ist die Abteilung Aikido wieder Ausrichter

eines bundesweiten Aikido-Lehrgangs.

Als Meister und Trainer konnten wir Alfred Heymann, 8. Dan Aikido

und seit 2002 Bundestrainer gewinnen. Alfred Heymann, der nächstes

Jahr seinen 80. Geburtstag feiern wird und der als weitere sportliche

Aktivitäten auch Surfen angibt, war 2013 zum letzten Mal als Bundestrainer

bei uns. Damals trafen sich über 100 Aikidokas aus der ganzen

Republik in der Rennwiesenhalle in Reutlingen. Auch dieses Jahr rechnen

wir wieder mit einem großen Interesse und freuen uns auf einen

spannenden Lehrgang mit ihm.

| Dietmar Porcher

JUDO

Weihnachtsfeier Judo

Am Samstag, 14. Dezember 2019 findet in der TSG Halle die Weihnachtsfeier der

Judoabteilung statt. Alle großen und kleinen Judokämpfer samt Familie sind

herzlich eingeladen.

Gleichzeitig veranstalten wir dabei auch unsere Judo-Vereinsmeisterschaft,

an der alle Judoka teilnehmen können. Über Kuchenspenden freuen

wir uns ganz besonders. Los geht's um 10:00 Uhr (Wiegen: 10:30 Uhr)

Abteilungsversammlung Aikido 2020

Einladung zur ordentlichen Abteilungsversammlung der Abteilung Aikido am

Dienstag, 28.01.2020, um 19:00 Uhr in der TSG-Geschäftsstelle, Mehrzweckraum.

Tagesordnung:

TOP 1 Begrüßung, Bestätigung und Festlegung der Tagesordnung

TOP 2 Benennung des Protokollführers und des Wahlleiters

TOP 3 Verabschiedung des Protokolls der letzten Abteilungsversammlung

TOP 4 Tätigkeitsbericht Abteilungsleitung

TOP 5 Tätigkeitsbericht AK-Aikido

TOP 6 Vorstellung Einnahmen/Ausgaben 2019

TOP 7 Entlastung Abteilungsorgane

TOP 7 Vorstellung und Verabschiedung Budget 2020

TOP 8 Wahl der Abteilungsorgane

TOP 8 Anträge

TOP 9 Sonstiges

Anträge müssen bis spätestens 28.12.2019 bei der Abteilungsleitung

vorliegen oder von der Abteilungsversammlung per Abstimmung zugelassen

werden.

Gez.: Gunnar Beschle, Abteilungsleiter AIKIDO

| Dietmar Porcher

SKITZ-WOCHE

16.– 20. MÄRZ 2020

INFOS / ANMELDUNG UNTER 0179 7997604

45

Wir unterstützen

das Deutschland-

Stipendium.

EINSTEIGEN.

DURCH-

STARTEN.

Jetzt bewerben:

www.solcom.de karriere

7x DEUTSCHLAND

IN

Karriere in Vertrieb

und Recruiting.

ESSEN

STUTTGART

KARLSRUHE

HAMBURG

BERLIN

REUTLINGEN

BERLIN

MÜNCHEN

190812_Anzeige_a5quer_TSG_08-2019_rz.indd 1 12.08.2019 18:28:28

DIE GRUNDLAGEN FÜR GUTES SKIFAHREN UND TOLLEN SKISPASS SOLLEN SCHON FRÜH GELEGT

WERDEN. BEREITS AB 3 JAHRE GEEIGNET UND SPEZIELL FÜR KINDER IM KINDERGARTENALTER.

Leistungen:

- 4 Übernachtungen auf der Hütte Oberstaufen

- Halbpension + Vesper auf der Piste

- 4 Kurstage für die Kinder www.tsg-reutlingen.de


46

BREITENSPORTKALENDER REPORT IV/2019

REPORT IV/2019 BREITENSPORTKALENDER

47

Trainingstermine Breitensport aus allen Abteilungen

MONTAG

08:30–09:30 | TSG Sporthalle Fitnesszirkel fit&aktiv

16:00–17:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

16:00–17:30 | Spranger-Schule Relax & Yoga fit&aktiv

17:00–18:00 | TSG Sporthalle Anfänger-Training (ab 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

18:00–20:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 12 m/w Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

DONNERSTAG

11:00–12:00 | TSG Provital Fitnessgymnastik 60+ fit&aktiv

15:00–16:00 | TSG Provital Senioren/innen Gymnastik für Jedermann Jedermann | Ingo Ambs, 0170 9535304

16:00–17:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

18:00–20:00 | St. Wolfgang Schule Basketball U 10 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:00–20:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 16 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

20:00–22:00 | Spranger-Schule Freizeit 1 – Volleyball mixed (keine Anfänger) Volleyball | Jana Cudok, 0176 8777670

20:00–22:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Gymnastik und Spiele für Jedermann Jedermann

20:30–21:30 | TSG Sporthalle Zumba ® fit&aktiv

DIENSTAG

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 4–7-Jährige

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 8–14-Jährige

18:30–19:30 | IKG-Halle

schneesportFit

für Jugendliche und Erwachsene

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

10:30–11:30 | TSG Sporthalle Fit in den Vormittag fit&aktiv

17:00–18:30 | Spranger-Schule Relax & Yoga fit&aktiv

17:45–18:45 | TSG Sporthalle Bodystep & -fit fit&aktiv

19:00–20:00 | TSG Sporthalle Powermix fit&aktiv

19:00–20:00 | Spranger-Schule Rückenfitness fit&aktiv

20:00–21:00 | Spranger-Schule Bodyfitness fit&aktiv

20:00–21:10 | Spranger-Schule Hobbygruppe 5 (Senioren) Schwimmen | Elli Wolf, 07121-9291777

20:00–21:00 | TSG Sporthalle Powermix fit&aktiv

MITTWOCH

17:00–17:45 | Spranger-Schule Aufbaugruppe (6–8 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

17:45–18:45 | Spranger-Schule Hobbygruppe 1 (8–10 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

18:20–19:20 | TSG Sporthalle Deep Work fit&aktiv

19:30–20:30 | TSG Sporthalle Hot-Iron fit&aktiv

20:00–21:30 | AEG-Halle

schneesportKick

für Jugendliche und Erwachsene

20:00–21:30 | AEG-Halle Ski- und TriaFit

Jugendliche und Erwachsene

FREITAG

08:30–09:30 | TSG Sporthalle FitMix fit&aktiv

Schneesport und Triathlon | Joachim Stenzel

07121 936114

Schneesport und Triathlon | Matthias Klumpp

07121 965983

15:45–16:30 | St. Wolfgang Schule Aufbaugruppe Anfänger (6–9 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

16:30–17:30 | St. Wolfgang Schule Aufbaugruppe Fortgeschr. (6–9 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

17:00–18:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten (Anfänger ca. 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

17:00–18:30 | Spranger-Schule

allgemeines Turnen

Für Mädchen und Jungen ab 7 Jahren

Turnen | Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

18:00–19:00 | TSG Sporthalle

18:00–19:30 | im Freien

Functional Cross Fitness

fit&aktiv

18:00–20:00 | Rennwiesenhalle Kindertraining Anfänger ca. 7 Jahre

Ju-Jutsu | Claudia Auer

claudi-auer@web.de

18:00–19:30 | Spranger-Schule Basketball U 10 m/w Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:30–20:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton Kindertraining auch für Anfänger

Badminton | Bernd Weber

badminton@tsg-reutlingen.de

18:45–19:45 | Spranger-Schule Hobbygruppe 2+3 (11–19 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

20:00–21:00 | Spranger-Schule Hobbygruppe 4 (ab 20 Jahre) Schwimmen | susanne.keck@tsg-reutlingen.de

20:00–22:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton für Erwachsene

Badminton | Bernd Weber

badminton@tsg-reutlingen.de

18:00–20:00 | Hohbuchschule Basketball U 14 m/w + U 16 m Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:30–19:45 | Spranger-Schule

19:00–20:30 | Naturtheater-Parkplatz

ganzjährig

allgemeines Turnen

Für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren

Nordic Walking-Treff für Anfänger und Könner,

Jugendliche und Erwachsene

19:30–22:00 | Spranger-Schule Gymnastik und Spiele für Jedermann Jedermann

20:00–22:00 | Hans-Kern-Halle Volleyball für Seniorinnen

Turnen | Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Bernd Widmer

07121 370083

Volleyball | Brita Krich-Gruschwitz

volleyball@tsg-reutlingen.de

20:15–21:15 | IKG-Halle schneesportFit 60+ für Frauen

Schneesport und Triathlon | Ingo Ambs

0170 9535304

SONNTAG

09:00 | Naturtheater-Parkplatz Waldlauf für Jedermann Jedermann


48 KURZ NOTIERT REPORT IV/2019 REPORT IV/2019 VORSTANDSMITGLIEDER, REFERENTEN UND WICHTIGE ADRESSEN

– Regenerative Energien

– Solarthermie

– Geothermie

– Bis zu 70% Kostenersparnis

durch die kostenlose Nutzung

der Solar- und Erdwärme

– Unabhängig von Öl und Gas

– Planung, Gutachten,

Genehmigungsverfahren und

Einbau aus einer Hand

www.stenzel-shk.de

Emil-Adolff Str. 7

72760 Reutlingen

Tel. 0 71 21 / 9 36 10

HAUPTVEREIN

Wahl im Sportkreis Reutlingen

Im Sportkreis wurde neu gewählt. Der TSG'ler und Sportkreisvorsitzender Karl-

Heinz Walter hat sich nach 15 Jahren aus dem Gremium verabschiedet.

Der derzeitige Vorstand des TSV Undingen, Manuel Hailfinger,

wurde einstimmig zum Nachfolger gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende

stellt die TSG zwei ihrer Vorstände. So wurde Christoph Weiblen

für den Vertreter der Fachverbände und Dieter Rausch für den Vertreter

der Vereine ebenfalls einstimmig in das Gremium gewählt. Herzlichen

Glückwunsch den beiden und eine erfolgreiche Arbeit im Sportkreis!

Save the Date

8. Juli 2020

DELEGIERTENVERSAMMLUNG

mit Wahl des TSG Vorstandes.

19:00 Uhr

Mensa der Eduard-Spranger-Schule

Vorstand

vorstand@tsg-reutlingen.de

1. Vorsitzender

Andreas Keppler | andreas.keppler@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 9288-33 (Geschäft), -55 (Geschäft)

Stellvertretende Vorsitzende

Markus Haug | markus.haug@tsg-reutlingen.de

✆ 07123 9682-0 (Geschäft), -30 (Geschäft)

Dieter Rausch | dieter.rausch@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 25307 (Privat), 0160 90671835

Ramazan Selcuk | ramazan.selcuk@tsg-reutlingen.de

Christoph Weiblen | christoph.weiblen@tsg-reutlingen.de

Vereinsjugendleiterin

Dr. Lena Feldhahn | jugend@tsg-reutlingen.de

TSG Geschäftsstelle

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

✆ 07121 334250, 07121 310121, info@tsg-reutlingen.de

Geschäftsführer

Tobias Buss | tobias.buss@tsg-reutlingen.de

Geschäftsstellenleiterin

Anne Längst | anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Sportliche Leitung

Stephanie Rein | stephanie.rein@tsg-reutlingen.de

Kooperation Hochschule Reutlingen

Toni Gönninger | toni.goenninger@tsg-reutlingen.de

Leitung TSG Rasselbande

Laura Schmauder | laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

Kooperation Schule/Verein

Marc Tiryaki-Zeeb | marc.zeeb@tsg-reutlingen.de

TSG Kerngesund/Datenschutz

Saskia Kuhn | saskia.kuhn@tsg-reutlingen.de

Geschäftsstelle

Andrea Schauwecker | andrea.schauwecker@tsg-reutlingen.de

Katja Ost | katja.ost@tsg-reutlingen.de

FSJ

Nils Cuignet | fsj@tsg-reutlingen.de

Bankverbindungen

Kreissparkasse Reutlingen

IBAN: DE38 6405 0000 0000 0355 01, BIC: SOLADES1REU

Volksbank Reutlingen

IBAN: DE04 6409 0100 0355 6880 00, BIC: VBRTDE6R

Geschäftszeiten

Mo., Mi., Fr. 9–12 Uhr

Di.

16–19 Uhr

Do.

15–18 Uhr

TSG Haus des Sports

Ringelbachstraße 140, 72762 Reutlingen

mit TSG Provital | TSG Fussball

TSG Provital

Ringelbachstraße 140, 72762 Reutlingen

✆ 07121 928939, provital@tsg-reutlingen.de

Öffnungszeiten freies Training:

Mo.–Fr. 8–21 Uhr

Sa. 9–14 Uhr

So. 9–13 Uhr

TSG Sporthalle

Wilhelm-Hertz-Straße 23, 72762 Reutlingen

TSG Vereinsheim Jahnhaus

Ringelbachstraße 96, 72762 Reutlingen, ✆ 07121 22161

Nebenzimmer | Clubraum | Biergarten

Liegenschaften

Kay Jentz, Dipl. Bau-Ing. | kay.jentz@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 144786-88 (Geschäft), -71 (Geschäft)

Öffentlichkeitsarbeit

Denis Raiser | oeffentlichkeitsarbeit@tsg-reutlingen.de

0152 24884903

Recht

Eva Unfried | eva.unfried@tsg-reutlingen.de

Finanzen

Markus Tilmann | markus.tilmann@tsg-reutlingen.de

Steuern

Marc Fauser | steuern@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 920241 (Geschäft)

TSG Report

Kilian Jährig | kilian.jaehrig@tsg-reutlingen.de

Unfallwesen und Sportversicherungen

Unfallmeldung: TSG Geschäftsstelle

Sonstige

Ehrenvorsitzender

Dr. Heiner Völker

Ehrenrat

Peter Moser | ✆ + 07121 8201971 (Privat)

Kassenprüfer

Rainer Fischer

Hartmut Höhne

Vereinseigenes Berghaus Buchenegg

Buchenegg 1 1/2, 87534 Oberstaufen, ✆ 08386 1500

Buchung und Information:

www.tsg-berghaus.de

Philipp Seidemann | huette@tsg-reutlingen.de

49


50 ABTEILUNGSLEITER | INSERENTEN | IMPRESSUM REPORT IV/2019

ABTEILUNGSLEITER

GARTENARCHITEKTUR UND GARTENGESTALTUNG

51

Aikido

Gunnar Beschle | ✆ 07121 321525

aikido@tsg-reutlingen.de

Badminton

Bernd Weber | 0171 9634673

badminton@tsg-reutlingen.de

Basketball

Alexander Rogic

basketball@tsg-reutlingen.de

Inklusiv

Martin Sowa, Corinne Thür

Abteilungsgeschäftsstelle:

Sondelfinger Str. 107, 72766 Reutlingen

Geschäftsführer: Albrecht Tappe

inklusiv@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 334260

Eissport

Thomas Schwanzer

eissport@tsg-reutlingen.de

Eiskunstlauf, Spartenleitung

Birgit Moczygemba

eiskunstlauf@tsg-reutlingen.de

Eis-/Inlinehockey, Spartenleitung

Thomas Schwanzer

eishockey@tsg-reutlingen.de

Fechten

Christoph Weiblen

fechten@tsg-reutlingen.de

Fußball

Markus Mittner

fussball@tsg-reutlingen.de

Handball

Michael Windmüller

handball@tsg-reutlingen.de

Hockey

Frank Gatzky | ✆ 07121 61116

hockey@tsg-reutlingen.de

Jedermann

TSG Geschäftsstelle | ✆ 07121 334250

info@tsg-reutlingen.de

Judo

Botond Draskoczy | 0179 9021920

judo@tsg-reutlingen.de

Ju-Jutsu

Michael Mattheus | ✆ 07123 399218

jujutsu@tsg-reutlingen.de

Kickboxen

Vasilij Becker | 0157 83799148

kickboxen@tsg-reutlingen.de

Leichtathletik

Olaf Fundel

leichtathletik@tsg-reutlingen.de

TSG fit&aktiv

Stephanie Rein | ✆ 07121 334250

fitundaktiv@tsg-reutlingen.de

TSG Kerngesund

Saskia Kuhn

kerngesund@tsg-reutlingen.de

DANKESCHÖN

bhg Autohandelsgesellschaft mbH 20

Druckerei Deile GmbH 51

Elektro Münz 17

Failenschmid GmbH 19

FairEnergie GmbH 37

Fenster-Stängle GmbH 27

Garten-Moser GmbH & Co. KG 39/51

Georg Holder GmbH 38

GWG – Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH 40

Hild Elektro 24

Holzbau Schenk GmbH 48

Jentz & Jentz Bau GmbH 36

kc-design | stefan beuter 17

Kreissparkasse Reutlingen 52

Öl-Ankele GmbH 25

TSG Provital

Stephanie Rein | ✆ 07121 9289-39, -81

provital@tsg-reutlingen.de

TSG Rasselbande

Laura Schmauder | ✆ 07121 334250

laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

TSG Rehasport, Leitung

Stephanie Rein | ✆ 07121 334250

rehasport@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon

Andreas Längst und Alexander Müller

Abteilungsgeschäftsstelle:

An der Kreuzeiche 16, 72762 Reutlingen

schneetria@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 9288-33, -55

Schwimmen

Eveline Lippet

schwimmen@tsg-reutlingen.de

Synchronschwimmen, Spartenleitung

Tania Reinbold

synchronschwimmen@tsg-reutlingen.de

Wasserball, Spartenleitung

Björn Kregel

wasserball@tsg-reutlingen.de

Turnen

Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

Volleyball

Maximiliane Hattingen-Proebster

volleyball@tsg-reutlingen.de

Public Smiles Cross Media Marketing GmbH 28

Radwerk Uwe Haid E.k. 21

Reicherter Fensterbau GmbH 22

SchwörerHaus KG 31

sMAIL | GEA Post-Service GmbH 01

SOLCOM GmbH 44

Stenzel Bäder Sanitär Heizung GmbH 48

Süd-Apotheke Gabriele Glessing e.K. 23

Udo Snack GbR 23

Ursula Walther – Unternehmenswichtig 34

Volksbank Reutlingen eG 02

Widmer Physiotherapie 38

Wohnland Reutlingen GmbH & Co. KG 30

Zwiefalter Klosterbräu GmbH & Co. KG 09

Nachher

Vorher

Plan

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU Garten-Moser GmbH u. Co. KG | 72762 Reutlingen | Tel. 07121.9288-0

IHRE WOHLFÜHLOASE –

MASSGESCHNEIDERT

BIS INS DETAIL

Gemeinsam mit Ihnen gestalten unsere

Planer Ihren Gartentraum – mit

eingehender Beratung vor Ort,

Grundlagenermittlung, Entwurf, 3D-

Visua lisierung, Botanikplanung und

Materialbemusterung. Die Realisierung

übernehmen erfahrene Teams

unter Einsatz modernster Technik,

aber auch mit viel Fingerspitzengefühl

und dem Blick für die Details.

www.garten-moser.de

GM-GaLa_TSG-Report_2019-2020_halbe-Seite_4c.indd 1 13.11.2019 16:01:52

Für die freundliche Unterstützung bedankt sich die Vorstandschaft der TSG Reutlingen und die Redaktion des TSG Reports herzlich!

Wir würden uns freuen, wenn unsere Vereinsmitglieder die genannten Firmen bei Einkäufen, Dienstleistungen und Angebotsanfragen

mit einbeziehen und sich auch als Vereinsmitglied zu erkennen geben.

IMPRESSUM

Herausgeber: TSG Reutlingen 1843 e. V.

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

Redaktion: Kilian Jährig

Die Abteilungen der TSG Reutlingen 1843 e. V.

Satz & Gestaltung: kc-design | stefan beuter

Anzeigenannahme: anzeigen@tsg-reutlingen.de

Telefon: 07121 334250

Telefax: 07121 310121

Erscheinungsdatum: 16. Dezember 2019

Druck:

Druckerei Deile GmbH

Sindelfinger Straße 5/2, 72070 Tübingen

Auflage: 4.000


Unabhängig

ist einfach.

Jetzt beraten lassen,

damit Frau später

finanziell abgesichert ist.

www.ksk-reutlingen.de

S Kreissparkasse

Reutlingen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!