28.07.2022 Aufrufe

das-stadtgespraech-ausgabe-august-2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

AUGUST

2022

SOMMER

IN DER

STADT

5. bis 7. August:

Schützenfest

in Wiedenbrück

12. August:

»Ausbildung und Arbeit«

Messe in der Stadthalle

13. bis 14. August:

Internationales

Kulturfest in Rheda

13. bis 14. August:

Feuerwehrfest

in Lintel

14. August:

Staffel-

Marathon

19. bis 21. August:

Schützenfest der

Landgemeinde Rheda

www.das-stadtgespraech.de ·

Instagram: das.stadtgespraech

NR. 596

48. JAHRGANG


ES IST

SOWEIT

am 31.

Juli

„Tag


10-20 Uhr

hier schnell anmelden

Unser Angebot

nur noch bis zum

Eröffnungstag!

nur19,99€ MTL.*

statt 29,99€

MTL.*

alles inklusive

FunctionalTraining

AusdauerTraining

Rücken- und Krafttraining

Massageliege

Powerplate

Milonzirkel

Five

800m 2 Freihantelbereich

300m 2 Kursraum

Separater Ladys Bereich

Kurse

Getränke

Sauna und Solarium

Hauptstr. 49-61

33378 Rheda-Wiedenbrück

www.xsports-fitness.com

MO-FR

SA+SO

6-24 Uhr

8-22 Uhr

rhwd@xsports-fitness.com

ab 01.08.2022

*bei Abschluss einer Mitgliedschaft über 12 Monate zzgl. einer einmaligen Anmeldegebühr

2 von 39,99€ und einer 1/4 jährlichen Servicepauschale von 9,99€..

Das Stadtgespräch


1 Das Königspaar Markus und Andrea Grundkötter mit den Thronpaaren Maik Rieke

und Kim Wohlfahrt, Roni und Daniela Aust, Timo und Luisa Grundkötter sowie Lena

Grundkötter und Christian Meyer bilden die Throngesellschaft.

5. bis 7. August: Es ist wieder da!

Große Vorfreude auf das Wiedenbrücker Schützenfest

(Kem) Vor zwei Jahren hatte Oberst Markus Wallmeyer sein Grußwort

verfasst: »Wir vermissen unser Schützenfest. Es steht kein Zelt auf der

Reitbahn«. Vor einem Jahr brachte er dieselben Sätze zu Papier. Aber

nun ist es wieder da: Das Wiedenbrücker Schützenfest 2022!

Rheda-Wiedenbrücker und auswärtige Gäste mit uns wieder ein frohes

und friedliches Schützenfest feiern, zu dem wir auch gerne unsere

britischen Freunde begrüßen: Auf den Straßen bei den Festumzügen,

an der Vogelstange und besonders auf dem Festplatz an der Reitbahn.

Liebe Schützengemeinschaft des St. Sebastian Bürgerschützenvereins.

Endlich können wir die Einladung zu unserem Wiedenbrücker Schützenfest

2022 aussprechen.

Wir werden in unserem Festzelt auf der Reitbahn wieder ›Bretter

unter den Füßen‹ spüren. Wir dürfen wieder eine tolle Gemeinschaft

erleben: im Kreise unserer Schützenschwestern und -brüder, unserer

Freunde, unserer Gäste aus nah und fern. Der Königsball und die Party-

Abende sollen das Festzelt mit toller Stimmung, Musik und guter Laune

erfüllen. Unser Spielmannszug wird uns mit seinen Klängen erfreuen.

Bei unseren Festumzügen durch die geschmückten Straßen unserer

Stadt sind uns viele begeisterte Zuschauer willkommen.

Am Samstag steigt auf der Reitbahn wieder die Spannung: Erst

Schüsse der Königsanwärter im Schießstand, dann Jubel, wenn im

letzten Stechen die Entscheidung über den Königstitel fällt! Die Wiedenbrücker

werden wieder am Straßenrand stehen, um ihr neues Königspaar

mit Throngefolge zu begrüßen und beim Königsball werden

sie mit ihnen bis in den Morgen feiern.

Endlich ist es wieder da, unser Wiedenbrücker Schützenfest: drei

Jahre haben wir, die Schützenschwestern und -brüder vom St. Sebastian

Bürgerschützenverein, darauf warten müssen. Wir bedanken uns ganz

besonders bei unserem König Markus und unserer Königin Andrea mit

ihrem Hofstaat. Sie haben uns drei Jahre lang würdig vertreten und uns

immer wieder mit tollen Aktionen Mut gemacht, in diesen schwierigen

Zeiten. Unsere Freude wollen wir gerne teilen und hoffen, dass viele

Mit freundlichem Schützengruß,

Oberst Markus Wallmeyer

1 Das Königspaar Markus und Andrea Grundkötter

q

Das Stadtgespräch

3


2 Die stolzen Majestäten bei den Kleinen: Finja Lamberjohann (Altersgruppe

9–12 Jahre) und Phil Pieper-Zimmermeyer (6–8 Jahre) sind coronabedingt

zum zweiten Mal dabei. Eingerahmt werden sie von dem Jungschützen-

Hauptmann und amtierenden Jungschützenkönig, Akram Hegazi, dem

Jungschützenkönig (2018/19) Manuel Schnieder, Oberst Markus Wallmeyer,

König (2018/19) Kai Grundmann, Schatzmeisterin Tanja Hammelbeck,

Schülerprinzessin Alessa Hammelbeck und Geschäftsführer Marc Michel.

Der Thron des St. Sebastian Bürgerschützenvereins

König Markus Grundkötter gehört den Sebastianern schon seit drei

Jahrzehnten an. Der 51-Jährige arbeitet bei Westfalia Mobil am Sandberg

und ist dort als Fertigungsmechaniker tätig. Als Schützenkönigin

steht seine Gattin Andrea an seiner Seite. Die 50-Jährige ist seit 24

Jahren Mitglied im Verein. Beruflich sitzt sie bei der Firma Mertens am

Steuer eines Busses. Zu den Thronpaaren gehören Maik Rieke und Kim

Wohlfahrt, Roni und Daniela Aust, Timo und Luisa Grundkötter sowie

Lena Grundkötter und Christian Meyer.

Bestens gelaunt freuen sie sich auf das bevorstehende Schützenfest.

Viel zu lange haben sie auf diese Festtage warten müssen. Diese besondere,

der Pandemie geschuldeten Situation haben sie aber mit Humor

und wie selbstverständlich mit Geduld gemeistert: »Wir haben in den

drei Jahren immer wieder und soweit es ging, Events veranstaltet, um

die ›Truppe‹ bei Laune zu halten. Die Pandemie hat unseren Zusammenhalt

gestärkt. Viele schöne Erinnerungen und neue Kontakte bleiben.

Die Vorfreude auf das Fest fühlt sich fast schon wieder so an wie vor der

Pandemie«, berichtet das Königspaar. Es lädt alle Schützenschwestern

und -brüder sowie alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitfeiern ein.

Jungschützenkönig

Am Auftaktabend sind seit dem Schützenfest 2019 die Jungschützen mit

dem Königsschießen an der Reihe. Akram Mathias Hegazi machte vor

drei Jahren dem stolzen Schützenvogel mit dem 134. Schuss endgültig

den Garaus. Nun warten alle Jungschützen darauf, wer beim kommenden

Schützenfest die ruhigste Hand haben wird.

Kinderschützen

Die stolzen Kinder-Majestäten Finja Lamberjohann und Phil Pieper-Zimmermeyer

dürfen am Sonntag im Festumzug in der Kutsche mitfahren

– coronabedingt ein weiteres Mal. Beide warfen den Vogel in ihrer

Altersklasse bei einem gelungenen Kinderschützenfest im Rahmen des

Pfarrfestes der Gemeinde St. Pius ab.

1 Jungschützenkönig Akram Mathias Hegazi

Jumelage

Noch am 2. Juni hatten sich Kai Grundkötter und eine Abordnung der St.

Sebastianer mit dem in Larekill (nahe Salisbury) stationierten Freund,

Battery Sergeant Major Len Sanders und weiteren Freunde aus dem q

4

Das Stadtgespräch


SC WIEDENBRÜCK

PREUßEN MÜNSTER

SPIELTAG

SPIELTAG

SPIELTAG

SPIELTAG

VS

31

31.07.22

14:00 Jahnstadion

Das zweite Heimspiel gegen RW Ahlen ndet am 12.08. um 19 Uhr statt.

Weitere Infos zum Ticketing auf: www.scwiedenbrueck.de

Das Stadtgespräch

5


26. Artillerie Regiment, am Buckingham Palast bei der Parade zum 70.

Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. getroffen. Dieser ist mittlerweile

verantwortlich für das britische Hauptquartier der Artillerie.

Trotz der großen Entfernung nach dem Abzug aus Gütersloh pflegen

die Wiedenbrücker und die Briten ihre Freundschaft durch wechselseitige

Kontakte und Besuche weiter. So werden auch beim bevorstehenden

Schützenfest die Freunde vom 26. Regiment Royal Artillery mit einer

Abordnung dabei sein.

Eine Krönung der freundschaftlichen Beziehungen folgt nach der

Urlaubszeit: Sergeant Major Len Sanders wird die Jumelage zwischen

den Sebastianern, dem 26. Regiment Royal Artillery und darüber hinaus,

der gesamten britischen Artillerie, offiziell im festlichen Rahmen

durch die Übergabe einer Urkunde zu besiegeln. Dass die Freundschaft

einmal diesen Stellenwert erhält, hätte sich zum Start vor 22 Jahren

keiner vorstellen können.

Post aus dem Buckingham Palace

»I send you my grateful thanks for your kind message on the occasion

of the Seventieth Anniversary of my Accession to the Throne«, dankt

Königin Elizabeth II. für das Salut zu ihrem 70. Thronjubiläum. Die Danksagung

traf Anfang Mai bei Leutnant Kai und Kanonenoffizier Andreas

Grundmann ein, den Förderern der deutsch-britischen Freundschaft im

Bürgerschützenverein. Ihre Freude über den Brief war riesengroß. Es ist

eine besondere Ehre von der britischen Monarchin Post zu bekommen.

1 Freudestrahlend präsentieren Kai (l.) und Andreas Grundmann den Brief von

Königin Elizabeth II.

Das bestätigten ihnen ihre Freunde vom 26. Regiment Royal Artillery.

Alexander Hüske, Hauptmann der ersten Kompanie, der auch Andreas

und Kai Grundmann angehören, sowie Schützenoberst Markus Wallmeyer

freuten sich mit Ihnen. Die Queen hatte von der Glückwunsch-

Zeremonie auf dem Reckenberg über den Soldatensender BFBS erfahren.

Dieser hatte das von Hobbyfilmer Jan Rehbein gedrehte Video gesendet.

Festprogramm

Freitag, 5. August

18.00 Festgottesdienst in St. Aegidius mit Fahnenweihe

und anschließender Kranzniederlegung

19.30 Großer Zapfenstreich im Jahnstadion

20.00 Großer Partyabend mit der Band »Nightfire«,

Zeltdisco mit DJ Arni

Samstag, 6. August

14.00 Antreten auf dem Kirchplatz

15.00 Königsparade im Jahnstadion mit Aufmarsch der

»1st Sauerland Pipes & Drums«

16.00 Beginn des Königsschießens

17.30 Beginn des Jungschützenvogelschießens

20.00 Empfang der Traditions- und Gastvereine

21.00 Begrüßung der neuen Throngesellschaft im Festzelt,

anschließend Königsball mit der Band »Nightfire«

Sonntag, 7. August

10.30 Schützenfrühstück mit anschließendem Frühschoppen

14.30 Antreten auf dem Festplatz und Festumzug

15.45 Königsparade im Jahnstadion mit Aufmarsch

der »Alten Wiedenbrücker Stadtwache« und

»1st Sauerland Pipes & Drums«

17.00 Beginn des Vogelschießens

19.30 Einmarsch von Vogelkönig und Jungschützenkönig

20.00 Geselliger Festabend mit DJ Arni

24.00 Musikende und langsamer Ausklang

Einfach mehr

Service

Autoglas spectrum-Autoglas 05244/78283

Elektro-Installation Goldkuhle Elektro 577805

Fenster + Haustüren Fechtelkord 46612

Fliesen Fliesen Ströer 05242/2796

Fugen, www.fugen-ibric.de 0170/2133223

elastisch & Zement

Haushaltsgeräte Elektro Koch 968 3 968

Kundendienst

Heizöl Lamberjohann 8071

Innenausbau Plugge 49842 + 46514

Insektenschutz Fechtelkord 46612

Küchen Schmidt 578390

WIR KOMMEN SOFORT

Parkett Alexander Erdmann 3787759

Rasenmäherservice Kleinemeier / Bokel 05248 / 7860

Ramfort Landtechnik 47789

Reinigungsmittel Ultrabio Chemie UG 9089202

SAT-Antennen Hollenhorst Service 981000

Schmitt.Media 44167

Schlosserei & Protte und Kellner 4082990

Metallbau

Trockenbau/ Ebeling 0172/9463076

Innenausbau

TV-Radio-Video Schmitt.Media 44167

Zimmertüren Ebeling 0172/9463076

LIEFERN – REPARIEREN – BERATEN

6

Das Stadtgespräch


D

Dank für den ehrenamtlichen Fahrdienst

10. St. Viter Impuls

1 Der Ortsvorsteher von St. Vit, Dieter Feldmann (3. v. r.), würdigte den ehrenamtlichen Einsatz der Fahrerinnen und Fahrer des »E 3 -Organisations- und Fahrerteams« mit dem

Kulturpreis des Dorfes.

(Kem) Die 11 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer des St. Viter »E³-Organisations-

und Fahrerteams« konnten sich jetzt über die Auszeichnung

mit dem Kulturpreis des Dorfes, dem St. Viter Impuls freuen. Ortsvorsteher

Dieter Feldmann hob in einer kleinen Laudatio hervor, dass das engagierte

Team seit Jahren dafür sorgt, dass die Menschen, die selber nicht

Pkw-mobil sind mobil bleiben. »Egal ob Arztbesuch, Einkauf, Besuch im

Seniorenheim, Behördentermine oder was auch immer anliegt: Unsere

ehrenamtlichen Fahrer übernehmen diesen für unsere Dorfgemeinschaft

wichtigen Dienst. Gerade auch in der von Corona gebeutelten Zeit hat

sich das System bewährt«, würdigte er den ehrenamtlichen Fahrdienst.

Gleichzeitig trage dieser Service auch zur Auslastung der beiden E-Dorfautos

bei. Mit diesem zukunftsorientierten Mobilitätssystem werde eine

Lücke geschlossen, die viele noch gar nicht erkannt haben. Denn ÖPNVmäßig

sei St. Vit sehr weit hinter dem Mond zu finden. Mit Hinsicht auf

das, was hier gelebt werde, sei es ein großes Kompliment, dass dieses

Dorfauto-Konzept in weiteren Orten übernommen werde.

Ein besonderer Dank des Ortsvorstehers galt dem Team von Dorf

aktiv e.V. als Träger der Dienstleistungen: »Mobil sein, umweltschonend

und für kleines Geld, das ist das, was es anbietet«. Wer auch immer

darüber nachdenke, das Angebot als Selbstfahrer oder Fahrdienst zu

prüfen, sei herzlich eingeladen.

Die Preisverleihung klang im Garten des Küsterhauses bei einem

Grillbuffet und kühlen Getränken aus.

Weitere Infos: dorfaktiv.de/dorfauto/

einmalig

-50%

auf alles

Strick AG

strick.ag 4.0

SAMSTAG, 06.08.2022

09:30-14:00 UHR

SOMMERSCHLUSSVERKAUF

Wasserstraße 34 - 33378 Rheda-Wiedenbrück

Das Stadtgespräch

7


K

Kulturelle Vielfalt mit

Herz und allen Sinnen

genießen

39. Internationales Kulturfest

(Kem) Am Samstag und Sonntag, dem 13. und 14. August, verwandelt sich

der Rathausplatz in eine bezaubernde Kulisse für internationale Kulturen

und herzhafte Köstlichkeiten für Leib und Magen. »Gemeinsam feiern,

essen, tanzen« – unter diesem Motto lädt an dem Wochenende das

Internationale Kulturfest ein: nun bereits zum 39. Mal. Der Alevitische

Kulturverein, der Türkische Arbeitnehmerhilfs- und Kulturverein sowie

der Rumänische und der Spanische Kulturverein, der Aramäische und der

Usbekische Verein, eine Deutsche Gruppe, der Senioren- und Integrationsbeirat

sowie der Verein »Weltreise durch Wohnzimmer« haben gemeinsam

mit den beiden koordinierenden Stellen von der Flora Westfalica (Elke

Leßmeier) und dem Fachbereich Soziales und Integration der Stadtverwaltung

(Larissa Varol und Tatjana Markov) alles für einen inspirierenden

Aufenthalt vorbereitet. Eventuell sind ebenfalls »Demokratie leben« und

»Willkommen in Rheda-Wiedenbrück« (Syrien und Ukraine) dabei.

1 Asiatische Köstlichkeiten in usbekischer Landestracht serviert

Alle Sinne

Das Internationale Kulturfest hat sich längst einen Namen als Erlebnisort

für alle Sinne gemacht: Die Akteure der Budenstadt mit rund 20 Ständen

laden kulinarisch auf kleinem Raum zu einer großen Reise ein. Die

Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden: Wer auf die Favoriten

der türkischen Küche schwört, kommt ebenso auf seine Kosten wie die

Liebhabenden der spanischen und rumänischen Küche. Und wer entdeckt

nicht mal gerne etwas Neues, beispielsweise die usbekische Küche?

Schon die verschiedenen Düfte laden von Weitem zum Genießen und

Probieren ein.

Bunt

Internationaler kann sich die Doppelstadt gar nicht präsentieren. Das

Fest macht anschaulich, wie farbenprächtig Rheda-Wiedenbrück ist: Die

Fahnen der Herkunftsländer flattern nebeneinander, manche Akteure

tragen Landestrachten. Mit Tanz und Performance beeindrucken Gruppen

unterschiedlicher Nationalitäten und deutscher Herkunft. Bis zum

Redaktionsschluss war die VFL-Tanzgruppe als Akteur bekannt. Ebenso

8 Das Stadtgespräch


1 Die Grillmeister vom Türkischen Arbeitnehmerhilfsund

Kulturverein verstehen ihr Fach.

1 Aus der Riesenpfanne schmeckt es. 1 Vielfältiges aus der rumänischen Küche

international ist die Musik. Am Samstagabend beispielsweise wird der

von den Kapverdischen Inseln kommende DJ Herkules beweisen, dass

er seinen Künstlernamen zu Recht trägt. Es steht auf jeden Fall schon

jetzt fest: Langweilig wird es garantiert nicht!

Zwanglos

Die Akteure und Organisatoren werden liebevoll beweisen, dass die

Vielfarbigkeit Rheda-Wiedenbrücks der gemeinsame Nenner für die Besuchenden

und für die Menschen dieser Stadt ist. Die beiden Festtage

gestalten ein zwangloses Forum für Begegnungen zwischen Menschen

aus verschiedenen Kulturen.

Öffnungszeiten

Samstag 11.00 – 23.30 Uhr

Sonntag 12.00 – 19.00 Uhr

3 Wer mag bei dieser

freundlichen Einladung

zum Kosten

widerstehen?

3 Kleiner Schnack vor

dem Auftritt

Komplettangebot

auf ausgesuchte

Fassungen inkl. entspiegelter

Brillengläser

schon ab

59€*

Mit viel Liebe &

Einfühlungsvermögen

sorgen wir auch

bei den Kleinen

für gutes Sehen!

Schürenstraße 1 · 48336 Sassenberg · Tel. 02583 2266

Berliner Straße 42 · 33378 Rheda-Wiedenbrück · Tel. 05242 43101

Gültig bis 31.10.22. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Gültige Lieferbereiche: sph. +/- 6,00 cyl. + 2,00

Das Stadtgespräch

9


(Kem) »Wir freuen uns auf zahlreiche

Besuchende auf unserem

Feuerwehrfest. Die Dorfgemeinschaft,

die befreundeten Feuerwehren

und viele Ehrengäste

sind herzlich eingeladen. Ebenso

alle Menschen, die Spaß haben

mit uns zu feiern. Dieses Mal,

zum 100. Geburtstag unseres

Löschzuges, soll es in einem etwas

größeren Rahmen als üblich

100-jähriges Jubiläum

Am 13. und 14. August großes Feuerwehrfest in Lintel

1 Antreten des Löschzugs Lintel und der befreundeten Wehren zum Festmarsch durch das Kapellendorf

stattfinden. Wir haben uns Einiges

einfallen lassen, um dieses

Ereignis gebührend zu feiern«,

so Lintels Feuerwehrchef Helmut

Niemeier.

Alles bestens vorbereitet

Die 46 Kameradinnen und Kameraden

des Löschzugs verwandeln

dazu den Platz rund um das

Feuerwehrhaus an der Kapellenstraße

in bewährter Manier in

ein großes Festgelände mit Biergarten

und Disco sowie vielerlei

Angeboten für das leibliche Wohl.

Sonntagsnachmittags lockt

ein Kuchenbuffet mit Köstlichkeiten

aus Mutters Backstube nach

echt »Linteler Hausfrauen-Art«.

Des Weiteren ist auch eine Jubiläumstombola

mit hochwertigen

Preisen geplant.

Für die Kleinen

Die kleinen Rangen kommen bei

den Kinderanimationen auf ihre

Kosten. Sie finden jede Menge

Spaß bei einer Bobbycar-Rallye

und in einem großen Sandkasten.

Für Kurzweil werden Riesen-

Legosteine, eine Hüpfburg und

die Feuerwehr-Spritzwand sorgen.

Ebenfalls die bei den kleinen

Steppkes heiß begehrten Fahrten

mit einem Löschfahrzeug stehen

auf dem nachmittäglichen Programm.

Zusätzlich ist in diesem

Jahr auch eine »Brandschutzerziehung«

für die Kleinen geplant.

Zudem gewährt eine Fahrzeug-

und Geräteschau einen anschaulichen

Einblick in den hohen

technischen Standard der Ausstattung

des Jubiläums-Löschzuges.

Es ist u. a. der moderne Fuhrpark

mit den drei Löschfahrzeugen,

einem Mannschaftstransportwagen

und zwei Anhängern zu

bewundern.

Festprogramm

Das Fest beginnt am Samstag

um 19.00 Uhr mit einem Open-

Air Sommer-Gottesdienst unter

1 Beim Festmarsch gehört die Kapellenstraße den Feuerwehren. 1 Auf der Fahrzeug- und Geräteschau sind die Löschfahrzeuge und der Mannschaftstransportwagen

des Löschzugs Lintel zu bewundern.

SUMO

SOFA-SERIE

Dieses modulare

Loungesofa

verwandelt

Dein Wohnzimmer

in Deinen

Lieblings-Hangout.

Ein Loveseat

oder ein rekordverdächtiges

Ecksofa?

Börger Elektrotechnik GmbH

Gütersloher Str. 18

33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242 9456-0

de-de.facebook.com/elektroboerger

10 Das Stadtgespräch


1 Das Feuerwehrfest beginnt mit einem Sommergottesdienst unter den Fallschirmen.

dem Fallschirm. Im Anschluss steigt der Party-Abend rund um das

Feuerwehrhaus mit großem Biergarten, DJ und Longdrinkbar.

Am Sonntag startet das Fest mit dem Empfang der geladenen Ehrengäste,

Vereine und den befreundeten Löschzügen um 10.30 Uhr.

Nach dem Festmarsch und der Begrüßung beginnt der Frühschoppen

mit der musikalischen Unterhaltung durch den Spielmannszug der

Westag.

Der zweite Festtag ist auch Familientag mit Spaß für Groß und Klein.

In der Cafeteria werden Kuchen und Torten angeboten. Sie öffnet ab

14.00 Uhr.

Willkommen

»Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen, um mit uns

einige fröhliche Stunden zu verbringen«, lädt Löschzugführer Helmut

Niemeier ein.

Neben Jubel, Trubel und Heiterkeit stehen an allen Tagen kompetente

Gesprächspartner aus den Reihen der Feuerwehr zur Verfügung,

um Fragen der Festbesucher zur Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr zu

beantworten.

Save the date

Eigentlich war für den 26. März eine große Feier zum Jubiläum geplant.

Die Festivität musste aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt

werden. Daher richtet sich der Blick nun auf einen großen Festakt am

25. September in der Stadthalle. Dort feiern die Löschzüge aus Batenhorst,

Lintel und St. Vit gemeinsam ihr 100-jähriges Bestehen.

1 (V. r.) Löschzugführer Helmut Niemeier und der Stv. Löschzugführer Andreas Alke

laden zum Jubiläums-Feuerwehrfest in Lintel ein.

Weimarer

Thüringer Rost-

Bratwurst

5 x 100 g-Pack

Packung

AKTIONS-

PREIS

3.99

Reihenbrötchen

12, ideal als

Bratwurst-Bröchen

Packung

AKTIONS-

PREIS

3.50

Holzfällersteaks

aus der Schweineschulter,

mit Knochen

und Schwarte

1000 g

AKTIONS-

PREIS

4.99

Speckkartoffelsalat

oder Omas

Nudelsalat

350 g-Becher

AKTIONS-

PREIS

2.29

Minutensteaks

aus dem Schweinlachs,

verschieden

mariniert

1000 g

AKTIONS-

PREIS

6.99

Nackensteaks

verschieden mariniert

1000 g

AKTIONS-

PREIS

5.99

ANGEBOTE GÜLTIG BIS 31.08.2022

Tönnies Werksverkauf GmbH, In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Telefon: 0 52 42 / 961-390

Öffnungszeiten / Werksverkauf: Montag – Freitag: 8.00 Uhr – 19.00 Uhr, Samstag: 8.00 Uhr – 16.00 Uhr

Ab in die Sonne!

Sonnenschirm

abknickbar in beige, anthrazit, blau, grün

Ø 200 cm

Ø 240 cm

eckig 140 x 200 cm

passende Ständer

Ampelschirm „Asia Style“

Ø 300 cm mit Fußkreuz, anthrazit, hellgrau, bordeaux, taupe

Sonnenliege mit Kopfpolster

cappuccino, schwarz, grau

Tischventilator

Ø 30 cm

als Standventilator Ø 40 cm

Handventilator

mit Umhängeband, batteriebetrieben

aufblasbare Pools

Baby-Pool 61 x 15 cm

Family-Pool 262 x 175 x 51 cm

12,99

19,99

19,99

5,99

SuperSchnäppchen

Sonderposten · Importpartien

33378 Rheda-Wiedenbrück, Feldhüser Weg 26

Tel. 05242-34841 Vinnemeier GmbH

ab

89,99

24,99

14,99

19,99

0,99

2,99

19,99

Alle Angebote solange der Vorrat reicht. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. en.

Das Stadtgespräch

11


STARK REDUZIERT

DAMEN & HERRENMODE

SUMMER

SALE

www.kammerewert.de

Gabriele und Heike Kammerewert GbR

. .

MANNERMODE

IN ALLENGROSSEN

Lange Str. 88 • Rheda-Wiedenbrück

05242 57444

Mit uns immer erreichbar.

Business Premium Store

Glasneck.com I Thomas Glasneck GmbH

.in der halle 4

.rheda-wiedenbrück

.tel.: (05242) 5790757

.mail@glasneck.com

Gabriele und Heike Kammerewert Gbr

Lange Str. 34 • Rheda-Wiedenbrück

05242 5785218

SURF DA, WO DU WILLST

1 (V. l.) Jens Dreve und Thorsten Wonnemann von der LG Burg Wiedenbrück mit Jürgen

Macke aus der Geschäftsleitung des Autohauses Thiel und Thomas Jebing von der

Fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgischen Kanzlei bei der gemeinsamen Pressekonferenz

im Hause der Autozentrale NThiel

Nur das Beste

Vorfreude auf den 8. Rheda-Autozentrale-Thiel-

Staffelmarathon 2022 am 14. August

(Kem) Nur das Beste, dieses Motto soll auch für den Staffelmarathon am 14.

August gelten, den die LG Burg mit Unterstützung der Autozentrale Thiel

diesmal nach den Sommerferien starten wird. Zahlreiche Meldungen sind

bereits eingelaufen. Wie man hören kann, basteln viele weitere Vereine und

Laufgruppen an ihrer Staffeleinteilung für die 21 Runden eines der beliebtesten

Laufereignisse der Region. Gastgeber ist abermals Maximilian Fürst

zu Bentheim-Tecklenburg. Er stellt den 2 km langen Rundparcours durch

den Schlosspark, Rosengarten sowie an der Orangerie vorbei mit Start, Ziel

und Wechselzone im Rosengarten bereit.

Beliebt

Zur Beliebtheit der Veranstaltung tragen zum einen der Ort der Veranstaltung

sowie der Familienfest-Charakter bei. Das außergewöhnliche Ambiente

lockte aus einem weiten Umkreis Startergruppen aus Vereinen, Firmen und

Freundeskreisen in die »grüne Lunge« am Rande der Innenstadt Rhedas.

Macke: Mit drei Staffeln dabei

In Läuferkreisen allgemein spürbar ist die Vorfreude auf diesen Laufevent

nach zweimaliger Covid-19-bedingter Zwangspause. Jürgen Macke aus der

Geschäftsleitung der Auto-Zentrale Thiel berichtete auf der Pressekonferenz,

dass sich im eigenen Autohaus die Läufer dreier, teilweise abteilungsübergreifender

Staffeln auf den Lauf vorbereiten.

Das Konzept ist geblieben

Das Laufen in den Gruppen hat der Marathon-Distanz den Schrecken genommen.

Denn das Ziel der Veranstaltung ist es, die Marathondistanz

von 42,195 km mit einer Staffel, die aus 4 bis 7 Teilnehmenden besteht, so

schnell wie möglich zu absolvieren. Die Wertung erfolgt in den sechs Kategorien

Männer, Frauen, Mixed sowie Jugend weiblich und männlich (jeweils

Jahrgänge 2006 bis 2021). »Wir haben das Konzept nicht geändert«, erklärte

von der LG Burg Thorsten Wonnemann: »Die Teilnehmenden äußerten sich

immer voll des Lobes. Wir haben den Staffelmarathon vor neun Jahren

in Anlehnung an das gleiche Laufereignis im rheinland-pfälzischen Waldbreitbach

aus der Taufe gehoben«. Das neue Format fand wie beim Vorbild

sofort eine große Resonanz.

12 Das Stadtgespräch


Neu

Die Teilnehmenden werden den Chip zur Zeiterfassung nicht mehr an der

Laufkleidung tragen, sondern im Innern des Staffelstabs mitnehmen. Die

Ermittlung der persönlichen Zeit machen die Läuferinnen und Läufer in

Eigenregie. Zudem erhalten sie ihre Startunterlagen nicht mehr am Emshaus,

sondern in einem dort aufgestellten Pavillon.

Helfende

Den reibungslosen Ablauf des sportlichen Events sichern 30 Helfende der

LG Burg, informierte Jens Dreve (LG Burg). Er gehört gemeinsam mit Astrid

Selker, Dirk Hansmeier, Martin Masjosthusmann und Thorsten Wonnemann

zum Organisationsteam. Im Bedarfsfall steht Norbert Windau zur

Unterstützung bereit.

Anmeldung

Sie ist bequem online möglich: www.my.raceresult.com/200566. Weitere

Infos per E-Mail: staffel@lgburg.de Die Ausrichter sind gespannt, inwieweit

es nach der pandemiebedingten Unterbrechung gelingt, an die Erfolge der

Vorjahre anzuknüpfen. Mit selber auferlegter Zurückhaltung kalkulieren sie

erst mal mit 50 Staffeln. In besten Zeiten starteten schon mal 100.

F

50 Jahre ehrenamtliche

Museumsdienste

Margot Piorkowski und Helga Wortmann gehen in den

wohlverdienten Ruhestand

LAGERVERKAUF

mit günstigen Angeboten

Montag - Freitag: 9.30 - 18.00 Uhr

Samstag: 9.30 - 13.00 Uhr

FROTTIERWAREN

TAGWÄSCHE

FREIZEITMODE

OBERHEMDEN

NACHTWÄSCHE

BADEMODE

MIEDERWAREN

STRUMPFWAREN

Freigerichtstraße 10 • 33378 Rheda-Wiedenbrück • Telefon: 05242 / 5 96 46

www.baumhueter-international.de

(Kem) »Eine solche Leistung für das Allgemeinwohl und für die Museumsfreunde

von nah und fern ist nicht mit Gold aufzuwiegen«, würdigte

Arnold Bergmann, Vorsitzender der Stiftung Ausstellungs- und

Begegnungsstätte Wiedenbrücker Schule, den 36-jährigen Museumsdienst

der mittlerweile 92-jährigen Margot Piorkowski. Sie hat sich zum

zweiten Halbjahr 2022 daraus verabschiedet. Im Heimatmuseum an der

Langen Straße startete sie mit den Aufsichten und Museumsdiensten.

Als das Wiedenbrücker Schule Museum eröffnete, war sie dort gerne

mit dabei. Darüber hinaus organisierte die Jubilarin die Dienste. Vor

gut einem halben Jahr legte sie diese Aufgabe in die jüngeren Hände

des Heimatfreundes Horst Schauer. Die Arbeit im Museum habe ihr

1 Arnold Bergmann würdigte die ehrenamtliche

Museumsarbeit von Margot

Piorkowski und Helga Wortmann.

immer Spaß gemacht. Diese sei

angenehm und man treffe und

spreche viele Menschen, ist ihre

Antwort auf die Frage, warum sie

so unglaublich lange ehrenamtlich

tätig gewesen sei.

Mit Margot Piorkowski ging

auch ihre langjährige Aufsichtspartnerin

Helga Wortmann (85)

in den Museums-Ruhestand.

So verliert das Museum zwei

erfahrene und beliebte Damen

im Aufsichtsdienst, die gemeinsam

für 50 Jahre Ehrenamt für

das Museum stehen.

Klassik-Open-Air

am Schloss Rheda

„MEER MUSIK“

Mit den Bielefelder Philharmonikern

& Marta Wryk (Mezzosopran)

KULTUR

Jetzt buchen:



28

AUG

2022

Das Stadtgespräch

13


Vorfreude auf das 135. Schützenfest

Bauernschützen wissen wie Feiern geht

1 Das Königspaar (Mitte) Niko I. und Stephie II. Hille mit den Thronpaaren Kirsten Dreve und Jan Milchers, Katrin

und Timo Westergerling, sowie Carina und Tino Hille, Nicole und Matthias Deppe bei der Inthronisierung

(Kem) Zwei Jahre musste das Bauernschützenfest coronabedingt pausieren

– nun soll der Neustart gelingen. Alle Fans dieser großartigen

Schützengemeinschaft werden wieder ein Wochenende lang auf den

Beinen sein. Leute, die man lange nicht getroffen hat, wird man hier

wiedersehen können. Die Stimmung ist immer fantastisch. Ja, die Schützenfestnächte

bei den »Bauern« sind lang. Beim Thronständchen gehen

die Schützinnen und Schützen mit dem Thron richtig ab. 800 Schützenschwestern

und -brüder nehmen stets an den Umzügen teil. Die Gastvereine

werden bombastisch gefeiert. Das Mitmachen ist da schon fast

ein »Muss«. Der Countdown läuft: Von Freitag, dem 19. bis Sonntag, dem

21. August 2022 geht es bei der großen »Schützenparty« wieder richtig

ab. Alle, die Spaß haben mitzufeiern sind herzlich auf das Festgelände

rund um Pohlmanns Hof eingeladen.

Drei Jahre Königspaar

»Voller Freude und Spannung sehen wir dem Höhepunkt unserer Regentschaft

entgegen: dem diesjährigen Schützenfest auf Pohlmannshof

am Wösteweg«, betonen Niko I. Hille und seine Königin Stephie

II. Hille als immer noch amtierendes Königspaar aus tiefstem Herzen.

Sicherlich wird Hille als der König mit der weitesten Anreise in die Annalen

der Bauernschützen eingehen. Berufsbedingt hat er 2006 seinen

Wohnsitz in die Schweiz verlegt. Der heute 43-jährige arbeitet dort im

Team der »Aeronautical Database« bei der Lufthansa als Fachmann

für Flugzeug-Navigationsgeräte. Da rappelten die Meilen auf seinem

Flugkonto nur so, wenn er von Zürich aus mit dem Flieger zu seinen

majestätischen Pflichten und Terminen aufbrach. Zu seinen Hobbys

gehören neben dem Schützenverein und seiner Gruppe Wolf, wen

Horrido!

Meat and greet im

August

Jeden Mittwoch

Pulled Pork mit Barbecuesauce

an Coleslaw-Salat und Süßkartoelpommes

Zum Preis von 21,50 € pro Person

Jeden Donnerstag

Roastbeef vom französischen

Charolais Weiderind an Portweinjus

Paumen-Speck Kompott, Blumenkohl

und Rosmarinkartoeln

Zum Preis von 37,50 € pro Person

Önungszeiten

Mittwoch bis Samstag 18.00 – 22.00 Uhr

Sonntag 12.00 – 14.00 Uhr | 18.00 – 22.00 Uhr

Montag bis Dienstag Ruhetag

i-Männchen Tag im

Emshaus

Am Donnerstag,

11. August 2022

servieren wir unseren

Erstklässlern spezielle

Kindergerichte

inklusive einer kleinen

Überraschung.

Wir freuen uns auf

Ihre Reservierung!

Restaurant Emshaus

Gütersloher Straße 22

in Rheda-Wiedenbrück

Tel. 05242 / 40 60 400




















14 Das Stadtgespräch


4 Das Königspaar

2019/2022:

Niko I. und

Stephie II. Hille

FÜR EIN MODERNES ZUHAUSE!

PLANUNG I KONZEPT I INSTALLATION.

Wir wünschen allen

Schützen der

Landgemeinde ein

schönes Fest!

Dieselstraße 6 • Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 0 52 42 / 9 68 39 57

www.kroegerelektrotechnik.de

Wir wünschen

allen Schützen

ein schönes

Schützenfest!

wundert es, die Fliegerei und das Bergwandern. Ein Jahr vor seinem

Umzug trat er dem Schützenverein der Landgemeinde bei.

Stephie II. verbringt ihre Freizeit gerne im Kreis der Familie und

mit Freunden. Das Reisen und Wandern zählt ebenfalls zu ihren

Hobbys. Den Schützenbazillus legten ihr die Eltern wohl mit in die

Wiege. Seit Mitte der 1990er Jahre ist sie Mitglied der Gruppe Ossenbrink.

Ihr 2004 verstorbener Vater galt als »Vollblutschütze«. Bis

zu diesem Zeitpunkt hatte er als Namensgeber die Gruppe Helmut

Merschmann geleitet. Ihre Mutter war im Schützenjahr 1970/71 Königin.

Auch ihre Schwester Susanne (1992/93) und ihr Bruder Markus

(2000/01) hatten schon die Königswürde inne. Beruflich ist die

42-jährige Majestät im Abrechnungsbereich Personal bei der »simplicity

networks GmbH« tätig. q

ichael

röskamp

Schwarzer Weg 27 • 33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel.05242-49562•Mobil 4 01 73 -2118281

81

www.maler-broeskamp.de

Wir wünschen

allen Freunden

& Schützen

schöne Festtage!

www.protte-kellner.de

HANDMADE

IN RHEDA

STAHL- & SCHMIEDEELEMENTE

PROTTE & KELLNER

Heinrich-Heineke-Str. 5 • Rheda-Wiedenbrück

Tel.:4082990• Fax.: 4

082998

Wir wünschen

allen Schützen der

Landgemeinde

Rheda ein

schönes Fest!

Kommen

Sie sicher

nach Hause.

CARGOBIKES &

TRANSPORTRÄDER

60

JAHRE

MEISTERBETRIEB SEIT 1961

2-RAD BUTSCHKO e.K. I INHABER JENS BUTSCHKO

HERZEBROCKER STRASSE 12 I TEL: (05242) 431 61

info@zweirad-butschko.deI www.zweirad-butschko.de

Das Stadtgespräch

15


Treffen Sie eine

gesunde Entscheidung!

Reformhaus

Schmerling

Reformwaren & Naturkosmetik

Klingelbrink 25a • Wiedenbrück

Tel.: 0 52 42 / 55 974

1 Gänsehautgefühle: Die Schützenschwestern und -brüder stehen Spalier für das frisch getraute Königspaar.


0178 173 33 04


0160 635 43 25




Wir • beraten ••


Rheda-Wiedenbrück

99



Dank

»Wir bedanken uns bei allen, die uns in unserer dreijährigen

Regentschaft immer unterstützt und damit

maßgeblich dazu beigetragen haben, unsere Amtszeit

besonders schön zu gestalten.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle

an unsere Throngesellschaft Tino und Carina Hille,

Timo und Katrin Westergerling, Matthias und Nicole

Deppe sowie Jan Milchers und Kirsten Dreve. Ebenso

bedanken möchten wir uns bei unseren Thronoffizieren,

bei unserem Vorstand, den Schützengruppen und

unseren Freunden & Familien, die uns mit Rat und Tat

stets zur Seite standen.

Für uns bleiben die letzten drei Jahre eine unvergessliche

Zeit mit vielen schönen Erlebnissen,

die wir immer in unseren Herzen bewahren werden

Unsere Hochzeit im letzten Sommer war für uns ein

besonderes Highlight. Wenn wir an die vielen Schützenschwestern

und Schützenbrüder denken, die für

uns Spalier gestanden haben, bekommen wir immer

noch Gänsehaut.«

Finaler Höhepunkt

»Wir blicken voller Vorfreude auf unser Finale: ein

tolles Bauernschützenfest 2022 mit einem großartigen

Festumzug, fröhlichen Stunden und das alles zusammen

mit Euch Bauernschützen! Ein Schützenfest

ist ohne viel ehrenamtliches Engagement nicht zu

stemmen.

Wir bedanken uns bei allen helfenden Gruppen,

Schützenschwestern, Schützenbrüdern und unserem

Vorstand für ihren Einsatz bei der Planung sowie beim

Auf- und Abbau unseres Festes. Nur so kann das gewachsene

Brauchtum der Bauernschützen weiterleben

und für die Zukunft gestärkt werden.«

Jungschützen

An dem Festwochenende ermitteln auch die Jungschützen

ihre neue Majestät. 2019 konnte sich Lina

Moselage gegen die Konkurrenz durchsetzen. Sie

führte den Vereinsnachwuchs durch die Pandemie.

Nun sind die Jungschützen gespannt, wer sie beerben

wird.

Kinderschützenfest

Zwei Wochen nach den »Großen« feiern die Jüngsten

auf dem Kinderschützenfest der Bauernschützen.

Dazu lädt in diesem Jahr zum ersten Mal die

Gruppe Baumjohann am Samstag, dem 3. September

auf Pohlmanns Hof ein. Es sind alle Mädchen

Wir suchen

Grundstücke

und bieten Wohnungen.

#splietker.de

#wirliebendasbauen

Kleestraße 9 I 33378 Rheda-Wiedenbrück

05242 93770 I info@splietker.de

1 Die Gastvereine werden bombastisch gefeiert. Das Foto entstand nach der Begrüßung am Sonntagabend 2019. Foto: Markus Pochmann

16 Das Stadtgespräch


1 Die Jungschützenkönigin (2019-2022)

Lina Moselage auf den Schultern von

Saskia Witte und Ann-Christin Montag

1 Das Kinderkönigspaar (2019/22)

Hannes Müller und Maja Schaft

und Jungen sowie deren Eltern

eingeladen. Bereits zum 50. Mal

ermitteln die Bauernschützen ihr

Kinderkönigspaar.

Beginn ist um 14.30 Uhr mit

einem Spielenachmittag: Egal ob

beim Dosenwerfen, am »Heißen

Draht«, auf der Hüpfburg, in der

Pferdekutsche oder bei einer der

vielen anderen Attraktionen – die

Kinder werden auf jeden Fall riesigen

Spaß haben und eine tolle

Zeit verbringen. Um 17.45 Uhr findet

dann ein kleiner Umzug rund

um Pohlmanns Hof mit dem Spielmannszug

Rheda statt, ehe um

18 Uhr die Ermittlung der neuen

Regenten ansteht. Die amtierenden

Majestäten, Maja Schaft und

Hannes Müller freuen sich schon

ihren Nachfolgern gratulieren zu

dürfen. Um 20 Uhr startet dann

die Scheunenparty zur Feier des

neuen Königspaares. So mancher

Würdenträger im Verein begann

hier schon seine Karriere.

WARUM REICH?

WEIL WIR

EIN STARKES

TEAM SIND.

Breite Straße 37

33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 5789003

E-Mail: info@cs-reich.de

www.reich-group.de

Festprogramm für das 135. Bauernschützenfest

Freitag, 19. August

18.30 Ökumenischer Gottesdienst für alle Mitglieder

und Freunde des Bauernschützenvereins

in der Stadtkirche Rheda

19.15 Antreten der Schützen auf dem Rathausplatz

vor der Stadtkirche Rheda

ca. 20.00 Eintreffen im Festzelt | Verleihung von Schießauszeichnungen

| Beförderungen

Anschl. Tanzabend mit Final Edition

Samstag, 20. August

13.15 Antreten der Schützen auf dem Festplatz |

Abholen des Königspaares

15.00 Kaffee und Kuchen im Festzelt

ca. 15.30 Eintreffen des Festzuges auf dem Festplatz |

Vorstandsbeförderungen | Ehrungen | Totengedenken

17.00 Königsschießen und Kinderbelustigung

19.15 Krönung und Vorstellung des neuen Königspaares

Anschl. Festball mit »Real Spirit« + DJ MINO

Sonntag, 21. August

13.15 Antreten der Schützen auf dem Festplatz |

Abholen des Königspaares

15.00 Kaffee und Kuchen im Festzelt

15.30 Eintreffen auf dem Festplatz | Königsparade | Ehrungen

17.00 Schießen um den Pokal der Jungschützenkönigin/

des Jungschützenkönigs

20.00 Begrüßung der befreundeten Gastvereine

Anschl. Festball mit »Real Spirit« + DJ MINO

Immobilie verkaufen

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen?

SKW ist der richtige Partner!

www.skw.immobilien/immobilienvermarktung

Dorfleben für die ganze Familie.

Ein- bis Zweifamilienhaus (Bj. 1960) in familienfreundlicher

Wohnlage in Lintel, 550 m²

sonniges Südgrundstück, ca. 147 m² Wohnfläche

zzgl. möglicher Ausbaureserven im

Spitzboden individuell von Ihnen zu gestalten,

Vollkeller, Garage mit angebautem Abstellraum,

Kaufpreis € 340.000

Bedarfsausw., Öl, 242,7 kWh/(m²·a) EEK G

Manuela Dreier, 05241 / 9215-18, Objekt-Nr.: 3978 G

Für Ihre Fragen rund um das

Thema Immobilie stehen Ihnen

Manuela Dreier sowie unser

gesamtes Team jederzeit gerne

zur Verfügung.

KW Haus & Grund

Immobilien GmbH

Strengerstraße 10

33330 Gütersloh

05241 / 9215 - 0

www.skw.immobilien

Das Stadtgespräch

17


SPAREN, SPAREN, SPAREN

Energiepreise in Deutschland im Jahr 2022 – ist ein Ende in Sicht?

Foto: SAHAN1_1/Shutterstock

Energie war in Deutschland schon vor Corona ziemlich teuer. Mittlerweile

hat sich die Situation noch verschärft. Die weltweit stark gedrosselte

Wirtschaft in der Pandemiezeit hat sich inzwischen wieder erholt.

Der dadurch stark gestiegene Energiebedarf trifft auf ein vermindertes

Angebot – und schon steigen die Preise. Und diese schlagen sich nicht

allzu knapp bei industriellen und privaten Verbrauchern nieder.

Dazu kommen noch die Auswirkungen des Krieges gegen die Ukraine

und die daraufhin von der Weltgemeinschaft verhängten Sanktionen

gegen Russland. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist die Drosselung

der Abnahme von Gas und Erdöl von Russland durch EU und USA. Leider

ist in Deutschland die Abhängigkeit von diesen Importen ziemlich hoch.

Deshalb wird vermehrt auf erneuerbare Energien gesetzt. Der Ausbau

nimmt sichtlich zu. Erneuerbare Energien gehören zu den wichtigsten

Stromquellen in Deutschland und ihr Ausbau ist eine zentrale Säule

der Energiewende. Unsere Energieversorgung soll klimaverträglicher

werden und uns gleichzeitig unabhängiger vom Import fossiler Brenn-,

Kraft- und Heizstoffe machen.

Die Stromversorgung in Deutschland wird Jahr für Jahr »grüner«. Der

Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch wächst beständig:

von rund sechs Prozent im Jahr 2000 auf rund 46 Prozent im Jahr 2020.

Damit wurde die Zielmarke von 35 Prozent für das Jahr 2020 vorzeitig

deutlich übertroffen. Bis zum Jahr 2025 sollen 40 bis 45 Prozent des in

Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen.

So sieht es das Erneuerbare-Energien-Gesetz – kurz EEG – vor.

Auch Sprit sparen ist das Gebot der Stunde. Wer sich deshalb ein

E-Auto zugelegt hat, kann auch günstig zuhause seinen »Stromer« aufladen.

Eine spezielle Ladestation für daheim ist da die richtige Lösung:

eine sogenannte Wallbox. Sie wird in der Regel an der Wand in der Garage

oder am Haus montiert und garantiert einen günstigen und – das ist

besonders wichtig – einen sicheren Ladevorgang.

Was können wir selbst tun, um die hohen

Energiepreise zu senken?

Man kann Strom sparen, indem man momentan nicht genutzte Verbraucher

konsequent abschaltet. Geräte im Standby verbrauchen auch

Strom. Das ist zwar nicht viel, summiert sich aber mit der Anzahl der

Geräte. Eine weitere Maßnahme ist der Austausch älterer Elektrogeräte

gegen moderne, stromsparende Varianten.

Wesentlich größer ist der Effekt, wenn man den Großteil des benötigten

Stroms selbst produziert, zum Beispiel mit einer Photovoltaikanlage.

Da bleibt dann für 2022 die Frage, ob es Sinn macht, den Strom-Eigenverbrauch

zu erhöhen?

Auf jeden Fall. Der Selbstverbrauch mindert die Strommenge, die aus

dem Netz bezogen wird, um einen Haushalt mit Energie zu versorgen.

Den Eigenverbrauch zu erhöhen bringt erhebliche Einsparungen – zumal

seit 2021 bei einer PV-Anlage von bis zu 30 kWp dafür keine Abgabe

(EEG-Umlage) mehr bezahlt werden muss. Und es ist sicher: 2022 wird

der Strompreis im Höhenflug sein. Das mag den Stromerzeugern und

WALLBOXMade in Germany

PLASTIMAT.DE

RHEDA-WIEDENBRÜCK

18

Das Stadtgesprächspezial


1 Die Wärmebildkamera zeigt alle Wärme- und Kältebrücken auf. In der heutigen Zeit

sollte alles getan werden, um Energieverlusten beizukommen..

Foto: adobe stock

Spekulanten gefallen, den Netzstrombeziehern aber ganz und gar nicht.

Übrigens: Für ein Einfamilienhaus mit einem 4-Personen-Haushalt und

einem Stromverbrauch von rund 4500 Kilowattstunden pro Jahr liegt

die optimale Größe einer Photovoltaik-Anlage bei rund 6 Kilowatt-Peak

bzw. 36 Quadratmetern.

Eine effektive Wärmedämmung beim Haus ist unverzichtbar – denn

das Heizen wird immer teurer und kostspieliger. Eine gute Wärmedämmung

bietet jedoch nicht nur langfristig wesentliche Kosten- und

Energieersparnis, sondern auch angenehme Behaglichkeit und wohlige

Temperierung in den eigenen vier Wänden. Heizkosten sparen ist also

vor allem eine Frage guter Planung. Dazu gehören alle Maßnahmen, die

solche Wärmeverluste durch die Gebäudehülle – also Keller, Außenwände

und Dach – verhindern oder reduzieren.

Eines der vorrangigen Ziele ist es dabei, sogenannte Kälte- oder

Wärmebrücken zu beseitigen. Besonders Altbauten sollte man sich vornehmen.

Streng genommen werden als Altbau Wohnhäuser bezeichnet,

die vor dem Jahr 1949 gebaut wurden, das heißt, bevor nach dem Krieg

Isolierglasfenster und Betonwände und -decken zum Standard wurden.

So denkt man als erstes über eine Fassaden dämmung nach. Ist die Fassade

des Hauses nicht besonders schön und nicht denkmalgeschützt,

lohnt es sich, die Fassade von außen zu isolieren. Wird das gut gemacht,

können Sie auch Fenster mit einer entsprechenden isolierenden Verglasung

einbauen.

Eine Dämmung der Wände von innen kommt vor allem für Fachwerkhäuser

infrage, um das Äußere des Hauses zu bewahren. Durch q

Keller

Neubau

An- & Umbau

Industriebau

Renovierungsarbeiten

Erd- & Entwässerungsarbeiten

Inh. Björn Noethen

Mama und Papa sagen,

der Björn macht das schon.

Ihr Dach ist

unsere Leidenschaft!



Steildach

Flachdach

Bauklempnerei

Fassadenbau

Balkonsanierung

Innenausbau

Dachfenster

Holzbau

Altbausanierungen

Energieberatung

Sturmschadenreparatur

Siechenstraße 39b

33378 Rheda-Wiedenbrück

Fon 05242 9860665

Mobil 0170 1674397

kontakt@noethen-dachdecker.de

www.noethen-dachdecker.de

Das Stadtgesprächspezial

19


Foto: Maxx-Studio/Shutterstock

eine solche Dämmung werden die Räume etwas kleiner, die Montage

des Dämmmaterials ist relativ aufwändig, wenn Installationen wie

Heizungen im Weg sind. Für die Wärmedämmung innen eignen sich

besonders gut Faserplatten aus natürlichen Materialien, die anschließend

beispielsweise mit Lehmputz verputzt werden. Da lohnt es sich

immer einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Dann gibt es da noch die Kerndämmung. Bei der Kerndämmung

wird der Dämmstoff zwischen zwei Schalungen des Hauses eingebracht.

Solche Häuser sind relativ selten, sie wurden in der ersten Hälfte des 20.

Jahrhunderts vor allem in Norddeutschland gebaut. Und dann wäre da

noch die Dachdämmung. Sollte das Haus nur mit sehr großem Aufwand

dämmbar sein, lohnt es sich immer noch, das Dach zu dämmen, um

wenigstens zu verhindern, dass die Wärme nach oben entweicht. Das

ist besser, als gar nicht zu isolieren.

Ist das Haus gedämmt, sollte man sich einmal seine Heizkosten anschauen.

Heizkosten lassen sich sparen, indem moderne Thermostate

an Heizkörpern eingesetzt werden und der Heizungsfachmann einen

hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage durchführt. Den größten

Ihr Fachbetrieb

für Fenster und Haustüren

Fenster & Haustüren für Neu- / Altbauten

NEU: ift-zertifizierte Montage

Sicherheit Nach- und Umrüstung

Rollläden | Wartung | Reparatur

Insektenschutz aus eigener Herstellung

ZERTIFIZIERT

Wir sind Mitglied

im Netzwerk

»Zuhause sicher«.

Am Woestekamp 6 · Rheda-Wiedenbrück · 0 52 42 / 4 66 12 · www.fechtelkord-fenstertechnik.de

Mehr Heizung für’s Geld!

www.mettenborg-gmbh.de

DAMIT HEIZEN AUCH

BEZAHLBAR BLEIBT.

Wir beraten Sie!

Mettenborg GmbH

Nickelstraße 11

33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242/377620

20 Das Stadtgesprächspezial


Effekt bringt der Umstieg auf oder zumindest die Kombination mit

einem Heizsystem auf Basis erneuerbarer Energien. Möglichkeiten sind

die Kombination der bestehenden Heizung mit Solarthermie oder der

Ersatz eines Heizkessels durch eine effektive Wärmepumpe. Letztere

benötigt zwar Strom. Aber den kann man mit einer Photovoltaikanlage

auch selbst erzeugen.

Aber es bleibt die Qual der Wahl. Und natürlich der Blick ins eigene

Portemonnaie. Denn geht es um eine neue Heizung, haben Bauherren

und Hausbesitzer heute eine nie da gewesene Auswahl. Entscheiden

müssen sie sich dabei nicht nur zwischen verschiedenen Brennstoffen,

sondern auch zwischen Technologien, die jeweils mit individuellen

Vor- und Nachteilen verbunden sind. Einen genauen Überblick aktueller

Heizsysteme sowie ein Vergleich der wichtigsten Eigenschaften

können Sie bei Ihrem Fachmann einholen.

Das erste Kriterium für viele Bauherren und Hausbesitzer ist meist

– wie schon erwähnt – der Preis. Denn die Höhe der Kosten für die

Installation eines Heizsystems ist ausschlaggebend dafür, ob es überhaupt

infrage kommt. In der Übersicht beinhaltet der Preis alle Kosten

für die jeweiligen Heizsysteme selbst. Während Möglichkeiten der

Förderung berücksichtigt werden, sind Brennstoff- oder Verbrauchskosten

nicht inbegriffen.

Und gerade in diesen Zeiten, in denen der Schutz von Klima und

Umwelt auch politisch an der Tagesordnung steht, ist ein Kriterium der

Heizung besonders wichtig: die Umweltauswirkungen. Gemeint sind

damit aber nicht nur Abgase, die zum Beispiel bei der Verbrennung

an die Umgebung abgegeben werden, sondern auch die eingesetzten

Rohstoffe. Während die fossilen Brennstoffe nur begrenzt auf der

Erde verfügbar sind, ist die Solarenergie zum Beispiel nahezu unerschöpflich.

Eine neue Heizung, die heute eingebaut wird, soll für mindestens 15

bis 20 Jahre Wärme für Heizung und Warmwasser liefern. Die Investition

in neue Technik ist damit immer auch eine Investition in die Zukunft. Sie

wirkt sich spürbar auf den Wert einer Immobilie aus und kann – je nachdem,

wie sich Technik und gesetzliche Rahmenbedingungen verändern

– auch zu einer Minderung dessen beitragen.

Die richtige Wahl eines Heizsystems ist nicht immer einfach. Ein Heizungsinstallateur

macht sich vor Ort ein Bild und kann Sie individuell

beraten. Auch bei komplexen Sachverhalten ist er ein zuverlässiger An-

sprechpartner, beispielsweise bei Förderthemen.

1 Für die Nutzung von Erdwärme ist eine Bohrung erforderlich. Diese Arbeiten können

jedoch nicht in jeder Region in Deutschland problemlos erfolgen. Wie der Untergrund

beschaffen sein muss, welche behördlichen Genehmigungen erforderlich sind,

weiß der Fachmann.

Foto: adobe stock

Das Stadtgesprächspezial

21


www.verein-daheim.de

oder Tel.: 05242/964 9327

A

Ayse Winter führt jetzt Christdemokraten

in Rheda-Wiedenbrück

CDU-Stadtverband wählte neuen Vorstand

1 (Vorne v. l.) Norbert Flaskamp, Lisa Elbracht, Ralf Harz, Aysegül Winter, Sabine Hornberg, Jens Pfaffenhäuser, Kathrin Söbke;

(hinten v. l.) Peter-Heinz Woste, Patrick Kosel, Alexander Kröger, Julia Eickhoff, Johannes Deittert, Heinz-Georg Großerohde

Programm Sommer 2022

Pippi

auf den

sieben Meeren

von Astrid Lindgren

für die Bühne bearbeitet

von Stefan Schroeder

Spielzeit vom 07.08. – 04.09.2022

Sonntag 07.08.2022 · 15.00 Uhr

Sonntag 14.08.2022 · 15.00 Uhr

Sonntag 21.08.2022 · 15.00 Uhr

Sonntag 28.08.2022 · 15.00 Uhr

Sonntag 04.09.2022 · 15.00 Uhr

Eintritt Kinder 6,- Euro · Erwachsene 8,- Euro




in einer Bearbeitung

von Hendrik Becker

Spielzeit vom 06.08. – 03.09.2022

Sa 06.08. · 20.00 Uhr *1 Di 23.08. · 20.00 Uhr

Do 11.08. · 20.00 Uhr Do 25.08. · 20.00 Uhr

Sa 13.08. · 20.00 Uhr Sa 27.08. · 20.00 Uhr

Di 16.08. · 20.00 Uhr Di 30.08. · 20.00 Uhr

Do 18.08. · 20.00 Uhr Do 01.09. · 20.00 Uhr

Sa 20.08. · 20.00 Uhr Sa 03.09. · 20.00 Uhr

*1 Premiere

Eintritt Kinder 10,- Euro · Erwachsene 12,- Euro

Reservierungen Telefon 0 25 29.94 84 84 – oder

nutzen Sie unsere Online-Kartenreservierung

(Kem) Freudestrahlend übernahm Aysegül Winter den

Vorsitz des CDU-Stadtverbands Rheda-Wiedenbrück.

Von den 71 stimmberechtigten Anwesenden im A2-Forum

hatte sie die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigt.

Ihr Mitbewerber Ralf Harz hat gemeinsam mit

Sabine Hornberg den stellvertretenden Vorsitz inne.

Schriftführende sind nun Stefan Schlepphorst und Lisa

Elbracht. Mitgliederbeauftragter ist Jens Pfaffenhäuser.

Komplettiert wird der Vorstand durch 10 Beisitzer:

Johannes Deittert, Julia Eickhoff, Norbert Flaskamp,

Heinz-Georg Großerohde, Björn Kammertöns, Patrick

Kosel, Alexander Kröger, Michael Pfläging. Kathrin Söbke

und Peter Woste.

Elisabeth Witte, die »Grande Dame« der heimischen

CDU, dankte der bisherigen Vorsitzenden Henrika

Küppers bewegt für die stets gute Zusammenarbeit:

»Die Zeit mit dir war schön, herzlichen Dank«. Auch

die neue Vorsitzende würdigte die erfolgreiche Arbeit

ihrer Vorgängerin für den über 400 Mitglieder zählenden

Stadtverband in deren neunjährigen Amtszeit.

Henrika Küppers unterstrich in ihrem Rückblick, dass

es ihr »eine Ehre war, dass der Stadtverband ihr diese

Aufgabe für neun Jahre anvertraut hat«. Sie dankte für

all die Unterstützung in dieser Zeit. Die Idee, ihr Amt in

andere Hände zu übergeben sei ihr Anfang des Jahres

gekommen.

Die neue Vorsitzende wies in der Bewerbungsrede

zu ihrer Kandidatur auf ihr bisheriges Engagement in

der hiesigen CDU hin. Sie zeigte sich überzeugt, dass

es dem Stadtverband gelingen werde, seine Mitglieder

und die Stammwähler der CDU wieder zum Mitmachen

zu motivieren, bzw. die CDU wieder zu wählen.

Zusammen mit Kathrin Söbke und ihrem Team sei es

ihr gelungen, die Mitglieder der Jungen Union für die

Mitarbeit im Stadtrat zu begeistern. Sie setze weiterhin

auf ihre Mitglieder: »Die Kombination der Erfahrung

der Älteren mit der Energie der Jüngeren wird uns Erfolge

bringen!«, blickte sie in die Zukunft.

»Die Bürger müssen wissen, dass wir – die CDU

– ihre Interessen am besten vertreten«, rief sie der

Versammlung zu. Als Beispiele nannte sie die Unterstützung

der Ziele der durch sie federführend unterstützten

Bürgerinitiative »Kein Klotz«. Ebenfalls verwies

sie auf die Mediationen zwischen verschiedenen

Bürgerinteressen, die sich teilweise von der Stadt bzw.

der Politik vernachlässigt fühlen. Es sei u. a. am Großen

Moor »gelungen, mit den Bürgern eine zukunftsfähige

und attraktive Wohnbebauung auf den Weg

zu bringen«. Sie möchte auch für die Anregungen von

»noch-nicht-Mitgliedern« ein offenes Ohr haben, um

diese durch bürgernahe Politik für die CDU zu gewinnen.

Es sei ihr ein Anliegen, zukünftig qualitativ hochwertige

Events zu verschiedenen Themen in unserer

Stadt und darüber hinaus anzubieten.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtrat,

Thomas Mader, wies in einem kurzen Statement auf

die Fußabdrucke der Ratsfraktion hin, beispielsweise

beim ISEK Wiedenbrück, der Kolpingstraße, dem

von ihr angestoßenen Arbeitskreis Wohnen und die

Arbeit in den Landgemeinden (»Die Landgemeinden

leben«) hin. Ebenfalls bei vielen anderen Themen sei

die CDU-Fraktion maßgeblich dabei. Bei der Fraktionsarbeit

setze er weiter auf die Impulse der Ortsverbände.

Sie trügen zu einer bürgernahen Politik bei.

22 Das Stadtgespräch


Zweite Spendenübergabe aus der

#heimatkick-Aktion

Diese Vereine und Organisationen

haben mitgemacht:

- Förderkreis Rugbyfreunde Wiedenbrück e.V.

- Förderverein Freibad Rheda e.V.

- Genossenschaft Kloster Wiedenbrück eG

Rheda-Wiedenbrück (SWRW). Weitere 5.000

Euro für das lokale Engagement der Vereine:

Das Stadtwerk Rheda-Wiedenbrück startete

mit der Aktion #heimatkick in die zweite

Runde und hat erneut Gelder für Projektideen

von Vereinen und Organisationen zur

Verfügung gestellt. Wie im letzten Jahr konnten

die Clubs sich bewerben und #heimatkicks

sammeln. Den Kunden des Stadtwerks

kam die schöne Aufgabe zu, ihr Kontingent

an Spendencodes für ihren Lieblingsverein

zu vergeben.

In diesem Jahr konnte die Spendenübergabe

mit allen teilnehmenden Vereinen

stattfinden. Dafür hat das Stadtwerk erneut

in den Klostergarten in Wiedenbrück eingeladen.

Trotz schlechtem Wetter gab es tolle

Gespräche im Laubengang des Klosters – alle

Organisationen waren kurz vor den Sommerferien

der Einladung gefolgt.

»Neun tolle Projekte von Vereinen aus

Rheda-Wiedenbrück durften wir finanziell

unterstützen und als lokaler Energieversorger

unseren Teil für eine lebenswerte

Stadtgesellschaft beitragen«, betont Stefan

Werner, Geschäftsführer des Stadtwerks.

»Es ist toll zu sehen, welche schönen Ideen

mit einer kleinen finanziellen Zuwendung

realisiert werden können. Wir freuen uns

auf die nächste und finale Runde unserer

#heimatkick-Aktion!«, ergänzt Geschäftsführer

Torsten Fischer.

- Ländlicher Reitverein Reckenberg

Wiedenbrück e.V.

- Mentor – Die Leselernhelfer

Rheda-Wiedenbrück e.V.

- Museum Wiedenbrücker Schule

- Pferdeschutzhof Four Seasons e.V.

- Tierhilfe Rheda-Wiedenbrück &

Umgebung e.V.

- TSG »Schwarz-Gelb« Rheda v. 1861 e.V.

Förderkreis Rugbyfreunde

Wiedenbrück e.V.

Förderverein Freibad

Rheda e.V.

Mentor – Die Leselernhelfer

Rheda-Wiedenbrück e.V.

Ländlicher

Reitverein

Reckenberg

Wiedenbrück

e.V.

Genossenschaft

Kloster Wiedenbrück

eG

Museum

Wiedenbrücker

Schule

TSG »Schwarz-

Gelb« Rheda

v. 1861 e.V.

Pferdeschutzhof

Four Seasons e.V.

Tierhilfe

Rheda-

Wiedenbrück &

Umgebung e.V.

Das Stadtgespräch

Anzeige

23


5 Blick in den Hof des neuen

Gesundheitszentrums »RhedaMed«

Alles unter einem Dach

Von der Brennerei zum Gesundheitszentrum – RhedaMed ist eröffnet

Die ehemalige Korn-Brennerei Pott-Hartwig ist das Herzstück des

Projekts »RhedaMed« und der erste Schritt zu einem Kompetenz-

Center in medizinischer Vollversorgung. Das attraktive historische

Gebäude wurde kernsaniert und zu einer modernen Adresse für verschiedene

Facharztpraxen und Gesundheitsdienstleister gemacht.

Physiotherapie &

Med. Trainingstherapie

Brandt+Reckmann

Wir suchen zu sofort

oder später

Physiotherapeut M/W/D

Ab dem 01.07.2022:

RhedaMed

Nadelstr. 8 • Rheda-Wiedenbrück

Berliner-Str. 50 – 33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel:05242/400235 - Brandt-Reckmann@t-online.de

www.brandtundreckmann.de

Das ehemalige Brennereigebäude im Herzen der Rhedaer Altstadt stammt

aus dem Jahr 1722 und bot beste Bedingungen für eine neue Nutzung:

große Räume und das räumliche Ambiente eines historischen Bauwerkes.

So wurde das Gebäude entkernt, auf einen zeitgemäßen technischen

Stand gebracht und für eine Nutzung durch moderne Medizin- und Gesundheitsanbieter

bereit gemacht. Juli 2022 war es dann soweit. Zwischen

Nadel- und Widumstraße nahe dem Rhedaer Doktorplatz haben

sich Hausärzte, eine Praxis für Oralchirurgie, eine podologische Praxis,

Physiotherapeuten und die Caritas samt Sozialstation und einer Tagespflege

für Senioren auf drei Etagen des 2500 Quadratmeter großen

Neubaus einquartiert. Im kernsanierten Backsteingebäude gegenüber

der früheren Brennerei hat sich die Rats-Apotheke mit einer Filiale im

Erdgeschoss eingerichtet.

Im ersten und zweiten Obergeschoss des modernen Neubaus soll ein

hausärztliches Zentrum heranreifen. Zwei Fachärzte für Innere Medizin,

das Ärzte-Ehepaar Dr. Jörn Fleiter und Frau Dr. Olga Fleiter, haben sich

schon im ersten Obergeschoss auf ca. 350 Quadratmetern niedergelassen.

Insgesamt ist in den Praxisräumen auf beiden Etagen für fünf bis

sechs Mediziner Platz. Und es wird nach Verstärkung gesucht. Doch es

ist im Allgemeinen schwierig, Medizinern ländlichere Gebiete schmackhaft

zu machen. Anscheinend zieht es junge Ärztinnen und Ärzte in die

großen Städte. Deshalb mangelt es in den Kleinstädten und ländlichen

Regionen unseres Landes an Hausärzten.

24

Anzeige

Das Stadtgespräch


Neubauprojekte

Bauen kann einfach sein!

Entwicklung, Planung, Ausführung,

Vermittlung und Finanzierung

– alles mit dem richtigen Partner.

www.skw.immobilien

Strengerstr. 10 • 33330 Gütersloh

05241 / 9215 - 0

Herzlich willkommen!

Unsere Schwerpunkte:

Zahnimplantate | komplexe Knochenaufbauten

Schonende Zahnentfernungen

Resektion von Wurzelspitzen zum Zahnerhalt

Wir freuen uns, Sie in unseren

neuen Praxisräumen

begrüßen zu dürfen!

Nadelstraße 8

33378 Rheda-Wiedenbrück

05242 / 9589010

info@oralchirurgie-rhwd.de

Besuchen Sie uns auf Social Media

Auch der Einzug der Physiotherapeuten Brandt & Reckmann in das

Gesundheitszentrum ist für die Praxis eine räumliche Verbesserung – an

der bisherigen Adresse arbeiteten sie auf zwei Etagen ohne Fahrstuhl.

Nun ist die Praxis im zweiten Obergeschoss des »RhedaMed« bezogen

und einen Aufzug gibt es auch. Christina und Wolfgang Brandt zählen

auf die Synergieeffekte durch die Arztpraxen im Zentrum sowie die Caritas,

die sich ebenfalls in den Neubau eingemietet hat: von der Ringstraße

in die Stadtmitte – eine klare Standortverbesserung. Bei der Tagespflege

für Senioren handelt es sich dort sogar um eine Neueröffnung.

Das »RhedaMed« ist augenscheinlich ein Ort der Rundum-Versorgung.

Auch die Praxis für Oralchirurgie & Implantologie, die Maximilian

Klein dort eröffnet hat sowie die podologische Praxisgemeinschaft von

Angelika Werner und Karin Lichtenberg erweitern das gesundheitliche

Angebot. Der Fachzahnarzt für Oralchirurgie sieht hier in Rheda genügend

Potenzial und lässt sich deshalb beruflich hier nieder.

Die Praxis der Podologie-Gemeinschaft von Karin Lichtenberg und

Angelika Werner kann jetzt auf modernen und behindertengerechten

114 Quadratmetern arbeiten und wirken.

»RhedaMed« soll als neue Adresse für beste medizinische Versorgung

und ein umfassendes, sich ergänzendes Angebot rund um gesundheitliche

und soziale Belange stehen. Die gute Lage kommt als weiterer

Vorteil dazu. Eins ist gewiss: Dieses Modell ist die gesundheitliche Versorgung

der Zukunft.

Das Stadtgespräch

Anzeige

25


Unfallinstandsetzung (alle Marken)

PKW - Motorrad - Lackierungen

Industrie - Lackierungen

OESTERWIEMANN

Behälter- und Apparatebau

Dieselstraße 15

59329 Wadersloh

info@oesterwiemann.de

www.oesterwiemann.de

Fax: 02523. 2659

02523. 9226-0

GmbH

Fachbetrieb

nach WHG

Öltankreinigung

Öltank- Montage

- Demontage

Tankschutz

Tankbeschichtung

Auffangwannen

nach WHG

Heizungsbau

Stahl- und

Behälterbau

Einzigartig

am Markt!

Keine

Gesundheitsfragen!

Zahnersatz Sofort – einzigartiger

Schutz mit Sofortleistung.

Abschließen, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Nur bei uns geht das.

Service-Center

Wolfgang Opitz

Die Schluchten

der Ardèche

Die Provence im Südosten Frankreichs ist seit langem Sehnsuchtsziel

der Menschen aus nördlichen Gefilden. Vor allem die Hoch-Provence

mit ihren malerischen Dörfern, den lieblichen Landschaften mit den

wunderschönen Lavendelfeldern und der entspannten Lebensart der

Einheimischen locken seit Jahrzehnten gut betuchte Briten und alternative

Touristen gleichermaßen in die Gegend östlich der Rhône. Doch

auch westlich der Rhône gibt es einiges zu entdecken, wie vor allem

diejenigen wissen, die dem Wassersport frönen.

Wer die Autoroute du Soleil, also die Autobahn, die von Norden ans

Mittelmeer führt, zwischen Montelimar, bekannt für sein weißes Nougat,

und der alten Römerstadt Orange verlässt, der kann sich auf eine

Entdeckungsreise der besonderen Art begeben. Der kleine Fluss Ardèche,

der lediglich 125 Kilometer Gesamtlänge aufweist, mündet auf seinen

letzten Kilometern in die Rhône. Zuvor bahnt die Ardèche sich jedoch auf

dramatische Weise ihren Weg durch die Felsen. Die Gorges de l’Ardèche,

also die Schluchten der Ardèche, sind eine absolute Sehenswürdigkeit,

die an vielen Stellen an die Canyons im Westen der USA erinnern. Vor

allem die Strecke vom Nordwesten bis zum Südosten des Flusses ist

mindestens einen Abstecher wert.

Paradies der Kanuten

Die Entfernung von Vallon-Pont d’Arc bis nach Saint Martin d’Ardèche,

wenige Kilometer von der Mündung in die Rhône, beträgt knapp 40 Kilometer.

Für die sollte man sich aber ordentlich Zeit lassen. Von Norden

5 Wasserspaß für die ganze Familie

Hauptstr. 2-4

33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel 05242 35095

wolfgang.opitz@ergo.de

www.dkv-opitz.de

26 Das Stadtgespräch


Peter Daniel

Jetzt aktuell:

Hecken

schneiden

GARTENPFLEGE GARTENGESTALTUNG PFLANZENHANDEL

• Beratung, Planung und Gestaltung von Gartenanlagen • Pflege von Gartenanlagen

• Pflanzungen & Rasenarbeiten • Strauch- und Heckenschnitt • Gartenabfallentsorgung

• Baumfällarbeiten • Obstbaumschnitt • Pflaster- und Natursteinarbeiten

• Wasser im Garten (Teiche, Bachläufe, etc.) • Bauten aus Holz (Terrassen, Zäune, etc.)

www.peter-daniel-garten-und-landschaftsbau-gmbh.de

Peter Daniel

Garten- und Landschaftsbau GmbH

Dorfheide 36 I Rheda-Wiedenbrück

Tel: (05242) - 37 98 71 0

Fax: 37 98 71 1

Mobil: 0160-18 09 95 6

Thomas Gerke Malermeister

Franz-Hitze-Str. 20

59302 Oelde-Stromberg

1 Pont d'Arc darf in keinem Prospekt fehlen.

kommend trifft man bei Vallon auf das natürliche Felsentor Pont d’Arc.

Sein Fahrzeug lässt man am besten auf dem großen Parkplatz links

der Straße stehen und macht sich dann anschließend auf den kleinen

Fußmarsch zum Wasser. Dort beginnt das Paradies für Anhänger des

Kanu-Sports, die ihre Tour flussabwärts mit der Durchfahrt durch das Felsentor

beginnen. Es gibt jede Menge Anbieter für mehrstündige Touren

oder Tagestouren, die Gäste und Boote an zuvor vereinbarten Punkten

wieder abholen. Aber auch viele Sportler, die ihr eigenes Kanu mitbringen,

tummeln sich auf der Ardèche. Da kann es schon mal eng werden,

vor allem im Juli und August, aber je weiter flussabwärts man gelangt,

desto ruhiger wird es und desto mehr kann man die gewaltige Natur

vom Wasser aus genießen. Doch auch von oben hat man fantastische

Ausblicke. Im Gegensatz zu früher ist auch die Landstraße entlang der

Schlucht mittlerweile gut ausgebaut. Aufpassen muss man natürlich

trotzdem, vor allem an den Aussichtspunkten, an denen gerne mal kreuz

und quer geparkt und gefahren wird.

Doch zurück zum Wasser. Nach der Schwierigkeit des Reviers gefragt,

lautet die Antwort »Es kommt darauf an«. In den Sommermonaten Juli

und August treibt die Ardèche meist sehr friedlich durch den Canyon.

Die Abflussmenge beim Ausgang des Canyons bei Saint Martin beträgt

dann zwölf Kubikmeter pro Sekunde. Die Stromschnellen können auch

von recht unerfahrenen Paddlern bewältigt werden. Außerdem sind die

meisten gut zu umtragen. Im Winter sind es dann gerne mal 110 Kubikmeter

pro Sekunde, also fast die zehnfache Wassermenge. Während q

www.gerke-malermeister.de

info@gerke-malermeister.de

Tel.: +49 2529 949 13 56

Fax.: +49 2529 949 13 57

Mobil: +49 171 181 1887

Maler- und

Bodenbelagsarbeiten

4 Traumhafte Bedingungen für

Wassersportler jeden Alters

Das Stadtgespräch

27


also im Sommer Badegäste jeden

Alters gefahrlos im angestauten

Wasser vor den ruhig fließenden

Stromschnellen plantschen, kann

sich die Ardèche zu anderer Zeit

auch zum reißenden Strom wandeln.

Die Gewitter im Herbst und

auch zum Teil im Frühling sind

beeindruckend, weil sie zwischen

Zentralmassiv und Alpen nicht

gut abziehen können, also praktisch

gefangen sind. Zudem bringen

sie plötzlich Wassermengen

mit sich, die im karstigen Boden

nicht schnell versickern können.

Wo unterkommen?

Wer sich wie ein Trapper in den

Weiten Amerikas fühlen möchte, 1 Erinnert an amerikanische Canyons

der würde natürlich gerne in der Schlucht nächtigen. Das ist im Sommer

verboten, dafür sorgt eine eigene Kajak-Polizei in der Hochsaison.

Hintergrund ist vor allem die Waldbrandgefahr, denn zur Trapper-Übernachtung

gehört natürlich das Feuerchen. Keine gute Idee. Es gibt aber

kostenpflichtige Anlegestellen, an denen man übernachten kann. Die

heißen dann Bivouac, also Biwak, wenn das nicht trappermäßig ist. Ansonsten

gibt es eine ganze Reihe von Campingplätzen am Beginn der

Schlucht in Vallon und an deren Ende in Saint Martin. In diesen Städtchen

kann man sich auch verpflegen, was unterwegs nicht möglich ist,

denn die 40 Kilometer der Schlucht sind frei von Einkaufsmöglichkeiten

– Natur pur eben. Auch Hotels gibt es in diesen Orten, wie das kleine,

sehr sympathische Hotel l’Escarbille in Saint Martin. Dort gibt es am

zentralen Platz auch noch das Vanille et Chocolat am kleinen Hauptplatz,

das nachmittags als Eisdiele und abends als Restaurant fungiert.

Kunst vor 37.000 Jahren

Für Touristen, die die Natur, den Wassersport oder beides lieben, ist die

Ardèche ein idealer Ort. Für Archäologen ist diese Gegend nichts weniger

als sensationell. 1994 entdeckten Forscher nämlich die nach ihrem Finder

benannte Grotte Chauvet, also die Chauvet-Höhle. Durch einen Glücksfall,

zumindest für die Nachwelt, wurde der Eingang zur Höhle vor 20.000 Jahren

verschüttet. Dadurch blieben die Felsmalereien, von denen die ältesten

37.000 Jahre alt sind, die jüngsten 28.000 Jahre, erstaunlich gut erhalten.

Das soll auch so bleiben, denn die Chauvet-Höhle soll nicht das Schicksal

5 Aiguèze bewacht den Ausgang der Ardèche

der Höhlenmalereien von Altamira und Lascaux teilen, die durch viele Besucher

und die damit verbundene Änderung des Mikroklimas fast völlig

zerstört wurden. Seit 2015 können Besucher die originalgetreue Nachbildung

der Höhle, Grotte Chauvinet 2, besuchen. Das Eintrittsgeld von 17 Euro für

Erwachsene, Jugendliche bis 17 Jahren 8,50 Euro, Kinder unter 10 frei, schließt

eine Führung mit ein. Auch eine Führung per Audio-System bekommt man.

Zudem bietet das umliegende Gelände Einblicke in das steinzeitliche Leben.

Am beeindruckendsten sind natürlich die Darstellungen der Zeitgenossen

der Neandertaler. Realistisch und zum Teil in Originalgröße sind eiszeitliche

Tiere dargestellt, darunter Wollnashörner, Höhlenlöwen, Mammuts,

Wildpferde, Höhlenbären, Höhlenhyänen, Rentiere, Wisente, Auerochsen,

Riesenhirsche, Panther und eine Schnee-Eule.

Nur wenige Kilometer südlich der Ardèche liegt eine weitere Höhle, die

auch zu besichtigen ist. Es handelt sich um die 1935 entdeckte Tropfsteinhöhle

Aven d’Ornac. Sie umfasst eine Länge von vier Kilometern. Allein

der erste Saal ist 125 Meter lang und 90 Meter breit bei einer Höhe von

30 Metern. Zu sehen sind insbesondere Stalagmiten und Stalaktiten, die

an Teller- oder Pfannkuchen-Stapel erinnern, sowie ein Sinterfall, der als

Orgelkasten bezeichnet wird, weil die Formation an Orgelpfeifen erinnert.

Zur Besichtigung muss man sich allerdings warm anziehen, denn die Temperatur

in der Höhle liegt permanent bei elf Grad, auch im Sommer.

Das Mittelalter grüßt

Nicht weit von der Aven d’Ornac liegt das mehr als malerische Örtchen

Montclus. Der ist nicht gerade eine pulsierende Metropole, denn die Einwohnerschaft

liegt bei knapp 200 Menschen. Aber die Stadt wurde im 13.

Jahrhundert errichtet und ist noch immer erhalten. Die Templer hatten sie

einst auf diesem Berg mit guter Aussicht errichtet. Noch heute könnte man

einen Ritterfilm drehen, ohne umbauen zu müssen. Das gleiche lässt sich

übrigens auch über Aiguèze sagen, das 15 Einwohner mehr als Montclus

hat. Der Ort bewacht hoch auf dem Felsen über der Ardèche sozusagen

deren Ausgang. Der Bergfried datiert aus dem 11. Jahrhundert. Allerdings war

Aiguèze heiß umkämpft und daher unter diversen Herrschern und zeitweise

überhaupt nicht besiedelt. Heute geht es friedlich zu. Die Einfahrt in den

Ort ist verboten und das aus gutem Grund, denn die Gassen sind für Autos

nicht gebaut, geschweige denn für Wohnmobile. Parkplätze gibt es vor dem

Ort reichlich. Ein paar Tage sollte man also schon für die Besichtigung dieser

Gegend einplanen. Schließlich liegt sie in Frankreich und wer da nicht in

aller Ruhe essen und trinken genießt, der ist selbst schuld!

28 Das Stadtgespräch


GUIDO WILL

DICH!

Unser Kollege im Ersatzteilhandel braucht

deine Unterstützung – werde Teil des Teams:

» Verkäufer/in für Ersatzteile (m/w/d)

» Techniker/in für Ersatzteile (m/w/d)

kraemerbaumaschinen

#kraemerwilldich

Kraemer Baumaschinen

GmbH & Co. KG

Ferdinand-Braun-Straße 3

Gewerbegebiet Aurea

33378 Rheda-Wiedenbrück

T 02522 8388-0

M info@kraemer24.com

W kraemer24.com

Das Stadtgespräch

29


Foto: Pixel-Shot/Shutterstock

MESSE AUSBILDUNG UND ARBEIT

Berufsorientierung und Jobs in der Stadthalle

Finde jetzt

deinen

Traumberuf!

Rheda-Wiedenbrück (pbm). »Was willst Du denn nach der Schule machen?«

– Es gibt rund 360 Möglichkeiten im dualen System mit Ausbildungsbetrieb

und Berufsschule. Immer wieder kommen spannende, neue Berufe dazu.

Weitere Möglichkeiten sind Ausbildungsgänge an berufsbildenden Schulen,

duale Studiengänge und die akademische Ausbildung an der Universität.

Bei einer so großen Auswahl fällt die Entscheidung für einen Berufsweg oft

nicht leicht.

Mit der Messe »Ausbildung und Arbeit« bietet die Stadtverwaltung gemeinsam

mit den Ausstellern am 12. August in der Zeit von 8.30 bis 15 Uhr

eine berufliche Orientierung für die Kinder und Jugendlichen. Vor und in der

Stadthalle präsentieren sich über 30 heimische Unternehmen und stellen ihr

Ausbildungs- und Jobangebot vor. Auch wenn es für 2022 noch die eine oder

andere Chance auf einen Ausbildungsplatz gibt, so wollen die Unternehmen

in erster Linie das Interesse an Ausbildung künftiger Schulabsolventen

wecken. Auszubildende informieren über ihren Arbeitsalltag und vor der

Stadthalle können Besucher der Messe ihr Geschick testen: Vom Minibagger

fahren bis zum Aufbauen einer elektrischen Schaltung ist alles dabei.

Jeder Ausbildungsbetrieb ist auch Arbeitgeber – in vielen Unternehmen

gibt es Vakanzen, sodass Personen, die sich beruflich verändern

möchten, hier ebenfalls berufliche Perspektiven finden können.

»Mit der Ausbildungsmesse unterstützen wir unsere Jugendlichen

bei der Berufswahl, stellen die Möglichkeiten vor und bieten den Unternehmen

eine tolle Möglichkeit in Kontakt mit interessierten Schülerinnen

und Schülern zu kommen. Nutzen Sie diese Chance, sich gegen-

30

Das Stadtgespräch


Foto: Flora Westfalica

seitig kennen zu lernen!«, ruft Bürgermeister Theo Mettenborg zum

Besuch der Messe auf.

Neben den Ansprechpartnern der Unternehmen finden Interessierte

kompetente Gesprächspartner für die Themen Ausbildung und Arbeit:

Vertreter der Industrie- und Handelskammer, der Agentur für Arbeit,

des Handwerks und viele mehr bieten Tipps und konkrete Hilfestellung

für die Job- und Ausbildungssuche. Ausführliche Information sind unter

www.ausbildung-rhwd.de/Messe zu finden. Dort können auch vorab Gesprächstermine

mit den ausstellenden Unternehmen für den Messetag

vereinbart werden. q

MIT 1 BEWERBUNG ÜBER 56

UNTERNEHMEN ERREICHEN

Scan den QR-Code und bewirb dich jetzt

für deine Ausbildung in Metall- oder

Elektroberufen!

bang-netzwerke.de/

bang-guetersloh

Kupferstraße 20

33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 - 92092

info@effertz-bedachungen.de

www.effertz-bedachungen.de

TEAM EFFERTZ

WENN DU HOCH HINAUS WILLST!

JETZT NOCH STUDIENPLATZ

FÜR 2022 SICHERN!

DEIN WEG ZU

COBUS BEGINNT HIER

Das Stadtgespräch

31


WIR SIND DABEI!

AUSBILDUNG

UND ARBEIT

2022

Aussteller:

Unternehmen

Aldi SE & Co. KG

Carina Polstermöbel-Vertriebs GmbH

Caritasverband für den

Kreis Gütersloh e.V.

COBUS ConCept GmbH

Effertz Bedachungen

Elmer Logistik GmbH & Co. KG

EUROVIA TEERBAU GmbH

Fahrschule Borgdorf

Fine Decor GmbH

GARANT Gruppe

Hansmeier Steuerung & Elektro

GmbH & Co. KG

Happe Bauzentrum

Hilzinger Fenster und Türen

HIRSCH Porozell GmbH

Interlübke

Kessner & Heimann OUNDA GmbH

KHW Kommunale Haus und

Wohnen GmbH

Kreissparkasse Wiedenbrück

Mosecker GmbH & Co. KG

NAVIGATOR Gruppe

Prophete GmbH

Portmann IT-Systeme GmbH

Ratskeller Wiedenbrück

GmbH & Co. KG

RT Lasertechnik

Senger Südwestfalen GmbH

Seniorenheim St. Elisabeth

SIMONSWERK GmbH

Splietker Bau GmbH & Co. KG

Stadt Rheda-Wiedenbrück

Sternpark

Tönnies Central Services

GmbH & Co. KG

Venjakob Maschinenbau

GmbH & Co. KG

Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG

WEKA Fahrzeugbau GmbH

Westag AG

WESTFALIA-Automotive GmbH

Wohnstore Westermann

GmbH & Co. KG

Messepartner

Unternehmen:

Agentur für Arbeit GT

BANG Gütersloh e.V.

Ems-Berufskolleg

Europe Direct Kreis GT

Fortbildungs-Akademie

Reckenberg-Ems FARE

Handwerksbildungszentrum

Brackwede

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Jobcenter Kreis Gütersloh

Kreishandwerkerschaft Gütersloh

Kreispolizeibehörde Gütersloh

Bundespolizei

Pro Arbeit e. V.

Reckenberg-Berufskolleg

Tischlerbildungszentrum

Tischlerinnung Gütersloh

Servicestelle Gesundheit

des Kreises Gütersloh

Tageseinrichtungen für Kinder

Foto: Chaay_Tee/Shutterstock

MESSE

Chance für Zukunft in

Die Messe in der Stadthalle bietet die Gelegenheit, mit Arbeitgebern

und Ausbildungsbetrieben aus Rheda-Wiedenbrück ins Gespräch

zu kommen.

Da das Ausbildungs- und Jobangebot in Rheda-Wiedenbrück breit

gefächert ist, gibt es die Möglichkeit, sich mit einem oder mehreren

Buttons »auszuweisen« – als interessiert in Ausbildung und Arbeit in

folgenden Bereichen:

• Technisch (ab in Industrie und Fertigung)

• Sozial (Engagiert in Erziehung, Gesundheit, Betreuung….)

• Kaufmännisch (Büro & Co.)

• Handwerklich (sehen was man tut: von Friseur/in bis Zimmerfrau/mann)

• Natur und Umwelt (im Freien arbeiten)

• IT (nur Buchstaben: PC und EDV: z.B. IT Administrator/in)

Foto: VGstockstudio/Shutterstock

IHR GROSSHANDEL FÜR SANITÄR, HEIZUNG & KLIMA

WERDE TEIL DER

ELMER-FAMILIE!

Arbeiten bei einem modernen

Familienunternehmen mit Abwechslung,

Verantwortung und persönlichem Freiraum.

Elmer Logistik GmbH & Co.

KG Westfalen


NL Rheda-Wiedenbrück

Aurea 2 (an der BAB 2 – Ausfahrt 22 Rheda-Wiedenbrück West)

33378 Rheda-Wiedenbrück • T: +49 2522 8380-111

www.elmer.de

32

Das Stadtgespräch


BESUCH

Rheda-Wiedenbrück

Auch die Firmen zeigen mit diesen Buttons ihre Möglichkeiten! Klar im

Vorteil sind Messebesucher, die sich gut vorbereitet auf den Weg machen.

Auf der Internetseite www.ausbidung-rhwd.de/messe sind die Unternehmen

dargestellt, die sich am 12.08.2022 in der Stadthalle präsentieren.

Wer es ernst meint mit der Suche nach einem neuen Job oder einer Ausbildung

klickt sich hier schon einmal durch und informiert sich vorab

über die Aussteller. Es besteht sogar die Möglichkeit, vorab einen Gesprächstermin

auf der Messe anzufragen. Das macht es einfach, mit dem

Termin in der Tasche auf die Gesprächspartner am Infostand zuzugehen.

Richtig gut ist deshalb, wer sich vorher überlegt, was er sucht – z.B.

eine Ausbildung oder Beschäftigung im kaufmännischen Bereich und

dann einfach bei den Unternehmen anfragt, ob oder welche Ausbildungen

bzw. Jobs angeboten werden. q

WIR

SUCHEN

DICH!

Industrie-

kaufleute (m/w/d)

hilzinger GmbH

Ringstraße 120

33378 Rheda-Wiedenbrück

werner@hilzinger.de

Fensterbauer

(m/w/d)

Du hast Fragen zur

Ausbildung?

Wir sind für Dich da!

Industrie- und Handelskammer

Ostwestfalen zu Bielefeld

Elsa-Brändström-Str. 1-3

33602 Bielefeld

Telefon: 0521 554 0

Fax: 0521 554 444

ausbildung@ostwestfalen.ihk.de

Finde Deinen

Berufseinstieg

in OWL!

Erfolg ist

kein Zufall!

05242 9259-0

www.khw-wohnen.de

Werde Teil unserer wachstumsstarken

Marketing- und

Einkaufs-Verbundgruppe.

Hauptstraße 143 | 33378 Rheda-Wiedenbrück | garant-gruppe.de/karriere

Azubi(t)raum im

Kreis Gütersloh

Das Stadtgespräch

33


Ausbildung bei Mosecker

Für kommunikative Typen,

Anpacker und Mitdenker!

Mosecker GmbH & Co. KG

Siemensstraße 5

33378 Rheda-Wiedenbrück

T 05242 962-188

PORTMANN IT-SYSTEME GMBH

Ostring 16

33378 Rheda-Wiedenbrück

Wir haben viele Ausbildungsberufe für dich:

vom Groß- und Außenhandelsmanagement

bis zum Maschinen - und Anlagenführer.

www.mosecker.de/bewerbung

T. 0 52 42 . 980 77 77

info@portmann.it

www.portmann.it

CLOUD-LÖSUNGEN

VERFÜGBAR

FLEXIBEL

SKALIERBAR!

Was ist nach dem Besuch einer

Nachdem auf der Jobmesse unzählige Eindrücke gesammelt und durch

eine gute Vorbereitung die ersten Kontakte in den Bewerbungsgesprächen

hergestellt werden konnten, geht es nun an die Nachbearbeitung.

Das hört sich etwas hochtrabend an, wird aber in jedem Fall dabei helfen,

auch tatsächlich von dem Besuch der »Ausbildungsmesse« zu profitieren.

Der Bewerbungsprozess ist an dieser Stelle noch lange nicht vorbei.

Immerhin will man die Kontakte und das neu gewonnene Wissen doch

dafür nutzen, den Traumjob zu bekommen und sich beruflich weiterzuentwickeln.

Vermutlich hat man schon auf dem Nachhauseweg ganz unbewusst

damit begonnen, die Eindrücke von der Jobmesse zu verarbeiten. Gespräche

und Informationen lässt man Revue passieren, ohne dass man

sich jetzt schon festlegen will. Um aber wirklich einen optimalen Profit

aus dem Besuch der »Ausbildungsmesse« zu schlagen, wird das allein

nicht ausreichen.

Hilfreich ist es, wenn man auf der »Ausbildungsmesse«, mit einem

Notizblock bewaffnet, sich die vielen neuen und interessanten Infos,

die gerade auf einen einstürmen, festhält. Aber auch das Sammeln von

Informationsmaterial ist wichtig. Denn nach dem Besuch der »Ausbil-

Hotel & Restaurant

Ratskeller Wiedenbrück

Markt 11

Navigation:

Lange Str. 40 in 33378

Rheda-Wiedenbrück

Tel.: +49 (0)5242 9210

www.ratskeller-wiedenbrueck.de

WERDEN SIE TEIL UNSERES TEAMS

UND GESTALTEN SIE MIT UNS DIE

ZUKUNFT DER METALLVERARBEITUNG

WIR SUCHEN IN DEN BEREICHEN: VERTRIEB | QUALITÄT | ZERSPANUNG

LOGISTIK | INSTANDHALTUNG | VERSAND | KANTEN | SCHWEISSEN

Check in! Das

Ticket für Deine



SCHNELLBEWERBUNG:

In einer Minute abgeschickt, ohne

Unterlagen, ohne Anschreiben.

www.rt-lasertechnik.de/schnellbewerbung

Wir freuen uns auf Dich!

Dein Ansprechpartner: Sebastian Hinzmann

Ringstraße 11 · 33378 Rheda-Wiedenbrück

05242 416-100 ·




34

Das Stadtgespräch


»Ausbildungsmesse« zu tun?

dungsmesse« kann man umfassend für sich auswerten, was an Informationsmaterial

und Visitenkarten auf dem Tisch liegt. Möglicherweise

wurden schon alle Pros und Contras zu den einzelnen Unternehmen

und deren Jobangeboten auf ein extra Blatt notiert, dass sich nun nach

Sichtung ein klareres Bild für den eigenen Jobwunsch ergibt.

Wichtig ist natürlich in erster Linie, bei welchem Unternehmen man

sich die berufliche Zukunft vorstellen kann. Es wird sicherlich wenig

Erfolg bringen, wenn Kontakt zu einem Arbeitgeber gesucht wird, der

schon beim Messebesuch kein gutes Gefühl vermittelt hat. Auch wenn

es sich dabei um ein Unternehmen handelt, bei dem man seine Fähigkeiten

vollumfänglich anwenden könnte, wäre es wohl eher vergebliche

Energie, sich näher damit zu befassen. Also Konzentration auf jene Firmen,

wo bereits auf der »Ausbildungsmesse« ein gutes Gefühl herrschte.

Übrigens: Bei größeren Unternehmen wird es möglicherweise nicht

nur einen Ansprechpartner für Personalangelegenheiten und Bewerbungen

geben. Von daher ist es wichtig, dass man genau jenen Personaler

in seinem Anschreiben anspricht, mit dem ein Gespräch auch geführt

wurde. Also, auf geht’s – ran an die Bewerbung und für den weiteren

beruflichen Werdegang viel Glück! q

Deine Ansprechpartner:

Marie Biermann

Abteilungsleitung Personalwesen

Tel.: 05242 / 963-201

Marie.Biermann@rh-wd.de

Selina Herrmann

Stellv. Ausbildungsleitung

Tel.: 05242 / 963-203

Selina.Herrmann@rh-wd.de

Rathausplatz 13

33378 Rheda-Wiedenbrück

www.rheda-wiedenbrueck.de

WERDE TEIL

DES TEAM

TÖNNIES!

#DIEBURGERMACHER

Wir als Stadtverwaltung Rheda-

Wiedenbrück sind ein serviceorientierter

Dienstleister und stellen uns

aktiv den spannenden Zukunftsthemen

im digitalen Zeitalter.

Die Menschen in unserer Stadt sowie

die vor Ort ansässigen Unternehmen

stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.

QRCODE

SCANNEN

UND KONTAKT

AUFNEHMEN!

Tönnies Unternehmensgruppe

In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück

BEWIRB DICH JETZT UNTER:

www.karriere-bei-toennies.de/ausbildung

NOCH FRAGEN? Deine Ansprechpartnerin:

Ines

Höber

Tel.: 05242 961-5263

E-Mail: bewerbung@toennies.de

WhatsApp: 0 152 22666248

Foto: SmartPhotoLab/Shutterstock

Die ganze Welt der Weiterbildung

Ihr starker Partner für den Übergang

VHS Reckenberg-Ems | FARE

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Fon 05242 90 30-0 | briefkasten@vhs-re.de

www.vhs-re.de | www.fare-ggmbh.de

Gemeinsam die Zukunft

gestalten. Deine Ausbildung.

Dein Erfolg.

volksbank-bi-gt.de/ausbildung

Das Stadtgespräch

35


Foto: Studio Romantic/Shutterstock

PRAKTIKUM | AUSBILDUNG

UND DUALES STUDIUM

PRAKTIKUM | AUSBILDUNG

UND DUALES STUDIUM

Hansmeier Steuerungstechnik GmbH & Co. KG | Pilgerpatt 6

33378 Rheda-Wiedenbrück | www.hansmeier.net

Elektro Hansmeier GmbH & Co. KG | Holunderstr. 29a

33378 Rheda-Wiedenbrück | www.elektro-hansmeier.de

Wir suchen:

MALER & LACKIERER:IN

Auszubildende als Bodenleger:in

(Die Berufe beziehen sich immer auf (m/w/d)))

AM BESTEN

GLEICH

BEWERBEN!

Gute Aussichten – Ausbildung im

Fahrzeugbau (m, w, d)

Wir laden Euch herzlich am 12.08.2022

von 8.30 – 15.00 Uhr in die Stadthalle

von Rheda-Wiedenbrück ein.

Wir wünschen Euch viel Erfolg

bei der Jobsuche!

36

Das Stadtgespräch


S

Stadtführung für

den SCW

Unter der sachkundigen und kurzweiligen Leitung von Anne Stemmer

und Christoph Beilmann hat die Regionalligamannschaft des SC Wiedenbrück

eine Führung durch die Wiedenbrücker Altstadt erhalten.

»Uns ist sehr wichtig, dass sich unsere Spieler mit dem Verein, der

Stadt und den Menschen hier identifizieren, darum haben wir uns alle

sehr gefreut, dass sich so kurzfristig eine Gelegenheit finden ließ. Wir

möchten damit auch zeigen, dass der SC Wiedenbrück ein wichtiger

Teil unserer Stadt ist und wir uns dieser Verantwortung bewusst sind«,

freute sich Geschäftsführer Christian Pfeil, der zusammen mit Tobias

Wellerdiek den Termin organsierte.

1 Der SCW im Herzen der Wiedenbrücker Altstadt

F

Fantastische Freizeitaktivitäten

for free

Fast alle Teilnehmenden des Stadtgespräch-Gewinnspiels haben sie gewusst.

Nämlich die richtige Antwort auf die Frage, welcher aus Rheda-

Wiedenbrück stammende Musiker den Hit »Wenn jetzt Sommer wär«

veröffentlicht hat. Die Rede ist natürlich von »Ingo Pohlmann« oder

schlicht »Pohlmann«.

Bei unserer Verlosung haben folgende Personen gewonnen:

Gutschein für den Kletterpark Schnurstracks in Rietberg: Laura Schaffer,

Stefan Herrmann, Andreas Otta, Marie Menning, Henner Flecker,

Andre Schmalbrock, Heike Jakuschona, Bianca Ontrup, Friedericke Sinne,

Eva Hartwig.

Gutschein für das House Running vom Rathausdach in Rheda: Christine

Steppeler, Daniel Linda, Mike Dreier, Isabell Stein, Carina Werner.

Erwachsenen-Kind-Freikarte für »Pippi auf den sieben Meeren« der

Burgbühne Stromberg: Carsten Herbold, Helga Merschmann.

Zwei Stunden Wasserski auf dem Lippesee bei Paderborn: Sara Jakob,

Karl-Heinz Herting, Sina Kuhlmann, Britta Johannkemper-Kloster, Paul

Röskamm.

Freikarten für zwei Personen beim Getoese-Festival in Mastholte: Sven

Jacobsen, Michelle Schwipp.

Das Stadtgespräch bedankt sich bei allen, die beim Gewinnspiel als Partner

und als Frage-Beantworter mitgemacht haben und wünscht allen

Glücklichen viel Spaß mit ihren Gewinnen.


SSV Endspurt

% jetzt sparen

Sommerbetten















Das Stadtgespräch

37


Stadtgespräch 2022 • Mitarbeitersuche regional

Jobbörse

für die Region

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie interessante Jobangebote ...

Jobs in der Metallindustrie

Sie haben gerne die Wahl und interessieren sich für moderne Technik?

Dann ist ein Beruf in der Metallindustrie vielleicht das Richtige für

Sie. Denn in diesem Beruf können Sie in vielen verschiedenen Fachrichtungen

tätig werden: in der Mechatronik, im Werkzeugbau, in

der Verfahrensmechanik, bei der Konstruktionstechnik oder in der

Metallgestaltung bis hin zum Fahrzeugbau. In allen Bereichen kommen

reine Handarbeit und hoch technisierte Verfahren zum Einsatz.

Beim Herstellen, Prüfen, Instandsetzen und Montieren steht heute

der Einsatz modernster Technik immer mehr im Vordergrund. Auch

deswegen starten immer öfter junge Frauen ihre Zukunft in der Metallindustrie.

Egal, ob es um Fenster, Türen, Treppen, Geländer, Gitter,

geschweißte Stahlkonstruktionen, LKW-Aufbauten und Anhänger, Förder-,

Schließ- und Fertigungsanlagen oder kunstvolle Metall-Arbeiten

geht: Zahlreiche technische Innovationen machen mittlerweile die

pure Muskelkraft unnötig und sorgen dafür, dass verstärkt Köpfchen

gefragt ist.

QR-Code scannen und den

Video-Clip ansehen

Foto: adobe stock

VOLLE BANDBREITE!

FÜR DEINE ZUKUNFT

In Deiner Ausbildung bei SIMONSWERK bist Du mit Deinen Fähigkeiten und Talenten ein wichtiger

Teil unseres Teams. So bieten wir Dir viele auf Dich zugeschnittene Entwicklungsmöglichkeiten. Dazu

gehören zusätzliche Fortbildungen in der Ausbildung, eine fundierte Prüfungsvorbereitung und regelmäßige

Feedbackgespräche. Nutze sie und entwickle Dich gemeinsam mit SIMONSWERK weiter.

Ausbildungsberufe 2023 (m/w/d)

Industriekaufmann

Maschinen- und Anlagenführer

Industriemechaniker Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik

Mechatroniker

Werkzeugmechaniker

www.azubi-sw.de – Tipps zu Deiner Ausbildung bei SIMONSWERK

Bewirb Dich

jetzt für

Als führender Hersteller von Türbändern und Bandsystemen

ist SIMONSWERK seit über 130 Jahren in

Rheda-Wiedenbrück tätig. Die international auf gestellte

Gruppe steht mit ihren über 700 Mitarbeitern

für Innovation, Qualität und Service.

SIMONSWERK GmbH

Lisa Pfaff

Bosfelder Weg 5

33378 Rheda-Wiedenbrück

Fon +49 (0)5242/413-127

ausbildung@simonswerk.de

www.azubi-sw.de

2023

SIM_Anz-2022_Azubis_Rheda+jetztfuer2023_halb_195x133+Rahmen_RZ.indd 1 15.03.22 09:14

38 Das Stadtgespräch


Fotos: SUDBROCK Möbelhandwerk

Tischler und Verfahrensmechaniker *

* Berufsbezeichnung bezieht sich auf w/m/d

Die Berufsausbildung des Industrietischlers*, auch Holzmechaniker,

erfolgt über einen Zeitraum von 3 Ausbildungsjahren. In der Regel findet

sie als duale Ausbildung im Betrieb und an der Berufsschule statt. Nicht

nur die Tischlereien sind die Wirkungsstätten in dieser Ausbildung. Das Berufsbild

hält immer häufiger im Bereich der industriellen Möbelproduktion

seinen Einzug. Hier ist zunehmend eine computergestützte Produktionsweise

zu beobachten, die allerdings mit der eigentlichen Ausbildung in der

klassischen Form nicht mehr viel zu tun hat. Industrietischler/Holzmechaniker

stellen Möbel und Innenausbauten her. Sie bedienen Produktionsanlagen,

richten Werkzeuge und Geräte ein und führen Instandhaltungs- und

Wartungsarbeiten durch. Sie behandeln Oberflächen, verpacken und lagern

Produkte. Holzmechaniker können Arten und Eigenschaften von Holz

und Holzwerkstoffen unterscheiden. Sie bestimmen dazu die Holzfeuchte,

wählen Holz und Holzwerkstoffe entsprechend den Produktionsvorgaben

aus und verarbeiten das Material. Sie prüfen die erstellten Teile auf Güte

und Maßgenauigkeit, wählen Verbindungs- und Konstruktionsbeschläge

aus, prüfen sie auf Funktion und montieren sie. Holzmechaniker bearbeiten

aber auch Oberflächen durch Putzen und Schleifen, schützen sie vor

Beschädigungen und beschichten sie.

Der Beruf des Verfahrensmechaniker* ist sehr vielfältig. Es ist ein 3-jähriger

Ausbildungsberuf in der Industrie. Während der Ausbildung im Betrieb

erlernen die Azubis die verschiedenen Verfahren für die Beschichtung und

wann man welche anwendet. Auch die richtige Vorbehandlung der Werkstücke

gehört zu den Lehrinhalten im Betrieb. In der Berufsschule steht

natürlich die Theorie auf dem Lehrplan. Neben den berufsspezifischen

Fächern, wie Bedienung der Anlagen, wird der Azubi auch in allgemeinbildenden

Fächern unterrichtet. Dadurch erhalten die angehenden Verfahrensmechaniker

eine Kombination aus Allgemeinbildung und den Inhalten,

die man für den Berufsalltag benötigt. Als Verfahrensmechaniker in

der Beschichtungstechnik ist man für die Beschichtung fertiger Teile verantwortlich.

Der Verfahrensmechaniker programmiert und steuert diese

Maschinen und führt die nötigen Verfahren aus. Auch die Wartung und

Reparation dieser Maschinen obliegt dem Verfahrensmechaniker.

QR-Code scannen und

auf die Website gehen

Möbelhandwerk

Seit 1922 ist Sudbrock ein innovatives familiengeführtes

Unternehmen für Einrichtungen nach Kundenwunsch.

Wir suchen für die Ausbildung ab August 2022/2023

TISCHLER

(m/w/d)

VERFAHRENSMECHANIKER

für Beschichtungstechnik (Lack/Furnier)

(m/w/d)

jahre!

Interessiert am Möbelhandwerk?

Dann lerne uns besser kennen und sammle bei einem Schnuppertag

oder einem Praktikum erste Eindrücke.

Mehr Infos unter www.sudbrock.de/karriere.

SUDBROCK GmbH Möbelhandwerk Brunnenstraße 2 | 33397 Rietberg-Bokel | personal@sudbrock.de

Das Stadtgespräch

39


Foto: adobe stock

Kosmetiker/

Podologe *

QR-Codes scannen

und die Video-

Clips ansehen

* Berufsbezeichnung bezieht

sich immer auf w/m/d

Interesse an Schönheit, Pflege und Wellness sind gefragt. Deshalb

ist für den Beruf des Kosmetikers* kommunikative Kompetenz

und ein gewisses Fingerspitzengefühl erforderlich. Als

Vorausetz ung sollte man vor allem Spaß im Umgang mit Menschen

und Interesse an Kosmetikprodukten haben. Wenn man

zudem kreativ tätig sein möchte und ständige Abwechslung

wünscht, dann ist Kosmetiker bzw. Kosmetikerin ein Traumberuf.

Durch die verschiedenen Kunden, die unterschiedlichen Anforderungen

und das sich ständig wandelnde Produktsortiment

bietet der Beruf der Kosmetikerin eine stetige Abwechslung.

Eine der Hauptaufgaben einer Kosmetikerin sind Hautreinigungen:

Sie entfernen beispielsweise Mitesser, Pickel oder störende

Körperbehaarung, tragen Masken und pflegende Cremes und/

oder Lotionen auf und schneiden bzw. formen Finger- und Fußnägel.

Bei der dekorativen Kosmetik tragen sie Make-ups auf,

formen Augenbrauen, färben Wimpern oder lackieren Nägel.

Kosmetiker bzw. Kosmetikerin ist ein 3-jähriger anerkannter

Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet

auch im Handwerk statt. Daneben besteht die Möglichkeit, eine

schulische Ausbildung zum Kosmetiker/zur Kosmetikerin zu

absolvieren.


Fußpfleger und Podologen* sind in der Lage so genannte Risikopatienten

wie Diabetiker, Bluter und Rheumatiker entsprechend

ärztlicher Verordnung fachgerecht zu behandeln. Die medizinische

Fußpflege ist die präventive, therapeutische und rehabilitative Behandlung

am gesunden, von Schädigungen bedrohten oder bereits

geschädigten Fuß. Über vorbeugende und pflegerische Maßnahmen

hinaus werden Hühneraugen, Verhornungen sowie alle Arten

von Nagelmissbildungen wie verdickte, eingewachsene und verpilzte

Nägel behandelt.

Fachverkäufer für Kosmetik und Körperpflege* kümmern sich

in erster Linie um die ansprechende Präsentation und den Verkauf

von Kosmetika und Körperpflegeprodukten. Dazu gehört auch

die fachgerechte Beratung und Information von Kunden über die

Produkte. Zugangsvoraussetzung zu diesem Beruf ist in der Regel

eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Kosmetik und Körperpflege

oder aber eine kaufmännische Ausbildung, beispielsweise im

Einzelhandel. Grundanforderungen an den Fachverkäufer bzw. die

Fachverkäuferin für Kosmetik und Körperpflege sind ein gepflegtes

Äußeres, Spaß und Freude am Umgang mit Kunden, Verkaufstalent,

eine positive Ausstrahlung sowie Interesse an Produkten aus dem

Bereich Kosmetika und Körperpflege.







Foto: Johanna Mühlbauer/Shutterstock










40 Das Stadtgespräch


Foto: adobe stock

Physiotherapeut * * Berufsbezeichnung bezieht sich auf w/m/d

Wussten Sie, dass der menschliche Körper aus mehr als 200 Knochen

besteht, die alle eine eigene Funktion haben? Als Physiotherapeut*

lernt man nicht nur, wie genau das menschliche Skelett aufgebaut ist,

sondern auch, wie sie mit Muskeln und Sehnen verbunden sind und

zusammenarbeiten. Dieses Wissen braucht der Physiothepeut für die

Behandlung von Patienten, die unfall-, alters- oder krankheitsbedingte

Einschränkungen aufweisen. Was also macht ein Physiotherapeut?

Patienten untersuchen: Ob Lähmung oder Schmerzen – bevor man

einen Patienten behandelt, muss man ihn zunächst untersuchen.

Dabei wendet man – je nach Körperteil – unterschiedliche Methoden

an: es gibt zum Beispiel verschiedene Untersuchungstechniken, mit

denen man die Beweglichkeit des Schultergelenks prüfen kann.

Behandlung planen: Nach einer Hüftoperation müssen ganz bestimmte

Muskeln trainiert werden – vor allem im Rücken und in den Beinen.

Welche Übungen man dazu wählt und wie lang der Patient behandelt

werden soll, entscheidet man je nach Krankheitsverlauf. Um alle Behandlungsschritte

im Blick zu behalten, wird ein Therapieplan erstellt

und regelmäßig aktualisiert.

Patienten behandeln: Die Kraft im Knie nach einer Operation überprüfen

oder nach einer Armverletzung die Anwendung eines Therapieballs

erklären – als Physiotherapeut kennt man sich mit verschiedenen

Beschwerden und den krankengymnastischen Behandlungsmethoden

aus. Man wendet diese gemeinsam mit den Patienten an und

korrigiert schädliche Bewegungsabläufe.

Ergebnisse dokumentieren: Wurden Fortschritte gemacht oder gab es

sogar Rückschritte während der Behandlung? Physiotherapeuten halten

Symptome, Ergebnisse, Verhalten der Patienten und Behandlungsmethoden

schriftlich fest. Je nach Praxis kann es sich um Therapieberichte

handeln, die ausgefüllt oder online bearbeitet werden.

Klienten beraten: Man demonstriert an einem Skelettmodell wie sich

die Behandlung, beispielsweise auf dem Arm, auswirkt oder welche

Maßnahmen zusätzlich zur Therapie durchgeführt werden sollten. Zudem

motiviert man seine Patienten zur regelmäßigen Ausführung der

Übungen und ist auch sonst der erste Ansprechpartner bei Schmerzen

oder Problemen während der Behandlung.

Einsatz verschiedener Therapiemethoden: Von der Elektrostimulation

bis hin zum Setzen von Tapeverbänden – das Berufsbild des Physiotherapeuten

umfasst auch viele Behandlungsmethoden, die oftmals

nur in Kombination mit den passenden Apparaten und Geräten

funktionieren.

QR-Codes scannen und

die Video-Clips ansehen

Wir suchen Verstärkung für

unser Gesundheitszentrum

Physiotherapeut/in (m/w/d)

Das erwartet Dich:

• ein nettes Team mit

regelmäßigen Meetings

• ein nachhaltiges &

ganzheitliches

Therapiekonzept

• abwechslungsreiche

Tätigkeiten in Therapie

& Training

• faire Arbeitszeiten

• Entwicklungsmöglichkeiten

durch Unterstützung

bei internen &

externen Fortbildungen

Interesse?

Dann bewirb Dich jetzt bei

uns unter:

05242 / 377314 oder per Mail an

info@aktivita-recker.de

Dein Profil:

• abgeschlossene

Ausbildung zum

Physiotherapeuten

• Zertifikat über die Fortbildung

KG-Gerät oder

MTT wünschenswert

• freundlicher, offener

Umgang mit Menschen

Zudem bieten wir:

• angemessene & leistungsgerechte

Vergütung

• betriebliche Altersvorsorge

Aktivita - Gesundheitszentrum

Hellweg 22 • 33378 Rheda-Wiedenbrück

05242 / 377314 • www.aktivita-recker.de

Das Stadtgespräch

41


Schwedenrätsel

Monatsname,

Heumond

Edelgas

Gebirge

zwischen

Europa

u. Asien

monatliches

Arbeitsentgelt

verbrauchtes

Teil des

Schmiermittel

Wagens

japanischer

Reiswein

Körperflüssigkeit

in Eisstücken

Kosmetikartikel;

Salbe

Feuerkröte

4

11

13 (franz.) 9

6

heißen;

klingen,

tönen

Kanton

der

Schweiz

franz.

unbestimmter

Artikel

Staat in

Südostasien

japanische

Hafenstadt

Firmenzeichen,

Signet

Bruder

des

Romulus

unverheiratet,

Körperhülle

Geliebte

des Zeus

Gauner,

Spitzbube

männliche

Anrede

viel

Zeit beanspruchend

griechischer

Liebes-

2 gott

14

Umzäunung

aus

Büschen

Hasenlager

(Jägersprache)

1

10

ledig

8 5

Europ.

Weltraumorganisa-

3 tion (Abk.)

regnen

16

7

schrill,

durchdringend

salopp:

unwohl;

dürftig

Film,

Filmsequenz

(Kzw.)

linker

Nebenfluss

der

Mosel

fleischiger

Pflanzenteil

Unterarmknochen

Musikstück

von

Händel

aus

tiefstem

Herzen

dt. Bundespräsident

(Johannes)

Holzflößung

nicht

eine

vermeiden

Kinderbuchfigur

(Biene)

feuchter

Wiesengrund

Bindewort

russ.

Stadt

in Sibirien

bayer.

Schriftsteller

(Ludwig)

Körper

antikes

arab.

Königreich

anhänglich,

loyal

dieser,

jener

starke

Hitze

Zeitalter

Abk. für

Norddeutscher

Rundfunk

Glanz-,

Höhepunkt

Segelbefehl

englisch:

auf; an

Einfall,

Gedanke

chem.

Zeichen

für

Radium

dicker

Bauch

(ugs.)

alter

Schlager

(engl.)

12

Frisiermittel

Heilverfahren;

Heilurlaub

Vorrichtung

zum

Heizen,

Kochen

frühere

ital.

Währung

(Mz.)

brit.-

amerik.

Filmstar

(Cary)

Ton-,

Töpferware

Werbeschlagwort

norddeutsch:

Brotschnitte

Hülsenfrucht

nachträgliche

Montage

15

Lösungswort:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Sudoku

leicht

mittel

Unser Lösungswort vom letzten Mal: Strandkorb

Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der

Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt.

42 Das Stadtgespräch


Buchtis

Florian Weber »Die wundersame

Ästhetik der Schonhaltung

beim Ertrinken«

Wer meint, der Titel des neuen

Romans des gelernten Sportwissenschaftlers,

des Mitglieds der

Sportfreunde Stiller, des Radiomoderators,

des Künstlers, des

Journalisten und was sonst Florian

Weber schon so alles getan hat, sei

seltsam, der hat Recht. Das ganze

Buch ist seltsam, wenn auch

nicht so seltsam, wie es die Anfangsszene

vermuten lässt. In der

schwimmt nämlich Heinrich Pohl,

der sich an nichts erinnern kann,

nicht einmal an seinen eigenen

Namen, an eine Getränkebox geklammert

mitten in einem tropischen

Meer. Außer ihm treibt noch

Das Stadtgespräch

ein bewusstloser Clown in seiner

Rettungsweste neben ihm. Und

natürlich darf auch kein Lama fehlen,

denn die können ja bekanntlich

gut schwimmen.

Doch keine Angst, es bleibt

nicht so abgedreht. Vielmehr entwickelt

sich die Lebensgeschichte chte

des seltsamen Protagonisten nach

und nach, und das auf eine zum

Teil poetische Weise. Nur dass s er

dabei halt ertrinkt. Ein etwas seltsamer

Vogel war Heinrich schon

als Kind. Von Vater und Mutter

abgelehnt, verbringt er am liebsten

Zeit im Antiquitätengeschäft

seines Onkels. Der Laden ist nicht

nur voll von den kuriosesten Gegenständen,

die zum Teil Ramsch

zum Teil kostbare Antiquitäten

sind. Zu all den Gegenständen

gibt es jeweils mindestens eine




















Geschichte. Die sind immer toll,

aber nicht immer wahr, was aber

für den seltsamen Helden keine

Rolle spielt und für uns als Leserschaft

auch nicht.

Anhand einiger dieser Antiquitäten

entwickelt sich die gesamte

Geschichte des Romans, der erst

nach Waterworld aussieht, aber

dann auch noch einen Roadtrip

durch den Süden der USA parat

hat sowie Zwischenstationen in

München und Schweden. Und auf

komische, zum Teil absurde Art

und Weise geht es auch um Selbstfindung,

um Verlust und ebenfalls

um Herzensangelegenheiten. Und

immer ist Florian Webers dritter

Roman auch spannend, denn zu

raten, wie es denn wohl weitergehen

wird, ist gänzlich unmöglich.

Und das ist gut so! Erschienen ist

der Roman bei Heyne Hardcore,

Hardcover, 317 Seiten, 22 Euro.

Anne Müller »Das Lied des

Himmels und der Meere«

Gehören Sie zu den Leuten, die

Schleswig-Holstein auch im November

bei Schietwetter gut finden?

Wenn ja, dann sagen Ihnen

bestimmt die Romane von Anne

Müller zu, in denen das Meer gefühlt

nie weit ist und in denen

auch in Krisen ein hintergründiger,

typisch norddeutscher Humor

weiterhilft. Das war in den wundervollen

Erinnerungen »Sommer

in Super 8« und in dem wehmütigen

und hoffnungsvollen »Zwei

Wochen im Juni« so. Nun hat sich

Anne Müller an einen historischen

Roman gewagt.

Obwohl, sind nicht auch Erinnerungen

an Kindheit, an Teenager-Jahre

oder an junges Erwachsenenleben

auch irgendwie

historisch? Ich denke schon, aber

in »Das Lied des Himmels und der

Meere« geht es noch weiter in der

Zeit zurück. Genauer gesagt beginnt

die Handlung im Jahr 1872.

Emma Callesen, deren Figur auf

der Ururgroßtante der Autorin

basiert, lehnt die Hochzeit mit

dem deutlich älteren Landrat Hinrichsen

ab. Das ist problematisch,

denn Hinrichsen ist eine gute Partie

und Emma ist mit Anfang 20

noch immer nicht unter der Haube.

Ihre Möglichkeiten sind durchaus

begrenzt. So nutzt sie die Gelegenheit

und bewirbt sich um

die Stelle einer Gesellschafterin

in San Francisco. Nach langer Seereise

dort angekommen, arbeitet

sie für die reiche Witwe, Mrs. q

43


Thompson, die aus ihrer Heimat

Schleswig-Holstein stammt. Auf

einem für Single-Auswanderer veranstalteten

Ball lernt Emma den

Holzhändler Lars Jensen kennen.

Es kommt wie von Mrs. Thompson

vorhergesehen: Die beiden verlie-

ben sich und bald hält Jensen um

Emmas Hand an. Das wäre auch

alles in Ordnung, wenn Emma

ihrer Familie nicht verheimlichen

müsste, dass Jensen Däne ist. Der

Deutsch-Dänische Krieg ist erst

wenige Jahre her und die Trauer

um die Gefallenen und der Hass

auf den Feind noch sehr lebendig.

Doch Emma ist, wie wohl auch ihr

Vorbild im wirklichen Leben, eine

Frau, die ihren Weg auch gegen

Konventionen geht. Das bedeutet

allerdings nicht, dass sie die Heimat

mit ihren Bräuchen, dem ziellen Essen und dem noch spe-

spe-

zielleren Humor nicht vermisst.

Wie auch in den Romanen zuvor

trifft Anne Müller wieder den

leicht ironischen Ton, der niemals

kaltherzig ist. Ein Buch nicht nur

für die Sommerferien am Meer. schienen bei Penguin, Hardcover,

397 Seiten, 20

Er-

Euro.

Marcus Schwarz

»Der Tod im Anflug«

Wenn Sie zu denen gehören, die

den (Fernseh-) Krimis glauben

möchten, dann ist »Der Tod im

Anflug« kein Buch für Sie. Und

man muss tatsächlich etwas

warnen, so ähnlich wie bei den

Sachbüchern von Michael Tsokos.

Denn nach der Tsokos-Lektüre

weiß man einfach, dass die Angehörigen

von Mordopfern sich

nicht weinend über die gekühlten

Opfer in gerichtsmedizinischen Institut

werfen. Immerhin könnten

die Familienmitglieder Täter sein.

Auch liegen die Obduktionssäle

nicht im dunklen Keller. Marcus

Bauer ist allerdings kein Gerichtsmediziner,

sondern studierter

Forstwissenschaftler. Außerdem

ist er noch forensischer Entomo-

loge, also Insektenkundler. Und

Jäger ist er auch noch. Was das

mit Krimis zu tun hat? Nun, er ist

spezialisiert auf Wundballistik, er

kennt sich also mit Waffen und

Insekten aus, was bei der forensi-

schen Untersuchung natürlich von

Vorteil ist.

Doch zurück zur Warnung.

Vielleicht möchte man gar nicht

so genau wissen, was so alles im

Körper nach dem gewaltsamen

Ableben passiert. Aber das ist

ausgesprochen spannend. Wenn

dann auch noch tatsächliche Fälle

erläutert werden, die übrigens alle

abgeschlossen sind, dann wird es

richtig spannend. Gleich zu Beginn

geht es um einen Fall, bei dem ein

Rehbock und ein Jäger nebeneinander

tot aufgefunden werden. Ein

Duell im Wald zwischen Mensch

und Tier? Wohl kaum. Der Autor,

der in einer Vielzahl von Fällen der

Polizei und Staatsanwaltschaft

geholfen hat und auch Seminare

für Polizisten und Studenten gibt,

weiß jede Menge Kurioses zu erzählen.

Und das ist weit spannender

als der Durchschnittskrimi. Und

dümmer wird man bei der Lektüre

auch nicht – im Gegenteil, denn

es gibt jede Menge wissenschaftliche

Erkenntnisse, die den meisten

Lesern unbekannt sein dürften.

Erschienen bei Droemer, Taschenbuch,

252 Seiten, 16,99 Euro.

Wiederentdeckt

Tania Blixen

»Babettes Gastmahl«

»Ich hatte eine Farm in Afrika am

Fuß des Ngong-Gebirges«, zählt

vermutlich zu den bekanntesten ten

ersten Sätzen der Weltliteratur. tur.

Spätestens seit der Verfilmung

von »Jenseits von Afrika« mit Meryl

Streep, Robert Redford und Klaus

Maria Brandauer von 1985, der nicht

weniger als sieben Oscars gewann,

ist auch der Name der Autorin weltbekannt.

Doch das ist meist auch

alles, was man von der dänischen

Autorin, zumindest in Deutschland

kennt. Dabei hat die Frau mit den

vielen Pseudonymen, die in ihrer

Heimat unter ihrem tatsächlichen

Namen Karen Blixen und im englischsprachigen

Raum auch unter

Isak Dinesen bekannt ist, mehr zu

bieten als den Erfolgsroman, den

sie ein halbes Jahrhundert vor der

Verfilmung verfasst hatte.

Auch »Babettes Gastmahl«

wurde verfilmt, allerdings ohne

Hollywood, wobei der dänische

Film von 1987 ebenfalls einen Oscar

bekam, als bester fremdsprachiger

Film. Um die Vorlage zu diesem

Streifen soll es hier gehen, denn die

gleichnamige Novelle ist tatsäch-

lich ein Stück Weltliteratur, wenn

sie auch wenig spektakulär ist –

oder vielleicht gerade deshalb. Die

Erzählung beginnt in etwa wie ein

Ingmar-Bergmann-Film. Im Hohen

Norden Skandinaviens leben die

Pfarrerstöchter Philippa und Mar-

tine ein gottesfürchtiges und entsprechend

sittenstrenges Leben,

das den Sinnesfreuden keineswegs

zugetan ist. Aber die Schwestern

sind nicht gefühlskalt und leben

die Nächstenliebe. So nehmen sie

ohne Zögern die Französin Babette,

die den politischen Unruhen nach

1871 entfliehen musste, in ihren kargen

Haushalt auf. Dort tut sie dann

ihren Dienst als schlecht bezahlte

Angestellte der Pfarrerstöchter und

bereitet tagaus, tagein Brotsuppe

und Stockfisch zu. Jahrelang ahnen

ihre Herrinnen nicht, welches Talent

eigentlich in Babette schlummert.

Denn Babette war ehemals

die gefeierte Meisterköchin des

Pariser Gourmettempels »Café

Anglais«. Doch für Schwelgereien

und sublime Genüsse hat man im

streng protestantischen Norden

Norwegens weder das Geld noch

irgendetwas im Sinn.

Eines Tages jedoch gewinnt Babette

in der Lotterie. Sie beschließt,

die Gemeinde zu einem echt französischen

Festmahl einzuladen.

Endlich kann sie beweisen, dass

Gaumenfreuden Wunder wirken

– und das selbst bei überzeugten

Asketen und Kostverächtern. Babette

zeigt sich zum ersten Mal als

das, was sie ist, nämlich eine echte

Künstlerin. Und ihre Kunst spricht

selbst bei den unterkühlten Skandinaviern

alle Sinne an.

Ursprünglich erschien Blixens

Erzählung in gekürzter Form auf

Englisch. Ulrich Sonnenbergs

meisterliche Neuübersetzung ins

Deutsche ist die erste seit vielen

Jahrzehnten und aus dem dänischen

Originaltext. Zusammen mit

dem exklusiven und kenntnisreichen

Nachwort des norwegischen

Schriftstellers Erik Fosnes Hansen

bietet die Neuausgabe die ideale

Gelegenheit, Blixens bezaubernde

Geschichte um eine französische

Meisterköchin neu kennenzulernen.

Erschienen bei Manesse, leinengebunden,

115 Seiten, 20 Euro.

44 Das Stadtgespräch


Das Stadtgespräch

45


Wir stehen

Ihnen

im Trauerfall

persönlich

zur Seite

Auf der Schulenburg 43a | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Fon 05242/44375 | bestattungen-detemple.de

Standesamtliche Nachrichten

Vom 1.6.2022 – 30.6.2022

Standesamtsbezirk Rheda-Wiedenbrück

In dem angegebenen Zeitraum wurden insgesamt 29 Ehen geschlossen

und 35 Sterbefälle beurkundet. Nachfolgend sind nur

die Personenstandsfälle aufgeführt, zu denen die Beteiligten ihr

Einverständnis gegeben haben:

Eheschließungen: Thomas Helmut Kulhanek und Elke Susanne Mellor |

Dustin Bergmann und Jennifer Pahnke | Michael Peitz und Jessica Rübbelke

| Giuseppe Damiano Colaluce und Christine Strischenkoff | Maik

Horst Slotta und Lejlan Lumanoska | Okan Ta kın und Tuğçe Kabasakal |

Sven Schlingplässer und Alina Sophie Obbelode | Kai Wackermann

und Jessica Alexandra Werner | Ilyas Korkmaz und Christina Eyyi | Max

Heimeier und Jana Lammert | Markus Seifert und Darya Aleksandrovna

Cherenkova | Rainer Jürgen Doepfer und Karin Lichtenberg, geb. Groß |

Christoph Diekötter und Rosemarie Hirschberg | Dennis Kanzler und

Jacqueline Jauch | Jonas Cramer und Jana Schwerbrock

Sterbefälle: Elisabeth Grünebaum, geb. Wittjohann | Alfons Menne |

Werner Günther Kaukerat | Elena Safenreiter | Friedrich Heinrich Westhoff

| Gertrud Westhoff, geb. Alberternst | Hermann Eusterbrock |

Christel Wilhelmine Käthe Schleef, geb. Lohmann | Magdalene Kappe,

geb. Bierwirth | Hildegard Sofia Horstkemper, geb. Micke | Hedwig

Katharina Maria Siefert, geb. Schnieder | Anna Feichtinger | Ella

Richarda Ilse Thinat, geb. Hasche | Heinrich Lorenz Schäfers | Barbara

Brommer, geb. Mitschke | Dieter Jürgen Seifert

Trauerfloristik

Jetzt auch online:

Aussuchen, bestellen, liefern lassen

Schalten Sie Familienanzeigen

wie zur Geburt, rundem

Geburtstag, Einschulung

und Co. im Stadtgespräch.

Rufen Sie uns an: 40810!

www.blumenhaus-wagner.de

46 Das Stadtgespräch


E

Erholungsbeihilfen für

Arbeitnehmer – Eine Alternative

zum Urlaubsgeld

Erholungsbeihilfen stellen Leistungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer

und deren Familienangehörigen dar. Sie werden zweckgebunden

für einen Erholungsurlaub oder eine Erholungskur gewährt. Die

Erholungsbeihilfen gehören zwar grundsätzlich zum steuerpflichtigen

Arbeitslohn. Werden diese aber im zeitlichen Zusammenhang mit einer

Erholungsmaßnahme, wie zum Beispiel dem Sommerurlaub, gezahlt,

können sie mit 25% pauschaler Lohnsteuer belegt werden. Der Arbeitgeber

trägt diese Pauschalsteuer mit der Folge, dass die Beihilfen bei dem

Arbeitnehmer nicht mehr besteuert werden. Aufgrund der Lohnsteuerpauschalierung

entfällt auch die Sozialversicherungspflicht.

Als zeitlicher Zusammenhang wird ein Zeitraum von drei Monaten

vor oder nach der Erholungsmaßnahme angesehen. Dieser zeitliche Zusammenhang

genügt auch als Nachweis der Erholungsbeihilfe.

Es ist im Übrigen nicht erforderlich, dass die Arbeitnehmer tatsächlich

eine Urlaubsreise durchführen. Die Pauschalierung der Lohnsteuer

wird auch gewährt, wenn die Arbeitnehmer ihren Urlaub zu Hause

verbringen.

Die jährlichen Höchstgrenzen für die Gewährung der Erholungsbeihilfen

liegen bei EUR 156,00 pro Arbeitnehmer. Zusätzlich können für den

Ehe-/Lebenspartner EUR 104,00 und für jedes Kind EUR 52,00 gewährt

werden. Einem verheirateten Familienvater mit zwei Kindern kann somit

eine Erholungsbeihilfe in Höhe von EUR 364,00 gezahlt werden. Sind Ehepartner

bei demselben Arbeitgeber beschäftigt, werden die Freigrenzen

jeweils einzeln geprüft. Dies bedeutet für das vorherige Beispiel, dass

auch die Ehefrau eine Erholungsbeihilfe in Höhe von EUR 364,00 erhalten

kann, wenn sie bei demselben Arbeitgeber beschäftigt ist.

Jasmin Pforth

Die Autorin ist Steuerberaterin in der Kanzlei Wortmann & Partner & Co. KG,

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Rheda-Wiedenbrück

K

Kinderlauftraining für

Volkslauf in St. Vit

Nach zweijähriger Corona Pause bieten die Roadrunner von Rot-Weiss-St.

Vit in diesem Jahr wieder ein Lauftraining für Kinder im Alter von 6–12

Jahren an. Insgesamt an 6 Kurstagen werden die Kinder spielerisch auf

die 2 km Strecke des 18. Volkslaufs Laufen und Gutes tun am 3. September

2022 vorbereitet. Vom 15. bis 31. August wird jeweils montags und

mittwochs von 18.00–19.00 auf dem Platz der Kreisfeuerwehrschule in St.

Vit gestartet. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für den Kurs wird eine

Gebühr von 3 Euro erhoben. Bei Fragen gerne an G. Jehn-Küker (938640)

oder J. Kallenbach (43212) wenden.

HOLZ – WOHNEN – GARTEN

Breslauer Str. 36

Rheda-Wiedenbrück

Tel.: (05242) 4 98 42

Mobil: 0171 / 735 55 76

www.joergplugge.de

IMPRESSUM:

Druck: Bonifatius GmbH, Karl-Schurz-Str. 26,

Verlag/Herausgeber:

33100 Paderborn

M.E. Verlag GmbH & Co. KG, Michael Ebeling Verteilung: durch Boten

Anschrift für Redaktion und Verlag:

Verbreitete Auflage: 22.500 an die Haushalte

Nickelstraße 7a, 33378 Rheda-Wiedenbrück,

in Rheda-Wiedenbrück (einschl. der Ortsteile),

Tel. 05242 / 40810, info@meverlag.de

kostenlos

www.das-stadtgespraech.de

Druckauflage: 22.750 Exemplare

Erscheinungsweise: monatlich

Titelbild: articular – shutterstock.com

Es gilt die Preisliste 04/2022

Das Stadtgespräch wird als Monatsmagazin mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit

und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche müssen abgelehnt werden. Namentlich gekennzeichnete

Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers überein. Für unverlangt eingesandte Manuskripte,

Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Die Veröffentlichung und Kürzung derselben behalten wir uns

vor. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt

insbesondere für Anzeigen.

Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte oder nicht geschaltete Anzeigen oder Beilagen wird Haftung nur bis zur Höhe

des entsprechenden Anzeigen- bzw. Beilagenpreises übernommen. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf

ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die

gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-Rom.

Das Stadtgespräch

Anzeige

47


Foto: Jens Rybak

1 Der erste Abiturjahrgang der Moritz-Fontaine-Gesamtschule habe Stadtgeschichte Egeschrieben, unterstrich Bürgermeister Theo Mettenborg. Foto: Vincent Hoelscher

Emotionen, elegante Kleider und Anzüge

Absolventinnen und Absolventen der Abschlussklassen in Rheda-Wiedenbrück

(Kem) Die Absolventinnen und Absolventen

der weiterführenden Schulen in Rheda-Wiedenbrück

freuen sich zum Ende ihrer (bisherigen)

Bildungs-Laufbahn über die erreichten

Abschlüsse. Endlich durften sie wieder gemeinsam

an den Schulen feiern.

Auf den Abschlussfeiern blickten sie gemeinsam

mit ihren Eltern und Freunden,

den Lehrpersonen und Ehrengästen auf ihre

Schul- und Oberstufenzeit zurück. Diese war

besonders geprägt durch die Herausforderungen

der Pandemie im Distanz-, Wechsel- und

Präsenzunterricht. Die »Generation Corona«

hat sie gemeistert: ausgesprochen flexibel,

digitalisiert und gleichermaßen kreativ. Gerade

die Zeiten des Distanzunterrichts kennzeichnete

gegenseitige Unterstützung. Nun

gehe es darum, den eigenen Weg zu gehen

und etwas zu finden, was glücklich mache,

unterstrichen die Abschlussschülerinnen Giuliana

Odenius und Katja Hagenbrock vom

Reckenberg-Berufs kolleg.

1 18 Schüler/innen freuen sich über ihr bestandenes Abitur am Beruflichen Gymnasium des Reckenberg-Berufskollegs.

Berufliches Gymnasium für

Erziehungswissenschaft des

Reckenberg-Berufskolleg

»Ein Corona-Abi ist kein Makel, sondern

eine Auszeichnung«, hob der stellv. Schulleiter

Jens Rybak auf der Abschlussfeier

hervor. Gerade die Pandemie habe einen

besonderen Jahrgang hervorgebracht. Mit

Ideenreichtum, Verantwortungsbewusstsein

und Resilienz hätten die 20 Schülerinnen

und Schüler die mit Covid 19 verbundenen

Herausforderungen gemeistert – Aufgaben,

die Schulabsolventen normalerweise nicht

abverlangt werden.

Einstein-Gymnasium

»We’re soaring, flying. There’s not a star in

heaven that we cant’t reach. If we’re trying.

So, we’re breaking free. You know the world

can see us…«, mit diesem Musical-Hit verabschiedeten

sich die 115 Abiturientinnen

und Abiturienten des EG überglücklich von

ihrer 12-jährigen Schulzeit. Sie blickten mit

vielen schönen Erinnerungen zurück und

hoffen für die nächsten Jahre auf genauso

gute Erinnerungen. Sie sind dankbar für die

Unterstützung durch die Lehrenden und Eltern,

die Hilfe in der Pandemie. »Seien Sie

48 Das Stadtgespräch


1 Die 170 Absolventinnen und Absolventen der 10. und die neun Teilnehmenden aus der Praktikums-Klasse der Moritz-Fontaine-Gesamtschule Foto: Vincent Hoelscher

stolz auf sich!«, rief Schulleiter Jörg Droste

ihnen zum Abschied zu. Es sei stets das Ziel

gewesen, dass alle Lernenden sich wohlfühlen.

Ihre hervorragenden Ergebnisse seien

ein Erfolg von Talent, Wille sowie Kraft und

Arbeit und vielleicht auch ein bisschen

Glück. Stellvertretend genannt für die zahlreichen,

besonders geehrten Absolventinnen

und Absolventen seien an dieser Stelle

die »Einser-Abiturientin« Antonia Liermann

mit 892 von 900 Punkten sowie Franziska

Plachetka, David Mettenborg, Felix Katzer

und Jakobus Merle (ebenfalls 1,0) und die

beste Seiteneinsteigerin, die Realschülerin

Franziska Maaskerstingjost mit der Note

1,8.

Moritz-Fontaine-Gesamtschule

Überaus stolz feierte die Gesamtschule die

Entlassung ihrer 65 Abiturientinnen und

Abiturienten. Dass so Viele das Abitur geschafft

hatten, spricht für den Erfolg ihrer

pädagogischen Arbeit. »Dies ist den Schülerinnen

und Schülern, ihren Eltern und

unseren Lehrkräften zu verdanken«, so die

Schulleiterin Sylvia Peto. Nur wenige der erfolgreichen

Schülerinnen und Schüler verfügten

beim Wechsel an die Gesamtschule

über eine Empfehlung zur Wahl des gymnasialen

Bildungsweges. Alljährlich sind es

bislang um die 10 Schulbesuchenden mit

einem entsprechenden Qualifizierungsvermerk

der Grundschule. Vor neun Jahren

waren es sieben Schülerinnen und Schüler.

Bürgermeister Theo Mettenborg betonte

auf der Abitur-Entlassfeier, dass dieser

Jahrgang, der vor 9 Jahren als erster Jahrgang

startete, »ein Stück Stadtgeschichte«

schreibe. Die Schulleiterin lobte den äußerst

wertschätzenden und hilfsbereiten Umgang

der Absolventinnen und Absolventen: »Ich

habt euch tapfer durch all die Pandemiesituationen

gekämpft und habt dennoch respektable

schulische Abschlüsse erreicht«.

Mit einer besonderen Feier würdigte

die Gesamtschule den Abschluss der neun

Teilnehmenden der Praktikumsklasse mit

Hauptschulabschluss 9 sowie den Abschluss

der 170 Schülerinnen und Schüler nach q

Ihr Service-Partner

für IT-Netzwerk–, Telekommunikaons-

Systeme, Druck– und Kopiertechnik

IT-Netzwerk-

Service

GUTSCHEIN

15%

RABATT

AUF EINEN ARTIKEL IHRER WAHL

PIUS-APOTHEKE

Stromberger Straße 10

Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242 - 3 44 33

SONNEN-APOTHEKE

Hauptstraße 17

Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242 - 406 89 01

Nur gegen

Vorlage dieses

Gutscheins

Pro Kunde nur ein Gutschein einlösbar. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar.

Ausgenommen Aktionsware, Bestellungen, bereits reduzierte und rezeptpflichtige Artikel und Bücher.

Das Stadtgespräch

49


der 10. Klasse. Von ihnen erlangten 65 Absolventinnen

und Absolventen den Qualifizierungsvermerk

für die Oberstufe. Davon

wechseln 50 nach den Sommerferien in die

Oberstufe der Gesamtschule. 56 Jugendliche

erhielten einen Realschulabschluss und 38

einen Hauptschulabschluss.

1 Mit großem Jubel feierten die 65 Absolventinnen und Absolventen des »Rats« den Abschied von der Schulzeit.

5 Der Abschlussjahrgang der Osterrath-Realschule strahlte vor Freude bei der Zeugnisübergabe.

Osterrath-Realschule

Schulleiter Olaf Diekwisch zeigte sich auf

der Abschlussfeier stolz und zufrieden mit

den herausragenden Abschlüssen der 120

Entlassschülerinnen und -schüler: 78 hatten

die Qualifikation für die Oberstufe erlangt,

48 besuchen diese auch in Zukunft

an den umliegenden Gymnasien. 33 junge

Menschen werden ihre Schullaufbahn an

den Berufskollegs fortsetzen und 42 gehen

in eine betriebliche Ausbildung. Voller Stolz

wurden die Klassenbesten ausgezeichnet:

Neela Timmermann (10a), Mart Peternathe

(10b), Helena Isleyen (10c). Edward Schirneck

aus der Klasse 10 d erhielt mit einem Notendurchschnitt

von 1,2 die Ehrung des Jahrgangsbesten.

Ratsgymnasium

Neben dem Wissen, das die 65 Abiturientinnen

und Abiturienten auf ihrem achtjährigen

Weg bis zur Abiturprüfung als

»zukünftige Anwälte, Ärzte oder womöglich

Lehrer mitnehmen«, seien es vor allem diese

kleinen Glücksmomente der Schulzeit – wie

Kursfahrten, Gespräche in den Fünf-Minuten-Pausen

und die Hoffnung auf eine un-

50 Das Stadtgespräch


1 Die 115 Schülerinnen und Schüler der Abiturientia 2022 blickten überglücklich auf ihre Zeit am Einstein-Gymnasium zurück.

erwartete Freistunde, wenn der Lehrer nicht

komme sowie die individuelle Unterstützung

durch Eltern und Lehrkräfte, für die die

Absolventinnen und Absolventen des »Rats«

dankbar seien, unterstrichen Mia Räcke und

Charlotta Busert als Vertreterinnen der Abiturientia

auf der Entlassfeier. Schulleiter

Martin Zurwehme und Oberstufenleiter Jürgen

Börger betonten, dass es ihnen wichtig

sei, neben den rein schulischen Leistungen

auch das außerunterrichtliche Engagement

zu würdigen. Für das beste Abitur mit der

Traumnote 1,0 wurde Merle Bartoldus ausgezeichnet.

Zweitbeste waren Lena Baumhus

und Mia Räcke. Für ihr soziales Engagement

wurden Charlotte Buser und Peer Heuschneider

und als Medienscouts Jan Adenauer, Jette

Lienland und Malte Hilbrich gelobt.

AUTOHAUS | KFZ-MEISTERBETRIEB | PKW & LKW

Immer günstige EU-Neuwagen aller Fabrikate. Erfüllen Sie sich jetzt Ihren Autowunsch, schnell, einfach und bequem!

www.auto-beuthner.de

SERVICE

• TÜV*/AU

*durchgeführt durch

TÜV oder DEKRA

ÖLWECHSEL

Für alle PKWs, 4 Zylinder.

•Inkl. Motoröl

synthetisch, 5W30 bis 4 l

• Inkl. Ölfilter

• Inkl. aller Arbeiten

109,– 50

58,–

Auto-

Beuthner

INHABER MICHAEL BUSCHMEIER

E.K.

Werkstattservice

für alle Fabrikate!

Benzstraße 10

Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242 / 49091

Fax 05242 / 49090

www.auto-beuthner.de

Das Stadtgespräch

51


1 Das Alter passt.

Es gibt ja diesen blöden Witz, bei

dem eine junge attraktive Frau

gefragt wird, wieso sie denn einen

so alten Ehemann nimmt, worauf

die Frau dann sagt: »Acht Millionen

L

sind doch kein Alter«. Doch Flachwitz

und finanzielle Interessen beiseite

– wie sieht es tatsächlich bei

Altersunterschieden zwischen den

Partnern aus? Haben Beziehungen

mit großem Altersunterschied tatsächlich

schlechtere Chancen als

ungefähr gleichalte Paare?

Liebe kennt keinen Altersunterschied?

Bei 20 Jahren wird’s

oft kritisch

Einige Wissenschaftler sagen ja.

Die Emory Universität in Atlanta,

Georgia, untersuchte 3.000 frisch

geschiedene und aktuell verheiratete

Paare. Das Ergebnis dieser

vielbeachteten Studie zeigte, dass

die Langzeit-Chancen für Paare,

die lediglich ein Jahr Altersunterschied

trennt, weitaus am besten

sind. Das Scheidungsrisiko lag

bei nur drei Prozent. Trennen die

Paare bis zu fünf Jahre, steigt das

Risiko deutlich, denn 18 Prozent

der Ehen gehen in die Brüche. Ein

Unterschied von zehn Jahren führt

laut Studie zu 39 Prozent Misserfolg.

Richtig dramatisch wird es

bei Paaren, die 20 Jahre auseinander

liegen. Von diesen sogenannten

Zwei-Generationen-Paaren

schaffen es nur fünf Prozent die

Langzeitbeziehung aufrecht zu

erhalten, 95 Prozent lassen sich

scheiden.

Doch wie so oft in der Wissenschaft

gibt es auch andere Untersuchungen,

die nicht zum gleichen

Ergebnis kommen. Eine Studie, die

schon 2008 in England und Wales

durchgeführt wurde, entdeckte

keinen Zusammenhang zwischen

Altersunterschied und Ehedauer.

Das bedeutet aber keineswegs,

dass dort alle glücklich verheiratet

wären. Eine weitere Studie, die von

der University of Colorado durchgeführt

wurde und nicht nur reine

Statistik-Daten ausgewertet, sondern

auch Interviews geführt hat,

sieht das Problem des Altersunterschieds

sehr wohl. Wer einen jüngeren

Partner oder eine jüngere

Partnerin hat, ist zu Beginn der Beziehung

überwiegend im Siebten

Himmel. Doch das Glück wandelt

sich im Laufe der Zeit stark, die

Unzufriedenheit wächst in weit

stärkerem Maße als bei gleichaltrigen

Paaren, die offenbar von

vornherein ein wenig nüchterner

und damit realistischer waren.

Haben’s Promis besser?

Und was ist mit den Promis? Heidi

Klum ist 16 Jahre älter als ihr aktueller

Mann. Bei den Clooneys ist der

Unterschied noch ein Jahr mehr.

Und Michael Douglas und Catherine

Zeta-Jones sind am gleichen Tag

geboren, dem 25. September, allerdings

in einem Abstand von einem

Viertel Jahrhundert. Aber Promis

sind nicht wirklich typisch, denn

sie haben es einerseits schwerer

und andrerseits leichter. Schwer

ist, dass sie ständig unter Beobachtung

stehen und private Krisen im

Licht der Öffentlichkeit ausgebreitet

werden, was Trennungen garantiert

nicht leichter macht. Zuletzt

durch den Blätterwald rauschte die

Trennung von Sängerin Shakira und

Gerard Piqué, der übrigens zehn

Jahre jünger als sie ist. Andrerseits

wird von Promis weniger erwartet,

dass sie sich an Konventionen halten.

Dabei werden auch sie denken

»Oh Gott, der Mann ist ungefähr

so alt wie meine Tochter« oder »Die

Frau könnte mit meinem Sohn Abi

gemacht haben«, wenn sie es dann

nicht tatsächlich gemacht hat!

Denn natürlich spielen Außeneinflüsse

ebenfalls eine Rolle.

Wenn man aus unterschiedlichen

Kulturkreisen kommt, ist das zunächst

sehr spannend, kann aber

auch auf lange Sicht belasten, vor

allem bei unterschiedlichen Toleranz-Niveaus,

was die Akzeptanz

von Altersunterschied angeht.

Verschiedene Lebenspläne

Ausgesprochen interessant wird es

dann bei der Familienplanung. Als

ein Bekannter von mir mit über 60

erneut mit seiner neuen Frau Vater

wurde, der erste Sohn aus vorheriger

Ehe hatte gerade sein Studium

abgeschlossen, verkündete er

stolz: »Ich kann das Vatersein jetzt

ganz anders genießen«. Bestimmt

hat der bessere Nerven als ich und

das Sitzen auf den Kindergartenstühlen

beim Elternabend ist für

ihn gelenktechnisch auch kein

Problem, jung und dynamisch wie

er noch ist. Ein unterschiedlicher

Lebens-Rhythmus ist da vielleicht

weniger dramatisch als unterschiedliche

Familienplanung. Aber

auf lange Sicht strengt es dann

doch an, wenn die eine Hälfte des

Paares lieber ständig Party macht

und die andere Hälfte eigentlich

lieber im Garten oder vor dem Fernseher

sitzen würde…

52 Das Stadtgespräch


Holt euch die 1.000!

Deine Bank für deinen Verein.

Bewerbt euch einfach und unkompliziert bis Ende

August unter www.volksbank-bi-gt.de/deinebank

und mit etwas Glück gehört ihr zu den 100 Vereinen,

die jeweils 1.000 Euro erhalten.

Damit unsere Region weiter aktiv und lebendig bleibt.

Das Stadtgespräch

53


S

Seit 30 Jahren ein Herz

für Kinder

DRK Kita und Familienzentrum Klawitter

Seit 1992 spielen, toben, lachen, lernen, forschen, streiten und vertragen

sich 96 kleine Persönlichkeiten im Alter von 1 – 6 Jahren in der DRK-Kita

Klawitter. Sie werden einfühlsam von einem kompetenten Team unter

der Leitung von Iris Hansel in mittlerweile 5 Gruppen betreut. Im Jahr

2018 wurde die Einrichtung um die fünfte Gruppe aufgestockt. Die Kita

feierte den runden Geburtstag mit einem kleinen Familienfest.

1 Bei dieser Übung waren Zusammenarbeit und Konzentration gefragt. 1 Viel Aufmerksamkeit der Mädchen und Jungen fanden die magischen Momente der

Seifenblasenshow.

Wohlfühlen

»Der Mensch kommt als Mensch zur Welt«, in diesem Sinne achten die

Mitarbeitenden die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten. Jedes

Kind bekommt die Aufmerksamkeit und Anerkennung, die es für seine

Entwicklung benötigt. Die DRK-Kita Klawitter ist ein Ort, an dem die

Kinder elementare Lern- und Erfahrungsprozesse erleben. Dass Kinder

und Eltern sich in der Einrichtung wohlfühlen, ist für das Team von

außerordentlicher Wichtigkeit. Auf dieser Grundlage ist Bindung und

Bildung möglich.

In ansprechenden und spielanregenden Räumen, die mit vielfältigen

Materialien ausgestattet sind, haben alle Kinder die Möglichkeit

sich auszuprobieren, zu spielen, zu philosophieren, zu forschen und zu

experimentieren. Gleichzeitig finden die Kinder in der Einrichtung aber

auch Rückzugsorte. Schlafen können die Jüngsten in kleinen Betten.

Eine große Turnhalle und die weitläufige Eingangshalle bieten Raum

zum Turnen und Bewegen.

Inklusion

Inklusion und interkulturelles Zusammenleben sind für die Einrichtung

selbstverständlich. Jedes Kind ist willkommen!

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Eine flexible Betreuung lässt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

zu. Damit das ebenfalls in den Ferienzeiten gesichert bleibt, hat die

Einrichtung in Kooperation mit den drei weiteren DRK Kitas aus Rheda-Wiedenbrück

die DRK-Sommerkita entwickelt.

Das Mittagessen wird täglich von »EssBares« frisch zubereitet und zur

Mittagszeit geliefert. Das Frühstück bringen die Kinder von zu Hause

mit oder es wird in Absprache mit den Eltern in den jeweiligen Gruppen

angeboten.

Projekte

Projekte ergänzen die pädagogische Arbeit und Betreuung. Beispielsweise

in dem kürzlich durchgeführten »Gewaltpräventionsprojekt« wurde

den Klawitter-Kindern sowie Mädchen und Jungen der DRK-Tönnies-Kita

schnell bewusst, was sie alles können, wo man sich konzentrieren muss,

wie wichtig es ist, zusammen zu arbeiten und sich abzusprechen und

was man noch »üben« muss. Eine wichtige Erkenntnis für alle: »Ich bin

stark auch ohne Muckis«. Sie trafen sich dazu über einen dreiwöchigen

Zeitraum in drei Gruppen im Fichtenbusch. Erziehungswissenschaftler

Oliver Bokelmann und Team leiteten das Projekt, das »Netzwerk Gewaltprävention«

im Kreis Gütersloh unterstützte es.

Weitere Infos: Tel: 05242-400429, E-Mail: klawitter@drkrhwd.de

Spezialisierte Fachkompetenz

& modernste Ausstattung für

Ihr perfektes Lächeln!

Schnell &

unkompliziert:

Zahnersatzfinanzierung

bei uns bis zu

72 Monate

möglich!

Wir beraten Sie gerne!

Ostenstraße 7

33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242 9805400

Fax: 05242 9805061

E-Mail: dentalounge-zahntechnik@gmx.de

www.dentalounge-zahntechnik.de

www.ebeling-innenausbau.de

TROCKENBAU

TÜRELEMENTE

ZIMMERTÜREN-AUSSTELLUNG:

TERMINE NACH VEREINBARUNG

KLEESTRASSE 11 . ST VIT

RHEDA-WIEDENBRÜCK

MOBIL: 0172 / 946 30 76

05242 / 377 171

54 Das Stadtgespräch


A

Artus und die Ritter der

Tafelrunde

Bearbeitung und Regie: Hendrik Becker

Der Sommer an der Burgbühne Stromberg steht in diesem Jahr ganz

im Zeichen des sagenumwobenen König Artus und seinen Gefährten.

In der Mythologie Britanniens sind Artus, der Zauberer Merlin und die

Sagen um den heiligen Gral von großer Bedeutung. Genau wie Robin

Hood oder Richard Löwenherz wurde und wird die Literatur, Film- und

Theaterkultur immer wieder neu von ihnen inspiriert.

Artus, Knappe seines Stiefbruders, des Ritters Kay, zieht das

Schwert Excalibur aus dem Stein, wird zum jüngsten König von Camelot,

vereint die verfeindeten Fürsten Englands an der legendären

Tafelrunde und heiratet die von ihm heiß und innig geliebte Guinevere.

Ein ziemlich beeindruckendes Heldenepos, das schnell erzählt wäre,

würde es nicht auf der Bruchkante einer sich rasant verändernden Welt

spielen. Zauberer und Ritter, die weisen Frauen vom See, Lancelot und

Mordred, ein neu aufkommender Glaube und allerlei Gesindel machen

Artus und die Seinen zum Spielball ihrer Intrigen und plötzlich steht

der junge König mitten im epischen Kampf von Gut und Böse. Doch

was ist das Gute, was das Böse? Wofür lebt der Mensch und müht sich

ein Leben lang?

1 Sagenhaft wird es dieses Jahr es bei der Burgbühne Stromberg. Foto: Alexander Schneider

Die Burgbühne Stromberg erzählt, inspiriert durch die Sage von »Artus

und den Rittern der Tafelrunde«, Geschichten von mittelalterlichen Ritterschlachten

und zarten Romanzen, von Liebe, Zank, Zauberei und Eifersucht,

die die Vergangenheit und Gegenwart, die Vorzeit und die Zukunft

durchdringen. Reservierungen für die Premiere am 6. August 2022 und die

sich anschließenden 11 Aufführungen können ab sofort vorgenommen

werden. Nutzen Sie die Online-Kartenreservierung. Bei der Bezahlung mit

PayPal können Sie sich Ihre Eintrittskarte selbst ausdrucken.

Termine und weitere Infos gibt es auf www.burgbuehne.de oder

während der Bürozeiten dienstags von 17.00 bis 20.00 Uhr sowie donnerstags

und freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr unter Tel. 02529/9484840

– und natürlich in der Terminübersicht am Ende des Stadtgesprächs.

1 Inhaber Jürgen Schmidt bedankt Dsich bei Marianne Schmitz für die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit.

Danke für 25 Jahre

unermüdlichen Einsatz

Küchen Schmidt – DIE WELT DER KÜCHE

Grund zur Freude bei Küchen Schmidt in Rheda-Wiedenbrück: Die Firma

Küchen Schmidt mit all seinen Mitarbeitern sowie die Familie Schmidt

danken der Jubilarin, Frau Marianne Schmitz, für die sehr angenehme,

zuverlässige und erfolgreiche Zusammenarbeit in den letzten 25 Jahren

und gratulieren dazu herzlichst.

»Seit 25 Jahren leistet Frau Schmitz einen wertvollen Beitrag in der

Unternehmensgruppe. Ihr unermüdlicher Einsatz, Loyalität, Vertrauen

und beispielhaftes Engagement haben wesentlich zum Erfolg von Küchen

Schmidt beigetragen.«

Inhaber Jürgen Schmidt überreichte der Jubilarin einen persönlichen

Gutschein zum Kauf eines E-Scooters oder für die Erfüllung eines ganz

persönlichen Wunsches.

Küchen Schmidt in Rheda-Wiedenbrück zählt heute zu den führenden

und größten Küchenfachmärkten im Kreis und beschäftigt aktuell

30 Mitarbeiter/innen.

Küchen Schmidt · Hauptstraße 145 · Rheda-Wiedenbrück · Tel. 05242/

57839-0 · info@kuechen-schmidt.de · www.kuechen-schmidt.de

Das Stadtgespräch

Anzeigen

55


L

1 Der neue Ford Transit E Quelle: Ford

Leistungsfähigkeit ohne

Kompromisse

Der neue Ford Transit E bei Ford Lückenotto

Vollelektrisch. Keine Kompromisse. Der neue Ford E-Transit ist das erste

batterie-elektrische Ford Nutzfahrzeug. Hans Carree, Geschäftsführer

vom Autohaus Ford Lückenotto freut sich über das neue batteriebetriebene

Nutzfahrzeug: »Es verbindet ein Höchstmaß an Produktivität mit

innovativer Technologie, ohne dass Sie Kompromisse bei Robustheit,

Leistungsfähigkeit oder Vielseitigkeit eingehen müssen«.

Ein 400-Volt-Akku mit 68 kWh nutzbarer Energie erledigt die ganze

Arbeit, sodass Sie sich keine Sorgen mehr um Umweltzonen machen

müssen. Der Akku des neuen Ford E-Transit bietet eine beeindruckende

Reichweite von bis zu 317 km mit nur einer Ladung.

Der mit jeder Menge intelligenten Systemen ausgestattete Ford Transit

E bietet emissionsfreies Fahren, ohne, dass seine Leistungsfähigkeit

beeinträchtigt wird. Seine Batterie befindet sich unterhalb der Hauptkarosserie,

um im Fahrzeug maximalen Platz zu bieten. Dank einer Auswahl

von 3 Radständen und 3 Dachhöhen stehen bis zu 15,1 Kubikmeter verfügbarer

Laderaum für eine Zuladung von bis zu 1.616 kg zur Verfügung.

Mit SYNC 4 ist das modernste Kommunikations- und Entertainmentsystem

im Transit E verbaut und ermöglicht dank cloudbasierter

Konnektivität ein besonderes Fahrerlebnis mit interaktiven Highlights.

Optimierte Routenplanung mit Echtzeit-Verkehrsprognosen, intelligente

Sprachsteuerung, die kabellose Smartphone-Integration, oder das Lademanagement

für E-Fahrzeuge sorgen auf dem 12" großen Touchscreen

für ein entspanntes Fahren.

Dank der großen Batterie können jederzeit elektrische Geräte wie

Bohrer, Sägen oder Laptops über den Transit E mit Strom versorgt werden

und das ohne zusätzlichen Generator.

Der Nutzfahrzeug-Spezialist im Hause Lückenotto, Norbert Benub:

»Die Einzelradaufhängung an der Hinterachse sorgt für eine Steigerung

von Trag- und Leistungsfähigkeit. Das Ergebnis ist eine hervorragende

Traktion und präzises Handling wie in einem PKW«.

Mit dem neuen Ford Transit E profitiert der Nutzer von niedrigeren

Wartungskosten, da herkömmliche Bauteile, wie Ölfilter, Zündkerzen,

oder Betriebsstoffe wie Motoröl oder AdBlue nicht benötigt werden.

Das Ergebnis sind geringere Ausfallzeiten und demzufolge steigende

Produktivität. Der Ford EcoMode visualisiert den Fahrstil unter Umweltgesichtspunkten

und unterstützt den Fahrer bei einer umweltschonenden

und wirtschaftlichen Fahrweise. Auf die Hochvoltbatterie und deren

Bauteile gibt der Hersteller im Übrigen 8 Jahre Garantie.

Interessierte sind beim Autohaus Ford Lückenotto an der Bielefelder

Str. 68 in Rheda-Wiedenbrück an der richtigen Adresse. Die Nutzfahrzeugspezialisten

Norbert Benub und Lucie Kaufmann stehen gerne Rede

und Antwort.

G

Gewinnübergabe

im Rathaus

Pfingst-Alarm- Gewinnspiel der CityBonusCard

Zwischen dem 1. Mai und 6. Juni (Pfingstmontag) konnten alle Interessierten

teilnehmen: Bei jedem Einkauf in einem der über 70 Partnerunternehmen

konnten Punkte auf der CityBonusCard gesammelt werden

– automatisch nahm man am Gewinnspiel teil. Die Preise: 1 x Reise-Trolley-Set

gesponsert von Ranzenfee & Koffertroll, 1 x Markensonnenbrille +

2 x Schüttelbecher-Set gesponsert von Optik Schrader, 1 x Sommerplaid

– gesponsert von Lüchtenborg Wohnstil, 1 x Rheda-Wiedenbrück T-Shirt

+ Holzuntersetzer – gesponsert von Oak Männermode sowie 1 x 25 € City-Gutschein

– gesponsert von der Buchhandlung Lesart. Bürgermeister

Theo Mettenborg und Wirtschaftsförderer Sebastian Czoske freuten sich

die Gewinnerin Marie-Therese Piroth im Rathaus begrüßen zu dürfen, Detlef

Lüchtenborg überreichte ihr das Sommerplaid. »Eine tolle Aktion, mit

der viele Rheda-Wiedenbrücker den Einzelhandel unterstützt haben«, betont

der Bürgermeister. Die weiteren Preise werden kurzfristig übergeben.

1 Preisübergabe des Gewinnspiels: (v. l.) Detlef Lüchtenborg, Sonja Westermann,

Gewinnerin Marie-Therese Piroth, Bürgermeister Theo Mettenborg, Monika

Stratmann, Irena Schrader und Wirtschaftsförderer Sebastian Czoske

56

Anzeigen

Das Stadtgespräch


R

Ruhig wird es in Rheda-

Wiedenbrück nicht!

NOIZ Club eröffnet am 13. August

Seit Oktober letzten Jahres wird die Location des damaligen Elis Club an

der Röntgenstraße 14 in Rheda durch den neuen Betreiber umfangreich

umgebaut. Eine vielseitige Lichtanlage und LED-Wände mit neuester

Technik wurden installiert und sorgen im Nachtleben für Spannung,

Emotionen, eine Menge Spaß, sowie ein exzellentes Ambiente. Der NOIZ

Club verspricht ausgelassene Partynächte und einzigartige Erinnerungen.

Das Grand Opening kündigt der frisch renovierte NOIZ Club am 13.

August 2022 an!

Es wird modern, hochwertig und gemütlich – ein ›place2be‹ der

Nacht. Die stilvollen VIP-Bereiche bieten Platz für jeweils 4–10 Personen

und sind somit perfekt für einen Geburtstag oder ähnliche Feierlichkeiten

geeignet. Buchbar sind diese über Whatsapp unter folgender

Nummer: +49 171 9986558. Alternativ ist der NOIZ Club auch auf Social

Media zu erreichen: Instagram/Facebook: @noiz.club

1In Rheda an der Röntgenstraße 14 darf wieder abgetanzt werden.

Neben verschiedenster Events, wird es coole Aktionen und Angebote

geben sowie eine große musikalische Vielfalt und Live-Auftritte diverser

Künstler. Kommt vorbei, wenn es heißt: ›MAKE SOME NOIZ!‹

Be a NOIZ*R

Wir suchen Verstärkung in verschiedenen Bereichen für unser Team!

Melde dich über Social Media!

K

Kraemer Baumaschinen,

ein zukunftsorientierter

Arbeitgeber

Seit fast 60 Jahren gibt es Kraemer Baumaschinen, heute steht das mittelständische

Familienunternehmen vor den gleichen Herausforderungen wie

alle anderen auch: Der Fachkräftemangel macht sich deutlich bemerkbar.

In der Firmenzentrale in der Aurea und in den Niederlassungen in Dortmund

und Lengerich sind zurzeit etwa 85 Mitarbeiter beschäftigt; für das

wachsende Geschäft werden aber weitere qualifizierte Fachkräfte benötigt.

2011 hat Kraemer Baumaschinen den Firmensitz von Lippstadt nach

Rheda-Wiedenbrück in die Aurea verlegt, viele kennen vielleicht den Weihnachtsbagger,

der pünktlich zur Eröffnung des Wiedenbrücker Christkindlmarktes

an der A2 leuchtet. Dort werden Baumaschinen von Kubota, Atlas

Weycor und Doosan vertrieben und vermietet. Die Mehrmarken-Werkstatt

repariert mit ihren Meisterteams aber auch Maschinen anderer Hersteller,

die die Kunden aus Bauindustrie, Kommunen oder Galabau im Fuhrpark

haben. Das zweite Herzstück von Kraemer Baumaschinen ist der Ersatzteilhandel.

Von Rheda-Wiedenbrück aus gehen die Ersatzteile in alle Welt,

nach Chile, China oder Australien, insgesamt versendet die Logistik die

Baumaschinenersatzteile zurzeit in 113 Länder.

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, legt Kraemer schon immer

Wert auf die Ausbildung. Wurden in der Vergangenheit bis zu zehn

Azubis gleichzeitig in der Werkstatt zum Land- und Baumaschinenmechatroniker

ausgebildet, ist für 2022 leider niemand in Sicht, der sich

für Baumaschinen begeistert. »Bagger und Radlader sind so spannende

Arbeitsgeräte, und dafür zu sorgen, dass diese tadellos funktionieren

und unsere Kunden nach Wartung oder Reparatur gleich wieder voll

loslegen können, ist eine wahnsinnig zufriedenstellende Leistung«, fasst

Inhaber Lars Kraemer, selbst gelernter und leidenschaftlicher Land- und

Baumaschinenmechaniker, das Berufsbild zusammen. »Die Maschinen

werden immer komplexer, Elektronik hält in immer mehr Bereichen

Einzug, da findet eine rasante Entwicklung statt. Daher ist für unser

Team Fortbildung und Schulung durch die Maschinenhersteller festes

Programm«, erklärt Theo Käuper, Geschäftsführer für den Ersatzteilvertrieb,

die Dynamik der zukunftsorientierten Baumaschinenbranche.

Im kaufmännischen Bereich und in der Logistik starten im August

zwar mehrere neue Azubis, aber die Werkstatt hat bisher nur für 2023

Ausbildungsverträge abgeschlossen. Für Kurzentschlossene gibt es jederzeit

die Möglichkeit, ein Praktikum zu machen und in den Betrieb

reinzuschnuppern. Knirschende Baggerketten, der Duft von Diesel und

Kettenöl und das Wummern von tausenden PS, die das Gerät bewegen,

überzeugen vielleicht auch Schulabsolventen, die sich noch nicht ganz

sicher sind, wohin die Ausbildungsreise gehen soll. Bei Kraemer ist man

sich bewusst, dass Ausbildung und Beruf Spaß machen müssen und

sorgt mit dem Azubiprogramm dafür, dass das auch so ist. Interessenten

können sich gerne bei l.kraemer@kraemer24.com melden oder auf der

Website des Unternehmens über die Ausbildungsberufe informieren.

1 Kraemer Baumaschinen am Firmensitz in der AUREA Foto: Erik Krüger

Das Stadtgespräch

Anzeigen

57


Verschiedenes Verschiedenes Verschiedenes

www.thiel-gruppe.de

Der tägliche Flohmarkt! Gebrauchte

Möbel, Haushaltsartikel, Kleidung,

Bücher, u.a. zu günstigen Preisen;

Annahme und Verkauf von Gebrauchtartikeln.

Öffnungszeiten

des Ladens: Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 9

– 13 Uhr. Ringstraße 139c, Tel. 34385

Annahme von gut erhaltenen Gebrauchtwarenspenden

wie Kleinmöbeln

und Haushaltsartikeln:

Secondhand-Geschäft, Ringstraße

139c (neben Recyclinghof), Tel.

34385, Mo – Fr 10-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr.

Kostenlose Unterstützung bei Bewerbungen,

Jobsuche, Problemen rund

um ALG I, ALG II oder Kindergeld

und zu weiteren Themen bieten wir

in der Beratungsstelle Arbeit bei Pro

Arbeit e. V.: Kathryn März, k.maerz@proarbeit.biz,

Tel. 57997-230,

mo - fr. 09:00 - 14:00 Uhr.

Recyclinghof 33378 RH-WD Ringstr.

141, Tel. 931076, mo. 9:00 - 12:00

Uhr, di., mi., fr. 13:00 - 17:00 Uhr, do.

13:00 - 18:00 Uhr, sa. 9:00 - 13:00 Uhr

nach Terminvereinbarung online

über www.proarbeit.biz oder telefonisch.

Anrufe werden zwischen

9:00 und 13:00 Uhr erbeten.

Fahrzeugbeschriftungen!

Westermann Tel. 981010.

Parkettschleifen – kein Problem!

Westermann Tel. 981010.

Klavier-Galerie im Kirchspiel • Neu

+ Gebraucht • Klaviere • Flügel •

Klavierstimmungen. 05247-2305.

www.klaviere-brokamp.de

Entrümpelung, Haushaltsauflösung,

Umzüge und Kleintransporte aller

Art, Tel: 05242-48401.

»Küche wieder wie neu« mit neuen

Fronten, nebenberuflich, preiswert,

Tel: 05242-9705990.

Praxis für Massagen und Fußpflege,

J. Spenst, Portlandstraße 97, Tel.

05242-4188440, mehr unter : www.

praxis-spenst.de

Service rund um Haus und Garten

Tel.: 0151/20060027

Fußpflege, Kosmetik, Wimpernverlängerung,

Nagelmodellagen, Make

up Ber., Haarentfernung, Y. Müller,

Tulpenweg 9, Rheda, Termine unter

05242/ 43902

Entrümpelung, Haushaltsauflösung

Haus- und Gartenservice aller Art,

Tel.: 05242 - 598320, 0175/2013354

Ihr Küchenumzug lohnt sich immer,

ob von den Kosten oder dem Aufwand

her. Bei dieser Gelegenheit

können wir Ihre Einbauküche auf

Wunsch auch modernisieren, ob

neue Fronten, neue E-Geräte, neue

Arbeitsplatte, neue Auszüge oder

den Fliesenspiegel als Glasrückwand

gestalten. Rufen Sie uns an,

wir unterbreiten Ihnen gerne kostenlos

ein Angebot. Tischlerei Klaus

Zwiener, Tel. 05241-97824 oder 0170-

8072095.

Hausmeisterservice für Haus und Garten

Tel.: 05242/48401

Vorwerk Ihre Kundenberaterin vor Ort

Anneliese Pohlmann Tel.: 0173 59

24 899

Fenster putzen gut und günstig privat

und gewerblich, Tel.: 05241 2338798

Klavierstimmung, schnell und kompetent

durch gelernten Klavierbauer

für 75.- Euro, Junkmann 05244/

8459.

Baggerarbeiten auf engstem Raum

mit Microbagger Tel.: 0151/20060027

Gärtner übernimmt noch Pflasterarbeiten

Tel.: 0151/20060027

H+H Hübsch Professionelle Reinigungsmittel,

An der Schwedenschanze

17, 33378 Rheda-Wiedenbrück,

Besuchen Sie unseren Shop

H+H Hübsch Glas- und Gebäudereinigung

Kostenloses Angebot unter

05242/402652

Entrümpelung. Preiswert. Aller Art.

Auch gewerblich. CIG Gebäudereinigung

Tel.: 0176 64 25 84026

Maler-, Tapezier-, Bodenbelagsarbeiten

Meisterbetrieb aus Herzebrock-

Clarholz Tel. 0171/6934686

Fassadenanstriche inkl. eigener

Gerüstbau vom Profi Meisterbetrieb

aus Herzebrock-Clarholz Tel.

0171/6934686

Fachpraxis für Podologie Rebecka

Stracke, Am Domhof 30, mit Krankenkassenzulassung.

TERMINE

unter 05242-9805273

Achtung Bauherren! Wir übernehmen

Maurer-, Fliesen- und Kellerabdichtungen.

Ihr Meisterfachmann

Philipps Bau GmbH Tel.:

05242/48652 Mobil: 01729358682

Hundeliebhaber/in (Hundesitter) für

jungen Hund gesucht, für regelmäßige

Spaziergänge und gelegentliche

Betreuung auch am Wochenende:

mk@kroegerelektrotechnik.de

Fachpraxis für Podologie im Rheda-

Med, Nadelstr. 8, Angelika WERNER

(alle Krankenkassen und Privat).

TERMINE unter Tel. 015781931412

oder 05242-5703086

Großer Gemeindeflohmarkt am So.

28.08.2022 von 10 - 16 Uhr am Pfarrzentrum

St. Clemens 33378 Rheda

- Wilhelmstraße 19. Kommen, stöbern,

kaufen.

Astrologische Beratung Das Leben

läuft nicht rund? Probleme in Beruf,

Partnerschaft, Finanzen etc.? Info

0176/59308947, Anita Grosse-Cossmann,

www.koerper-geist-und-seele-herzebrock.de

Gartengestaltung, Pflanzarbeiten,

Pflasterarbeiten, Zaunbau, Baum-

Strauch- und Heckenschnitt, Bäume

fällen und roden. A. Wimschulte,

Garten- u. Landschaftsbau,

05242/ 408699.

Handwerker (Maurer, Allrounder)

u.a. Maler-Fliesen-und Tischlerarbeiten,

sucht Arbeit, zuverlässig,

auch kurzfristig möglich. Bitte alles

nachfragen. Tel. 0171 - 7493395

Wir, der Freundeskreis! Bieten Ihnen

die Möglichkeit wieder ein normales

Leben ohne Alkohol, Drogen usw.

zu führen. Hilfe bekommt Ihr bei

uns dem Freundeskreis Rheda unter

der Nummer 0176/86619165 oder

unter der Nummer 0176/35307638

Verschiedenes

Habt Ihr Probleme als Angehörige

von suchtkranken (Alkohol, Drogen

usw.) Menschen, dann findet Ihr

auch im Freundeskreis Rheda Hilfe.

Wir sind zu jederzeit bereit für euch

Hilfestellung zu geben. Wir sind

immer für euch erreichbar unter

Tel. 0176/86619165 und unter Tel.

0176/35307638. Über deinen Anruf

freut sich der Freundeskreis Rheda

Unsere SH-Gruppe nimmt wieder

neue Leute auf: Wir sind Erwachsene,

die als Kinder mit Eltern aufgewachsen

sind, die ein besonders

trauriges/apathisches/unvorhersehbares/widersprüchliches

Verhalten

zeigten. Kontakt: schweres.

erbe@posteo.de oder Selbsthilfe

Kontaktstelle 0521-9640696

Immobilien

Stark vor Ort !!! www.gildemeisterimmobilien.de

05242-402500 Widumstr.19

Rheda-Wiedenbrück

Wir suchen für den eigenen Ankauf

sowie für unsere Kunden Grundstücke,

Ein- und Mehrfamilienhäuser

und Eigentumswohnungen Imran

Immobilien, Bielefelder Str. 2, Rheda-Wiedenbrück,

Tel.: 05242/44754

www.imran-immobilien.de

Einblasdämmung für zweischaliges

Mauerwerk, Holzbalkendecken

und Dachschrägen. Firma Hiltscher

05242 36225 www.wenigerheizen.net

Urlaub

Reisen Sie mit Unterstützungsleistungen

der deutschen Pflegeversicherung

nach Torrox (Málaga)!

Ich unterstütze Sie im Rahmen

der Verhinderungspflege (gem.

§39SGBXI) in Torrox individuell und

nach Bedarf. Rebecca Pascual Vega

00491771758841 www.yogerle.eu

Jobs

Reinigungskraft für geschäftlich und

privat auf 450€ Basis 2-3 Mal/Woche

mk@kroegerelektrotechnik.de

SPORT-WIEN

Frische Hähnchen

Eier aus Bodenhaltung

Speisekürbisse

58 Das Stadtgespräch


Verkäufe

Küchenblock, 2,70m breit ohne E-Geräte,

mehrere Design, 282 Euro, erweiterungsfähig.

Mi.-Fr. 14.30- 18.00

Uhr, Sa. 9.30- 13.00 Uhr. Tel: 05241/

237661, Möbel Wittig.

Mini Photovoltaikanlage, Balkonkraftwerk

ab 450,– Euro. prokon-gt.de

Tel. 01520 7130750 Prokon Handelsagentur

Gütersloh

Antiquitäten wegen Umzugs günstig

abzugeben: Adler Schreibmaschine

– Nähmaschine mit Eisengestell

– Klavier mit Inschrift – uralte

Truhe mit Schnitzereien – bäuerliche

Gebrauchsgegenstände. Tel.

015784442725

Kaufgesuche

PfandhausGT beleiht/ kauft: Uhren,

Gold, Silber, Handy, PC, Hifi, TV Tel.:

05241-9618690.

GOLDANKAUF! Kaufen Altgold, Bruchgold,

Zahngold etc. gegen Barauszahlung;

Juwelier Uhrmeister; Tel:

54740.

Kraftfahrzeuge

Venjacob Autowerkstatt Alle Marken,

Kfz Teile. Auch Fachbetrieb

für Schaltgetriebe Instandsetzung!

05242 577888, www.venjacob.de

Unterricht

Reiten, Voltigieren, Miniclub Kindergeburtstage

u. vieles mehr www.

reiten-auf-hartmanns-hof.de

Mietgesuche

Suche Wohnung 60-100 qm oder Immobilie

80-100 qm mit Garage oder

Carport. Gern ländlich gelegen. Tel.:

0162/7662569

Bekanntschaften

Herzbube 59 NR sucht Herzdame

30-50 NR für gute oder feste Beziehung.

Tel.: 0162/7662569

Vermietungen

Barrierefreie Seniorenwohngemeinschaft

in Rheda ab 01.10.22 zu vermieten.

3 ZiKüDBad, Abstellraum,

74,49m² + Anteil Gemeinschaftsfläche

= 78,13m². Monatliche Kaltmiete

665€ + ca. 200€. NK. Küche kann

ggf. übernommen werden. Anrufe

ab 15 Uhr unter 0162/4434184

Geschäftliches

Haushaltsauflösung-Entrümpelung-

Umzüge Wertanrechnung, Kostenloses

Angebot unter 05242 / 570 0875,

www.haushaltsauflösung-owl.de

Sanitär-Lagerverkauf Info 05242

400880 online: www.badewannen.de

Antworten auf Chiffre Anzeigen

Schicken Sie Ihre Antwort/

Bewerbung einfach per Post an:

„Das Stadtgespräch,

Chiffre-Nummer , Nickelstraße 7a,

33378 Rheda-Wiedenbrück”

Wir sammeln die eingegangenen Antworten

und leiten diese ungeöffnet an die Inserenten weiter.

Für alles weitere ist der Inserent verantwortlich.

Verlegebetrieb

Handel

Natursteinsanierung

Reparaturen

Pasquale Carrozzo

Fliesen & Naturstein

Tel.: 05242 940571 • 0170 3416454

E-Mail: p.carrozzo@gmx.de

KLEINANZEIGE

TEXT FÜR DIE AUSGABE

Nr. 597 – September 2022

ANZEIGENSCHLUSS:

Donnerstag, 11.08.2022

Gewerblich

Privat

Betrag inkl. MwSt. buchen wir von Ihrem Konto ab!

Betrag bitte in bar beifügen!

privat

9 Zeilen

privat

6 Zeilen

10,– 7,50

gewerblich

9 Zeilen

45,–

gewerblich

6 Zeilen

30,–

privat

3 Zeilen

5,–

gewerblich

4 Zeilen

20,–

*Privat **Gewerblich

Unter dieser Rubrik soll die Anzeige erscheinen:

Chiffre (5,– € zusätzlich)

Immobilien Verkäufe Urlaub

Vermietung Kaufgesuche Kegeln

Mietgesuche Geschäftliches Bekanntschaften

Verschiedenes Jobs Glückwünsche

Kraftfahrzeuge Unterricht

*Den Beitrag für private Kleinanzeigen bitte in bar beifügen!

*Dieses Angebot gilt nicht für gewerbliche Anzeigen sowie bezahlbare

Dienstleistungen, Immobilienangebote oder Vermietungen (auch Ferienobjekte.)

Dafür gilt der Berechnungs-Satz für gewerbliche Anzeigen.

Annahmeschluss für Kleinanzeigen:

Mo–Fr: 09.00 – 12.30 und 13.30 – 16.00 Uhr

Coupon bitte ausfüllen, ankreuzen, ausschneiden und einsenden an:

DAS STADTGESPRÄCH, Nickelstraße 7a, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Name

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Geschäftsinhaber, Name

IBAN

BIC

Bank

Datum, Unterschrift

Tel.-Nr.

**Basislastschriftmandat: Den Betrag für gewerbliche Kleinanzeigen inkl. MwSt.

buchen wir 2 Werktage nach Rechnungsstellung von Ihrem Konto ab!

Das Stadtgespräch

59


Termine

1

Hedi Hesse und Kerstin Brucholder freuen sich auf die »Offene Bühne«.

2

D. Bogdanski, Dr. O. Gericke, H. Blüder, P. Scholz, S. Festge, O. Savci Foto: Katharina Kirsch

Juli

Bitte beachten Sie weitere Termine

aus unserer Juli-Ausgabe!

MI 27

8.00 VENUS –

Die tiefe Reise zu mir selbst

Ausstellung mit Werken von Larissa

Spenst auf der Empore des Rathauses

bis Juni 2023. Eintritt: frei. Öffnungszeiten:

Mo–Mi 8–17 Uhr, Do 8–18 Uhr,

Fr 8–12 Uhr.

18.00 Abnahme des Sportabzeichens

Leichtathletik (alle Kategorien):

Jeden Di und Mi 18–ca. 20 Uhr am

Berufsschul-Sportplatz am Sandberg,

(Ausdauer, Koordination, Kraft und

Schnelligkeit) | Radfahren (20 km,

10 km, 5 km): So 7. August und 4. September

ab 8 Uhr sowie Fr 16. September,

18 Uhr am Moorweg, Eingang

»Mertenshof« | Radfahren »Sprint«:

Sa 6. August und 3. September, 15 Uhr

an der Alten Lippstädter Straße Richtung

Langenberg / Zufahrt Haus Aussel

| Walking / Nordic-Walking: Sa 30.

Juli und 3. September, 17 Uhr am Hallenbad-Parkplatz

| Turnen: Mi 3. August,

18 Uhr in der Berufsschule-Turnhalle

am Sandberg | Schwimmen: in

Abstimmung mit den Schwimmmeister/innen

in den Freibädern, sofern es

der Badebetrieb zulässt | Infos:

www.deutsches-sportabzeichen.de

FR 29

19.00 DeelenZeit

Am Küsterhaus nette Menschen treffen,

ein kühles Getränk genießen.

SA 30

14.00–18.00 Telefunken –

eine Weltmarke

Ausstellung im Radio- und Telefonmuseum,

Eusterbrockstr. 44. Öffnungszeiten:

Sa, So und feiertags 14–18 Uhr.

Anmeldung bei Richard Kügeler, Tel.

05242/44330 bzw. rkuegeler@aol.com.

Infos: verstaerkeramt.eu

August

DO 4

13.00–17.00 Wiederverwendungstag

Am Entsorgungspunkt Süd der GEG

in Lintel, Kupferstraße 32, nimmt Pro

Arbeit gut erhaltene Dinge entgegen,

die im Secondhand-Verkauf sehr

günstig weitergegeben werden sollen:

Kleidung, Hausrat, Trödel, Deko,

Spielwaren, Bücher, Fahrräder, Handwerkzeuge,

Elektrogeräte, Lampen,

Klein- und Kindermöbel. Was nicht

für die Aktion in Frage kommt, kann

zur Entsorgung abgegeben werden –

unter Umständen gegen Gebühr.

FR 5

18.00 Schützenfest in Wiedenbrück

Gottesdienst in St. Aegidius, Zapfenstreich,

20 Uhr Partyabend an der Reitbahn.

Auch Sa 6. August ab 14 Uhr und

So 7. August ab 10.30 Uhr. Infos vorn.

SA 6

9.00–18.00 Oasen-Tag im Kloster

Beginn mit Eucharistiefeier, Wortgottesdienst

/ Impuls in der Marienkirche.

Danach im Kloster Wieden-

brück spirituelle, geistliche Impulse,

Achtsamkeitsübungen mit Anne

Ast, Einführung in die Meditation

sowie gemeinsame Mahlzeit im Refektorium.

Möglichkeit zum Einzelgespräch

mit Christine Schorberger.

Gebühr: 55 € (Mittagessen & Kaffee

und Kuchen). Weiterer Termin mit

Bruder Korbinian als Referent: Mi

17. August. Anmeldung und Fragen:

oasentagschorberger@web.de bzw.

Tel. 0157/37626486. Infos: klosterwiedenbrueck.de

11.00 Eine Kleine Marktmusik

Konzert mit Rainer Moritz (Saxophon)

und Jan Weige (Orgel) in der Stadtkirche.

Eintritt: frei – Spende am Ausgang

erbeten.

14.00–16.30 Reiterflohmarkt

Auf dem vom Ländlichen Zucht-/

Reit- und Fahrverein Wiedenbrück auf

dem Hof Reiling (Marburg 40) organisierten

Flohmarkt wird alles für das

Pony und Pferd sowie für die Reiter/

innen verkauft. Mit Ponyreiten für

kleine Gäste. Für das leibliche Wohl

ist gesorgt. Standplatzanfragen unter

info@stall-reiling.de .

20.00 ARTUS und die Ritter

der Tafelrunde

Aufführung der Burgbühne Stromberg

(Infos vorne). Eintritt: Kinder,

Stud., erm. 10 € | Erw. 12 €. VVK

u.a. bei der Burgbühne Stromberg,

Burgstr. 5, unter Tel. 02529/948484

(Di 15–20 Uhr, Do 10.15–12.30 Uhr, Fr

9.30–12.30 Uhr) oder unter karten@

burgbuehne.de . Weitere Vorstellungen:

11, 13, 16, 18, 20, 23, 25, 27, 30.

August, 1. und 3. September. Infos:

burgbuehne.de

SO 7

11.00–12.00 Öffentliche Führung

durch Wiedenbrück. Max. 20 Teilnehmer.

Ohne Anmeldung. Start:

Adenauerplatz. Kosten: 3 €.

14.00–15.30 Gästeführungen

in Herzebrock-Clarholz

Zeitgleich werden angeboten: 1. »Die

Laurentiuskirmes in Clarholz – Ursprünge

und Bedeutung« mit Helene

Bühlmeier, Start: Zehntscheune

in Clarholz | 2. »Jüdisches Leben in

Herzebrock – Geführter Rundgang

in Herzebrock« mit Helga Kießling,

Start: Denkmal am Fuhrmannsplatz,

Ecke Uthofstraße/Gildestraße. Kosten:

5,50 € p. P. Anmeldung unter Tel.

05242/9030-127 oder annika. busche@

vhs-re.de . Weitere Infos: vhs-re.de und

gästeführer- herzebrock-clarholz.de

15.00 Pippi auf den sieben Meeren

Als Tommy, Annika und Pippi eine Flaschenpost

finden, ist klar, dass sie sofort

zu einer Rettungsexpedition aufbrechen

müssen. Denn Pippis Vater

wird von einer Piratenbande in einer

Festung gefangen gehalten... Theaterstück

der Burgbühne Stromberg (Regie:

Hendrik Becker) nach der Vorlage

von Astrid Lindgren. Eintritt: Kinder,

Stud., erm. 6 € | Erw. 8 €. VVK u. a. bei

der Burgbühne Stromberg, Burgstr.

5, unter Tel. 02529/948484 (Di 15–20

Uhr, Do 10.15–12.30 Uhr, Fr 9.30–12.30

Uhr) oder unter karten@burgbuehne.

de . Weitere Vorstellungen: 14., 21., 28.

August, 4. September, jeweils 15 Uhr.

Infos: burgbuehne.de

15.00–17.00 Bakerstreet

Heike Winderlich, Maximilian Daßler

und Klaus Wulfheide präsentieren

handgemachte Lieblingsstücke mit

bis zu dreistimmigem Gesang, klaren,

schmeichelnden Piano/Gitarre-Arrangements

und expressiven Saxophon-

Soli. Flora-Westfalica-Konzert auf

dem Doktorplatz. Eintritt: frei.

MO 8

19.00 Pflegefamilien gesucht

Der Fachdienst Pflegekinder der Jugendhilfe

Bethel/Gütersloh lädt interessierte

Paare und Alleinstehende ins

Küsterhaus St. Vit ein, um sich unverbindlich

über die Möglichkeit zu informieren,

ein Pflegekind aufzunehmen.

Anmeldung: fachdienst- pflegekinder@

bethel.de . Kurzentschlossene sind

ebenfalls herzlich willkommen.

DO 11

13.30 Wanderung im Raum Rheda

Wanderlustige treffen sich Am Werl

und begeben sich mit dem SGV Gütersloh

ca. 8 km weit auf Schusters

Rappen. Info: Hans Kühlmann, Tel.

0171 / 4941525.

FR 12

19.00–20.30 Schweige und höre

Meditationsabend mit vorbereitenden

Körperübungen, Textimpuls, Sitzen

in der Stille, kontemplativen Gesängen

und Gebärdengebet mit Pfarrer

/ Meditationslehrer Rainer Moritz

im Gemeindehaus Herzebrock, Bolandstr.

15. Kosten: freiwillige Spende.

Anmeldung (max. 11 Tln.) unter Tel.

05242/983910 oder gemeindebuero@

angekreuzt.de

SA 13

11.00–23.30 Internationales Kulturfest

Unter dem Motto »Gemeinsam feiern,

essen, tanzen« steht der Rathausplatz

in Rheda ganz im Zeichen der

verschiedenen Nationalitäten, die in

der Emsstadt zuhause sind. Vielfältige

kulinarische Köstlichkeiten werden

angeboten. Eintritt: frei. Auch So 14.

August, 12–19 Uhr. Infos vorn.

14.00–17.00 Repair-Café

Reparaturexperten stehen in der Osterrath-Realschule,

Burgweg 19, für

Interessenten mit ihren Gerätschaften

zur Verfügung. Diesmal wieder

mit Kaffee und Kuchen. Letzter Einlass:

16.30 Uhr.

18.00 Filmmusik Open-Air

Über die großen Klassiker bis hin zu

kleinen Überraschungen präsentiert

Thomas Großekathöfer Momente der

Filmmusik in eigenen Arrangements

am Klavier. Getränke und kleine Leckereien

ergänzen den Musikgenuss im

Klostergarten. Eintritt: 15 €. Reservierung

unter kloster-wiedenbrueck.de .

Bezahlung und Abholung im Kloster

Mo–Fr 9–12 Uhr und 14–17 Uhr.

19.00 Feuerwehrfest in Lintel

Open-Air-Gottesdienst am Feuerwehrhaus,

anschl. Party-Abend. Auch

So 14. Juli ab 10.30 Uhr. Infos vorn.

SO 14

10.00 Staffelmarathon

Start und Ziel befinden sich im

Rosengarten. Infos: vorn

60 Das Stadtgespräch

Kurzfristige Änderungen vorbehalten. Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch nach den aktuell gültigen Auflagen!


14.00–15.00 Klosterführung

Gezeigt werden das Refektorium, die

Bibliothek und ein ehemaliges Zimmer

eines Franziskanerbruders.

Gebühr: 5 €, Schüler & Studenten frei

(Nachweis). Reservierung: klosterwiedenbrueck.de

. Ohne Ticket, bitte

vor Ort zahlen. Weiterer Termine: 28.

August, 25. September.

14.00–17.00 SonntagsCafé

Leckerer, selbstgemachter Blechkuchen

und Kaffeespezialitäten im

Küsterhaus.

15.30–16.30 Zauberbaum:

»Karibuni Watoto«

Für ihr Mitmachkonzert haben Josephine

Kronfli und Pit Budde viele

Lieder afrikanischer Kinder gesammelt

und selbst geschrieben. Karibuni

kommt mit Trommeln, Gitarre,

Flöten, Daumenklavier, Mandoline,

Ukulele, Donner, Regenmacher, einer

afrikanischen Panflöte und viel Gesang,

um den Kindern in Deutschland

afrikanisches Lebensgefühl nahezubringen.

Ort: Flora-Westfalica-Park,

Mittelhegge. Eintritt: frei.

MO 15

18.00–19.00 Kinderlauftraining

für Volkslauf in St. Vit

Vom 15. bis 31. August, jeweils Mo

und Mi 18–19 in St. Vit. Infos vorn.

DI 16

18.30 Selfmade-Strom

vom Firmendach

In der Stadthalle sind Unternehmer/innen

(Kleinunternehmen, Mittelständler,

Großbetrieb) willkommen, die sich

für die solare Eigenstromerzeugung

interessieren. Eine Infoveranstaltung

der Stadt Rheda-Wiedenbrück, Gemeinde

Langenberg, Herzebrock-Clarholz

und der Landesgesellschaft NRW.

Energy4Climate. Anmeldung bis zum

2. August bei Sebastian Czoske unter

wirtschaftsfoerderung@rh-wd.de

FR 19

18.30 Schützenfest Bauernschützen

Ökumen. Gottesdienst in der Stadtkirche,

Marsch zum Festzelt auf Pohlmanns

Hof, nach 20 Uhr Tanzabend.

Sa 20. August ab 13.15 Uhr und So 21.

August ab 13.15 Uhr. Infos vorn.

19.00 DeelenZeit

Am Küsterhaus nette Menschen treffen,

ein kühles Getränk genießen.

19.00–22.00 Offene Bühne 1

im Klostergarten

Musik und Literatur, Tanz und Akrobatik,

Theater, Pantomime, Poetry

Slam... – für jeweils 10 Minuten gehört

die Bühne allen, die Lust haben, zu einem

bunten und unterhaltsamen Programm

beizutragen. Hedi Hesse und

Kerstin Brucholder beantworten gerne

Fragen und unterstützen. Anmeldung:

info@kloster-wiedenbrueck.de .

Publikums-Tickets unter klosterwiedenbrueck.de

. Eintritt: frei. Getränke

und Snacks stehen bereit.

SA 20

11.00–17.00 Rathaus Running

Mutige dürfen vom 9. Stock des Rathauses

25 Meter an der senkrechten

Fassade herunter laufen. Ab 14

Jahren. Jugendliche benötigen eine

Einwilligung der Erziehungsberechtigten

Kosten: 49 € p. P. Infos und

Reservierung: www.schnurstrackskletterparks.de

.

SO 21

11.00–12.00 Öffentliche Stadtführung

durch Rheda. Max. 20 Tln. Kosten: 3 €.

Ohne Anmeldung. Start: Doktorplatz.

11.00 Ganztagesradtour

Der SGV, Abt. Gütersloh, tritt in die

Pedale und lädt Interssierte ein, mitzuradeln.

Treffpunkt ist Gut Schledebrück.

Anmeldung: Wolfgang

Langlotz, Tel. 05242 / 49374

15.00–18.00 Tanztee

Live-Musik mit Kaffee und Kuchen in

der Stadthalle. Eintritt: 4 €. VVK bei der

Flora Westfalica, Rathauspl. 8–10, Tel.

05242/9301-0. Infos: flora-westfalica.de

20.00 Nordwestdt. Philharmonie,

Jonathon Heyward, Simone Lamsma

Konzert in der Stadthalle Gütersloh

mit der Ouvertüre der Oper Oberon

von Carl Maria von Weber, dem Violinkonzert

Nr. 1 von Max Bruch und

der Sinfonie »Eroica« von Ludwig

van Beethoven. Karten: ab 17 €. VVK:

Gütersloh-Marketing-ServiceCenter,

Berliner Straße 63, Gütersloh. Öffnung:

Mo–Di, Do–Fr: 10–18 Uhr | Mi+Sa:

10–14 Uhr. Tel. 05241 / 2113636, E-Mail:

tickets@guetersloh- marketing.de

Infos: theater-gt.de

MI 24

20.00 Emile Parisien Sextet

Der mit dem Dt. Jazzpreis 2022 ausgezeichnete

französische Saxophonist

gilt als einer der wichtigsten Protagonisten

des zeitgenössischen Jazz.

Begleitet wird er von dem abenteuerlustigen

Trompeter Theo Croker, dem

einzigartigen Gitarristen Manu Cordja,

dem poetischen Pianisten Roberto

Negro und den New Yorker Jazzgrößen

Joe Martin (Bass) und Nasheet

Waits (Schlagzeug). Ort: Abrahams,

Bahnhofstraße 4. Veranstalter: Jazz-

Club Rheda-Wiedenbrück e.V. Tickets

im VVK: 38 € / erm. 19 € Sitzplatz

bzw. 23 € / erm. 11,50 € Stehplatz bei

der Flora Westfalica, Rathausplatz

8–10, Tel. 05242/9301-0, info@florawestfalica.de.

Ermäßigte Karten nur

an der Kasse der Flora Westfalica –

Reservierung dringend empfohlen.

DO 25

20.00–21.30 LeseSnacks im August

Liebhaber stellen im Klostergarten

folgende Bücher vor: E. L. Swann

»Nachts, wenn der Garten blüht« |

Frances Hodgson Burnett »Der geheime

Garten« | Beverly Nichols »Lieblingsblumen«

| Rotraut Schöberl »Radieschen

von unten: Kriminell gute

Gartenmorde«. Jeweils danach darf

diskitiert werden. Außerdem gibt

es kleine Leckereien aus der Klosterküche.

Eintritt: frei. Reservierung

über kloster-wiedenbrueck.de . Wer

beim nächsten Mal ein Lieblingsbuch

vorstellen möchte, schreibe bitte

an info@kloster-wiedenbrueck.de,

Stichwort »LeseSnacks«.

FR 26

18.00–22.00 VesperAbend

im Küsterhaus. Details werden kurz

vor dem Termin bekannt gegeben.

3

Die CCR Revival Band kommt auf den Rathausplatz.

4

Zu den Publikumsmagneten gehört das Klassik-Open-Air am Schloss.

SA 27

2

19.00 Nottbecker Sommernacht

»Freude schöner Götterfunken«: Mit

einer Mischung aus klassischen und

modernen Kompositionen geht es für

das Publikum auf eine musikalische

Reise durch Österreich, Frankreich,

Italien und England, mit Werken von

Wolfgang Amadeus Mozart, Georges

Bizet, Guiseppe Verdi und John Rutter

sowie einer Uraufführung von »Danza

degli sposi« in Anwesenheit des Komponisten

Antonio Amoroso. Es spielen:

Großes Sinfonieorchester und Ensembles

der Schule für Musik im Kreis

Warendorf (Künstl. Ltg.: Holger Blüder).

Einlass: 17.30 Uhr. Für Snacks und

Kaltgetränke sorgt ab 17.30 Uhr und in

der Konzertpause die Eventgastronomie

Savci. Tickets: Platzkategorie A:

VVK 25 € / 18 €; AK 28 € / 20 € | Platzkategorie

B: VVK 20 € / 13 €; AK 23 € /

15 €. VVK beim Kulturgut Haus Nottbeck

unter Tel. 02529/9497900 bzw.

www. kulturgut-nottbeck.de sowie

unter www.reservix.de

Termine

Foto: Band

20.00–22.00 Flora in Concert – 3

CCR Revival Band

Sie waren die Headliner des Woodstock-Festivals

und verkauften zwischen

1969 und 1972 mehr Schallplatten

als die Beatles: Creedence

Clearwater Revival. Ein Hit jagte den

nächsten, z. B. »Hey Tonight«, »Bad

Moon Rising, »Proud Mary« und »Suzie

Q«. Seit 1997 gibt es sie wieder –

nicht im Original – aber verdammt nah

dran: Die CCR Revival Band. Auf dem

Rathausplatz bringen sie das Feeling

längst vergangener Tage zurück... Eintritt:

frei. Mit freundlicher Unterstützung

der Hohenfelder Privatbrauerei.

SO 28

11.00 Kolpingsommerfest am

Pfarrzentrum St. Clemens

Nach der Messe startet das Fest unter

dem Motto »Schwarz-Orange-

Bunt« um 11.30 Uhr am Pfarrheim. Für

die Kinder werden viele Spielestationen,

eine Hüpfburg, ein U3-Sandspielbereich

sowie das beliebte Kinderschminken

angeboten. Für das leibliche

Wohl ist mit warmen Speisen,

kalten Getränken sowie Kaffee, Kuchen,

Muffins und Waffeln gesorgt.

Aufritte: 13.30 Uhr Kindertanzgruppe

des VFL Rheda, 15.30 Uhr »Liederliche

Brüder«. Parallel wartet der große

Gemeindeflohmarkt im Altbau, das

»Kristallstübchen«, ein großes Bücherzelt

und jede Menge Kurioses.

4

18.00–20.00 Klassik-Open-Air

Ganz der unbändigen Schönheit des

Ozeans gewidmet ist das Konzert der

Bielefelder Philharmoniker (Ltg. Gregor

Rot). Vor Schloss Rheda spielt das

Orchester gemeinsam mit Mezzosopranistin

Marta Wryk voraussichtlich:

Ouvertüre zu »Der fliegende Holländer«,

»Sea Pictures«, »Die Hebriden«-

Ouvertüre, Main Theme zum Film

»Sea Hawk«, Medley aus dem Film

»Titanic«, Medley aus dem Film »Arielle

– die kleine Meerjungfrau«, Suite

aus dem Film »Der weiße Hai«, Medley

aus dem Film »Fluch der Karibik«.

Eintritt: 15 €. VVK bei der Flora Westfalica,

Rathauspl. 8–10, Tel. 05242/9301-0.

Infos: flora-westfalica.de

Das Stadtgespräch 61

Kurzfristige Änderungen vorbehalten. Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch nach den aktuell gültigen Auflagen!


Foto: Katrin Biller

1 Michael Deitert, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG

Holt euch die 1.000!

Deine Bank

für deinen Verein

100.000 Euro-Hilfsaktion der Volksbank Bielefeld-Gütersloh

Gemeinnützige Vereine und Organisationen aufgepasst: Die Volksbank

Bielefeld-Gütersloh will erneut 100 Vereine in der Region mit jeweils

1.000 Euro unterstützen und lobt dafür insgesamt 100.000 Euro aus.

Bereits im vergangenen Jahr konnten sich 100 Vereine über einen

satten Geldregen freuen. »Auch wenn Corona etwas in den Hintergrund

gerückt ist, wissen wir doch, dass viele Vereine weiter Probleme haben, den

Geschäftsbetrieb und das Vereinsleben so wie vor der Pandemie auszurichten«,

erläutert der Vorstandsvorsitzende Michael Deitert die Fortsetzung

der Hilfsaktion. Unter dem Motto »Holt euch die 1.000! Deine Bank für

deinen Verein« stellt die Volksbank auch in diesem Jahr 100.000 Euro zur

Verfügung. Damit haben 100 gemeinnützige Vereine und Organisationen

die gute Chance, 1.000 Euro für die Vereinskasse zu erhalten.

»Wir haben engen Kontakt zu vielen Vereinen und kennen ihre Sorgen:

Die Sportvereine suchen händeringend Übungsleiter und Trainer,

aber die Ausbildung kostet viel Geld. Auch andere Organisationen

haben Ehrenamtliche in der Pandemie verloren. Veranstaltungen und

Events, die sonst immer für gute Einnahmen sorgten, konnten gar

nicht oder nur im kleinen Rahmen durchgeführt werden. Auch Mitgliederschwund

hat zu empfindlichen Einnahmerückgängen geführt«,

so Deitert weiter. »Daher wiederholen wir unsere Hilfsaktion gerne,

denn wir wissen, wie wichtig diese Finanzspritze für die Vereine und

Organisationen ist.«

Den ganzen Monat August können sich alle Organisationen, die als

gemeinnützig anerkannt sind und aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank

kommen, auf der Internetseite www.volksbank-bi-gt.de/deinebank

einfach und unkompliziert bewerben.

Am 20. September, dem Weltkindertag, werden dann unter allen

Teilnehmern 100 Vereine in einem spannenden Livestream ausgelost.

»Wir hoffen, dass erneut viele Vereine die Chance ergreifen und sich

bewerben«, wünscht sich Deitert. Denn im letzten Jahr waren 369 Vereine

in der Lostrommel.

Alle Informationen und Anforderungen sind zusammengefasst unter

www.volksbank-bi-gt.de/deinebank zu finden.

Das

Stadtgespräch

PODCAST

aus Rheda-

Wiedenbrück

Podcastveröffentlichung am 04.08.2022

HEIMATSÄNGER

Folge 9:

Ingo Pohlmann –

Heimatsänger

Am Donnerstag, dem 11. August, kann man ihn wieder

live sehen: auf der Woche der kleinen Künste

in Gütersloh! Ein überaus guter Grund unseren

»Heimatsänger« Ingo Pohlmann kurz vorher vor

das Stadtgespräch-Podcastmikro zu bekommen.

Ein spannendes Gespräch mit jeder Menge Infos ist dabei herausgekommen

– von neuer Musik, über seine Geburtsstadt bis hin zu seiner

jetzigen Wahlheimat, von Plänen und Projekten und von coronabedingtem

Fernbleiben auf den Bühnen dieser Republik! Eigentlich hätte man

noch stundenlang weiter quatschen können. Aber ein mehrstündiger

Podcast sprengt dann wohl doch sämtliche Hörgewohnheiten, oder?

Viel Vergnügen beim Hören unseres neuen Podcasts!

Foto: Daniel Schubert

Sie können unseren Stadtgespräch-Podcast über Spotify, Deezer,

Apple Podcast, Audio Now oder über Amazon Music anhören – oder Sie

scannen den hier abgebildeten QR-Code.

Schaut auch einmal hier: www.instagram.com/pohlmannmusic · www.ingopohlmann.de

62

Anzeigen

Das Stadtgespräch


NEU

ERÖFFNUNG –

AM 1. JULI 2022

GEHT ES

LOS!

Gemeinsam etwas erleben

Foto: Hartmut Salzmann

In unserer neuen Caritas-

Tagespflege in Rheda

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Caritas-Tagespflege Rheda | Nadelstraße 8 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 18211-20 | E-Mail: tp.rheda@caritas-guetersloh.de

www.caritasguetersloh.de

Das Stadtgespräch

63


Jetzt bis zu 100,- €

sparen mit unseren

Aktionsgutscheinen!*

*Sie erhalten ab

250 € Einkaufswert

einen 20-€-Gutschein

für Ihren nächsten

Einkauf (nicht gültig auf

Werbeartikel)

bei uns, ab 500 €

Einkaufswert einen

50-€-Gutschein und

ab 750 € Einkaufswert

einen 100-€-Gutschein.

Geben Sie bei Ihrem

Einkauf (online oder

im Fachmarkt) einfach

den unten stehenden

Aktionscode an.

NEU:

Wildeiche

Eiche Country rustikal

Eiche Country hellgrau

Kaukasische Eiche

WASSERFESTER

BODENBELAG!


quellsicherer, wasserresistenter

Bodenbelag, mit Klick-System,

speziell versiegelte Kanten,

mit umlaufender Fase, feuchtraumgeeignet,

PVC- und weichmacherfrei,

extra breites Format,

Paneele ca. 1285 x 280 mm,

ca. 8 mm stark

Sie sparen 33%

19, 99

m 2 Aqua Design Floor

29,99

uni

Stk

Top-Preis!

Ab 250 € Einkaufswert

GESCHENKT

19, 99

Ab 500 € Einkaufswert

GESCHENKT

Ab 750 € Einkaufswert

GESCHENKT

Einlösbar für Ihren

nächsten Einkauf

bei uns.

(nicht gültig auf

Werbeartikel)*

Aktionscode:

FBSSV22

Sie sparen 18%

Stk

269,-

329,-

Outdoor-Kissen

gefüllt, wetterfest,

uni oder mit Digitaldruck

ca. 45 x 45 cm hoch

mit Druck Stk: € 22, 99

Ampelschirm

ca. 250 x 250 cm,

in versch. Farben erhältlich

Sonnenschirm

Ø 300 cm,

in versch. Farben

erhältlich

Sie sparen 30%

Stk

69, 95

99,95

Granitschirmständer

Ø 25 – 48 mm,

Gewicht ca. 45 kg,

ca. 50 x 50 x 9 cm

Stk: € 149,-

>> perfekter Sonnenschutz

z.B. Plissee

lichtdurchlässiger Stoff in

17 verschiedenen Farben

Maßanfertigung

ab

Stk

59,-

z.B. ca. 40 x 40 cm

64 Das Stadtgespräch

Westermann GmbH & Co. KG | Hauptstraße 127 | 33378 Rheda-Wiedenbrück | Tel. 0 52 42 / 98 101-0 | Fax 0 52 42 / 98 101-99 | info@westermann.cc

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!