Verlagsvorschau Frühjahr 2021

futurumverlag

Futurum Verlagsvorschau mit Frühjahrsprogramm 2021

Neuerscheinungen

Frühjahr 2021

Seite 2|3 Gerda Salis Gross

Seite 4|5 Sivan Karnieli

Im Spiel Mut

und Hoffnung für

jeden Tag Jakob

und das komische

Gefühl

Seite 6|7 Edition Kleinod | Irina Bruder, Frank Hartmann


NEUERSCHEINUNG FRÜHJAHR 2021: PÄDAGOGIK

2

Spielerisch-inspirierende

Weiterer Titel zum Thema Pädagogik

3

Einladung zum Erkunden

von Freiheitsräumen

IM SPIEL DEM

* Ein Augenöffner für die Qualität des Spiels im menschlichen Alltag

* Berührende Schilderungen von Spiel-Begegnungen mit Kindern

Kilian Hattstein

* Hilfreiche Brückenschläge zwischen Urbildern und Zeitphänomenen

* Mit vielen Praxisbeispielen

Denkt man über das menschliche Spiel phänomenologisch

nach, sind viele Aspekte «im Spiel».

Zwischen dem Gaming an dem einen Pol und

dem oft zitierten Schiller-Wort, der Mensch sei

nur da ganz Mensch, wo er spiele, am anderen

Pol ist das Spektrum groß. Hier Spiel-Sucht, dort

Sehnsucht – Sehnsucht, das Wesentliche, das mit

dem Spielen verbunden ist, zu entdecken, zu

bewahren, über die Kindheit hinaus.

Das Reizvolle dieses ebenso persönlichen wie

fachkompetenten Buchs von Gerda Salis Gross

ist die konzeptionell-stilistische Verbindung von

wissenschaftlicher Erkenntnis und individueller

Erfahrung, von Betrachtung und Erlebnis, von

sachlicher Darstellung des Forschungsstandes

und einem echten, konkreten Eintauchen in

Spielsituationen mit Kindern. Dadurch offenbart

sich das tiefere Wesen des Spiels, das primäre

und ursprüngliche. Und der Leser wird gewahr

und neu daran erinnert, dass auch außerhalb

definierter Spiel-Räume das ganze Leben eigentlich

eine Einladung ist, die Sprache des Spiels zu

verstehen – und einander Freiheit zu schenken.

Gerda Salis Gross, 1957 geboren, nach dem Lehrerseminar in

Chur Lehrtätigkeit meistens im sonder- und heilpädagogischen

Bereich in Waldorf-Schulen in Schweden und der

Schweiz. Mutter von fünf Kindern und Grossmutter.

Ausbildung in Geomantie. Seit über 35 Jahren eine vielfältige

phänomenologische Forschungsarbeit zur Frage des Spiels.

2012 Abschluss eines Praxisforschungsstudiums

MA Special Needs Education zum Thema

Spiel und Kommunikation an der Universität

Plymouth. Tätigkeit in Aus- und Weiterbildungen,

Vorträgen und Begleitung in

persönlicher Entwicklung auf der Grundlage

des primären Spiels.

«Simba ist acht, Darius ist sechzehn. Ich erlebe,

wie beide von ganzem Herzen in ihr Spiel eintauchen,

im Spiel sind. Bei beiden kann ich

spüren, wie sie sich frei fühlen in ihrem Tun.

Jeder hat seine Ausdrucksform gefunden, um

sich mit der Welt auseinanderzusetzen und

darin einen Platz zu haben. So, wie es ihm wohl

ist. Spiel bietet Raum für Lebensgestaltung. Es

ist in diesem Sinne eine Sprache, eine Ausdrucksweise.

In der deutschen Sprache hatten wir bis jetzt nur

das Wort «Spiel», das vom althochdeutschen

«spîl» abstammend auch Tanzbewegung, vom

Mittelhochdeutschen her auch Scherz, Witz,

Zeitvertreib bedeutet. Laut Duden haben wir

aber seit einigen Jahren zwei Wörter: Spiel

(«Play») und Game. Das Wort «play» stammt vom

altsächsischen «plegan» ab, was «pflegen»

bedeutet. Was pflege ich, wenn ich spiele? Pflege

ich mich selber, meine Innenleben-Welt?

Pflege ich die Auseinandersetzung mit der Welt,

die Außenleben-Seite? Pflege ich das Zusammenspiel

von Innen und Außen? Mein Inter-esse,

das, was dazwischen lebt und webt?

Kinder pflegen im Play Gemeinschaft, Begegnung,

Beziehung. Sie pflegen Beweglichkeit,

Neues wagen, Erlebtes bearbeiten. Einmal – ich

weiß nicht mehr wo – habe ich die Worte gelesen:

«Wenn Kinder nicht mehr spielen, geht die Welt

unter.» Was also bewirkt die Qualität des Pflegens

im Spiel? In diesem Sinne ist es Welt-Gestaltung

und Welt-Erhaltung. Wir bewegen die

Welt.

Die schweizerische Gesellschaft für Symbolforschung

definierte Game als «Spiel als Wettbewerb»

und Play als die «spielerische Lust am

kreativen Sich-Verlieren». Doch verliert man sich

wirklich im ursprünglichen Spiel? Ist man nicht

vielmehr bei sich und findet sich wieder?»

Liebe, Krieg und Kommunikation

Motivationen zur Erziehung

1. Auflage, 205 Seiten, Broschur

€ 19,80 / CHF 23.80 (UVP)

978-3-85636-230-0

LEBEN FREIHEIT

SCHENKEN

GE RD A S A LI S GROSS

Gerda Salis Gross

Im Spiel

Dem Leben Freiheit schenken

Mit Zeichnungen

von Christian Brehme

ca. 270 Seiten, Klappenbroschur

Format: 13,5 x 21 cm

ca. € 19,80/ CHF 23,80

ISBN 978-3-85636-266-9

IM SPIEL

FUTURUM VERLAG



NEUERSCHEINUNG FRÜHJAHR 2021: EURYTHMIE

4

Lichtkräfte stärken

in schwierigen Zeiten

Weitere Titel zum Thema Eurythmie

6.

BEREITS IN DER SECHSTEN AUFLAGE !

SIVAN KARNIELI

5

*

*

*

Eine Ermutigung zu Eigenaktivität und Aufrechtsein

Den Kosmos verstehen lernen statt Kritik an sich selbst üben

Eine praktische Anleitung zur Geistesgegenwart

* Hilfe zur täglichen Zentrierung Sivan Karnieli

Wer sich bewegt, kommt zu sich selbst

Eurythmie für jeden Tag

Ist unser Gemüt bedrückt, ist es umso wichtiger,

sich mit allen Sinnen aufzurichten. Den Blick

nicht zu verengen, sondern zu weiten, das Herz

zu öffnen und nicht zu verschließen, und den

eigenen Ängsten mutig zu begegnen. Das Wort

Angst kommt von Enge – den Blick zu heben

weitet deshalb auch das Herz.

In der Aufrichtigkeit verbergen sich viele

Qualitäten, vom Gerechtwerden bis zur

Richtung. Dafür ist Eurythmie eine unschätzbare

Orientierungshilfe. Die Autorin hat ihre

«Übungen gegen Angst» ein Krönungsprojekt

genannt. Denn indem ich mich aufrichte, ver -

binde ich mich mit den Kräften des Kosmos.

Wenn ich mich in die Aufrechte begeben habe,

ist der Vorgang nur physisch abgeschlossen

– über dem Haupt geht das «Ich» weiter. Indem

wir ehrlich mit unseren eigenen Ängsten

umgehen, verwandeln wir sie schon in Richtung

Hoffnung und geben so auch dem Umkreis eine

Orientierung zum Mutvollen hin.

Die Übungen des Buches bauen aufeinander auf:

schützend und inkarnierend, Zukunftslicht

hereinholend und konkret vorsorgend.

Sivan Karnieli, geboren 1977 in Zürich. Sie studierte

Philosophie und Psychologie, bevor sie eine Ausbildung zur

Eurythmistin absolvierte. Der Eurythmie fühlt sie sich seit ihrer

Kindheit verbunden. Ihre Tätigkeit umfasst sowohl

Bühneneurythmie als auch Erwachsenenbildung,

Betriebs- und Sozialeurythmie sowie Unterricht an

Waldorfschulen. Neben ihrer Kurstätigkeit arbeitet sie als

Dozentin der Eurythmieausbildung am Institut für

Waldorfpädagogik in Witten-Annen. Sie hat bereits mehrere

Bücher zum Thema Eurythmie veröffentlicht,

im Futurum-Verlag erschienen «Wer sich

bewegt, kommt zu sich selbst. Eurythmie für

jeden Tag», sowie «Gemeinsam bewegen.

Eurythmie für Arbeits- und Teamkultur».

www.sivankarnieli.de

«Die neue Welt, die kommen möchte, ist nicht

mehr getrennt von uns. Wir werden sie nicht

mehr getrennt von uns erleben, sondern in

Verbindung mit uns selbst, in Verbindung mit

der Erde, in Verbindung mit dem Kosmos. Was

jetzt geschieht, ist ein Angriff auf diese Welt,

die bereits begonnen hat unser Bewusstsein

zu weiten. Deshalb habe ich begonnen, dreißig

kleine Übungen zu beschreiben, die helfen, die

Angst zu überwinden, sich in die eigene

Wesenskraft zu stellen und ein Teil dieses

großen Wandlungsprozesses zu werden.

Angst entsteht immer auch da, wo wir an die

Schwelle eines neuen Bewusstseins kommen.

Das erleben wir heute. Das Licht und die Liebe

dieses Bewusstseins werden angegriffen. Man

kann das an vielen Phänomenen sehen. (…)

Die Übungen sind alle im Lichte dieses

Paradigmenwechsels geschrieben. In diesem

Kontext wird auch sichtbar, dass es tatsächlich

um Gesundheit geht. Es ist die Gesundheit

eines neuen, eines im Herzen mithörenden

Denkens, die Gesundheit des heilenden

Geistes.

Es geht um ‹Vernetzung›, um das ‹Leben›, um

‹Solidarität›, um die ‹Schwächeren›. Das sind

tiefe Sehnsüchte in uns. Beziehungen,

Verbundenheit, Schutz und Vertrauen! Werden

wir uns dieser Sehnsucht bewusst und (ver)

zerren wir sie nicht ins Irdische hinein, lassen

wir uns diese Sehnsucht nicht nehmen. Denn

gerade diese Sehnsüchte heben den Blick ins

Geistige hinein.»

Mit Zeichnungen von Nina Sophie

Jutard-Graewe

112 Seiten, Broschur

978-3-85636-240-9

€ 14,80 / CHF 18.–

Sivan Karnieli

Gemeinsam bewegen

Eurythmie für Arbeitsund

Teamkultur

103 Seiten, Broschur

978-3-85636-253-9

EUR 14,80 / CHF 18.–

‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹‹

MUT UND HOFFNUNG

FÜR JEDEN TAG

EURYTHMISCHE

ÜBUNGEN GEGEN ANGST

Sivan Karnieli

Mut und Hoffnung für jeden Tag

Eurythmische Übungen

gegen Angst

Mit Zeichnungen

von Darija Kossmann

ca. 72 Seiten

Boschur, Format: 11.5 x 18 cm

Ca. € 8,90 / CHF 10,–

ISBN 978-3-85636-268-3

MUT UND HOFFNUNG FÜR JEDEN TAG

FUTURUM VERLAG



NEUERSCHEINUNG FRÜHJAHR 2021

6

Alte Liebe — Bilderbücher haben in unserem

Verlags- und Buchleben immer eine wichtige

Rolle gespielt, auch wenn das bisher nicht sichtbar

war im Programm des Futurum Verlags. Vor

bereits vielen Jahren haben wir im Nord-Süd

Verlag gearbeitet, uns auch dort kennengelernt

und die Geburt des «Kleinen Eisbärs» des

«Regenbogenfischs» und vieler anderer grossartiger

Bilderbücher mitbegleitet. Es war eine

intensive und gute Zeit damals. Der rührige und

herzliche Verleger Davy Sidjanski war uns Freund

und Chef. Wohl aus einer Art Ehrerbietung haben

wir uns bisher zurückgehalten auch im Futurum

Verlag Bilderbücher zu verlegen.

Das ändert sich nun. «Jakob und das komische

Gefühl» ist das erste Bilderbuch, das wir unter

dem Label «Edition Kleinod» vertreiben werden.

Geschrieben hat es unser Freund Frank Hartmann,

die stimmigen Bilder sind von Irina Bruder.

Die beiden haben es selber verlegt, jedoch

keinen Vertrieb dafür gehabt. Das werden wir

jetzt tun und damit eine kleine aber ausgesuchte

Bilderbuch-Reihe beginnen. Das nächste Bilderbuch

für Herbst 2021 ist bereits in Arbeit.

So kommen wir wieder zurück zum Beginn

unserer Tätigkeit, auch im stillen Gedenken an

Davy Sidjanksi und alle unsere Freunde und

Kolleginnen und Kollegen von damals. —

Jonathan Stauffer und Claudia Zangger Stauffer

7

Wer kennt es nicht, dieses

«komische Gefühl»?

*

*

Eine Geschichte von Angst und Mut

Für Kinder … und Erwachsene

* Einfühlsam und liebevoll illustriert Es gibt Momente, da bekommt Jakob ungebetenen

Besuch von «einem komischen Gefühl». Er wenn weder der Nachbarshund noch Evas

«Manchmal war das komische Gefühl sogar da,

kann gar nichts dagegen machen, auf einmal ist Bruder zu sehen waren. Es war da, obwohl er

es da – und dann ist alles anders. Jakob weiß, es nicht im Keller umhertappte oder auf dem

ist Angst. Sie macht ihn im Alltag oft klein und Birnbaum saß. Es kam und fragte kichernd:

stumm. Als unerwartet ein kleiner Freund in sein «Was machst Du eigentlich, wenn Mama plötzlich

weg ist?» Oder es zischelte: «Hast Du Dir

Leben tritt, der ganz und gar nicht ängstlich zu

sein scheint, entdeckt Jakob, dass man sich mal überlegt, wie das wäre, wenn Du Deinen

manchmal einfach trauen muss. Und wenn die Lieblingsteddy verlieren würdest?» In solchen

Angst doch mal kommt, ist das eigentlich auch Momenten war das Gefühl groß wie ein Riese,

nicht so schlimm …

und Jakob fühlte sich so winzig wie eine

Ameise!

Dieses komische Gefühl wohnte an vielen

Orten und es hatte viele Gesichter. Aber es

hatte nur einen einzigen Namen: Es hieß Angst.

Meistens schämte sich Jakob, wenn die Angst

kam. Er wäre gern groß und mutig und würde zu

der Angst sagen: « Hau ab, und lass mich in

Ruhe!» Aber das traute er sich nicht.»

Edition Kleinod

Irina Bruder, geboren 1981, studierte an der Hochschule für

Künste im Sozialen in Ottersberg Kunsttherapie und Kunstpädagogik.

Seitdem arbeitete sie sowohl im thera peutischen

Bereich mit Kindern und Jugendlichen, als auch im Kunstpädagogischen

Bereich beispielsweise an

einer Waldorf schule, sowie als Dozentin in

verschiedenen Bereichen. Ihre große

Leidenschaft gilt schon immer der Kunst, der

freien Malerei und der Illustration. Inspiriert

durch ein buntes Familienleben mit vier

Kindern und einem großen Garten vertieft sie

momentan ihre Erfahrungen in diesen

Bereichen.

Frank Hartmann, geboren 1964, ist seit 2010

freiberuflicher Autor und Dozent. Die Begeg -

nungen mit großen und kleinen Menschen

– und sich selbst – hinterlassen Spuren, aus

denen er Gedichte und Geschichten formt.

www.autor-frankhartmann.de

Irina Bruder, Frank Hartmann

Jakob und das komische Gefühl

44 Seiten, Gebunden

Format: 21.5 x 30.3 cm

€ 16,00 / CHF 19.00

ISBN 978-3-85636-267-6

JAKOB UND DAS KOMISCHE GEFÜHL

FUTURUM VERLAG



KONTAKT

Futurum meint aus der Zukunft

und in die Zukunft.

Hier eine Auswahl aus unserer Backlist

mit Background

Baumgartner, Tanja / Verwandlungskräfte

der Eurythmie – Die Evolutionsreihe

im Alltag / Mit zahlreichen

Farbabbildungen / 184 Seiten,

Klappenbroschur /

979-3-85636-261-4 / € 19,80 / CHF

23.80

Beusch, Christine / Uns gibt es wirklich

– Leben mit Elementarwesen

159 Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-217-1 / € 17,90 / CHF 21.80

Brotbeck, Stefan / Heute wird nie

gewesen sein – Aphorismen

161 Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-227-0 / € 12,90 / CHF

15.90

Christ, Manfred / Bedrohte Saat – Saatgutpflege

und der Kampf gegen die

Macht der Agrokonzerne /

Herausgegeben von Manfred Christ. Mit

Beiträgen von Nikolai Fuchs, Tina

Goethe, Bertold Heyden, Manfred Klett,

Ursula Prall und Petra Kühne / Sowie mit

einem Vorwort von Oliver Willing /

Broschur / 324 Seiten / 978-3-85636-

197-6 / € 14,80 / CHF 18.–

Hylland Eriksen, Thomas / Mensch und

Müll / Aus dem Norwegischen von Taja

Gut / 240 Seiten, gebunden mit

Schutzumschlag / 978-3-85636-235-5 /

€ 24,90 / CHF 29.90

Kornberger, Horst / Weltwunder

Bienenstock – Von der Bienenkrise zur

Ökologie des Mitgefühls / Aus dem

Englischen von Dieter Fuchs

152 Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-257-7 / € 17,90 / CHF 21.80

Kovce, Philip / Der freie Fall des

Menschen ist der Einzelfall –

Aphorismen

124 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

/ 978-3-85636-248-5 / € 14,90 /

CHF 18.90

Massei, Karsten / Botschaften der

Elementarwesen / 2. Auflage / Mit 10

Bildern von Franziska van der Geest /

232 Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-265-2 / € 19,80 / CHF

23.80

Massei, Karsten / Das Wesen des

kosmischen Kindes – Ein Weg zur

Stärkung der Individualität / 135 Seiten,

Klappenbroschur /

978-3-85636-263-8 / € 17,90 / CHF

21.80

Ladwein, Michael (Text) Buess, Jürg

(Fotografien) / Prag. Genius einer Stadt

Mit 423 farbigen Abbildungen, Format

22,3 x 26,2 cm / 420 Seiten, gebunden

mit Schutzumschlag / 978-3-85636-

224-9 / € 54,– / CHF 65.–

Otter, Benno / Mensens, Jörg / Fischer,

Charlotte (Fotos) Gartenpark am

Goetheanum / Zahlr. farb. Abbildungen

/ 204 S., Klappenbroschur /

978-3-85636-215-7 / € 29,– / CHF 34.90

Spaar, Michaela / Odilia – Lebensspuren

und Heilimpulse / Mit Fotografien von

Jürg Buess und Manfred Christ / 2.

Auflage, 222 Seiten, gebunden /

978-3-85636-242-3 / € 24,90 / CHF

29.90

Tapfer, Barbara und Weißkircher,

Annette / Eurythmietherapie – Ein

Übungsbuch

168 Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-252-2 / € 19,80 / CHF

23.80

Widmer, Max / Lohri, Franz / Ignaz Paul

Vital Troxler – Schweizer Arzt,

Philosoph, Pädagoge und Politiker / Mit

einem Geleitwort von alt Bundesrat

Kaspar Villiger

351 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

/ 978-3-85636-249-2 / € 21,80 /

CHF 24.80

Wiesmann, Matthias / Mit Vorsorgekapital

anders umgehen – Die CoOPera setzt

auf Realwirtschaft / Mit einer Einleitung

von Udo Herrmannstorfer und einem

Nachwort von Daniel Maeder / 224

Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-264-5 / € 19,80 / CHF

23.80

Wolff, Bernd /Trilogie «Winterströme» ;

«Im Labyrinth der Täler» ; «Die Würde

der Steine»

Ein einmaliges biographisches und

literarisches Werk / Leinengebunden

mit Schutzumschlag / 978-3-85636-211-

9 / Spezialpreis: € 59,– / CHF 69.–

Futurum Verlag GmbH

St. Johanns-Vorstadt 19–21

CH-4056 Basel

Tel. +41 (0)61 706 91 37

Homeoffice +33 (0)3 84 75 64 14

Fax +41 (0)61 706 91 49

info@futurumverlag.com

www.futurumverlag.com

Vertretung Schweiz

Mattias Ferroni und Matthias Engel

b+i buch und information ag

Hofackerstrasse 13 A

CH-8032 Zürich

Tel. +41 (0)44 422 12 17

m.ferroni@buchinfo.ch

m.engel@buchinfo.ch

Auslieferung Schweiz

AVA Verlagsauslieferung AG

Centralweg 16

CH-8910 Affoltern a. A.

Sachbearbeiterin:

Kyra Peter

Tel. +41 (0)44 762 42 59

Fax +41 (0)44 762 42 10

avainfo@ava.ch

www.ava.ch

Auslieferung Deutschland

und übrige Länder

KNV Zeitfracht GmbH

Verlagsauslieferung

DE-70551 Stuttgart

Sachbearbeiterin:

Susann Weber

Tel. +49 (0)711 78 99 21 22

Fax +49 (0)711 78 99 10 10

Susann.Weber@knv-zeitfracht.de

Mediendienst und Buchservice

Urs Heinz Aerni,

Berlin, Zirl und Zürich

buch-news@web.de

Wir sind Mitglied bei

www.swips.ch

www.futurumverlag.com

Massei, Karsten / Die Gaben der Bienen

/ 2. Auflage / Mit Bildern von Franziska

van der Geest und Karsten Massei / 264

Seiten, Klappenbroschur /

978-3-85636-262-1 / € 19,80 / CHF

23.80

Alle weiteren lieferbaren Titel oder

Informationen zu Veranstaltungen finden

Sie auf unserer Website:

www.futurumverlag.com

Für Rezensionsexemplare, Anfragen und Ihre

Anliegen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wenden Sie sich an:

claudia.zangger@futurumverlag.com oder

per Tel +33 3 84 75 64 14

Sind Sie interessiert an unserem Newsletter?

www.futurumverlag.com

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Bestellnr. 99855

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine