06.04.2022 Aufrufe

Bad Häring informiert Ausgabe 1/2022

Gemeindenachrichten / Gemeindezeitung Bad Häring

Gemeindenachrichten / Gemeindezeitung Bad Häring

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Amtliche Mitteilung an einen Haushalt.

Zugestellt durch post.at

Foto: Patricia Rabl

Ausgabe 1 · April 2022

Der neue Gemeinderat

wurde am 17. März konstituiert


EDITORIAL

Liebe Bad Häringer*innen!

GEMEINDERATS- UND BÜRGERMEISTERWAHLEN 2022

Das Endergebnis

Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2022 liegen

hinter uns. Mit der konstituierenden Sitzung am 17.

März 2022 hat die Funktionsperiode des neu gewählten

Gemeinderates offiziell begonnen.

Ich freue mich ganz besonders, dass ich weiterhin dem

Gemeinderat als Bürgermeister vorstehen darf. Für das

bei den Wahlen entgegengebrachte Vertrauen möchte

ich mich bei allen Wähler*innen aufrichtig bedanken.

Meine Arbeit für alle Bad Häringer*innen werde ich meinem

Leitspruch „Beim Reden kommen die Leute zusammen!“

getreu, unvoreingenommen fortführen.

In den nächsten sechs Jahren werden wir in Bad Häring

wieder Einiges bewegen. Die Schaffung von 12(!) zusätzlichen

Betreuungsplätzen in der Kleinkindbetreuung

Bad Häringer Spatzennest“, der Gewerbepark in der

Agstraße, der Ausbau des Angebotes im Öffentlichen

Personennahverkehr, die Verkehrsberuhigung auf unseren

Gemeindestraßen und deren Sanierung sind nur ein

Auszug aus dem großen Aufgabengebiet, welches der

neue Gemeinderat zu bewältigen hat.

Das allgegenwärtige Thema leistbares Wohnen wird uns

ebenso beschäftigen wie die Verbesserung des Angebotes

in der Altenbetreuung. Die Zukunft des Freischwimmbades

Plitsch Platsch wird mit Sicherheit zum Thema gemacht

werden. Welche Vorhaben, wann zur Umsetzung

kommen, bleibt derzeit noch offen. Bestätigen kann ich

euch, dass wir, die Mitglieder des Gemeinderates, mit

vollem Einsatz an der lebenswerten Weiterentwicklung

unseres liebenswerten Kurortes weiterarbeiten werden.

In die Entscheidung über wichtige Themen – wie

zum Beispiel „Gestaltung des Dorfzentrums/ehemaliges

Lagerhaus“ und „Zukunft Freibad“ (KEINE Schließung!)

möchten wir euch, liebe Bürger*innen, mehr einbinden

– aktive Bürgerbeteiligung ist gefragt.

Die Arbeit kann beginnen.

Aus gegebenem Anlass darf ich Ihnen zum Abschluss meines

Vorwortes wichtige Informationen zur vorübergehenden

Schließung des Spar-Marktes geben.

Bürgermeister-Sprechstunden

Bürgermeister Hermann Ritzer ist an

folgenden Tagen für Sie zu sprechen:

Montag von 14:30 bis 16:30 Uhr &

Freitag von 09:00 bis 11:00 Uhr

Aufgrund der vielen Gerüchte und der in sozialen Netzwerken

lautgewordenen Kritik an der „Regierung im

kleinen Dorf“ sind diese Zeilen aus meiner persönlichen

Sicht unabdingbar.

Es ist richtig, dass der Spar-Markt mit Ende Mai für Umbau-

und Modernisierungsarbeiten bis Anfang November

geschlossen sein wird. Falsch ist, dass das Gebäude

abgerissen wird, ebenso falsch ist, dass Wohnungen gebaut

werden.

Als Rufschädigung bezeichne ich die auf Facebook verbreitete

Meinung, dass wir uns keine Gedanken über die

vorübergehende Versorgung der älteren Menschen, welche

in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, machen würden.

Wir versuchen gemeinsam mit Spar Österreich und

dem Spar-Markt Schwoich die Aktion „Einkaufsengel“ ins

Leben zu rufen. Im Detail werden wir mit einer gemeinsam

erstellten Amtlichen Mitteilung über das Sozialprojekt

informieren.

Es ist zu einer schlechten Angewohnheit geworden, dass

sehr viele Menschen gedankenlos in sozialen Netzwerken

Beschimpfungen und Diffamierungen austeilen, ohne

vorher genaue Kenntnisse über die aktuellen Gegebenheiten

erlangt zu haben. Ich appelliere an alle, die sich

angesprochen fühlen: Schenken Sie nicht jedem Gerücht

und/oder jeder vagen Information Glauben. Falsche Anschuldigungen

und Vorverurteilungen können für Sie ein

gerichtliches Nachspiel haben. Als Bürgermeister vertrete

ich die Anliegen aller Gemeindebürger*innen, muss

aber gleichzeitig nicht jeden persönlichen Angriff dulden

und darf Ihnen versichern, dass ich weiterhin immer für

Sie da bin, aber in Zukunft in Fällen von Rufschädigung

und Ehrenbeleidigung rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen

einleiten werde. Gleiches Recht für alle ist

meine Devise, und Unwissenheit schützt Sie nicht vor

Strafe. Eine vorherige Nachfrage in Sachen Spar-Markt

hätte uns allen diese Zeilen erspart, weil beim Reden die

Leute zusammenkommen.

Euer Bürgermeister

Hermann Ritzer

Gesprächstermin vereinbaren:

Verwaltungsassistentin Patricia Rabl

T +43 (0)5332 761 58 57

Amtsleiter Werner Drexler

T +43 (0)5332 761 58 11

QR-Code „Für

Bürgermeister-

Sprechstunde

anmelden!“

scannen

1. ERGEBNIS DER WAHL DES GEMEINDERATES

Abgegebene Stimmen insgesamt: 1595

Gültige Stimmen insgesamt: 1492

Ungültige Stimmen insgesamt: 103

Zu vergebende Mandate insgesamt: 15

Wahlvorschlag Nr. 1:

Bezeichnung und Kurzbezeichnung der Wählergruppe

Bürgermeisterliste Hermann Ritzer (BML)

Gültige Stimmen: 749

Mandate: 8

Gewählte Gemeinderatsmitglieder

nach der Reihenfolge der Mandatszuweisung:

1. Ritzer Hermann

2. Egger Maximilian

3. Ritzer Michael

4. Ager Johann Peter

5. Sappl Petra, Mag.phil

6. Lintner Josef

7. Gfäller Kerstin

8. Strasser Alexander

Wahlvorschlag Nr. 2:

Bezeichnung und Kurzbezeichnung der Wählergruppe

WIR FÜR BAD HÄRING (WIR)

Gültige Stimmen: 353

Mandate: 3

Gewählte Gemeinderatsmitglieder

nach der Reihenfolge der Mandatszuweisung:

1. Aufinger Andreas

2. Mauracher Bernadette

3. Ager Matthias

Wahlvorschlag Nr. 3:

Bezeichnung und Kurzbezeichnung der Wählergruppe

Gründenkende Bad Häring (Grüne)

Gültige Stimmen: 390

Mandate: 4

Gewählte Gemeinderatsmitglieder

nach der Reihenfolge der Mandatszuweisung:

1. Mair-Valentini Priska, Mag.phil.

2. Lettenbichler Stefan, Ing. Mag. (FH)

3. Hüttenberger Birgit, Mag. iur.

4. Kröll-Toplitsch Cornelia

2. ERGEBNIS DER WAHL DES BÜRGERMEISTERS

Abgegebene Stimmen insgesamt: 1595

Gültige Stimmen insgesamt: 1546

Ungültige Stimmen insgesamt: 49

Wahlvorschlag für die Wahl

des Bürgermeisters der Wählergruppe:

Bezeichnung und Kurzbezeichnung der Wählergruppe

Bürgermeisterliste Hermann Ritzer-BML

Ritzer Hermann,

geb. 1963, ÖBB-Angestellter, Schönauer Straße 35

Gültige Stimmen: 994 (64,29%)

WIR FÜR BAD HÄRING-WIR

Bürgermeisterliste Hermann Ritzer-BML

Aufinger Andreas,

geb. 1971, Landwirt, Osterndorfer Straße 24

Gültige Stimmen: 253 (16,36%)

WIR FÜR BAD HÄRING-WIR

Gründenkende Bad Häring-GRÜNE

Mair-Valentini Priska, Mag.phil.

geb. 1959, Pensionistin, Wiesengasse 1

Gültige Stimmen: 299 (19,34%)

Ritzer Hermann, Wählergruppe Bürgermeisterliste

Hermann Ritzer ist somit nach § 70 Abs. 1

der Tiroler Gemeindewahlordnung 1994

zum Bürgermeister gewählt.

Bad Häring informiert 01.22 | 2 Bad Häring informiert 01.22 | 3


GEMEINDERATSWAHLEN

2010, 2016 und 2022 im Vergleich

Statistik 2010 2016 2022

Wahlberechtigte 2053 2156 2304

abgegebene Stimmen 1585 1562 1595

ungültige Stimmen 39 45 103

gültige Stimmen 1546 1517 1492

gültige Stimmen (Prozent) 97,54 97,12 93,54

ungültige Stimmen (Prozent) 2,46 2,88 6,46

aktuelle Wahlbeteiligug 77,20 72,45 69,23

2010

Sprengel SPÖ ÖVP NZL Grüne

1 390 123 58 57

2 205 143 42 35

3 293 111 50 39

Summe 888 377 150 131 1546

2022

Sprengel BML ÖVP GRÜNE

1 330 158 211

2 181 118 105

3 238 77 74

Summe 749 353 390 1492

2016

Sprengel SPÖ ÖVP NZL Grüne

1 367 150 0 112

2 232 143 0 68

3 258 115 0 72

Summe 857 408 0 252 1517

Bürgermeister

2010 % 2016 % 2022 %

Ritzer Hermann 1304 86,415 1196 80,107 994 64,29

Aufinger Andreas 205 13,585 297 19,893 253 16,36

Mag.a Mair-Valentini Priska 299 19,34

1546

2010 2016 2022

Stimmen Gültig 1509 1493 1546

Stimmen Ungültig 76 68 49

abgegebene Stimmen 1585 1561 1595

% 95,21 95,64 96,93

SPÖ/BML

ÖVP/WIR

NZL

Grüne

Jahr Prozent Diff/% Stimmen

2022 50,20 -6,29 749

2016 56,49 -0,95 857

2010 57,44 888

2022 23,66 -3,24 353

2016 26,90 2,51 408

2010 24,39 377

2016 0,00 -9,70 0

2010 9,70 150

2022 26,14 9,53 390

2016 16,61 8,14 252

2010 8,47 131

2010 57,44

2016 56,49

2022 50,20

SPÖ/BML

2010 24,39

2016 26,90

2022 23,66

ÖVP/WIR

2010 8,47

2016 16,61

Grüne

2022 26,14

AUS DEM GEMEINDERAT

Rückblick auf die Sitzungen

vom 13.12.2021 und 24.02.2022

Die öffentlichen Gemeinderatssitzzungen finden im neuen Sitzungssaal des Gemeindeamtes im 2. OG statt. Zuhörer*innen sind herzlich willkommen.

Neben den üblichen Berichten und den Ansuchen wurden

im Rahmen der Sitzung vom 13. Dezember die Steuern,

Abgaben und Gebühren für das Jahr 2022 festgesetzt

(Tagesordnungspunkt 4). Unter Punkt 5 wurden der Haushaltsplan

2022 und der mittelfristige Finanzplan für die

Jahre 2023 bis 2026 genehmigt. Beide Beschlussfassungen

erfolgten einstimmig. Einen weiteren Tagesordnungspunkt

bildete die Erlassung einer Verordnung über die Einhebung

von Friedhofbenützungsgebühren. Am 24.02.2022 fand die

letzte Gemeinderatssitzung der Funktionsperiode 2016 bis

2022 statt. Die Tagesordnung beinhaltete die Diskussion

über die Jahresrechnung 2021, die Erlassung zweier Verordnungen

(1 Verordnung über die Erklärung von Straßen zur

Gemeindestraße: Brandlboden und Perlmooser Straße und

1 Verordnung über die Bezeichnung von Verkehrsflächen:

Gießereigasse), die Übernahme in das Öffentliche Gut: Verbreiterung

Einfahrt Recyclinghof und den Beitritt zur Genossenschaft

Kufstein mobil.

Die Jahresrechnung 2021 (Tagesordnungspunkt 4) wurde

einstimmig beschlossen. Unter Punkt 8 wurde mit 15:0

Stimmen der Beschluss zum Beitritt zur Mobilitäts-Genossenschaft

Kufstein Mobil gefasst.

Klick Tipp

Blutspendedienst Tirol sagt DANKE

Die GR-Protokolle online einsehen:

https://bit.ly/31EmEV7

Die letzte Blutspendeaktion am 15.03.2022 war ein großer

Erfolg. Gerade in Krisenzeiten ist es besonders schwierig,

den laufenden Bedarf an Blutkonserven bereitzustellen.

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Spenderstatistik:

registrierte Spender 114

tatsächlich gespendet 101

nur Laborteste 11

leider abgewiesen 2

Foto: Architekturbüro Filzer.Freudenschuss, Wörgl

Bad Häring informiert 01.22 | 4 Bad Häring informiert 01.22 | 5


FINANZBERICHT

DER GEMEINDE BAD HÄRING

Amtsleiter Werner Drexler und Finanzverwalter

Mathias Eder unterhalten sich über die aktuelle

Finanzlage der Gemeinde Bad Häring.

W: Am 9. Februar wurde im Tiroler Landtag über die finanzielle

Lage der Gemeinden Tirols debattiert. „Ein Drittel aller

Gemeinden sei verschuldet“, betonte damals Liste-Fritz-Klubobmann

Markus Sint (Quelle: https://tirol.orf.at/radio/stories/3142454/).

Wir haben ebenfalls Schulden. Wie hoch sind

diese Schulden und sind wir trotz Schulden in der Lage Investitionen

zu tätigen?

M: Vorab möchte ich mich bedanken heute in das große Feld der

Finanzgebarung der Gemeinde Bad Häring etwas Licht bringen zu

dürfen und etwaige Vorurteile oder vorgefasste Meinungen, Stichwort

“Steuerverschwendung” zu entkräften. Wie du angesprochen

hast, sind in Tirol ein Drittel der Gemeinden verschuldet, doch was

versteht man unter verschuldet? In Tirol wird jährlich, auf Basis

der Daten des Rechnungsabschlusses, der Verschuldungsgrad bestimmt,

dieser sagt aus, wie viele der laufenden Einnahmen eine

Gemeinde aufwenden muss, um ihre Schulden begleichen zu können.

Die Gemeinde Bad Häring hat einen Verschuldungsgrad von

9,02 % (Anmerkung der Redaktion: geringe Verschuldung). Um deine

Frage zu beantworten, ja die Gemeinde Bad Häring hat Schulden,

umgerechnet sind das € 580,00 je Einwohner, dem entgegen

steht ein Barvermögen von € 733,51 je Einwohner. Die Gemeinde

Bad Häring wäre somit in der Lage sofort alle Schulden zu tilgen.

Investitionen sind wichtig, zum einen um das Gemeindevermögen

zu erhalten und zum anderen um Vermögenswerte zu schaffen.

Im Jahr 2021 konnte die Gemeinde Bad Häring einige Investitionsprojekte

umsetzten, herausheben möchte ich hier den neuen Dorfplatz.

Aufgrund der umsichtigen jährlichen Planung und der positiven

finanziellen Entwicklung der österreichischen Wirtschaft im

Jahr 2021 konnten alle Projekte ohne Fremdfinanzierungen bzw.

ohne Inanspruchnahme von Rücklagen realisiert werden.

W: Du hast die neue Begegnungszone im Ortszentrum mit

dem neuen Dorfplatz angesprochen. Es ist erfreulich, dass wir

ohne die Aufnahme von „neuen Schulden“ und ohne die Entnahme

von Rücklagen ein so großes Projekt (Begegnungszone

und Dorfplatz) verwirklichen konnten. Wie sieht die weitere

Planung von Investitionen aus. Welche größeren Vorhaben

wurden von der Gemeindepolitik in das Budget 2022 aufgenommen?

Wie sieht der Ergebnishaushalt für das Jahr 2022

aus, wird mehr ausgegeben als im Jahr 2021?

M: Im heurigen Jahr sind ebenfalls wieder mehrere Projekte geplant,

der kostenmäßig überwiegende Teil der Investitionen betrifft

unsere Gemeindestraßen. So werden Grundstücke unterhalb des

ehemaligen Bühlgusses erschlossen, der Baustart der “Gießereistraße”

ist bereits erfolgt, ebenfalls wird der anschließende Tanzweg

saniert. Diese Sanierung ist für die Jahre 2022 und 2023 geplant.

Auch auf dem Plan für 2022 steht die Sanierung eines Teilstücks

der Schönauer Straße, von Zufahrt Rettenbachstraße bis zur Kreuzung

Agstraße. Wir sprechen hier von einem Gesamtinvestitionsvolumen

von rund 920.000,00 €. Aber auch das Unwetter vom

17. und 18.07.2021 verursacht Kosten in diesem Jahr. Der Lengauer

Waldweg wird ebenfalls saniert, hier fallen geschätzt Kosten

in Höhe von € 400.000,00 an. Die Unterstützung vom Katastrophenfonds

werden wir erst 2023 erhalten. Wie sieht der Ergebnishaushalt

aus? Für die Darstellung der Gemeindefinanzen ist der

Finanzierungshaushalt, wenn man den Fokus auf die Liquidität

der Gemeinde legt, wichtiger, da der Finanzierungshaushalt den

Cash-Flow, sprich die tatsächlichen Geldbewegungen, darstellt.

Wenn man die budgetierten Ergebnisse 2021 und 2022 vergleicht,

ja die Gemeinde plant 2022 um rund € 200.000,00 mehr Ausgaben

als im Jahr 2021.

W: Vor kurzem haben die Gemeinderäte der Funktionsperiode

2016 bis 2022 über die Jahresrechnung 2021 abgestimmt.

Das Abstimmungsergebnis mit 15:0 Stimmen ist absolut erfreulich,

ebenso wie das Zahlenmaterial, wie zum Beispiel

das positive Netto-Ergebnis des Ergebnishaushaltes mit EUR

754.119,53? Im Budgetvoranschlag für 2021 war ein geringeres

Netto-Ergebnis errechnet worden. Was sind die Gründe

für dieses hochpositive Netto-Ergebnis?

M: Leider lässt sich das nicht durch 2 oder 3 Zahlen erklären.

Grundsätzlich muss man zuerst sagen, dass die Abgabenertragsanteile,

das ist der Anteil der Gemeinde Bad Häring am Steuertopf

des Bundes, bedeutend besser ausgefallen sind als 2021 vermutet.

Dies verdanken wir der wiedererstarkten Wirtschaft. Ebenfalls positiv

wirkten sich die COVID-19-Sonderförderungen von Land und

Bund auf das Ergebnis aus. Das waren nun die größten positiven

Einflussfaktoren, es gibt aber natürlich auch negative Faktoren, so

waren zum Beispiel die Wiederherstellungskosten nach dem Unwetterereignis

vom 17. und 18.07.2021 sehr hoch. Zieht man nun

einen Strich unter diese Zahlen, erhält man dieses, wie du schon

gesagt hast, hochpositive Ergebnis.

W: Der Haushaltsplan für das Jahr 2022 wurde vom Gemeinderat

am 13. Dezember 2021 einstimmig beschlossen, ebenso

wie die Festsetzung der Steuern, Abgaben und Gebühren. Wie

werden in der Gemeinde die Gebührenerhöhungen berechnet?

M: Vor vielen Jahren sind wir dazu übergegangen, die Steuern, Abgaben

und Gebühren jährlich moderat anzupassen, schlicht und

ergreifend aus dem Grund, um den Bürgern große sprunghafte

Preisänderungen zu ersparen. Man hat sich dazu entschlossen,

dem Beispiel des Landes Tirol folgend, den Verbraucherpreisindexes

86 als Grundlage für die Anpassung zu verwenden. Es werden

jährlich alle Gebühren von den Altenheimgebühren über die Kindergartengebühr

bis zu den Gemeindezeitungseinschaltungen um

diesen Wert erhöht. Die Gebühren für das Jahr 2022 wurden somit

im Schnitt um 3,20 % erhöht, obwohl zum Zeitpunkt der Berechnung

die Inflation schon bei 3,7 % lag. Und noch schlimmer, aktuell

liegt dieser Wert bei rund 6 %.

W: Du hast die Kindergartengebühren angesprochen. Die eingehobenen

Gebühren sind nur ein Tropfen auf dem heißen

Stein, d. h. mit den regulären Gebühren können die Ausgaben

bei weitem nicht abgedeckt werden. Wie haben sich die Ausgaben

und die Einnahmen in den Jahren seit Eröffnung der

fünften Kindergartengruppe und Einführung der Nachmittagsbetreuungsangebot

entwickelt?

M: Das stimmt, mit den laufenden Einnahmen an Kindergartenbeiträgen

können die Ausgaben nicht bedeckt werden. Der Anteil an

den Gesamteinnahmen beträgt lediglich 15,80 %, wenn man die

Entschädigungen des Landes und des Bundes für den Gratiskindergarten

mitberücksichtigt, können der 30 % der Gesamtausgaben

abgedeckt werden.

Wobei hier auch anzumerken ist, dass die Entschädigung des Landes

und Bundes für den Gratiskindergarten seit über 10 Jahren

nicht angepasst wurden, im Gegensatz dazu aber der Mindestpersonaleinsatz

und die Personalkostdazu in den letzten Jahren

enorm gestiegen sind. Das Ergebnis ist ernüchternd, 2021 bilanziert

die Gemeinde Bad Häring nur im Bereich Kindergarten ein

Minus von über € 400.000,00. Wenn man nun einen Blick in die

Zukunft riskieren will, auf Basis der bekannten Zahlen der Vorjahre

und der Prämisse, dass sich an den Zuschusszahlungen von Land

und Bund nichts ändert, wird dieser Abgang immer größer. Um

eine Kostendeckung zu erreichen, müsste die Gemeinde pro Kind

pro Monat circa € 400,00 verrechnen.

W: Die Gemeinde Bad Häring muss – wie jede andere Gemeinde

in Österreich – eine Vielzahl an kostenintensiven Infrastrukturen

erhalten, wie z. B. die Bereiche Wasserversorgung,

Abwasserentsorgung und Abfallbeseitigung? Welche dieser

Bereiche sind kostendeckend?

M: Diese drei angesprochen Bereiche gehören buchhalterisch zu

den marktbestimmten Betrieben innerhalb der Gemeinde Bilanz.

Das bedeutet diese Betriebe sind nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten

zu führen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass wir

tunlichst darauf achten müssen, diese Bereiche kostendeckend geführt

werden. Das gelingt uns sehr geht, es können jährlich kleine

Gewinne daraus erwirtschaftet werden.

W: Neben großen Ausgaben für die Erhaltung unserer Infrastruktur

sind von uns hohe Ausgaben im Bereich Gesundheit

und Soziales zu tätigen. Wie haben sich diese Ausgaben entwickelt?

M: Ja das stimmt die Ausgaben für Soziales steigen stetig. Nur zum

Vergleich, im Jahr 2021 haben wir eine Summe von über 1,1 Mio

Euro in das Budget für soziale Angelegenheit aufgenommen, unser

eigenes Wohn- und Pflegeheim ist in dieser Summe nicht berücksichtigt.

Im darauffolgenden Budgetjahr waren es dann schon 1,3

Mio Euro. In dieser Summe sind die Beiträge zu den Tiroler Landeskliniken,

zum Bezirkskrankenhaus, zur privaten und hoheitlichen

Mindestsicherung, der Rehabilitationsbeitrag der Gemeinde und

noch einige weiter Sozialausgaben enthalten.

W: Neben den schon genannten Ausgaben für den Bereich

„Kinderbetreuung“ wendet die Gemeinde Bad Häring einiges

an Geldmitteln für die Finanzierung des Bildungswesens

auf. Wie hoch sind die jährlichen Aufwendungen, die wir als

Schulerhalter für die Volksschule Bad Häring, die Neue Mittelschule

Kirchbichl und die Landesmusikschule Wörgl zu leisten

haben?

M: Für den Bereich schulische Bildung hat die Gemeinde Bad Häring

im vergangenen Jahr Ausgaben in Höhe von rund € 250.000,00

tätigen müssen. Der überwiegende Teil dieser Ausgaben entfällt

auf die Volksschule Bad Häring und die Mittelschule Kirchbichl, bei

beiden ist die Gemeinde Schulerhalter, bei der NMS natürlich anteilig.

Ebenfalls muss die Gemeinde Bad Häring für Sonderschulen,

Polytechnische Schulen und für weitere Schulen des Landes Tirol

Beiträge abführen.

W: Mathias, wir haben jetzt einen kleinen Einblick in die Finanzwelt

der Gemeinde Bad Häring gegeben. Was können

wir unseren Leser*innen sagen, die sich aufgrund unseres

Gespräches noch mehr Informationen holen wollen. Welche

Möglichkeiten der Informationsbeschaffung gibt es?

M: Grundsätzlich hat jeder Gemeindebürger das Recht in die Jahresrechnung

und den Voranschlag (Budget) Einsicht zu nehmen,

die Zeiten an denen das möglich ist, werden immer kundgemacht.

Leider wird dieses Angebot nicht wahrgenommen, in den 16 Jahren,

in denen ich nun in der Finanzverwaltung der Gemeinde Bad

Häring tätig bin, gab es nur eine Einsichtnahme. Der Vorteil wäre,

dass man mir Fragen stellen kann. Es gibt aber noch eine zweite

Möglichkeit: Unsere Finanzdaten werden auf der Website www.offenerhaushalt.at

veröffentlicht, auch hier kann man sich über die

finanzielle Situation der Gemeinde informieren. Es gibt aber auch

noch eine dritte Variante, um zu Informationen zu kommen, es ist

auch jedem Gemeindebürger möglich die öffentlichen Gemeinderatssitzungen

zu besuchen und/oder die Gemeinderatsprotokolle

auf unserer Gemeindehomepage zu lesen.

W: Ob unser Gespräch für die Leser*innen interessant war,

werden wir erst merken, wenn wir darauf angesprochen werden.

Was mir wichtig ist, dass die Bürger*innen einen guten

Überblick darüber bekommen, was mit den von ihnen gezahlten

Steuern, Abgaben und Gebühren passiert. Viele Dinge werden

als selbstverständlich erachtet und teilweise als zu teuer

bezeichnet. Mit einem genaueren Blick auf die Tatsachen wird

erkennbar, dass die Gemeinden in Österreich große Gestalter

des täglichen Lebens sind. Ohne die Leistungen der Gemeinden

gäbe es weniger Kinderbetreuungsplätze, weniger öffentliche

Spiel- und Sportplätze, weniger moderne Schulgebäude

und vielleicht teurere und weniger gut Instand gehaltene

Infrastrukturen (Wasser, Kanal, Straßen und Gehwege). Was

möchtest du unseren Leser*innen zum Abschluss sagen?

M: Dem kann ich nur beipflichten, das weiß natürlich auch der

Bund und hat in dem schwierigen Jahr 2020 eine Milliarde Euro als

Förderungen für Investitionsprojekte an Gemeinden ausgeschüttet,

um damit die Wirtschaft am Laufen zu halten. Abschließend möchte

ich mich bei dir für dieses interessante Interview bedanken und

hoffe, dass wir den Leser*innen ein guten Einblick in die Gemeindefinanzwelt

geben konnten.

Bad Häring informiert 01.22 | 6 Bad Häring informiert 01.22 | 7


Blumenschmuckbewerb 2022 in Bad Häring

Positiv aufgefallen – kundenfreundlicher VVT

Erfolgreiche Fahrplanabstimmung durch Eigeninitiative von Martin Lackner

Der TVB Kufsteinerland möchte in

Zusammenarbeit mit der Gemeinde

Bad Häring dieses Jahr wieder

ganz herzlich zum „Blumenschmuckbewerb“

aufrufen.

Nachricht Martin Lackner vom 11.01.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Fahrplanänderung 2021/2022 ist in Wörgl die Busanbindung

4026 an den RJX169 (Ankunft 18:41) um wenige Minuten

nicht mehr gewährleistet. Der 4026 hat eine Abfahrt um

18:43 vom Hauptbahnhof Wörgl, womit sich eine Umstiegszeit

von 2 Minuten ergibt. Die anderen RJX-Anbindungen

Anbindungen um 16:45, 17:50, 19:45 funktionieren. Je nach

Busfahrer wird die Ankunft des RJX 169 in Wörgl abgewartet.

Aufgrund von Personalwechsel beim Busunternehmen ist

die Verbindung jedoch nicht mehr sichergestellt. Kann von

Seiten des VVT der Sachverhalt nochmal geprüft und ggf.

nachgebessert werden.

Herzlichen Dank im Namen jahrzehntelanger Pendler

Mail vom 12.01.2022

Sehr geehrter Herr Lackner,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Als Verkehrsverbund Tirol

sind wir beständig um Verbesserung im öffentlichen Verkehr

bemüht. Auf Rückmeldungen, konstruktive Kritik und

aufmerksame Beobachtungen unserer Fahrgäste sind wir

dabei angewiesen, dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken.

Hier hat sich leider ein Fehler in der Beauskunftung

eingeschlichen. Wir haben den Bus um 18:43 Uhr für den

Fahrplanwechsel auf 18:46 Uhr vorschoben, damit sich der

RJX169 aus Innsbruck kommend auf den 4026 ausgeht und

die Anschlusssicherung gegeben ist. Es werden nochmal alle

Busfahrer informiert, dass dies abzuwarten ist!

Mit freundlichen Grüßen, ein Mitarbeiter des VVT

Alle Bad Häringer, die mit Freude

ihre Umgebung, ihre Balkone, Vorgärten,

Gärten, Hauseingänge und

Geschäftsbereiche durch Blumen

und Pflanzen verschönern, möchten

wir zum Mitwirken einladen.

Nicht nur das Ortsbild unseres Dorfes

wird damit aufgewertet, Grünes

und Blühendes wirkt sich auch positiv

auf das Wohlbefinden des Menschen

aus. Unsere Gäste im Kufsteinerland

lieben und schätzen diese

Tiroler Tradition und bewundern die

einzigartige Blumenpracht.

Detailinfos zum Blumenschmuckbewerb:

Großer Einsatz für sehr gute Wintersportbedingungen

Die Klimaerwärmung ist weltweit spürbar. So auch in unseren

Breiten. Dass Wintersport trotz wenig Schneefall und

großer Temperaturschwankungen möglich ist, verdanken

wir bei unserem Wintereislaufplatz bei der Stocksporthalle in

der Franziskibadstraße einem sehr gut eingespielten Team

an Eismeistern. Roland, Max, Willi und Walter haben auch

diesen Winter mit Unterstützung des Gemeindebauhofes

für teils perfekte Eisverhältnisse gesorgt.

Der sehr gute Besuch ist der Lohn für die großen Bemühungen

der kleinen Gruppe. Wir bedanken uns im Namen der

gesamten Gemeinde beim Team der Eismeister.

Schilift Litzl

Foto: Max Egger

• Anmeldung:

bei Andrea im TVB Infobüro in Bad Häring vom 01. bis 30. April 2022

Bei der Anmeldung im Büro ist ein Formular auszufüllen und jeder

Bewerber erhält ein kleines Vorab-Dankeschön.

• Begutachtung:

Ab Anfang August werden Fotos der Blumen- und Pflanzenpracht

gemacht, welche bei der Schlussveranstaltung präsentiert werden.

• Schlussveranstaltung:

Diese wird Ende September/Anfang Oktober bei einem gemütlichen

Essen stattfinden. Der genaue Termin wird den Bewerbern noch

zeitgerecht bekannt gegeben.

Foto: Gemeinde Bad Häring

Das Team des Gemeindebauhofes hat mit großem Einsatz,

Tage und Nächte langem Betrieb unserer Schneekanone,

auch im abgelaufenen Winter für sehr gute Schneeverhältnisse

auf der Litzl-Wiese gesorgt.

Der Gemeinde Bad Häring ist der Betrieb des Kleinschleppliftes

sehr wichtig. Gerne geben wir unseren Jüngsten die

Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Die Sportförderung

steht hier im Vordergrund.

Bad Häring informiert 01.22 | 8 Bad Häring informiert 01.22 | 9


NEU SEIT 3. JÄNNER 2022

Tierkörpersammelstelle Kundl – Liesfeld

Für die Bürger*innen und landwirtschaftlichen Betriebe der

Gemeinden Angath, Angerberg, Bad Häring, Breitenbach,

Kirchbichl, Kundl, Langkampfen, Mariastein, Schwoich,

Wildschönau und Stadt Wörgl öffnet die neue „Tierkörpersammelstation

Kundl – Liesfeld“ auf dem Areal der DA-

KA-Umladestation im Bereich Möslbichl, Gemeindegebiet

Kundl – Liesfeld, Luna 100. Folgende organisatorische und

veterinärbehördliche Vorgaben sind für eine reibungslose

Anlieferung zu beachten:

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag, jeweils von 08:00 – 16:00 Uhr

Klärwerk Kirchbichl Frühjahrs-Kompostaktion

Bis Ende Mai 2022: GRATIS 300 Liter Komposterde für jeden Haushalt!

Die Natur kennt keinen Abfall

sondern nur Kreisläufe.

Gemäß dieser Erkenntnis werden in den Anlagen des

AWV Wörgl-Kirchbichl u.U. die gesamten anfallenden Abwässer

(6 Mio. m³ im Jahr) und der gesamte Küchen- und

Gartenabfall (4.500 to jährlich) aller 13 Verbandsgemeinden

behandelt.

Auf Grund dieser ausgezeichneten Qualität wurde

dem Produkt das Gütesiegel des KBVÖ verliehen.

Die ARAB ist Mitglied des Kompost & Biogas Verband

Österreich (KBVÖ) und als Kompostierungsanlage zur

Führung des Kompostgütesiegels berechtigt. Das österreichische

Kompostgütesiegel gibt dem Verbraucher die

Sicherheit, ein Produkt mit gleichbleibend hohem Qualitätsstandard

zu erhalten.

Tarife: gem. Entgelt nach § 11 TNPVO und Verrechnung

über Ihre Gemeinde

• Alle angelieferten landwirtschaftlichen Nutztiere

müssen mit Ohrmarken gekennzeichnet sein

(Ohrmarken eingezogen);

• Für alle angelieferten landwirtschaftlichen Nutztiere

muss ein Viehverkehrsschein - Lieferschein beigelegt

werden (Herkunftsbetrieb, OM, Altersangabe – Geb.

Datum);

• Die Gewichtsermittlung erfolgt über eine Brückenwaage,

sowie die Abrechnung abzüglich Landesförderung

gem. Entgelt lt. TNPVO seitens Betreiber

DAKA an die jeweilige Standortgemeinde; eine

Übernahmebescheinigung (Entsorgungsnachweis für

den Landwirt) wird ausgestellt;

• Die korrekte Altersangabe bei Rindern am VVS (BSE –

Probenpflicht ab 48 Monaten durch den Amtstierarzt

vor Ort) ist zu beachten;

• Für alle angelieferten Equiden ist der Equidenpass und

der ausgefüllte Begleitschein (liegt vor Ort auf)

abzugeben;

• Den Anweisungen des Übernahmepersonals vor Ort

und des Amtstierarztes sind zu befolgen;

• Anlieferungen/Abladungen von Tierkörpern außerhalb

der Öffnungszeiten sind nicht erlaubt !

• Wie bisher besteht der Bereitschaftsdienst für

Wochenenden, Sonn- u. Feiertagen seitens der DAKA

Entsorgung mit Verantwortung, für die Haus- u. Hofabholung

unter 05242 / 6910.

Besichtigung Tierkörpersammelstation

Kundl – Liesfeld

Die Bürgermeister*innen und Vertreter der Gemeinde

Angath, Angerberg, Bad Häring, Breitenbach, Kirchbichl,

Kundl, Langkampfen, Mariastein, Schwoich, Wildschönau

und Wörgl besichtigen die neue Tierkörpersammelstation

Kundl – Liesfeld auf dem Areal der DAKA-Umladestation

im Bereich Möslbichl, Gemeindegebiet Kundl – Liesfeld.

Treibende Kraft dieses Projektes, Bgm.in Hedi Wechner

der Stadtgemeinde Wörgl und Amtstierarzt Dr. Matthias

Vill der Bezirkshauptmannschaft Kufstein freuen sich auf

die zeitgemäße und dem Stand der Technik entsprechende

Einrichtung für die Sammlung von Klein- und Großkadavern

der Mitgliedsgemeinden, welche mit 03. Jänner

2022 in Betrieb geht. LAbg. Bgm. Ing. Alois Margreiter der

Gemeinde Breitenbach hat maßgeblich mitgewirkt, dass

dieses Projekt mit einer hohen Förderung seitens des Landes

Tirols unterstützt wurde. Prok. Martin Klingler betont

die jahrzehntelange Erfahrung der DAKA im Umgang mit

Tierkörpern und die Synergien, die sich auf diesem Standort

durch freundliche Übernahmezeiten von MO – FR von

08:00 – 16:00 Uhr für alle Bürger und Bürgerinnen und vor

allem für die Landwirschaft dadurch ergeben.

Dazu wurden in Kirchbichl (Bichlwang), in der Klärwerkstraße

1 eine Abwasserreinigungsanlage eine Speiseresteaufbereitungsanlage

und eine Kompostierungsanlage

errichtet.

In der Abwasserreinigungsanlage zerlegen Bakterien

und Mikroorganismen (Biomasse) nach dem Vorbild der

Natur in zwei biologischen Stufen die im Abwasser enthaltenen

organischen Verbindungen in ihre natürlichen

Ausgangsstoffe (Kohlenstoff, Stickstoff und Phosphor).

Der überschüssige Anteil der während dieses Prozesses

angewachsenen Biomasse wird in den Faultürmen weiter

behandelt.

In der Speiseresteaufbereitungsanlage werden die getrennt

gesammelten Küchenabfälle zu einem flüssigen

Substrat aufbereitet, das gemeinsam mit der Biomasse

aus der Kläranlage (Co-Vergärung) in den Faultürmen

biologisch abgebaut wird. Dabei entsteht energiereiches

Biogas (1,4 Mio. m³/a). aus dem ca. 3 Mio. kWh Ökostrom,

entspricht dem Verbrauch von 700 Einfamilienhäusern,

gewonnen werden.

Es können somit der Strombedarf aller Anlagen des AWV

abgedeckt und noch 1,0 Mio. kWh ins öffentliche Netz abgegeben

werden. Auch der gesamte Wärmebedarf der

Betriebsanlagen wird aus dem Biogas abgedeckt.

In der Kompostierungsanlage werden die im Vergärungsprozess

übriggebliebene Biomasse (7.500 m³

/a) sowie die Gartenabfälle und der sonstige Baum- und

Strauchschnitt aus den Gemeinden bereits seit 20 Jahren

weiterverarbeitet. Nach einer Behandlungsdauer von 12

Wochen entsteht Kompost (7500 m³/a) welcher den Qualitätsstufen

A und A+ gemäß der österreichischen Kompostverordnung

entspricht.

Baum- und Strauchschnitt

ganzjährig GRATIS abgeben!

In der Kompostanlage Kirchbichl der ARAB GmbH können

Sie gratis Ihren Baum- und Strauchschnitt sowie Gartenabfälle

abgeben. Gerade jetzt im Frühjahr fallen größere

Mengen dieser Materialien an.

Aktion bis Ende Mai

Kompost gratis abholen!

Da auch der Bedarf an Nährstoffen für Blumen, Sträucher

und Rasen im Früh-jahr besonders groß ist, gibt es

für jeden Haushalt 300 Liter Kompost oder Kom-posterde

gratis zur Abholung.

Bitte beachten Sie unsere Sommeröffnungszeiten

(ab April – Ende Oktober):

Montag bis Freitag: 07.30 bis 12.00 Uhr

12:30 bis 17:00 Uhr

Tun Sie es der Natur gleich, schließen auch Sie den Kreislauf.

www.arab-kirchbichl.at

Die Einhaltung der Qualitätskriterien wird durch die Chemisch-technische

Umweltschutzanstalt und die Abteilung

Umwelt des Landes Tirol bestätigt.

Bad Häring informiert 01.22 | 10 Bad Häring informiert 01.22 | 11


BILDUNG & SOZIALES

Achtung Eltern der Viertklässler der Volksschule

Gratis-Lese-Scheck für die Bücherei

Das Team unserer Gemeindebücherei Bad Häring lädt alle Kinder der vierten

Volksschule ein, in der Bücherei gratis für ein ganzes Jahr Kinderbücher auszuleihen.

Schon Ende Dezember hat jedes der Kinder einen Gutschein für diese

kostenlose Benutzung der Bücherei erhalten. Dieser gilt vom 1. Jänner 2022

bis 31.12.2022.

Geh deinen

eigenen Weg.

#glaubandich

Lesen ist nicht nur ein spannendes

und abwechslungsreiches Vergnügen,

es bringt auch viel für die Schule.

So wird die Rechtschreibung merklich

verbessert und der Wortschatz vergrößert.

Die Phantasie wird angeregt

und die Lust auf Neues und all das Interessante

in unserer Welt gefördert.

In der Gratis-Jahreskarte ist auch

ein Zugang zur Onleihe des Landes

Tirol inkludiert. Dort kann man z.B.

die Zeitschrift GEOlino online lesen

oder Kinder-Hörbücher und Kindere-Books

downloaden. (Wenn Zugang

erwünscht, bitte in der Bücherei sagen).

Wir vom Büchereiteam freuen

uns sehr auf euren Besuch und auch

darüber, dass wir etwas dazu beitragen

könnten, die Lesebegeisterung

unserer jungen Bad Häringer und

Bad Häringerinnen zu fördern.

Klein- und Flurdenkmäler

Kinkkolonie/Kinkhäuser

Aus der Geschichte: Ein halbes Jahrhundert

nach den Anfängen der Zementindustrie

und 25 Jahre nach

der Gründung der PAG entstand in

Osterndorf zwischen 1907 und 1908

eine Werksiedlung bestehend aus

zehn Einfamilienhäusern, die zur

Erinnerung an den Begründer der

Österreichischen Romanzementindustrie

Kinksiedlung genannt wurde.

Jedes Wohnhaus verfügte ursprünglich

über Küche, 2 Zimmer im Parterre,

1 Kellerraum und im Dachgeschoß

über 1 Zimmer und 2 Dachräume,

ferner über 1 Holzlege und 1 Trockenabort.

Für je 2 Häuser war ein 1

Waschküchenhäuschen, von wo auch

das Wasser bezogen werden konnte,

vorhanden. 1992 wurde die Kinksiedlung

an Werksangehörige, von denen

die meisten zur Miete darin gewohnt

hatten, verkauft.

Mit kleinen Unterschieden wird die Fassade der Häuser von ihren Besitzern

in der ursprünglichen Form und Farbe erhalten, während das Innere der Zeit

entsprechend modernisiert wurde, sodass der soziale Wohnbau der Jahrhundertwende

präsent bleibt und eine das Dorf prägende Wirtschaftsepoche in

Erinnerung ruft. In den vergangenen Jahren wurden/werden zwei der Häuser

rückwärtig angebaut bzw. ausgebaut, um die Wohnfläche zu vergrößern.

Fotos und Text: Martina Pfandl

+

Herr

Maximilian

Mustermann

geboren am

03.09.2006

Gültig:

Jugend

01.01.2022 – 31.12.2022

Mit der ÖBB VORTEILSCARD Jugend ganz Österreich

vergünstigt entdecken – jetzt gratis zu deinem

spark7 Konto oder Studentenkonto.

Angebot gültig für alle < 26 Jahre bei Eröffnung eines spark7 Kontos oder Studentenkontos bis einschließlich 31.12.2022 in jeder Filiale der

Sparkasse. Es wird ein einmaliger Gutschein für eine ÖBB VORTEILSCARD Jugend (gültig für 1 Jahr) per Post zugesendet. Dieser ist nicht

in bar ablösbar bzw. umtauschbar. Der Gutschein kann nur an den Ticketschaltern der ÖBB-Personenverkehr AG eingelöst werden. Alle

Infos auf www.oebb.at. Nicht mit anderen Kontoeröffnungsaktionen der Sparkasse kombinierbar.

sparkasse-kufstein.at

Beschreibung:

Beschreibung: 8 Häuser in einer Reihe und 2 etwas entfernte in derselben Bauweise

zeugen von einer zu Beginn des 20. Jahrhunderts modernen Bauweise,

Werkshäuser bestimmt zur Miete für Bergbauarbeiter: Die steilen Krüppelwalmdächer

halten starkem Winden besser stand als Satteldächer und tragen

eine hohe Schneelast, ohne Schaden zu nehmen. Eckfaschen und Fensterfaschen

im Feinputz, meist in Weiß, bilden den Kontrast zum Grobputz der übrigen

Fassade, die bei jedem Haus im Gelbton gestrichen ist. Das sowie Fensterläden

als Holzklappläden in Grün oder Braun prägen die Fassaden. Fast bei

jedem Haus hängen vor den Fenstern im Parterre kleine Tröge, die mit Blumen

bepflanzt sind. Schmale Gesimse oberhalb der Fenster (in Fensterbreite) stellen

ein weiteres Gestaltungsdetail dar. Ein Vorbau (Holz- und Glasverbau) mit

einem separat angesetzten Schrägdach und mit einigen Stufen schützt den

Eingang, der weiter hinten (von der Straße entfernt) liegt. Am Nachmittag erreichen

die Sonnenstrahlen diese Seite im Norden. Der Garten liegt auf der

Südseite und erhält Morgen- und Mittagssonne.

Bad Häring informiert 01.22 | 12 Bad Häring informiert 01.22 | 13


BILDUNG & SOZIALES

Ukraine Hilfsaktion

Ehrfahrungsbericht Caroline Huber

Aktuelle Vorgehensweise

bei der Ankunft von Flüchtlingen in Tirol

„Eigentlich wollte ich am letzten Montag (28.02.2022)

nur ein paar Sachspenden bei einer Sammelstelle abgeben.

Leider waren alle Stellen schon am Montag

mit Spenden komplett voll. Darum habe ich mich entschlossen,

selbst etwas auf die Beine zu stellen und

etwas zu organisieren!“, so Caroline Huber aus Bad

Häring über ihre Beweggründe in Bad Häring eine

eigene Sammelstelle einzurichten.

Auf Umwegen hat Caro von einer Aktion in Achenkirch erfahren.

Am Dienstag, den 1. März bekam sie einen Anruf

von Saskia (Stiftungsmitglied grenzenlose-kinderhilfe.com).

Ohne zu zögern, sagte Caro gleich zu, in Bad Häring eine

Sammelstelle einzurichten. Gesagt, getan! Am Dienstag

wurde alles über „WhatsApp“ und Aushänge ausgeschrieben.

„Gerechnet habe ich mit ein paar Autos und einigen

Kartons. Was dann aber tatsächlich passierte, war überwältigend.

Die Autos stauten sich bis auf die Straße. Es

kamen Menschen von überall und wollten einfach helfen

und spenden. Wir mussten dann in den Keller von meinem

Onkel ausweichen, da wir keinen einzigen Millimeter Platz

mehr hatten“, gibt die von der Hilfsbereitschaft der Menschen

beeindruckte Caro zu Protokoll.

Persönliche Registrierung

Geflüchtete, die in Innsbruck und Umgebung ankommen,

sollen sich zuerst an das Ankunftszentrum im Haus Marillac

wenden, in der Sennstraße 3, 6020 Innsbruck (24h geöffnet).

Dort werden die Registrierung und ein Gesundheitscheck

durchgeführt, es steht auch eine Verpflegung zur Verfügung.

Der Gesundheitscheck für Schutzsuchende aus der

Ukraine umfasst eine Corona-Testung, die Tuberkulose-Reihenuntersuchung

und bei Bedarf zusätzliche ärztliche Untersuchungen.

Es wird Sorge getragen, dass die Menschen

jene medizinische Versorgung erhalten, die sie benötigen.

Entsprechende weiterführende (Folge-)Untersuchungen

sowie Behandlungen werden in die Wege geleitet. Über den

Bezug von Impfungen/Auffrischungsimpfungen wird informiert.

Im Anschluss wird den Menschen eine Unterkunft

zugeteilt und die Beförderung organisiert. Auch Menschen,

die bereits eine Unterkunft haben, sollen sich jedenfalls an

das Ankunftszentrum für einen Gesundheitscheck und eine

Registrierung wenden.

In Lienz, Kufstein, Imst und Reutte wurden zudem weitere

Außenstellen für die Erfassung von Flüchtlingen eingerichtet

– für Menschen, die bereits eine (private) Unterkunft

haben. Medizinisches Screening, Unterkunftszuweisungen

und Registrierungen erfolgen weiterhin im Ankunftszentrum

Haus Marillac in Innsbruck.

Registrierungsstelle in Kufstein:

Polizeiinspektion Kufstein (AGM Bahnhof):

Südtiroler Platz 3, 6330 Kufstein, T 059 133 7210 100,

täglich von 7 bis 19 Uhr

Weitere Info-Hotline BH Kufstein: 0676 88 508 82 228

Meldung von Unterkünften

Wir wurden vom Land Tirol gebeten, alle Haushalte mit dem

Hinweis zu informieren, dass BürgerInnen, Betriebe oder

Vermietungsbetriebe die Bereitstellung von Wohnungen,

Zimmern etc. für Flüchtlinge melden können. Bitte verwenden

Sie für die Unterkunftsmeldung das dafür vorgesehene

Formular. Sie helfen mit, eine einheitliche und zentrale

Übersicht über mögliche Unterkünfte zu erhalten.

Das Formular senden Sie bitte an:

unterkunft.ukraine@tirol.gv.at

Vier volle Transporter sind innerhalb einer Woche mit

Spenden bis oben hin vollgeräumt worden, und es werden

sicherlich noch viele weitere, direkt von der Bad Häringer

Sammelstelle in Richtung Ukraine starten. Die Transporter

fahren direkt an die ungarisch-ukrainische Grenze, wo János

(Stiftungsgründer) alles weitere organisiert. In Ungarn

werden die Hilfsgüter von Freiwilligen übernommen, die

ihre Gemeindezentren geräumt haben und jeden verfügbaren

Raum für die Flüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung

stellen. Saskia (aus Achenkirch) organisiert alle Transporte

mit Hilfsgütern, die benötigt werden. János, der Gründer

der Stiftung grenzenlose-kinderhilfe.com arbeitet perfekt mit

Saskia zusammen. Der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft

sind überall spürbar. Alle Beteiligten agieren ehrenamtlich,

von der Stiftung werden nur der Sprit und die Maut

aus den eingehenden Spendengeldern bezahlt. Caro freut

sich über die vielen positiven Erfahrungen: „Ich bin mehr

als glücklich, dass sich so viele Menschen an dieser Aktion

beteiligt haben und es immer noch machen.“

Alles über die Stiftung kann auf der Homepage nachgelesen werden www.grenzenlose-kinderhilfe.com

Der Sozialsprengel Kirchbichl-Bad Häring-Langkampfen

bietet in Kooperation mit dem Wohn- und Pflegeheim Kirchbichl

die Möglichkeit eines Freiwilligen Sozialen Jahres an!

Ob als Berufsorientierung, Persönlichkeitsentwicklung,

Überbrückung eines

Wartejahres, Praxisjahr zwischen Matura

und Studium oder als Zivildienstersatz:

das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

sorgt für eine unvergessliche Zeit, eine

unglaubliche Horizonterweiterung und

gibt gute Orientierung hinsichtlich der

weiteren Ausbildungsentscheidung.

Das Freiwillige Soziale Jahr bietet jungen Erwachsenen zwischen 18 und

24 Jahren (bei besonderer Eignung auch ab 17 Jahren) die Möglichkeit,

zehn bis elf Monate lang in einer sozialen Einrichtung mitzuarbeiten - pädagogisch

und individuell begleitet.

FSJ-Teilnehmer*innen bekommen ein monatliches Taschengeld, Familienbeihilfe,

freie Unterkunft bzw. Fahrtkostenersatz, sind versichert und

haben begleitende Seminare. Das FSJ startet am 1. September oder am

1. Oktober.

Interesse geweckt?

Dann melde dich einfach beim Freiwilligen Sozialen Jahr, nähere Informationen unter

www.fsj.at |www.facebook.com/fsj.at |www.instagram.com/fsj.at

Freiwilliges Soziales Jahr · Verein zur Förderung freiwilliger sozialer Dienste · Regionalstelle Tirol

Riedgasse 9 · 6020 Innsbruck · office.innsbruck@fsj.at

Christine Schatz M.A. 0676/8776 3920 · DSA Barbara Preining 0676/8776 3921

Bad Häring informiert 01.22 | 14 Bad Häring informiert 01.22 | 15


BILDUNG & SOZIALES

BILDUNG & SOZIALES

Fasching 2022 – Die Bad Häringer Jugendbelebt!

Kinder.Rally zauberte allen ein Lächeln ins Gesicht!

Pflege Campus Kufstein

Gemeinsam weiterentwickeln, gemeinsam wachsen

Das Wetter hat es gut gemeint, und so konnte die erste

Bad Häringer Kinder.Rally am Freitag, den 25.2., über

die Bühne gehen. Über 70 Kinder sind der Einladung gefolgt

und haben bei einer Art Schnitzeljagd verkleidet den

Ort genauer unter die Lupe genommen. Es galt, Fragen

zu beantworten und Aufgaben zu lösen, bei denen den

Kindern die Jugendlichen von I-Motion tatkräftig unter die

Arme bzw. Beine gegriffen haben. Nach erfolgreicher Beendigung

des Rundgangs durften sich alle Teilnehmer*innen

beim Jugendtreff HäJu ein wohl verdientes Geschenke-

Sackerl abholen, das großzügig von der Gemeinde gesponsert

wurde. Das Highlight war aber mit Sicherheit die

spontan entstandene „Kinder-Disco“ am neuen Dorfplatz:

bis in den späten Nachmittag wurde dort ausgelassen getanzt,

gelacht und gefeiert! Auch zufällig vorbeikommende

Passanten hatten sichtlich ihre Freude an der fröhlich-ausgelassenen

Stimmung! Die Jugendlichen von I-Motion haben

es nun zum wiederholten Male geschafft (nach Farb.

Punkt 21 im Herbst), mit einer gelungenen Veranstaltung

die Corona-Tristesse zu durchbrechen!

Beim Infonachmittag am 24. Februar 2022 am Pflege

Campus in Kufstein ließen sich Interessierte von spannenden

Impulsvorträgen und Vorführungen rund um

das Thema Pflege inspirieren.

„Ich möchte zukünftig einen sinnstiftenden Beruf

ausüben“, so eine begeisterte Pflegefachassistenz Interessentin.

Sie hat sich wie viele andere ihrer KollegInnen

bei den Beratungsständen des Pflege Campus Kufstein,

des AMG Tirol und des AMS Kufstein informiert.

„Überzeugt haben mich die Gespräche auf der ‚roten

Couch‘ mit den Auszubildenden der Gesundheits- und

Krankenpflegeschule. Es ist spannend, was der Pflegeberuf

alles bietet und dabei arbeitet man noch an etwas

Sinnvollem!“ Neben den Infoständen gab es auch einen

Stationenbetrieb mit Messung der Vitalzeichen und

Blutzucker, Corona Schutzkleidung, Demo der Pflegebetten

sowie verschiedener Mobilisationstechniken. Highlight,

besonders für junge Besucher, waren der Rolli-

Slalom und der Krückenmarathon. Der Spaß darf nämlich

in keinem Berufsbild zu kurz kommen! „Die Möglichkeit

‚Pflege‘ nach der langen Pandemie Zeit endlich wieder

live zu erleben, war einfach mein persönliches Erlebnis“,

so ein Besucher.

Zukunftsberuf mit Jobgarantie

Der Pflege Campus Kufstein bietet vier verschiedene

zertifizierte Ausbildungsmodelle, von Pflegeassistenz

bis hin zum Bachelor-Studiengang für Gesundheits- und

Krankenpflege. Die unterschiedliche Ausbildungsdauer,

je nach Lehrgang, von ein bis drei Jahren sowie diverse

finanzielle Unterstützungsangebote ermöglichen es

auch Quereinsteigern eine qualifizierte Ausbildung zu

erhalten und so bestmöglich im Gesundheitsberuf Fuß

zu fassen. Zusätzlich gibt es ein großzügiges Paket an Sozialleistungen,

günstige Wohnmöglichkeiten und kostenloses

Mittagessen.

Jetzt bewerben!

• Bachelor-Studiengang Gesundheits- und

Krankenpflege, Vollzeit, Dauer: 3 Jahre,

Anmelden bis: 30. März,

Ausbildung ab 26. September

• Pflegefachassistenz: Vollzeit, Dauer: 2 Jahre,

Anmelden bis: 10. Mai, Ausbildung ab 3. Oktober

• Familienfreundliche Pflegeassistenz:

Berufsbegleitend, 17 Monate,

Anmelden bis: 10. Mai, Ausbildung ab 12. September

Fotos: Tamara Wohlschlager

Pünklich zum Jahresbeginn konnte endlich das neue Logo

der Bad Häringer Jugendarbeit vorgestellt werden. An dem

ganzen Entstehungsprozess von Oktober bis Dezember

haben an die 20 Jugendliche – unter der fachmännischen

Anleitung von Grafikerin Annette Wörgötter – mitgewirkt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und erfüllt alle Beteiligten

mit einer ordentlichen Portion Stolz ;-) Als kleine Aufmerksamkeit

für den Einsatz der Jugendlichen wurde noch

ein Gutschein verlost. Bürgermeister Hermann Ritzer zog

persönlich das Gewinner-Los von Veronika Gastl aus dem

Glückstopf. Sie durfte sich über einen Pizza-Gutschein von

Don Peppe freuen. Allen Teilnehmer*innen an dieser Stelle

noch einmal ein herzliches Dankeschön fürs Mitmachen!

Ende Jänner konnten die Jugendlichen

im Jugendtreff ihre ganz persönlichen

Filz-Schlappen nähen und gestalten,

damit sie sich im HäJu jetzt wirklich

ganz wie zu Hause fühlen können ;-)

Im Februar fand ein Workshop zum

Thema „Safer Internet“ statt. Die Jugendlichen

haben mit der Expertin

vom InfoEck über Vor- und Nachteile

diverser Apps, Sicherheitseinstellungen

am Handy und über Gefahren im

virtuellen Raum diskutiert.

Das neue HäJu-Logo ist fertig!

Was sonst noch so los war:

Du bist mindestens 12 Jahre alt und würdest auch gerne bei unserem I-Motion-Team mitmachen?

Dann melde dich doch einfach an! Telefon/WhatsApp: 0664-887 45 106 · E-Mail: haeju@kommunity.me

Bad Häring informiert 01.22 | 16 Bad Häring informiert 01.22 | 17


BILDUNG & SOZIALES

WIRTSCHAFTSSCHAUFENSTER

Neu: Wissenswertes über unsere vierbeinigen Mitbewohner

Unser Freund – die KATZE

Katzen sind freiheitsliebende Tiere, die ihre Zeit gerne

draußen verbringen. Besonders in der warmen Jahreszeit

gibt es für die Stubentiger nichts Schöneres, als die

Natur zu erkunden.

Unsere neuen

PÖLVENKARTE-Partnerbetriebe

Bäckerei Schellhorn

Dabei kennen Katzen keine Grenzen und sind ab und an

auch auf des Nachbars Grundstück unterwegs. Da ist von

den Nachbarn viel Toleranz gefragt. Es kann dem Katzenbesitzer

nicht zugemutet werden, das Streunen der Katze in

der Nachbarschaft zu unterbinden. Es liegt schließlich in der

Natur der Katze, sich frei zu bewegen. Selbst Kotablagerungen

im Garten muss der Nachbar hinnehmen – auch von

mehreren Katzen.

Foto: Gemeinde Bad Häring

Natürlich kann versucht werden, mit einem Katzenklo Abhilfe

zu schaffen. Von klein auf daran gewöhnt, verrichten viele

Katzen ihr Geschäft lieber zu Hause. Ganz vermeiden kann

man den Besuch einer Katze beim Nachbarn aber nicht.

Beim Verjagen eines ungebetenen Besuchers muss allerdings

unbedingt darauf geachtet werden, dem Tier keinen

Schaden, Angst oder Schmerzen zuzufügen!

Verspielt, anschmiegsam und doch mit eigenem Willen: Im

Vergleich mit ihrem vierbeinigen Kollegen, dem Hund, gelten

Katzen als eigenständiger und weniger anhänglich. Dadurch

benötigt ihre Pflege vergleichsweise weniger Zeit; allerdings

lassen sie sich meist auch nicht wie Hunde auf Gehorsam

trainieren. Ob Kätzchen oder Seniorkater, Freigänger oder

Wohnungskatze – bevor Du Dir eine Katze anschaffst, informiere

Dich genau über die Haltungsbedingungen und überlege,

wie Du sie erfüllen kannst. Mit der nötigen Grundausstattung

und viel Geduld bei der Eingewöhnung wird Deine

Katze ein verschmuster und doch unabhängiger Begleiter

sein.

Allgemeine Informationen über die Katzenhaltung, richtige

Ernährung und Rechte und Pflichten von Haustierbesitzern

findest du auch im Tierschutzgesetz und in der Tierhaltungsverordnung.

PÖLVENKARTE-Vorteil: Ab einem Einkaufswert von EUR 10,00 bekommst du

einen Bonus von 2 % als Guthaben auf deine PÖLVNEKARTE gebucht.

Luke’s Barbershop

Foto: Sozial- und Gesundheitssprengel

Das Projekt „Xund im Alter Kirchbichl, Bad Häring und

Langkampfen“ geht in die Verlängerung

Der Sozial- und Gesundheitssprengel freut sich, in Kooperation mit

den einzelnen Pensionisten-Gruppierungen des Sprengelgebietes

und den drei Gemeinden Kirchbichl, Bad Häring und Langkampfen

das Projekt Xund im Alter weiterzuführen.

Das Projekt startete im Jahr 2016 und konnte mit 68 Angeboten bis zum

Jahr 2019 über 2.100 SeniorInnen in der Region bewegen. Das Ziel der

Projektgruppe ist es, Menschen bis ins hohe Alter zu bewegen, sozialen

Austausch zu fördern und präventive Maßnahmen zu setzen. Die

Veranstaltungen sind für jede/n PensionistIn mit Wohnsitz in einer der

drei Gemeinden zugänglich. Projektkoordinatorin Andrea Standl (GF Sozial-

und Gesundheitssprengel) spricht von einer wichtigen Vernetzung

seitens der mobilen Pflegeeinrichtung mit den Pensionisten-Gruppierungen.

Gemeinsam könne man viel in der Region bewirken. Im April,

Mai und Juni werden „Bewegte Frühstücke“ (Bewegungseinheit mit anschließendem

Frühstück) organisiert.

Die Termine werden auf www.sozialsprengel.at veröffentlicht.

Im Bild unten von links Hannes Laner, Heinz Eder,

oben von links Hanspeter Ager, Eckart Vcelar, Luzia Fischer, Andrea Standl

Bad Häring informiert 01.22 | 18 Bad Häring informiert 01.22 | 19

Lukas Sedlak von Luke’s Barbershop

freut sich auf deinen Besuch. Dein

PÖLVENKARTE-Vorteil: Nach jedem

10. Haarschnitt bekommst du einen

Treuebonus von EUR 8,00 auf deine

PÖLVENKARTE gebucht.

Luke’s Barbershop!

Der neue Herrenfrisör in Bad Häring.

Sie können ganz einfach und unkompliziert

ohne Terminvereinbarung

vorbeikommen.

Der Barberschop in der Schönauer

Straße 2 hat an folgenden Tagen für

Dich geöffnet.

Öffnungszeiten

Sonntag & Montag

Dienstag - Freitag

Samstag

geschlossen

09:00–18:30 Uhr

10:00–18:00 Uhr


DIE PÖLVENKARTE IST EINE MOBILITÄTSKARTE

DIE PÖLVENKARTE IST EINE MOBILITÄTSKARTE

Vor- und Zuname

Geburtsdatum

Name des/der Erziehungsberechtigten

(nur bei Personen unter 18 Jahren)

Die PÖLVENKARTE ist eine Mobilitätskarte

Mein Hauptwohnsitz in Bad Häring (Adresse)

Nummer meiner PÖLVENKARTE

Anmeldeformular Gruppe „Taxi-Sonderkonditionen“

Ich möchte der Gruppe „Taxi-Sonderkonditionen“ der Bürgerkarte „PÖLVENKARTE“ beitreten

und nehme die nachfolgenden Teilnahmebedingungen vollinhaltlich zur Kenntnis.

Teilnahmebedingungen und Einverständniserklärung

für Inhaber*innen der Bürgerkarte PÖLVENKARTE und

die Teilnahme am Service „Taxi-Sonderkonditionen“

Der/die Vertragspartner*in/Karteninhaber*in stimmt zu,

dass ihre persönlichen Daten, nämlich Name, Adresse, Telefonnummer,

E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Lichtbild zu

nachstehenden Zwecken wie Zusendung von Newslettern,

Werbemitteln, Informationsmaterial, Aktionen, Angeboten,

Freischaltung PÖLVENKARTE-Guthaben per E-Mail oder

SMS bei der Gemeinde Bad Häring, Obere Dorfstraße 7,

6323 Bad Häring verarbeitet werden und die oben angeführten

Daten zum Zweck der Zuordnung und Verwaltung

der Gutscheinzahlungen und Weiterverarbeitung der Daten

an die Firma Brain Behind in Austria IT-Services GmbH,

etabl. in 5165 Berndorf bei Salzburg, Haunsbergstraße 28,

weitergegeben werden.

Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt

ausschließlich zum Zweck der Zuordenbarkeit der Kundenguthaben,

Nachvollziehbarkeit der durchgeführten

Transaktionen und Weiterverarbeitung der Daten zur Auftragsabwicklung.

Bereitstellung der gespeicherten Daten

von Kunden und Partnern für den Auftraggeber zum Zweck

der Kundenkommunikation, für statistische Auswertungen

und zur internen Verrechnung.

X

Der/die Vertragspartner*in stimmt zu, dass folgende persönliche

Daten, nämlich Name, Adresse, Geburtsdatum,

Lichtbild zum Zweck der Freischaltung der Bürgerkartenfunktion

„Taxi-Sonderkonditionen“ an das Gemeindeamt

Bad Häring, Obere Dorfstraße 7, 6323 Bad Häring weitergegeben

werden.

Diese Einwilligung kann jederzeit beim Gemeindeamt Bad

Häring, Obere Dorfstraße 7, 6323 Bad Häring unter Angabe

der entsprechenden Kontaktdaten widerrufen werden.

Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin

erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihre Rechte:

Im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen

Daten haben Sie (im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen)

das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung

bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Weiters haben

Sie (im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen) das

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch

gegen die Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit.

Dafür wenden Sie sich bitte an uns. Wenn Sie glauben, dass

die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht

verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst

in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der

Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dafür die

Datenschutzbehörde zuständig.

Teilnahmebedingungen PÖLVENKARTE Taxi-Sonderkonditionen

Mit der Unterfertigung dieser Anmeldung zum Cluster

„Taxi-Sonderkonditionen“ der Bürgerkarte „PÖLVEN-

KARTE“ erkennen Sie die nachstehend angeführten

Teilnahmebedingungen an.

1. Der/die Vertragspartner*in verfügt über einen

Hauptwohnsitz in Bad Häring. Bei Verlegung des

Hauptwohnsitzes in eine andere Gemeinde

Österreichs oder bei Verzug in das Ausland

endet die Mitgliedschaft in der Gruppe „Taxi-

Sonderkonditionen“ mit dem Tag der Abmeldung

des Hauptwohnsitzes in Bad Häring. Bis zu diesem

Zeitpunkt gesammelte Guthaben, die auf der

PÖLVENKARTE gespeichert sind, können

weiterhin bei den Partnerbetrieben (Shops sowie

Taxi-Unternehmen) zur Zahlung verwendet

werden. Eine Barablöse der bestehenden

Guthaben ist nicht möglich.

2. Der/die Vertragspartner*in hat zum Zeitpunkt

der Anmeldung das 14. Lebensjahr vollendet.

3. Ihre persönliche PÖLVENKARTE dürfen Sie nicht

an Dritte weitergeben. Bei missbräuchlicher

Verwendung Ihrer persönlichen PÖLVENKARTE

(z. B. Weitergabe an Dritte) endet mit sofortiger

Wirkung Ihre Zugehörigkeit zur Gruppe

„Taxi-Sonderkonditionen“ und im Zusammenhang

mit den Sonderkonditionen bestehende

Guthaben/Förderungen werden aberkannt.

4. Die Taxi-Sonderkonditionen gelten nur bei Taxiunternehmen,

die mit der Gemeinde Bad Häring

eine diesbezügliche Vereinbarung abgeschlossen

haben. Aktuell sind dies folgende Taxi-Partnerunternehmen

der Gemeinde Bad Häring:

City Taxi, Wörgl

Taxi Mirko, Kufstein

Taxi PEDA, Söll

Änderungen bei den Taxi-Unternehmen sind

möglich. Die aktuellen Partnerunternehmen

finden Sie auf www.badhaering.at/Poelvenkarte

oder mittels der auf der Webseite erhältlichen

Handy-App.

5. Die Taxi-Sonderkonditionen werden an folgenden

Wochentagen gewährt. 30 % Förderung für alle

Taxifahrten im Umkreis von 20 km von Bad Häring

von Freitag 18:00 Uhr bis Sonntag 23:59:59 und

zusätzlich an gesetzlichen Feiertagen von 0:00 bis

23:59 Uhr.

6. Der maximale Förderungsbetrag für eine

Taxifahrt von 20 km beträgt EUR 12,00.

Einlösung der gewährten

Guthaben/Mobilitätsförderungen

Mit der PÖLVENKARTE können Sie bei allen teilnehmenden

Betrieben (Shops und Taxi-Partnerunternehmen) die gewährten

Vorteile beim Bezug von Waren bzw. Taxifahrten

in Anspruch nehmen. Die Bezahlung ist unabhängig vom

Einsatz der PÖLVENKARTE. Eine aktuelle Auflistung der

teilnehmenden Betriebe finden Sie auf www.badhaering.

at/Poelvenkarte. Die teilnehmenden Betriebe behalten sich

das Recht vor, die gewährten Konditionen dauerhaft oder

begrenzt zu verändern – z.B. für Sonderaktionen.

Gutschriften können nicht nachträglich angerechnet werden.

Sie bezahlen den Einkaufsbetrag und die gewährte

Gutschrift wird Ihnen auf Ihrem persönlichen Sammelkonto

gutgebucht. Das von Ihnen angesammelte Guthaben

wird einmal monatlich an Sie ausgeschüttet und kann dann

beliebig von Ihnen bei allen teilnehmenden Betrieben zum

Einkauf eingesetzt werden. Ihren aktuellen Kontostand

können Sie jederzeit bei allen teilnehmenden Betrieben

sowie auf www.badhaering.at/Poelvenkarte oder mittels

der auf der Webseite erhältlichen Handy-App einsehen.

Einwendungen gegen die Richtigkeit oder Vollständigkeit

des angezeigten Kontostandes müssen Sie jeweils innerhalb

eines Monats ab dem maßgeblichen Einkauf schriftlich

beim Gemeindeamt Bad Häring, Obere Dorfstraße 7,

6323 Bad Häring geltend machen. Bitte fügen Sie Ihrem

Widerspruch die entsprechenden Kassenbelege oder

Rechnungen bei. Das Unterlassen rechtzeitiger Geltendmachung

gilt als Genehmigung des Kontostandes. Bei

Rückgängigmachung (Umtausch, Rückgabe, Wandlung …)

behalten sich die teilnehmenden Betriebe das Recht vor,

die Guthaben wieder abzuziehen. Wenn Sie Ihre Karte

verlieren, benachrichtigen Sie bitte sofort das Gemeindeamt

Bad Häring, Obere Dorfstraße 7, 6323 Bad Häring.

Sie bekommen jederzeit eine kostenfreie Ersatzkarte.

Für missbräuchliche Verwendung wird nicht gehaftet.

Die Gemeinde Bad Häring behält sich das Recht vor, das

System, Programm, die Vorteile, Abwicklung unter Einhaltung

einer angemessenen Frist, bei Vorliegen eines

wichtigen Grundes auch ohne Einhaltung einer solchen

Frist, zu ergänzen, zu verändern oder einzustellen. Die

Gemeinde Bad Häring ist berechtigt, Kundendaten für

Werbezwecke zu verwenden bzw. anonymisiert an die

Shop-Partner sowie Taxi-Sonderkonditionen-Partnerbetriebe

weiterzugegeben. Die aktuellen AGBs finden Sie auch

auf unserer Homepage: www.badhaering.at/Poelvenkarte

Wie funktioniert die Förderungsgewährung

1. Beim Einsteigen ins Taxi: Du präsentierst im

Partner-Taxi Deine PÖLVENKARTE. Für die Fahrt

kommt dann der PÖLVENKARTE-Kilometerpreis

zur Verrechnung

2. Am Fahrtende: Du bezahlst im TAXI den vollen

Fahrpreis.

3. Am Fahrtende „ganz wichtig“ für die Förderungsberechnung:

Der/Die Taxifahrer/ín scannt Deine

PÖLVENKARTE und gibt den Fahrtpreis ein. So

mit erhält die Gemeinde die Information über

Deine Fahrt und den bezahlten Fahrpreis. Im

darauffolgenden Monat werden von der Gemeinde

aufgrund Deiner registrierten Taxifahrten

die entsprechenden Förderungsbeträge

errechnet und als Guthaben auf Deine

PÖLVENKARTE gebucht. Das entstehende Guthaben

kannst Du ab Freischaltung für Einkäufe in

Bad Häring oder zu Bezahlung von weiteren Taxifahrten

verwenden.

Ort und Datum

Bad Häring informiert 01.22 | 20 Bad Häring informiert 01.22 | 21

Unterschrift Vertragspartner*in / Unterschrift des/der Erziehungsberechtigten

für Personen unter 18 Jahren


PÖLVENKARTE BAD HÄRING

PÖLVENKARTE-PARTNERBETRIEBE

Wirtschaftsförderungsinstrument – Regionalwährung - Bonussystem

Die PÖLVENKARTE ist eine Guthabenkarte

und ein modernes Wirtschaftsförderungsinstrument

Wie funktioniert die Guthaben-Beladung?

Im Gemeindeamt Bad Häring (Bürgerservice), in der Bad Häringer

Bankstelle der Raiffeisen Bezirksbank und in der Bad

Häringer Zweigstelle der Sparkasse Kufstein können Sie Ihre

PÖLVENKARTE mit einem Guthaben beladen.

Einfach mit der eigenen PÖLVENKARTE vorbeikommen.

Kaufkraftbindung in Bad Häring

Förderungsauszahlung über die PÖLVENKARTE

Die Gemeinde Bad Häring wird zukünftige Förderungen

(Windelmüll, Solarförderung, PV-Anlagen-Förderung) über

die PÖLVENKARTE auszahlen, um den gemeindeeigenen

Wirtschaftskreislauf zu fördern.

Verwendung des Guthabens

Ihr Guthaben können Sie bei allen Partnerbetrieben für Ihren

Einkauf verwenden.

Zusätzliche Vorteile für PÖLVENKARTE-BesitzerInnen

Einige unserer Partnerbetriebe gewähren zusätzlich Rabatte.

Einmal monatlich werden die beim Einkauf gesammelten

Rabatte auf Ihre PÖLVENKARTE gebucht. Ab diesem

Zeitpunkt können Sie dieses Guthaben wieder bei unseren

Partnerbetrieben einlösen.

Bonus sammeln funktioniert auch ohne Guthaben.

Dein Nachfragen beim Partnerbetrieb wird belohnt!

GESCHENKKARTE

Einfach mal Freude schenken! Die GESCHENKKARTE –

das ideale Geschenk

Erhältlich im Gemeindeamt (Bürgerservice), in der Sparkasse

Bad Häring und in der Raiffeisenbank Bad Häring.

Das Projekt

Die PÖLVENKARTE ist ein Projekt der Gemeinde Bad Häring

mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisen Bezirksbank

Kufstein und der Sparkasse Kufstein.

Mehr Infos im Internet:

www.badhaering.at/poelvenkarte

Glasschmuck

Bei Partnerbetrieben, die Boni gewähren, kann auch ohne

Guthaben auf der PÖLVENKARTE ein Rabatt gesammelt

werden.

Zum Beispiel zahlen Sie bei Marias Hofladen Ihren Einkauf in Höhe von EUR

30,00 in bar. Gegen Vorlage der PÖLVENKARTE gewährt Ihnen unser Shop-Partner

einen Rabatt in Höhe von 2 %, der Rabatt von 0,60 Euro wird als Guthaben

Ihrer Kleber_210x99_RZ.pdf PÖLVENKARTE zugerechnet 2 28.01.21 (Guthaben 17:13 werden im Folgemonat bei der Abrechnung

aktiviert).

Kontakt für Fragen und Anregungen zum Projekt

Werner Drexler

Amtsleiter Gemeindeamt Bad Häring

werner.drexler@bad-haering.tirol.gv.at

T 05332 761 58 11

Wir sind offizieller Partner der

PÖLVENKARTE

und akzeptieren die Geschenkkarte

Alle Partner-Shops finden Sie online unter

https://badhaering.at/poelvenkarte/

Scan mich:

Die PÖLVENKARTE ist ein Projekt der Gemeinde Bad Häring

mit großer Unterstützung durch die Raiffeisenbezirksbank Kufstein und die Sparkasse Kufstein.

Bad Häring informiert 01.22 | 22 Bad Häring informiert 01.22 | 23


UMWELT- UND KLIMASCHUTZ

UMWELT- UND KLIMASCHUTZ

Mit Bier und Backpulver

gegen Schädlinge und Krankheiten

Pflanzenschutz mal anders

Klimafreundliches Heizen –

ein Weg zum einfachen und leistbaren Umstieg

Fotos: Tiroler Bildungsforum

Mit Bier und Backpulver gegen Schädlinge und Krankheiten

Die neue Gartensaison steht in den Startlöchern. Was Schädlinge betrifft, ist Abwarten und nichts tun, häufig

sogar der beste Pflanzenschutz. Diesen Frühling kann

Und mit ihr auch unliebsame Gartenbesucher, die

sich auf unsere Gartenpflanzen ebenso freuen wie man dazu eine Blattlauskolonie über einige Wochen beobachten.

In der ersten Woche werden die Blattläuse im-

wir: Nacktschnecken, Blattläuse, Dickmaulrüssler

und Die viele neue andere. Gartensaison Gleich steht zur in Pestizid-Flasche den Startlöchern. greifen

unsere muss Gartenpflanzen man deshalb trotzdem ebenso freuen nicht. wie Denn wir: Nacktschnecken, es gibt die Nützlinge. Blattläuse, Florfliegen, Dickmaulrüssler Marienkäfer und viele und Schwebfliege

ande-

Und mit mer ihr auch mehr, unliebsame aber schon Gartenbesucher, ab der 2. und 3. die Woche sich auf kommen

wirksame und für die menschliche Gesundheit unbedenkliche

legen die ersten Eier, meist gelb oder weiß gefärbt.

re. Gleich

Alternativen!

zur Pestizid-Flasche greifen muss man deshalb trotzdem nicht. Denn es gibt wirksame und für die

menschliche Gesundheit unbedenkliche Alternativen!

Eine Marienkäfer-Larve auf der Jagd nach Blattläusen.

Fachmännisch als Grundstoffe bezeichnet, kann man

diese Pflanzenschutzmittel auch mit dem Begriff „Hausmittel“

zusammenfassen. Es handelt sich um Dinge wie

Backpulver, Brennnessel oder Molke und sogar Bier gehört

dazu. „Für die menschliche Gesundheit ist die Anwendung

dieser Mittel als Pflanzenschutzmittel unbedenklich“,

so Matthias Karadar, Projektleiter von Natur

im Garten im Tiroler Bildungsforum.

Eine Marienkäfer-Larve auf

der Jagd nach Blattläsuen.

Kohlweißlings-Raupen machen sich über eine Kohlpflanze her.

Ab dann beginnt ein wahres Gemetzel: Die hungrigen

Larven machen sich über die Blattläuse her, und eine

nach der anderen wird ausgesaugt. Nach wenigen Wochen

ist aus der Blattlauskolonie auch ohne Zutun nichts

mehr zu sehen.

Schätzungen nach werden bis zu 10% der in Österreich

verkauften Pestizide im Hausgarten eingesetzt. Im Garten

Pflanzenschutzmittel werden meist viel zu auch große mit Mengen dem Begriff und „Haus-

ohne ent-

Fachmännisch als Grundstoffe bezeichnet, kann man diese

Als mittel“ Grundstoffe zusammenfassen. werden aber Es nur handelt Stoffe sich zugelassen, um Dinge die wie Backpulver, sprechende Brennnessel Schutzkleidung oder Molke ausgebracht. und sogar Höchste Bier Zeit

auch gehört nachweislich dazu. „Für wirken. die menschliche So zeigt Molke Gesundheit eine sehr ist gute die Anwendung also, auf Grundstoffe dieser Mittel umzusteigen!

als Pflanzenschutzmittel unbedenklich“,

gegen Mehltau. so Matthias Und Karadar, mit dem Projektleiter Backpulver Hydro-

von Natur im Garten im Tiroler Bildungsforum.

Wirkung

gencarbonat kann man neben Echtem Mehltau auch Apfelschorf

erfolgreich bekämpfen. Eine Brühe aus Brenn-

findet man kostenlos auf

Alle Grundstoffe, Rezepte und wie man diese anwendet,

nessel Als Grundstoffe vertreibt nicht werden nur aber Blattläuse nur Stoffe und zugelassen, Apfelwickler, die auch www.naturimgarten.at/hausmittel.html

nachweislich wirken. So zeigt Molke eine sehr

sondern gute Wirkung wirkt auch gegen gegen Mehltau. viele Und Pilzerkrankungen. mit dem Backpulver Und Hydrogencarbonat kann man neben Echtem Mehltau

Bier auch lassen Apfelschorf sich wunderbar erfolgreich Spanische bekämpfen. Wegschne-

Eine Brühe aus Brennnessel vertreibt nicht nur Blattläuse und

mit

cken Apfelwickler, fangen – leider sondern mit wirkt dem auch Nebeneffekt, gegen viele dass Pilzerkrankungen.

das

Bier für Schnecken so köstlich schmeckt, dass auch die

Schnecken aus Nachbars Garten zu einem in den Garten

kommen.

Mit Unterstützung von

Ob Pellets-, Wärmepumpenheizung oder Fernwärmeanschluss,

der Heizungstausch zu einem zukunftstauglichen

Heizsystem war noch nie so günstig. Damit sich klimafreundliches

Heizen wirklich jeder leisten kann, werden

satte Förderbeiträge sowohl vom Land als auch vom Bund

ausgeschüttet. So wird Tirol bis 2050 energieautonom.

Heizungstausch war noch nie so günstig

Im Rahmen der Wohnbauförderung des Landes Tirol gibt

es einen Zuschuss von 25 Prozent der förderbaren Kosten

sowie einen Einmal-Bonus von 3.000 €, obendrauf fördert

der Bund mit 50 Prozent bzw. maximal 7.500 €.

Ein Rechenbeispiel:

Der Tausch zu einer Luftwärmepumpe kostet ca. 22.000 €.

Das Land Tirol fördert 25 % der Kosten plus einen Einmal-Bonus

in Höhe von 3.000 €:

5.500 € + 3.000 € = 8.500 €

Der Bund fördert noch einmal 50 % der förderungsfähigen

Investitionskosten mit einem Maximalbetrag von 7.500 €:

8.500 € + 7.500 € = 16.000 €

Damit wird eine Förderquote von 73 % erreicht. Die Gesamtkosten

für den Tausch hin zu einer Wärmepumpe abzüglich

der kombinierten Förderungen belaufen sich damit

auf 6.000 € Grundlage für die Inanspruchnahme der Förderung

in Tirol ist ein gültiger Energieausweis oder eine Energieberatung

bei Energie Tirol.

Die wesentlichen Schritte im Überblick:

1. Online bei der Förderstelle registrieren

2. Den gültigen Energieausweis oder das Protokoll der

Energieberatung vorlegen

3. Angebot für die Errichtung der Anlage einholen

4. Anlage vom Fachbetrieb in Umsetzung bringen

5. Rechnung bei der Förderstelle einreichen

6. Förderbeitrag kassieren und

nachhaltige Wärme genießen

Bad Häring informiert 01.22 | 24 Bad Häring informiert 01.22 | 25

Heizkesseltausch und thermische Sanierung

steuermindernd geltend machen

Dank der ökologischen Steuerreform 2022 können sowohl

der Heizkesseltausch von fossilen auf erneuerbare Energieträger

als auch thermische Sanierungen seit diesem Jahr als

Sonderausgaben steuermindernd geltend gemacht bzw.

abgeschrieben werden.

Einkommensschwache Haushalte

werden mit bis zu 100 % unterstützt

Mit „Sauber Heizen für Alle“ gibt es seit Anfang des Jahres

2022 eine Förderung vom Bund für einkommensschwache

Haushalte. Die Förderhöhe kann bis zu 100 % der Kosten für

den Heizungstausch betragen. EigentümerInnen von Einoder

Zweifamilienhäusern bzw. Reihenhäusern, welche in

einem einkommensschwachen Haushalt leben, können die

Unterstützung beantragen. Als einkommensschwach gelten

jene Haushalte, deren monatliches Nettoeinkommen (Jahreseinkommen

inkl. Sonderzahlungen geteilt durch zwölf)

unter einem bestimmten Wert liegt. Im Einpersonenhaushalt

sind das 1.454,- Euro, bei Mehrpersonenhaushalten erhöht

sich diese Grenze je Erwachsenem um den Faktor 0,5

und je Kind um 0,3.

Alle weiteren Details finden Sie unter:

www.energie-tirol.at/raus-aus-fossil/

www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/sauber-heizen-fuer-alle-2022/navigator/waerme-3/sauber-heizen-fuer-alle-2022-ein-und-zweifamilienhaus

https://www.klimaaktiv.at/erneuerbare/erneuerbarewaerme/steuerreform.html

Rückfragen bei:

Energie Tirol · 0512-589913 · office@energie-tirol.at


UMWELT- UND KLIMASCHUTZ

Littering – die absichtliche Verschmutzung unserer Umwelt,

unserer Gemeinde, unseres Lebensraumes.

UMWELT- UND KLIMASCHUTZ

Tirol radelt 2022

Bad Häring radelt wieder mit!

Es nimmt kein Ende. Im Gegenteil. Fassungslosigkeit.

Warum passiert es immer wieder?

Es gibt verschiedene Gründe. Ob es das Randalieren während

der Pubertät ist, die gegenwärtige negative Weltstimmung,

Respektlosigkeit, Faulheit oder Gleichgültigkeit - einen

Grund möchten und können wir in der Abfallwirtschaft verhindern:

Unwissenheit

Jeder Bürger und jeder neu hinzugezogene Bürger, egal welcher

Herkunft, sollte GENAU über das Müllsystem in Österreich

Bescheid wissen.

Er/ Sie sollte über die Vorteile der getrennten Sammlung

informiert sein, den Wert der Rohstoffe und ebenso über

die gravierenden Folgen von Littering.

Wir haben es uns deshalb im neuen Jahr zu einer der Hauptaufgaben

gemacht, den Informationsfluss zum Thema Abfall

zwischen Gemeinde und BürgerInnen zu verbessern.

Und wir haben uns auch Gedanken gemacht, wie das mit

möglichst wenig Aufwand (Zeit und finanzielle Mittel) für die

Gemeinde funktionieren könnte.

Dazu einige Punkte:

• Wir haben für alle Gemeinden Infoblätter über die

richtige Mülltrennung in fast allen Fremdsprachen

zur Verfügung. Diese können jederzeit kostenlos bei

uns via E-Mail oder telefonisch angefordert werden.

Diese Information könnte bereits beim Meldeamt in

der jeweiligen Muttersprache übergeben werden.

• Wir haben Fotos gesammelt, es gibt Studien über

Verrottungsdauer, durch Abfall verursachtes Tierleid,

dem Zerfall in Mikroteilchen, und es gibt Landwirte, die

vor Ort aus der Praxis sprechen können, was passiert,

wenn Müll in der Natur landet. Dies alles geben wir sehr

gerne an Interessierte weiter. PS: Auch Haus- und

Schulbesuche oder Vorträge in Jugendtreffs von Abfallberatern

sind kostenlos.

• Vielleicht gibt es die Möglichkeit, über einen Fragebogen

die Absichten der BürgerInnen herauszufinden?

Wo liegen die Ursachen für Littering?

Gerne erstellen wir für euch bei Interesse einen Fragebogen

zur Aussendung.

• Vielleicht gibt es die Möglichkeit, über Motivation und

Belohnung die BürgerInnen zu animieren, Müll aufzusammeln

anstelle von wegzuwerfen. (zB. kleine

Belohnung am Recyclinghof)

PPS: Wir planen eine Aktion für Hundebesitzer und deren

Vierbeiner, die regelmäßig Müll aufsammeln. Nähere Infos

folgen in Kürze.

Priska im Engadin

Warum sich das Mitmachen lohnt?

Für unsere Klimaschutzbeauftragte Mag.a Priska Mair-Valentini

ist der Fahrradwettbewerb immer ein guter Anlass, um

auf das Thema „Klimaschutz“ aufmerksam zu machen. „Für

mich ist es auch nett, auf diese Weise meine Fahrradkilometer

mit den Vorjahren vergleichen zu können“, so Priska im

Gespräch mit der Redaktion von Bad Häring informiert.

Priskas Bilanz bei Tirol radelt 2021:

Eingetragene Kilometer: 889

Alltagskilometer: Fahrten im Ort oder nach Wörgl oder Kufstein

für Erledigungen, als Ersatz für das Auto, das waren ca.

15% der eingetragenen Kilometer. Die CO 2

-Ersparnis für die

eingetragenen Kilometer betrug 156,82 kg.

Die Klimaschutzbeauftragte hat sich für 2022 etwas Neues

einfallen lassen. Jede*r Teilnehmer*in hat die Chance, tolle

Preise zu gewinnen, die von der Gemeinde Bad Häring beim

gemeinsamen Abschlussevent verlost werden, wenn er*sie

einen Bericht über „Mein Raderlebnis ab Bad Häring im Jahr

2022“ mit Fotos und Routenbeschreibung bei der Gemeinde

Bad Häring ganz einfach per E-Mail einreicht an:

gemeinde@bad-haering.tirol.gv.at

Prämierter Honig

Priska bei ihrer Ankunft in Innsbruck

Dazu ein Beispiel von Priska: Ich bin von Beginn an beim

Fahrradwettbewerb dabei, weil ich einfach gerne Rad fahre.

Mein Raderlebnis 2021: Ab daheim habe ich das westliche

Stück des Innradweges befahren. Mit dem Rad zum Bahnhof

Wörgl, von dort per Bahn und Bus zum Malojapass in

der Schweiz und in 4 Tagen per Rad wieder retour nach

Bad Häring. Ein wunderschönes Erlebnis! Auf der ca. 260

Kilometer langen Radreise sind einige tolle Fotoaufnahmen

entstanden.

Wir freuen uns über deine Teilnahme

und auf dein ganz persönliches

„Fahrraderlebnis 2022 ab

Bad Häring“. Registriere dich unter

https://tirol.radelt.at/

Liebe Grüße

Priska Mair-Valentini

Teamleaderin Gründenkende Bad Häring

PS: Der am öftesten weggeworfene Abfall sind Zigarettenstummel

– unsere neuen Taschenaschenbecher sind

fertig! Gerne können wir bei Interesse die ersten Muster

verschicken und so Grundwasser schützen.

Ilse Treichl, Stanes Javorek, Herrmann Stöckl und Daniel

Thaler, Mitglieder des Bienenzuchtvereins Kirchbichl-

Wörgl-Bad Häring, wurden bei der 11. Tiroler Honigprämierung

in Kals am Großglockner für ihren hervorragenden

Honig mit jeweils einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Die Jahreshauptversammlung des Imkervereins nahmen

die Bürgermeisterin von Wörgl, Hedi Wechner, der Bürgermeister

von Kirchbichl, Herbert Rieder, und der Vizebürgermeister

von Bad Häring, Max Egger, zum Anlass,

den Imkern zu diesem tollen Erfolg zu gratulieren.

Bad Häring informiert 01.22 | 26 Bad Häring informiert 01.22 | 27


Massiver Saunabrand in Wellnessoase

FREIWILLIGE FEUERWEHR BAD HÄRING

retten – löschen – bergen – schützen

Follow us on

Das große Ziel der Bildung ist nicht

das Wissen, sondern Handeln!

Wir von der Feuerwehr Bad Häring, sagen

JA natürlich, das wir helfen. Gemäß

unserem Motto Retten, Löschen, Bergen,

Schützen sind wir immer für euch

da! Um diesen Anforderungen gerecht

zu werden und die Häringer Bevölkerung

vor Gefahren zu schützen, haben

wir uns das Ziel gesetzt, sehr hohe Ausbildungsstandards

zu garantieren und

uns laufend am neuesten Stand der

Technik zu halten. Dies erfordert von

jedem Einzelnen sehr viel Engagement

aber auch viel Zeit, welche unsere Mitglieder

sehr gerne zum Wohle aller aufbringen.

Trotz Corona wurden unter

der Leitung unseres Ausbildungsleiters

Anton Reitmeir unsere sieben neuen

Mitglieder auf die Feuerwehr-Tätigkeit

vorbereitet.

Die Grundausbildung in Bildern

Am Sonntag, den 13.03.2022 wurde unsere Wehr um

00:46 Uhr mittels stillen Alarmes, der von der Brandmeldeanlage

ausgelöst wurde, zu einem Bad Häringer

Hotel gerufen. Aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung

und der zunächst unklaren Situation, wurde

vom Einsatzleiter Sirenenalarm ausgelöst.

Nach weiteren Erkundungen konnte ein Brand im Saunabereich

lokalisiert werden. Unverzüglich rückten erste

Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung vor, die aufgrund

der starken Hitze- und Rauchentwicklung extrem

herausfordernd war. Zeitgleich wurden alle 150 Hotelgäste

gemeinsam mit Unterstützung der Polizei und dem Rettungsdienst

evakuiert und mit Decken und Heißgetränken

versorgt. Da sich die Löscharbeiten äußerst schwierig gestalteten,

wurden die Atemschutztrupps der Freiwilligen

Feuerwehren Kirchbichl, Bruckhäusl zur Unterstützung

alarmiert. In mühseligster Kleinstarbeit musste zur Löschung

von Glutnestern das gesamte Inventar (Holzverkleidungen,

Decken) mit Holzhacken abgetragen werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Kufstein unterstützte die Wehren

mit Reserveflaschen für die Atemschutzgeräte. Insgesamt

standen 9 Trupps abwechselnd im Einsatz.

Um 03:00 Uhr konnte „Brand Aus“ gegeben werden. Nach

Beendigung der Brandwache rückten die Einheiten um

07:00 Uhr wieder in das Gerätehaus ein. Aufgrund der starken

Rauchentwicklung wurde das ganze Gebäude stark in

Mitleidenschaft gezogen. Auf Initiative von Bürgermeister

Hermann Ritzer konnte den Hotelgäste im nahegelegenen

Kurzentrum eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung

gestellt werden.

Bad Häring informiert 01.22 | 28

Foto: BOS Foto: BOS Foto: BOS

Ausbildungsleiter Anton Reitmeir

Diese Ausbildung umfasst einen mehrstufigen

Ausbildungsplan, welcher mit

der 16-stündigen Ortsfeuerwehr-Ausbildung

beginnt, über eine mehrtägige

Bezirksausbildung hin zur letzten

Stufe, der Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule

führt. Mit positivem

Abschluss an der Schule ist der Grundstein

für weitere Spezial-Ausbildungen

für Feuerwehrmitglieder gelegt.

Mit großem Stolz möchten wir euch unsere

neuen Mitglieder vorstellen:

• Marcel Huber • Felix Unterpertinger

• Patrick Egger • Christian Werlberger

• Daniel Egger • Florian Gallauner

• Christian Mauracher

Ausbildner Obermaschinist Stefan Unterrainer

Großer Dank an alle Unterstützer

Wir möchten uns bei Ihnen für die erhaltenen Unterstützungsbeiträge bedanken.

Diese Beiträge werden verantwortungsvoll in wichtige Gerätschaften, welche die

Schlagkraft unserer Wehr sicherstellen, investiert.

Gruppenfoto Neuzugänge mit Ausbildnern Gerhard Winkler, Birgit Unterrainer (von links)

In einer Zeit, in der das Miteinander leider keine große gesellschaftliche Rolle mehr spielt, haben unsere neuen Kammeraden die

Möglichkeit, sich bei unserer Feuerwehr einzubringen und den Mitmenschen zu helfen genutzt. Willst auch du etwas in unserem Ort

bewegen? Haben wir auch dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei einem unserer Feuerwehrmitglieder oder über die sozialen

Medien „Facebook“ oder „Instagram“.

Freiwillige Feuerwehr Bad Häring, Obere Dorfstraße 13, 6323 Bad Häring

Kdt. HBI Martin Höck 0676 677 02 40, Kdt. Stv. OBI Roland Mathes 0675 84 85 40 501

Feuerwehr Bad Häring

feuerwehr.badhaering.122


SPORT- UND VEREINSNACHRICHTEN

Lichtfestival Kufstein

zieht positive Bilanz zur Premiere

SPORT- UND VEREINSNACHRICHTEN

Trachtenverein D`Pölvner Bad Häring

Auf der Welle surfen ...

... mit diesen Worten beendete die ehemalige Obmann Stellvertreterin des Unterinntaler Trachtenverbandes

Erika Ortlieb unsere 118. Jahreshauptversammlung 2020. Und das werden wir nun nach coronabedingter Pause

auch wieder tun.

Nach 35 Tagen und fast 300 Shows schließt das Lichtfestival

Stimme der Burg auf der Festung Kufstein die Tore.

Die Verantwortlichen des multi-sensualen Spektakels

ziehen Bilanz: Es war ein großartiger Erfolg mit überwältigender

positiver Resonanz der Besucher:innen. Adaptionen

für die kommenden Jahre sind vorgesehen.

Vom 27. Dezember bis zum 30. Jänner war die Festung Kufstein

Schauplatz des ersten Lichtfestivals Stimme der Burg.

Mit einem völlig neuartigen Konzept wurden die historischen

Mauern durch ein multimediales Spektakel der besonderen

Art in neues Licht gesetzt. Die dargestellten Inhalte nach dem

Skript von Klaus Reitberger stießen ebenso auf große Begeisterung

bei den 5.500 Besucher:innen wie die künstlerische

und technische Umsetzung der Wiener Kreativagentur Lumine

Projections. Die Stimme von Regina Lemnitz, bekannt als

deutsche Synchronstimme von Hollywoodgrößen und Filmlegenden

wie Whoopi Goldberg und Katie Bates, und die

Heldenorgelklänge von Johannes Berger komplettierten die

Inszenierung.

„Wir freuen uns über die überaus positive Resonanz von Einheimischen

und Gästen, die sich in der unerwartet hohen

Auslastung widerspiegeln. Das letzte Wochenende war

vollkommen ausverkauft und wir mussten einige auf das

nächste Lichtfestival verweisen“, so Thomas Ebner, Projektverantwortlicher

beim Standortmarketing Kufstein. Durch

die Covid-Maßnahmen musste die Gruppengröße je Show

um 50% auf 25 Personen reduziert werden. Mit einem Farbkarten-

und Guiding-System wurde einer Vermischung der

Gruppen entgegengewirkt. Die Sicherheitsauflagen taten

dem Zuspruch der Gäste keinen Abbruch und die Veranstalter

konnten eine Gesamtauslastung von 75% an den 35

Tagen verbuchen.

Somit wurden die Ziele des Festivals in jeglicher Hinsicht erreicht.

„Für den Tourismusverband war es schon lange ein

Anliegen, einen Ersatz für das Feuerwerk zum Jahreswechsel

zu schaffen. In vielen Gesprächen in unseren TVB-Gremien

erdachten wir gemeinsam dieses Festival, das die Strahlkraft

der Region über die Landesgrenzen hinaus erhöht. Wir waren

in aller Munde und haben erfolgreich eine neues Winter-

-Highlight etabliert“, freut sich TVB Obmann Georg Hörhager.

Bei der Stadt Kufstein, dem zweiten Hauptpartner des Projektes,

sieht man die Ziele ebenso erreicht. Bürgermeister

Mag. Martin Krumschnabel dazu: „Das Lichtfestival ist eine

qualitativ hochwertige Veranstaltung und daher auch völlig

verdient ein großer Publikumserfolg. In einem normalen Jahr

ohne Einschränkungen werden wir wohl noch mehr begeisterte

Zuseher dafür gewinnen können. Alle Kritiker müssen

einsehen, dass sie hier völlig falsch gelegen sind und sowohl

das Thema als auch die Ausführung voll den Nerv des Publikums

getroffen haben.“

Georg Hörhager und Martin Krumschnabel bedanken sich

im Namen der beiden Projektpartner: „Nur mit unserem

engagierten Team, den täglichen Helfern und der Unterstützung

unserer Partner und Sponsoren konnte dieses Projekt

so erfolgreich über die Bühne gehen. Wir möchten uns

herzlich bei allen bedanken, die diese großartige Veranstaltung

unterstützt haben.” Das Organisationsteam aus Standortmarketing,

Tourismusverband, Festung Kufstein und

externen Kreativ-Partnern feilt bereits an Ideen zu einer Weiterentwicklung.

Das Lichtfestival Kufstein soll jedenfalls im

Dezember 2022 in eine zweite Auflage gehen, die Stimme der

Burg wird erneut erklingen.

Gerne möchten wir auch noch von der Hochzeit vergangenen

Herbst berichten. Am 02.10.2021 durften wir bei

der Hochzeit unseres Obmann Stv. Mario und seiner

Caro dabei sein. Besonders stolz sind wir darauf, dass

wir mit dem Brautpaar den Figurentanz als Brauttanz

vorführen durften und das gleich zweimal, da uns beim

ersten Mal die Braut gestohlen worden ist. Und dann

war da noch, das Fahnenschwingen … Kurz vor der Hochzeit

hatte unser Vorplatter Matthias die Idee, ob wir im

Verein nicht das Fahnenschwingen lernen sollen. Gesagt,

getan – und es war ein voller Erfolg –, die Überraschung

ist geglückt. Es macht uns besonders stolz, dass wir diese

wunderschöne Tradition fortführen dürfen. Vielen Dank

an das Brautpaar für die mehr als gelungene Hochzeit.

Am 28.01.2022 fand die 120. Jahreshauptversammlung des

Trachtenvereines D’Pölvner in Bad Häring statt. Und sie war

wie immer ein voller Erfolg. Der alte Vorstand wurde wieder

gewählt, in diesem Jahr mit Verstärkung. Wir freuen uns,

dass wir in unserem Ausschussteam Katja und Stefan Höck

als neue/alte Jugendbetreuer haben. Die Beiden sind seit

Herbst 2021 fleißig mit unserer neuen Jugendgruppe beim

Proben. Voller Eifer treffen sie sich einmal in der Woche, um

sich auf tolle Auftritte vorzubereiten. Der Verein bedankt sich

recht herzlich für die tolle Arbeit. Bedanken möchten wir uns

auch noch einmal bei unserem gesamten Team, dem Ausschuss,

der aktiven Plattlergruppe, sowie bei allen Vereinsmitgliedern.

Besonders bei jenen, die uns schon seit Kindheit

an unterstützen. Geehrt wurden Resi Payr, Lisi Seefried und

Toni Schwarzl für jeweils 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit

dem Ehrenabzeichen Gold mit Brillant. Wir sind unglaublich

stolz, dass unser Verein so treue Mitglieder hat. Danke für

eure jahrelange Arbeit im Verein.

Foto: Nadine Siber Photography

Zu guter Letzt möchten wir gerne noch kurz in die Zukunft blicken. Am 15.06.2022 findet ab voraussichtlich 17:00 Uhr

unser 120 Jahr Jubiläum statt. Wir freuen uns schon besonders, viele bekannte Gesichter zu sehen.

Bad Häring informiert 01.22 | 30 Bad Häring informiert 01.22 | 31


SPORT- UND VEREINSNACHRICHTEN

Komm zum Fußballtraining

Spaß • Spiel • Freude

SPORT- UND VEREINSNACHRICHTEN

Jahreshauptversammlung Altherren Fußball Bad Häring

Unsere U13 spielt beim Cordial Cup

Nach der Qualifikation für den Cordial Cup im Jahr 2020

für U11 Teams, wird unsere Mannschaft der SPG Unterland

bei der diesjährigen Durchführung am Pfingstwochenende

mit von der Partie sein. Die Mannschaft von

Alexander Gugglberger und Mike Rettkowski hat nach

zwei Jahren Pause wegen Corona ihren Startplatz behalten

und wird an diesem internationalen Turnier im Brixental

bei der U13 teilnehmen. Jeweils 48 Mannschaften

in den Jahrgängen U11, U13 und U15 ermitteln beim

größten Nachwuchsfußballturnier in Europa die Sieger.

Der Vergleich mit namhaften Spitzenklubs aus ganz Europa

wird für unsere „Jungen Wilden“ ein unvergessliches

Erlebnis sein. Unser Hauptsponsor B&W Glasbau

sponsert für diesen Event einen neuen Dressensatz für

unser Team. Vielen Dank! Auf diesem Weg wünschen wir

allen ein ereignisreiches und spannendes Turnier am

Fuße des Wilden Kaisers.

Unser Fußball-Kindergarten trainiert

wieder. Training ist jeden Freitag um

14:30 Uhr am Sportplatz. Bei Schlechtwetter

in der Turnhalle der VS Bad Häring.

Unser Trainer Hans Szuchowszky

wird ab sofort von Tatiana Lintner unterstützt.

Alle weiteren Infos unter:

T 0650 2425606

Nachwuchsleiter Walter Sarkletti

Nach (unfreiwilliger) 3-jähriger Pause hielten die Altherren Bad Häring am

Samstag (26.02.2022) ihre Jahreshauptversammlung im Gasthof Schermer

ab.

Präsident Tommy van Leur gab den anwesenden Mitgliedern einen Rück- bzw.

Ausblick auf die verschiedensten Agenden des Vereins. Nachdem Kassier Stefan

Heidenberger den erfreulichen Kontostand bekannt gab, wurde ihm beim

Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ für seine 10-jährige Mitgliedschaft bei den

Altherren ein kleines Präsent überreicht. Am Ende der Sitzung wurde auch noch

der Spielplan 2022 im modernen Scheckkartenformat ausgeteilt, denn schließlich

sind unsere Oldboys schon heiß auf die ersten Spiele. Bei diversen Kaltgetränken

wurde dann noch bis zur Sperrstunde fachgesimpelt und der Abend

klang kameradschaftlich aus.

AH Termine Frühjahr 2022

08.04. Schönegg 85

22.04. Wacker Alpbach

06.05. FV Oberaudorf

20.05. TSV Hohentann - Beyharting

10.06 FC Söll

24.06. SV Bruckmühl

08.07. SV Schechen Heimspiel Auswährtsspiel

HEIMspiele unserer Kampfmannschaft

in der Frühjahrssaison

Nach der Herbstsaison liegt unsere Kampfmannschaft als

Aufsteiger mit nur 1 Punkt Rückstand auf Tabellenführer

Brixlegg/Rattenberg am sensationellen 2. Tabellenplatz

der Bezirksliga Ost. Wir freuen uns wieder auf zahlreiche

Fanunterstützung bei unseren HEIMspielen in der

Frühjahrssaison! Beim Spiel gegen den FC Wildschönau

zaubert unser Küchenteam leckere Pizza- und Zillertaler

Krapfen, auch zum Mitnehmen!

Datum Anstoß Gegner

Samstag, 16. April 2022 17:00 Uhr SV Ried / Kaltenbach

Samstag, 30. April 2022 18:00 Uhr SV Niederndorf

Samstag, 14. Mai 2022 18:00 Uhr FC Wildschönau

Donnerstag, 26. Mai 2022 18:00 Uhr FC Kössen

Samstag, 28. Mai 2022 18:00 Uhr SV Wörgl

Samstag, 18. Juni 2022 18:30 Uhr SVG Erl

Feiert unsere Kampfmannschaft den 3. Aufstieg innerhalb von 4 Jahren?

Mit unseren treuen Fans im Rücken soll dieses Ziel im Frühjahr Wirklichkeit

werden.

raiffeisen-mobil.at

DER

SMARTE

MOBILTARIF

FÜR ALLE RAIFFEISENKUNDEN.

WIR MACHT’S MÖGLICH.

Bad Häring informiert 01.22 | 32 Bad Häring informiert 01.22 | 33

mobil M

1000 Min/SMS

15 GB

€ 9, 90

mtl.


SPORT- UND VEREINSNACHRICHTEN

Starte Deine Tennissaison beim

Tennisclub Bad Häring

Vereinsportrait Arbeiterheim Bad Häring

Bald startet die neue Tennissaison und der TC Bad

Häring ist bestens gerüstet dafür. Und es sieht auch

gut aus, dass die Saison heuer ohne große Einschränkungen

absolviert werden kann. Als letzter Schritt

einer Reihe von „altersbedingten Investitionen“ wird

derzeit noch das Clubhaus verschönert.

Nach über 20 Jahren war es an der Zeit, einige Neuerungen

durchzuführen. Es begann 2020 mit der Sanierung

der Tennisplätze. Leider mussten diese im Vorjahr nach

einem Hochwasser noch einmal bearbeitet werden, wobei

die Gemeinde reibungslos behilflich war. Im Vorjahr

wurde dann die Flutlichtanlage, durch großzügige Unterstützung

der Isoled FIAI Gandels GmbH in Schwoich,

in Betrieb genommen, die im Zuge der Platzerneuerung

eingeplant war. Auch die alten Bänke und Tische wurden

gegen moderne und bequeme Gartenmöbel ausgetauscht.

Das Vereinsheim wurde mit einem Geschirrspüler

ausgestattet und auch sonst gab es noch einige

Kleinigkeiten, die verbessert wurden. Als vorläufig letzter

Schritt wird derzeit der Innenraum neu ausgemalt und

die Bezüge der Bänke und Sessel erneuert, sowie die

Vorhänge, sodass auch der „Gastraum“ wieder der Zeit

entspricht.

All diese Schritte waren notwendig, weil in den letzten

Jahren das Interesse für Tennis wieder neu erwacht ist.

So mancher, der früher einmal gespielt hat, nahm wieder

den Schläger und wagte, oftmals zusammen mit Kindern

oder Enkelkindern, wieder erste Schritte. Dazu laden wir

auch in diesem Jahr wieder ein: Erinnert euch an die tollen

Zeiten am Tennisplatz und nehmt wieder am Geschehen

am Pölvenstadion teil!

Auch im heurigen Jahr stehen wieder etliche Veranstaltungen an, zu denen

der TC Bad Häring herzlich einlädt

Das Wettkampfgeschehen beginnt bereits im Mai und

neun Mannschaften nehmen heuer daran teil. Trainiert

werden die Mannschaften von Matthias Raubinger und

seinem Team. Während des Winters haben die Sportler

fleißig in der Tennishalle in Kirchbichl bzw. in der Turnhalle

der Gemeinde Bad Häring trainiert. Der Plan für die

Trainingseinheiten steht bereits, sodass sich jeder Tennisspieler

darauf einstellen und die jeweilige Zeit dafür

einplanen kann.

Zum Thema Tennisstunde planen: Der TC Bad Häring

verfügt seit einigen Jahren über ein elektronisches Platzbuchungs-System.

Man kann also daheim schauen, wann

welche Plätze frei sind und diese sofort für sich belegen.

Gib Dir also einen Schubs und starte Deine Tennissaison

beim TC Bad Häring. Es ist laufend was los und die Geselligkeit

kommt bei all dem auch nicht zu kurz.

Foto: TC Bad Häring/Eberharter

Wer ist der Verein „Arbeiterheim Bad Häring“?

Der Verein Arbeiterheim wurde unseres Wissens im Jahr

1920 gegründet.

Foto: Martina Pfandl

Der Verein ist Eigentümer des Senioren-Klublokals in der

Kirchstraße 27, wo die beliebten Kartenspieler*innen-Nachmittage

des Pensionistenverbandes stattfinden.

Was macht der Verein Arbeiterheim?

Die Vereinstätigkeit ist in den Statuten im § 16 „Vereinstätigkeit“

wie folgt definiert: In Erläuterung des § 2 wird

bestimmt, dass die nachstehenden Tätigkeiten als Vereinszweck

gelten:

a) Die Förderung der Arbeiter und Angestellten des

Gemeindegebietes Bad Häring auf geistigem,

kulturellem und sittlichem Gebiet

b) die Fürsorge für alte, kranke oder sonst Not

leidende Personen

c) all anderen in § 35 BAO genannten

gemeinnützigen Tätigkeiten.

Unsere aktuellen Projekte

Haus der Generationen – Leistbarer Wohnraum mit einer

gelebten Hausgemeinschaft entsteht!

In der Rettenbachstraße entsteht auf dem Grundstück Nr.

117/5 das Haus der Generationen, welches aus 17 Mietwohnungen

und einem Gemeinschaftsraum besteht. Der

Verein tritt als Baurechtsgeber auf. Der Baurechtsnehmer,

die NEUE HEIMAT TIROL, errichtet und verwaltet das Objekt.

Im 2. Quartal 2022 ist mit dem Baubeginn zu rechnen.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Webseite arbeiterheim.badhaering.at.

Die Wohnungsvergabe erfolgt

durch den Gemeinderat der Gemeinde Bad Häring anhand

der gemeindeeigenen Vergaberichtlinien.

Interessenten für Mietwohnungen können

sich gerne ab sofort bei Vereinsobmann

Werner Drexler (Amtsleiter

Gemeindeamt Bad Häring) melden.

Kontakt: 05332 761 58 11

Toni Eder PVÖ-Bezirksmeister im Dreikampf 2021

Im Herbst 2021 organisierte die Bezirksgruppe des PVÖ

einen sportlichen Dreikampf bestehend aus Kegeln,

Stockschießen und Minigolf.

Toni Eder, PVÖ Ortsgruppe Bad Häring, Sieger des Jahres

2020, zeigte der starken Konkurrenz mit Platz 1 in allen drei

Bewerben ihre Grenzen auf. Die Bewerbe fanden an einem

Tag im Hallo Du in Ebbs und in Söll beim Franzlhof statt.

Unterstützung

PVÖ-Ortsgruppe Bad Häring

Vor kurzem hat Obmann Werner Drexler (links im Bild) bei

einem Besuch im Senioren-Klublokal einen Spendenscheck

im Wert von EUR 500,00 an PVÖ-Ortsgruppen-Obmann

Hanspeter Ager übergeben. Die vorbildliche Betreuung der

Bad Häringer Pensionist*innen durch die PVÖ-Ortsgruppe

wird vom Verein Arbeiterheim sehr geschätzt.

Bildungsförderung

Digitalisierung Gemeindekindergarten

Obmann Werner Drexler übergab im Februar 2022 einen

Spendenscheck in Höhe von EUR 2.500,00 an Kindergartenleiterin

Ulli Salzburger und Bürgermeister Hermann Ritzer.

Mit dieser Spende unterstützt der Verein den Ankauf von

Tablet-PCs für die Dokumentationsarbeit im Kindergarten.

Stolz präsentiert Toni die Siegertrophäe für die erfolgreiche

Titelverteidigung im Jahr 2021. Wir gratulieren. Toni hofft,

dass er auch 2022 gesund zur Titelverteidigung antreten

kann.

Foto: Gemeindearchiv

Foto: Patricia Rabl

Bad Häring informiert 01.22 | 34 Bad Häring informiert 01.22 | 35


Du willst ein INSTRUMENT lernen

und bei der

KMK Bad Häring

mitspielen?

Du bist musikalisch oder

spielst sogar schon ein Instrument

und möchtest gerne ein Teil der

KnappenMusikKapelle Bad Häring werden?

Dann komm zu unsrem

Tag der offenen Tür

am 29.04.2022

von 13:00-17:00 Uhr

im Probelokal

der Knappenmusikkapelle!

Hier kannst du dir alle Instrumente genau anschauen,

anhören und sie dir von uns erklären lassen.

Natürlich haben wir für dich auch eine kleine Hörprobe

vorbereitet.

Für alle die nach einem so musikalischen Nachmittag

müde geworden sind und eine Pause brauchen,

gibt es eine Stärkung.

Wir freuen uns auf dich !!

Wenn du an diesem Tag keine Zeit hast zu uns zukommen aber

gerne ein Instrument erlernen möchtest dann ruf uns einfach an.

Obmann

Michael Egger

0650 8626683

Kapellmeister

Markus Egger

0650 8111158

KnappenMusikKapelle Bad Häring

Jugendreferentin

Janine Meran

06604813223

Oldtimer fahren

MIT A B S T A N D

am Besten!

5. Oldtimer

Treffen

Ortsklub Bad Häring

So., 18. September 2022

Parkplatz beim Schwimmbad

ab 9 Uhr:

Eintreffen und Aufstellung

der Fahrzeuge

10.30 Uhr: Ausfahrten

für Motorräder, Autos und

Traktoren mit verschiedenen

Streckenführungen

FrEUndE

Bad Häring

SCHWOiCH

KEINE Nenngebühr

Jeder Oldtimerfahrer

und -Beifahrer erhält einen

Getränkebon

Rahmenprogramm:

Live-Musik, Schätzspiel,

Hüpfburg, Kinderbetreuung...

Die Veranstaltung findet nur bei trockener Witterung

und unter den geltenden Covid-19-Bestimmungen statt.

Teilnahme auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Info-Tel.: 0043/650/9367101

Bad Häring informiert 01.22 | 36 Bad Häring informiert 01.22 | 37


Freischwimmbad Plitsch Platsch

Die Badesaison beginnt!

Die Badesaison beginnt am

Samstag, den 7. Mai 2022

4 X JÄHRLICH!

Saisonkartenvorverkauf:

von 25. April bis

einschließlich 6. Mai 2022

ausschließlich im

Gemeindeamt Bad Häring

Letzter Badetag:

Sonntag, 11.09.2022

1/1-Seite

210 x 297 mm abfallend

190 x 277 mm Satzspiegel

435,83 € inkl. aller Abgaben

ANZEIGENGRÖSSEN UND PREISE

1/2-Seite

190 x 135 mm

217,92 € inkl. aller Abgaben

1/3-Seite

60 x 277 mm oder

190 x 90 mm

163,44 € inkl. aller Abgaben

1/4-Seite

190 x 55 mm oder

125 x 138 mm

108,96 € inkl. aller Abgaben

Alle Preise exklusive Layout & Satz, gültig ab 01.01.2022.

Druckdaten bitte in CMYK, inkl. 3 mm Beschnitt (bei abfallenden Sujets) anliefern.

Mittwoch, 20.04. • „Vorlesen ist Liebe“

Vortrag mit Christina Repolust

19.30 Uhr, Ekiz Bad Häring

TERMINE 2022

Donnerstag, 21.04. • Vorlese-Nachmittag

für Kinder zwischen 3 und 8 Jahren

15.30 bis 16.30 Uhr, Gemeindebücherei Bad Häring

Ausgabe 1:

ET: 11. April 2022

Ausgabe 2:

ET: 11. Juli 2022

20. bis 22. April 2022

Freitag, 22.04. • Bücher-Flohmarkt

15.00 – 17.30 Uhr, Dorfplatz Bad Häring

Druckunterlagenschluss:

14. März 2022

Druckunterlagenschluss:

13. Juni 2022

Ausgabe 3:

ET: 10. Oktober 2022

Ausgabe 4, Weihnachtsausgabe:

12. Dezember 2022

Druckunterlagenschluss:

12. September 2022

Druckunterlagenschluss:

14. November 2022

Das EKIZ Bad Häring sucht

ab Herbst 2022 eine neue Leitung.

Bei Interesse bitte bei

Barbara Gastl melden.

T +43 680 3353247

Bad Häring informiert wird als amtliche Mitteilung an alle Haushalte in Bad Häring verschickt.

Kontakt:

Werner Drexler · Gemeinde Bad Häring · +43 5332 761 58 11 · werner.drexler@bad-haering.tirol.gv.at

die.graphikerin · Annette Wörgötter · +43 5332 22 7 23 · gemeindezeitung@graphikerin.at

Bad Häring informiert 01.22 | 38 Bad Häring informiert 01.22 | 39


2022 feiern wir wieder eine Dorfwoche

Die 3. Bad Häringer Dorfwoche von Montag, den 13. Juni bis Sonntag, den 19. Juni

steht im Zeichen des Jubiläums „25. Jahre 1. Kurort Tirols“.

Die Höhepunkte bilden das 4. Pölvenfest unter dem Motto „Der Berg brennt!“ am Samstag, den 18. Juni,

das 120-Jahre-Jubiläumsfest der D’Pölvner am Mittwoch, den 15. Juni und das

2. Generationentreffen mit Ehrungen und Jungbürgerfeier am Freitag, den 17. Juni 2022.

Der Programm-Überblick (vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten)

Montag, 13. Juni

Dienstag, 14. Juni

Mittwoch, 15. Juni

Donnerstag (Feiertag), 16. Juni

Freitag, 17. Juni

Kinder- und Jugendtag mit Seifenkistlrennen und

sportlichem Programm bei den Motorikparks

An diesem Tag stehen die Türen unserer Vereine offen.

Nach dem Ende der Vereins-Rally findet am Abend ein

Open-Air-Kabarettabend am Dorfplatz Bad Häring statt.

120 Jahre „D`Pölvner“ mit Feldmesse, Festumzug und Jubiläumsfest

Alles beginnt mit dem Senioren-Nachmittag (Wandertag).

Der Dämmershoppen mündet schließlich in ein Open-Air-Kino

mit der Bad Häringer Kurzfilmnacht am Dorfplatz.

Es erfolgt der Aufbau für das Pölvenfest, welches am Samstag am Dorfplatz,

stattfindet. Am Abend wird für geladene Gäste das 2. Generationentreffen in

Bad Häring stattfinden. Es ist dies ein Ehrenabend für verdiente Persönlichkeiten,

Sportler, Kulturschaffende und unsere Jungbürger*innen.

18. JUNI

ab 16 Uhr

Bad

Häringer

Do muas

ma hi!

POLVEN FEST

Sonntag, 19. Juni

Am Sonntag feiert die Gemeinde im Anschluss an die

Fronleichnamsprozession einen Familienfrühschoppen am Dorfplatz.

IMPRESSUM: Herausgeber und Medieninhaber: Gemeinde Bad Häring

Kontakt: gemeinde@bad-haering.tirol.gv.at, Obere Dorfstr. 7,

6323 Bad Häring, Tel. +43 (0)5332 761 58

Für den Inhalt verantwortlich: BGM Hermann Ritzer

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit wurde von uns in der Regel die

männliche Form von personenbezogenen Bezeichnungen gewählt.

Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des anderen Geschlechts.

Bilder: AdobeStock, Editorial Ritzer: Ewige Momente,

Layout & Herstellung: www.graphikerin.at, Druckorganisation: www.druckvorteil.at

Gedruckt nach dem österreichischen Umweltzeichen bei druck.at (UW 920)

Bad Häring informiert 01.22 | 40

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!