02.11.2021 Aufrufe

sortimenterbrief November 2021

Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe November 2021.

Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe November 2021.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>sortimenterbrief</strong><br />

fACHINfORMATIONEN ZU bUCHMARKT, -VERKAUf UND -wERbUNG IN öSTERREICH<br />

41. JAHRGANG | 1. NOVEMbER <strong>2021</strong><br />

11/<strong>2021</strong><br />

14<br />

[ Originalität ist<br />

meine wichtigste<br />

Zutat! ]<br />

228 Seiten, Hardcover<br />

23,5 x 28,5 cm<br />

ISBN 978-3-99113-193-9<br />

EUR 32,90<br />

S<br />

W<br />

Z<br />

C<br />

A<br />

E<br />

H<br />

R<br />

R<br />

„österreichische Post AG” „MZ 02Z031374 M”<br />

Verlagsbüro Karl Schwarzer GmbH, Dionysius-Andrassy-Straße 1/Top 2, 1190 wien,<br />

Tel. +43 (0) 1/548 13 15, fax +43 (0) 1/548 13 15-39, E-Mail verlagsbuero@schwarzer.at, www.schwarzer.at


Das erste<br />

Buch mit<br />

60 Hauben!<br />

Silvia Schneider<br />

SILVIA KOCHT<br />

und die kulinarische Reise geht weiter<br />

Wenn Silvia Schneider auf Reisen geht, dann immer in die schönsten<br />

Regionen des Landes. „Genuss transportieren“ lautet ihr Motto. Und<br />

so präsentiert die charmante Moderatorin auch in ihrem neuen Buch<br />

wieder hervorragende Köchinnen und Köche, wie z. B. Sohyi Kim, Rudi<br />

Obauer, Paul Ivić, Toni Mörwald, Andreas Döllerer, Lukas Nagl, aber<br />

auch bekannte Persönlichkeiten und engagierte Produzenten.<br />

Silvia kocht<br />

und die kulinarische Reise geht weiter<br />

1. Aufl age <strong>2021</strong>, 232 Seiten, Hardcover, 19 x 24 cm<br />

ISBN 978-3-99113-192-2<br />

EUR 26,90


BENIMM-Code<br />

DER Motsch Motsch r Schulz r Schulz<br />

Der Der Benimm-Code<br />

Überzeugend und und stilvoll stilvoll auftreten auftreten<br />

1. Aufl 1. age Aufl <strong>2021</strong>, age <strong>2021</strong>, 312 Seiten, 312 Seiten, Hardcover, Hardcover, 17 x 17 24 x cm24 cm<br />

ISBN ISBN 978-3-99113-057-4<br />

EUR EUR 24,90 24,90<br />

Ob privat Ob privat oder oder im Beruf im Beruf – dieses – dieses moderne moderne Nachschlagewerk<br />

zu Dresscodes zu und und zur aktuellen zur aktuellen Etikette Etikette bietet bietet<br />

werk<br />

sympathische Anleitungen, wie wie man man sich sich in verschiedenen<br />

in Situationen angemessen verhält, verhält, wie wie z. B. z. beim B. beim Small Small<br />

Talk, Talk, bei (Online bei (Online )Sitzungen, bei öffentlichen bei Auftritten,<br />

bei Bewerbungsgesprächen, bei bei Einladungen bei oder oder im im<br />

Hotel. Hotel. Und Und es zeigt es zeigt darüber darüber hinaus, hinaus, wie wie man man sich sich stilvoll stilvoll<br />

kleidet. kleidet. Wer Wer die Codes die Codes kennt, kennt, kann kann sich sich situa situa tionsgerecht<br />

verhalten verhalten und und hält hält die Fäden die Fäden in der in Hand. der Hand.<br />

IHR DIGITALES IHR DIGITALES PLUS PLUS<br />

Mit E-Book, Mit E-Book, Video-Beispielen<br />

und Podcast-Tipps und Podcast-Tipps auf der auf der<br />

TRAUNER-DigiBox


<strong>sortimenterbrief</strong> 11/<strong>2021</strong><br />

Shit happens<br />

Kulinarische Höhenflüge statt Kochfiaskos<br />

1. Aufl age <strong>2021</strong>, 400 Seiten<br />

Hardcover, 19 x 27 cm<br />

ISBN 978-3-99062-440-1<br />

EUR 32,90<br />

Buch auf, Schürze um<br />

und los geht’s!<br />

Schürze:<br />

ISBN 978-3-99113-058-1<br />

UVP: EUR 24,90<br />

SHIT<br />

HAPPENS<br />

Das Wörtchen „Shit“, respektive sein deutsches Pendant, ist<br />

mit großer Wahrschein lichkeit das meistverwendete Wort in<br />

der Küche. Es folgt auf kleine Hoppalas oder wirklich große<br />

Pannen – ob als Ausdruck tiefster Verzweiflung, Empörung<br />

oder Wut.<br />

Peter Kirischitz zeigt in diesem Buch die häufigsten Fehler,<br />

welche tagein, tagaus, am und rund um den Herd passieren.<br />

Ganz gleich, ob die Rindsuppe langweilig schmeckt, die Grießnockerl<br />

nicht aufgehen, die Torte einen Buckel hat oder die<br />

Glasur ihren Glanz verliert – all diesen „ Einzelschicksalen“<br />

geht Peter Kirischitz auf den Grund.<br />

Zusätzlich gibt er in stets launigem Ton neben Tipps und<br />

Tricks aus der Profiküche auch physikalische und chemische<br />

„Küchengeheimnisse“ zum Besten. Denn auch in der Küche<br />

muss die Chemie stimmen …


GuJ__Erde_von_oben__210816_ac.indd 56 19.08.21 13:41 GuJ__Erde_von_oben__210816_ac.indd 57 19.08.21 13:41<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/<strong>2021</strong><br />

<strong>sortimenterbrief</strong><br />

fACHINfORMATIONEN ZU bUCHMARKT, -VERKAUf UND -wERbUNG IN öSTERREICH<br />

DAS JAHRTAUSEND-<br />

41. JAHRGANG | 1. NOVEMbER <strong>2021</strong><br />

PROJEKT GEHT WEITER<br />

IN ENGER<br />

KOOPERATION MIT<br />

[ Originalität ist<br />

meine wichtigste<br />

Zutat! ]<br />

11/<strong>2021</strong><br />

© ©danielkay - stock.adobe.com<br />

Frederking & Thaler im Bruckmann Verlag GmbH, Infanteriestraße 11a, 80797 München<br />

432 Seiten · ca. 227 Abb.<br />

ISBN 978-3-95416-351-9<br />

€ (A) 41,20<br />

Mit einem ungewöhnlichen Blick auf unsere einzigartige<br />

Erde regt dieses fantastische Porträt aus der<br />

Vogelperspektive zur Besinnung und zum<br />

Nachdenken an. Eine Welt, die sich im ständigen<br />

Wandel befindet, gespiegelt in den großen aktuellen<br />

Themen unserer Zeit: Weltbevölkerung,<br />

Flucht, Nahrungsknappheit, Neue Technologien,<br />

verantwortungsvolle Ökonomie, Biodiversität und den<br />

engagierten Einsatz der Jugend für den Klimaschutz.<br />

228 Seiten, Hardcover<br />

23,5 x 28,5 cm<br />

SERVICE- ISBN UND 978-3-99113-193-9<br />

BESTELL-HOTLINE:<br />

Mohr Morawa EUR 32,90 Buchvertrieb GmbH<br />

Tel.: 01.680 14 0<br />

Fax: 01.688 71 30 oder 01.689 68 00<br />

E-Mail: S C bestellung@mohrmorawa.at<br />

H „österreichische Post AG” „MZ 02Z031374 M”<br />

W A R Verlagsbüro Karl Schwarzer GmbH, Dionysius-Andrassy-Straße 1/Top 2, 1190 wien,<br />

Z E R Tel. +43 (0) 1/548 13 15, fax +43 (0) 1/548 13 15-39, E-Mail verlagsbuero@schwarzer.at, www.schwarzer.at


Geschenkideen im<br />

N E U<br />

N E U<br />

© Fabian Zocher<br />

Frederking & Thaler im Bruckmann Verlag GmbH, Infanteriestraße 11a, 80797 München<br />

Die Züge und Strecken der Alpenbahnen sind technische<br />

Meisterleistungen. Dieser Bildband zeigt sie in<br />

spektakulären Berglandschaften.<br />

320 Seiten, CA. 220 Abb.<br />

ISBN 978-3-95416-281-9<br />

€ [A] 100,80<br />

Venedig entschleunigt: Mit<br />

außergewöhnlichen Fotografien<br />

der Lagunenstadt und ihrer<br />

prunkvollen Paläste geht der<br />

Blick zurück in eine<br />

große Zukunft.<br />

320 Seiten, CA. 190 Abb.<br />

ISBN 978-3-95416-344-1<br />

€ [A] 100,80<br />

XXL - Format<br />

29,7 x 37,5 cm<br />

SERVICE- UND BESTELL-HOTLINE:<br />

Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH<br />

Tel.: 01.680 14 0<br />

Fax: 01.688 71 30 oder 01.689 68 00<br />

E-Mail: bestellung@mohrmorawa.at


<strong>sortimenterbrief</strong> 11/<strong>2021</strong><br />

14<br />

fACHINfORMATIONEN ZU bUCHMARKT, -VERKAUf UND -wERbUNG IN öSTERREICH<br />

41. JAHRGANG | 1. <strong>November</strong> <strong>2021</strong> | „österreichische Post AG” „MZ 02Z031374 M”<br />

Verlagsbüro Karl Schwarzer GmbH, Dionysius-Andrassy-Straße 1/Top 2, 1190 wien, Tel. +43 (0) 1/548 13 15, fax +43 (0) 1/548 13 15-39<br />

Die Wiedersehensfreude war groß ....<br />

Buchmesse <strong>2021</strong> – viele waren da<br />

wenngleich auch viele fehlten<br />

Und schon war die <strong>2021</strong>er-<br />

Welcome-back-Ausgabe der<br />

Frankfurter Buchmesse auch<br />

schon wieder Geschichte.<br />

Der Pressemeldung der Frankfurter Buchmesse<br />

zufolge kamen 36.000 Fachbesucher<br />

aus 105 Ländern und 37.500 Leser<br />

– also Publikum – aus 85 Ländern. 2.500<br />

Medienvertreter waren akkreditiert. Na<br />

immerhin ... !<br />

Lange haben sich viele Branchenkollegen<br />

Zeit gelassen, um zu entscheiden, ob<br />

– und wenn ja, wann und wie lange – sie<br />

auf die Messe kommen werden. Und siehe<br />

da, mein 14 Tage vor der Messe noch<br />

zu zwei Dritteln leerer Messekalender<br />

füllte sich letztendlich ordentlich – eigentlich<br />

war zum Start der Messe keine<br />

noch so kleine Terminlücke mehr frei. 28<br />

Termine in zwei Tagen – da kannst net<br />

meckern! Also für mich: Frankfurt as usual.<br />

Interessant war, dass die gewohnt zu<br />

erwartende Erschöpfung am Abend ausblieb.<br />

Warum? Wahrscheinlich, weil das<br />

Gedränge in den Gängen gänzlich fehlte,<br />

der Geräuschpegel nicht beeinträchtigte<br />

und auch die während des Tages vor den<br />

Augen sich vorbeischiebenden Eindrücke<br />

und Menschenmassen sehr erträglich<br />

waren. Na ja, ein Freigelände so wie<br />

dieses Mal – ein wenig rüttelt es schon<br />

am Frankfurt-Messe-Fanherz, wenn im<br />

Freien so gar nichts los ist, der Platz wie<br />

leergefegt aussah – es auch war. Ein wenig<br />

war sicher auch das Fegen des Orkanausläufers<br />

daran schuld. Besonders kuschelig<br />

war es wahrlich nicht. Apropos Orkan<br />

– dieser zerstörte oder verkürzte wohl<br />

auch so manchen Messebesuch, da einige<br />

in Zügen auf den Bahnstrecken festsaßen<br />

und nicht rechtzeitig ankamen. Nicht<br />

rechtzeitig zu ihren Terminen kamen viele<br />

bereits am ersten Messetag, an dem das<br />

Eintritts-Procedere erst ein zu erlernendes<br />

war – klar, alles gibt es ein erstes Mal und<br />

beim zweiten Mal läuft’s. So auch auf der<br />

Messe, wo am Mittwoch Hunderte in den<br />

Lines vor den Kontrollschaltern kuschelten.<br />

Am Tag zwei ging man fast ohne jegliches<br />

Anstellen durch die Kontrolle. Alle<br />

daran Beteiligten waren höchst freundlich<br />

und zuvorkommend – zumindest alle, mit<br />

denen ich Kontakt hatte. Bravo!<br />

Für mich war es großartig, wieder Messeluft<br />

zu schnuppern – alle taten, was sie<br />

konnten, um für sich und auch gegenseitig<br />

so angebracht vorsichtig wie nötig und<br />

auch möglich miteinander umzugehen.<br />

Ein wenig gewöhnungsbedürftig stellten<br />

sich für mich die Plexiglas-Besprechungsscheiben<br />

dar, die nicht nur Aerosole,<br />

sondern leider auch Töne ganz gut in der<br />

Übertragung hemmten. Bei der Variante<br />

Maske in Kombination mit Plexiglasscheibe<br />

konnte man einen Vorgeschmack<br />

darauf bekommen, wie es hoffentlich in<br />

greisen Jahren nie sein wird – relativ still!<br />

Gewöhnen werde ich mich an diese<br />

Pandemie-Nummer wohl nie – braucht’s<br />

hoffentlich auch nicht. Ein Dank an die<br />

siegfried Tesche, autor der Motorlegenden –<br />

James Bond-Titel (motorbuch verlag), beim<br />

Fachsimpeln mit Ossi hejlek – am stand der<br />

Paul Pietsch verlage<br />

Messeveranstalter: Klasse, dass Frankfurt<br />

wieder stattfand! Und fein, dass Ihr alle da<br />

wart! Ich freue mich schon auf die nächste<br />

Ausgabe. Same Place – vielleicht wieder<br />

mit ein paar Buchfreunden mehr.<br />

Ihr<br />

Ossi Hejlek<br />

PS: Ein tolles Highlight war für mich der<br />

sich sehr realistisch bewegende, mit Bewegungsmelder<br />

ausgestattete T-Rex am<br />

Messestand von Tessloff, der extra eingeflogen<br />

wurde. Großartig!<br />

© verlagsbüro schwarzer


newsticker<br />

Clippings<br />

+<br />

pressespiegel<br />

+<br />

Analysen<br />

=<br />

MEdia intelligencE<br />

+<br />

Marktforschung<br />

=<br />

Brand Intelligence<br />

Medienbeobachtung seit 124 Jahren.<br />

Mit uns behalten Sie den Überblick.<br />

www.observer.at<br />

© vntr media<br />

Deutscher Buchpreis<br />

an Antje Rávik Strubel<br />

Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse<br />

erhielt Antje Rávik Strubel die Auszeichnung<br />

für ihren Roman Blaue Frau<br />

(S. Fischer). „Mit existenzieller<br />

Wucht und<br />

poetischer Präzision<br />

schildert Antje<br />

Rávik Strubel die<br />

Flucht einer jungen<br />

Frau vor ihren Erinnerungen<br />

an eine<br />

Vergewaltigung. Schicht<br />

um Schicht legt der aufwühlende Roman<br />

das Geschehene frei. Die Geschichte einer<br />

weiblichen Selbstermächtigung weitet<br />

sich zu einer Reflexion über rivalisierende<br />

Erinnerungskulturen in Ost- und<br />

Westeuropa und Machtgefälle zwischen<br />

den Geschlechtern ...“, so die Jury.<br />

Österreichischer Buchmarkt<br />

im September<br />

Verglichen mit dem Vorjahr verzeichnet<br />

der September Umsatzeinbußen von<br />

minus 1,8 %. Das bisherige Gesamtjahr<br />

weist mit plus 5,1 % eine positive Umsatzentwicklung<br />

auf. Vergleicht man den<br />

Jahreszeitraum Jänner bis September<br />

mit 2019 kommt man auf ein Plus von<br />

0,6 %. Die Marktdaten wurden im Auftrag<br />

des Hauptverbands des Österreichischen<br />

Buchhandels von Media Control erhoben.<br />

Neues Programm<br />

für digitale<br />

Veranstaltungen<br />

von Bastei Lübbe<br />

In den vergangenen<br />

Monaten entwickelten<br />

sich virtuelle Veranstaltungen<br />

zu einem unerlässlichen<br />

Bestandteil der Buchbranche. Um den<br />

digitalen Formaten mit all ihren Vorteilen<br />

einen gebührenden Wert beizumessen<br />

und sie zukunftsfähig zu machen,<br />

lanciert Bastei Lübbe das Sofa(p)lausch-<br />

Konzept. Dabei bietet der Verlag Buchhandlungen<br />

und Bibliotheken digitale<br />

Veranstaltungen als All-Inclusive-Pakete<br />

an. Alle buchbaren Veranstaltungen sind<br />

bereits vollständig organisiert und finden<br />

in „geschlossenen Gesellschaften“<br />

statt. Umgesetzt wird dies durch den Verkauf<br />

von Eintrittslinks durch die Buchhandlungen<br />

und Bibliotheken.<br />

Gratisbuchverteilaktionen in Wien<br />

Ab 12. <strong>November</strong> werden im Rahmen der<br />

Aktion „Eine StADt. Ein BUCH.“ wieder<br />

100.000 Bücher in ganz Wien verteilt.<br />

Dies geschieht in Buchhandlungen, Büchereien,<br />

den Locations bzw. Filialen der<br />

Sponsoren, in Volkshochschulen und Berufsförderungsinstituten<br />

und bei vielen<br />

anderen Partnern. Heuer fiel die Wahl auf<br />

Der Hase mit den Bernsteinaugen von Edmund<br />

de Waal. Das Wiener Bezirksblatt<br />

schenkt im Rahmen der Leseförderaktion<br />

„Meine StADt. Mein BUCH.“ allen Wiener<br />

Kindern, die im Schuljahr <strong>2021</strong>/2022<br />

die ditte Klasse Volksschule besuchen,<br />

ein Exemplar des Buches Die feuerrote<br />

Friederike von Christine Nöstlinger.<br />

Rundum-Service bei digitalen<br />

Leseexemplaren<br />

Das Barsortiment Umbreit und sein E-<br />

Reading-Partner PocketBook bieten Verlagen<br />

mit Jahresbeginn 2022 die Dienstleistung<br />

an, digitale Leseexemplare über<br />

die Send-to-PocketBook-Funktion per<br />

E-Mail direkt auf die E-Reader von interessierten<br />

Buchhändlern zu senden. Ab<br />

1. Dezember können Buchhändler für<br />

dienstliche und private Zwecke den PocketBook<br />

touch Lux 5 mit einem Rabatt<br />

von 50 % beziehen.<br />

Gudrun Penndorf für<br />

Übersetzung ausgezeichnet<br />

Die Asterix-Übersetzerin der ersten<br />

Stunde, Gudrun Penndorf, wurde auf der<br />

Frankfurter Buchmesse mit dem Deutschen<br />

Jugendliteraturpreis <strong>2021</strong> in der<br />

Kategorie „Sonderpreis<br />

Gesamtwerk Übersetzung“<br />

prämiert.<br />

Mit ihr zeichnet<br />

die Sonderpreisjury<br />

erstmals eine<br />

Übersetzerin von<br />

Comic-Literatur für<br />

ihr Lebenswerk aus. Die<br />

83-Jährige zeigt sich hocherfreut.<br />

04 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

© Egmont Ehapa Media GmbH


NEUES AUS DEM TYROLIA-VERLAG<br />

3. Auflage<br />

David<br />

Steindl-Rast<br />

Orientierung finden<br />

Schlüsselworte<br />

für ein erfülltes Leben<br />

100.<br />

Das Lesebuch zum<br />

Geburtstag<br />

REINHOLD<br />

STECHER<br />

Brigitte Krautgartner<br />

HINTER<br />

DEN<br />

WOLKEN<br />

IST ES<br />

HELL<br />

Von Krankheit und Abschied<br />

und dem Glück des Neubeginns<br />

David Steindl-Rast<br />

Orientierung finden<br />

Schlüsselworte für ein erfülltes Leben<br />

Im Alter von 95 Jahren fragt Bruder David Steindl-<br />

Rast, „wie alles mit allem zusammenhängt“, und<br />

benennt die zentralen Orientierungspunkte seiner<br />

Spiritualität. Dabei schöpft er aus der Weisheit der<br />

Religionen und ermutigt dazu, jeden Moment in<br />

Freiheit als Geschenk anzunehmen.<br />

geb. m. Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-7022-3992-3<br />

168 Seiten, € 19.95<br />

Reinhold Stecher<br />

Herz ist Trumpf<br />

Und andere heiter-besinnliche Texte<br />

Das Lesebuch zum 100. Geburtstag<br />

Reinhold Stecher war ein Meister des Wortes und<br />

der Sprache. Dieser Jubiläumsband versammelt<br />

die beliebtesten Beiträge aus seinen Büchern und<br />

spannt den Bogen von dramatischen Erinnerungen<br />

bis hin zu den heiter-besinnlichen Texten.<br />

10 sw. u. 27 farb. Abb., geb. m. Lesebändchen<br />

und einer beigelegten Glückwunschkarte<br />

240 Seiten, € 20.–<br />

Brigitte Krautgartner<br />

Hinter den Wolken ist es hell<br />

Von Krankheit und Abschied und dem Glück<br />

des Neubeginns<br />

Wenn der Partner die Diagnose einer unheilbaren<br />

Krankheit erfährt, muss man als Angehörige mit Angst,<br />

Unsicherheit und Schmerz zurechtkommen. Brigitte<br />

Krautgartner erzählt, woraus sie Kraft geschöpft und<br />

wie sie wieder zurü ck ins Leben gefunden hat.<br />

geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3967-1<br />

116 Seiten, € 19.95<br />

Mann backt<br />

MARIAN MOSCHEN<br />

Torten<br />

Debitis dolor alisimus, to modi ut volum aci bea cores -<br />

Große Gipfel in Österreich<br />

tempe niscips ande lupta quam exeribusa ipsam, quae<br />

ma quia consequ aturerr ovidem hiligenimus aut essus<br />

aut fugiaspis reius pe aut aspere, odia nobis molupta<br />

dipsuntium explandandi te estiusam sam,<br />

omnihil itature rferia consent adi<br />

asimped moluptis denis eium<br />

late liquam vo luptatur?<br />

STALINS<br />

ALPINISTEN<br />

STALINS<br />

ALPINISTEN<br />

Der Fall Abalakow<br />

CÉDRIC GRAS<br />

Aktualisierte<br />

Sonderausgabe<br />

ISBN 978-3-7022-xxxx-x<br />

CÉDRIC GRAS<br />

Marian Moschen<br />

Mann backt Torten<br />

Das Standardwerk mit<br />

Schritt-für-Schritt-Anleitungen<br />

In seinem neuen Buch stellt der Buchblogger („Mann<br />

backt“) beliebte Tortenklassiker ebenso vor wie ausgefallene<br />

und kreative Rezepte aus aller Welt. Dazu gibt<br />

Marian viele Tipps und Tricks aus seiner jahrzehntelangen<br />

Erfahrung als Tortenbäcker.<br />

115 farb. Fotos, geb.<br />

192 Seiten, € 24.95<br />

Robert Demmel/Herbert Raffalt/<br />

Bernd Ritschel<br />

Austria alpin<br />

Große Gipfel in Österreich<br />

Österreich – das Land der Berge – vereinigt<br />

alles, was das Herz von Bergfreunden<br />

höherschlagen lässt. Aus der unerschöpfl i-<br />

chen Vielfalt der Bergwelt präsentiert dieser<br />

Prachtband die höchsten und berühmtesten<br />

Gipfel in ihrer ganzen Größe und Schönheit.<br />

300 farbige Abb., 52 Kartenskizzen, geb.<br />

240 Seiten, € 29.95<br />

Cédric Gras<br />

Stalins Alpinisten<br />

Der Fall Abalakow<br />

Aus dem Französischen von Manon Hopf<br />

Wie kam es, dass Stalin die gefeierten Alpinisten,<br />

die in seinem Namen den Marxismus<br />

bis auf die höchsten Gipfel tragen sollten,<br />

verhaften und verschwinden ließ? Eine<br />

packende Reportage.<br />

19 sw Abb., geb. m. SU<br />

ISBN 978-3-7022-3972-5<br />

224 Seiten, € 27.95<br />

Medieninhaber: Verlagsanstalt Tyrolia GesmbH, Innsbruck; Druck: online Druck GmbH, Wiener Neudorf<br />

www.tyrolia-verlag.at


21.04.21 09:46<br />

Kinder- und Jugendbuch<br />

verschreibt<br />

chrezepte.<br />

Reinhard Ehgartner<br />

Helga Bansch<br />

Dr. Maus kommt heut ins Haus<br />

nwirkungen:<br />

nde Lachanfälle<br />

le.<br />

Dr. Maus<br />

kommt heut<br />

ins Haus<br />

2. Auflage<br />

Ehgartner | Bansch<br />

Reinhard Ehgartner / Helga Bansch<br />

Dr. Maus kommt<br />

heut ins Haus<br />

Ein wahres Loblied auf Bücher, Geschichten,<br />

Worte und ihre tröstende, heilende und beglückende<br />

Wirkung.<br />

ab 4 Jahren | farb. ill., geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3955-8<br />

26 Seiten, € 14.95<br />

Christine Hubka / Agi Ofner<br />

Und doch sind alle<br />

Äpfel rund ...<br />

Was Judentum, Christentum und Islam<br />

gemeinsam haben<br />

Drei Religionen - eine Wurzel: Für ein wertschätzendes<br />

Miteinander von Gläubigen aus<br />

Judentum, Christentum und Islam.<br />

ab 7 Jahren | farb. ill., geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3919-0<br />

32 Seiten, € 16.95<br />

Melanie Laibl / Lukas Vogl<br />

Schau wie schlau<br />

Bionik: wenn Natur die Technik beflügelt<br />

BIOlogie meets TechNIK – faszinierende Fakten<br />

zu technischen Entwicklungen, die von der<br />

Natur inspiriert wurden.<br />

ab 9 Jahren | farb. ill., geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3991-6<br />

48 Seiten, € 21.95<br />

Preisgekrönt ...<br />

Wildberger | Wolfsgruber Der Moment, bevor …<br />

Der<br />

Moment,<br />

bevor …<br />

Ela Wildberger<br />

Linda Wolfsgruber<br />

Lena Raubaum / Katja Seifert<br />

Mit Worten will ich<br />

dich umarmen<br />

Gedichte und Gedanken<br />

Worte, die einfach guttun, Gedanken, die die<br />

Seele erhellen, Wendungen, die neue Blickwinkel<br />

eröffnen.<br />

farb. ill., geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3958-9<br />

96 Seiten, € 16.95<br />

Ein wunderbar philosophisches<br />

Buch voller kleiner Impulse<br />

für große Gedanken<br />

ISBN 978-3-7022-3954-1<br />

Ela Wildberger<br />

Linda Wolfsgruber<br />

Der Moment, bevor …<br />

Moment_Cover.indd 1 26.04.21 12:05<br />

Sie sind voller Zauber, diese winzigen Augenblicke,<br />

bevor etwas Bestimmtes passiert. In ihnen<br />

kann alles stecken: Wünsche und Sehnsüchte,<br />

aber auch Ängste und Sorgen. Ein wunderbar<br />

philosophisches Buch voller kleiner Impulse für<br />

große Gedanken.<br />

farb. ill. | geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3954-1<br />

26 Seiten, € 14.95<br />

Nils Mohl / Regina Kehn<br />

An die, die wir<br />

nicht werden wollen<br />

Eine Teenager-Symphonie<br />

Die letzten Tage vor dem 18. Geburtstag: eine Zeit<br />

des Noch-Nicht, aber Schon-Bald und des Baldnicht-Mehr,<br />

zwischen trostloser Betonsiedlung,<br />

Schule und dem Treiben der Großstadt. Verrückt<br />

genial.<br />

farb. ill. | geb.<br />

ISBN 978-3-7022-3956-5<br />

168 Seiten, € 17.95<br />

Tyrolia Buchverlag | Exlgasse 20 | 6020 Innsbruck<br />

Tel.: +43 (0) 512 22 33 - 2231 l Fax: +43 (0) 512 22 33 - 2119<br />

E-Mail: auslieferung@tyrolia.at l www.tyrolia-verlag.at<br />

Bestellen Sie bei: Mohr Morawa Buchvertrieb l 1230 Wien<br />

Tel.: +43 (0) 1 680 14 - 5 l Fax: +43 (0) 1 688-71-30<br />

E-Mail: bestellung@mohrmorawa.at


© Achensee Tourismus / Franz Oss<br />

Bestsellerautor und Schirmherr Bernhard Aichner, Hausherr<br />

Martin Tschoner (GF Achensee Tourismus) und Markus<br />

Hatzer (GF Haymon)<br />

achensee.literatour: Jubiläum<br />

und Ausblick aufs nächste Jahr<br />

Die zehnte Auflage der achensee.literatour<br />

mit zehn ausgewählten Autoren<br />

mitsamt ihren aktuellen Erzählungen<br />

und Romanen ging vor begeistertem Publikum<br />

über die literarische Bühne. Die<br />

Krimianthologie Nur der See sah zu aus<br />

dem Haymon Verlag, die sämtliche Kurzkrimis<br />

der letzten Jahre in einem Band<br />

vereint, war quasi das Geschenk für die<br />

treuen Gäste des Festivals. Die Verantwortlichen<br />

zeigten sich erfreut über den<br />

Erfolg und blickten bereits in Richtung<br />

des nächsten Literaturfestivals, das von<br />

5. bis 8. Mai 2022 stattfindet.<br />

news&informationen<br />

ten Bildende Kunst, Darstellende Kunst,<br />

Film, Kulturinitiativen, Künstlerische<br />

Fotografie, Literatur, Mode, Musik und<br />

Medienkunst mit dem Outstanding Artist<br />

Award aus. Der mit 10.000 € dotierte<br />

Preis für Literatur geht an die in Hohenems<br />

geborene Lisa Spalt. Zuletzt ist<br />

von ihr bei Czernin der Roman Das Institut<br />

erschienen.<br />

Malik feierte 25-jähriges Jubiläum<br />

Der Malik Verlag, der seit 1996 zum Piper<br />

Verlag gehört, entwickelte sich in den<br />

letzten 25 Jahren zur festen Größe für inspirierende<br />

Reiseerzählungen und kluge<br />

Reportagen, außergewöhnliche Lebensund<br />

Überlebensgeschichten, packende<br />

Berg- und Abenteuerberichte<br />

sowie Tier- und<br />

Naturbücher. Das<br />

25-jährige Jubiläum<br />

wurde mit einem<br />

Themenabend mit<br />

Reinhold Messner<br />

(re), dem berühmtesten<br />

Bergsteiger der Welt, Lotta<br />

Lubkoll und Stephan Orth gefeiert.<br />

UNSER GEHEIMTIPP<br />

32 Seiten, Hardcover, 24 x 29 cm<br />

ISBN 978-3-03876-203-4, € 18.70 (A)<br />

MIDAS<br />

NEUE KINDERBÜCHER<br />

EINE REISE INS WELTALL<br />

88 Seiten, Hardcover, 28 x 38 cm<br />

ISBN 978-3-03876-190-7, € 25.70 (A)<br />

Leseproben: www.midas.ch<br />

© Angelika Maier<br />

Anna Felnhofer mit Jurorin Daniela Strigl<br />

Franz-Tumler-Literaturpreis<br />

Der mit 8.000 € und einem Schreibaufenthalt<br />

dotierte Franz-Tumler-Literaturpreis<br />

ging an Anna Felnhofer für ihren<br />

Debütroman Schnittbild (Luftschacht<br />

Verlag). Hengameh Yaghoobifarah wurde<br />

für Ministerium der Träume (Blumenbar/Aufbau<br />

Verlag) mit dem Publikumspreis<br />

ausgezeichnet und gewinnt einen<br />

Schreibaufenthalt auf dem malerischen<br />

Rimpfhof hoch über Laas.<br />

Outstanding Artist Award Literatur<br />

Das Bundesministerium für Kunst,<br />

Kultur, öffentlicher Dienst und Sport<br />

zeichnet einmal jährlich herausragende<br />

künstlerische Leistungen in den Spar-<br />

© Brandstätter Verlag/Alexander Tuma<br />

Verleger Nikolaus Brandstätter, Programmleitung Kultur &<br />

Wissen Judith E. Innerhofer, Matthias Strolz, Heide Schmidt,<br />

HVB-Präsident Benedikt Föger und Manuel Rubey<br />

Goldenes Buch für Matthias Strolz<br />

Matthias Strolz ist der Experte für berufliche<br />

und persönliche Neuerfindung. Das<br />

beweist er auch in seinem Buch Sei Pilot<br />

deines Lebens. 5 Schritte zur persönlichen<br />

Entfaltung auf eindrückliche Weise. Für<br />

mehr als 15.000 verkaufte Exemplare<br />

in Österreich verlieh ihm der Hauptverband<br />

des Österreichischen Buchhandels<br />

das „Goldene Buch“. Die Auszeichnung<br />

wurde von Präsident Benedikt Föger in<br />

den Räumlichkeiten des Brandstätter<br />

Verlags übergeben. Als prominente Gratulanten<br />

haben sich Heide Schmidt und<br />

Manuel Rubey eingefunden.<br />

REISE DURCH DIE ARCHITEKTUR<br />

160 Seiten, Hardcover, 19 x 24 cm<br />

ISBN 978-3-03876-205-8, € 22.90 (A)<br />

MUSIK WELTWEIT<br />

96 Seiten, Hardcover, 23 x 28 cm<br />

ISBN 978-3-03876-200-3, € 21.00 (A)<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

07<br />

Midas<br />

Collection


Liebe Buchhändlerin,<br />

lieber Buchhändler,<br />

früher im Arche<br />

Kalender Verlag, seit<br />

2019 in edition momente,<br />

jetzt nominiert als<br />

»Bester Longseller«<br />

für den Kalenderpreis,<br />

ist Der Literatur<br />

Kalender 2022.<br />

Momente der Erinnerung.<br />

Texte und Bilder aus der<br />

Weltliteratur einer der<br />

Highlights in unserem<br />

Kalenderprogramm.<br />

Bitte bestellen<br />

Sie unter: bestellen@<br />

medien-logistik.at<br />

Es grüßen<br />

Ihre edition momente<br />

Verlegerinnen<br />

Elisabeth Raabe und<br />

Regina Vitali<br />

www.edition-momente.com<br />

edition momente<br />

60. Bl. / 53 Fotos / farbig / 24 x 32,5 cm / € 22,– / ISBN 978-3-0360-2022-8<br />

© Christian Werner/ Hanser Berlin<br />

news&informationen<br />

© Ärztekammer für Wien/Stefan Seelig<br />

Literaturpreis der Wiener<br />

Ärztekammer verliehen<br />

Die in München lebende Literaturwissenschafterin<br />

Elvira Steppacher (li) ist<br />

die Preisträgerin des von der Ärztekammer<br />

für Wien zum zweiten Mal vergebenen<br />

und mit 4.000 € dotierten internationalen<br />

Literaturpreises „Gesund<br />

schreiben“. Der parallel dazu verliehene<br />

Publikumspreis im Wert von 1.000 €<br />

ging an die erst 15-jährige niederösterreichische<br />

Schülerin Paula Dorten (re). Der<br />

in Nürnberg lebende Autor, Kolumnist<br />

und Kritiker Theobald Fuchs erhielt einen<br />

Sonderpreis. Die Verleihung fand im<br />

ORF RadioKulturhaus statt. Eingereicht<br />

wurden knapp 700 Texte aus dem gesamten<br />

deutschsprachigen Raum. Die von<br />

der Jury ausgewählten besten Texte sind<br />

im Braumüller Verlag in einer Anthologie<br />

(978-3-99108-149-4) erhältlich.<br />

Buchpreis der Stiftung Ravensburger<br />

Verlag für Dmitrij Kapitelman<br />

Der in Berlin und Leipzig lebende Schriftsteller<br />

Dmitrij Kapitelman erhält für Eine<br />

Formalie in Kiew (Hanser Berlin) den<br />

Buchpreis Familienroman <strong>2021</strong> der Stiftung<br />

Ravensburger Verlag.<br />

Stiftungsvorstand<br />

Johannes Hauenstein<br />

übergibt den<br />

mit 12.000 € dotierten<br />

Preis am<br />

22. <strong>November</strong> in<br />

Berlin. An diesem<br />

Abend wird auch der<br />

Leuchtturmpreis der Stiftung<br />

an Alexander Ombeck für die Thüringer<br />

Initiative kulturino verliehen sowie die<br />

2020 wegen der Corona-Pandemie nicht<br />

überreichten Auszeichnungen an Anna<br />

Katharina Hahn und Julika Stich.<br />

Durch St. Pölten wehte wieder<br />

der „Blätterwirbel“<br />

Bis 31. Oktober ging im Landestheater<br />

Niederösterreich, im Stadtmuseum, in<br />

der Stadtbücherei, im Cinema Paradiso,<br />

im STARTraum im Löwenhof, bei Zeit<br />

Punkt Lesen und in der Buchhandlung<br />

Thalia in St. Pölten die mittlerweile 16.<br />

Ausgabe des Literaturfestivals „Blätterwirbel“<br />

über die Bühne. Eröffnet wurde<br />

das Festival im Stadtmuseum St. Pölten<br />

mit Christoph Ransmayr, der mit Der<br />

Fallmeister (S. Fischer) eine kurze Geschichte<br />

vom Töten vorstellte.<br />

Arno Kleibel und Klaus Seufer-<br />

Wasserthal ausgezeichnet<br />

Landeshauptmann-Stellvertreter Dr.<br />

Heinrich Schellhorn überreichte Arno<br />

Kleibel, seit 1986 Verleger des Otto Müller<br />

Verlages, und Klaus Seufer-Wasserthal,<br />

seit 2005 Leiter der Rupertus Buchhandlung,<br />

das Verdienstzeichen des Landes<br />

Salzburg und eine vom Landeshauptmann<br />

unterzeichnete Urkunde für hervorragende<br />

Verdienste um das Ansehen<br />

des Landes Salzburg.<br />

Rother Bergverlag<br />

relauncht Website<br />

Der Internetauftritt<br />

des Rother Bergverlags<br />

erstrahlt in frischem<br />

Design. Eine klare, nutzerfreundliche<br />

Navigation hilft bei der Orientierung.<br />

Einfach, schnell und übersichtlich<br />

kann man sich über Bücher, E-Books und<br />

Apps informieren. Die intelligente Filterfunktion<br />

nach Gebieten und Outdoor-<br />

Sportart lässt den passenden Wanderführer<br />

mühelos finden. Ein integriertes<br />

Kartenportal liefert einen Überblick über<br />

alle Touren eines Führers.<br />

08 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

© Land Salzburg/Neumayr Leopold<br />

Komm-Rat Friedrich Hinterschweiger, Klaus Seufer-Wasserthal,<br />

Dr. Heinrich Schellhorn, Arno Kleibel


ehragoutrendezvous<br />

WEIHNACHTS-<br />

BESTSELLER<br />

REHRAGOUT-RENDEZVOUS<br />

Jetzt<br />

bestellen<br />

STAY AWAY FROM GRETCHEN<br />

EINE UNMÖGLICHE LIEBE<br />

SUSANNE<br />

ABEL<br />

DIE ÜBERLEBENDEN<br />

ALEX SCHULMAN<br />

ALEX SCHULMAN<br />

DIE ÜBERLEBENDEN<br />

ROMAN<br />

Geld oderLebkuchen<br />

Dora Heldt<br />

Geld oder<br />

Lebkuchen<br />

Fast ein Krimi<br />

TIM MARSHALL<br />

DIE MACHT DER<br />

GEOGRAPHIE IM<br />

21. JAHRHUNDERT<br />

TIM MARSHALL<br />

10 Karten erklären<br />

die Politik von heute und<br />

die Krisen der Zukunft<br />

Alt werde ich später<br />

DR. MED. MARIANNE KOCH<br />

DR. MED. MARIANNE KOCH<br />

Neue Wege,<br />

um geistig und<br />

körperlich<br />

fit zu bleiben<br />

Liebe mich, wenn du dich traust<br />

cra e<br />

TRACY WOLFF<br />

DAS REICH<br />

DER SIEBEN HO FE<br />

SILBERNES FEUER<br />

SARAH J.<br />

MAAS<br />

SARAH J. MAAS<br />

DAS REICH<br />

..<br />

DER SIEBEN HOFE<br />

SILBERNES FEUER


ROMAN<br />

Fast ein Krimi<br />

10 Karten erklären<br />

die Politik von heute und<br />

die Krisen der Zukunft<br />

Liebe mich, wenn du dich traust<br />

SILBERNES FEUER<br />

Ihr Umsatzplus für<br />

Weihnachten <strong>2021</strong><br />

Menge Cover Tnr Titel Autor Programmbereich<br />

Erscheinungstermin<br />

LP (AT [€]) ISBN Artikelart<br />

REHRAGOUT-RENDEZVOUS<br />

rehragoutrendezvous<br />

26273<br />

Rehragout-<br />

Rendezvous<br />

Falk,<br />

Rita<br />

Unterhaltung 17.09.<strong>2021</strong> 17,50 € 978-3-423-26273-6<br />

Klappenbroschur<br />

Premium<br />

STAY AWAY FROM GRETCHEN<br />

EINE UNMÖGLICHE LIEBE<br />

SUSANNE<br />

ABEL<br />

28259<br />

Stay away from<br />

Gretchen<br />

Abel,<br />

Susanne<br />

Unterhaltung 18.03.<strong>2021</strong> 20,60 € 978-3-423-28259-8 Hardcover<br />

DIE ÜBERLEBENDEN<br />

ALEX SCHULMAN<br />

ALEX SCHULMAN<br />

DIE ÜBERLEBENDEN<br />

28293 Die Überlebenden<br />

Schulman,<br />

Alex<br />

Literatur 20.08.<strong>2021</strong> 22,70 € 978-3-423-28293-2 Hardcover<br />

26308 Layla<br />

Hoover,<br />

Colleen<br />

Unterhaltung 20.10.<strong>2021</strong> 15,40 € 978-3-423-26308-5<br />

Klappenbroschur<br />

Premium<br />

Geld oderLebkuchen<br />

Dora Heldt<br />

Geld oder<br />

Lebkuchen<br />

28308 Geld oder Lebkuchen<br />

Heldt,<br />

Dora<br />

Unterhaltung 20.10.<strong>2021</strong> 15,40 € 978-3-423-28308-3 Hardcover<br />

TIM MARSHALL<br />

TIM MARSHALL<br />

DIE MACHT DER<br />

GEOGRAPHIE IM<br />

21. JAHRHUNDERT<br />

28301<br />

Die Macht der<br />

Geographie im<br />

21. Jahrhundert<br />

Marshall,<br />

Tim<br />

Sachbuch 17.09.<strong>2021</strong> 24,70 € 978-3-423-28301-4 Hardcover<br />

DR. MED. MARIANNE KOCH<br />

DR. MED. MARIANNE KOCH Alt werde ich später<br />

Neue Wege,<br />

um geistig und<br />

körperlich<br />

fit zu bleiben<br />

28298 Alt werde ich später<br />

Koch,<br />

Marianne<br />

Sachbuch 20.08.<strong>2021</strong> 18,50 € 978-3-423-28298-7 Hardcover<br />

cra e<br />

76335 Crave<br />

Wolff,<br />

Tracy<br />

Junior\<br />

Junge Erwachsene<br />

20.08.<strong>2021</strong> 20,60 € 978-3-423-76335-6 Hardcover<br />

TRACY WOLFF<br />

DAS REICH<br />

DER SIEBEN HO FE<br />

SILBERNES FEUER<br />

SARAH J.<br />

MAAS<br />

SARAH J. MAAS<br />

DAS REICH<br />

..<br />

DER SIEBEN HOFE<br />

76334<br />

Das Reich der sieben<br />

Höfe – Silbernes Feuer<br />

Maas,<br />

Sarah J.<br />

Junior\<br />

Junge Erwachsene<br />

20.10.<strong>2021</strong> 21,60 € 978-3-423-76334-9 Hardcover<br />

76342<br />

Zippel –<br />

Ein Schlossgespenst<br />

auf Geisterfahrt<br />

Rühle,<br />

Alex<br />

Junior\<br />

Kinderbuch<br />

20.08.<strong>2021</strong> 15,50 € 978-3-423-76342-4 Hardcover<br />

Bitte bestellen Sie bei Ihrem Vertreter! Verlagsagentur Kager & Treml GmbH<br />

Guglgasse 6 I 1110 Wien I Fon: 01-5036403 I Mail: office@kagertreml.at


Beide Fotos © AK OÖ/Wolfgang Spitzbart<br />

Nobelpreisverleihungen <strong>2021</strong><br />

Der Literaturnobelpreis <strong>2021</strong> wird an<br />

Abdulrazak Gurnah „für sein kompromissloses<br />

und mitfühlendes Durchdringen<br />

der Auswirkungen des Kolonialismus<br />

und des Schicksals des Flüchtlings<br />

in der Kluft zwischen Kulturen und<br />

Kontinenten“ verliehen. Der tansanische<br />

Schriftsteller lebt und arbeitet in Großbritannien.<br />

Die beiden Journalisten Maria<br />

Ressa aus den Philippinen und Dmitri<br />

Muratow aus Russland erhalten „für ihre<br />

Bemühungen um die Wahrung der Meinungsfreiheit,<br />

die eine Voraussetzung für<br />

Demokratie und dauerhaften Frieden ist“<br />

den Friedensnobelpreis <strong>2021</strong>. Der Preis<br />

ist mit zehn Millionen schwedischen<br />

Kronen (rund 984.400 €) dotiert.<br />

Die Preisträger der<br />

Hotlist <strong>2021</strong><br />

Der mit 5.000 € dotierte<br />

Preis der Hotlist<br />

geht <strong>2021</strong> an den Verlag<br />

CulturBooks für<br />

den Roman New York<br />

Ghost von Ling Ma.<br />

Der Limmat Verlag erhält<br />

für Fern von hier von Adelheid Duvanel<br />

den Dörlemann ZuSatz und damit einen<br />

Satzkosten-Gutschein im Wert von<br />

1.500 € von der Firma Dörlemann Satz.<br />

news&informationen<br />

AK-Literaturpreise vergeben<br />

Mit ihrem Text „Alle Fische fliegen hoch“<br />

hat die in Wien Maschinenbau studierende<br />

Autorin Mercedes Spannagel die<br />

Jury überzeugt. Die bereits mehrfach<br />

ausgezeichnete 26-Jährige gewann den<br />

mit 7.500 € dotierten AK-Literaturpreis.<br />

Die Wahl des Publikums fiel auf den Text<br />

„Das Schweigen der Hydraulikpressen“<br />

des Wiener Autors Elias Hirschl, der sich<br />

somit über ein Preisgeld von 2.500 € freuen<br />

durfte. Insgesamt waren 155 unveröffentlichte<br />

literarische Texte eingereicht<br />

worden, die sich kritisch mit Themen der<br />

Arbeitswelt und der Gesellschaft auseinandersetzen.<br />

VLB beinhaltet nun auch Lesemotive<br />

Alle Nutzergruppen des VLB können bei<br />

2.095.034 Titeln auf den neuen Klassifikationsstandard<br />

„Lesemotive“ zugreifen.<br />

Die neuen Merkmale geben Auskunft<br />

darüber, welches Bedürfnis ein einzelnes<br />

Buch im Unterbewusstsein von<br />

Buchkäufern vorrangig bedient. Mit der<br />

Freischaltung der Ansicht für Buchhandlungen<br />

hat der Technologie- und Informationsanbieter<br />

MVB die Klassifikation<br />

innerhalb von drei Monaten vollständig<br />

in seine Metadatenbank integriert. Die<br />

Lesemotive ergänzen die Warengruppen<br />

und die Thema-Klassifikation als dritte<br />

Dimension der Kundenansprache und<br />

sorgen in der Kombination für zusätzliche<br />

Orientierung im Buchmarkt sowie<br />

neue Kaufimpulse. Alles Wissenswerte<br />

unter www.vlb.de/lesemotive.<br />

Österreichischer Krimipreis<br />

an Andreas Gruber<br />

Der in Wien geborene und in Grillenberg<br />

(Niederösterreich) lebende Autor wird<br />

mit dem Österreichischen Krimipreis<br />

geehrt. Der von den Swarovski Kristallwelten<br />

gestiftete Preis<br />

steht für die besondere<br />

Würdigung<br />

der Kriminalliteratur<br />

und wird an<br />

Autoren verliehen,<br />

deren Kriminalromane<br />

inhaltlich<br />

und literarisch besonders<br />

überzeugen und die kulturelle und<br />

gesellschaftliche Relevanz des Genres<br />

unterstreichen sowie richtungsweisende<br />

neue Entwicklungen innerhalb des Genres<br />

anstoßen. Er wird bereits zum vierten<br />

Mal verliehen. Über 100 Krimispezialisten<br />

– Buchhändler, Blogger und Journalisten<br />

– haben abgestimmt. Alex Beer,<br />

die Gewinnerin vom Vorjahr, hat im Rahmen<br />

der Veranstaltung in den Swarovski<br />

Kristallwelten die Laudatio auf den diesjährigen<br />

Preisträger gehalten.<br />

© Barbara Wirl<br />

Leselampe<br />

&<br />

Lesezeichen<br />

Bookworm<br />

Flexilights<br />

Neu bei Bookchair Vertrieb<br />

Bookmonster<br />

Faultier<br />

UVP 29,90 €<br />

tolle neue<br />

Bookworm<br />

Flexilight<br />

UVP 11,95 €<br />

3 Farben<br />

Auslieferung in Österreich:<br />

Mohr Morawa Buchvertrieb<br />

Tel. (01) 680 14-0 Fax (01) 689-6800<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

11<br />

bestellung@mohrmorawa.at<br />

www.bookchair-vertrieb.de


© BorisBreuer<br />

news&informationen<br />

© Stefan Burghart/echomedia<br />

HVB-Präsident Benedikt Föger, Leonie Pürmayr (Argument<br />

Verlag) in Vertretung von Anne Goldmann, Sylvia Fassl-<br />

Vogler (Stadt Wien, Kultur und Jurysprecherin) und Helmut<br />

Schneider (Echomedia)<br />

Kriminacht im Wiener Kaffeehaus<br />

und Leo-Perutz-Preisverleihung<br />

Am 12. Oktober fand die beliebte Leistungsschau<br />

heimischer Krimischreiber<br />

an 36 Locations mit 39 Akteuren statt.<br />

Mit dabei waren nicht nur Wiener Kaffeehäuser,<br />

sondern auch ein DDSG-Schiff,<br />

der 48er-Tandler oder die Aufbahrungshalle<br />

am Simmeringer Zentralfriedhof.<br />

Im Rahmen des Autorenempfangs im<br />

Hotel Imperial wurde an Anne Goldmann<br />

der zwölfte Leo-Perutz-Preis für<br />

Wiener Kriminalliteratur verliehen. Die<br />

diesjährige Preisträgerin, die am 11. Oktober<br />

überraschend verstorben ist, wurde<br />

für ihren Kriminalroman Alle kleinen<br />

Tiere aus dem Argument Verlag ausgezeichnet.<br />

Der mit 5.000 € dotierte Literaturpreis<br />

wurde von Sylvia Fassl-Vogler,<br />

Stadt Wien Kultur, und Benedikt Föger,<br />

Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen<br />

Buchhandels, überreicht.<br />

Der Leo-Perutz-Preis wird gemeinsam<br />

von der Stadt Wien Kultur und dem<br />

Hauptverband des Österreichischen<br />

Buchhandels gestiftet und von der Bestattung<br />

Wien unterstützt.<br />

Goldener Kompass vergeben<br />

Zusammen mit ZDF-Moderator Markus<br />

Lanz und „Real Life Guy“ Johannes Mickenbecker<br />

erhält der<br />

Astrophysiker Professor<br />

Dr. Heino<br />

Falcke (li) den<br />

Medienpreis „Goldener<br />

Kompass“,<br />

mit dem Persönlichkeiten<br />

für publizistische<br />

Beiträge zu<br />

Themen des Glaubens und der Kirche<br />

sowie für medienethisches Engagement<br />

ausgezeichnet werden. Die Verleihung<br />

findet am 23. <strong>November</strong> in Berlin statt.<br />

Zuletzt erschien bei Klett-Cotta eine illustrierte<br />

Ausgabe von Licht im Dunkeln.<br />

Salzburger<br />

Buchtage <strong>2021</strong><br />

Die Salzburger<br />

Buchtage finden<br />

heuer vom 3. bis<br />

9. <strong>November</strong> statt.<br />

Am Tag der Eröffnung,<br />

dem 4. <strong>November</strong>,<br />

wird im WIFI Salzburg auch der<br />

Buchpreis der Salzburger Wirtschaft an<br />

Birgit Birnbacher verliehen. Die Soziologin<br />

und Autorin lebt in Salzburg. 2016<br />

erschien ihr Debütroman Wir ohne Wal,<br />

zuletzt kam bei Zsolnay Ich an meiner<br />

Seite heraus. Birgit Birnbacher wurde<br />

u. a. mit dem Literaturpreis der Jürgen-<br />

Ponto-Stiftung, dem Rauriser Förderungspreis<br />

und dem Theodor-Körner-<br />

Förderpreis ausgezeichnet. 2019 erhielt<br />

sie den Ingeborg-Bachmann-Preis. Altstadtbuchtag<br />

ist heuer am 6. <strong>November</strong>.<br />

Österreichischer Buchpreis:<br />

Shortlist steht fest<br />

Die Jury hat folgende fünf Titel für die<br />

Shortlist nominiert: • Anna Baar/Nil/<br />

Wallstein, • Daniela Chana/Neun<br />

seltsame Frauen/Limbus, • Raphaela<br />

Edelbauer/Dave/Klett-Cotta, • Olga<br />

Flor/Morituri/Jung und Jung und •<br />

Ferdinand Schmalz/Mein Lieblingstier<br />

heißt Winter/S. Fischer. Erst am 8. <strong>November</strong><br />

erfahren die fünf Autoren der<br />

Shortlist sowie die drei Autoren der<br />

Debütpreis-Shortlist, wem der Österreichische<br />

Buchpreis und der Debütpreis<br />

zuerkannt werden. Der Preisträger erhält<br />

20.000 €; die vier anderen Finalisten<br />

jeweils 2.500 €. Der Debütpreis ist mit<br />

10.000 € dotiert, die beiden weiteren<br />

Debütpreis-Finalisten bekommen ebenfalls<br />

2.500 €. Der Österreichische Buchpreis<br />

wird vom Bundesministerium für<br />

Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und<br />

Sport (BMKÖS), dem Hauptverband des<br />

Österreichischen Buchhandels und der<br />

Arbeiterkammer Wien ausgerichtet.<br />

© Bogenberger Autorenfotos<br />

Fußballbuch<br />

des Jahres <strong>2021</strong><br />

Die Deutsche Akademie<br />

für Fußball-<br />

Kultur hat 71/72. Die<br />

Saison der Träumer<br />

von Bernd-M. Beyer<br />

aus dem Verlag Die<br />

Werkstatt zum besten<br />

Fußballbuch des Jahres<br />

gekürt. Nie kamen<br />

sich Fußball und Gesellschaft so nahe<br />

wie in diesem außergewöhnlichen Buch.<br />

ZDF-„aspekte“-Literaturpreis<br />

<strong>2021</strong> geht an Ariane Koch<br />

Für ihr Debüt Die Aufdrängung aus<br />

dem Suhrkamp Verlag<br />

wurde Ariane Koch<br />

mit dem 42. ZDF-<br />

„aspekte“-Literaturpreis<br />

ausgezeichnet.<br />

Laut<br />

Jury überzeugt ihr<br />

Debütroman „als<br />

hochdiffiziles Sprachbild“.<br />

Der Preis ist mit 10.000 € dotiert<br />

und die bedeutendste Auszeichnung für<br />

deutschsprachige Erstlingsprosa.<br />

© Gianmaria Gava/Brandstätter Verlag<br />

Drei neue Gesichter im Team<br />

des Brandstätter Verlags<br />

Stefanie Hager (li) kümmert sich nach<br />

dem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft<br />

und Stationen bei Braumüller<br />

und Residenz um den Digitalvertrieb.<br />

Sie folgt auf Michelle Guiboud,<br />

die sich neuen Herausforderungen stellt.<br />

Lena Wiesenfarth (Mi) hat von Petra Rosenblattl,<br />

die sich in Babypause befindet,<br />

die Online-Redaktion übernommen.<br />

Maren Wetcke (re) ist neue Cheflektorin.<br />

Sie war bereits als Sachbuchlektorin für<br />

die Verlage Campus, Heyne und Piper<br />

tätig und arbeitet als Scout.<br />

© Heike Steinweg/<br />

Suhrkamp Verlag<br />

12 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


»Wir sind nicht bereit, die Welt<br />

so hinzunehmen, wie sie ist.«<br />

Foto: David Ausserhofer<br />

Klappenbroschur | 312 Seiten<br />

€ 18,50 (A)<br />

ISBN 978-3-89684-291-6<br />

Wer die Welt verändern will, braucht mutige<br />

Aktivist*innen. Raúl Krauthausen und Benjamin<br />

Schwarz sprechen über ihre Erfahrungen<br />

u. a. mit Luisa Neubauer, Tupoka Ogette,<br />

Gerhard Schick und Margarete Stokowski.<br />

Ein Buch, das viel bewegen wird!<br />

Bestellungen über Brockhaus Kommission<br />

Telefon +49 · 71 54 · 13 27 - 25 oder bei unseren Vertretern<br />

Kontakt über forum independent, Telefon +49 · 221 · 924 28 - 230<br />

www.edition-koerber.de


© shutterstock<br />

Ja, das Schulbuch ohne Papier ist okay,<br />

doch ohne Druck kippt das Lernen<br />

DIGI4SCHOOL brüstet sich nicht, dennoch: 100 Millionen Zugriffe innerhalb eines Monats sind ein Beleg<br />

für dessen Erfolg, vor allem aber für die Zusammenarbeit von Bildungsverlagen mit Pädagogen,<br />

Schülern und Eltern.<br />

Text: Ernst Wachernig<br />

bezahlte Einschaltung<br />

Vor dieser gut ausgeleuchteten Schulkulisse<br />

eine Frage, die Friedrich Hinterschweiger,<br />

Obmann des Fachverbandes<br />

der Buch- und Medienwirtschaft, stellvertretend<br />

für die Branche der Bildungsverleger<br />

und Schulbuchhändler immer wieder<br />

stellt: Warum nehmen Verantwortungsträger<br />

im Bildungsministerium die Kenntnisse<br />

in den Bildungsverlagen nicht ernst?<br />

Eine Branche, die Schüler, Pädagogen und<br />

Eltern als Partner sieht, eine Branche, für<br />

die Bildung der jeweils nächsten Generation<br />

wesentlicher Teil der Firmenphilosophie<br />

ist, eine Branche, die abwägt, welche<br />

Medien es zu entwickeln gilt, um das Bildungsniveau<br />

parallel zu bzw. gemeinsam<br />

mit relevanten und die Welt verändernden<br />

technischen Entwicklungen zu heben.<br />

Und eine Branche, deren Medien allesamt<br />

approbiert sind, also dem seitens der Republik<br />

proklamierten Bildungsstandard<br />

entsprechen.<br />

DIGI4SCHOOL ist ein geschlossenes und<br />

erfolgreiches System digitaler Bildungsinhalte,<br />

das überragend angenommen wird.<br />

Warum? Weil es gemeinschaftlich entwickelt<br />

und eingeführt worden ist und weil<br />

es zukunftsorientierte pädagogische Ansätze<br />

berücksichtigt. Wenn Österreichs<br />

Fachverband der Buch- und Medienwirtschaft<br />

diese Plattform und deren Inhalte<br />

forciert, kann das schlüssig begründet<br />

werden.<br />

One-Stop-Shop<br />

mit tragender Säule<br />

Obwohl mit DIGI4SCHOOL ein erfolgreicher<br />

Weg beschritten wird, hat man im<br />

Bildungsministerium dies gänzlich ausgeblendet.<br />

Es ist von der Eduthek und Lern-<br />

Apps die Rede, zugegeben auch sinnvoll,<br />

aber letztlich heißt die tragende Säule DIGI-<br />

4SCHOOL. Wenn wir also leere Tablets mit<br />

sinnvollen Inhalten füllen wollen, braucht<br />

es den pädagogisch relevanten One-Stop-<br />

Shop, der unter Einbeziehung von relevanten<br />

Stakeholdern, also mit Lehrenden,<br />

Auszubildenden und Erziehungsberechtigten<br />

und mit Bildungsverlagen praxisgerecht<br />

zu entwickeln ist. In Verbindung mit<br />

der gesamten Bestellabwicklung ist es für<br />

14 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


© Wirtschaftskammer Steiermark<br />

die Schulen und für die Logistik sinnvoll,<br />

DIGI4SCHOOL mit dem Bestellsystem der<br />

SBA-Online mittels einer programmierten<br />

Schnittstelle zu verbinden. Über diese Infrastruktur<br />

können auch neuartige digitale<br />

Angebote mit entsprechenden Geschäftsmodellen<br />

breitflächig angeboten werden<br />

und in der Folge die Erweiterung von Bildungsmedien<br />

ankurbeln. Das PODS, das<br />

„Portal digitale Schule“ aus dem Bildungsministerium,<br />

kann das nicht leisten, denn<br />

die Zielsetzung dieses Projektes wurde von<br />

der Schulbuchaktion gänzlich entkoppelt.<br />

Letztlich erinnert diese Plattform sehr<br />

stark an das Fiasko „Kaufhaus Österreich“,<br />

resümiert Friedrich Hinterschweiger.<br />

„Kombi“ für Lernen,<br />

Üben, Merken<br />

Abgesehen von relevanten Strukturfragen<br />

„Das Kombiprodukt aus Print und Digital hat für<br />

viele Pädagogen auch in Zukunft Vorrang!“<br />

Komm.-Rat Friedrich Hinterschweiger,<br />

Obmann des Fachverbandes der Buch- und Medienwirtschaft<br />

tauchen zusätzliche Forderungen auf, die<br />

eine Substitution des gedruckten Buches<br />

nach sich ziehen. Oft aus falschem Spardenken<br />

und in dem Glauben, dafür mehr<br />

Geld für Digitales verfügbar zu machen.<br />

Die Warnung davor spricht Friedrich Hinterschweiger<br />

klar aus und fordert einmal<br />

mehr ein Gespräch, um darzulegen, warum<br />

E-Book und E-Book plus auch in Zukunft<br />

in Kombination bestellt werden sollen.<br />

Der Hintergrund ist ein pädagogischer<br />

Zugang und die Akzeptanz individueller<br />

Lerntypen. Denn nachweislich erleichtern<br />

„Print und Online“ das Lernen, Üben und<br />

Merken. Sollte die Regierung dennoch das<br />

Soloprodukt E-Book (plus) als unabdingbar<br />

definieren, wird dies, wie unter Partnern<br />

üblich, so zu vereinbaren sein, dass<br />

praxisgerechte und unterrichtstaugliche<br />

Bedingungen abgesichert sind. •<br />

Zwei ausgezeichnete Salzburger<br />

© Land Salzburg - Neumayr – Leopold<br />

Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Heinrich Schellhorn (2. v. re.) überreichte Arno Kleibel (re.) und Klaus<br />

Seufer-Wasserthal (2. v. li.) im Beisein von Komm.-Rat Friedrich Hinterschweiger (li.) das Verdienstzeichen des<br />

Landes Salzburg für hervorragende Verdienste um das Ansehen des Landes Salzburg.<br />

Arno Kleibel (Verlag Otto Müller) und<br />

Klaus Seufer-Wasserthal (Rupertus<br />

Buchhandlung) sind Persönlichkeiten<br />

der Buch- und Medienwirtschaft in<br />

Salzburg, darüber hinaus im deutschsprachigen<br />

Raum. Kleibel als Verleger<br />

und Co-Herausgeber der Zeitschrift „Literatur<br />

und Kritik“, Seufer-Wasserthal<br />

als Buchhändler, Begründer des Literaturfestes<br />

Salzburg und Juror des Deutschen<br />

und Österreichischen Buchpreises.<br />

Weiters sind beide als Vertreter der<br />

Branche bekannt. Arno Kleibel war von<br />

1995 bis 2010 Landesgremialvorsteher<br />

der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft,<br />

von 2004 bis 2009 Vorsitzender<br />

des österreichischen Verlegerverbandes<br />

und von 2001 bis 2005 Präsident der Vereinigung<br />

des Katholischen Buchhandels.<br />

Klaus Seufer-Wasserthal steht aktuell der<br />

Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft<br />

in Salzburg vor. Die Auszeichnung sehen<br />

beide als persönliche Wertschätzung, zudem<br />

als Anerkennung für viele andere in<br />

der Branche. •<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

15


estsellerlisten oktober<br />

Die SCHWARZER-BEStSEllERliStEN basieren auf einer Umfrage bei einem repräsentativen Panel österreichischer Sortiments-Buchhandlungen. Reihung nach Punkten und Gewichtung<br />

der Buchhandlungen. Die Auswertung basiert auf der Zuordnung der Verlage im VLB. Ziffern in Klammern = Platzierung im Vormonat. Für die Erhebung ist das Verlagsbüro<br />

Schwarzer verantwortlich: Tel. 01/548 13 15-0, E-Mail verlagsbuero@schwarzer.at. © by Verlagsbüro Schwarzer – Erhebungszeitraum: 16. September bis 15. Oktober<br />

Belletristik<br />

Sachbuch<br />

Taschenbuch<br />

1<br />

Michael Köhlmeier<br />

Matou<br />

Hanser (6)<br />

1<br />

Peter Pilz<br />

Kurz<br />

Kremayr & scHeriau (1)<br />

1<br />

Andreas Gruber<br />

Todesschmerz<br />

GolDmann (–)<br />

2<br />

Rita Falk<br />

Rehragout-Rendezvous<br />

Dtv (–)<br />

2<br />

Christina Bauer<br />

Weihnachten mit Christina<br />

lÖWenZaHn (–)<br />

2<br />

Delia Owens<br />

Der Gesang der Flusskrebse<br />

Heyne (2)<br />

3<br />

Eva Menasse<br />

Dunkelblum<br />

KiePenHeuer & WitscH (7)<br />

3<br />

Hape Kerkeling<br />

Pfoten vom Tisch!<br />

PiPer (4)<br />

3<br />

Herbert Dutzler<br />

Letzter Knödel<br />

Haymon (1)<br />

4<br />

Bernhard Aichner<br />

Gegenlicht<br />

BtB (1)<br />

4<br />

Rudolf Likar<br />

Es lebe der Tod<br />

ueBerreuter (–)<br />

4<br />

Blanka Lipinska ´<br />

365 Tage mehr<br />

Blanvalet (–)<br />

5<br />

Alex Beer<br />

Der letzte Tod<br />

limes (–)<br />

5<br />

Sepp Forcher<br />

Die Berge meines Lebens<br />

BranDstätter (6)<br />

5<br />

Monika Helfer<br />

Die Bagage<br />

Dtv (5)<br />

6<br />

Sally Rooney<br />

Schöne Welt, wo bist du<br />

claassen (–)<br />

6<br />

Richard David Precht<br />

Von der Pflicht<br />

GolDmann (2)<br />

6<br />

Harlan Coben<br />

Nichts bleibt begraben<br />

GolDmann (10)<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

Martina Parker<br />

Zuagroast<br />

Gmeiner (9)<br />

Helmut Wlasak<br />

In allen Punkten<br />

Braumüller (–)<br />

Kerstin Gier<br />

Vergissmeinnicht. Was man<br />

bei Licht nicht sehen kann<br />

FiscHer (–)<br />

Erika Pluhar<br />

Hedwig heißt man<br />

doch nicht mehr<br />

resiDenZ (–)<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

David Steindl-Rast<br />

Orientierung finden<br />

tyrolia (5)<br />

Laura Malina Seiler<br />

Zurück zu mir<br />

roWoHlt Polaris (–)<br />

Jamie Oliver<br />

Together. Alle an einem Tisch<br />

DK DorlinG KinDersley (–)<br />

Christian Ofner<br />

Traditionelles Gebäck<br />

auf dreierlei Art<br />

stocKer (–)<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

Beate Maxian<br />

Die Tote im Kaffeehaus<br />

GolDmann (8)<br />

Karsten Dusse<br />

Achtsam morden<br />

Heyne (–)<br />

Sebastian Fitzek<br />

Das Geschenk<br />

Droemer (–)<br />

Bernard Cornwell<br />

Der Herr der Schlacht<br />

rororo (–)<br />

Zum Download als vierfarbiges Poster für den Buchhandel auf www.schwarzer.at/bestseller<br />

16<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


kurzmeldungen<br />

Gefahr erscheint im<br />

Jänner bei Hanser<br />

Gefahr, die erschütternde<br />

Reportage über<br />

das Ende einer Präsidentschaft<br />

und den Beginn<br />

einer neuen, von<br />

Bob Woodward und<br />

Robert Costa, erscheint im Jänner 2022<br />

im Carl Hanser Verlag. Der Übergang<br />

von Präsident Trump zu Präsident Biden<br />

war einer der gefährlichsten Momente<br />

der US-amerikanischen Geschichte. Die<br />

Bilder vom Sturm auf das Kapitol gingen<br />

um die Welt und sind das Symbol einer<br />

Demokratie in der Krise. Bob Woodward<br />

und Robert Costa erläutern ihre Hintergründe<br />

so klar wie nie zuvor. Sie haben<br />

Interviews geführt, Tagebücher, E-Mails,<br />

vertrauliche Telefonate und geheime Regierungsdokumente<br />

ausgewertet.<br />

Münchner Bücherschau <strong>2021</strong><br />

Vom 18. <strong>November</strong> bis zum 5. Dezember<br />

findet das Literaturfest München statt,<br />

live im Literaturhaus und im Gasteig sowie<br />

digital mit einem hochkarätigen Programm,<br />

mit zwei Buchausstellungen und<br />

vielen internationalen Gästen.<br />

Diogenes-Titel von Patricia<br />

Highsmith in TV und Kino<br />

Der Roman Tiefe Wasser<br />

wurde von Entertainment<br />

360 und New Regency<br />

Pictures mit Ben<br />

Affleck und Ana de Armas,<br />

unter der Regie von<br />

Adrian Lyne verfilmt.<br />

Geplanter Kinostart ist Anfang nächsten<br />

Jahres. Die Dreharbeiten zur Verfilmung<br />

der Ripley-Bücher als Serie für das amerikanische<br />

Fernsehen laufen. Die erste<br />

Staffel mit Andrew Scott, Dakota Fanning<br />

und Johnny Flynn in den Hauptrollen<br />

soll 2022 starten und aus acht Folgen<br />

bestehen. Steven Zaillian<br />

zeichnet für Regie<br />

und Drehbuch der Serie<br />

verantwortlich. Geplant<br />

ist, dass nach und nach<br />

alle fünf Ripley-Romane<br />

adaptiert werden.<br />

Virtuelles Escape-<br />

Room-Abenteuer<br />

Hugendubel lässt Buchund<br />

Rätselfans in Kooperation<br />

mit den<br />

Ullstein Buchverlagen<br />

auch von zu Hause aus<br />

in das aufregende Erlebnis eines<br />

Escape-Room-Abenteuers eintauchen.<br />

Mit seinem temporeichen Krimi im Wien<br />

der Jahrhundertwende Das Buch des<br />

Totengräbers liefert Oliver Pötzsch inhaltlich<br />

die Vorlage für den interaktiven<br />

Rätselspaß und ermöglicht damit das<br />

erste Erlebnis dieser Art. Im Wien von<br />

1893 treibt ein Serienmörder sein Unwesen.<br />

Die Teilnehmenden werden online<br />

durch die fesselnde Geschichte geführt<br />

und müssen den Täter spielerisch mithilfe<br />

des Totengräbers des Wiener Zentralfriedhofs<br />

entlarven.<br />

Verfilmung<br />

von Der Schwarm<br />

Frank Schätzings internationaler<br />

Bestseller<br />

aus dem Jahr 2004,<br />

der über vier Millionen<br />

Leser weltweit erreicht<br />

hat und in 27 Sprachen<br />

übersetzt wurde, wird als achtteilige internationale<br />

Thriller-Serie unter der Regie<br />

von Barbara Eder, Philipp Stölzl und<br />

Luke Watson verfilmt.<br />

Postume Veröffentlichungen<br />

von Lucinda Riley<br />

Im Mai 2022 erscheint weltweit zeitgleich<br />

der erste Kriminalroman von Lucinda<br />

Riley. Die Toten von Fleat House handelt<br />

vom plötzlichen<br />

Tod eines Schülers<br />

in Fleat House,<br />

einem der Wohnheime<br />

des kleinen<br />

Privatinternats<br />

St. Stephen’s<br />

im tiefsten Norfolk.<br />

Der Roman erscheint<br />

auf Deutsch bei Goldmann. Ein Jahr<br />

später, im Mai 2023, wird dann der achte<br />

und letzte Band der Sieben-Schwestern-<br />

Reihe auf Deutsch vorliegen.<br />

© Catherine Gonsholt Ighanian<br />

ZEITKAPSELN<br />

VOLLER<br />

GESCHICHTEN<br />

Die Fotografin Carina Landgraf<br />

versteht sich als Chronistin<br />

vergangener Pracht.<br />

Sie ist seit jeher fasziniert von<br />

verwunschenen, historischen<br />

Objekten, die sich durch die<br />

langsame Rückeroberung der<br />

Natur mit einer gewissen Melancholie<br />

neu erfinden können.<br />

Ihre schönsten Lost Places in<br />

Deutschland und elf weiteren<br />

europäischen Ländern liegen<br />

nun als Bildband vor.<br />

Carina Landgraf<br />

VERGESSENER GLANZ<br />

Lost Places in Europa<br />

Bildband<br />

978-3-96311-176-1<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

17<br />

mitteldeutscher verlag


geburts- und todestage im dezember<br />

1. Dezember: 10. Todestag von Christa Wolf<br />

christa Wolf<br />

SäMTliche eSSayS unD reDen<br />

ca. 1.800 Seiten, 3 Bände im<br />

Schuber, Softcover<br />

978-3-518-47160-9, € 37,10<br />

SuhrKaMp, A: MM<br />

Sämtliche Essays und Reden<br />

aus 50 Jahren<br />

Band 1/1961–1980: Lesen und<br />

Schreiben, Band 2/1981–1990:<br />

Wider den Schlaf der Vernunft,<br />

Band 3/1991–2010: Nachdenken über den blinden Fleck<br />

Christa Wolf bezieht als kritische Zeitgenossin Position, setzt<br />

sich mit poetologischen Reflexionen über ihr Selbstverständnis<br />

als Autorin auseinander und nähert sich über wesentliche<br />

Berührungspunkte Gefährten und Kollegen an.<br />

5. Dezember: 230. Todestag von Wolfgang A. Mozart<br />

Sam Taplin<br />

Mein KlaSSiK-Klangbuch: DaS<br />

Tier-OrcheSTer SpielT MOzarT<br />

ca. 10 Seiten, illustriert von Ag<br />

Jatkowska, Soundchip auf jeder<br />

Seite mit praktischer Ein- und<br />

Ausschaltfunktion, Hardcover<br />

978-1-78941-568-1, € 15,40<br />

uSbOrne, A: MM<br />

Ab 3 Jahren<br />

Das Tier-Orchester reist durch den Wald und spielt fünf verschiedene<br />

Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart, darunter die<br />

Ouvertüre zu Figaros Hochzeit und das 21. Klavierkonzert. Lass<br />

dich von den zauberhaften Klängen in die Welt der klassischen<br />

Musik entführen und erfahre mehr über das Leben und Wirken<br />

des weltberühmten Komponisten.<br />

5. Dezember: 120. Geburtstag von Walt Disney<br />

Walt Disney<br />

beSinnlicheS WeihnachTSFeST<br />

176 Seiten, illustriert, Hardcover<br />

978-3-7704-0173-4, € 29,90<br />

egMOnT cOMic cOllecTiOn<br />

A: MM<br />

Auch die Entenhausener freuen<br />

sich jedes Jahr aufs Weihnachtsfest<br />

und laden alle ihre Freunde ein,<br />

um mit ihnen zu feiern. Fühlen Sie<br />

sich herzlich willkommen in der<br />

Weihnachtswelt der Enten und der Mäuse und erleben Sie<br />

deren spannende Abenteuer, erzählt von den bekanntesten<br />

und besten Disney-Zeichnern der vergangenen Jahrzehnte.<br />

Ein tolles Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie in edlem<br />

Kunstledereinband!<br />

12. Dezember: 200. Geburtstag von Gustave Flaubert<br />

gustave Flaubert<br />

MeMOiren eineS irren<br />

ca. 240 Seiten, Hardcover, mit Schutzumschlag<br />

und Lesebändchen<br />

978-3-446-26845-6, € 28,80<br />

hanSer, A: MM<br />

Ein junger Bursche beobachtet unter den<br />

Sommergästen in Trouville eine Frau, die<br />

ihn fasziniert. Als er ihren Bademantel vor<br />

der Flut rettet und zurückbringt, verliebt<br />

er sich auf der Stelle. Maria jedoch ist<br />

zehn Jahre älter als er, hat einen Mann und eine kleine Tochter.<br />

Mit ungeheurer Leidenschaft erzählt der junge Flaubert in seinem<br />

ersten Roman die eigene Geschichte, die ihn für ein Leben<br />

geprägt hat. Das Selbstporträt eines Künstlers als junger Mann,<br />

der heute als einer der Größten gefeiert wird.<br />

26. Dezember: 75. Geburtstag von Uli Stein<br />

uli Stein<br />

WeihnachTen<br />

144 Seiten, Cartoons und Fotos,<br />

Hardcover<br />

978-3-8303-3618-1, € 18,50<br />

lappan, A: MM<br />

Uli Steins Cartoons sind zeitlos,<br />

liebevoll lustig und bringen die<br />

ganze Familie in der Advents- und<br />

Weihnachtszeit immer wieder zum<br />

Lachen und Schmunzeln. Dieses neue, wunderschön ausgestattene<br />

Weihnachts-Hausbuch enthält nicht nur seine beliebten<br />

Weihnachtscartoon-Klassiker mit Erwin und Martha oder die<br />

Pinguine im Weihnachtschaos und verzweifelte Mäuse unterm<br />

Tannenbaum, sondern auch kleine lustige Gedichten, Vignetten,<br />

Fotos und Anekdoten aus Uli Steins Notizbuch.<br />

27. Dezember: 120. Geburtstag von Marlene Dietrich<br />

Julian Voloj<br />

Marlene DieTrich. augenblicKe<br />

eineS lebenS<br />

128 Seiten, illustriert von Claudia<br />

Ahlering, Hardcover<br />

978-3-95728-334-4, € 24,70<br />

KneSebecK , A: MLO<br />

In dieser Graphic Novel empfängt die<br />

Dietrich einen Journalisten für ein<br />

letztes Interview in ihrer abgedunkelten<br />

Pariser Wohnung. Ihre Erinnerungen<br />

sind dafür umso schillernder: die Anfänge ihrer Karriere in den<br />

Goldenen Zwanzigern, ihr Aufstieg zum Filmstar in „Der Blaue<br />

Engel“ und ihr Erfolg in Hollywood. Auch ihre Liebschaften<br />

sowie ihr Engagement während des Zweiten Weltkrieges spielen<br />

eine Rolle.<br />

18<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


www.jumboverlag.de<br />

Die Queen<br />

ermittelt wieder<br />

Am 9. <strong>November</strong><br />

erscheint Die unhöfliche<br />

Tote von<br />

S. J. Bennett bei<br />

Audiobuch. Queen Elisabeth ist wirklich<br />

not amused über den Ausgang des<br />

Brexit-Referendums. Das Letzte, was sie<br />

jetzt gebrauchen kann, sind weitere Sorgen<br />

– wie zum Beispiel das Fehlen eines<br />

ihrer Lieblingsgemälde oder eine Leiche,<br />

die am Pool von Buckingham Palace liegt<br />

... Die Queen lässt wieder einmal nur vordergründig<br />

die Polizei und ihre Offiziellen<br />

agieren, im Hintergrund aber setzt<br />

sie ihre kluge Assistentin Rozie und ihre<br />

eigenen grauen Zellen ein.<br />

Hörbücher aus dem JUMBO Verlag<br />

für die Advent- und Weihnachtszeit<br />

Mit Welch ein Strahlen,<br />

welch ein Leuchten<br />

klingt die Adventzeit<br />

mal lustig<br />

und verspielt, mal ruhig<br />

und besinnlich.<br />

24 beliebte und neue Lieder, Gedichte<br />

und Geschichten für Klein und Groß<br />

erzählen von der Weihnachtsbotschaft,<br />

dem Miteinander, den Heiligen Drei Königen,<br />

Tannenbäumen und der Geburt<br />

Jesu, aber auch vom gemütlichen Fest<br />

zu Hause. Der Baum<br />

gehört mir! und weitere<br />

Geschichten für<br />

die Weihnachtszeit<br />

besticht mit einer<br />

Mischung aus Fiktion<br />

und Realität. Ein Nusstanz-tanzendes<br />

Eichhörnchen! Was könnten sich Kinder<br />

mehr wünschen? Genauso wie ein Elefant,<br />

der eine Hose sucht, oder das Spurenverfolgen<br />

kleiner Fabelwesen. Die<br />

Sammlung bietet alles, was gute Unterhaltung<br />

zur Weihnachtszeit ausmacht.<br />

Gartenkrimi<br />

Am 10. Dezember<br />

erscheint bei steinbach<br />

sprechende<br />

bücher Zuagroast<br />

von Martina Parker,<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

hoerbuch<br />

die mit ihrer Familie, Pferden, Katzen<br />

und Fledermäusen in einem alten Bauernhof<br />

im Südburgenland lebt. Darin suchen<br />

alle am Land ihr Glück, aber jeder<br />

findet etwas anderes: Paul findet billiges<br />

Bauland, Affären und ein paar seltsame<br />

Gewächse. Vera findet ihren Ex, einen<br />

Job als schlecht bezahlte Lokaljournalistin<br />

und jede Menge Nacktschnecken.<br />

Johanna findet, die Zuagroasten haben<br />

mehr Geld als Verstand. Und Harald findet,<br />

dass es ein großer Fehler war, diesen<br />

Zuagroasten unter die Arme zu greifen.<br />

Denn jeder Gefallen rächt sich.<br />

Weihnachtsgeschichten<br />

und Wintergedichte<br />

Weihnachtszeit & Winterzauber<br />

aus dem Hörverlag<br />

enthält stimmungsvolle<br />

Erzählungen, die<br />

schönsten Weihnachtsmärchen<br />

und nostalgische Geschichten<br />

vom Krampus, Nikolaus und Christkind.<br />

Eingelesen wurden die über 80 Weihnachtsgeschichten<br />

und -gedichte von<br />

prominenten Sprechern, darunter Eva<br />

Mattes, Ulrich Noethen, Florian Lukas,<br />

Juliane Köhler, Katharina Thalbach u. v. a<br />

Edition See-Igel<br />

ausgezeichnet<br />

Die Edition See-Igel<br />

erhielt nicht nur den<br />

Medienpreis LEO-<br />

POLD <strong>2021</strong>/2022<br />

des Verbandes deutscher Musikschulen<br />

für Dezemberpäckchen und Das tapfere<br />

Schneiderlein, sondern auch den Ehrenpreis<br />

der Schallplattenkritik <strong>2021</strong> für Ute<br />

Kleeberg und die Edition SEE-IGEL. Die<br />

Jubiläumsausgabe zu 25 Jahren Edition<br />

SEE-IGEL, Und der Igel schwimmt doch!,<br />

erscheint im März 2022.<br />

Hörbuch des<br />

Monats <strong>November</strong><br />

der Deutschen Akademie<br />

für Kinderund<br />

Jugendliteratur:<br />

• Julia Blesken/Mission Kolomoro<br />

oder: Opa in der Plastiktüte/OETINGER<br />

AUDIO – gelesen von Stefan Kaminski.<br />

19<br />

JUMBO<br />

Buch · ISBN 978-3-8337-4255-2 · 13,40 (A)<br />

Marko Simsa erzählt voller Liebe von der<br />

besonderen Beziehung zwischen Opas<br />

und ihren Enkelkindern. Zauberhaft<br />

illustriert von Dorothée Böhlke.<br />

CD · ISBN 978-3-8337-4387-0 · 11,40 (A)<br />

Bei Lotta ist einiges los: Der neue Kurs<br />

„Astronomie“ sorgt bei Cheyenne für<br />

Verwirrung. Und Lotta muss herausfinden,<br />

was es mit dem nächtlichen Geräusch auf<br />

sich hat. Ist das etwa ein Alien?<br />

www.goyaverlag.de<br />

Booker-<br />

Preisträger<br />

Buch · ISBN 978-3-8337-4335-1 · 22,60 (A)<br />

Davy und Joe, einst gute Kumpel, ziehen<br />

wie früher gemeinsam durch die Pubs von<br />

Dublin. Um keinen Spruch verlegen treiben<br />

sie Späße miteinander und lernen zugleich<br />

immer mehr über das Leben und die<br />

Probleme des anderen.<br />

Unsere Vertretung vor Ort: Verlagsagentur<br />

E. Neuhold OG • buero@va-neuhold.at<br />

Auslieferung: Medienlogistik Pichler-ÖBZ<br />

GmbH & Co. KG • mlo@medien-logistik.at<br />

JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH


1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

1<br />

2<br />

3<br />

1<br />

2<br />

3<br />

1<br />

2<br />

3<br />

Nachbezugsspiegel<br />

Hörbuch<br />

oktober<br />

Mohr Morawa<br />

Gruber, Hock: Und erlöse uns von den<br />

Blöden/oSterWoLdaUdIo<br />

köhlmeier: Matou/der HÖrVerLaG<br />

Leon: Flüchtiges Begehren/dIoGeNeS<br />

aichner: dunkelkammer/der HÖrVerLaG<br />

kerkeling: Pfoten vom tisch!/<br />

oSterWoLd<br />

riley: die verschwundene Schwester/<br />

der HÖrVerLaG<br />

elsberg: der Fall des Präsidenten/<br />

raNdoM HoUSe aUdIo<br />

Helfer: Vati/der HÖrVerLaG<br />

Siegner: der kleine drache kokosnuss und<br />

die drachenprüfung/cBJ aUdIo<br />

Precht: Von der Pflicht/der HÖrVerLaG<br />

Medienlogistik<br />

Lobe: Valerie und die Gute-Nacht-<br />

Schaukel/cracked aNeGG recordS<br />

Lobe: die Geggis/cracked aNeGG<br />

recordS<br />

Lobe: das kleine Ich bin ich/cracked<br />

aNeGG recordS<br />

Simsa: Mozart für kinder. Nachtmusik und<br />

Zauberflöte/JUMBo<br />

Simsa: Große komponisten für kleine und<br />

große ohren/JUMBo<br />

Oetinger<br />

Lindgren: Ferien auf Saltkrokan. als tjorven<br />

einen Seehund bekam/oetINGer MedIa<br />

Lindgren: Pippi, Michel und Lotta/<br />

oetINGer MedIa<br />

dietl: die olchis. das große Weltraumabenteuer/oetINGer<br />

MedIa<br />

Film<br />

Toplist<br />

Hoanzl<br />

Professor Bernhardi – edition Josefstadt/<br />

HoaNZL<br />

der kirschgarten – edition Josefstadt/<br />

HoaNZL<br />

Polt. alle 6 Fälle/<br />

orF edItIoN/HoaNZL<br />

Zeitfracht<br />

Luca/WaLt dISNey StUdIoS HoMe<br />

eNtertaINMeNt<br />

Nomadland/ WaLt dISNey StUdIoS HoMe<br />

eNtertaINMeNt<br />

Wonder Woman 1984/UNIVerSaL<br />

PIctUreS VIdeo<br />

hoerbuch<br />

Das Original-<br />

Hörbuch zum<br />

Disney-Film<br />

Das Hörbuch zum<br />

neuen großen Animationsfilm<br />

Encanto<br />

von Walt Disney erscheint am 22. <strong>November</strong><br />

im Hörverlag. Für 25. <strong>November</strong><br />

ist der Start in den österreichischen Kinos<br />

angekündigt. In der Familie des jungen<br />

Mädchens Mirabel, die versteckt in den<br />

Bergen Kolumbiens in einem magischen<br />

Haus, an einem wundersamen, verzauberten<br />

Ort namens Encanto lebt, haben<br />

alle magische Kräfte – nur sie nicht ...<br />

Andrea Camilleri<br />

liebte Tiere<br />

Camilleris toskanisches<br />

Landhaus<br />

sowie seine Wohnung<br />

in Rom waren<br />

immer bevölkert von Hunden, Katzen<br />

und Vögeln. Kein Tier war gekauft, alle<br />

waren der Familie zugelaufen oder zugeflogen.<br />

In Rendezvous mit Tieren, das am<br />

17. <strong>November</strong> bei JUMBO herauskommt,<br />

erzählt er von seinem Wellensittich, der<br />

nicht nur lernt den Gesang des Distelfinks<br />

nachzuahmen, sondern auch Camilleris<br />

tiefe Stimme, von seinem Kater<br />

Barone, dessen Rückgrat gebrochen war,<br />

da Kinder mit ihm Fußball spielten, von<br />

betrunkenen Schweinen und verpatzten<br />

Jagdausflügen und von einer unglaublich<br />

schönen Tigerfrau, in die Camilleri sich<br />

verliebt, die ihm aber leider immer nur<br />

ihr Hinterteil zeigt.<br />

Neues von Greg<br />

Ab 16. <strong>November</strong><br />

heißt es bei Baumhaus<br />

mit Jeff Kinneys<br />

neuem Gregs<br />

Tagbuch, Band 16:<br />

Volltreffer! Von Bären, Stinktieren und<br />

Campen in der freien Natur hat Greg seit<br />

den letzten Sommerferien erst mal die<br />

Nase voll. Es hat schon seinen Grund,<br />

warum Greg seine Zeit am liebsten zu<br />

Hause und mit einem coolen Videospiel<br />

verbringt. Doch Greg wäre nicht Greg,<br />

wenn das nächste Abenteuer nicht schon<br />

längst auf ihn warten würde – und mit<br />

ihm unzählige Fettnäpfchen, Peinlichkeiten<br />

und andere Katastrophen!<br />

Zwei Bilderbücher<br />

von Marc-Uwe<br />

Kling auf einer CD<br />

Ob sich das NEINhorn<br />

von der<br />

SchLANGEWEILE<br />

einwickeln lässt, davon erzählt das<br />

neue Hörbuch Das NEINhorn und die<br />

SchLANGEWEILE von Marc-Uwe Kling.<br />

In Prinzessin Popelkopf geht es um eine<br />

Prinzessin mit einem Popelkopf, den<br />

sie wieder loswerden will. Die Frage ist<br />

nur: Wie? Beide Geschichten sind mit<br />

Geräuschen und der groovig-schrägen<br />

Musik von Boris Löbsack inszeniert und<br />

einzigartig gelesen vom Autor selbst – inklusive<br />

Live-Lesungen. Das Hörbuch erscheint<br />

am 29. <strong>November</strong> bei Silberfisch.<br />

„Bibi Blocksberg“-Podcast<br />

für erwachsene Fans<br />

Eine der prominentesten Hörspielfiguren<br />

im deutschsprachigen Raum bekommt<br />

ihren eigenen offiziellen Podcast:<br />

„Bibi Blocksberg und die Generation Kassettenkinder“.<br />

Das Konzept: Langjährige<br />

Wegbegleiter von Bibi sprechen über<br />

Hörspiel-Mythen, Ungereimtheiten und<br />

generationenübergreifende Fanliebe.<br />

24 Podcast-Folgen sind produziert und<br />

werden auf allen gängigen Streamingplattformen<br />

ausgestrahlt. Zehn weitere<br />

Folgen sind in Planung.<br />

Rowohlt-Schreibwettbewerb<br />

Für sein digitales Imprint rotation hat der<br />

Rowohlt Verlag zu einem Schreibwettbewerb<br />

im Krimi-Genre aufgerufen. Unter<br />

300 Einsendungen wählte eine Jury folgende<br />

drei Sieger: Hubertus Borck, Volker<br />

Gerling und Miriam Rademacher.<br />

Volker Gerling hat seine erste Krimireihe<br />

bereits im Oktober herausgebracht, am<br />

16. <strong>November</strong> folgen die beiden ersten<br />

Kriminalromane von Miriam Rademacher.<br />

Der Auftaktband der Thrillerserie<br />

von Hubertus Borck wird im September<br />

2022 bei rotation und im <strong>November</strong> 2022<br />

als Taschenbuch bei rororo erscheinen.<br />

20 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


☑<br />

☑<br />

☑<br />

AT/028/041<br />

☑<br />

☑<br />

☑<br />

20<strong>2021</strong>019<br />

☑<br />

☑<br />

✖<br />

Wollen<br />

Sie Ihr Druckprodukt<br />

wirklich vergraben?<br />

www.gerin.co.at


H_LF_N<br />

_ST<br />

N_CHT<br />

SCHW_R<br />

Jetzt Firmenpate werden!<br />

Unterstützen<br />

Sie gemeinsam mit uns<br />

benachteiligte Straßenkinder<br />

auf ihrem Weg in ein<br />

selbstständiges Leben.<br />

Spendenkonto von SONNE-International<br />

BAWAG PSK<br />

IBAN: AT79 6000 0005 1006 1977<br />

Betreff: Straßenkinder in Myanmar<br />

www.sonne-international.org


Der neue History-<br />

Bestseller von<br />

Klaus-Jürgen Bremm<br />

• Der Kampf Europas mit dem Osmanischen<br />

Reich von 1453 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts<br />

• Eine der größten militärischen Konfrontationen<br />

der Frühen Neuzeit<br />

• Ein großes Geschichtspanorama: Von Luthers<br />

abfälligen ›Türkenschriften‹ bis zum ›Kranken<br />

Mann am Bosporus‹<br />

<strong>2021</strong>. 464 S. mit ca. 30 s/w-Abb. und Kt. und Bibliogr., 14,5 x 21,5 cm, geb. mit SU.<br />

wbg Theiss, Darmstadt. 978-3-8062-4132-7, € 29,90<br />

1453 fällt Konstantinopel in die Hand der Osmanen, um<br />

1500 ist der gesamte Balkan türkisch. Zweimal, 1529<br />

und 1683, belagerten die Türken Wien! Das Osmanische<br />

Reich ist ein europäischer Akteur bis zum Ersten Weltkrieg.<br />

Klaus-Jürgen Bremm beschreibt dieses zentrale<br />

Thema erstmals in seiner ganzen zeitlichen Breite und<br />

entwirft so ein großes europäisches Geschichtspanorama.<br />

wbg-wissenverbindet.de


© Christoph Meissner<br />

erhielt ich dann einen Anruf von Erwin<br />

Steinhauers Vater Wolfgang. Wir trafen<br />

einander im Spektakel, und er bot mir<br />

an, auch für Erwin als Kabarettautor zu<br />

arbeiten. Ich sagte zu, und wir arbeiteten<br />

dann bis 1992 miteinander für seine<br />

Soloprogramme.<br />

Welche Rolle spielte Vater Steinhauer in<br />

Erwins Karriere?<br />

Ossi Hejlek im Gespräch mit<br />

Fritz Schindlecker<br />

Das biografische Portrait<br />

zum 70. Geburtstag von<br />

Erwin Steinhauer<br />

Schindlecker: Zuerst behindernd –<br />

dann unterstützend. Er war von Beruf<br />

Feuerwehrmann, ging aber auch seiner<br />

künstlerischen Ader als Maler nach.<br />

Er hatte auch einen Abschluss an der<br />

Akademie der bildenden Künste. Erwin<br />

wollte gleich nach der Matura ans Max<br />

Reinhardt Seminar, sein Vater hingegen,<br />

dass er ein Lehramtsstudium beginnt.<br />

Also begann er, zu studieren. Parallel<br />

gründete er mit Wolfgang Teuschl<br />

„Kabarett Keif“. Vater Steinhauer, der<br />

das mitbekam, ging persönlich zu<br />

Teuschl und ersuchte ihn, seinen Sohn<br />

in Ruhe zu lassen. Der entgegnete aber:<br />

„Nicht ich belästige Ihren Sohn. Er<br />

belästigt mich. Aber ich werde mit ihm<br />

die Kabarettgruppe ins Leben rufen.“<br />

Noch zwei Jahre dachte Erwin, dass er<br />

das Studium abschließen werde. Das<br />

erübrigte sich irgendwann. In späteren<br />

Jahren verpasste Wolfgang Steinhauer<br />

keine Aufführung seines Sohnes, übernahm<br />

sogar in Erwins letzten zwei<br />

Programmen kleine Statistenrollen.<br />

Wer war bei „Kabarett Keif“ dabei?<br />

Schindlecker: Erwin Steinhauer, Wolfgang<br />

Teuschl, Erich Demmer, Alfred<br />

Rubatschek und Erich Bernhardt.<br />

Irgendwann stieß auch Lukas Resetarits<br />

zu „Kabarett Keif“?<br />

Advertorial<br />

Wie haben Sie und Erwin Steinhauer sich<br />

– mitunter auch für Ihre gemeinsamen<br />

Buchprojekte – eigentlich gefunden?<br />

Schindlecker: Erwin ist ein Kind aus<br />

Wien, aufgewachsen im 9. Bezirk – mit<br />

starken Beziehungen zum Weinviertel.<br />

Er wuchs im Haus mit Eltern, Großeltern,<br />

Urgroßvater auf – ist selbst sehr<br />

familienaffin. Wir kennen einander bereits<br />

seit 1984. Im Jahr davor stieg ich<br />

neben Wolfgang Teuschl bei Resetarits<br />

als Co-Autor für den Kabarettbereich<br />

ein. Etwa ein Jahr nach der Premiere<br />

Schindlecker: Eine witzige Episode,<br />

denn bis dahin war sein Rufname Erich.<br />

Da aber schon ein Erich im Team war –<br />

ein zweiter verließ gerade das Ensemble<br />

–, fragte Erwin, ob Resetarits nicht auch<br />

noch einen zweiten Vornamen habe.<br />

Den hatte er – und so wurde aus Erich<br />

24<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


ein multitalent feiert jubiläum<br />

fortan ein Lukas Resetarits. „Kabarett<br />

Keif“ spielte von 1974 bis 1976 drei<br />

Programme. Dabei kristallisierten sich<br />

Lukas und Erwin als die Talente der<br />

Gruppe heraus. Sie spielten auch Theater<br />

unter der Regie von Dieter Haspel –<br />

hatten ein Engagement in München<br />

mit „Turandot oder Der Kongreß der<br />

Weißwäscher“ von Bertolt Brecht.<br />

Damals in München war auch Hanno<br />

Pöschl mit dabei. Lukas und Erwin<br />

teilten sich eine kleine Zweizimmer-<br />

Absteige – Hanno Pöschl hingegen<br />

residierte im Hotel Vier Jahreszeiten<br />

(lacht) ... Er hatte im Gegensatz zu den<br />

beiden anderen neben den Theatergagen<br />

auch die Einkünfte aus seinem „Kleinen<br />

Café“ in Wien am Franziskanerplatz ...<br />

Das Ensemble wurde vom damaligen<br />

Burgtheater-Direktor Achim Benning<br />

auch ans Akademietheater geholt.<br />

Wie kam Steinhauer nach Deutschland?<br />

Schindlecker: Er hatte am Theater an<br />

der Wien in einem Musical eine kleine<br />

Rolle. Da trat er singend an der Seite von<br />

Lilo Pulver auf. Parallel spielte Erwin<br />

unter Martin Flossmann im Simpl. In<br />

Düsseldorf wurde zu dieser Zeit für<br />

das Kom(m)ödchen ein Schauspieler<br />

gesucht. Werner Schneyder hatte Erwin<br />

gesehen und empfahl ihn Kay und Lore<br />

Lorentz, die das Kom(m)ödchen führten.<br />

Kay kam dann eines Abends ins Simpl<br />

und engagierte Erwin vom Fleck weg.<br />

Anderes Land – anderer Humor?<br />

Schindlecker: Im Kom(m)ödchen stand<br />

Politkabarett am Spielplan, politische<br />

Satire mit literarischem Anspruch. Gelegentliche<br />

Flachwitze gab es dort nicht –<br />

Lacher waren eher bitter. Das war auch<br />

für Erwin neu – das Simpl war ja kein<br />

Politkabarett. Es gab zwar politische<br />

Anspielungen, man verstand sich aber<br />

mehr als Salon- und Entertainment-<br />

Kabarett – mit Revue-Charakter. Ich<br />

selbst schrieb 20 Jahre fürs Simpl.<br />

Erwin konnte sich dank seiner Wandlungsfähigkeit<br />

jedoch sehr gut an die<br />

deutschen Anforderungen anpassen.<br />

Irgendwann kam Erwin Steinhauer<br />

dann aus Deutschland zurück ...<br />

Schindlecker: Ihm zugesagte Fernsehauftritte<br />

blieben aufgrund eines Führungswechsels<br />

beim ORF aus. Er hatte<br />

aber das Glück, dass Emmy Werner, die<br />

gerade das Theater in der Drachengasse<br />

übernommen hatte, ihn engagierte. Er<br />

spielte dort Theater und auch Kabarett.<br />

Eines Tages sah ihn der Chefdramaturg<br />

vom Burgtheater. Als dann am Burgtheater<br />

das Stück „Wallensteins Lager“<br />

von einem deutschen Regisseur inszeniert<br />

wurde, der gerne Kabarettisten für<br />

kleine Rollen einsetzte, erinnerte sich<br />

der Chefdramaturg an Erwin – und er<br />

wurde für eine kleine Rolle engagiert.<br />

Das öffnete ihm dann weitere Türen.<br />

Erwin Steinhauer, Fritz Schindlecker<br />

Erwin Steinhauer – Der Tragikomiker<br />

Ein biografisches Portrait<br />

Carl Ueberreuter <strong>2021</strong>, 192 Seiten, Hardcover mit<br />

Schutzumschlag, 978-3-8000-7772-4, € 25,–<br />

Irgendwann rief auch die Josefstadt?<br />

Schindlecker: Das war so im Jahr 1988<br />

– das Theater an der Josefstadt wurde<br />

damals von Otto Schenk und Robert<br />

Jungbluth geleitet. Schenk inszenierte<br />

zuvor „Jacobowsky und der Oberst“ am<br />

Burgtheater. Steinhauer spielte eine<br />

mittelgroße Rolle – einen verkappten<br />

Nazi, den er mit sächsischem Akzent<br />

angelegt hatte. Das beeindruckte Otto<br />

Schenk damals sehr. Schenk erlebte ihn<br />

auch in der Rolle eines argentinischen<br />

Generals, was ihn so begeisterte, dass er<br />

nach der Vorstellung in Erwins Garderobe<br />

erschien, sich hinkniete und sagte, dass<br />

er ihn engagieren werde, wenn er jemals<br />

Direktor im Theater an der Josefstadt<br />

würde. So passierte es dann auch.<br />

Wie wichtig war das Fernsehen für die<br />

Karriere von Erwin Steinhauer?<br />

Schindlecker: Sehr. Seine ersten Auftritte<br />

im ORF waren ja bereits in den<br />

1970er-Jahren mit Lukas Resetarits.<br />

Später wurde er dann auch für Fernsehrollen<br />

entdeckt – hatte seinen Popularitätsdurchbruch<br />

mit der Serie „Der<br />

Sonne entgegen“. Die erste Staffel<br />

lief 1984, wurde in Österreich und<br />

Deutschland ein nicht erwarteter Erfolg.<br />

Von Erfolg sprach man damals in Österreich,<br />

wenn man über 3,5 Millionen<br />

Zuseher hatte. Heute sieht das etwas<br />

anders aus (lacht). Diese Zeit brachte<br />

auch uns beide wieder näher, da ich ab<br />

der zweiten Staffel Co-Autor wurde. Die<br />

Fernsehkarriere ging dann extrem gut<br />

weiter – auch mit wahren Ausnahme-<br />

Longsellern wie „Single Bells“ und<br />

„O Palmenbaum“ oder der beliebten<br />

Verkörperung des Gendarms Simon Polt<br />

in den gleichnamigen Krimis.<br />

Was bedeutet Steinhauer die Musik?<br />

Schindlecker: Erwin spielte bereits zu<br />

seiner Gymnasialzeit Simon & Garfunkel<br />

und Beatles-Songs. Auch bei seinen Solo-<br />

Kabarettprogrammen spielte die Musik<br />

stets eine wesentliche Rolle. Musik war<br />

– in unterschiedlicher Dimension – immer<br />

Bestandteil seiner Karriere. Heute<br />

zählt Musik phasenweise zu seinen<br />

wichtigsten und liebsten Beschäftigungen.<br />

Im Moment ist er mit „Seinen<br />

Lieben“ – wie er sein Musik-Ensemble<br />

nennt – mit „Alles Gute“ auf Tour und<br />

spielt Songs aus den letzten 40 Jahren.<br />

Danke für das Gespräch!<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

25


ooks4christmas sachbuch<br />

Romy Schneiders Ringen<br />

um Anerkennung und Erfüllung<br />

DJ Ötzi macht Laune –<br />

Gerry Friedle macht Mut<br />

Günter Krenn<br />

Romy spielt sich frei<br />

Glanz und Tragik einer<br />

Schauspieldynastie<br />

304 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-222-15074-6<br />

€ 35,– | Molden<br />

Gerry Friedle<br />

Lebensgefühl<br />

DJ Ötzi – Die Biografie<br />

200 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-7110-0293-8<br />

€ 22,– | Ecowin<br />

Als süße junge Kaiserin „Sissi“ erobert Romy Schneider ein Millionenpublikum.<br />

Der große Erfolg ist jedoch nicht alles – sie möchte<br />

ihren eigenen Weg gehen, sich lösen vom Mief der deutschen<br />

Nachkriegszeit und von der Schauspieltradition der Familie. Sie<br />

stellt Fragen, verurteilt manches scharf und arbeitet sich bis zu<br />

ihrem frühen Tod an ihrer Herkunft ab. Ihre berührende Lebensgeschichte<br />

spiegelt so auch die Geschichte der Familie und ihrer<br />

starken Frauen wider: Sie erzählt vom Ringen um Selbstbestimmung<br />

und Unabhängigkeit im Theater und Filmgeschäft, von der<br />

Vereinnahmung durch Politik und Medien, von zweifelhaften Verstrickungen<br />

und Irrwegen in turbulenter Zeit.<br />

Mit seinem Hit »Anton aus Tirol« wurde er über Nacht zum Star.<br />

Doch die Karriere als Entertainer und Sänger war ihm nicht vorgezeichnet:<br />

Gerry Friedle alias DJ Ötzi begeistert seit über zwanzig<br />

Jahren Fans auf der ganzen Welt. Er ist einer der bekanntesten<br />

österreichischen Musiker und Performer und brachte es mit »Hey<br />

Baby« zu Gold und Platin in England. Aber der Weg zum Erfolg<br />

führte ihn durch tiefe Täler und über hohe Gipfel. In seiner exklusiven<br />

Autobiografie blickt Gerry Friedle auf seine bewegte Lebensgeschichte<br />

zurück. Dieses inspirierende Buch zeigt: Wer schwere<br />

Zeiten übersteht, kann gestärkt und mit neuem Lebensmut daraus<br />

hervorgehen!<br />

Autobiografie des großen Künstlers<br />

Vollständige Diskografie<br />

des Pop-Chamäleons<br />

Arik Brauer<br />

Die Farben meines Lebens<br />

Erinnerungen<br />

336 Seiten, zahlreiche<br />

Abbildungen, Hardcover<br />

ISBN 978-3-99050-216-7<br />

ca. € 28,–| Amalthea<br />

ET: 25. <strong>November</strong><br />

Benoît Clerc<br />

David Bowie – Alle Songs<br />

Die Geschichten hinter den Tracks<br />

608 Seiten, 375 Abb., Hardcover<br />

ISBN 978-3-667-12189-9<br />

ca. € 61,60 | Delius Klasing<br />

„Ich war so glücklich mit meiner Frau, mit meiner Familie, mit<br />

meiner Kunst und mit meinem Wienerwald.“ Mit diesen Worten<br />

verabschiedete sich Arik Brauer am 24. Jänner <strong>2021</strong>. Durch seinen<br />

Tod hat die Welt nicht nur einen vielseitigen, fantasievollen Künstler,<br />

sondern vor allem auch einen herzlichen, humorvollen Menschen<br />

verloren. Seine bewegenden Memoiren erzählen von seiner<br />

Kindheit und Jugend, seiner Karriere und seinen Überzeugungen<br />

– ein Werk, das poetische Literatur und eine schonungslose Darstellung<br />

der Zeitgeschichte meisterhaft in sich vereint. Zum ersten<br />

Todestag ergänzen Arik Brauers Töchter das Buch mit persönlichen<br />

Beiträgen sowie ausgewählten Nachrufen namhafter Wegbegleiter<br />

und Freunde wie Rudolf Buchbinder, Elisabeth Orth oder<br />

Alexander Van der Bellen.<br />

50 Jahre lang prägte und revolutionierte David Bowie die Musikwelt wie<br />

kein Zweiter. Als Meister der Selbstinszenierung schuf er Kunstfiguren<br />

wie Ziggy Stardust und Major Tom und beeindruckte seine Fans mit<br />

opulenten Bühnenshows. Geprägt von den Einflüssen verschiedenster<br />

Kulturen wurde er zum »Chamäleon of Pop« – wandelbar, kreativ und<br />

absolut einzigartig.<br />

David Bowie – Alle Songs blickt auf alle Hits und Studioaufnahmen<br />

der Rock- und Pop-Ikone zurück. Spannende Insights zu jedem Song<br />

werden ergänzt mit Fakten, Storys und jeder Menge Insiderwissen und<br />

machen die knapp 50-jährige Erfolgsgeschichte des Ausnahmemusikers<br />

noch einmal erlebbar.<br />

26 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


MEIN LEBEN. MEIN<br />

HOBBY. MEIN SPORT.<br />

Die Begeisterung fürs Campen wächst stetig. Doch wer waren die Pioniere? Mit welchen<br />

Innovationen hat man Kunden gewinnen können? Die Autoren blicken hinter die Kulissen<br />

der bekannten deutschen Marken und führen durch die Geschichte des Caravanings.<br />

Christian Steiger/Thomas Wirth | In der Welt unterwegs<br />

€ 41,10 [A] •ISBN 978-3-667-12241-4<br />

© Abb. Getty Images<br />

Abenteuer & Freiheit: perfekter Einstieg für<br />

Neulinge in die Welt des Fahrtensegelns<br />

Leon Schulz | Praxisguide Fahrtensegeln<br />

€ 25,60 [A] •ISBN 978-3-667-12224-7<br />

Der ultimative Guide für den Traum vom<br />

Triathlon auf Hawaii inklusive Trainingspläne<br />

Matthias Knossalla | Der Kona Code<br />

€ 30,80 [A] •ISBN 978-3-667-12222-3<br />

Legendäre Dream-Teams des nationalen<br />

und internationalen Spitzenfußballs<br />

11FREUNDE Edition | Die größten Teams der Welt<br />

€ 25,60 [A] •ISBN 978-3-667-12219-3<br />

Ihr Vertreter berät Sie gern.<br />

www.delius-klasing.de • mlo@medien-logistik.at • Tel. +43 2236 | 63535-290


© Andreas Jäger privat<br />

Ossi Hejlek im Gespräch mit<br />

Andreas Jäger<br />

»Eine Erwärmung<br />

um 2 Grad werden<br />

wir erleben.<br />

Mehr darf es nicht<br />

werden!«<br />

Wo sind Sie im Moment überall beruflich<br />

tätig?<br />

Jäger: Ich mache regelmäßig Moderationen<br />

und Dokumentationen für ORF3.<br />

Parallel dazu halte ich eine ganze Reihe<br />

von Klimavorträgen. Damit begann ich<br />

schon vor 20 Jahren, als ich noch bei Ö3<br />

war, und habe nie aufgehört. Im Moment<br />

sind es zwei bis drei pro Woche. Das Thema<br />

Klimakrise kocht gerade sehr hoch.<br />

Derzeit wird das Wetter in den Hintergrund<br />

gedrängt, dafür sind Themen wie<br />

Klima und Wissenschaftsjournalismus<br />

umso präsenter in meinem Leben.<br />

Die Form, in der Sie die Themen im<br />

Buch behandeln, ist großartig. Einerseits,<br />

indem Sie Fragen stellen und beantworten.<br />

Andererseits, indem die<br />

vielen relevanten Faktoren in kleinen<br />

Wissenseinheiten verpackt wurden ...<br />

Jäger: Man kann ein Kapitel lesen oder<br />

vor dem Schlafengehen auch nur ein<br />

paar Seiten. Fast auf jeder Doppelseite<br />

findet man einen abgeschlossenen Gedanken<br />

behandelt. Ich habe ja Meteorologie<br />

studiert, dazu gehört auch die<br />

Klimatologie. Am schwierigsten war die<br />

Entscheidung, wie tief ich bei den einzelnen<br />

Punkten einsteigen soll. Einerseits<br />

ausreichend, um ein Verständnis zu<br />

bewirken – andererseits aber nicht zu<br />

ausufernd, um die Leserschaft nicht zu<br />

überfordern. Die Klimatologie hat sich<br />

in den letzten 30 bis 40 Jahren von einer<br />

Orchideen- zu einer Leitwissenschaft<br />

entwickelt, weil das Thema wahrlich unter<br />

den Nägeln brennt.<br />

Sie blicken ja auch zurück auf die<br />

Eiszeiten. Was haben die Klimakapriolen<br />

aus der Vergangenheit mit heute<br />

bzw. der Zukunft zu tun?<br />

Jäger: Sie haben uns ganz klar geprägt.<br />

Es gab immer Klimaschwankungen<br />

zwischen Eiszeiten und Warmzeiten –<br />

2,6 Millionen Jahre lang. Aber es war<br />

immer entweder kälter oder so warm<br />

wie heute. Es war nie wärmer. Es gab immer<br />

Schwankungen nach unten. Durch<br />

den Treibhauseffekt schießen wir uns<br />

aus dem gewohnten System heraus und<br />

gehen in Temperaturbereiche, in denen<br />

wir noch nie waren. Kulturell haben<br />

wir uns ja erst in den letzten 11.000 Jahren<br />

entwickelt. Davor passte das Klima<br />

nicht. Auch nicht für die Ernährung. Unsere<br />

Landwirtschaft basiert auf Pflanzen<br />

wie Kartoffeln, Mais, Reis, die ein<br />

subtropisches Klima brauchen.<br />

Sie sprechen im Buch von Hitzefalle<br />

und Heißzeit. Wie warm wird es?<br />

Jäger: Die Frage ist, ob es in unserer<br />

Alpenregion nur zwei Grad – oder vielleicht<br />

fünf Grad wärmer werden wird.<br />

Bei fünf Grad Erwärmung wären die<br />

Folgen enorm. Es verändert sich ja jetzt<br />

schon einiges. Die Sommer wurden viel<br />

wärmer. Wir haben ein Jahresmittel in<br />

Österreich von elf bis zwölf Grad. Ab<br />

28<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


ein appell, denn jetzt geht es sich noch aus<br />

ungefähr 29 Grad Jahresmittel-Temperatur<br />

gibt es kein Leben mehr. Diese<br />

Landstriche gibt es in den Wüsten heute<br />

schon. Wenn sich das Jahresmittel<br />

weltweit um drei bis fünf Grad erhöht,<br />

werden diese Bereiche so groß, dass sich<br />

über drei Milliarden Menschen in Zonen<br />

befinden, in denen sie nicht mehr leben<br />

können. Das passiert in der zweiten<br />

Hälfte dieses Jahrhunderts, wenn wir<br />

ohne Rücksicht auf Verluste so weitermachen<br />

wie bisher. Die Folge ist, dass<br />

in diesen Gebieten auch die Ernährung<br />

nicht mehr funktioniert, drei Milliarden<br />

Menschen sich daher auf Wanderschaft<br />

begeben werden. Wir alle werden die Erwärmung<br />

um zwei Grad erleben – unsere<br />

Kinder, wenn sich nichts ändert, Ende<br />

des Jahrhunderts sogar einen Anstieg<br />

um bis zu fünf Grad.<br />

Was wäre somit das Ziel?<br />

Jäger: Es zu schaffen, dass die Erwärmung<br />

weltweit im Durchschnitt um<br />

bzw. unter zwei Grad bleibt.<br />

Ist es so, dass die Menschen in den Industriestaaten<br />

die Gefahr nicht deutlich<br />

genug erkennen, weil sie zu fern ist<br />

– und zwar geografisch wie auch den<br />

Zeithorizont betreffend?<br />

Jäger: Ich habe dafür in meinen Vorträgen<br />

immer Verständnis gezeigt. Zwei<br />

Grad mehr klingt nicht so schlimm. Aber<br />

jeder erkennt schon heute, wie sich das<br />

Klima bereits verändert hat – und die<br />

damit einhergehenden Auswirkungen.<br />

Die Sommer sind viel öfter entweder<br />

sehr heiß oder sehr regnerisch. 2002<br />

hatten wir das schwerste Hochwasser<br />

mit Schäden von 2,7 Milliarden Euro alleine<br />

in Österreich, 2003 einen Jahrtausend-Sommer,<br />

2005 Alpenhochwasser<br />

in Vorarlberg, Tirol und in der Schweiz,<br />

2010 Hochwasser in Tschechien, Polen<br />

und Deutschland, 2015 und 2019<br />

enorme Sommer, <strong>2021</strong> schwerste Waldbrände<br />

als Folge von 46 Grad in Kanada,<br />

schwerste Überschwemmungen in<br />

Deutschland und auch in Salzburg,<br />

schwerste Waldbrände (so groß wie die<br />

Fläche der Schweiz) in Russland, schwere<br />

Überschwemmungen in China ... So<br />

sieht der globale Fußabdruck des Klimawandels<br />

heute schon aus.<br />

Verändern sich auch die Wettersysteme,<br />

wenn es zwei Grad wärmer wird?<br />

Jäger: Ja, es wird langsamer und zäher.<br />

Wir haben als Folge entweder starken<br />

anhaltenden Regen mit Überschwemmungen,<br />

oder wir haben Dürren. Sechs<br />

Wochen heiter bei 25 Grad ist ein feiner<br />

Sommer. Sechs Wochen schön bei 35<br />

Grad ist eine Katastrophe – das Potenzial<br />

dafür ist vorhanden. Wir kennen in<br />

den Alpen keine Wasserknappheit, aber<br />

sie wird kommen. Nicht das ganze Jahr,<br />

aber im Sommer. Seit 30 Jahren gibt es<br />

keine Sommer mehr, wie man sie noch in<br />

den 1990er-Jahren erlebt hat. Bis dahin<br />

gab es 250 Jahre keine Sommernacht,<br />

in der die Temperaturen nicht unter 20<br />

Grad abfielen. Dieser Temperaturabfall<br />

in der Nacht bleibt jedoch immer mehr<br />

aus. Im Jahr 2050 wird Wien die Sommer<br />

von Mazedonien haben. Das ist gesetzt.<br />

Wir müssen aber heute alles dafür<br />

tun, damit es nicht schlimmer wird.<br />

Wie wirkt sich das alles auf den Meeresspiegels<br />

aus?<br />

Jäger: Der Meeresspiegel steigt. Man<br />

nimmt sogar an, dass der Kipppunkt<br />

dabei bereits überschritten ist und der<br />

grönländische Eisschild abschmilzt,<br />

egal, was jetzt noch unternommen wird.<br />

Die Frage ist, wie schnell dies geschieht.<br />

Sind es hundert, ein paar hundert oder<br />

2.000 Jahre? Es gibt Berechnungsmodelle,<br />

jedoch weiß man nicht, wann das<br />

Eis geschmolzen sein wird. Das hängt<br />

davon ab, wie sehr wir den Klimawandel<br />

bremsen oder ob wir ihn weiter befeuern.<br />

Wenn es so weit ist, steht der Meeresspiegel<br />

am Ende sieben Meter höher!<br />

Das Eis in Grönland ist mehrere Kilometer<br />

dick. Bei sieben Metern versinken<br />

mehrere Millionenmetropolen. Da<br />

kommt es letztendlich darauf an, ob ich<br />

mich darauf 200 oder 2.000 Jahre vorbereiten<br />

kann.<br />

Bei zwei Grad mehr geht es doch auch<br />

dem Schifahren an den Kragen?<br />

Jäger: Schigebiete um die 1.000 Höhenmeter<br />

werden zusehends große Probleme<br />

bekommen. Mit neuen Technologien,<br />

beispielsweise Snowfarming, konnte<br />

man bislang der Erwärmung entgegenwirken.<br />

Man wird auf Dauer wahrscheinlich<br />

mit dem Schifahren in die<br />

2.000er-Regionen ausweichen müssen.<br />

Wenn die Temperatur in der Nacht nicht<br />

auf null Grad absinkt, geht sich das Beschneien<br />

nicht mehr aus. Und die Wintersaison<br />

wird in Richtung Frühjahr<br />

temperaturbedingt um ein bis zwei Monate<br />

kürzer werden.<br />

Oft hört man: Was soll ich als Einzelner<br />

tun, wenn in der Ferne von Milliarden<br />

Menschen die Luft verpestet wird?<br />

Jäger: Ich bin absolut davon überzeugt,<br />

dass wir das CO2-Problem in den Griff<br />

bekommen können. Es gibt viele technische<br />

Entwicklungen, die ich auch im<br />

Buch beschreibe. Es versteht sich grundsätzlich<br />

als positives Mutmach-Buch,<br />

als Appell an jeden, etwas zu tun – denn<br />

jetzt geht es sich noch aus!<br />

Danke für das Gespräch!<br />

Andreas Jäger<br />

die alpen im fieber<br />

Die 2-Grad-Grenze für das Klima unserer Zukunft<br />

Bergwelten <strong>2021</strong>, 256 Seiten, Hardcover<br />

978-3-7112-0032-7, € 32,–<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

29


ooks4christmas sachbuch<br />

Was macht uns zum Menschen?<br />

Antonio Damasio<br />

Wie wir denken,<br />

wie wir fühlen<br />

Die Ursprünge<br />

unseres Bewusstseins<br />

192 Seiten, 6 Abb.,<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-446-27094-7<br />

€ 22,70 | Hanser<br />

In glänzend geschriebenen kurzen Kapiteln<br />

führt Antonio Damasio uns vom<br />

Beginn des Lebens auf der Erde hin zu<br />

einem umfassenden Verständnis dessen,<br />

was uns im Innersten ausmacht –<br />

Verstand, aber auch: Emotion. Was ist<br />

Bewusstsein? Kaum eine Frage rührt<br />

so sehr an den Kern des Menschseins.<br />

Seit Jahrhunderten wird sie von Philosophen<br />

gestellt, seit Neuerem bemühen<br />

sich auch die Naturwissenschaften um<br />

Antworten. Antonio Damasio, gefeierter<br />

Sachbuchautor und einer der renommiertesten<br />

Neurowissenschaftler<br />

der Welt, verbindet Erkenntnisse aus<br />

Philosophie und Hirnforschung, aus<br />

Evolutions- und Neurobiologie, aus Psychologie<br />

und KI-Forschung zu einer originellen<br />

Theorie des Bewusstseins.<br />

Unsere Welt im radikalen Wandel<br />

Adam Tooze<br />

Welt im Lockdown<br />

Die globale Krise<br />

und ihre Folgen<br />

408 Seiten, 12 Diagramme<br />

und 1 Tabelle, Hardcover<br />

ISBN 978-3-406-77346-4<br />

€ 27,80 | C.H.Beck<br />

Am Anfang gibt Xi Jinping der Weltöffentlichkeit<br />

bekannt, dass sich in China<br />

ein tödliches neues Virus ausbreitet.<br />

Am Ende zieht Joe Biden als Nachfolger<br />

von Donald Trump ins Weiße Haus<br />

ein. Dazwischen liegen die Schockwellen<br />

einer Pandemie, die keinen Kontinent,<br />

kein Land und keine Bevölkerung<br />

ungeschoren lässt.<br />

Der brillante Wirtschaftshistoriker<br />

schildert nicht nur, wie und warum<br />

Staaten und nationale Ökonomien auf<br />

jeweils eigene Weise und mit sehr unterschiedlichen<br />

Resultaten auf das Geschehen<br />

reagiert haben. Er analysiert<br />

die Pandemie auch im Kontext der anderen<br />

großen Krisen unserer Zeit, von<br />

der Finanzkrise über die Klimakrise bis<br />

zur Flüchtlingskrise.<br />

Welt im Lockdown ist eine tiefenscharfe<br />

Diagnose der Gegenwart und ein<br />

Buch, aus dem man lernen kann, wie<br />

die globalisierte Welt funktioniert, in<br />

der wir heute leben.<br />

Demokratie auf den Punkt gebracht<br />

Alexandert Görlach<br />

Demokratie. 100 Seiten<br />

100 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-15-020580-8<br />

€ 10,30 | Reclam<br />

Demokratien in der Krise, Medien am<br />

Pranger: Quo vadis, USA und Europa?<br />

Kann Joe Biden die Erwartungen, die<br />

Europa in ihn setzt, erfüllen? Wo steht<br />

Europa selbst? Erodierende Demokratien,<br />

Pressefreiheit unter Beschuss und<br />

Missachtung von Menschenrechten, all<br />

das ist dies- und jenseits des Atlantik<br />

zu beobachten. Welche Auswirkungen<br />

hat der Zustand des Zweifels auf Kernthemen<br />

unserer Gesellschaft?<br />

Trotz ihrer Erfolgsgeschichte ist die Demokratie kein Selbstläufer.<br />

Sie gerät zunehmend unter Druck: Zum einen durch autoritäre<br />

Diktatoren und ihre Sympathisanten, die Menschenrechte aushebeln<br />

und damit einem undemokratischen Staatswesen den Boden<br />

bereiten wollen. Zum anderen durch das Ungleichgewicht zwischen<br />

sozialen und bürgerlichen Freiheiten. Es scheint nicht mehr<br />

das wichtigste Ziel jedes demokratischen Staates zu sein, das beste<br />

Leben für die größtmögliche Zahl seiner Bürger zu verwirklichen.<br />

Alexander Görlach gibt einen Überblick über die wichtigsten Demokratietheorien<br />

und klärt pointiert: Was macht Demokratie im<br />

Kern aus, woher kommt sie und wie muss sie sich reformieren, um<br />

ihre Erfolgsgeschichte fortschreiben zu können?<br />

Peter Fritz,<br />

Hannelore Veit<br />

Zeit des Zweifels<br />

Die USA und Europa<br />

20 Jahre nach 9/11<br />

224 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-218-01294-2<br />

€ 24,– | Kremayr & Scheriau<br />

Zwei Jahrzehnte nach 9/11, dem Ur-<br />

Infarkt des 21. Jahrhunderts, betrachten<br />

Hannelore Veit und Peter Fritz politische<br />

wie gesellschaftliche Entwicklungen<br />

und sezieren dabei eine zuletzt strapazierte<br />

transatlantische Freundschaft<br />

im Wandel der Zeit.<br />

30 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Fermentieren in Theorie und Praxis ...<br />

... mit Bezug zur Traditionellen<br />

Europäischen Medizin (TEM)<br />

... mit 75 klassisch und modern<br />

interpretierten Rezepten<br />

Hintergrundbild: © Vjom/iStockphoto.com<br />

Michaela Hauptmann<br />

Blubbern für die Lebensgeister<br />

Fermentieren für mehr Vitalität<br />

und einen frohen Darm<br />

Hardcover, 216 Seiten, zahlreiche Farbfotos<br />

Format: 20 x 24,5 cm<br />

Euro 30,00<br />

ISBN 978-3-7095-0138-2<br />

Wieder ganz oben steht<br />

Badminton-Nationalteamspielerin Jenny<br />

Ertl nach einem schweren Autounfall vor<br />

drei Jahren. In ihrem Buch beschreibt sie<br />

alle Höhen und Tiefen ihres Wegs zurück<br />

in den Alltag und in den Spitzensport.<br />

Jenny Ertl<br />

Ich bleib am Ball<br />

Nach Autocrash zurück in den Spitzensport<br />

Hardcover, 272 Seiten, vier Farbbildteile<br />

Format: 13,5 x 21 cm<br />

Euro 22,00<br />

ISBN 978-3-7095-0137-5<br />

www.ennsthaler.at<br />

Ennsthaler Verlag<br />

Österreich Vertretung<br />

Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Steiermark, Kärnten, Burgenland<br />

Ing. Christian Hirtzy, Steinbergstraße 1, 8076 Vasoldsberg<br />

Telefon: +43 (0)664 424 59 05, E-Mail: christian.hirtzy@aon.at<br />

Oberösterreich, Niederösterreich, Wien, Burgenland, Südtirol<br />

Alfred Trux, Weyerstraße 15, 4810 Gmunden<br />

Telefon: +43 (0)699 116 520 89, E-Mail: trux@kabeltvgmunden.at<br />

Auslieferung – Medienlogistik, Wr. Neudorf, Telefon: +43 (0)2236 63 535-236, E-Mail: mlo@medien-logistik.at


Dr. Patricia Sonja Purker<br />

Diplomstudium Wirkstoffchemie, Doktorat medizinische<br />

Wissenschaft. Leiterin der Heilpflanzen- &<br />

Naturakademie Villa Natura, Naturmentorin und<br />

Autorin seit 2014. Sie ist in der Aus- und Fortbildung<br />

tätig, hält Vorträge und Seminare. In ihrer Arbeit<br />

verbindet sie moderne medizinische Wissenschaft<br />

mit traditioneller Naturkunde zu einfachen, ganzheitlichen<br />

Naturmedizinalien für die ganze Familie.<br />

Ossi Hejlek im Gespräch mit<br />

Dr. Patricia Sonja Purker<br />

Wie Hanf und CBD für<br />

Gesundheit und Wohlbefinden<br />

genutzt werden können<br />

Wo liegen die inhaltlichen Schwerpunkte<br />

Ihres Arbeitsspektrums?<br />

Purker: Ich beschäftige mich mit<br />

regionalen, wild wachsenden Heilpflanzen<br />

und Kräutern. Dazu zählt auch der<br />

Hanf, dessen Wirkungen in den letzten<br />

Jahren intensiver erforscht werden. Ich<br />

unterhalte ebenso die Heilpflanzen- &<br />

Naturakademie, bei der es mir vor allem<br />

darum geht, den Menschen wieder<br />

Lust auf Natur und Naturwissen zu<br />

machen. Ich merke sehr stark, dass in<br />

der jüngsten Zeit – sicher auch durch<br />

die Pandemie – das Interesse an diesen<br />

Themen stark gewachsen ist. In der<br />

Heilpflanzen- & Naturakademie bilde<br />

ich die Interessierten im versierten<br />

Umgang mit Heilpflanzen aus – in deren<br />

Erkennung, Wirkung und Verwendung.<br />

Ich vermittle dabei in Seminaren alte<br />

Rezepturen, die aber auch mittlerweile<br />

© Patrick Prucha, save-the-moment.com photography<br />

wissenschaftlich bestätigt sind. Man<br />

lernt, Tinkturen, Teemischungen und<br />

Salben fachgerecht herzustellen. Parallel<br />

halte ich übers ganze Jahr Vorträge.<br />

Die Naturakademie gibt es<br />

seit 2013. Die Seminare fanden bis<br />

vor der Pandemie ausschließlich in<br />

Präsenzveranstaltungen statt – in Wien<br />

und in Klosterneuburg. In den letzten<br />

Monaten haben wir viel auf Online<br />

umgestellt. Wir switchen – je nach<br />

Möglichkeit und Rahmenbedingungen.<br />

Und im Moment liegt durch Ihr soeben<br />

erschienenes Buch Ihr Hauptaugenmerk<br />

auf Hanf und CBD. Was ist CBD<br />

und wie wirkt es?<br />

Purker: CBD – Cannabidiol – ist ein<br />

Cannabinoid, wie auch das THC. CBD<br />

hat eine starke Wirkung auf den Körper,<br />

insbesondere auf die Nervenzellen. Der<br />

große Unterschied zu THC ist, dass CBD<br />

keine Rauschzustände auslöst. Daher<br />

gilt es auch nicht als Droge und fällt somit<br />

auch nicht unter das Rauschmittelgesetz.<br />

Bei der CBD-Zubereitung darf daher<br />

auch das THC nicht zu hoch sein. CBD<br />

kann bei allerlei kleineren Beschwerden<br />

eingesetzt werden, auch zur Begleitung<br />

von schulmedizinischen Behandlungen<br />

– selbstredend stets in Absprache mit<br />

den behandelnden Medizinern.<br />

Bei welchen Krankheitsbildern kann<br />

CBD zur Anwendung kommen?<br />

Purker: Zur Beruhigung bei Stresssymptomen<br />

oder Schlafschwierigkeiten.<br />

Ebenso liegen schon Studien vor,<br />

dass CBD bei Hautproblemen helfen<br />

kann – z. B. bei trockener Haut. Es<br />

kommt auch bei neuropathischen<br />

Schmerzen zum Einsatz, Restless Legs,<br />

32<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Kopfschmerzen ... Unter ärztlicher<br />

Begleitung wird CBD, aber auch THC<br />

bei bestimmten Therapien eingesetzt –<br />

beispielsweise bei Epilepsie, Spastiken,<br />

Tourette, Alzheimer und Parkinson.<br />

Aber wie erwähnt, bei schweren Krankheiten<br />

ausschließlich auf Anordnung<br />

des Arztes.<br />

Wie wird CBD dargereicht?<br />

Purker: In der Regel in Tropfenform.<br />

Da die Cannabinoide auch im Kraut<br />

selbst enthalten sind, lassen sich diese<br />

ebenso über die Ernährung zuführen.<br />

Wichtig dabei ist, dass man weiß:<br />

Cannabinoide muss man erhitzen, um<br />

sie wirksam zu machen. Im Handel gibt<br />

es entsprechende Inhalatoren, die man<br />

dazu nutzen kann. Man kann es aber<br />

auch über die Leber verstoffwechseln<br />

– beispielsweise als Tee oder auch als<br />

Butter zu sich nehmen –, Cannabinoide<br />

sind fettlöslich. Aber wie gesagt,<br />

klassisch ist die Tropfenform.<br />

Die Tropfen stellt man aber nicht<br />

selbst her, sondern man kauft sie in der<br />

Apotheke ...<br />

Purker: Im Idealfall ja, denn dann kann<br />

man sich darauf verlassen, dass die<br />

Zusammensetzung der Inhaltsstoffe<br />

passt, dass die Konzentration stimmt.<br />

Da ist man mit Produkten aus der<br />

Apotheke auf der sicheren Seite. Es<br />

gibt CBD-Tropfen in unterschiedlichen<br />

Konzentrationen zu kaufen. Ich habe<br />

auch beschrieben, wie man es mittels<br />

eines Ölauszugs selbst herstellen<br />

kann. Man findet aber vor allem auch<br />

Alle Bilder: © Patrick Prucha, save-the-moment.com photography<br />

viele Rezepte für kulinarische oder<br />

kosmetische Belange im Buch.<br />

Bei THC weiß man, dass die weiblichen<br />

Pflanzen diejenigen mit einer höheren<br />

Konzentration sind. Wie verhält sich<br />

das bei CBD?<br />

Purker: Ganz genauso. Ich habe entsprechende<br />

Fotos im Buch veröffentlicht,<br />

auf denen man deutlich den Unterschied<br />

erkennt. Wenn man sieht, wie mickrig<br />

die männliche Pflanze im Vergleich zur<br />

weiblichen ist, wird schnell klar, wo die<br />

Wirkstoffe in höherer Konzentration<br />

zu finden sind. Die weiblichen Blüten<br />

enthalten dabei das meiste CBD.<br />

Wie ist die rechtliche Situation, darf<br />

man Hanf anbauen?<br />

Purker: Es gibt einen eigenen Katalog<br />

der Nutzhanf-Pflanzen, die in der<br />

EU zugelassen sind. Diese Pflanzen<br />

dürfen nicht mehr als 0,2 % THC<br />

enthalten. Auch in der Zubereitung<br />

ist es wichtig, dass man diesen Wert<br />

nie überschreitet. Ich habe auch im<br />

Buch mehrfach darauf hingewiesen, da<br />

sich bei langem Einkochen natürlich<br />

auch die Konzentration durch die<br />

Flüssigkeitsreduktion erhöht.<br />

Hanf wird mittlerweile schon in vielen<br />

Bereichen eingesetzt. Welche Einsatzgebiete<br />

sind dabei die verbreitetsten?<br />

Purker: In der Landwirtschaft kommt<br />

Hanf stark zum Einsatz – ganze Felder<br />

werden angebaut. Der Hanf verbessert<br />

den Boden so gut, dass die nachfolgend<br />

gesund mit hanf & cbd<br />

Patricia Purker<br />

Gesund mit Hanf & CBD<br />

maudrich Naturapotheke<br />

maudrich <strong>2021</strong>, 96 Seiten, durchgehend 4-farbig,<br />

Klappenbroschur, 978-3-99002-123-1, € 17,90 (A)<br />

angebauten Pflanzen um 10 bis 20 %<br />

mehr Ertrag bringen. Aber auch in der<br />

Kleidungs- oder Verpackungsindustrie<br />

wird er genutzt, ebenso als Nahrungsmittel<br />

– beispielsweise in Form von<br />

Hanfsamen oder Hanföl mit seinen<br />

ungesättigten Omega-3- und Omega-<br />

6-Fettsäuren. CBD-Tropfen werden<br />

auch bei Haustieren eingesetzt –<br />

beispielsweise zur Beruhigung in der<br />

Silvesternacht. CBD wirkt bei Menschen<br />

bzw. Säugetieren einfach deswegen so<br />

gut, da der Körper selbst Cannabinoide<br />

produziert. Im Ayurveda verwendet man<br />

dafür die Bezeichnung Anandamid, was<br />

so viel wie Glückseligkeit bedeutet. Weil<br />

Cannabinoide bei allem ausgeschüttet<br />

werden, was uns glücklich macht: Schokoladeessen,<br />

Meditation, Beten, beim<br />

Orgasmus oder auch bei der Geburt ...<br />

Danke für das Gespräch!<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

xx


ooks4christmas sachbuch<br />

Risiken erkennen und richtig entscheiden<br />

Gerd Gigerenzer<br />

Klick<br />

Wie wir in einer digitalen<br />

Welt die Kontrolle behalten<br />

und die richtigen<br />

Entscheidungen treffen<br />

416 Seiten, Hardcover,<br />

mit Schutzumschlag<br />

ISBN 978-3-570-10445-3<br />

€ 24,70 | C. Bertelsmann<br />

Was genau zeichnen die smarten Geräte<br />

bei uns zu Hause auf? Gehört dem<br />

autonomen Fahren die Zukunft? Wo<br />

entscheiden Algorithmen besser als der<br />

Mensch, wo aber nicht? Und wie groß ist<br />

die Chance wirklich, beim Online-Dating<br />

den Partner fürs Leben zu finden?<br />

In seinem neuen Buch beschreibt der<br />

weltweit renommierte Psychologe und<br />

Risikoforscher Gerd Gigerenzer anhand<br />

vieler konkreter Beispiele, wie wir die<br />

Chancen und Risiken der digitalen Welt<br />

für unser Leben richtig einschätzen und<br />

uns vor den Verlockungen sozialer Medien<br />

schützen können. Kurz: wie wir digitale<br />

Kompetenz erwerben und auch online<br />

kluge Entscheidungen treffen.<br />

Das vergangene Jahrzehnt brachte<br />

uns erstmals seit Ende des 2. Weltkriegs<br />

einen bedenklichen Anstieg der<br />

autokratisch regierten Staaten. Hängt<br />

das Wiedererstarken von Autokratien<br />

mit dem Aufstieg der sozialen Medien<br />

zusammen? Fritz Jergitsch zeigt auf,<br />

wie Facebook, Twitter und Co. ticken,<br />

und beschreibt, wie Autokraten und<br />

andere dieser Welt die sozialen Medien<br />

für Fake News missbrauchen. Dabei<br />

bezieht sich Jergitsch auf aktuelle<br />

Entwicklungen und analysiert, wieso<br />

in einer Pandemie plötzlich Millionen<br />

Menschen glaubten, das Virus sei nur<br />

eine Erfindung, und wieso ein US-Präsident<br />

seine Anhänger zum Sturm auf<br />

das Kapitol aufhetzen konnte.<br />

Werden wir die Geister,<br />

die wir teilten, wieder los?<br />

Fritz Jergitsch<br />

Die Geister, die ich teilte<br />

Wie soziale Medien unsere<br />

Freiheit bedrohen<br />

224 Seiten, Softcover,<br />

mit Klappen<br />

ISBN 978-3-7017-3533-4<br />

€ 22,– | Residenz<br />

Das erste Playbook<br />

für digitale politische Kommunikation<br />

Juri Schnöller<br />

Public Arena Playbook<br />

Mit digitaler Kommunikation die<br />

Gesellschaft verändern<br />

240 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-86774-703-5<br />

€ 28,80 | Murmann<br />

Digitale Kommunikation transformiert die Demokratie. Grundlegend.<br />

Immer mehr Menschen werden gehört und mischen<br />

sich aktiv über Social Media und viele andere neue Kanäle ein.<br />

In der großen Public Arena konkurrieren Politiker, Journalisten,<br />

Influencer, Blogger, Marketingstrategen, Multiplikatoren, Meinungsmacher,<br />

NGO-Aktivisten, Campaigner und nicht zuletzt<br />

viele kleine Bürgerinitiativen bis hinein in die Amtsstuben. Das<br />

erste Playbook mit einer umfassenden Navigation, um wertebasiert,<br />

wirksam und willensstark in der öffentlichen Arena zu<br />

kommunizieren.<br />

Wie wollen wir in Zukunft<br />

zusammenleben?<br />

Minouche Shafik<br />

Was wir einander schulden<br />

Ein Gesellschaftsvertrag<br />

für das 21. Jahrhundert<br />

352 Seiten, Hardcover,<br />

mit Schutzumschlag<br />

ISBN 978-3-550-20116-5<br />

€ 22,70 | Ullstein<br />

Das Gefühl der ungerechten Verteilung<br />

ist allgegenwärtig. Die Einkommensschwachen<br />

fühlen sich abgehängt, die<br />

Wohlhabenden meinen, die Arbeitsunwilligen<br />

finanzieren zu müssen, die Alten<br />

fühlen sich von den Jungen im Stich<br />

gelassen, die Jungen glauben, sie müssten<br />

die ältere Generation finanzieren,<br />

und sehen sich vom Abstieg bedroht.<br />

Wir brauchen einen neuen Gesellschaftsvertrag.<br />

Einen, der sich unserer<br />

sich immer schneller verändernden<br />

Gesellschaft anpasst, der auf demografische,<br />

politische und wirtschaftliche<br />

Umwälzungen reagiert. Wie so ein<br />

neuer Gesellschaftsvertrag aussehen<br />

könnte, beschreibt Minouche Shafik in<br />

diesem Buch.<br />

34 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Jirsak/Shutterstock.com<br />

GUT VERSICHERT<br />

Das KONSUMENT-Versicherungsbuch, 5. Auflage<br />

Hunderte Euro jährlich kann sparen, wer seine Versicherungen im Auge behält. Dieses<br />

Buch begleitet beim Optimieren des eigenen Versicherungsschutzes. Das Sparen beginnt<br />

schon bei der kritischen Bedarfsanalyse: Was braucht man wirklich? Wie findet man das<br />

beste Angebot? Lassen sich die bestehenden Polizzen hinsichtlich Prämien und<br />

Leistungsumfang noch verbessern? Dazu gibt es viele Spartipps der Expertinnen und<br />

Experten des VKI. Für die Umsetzung der Vorschläge enthält das Buch zahlreiche<br />

Checklisten sowie Vorlagen für die Kommunikation mit Ihrer Versicherung. Wer mit diesem<br />

Buch seinen Versicherungsschutz überprüft, kann mit ruhigem Gewissen sagen: Jetzt<br />

bin ich gut versichert.<br />

Verein für Konsumenteninformation<br />

ISBN 978-3-99013-104-6 | broschiert<br />

136 Seiten | € 19,90<br />

www.konsument.at/gut-versichert<br />

RICHTIG SCHENKEN<br />

Klug entscheiden und schlau abwickeln<br />

Ob als Starthilfe für Kinder und Enkel, aus Umsicht zur Vermeidung<br />

von Erbstreitigkeiten, als Spende für wohltätige Zwecke oder schlicht<br />

aus dem Bedürfnis heraus, jemandem eine Freude zu bereiten: Motive,<br />

kleinere oder größere Vermögenswerte zu verschenken, gibt es<br />

viele. Dieses Buch begleitet Sie in Ihren Überlegungen. Insbesondere<br />

bei größeren Werten, etwa Immobilien oder Liegenschaften, sind<br />

folgenschwere Entscheidungen zu treffen und juristische Kenntnisse<br />

nötig. Lernen Sie anhand von typischen Fällen aus der Praxis die<br />

Grundlagen und Alternativen bei Schenkungen kennen. Viele<br />

Hinweise, Tipps und hilfreiche Musterverträge rüsten Sie für eine gute<br />

Entscheidung und schlaue Abwicklung Ihres Vorhabens. Wenn es<br />

darum geht, den Fortbestand eines Unternehmens zu sichern oder<br />

einen landwirtschaftlichen Betrieb zu übergeben, wird es erst so richtig<br />

kompliziert. Mit dem Wissen aus diesem Buch sind Sie jedenfalls auch<br />

für Gespräche mit Ihrem Rechtsanwalt oder Notar gewappnet.<br />

phitsanu surinkham/Shutterstock.com<br />

Verein für Konsumenteninformation<br />

ISBN 978-3-99013-099-5 | broschiert<br />

136 Seiten | € 19,90<br />

www.konsument.at/richtig-schenken


nachhaltig faszinierend<br />

Felix Neureuther, Michael Ruhland<br />

Unsere Alpen. Ein einzigartiges Paradies und wie wir es erhalten können<br />

192 Seiten, Fotos von Bernd Ritschel, Hardcover, 978-3-86690-790-4<br />

€ 41,20 | National Geographic Deutschland<br />

Alle Fotos: © Bernd Ritschel<br />

36 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Felix Neureuther<br />

ist der erfolgreichste deutsche Skirennläufer im Weltcup.<br />

Er gewann 13 Rennen und fünf WM-Medaillen, 2019 beendete<br />

er seine Ski-Karriere. Seit vielen Jahren fördert er<br />

den Skinachwuchs und vermittelt Kindern über seine „Felix<br />

Neureuther-Stiftung“ Spaß an der Bewegung. Er setzt sich<br />

kritisch mit Nachhaltigkeit im internationalen Sport auseinander<br />

und will in der Bevölkerung mehr Begeisterung für<br />

Natur- und Umweltschutz entfachen.<br />

»Meine Inspiration finde ich<br />

nur in den Bergen. Ohne sie<br />

kann und will ich nicht sein«<br />

Felix Neureuthers Karriere als Skirennläufer dauerte mehr als 20 Jahre lang. Sie<br />

war gekennzeichnet durch große Erfolge, herbe Rückschläge und viele Comebacks.<br />

Jetzt will der zweifache Familienvater Verantwortung für die Berge übernehmen und<br />

die Gesellschaft für ihren Schutz sensibilisieren. Wohl auch, weil die Berge und das<br />

Bergsteigen fester Bestandteil der Familien-Tradition sind.<br />

Felix Neureuther, Weltklasse-Skirennläufer<br />

und international anerkannter<br />

Publikumsliebling, widmet sich in<br />

Unsere Alpen seinem Herzensthema:<br />

Nachhaltigkeit in den Alpen. Was wenige<br />

wissen: Die Neureuthers sind seit<br />

Generationen Botschafter der Berge: als<br />

Wissenschaftler, Expeditionsreisende,<br />

Maler, Skiläufer und Visionäre. In diesem<br />

Geist erzählt Neureuther von seinen<br />

Lieblingstouren in die Welt der Gipfel,<br />

Gletscher, Bergseen und Wasserfälle<br />

und gibt emotionale Einblicke in eine<br />

schützenswerte Tier- und Pflanzenwelt.<br />

Er schaut zurück zu den Pionieren<br />

der Alpen und zugleich nach vorn zu<br />

heutigen „Helden unserer Berge“ –<br />

Naturschützern, die an Lösungen für die<br />

Zukunft arbeiten, um den Lebensraum<br />

Alpen, wie wir ihn kennen, für unsere<br />

Kinder zu bewahren.<br />

Gelebter Naturschutz: Felix Neureuther<br />

und seine Lieblingsorte in den Alpen<br />

Mit wegweisenden Ideen und<br />

Forschungsprojekten zum Erhalt des<br />

Lebensraums Alpen<br />

Unveröffentlichte Bilder aus dem<br />

jahrhundertealten Archiv der Familie<br />

Neureuther<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

37


ooks4christmas sachbuch<br />

Die Menschlichkeit einer Gesellschaft zeigt<br />

sich auch darin, wie sie ihre Tiere behandelt<br />

Henry Mance<br />

Mit Tieren leben<br />

Warum wir das Verhältnis<br />

zwischen Mensch und Tier<br />

neu definieren müssen<br />

480 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-0369-5853-8<br />

€ 25,70 | Kein & Aber<br />

Wir verwöhnen unsere Haustiere, und<br />

abends grillen wir Rindersteaks. Wir<br />

sehen uns Naturdokumentationen an<br />

und wissen gleichzeitig, dass die meisten<br />

Nutztiere ein elendes Leben führen,<br />

bis sie auf unseren Tellern landen.<br />

Henry Mance zeigt uns, wie wir diese<br />

Widersprüche auflösen und einen respektvolleren<br />

Umgang mit allen Arten<br />

dieses Planeten etablieren können.<br />

Geld ist jetzt Frauensache<br />

Birgit Wetjen<br />

Just money<br />

Dein smarter Vermögensaufbau<br />

zwischen Ausbildung,<br />

Studium, Karriere und Familie<br />

220 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-99060-242-3<br />

€ 18,– | Goldegg<br />

Dieses Buch holt Frauen bei den Lebensthemen<br />

ab, die untrennbar mit<br />

finanzieller Vorsorge und Geld zu tun<br />

zu haben: Ausbildung, Karriere, Familienplanung,<br />

Teilzeitarbeit, Hausbau,<br />

Trennungen. Es motiviert, die Finanzen<br />

in jeder Phase aktiv in die Hand zu nehmen<br />

und typische Armutsfallen zu vermeiden.<br />

Kluge Investitionen verschaffen<br />

eine immense Verbesserung der Lebensqualität.<br />

Für kleine und mittlere Budgets: Ohne<br />

finanzielle Eigenverantwortung gibt es<br />

weder Emanzipation noch Freiheit!<br />

Mord, Korruption, schmutziges Geld ...<br />

Tom Burgis<br />

Kleptopia<br />

Wie Geheimdienste, Banken<br />

und Konzerne mit schmutzigem<br />

Geld die Welt erobern<br />

441 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-86489-326-1<br />

€ 22,70 | Westend<br />

Tom Burgis, preisgekrönter Enthüllungsjournalist,<br />

recherchierte in dieser einmaligen<br />

Dokumentation die unfassbaren<br />

Dimensionen politischer und wirtschaftlicher<br />

Verbrechen. Nie zuvor wurden<br />

so eindrücklich und tiefenscharf die<br />

tödlichen, missbräuchlichen und gewissenlosen<br />

Machenschaften von Banken,<br />

Geheimdiensten und Milliardären aufgedeckt<br />

und analysiert. Durch dieses Buch<br />

wird erstmals das unglaubliche, tatsächliche<br />

Ausmaß der uns täglich umgebenden<br />

und vor nichts haltmachenden Kriminalität<br />

sichtbar. Tom Burgis entlarvt<br />

ein globales Netzwerk, das strikt im Geheimen<br />

agiert, in das auch die vermeintlich<br />

unbestechlichen westlichen Regierungen<br />

verstrickt sind. Ein unfassbarer<br />

Bericht, der einem den Atem verschlägt.<br />

So ticken die Millennials –<br />

erklärt von einer bekannten Influencerin!<br />

Valentina Vapaux<br />

Generation Z. Zwischen<br />

Selbstverwirklichung, Insta-<br />

Einsamkeit und der Hoffnung<br />

auf eine bessere Welt<br />

192 Seiten, Softcover,<br />

mit Klappen<br />

ISBN 978-3-8338-7876-3<br />

€ 15,90 | Gräfe und Unzer<br />

Eine differenzierte Auseinandersetzung<br />

mit der aktuellen Jugendkultur.<br />

Welchen Einfluss haben Influencer,<br />

inwieweit prägt und verstärkt Social<br />

Media klassische Geschlechterrollen,<br />

wie sieht die von der Werbebranche<br />

getriebene Online-Welt wirklich aus<br />

und wie politisch ist die Generation Z?<br />

Analysiert wird außerdem, wie Dating<br />

Apps Liebe und Beziehungen dieser<br />

Generation verändern und warum die<br />

Zs als „einsamste“ Generation gesehen<br />

werden.<br />

Die Themen sollen junge Leser auf gesellschaftsrelevante<br />

Fragen aufmerksam<br />

machen und sie anregen, ihre<br />

eigenen, generationstypischen Verhaltensmuster<br />

und ihr Konsumverhalten<br />

zu überdenken.<br />

38 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Leben pur – Das außergewöhnliche<br />

Lesevergnügen bei Goldegg<br />

Dieses Buch<br />

ist ein Hoch auf<br />

die Elternschaft –<br />

es beruhigt,<br />

ermutigt und lässt<br />

schmunzeln<br />

Katharina Pommer<br />

VOM UMTAUSCH<br />

AUSGESCHLOSSEN<br />

Was Eltern nicht zu<br />

sagen wagen und<br />

warum sie trotzdem<br />

die besten Eltern<br />

der Welt sind<br />

Klappenbroschur<br />

13,5×21,5 cm<br />

ca. 260 Seiten • € 19,95<br />

ISBN 978-3-99060-244-7<br />

Der neue Feminismus –<br />

frech, frei und ohne<br />

falsche Scham!<br />

Foto: Manuela Engelking<br />

Jasmin Gonzalez<br />

WIR SIND<br />

DIE TÖCHTER<br />

DER HEXEN,<br />

DIE IHR NICHT<br />

VERBRENNEN<br />

KONNTET<br />

wild & sanft<br />

stark & sensibel<br />

entschlossen & frei<br />

Klappenbroschur<br />

13,5×21,5 cm<br />

ca. 240 Seiten • € 19,95<br />

ISBN 978-3-99060-237-9<br />

www.goldegg-verlag.com


Jana Haas<br />

Was gibt uns Orientierung<br />

im Leben?<br />

Wenn wir auf ein neues Bewusstsein<br />

schauen, bewegen<br />

uns bestimmte Fragen: Was gibt<br />

uns Orientierung im Leben? Was<br />

wollen uns die alten Weisen und<br />

Meister an Licht- und Sinnvollem<br />

auf dem Weg mitgeben? Was hat<br />

uns geprägt? Was macht uns jetzt<br />

aus? Wo und wie geht es weiter?<br />

Unsere zentrale Kraft ist natürlich<br />

die Liebe! Die Liebe ist die Brücke<br />

zu allem und jedem. In der Liebe<br />

finden wir jene Essenz, die uns<br />

Antworten auf alle unsere Fragen<br />

liefert, die versöhnt und heilt.<br />

Jana Haas spricht über Spiritualität,<br />

mystische Erlebnisse, die Liebe,<br />

Engel und über die Rolle von<br />

Natur und Schöpfung<br />

Jana Haas und Peter Michel<br />

Seelenbewusstsein in der Neuen Zeit<br />

Format 14x21,5 cm | Hardcover<br />

200 Seiten<br />

€[A] 20.60 | ISBN 978-3-89427-897-7<br />

Aquamarin Verlag<br />

www.aquamarin-verlag.de


Kartendecks<br />

Geschenke<br />

ISBN 978-3-89427-836-6 | €[A] 20.60<br />

ISBN 978-3-89427-772-7 | €[A] 20.60<br />

ISBN 978-3-89427-899-1 | €[A] 20.60<br />

ISBN 978-3-89427-898-4 | €[A] 20.60<br />

Kartendecks mit Karten und Begleitbuch<br />

BESTELLUNGEN: Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH<br />

Telefon: 01-68014-5 | Fax: 01-68014-140<br />

E-Mail: bestellung@mohrmorawa.at


ooks4christmas sachbuch<br />

So kommen Sie gut<br />

durch die Zeit des Wandels<br />

Theresa Hansen-Rudol<br />

Gut durch die Wechseljahre<br />

für Dummies<br />

352 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-527-71713-2<br />

€ 18,50 | Wiley-VCH<br />

Den Wechseljahren begegnet jede Frau<br />

mit gehörigem Respekt. Dieses Buch<br />

beschreibt Fakten, die Ihnen zu mehr<br />

Verständnis für sich und für Ihren wunderbar<br />

wandlungsfähigen Körper verhelfen.<br />

Die Autorin nennt Strategien, wie<br />

Sie eine positive Einstellung entwickeln,<br />

sich gelassen und selbstbewusst auf den<br />

Neubeginn einzustellen. Sie erklärt die<br />

körperlichen und seelisch-geistigen Veränderungen<br />

rund um die Menopause.<br />

Sie erfahren Wissenswertes über Hormone,<br />

den Hormonhaushalt und wie Sie<br />

auch ohne Hormone fit, anziehend und<br />

gesund bleiben. Und Sie finden Tipps,<br />

wie Sie die typischen Turbulenzen und<br />

Beschwerden natürlich lindern können.<br />

In authentischen Fallbeispielen und Interviews<br />

kommen Frauen zu Wort. Sie reden<br />

offen über vieles, was vielleicht auch<br />

Sie bewegt.<br />

Mit der ganzheitlichen TCM<br />

kommt alles wieder ins Gleichgewicht<br />

Jean Pélissier<br />

Traditionelle Chinesische<br />

Medizin für Dummies<br />

384 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-527-71833-7<br />

€ 22,70 | Wiley-VCH<br />

Wenn die Schulmedizin an ihre Grenzen<br />

stößt, kommen alternative Heilverfahren<br />

ins Spiel. Hier nimmt die<br />

Traditionelle Chinesische Medizin<br />

eine besondere Rolle ein. Jean Pélissier<br />

stellt die wichtigsten Aspekte der<br />

TCM fachlich fundiert und leicht verständlich<br />

dar. Er erläutert das Zusammenspiel<br />

von Yin und Yang und deren<br />

Einfluss auf die Lebensenergie Qi<br />

und zeigt die ganzheitliche Sichtweise<br />

der TCM auf Gesundheit, Krankheit<br />

und den menschlichen Körper.<br />

Sie lernen die fünf therapeutischen<br />

Säulen, auf denen die TCM beruht<br />

– Kräutermedizin, Bewegungsübungen,<br />

Massage, Ernährung und vor<br />

allem Akupunktur – und die zahlreichen<br />

Anwendungsgebiete kennen –<br />

von der Behandlung von chronischen<br />

Schmerzen, Allergien oder Stresserkrankungen<br />

über Atemwegserkrankungen<br />

bis zur Nikotinentwöhnung.<br />

Die Zammer Kräuterhex verrät ihr Wissen<br />

Bessere Bilder mit dem iPhone schießen<br />

Michaela Thöni-Kohler<br />

Das Tiroler Kräuterbuch<br />

80 Heilpflanzen für Wohlbefinden<br />

und Genuss<br />

300 Seiten, ca. 150. Farb.-Abb.<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-7022-3979-4<br />

€ 29,95 | Tyrolia<br />

Die Faszination für heilsame Kräuter aus den einheimischen Wiesen<br />

und Wäldern begann für die „Zammer Kräuterhex“ Michaela<br />

Thöni-Kohler schon im jugendlichen Alter über ihren Großvater.<br />

Die Jahre seither hat sie ihr Wissen über Tiroler Heilkräuter und<br />

die richtige Zubereitung von Auszügen, Salben und Räuchermischungen,<br />

aber auch Speisen und Tees vervollständigt und gibt<br />

dieses mit großer Leidenschaft im Rahmen von Vorträgen und<br />

Workshops an Interessierte weiter. In ihrem ersten Buch widmet<br />

sie sich 80 Tiroler Heilkräutern und informiert darüber, wann und<br />

wo diese am besten gesammelt werden können. Anleitungen zur<br />

richtigen Verarbeitung und Aufbewahrung machen das Buch zum<br />

idealen Ratgeber für Einsteiger wie auch Profis. Tolle Rezepte für<br />

Speisen und Tees lassen Abwechslung aufkommen und versprechen<br />

die perfekte Kombination von Genuss und Wohlbefinden.<br />

Mark Hemmings<br />

iPhone-Fotografie für Dummies<br />

320 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-527-71881-8<br />

€ 22,70 | Wiley-VCH<br />

Sie besitzen ein iPhone, machen gerne<br />

Bilder damit, sind mit den Ergebnissen<br />

aber nicht immer zufrieden?<br />

Dann hilft Ihnen dieses Buch. Mark<br />

Hemmings erklärt Ihnen, wie Sie mit<br />

einfachen Techniken professionell<br />

aussehende Fotos schießen. Er erläutert<br />

dabei unter anderem, was Sie<br />

bei Landschaftsbildern, Porträts und<br />

Action-Aufnahmen beachten sollten.<br />

Er geht auf Kameraeinstellungen ein,<br />

bringt Ihnen die Bearbeitungs-App<br />

näher, zeigt Ihnen, wie Sie Bilder teilen,<br />

organisiert speichern und vieles<br />

mehr. So lernen Sie die Möglichkeiten<br />

Ihres iPhones zu nutzen.<br />

42 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Der Kleine Yogi®<br />

Glücks<br />

Geschichten<br />

Der kleine Yogi regt uns<br />

in diesen zauberhaften<br />

Glücksgeschichten zum<br />

Schmunzeln, Staunen und<br />

Weiterdenken an.<br />

Mit zahlreichen Übungen<br />

und kreativen Ideen,<br />

für Groß und Klein.<br />

Lena Raubaum<br />

Barbara Liera Schauer<br />

DER KLEINE YOGI®<br />

GLÜCKSGESCHICHTEN<br />

Hardcover mit Lesebändchen,<br />

16 x 21,5 cm, 144 Seiten,<br />

durchgängig farbig<br />

ISBN 978-3-86826-196-7<br />

€ [A]15,30<br />

www.koenigsfurt-urania.com


© Andreas Jäger privat<br />

Die groSSen Fragen Der Zeit<br />

religion PhiloSoPhie MenSchheit alltag<br />

© Midas Verlag<br />

Ossi Hejlek traf Midas-Verleger<br />

Gregory Zäch<br />

auf der Frankfurter Buchmesse<br />

»Man kann Sachbücher auch<br />

so konzipieren, dass es richtig<br />

Spaß macht, sie zu lesen!«<br />

Advertorial<br />

Wie läuft das Midas Sachbuch?<br />

Zäch: Seit den 1990er Jahren macht<br />

die Midas Management Verlag AG<br />

Sachbücher. Dieser Bereich war jedoch<br />

rückläufig. Da wir uns jedoch seit einiger<br />

Zeit im Sachbuch zusehends mehr auf<br />

die Bereiche Umwelt, Gesellschaft,<br />

Politik, Zeitgeschehen ... konzentrierten,<br />

können wir mit den Ergebnissen sehr<br />

zufrieden sein. Der Umstieg im Sachbuchprogramm<br />

startete vor etwa zwei<br />

Jahren – ausgelöst durch unseren<br />

mittlerweile Longseller Es gibt keinen<br />

Planet B von Berners-Lee. Wir haben<br />

davon schon über 15.000 Exemplare<br />

verkauft – der Titel befindet sich in<br />

der dritten Auflage. Im nächsten Jahr<br />

werden wir davon eine Paperback-<br />

Ausgabe herausbringen. Mike Berners-<br />

Lee ist auch auf der UN-Klimakonferenz<br />

in Glasgow vertreten, die in den<br />

ersten beiden <strong>November</strong>wochen<br />

stattfindet. Auch sein Nachfolgetitel<br />

Wie schlimm sind Bananen? läuft<br />

extrem gut. Dieser Titel beschäftigt sich<br />

mit dem CO2-Abdruck auf der Welt.<br />

Das Managementbuch Fahrplan Zukunft<br />

von Jeremy Gutsche haben wir<br />

aufs Frühjahr verschoben. In seinem<br />

Buch beschreibt er, wie man gerade<br />

in Krisenzeiten zu Erfolg gelangen<br />

kann. Der Titel erscheint im Februar.<br />

Er ist als Wendebuch konzipiert. Auf<br />

der einen Seite befindet sich der<br />

Fahrplan Zukunft – auf der anderen<br />

das Innovations-Handbuch. Wir<br />

haben bereits vor acht Jahren das Buch<br />

Zündstoff mit ihm gemacht. Der Titel<br />

hat sich zum Longseller entwickelt.<br />

Gutsches Titel sind ein gutes Beispiel<br />

dafür, dass Wirtschaftsbücher auch<br />

spannend sein können. Wenn ich da an<br />

meine Zeit zurückdenke, als ich an der<br />

Uni in St. Gallen studierte ... da musste<br />

ich mich durch viele trockene Wälzer<br />

kämpfen. Für mich müssen Sachbücher<br />

spannend, gut lesbar und sexy sein! Wer<br />

Gutsche bei seinen Bühnenauftritten<br />

erlebt, wird mich danach für eine<br />

Schlaftablette halten – wer mich kennt<br />

weiß, dass das was heißen will (lacht)!<br />

44<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


sachbuchthemen, die die gesellschaft bewegen<br />

Wie ist der Titel Die StoryKüche von<br />

Matthias Nold angelaufen?<br />

Zäch: Das Buch ist für Firmen und<br />

Freelancer, die Storytelling einsetzen<br />

möchten, um ihre Botschaften zu<br />

transportieren. Man kann sich vorstellen,<br />

dass die Zielgruppe sehr groß ist,<br />

da nahezu alle Auftritte in den sozialen<br />

Netzwerken unterhalten, und dafür<br />

genau eines brauchen: eine gute Story!<br />

Das Buch ist für den Einsatz im Alltag<br />

konzipiert und bietet sehr viele konkrete<br />

Best-Practice-Beispiele, an denen man<br />

seine eigenen Strategien anlehnen kann<br />

und die Orientierung liefern. Nold hält<br />

an Schweizer Fachhochschulen auch<br />

entsprechende Kurse ab.<br />

In der Reihe Midas Smart Guides<br />

waren für Herbst auch zwei Novitäten<br />

geplant?<br />

Zäch: Ja, Das Buch der Achtsamkeit und<br />

Das Buch des Smart Marketing. Beide<br />

Titel kommen gemeinsam mit Fahrplan<br />

Zukunft im Frühjahr heraus. Alle drei<br />

sind zwar druckfertig, jedoch ist das<br />

vierte Quartal kein geeigneter Zeitpunkt<br />

für Management-Themen. Die Reihe<br />

selbst beflügelt regelmäßig unsere<br />

Backlistumsätze. In Summe wurden<br />

mittlerweile über 50.000 Exemplare der<br />

Smart Guides verkauft. Mit den beiden<br />

neuen haben wir dann acht Titel lieferbar.<br />

Es wird aber noch mehr kommen.<br />

Diese Reihe läuft besonders stark im<br />

Frequenzbereich – wer sie sieht, greift<br />

zu. Darum ist es umso wichtiger, dass sie<br />

auch entsprechend auffällig präsentiert<br />

wird. Im Bahnhofsbuchhandel und an<br />

Flughäfen laufen die Titel richtiggehend<br />

stapelweise.<br />

auch starke Longseller, jedoch eher im<br />

Kindersachbuch. Die Bilderbücher sind<br />

eher novitätengetrieben. Im Bereich von<br />

Midas Sachbuch sind es die Ratgeber, die<br />

einen hohen Backlistanteil aufweisen.<br />

Wo ziehen Sie die Grenze zwischen<br />

Midas Sachbuch und Midas Collection?<br />

Zäch: In der Midas Collection haben<br />

die Titel einen viel höheren Bildanteil.<br />

Damit ist aber nicht eine Bebilderung<br />

gemeint, sondern Bücher, bei denen<br />

Bilder auch inhaltlich im Vordergrund<br />

stehen. Beispielsweise Graphic Novels<br />

oder unser Bestseller Banksy, die zwar<br />

sehr bildlastig sind, aber im Gegensatz<br />

zu den reinen Coffee-Table-Books<br />

starken redaktionellen Inhalt haben.<br />

Nein zu Rassismus – ein starkes, wichtiges<br />

Zeitgeist-Thema?<br />

Zäch: Ja, dieser Titel ist zur Buchmesse<br />

erschienen und gehört zu den Büchern,<br />

die sich mit brennenden Themen der<br />

Zeit beschäftigen. Aufgrund der sehr<br />

ansprechenden Aufmachung und des<br />

bildhaften Layouts, werden diese Titel<br />

auch sehr gut von Jugendlichen angenommen<br />

– dieses Feedback erhielten<br />

wir auch von Schulen. Unser erster<br />

Titel der Reihe Brennpunkt war vor<br />

zwei Jahren Mein Name ist Greta, der<br />

von derselben Autorin stammt. Zu<br />

diesen trendigen Zeitgeist-Titeln gehört<br />

natürlich auch der soeben erschienene<br />

Titel Fake News sowie Die großen<br />

Epidemien, der im heurigen Frühjahr<br />

erschienen ist. Wir werden in diese<br />

Richtung weiter publizieren. Die Bücher<br />

sind seriös konzipiert und recherchiert,<br />

aber journalistisch kurz und knackig<br />

abgefasst – ganz und gar nicht langatmig.<br />

Last but not least: Das große Thema<br />

im Sachbuchherbst bei Midas sind die<br />

Titel, die sich mit den großen Fragen<br />

der Menschheit beschäftigen ...<br />

Zäch: Mitten im Lockdown erschien<br />

letztes Jahr Philosophie der Einfachheit,<br />

nach wenigen Monaten war die erste<br />

Auflage ausverkauft und zur Buchmesse<br />

ist bereits die 2. Auflage erschienen.<br />

Der Essay-Band Die Ästhetik des Alltags<br />

erscheint als komplett überarbeitete<br />

und erweiterte Neuauflage im Frühjahr.<br />

Aufgrund der Papierengpässe etwas<br />

später als geplant, aber immerhin noch<br />

im <strong>November</strong>, kommen die beiden<br />

anderen richtig starken Titel, auf die ich<br />

mich schon sehr freue. Einerseits ist das<br />

Die Natur des Menschen, in dem es um<br />

nichts weniger als die Geschichte der<br />

Menschheit und den Sinn des Lebens<br />

geht. Das Buch ist brillant geschrieben,<br />

durchgehend vierfarbig und mit über<br />

100 Fotos sehr aufwändig illustriert. Ein<br />

perfektes Geschenkbuch für kluge Köpfe.<br />

Auch auf den Titel Die Neuerfindung<br />

der Religion kann man gespannt<br />

sein. Der Autor präsentiert hier keine<br />

Kirchenkritik, sondern setzt sich mit<br />

der Frage auseinander, welche Relevanz<br />

Religionen heute noch haben und<br />

welche Assets die einzelnen Religionen<br />

zu bieten haben. Für Atheisten und<br />

Gläubige in gleichem Maße spannend!<br />

Danke für das Gespräch!<br />

Wie ist die Backlist-Qualität der Midas<br />

Verlage generell?<br />

Zäch: Man kann sagen, dass die Backlist<br />

bei Midas Collection am stärksten ist,<br />

was klar zum Programmkonzept gehört,<br />

beispielsweise Iris Apfel in der 5. Auflage<br />

oder der seit sieben Jahren laufende Titel<br />

Big Shots. Das Midas Kinderbuch hat<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

45


ooks4christmas sachbuch<br />

Du bist ein Wunder und<br />

du hast ein Recht auf Wunder<br />

Mit starken Wurzeln<br />

greifst du nach den Sternen<br />

Veit Lindau<br />

Wunderwerk<br />

Wie du das Unmögliche<br />

möglich machst<br />

192 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-8338-8108-4<br />

€ 18,90 | unum<br />

Bist du müde von Anstrengung und<br />

Krampf? Stehst du dir selbst manchmal<br />

im Weg? Bist du bereit für mehr Leichtigkeit<br />

und Wunder in deinem Leben?<br />

Dann ist dies dein Buch.<br />

wunderwerk ist das sanfteste und zugleich<br />

radikalste Buch, das Veit Lindau<br />

je geschrieben hat. Sanft, weil es nicht<br />

darum geht, sich noch mehr anzustrengen.<br />

Im Gegenteil. Er lädt dich ein, aufzuhören,<br />

gegen dein Licht und die Wunder<br />

deines Lebens zu kämpfen. Geh einfach<br />

mit deinem Rechthaben und deiner ermüdenden<br />

Einzelanstrengung aus dem<br />

Weg und lass das geschehen, wonach du<br />

dich schon so lange sehnst. Öffne dich für<br />

die Magie des Lebens. Es ist zugleich das<br />

radikalste seiner Bücher, weil es sich auf<br />

die Wurzel allen Leids und allen Glücks<br />

konzentriert – deinen Geist.<br />

Bianka Maria Seidl<br />

Schamanische Ahnenarbeit<br />

198 Seiten, Klappenbroschur<br />

ISBN 978-3-86374-644-5<br />

€ 19,50 | Mankau<br />

ET: 8. <strong>November</strong><br />

Dieses Buch ist ein Weckruf einer erfahrenen<br />

zukünftigen Ahnin, die uns<br />

die Verbundenheit mit unseren Ahnen<br />

wieder ins Bewusstsein bringt.<br />

Dabei zeigt sie auf, dass unsere Vorfahren<br />

uns neben ihren Stärken und<br />

Talenten auch ihren Schmerz, ihre<br />

Nöte und ihre Krankheiten vererben<br />

und dass wir jetzt, in dieser Zeit, das<br />

Privileg haben, uns von den Lasten<br />

unserer Vorfahren zu befreien.<br />

Stattdessen können wir das enorme<br />

Potenzial, das in dieser Verbindung<br />

steckt, entdecken: Indem wir ihr gutes<br />

Erbe, ihre Stärken, die sie auf ihrem<br />

Weg entwickelt haben, als ihre Gaben<br />

an uns empfangen, erhalten wir<br />

damit auch wegweisende Auf-Gaben,<br />

die uns zu unserer Bestimmung und<br />

zu einem erfüllten Leben führen können.<br />

Der Rückhalt unserer Ahnen, ihr<br />

Beistand und ihr Segen begleiten uns<br />

dabei auf all unseren Wegen.<br />

Eine kritische Gesamtschau<br />

auf die Corona-Pandemie<br />

Wohlfühlaromen aus Küchenregal,<br />

Kräuterbeet, Wald und Flur<br />

Ruediger Dahlke<br />

Corona als Weckruf<br />

Warum wir doch noch zu retten sind<br />

320 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-8338-8220-3<br />

€ 20,90 | Gräfe und Unzer Edition<br />

Sabine Eilmsteiner,<br />

Elisabeth Nussbaumer<br />

Magisches Dufträuchern<br />

111 Wohlfühlaromen<br />

für das Stövchen aus Küche,<br />

Garten und Wald<br />

160 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-7088-0791-1<br />

€ 22,– | Kneipp Verlag<br />

Der Bestsellerautor Ruediger Dahlke liefert eine messerscharfe<br />

Analyse der Corona-Krise. Er beleuchtet den Umgang der Politiker<br />

mit der Pandemie, die desaströsen wirtschaftlichen und sozialen<br />

Nebenwirkungen von Lockdowns, die wachsende Kluft zwischen<br />

Arm und Reich sowie die Manipulation der Menschen durch die<br />

Medien. Dahlke stellt wesentliche Fragen und versucht, Antworten<br />

zu geben: Wo gibt es Heilung? Wie kann man Krankheiten vorbeugen?<br />

Wie findet die Menschheit wieder zur Versöhnung? Welche<br />

Erkenntnisse hat die Pandemie gebracht? Kann der Mensch durch<br />

mehr Eigenverantwortung ein gesünderes Leben führen? Mit der<br />

Formulierung wertvoller Spielregeln für die Zeit danach leistet das<br />

Buch einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatte.<br />

Das Stövchen gilt als Shootingstar unter den Räucherwerkzeugen.<br />

In den Gewürzregalen Ihrer Küche, im Kräuterbeet vor dem<br />

Haus oder bei Ihrem nächsten Spaziergang durch Wald und Flur<br />

finden Sie alles, was Sie brauchen. Wenn Sie also ganz schnell<br />

und unkompliziert mit dem Räuchern loslegen wollen, dabei<br />

Ihren Räucherhorizont – abseits von Weihrauch und Styrax – erweitern<br />

möchten oder aber zur Stövchenbaumeisterin avancieren<br />

möchten, dann schenken Sie sich dieses Buch. Auf zum Sammeln,<br />

Mischen, Mixen, Mörsern – und ein bisschen Zaubern!<br />

46 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


© Mariasole Biancos personal archive<br />

lebensraummeer<br />

Mariasole Bianco,<br />

geboren 1990, ist promovierte Meeresbiologin und<br />

hat an der Universität Cairns in Australien geforscht.<br />

Seit 2012 ist sie Mitglied der World Commission<br />

on Protected Areas (WPCA) und der International<br />

Union for Conservation of Nature (IUNC). 2013<br />

gründete sie die Organisation Worldrise, die sich für<br />

den Schutz der Meere und des Klimas einsetzt und<br />

Jugendliche für Klimaschutz sensibilisiert.<br />

Eine Hymne auf die Schönheit und Fragilität der Meere,<br />

ein Aufruf, die Wiege unseres Lebens zu schützen<br />

Advertorial<br />

Meere und Ozeane bedecken 71 %<br />

unseres „blauen Planeten“. Sie regulieren<br />

das Klima, produzieren 50 %<br />

des Sauerstoffs, sichern Milliarden<br />

Menschen Nahrung und Arbeit. 80 %<br />

aller Lebewesen leben im Wasser:<br />

Schildkröten und Haie, Seegraswiesen<br />

und Korallen, Laternenfische und Yeti-<br />

Krabben in lichtlosen Tiefen. Doch<br />

wir wissen wenig über das Reich unter<br />

Wasser; nur etwa 5 % der Meerestiefen<br />

mit ihren Gebirgszügen, Gräben und<br />

Vulkanen sind vermessen, die ganze<br />

Vielfalt der Lebewesen ist wenig<br />

erforscht. Mariasole Bianco macht als<br />

Meeresbiologin die Zusammenhänge<br />

sichtbar und beschreibt die Meere als<br />

Stabilisatoren unseres Ökosystems<br />

sowie als Garanten der Biodiversität und<br />

sie warnt eindringlich vor Überfischung,<br />

Zerstörung der Mangrovenwälder oder<br />

Plastikmüll.<br />

Mariasole Bianco<br />

Planet Ozean<br />

Unser Leben hängt vom Meer ab,<br />

die Zukunft der Meere von uns<br />

183 Seiten, zahlr. Farb-Abb., Hardcover<br />

ISBN 978-3-85256-841-6, € 22,– | Folio<br />

Das Buch zur UN-Dekade der Ozeanforschung<br />

für nachhaltige Entwicklung<br />

Das US-Magazin Origin zählt Mariasole Bianco<br />

zu den 100 Ocean Heroes<br />

© Folio Verlag / No.parking<br />

© Mariasole Biancos personal archive<br />

© Mariasole Biancos personal archive<br />

2019 Auszeichnung<br />

mit dem italienischen<br />

Umweltpreis<br />

„DonnAmbiente“<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

47


ooks4christmas sachbuch<br />

Umfassende und visuelle Einführung<br />

in die klassische Musik<br />

Berühmte Künstlerinnen der Geschichte<br />

Klassische Musik<br />

Komponisten, Werke, Interpreten<br />

352 Seiten, über 630 farbige Fotos<br />

und Illustrationen, Hardcover<br />

ISBN 978-3-8310-4249-4<br />

€ 25,70 | DK<br />

Große Kunst von Frauen<br />

464 Seiten, über 450 farbige<br />

Fotos und Illustrationen,<br />

Hardcover,<br />

mit Schutzumschlag<br />

ISBN 978-3-8310-4293-7<br />

€ 51,40 | DK<br />

Was macht die Musik Mozarts so großartig? Was ist die Aufgabe des<br />

Dirigenten? Welche modernen Komponisten gibt es? Dieses Buch<br />

entführt Sie auf eine musikalische Reise zu den größten klassischen<br />

Meisterwerken und ihren Komponisten – von den gregorianischen<br />

Gesängen bis zu den minimalistischen Kompositionen des 20.<br />

Jahrhunderts. Entdecken Sie die Bedeutung von Händels „Messiah“<br />

oder Wagners Opern und erfahren Sie alles zur Entwicklung verschiedener<br />

Musikstile. Erkunden Sie den unvergleichlichen Zauber,<br />

der von den größten Meisterwerken der klassischen Musik ausgeht!<br />

Ansprechende Abbildungen und informative Porträts beleuchten<br />

die Bedeutung einzelner Musikstücke und stellen die genialsten<br />

Komponisten der einzelnen Epochen vor – von Beethoven über<br />

Carl Orff bis zu Igor Strawinsky.<br />

Dieses Kunstbuch macht die Bühne frei für die beeindruckendsten<br />

weiblichen Künstlerinnen aus über 50 Ländern und<br />

fünf Jahrhunderten Kunstgeschichte: von Marina Abramovic<br />

über Käthe Kollwitz bis Zarina. Hochwertige Abbildungen und<br />

spannende Infotexte präsentieren über 400 Kunstwerke aus<br />

allen Bereichen der bildenden Kunst – von Architektur, Bildhauerei<br />

über Malerei, Zeichnung und Grafik bis Fotografie und<br />

Performance. Eindrucksvolle Illustrationen und Fotografien<br />

entführen auf eine emotionale Zeitreise durch die alternative<br />

Kunstgeschichte. Entdecken Sie den unglaublichen Facettenreichtum<br />

kunstschaffender Frauen.<br />

Das Naturkundemuseum in Buchform<br />

Rennsiege, Prototypen<br />

und prominente Fahrer<br />

David Burnie (Hg.)<br />

Die Natur in über 5000 Fotos<br />

Die visuelle Enzyklopädie der<br />

Pflanzen, Tiere, Mineralien,<br />

Mikroorganismen und Pilze<br />

664 Seiten, über 5000 farbige<br />

Fotos, Hardcover<br />

ISBN 978-3-8310-4277-7<br />

€ 51,40 | DK<br />

Mit über 5.000 brillanten Fotos präsentiert dieses beeindruckende<br />

Naturbuch die Schönheit des Lebens auf der Erde. Vom Fliegenpilz<br />

bis zur Feuerwanze, von der Wassermelone bis zur Würfelschnecke<br />

– beeindruckende Porträts zeigen die Vielfalt aller Gruppen der Lebewesen<br />

mit prägnanten Texten und außergewöhnlichen Nahaufnahmen.<br />

Dabei erfahren Sie alles über Größe, Lebensraum, Verbreitung<br />

und Nahrung von zahlreichen Tieren wie beispielsweise dem<br />

Tiger oder dem Königspinguin. Auf einzigartige Art und Weise lässt<br />

Sie dieses Naturbuch das unglaubliche Leben auf unserem Planeten<br />

entdecken: von Mineralien, Mikroorganismen, Pilzen, Pflanzen<br />

bis zu Tieren.<br />

Über 100 Storys erzählen schlaglichtartig von Höhepunkten<br />

und Schlüsselmomenten aus der Markengeschichte: Spektakuläre<br />

Rennsiege, bahnbrechende Fahrzeugentwicklungen,<br />

seltene Sammlerstücke, skurril anmutende Prototypen und<br />

Porträts namhafter Porschefahrer verbinden sich zu einer<br />

facettenreichen Sammlung besonderer Momente. Mit viel<br />

Feingefühl und Liebe zum Detail zusammengestellt und eindrucksvoll<br />

illustriert, wird dieser Band auch Kenner der Marke<br />

überraschen.<br />

Porsche Museum (Hg.): Porsche Momente<br />

320 Seiten, 200 Abb., Hardcover, ISBN 978-3-613-32012-3<br />

€ 51,30 | Motorbuch Verlag<br />

48 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Verwunschen liegen sie heute da, in großer Pracht wurden sie<br />

einst angelegt – die sieben viktorianischen Gartenfriedhöfe<br />

Londons, von denen Highgate Cemetery der bekannteste ist.<br />

Die Friedhöfe vor den Toren der Stadt revolutionierten im<br />

19. Jahrhundert die Bestattungspraxis, brachten neue Hygienestandards<br />

hervor und waren vor allem eines: ein Ort der Erholung<br />

für die Menschen in der überbevölkerten Stadt – bis sie<br />

in einen tiefen Dornröschenschlaf fielen.<br />

Peter Ward<br />

DER<br />

SAUBERE<br />

KÖRPER<br />

Eine moderne<br />

Kulturgeschichte<br />

Peter Ward<br />

der saubere körper<br />

Eine moderne Kulturgeschichte<br />

17 x 23 cm, 336 S., 28 Abb.,<br />

gebunden mit Schutzumschlag.<br />

Leseband<br />

35,– Euro (DE), 36,– Euro (AT)<br />

isbn 978-3-9820807-2-7<br />

Wenn Ewigkeit vergänglich wird erzählt die Geschichte vom Aufstieg,<br />

Verfall und von der Wiederentdeckung der Gartenfriedhöfe<br />

und wirft dabei einen überraschenden Blick auf das viktorianische<br />

Leben, in dem Tod und Trauer feste Größen waren.<br />

Georgia Rauer<br />

wenn ewigkeit vergänglich wird<br />

Londons viktorianische Gartenfriedhöfe gestern und heute<br />

17 x 23 cm, 160 S., 232 Abb., gebunden<br />

25,– Euro (DE), 25,70 Euro (AT) | isbn 978-3-9820807-3-4<br />

AUF DER COUCH<br />

Eine verdrängte Geschichte<br />

der analytischen Couch von<br />

Platon bis Freud<br />

Nathan Kravis<br />

editionfrölich<br />

editionfrölich<br />

Nathan Kravis<br />

auf der couch<br />

Eine verdrängte Geschichte<br />

der analytischen Couch von<br />

Platon bis Freud<br />

17 x 23 cm, 224 S., 175 Abb.,<br />

gebunden mit Schutzumschlag<br />

25,– Euro (DE), 25,70 Euro (AT)<br />

isbn 978-3-9816537-2-4


© Alice Schumacher, NHM<br />

© NHM Wien<br />

© privat<br />

Teresa Petrovitz im Gespräch mit<br />

Iris Feichtinger und Jürgen Pollerspöck<br />

Advertorial<br />

»Fossilien begeistern uns – und es<br />

gibt immer noch Neues zu entdecken«<br />

Aus einem sehr unterschiedlichen Background<br />

heraus haben Sie sich für dieses<br />

Buchprojekt zusammengefunden, in<br />

dem sich Ihre Leidenschaft für die Erforschung<br />

prähistorischer Hai-Arten<br />

widerspiegelt. Seit wann ist dieser Forschungszweig<br />

Teil Ihres Lebens und wie<br />

kam es dazu?<br />

Feichtinger: Versteinerte Lebewesen<br />

und das beinahe unvorstellbare Alter,<br />

welches die Fossilien aufweisen, haben<br />

mich bereits in meiner Kindheit in den<br />

Bann gezogen und fasziniert. Die Leidenschaft<br />

für Haie entpuppte sich erst<br />

während einer Exkursion, bei der ich<br />

zum ersten Mal eigene Haizähne gefunden<br />

habe. Die Vorstellung, dass Österreich<br />

(geologisch gesehen) vor nicht<br />

allzu langer Zeit noch von einem Meer<br />

bedeckt war und diese eleganten Tiere<br />

dessen Tiefen durchglitten, fasziniert<br />

mich bis heute.<br />

Pollerspöck: Ich bin in Oberbayern<br />

nahe Salzburg aufgewachsen. Gemeinsam<br />

mit einem Nachbarn habe ich dort<br />

als Schüler den unter Fossiliensammlern<br />

berühmten Schlößl-Bruch besucht<br />

und war sofort gefesselt von den tollen<br />

Versteinerungen, die man dort finden<br />

konnte. Neben Muscheln, Schnecken,<br />

Seeigeln und Krabben waren natürlich<br />

die Haifischzähne die „Hai-Lights“ und<br />

die Krönung eines jeden Sammlerbesuches.<br />

Seit dieser Zeit bin ich fasziniert<br />

von diesen beeindruckenden Jägern. Im<br />

Laufe der Zeit habe ich mich dann insbesondere<br />

auf die heute noch lebenden<br />

Tiefseehaie und deren versteinerte Ahnen<br />

spezialisiert.<br />

Ihre Forschungen wurden vor allem<br />

durch wichtige und aufsehenerregende<br />

Funde in den letzten Jahren vorangetrieben,<br />

die auch viele neue Erkenntnisse<br />

gebracht haben. Welche prähistorischen<br />

Zeiträume werden im Buch<br />

behandelt?<br />

Feichtinger: Der Fokus dieses Buches<br />

liegt auf den Meeresablagerungen der<br />

Paratethys, welche sich vor 35 bis 13 Millionen<br />

Jahren vom Nordrand der Alpen<br />

bis zur Böhmischen Masse erstreckte<br />

und weite Teile der angrenzenden Länder<br />

in Ost-West-Richtung bedeckte.<br />

In welchen Gebieten des Alpenvorlandes<br />

waren die verschiedenen Hai-<br />

Arten verbreitet? Und wo genau sind in<br />

den letzten Jahren neue Funde aufgetaucht?<br />

Feichtinger: Das Fundgebiet erstreckt<br />

sich vom Norden Wiens über den Großraum<br />

Linz und Wels und zieht sich weiter<br />

Richtung Bayern entlang der nördlichen<br />

Kalkalpen. Aufgrund der unterschiedlichen<br />

Lebensräume und Wassertiefen<br />

können verschiedene Hai- und Rochenarten<br />

in verschiedenen Gebieten gefunden<br />

werden. Tiefseeablagerungen mit<br />

besonders kleinen und spezialisierten<br />

Haizähnen können zum Beispiel rund<br />

um Eferding in Oberösterreich gefunden<br />

werden. Ehemalige Küstenbereiche<br />

befinden sich nicht allzu weit entfernt<br />

50 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


in Prambachkirchen, wo ebenfalls für<br />

diesen Lebensraum typische Hai- und<br />

Rochenarten zu finden sind.<br />

Im Buchtitel ist mit Blick auf den Lebensraum<br />

der Haie und auch der vorgestellten<br />

Rochen von einem verschwundenen<br />

Paradies die Rede. Wie kann<br />

man sich das Alpenvorland in den behandelten<br />

prähistorischen Phasen vorstellen?<br />

Feichtinger: Die Paratethys unterlag<br />

einem stetigen Wandel über den langen<br />

Zeitraum ihrer Existenz. Meeresverbindungen<br />

zum Mittelmeer und dem Indopazifik<br />

öffneten und schlossen sich,<br />

wodurch es auch mediterranen und<br />

tropischen Meeresbewohnern gelang,<br />

diesen Lebensraum zu besetzen. Neben<br />

Haien schwammen große Mondfische,<br />

Delfine und Wale durch die Weiten der<br />

Paratethys. Der nördliche Küstenbereich,<br />

den wir heute als kleine Anhöhe<br />

der Böhmischen Masse kennen, ragte<br />

mit kleinen Gipfeln empor und erinnerte<br />

dabei stark an die Seychellen. Die hellen<br />

Linzer Sande, welche auch heute noch<br />

als Baustoff abgetragen werden, repräsentieren<br />

hingegen ausgedehnte Strände.<br />

Die Klimageschichte ist ein wichtiger<br />

Teil Ihrer Forschung, da sie für die Verdrängung<br />

und die Durchsetzung neuer<br />

Arten verantwortlich war. Welche großen<br />

Klimaveränderungen waren für<br />

die Tiere relevant?<br />

Pollerspöck: Natürlich spielen in der<br />

Erdgeschichte die klimatischen Bedingungen<br />

immer eine bedeutende Rolle.<br />

Unsere im nordalpinen Bereich abgelagerten<br />

Meeressedimente wurden jedoch<br />

überwiegend unter tropischen bzw.<br />

subtropischen Bedingungen abgelagert.<br />

Den größeren Einfluss auf die Meereslebewesen<br />

dieser Zeit hatten aber die geologischen<br />

Veränderungen. Die Vorstellung,<br />

dass durch den Kontinentaldrift<br />

neue Meere und Gebirge entstehen, an<br />

anderer Stelle ganze Kontinente auseinanderreißen<br />

oder aber auch wieder<br />

im Untergrund verschwinden, weckt<br />

eine gewisse Ehrfurcht in mir. Diese gewaltigen<br />

Veränderungen der Erde sind<br />

es, die wir uns in der heutigen schnelllebigen<br />

Zeit immer wieder vor Augen<br />

führen sollten. Man lernt bei der Beschäftigung<br />

mit diesen Vorgängen, in<br />

größeren Dimensionen und Zeiträumen<br />

zu denken. Alleine wenn man sich vorstellt,<br />

dass es Hai-Gattungen gibt, die bereits<br />

seit der Kreidezeit, also seit 70 oder<br />

mehr Millionen Jahren, existieren und<br />

im Gegensatz dazu die ersten Vertreter<br />

der Gattung Homo erst vor weniger als<br />

drei Millionen Jahren unsere Erde bevölkerten,<br />

sollte jedem von uns einen<br />

Gedanken wert sein. Wir leben heute<br />

auf Kosten unserer Nachkommen und<br />

ohne Rücksicht auf die Umwelt, Tierund<br />

Pflanzenwelt. Vielleicht gelingt es<br />

uns mit den zusammengestellten spannenden<br />

Informationen, den einen oder<br />

anderen Leser auf diese interessante<br />

Reise in die Vergangenheit mitzunehmen<br />

und ihn zu animieren, über die Vorgänge<br />

nachzudenken.<br />

Wie läuft Ihre Forschungsarbeit nach<br />

einem Fund ab? Wie ziehen Sie dann<br />

Rückschlüsse über die Lebensweise, das<br />

Aussehen und die Größe der Tiere und<br />

welche Anhaltspunkte haben Sie dafür?<br />

Feichtinger: Geologisch gesehen<br />

sind diese Meeresablagerungen<br />

und Fossilien noch recht jung. Aus<br />

diesem Grund können wir Funde<br />

meist noch mit heute lebenden Verwandten<br />

vergleichen. Durch die<br />

Möglichkeit solcher Vergleiche können<br />

wir sehr genaue Rückschlüsse<br />

auf die Lebensweise und Nahrung<br />

ziehen. Dies kann man gut durch<br />

ein Beispiel des Walhais verdeutlichen:<br />

Heute lebende Walhaie ernähren<br />

sich von Kleinstlebewesen,<br />

also Plankton, welches sie einfach<br />

aus dem Wasser filtern. Für diesen<br />

Zweck benötigen diese Haie keine<br />

funktionalen Zähne mehr, wodurch<br />

die Zähne rückgebildet wurden. Daher<br />

besitzt einer der größten Haie in<br />

Relation zur Körpergröße ziemlich<br />

kleine Zähne. Aufgrund der Form,<br />

hailights im alpenvorland<br />

der Größe und der Funktion können wir<br />

dadurch bestimmte fossile Zähne ebenfalls<br />

der planktonischen Ernährungsweise<br />

zuordnen und postulieren, dass es<br />

sich um ein großes Tier handeln musste,<br />

weil es global gefunden wird und<br />

dadurch weite Strecken zurücklegen<br />

musste, was wiederum für eine saisonale<br />

Wanderung nach Nahrungsangebot<br />

(Plankton) spricht.<br />

Im Buch gibt es auch wertvolle Tipps<br />

für Jung und Alt zum Selbersammeln<br />

von Fossilien. Wie sieht es in Ihrem Bereich<br />

mit Forschungsnachwuchs aus?<br />

Feichtinger: Forschungsnachwuchs ist<br />

immer herzlich willkommen und man<br />

muss dazu auch nicht studieren! Es geht<br />

hierbei stets um das persönliche Engagement<br />

und Interesse. Gute und seltene<br />

Funde können mit etwas Ausdauer jedem<br />

gelingen. Oftmals ist es sogar so,<br />

dass engagierte Fossiliensammler den<br />

Wissenschaftlern spannende Funde<br />

vorlegen und diese dann gemeinsam an<br />

der Bestimmung und Beschreibung des<br />

Fundes zusammenarbeiten.<br />

Können Sie sich noch an Ihren allerersten<br />

Fund erinnern?<br />

Iris Feichtinger, Jürgen Pollerspöck<br />

Haie im Alpenvorland<br />

Fossile Zeugen eines verschwundenen Paradieses<br />

264 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Hardcover<br />

978-3-7025-1023-7, € 28,– | Verlag Anton Pustet<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

51


hailights Sonderthema-Krimis alpenvorland<br />

& Thriller<br />

Feichtinger: Mein allererster Fund war<br />

ein großer Steinkern eines Ammoniten<br />

aus Hintersee. Damals hat er mir große<br />

Freude bereitet, bis ich die Leidenschaft<br />

für Haie entdeckte. Jetzt freue ich mich<br />

meist über die ganz kleinen Funde, welche<br />

nur unter dem Mikroskop zu sehen<br />

sind und erst bei genauerer Betrachtung<br />

ihre Schönheit preisgeben.<br />

Was wünschen Sie sich in Bezug auf Ihre<br />

Arbeit und Forschung für die Zukunft?<br />

Feichtinger: Ich persönlich würde<br />

mir wünschen, dass wieder mehr lokale<br />

Rohstoffe in der<br />

Baubranche Verwendung finden würden.<br />

Die besten Fundchancen hat man<br />

nämlich in Steinbrüchen mit regelmäßigem<br />

Abbau, wodurch stets neue Gesteinsschichten<br />

freigelegt werden und<br />

dadurch die Chancen auf gute Funde<br />

steigen.<br />

Pollerspöck: Ich wünsche mir, dass<br />

die Menschen wieder neugieriger werden.<br />

Ich werde oft gefragt, wenn ich<br />

von meiner Leidenschaft erzähle, was<br />

mir das „bringt“ oder was diese kleinen<br />

Zähne denn Wert seien.<br />

In diesen Fragen spiegelt sich für mich<br />

ein großer Verlust an Neugierde. Der<br />

Mensch wäre heute nicht in der Lage,<br />

Computer zu bauen, zum Mond zu fliegen<br />

oder ein Musikstück zu komponieren,<br />

wenn wir nicht seit Hunderttausenden<br />

von Jahren einfach nur neugierig<br />

gewesen wären. Diese produktive, spannende<br />

und positive Eigenschaft, die bei<br />

unseren Kindern so präsent ist, sollten<br />

wir wiederentdecken und ins tägliche<br />

Leben als festen Bestandteil integrieren.<br />

Dann könnte auch Forschung wieder<br />

möglich sein, ohne dass jemand nach<br />

dem materiellen Wert der gewonnenen<br />

Erkenntnisse fragt.<br />

Danke für das Gespräch!<br />

52<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Weihnachten<br />

kommt wie im Flug<br />

Das Buch für alle<br />

Wintersportfreunde!<br />

› Einziger Titel am Markt<br />

› Prominente Gesprächspartner:<br />

Toni Innauer, Andreas Goldberger u.v.m.<br />

• Die großen Stars<br />

• Geschichte und Gegenwart des Skispringens<br />

• Alles über die Vierschanzentournee<br />

• Materialfragen und Technik<br />

• Frauen im Skispringen u.v.m.<br />

Die Skisprung-Saison <strong>2021</strong>/2022:<br />

› Weltcup: 21.11.<strong>2021</strong> bis 13.3.2022<br />

› Olympia 2022 in Peking: 4. bis 20.2.2022<br />

Volker Kreisl<br />

Das Buch vom Skispringen<br />

192 Seiten, 21 x 26 cm, Hardcover, viele Fotos<br />

ISBN 978-3-7307-0575-9<br />

€ 30,80<br />

Erscheint Ende <strong>November</strong> <strong>2021</strong><br />

Vierschanzen-<br />

tournee<br />

vom 29.12.<strong>2021</strong><br />

bis 6.1.2022<br />

www.werkstatt-verlag.de<br />

Fragen Sie unsere Vertreter!<br />

Erich Neuhold & Wilhelm Platzer<br />

An der Kanzel 52, 8046 Graz<br />

Tel.: 0043 (0) 664 / 91 653 92<br />

buero@va-neuhold.at<br />

www.verlagsagentur-neuhold.at


uchrezension<br />

Wo in Wien die Götter thronen ...<br />

Der aktuelle Lesetipp von Dr. Barbara Brunner<br />

www.barbara-brunner.at<br />

Liebe Sterbliche,<br />

Über der Welt und den Zeiten ist der Titel<br />

eines Buches, nein, eines Prachtbandes,<br />

dessen Lob ich hier singen werde:<br />

Christine de Grancy, immerhin eine der<br />

100 weltbesten FotografInnen (Photo<br />

France), öffnet ihr Archiv mit Bildern, die<br />

sie über die Jahre auf den Dächern von<br />

Wien gemacht hat, wo sie quasi zu Besuch<br />

bei den Göttern war:<br />

Abenteuerlich sind die Berichte über die<br />

Entstehung der Bilder – so kletterte Christine<br />

de Grancy einmal in Begleitung eines<br />

Feuerwehrmannes in die Kuppel des Michaelertraktes,<br />

um sich ganz oben durch<br />

eine Luke zu zwängen, und stand dann<br />

mit einem Bein auf dem schiefen Dach,<br />

das andere hielt der Feuerwehrmann fest,<br />

bis das Licht stimmte und sie auf den Auslöser<br />

drücken konnte:<br />

ments scheinbar in Richtung des Justizpalastes<br />

lenkt, oder: Was will einer der<br />

Rossbändiger vor dem Parlament? Ein<br />

Schelm, der Übles denkt!<br />

Nikes Quadriga und das Hufgetrappel auf dem Parlament, im<br />

Hintergrund der Justizpalast, 1992<br />

Vieles lernt man nicht nur über die Götterwelt,<br />

sondern auch über die Gebäude,<br />

die durch sie quasi dem Himmel nähergebracht<br />

werden sollen. Auch über viele<br />

andere Wiener Denkmäler und Plätze sowie<br />

Persönlichkeiten aus der Geschichte<br />

wird erzählt – so z. B. über Gerard van<br />

Swieten, der nicht nur der Leibarzt von<br />

Maria Theresia, sondern auch der Leiter<br />

der Bücherzensur-Hofkommission war,<br />

der sich daneben auch dem Kampf gegen<br />

den Aberglauben widmete – auf seinem<br />

ehemaligen Wohnhaus in der Rotenturmstraße<br />

steht daher wenig überraschend<br />

Fortuna.<br />

mann, Rupert Henning,<br />

Pavel Kohut, Cornelia Travnicek,<br />

Esra Özmen, Karl-Markus Gauß, György<br />

Dalos, André Heller oder Ernst Wichner,<br />

die sich mit ihrem Wien und den aus der<br />

oder in die Zeit gefallenen Göttern sehr<br />

persönlich auseinandersetzen, poetisch,<br />

kritisch, fragend, lyrisch und ebenso erhellend<br />

wie oftmals auch erheiternd. Und<br />

es sind auch die vielen kleinen Abbildungen<br />

am Ende jedes Kapitels mit den<br />

ergänzenden Geschichten und Informationen<br />

zu Gott, Haus und Geschichte.<br />

Dieses Buch, liebe Menschen, ist eine<br />

Freude für das Auge ohnegleichen. Es erreicht<br />

mit seiner Poesie das Herz und mit<br />

seinen Geschichten auch das Hirn.<br />

Zum Abschluss sozusagen das Bild, für<br />

das de Grancy 2004 neun Stunden auf<br />

dem Dach der Hofburg ausgeharrt hat, bis<br />

sie die zum Abschied scheinbar winkende<br />

Göttin Fama im Bild einfangen konnte:<br />

Alle Fotos: © Christine de Grancy<br />

Putti auf der Michaelerkuppel, 1980<br />

Der Blickwinkel ihrer Götterbilder ist<br />

meist mit viel Ironie und Hintersinn gewählt,<br />

wie auch die Geschichten mitunter<br />

zum Schmunzeln anregen: Oder gibt es<br />

eine Erklärung dafür, warum sich gerade<br />

auf dem Dach der Hofburg die Statue der<br />

Fama, der Göttin der Gerüchte, befindet?<br />

Dass Pallas Athene als Göttin der Weisheit<br />

und der Kriegstaktik vor dem Parlament<br />

steht, hat irgendwie Sinn, warum<br />

aber auf der Staatsoper das Dichterross<br />

Pegasus einmal mit der klassischen und<br />

einmal mit der romantischen Dichtung<br />

auf dem Rücken steht, auf dem Burgtheater<br />

hingegen der Apoll mit der Lyra, das<br />

regt zum Nachdenken an.<br />

Oder warum die Siegesgöttin Nike den<br />

Triumphwagen auf dem Dach des Parla-<br />

Man erfährt, warum auf dem Gebäude<br />

des NÖ Gewerbevereins ebenfalls Pallas<br />

Athene thront und dass ebendiese<br />

Pallas Athene – hier vermutlich in ihrer<br />

Funktion als Göttin der Weisheit – auf der<br />

Kuppel des Kunsthistorischen Museums<br />

über die dortigen Schätze wacht. Welche<br />

„Götter der Wissenschaft“ wiederum vom<br />

Dach des Naturhistorischen Museums<br />

auf Wien blicken, über ihnen Helios, der<br />

Sonnengott, und warum es in Wien keine<br />

Statue der Mnemosyne, der Göttin der Erinnerung<br />

gibt ... dieses und vieles anders<br />

erfährt man in Wort und Bild.<br />

Was macht dieses Buch über die grandiose<br />

Bildsprache hinaus so besonders?<br />

Es sind auch die Texte von Achim Benning,<br />

Wolfgang Maderthaner, Maja Haderlap,<br />

Ljuba Arnautovic, Selina Teich-<br />

´<br />

Fama, die Göttin am Dachrand der Neuen Hofburg vor dem<br />

Heldenplatz, 2006<br />

Begeben Sie sich auf die Reise, dorthin, wo<br />

die Götter thronen. Dazu wünsche ich Ihnen<br />

jetzt schon himmlisches Vergnügen.<br />

Ihre<br />

Barbara Brunner<br />

224 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-9503-4669-9, € 45,–<br />

Verlag Die2 – Mercedes Echerer<br />

54 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Geschichte und Kultur bei Elsengold<br />

Reinhard Mandl<br />

Rund um Wien<br />

in 24 genussvollen Etappen<br />

Geschichte - Landschaft - Kultur<br />

192 Seiten, 19 x 26 cm,<br />

ca. 200 farbige Abbildungen<br />

Hardcover<br />

€ 28,00<br />

978-3-96201-079-9<br />

„Reinhard Mandl führt humorvoll und<br />

tiefsinnig auf 24 gut beschilderten Etappen<br />

rund um Wien zu historischen Schauplätzen,<br />

schattigen Gastgärten und zahlreichen<br />

historischen Heurigenbetrieben.“<br />

Kronen Zeitung<br />

Katharina und Antonin Schmidt-Chiari<br />

Österreichische Geschichte<br />

Kalender 2022<br />

56 Blatt, 24 x 32 cm<br />

53 Abbildungen, vierfarbig<br />

Spiralbindung<br />

€ 22,00<br />

978-3-96201-068-3<br />

„Als Geschenk eignet sich der Kalender<br />

hervorragend. Woche für Woche wartet ein<br />

bemerkenswertes Ereignis.“<br />

Die Presse<br />

Regina Stürickow<br />

Kommisar Gennat und der Anschlag<br />

auf den Orientexpress<br />

Kriminalroman | Gennat-Krimi, Band 3<br />

304 Seiten, 14,5 x 21 cm<br />

Klappenbroschur<br />

€ 16,50<br />

978-3-96201-070-6<br />

1931 wird in Berlin und Wien ein<br />

Eisenbahnattentäter gejagt. Der legendäre<br />

Berliner Kommissar Ernst Gennat ermittelt<br />

mit Witz und Charme in der österreichischen<br />

Hauptstadt. Die Story beruht auf einem<br />

echten Kriminalfall.<br />

Reinhard Mandl<br />

Wien bei Nacht<br />

Reinhard Mandl<br />

Wien gestern und heute<br />

Mit einem Vorwort von Thomas Hofmann<br />

Edgard Haider<br />

Wien<br />

2000 Jahre Geschichte<br />

Harald Seyrl / Max Edelbacher<br />

Verbrechen in Wien<br />

Historische Kriminalfälle<br />

im 20. Jahrhundert<br />

144 Seiten, Querformat 30 x 24 cm<br />

176 farbige Abbildungen<br />

Hardcover<br />

€ 30,00<br />

978-3-96201-059-1<br />

112 Seiten, Querformat 30 x 24 cm<br />

100 Abbildungen<br />

Hardcover<br />

€ 25,00<br />

978-3-96201-027-0<br />

232 Seiten, 22 x 29 cm<br />

142 Abbildungen<br />

Hardcover mit Schutzumschlag<br />

€ 32,00<br />

978-3-96201-040-9<br />

208 Seiten, 17 x 24 cm<br />

158 Abbildungen<br />

Hardcover mit Schutzumschlag<br />

€ 25,00<br />

978-3-96201-026-3<br />

„Eine fotografische<br />

Liebeserklärung an urbane<br />

Nachtschwärmer.“<br />

Der Standard<br />

„Ein faszinierender Blick auf<br />

den Wandel, den Wien über<br />

die Jahrzehnte vollzogen hat.“<br />

Club Wien<br />

„Ein besonderes,<br />

ein großartiges<br />

Wienbuch.“<br />

Bücherschau<br />

„Einfach ein ‚Must-have‘<br />

für jeden, den Kriminalfälle<br />

abseits von Boulevardberichterstattung<br />

interessieren.“<br />

Polizeizeitung<br />

BESTELLUNGEN:<br />

Mohr Morawa Buchvertrieb<br />

Telefon: 01-68014-5<br />

Fax: 01-68014-140<br />

E-Mail: bestellung@mohrmorawa.at<br />

VERLAGSVERTRETUNG ÖSTERREICH:<br />

Verlagsagentur Erich Neuhold<br />

Tel. 0664-9165392<br />

Fax: 0810-9554-464886<br />

E-Mail: buero@va-neuhold.at


ooks4christmas sachbuch<br />

Ein Buch für alle Urlauber,<br />

die neue Wege gehen wollen<br />

Reise-Bildband mit 60 Grafiken<br />

zu besonderen Orten in Deutschland<br />

Secret Citys weltweit<br />

100 charmante Städte<br />

abseits des Trubels<br />

320 Seiten, Fotos, Hardcover<br />

ISBN 978-3-7343-2300-3<br />

€ 41,20 | Bruckmann<br />

ET: 11. <strong>November</strong><br />

Lennart Menkhaus<br />

Bilderbuchland<br />

Eine illustrierte Reise<br />

durch Deutschland<br />

128 Seiten, 60 Grafiken,<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-95889-400-6<br />

€ 20,60 | Conbook<br />

Der Louvre in Paris, das Kolosseum in Rom und der Times Square in<br />

New York. Alles tolle Ziele, aber wer war schon einmal im Tangomuseum<br />

von Montevideo, kennt die historische Altstadt Krakaus oder<br />

den Durgiana-Tempel in Amritsar? Neugierig? Dann sollten Sie einen<br />

Blick in die Liste der unbekannten Städtetrips in Secret Cities werfen.<br />

100 charmante Städte abseits des Trubels weltweit beinhaltet dieser<br />

Reise-Bildband. Erfahrene Reisejournalisten haben spannende Städtereisen<br />

zusammengestellt, auf denen man Neues entdecken kann<br />

und dem Touristenrummel entgeht. Reiseinformationen und Geheimtipps<br />

helfen bei der Planung Ihres nächsten Städtetrips. Erleben<br />

Sie den Dom von Aachen, den Fischmarkt in Sansibar-Stadt und den<br />

Dogenpalast von Mantua.<br />

Männer mit Stil kommen nie aus der Mode<br />

Auf Abwegen durch das Land zwischen Alpen, Meer und Sichtbeton:<br />

In diesem leuchtenden Bildband hat der Grafiker Lennart Menkhaus<br />

Deutschlands malerischste Orte festgehalten. Begleiten Sie ihn auf<br />

einer illustrierten Rundreise, die im hohen Norden auf Sylt startet<br />

und gegen den Uhrzeigersinn einmal durch die Republik führt: zu<br />

den Trinkhallen im Westen, zum Neujahrsspringen in Garmisch-<br />

Partenkirchen, den stählernen Industriebauten der Ferropolis und<br />

vielen weiteren Ausfahrten.<br />

Auf 60 Grafiken erleben Sie die weltberühmten und die weniger bekannten<br />

Reiseziele des Landes in einem neuen Licht und garantiert<br />

in anderen Farben. Ein Werk zum Blättern und Entdecken und zugleich<br />

die beste Vorbereitung, um sich endlich wieder ins volle Leben<br />

zu stürzen.<br />

Reiseführer durch die großartige<br />

österreichische Welt der Kunst<br />

Josh Sims<br />

Männer mit Stil<br />

Ikonen der Herrenmode<br />

192 Seiten, 264 Illustrationen,<br />

davon 173 in Farbe, Hardcover<br />

ISBN 978-3-03876-140-2<br />

€ 35,70 | Midas<br />

ET: 25. <strong>November</strong><br />

Michael Horowitz<br />

Kunst aus Österreich<br />

50 Menschen, die das<br />

20. Jahrhundert prägten<br />

224 Seiten, Abb., Hardcover<br />

ISBN 978-3-222-15064-7<br />

€ 35,– | Molden<br />

Von nahezu jedem Stück der modernen Männergarderobe gibt<br />

es ein ultimatives Vorbild, oft entwickelt von einem einzelnen Unternehmen<br />

oder einer Marke für spezifische Anwendungszwecke.<br />

Dies gilt für die Jeans, die Paul Newman in seinen Western trug,<br />

genauso wie für die Smokings, die Sean Connery als James Bond<br />

kultivierte.<br />

Stilexperte Josh Sims, der für renommierte Magazine wie GQ, Esquire<br />

oder Wallpaper schreibt, zeigt in diesem Buch, wie solche Vorbilder<br />

für genau einen Zweck entwickelt wurden und dann die Welt<br />

eroberten.<br />

Vom exzessiven Enfant terrible Egon Schiele bis zu den „Körpergefühlsbildern“<br />

der Maria Lassnig, von Adolf Loos, dem<br />

provokanten Wegbereiter der modernen Architektur, bis zu<br />

Friedensreich Hundertwasser, dem weltweit hoch gehandelten<br />

Meister der Fantasie: In den pointierten Kurzporträts seines<br />

neuen Kompendiums präsentiert Michael Horowitz 50<br />

Künstlerinnen und Künstler Österreichs. 50 Menschen, die das<br />

20. Jahrhundert prägten. Maler und Bildhauer, aber auch Architekten,<br />

Kunsthandwerker, Objektkünstler und Aktionisten,<br />

die weit über die Grenzen des Landes für Furore sorgten.<br />

56 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Literatur für SchnellLeser<br />

Bakterien<br />

Gegner und Verbündete<br />

von Traian Suttles<br />

Es gibt keine andere Organismengruppe,<br />

deren Ruf so sehr von einem Extrem ins<br />

andere wechselte wie jener der Bakterien.<br />

Nach ihrer wissenschaftlichen Beschreibung<br />

im 19. Jahrhundert als hochgefährliche und<br />

bekämpfungswürdige Feinde des Menschen<br />

angesehen, begriff man in der Folgezeit ihre<br />

unübertroffene Befä higung als Symbionten<br />

und Nützlinge. Obwohl die von vielen Bakterien<br />

ausgehenden Gefahren bis heute nicht<br />

geringer geworden sind, steht ihrem Bedrohungspotential<br />

eine ganze Reihe von Hoffnungen<br />

entgegen, wie man sie gegenwärtig<br />

mit diesen einzelligen Anpassungskünstlern<br />

verbindet – bisweilen gelten Bakterien geradezu<br />

als „letzte Retter in der Not“. Geschichtliche<br />

und biologische Hintergründe für diese<br />

so bemerkenswert konträren Sichtweisen<br />

werden im vorgelegten Übersichtswerk auf<br />

dem neuesten Stand zusammengefasst.<br />

ISBN: 978-3-907126-43-1<br />

Unser Verhältnis zu Bakterien ist an Widersprüchlichkeit<br />

nicht zu überbieten: Sie bedrohen<br />

uns mit Krankheit und Tod, doch sie<br />

halten uns auch am Leben. Unverzichtbar<br />

für uns alle, repräsentieren Bakterien eine<br />

evolutive Siegergeschichte, ohne die andere<br />

Erfolgsgeschichten der Evolution niemals<br />

abgelaufen wären – auch die des Menschen<br />

nicht.<br />

Weitere neue Titel bei kurz & bündig verlag:<br />

Viren – Phänomen, Rätsel,<br />

Bedrohung von Traian Suttles<br />

ISBN: 978-3-907126-41-7<br />

Alle Titel:<br />

12,5 × 20,5 cm, max. 160 Seiten,<br />

Hardcover mit Schutzumschlag,<br />

€ 18,50<br />

Konrad P. Liessmann<br />

von Marion Fugléwicz-Bren<br />

Stefanie Sargnagel<br />

von Antonia Thiele<br />

ISBN: 978-3-907126-37-0<br />

ISBN: 978-3-907126-06-6<br />

Buchhandelsvertretung Österreich<br />

Verlagsagentur E. Neuhold<br />

Tel. +43 664 91 653 92<br />

Fax +43 810 9554 464886<br />

buero@va-neuhold.at<br />

www.neuhold.at<br />

Verlagsauslieferung Österreich<br />

Medienlogistik Pichler-ÖBZ<br />

GmbH & Co KG<br />

Tel. +43 22 36 635 35-290<br />

Fax +43 22 36 635 35-243<br />

mlo@medien-logistik.at<br />

verlag<br />

www.kurz-und-buendig-verlag.com


»Liebe und Dankbarkeit.<br />

Sie durchdringen<br />

unsere ganze Kultur,<br />

von den Menschen,<br />

die unsere Lebensmittel<br />

anbauen, über die,<br />

die sie zubereiten und<br />

servieren, bis zu jenen,<br />

die sie essen.«<br />

© Lisa Romerein, aus: Love is served, Sieveking Verlag <strong>2021</strong><br />

Love is served<br />

116 Rezepte aus dem<br />

Süden Kaliforniens<br />

Hrsg. Café Gratitude mit Seizan Dreux Ellis<br />

und Rachel Holtzman<br />

Fotografien von Lisa Romerein<br />

Übersetzt von Gabriele Kalmbach<br />

20,4 × 25,4 cm / 336 S. / 150 Abb.<br />

Hardcover<br />

€ 40,– (D) / € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-947641-12-3


»Millionen von Menschen<br />

kennen die Probleme<br />

der Welt, ihr Verhalten ändern<br />

wollen aber nur wenige.<br />

Nun ist es an der Zeit,<br />

sich für einen ganzheitlichen<br />

Wandel zu begeistern.«<br />

© Karen Webb, aus: Fair Living, Sieveking Verlag <strong>2021</strong><br />

ROB GREENFIELD, AKTIVIST FÜR<br />

UMWELT UND NACHHALTIGKEIT<br />

Fair Living<br />

Lebensqualität im Rhythmus<br />

der sechs Jahreszeiten<br />

Jade Miles<br />

Fotografien von Karen Webb, u. a.<br />

Illustrationen von Megan Grant<br />

Übersetzt von Tracey J. Evans<br />

19 × 25 cm / 320 S. / 183 Abb.<br />

Hardcover<br />

€ 38,– (D) / € 39,10 (A)<br />

ISBN 978-3-947641-19-2<br />

Klimaneutral<br />

produziert<br />

sieveking-verlag.de


»Auch wenn der Tag<br />

28 Stunden hätte,<br />

wüsste ich ihn zu füllen ...«<br />

Wie war es eigentlich, im gastronomischen Umfeld der<br />

Familie aufzuwachsen? Wie sehr prägte Sie der Kochstil<br />

Ihrer Mutter, Johanna Maier?<br />

Maier: Aufgewachsen bin ich in Filzmoos. Meine Familie<br />

hatte einen kleinen Betrieb. Die Mama war im Service, der<br />

Papa kochte und mein Opa ging mit unseren Hotelgästen<br />

auch manchmal auf die Jagd. Die Gäste nahmen die<br />

Trophäen mit nach Hause – das Wildbret wurde von uns<br />

im Betrieb verarbeitet. Das waren die Ursprünge, weit ab<br />

von Haubenküche, sehr naturverbunden. Mein Vater hatte<br />

irgendwann die Idee, auch das Fliegenfischen als Angebot<br />

dazuzunehmen. Er pachtete den Bach von den Bundesforsten.<br />

Dadurch kamen die ersten Angel-Gäste. Das wirkte sich<br />

auch auf unsere Küche aus, da die Angler bei der Kulinarik<br />

eher anspruchsvoller waren – andererseits aber auch das<br />

Produkt selbst nach feineren Zubereitungen verlangte. Das<br />

war die Zeit, als es auch meine Mutter mehr und mehr in die<br />

Küche zog. Es dauerte nicht lange, bis wir die ersten Hauben<br />

erhielten. Ich begann dann mit 15 Jahren daheim mit einer<br />

Lehre. Als ich anfing, hatten wir gerade die dritte Haube<br />

erhalten, als ich fertig war, bekamen wir die vierte Haube. Ich<br />

lernte damals sehr viel im Bereich der Haute Cuisine.<br />

Aber Haute Cuisine ist nicht alles ...?<br />

Ossi Hejlek im Gespräch mit<br />

Didi Maier<br />

www.didimaier.at<br />

© Carolina Auer Photography<br />

Maier: Ich konnte damals einen bretonischen Hummer<br />

perfekt zubereiten – bei einer Kaspressknödelsuppe oder<br />

Griesnockerln wäre ich nicht so sattelfest gewesen (lacht).<br />

Nach meiner Lehrzeit blieb ich im Bereich der Haubenküche,<br />

ging nach Deutschland, wo ich beim Dreisternekoch Dieter<br />

Müller arbeitete, dann nach Frankreich in die Provence und<br />

nach Holland – auch alles Dreisterneköche. Ich konnte mir<br />

von ihnen viel abschauen. Nach zehn Auslandsjahren kam ich<br />

zurück nach Hause und übernahm die Küche meiner Mutter.<br />

In diesem Jahr verloren wir eine Haube – fielen auf drei<br />

zurück. Leider haben wir das damals falsch kommuniziert. Es<br />

war ja nicht meine Mutter, die eine Haube verlor – ich war es,<br />

der mit 28 Jahren drei Hauben erkochte ... eigentlich von null<br />

auf drei Hauben. Da es auf Dauer schwierig war, immer mit<br />

meiner Mutter verglichen zu werden, ging ich und eröffnete<br />

im Einkaufscenter Europark in Salzburg das „Didilicious“ –<br />

ein Restaurant, in dem man Haubenküche zum günstigen<br />

Preis erhält. Wir bekamen auch sofort die erste Haube. Es<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


funktioniert sehr gut. Kurz danach<br />

eröffnete ich auch „The Bakery“ im<br />

Europark – hier geht es ums Backen.<br />

Das Angebot besteht aus Kaffee und<br />

Kuchen. Auch dieses Konzept ging auf.<br />

Dann nahm Spar meine Marke mit einer<br />

eigenen Linie in den Nonfood-Bereich<br />

auf. Damals bekam ich auch meine<br />

eigene Kochsendung auf Puls4. Diese<br />

läuft bis heute – wir drehen pro Jahr<br />

rund 200 Folgen. Letztes Jahr übernahm<br />

ich dann das „Café Wernbacher“ in der<br />

Salzburger Innenstadt. Ich bin rund um<br />

die Uhr unterwegs. Auch wenn der Tag 28<br />

Stunden hätte, wüsste ich ihn zu füllen ...<br />

Und jetzt kommt das erste Kochbuch?<br />

Maier: Die Nachfrage nach meinen<br />

Rezepten ist einfach groß. Da ist das<br />

tägliche Fernsehen ein großer Antreiber.<br />

Ich hatte einige Angebote – entschied<br />

mich dann aber für den Trauner Verlag,<br />

der eine große Expertise in diesem<br />

Bereich hat. Ich bin der kreative Part,<br />

lieferte auch die Fotos, Trauner garantiert<br />

für Genauigkeit und Sorgfalt. Alle<br />

Rezepte wurden bis zu fünfmal nachgekocht,<br />

damit alles 100-prozentig passt.<br />

Da ich bei meiner Mutter immer mitarbeitete,<br />

wenn sie ihre Kochbücher machte,<br />

war mir die Arbeit dazu nicht neu.<br />

Wofür steht Didi Maiers Kochbuch?<br />

Maier: Wir überlegten, ob es mediterran<br />

oder vegan oder eine andere Richtung<br />

werden sollte. Letztendlich fiel die<br />

Entscheidung, ein Didi-Maier-Kochbuch<br />

zu machen. Mein Brand heißt ja „Cook<br />

your life“. Das wurde auch der Titel<br />

des Buches. Darum findet man darin<br />

auch keine klassischen Speisefolgen als<br />

Einteilung. Bei mir gibt es Lebenswelten<br />

und Themen, wie Familie, Zweisamkeit,<br />

Männerwelten, Gesundes, Brunchen<br />

etc. – Rezepte für alle Lebenslagen. Es<br />

enthält Lieblingsrezepte von mir, von<br />

denen ich voll und ganz überzeugt bin.<br />

Wie schwierig ist es, die Rezepte eines<br />

Haubenkochs nachzukochen?<br />

Maier: Einfach bei der Zubereitung und<br />

auch ebenso easy, was den Einkauf der<br />

Zutaten betrifft. Mir war extrem wichtig,<br />

dass nur mit Zutaten gekocht wird, die in<br />

jedem Supermarkt erhältlich sind.<br />

Warum gibt es auch Videos zu manchen<br />

Rezepten?<br />

Maier: Damit es die Menschen einfacher<br />

haben, die Rezepte nachzukochen. Bei<br />

rund 20 Gerichten gibt es Videos, in<br />

denen ich genau erkläre, wie es geht.<br />

Wir haben auch zwei weitere wiederkehrende<br />

Elemente im Buch: Bei den<br />

„Didi Facts“ gebe ich kulinarisches<br />

Wissen von mir weiter – passend zu den<br />

jeweiligen Gerichten. Und bei „Mix &<br />

Match“ bekommen die Leser Variationsmöglichkeiten<br />

zu den Speisen. Kochen<br />

mit wenig Aufwand, das ist das Ziel!<br />

Danke für das Gespräch!<br />

cook your life<br />

DIDI MAIER<br />

228 Seiten, Hardcover<br />

23,5 x 28,5 cm<br />

ISBN 978-3-99113-193-9<br />

EUR 32,90<br />

Über 300 000 Fans auf Didi Maiers<br />

Social-Media-Kanälen!<br />

Koch und Juror diverser TV-Formate<br />

(Kochgiganten, täglich PULS 4<br />

„Starkoch DIDI Maier tischt auf“ etc.)<br />

Plakat-Aktion österreichweit<br />

© kitchenstory<br />

Advertorial<br />

Videospecials im Buch<br />

mit QR-Code abrufbar<br />

Leporello<br />

FILM AB!<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

61<br />

TRAUNER Verlag + Buchservice GmbH<br />

www.trauner.at


WeihnachtsTIPPS<br />

neues und Bewährtes<br />

aus der harry-Potter-Welt<br />

Die Welt von Harry Potter ist voll von<br />

magischen Wesen, verzauberten Orten<br />

und fantastischen Leckereien! Wenn sich<br />

zum Schulstart in Hogwarts die Tafeln<br />

wie von Zauberhand mit Kürbispasteten,<br />

Hähnchenkeulen und Siruptorten füllen,<br />

machen alle kleinen und großen Zauberer<br />

große Augen und können es kaum<br />

erwarten, sich durch alle Köstlichkeiten<br />

durchzuprobieren.<br />

224 seiten, hardcover<br />

isBn 978-3-7423-1384-3, € 20,60 (a)<br />

Dieses Cocktailbuch hält 40 kreative<br />

Rezepte für alle Hexen und Zauberer bereit –<br />

von Klassikern wie Kürbissaft und Butterbier<br />

über Signature Drinks der beliebtesten<br />

Charaktere bis zu Zaubertränken mit<br />

und ohne Schuss. Bei Professor Flitwicks<br />

Kirschcocktail, einem Pumpkin-Martini oder<br />

einem Winkelgassen-Longdrink kommt<br />

Schwung in die Bar und ein übernatürliches<br />

Geschmackserlebnis ist garantiert.<br />

96 seiten, hardcover<br />

isBn 978-3-7423-1890-9, € 15,50 (a)<br />

Nur wer um die Existenz von Gleis 9 ¾ am<br />

Bahnhof King’s Cross weiß, kann in die<br />

magische Welt und damit zum Hogwarts-<br />

Express gelangen. In diesem hochwertig<br />

ausgestatteten Notizbuch kann jede Hexe,<br />

jeder Zauberer und jeder Muggel auf<br />

192 linierten Seiten all seine Gedanken,<br />

Momente, Eindrücke und Erinnerungen<br />

festhalten.<br />

Mit innentasche und Lesebändchen<br />

192 seiten, hardcover<br />

isBn 978-3-7423-1946-3, € 15,–<br />

224 seiten, hardcover 224 seiten, hardcover<br />

isBn 978-3-7423-1697-4<br />

isBn 978-3-7423-1698-1<br />

€ 16,99 (a)<br />

€ 16,99 (a)<br />

224 seiten, hardcover<br />

isBn 978-3-7423-1699-8<br />

€ 16,99 (a)<br />

224 seiten, hardcover<br />

isBn 978-3-7423-1700-1<br />

€ 16,99 (a)


Weihnachtliche<br />

Rezepte und Geschichten<br />

für die schönste Zeit<br />

im Jahr<br />

Patrick Rosenthal hat mit Christmas is a feeling ein Weihnachtskochbuch<br />

der besonderen Art gestaltet. Rezepte für typisch deutsche und<br />

internationale Gerichte, Menüvorschläge, Tipps zur Entspannung und<br />

Last-Minute-Geschenkideen liefern Anregungen für erfüllte und bunte<br />

Weihnachten. Inspirierende Interviews mit Menschen aus zahlreichen<br />

Ländern gewähren Einblicke in vielfältige Traditionen und zeigen:<br />

Weihnachten ist ein Gefühl!<br />

208 seiten, hardcover, isBn 978-3-7423-1891-6, € 22,70 (a)<br />

Die neuerscheinung der Bestsellerautorin<br />

LOnGSELLER<br />

Ob Vanille-Pancakes mit Blaubeer-Creme und weißer<br />

Schokolade, Burrito-Samosas mit Guacamole, Tortellini mit<br />

Mandel-Ricotta oder Erdnussbutter-Schokoladen-Torte – in ihrem<br />

außergewöhnlichen Kochbuch verrät Bianca ihre 100 liebsten<br />

Gerichte und zeigt, wie viel Spaß veganes Kochen machen kann.<br />

Mithilfe von Schritt-für-Schritt-Bildern und praktischen Tipps<br />

kann man die Rezepte leicht nachkochen und seinen eigenen<br />

Foodporn kreieren.<br />

272 s., hardcover, isBn 978-3-7423-1145-0, € 22,70 (a)<br />

JETZT BESTELLEN<br />

Backen ohne Eier, Butter und Milch – geht das überhaupt?<br />

Ja! Die 70 Rezepte für Kuchen, Torten, Pies und allerlei kleine<br />

Köstlichkeiten wie Cupcakes und Brownies in diesem Buch<br />

sind der Beweis: Die vegane Backkunst ist extrem vielfältig und<br />

unglaublich lecker. Erfolgsbloggerin Bianca Zapatka teilt ihre<br />

absoluten Lieblingsrezepte von einfachen Rührkuchen über vegane<br />

Cheesecakes und traumhafte Torten mit viel frischem Obst bis hin<br />

zu handlichen Muffins, Mini-Törtchen und Keksen.<br />

272 seiten, hardcover, isBn 978-3-7423-1648-6, € 25,70 (a)<br />

Mohr Morawa Buchvertrieb Gmbh: Tel. 01-68014-5, Fax 01-68014-140, bestellung@mohrmorawa.at<br />

thomas Lasnik: Tel.: 0664/221 72 92, thomas.lasnik@mohrmorawa.at<br />

Karin Pangl: Tel.: 0664/811 98 20, karin.pangl@mohrmorawa.at<br />

www.m-vg.de


ooks4christmas kochbuch<br />

Das Kochbuch für alle Fälle:<br />

200 Rezepte – kreativ, einfach, schnell<br />

Alpenländische Gerichte mit Geschichte<br />

Eva Rossmann<br />

No Stress. Mira kocht<br />

248 Seiten, zahlreiche<br />

Illustrationen und vierfarbige<br />

Fotografien, Hardcover<br />

ISBN 978-3-85256-835-5<br />

€ 28,– | Folio<br />

Roland Essl<br />

Alpenkulinarik<br />

Geschichten und Rezepte der<br />

alpenländischen Küche<br />

320 Seiten, durchgehend farbig<br />

bebildert, Hardcover<br />

ISBN 978-3-7025-1024-4<br />

€ 32,– | Verlag Anton Pustet<br />

Mira liebt es zu essen, aber sie kocht auch leidenschaftlich gerne. Das<br />

verbindet die Kult-Ermittlerin mit ihrer Autorin Eva Rossmann, die<br />

zudem ausgebildete Köchin ist. Man kann ihr im unkonventionellen<br />

Weinviertler Gasthaus von Manfred Buchinger begegnen. Sie lassen<br />

sich von dem inspirieren, was gerade da ist, verzichten auf enge<br />

Grenzen und genießen: die Gerüche und Geschmäcker Sardiniens<br />

und des Veneto, die Exotik Vietnams, den Zauber der Levante und<br />

typisch Österreichisches. Ob Zucchini-Fantasia, Vesnas Cevapcici,<br />

Hussams Hummus, gewokter Sesam-Spargel, Lammeintopf oder<br />

gebackene Apfelringe: Miras Rezepte versprühen Lebensfreude und<br />

die Sehnsucht nach der weiten Welt.<br />

Wer Roland Essl kennt, weiß, dass der Spitzenkoch ein besonderes<br />

Faible für die besonderen Rezepte der alpinen Küche hat. Essl widmet<br />

sich seit vielen Jahren der Erforschung der bäuerlichen Speisen<br />

im historischen Zusammenhang. Solche Rezepte sind nicht<br />

einfach zu finden. Im Gegensatz zur klösterlichen, adeligen und<br />

bürgerlichen Küche, deren Rezepte schon bald nach der Erfindung<br />

des Buchdrucks vervielfältigt wurden, hat man die Rezepte im bäuerlichen<br />

Umfeld noch lange meist nur mündlich an die nächste<br />

Generation weitergegeben. Und in jedem Tal wurde anders gekocht,<br />

weil die verschiedenen alpinen Regionen auch unterschiedliche<br />

Voraussetzungen für den Anbau und die Erzeugung von<br />

Nahrungsmitteln mit sich brachten. Das führte aber umgekehrt zu<br />

einer immensen Vielfalt von Gerichten, deren Namen, wie etwa<br />

Stinkerknödel, Herrgottsbscheisserl, Saumoasn, Katzengschroa,<br />

Sennenhupfer oder Hoamfoarkrapfen, nicht nur erheitern, sondern<br />

gleichsam bereits Geschichte(n) erzählen.<br />

Backen zu Weihnachten<br />

mal alles andere als klassisch<br />

Kim-Joy<br />

My Sweet Christmas<br />

Süße Ideen für deine<br />

Weihnachtsbäckerei<br />

128 Seiten, über 80 farbige Fotos,<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-8310-4275-3<br />

€ 17,50 | DK<br />

In der Weihnachtsbäckerei von Starbäckerin Kim Joy geht es kunterbunt<br />

zu! Mit fantasievollen Weihnachtsbackrezepten versüßt<br />

sie die (Vor-)Weihnachtstage und sorgt für einige köstliche Überraschungen.<br />

Zuckersüße Igel-Pralinen, Schneemann-Cake-Pops,<br />

Teddy Macarons oder Käsekuchen-Schneekugeln schmecken<br />

nicht nur fantastisch, sondern sorgen auch für rundum gute Laune.<br />

Dazu gibt es Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie Tipps und<br />

Tricks für die richtige Verzierung.<br />

Grimms kulinarische Welt<br />

Kathleen Beringer<br />

Das Kochbuch der Märchen<br />

ca. 208 Seiten, zahlr. Abb.,<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-948859-06-0<br />

€ 40,10 | Elsa Publishing<br />

ET: <strong>November</strong><br />

Märchenzauber und Lebkuchenhaus.<br />

Was kann es Schöneres für Geist und<br />

Körper geben? Autorin Kathleen Beringer<br />

hat sich von zahlreichen Märchen<br />

kulinarisch inspirieren lassen und kreierte<br />

eigens dafür eine köstliche Welt<br />

rund um die Märchen von Johann und<br />

Wilhelm Grimm – kurz: die Gebrüder<br />

Grimm. Unter den 60 Rezepten finden<br />

sich süße und salzige Gerichte, manche<br />

sind deftig, andere vegetarisch und<br />

leicht. Es werden sowohl die Kinder<br />

als auch die Erwachsenen ihre Freude<br />

haben, wenn sie Grimms kulinarische<br />

Welt erforschen.<br />

64 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


ooks4christmas kochbuch<br />

200 GU-Lieblingsklassiker für die Alltags- und Sonntagsküche<br />

Nichts ist schöner, als nach Hause zu kommen und durch die<br />

Wohnung zieht der Duft von frischem Apfelkuchen, auf dem<br />

Herd blubbert ein Topf Kartoffelsuppe oder in der Röhre brutzelt<br />

ein saftiger Braten ... Ehe wir uns versehen, versetzt uns<br />

das zurück in die heimelige Küche aus Kindertagen und in<br />

eine kleine heile Welt voller Geborgenheit. Dieses Buch lädt<br />

dazu ein, rund 200 Lieblingsklassiker für die Alltags- und<br />

Sonntagsküche und viele fast vergessene Koch- und Backgeheimnissen<br />

wiederzuentdecken. Es lässt Erinnerungen an<br />

die Kindheit wieder lebendig werden und wird zum Küchenschatz<br />

fürs ganze Leben!<br />

Anne-Katrin Weber, Sabine Schlimm<br />

Das große Buch der Küchenschätze. Was man in seinem Leben<br />

unbedingt gekocht und gebacken haben sollte<br />

ca. 432 Seiten, 335 Abb., Hardcover, ISBN 978-3-8338-8324-8<br />

€ 28,90 | GU<br />

128 Seiten,<br />

183 x 225 mm,<br />

Softcover<br />

978-3-96664-340-5<br />

€ (A) 10,30<br />

Donna Hay<br />

One Pan Perfect<br />

frisch – schnell – easy – köstlich<br />

ca. 272 Seiten, Abb., Hardcover<br />

ISBN 978-3-8338-8286-9<br />

€ 27,90 | Gräfe und Unzer<br />

Alles aus einem Topf<br />

Die Bestsellerautorin Donna Hay zaubert mit wenigen Küchengeräten,<br />

wie Topf, Pfanne und Auflaufform, die leckersten<br />

und einfachsten Rezepte für die ganze Familie. Denn<br />

One-Pot-Perfect hält genau, was es verspricht: maximaler Geschmack<br />

mit minimalem Aufwand. Der Trick: In der Hektik<br />

des Alltags kommen einfach alle Zutaten in einen Topf und<br />

köcheln dort ihrer Vollendung entgegen. Auf magische Weise<br />

verbinden sich die Aromen bei dieser Garmethode optimal<br />

und die Gerichte erhalten eine angenehme Konsistenz. Das<br />

One-Pot-Perfect-Prinzip funktioniert einfach immer! Ein<br />

schöner Nebeneffekt: Auch das Abwaschen wird hier zu einer<br />

äußerst schnellen Angelegenheit.<br />

192 Seiten,<br />

189 x 230 mm,<br />

Hardcover<br />

978-3-96664-291-0<br />

€ (A) 20,60<br />

128 Seiten,<br />

189 x 230 mm,<br />

Hardcover<br />

978-3-96664-312-2<br />

€ (A) 17,90<br />

Genießen leicht gemacht<br />

Ein entspannter und inspirierender Begleiter für das ganze Jahr.<br />

Auf jedem Kalenderblatt finden Sie ein spannendes und vor allem<br />

leckeres Rezept. Dieses können Sie auch an Freunde und<br />

Bekannte versenden. Der Kalender kann an die Wand gehängt,<br />

aber auch per Flügelherzaufsteller in die Küche gestellt werden.<br />

Damit ist er jederzeit griffbereit.<br />

192 Seiten,<br />

189 x 230 mm,<br />

Hardcover<br />

978-3-95843-937-5<br />

€ (A) 20,60<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

Genuss Kalender 2022<br />

13 Blätter<br />

11,4 x 25 cm<br />

ISBN 978-3-95748-185-6<br />

€ 10,05 (UVP) | Magdalenen<br />

65<br />

HEEL Verlag GmbH | www.heel-verlag.de<br />

Bestellen Sie jetzt bei Ihrem Vertreter<br />

Günther Lorenzoni | g.lorenzoni@a1.net<br />

oder über unsere Auslieferung<br />

Mohr Morawa | bestellung@mohrmorawa.at<br />

Bestellhotline +43 (1) 6 80 14-5<br />

Fax: +43 (1) 6 88 71-30


geheime italienische mamma-rezepte<br />

Ossi Hejlek im Gespräch mit<br />

Claudio Del Principe<br />

Wenn italienische Mamma-<br />

Liebe durch den Magen geht<br />

Mamma Luisa und Mamma Lina haben Claudio Del Principe über 100<br />

bisher streng gehütete Rezepte anvertraut. Er hat sie alle nachgekocht,<br />

fotografiert und mit persönlichen Tipps in diesem Buch für die Nachwelt<br />

zusammengefasst.<br />

© Claudio Spazio<br />

Wie sind Sie zu diesem besonderen<br />

Buchprojekt gekommen?<br />

Del Principe: Tina, die Frau von Cemal,<br />

macht Pressearbeit für die Firma PPura,<br />

die sehr nachhaltig und biologisch Pasta,<br />

Pesto und Saucen herstellt. Sie hat mich<br />

angeschrieben und ein paar Proben<br />

zum Testen gesandt – außerdem meinte<br />

sie: „Übrigens solltest du meinen Mann<br />

kennenlernen. Der ist wie du Italiener<br />

und in der Schweiz aufgewachsen. Ihr<br />

tickt beide gleich, könntet Brüder sein.“<br />

»He is like your brother.<br />

Just from another mother!«<br />

Das fand ich witzig. Ich mochte auch<br />

die Produktproben. Vor zehn Jahren<br />

besuchte ich ihn dann in Frankfurt. Und<br />

sie hatte recht. Wir hatten wirklich viel<br />

gemeinsam, verstanden einander auf<br />

Anhieb. Auch in Sachen Mamma-Geschichten<br />

hatten wir Ähnliches erlebt.<br />

Ticken die italienischen Mammas denn<br />

alle gleich?<br />

Del Principe: Manchmal habe ich<br />

das Gefühl. Alle sind sie ganz starke<br />

Persönlichkeiten, die an Traditionen<br />

festhalten und die ihre Liebe über das<br />

Essen zeigen. Meine Mutter hat mich<br />

auch nicht dauernd gekuschelt, aber über<br />

das Essen hat sie mich stets bemuttert.<br />

Vielleicht wohnen deshalb viele Italiener<br />

noch mit 40 Jahren zu Hause (lacht).<br />

Spontan überlegten wir, ein Buch aus<br />

unseren Geschichten zu machen. Zehn<br />

Jahre hat es gedauert.<br />

Wobei Sie jetzt aber die Rolle des Playing<br />

Captains übernommen haben?<br />

Del Principe: Ja, und zwar stehen<br />

dabei die beiden Firmeninhaber von<br />

PPura und vor allem deren Mammas<br />

im Mittelpunkt. Cemal arbeitete lange<br />

Jahre in der Lebensmittelindustrie.<br />

Irgendwann wollte er nicht mehr mit<br />

Firmen arbeiten, die nach außen italienische<br />

Familienidylle mit ihren Produkten<br />

präsentieren, hinter dem Vorhang<br />

aber alles mit Billigzutaten und<br />

schlechten Löhnen produzieren. So<br />

gründete er mit seinem Freund Maurizio<br />

die Firma PPura, die mittlerweile zu<br />

den Top-Biomarken in Deutschland<br />

zählt. Maurizio ist auch ein italienisches<br />

Maurizio, Mamma Luisa, Mamma Lina, Cemal<br />

© PPURA<br />

Einwanderer-Kind – beide Mammas<br />

haben sich in den Sechzigerjahren in<br />

der Schweiz kennengelernt. Maurizio<br />

und Cemal wuchsen als Freunde – wie<br />

Brüder – auf.<br />

Warum wagt man den riskanten<br />

Sprung in die Selbstständigkeit im<br />

Nahrungsmittelsegment?<br />

Del Principe: Alleine bei der Pasta<br />

muss man sich im Klaren sein, dass für<br />

die Menge der in Italien produzierten<br />

Nudeln gar nicht genug Weizen in Italien<br />

angebaut wird. Da ließen sich auch über<br />

Produkte wie Prosciutto oder Tomaten<br />

in der Dose lange Geschichten erzählen,<br />

wo die Ursprungsprodukte manchmal<br />

herkommen ... Die beiden glaubten und<br />

glauben daran, italienische Produkte mit<br />

guter Qualität nachhaltig und biologisch<br />

produzieren zu können. Das war am<br />

Anfang eine Durststrecke. Heute haben<br />

sie es geschafft.<br />

Auch dabei spielten die Mammas eine<br />

Rolle?<br />

Del Principe: Sie werden lachen, ja! Sie<br />

nahmen nur Produkte ins Sortiment, die<br />

von ihren Mammas abgesegnet worden<br />

waren, die diese auch gut fanden.<br />

Darum sagte ich zu Cemal: „Komm,<br />

dann lass doch diese beiden Frauen die<br />

Hauptstars im Buch sein!“<br />

Welche Gerichte sind nun im Buch<br />

präsentiert?<br />

66<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


geheime italienische mamma-rezepte<br />

Del Principe: Es sind über hundert<br />

alltägliche und simple, klassische Speisen<br />

aus der italienischen Küche geworden.<br />

Allesamt Rezepte, die von<br />

den beiden Mammas 1.000-fach im<br />

Familienalltag erprobt und gekocht<br />

wurden. Es sind italienische Klassiker,<br />

die man ohne großes Chichi zu Hause<br />

nachkochen kann.<br />

Also auch sehr reduziert?<br />

Del Principe: Ich selbst versuche in<br />

meinen eigenen Kochbüchern, in denen<br />

ich auch viele Basics präsentiere, mit<br />

so wenig Zutaten wie möglich auszukommen.<br />

Aber bei den Rezepten<br />

der beiden Mammas habe sogar ich<br />

gelernt: Es geht mit noch weniger (lacht).<br />

Beispielsweise beim Ossobuco ...<br />

»Signora Luisa, da fehlt was in der<br />

Zutatenliste.« »Was denn?«<br />

»Die Zwiebel.« »Bloß nicht! Mach<br />

mir ja keine Zwiebel an mein<br />

Ossobuco, das verfälscht den<br />

Geschmack!« Und sie hat recht:<br />

Es schmeckt fantastisch,<br />

da fehlt gar nichts.<br />

Leider konnten wir wegen der Pandemie<br />

nicht gemeinsam kochen. Die<br />

Ursprungsidee war, dass ich gemeinsam<br />

mit Mamma Luisa und Mamma Lina die<br />

Gerichte durchkoche. So kochte ich aber<br />

alleine zu Hause und war beispielsweise<br />

mit der 85-jährigen Mamma Luisa über<br />

WhatsApp am Kommunizieren. Sie ist<br />

immer erreichbar (lacht). Eigentlich<br />

unglaublich! Die beiden waren der<br />

Boss – ich kochte ... und in puncto purer<br />

Geschmack hatte ich dabei so manches<br />

Aha-Erlebnis.<br />

Man findet auch kleine Geschichten<br />

eingestreut, beispielsweise über die heilenden<br />

Kräfte des Parmigiano ...<br />

Del Principe: Italienische Mammas<br />

sind so großartig, dass sie sich auch<br />

Spleens erlauben können ... Sie sagen<br />

dir auch ganz klar, was du essen darfst<br />

– und was nicht. Von an den Haaren<br />

herbeigezogenen Küchenweisheiten bis<br />

hin zu Aberglauben – sie haben viele<br />

Begründungen parat (lacht). Mamma<br />

Luisa kauft immer ein sehr großes Stück<br />

Parmigiano. Sie rundet fast alle Speisen<br />

mit ein wenig davon ab. Sie sitzt auch<br />

nie am Tisch, wuselt stets in der Küche<br />

hin und her. Wenn die Menschen dann<br />

zu essen beginnen wollen, kommt sie<br />

mit der Reibe, ruft „Stopp!“ und sagt: „Da<br />

braucht es noch ein wenig Parmigiano!“<br />

Sie hat ja nicht ganz unrecht. Parmigiano<br />

ist Umami pur – verleiht jeder Speise<br />

einen sehr vollmundigen Geschmack.<br />

Wie kochen die Mammas ihre Pasta?<br />

Del Principe: Dafür haben wir ein<br />

kleines Vademecum dazugetextet. Da<br />

beschreibe ich die wichtigsten Schritte,<br />

wie die Pasta gelingt. Ein wesentlicher<br />

Teil dabei ist das heilige Pasta-Wasser.<br />

Damit eine Pasta cremig wird und<br />

geschmeidig bleibt – auch damit sich<br />

die Soße gut verbindet –, muss man die<br />

Pasta immer in der Soße fertigkochen<br />

und diese dabei noch ein wenig mit dem<br />

stärkehaltigen Kochwasser strecken.<br />

Die größte Sünde ist es, die Pasta in den<br />

Teller zu geben und die Soße darauf zu<br />

verteilen. Das ist ein Todesurteil<br />

für eine gute Pasta.<br />

Es gibt auch ein Nudelteig-Rezept<br />

im Buch – dieses ist mit Ei. Was ist<br />

eigentlich die bessere, die richtige<br />

Variante – mit oder ohne<br />

Ei? Oder hat beides seine<br />

Berechtigung?<br />

Del Principe: Auf jeden<br />

Fall! Mein vorletztes<br />

eigenes Buch war ja das<br />

Pasta-Buch A Mano.<br />

Claudio Del Principe<br />

Pura Passione. Italienische Geheimrezepte<br />

von Mamma Luisa & Mamma Lina<br />

280 Seiten, Hardcover, 978-3-03902-098-0<br />

€ 30,80 I at Verlag, ET: 22. <strong>November</strong><br />

Daher fragen mich die Menschen<br />

unentwegt nach dem besten Pastateig.<br />

Die Frage müsste aber lauten: Welcher<br />

Teig für welche Pasta, für welche Form, für<br />

welches Gericht bzw. welche Soße? Von<br />

Bologna aufwärts dominiert Weichweizen<br />

mit Ei den Teig – je weiter südlich:<br />

Hartweizen ohne Ei. Orecchiette aus<br />

Apulien werden z. B. nur aus Hartweizen<br />

und Wasser hergestellt. Das ist alles<br />

auch historisch und klimatisch geprägt<br />

und bedingt. In Bologna besteht das<br />

klassische Pastarezept aus 100 Gramm<br />

Weichweizen auf ein Ei. Damit macht<br />

man alles: Tagliatelle, Ravioli, Tortellini ...<br />

Danke für das Gespräch!<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

67


ooks4christmas geschenkbuch<br />

Advent, wie er früher einmal war<br />

Ein weihnachtliches Rundum-Sorglos-Paket<br />

im skandinavischen Stil<br />

Herbert Gschwendtner<br />

Hüttenadvent<br />

Weihnachten wie damals<br />

132 Seiten, Zeichnungen<br />

von Eva Auer, Hardcover<br />

ISBN 978-3-7025-1037-4<br />

€ 22,– | Verlag Anton Pustet<br />

Man klopft den Schnee vor der Hütte von den Schuhen und hängt<br />

die nasse Winterjacke an den Haken. Und wenn dann die Hausschlapfen<br />

und der Kachelofen die kalten Zehen und Finger wärmen,<br />

dann kehrt jene Stille ein, die nur ein besinnlicher Adventabend mit<br />

sich bringt. Die Zeit der süßen Düfte, der Erwartungen und vor allem<br />

Gedanken an die Adventzeit der Kindheit, in der alles noch verzaubert<br />

schien, stellen sich ein: Erinnerungen an die Krippe, an Erlebnisse<br />

in der Natur, an die Raunachtsbräuche wie Orakelbefragung<br />

und „Rachn geh’n“ – sie verleiten gerne zum Schmunzeln.<br />

Die Weihnachtsgedichte und Adventgeschichten von Herbert<br />

Gschwendtner laden zum Lesen und Vorlesen ein. Sie bringen uns<br />

zurück in die Zeit, als es im Ort noch viele Krämer gab, das Zuckerlglas<br />

der Großmutter das höchste Gut war, die Krippenfiguren als<br />

Spielzeug herhalten mussten und Weihnachten und Geschenke<br />

noch einfacher, aber vielleicht stimmungsvoller als heute waren.<br />

Anna Parwoll<br />

Skandinavische Weihnachten<br />

Gemütliche Deko, einfache Rezepte<br />

und liebevolle Geschenke<br />

für Dein Zuhause<br />

ca. 128 Seiten, Fotos, Hardcover<br />

ISBN 978-3-8388-3798-7<br />

€ 18,50 | Christophorus<br />

ET: 11. <strong>November</strong><br />

Bloggerin Anna Parwoll von @leavesandbutterflies öffnet in diesem<br />

Buch zur Weihnachtszeit die Türen ihres gemütlichen Scandi-Zuhauses.<br />

Geprägt vom skandinavischen Lebensgefühl und Interieur-<br />

Design zeigt sie, wie mit simplen Projekten eine festliche Stimmung<br />

entsteht. Sie fängt bei DIY-Ideen für Deko an, geht über zu Geschenkideen<br />

und landet bei Highlight-Rezepten wie Plätzchen aus der<br />

Backstube. Dieses Werk ist ein Must-have für alle, die Weihnachten<br />

erleben und fühlen wollen!<br />

Das besondere Geschenk<br />

für Downton-Abbey-Fans<br />

Lese- und Backbuch<br />

für die ganze Familie<br />

Fiona Countess of Carnarvon<br />

Weihnachten auf<br />

Highclere Castle<br />

Rezepte und Traditionen<br />

aus dem echten Downton Abbey<br />

320 Seiten, 302 farbige Abb.,<br />

Hardcover, mit Schutzumschlag<br />

ISBN 978-3-95728-396-2<br />

€ 36,– | Knesebeck<br />

Johannes Sachslehner,<br />

Ingrid Pernkopf<br />

Still, still, still<br />

Weihnachten wie damals<br />

208 Seiten, Fotos, Hardcover<br />

ISBN 978-3-222-13683-2<br />

€ 30,– | Styria<br />

Lady Fiona Carnarvon führt Sie hinter die Kulissen der Erfolgsserie<br />

und lässt Sie teilhaben an der Adventszeit, den Vorbereitungen<br />

und den festlichen Weihnachtstagen im Schloss. Neben köstlichen<br />

Rezepten gibt sie auch Einblick in typische Traditionen, die hier<br />

noch aufrechterhalten werden, verrät weihnachtliche Deko-Tipps<br />

und Ideen zum Geschenkeeinpacken und erzählt vom Alltag auf<br />

dem Schloss. Erfahren Sie beispielsweise, wie der sechs Meter<br />

hohe Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt wird oder wie<br />

jedes Jahr ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt die Besucher anlockt.<br />

Freuen Sie sich mit Weihnachten auf Highclere Castle auf die<br />

schönste Zeit des Jahres!<br />

Köstliche Keks- und Plätzchenrezepte erinnern an Adventsonntage<br />

bei der Oma. Der Duft von Vanille und Zimt zaubert uns ein<br />

Lächeln ins Gesicht, während wir so manch Wissenswertes über<br />

Krippenspiele und kitschige Weihnachtspoesie, über Nikolaus und<br />

Krampus, über Christkind und Christmette erfahren. Geschichten<br />

und Gedichte von den ersten Christbäumen, von Weihnachtseinkäufen<br />

und uraltem Brauchtum lassen so den einzigartigen Zauber<br />

des Fests von anno dazumal noch einmal lebendig werden und<br />

uns mit Glanz und Glück erstrahlen.<br />

68 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


© Weber_Medmedia<br />

Advertorial<br />

Die Corona-Pandemie hat viele Dinge<br />

sichtbar gemacht, die bisher verdeckt<br />

waren oder von vielen verdrängt wurden.<br />

Die Welt ist aus den Fugen geraten.<br />

Die Corona-Pandemie ist nicht die Ursache<br />

dafür, sie ist die Folge davon. Viele<br />

Menschen spüren das, sind verunsichert<br />

und suchen Antworten für die Zukunft<br />

und auf die Pandemie, die Wirtschaftskrise,<br />

soziale Krisen und den Klimawandel.<br />

Dieses Buch gibt diese Antworten<br />

– in Form von Interviews mit führenden<br />

Experten. Der renommierte Wirtschaftsund<br />

Gesundheitsjournalist Martin Rümmele<br />

hat sie gefragt und mit den Ängsten<br />

der Menschen konfrontiert.<br />

20 experten im interview<br />

Martin Rümmele<br />

ist Gesundheits- und Wirtschaftspublizist und<br />

Verleger. Er arbeitet für zahlreiche Medien und<br />

ist Autor sowie Herausgeber mehrerer Bücher<br />

– darunter zuletzt Wir denken Gesundheit<br />

neu! Corona als Chance für eine Zeitenwende<br />

im Gesundheitswesen (Ampuls Verlag)<br />

Wie wir die<br />

Zukunft<br />

nach Corona<br />

gestalten<br />

Es gibt kein Zurück in die Zeit vor Corona.<br />

Es braucht Antworten für die Zukunft und auf Pandemie,<br />

Wirtschaftskrise, soziale Krisen und Klimawandel.<br />

Dieses Buch gibt diese Antworten<br />

Herausgekommen sind Lösungsvorschläge<br />

und Antworten auf die soziale<br />

Pandemie durch die wachsende Ungleichheit;<br />

auf die negativen Folgen der<br />

Globalisierung durch die Abhängigkeit<br />

von China, Umweltzerstörung und globale<br />

Lieferketten; auf die Entstehung und<br />

Verbreitung neuer Krankheitserreger<br />

durch den Klimawandel und die Massentierhaltung<br />

zur Produktion billiger<br />

Lebensmittel; sowie auf den wachsenden<br />

Druck im Gesundheitswesen auf<br />

Beschäftigte und Patienten durch die zunehmende<br />

Privatisierung und Gewinn-<br />

maximierung.<br />

Martin Rümmele: Antworten auf die Krise<br />

220 S., Hardcover, ISBN 978-3-9519818-3-3<br />

€ 24,90 | Ampuls Verlag | ET: Dezember<br />

Ampuls Verlag, Tel.: 04254/20740, E-Mail: office@ampuls-verlag.at<br />

www.ampuls-verlag.at I www.gesundkommunizieren.at<br />

Spitzenköche aus<br />

dem Herzen von<br />

Kärnten geben<br />

ihre Geheimnisse<br />

preis und zeigen,<br />

wo sie regional<br />

einkaufen.<br />

Alexander Rinnerhofer<br />

Kultköche<br />

bitten zu Tisch<br />

Rezepte und Geschichten<br />

aus der Region Villach –<br />

Faaker See – Ossiacher<br />

See<br />

184 Seiten, Hardcover,<br />

20 x 20 cm,<br />

24,90 €, ET 24. Nov.<br />

ISBN: 978-3-9519818-4-0<br />

www.ampuls-verlag.at<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

69


…kommt immer früher, als man denkt:<br />

CHRISTBAUM STATT CORONA!<br />

Bestellen Sie jetzt Ihre Advents- und Weihnachtstitel aus der Deutschen<br />

Bibelgesellschaft. Mehr Kompetenz geht nicht!<br />

DIE WEIHNACHTS-<br />

GESCHICHTE<br />

Bibelgeschichten für das<br />

erste Lesen<br />

Text: Christiane Herrlinger<br />

Illustrationen: Mathias Weber<br />

15,3 × 21,5 cm, 40 Seiten<br />

Festeinband<br />

ISBN 978­3­438­04725­0<br />

€(A) 8,20<br />

STILLE NACHT.<br />

EIN WEIHNACHTS-<br />

LIEDERBUCH<br />

Mit Texten und Bildern<br />

von Marijke ten Cate<br />

22 × 26,3 cm, 32 Seiten,<br />

Festeinband<br />

ISBN 978­3­438­04702­1<br />

€(A) 15,20<br />

DIE WEIHNACHTS-<br />

GESCHICHTE. FÜR DICH!<br />

Text: Christiane Herrlinger<br />

Illustrationen: Mathias Weber<br />

12,6 × 17,8 cm, 40 Seiten<br />

Kartoniert<br />

ISBN 978­3­438­04729­8<br />

€(A) 4,10<br />

JOHANN SEBASTIAN BACH<br />

WEIHNACHTSORATORIUM<br />

Mit einer erstklassigen Einspielung<br />

der Gaechinger Cantorey unter der<br />

Leitung von Hans­Christoph Rademann,<br />

auf MP3­CD<br />

Spieldauer ca. 150 Minuten<br />

15 × 22,5 cm, 160 Seiten<br />

ISBN 978­3­438­04841­7<br />

€(A) 28,80<br />

Mit CD<br />

DAS WUNDER AUF DEM<br />

WEIHNACHTSMARKT<br />

Ein Adventskalenderbuch<br />

Bilderbuch<br />

Illustrationen: Rüdiger Pfeffer<br />

13,5 × 21,5 cm, 108 Seiten,<br />

Festeinband<br />

ISBN 978­3­438­04703­1<br />

€(A) 13,20<br />

WEIHNACHTEN<br />

Die schönsten Texte<br />

aus der Bibel.<br />

Gelesen von Rufus Beck<br />

Lutherübersetzung<br />

1 Audio­CD im Digipack<br />

Spieldauer: 55 Minuten<br />

ISBN 978­3­438­02266­0<br />

€(A) 10,20<br />

JESUS IST GEBOREN<br />

Die Weihnachtsgeschichte<br />

Illustrationen: Kees de Kort<br />

20 × 20 cm, 36 Seiten<br />

Festeinband<br />

ISBN 978­3­438­04946­9<br />

€(A) 10,20<br />

Balinger Straße 31 A | 70567 Stuttgart | www.die­bibel.de<br />

Jetzt bestellen: bei Ihrem Verlagsvertreter, bei der Brockhaus Commission oder direkt bei der Deutschen Bibelgesellschaft


Unsere Programmhighlights<br />

im Bücherherbst!<br />

Alle Herbstnovitäten aus der Deutschen Bibelgesellschaft finden Sie in<br />

unserem Gesamtverzeichnis »AKTUELL Herbst <strong>2021</strong>«<br />

Hochwertige<br />

Leinenedition!<br />

DAS NEWE TESTAMENT<br />

DEUTZSCH<br />

SEPTEMBERTESTAMENT<br />

Faksimile-Ausgabe<br />

Martin Luther, 1522<br />

Mit einem Geleitwort von<br />

Thomas A. Seidel<br />

Lucas Cranach (Illustrationen)<br />

Hochwertige Halbleinenausgabe<br />

im Schmuckschuber,<br />

22,5 × 31 cm, 456 Seiten<br />

ISBN 978­3­438­03385­7<br />

€(A) 152,20<br />

BASISBIBEL.<br />

DIE KOMFORTABLE<br />

LEINENEDITION<br />

15,5 × 23 cm, 2960 Seiten<br />

In hochwertigem Leinen,<br />

fadengeheftet, mit Leseband<br />

ISBN 978­3­438­00908­1<br />

€(A) 91,20<br />

Erscheint am 25. 10. <strong>2021</strong><br />

NGÜ AT:<br />

LEVITIKUS + NUMERI +<br />

DEUTERONOMIUM<br />

Neue Genfer Übersetzung<br />

12 × 19 cm, 216 Seiten, Broschur<br />

ISBN 978­3­438­01319­4<br />

€(A) 12,30<br />

FESTE FEIERN<br />

Mit der Bibel die Feste des<br />

Kirchenjahres entdecken<br />

Ulrich Mack<br />

16,8 × 23,5 cm, 120 Seiten<br />

Klappenbroschur<br />

ISBN 978­3­438­04834­9<br />

€(A) 17,40<br />

DAS GROSSE<br />

BIBEL-WIMMELBUCH<br />

Tanja Jeschke (Autorin)<br />

Marijke ten Cate (Illustratorin)<br />

23 × 33 cm, 16 Seiten<br />

Pappbilderbuch<br />

ISBN 978­3­438­04095­4<br />

€(A) 13,30<br />

BASISBIBEL.<br />

AUSLESE GOSPEL<br />

40 Texte zu 40 Liedern<br />

13,1 × 19 cm, 192 Seiten<br />

Kartoniert<br />

ISBN 978­3­438­00929­6<br />

€(A) 10,30<br />

Erscheint am 25. 10. <strong>2021</strong><br />

BASISBIBEL.<br />

LUKASEVANGELIUM<br />

11 × 16,4 cm, 112 Seiten<br />

Kartoniert<br />

ISBN 978­3­438­00930­2<br />

€(A) 3,60<br />

Erscheint am 25. 10. <strong>2021</strong><br />

Balinger Straße 31 A | 70567 Stuttgart | www.die­bibel.de<br />

Jetzt bestellen: bei Ihrem Verlagsvertreter, bei der Brockhaus Commission oder direkt bei der Deutschen Bibelgesellschaft


ooks4christmas geschenkbuch<br />

Geschichten für die Seele<br />

Wie das Leben so spielt ... Dreimal<br />

nimmt der Erzähler uns mit auf<br />

die schicksalhaften Wege seiner<br />

Helden: Ein Abenteurer findet aufgrund<br />

eines Missverständnisses<br />

sein Glück, ein Künstler rettet seiner<br />

Nachbarin das Leben und ein<br />

Liebespaar erkennt im Verlust das<br />

größte Geschenk.<br />

Was wäre Weihnachten ohne all die<br />

Traditionen, Rituale und Marotten?<br />

Für die einen muss es Karpfen<br />

sein, andere schwören auf die<br />

Weihnachtsgans. Lieb gewonnene<br />

und mitunter auch nervige Rituale<br />

müssen sein, denn erst sie machen<br />

die Weihnachtszeit zur schönsten/<br />

schlimmsten Zeit des Jahres.<br />

O. Henry, Maren Briswalter<br />

Das schönste Geschenk<br />

Geschichten rund um die Liebe<br />

56 Seiten, illustriert, Hardcover<br />

ISBN 978-3-451-03334-6<br />

€ 18,60 | Herder<br />

Die drei märchenhaften Kurzgeschichten<br />

(Das letzte Blatt, Die grüne<br />

Tür und Das Geschenk der Weisen)<br />

sind frisch übersetzt von Katja Hald<br />

und bestechen mit einem augenzwinkernden<br />

Blick auf den Pointenreichtum<br />

des Lebens. Harmonisch<br />

ergänzt wird die zauberhafte Atmosphäre<br />

der Texte durch die gefühlvoll<br />

ausgestalteten Farbzeichnungen.<br />

Céleste Blum (Hg.)<br />

Nichts als Weihnachten im Kopf<br />

Geschichten und Gedichte<br />

218 Seiten, 60 farbige<br />

Zeichnungen von Nikolaus<br />

Heidelbach, Hardcover,<br />

mit Schutzumschlag<br />

ISBN 978-3-311-30017-5<br />

€ 17,40 | Oktopus<br />

Nichts als Weihnachten im Kopf<br />

feiert die Vorfreude aufs Fest, den<br />

Adventskranz, das Krippenspiel,<br />

den Weihnachtsmarkt mit Glühwein,<br />

den Wunschzettel, bis es<br />

endlich Zeit für die Bescherung<br />

ist und sich viele in den Armen<br />

liegen und ein paar auch in den<br />

Haaren. Meisterhaft in Geschichten<br />

und Gedichten von Joachim<br />

Ringelnatz bis Jonathan Franzen.<br />

Lesend und schreibend<br />

einander näherkommen<br />

Oh Mann – was für Fragen!<br />

Mari Lang<br />

Frauenfragen –<br />

Männer antworten<br />

224 Seiten, Abb., Hardcover<br />

ISBN 978-3-7011-8196-4<br />

€ 22,–| Leykam<br />

Die Pandemie hat uns gelehrt, wie wertvoll echte Begegnungen<br />

sind und dass wir gewisse Dinge nicht aufschieben sollten – etwa<br />

Gespräche mit Menschen, die uns nahestehen und über die wir<br />

manchmal viel weniger wissen, als wir denken. Seien es Eltern,<br />

Großeltern, Kinder, Geschwister oder enge Freunde. Aus diesem<br />

Bedürfnis heraus wurde dieses Buch entwickelt, das mit Fragen<br />

und Geschichten dazu verleitet, Erinnerungen auszugraben, Gemeinsames<br />

und Verborgenes zu entdecken. Als Wendebuch mit<br />

zwei Anfängen konzipiert, verläuft das Ausfüllen und Lesen wie<br />

ein Dialog, bei dem zwei Menschen aufeinander zugehen und<br />

sich in der Mitte treffen. Es ist mehr als ein Buch, es ist ein Aufruf,<br />

ein Erlebnis – gemeinsame Zeit, an die wir uns jedes Mal erinnern,<br />

wenn wir das Buch aus dem Regal nehmen.<br />

Frauen müssen sich in Interviews ständig mit übergriffigen und<br />

banalen Fragen herumschlagen – egal, ob Spitzenpolitikerin, Managerin<br />

oder Schauspielerin. Männer hingegen dürfen über die<br />

wichtigen Themen sprechen. Mari Lang dreht den Spieß dieses<br />

Mal um und befragt Österreichs Promimänner. Armin Assinger,<br />

Dirk Stermann, Christian Kern u. a. sprechen endlich auch mal<br />

über Kindererziehung, weibliche Vorbilder und Frauenquoten.<br />

Mit Scharfsinn und Witz analysiert Mari Lang die Antworten der<br />

Männer und befragt dabei sich selbst und die eigene Sozialisation.<br />

Wie werden Frauen zu Frauen gemacht? Was müsste sich verändern,<br />

um Gleichberechtigung zu erreichen, und warum gibt es keine<br />

Männerbewegung?<br />

Nava Ebrahimi, Sabine Presslauer: Einander, 128 Seiten, illustriert,<br />

Hardcover, ISBN 978-3-7011-8203-9, € 20,–| Leykam<br />

72 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


BESSER LEBEN DURCH SELBSTOPTIMIERUNG<br />

BIOHACKING<br />

Nico Airone lebt Biohacking. Seit Jahren<br />

probiert der Hamburger jeden Monat eine<br />

neue Selbstoptimierungsmethode aus, über<br />

die er in seiner beliebten Men‘s-<br />

Health-Rubrik berichtet. Für sein Coaching<br />

hat der ausgebildete Fitness-Trainer und<br />

Ernährungsberater einen ganzheitlichen<br />

Ansatz entwickelt, der unter anderem auch<br />

den Schlaf optimiert und Stress bekämpft.<br />

22 GENIALE »HACKS« FÜR EIN RUNDUM BESSERES LEBEN<br />

»Biohacking«, auch Selbstoptimierung genannt, ist in aller Munde. In den vergangenen<br />

Jahren hat sich eine weltweite Bewegung entwickelt, deren Ziel darin<br />

liegt, das volle körperliche und geistige Potenzial proaktiv auszuschöpfen – mit<br />

effektiven Methoden, auch weit abseits des Mainstreams. Der Biohacker bedient<br />

sich einer riesigen Bandbreite an Strategien – von traditionellen Ritualen<br />

bis hin zu aktueller Forschung und modernster Technologie. In den lehrreichen<br />

und unterhaltsamen Selbstversuchen des Autors trifft die Theorie auf die Praxis,<br />

wenn die Butter im Kaffee, der Körper im Eisbad, das Infrarotlicht auf der Haut<br />

oder wieder mal ein wilder Wirkstoff im Mund landet.<br />

22 Methoden zur<br />

Selbstoptimierung<br />

Nico Airone<br />

MEN‘S HEALTH Biohacking<br />

22 Wege zu deinem besten Ich – Besser schlafen.<br />

Besser essen. Besser bewegen. Besser entspannen.<br />

Besser fühlen.<br />

204 Seiten, 200 Abb., 170 x 240 mm<br />

ISBN 978-3-613-50931-3<br />

€ 19,95 / € (A) 20,60<br />

ET: 15.12.<strong>2021</strong><br />

– mit mehr Energie durch<br />

den Tag gehen, gesünder<br />

leben, produktiver arbeiten,<br />

fitter altern<br />

– fette Werbekampagne<br />

mit 2 Mio. Reichweite und<br />

redaktioneller Beitrag in<br />

MEN‘S HEALTH 01/2022<br />

Leseproben zu allen Titeln<br />

auf unserer Internetseite<br />

WWW.PAUL-PIETSCH-VERLAGE.DE<br />

c/o Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH<br />

Postfach 260, A-1101 Wien<br />

Telefon: +43 (1) 68 01 45


ooks4christmas geschenkbuch<br />

Wie Weihnachten weltweit Karriere machte<br />

Karl-Heinz Göttert<br />

Weihnachten<br />

Biographie eines Festes<br />

252 Seiten, Abb., Paperback<br />

ISBN 978-3-15-011369-1<br />

€ 14,40 | Reclam<br />

Weihnachten wird weltweit groß<br />

gefeiert, von Christen wie Nichtchristen.<br />

Karl-Heinz Göttert fahndet<br />

in der Kirchen- und Weltgeschichte<br />

nach Ursprung und Entwicklung<br />

dieses unvergleichlichen Festes. Er<br />

findet unglaubliche Ereignisse und<br />

skurrile Bräuche: Wie wurde aus der<br />

Geburtsszene im Stall Jahrhunderte<br />

später eine kirchliche Feier, um den<br />

Glauben an Jesus als Erlöser zu stärken?<br />

Warum nahm man als Termin<br />

ausgerechnet die Wintersonnenwende,<br />

die bis in die Neuzeit für Trubel<br />

und Verbote sorgte? Wie trugen<br />

Folklore und Kommerz zum Erfolg<br />

des Festes bei? Und in welchem<br />

Wettbewerb zueinander standen<br />

Krippe und Christbaum?<br />

Eliot Weinberger<br />

Die Sterne<br />

80 Seiten, flexibler Leinenband,<br />

fadengeheftet<br />

ISBN 978-3-949203-10-7<br />

€ 18,60 | Berenberg<br />

Was sind die Sterne?<br />

Die Sterne: Was sind sie?, so beginnt dieser wunderschöne<br />

Text über die Sterne und darüber, was Menschen zu allen<br />

Zeiten, überall auf der Welt glaubten, was sie wohl seien.<br />

Betörend und poetisch – wer mit Eliot Weinberger in den<br />

Nachthimmel schaut, wird ihn mit neuen Augen betrachten.<br />

Ein spannender historischer Überblick<br />

für alle, die Weihnachten lieben,<br />

wie auch für diejenigen, die<br />

daran verzweifeln.<br />

Bräuche, Geschichten, Rezepte<br />

und Platz für Erinnerungen<br />

Alles, was man für<br />

das Fest der Feste braucht<br />

Das große Hausbuch<br />

zur Weihnachtszeit<br />

208 Seiten, zahlr. Abb.,<br />

Hardcover mit Folienprägung,<br />

Leseband und Goldschnitt<br />

ISBN 978-3-8458-3917-2<br />

€ 25,70 | arsEdition<br />

Damit Weihnachten Jahr für Jahr etwas ganz Besonderes wird und<br />

die Erinnerungen daran für die Familie bewahrt werden können,<br />

gibt es dieses Hausbuch. Es steckt voller Anleitungen zum Basteln,<br />

Bräuche für den Advent und die Weihnachtszeit, zauberhafter<br />

Geschichten und Gedichte, klingender Lieder, köstlicher Rezepte<br />

und schenkt darüber hinaus genug Platz für eigene Gedanken, die<br />

liebsten Rezepte, Fotos und die schönsten Erinnerungen. Durch<br />

die Eintragmöglichkeiten wird jedes Hausbuch zu einem ganz individuellen<br />

Familienschatz.<br />

Zauberhafte Weihnachten, Das große Hausbuch für eine besinnliche Zeit<br />

200 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-8485-2468-6, € 25,70 | Groh<br />

Das große Hausbuch zur Weihnachtszeit vereint alles, was<br />

man sich während der Adventszeit und zur Einstimmung auf<br />

das wichtigste Fest im Jahr wünscht: Neben leckeren Rezepten,<br />

kreativen Ideen und Geschenktipps inspiriert das wunderschön<br />

gestaltete Buch mit zauberhaften Gedichten, Liedern<br />

und schönen Geschichten zum Advent. Und enthält darüber<br />

hinaus viel Wissenswertes über Bräuche und Traditionen zur<br />

Weihnachtszeit. Ein hochwertiges Geschenkbuch für alle, die<br />

sich jedes Jahr wieder auf das Fest der Liebe einstimmen und<br />

daran erfreuen möchten.<br />

74 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


UNTERHALTUNG /<br />

WEIHNACHTEN<br />

Hans Dieter Mairinger<br />

Waun faungt Weihnachtn au?<br />

978-3-99024-918-5 | 192 S. | € 19,90<br />

Aus unserer ORF III Werbung<br />

nur € 9,90<br />

Karl Heinrich Waggerl<br />

Weihnachts- und andere Geschichten<br />

978-3-99103-020-1 | 152 S. | € 9,90<br />

ENDLICH<br />

BAND 4<br />

DER BEST-<br />

SELLER-<br />

REIHE<br />

978-3-99024-994-9 | € 19,90<br />

Peter Meissner<br />

Auch Engel lachen trotzdem!<br />

65 heitere Weihnachtsgeschichten zum Vor- und Selberlesen<br />

» Damit wird Weihnachten bestimmt ein fröhliches Fest!<br />

» Über 50.000 verkaufte Exemplare dieser Reihe!<br />

Auch und gerade in Zeiten, in denen es sonst nicht so viel zu lachen<br />

gibt, sollte Weihnachten ein fröhliches Fest sein. Der erfolgreiche Autor<br />

Peter Meissner hat die Lockdowns des vergangenen Jahres dazu genützt,<br />

65 neue heitere und stimmungsvolle Kurzgeschichten, Sketche<br />

und Gedichte rund um das große Fest zu schreiben.<br />

Da geht es zum Beispiel um ein geschäftliches Internetmeeting, in dem<br />

plötzlich der Nikolaus auftaucht, einen neugierigen Bankomaten, dem<br />

leichtfertige Geldausgaben ein Gräuel sind oder eine Krippenlegung,<br />

bei dem das Jesuskind plötzlich unauffindbar ist.<br />

LANDLEBEN<br />

JUBILÄUM<br />

100 JAHRE<br />

BURGEN-<br />

LAND<br />

Elisabeth Eisner, Sepp Forcher<br />

Grüß Gott in Österreich<br />

978-3-99024-940-6 | 216 S. | € 27,90<br />

Georg Jäger<br />

Band 3: Auf der Alm und im Gamsgebirge<br />

978-3-99024-958-1 | 456 S. | € 29,90<br />

Robert Bouchal / Wolfgang Meyer<br />

Land der Burgen – Burgenland<br />

978-3-99024-984-0 | 360 S. | € 29,90<br />

Harry Prünster<br />

Harrys schönste Zeit<br />

978-3-99024-942-0 | 296 S. | € 26,90<br />

KULTURGESCHICHTE<br />

Helmut Reinmüller<br />

Cold Case Mayerling<br />

978-3-99103-001-0 | 200 S. | € 24,90<br />

Eva Demmerle<br />

Das Haus Habsburg<br />

978-3-99024-828-7 | 264 S. | € 29,90<br />

Richard H. Kastner | Die Wiener Hofburg<br />

unter Kaiser Franz Joseph<br />

978-3-99024-441-8 | 160 S. | € 26,90<br />

Gregor Gatscher-Riedl<br />

Von Habsburg zu Herzl<br />

978-3-99024-954-3 | 324 S. | € 29,90<br />

Elmar Samsinger<br />

Innsbruck, Schwaz und Hall<br />

978-3-99024-996-3 | 296 S. | € 28,90<br />

ZEITGESCHICHTE<br />

Etikett Helden<br />

EXTRA-<br />

KAPITEL<br />

KRIEGS-<br />

MARINE<br />

Das Buch<br />

zur<br />

gleichnamigen<br />

Doku in<br />

em<br />

M. Christian Ortner<br />

Die K.u.k. Armee und ihr letzter Krieg<br />

978-3-99024-928-4 | 372 S. | € 39,90<br />

Marina Watteck / Maria Grabner<br />

Jugend unter Hitler – Menschenschicksale<br />

im Dritten Reich<br />

978-3-99024-901-7 | 180 S. | € 24,90<br />

Michael Gurschka / Otto Gratschmayer<br />

Wir waren die Jüngsten<br />

978-3-99024-896-6 | 256 S. | € 39,90<br />

Markus Reisner<br />

Die Schlacht um Wien 1945<br />

978-3-99024-898-0 | 656 S. | € 49,90<br />

Helmut Berg<br />

Sie nannten uns Helden<br />

978-3-99024-925-3 | 184 S. | € 24,90<br />

AUSTRIACA/REGIONALES • KULTURGESCHICHTE • LANDLEBEN • UNTERHALTUNG<br />

www.kral-verlag.at<br />

Sie erreichen uns unter: Kral Verlag • Kral GmbH • Inh. Robert Ivancich · John F. Kennedy-Platz 2,<br />

A-2560 Berndorf, Tel.: +43 (0)2672-822 36-1, E-Mail: office@kral-verlag.at


ooks4christmas belletristik<br />

John F. Kennedys Reise<br />

durch Nazi-Deutschland 1937<br />

Manhattan in den frühen 1940er Jahren ...<br />

John F. Kennedy<br />

Das geheime Tagebuch<br />

Europa 1937<br />

224 Seiten, zahlreiche Archivfotos,<br />

Abbildungen, Dokumente, Hardcover<br />

mit Schutzumschlag und Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-18-4<br />

€ 22,– | Das vergessene Buch<br />

Grete Hartwig-Manschinger<br />

Rendezvous in Manhattan<br />

Amerikanischer Roman<br />

288 Seiten, Hardcover<br />

mit Schutzumschlag und<br />

Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-19-1<br />

€ 24,– | Das vergessene Buch<br />

John F. Kennedy reiste als junger Mann dreimal nach Nazi-<br />

Deutschland: 1937 als Student, in einer Zeit der trügerischen<br />

Ruhe; 1939 als Botschaftersohn, kurz vor Beginn des Zweiten<br />

Weltkriegs; und 1945 als Reporter, während der Potsdamer Konferenz.<br />

Seine Aufzeichnungen hat Kennedy selbst nie veröffentlicht.<br />

Sie zeigen, wie ein ausländischer Beobachter die deutsche<br />

Diktatur wahrnehmen konnte – unmittelbar, vor Ort, ohne nachträgliche<br />

Bearbeitung. Im Rückblick erkennen wir blinde Flecken<br />

und Fehleinschätzungen, aber auch Einsichten von großer Aktualität,<br />

etwa zu Populismus und Propaganda.<br />

Neben zahlreichen neuen Archivfotos und Dokumenten enthält<br />

dieser Band Kennedys vollständiges Tagebuch seiner Europareise<br />

von 1937 sowie als Pendant dazu das bislang noch nie veröffentlichte<br />

Reisetagebuch von Lem Billings, der als enger Freund<br />

und Reisebegleiter des späteren US-Präsidenten die Grand Tour<br />

der beiden Studenten aus seiner Sicht dokumentierte. Mit einem<br />

Nachwort herausgegeben von Oliver Lubrich.<br />

Wie viele junge Frauen aus der Arbeiterklasse schuftet die bildhübsche<br />

Fabrikangestellte Edna Scarlatti im Akkord, um den<br />

bescheidenen Lebensunterhalt ihrer Familie zu finanzieren. Wie<br />

viele junge Frauen aus einfachsten Verhältnissen träumt sie von<br />

der Liebe und vom großen Glück. Auf einer Vergnügungsreise<br />

lernt sie den charmanten Ingenieur Ray Garguin kennen, der<br />

sich Hals über Kopf in Edna verliebt und diese schnell in luftige<br />

gesellschaftliche Höhen entführt. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte<br />

voller Hindernisse und Unwägbarkeiten nimmt ihren<br />

Lauf, die erst durch den Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg<br />

ein jähes Ende findet.<br />

Grete Hartwig-Manschingers im amerikanischen Exil verfasster<br />

großer New-York-Roman Rendezvous in Manhattan erschien<br />

erstmals 1948 in Wien und ist seitdem zu Unrecht völlig in Vergessenheit<br />

geraten. Mit einem Nachwort herausgegeben von<br />

Vojin Saša Vukadinovic.<br />

´<br />

2. Auflage<br />

2. Auflage<br />

2. Auflage<br />

2. Auflage<br />

Marta Karlweis<br />

Der Zauberlehrling<br />

270 Seiten, Hardcover<br />

mit Schutzumschlag und<br />

Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-02-3<br />

€ 22,–<br />

Das vergessene Buch<br />

Marta Karlweis<br />

Schwindel<br />

270 Seiten, Hardcover<br />

mit Schutzumschlag und<br />

Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-09-2<br />

€ 22,– | Das vergessene Buch<br />

Maria Lazar<br />

Die Eingeborenen<br />

von Maria Blut<br />

313 Seiten, Hardcover<br />

mit Schutzumschlag und<br />

Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-06-1<br />

€ 24,– | Das vergessene Buch<br />

Maria Lazar<br />

Die Vergiftung<br />

196 Seiten, Hardcover<br />

mit Schutzumschlag<br />

und Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-05-4<br />

€ 22,–<br />

Das vergessene Buch<br />

Carl Laszlo<br />

Ferien am Waldsee<br />

170 Seiten, 10 ganzseitige<br />

Fotos, Hardcover mit<br />

Lesebändchen<br />

ISBN 978-3-903244-12-2<br />

€ 22,–<br />

Das vergessene Buch<br />

www.dvb-verlag.at<br />

Auslieferung: Mohr Morawa<br />

76 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


HERR WEHRLI<br />

RÄUMT AUF<br />

Foto © Karim Bia<br />

ET:<br />

05.10.<br />

<strong>2021</strong><br />

ISBN: 978-3-0369-5862-0 · Preis: 18,50€ (AT)<br />

HIER GEHT‘S ZUM<br />

BONUSMATERIAL:<br />

KEIN & ABER


ooks4christmas belletristik<br />

Weihnachten, witzig, wunderbar<br />

Lucie Castel<br />

Ein ganz besonderes<br />

Weihnachtsfest<br />

240 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-85179-486-1<br />

€ 16,50 | Thiele<br />

Vor zwei Jahren strandeten Scarlett und<br />

William an Heiligabend auf dem eingeschneiten<br />

Londoner Flughafen Heathrow.<br />

Aus der streitbaren Allianz einer<br />

Französin und eines Engländers wurde<br />

rasch Liebe. Nun wollen die beiden heiraten,<br />

und Scarlett hat sich in den Kopf<br />

gesetzt, dass die Hochzeit an Heiligabend<br />

stattfinden soll.<br />

Doch bereits die Vorbereitungen münden<br />

in eine Katastrophe: Kurz vor der geplanten<br />

Traumhochzeit, zu der Scarletts<br />

französische Familie angereist ist, geht<br />

alles schief. Die beiden Familien sind sich<br />

nicht grün, und schlimmer noch: Der<br />

Hochzeitsplaner segnet überraschend<br />

das Zeitliche. Mit diesem Unglücksfall<br />

könnte Scarlett ja noch leben, auch damit,<br />

dass wegen einer Wasserverseuchung<br />

plötzlich alle Läden geschlossen<br />

sind. Sie könnte auf ihr schönes Kleid<br />

verzichten, auf die Hochzeitstorte, den<br />

exzellenten Traiteur und sogar auf ihren<br />

Brautstrauß – solange sie nur William an<br />

ihrer Seite hat.<br />

Berührende, fein beobachtete Geschichten<br />

Vicki Baum<br />

Der Weihnachtskarpfen<br />

160 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-462-00132-7<br />

€ 10,– | KIWI<br />

Vicki Baums wichtigste Werke in großartig<br />

gestalteten Neuausgaben ... und<br />

drei fantastische Wiederentdeckungen<br />

der legendären Grande Dame des<br />

Gesellschaftsromans.<br />

„Vermutlich das Anständigste, was<br />

ich geschrieben habe“, urteilte die<br />

Autorin selbst kokett über ihre Erzählungen.<br />

Gleich die erste des Bandes,<br />

Der Weg, brachte ihr den Hauptpreis<br />

eines Wettbewerbs ein und das besondere<br />

Lob eines Jury-Mitglieds:<br />

Thomas Mann. Baums berührende,<br />

fein beobachtete Geschichten wirken<br />

beeindruckend modern. Und bei aller<br />

Unterhaltsamkeit verhandeln sie wie<br />

nebenbei die ganz großen Themen<br />

der Existenz: Krieg, Liebe und Tod.<br />

Vorfreude auf das allerschönste Fest im Jahr<br />

Isabella Farkasch<br />

Der Duft von Weihnachten<br />

wie damals<br />

Märchen für Erwachsene<br />

220 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-99060-247-8<br />

€ 15,– | Goldegg<br />

Weihnachten wie damals – eine Zeit<br />

voller freudiger kindlicher Erwartung<br />

auf das große Fest. Ein Adventkalender,<br />

dessen Türchen bedeutsame Bildchen<br />

verbargen, verkürzte die Wartezeit ebenso<br />

wie der respektvoll hinterlegte Brief<br />

mit kleinen Wünschen an das Christkind.<br />

Es gab Leseabende mit Flötenspiel und<br />

Weihnachtskeksen. Ein besonderer Duft<br />

drang durch das Haus – von Kerzen, Tannenzweigen,<br />

Lebkuchen und Gewürzen.<br />

Die Märchenerzählerin Isabella Farkasch<br />

taucht tief in Kindheitsträume ein<br />

und öffnet die Herzen für das einstige<br />

Vertrauen, das Kinder verspürten. In bewährter<br />

Weise verknüpft sie Märchen<br />

mit der Bedeutung der Zahlen an den<br />

24 besonderen Tagen, garniert mit Rezepten<br />

zu besonderen Dufterlebnissen.<br />

Sie entführt in eine Welt, in der Wunder<br />

selbstverständlich sind und die Gewissheit<br />

herrscht, dass alles wieder gut wird.<br />

24 humorvolle Weihnachtskatastrophen<br />

vom Bestseller-Duo<br />

Volker Klüpfel, Michael Kobr<br />

Morgen, Klufti,<br />

wird’s was geben<br />

Eine Weihnachtsgeschichte<br />

144 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-550-05039-8<br />

€ 14,40 | Ullstein<br />

Weihnachten bei den Kluftingers,<br />

das sind Erikas selbstgebackene<br />

Plätzchen, Kluftingers alljährlicher<br />

Kampf mit dem Christbaum<br />

und vor allem viele lieb gewonnene<br />

Traditionen. Die werden<br />

allerdings gründlich durcheinandergewirbelt,<br />

als sich spontan<br />

Besuch aus Japan ankündigt und<br />

Erika obendrein zwei Tage vor<br />

Heiligabend von der Leiter fällt.<br />

Kommissar Kluftinger ist also<br />

bei den Festvorbereitungen auf<br />

sich allein gestellt. Keine leichte<br />

Aufgabe, denn sein japanischer<br />

Besucher erwartet nicht weniger<br />

als das ultimative Allgäuer Weihnachtserlebnis.<br />

Und so nimmt die<br />

Katastrophe ihren Lauf ...<br />

78 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Die schönsten Weihnachtsgeschichten<br />

books4christmas belletristik<br />

Was gibt es Schöneres, als Weihnachten mit den Liebsten zu feiern?<br />

Das gemeinsame Kochen und endlose Weihnachtsessen, der Waldspaziergang<br />

mit der besten Freundin, ob auf dem Land oder mitten<br />

in Las Vegas – Weihnachten ist etwas Besonderes. Umso mehr, wenn<br />

es Wurst mit Lebkuchengewürz gibt, der Geist einer Hexe zu Besuch<br />

kommt und das Christkind den ersten Weihnachtsbaum erfindet.<br />

Froh und munter. Mit Weihnachtsgeschichten von F. Scott Fitzgerald,<br />

Sue Hubbell, Joan Aiken u. v. a.<br />

272 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-257-24605-6, € 11,40 | Diogenes<br />

www.antiumverlag.ch<br />

Diesen Monat neu:<br />

Eine emotionsgeladene Geschichte,<br />

wie sie sich damals<br />

wirklich hätte ereignen können.<br />

Ein zeitloser Begleiter durch den Advent<br />

Viele verbinden die Geschichten des beliebten österreichischen<br />

Heimatdichters Karl Heinrich Waggerl mit ihrer eigenen Kindheit,<br />

als sie diese von den Großeltern oder Eltern vorgelesen bekamen<br />

und sich auf das Christkind freuten.<br />

Gerade heute, in der Zeit des Weihnachtskonsumrauschs, tut es<br />

gut, die Ruhe einkehren zu lassen und sich auf das Wesentliche<br />

zu besinnen. Dabei ist die Lektüre der weihnachtlichen oder<br />

auch anderen Waggerl-Geschichten genau das Richtige, um<br />

„abzuschalten“, zu entspannen und sich in die Vorfreude und Gefühlswelt<br />

der eigenen Kindheit zurückzuversetzen!<br />

Karl Heinrich Waggerl<br />

Weihnachts- und andere Geschichten. Erinnerungen an die Kindheit<br />

152 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-99103-020-1, € 9,90 | Kral<br />

Pascal Zehnder: Das verschluckte Tal<br />

Erscheint im Nov. <strong>2021</strong>, 124 S., € 17.50<br />

ISBN 978-3-907132-22-7<br />

Heitere Alltagsgeschichten und Mundart-Poesie<br />

Viele versuchen es, doch kaum jemandem gelingt es, die Sehnsucht<br />

nach weihnachtlicher Freude und Fröhlichkeit besser auf den Punkt<br />

zu bringen als Buchstabenmutter® Monika Krautgartner mit ihren<br />

kleinen, feinen Geschichten. Ihre heiteren, bodenständigen Alltagsbetrachtungen<br />

spiegeln ihren warmherzigen Humor, aber auch ihren<br />

Sinn für den Kern des Weihnachtsfestes wider.<br />

Weitere Titel im Herbst:<br />

Monika Krautgartners Texte widmen sich Traditionellem, machen<br />

aber auch vor Weihnachts-Tabus wie dem sinnlosen Geschenk, dem<br />

Geschlechterkampf zwischen Christkind und Weihnachtsmann,<br />

aber auch dem veganen Festtagsbraten nicht halt. Wie schon in ihren<br />

früheren Büchern gelingt es ihr zweifellos auch mit diesem Buch, aus<br />

selbst hartgesottenen Adventverweigerern lächelnde Krippenfreunde<br />

zu machen.<br />

Monika Krautgartner: Ih gfrei mih so auf Weihnachtn!<br />

112 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-99113-202-8, € 16,90 | Trauner<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21 79<br />

Bücher, die Brücken schlagen.


haymon verlag<br />

Haymon reloaded –<br />

oder: Was ist anders?<br />

Es ist unglaubliche 40 Jahre her, dass das<br />

erste Haymon-Buch aus der Druckerpresse<br />

gekommen ist. Darauf sind wir<br />

schon ein bisschen stolz. Damit wir nach<br />

vier Jahrzehnten nicht einstauben, entwickeln<br />

wir uns täglich weiter. Lernen dazu.<br />

Stellen Fragen. An dich. An uns. An die<br />

Leser*innen, die in unserer Verlagsbuchhandlung<br />

aus- und eingehen, und auch<br />

an euch, die ihr in vielen Buchläden tagtäglich<br />

mit Leser*innen diskutiert, ihnen<br />

Bücher ans Herz legt, sie durch Tische,<br />

Auslagen, Rezensionen, Newsletter dazu<br />

verführt, Neues zu entdecken. An all die<br />

neugierigen Menschen da draußen, die<br />

Lust haben, durch Lektüre Unbekanntes<br />

in sich aufzusaugen und in neue Welten<br />

zu hüpfen.<br />

Seit seiner Gründung hat sich der Verlag<br />

immer wieder verändert. Denn, so glauben<br />

wir, das ist eine der Aufgaben eines<br />

Literaturverlages: sich zu entwickeln,<br />

auf die Gesellschaft zu schauen, zu hinterfragen,<br />

neue Wege zu gehen. Nur so<br />

kann ein Verlag schaffen, was er sich im<br />

Kern vornimmt. Wir wollen unterschiedliche<br />

Perspektiven aufzeigen, wir wollen<br />

unerhörte Stimmen erzählen lassen, wir<br />

wollen unter den Stein und um die Ecke<br />

blicken. Um das zu erreichen, haben wir<br />

bei uns im Verlag, in unserer Kommunikation<br />

und der Art, Bücher zu machen,<br />

einiges überdacht. Das kann für Außenstehende<br />

ungewohnt sein, weil Verlage<br />

oft sehr ähnlich agieren. Weil es brancheninterne<br />

„Regeln“ gibt. Weil andere Literaturverlage<br />

eben anders ausgerichtet<br />

sind als der Haymon Verlag. Wir haben<br />

uns jede Änderung, jede Anpassung gut<br />

überlegt. Trotzdem freuen wir uns über<br />

jede Anregung, sachliche Kritik, über jedes<br />

Feedback, das uns hilft, uns weiterzuentwickeln.<br />

Damit aber für Autor*innen,<br />

Leser*innen, Buchhändler*innen, Journalist*innen<br />

und alle anderen wunderbaren<br />

Menschen, mit denen wir zu tun<br />

haben, klarer wird, was hinter den Veränderungen<br />

steckt, warum wir Dinge so<br />

machen, wie wir es tun, schreiben wir<br />

hier unsere Gedanken auf.<br />

Ein Literaturverlag der Zukunft – wie<br />

sieht der eigentlich aus?<br />

Ja, wir sehen es als problematisch an, dass<br />

die Literaturbranche einseitig ist. Man<br />

könnte damit anfangen, dass noch immer<br />

weitaus mehr Autoren verlegt werden als<br />

Autorinnen*. Aber hier hört es längst nicht<br />

auf. Die Perspektiven sind sich oft ähnlich.<br />

Die Geschichten aus ähnlichen Sozialisierungsgruppen<br />

erzählt. Wir denken:<br />

Es braucht Literatur, die die Gesellschaft<br />

abbildet. Es braucht Literatur, die gesellschaftliche<br />

Entwicklungen und Veränderungen<br />

sichtbar macht. Es braucht Pluralität.<br />

Nur so ist und bleibt Literatur spannend.<br />

Dass das auch bedeutet, Raum an<br />

andere abzugeben, die bisher keinen oder<br />

nur wenig Platz eingenommen haben –<br />

das ist so. Und das ist gut so. Das heißt<br />

nicht, dass wir etwas verlieren, ganz im<br />

Gegenteil. Wir gewinnen. Jede*r gewinnt.<br />

Und genau so versuchen wir, unser Programm<br />

zu gestalten. Divers. Anders. Neu.<br />

Spannend. Aufregend. Auch das mag<br />

nicht jede*r. Es gibt Journalist*innen, die<br />

Bücher von Autor*innen, die die Diaspora<br />

beschreiben, die Findung der eigenen<br />

Stimme etc. als „Identitätskitsch“ abtun.<br />

Wir glauben, dass das falsch ist. Dass der<br />

Kampf dafür, dass alles gleich bleiben soll,<br />

falsch ist. Die Gesellschaft verändert sich,<br />

die Literatur tut es. Schon immer war das<br />

so. Wieso sich dagegen auflehnen?<br />

Wie erreichen wir unsere Leser*innen,<br />

wie erreichen wir euch Buchhändler*innen?<br />

Wen möchten wir mit unseren<br />

Büchern packen?<br />

Deswegen suchen wir den Austausch mit<br />

euch, fragen, was ihr gut findet, welche<br />

© Emanuel Aeneas<br />

Text von Katharina Schaller, Programm<br />

Themen unsere Leser*innen spannend<br />

finden, welche Coverentwürfe oder Titelvarianten<br />

ihnen gefallen und warum. Wir<br />

lernen von euch, entwickeln uns mit euch<br />

(denn, und das ist wichtig: Menschen<br />

bleiben niemals gleich, sie verändern<br />

sich laufend). Vielleicht ist das eine der<br />

größten Änderungen bei uns, überhaupt<br />

die größte Veränderung für einen Literaturverlag.<br />

Dass wir ins Gespräch gehen,<br />

Entscheidungsmacht abgeben, nicht<br />

immer glauben, alles besser zu wissen.<br />

Und: Das ist aus unserer Sicht wichtig,<br />

um als Literaturverlag zu bestehen und<br />

letztlich auch euch in den Buchläden Geschichten<br />

anbieten zu können, von denen<br />

wir wissen, dass sie einer bestimmten Leserschaft<br />

ein Herzensanliegen sind. Die<br />

Zeiten ändern sich, die technischen Möglichkeiten<br />

ändern sich, die Art, Bücher<br />

auszuwählen, ändert sich. Wir sollten uns<br />

nicht dagegen wehren, wir wollen daran<br />

teilhaben.<br />

Gendersternchen, Triggerwarnungen<br />

– sonst noch was?<br />

Ja, wir gendern in unseren Newslettern<br />

mit Gendersternchen. Für uns und unsere<br />

Leser*innen ist das wichtig, weil wir<br />

ein Zeichen setzen wollen. Wir möchten<br />

alle ansprechen, wir möchten, dass sich<br />

80 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


haymon verlag<br />

© Haymon Verlag<br />

und Christophe Koroknai, Vertrieb<br />

alle angesprochen fühlen. Auch das kann<br />

sich entwickeln, vielleicht wird das Sternchen<br />

irgendwann durch ein anderes Zeichen<br />

ersetzt. Aber: Uns ist es ein Anliegen,<br />

Menschen, die ihre Stimme erheben,<br />

denen wir zuhören sollten, wenn sie uns<br />

sagen, dass sie sich durch die weibliche<br />

und männliche Form nicht angesprochen<br />

fühlen, genau den gleichen Respekt<br />

zu zollen wie allen anderen. Wir wissen,<br />

dass die Meinungen hier stark auseinandergehen.<br />

Aber: Uns ist wichtiger, alle<br />

Menschen respektvoll anzusprechen, als<br />

auf die zu hören, die nicht betroffen sind.<br />

Immer wieder diskutiert wurden zuletzt<br />

die dezenten Hinweise auf einigen Neuerscheinungen,<br />

mit denen wir über Inhalte<br />

informieren, die bei manchen betroffenen<br />

Menschen Trigger auslösen können. Daher<br />

möchten wir an dieser Stelle ein paar<br />

häufig gestellte Fragen beantworten:<br />

Wem helfen Triggerwarnungen?<br />

Menschen, die zum Beispiel traumatische<br />

Erfahrungen durchgemacht haben,<br />

können durch bestimmte Inhalte<br />

retraumatisiert werden. Menschen, die<br />

betroffen und auf der Suche nach solchen<br />

Hinweisen sind, werden sie vorfinden<br />

und können entscheiden, ob sie sich mit<br />

einer bestimmten Thematik konfrontieren<br />

wollen. Andere, die nicht betroffen<br />

sind, können die dezent gehaltenen Hinweise<br />

problemlos überlesen und werden<br />

sie vielleicht gar nicht bemerken.<br />

Sind Triggerwarnungen eine Form von<br />

Zensur? Eine Gefahr für die Literatur?<br />

Wir finden ganz im Gegenteil: Nicht immer<br />

ergibt sich aus einem Klappentext<br />

oder einem Cover, dass in einem Buch<br />

bestimmte, potenziell triggernde Inhalte<br />

thematisiert werden. Wenn jemand sexualisierte<br />

Gewalt erlebt hat, kann diese<br />

Person das Lesen darüber traumatisieren<br />

(muss es jedoch nicht). Wenn es im<br />

persönlichen Umfeld einer*s Leser*in einen<br />

Suizid gegeben hat, kann sie*ihn das<br />

Lesen darüber traumatisieren (muss es<br />

jedoch nicht). In so einem Fall möchten<br />

wir betroffenen Menschen eine einfache<br />

Information an die Hand geben, mit der<br />

sie besser entscheiden können, ob sie<br />

bestimmte Inhalte lesen, verschenken,<br />

empfehlen möchten. Eine einfache Information,<br />

mit der die Leser*innen umgehen<br />

können, wie sie möchten.<br />

Wir sind der Überzeugung, dass dieses<br />

Angebot zu einer informierten Entscheidung<br />

unserer Leser*innen beitragen<br />

kann, sie mündiger und bewusster zu<br />

einem bestimmten Buch greifen lässt und<br />

schlichtweg das Gegenteil einer Form<br />

von Kontrolle oder gar Zensur darstellt.<br />

Eines bleibt davon vollkommen unberührt:<br />

In unseren Büchern wollen wir<br />

dazu aufrufen, die Grenzen der eigenen<br />

Wirklichkeit sichtbar zu machen und<br />

infrage zu stellen, sich (gerade auch!) in<br />

ungewohnte, ungeliebte, ungehörte Positionen<br />

zu begeben, sich liebenswerten,<br />

inspirierenden, aber auch herausfordernden<br />

und beklemmenden Situationen<br />

zu stellen. Es kann entspannend oder heimelig<br />

zugehen, aber auch schmerzhaft,<br />

schonungslos, konfrontativ und unangenehm.<br />

Kein Safe Space für den eingeschliffenen<br />

Wertekanon, keine Käseglocke<br />

fürs Weltbild. Aber Empathie für Betroffene<br />

traumatischer Erfahrungen, das<br />

ist uns wichtig.<br />

Alles kann ein Trigger sein, man kann<br />

doch nicht vor allem warnen …<br />

Es stimmt, dass Reize, die zu Flashbacks<br />

führen können, individuell und hochspezifisch<br />

sind. Natürlich ist es unmöglich,<br />

diese umfassend abzubilden. Zugleich<br />

gibt es einige Reize, die naheliegend<br />

sind und besonders häufig beschrieben<br />

werden. Auf diese wollen wir bei einigen<br />

bestimmten Büchern hinweisen und<br />

nebenbei auch dazu beitragen, dass diese<br />

Hinweise so gut es geht normalisiert<br />

werden: Sie nehmen niemandem etwas<br />

weg, aber sind für Betroffene wichtige<br />

Entscheidungshilfen.<br />

Was habe ich auch als Buchhändler*in<br />

von diesen Hinweisen?<br />

Wie wir gerade zuletzt immer wieder hören,<br />

werden die Angaben auch als wertvolle<br />

Zusatzinfo gut angenommen, die<br />

im Gespräch, im Zuge einer Empfehlung,<br />

beim Aussuchen eines Geschenks oder<br />

bei der Auswahl eines Themenschwerpunkts<br />

nützlich sein kann. Warum<br />

sollten wir euch dieses Puzzlestück also<br />

nicht mitgeben?<br />

Wo wir stehen, wo wir hinwollen, wer<br />

wir sein werden:<br />

Wir wollen etwas verändern. Und das<br />

geht nur, wenn wir das auf allen Ebenen<br />

versuchen. Natürlich lässt sich alles immer<br />

noch besser machen, natürlich sind<br />

wir noch nicht dort, wo wir hinwollen.<br />

Vielleicht sind wir das nie, weil wir uns<br />

neue Ziele stecken, beinahe jeden Tag.<br />

Weil wir zurückblicken und Dinge mit<br />

heutigem Stand ganz anders machen<br />

würden als noch vor ein paar Monaten.<br />

Ja, das kann anstrengend sein, ja, das ist<br />

Arbeit. Es bedeutet auch, immer wieder<br />

stehen zu bleiben und sich, das eigene<br />

Tun zu reflektieren. Niemals zu denken,<br />

man wisse alles besser. Aber wir haben<br />

Prinzipien, und denen wollen wir treu<br />

bleiben. Wo wir übermorgen sein werden?<br />

Wir haben keine Ahnung – und<br />

ganz ehrlich: Ist das nicht aufregend? Wir<br />

wollen euch einladen, euch mit uns in<br />

dieses Abenteuer zu stürzen, mitzudiskutieren,<br />

gemeinsam neue Perspektiven<br />

zu entdecken.<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

81


ooks4christmas belletristik<br />

Inselglück und Weihnachtswunder<br />

Janne Mommsen<br />

Das Inselweihnachtswunder<br />

192 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-499-00573-2<br />

€ 18,50 | Rowohlt Polaris<br />

Die junge Inselpastorin Carola leitet im<br />

Friesendom die Chorprobe für Heiligabend.<br />

Alle sind voller Vorfreude aufs<br />

Fest, nur sie nicht. Nach der Christmette<br />

wird sie wieder alleine in ihrem kleinen<br />

Reetdachhaus sitzen.<br />

Als Carola auf der gegenüberliegenden<br />

Hallig Langeneß eine Andacht hält, bittet<br />

der sympathische Organist Torin sie um<br />

einen Gefallen: Seiner Großmutter geht<br />

es gesundheitlich so schlecht, dass sie<br />

Weihnachten wahrscheinlich nicht erleben<br />

wird. Ob Carola mit der Familie den<br />

Heiligabend vorziehen könne?<br />

Kurz vor Weihnachten überschlagen sich<br />

die Ereignisse. Ein Geldkoffer mit mehreren<br />

tausend Euro wird an Land gespült,<br />

ein anonymer Wohltäter sorgt für ein<br />

Weihnachtswunder und die Möglichkeit<br />

eines Single-Heiligabends in der kleinen<br />

Inselbuchhandlung zeichnet sich ab. Ob<br />

dort vielleicht auch ihr ganz persönliches<br />

Weihnachtswunder auf Carola wartet?<br />

Was, wenn du die große Liebe<br />

zum falschen Zeitpunkt triffst?<br />

Rosie Curtis<br />

Wir trafen uns im Dezember<br />

448 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-95967-544-4<br />

€ 11,40 | HarperCollins<br />

Ganz London erstrahlt in weihnachtlichem<br />

Glanz. Aufgeregt zieht Jess<br />

nach Notting Hill, um ihre Träume<br />

zu verwirklichen. Am ersten Abend<br />

in ihrer neuen WG trifft sie auf Alex,<br />

mit dem sie Wand an Wand wohnen<br />

wird. Von der ersten Sekunde an fühlt<br />

sich Jess zu ihm hingezogen – nur<br />

leider verstoßen romantische Beziehungen<br />

untereinander gegen die<br />

Hausregeln. Als Jess beschließt, sich<br />

von den Regeln nicht aufhalten zu<br />

lassen und Alex ihre Gefühle zu gestehen,<br />

ist es zu spät. Hautnah muss<br />

sie miterleben, wie er sein Glück<br />

mit einer anderen genießt. Ihr bleibt<br />

nur noch die Freundschaft mit Alex.<br />

Doch wenn sie gemeinsam die Stadt<br />

erkunden, bricht Jess’ Herz jedes Mal<br />

ein Stück mehr. Schenkt das Schicksal<br />

ihr eine zweite Chance mit Alex?<br />

Ein Leseerlebnis, das Herz und Seele wärmt<br />

Claire Stihlé<br />

Der Ort der verlorenen<br />

Herzen<br />

272 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-426-30814-1<br />

€ 15,50 | Droemer<br />

In Claire Stihlés romantischem Wohlfühl-Roman<br />

verschlägt es sechs ganz<br />

unterschiedliche Menschen kurz vor<br />

Weihnachten in ein kleines Chalet mitten<br />

in den Vogesen. Anouk hat wenig Grund,<br />

sich auf Weihnachten zu freuen: Obwohl<br />

sie sich nichts sehnlicher wünscht als<br />

eine Familie, lebt sie allein. Da erhält sie<br />

einen Brief von dem geheimnisvollen<br />

Antoine, der vor Kurzem das Chalet von<br />

Anouks verstorbenen Eltern übernommen<br />

und zu einem Refugium für Singles<br />

restauriert hat. Antoine möchte in dem<br />

zauberhaft gelegenen Haus in den Vogesen<br />

Menschen versammeln, die sich<br />

an Weihnachten noch verlorener fühlen<br />

als sonst schon. Außer Anouk folgen vier<br />

weitere Gäste Antoines Einladung: Yvette,<br />

die viel zu früh Witwe geworden ist;<br />

Romarin, ein erfolgreicher, aber einsamer<br />

Illustrator und Autor; der Barbesitzer<br />

Guillaume, dem der Mann fürs Leben<br />

einfach nicht begegnen will; und die elfenhafte,<br />

unnahbare Clementine.<br />

Gerade richtig für die schönste Zeit des Jahres:<br />

witzig, besinnlich und romantisch<br />

Heide Flatschacher<br />

Liebeszauber im Advent<br />

Eine Weihnachtsgeschichte<br />

in 24 Kapiteln<br />

136 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-903240-37-7<br />

€ 14,95 | edition V<br />

Sarah liebt die Vorweihnachtszeit. Sie<br />

betreibt eine Bäckerei am Dornbirner<br />

Marktplatz, bäckt Vanillekipferl und<br />

Moltschero (Birnenbrot) und schlendert<br />

abends gerne durch die beleuchtete<br />

Innenstadt zum Chriskindlmarkt.<br />

Nach einer schwierigen Lebensphase<br />

kann sie den Advent heuer endlich wieder<br />

richtig genießen. Daniel glaubt nach<br />

dem Tod seiner Frau nicht mehr daran,<br />

dass es für ihn noch einmal eine große<br />

Liebe geben wird. Doch dann begegnet<br />

er Sarah und schon beim ersten Aufeinandertreffen<br />

sprühen die Funken. Doch<br />

bis zum gemeinsamen romantischen<br />

Weihnachtsfest gilt es, noch einige Hindernisse<br />

zu überwinden.<br />

82 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


KARL HEINRICH WAGGERL<br />

Karl Heinrich<br />

Waggerl<br />

Das ist die stillste<br />

Zeit im Jahr<br />

O T T O M Ü L L E R V E R L A G<br />

DAS IST DIE STILLSTE ZEIT IM JAHR<br />

illustriert, 66 S., 15. Aufl., geb., € 14,–<br />

ISBN 978-3-7013-1093-7<br />

SÄMTLICHE WEIHNACHTSERZÄHLUNGEN<br />

mit Illustrationen des Autors,<br />

96 S., geb., € 11,80<br />

ISBN: 978-3-7013-1168-2<br />

Die Stimme des Advents<br />

„Der poetische Ton Karl Heinrich<br />

Waggerls ist stets heiter, ungemein<br />

zart und fast stets gespeist von<br />

einer Ader eines ungewöhnlich<br />

feinen Humors.“<br />

L’Osservatore Romano<br />

UND ES BEGAB SICH…<br />

11 Holzstiche von Ernst von Dombrowski<br />

59 S., 51. Aufl., geb., € 9,50<br />

ISBN 978-3-7013-0135-5<br />

Auslieferung: Mohr Morawa<br />

Buchvertrieb Ges.m.b.H.,<br />

Sulzengasse 2, A-1230 Wien<br />

Tel 0043 (0) 1/68 0 14-5 DW<br />

bestellung@mohrmorawa.at<br />

O T T O M Ü L L E R V E R L A G<br />

www.omvs.at


ooks4christmas krimi & thriller<br />

Unterm Tannenbaum fliegen die Fetzen<br />

Margit Kruse<br />

Fröhliches Morden<br />

überall<br />

Weihnachtskrimi<br />

311 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-8392-0028-5<br />

€ 13,40 | Gmeiner<br />

Margareta Sommerfeld und ihr Partner,<br />

Kommissar Thomas Scheffel, beschließen,<br />

über die Feiertage, samt Mütter<br />

– die Scheffelmutter frisch verwitwet,<br />

Margaretas Mutter mangels Liebhaber<br />

durchhängend – ins verschneite Winterwunderland<br />

zu reisen, um sich vom<br />

Stress zu erholen. Ein gemütliches Ferienhaus<br />

ist schnell gefunden. Die kleine<br />

Auszeit entpuppt sich jedoch als keine<br />

gute Idee, und Thomas Mutter entscheidet<br />

nach einem Streit, am Silvestergottesdienst<br />

teilzunehmen. Von dort kehrt<br />

sie jedoch nicht zurück ...<br />

Tiefschwarzer Humor<br />

von seiner weihnachtlichsten Seite<br />

Elke Pistor<br />

Kling und Glöckchen<br />

Ein Weihnachtskrimi<br />

240 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-7408-1249-2<br />

€ 12,40 | Emons<br />

Auch eine gut aufgeräumte Leiche ist<br />

eine Leiche und erfordert die Anwesenheit<br />

der Polizei, beschließt Janne<br />

Glöckchen, als sie eine Tote zwischen<br />

ihren farblich sortierten Mülltonnen<br />

findet. Wohl fühlt sie sich allerdings<br />

nicht dabei, liegt doch in ihrem Keller<br />

bereits ihre verstorbene Chefin Irmgard<br />

Kling auf Eis. Aber schlimmer<br />

geht immer: Ein junger Mann mit<br />

unlauteren Absichten und eine dritte<br />

Leiche machen die Aussicht auf eine<br />

stilvolle Vorweihnachtszeit für Janne<br />

vollends zunichte ...<br />

Ein Weihnachtsmann räumt ab<br />

Dora Heldt<br />

Geld oder Lebkuchen<br />

Fast ein Krimi<br />

272 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-423-28308-3<br />

€ 15,50 | dtv<br />

Es ist Advent auf Sylt. Ernst Mannsen<br />

hat zwar nichts gegen Weihnachten,<br />

aber die Insel ist ihm ohne Touristen<br />

zu leer, die Tage sind lang und dunkel.<br />

Seine Frau Gudrun freut sich hingegen<br />

auf den Weihnachtsmarkt, aufs Schmücken<br />

des Hauses und auf die Weihnachtsfeiertage<br />

mit der Familie.<br />

Als der gelangweilte Ernst erfährt,<br />

dass der Filialleiter der Bank mitsamt<br />

den Spenden für die bedürftigen Kinder<br />

verschwunden ist, ergreift er seine<br />

Chance auf Abwechslung: Er wird sich<br />

um das Problem kümmern! Und das<br />

Geld für die Weihnachtsgeschenke<br />

beschaffen. Sozusagen als Robin Hood<br />

von Sylt. Mit einigen Komplizen plant<br />

er einen großen Coup, der allerdings<br />

ganz anders läuft als geplant ...<br />

Der sechste Fall<br />

für Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez<br />

Andreas Gruber<br />

Todesschmerz<br />

592 Seiten, Softcover,<br />

mit Klappen<br />

ISBN 978-3-442-49109-4<br />

€ 12,40 | Goldmann<br />

Mitten in den brisanten Ermittlungen<br />

um einen Verräter in den eigenen<br />

Reihen werden BKA-Profiler<br />

Maarten S. Sneijder und sein Team<br />

abgezogen und nach Norwegen<br />

geschickt, um den Mord an der<br />

deutschen Botschafterin aufzuklären.<br />

Doch das Motiv bleibt rätselhaft,<br />

und die norwegische Polizei<br />

verweigert die Zusammenarbeit.<br />

Sneijder muss kreativ werden –<br />

und macht damit einen besonders<br />

mächtigen Gegner auf sich aufmerksam.<br />

Als dann noch ein erstes<br />

Mitglied von Sneijders Team einem<br />

kaltblütigen Killer zum Opfer fällt,<br />

steht Sneijder vor seiner bisher<br />

größten Herausforderung ...<br />

84 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


© R.M. Detoyato<br />

wahre verbrechen<br />

Gelöste und ungelöste Fälle<br />

aus aller Welt<br />

Teresa Petrovitz im Gespräch mit<br />

Franziska Singer<br />

Gemeinsam mit Ihrer Kollegin Amrei<br />

Baumgartl haben Sie Ihren sehr erfolgreichen<br />

True-Crime-Podcast „Darf’s<br />

ein bisserl Mord sein?“ entwickelt. Dazu<br />

haben Sie nun das gleichnamige Buch<br />

im Ueberreuter Verlag veröffentlicht.<br />

Woher kommt Ihre tiefgehende Faszination<br />

für das Verbrechen?<br />

Singer: Verbrechen und die Personen<br />

dahinter haben die Menschen schon<br />

immer interessiert. Wann ist was<br />

geschehen, auf welche Art und warum?<br />

Wenn man sich zwei Menschen ansieht,<br />

die einen ähnlichen Mord begehen –<br />

sind ihre Beweggründe die gleichen<br />

oder unterscheiden sie sich stark? Hätte<br />

das rechtzeitige Erkennen und die<br />

Behandlung einer schweren psychischen<br />

Erkrankung möglicherweise Leben<br />

retten können? Und wie haben sich die<br />

Methoden der Polizei verändert? So<br />

manch ungelöster Mord von 1900 könnte<br />

heute mittels DNA-Analyse bestimmt<br />

leicht geklärt werden.<br />

Im Buch finden verschiedenste<br />

Kriminalfälle aus aller Welt Eingang,<br />

Kurioses wechselt sich mit<br />

Erschütterndem ab. Die frühesten<br />

beschriebenen Fälle datieren auf das<br />

beginnende 19. Jahrhundert und spielen<br />

sich auch im Wien der k.u.k Monarchie<br />

ab. Wie und wo recherchieren Sie<br />

eigentlich Ihre Geschichten?<br />

Singer: In der heutigen Zeit haben wir<br />

das Glück, dass sehr viel im Internet<br />

zu finden ist. Der Katalog historischer<br />

Zeitungen der österreichischen Nationalbibliothek<br />

ist bei alten Fällen aus<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

unserem Land besonders hilfreich, bei<br />

moderneren Fällen auch die Online-<br />

Archive anderer Zeitungen sowie<br />

natürlich in jedem Fall auch Bücher und<br />

Biografien.<br />

Im True-Crime-Genre ist es oft schwer,<br />

eine angemessene Balance zwischen<br />

dem Aspekt Unterhaltung und einer<br />

pietätvollen Darstellung der Ereignisse<br />

zu finden, gerade angesichts der Opfer<br />

und ihrer Familien. Wie versuchen<br />

Sie, dieses prekäre Gleichgewicht in<br />

Ihren Podcasts und in Ihrem Buch<br />

auszutarieren?<br />

Franziska Singer<br />

Darf´s ein bisserl Mord sein?<br />

200 Seiten, Paperback<br />

978-3-8000-7776-2, € 18,–<br />

Carl Ueberreuter Verlag<br />

Podcast mit vier Millionen Downloads unter<br />

www.darfseinbisserlmordsein.com<br />

Singer: Mir ist sehr wichtig, bei dem<br />

Opfer oder den Opfern keine Schuld<br />

zu suchen. Die Schuld trägt allein der<br />

Täter, und die Diskussion, ob es anders<br />

ausgegangen wäre, wenn sich das Opfer<br />

anders gekleidet oder anders verhalten<br />

hätte, führt zu nichts. Das ist etwas, das<br />

wir im Podcast immer wieder betonen.<br />

Ich lege großen Wert darauf, dass die<br />

Opfer – aber auch die Täter in gewisser<br />

Weise – als Menschen wie du und ich<br />

gesehen werden: Menschen, die lieben<br />

und geliebt werden. Außerdem halte ich<br />

es für nicht zielführend bis übergriffig,<br />

grausame Verbrechen oder einen<br />

Todeskampf bis ins kleinste Detail zu<br />

beschreiben.<br />

Bekannt wurden Sie insbesondere als<br />

Schauspielerin und Kabarettistin. Wie<br />

war der Wechsel ins schriftstellerische<br />

Metier für Sie?<br />

Singer: Ich habe schon als Kind gern<br />

geschrieben und wollte eine Zeit lang<br />

Journalistin werden. Das ist ein Aspekt,<br />

der mich vom Schauspiel auch zum<br />

Kabarett und weiter zu Podcast und<br />

Buch gebracht hat – die Recherchearbeit<br />

und das Schreiben sind mir abgegangen.<br />

Könnten Sie sich vorstellen, Ihr Interesse<br />

für die Welt des Verbrechens auch in<br />

einem Kriminalroman oder Thriller zu<br />

verwirklichen?<br />

Singer: Absolut, ja! Eine Idee dafür<br />

habe ich schon, nur die Zeit, sie niederzuschreiben,<br />

momentan leider nicht.<br />

Danke für das Gespräch<br />

85


ooks4christmas regionalkrimi<br />

Die Eier sind gefärbt, die Messer gewetzt<br />

Rätsel um zwei Todesfälle<br />

Thomas Stipsits<br />

Eierkratz-Komplott<br />

Ein Stinatz-Krimi<br />

ca. 180 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-8000-9009-9<br />

€ 17,– | Ueberreuter<br />

ET: 12. <strong>November</strong><br />

Das Eierkratzen ist ein altes Stinatzer<br />

Kunsthandwerk, das in der Osterzeit<br />

nur mehr von ganz wenigen Frauen<br />

ausgeübt wird. Als Gruppeninspektor<br />

Sifkovits gerade mit seiner Mutter<br />

Baba unterwegs ist, um Eier-Nachschub<br />

zu besorgen, erhält er die Nachricht,<br />

dass Fredi Horvatits erstochen<br />

wurde – mit dem Eierkratzmesser<br />

von Sifkovits’ Mutter. Der „burgenländische<br />

Columbo“ steht vor dem kniffligsten<br />

Fall seiner Karriere.<br />

Renate Taucher<br />

Tod im Schloss Marchegg<br />

ca. 250 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-99074-162-7<br />

€ 12,90 | Federfrei<br />

Im Innenhof vom Schloss Marchegg<br />

wird die Leiche eines jungen Mannes<br />

gefunden. Miriam Beck, die mit ihrem<br />

Privatleben beschäftigt ist, steht vor einem<br />

Rätsel: Wer sollte den Mann, der<br />

erst seit Kurzem in der Stadt wohnt und<br />

alleine lebt, ermordet haben? Da wird<br />

durch Zufall bei Arbeiten im Schloss ein<br />

Geheimgang entdeckt, in dem neben<br />

mysteriösen Kisten ein Skelett gefunden<br />

wird. Gibt es einen Zusammenhang zwischen<br />

diesen beiden weit auseinanderliegenden<br />

Todesfällen?<br />

Wettlauf mit einem ebenbürtigen Täter ...<br />

Ein Wien-Krimi aus den 70er-Jahren<br />

Gert Weihsmann<br />

Ischgler Schnee<br />

344 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-8392-0034-6<br />

€ 16,– | Gmeiner<br />

Eine Mordserie hält Ischgl, Österreichs<br />

bekanntestes High-Energy-Ski-Resort, in<br />

Atem. Nachdem sich einige mysteriöse<br />

Todesfälle ereignet haben, beginnen die<br />

lokalen Ermittler, das wahre Ausmaß der<br />

Taten zu erahnen. Da die Beamten vor Ort<br />

nur schleppend vorankommen, wird der<br />

Wiener Kommissar Harald Selikovsky,<br />

der in Tirol aufgewachsen ist, nach Ischgl<br />

beordert, um die immer hinterhältiger<br />

verübten Morde aufzuklären.<br />

Günther Thömmes<br />

Ein Rindvieh für Gaddafi<br />

Wien-Krimi<br />

187 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-8392-0023-0<br />

€ 15,– | Gmeiner<br />

Der Ölpreisschock ändert 1973 die politische<br />

Weltlage. Um die Öllieferungen für<br />

Österreich zu sichern, geht die Regierung,<br />

unter Bundeskanzler Bruno Kreisky, neue<br />

Wege. Im Tausch gegen lebende Rinder<br />

und Whisky garantiert ihnen der libysche<br />

Machthaber Muammar al-Gaddafi die<br />

Versorgung mit Öl. Die Geschäfte laufen<br />

gut, bis Anfang der 1980er Jahre eine<br />

männliche Leiche aus dem Donaukanal<br />

geborgen wird – mit abgehackten Händen<br />

und herausgeschnittener Zunge. Die Kriminalpolizei<br />

schaltet sich ein, doch die Geheimdienste<br />

erschweren die Ermittlungen.<br />

86 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Attica Locke<br />

„Mich fasziniert die Psychologie von Menschen,<br />

die Verbrechen begehen.“<br />

<strong>November</strong> <strong>2021</strong><br />

Januar 2020<br />

Januar 2019<br />

BLACK WATER RISING<br />

Aus dem Amerikanischen von Andrea Stumpf<br />

und Gabriele Werbeck<br />

Mit einem Nachwort von Peter Henning<br />

456 Seiten, € (D) 24,00 / € (A) 24,70<br />

ISBN 978-3-948392-40-6<br />

BLUEBIRD, BLUEBIRD<br />

Aus dem Amerikanischen von<br />

Susanna Mende<br />

329 Seiten, € (D) 20,00 / € (A) 20,60<br />

ISBN 978-3-945133-71-2<br />

HEAVEN, MY HOME<br />

Aus dem Amerikanischen von<br />

Susanna Mende<br />

Mit einem Nachwort von Sonja Hartl<br />

322 Seiten, € (D) 22,00 / € (A) 22,50<br />

ISBN 978-3-945133-91-0<br />

„Es genügt zu sagen, dass Lockes wunderschön<br />

geschriebene Krimis eine bemerkenswerte<br />

Unmittelbarkeit haben – man atmet mit den<br />

Charakteren und wandelt auf ihren Wegen.“<br />

Seattle Times<br />

Seit Januar 2020 finden Sie Podcasts und Interviews mit den Autoren und Autorinnen,<br />

Fotoserien und Posts unter: www.polar-verlag.de Alle Bücher sind auch als ebook erhältlich


Beate Maly<br />

wurde 1970 in Wien geboren, wo sie bis<br />

heute mit ihrem Mann lebt. Ihre drei Kinder<br />

zieht es immer wieder in die weite Welt. Zum<br />

Schreiben kam sie vor rund 20 Jahren. Sie<br />

widmet sich dem historischen Roman und<br />

dem historischen Kriminalroman. 2019 war sie<br />

mit Mord auf der Donau für den Leo-Perutz-<br />

Preis nominiert.<br />

eine über 150-jährige Geschichte<br />

zurückblickt, wird zum Schauplatz des<br />

Verbrechens. Und genau wie in den<br />

Vorgängerbänden steckt Ernestine ihre<br />

neugierige Nase in Angelegenheiten,<br />

die sie eigentlich nichts angehen,<br />

und beginnt gegen den Willen ihres<br />

ehemaligen Schülers, Erich Felsberg, in<br />

einem neuen Fall zu ermitteln.<br />

Das Wien der Zwischenkriegszeit ist<br />

das Setting dieser Krimireihe. Was<br />

macht diesen historischen Zeitraum für<br />

Sie besonders interessant?<br />

Teresa Petrovitz im Gespräch mit<br />

Beate Maly<br />

Beate Maly entführt<br />

in ihrem neuen Krimi<br />

ins verschneite Wien<br />

der 20er Jahre<br />

In Ihrem neuen historischen Kriminalroman<br />

Mord auf dem Eis lassen Sie<br />

wieder Ihr beliebtes und sympathisches<br />

Ermittlerduo Ernestine und Anton<br />

auftreten. Nach dem Strombad in<br />

Kritzendorf im letzten Band ist diesmal<br />

der Wiener Eislaufverein Schauplatz<br />

des Verbrechens. Was erwartet die<br />

Lesenden in Ihrem neuen Buch?<br />

Maly: Ernestine ist ungebrochen unternehmungslustig.<br />

Diesmal überredet<br />

sie Anton zum Rundtanz am Wiener<br />

Eislaufverein. Die Institution, die auf<br />

Maly: Ich finde die Zwischenkriegszeit<br />

in Österreich unglaublich spannend.<br />

Mit dem Ersten Weltkrieg zerfiel die<br />

Donaumonarchie. Auf einen Schlag war<br />

Österreich ein winziges Land, das noch<br />

dazu hoch verschuldet war. Niemand<br />

glaubte so recht an die Zukunft<br />

der jungen Republik, die politisch<br />

gespalten war. Im Parlament regierten<br />

die Christlichsozialen, in Wien hatten<br />

die Sozialdemokraten die absolute<br />

Mehrheit. Man kämpfte mit einer hohen<br />

Arbeitslosigkeit, Inflation und Armut,<br />

und trotzdem oder gerade deshalb<br />

war es auch eine Zeit des Aufbruchs<br />

und der Veränderung. Die geistigen<br />

Ressourcen überstiegen die materiellen<br />

bei Weitem. Nie wieder hat Österreich so<br />

viele Nobelpreisträger hervorgebracht<br />

wie in den Zwanzigerjahren. Es war<br />

die Geburtsstunde der Psychoanalyse<br />

und der Emanzipation österreichischer<br />

Frauen. Während moderne Veränderungen<br />

in der Gesellschaft stattfanden,<br />

wurde gleichzeitig der Nährboden für<br />

faschistisches Gedankengut vorbereitet.<br />

Was braucht man als Autorin mehr? Die<br />

88<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


historischer kriminalroman<br />

Zeit bietet das perfekte Setting für einen<br />

historischen Roman.<br />

Wie und wo recherchieren Sie, um das<br />

Kolorit dieser Ära möglichst realistisch<br />

darstellen zu können?<br />

Maly: Das Internet hat die Recherche für<br />

historische Romane enorm erleichtert.<br />

Über den eigenen PC hat man Zugang<br />

zu Bibliotheken und Filmarchiven. Eine<br />

wunderbare Quelle für Bildmaterial<br />

sind alte Illustrierte, Zeitungen und<br />

Reiseberichte. Zusätzlich besuche<br />

ich die Schauplätze meiner Romane,<br />

sofern das möglich ist. Ich unterhalte<br />

mich mit Menschen vor Ort und<br />

besuche lokale Museen.<br />

In Ihren Romanen widmen Sie sich<br />

stets historischen Stoffen. Neben<br />

Geschichtskrimis verfassen Sie auch<br />

immer wieder klassische historische<br />

Romane. Woher kommt diese Vorliebe<br />

für das Vergangene?<br />

Maly: Geschichte hat mich schon<br />

immer fasziniert. Ich denke, dass<br />

es wichtig ist, die Vergangenheit<br />

zu kennen, um die Gegenwart zu<br />

verstehen. Die Recherche zu jedem<br />

Buch bereitet mir große Freude.<br />

Ständig stolpere ich über Themen, die<br />

ich bearbeiten möchte. Sollte eines<br />

Tages die zündende Idee für einen<br />

Gegenwarts- oder Zukunftsroman<br />

kommen, werde ich ihn schreiben.<br />

In Ihren Büchern haben Sie sich<br />

auch immer wieder mit der Rolle der<br />

Frau beschäftigt. Mord auf dem Eis<br />

ist ein Zitat der Schriftstellerin und<br />

Frauenrechtlerin Rosa Mayreder vorangestellt:<br />

„Man wird erst wissen, was<br />

die Frauen sind, wenn ihnen nicht<br />

mehr vorgeschrieben wird, was sie sein<br />

sollen.“ Welche Bedeutung hat das Zitat<br />

für Sie und mit Blick auf das Buch?<br />

Maly: Die Gleichberechtigung der Frauen<br />

ist eine sehr junge Errungenschaft.<br />

Für die Generation meiner Großmutter<br />

war es noch selbstverständlich, dass<br />

der Platz der Frauen zu Hause am Herd<br />

war. Wenn sie einer bezahlten Arbeit<br />

nachgehen wollten, brauchten sie die<br />

Einwilligung ihrer Männer. Heute<br />

können Frauen selbst entscheiden,<br />

doch die gesellschaftlichen Strukturen<br />

machen es ihnen nach wie vor nicht<br />

leicht. Die Gehaltsschere zwischen<br />

Männern und Frauen klafft auch <strong>2021</strong><br />

noch auseinander. Frauen entscheiden<br />

sich häufig für Teilzeitjobs, um genug<br />

Zeit für die Kinderbetreuung zu haben.<br />

Beate Maly<br />

Mord auf dem Eis<br />

356 Seiten, broschiert, 978-3-7408-1202-7<br />

€ 13,40 | emons<br />

Zu viele stolpern in der Pension in die<br />

Altersarmut. Diese Strukturen schreiben<br />

den Frauen indirekt vor, was sie sein<br />

sollen. Bezogen auf mein Buch: Darin<br />

wird die tragische Geschichte einer Frau<br />

erzählt, der Entscheidungen von der<br />

Gesellschaft diktiert werden. Aber viel<br />

mehr will ich dazu nicht verraten.<br />

Sie sind Mutter, teilweise als Frühförderin<br />

tätig und zugleich als Schriftstellerin<br />

äußerst produktiv. Wie schaf-.<br />

fen Sie es, diese drei Sphären miteinander<br />

zu vereinbaren – gerade auch angesichts<br />

der schwierigen Umstände,<br />

die die Pandemie mit sich gebracht hat<br />

bzw. mit sich bringt?<br />

Maly: Ich muss zugeben, dass ich<br />

mir manchmal wünsche, der Tag<br />

hätte doppelt so viele Stunden. Zum<br />

Glück habe ich einen Partner, der<br />

mich unterstützt, und unsere Kinder<br />

sind mittlerweile erwachsen. Was die<br />

Pandemie betrifft: Als Schriftstellerin<br />

hatte ich noch nie so viel Zeit, intensiv<br />

und ohne Ablenkung zu schreiben.<br />

Als Frühförderin war und ist Corona<br />

eine Katastrohe. Die psychischen<br />

Spuren, die die Krise bei Kindern<br />

hinterlässt, werden uns noch lange<br />

beschäftigen. Ich fürchte, dass das<br />

auch dann noch der Fall sein wird,<br />

wenn wir die Krankheit längst in den<br />

Griff bekommen haben.<br />

Wer sind Ihre Lieblingsautoren?<br />

Lesen Sie auch rein zum Vergnügen<br />

oder immer mit Blick auf die eigene<br />

Arbeit?<br />

Maly: Ich bin eine Vielleserin. Wenn<br />

ich nicht lese, höre ich Hörbücher.<br />

Es gibt nichts Schöneres als eine<br />

toll erzählte Geschichte, in die man<br />

völlig abtrauchen kann. Für einige<br />

Stunden vergisst man den Alltag. Im<br />

Moment liegen Mr. Pernassus Heim<br />

für magisch Begabte von TJ Klune<br />

und Das Collier der Königin von Beate<br />

Maxian ganz oben auf dem Stapel der<br />

Bücher, die ich lesen werde.<br />

Was haben Sie in literarischer Hinsicht<br />

als Nächstes geplant?<br />

Maly: Im Jänner wird Die Frauen von<br />

Schönbrunn erscheinen. Das ist ein<br />

historischer Roman, der Ende des<br />

Ersten Weltkriegs spielt. Schauplatz ist<br />

der Tiergarten Schönbrunn. Außerdem<br />

sind weitere Projekte bei Piper, Blanvalet<br />

und DuMont geplant. Und natürlich<br />

wird es wieder einen emons-Krimi mit<br />

Ernestine und Anton geben.<br />

Danke für das Gespräch!<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

89


ooks4christmas regionalkrimi<br />

Wenn die Idylle trügt<br />

Verbrecherjagd statt Urlaubs-Feeling<br />

Astrid Miglar<br />

Natternkopf<br />

Ein Reichraming-Krimi<br />

400 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-7104-0234-0<br />

€ 14,– | Servus<br />

In der kleinen österreichischen Gemeinde<br />

Reichraming geht’s auf einmal<br />

mörderisch zu: Gleich drei Leichen<br />

stören die sommerliche Idylle!<br />

Hauptkommissar Georg Hammerschmied<br />

nimmt die Ermittlungen<br />

auf – notgedrungen, denn Mord zählt<br />

nicht zu seinen bevorzugten Aufgabengebieten.<br />

Die Autorin Astrid Miglar stellt in ihrem<br />

ersten Krimi den eigenwilligen<br />

Kommissar vor eine knifflige Aufgabe:<br />

Spuren gibt es viele, Erkenntnisse<br />

eher weniger. Dafür scheint jeder<br />

Bewohner Reichramings irgendein<br />

Geheimnis zu verbergen.<br />

Stefan Maiwald<br />

Der Tote im Bach<br />

Ein Bad-Kleinkirchheim-Krimi<br />

264 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-7104-0240-1<br />

€ 14,– | Servus<br />

Wendelin Kerschbaumer, Chefinspektor<br />

der Kriminalpolizei Wien,<br />

genießt die wohlverdienten Sommerferien<br />

in Bad Kleinkirchheim<br />

und lässt sich die deftige Alpenküche<br />

schmecken – alle Diätvorschriften<br />

geflissentlich ignorierend. Als die<br />

hiesigen Kollegen eine Leiche aus<br />

dem Twengbach fischen, hat die entspannte<br />

Urlaubsstimmung jedoch<br />

ein jähes Ende.<br />

Bei dem Toten handelt es sich um<br />

keinen Unbekannten für den Ermittler:<br />

Falko Bruchbichler ist passionierter<br />

Glücksspieler mit engen<br />

Beziehungen zur Wiener Unterwelt.<br />

Kerschbaumer hatte einst mit Falkos<br />

Hilfe gefährliche Waffenschmuggler<br />

überführt. Hängt dieser mysteriöse<br />

Mordfall mit den Protesten gegen das<br />

geplante Alpen-Casino zusammen?<br />

Norbert Ruhrhofer<br />

Mord in Bad Vöslau<br />

304 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-7408-1258-4<br />

€ 13,40 | Emons<br />

Tödlicher Kurstadtlauf<br />

„Sport ist Mord“, das hat Willi Pokorny<br />

schon immer geahnt, und beim diesjährigen<br />

Bad Vöslauer Kurstadtlauf<br />

scheint sich das Zitat tatsächlich zu<br />

bewahrheiten: Ein herzkranker Mann<br />

liegt leblos neben seinem Rollstuhl.<br />

Die Polizei geht von einem natürlichen<br />

Tod aus, doch nicht nur Willi Pokorny<br />

hegt Zweifel daran. Gemeinsam mit<br />

seiner Ehefrau Toni und der schrulligen<br />

Frau Katzinger begibt er sich auf<br />

Mörderjagd – und stolpert schon bald<br />

über weitere Leichen.<br />

Mitten in der Flachgauer Raunacht<br />

geschieht ein Mord, der das beschauliche<br />

Örtchen Koppelried in<br />

den Ausnahmezustand versetzt –<br />

und mit ihm den Dorfpolizisten Raphael<br />

Aigner, der das Opfer nur allzu<br />

gut kannte. Mit Unterstützung alter<br />

Kollegen nimmt Aigner die Fährte<br />

auf und trifft bei der Suche nach<br />

dem Täter nicht nur auf überhebliche<br />

Pfaffen, windige Geschäftsmänner<br />

und kauzige Dorfbewohner,<br />

sondern kommt auch einem dunklen<br />

Familiengeheimnis auf die Spur.<br />

Ein herrlich schräger Krimi<br />

aus dem Salzburger Land<br />

Natascha Keferböck<br />

Im Flachgau wartet der Tod<br />

336 Seiten, broschiert<br />

ISBN 978-3-7408-1325-3<br />

€ 13,40 | Emons<br />

90 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Teresa Petrovitz im Gespräch mit<br />

Gert Weihsmann<br />

Blick hinter die Kulissen<br />

des High-Energy-Wintertourismus<br />

© Christof Wagner, Wien<br />

Herr Weihsmann, Ischgler Schnee ist<br />

Ihr literarisches Debüt, das Buch changiert<br />

zwischen psychologischem Kriminalroman,<br />

Thriller und beißender Gesellschaftskritik.<br />

Wie würden Sie Ihren<br />

Roman in eigenen Worten beschreiben?<br />

Weihsmann: Mir gefällt die von Ihnen<br />

angesprochene Dreiteilung zwischen<br />

Kriminalroman, Thriller und Gesellschaftskritik<br />

– sie ist genau so beabsichtigt.<br />

In eigenen Worten geht es darum:<br />

Was ereignet sich in diesem Roman (eine<br />

Kriminalgeschichte, ein Whodunit-Plot)?<br />

Wie funktioniert die in sich abgeschlossene<br />

Welt eines High-Energy-Ski-<br />

Resorts (Welche Leute arbeiten unter<br />

welchen Bedingungen in Ischgl oder<br />

machen dort rund um die Uhr Party und<br />

bringen mitunter ihre Defekte mit)? Warum<br />

ist Ischgl ein derart erfolgreiches<br />

Geschäftsmodell (Ist es das Zerrspiegel-Bild<br />

einer zerrütteten, auf Erfolg getrimmten<br />

Gesellschaft)?<br />

Ischgl ist ein sehr polarisierender Tourismusort,<br />

schafft es auch immer wieder<br />

mit Negativschlagzeilen in die<br />

Medien. Haben Sie Ischgl deshalb als<br />

Schauplatz gewählt?<br />

Weihsmann: Ischgl ist vor allem auch<br />

Mythos – ein Ort, den nur wenige Österreicher<br />

aus eigener Erfahrung kennen.<br />

Ich glaube, weitaus mehr Landsleute<br />

sind in Patagonien als im Paznauntal<br />

gewesen, im Übernachtungsranking<br />

spielen Österreicher – bei immerhin<br />

mehr als einer Mio. Übernachtungen<br />

pro Wintersaison allein in Ischgl – eine<br />

sehr bescheidene Rolle. Diese mangelnde<br />

kollektive Erfahrung befeuert<br />

natürlich Klischees und Vorurteile, die<br />

Ischgl gerade in letzter Zeit betreffen.<br />

Ausgangspunkt war die Frage, warum<br />

dieses Geschäftsmodell so gut funktioniert<br />

– vielleicht weil es ein Angebot für<br />

jene Ich-Maschinen darstellt, die hart<br />

arbeiten, viel verdienen und glauben, extrem<br />

viel Geld in sehr kurzer Zeit auf den<br />

Kopf stellen zu müssen. Das betrifft vor<br />

allem die legendären Männer-Runden,<br />

die im Februar und im März für einen<br />

ungeheuren Party-Druck sorgen – genau<br />

das wollte ich auch aufgrund meiner<br />

eigenen Erfahrungen in einem (Kriminal-)Roman<br />

festhalten.<br />

Der Wiener Kommissar Selikovsky versucht,<br />

die Morde aufzuklären. Er ist ein<br />

ehemaliger Spirituosenvertreter, Sie<br />

selbst sind in einem internationalen Getränkekonzern<br />

tätig. Wie viel von sich<br />

selbst und Ihrer Erfahrungswelt haben<br />

Sie in die Figur hineingelegt?<br />

Weihsmann: Mit der Figur des Kommissars<br />

habe ich einiges gemeinsam:<br />

Wie Harald Selikovsky komme ich aus<br />

Wien und bin von dort nach Ischgl gereist,<br />

um zu den Gastronomen eine<br />

Geschäftsbeziehung aufzubauen. Wie<br />

meine Hauptfigur habe auch ich mit<br />

der Zeit eine Art „Street Credibility“ erworben<br />

und zwischen 2006 und 2015<br />

die dortige Hotel- und Lokalszene von<br />

innen her kennengelernt. Als Kommissar<br />

ist Harald Selikvosky eine Figur der<br />

Aufklärung – in doppeltem Sinne: Er<br />

klärt begangene Verbrechen auf, und er<br />

analysiert die Vorgänge am Schauplatz<br />

der begangenen Morde. Wie ich war der<br />

Kommissar ein Teil dieser Szene und<br />

hat sich – ebenfalls wie ich – davon distanziert:<br />

Selikovsky hat in Wien Karriere<br />

im Polizeidienst gemacht, und ich habe<br />

heute eine andere Funktion im Unternehmen<br />

inne. Insofern schauen wir beide<br />

auf eine gemeinsame Vergangenheit<br />

zurück. Der Roman ist ja auch Ischgl<br />

gewidmet – allerdings wie es früher gewesen<br />

ist. Mit intaktem Nachtgeschäft,<br />

ohne aufgeblähtes Aprés-Ski – und natürlich<br />

auch vor Corona. Während des<br />

Schreibprozesses habe ich versucht,<br />

möglichst unbefangen davon zu erzählen,<br />

um so authentisch zu bleiben, wie es<br />

nur ging.<br />

Was viele Ihrer Protagonisten bei aller<br />

Unterschiedlichkeit eint, sind Zynismus,<br />

Abgebrühtheit, die starke Fixierung<br />

auf das Ausleben ihrer Triebe,<br />

Geldgier und Drogen, nicht zuletzt Verzweiflung,<br />

Langeweile und Einsamkeit.<br />

Wofür stehen Ihre Figuren?<br />

Weihsmann: Die Figuren stehen für<br />

eine Gesellschaft, die auf Gier und Sucht<br />

aufgebaut ist – und in der jeder seinen<br />

Superlativ haben muss. Vor vielen baumelt<br />

die sprichwörtliche Karotte, für<br />

den einen sind es Millionen, für den<br />

92 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


anderen ein paar Tausend Euro Bonus<br />

oder Trinkgeld, und für einen Obdachlosen<br />

ist es tatsächlich die Karotte, die<br />

er essen muss, um überleben zu können.<br />

Dieser „Struggle for life“ betrifft<br />

praktisch alle Romanfiguren, die als<br />

selbstoptimierte Ich-Maschinen ihrem<br />

eigenen Untergang entgegenrasen. Aber<br />

es gibt auch Gegenentwürfe: die Eltern<br />

des Boy-Models Jason zum Beispiel, die<br />

den Glauben an eine bessere Welt (noch)<br />

nicht aufgegeben haben, oder die Figur<br />

des früheren Schulfreunds Stephane,<br />

der einfach Austernfischer in fünfter<br />

Generation geworden ist. Leben die drei<br />

Figuren nicht allesamt besser als die<br />

übrigen Soziopathen mit geschniegelter<br />

Oberfläche, aber brandgefährlichem Innenleben?<br />

Der Roman ist experimentell gehalten,<br />

Sie wechseln in hohem Tempo von Perspektive<br />

zu Perspektive, von Schauplatz<br />

zu Schauplatz. Was wollen Sie mit dieser<br />

Technik vermitteln?<br />

Weihsmann: Am Anfang gab es eine<br />

Prämisse: Gestalte die einzelnen Figuren<br />

jeweils für sich, verleihe ihnen ihren<br />

eigenen Stil oder „Sound“ und versuche,<br />

die einzelnen Geschichten ineinander<br />

zu montieren – eher wie in einem Film<br />

als in einem Roman. Stilistisches Vorbild<br />

dafür war Brett Easton Ellis’ Rules of<br />

Attraction (1987) oder auch ein Film wie<br />

L.A. Crash von Paul Haggis (2004). Erst<br />

relativ spät kam die Figur des Kriminalkommissars<br />

hinzu – mir war bald klar,<br />

dass der Roman wie ein Krimi aussehen<br />

muss, um überhaupt eine Chance auf<br />

Veröffentlichung zu haben. Nicht zuletzt<br />

sollte er „touching“ sein – also den Leser<br />

berühren. Mitten ins Limbische System<br />

treffen. Dort, wo alles an Imagination<br />

entsteht und alles wieder verschwindet.<br />

Nicht nur Ischgl spielt im Buch als wichtiger<br />

Handlungsort eine Rolle, sondern<br />

auch Frankreich. Haben Sie eine spezielle<br />

Verbindung zu diesem Land?<br />

Weihsmann: Beim Schreiben drängte<br />

sich bald die Frage auf: Woher sollten die<br />

Touristen stammen? Ischgl ist ein mondäner<br />

Tourismusort, dorthin kommen<br />

Menschen aus den unterschiedlichsten<br />

Ländern. Zu den viel zitierten Russen<br />

habe ich wenig Beziehung, Skandinavier<br />

wären eine Option gewesen, ebenso<br />

Briten oder Touristen aus Benelux-Ländern.<br />

Bei Deutschen oder Österreichern<br />

hätte ich eine Art „Piefke-Saga“ riskiert,<br />

das wollte ich unter allen Umständen<br />

vermeiden. Ich habe mich für Franzosen<br />

entschieden, weil ich selbst seit 15 Jahren<br />

in einem französischen Getränkekonzern<br />

beschäftigt bin. Ich war oft in Paris<br />

und habe die Mentalität meiner französischen<br />

Kollegen gut kennengelernt.<br />

Außerdem ist Paris die „Hauptstadt der<br />

Liebe“ – aber ebenso auch des Hasses,<br />

wenn man die vielen sozialen Probleme<br />

an den gefährlich brodelnden Stadträndern<br />

oder die terroristischen Anschläge<br />

berücksichtigt. Gefährlich schön – und<br />

schön gefährlich. Hat perfekt gepasst,<br />

finde ich. Am Anfang war es aber eine<br />

sehr intuitive Entscheidung.<br />

Ihr akademischer Werdegang ist sehr<br />

unüblich: Sie haben einerseits Volkswirtschaftslehre<br />

und andererseits Germanistik<br />

und Dolmetsch studiert, also<br />

zwei Richtungen, die sich auf den ersten<br />

Blick diametral gegenüberstehen. Wie<br />

kam es dazu?<br />

Weihsmann: In den Achtzigerjahren<br />

hat man vieles ausprobiert, versucht und<br />

wieder verworfen. Daher der auf den<br />

ersten Blick widersprüchliche Bildungsweg<br />

– ein Weg aus Umwegen und Sackgassen.<br />

Letztendlich habe ich einige<br />

Jahre als Übersetzer gelebt, eine äußerst<br />

brotlose Zeit, und mich schließlich bei<br />

Pernod-Ricard Austria im Sales-Bereich<br />

beworben. Auf diesem Weg habe ich die<br />

österreichische Gastronomie, insbesondere<br />

den Hotelbereich, kennengelernt.<br />

Und damit auch Ischgl.<br />

Wann haben Sie sich dann dem Schreiben<br />

zugewandt?<br />

Weihsmann: Vor fünf Jahren, mit Beginn<br />

des Schreibprozesses zu Ischgler<br />

mordserie in ischgl<br />

Schnee. Zu Beginn wollte ich Kurzgeschichten,<br />

die in einem „High-Energy-<br />

Ski-Resort“ spielen sollten, verfassen.<br />

Daraus hat sich mit der Zeit ein richtiger<br />

Krimi entwickelt – oder besser ein Roman,<br />

der wie ein Krimi aussieht. Aber<br />

auch ein Thriller ist. Und obendrein einiges<br />

an Gesellschaftskritik enthält. Wie<br />

Sie es selbst am Anfang des Interviews<br />

sehr schön ausgedrückt haben.<br />

Werden Sie Ihre literarische Karriere<br />

weiterfolgen? Gibt es bereits Pläne für<br />

ein neues Buch?<br />

Ob es eine Karriere wird, weiß ich nicht.<br />

Aber das zweite Buch ist bereits fertig<br />

lektoriert und wird im Herbst 2022 wieder<br />

im Gmeiner-Verlag (vielen Dank übrigens<br />

für die hervorragende Betreuung!)<br />

erscheinen – konventioneller erzählt,<br />

aber hoffentlich genauso spannend. Ein<br />

sehr wienerischer Krimi über den Tod,<br />

die Musik und psychische Devianzen<br />

– und über jemanden, der sich auf eine<br />

höchst gefährliche Wette einlässt. Mehr<br />

will ich noch nicht verraten.<br />

Danke für das Gespräch!<br />

Gert Weihsmann<br />

Ischgler Schnee<br />

344 Seiten, Klappenbroschur Premium<br />

ISBN 978-3-8392-0034-6 I € 16,- I Gmeiner<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

93


ooks4christmas regionalkrimi<br />

Satirischer Beamtenkrimi<br />

von einem Insider<br />

Franz Bauer<br />

Dienstschluss<br />

Eine Beamtensatire<br />

in 99 Aktenkapiteln<br />

200 Seiten, Hardcover<br />

ISBN 978-3-99024-902-4<br />

€ 24,90 | Kral<br />

Über den Dienstcomputer des anfänglich nichtsahnenden Wiener<br />

Statistikbeamten und Freizeitbergsteigers Alex Liszt wickelt<br />

eine bis in höchste Kreise reichende Verbrecherorganisation ihre<br />

üblen Machenschaften ab, die darin bestehen, alleinstehende<br />

pensionierte Beamte klammheimlich ins Jenseits zu befördern<br />

und deren Pensionsbezüge in die eigenen Taschen umzuleiten.<br />

Als er allmählich Lunte riecht, wird Alex Liszt zur Zielscheibe etlicher<br />

Mordanschläge, die er mit einigem Glück und dank seiner<br />

Umsicht überlebt. Es gelingt ihm zwar, den Fall in einem fulminanten<br />

Showdown aufzuklären und der Verbrecherorganisation<br />

das Handwerk zu legen, doch an vielen ureigenen österreichischen<br />

Missständen kann auch er nichts ändern ...<br />

Thomas Baum<br />

Schwarze Sterneg<br />

304 Seiten, Softcover<br />

ISBN 978-3-7099-7935-8<br />

€ 14,95 | Haymon<br />

Cyber-Attacken auf Linz<br />

Sicherheit ist für den Polizisten Robert<br />

Worschädl Kernkompetenz, aber Cybersicherheit<br />

ist nicht unbedingt sein<br />

Spezialgebiet. Als eine Programmiererin<br />

auf brutale Weise ums Leben kommt,<br />

muss er sich erstmals in jene Abgründe<br />

des Internets wagen, in denen sich sonst<br />

nur böswillige Hacker herumtreiben ...<br />

Mordverdächtig ist die jugendliche, zur<br />

Gewalt neigende Tochter – doch ist das<br />

Mädchen wirklich zu so einer grausamen<br />

Tat fähig? Worschädls Menschenund<br />

Technikkenntnis werden hart auf<br />

die Probe gestellt.<br />

Der fünfte und riskanteste Fall<br />

für August Emmerich<br />

Alex Beer<br />

Der letzte Tod<br />

Ein Fall für August Emmerich<br />

384 Seiten, Hardcover,<br />

mit Schutzumschlag<br />

ISBN 978-3-8090-2749-2<br />

€ 20,60 | Limes<br />

Wien im September 1922: Die Inflation<br />

nimmt immer weiter Fahrt auf, die<br />

Lebenserhaltungskosten steigen ins<br />

Unermessliche, und der Staatsbankrott<br />

steht kurz bevor. Unterdessen haben es<br />

Kriminalinspektor August Emmerich<br />

und sein Assistent Ferdinand Winter<br />

mit einem grausigen Fund zu tun: Auf<br />

dem Gelände des Wiener Hafens wurde<br />

in einem Tresor eine mumifizierte<br />

Leiche entdeckt. Und dabei bleibt es<br />

nicht, denn der Mörder tötet nach einem<br />

abscheulichen Muster, und er<br />

hat sein nächstes Opfer schon im Visier.<br />

Doch damit nicht genug: Ein alter<br />

Feind aus Emmerichs Vergangenheit<br />

taucht wieder auf – und er trachtet<br />

dem Ermittler nach dem Leben ...<br />

Mystischer Krimi aus Vorarlberg<br />

Er ist bereits ein alter Mann, als August<br />

Engel sein Heimatdorf Schlins in den<br />

westlichen österreichischen Alpen besucht.<br />

Erinnerungen an einen grauenhaften<br />

Mord an einem Kind im Jahre 1953<br />

werden durch eine schwarz gekleidete<br />

Gestalt, die sich hinter den Mauern der<br />

berüchtigten Ruine Jagdberg versteckt,<br />

geweckt. Was er als einen geselligen Spaziergang<br />

mit seinen zwei Cousinen und<br />

seiner neuen Lebensgefährtin geplant<br />

hat, endet für seine Cousine Hildegard<br />

tödlich. Als Inspektor Finster und seine<br />

Kollegin Inspektorin Günther am Tatort<br />

ankommen, bietet sich ihnen ein schauerlicher<br />

Anblick. Die alte Frau wurde<br />

nicht nur erschlagen, sondern hinterher<br />

auch noch verstümmelt: In jedem Auge<br />

steckt der Schädel eines Vogels. Zwischen<br />

dem Tatort und einer nahe gelegenen<br />

Privatschule für verhaltensauffällige<br />

Kinder und Jugendliche entdecken<br />

die Ermittler ein mit Runen markiertes<br />

Versteck. Gibt es einen Zusammenhang<br />

zwischen den beiden Morden?<br />

Marlene Kilga<br />

Odins Krähen<br />

Ein Schlins-Krimi<br />

160 Seiten, Paperback<br />

ISBN 978-3-903240-38-4<br />

€ 14,95 | edition V<br />

94 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


MIT HOCHSPANNUNG DURCH’S JAHR <strong>2021</strong><br />

Nordic Crime<br />

trifft auf<br />

Country noir<br />

Madonna hat nach ihrer Rückkehr nur<br />

einen Gedanken: Sie muss ihren Vater<br />

finden und die Hetzjagd auf sie beenden.<br />

Doch alle Spuren führen ins Nichts. Bis<br />

sie Jaxx in die Hände fällt. Er ist einer<br />

der Teufel und hat den Auftrag, sie<br />

zurück nach Hause zu bringen. Denn das<br />

Schlachthaus existiert noch immer. Und<br />

mit ihm eine gnadenlose neue Feindin.<br />

978-3-7408-1255-3 · 20,60 € (AT)<br />

Winter 1924: Ernestine und Anton verbringen<br />

viel Zeit im Wiener Eislaufverein<br />

und vergnügen sich dort beim Rundtanz.<br />

Die winterliche Idylle wird jäh zerstört,<br />

als eine junge Eiskunstläuferin ermordet<br />

wird. Ernestines und Antons detektivisches<br />

Gespür ist gefragt, und die beiden<br />

stürzen sich in einen neuen Fall, der<br />

erschütternder nicht sein könnte.<br />

978-3-7408-1202-7 · 13,40 € (AT)<br />

Laura wird Zeugin eines Mordes, nur<br />

knapp entkommt sie dem Täter. Doch die<br />

Polizei glaubt ihr nicht. Fand das Verbrechen<br />

womöglich nur in ihrer Phantasie<br />

statt? Als ein weiterer Mord geschieht,<br />

wird Laura von einem jahrelang verdrängten<br />

Geheimnis eingeholt, das sie<br />

zutiefst verstört. Und die Schlinge zieht<br />

sich immer enger um ihren Hals.<br />

978-3-7408-1270-6 · 16,50 € (AT)<br />

Wien 1909: Clara zieht mit ihrer Familie<br />

ins wohlhabende Viertel Hietzing und<br />

pflegt dort einen extravaganten stil. Doch dann ereilt sie ein furchtbares<br />

Lebens-<br />

Schicksal: Bei einem Unglück verliert<br />

ihr Mann ein Bein. War es wirklich ein<br />

Unfall? Die Gerüchteküche brodelt und<br />

Claras makellose Fassade bröckelt – was<br />

verbirgt die engelsgleiche Frau?<br />

978-3-7408-1245-4 · 12,40 € (AT)<br />

Armin Trost, Chefermittler bei der Polizei<br />

Graz, ist beunruhigt: In der Nähe seines<br />

Hauses wird eine Leiche entdeckt, seine<br />

Familie erhält Drohbriefe. Hängt beides<br />

zusammen? Für Trost ist klar, dass er den<br />

Mörder finden muss. Und der ist ihm auf<br />

den Fersen, als er zwischen Rollenspielern,<br />

Sagengestalten und Geheimbünden<br />

nach der Wahrheit sucht.<br />

978-3-7408-1334-5 · 12,40 € (AT) · ET: 20.01.22<br />

»Sport ist Mord«, das wusste Willi Pokorny<br />

schon immer: Beim Bad Vöslauer<br />

Kurstadtlauf liegt plötzlich ein herzkranker<br />

Mann leblos auf dem Boden. Die<br />

Polizei sagt: natürlicher Tod. Doch Willi<br />

Pokorny hat Zweifel daran. Gemeinsam<br />

mit Ehefrau Toni und der schrulligen Frau<br />

Katzinger begibt er sich auf Mörderjagd<br />

und stolpert bald über weitere Leichen.<br />

978-3-7408-1258-4 · 13,40 € (AT)<br />

Fanni und Sprudel sind auf Erholungsurlaub<br />

in Tirol, als die Leiche der jungen<br />

Finja auf dem Wanderweg zum heler Horn gefunden wird. Fanni schwört<br />

Kitzbüsich,<br />

den Täter zu finden. Sie sucht ihn<br />

unter den Nachwuchs-Skirennläufern,<br />

die das Mädchen gemobbt haben, und<br />

unter deren Mäzenen. Und sie kommt<br />

ihm auf die Spur – das kostet sie fast<br />

das Leben.<br />

978-3-7408-1331-4 · 12,40 € (AT)<br />

In der Flachgauer Raunacht ereignet sich<br />

ein Mord, der das Örtchen Koppelried<br />

in Aufruhr versetzt. Dorfpolizist Aigner<br />

kannte das Opfer allzu gut. Er nimmt die<br />

Fährte auf und trifft bei der Suche nach<br />

dem Täter nicht nur auf überhebliche<br />

Pfaffen, windige Geschäftsmänner und<br />

kauzige Dorfbewohner, sondern enthüllt<br />

auch ein dunkles Familiengeheimnis.<br />

978-3-7408-1325-3 · 13,40 € (AT)<br />

Auf einem Kindergeburtstag in einem<br />

Wiener Bobo-Viertel wird ein Mann stochen, doch keiner will etwas bemerkt<br />

erhaben.<br />

Amir, das Opfer, stammte aus<br />

Afghanistan, und als sein Tod zur Hetze<br />

gegen Geflüchtete genutzt wird, schaltet<br />

sich Chefinspektor Hansmann ein:<br />

Hinter der Fassade von Öko-Eltern und<br />

Willkommenskultur tun sich garstige<br />

Abgründe auf.<br />

978-3-7408-1338-3 · 14,40 € (AT)<br />

978-3-89425-682-1 · 14,40 € (AT)<br />

Gnadenlos.<br />

Kraftvoll.<br />

Aufwühlend.<br />

www.grafit.de


Gundi Herget & Katrin Dageför<br />

books4christmas kinderbuch<br />

Der Ozean mit den Augen eines Kraken<br />

Kraken sind die ältesten intelligenten Lebewesen unseres Planeten,<br />

wahre „Aliens“, deren Fähigkeiten uns staunen lassen. Dieses<br />

Sachbuch voll überraschender Wendungen bietet wesentlich mehr<br />

als schlichte Wissensvermittlung. Die Autoren begeben sich mit<br />

ihren Lesern ins Reich der Kraken und laden zum gemeinsamen<br />

Abenteuer ein. Ein Buch, das so ungewöhnlich wie der Krake selbst<br />

ist: zum Mitdenken und Mitmachen, voll witziger Details und<br />

plastischer Beschreibungen. Dass man danach zwangsläufig alles<br />

Wichtige über Licht, Erde, Evolution, Genetik und so weiter weiß,<br />

bleibt fast schon ein Nebeneffekt.<br />

Adventsfee<br />

Die di ebi se<br />

Endlich ist der erste Dezember! Wie jedes Jahr hängt<br />

der Adventskalender im Wohnzimmer und wartet<br />

darauf, geöffnet zu werden. Aber was ist das? Die<br />

Süßigkeiten sind weg! Tag für Tag sind nur noch<br />

ein paar Schokoladenkrümel übrig. Das erfordert<br />

Maßnahmen! Mama denkt an Mäuse, Papa legt sich<br />

auf die Lauer – vergebens. Eines Nachts aber gelingt es:<br />

das Kind erwischt den frechen Adventskalenderdieb auf<br />

frischer Tat. Und das ist nicht die einzige Überraschung<br />

in jener Nacht ... Für Kinder ab 3 Jahren.<br />

Vom Heiligen Nikolaus<br />

Michael Stavaric, ˇ Michèle Ganser<br />

Faszination Krake. Wesen einer unbekannten Welt<br />

144 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-7011-8202-2<br />

€ 25,– | Leykam, ab 10 Jahren<br />

„Nikolaus dreht sich um, legt einen Finger auf seine Lippen und<br />

lächelt. Dann verschwindet er in der Dunkelheit, den prallgefüllten<br />

Beutel auf dem Rücken. Er hat noch was zu erledigen ...“<br />

Sehr lebendig und so, als wäre man als Leser direkt dabei, erzählt<br />

Susanne Niemeyer die Legende vom Heiligen Nikolaus<br />

für große und kleine Kinder und die ganze Familie: von seinen<br />

guten Taten, die er ganz im Geheimen vollbrachte, den drei<br />

Mädchen und dem goldenen Apfel.<br />

Susanne Niemeyer, Nina Hammerle<br />

Die Geschichte von Nikolaus<br />

32 Seiten, durchgehend vierfarbig,<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-451-71532-7<br />

€ 15,50 | Herder<br />

ab 3 Jahren<br />

Fröhliche Weihnacht bei Teddy Eddy<br />

und seiner frechen Freundin Kim<br />

34 Seiten in Farbe, 21 x 27 cm, gebunden<br />

€ [A] 14,40 | ISBN 978-3-943833-46-1<br />

Wie wunderbar der Duft von Weihnachtskeksen durchs Haus<br />

zieht und wie sehr sich alle auf Heiligabend freuen. Nur noch<br />

wenige Stunden, dann ist es endlich so weit. Doch wo ist bloß<br />

der entzückende Engel geblieben, der eben noch den Christbaum<br />

geschmückt hat?<br />

Ingrid Hofer: Teddy Eddy – Der Weihnachtsengel<br />

32 Seiten, illustriert von Martina Schachenhuber<br />

Hardcover, ISBN 978-3-7074-2384-6<br />

€ 14,95 | G&G, ab 3 Jahren<br />

Natürlich, Kinderbücher!<br />

Verlagsauslieferung BUBO – BuchBote<br />

Tuersgasse 21, 1130 Wien<br />

Tel.: +43 (0)1 87 93 427 | info@bubo.at<br />

oder Zeitfracht | Libri | Umbreit<br />

96<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


© 1993 NordSüd Verlag, » Eulenglück« von Celestino Piatti<br />

100 Jahre Celestino Piatti<br />

Wir feiern Celestino Piattis Jahrestag mit einer Gesamtausgabe seines Kinderbuchschaffens.<br />

Celestino Piatti<br />

Piatti für Kinder<br />

Steifbroschur mit<br />

Schutzumschlag<br />

220 Seiten / 24 × 27 cm<br />

ISBN : 978-3-314-10574-6<br />

Limitierte Ausgabe<br />

Steifbroschur mit<br />

Schutzumschlag und<br />

Linoldruck<br />

ISBN: 978-3-314-10588-3<br />

Celestino Piatti hätte am 5. Januar<br />

2022 seinen 100. Geburtstag gefeiert.<br />

Aus diesem Anlass erscheinen seine<br />

sieben Bilderbücher erstmals in einem<br />

hochwertig ausgestatteten Band.<br />

Auch als limitierte Sonderausgabe in<br />

einer Auflage von 200 Exemplaren<br />

mit einem nummerierten Linoldruck<br />

erhältlich.<br />

www.nord-sued.com


Wahrlich wunderbar witzig: pures<br />

Bunt, frech, wild,<br />

wunderbar skurril<br />

und toll geschrieben.<br />

Meine 4-jährige<br />

Tochter und ich sind<br />

begeistert.<br />

Sandrine Huber<br />

BÜCHER LÜTHY, AARAU<br />

Nina<br />

Dulleck<br />

Nina Dulleck | Rosalie – Ein Abenteuer zum Frühstück<br />

96 Seiten | Gebunden | € 12,40 [A]<br />

978-3-401-60587-6<br />

Buchpaket<br />

Dulleck: Rosalie<br />

Inhalt: 8/7 Expl.<br />

Mit Plakat DIN A2<br />

und formgestanzten<br />

Postkarten (VE 20)<br />

978-3-401-17453-2<br />

© Alexander Stertzik


Leseglück von Nina Dulleck und Kira Gembri<br />

Was für ein schönes<br />

Buch! Witzig, magisch<br />

und weise – ich freue<br />

mich sehr auf die<br />

weiteren Bände.<br />

Katja Koch<br />

BUCHHANDLUNG KREIN,<br />

NEUNKIRCHEN-SEELSCHEID<br />

Ab 8 Jahren | Die Schule der Wunderdinge (1) | Kira Gembri<br />

Hokus Pokus Kerzenständer | Mit Illustrationen von Marta Kissi<br />

200 Seiten | Gebunden | € 12,40 [A] | 978-3-401-60574-6<br />

Buchpaket<br />

Gembri: Die Schule der<br />

Wunderdinge<br />

Inhalt: 12/10 Expl.<br />

Mit Magnet-Lesezeichen (VE 10)<br />

und Plakat DIN A2<br />

978-3-401-17053-4<br />

Kira<br />

Gembri<br />

© Markus Ralbovszky<br />

www.arena-verlag.de


kinder-| jugendbuch<br />

© Moritz Verlag<br />

© Frischmuth/Packwitz<br />

Verlagsgruppe Oetinger<br />

launcht Nachhaltigkeits-<br />

Kampagne<br />

Unter dem Motto „So wollen<br />

wir leben!“ hat die Verlagsgruppe<br />

Oetinger eine<br />

Kampagne entwickelt, die<br />

alle Verlage der Verlagsgruppe umfasst<br />

und über das ganze Jahr 2022 verteilt<br />

wichtige Nachhaltigkeitsthemen in den<br />

Fokus rückt. Kern der Kampagne sind<br />

die vier Themenpakete „Naturentdecker“<br />

(ET: Januar 2022), „Mutmacher“ (März<br />

2022), „Glücksfinder“ (August 2022) und<br />

„Umwelthelden“ (Oktober 2022), die ausgewählte<br />

Neuerscheinungen und starke<br />

Backlisttitel enthalten. Begleitet werden<br />

die Themenpakete von nachhaltigen<br />

POS-Dekoelementen.<br />

Die beliebte Bilderbuchkuh<br />

Lieselotte wird 15 Jahre alt<br />

FISCHER Sauerländer feiert das 15-jährige<br />

Jubiläum der Bilderbuchgeschichten<br />

rund um die Kuh Lieselotte von Autor<br />

und Illustrator Alexander<br />

Steffensmeier (li). Aus<br />

diesem Anlass hat<br />

der Verlag verschiedene<br />

Aktionen<br />

in den Bereichen<br />

Vertrieb, Marketing<br />

sowie Presse geplant.<br />

Zum Geburtstag sind<br />

Lieselotte lauert und Lieselotte Weihnachtskuh<br />

als Jubiläumstitel erschienen.<br />

Elisabeth Raabe und Regina Vitali (edition momente) sowie<br />

Markus Weber und Franziska Neuhaus (Moritz Verlag)<br />

Kinder-Kalender der edition<br />

momente wechselt zu Moritz<br />

Seit 2011 erscheint Der Kinder Kalender<br />

mit Gedichten und Bildern aus der<br />

ganzen Welt in der edition momente.<br />

Zum 31. Dezember übernimmt der<br />

Moritz Verlag den Kalender in sein Programm.<br />

Betreut wird er dort von Franziska<br />

Neuhaus. Die Text- und Bildauswahl<br />

erfolgt weiterhin von der Internationalen<br />

Jugendbibliothek.<br />

Für Hühnerfans<br />

In der Limerick-Geschichte Tilda, das<br />

neugierige Huhn von Elisabeth Arztmann<br />

können sich Kinder und Erwachsene an<br />

lustigen Reimen erfreuen. Das Lese- bzw.<br />

Vorlesebuch Sunny & Honey im Hühnerglück<br />

von Sabine Rabel erzählt von zwei<br />

aufgeweckten, lebensfrohen Junghühnern,<br />

die alles tun würden, um nur einmal<br />

neben der beliebten Henne Hanna<br />

auf dem Hühnerbalkon sitzen zu dürfen.<br />

Beide Titel sind im oberösterreichischen<br />

Herramhof Verlag erhältlich.<br />

© Deutscher Kinderbuchpreis<br />

Cornelia Wiesner, Jasmin Schröter, Nikola Rakutt und Moderatorin<br />

Monika Eckert<br />

Deutscher Kinderbuchpreis<br />

Wohin gehen Freunde? von Cornelia<br />

Wiesner ist von 32 Kindern der Kinderjury<br />

zum Gewinner gekürt worden. Dies<br />

ist auch ein Erfolg für die Illustratorin<br />

Nicola Rakutt. Sie ist gleichzeitig Verlegerin<br />

des Wolfsrudel Verlags, in dem das<br />

Siegerbuch erschienen ist. Der Deutsche<br />

Kinderbuchpreis wird von Jasmin Schröter,<br />

Eigentümerin der Zeitfracht Gruppe,<br />

gestiftet und ist mit 100.000 € dotiert.<br />

Großer Preis der Deutschen Akademie<br />

für Kinder- und Jugendliteratur<br />

Die Deutsche Akademie für Kinder- und<br />

Jugendliteratur verleiht im Jahr <strong>2021</strong> den<br />

von der Unterfränkischen Kulturstiftung<br />

des Bezirks Unterfranken in Höhe<br />

von 5.000 € gestifteten<br />

Großen Preis an<br />

den Schriftsteller<br />

Franz Hohler<br />

(re). Mit dem<br />

Volkacher Taler<br />

werden in diesem<br />

Jahr Dr. Stefan<br />

Hauck und Beate<br />

Zekorn-von Bebenburg ausgezeichnet.<br />

DIXI Kinderliteraturpreis <strong>2021</strong><br />

Zum 21. Mal fördert der DIXI Kinderliteraturpreis<br />

Talente im Bereich der<br />

Kinder- und Jugendliteratur. Als Autorin<br />

gewann die Psychologin Ella Kaspar (li)<br />

mit ihrem Text Urlaub auf vier Rädern.<br />

Im Rahmen eines Tutoriums darf sie mit<br />

einem renommierten Kinder- und Jugendbuchautor<br />

arbeiten und schriftstellerisches<br />

Know-how erwerben. Die Illustratorin<br />

Verena Wugeditsch (re) freut<br />

sich für ihr Projekt Lino und die Angst<br />

über den Preis. Sie fährt im Frühjahr<br />

2022 in Begleitung eines Kinderbuchexperten<br />

zur Internationalen Kinder- und<br />

Jugendbuchmesse nach Bologna.<br />

Kinderbuchempfehlungen<br />

der Deutschen Akademie für Kinderund<br />

Jugendliteratur: • Jugendbuch:<br />

Sarah Jäger/Die Nacht so groß wie wir/<br />

rowohlt rotfuchs • Kinderbuch: Cat Patrick/Tornado<br />

im Kopf/Beltz & Gelberg<br />

• Bilderbuch: Kristin Schulz/Hundert<br />

Arten auf den Wolf zu kommen/Quintus<br />

sowie weitere Buchtipps der österreichischen<br />

AG Kinder- und Jugendliteratur<br />

unter www.jugendliteratur.at/buchtipps/buchtipp<br />

inklusive Suchfilter nach<br />

Alter und Leseinteresse, im YouTube-<br />

Kanal „Zuckerseiten“ und im Interview-<br />

Podcast „Kinderbuchtöne“.<br />

© privat<br />

100 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Das Buch zum neuen<br />

Animationsfilm<br />

Gregs Tagebucheinträge<br />

haben mittlerweile<br />

Kultstatus, und<br />

die vielen witzigen Geschichten<br />

über seine<br />

Familie, seinen besten Freund Rupert,<br />

den täglichen Überlebenskampf in der<br />

Schule und natürlich den fiesen Käsefinger<br />

sind aus zahlreichen Kinderzimmern<br />

nicht mehr wegzudenken. Für viele<br />

alte, aber vor allem auch zahlreiche neue<br />

Fans wird das erste Abenteuer von Greg<br />

und Rupert jetzt als cooler Animationsfilm<br />

zum Streamen ab 3. Dezember auf<br />

Disney+ neu interpretiert. Aus diesem<br />

Anlass erscheint Band 1 der Reihe, Gregs<br />

Tagebuch. Von Idioten umzingelt!, am 23.<br />

<strong>November</strong> als Sonderausgabe mit tollem<br />

Filmcover bei Baumhaus.<br />

60 Jahre WAS IST WAS<br />

In diesem Jahr feiert<br />

WAS IST WAS seinen 60.<br />

Geburtstag. Über 100<br />

Millionen Exemplare<br />

der Buchreihe wurden<br />

bereits weltweit verkauft.<br />

WAS IST WAS steht für Wissen – Wissen<br />

für unterschiedliche Altersgruppen,<br />

kinder-| jugendbuch<br />

in verschiedenen Produktkategorien,<br />

analog wie auch digital. Die anhaltende<br />

Beliebtheit der Marke zeigt sich auch in<br />

einer aktuellen Marktstudie: 91 % aller<br />

acht- bis elfjährigen Kinder kennen WAS<br />

IST WAS und im Durchschnitt besitzen<br />

70 % von ihnen vier Titel aus der Reihe.<br />

Zum Jubiläum gibt es – neben einem<br />

Preisausschreiben und vielen weiteren<br />

Aktionen – ein umfangreiches Jubiläums-Programm,<br />

unter anderem mit einer<br />

WAS IST WAS Jubiläums-Edition.<br />

Doppelt<br />

ausgezeichnet<br />

Martin Dolejš durfte<br />

sich gleich über<br />

zwei renommierte<br />

Preise freuen. Im<br />

Land der weißen<br />

Schokolade aus<br />

dem Magellan Verlag wurde mit dem<br />

Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente<br />

<strong>2021</strong> – sowie mit dem Bayerischen<br />

Kunstförderpreis <strong>2021</strong> ausgezeichnet.<br />

„Dabei gelingt dem Autor der Spagat zwischen<br />

Themen, die Jugendlichen vertraut<br />

sind, mit der Welt der frühen 1980er-Jahre<br />

zu kombinieren. Sensibel, humorvoll und<br />

authentisch erzählt“, so die Deutsche Akademie<br />

für Kinder-und Jugendliteratur.<br />

© Ammy Berent<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

Bestseller Oktober<br />

Kinder- & Jugendbuch<br />

Magnus Myst<br />

Das kleine Böse Buch 4<br />

Teuflisch gut!<br />

UeBerreUter (1)<br />

Gemma Merino | Der<br />

kleine Drache, der kein<br />

Feuer spucken konnte<br />

BaUmhaUs (–)<br />

Guinness World<br />

Records 2022<br />

ravensBUrger (–)<br />

Jeff Kinney | Rupert<br />

präsentiert: Echt unheimliche<br />

Gruselgeschichten<br />

BaUmhaUs (10)<br />

Erwin Moser<br />

Was für ein Bärenspaß!<br />

g&g (–)<br />

Margit Auer<br />

Die Schule der magischen<br />

Tiere. Das Buch zum Film<br />

Carlsen (–)<br />

Frohe Weihnachten!<br />

Deko „Weihnachten“<br />

(Größe ca. 15 x 15 x 50 cm)<br />

Nur in Verbindung mit einem<br />

Warenpaket erhältlich. Bitte<br />

fragen Sie Ihren Vertreter.<br />

Interaktiv entdecken • ab 4<br />

ISBN 978-3-473-65888-6<br />

7<br />

8<br />

Jeff Kinney<br />

Gregs Tagebuch 15<br />

Halt mal die Luft an!<br />

BaUmhaUs (7)<br />

Kobi Yamado<br />

vielleicht<br />

adrian (–)<br />

Illustration © Marta Costa<br />

Soundbuch zum Selbstspielen<br />

oder Anhören • ab 2<br />

ISBN 978-3-473-41677-6<br />

Mit 10 Puzzleteilen<br />

zum Einsetzen • ab 2<br />

ISBN 978-3-473-41094-1<br />

9<br />

10<br />

GermanLetsPlay<br />

Im Wirbel der Welten<br />

COmmUnity editiOns (–)<br />

Ulrike Motschiunig,<br />

Florence Dailleux<br />

Heute bin ich fröhlich!<br />

g&g (–)<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

Sortimenter 2020_<strong>2021</strong>.indd 46 08.09.21 14:11<br />

101<br />

• Ziffer in Klammern =<br />

Platzierung im vormonat


Bakabu und die<br />

Weihnachtsglocke<br />

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Bakabu hat<br />

alle Freunde eingeladen und es herrscht Chaos.<br />

Keine Kekse sind gebacken, kein Punsch ist gebraut,<br />

der Baum ist noch nicht geschmückt und zu allem<br />

Überdruss klingelt es plötzlich an der Tür … aber<br />

niemand ist da.<br />

Schnell macht sich Bakabu auf, um herauszufinden,<br />

wer sich hier einen Streich erlaubt hat.<br />

Das kann ja eine schöne Bescherung werden …<br />

AUCH<br />

ALS<br />

HÖRBUCH<br />

<br />

<br />

• Neuauflage des Bestsellers<br />

I T Z<br />

Vermes-Verlag Ges.m.b.H.<br />

www.bakabu.at<br />

• Auch als Hörbuch, gelesen von Christian Tramitz<br />

• Mit den schönsten Weihnachtsliedern<br />

und dem Bakabu-Lied von Manfred Schweng<br />

G E L E S E N<br />

V O N<br />

C H R<br />

I S T I A N<br />

T R A M


Völlig neu gestaltet!<br />

Ferdinand Auhser: Autor<br />

Manfred Schweng: Liedtexte, Musik und Gesang<br />

Ab 3 Jahren<br />

Erscheint am 26. <strong>November</strong> <strong>2021</strong><br />

ca. 35 Min., Audio-CD in Hardcase, ungekürzte<br />

szenische Lesung von Christian Tramitz mit Musik<br />

€ 7,99<br />

ISBN 978−3−903300−43−9<br />

Ferdinand Auhser: Autor<br />

Agnes Mayer und Manuela Wildauer : Illustrationen<br />

Manfred Schweng: Musik<br />

Ab 3 Jahren<br />

Erscheint am 26. <strong>November</strong> <strong>2021</strong><br />

36 Seiten, Hardcover-Buch, 210 x 270 mm<br />

Mit QR-Code im Buch und dem Weihnachtslied<br />

Kling, Glöckchen, klingelingeling<br />

€ 12,95<br />

ISBN 978−3−903300−42−2<br />

Unsere Auslieferung: Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH


ooks4christmas kinderbuch<br />

Die Kinder helfen Evi Eichhorn beim Suchen<br />

Der große Wald ist voller Gefahren,<br />

da braucht man einen starken Freund ...<br />

Der erste Schnee! Da will Evi Eichhorn gleich einen Schneemann<br />

bauen. Ob sie alles findet, was man dafür braucht?<br />

Ein entzückendes Pappbilderbuch von den Schöpfern des Grüffelo<br />

mit vielen Klappen: kleine Geschichten und einfache Verse für neugierige<br />

Kinder, die Evi Eichhorn begeistert beim Suchen helfen können!<br />

Axel Scheffler, Julia Donaldson: Evi Eichhorns Schneemann<br />

12 Seiten, vierfarbiges Pappbilderbuch mit Klappen, ISBN 978-3-407-75612-1<br />

€ 9,30 | Beltz & Gelberg, ab 2 Jahren<br />

Die etwas andere<br />

Weihnachtsgeschichte<br />

Die Welt ist voller Abenteuer, vor<br />

allem für Stockmann. Alle haben<br />

es auf ihn abgesehen, weil sie ihn<br />

mit einem ganz gewöhnlichen<br />

Stock verwechseln. Doch schließlich<br />

geht alles gut und überraschend<br />

anders aus.<br />

Axel Scheffler, Julia Donaldson<br />

Der Grüffelo<br />

30 Seiten, vierfarbiges<br />

Bilderbuch, Hardcover<br />

ISBN 978-3-407-79230-3<br />

€ 14,40 | Beltz & Gelberg<br />

ab 4 Jahren<br />

Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit<br />

ihr zu meinen. Der Fuchs lädt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet<br />

zum Tee und die Schlange zum Schlangen-Mäuse-Fest. Aber die<br />

Maus hat immer schon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem<br />

schrecklichen Grüffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht, aber<br />

wenn sie ihn ihren Möchtegern-Gastgebern beschreibt, wollen die<br />

doch lieber alleine speisen. Der Grüffelo ist ein praktischer ausgedachter<br />

Freund! Doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und<br />

sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus. Das<br />

ist nicht so praktisch. Aber die clevere kleine Maus lehrt auch einem<br />

Grüffelo in echt das Fürchten.<br />

Die drei unvergesslichen Helden<br />

Superwurm, Flunkerfisch und Räuber Ratte<br />

Axel Scheffler, Julia Donaldson<br />

Stockmann<br />

32 Seiten, vierfarbiges Bilderbuch<br />

mit Wendeposter-Umschlag<br />

ISBN 978-3-407-82146-1<br />

€ 15,40 | Beltz & Gelberg<br />

ab 4 Jahren<br />

© Liam Jackson<br />

Eine der erfolgreichsten Geschichten<br />

von Axel Scheffler und Julia<br />

Donaldson in einer wunderschönen<br />

Geschenkausgabe mit besonderem<br />

Wendeposter-Umschlag!<br />

Axel Scheffler<br />

wurde 1957 in Hamburg geboren<br />

und lebt heute als Illustrator in<br />

London. Bei Beltz & Gelberg<br />

erscheinen nicht nur alle seine<br />

Bilderbücher, die er zusammen<br />

mit Julia Donaldson macht – wie<br />

z. B. Der Grüffelo –, sondern<br />

viele andere mehr, zuletzt Unter<br />

Katzenfreunden, mit den Versen<br />

von Frantz Wittkamp.<br />

Dieser Sammmelband ist, im wahrsten Sinne des Wortes, einmalig<br />

schön und enthält die Geschichte des hilfsbereiten Superwurm, der<br />

nur Gutes tut und doch selbst in Lebensgefahr gerät, die Geschichte<br />

von Flori Flunkerfisch, einem kleinen Fisch mit großer Fantasie, und<br />

die von Räuber Ratte, dem Schrecken der Landstraße, der von der<br />

schlauen Ente in die Flucht geschlagen wird. Drei der schönsten und<br />

beliebtesten Bilderbücher des Traumduos Scheffler & Donaldson<br />

zum Vorlesen – und Verschenken.<br />

Axel Scheffler, Julia Donaldson: Tierische Abenteuer<br />

Superwurm, Flunkerfisch, Räuber Ratte<br />

98 Seiten, vierfarbiges Bilderbuch, Hardcover<br />

ISBN 978-3-407-75611-4, € 22,70 | Beltz & Gelberg, ab 4 Jahren<br />

104 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Das Christkind<br />

empfiehlt...<br />

Ulrike Motschiunig / Florence Dailleux<br />

Heute bin ich fröhlich<br />

24 Wintergeschichten vom kleinen Fuchs<br />

€ [D] 14,95 / € [A] 14,95<br />

ISBN: 978-3-7074-2423-2<br />

Ingrid Hofer / Martina Schachenhuber<br />

Teddy Eddy<br />

Der Weihnachtsengel<br />

€ [D] 14,95 / € [A] 14,95<br />

ISBN 978-3-7074-2384-6<br />

Thomas Brezina / Pablo Tambuscio<br />

Tom Turbo<br />

Notruf vom Nordpol<br />

€ [D] 15<br />

,95/ € [A] 15,95<br />

ISBN 978-3-7074-2282-5<br />

Marjaleena Lembcke/Susanne Straßer<br />

Ein neuer Stern<br />

€ [D] 14,95 / € [A] 14,95<br />

ISBN: 978-3-7074-5261-7<br />

Antonie Schneider/Jana Walczyk<br />

Der kleine Bär und der Weihnachtsstern<br />

€ [D] 8,95 / € [A] 8,95<br />

ISBN 978-3-7074-5258-7<br />

Geschenk-<br />

Ausgabe<br />

www.ggverlag.at


ooks4christmas kinderbuch<br />

Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann<br />

Klaus Baumgart<br />

Laura und ihr Stern suchen<br />

den Weihnachtsmann<br />

ca. 56 Seiten, dg. illustriert,<br />

Hardcover<br />

ISBN 978-3-96185-805-7<br />

€ 12,40 | 360 Grad<br />

ab 4 Jahren<br />

Lauras kleinem Bruder Tommy<br />

ist der ganze Advents- und Weihnachtstrubel<br />

zu viel: Mama ist nie<br />

da, weil sie mit ihrem Cello dauernd<br />

Konzerte spielen muss, Papa<br />

ist gestresst, weil er die Fahrt zur<br />

Ferienhütte vorbereiten muss, und<br />

dann sieht Tommy auch noch, dass<br />

die Nikoläuse in den Kaufhäusern<br />

gar nicht echt sind. Tommy ist enttäuscht<br />

und überzeugt: Den Weihnachtsmann<br />

gibt’s gar nicht in echt!<br />

Laura will ihrem Bruder Tommy<br />

helfen. Aber auch sie ist sich nicht<br />

sicher, ob es den Weihnachtsmann<br />

wirklich gibt. Zum Glück hat sie ihren<br />

Stern. Er hilft ihr bei der Suche<br />

nach dem Weihnachtsmann ...<br />

Ferdinand Auhser<br />

Bakabu und die<br />

Weihnachtsglocke<br />

36 Seiten, illustriert von<br />

Manuela Wildauer und<br />

Agnes Mayer, Hardcover<br />

ISBN 978-3-903300-42-2<br />

€ 12,95 | Vermes-Verlag<br />

ab 3 Jahren<br />

ET: 26. <strong>November</strong><br />

Bakabu und seine Freunde<br />

im Festtags-Stress<br />

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Bakabu hat alle Freunde eingeladen,<br />

doch es herrscht Chaos. Die Kekse sind nicht gebacken,<br />

kein Punsch ist gebraut, der Baum ist noch nicht geschmückt und<br />

zu allem Überdruss klingelt es plötzlich an der Tür ... aber niemand<br />

ist da. Schnell macht sich Bakabu auf, um herauszufinden,<br />

wer sich hier einen Streich erlaubt hat. Das kann ja eine schöne<br />

Bescherung werden ...<br />

Ein Mitmachbuch zum<br />

Drehen, Stupsen und Schütteln<br />

Bakabu und die Weihnachtsglocke<br />

gelesen von Christian Tramitz,<br />

komponiert von Manfred Schweng<br />

Audio-CD, 35 Minuten Laufzeit<br />

ISBN 978-3-903300-43-9<br />

€ 7,99 (UVP) | Vermes-Verlag<br />

ab 3 Jahren<br />

ET: 26. <strong>November</strong><br />

Heidemarie Brosche<br />

Sing mit dem Rentier<br />

Ein winterliches<br />

Mitmachabenteuer<br />

64 Seiten, illustriert von<br />

Jana Moskito, Hardcover<br />

ISBN 978-3-7474-0328-0<br />

€ 9,30 | mvg<br />

ab 3 Jahren<br />

Das Rentier träumt im Schlaf vom allerschönsten Weihnachtsbaum.<br />

Der will am Tag dann natürlich auch gefunden werden!<br />

Dieses liebevoll illustrierte Bilderbuch lässt sowohl erwachsene<br />

Vorleser als auch kleine Zuhörer an der Suche nach dem<br />

hübschesten Baum teilhaben. Auf jeder Seite findet sich eine<br />

neue Aufgabe, die die Kinder erfüllen können, um dem Rentier<br />

bei seiner Suche zu helfen. So bietet dieses Buch nicht nur Spaß<br />

an der winterlichen Geschichte, sondern hilft den Kindern<br />

auch noch dabei, ihre motorischen Fähigkeiten auszubauen,<br />

und regt ihre Fantasie an.<br />

Weihnachtsklassiker von Charles Dickens,<br />

meisterhaft illustriert von Lisbeth Zwerger<br />

Charles Dickens<br />

Ein Weihnachtsmärchen<br />

112 Seiten, illustriert von<br />

Lisbeth Zwerger, Hardcover<br />

ISBN 978-3-314-10544-9<br />

€ 22,70 | NordSüd<br />

ab 6 Jahren<br />

Am Heiligen Abend bekommt der alte Geizkragen Scrooge<br />

unerwarteten Besuch von drei Geistern. Sie machen ihm unmissverständlich<br />

klar: Es ist höchste Zeit, ein besserer Mensch<br />

zu werden! Beunruhigt von so vielen Ratschlägen aus dem Jenseits,<br />

beginnt Scrooge, sich tatsächlich zu wandeln. Zum großen<br />

Erstaunen seiner Mitmenschen.<br />

106 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Starter Set<br />

ab 4 Jahren, mit 44 Teilen<br />

UVP € 89,00*<br />

EAN 4260671131977<br />

Big Curve Zusatzset<br />

ab 4 Jahren, mit 8 Teilen<br />

UVP € 19,00*<br />

EAN 4260671131991<br />

Long Straight Zusatzset<br />

ab 4 Jahren, mit 8 Teilen<br />

UVP € 19,00*<br />

EAN 4260671131984<br />

* Unverbindlicher Verkaufspreis Ohne Dekoelemente


Langenscheidt unter<br />

dem Weihnachtsbaum<br />

Sprachkalender 2022<br />

A Joke a Day<br />

Starten Sie mit Humor in den Tag! Mit diesem Tageskalender können<br />

Sie mit Witzen, Wortspielen und Cartoons Ihren Wortschatz und Ihr<br />

Ausdrucksvermögen das ganze Jahr über spielerisch erweitern. Auf der<br />

Rückseite des Kalenderblatts finden Sie die passenden Übersetzungen,<br />

das Wort des Tages und viele Zusatzinfos.<br />

640 Seiten | Langenscheidt<br />

10,00 €<br />

ISBN: 978-3-12-563472-3<br />

Kinderkalender 2022<br />

Englisch<br />

Come on, have some fun! Mit diesem Tagesabreißkalender lernen<br />

Grundschulkinder Tag für Tag ein bisschen Englisch. Auf jedem Kalenderblatt<br />

gibt es spannende englische Rätsel und witzige Bilder zu entdecken.<br />

Das Wort des Tages und abwechslungsreiche Übungen unterstützen<br />

Kinder sich ganz nebenbei mehr und mehr Englisch anzueignen.<br />

Ab 6 Jahren | 640 farbige Seiten<br />

Langenscheidt<br />

12,00 €<br />

ISBN: 978-3-12-949668-8<br />

Ansprechpartner Vertrieb:<br />

Verlagsagentur<br />

Kager & Treml GmbH<br />

Guglgasse 6; Gasometer A 1/5/5<br />

1110 Wien<br />

Tel. +43/1/5036403<br />

Fax: +43/1/5036403-17<br />

e-mail: office@kagertreml.at<br />

Auslieferung:<br />

Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co. KG<br />

Postfach 133, IZ NÖ Süd, Straße 1, Objekt34<br />

A-2355 Wiener Neudorf<br />

Tel. +43 (0) 2236635-290<br />

Fax: +43 (0) 2236635-243<br />

e-mail: mlo@medien-logistik.at<br />

Vollständige<br />

Übersetzung und<br />

Lösungen auf der<br />

Rückseite<br />

Vokabelhilfen<br />

zu jeder Aufgabe<br />

Weitere Informationen finden Sie unter:<br />

www.langenscheidt.com<br />

Einfache englische<br />

Aufgaben und Texte<br />

für Grundschulkinder


Mein erster Langenscheidt<br />

Das erste Wörterbuch für Kinder ab 3 Jahren erklärt 1.000 Wörter – liebevoll<br />

illustriert mit kleinen Szenen und Vignetten. Auf 25 Themenseiten werden<br />

Begriffe aus allen Bereichen des Kinderalltags vorgestellt: Tiere, Fahrzeuge,<br />

Feuerwehr, Lieblingsspeisen und vieles mehr. Das Großformat und die hochwertige<br />

Verarbeitung mit wattiertem Umschlag und abwischbaren Seiten<br />

machen das Buch zu einem tollen Geschenk!<br />

Ab 3 Jahren | 64 farbige, abwischbare Seiten<br />

Langenscheidt<br />

17,50 €<br />

Deutsch ISBN: 978-3-12-514417-0<br />

Englisch ISBN: 978-3-12-514418-7<br />

Viele Details<br />

zum Entdecken<br />

Abwischbare<br />

Seiten<br />

© Hintergrund: LenaBukovsky, Sterne: Shutterstock/sunwart


1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

Nachbezugsspiegel<br />

Kinder- & Jugendbuch<br />

Oktober<br />

Auslieferung Mohr Morawa<br />

Brezina: Die Bibel in Reimen/JOPPY<br />

Myst: Das kleine Böse Buch/<br />

UEBERREUTER<br />

Kinney: Rupert präsentiert: Echt<br />

unheimliche Gruselgeschichten/<br />

BAUMHAUS<br />

Brezina: Tom Turbo. Das Ungeheuer im<br />

Waldsee/G&G<br />

Auer: Die Schule der magischen Tiere<br />

Endlich Ferien 6: Hatice und Mette-<br />

Maja/CARSLEN<br />

Paluten: Donnerwetter am Mount<br />

Schmeverest/COMMUNITY EDITIONS<br />

Bright, Field: Der Wal, der immer mehr<br />

wollte/MAGELLAN<br />

Yamada: Vielleicht/ADRIAN<br />

Habersack: Bitte nicht öffnen. Rostig!/<br />

CARLSEN<br />

Pantermüller: Mein Lotta-Leben<br />

Je Otter, desto flotter/ARENA<br />

Auslieferung Medienlogistik<br />

Lobe: Das kleine Ich bin ich/<br />

JUNGBRUNNEN<br />

Lobe, Opgenoorth: Valerie und die<br />

Gute-Nacht-Schaukel/JUNGBRUNNEN<br />

Lobe, Weigel: Die Geggis/JUMBO<br />

Lobe, Weigel: Die Omama im Apfelbaum/JUNGBRUNNEN<br />

Holzwarth, Erlbruch: Vom kleinen<br />

Maulwurf .../PETER HAMMER<br />

kinder-| jugendbuch<br />

Hueber kooperiert mit Cox<br />

Der Cox Verlag mit Verlegerin<br />

und Autorin Solveig<br />

Ariane Prusko und ihren<br />

spannenden Geschichten<br />

der Buchreihe Emmi Cox ist<br />

neuer Kooperationspartner<br />

des Hueber Verlags. Die Protagonistin<br />

Emmi Cox ist ein abenteuerlustiges<br />

Kind mit großem Wissensdurst. Im Mittelpunkt<br />

stehen Gewürze und Kräuter,<br />

die den Ausgangspunkt für immer neue<br />

Abenteuer bilden. Die zweisprachigen<br />

Bücher sind ab acht Jahren zum Selbstlesen<br />

in der jeweiligen Muttersprache<br />

(Deutsch – Englisch) angedacht.<br />

300. Geburtstag<br />

von Madame<br />

de Pompadour<br />

Anlässlich des 300.<br />

Geburtstag von<br />

Madame de Pompadour<br />

am 29. Dezember<br />

erscheint am 10. <strong>November</strong> im<br />

Kindermann Verlag Jeanne Antoinette de<br />

Sortiments-Info<br />

Die Buchklub-Redaktion empfiehlt<br />

www.buchklub.at<br />

Pompadour. Autorin Andrea Weisbrod<br />

erzählt mit Witz die Geschichte der bürgerlichen<br />

Jeanne Antoinette Poisson, die<br />

den Beschluss fasste, Prinzessin zu werden<br />

und gegen jede Konvention der Zeit<br />

ihr Ziel verfolgte.<br />

Herzogin Meghans<br />

Bilderbuch bei cbj<br />

Unsere Bank erscheint<br />

am 9. <strong>November</strong> auf<br />

Deutsch bei cbj. Damit<br />

gelingt der Herzogin<br />

von Sussex ein liebevolles<br />

Kinderbuch über das starke Band<br />

zwischen modernen Vätern und Söhnen<br />

in all ihrer Vielfalt. Ursprünglich war es<br />

ein Gedicht an ihren Mann Prinz Harry<br />

zum ersten Vatertag nach der Geburt des<br />

gemeinsamen Sohnes. Daraus wurde ein<br />

Kinderbuch über die enge Verbundenheit<br />

zwischen Vätern und Söhnen – erzählt<br />

aus der Sicht der Mutter. Übersetzt<br />

hat den gereimten Text Anu Stohner. Die<br />

Zeichnungen von Christian Robinson<br />

strahlen zeitlose Klasse aus.<br />

1<br />

2<br />

3<br />

1<br />

2<br />

3<br />

1<br />

2<br />

3<br />

Spitzenreiter<br />

nach Verlagsangaben<br />

Fischer<br />

McBratney: Weißt du eigentlich,<br />

wie lieb ich dich hab?/FISCHER<br />

SAUERLäNDER<br />

Boyne: Der Junge im gestreiften<br />

Pyjama/FISCHER KJB<br />

Frank: Tagebuch/FISCHER<br />

Oetinger<br />

Lindgren: Weihnachten mit Astrid<br />

Lindgren/OETINGER<br />

Carter: Die Erben der Animox. Die<br />

Beute des Fuchses/OETINGER<br />

Carter: Animox. Das Heulen der Wölfe/<br />

OETINGER<br />

Ravensburger<br />

Guinness World Records 2022<br />

Gernhäuser, Suess: Sachen suchen<br />

Auf dem Bauernhof<br />

Rübel: Wieso? Weshalb? Warum?<br />

junior. Mein Kindergarten<br />

Der alte Räuberhauptmann<br />

ist tot und nach einiger Zeit<br />

der Trauer beschließt die<br />

fünfköpfige Bande, dass<br />

sie einen neuen Anführer<br />

braucht. Doch weder der<br />

Älteste noch die Stärkste<br />

noch der Schnellste und<br />

Mutigste wollen sich<br />

der Aufgabe stellen – bleibt nur mehr der kleine<br />

Tjamme! Der beschließt gleich, sich, als erste<br />

„Amtshandlung“ sozusagen, einen Überblick über<br />

alles Geräuberte zu verschaffen: auf zur Räuberhöhle<br />

also. Die ist mit dem Diebesgut der letzten<br />

Jahre bis an die Decke vollgestopft, und als die<br />

Räuber alle „Schätze“ aus der Höhle geschafft und<br />

begutachtet haben, stehen sie vor einem großen<br />

Problem: Was machen sie nun damit? Tjamme trifft<br />

eine erstaunliche Entscheidung, die schlussendlich<br />

alle zufriedenstellt und den Leser/die Leserin mit<br />

einem Schmunzeln zurücklässt. Die Geschichte<br />

Räuberhauptmann Tjamme oder wie man eine<br />

Horde wilder Räuber anführt (Edition Nilpferd) wird<br />

von Saskia Hula nicht nur humorvoll erzählt und von<br />

Fiete Koch ebenso illustriert, sie kann vielleicht auch<br />

ein kleiner Anstoß sein, die eigene „Räuberhöhle“<br />

mal ein bisschen auszumisten ...<br />

Alles übers Schlafen.<br />

Warum wir träumen, wie<br />

Tiere schlafen und wie<br />

wir richtig müde werden<br />

(Dorling Kindersley) von<br />

Vicky Woodgate ist ein<br />

interessantes Sachbuch für<br />

jene, die sich einen kleinen<br />

Überblick über wichtige<br />

Themen rund ums Schlafen verschaffen möchten.<br />

Die Autorin informiert in kurzen, einfach formulierten<br />

Texten und anhand vieler Illustrationen nicht nur<br />

über den menschlichen Schlaf, das Träumen,<br />

Schlafpositionen, den Schlaf im Lauf der Geschichte<br />

(inkl. der Entwicklung des Bettes), sondern auch<br />

über den Schlaf von Tieren und sogar Pflanzen. In<br />

zwei Quiz kann man testen, welcher Schlaftyp man<br />

ist und ob man genug Schlaf bekommt. Ist dem<br />

nicht so, gibt es auch gleich einige Tipps für einen<br />

besseren Schlaf.<br />

110 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Wir sehen uns auf<br />

dem MARS!<br />

Aktuelles Forschungswissen<br />

zum Roten Planeten<br />

ISBN 978-3-7886-2112-4<br />

WAS IST WAS Band 144 Der Mars.<br />

Aufbruch zum Roten Planeten<br />

Ab 8 Jahren, HC, 48 Seiten<br />

23 x 27,8 cm. Mit zahlreichen Fotos,<br />

Illustrationen und Infografiken<br />

€ D 12,95 € A 13,40<br />

Eindrucksvolle Fotos,<br />

faszinierende Fakten<br />

POS- Aktionen<br />

zum Jubiläum:<br />

· Abwechslungsreiche Buchpakete<br />

· Tolle Give Aways<br />

Weitere Infos und verkaufsstarke POS Aktionen über unseren Außendienst<br />

Buchservice Schlieber Vorderwinkler<br />

Tel.: 0664 220 69 20 · Fax: 01 370 76 83 · buchservice-sv@gmx.at


Oh du fröhliche<br />

UNSERE SCHÖNSTEN BÜCHER &<br />

ISBN 978-3-7313-1306-9<br />

ISBN 978-3-7891-1484-7<br />

ISBN 978-3-8373-9021-6<br />

ISBN 978-3-7514-0019-0<br />

ISBN 978-3-7512-0017-2<br />

ISBN 978-3-7512-0157-5<br />

www.oetinger.de


Geschichtenzeit!<br />

CDs FÜR IHREN WEIHNACHTSTISCH.<br />

ISBN 978-3-7891-6823-9<br />

ISBN 978-3-7514-0026-8<br />

ISBN 978-3-7512-0087-5<br />

ISBN 978-3-7891-4184-3<br />

ISBN 978-3-7512-0050-9<br />

EAN 4260694140130<br />

ISBN 978-3-7891-1048-1<br />

ISBN 978-3-7514-0025-1<br />

ISBN 978-3-7512-0035-6<br />

ISBN 978-3-7512-0068-4<br />

ISBN 978-3-7891-1498-4


ooks4christmas kinderbuch<br />

Neue und bekannte Lieder<br />

sowie über zehn tiptoi-Spiele<br />

24 Geschichten und ein Weihnachtsbaum<br />

zum Herausnehmen und Dekorieren<br />

Anja Kiel<br />

tiptoi® Meine schönsten<br />

Weihnachtsmärchen<br />

24 Seiten, illustriert<br />

von Carola Sturm,<br />

Pappbilderbuch<br />

ISBN 978-3-473-65888-6<br />

€ 20,60 | Ravensburger<br />

ab 4 Jahren<br />

Weihnachtszeit ist Märchenzeit! Frau Holle lässt es schneien,<br />

Sterne verwandeln sich in Goldtaler und der tapfere kleine<br />

Nussknacker besiegt den Mausekönig – in diesem Buch werden<br />

die schönsten Weihnachts- und Wintergeschichten in kurzen<br />

Hörspielen kindgerecht nacherzählt. Die liebevollen Illustrationen<br />

entführen die Kinder in eine zauberhafte Märchenwelt, die<br />

durch zahlreiche Dialoge und Geräusche zum Leben erweckt<br />

wird. Der tiptoi-Stift muss separat erworben werden.<br />

Annette Herzog<br />

Alle, alle feiern Weihnachten!<br />

26 Seiten, illustriert von Laura<br />

Bednarski, Hardcover<br />

ISBN 978-3-328-30034-2<br />

€ 19,60 | Penguin Junior<br />

ab 3 Jahren<br />

Alle, alle feiern Weihnachten! Im<br />

Winter freuen sich wie in jedem Jahr<br />

alle auf Weihnachten! Die Wichtel<br />

bereiten ein Weihnachtsfest vor,<br />

der Maulwurf bastelt die schönsten<br />

Geschenke, und der Nikolaus<br />

ist im Winterwald unterwegs. Dabei<br />

wartet die Mäusefamilie doch<br />

sehnsüchtig auf ihn! Die Eule<br />

schreibt ein Weihnachtsgedicht,<br />

die Waldtiere stimmen zusammen<br />

die schönsten Lieder an, und Opa<br />

Eichhörn schmückt zusammen<br />

mit den kleinen Hörnchen schon<br />

mal den Baum. Bei den Kindern<br />

werden Wunschzettel geschrieben<br />

und Überraschungen verpackt. Ob<br />

der Weihnachtsmann wohl bald<br />

kommt? Ja, bestimmt! Und dann<br />

feiern alle, alle Weihnachten!<br />

Ein Eichhörnchen im Weihnachtsbaum und andere Geschichten ...<br />

Lona ist ein Eichhörnchen mit dem Spitznamen „Die mit der Nuss tanzt“. Sie<br />

bewohnt ihren ersten eigenen Baum, eine schöne Edeltanne. Lona fühlt sich<br />

dort sehr wohl, aber kurz vor Weihnachten geschieht etwas Furchtbares:<br />

Waldarbeiter durchstreifen die Gegend, mit Äxten und Motorsägen bewaffnet.<br />

Lonas Baum fällen sie zwar nicht, aber sie graben ihn aus und pflanzen<br />

ihn in einen Kübel. Er soll als Weihnachtsbaum im Wohnzimmer der Familie<br />

Parmakoski stehen. Doch Lona gibt ihren Wohnbaum nicht auf! Sie krallt<br />

sich fest und reist mit ihm in die Welt der Menschen, wo sie ein sehr denkwürdiges<br />

Weihnachtsfest erlebt.<br />

Hubert Schirneck<br />

Der Baum gehört mir<br />

Eine Weihnachtsgeschichte<br />

100 Seiten, illustriert von Franziska<br />

Harvey, Hardcover<br />

ISBN 978-3-8337-4371-9<br />

€ 11,40 | Jumbo, ab 8 Jahren<br />

Ob mit einem Eichhörnchen, dem der Baum geklaut wurde, im<br />

Kaufhaus mit einem Elefanten, im Antiquitätenladen auf der Suche<br />

nach Geschenken, auf den Spuren kleiner Fabelwesen oder in Erinnerungen<br />

an das schönste Weihnachtsfest schwelgend – mit dieser<br />

Geschichtensammlung rund um die Weihnachtszeit verfliegt das<br />

Warten auf das große Fest wie im Flug.<br />

10 Hörgeschichten, z. B.:<br />

l Der Baum gehört mir!<br />

l Warten auf den Flug nach Tutukilla<br />

l Leander Linnens kleiner Laden<br />

l Tomtespuren<br />

l Wenn das kein Weihnachten ist!<br />

l Der Glupsch<br />

l Weihnachten, wie es früher war<br />

Der Baum gehört mir!<br />

und weitere Geschichten<br />

für die Weihnachtszeit<br />

Audio-CD, 86 Minuten Laufzeit<br />

ISBN 978-3-8337-4412-9<br />

€ 11,40 (UVP) | Jumbo<br />

ab 6 Jahren<br />

114 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


© <strong>2021</strong> NordSüd Verlag, » Weihnachten mit Bernadette « von Bernadette<br />

O du Fröhliche!<br />

Wir feiern die schönste Zeit des Jahres mit stimmungsvollen Weihnachtsbüchern.<br />

Charles Dickens / Lisbeth Zwerger<br />

Ein Weihnachtsmärchen<br />

112 Seiten / 21,5 × 28 cm<br />

ISBN : 978-3-314-10544-9<br />

Ewa Poklewska-Koziełło /<br />

Monika Utnik-Strugała<br />

Die schönste Zeit<br />

128 Seiten / 19,5 × 25,5 cm<br />

ISBN : 978-3-314-10543-2<br />

Bernadette<br />

Weihnachten mit Bernadette<br />

224 Seiten / 21,5 × 28 cm<br />

ISBN : 978-3-314-10572-2<br />

Brigitte Weninger /<br />

Julie Wintz-Litty<br />

Stille Nacht<br />

Ein Lied geht um die Welt<br />

48 Seiten / 21,5 × 28 cm<br />

ISBN : 978-3-314-10445-9<br />

Engel, Hase, Bommelmütze<br />

24 Adventsgeschichten<br />

112 Seiten / 21,5 × 25,8 cm<br />

ISBN : 978-3-314-10418-3<br />

www.nord-sued.com


ooks4christmas kinderbuch<br />

Adventskalender im XXL-Format<br />

Weihnachten kann kommen<br />

Ida Wenzel<br />

WAS IST WAS<br />

Mein schönster<br />

Adventskalender<br />

Weihnachten im Winterwald<br />

illustriert von Hans-Günther<br />

Döring, mit 24 Klappen<br />

ISBN 978-3-7886-2139-1<br />

€ 10,30 | Tessloff<br />

ab 3 Jahren<br />

Mein Adventskalender zum<br />

Rätseln, Spielen und Basteln<br />

Mit 24 Überraschungsseiten<br />

zum Auftrennen<br />

96 Seiten, illustriert von<br />

Christine Thau, Paperback<br />

ISBN 978-3-7432-1003-5<br />

€ 9,20 | Loewe<br />

ab 4 Jahren<br />

Ein Adventskalender im XXL-Format – für Vorfreude im XXL-<br />

Format! Eine dicke Eisschicht des zugefrorenen Teiches, ein<br />

schneebedeckter Hügel im Wald, ein Brett am Holzhaus – was<br />

zunächst unscheinbar wirkt, offenbart beim Blick hinter die<br />

24 großen Türchen Tag für Tag aufs Neue die geheimnisvolle<br />

Tierwelt des Winterwaldes. Gemeinsam mit Wildschwein,<br />

Eichhörnchen, Reh und Specht nähern sich die Kinder mit kurzen<br />

Texten und spannenden Hinweisen auf den nächsten Tag<br />

Türchen für Türchen dem Heiligen Abend. Ein Adventskalender<br />

zum Aufstellen oder Aufhängen, mit kreativen Bastelideen<br />

rund um die Weihnachtszeit auf der Rückseite.<br />

In diesem festlichen Adventskalender-Buch verbergen 24 auftrennbare<br />

Seiten spannende Überraschungen, die die Wartezeit<br />

auf Weihnachten garantiert verkürzen. Was versteckt sich hinter<br />

dem nächsten Türchen? Kinder ab vier Jahren können weihnachtliche<br />

Rätsel lösen oder zusammen mit ihrer Familie lustige Bastelideen<br />

umsetzen und leckere Rezepte nachbacken. So wird die<br />

Familienzeit im Dezember zu etwas ganz Besonderem!<br />

Adventskalender mit 24 Kratzseiten<br />

mit weihnachtlichen Motiven<br />

Ein turbulentes Adventabenteuer<br />

mit einer Prise Weihnachtsmagie<br />

Sandra Frings<br />

Adventskalender<br />

24 magische Kratzund<br />

Kritzelbilder<br />

24 Seiten, illustriert von Svenja<br />

Doering, Spiralbindung<br />

ISBN 978-3-7415-2612-1<br />

€ 8,– | Ullmann Medien<br />

ab 5 Jahren<br />

Teresa Hochmuth<br />

Holla Honigkuchenfee<br />

Eine Vorlesegeschichte<br />

in 24 Kapiteln<br />

104 Seiten, illustriert von<br />

Julia Christians, Hardcover<br />

ISBN 978-3-7348-2828-7<br />

€ 14,40 | Magellan<br />

ab 5 Jahren<br />

In diesem kreativen Adventskalender darf jeden Tag bis Weihnachten<br />

eine der 24 magischen Kratzseiten mit Farb- und Glitzereffekten<br />

gekratzt werden. Mit dem Holzstift können Motive<br />

zum Nachspuren, versteckte Bilder und Punkt-zu-Punkt-Rätsel<br />

gekratzt und gekritzelt werden. Die Zahlen im Kalender sind<br />

Ausmalbilder und können bunt angemalt werden.<br />

Advent ist für Emil die allerschönste Zeit des Jahres. Aber seine<br />

Eltern sind so beschäftigt, dass bei ihnen zu Hause einfach<br />

keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen will. Da bekommt<br />

Emil ein verzaubertes Lebkuchenhäuschen geschenkt<br />

und kurzerhand purzelt er mit seiner Freundin Etta in die Backstube<br />

von Holla, der Honigkuchenfee. Bei Holla ist dieses Jahr<br />

etwas gründlich schiefgegangen: Es fehlt die magische Zutat für<br />

ihren Weihnachtszauber. Schaffen es Emil und Etta, die Weihnachtsstimmung<br />

zu retten?<br />

116 <strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


aus Deutschland<br />

Philologische Bibliothek/FU Berlin<br />

Berlin<br />

Der Architekt Norman Foster wird in Berlin vielfach<br />

mit der Realisierung des Reichstagsgebäudes<br />

in Verbindung gebracht.<br />

Aber nicht nur der Reichstag ist ein<br />

architektonischer Anziehungspunkt<br />

in der deutschen Hauptstadt, sondern<br />

auch die im Jahr 2005 im<br />

Berliner Ortsteil Dahlem eröffnete<br />

Philologische Bibliothek ist zu einer<br />

Sehenswürdigkeit geworden. Die Umsetzung<br />

der Bibliothek erfolgte im Zuge<br />

einer umfangreichen Sanierung des Bestandsgebäudes,<br />

das den Beinamen „Rostlaube“ trägt.<br />

Ziel des Bibliotheksbaus war die Zusammenlegung<br />

von knapp einem Dutzend Abteilungen und deren<br />

annährend 700.000 vorhandenen Büchern.<br />

Auch wenn die Umsetzung des Projektes von Baumängeln<br />

begleitet wurde, ist „Berlin Brain“, wie der<br />

Bau schon vor der Eröffnung bezeichnet wurde,<br />

ein Architekturhighlight. Der Beiname „Brain“ leitet<br />

sich ab aus der rundgewölbten Struktur des Baus,<br />

der dem menschlichen Gehirn gleicht. Der Sammlungsschwerpunkt<br />

der Bibliothek liegt auf den<br />

buchimpressionen<br />

Philologien und somit auf Sprach- und<br />

Literaturwissenschaften. Studierende<br />

haben die Möglichkeit, ein<br />

stromerzeugendes Fahrrad zu<br />

benutzen, um damit beispielsweise<br />

Handys aufzuladen. Das<br />

verschafft den Studierenden<br />

eine wohlverdiente Lernpause<br />

und steigert zudem die Konzentration<br />

und Aufmerksamkeit,<br />

um danach wieder im Bestand von<br />

„Berlin Brain“ zu recherchieren.<br />

Silke und Christian Grinke<br />

bibliophile Reisende<br />

Philologische Bibliothek<br />

der Freien Universität Berlin<br />

Habelschwerdter Allee 45<br />

14195 Berlin<br />

www.fu-berlin.de/sites/philbib/index.html<br />

Öffnungszeit:<br />

Montag bis Freitag 10–18 Uhr<br />

Wichtige<br />

Themen der<br />

kommenden<br />

Ausgabe<br />

<strong>sortimenterbrief</strong><br />

Jeden Monat aktuelle Branchennews,<br />

Highlights, Interviews und<br />

Informationen.<br />

Die Sonderthemen im<br />

DEZEMBER<br />

Lernen, Wissen<br />

Sprachen<br />

Last Minute<br />

© David Ausserhofer<br />

© Bernd Wannenmacher<br />

Erscheinungstermin: 7. 12. <strong>2021</strong><br />

Buchungsschluss: 15. 11. <strong>2021</strong><br />

Nähere Infos bei:<br />

Silvia Kudrna<br />

Redaktionsleiterin<br />

Tel.: 0043/1/548 13 15-34<br />

silvia.kudrna@schwarzer.at<br />

© Bernd Wannenmacher<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21<br />

117<br />

www.schwarzer.at


uchpräsentationen<br />

Buch zum Film<br />

Film zum Buch<br />

Ein JungE namEns<br />

WEihnacht<br />

ab 19. <strong>November</strong><br />

im Kino<br />

Autor: Matt Haig<br />

DtV | A: MM<br />

Der elfjährige Nikolas<br />

begibt sich allein auf<br />

eine gefährliche Reise<br />

an den Nordpol, um seinen Vater<br />

zu finden. Er besteht haarsträubende<br />

Abenteuer, begegnet Rentieren<br />

mit erstaunlichen fliegerischen<br />

Fähigkeiten, einer Elfe, die eine seltsame<br />

Vorliebe für explodierende Köpfe<br />

hat, einem gewalttätigen Troll namens<br />

Sebastian ...<br />

Encanto<br />

ab 24. <strong>November</strong><br />

im Kino<br />

Herausgeber: Disney<br />

nElson | A: MM<br />

Die Familie Madrigal<br />

lebt an einem wundersamen,<br />

verzauberten<br />

Ort namens Encanto. Alle ihre<br />

Geschwister sind mit einer einzigartigen<br />

Gabe gesegnet – außer Mirabel.<br />

Als sie herausfindet, dass diese Magie<br />

in Gefahr ist, beschließt sie, dass sie<br />

die letzte Hoffnung ihrer außergewöhnlichen<br />

Familie sein könnte.<br />

hannEs<br />

ab 26. <strong>November</strong><br />

im Kino<br />

Autorin: Rita Falk<br />

DtV | A: MM<br />

Hannes und Uli setzen<br />

sich voll Lebenshunger<br />

auf ihre Motorräder und<br />

machen die erste Tour des Jahres<br />

zusammen, so wie alles im Leben.<br />

Von Kindesbeinen an. Doch was dann<br />

passiert, stellt ihr Leben komplett auf<br />

den Kopf: ihre Vergangenheit, ihre<br />

Pläne, ihre Hoffnungen – und ihre<br />

Zukunft. Und alles droht auseinanderzubrechen<br />

...<br />

Film ab!<br />

© öbv/www.division4.at<br />

Dr. Christiane Pabst, Sandra Stavridis, Elias Hirschl, Boicut,<br />

Maximilian Schulyok, Teresa Vogl<br />

70 Jahre Österreichisches Wörterbuch<br />

Um den 70. Geburtstag gebührend zu<br />

feiern, lud der Österreichische Bundesverlag<br />

(öbv) zur Jubiläumsparty in die<br />

Libelle im Wiener Museumsquartier<br />

ein. Unter dem Motto „Österreich von<br />

A–Z“ begleitete ORF-Moderatorin Teresa<br />

Vogl durch einen festlichen Abend voller<br />

spannender Höhepunkte zu Themen<br />

des österreichischen Deutsch. Neben<br />

Ansprachen von Dr. Christiane Pabst,<br />

Chefredakteurin des ÖWB, und Maximilian<br />

Schulyok, Geschäftsführer des öbv,<br />

sorgte der österreichische Poetry-Slammer<br />

Elias Hirschl für Unterhaltung.<br />

© edition V<br />

Ein Schlins-Krimi<br />

nach wahren Begebenheiten<br />

Im Foyer der Volksschule Schlins stellten<br />

Nina Winkler von der edition V und Bürgermeister<br />

Wolfgang Lässer gemeinsam<br />

mit Autorin Marlene Kilga den Schlins-<br />

Krimi Odins Krähen vor. Herzstück ist<br />

eine Gewalttat, die in den 50er Jahren tatsächlich<br />

in Schlins passiert ist. Rundum<br />

hat Marlene Kilga eine fiktive Geschichte<br />

erfunden, die an mehreren Stellen mit<br />

Geschehnissen von damals verknüpft<br />

ist: Am 5. Juli 1953 wurde während eines<br />

Musikfestes ein achtjähriger Junge entführt.<br />

Drei Tage später fand man das<br />

Kind in einem Stall, grausam ermordet.<br />

Ein Unschuldiger wurde verurteilt und<br />

verbrachte über 32 Jahre im Gefängnis,<br />

für einen Mord, den er nicht begangen<br />

hat. Viele Premierengäste konnten sich<br />

118<br />

noch an die grausame Tat von damals<br />

erinnern, auch die Schwestern des 1953<br />

ermordeten Buben waren anwesend,<br />

und so wurde auch nach dem offiziellen<br />

Teil noch intensiv geplaudert.<br />

© Parlamentsdirektion / Thomas Topf<br />

Bundesratspräsident Peter Raggl (ÖVP), Sprecherin des<br />

Klimavolksbegehrens Katharina Rogenhofer, Science Writer<br />

und Klimaaktivist Florian Schlederer<br />

Appell an die Politik, Mut zu haben<br />

und große Hebel zu betätigen<br />

Die Mitinitiatoren des Klimavolksbegehrens<br />

und von „Fridays for Future“ Katharina<br />

Rogenhofer und Florian Schlederer<br />

präsentierten im Parlament Ändert sich<br />

nichts, ändert sich alles aus dem Zsolnay<br />

Verlag. Im Mittelpunkt des Buchs stehen<br />

die Chancen eines Umdenkens zur Bewältigung<br />

der Klimakrise für eine bessere<br />

Zukunft. Rogenhofer und Schlederer<br />

appellierten bei der Präsentation an die<br />

Politik, dem fortschreitenden Klimawandel<br />

rasch und mutig entgegenzutreten.<br />

Ein wahnwitziges Porträt<br />

der Generation Slim Fit<br />

Politik- und Literaturbegeisterte fanden<br />

sich zur Lesung mit Elias Hirschl in der<br />

Buchhandlung Plautz ein. Der in Wien geborene<br />

Autor, Poetry-Slammer und Musiker<br />

las sprachgewandt spannende Passagen<br />

aus seinem neuen Roman Salonfähig<br />

aus dem Zsolnay Verlag. Petra Schaller<br />

führte mit stimmungsvollen Worten<br />

durch die Veranstaltung. Das Publikum<br />

durfte nicht nur einem interessanten<br />

Abend beiwohnen, sondern wurde auch<br />

gleichzeitig zum Nachdenken angeregt.<br />

© Buchhandlung Plautz<br />

<strong>sortimenterbrief</strong> 11/21


Alle Fotos: © www.timeline.at/Rudi Handl<br />

Veranstaltungsreigen<br />

bei Thalia Wien-Mitte<br />

Der exzellente, aber auch kontroverse<br />

pensionierte Wiener Chefermittler Ernst<br />

Geiger (li) bewies in Anwesenheit zahlreicher<br />

Kriminalisten sowie eines Ex-Innenministers,<br />

dass eine schockierende<br />

Mordserie im zehnten Wiener Gemeindebezirk<br />

auch hervorragend literarisch<br />

verarbeitet werden kann. Heimweg aus<br />

der edition a ist kein Polizeibericht, sondern<br />

besteht aus Fakten und Fiktion –<br />

wunderbar verwoben.<br />

Hanna Molden, die Witwe des legendären<br />

Verlegers Fritz Molden, stellte im<br />

Gespräch mit Styria-Programmleiterin<br />

Ulli Steinwender ihre literarische Familiengeschichte<br />

vor. Der Jahrhundertelefant<br />

aus dem Molden Verlag basiert auf Erzählungen,<br />

die ihr Schwiegervater, der<br />

Chefredakteur der Neuen Freuen Presse,<br />

in die Familie brachte und die bis zu ihren<br />

Söhnen reichen (2 v li).<br />

Am 7. Oktober wäre der österreichische<br />

Song-Poet Georg Danzer 75 Jahre alt geworden.<br />

Aus diesem Anlass versammelten<br />

sich um Andy Zahradnik und Franz<br />

Christian „Blacky“ Schwarz viele Fans<br />

und Freunde, um das neue Erinnerungsbuch<br />

Georg Danzer. Sonne und Mond<br />

(Carl Ueberreuter Verlag) aus der Taufe<br />

zu heben. Adi Hirschal las dazu live den<br />

letzten Briefwechsel (Mi).<br />

Am 8. Oktober gaben nicht nur die<br />

Friedensnobelpreise, sondern auch die<br />

Buchpräsentation bei Thalia „Hoffnung“.<br />

buchpräsentationen<br />

So der Titel des neuesten Bandes aus der<br />

Kremayr & Scheriau-Reihe übermorgen,<br />

verfasst von der Wiener Journalistin Nermin<br />

Ismail, die den Band im Gespräch<br />

mit Caritas NÖ-Generalsekretär Christoph<br />

Riedl und der stolzen Verlagsleiterin<br />

Stephanie Jaksch vorstellte (2 v re).<br />

Die Thalia-Nachhaltigkeitswochen fanden<br />

ihren Höhepunkt am „Nachhaltigen<br />

Nachmittag“ in einer Doppelpräsentation<br />

mit Diskussion unter der Leitung von<br />

ORF-ZiB-Moderator Stefan Lenglinger.<br />

Christoph Krachten kam mit seinem<br />

Buch Tesla oder: Wie Elon Musk die Elektromobilität<br />

revolutioniert (nuvarande<br />

Verlagsgesellschaft) und Tristan Horx,<br />

Sohn der Zukunftsforscher-Legende<br />

Matthias Horx, hatte sein Buch Unsere<br />

Fucking Zukunft (Quadriga) dabei (re).


Das aktuelle Buch<br />

im Internet<br />

nachbezugsspiegel oktober<br />

Der Nachbezugsspiegel soll als Dispositionshilfe bei Nachbezügen dienen. Er erfasst die nachbezugsstärksten<br />

Titel des Monats. Reihung nach Auslieferer- bzw. Verlagsangaben.<br />

Auf unserer Website www.schwarzer.at<br />

wird jeweils für zwei Wochen das aktuelle Buch<br />

des Monats präsentiert:<br />

1.–15. <strong>November</strong><br />

Evke Rulffes<br />

DiE ERfinDung DER HausfRau<br />

geschichte einer Entwertung<br />

In dem Plädoyer für mehr Gerechtigkeit<br />

und Wertschätzung von Hausarbeit zeigt<br />

die Autorin pointiert, fundiert und erhellend<br />

die historischen Gründe für unseren<br />

Gender-Gap und was die Erfindung der<br />

Hausfrau mit dem schlechten Gewissen<br />

der Mutter zu tun hat.<br />

256 Seiten, Hardcover, € 22,70<br />

978-3-7499-0240-8, HaRpERCollins<br />

16.–30. <strong>November</strong><br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

Belletristik & Sachbuch<br />

Auslieferung Mohr Morawa<br />

Bauer: Weihnachten mit Christina/LÖWENZAHN<br />

Köhlmeier: Matou/HANSER<br />

Aichner: Gegenlicht/BTB<br />

Falk: Rehragout-Rendezvous/DTV<br />

Knecht: Die Nachricht/HANSER BERLIN<br />

Dutzler: Letzter Knödel/HAYMON<br />

Stipsits: Uhudler-Verschwörung/UEBERREUTER<br />

Leon: Flüchtiges Begehren/DIOGENES<br />

Gruber: Todesschmerz/GOLDMANN<br />

Kerkeling: Pfoten vom Tisch!/PIPER<br />

Fitzek: Der erste letzte Tag/DROEMER<br />

Aichner: Dunkelkammer/BTB<br />

Helfer: Vati/HANSER<br />

Stipsits: Kopftuchmafia/UEBERREUTER<br />

Riley: Die verschwundene Schwester/GOLDMANN<br />

Portisch: So sah ich. Mein Leben/STORY.ONE<br />

Welsh: Die alte Johanna/CZERNIN<br />

Precht: Von der Pflicht/GOLDMANN<br />

Maxian: Die Tote im Kaffeehaus/GOLDMANN<br />

Beer: Der letzte Tod/LIMES<br />

Auslieferung Medienlogistik<br />

Pilz: Kurz/KREMAYR & SCHERIAU<br />

Brodnig: Einspruch!/BRANDSTÄTTER<br />

Ivic: Restlos glücklich/BRANDSTÄTTER<br />

Sandgruber: Hitlers Vater/MOLDEN<br />

Forcher: Die Berge meines Lebens/BRANDSTÄTTER<br />

Dangl: Orangen für Dostojewskij/BRAUMÜLLER<br />

Lindinger: Elisabeth Petznek/MOLDEN<br />

Bouchal, Sachslehner: Lost Places in Wien & Umgebung/STYRIA<br />

Molcho: Wien by NENI//BRANDSTÄTTER<br />

Brönner: Österreichs schönste Flussradwege/STYRIA<br />

silvia schneider<br />

silvia koCHt unD DiE kulinaRisCHE<br />

REisE gEHt wEitER<br />

Silvia Schneider präsentiert hervorragende<br />