2 | 2007 - International Yacht Centre

iyc.yachts.de

2 | 2007 - International Yacht Centre

ITALIAN YACHT CENTRE MAGAZIN

• Pershing 72 – Die jüngste Kreation begeistert in Palma und Venedig

• Bequemer geht es nicht – mit der Citation zum Geschäftstermin

• Die Pegiva Road Show begleitet den Top Run 2007 nach Italien

• Golf-Tipp auf Mallorca: Das Mardavall Hotel & Spa

2 | 2007


KOMMEN

SIE AN

BORD ...

LIEBE BOOTSFREUNDE,

in vielen Bereichen des Lebens ist es gut, wenn alles in Bewegung bleibt. Auch das Boots-Karussell im

Freizeityacht-Bereich dreht sich unaufhörlich weiter. In diesem Jahr hatten wir schon oft die Möglichkeit,

auf einige neue Modelle ein Auge zu werfen. Die Pershing 72 wurde mit großem Erfolg u. a. im

Mittelmeer und in Venedig präsentiert. Die Ferretti 510 wirft bereits große Schatten voraus und auch

im Hinblick auf das kommende neue Mochi-Modell und weitere Pershing-Erlkönige rauscht es im

Blätterwald der Fachpresse.

Wir schöpfen mit dieser neuen Ausgabe der „watermarkx“ aus der Fülle der News aus Italien und

befördern alles ans Tageslicht, was für unsere Leser auf dem Wassersportsektor bewegend ist.

Aktuell und up-to-date – rechtzeitig zu den ersten Bootsmessen der Saison in Cannes und Genua sind Sie

informiert über das, was das Bootsgeschäft so sehr belebt – Innovationen, Leistungen und Lebensqualität.

Kommen Sie an Bord der neuen „watermarkx“ und starten Sie mit uns in die Saison 2007/2008!

Mit maritimen Grüßen

Pete Gruber Thomas Ploss

3


4

Seite 6

Seite 24

Seite 13

Seite 30

Seite 34

Seite 41

INHALT

2 | 2007

3 Vorwort

4 Inhaltsverzeichnis

6 Pegiva Road Show

10 Finanzberatung Michael Rüttger

FERRETTI MODELLE

12 Ferretti 460

13 Ferretti 510

14 Ferretti 550

16 Ferretti 591

17 Ferretti 630

18 Ferretti 681

19 Ferretti Altura 690

20 Ferretti 731

22 Ferretti 780

23 Ferretti 830 und Ferretti 881

24 Mardavall Hotel & Spa

30 Strandhotel Georgshöhe, Norderney

34 Arneson Surface Drive

PERSHING MODELLE

36 Pershing 37 und 37 Cabin

37 Pershing 46

38 Pershing 50 und Pershing 56

40 Pershing 62 und Pershing 76

40 Pershing 72

41 Pershing 90

42 Pershing 115 und 115 Gasturbine

MOCHI MODELLE

48 Mochi 44 Dolphin

51 Mochi 51 Dolphin

52 Mochi 64 Dolphin / Fly

53 Mochi 74 Maxi Dolphin

54 Modonnina del Pescatore: Das Restaurant

56 Zwei erfolgreiche Italiener setzen ganz auf Sieg

59 Ein Hauch von Nerz

61 Ferretti Privilege Days in Cannes

62 Die Pershing Sea Show

64 Bequemer geht es nicht!

67 Klein, aber fein ...

72 Private Banking bei Merck Finck & Co, Privatbankiers

74 Impressum

75 Maserati Quattroporte Automatic

ENGLISH SECTION

76 Competence through experience

78 A successful all Italian fusion

80 Pegiva Road Show

82 Hellmann Air Charter

Seite 52

Seite 59

Seite 72

Seite 54

Seite 62

Seite 64

5


Erstes Ziel unserer Pegiva-Roadshow war Berlin. Am wunderschönen

Schwielowsee in der gleichnamigen Anlage „Resort am

Schwielowsee“ begrüßten wir unsere Kunden zu einem

Mittagessen im „Ernest“ - durch die direkte Steglage des Fischrestaurants

waren Probefahrten auf dem See schnell und unkompliziert

möglich. Am Abend waren wir zu Gast im „Ritz Carlton“

Hotel Berlin. Als Supporter des „Top Run“ stellten wir wohl das

ungewöhnlichste Fahrzeug dieser Rallye, die Ihren Start am

nächsten Vormittag vor dem Hotel hatte.

6

Stadt, Land, Fluss? Zu Wasser, zu Lande und in der Luft?

PEGIVA-ROADSHOW

Ein Fluss und drei Seen für unsere Pegiva Yacht, 4.000 Kilometer für

unseren Range Rover, wunderschöne Ausflugsziele für unsere Kunden,

die „Mille Miglia“ fürs Herz und den „Top Run“ für die Gänsehaut.

Frankfurt / Main

Starnberger See

Gardasee

Berlin

Von Berlin aus fuhren wir

Richtung Italien – zum

Gardasee.

Im historischen Hafen

„San Vigilio“ empfingen wir

unsere Kunden zu einem

ganztäglichen Brunch. Der

Gardasee zeigte sich von

seiner schönsten Seite und

bot unseren Kunden eine

traumhafte Kulisse.

Weitgereiste beherbergte das

Hotel „Palace Villa Cortine“,

das auf der Landzunge im

verträumten Örtchen Sirmione

liegt. Hier trafen wir auch die

„Top Runner“ wieder.

Wir können jedem Gardasee

Besucher dieses 5 Sterne

Luxushotel nur empfehlen.

Zum Zeitpunkt unserer Roadshow

startete nahe des Gardasee die

diesjährige „Mille Miglia“ von Brescia

mit Ihrer ersten Etappe, die gleich in

die Nacht führt. Wir waren mit

unserem Gespann beim Start und

konnten auch direkt an der Strecke

unsere Pegiva Retro Sun spektakulär

beleuchtet präsentieren.

An dieser Stelle grüßen wir herzlich

Freunde und Kunden des Italian

Yacht Centre, die Teilnehmer der

Mille Miglia 2007 waren und uns

mit Ihren automobilen Träumen

begeistert haben!

DER SEE RUFT!

Die nächste Etappe führte uns zum Starnberger See. Traumhafter

Sonnenschein, das wunderschöne Seerestaurant „Lido“ mit seinem

eigenen Steg und unsere gutgelaunten Kunden lassen uns diesen

Tag lange in Erinnerung bleiben. Dank einer Extra Genehmigung

für unsere Roadshow durften wir die Yacht dann auch auf dem

für Motorboote ganz streng reglementierten Starnberger See mit

unseren interessierten Kunden gemeinsam fahren.

7


Vorerst letzte Station der Roadshow war dann die Main

Metropole Frankfurt. Am coolen und ganz auf Design bedachten

Westhafen fanden wir mit der „Bar Marys“ eine tolle Cocktail

Bar, um unsere Kunden zu empfangen. Unser Kooperationspartner

VERTU besuchte unsere Veranstaltung mit einer

Produktpräsentation und stellte den interessierten Besucher der

Roadshow tolle „give aways“ zur Verfügung.

7,50 Meter erotische Formen mit GFK gegossen, mit Echtholz

belegt, traumhaft lackiert und mit zweifarbigem Leder ausgestattet

lässt unsere Pegiva Retro Sun, noch amSteg vertaut, ihre

Betrachter kurzatmig werden. Ästhetik und Funktionalität bis in

kleinste Detail lassen die handgearbeitete Yacht zur Diva dieser

Schiffsklasse werden. Auf dem Wasser verwandelt sich diese

Schönheit dann zu einem Racer, der seine 250 PS aus 3 Liter

Hubraum turbogeladen pustet, die 6 Zylinder sorgen für vibrationsfreien

Lauf und der Z-Antrieb pusht diese Kombination auf

knapp 45 Knoten! Der Rumpf schneidet das Wasser für die

8

Demnächst geht es weiter: Hamburg und das Ruhrgebiet werden

von unserem Range Rover / Pegiva Gespann als nächstes besucht

– wir freuen uns auf Sie!

Passagiere trocken, und auch Wellen wie auf manchen Seen

üblich, machen diesem Runabout nichts aus. Ein technischer

Leckerbissen ist die komplett schlüsselfreie Zündung – über einen

Zahlencode aktivieret man die Zündung des Motors und startet

über einen einfachen Startknopf. Die Pegiva Yacht lässt sich im

übrigen äußerst einfach kranen: Ein bereits fest installiertes

„High Drop“ System wird lediglich im Kran eingehakt. Es werden

keine weiteren Gurte benötigt und die Yacht ist immer perfekt

ausbalanciert.

Internet:

www.resort-schwielowsee.de

www.ritzcarlton.com

www.gt3000.com

www.palacehotelvillacortine.com

www.locandasanvigilio.eu

www.millemiglia.it

www.starnberg.de

www.bar-marys.de


10

KOMPETENZ DURCH

ERFAHRUNG

DIE FINANZBERATUNG MICHAEL RÜTTGER WARTET MIT PLAUSIBLEN FINANZLÖSUNGEN

IM BEREICH VON YACHTFINANZIERUNG UND YACHTLEASING AUF.

IYC:

Sie sind seit 20 Jahren in der Finanzberatung tätig.

Warum sind gerade Ihre Dienstleistungen für Eigner und

Kunden so interessant?

Michael Rüttger:

Mit 20 Jahren Erfahrung und einem Portofolio von über 25 Banken

und Leasinggesellschaften ist die Finanzberatung Michael

Rüttger einer der führenden bankenunabhängigen Anbieter von

Finanzlösungen. Durch die Vielzahl von Bank- und Leasingpartner

wird dem Kunden ein Zugang zu den innovativsten

Finanzierungsformen ermöglicht. So sind seit einiger Zeit auch

Finanzierungen über den EURIBOR möglich, die dem Kunden eine

hohe Flexibilität bei günstigen Zinssätzen ermöglicht. Auch bei

den Schweizer Franken Darlehen haben die Kunden in der

Vergangenheit deutliche Wechselkursgewinne verzeichnen können.

IYC:

Seit wann nutzen Sie Ihr Know-how auch im Bereich

der Yachtfinanzierungen?

Michael Rüttger:

Seit 1987. Auf Wunsch wird mit den Hausbanken oder Vermögensberatern

der Eigner vertrauensvoll zusammengearbeitet,

um ein individuelles Finanzierungskonzept zu realisieren.

Sinnvolle Finanzierungs- und Leasinglösungen sind mehr als nur

eine günstige Zinskondition. Wir beraten von Anfang an und

begleiten den angehenden Schiffseigner bei Neubau oder Kauf

seiner Yacht. Auch bei der Refinanzierung zur Liquiditätsbeschaffung

bieten wir Lösungen an. Für Händler stehen wir mit

Einkaufsfinanzierungen unserer Kooperationsbanken gerne zur

Verfügung, so dass viele Yachten auf Messen von uns finanziert

werden. Im klassischen Darlehensbereich sind Laufzeiten von

1 bis 12 Jahren möglich. Dabei kann der Kunde die Zinsen variabel

gestalten, oder sich das momentan günstige Zinsniveau für die

nächsten 2, 5 oder sogar 10 Jahre mit einer Zinsfestschreibung

sichern. Selbstverständlich bekommen wir bei einigen Bankpartnern

auch die Möglichkeit der unbeschränkten Sondertilgung

eingeräumt. Neben der Valutierung in Euro sind Darlehen

auch in unterschiedlichen Währungen wie dem Schweizer

Franken, US Dollar oder auch das englische Pfund möglich. Der

Kunde sollte sich hierbei der Wechselkursrisiken, aber auch

Chancen bewusst sein.

IYC:

In den vergangenen Jahren kommt immer wieder das

Italian Leasing ins Gespräch. Es heißt, dass Eigner

mit der Nutzung dieses Mehrwertsteuermodells zu einer,

langfristig gesehen, erheblichen Ersparnis beim Bootskauf

gelangen. Was ist Italian Leasing genau?

Michael Rüttger:

Sie können es mit dem Ihnen sicherlich bekannten Autoleasing

vergleichen. Nicht der Eigner wird Eigentümer der Yacht,

sondern die Leasinggesellschaft. Der Eigner least dann das Objekt

auf drei Jahre bis max. 7 Jahre und zahlt auf die mtl. Leasingrate

die italienische Mehrwertsteuer. Diese Steuer richtet sich nach

der Länge der Yacht und liegt bei Yachten über 24 Meter bei 6 %

und somit deutlich unter der z. Zt. in Deutschland gültigen

Mehrwertsteuer von 19 %. Das Italian Leasing Modell ist besonders

für Privatpersonen interessant.

Beispiele Italian Leasing:

Motoryacht Länge Segelyacht Länge MwSt.

24,01 m – 24,01 m – 6 %

16,01 m – 24,00 m 20,01 m – 24,00 m 8 %

12,01 m – 16,00 m 10,01 m – 20,00 m 10 %

7,51 m - 12,00 m 7,51 m – 10,00 m 12 %

IYC:

Ist das Italian Leasing noch immer ein Exot, oder kann

man sagen, dass diese Art der Finanzierung bereits

bei einigen Banken tägliches Geschäft ist? Bieten auch

deutsche Finanzunternehmen dieses Modell an?

Michael Rüttger:

Seit geraume Zeit ist zu beobachten, dass immer mehr Banken

spezielle Leasinggesellschaften gründen, um in dieses lukrative

Marktsegment zu gelangen. Für den Eigner gibt es mittlerweile

eine Vielzahl von ausländischen Leasinggesellschaften, die die

unterschiedlichsten Leasingmodelle anbieten. Die deutschen

Banken arbeiten z.Zt. an Modellen, um auch ähnlich interessante

Modelle anbieten zu können.

Das Italian Leasing war sicherlich der Vorreiter und ist durch

diverse Marketingaktionen der damit verbundenen Unternehmen

bekannt geworden. Aber auch das niederländische Leasing

gewinnt zunehmend an Bedeutung.

IYC:

Zum Schluss noch die Frage nach Ihrer Prognose für den

deutschen Yachtmarkt. Wird sich das Italian Leasing

langfristig durchsetzen und ist der deutsche Yachteigner

investitionsfreudiger geworden als noch 2003 oder 2004?

Michael Rüttger:

Wir werden den Markt ständig weiter beobachten und die

einzelnen Finanzierungs- und Leasingmodelle prüfen. Ich sehe,

dass sich der heutige Yachteigner mit dem Thema Finanzierung

wesentlich intensiver auseinandersetzt als noch vor ein paar

Jahren. Insbesondere die Eigner von großen Yachten legen Ihre

liquiden Mittel zinsgewinnend an und finanzieren oder leasen

ihre Yacht zu attraktiven Bedingungen. Für Händler und Eigner

ist es zunehmend wichtig, sich an eine zentrale Stelle mit

Erfahrung zum Thema Yachtfinanzierung und Leasing zu

wenden, da in den letzten Monaten immer mehr Bankinstitute in

den Markt kommen, die sich aufgrund von Marketingstrategien

Synergieeffekte im Privatkundenbereich versprechen, jedoch das

Thema Yachten nicht beherrschen. In eigener Sache kann ich

sagen: Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in

diesem Marktsegment und von unserem Ehrgeiz, nie Standardlösungen

anzubieten, sondern immer Ihre individuellen

Bedürfnisse zu sehen. Ein verlässlicher Partner zu sein, diese Maxime

prägt unser Unternehmen. Dafür stehe ich mit meinem Namen.

IYC:

Wir bedanken uns für das konstruktive Gespräch.

Wann werden wir uns wieder sehen?

Michael Rüttger:

Ich bedanke mich bei Ihnen und Ihren Lesern und wünsche einen

perfekten Start in die kommende Bootssaison. Bei Fragen stehe

ich gerne jederzeit zur Verfügung. Wann wir uns wieder sehen?

Auf den kommenden Boots-Messen werden Sie mich jederzeit

unter der Nummer +49 172 2909292 erreichen können. Wir sind

da, wo Sie uns brauchen.

11


12

Ferretti 460

ITALIENISCHES YACHT-FLAIR AUF DEM WASSER

Ferretti vermittelt seinen Eignern und Bewunderern nicht nur italienisches Yacht-Flair

und Lebensart, sondern bietet Lebensqualität. Die Lebensqualität, die Eigner

von einer italienischen Schönheit, wie z. B. der Ferretti 630, erwarten, wenn sie

sich auf den Weg über das Wasser machen – weit weg vom Alltäglichen und tief

verbunden mit dem Meer.

Ferretti 460

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 14,35 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,34 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,30 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 16,4 t

Weight unladen

Treibstofftank 1.440 l

Fuel tank

Frischwassertank 680 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 12

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 33,0 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 30,0 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x Volvo Penta D9 6L

2 x 423 kW / 575 PS

Engines

Ferretti 510

Ferretti 510

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 16,02 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,94 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,44 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 20,7 t

Weight unladen

Treibstofftank 2.040 l

Fuel tank

Frischwassertank 710 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 14

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 32,5 / 33,5 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 29,5 / 30,5 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN 730(2 x 537 kW / 730 PS)

2 x MAN 800 CR(2 x 588 kW / 800 PS)

Engines

N E U H E I T

13


14

Ferretti 550

Ferretti 550

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 17,37 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,93 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,50 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 24,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 3.100 l

Fuel tank

Frischwassertank 620 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 18

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 33,5 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 30 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V8 900 CR

2 x 662 kW / 900 PS

Engines

PUBLICIS

www.man-mn.com/engines

Power inside.

MAN Dieselmotoren für schnelle Yachten.

Technik vom Feinsten. Die innovativen MAN Common-Rail-Diesel von 588 kW

(800PS) bis 1.140 kW (1.550 PS) sind außergewöhnlich dynamisch, laufen extrem

leise, sind wirtschaftlich und zukunftsweisend umweltfreundlich. Power, die Sie

auf Touren bringt: MAN Nutzfahrzeuge AG, Geschäftseinheit Motoren, MVM,

Postfach 44 02 58, D-90207 Nürnberg, marinemotor@de.man-mn.com

Ein Unternehmen der MAN Gruppe


Ferretti 591

Ferretti 591

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 18,33 m

Length o. a.

Breite ü. A. 5,25 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,58 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 27,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 3.500 l

Fuel tank

Frischwassertank 660 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 18

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 34 / 32

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 30 / 28

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V10 1100 CR, 2 x 809 kW / 1100 PS

2 x MAN V8 900 CR, 2 x 662 KW / 900 PS

Engines

Ferretti 630

Ferretti 630

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 19,96 m

Length o. a.

Breite ü. A. 5,53 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,61 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 36,4 t

Weight unladen

Treibstofftank 3.800 l

Fuel tank

Frischwassertank 990 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 18

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 33,5 / 31 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 30,5 / 27 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V12 - 1244 CR, 2 x 900 kW / 1224 PS

2 x MAN V10 100 CR, 2 x 809 kW / 1100 PS

Engines

16 17


Ferretti 681

Ferretti 681

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 21,20 m

Length o. a

Breite ü. A. 5,63 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,72 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 39,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 4.000 l

Fuel tank

Frischwassertank 1.000 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 20

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 33,5 kn / 36 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 30 kn / 32 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V12 - 1244 CR, 2 x 900 kW / 1224 PS

2 x MAN V12 - 1360 CR, 2 x 1000 kW / 1360 PS

Engines

Ferretti Altura 690

Ferretti Altura 690

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 21,00 m

Length o. a.

Breite ü. A. 5,50 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,73 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 32,7 t

Weight unladen

Treibstofftank 3.800 l

Fuel tank

Frischwassertank 990 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 18

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 32,5 kn / 30 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 29 kn / 27 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 1218 CR, 2 x 896 kW / 1218 PS

2 x MTU 1102 CR, 2 x 809 kW / 1100 PS

Engines

18 19


20

Ferretti 731

Ferretti 731

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 22,68 m

Length o. a.

Breite ü. A. 5,80 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,86 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 44,2 t

Weight unladen

Treibstofftank 5.500 l

Fuel tank

Frischwassertank 1.000 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 20

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 31 kn / 33,5 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 28 kn / 30 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V12 1360 CR, 2 x 1000 kW / 1360 PS

2 x MAN V12 1550 CR, 2 x 1140 kW / 1550 PS

Engines


22

Ferretti 780

Ferretti 780

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 24,05 m

Length o. a.

Breite ü. A. 5,95 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,88 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 47,8 t

Weight unladen

Treibstofftank 5.900 l

Fuel tank

Frischwassertank 1.320 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 20

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 34,5 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 31,0 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 12 V 2000 M92

2 x 1220 kW / 1660 PS

Engines

Ferretti 881

Ferretti 830

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 25,30 m

Length o. a.

Breite ü. A. 6,26 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,87 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 65,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 7.600 l

Fuel tank

Frischwassertank 1.300 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 20

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 33 kn / 28,5 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 31 kn / 28,5 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 16 V 2000 M91, 2 x 1492 kW / 2030 PS

2 x Caterpillar C 32 acert, 2 x 1826 kW / 1342 PS

Engines

Ferretti 881

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 27,03 m

Length o. a.

Breite ü. A. 6,72 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,92

Depth u. props

Gewicht unbeladen 71,2 t

Weight unladen

Treibstofftank 9.000 l

Fuel tank

Frischwassertank 1.200 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 24

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 31 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 27 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 16V 2000 M91

2 x 1492 kW / 2030 PS

Engines

Ferretti 830

23


MARDAVALL HOTEL & SPA

Luxuriöser Stützpunkt

im Südosten

Eine ausgesprochen exklusive Basis, der Passion fürs Spiel mit

dem kleinen weißen Ball zu frönen, ist das Mardavall Hotel & Spa

in der Bucht von Palma – schon allein deshalb, weil zu ihm zwei

der schönsten Golfplätze der Insel gehören, Son Vida und Son

Muntaner. Man wohnt mit Blick aufs Meer zur einen Seite, mit

Gebirgspanorama zur anderen, der Transfer zur Runde dauert

gerade mal fünfzehn Minuten, das Greenfee ist für Hotelgäste

deutlich ermäßigt (je nach Saison 63 bis 69 Euro), und die Plätze

präsentieren sich in jeder Hinsicht reizvoll. Son Vida ist Mallorcas

ältester Golfplatz (Fürst Rainier von Monaco eröffnete ihn im

Jahr 1962). Aber es ist nicht nur die Tradition, die den 18-Loch-

Championship Course (Par 71) zu einem der beliebtesten Kurse

der Insel gemacht hat.

Arabella Golf ließ ihm 2001 durch den renommierten deutschen

Golfplatzdesigner Kurt Rossknecht eine so gelungene Neugestaltung

angedeihen, dass Golfdirektor Alberto Luengo heute

auch einen der spielerisch attraktivsten Plätze zu bieten hat –

mit durchdachten Herausforderungen für jede Spielstärke.

24

Der zweite Platz, mit dem Mardavall-Direktor Andreas Oberoi

seine Gäste verwöhnt, der zur Jahrtausendwende eröffnete

Golfclub Son Muntaner („Member of Arabella Golf“ wie Son

Vida), ist in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes. Golfarchitekt

Kurt Rossknecht schuf mit ihm einen exzellenten 18-Loch-

Meisterschaftskurs, fit für höchste sportliche Ansprüche und

zugleich einen Platz, der an umweltbewusster Gestaltung den

Kurs von Son Vida noch übertrifft.

Zum Logis: Das Mardavall Hotel & Spa tritt in der Bucht von

Palma, neun Kilometer von der Hauptstadt entfernt, als ein ganz

besonderes Juwel mallorquinischer Luxushotellerie auf. Brillante,

großzügigste Ambiancen im maurisch-mediterranen Stil; 133

luxuriöse Zimmer und Suiten, alle mit Meerblick; ein Spa mit

Tiefendimensionen; vielfältige Kulinarik, darunter das Gourmetrestaurant

Es Fum mit einer raffinierten mediterran-asiatischen

Kreativ-Cuisine – das sind nur einige hervorstechende Highlights,

die diese Urlaubs- und Meetingdestination schnell zu einer der

anziehendsten Residenzen der Insel machten.

Das AltiraSpa, mit seinen 4700 Quadratmetern Fläche eines der

größten Europas, spannt einen Wellnessfächer auf, der von

fernöstlichem Heilwissen bis zu den modernsten westlichen

BeautyTreatments reicht. Es hat sich in Kürze zu einem Zentrum

Traditioneller Chinesischer Medizin, aber auch zur Top-Adresse

für alle Facetten der Thalassotherapie entwickelt.

Passeig Calvià, s/n

E-07181 Costa d’en Blanes – Calvià

Telefon: +34 971 629629

Telefax: +34 971 629630

E-Mail: info@mardavall-hotel.com

Internet: www.mardavall-hotel.com

Zimmer und Suiten von 312,00 – 2.298,00 Euro

Kreditkarten: American Express, Diners Club,

Eurocard/Mastercard, Visa

Son Muntaner: Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz wurde im Mai 2000 in Son Vidas Nachbarschaft eröffnet. Die Interieurs des Hotels spielen mit zeitgenössischer

Eleganz. Wie vitalisierend hochkreative Feinschmeckercuisine sein kann, erfahren Gäste im Gourmetrestaurant „Es Fum“.

25


26

N E U B O O T I N B A D O E Y N H A U S E N

Technische Daten

Länge: 17,37 m Frischwassertank: 620 l

Breite: 4,93 m Kabinen: 3

Tiefgang: 1,50 m Crew: 1 + 1 optional

Gewicht: 24,00 t Max. Speed: 33,5 kn

Kraftstofftank: 3.100 l Reisegeschw. 30,0 kn

FERRETTI 550

MIT 2 X MAN V8-900 CRM (2 X 662 KW/ 900 PS)

in serienmäßiger, werftseitiger Ausstattung, gem. derzeit gültigem Katalog,

zum Preis, netto, ab Werft Forlì / Italien von 1.262.000,00 €

Sonderzubehör

Klimaanlage Salon, Kabinen und Crewbereich 39.923,00 €

Bugstrahlruder 10,7 PS (Doppel-Propeller) 16.979,00 €

3. Steuereinheit im Cockpit, fest installiert mit Abdeckung 8.744,00 €

Ceran-Kochfeld mit 4 Ringen, abweichend vom Standard 938,00 €

zusätzliche Crewkabine mit WC und Waschbecken 17.365,00 €

Gardinen ”Roman Style”, einfach, im Salon, abweichend vom Standard 850,00 €

Generator Mase IS 12, abweichend vom Standard 6.020,00 €

Sofas innen mit Lederpolsterung, abweichend vom Standard 10.993,00 €

Mooring Winsch 4.120,00 €

Fäkalientank 6.946,00 €

Wasseraufbereitungsanlage Idromar 120 l/ h 17.640,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft Forlì / Italien 1.392.518,00 €

Transport v. d. Werft nach La Spezia, inkl. Wasserung 14.002,00 €

Transport von La Spezia nach Bad Oeynhausen 25.000,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft, inkl. Transport nach Bad Oeynhausen 1.431.520,00 €

zzgl. 19% MwSt. bei Nutzung innerhalb Deutschlands 271.988,80 €

Gesamtbetrag, ab Werft, inkl. Transport nach Bad Oeynhausen, inkl. MwSt. 1.703.508,80 €


28

N E U B O O T I N B A D O E Y N H A U S E N

Technische Daten

Länge: 7,50 m Tiefgang: 0,32 m

Breite: 2,30 m Gewicht: 1,95 t

Max. Speed: 48 kn Cruisinggeschw.: 35 kn

Rumpf: silber

Superstructure: silber und mahagoni

Polster: Leder, zimtfarben und maisgelb

PEGIVA RETRO SUN

MIT 1 X STEYR PUCH DIESEL (184 KW / 250 PS) Z-ANTRIEB

Preis, netto, ab Werft Australien, in serienmäßiger, werftseitiger Ausstattung 144.900,00 €

Sonderzubehör

12 Volt-Steckdose unter der Hecksitzbank 315,00 €

Kühlbox unter dem Cockpitboden 775,00 €

CD/DVD mit 2 wasserdichten Lautsprechern 2.500,00 €

Rolltür mit Schloss 500,00 €

indirekte Beleuchtung für Cockpit und Heckliegefläche 750,00 €

Komplett-Abdeckplane 1.690,00 €

Heckdusche mit Wassertank 875,00 €

Cockpittisch, verstaubar in Staufach Schlupfkabine 1.250,00 €

Transport- und Lager-Craddle auf Rollen 1.250,00 €

Wasserskihaken 500,00 €

Batterieladegerät 315,00 €

3 Streu-Kissen (gelb und dunkelbraun) à € 125,00 375,00 €

Anker- und Mooringleinen Standard

manuelle Bilgenpumpe Standard

Unterwasserbeleuchtung am Heck 1.650,00 €

Transport im 40´ Container von Australien, frei europäischem Container- 5.000,00 €

Hafen, inkl. Transportversicherung und EU-Verzollung

Gesamtpreis, netto, ab Werft Australien, inkl. Transport nach Hamburg 162.645,00 €

zzgl. Transport Hamburg - Bad Oeynhausen 1.000,00 €

Gesamtbetrag, netto, verzollt ab Bad Oeynhausen 163.645,00 €

zzgl. 19% MwSt. bei Nutzung innerhalb Deutschlands 31.092,55 €

Gesamtbetrag, ab Bad Oeynhausen, inkl. MwSt. 194.737,55 €


Nun wird sie also doch noch gebraucht, die Windjacke. Und die

Skibrille nicht vergessen, hat Herr Karl-Hans Sigges gesagt. Wie

unverzichtbar beides ist, weiß ich schon nach wenigen Minuten.

Wie ein Pfeil schießt die „Cigarette“, die amerikanische

Rennbootlegende durch die Nordseewellen. Bei Windstärke sechs

bis sieben steigt die Bugspitze auf den bis zu vier Meter hohen

Wellen gen Himmel, kurz darauf springt das Boot in die nächste

Welle. Der Mann am Steuer hat

alle Hände voll zu tun. Ein kurzer

Gerstoß und die 2 Turbodiesel

beschleunigen das Boot und

wieder schießen wir durch eine

Wasserwand. Jetzt weiß ich,

warum wir die Skibrillen tragen.

Nichts am Körper ist noch

30

Strandhotel Georgshöhe

Norderney

Wellness

auf der

Höhe

der Zeit!

trocken. Bei 40 km/h rasen die Wellen wie Einfamilienhäuser an

einem vorbei. Oben wird einem schwindelig und dann geht es

plötzlich in die Tiefe. Wie Achterbahn fahren, nur nasser. Mit dem

Rennboot für kurze Zeit dem Alltag entfliehen – das ist die

Leidenschaft von Karl-Hans Sigges.

Den Dortmunder Hotelbesitzer Karl-Hans Sigges trieb damals die

Leidenschaft zum Surfen auf die Insel Norderney. Nach

zahlreichen Investitionen wurde in 28 Jahren aus einer

35-Betten-Pension ein Wellness-Hotel in der schönsten Lage,

direkt am Meer mit 260 Betten. Ein Haus mit zahlreichen

Zimmern mit Seeblick, eine 4000 qm große Sauna- und Badelandschaft,

300 qm Fitness-Resort, 500 qm Wellness-Oase sowie

eine Seerestaurant mit schöner Terrasse, wo man beim Abendessen

neben den kulinarischen Genüssen auch einen wunderschönen

Sonnenuntergang (ohne Gewähr) genießen kann.

Das Schmuckstück des Hauses ist der nagelneue Spa- und

Wellnessbereich mit einem Meerwasserhallenbad (17 x 8 m) undzwei

–außenpools (10 x 5 m / 25 x 11 m). Saunafreunde kommen

erst recht voll auf Ihre Kosten. Sie haben die Qual der Wahl

zwischen zehn Angeboten – von der klassischen Sauna bis hin

zur Schneekabine. Und das ganz Besondere: Aus den Saunen, den

Sanarien und dem Laconium bietet sich ein phantastischer Blick

auf die Nordsee. Da kann man sitzen und schwitzen und zusehen,

wie sich die Wellen kurz vor dem Strand brechen. Ein wahrhaft

berauschender Anblick.

31


Allein die Insel Norderney mit seinen 14 Kilometer langen Sandstränden

ist schon einen Besuch wert. Am besten erkundet man die

Insel zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Es werden im Jahr ca. 3,2 Mio.

Übernachtungen auf der Insel gebucht. Und so suchen auch im

Winter immer mehr Menschen hier Ruhe und Erholung. Vor

allem das Nordseeklima – diese feuchte und salzhaltige Luft –

macht für viele die Insel so attraktiv.

Das Standhotel Georgshöhe hat trotz seiner Größe eine sehr

familiäre Atmosphäre. Wer hier her kommt, kann abschalten,

genießen oder auch aktiv sein. Von einer Insel auf der Insel

sprechen die Gäste, die dem Haus treu sind seit Jahren, manche

seit Jahrzehnten.

Mediterrane Leichtigkeit trifft friesische Bodenständigkeit. So

könnte man in einem Satz die Küche des Hotels beschreiben.

32

Gekocht wird natürlich zudem mit viel Herzblut und Kreativität.

In dem Spezialitätenrestaurant „N`eys“ im Wintergarten werden

den Gästen Kreationen aus einheimischen Produkten kombiniert

mit mediterranen Genüssen offeriert. So findet sich auf dieser

wöchentlich wechselnden Karte sowohl eine friesische Bouillabaise

wie die Liason mit Thunfisch und Senfeis wieder. Hier

besticht Qualität und Ambiente zu gleichen Maßen. Bei sommerlichen

Temperaturen wird das Dach des Wintergartens geöffnet

und man kann beim Essen eine angenehme Nordseebrise genießen.

Generell geht es auf der Insel eher gemächlich zu. Die Zeit spielt

hier keine Rolle. Nur eine Ausnahme gibt es: Das ist eine rasante

Fahrt mit der Top Gun. Wann immer er von Gästen gebeten wird,

mit ihnen eine Tour zu machen, sagt er ja. Gerne werden bei

diesen Touren die Nachbarinsel Juist, Helgoland und manchmal

auch Sylt besucht. Weil es eben seine Leidenschaft ist.


Welle Arneson

Eine Klasse für sich:

Arneson

Surface

Drives

Kein Mythos – der Arneson Drive ist genauso einfach zu handhaben

wie herkömmliche Antriebssysteme an Bord von Motoryachten.

Pershing hat es allen vorgemacht und die Eigner von den

Vorteilen der Oberflächenantriebe überzeugt. Ab 50 Fuß ist man

bei Pershing mit den Arnesons unterwegs und profitiert vom

Fahrspaß mit dem zusätzlichen Kick.

Die von Howard Arneson in 1980 patentierten Arneson-

Oberflächenantriebe zählen weltweit zu den leistungsfähigsten

Antriebssystemen. Verglichen mit herkömmlichen Unterwasser-

Propellerantriebssystemen (Welle) vermindert das „Surface

34

Piercing“-Propellerdesign den Widerstand unter Wasser um 50 %.

Die einzigen Oberflächen, die mit dem Wasser in Berührung

kommen sind die Propellerflügel und der Ruderhaken. Dadurch

kann die Gesamtgeschwindigkeit gesteigert, die Beschleunigung

verbessert und das Leistungsverhältnis erhöht werden. Weniger

Widerstand bedeutet weniger Spritverbrauch und geringere

Betriebskosten.

Geeignet für Arbeits- und Freizeitboote, für Gas-, Diesel- oder

Turbinenantriebssysteme mit einem Drehmoment von mehr als

30.000 Pfund/Fuß. Arneson-Oberflächenantriebe sind in zehn

unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Konfigurationen

für unterschiedlichste Modelle verfügbar. Gefertigt aus Aluminium

oder Bronzeguss, als gerade oder Tiefbettausführung, mit 12 oder

24 Volt kompatiblen Systemen, und zudem noch als neuer

Arneson Dual-Fin-Oberflächenantrieb für die Modelle ASD8 und

ASD10.

DIE VORTEILE LIEGEN KLAR AUF DER HAND:

Gegenüber den herkömmlichen Systemen kann die Geschwindigkeit

bis zu 30 % gesteigert werden. Demzufolge stellt sich auch

der Treibstoffverbrauch effizienter dar. Das Antriebssystem ist

korrosionsresistent, wartungsarm und einsetzbar bis zu 10.000 PS

bei Motoren, die mit Gas oder Diesel oder mit Turbinenantrieb

betrieben werden.

Das Eintauchen des Propellers ist während des Betriebs frei an

die Antriebsleistung anzupassen. Dadurch kann mehr Schub

erreicht werden.

Lärmverringerung durch Entlüften der Propeller an der

Oberfläche ist ein weiteres Plus. Dadurch sind Rumpf und

Propeller geringerem Verschleiß ausgesetzt, da keine Luftblasen

unter dem Rumpf gebildet werden.

Hier herrscht weniger Vibration vor als bei Einbaumotoren bzw.

I/O Systemen.

Der Arneson Drive kann in seichterem Wasser einsetzt werden

und ist bei Wartungsarbeiten an den Propellern leicht zugänglich.

Die Steuerung des Systems erfolgt durch den positiven Antrieb

des Propellers und nicht durch den Propellerschub zum Ruder. Dies ist

vergleichbar mit einem Zahnstangenlenkgetriebe bei Sportwagen.

Trotz seiner ausgeklügelten Leistung ist der Arneson Drive

mechanisch weniger komplex und hat ein weniger anfälliges

Design, als andere Propellersysteme.

Pershing rüstet die Modelle Pershing 50, 56, 64, 72, 80 und 90

serienmäßig mit den ASD Systemen aus.

35


PLANET PERSHING

Pershing baut exklusive Hochleistungs-

Yachten für den anspruchsvollen Eigner.

Attribute wie Dynamik, Eleganz, Komfort

und Klasse gelten bei den Offshorern aus

Mondolfo als selbstverständlich. Die

Leistungsfähigkeit der stilvollen Vorreiter

auf dem Offshore-Sektor stellen sie jede

Saison wieder unter Beweis. Pershing hat

die Nase vorn, wenn es um Innovationen

und deren Umsetzung geht.

36

Pershing 37 und 37 Cabin

Pershing 37 / 37 Cabin

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 11,78 m

Length o. a.

Breite ü. A. 3,25 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,00 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 6,6 t

Weight unladen

Treibstofftank 740 l

Fuel tank

Frischwassertank 280 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 10

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 36 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 33 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x Yanmar 6LYA-STP

power 370 / 272 kW

Engines

Pershing 46

Pershing 46

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 15,37 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,14 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,43 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 15,3 t

Weight unladen

Treibstofftank 1.750 l

Fuel tank

Frischwassertank 350 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 12

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 40 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 37 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN R6+ 800 CR

2 x 588 kW / 800 PS

Engines

37


38

Pershing 50

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 15,83 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,38 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,20 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 18,8 t

Weight unladen

Treibstofftank 2.400 l

Fuel tank

Frischwassertank 500 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 12

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 46 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 41 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V8-900 CRM power 900 + ASD 11

Arneson Drive, 2 x 662 kW / 900 PS

Engines

Pershing 56

Pershing 50

Pershing 56

Pershing 56

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 18,10 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,80 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,35 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 26,7 t

Weight unladen

Treibstofftank 3.200 l

Fuel tank

Frischwassertank 740 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 14

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 48 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 42 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x 1360 mpH MAN +ASD 12 L, Arneson Drive

2 x 1000 kw / 1360 PS

Engines

39


40

Pershing 72

Pershing 72

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 22,25 m

Length o. a.

Breite ü. A. 5,51 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,45 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 38,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 4.500 l

Fuel tank

Frischwassertank 990 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 16

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen ca. 46 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit ca. 40 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 12V 2000 M93, Arneson Drive

2 x 1340 kW / 1823 PS

Engines

Pershing 90

Pershing 90

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 27,42 m

Length o. a.

Breite ü. A. 6,23 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,65 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 64,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 9.000 l

Fuel tank

Frischwassertank 1.200 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 16

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 44 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 37 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 16 V 2000 M93 mit Arneson Drive ASD 16L

2 x 1790 kW / 2435 PS

Engines

41


42

Pershing 115 / Pershing 115 Gasturbine

Pershing 115 / Gasturbine

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 35,07 m

Length o. a.

Breite ü. A. 7,20 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,35 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 114,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 16.500 l

Fuel tank

Frischwassertank 3.000 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 22

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen 42 / 55 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit 38 / 48 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 16V 4000 M90 power mit Waterjet

2 x 2720 kW / 3.700 PS

2 x MTU 16V 4000 M90 power

plus 1 Gasturbine TF50 mit Waterjet

2 x 2720 kW / 3700 PS plus 1 x 3750 kW / 5100 PS

Engines


44

N E U B O O T I N B A D O E Y N H A U S E N

Technische Daten

Länge: 15,37 m Kabinen: 3

Breite: 4,14 m Max. Geschw.: 40 kn

Tiefgang: 1,43 m Reisegeschw.: 37 kn

Gewicht: 15,30 t Personen: 12

Kraftstofftank: 1.750l Frischwasser: 350 l

PERSHING 46

MIT 2 X MAN 800 (2 X 588 KW / 800 PS)

In serienmäßiger, werftseitiger Ausstattung, gemäß derzeit gültigem Katalog

zum Preis netto, ab Werft Italien von: 740.000,00 €

Sonderzubehör

Teak-Boden, matt poliert in der Pantry 2.400,00 €

Klimaanlage 21.000 BTU ”Med”, Salon und 3 Kabinen 19.450,00 €

Kohler Generator 9 kW - 50 Hz (abweichend vom Standard) 4.200,00 €

Autopilot ST6001 Raymarine 6.380,00 €

Fäkalientank 4.350,00 €

Heckwinsch, 700 W 3.640,00 €

Teakholz im Cockpit und auf der Badeplattform (8 mm) 15.200,00 €

20” LCD-TV im Salon (abweichend vom Standard) 1.800,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft Italien 797.420,00 €

Transport von der Werft nach La Spezia 9.900,00 €

Transport von La Spezia nach Bad Oeynhausen 16.000,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft Italien, inkl. Transport nach Bad Oeynhausen 823.320,00 €

zzgl. 19% MwSt. bei Nutzung innerhalb Deutschlands 156.430,80 €

Gesamtbetrag, ab Werft Italien, inkl. Transport nach Bad Oeynhausen, inkl. 19% MwSt. 979.750,80 €

Wir machen Ihre

Wünsche wahr.

Yachtfinanzierung für Eigner,

Vercharterer und Händler. Leasing.

FINANZBERATUNG MICHAEL RÜTTGER

Suitbertusweg 10 · D-42781 Haan

Mobil: 0172 - 290 92 92 · Telefon: 02129 - 34 48 00 · Telefax: 02129 - 34 48 23

www.finanzberatung-ruettger.de · info@finanzberatung-ruettger.de


NEUBOOT AUF DEN MESSEN IN CANNES UND GENUA 2007

PERSHING 72

MIT 2 X MTU 12 V 2000 M 93 POWER (2 X 1340 KW/ 1823 PS)

NEUBOOT AUF DEN MESSEN IN CANNES UND GENUA 2007

Technische Daten

Länge ü. A. 22,25 m

Breite ü. A. 5,51 m

Tiefgang unter Propellern 1,45 m

Gewicht unbeladen 38,0 t

Treibstofftank 4.500 l

Frischwassertank 990 l

Max. Personenanzahl 16

Max. Geschw. 1/3 beladen ca. 46 kn

Reisegeschw. ca. 40 kn

Reichweite bei max. Geschwindigkeit 300 sm

Reichweite bei Cruising Geschwindigkeit 320 sm

R.I.Na. Zertifikat B+F

Maschinen 2 x MTU 12 V 2000 M93

2 x 1340 kW/ 1823 PS

in serienmäßiger, werftseitiger Ausstattung, gemäß derzeitiger Werft-Spezifikation,

zum Preis von, netto, ab Werft Italien 3.160.000,00 €

Sonderzubehör

Silber-Lackierung des Rumpfes und der Superstruktur 180.000,00 €

Wasseraufbereiter Idromar 180 ltr./ h 21.280,00 €

Mooring-Klampen, versenkbar, Paar auf der Badeplattform 2.690,00 €

Zusätzliche Winde für Heck-Mooring, 1200 W (1 Winde ist Standard) 4.470,00 €

Teakholz auf den Seiten-Gangbords und auf dem Vordeck 15.625,00 €

15” LCD-Fernseher in der Crew-Kabine 1.400,00 €

Plotter: Upgrade auf Raymarine C120 Radar 3.450,00 €

Elektr. Bugstrahlruder 15 PS 17.600,00 €

Köhler Generator 27.000 W anstelle von 20.000 W 13.700,00 €

4 Receiver / Decoder à € 850,00 3.400,00 €

GS 65 SAT 19.840,00 €

Arbeitsflächen in der Pantry in Silber lackiert 3.000,00 €

Deko-Kissen 2.660,00 €

23” TV in der VIP- und Gäste-Kabine, anstelle Standard 15” - Aufpreis 1.700,00 €

Elektrische Jalousien in Salon und Eigner-Kabine 2.375,00 €

Edelstahl-Anker 2.065,00 €

2 Edelstahl-Haltebügel auf der Unterseite des Hardtops, seitlich 350,00 €

Christoffle Geschirr, Besteck und Gläser 4.680,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft Italien 3.460.285,00 €

zzgl. Transport und Mehrwertsteuer des Landes, in dem die Yacht genutzt wird.

46 47


48

Mochi 44 Dolphin

Mochi 44 Dolphin

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 13,65 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,52 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,32 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 14,4 t

Weight unladen

Treibstofftank 1.600 l

Fuel tank

Frischwassertank 510 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 12

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen ca. 30 / 33 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit ca. 27 / 29 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x Volvo Penta D9 6L power 500, 2 x 368 kW / 500 PS

2 x Volvo Penta D9 6L power 575, 2 x 423 kW / 575 PS

Engines


Internationale Bootsmessen

Italian Yacht Centre & Ferretti Group in

Cannes Genua

12. bis 17.09.2007 06. bis 14.10.2007

Ferretti 510 Ferretti 460

Ferretti 630 Ferretti 510

Ferretti 690 Altura Ferretti 550

Ferretti 780 Ferretti 591

Ferretti 830 HAT Ferretti 630

Ferretti 881 RPH Ferretti 681

Ferretti 690 Altura

Ferretti 731

Ferretti 780

Ferretti 830 HAT

Ferretti 881 RPH

Mochi 44 Dolphin Mochi 44 Dolphin

Mochi 51 Dolphin Mochi 51 Dolphin

Mochi 64 Dolphin Fly Mochi 64 Dolphin Fly

Mochi 74 Maxi Dolphin Mochi 74 Maxi Dolphin

Custom Line 97 Custom Line 97

Navetta 26 Navetta 26

Pershing 46 Pershing 46

Pershing 50 Pershing 50

Pershing 56 Pershing 56

Pershing 72 Pershing 62

Pershing 90 Pershing 72

Pershing 115 Pershing 90

Pershing 115

”boot 2008” in Düsseldorf

19. bis 27.01.2008

Ihr Partner für italienische Luxus-Yachten in Deutschland

Weserstraße 155 | 32547 Bad Oeynhausen | Germany

Tel. + 49 5731 9829510 | Fax + 49 5731 9829529

www.italian-yacht-centre.de | info@italian-yacht-centre.de

Sie erreichen uns während der Messezeiten jederzeit unter:

Pete Gruber: +49 151 15136622 | Thomas Ploss: +49 151 15136623 | Jens Westerbeck: +49 163 3151296

Mochi 51 Dolphin

Mochi 51 Dolphin

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 15,85 m

Length o. a.

Breite ü. A. 4,90 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,30 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 21,2 t

Weight unladen

Treibstofftank 2.550 l

Fuel tank

Frischwassertank 660 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 12

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen ca. 35 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit ca. 30,5 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V8 - 900 CR

2 x 662 kW / 900 PS

Engines

51


Mochi 64 Dolphin / Fly

Mochi 64 Dolphin / Fly

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 19,55 m

Length o. a.

Breite ü. A. 6,13 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,60 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 37,0 t

Weight unladen

Treibstofftank 3.600 l

Fuel tank

Frischwassertank 990 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 16

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit Cruising speed

Motorisierung 2 x MAN V12 - 1224 power, 2 x 900 kW / 1224 PS

2 x MAN V10 - 1100 power, 2 x 809 kW / 1100 PS

Engines

Mochi 74 Maxi Dolphin

Mochi 74 Maxi Dolphin

Technische Daten Technical Data

Länge ü. A. 22,56 m

Length o. a.

Breite ü. A. 6,85 m

Max. beam

Tiefgang unter Propellern 1,60 m

Depth u. props

Gewicht unbeladen 48,2 t

Weight unladen

Treibstofftank 5.500 l

Fuel tank

Frischwassertank 990 l

Fresh water tank

Max. Personenanzahl 18

Max. persons

Max. Geschw. 1/3 beladen ca. 32 kn

Max. speed 1/3 laden

Reisegeschwindigkeit ca. 28 kn

Cruising speed

Motorisierung 2 x MTU 12V 2000 M91

2 x 1119 kW / 1522 PS

Engines

52 53


Vor dem Meer und dem unendlichen Strand, hinter den schönen,

grünen Hügeln in der Nähe der an Kunst und Gedichte reichen

Städte und Orte, im herrlichen Rahmen der Region „Marche“,

andächtig und geschützt. Da, wo man immer noch vom Meer

lebt, am Lido di Marzocca, in der Provinz Ancona, von der der

Name stammt: Dort ist das „Madonnina del Pescatore“.

Dort empfängt Sie Mariella, um Ihnen die außergewöhnlichen

und innovativen Kreationen des Chef-Patron Moreno zu kredenzen.

Hier konzentriert man sich hauptsächlich auf das, was das Meer

zu bieten hat, und verbindet den Fisch mit der Fantasie. Verpassen

Sie nicht das Sushi, das Scholle-Kotelett, die marinierten rohen

Scampi oder das Frühstück.

54

MADONNINA DEL PESCATORE

DAS RESTAURANT

Der Patron - Moreno Cedroni

Moreno Cedroni ist jung und gehört doch schon zur Vereinigung

der Europäischen Jungköche. Anfangs lernte er alleine, dann

bediente er einige Jahre in Restaurants und wurde dann ohne

jegliche Ausbildung zum Koch. Nach dem Abschluss wurde ihm

die Möglichkeit geboten, das Restaurant „Madonnina del

Pescatore“ zu übernehmen und er stürzte sich mit der

Unterstützung eines Gesellschafters in das vielversprechende

Abenteuer.

Moreno wirkte weiterhin vornehmlich selbst im Restaurant und

war nach drei Jahren wieder allein. Er merkte, dass er in der

Küche eingreifen, er sich von den üblichen Touristen-Gerichten

trennen musste und begann an Sommelier-Kursen und jeden

Morgen an der örtlichen Fisch-Versteigerung teilzunehmen.

Schnell verstand er, wie es auf dem Fischmarkt funktionierte.

1993 wechselte er definitiv vom Restaurant in die Küche, erkannte

die Bedeutung der technischen Vorbereitung und entschied, in die

Schule des Kochens zurückzukehren: Er widmete sich monatelangen

Kursen und überarbeitete traditionelle Rezepte.

Nach einem Jahr traf er seine jetzige Frau Mariella, eine

Begegnung, die im Leben von Moreno entscheidend wurde;

außer der Liebe entstand auch eine Zusammenarbeit, die aus

dem „Madonnina del Pescatore“ eines der anerkanntesten italienischen

Restaurants machte. Mariella kümmert sich heute um

die Verwaltung des Restaurants, Moreno kann sich endlich

vollständig der Küche widmen.

In den Jahren 1994 bis 1996 wurde das Menue des „Madonnina“

grundsätzlicher, die üblichen, banalen Gerichte verschwanden,

die volle Aufmerksamkeit wurde den Fischgerichten geschenkt.

Mit ein oder zwei Grundzutaten zauberte Moreno verschiedene

Gerichte in teilweise unerwarteten Zusammenstellungen, wie die

in Tempura (Weizenmehlteig) frittierten Jakobsmuscheln in

Tintenfischsoße mit Venusmuscheln, Zucchini und knusprigem

Paranzola (Stockfischart).

Er pflegt diesen besonderen Bereich persönlich mit Leidenschaft

und Einsatz. Immer schon ein großer Bewunderer von Ferran

Adrià, nahm er 1998 an einem Kurs in El Bulli in Katalonien teil,

wodurch er noch mehr inspiriert wurde.

Moreno Cedroni, ein Fachmann mit einer kreativen Ader, lernte,

ungewöhnliche Gerichte zu kreieren ohne die Geschmackserinnerungen

aus der Kindheit zu verlieren: Die Bouillons, die

Suppen, die Polenta mit Venusmuscheln. Er greift auf seine Art in

Kochweisen und das Würzen ein und kombiniert Grundaromen

mit Peperoni, Knoblauch und Petersilie.

Die Bedeutung der Lebensmittel und ihrer Ernährungswerte sind

ihm so wichtig, dass sie vor dem Genuss der Menues in einer

Tabelle vorgestellt werden. Moreno wird in seinen Vorhaben

wohlwollend durch seiner Frau Mariella unterstützt. So konnte er

mit erhobenem Haupte in den Tempel der internationalen

Gastronomie eintreten und mit den größten italienischen und

internationalen Küchenchefs den Traum verwirklichen, alte

Traditionen neu und persönlich zu erarbeiten.

55


Im Mai 1947 wurde ein faszinierendes Kapitel Automobilgeschichte

geschrieben, als der erste Ferrari aus der Sportwagenschmiede

in Maranello rollte. Seitdem entstehen hier die berühmten

Boliden mit dem weltbekannten Pferde-Emblem, dem Cavallino

Rampante. Eine Uhr mit dem Ferrari-Logo auf dem Zifferblatt

muss naturgemäß einen unverwechselbaren Charakter ausstrahlen.

Officine Panerai steht für ausgewiesene italienische Kompetenz

in Sachen Technologie und Kreativität in diesem spezifischen

Bereich. Aus diesem Grund wurde 2006 die Uhrenserie „Ferrari

engineered by Officine Panerai” ins Leben gerufen.

Ausgangspunkt für die Entwicklung der neuen Ferrari-

Kollektionen war eine umfangreiche Auseinandersetzung mit der

KOLLEKTION SCUDERIA

Zu seinem ersten Einsatz kam das „Cavallino

Rampante“ als Glücksbringer im Cockpit

eines Doppeldeckerflugzeugs im ersten

Weltkrieg. Schon bald darauf begann sein

wahrer Höhenflug auf den Karosserien der

schönsten je gebauten Granturismo-

Automobile. Und nun schmückt das berühmte

springende Pferd auch Zifferblätter der von

Officine Panerai entwickelten und hergestellten

Ferrari-Uhren.

56

Tradition und Kultur der Scuderia. Die neuen Uhren sollten in

jeder Hinsicht den hohen Ansprüchen gerecht werden, die Ferrari

an die Konzeption, Entwicklung und Herstellung seiner exklusiven

Produkte stellt. Nur durch diese vertiefte Beschäftigung mit der

Marke Ferrari und ihren Produkten konnte Panerai den unverwechselbaren

Stil und Charakter der Ferrari-Automobile in die

ungleich kleinere Dimension einer Armbanduhr übersetzen.

So orientiert sich die Optik der Ferrari-Uhren aus dem Hause

Panerai unverkennbar an der formalen Ästhetik der Automobile,

und man muss kein passionierter Ferrarista sein, um die subtilen

Karosserielinien und Motordetails im Design der Uhr zu entdecken.

Die konvexe Form der Lunette und das schlanke Profil

Officine Panerai und Ferrari:

ZWEI ERFOLGREICHE ITALIENER

SETZEN GANZ AUF SIEG

Erkennungsmerkmal der Kollektion „Scuderia“ ist das weltberühmte

Pferd. Das „Cavallino Rampante“ ist untrennbar mit

der Legende Ferrari verbunden und sein Weg von einem Flugzeug

zu einem Automobil entbehrt nicht einer gewissen

Romantik. Das Emblem mit dem schwarzen Pferd

gehörte ursprünglich dem italienischen Kampfflieger

Major Francesco Baracca, der 1918 fiel.

Mitglieder der Familie Baracca überließen es

wenig später dem Rennfahrer Enzo Ferrari,

dessen Mut und siegreiche Teilnahme am

Ersten Circuito del Savio in 1923 sie stark

beeindruckt hatte. So schlug die Mutter

des Fliegerhelden, die Komtess Paolina

Baracca, Enzo Ferrari vor, den Glücksbringer

ihres Sohnes als Emblem zu

verwenden. Später hinterlegte er das

Pferdesymbol mit gelber Farbe (die

Farbe seiner Heimatstadt Modena) und

fügte die italienische Tricolore hinzu.

Das Cavallino ist das Leitmotiv der

„Scuderia“-Uhrenmodelle, deren raffinierter

Stil und sportlicher Charakter

sich unter anderem in dem 45 mm

messenden Gehäuse mit aerodynamischer

Formgebung widerspiegelt. Dabei

manifestiert sich die außergewöhnliche

Qualität dieser Uhren nicht nur in gestalterischen

Details, sondern auch in der

Konzeption der Uhr selbst.

Auch die Gestaltungselemente des Zifferblatts

betonen die ästhetische Originalität

der Kollektion „Scuderia“. Die schwarze

Grundfarbe gewinnt durch die geschickte

Kombination von weißen und gelben

Grafikdetails einen technischen Charakter.

Die Farbe Gelb verweist auf das Ferrari-

Emblem, welches stets auf der 12-Uhr-

Position angeordnet ist. In Anlehnung an

Ferrari-Instrumententafeln setzen bei

den Chronographen edle Titanblenden

die Chronographenzifferblätter in

Szene. Automobile Inspiration versprüht

auch das exklusive schwarze

Lederarmband mit seinen abgesetzten

Nähten und der Innenseite aus

gelbem Alligatorleder.

des Gehäusemittelteils mit den geometrisch herausgearbeiteten

Bandanstößen unterstreichen die aerodynamische Formgebung

des Gehäuses.

Ganz im Sinne bester Uhrmachertradition wurden auch die

Ferrari-Uhren unter Anwendung der höchsten Panerai-Qualitätsstandards

und mit Blick auf absolute Zuverlässigkeit konzipiert.

So bestehen die Gehäuse und Armbänder der Uhren aus den

hochwertigsten High-Tech-Materialien wie rostbeständigem und

antiallergischem AISI 316L Edelstahl und Titan Grad 5. Als

Edelmetalle sind ausschließlich 18-karätiges Gold und Platin am

Start. Wasserdichtigkeit ist bis zu 10 Atmosphären garantiert und

hochwertiges Saphirglas war für die Gläser erste Wahl.

KOLLEKTION GRANTURISMO

Die vom italienischen Uhrenhersteller Officine Panerai entwickelte

und vertriebene Ferrari-Uhrenkollektion „Granturismo“

verweist mit ihrer schwarz-roten Farbkombination unmissverständlich

auf den markanten Stil des Hauses Ferrari. Einzigartige

Linienführungen, kunstvolle Detailgestaltungen und konsequent

ästhetische Lösungskonzepte haben den Sportwagenhersteller

aus Maranello zu einem der authentischsten Markenzeichen

italienischen Designs im Automobilsektor gemacht.

Die Uhren der Kollektion Granturismo interpretieren

dieses exklusive Image und die traditionelle

Perfektion der Marke Ferrari ganz im Stil von

Officine Panerai. Ideal ausgewogen präsentiert

sich die Silhouette dank der senkrechten und

waagerechten Wölbung des Gehäuses, wobei die

Linien in bestechender Klarheit von der

3 zur 9 und von der 12 zur 6 verlaufen und

sich in der Mitte treffen. Entspiegeltes

Saphirglas schützt das guillochierte Zifferblatt

in ausdrucksstarkem Schwarz. Die

Anordnung des Ferrari-Logos mit dem

Pferde-Emblem auf der 12-Uhr-Position ist

gemeinsames charakteristisches Merkmal

aller vier Granturismo-Modelle. Zur Palette

gehören die Version mit Automatikaufzug,

drei Zeigern und Datumsanzeige, die GMT-

Ausführung, der klassische Chronograph

sowie der Schleppzeiger-Chronograph.

Die Zifferblätter der Ferrari „Solo Tempo“-

Modelle und des GMT-Modells haben

diverse grafische Gemeinsamkeiten, wie die

aufgesetzten arabischen Ziffern für die

Stunden, die 60-Minutenskala mit arabischen

Ziffern in 5-Minutenschritten und die Baton-

Stunden- und Minutenzeiger. Die leicht vertiefte

kleine Sekundenanzeige auf der 9-Uhr-Position

wird durch die angeschrägten Einfassungen hervorgehoben.

Der kleine Sekundenzeiger ist in roter

Farbe gehalten. Ebenfalls in Rot zeigen sich einige

Details der kleinen Sekundenanzeige und der Zeiger

für die zweite Zeitzone. Noch augenfälliger ist diese

Farbgebung bei den beiden Chronographen, deren zentrale

Sekundenzeiger und der Schriftzug „Tachymeter“ sich ebenfalls

in dieser Signalfarbe präsentieren. Das Arrangement der

Chronographen-Zählwerke verdient gleichfalls Beachtung: Sie

sind von unterschiedlicher Größe und dem Hauptzifferblatt

durch die angeschrägten Einfassungen im Stil von Cockpitinstrumenten

nachempfunden.

Im Rahmen der Kollektion präsentiert sich der Ferrari

Granturismo Chronograph mit zwei starken Zifferblättern. Neben

der gelben Version gibt es in diesem Jahr auch eine rote Variante.

Sportlichen Ansprüchen werden auch die Uhrwerke souverän gerecht,

reicht die Kollektion doch vom reinen Zeitmesser mit Datumsanzeige

bis zur GMT (Greenwich Mean Time) Funktion, vom Chronographen

mit zwei Zählwerken bis zum raffinierten Schleppzeiger-Chronographen

mit Doppelschaltrad für eine präzisere Einstellung der Chronographenfunktionen.

Nur zertifizierte Uhrwerke höchster Zuverlässigkeit,

gefertigt nach den strengen Standards zeitgenössischer

Uhrmacherkunst, finden bei diesen Modellen ihren Einsatz.

Die Produktion gliedert sich in zwei Kollektionen, die eine inspiriert

vom typischen Cavallino Rampante des Ferrari Granturismo und die

andere von den Rennboliden der Scuderia. Beide zeichnen sich aus

durch sportive Schlichtheit und überzeugende Technologie.

Die in der grafischen Umsetzung aggressivere Uhr verströmt eine

ausgesprochen sportive Eleganz. Zu den charakteristischen

Merkmalen dieser außergewöhnlichen Uhr gehören die arabischen

Ziffern für die Stunden sowie die weiße 60-Minutenskala.

57


Officine Panerai und Ferrari:

ZWEI ERFOLGREICHE ITALIENER SETZEN GANZ AUF SIEG

PERPETUAL CALENDAR

FERRARI ENGINEERED BY

OFFICINE PANERAI

Special Edition zum 60-jährigen

Firmenjubiläum von Ferrari

Im Jahr 2007 gilt es, das 60-jährige

Firmenjubiläum der automobilistischen Edelschmiede

in Maranello gebührend zu feiern.

Deshalb widmet Panerai dem Cavallino

Rampante einmal mehr einen Zeitmesser von

hohem technischen und gestalterischen

Format - ein durch und durch italienisches

Erzeugnis als Ausdruck der starken Gemeinsamkeiten

zwischen Panerai und Ferrari.

Mit einer limitierten Auflage von 60 exklusiven

Exemplaren eines Scaglietti 612 aus der Serie

Granturismo begeht Ferrari sein Jubiläum in

glanzvoller Bestform. Nicht weniger exklusiv

ehrt Panerai das 60-jährige Firmenjubiläum

mit 60 Exemplaren eines Originalmodells mit

ewigem Kalender, um die Beständigkeit und

Kontinuität dieser Edelprodukte italienischer

Provenienz zu betonen.

Die exklusive Perpetual Calendar mit Gehäuse

in Roségold (eine Auflage mit Edelstahl-

Gehäuse ist ebenfalls geplant) präsentiert sich

mit technischen und ästhetischen Details auf

höchstem Niveau der erfolgreichen Uhrenserie

Ferrari engineered by Officine Panerai.

Angefangen bei den Elementen auf dem Zifferblatt

- einschließlich des Pferde-Emblems - bis

hin zu anderen markanten ästhetischen Details

des Gehäuses und der Armbänder ist der

Bezug zu den Boliden von Ferrari und ihren

Instrumententafeln aus jedem Blickwinkel

unverkennbar. Die Anzeige des ewigen

Kalenders – Tage und Monate – befindet sich

auf der 3-Uhr- bzw. 6-Uhr-Position und

nimmt das Motiv der Rennstrecke auf. Den

Gehäuseboden schmückt das von Ferrari

eigens zur Feier dieses großen Jubiläums

gestaltete Logo. Technisch gesehen basiert die

Kalenderfunktion auf dem gregorianischen

Kalender, der 1582 von Papst Gregor XIII eingeführt

wurde und auch heute noch in den

meisten Ländern der Erde verwendet wird.

Die Perpetual Calendar Ferrari engineered by

Officine Panerai ist auf die korrekte Datumsanzeige

bis 2100 programmiert. Dieses Jahr ist

kein Schaltjahr, da es durch 100 teilbar ist.

58

Ein Hauch von Nerz

Pelzimitate aus dem Hause Carma

Cathy Timberlake alias Doris Day wäre begeistert gewesen.

Politisch korrekt sind die Pelzüberwürfe, Decken, Kissen und

Wohnaccessoires der Firma Carma aus Bielefeld. Denn ob Nerz,

Wolf, Gepard, Zebra oder Marder, die Fell- und Pelzimitate, die

von Mode-Designer Ralf Bartelsheim stammen, avancierten in

wenigen Jahren vom Prototypen zur kultigen Design-Idee mit

optimalem Kuschelfaktor.

Was mit einer Blitzidee begann, begann – eine Freundin des

Hauseswu?nschte sich ein Accessoire aus dem Kinofundus von

„Jenseitsvon Afrika“ – wurde schnell zum Selbstläufer. Die erste

Kreation von der Nadel Ralf Bartelsheims war Initialzündung für

eine Reihe weitere Ideen, die mittlerweile schon viele Wohnlandschaften,

Betten und Sofas bereichern.

Das erste Carma-Plaid wurde in 1990 entworfen und genäht und

brachte dem Label, das sich auf erstklassige Qualität und zeitlose

Eleganz beruft, den nicht vorhersehbaren Erfolg ein, der sich

bis heute fortsetzt.

Heute finden sich die hochwertigen Wohnaccessoires nicht nur

in Lounges und Wohnzimmern wieder, sondern z. B. auch in der

Kabine oder im Salon einer Luxusyacht. Exklusivität, auf Wunsch

auch Maßanfertigung, täuschend echt wirkendes Pelzimitat und

feinste Materialkombinationen, z. B. mit Kaschmirabfütterungen

von Plaids, spiegeln die Philosophie des Hauses Carma und des

Designers Ralf Bartelsheim wider, der heute seine Kreationen mit

immer neuen Ideen in Ostwestfalen fertigen lässt.

Wer sich in einen „Hauch von Nerz“ hüllen will, besucht die

Internetseite www.carma-plaids.de oder erkundigt sich im hochwertigen

Möbelfachhandel nach den „Pelz-Klassikern“.

CARMA · Ralf Bartelsheim

Hammerschmidtstr. 17 · 33615 Bielefeld

Fon: 0521.66177 · Fax: 0521.9679611

www.carma-plaids.de · info@carma-plaids.de

Advertorial

59


DIE FERRETTI PRIVILEGE DAYS IN CANNES

30.03. BIS 01.04.2007

Das letzte Wochenende im März wurde den Ferretti Privilege

Days gewidmet. Die Werften Ferretti, Mochi Craft und Custom

Line zelebrierten mit Interessenten und Eignern den Start der

neuen Bootssaison. An der französischen Riviera parallel zur

Croisette in Cannes im Hafen Port Pierre Canto wurden Neuheiten

vorgestellt und trotz wenig typischem Wetter wurde eifrig

besichtigt und Probe gefahren. Die 17 Schiffe präsentierten sich

wie Perlen an einer Schnur entlang der Hafenmole und boten vor

der Kulisse von Cannes ein beeindruckendes Bild. Die vielen

Begegnungen an diesem Wochenende wurden durch ein Gala

Diner gekrönt, das im Palais de Festival in Cannes stattfand. Mit

einigen Top Acts wurde den Gästen und Freunden der Werften das

Gefühl vermittelte, in der Welt der Ferretti Familie zuhause zu sein.

61


62

DIE PERSHING SEA SHOW AUF MALLORCA:

PERSHING 72

MACHT

ZWISCHENSTOPP

IN PALMA

28. UND 29.04.2007

Der zweite Stopp der neuen Pershing 72, die sich im April von

Italien aus auf die Reise begeben hatte, war für Mallorca geplant.

Dort dockte die beeindruckende, jüngste Kreation der italienischen

Werft am 28. April im Real Club Nautico in Palma de

Mallorca an. Am Paseo Maritimo und nur einige Schritte von der

zeitgleich zu diesem Event laufenden Palma International Boat

Show entfernt, hatten sich zahlreiche Interessenten aus ganz

Europa eingefunden, um gemeinsam alle angekündigten Details

dieser Weltneuheit in natura zu erleben. Vor dem luxurösen Real

Club Nautico wurden vom Gründer der Pershing Werft, Tilli

Antonelli, alle Gäste willkommen geheißen und zum Gala Diner

gebeten, das den Abend einläutete. In Party-Atmosphäre wurde

gefachsimpelt und gefeiert. Der kommende Tag bot weitere

Möglichkeiten zur Besichtigung und Probefahrt der Pershing 72

in mediterranem Ambiente und ließ keine Fragen offen.

Venedig bot für den nächsten Stopp der Pershing 72 ein außergewöhnliches

Ambiente. Vor dem Hintergrund der 52. Biennale

di Venezia präsentierte Pershing die komplette Flotte in einem

alten, zum Kulturzentrum umgebauten Militärhafen der Lagunenstadt.

Hier fand man die Verbindung von moderner Kunst mit

moderner Technik und Design in konzentrierter Form vor. Die

Pershing Range stand zu Probefahrten und Besichtigungen

bereit, und wer noch keinen Blick auf die Pershing 72 hatte

werfen können, bekam hier die Möglichkeit, sich ausführlich

über das neue Modell zu informieren. Im schattigen Garten der

Museums- und Hafenlandschaft wurde tagsüber für das leibliche

Wohl der geladenen Gäste gesorgt, die vom Umfeld und der

Präsentation der Veranstaltung begeistert waren. Kaum eine

Stadt hätte diesem Event eine ansprechendere und romantischere

Kulisse bieten können. Ein würdiger Ausklang war auch das Gala

Diner im Casino Venedig am Samstagabend, zu dem die Werft

Kunden, Interessenten und Händler geladen hatte. In festlicher

Atmosphäre wurde bis in die Nacht hinein gefeiert und versichert:

Nächstes Jahr wird man sich wieder sehen.

DIE PERSHING SEA SHOW GEHT WEITER:

PERSHING 72

IN DER

LAGUNENSTADT

15. BIS 17.06.2007

63


Bequemer geht

es nicht!

Direkt zu Ihrem Geschäftstermin oder vom Geschäftstermin ohne

Zeitverlust über das Wochenende ans Meer: Hellmann Air Charter

bringt Sie hin. Sie entscheiden was aus dem Hangar rollt. Ob

Turboprop oder Langstrecken-Jet: Hier organisiert man für Sie

das passende Flugzeug jederzeit und europaweit. Ohne lästiges

Umsteigen, überbuchte Flüge und überfüllte Flughäfen fliegen

Sie die direkte Linie vom Flughafen vor Ihrer Haustür an Ihr Ziel.

Bereits seit vielen Jahren organisiert Hellmann Air Charter

Charterflüge in jeder Größenordnung. Die Branche boomt:

„Maßgeschneiderte Charterflüge werden immer selbstverständlicher,“

betont Axel Klegien, Manager von Hellmann Air Charter.

So erhält das Unternehmen auch zunehmend Aufträge von

Privatpersonen, die wissen was ihnen ihre Zeit wert ist.

64

Die Kunden finden sich aber vor allem in Geschäftsleitungen von

Firmen und Event- und Incentiveagenturen, die im Auftrag Ihrer

Kunden besondere Highlights, oft an exklusiven Orten, organisieren.

Die An- und Abreise im Charterflugzeug gehört bei so hochwertigen

Veranstaltungen einfach dazu.

Für ihre Klientel ist Hellmann Air Charter eine virtuelle Airline:

Als reiner Vermittler ohne eigene Flotte ist es hier möglich, das

optimale Flugzeug für den Bedarf der Kunden zu organisieren.

„Anders als eine Fluggesellschaft, die natürlich zunächst Ihre

eigenen Flugzeuge in die Luft bringen möchte,“ so Klegien weiter.

Auch und gerade für kurzfristige Fluganfragen ist Hellmann Air

Charter der richtige Partner: Für seine Kunden ist das Unternehmen

rund um die Uhr zu erreichen, denn es werden größtmögliche

Flexibilität und Kreativität erwartet - der Anspruch ist, stets die

optimale Lösung für den Kunden zu präsentieren.

Für die Kunden bedeutet dies, dass z. B. eine kurzfristig geplante

Privat- oder Geschäftsreise unter optimalen Bedingungen angetreten

werden kann. Alle angebotenen Jets und Turboprop-Flieger bieten

dem Reisenden von Anfang an hervorragenden Komfort, der die

Reisezeit zur Entspannungszeit machen kann oder eine angenehme

Arbeitsatmosphäre bietet.

In den letzten Jahren konnte Hellmann Air Charter seinen Ruf als

hervorragender Dienstleister in dieser Branche ausbauen. Das

Team stellt sich vor allem besonderen Herausforderungen: Neben

modernen Business-Jets und Turboprop Flugzeugen werden auch

Nostalgieflieger und Helikopter angeboten - zum Beispiel als

Highlight bei Firmenveranstaltungen.

Hellmann Air Charter ist Teil des weltweit tätigen und in

Osnabrück ansässigen Logistikunternehmens Hellmann Worldwide

Logistics GmbH & Co. KG.

Kontakt:

Hellmann Air Charter

Münchner Str. 40

30855 Langenhagen

Tel: +49 511 72567-34

Fax: +49 511 72567-80

65


N E U B O O T I N B A D O E Y N H A U S E N

Technische Daten

Länge ü. A. 9,87 m Max. Personenanzahl 10

Breite ü. A. 3,16 m Max. Geschwindigkeit ca. 28 kn

Tiefgang 1,20 m Cruising Geschwindigkeit ca. 24 kn

Gewicht 5,8 t Kabinen 1

Treibstofftank 710 l Bäder 1

Frischwassertank 110 l

Standard-Rumpffarbe blau mit bordeauxfarbenem Wasserpassstreifen

Polster außen weiß mit bordeauxfarbenem Keder

Polster innen weiß mit bordeauxfarbenem Keder

Verdeck-Stoff bordeaux-rot

APREAMARE 32

MIT 2 X VOLVO PENTA 225 (2 X 165 KW/ 225 PS)

In serienmäßiger, werftseitiger Ausstattung, gemäß derzeit gültigem Katalog

zum Preis, netto, ab Werft Italien von 225.000,00 €

Sonderzubehör

Kühlschrank hinter dem Pilotensitz 2.100,00 €

Teak-Kartenbox mit Glashaltern 1.350,00 €

Heck-Abdeckplane 1.800,00 €

Radarbügel, Verdeck-Abschlussplane 1.000,00 €

Fenderleisten in Edelstahl 1.550,00 €

Bimini-Top / Sonnensegel 3.000,00 €

Radio/CD System mit 4 Lautsprechern 1.500,00 €

Automatisches Batterieladegerät mit Landanschlusskabel 2.050,00 €

TV-Anschlussdosen (1 x Kabine, 1 x Salon) à € 285,00 570,00 €

Heißwasser-System mit Dusche am Heck 2.750,00 €

Fäkalientank 3.740,00 €

zusätzlicher Bettüberwurf (siehe Foto Kabine) 390,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft Italien 246.800,00 €

Transport von der Werft nach Bad Oeynhausen 12.500,00 €

Gesamtbetrag, netto, ab Werft Italien, inkl. Transport nach Bad Oeynhausen 259.300,00 €

zzgl. 19 % MwSt. bei Nutzung innerhalb Deutschlands 49.267,00 €

Gesamtbetrag, ab Werft Italien, inkl. Transport, inkl. MwSt. 308.567,00 €

Klein, aber fein ...

Keinen Wolf im

Schafspelz…

… sondern exquisites Pelzimitat für Wohnaccessoires, Plaids oder

Kissen entwirft und fertigt die Firma Carma Plaids aus Bielefeld

und brilliert dabei mit perfekten Entwürfen und Sonderanfertigungen

für den Wohnbereich. Neu ist, dass sich Wolf,

Nerz & Co. jetzt auch auf Yachten etablieren. Nicht nur für den

Indoorbereich gedacht, sondern auch an Deck für kühle Abende.

Felle, die Ihnen bestimmt nicht weg schwimmen.

www.carma-plaids.de

Timekeeper

TRUE MOON

EINE UHRMACHERISCHE

HOMMAGE AN DEN MOND

Seit Jahrhunderten beschäftigen sich Uhrmacher mit dem

Mond bei der Erschaffung immer neuer Uhrwerke. Über

eine Nebenrolle auf dem Zifferblatt ist der Mond jedoch

nie hinaus gekommen. Es war also an der Zeit, der Rolle

des Erdtrabanten auch uhrmacherisch gerecht zu werden.

Deshalb präsentiert ARNOLD & SON erstmalig einen

Zeitmesser, der sich ausschließlich des Mondes annimmt:

Die TRUE MOON. Mit der TRUE MOON folgte man der

Vision, Uhren zu schaffen, die eine realistische und

respektvolle Darstellung der großen kosmischen Uhr vermitteln.

Die erste Uhr, die es dem Träger ermöglicht, den

wahren Verlauf von abnehmenden und zunehmenden

Mond auf seinem Zeitmesser zu beobachten, wie es auch

am Himmel zu sehen ist. Eine wirklich astronomische

Errungenschaft!

www.fine-instruments.de

66 67


Klein, aber fein ...

KALPAGRAPH DIAMANTENKOLLEKTION

Über die Leidenschaft

des Abenteuers hinaus

Der sportliche Stil der neuen

Kalpagraph Kollektion führt die

Eleganz der Kreationen von

Parmigiani Fleurier weiter.

Während die Verschalung des

Gehäuses und die Dynamik der

Zifferblätter das äußerst zeitgemäße

Design unterstreichen,

verdeutlicht jedes der raffinierten

Details die Werte der hohen

Uhrmacherkunst, denen sich

Parmigiani Fleurier verschrieben

hat. Alle stilistischen Merkmale

betonen die starke Identität des Kalpagraphs:

die originelle Wölbung der Bandanstöße, die

geschwungenen Ziffern, die Delta-Zeiger, das

Volumenspiel des Zifferblattes und das Werk

aus eigener Manufaktur, um nur einige zu

nennen. Durch sie schafft Parmigiani Fleurier

eine Uhr, die von hoher Eleganz zeugt und,

eingekleidet mit Diamanten, über sich selbst

hinauswächst. Die 154 Brillanten, die perfekt

den Konturen des Gehäuses folgen, entsprechen

insgesamt 5,65 Karat und lassen die weiblichen

Formen noch sinnlicher erscheinen. Der Glanz

des lila- oder mokkafarbenen Zifferblattes

verleiht der Uhr zudem einen Hauch von

Sanftheit.

68

Die Vertu Ascent

Ferrari 1947 Limited Edition

zum 60-jährigen

Firmenjubiläum von Ferrari

Zur Feier des 60-jährigen Firmenjubiläums von Ferrari präsentiert

Vertu ein neues Mobiltelefon: das Vertu Ascent Ferrari 1947

Limited Edition. Das in limitierter Auflage erhältliche Gerät mit

einem Gehäuse aus handpoliertem Titan ist von Ferraris GT-

Modellen inspiriert. Vertu hat bei der Gestaltung der exklusiven

limitierten Edition eng mit Ferraris Design-Team zusammengearbeitet.

Die Vertu Ascent Ferrari 1947 Limited Edition lehnt

sich an die dynamischen und stilvollen Sportwagen von Ferrari

an. Dem jüngsten Modell der Ferrari GT-Reihe nachempfunden,

präsentiert sich das Mobiltelefon in rotes und schwarzes Ferrari-

Leder gehüllt. Die Seiten schmücken schwarze Lackstreifen. Die

untere Vorderseite des Gehäuses ziert mittig das berühmte

Ferrari-Pferd, die Rückseite ist mit einem in den Originalproportionen

gehaltenen kleinen Ferrari-Bremspedal aus hochwertigem

Aluminium versehen, wie es auch in den Sportwagen

Der Kalpagraph mit

Diamanten ist mit einem

automatischen Chronographenwerk

aus eigener

Manufaktur ausgestattet

(Kaliber PF 334), er zeigt

Stunden und Minuten in

zwei Fenstern sowie die

kleine und die Chronographensekunde

aus der

Mitte an.

Erhältlich ist der Diamantenkalpagraph

in 18-karätigem Roségold und in Palladium

950 mit Krokolederband.

Ergänzt wird die Kalpa-Linie durch den

sportlichen Kalpagraphen in hochwertigem

Edelstahl im ergonomischen Design, das durch

sein Volumen besticht.

www.parmigiani.com.

von Ferrari zum Einsatz kommt. Um die Exklusivität der Vertu

Ascent Ferrari 1947 Limited Edition zusätzlich zu unterstreichen,

trägt jedes Telefon eine individuelle Seriennummer von 1 bis

1947 und feiert so das Jahr, in dem Gründer Enzo Ferrari das

erste Fahrzeug, das das Logo mit dem sich aufbäumenden Pferd

trug, baute. Die limitierte Edition wurde in Großbritannien von

Hand gefertigt und ist mit einem stilvollen Etui erhältlich. Aus

passendem rotem und schwarzem Ferrari-Leder gefertigt,

ergänzt es das Mobiltelefon vortrefflich.

Die Ascent Ferrari 1947 Limited

Edition ist seit Juli im

Handel erhältlich.

www.vertu.com


Exklusivhändler Deutschland:

Weserstraße 155 | 32547 Bad Oeynhausen | Germany

Tel. + 49 (0) 57 31 - 9 82 95 10 | Fax + 49 (0) 57 31 - 9 82 95 29

info@italian-yacht-centre.com | www.italian-yacht-centre.com | www.pegiva.de

Klein, aber fein ...

EIN HAUCH VON GLAMOUR MIT DEN

CRYSTAL POCKET FERNGLÄSERN

Swarovski und Swarovski Optik präsentieren gemeinsam das

neue Fernglas Crystal Pocket: Die Neuheit verbindet die Expertise

der Swarovski Optik Technologie mit dem modischen Know-how

von Swarovski. Das Design der Crystal Pocket Ferngläser zeigt

eine ästhetische Allianz innovativer, optischer Finessen und

modischer Eleganz und erfüllt höchste ergonomische Ansprüche.

Durch die achtfache Vergrößerungsstärke und die kompakten

Maße (Breite 5,6 cm und mit nur 215 Gramm außerordentlich

leicht) werden sie zu praktischen Begleitern für verschiedenste

Anlässe wie Oper, Rennen oder Besichtigungen. Eine elegante

Tasche aus Leder schützt das hochwertige optische System und

erhöht den Tragekomfort. Das formschöne Gehäuse, verziert mit

ausgewählten Swarovski Kristallen, macht das neue Fernglas zu

einem exklusiven Blickfang mit speziellen Lichteffekten durch

ein Maximum an Brillanz und facettenreichen Reflexionen. Das

Modell „Idomeneo“ ziert ein Muster aus blattförmig angeordneten

goldenen Kristallen und strahlt einzigartigen glanzvollen Zauber

aus. Das Design „Tosca“ zieht die Blicke auf sich mit seinen

schimmernden und changierenden farbigen Kristallen, und das

Fernglas „Nabucco“ strahlt mit seinen eleganten dunklen Tönen

eine zeitlose Schönheit aus. www.thecrystalpocket.com

Kostbare Augenblicke festhalten.

Fotografieren mit

Fernglas und

Digitalkamera

Der „Snap Shot Adapter“ von Swarovski Optik verbindet Fernglas

und Digitalkamera: So gelingen auch aus großer Distanz scharfe

Schnappschüsse. Ideal zur Naturbeobachtung, für Outdoor-

Aktivitäten und als Reisebegleiter. Nur mit viel Zeit oder Glück

war es bislang möglich, Beobachtungen durchs Fernglas hindurch

digital aufzuzeichnen. Das hat sich geändert: Der „Snap Shop

Adapter“, entwickelt von Swarovski Optik, ist ein ergonomischer

und raffinierter kleiner Ring, der das Fernglas in ein Objektiv verwandelt.

Mit diesem „Trick“ ist es möglich, über große Entfernungen

hinweg und mit erstaunlicher Detailschärfe Augenblicke festzuhalten,

die sonst unwiederbringlich verloren wären. Alles was zu

solchen Distanzschnappschüssen nötig ist, ist – neben dem passenden

„Snap Shot Adapter“ – ein Swarovski Fernglas der EL oder

der SLC Serie und eine Digitalkamera mit ausfahrbarem Zoom.

Die Voreinstellungen sind mit wenigen Handgriffen erledigt –

durch Drehen an der Steuerscheibe wird der „Snap Shot Adapter“

am ausgefahrenen Objektiv der Kamera zentriert und auf die

ausgedrehte Drehaugenmuschel des Fernglases gesteckt. Dann

geht alles ganz schnell: die Kamera an den Adapterhalten -

schließlich zählt jeder Bruchteil einer

Sekunde, wenn der Schnappschuss

gelingen soll. Die Verwendung

einer Auflage oder eines Stativs

ermöglicht noch schärfere und

präzisere Fotos. Da der „Snap

Shot Adapter“ als Zentrierhilfe

und nicht als Haltevorrichtung

konzipiert ist, kann man schnell

und flexibel zwischen Beobachten

und Fotografieren wechseln; die

Kamera sollte dabei stets in der

Hand gehalten werden.

www.swarovskioptik.com

71


Der feine Unterschied:

Private Banking bei

Merck Finck & Co, Privatbankiers

Seit rund 140 Jahren engagieren sich die Privatbankiers von

Merck Finck & Co für eine gehobene Klientel. Neben einer langen

Historie hat das Bankhaus vor allem eines zu bieten: Eine

Fokussierung auf das Thema Private Banking, wie sie sonst in

Deutschland kaum zu finden ist. Wie funktioniert diese Bank –

und was tut sie, um die hohen Ansprüche ihrer Kunden zu erfüllen?

Das WATERMARKX MAGAZIN hat im Stammhaus der Traditionsbankiers

nachgefragt.

„Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Privatkunde – ob er

nun als Unternehmer zu uns kommt, als Privatperson oder in beiden

Rollen eine Vermögensbetreuung wünscht“, sagt Alexander

Mettenheimer, persönlich haftender Gesellschafter und Sprecher

der Geschäftsleitung. „Unsere Leistung in diesem Segment ist mit

der Arbeit eines sorgfältigen Komponisten vergleichbar: Nicht

die wohlklingende einzelne Note, also die singuläre Anlageentscheidung,

ist für den Erfolg ausschlaggebend. Es ist die

harmonische Gesamtkomposition, die verschiedene Akteure und

Einflüsse berücksichtigen muss. Letztlich ist es immer diese

Strategie, die über eine erfolgreiche Vermögensbewahrung und

-mehrung entscheidet.“

Michael Krume, ebenso persönlich haftender Gesellschafter und

verantwortlich für den Bereich Private Banking, führt die

Metapher weiter aus: „Unsere Strategie über Generationen hinweg

zu erarbeiten und dann auch nachhaltig ‚zur Aufführung zu

bringen’, ist unsere große Stärke.“ Gemeinsam mit Georg Freiherr

von Boeselager, verantwortlich für IT, Personal, Risikomanagement

72

und Back Offices, stehen Krume und Mettenheimer an der Spitze

des in ganz Deutschland aktiven Bankhauses: National ist die

Merck Finck-Gruppe inklusive Tochtergesellschaften mittlerweile

an 18 Standorten tätig.

ABKEHR VON EIGENEN PRODUKTEN

Die Bankiers bei Merck Finck & Co gehen strikt nach dem Best

Advice-Prinzip vor: Völlig frei von Eigeninteressen wählen sie die

besten der am Markt verfügbaren Anlageformen aus – einzig

und allein am Bedarf des Kunden orientiert. Allerdings:

Unabhängige und objektive Beratung postulieren viele Häuser.

Merck Finck & Co jedoch lässt diesem Versprechen Taten folgen:

„Wir bringen keine eigenen Produkte mehr auf den Markt. Damit

unterstreichen wir unsere Neutralität bei der Auswahl der besten

Anlagen: Bei uns muss kein Berater irgendwelche Vertriebsquoten

für Eigenprodukte erfüllen. Sein einziges Orientierungsmaß

ist die Zufriedenheit und das Vertrauen des Kunden“, führt

Krume aus.

Neben der umfassenden Vermögensverwaltung und -beratung

können Merck Finck-Kunden ab einem gewissen Volumen auch

auf das Family Office-Angebot der Tochtergesellschaft Merck

Finck Treuhand AG zurückgreifen. Hier agiert das Institut als

persönlicher Privatsekretär, der alle Vermögensfragen im Blick

hat und intermediär koordiniert.

Bankier Mettenheimer fasst zusammen: „Genau das meinen wir,

wenn wir von Ganzheitlichkeit sprechen: Das Vermögen unserer

Kunden ist deshalb bei uns in besten Händen, weil wir immer weiter

denken und für alle Belange eine Lösung koordinieren können.

Das macht uns zu hochkompetenten Generalisten für größere

und große Vermögen. Privatbankiers für die Besten eben.“

EUROPÄISCHE EXPERTISE

Seit 1999 ist Merck Finck & Co nun Mitglied im Privatbankenverbund

der Kredietbank Luxembourgeoise (KBL). Die Muttergesellschaft

handelt nach dem Credo, jede ihrer Töchter den

jeweiligen Heimatmarkt weitestgehend selbstständig bearbeiten

zu lassen. Merck Finck & Co bezieht aus dem Netzwerk der

„European Private Bankers“ seine zusätzliche Expertise: „Wenn wir

für unsere Kunden grenzüberschreitende Investmentaktivitäten

tätigen, können wir auf die europaweiten Verbindungen dieses

Netzwerkes zurückgreifen“, erklärt Mettenheimer.

Kontakt:

Merck Finck & Co, Privatbankiers

Pacellistraße 16

80331 München

Tel. 089/2104-1360

www.merckfinck.de

73


IMPRESSUM:

Kundenmagazin des Italian Yacht Centre

Ausgabe 2 | 2007

Herausgeber: Italian Yacht Centre oHG

Weserstraße 155

32547 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 5731 9829510

Telefax: +49 5731 9829529

E-Mail: info@italian-yacht-centre.de

Internet: www.italian-yacht-centre.de

Chefredaktion, Text: Antje Leifert

Redaktion: Pete Gruber, Thomas Ploss, Jens Westerbeck

Text: Klocke Verlag, Swarovski Optik KG, Vertu Limited,

Jens Westerbeck, Strandhotel Georgshöhe,

Michael Rüttger, Officina Cedroni srl,

Hellmann Air Charter; Officine Panerai,

Parmigiani Fleurier SA, Fine Instruments GmbH.

Gestaltung, Litho: AKD, Bad Oeynhausen

www.akd-design.de

Fotos: Apreamare SpA, Ferretti SpA, Ralf Bartelsheim,

Carma Plaids, Angelika Fey, Pete Gruber,

Jens Westerbeck, Klocke Verlag, Pegiva Pty Ltd.,

Pershing SpA, Swarovski Optik KG, Vertu Limited,

Michael Rüttger, Dieter Obermeyer,

Officina Cedroni srl, Quick Maritim Medien Verlag,

Hellmann Air Charter, Michael Laux, Atlas Air Service;

Officine Panerai, Parmigiani Fleurier SA,

Fine Instruments GmbH.

Druck: Kunst- und Werbedruck GmbH & Co KG,

Bad Oeynhausen

www.kunst-undwerbedruck.de

Printed in Germany

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung des Herausgebers. Für die Rücksendung

unverlangt eingegangener Fotos oder Manuskripte

kann keine Gewähr übernommen werden.

Technische Daten, Preis- und Leistungsangaben nach

bestem Gewissen und ohne Gewähr.

Anzeigenmarketing: Italian Yacht Centre

i.A. Jens Westerbeck

Anzeigenleitung: Antje Leifert

Erscheinungsweise: 2 x jährlich

Wir bedanken uns für die freundliche

Unterstützung des Klocke Verlages in Bielefeld.

Ringraziamo cordialmente i collaboratori dei cantieri

Ferretti, Pershing e Mochi Craft per il loro appoggio

con il materiale illustrativo e I dati tecnici.

74 75


IYC:

You have been working in finance consultancy for 20 years.

Why are your services particularly interesting for yacht owners

and customers?

Michael Rüttger:

With 20 years experience and a portfolio of over 25 banks and lease

companies the finance consultancy Michael Rüttger is a leading bank

independent provider of financing solutions. Through numerous banking

and leasing partners the customer gains access to the most innovative

financing solutions available. For a little while now there has also been

the option of financing solutions using the EURIBOR that offers the

customer high flexibility at low interest rates. Through the Swiss Franc

loans customers have also been able to enjoy considerable exchange

rate profits.

IYC:

Since when have you been using your knowledge in the area

of yacht financing?

Michael Rüttger:

Since 1987. Upon request it is also possible to work with the house bank

or the investment consultant of the owner to achieve a custom-made

financing concept. Sensible financing and leasing solutions are more than

just a low interest rate. We advice from the early stages and accompany the

new boat owner during the new built stages or the purchase of their

yacht. We also offer solutions for refinancing to gain access to assets.

For boat dealers we offer financing solutions for purchases through our

banking partners and are responsible for the financing of many yachts

during boat shows. In the classic loan sector terms of 1 to 12 years are

possible. In these cases the customer will be able to choose between

varying interest rates or to secure a currently favourable interest rate

for the next 2, 5 or even 10 years a fixed interest rate. Naturally, some

banking partners will also offer us the option of unlimited unscheduled

repayment of loans. Apart from the Euro there are also options for

loans in other currencies, such as the Swiss Franc, US Dollar or the

Pound Sterling. The customer should be aware of exchange rate risks

but also of exchange rate profits.

IYC:

In the past years there has been a lot of talk about Italian Leasing.

Rumour has it that the owner using this model of saving on

VAT can make considerable long-term savings when buying a boat.

What does Italian Leasing exactly mean?

Michael Rüttger:

You could compare it to your car leasing models. Not the owner is

proprietor of the yacht but the lease company. The owner leases the

object for three years to max. 7 years and pays Italian VAT on the

monthly leasing rate. The tax is dependent on the length of the yacht and

for yachts over 24 metres this equates to 6 % and is thus considerably

below the current German VAT of 19 %. The Italian Leasing Model is

particularly interesting for private individuals.

76

COMPETENCE

THROUGH

EXPERIENCE

THE FINANCE CONSULTANCY MICHAEL RÜTTGER

OFFERS YOU PLAUSIBLE FINANCING SOLUTIONS

FOR YACHT FINANCING AND YACHT LEASING.

Example for Italian Leasing:

Motor yacht Length Sailing yacht Length VAT

24,01 m – 24,01 m – 6 %

16,01 m – 24,00 m 20,01 m – 24,00 m 8 %

12,01 m – 16,00 m 10,01 m – 20,00 m 10 %

7,51 m - 12,00 m 7,51 m – 10,00 m 12 %

IYC:

Is the Italian Leasing still a rather exotic option or would

you say that this type of financing has become part of everyday

business for some banks? Do German finance companies offer

this model as well?

Michael Rüttger:

For some time it has been noticed that more and more banks are founding

special leasing companies to enter this profitable market. For the

owner there are already numerous foreign leasing companies that offer

a whole variety of different leasing models. German banks are currently

developing new options in order to be able to offer similar interesting

models. The Italian Leasing was definitely the forerunner and became

famous through particular marketing campaigns by the companies

involved. That said the Dutch Leasing is also gaining importance.

IYC:

Finally your take on the future of the German yacht market.

Will the Italian Leasing be the long-term winner and is the

German boat owner happier to invest than in 2003 or 2004?

Michael Rüttger:

We will continue to observe the market and check the different financing

and leasing models. I can already say that the present yacht owner

looks deeper into the subject of financing than in previous years.

Particularly the owners of larger yachts invest their assets into interestbearing

opportunities and finance their yacht using attractive financing

solutions. For boat dealers and owners it has become increasingly

important to consult an experienced partner when it comes to yacht

financing and leasing. Particularly as more and more financing companies

have been entering the market over the past months, hoping that

marketing campaigns will lead to synergy effects in the private customer

sector, but who have no experience in the field of yachts. With reference

to my company I would like to say: You will benefit from our long-time

experience in this market sector and from our ambition never to settle

for a standard solution but to always look at the needs of each individual.

To be a reliable partner is the motto that characterises our company.

I will personally guarantee that we aim to adhere to this motto.

IYC:

We thank you for this informative conversation.

When will we see you again?

Michael Rüttger:

I thank you and your readers and wish you the perfect start into the

coming boating season. Should you have any further questions I will

be very happy to assist. When will you see me again? During the

coming boat shows you can always reach me on +49 172 2909292.

We will be where you need us.


78

OFFICINE PANERAI AND FERRARI:

A SUCCESSFUL ALL

ITALIAN FUSION

It was May 1947 when the first Ferrari crossed the gates of the firm

in Maranello where, since then, all the Prancing Horse cars have been

produced. A watch with a Ferrari logo on the dial needs necessarily to

reflect an unique excellence. For this reason Panerai represents for

Ferrari a precious Italian know-how in terms of technological skills and

creativity in watch making. For this reason in 2006 a new range of

watches Ferrari engineered by Officine Panerai has been created.

This project has been developed by Officine Panerai through a deep study

of Ferrari, its culture and its cars in order to create, develop and guarantee

the reliability of all the processes involved in every stage of the production,

as well as ensuring the efficiency of the distribution process. So it is that

the company’s engineers and designers have conceived a unique watch for

Ferrari which interprets the unmistakable style of cars by translating them

into the dimensions of a wrist watch.

The appearance of the Ferrari watches is strongly influenced by the

aesthetic lines of a Ferrari, in a continuous cross-reference between the

watch and the details of the engine and bodywork: the aerodynamic

lines of the case are emphasised by the convex shape of the bezel and

the slimness of the caseband, terminated by the geometric, well-defined

lugs; the alternation of polished and brushed surfaces also enhances

the quality of the work.

The Ferrari watches have been conceived with high quality and reliability

prerequisites, typical of best watch-making. Qualifications distinctive of

Officine Panerai standards as: cases and bracelets made of high

performing technological materials such as AISI 316L stainless and

anallergic steel or grade 5 titanium. In case of precious materials, only

18 kt gold or platinum are used. Impermeability is guaranteed up to

10 atmospheres, while glasses are made of sapphire crystal.

The adopted movements cover the most important functions of a sport

watch collection: from solotempo with date indicator to the GMT

(Greenwich Mean Time) function, from chronograph with 2 counters to the

more sophisticated rattrapante chronograph, with double wheel column

for a more precise adjustment of the chronographic functions. Certificated

movements of undisputed reliability as in the best watch-making.

The two collections Granturismo and Scuderia stand out with their

sporty restraint and at the same time the sophisticated technology

incorporated in the models presented.

Ferrari engineered by Officine Panerai Perpetual Calendar

special edition for the Ferrari 60th anniversary

The main theme of the year is the tribute to the 60 years of activity of

the House of Maranello. Once again the prominence which Panerai has

set aside for the Prancing Horse turns towards technology expressed

through haute horlogerie. A technology expressed through the wholly

Italian quest for excellence in design and content which marks both

Panerai and Ferrari.

Ferrari is celebrating in grand style with an exclusive limited edition of

60 units of a Scaglietti 612 Gran Turismo car, while Panerai is honouring

the sixty years with 60 examples of an original exclusive Perpetual

Calendar watch, highlighting the perpetuity and continuity of these

inimitably Italian productions.

The Perpetual Calendar in a pink gold case (an edition in a steel case is

also planned at a later date) appears with the technical and aesthetic

details which have quickly made the Ferrari engineered by Officine

Panerai range of watches such a success: from the elements applied to

the dial, including the Ferrari Prancing Horse, to the other important

aesthetic details which enhance it. The references to Ferrari cars and

their dashboards found in the details of the design of the case and the

straps is once again apparent. The indicator of the perpetual calendar

– days and months – appears at 3 and 6 o’clock and recalls the plan of

a racing circuit. Clearly visible on the back is the engraving of the logo

created specially for Ferrari to celebrate this important anniversary.

Technically the movement indicates the date according to the

Gregorian calendar which was introduced by Pope Gregory XIII in 1582,

which is still used today in the majority of countries in the world.

The Ferrari engineered by Officine Panerai Perpetual Calendar is programmed

to indicate the correct date until 2100, a year which will not

be a leap year although it is a multiple of 100.

SCUDERIA COLLECTION

A good-luck charm discovered in the cockpit of a First World War fighter

which ended up on the coachwork of one of the most beautiful Gran

Turismo cars ever produced is now proudly displayed on the dial of the

Ferrari watches, designed and distributed by Officine Panerai.

The models in the Scuderia collection are adorned with the ancient

shield showing the Prancing Horse which itself first appeared on a racing

car of the Scuderai Ferrari in 1932 in the 24 Hours of Spa-

Francorchamps. It is a symbol which is indissolubly linked to the Ferrari

myth, steeped in romanticism because of the way in which the emblem

came into Ferrari’s possession. The shield with the black Prancing Horse

belonged to Major Francesco Baracca, an Italian air ace who was killed

in combat in 1918. It was given to Enzo Ferrari by the Baracca family

which had been fascinated by Ferrari’s courage on the race track when

he won the 1st Circuit of Savio in 1923. It was the mother of the

legendary Italian ace, Countess Paolina Baracca, who invited Ferrari to

use her son’s good-luck charm, to which Ferrari added the yellow

background, the colour of his native town, as well as the Italian flag.

This symbol is the distinctive feature of the Ferrari Scuderia collection,

an impressive range of models with a pronounced sporty appearance,

based on stylistic research. Starting with the case, this has an aerodynamic

profile and a diameter of 45 mm: the quality is reflected not

only in the details but also in the conception of the watch itself and all

its components.

The aesthetic originality of the Scuderia collection is reflected in the

various graphic elements on the dial. The black background takes on a

high-tech connotation through the clever combination of the graphic

details, either white or yellow, reminiscent of the shield placed at

12 o’clock and the application, in the case of the chronographs, of a

titanium grille texture inspired by the car’s dashboard, enveloping and

surrounding the chronographic counters. Another obvious reference to

the world of cars is the exclusive black leather strap, hand-sewn with

contrasting stitching and the inner part in yellow alligator.

GRANTURISMO COLLECTION

The Ferrari Granturismo collection, designed, produced and distributed

by Officine Panerai, celebrates the combination of black and red, strongly

reminiscent of the stylistic code of the house of Maranello which is

renowned for its advanced technology, originality of design, craftsmanship,

attention to detail and the aesthetic solutions it uses. Worldwide,

Ferrari is one of the most authentic symbols of Italian quality and design.

The models of the Granturismo collection reflect this heritage of tradition,

confidence and excellence through the exclusive style devised by

Officine Panerai. The harmonious proportions of the watch are reflected

in the double curvature of the case with arcs running from 3 to 9 and

from 12 to 6, crossing in the middle; the sapphire crystal with antireflective

coating protects the dial, which is decorated with square-grid

motif emphasising the black colour. The Ferrari logo is at 12 o’clock,

surmounted by the Prancing Horse, a feature which is shared by the

four mechanical models represented in the Granturismo collection: the

automatic three hands with date, the GMT, the simple chronograph and

the split-seconds chronograph.

The dials of the time-only and GMT versions have many graphic

features in common: applied Arabic numerals for the hours, a minute

scale with Arabic numerals at 5-minute intervals and baton hands for

the hours and minutes. The continuous seconds dial at 9 o’clock is

recessed and set off by a bevelled ring round the dial and a red seconds

hand. Other details on the small seconds dial such as the tip of the

hand indicating the second time zone are also red. This choice of colour

also enhances the legibility of the two chronographs, in which the

chronograph centre seconds and the word Tachymeter next to the

relative scale are red. Note too the arrangement of the chronograph

counters are deliberately of different sizes and are set in the dial with

bevelled rings.

The Ferrari Granturismo Chronograph collection is available with two

emblematic dials: a yellow one and, new this year, a red. Although

aggressive in its graphic layout, the watch is distinctive for its sober

sports elegance. The white Arabic numerals indicating the hours and

those on the minutes scale further enhance this particular model.

79


In the city, in the country, on the river?

On the water, on the road, and in the air?

PEGIVA ROAD SHOW

One river and three lakes for our Pegiva Yacht, 4,000 kilometers for our

Range Rover, beautiful day trips for our customers, “Mille Miglia” for

the soul and “Top Run” for some goose bumps.

First stop on the Pegiva Road Show was Berlin. It was a pleasure to

welcome our guests at the “Ernest” restaurant located at the beautiful

“Schwielowsee Resort” on lake Schwielow. The seafood restaurant had

its own dock making the lake easily accessible for test rides. That night,

we checked into the “Ritz Carlton Hotel” in Berlin. As supporters of “Top

Run”, we undoubtedly supplied this race’s most unusual vehicle. The

next morning, the race started right in front of the hotel. After leaving

Berlin, we headed towards Italy, i.e. to Lake Garda. We had an all-day

brunch reception for our customers in the historic port of “San Vigiliol”

with gorgeous Lake Garda as the perfect backdrop. The “Palace Villa

Cortine” hotel located in the dreamy village of Sirmione on a spit of

land reaching into the lake hosted our far-traveled guests. Here, we

also met the “Top Runners” again. This 5-star luxury hotel is a must-see

for anybody visiting Lake Garda. During our road show, this year’s

“Mille Miglia” started its first leg in Brescia near Lake Garda. Our team

was at the start and was proud to have the Pegiva Retro Sun illuminated

directly along the racetrack. What a spectacular sight! We would like

to take this opportunity to greet those friends and customers of the

Italian Yacht Centre that participated in the Mille Miglia 2007, and

wowed us with their automotive dreams!

80

Frankfurt / Main

Starnberger See

Gardasee

Berlin

THE LAKE IS CALLING!

Our next leg took us to Lake Starnberg.

It was a memorable day: Cloudless skies

and the beautiful restaurant “Lido” with

its own dock right on the lake put our

customers in an excellent mood. Thanks

to a special permit we were able take

interested customers out for a test ride

despite strict regulations for motor

yachts on Lake Starnberg.

Our Pegiva Retro Sun’s 7.5 meters of erotic

lines out of fiberglass, covered in solid wood,

gorgeously varnished, and featuring twotone

leather cushions will make anybody

catch his breath just looking at her at the

dock. This handcrafted yacht distinguishes herself through esthetics

and functionality. She is the diva of her class. On the water, this beauty

turns into a racer with 250 horsepower and a 3-liter turbo-charged

engine. Her 6 cylinders make her ride vibration-free and the

Z-drive accelerates her to almost 45 knots! This runabout effortlessly

cuts through wakes and her hull shape is designed to keep passengers

dry. The completely keyless ignition system is a technical treat: Just

activate the ignition with a numerical code and push a single button.

Another interesting feature is that the Pegiva can be easily lifted with

a crane: Just hook the pre-installed “High Drop System” to the crane.

No other straps are needed: The yacht is always perfectly balanced .

The cosmopolitan city of Frankfurt was the last stop on our road show. The

cocktail bar “Bar Mary” in the Westhafen designer district was the perfect

location for a reception. Our cooperation partner VERTU contributed to this

event with a product presentation and generous give-aways.

We will get back on the road soon:

Our Range Rover/Pegiva team will

visit Hamburg and the Ruhr region

next – we are looking forward to

seeing you!

Links:

www.resort-schwielowsee.de

www.ritzcarlton.com

www.gt3000.com

www.palacehotelvillacortine.com

www.locandasanvigilio.eu

www.millemiglia.it

www.starnberg.de

www.bar-marys.de

81


Straight to your business meeting or from your business meeting to a

weekend by the sea without wasting any time: Hellmann Air Charter will

take you there. You decide what will leave the hangar. Be it the turboprop

or the long-distance jet: They will organise the suitable plane for

you anytime and anywhere in Europe. No inconvenient changing of

planes, no overbooked flights and overcrowded airports, you will fly

direct from the airport on your doorstep to your destination.

For many years Hellmann Air Charter has been organising charter flights

of any size. The market is booming: „Tailored charter flights are becoming

more and more part of our daily lives,“ says Axel Klegien, manager of

Hellmann Air Charter. Thus the company is getting more and more orders

from private individuals who know how precious their time is.

Our customers are mainly to be found among the company management

and event and incentive agencies who are sourcing the special highlight

for their customers often in exclusive locations. The arrival and departure

on a charter plane forms an integral part of a first-class event.

For the customers Hellmann Air Charter is a virtual airline: Offering a

pure intermediary service and without its own fleet it is possible to

organise the perfect plane for each customer’s needs. „As opposed to a

regular flight company that needs to get its own flight into the air first

and foremost,“ continues Klegien.

Also and particularly for flight enquiries at short notice is Hellmann Air

Charter the right partner: For its customers the company is availabe

24-hours as flexibility and creativity are key in this business – the aim

is to always present the customer with the perfect solution.

82

You will not be

able to find

anything more

comfortable!

For the customers this means that a private or business trip at short

notice can commence with the ideal start. All offered jets and turboprop

planes provide the traveller from the beginning with excellent

comfort that makes the journey a period of relaxation or a comfortable

working atmosphere.

Over the past years Hellmann Air Charter was able to establish its name

as an excellent service provider in this market. The team particularly

enjoys to take up special challenges: Apart from the modern business

jets and turboprop planes they also offer classic planes and helicopters

– these could for example form the highlight of a company event.

Hellmann Air Charter is part of the globally operating logistics company

based in Osnabrück, Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG.

Contact:

Hellmann Air Charter

Münchner Str. 40

30855 Langenhagen

Tel: +49 511 72567-34

Fax: +49 511 72567-80

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine