23.05.2024 Aufrufe

2024_35 Stimberg-Echo -Spvgg_Erkenschwick - Türkspor Dortmund_2023-2024_Oberliga_Westfalen

Liebe Leserinnen und Leser des Stimberg-Echo, willkommen zur Ausgabe des Stimberg-Echo zum Heimspiel gegen Türkspor Dortmund. Erstmal wollen wir unseren Gästen aus Dortmund zum Aufstieg in die Regionalliga West gratulieren! Wir haben heute noch mal die Chance eine tolle Saison mit einem Sieg abzuschließen. Auf dem Cover dieser Ausgabe sieht man dieses mal unser wichtigstes Gut: Unsere treuen Fans! Dank eurer Hilfe konnten wir am Pfingstmontag den inoffiziellen Titel der besten Auswärtsmannschaft der Saison sichern. Ohne eure grandiose Unterstützung bei wirklich jedem Auswärtsspiel, wäre das sicherlich nicht so möglich gewesen. Vielen Dank. Lasst uns heute noch mal gemeinsam drei Punkte holen! Nur der ESV! Der Vorstand der Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V.

Liebe Leserinnen und Leser des Stimberg-Echo,

willkommen zur Ausgabe des Stimberg-Echo zum Heimspiel gegen Türkspor Dortmund.

Erstmal wollen wir unseren Gästen aus Dortmund zum Aufstieg in die Regionalliga West gratulieren! Wir haben heute noch mal die Chance eine tolle Saison mit einem Sieg abzuschließen.

Auf dem Cover dieser Ausgabe sieht man dieses mal unser wichtigstes Gut: Unsere treuen Fans!

Dank eurer Hilfe konnten wir am Pfingstmontag den inoffiziellen Titel der besten Auswärtsmannschaft der Saison sichern. Ohne eure grandiose Unterstützung bei wirklich jedem Auswärtsspiel, wäre das sicherlich nicht so möglich gewesen. Vielen Dank.

Lasst uns heute noch mal gemeinsam drei Punkte holen!

Nur der ESV!

Der Vorstand der Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Liebe Leserinnen und Leser des <strong>Stimberg</strong>-<strong>Echo</strong>,<br />

willkommen zur Ausgabe des <strong>Stimberg</strong>-<strong>Echo</strong> zum Heimspiel gegen <strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong>!<br />

Erstmal wollen wir unseren Gästen aus <strong>Dortmund</strong> zum Aufstieg in die Regionalliga West gratulieren!<br />

Wir haben heute noch mal die Chance eine tolle Saison mit einem Sieg abzuschließen. Auf<br />

dem Cover dieser Ausgabe sieht man dieses mal unser wichtigstes Gut: Unsere treuen Fans!<br />

Dank eurer Hilfe konnten wir am Pfingstmontag den inoffiziellen Titel der besten Auswärtsmannschaft<br />

der Saison sichern. Ohne eure grandiose Unterstützung bei wirklich jedem Auswärtsspiel,<br />

wäre das sicherlich nicht so möglich gewesen. Vielen Dank!<br />

Lasst uns heute noch mal gemeinsam drei Punkte holen!<br />

Nur der ESV!<br />

Der Vorstand der Spielvereinigung <strong>Erkenschwick</strong> 1916 e.V.


Unser Kader 4<br />

Unser nächster Gegner 6<br />

Die Lage in der Liga 8<br />

SpielberichtE (Clarholz & RHEINE) 10<br />

NEUES AUSSEM VEREIN 14<br />

UNSERE ZWEITE 18<br />

INTERVIEW MIT MORITZ ISENSEE 20<br />

Herausgeber: Spielvereinigung <strong>Erkenschwick</strong> 1916 e.V., Marketing-Abteilung, <strong>Stimberg</strong>straße<br />

175, 45739 Oer-<strong>Erkenschwick</strong><br />

Redaktion: Tobias Rawers, Robert Mazurek, Marcel Kozycki, Dennis Schalk, Julian Zörner<br />

Grafische Gestaltung und Layout: Marcel Kozycki<br />

Fotos: Marcel Kozycki, Dennis Schalk, Tobias Rawers, Robert Mazurek, Julian Zörner<br />

Technische Bereitstellung des blätterbaren PDF: Lenner Online Marketing


www.duis.de<br />

FEINSTE<br />

FEUERKULTUR<br />

FÜR<br />

IHR ZUHAUSE.<br />

www.mallorca-kamine.de<br />

Studio DUIS e.K.<br />

Karlstraße 16<br />

45739 Oer-<strong>Erkenschwick</strong><br />

Tel. (02368) 969477-0<br />

Fachberatung nach<br />

Terminvereinbarung.


Vordere Reihe v. l. n. r.: Malte Hachmann, Enes Schick, Arian Schuwirth, Lennard Isensee,<br />

Simon Werner, Jakob Lücke, Rafael Hester, Florian Gabisch, Finn Wortmann, Moritz Isensee,<br />

David Sdzuy<br />

Mittlere Reihe v. l. n. r.: Julian Zörner, Christian Kelm, Jörg Weißfloh, Dzenan Pilica, Stefan<br />

Oerterer, Magnus Niemöller, Patrick Kemmerling, Christoph Kasak, Nico Pulver, Aleksander<br />

Dimitrov, Dennis Ley, Ulla Krajewski, Ewald Krajewski<br />

Hintere Reihe v. l. n. r.: Niklas Laudahn, Philipp Rosenkranz, Anjo Wilmanns, Mike Jordan,<br />

Andreas Ovelhey, Nico Berghorst, Kim Zörner


Saisonabschluss gegen RL-Aufsteiger <strong>Türkspor</strong><br />

Am letzten Spieltag und im letzten Heimspiel<br />

der Saison empfangen wir <strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong><br />

im <strong>Stimberg</strong>-Stadion. Angepfiffen wird die<br />

Partie am Sonntag bereits um 15:00 Uhr.<br />

Unsere Gäste aus <strong>Dortmund</strong> stehen seit dem<br />

letzten Spieltag als Aufsteiger fest. Für die<br />

<strong>Dortmund</strong>er geht es am letzten Spieltag noch<br />

um die Meisterschaft. Mit einem Sieg gegen<br />

<strong>Erkenschwick</strong> und einer Niederlage von den<br />

Sportfreunden Lotte gegen TuS Ennepetal kann<br />

TSD noch Meister werden. Und das ist nicht<br />

ganz unwichtig, denn der Meister der <strong>Oberliga</strong><br />

<strong>Westfalen</strong> qualifiziert sich automatisch auch<br />

für den DFB-Pokal. Unsere Jungs werden aber<br />

natürlich noch mal alles in die Partie werfen<br />

um siegreich die Saison abzuschließen.<br />

Für uns winkt noch Platz drei, sollte der ASC<br />

<strong>Dortmund</strong> gegen die SpVgg. Vreden verlieren.<br />

Wir freuen uns auf eine spannende Partie und<br />

freuen uns auf eure Unterstützung!<br />

Anpfiff: 26.05.<strong>2024</strong> um 15:00 Uhr<br />

Spielort: <strong>Stimberg</strong>-Stadion<br />

<strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong><br />

Gegründet: 2000<br />

Vereinsfarben: rot-weiß<br />

Abteilungen: Fußball<br />

Entfernung: 27km


SAISON 23/24<br />

OBERLIGA WESTFALEN<br />

Staffel-ID: 210198<br />

Spielklasse: <strong>Oberliga</strong> <strong>Westfalen</strong><br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Spielplan - 33. SPIELTAG<br />

Fr, 17.05.24 | 19:15 1. FC Gievenbeck : FC Brünninghausen 2:1 <br />

So, 19.05.24 | 15:00 <strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong> 2000 : SG Wattenscheid 4:2 <br />

Mo, 20.05.24 | 15:00 SpVgg Vreden : TuS Bövinghausen 1:2 <br />

Liveticker<br />

15:00 SV Westfalia Rhynern : TSG Sprockhövel 4:2 <br />

Liveticker<br />

15:00 Victoria Clarholz : Sportfreunde Siegen 2:2 <br />

Liveticker<br />

15:00 FC Eintracht Rheine : <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> 1:5 <br />

15:30 Sportverein Schermbeck SAISON 2020 23/24 : VfL Sportfreunde Lotte 1:2 <br />

OBERLIGA WESTFALEN<br />

15:30 TuS Ennepetal : SC Preußen Münster II 0:1 <br />

15:30 SG Finnentrop/Bamenohl Staffel-ID: 210198 : ASC 09 <strong>Dortmund</strong> 2:4 <br />

Do, 23.05.24 | 19:00<br />

Spielklasse: <strong>Oberliga</strong> <strong>Westfalen</strong><br />

TuS Bövinghausen : Sportverein Schermbeck 2020<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

-:-<br />

19:30 SC Preußen Münster II : SV Westfalia Rhynern -:-<br />

Do, 23.05.24 | 19:00 TuS Bövinghausen : Sportverein Schermbeck 2020 -:-<br />

19:30 SC Preußen Münster II : SV Westfalia Rhynern -:-<br />

So, 26.05.24 | 15:00 ASC 09 <strong>Dortmund</strong> : SpVgg Vreden -:-<br />

15:00 FC Brünninghausen : SG Finnentrop/Bamenohl -:-<br />

15:00 SG Wattenscheid : 1. FC Gievenbeck -:-<br />

15:00 <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> : <strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong> 2000 -:-<br />

15:00 Sportfreunde Siegen : FC Eintracht Rheine -:-<br />

15:00 TSG Sprockhövel : Victoria Clarholz -:-<br />

15:00 VfL Sportfreunde Lotte : TuS Ennepetal -:-


SAISON 23/24<br />

OBERLIGA WESTFALEN<br />

Staffel-ID: 210198<br />

Spielklasse: <strong>Oberliga</strong> <strong>Westfalen</strong><br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Platz Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte<br />

1. VfL Sportfreunde Lotte 33 89 : 32 73<br />

2. <strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong> 2000 33 79 : 41 71<br />

3. ASC 09 <strong>Dortmund</strong> 33 59 : <strong>35</strong> 67<br />

4. <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> 33 77 : 48 64<br />

5. 1. FC Gievenbeck 33 59 : 33 58<br />

6. SC Preußen Münster II 33 64 : 37 57<br />

7. Sportfreunde Siegen 33 64 : 46 50<br />

8. SpVgg Vreden 33 54 : 46 50<br />

9. Sportverein Schermbeck 2020 33 60 : 66 48<br />

10. SV Westfalia Rhynern 33 47 : 56 41<br />

11. SG Finnentrop/Bamenohl 33 67 : 82 41<br />

12. TuS Ennepetal 33 47 : 66 37<br />

13. SG Wattenscheid 33 45 : 66 34<br />

14. TuS Bövinghausen 33 40 : 88 32<br />

15. Victoria Clarholz 33 41 : 61 31<br />

16. FC Eintracht Rheine 33 44 : 76 29<br />

17. FC Brünninghausen 33 39 : 66 26<br />

18. TSG Sprockhövel 33 43 : 73 22


Nullnummer gegen Victoria Clarholz<br />

Im vorletzten Heimspiel der Saison verfolgten<br />

247 Zuschauer eine chancenarme Partie ohne<br />

viele Highlights. Fast folgerichtig endete die<br />

Partie dann letztendlich auch ohne Tore.<br />

Unsere Spielvereinigung kam nicht so wirklich<br />

ins Spiel, und man merkte unseren Jungs<br />

an, dass die vergangenen Wochen extrem viel<br />

Kraft gekostet hatten. Es fehlten Ideen und die<br />

Spritzigkeit. Die Folge war, dass es kaum bis gar<br />

keine Torchancen gab. Die Victoria stand hinten<br />

aber auch sicher, und so war es ein Spiel<br />

mit vielen Mittelfeldduellen und Zweikämpfen.<br />

Erst in der 62. Spielminute musste der Victoria-Keeper<br />

Drücker das erste Mal richtig eingreifen,<br />

als er einen Schuss von Moritz Isensee<br />

an den Pfosten lenkte. Eine weitere richtig<br />

starke Parade zeigte er rund zehn Minuten<br />

vor Schluss. Dort konnte er gerade noch so,<br />

mit einer Glanzparade, einen wunderschönen<br />

Schuss von Nico Pulver über die Latte lenken.<br />

In der Schlussphase machten wir dann noch<br />

mal auf, da ein Sieg im Aufstiegskampf unbedingt<br />

nötig war. Die Folge waren mehrere Kontermöglichkeiten<br />

für Clarholz, die Rafael Hester<br />

aber jeweils entschärfen konnte. Am Ende<br />

blieb es dann, wie eingangs erwähnt, beim torlosen<br />

0:0. Ein leistungsgerechtes Ergebnis, das<br />

aber alle schwarz-roten Aufstiegsambitionen<br />

beendete.<br />

<strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> 0:0 Victoria Clarholz<br />

Tore: -<br />

Aufstellung: Hester, Jordan, Ovelhey, Pilica<br />

(90. +1 Kasak), Isensee (66. Sdzuy), Oerterer,<br />

Röttger (77. L. Isensee), Wortmann, Ayoube,<br />

Pulver, Schick<br />

Zuschauer: 247, davon ca. 40 Gäste


Kantersieg in Rheine<br />

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres mussten<br />

wir im 112 km entfernten Rheine antreten.<br />

Unsere Gastgeber steckten noch mitten<br />

im Abstiegskampf und mussten eigentlich<br />

punkten, um den Abstand nach unten zu<br />

wahren.<br />

Diese Hoffnung konnte die Eintracht aber<br />

bereits nach spätestens 28 Minuten begraben.<br />

Denn zu diesem Zeitpunkt hatte Stefan<br />

Oerterer bereits zum 3:0 eingenetzt. In der<br />

8. Spielminute traf Nico mit einem schönen<br />

Schuss im Sechzehner. Das 2:0 fiel dann durch<br />

Nico Berghorst in der 24. Spielminute nach<br />

einem Konter. Nur vier Minuten später konnte<br />

„Ö“ den Ball im Eins-gegen-Eins gegen den<br />

Rheiner-Keeper Ramon Büsken, wie bereits<br />

erwähnt, zum 3:0 ins Tor befördern. Unsere<br />

Jungs hatten aber noch lange nicht genug. In der<br />

36. Spielminute konnte Nico Berghorst erneut<br />

treffen und schnürte somit an diesem Tag<br />

einen Dreierpack. Kurz nach der Halbzeitpause<br />

hatte Nico sogar die Chance zum vierten<br />

Treffer, doch er wurde im letzten Moment mit<br />

einer Notbremse gestoppt. Folgerichtig bekam<br />

der Rheiner-Spieler eine rote Karte. Eine gute<br />

Viertelstunde vor Schluss erzielte Rheine dann<br />

noch den Ehrentreffer durch Van den Berg,<br />

der den Ball unhaltbar aus 20 Metern ins Tor<br />

schoss. Kurz vor Abpfiff stellte Moritz Isensee<br />

dann den alten Abstand wieder her.<br />

Mit seinem Treffer zum 1:5 setzte er den<br />

Schlusspunkt in einer Partie, in der unsere<br />

Jungs eine ganz starke Leistung gezeigt haben.<br />

Eintracht Rheine 1:5 <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong><br />

Tore: (8., 24., 36.) Berghorst, (28.) Oerterer, (76.)<br />

Van Den Berg, (86.) M. Isensee<br />

Aufstellung: Hester, Jordan, Pilica, M. Isensee,<br />

Sdzuy, Kasak, Oerterer (76. Ovelhey), Wortmann<br />

(68. Röttger), Berghorst (76. Wilmanns), Schick,<br />

Schürmann (23. Pulver)<br />

Zuschauer: 460, ca. 100 Gäste


Marcel Müller kehrt an den <strong>Stimberg</strong> zurück!<br />

Wir freuen uns verkünden zu können, dass<br />

Marcel Müller ab der kommenden Saison Teil<br />

unserer <strong>Oberliga</strong>-Mannschaft sein wird. Der<br />

33-jährige Torhüter kehrt damit zur Spielvereinigung<br />

<strong>Erkenschwick</strong> zurück wo er bereits in<br />

der Vergangenheit neun Jahre spielte.<br />

Für unsere Spielvereinigung kam Marcel in der<br />

<strong>Westfalen</strong>liga 2, <strong>Oberliga</strong> <strong>Westfalen</strong>, NRW Liga<br />

und im <strong>Westfalen</strong>pokal zu über 100 Einsätzen.<br />

Nach seiner Zeit am <strong>Stimberg</strong> wechselte er<br />

zum TuS Haltern und anschließend zu Westfalia<br />

Vinnum. Dort verletzte er sich leider erneut<br />

am Kreuzband und musste für einige Zeit<br />

pausieren. Nach dem er in der letzten Zeit regelmäßiger<br />

Trainingsgast war, wird er nun im<br />

Sommer offiziell zurück zur Spielvereinigung<br />

wechseln. Wir freuen uns auf dich Marcel!<br />

Foto: Reviersport.de


Nils da Costa Pereira wechselt zur Spielvereinigung<br />

Wir freuen uns sehr euch heute einen weiteren<br />

Neuzugang präsentieren zu können. Nils da<br />

Costa Pereira wechselt zur kommenden Saison<br />

von der SG Wattenscheid 09 an den <strong>Stimberg</strong>.<br />

Nils kann die gesamte linke Seite beackern, kam<br />

zuletzt aber vor allem als Linksverteidiger zum<br />

Einsatz. Ausgebildet wurde Nils in der Jugend<br />

von Borussia <strong>Dortmund</strong> und Rot-Weiß Essen.<br />

Seine erste Erfahrungen im Seniorenfußball<br />

sammelte er bei Schonnebeck in der <strong>Oberliga</strong><br />

Niederrhein. Anschließend kam er über Brünninghausen,<br />

ASC <strong>Dortmund</strong>, SV Straelen und<br />

den Sportfreunden Lotte zur SG Wattenscheid.<br />

Trotz seiner erst 25 Jahren hat Nils schon eine<br />

Menge Erfahrung im höherklassigen Amateurfußball<br />

gesammelt. Wir sind uns sicher, dass er<br />

unsere Mannschaft in der kommenden Saison<br />

verstärken kann.<br />

Willkommen am <strong>Stimberg</strong>, Nils!


Philip Breilmann bleibt der <strong>Spvgg</strong>. ein weiteres Jahr erhalten!<br />

Auch Philip Breilmann bleibt der Spielvereinigung<br />

<strong>Erkenschwick</strong> in der nächsten Saison<br />

erhalten! Unsere Nummer 8 und absoluter<br />

Dauerbrenner im defensiven Mittelfeld wird in<br />

der kommenden Saison weiterhin für unsere<br />

Farben auflaufen.<br />

Philip wechselte zur Saison 2022/23 vom SV<br />

Sodingen nach <strong>Erkenschwick</strong> und ist seit dem<br />

aus unserer Startaufstellung nicht wegzudenken.<br />

Zuvor spielte er beim TuS Ennepetal und<br />

Marl-Hüls.<br />

Wir freuen uns auf eine weitere Saison mit dir!


Gute Besserung Daniel!<br />

Wir wünschen unserem Spieler Daniel Schürmann<br />

gute Besserung! Daniel musste verletzungsbedingt<br />

in der 23. Spielminute im Spiel<br />

gegen Rheine ausgewechselt werden. Nach<br />

dem Spiel musste Daniel mit dem Rettungswagen<br />

ins Krankenhaus gebracht werden.<br />

Dort stellten die Ärzte fest, dass mehrere Operationen<br />

zur Genesung notwendig sein werden.<br />

Wir wünschen Daniel einen problemfreien Heilungsprozess<br />

und nochmals gute Besserung!


SAISON 23/24<br />

RE KL B 3<br />

Staffel-ID: 211317<br />

Spielklasse: Kreisliga B<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Spielplan - 29. SPIELTAG<br />

Do, 02.05.24 | 19:30 SG Titania / Rot-Weiß <strong>Erkenschwick</strong> II : FC 26 <strong>Erkenschwick</strong> 1:2 <br />

Mo, 20.05.24 | 11:00 SV Hochlar 28 III : Kültürspor Datteln 3:3 <br />

13:00 Eintracht Waltrop : FC <strong>Spvgg</strong>. Oberwiese 1:1 <br />

Liveticker<br />

13:00 Teut. SuS Waltrop II : <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> II 0:6 <br />

15:00 DJK Sportfreunde Datteln : TuS Henrichenburg 3:1 <br />

15:00 DJK SV GW <strong>Erkenschwick</strong> : 1. FC Preußen Hochlarmark 11:0 <br />

15:00 SG Horneburg 2020 e.V. SAISON 23/24 : SC Marl-Hamm II 4:0 <br />

RE KL B 3<br />

Di, 21.05.24 | 19:00 SV Bossendorf : Westfalia Vinnum 2:1 <br />

Sa, 25.05.24 | 16:30 FC <strong>Spvgg</strong>. Oberwiese Staffel-ID: 211317 : Teut. SuS Waltrop II -:-<br />

Spielklasse: Kreisliga B<br />

18:30 SC Marl-Hamm II : SV Hochlar 28 III -:-<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Spielplan - 30. SPIELTAG<br />

Sa, 25.05.24 | 16:30 FC <strong>Spvgg</strong>. Oberwiese : Teut. SuS Waltrop II -:-<br />

18:30 SC Marl-Hamm II : SV Hochlar 28 III -:-<br />

So, 26.05.24 | 12:45 <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> II : SG Horneburg 2020 e.V. -:-<br />

12:45 FC 26 <strong>Erkenschwick</strong> : DJK SV GW <strong>Erkenschwick</strong> -:-<br />

15:00 Kültürspor Datteln : SV Bossendorf -:-<br />

15:00 1. FC Preußen Hochlarmark : Eintracht Waltrop -:-<br />

15:00 TuS Henrichenburg : SG Titania / Rot-Weiß <strong>Erkenschwick</strong> II -:-<br />

15:00 Westfalia Vinnum : DJK Sportfreunde Datteln -:-


SAISON 23/24<br />

RE KL B 3<br />

Staffel-ID: 211317<br />

Spielklasse: Kreisliga B<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Spielplan - 30. SPIELTAG<br />

Platz Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte<br />

1. FC 26 <strong>Erkenschwick</strong> 29 118 : 42 77<br />

2. <strong>Spvgg</strong>. <strong>Erkenschwick</strong> II 29 117 : 34 75<br />

3. DJK SV GW <strong>Erkenschwick</strong> 29 98 : 29 74<br />

4. Kültürspor Datteln 29 96 : 55 57<br />

5. SG Horneburg 2020 e.V. 29 83 : 60 57<br />

6. DJK Sportfreunde Datteln 29 93 : 52 51<br />

7. SV Bossendorf 29 81 : 72 44<br />

8. TuS Henrichenburg 29 75 : 51 42<br />

9. Westfalia Vinnum 29 55 : 51 37<br />

10. FC <strong>Spvgg</strong>. Oberwiese 29 57 : 60 34<br />

11. SV Hochlar 28 III 29 55 : 88 34<br />

12. SC Marl-Hamm II 29 72 : 93 28<br />

13. Eintracht Waltrop 29 71 : 113 27<br />

14. Teut. SuS Waltrop II 29 60 : 96 19<br />

15. 1. FC Preußen Hochlarmark 29 40 : 130 12<br />

16. SG Titania / Rot-Weiß <strong>Erkenschwick</strong> II 29 22 : 167 1


Moritz Isensee im Interview<br />

Hi Moritz, schön dass du dir die Zeit genommen<br />

hast für das Interview. Kommen wir doch direkt<br />

zur ersten Frage: Die Saison ist ja noch nicht zu<br />

Ende, dennoch kann man ja schon ein Fazit ziehen<br />

denke ich. Wie sieht deins aus?<br />

Wir als Mannschaft können sehr stolz auf die Leistung<br />

in diesem Jahr sein. In vielen Kanälen hatte<br />

man uns zu keiner Phase der Saison auf dem<br />

Zettel. Besonders wenn es um die vorderen Plätze<br />

der Liga ging. Schaut man auf den diesjährigen Kader,<br />

zeigt sich, dass nicht viele neue Stammkräfte<br />

hinzugekommen sind und der Kern immer wieder<br />

auf dem Platz stand. Ich ziehe den Vergleich mit<br />

einem Klischee, bei dem ich noch nicht weiß, ob es<br />

wirklich so ist. Man sagt ja immer, dass man nach<br />

einem Aufstieg im ersten Jahr eine gute Rolle spielt<br />

und das zweite Jahr das schwierigere wird. Bezieht<br />

man das auf uns oder <strong>Türkspor</strong> <strong>Dortmund</strong>, oder<br />

auch am Beispiel von Preußen Münster, ist es mehr<br />

als eine gute Rolle, die gespielt wurde. Daraus ziehe<br />

ich, dass ein Potenzial in der Mannschaft durch<br />

mehrere Siegesserien, welche nicht immer durch<br />

schönen Fußball geprägt waren, erkannt und auf<br />

den Platz gebracht wurde. Du merkst es im Spiel<br />

und spürst es in der Kabine.<br />

Danke für die Unterstützung von euch Schwickern!<br />

Natürlich macht ein Sieg nur doppelt viel Spaß mit<br />

euch. Und davon konnten wir ja einige feiern. Jede<br />

Einzelne und jeder Einzelne war auch dieses Jahr<br />

unglaublich. Wir als Sportler und die Verantwortlichen<br />

im Verein können stolz auf dieses Konstrukt<br />

sein und hoffen, dass wir die Wertschätzung mit<br />

dieser Saison zurückgeben konnten.<br />

Insgesamt wurden ziemlich viele Erwartungen<br />

übertroffen. Bringt es uns etwas? Nein. Hat es uns<br />

letztes Jahr nicht (<strong>Westfalen</strong>pokal) und wird uns<br />

auch diesmal nicht. Was hilft, ist der Anreiz und<br />

der Wille, dass dieses Gefühl im nächsten nicht<br />

wieder auftritt. Erwartungen werden nach dieser<br />

Saison wieder größer und das reizt. Jeder Spieler<br />

bekommt das mit. Ich hoffe, dass das der Anspruch<br />

des Einzelnen in der kommenden Saison sein wird,<br />

den neuen Erwartungen gerecht zu werden. Ich bin<br />

stolz, Teil der Mannschaft zu sein und meinen Beitrag<br />

für eine erfolgreiche Saison beigetragen zu haben.<br />

In dieser Saison habt ihr ja für einige Überraschungen<br />

gesorgt. Ich denke da z.B. an die beiden<br />

Siege gegen Aplerbeck oder das klare 3:0 gegen<br />

Bövinghausen in der Hinrunde. Hat euch vielleicht<br />

auch in dieser Saison in die Karten gespielt,<br />

dass ihr euch teilweise untereinander schon sehr<br />

lange kennt und dementsprechende Automatismen<br />

existieren, die andere Vereine mit größeren<br />

Umbrüchen vor der Saison vielleicht nicht hatten?


Das ist selbstverständlich. Vielleicht ist es das auch<br />

nicht, aber kennt man uns, ist die Frage leicht zu<br />

beantworten. Die Jungs verstehen sich neben dem<br />

Platz, in der Kabine und auf Mallorca. Unsere Spielweise<br />

hat sich wenig verändert, außer dass wir zum<br />

ersten Mal einen wirklichen Eins-zu- Eins Spieler<br />

in unseren Reihen hatten (Ayoube, Anm.d.Red.).<br />

Schaut man sich die Startformationen an, sind es<br />

nicht viele neue Jungs, die sich unserem Spiel anpassen<br />

mussten. Ich finde aber auch da, dass Spieler<br />

auf dem Platz viele Freiheiten genießen und<br />

sich entfalten können. Das tut der Entwicklung<br />

des Einzelnen unglaublich gut und zeigt nachhaltigen<br />

Erfolg. Bester Beweis ist das Torverhältnis im<br />

Vergleich von Hinrunde und Rückrunde. Wie du<br />

sagtest: Wir haben keine großen Umbrüche gehabt<br />

oder viele neue Spieler geholt. Auch taktisch<br />

wurden keine großen Umbrüche vorgenommen.<br />

Wie auch, ein Trainer muss wissen, was die Spieler<br />

können und definiert so auch eine taktische Zielsetzung.<br />

Hinrunde 38:36 Tore (Platz 7); Rückrunde 39:12<br />

Tore (Platz 2)<br />

Das kann mit den genannten Punkten mal so stehen<br />

gelassen werden.<br />

Du gehörst ja jetzt seit ein paar Wochen auch<br />

zum 100er Club, sprich du hast 100 Pflichtspiele<br />

für unseren Verein bestritten. Mittlerweile sind<br />

wir schon bei 105 angekommen. War dir das<br />

überhaupt bewusst, dass es schon so viele sind?<br />

Nein, wusste ich nicht. Hätte es wahrscheinlich<br />

auch erstmal nicht erfahren. Ich habe mich sehr<br />

über das Plakat der Fans gefreut. Das ist nicht<br />

selbstverständlich und bleibt in Erinnerung. Vielen<br />

Dank!<br />

In deinen Pflichtspielen sind dir bisher 31 Tore<br />

für uns gelungen, dazu kommen noch um die 20<br />

Vorlagen. Das ist ja für einen offensiven Mittelfeldspieler<br />

eine starke Quote. Ich kann mir die<br />

Antwort schon denken (2:1 gegen Delbrück im<br />

<strong>Westfalen</strong>pokalhalbfinale), aber welches war für<br />

dich das wichtigste Tor?<br />

Die wichtigsten Tore sind immer die, die man zu<br />

Beginn einer Saison schießt. Falls man sich nicht<br />

verletzt, läuft es danach von allein. Das Selbstvertrauen,<br />

was du dir erarbeiten musst, lässt dich die<br />

nächsten zwei Wochen nicht im Stich und trägt<br />

dich durch die nächsten Spiele.<br />

im Umfeld redet vorher drüber und diese positive<br />

Anspannung löst sich in diesem Moment. Der Aufschrei<br />

im Moment, wenn der Ball über die Linie<br />

geht…Wahnsinn. Unbeschreiblich.<br />

Im Gegensatz zu einigen anderen aus dem Kader<br />

kanntest du ja die <strong>Oberliga</strong> <strong>Westfalen</strong> schon<br />

aus deiner ersten Seniorenstation beim ASC<br />

<strong>Dortmund</strong>. War die Umstellung für dich von der<br />

<strong>Westfalen</strong>liga trotzdem groß?<br />

Diesmal auf keinen Fall so groß, wie noch der<br />

Sprung aus der A-Jugend zum ASC. Damals war<br />

ich körperlich noch nicht so weit. Die <strong>Oberliga</strong><br />

ist eine sehr körper- und kampfbetonte Liga mit<br />

vielen Zweikämpfen, damit muss man zum einen<br />

klarkommen. Zum anderen ist es die Athletik. Viele<br />

Spieler sind schon in jungen Jahren ins Fitnessstudio<br />

und haben sich neben dem normalen Training<br />

körperlich weiterentwickelt. Das bekommt<br />

man dann einfach zu spüren. In diesem Jahr ist<br />

es anders. Ich bin sowohl körperlich als auch fußballerisch<br />

gewachsen und würde sogar sagen, dass<br />

sich mein Spiel verändert hat. Die Motivation dafür<br />

habe ich aus dem Jahr zuvor gezogen. Klar, möchte<br />

man sich beweisen, dass man gut genug ist und<br />

kein anderer die Position einnimmt. So kam der<br />

Reiz etwas für mich zu tun.<br />

Mir als jemand, der glaube ich alle deine Pflichtspiele<br />

bisher gesehen hat, ist aufgefallen, dass du<br />

in deiner 2.Saison für uns (die Aufstiegssaison<br />

22/23) nochmal einen enormen Sprung gemacht<br />

hast, was man auch an deinen Scorerpunkten gesehen<br />

hat. Was denkst du woran das lag?<br />

Es ist in erster Linie der Trainer gewesen. Eine<br />

Mannschaft muss geführt werden von jemandem,<br />

der sich in den Weg verliebt und mit voller Überzeugung<br />

den Prozess vorlebt. Auch hat die Verpflichtung<br />

von einigen Spielern dafür gesorgt, dass<br />

wieder ein wenig Schwung in die Sache kommt.<br />

Trotzdem hat man ab der ersten Minute gemerkt,<br />

es weht ein anderer Wind. Das hat viel mit meiner<br />

Motivation und der Freude am Fußball gemacht.<br />

Für keinen sportlichen Erfolg spielen, ist nicht mein<br />

Anspruch gewesen und macht bei einem Hobby<br />

bei dem man sehr viel Zeit investiert, keinen Sinn.<br />

Mit der Intention, um den Aufstieg zu spielen, ergab<br />

sich für mich eine neue Möglichkeit. Das mit<br />

mir im Trainerteam taktisch richtig umgegangen<br />

wurde, kann Glück sein oder gutes Auge. Es hat<br />

sich für mich auf dem Platz nach einer großen Vertrauensbasis<br />

angefühlt.<br />

Das eine Tor muss wahrscheinlich das in Delbrück<br />

gewesen sein. Mehr Druck stand für mich bisher<br />

noch nicht auf einem Spiel als auf diesem. Jeder


Kommen wir kurz weg vom Fußball. Was macht<br />

ein Moritz Isensee, wenn er mal nicht auf dem<br />

Platz steht? Hast du irgendwelche besonderen<br />

Hobbies neben dem Fußball?<br />

Ich versuche meistens einmal die Woche Tennis zu<br />

spielen. Gehe zweimal die Woche auf einen Calisthenics-<br />

Platz. Lese und finde ab und an mal die<br />

Zeit, mich ans Klavier zu setzen. Sonst ist dann da<br />

noch meine Freundin. ;)<br />

für eine Entscheidung gegeben haben und ich nun<br />

sagen kann, dass ich am <strong>Stimberg</strong> bleibe.<br />

Vielen Dank für die Wertschätzung und das Interview!<br />

Vielen Dank für das Interview und jetzt hoffen<br />

wir natürlich, dass ihr es auf Malle nochmal ordentlich<br />

krachen lasst!<br />

Hast du ein fußballerisches Vorbild?<br />

Jude Bellingham.<br />

Wen tunnelst du im Training am liebsten?<br />

Finn Wortmann und Christian Warnat.<br />

Was macht für dich die <strong>Spvgg</strong>.<strong>Erkenschwick</strong> aus?<br />

Gibt es vielleicht etwas Besonderes, was bei deinen<br />

vorherigen Stationen anders war?<br />

Die Fans, tolle Menschen und Freundschaften fürs<br />

Leben. Kult, Tradition, die ehrenamtliche Arbeit der<br />

Leute und die Unterstützung des Vereins durch die<br />

Fans.<br />

Ich glaube, die Fans sind etwas Besonderes im Vergleich<br />

zu meinen alten Stationen. Viele habe ich<br />

noch nicht. Aber ich sehe ja den Vergleich jeden<br />

Sonntag zu den anderen Mannschaften.<br />

Seit dieser Saison spielt ja auch dein jüngerer<br />

Bruder für unsere 1. Mannschaft, deine Familie<br />

ist ja auch immer da. Man könnte sagen, die Familie<br />

Isensee ist zu einem festen Bestandteil des<br />

Vereins geworden. Dein Bruder hat ja bereits verlängert.<br />

Hast du dir schon Gedanken um deine<br />

Zukunft gemacht?<br />

Wenn das Interview veröffentlicht wird, wurde<br />

möglicherweise bereits meine Verlängerung bekannt<br />

gegeben. Auch nächste Saison wird die Familie<br />

Isensee zusammen an den <strong>Stimberg</strong> reisen. Ich<br />

hoffe diesmal, dass man Sonntags gemeinsam bei<br />

einem Spiel zugucken kann und nicht zwei Standorte<br />

zur Wahl stehen. Wenigstens ist mein Bruder<br />

höchstwahrscheinlich im ersten Seniorenjahr aufgestiegen.<br />

Er hat einen Anteil daran gehabt und viele<br />

Spieler aus der U23 können das unterschreiben.<br />

Ich persönlich habe mit dem Gedanken gespielt, es<br />

dieses Jahr schon mit dem Schritt in die Regionalliga<br />

zu versuchen. Um es kurz zu machen. Ich habe<br />

für mich entschieden, dass ich eine Saison mindestens<br />

die Hälfte der Spiele bei 100% beschreiten<br />

will, um Argumente für mich zu sammeln. Daher<br />

bin ich froh, dass die Verantwortlichen mir die Zeit


BOXABTEILUNG<br />

Kontaktmöglichkeit: Andreas Giehl<br />

Tel.: 0172 59086<strong>35</strong><br />

Trainingsort: On Fitness, Auguststraße 3,<br />

45739 Oer-<strong>Erkenschwick</strong><br />

Trainingszeiten:<br />

Freitags 19:00 bis 20:30 Uhr<br />

Samstags 10:30 bis 12:00 Uhr<br />

Anfänger<br />

Sonntags 10:30 bis 12:00 Uhr


Wir bedanken uns bei unseren Partnern<br />

und Sponsoren der 1. Mannschaft.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!