Patchwork Professional 04/2020

partnermedienverlag

Seit nun schon mehr 10 Jahren befasst sich das Patchwork Professional intensiv mit den Themen Quilt & Textilkunst. Das Heft erscheint 6x im Jahr. Wir möchten unseren Lesern nicht nur weiterführende Informationen zur vielseitigen Textilkunstbranche bieten sondern auch inspirieren und Anregungen zum Experimentieren geben. Außerdem stellen wir neue Techniken sowie Materialien vor und präsentieren Werke von ausgesuchten Künstlern. Das Patchwork Professional ist sowohl für Fortgeschrittene als auch für Profis geeignet. Zahlreiche Workshops und Projekte laden zum Nacharbeiten ein. Hier werden nicht nur neue Techniken Schritt-für-Schritt erklärt, sondern auch ein Mystery Quilt aus mehreren Teilen gemeinsam von Ausgabe zu Ausgabe genäht.

PARTNER Medien Verlag

PATCHWORK PROFESSIONAL

3 kreative Projekte & Workshops Interessante Techniken zum Experimentieren

A: 10,90 € · CH: 15,90 SFr · BeNeLux: 11,50 €

F/E/I/SK: 13,50 € · FIN: 13,90 € · DK:105 DKr

S: 120 SKr

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

PROFESSIONAL 04/2020

83

Quilts

Beeindruckend &

spektakulär

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

LINDA GASS

„Artivismus“ - Kunst

triff Aktivismus

PATCHWORK

PUZZLE Rätselspaß

zum Selbernähen

Lisa Walton Kreative

Energie und Lebenslust

Tinte & Stoff

Spannende Workshops

Deutschland 9,90 €

Kerri Green Kräftige

Farben & grafische Formen

01_PP_04-2020.indd 1 12.05.20 13:28


32

20

28 6

62 70

4

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 4 18.05.20 11:42


PARTNER Medien Verlag

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

Energie und Lebenslust

Spannende Workshops

Farben & grafische Formen

INHALT

44

INTERVIEWS & PORTRÄTS

6 Linda Gass

„Artivismus“ in der Kunst

20 Lisa Walton

Immer auf dem Sprung

32 Victoria Martini

Nadelarbeit geht auch anders

38 Marty Ornish

Neues Leben für alte Quilts

44 Alex Friedman

Vier Jahrzehnte Webkunst

52 Mein Lieblingsquilt

von unserer Leserin Sabine Blum-Lorenz

54 Kerri Green

Kräftige Farben und grafische Formen

62 Justine & Cow

Wunderland einer textilen Poetin

76

70 Diana Kirkhart

Quilterin mit Vorliebe fürs Applizieren

PROJEKTE, TIPPS

& WORKShOPS

14 Tinte & Stoff

Von Pia Welsch und Anja Gebler

28 Patchwork Puzzle

Von Jutta hufnagel und Anke Calzada

76 Tipps für Trips

Zu Besuch in der Galerie zum Quilt

RUBRIKEN

Titelthema in Rot

Titelbild: Refined? von Linda Gass

3 Editorial

60 Leserforum

68 News

75 Das Fachgeschäft in Ihrer Nähe

81 Impressum

82 Termine

83 Vorschau

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

PROFESSIONAL 04/2020

PATCHWORK PROFESSIONAL

Quilts

Beeindruckend &

spektakulär

3 kreative Projekte & Workshops Interessante Techniken zum Experimentieren

83

LINDA GASS

„Artivismus“ - Kunst

triff Aktivismus

PATCHWORK

PUZZLE Rätselspaß

zum Selbernähen

Lisa Walton Kreative

Tinte & Stoff

Kerri Green Kräftige

NEU 6 AUsgAbEN +

hochwErtigE PrämiE

Bestellen Sie das Patchwork Professional

im Abonnement – inklusive Sparvorteil!

Mehr Infos dazu auf Seite 27.

PW PROFESSIONAL 04/2020 5

01-84_PP-4-2020.indd 5 18.05.20 12:07


INTervIew LINDA GAss

Die Artivistin Linda Gass

Die amerikanische Textilkünstlerin betrachtet ihre Kunstwerke als „Artivismus“, ein Zusammenspiel

von Kunst (art) und Aktivismus (activism).

Fotos: Don Tuttle, Copyright Linda Gass

refined?, 76,2 x 72,2 cm

„Refined?“ zeigt eine Luftaufnahme der Chevron-Raffinerie in Richmond. Die Raffinerie erstreckt sich über 2.500 Acres und verarbeitet täglich

225.000 Barrel Rohöl. Der größte Teil dieses Öls stammt aus Alaska. Der Standort dieser Raffinerie, am Rande der Bucht von San Francisco, wurde

ausgewählt, damit die großen Tankschiffe einfach und effizient das Öl anliefern können. Allerdings ging diese bequeme Anlieferungsart auf Kosten der

Wasserqualität in der Bucht. Dioxin- und PCB-Einleitungen haben die Gewässer rund um die Raffinerie stark verunreinigt – der Verzehr von Austern

oder Fisch, der in diesem Gebiet gefangen wurde, stellt eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit dar. Die Raffinerie ist der größte industrielle

Umweltverschmutzer in der Region. Wir müssen wachsam sein und unsere Bucht so gut wie möglich schützen.

6

PW PROFESSIONAL 04/2020

01-84_PP-4-2020.indd 6 19.05.20 20:45


WorkShop SToff & TinTe

Stoff & Tinte

Anja Gebler und Pia Welsch zeigen in diesen Workshops, dass man mit Tinte nicht nur auf Papier schreiben

kann.

Fotos: Anja Gebler und Pia Welsch

Dieser Beitrag ist im April entstanden, als die meisten von uns zu

hause bleiben mussten. Eigentlich wollten wir über eine geplante

Ausstellung von Anja Gebler auf der NADELWELT berichten. Inspiriert

von dem Projekt Sieben/12, das von Pia Welsch mit ihrer damaligen

Gruppe „Die glorreichen 7“ ins Leben gerufen wurde, hat Anja

Gebler eine ähnliche Serie mit Pia Welsch als Coach gefertigt. Im

Jahr 2018 zeigten sieben Schüler von Pia Welsch ihre Arbeiten, jeder

von ihnen zwölf verschiedene Quilts in ungewöhnlichen Formaten,

alle zu einem zuvor ausgewählten Thema (siehe auch PP-04-2017).

Doch dann kam plötzlich alles ganz anders: Alle großen Veranstaltungen

mussten abgesagt werden, und es durften auch keine Kurse

mehr stattfinden.

So kam es, dass Pia Welsch und ihre Schülerin Anja Gebler sich nicht

mehr treffen konnten, um die Arbeit an den Quilts für die geplante

Ausstellung abzuschließen. Stattdessen fand ihr „Treffen“ übers

handy statt. Dabei sprachen sie immer wieder über das Thema

Füller und Tinte. Anja Gebler als Eigentümerin eines Ladens und

Onlineshops für Schreibgeräte und Pia Welsch als großer Fan von

solchen Artikeln haben sich gefragt, welche Effekte die Verbindung

von Tinte und Stoff hervorbringen würde. Anja Gebler hatte da

schon etwas probiert, und Pia Welsch hat die Idee aufgenommen

und für sich in eine andere Richtung entwickelt. Es war nun einmal

umgekehrt: Der Lehrer hat vom Schüler gelernt!

Anja Gebler hatte sich mit den Fließeigenschaften von Tinte beschäftigt,

und Pia Welsch wollte die Fließeffekte etwas mehr zurücknehmen,

indem sie versuchte, die Tinte gezielter einzusetzen.

Die Ergebnisse möchten wir Ihnen nicht vorenthalten und laden Sie

ein, es auch einmal auszuprobieren. Alles, was Sie dafür brauchen,

haben Sie sicherlich zu hause.

Allgemeine hinweise: Bitte beachten Sie – Tinte ist nicht besonders

lichtecht und nicht wasserfest. Deshalb während des Arbeitens niemals

mit Dampf bügeln! Es empfiehlt sich, die Arbeit am Ende mit

einem entsprechenden Künstlerfixativ zu schützen.

14

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 14 18.05.20 11:43


Porträt LISa WaLton

Immer auf dem Sprung

Der Alltag der australischen Textilkünstlerin Lisa Walton ist mit Sicherheit nie langweilig. Voller kreativer Energie,

ungebremster Lebenslust und mit erstaunlicher Kondition ist sie nicht nur als professionelle Art Quilterin

aktiv. Sie ist auch erfolgreiche Unternehmerin, handelt mit ihren selbst gefärbten Stoffen, gibt mit großer

Leidenschaft Kurse auf internationaler Bühne, war bis vor kurzem Präsidentin der Studio Art Quilt Associates

SAQA und organisiert nicht zuletzt eigene Studienreisen mit Fokus auf Textilkunst, Kultur und Kulinarik. Unsere

Redakteurin Anke B. Calzada hat die Powerfrau porträtiert.

Zugegebenermaßen verlief Lisas allererster

Patchwork-Versuch vor 40 Jahren ziemlich

holprig: Sie hatte die Latte gleich sehr hoch

gelegt und sich einen Mariner’s Compass als

ehrgeiziges Quiltprojekt für den Einstieg ausgesucht.

Leider war die Anleitung dafür nicht

besonders gut, und so war ihr damals nicht

klar, dass sie für alle Vorlagenteile jeweils noch

eine zusätzliche Nahtzugabe hätte hinzurechnen

müssen. So endete ihr erstes Quiltprojekt

unweigerlich in einer Katastrophe.

Erst zehn Jahre später fing sie richtig Feuer, als

ihr eine Freundin einen Babyquilt zeigte und

ihr daran erklärte, worauf man beim Patchworken

und Quilten achten muss. Sie nähte

mit ihrer hilfe eine kleine Decke aus Charm-

Quadraten, die schließlich zur hundedecke

wurde. Ihre Freundin quiltet heute nicht mehr,

doch Lisas Leidenschaft wuchs von da an immer

weiter. Zunächst arbeitete sie eher nach

klassischen Mustern, doch fühlte sie sich nie

als traditionelle Quilterin und hatte schnell

das Bedürfnis, die überkommenen Regeln

des Quiltens aufzubrechen und ihren eigenen

Weg zu gehen. Schon damals liebte sie

leuchtende Farben und geometrische Muster,

denen sie bis heute treu geblieben ist. Sie erzählt:

„Meinen Stil könnte man am ehesten als

Art Quilting bezeichnen. Das Gute daran ist,

dass ich dabei keinerlei Regeln befolgen muss

und völlig frei mit den Materialien und Techniken

arbeiten kann, die mich an mein künstlerisches

Ziel bringen.“

Lisa ist Autodidaktin und brachte sich die meisten

Techniken selbst bei, mit einer Ausnahme:

In den USA besuchte sie Färbeworkshops

bei Carol Soderlund. In ihren Kursen lernte

sie die vielseitigen Methoden des Arbeitens

mit Farbe auf Stoff. Sie beschäftigte sich intensiv

mit Färbetechniken und Stoffmalerei,

darunter auch Sun Printing, Sieb- und Thermofaxdruck

und Shibori und begann, mit teils

selbst gefertigten Stempeln und Schablonen

auf Naturfasern wie Baumwolle, Seide, Leinen

oder Viskose zu experimentieren. Dadurch

entwickelte sie ihre große Leidenschaft für

handgefärbte Stoffe und ließ sich von den

vielfältigen Texturen, Mustern und Farben,

die während des Färbeprozesses ja ganz zufällig

entstehen, zu Quiltprojekten inspirieren.

Allmählich erweiterte sich ihr künstleriblue

corridor, 2012, 60 x 84 Inch

Dieser Quilt wurde inspiriert von der Schönheit des von Antoni Gaudí entworfenen Wohn- und

Geschäftshauses „Casa Batlló“ in Barcelona. Der Korridor im Dachgeschoss hat schöne Linien

und zieht die Besucher fast magisch an, lädt sie ein, dem Weg zu folgen.

Lisa bearbeitete ein Foto mithilfe einer Grafiksoftware, so dass ein monochromes Farbschema

mit neun Blautönen entstand. Das Fliesendesign von Gaudís Pflastersteinen setzte sie in

einem Thermofax-Siebdruckverfahren aus 1 Inch großen Sechsecken um und bedruckte die

handgefärbten Stoffe mit diesem Design. Die Sechsecke wurden dann an eine Umrisszeichnung

angepasst und auf ein Trägermaterial aufgeklebt. Der gesamte Quilt wurde mit Tüll überzogen

und in Free-Motion-Technik mit der Nähmaschine gequiltet.

PW PROFESSIONAL 04/2020 21

PP_04-2020.indd 21 18.05.20 11:44


PATCHWORK PROFESSIONAL

PARTNER Medien Verlag

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

83

Quilts

Beeindruckend &

spektakulär

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

PROFESSIONAL 04/2020

– Das Magazin

für Quilt- und Textilkünstler

abonnieren und Prämie sichern!

3 kreative Projekte & Workshops Interessante Techniken zum Experimentieren

LINDA GASS

„Artivismus“ - Kunst

triff Aktivismus

PATCHWORK

PUZZLE Rätselspaß

zum Selbernähen

Lisa Walton Kreative

Energie und Lebenslust

Tinte & Stoff

Spannende Workshops

6 Ausgaben

und Prämie nur

53,40€

Kerri Green Kräftige

Farben & grafische Formen

07.05.20 09:53

(Ausland 64,80 €)

Mettler Silk-Finish Cotton

Nr. 40 Quilting Kit

Das einzige deutschsprachige

Magazin für Quilt- und Textilkünstler

• Einblickeindie

internationaleQuiltszene

• SpannendeInterviews

• KreativeProjekte

• InteressanteTechniken

Ihre Vorteile

auf einen Blick:

Keine Ausgabe verpassen,

10% sparen,

Gratis-Prämie und

kostenfreie Lieferung.

Online bestellen unter: www.partnermedienverlag.de

Oder Bestellung an Leserservice PATCHWORK PROFESSIONAL E-Mail: patchwork@zenit-presse.de

Postfach 810640 Telefon: 0711/7252-269

70523 Stuttgart Telefax: 0711/7252-333

■ Jahres-Abo und 1 Zugabe:

Ja, bitte schicken Sie mir 6 Ausgaben PATCHWORK PROFESSIONAL zum Vorzugspreis von € 53,40 (Ausland € 64,80) an folgende Adresse:

Vorname, Name

Ich zahle mein Abonnement per Bankeinzug

ZENIT Pressevertrieb GmbH, Postfach 810640, 70523 Stuttgart, Gläubiger-Identifikationsnummer

DE34 AVS0 0000 0204 06 SEPA-Lastschriftmandat (Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt).

Ich ermächtige die ZENIT Pressevertrieb GmbH, 70523 Stuttgart, Zahlungen von meinem

Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der

ZENIT Pressevertrieb GmbH, 70523 Stuttgart, auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrags verlangen. Es gelten die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Straße, Hausnummer

IBAN

BIC

PLZ, Ort

Kreditinstitut

E-Mail

Zusätzlich zum Jahresabonnement erhalten Sie die nachfolgende Prämie:

Mettler Silk-Finish Cotton Nr. 40 Quilting Kit (PP0620P/310015)

Datum, Unterschrift

❒ Ja, ich bin damit einverstanden, dass ich über weitere Angebote/Aktionen des

PARTNER Medien Verlages informiert werde. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit

widerrufen.

Widerrufsrecht: Dies ist ein Angebot der PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH, Geschäftsführer Uwe Reynartz, Werner Hirschberger, Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart, Sitz und Registergericht:

Stuttgart HRB 10413. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein

von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ZENIT Pressevertrieb GmbH, Postfach 810640,

70523 Stuttgart, Tel.: 0711/7252-269, E-Mail: partner@zenit-presse.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu

widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular unter www.partnermedienverlag.de verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so

werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung

des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs und Allgemeine Geschäftsbedingungen siehe www.partnermedienverlag.de.

PP_04-2020.indd 27 18.05.20 11:45


Workshop puzzle

Fotos: Mirjam Anselm, Zeichnungen Anke Wechsung

consolation von Jutta hufnagel, Gesamtgröße ca. 195 x 195 cm, hier ein Ausschnitt.

Für diesen Quilt wurden ausgewählte Einzelteile des Blocks #1 Crossover mit der Fussy-Cutting-Methode aus traditionellen, teils gestreiften

Dirndlstoffen zugeschnitten und exakt nach deren Musterverlauf so zusammengenäht, dass das eigentliche Blockmuster hinter das

komplexe Sekundärmuster zurücktritt.

28

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 28 18.05.20 11:45


Workshop puzzle

Mach’s doch mal anders

Die Grundidee, bisherige Arbeitsweisen und gestalterische Vorlieben einfach mal über Bord zu werfen und

neue Wege zu gehen, ist bei Quilt around the World Ende 2013 entstanden. Das war die Geburtsstunde

von My Year of Design, einer Sammlung von amüsanten, herausfordernden und nicht ganz alltäglichen

Gestaltungsübungen, die als Online-Kurs und Buchserie veröffentlicht wurden. Eine dieser neuen Übungen,

ein Patchwork Puzzle, dürfen wir Ihnen hier vorstellen.

Die in den Büchern vorgestellten Aufgaben laden dazu ein, alle

möglichen Aspekte des täglichen Lebens – aber zum Beispiel auch

verschiedener Epochen der Kunstgeschichte – in die eigene Entwurfsgestaltung

mit einzubeziehen und sich immer wieder neu inspirieren

zu lassen. Und zwar vom Gullydeckel vor der haustüre bis

hin zu den Primärfarben in einem Gemälde von Mondrian.

Auch verschiedene Zufallsquilt-Projekte und Mystery-Projekte waren

ein fester Bestandteil der ersten beiden Ausgaben von My Year of

Design, haben sich inzwischen aber selbständig gemacht. Über die

Zufallsquilts wurde schon einmal in der Patchwork Professional

(PP-01-2017 und PP-02-2017) berichtet. heute geht es nun um die

Mystery-Projekte, die von den beiden Autorinnen Jutta hufnagel und

Anke Calzada inzwischen als Patchwork-Puzzles bezeichnet werden.

Der Ausgangspunkt für jede der 25 ausführlichen Blockanleitungen

in dem neuen Buch Patchwork Puzzle DREI ist immer ein Rätsel, das

den zugrundeliegenden Block beschreibt. Die Beschreibungen sind

bewusst lückenhaft und ein wenig mysteriös gehalten. Das Ziel ist

nämlich nicht, den zugrundeliegenden Block bis auf das letzte Dreieck

zu erraten, sondern auf der Basis des Rätsels einen eigenen und

hoffentlich ganz anderen Block zu entwerfen.

Das könnte wie folgt aussehen:

Patchwork Puzzle #1:

Der Block hat 43 Einzelteile.

Die Teile haben fünf verschiedene Formen, sechs, wenn man das

Spiegelbild einer der Formen als eigene Form zählt. Nur eine Form

kommt in zwei verschiedenen Größen vor. Unter allen Formen

kommen sieben Quadrate und 26 Dreiecke vor.

horizontal ist der Block asymmetrisch. Auf spitz gestellt ist er

symmetrisch.

Der Block hat zwei starke Diagonalen. Die Diagonale von links

unten nach rechts oben liegt im Vordergrund.

Der Block ist nicht übermäßig schwer zu nähen, aber die vielen

Einzelteile – einige davon keine Standard-Patchworkformen – sind

schon eine herausforderung.

Es wird empfohlen, sieben verschiedene Stoffe für diesen Block

zu verwenden. Er eignet sich auch gut für einen Scrap-Quilt. Verwenden

Sie dazu mindestens drei Fokusstoffe, um eine visuelle

Einheit herzustellen und das sekundäre Muster entstehen zu lassen.

Ausgangspunkt für den Rätselspaß ist hier immer ein 7 x 7-Blockraster.

Unter Blockraster versteht man ein virtuelles Raster, das man über

einen Patchworkblock legt.

Alle (haupt-)Schnittpunkte in diesem Patchworkblock müssen auf einem

Rasterpunkt liegen, Diagonalen können sich im Zentrum einer

Rasterfläche schneiden. Gleichzeitig müssen aber nicht alle Rasterpunkte

einen Schnittpunkt im Block haben.

7 x 7-blockraster

Wer gerne mit Papier, Lineal und Bleistift arbeitet, kann sich so ein Raster

auf Karopapier vorzeichnen. Für den heimischen Computer eignen sich

alle gängigen Grafikprogramme für die Gestaltung von Blockmustern

oder aber die Patchwork-Entwurfssoftware EQ8 von Electric Quilt.

haben Sie schon eine Idee für Ihren ersten Patchwork-Puzzle-Block?

Gehen Sie die hinweise der Reihe nach durch und zeichnen Sie in das

Raster oben oder auf ein kariertes Blatt zum Beispiel die beiden Diagonalen

ein und experimentieren Sie mit einer möglichen Verteilung

von Einzelteilen. Das kann ganz schön knifflig werden, ist aber auch

spannender als das Sudoku aus der Tageszeitung!

Versuchen Sie es doch einfach mal ganz entspannt mit diesem

Beispiel. Vergessen Sie dabei nie, dass die Vorgaben als grobe Leitlinie

zu verstehen sind und dass es viel wichtiger ist, einen attraktiven

Patchworkblock zu entwerfen, als genau bei 43 Einzelteilen

zu landen!

Mit welchen Patchworktechniken, Stoffen und Farbkombinationen

Sie Ihre selbst entworfenen Muster anschließend in einen textilen

Block „übersetzen“, bleibt Ihnen dabei selbst überlassen.

Für alle Neugierigen gibt es natürlich auch die Auflösung der

Patchwork-Puzzles und ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Die Schablonen in Originalgröße zum Nachnähen der den Rätseln

zugrundeliegenden Muster ergeben eine fertige Blockgröße von

14 x 14 Inch (35 x 35 cm).

PW PROFESSIONAL 04/2020 29

PP_04-2020.indd 29 18.05.20 11:45


IntervIew vIctorIa MartInI

Nadelarbeit geht auch anders

Vor mehr als zwanzig Jahren hat die in München lebende Künstlerin Victoria Martini Pinsel und Leinwand

gegen Nadel und Faden getauscht.

Fotos: Victoria Martini

waves, 80 x 85 cm

Stickerei und Acrylfarbe auf Nessel

32

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 32 18.05.20 11:45


Porträt Marty ornish

Neues Leben für alte Quilts

Die gelernte Sozialarbeiterin und Juristin Marty Ornish hat eine Liebe für die Avantgarde Mode. Für ihre

außergewöhnlichen Modekreationen nutzt sie alte, gebrauchte, brüchige Quilts. Sie verändert und gestaltet

sie so lange um, bis sie ihnen ein neues Leben eingehaucht hat.

Fotos: Steven Ornish

circle game, Quilt von 1957

38

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 38 18.05.20 11:46


Porträt Alex FriedmAn

Alex Friedman

Über vier Jahrzehnte Webkunst

Seit mehr als 40 Jahren webt die in Kalifornien lebende Textilkünstlerin beindruckende Wandteppiche.

Wir haben uns mit ihr zum Interview getroffen.

hallo Alex, was hatte Dich dazu bewogen, mit

dem weben anzufangen?

Als Jugendliche nähte ich gerne und oft diese

kleinen Lavendelsäckchen und bald schon fand

ich auch Freude daran, mir Kleider zu nähen.

Nie hätte ich aber gedacht, dass ich einmal zu

einem Beruf kommen würde, der mit Textilien zu

tun hat.

Auf dem College wählte ich Kunstgeschichte

und Studio Art in den hauptfächern, aber

da ich außerdem ins Fach Architektur reingeschnuppert

hatte, begann mein Berufsleben

nach dem Studium für einige Jahre in einem

Architekturbüro. Ich ging dort sehr gerne mit

den Menschen und den unterschiedlichen Projekten

um, doch ich stellte fest, dass mir die

Architektur nicht den kreativen Raum bot, den

ich suchte. Ich war jung und idealistisch, und ich

wollte was aus meinen Ideen machen, die ich in

mir trug. Allerdings war ich mir noch nicht im

Klaren darüber, was ich eigentlich tun wollte,

um meine Ideen künstlerisch zu verwirklichen.

Ein Freund schlug mir das Weben vor, und ich

konnte mir auf Anhieb einen Versuch damit vorstellen.

Schon nach dem dritten Abendkurs in

der YMCA (Young Men’s Christian Association)

wusste ich, dass ich mit dem Weben auf dem

richtigen Pfad war. Die farbigen Garne, das Entwerfen,

Planen und die Arbeit mit meinen händen

waren genau das, womit ich mich weiterhin

kreativ befassen wollte. Das Glück kam mir entgegen,

denn ich fand eine Weberei in New York,

die für Pan Am Airlines arbeitete und vier neue

Mitarbeiter suchte. Sie stellte mich sofort ein.

Abgesehen von den Abendkursen hatte ich keine

weitere professionelle Ausbildung im Weben,

aber ich las viel dazu und sah mir so viele Webereien

an, wie ich nur finden konnte. Ich stellte

vielen Leuten viele Fragen und lernte dadurch

eine Menge. Rückblickend würde ich sagen, dass

es doch ein ziemlicher Vorteil war, keine formale

Ausbildung durchlaufen zu haben, denn ich war

dadurch wenig reglementiert und konnte mich

frei und unbefangen dieser Kunst- und handwerksform

annähern. Angefangen bei der mathematischen Berechnung

von Kette und Schuss über die grobe Schätzung der benötigten

Farben, das Aufziehen der Kette bis hin zum Einziehen des ersten

Schussfadens – all das zusammen macht die unwiderstehliche Vorfreude

an einem neuen Wandteppich aus. Dieses wunderbare Gefühl

habe ich mir von damals bis heute bewahrt. Es kommt natürlich

auch vor, dass im Webvorgang kleinere Probleme und Komplikationen

auftreten, doch ich nehme sie dann als herausforderungen an,

für die es Lösungswege gibt und die mich praktisch weiterbringen.

Flow 7: seafoam, 120 x 90 cm

Nachdem ich New York verlassen hatte, nahm ich mir erste eigene

Projekte vor. Der Spaß daran, die eigenen Stücke auch auszustellen

und zudem Auftragsarbeiten auszuführen, ist über die Jahre kein

bisschen weniger geworden.

hast Du ein eigenes Atelier?

Zurzeit arbeite ich in einem großen Studio, das ich mir mit zwei anderen

Textilkünstlern teile. Es ist in einem großen Gebäude, in dem

auch viele Maler, Fotografen und Mixed-Media-Künstler ein Studio

PW PROFESSIONAL 04/2020 45

PP_04-2020.indd 45 18.05.20 11:47


Mein LiebLingsquiLt

Mein Lieblingsquilt

In unserer Ausgabe PP-02-2020 hatten wir dazu aufgerufen, dass auch einmal unsere geschätzten Leserinnen

und Leser die Möglichkeit haben, ihren Lieblingsquilt in der Patchwork Professional vorzustellen. Frau Blum–

Lorenz hat sich als Erste bei uns gemeldet.

Foto: Sabine Blum-Lorenz

52

PW PROFESSIONAL 04/2020

01-84_PP-4-2020.indd 52 19.05.20 21:15


Porträt Kerri Green

Kräftige Farben

und grafische Formen ...

... sind das Markenzeichen der Art-Quilterin Kerri Green aus Dallas, Texas.

Es gab schon immer die zwei Dinge in meinem Leben,

die mich mehr als alles andere interessierten: Kunst und

Design. Zudem wollte ich unbedingt einen Beruf ausüben,

bei dem ich mit Stoffen arbeiten konnte. So kam es, dass

ich Innenarchitektur studierte und nach erfolgreichem

Abschluss viele Jahre lang mit Stoffen und Farben gearbeitet

habe. In meinem kleinen Raumausstattergeschäft fertigte

ich alles in eigener Regie: Vorhänge, Gardinen, Bezüge,

Lampenschirme und so einiges andere. Das kam mich

einerseits günstiger, als wenn ich es zur Fertigung weggeben

hätte, andererseits waren meine Kunden nicht selten über

diese Vielseitigkeit erstaunt. Das kam mir beides entgegen

und freute mich natürlich.

Mit der Zeit musste ich feststellen, dass am Markt oft nicht

die geeigneten Beschläge für bestimmte Vorhangprojekte

der Kunden angeboten wurden. Für einen Kunden fertigte

ich deshalb einige Modelle aus Ton an, brachte sie in eine

Gießerei und ließ sie aus Messing anfertigen. Eine neue

Geschäftsidee war geboren! In den darauffolgenden 20

Jahren produzierte meine Firma, Paris Texas hardware,

alles, was mit der Anbringung von Vorhangstoffen zu tun

hat. Ich fand mich auf der Unternehmerseite wieder, ich

produzierte Dinge für ein schönes Zuhause, anstatt zur

eigenen Erfüllung Kunst zu machen. Das Kreative in mir

schlief ein. Das änderte sich zum Glück von einem auf den

anderen Tag, als ein Unternehmen bei mir anklopfte und

meine Firma kaufte. Das machte mich in vielerlei hinsicht

frei und erweckte meine Kreativität wieder. Das Erste, was

ich tat: Ich kaufte mir eine gute Nähmaschine. Die Liebe

zum Nähen habe ich von meiner Großmutter geerbt; sie

nähte über hundert Quilts und auch viele meiner Kleider.

Sie brachte mir bei, wie wertvoll es ist, Dinge zu schaffen,

die auch nachfolgende Generationen noch wertzuschätzen

wissen. Ich begann damit, mehr über das Quilten zu lernen,

und stieß bei meinen Recherchen auf Nancy Crow. Ich

meldete mich bei einem ihrer Kurse an – und ich besuche

ihre Kurse seit ungefähr zehn Jahren regelmäßig.

Der starke Einfluss von Nancy Crow hat mich dazu gebracht,

zeitgenössische Art-Quilts zu schaffen, die für die

Wand und nicht für das Bett bestimmt sind. Eigentlich

hatte ich mir angeeignet, bei meinen Arbeiten voll und

ganz zu improvisieren, aber in letzter Zeit habe ich damit

angefangen, zunächst eine 8 ½ x 11 Inch große Zeichnung

oder eine Collage anzufertigen. Meine gewählten Motive

sehen vielleicht einfach aus, sind aber meist kompliziert zu

nähen. Doch mein Motto ist: Kann ich sie zeichnen, dann

kann ich sie auch nähen. Ich nehme mir alle Freiheiten,

was die Größen- und Farbauswahl angeht. Wenn ich

mit meinem Entwurf zufrieden bin, übertrage ich meine

Skizze in ein maßstabsgetreues Schnittmuster. Ich nähe

alles zusammen, deshalb hat ein Großteil meiner Quilts

komplizierte Nähte, eingefügte Kreise und viele Kurven.

conversations with the boss, 56 x 58 Inch (Communication Series)

Viral conversations, 58 x 59 Inch (Communication Series)

PW PROFESSIONAL 04/2020 55

PP_04-2020.indd 55 18.05.20 11:48


Porträt Justine & Cow

Das wunderland der Justine & Cow

Justine & Cow ist eine textile Poetin. Mit ihren Objekten und Figuren erfindet die Mixed Media Künstlerin

fantastische Geschichten. Sie erschafft fremdartige, bestickte Figuren und textile Objekte, so als kämen sie

direkt aus dem Wunderland.

Puppengesichter ohne Körper werden mit gemusterten Stoffen

verziert, Köpfe mit vier angenähten Armen oder mit hörnern und

auf Rädern dargestellt. Teegeschirr aus Stoff wird mit großen,

groben Stichen und Draht gehalten. Sie haben etwas diese Figuren.

Auf den ersten Blick ist aber nicht ganz klar, was es genau ist. Man

sieht zwei Mal hin. Die Poesie des Alltags, die Justine mit ihrer Arbeit

schafft, bezaubert und erinnert an die Kindheit. Justine setzt sehr

gekonnt ihr Material und ihre Techniken ein. Sie untermalt dabei

symbolisch ihre Wunderwelt: oft werden bunte Garne kreuz und

quer übereinandergeschichtet, so als hätte ein Kind zu Nadel und

Garn gegriffen. An der Farbgestaltung oder auch der Perfektion,

mit der die Details gearbeitet sind, zeigt sich jedoch Justines

meisterhaftes Können. Es gibt fein und kontrastreich angefügte

Stiche, sowie fein abgestimmte Retro-Blümchenstoffe und Vintage-

Materialien mit Kreuzstichmotiven. Kleine Perlen oder Knöpfe,

alles, was die Sammlung der Künstlerin zu bieten hat, verzieren die

Objekte fast wie eine Dekoration, sie werden aber auch schon mal

als Augen eingesetzt. Dann ist jedoch noch das Fremde in Justines

Objekten: die teilweise körperlosen Köpfe und die Botschaften der

Gesichter erzählen Geschichten, die wir erst einmal erforschen

müssen.

Justine & Cow‘s Kunst spielt mit unserem verunsicherten Blick auf

das Ungewohnte, auf das Fremde. Sie bewirkt eine ästhetische Irritation,

indem sie stilistische Brüche einarbeitet. Diese unterbrechen

unseren sentimentalen Blick auf das Kindliche, stattdessen regen

sie unsere Vorstellungskraft an und ermöglichen das Spiel mit der

Fantasie.

Die heile Welt der Kindheit und der häus lichen handarbeit trifft hier

auf das Fremdartige, Wundersame, Fantastische. Angefangen hat

für Justine alles mit der naiven Malerei, ebenfalls ein Universum von

Geschichten und Mustern. Später entwickelte sie mehr Objekte, aus

einem Bedürfnis heraus, „der Malerei etwas Volumen einzuhauchen“.

heute stellt Justine & Cow international aus, ihre Puppenobjekte sind

sehr begehrt und sie erfindet ihre Universen ständig neu. Auch im

Interview bleibt die Künstlerin poetisch: „Die Geschichte beginnt

mit einem großen haus, zwei Schwestern und drei Brüdern, einem

riesigen Gemüsegarten, einer hütte, einem Wald, viel Spielen, der

Ernte, hasen und sogar einem Esel. Ein zum Träumen geeignetes

Universum. Da wird die Kindheit jeden Tag neu erfunden ...“ erzählt

sie uns auf die Frage nach ihren künstlerischen Wurzeln. „Im

Nachhinein verstehe ich jetzt sehr viel mehr, wie das Aufwachsen

in einem Weiler und in einer Großfamilie meine Arbeit so sehr

beeinflusst hat. Ich bin in Lièpvre aufgewachsen, im Elsass bei Sainte

Marie aux Mines. Ich habe ein Diplom als Kristallglasgestalterin.

Früher habe ich immer viele hölzer mit dicken hennen bemalt, mit

Kühen und Alltagsszenen, alles im Stil naiver Malerei. Nach einiger

Zeit bemerkte ich, dass mein Interesse und mein Bedürfnis mehr

dahin ging, „voluminöser“ zu malen und zu zeichnen, also auch

Objekte und Dinge zusammenzusetzen und ihnen auf diese Weise

neues Leben einzuhauchen. heute ist das Textile mir wichtig,

es hat mich wieder mit diesem Tal rund um St. Marie aux Mines

verbunden, in der die Industrie vor Ort eng mit der Pariser haute

Couture zu sammenarbeitete.“

Novitas, 2013, 35 cm

Du hast einen interessanten Künstlernamen, wie hast du ihn

gefunden?

Vor einigen Jahren war ich in Belgien zu einer Ausstellung eingeladen,

da dachte ich, es ist nun an der Zeit zur „Justine“ etwas hinzuzufügen.

„Cow“ ist einerseits ein Wortspiel von Co wie Kooperation

und Gemeinsamkeit, andererseits ist es auch die Assoziation zu

Kühen, die ich ja viel gemalt hatte.

Du erschaffst eine Fantasiewelt, ein Universum, das sehr

„erwachsen“ und materiell opulent wirkt. woher nimmst du

deine ideen, was ist deine inspiration?

1995 war ich sehr berührt von einem Kalender von Debbie Mumm,

den ich geschenkt bekam. Ihre Illustrationen, so wunderbar naiv

und reich an Details. Sie haben mich sehr geprägt, als ich das holz

PW PROFESSIONAL 04/2020 63

PP_04-2020.indd 63 18.05.20 11:49


NEWS,

für Sie entdeckt und gelesen

Organizer Hold & Store

Ideal zur Aufbewahrung von handarbeitsutensilien. Mit dem

praktischen Organizer in frischem Mint hat die Unordnung am

Näharbeitsplatz endlich ein Ende. Werkzeuge, wie Scheren und

Stifte, finden hier in den flexiblen Aussparungen

ausreichend Platz – kompakt und sofort griffbereit.

UVP 16,80 €. Im Fachhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.prym.com

Watercolor fein und floral

Malin Lammers aka „eininneresblumenpfluecken“ stellt Motive für alle Jahreszeiten in

ihrem neuen Buch vor. Für alle, die gerne einfach einen Pinsel in die hand nehmen,

Aquarellfarben bereitstellen und loslegen! Mit den einfachen Schritt-für-Schritt-

Anleitungen können die kleinen Kunstwerke spielerisch leicht nachgemalt werden.

Erschienen im EMF-Verlag, 112 Seiten, Preis 14,99 €.

Aerolock Garn Box mit 12 Multicolor Farben

Madeira-Aerolock No.125 ist ein Näh- und Overlock in Premiumqualität

für strapazierfähige und saubere Nähte. Das hochwertige

Umspinnungsgarn, das durch gebündelte Endlosfilamente reißfest,

aber durch seine Faser-Ummantelung auch ausgesprochen geschmeidig

ist, ist sehr langlebig, selbst bei häufigem Waschen und

hoher Belastung. Auch als Quiltgarn ist Aerolock 125 bestens einsetzbar.

Im Fachhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.garne.madeira.de

The Ultimate Guide

to Rulerwork Quilting

Die Autorin Amanda Murphy zeigt in ihrem neuen Buch

vom Kauf der Lineale und Nähfüße, über die Planung

des Quiltmusters bis hin zur Auswahl der Stiche alles,

was man wissen sollte, um erfolgreich mit der Rulerwork

Technik zu arbeiten. Viele Tipps und Tricks sowohl

für das Arbeiten mit der haushaltsnähmaschine als

auch für das Quilten an der Longarm werden sehr gut

verständlich vorgestellt.

Erschienen in englischer Sprache bei C&T PUBLIShING,

128 Seiten, Preis ca. 24 €.

68

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 68 18.05.20 11:50


Porträt Diane KirKhart

Künstlerporträt:

Diane Kirkhart

Birgit Schüller stellt Ihnen die passionierte Quilterin mit einer großen Vorliebe fürs Applizieren vor.

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Diane Kirkhart

thank you Emily, 39 x 39 Inch

70

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 70 18.05.20 11:50


Tipps für Trips

Zu Besuch in der Galerie zum Quilt

In unserer Reihe „Tipps für Trips“ möchten wir Ihnen diesmal die Quiltsammlung von Hans Zogg in Frauenfeld

(CH) vorstellen.

Eine knappe halbe Stunde von Konstanz am

Bodensee entfernt, findet man in Frauenfeld

(CH) die beeindruckende Sammlung antiker

Quilts von Hans Zogg. Lange Zeit lag die

Sammlung im Verborgenen. Gesammelt und

gekauft ausschließlich zum eigenen Interesse

und eigener Freude. Die Sammlung umfasst

80 Quilts aus dem Zeitraum 1850 bis 1950,

davon ist die Hälfte amisch und alle kommen

aus dem Nordosten der USA.

Nun aber sind sie 2015 in Frauenfeld ins

Öffentliche getreten, zuerst in einem Ladenlokal,

jetzt in einer Wohngalerie in der Mitte

der Stadt. Bei der Entwicklung der Sammlung

galt das Augenmerk zuerst den klaren Formen,

den großzügigen, ungewohnt anregen den Bildern

und den augenfreudigen Farbkombinationen.

Nicht nur wirkten diese Werke beeindruckend

durch die Größe, sondern auch durch die besondere

Ausstrahlung, die immer noch für ehrfürchtiges

Staunen sorgt. So waren es oft amische

Quilts die den Sammler anzogen, daher

besteht die Hälfte der Sammlung aus solchen.

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Hans Zogg

Die Amischen sind eine Gemeinschaft, deren

Ursprung bei den Täufern des Zwinglianischen

Zürich zu finden ist. Heute leben sie vornehmlich

in den USA und pflegen einen Lebensstil,

der sich ganz auf den Erhalt und die Pflege ihrer

Gemeinschaft und auf der Grundlage des

Evangeliums fokussiert. Bescheidenheit, Gewaltlosigkeit

und Gelassenheit sind Kennzeichen

ihrer Lebensart.

Bars with corner blocks, Wolle, Baumwolle,

204 x 180 cm, 1. Viertel des 20. Jahrhunderts,

Pennsylvania, Lancaster County

76

PW PROFESSIONAL 04/2020

01-84_PP-4-2020.indd 76 20.05.20 09:35


TERMINE,

die Sie nicht verpassen sollten

NEUEr tErmiN

5. und 6. september 2020

16. TEXTILE ART BERLIN

Die TEXTILE ART BERLIN ist international bekannt als Veranstaltung,

bei der die künstlerischen Aspekte des textilen Schaffens im Vordergrund

stehen und Exzellenz erwartet werden kann. Fast trifft es der

englische Begriff „FIBER ART“ besser, denn er umfasst auch Leder,

Papier und weitere Materialien, die mit der textilen Welt eng verbunden

sind oder sich von textilen Techniken inspirieren lassen.

Die dynamische Entwicklung der Fiber-Art-Szene sowie der Austausch

zwischen den Künstlern/Kunsthandwerkern und den Organisatoren

spiegelt sich in den Themen der Messe wider. Für 2020

lautet das Motto „Creative Connection: meet the Makers!“ (Kreative

Verbindungen: Treffen Sie die Macher).

Veranstaltungsort: PhORMS Campus Berlin-Mitte,

Ackerstraße 76, 13355 Berlin

Öffnungszeiten: Samstag, 10 - 18 Uhr, Sonntag, 10 - 17 Uhr,

Modenschau Samstag, 19 - 21 Uhr

Eintritt: Tageskarte 13 EUR, Dauerkarte 19 EUR,

Kinder in Begleitung unter 16 Jahren frei, Modenschau 10 EUR

Kartenvorverkauf: info@textile-art-berlin.de

Weitere Informationen: www.textile-art-berlin.de

und www.textile-art-magazine.com

6. bis 8. November 2020

NADELWELT Friedrichshafen

Schon jetzt im Terminkalender vermerken!

Unsere internationale Veranstaltung für

handarbeiten mit vielen Ausstellungen und

Workshops.

Veranstaltungsort: Messe Friedrichshafen,

Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr,

Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Weitere Informationen unter:

www.nadel-welt.de/friedrichshafen

14. November 2020

Gemeinschaftsaustellung THE SAMPLERS

und LUCKY STAR QUILTERS Unterhaching

Ein Jubiläum! Schon zum 25. Mal findet die traditionelle gemeinschaftliche

Ausstellung von ThE SAMPLERS (Neubiberg) und den

LUCKY STAR QUILTERS (Unterhaching) im Rathaus von Unterhaching

statt. Neben den individuellen Arbeiten der einzelnen Mitglieder

präsentieren die Gruppen jeweils eine Gemeinschaftsarbeit. Beide

Gemeinschaftsquilts werden verlost. Der Erlös wird gespendet.

Wie jedes Jahr findet neben vielen Ausstellungsstücken ein schöner

Stoff- und Zubehörverkauf statt, der stets zu neuen Projekten anregt.

12 händler präsentieren ihr Angebot. Für das leibliche Wohl

sorgt eine große Cafeteria mit selbstgebackenem Kuchen.

Veranstaltungsort: Rathaus Unterhaching, Rathausplatz 7,

82008 Unterhaching

Öffnungszeiten: 10 bis 14 Uhr

Weitere Informationen unter: www.thesamplers.de

Für die Richtigkeit der Termine übernimmt der Verlag keine Gewähr.

Auf Grund der aktuellen Situation erkundigen Sie sich bitte unbedingt

vor Reiseantritt unter den angegebenen Info-Adressen,

ob die Veranstaltung auch stattfindet.

NEUEr tErmiN FoLgt

NADELWELT Karlsruhe

Die internationale Veranstaltung für handarbeiten!

Die NADELWELT Karlsruhe ist ein Paradies

für Patchwork- und handarbeitsliebhaber.

Dabei bietet die NADELWELT ihren Besuchern

eine ausgewogene Mischung aus Verkaufsveranstaltung,

Textilkunstausstellung und umfangreichem

Kursprogramm aus den Bereichen Patchwork, Nähen, Sticken,

Stricken, Kreuzstich, häkeln, Spinnen und vielem mehr.

Über 200 hochspezialisierte und handverlesene händler aus

dem In- und Ausland präsentieren ihr riesiges Angebot rund um

das Thema handarbeiten und stehen gerne für ein Gespräch

zur Verfügung.

Ein Rundgang durch die über 30 Ausstellungen belegt eindrucksvoll,

wie weit das textile Spektrum von der hobby- und

Gebrauchswelt bis zu Museen und Kunstgalerien reicht. Da die

jeweiligen Künstler anwesend sind, bieten sich einmalige Möglichkeiten

zu interessanten Gesprächen und zur Teilnahme an

Führungen und Mitmachaktionen.

Wer derart inspiriert seine eigene Kreativität entdecken möchte,

kann einen Kurs buchen oder spontan bei einem Workshop

in der Verkaufshalle selbst aktiv werden. Von einer halben

Stunde zum Kennenlernen eines neuen Materials an einem

händlerstand bis zu Ganztageskursen als Intensivlehrgang auf

der Konferenzebene bietet die NADELWELT Karlsruhe für alle

Interessierten etwas Passendes an.

Weitere Informationen unter www.nadel-welt.de

NEUEr tErmiN

13. bis 16. mai 2021

9. INTERNATIONAL QUILTFESTIVAL

in Wilwerwiltz (Luxemburg)

Die 9. Auflage des internationalen Quiltfestivals in Kiischpelt wird

um ein Jahr verschoben. Während vier Tagen verwandeln sich die

Kiischpelter Dörfer wieder in eine lebendige und farbenfrohe Galerie.

Auf Schritt und Tritt, ob in Kirchen, in Scheunen, in Gemeindesälen

oder in Cafés, finden Sie Ausstellungen von Künstlern aus aller

Welt. In der variationsreichen Einkaufsstraße in Wilwerwiltz finden

Sie alles zum Thema Quilt.

Informationen finden Sie unter www.quiltfestival.lu

NEUEr tErmiN

27.bis 29. August 2021

2. „Grit’s Life & Friends Quiltfest“

- Internationale Challenge: „Wasser in Bewegung“

- Ausstellung auf über 1500 qm

- Internationale und nationale Quiltausstellungen

- Kurse mit internationalen und nationalen Kursleitern

Veranstaltungsort: In der Ostfalia hochschule für angewandte

Wissenschaften, herbert-Meyer-Str. 7, 29556 Suderburg

Tel.: 05808 755

E-Mail: quiltfest@gritslife.de

Infos: www.quiltfest.de

82

PW PROFESSIONAL 04/2020

PP_04-2020.indd 82 18.05.20 11:51


VORSCHAU

Ausgabe 05/2020

erscheint am 08. August 2020

01 Mary McCauly

höchste handwerkskunst: Dreidimensionale Objekte

02 Laurie Russman

Spannender Workshop für Experimentierfreudige

03 Modern patCHquilt

Die Schweizer Gruppe stellt sich vor

04 Betty Busby

Innovation in Stoff und Farbe

05 Regina Dunn

Die amerikanische Textilkünstlerin stellt ihre aktuellen Arbeiten vor

2

1

3

5

4

Auf dem Laufenden bleiben unter

Facebook: facebook.com/vernadelt

instagram: vernadelt_zugenaeht

Pinterest: pinterest.de/vernadelt_zugenaeht

Änderungen vorbehalten

PW PROFESSIONAL 04/2020 83

PP_04-2020.indd 83 18.05.20 11:51


www.nadel-welt.de

ADELWELT

Die internationale Veranstaltung für HAnDArbEiTEn

The international event for nEEDLECrAFT

Karlsruhe

Neuer Termin

folgt

Friedrichshafen

06. – 08.

November 2020

Verkauf – Workshops

Ausstellungen – Kurse

Hauptsponsoren:

Premium Partner

Karlsruhe:

Offzieller Partner

Friedrichshafen:

sehen staunen ausprobieren

Nadelstich's

KreativScheune

Veranstaltet von:

PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH / PARTNER MedienWerkstatt UG (haftungsbeschränkt)

PP_04-2020.indd 84 18.05.20 11:52

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine