02.12.2022 Aufrufe

Fortbildungsbroschüre 1-2023

Zu den Angeboten der Diakonie in Südwestfalen zählt auch ein eigenes Fortbildungszentrum (FBZ) – für Mitarbeiter, aber auch für externe Teilnehmer. Zweimal jährlich wird ein Programm mit zahlreichen Fortbildungsangeboten zu unterschiedlichen Themen veröffentlicht. Im Bereich Pflege und Medizin ist bei vielen Kursen die Registrierung für beruflich Pflegende oder die Zertifizierung durch die Ärztekammer Westfalen/Lippe möglich. Neben der beruflichen und fachlichen Fortbildung gibt es auch Angebote zur Gesundheitsprävention, zu ethischen, religiösen und spirituellen Themen oder EDV-Schulungen und Rhetorik-Seminare.

Zu den Angeboten der Diakonie in Südwestfalen zählt auch ein eigenes Fortbildungszentrum (FBZ) – für Mitarbeiter, aber auch für externe Teilnehmer. Zweimal jährlich wird ein Programm mit zahlreichen Fortbildungsangeboten zu unterschiedlichen Themen veröffentlicht. Im Bereich Pflege und Medizin ist bei vielen Kursen die Registrierung für beruflich Pflegende oder die Zertifizierung durch die Ärztekammer Westfalen/Lippe möglich. Neben der beruflichen und fachlichen Fortbildung gibt es auch Angebote zur Gesundheitsprävention, zu ethischen, religiösen und spirituellen Themen oder EDV-Schulungen und Rhetorik-Seminare.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

DIAKONIE-SW.DE<br />

Fortbildungen<br />

Medizin<br />

Arbeitssicherheit<br />

Gesund & Sozial<br />

Hygiene<br />

Pflege<br />

Qualität<br />

Strahlenschutz<br />

Ethik & Recht<br />

EDV<br />

Kirche, Glaube & Spiritualität<br />

1 | <strong>2023</strong>


2 Kalender Januar - März <strong>2023</strong><br />

Januar<br />

Dienstag, 10.01.23<br />

Den Glauben verstehen – auf den Spuren des Apostolischen<br />

Glaubensbekenntnisses S. 53<br />

Mittwoch, 11.01.23 Bibel Art Journaling S. 52<br />

Donnerstag, 12.01.23<br />

Siegener Forum Gesundheit: Sucht und begleitende<br />

psychische Erkrankungen S. 13<br />

Montag, 16.01.23 Basic Life Support: Notfalltraining S. 16<br />

Mittwoch, 18.01.23 Kirche und Kino S. 54<br />

Donnerstag, 19.01.23<br />

Fortbildung für Praxisanleiter gem. Pflegeberufegesetz:<br />

Praxisanleiter zwischen Anspruch und Wirklichkeit S. 17<br />

Montag, 23.01.23 Basic Life Support: Notfalltraining S. 16<br />

Montag, 30.01.23 Basic Life Support: Notfalltraining S. 16<br />

Februar<br />

Mittwoch, 01.02.23 Freudenberger Fortbildungsreihe S. 8<br />

Montag, 06.02.23 Notfalltraining für Intensivmitarbeiter S. 16<br />

Donnerstag, 09.02.23 Siegener Forum Gesundheit S. 13<br />

Montag, 13.02.23 Notfalltraining für Intensivmitarbeiter S. 16<br />

Mittwoch, 15.02.23 Die Notfallsituation in der Altenpflege und amb. Pflege S. 19<br />

Mittwoch, 15.02.23 Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung S. 38<br />

Donnerstag, 16.02.23 ISO 9001 – Zertifizierung und Managementwerkzeug S. 44<br />

Montag, 20.02.23 Notfalltraining für Intensivmitarbeiter S. 16<br />

Montag, 27.02.23 Notfalltraining für Intensivmitarbeiter S. 16<br />

Donnerstag, 23.02.23<br />

Strahlenschutzkurs gem. Anlage 8 Fachkunderichtlinie<br />

(Röntgenschein) S. 30<br />

Donnerstag, 23.02.23 Verletzte Seele - Angststörungen S. 39<br />

März<br />

Mittwoch, 01.03.23 Freudenberger Fortbildungsreihe S. 8<br />

Mittwoch, 01.03.23 Postoperative Komplikationen nach Narkosen S. 9<br />

Montag, 06.03.23 Strahlenschutzkurs (20 Stunden) S. 31<br />

Dienstag, 07.03.23 Häusliche Pflege und Umgang mit Demenzerkrankten S. 40<br />

Mittwoch, 08.03.23 Die Notfallsituation in der Altenpflege und amb. Pflege S. 19<br />

Donnerstag, 09.03.23<br />

Fortbildung für Praxisanleiter gem. Pflegeberufegesetz:<br />

Der Ausbildungsnachweis S. 17<br />

Donnerstag, 09.03.23 Siegener Forum Gesundheit S. 13


März - Juni <strong>2023</strong> Kalender 3<br />

Mittwoch, 15.03.23 Umgang mit Suchterkrankungen S. 20<br />

Donnerstag, 16.03.23 Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten S. 28<br />

Mittwoch, 22.03.23 Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz<br />

nach §48 und §49 StrlSchV (Online Webinar) S. 32<br />

Mittwoch, 29.03.23 Das akute Koronarsyndrom S. 10<br />

April<br />

Mittwoch, 05.04.23 Freudenberger Fortbildungsreihe S. 8<br />

Donnerstag 06.04.23<br />

Fortbildung für Praxisanleiter gem. Pflegeberufegesetz:<br />

Verfahren der Beurteilung im praktischen Examen S. 17<br />

Mittwoch, 12.04.23 Hatha-Yoga – Stressbewältigung und Ressourcenstärkung S. 41<br />

Donnerstag, 13.04.23 Siegener Forum Gesundheit S. 13<br />

Dienstag, 18.04.23 Refresher Palliativ Care S. 21<br />

Mittwoch, 19.04.23 Das neue Betreuungsrecht S. 48<br />

Donnerstag, 20.04.23 Kinästhetik in der Pflege: Grundkurs S. 22<br />

Dienstag, 25.04.23 Herbst im Kopf: Alzheimer-Demenz-Erkrankte verstehen S. 22<br />

Mittwoch, 26.04.23 Die Notfallsituation in der Altenpflege und amb. Pflege S. 19<br />

Mai<br />

Dienstag, 02.05.23 Deeskalationsmanagement – Basisseminar 3 Tage S. 49<br />

Mittwoch, 03.05.23 Aktuelles aus der Hämatologie und Onkologie S. 10<br />

Mittwoch, 03.05.23 Freudenberger Fortbildungsreihe S. 8<br />

Donnerstag, 04.05.23<br />

Fortbildung für Praxisanleiter gem. Pflegeberufegesetz:<br />

Praxisanleiter zwischen Anspruch und Wirklichkeit S. 17<br />

Mittwoch, 17.05.23 Odontogene Entzündungen, Bisphosphonate, Antibiotika S. 11<br />

Donnerstag, 11.05.23 Siegener Forum Gesundheit: Reizdarm S. 13<br />

Mittwoch, 24.05.23 Die Notfallsituation in der Altenpflege und amb. Pflege S. 19<br />

Donnerstag, 25.05.23 Auffrischungskurs zum Sicherheitsbeauftragten S. 28<br />

Mittwoch, 31.05.23 Aktuelles aus der Krankenhaushygiene S. 26<br />

Juni<br />

Mittwoch, 07.06.23 Die Notfallsituation in der Altenpflege und amb. Pflege S. 19<br />

Mittwoch, 14.06.23 Freudenberger Fortbildungsreihe S. 8<br />

Mittwoch, 14.06.23 Claudicatio intermittens – Die Schaufensterkrankheit S. 11


4 Kalender Ankündigungen<br />

ANKÜNDIGUNGEN<br />

Frühjahr <strong>2023</strong> GYN aktuell S. 12<br />

Montag, 04.09.23 Weiterbildung Palliativ Care S. 24<br />

Montag, 16.10.23 Praxisanleiter Weiterbildung S. 18<br />

Noch ohne Termin Zertifikatslehrgang: Qualitätsmanagementbeauftragte/r im<br />

Gesundheits- und Sozialwesen S. 45


Inhalt 5<br />

Kalendarischer Überblick S. 2<br />

Bildungsangebote:<br />

1. Medizin S. 7<br />

2. Pflege S. 15<br />

3. Hygiene S. 25<br />

4. Arbeitssicherheit S. 27<br />

5. Strahlenschutz S. 29<br />

6. EDV S. 35<br />

7. Gesund & Sozial S. 37<br />

8. Qualität S. 43<br />

9. Ethik & Recht S. 47<br />

10. Kirche, Glaube & Spiritualität S. 51<br />

11. Organisation & Anmeldung S. 55<br />

© JessBaileyDesign/Pixabay


6 Vorwort<br />

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,<br />

sehr geehrte Gäste unseres Fortbildungszentrums,<br />

für die ständige Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Bildungsmaßnahmen<br />

benötigen wir Ihre konstruktive Rückmeldung und Unterstützung.<br />

Themen des Fragebogens sind:<br />

• Fortbildungen<br />

• Ausbildungen<br />

• Weiterbildungen<br />

Der Fragebogen ist unter folgendem Link hinterlegt:<br />

https://igus.limequery.net/552817?lang=de<br />

Wir freuen uns auch über Anregungen, Kritik und Lob über die<br />

bisherigen Kommunikationswege:<br />

/ E-Mail: pbz@diakonie-sw.de oder fortbildung@diakonie-sw.de<br />

/ Fax: 02 71 3 33-64 89<br />

/ Telefon: 02 71 3 33-64 81<br />

/ Adresse: Diakonie in Südwestfalen gGmbH, Pflegebildungszentrum/<br />

Fortbildungszentrum, Virchowstraße 13, 57074 Siegen<br />

Leitung Fortbildungszentrum<br />

Frank Fehlauer


Medizin 1<br />

X 7


8 Medizin Medizin<br />

Fortbildungen für PJ-Studierende<br />

im Diakonie Klinikum Jung-Stilling<br />

Mit einem wöchentlichen Fortbildungsangebot bieten wir Medizin-Studierenden, die am<br />

Diakonie Klinikum ihr Praktisches Jahr absolvieren, die Möglichkeit, ihr fachliches Wissen zu<br />

erweitern, Erfahrungen zu sammeln und sich neue Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen. In<br />

kompakter Form decken die Referenten vielfältige Themenkomplexe ab.<br />

Termine<br />

Referenten:<br />

Uhrzeit:<br />

Ort:<br />

Gebühr:<br />

Anmeldung:<br />

dienstags (genaue Termine folgen)<br />

Themen und Referenten werden rechtzeitig<br />

bekannt gegeben<br />

jeweils 15.15 bis 16 Uhr<br />

Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Wichernstraße 40, 57074 Siegen<br />

kostenfrei<br />

nicht erforderlich<br />

Freudenberger Fortbildungsreihe<br />

im Diakonie Klinikum Bethesda<br />

An zahlreichen Mittwochnachmittagen veranstaltet das Diakonie Klinikum Bethesda Fortbildungen<br />

für Mediziner, Pflegende und Interessierte. Aktuelle Themen sowie Themenkomplexe aus<br />

dem besonderen Behandlungsangebot der Freudenberger Klinik stellen ein interessantes und<br />

vielseitiges Programm dar. Die Veranstaltungen sind kostenfrei.<br />

Termine: jeweils der 1. Mittwoch des Monats<br />

Themen: werden rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Uhrzeit: jeweils 16 bis 17.30 Uhr<br />

Referenten: Dr. Birgit Schulz, Chefärztin Unfall- und orthopädische Chirurgie,<br />

Guido Harig, Oberarzt Chirurgie, und Ahmed Almousa, Chirurgie<br />

Diakonie Klinikum Bethesda Freudenberg<br />

Ort:<br />

Diakonie Klinikum Bethesda, UG, Euelsbruchstr. 39, 57258 Freudenberg<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: Telefon: 0 27 34 2 79-41 00<br />

Die Fortbildung ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Westfalen/Lippe vorgelegt.


Medizin<br />

Medizin 9<br />

Postoperative Komplikationen nach Narkosen<br />

Fortbildung für die operativen Abteilungen<br />

Eine Operation stellt für den Patienten immer eine hohe Belastung dar. Die Narkose, die<br />

Schnitte und der anschließende Heilungsprozess benötigen folglich eine hohe Fachkompetenz<br />

und Sorgfalt der beteiligten Berufsgruppen in der postoperativen Überwachung. Jeder<br />

Patient reagiert unterschiedlich auf Operationen. Das Alter, der Allgemeinzustand sowie<br />

Vorerkrankungen spielen eine wichtige Rolle.<br />

In dieser Veranstaltung werden die potentiellen Komplikationen nach Operationen und<br />

Narkosen thematisiert sowie die damit verbundenen raschen interdisziplinären<br />

Interventionen, um rechtzeitig vitale Bedrohungen zu verhindern.<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende, Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 1.3.<strong>2023</strong>, Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: PD Dr. Reiner Giebler, Chefarzt Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin,<br />

Diakonie Klinikum Jung-Stilling<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web<br />

2


10 Medizin<br />

Medizin<br />

Das akute Koronarsyndrom<br />

Fortbildung in der Kardiologie<br />

Das akute Koronarsyndrom (ACS) stellt eine Art Arbeitsdiagnose dar bei Menschen mit<br />

thorakalen Beschwerden. Es umfasst die Krankheitsbilder ST-Hebungsinfarkt (STEMI), den<br />

nicht ST Hebungsinfarkt (Non STEMI) und die stabile bzw. instabile Angina Pectoris, welche<br />

allesamt anhand ihrer Symptomatik nicht umgehend sicher zu unterscheiden sind. In diesem<br />

Vortrag werden die Ursachen, die Entstehung sowie die dringend notwendigen Sofortmaßnahmen<br />

erläutert, die das Leben des Patienten vor dem bedrohlichen Koronararterienverschluss<br />

und seinen häufig letalen Folgen retten soll.<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende, Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 29.3.<strong>2023</strong>, Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: Prof. Dr. Dursun Gündüz, Chefarzt Medizinische Klinik II, Diakonie Klinikum<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web<br />

2<br />

Aktuelles in der Hämatologie und Onkologie<br />

Fortbildung in der Medizinischen Klinik I<br />

Was gibt es Neues in der Onkologie des Diakonie Klinikums? Die rasante Entwicklung in<br />

Therapie- und Diagnoseverfahren erfordert regelmäßige und kontinuierliche Fortbildung in<br />

den unterschiedlichen Behandlungsprozessen aller daran beteiligten Berufsgruppen. In dieser<br />

Veranstaltung stehen die frühzeitige Diagnostik, die aktuellen Therapievarianten und die<br />

Interventionen bei bedrohlichen Komplikationen im Fokus.<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende, Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 3.5.<strong>2023</strong>, Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: Dr. Martin Klump, Chefarzt Medizinische Klinik I, Diakonie Klinikum<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web<br />

2


Medizin<br />

Medizin 11<br />

Odontogene Entzündungen, Bisphosphonate, Antibiotika<br />

Fortbildung in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende, Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 17.5.<strong>2023</strong>, Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: PD Dr. Dr. Jan-Falco Wilbrand, Chefarzt Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,<br />

Diakonie Klinikum<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web<br />

2<br />

Claudicatio intermittens - „Die Schaufensterkrankheit“<br />

Fortbildung in der Gefäßchirurgie<br />

Zunächst steht am Anfang der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) die konservative<br />

Therapie, die Maßnahmen wie Lebensstiländerung und damit Reduzierung der Risikofaktoren<br />

umfasst.<br />

Darüber hinaus werden bei Claudicatio intermittens zunächst medikamentöse Verbesserungen<br />

der Durchblutung und ein angemessenes Gehtraining empfohlen.<br />

Eine Revaskularisation wird dagegen bei kritischer Ischämie dringend notwendig. Konservative<br />

und chirugische Behandlungsvarianten der Schaufensterkrankheit werden in diesem<br />

Vortrag vor dem Hintergrund erörtert, welche Behandlungsoptionen bei den individuellen<br />

Voraussetzungen der betroffenen Patienten sinnvoll sind und wie effektiv sie<br />

die Lebensqualität verbessern können.<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende, Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 14.6.<strong>2023</strong>, Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referentin: Dr. Liesa Fuhrmann, Oberärztin Gefäßchirurgie, Diakonie Klinikum Jung-Stilling<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web<br />

2


12 Medizin Medizin<br />

Vorankündigung:<br />

Gyn aktuell<br />

120 Minuten informativ, aktuell, kompakt<br />

GYN<br />

Gemeinsam stärker, besser zum Wohle der Patientinnen: In der Fortbildungsreihe „Gyn<br />

aktuell“ beleuchten Klinikmediziner und niedergelassene Ärzte Aspekte in der Frauenheilkunde<br />

von beiden Seiten – informativ, aktuell, kompakt. Der Blick über den Tellerrand soll die<br />

Zusammenarbeit und das wechselseitige Verständnis fördern, um Patientinnen medizinisch<br />

optimal zu versorgen. Es referieren Spezialisten aus der Region sowie auswärtige Experten.<br />

Die Veranstalter wünschen sich einen regen Austausch und eine hohe Akzeptanz der Fortbildungsreihe.<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende, Interessierte<br />

Termin: Frühjahr <strong>2023</strong> in Planung, Uhrzeit: 17.30 bis 19.30 Uhr<br />

Leitung: Dr. Osama Shamia (Praxis Kreuztal), Dr. Volker Jung (Praxisklinik Siegen),<br />

Dr. Volker Müller (Chefarzt), Vesselina Arnaudov (Oberärztin) Gynäkologie und<br />

gynäkologische Onkologie, Diakonie Klinikum Jung-Stilling<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Teilnahme: kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich<br />

Die Fortbildung ist zur Zertifizierung bei der<br />

Ärztekammer Westfalen/Lippe vorgelegt.<br />

©Kzenon/Adobe Stock


© caifas/Adobe Stock<br />

Medizin 13<br />

Siegener Forum Gesundheit<br />

im Diakonie Klinikum<br />

Veranstalter des Siegener Forums Gesundheit ist die Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in<br />

Südwestfalen. Im Rahmen dieser Vortragsreihe werden an jedem zweiten Donnerstag im<br />

Monat medizinische oder psychosoziale Themen in für Laien verständlicher Sprache vorgestellt.<br />

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten dem Publikum für alle Fragen rund<br />

um das jeweilige Thema zur Verfügung. Informationen zu Selbsthilfegruppen werden an jedem<br />

Vortragsabend ausgelegt. Alle Vorträge werden durch Gebärdensprachdolmetscher begleitet.<br />

Hörgeräteträgern stehen Induktionsschleifen zur besseren Verständigung zur Verfügung.<br />

Zielgruppe: Patienten, Angehörige, Interessierte und Mitarbeiter aller Gesundheitsberufe<br />

Thema: Sucht und begleitende psychische Erkrankungen<br />

Termin: Donnerstag, 12.1.<strong>2023</strong><br />

Referent:<br />

Georg Weil, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin,<br />

Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin<br />

Diakonie Klinikum<br />

Thema: Reizdarm<br />

Termin: Donnerstag, 11.5.<strong>2023</strong><br />

Referent:<br />

Dr. Ali Kartal, Chefarzt Medizinische Klinik I, Diakonie Klinikum Jung-Stilling<br />

Weitere<br />

Termine: Donnerstag, 9.2.<strong>2023</strong> (Thema wird noch bekannt gegeben)<br />

Donnerstag, 9.3.<strong>2023</strong> (Thema wird noch bekannt gegeben)<br />

Donnerstag, 13.4.<strong>2023</strong> (Thema wird noch bekannt gegeben)<br />

Uhrzeit: jeweils 19 Uhr<br />

Ort: Cafeteria Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen<br />

Telefon 02 71 50 03-131 | selbsthilfe@diakonie-sw.de


Pflege-Karriere<br />

mit Garantie<br />

...im PBZ der<br />

Weil’s so viel mehr als nur ein Job ist.<br />

Pflegebildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen<br />

Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Einfach informieren und bewerben bei Schulleiter<br />

Frank Fehlauer unter:<br />

frank.fehlauer@diakonie-sw.de<br />

Telefon: 02 71 3 33-64 81<br />

www.pbz-diakonie.de


Pflege 2


16 Pflege Pflege<br />

Basic Life Support<br />

Notfalltraining für Mitarbeiter im Gesundheitswesen<br />

Fast 100 000 Reanimationen finden in Deutschland jährlich statt. Tod, irreversible Hirnschäden<br />

und schwere Behinderungen sind häufige Folgen. Ein zu spätes und nicht immer kompetentes<br />

Handeln ist leider bisweilen die Ursache. Gerade von Pflegenden und anderen<br />

Berufsgruppen des Gesundheitswesens erwartet man professionelles und kompetentes<br />

Handeln in Notsituationen.<br />

Aus diesen Gründen bieten die Ärzte der Abteilung Anästhesie des Diakonie Klinikums<br />

regelmäßig Trainingseinheiten an, um die Handlungskompetenzen der Mitarbeiter kontinuierlich<br />

auf einem hohen Niveau zu halten.<br />

Gemeinsam werden Notfallsituationen durchgespielt und die entsprechenden Maßnahmen<br />

erörtert. Im Fokus steht die Herz-Lungen-Wiederbelebung, die an modernen Simulationspuppen<br />

trainiert wird.<br />

Zielgruppe: Pflegende des Diakonie Klinikums<br />

Termine: für Mitarbeiter der Allgemeinen Stationen:<br />

jeweils montags, 16.1. bis 30.1.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 14 bis 15.30 Uhr<br />

für Mitarbeiter der Intensivstationen:<br />

jeweils montags, 6.2. bis 27.2.<strong>2023</strong><br />

2<br />

Uhrzeit: jeweils 14 bis 15.30 Uhr<br />

Referenten: Ärzte der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin des Diakonie Klinikums<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 30 Euro pro Veranstaltung<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


Pflege<br />

Pflege 17<br />

Fortbildung für Praxisanleiter<br />

Schulung gemäß des Pfegeberufegesetzes<br />

Im Rahmen der durch das Pflegeberufegesetz geforderten Verpflichtung für Praxisanleiter sind<br />

pro Jahr 24 Stunden berufspädagogischer Fortbildungen zu absolvieren. Deshalb bieten wir bis<br />

Juni <strong>2023</strong> drei Themen an, die wir jeweils einmal wiederholen.<br />

Zielgruppe: Praxisanleiter des Diakonie Klinikums<br />

1. Thema: Praxisanleiter zwischen Anspruch und<br />

Wirklichkeit – eine Herausforderung<br />

Termin: Donnerstag, 19.1.<strong>2023</strong> oder Donnerstag 4.5.<strong>2023</strong><br />

2. Thema: Kompetenzorientierte Anleitung –<br />

der Ausbildungsnachweis „rote Mappe“<br />

Termin: Donnerstag, 9.3.<strong>2023</strong><br />

3. Thema: Verfahren der Beurteilung im Praktischen Examen<br />

Termin: Donnerstag, 6.4.<strong>2023</strong><br />

8<br />

Uhrzeit: jeweils 8.30 bis 16 Uhr<br />

Referenten: Hauptamtliche Lehrkräfte des Pflegebildungszentrums<br />

der Diakonie in Südwestfalen<br />

Ort: Pflegebildungszentrum, Virchowstr. 13, 57074 Siegen, Raum 3 und 4<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web<br />

©DarkoStojanovic/Pixabay


18 Pflege Pflege<br />

Praxisanleiter Weiterbildung<br />

Gemäß des Pflegeberufegesetzes<br />

Die Weiterbildung zum Praxisanleiter ist konzipiert in Anlehnung an die Empfehlungen der DKG<br />

vom 18.06.2019 und umfasst mehr als 300 Unterrichtsstunden. Der Aufbau der Weiterbildung<br />

ist in drei Module unterteilt:<br />

1. Grundlagen der Praxisanleitung anwenden<br />

2. Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln<br />

3. Persönliche Weiterentwicklung fördern<br />

30<br />

Zielgruppe: Pflegefachkräfte der Diakonie in Südwestfalen<br />

Termin: 16.10.<strong>2023</strong> bis 14.10.2024, immer montags<br />

Uhrzeit: 7.30 bis 14.45 Uhr<br />

Referenten: Hauptamtliche Lehrkräfte des Pflegebildungszentrums der Diakonie in<br />

Südwestfalen<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 1650 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web


Pflege<br />

Pflege 19<br />

Die Notfallsituation<br />

in der Altenpflege und ambulanten Pflege<br />

In dieser Veranstaltung werden Kenntnisse und Fertigkeiten in klassischen Notfallsituationen<br />

von alten Menschen vermittelt, insbesondere in Pflegeeinrichtungen und Ambulanzen oder<br />

auch im Privatbereich. Maßnahmen der Herz-Lungen-Wiederbelebung werden an modernen<br />

Simulationspuppen geübt.<br />

Zielgruppe: Pflegende der Alten- und ambulanten Pflege sowie Medizinische Fachangestellte<br />

Termin 1: Mittwoch, 15.2.<strong>2023</strong><br />

Termin 2: Mittwoch, 8.3.<strong>2023</strong><br />

Termin 3: Mittwoch, 26.4.<strong>2023</strong><br />

Termin 4: Mittwoch, 24.5.<strong>2023</strong><br />

Termin 5: Mittwoch, 7.6.<strong>2023</strong><br />

2<br />

Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: Frank Fehlauer, Schulleiter Pflegebildungszentrum<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 25 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web<br />

© Golda/Pixabay


20 Pflege Pflege<br />

Umgang mit Suchterkrankungen<br />

Erkennen, Kontaktieren, Motivieren<br />

Eine kaum zu beziffernde Anzahl von Menschen in unserer Gesellschaft leidet an Suchterkrankungen.<br />

Die bekannteste und am häufigsten vorkommende Sucht ist die Alkoholabhängigkeit,<br />

ferner die Abhängigkeit von Medikamenten und Betäubungsmitteln. Nicht zuletzt gibt es auch<br />

Abhängigkeiten von zahlreichen anderen Substanzen oder Gegenständen wie z.B. Zucker- bzw.<br />

Süßwarenkonsum, Handynutzung oder Spielsucht, was den Betroffenen in aller Regel erst in<br />

einem späten Stadium bewusst wird. In diesem Vortrag geht es um die Ursachen und Anzeichen<br />

von Suchterkrankungen und wie ich als Angehöriger von Berufsgruppen des Gesundheitswesens<br />

diesen Menschen begegne, die nicht selten stigmatisiert werden und deren<br />

Krankheitseinsicht und Therapiebereitschaft oft nur sehr begrenzt ist.<br />

Zielgruppe: Pflegende und Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 15.3.<strong>2023</strong><br />

2<br />

Uhrzeit: 14.30 bis 16.30 Uhr<br />

Referentin: Heidi Birkholz, Fachkrankenschwester Psychiatrie<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 100 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ) | DiS@Web


Pflege<br />

Pflege 21<br />

Refresher Palliative Care<br />

Weiterbildung im palliativen Bereich<br />

Wissen auffrischen, sich auf den neuesten Stand bringen und wichtige Fragen aus der Praxis<br />

diskutieren. Dieser Kurs richtet sich an alle Berufsgruppen, die im palliativen Bereich tätig sind<br />

und/oder bereits einen Palliative-Care-Basiskurs absolviert haben. In diesem<br />

Refresher-Kurs können Sie Ihr Wissen auffrischen, sich über aktuelle Themen<br />

informieren und Fallbeispiele aus der Praxis diskutieren. Die Fortbildung hat eine<br />

4<br />

Dauer von 4 Unterrichtseinheiten (UE), wobei eine UE 45 Minuten lang ist. Die<br />

Veranstaltung findet im Pflegebildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen statt.<br />

Zielgruppe: Berufsgruppen im palliativen Bereich, Absolventen Palliative-Care-Basiskurs<br />

Termin: Dienstag, 18.4.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 13 bis 16.30 Uhr<br />

Referentin: Manuela Völkel, Lehrerin für Pflegeberufe, Master Palliative Care, ggf. plus<br />

zweite Fachreferierende<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 50 Euro (inkl. Pausensnack)<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de | Telefon 02 71 3 33-64 81/-65 06 (FBZ) | DiS@Web


22 Pflege Pflege<br />

Kinästhetik in der Pflege<br />

Grundkurs<br />

Die Kinästhetik befasst sich mit der Wahrnehmung der menschlichen Bewegung. Sie vermittelt<br />

Pflegenden, wie die Fähigkeit zum Helfen in der pflegerischen Arbeit entwickelt und erweitert<br />

werden kann, um zu verhindern, dass die vielfältigen Belastungen im Pflegealltag zur dauernden<br />

Überlastung werden. Bitte bringen Sie eine Wolldecke, bequeme Kleidung, rutschfeste<br />

Socken und Schreibmaterial mit.<br />

Zielgruppe: Pflegende und Interessierte<br />

Termin: Donnerstag, 20.4., und Freitag, 21.4.<strong>2023</strong>, sowie<br />

Donnerstag, 11.5., und Freitag, 12.5.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 9 bis 16 Uhr<br />

Referentin: Brigitte Brandes, Kinästhetik-Trainerin und Lehrerin für Pflegeberufe,<br />

Pflegebildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 185 Euro plus 25 Euro Lizenzgebühr<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web<br />

14<br />

Herbst im Kopf<br />

Alzheimer-Demenz-Erkrankte verstehen<br />

8<br />

Wer als Betreuer oder pflegender Angehöriger<br />

kann nicht davon berichten, wie problematisch<br />

die Barrieren im Umgang mit Menschen<br />

sind, deren Denken nicht mehr als real zu<br />

bezeichnen ist? Wenn alte Menschen<br />

hochgradig verwirrt sind, stellt sich bisweilen<br />

die Frage, ob es noch Sinn macht, diese<br />

beharrlich mit der Realität zu konfrontieren. In<br />

diesem Seminar sollen Strategien der<br />

Konflikt- und Stressbewältigung sowie Grundinformationen<br />

validierenden Arbeitens mit<br />

dementen Menschen vermittelt werden.<br />

Zielgruppe: Pflegende und Interessierte<br />

Termin: Dienstag, 25.4. und<br />

Mittwoch, 26.4.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 12.30 bis 16 Uhr<br />

Referentin: Andrea Faller, Diplom-Psychologin,<br />

Psychologische Psychotherapeutin<br />

Ort: Fortbildungsszentrum<br />

Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 100 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de,<br />

Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ),<br />

DiS@Web


Pflege<br />

Pflege 23<br />

Besser hören &verstehen?<br />

Hörsysteme für Jeden!<br />

Immer ein offenes Ohr für Sie ...<br />

hören & verstehen Christian Brandes<br />

Ihr Hörakustiker-Fachgeschäft<br />

mitten in Siegen<br />

Wir bieten ihnen das breiteste Angebot<br />

in Südwestfalen<br />

Hörsystemversorgung, Kinder- Hörgeräte<br />

und Cochlea-Implantate<br />

Anpassung und Service<br />

Hammerhütter Weg 11<br />

57072 Siegen<br />

Tel. 0271-2382636<br />

www.hoeren-verstehen.de<br />

Hörakustik-Meister | CI-Akustiker | Pädakustiker


24 Pflege Pflege<br />

Ankündigung<br />

Weiterbildung Palliative Care (160 Stunden)<br />

nach dem Basiscurriculum Palliative Care von M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer<br />

mit Abschlusszertifikat der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)<br />

Palliative Care ist ein integriertes, ganzheitliches Versorgungskonzept zur Verbesserung der<br />

Lebensqualität von Menschen mit lebenslimitierenden Erkrankungen und deren An- und<br />

Zugehörigen. Das Fundament für eine gelingende Umsetzung von Palliative Care und hospizlicher<br />

Kultur im Gesundheitswesen ist eine Kompetenzerweiterung in den Bereichen Haltung,<br />

Können, Wissen und Persönlichkeit. Hierfür bietet die Weiterbildung mit ihren qualifizierten und<br />

erfahrenen Dozent*innen unterschiedlicher Disziplinen eine Lernatmosphäre an, die von Vertrauen<br />

und einer konstruktiven Diskussionskultur geprägt ist. Methodisch werden interaktive<br />

Lernformen mit einer ausgewogenen Balance zwischen kognitiven, psychomotorischen und<br />

affektiven Lernformen angeboten.<br />

Inhalte:<br />

• Grundkenntnisse der Tumorschmerztherapie und Symptombehandlung<br />

• Psychologische Aspekte der Krankheitsbearbeitung<br />

• Kommunikation<br />

• Spezielle Möglichkeiten der Grund- und Behandlungspflege<br />

• Umgang mit Sterben, Tod und Trauer<br />

• Religiöse, kulturelle und ethische Aspekte in der Sterbebegleitung<br />

Zielgruppe: examinierte Pflegende mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung<br />

Termine: 1. Woche: 4.9.<strong>2023</strong> bis 8.9.<strong>2023</strong><br />

2. Woche: 11.12.<strong>2023</strong> bis 5.12.<strong>2023</strong><br />

20<br />

3. Woche: 4.3.2024 bis 8.3.2024<br />

4. Woche: 22.4.2024 bis 26.4.2024<br />

Uhrzeit: jeweils montags bis freitags, 8.30 bis 16 Uhr<br />

Kursleitung: Manuela Völkel, Master of Advanced Studies (MAS) Palliative Care<br />

und Organisationsethik<br />

Referenten: Fachdozenten aus dem Bereich der Palliativ- und Hospizversorgung<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 1790 Euro (inkl. Verpflegung und Kursmaterial)<br />

Anmeldeschluss: 21.7.<strong>2023</strong><br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de bzw. manuela.voelkel@diakonie-sw.de,<br />

Tel. 0271/333-6481 oder -6506; DiS@Web plus Einreichen eines Motivationsschreibens. Ein<br />

entsprechendes Formular sollte zuvor bei der Kursleiterin angefordert werden.


X 25<br />

Hygiene<br />

3


26 Hygiene Hygiene<br />

Aktuelles aus der Krankenhaushygiene<br />

Regeln, Werte, Entwicklungen<br />

Neben den sicher noch aktuellen Problemen und Konflikten der Covid-19-Pandemie im Alltag<br />

und in der Klinik werden aktuelle Entwicklungen in der Krankenhaushygiene erörtert, und es<br />

besteht in dieser Veranstaltung auch die Möglichkeit, zu internen und individuellen Problemen<br />

im Bereich Hygiene mit dem Referenten und Teilnehmern in die Diskussion zu treten.<br />

Zielgruppe: Ärzte, Pflegende und Interessierte<br />

Termin: Mittwoch, 31.5.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: Thomas El Ansari, Leitender Oberarzt Anästhesie,<br />

Krankenhaushygieniker Diakonie Klinikum<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstr. 42, 57074 Siegen<br />

Gebühren: externe Teilnehmer 30 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web<br />

2


Arbeitssicherheit 27<br />

Arbeitssicherheit<br />

4


28 Arbeitssicherheit<br />

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten<br />

Basiswissen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz<br />

Die Sicherheitsbeauftragten unterstützen Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte<br />

bei der Sicherstellung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit gemäß DGUV<br />

Vorschrift 1 §20. Im Rahmen der Grundlagenausbildung erwerben die Teilnehmenden Basis-<br />

Kompetenzen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, um die Aufgaben eines/einer<br />

Sicherheitsbeauftragten erfüllen zu können.<br />

Zielgruppe: Alle Berufsgruppen<br />

Termin: Donnerstag, 16.3.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 9 bis 16 Uhr<br />

Referent: Mario Sarrio, Fachkraft für Arbeitsschutz BAD<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: 30 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web<br />

8<br />

Der Sicherheitsbeauftragte<br />

Auffrischungskurs<br />

Zielgruppe: Alle Berufsgruppen<br />

Termin: Donnerstag, 25.5.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: Mario Sarrio, Fachkraft für Arbeitsschutz BAD<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: 30 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web<br />

2


Arbeitssicherheit 29<br />

Strahlenschutz<br />

5


30 Strahlenschutz Strahlen<br />

Strahlenschutzkurs gemäß Anlage 8<br />

Fachkunderichtlinie (Röntgenschein)<br />

Der Strahlenschutzkurs dient dem Erwerb der erforderlichen Kenntnisse im Strahlenschutz für<br />

Personen mit einer sonstigen medizinischen Ausbildung.<br />

Zielgruppe: Medizinische Fachangestellte<br />

Theoretische Ausbildung (30 Stunden)<br />

Inhalte:<br />

Anatomie und Röntgenanatomie, Röntgenaufnahmetechnik, spezieller<br />

Strahlenschutz, Dokumentationspflichten, Rechtsvorschriften<br />

Termin: Donnerstag, 23.2., bis Freitag, 24.2.<strong>2023</strong>, und<br />

Mittwoch, 22.3., bis Donnerstag, 23.3.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 8.30 bis 16 Uhr<br />

Ort:<br />

Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, Siegen<br />

Praktische Ausbildung (60 Stunden)<br />

Inhalte: Demonstrationen, praktische Übungen zur Einstellung und Belichtung von<br />

Röntgenaufnahmen, praktische Übungen zur Qualitätssicherung<br />

Termin: Montag, 13.3., bis Dienstag, 21.3.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 7.30 bis 16.30 Uhr<br />

Ort: Radiologisches Zentrum im Diakonie Klinikum Jung-Stilling oder<br />

eine andere anerkannte Radiologische Abteilung<br />

Referenten: Dr. Michael El-Sheik, MBA, Chefarzt Radiologie, Diakonie Klinikum<br />

Jung-Stilling, Rudolf Schulze Schleithoff, Regierungsgewerbedirektor,<br />

Uwe Tron, Ltd. MTRA, Diakonie Klinikum<br />

Gebühr: 710 Euro mit Praktikumsplatz<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


schutz<br />

Strahlenschutz 31<br />

Strahlenschutzkurs<br />

zum Erwerb erforderlicher Kenntnisse<br />

Dieser Kurs gilt für Personen in der Heilkunde, die ausschließlich einfache Röntgeneinrichtungen<br />

auf direkte Anweisung des anwesenden Arztes bedienen.<br />

Zielgruppe: Personen, die ausschließlich einfache Röntgeneinrichtungen auf Anweisung<br />

des anwesenden Arztes bedienen (unter anderem OP-Fachpflegekräfte)<br />

Theorie und Praxis (20 Stunden)<br />

Termine: Montag, 6.3.<strong>2023</strong> Uhrzeit: 12.00 bis 16.15 Uhr &<br />

Montag, 20.3.<strong>2023</strong> Uhrzeit: 12.00 bis 16.15 Uhr &<br />

Mittwoch, 22.3.<strong>2023</strong> Uhrzeit: 08.30 bis 11.45 Uhr &<br />

Montag, 27.3.<strong>2023</strong> Uhrzeit: 12.00 bis 16.15 Uhr<br />

Referenten: Dr. Michael El-Sheik, MBA, Chefarzt Radiologie, Diakonie Klinikum<br />

Jung-Stilling, Rudolf Schulze Schleithoff, Regierungsgewerbedirektor,<br />

Uwe Tron, Ltd. MTRA, Diakonie Klinikum<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 230 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de,Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


32 Strahlenschutz Strahlen<br />

Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz<br />

nach § 48 und § 49 StrlSchV<br />

Die Strahlenschutzverordnung schreibt vor, die Fachkunde im Strahlenschutz alle fünf Jahre zu<br />

aktualisieren. Schwerpunkte dieses Kurses werden die rechtlichen Aspekte, wie etwa der<br />

Röntgen- und Strahlenschutzverordnung, sowie medizinisch-wissenschaftlich und technische<br />

Inhalte sein. Abschließend müssen sich die Absolventen einer Abschlussprüfung unterziehen.<br />

Zielgruppe: Ärzte, MTRA und weiteres medizinisches Assistenzpersonal<br />

Termin: Mittwoch, 22.3.<strong>2023</strong>, Uhrzeit: 8.30 bis 16 Uhr<br />

Kursleitung: Dr. Michael El-Sheik, MBA, Chefarzt Radiologie, Diakonie Klinikum<br />

Jung-Stilling<br />

Referenten: Rudolf Schulze Schleithoff, Regierungsgewerbedirektor,<br />

Uwe Tron, Ltd. MTRA, Diakonie Klinikum<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 105 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33 64-81 (FBZ), DiS@Web<br />

Die Fortbildung ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Westfalen/Lippe vorgelegt.<br />

© pix4U/Adobe Stock


schutz<br />

Strahlenschutz 33<br />

Strahlenschutzunterweisung<br />

gemäß § 63 StSchV<br />

Für alle strahlenexponierten Mitarbeiter aus den entsprechenden Abteilungen (unter anderem<br />

OP, Radiologie, Ambulanzen, ZNA) gilt diese geforderte Unterweisung (ehemals in der Röntgenverordnung<br />

§ 36, jetzt gemäß Strahlenschutzverordnung) als Verpflichtung.<br />

Die Unterweisung umfasst insbesondere Informationen über:<br />

• Arbeitsmethoden<br />

• mögliche Gefahren<br />

• die anzuwendenden Sicherheits- und Schutzmaßnahmen<br />

• die für ihre Beschäftigung oder ihre Anwesenheit wesentlichen Inhalte des Strahlenschutzrechts,<br />

der Genehmigung oder Anzeige der Strahlenschutzanweisung<br />

• die zum Zweck der Überwachung von Dosisgrenzwerten und der Beachtung der Strahlenschutzgrundsätze<br />

erfolgende Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten.<br />

Zielgruppe: alle strahlenexponierten Mitarbeiter des Diakonie Klinikums<br />

Termin: nach Vereinbarung mit Uwe Tron<br />

Referent: Uwe Tron, Ltd. MTRA, Diakonie Klinikum<br />

Orte: Hörsaal, Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Siegen<br />

Schulungsraum, Diakonie Klinikum Bethesda, Freudenberg<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33 64-81 (FBZ), DiS@Web


Medizinisches<br />

Versorgungszentrum<br />

Gefäßchirurgie<br />

Nasen-Ohrenheilkunde Viszeralchirurgie<br />

Innere Medizin<br />

Geburtshilfe &<br />

Pränataldiagnostik<br />

Unfallchirurgie<br />

Neurochirurgie<br />

Radiologie<br />

Mit einer Nummer<br />

schnell zum Facharzt:<br />

0800 3 30 89 00<br />

(werktags von 8 bis 13 Uhr)<br />

mvz-termin@diakonie-sw.de<br />

Dermatologie<br />

Chirurgie<br />

Augenheilkunde<br />

Orthopädie<br />

Proktologie<br />

Psychotherapie<br />

& Psychiatrie<br />

Gynäkologie<br />

Mammographie-<br />

Screening<br />

Für Sie in:<br />

Siegen<br />

Siegen-Weidenau<br />

Freudenberg<br />

Kreuztal<br />

Betzdorf<br />

Olpe<br />

Für Patienten aller gesetzlichen<br />

Krankenkassen und privaten<br />

Krankenversicherungen.<br />

© New Africa/Adobe Stock<br />

www.mvz.diakonie-sw.de


EDV<br />

6


36 EDV<br />

EDV<br />

EDV-Schulungen<br />

Workshop für Excel, Word, PowerPoint, Outlook<br />

Jeweils an vier Donnerstagen werden EDV-Schulungen zu je einem der Microsoft-Office-Programme<br />

angeboten. Dabei werden Grundlagen für Anwender am Arbeitsplatz vermittelt und<br />

Möglichkeiten zur Problemlösung erörtert.<br />

Zielgruppe: alle Berufsgruppen<br />

Termine: donnerstags<br />

Excel Termine auf Anfrage 1. Halbjahr <strong>2023</strong><br />

Word Termine auf Anfrage 1. Halbjahr <strong>2023</strong><br />

PowerPoint Termine auf Anfrage 1. Halbjahr <strong>2023</strong><br />

Outlook Termine auf Anfrage 1. Halbjahr <strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 8.30 bis 12.30 Uhr<br />

Referent: Martin Frevel, IT-Abteilung, EVK Einkaufs- und Dienstleistungsgenossenschaft<br />

Ort: EDV-Raum Fortbildungszentrum am Diakonie Klinikum,<br />

Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 70 Euro<br />

Anmeldung: Melden Sie sich bitte für eines oder mehrere Office-Programme an.<br />

Sobald eine angemessene Teilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine<br />

Rückmeldung über den konkreten Termin: fortbildung@diakonie-sw.de,<br />

Telefon 02 71 3 33 64-81 (FBZ), DiS@Web<br />

© peshkova/Adobe Stock


Gesund<br />

& Sozial<br />

7


38 Gesund & Sozial Gesund &<br />

Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung<br />

Seminar<br />

2<br />

Im Seminar geht es unter anderem um folgende Fragen:<br />

- Was ist eine Vorsorgevollmacht, was eine Patientenverfügung?<br />

- Wie muss ich vorgehen, um diese Dokumente aufzusetzen?<br />

- Bei wem muss und kann ich mich dazu beraten lassen?<br />

- Wo bewahre ich meine Vollmachten am besten auf?<br />

- Wie häufig sollte ich die verfassten Erklärungen aktualisieren?<br />

Dabei ist ausreichend Raum für Ihre eigenen Fragen. Diese können Sie im Seminar stellen oder<br />

gerne vorab einreichen.<br />

Zielgruppe: Mitarbeitende der Diakonie in Südwestfalen sowie deren Angehörige<br />

Termin: Mittwoch, 15.2.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 15 bis 16.30 Uhr<br />

Referent: Dr. Reiner Scholler, Arzt für Allgemeinmedizin Siegen-Seelbach<br />

Ort: IHW-Park, Gebäude T, Raum T005, Eiserfelder Straße 316, 57080 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


Sozial<br />

Gesund & Sozial 39<br />

Verletzte Seele<br />

Angststörungen<br />

Gesundheit ist ein wertvolles Gut – niemand würde da wohl widersprechen. Dass zur Gesundheit<br />

auch das psychische Wohlbefinden gehört, ist inzwischen ebenfalls anerkannt, zumal wir<br />

beobachten, dass die Zahl der Probleme aufgrund psychischer Belastungen – von der depressiven<br />

Verstimmung bis zur Angsterkrankung – zunehmen. I<br />

m Seminar geht es um die Entwicklung von psychischen Störungen und Belastungen, um<br />

Möglichkeiten der Prävention, die Erkennung von Frühwarnzeichen und nicht zuletzt um die<br />

Frage, wie wir uns selbst und auch andere dabei unterstützen können, psychisch gesund zu<br />

bleiben.<br />

Zielgruppe: Mitarbeitende der Diakonie in Südwestfalen sowie deren Angehörige<br />

Termin: Donnerstag, 23.2.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 14 bis 15.30 Uhr<br />

Referentin: Silke Goldbach, Diplom-Sozialpädagogin, Psychosoziale Beraterin,<br />

Diakonie Soziale Dienste, Selbsthilfekontaktstelle Diakonie in Südwestfalen<br />

Ort: IHW-Park, Gebäude T, Raum T005, Eiserfelder Straße 316, 57080 Siegen<br />

Kursgebühr: kostenfrei für Mitarbeiter<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


40 Gesund & Sozial<br />

Gesund &<br />

Häusliche Pflege und Umgang mit Demenzerkrankten<br />

Herausforderungen und Möglichkeiten der Unterstützung<br />

Pflege ist herausfordernd – dies gilt nicht nur im professionellen Bereich im Krankenhaus oder<br />

Pflegeheim, sondern erst recht im häuslichen Umfeld. Immer mehr Menschen sehen sich<br />

jedoch mit der Situation konfrontiert, dass nahe Angehörige aufgrund von Krankheit oder Alter<br />

pflegebedürftig werden. Das stellt uns vor Aufgaben, mit denen wir uns oftmals vorher nicht<br />

beschäftigt haben.<br />

Einige Impulse zu dem umfangreichen Thema bietet die Referentin Manuela Völkel, Lehrerin für<br />

Pflegeberufe, Pflegeexpertin B.Sc., Master Palliative Care (MAS)<br />

In der Veranstaltung geht es u.a. um folgende Fragen:<br />

- Bis zu welchem Punkt kann häusliche Pflege ohne Unterstützung gelingen?<br />

- Welche Hilfemöglichkeiten gibt es – und wie nehme ich diese in Anspruch?<br />

- Umgang mit demenzerkrankten Angehörigen: Prävention, Warnzeichen sowie<br />

Möglichkeiten und Grenzen der Betreuung<br />

Zielgruppe: Mitarbeitende der Diakonie in Südwestfalen sowie deren Angehörige<br />

Termin: Dienstag, 7.3.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referentin: Manuela Völkel, Lehrerin für Pflegeberufe, Pflegeexpertin B.Sc.,<br />

Master Palliative Care (MAS)<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Kursgebühr: kostenfrei für Mitarbeiter<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


Im Rahmen der Gültigkeit ist der Anbieter berechtigt mit diesem Zertifikat zu werben. Die Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen<br />

zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V behält sich vor, das positive Ergebnis zu widerrufen,<br />

wenn die angebotenen Kursinhalte oder die Kursleiterqualifikation nicht (mehr) den aktuellen Kriterien des „Leitfaden Prävention“ entsprechen<br />

oder durch rechtliche Änderungen eine Anerkennung nicht mehr möglich ist.<br />

*Länderspezifische Regelungen sind zu berücksichtigen<br />

www.zentrale-pruefstelle-praevention.de<br />

Sozial<br />

Gesund & Sozial 41<br />

Hatha-Yoga – Stressbewältigung & Ressourcenstärkung<br />

im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung<br />

Yoga ist ein Erfahrungsweg und heißt, sich zu verbinden,<br />

Ruhe und Aktivität in Einklang zu bringen. Die Wirkung<br />

der Körperstellungen beruht auf Anspannung und<br />

Entspannung. Bewusst anspannen und entspannen<br />

bedeutet wiederum, die Wirkung im Körper zu spüren.<br />

Yoga in Verbindung mit Atemtechniken und meditativen<br />

Aspekten ist lebendig, kraftvoll, bewegt, still, konzentriert,<br />

wirkt stärkend und heilsam auf den gesamten Organismus<br />

(Wirbelsäule, Muskeln, Bänder, Gelenke, Blutgefäße,<br />

Geist, Psyche). Yoga ist für jeden geeignet. Die Veranstaltung<br />

gibt einen theoretischen Überblick über Hatha-Yoga<br />

und dessen Wirkungen auf Körper, Seele und Geist.<br />

Hatha-Yoga kann eingesetzt werden zur Förderung<br />

gesundheitlicher Funktionen. Es kann eine wirkungsvolle<br />

Maßnahme sein, um Stress im Alltag zu reduzieren.<br />

Zertifikat<br />

Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur<br />

Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V<br />

BDY.® HATHA-YOGA-KURS (10 UE á 90 Min.)<br />

Kursleitung: Margrit Völzing<br />

(Kurs-ID 20171030-962664)<br />

Völzing, Margrit, Zur Alten Burg 2, 57076 Siegen<br />

Die Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V bestätigt mit diesem Zertifikat,<br />

dass die Qualitätskriterien des „Leitfaden Prävention“ des GKV-Spitzenverbands zur Umsetzung des § 20 SGB V für den o.g. Präventionskurs<br />

erfüllt sind. Das Zertifikat ist gültig bis zum 06.12.2020.<br />

Die Zertifizierung erfolgt mit Wirkung für:<br />

Zielgruppe: Mitarbeiter der Diakonie in Südwestfalen<br />

und Interessierte<br />

Termin: Ein Kurs umfasst zehn Termine über jeweils 90 Minuten, immer<br />

mittwochs ab dem 12. April bis voraussichtlich 14. Juni <strong>2023</strong>.<br />

Uhrzeit: 17 bis 18.30 Uhr<br />

Sobald sich genügend Interessenten angemeldet haben, werden die Termine<br />

per Mail oder telefonischmitgeteilt.<br />

Kursleitung: Margrit Völzing, Yogalehrerin DYL/EYU, Mitglied im BDY – zertifiziert durch die<br />

Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP-§20 SGB) der Krankenkassen, Dozentin<br />

für Medizin im Mandala-Institut Wetzlar – Yogalehrer Ausbildung, Ärztin im<br />

Onkologie-Zentrum-Tumorboard Diakonie Klinikum, Psychoonkologie<br />

(Akademie Julius-Spital Würzburg), Palliativmedizin (Akademie Julius-Spital<br />

Würzburg), Diplom-Sozial- und Montessori-Pädagogin (FH Frankfurt am Main)<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Kursgebühr: 130 Euro für externe Interessenten und Mitarbeiter der Diakonie<br />

in Südwestfalen. Teilnehmer zahlen die Kursgebühr und können die Rechnung<br />

darüber bei der Krankenkasse für die in der Regel mögliche, umfangreiche<br />

Bezuschussung einreichen. Der Differenzbetrag muss selbst übernommen<br />

werden. Bitte vor Anmeldung bei der Krankenkasse informieren.<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33 64-81 (FBZ), DiS@Web


42 Gesund & Sozial<br />

Gesund &<br />

Die Gesundheits- und Sozialhotline<br />

Für Mitarbeiter der Diakonie in Südwestfalen<br />

Wir alle finden uns immer wieder in Situationen, in denen wir Hilfe und Unterstützung benötigen<br />

oder uns um nahestehende Angehörige sorgen. Die Diakonie in Südwestfalen möchte ihren<br />

Beschäftigten dabei helfen, gesund zu bleiben und sie bei der Bearbeitung sozialer und<br />

gesundheitlicher Schwierigkeiten unterstützen. Aus diesem Grund gibt es für Sie das Angebot<br />

der Gesundheits- und Sozialhotline. Schon seit vielen Jahren haben die Kolleginnen und<br />

Kollegen am anderen Ende der Leitung ein offenes und erfahrenes Ohr für Ihre Anfragen und<br />

suchen die passgenaue Hilfe.<br />

Für Sie und Ihre Angehörigen steht damit ein Angebot zur Verfügung, um Ihnen schnell und<br />

unbürokratisch weiterzuhelfen und die passende Unterstützung zu vermitteln – egal, ob es um<br />

Eheprobleme, Suchtkrankheiten, Schwierigkeiten in der Erziehung oder Fragen aus dem<br />

Gesundheitsbereich geht. Dies geschieht natürlich streng vertraulich und ohne Speicherung<br />

oder Weitergabe Ihrer persönlichen Daten. Sollten Sie unseren Flyer noch nicht erhalten haben,<br />

finden Sie die Rufnummer der Gesundheits- und Sozialhotline für Beschäftigte der Diakonie in<br />

Südwestfalen auf der Startseite im Dis@Web.<br />

Bei Rückfragen können Sie uns auch gerne eine Mail senden: igus@diakonie-sw.de<br />

Das Team von iGuS – Gesund im Beruf


Sozial<br />

Qualität<br />

Qualität 43<br />

Qualität<br />

8


44 Qualität Qualität<br />

ISO 9001, Zertifizierung und Managementwerkzeuge<br />

Eine Auffrischung für QM Fachpersonal<br />

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann als Nachweis im Rahmen der Personal-Rezertifizierung<br />

für Qualitätsbeauftragte und Qualitätsmanager genutzt werden.<br />

Inhalt: Aktuelles aus der ISO 9000er Normenreihe, Best-Practice-Beispiele zu gelebtem<br />

Qualitätsmanagement und der Anwendung von QM-Werkzeugen, Entwicklungen der Zertifizierungsanforderungen,<br />

TQM und integrierte Managementsysteme<br />

Zielgruppe: Qualitätsbeauftragte und Qualitätsmanager<br />

Termin: Donnerstag, 23.2.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 9 bis 15 Uhr<br />

Referent: Sebastian Schreiber, Geschäftsführer iGuS GmbH,<br />

Qualitätsmanager (dakks), Lead-Auditor, TQM-Assessor<br />

Ort: Konferenzraum im IHW-Park, Gebäude T, Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 95 Euro (zzgl Ust.)<br />

Anmeldung: Telefon 02 71 22 1 90 10, qm@diakonie-sw.de<br />

© Free Photos/Pixabay<br />

© annmariephotography/Pixabay


Qualität<br />

Qualität 45<br />

Lehrgang: Qualitätsmanagementbeauftragte/r<br />

im Gesundheits- und Sozialwesen<br />

Die QM-Normen DIN EN ISO 9000, 9001 und 9004 bilden die Grundlage für den Aufbau und<br />

die Pflege eines QM-Systems und kommen im Rahmen von QM-Systemzertifizierungen zum<br />

Einsatz. Im Rahmen eines zweiwöchigen Zertifikatslehrgangs bilden wir Sie bzw. Ihre Mitarbeitenden<br />

zur/zum „Qualitätsbeauftragten“ aus.<br />

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs verfügen die Teilnehmenden über fundierte<br />

theoretische Normkenntnisse und können diese in verschiedenen Praxissituationen anwenden.<br />

Im Anschluss an den Lehrgang haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich zu einer<br />

schriftlichen Abschlussprüfung anzumelden. Diese wird von der ZertSozial GmbH durchgeführt,<br />

einer akkreditierten Zertifizierungsstelle, die bei bestandener Prüfung das anerkannte Personenzertifikat<br />

„Zertifizierte/r Qualitätsbeauftragte/r“ ausstellt.<br />

Zielgruppe: Mitarbeitende aus dem Gesundheits- und Sozialwesen mit abgeschlossener<br />

Berufsausbildung<br />

Termin: 3 zweitägige Präsenztage, 2 Tage Heimarbeit und<br />

Selbststudium<br />

Interessebekundungen an dem Lehrgang können bis zum 28.02.23 geäußert<br />

werden. Wenn mindestens 5 Interessenten zusammenkommen, findet die<br />

weitere Terminplanung in gemeinsamer Abstimmung statt<br />

Referent: Sebastian Schreiber, Geschäftsführer iGuS GmbH,<br />

Qualitätsmanager (dakks), Lead-Auditor, TQM-Assessor<br />

Ort: Konferenzraum im IHW-Park, Gebäude T, Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 1500 Euro zzgl. US<br />

Personalzertifizierung: alle Teilnehmer ca. 250 Euro Prüfungs- und Zertifizierungsgebühr,<br />

die durch die externen Prüfdienstleister erhoben werden.<br />

Anmeldung: Telefon 02 71 22 1 90 10, qm@diakonie-sw.de


Mehr unter s-vita-konto.de<br />

Modern bezahlt!<br />

Mit S-VITA, dem Konto<br />

Ihres Lebens.


Qualität<br />

Qualität 47<br />

9<br />

Ethik & Recht


48 Ethik & Recht Ethik & Recht<br />

Das neue Betreuungsrecht<br />

Was hat sich geändert?<br />

Die Reform des Betreuungsrechts tritt zum 1. Januar <strong>2023</strong> in Kraft. Die wesentliche Intention<br />

dahinter ist es, die Selbstbestimmung von betreuten Menschen in Deutschland zu stärken. Zu<br />

den wichtigsten Änderungen für die derzeit rund 1,5 Millionen unter Betreuung stehenden<br />

Menschen in Deutschland gehört insbesondere, dass ihr Wunsch und Wille bei Entscheidungen<br />

der Betreuer künftig deutlicher berücksichtigt und Mitsprache und Kontakt intensiviert werden<br />

sollen.<br />

Herr Klöckner von der Betreuungsbehörde des Kreises Siegen Wittgenstein wird nicht nur über<br />

diese und weitere Änderungen des Betreuungsrechts referieren, sondern auch Fragen zu den<br />

alltäglichen Problemen im Umgang mit betreuten Menschen, Betreuern und Akteuren des<br />

Gesundheitswesens klären.<br />

Zielgruppe: Mitarbeiter aller Gesundheitsberufe<br />

Termin: Mittwoch, 19. April <strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: 14.30 bis 16 Uhr<br />

Referent: Frank Klöckner, Betreuungsbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein<br />

Ort: Hörsaal am Diakonie Klinikum, Gebäude B, Wichernstraße 42, 57074 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web<br />

2


Ethik & Recht<br />

Ethik & Recht 49<br />

Deeskalationsmanagement – Basisseminar drei Tage<br />

PART® Training (professional assault response Training)<br />

Das PART®-Konzept sieht aggressive und gewalttätige Patienten als Menschen in einer Krise<br />

mit damit verbundenem Kontrollverlust. Primäres Ziel ist die Deeskalation und das Meiden<br />

körperlicher Aggression. Dabei stehen Würde und körperliche Unversehrtheit des Menschen im<br />

Vordergrund. Es werden Grundlagen vermittelt, die es ermöglichen, präventiv aggressive<br />

Situationen zu verhindern, Krisensituationen richtig einzuschätzen und angemessene sowie<br />

kompetente Intervention zu initiieren.<br />

Zielgruppe: Mitarbeiter aller Gesundheitsberufe<br />

Termine: dienstags, 2.5.<strong>2023</strong>, 9.5.<strong>2023</strong> und 16.5.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 9 bis 16.30 Uhr<br />

Referentin: Jutta Aulmann, PART® Trainerin, liz. Deeskalationstrainerin,<br />

Pflegedienstleitung a.D. Diakonie Klinikum<br />

Ort: Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen, Virchowstr. 13, 57074 Siegen<br />

Gebühr: externe Teilnehmer 540 Euro<br />

Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de, Telefon 02 71 3 33-64 81 (FBZ), DiS@Web


PHYSIO REHA FITNESS<br />

(02 71) 8 10 88<br />

arz@diakonie-sw.de<br />

Öffnungszeiten: Mo - Do 7.30 - 20 Uhr<br />

Fr 7.30 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr<br />

NEU<br />

in der Hengsbachstraße<br />

156a<br />

Siegen


10<br />

Kirche, Glaube<br />

& Spiritualität<br />

Veranstaltungen in Kooperation mit der<br />

Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Siegen-Wittgenstein


52 Kirche, Glaube & Spiritualität Glaube<br />

Bibel Art Journaling<br />

Ein Werkstattkurs<br />

„Die Bibel wurde schon in viele Sprachen übersetzt. Wir nutzen die Sprache der Kreativität.“<br />

Was die Bibel ist, wissen wir alle ungefähr. „Art“ ist das englische Wort für Kunst und<br />

Journaling eine Form von Tagebuch führen. Nehmen wir alle drei Begriffe zusammen, ergibt<br />

sich ein kreativer, künstlerischer, dekonstruktiv-konstruktiver Zugang zur Bibel.<br />

Beim „Bibel Art Journaling“ geht es darum, die Bibel – einzelne Kapitel oder Seiten, manchmal<br />

auch nur einen Vers – kreativ zu gestalten: mit Schere, Bastelpapier und Kleber, mit Pinsel<br />

und Farbe oder mit Bleistift und Filzstiften. Wir malen unsere Erfahrungen und Fragen in die<br />

Bibel hinein, tauschen uns aus und bekommen so im besten Fall eine Idee, wie diese Bibelstelle<br />

mit unserem Innenleben in Beziehung tritt. Dabei kann man nichts falsch machen. Jeder<br />

und jede kann malen und kreativ gestalten.<br />

Es gibt keine besseren oder schlechteren „Künstler:innen“, nur unterschiedliche Stile.<br />

Sowohl Neulinge als auch „alte Hasen und Häsinnen“ sind willkommen, es braucht keine<br />

Vorkenntnisse und keine Erfahrungen. Wer eigene Materialien hat, diese mitbringen und teilen<br />

möchte, kann dies gerne tun – dies ist aber keine Voraussetzung. Ein wenig Basismaterial<br />

stellen wir.<br />

Termine: jeweils mittwochs:<br />

11.01.<strong>2023</strong><br />

08.03.<strong>2023</strong><br />

10.05.<strong>2023</strong><br />

12.07.<strong>2023</strong><br />

13.09.<strong>2023</strong><br />

08.11.<strong>2023</strong><br />

Uhrzeit: jeweils 19 - 21 Uhr<br />

Referentin: Claudia Langenbach<br />

Ort: ESG Siegen Bahnhofstr. 3 57072 Siegen<br />

Gebühr: keine<br />

Anmeldung: Heike Dreisbach, Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein<br />

Telefon: 02 71 5 00 42 75 oder 0 27 39 8 98 78 39 (Homeoffice)<br />

heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de<br />

In Kooperation mit der Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Siegen-Wittgenstein, einer<br />

Regionalstelle des Erwachsenenbildungswerkes Westfalen-Lippe e.V..


Glaube<br />

Kirche, Glaube & Spiritualität 53<br />

Den Glauben verstehen<br />

Auf den Spuren des Apostolischen Glaubensbekenntnisses<br />

Jeden Sonntag sprechen Christinnen und Christen im Gottesdienst einen Text, der mit den<br />

Worten „Ich glaube an...“ beginnt. Aber was genau wird dort eigentlich gesagt, was genau<br />

wird da eigentlich bekannt? Oder, mit Apostelgeschichte 8,30 gesprochen: „Verstehst du<br />

auch, was du da liest [oder sprichst]?“<br />

Das „Ich glaube an Gott“ geht manchen vielleicht an manchen Tagen leichter über die Lippen<br />

als an anderen. Und über die Aussage „geboren von der Jungfrau Maria“ sagen nicht wenige:<br />

„Das kann ich nicht glauben!“ Und andere wiederum erwidern: „Musst du aber!“<br />

Im Zuge dieser Veranstaltungsreihe wollen wir anhand zweier sehr unterschiedlicher Auslegungen<br />

des Apostolischen Glaubensbekenntnisses von Karl Barth und Ulrich Kühn über diese<br />

und viele weitere Diskussionsaspekte ins Gespräch kommen. Dabei begeben wir uns<br />

einerseits in keine „Vernunftgegnerschaft“, wollen offen nennen und kritisch darüber diskutieren,<br />

was uns unlogisch, unverständlich und zweifelhaft erscheint. Anderseits versuchen wir<br />

gleichzeitig, unsere eigenen alteingesessenen Vorstellungen genauer unter die Lupe zu<br />

nehmen und zu verstehen versuchen, was das bedeuten könnte: Ein Glaube, der „höher ist<br />

als alle Vernunft“ und der sich deshalb nicht auf menschliche Logik reduzieren lässt.<br />

In Kooperation mit der Ev. Studierendengemeinde Siegen.<br />

Termin: Dienstag, 10.1.<strong>2023</strong> bis 27.6.<strong>2023</strong>, alle 14 Tage<br />

Uhrzeit: jeweils 18 bis 21 Uhr<br />

Referent: Pfrrn. Ann Christin Brahms und Heike Dreisbach<br />

Ort: ESG Bahnhofstr. 3 57072 Siegen<br />

Gebühr: kostenfrei<br />

Anmeldung dringend erforderlich:<br />

Heike Dreisbach, Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein<br />

Telefon: 02 71 5 00 42 75 oder 0 27 39 8 98 78 39 (Homeoffice)<br />

heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de<br />

In Kooperation mit der Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Siegen-Wittgenstein, einer<br />

Regionalstelle des Erwachsenenbildungswerkes Westfalen-Lippe e.V.


54 Kirche, Glaube & Spiritualität Glaube<br />

Kirche und Kino<br />

Ökumenische Filmreihe<br />

Die Erwachsenenbildung macht mit bei der ökumenischen Filmreihe „Kirchen und Kino“.<br />

Gezeigt werden acht Filme, die von der evangelischen und katholischen Filmarbeit in<br />

Deutschland und der Schweiz ausgezeichnet worden sind. Bei „Kirchen und Kino“ arbeiten<br />

wir zusammen mit dem Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch und mit dem Katholischen Bildungswerk<br />

im Dekanat Siegen. Vor jeder Vorführung gibt es eine kurze Einführung. Im Anschluss<br />

besteht die Möglichkeit zum Austausch und zum Gespräch im Foyer.<br />

Termine: Mittwoch, 18.1.<strong>2023</strong> – Come On, Come On<br />

Mittwoch, 22.2.<strong>2023</strong> – The father<br />

Mittwoch, 22.3.<strong>2023</strong> – Parallele Mütter<br />

Mittwoch, 12.4.<strong>2023</strong> – Maixabel, eine Geschichte von<br />

Liebe, Zorn und Hoffnung<br />

Mittwoch, 17.5.<strong>2023</strong> – Lunana, das Glück liegt im<br />

Himalaya<br />

Uhrzeit: 20 Uhr<br />

Ort: Viktoria Filmtheater, Bernhard-Weiss-Platz 6, 57271 Hilchenbach-Dahlbruch<br />

Gebühr: 8 Euro Parkett, 10 Euro Balkon<br />

Anmeldung: nicht erforderlich<br />

Information: Heike Dreisbach, Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein<br />

Telefon: 02 71 5 00 42 75 oder 0 27 39 8 98 78 39 (Homeoffice)<br />

heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de<br />

In Kooperation mit der Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Siegen-Wittgenstein,<br />

einer Regionalstelle des Erwachsenenbildungswerkes Westfalen-Lippe e.V.<br />

© mermyhh/Pixabay


Organisation &<br />

Anmeldung<br />

11


56 Organisation & Anmeldung<br />

Orga &<br />

Allgemeine<br />

Geschäftsbedingungen<br />

Anmeldung<br />

Rufen Sie uns unter 02 71/3 33 64 81 an oder<br />

senden Sie eine E-Mail (fortbildung@<br />

diakonie-sw.de), sofern nicht eine andere<br />

Kontaktadresse oder ein besonderes<br />

Anmeldeverfahren unter den Veranstaltungsdaten<br />

ausgewiesen ist. Die Anmeldung<br />

erfolgt zwei bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn.<br />

Kurzfristige Anmeldungen sind<br />

eventuell auf telefonische Anfrage möglich.<br />

Bei Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl<br />

gilt Ihre Anmeldung als verbindlich,<br />

wenn Sie von uns bestätigt wurde. Mitarbeiter<br />

der Diakonie in Südwestfalen können sich<br />

über das DiS@Web (gelber Button) zu den<br />

Veranstaltungen anmelden.<br />

Anmeldegebühr<br />

Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage nach<br />

Erhalt der Bestätigung (gilt auch als Rechnung)<br />

auf das dort aufgeführte Konto zu<br />

überweisen. Ist eine Teilnahme trotz Anmeldung<br />

und Bestätigung nicht möglich, so<br />

bitten wir um Mitteilung bis spätestens 14<br />

Tage vor Veranstaltungsbeginn. Bei späterer<br />

Abmeldung werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr<br />

in Rechnung gestellt. Bei Nichtteilnahme<br />

ohne Abmeldung muss der volle<br />

Betrag bezahlt werden. Die Gebühr entfällt,<br />

wenn Sie uns einen geeigneten Ersatzteilnehmer<br />

vermitteln oder wir Ihren Platz weitergeben<br />

können. Mitarbeiter der Einrichtungen<br />

der Diakonie in Südwestfalen sowie dort<br />

ehrenamtlich Tätige können an den Veranstaltungen<br />

aus den Bereichen Medizin und<br />

Pflege sowie Beratung und Betreuung<br />

kostenfrei teilnehmen, sofern nicht unter den<br />

Veranstaltungsdaten besondere Angaben<br />

ausgewiesen werden. Bitte sprechen Sie uns<br />

an, wenn Sie eine Ermäßigung der Teilnehmergebühr<br />

benötigen. Gegebenenfalls kann<br />

auch eine Ratenzahlung abgesprochen<br />

werden. Selbstverständlich behandeln wir<br />

Ihren Ermäßigungswunsch vertraulich.<br />

Ausfall von Veranstaltungen<br />

Sollten Veranstaltungen aus organisatorischen<br />

Gründen nicht zustande kommen,<br />

behält sich der Veranstalter das Recht zur<br />

kurzfristigen Absage vor. Die betroffenen<br />

Teilnehmer werden umgehend informiert.<br />

Eventuell gezahlte Teilnahmegebühren<br />

werden zurückerstattet. Weitergehende<br />

Ansprüche bestehen nicht.<br />

Verpflegung<br />

Bei ganztägigen Veranstaltungen sind<br />

Getränke im Teilnahmepreis eingeschlossen.<br />

Speisen und sonstige Verpflegung können in<br />

der Cafeteria im Erdgeschoss des Diakonie<br />

Klinikums erworben werden.<br />

Haftung<br />

Wir bitten um Verständnis, dass wir eine<br />

Haftung für Diebstahlschäden oder den<br />

Verlust von Wertgegenständen im Rahmen<br />

unserer Veranstaltungen nicht übernehmen<br />

können. Bitte achten Sie auf Ihre Wertgegenstände.<br />

Ein Anspruch auf die Durchführung der<br />

angekündigten Veranstaltungen besteht<br />

nicht. Sofern nicht anders angegeben, gelten<br />

für Veranstaltungen der Diakonie in Südwestfalen<br />

die gesetzlichen Vorgaben zu den<br />

Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Anmeldung Organisation & Anmeldung 57<br />

Veranstaltungsarten<br />

Für Mitarbeitende der Diakonie in Südwestfalen<br />

gilt: Die Teilnahme sollte frühzeitig<br />

unter Berücksichtigung dienstplanmäßiger<br />

Vorgaben, in Abstimmung mit den<br />

Stations- beziehungsweise Abteilungsleitungen<br />

geplant werden.<br />

Pflichtfortbildungen (PF): Für die<br />

Dauer der Fortbildungsveranstaltung<br />

erhalten die Mitarbeiter Freistellung vom<br />

Dienst oder Freizeitausgleich.<br />

Freiwillig-empfohlene Fortbildung<br />

(FR): Für die Dauer der Fortbildungsveranstaltung<br />

erhalten Mitarbeiter 50 Prozent<br />

Freistellung vom Dienst oder 50 Prozent<br />

Freizeitausgleich.<br />

Interessengruppen (IG): Für die Dauer<br />

der Fortbildungsveranstaltung erhalten<br />

die Mitarbeiter keinen Freizeitausgleich.<br />

Geforderte Unterweisungen (G):<br />

Themen, über die der Arbeitgeber<br />

regelmäßig unterweisen muss. Die<br />

Teilnahme des Mitarbeiters gilt als<br />

Pflichtfortbildung.


58 Organisation & Anmeldung<br />

Orga &<br />

Registrierung beruflich Pflegender<br />

Mit der Registrierung beruflich Pflegender<br />

besteht in Deutschland erstmals für alle<br />

professionell Pflegenden die Möglichkeit,<br />

sich völlig unabhängig von einer Verbandsmitgliedschaft<br />

bei einer unabhängigen<br />

Registrierungsstelle zentral erfassen zu<br />

lassen. Eine Möglichkeit, die in anderen<br />

Ländern längst praktizierter Standard ist.<br />

Das Projekt wurde bereits 2003 ins Leben<br />

gerufen.<br />

Aufgrund seiner zentralen Bedeutung für die<br />

Position der beruflich Pflegenden hat der<br />

Deutsche Pflegerat (DPR) im April 2016<br />

bundesweit die Trägerschaft übernommen.<br />

Mit der Gründung der RbP (Registrierung<br />

beruflich Pflegender) im November 2008<br />

wurde ein klares Zeichen gesetzt, das Projekt<br />

noch gezielter und effektiver voranzutreiben.<br />

Der DPR spielt dabei als Hauptgesellschafter<br />

weiterhin eine wesentliche Rolle.<br />

Für beruflich Pflegende und auch für den<br />

Arbeitgeber bedeutet die Registrierung einen<br />

Qualitätsnachweis in Bezug auf die Qualifikation<br />

und den Erhalt aktueller Handlungskompetenzen<br />

durch den Nachweis regelmäßiger<br />

Fort- und Weiterbildungen.<br />

führung der Fortbildungen sowie eine<br />

Urkunde und Ihre Registrierungskarte.<br />

Innerhalb der Registrierungsdauer von zwei<br />

Jahren müssen Sie mindestens 40 Fortbildungspunkte<br />

sammeln, um sich für eine<br />

erneute Registrierung mit der Dauer von<br />

weiteren zwei Jahren zu qualifizieren. Die<br />

Gebühr für die Folgeregistrierung beträgt 60<br />

Euro. Wichtig ist, dass Sie sich etwa gleichmäßig<br />

in den Bereichen Fachkompetenz<br />

(fachbezogen und fachübergreifend),<br />

Sozialkompetenz und Methodenkompetenz<br />

fortbilden. Die Punktevergabe für die<br />

jeweiligen Veranstaltungen erfolgt über die<br />

Registrierungsstelle.<br />

Vorträge oder Seminare werden gewertet<br />

mit einem Punkt pro 45 Minuten der Teilnahme<br />

beziehungsweise maximal acht Punkten<br />

pro Tag.<br />

Weitere Details finden Sie unter<br />

www.regbp.de.<br />

Wie funktioniert die Registrierung?<br />

Die Registrierung erfolgt bei der Registrierung<br />

beruflich Pflegender (RbP) GmbH. Für<br />

die Erstregistrierung müssen Sie lediglich<br />

das Anmeldeformular (unter www.regbp.de)<br />

zusammen mit einer Kopie der Erlaubnis zur<br />

Führung der Berufsbezeichnung einreichen.<br />

Die Kosten betragen 15 Euro. Nach Eingang<br />

der Anmeldung und Anmeldegebühr erhalten<br />

Sie umgehend Ihre Unterlagen zur Nachweis-<br />

2


Anmeldung<br />

Organisation & Anmeldung 59<br />

Kontakt & Information<br />

Fortbildungszentrum<br />

Sekretariat<br />

Anja Frevel<br />

Virchowstraße 13 | 57074 Siegen<br />

Telefon: 02 71 3 33-64 81<br />

Telefax: 02 71 3 33-64 89<br />

fortbildung@diakonie-sw.de<br />

Leitung<br />

Frank Fehlauer<br />

Virchowstraße 13 | 57074 Siegen<br />

Telefon: 02 71 3 33-64 81<br />

frank.fehlauer@diakonie-sw.de<br />

Der Hörsaal befindet sich im Verwaltungsgebäude<br />

B hinter dem Diakonie<br />

Klinikum Jung-Stilling, Wichernstraße 42,<br />

Siegen.<br />

Sie können den Hörsaal vom Diakonie<br />

Klinikum Jung-Stilling aus bequem erreichen.<br />

Vor dem Krankenhaus finden Sie viele<br />

Parkmöglichkeiten und müssen von dort aus<br />

nicht weit laufen. Gehen Sie an der Zentralen<br />

Notaufnahme in Richtung Hospiz und am<br />

Verwaltungsgebäude A vorbei. Nach etwa<br />

50 Metern erreichen Sie das Verwaltungsgebäude<br />

B, wo Sie hinter der<br />

Eingangstür rechts<br />

den Hörsaal finden.<br />

Hörsaal<br />

Fortbildungszentrum<br />

Auch der<br />

Sitzungsraum 201<br />

befindet sich auf<br />

diesem Flur.<br />

A<br />

B


Impressum<br />

Programm 1. Halbjahr <strong>2023</strong><br />

Fortbildungszentrum<br />

Virchowstraße 13 | 57074 Siegen<br />

Telefon: 02 71 3 33-64 81<br />

Telefax: 02 71 3 33-64 89<br />

fortbildung@diakonie-sw.de<br />

Besuchen Sie uns auch auf:<br />

Herausgeber<br />

Diakonie in Südwestfalen gGmbH<br />

Wichernstraße 40 | 57074 Siegen<br />

Geschäftsführer:<br />

Dr. Josef Rosenbauer<br />

facebook.com/diakoniesw<br />

instagram.com/diakoniesw<br />

Diakonie in Südwestfalen<br />

Amtsgericht Siegen HRB 34 32<br />

Redaktion:<br />

Frank Fehlauer<br />

Referat Presse, Kommunikation<br />

& Marketing<br />

IHW Park, Gebäude T<br />

Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen<br />

V.i.S.d.P.: Stefan Nitz<br />

Layout & Satz: Kristina Hammer<br />

Fotos: © Diakonie in Südwestfalen (7);<br />

Adobe Stock (5); Pixabay (4)<br />

www.diakonie-sw.de<br />

Das Fortbildungszentrum der Diakonie<br />

in Südwestfalen kooperiert mit der<br />

Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis<br />

Siegen-Wittgenstein, einer Regionalstelle<br />

des Ev. Erwachsenenbildungwerkes<br />

Westfalen-Lippe e.V.. Nähere<br />

Informationen zum Programmangebot<br />

des Ev. Erwachsenenbildungswerkes<br />

Westfalen-Lippe e.V. und der übrigen<br />

Regionalstellen erhalten Sie unter: www.<br />

ebwwest.de<br />

Erwachsenenbildung im<br />

Ev. Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein<br />

Heike Dreisbach<br />

Burgstraße 21 | 57072 Siegen<br />

Telefon: 02 71 50 04-275<br />

heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de<br />

www.kirchenkreis-siegen.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!