Griechenland Alternativ Magazin 2020

weproductions

Griechenland mal anders erleben
Magazin für Reisen, Produkte & Kultur

Liebe Griechenland-Freunde,
herzlich willkommen zur ersten und feierlichen Ausgabe des Griechenland-Alternativ Magazins.


Griechenland-Alternativ ist ein dynamisches Netzwerk von Privatpersonen, Verbänden, Organisationen und staatlichen Agenturen, die die Notwendigkeit erkannt haben, den alternativen Tourismus, die mediterrane Feinkost und die kulturellen Aktivitäten Griechenlands im deutschsprachigen Raum zu bewerben. Darüber hinaus wird lokalen Vereinen und Organisationen eine Plattform geboten, auf der sie ihre Initiativen und Aktivitäten präsentieren und fördern können. Durch Veranstaltungen, soziale Plattformen, alternative Webseiten und nun auch durch dieses Magazin präsentiert Griechenland-Alternativ ein umfassendes Angebot von qualitativem Tourismus, der auf unverstellter Gastfreundschaft und dem Kontakt zu Einheimischen basiert. Unsere Produktangebote in diesem Magazin und auf unserer Webseite kommen ausschließlich von Kleinbauern, Kooperativen und Familienbetrieben, bei denen der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur Ehrensache und eine Selbstverständlichkeit ist.


Griechenland-Alternativ wird von Weproductions produziert, einer Full Service Marketing- und Veranstaltungs-Agentur, die seit 2003 in den USA, Deutschland und Griechenland tätig ist.


Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Seiten
Iraklis Kalamenios
Herausgeber und CEO von Weproductions
www.griechenland-alternativ.net - www.weproductions.net

Ausgabe 1 | 2020 | Kostenlos

Scannen Sie sich auf die Webseite

www.griechenland-alternativ.net

und lesen Sie das Magazin online



Griechenland alternativ

Magazin für Reisen, Produkte & Kultur

Ausgabe 1 | 2020 | Kostenlos

Herausgeber: Iraklis Kalamenios

www.weproductions.net

www.griechenland-alternativ.net

Art Direktor: Paula Molina

www.we-designsolutions.com

Layout design: Vicky Xinou

Add design for Weproductions:

Sofia Papadopoulou

Add design for Dragasias Food:

Andonis Dragasias

Druckerei: www.diedruckerei.de

Copyright: Alle in diesem Magazin

veröffentlichten Inhalte, Fotos und

Texte, unterliegen dem Schutz des

Urheberrechts - Copyrights. Eine weitere

veröffentlichung von Inhalten, Fotos

oder Texte bedarf der schriftlichen

Genehmigung des Herausgebers.

- Genehmigungen und rechte für Fotos

und Texte auf den Seiten 4 bis 44 sind auf

jeder Seite gekennzeichnet.

- Foto des Titelblatts sowie Text auf

Seite 16, 17, 18 und 19 sind bereitgestellt

und genehmigt von der Präfektur Ost

Mazedonien und Thrakien

www.pamth.gov.gr

- Fotos auf den Index Seiten 2 & 3:

1. Samothraki: Eugenia Papapetrou,

2. Pangeo: Chris Zaponis,

3. Fotos oben links und unten rechts:

Philippi Park,

4. Meteora: Georgios Tsianos,

5. Methana: Tobias Schorr,

6. Titelblatt Foto: Fluss Nestos

Impressum

Herausgeber: Iraklis Kalamenios

Herweg 70c 51429 Bergisch Gladbach

Email: iraklis@weproductions.net

Mobil Tel: 016099066675

Titelblatt Foto: Fluss Nestos

Liebe Griechenland-Freunde,

herzlich willkommen zur ersten und

feierlichen Ausgabe des Griechenland-

Alternativ Magazins.

Griechenland-Alternativ ist ein dynamisches

Netzwerk von Privatpersonen, Verbänden,

Organisationen und staatlichen Agenturen,

die die Notwendigkeit erkannt haben, den

alternativen Tourismus, die mediterrane

Feinkost und die kulturellen Aktivitäten

Griechenlands im deutschsprachigen Raum

zu bewerben. Darüber hinaus wird lokalen

Vereinen und Organisationen eine Plattform

geboten, auf der sie ihre Initiativen und

Aktivitäten präsentieren und fördern können.

Durch Veranstaltungen, soziale Plattformen,

alternative Webseiten und nun auch durch

dieses Magazin präsentiert Griechenland

- Alternativ ein umfassendes Angebot von

qualitativem Tourismus, der auf unverstellter

Gastfreundschaft und dem Kontakt zu

Einheimischen basiert. Unsere Produktangebote

in diesem Magazin und auf unserer

Webseite kommen ausschließlich von

Kleinbauern, Kooperativen und Familienbetrieben,

bei denen der verantwortungsvolle

Umgang mit der Natur Ehrensache und eine

Selbstverständlichkeit ist.

Griechenland-Alternativ wird von

Weproductions produziert, einer Full Service

Marketing- und Veranstaltungs-Agentur,

die seit 2003 in den USA, Deutschland und

Griechenland tätig ist.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen

unserer Seiten

Iraklis Kalamenios

Herausgeber und CEO von Weproductions

www.griechenland-alternativ.net

www.weproductions.net

1


4

Samothraki

Der Fall eines Naturparadieses?

12

Mikros Diakosmos

Leuchtturm der Kultur am Thrakischen Meer.

14

Philippi

Willkommen im Philippi Park.

16

Pangeo

Der immergrüne Berg der Mythen.

Hübsche Bergdörfer, frische Quellen,

byzantinische Klöster, Mythen und Geschichte.

20

Halkidiki

Der Dreizack Poseidons in der Ägäis.

24

Lesvos

Wandern auf Lesvos

mit Janni & Eva.


28

Thessaloniki

Bürgerinitiative zum Schutz des

kulturellen Erbes von Thessaloniki.

30

Vio.Me

Griechische Fabrik Vio.Me.

in Arbeiterhand.

32

Meteora

Die schwebende Klöster

von Meteora.

34

Kissavos

„Der Berg hat mich freudig empfangen,

mir ein Kissen aus Kapern und wildem

Oregano, aus Minze und Thymian bereitet“.

38

Korinth

Extrem Tours und Outdoor-Aktivitäten.

40

Methana

Vulkane erwandern.

3


Sophia B. samothraceye

4


Der Fall eines

Naturparadieses?

Samothraki

Die Insel Samothraki (nordöstliche

Ägäis) ist nicht nur durch die

berühmte Nike-Statue im Louvre-Museum

bekannt, sondern auch

aufgrund ihrer einzigartigen natürlichen

Schönheit international anerkannt. Die Insel

ist seit prähistorischen Zeiten besiedelt und

weist zahlreiche prähistorische Siedlungen

vor 6000 Jahren. Von etwa 2600 bis 400

Jahren zuvor war Samothraki als spirituelles

Zentrum bekannt, mit seinem „Heiligtum

der Großen Götter“, das dem Kult der Kaveiria-Mysterien

gewidmet war.

Samothraki ist klein (178 km2), bergig (1.611

m, die höchste Insel in der Ägäis nach den

viel größeren Kreta und Euböa) und steil

(15o-30o), wie ein Berg, der aus dem Meer

herausragt. Die Morphologie der Insel gilt

als jung. Ungefähr vor 18 Ma, ein Granit-Einbruch

hob den Saos-Berg an. Das Ergebnis

ist eine intensive Erosion und beeindruckende

Landschaften von außergewöhnlicher

ästhetischer Schönheit. Mit einer geringen

Bevölkerungsdichte (15 Personen / km2) und

den Hauptwirtschaftszweigen Viehzucht,

Fischerei und Tourismus ist Samothraki von

der modernen Welt relativ intakt und bleibt

eine von den letzten wirklich unberührten

Inseln im Mittelmeer. Somit ist der Hauptteil

dieser einzigartigen Insel mit naturbelassene

Schönheit und tiefer Geschichte Teil des

NATURA 2000-Netzwerks und ein Kandidat

für das UNESCO Man & Biosphere

Reservat. Es gibt eine Fülle von

Süßgewässer (infolge orographischer

Niederschläge, Schneebedeckung

und Dunstkondensation) in

Form von Quellen, temporären und

ständig fliessende Bächen mit Wasserfällen,

die in tiefe glasige Becken

tauchen.

5


Thermalwässer,

Feuchtgebiete und Lagunen,

felsige Strände

und kristallklare

Küsten unterstreichen

die Einzigartigkeit

von Samothraki und

machen es zu einem

beliebten Ziel für alternativen

Naturtourismus

(Ökotourismus,

Wandern, Klettern,

Canyoning usw.). Nach

dem neuesten Regionalplanungs-

und Nachhaltigkeitsrahmen

für Ostmakedonien

und Thrakien ist die

Insel als „Landschaft

von besonderer internationaler

Bedeutung,

die auf milden und

alternativen Tourismus

spezialisiert ist“ gekennzeichnet.

6


7

photos: Sophia B., instagram: samothraceye


Jüngste Projektpläne haben jedoch die Ruhe

der Insel gestört. Aufgrund der Notwendigkeit,

alternative Energieanlagen zur Bekämpfung

des Klimawandels auszubauen, genehmigte die

griechische Regulierungsbehörde für Energie

(RAE) zunächst die Aufstellung von zwei industriellen

Hybrid-Windkraftanlagen mit 3 und 36

Windmühlen (Gesamtkapazität von 2,5 und 108

MW). beziehungsweise). Im Sommer 2018 gab der

internationale Wissenschaftsrat der lokalen NGO

„Sustainable Samothraki“ eine Stellungnahme ab,

in der er Einwände gegen den Standort der Windenergieanlage

auf dem Gipfel des Berges erhob,

und sandte sie an alle zuständigen

Behörden. Im gleichen

Zeitraum entschied sich die Stadt

Samothraki gegen das Projekt,

während sich die Mehrheit der

Bewohner (62%, Danek et al. 2019)

gegen das Projekt aussprach. Im

August 2019 hat die Region Ostmakedonien-Thrakien

das NAT-

URA 2000-Verwaltungsorgan um

eine Stellungnahme zu einer von

dem zuständigen Unternehmen durchgeführten

speziellen ökologischen Studie gebeten, in der

die Kleinwindkraftanlage auf dem Gipfel „Amoni“

aufgestellt werden soll. Kurz gesagt, die Arbeiten

umfassen die Verbreiterung einer bestehenden

Bergstraße, den Bau einer neuen 6,6 km langen

Straße, die die bestehende Straße mit dem Berggipfel

verbindet, das Nivellieren und Zementieren

der Kämme sowie die Installation von drei 77 m

hohen Windmühleneinheiten. 1

Das NATURA-Leitungsgremium hat das

HCMR gebeten, aufgrund seiner langjährigen

Forschungserfahrung und seiner Präsenz auf der

Insel eine offizielle Stellungnahme abzugeben. Im

Folgenden werden die wichtigsten Einwände des

HCMR gegen dieses Projekt erläutert:

• Die Aufgaben zur Installation von Windenergieanlagen

werden zum Verlust einer großen

Anzahl von Bäumen führen (hauptsächlich von

uralten Eichen), was die natürliche Regenera-

Das HCMR spricht sich

gegen die Standortwahl

des Windkraftprojekts aus

und schlägt vor, es in ein

Gebiet in geringer Höhe

zu verlegen, in dem die

Investitionskosten weit

unter dem entsprechenden

Budget im Hochland liegen.

tion des Waldes einschränken wird, und werden

Überschwemmungen und Bodenerosion verursachen.

Wichtige terrestrische Lebensräume und

Feuchtgebiete (Quellwässer, Bäche, Pools, Teiche,

Feuchtwiesen) werden geschädigt, sowie mindestens

7 bedrohene endemische Floraspezies (Tan

2018) und seltene und bedrohte Tierarten, werden

direkt bedroht. Der Straßenbau wird den illegalen

Holzeinschlag und die Wilderei fördern.

• Der Betrieb der Windenergieanlage wird das

Mikroklima auf wärmer und trockener umstellen

(wie zahlreiche Literaturquellen belegen), was zu

einer Verringerung der Dunstkondensationsprozesse,

sowie zur

Austrocknung der Quellgewaesser

und der Bäche im Sommer (Skoulikidis

2018), mit nachteiligen

Auswirkungen auf das Waldökosystem

und auf häusliche Wasserversorgung

führen wird. Der

Klimawandel in Verbindung mit

einer erhöhten Erosion wird sich

auf viele der endemischen Arten

von Flora und Fauna auswirken. Schließlich wird

erwartet, dass Vogeltode (einschließlich Raubtiere)

durch die eingeschränkte Sichtbarkeit, die

durch die häufige Bewölkung des Gebiets verursacht

wird, noch verstärkt werden.

• Die kumulativen Auswirkungen dieses relativ

kleinen Projekts werden unverhältnis-mäßig

schwerwiegende Auswirkungen auf den Kern

des Naturschutzgebiets NATURA 2000 haben

und eine Fragmentierung der terrestrischen und

aquatischen Lebensräume sowie eine irreversible

Störung seiner Integrität und Konnektivität

zur Folge haben.

1 Die RAE-Lizenz gilt für eine Hybridstation, die

in Zukunft möglicherweise zusätzliche Eingriffe

enthalten wird.

8


9


10


• Das Projekt widerspricht den regionalen und

kommunalen Zielen der nachhaltigen Entwicklung

und gefährdet die Eingliederung der Insel

in die MAB-UNESCO-Schutzgebiete. Dadurch

wird die Aussicht alternativen Tourismus zu

entwickeln und Mehrwertdienste von lokalen

Produkten und Dienstleistungen zu schaffen,

verloren gehen.

• Schließlich wird befürchtet, dass dieses Projekt

der Ausgangspunkt für die Installation der

großen Windkraftanlage auf dem Louloudi-Gipfel

sein wird. In diesem Fall erstrecken sich die

katastrophalen Folgen auf den gesamten NATU-

RA-Standort.

Literature

Danek, J. E. Gallou, V. Vlami, S.

Zogaris (2019). A preliminary investigation

into residents’ perceptions

of landscape during a wind farm

proposal on Samothraki.5th Summer

School on Aquatic and Social Ecology,

Samothraki, Greece (Eds. Marina

Fischer-Kowalski, Panos Petridis).

University of Natural Resources &

Life Sciences, Vienna (BOKU).Social

Ecology Working Paper 178:7-13. ISSN

1726-3816.

Skoulikidis N. (2018). Impacts of

wind farms on the water resources of

Samothraki Island.International Scientific

Advisory Board (SAB) of “Sustainable

Samothraki” Association.

Tan K. (2018). Impact on the flora. In:

Impacts from the Installation and

functioning of Wind Power Plants in

the Mountainous Part of the Natura

2000 Area of Samothraki Island.International

Scientific Advisory Board

(SAB) of “Sustainable Samothraki”

Association.

Die heilige Insel Samothraki ist gefährdet. Da

die Stellungnahme des NATURA-Leitungsorgans

nicht ausschlaggebend für das Schicksal

des Projekts ist, ist es das Ziel dieser Mitteilung,

die Freunde der Insel für diese katastrophalen

Projekte zu sensibilisieren.

Nikolaos Skoulikidis

Research Director

Hellenic Centre for Marine Research (HCMR)

Department of Inland Waters

Graphische darstellungen von Windmühlen

bereitgestellt von @savegreekmountains

https://www.facebook.com/savegreekmountains/

11

Bitte unterschreiben Sie die

AVAAZ-Petition Save Saos, Save

Samothraki und helfen Sie, eine

Landschaftskatastrophe zu vermeiden

https://secure.avaaz.org/en/

community_petitions/_Save_Saos_

Save_Samothraki/


Leuchtturm der

Kultur am Thrakischen Meer

Das Kulturzentrum „Mikros Diakosmos“ verfügt seit über 20

Jahren über ein eigenes Kulturhaus am Strand von Imeros

nahe der Rhodopen-Gebirge, der Stadt Komotini und dem

Antiken Theater von Maroneia. Treibende Kraft des Kulturzentrums

sind der Schatten-Theaterregisseur und Musiker Jiannis

Voultsidis und die Theaterregisseurin und Musikerin Georgia

Giannopoulou. Das Angebot richtet sich an Kinder vom Kindergartenalter

bis hin zu Erwachsenen und steht auch für Betriebsaktivitäten,

Vereinsversammlungen und Kongresse zur Verfügung. Das

Angebot umfasst:

Für Beratung, Gruppen oder

Individual- Buchungen

kommen Sie in Kontakt mit

Iraklis Kalamenios:

iraklis@weproductions.net

1. Theater Workshops

2. Schattentheater-Workshops und Vorstellungen

3. Workshops und Vorstellungen traditioneller Musik

4. Familienfreundliche Sommerfestivals kombiniert mit der Vorstellung

lokaler Erzeuger

5. Organisation von Theater Wettbewerben im nahegelegenen antiken

Theater von Maroneia

6. Ein vielfältiges Angebot an Exkursionen innerhalb der Präfektur

Rodopi, aber auch in ganz Thrakien.

12


Maronia

Das Kulturzentrum „Mikros Diakosmos“ hat langjährige Erfahrung

in der Produktion von Dokumentarfilmen und Musikaufzeichnungen

und betreibt auch einen Verlag, der bislang über 15

Publikationen herausgebracht hat. Somit ist es Garant für hochwertige

Kulturworkshops und unvergessliche Sommerferien für Gruppen

von 50 bis zu 100 Personen.

Das Kulturzentrum „Mikros Diakosmos“ steht – insbesondere in

den Sommermonaten – Gruppen aus dem In- und Ausland offen,

die sich im Rahmen eines einwöchigen oder zehntägigen Programms

Aspekten der griechischen Kultur nähern möchten, wie

der Rebetikomusik und dem Volkstanz, dem antiken Theater und

dem traditionellen Schattentheater.

Das Meer ist einen Steinwurf entfernt und kristallklar, die Umgebung

traumhaft schön. Die Unterbringung kann in Zimmern oder

Gruppenunterkünften im Stonecamp Maronia erfolgen. Natürlich

wird dort mediterrane Küche zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

www.mikrosdiakosmos.gr

13


Wilkommen im Philippi Park

Das große Land des ersten europäischen Christen

und Apostels Paulus, von König Philipp II. und

Alexander dem Großen, von Dionysos, Orpheus

und von der berühmten Schlacht von Philippi.

Inmitten der Berge Pangeo, Falakro, Menikio und

Symbolo, in denen sich einst der Prasiada-See

befand, liegt die fruchtbare Ebene von Philippi,

die seit 8.500 Jahren als Gastgeber für

den Menschen, seine Kreationen und

Aktivitäten dient.

In diesem

einzigartig schönen

natürlichen Lebensraum

gehen die Nachweise

menschlicher Existenz bis 6500 v.

Chr. zurück. Um 4300 v. Chr. wurde hier der

erste Wein Europas hergestellt. Später, gegen

Ende der Bronzezeit und zu Beginn der Eisenzeit,

besiedelten Thraker das Land. Das Land Philippi

ist eng mit der orphischen und dionysischen

Anbetung verbunden, insbesondere mit dem Berg

Pangeo, dem heiligen Berg des Gottes Dionysos,

und der Entführung der Persephone. Der Ort dient

als Inspiration für mysteriöse Reisen, die jede

menschliche Seele leiten können, die bereit ist,

nach ihnen zu suchen.

14


Philippi

Während

des 4.

Jahrhunderts v.

Chr. bewohnten die

ersten griechischen Siedler

das Gebiet, sie waren Ionier von

der Insel Thassos. Hier besiegte

der König von Mazedonien,

Philipp II., die Thraker und

wurde der erste griechische

Herrscher, der die Stadt, die er

gründete, nach seinem Namen

benannte. Philippi. Ein Gebiet,

das 2016 zum UNESCO-Weltkulturerbe

erklärt wurde und das

Gebiet kennzeichnet, in dem das

Christentum in Europa mit der

Taufe der ersten europäischen

Christin Lydia, der Phillipinerin,

und der Gründung der ersten

europäischen Kirche vom Paulus,

Apostel der Nationen, etabliert

wurde.

Ein mythischer, mysteriöser,

fruchtbarer Ort, sowohl physisch

als auch spirituell. Ein

reicher

Ort, der es

verdient, studiert,

genutzt und in das

menschliche Gedächtnis als

kulturelles Erbe unserer Welt

eingebrannt zu werden.

Über das

Wissenschaftliche

Team ‘’Opsometha

in Philippi’’

‘’Opsometha in Philippi’’ ist ein

wissenschaftliches Expertenteam

vor Ort, das sich die

Wiederbelebung der Schönheit

von Geschichte, Mythen, Kultur,

Gastronomie und Natur verschrieben

hat, um sie all jenen

Reiseliebhabern vorzustellen,

die nach einzigartigen Orten,

einzigartigen Kulturen, einzigartigen

Geschmäcken und

einzigartigen Aktivitäten suchen,

die zur Transformation der

Seele führen.

Wir führen Sie auf prähistorische

Reisen zurück bis 6.500 v.

Chr., zu Dionysos-Ritualen, zu

den Wildpferden von Alexander

der Große, zu Philippi-Goldminen,

zu heiligen

Bergen und fruchtbaren

Weintälern, zu Via Egnatia-Reisen

und von Apostel

Paulus geformten Pfaden des

Christentums, zu historischen

Schlachten wie die römische

Schlacht von Philippi und zu

archäologischen Stätten der

UNESCO. All diese einzigartigen

Merkmale verbinden sich harmonisch

mit dem blauen Wasser

und den Sandstränden von

Kavala und Thasos sowie mit

besonderen Erlebnissen, Events

und alten lokalen Bräuchen der

Region.

Die antiken Ruinen der

Geschichte sind bereit, ihre

Geheimnisse zu enthüllen, die

Berge und Flüsse ihre Spuren,

die örtlichen Museen ihre Antiquitäten,

die Dionysos-Weine sind

bereit Ihre Lippen rot zu färben,

die Einheimischen freuen sich

darauf, Sie mit ihrer Gastfreundschaft

zu umarmen und die

Bauern darauf, Ihnen ihre einzigartigen

Produkte zu präsentieren.

Weitere Infos unter

www.opsometha.org

Kontaktieren Sie uns unter

info@opsometha.org

Fotos von John Miliadis, Mitglied

des wissenschaftlichen Teams

15


Chris Zaponis

Berg der Mythen

Hübsche Bergdörfer,

frische Quellen,

byzantinische

Klöster, Mythen und

Geschichte.

Pangeo liegt im Westen von Kavala,

zwischen den antiken Stätten

Amphipolis im Westen und Philippi im Osten. Das

Bergmassiv des Pangeo ist aus der griechischen

Mythologie bekannt, da hier einst Orpheus

gelebt haben soll und sich auch das Heiligtum

des Dionysos, des großen Gottes Thrakiens, hier

befand. Das Pangeo Gebirge ist von den alten

Jahren für seine reichen natürlichen Ressourcen,

der Mineralien, Waldreichtum und seltene

natürliche Schönheit bekannt.

Chris Zaponis

Iraklis Kalamenios

16


Katrantzis Dimitris

Nach der griechischen

Mythologie wurde am Berg

Pangaion der Lykurg von

wilden Pferden getötet.

Orpheus soll hier jeden

Morgen zu Apollon gebetet

haben. Im Altertum war

das Pangeo Gebirge bekannt

für seine reichen Gold- und

Silbervorkommen. Der

legendäre Reichtum des

Kadmos sollte angeblich aus

diesen Quellen stammen.

Pangeo

Tatsächlich wurden die Edelmetalle schon früh von den hier

ansässigen Thraker Stämmen, den Edonen, Pierern, Odomanten

und Satren ausgebeutet. Im 7. Jahrhundert v. Chr. gelang es den

Thasiten sich am naheliegenden Festland festzusetzen. Sie

gründeten Handelsniederlassungen und brachten die Bergwerke

unter ihre Kontrolle. Von Herodot werden unter der Bezeichnung

Skapte Hyle die Gold- und Silberbergwerke im großen und

hohen Pangaion-Gebirge beschrieben. Auch Athen streckte die

Hand nach den reichen

Goldvorkommen aus:

Seit einer Expedition

des Kimon 463 v. Chr.

stand der Pangaion unter

athenischer Hegemonie.

Philipp II. brachte 357 v.

Chr. mit der Eroberung

von Amphipolis auch

die reichen Bergwerke

des Pangaion unter

die Herrschaft von

Makedonien. In der

Geschichte Makedoniens

spielt dieses Gebirge eine

schicksalhafte Rolle:

Katrantzis Dimitris

17


Chris Zaponis

Katrantzis Dimitris

Der letzte makedonische König Perseus wollte

den Thraker Fürsten Abrupolis von hier vertreiben,

aber damit lieferte er den Römern einen

Grund zu dem Krieg, der sein Untergang wurde.

Die Gebirgshänge und Täler sind von

Buchen-, Tannen- Kastanien- und

Eichenwäldern bedeckt. Pangeo ist auch der

Name der gleichnamigen Munizipalität in dem

Bereichs des Pangeo Bergs. Die Munizipalität

Pangeo, die sich nur 17 km außerhalb der Stadt

Kavala befindet, bietet sich sowohl in der Sommersaison

als auch in den Wintermonaten als

abwechslungsreicher Zielort an. Vier besuchbare

Klöster, viele traditionelle Siedlungen mit

gepflasterten Gässchen, Burgen und Türme,

aber auch die beeindruckende Schönheit der

Naturlandschaft fügen sich zum

abwechslungsreichen Mosaik der

Munizipalität Pangeo.

Für weitere Informationen über

die Region Pangeo besuchen Sie

www.emtgreece.com

Text–source:

www.emtgreece.com,

www.wikipedia.org,

www.visitkavala.gr

Dimitris Katrantzis

18


Bergwald Resort Pangeo

Idealer Ort, um die Aussicht von oben zu genießen, den Geräuschen

der Stadt auszuweichen und durch den Wald zu spazieren.

Das Bergwald Resort Pangeo bietet 20 Privatzimmer in einer Naturlodge

mit traumhaftem Blick auf die Ägäis.

Wenn Sie sich entspannen, ein Buch lesen oder in der großartigen Gegend

wandern möchten, ist dies der richtige Ort.

Folgende Ziele sind in 30 Minuten erreichbar:

• Stadt Kavala

• Wachsmuseum in Kipia

• Krinides Schlammbäder

• Archäologische Stätte von Amphipolis

• Archäologische Stätte von Philippi – Weltkulturerbe der UNESCO

• Wunderschönen Sandstrände in Iraklitsa, Nea Peramos und Ammolofoi

• Kloster der Ikosifinissa. Im Pangeo-Gebirge zählt es zu den bedeutendsten

„Schätzen“ der Umgebung.

• Via Egnatia. Eine römische Straße auf dem Balkan, durch die

Adriaküste und Bosporus verbunden wurden.

Für Beratung, Gruppen oder Individual- Buchungen

kommen sie in Kontakt mit

Iraklis Kalamenios: iraklis@weproductions.net

www.griechenland-alternativ.net/bergwaldresortpangeo

19


Der Dreizack

Poseidons in der Ägäis

Halkidiki, der Dreizack Poseidons in der Agäis, im

Schatten des Berges Athos liegend, ist einer der

beliebtesten Reiseziele in Europa.

Halikidiki verfügt über eine einzigartige Natur

mit abgelegenen Buchten, sauberen Stränden

und kristallklarem Meer. Dort kann man schöne

kleine Inseln und Dörfer mit bemerkenswerter ,

tradioneller Architektur entdecken.

Viele populäre Strände sind dort zu

finden.

Die Sonne, die See und die natürlichen

Schönheiten kombinieren sich

harmonisch auf der Halbinsel von

Halkidiki. Neben den faszinierenden

Küsten, wo der Wassersport zum

Vergnügen wird, kann man auch

archäologische Schätze und

historische Monumente besichtigen .

Es gibt überall verstreut, kleine

Kirchen und unzählbare Volksfeste.

20


Halkidik i

Kammer

der

Chalkidiki

58 Polytechniou,

Polygyros PC 63100

Chalkidiki Griechenland

Tel: +302371024200

Fax: +302371021355

e-mail: info@epichal.gr

web: www.epichal.gr

21


Auf Halkidiki kann man Berg

und See, Seelenruhe und

Nachtleben, alte Geschichte und

modernes Leben genießen.

Jede Stadt hat ihre eigene

Geschichte und jedes Dorf

seinen altererbten Ruhm.

Diese Natur und

diese historischen

Sehenswürdigkeiten sind von

einem stolzen Volk umgeben.

Einem Volk voll von Sitten und

Bräuchen, ,einem Volk, das sein

Land liebt und respektiert.

Halkidiki! Ein fruchtbarer Ort

mit reicher Vegetation und

Leben, Farben und Düften,

Stärke und Gelassenheit.

Ein wahres Naturparadies.

Halkidiki! Ein gesegneter Ort.

Kommen Sie ihn zu entdecken.

22


Mediterrane Köstlichkeiten

Wer wir sind - Unsere Geschichte

Im ländlichen Norden Griechenlands zwischen dem Olympmassiv und dem

ägäischen Meer kultivieren wir unsere eigenen Koroneiki-Olivenhaine, die unsere Familie selbst

gepflanzt hat. Sie befinden sich in der Region Pieria bei Sfendami, dem Heimatdorf unserer Mutter.

Wir bewirtschaften die Olivenhaine streng biologisch mit Verzicht auf chemische Düngemittel und

Pestizide. Aus ihren Früchten produzieren wir hochqualitatives extra natives Olivenöl. Unsere Produkte

werden in unserem biozertifizierten Betrieb in Hohenbrunn bei München verpackt und abgefüllt.

Unsere Leidenschaft für intensive, authentische und unverfälschte Aromen des Mittelmeerraums möchten

wir mit Ihnen teilen und zu Ihnen nach Hause bringen.

In unserem Online-Shop finden Sie unsere Olivenöle, Balsamico-Essige, Bio-Kräuter und Bio-Bergtee

vom Olymp, sowie weitere Olivenprodukte, unbehandelten griechischen Honig und mehr.

Wir freuen uns sowohl über B2C- wie auch B2B-Kund*innen.

www.dragasias-foods.com

23


Lesvos

Die facettenreiche Schöne der Ägäis

Lesvos, die grüne Perle der Ägäis und drittgrößte Insel Griechenlands, gelegen an

einer Schnittstelle Europas mit Kleinasien, ist mit ca. 1650 Quadratkilometern, 360

km Küstenlänge und ca. 90.000 Einwohnern, abseits der großen Tourismusströme

ein facettenreiches, mediterranes Landschaftserlebnis

der besonderen Art. Ihre silbrig glänzende Olivenhaine, wälder mediterraner

Kiefern, Mischwäldern und riesige Platanen, stehen im bizarren Wechsel mit einer

der erstaunlichsten Lava Landschaften Europas. Ein besonderes Highlight, ist das

Naturdenkmal und Geopark „Versteinerter Wald“ im Westteil der Insel. Tiefe Täler,

urige Bergdörfer, versteckte Klöster, mittelalterliche Burgen, einsame Strände und

malerische Fischerhäfen. Ein muss, ist ein Besuch der zahlreichen Thermalquellen

mit ihren, teilweise noch aus der „Türkenzeit“, bestehenden Badehäusern. In

Polichnitos sprudelt mit 97.Grad die heißeste Quelle Europas.

All dass, auf dieser atemberaubenden und Kraftvollen Insel! Wer den Alltagsstress

entfliehen, Kraft Tanken und entspannen will, ist auf Lesvos genau richtig!

24


Wandern auf Lesvos mit Janni & Eva

Wer nach dem Authentischem und

warmherzigen Griechenland

sucht, wie man es von früher noch

kennt, sollte unbedingt mal Lesbos

besuchen. Diese Insel, mit ihrer wilden und

einzigartigen Natur, den Menschen die ihre

Gastfreundlichkeit bewahrt haben, ist eine Rarität

unter der Sonne der Ägäis. Natürlich braucht man

jemanden der sich auf dieser wunderschönen

Perle der Ägäis gut auskennt. Da kann ich ihnen

gerne weiterhelfen. Ich führe auf dieser Insel,

Wanderungen durch, und zeige den Menschen die

wundervolle und einzigartige Natur dieser grünen

Perle!

Außerdem habe ich, als ausgebildeter Ayurveda

Therapeut, mich auf die Massagen spezialisiert,

und kann ihnen nach einer aufregenden

Wanderung, eine erholsame Massage, bei der ich

nur biologische Öle benutze, anbieten.

Ein Besuch auf dieser wunderschönen Insel, mit

meiner Begleitung, ist eine Wohltat für Körper und

Geist und ein unvergessliches Erlebnis.

Buchen Sie mit Griechenland Αlternativ und

erhalten Sie 10% Rabatt auf dem Gesamtpreis

Ihrer Buchung.

Tel: +30 699 331 8787

Email: jannipantos@gmail.com

www.wandern-auf-lesvos.com

25


Organic Basics of Lesvos

bringt Ihnen das Beste der Insel Lesvos

100% Natur, handgemachte Naturprodukte

Bestellen Sie jetzt im Webshop www.organic-basics.de

per Mail organic-@otenet.gr

oder telefonisch mit Stichwort Griechenland Αlternativ

Forum und erhalten Sie 10% Treuerabatt auf den

Warenwert.

• 100% Natur direkt auf ihren Tisch

• Solidarisch mit Kleinbauern und Kleinproduzenten

• Aus 100% ökologischem Anbau oder Wildwuchs

• Von Hand geerntet

• Sorgsamste Verarbeitung

• Ausschließlich mechanisch gewonnen

• Einzigartige Aromen und Duftnoten

• Manufaktierte, ökologische Verpackung

• Fair gehandelt

• Faire Preise für Top Qualität

Versandkostenfreies Abholen:

Chiemgau, München, Stuttgart, Bonn

Wir verkaufen auch auf ausgewählten

alternativen Märkten und in achtsamen

Ladengeschäften

Bestellung oder Fragen:

Tel: 0151 125 49994

Adresse:

Eva Traumann

Am Einfang 10

82166 Gräfelfing

Yoga, Meditation, Ernährungsseminare und mehr in der Region Epirus - Live Happy Life

Martha Kosta Clinical Dietitian, Nutrition 26 Consultant, Physical Fitness Trainer

tel: 0030 26510 64416, mobile: 0030 697 877 5704, e-mail: livehappylife@mail.com


VARY PEPONI

RESTAURANT

APELLOU 4 - THESSALONIKI 54622, Telefon-Reservierungen: 0030 2310 243332

www.varypeponi.com, https://www.facebook.com/varypeponi.est2003/

27


Thessaloniki

Bürgerinitiative zum

Schutz des kulturellen

Erbes von Thessaloniki

Am 7. September 2019 gab der griechische Ministerpräsident

Kyriakos Mitsotakis bei der Eröffnung

der Internationalen Messe in Thessaloniki

bekannt, dass der 2012 während des U-Bahn-Baus

in Thessaloniki entdeckte Ausgrabung Komplex

an der zukünftigen Haltestelle „Venizelou“ von

seiner Position entfernt werden soll, obwohl er

als der mit Abstand bedeutendste archäologische

Fund gelten kann.

Diese Ankündigung widerspricht dem Gutachten

des Zentralen Archäologischen Rates (KAS) und

dem daraus folgenden Ministerialbeschluss von

2017 über die in situ-Konservierung der Stätte

und wird unweigerlich zu ihrem Verlust führen.

Die Ankündigung erfolgte, ohne dass ein Regierungsvertreter

jemals den Ort besichtigt, den

Arbeitsablauf überprüft oder Informationen von

28


Archäologen oder dem Bauunternehmen Attica

Metro hinzugezogen hätte. Zudem wird die Fertigstellung

des Bauprojektes durch diese Maßnahme

unnötig verzögert, (der Zeitrahmen zur Fertigstellung

ist bereits um 7 Jahre überschritten),

ferner wird der Zeit- und Kostenplan gesprengt,

vorhandene Baupläne und bereits seit 2017 ausgeführte

Konstruktionsarbeiten für einen in situ-Erhalt

der Denkmäler für ungültig erklärt bzw.

rückgängig gemacht. Außerdem wird dadurch die

Ausführung neuer Baupläne und Ausgrabungsarbeiten

nötig, was weitere Kosten nach sich zieht

und zudem eine Entschädigungszahlung an das

Bauunternehmen für bereits durchgeführte Arbeiten

notwendig machen wird.

Die archäologische Stätte der Station

„Venizelou“ mit einer Fläche von 1500 qm

zeichnet sich durch ihre Einzigartigkeit aus,

da sie das Konzept des städtischen Raums

der byzantinischen Stadt sichtbar macht,

den Grundriss von Thessaloniki hervorhebt

und den am besten erkennbaren und

vollständigsten Teil des historischen Zentrums

der Stadt darstellt, der bis heute erhalten

geblieben ist. Die antiken Zeugnisse unserer

Stadt müssen weiterhin vollständig zugänglich

und intakt bleiben!

Wir ersuchen die griechische und internationale

Gemeinschaft um

• den Kampf zum Erhalt und der der archäologischen

Funde der Station „Venizelou“ zu unterstützen,

indem die bereits genehmigten Entscheidungen

umgesetzt werden,

• sich für die problemlos realisierbare Option einer

Koexistenz von Untergrundbahn und archäologischer

Stätte einzusetzen,

• der politischen Führung gegenüber ein deutliches

Zeichen zu setzen, dass unsere Vergangenheit

durch zukunftsweisende Projekte nur zu gewinnen

hat,

Unterschreiben Sie die Petition um dieses städtebauliche

und kulturhistorische Desaster in

Thessaloniki zu verhindern!

Link zur Petition: https://bit.ly/37YKv2A

Fotos und Text bereitgestellt von

Ioannis Kiourtsoglou

29


Griechische

Fabrik Vio.Me.

in Arbeiterhand

Arbeiter hatten 2011 in Thessaloniki die Fabrik,

in der sie beschäftigt waren, übernommen

und organisieren seither den Betrieb selbst.Die

Vio.Me.-Produkte (auch bekannt als: Bio.Me.;

griechisch: Βιο.Με.) werden in einer selbstverwalteten

Fabrik in Thessaloniki, Griechenland,

hergestellt. 2011 wurde die damalige Baustoff-Fabrik

vom ursprünglichen Besitzer ihrem

Schicksal überlassen. Ab Mai 2011 erhielten die

Arbeiter keine Löhne mehr. Sie entschieden sich,

die Fabrik in eigener Regie und selbstverwaltet

zu betreiben. Im Februar 2013 wurde die Produktion

wieder aufgenommen, allerdings nunmehr

mit „solidarischen Produkten“ wie zum Beispiel

Reinigungsmitteln. Sie werden an Einzelpersonen

und Kollektive abgegeben, die sich dem

Selbstverwaltungsprojekt verbunden fühlen.

30


Die Belegschaft hat in zähem Kampf diese unabhängige

Produktion und eine europaweite Solidaritätsbewegung

in Gang gesetzt. Kernstück der

Selbstverwaltung ist die direkte Demokratie – alle

Entscheidungen werden ausschließlich auf der täglichen

Betriebsversammlung gefällt. Der Beweis ist

erbracht: Es geht auch ohne Arbeitgeber und Management.

Alle bekommen den gleichen Lohn – allerdings

auf sehr niedrigem Niveau. Trotz vieler rechtlicher

Probleme und dauernd drohendem Insolvenzverfahren,

das die Gläubiger des alten Eigentümers angestrengt

haben, hat es die Vio.Me.-Belegschaft geschafft, offiziell

den Status einer Sozialkooperative zu erhalten. Vio.

Me. ist in Griechenland zum Leuchtturmprojekt geworden,

andere zurückeroberte oder gegen Entlassung

und Schließung kämpfende Betriebe orientieren sich

daran und werden auch von den Vio.Me.-Kolleg*innen

nach Kräften unterstützt.

Die webseitevon Vio.Me:

www.viome.org/

Produkte der Fabrik Vio.Me. kann

man auch unter folgendem Link

erwerben.

www.gemein-vertrieb.de

31


Die schwebende Klöster von Meteora

Die Metéora-Klöster befinden sich

östlich des Pindos-Gebirges in

Thessalien und gehören zum

UNESCO-Weltkulturerbe.. Einzigartig

sind diese Klöster unter anderem,

weil sie bei dunstiger Luft oftmals

so aussehen als würde sie schweben,

denn die Klöster liegen, was der Name

meteorizo (= „in die Höhe heben“) schon

besagt, allesamt auf einem hohen Felsen.

Die ganze Areal besteht aus 24 Einzelklöstern

und Eremitagen – hiervon

sind leider nur noch sechs bewohnt, der

Rest steht wegen Einsturzgefahr unter

einem Zugangsverbot.

Kloster Doúpiani heraus. Mit der Ankunft des geflohenen

Mönchs Athanasios im Jahr 1334 begann die eigentliche

Entwicklung des Klosterlebens. Gemeinsam mit dessen

geistigen Ziehvaters Gregorios und weiteren 14 Mönchen

gründete Athanasios 1344 das Kloster Metamórphosis.

Heutzutage ist die Gegend um Meteora und seine

Felsen die beliebteste Kletterregion ganz

Griechenlands. Eine berühmten Auftritt

hatten die Meteoraklöster, genauer

das Agia Triada-Kloster

im James Bond Film "In

tödlicher Mission".

Geschichte der Metéora-Klöster

Bereits im 11. Jahrhundert wurden die

ersten Einsiedeleien in Metéora

gegründet. Als es immer mehr

wurden, gab es den ersten

Zusammenschluss

und es bildete

sich das

Meteora

32

Text:

www.weltkulturerbe.com

Fotos: Georgios Tsianos


Wenn Sie Meteora, Kalampaka

und die nahe gelegenen Gebiete

der Region Trikala in Ihrem

Urlaub mit dem Auto, Motorrad,

Fahrrad oder Roller entdecken

möchten, ist Meteora Bike rentals

/ Hobbyshop Papatzimopoulos

die ultimative Wahl, wenn

Sie hochwertige Fahrzeuge zu

günstigen Preisen kombinieren

möchten. Meteora Bike rentals

erfüllt die Erwartungen der

anspruchsvollsten Reisenden

und bietet Neuwagen-, Fahrrad-,

Motorrad-, E-Scooter-, Scooterund

ATV Quad-Modelle sowie

die bestmöglichen Mietangebote

und Preise.

Email:

hobbyshop@hotmail.gr

Web:

www.meteora-bike-rentals.gr

Tel: 0030 2432025262

Fax: 0030 2432025262

Mobil: 0030 6973743747

Mobil: 0030 6973743745

Adresse: Patriarchou

Dimitriou 28, Kalampaka

42200, Griechenland

33


Kissavos

„Der Berg hat mich

freudig empfangen,

mir ein Kissen aus Kapern

und wildem Oregano,

aus Minze und Thymian bereitet“

Diese Strophen hat mir der Liedermacher Thanasis Papakonstantinou

über den Berg Kíssavos geschickt. Und der

Berg hat mich tatsächlich empfangen mit Blumen und

Düften, mit rauschendem Wildwasser zum Rafting, mit

himmelhoch hängenden Wasserfällen zum Canyoning

und ruhigen Wasserwegen zum Kajak fahren. Er empfing

mich mit vielen Kilometern ägäischer Küste und bereitete

mir Augen- und Körperfreuden. Ich wiederhole es gern,

dass ich diese grüne Pyramide namens Kíssavos liebe,

diesen Explosion von Freizeitaktivitäten und Alltagsfluchten,

diese geheime Insel der Glückseligkeit, die zwar in der

Ägäis segelt und doch am Olymp vor Anker liegt. Hier bekommt

die Aufforderung „Meet the Locals“ eine etwas andere

Bedeutung: das Zusammenkommen der Intensität des

Berges mit der Sanftheit und dem Weitblick des Meeres.

34


Hier erwartet uns die ursprüngliche Natur des

Piniós, der nicht irgendein Fluss ist, sondern eine

Wasserstraße, die nicht der Lobpreisung des antiken

Dichters Pindar bedürfte, um zur Geltung zu

kommen. Es ist eine Reise in Silber zwischen den

großen Platanen, den Brautmyrten und Lorbeerbäumen

unter der grünen Kuppel des Témpi-Tals.

Der Piniós ist eine sich endlos dahin schlängelnde

Oase, die in Jahrmillionen das Steinmassiv

durchbrochen hat, bis sich der große thessalische

See ins Meer ergoss und der Kíssavos sich mit

dem Olymp vereinen konnte. Der gemächliche

Fluss endet in einem großen Delta, in dessen

Feuchtgebieten sich 225 Vogelarten tummeln.

Man kann ihre Flugbahnen über den Sandufern,

den wilden und kultivierten Olivenhainen und

den urwüchsigen Hängen beobachten.

Hier liegt die Ortschaft Ampelákia, die es durch

die Färbung von Garn mit der roten Farbe der

Wurzelpflanze Risári (Rubia tinctorum) zu Wohlstand

gebracht hat. Die denkmalgeschützten

Patrizierhäuser sind im Grünen verstreute Juwelen.

Hier liegt Metaxochóri, ein aus Naturstein errichtetes,

magisch anmutendes Künstlerdorf. Hier

liegt Spiliá, idealer Ausgangspunkt zum Wandern,

Klettern, Mountainbiken oder für Ausflüge mit

geländegängigen Fahrzeugen, bereitstehenden

Reitpferden – und im Winter mit Langlaufskiern.

Hier liegt Anatolí, ein Ort, der mit Buchen- und

Kiefernwäldern gesegnet ist, mit dem nahegelegenen

Kloster Tímios Pródromos, errichtet um

1550 n. Chr. Hier liegt Karítsa im Grünen und ragt

gleichzeitig über dem Meer, hier befindet sich die

Kalypso-Schlucht mit kristallklarem Wasser und

acht Abseilparcours, der längste davon mit 50 Me-

tern Höhenunterschied. An den Ausgangspunkten

liegt den Sportlern die Ägäis zu Füßen.

Hier befinden sich die Mönchsklausen von Agii

Anárgyri, die dem Kíssavos den Beinamen „Berg

der Zellen“ beschert haben. Es sind natürliche

Höhlen mit vorgemauerten Fassaden und mit in

den Fels gehauenen Stufen im Herzen des einst

„königlichen“ Waldes von Polydéndri. Hier liegt

auch das Kloster des Agios Ioánnis Theológos (Hl.

Johannes der Theologe), gestiftet von der byzantinischen

Adelsdynastie der Komnenen und

errichtet in einem Eichenhain. Hier – und nur

einen Steinwurf entfernt – steht die Burg von Melivóia

oder Velíka, die im vorigen Jahrzehnt nach

archäologischen Ausgrabungen als Licht gekommen

und bereits ein weiterer Anziehungspunkt

geworden ist.

Hier erwarten uns die vielen Strände, die

bekannten wie Velíka, Agiókampos, Rakopótamos,

Sotirítsa, Koutsoupiá, Kókkino Neró, Stómio

und Mesángala und die weniger bekannten wie

Psarólakkas und Panagiá. Sand- und Kieselstrände

mit bunten Sonnenschirmen und dem

Gütezeichen der Blauen Flagge, mit Felsen und

Platanen, Erdbeerbäumen und Eichen, mit Volleyballfeldern,

Kanus und Fahrrädern und sogar

angebotenen Katamaranfahrten, wenn es mal

keine Wanderung sein soll, sondern ein Ausflug

ins benachbarte Pilion-Gebirge.

Fotos und Text: George Zarzonis

35


Mit viel Liebe zum Detail haben wir ein

Drei-Sterne-Hotel geschaffen, das sorgfältig

Architektur und natürliche Materialien

wie Stein und Holz kombiniert

und die wesentlichen Serviceleistungen

bietet so das unsere Gäste sich entspannen

und ausruhen können.

Unsere große und minimalistisch eingerichteten

Zimmer mit Blick auf das

Meer, und unsere steinernen Innenhöfen

mit Garten zum entspannen, sowie

unsere Hotelbar Kaffee und traditionelle

Fischtaverne “Bebis” machen unser Hotel

zu einem der beliebtesten Unterkunfts

Ziele der Bergregion Kissavos, nur 50

meter von einem herrlichen Sandstrand

entfernt.

Bebis Hotel

Bebis Hotel, Agia Koutsoupia, Koutsoupia

40003 Griechenland

Bebis hotel tel. (+30) 24940 55041

Bebis hotel fax (+30) 24940 55044

Bebis Restaurant tel. (+30) 24940 52821

e-mail: info@bebis.gr

www.bebis.gr

Man gab uns das Meer und eine wunderschöne natürliche

Umgebung nahe dem Gottesberg Olymp, wir liehen uns die

Sonne und die Farben des Sommers aus und schufen die

Villa Yianna mit Liebe und Respekt und laden Sie ein, Ihre

Ferien bei uns zu genießen.

Wo der göttliche Olymp in der Umarmung der Ägäis auf

die Smaragdküste trifft, liegt Nea Messagala.

Eine Landschaft von endloser natürlicher Schönheit und

Elementen, die sich zweifellos von anderen Destinationen

unterscheidet.

Villa Yianna Apartments - Hotel

40007, Nea Mesagkala, Griechenland ,

Τel: (+30) 24950-97404

Mobil: (+30) 6972 496687

Fax: (+30) 24950-98017

e-mail: info@villa-yianna.gr

www.villa-yianna.gr

36

Villa Yianna

Apartments - Hotel


37


Korinth

Extrem Tours und

Outdoor - Aktivitäten

Korinth ist eine der sieben

Präfekturen des Peloponnes.

Es liegt nur eine Stunde

von Athen entfernt und

ist das am besten geeignete Ziel

für nahegelegene Tagesausflüge.

Der Besucher kann das antike

Akrokorinth (das antike Korinth

mit seiner reichen Geschichte)

aber auch das antike Iraion am See

von Vouliagmeni in der Nähe von

Loutraki besuchen. Ein Wunder der

modernen Technik ist der Korinth

Kanal, dessen Bau 1882 begann.

Die Präfektur Korinth ist auch das

wichtigste Reiseziel für Extreme Tours,

da die weitere Umgebung ein Paradies

für alternativen Tourismus ist. Der Wanderer

wird ein einzigartiges Wandererlebnis

auf natürlichen und archäologischen

Wegen erleben, kombiniert mit

einer herrlichen Aussicht auf den Golf

von Korinth.

Extreme Tours organisiert für besonders

abenteuerlustige Besucher, die ihr Adrenalin

steigern möchten, Canyoning-Aktivitäten,

überqueren von Schluchten,

mit oder ohne Wasser an einzigartigen

Orten die niemand sonst besuchen

kann. Er wird Spaß daran haben, sich

über 4 bis 18 Meter hohen Wasserfällen

abzuseilen, in wunderschönen natürlichen

Pools zu schwimmen und so seine

abenteuerlichen Kindheitserinnerungen

wachzurufen. Und weil alternativer

Tourismus ohne ökologisches Profil

nicht möglich ist, fördert und unterstützt

Extreme Tours durch seine Aktivitäten

das ökologische Profil und Bewusstsein,

indem es die folgenden Regeln beachtet,

die jeder respektieren und harmonisieren

muss :

38


www.extremetours.gr

xtremetours@outlook.com

Facebook: Extreme Tours

Instagram: @extremetours

Fotos: George Dalianis

1. Wir wenden die sieben Prinzipien des richtigen

Wanderers in allen Aktivitäten gemäß

der Organisation „Leave No Trace“ an

2. Wir respektieren unsere einladende Umgebung

voll und ganz

3. Wir stören die Bewohner ihres Ökosystems

nicht

4. Wir wandern nur auf offiziell ausgeschilderten

Wegen und weichen nicht vom Kurs ab.

5. Wir respektieren die Regeln der Nationalparks

6. Wir sammeln jeglichen Müll, auf den wir

zufällig stoßen.

7. Wir führen spezielle Abfallsammelaktionen

in stark frequentierten Bereichen durch

8. Wir vermitteln durch unsere Aktivitäten ökologisches

Bewusstsein

Extreme Tours lädt Sie ein, bei Ihrem nächsten

Besuch in Griechenland ein unvergessliches,

einzigartiges Erlebnis zu erleben!

39


Vulkane erwandern

Fotos und Text: (c) Tobias Schorr 2020

Als vor 2300 Jahren die Bewohner des antiken

Athens nach Westen über den Saronischen Golf

blickten, sahen sie etwas Erstaunliches. Strabon

und Ovid berichteten von einem großen Feuer, das

vor der Ostküste der Peloponnes unter Grollen einen

Berg auf 412m wachsen ließ. Wahrscheinlich

war den Menschen damals diese 55 qkm große

und von dunklen, hohen Bergen geprägte Halbinsel

bei Epidaurus unheimlich. Kein Wunder,

denn der Vulkan, der damals ausbrach gehört zu

über dreißig, die die Halbinsel Methana geprägt

haben. Bis vor wenigen Jahrzehnten waren der

Vulkanismus auch die Quelle des Wohlstands,

denn ihre Magmakammern erwärmen bis heute

das Wasser der Thermalquellen, das man in

Heilbädern am Eingang der Stadt Methana und

an ihrem Ostende nutzte. Heute kennen selbst

Griechen den Ort nicht mehr, an dem schon ihre

Großeltern Kuren machten. Ob in Zukunft die

Heilbäder, renoviert und neu eröffnet werden oder

ob gar ausländische Investoren einen Neuanfang

der Region ermöglichen? Bis dahin hat die bis zu

740 m hohe Vulkanhalbinsel trotzdem viel

an antiker Geschichte, einer einmaligen

Natur und einer spannenden Geologie

zu bieten. Im Hauptort und in

mehreren Dörfern findet man das

ganze Jahr über preiswerte Zimmer

und einige, ganzjährig geöffnete Tavernen

und Kleinmärkte ermöglichen

auch eine gesicherte Versorgung.

Wer unabhängig sein möchte, bucht

sich entweder gleich am Flughafen

Athen oder im nahen Ort Galatá einen

Mietwagen. Ansonsten erreicht man Methana

von Athen aus mit dem KTEL-Bus oder mit

den Fähren von Piräus. Sollte keine direkt nach

Methana fahren, kann man auch mit dem Flying

Dolphin nach Poros fahren und von dort mit

einem Taxi nach Methana gelangen. Methana ist

kein Ziel des Massentourismus und es ist auch

nicht in Gefahr, schnell in diese Richtung „entwickelt“

zu werden. Die Halbinsel ist etwas für

40


Naturfreunde, Fotografen, (Hobby-)Geologen und für Wanderer.

Wer auf den fast 60 km Wanderwegen die Region

erkundet, wird mit tollen Landschaften, seltenen Tieren

und Pflanzen und archäologischen Entdeckungen belohnt.

Durch die ideale, geographische Lage, ist man vom Wetter

unabhängig und kann Methana das ganze Jahr über

besuchen. In erreichbarer Nähe liegen Highlights, wie das

kleine und das große Theater von Epidaurus, die Insel Poros

oder auch die antiken Reste beim antiken Troizen, der

Heimat des mythischen Theseus, der

nach der Vulkankatastrophe Santorins

nach 1627 v.Chr. den Minotaurus auf

Kreta besiegte. Wer Methana in einer

geführten Gruppe entdecken will,

findet dazu Informationen auf http://

www.Volcanoadventures.com und

alles Wichtige über Methana auch auf

http://www.methana.com.

Methana

41


Das Avra Hotel Methana

verbindet dank seiner

einzigartigen Lage auf

harmonische Weise das

Meer, die Thermalquellen

und den Vulkan.

Das Hotel bietet seinen Gästen ein einzigartiges

Erlebnis von Entspannung und Wellness und die

Möglichkeit, tägliche Ausflüge nach Peloponnes

oder zu anderen Inseln von Argosaronikos zu

machen. Vom Hafen von Poros fahren täglich

Flying Dolphins mit Zielen in Ägina, Hydra,

Spetses und Porto Heli.

Avra Hotel Methana

Akti Saronikou 24,

18030 Methana, Griechenland

Tel: (+30) 22980 92550 Mobil

Tel: (+30)6932225562Mobil

info@avra-hotel.gr

www.avra-hotel.gr

Avra Hotel

Methana

Akti Methana ist

seit über 60 Jahren

eine Familienpension

und befindet sich in einem

wunderschönen Herrenhaus aus

dem Jahr 1901. Das Hotel ist vollständig

renoviert und so umgestaltet worden, dass es

den zeitgemäβen Anforderungen entspricht

um Ihnen das ganze Jahr über unvergesslich

gemütliche momente zu bieten. Die meisten

Zimmer sind mit direktem Meerblick und

es gibt ein gemütlichen Garten, in dem das

griechische Frühstück mit hausgemachten

Rezepten, frischen und regionalen Produkten

serviert wird. Wir erwarten Sie!

Akti Hotel Methana

Akti Saronikou & Aloupi,18030,Methana

Tel: +30 697288242,+30 2298092387

info@aktimethana.gr

www.aktimethana.gr

Akti Hotel

Methana

42


43


44



Weitere Magazine dieses Users