Die erste Closantel-Ivermectin ... - PRO ZOON Pharmazeutika

prozoon

Die erste Closantel-Ivermectin ... - PRO ZOON Pharmazeutika

Leberegelerkrankung - Fasziolose

Der adulte Leberegel Fasciola hepatica lebt in den Gallengängen der Leber und nimmt dort Blut auf (täglich bis zu

0,5 ml). Ein mäßiger Befall von 100-200 Egeln kann zu einem Blutverlust von ½ Liter in der Woche führen. Adulte

Leberegel können im Rind 9-26 Monate überleben.

Die Befallsrate mit Fasciola hepatica ist steigend, da der Klimawechsel (mildere Winter, höhere Niederschlagsmengen)

optimale Bedingungen für den Zwischenwirt des Leberegels (die Zwergschlammschnecke –

Lymnaea truncatula) bietet, und daher auch deren Lebensraum ausgeweitet wird.

Entwicklungsstadien des Leberegels beim Rind

Stadium früh unreif unreif adult

Alter der Egel

in Wo

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Der Lebenszyklus von Fasciola hepatica

Bei passender Temperatur und Feuchtigkeit schlüpfen aus den Eiern frei schwimmende Mirazidien (Wimperlarven).

Die Wimperlarven dringen innerhalb von 3 Stunden aktiv in den Zwischenwirt (Zwergschlammschnecke) ein und

entwickeln sich innerhalb von 5-8 Wochen zu Zerkarien (Schwanzlarven).

Die Zerkarien verlassen die Schnecke und werden zur infektiösen Metazerkarie. Diese wird mit dem Grünfutter oder

Tränke aus Oberfl ächenwasser aufgenommen.

Zerkarien

verlassen den

Zwischenwirt und

entwickeln sich zu

Metazerkarien

Metazerkarien

werden mit

dem Futter/Tränke

aufgenommen

Breitspektrum-Endektozid für Rinder

18-22

Wochen

Mirazidien dringen in

Zwischenwirt (Schnecken)

ein und entwickeln

sich zu Zerkarien

(5-8 Wochen)

Ei-Ausscheidung

Entwicklung zu

Mirazidien

(9 Tage - 4 Wochen)

2

Die aufgenommenen Metazerkarien bohren

sich durch die Darmwand und penetrieren

durch die Peritonealhöhle in die Leber (Dauer

ca. 4 Tage). Während der nächsten 6-8

Wochen wandern die Egel durch das Lebergewebe

und wachsen heran. Etwa 8

Wochen nach der Infektion wandern die

Egel in die Gallengänge ein und erlangen

dort ihre Geschlechtsreife (10-12 Wochen

nach der Infektion). Dort legen sie

Eier, welche vom Wirt über den Kot auf die

Weide ausgeschieden werden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine