18.11.2022 Aufrufe

Postillon-Aktuelle-Ausgabe

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Lange Straße 64 • 32791 Lage

Tel. 0 52 32 - 9 73 49 77

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 08.30 - 13.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

Samstag 09.30 - 13.00 Uhr

Ihr Meisterbetrieb

für moderne

Hörhilfen

im Ärztehaus Westtor

Lange Straße 51

32791 Lage

Tel. 05232 - 63093

Der Postillon • 72. Jahrgang • Ausgabe 46/2022 • Samstag, 19. November 2022 • Friedrichstr. 10 • 32791 Lage • Tel. 05232 / 3334 • www.postillon.com • Info@postillon.com

4

Das Sternenzelt ist wieder da

Freitag, 25. November, 17.30 Uhr: Eröffnung

des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz

12 Generalversammlung

der Schützengilde Lage bestätigt

Oberst und Adjutant in ihren Ämtern

Online-Nr.: 1691Zwei grundsolide Kapitalanlagen

Die Immobilien-Spezialisten

Charmantes EFH in begehrter Wohnlage

von Waddenhausen!

Lage: Hier präsentiert sich dieses schmucke EFH mit einer Wfl. von ca. 150 m² auf

einem gut 945 m² großen Grundstück. Ein großes Wohn-/Esszimmer mit charaktervollem

Kachelofen, offen liegenden Holzbalken u. Wintergarten bildet das Herzstück

des EG. Zwei Balkone ermöglichen den direkten Zugang zum Garten. Neben Küche

u. Gäste-WC rundet ein Schlafzimmer mit Ankleide u. Bad en Suite diese Etage ab.

Das UG bietet ein weiteres lichtdurchflutetes Zimmer. Die 1965 erbaute Immobilie

wurde von 2019 bis 2021 umfangreich renoviert und saniert, sodass ein Einzug ohne

viel Aufwand möglich ist. Die vorhandene Solaranalage mit Vakuumkollektoren zur

Heizungsunterstützung, 3-fach verglaste Fenster sowie elektrische Rollläden vervollständigen

den Wohnkomfort. Das Haus ist vollunterkellert, eine Garage ermöglicht

den direkten Zugang ins Haus. EBA: E-Wert 301,4 kWh(m²/a), Erdgas, Bj. Hzg. 1991

Angebot-Nr.: 0-1579 KP: 380.000,- €, 3,57 % Käuferprovision inkl. MwSt.

Weitere Kauf- und Mietangebote unter www.IMMOBILIEN-IM-WESTTOR.de

IMMOBILIEN

IM WESTTOR

L WL-Industriemuseum

Mölling & Kampeter

Lange Str. 47 · Lage · ☎ 05232/67088


Lieblingsfarbe in


Premium-Qualität

Inh. Gert Prüßner e.K. - Helpuper Str. 360 - 33818 Leopoldshöhe - Tel. 05202-23 60



Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

COLORCENTER

Realschule der Stadt Lage

öffnet ihre Türen

Lage.

Kinder der vierten Grundschulklassen

und ihre Eltern sind herzlich eingeladen

Mit großen Schritten

nähert sich das Ende

des Jahres 2022. Für

die Eltern der Kinder der vierten

Grundschulklassen steht

daher in den kommenden

Wochen die schwierige Entscheidung

an, welche weiterführende

Schule bzw. Schulform

die richtige Wahl ist.

Um die Viertklässler*innen

und deren Eltern dabei zu unterstützen,

öffnet die Realschule

der Stadt Lage/ Freiligrathschule

am Freitag, den

25. November 2022, in der

Zeit von 14.30 – 17.00 Uhr ihre

Türen.

An Info-Points an den Eingängen

erhalten alle Besucher*innen

einen Überblick, mit welchen

Aktionen sich die unterschiedlichen

Fächer und Arbeitsgemeinschaften

vorstellen.

Zudem besteht die Möglichkeit,

in Begleitung von Lehrkräften

einen Schulrundgang

zu machen. Auch die Schulleitung,

die Schulsozialarbeiterin

sowie die Übermittagsbetreuung

stehen für Fragen zur Verfügung.

Um 16.15 Uhr informiert

Schulleiter Jürgen Franke

dann in der Aula über die

Schulform Realschule sowie

über das Schulprofil der Realschule

der Stadt Lage/ Freiligrathschule.

Auch für das leibliche Wohl ist

gesorgt. Darum kümmern sich

die Biologie-AG, die Gartenbau-AG,

die Fairtrade-AG sowie

die Schüler*innenvertretung.

Vor Verkehrskontrolle

abgehauen und Unfall gebaut

Detmold / Lage.

Am Montagmorgen (14.

11. 2022) fiel Polizeibeamten

in Detmold kurz

nach 10 Uhr ein Fahrzeug auf,

das mit falschen Kennzeichen

unterwegs war.

Ein Streifen-Team wollte eine

Verkehrskontrolle des grauen

Opel Astras mit LIP-Kennzeichen

im Bereich

Nordstraße/Niewaldstraße in

Detmold vornehmen. Doch

nachdem der Fahrer den Streifenwagen

bemerkte, gab er

Gas.

Über die Lagesche Straße

flüchtete das Fahrzeug mit hoher

Geschwindigkeit. Der Streifenwagen

folgte mit Blaulicht

und Martinshorn. Der Opel

überholte mehrfach trotz Gegenverkehr

mehrere Fahrzeuge

linksseitig. Vor der Kreuzung

Lagesche Straße/Pivitsheider

Straße fuhr der Opel auf den

rechtsseitig gelegenen Gehund

Radweg, um an mehreren

Fahrzeugen vorbeizukommen,

die an der "Rot" zeigenden Ampel

gehalten hatten. Auch an

der Detmolder Straße zwischen

Dieselstraße und Ostring

fuhr das flüchtende Auto

über den Geh- und Radweg, bevor

es auf den Ostring einbog.

In der Triftenstraße endete die

Fahrt schließlich. Der Fahrer

versuchte mit überhöhter Geschwindigkeit

in die Elisabethstraße

zu fahren und verlor die

Kontrolle über den Opel. Er fuhr

über den Bordstein auf eine

Grünfläche und blieb dort, eingeklemmt

unter einem Werbeschild,

stehen. Die vier Fahrzeuginsassen

flohen zu Fuß

weiter, konnten jedoch mit Unterstützung

weiterer Einsatzmittel

gestellt und festgenommen

werden. Der Sachschaden

durch den Verkehrsunfall beträgt

rund 6.000 Euro. Die vier

Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Es handelt sich um

vier Männer im Alter zwischen

18 und 22 Jahren. Der 22-jährige

Fahrer des Autos hat keine

gültige Fahrerlaubnis, zudem

war der Opel nicht zugelassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Das Verkehrskommissariat bittet

Verkehrsteilnehmende, die

durch den flüchtenden Opel bei

Überholmanövern im Gegenverkehr

oder auf den Geh- und

Radwegen möglicherweise gefährdet

wurden, sich telefonisch

unter 05231 6090 zu

melden.

Termine

im Repair-Café

Lage.

Im Repair-Café „Alte

Schmiede” in Lage, Hardisser

Straße 2b, finden

folgende Veranstaltungen

statt: Dienstag, 22. 11., 15.00

Uhr: Fahrradwerkstatt.

Donnerstag, 24. 11., 15.00

Uhr: Café Grenzenlos – ein

Schmiedetreff für alle Nationen.

Nissan Qashqai

N-Connecta

15lVCTe 1.5 VC-T e-POWER,

140 kW (190 PS), Benzin

Jetzt leasen

ab € 279,– mtl.¹

für ADAC-Mitglieder

Inkl. Garantieverlängerung

und Service²

€ 44.716,–

– € 5.562,–

= € 38.890,–

r neue Nissan Qashqai

t

zigartig , elek

ktrifizii

ert

d kabellos

rzf

fristi

ige Lief

ferzeit

• Drahtloses Apple CarPlay®

• Kameras für 360°-Rundumsicht

• Voll-LED-Scheinwerfer

• Adaptiver Abstands-AssistentAssistent

• Sitzheizung vorn

• Lenkrad- und

Frontscheibenheizung

• NissanConnect Navigation

• 18"-Leichtmetallfelgen

• Intelligenter autonomer

Notbrems-Assistentuv m

Unser Normalpreis

Mattern-Prämie³

Aktionspreis

Nissan Qashqai N-Connecta 1.5 l VC-T e-POWER, 140 kW (190

PS), Benzin: Kraftstoffverbrauch (l/100 km): Kurzstrecke

(niedrig): 5,3–5,1; , Stadtrandd (mittel): 4,6-4,4; Landstraße

(hoch): 4,7; Autobahn (sehr hoch): 6,6–6,5; kombiniert: 5,4–

5,3; CO₂-Emissionen kombiniert (g/km): 122–120. Nissan

Qashqai: Kraftstoffverbrauc

ch kombiniert (l/100 km) : 7,0–

5,3; CO₂-Emissionen kombiniert (g/km): 159-120. Dieses

Fahrzeug wurde den EU-Vorschriften entsprechend nach

dem realitätsnäheren WLTP

P-Prüfverfahren homologiert.

NEFZ-Werte liegen für diesess Fahrzeug deswegen nicht vor.

¹Fahrzeugpreis € 38.890,–, Leasingsonderzahlung € 4.505,–,

Laufzeit 48 Monate (48 Monat

eà€27901) 279,01), 40000kmGesamt-

40.000 laufleistung, Gesamtbetrag € 17.897,48 7 Gesamtbetrag inkl.

Leasingsonderzahlung € 22.402,48. ²Inklusive monatliche

Rate € 15,–/48 Monate für die

Leistungen gemäß den Bedin-

Nissan 5 Anschlussgarantie

gungen der Verträge 48 Monate

(36 Monate Herstellergarantie + 12 Monate Anschlussgarantie),

48 Monate Nissan ASSISTANCE

und 48 Monate Nissan Service+

Wartungsvertrag der Nissan

Center Europe GmbH, 50389

Wesseling. Ein Angebot von Nissan Financial Services, Ge-

S.A. Niederlassung Deutsch-

schäftsbereich der RCI Banque

land, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. ³Ersparnis gegenüber

unserem Normalpreis. Alle Angebote gelten nur für Privatkunden

mit Mitgliedschaft beim ADAC. Nur gültig für Kaufverträge

bis zum 31.12.22. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Mattern GmbH • 32257 Bünde (Hauptbetrieb)

Blankensteinstraße 43-48 • Tel.: 0 52 23/9 92 96-0

Bismarckstraße 19 • 32049 Herford

Tel.: 0 52 21/98 26-0

Ostring/Lange Wand 8 • 33719 Bielefeld-Oldentrup

Tel.: 05 21/98 83 03-0

Daimlerstraße 5-7 • 32791Lage

Tel.: 0 52 32/97 57-0

www.auto-mattern.de

Ideal für "Familiengeschichten"!

Für eine Familie mit "Anhang"!

Kapitalanlage individuell nutzen!

Ziegeleimuseum Lage

W eihnachtsglanz

im Ziegeleimuseum

Kunsthandwerklicher Adventsmarkt

26.+ 27. November 2022 |

www.ziegelei-lage.de

10 – 18 Uhr

Exp. 9850: Lfd. gepflegtes ZFH am östl. Stadtrand. Wfl. ca.

194 m² zzgl. vorber. Ausbau des Spitzb. Gute Ausst. mit 3 neueren

Bädern u. div. Extras. Dacheindeckung/Dämmung von 1996.

Ölhzg. v. 1999, teils als FBH; Kaminofenanschluss mögl. Garage

u. Gartenhaus, Grdst. ca. 598 m². Bj. 1957, Anbau 1962/1996. Bedarfs-EA:

252,4 kWh/(m²*a); EEK: H.

Kaufpreis 360.000 € zzgl. 3,99 % Prov. inkl. MwSt.

s Immobilien GmbH

Exp. 9291: Schönes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung nahe

Schulzentrum. Gut ausgestattete Wfl. mit insg. ca. 240 m² als 2-

und 4 ZBK sowie Terrasse. Weitere Ausstattung mit 2 Kaminöfen

u. diverse Extras. 2 Hauswirtschaftsräume. Doppelcarport. Zwei

Stellplätze, zwei Gartenhäuser. Baujahr 2003. Gasheizung.

Verbrauchs-EA: 86,2 kWh/(m²*a); EEK: C.

Kaufpreis 449.000 € zzgl. 3,57 % Prov. Inkl. MwSt.

Exp. 10078: Teilmodernisiertes MFH in Waddenhausen mit 4 WE

auf ca. 369 m² Wohn-/Nutzfl. inkl. Balkone; EG ist zzt. frei! Überw.

bauzeitl. Ausstattung, teilgedämmt; Fenster aus 2007 und 2020.

Gashzg. von 1998. JKM bei Vollvermietung ca. 24.240 €; NK werden

i. R. des MV auf die Mieter umgelegt u. 1 x p.a. abgerechnet.

Bj. 1975, Umbau 1989. Verbrauchs-EA: 179,4 kWh/(m²*a); EEK: F.

Kaufpreis 480.000 € zzgl. 3,57 % Prov. inkl. ges. MwSt.

Paulinenstraße 34 • 32756 Detmold

Tel. 05251 292 2955 • www.s-immobilien-gmbh.de


LAGE

2 19. November 2022

Lage (rp).

Volles Haus vermeldete

Sunnerbieke-Ellernhüchte

bei der

Saisoneröffnung in Müssen:

Auf der Tanzfläche und

an der Bar waren die kostümierten

Karneval-Jecken

aktiv.

Dass man in Lage zu feiern

versteht, wurde bei der Sai-

In die neue Session getanzt

soneröffnung im TUS-Culum

in Müssen wieder einmal unter

Beweis gestellt:

„Wir waren uns nicht sicher,

ob Freitag Abend schon um

19:30 Uhr die richtige Uhrzeit

ist, aber die vielen Gäste haben

uns gezeigt, dass sie unbedingt

feiern wollen,“ freute

sich Präsident Ingo Sundermann,

der mit seinen Elferrats-Kollegen

diesmal hinter

der Bar stand.

Und spätestens nach dem

Auftritt der hauseigenen

Prinzengarde kochte die

Stimmung über: DJ Simon

Schling lockte alle auf die

Tanzfläche, wo sich scheue

Rehe und phantastische Superhelden

trafen. Traditionell

und passend zum Anlass waren

die Feiernden alle im Kos -

tüm erschienen.

Für das leibliche Wohl sorgte

neben der (Sekt-)Bar und der

Getränkeausgabe zusätzlich

noch Danieles Pizza Wagen

vor dem Eingang.

Fotos: rp

Die Tanzgarde brachte den Saal zum kochen. Fotos: rp

Volles Haus vermeldete Sunnerbieke-Ellernhüchte zur Sessions-Eröffnung.

Karnevaleröffnung auf dem Marktplatz

Lage (rp).

Es war schon fast eine

komplette Faschingssitzung,

die die Lagenser

Narrenfreiheit als Eröffnung

für die fünften Jahreszeit

auf der Freilicht-Bühne

mitten in Lage auf die Beine

gestellt hatte.

Die Lagenser Narrenfreiheit

hatte eingeladen und prompt

war der Marktplatz voll: Ob es

daran liegt, dass der Lipper in

seinem nachgesagten Geiz alles

mitnimmt, was nichts kos -

tet, oder ob Karnevall auch in

der Zuckerstadt langsam hoffähig

wird, sei dahingestellt.

Doch das Programm begeis -

terte das Publikum offensichtlich,

was der Applaus und das

laute Mitsingen bewies. Und

auch die Kinder in den ersten

Reihen kamen auf ihre Kosten,

wenn immer wieder mit vollen

Händen aus der Kamellen-Truhe

geworfen wurde.

Vorwiegend stimmgewaltig

waren die Beiträge auf der

Bühne, von dem versammelten

Vorstand bis zu den Einzelinterpreten.

Ganz in der Tradition des Karnevals

wurden dann auch

schon mal kritische Töne lus -

tig verpackt, ob es der Literat

Dirk Detert war, der nach der

Musik von Roberto Blanco forderte

„Ein bisschen Gas muss

sein, dann wird es warm bei Dir

daheim …“ oder Tom Schugger

nach der Melodie von

Skandalhit „Layla“ feststellte,

dass es „keinen Puff mehr gibt

in Lage …“ oder wenn Ronny

Rottweiler feststellte, dass

sein Kostüm doch nicht so gut

war. Genauso mitreißend waren

Mops Kuckuck und die Textilien

mit ihren beiden Beiträgen.

Für die passende Bewegung

sorgten die LieLa-Girls,

die statt Minikleid diesmal einen

Schottenrock trugen und

natürlich die Prinzengarde von

Sunnerbieke-Ellernhüchte.

Die Jugendgruppe der Lagenser

Narrenfreiheit stand selbst

im Grillwagen, denn der Erlös

aus diesem floß direkt in die

Jugendarbeit des Vereins.

Mit Schüttelreimen aus eigener

Feder, kommentierte der

Präsident der Narrenfreiheit,

Robin Schmidt die Auftritte

und Ordensübergaben bevor

er sich am Ende des Programms

singend beim Publikum

bedankte und sich und

die Mitwirkenden verabschiedete.

Nahtlos wurde die gute Stimmung

gleich weiter getragen,

als Olli & die Praktikanten anschließend

noch mit rockigen

Klängen zum Mittanzen aufforderten.

Das ließ dann auch

schnell die kühlen Temperaturen

des Abends vergessen.

Ronny Rottweiler trat unter anderem zusammen mit den LiLa

Girls auf.

Voller Marktplatz zur Sessions-Eröffnung der Lagenser Narrenfreiheit.

Elferrat der TG Lage startet in die neue Session

Lage.

Der Elferrat der TG Lage

startete in der Turnhalle

an der Eichenallee

in die neue Karnevalssession.

Nach der Eröffnung der

Karnevals-Session durch die

Lagenser Narrenfreiheit auf

dem Marktplatz zog es das

närrische Volk an den Jahnplatz.

Gemeinsam mit der Prinzengarde

der TG, den Elferräten

des MGV Liederheim sowie

des TUS Müssen-Billinghausen

und den Mitgliedern der

Lagenser Narrenfreiheit wurde

es eine lange Party.

Wie jedes Jahr zum Auftakt lüftete

der Elferratspräsident

Wolfgang Altekrüger das sorgsam

gehütete Geheimnis des

Namens des neuen Prinzenpaares:

Cathleen I. (Krybus)

und Espen I. (Möllmann) führen

die Narren der TG Lage

durch die kommende Karnevalssession.

Sie treten die

Nachfolge von Birgit IV.

(Alisch) und Dirk II. (Drewes)

an, bei denen sich Wolfgang Altekrüger

für die coronabedingte,

dreijährige Regentschaft

herzlich bedankte. Der Prinzessinengemahl

Uwe Alisch

bekam für sein Engagement

einen Orden vom Elferratspräsidenten.

Prinzessin Cathleen stimmte

das närrische Volk mit einer

launigen Rede und einem dreifachen

„Lage Helau“ auf die

gemeinsame Zeit ein. Die

Tanzgarde unter Leitung von

Kerstin Gerunde begeisterte

die Besucher mit ihrem Gardetanz.

Bei soviel Begeisterung in der

karnevalistischen Hochburg

Lage wird sich das amtierende

Prinzenpaar einige Termine

fest im Kalender eintragen, die

Stunksitzung des MGV Liederheim,

Karneval mit Sunnerbieke-Ellernhüchte

und die Karnevalsfete

der TG Lage in der

Festhalle an der Eichenallee

am Samstag vor Rosenmontag.

Nach der Abstinenz durch das

Fotos: rp

Coronavirus ist die Vorfreude

groß, endlich wieder Karneval

feiern zu können und mit dem

Tom Schugger stellte fest,

dass es „keinen Puff mehr

gibt in Lage”.

www.lage.online

www.facebook.com/

lageonlineportal

großen Rosenmontagsumzug

durch die Stadt Lage zu ziehen.

Die Lagenser Prinzengarde zusammen mit dem neuen Prinzenpaar und Elferratspräsident

Wolfgang Altekrüger (links) und der 1. PU Frank Drexhage (rechts).

Foto: TG Lage

Keine Narrenfreiheit-Feier ohne Mops Kuckuck (von links):

Dirk Detert, Tobi Reiche und Rudolf Müller-Ebinghausen.

11. November – 11:11 Uhr

Lage (rp).

Der Präsident der Lagenser

Narrenfreiheit,

Robin Schmidt, eröffnete

auf dem Ziegler-Brunnen

pünktlich am Freitag Vormittag,

am 11.11. um 11:11 Uhr

die neue Karnevals-Session.

Über 20 professionelle Karnevalisten

waren gekommen, zu

erkennen an den Narrenkappen,

egal ob von der Lagenser

Narrenfreiheit oder vom Elferrat

des MGV Liederheim. Den

Podest des Ziegler-Brunnens

nutzte Schmidt als Podest

während er mit den Anwesenden

die Sekunden zählte: elf –

zehn – neun ….. In das laute

„Helau“ fielen auch einige der

Marktbesucher ein, die das

Spektakel neugierig mitverfolgten.

Damit war der offizielle

Startschuss für die fünfte

Jahreszeit nicht nur in Lippe

gegeben, zeitgleich feierten

sich in ganz Deutschland die

Närrinnen und Narrhalesen

schon mal warm, was angesichts

des sonnigen Wetters

nicht schwierig war. Deshalb

schmeckte auch das Bier, das

vom nahegelegenen Stammlokal

„Süße Ecke“ serviert wurde,

auch besonders gut.


Bestwagen sofort verfügbar!

Teilweise Neuwagen mit Tageszulassung: Sie sparen bis zu 18%!

Autom. 4 x Niro PHEV SPIRIT 77kw, EZ 22, 1 tkm, Navi,

R-Kamera, Klima, Bluetooth, Teil-Leder, K+S* € 34.690 mtl. ab € 277*

Autom. NIRO 1.6 PHEV AT VISION TECH 77 kW,

2019, 21 tkm, Navi, Kamera, Tempomat, CarPlay, AndroidAuto, Klima,

Sitzheizung

€ 27.790 mtl. ab € 236*

Autom. Rio 1.0 T-GDI GT-LINE 88 kW, EZ 22, 1tkm, Navi, R-

Kamera, AppleCarPLay, UVO CONNECT, Bluetooth, Beheizbares Lenkrad +

Sitze, Keyless Go, K+S*

€ 24.590 mtl. ab € 197*

Rio 1,0 T-GDI GT-Line 88kw, 2022, 1 tkm, Teilleder Sitze, UVO

Connect, Bluetooth, Spracheingabesystem € 23.950 mtl. ab € 167*

Rio 1,0 T-GDI Vision LED Navi 74kw, 2022, 1 tkm, Sitzheizung,

beheizbares Lenkrad, Klimaautomatik, Freisprecheinrichtung

€ 21.390 mtl. ab € 149*

Rio 1.0 T-GDI VISION 74 kW, 2022, 1 tkm, Sitzheizung, beh.

Lenkrad, Klima, Navi, Kamera, CarPlay € 21.390 mtl. ab € 181*

Autom. Rio 1,0T-GDI VISION NAVI 74 kw, EZ 2022,

1 tkm, Navi, Klima, Kamera, Sitzheizung, Tempomat

€ 21.690 mtl. ab € 152*

Autom. ProCeed 1,5T AT GT-LINE 118 kw, EZ 2022, 1 tkm,

R-Kamera, Bluetooth, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Verkehrszeichenerkennung,

K+S*

€ 37.390 mtl. ab € 262*

Autom. ProCeed GT 1,6T AT KOMFORT 150 kw, EZ 22,

1 tkm, Navi, R-Kamera, Klima, Bluetooth, Teil-Leder, K+S*

€ 37.490 mtl. ab € 277*

Autom. ProCeed 1.6 T-GDI GT 150 kW, 2022, 1 tkm, Navi,

Klima, Kamera, Sitzheizung, Panoramaglasdach, Induktive Ladestation,

elektr. Sitze

€ 39.690 mtl. ab € 337*

Autom. Stonic 1.0 T-GDI 100 Vision 74 kW, EZ 22, 1 tkm,

Navi, R-Kamera, LED, AppleCarPlay, UVO CONNECT, beh. Sitze + Lenkrad,

Bluetooth, K+S*

€ 22.690 mtl. ab € 181*

Stonic 1,0 T-GDI 48V GT-LINE 88kw, EZ 22, 1 tkm, Klima,

Navi, R-Kamera, Bluetooth, Multifunktionslenkrad, K+S*

€ 25.790 mtl. ab € 179*

Autom. Stonic 1.0 T-GDI VISION 74kw, 2022, 1 tkm,

Automatik, Navi, Kamera, Klimaautomatik, Sitzheizung

€ 25.980 mtl. ab € 181*

Autom. Stonic 1.0 T-GDI VISION 74 kW, 2022, 1 tkm,

Sitzheizung, beh. Lenkrad, Klima, Navi, Kamera, CarPlay

€ 25.980 mtl. ab € 220*

Autom. Stonic 1.0 T-GDI VISION 74 kW, 2022, 1 tkm,

Sitzheizung, beh. Lenkrad, Klima, Navi, Kamera, CarPlay

€ 25.980 mtl. ab € 220*

Autom. ProCeed 1,5T GT-LINE 118 kw, EZ 2022, 1 tkm,

R-Kamera, Bluetooth, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Verkehrszeichenerkennung,

K+S*

€ 37.390 mtl. ab € 262*

Autom. ProCeed GT 1,6T KOMFORT 150 kw, EZ 22, 1 tkm,

Navi, R-Kamera, Klima, Bluetooth, Teil-Leder, K+S*

€ 37.490 mtl. ab € 277*

Autom. 3 x Xceed 1.5 T-GDI Black Edition 118 kW, EZ 21,

1 tkm, Navi, R-Kamera, AppleCarPlay, Bluetooth, Schiebedach, Leder,

Cockpit 12,3“ HD-Display, K+S*

€ 32.590 mtl. ab € 260*

Xceed 1,4T-GDI Vision 103kw, EZ 20, 20tkm, Navi, Kamera,

Bluetooth, Tempomat, Radio, USB, Sitzheizung, Regensensor, UVO Connect

€ 22.990 mtl. ab € 195*

Autom. Ceed 1.5 T-GDI GT-Line 118 kW, EZ 21,

1 tkm, Navi, Rückfahrkamera, Klimatik, UVO Connect, beh. Lenkrad und

Sitze, Bluetooth, AppleCarPlay/AndroidAuto, K+S*

€ 29.690 mtl. ab € 237*

Autom. XCeed 1.6 T-GDI Platinum 150 kW, EZ 21, 1 tkm,

Navi, Rückfahrkamera, Sitzventilation, Sitzheizung, Bluetooth, UVO

Connect, Spracheingabesystem, beh. Lenkrad, AppleCarPlay/AndroidAuto,

Klimatik, Keyless Go, K+S*

€ 33.790 mtl. ab € 270*

Autom. Sportage 1.6 T-GDI Spirit NEUES MODELL

132 kw, EZ 22, 1 tkm, R-Kamera, LED, Sitzheizung, Keyless-Go, Klima, K+S*

€ 42.790 mtl. ab € 342*

Autom. Sportage 1,6T HEV AWD GT-LINE 169 kw,

2022, 1 tkm, Ledersitze, Sitzbelüftung, Soundsystem, Tot Winkel Warner

€ 47.950 mtl. ab € 335*

Autom. Sportage 1,6T-GDI AWD VISION 132 kw,

EZ 22, 1 tkm, R-Kamera, Tempomat, Klima, Bluetooth, beh. Lenkrad und

Sitze, Multifunktionslenkrad , K+S*

€ 38.290 mtl. ab € 267*

Autom. Sportage 1,6T-GDI Vision Komfort 110kw,

2022, 1 tkm, Navi, Kamera, Bluetooth, UVO Online Dienste, Teil-Leder

€ 34.590 mtl. ab € 242*

Sportage 1,6 CRDi Vision Navi Komfort 100kw, 2022,

1 tkm, Navi, Kamera, Bluetooth, el. Sitze, Sitzheizung, PDC, USB

€ 34.890 mtl. ab € 171*

Autom. Sportage 1,6 T-GDI GT-LINE 130kw, EZ 21, 1tkm,

19“ Alu, JBL Sound, Navi, Klima, Sitzbelüftung, Sitzhzg., Leder, KeylessGO

€ 36.590 mtl. ab € 311*

Autom. Sportage 1,6T-GDI Vision Komfort 132kw,

2022, 1 tkm, Navi, Kamera, Klima, Teil-Leder, Bluetooth, CarPlay, UVO

Online Dienste

€ 37.330 mtl. ab € 238*

Sportage 1,6 T-GDI Edition 7 Emotion 110KW, 2022, 1

tkm, Klima, Bluetooth, CarPlay, Kamera, SHZ, Beh. Lenkrad, Tempomat

€ 27.980 mtl. ab € 195*

Sportage 1,6 GDI Spirit 97 kw, EZ 19, 18tkm, Navi, R-Kamera,

Keyless Go, Sitzbelüftung, 360Kamera, Leder, Bluetooth, USB

€ 24.450 mtl. ab € 171*

Sportage 1,6T-GDI Vision Komfort Navi 110 kw,

2022, 1 tkm, R-Kamera, Tempomat, Klima, Bluetooth, DAB, beh. Lenkrad

und Sitze, K+S*

€ 33.190 mtl. ab € 282*

Sportage 1,6 GDI Spirit TECH 97 kW, 2017, 68 tkm,

KeylessGO, Navi, Kamera, Sitzheizung, Tempomat

€ 20.595 mtl. ab € 175*

Sportage 1,6 T-GDI Vision MJ 22 110 kw, EZ 22, 1 tkm,

R-Kamera, Tempomat, Klima, Bluetooth, DAB, beh. Lenkrad und Sitze,

K+S*

€ 33.590 mtl. ab € 235*

5 x Sportage 1,6 T-GDI Edition 7 Emotion 110kw,

EZ 22, 1 tkm, Klima, CarPlay,R-Kamera, Sitzh, Tempomat, Regensensor,

USB, Bluetooth

€ 27.990 mtl. ab € 196*

Sportage 1.6 GDI Dream-Team 97 kw, EZ 17, 42 tkm,

R-Kamera, Bluetooth, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Verke hrszeichenerkennung,

K+S*

€ 16.550 mtl. ab € 132*

8 x Sportage 1.6 T-GDI NEUES MODELL 110 kw, EZ 22,

1 tkm, R-Kamera, Tempomat, Klima, Bluetooth, DAB, beh. Lenkrad und

Sitze, K+S*

€ 27.990 mtl. ab € 223*

Autom. 11 x Sportage 1.6 GDI Black Edit. 130 kW, EZ

21, 1 tkm, Klimatik, Spracheingabesystem, Lichtautomatik, Bluetooth,

K+S*

ab € 33.590 mtl. ab € 268*

Sportage 1.7 CRDi SPIRIT AHK 85 kW, 2016, 66 tkm, Radio,

Klima, Bluetooth, Navi, Kamera

€ 16.950 mtl. ab € 144*

Sportage 1.6 GDI VISION 97 kW, 2018, 87 tkm, Navi, Kamera,

Sitzheizung Toterwinkelassistent, Klima, Bluetooth

€ 18.590 mtl. ab € 158*

Sportage 1.6 GDI VISION 97 kW, 2019, 56 tkm, Navi, Kamera,

Sitzheizung Toterwinkelassistent, Klima, Bluetooth

€ 19.690 mtl. ab € 167*

Autom. Sportage 1.6 T-GDI GT-LINE 132 kW, 2022,

1 tkm, Radio, Klima, Bluetooth, Navi, Kamera

€ 45.790 mtl. ab € 320*

Autom. Sportage 1.6 T-GDI GT-Line 132 kW, 2022,

1 tkm, Radio, Klima, Bluetooth, Navi, Kamera

€ 46.490 mtl. ab € 330*

Autom. Sportage 1,6 T-GDI GT Line 132 kW, 2022, 1

tkm, Radio, Klima, Bluetooth, Navi, Kamera

€ 45.950 mtl. ab € 321*

Autom. Sportage 1.6 T-GDI GT-LINE 132 kW, 2022, 1

tkm, LED-Frontscheinwerfer, Klimaautomatik, Navi, Bluetooth

€ 45.390 mtl. ab € 317*

Autom. Sorento 2.2 CRDi AWD GT LINE Premium

147 kW, 2018, 112 tkm, Sitzheizung, Sitzbelüftung, Radio, Bluetooth,

360Grad Kamera, AHK, Panoramaglasdach€ 30.950 mtl. ab € 261*

Autom. Sorento 2.2 CRDi GT LINE 147 kW, 2019, 43 tkm,

Sitzheizung, belüftung, Navi, Kamera, AHK, Ledersitze

€ 40.990 mtl. ab € 348*

Verschiedene

Abarth 500 Custom 99 kW, 2015, 71 tkm, LM-Felgen, Klima,

PDC, Radio/CD, Bluetooth

€ 12.850 mtl. ab € 109*

Audi Q3 2.0 TDI Sport 110kw, EZ 17, 49 tkm, Klima, Sitzheizung,

Navi, Tempomat, Bluetooth, Anhängerkupplung, K+S*

€ 23.490 mtl. ab € 187*

Fiat 500 1,0 GSE Hybrid Dolcevita 51 kW, 2022, 1 tkm,

CarPlay, Klima, Glasdach, Teil-Leder, PDC

€ 16.650 mtl. ab € 115*

Fiat 500C 1,0 GSE Hybrid Dolcevita 51 kW, 2022, 1 tkm,

CarPlay, Klima, Multilenkrad, Cabrio, Einparkhilfe, Teil-Leder

€ 18.990 mtl. ab € 133*

Fiat Tipo 5 Türer 1,0 Cross 74 kW, 2021, 23 tkm, Navi,

Induktive Ladepad, Kamera, Sitzheizung, Voll-LED Frontscheinwerfer

€ 17.990 mtl. ab € 152*

Ford Focus 1.0 Eco Boost Cool & Connect 74 kW, EZ 19,

24 tkm, Navi mit Touch, Klima, Frontscheibe beheizbar, Bluetooth,

Beheizbares Lenkrad + Sitze, K+S* € 18.990 mtl. ab € 151*

Ford Kuga 1.5 EcoBoost 4x2 Titanium 111 kW, 2020,

11 tkm, LED-Frontscheinwerfer, Klimaautomatik, Navi, Bluetooth

€ 29.950 mtl. ab € 209*

Autom. Ford Kuga 2,5 Duratec PHEV Titanium 112

kW, 2021, 41 tkm, AHK, Navi, Klima, Tempomat Radio, CarPlay

€ 36.290 mtl. ab € 254*

Ford Puma 1,0 EcoBoost Hybrid ST-Line 92 kW, EZ 20,

12 tkm, Navi, WiFi/WLAN Hotspot, Bluetooth, Frontscheibe beheizbar,

Lenkrad+Sitzheizung, Einparkhilfe, Klima, Verkehrszeichenerkennung

€ 22.995 mtl. ab € 184*

Ford Puma 1,0 EcoBoost HYBRID ST-Line NAVI

LED 114 kw, 2021, 1tkm, ALU 18“, Bang u Olufsen Soundsystem, Mild-

Hybrid, Navigation, DAB+

€ 27.850 mtl. ab € 236*

Hyundai iX 35 1,6 GDI 2WD Classic 99 kw, 2015, 72 tkm,

Klimaanlage, Radio/CD, USB, Tagfahrlicht LED, AUX-IN

€ 13.850 mtl. ab € 117*

Hyundai i20 1,0T-GDI Active YES! Plus 88kw, 2017,

59 tkm, Radio/CD, Klima, USB, Tagfahrlicht, Spiegel beheizt, Aux-IN,

Bordcomputer

€ 14.955 mtl. ab € 127*

Autom. Jeep Compass 1,5 GSE HYBRID 96 kW, 2022,

7 tkm, Teil-Leder, Navi, Kamera, Hybrid, Panoramaglasdach

€ 36.790 mtl. ab € 198*

Jeep Renegade 2,0 MultiJet Limited 4x4 Adventure

103 kW, 2015, 70 tkm, Ledersitze, Navi, Xenon, Pano, Sitzheizung,

Kamera

€ 18.490 mtl. ab € 129*

Verschiedene

Autom. 4 x Nissan Juke 1.0 DIG-T N-Connecta 88 kW,

EZ 20, 1 tkm, AppleCarPlay, Klimatik, Keyless Go, Bluetooth, Navi,

R-Kamera, Spracheingabesystem, K+S* € 22.190 mtl. ab € 184*

Nissan Juke 1,5 dCi N-Vision 81 kW, 2016, 31 tkm,

KeylessGo, Navi, Klima, 360Grad Kamera, Sitzheizung

€ 16.950 mtl. ab € 143*

Nissan Juke 1,6 DIG-T Tekna 4x2 AHK 140 kW, 2012,

32 tkm, Klima, Regensensor, Lichtautomatik, 360Grad Kamera

€ 12.980 mtl. ab € 110*

Nissan Qashqai 1,3 DIG-T N-Connecta 103 kW, 2019,

28 tkm, Navi, Klima Bluetooth, Radio, USB € 21.850 mtl. ab € 158*

Nissan Qashqai 1,6 DIG-T N-Connecta 120 kW, 2016,

48 tkm, Navi, Klima, Regensensor, USB, Multilenkrad

€ 18.555 mtl. ab € 129*

Opel Adam 1,4 JAM 64 kW, 2017, 6500, Sitzheizung, Tempomat,

LM-Felgen, Klima, Bluetooth

€ 11.990 mtl. ab € 101*

Opel Crossland Elegance 1.2 Turbo 96 kw, EZ 22, 1 tkm,

Klima, Tempomat, beh. Lenkrad und Sitze, Bluetooth, Anhängerkupplung,

K+S*

€ 25.990 mtl. ab € 207*

Opel Grandland X 1,2 ST/ST 96kw, EZ 20, 35tkm, Navi,

AGR Sitze, WinterPAket, PDC, LM17, Regensensor, Fernlichtassistent

€ 21.950 mtl. ab € 153*

Autom. Opel Grandland X 1,6 AT Ultimate 132kw,

2021, 1 tkm, 16“ Alufelgen, Bluetooth, DAB, USB, Klima, Sitzheizung,

Lichtautomatik

€ 34.190 mtl. ab € 239*

Autom. Opel Insignia 2,0 CDTI 125 kW, 2017, 70 tkm,

Leder, Sitzventilation, Klima, Kamera, Sitzheizung, Navi

€ 21.290 mtl. ab € 149*

88 kW, 2016, 100 tkm,

Einparkhilfe, Klima, LM-Felgen, Regensensor, Nebelscheinwerfer

€ 12.850 mtl. ab € 109*

Seat Leon 1,2 TSI FR 92 kw, 2015, 106tkm, Navigationssystem,

Freisprecheinrichtung, Radio, CD, Klima, Fensterheber

€ 12.350 mtl. ab € 104*

Autom. Smart ForTwo Cabrio 1,0 Passion 52 kW,

2016, 44tkm, elektr. Fensterheber, Sitzheizung, Tempomat, Klimaautomatik

€ 13.450 mtl. ab € 114*

Autom. Smart ForTwo Cabrio 1,0 6Gang DCT AT

52 kW, 2019, 17 tkm, elektr. Fesnterheber, Sitzheizung, Tempomat, Klima

€ 16.990 mtl. ab € 144*

Autom. Skoda Citigo 1,0 ASG AT 5T Ambition 44

kW, 2017, 15tkm,

AUX, USB

€ 11.190 mtl. ab € 95*

Autom. Volvo XC40 T5 AWD Geartronic R-Design

182 kW, 2018, 42000, Standheizung, Klima, Navi, Kamera

€ 34.995 mtl. ab € 297*

Volvo V60 D4 Momentum Pro 140 kW, 2020, 74000,

Kamera, Sitzheizung, Ledersitze, beh. Lenkrad

€ 30.990 mtl. ab € 216*

VW Beetle 1,2 TSI Design 77kw, 2012, 58 tkm, Tempomat,

M-Lenk, Navi, Radio, CD, PDC, Tagfahrlicht € 10.950 mtl. ab € 93*

VW Golf SportsVan 1,2 TSI Comfortline AHK 81

kW, 2016, 44500, Sitzheizung, PDC LM-Felgen, Klima, Bluetooth, Radio/CD

€ 15.190 mtl. ab € 129*

Autom. VW Golf VIII 1,5 E-TSI 110 kW, 2020, 4 tkm,

LED-Frontscheinwerfer, Klimaautomatik, Navi, Bluetooth

€ 27.988 mtl. ab € 236*

… immer einen

fairen Preis für

Ihren »Alten«

AUTOCREDIT

ab 0,99%

Auch ohne Anzahlung


Schautag

in Detmold/Lage


Beratung und Verkauf

Der neue

SPORTAGE

Unser exklusives

Sondermodell

Sofort verfügbar, 50x limitiert!

Garantiert 100% Sorglos! **




Edition 7

€ 27.790

oder mtl. ab €194*

Edition Vision

€ 32.790

Sorglos-Prämie

auf Wunsch mtl. ab

inkl. Rücknahme-Garantie

oder mtl. ab €229*

€29,95


Bei uns mit Kurzzulassung nur:

€ 36.390 oder mtl. ab € 254*

Kartennavi, Rückfahrkamera, Android/AppleCarPlay, Spracheingabesystem,

UVO Connect, beh. Lenkrad und Sitze, Lichtautomatik, Regensensor und viele

Fahrassistenssysteme.


= 100% Fahrspaß!

... und Rücknahme-Garantie

wann immer Sie wollen!

Wer weiß denn heute schon,

wie unsere Politiker morgen ticken...

Edition Spirit

€ 36.790

oder mtl. ab €257*

Edition GT-Line

€ 42.790

oder mtl. ab €299*

Alle 7 Jahre volle KIA Werksgarantie ab EZ.




Bei uns mit Kurzzulassung nur:

€ 32.390 oder mtl. ab € 226*


Bei uns mit Kurzzulassung nur:

€ 34.390 oder mtl. ab € 239*

Kia e-Niro 64-kWh-Batterie (Elektromotor‚/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS):

Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km; CO 2 -Emission kombiniert 0 g/km.


Viele Modelle sofort lieferbar


Bei uns mit Kurzzulassung nur:

€ 28.990 oder mtl. ab € 198*


Plug-in-Hybrid 1.6 GDI Vision

(Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe);

104 kW (141

PS) in l/100 km: kombiniert

1.3. Stromverbrauch kombiniert

11,0 kWh/100; CO 2 -

Emission kombiniert 31 g/km.


Alles ist möglich!

Team Lage/Lippe

&

Daimlerstraße 13 • 32791 Lage



Autom. 2 x KIA Niro 1,6 PHEV VISION NAVI

77 kw, 2022, 1 tkm, Navi, Kamera, UVO Connect, Notruf, Bluetooth, K+S*

€ 33.950 mtl. ab € 288*

Autom. 6 x Ford Kuga 2,5 Duratec PHEV Titanium X

112 kw, 2021, 41 tkm, Navi, Kamera, Sitzheizung CarPlay, AndroidAuto,

Winterpaket, K+S*

€ 36.290 mtl. ab € 254*

Team Schlangen

33189 Schlangen • Detmolder Str. 13



In OWL exklusiv bei uns!

Sprite Caravans Model 2023!

In der Serie schon absolut TOP

Alle Caravans haben die SMART++ Konstruktion (kein Holz

in Wänden, Boden und Dach, aber PU) GFK-Front mit großem

Panoramafenster & Sun Roof, GFK Dach und Seitenwände,

Al-Ko Antischlingerkupplung, Alufelgen,

Schwerlaststützen, Truma Therme bzw. Truma Combi Heizung,

Dometic Kühlschrank mit 110 bzw. 133l, 3- oder

4-Flammenkocher (ab Serie Mondial sogar noch einen Gas-


tenrost und Federkern- bzw. Memoryschaummatratzen,

viele Modelle mit einem Luxusbadezimmer mit separater

Dusche und vieles vieles mehr.

Ab € 25.695

oder mtl. ab €179*


LAGE

4 19. November 2022

Das Sternenzelt ist wieder da

Freitag, 25. November, 17.30 Uhr: Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz

Lage (wi).

Der Lagenser Weihnachtsmarkt

mit seinem

Markenzeichen,

dem Sternenzelt, wird am

kommenden Freitag, 25. November

2022, um 17.30 Uhr

auf dem Marktplatz eröffnet.

Der Eröffnung geht an gleicher

Stelle um 17 Uhr ein ökumenischer

Freiluft-Gottesdienst

voraus, der auf die

Weihnachtszeit einstimmen

wird.

Pastor Christian Fischer

(evangelisch-freikirchliche

Gemeinde) erläuterte bei der

Vorstellung des Weihnachtsmarktes

2022, dass die Gestaltung

des Gottesdienstes

im Stadtkonvent erarbeitet

wurde, wo sich die örtlichen

Seelsorger und Vertreter verschiedener

christlicher Konfessionen

treffen, um gemeinsame

Veranstaltungen und

Projekte vorzubereiten und

abzustimmen.

Thomas Voss, stellvertretender

Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins,

dankte zusammen

mit Bürgermeister

Matthias Kalkreuter ausdrücklich

der Sparkasse in Lage

und den Stadtwerken Lage.

Ohne deren beider Unterstützung

hätte man den Markt in

gewohnter Form nicht verwirklichen

können. Erst das verlässliche

Sponsoring der

Sparkasse und der Stadtwerke

ermögliche es dem Stadtmarketing,

den Markt in seiner

sehr angenehmen und sympathischen

Form auszurichten.

Sparkassen-Vorstand Andreas

Trotz und Geschäftsstellenleiter

Mark Geschwender führten

aus, dass der hiesige Weihnachtsmarkt

als eine der ansprechendsten

innerstädtischen

Veranstaltungen gelte.

Der Weihnachtsmarkt stehe

für das, so Andreas Trotz, „was

eine Stadt auch ausmacht: Lebendigkeit,

Geschäftigkeit,

Geselligkeit.“

Die Sparkasse wünsche dem

Stadtmarketing-Verein bzw.

den dort vertretenen Mitgliedsunternehmen,

dass

während der Adventszeit möglichst

viele Besucher den Weg

ins Stadtzentrum finden. Andreas

Trotz und Mark Geschwender

unterstrichen,

dass das Geldinstitut auch

deshalb den Markt unterstütze,

um die Attraktivität des

Zentrums zu steigern beziehungsweise

zu bestätigen. Mit

ihrem Beitrag wolle die Sparkasse

einen Baustein liefern,

dass der Weihnachtsmarkt

wie in den Jahren zuvor zu einem

Erlebnis in der Vorweihnachtszeit

werde.

50 Jahre … zu Hause

Stadtwerke-Vertriebsleiter

Hans-Jörg Alberti erläuterte,

dass die Stadtwerke ein Preisausschreiben

in der Vorweih-

Immer einen Besuch wert: Der Weihnachtsmarkt unterm Sternenzelt und mit der stimmungsvoll

angestrahlten Marktkirche ist ein beliebter Treffpunkt in der Adventszeit.

Stellten zuerst den Ablauf des diesjährigen Weihnachtsmarktes und anschließend auf dem Marktplatz das Rentier Rudolf

als neues Weihnachtsmarkt-Fotomotiv vor (von links): Thomas Voss, Mark Geschwender, Ralf Hammacher, Angelika Drowe,

Matthias Kalkreuter, Hans-Jörg Alberti, Christian Fischer und Andreas Trotz.

Fotos: wi

nachtszeit anbieten würden.

Grund dafür sei ein Jubiläum:

Vor 50 Jahren, im Dezember

1972, sei der damalige städtische

Eigenbetrieb Stadtwerke

Lage in eine Eigengesellschaft,

die Stadtwerke Lage GmbH,

umgewandelt worden mit der

Stadt Lage als Hauptgesellschafterin.

Die Umwandlung sei am 12.

Dezember vereinbart worden.

Deshalb dauere das Preisausschreiben

unter dem Motto

„50 Jahre … zu Hause“ bis zum

12. Dezember.

In innerstädtischen Geschäften

und anderen Gewerbebetrieben

würden anlassbezogen

50 (!) Pappboxen aufgestellt,

in die dafür vorgesehene

Loskarten eingeworfen werden

können. Aus allen teilnehmenden

Karten werden rechtzeitig

vor Weihnachten 16 Gewinner

gezogen. Die Gewinne

sind 16 „Lage.Gutscheine“ (=

Einkaufsgutscheine) im Gesamtwert

von 1.000 Euro. Zu

gewinnen gibt es drei 120-

Euro-Gutscheine, drei 80-

Euro-Gutscheine und zehn

40-Euro-Gutscheine.

Bürgermeister Matthias Kalk -

reuter und Stadtmarketing-

Geschäftsführer Ralf Hammacher

stellten fest: „Der Lagenser

Weihnachtsmarkt wäre ohne

die sehr großzügige Unterstützung

der Sparkasse Paderborn-Detmold

und der

Stadtwerke Lage nicht umsetzbar.

Wir bedanken uns an

dieser Stelle für das bereits

seit Jahren bestehende Engagement“.

Thomas Voss betonte, dass

der Einzelhandel sich sehr

freue, dass der Weihnachtsmarkt

in diesem Jahr in der Innenstadt

wieder ohne Corona-

Einschränkungen stattfinden

könne.

Feuershow am 18. Dezember

Das besondere Augenmerk

gelte natürlich dem verkaufsoffenen

Sonntag am 18. Dezember

in der Zeit von 13.00

bis 18.00 Uhr. Hier können in

aller Ruhe die Geschenke für

das Weihnachtsfest ausgesucht

werden. Thomas Voss:

„Der innerstädtische Handel

ist auf die Weihnachtseinkäufe

sehr gut vorbereitet und bietet

ein vielfältiges und attraktives

Angebot.“

„Wir werden den verkaufsoffenen

Sonntag mit Programmpunkten

ergänzen, die diesen

Tag zu einem harmonischen

Einstieg in das bevorstehende

Weihnachtsfest werden lassen“,

so Ralf Hammacher.

„Insbesondere freuen wir uns

auf die Show mit der Gruppe

Feuerflut.“

Bei der von den Feuerflut-Ar -

tis ten präsentierten, dreiteiligen

Feuershow zelebrieren

Feuerkünstler ihr Können mit

verschiedensten Feuergeräten.

Dabei wirbeln sie unter

Anderem brennende Feuerkugeln

über ihren Köpfen, entflammen

mystische Fächer

und lassen im letzten Teil der

Show Flammensäulen in die

Luft aufsteigen.

FOTOSTUDIO

FLENTGE

Unser

Weihnachtsangebot

Foto-Shooting

inkl. 4 x 15 x 20

+ Großleinwand

z.B. Erotik,

Familie, Kinder

€ 175,-

Kleine

Shootings

schon ab € 51,50

Lange Str. 89 • 32791 Lage

Tel.: 05232/980555

Kfz-Versicherung

Der Schlüssel

zur Mobilität,

mit Sich

her

rheit.

Die Li

pp

imme

wennn man

sie braucht.

Jetzt

noch bis

11

!

30.11.

ln!

30

wechseln!

eln!

lippische.de

Lage (wi).

Vorfreude auf das Weihnachtsfest

Der Weihnachtsmarkt 2022 möchte an die erfolgreichen Vorjahre anknüpfen

Wenn die ansprechend

gestalteten

schwedenroten Hütten

wieder auf dem Marktplatz

stehen, ist die Zeit gekommen

für den Lagenser

Weihnachtsmarkt, der von

Freitag, 25. November 2022,

bis einschließlich Freitag, 30.

Dezember, winterliche At -

mos phäre in die Innenstadt

zaubern wird. Die anziehend

herausgeputzten Hütten mit

Angeboten für die ganze Familie,

der geschmückte große

Weihnachtsbaum auf dem

# starkeleistung

Marktplatz und das Engagement

der ehrenamtlichen Beschicker

sind die Grundlage

für die Wohlfühlatmosphäre,

mit der der Markt bei seinen

Besuchern punktet. Hier

trifft man Freunde und Bekannte

und genießt gemeinsam

die Vorfreude auf das

Weihnachtsfest.

Der Weihnachtsmarkt im

Stadtzentrum präsentiert sich

in diesem Jahr erneut unter

dem „Lagenser Sternenzelt“,

das dem Markt eine unvergleichliche

Atmosphäre verleihen

wird. Bereits vor Jahresfrist

bewegte dieses Projekt

die Bürger und die Besucher

der Stadt. Die quadratische

Konstruktion aus Aluminium-

Traversen bietet die Basis für

den Halt zahlreicher Lichterketten,

die den Marktplatz auf

einer Fläche von 20 mal 20

Metern überspannen

„Da es sich um LED-Ketten mit

einem sehr geringen Stromverbrauch

handelt, haben wir

uns entschlossen, das Projekt

auch in diesen energietechnisch

schweren Zeiten umzusetzen“,

berichtet Ralf Hammacher,

Geschäftsführer des

Stadtmarketing-Vereins. Um

die Atmosphäre auf dem

Marktplatz zu komplettieren,

werden ebenfalls die Marktkirche

und der Zieglerbrunnen

wieder in ein stimmungsvolles

Licht getaucht.

„Wir setzen erneut auf die heimelige

Atmosphäre unseres

kleinen aber feinen Weihnachtsmarktes.

Immer wieder

versuchen wir durch neue Elemente

den Markt in seinem

stimmungsvollen Ambiente zu

komplettieren. In diesem Jahr

wird der Markt mit Rudolf, dem

bekannten Rentier, ein neues

imposantes Fotomotiv präsentieren“,

so Projektleiterin

Angelika Drowe.

Vor Jahresfrist regulierten die großen Weihnachtskugeln an der Eingangshütte den Zugang

zum Weihnachtsmarkt. Hier gab es die Eintritts-Bändchen. Dieser Spuk ist zum Glück vorbei!

Die Kugeln dienen jetzt wieder ausschließlich der Dekoration.

Fotos: wi

Der hier in der Bergstraße schwebende Getränkebecher vom

Typ „Lagenser Weihnachtsmarkt“ weist den Weg: Noch 100

Meter bis zum Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr ist aus Energiespargründen

nur jeder zweite Rohrrahmen mit einem

Lichtvorhang (im Hintergrund) ausgestattet worden.

Verkürzte Öffnungszeit

„Wir möchten uns in diesem

Jahr ganz besonders bei den

ehrenamtlichen Beschickern

bedanken, die bereit sind, die

Stände auch unter den reduzierten

Öffnungszeiten zu besetzen

und ihr Angebot zu präsentieren,“

erläutert Bürgermeister

Matthias Kalkreuter.

Denn der Markt öffnet im Zeitraum

vom 25. November bis

zum 30. Dezember anders als

in den Vorjahren nicht an jedem

Wochentag, sondern nur

mittwochs bis sonntags. Eine

Ausnahme bietet hier Dienstag,

der 27. Dezember.

„Die Entscheidung ist uns

nicht leicht gefallen, aber unter

den gegebenen Umständen

ist es wichtig, Zeichen zu

setzen“, ergänzt Bürger -

meis ter Kalkreuter, der auch

Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins

ist. Der Stadtrat

habe die Verkürzung der Öffnungszeit

einstimmig gebilligt.

Zudem habe die Entscheidung

bei allen Marktbeschikkern

breite Zustimmung gefunden.

An Heiligabend und

den beiden Weihnachtsfeiertagen

ist der Markt wie in den

Vorjahren geschlossen. „Wir

sind uns sicher, dass es auch

im verkürzten Zeitrahmen

möglich sein wird, einen Termin

zu finden, um Freunde und

Bekannte zu treffen und gemeinsam

die Vorfreude auf

das Weihnachtsfest zu genießen.“

Stabiler Glühweinpreis

Und wer als Besucher dennoch

die verkürzte Öffnungszeit bedauert,

findet vielleicht Trost in

dieser Nachricht: Der Preis für

einen Becher Glühwein beträgt

unverändert 2,50 Euro; mit

„Schuss“ sind es 3 Euro. Da

lohnt die weiteste Anreise …

Der Dank des Bürgermeisters

geht in diesen Tagen an das

Team vom Bauhof, das wie jedes

Jahr für einen reibungslosen

Auf- und Abbau auf dem

Marktplatz verantwortlich

zeichnet.

Die Kernöffnungszeiten des

Marktes sind: mittwochs bis

freitags von 15 bis 20 Uhr sowie

samstags und sonntags

von 14 bis 20 Uhr. Darüber hinaus

können bei entsprechender

Nachfrage die Hütten an

den Öffnungstagen über die

Kernöffnungszeiten hinaus bis

22.00 Uhr geöffnet bleiben.

Die ehrenamtlichen Vereine,

die die Hütten beschicken,

sind u.a.: DLRG, Dorfgemeinschaft

Müssen-Billinghausen,

der Förderverein Karolinenheim,

der Förderverein Lions

Club und die AWO.


19. November 2022 LAGE

5

25.11.-30.12. 2.

MARKTPLATZ

T

mittwochs bis sonntags

und Dienstag, den 27.12. geöffnet

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

18.12. von 13-18 Uhr


LAGE

6 19. November 2022

Songs for Christmas

Endlich wieder Songs der Gospelchöre aus Stapelage in der Marktkirche Lage

Lage.

Zu den besonderen Traditionen

der Weihnachtszeit

in Lippe gehören

seit fast 40 Jahren die

Weihnachtskonzerte ‘Songs

for Christmas’ mit dem Gospelchor

Stapelage, die seit 10

Jahren von beiden Chören,

dem Frauenchor ‘Inspiration’

und dem Männerchor ‘Voices

of Confidence’ veranstaltet

werden.

Nach einer Corona-bedingten

Auszeit ohne Konzerte freuen

sich die beiden Chöre darauf,

nun endlich wieder für ihr Publikum

singen zu können.

Das erste Konzert findet statt

am Sonntag, den 4. Dezember

um 17 Uhr in der Marktkirche

zu Lage.

Auch dieses Mal liegt die Leitung

wieder in den bewährten

Händen von Prof. em. Rainer

Weber, der für dieses Konzert

wieder ein Programm mit vielen

neuen aber auch bekannten

Songs zusammengestellt

hat.

Ein Schwerpunkt des Programms

liegt wegen der aktuellen

politischen Situation

auch auf Songs zum Themenkreis

Frieden, Hoffnung und

Zuversicht. Da erklingen u.a.

auch Lieder von Michael Jackson,

Elton John und John Lennon,

die sich besonders mit

diesem Thema befasst haben

und dazu weltbekannte Songs

geschrieben haben. Natürlich

werden auch die traditionellen

Weihnachts- und Winterlieder

verschiedenster Stile, Länder

und Epochen in dem Programm

nicht zu kurz kommen.

Zusätzlich werden mehrere

Solobeiträge dazu beitragen,

dass dieses Konzert wie gewohnt

abwechslungsreich

und unterhaltsam wird.

Karten für das Konzert in Lage

gibt es bei Buchhandlung

Brückmann in Lage, Lange Str.

79.

Zusätzlich können Karten

über die Ticket-Hotline 05231-

911113 der Lippischen Landeszeitung

bestellt werden (zzgl.

2,50 € Versandgebühr).

Alle Konzertgäste, die im letzten

Jahr (2021) Karten für die

später wegen Corona abgesagten

Weihnachtskonzerte in

Augustdorf, Bad Salzuflen und

Lage erworben haben, können

diese kostenlos, möglichst

frühzeitig, bei der Buchhandlung

Brückmann in Lage, Lange

Straße 79 gegen aktuelle

Karten für das Konzert in der

Marktkirche eintauschen.

Notfalls kann der Eintausch

auch an der Konzertkasse in

Lage erfolgen, allerdings nur

bis max. eine ¾ Std. vor dem

Konzert. Die Karten können

nicht für das Konzert in Bad

Meinberg eingetauscht und

verwendet werden.

Weitere Infos zu den Konzerten

im Internet unter

www.gospelchor-stape la -

ge.de und auf Facebook unter

https://www.facebook.com/g

ospelchorstapelage/.

Blumen- und Gartenfreunde Heiden

Lage-Heiden (wi).

Wärmstes Grünkohlessen im Goldenen Oktober

Ende Oktober wanderten

ca. 40 Blumen- und Gartenfreunde

aus Heiden

bei schönstem Spätsommerwetter

durch Felder und bunte

Wälder nach Hörstmar. Unterwegs

machten sie Rast an

einem Feld mit blühenden

Phacelia (bekannt auch als

„Bienenfreund“ und „Bienenweide“).

Umgeben vom blauen

Blütenmeer erfrischten sie

sich mit Durstlöschern aus

dem Bollerwagen.

Der Name Bienenfreund erklärt

eine charakteristische Eigenschaft

der ebenso anspruchslosen

wie hinreißenden

Pflanze, die auch als „Büschelschön“

bekannt ist: Die

Pflanzen sind ausgesprochene

Bienenweidepflanzen und

bieten sowohl Pollen als auch

Nektar reichlich an. Bienen

nehmen weite Wege auf sich,

um solch eine lohnenswerte

Futterstelle aufzusuchen. Zudem

blüht der Bienenfreund

im Gegensatz zu vielen anderen

Blütenpflanzen kontinuierlich

bis zum Frost, so dass keine

Versorgungslücke bei den

Insekten auftritt. Der Bienenfreund

ist einfach zu säen und

wirkt am schönsten in größeren

Gruppen.

Nach der Rast ging es weiter

zu Tina und Wolfgang Stücke

im Birkenkampweg, die den

Wanderern bereits einen lekkeren

Imbiss mit Schmalz-,

Käse- und Schinkenbroten sowie

warmen und kalten Getränken

bereitet hatten.

Gut gestärkt machten sie sich

dann wieder auf den Weg nach

Hörstmar. Ihr Ziel war die Gaststätte

„Am Bahnhof“. Hier

wurden sie schon von weiteren

hungrigen Gartenfreunden erwartet.

Ein Team um die Vereinsvorsitzende

Annegret Peter hatte

hier das traditionelle Grünkohlessen

des Vereins organisiert.

Wie immer war es ein Genuss

und mit vielen Gesprächen

in netter Gesellschaft

klang der Tag aus.

Doch schon bald könnte man

sich hier wieder treffen, nämlich

auf der Adventsfeier des

Vereins am Samstag, 3. Dezember

2022, um 15 Uhr.

Lage.

Ihre Helfer und Berater

bei Trauerfällen

„Für meine Familie

übernehme ich Verantwortung.“

Bestattungsvorsorge. Eine

konsequente Entscheidung.

FÜR DEN EINEN IST

ES CHOPIN,

FÜR DEN

ANDEREN ELTON JOHN.

Ein individueller Abschied

spielt die Musik

Deines Lebens.

T

el. 05232-42 48

Bestattungen

Ehlenbrucher Str. 163-165

LAGE-OHRSEN

www.bestattungen-wehmeier.de

0 52 32 - 70 25 94

Am Großen Holz 10 · 32107 Bad Salzuflen - Hölserheide

Workshop

Falttechnik und Zusammensetzung eines Bascetta Sterns (Ø 30 cm)

Die Volkshochschule

Lippe-West bietet den

Workshop - Falttechnik

und Zusammensetzung

eines Bascetta Sterns (Ø 30

cm) am Dienstag, 6. Dezember

2022 von 16:00 -19:00

Uhr in Lage im Technikum,

Lange Straße 124 unter der

Leitung von Tanja Bröker an.

Der Bascetta-Stern ist ein

dreidimensionaler Stern, der

aus 30 Modulen zusammengesteckt

wird. Der Name geht

auf den Erfinder des Moduls

und des Sterns, den Italiener

S e Stratee

www.bestattungen-strate.d

Paolo Bascetta, zurück. Es gibt

zahlreiche Varianten des

Sterns, die sich nicht nur auf

verschiedene Größen beschränken.

So kann man

durch verschiedenfarbige Papierbögen

oder transparentes

Papier beeindruckende Effekte

erzielen. Kursgebühr: 21,00

Kirchliche

Nachrichten

Evangelisch‐methodistische Kirche,

Hindenburgstraße 19

20. 11.: 09.45 Chorprobe

10.30 Gottesdienst

21. 11.: 09.30 Mini‐Club

23. 11.: 09.30 Mini‐Club

15.00 Frauenstunde – Alte

Haushaltstechniken

25. 11.: 16.30 Schmiedefüchse,

Hardisser Str. 2b

Ev. ref. Johannesgemeinde

Kachtenhausen

20. 11.: 15.00 Gottesdienst mit

Abendmahl,

Pfr. Holger Teßnow

Evangeliums‐Christen‐Gemeinde

(ECG) Kachtenhausen e.V.

20. 11.: 10.00 Gottesdienst

23. 11.: 19.00 Bibelkreis

EUR. Eine Anmeldung ist in der

vhs Lippe-West unter der Rufnummer

05232 95500 mit

Angabe der Veranstaltungsnummer

Y2511LA möglich. Sie

kann auch per E-Mail unter info@vhs-lw.de

oder im Internet

unter www.vhs-lw.de vorgenommen

werden.

25. 11.: 17.30 Kinder‐ u. Jungschar‐

Gruppen (3 ‐ 11 Jahre)

19.30 Teenie‐ und Jugendkreis

(12 ‐ 25 Jahre)

Ev. Freikirche e.V.

Mennonitische Brüdergemeinde

Falkenstraße 24, Lage

20. 11.: 10.00 Gottesdienst mit

10.30 Kinderbetreuung

23. 11.: 19.30 Bibelgesprächskreis

25. 11.: 17.00 Teeniekreis 13‐15 J.

20.00 Jugendkreis

ab 16 Jahre

26. 11.: 18.30 Bibelgesprächskreis

Ukrainisch

Ev.‐ref. Kirchengemeinde Lage

Marktkirche

20. 11.: 10.00 Gottesdienst,

Pfr. Dr. Lesemann

und Pfr. Peuckert

23. 11.: 19.30 Kantorei

24. 11.: 09.30 Eltern‐Kind‐Treff

25. 11.: 09.30 bis 12.30 Uhr

Offene KIrche

12.00 Uhr bis 13.30 Uhr

Lagenser Mahlzeit

Ev.‐luth. Gemeinde Sedanplatz

20. 11.: 10.00 Abendmahlsgottesdienst,

Pfr. R. Krause,

14.30 Kirch‐Café

22. 11.: 19.15 Posaunenchor

24. 11.: 18.30 T.A.G. Jugendkreis

19.15 Kirchenchor

Die Blumen- und Gartenfreunde legten unterwegs eine Rast ein am lavendelblauen Blütenmeer.

Der traditionelle Tagesabschluss wird in die Vereinsgeschichte eingehen als „wärmstes

Grünkohlessen aller Zeiten“.

Foto: Volker Richter

Förderverein Stadtbücherei Lage

Lage.

Lieblingsbücher“

hieß die

„Meine

Veranstaltung,

zu der der Förderverein

Stadtbücherei Lage e.V. am

11. November ins Lagenser

Forum im neuen Rathaus einlud.

Sechs Vereinsmitglieder

stellten ihre persönlichen

Bücher des Jahres vor. Den

50 anwesenden Gästen wurden

so die Inhalte von 24 Büchern

näher gebracht.

Büchereileiterin Eva-Maria Allert

wählte aktuelle Sachbücher

aus, die sich z.B. mit der

Ahr-Flut oder dem Ukraine-

Krieg beschäftigen. Margarete

Wißmann stellte den Gästen

Lieblingsbücher vorgestellt

starke Frauen vor und reiste

mit den Zuhörerinnen und Zuhörern

u.a. nach Island und

North Carolina/USA.

Die achtzenjährige Madeleine

Biermann hatte Liebesromane

im Gepäck, die sich an das

jüngere Publikum richteten.

Michael Biermann sorgte mit

Thrillern und Krimis für Spannung

und Nervenkitzel. Elisabeth

Knuth und Nicole Biermann

stellten den Bücherfreundinnen

und Bücherfreunden

Werke vor, in denen

es u.a. um Emanzipation und

Freundschaft ging. Die 24 vorgestellten

Bücher boten ein

umfangreiches Spektrum, sodass

für jeden Geschmack etwas

dabei war.

Die Buchhandlung Brückmann

war mit einem Büchertisch

vertreten, an dem einige

der vorgestellten Bücher direkt

gekauft werden konnten.

Natürlich können alle Bücher

in dem Traditionsgeschäft bestellt

werden.

In der Pause bot das junge

Startup-Unternehmen „Herz

und Honig“ ihre Produkte an.

Die Firma aus Bad Salzuflen

produziert in seiner kleinen

Manufaktur mit Herz und Liebe

und süßem Honig leckere

Kokoskugeln, Kraftkugeln, Kichererbsentaler,

Mandelschnitten

und Fruchtschnitten.

Gudrun Lange hatte an ihrem

Probier- und Verkaufsstand

viel zu tun.

Sieben zufriedene Veranstalter*innen (v.li.): Michael Biermann, Eva-Maria Allert, Madeleine

und Nicole Biermann, Margarate Wißmann, Gudrun Lange und Elisabeth Knuth.

Foto: Leo Westhues

Notfallrufnummern

ACHTUNG!

Den Apotheken-Notdienst

erfahren Sie unter

Tel. 0800 00 22 833

Handy 22 8 33

oder unter www.akwl.de

Ärztlicher Notfalldienst

Sie erreichen die Arztrufzentrale des ärztlichen

Bereitschaftsdienstes / Notfalldienstes unter der

Tel.‐ Nr: 116 117 (HNO und Augenheilkunde).

Die 116 117 ist kostenfrei.

Die Kinder‐ und jugendärztliche Notfallpraxis befindet sich

im Medicum Detmold, Röntgenstraße 16.

Öffnungszeiten: Mo., Di., Do. 18‐21 Uhr; Fr., Mi. 13‐21 Uhr.

Nach 21 Uhr wenden Sie sich

an die Notaufnahme des Klinikums Lippe.

Die allgemeine Notfallpraxis im Medicum am Klinikum

Detmold, Röntgenstr. 16, kann direkt aufgesucht werden.

Zahnärztlicher Notfalldienst in Lage

Auskunft erteilt 0180‐5986700

Überfall ‐ Unfall ‐ Funkstreife 110

Feuer/Krankentransport 112

Polizeiwache Lage 9 59 50

Diakoniestation Friedrich‐Petri‐Str. 65 609 ‐ 150

Bürgerbüro Stadt Lage 601‐ 300

Bereitschaftsdienst Abwasserbetrieb 601 ‐ 601

Müll‐Hotline 601 ‐ 666


19. November 2022 LAGE

7

Bauen & Wohnen

Ideen und Inspirationen

(djd).

Sie sind nicht mehr nur

reine Wärmespender,

die für eine angenehme

Atmosphäre in den Innenräumen

sorgen, sondern Designobjekte,

die gezielt gestalterische

Akzente im

Raum setzen: Moderne Heizkörper

wie die Modelle vom

Raumspezialisten Zehnder

bieten für jede architektonische

Lösung die passende

Farbkomposition.

Unter www.zehnder-sys -

tems.de/neue-farbwelten gibt

es mehr Informationen zu den

über 50 verfügbaren unterschiedlichen

Farbtönen.

(djd).

Gut gedämmt im Eigenheim

Mit neuen Innentüren den

Wärme- und Schallschutz verbessern

(djd).

Weniger Heizkosten,

mehr Gemütlichkeit:

Türen mit wärmedämmenden

Eigenschaften

sorgen dafür, dass die Kälte

zum Beispiel aus dem Treppenhaus

oder dem Flur draußen

bleibt und nicht in die Wohnräume

strömen kann "Wärmedämmende

Eigenschaften

Der Heizkörper als Gestaltungsobjekt

(djd).

Wer gesunde Frischluft

ins Haus holen

möchte, ohne mit

der Heizwärme auch das eigene

Geld zum Fenster hinauszubefördern,

sollte auf

moderne Lüftungstechnik

setzen.

Wandlüfter nutzen die Wärme

der verbrauchten Abluft, um

die einströmende Luft bei kalten

Außentemperaturen vorzuwärmen.

So bleibt der Sauerstoffgehalt

hoch und es wird

keine Energie verschwendet.

Über kompakte Abmessungen

und eine Blende mit zeitlosem

Design verfügt etwa der

Stylisches Baddesign dank farbenfroher Wärmespender

Ob im matten Finish oder mit

metallischen Oberflächen, ob

im erdigen Terrakotta-Look

oder im monochromen Anthrazit-

oder metallischem

Grauton, die Heizkörper verleihen

jedem Raum eine frische

Optik.

Auch das gesamte Ventilprogramm

– Thermostate, Ventilsets

und Anschlussarmaturen

– ist in der ausgewählten Heizkörperfarbe

erhältlich.

Ein moderner Design-Heizkörper

kann zum optischen

Highlight im Raum werden.

Foto: djd/Zehnder Group

Schnelle Wärme aus der Wand

Gezielt Gemütlichkeit schaffen und Heizkosten sparen

Runter mit der Raumtemperatur

– das ist

die Devise diesen Krisenwinter.

Doch bei 17/18

Grad wird es schnell ungemütlich.

Mit flexiblen Lösungen kann

man dann die Zentralheizung

unterstützen, gezielt Wohlfühlzonen

schaffen oder selten

genutzte Räume schnell

aufheizen. Dafür eignet sich

etwa die neue elektrische Flächenheizung

Erfurt-KlimaTec

FH 300 PRO. Sie besteht aus

einem glatten Carbon-

Heizvlies, das angenehm wärmende

Infrarotstrahlung erzeugt.

Der Einbau ist unkompliziert

– Informationen dazu

gibt es unter

www.erfurt.com/flaechenheizung:

Die Flächenheizung wird

einfach in die Wand eingespachtelt,

darüber kann tapeziert,

gestrichen oder gefliest

werden. Aufgrund der ungefährlichen

Betriebsspannung

kann das wartungsfreie

Heizvlies vom Maler oder

selbst angebracht werden.

Die Zentralheizung herunterdrehen

und mit einer Flächenheizung

gezielt Wohlfühlzonen

schaffen: So lässt

sich Energie sparen.

Foto:

djd/Erfurt Tapeten / good luz

- stock.adobe.com

Frische Luft kommt rein,

die Kälte bleibt draußen

Energie sparen: Moderne Wandlüfter halten wertvolle Heizwärme im Raum

leistungsstarke und dezente

Wandlüfter Aerotube WRG

smart von Siegenia. Die Montage

ist ohne großen Aufwand

und somit auch nachträglich

möglich. Die Investition macht

sich bei steigenden Energie -

kos ten schnell bezahlt. Mit

dem integrierten WLAN-Modul

lässt sich der Wandlüfter

über eine App per Smartphone

steuern. Mehr Infos:

www.siegenia.com.

Der kompakte Wandlüfter

mit seinem dezenten Design

macht sich an der Wand fast

unsichtbar. Foto: djd/SIEGE-

NIA-AUBI/stock.adobe.com

- Photographee.eu

Neue Innentüren verbessern

den Wärme- und Schallschutz

- zusätzlich tragen sie

zur optischen Verschönerung

des eigenen Zuhauses

bei. Foto: djd/Gesamtverband

Deutscher Holzhandel/GD-Holz-Schickler

sind besonders empfehlenswert

bei allen Türen, die zu unbeheizten

Treppenhäusern

führen", erklärt Thomas Goebel

vom Gesamtverband Deutscher

Holzhandel. Ebenso profitieren

Durchgänge zu Keller,

Garage oder ungeheizten

Hauswirtschaftsräumen vom

zusätzlichen Wärmeschutz.

Die Präzision beim Einbau von

Tür und Zarge entscheidet dabei

über die tatsächlich erzielbare

Energieeinsparung. Deshalb

sollte die Installation stets

von Profis vorgenommen werden.

Unter www.holzvomfach.de

etwa lassen sich Ansprechpartner

vor Ort finden.

Knut Winter

Gärtnermeister

Industriestr. 10 • Lage

Tel. 05232/68187

Fax 05232/68778

Mobil 0171/7267769

Haustechnik · Sanitär · Heizung

Fachausstellung BAD

Im Seelenkamp 32 · 32791 Lage

Tel. (0 52 32) 94 86-0 · www.raabe-lage.de

Bei uns wird FACHBERATUNG groß geschrieben!

FLIESENSTUDIO – LAGE

W + S GmbH & Co. KG

Schauen Sie doch einfach mal vorbei:

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Meisterbetrieb

Holz- und kunststoffverarbeitendes

Handwerk

BÄDER FÜR JEDEN RAUM.

ALLES AUS EINER HAND!

individuelle Planung

komplette

Umsetzung

Koordination

sämtlicher Arbeiten

Gutowski GmbH ■ Gewerbepark Kachtenhausen

Haferbachstraße 9 — 15 ■ Tel. 05232 3297

www.gutowski-gmbh.de

ADOLF PLÖGER

Inh. Johannes Plöger

● Bautischlerei

● Holzfenster + Haustüren

● Innenausbau

● Reparaturen

● Zimmerei etc.

32791 Lage-Billinghausen • Landwehrstr. 114

Tel. 05232 / 71488 • Fax 05232 / 79129

Jetzt Solar

aufs Dach!

Wir suchen Monteure

für unser Team!

Stemberg Solar- und Gebäudetechnik GmbH

Dipl.-Ing. ANDREAS STEMBERG

Im Seelenkamp 7 | 32791 Lage

Tel. 05232 7027-0 | Fax 05232 7027-29

info@stemberg-solar.de

www.stemberg-solar.de


LAGE

8 19. November 2022

Der Kreis hat das letzte Wort

Der Bauausschuss sagt NEIN zum Bauvorhaben an der Wurfscheibenanlage in Hagen – Bürger fühlen sich verschaukelt

Lage (th).

Volles Haus in der Aula

des Schulzentrums

während der letzten

Bauausschusssitzung, ging

es doch um das Bauvorhaben

an der Wurfscheibenanlage

in Hagen.

Auf der Tagesordnung stand

der Beschluss zur Erteilung

des Einvernehmens. Dies nahmen

zahlreiche Bürger zum

Anlass ihre Bedenken gegen

das Bauvorhaben vorzubringen.

Bereits einige Tage zuvor

machten Sie in einer angemeldeten

Demo auf dem Marktplatz

ihrem Unmut Luft.

Zu Beginn der Diskussion um

das Bauvorhaben machten die

Vertreter des Kreises Rüdiger

Kuhlmann, (Leiter der Unteren

Wasserbehörde beim Kreis),

Olrik Meyer (Fachbereichsleiter

Umwelt, Energie und Mobilität)

klar: „Wir haben rein auf

Grundlage des Gesetzes entschieden,

denn genau das ist

unsere Aufgabe, da haben wir

überhaupt keinen Spielraum”.

Zudem erklärten sie, dass es

sich bei der geplanten Anlage

nicht, wie vielmals kritisiert,

um eine Deponie handelt. Der

Verein muss seine Anlage sanieren

und Altlasten entferen,

selbst wenn der Kreis keine

Genehmigung erteilt. Das könne

auch ohne die Modernisierungspläne

bedeuten, dass eine

Kassette eingebracht wird.

„Ebenso rechtfertige eine

Neufassung des Heilquellenschutzgebietes

Bad Salzuflen

keine Ablehnung, weil die Anlage

in einer Zone liege, in der

der Betrieb möglich sei.

Ein Blick zurück

Seit 2019 ziehen sich die Sanierungspläne

des Wurftaubenclubs

Lippe (WTC) mittlerweile

hin (der Postillon berichtete

mehrfach darüber).

Geplant ist neben der Errichtung

eines dritten Schießstandes

auch ein rund 23 Meter hoher

Schutzwall, der in einer gesonderten

gesicherten Kassette

belasteten Boden aufnehmen

soll, wofür acht Jahre

Bauzeit angesetzt sind.

Im Jahr 2021 versagte allerdings

die Stadt Lage das gemeindliche

Einvernehmen

und der Kreis lehnte den Antrag

ab.

Daraufhin änderte der Verein

seine Satzung dahingehend,

dass der Vereinszweck überwiegend

dem jaglichen Schießen

gilt. Zusätzlich wurde eine

Schallschutzwand beantragt

und in die Planung mit aufgenommen.

Prüfung durch

einen Fachanwalt

Der Kreis beauftragte daraufhin

einen Fachanwalt aus

Müns ter zur Klärung der Frage

ob die Vorraussetzung, die für

die Privilegierung von Schießständen

bzw. -plätzen im Aussenbereich

gelten rechtens

sind.

Der Anwalt kam zu dem Ergebnis:

Zwar zeigt das Rechtsamt

nachvollziehbare Gründe auf,

die an einer tatsächlich überwiegenden

Nutzung zu jagdlichen

Zwecken zweifeln lassen,

dennoch darf nicht vorschnell

angenommen werden, dass

der Vorhabenträger tatsächlich

schwerpunktmäßig eine

Freizeitschießanlage anstrebt.

Für die Beurteilung der Privilegierung

ist das zur Genehmigung

gestellte Vorhaben des

Vorhabenträgers maßgeblich.

Dieses bildet die Grundlage

der Rechtsprüfung. Nur wenn

für die Behörde offensichtliche

Anhaltspunkte bestehen,

dass der Vorhabenträger tatsächlich

ein anderes als das

beantragte Vorhaben realisieren

möchte, kann der Antrag

wegen eines fehlenden Sachbescheidungsinteresses

abgelehnt

werden. Dies erfordert

eindeutige Indizien. Bloße

Zweifel – wie vorliegend – genügen

dafür nicht.

Das Vorhaben ist daher privilegiert,

wenn auf Grundlage der

Angaben des Vorhabenträgers

das im Allgemeininteresse

liegende jagdliche Ausbildungs-

und Übungsschießen

gegenüber dem Individuellen

Freizeitinteresse überwiegt

und die Anlage nicht lediglich

auch von Jägern benutzt wird


Kein Wunder, dass sich die

Mehrzahl der Ausschussmitglieder

und vor allem die Bürger

in Hagen „auf den Arm genommen”

fühlen.

Sie sehen in der Änderung des

Vereinszwecks eine offensichtliche

Täuschung.

Ausschussvorsitzender Frederik

Topp entschied im Laufe

der Sitzung drei Besuchern

das Wort zu erteilen. Auf die

Frage aus dem Publikum „Was

ist mit Eingriff in die Natur”?

Die Untere Naturschutzbehörde

habe das Vorhaben abgesegnet,

so Olrik Meyer. Ein weiterer

Einwand war, das ein relativ

unbedeutender Verein zu

stark in das Leben der Anwohner

und in die Natur eingreife.

So sah es auch die Mehrzahl

der Kommunalpolitiker.

Unterstützung für den Antrag

auf Erteilung des gemeindlichen

Einvernehmens kam lediglich

von Dieter Hagedorn

(CDU), der fragte, ob die vorgebrachten

Gründe ausreichend

sind, um das Einvernehmen

zu versagen.

Weiterhin hielt der Antrag Unterstützung

von Uwe Detert

(AfD): „Wir müssen Verantwortung

für unsere Altlasten

übernehmen”. Stefan Zibart

(Aufbruch C), selber Jäger,

vertrat die Meinung , dass es

besser sei, wenn einige Jäger

auf einer Schießanlage üben

können.

Ablehnung

des gemeindlichen

Einvernehmens

Letztlich stimmten 12 Mitglieder

(bei einer Enthaltung) des

Bauausschusses gegen das

gemeindliche Einvernehmen.

Lediglich Uwe Detert (AfD),

Stefan Zibart (Aufbruch C)

und Dieter Hagedorn (CDU)

stimmte dafür.

Damit stand fest das die Stadt

ihr gemeindliches Einvernehmen

für das Bauvorhaben versagt.

Die Stadt Lage wird einen

Katalog mit allen vorgebrachten

Einwänden dem Kreis zusenden,

der letztlich entscheiden

muss. Dem Katalog wird

unter anderem ein umfangreicher

Fragenkatalog von Petra

Kuhfus (Grüne) zum Lageplan,

zur Umwelt und vor allem

zur Privilegierung durch die

Jägerschaft beiliegen, den sie

in der Ausschussitzung verlas

(siehe weiterer Bericht).

Bereits einige Tage vor der Ausschussitzung demonstrierten zahlreiche Anwohner Hagens

gegen die das Bauvorhaben an der Wurfscheibenanlage

Foto: th

Offene Fragen und Argumente

Lage (th).

Nachfolgende Fragen

und Argumente gegen

den erneuerten Antrag

des WTC, die auch dem

Kreis Lippe übermittelt werden,

verlas Petra Kuhfus

während der Bauausschusssitzung.

Aus Sicht von Bündnis 90 / Die Grünen

kann das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt werden

Offene Fragen der Grünen gegen den erneuerten Antrag des WTC stoßen auf große

Zustimmung beim Ausschuss und bei besorgten Hagener Bürgern

1) Fragen bezogen auf

Aspekte zum

Bauvorhaben/ Lageplan

Offensichtlich - aber eben kein

Bestandteil des Genehmigungsverfahrens

- ist der für

dieses Bauvorhaben nicht geeignete

Zustand und die unzureichende

Sicherheit auf den

Zufahrtsstraßen. Diese werden

den zu erwartenden

Belas tungen durch das LKW

Aufkommen kaum standhalten.

Zudem werden die Sicherheitsbedürfnisse

der Menschen

auf den engen Straßen

nicht berücksichtigt. Das

muss benannt und beachtet

werden.

– Was jedoch den Weg zum

Schießstand betrifft, ist „die

verkehrliche Anbindung bis

zur Anlage durch den Antragsteller

sicherzustellen“.

Wie ist diese Sicherstellung

geplant?

– Es wird ein neues Vereinsgebäude

geplant und der Eindruck

erweckt, es wird in Zukunft

reger Betrieb auf dem

Gelände herrschen. Müssten

dann nicht auch Sanitäranlagen

geplant sein? Und wie würde

dann die Entsorgung erfolgen?

– Auf dem Plan in der Anlage

ist auf einer Abbildung eine

Schallschutzmauer eingezeichnet.

Diese wäre zum

Schutz der Anwohner vor erhöhtem

Schießschall dringend

geboten. Auf der größeren

Abbildung ist sie jedoch

nicht eingezeichnet. Hierdurch

entstehen weitere Zweifel

an der Planung.

2) Aspekte zur Umwelt

– Die Planung der Anlage mit

dem Ausmaß der Höhe von

23,5m und 250 m Länge ist

erheblich. Dieses Bauwerk

würde in nicht akzeptablem

Ausmaß in das Landschaftsbild

eingreifen.

– in der Vorlage wird auf eine

fachliche Stellungnahme der

Stadt Lage an den Kreis Lippe

2021 verwiesen, nachdem Lage

das gemeindliche Einvernehmen

versagt hatte. Wurden

in dieser Stellungnahme

bereits Umweltbelange angesprochen?

Wenn ja welche?

In der Beschlussvorlage heißt

es, „es seien Fragen nicht hinreichend

beantwortet worden.

Unklarheiten in Erschließung,

Entwässerung, baurechtliche

Fragen, etc..“

Was hat dieser Abschnitt zu

bedeuten? Sind diese Fragen

geklärt worden?

– In der Anlage „Stellungnahme

zum Verfahren“ der Bezirksregierung

Detmold wird

von 500.000 m³ Z 0 Boden geschrieben.

Dies ist wohl ein Benennungs-Fehler

und lässt

hoffentlich nicht auf Desinformiertheit

schließen.

– Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz

gilt folgendes

Prinzip: An erster Stelle die

Vermeidung und erst an 4.

Stelle (von fünf) die Verfüllung

belasteter Böden wie sie hier

vorgesehen ist. Welche Sicherungsauflagen

werden nun

hier dem Antragsteller auferlegt?

Die Einkassettierung des

kontaminierten Bodens sowie

die Einschalung des Z2 Bodens

bedarf laufender Kontrollen.

Was geschieht, wenn die Materialien

undicht werden? Wenn

sich die gemessenen Werte

verändern? Wer trägt die Kos -

ten? (es gibt keine uns bekannten

Erfahrungswerte

über das Verhalten der Materialien

in über 30 Jahren...)

Im Sinne der Nachhaltigkeit

und Generationengerechtigkeit

sollten wir diese Umweltschäden

durch Blei und deren

geplante riskante verschlimmbessernde

„Beseitigung“

nicht den nachfolgenden

Generationen hinterlassen.

3) Aspekte

zur Privilegierung

durch die Jägerschaft

– Es gibt seit langem und aus

guten Gründen kein Blei mehr

in Benzin, Farben, Buntstiften

... jedoch noch in der Jagdmunition.

Doch scheint endlich diese

noch bestehende Kluft zwischen

Jagdpraxis und den Ansprüchen

und Werten der Gesellschaft

wenigstens etwas

verringert zu werden: Ab 2023

ist das Schießen mit bleihaltiger

Munition über Feuchtgebieten

verboten. Zudem ist Anfang

2023 eine Finale Stellungnahme

der EU Aus -

schüsse zur Durchsetzung

weiteren Bleimunitionsbeschränkungen

zu erwarten.

Das bedeutet eine Umstellung

in der Schießpraxis für Jagende.

Wie sähe das Training der

Jagenden in dem neuen

Großes Interesse herrschte anlässlich der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses, ging es doch um das Bauvorhaben an

der Wurfscheibenanlage in Hagen.

Foto: th

Schießstand aus?

Leistungsschießen und Wettkämpfe

sind keine Bestandteile

der Privilegierung! Unter

diesem Aspekt ist die Privilegierung

des Bauvorhabens

aufgrund des Hinzunehmens

der Jägerschaft nicht glaubwürdig?

– das heißt auch, gibt es überhaupt

einen Bedarf einer weiteren

Schießanlage für Jäger

in Lage?

– Was passiert mit den bestehenden

Anlagen in der Region,

wüden diese zurückgebaut?

– Wenn die Jäger auf Stahlschrot

umsteigen würden, ist

die Abprallgefahr größer als

bei Bleischrot. Wäre die neue

Anlage / der Wall bezüglich

der Oberfläche darauf ausgelegt?

– Wie wird bei ggf. weiterem

Bleischrotschießen das Blei

aufgefangen (ECHA fordert

eine Menge von über 90%).

Wird die angrenzende geplante

Rasenfläche am Wall nicht

wieder zu den bereits bekannten

Problemen führen? Und

wie wird aufgefangenes Blei

entsorgt?

In der Beschlussvorlage wird

genannt, dass in Zukunft eine

wesentliche Verbesserung der

Gesamtsituation herbeigeführt

werden soll. Das wird unter

den genannten Stichpunkten

leider nicht ausreichend

sichtbar.

Bei Ablehnung des gemeindlichen

Einvernehmens durch

den Bau- und Planungs- Ausschuss

sollen die oben genannten

Kritikpunkte im Beschluss

aufgenommen und in

der neuen Stellungnahme der

Verwaltung an den Kreis genannt

werden

Immer zur Stelle, wenn

er gebraucht wurde

Lage.

Werner Drexhage in den Ruhestand verabschiedet

Sein Renteneintrittsbeginn

war schon am 1.

Februar, doch nun ist

endgültig Schluss mit dem

aktiven Arbeitsleben. Im

Rahmen einer Zusammenkunft

im Rathaus verabschiedete

Bürgermeister

Matthias Kalkreuter Werner

Drexhage zum 1. November

2022 in den wohlverdienten

Ruhestand.

Bürgermeister Kalkreuter

dankte dem Lagenser, der seit

Dezember 1986 bei der Stadt

Lage als Offset-Drucker beschäftigt

war, für seine Bereitschaft,

noch einige Monate

nach Renteneintritt im Rahmen

einer geringfügigen Beschäftigung

weiterhin tätig gewesen

zu sein.

„Vielen Dank für Ihre langjährige

und verlässliche Zugehörigkeit

zur Stadt Lage. Ihre Kollegialität

und Ihre Bereitschaft,

immer zur Stelle zu

sein, wenn Sie gebraucht wurden,

haben Ihre Kolleginnen

und Kollegen stets sehr zu

schätzen gewusst“, stellte der

Hauptverwaltungsbeamte

heraus und wünschte dem 65-

jährigen alles Gute für die Zeit

des Ruhestands.

Den guten Wünschen des Verwaltungschefs

schlossen sich

auch Fachbereichsleiter Allgemeine

Verwaltung, Ordnung,

Frank Rayczik, und der Personalratsvorsitzende

Jörn Wilkenloh

an.

Werner Drexhage berichtete,

dass ihm seine Arbeit bei der

Stadt Lage stets Freude gemacht

habe und er mit seinen

Kolleginnen und Kollegen

stets gut zusammengearbeitet

habe.

Bürgermeister Matthias Kalkreuter (2. v. rechts) verabschiedete Werner Drexhage (2. v. links)

in den wohlverdienten Ruhestand im Beisein des Fachbereichsleiters Allgemeine Verwaltung

Ordnung, Frank Rayczik (rechts) und des Personalratsvorsitzenden Jörn Wilkenloh (links).


19. November 2022 LAGE

9

ist für Lage online!

Immer aktuell und informativ

Auf www.lage.online fi nden Sie aktuelle Angebote, das

Neueste rund um Lage und erfahren wo Sie das Richtige

für sich fi nden.

LAGE.online wurde 2017 von der Werbegemeinschaft

Lage initiiert und geht weit über ein einfaches Branchenverzeichnis

hinaus und ist nicht nur das Online-Portal für

den stationären Handel in Lage. Mit redaktionellen Inhalten

zu aktuellen Themen, einem Veranstaltungskalender und

Angeboten von teilnehmenden Unternehmen verpassen

Sie nichts mehr aus Lage.

Für Sie auf LAGE.online schon jetzt dabei

Anzaldo &

Staude GbR

Leder

Mode Pelz

Lange Straße 54/56 . 32791 Lage . fon 05232 3033

Uhren & Schmuck

Ihr Unternehmen ist nicht dabei? Infos unter 05232 920977


LAGE

10 19. November 2022

Bürgerversammlung zum Oetternbach

Über 60 Zuschauer saßen in der Aula des Schulzentrums am Werreanger,

als Stadtverwaltung und Planungsbüro die geplante Änderung

des Bebauungsplanes der Oetternbachsiedlung vorstellte

Lage (rp).

Zwischen Bahnlinie und

Naturschutzgebiet

liegt die kleine Oetternbachsiedlung,

deren Anfangsbauten

fast schon 100

Jahre zurückliegen. Nach

dem Weltkrieg entstand dort

ein Kleinsiedlungsgebiet mit

Platz für Stallungen und

Landwirtschaftlichen Nutzflächen

für die Selbstversorgung.

Viele Freiflächen auf großen

Grundstücken, die in den letzten

20 Jahren Interesse an verschiedenen

Bauvorhaben geweckt

haben. Doch der letzte

Bebauungsplan stammt von

1967 und gab das bislang nicht

her und die Stadtverwaltung

hatte darauf verzichtet, solche

Voranfragen mit einem Befreiungsverfahren

zu ermöglichen.

„Wenn wir dem Einen so

etwas genehmigen, dann müssen

wir es auch dem Anderen

zugestehen, und dann können

wir das nicht mehr kontrollieren,“

begründete Thorsten

Paulussen, Fachbereichsleiter

der Stadt Lage seine Entscheidung

und die seiner Vorgänger.

Nun aber ist ein Anlieger einen

Schritt weiter gegangen und

hat einen Antrag auf Änderung

des über 50 Jahre alten Bebauungsplanes

gestellt. Das

beinhaltet die Möglichkeit verschiedene

Freiflächen zu bebauen,

wodurch nach aktuellem

Planungsstand 8 weitere

Häuser in der Siedlung möglich

wären.

Dagegen formiert sich aber

auch Widerstand: Die „Oetternbach-Rebellen“,

die sich

so selbst in ihrer Whats-App-

Gruppe nennen sind die rund

70 anderen Anlieger, die lieber

alles so lassen wollen, wie es

ist.

Sie haben Befürchtungen,

dass mit weiteren Bauten

auch Mehrfamilienhäuser

oder Reihenhäuser möglich

wären und durch Ausbau von

Kanalisation und Straßen zusätzliche

Kosten auf sie zukommen

würden.

Deshalb ging die Stadt nun einen

ungewöhnlichen Schritt

und hatte zu diesem Informationsabend

eingeladen. Ungewöhnlich,

weil tatsächlich zu

dem Zeitpunkt nur unverbindliche

Planungen bestehen, sowie

der Antrag auf Änderung,

über den der Stadtrat noch

nicht einmal entschieden hat.

Das Planungsbüro Enderweit

und Partner aus Bielefeld, das

vom Antragsteller beauftragt

und bezahlt wird, hat einen

möglichen Rahmen für die Änderung

des Bebauungsplanes

erarbeitet, aus dem eben die 8

weiteren Häuser hervorgehen.

Weitestgehend angepasst mit

Satteldächern und entsprechenden

Firsthöhen.

Der Stadtrat hatte die Entscheidung

bisher aufgeschoben,

sich selbst ein Bild vor Ort

gemacht, und nun auch die

Stimmen der Bürger gehört,

denn auch einige Politiker waren

unter den Zuschauern.

Grundsätzlich schien aber jeder

im Raum davon auszugehen,

dass eine Änderung des

Bebauungsplanes vom Stadtrat

in Bewegung gesetzt werden

wird. Was dann aber noch

mindestens ein Jahr dauern

kann, bis man einen neuen

Plan auf dem Papier hat: Denn

der erste Schritt wird erst sein,

dass der Stadtrat als politisches

Gremium der Stadtverwaltung

den Auftrag gibt, die

Änderung einzuleiten, woraufhin

auch die Stellungnahmen

von allen Bereichen der öffentlichen

Belange, vom Energieversorger

bis zur Bezirksregierung

usw. eingeholt werden

müssen – Gleichzeitig gibt es

dann auch die erste Möglichkeit

von der Öffentlichkeit Anregungen

und Bedenken zu

äußern.

Diese alle werden dann von

dem Bauausschuss diskutiert

und in den Plan eingearbeitet.

Der „neue“ Plan wird erneut 4

Wochen offengelegt und somit

eine erneute Möglichkeit Anregungen

und Bedenken zu

äußern. Falls das dann noch

einmal über den Bauausschuss

in den Plan einfließt,

beginnt die Offenlegungsphase

erneut (sie nebenstehende

Skizze)…

Am Ende entscheidet dann die

Politiker im Stadtrat, ob er das

wirklich so haben will. Doch soweit

ist es noch lange nicht.

T-Tim

me bei

S tr

ricker

TuS Müssen-Billinghausen

Wanderung durch das Salzetal

Lage-Bilinghausen.

Der TuS Müssen-Billinghausen

lädt Vereinsmitglieder,

Freunde

und Interessierte am Sonntag,

den 20. November 2022

zu einer ca. 13 km langen

Wanderung durch das Salzetal

und auf den Vierenberg

bei Bad Salzufeln ein.

Abfahrt ist um 09:30 Uhr an

der Sporthalle Billinghausen,

Kammerweg. Rückkehr ist um

ca. 13:00 Uhr. Für weitere Infos

steht Werner Dreismann, Tel.

05232/ 7583 zur Verfügung.

Die nächste Wanderung findet

am 18. Dezember 2022 statt.

Geplant ist eine Rundwanderung

hoch zur Münterburg bei

Wellentrup.

Mandel, Nuss und Marzipan

Adventsfeier der Schreibgruppen

Lage-Hörste.

Das Kaleidoskop Hörste

lädt Mitglieder und interessierte

Gäste zu

einer Adventsfeier ein am

Samstag, den 26. November

2022, um 15 Uhr in das Haus

des Gastes in Hörste.

Die Verantwortlichen der

Schreibgruppen LipPen, Miriam

Pereluk, und des Gartens

der Poesie, Bernd Rosarius

versprechen eine kurze Retrospektive,

kleine Überraschungen,

eine hübsch bestückte

Kaffeetafel, nette Gespräche

und eine gute Stimmung. Kleinigkeiten

für die bunten Teller

von Gästen sind willkommen

(aus hygienischen Gründen

verpackt). Die Veranstalter bitten

für eine bessere Planung

um Voranmeldung beim Verkehrsamt

Lage, Telefon:

(05232)8193 oder direkt bei

Bernd Rosarius, Telefon:

(01522) 9512648.

Gemeinsame Gedenkfeier

Lage.

Die diesjährige Gedenkfeier

der Vereine TG Lage,

TuS Ehrentrup und

Lage.

darf im

Dauerkrisenmodus

„Deutschland

aus Energienöten,

Ukrainekrieg und Inflationsrekorden

die Zukunft nicht aus

dem Blick verlieren“, mahnt

Friedrich Schnüll, Senioren-

Union Lage.

„Wir waren immer Vorreiter u.a.

in Chemie, Physik, Medizin und

Technik. Da müssen wir wieder

hin.“ Zwar seien die Forschungsausgaben

in den letzten 15 Jahren

gestiegen, „Wir drohen aber

bei der Spitzenforschung den

Anschluss an China und die USA

zu verlieren“, warnt Friedrich

SuS Lage zum Ewigkeitssonntag

findet am morgigen Sonntag,

20. November 2022 um

11:45 Uhr auf dem Zentralfriedhof

in Lage statt.

Senioren-Union Lage

Deutschland droht Anschluss

bei Spitzenforschung zu verlieren

Schnüll.

Dies gelte insbesondere bei den

für die Digitalisierung wichtigen

Informations- und Kommunikationstechniken.

Deutschland müsse die technischen

und wirtschaftlichen Zukunftsbranchen

stärker fördern.

Mit schnelleren Entscheidungsprozessen

und engerer Zusammenarbeit

von Universitäten

und Privatfirmen sowie weniger

Bürokratie müsse es erheblich

schneller gehen, etwa bei der

Förderung künstlicher Intelligenz

und Biotechnologie.

„Sonst fährt auf Dauer der Zug

ohne uns ab“, befürchtet die Senioren-Union.

Taigo, T-Roc und T-Roc

Cabriolet* zu Top-Kondition

nen bei Stricker

* Kraftstoffverbrauch des T-Roc Cabriolet R-Line, l/100 km: innerorts 7,1–6,4 / außerorts 5,1–4,8 / kombiniert 5,7–5,4; CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 134–124

J etzt zu Top-K

onditionenn

und schnell verfügbar

z. B. Taigo 1.0 TSI OPF 70 kW (95 PS) 5-Gang-Schaltgetriebe z. B. T-Roc Style 1.5 TSI OPF 110 kW (150 PS) 7-Gang-DSG

(Tageszulassung)

(Tageszulassung)

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,1 / außerorts 4,2 / kombiniert 4,9; CO₂-Emissionen,

g/km: kombiniert 113

Ausstattung: Digitaler Radioempfang DAB+, Einparkhilfe vorn und hinten, Ganzjahresreifen,

Multifunktionslenkrad, Digital Cockpit, LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten,

Klimaanlage mit Aktiv-Kombifilter, Telefonschnittstelle, Spurhalteassistent „Lane Assist“,

Geschwindigkeitsbegrenzer u.v. m.

PrivatLeasing

Leasingsonderzahlung: 990,00 €

Laufzeit:

60 Monate

Jährliche Fahrleistung:

10.000 km

60 mtl. Leasingraten à

199,00 €1

Privat-Barpreis

UVP: 22.275,00 €

Hauspreis: 19.990,00 €2

Sie sparen:

2.285,00 €3

z. B. T-Roc Cabriolet Style 1.0 TSI OPF 81 kW (110 PS)

6-Gang-Schaltgetriebe (Tageszulassung)

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,8 / außerorts 5,0 / kombiniert 5,7; CO₂-Emissionen,

g/km: kombiniert 149

Ausstattung: Rückfahrkamera „Rear View“, LED-Plus-Scheinwerfer

mit LED-Tagfahrlicht, ACC

„stop & go“ mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Parklenkassistent inkl. Einparkhilfe, App-Connect

inkl. App-Connect Wireless für Apple CarPlay und Android Auto, Spurhalteassistent

„Lane Assist“, Leichtmetallräder „Johannesburg“ 7 J x 17 glanzgedreht, Klimaanlage,

Windschott u.v.m.

PrivatLeasing

Leasingsonderzahlung: 990,00 €

Laufzeit:

60 Monate

Jährliche Fahrleistung:

10.000 km

60 mtl. Leasingraten à

349,00 €1

Privat-Barpreis

UVP: 36.365,00 €

Hauspreis: 31.690,00 €2

Sie sparen:

4.675,00 €3

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,9 / außerorts 4,8 / kombiniert 5,6; CO₂-Emissionen,

g/km: kombiniert 143

Ausstattung: Navigationssystem „Discover Media“ inkl. „Streaming & Internet“ “, Rückfahr-

inkl. Einparkhilfe,

kamera, ACC „stop & go“ mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Parklenkassistent

Spurhalteassistent, Leichtmetallräderr „Johannesburg“ 7 J x 17 glanzgedreht, Klimaanlage,

beheizbare Vordersitze, Multifunktionslenkrad in Leder mit Schaltwippen u.v.m.

PrivatLeasing

Leasingsonderzahlung:

Laufzeit:

Jährliche Fahrleistung:

60 mtl. Leasingraten à

Privat-Barpreis

UVP:

Hauspreis:

Sie sparen:

990,00 €

60 Monate

10.000 km

345,00 € 1

37.775,00 €

32.990,00 €2

4.785,00 € 3

z. B. T-Roc R-Line 1.5 TSI OPF 110 kW (150 PS) 6-Gang-Schaltgetriebe

(Tageszulassung)

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,3 / außerorts 4,2 / kombiniert 5,7; CO₂-Emissionen,

g/km: kombiniert 143

Ausstattung: Navigationssystem „Discover Media“ inkl. „Streaming & Internet“, Rückfahr-

Parklenk-

kamera, Assistenzpaket IQ.DRIVE, ACC „stop & go“ mit Geschwindigkeitsbegrenzer,

assistent inkl. Einparkhilfe, App-Connect inkl. App-Connect Wireless für Apple CarPlay und

Android Auto, Spurhalteassistent, Leichtmetallräder „Grange Hill“ 7 J x 18 in Schwarz,

Klimaanlage u.v. m.

PrivatLeasing

Leasingsonderzahlung:

Laufzeit:

Jährliche Fahrleistung:

60 mtl. Leasingraten à

Privat-Barpreis

UVP:

Hauspreis:

Sie sparen:

Fahrzeugabbildung zeigt Sonderausstattungen. Gültig bis zum 30.11.2022. Nur solange der Vorrat reicht. Stand 11/2022. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Fahrzeuge in vielen verschiedenen Lackierungen

erhältlich. 1 Angebot der ALD Lease Finanz GmbH, 22309 Hamburg, für die wir als ungebundener Vermittler tätig sind. Bonität vorausgesetzt. Die Überführungskosten i. H.v. 990,00 € sind bereits in den Leasingraten

enthalten. 2 Inkl. Überführungskosten i. H.v. 990,00 €. 3 Preisersparnis gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.

Ihr Volkswagen Partner

Kurt Stricker GmbH & Co. KG

Weidenweg 4, 32805 Horn-Bad Meinberg, Tel. 05234 8233 11

Lise-Meitner-Straße 15, 32760 Detmold*, Tel. 05231 308089 0

* Volkswagen Service-Betrieb

NEUWAGEN NUR AM STANDORT HORN

990,00 €

60 Monate

10.000 km

359,00 € 1

38.550,00 €

33.890,00 €2

4.660,00 € 3

autohaus-stricker.de


19. November 2022 LAGE

11

Anzeige

Anzeige

Zusätzliche Gefahr bei Typ-2-Diabetes: Testosteronmangel

(djd-k).

Typ-2-Diabetes und ein

Mangel am Sexualhormon

Testosteron: Bei

Männern besteht ein Wechselspiel

zwischen diesen beiden

Erkrankungen. Denn Tes -

tosteron ist neben Effekten

auf Potenz und Muskelkraft

auch stoffwechselaktiv.

So fördert ein Mangel die Entstehung

von Fettgewebe, das

wiederum den Testosteronspiegel

drückt. Das begünstigt

zunehmendes Übergewicht –

und damit steigt auch das Risiko

für die Entwicklung von

Diabetes Typ 2. Laut der aus -

tralischen Studie „T4DM“

kann eine frühzeitige Testos -

terontherapie die Entstehung

von Typ-2-Diabetes verhindern

oder sogar rückgängig

machen. Deshalb sollte

man(n) auf den Testosteronspiegel

achten. Einen anonymen

Selbsttest gibt es unter

Männer mit Typ-2-Diabetes oder einer

Diabetes-Vorstufe (Prädiabetes) sollten

auf ihren Testosteronspiegel achten.

Foto: djd-k/Besins Healthcare/Syda

Productions - stock.adobe.com

www.testocheck.de. Mehr Information

rund um Testosteronmangel

finden Mann und

Frau unter www.mannvital.de.

Fast 50 Jubilare

Kleinanzeigen

Verschiedenes

Lage.

In einem festlichen Gottesdienst

anlässlich der Jubelkonfirmationen

gedachten

am 30. Oktober fast

fünfzig Jubilarinnen und Jubilare

ihrer Konfirmation vor 50,

60, 65 und 80 Jahren.

In dem festliche Gottesdienst

Lage-Pottenhausen.

unter Mitwirkung der Kantorei

unter Leitung von Lea Marie

Lenart wurde gemeinsam gesungen,

gefeiert und Gottes

Segen empfangen. Durch den

bewegenden Gottesdienst

führten Pfarrer Dr. Sven Lesemann

und Pfarrer Ulrich Peukkert.

Im Anschluss wurde zum

lippischen Pickert in das Gemeindehaus

eingeladen.

Ihre Jubelkonfirmation feierten:

Ingrid Bobenhausen, Elfi

Budde, Angelika Drowe, Ute

Grätz, Heike Hüttemeier, Cornelia

Koch, Susanne Köller, Sabine

Kunz, Angela Reder, Angelika

Rethmeier, Heike Saake,

Christa Scholz, Anette Schulze,

Ingrid Winter, Christel Weber,

Weihnachten kann kommen

Lage-Kachtenhausen (gb).

Advent, Advent …

Die AWO-Pottenhausen

lädt am 01.12.22

um 15 Uhr zu einem

gemütlichen, besinnlichen

Nachmittag ein.

„Nach dem gemeinsamen

Kaffeetrinken wollen wir uns

mit gemeinsamen Liedern,

kleinen Geschichten auf die

Stimmungsvoller Weihnachtsbasar in der Johanneskirche

Wer Sorgen hat, bekam

hier auch Likör

und Kaffee: Nach

drei Jahren Pause gab es letzten

Samstag wieder einen

großen stimmungsvollen

Weihnachtsbasar mit Kuchenbüfett

in der Kachtenhausener

Johanneskirche.

Organisiert hatte den Basar

Karola Hinder, die die Kreativgruppe

vor 30 Jahren gegründet

hat – zeitgleich mit dem

Bau der Kirche, die derzeit ein

neues geistliches Oberhaupt

sucht. Zum Kreativkreis gehören

außerdem Angelika Meiß

und Sieglinde Meise. Liköre

und Konfitüre gab es bei Ilona

Schwich. Auch die jungen

Frauen der Gemeinde beteiligten

sich mit selbsthergestellten

Deko-Artikeln am Verkauf,

Melanie Braun und Meike

Stratemann. Für das leibliche

Wohl sorgten Brigitte Reipke,

Christa Kasten und Erika Elgert

vom Koronakreis der Kirchengemeinde.

Der Basar findet alle zwei Jahre

im Wechsel mit der Kreativgruppe

des DRK statt, eventuell

nächstes Jahr noch einmal,

um wieder in den gewohnten

Rhythmus zu kommen, so Hinder

gegenüber dem Postillon.

„Es muss wieder anlaufen, früher

war es wesentlich voller“,

sagt Jürgen Menzel von der

Holzwerkstatt. Hinder und

Menzel sind zufrieden mit den

Adventszeit einsstimmen.

Natürlich dürfen kleine Überraschungen

nicht fehlen.

Für die musikalische Begleitung

konnnte die AWO Frau Albrecht

gewinnen”, so Monika

Rieke.

Herzlich willkommen sind

nicht nur AWO Mitglieder sondern

wer gerne einen schönen

Nachmittag in netter Gesellschaft

verbringen will.

Treffpunkt ist im Vereinstreff

in Pottenhausen an der Krentruper

Straße.

Um besser planen zu können

bittet der Vorstand um baldige

Anmeldung bei Axel Wiebusch

(Telefon 05232 -

921323) oder bei Elisabeth

Sunkovsky (Telefon 05232 -

62808).

ca. 100 BesucherInnen, die

„gut eingekauft“ haben. Jürgen

Menzel ist seit 15 Jahren

bei der Gruppe, man habe sich

weiterentwickelt, angefangen

mit Vogelhäusern, habe man

sich an Krippen herangewagt.

Im Familienzentrum stehen

selbstgefertigte Figuren, die

60 Zentimeter hoch sind und

die Kinder über 24 Stationen

zum Jesuskind führen, das an

Heiligabend in der Kirche zu

finden ist. Der Erlös des Basars

ist für das Außengelände des

Familienzentrums Pusteblume

bestimmt, das umgestaltet

werden soll.

Karola Hinder (ganz rechts) hinter dem großen Verkaufsstand leitet seit 30 Jahren den Kreativkreis

der Kirchengemeinde.

Foto: gb

Chris tine Lehmann, Horst Lehmann,

Manfred Dallas, Christian

Grotebrune, Klaus-Dieter

Haske, Klaus Landrock, Ernst

Multhaupt, Kevin Poole, Susanne

Böthgen, Eleonore Schreiber,

Marina Korte, Chris ta Meier,

Monika Bork, Irene Diekmann,

Renate Dohmen-Kloss,

Ruth Eikelmann, Annegret Johannesmann,

Elvira Orbke, Marie-Luise

Vollmer, Werner Klokke,

Gerhard Orbke, Rolf Reisewitz,

Friedrich Stührenberg,

Friedrich-Wilhelm Winter, Gerhard

Schmidt, Rolf Viehmeis -

ter, Hans-Jürgen Weitauer,

Eduard Meier, Ingrid Billerbeck,

Reinhard Billerbeck, Ursula

Siebert und Günther Schüring.

Lage entdecken

Lage.

Eine Winterwanderung

Lage entdecken – auf einer

Winterwanderung

der VHS Lippe-West am

Samstag, 26.11. in der Zeit

von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

in Lage, Treffpunkt: Technikum.

Gebühr: 12,00 Euro.

Im Verlauf einer rund dreistündigen

Wanderung entdecken

die Teilnehmenden die Stadt,

die durch die Lage an einer

wichtigen Furt der Werre

schon früh zum Kirchort und

Marktflecken aufgestiegen

war. Natur- und Kulturdenkmäler,

Geschichte und Geschichten

sind begleitend auf

dem winterlichen Weg durch

Raum und Zeit. Treffpunkt: Lage,

Eingang des Technikums.

Nähere Informationen und Anmeldungen

zu Kursnr.

Y3085LA unter Tel. 05208

700783, 05232 9550-0 oder

im Internet unter www.vhslw.de.

AWO

Kachtenhausen

Lage-Kachtenhausen.

Die AWO Kachtenhausen

lädt zum nächsten

Senionennachmittag

am Mittwoch den 23.11.22

um 15.00 Uhr in das Gemeindezentrum

der ev.ref Kirche

Kachtenhausen an der Ehlenbrucher

Straße ein.

Es werden Waffeln gebacken.

Auch Gäste sind wie immer

herzlich willkommen.

Anmeldungen bitte bei Rita Johannesmann,

Telefon 05232-

78152.

www.lage.online

www.facebook.com/

lageonlineportal

Nageldesign

im Kosmetikstudio Julia Beutel, Lan ‐

ge Str. 100, Lage, 05232‐9805040.

Fliesen kauft man

beim Fliesenfuchs! … der‐flie sen ‐

fuchs.de, 0171‐3569862.

Räumungen von Wohnungen,

Häusern, Dachböden, Kellern etc.!

Auch Kleinabriss von Garagen,

Vordächern, Gartenhäusern. Demontage

und Rückbauarbeiten.

Fa. Borgis‐Verwertungen, Tel.

05205 ‐ 72553.

Mulden zum Entsorgen

von: Gartenabfällen, Mischmüll,

Bauschutt, Bodenaushub etc. liefert

günstig Fa. Borgis‐Verwertungen,

Tel. 05205 ‐ 72553.

Einblasdämmung

für zweischaliges Mauerwerk,

Holzbalkendecken und Dachschrägen.

Firma Hiltscher, 05242 ‐

36225 (www.wenigerheizen.net)

Betreuungundhilfe.de

im Alltag e.V.”, Wir schenken

Ihnen Zeit und bringen Unterstützung,

Abwechslung und Lebensfreude

in ihren Alltag. Vereinbaren

Sie einen Termin mit uns unter Tel.

0163 ‐ 6174828.

Haushaltsauflösungen

und Entrümpelungen zum Festpreis.

Fa. Borgis‐Verwertungen,

Tel. 05205 ‐ 72553.

Änderungsschneiderei

Textilreinigung Lage. Wir reinigen,

ändern, mangeln alles. Lange

Straße 50, Lage, Tel. 0157 ‐

50617005.

Gardinenwäsche

aus Meisterhand! Abnehmen, waschen,

neu dekorieren. Stilwerk

(Kunkel‐Roetzel), 05232 ‐ 2257.

Pralinen und Baumkuchen

eigener Herstellung, aus Ihrer Fachkonditorei

„Süße Ecke”.

Massage für die Frau!

Sporttherapeutin bietet verschiedene

Massgemethoden (z.B. Hotstone,

Aroma, Rücken / Nacken /

Ganzkörper) an. Termine: 0176 ‐

32425117.

Meisterbetrieb André Kulinna

Heizungs- und Sanitärtechnik

Impressum

32791 Lage

Telefon 05232 / 979717

www.kulinna-kundendienst.de

Der Postillon:

Herausgeber und Verlag

Der Postillon,

Inh. Peter Thiele e. K.

Friedrichstraße 10, 32791 Lage,

Tel. (05232) 3334

Anzeigenannahme: (05232) 3334

Redaktion: (05232) 920970,

www.Postillon.com

e‐Mail: Info@Postillon.com

Anzeigenleitung: Ingrid Thiele,

Redaktion: Peter Thiele,

alle in Lage, Friedrichstraße 10.

Druck:

Westfalen‐Druck,

Am Beckhof 1, 33689 Bielefeld.

Schuhmacherfachbetrieb

Holzkamp ‐ Schuhreparaturen al ‐

ler Art, schnell + preiswert ‐ Lem ‐

goer Str. 31, Parkplätze direkt

vorm Haus.

Biete mobile Fußpflege an!

Tel. 0157 ‐ 50162875.

Ankauf

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen, 03944‐36160,

www.wm‐aw.de (Fa)

Verkäufe

Trapezbleche, 1. Wahl

u. Sonderposten aus eigener Pro duk ‐

tion, TOP‐Preise, cm‐genau, 39435

Egeln, Feld am Bruche 18, bundesweite

Lie ferung, 039268/9869‐0.

5 % online Rabatt sichern

www.dachbleche24.de

Mietangebot

3 ZKB, DG, ca. 65 qm,

DT‐Pivitsheide, ältere Einzelperson

bevorzugt, Tel. 05232 ‐ 7985100.

Erdgeschoßwohnung in Lage

Wohnung in Lage nähe Zentrum

und Wald zu vermieten. Ca. 35 qm

mit Schlafzimmer, Wohnküche, Bad,

Balkon inclusive. Garage und Einbauküche.

Kaltmiete 400 Euro, Kaution

2 Monatsmieten. Kontakt

unter: Thoma.Post@gmx.net

Bekanntschaften

Nette Bekanntschaft

(60 ‐ 68 Jahre) gesucht. Mit eigener

Wohnung. Tel. 0176 ‐ 20476628.

Stellenangebot

Haushaltshilfe

für Einfamilienhaushalt (Neubau)

gesucht, 14‐tägig 2 ‐ 3 Std., Tel. 0178

‐ 5497045.

der fliesenfuchs

planung ∙ beratung ∙ verkauf ∙ verlegung

www.der-fliesenfuchs.de

Tel. 0171 3569862

Der Postillon erscheint wöchentlich,

unverbindlich, samstags.

Auflage: 18.000 Exemplare.

Der Postillon ist neutral und unabhängig.

Es werden Anzeigen aller Intere s ‐

sengruppen veröffentlicht.

Für den Text ist der Inserent verantwortlich.

Für Rücksendungen unaufgefordert

eingesandter Manuskripte,

Bücher, Zeitschriften und Bil der

übernimmt die Redaktion keine

Verantwortung.

Z. Zt. gültige Anzeigenpreisliste

Nr. 45 vom 01. Januar. 2022.


LAGE

12 19. November 2022

Schützen bestätigen Oberst und Adjutanten

Bei ihrer Generalversammlung hat die Schützengilde der Stadt Lage

Lage (rp).

Wie in allen Vereinen

gibt es auch bei der

Schützengilde Vorstandswahlen

und da stand

dieses Jahr im Zieleimuseum

der Vorsitzende Michael Krügermeyer-Kalthoff

zur Wahl

ebenso an, wie der Schriftführer

Björn Cruel. Beide

wurden von den über 130 anwesenden

Mitgliedern ohne

Gegenstimmen für weitere

vier Jahre gewählt. Ebenfalls

zur Wahl standen drei neue

Kassenprüfer: In dieses Amt

wurden Erik Freitag, Stephan

Grigat und Klaus-Werner

Schäfer gewählt.

Der Oberst hatte in seiner Rede

nicht nur die verschiedenen

Aktivitäten der Schützen aufgeführt,

vom Kompanievergleichsschießen

über den

Schnatgang, den Dach-Renovierungen

der Anlage und dem

Wiesenfest, sondern war auch

auf die aktuellen Probleme

eingegangen, die uns alle bewegen.

Vor allen Dingen die

Auswirkungen des Krieges in

ihren Oberst Michael Krügermeyer-Kalthoff und seinen Adjutanten Björn Cruel im Amt bestätigt

der Ukraine, von der Unterstützung

der Geflüchteten

und den anstehenden Teuerungen

und Problemen bei

Gas und Strom hierzulande.

Die Schützengilde ist in diesen

Zeiten in der Lage nicht nur wie

beim Wiesenfest auch finanziell

Menschen in Not zu helfen.

Zusätzlich wurden vor Ort

noch einmal 1.121,05 Euro für

einen sozialen Zweck gesammelt.

Dabei hatte die 3. Kompanie

aus eigenen Mitteln 250

Euro zugesteuert.

Das Geld soll an den Verein

„Typ-1igartig“ gehen, der es

sich zur Aufgabe gemacht hat,

Kinder, die an Diabetis Typ 1 erkrankt

sind, zu unterstützen,

Ihnen Sicherheit in Schule und

Sportverein usw. zu geben.

Bürgermeister Matthias Kalk -

reuter sprach, als in diesem

Jahr neugewonnenes Mitglied,

kurz einige Begrüßungsworte

zu der Versammlung eines

der größten Vereine in der

Stadt.

Oberleutnant Lutz Steinmann

war nach 43 Jahren als aktives

Mitglied in der Gilde und nach

21 Jahren als Offizier und später

als Adjutant vom Major auf

eigenen Wunsch zurück in die

Schützenreihe getreten. Mit

einem dreifachen Horrido von

der Versammlung und einem

Geschenk vom Vorstand wurde

er noch einmal ausgezeichnet.

Eine Kuriosität und Besonderheit

der vergangenen Jahre

mit ihren coronabedingten

Einschränkungen war auch,

dass das Königspaar mit Jörg

I. (Leidt) und Kirsten I. (Reiche)

von 2019 mit ihrem Thron

die bislang Einzigen waren, die

drei reguläre Generalversammlungen

beiwohnen

konnten – denn mit der Absage

des Schützenfestes hatte

das aktuelle Königspaar die

Amtsgeschäfte weiter geführt.

Schon gibt es die Termine für

das kommende Jahr:

Das Gildemeisterschießen

wird am 21. Mai 2023 ausgetragen,

das Schützenfest findet

vom 9. bis 12 Juni 2023

statt, die nächste Generalversammlung

am 24. November

2023. Zusätzlich wird auch der

Hier wurde dem Vorstand nicht die „Rote Karte„ gezeigt, sondern

einige Mitglieder des Damen-Rotts machten mit einer

roten „Pappnase” auf den 11. 11. (Karnevals-Sessionseröffnung)

aufmerksam.

nächste Bauabschnitt in der

Renovierung des Schützenhauses

in Angriff genommen.

Zu ehrende Mitglieder:

25 Jahre

Svetlana Begemann, Thilo

Beins, Dirk Reese, Elfi Liebrecht,

Jochen Stukenberg,

Kerstin Westerfeld, Thomas

Wortmann, Manfred Beau, Andreas

Borsdorf, Sebastian

Busse, Martin Klocke, Mathias

Klocke, Michael Schmidt,

Klaus Watermann, Birgit Zimbal,

Annegret Göhner, Helmut

Göhner, Julia Grünert, Manfred

Hannen, Tobias Kemper,

Gebhard Rösler, Klaus-Werner

Schäfer, Frank Schröder, Günther

Strüber, Florian Wenzel,

Lonny Zaremba.

Wurden für weitere 4 Jahre in ihren Ämtern bestätigt: Oberst

und 1. Vorsitzender Michael Krügermeyer-Kalthoff (rechts)

und Oberstadjutant und Schriftfüher Björn Cruel (links).

Fotos: rp

40 Jahre

Wilfried Krone, Bruno Hose,

Jörg Meerkütter, Wolfgang Altekrüger,

Helga Blanke, Ralf

Drewes, Brigitte Echterling,

Dirk Hangstein, Jens-Peter

Hansmann, Edith Hüls, Heinz

Jürs, Edith Lindert, Frank Mowitz,

Joachim Schultz-Tornau,

Klaus Tasche, Helga Zimbal,

Horst Fritzensmeier, Jochen

Haeger, Karl-Heinz Löschel,

Rolf Schroeren.

50 Jahre

Heinrich Kemper, Fritz Partenheimer,

Heiko Zindel.

60 Jahre

Otto Kröckel, Uwe Penschke.

70 Jahre

Werner Hötke, Albrecht

Sprenger, Theodor Schnur.

Das Foto zeigt einen Teil der zu ehrenden Mitglieder zusammen mit dem Königspaar, dem Vorstand der Schützengilde und Bürgermeister Matthias Kalkreuter.

Hermann Mehlig Weltmeister

Lage-Billinghausen.

Vom 14. bis 16. Oktober

fanden im tschechischen

Lovosice die 14.

LSW und WTC Werfer Weltmeisterschaften

statt. Lovosice

im nördlichen Böhmen,

direkt an der Elbe gelegen,

bietet einen würdigen Rahmen.

In diesem Jahr war Lovosice

erstmalig der Austragungsort

der Wurf-Spezialsportweltmeisterschaften,

die vom LSW-Spezialsport

Deutschland und dem WTC

(World Throwers Club) ausgerichtet

werden.

Wettbewerbe

Den Schwerpunkt bilden Disziplinen,

die an die leichtathletischen

Wettbewerbe Kugel,

Diskus, Speer und Hammer

angelehnt sind, aber aus dem

Stand ausgeführt werden, wobei

also beide Füße bis zum

Abwurf nicht angehoben werden

dürfen. Weiter ehemals

olympische Wettbewerbe, wie

das Werfen mit dem Historischen

Gewicht, einer 25,4 kg

schweren Eisenkugel an einer

kurzen Kette. Oder, der Gewichthochwurf,

bei dem ein je

nach Altersklasse bis zu 25.4

kg schweres Gewicht einarmig

rückwärts über eine Art Stabhochsprungstange

geworfen

wird. Daneben Steinstoßwettbewerbe,

bei denen Steine mit

Anlauf und einer Kombination

von Kugel- und Speerwurftechnik

geworfen werden. Je

nach Altersklasse können die

Steine beim Ultra-Steinstoß

bis zu 50 kg schwer sein. Wer

wollte, konnte sich in den 3 Tagen

an 14 Einzelwettbewerben

beteiligen. Wobei ein Einzelwettbewerb,

wie beispielsweise

der Standkugelstoß sich

aus 5 unterschiedlichen Gewichten

zusammensetzen

konnte, bei denen man jeweils

3 Versuche hatte.

Hermann Mehlig beim Gewichthochwurf.

Teilnehmende Sportler

Die Mehrzahl der Sportler

kommt aus Litauen, Polen, Ungarn,

Österreich, der Schweiz

und Deutschland. Länder, in

denen derartige oder ähnliche

Disziplinen eine gewisse Tradition

haben. Da es sich um

kraftorientierte Disziplinen

handelt, sind es neben Gewichthebern

vor allem Werfer

aus der Leichtathletik bzw. Rasenkraftsport,

die diesen

Sport ausüben. Ganz überwiegend

im Seniorenbereich,

nicht selten ehemalige Olympiateilnehmer

oder Nationalmannschaftsmitglieder.

Hermann Mehlig

Weltmeister

Einziger Teilnehmer aus Lippe

war Hermann Mehlig sen. vom

TuS Müssen-Billinghausen,

der in der Jahrgangsklasse

M75 startete. Er war besonders

motiviert, da er mit den in

den vergangenen Monaten erzielten

schnellkraftorientierten

Leichtathletikergebnissen

(Diskus, Kugel, Speer) nicht

zufrieden war. Nachdem einige

Verletzungen ausgeheilt

waren, hatte er sich intensiv

für die Weltmeisterschaften in

den Spezialwettbewerben

vorbereitet.

Er hatte für eine Reihe von Disziplinen

gemeldet, u.a. Gewichthochwurf.

Dabei wird ein

der Altersklasse entsprechendes

Gewicht einarmig nach

oben über eine verstellbare

Höhenbegrenzungsstange

geworfen. In der Altersklasse

M75 ein 11,34 kg schweres Gewicht

an einer 41 cm Kette. Die

Athleten haben bei jeder Höhe

drei Versuche, der Wurf wird

nur als gültig gewährt, wenn

das Gewicht samt Kette die

Stange überquert.

In diesem Wettbewerb hatte

Mehlig im Jahr 2019 im ungarischen

Tata den Weltmeistertitel

errungen. Härtester Gegner

in Lovosice war Basislius

Balscharlarski, seit Jahren der

überragende Fünfkämpfer im

Deutschen Leichtathletikverband.

Balscharlarski hatte erst

einen Monat vorher den Europarekord

im Internationalen

Fünfkampf deutlich verbessert.

Im Gewichthochwurf unterlag

er jedoch Mehlig, der nachdem

der Sieg feststand auf

weitere Höhen verzichtete, um

Kräfte zu sparen. Kurz danach

Ab sofort wieder Lachyoga

Lage-Müssen.

Ab sofort bietet Dagmar

Jaekel – Lachyogatrainerin

– wieder jeden

Mittwoch von 16.00 bis 17.30

Uhr Lachyogatraining an.

Treffpunkt ist das Gemeindehaus

der Kirche in Müssen,

Breitenheider Straße 298.

stand nämlich die Entscheidung

im Wettbewerb „Strongest

Man“ an.

Der Wettbewerb setzt sich aus

einem Diskuswurf mit einer 5

kg Eisenscheibe, einem Gewichtwurf

mit 25,4 kg und einem

Stoß mit einem 50 kg Gewicht

zusammen. Diese Gewichte

gelten für alle Altersklassen.

In der Altersklasse

M75 ist es schon eine Herausforderung

50 kg in die Stoßauslage

zu bekommen. Mehlig

gelang dies jedoch und nach

Auswertung des Einzelergebnisse

stellte sich heraus, dass

er auch den Titel im „Strongest

Man“ gewonnen hatte.

Internationale Deutsche

Meisterschaften in

Thalischweiler-Fröschen

Eine Woche nach der

Weltmeis terschaft fanden in

Rheinland-Pfalz, nahe der

französischen Grenze, die Internationalen

Deutschen

Meis terschaft in den Disziplinen

Gewichthochwurf, Strongest

Man und Steinstoß-10-

Kampf statt.

Nach den Erfolgen in Lovosice

meldete Mehlig natürlich in

seinen Spezialdisziplinen Gewichthochwurf

und Strongest

Man, daneben aber auch im

Steinstoß-10-Kampf, der sich

aus Gewichten zwischen 5 kg

und 50 kg zusammensetzt.

In diesem Wettbewerb war

Mehlig bereits im Jahr 2018

einmal Vizeeuropameister geworden.

Diesmal gelang ihm in der Altersklasse

M75 der Sieg in allen

3 Wettbewerben und somit

die Weltmeisterschaft.

Was ist Lachyoga?

Lachyoga ist die einzigartige

Methode, mit der wir lernen, ohne

Grund zu lachen. Wir brauchen

keine Witze oder Comedy,

ja nicht einmal Humor.

Wir beginnen das Lachen als eine

Art Körpertraining und halten

dabei lockeren Blickkontakt mit

den anderen Personen in der

Gruppe. Die Lachübungen sind

spielerisch und sehr schnell wird

aus dem zunächst simulierten

Lachen ein echtes, herzliches

Lachen.

Das Konzept des Lachyoga basiert

auf der wissenschaftlich

bewiesenen Erkenntnis, dass

der Körper nicht zwischem echtem

und gespieltem Lachen unterscheiden

kann.

In beiden Fällen beginnt das Gehirn

Glückshormone (Endorphine)

zu produzieren und hemmt

die Produktion von Stresshormonen

(Adrenalin und Cortisol).

Dies führt zu einer Vielzahl von

positiven Efekten für Körper,

Geist undSeele.

Lachyoga wurde 1995 von Dr.

Madan Kataria und seiner Frau

Madhuri in Mumbai/Indien entwickelt.

Inzwischen gibt es in

über 65 Ländern bereite mehr

als 9000 soziale Lachclubs.

Selbst in Bielefeld mindestens 6

und es werden immer wieder

mehr. Gerade in dieser Zeit ist es

sehr wichtig, alles etwas lockerer

und mit Humor zu sehen.

Lasst uns wieder gemeinsam

die kindliche Verspieltheit in uns

kehren.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!