You We Are #3 - Magazine Ganter Group

ganter.group14267

GANTER - 25 Years Magazine
A quarter of a century of Ganter has taught us, however, how incredibly much we can achieve with commitment and experience, together with our customers and a strong contact network. The anniversary issue of the you we are magazine #3 therefore invites you to follow the development of the Ganter Group from the first business idea as a service provider for the retail trade to an internationally operating company. Take a look behind the scenes, get to know current projects from all over the world and find out what topics have driven us in recent months. We are wishing you an enjoyable read!



RETAIL | COMMERCIAL | RESIDENTIAL


2

3

YOU WE ARE #3 2020

EDITORIAL

„Es ist dieser ganz besondere

Ganter-Teamspirit, der maßgeblich

für unseren Erfolg ist!“

“ The extraordinary Ganter team spirit is the key to our success!”


Kaum zu glauben, aber es liegt ein Vierteljahrhundert Ganter hinter uns! Was vor

25 Jahren in einer kleinen Einliegerwohnung in Waldkirch begann, ist heute ein

internationales Unternehmen mit über 250 Angestellten. Diese Entwicklung beruhte

im Wesentlichen auf dem Know-how und der enormen Einsatzbereitschaft unserer

Mitarbeiterinnen und Mit arbeiter sowie auf der Wandlungsfähigkeit des Unternehmens.

Das veranschaulicht nicht zuletzt unsere Unternehmens-Chronik auf eindrückliche

Weise (S. 10–17).

Besonders erfreulich ist dabei, dass sich über all die Jahre hinweg, trotz des enormen

Wachstums und all der Veränderungen, ein besonderer Teamgeist im Unternehmen

bewahrt hat. Zwar ist die Ganter-Familie heute an vielen, zum Teil weit entfernten

Standorten zu Hause, doch der Zusammenhalt hat darunter nicht gelitten. Diese

Kons tanz im Inneren ist und war immer maßgeblich für unseren Erfolg, was sich etwa

zeigt, wenn sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an ihren Weg mit Ganter erinnern

(S. 38–45). Hinter all ihren persönlichen Rekorden steht nicht zuletzt dieser ganz

besondere Ganter-Teamspirit.

Und noch etwas hat uns bei aller Flexibilität und Innovationsfreude geprägt: Wir

wussten immer, woher wir kommen, in handwerklicher wie in geografischer Hinsicht.

Ich bin zutiefst überzeugt davon, dass uns genau diese Mischung – eine große

Offenheit für das Neue einerseits und eine gewisse Bodenständigkeit andererseits –

auch für die Zukunft wappnet. Darauf, Ganter in diesem Sinne für das Kommende

fit zu machen, werde ich mich zukünftig als Gesellschafter und Beirat konzen trieren

können. Mein Dank gilt allen Kunden, Architekten, Partnern sowie den Mit arbeiterinnen

und Mitarbeitern, die Ganter in den letzten 25 Jahren ihr Vertrauen geschenkt

haben. Dieses auch in den nächsten Jahren zu verdienen, ist mein größtes Ziel.

It’s hard to believe that a quarter of a century of Ganter lies behind us! What began

25 years ago in a small flat in Waldkirch is now an international company with over

250 employees. This development was funda mentally based on the expertise and enormous

commitment of our employees as well as the company’s adaptability. This has all

been impressively illustrated in our company timeline (pp. 10–17).

It is particularly gratifying that, despite the enormous growth and all the changes, the company

has maintained a special team spirit over all these years. Although the Ganter family

is now based in many locations, some of them far away, our cohesion has not suffered

as a result. This constancy within the company is and has always been decisive for our

success, as is shown, for example, when employees look back on their journey with

Ganter (pp. 38–45). The key to these personal successes is not least this extraordinary

Ganter team spirit.

And something else has shaped us despite all our flexibility and innovative spirit:

we always remembered where we came from, in terms of craftsmanship and location.

I am deeply convinced that it is precisely this combination – a great openness to new

ideas on one side and a certain down-to-earth attitude on the other – that will equip us

for the future. As a partner and member of the Advisory Board, I will be able to concentrate

on making Ganter fit for the future in this sense. My thanks go to all customers,

architects, partners and employees who have placed their trust in Ganter over the past

25 years. My greatest goal is to continue to earn this trust in the coming years.

Michael Ganter

Gründer / Founder & Inhaber / Owner Ganter Group


YOU WE ARE #3 2020

EDITORIAL

4 5

Die heutige Zeit lehrt uns vielleicht mehr denn je, wie wichtig Erfahrungen und Wissen

sind, um konstruktiv und kreativ mit Herausforderungen der Ge genwart umzugehen.

In diesem Sinne werden wir auch jetzt aus unserer bewegten und erfolgreichen Vergangenheit

für eine gute Zukunft schöpfen können.

Ganter blickt nicht nur auf 25 Jahre Ladenbau in allen Facetten zurück, sondern in zwischen

ebenfalls auf viele, erfolgreich umgesetzte Projekte in anderen Geschäfts feldern.

So hat etwa das Ganter Commercial Team in den vergangenen Jahren zahl reiche Hotels,

Bürokomplexe und Public Spaces realisiert. Für diese Erfolge steht nicht zuletzt der frisch

bezogene Ganter-Tower in Tauberbischofsheim. Und auch in unseren neuesten Sparten

wie dem Product Design & Procurement oder dem Facility Management hat sich Ganter

längst einen Namen gemacht.

Dass es uns immer wieder glückt, neue Geschäftsbereiche zu erschließen, verdanken wir

in erster Linie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, denn Kundenbindung entsteht

auf allen Feldern nur durch exzellenten Service und Kommunikation auf Augen höhe.

Immer wieder überzeugen unsere Teams durch großes Engagement, Zuver lässig keit

und immenses Know-how. Indem sie sich auf diese Weise einbringen, unterhalten sie eine

Vielzahl von langjährigen Verbindungen zu Architekten, Planern, Kunden und Dienstleistern.

Dieses Netzwerk auszubauen und zu pflegen, gehört selbstverständlich weiterhin

zu unseren wichtigsten Anliegen. Wir freuen uns darauf, auch in Zukunft mit Ihnen

gemeinsam Großes zu bewegen – getreu dem Motto: Completed to Perfection!

Today, perhaps more than ever, we are being taught how important experience and knowledge

are for dealing constructively and creatively with the challenges of the present. In this

sense, we will be able to draw on our eventful and successful past for a good future. Ganter

not only looks back on 25 years of shop fitting in all its facets, but also on numerous successfully

implemented projects in other business segments. For example, the Ganter Commercial

Team has realised numerous hotels, office complexes and public spaces in recent years.

The Ganter Tower in Tauberbischofsheim, which has just been occupied, is a good example

of this success. And also in our newest departments, such as Product Design & Procurement

or Facility Management, Ganter has long since made a name for itself.

The fact that we succeed time and again in launching new business segments is primarily due

to our employees. After all, customer loyalty in all fields can only be achieved through excellent

service and a level field of communication. Again and again, our teams convince through

their great commitment, reliability and immense knowledge. Through this engagement, our

employees maintain a multitude of long-standing relationships with architects, planners, customers

and service providers. Of course, expanding and maintaining this network is still one

of our most important concerns. We look forward to achieving great things together with you –

true to our motto: Completed to Perfection!

Bettina Zimmermann, Peter Pendt

Geschäftsführung / Management Board Ganter Group


Michael Ganter, Bettina Zimmermann, Peter Pendt


19

HISTORY

95 GRÜNDUNG & AUSRICHTUNG

Foundation & Orientation

YOU WE ARE #3 2020

25 YEARS

7

6

Vielfältige Einblicke in die Welt von Ganter

Insights

INSIGHT #1

PROJECT

MANAGEMENT

20

INSIGHT #2

PRODUCT

DEVELOPMENT &

PROCUREMENT

26

INSIGHT #3

FACILITY

MANAGEMENT

30

INSIGHT #4

GANTER

ST - NAZAIRE

34

Michael Ganter

und Mitarbeiter im Gespräch

SICH

SELBST

UND DEN

KUNDEN

TREU

STAYING LOYAL TO CUSTOMERS –

AND TRUE TO ONESELF

38


10

ENTWICKLUNG & WACHSTUM

Development & Growth

DYNAMIK & VIELFALT

Dynamics & Diversity

INNOVATION & BESTÄNDIGKEIT

Innovation & Consistency

20

20

CASE STORIES & REFERENCES

GALERIES LAFAYETTE // BABOR BRAND STORE

PORSCHE DESIGN // COVÉA // NEW YORK OFFICE

BOSCH AS // TESTO WORLD // GANTER TOWER

CAMPUS FOUNDERS // ROTHAUS IM GERBER

VILLA IM PARK // SONNENHÖHE

We bring our clients‘ visions to life ...

46


8 9

YOU WE ARE #3 2020

25 YEARS



YOU WE ARE #3 2020

HISTORY

10 11

GRÜNDUNG & AUSRICHTUNG

VOM ERFOLG EINER GESCHÄFTSIDEE

Mit dem Vorhaben, Ladenbau aus einer

Hand deutschlandweit anzu bieten, setzt

sich Ganter von Anfang an durch und

gewinnt prominente Kunden.

FOUNDATION & ORIENTATION

THE SUCCESS OF A BUSINESS IDEA

Ganter offers comprehensive shop fitting services,

succeeds in establishing itself from the outset and

wins prominent customers.

HIS

TO

RY

Gründung der Ganter

Schlegel & Partner GmbH als

Zwei-Mann-Betrieb; Firmensitz

ist zunächst eine Einliegerwoh

nung, bis knapp zwei

Jahre später der Umzug in

die Wald kircher „Fabrik

Sonntag“, er folgt. Den inzwischen

sechs Mitar bei tern

steht dort eine Bürofläche

von 220 m 2 zur Verfügung.

Ganter Schlegel & Partner

GmbH is founded as a twoman

business; the company

is initially based in a small

apart ment, until one year later

the company moves to the

“Fabrik Sonntag” in Wald kirch.

The six employees now have

220 m 2 of office space at

their disposal.

19

95

Realisierung von individuellen

und kundenspezifischen

Einrichtungen, die von Architek

ten, Innenarchitekten und

De signern geplant werden.

Für deren Umsetzung bringt

Ganter alle erforderlichen

Gewerke und Dienstleister

zusammen. Auf eigene Produktionsstätten

oder Produktlinien

wird bewusst zugunsten

maximaler Flexibilität

verzich tet, und als einer der

Ersten nimmt Ganter nicht

nur den regionalen Einzelhandel

in den Blick, sondern

bietet seine Leistungen

deutschlandweit an.

Realisation of individual and

customer-specific interior fittings

planned by architects,

interior designers and designers.

Ganter manages by

bringing together all the necessary

trade workers and

service providers. The company

deliberately refrains

from having its own production

facilities or product lines

in favour of maxi mum flexibility,

and Ganter is one of the

first to not only focus on regional

retail trade but to also

offer its services throughout

Germany.

Modehäuser und Shop in

Shop Konzepte zählen zu

den ersten realisierten Projekten.

Der Ladenbau im

Kaufhaus „Mode Wagener“,

Baden-Baden, wird in der

Publikation „Läden 95“ gewürdigt;

eine Erwähnung in

dieser jährlich erscheinenden

„Ladenbau-Bibel“ ist

fortan Ganters erklärtes und

wieder holt erreichtes Ziel.

Fashion stores and shop-inshop

concepts are among

the first projects realised.

Shop fitting in the “Mode

Wagener” depart ment store

in Baden-Baden is honoured

in the publication “Läden 95”;

Ganter repeatedly succeeds

in being featured in this

annual “shop fitting bible”.


19

99

Erwerb des Vorwerks der

historischen Kollnauer Spinnerei

und Weberei; die denkmal

geschützten Gebäude

bieten künftig ausreichend

Raum für spektakuläre Entwicklungen;

die Sanierung

des „Kraftwerks“ beginnt.

Acquisition of a historical spinning

mill in Kollnau as the

new company headquarters;

the listed building offers sufficient

space for spectacular

future developments; the renovation

of the “Kraftwerk”, as

it is now called, begins.

Das Portfolio erweitert sich:

Ganter realisiert komplette

Shopkonzepte und übernimmt

zunehmend Generalunternehmer-Leistungen.

The service portfolio expands:

Ganter implements shop concepts

and increasingly offers

general contractor services.

Übernahme aller Geschäfts

anteile durch Michael

Ganter, der damit alleiniger

Gesell schaf ter wird; das Unternehmen

zieht mit den inzwischen

20 Mit arbeitern ins

„Kraftwerk“ um.

Michael Ganter takes over

all shares of the company

and becomes sole shareholder;

the company moves to

the “Kraft werk” with its 20

employees.

20

00

20

04

Große Marken werden

aufmerksam: Ganter gewinnt

eine weltweite Ausschreibung

von Hugo Boss und richtet

den ersten Porsche Design

Store am Berliner Ku´Damm

ein – das internationale Geschäft

im Seg ment der Luxusmarken

beginnt.

Work for major brands attracts

attention: Ganter wins

a world wide project for

Hugo Boss and sets up the

first Porsche Design Store on

Berlin's Ku'Damm – international

business in the luxury

brand segment begins.


ENTWICKLUNG & WACHSTUM

NEUE STANDORTE UND INTERNATIONALE AUSRICHTUNG

Für die weltweite Zusammenarbeit mit großen Marken gründet Ganter weitere

Niederlassungen und rekrutiert eine Vielzahl neuer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

DEVELOPMENT & GROWTH

NEW LOCATIONS AND INTERNATIONAL ORIENTATION

Ganter establishes further subsidiaries and recruits a large number of new employees for worldwide projects

with major brands.

YOU WE ARE #3 2020

HISTORY

12 13

20

05

Vom Ladenbau zur Interior

Identity: Das neue Corporate

Design trägt der zunehmend

globalen Ausrichtung

des Unter nehmens Rechnung.

From “Ladenbau” to Interior

Identity: The new corporate

design takes into account

the increasing global focus

of the company.

Ganter erhält zahlreiche

Auszeichnungen, z.B.

den „Europe‘s 500“-Award

als eines der europäischen

Un ternehmen mit dem stärksten

Umsatz- und Mitarbeiterwachs

tum.

20

06

Ganter receives numerous

awards, e.g. the “Europe's

500” award as one of the

European companies with

the strongest growth in sales

and employees.

Realisierung eines Juweliergeschäfts

für Harry Winston in

London; mit diesem Prestigeprojekt

für den weltberühmten

„King of Diamonds“, wie

Harry Winston einst genannt

wurde, baut Ganter an einer

der teuersten Straßen in der

britischen Metropole: Auf der

Bond Street haben neben

Sotheby’s auch Luxusmarken

wie Burberry ihre Flagship-

Stores. Nicht wenige davon

werden bald schon zu Ganters

Kunden zählen.

Realisation of a jewellery store

for the “King of Diamonds”

Harry Winston in London; the

location of this prestigious

project is the world-famous

Bond Street, a luxurious

shopping street where brands

such as Sotheby’s and

Burberry also have their

flagship stores, as well as

many others. Quite a few

of them will soon become

Ganter's customers.


Weltweit realisiert Ganter

in zwischen Boutiquen und

Flagship-Stores für internationale

Luxusmarken wie

z.B. für Porsche Design in

Dubai, für Escada in Beverly

Hills oder für De Beers in

Paris. Kennzeichnend wird

der unge wöhnliche Einsatz

wertvoller Materialien etwa im

Fall eines mit Blattgold vergoldeten

Bau zauns beim

Wempe-Projekt in London.

Gründung der Standorte

Tauberbischofsheim und

Ganter UK Ltd. in London;

besonders stolz ist Ganter in

diesem Jahr auf das Prädikat

„Top Job“: Das Unter nehmen

zählt damit offiziell zu den

100 besten Arbeitge bern im

deutschen Mittelstand. Und

das Wachstum lässt nicht

nach: Ganter wird zum

Global Player.

20

08

20

09

HIS TORY

Ganter realises one of the

most spectacular projects in

the company‘s history – the

congress centre in Tashkent.

Luxury and exclusivity as far

as the eye can see: huge

areas of finest marble, elaborate

relief walls, precious

metals, crystals and real

emeralds for a precious balustrade.

20

07

Ganter now realises boutiques

and flagship stores for internatio

nal luxury brands such as

Porsche Design in Dubai,

Escada in Be verly Hills and

De Beers in Paris. The unusual

use of valuable materials becomes

characteristic. This is

exemplified in the depicted

gold-leafed building fence at

the Wempe project in London.

Establishment of the Tauberbischofsheim

subsidiary and

Ganter UK Ltd. sites in London;

Ganter is particularly proud

this year of the “Top Job”

rating: the company is thus

officially one of the 100 best

employers in the German

SME sector. The growth is not

slowing down: Ganter is becoming

a global player.

Ganter realisiert eines der

spektakulärsten Projekte in

der Unternehmensgeschichte,

das Kongresszentrum in

Taschkent. Luxus und Exklusivität,

soweit das Auge reicht:

riesige Flächen aus feinstem

Marmor, aufwän dige Reliefwände,

edelste Metalle, Kristalle

und echte Smaragde für

ein kostbares Treppengeländer.


DYNAMIK & VIELFALT

WELTWEIT ERFOLGREICH IN NEUEN MÄRKTEN

„Completed to Perfection“ lautet das neue Motto von Ganter auch bei

der Realisierung spektakulärer Flagship-Stores in der ganzen Welt.

DYNAMICS & DIVERSITY

WORLDWIDE SUCCESS IN NEW MARKETS

“Completed to Perfection“ is Ganter's new motto, also for the realisation of spectacular flagship

stores throughout the world.

YOU WE ARE #3 2020

HISTORY

14 15

20

10

Die weltweite Expansion

und Nachfrage macht die

Gründung von weiteren Stand -

orten in Asien, Amerika und

Europa erforderlich. Ganter

Mitarbeiter haben fort an auch

in New York und Meran, in

Shanghai und Paris ihren

festen Arbeitsplatz. Standorte

in der Schweiz und Hongkong

werden noch folgen.

The worldwide development

and demand inspires the expansion

in Europe as well to

Asia and the USA. From now

on, Ganter has permanent

subsidiaries in New York,

Meran, Shanghai and Paris.

Switzerland and Hong Kong

will follow.

20

11

Ladendesign im Luxussektor

geht immer häufiger über das

klassische Tischlerhandwerk

hinaus. Ganter reagiert auf

diese Anforderung seiner Kunden

mit der Gründung eines

eigenen Kompetenzzentrums

für Entwicklung und

Konstruktion.

Hier werden außergewöhnliche

Oberflächen, Prototypen,

Verkaufsdisplays oder

Möbel entworfen und gebaut,

denn für die Realisierung

kundenspezifischer Markenwelten

sind immer individuellere

Lö sungen erforderlich.

Ganter increasingly goes

above and beyond classic

joinery work – projects now

involve comprehensive store

design for luxury brands.

Ganter is responding to this

demand from its customers

by developing its own competence

in development and

design. This is where unusual

surfaces, prototypes, sales

displays and furniture are

designed and built, because

increasingly individual solutions

are required to realise

customer-specific brand

worlds.


HIS TORY

20

12

20

15

„Completed to Perfection“:

Diese neue Markenbotschaft

der umfirmierten Ganter Interior

GmbH zeugt von vielseitigen

Erfahrungen und

vom hohen Qualitätsbewusstsein,

dem Ganter sich verschrieben

hat. In diesem

Grundverständnis wird auch

der eigene Auftritt auf der

Euroshop gestaltet: Die Auszeichnung

„Adam“ für einen

der besten deutschen Messestände

geht in diesem Jahr

an Ganter.

“Completed to Perfection”:

this new brand message of

the re named Ganter Interior

GmbH is evidence of the

wide range of experience

and the high-quality service to

which Ganter has committed

itself. The com pany's own

appearance at the Euroshop is

designed in line with this basic

understanding: The “Adam”

award for one of the best German

exhibition stands was

awarded Ganter this year.

20

14

Für den aufwändig kernsanierten

Burberry Flagship-Store

auf dem Rodeo-Drive in Beverly

Hills entwickelt Ganter

Interior rund 80 neue Möbel

und Visual Props wie Warenträger,

Be auty-Dis plays und

Deko-Elemente. Auch für

Hearts on Fire in Philadelphia

fallen die eigens für die

Diamentenmarke entwickelten

Verkaufsdisplays ins Auge.

Bei Vertu in Paris wird die

hoch wertige Ausstattung des

Shops dem Handy als Lifestyle-Produkt

gerecht.

For the elaborately refurbished

Burberry Flagship Store on the

Rodeo Drive in Beverly Hills,

Ganter Interior develops

around 80 new furniture and

visual props such as product

and beauty displays and

decorative elements.

Also for Hearts on Fire in

Philadelphia, Ganter specially

designs eye-catching sales

displays for the diamond

company. At Vertu in Paris,

the shop's high-quality and

modern furnishing reflects the

signature smartphone as a

modern lifestyle product.

20-jähriges Firmenjubiläum:

Ganter hat sich

zu einer internationalen Unternehmensgruppe

mit sechs

Standorten entwickelt.

20th company anniversary:

Ganter has developed to an

international company with

six locations.


INNOVATION & BESTÄNDIGKEIT

NEUAUSRICHTUNG UND ERWEITERUNG DES PORTFOLIOS

Dank neuer Geschäftsfelder und großem Know-how auch im Facility Management

und in der Produktentwicklung bleibt Ganter weiterhin auf Erfolgskurs.

INNOVATION & CONSISTENCY

REORIENTATION AND EXPANSION OF THE PORTFOLIO

Thanks to new business fields and extensive specialist knowledge, including in facility management

and product development, Ganter remains on course for success.

YOU WE ARE #3 2020

HISTORY

16 17

20

16

Ganter ist inzwischen nicht

mehr nur im stationären Einzelhandel

tätig, wo die wachsende

Online-Konkurrenz

immer stärker spürbar wird,

sondern auch verstärkt in den

neuen Geschäftsfeldern

Residential und Commercial.

Damit nicht genug gründet

Ganter einen Standort in der

französischen Hafenstadt

Saint-Nazaire. Hier, in direkter

Nachbarschaft zum

Kunden, der Werft des

Schiffsbau-Giganten Chantiers

d'Atlantique, etabliert

sich das Unter nehmen im

Innenausbau von Kreuzfahrtschiffen.

Das Team „Product Design &

Procurement“ realisiert individu

elle Kundenwünsche im

Möbel bau und entwickelt

exklusive Warendisplays und

Deko-Ele mente.

Fortan hat Ganter den ganzen

Lebenszyklus einer

Immo bilie im Blick: Die 2016

neu gegründete Ganter Property

Development GmbH

entwickelt anspruchsvolle

Immo bi lienprojekte.

Integriertes Facility Management

sorgt auch nach der

Schlüsselüber gabe für deren

langfristigen Werterhalt und

reibungslosen Betrieb.

Integrated fa cility management

services also ensure

long-term value retention

and smooth operation after

pro perty handover.

Ganter is no longer only active

in the retail sector, where

the growing online competition

is becoming increasingly

noti ce able, but also particularly

in the new residential

and commercial business

fields. Additionally, Ganter

estab lishes a subsidiary in

the French port city of Saint-

Nazaire. Here, in the direct

vicinity of the client, the shipyard

of the shipbuilding

giant Chantiers d'Atlantique,

the company establishes itself

in the interior construction of

cruise liners. The “Product

Design & Pro curement” team

realises individual customer

wishes in furniture cons truction

and develops ex clusive goods

displays and decorative elements.

Ganter has sights set on the

entire real estate life cycle.

The 2016-founded Ganter

Property Development GmbH

develops sophisticated real

estate projects.

Auf dem Kreuzfahrtschiff

MSC Meraviglia baut Ganter

als Generalunternehmer eine

Promenade und verschiedene

Bars auf einer Fläche von

1.600 m 2 .

On the cruise liner “MSC

Meraviglia”, Ganter acts as

a general contractor to build a

promenade and various bars

over an area of 1,600 m 2 .


HIS TORY

Für das Headquarter der

Hoff mann Group in München

ver wandelt Ganter eine vierstöckige

Lagerhalle nach

Plä nen des Architekturbüros

blocher partners in ein modernes,

offenes Bürogebäude.

20

17

Die „Ganter Construction &

Interiors GmbH“ wird neues

Dach der Ganter Group,

zu der die Standorte in Europa

sowie die Ganter Interior

GmbH mit Sitz in Waldkirch

und Tauberbischofsheim

zählen.

For the headquarters of the

Hoffmann Group in Munich,

Ganter transforms a four-storey

warehouse into a modern,

open-plan office building according

to plans by the architects

at blocher partners.

“Ganter Construction & Interiors

GmbH” becomes the new

parent company of the Ganter

Group, which includes the

locations in Europe as well as

Ganter Interior GmbH with

headquarters in Waldkirch

and Tauberbischofsheim.

Als Generalunternehmer über -

nimmt Ganter den Mammutauftrag

für das Hotel Moxy

in Wien, 14.000 m 2 Hotelfläche

in jungem Design zu

realisieren. Es folgen weitere

Hotels in München, Stuttgart

und Dresden.

As general contractor, Ganter

takes over the mammoth task

for the Hotel Moxy in Vienna

of creating 14,000 m 2 of hotel

space in a modern design.

This is followed by hotels in

Munich, Stuttgart and Dresden.

Der Firmengründer und langjährige

Geschäftsführer

Michael Ganter wechselt in

den neu gegründeten Beirat.

The company founder and

long-standing managing director

Michael Ganter joins the

newly established advisory

board.

20

19

Bezug des Ganter

Towers: Die Commercial-

Spezialisten von Ganter beziehen

den eindrucks vollen

Büroturm auf dem „Ganter

Campus“ in Tauberbischofsheim.

Move to the Ganter Tower:

The commercial specialists from

Ganter move into the impressive

office tower on the “Ganter-

Campus” in Tauber bischofsheim.

Ganter Property Development

entwickelt mit der „Sonnenhöhe“

im Hochschwarzwald

auf über 23.000 m 2 ein integriertes

Konzept für anspruchs

volles Wohnen in der

dritten Lebens phase.

Ganter Property Development

is developing the “Sonnenhöhe”,

an integrated concept

for sophisticated living in

older age over 23,000 m 2

in the Black Forrest.

20

20

Ganter feiert das 25-jährige

Firmenjubiläum gemeinsam

mit wundervollen Mitarbeitern

und Mitarbeiterinnen und

spannenden Kunden auf der

ganzen Welt.

Ganter celebrates the 25th

anniversary of the company

together with wonderful employees

and outstanding customers

all over the world.

Mit dem Fokus auf hochwertigen

Innenausbau will sich

Ganter in Zukunft verstärkt

auf sein Kerngeschäft in Europa

konzentrieren. Gemeinsam

mit einer Vielzahl langjähriger

und neuer Kunden

gilt es hier, weiterhin Lösungen

für indi vidu elle Wünsche

zu bieten. Die Themen

Energie effizienz und Nachhaltigkeit

spielen da bei eine

immer größere Rolle.

With a focus on high-quality

interior fittings, Ganter intends

to concentrate more on its core

business in Europe in future.

Together with a large number

of long-standing and new

customers, it will continue to

offer solutions for individual

requirements. The issues of

energy efficiency and sustainability

are playing an increasingly

important role.


18 19

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS


INSIGHT #1

PROJECT MANAGEMENT

INSIGHT #2

PRODUCT DEVELOPMENT &

PROCUREMENT

INSIGHT #3

FACILITY MANAGEMENT

INSIGHT #4

GANTER SAINT-NAZAIRE


Das konfliktlose Teilen von Daten, die Regulie rung

von Zugriffsrechten und der multime diale Informationsfluss

gehören daher bereits seit Langem

zum Arbeitsalltag der Ganter Teams.

Doch nicht nur eine adäquate Infrastruktur ist hier

gefragt, sondern immer mehr auch der Einsatz

von Projektmanagern, die nicht nur Spezialisten

auf ihrem Gebiet sind, sondern Generalisten mit

gutem Gespür für das erforderliche Know-how

und kulturelle Differenzen sowie für eine Kommunikation

auf Augenhöhe mit Kunden und Architekten.

Diese diversen Qualitäten zeich nen

Ganter-Projekt manager aus, gleichgültig in welchem

Geschäfts bereich er oder sie ange siedelt ist.

Und das sind nicht die einzigen Anforderungen,

welche die Gegenwart mit sich bringt. Zwar galt

es schon vor 25 Jahren im Ladenbau, attraktive

und wertige Möbel zu fertigen und zu montieren,

damit die Ware des Kunden bestmöglich zur

Geltung kommt. Aber an Eventflächen heutiger

Kaufhäuser oder Concept Stores hat damals

wohl noch kaum jemand gedacht. Meterhohe

Displays, tonnenschwere Kronleuchter oder

eine Surfwelle im Sportgeschäft – mit ungewöhn-

Ganter Teams arbeiten deshalb erfolgreich, weil sie bereit sind, über die

Grenzen der eigenen Disziplinen hinauszudenken und zu handeln.

Immer wieder leisten die häufig internationalen Teams dabei Pionierarbeit – im Umgang

mit neuartigen Technologien und Materialien ebenso wie beim Entwickeln

innovativer und effizienter Arbeitsabläufe.

Projekt-

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

20 21

management

über Grenzen

hinweg

Mit Killerphrasen wie „Das war schon immer so“

oder „Das haben wir noch nie so gemacht“ erobert

bekanntlich niemand die Welt. Aus diesem

Grund gehört es von jeher zum Arbeiten bei

Ganter, Kompetenzen zu vernetzen und gemeinsam

unge wöhnliche Perspektiven einzunehmen.

Nur so ist Innovation auch auf internationalem

Parkett möglich, was heute oftmals von Kundenseite

gefordert wird.

In allen Ganter Geschäftsfeldern ist zu be obachten,

dass Projekte, nicht zuletzt weil sie in aller

Welt verortet sind, technisch, logistisch und

recht lich immer komplexer werden. Um darauf

in ange mes sener Form zu reagieren, hat Ganter

internationale und virtuelle Teams aufgebaut,

die von verschie denen Standorten aus zusammenarbeiten

und sich etwa im Wissen über geltende

Rechtsvorschriften ergänzen. Mit jeweils zwei

Standorten in Deutschland, Frankreich und Italien

sowie einem in der Schweiz und in Großbritannien

ist Ganter europaweit präsent. Entsprechend

hat das Unter nehmen die digitalen Infrastrukturen

geschaffen, damit Kollegen international reibungslos

zusammenarbeiten können.


INSIGHT

#1

lichen Ausstattungen und Angeboten schafft der Einzelhandel

heute beeindruckende Erlebniswelten, um sich vom Online-

Handel abzuheben. Das hat auch Konsequenzen für das Ganter

Retail Team: Einerseits eröffnen diese Anforderungen enorme

Ge staltungs spielräume, andererseits erfordern sie ein Wissen,

das traditionell gar nicht im Ladenbau angesiedelt ist. Um

das be nötigte Know-how zu bündeln, werden Projektleiter bei

Ganter deshalb immer mehr zu Schnittstellenmanagern. Aus

einem wachsenden Netzwerk von internen und externen Spezialisten

rekrutieren sie die jeweiligen Fachleute und bringen

sie nach einem exakt getakteten Zeitplan an die Baustelle –

ein dynamischer Arbeits prozess, der eine ebenso gründliche

wie transparente Kapazi tätenplanung voraussetzt.

Beides, die außergewöhnlichen Anforderungen und die unter -

schiedlichen Arbeitseinsätze, sorgt für Abwechs lung, was auch

Martin Wehrle, Business Team Manager bei Ganter, betont:

„Auch wenn wir nicht immer sofort die Lösung kennen und erst

tüfteln müssen: Letztlich machen gerade neue und ungewöhnliche

Erwartungen unse rer Kun den die Arbeit so interessant.“

Dass gerade der Innovationsdruck Kreativität freisetzt, gilt auch

für die anderen Ganter Geschäftsfelder. Besonders ein drücklich

zeigt ein Beispiel im Kompetenzteam Commercial, was

es bedeutet, wenn ein Projekt plötzlich unerwartet wächst,

das laufende Tagesgeschäft des Kunden aber auf keinen Fall

beeinträchtigen darf. So glich die Kernsanierung eines Bremer

Fünf-Sterne- Parkhotels nahezu einer Operation am offenen

Herzen. Ursprünglich war geplant gewesen, die 240 Zimmer

auf fünf Stock werken nur leicht zu renovieren, doch bald

stellte sich heraus, dass bei nahezu der Hälfte der Räume

eine Kernsanierung nötig war. Den laufenden Hotelbetrieb

zu unterbrechen oder länger zu beeinträchtigen kam dennoch

nicht infrage, was einen eben so eng getakteten wie

verbindlichen Zeitplan erforderte.

Zu keinem Zeitpunkt wurde das Hotel vollständig geschlossen,

weshalb stets Ruhezeiten einzuhalten waren, und für jedes

Zimmer stand von Anfang an fest, ab wann es wieder von

Hotelgästen bezogen würde. Die Projektleitung hatte hier

des halb sehr verschiedene Interessengruppen im Blick zu behalten:

die Hoteldirektion wie die Gäste, die Hand werker

wie die Ganter-Teammitglieder. „Einfach ist das sicher nicht,

reizvoll aber allemal“, erklärt Friedbert Kury, Business Unit

Manager bei Ganter, „zumal sich die Bauzeit, obwohl wir

nicht nur oberflächlich renovierten, sondern kernsanierten,

nicht wesent lich verlängern durfte.“ Mit solchen Mammut-

Pro jekten, bei denen die schieren Di men sionen und die Einhaltung

eines minutiösen Zeitplans entschei dend sind, ist

das Ganter Commercial Team häufig konfrontiert.

Im Geschäftsfeld Residential hingegen geht es ganz zentral

darum, auf sehr individuelle Kundenwünsche zu rea gieren.

Einfüh lungs vermögen, Diskretion und Kreativität sind hier in

beson derem Maße gefragt. Um Oasen zu schaffen, in denen

sich das Leben der Bewohner nach individuellen Vorstellungen

abspielen kann, sind häufig komplexe technische Anlagen

und spezielle Einbau ten und Verkleidungen erforderlich, die

bereits in der Planungs phase zu berücksichtigen sind. Dass

dabei modernste compu tergesteuerte Haustechnik zum Einsatz

kommt, ist inzwischen nahezu selbstverständlich.


22 23

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

Obwohl diese Projekte zunächst, verglichen mit einem Hotelumbau,

übersichtlich erscheinen mögen, liegt hier die Herausforderung

häufig im Detail: Das Ganter Residential Team ist

stolz darauf, in allen Projektphasen auf ausgefallene Bauherren-

Wünsche reagieren zu können. „Es geht bei uns um

Exklusivität und darum, Träume zu realisieren, flexibel auf die

Anliegen unserer Kunden zu reagieren und ihnen den Service

zu bieten, die Prozesse auch noch in der Bauabwicklung nach

Wunsch anzupassen sowie nachträgliche Umbauten und Planänderungen

einzubinden. Dies verstehen wir als eine unserer

Kernaufgaben“, erläutert Martina Kiefer, Business Team Manager

bei Ganter.

Dass inzwischen solche Prestigeobjekte auch nach der Schlüssel

übergabe weiterhin von Ganter betreut werden können,

macht das Portfolio komplett. Seit vier Jahren betreibt das Ganter

Facility Management unter anderem auch Ge bäude aus allen

Geschäftsfeldern und sorgt für einen reibungslosen Betrieb und

den Werterhalt der Immobilien. Und auch für dieses Team

gilt, was für das Arbeiten bei Ganter so charakteristisch ist:

Ohne eine grund sätzliche Offen heit, ohne das vernetzte Denken

und ohne den Einsatz modernster Tech nolo gien wäre der

hohe Quali tätsstandard kaum zu erzielen.

„Es geht bei uns um Exklusivität und

darum, Träume zu realisieren, flexibel

auf die Anliegen unserer Kunden

zu reagieren und ihnen den Service

zu bieten, die Prozesse auch noch in

der Bauabwicklung nach Wunsch

anzupassen sowie nachträgliche Umbauten

und Planänderungen einzubinden.

Dies verstehen wir als eine

unserer Kernaufgaben.“

Martina Kiefer


As is well known, nobody conquers the world with

phrases such as “It's always been this way” or

“We've never done it this way before”. For this

reason, wor king at Ganter has always involved

networking expertise and adopting unusual perspectives

together. This is the only way to achieve

the innovation that customers demand at an international

level.

information have therefore long been part of the

everyday work of the Ganter teams.

However, it is not only an adequate infrastructure

that is required here, but increasingly also the

deployment of project managers who are not only

specialists in their field but also great all-rounders

with a feel for necessary know-how, cultural differences

and communication on an equal footing

with customers and architects. These diverse qualities

dis tinguish a Ganter project manager, regardless

of the business area in which he or she is

based.

Moreover, these are not the only challenges of the

mo ment. 25 years ago, the aim in shop fitting was

to produce and assemble attractive and highquality

furniture so that the customer's products were

shown off to best advantage. This still rings true

today, but modern department or concept stores also

demand that the retail experience is turned into

an “event” for the customer. Displays many metres

high, chandeliers weighing several tonnes or an

eye-catching surf wave in sports shops – with unusual

designs and concepts, today's retailers create

Project management

across borders

Ganter teams work successfully because they are prepared to think and act beyond

the boundaries of their own areas of expertise. Time and again, the often international teams perform

pioneering work in this respect. In dealing with new technologies and materials as well as

in developing innovative and efficient work processes.

In all business fields, projects are becoming increasingly

complex in technical, logistical and legal terms,

not least because they are located all around the

world. To respond to this in an appropriate manner,

Ganter has set up international and virtual teams

which work together from different locations and

complement each other, for example in their knowledge

of applicable legal regulations. With two

locations each in Germany, France and Italy, as

well as one in Switzerland and Great Britain, Ganter

is pre sent throughout Europe. Accordingly, the company

has created the digital infrastructures to enable

colleagues to work together efficiently on an

international level. The sharing of data, the regulation

of access rights and the multimedia flow of

impressive worlds of experience to set themselves

apart from online retail. This also has consequences

for the Ganter Retail Team: in one sense, these

requirements open up enor mous scope for design,

and in another sense, they require a level of knowledge

which is not traditionally found in shop fitting.

In order to pool the required expertise, project

managers at Ganter are therefore increasingly becoming

contact hubs for the project network. They

recruit the respective experts from a growing network

of internal and external specialists and have

them on the construction site according to a precisely

timed schedule – a dynamic work process that

requires completely transparent capacity planning.


YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

24 25

Both the unusual requirements and the different work assignments

provide variety, as Martin Wehrle, Business unit manager at

Ganter, emphasises: “Even if we do not always know the solution

immediately and have to tinker with it first – ultimately, it is precisely

the new and unusual expectations of our customers that

make our work so interesting.”

The pressure to innovate promotes creativity – which also applies

to the other Ganter business fields. An example project from

Ganter Commercial team is particularly impressive in illustrating

what it means when a project suddenly grows unexpectedly but

must not under any circumstances disrupt the customer's day-to-day

business. The core refurbishment of a five-star Park Hotel in Bremen

was an “open-heart surgery” of a project.

The original plan was to renovate 240 rooms on five floors.

However, it soon turned out that almost half of the rooms nee ded

a core renovation. Because interrupting the ongoing hotel operations

for a longer period was out of the question, the project

required a meticulous and binding time schedule.

At no time was the hotel completely closed, which meant that quiet

periods had to be observed at all times, and it was clear from

the outset when each room would be occupied by hotel guests

again. The project management therefore had to keep an eye

on every project participant: the hotel management and the guests,

the craftsmen and the Ganter team members. “It is definitely not

easy, but it is certainly interesting,” explains Friedbert Kury, Business

unit manager at Ganter, “especially since the construction period

was not allowed to be extended significantly, even though we did

not only carry out superficial renovations, but also core renovations.”

The Ganter Commercial team is frequently confronted with

such mammoth projects, where the sheer dimensions and adherence

to a scrupulous schedule are crucial.

In the business field Residential, on the other hand, the central issue

is meeting very specific customer requirements. Empathy, discretion

and creativity are particu larly important here. To create an “oasis”

for residents to live out their individual ideas, complex technical

installations as well as special fittings and claddings are often

required which must be taken into account as early as the planning

phase. The demand for the most modern computer-controlled

building services are now also practically taken for granted.


Although these projects may at first seem straightforward compared

to a hotel renovation, the challenge here is often in the

detail. The Ganter Residential team is proud to be able to respond

to unusual client requests in all project phases. “For us, it is all

about exclusivity and making dreams come true. We react flexibly

to the concerns of our customers and can offer them the service

of adapting processes as desired even during the construction

phase, as well as incorporating subsequent conversions and

changes in plans. We see this as one of our core tasks”, explains

Martina Kiefer, Business team manager at Ganter.

Completing the service portfolio, Ganter now also takes care of

prestigious properties long after the keys have been handed

over. For four years now, Ganter Facility Management has also

been operating buildings from all business fields and ensuring

smooth operation and value retention of the properties. Ganter’s

characteristic work is also reflected in this team: without an open

mind, fantastic networking scope and state-of-the-art technologies,

the high standard of quality could hardly be achieved.

“For us, it is all about exclusivity

and making dreams come true.

We react flexibly to the concerns

of our customers and can offer

them the service of adapting processes

as desired even during the

construction phase, as well as

incorporating subsequent conversions

and changes in plans. We

see this as one of our core tasks.”

Martina Kiefer


YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

26 27

Jetzt

umdenken

und handeln

für ein

nachhaltiges

Morgen

Das Ganter-Team Product Design & Procurement (PDP) möchte

Menschen dazu inspirieren, aus gewohnten Denk mus tern

auszubrechen und Verantwortung für eine ressourcenschonende

Zukunft zu übernehmen. Es lädt dazu ein, Projekte auf

eine neue Art und Weise anzugehen und sich für nachhaltige

Entwicklungsverfahren zu öffnen. Wenn es etwa darum geht,

Ressourcen gezielt einzusetzen und recycelbare Materialien

zu verwenden, bietet die Abteilung deshalb ganz neue Lösungen

an: „Be inspired to think and act differently for a sustainable

tomorrow“ – dieser Leitsatz von Ganter PDP ist nicht nur

ein Lippenbe kenntnis, sondern eine Haltung, die jeder im

Team verkörpert.

Maßgeblich dabei ist das sogenannte „cradle to cradle“-

Prinzip, das darauf abzielt, möglichst geschlossene Produktkreisläufe

zu entwickeln, bei denen ein Produkt, wenn es

ausgedient hat, vollständig wiederverwertet wird. Das junge

Spezialistenteam – Designer, Entwickler, Produktionsspezialisten

und Umsetzer – nimmt daher jede Lebensphase eines

Produktes in den Blick, von der ressourcenschonenden Produktion

bis hin zur möglichst rückstandslosen Wiederverwertung

der Rohstoffe. Wer das erreichen will, stößt allerdings

innerhalb von alther gebrachten Fertigungs abläufen und

-systemen schnell an seine Grenzen, sowohl in Hinblick auf

die technische Umsetzung als auch mit Blick auf die Kosten.

Deshalb gilt es häufig, das „große Ganze“ im Fokus zu behalten

und dennoch nur nach und nach an verschiedenen

Stellschrauben zu drehen. In diesem Sinne steht Ganter Product

Design & Procurement Projekten nicht nur als Umsetzer,

sondern auch als Entwicklungsberater zur Seite.

Eine solche Stellschraube hin zu mehr Nachhaltigkeit ist die

von Ganter PDP entwickelte Augmented-Reality-Software

„spark“. Diese entstand aus der Notwendigkeit heraus, beim

Projektmanagement fundierte Entscheidungen „on the spot“

zu treffen und dabei in jeder Entwicklungsphase Zeit und

Ressourcen zu sparen. Weshalb die Software zur Produktentwicklung

natürlich auch bei uns im Team zum Einsatz kommt –

hier werden Prototypen kosten signifikant eingespart, da wir

in der Lage sind, Produkte 1:1 digital zu beurteilen. Aber auch

unsere Kunden aus den verschiedensten Bereichen profitieren

von den vielfältigen Möglichkeiten der App, die ihre Produkte

in Echtzeit erlebbar, beurteilbar und teilbar macht. Mithilfe

eines mobilen Endgeräts lassen sich dank „spark“ etwa die

verschiedenen Möglichkeiten einer modularen Ladeneinrichtung

simulieren und präsentieren. Das verhindert nicht

nur lange Entwicklungszeiten, sondern ermöglicht z.B. auch

die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Shop-Systemen vorher

zu testen oder Visual Merchandising Konzepte frühzeitig

zu planen und einheitlich zu kommunizieren. Material- und

zeitaufwändige nachträgliche Änderungen lassen sich so leicht

vermeiden.

Ganz bewusst verlässt die Abteilung auch die vertrauten

Ge filde von Ganter und arbeitet für „Case Studies“ mit externen

Partnern zusammen. Um etwa das Thema Retail weiter

voran zubringen, werden gemeinsam mit Retail-Partnern Tests


Ganter Product Design & Procurement setzt sich mit einer klaren Haltung und

Innovationen für ganzheitliches Produktdesign ein.

INSIGHT

#2

durch geführt und Gedanken rund um das Einkaufen der Zukunft

ausgetauscht. Wie könnten etwa digitale Lösungen

direkt am Verkaufsort Kunden mit den nötigen Informationen

versorgen, emotional ansprechen und in der Kaufentscheidung

unter stütz en – und das alles ohne zusätzlichen Mitarbeiteraufwand?

Allerdings genügen oft weitaus einfachere Veränderungen, um

die Umwelt zu schonen. Bei einem Kundenprojekt aus dem

Drogeriemarkt-Sektor arbeitet Ganter PDP an der Fertigung

von Waren-Displays, wobei bereits vom Entwurf an das spätere

Recycling bedacht ist. Entsprechend wer den die verschiedenen

Bauteile der Waren- Displays nicht mehr verklebt, sondern

mechanisch oder formschlüssig verbunden, um sie später

wieder problemlos und rohstoffgerecht in den Wert stoffkreislauf

rückführen zu können.

Weil Ganter PDP möglichst unabhängig und frei agieren möchte,

setzt das Team auch darauf, eigene Produkte zu entwerfen,

zu testen, zu produzieren und zu vermarkten. Entstan den

ist so ein internes Testlabor mit dem Ziel, Kunden fortan noch

besser und umfang reicher beraten zu können. Als Pilotprojekt

diente ein Männerpflegeset bestehend aus Kamm, Bartkamm

und -bürste, Nagelfeile und Nagelschere in einer praktischen

Ta sche – alles ausschließlich mit umweltschonenden Materialien

realisiert. Sol che Pilotprojekte sind auch dazu da, be stehende

Lücken im nach haltigen Entwicklungsprozess aufzu zeigen.

So fiel etwa auf, dass es wenig Sinn ergibt, ein nach haltiges

und lokal produziertes Produkt zu entwickeln, dabei aber im

Teststadium auf klassi sche kunststoffbasierte Filamente im

3D-Druck zurückzugreifen. Auf der Suche nach Alternativen

forscht Ganter Product Design & Procurement derzeit gemeinsam

mit Universitäten und Forschungsinstituten, um das Thema

Ink-Printing auf Ligninbasis voranzutreiben. Damit wäre es

erstmals möglich, holzbasierte und vollständig kompostierbare

Proto typen zu drucken.

Auf Tuchfühlung mit der Forschung, direkt am Bedürfnis des

Kun den, und im Sinne der Nachhaltigkeit – so ließe sich die

Arbeit von Ganter PDP vielleicht am besten auf den Punkt

bringen. Und je mehr Kunden sich davon inspirieren lassen,

desto mehr wird sich bewegen.

“We inspire others to

think and act differently

than they are used to –

working together on a

sustainable tomorrow.”


Rethinking and acting

sustainable tomorrow

Ganter Product Design & Procurement is committed with a clear

attitude and innovations for holistic product design.

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

28 29

The Ganter Product Design & Procurement (PDP) team aims to

inspire people to break out of habitual patterns of thought and

take responsibility for a resource-saving future. It invites people

to approach projects in a new way and to open their mind to sustainable

development processes. For example, when it comes to

the targeted use of resources and recyclable materials, the department

offers completely new solutions: “Be inspired to think and

act differently for a sustainable tomorrow” – this guiding principle

of Ganter PDP is not just a lip service, but also an attitude that

everyone in the team embodies.

A key factor in this is the so-called "cradle to cradle" principle,

which aims to develop closed product cycles in which a product

is fully recycled when it has reached the end of its useful life.

The young team of specialists – designers, devel opers, production

specialists and implementers – therefore takes every phase of a

product's life into account, from resource-saving production to the

recycling of raw materials with as little waste as possible. Usually,

those who want to achieve this quickly reach their limits within

traditional production processes and systems, both in terms of

technical implementation and costs. We keep the “big picture”

in mind while developing tangible solutions. In this sense, Ganter

Product Design & Procurement acts not only as an implementer but

also as a development consultant.

One such step towards more sustainability is the augmented reality

software “spark”, developed by Ganter PDP. It was developed

out of the need to make well-founded, on-the-spot decisions in

project management, and save time and resources at every step

of development. This is why the software for product development

is of course also used by our team – here, prototype costs are

saved significantly, as we are able to evaluate products 1:1 digitally.

But also our customers from different branches benefit from

the various possibilities of the app to make their products experienceable,

assessable and shareable in real time. With the help

of a mobile device, “spark” enables the various possibilities of

modular shop fittings to be simulated and presented with millimetre

precision. This not only prevents long development periods, but

also makes it possible, for example, to test the versatile application

possibilities of shop systems in advance, or to plan merchandising

concepts at an early stage and communicate them consistently.

Material waste and time- consuming subsequent changes can thus

be easily avoided.


now for a

The department also deliberately branches out from the familiar

endeavours of Ganter and works together with external partners

for case studies. To advance in the retail sector, for example, tests

are carried out together with retail partners to exchange ideas

about the future of retail shopping. How could digital solutions

directly at the point of sale provide customers with the necessary

information, address them emotionally and support them in their

purchasing decisions – and all this without additional staff effort?

However, much simpler changes are often enough to protect

the environment. For a customer project from the drugstore sector,

Ganter PDP is working on the production of product displays,

with recycling being taken into account right from the design stage.

Accordingly, the various components of the product displays are

no longer glued together but joined mechanically or by positive

locking so that they can be recycled later without any problems

and in accordance with the raw material requirements.

Because Ganter PDP wants to act as independently and freely as

possible, the team also focuses on designing, testing, producing

and marketing its own products. The internal test laboratory aims

to provide customers with even better and more comprehensive

advice. As a pilot project, Ganter PDP developed a men's beauty

care set consisting of a comb, beard comb and brush, nail file

and nail scissors in a practical bag – all realised exclusively with

environmentally friendly materials. Such pilot projects also serve

to highlight existing gaps in the sustainable development process.

For example, the team noticed that it makes little sense to develop

a sustainable and locally produced product, but to use classic

plastic-based filaments in 3D printing in the test stage. In the search

for alternatives, Ganter Product Design & Procurement is currently

conducting research together with universities and research centres

in order to advance the topic of lignin-based ink printing. This

would make it possible for the first time to print wood-based and

fully compostable prototypes.

Making strides in research in order to directly fulfil customer needs

in combination with sustainability – this is perhaps the best way

to sum up the work of Ganter PDP. And the more customers are

inspired by it, the greater progress can be attained.


INSIGHT

#3

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

30 31

Die digitalen Facility Management Lösungen von Ganter greifen perfekt ineinander und sorgen für maximale Transparenz und optimale Steuerung.

The digital Facility Management solutions of Ganter intermesh perfectly and ensure maximum transparency and optimum control.

Facility

Management

von

Ganter

In vielen Gebäuden sorgt Facility Management

von Ganter heute für ideale Betriebsbedingungen:

in Privat häusern, öffentlichen Gebäuden

oder modernen Bürokomplexen. Ob Ganter bereits

zuvor für den Bau oder Ausbau des Gebäudes

zuständig war oder nicht, spielt dabei keine

Rolle. Denn auch für Immobilien, die sich bereits

im Betrieb befinden, entwickelt Ganter maß geschnei

derte Dienstleistungs-Pakete, die an die

jeweiligen Bedürfnisse und die Art der Immobilie

angepasst sind.

In einem persönlichen Gespräch finden wir zunächst

heraus, welche Dienstleistungen möglich

und welche Verbesserungen im Bereich Betreiberverantwortung

nötig sind. So erarbeiten wir für

jedes Objekt eine individuelle, wirtschaftliche

Lösung. Dabei reicht das Spektrum von der Aufstellung

eines Betreiber konzepts, für eine spätere

selbstständige Umsetzung, bis hin zum „All-inclusive-Paket“

für anspruchsvolle Privatobjekte.

Diese Service-Pakete können nahezu alles umfassen:

von der Wartung und Betreuung komplexer

technischer Anlagen, über Energiecon sul ting bis

hin zu Hausmeisterdiensten, Reinigungsleistungen

und der Pflege von Grün an lagen.


Um zu gewährleisten, dass auch für die Zukunft immer alles

bedacht ist, folgt auf diese ausführliche Beratung und Bedarfsanalyse

zunächst eine umfassende Daten erhebung. Es gilt,

alle Informationen rund um das jeweilige Gebäude so zu sammeln

und zu strukturieren, dass Orientierung jederzeit für

jeden mög lich ist. Bei dieser gründlichen Dokumen tation

kommt dem Ganter-Team nicht nur das Know-how über technische

Anlagen, sondern auch das Wissen um alle relevan ten

Verordnungen und recht lichen Bestimmungen zugute.

Betreiber von Gebäuden haben eine Vielzahl von Regelungen

und Pflichten zu beachten. Zudem variieren die erforderlichen

Wartungsarbeiten und Prüfintervalle je nach lokalen Vorgaben

und technischer Anlage. Sich einzuarbeiten und über die

Jahre alles im Blick zu behalten, stellt deshalb einen erheblichen

Auf wand dar. Auf Wunsch des Kunden übernimmt Ganter

daher auch die Verantwortung dafür, alle Fristen einzuhalten

und alles rechts sicher zu dokumentieren. Denn Letzteres ist

eine Voraussetzung, um bei auftretenden Mängeln die Haftungs

frage zu klären.

Auch diese Gewährleistungsverfolgung von Bauprojekten ist

eine höchst anspruchsvolle, vielseitige und oft zeitintensive

Aufgabe. Dabei muss die Anmeldung von Mängeln gegenüber

den für das Bauwerk Verantwortlichen fachtechnisch und

juris tisch prä zise erfolgen, um nicht Ansprüche zu verwirken.

Im Ganter Facility Management Team arbeiten

qualifizierte Fachleute wie Elektromeister, Anlagen

mechaniker oder Gebäudetechniker mit

langjähriger Erfahrung aus ganz Europa. Sie

sind in der Lage, Kunden anforder ungen schnell

zu erkennen und lösungsorientiert Vorschläge

zu erarbeiten. Dass Ganter seit vielen Jahren mit

unterschiedlichsten Kunden zusammen arbeitet –

von der Privatperson über den mittel stän dischen

Betrieb bis hin zu großen Industrie unterneh men

oder Retailern –, hat im Facility Management

für einen großen Erfahrungsschatz gesorgt. Und

davon profitieren alle Kunden, wann immer wir

das Gebäudemanagement übernehmen oder

auch übergeben: Ganter Facility Management

steht eben so für hervorragende Betreiberkonzepte

wie für lückenlosen Wissenstransfer.

Wer heute verantwortungsvoll Gebäude betreibt, der wünscht sich Transparenz,

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Denn nur eine gut durchdachte

Bewirtschaftung aller Bereiche rund um eine Immobilie gewährleistet den Werterhalt

und die dauerhafte Funktionsfähigkeit.

Weil das Ganter Facility Management Team nicht nur über das

dafür erforderliche Fachwissen verfügt, sondern auch die

bau vertraglichen Kenntnisse und das richtige Gespür im Umgang

mit Menschen und Institutionen hat, kann es sich professionell

für seine Kunden und deren Gebäude starkmachen.

Ein weiteres Thema, das beim Betreiben von Gebäuden eine

immer größere Rolle spielt, ist das Energiemanagement. Das

Ganter Energiecontrolling setzt darauf, Einsparpotenziale zu

erkennen, Effizienz zu steigern und den Verbrauch zu senken.

Mithilfe modernster digitaler Lösungen lassen sich Verbräuche

einfach ermitteln und Daten zuverlässig auswerten, um

ent spre chende Maßnahmen einzuleiten. Auf diese Weise

sinken die Energi ekosten und wird die Umwelt geschont. Bei

ent spre chen den Energieaudits und Zertifizierungen unterstützt

Ganter seine Kunden ebenfalls gern.

Selbstverständlich spielt die Digitalisierung heute nicht nur im

Energiemanagement, sondern für das Betreiben von Gebäuden

insgesamt eine wichtige Rolle. Beim Computer Aided Facility

Management von Ganter greifen moderne Softwarelösungen

perfekt ineinander und sorgen für maximale Transparenz

und optimale Steuerung. Von der App bis zur Cloud rüstet das

Team seine Kunden mit einem vollständigen Datenbestand,

mit der nötigen Software und mit entsprechenden Anwendungen

aus, um die Immo bilien von überall aus zeitgemäß betreiben

zu können. Ein zen trales Werkzeug ist dabei das

sogenannte Dashboard. Hier werden offene und erledigte

Vorgänge, Reaktionszeiten, Kosten und vieles mehr allen

Beteiligten ange zeigt. Auf diese Weise sind die wichtigsten

Daten und Statistiken jederzeit und auf allen Endgeräten

zugänglich. Ebenso wichtig sind die Facility Management

App und das Meldeportal von Ganter. Mit ihnen können

Eigentümer, Mieter oder Mitarbeiter Stör meldungen und

Arbeitsaufträge einfach melden und die ergriffenen Maßnahmen

mitver folgen. So ist etwa zu erkennen, wann sich ein

Handwerker ankündigt und wann ein Arbeits vorgang beendet

ist – ohne dass der Kunde dafür selbst aktiv werden

müsste. Dabei wer den alle Daten zeitnah und vollauto matisch

hinterlegt.

Selbstverständlich übernimmt das Ganter Facility Management

auch die Gartenpflege und sämtliche Hausmeisterdienste

und sorgt so für die Attraktivität, die Sauberkeit, die Sicherheit

und die Funktionsfähigkeit von Gebäuden und Anlagen –

und da von profitieren Privat- und Geschäfts leute, Ein familien -

häu ser und Immobilienkomplexe alle gleichermaßen.


Modern

Facility

Management

by Ganter

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

33

Anyone who operates a building responsibly values transparency, economic efficiency

and sustainability. Only well thought-out organisation

of all areas of property management guarantees value retention

and long-term functionality.

32


Today, Ganter Facility Management ensures ideal operating conditions

in many buildings including private homes, public buildings

and modern office complexes. Ganter takes on this role,

regardless of whether we were previously responsible for the

construction or extension of the building. Ganter even develops

customised service packages for properties which are already in

operation, adapted to the respective requirements and the type

of property.

In a personal meeting, we first find out which services are possible

and which improvements are necessary in the area of operator

responsibility. In this way, we develop an individual, economical

solution for each property. The service spectrum ranges from the

development of an operator concept for subsequent independent

implementation to an all-inclusive package for sophisticated private

properties. These service packages can include almost every thing,

from maintenance and support of complex technical systems to

energy consulting, janitorial services, cleaning services and the

maintenance of outdoor green spaces.

To ensure that everything is set for the future, this detailed consultation

and needs analysis is followed by comprehensive data

collection. The aim is to collect and structure all information

about the respective building in such a way that everyone stays

informed at all times. For this thorough documentation, the Ganter

team benefits not only from the expertise of technical installations

but also from the knowledge of all relevant regulations and legal

provisions.

Operators of buildings have to observe a large number of regula

tions and obligations. In addition, the required maintenance

work and inspection intervals vary according to local requirements

and technical installation. It is therefore a considerable effort to

The Ganter Facility Management team is

com prised of qualified specialists such as

master electricians, facility mechanics and

building services engineers with many years

of experience from across Europe. They are

able to quickly identify cus tomer requirements

and develop solution-orien ted proposals.

The fact that Ganter has been working with

a wide variety of customers for many years –

from private individuals and medium- sized

companies to large industrial enterprises or

retailers – has provided a wealth of experience

in facility management. All customers

benefit from this whenever we take over or

hand over facility manage ment. Ganter Facility

Management provides out stan ding operator

concepts as well as complete knowledge

transfer.

familiarise oneself with all requirements and keep an eye on everything

over the years. At the customer's request, Ganter there fore

also assumes responsibility for meeting all deadlines and documenting

everything in a legally compliant manner. The latter is

a prerequisite for determining liability in the event of defects.

Keeping track of warranties for construction projects is also a

highly demanding, versatile and often time-consuming task. Reports

on any defects to those responsible for the building must

be made in a technically and legally precise manner so as not

to forfeit claims. Because the Ganter Facility Management

team not only has the necessary specialist knowledge, but also

the familiarity with building contracts and great instincts when

dealing with people and institutions, we can act professionally

on behalf of our clients and their buildings.

Another topic which is playing an increasingly important role in

the operation of buildings is energy management. Ganter energy

controlling focuses on identifying energy saving potential, increasing

efficiency and reducing consumption. With the support of

state-of-the-art digital solutions, consumption can be easily determined

and data reliably evaluated to initiate appropriate measures,

thus reducing energy costs while protecting the environment.

Ganter is also happy to support its custo mers for appropriate

energy audits and certifications.

It goes without saying that digitalisation plays a prominent role

not only in energy management but also for the operation of

buildings as a whole. With Computer Aided Facility Management

by Ganter, modern software solutions interconnect perfectly

and ensure maximum transparency and optimum control. From

the app to the cloud, the team equips its customers with a complete

database, the necessary software and corresponding applications

to enable them to operate their properties from anywhere

in a modern way. A central tool here is the so-called

dashboard. Here, open and completed processes, reaction

times, costs and much more are displayed to all involved parties.

The most important data and statistics are thus accessible at any

time and on all devices. The Facility Management app and the

reports portal from Ganter are equally important. With them,

owners, tenants or employees at reception can easily file fault

reports and work orders, and follow up on the measures taken.

For example, it is possible to see when a tradesperson announces

his arrival and when a work process is completed – all without

lifting a finger. All data is stored promptly and fully automatically.

Of course, Ganter Facility Management also takes care of garden

maintenance and all caretaker services, thus ensuring the attractiveness,

cleanliness, safety and functionality of buildings and

facilities – benefitting private owners and business people, singlefamily

homes and real estate complexes alike.


YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

34 35

Expertise beim

Ausbau an Bord

Der Ganter-Standort

in der Süd-Bretagne blickt auf

fünf erfolgreiche Jahre mit spektakulären

Aufträgen im Schiffsbau zurück.

Auf insgesamt sieben Kreuzfahrtschiffen hat Ganter France

s.a.r.l. in Saint-Nazaire für den Kunden Chantiers de l’Atlantique

bereits mitgearbeitet. Weltberühmt sind Ozeangiganten,

die in dieser Atlantikwerft vom Stapel gingen und zu den

Serien der „Celebrity Cruises“, der „MSC Cruises“ und der

„Royal Caribbean International“ gehören. Mehrfach waren

sie bei Inbetriebnahme die größten Schiffe ihrer Art, und entsprechend

umfangreich waren auch die Aufträge für Ganter:

Mal ging es um ein 800 m 2 großes Solarium-Bistro, dann

gleich um den Ausbau eines ganzen Decks mit insgesamt

1.200 m 2 Grundfläche. Promenaden mit Cocktail- oder Schoko

laden- Bars, Künstlerateliers für Kinder oder sogar ein

Theater – alles Erdenkliche wird den Gästen an Bord geboten,

und Ganter Saint-Nazaire macht das immer wieder möglich.

Zweierlei stellt beim Schiffsinnenausbau für Ganter eine Herausforderung

dar: Zum einen baut man ein Kreuzfahrt schiff

nicht über Nacht, sondern über Monate und Jahre hinweg.

Und in all der Zeit ist immer wieder damit zu rechnen, dass

der Schiffseigentümer neue Wünsche äußert. Flexibel auf unerwartete

Anforderungen der Eigentümer zu reagieren und

trotzdem weder die langfristigen Zeitplanungen der Werft


INSIGHT

#4

zu gefährden, noch in Hinblick auf die Qualität Kompromisse

einzugehen, darauf hat sich Ganter Saint-Nazaire inzwischen

spezialisiert. Zum anderen bedingt die sehr lange Bauzeit,

dass das Team parallel an mehreren Schiffen für verschiedene

Eigentümer baut. Auch das erfordert einen überlegten

Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen und ein hochprofessionelles

Projektmanagement. Dabei wachsen mit jedem

Auftrag das Wissen und der Erfahrungsschatz der inzwischen

18-köpfigen Ganter-Crew, die gewissermaßen zu einem Bindeglied

zwi schen Werft und Schiffseigentümern geworden ist.

Bei Ganter France in Saint-Nazaire ist man stolz darauf, derzeit

auf allen Schiffen mitzuwirken, die Chantier de l’Atlantique

in Arbeit hat, woran sich voraussichtlich auch in Zukunft kaum

etwas ändern wird: Die Auftragsbücher sind bis 2024 gut

gefüllt, und bis dahin werden neun weitere Schiffe von der

Ganter-Expertise profitieren. Darüber hinaus ist Ganter auch

für den Bau der „MSC World Class“, die zum Jahresende

2020 hin in Angriff genommen werden soll, in die engere

Auswahl gekommen.

Jungfernfahrt des derzeit größten Kreuzfahrtschiffs, der Symphony of the Seas.

Maiden voyage of the largest cruise ship to date, the Symphony of the Seas.

„Selbst wenn es Augenblicke

gab, in denen uns nicht klar war,

wie wir alles stemmen sollten,

hat sich doch gezeigt, dass es

häufig die heiklen und kniffligen

Situationen sind, die uns langfristig

nach vorn bringen.“

Sébastien Picard

Mit derart viel Erfolg im Rücken kann man gelassen auf die

tumultuöse Anfangszeit zurückblicken. „Morgane, Yann und

ich waren anfangs allein und mussten es irgendwie schaffen,

die Werft von uns zu überzeugen – noch ohne ein Netzwerk

von Subunternehmern oder auch nur Erfahrungen im Schiffsbau

vorweisen zu können. Dass wir es geschafft haben, nicht nur

die Werft Chantier de l’Atlantique, sondern auch Eigen tümer

wie die Royal Caribbean Cruises von Ganter zu überzeugen,

lag bestimmt daran, dass wir – so wenige wir anfangs auch

waren – immer fest an uns und unsere Arbeit geglaubt haben“,

erinnert sich Sébastien Picard. Für ihn als Geschäftsführer des

Standortes Saint-Nazaire ist es heute eine riesige Freude, sein

Team und dessen Know-how wach sen zu sehen.


Auch dass an seinem Standort heute Menschen mit ganz

unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen so gut zusammenarbeiten

und routinierte Mitarbeiter ganz selbstverständlich

Neulinge unterstützen, lässt ihn vertrauensvoll in die

Zukunft blicken. „Selbst wenn es Augenblicke gab, in denen

uns nicht klar war, wie wir alles stemmen sollten, hat sich doch

gezeigt, dass es häufig die heiklen und kniffligen Situationen

sind, die uns langfristig nach vorn bringen. Insofern bin ich

um alle Erfahrungen mit Chantier de l’Atlantique, Ganter und

vor allem meinem Team sehr dankbar.“

Eines ist in Saint-Nazaire wie auf anderen Baustellen: Nur

aufgrund eines großen Netzwerks von Partnern und Subunter -

nehmern, denen Zuverlässigkeit und Qualität genauso am

Herzen liegen wie Ganter, ist auch dort am Atlantik so vieles

möglich.

YOU WE ARE #3 2020

GANTER INSIGHTS

37

36

Ganter France s.a.r.l. in Saint-Nazaire has already worked on

a total of seven cruise ships for the customer Chantiers de

l'Atlantique. The giant, world-famous ships launched from the

Atlantic shipyard and belong to the series “Celebrity Cruises”,

“MSC Cruises” and “Royal Caribbean International”. Several of

them were the largest ships of their kind when they were commissioned,

and the works Ganter performed were correspondingly

extensive. For example, an 800 m 2 solarium bistro, or the extension

of an entire deck with a total area of 1,200 m 2 . Promena des

with cocktail or chocolate bars, artist studios for children or even

a theatre – everything imaginable is offered to cruise guests, and

Ganter Saint-Nazaire makes this possible again and again.

Ganter faces two main challenges when it comes to the ship

interior: firstly, a cruise ship cannot be built overnight, but rather

over years. During this time, the ship owner can always be expected

to express new wishes. Ganter Saint-Nazaire has become

a specialist in responding flexibly to unexpected demands from

owners without jeopardising the shipyard's long-term plans or

compromising on quality.

Innenausbau der Promenade an Bord der MSC Grandiosa.

Interior fitting of the promenade on board of the MSC Grandiosa.

Expertise in the

completion on board

The Ganter subsidiary in Southern Brittany reflects on five successful years

with spectacular shipbuilding contracts.


“Even if there were

moments when we didn't

know how we would

handle everything, it

has become clear that

it is often the delicate

and tricky situations

that bring us forward

in the long term.“

Sébastien Picard

Team Ganter France in Saint-Nazaire: Sébastien Picard, Morgane Monnier, Luc Roudaut, Jean-Christian Phipps, Erwann Bahurel, Jean-Pierre Menard,

Yann Bidanel, Nicolas Desmee, Florent Robert, Gaëlle Rambaud, Ronny Geffray, Pascal Bochet, Cédric Bruneteau, Camille Pellerin, Hugues Blondeau,

Erwann Le Gal, Tanguy Patry, Andrea Ortega

Furthermore, the very long construction period requires the team

to work on several ships in parallel for different owners. This too

requires a judicious use of available resources and highly professional

project management. The knowledge and wealth of experience

of the Ganter team, which has meanwhile grown to 18

mem bers, expands with every new contract. The team has become

a steady link between the shipyard and ship owners.

Ganter France in Saint-Nazaire is proud to currently be involved

in all the ships Chantier de l'Atlantique is working on, and this is

unlikely to change in the future: the team is booked to capacity

until 2024 and by then nine more ships will benefit from Ganter's

expertise. In addition, Ganter has also been shortlisted for the

construction of the “MSC World Class”, which is to be launched

towards the end of 2020.

With so much success behind them, the team can look back

calmly on the initial tumultuous period. “Morgane, Yann and I

were alone at the beginning and somehow had to manage to

convince the shipyard of our skills – when we did not yet have

a network of subcontractors or even experience in shipbuilding.

The fact that we managed to convince not only the shipyard

Chantiers de l'Atlantique but also owners such as Royal Caribbean

Cruises to hire Ganter was certainly due to the fact that we – as

few as we were at the beginning – always firmly believed in

ourselves and our work,” recalls Sébastien Picard. Today, as

managing director of the Saint-Nazaire site, it is a great pleasure

for him to see his team and its expertise grow. The fact that people

with very different backgrounds and experience work so well

together and that experienced employees naturally support newcomers

also allows him to look to the future with confidence.

“Even if there were moments when we didn't know how we would

handle everything, it has become clear that it is often the delicate

and tricky situations that bring us forward in the long term. In

this respect, I am very grateful for all the experience with Chantier

de l'Atlantique, Ganter and above all with my team.”

One fundamental thing is equally true for Saint-Nazaire as for

con struction sites: our success can only be reached thanks to a

large network of partners and subcontractors, to whom reliability

and quality are just as important as Ganter.


Digitale Revolution, Globalisierung und die Ausweitung der Geschäftsfelder –

seit über einem Vierteljahrhundert des Wandels

haben die ursprüngliche Idee und der Esprit von Ganter Bestand.

YOU WE ARE #3 2020

RÜCKBLICK 25 JAHRE

Michael Ganter und ein Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

erinnern sich an die Anfänge.

39

38

Wir erinnern uns: 1995 verhüllt Christo das Reichstagsge bäu de

in Berlin, Steffi Graf gewinnt zum sechsten Mal in Wimbledon

und bei einem Gipfeltreffen der Europäischen Union wird

die Einführung einer einheitlichen Währung in naher Zukunft

be schlossen. Computer haben in Büros schon Einzug gehalten,

beeindruckende Maschinen, die von Nutzer freund lichkeit

noch weit entfernt sind, und auch Mobiltelefone gibt es bereits,

zumindest in Chefetagen. Ob diese klobigen Geräte

aber tat säch lich einen Fortschritt darstellen, bleibt abzuwarten.

In dieser Zeit also, 1995, gründet Michael Ganter gemeinsam

mit einem Partner ein Unternehmen, dessen Vision es ist,

Einzelhändlern und Innenarchitekten Ladenbau aus einer

Hand anzubieten, moderne Konzepte, für deren Umsetzung

Ganter verspricht, alle erforderlichen Gewerke und Dienstleister

zu sammenzubringen und zu koordinieren. Auf eigene

Pro duk tions stätten, eigene Produktlinien verzichtet man dabei

bewusst und setzt stattdessen auf maximale Flexibilität und

ein stetig wachsendes Netzwerk.

Diese Ideen sind ebenso neu wie gut und lassen von Anfang

an erhebliches Entwicklungspotenzial erkennen: Nur weil der

Begriff hierzulande noch nicht geläufig ist, redet niemand von

einem Start-up. Ganters innovativer Ansatz liegt unter anderem

darin, als Laden bauer mit solidem handwerklichen Hintergrund

nicht nur regio nal, sondern deutschlandweit zu agieren. Und

das zahlt sich aus: Immer mehr Mitarbeiter kommen hinzu, und

bald schon wird der erste Unternehmenssitz, eine Ein liegerwohnung

in der Waldkircher Steinmattenstraße 17, zu klein.

Andreas Hummel, der erste Ganter-Mitarbeiter und seit Januar

1996 dabei, erinnert sich noch gut daran, was ihn einst zu

seiner Bewerbung bewog. Gerade mit der Fachhochschule

fertig, lebte er damals in unmittelbarer Nachbarschaft.


Zweierlei fiel ihm auf, was für Ganter von Anfang an bezeichnend

war und es auch bleiben sollte. Zum einen wa ren hinter

den Fenstern der Einlieger wohnung moderne Computer zu erkennen,

zum anderen brannte dort häufig bis tief in die Nacht

hinein das Licht. Offensichtlich kam damals schon wie heute

modernste Technologie zum Einsatz – und zwar an täglich

sehr vielen Stunden.

Daniel Henke, seit 2000 im Geschäft, erinnert sich noch gut

an sein Bewerbungsgespräch. Michael Ganter führte es mit

ihm – an einem Samstag, denn unter der Woche war da für

keine Zeit. Als einer der Ersten bekam Henke bei dieser Gelegenheit

die neuen Geschäftsräume in der „Fabrik Sonntag“

zu sehen. Auf rund 220 m 2 fanden die inzwischen sechs Mitarbeiter

dort genügend Platz. Lächelnd erzählt Michael Ganter,

die ersten hundert Angestellten habe er noch selbst re krutiert.

Nicht nur die Vorstellungsgespräche habe er geführt,

son dern auch eigenhändig Verträge aufgesetzt. Damals

kannte er noch alle persönlich und wusste, wann seine Mitarbeiter

Ge burtstag hatten. Eine schöne Zeit war das – und

eine aufreiben de Zeit.

Noch immer herrschten Pioniergeist und Euphorie, denn in jedem

Projekt steckte enormes Potenzial: zu glänzen und gutes

Geld zu verdienen oder spektakulär zu scheitern. Denn die

be rühmt-berüchtigten Anfängerfehler wollten gemacht und

ausge merzt werden. Andreas Hummel erinnert sich an seinen

ersten Ladenausbau im Würzburger Modehaus Schlier:

„Wie so häufig war die Zeit knapp und der Kunde anspruchsvoll.

Dennoch schien alles hinzuhauen, bis man versuchte,

die Regalböden einzuhängen. Dass zwei verschiedene

Schienensysteme nicht zwangsläufig zusammenpassen, fiel

nun auf böse Weise ins Auge, und keiner der Beteiligten

sollte das je wieder vergessen.“ Auch Daniel Henke beschreibt

eindrück lich, wie viel das Team, das damals noch weitgehend

aus jungen Männern bestand, mit jeder Baustelle dazulernte.

„Die meisten von uns kamen ja aus dem Holzbau, und je

anspruchs voller und internationaler die Kunden wurden,

desto weniger hatten wir mit Holz überhaupt noch zu tun.

Alle möglichen Materialien kamen da zum Einsatz, auch

Kunststoffe. Eine immer größere Herausforderung war es

deshalb, Zulieferer zu finden, die uns das gewünschte Material

und das Know-how an die Baustelle brachten.“

Dennoch ging Ganters Konzept ganz offensichtlich auf:

Schon im ersten Jahr schaffte man es mit dem Projekt Mode

Wagener in Baden-Baden in das Buch „Läden 1995“, und

auch in den Folge jahren wurden immer wieder von Ganter

realisierte Projekte mit der Aufnahme in diese Ladenbau-Bibel

ausge zeichnet. Das Geschäft zog weiter an, obwohl die

Projekt zeiträume in den frühen Jahren von heutiger Warte

zunächst lang erscheinen. Doch damals wurden Angebote

und großformatige Entwürfe noch auf dem Postweg verschickt,

war der Gang in den Copy- Shop ein regelmäßiger und die

Kommunikation zwischen Bau stelle und Büro kompliziert:

„Wir kamen anfangs immer mit einer ganzen Handvoll

10-Pfennig münzen auf die Baustelle. Gab es ein Problem,

Gesprächsrunde mit Michael Ganter, Gründer

und Inhaber / Andreas Hummel, seit 1996

als Projektleiter & Kalkulator tätig / Daniel Henke

seit 2000 als Projektleiter tätig, heute Design Engineer

Manager / Barbara Becherer seit 2007

als Bautechnikerin tätig, danach Projektleiterin, heute

Kalkulatorin / Emma Gray, seit 2018 Auszubildende

zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation

europäisches Wirtschaftsmanagement.


YOU WE ARE #3 2020

RÜCKBLICK 25 JAHRE

40 41

rannte einer zur nächsten Telefonzelle, um den Projektleiter

im Büro anzu rufen“, erinnert sich Andreas Hummel lachend.

Neben den dramatischen Neuerungen der Digitalisierung und

der mobilen Telefonie erlebte Ganter in den 2000er-Jahren

noch eine weitere Revolution: Mit dem Ausbau der ersten

Burberry Stores begann erstmals die Zusammenarbeit mit einer

großen internationalen Marke. Porsche Design, Escada und

andere wa ren ebenfalls von der professionellen Arbeitsweise

bei Ganter überzeugt, setzten aber von Anfang an auch Impulse,

auf die das Unternehmen reagieren musste. Ins besondere

der nachvoll ziehbare Wunsch nach einem Partner, der nicht

nur in Deutsch land und Europa, sondern weltweit Markenauftritte

realisiert und umsetzt, machte die Eröffnung von weiteren

Niederlassungen zunächst in Tauberbischofs heim, dann in

Großbritannien, Frank reich, Italien und 2010 schließlich auch

in Asien und den USA erforderlich. Der Hauptsitz der Firma

blieb jedoch stets im Schwarz wald: Hier in Waldkirch hatte

Ganter längst das „Kraftwerk“ bezogen, eine historische

Spinnerei und Weberei, deren rauer Industrie- Charme trotz

des modernen Ausbaus erhalten blieb. Zählte das Unternehmen

beim Einzug im Jahr 2000 noch zwanzig Mitarbeiter,

so waren es 2012 bereits 275: Die Ganter Interior GmbH

war zum Global Player geworden.

Auf die Frage, welche Herausforderungen die Internationalisierung

des Unternehmens mit sich brachte, antwortet Daniel

Henke wie aus der Pistole geschossen: „Englisch lernen und

mit wenig Schlaf auskommen“. Denn natürlich seien nicht die

internationalen Kun den dafür verantwortlich, die Zeitverschiebung

auszugleichen. „Da kann schon mal morgens um 3:00

Uhr eine Rückfrage kommen oder ein spontaner Flug um den

Globus nötig sein“, berichtet Henke. Darüber hinaus habe

man sich erst darauf einstellen müssen, mit welchen Zeiträumen

in anderen Ländern geplant, wie Absprachen dort getroffen

werden. Auch der Um gang mit den jeweiligen Vorschriften und

das Einlernen von Dienstleistern vor Ort laufen nicht immer

reibungslos. Und wenn sich eine eigens entwickelte Schmuckvitrine

bei einem weit entfernten Kunden plötzlich als „zu

sicher“ erweist, weil sie sich vorübergehend gar nicht mehr

öffnen lässt, und kein Hand werker vor Ort die Elektronik

versteht, dann steige auch am Hauptsitz in Deutsch land vorübergehend

der Blutdruck.

Mit der globalen Ausrichtung des Geschäfts kam auch Barba ra

Becherer ins Ganter-Team. Von Anfang an arbeitete sie intensiv

mit internationalen Kunden zusammen, und ihre Kontakte etwa

in London seien phasenweise so eng gewesen, „das war

schon fast wie eine Familie“. Ihr Werdegang ist bezeichnend

für die Entwicklung nicht nur des Unternehmens, sondern

auch der einzelnen Mitarbeiter. Hatte sie zunächst als Bautechnikerin

begonnen, übernahm sie bald schon einen Posten

als Teamleiterin, dann als Senior Project Manager, und seit

2018 ist sie für die Kalkulation verantwortlich. Auf die Frage,

wie sich heute das internationale Geschäft und ein Leben mit

Familie vereinbaren lassen, antwortet Becherer pragmatisch:

„Da muss das Netzwerk eben stimmen, beruf lich wie privat,

sonst ist das nicht zu leisten.“

Der Rhythmus und die Organisationsentwicklung von Ganter

mag manchem schwindelerregend erscheinen, und doch

sind Flexibilität und Ideenreichtum auch heute noch für das

„Wir kamen anfangs

immer mit einer ganzen

Handvoll 10-Pfennigmünzen

auf die Baustelle. Gab es

ein Problem, rannte einer

zur nächsten Telefonzelle,

um den Projektleiter

im Büro anzurufen.“

Andreas Hummel

Unter nehmen lebenswichtig: Die zuneh

mende Online-Konkurrenz, die

dem stationären Einzelhandel zu schaffen

macht, ist selbst in nachgelagerten

Branchen spürbar. Statt sich auf dem Erreichten

auszuruhen, begann Ganter Interior

deshalb rechtzeitig damit, Neuland zu

erschließen: Zum klassischen Retail-Bereich

kamen fortan die Geschäftsfelder Commercial

und Residential hinzu. Als Generalunternehmer

setzte Ganter nun auch Bauprojek

te wie Hotels, Office Spaces sowie private

Villen und Apartments um. Und wie so oft sind

es die spekta kulä ren und skurrilen Projekte, die

be son ders in Erinnerung bleiben. Sicher eines der

außergewöhnlichsten war 2009 ein Kongress zentrum,

im Grunde ein Palast, beauftragt vom usbekischen

Staatspräsidenten in Taschkent. Nicht nur

weil der Kunde allein für das Geländer eines repräsentativen

Treppenaufgangs mehr Sma ragde in stattlicher

Größe forderte, als der Weltmarkt hergab, sondern

auch weil sämtliche Baustoffe aus Deutschland

einzufliegen waren. „Im Grunde irrwitzig“, kommentiert

Daniel Henke im Rückblick, „das würde man heute so

wohl nicht mehr machen“.

Emma Gray lauscht solchen Erinnerungen als eine, die

2020 selbst 25 wird. Im September 2018 kam sie mit einem

Ausbildungsvertrag zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation

zum Unternehmen und betont, wie gut ihr die

„familiäre Atmosphäre“ gefalle. Ausschlaggebend sei dabei

natürlich nicht die Unternehmensgröße, sondern der vorherrschende

Ton und der freundliche Umgang. Sie schätzt besonders

die große Motivation und den Zusammenhalt: „Natürlich,

die Belastungen sind zum Teil groß, aber weil die

Teams so eng und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, entsteht

auch heute noch diese ganz bestimmte Dynamik und

Eupho rie, und das überwiegt am Ende“ – eine Einschätzung,

über die sich besonders Michael Ganter freut, der sich dieses

Jahr aus dem operativen Geschäft in den neu gegründeten


Mit Smaragden besetztes

Treppengeländer im

Kongresszentrum Taschkent.

Emerald-studded

balustrade at the Tashkent

Congress Centre.

Beirat zurückgezogen hat. Aus dieser neuen Perspektive will

er zu künftig den weiteren Weg des Unternehmens begleiten.

„Ich erhoffe mir davon auch, dass die Kreativität wieder mehr

Raum bekommt. Unter den Anforderungen des Alltags setzt

man natürlich oft andere Prioritäten.“

Eine weitere Hoffnung äußern die langjährigen Mitarbeiter:

Andreas Hummel, Daniel Henke und Barbara Becherer wünschen

sich, dass bei immer mehr Kunden, insbesondere im

Einzelhandel, die Nachfrage nach nachhaltigem und ressourcen

schonendem Bauen wächst. Tatsächlich werden zwar schon

heute entsprechende Zertifikate verlangt, doch von einer grünen

Revolution sei man noch weit entfernt. Ganter rege natürlich

zu Neuem an, etwa indem man von nicht recycelbaren

Materialien abrate. Doch der Impuls für eine grundlegende

Ver änderung müsse letztlich vonseiten der Kunden kommen.

Denn was schon 1995 galt, das gilt noch heute: Ganter realisiert

in erster Linie Kundenwünsche – mit viel Einsatz, Freude

und Know-how.


YOU WE ARE #3 2020

RÜCKBLICK 25 JAHRE

42 43

Emma Gray und Michael Ganter im Gespräch

Emma Gray and Michael Ganter in conversation

Digital revolution, globalisation

and the expansion

of business fields – through

more than a quarter of a

century of change, the

original idea and spirit of

Ganter have endured.

Staying

loyal to

customers –

and true to

oneself

Michael Ganter and a team of

employees remember the beginnings.

Let us cast our minds back to 1995: Christo unveiled the Reichstag

building in Berlin; Steffi Graf won Wimbledon for the sixth

time; and at a summit meeting of the European Union, the imminent

introduction of a single currency was announced. Computers

had already found their way into offices, and although impressive,

they were still a long way from being user-friendly. Mobile

phones were already available, at least for executives – the real

progress these clunky devices represented remained to be seen.

It was at this time, in 1995, that Michael Ganter and a partner

founded a company whose vision was to offer retailers and

interior designers a single-source shop fitting service, including

modern concepts for whose implementation Ganter promised to

bring together and coordinate all the necessary tradespeople and

service providers. The company deliberately refrained from own

production facilities and product lines and instead relied on maximum

flexibility and a constantly growing network. These ideas

were equally innovative and successful, showing considerable

development potential right from the start. Even though the term

had not yet come into use, this was the beginning of a “start-up”.

Ganter’s innovative approach was, among other things, to operate

as a shop fitter with a solid background in craftsmanship not

only regionally but throughout Germany. This paid off: more and

more employees joined the company, and soon the first company

headquarters, a small flat in Waldkirch Steinmattenstraße 17,

became too small. Andreas Hummel, the first Ganter employee

(who has been at the company since January 1996) still remembers

well what prompted him to apply. He had just finished his

studies at a university of applied sciences and lived in the immediate

vicinity. He noticed two things that were characteristic of


Ganter from the very beginning and were destined to remain so.

He noted the modern computers which could be seen in the

windows of the flat, and also how the light was often on until

well into the night. The company obviously valued the use of

modern technology – and were motivated to work tirelessly

every day. Daniel Henke, who has been with the company

since 2000, remembers his job interview well. Michael Ganter

held it on a Saturday because there was no time during the

week. On this occasion, Henke was one of the first to see the

new business premises in the “Fabrik Sonntag”. The now six employees

had 220 square metres of space at their disposal. Smiling,

Michael Ganter explains that he recruited the first hundred

employees himself. Not only did he conduct the job interviews,

but he also drew up the contracts. At that time, he knew everyone

personally and knew when his employees had birthdays.

It was a wonderful and challenging time.

Pioneering spirit and excitement still prevailed, because there was

enormous possibility in every project: to shine and make good

money or to fail spectacularly. The notorious beginner’s mistakes

had to be made and eradicated. Andreas Hummel remembers

his first shop fitting in the Würzburg fashion house Schlier: “As is

so often the case, time was short and the customer was demanding.

Nevertheless, everything seemed to go well until they tried

to hang the shelves. The fact that two different track systems do

not necessarily fit together became painfully obvious, and none

of the people involved would ever make that mistake again.”

Daniel Henke also describes impressively how much the team,

which at that time was still largely made up of young men, continued

to learn more on each construction site. “Most of us came

from the timber construction industry, and the more demanding

and international the customers became, the less we were working

with wood. All kinds of materials were used, including plastics.

It was therefore an ever-growing challenge to find suppliers

who could bring the desired materials and know-how to the construction

site.”

Nevertheless, Ganter’s concept obviously worked: already in the

first year, the Mode Wagner project in Baden-Baden made it into

the book “Läden 1995”, and in the following years, projects realised

by Ganter were repeatedly awarded a spot in this “shop

fitting bible”. The business continued to grow, although the project

periods in the early years seem long in comparison to today. At

that time, offers and large-format designs were still sent by snail

mail, going to the copy shop was a regular occurrence, and

communication between the construction site and the office was

complicated: “In the beginning, we always came to the construction

site with a whole handful of ten-pence coins. If there was a

problem, someone would run to the nearest phone booth to call

the project manager in the office,” recalls Andreas Hummel with

a laugh. In addition to the dramatic innovations of digitalisation

and mobile communication, Ganter experienced another revolution

in the 2000s: the expansion of the first Burberry stores marked

the first time that the company began working with a major international

brand.

Talk with Michael Ganter, founder and owner /

Andreas Hummel, since 1996 working as project

manager & calculator / Daniel Henke since

2000 working as project manager, today design

engineer manager / Barbara Becherer since

2007 working as construction engineer, then project

manager, today calculator / Emma Gray, since

2018 trainee as industrial clerk with additional

qualification in European economic management.


YOU WE ARE #3 2020

RÜCKBLICK 25 JAHRE

44 45

Porsche Design, Escada and others were also convinced by the

professional working methods at Ganter, and from the very beginning,

they also set high demands for the company. In particular,

the understandable desire for a partner who realises and implements

brand appearances not only in Germany and Europe, but

also worldwide, made it necessary to open further branches,

first in Tauberbischofsheim, then in Great Britain, France, Italy and

finally in Asia and the USA in 2010. The company’s headquarters,

however, always remained in the Black Forest. Here in

Waldkirch, Ganter had long since moved into the “Kraftwerk”, a

historic spinning and weaving mill whose rough industrial charm

has been preserved despite modern expansion. While the company

still had 20 employees when it moved in in 2000, by

2012 it had already grown to 275: Ganter Interior GmbH had

become a global player. When asked what challenges the internationalisation

of the company brought with it, Daniel Henke

answers like a shotgun: “Learning English and getting by with

little sleep”. Because, of course, international customers are not

responsible for making up for the time difference. “You may receive

a query at 3:00 a.m., or you have to catch a spontaneous

flight around the globe,” reports Henke. In addition, the company

had to be prepared to work in other countries for long periods

and make arrangements for staying there. Dealing with the respec-

“In the beginning, we always

came to the construction site

with a whole handful of

ten-pence coins. If there was

a problem, someone would

run to the nearest phone

booth to call the project

manager in the office.“

Andreas Hummel

tive regulations and training service providers on site also did

not always run smoothly. And if a specially developed jewelry

display case at a far away customer suddenly proves to be “too

safe” because it temporarily cannot be opened at all, and no

local craftsman understands the electrics, then there will be someone

breaking a sweat all the way back at the headquarters in

Germany. During the global expansion of the business, Barbara

Becherer also joined the Ganter team. From the very beginning

she worked intensively with international clients, and her contacts

in London, for example, were so close at times that “it was almost

like a family”. Her career is characteristic of the development not

only of the company but also of the individual employees. Having

started out as a construction technician, she soon took on a position

as team leader, then as senior project manager, and since

2018 she has been responsible for cost estimation. When asked

about balancing work and her family life, Becherer answers pragmatically:

“You have to have the right network, both professionally

and privately, otherwise it is never going to work.” Ganter’s

progress and organisational development may seem dizzying to

some, but flexibility and inventiveness are still vital to the company

today. The increasing online competition that is afflicting the traditional

retail trade is even noticeable in downstream sectors.

Instead of resting on its laurels, Ganter Interior therefore began to

break new ground at an early stage: the Commercial and Residential

business fields provided additions to the classic retail

sector. As a general contractor, Ganter now also implements construction

projects such as hotels, office spaces, private villas and

apartments. As is so often the case, it is the spectacular and bizarre

projects which are particularly memorable. Certainly one

of the most extraordinary ones in 2009 was a congress centre,

essentially a palace, commissioned by the Uzbek President in

Tashkent. Not only because the customer demanded more majestically

sized emeralds for the banister of a statement staircase

than the world market could provide, but also because all building

materials had to be flown in from Germany. “Basically crazy,”

comments Daniel Henke in retrospect. “That would probably not

be done today”. Emma Gray listens to these memories as an employee

who will be turning 25 years old with Ganter in 2020.


She came to the company in September 2018 to start her traineeship

as an industrial clerk with additional qualification and emphasises

how much she likes the family atmosphere. Of course, the

decisive factor is not the size of the company, but the prevailing

tone and friendly manner. She particularly appreciates the high

level of motivation and cohesion: “Of course, the stresses and

strains are great in some cases, but because the teams work so

closely together and on a level playing field, this particular dynamism

and excitement still remains today, and that outweighs

everything in the end” – an assessment that particularly pleases

Michael Ganter, who retired from the operative business this year

to join the newly founded advisory board. From this new perspective,

he intends to accompany the company’s path in the future.

“I also hope that I will once again be able to contribute more

creatively. Of course, there have often been other priorities among

the demands of everyday life.”

Another hope is expressed by the long-standing employees:

Andreas Hummel, Daniel Henke and Barbara Becherer hope

that the demand for sustainable and resource-conserving construction

will grow among more and more customers, especially

in the retail trade. In fact, although appropriate certificates are

already being demanded today, they say that a green revolution

is still a long way off. Ganter naturally encourages new ideas,

for example by advising against non-recyclable materials. But

the impetus for a fundamental change must ultimately come from

the customers. Because what was true back in 1995 is still true

today: Ganter realises first and foremost customer wishes – with

a great deal of commitment, pleasure and expertise.

Andreas Hummel – erster Ganter-Mitarbeiter und seit 1996 mit dabei –

erinnert sich gemeinsam mit Michael Ganter an die Anfänge.

Andreas Hummel – the first Ganter employee who has been at the company since 1996 –

remembers the beginnings together with Michael Ganter.


46

47

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCES

A vision that inspires ...

In 2019 we realised numerous flagship, conceptand

department stores as well as modern workspaces,

hotels, restaurants, private living spaces and much

more again.


RETAIL

COMMERCIAL

RESIDENTIAL

Visionen, die inspirieren …

In 2019 realisierten wir wieder

zahlreiche Flagship-,

Concept- und Departmentstores

sowie moderne

Büros, Hotels, Restaurants,

private Wohnräume und

vieles mehr.


48

49

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE RETAIL

GALERIES LAFAYETTE

SHANGHAI

Architekt Architect

HMKM

Fläche Area

25.000 m²

Fertigstellung Completion

2019/03

Leistungen Services

Produktion und Installation von

Mö beln und Einrichtungsgegenständen,

Visuelle Elemente, Metallfassade

für Luxusmarken im 1. OG,

Edelstahl-Markenteiler, Wegeleitsystem.

Production and installation of furniture

and fixture furniture, visual

elements, metal façade for luxury

brands on the 1st floor, stainless

steel brand divider, guidance system.



50

51

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE RETAIL

BABOR BRAND STORE

FRANKFURT

Interior Design

Liganova

Fläche Area

250 m 2

Fertigstellung Completion

2019/09

Leistungen Services

Bodenverlegearbeiten, Trockenbau

Wände, Trockenbau Decken,

Elek tro installation, Malerarbeiten,

Heitzung-Lüftung, Sanitärinstallation,

Türen, Wandverkleidungen,

Wand und Mittelmöbel, Möblierung

Personalräume, Glastrennwände.

Floor installations, drywall construc

tions, electrical installations,

painting work, heating and ventilation

works, plumbing installations,

wall covering, wall and

centre furniture, furniture for staff

rooms, glass partitions.


Bisher stand Frankfurt weit eher für Banken

als für Beauty. Doch es ist Zeit, umzuden

ken: Auf 250 m 2 lädt der Kos me tik hersteller

Babor hier seit September 2019

zu einer völlig neuen Beauty-Erfahrung. Der von

Ganter realisierte exklusive Brand Store in der

Frankfurter Innenstadt macht Lust auf luxuriöse

Pflege und wurde mit dem German Design Award

in der Kategorie „Ausgezeichnete Architektur“

geehrt.

Auf der Basis eines Design Konzepts von Liganova

realisiert Ganter als Generalunternehmer den

kom pletten Innenausbau mit allen Ausbaugewerken

sowie den Einrichtungskomponenten

in nur drei Monaten in enger Abstimmung mit dem

Kunden. Wasser und Öl – zwei für die Babor-

Kosmetik zentrale Ingredienzen, finden sich in

allen Berei ch en des Liganova- Storesdesigns

wieder. Selbst Materialien wie Stein, Alu, Beton

oder Holz und auch das Mobiliar spielen in Farbe

und Textur auf die beiden Elemente an.

Die Wandverkleidungen aus Echtstein-Furnier und

hochwertigem Schichtstoff mit extra mattem

Finish wiederholen sich in den Mittelmöbeln, die

noch zusätzliche Elemente aus satiniertem Glas

vorweisen. Im öffentlichen Bereich wurde zudem

ein werkseitig eingefärbter und fugenloser Boden

belag auf Zementbasis verlegt und mit einer

hochwertigen Teppichware kombiniert. Türen

wurden als zargenlose, flachenbündige Elemente

eingesetzt, die sich zurückhaltend in das

Raum konzept fügen.

Highlights sind der von Ganter im Eingangsbereich

entwickelte Brunnen mit geschlossenem

Wasserkreislauf, der durch seine Ruhe und die

perfekte Wasserverteilung besticht, sowie die

Science-Bar, ein stilisiertes Forschungslabor, das

die weltweit bekannten Babor-Ampullen wirkungsvoll

in Szene setzt. Im hinteren Bereich befinden

sich eine Lounge-Area, ein Raum für die Hautanalyse

sowie fünf großzügige Behand lungsräume.


YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE RETAIL

Die Science-Bar baute

Gan ter nach individuellen

Vorgaben eigens für den

Babor Store in Frankfurt.

Ganter realised the Science

Bar according to individual

specifications especially for

the Babor Brand Store in

Frankfurt.

Until now, Frankfurt has always been best known for

banks rather than beauty. But it is time for a new

point of view: since September 2019, cosmetics

manufac turer Babor has been drawing visitors in

to a comple tely new beauty experience sprawled

over a space of 250 m 2 . The exclusive brand

store realised by Ganter in inner-city Frankfurt creates

an appetite for luxurious beauty care and was

notably honoured with the German Design Award

in the category “Excellent Architecture”.

Based on a design concept developed by Liganova,

Ganter as general contractor realises the complete

interior fittings with all finishing trades as well as

the furnishing components in only three months in

close cooperation with the customer. The elements

water and oil – two central ingredients for Babor

cosmetics – have influenced all areas of the Liganova

store design. Even the building materials such

as stone, aluminium, concrete and wood, and the

furniture allude to these two elements in colour and

texture.

The wall panelling made of real stone veneer and

high-quality laminate with an extra-matt finish can

also be found in the centre furniture, which features

additional elements of satin-finished glass. In the

public area, a specially dyed and seamless cement-based

floor covering has also been laid and

is com plemented by high-quality carpeting. The

doors are frameless and flush fittings that fit discreetly

into the room concept.

Highlights are the fountains with closed water circulation

developed by Ganter in the entrance area,

which impresses with its calm and perfect water

dis tribution, as well as the Science Bar, a stylised

laboratory that eye-catchingly displays the worldfamous

laboratory ampoules. In the back area,

there is a lounge, a room for skin analysis and five

spacious treatment rooms.

52

53

Drei der insgesamt fünf

Treatment-Räume sind als

halbrunde Schalen aus Glas

mit innenliegenden Vorhängen

gestaltet und sorgen für exklusive

Beauty-Erlebnisse.

Three of the total of five treatment

rooms are designed as

semi-rounded glass bowls with

curtains on the inside and ensure

exclusive beauty experiences.



54

55

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE RETAIL

PORSCHE DESIGN

FRANKFURT AM MAIN

Interior Design

Nest One

Fläche Area

140 m 2

Fertigstellung Completion

2019/11

Leistungen Services

Prototype Store für neues Rollout-

Konzept. Baustellenkoordination

und Ausführung der Boden-,

Decken- und Ladenbauarbeiten:

Wandsysteme, Mittelmöbel,

Bodenbeläge, Trockenbau, Baukoordination

TGA.

Prototype store for new roll-out co n-

cept. Site coordination and execution

of the floor, ceiling and shop

fitting works: wall systems, middle

furniture, flooring, drywall construction,

construction coordi nation

MEP works.



56

57

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

COVÉA

PARIS

Architekt Architect

Studio Putman

Fläche Area

300 m 2

Fertigstellung Completion

2019/01

Leistungen Services

GU-Leistungen, Wandverkleidungen

aus Marmor, Ver legung von

200 m 2 Bodenmosaiken, Empfangstresen

aus Marmor und gebürstetem

Metall, Konstruktion

und Realisierung einer um 360°

drehbaren, beleuchteten Bibliothek.

GC works, wall coverings in marble,

laying of 200 m 2 of mosaic

flooring, reception counter in marble

and brushed metal, design

and realisation of a 360° rotating,

illuminated library.



58

59

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL


Wohl jeder, der die Empfangshalle des fran -

zö sischen Versicherers Covéa in Paris betritt,

spürt sofort die einzigartige Atmosphäre.

Eleganz trifft hier auf Gelassenheit, wofür in

erster Linie hochwertiger Marmor aus Carrara sorgt. Grau

und weiß meliert ist er nicht nur am Empfangstresen und an

den Wänden verbaut, sondern auch in das aufwändige

Bodenmosaik eingelassen, wo darüber hinaus feinster Marquina

Marmor aus der Toskana zum Einsatz kam.

Als Generalunternehmer hat Ganter den Bau des Büros zusammen

mit den Architekten des renommierten Studio Putman

sowie mit der Konstruktionsfirma Dumez in nur fünf Monaten

realisiert. Um die zahleichen anspruchsvollen Details später in

derart kurzer Zeit umsetzen zu können, reiste man bereits im

Jahr zuvor nach Italien und suchte dort die perfekten Mar morplatten

in den Carrara-Steinbrüchen aus. Über 1,6 Millionen

Steinchen dieser Herkunft wurden in Paris dann von Hand für

das Bodenmosaik verlegt. Auf einer Fläche von 200 m² fügen

sie sich nun zu einem beeindruckenden Ensemble. Und auch

der stilvolle Empfangstresen zeugt weithin sichtbar von der

langjährigen Erfahrung, über die Ganter verfügt, wenn es

um die Verarbeitung exklusiver Materialien geht.

Nach zwei Tagen gemeinsamer Suche in

den Carrara-Steinbrüchen hat das Team

den perfekten Marmorblock für das

Projekt gefunden.

After two days of searching together in

the Carrara quarries, the team found the

perfect marble slab for this project.

Anyone entering the reception hall of the French insurance company

Covéa in Paris will be immediately struck by its unique atmosphere.

The design combines elegance and serenity, which is primarily

attributable to the high-quality marble from Carrara. A grey-andwhite

mottled design was used for the reception counter as well

as the walls, and is also embedded in the elaborate floor mosaic,

where the finest Marquina marble from Tuscany was additionally

incorporated.

As the general contractor, Ganter completed the construction of

the office together with the architects of the renowned Studio

Putman and the construction company Dumez in only five months.

In order to implement the numerous demanding details in such

a short time during construction, the team travelled to Italy the year

before and selected the perfect marble slabs in the Carrara

quarries. Over 1.6 million stones of this origin were then laid by

hand in Paris for the floor mosaic. Covering an area of 200 m²,

they now form an impressive display. The stylish reception counter

is also a visible sign of Ganter's many years of experience in

workmanship with exclusive materials.

Eine Meisterleistung der Ingenieurskunst

sind auch die von Ganter entwickelten,

auf einer um 360° drehbaren Plattform

konstruierten Regale der Bibliothek.

The library shelves developed by Ganter,

designed on a 360° rotating platform,

represent a masterpiece of engineering.


60

61

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

OFFICE

NEW YORK

Architekt Architect

Christian Halleröd

Fläche Area

800 m 2

Fertigstellung Completion

2019/03

Leistungen Services

3D-Aufmaß, Wandverkleidungen,

Leuchten, Bäder, Küche,

Gardarobe, Einbauschränke,

Türen und Tische, Fassade aus

Glas und Stahl, Rezeption aus

blau emailliertem Lavastein.

3D-surveying, wall panelling, lighting,

bathrooms, kitchen, wardrobe,

built-in cabinets, doors and tables,

glass and steel façade, Reception

made of blue enamelled lava stone.



62

63

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL



64 65

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

ROBERT BOSCH AS

SCHWÄBISCH GMÜND

Architekt Architect

Studio Alexander Fehre

Fläche Area

10.000 m²

Fertigstellung Completion

2018/09

Leistungen Services

Innenausbau, Realisation von Sitzinseln,

geschlossenen Bürokapseln,

Wand- und Schließfachschränken

sowie Stehtischen mit einer angebundenen

Deckenbeleuchtung

Interior fittings, realisation of seating

islands, closed office capsules, wall

and locker cabinets as well as high

tables with a connected ceiling

lighting.



Die Deckenbeleuchtung der großzügigen

Sitzinseln wurde als überdimensionale

Steh leu chten in die

Möbel integriert. Diese Leuchten mit

pulver be schichteten Metallrohren

und Einfassungen wurden eigens

für Bosch entworfen und von Ganter

produziert.

The ceiling lighting above the generous

seating islands was inte grated

into the furniture in the form of over -

sized floor lamps. These lamps, made

from powder-coated metal tubes

and frames, were desig ned

especially for Bosch and produced

by Ganter.

66

67

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL


Für das neue Headquarter der Robert Bosch

Automotive Steering GmbH realisierte

Ganter nach Entwürfen des innovativen

Studios Alexander Fehre lichtdurchflutete

Büros für eine Arbeitsumgebung mit Zukunftspotenzial.

Der Grundriss der einzelnen Stockwerke

lebt zum einen von weiten, offenen Flächen, zum

anderen von diversen Besprechungs-, Arbeitsund

Begegnungs orten, an denen konzentriertes

Arbeiten und inten siver Austausch möglich sind.

Diese „Kapseln“, für deren Realisierung Ganter

verantwortlich war, gliedern den Grundriss in

jeweils drei rechteckige Flächen.

Beim Innenausbau von acht Stockwerken, die sich

durch Farb- und Materialauswahl unterscheiden,

stellte die logistische Abwicklung und Montage

vor Ort eine besondere Herausfor de rung dar.

Für die 24 Bürokapseln wurde etwa eigens für

den Transport der bis zu 150 kg schwe ren 16 mm

star ken und 3 m hohen, gebogenen VSG Scheiben

ein maßstabsgetreues Modell gefertigt.

Damit konnte der sichere Trans port der Glasscheiben

innerhalb des Gebäudes im Vorfeld

getestet werden.

During the interior fitting of eight storeys, which vary

in terms of colour and material selection, the logistical

handling and assembly on site posed a particular

challenge. For the 24 office capsules, for example,

a true-to-scale model was produced especially

for the transport of the 16 mm thick and 3 m high

curved LSG panes weighing up to 150 kg. This

enabled the safe transport of the glas panes within

the building to be tested in advance.

For the new headquarters of Robert Bosch Automotive

Steering GmbH, Ganter realised light-flooded

offices for a working environment with future potential

according to designs by the innovative Studio

Alexander Fehre. The floor plan of the individual

storeys is characterised by a combination of expansive

open spaces and by various areas for

working and meeting, pro- viding solutions for concentrated

work and in-depth exchanges alike. These

“capsules”, realised by Ganter, divide the floors into

three rectangular areas each.


68 69

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

TESTO WORLD

TITISEE

Interior Design

ippolito fleitz Group

Fläche Area

1.350 m²

Fertigstellung Completion

03/2019

Leistungen Services

Bodenbeläge, Decken inkl. LED-

Deckenpaneele, Trockenbau,

Malerarbeiten, Foto-Tapeten,

Schreinerarbeiten inkl. Verkleidung,

freistehende Möbel.

Flooring, ceilings incl. LED-ceiling-panels,

dry construction,

painting work, photo wallpaper,

carpenter works incl. cladding,

freestanding furniture.



70 71

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL



Inspirierende Arbeitswelt

im Ganter Tower

Inspiring workspaces in the

Ganter Tower

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

73

GANTER TOWER

TAUBERBISCHOFSHEIM

Architekt Architect

Ganter Interior GmbH

Fläche Area

Ganter Campus

4 Hektar / 4 hectares

Ganter Tower

2.400 m 2

7 Stockwerke / 7 floors

Fertigstellung Completion

2019/10

UPDATE

STORY

72

Leistungen Services

Projektentwicklung, Sanierung der

bestehenden Gebäude, schlüsselfertige

Erstellung des Ganter Tower

als Generalunternehmer inkl.

Außen anlagen.

Project development, renovations

of existing buildings, turnkey construc

tion of Ganter Tower as general

contractor including outdoor facilities.

Genau ein Jahr nach dem Richtfest hat das Ganter

Team Tauber bischofsheim im Oktober 2019 die

modern ausgestatteten Büro etagen im Ganter Tower

bezogen. Dieses neue Wahrzei chen der Region

ist das Herzstück eines noch jungen Gewerbezentrums, wo mit

dem Ganter Campus ein Ort für Innovation, wirtschaftliche

Entwicklung und Begegnung entstan den ist.

Die Commercial-Spezialisten waren bereits einige Jahre in der

ehemaligen Kurmainz-Kaserne auf dem Laurentiusberg angesie

delt, als Ganter dort 2012 ein vier Hektar großes Grundstück

mit mehreren Gebäuden erwarb, von denen zwei umfassend

saniert und als Bürokomplexe weitervermietet wurden.

2016 nahm dann auch das prestigeträchtige Projekt Ganter

Tower seinen Anfang.

Beim Neubau dieses siebenstöckigen Turms mit insgesamt

2.400 m 2 ging es Ganter nicht nur darum, für das eigene,

stark wachsen de Team adäquate Räume zu entwickeln, sondern

allgemein um die Öffnung des einstigen Kasernengeländes

für zeitgemäße Formen der Zusammenarbeit, für Ausstellungen

und Kulturveranstaltungen. Hierfür bietet ein sieben

Meter hoher Veranstal tungsraum im Erdgeschoss des Towers

heute ideale Möglichkeiten. Ganter legte darüber hinaus beim

Bau des Towers mit minima listischer Glasfassade Wert darauf,

so ressourcenschonend wie möglich vorzugehen und bereits

von Anfang an ein nach haltiges Betreiberkonzept im Blick zu

haben. Daher kamen nur massive Bauteile zum Einsatz, die

eine Nachtaus kühlung in den Sommermonaten und eine Wärmespeicherung

in den Win ter monaten ermöglichen und für ein

optimales Raum klima sorgen.

Innenarchitektonisch bietet die gleichermaßen hochwertige

wie flexible Ausstattung der Büroflächen alles, was moderne

Teamarbeit benötigt: Modular konzipiert können dort jederzeit

Arbeitsplätze für Einzelne, für Kleingruppen oder für größere

Teams arran giert werden.

Ganter selbst hat drei der insgesamt sieben Etagen bezogen.

Derzeit rund 35 Mitarbeiter, die zuvor im Ganter Campus

Gebäude Nr. 4 tätig waren, genießen dort einen großzügigen

modernen Arbeitsplatz und einen spektakulären Blick hinab

ins Taubertal.


In October 2019, exactly one year after the topping-out ceremony,

the Ganter team Tauberbischofsheim moved into the modernly

equipped offices in the Ganter Tower. This new regional landmark

is the heart of a new commercial centre, where the Ganter Campus

has become a hub of innovation and economic development.

The commercial expert Ganter had been based in the Kurmainz

barracks on the Laurentiusberg for a number of years when the

company acquired a four-hectare site with several buildings there in

2012, two of which were extensively renovated and let out as office

complexes. The prestigious Ganter Tower project then began in

2016. During the construction of this seven-storey tower covering

a total area of 2,400 m 2 , Ganter not only aimed to develop an

adequate space for its own fast-growing team, but also with opening

up the former barracks site for contemporary forms of cooperation,

exhibi tions and cultural events. A seven-metre high event

room on the ground floor of the tower now offers an ideal space

for these endeavours.

Die Commercial-Spezialisten von

Ganter freuen sich auf den Einzug

in ihre neuen Büroräume auf dem

„Ganter Campus“.

The commercial specialists at Ganter

are looking forward to moving into their

new offices on the “Ganter Campus”.

Das Gebäude besticht durch archi tektonische

Klarheit und Raffinesse. Im

Treppenaufgang wurden von der 25 m

hohen Decke drei Pendelleuchten-

Systeme angebracht, die in Höhe

und Ausrichtung verschiebbar sind.

The building impresses with its architectural

clarity and sophistication. In

the staircase, three pendant luminaire

systems were installed from the 25 m

high ceiling, which can be moved in

height and orientation.

Reduktion auf das Wesentliche: Die lichte Glasfassade des Ganter Towers vermittelt von

außen Offenheit und Transparenz, innen sorgt der Ausblick aus bodentiefen Fenstern

für ein einzigartiges Arbeitsambiente.

Reduction to the essential: the light glass façade of the Ganter Tower conveys openness

and transparency from the outside, while inside, the view from floor-to-ceiling windows

creates a unique working atmosphere.

When building the tower with its minimalist glass façade, Ganter

also valued the responsible and minimalistic use of resources and

a sustainable construction concept from the very beginning and

throughout the project. For this reason, only solid building components

were used which allow night-time cooling in the summer

months and heat storage in the winter months to ensure an optimum

indoor climate. In terms of interior design, the equally highquality

and flexible furnishing of the office space offers everything

that modern teamwork requires.

Ganter itself has moved into three of the seven floors. Currently

around 35 employees, who previously worked in Ganter Campus

Building No. 4, enjoy a spacious modern workplace and a spectacular

view down into the Tauber valley.


74

75

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

CAMPUS FOUNDERS

HEILBRONN

Architekt Architect

Kami Blusch

Fläche Area

850 m 2

Fertigstellung Completion

2019/10

Leistungen Services

Lieferung von Einbau- und Mittelraummöbeln

in Seekiefer und

Stahl, Empfangstresen, Küche, Bar,

Besprechungstische; Sitzinseln und

Sitzbänke für Außenbereich.

Delivery of built-in and middle room

furniture in maritime pine and steel,

reception desk, kitchen, bar, meeting

tables, seating islands and

benches for outdoor use.



Über dem Gastraum gibt die offene Decke den Blick frei auf eine

gestaltete Installationsebene. Die schwarzen Schindeln wurden in

Handarbeit hergestellt und in mehreren Arbeitsschritten mit einer

Räucheroptik versehen. Die Thekenrückwand der Zäpfle-Bar setzt

mit raffinierten Spiegeleffekten die Rothaus-Biere perfekt in Szene.

Above the guest area, the open ceiling provides a view of a designed

installation level. The black shingles were handmade and given a

smoked look in several work steps. The rear wall of the Zäpfle-Bar

counter perfectly sets the scene for the Rothaus beers with sophisticated

mirror effects.

76

77

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

ROTHAUS IM GERBER

STUTTGART

Architekt Architect

blocher partners

Fläche Area

752 m 2

Fertigstellung Completion

2019/05

Leistungen Services

Innenausbau Restaurant (Bartresen,

Beleuchtung, Wandverkleidung,

Bänke sowie Fassade),

Bemusterung, technische Konstruktion,

Produktion, Lieferung

und Montage.

Interior fitting (bar counter, lighting,

wall covering, benches and

façade), sampling, technical construction,

production, delivery

and assembly.



YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

79

78

Die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG hat nun auch

in der schwäbischen Landeshauptstadt ein kleines

Stück Schwarzwald geschaffen. Für das „Rothaus im

Gerber“ in der gleichnamigen Stuttgarter Mall legten

die Innenarchitekten blocher partner ein Kreativkonzept vor,

welches an die Heimat von Rothaus an knüpft und diese modern

interpretiert. Der Schwarzwald ist rau, dunkel und mystisch –

gleichzeitig aber auch hell, ruhig und freundlich. Das Konzept

greift diese Gegensätze auf und vereint sie mit Schwarzwälder

Lebensräumen und handwerklicher Präzision.

Im Mittelpunkt steht ein massiver, dunkelgrüner Kachelofen, der

nach althergebrachter Weise gefertigt wurde. Als zentrales

Element im Raum untermalt er mit seiner Rundbank und gemütli

chen Kissen die perfekte Atmosphäre in der „guten Stube“.

Gespeist wird an rustikalen Holztischen, kleinere Snacks und

Drinks schmecken zudem auch auf stilvollen Lounge-Sesseln

an Holztischen.

Eine besondere Herausforderung beim Innenausbau stellte

für das Team von Ganter u.a. die dreidimensionale Wandverkleidung

mit Schindeln aus hellem Fichtenholz dar, welche die

Form von Tannenzapfen im Lounge-Bereich abstrakt interpretiert.

Den Gegensatz zwischen Dunkel und Hell thematisiert auch

die emotionale Lichtgestaltung, welche von Ganter an der

Decke in Form von gebogenen Kupferrohren mit integrierten

LED-Leuchten realisiert wurde.

Badische Staatsbrauerei Rothaus AG has created a small piece

of the Black Forest in the Swabian state capital. For the “Rothaus

im Gerber” in the homonymous mall in Stuttgart, the blocher partner

interior designers presented a creative concept that ties in

Rothaus’s roots and interprets them in a modern way. The Black

Forest is rough, dark and mystical – but at the same time, it is

also light, calm and friendly. The concept picks up on these contrasts

and combines them with Black Forest living spaces and precise

craftsmanship.

The centrepiece is a massive, dark-green-tiled stove, which was

manufactured in the traditional way. As a central element in the

room, it underlines the perfect atmosphere in the fine “sitting room”

with its round bench and cosy cushions. Dinner is served at rustic

wooden tables, while smaller snacks and drinks can also be

enjoyed on stylish lounge chairs at wooden tables.

A particular challenge for the Ganter team in interior fittings is

perhaps most notably the three-dimensional wall cladding with

shingles made of light-coloured spruce wood, which abstractly

interprets the shape of fir cones in the lounge area.

The contrast between dark and light is also reflected in the emotional

lighting design, which Ganter implemented on the ceiling in the

form of a winding curved copper tube with integrated LED lights.

Optisches Highlight in der Lounge-Area

ist die riesige dunkelbraune Kuckucksuhr.

Optical highlight in the lounge area is the

huge dark-brown cuckoo clock.



Hamburg City Center verfügt,

wie jedes Meininger Hotel

über ein individuelles Design-

Konzept, angelehnt an die

Stadt, in der es sich befindet.

The Hamburg City Center hotel,

like each Meninger hotel, has

an individual design concept

inspired by its location.

80

81

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE COMMERCIAL

MEININGER HOTELS

HAMBURG / LYON /

AMSTERDAM

Architekt Architect

AS Architecture

Fläche Area

3.000 – 10.000 m 2

Fertigstellung Completion

2019 / 2020

Leistungen Services

Schlüsselfertige Realisierung als

Generalunternehmer, Malerarbeiten,

Bodenbelagsarbeiten,

Elektro arbeiten, Schreinerarbeiten,

FF&E inklusive Herstellung und

Installation des Hotelmobiliars sowie

Einrichtung & Ausstattung.

Turnkey realisation as general contractor,

painting, flooring, electrics,

carpentry work and FF&E services,

including manufacturing and installation

of hotel furniture as well

as furnishings and facilities.


Mit dem Meininger Hotel in Amsterdam hat Ganter

nun nach Hamburg und Lyon das dritte Hotel der

international erfolgreichen Hotelgruppe in Folge

realisiert. Mit zentraler Lage, günstigen Preisen

und einem vielfältigen Zimmerangebot richtet sich das Konzept

der Häuser an die unterschiedlichsten Zielgruppen – von Indivi

dualreisenden über Familien bis hin zu Businessreisenden.

Voraussetzung für den Umbau während des laufenden Hotel-

Betriebs ist die termingerechte Fertigstellung des gesamten Projekts

inner halb weniger Monate. Das bedeutet für das Ganter

Com mer cial Team höchste Ansprüche hinsichtlich Logistik und

Projekt mana gement und eine durchschnittliche Fertigstellung

von 30 Zimmern pro Woche.

Die Ausstattung der Zimmer und Gemeinschaftsbereiche richtet

sich nach dem individuellen Design-Konzept jedes einzelnen

Hotels. Möbel, Beleuchtungs- und Deko-Elemente werden nach

detaillierten Design-Vorgaben von Ganter für Meininger realisiert

und montiert.

Neben einem vielfältigen Zimmerangebot

vom klassischen Doppelzimmer

bis hin zum Bett im geteilten

Mehrbettzimmer bieten die

Hotels attraktive Gemeinschaftsbereiche

wie z.B. Gäste küchen zur

Selbstversorgung.

In addition to a wide range of rooms,

from classic double rooms to beds in

shared multi-bed rooms, the hotel has

attractive common areas such as a

guest kitchen for self-catering.

Following successful projects in Hamburg and Lyon, Ganter has

now realised the third hotel in succession of the internationally

successful hotel group Meininger in Amsterdam. With a central

location, favourable prices and a wide range of rooms, the concept

of the hotels is aimed at a wide variety of target groups –

from individuals to families and business people.

The conversion, undertaken during ongoing hotel operations, was

completed on schedule in only a few months. To fulfil this scheduling

requirement, the Ganter Commercial team performed to

the highest standards in terms of logistics and project management

and achieved an average completion rate of 30 rooms per week.

The furnishing of the rooms and common areas is based on the

indi vidual design concept of each hotel. Furniture, lighting and

decora tive elements are thus specially realised and installed for

Meininger according to the individual design specifications.


82

83

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE RESIDENTIAL

VILLA IM PARK

DEUTSCHLAND / GERMANY

Architekt Architect

thefount

Fläche Area

2.100 m 2

Fertigstellung Completion

2020

Leistungen Services

Innenausbau auf höchstem Niveau

inkl. Trockenbau, Estrich, Hohlboden,

Malerarbeiten, Installation

einer frei schwingenden Treppe;

Verlegung von hochwertigen

Materialien an Wänden und Böden

wie Naturstein, Fliesen, Parkett;

Wärme-, Kühl- und Akustikdecken,

maßgefertigte Ein bau -

möbel.

Interior fittings at the highest level

including drywall construction,

screed, hollow flooring, painting

work, installation of a free-swinging

staircase; laying of high-quality

materials on walls and floors such

as natural stone, tiles, parquet;

heating, cooling and acoustic ceilings,

custom-made furniture.



UPDATE

STORY

YOU WE ARE #3 2020

REFERENCE RESIDENTIAL

85

84

Beste Aussichten

auf der Sonnenhöhe

Best perspectives at “Sonnenhöhe”

Für das innovative Großprojekt „Sonnenhöhe“ der Ganter

Property Development GmbH in Breitnau im Hochschwarz

wald sind im ersten Bauabschnitt zwei Gebäude

für altersgerechtes Wohnen in der dritten Leben s phase

entstanden. Zwei Hausgemeinschaften mit jeweils zwölf Pfleg e-

plätzen, eine Tagespflege, Betreutes Wohnen und ein Tagescafé

beinhaltet das Konzept. In der Zwischenzeit konnten nun

auch eine Arztpraxis und Apothekenausgabestelle sowie

eine Praxis für Physiotherapie gewonnen werden. Gemeinsam

mit dem vielfältigen Pflegeangebot des Seniorenzentrums

St. Raphael kann den Mietern und Eigentümern der Sonnenhöhe

nun – entsprechend der ursprünglichen Idee – ein Rundum-

Sorglos- Paket angeboten werden. Die 21 modernen Eigen tumswoh

nungen mit Wohnflächen zwischen 48 und 96 m 2 waren

innerhalb von wenigen Monaten verkauft, und die Nachfrage

für Eigentumswohnungen im Betreuten Wohnen ist weiterhin

groß.

Ein Grund mehr für das Team der GPD um Klaus Schweizer,

bereits jetzt über den zweiten Bauabschnitt mit weiteren vier

Punkt häusern und insgesamt 45 Eigentumswohnungen auf

dem rund 23.000 m 2 großen Areal nachzudenken.

Die Baustelle wirkt wie ein großes Puzzle: Die Holzbauelemente

für die beiden L-förmigen Gebäude wurden im Werk der

Firma Holzbau Bruno Kaiser innerhalb von fünf Wochen gefertigt

und montiert angeliefert. Auch die Wände wurden vorproduziert,

inklusive Dämmung, Fassade, Fenster und Bal konen.

So konnte innerhalb von zwei Wochen ein Geschoss inklusive

Decke rea lisiert werden und der Rohbau stand jeweils innerhalb

von zwei Monaten. Selbst die Außenfassade wurde in Modulen

montagefertig geliefert. In den vergangenen Wochen wurde

der Innenausbau mit Estrich arbeiten, Elektrik, Sanitär und Malerarbeiten

fortgesetzt.

Auch unter ökologischen Gesichtspunkten ist die Sonnenhöhe

ein Vorzeigeprojekt. „Die Ökobilanz könnte nicht besser sein“,

versichert Stefan Kudermann, Projektleiter bei Bruno Kaiser.

Bei der Produktion von Beton wird sehr viel CO 2

freigesetzt.

Im Holz jedoch wird das CO 2

dauerhaft gespeichert. Hinzu

kommt, dass das verbaute Holz aus heimischen Wäldern

stammt. So können sich die zukünftigen Bewohner und Bewohnerinnen

nach ihrem geplanten Einzug auf der Sonnenhöhe

im Oktober 2020 auf ein angenehmes und gesundes Raumklima

freuen. Weitere Informationen zum Projekt unter:

www.sonnenhoehe- breitnau.de.


For the innovative large-scale project Sonnenhöhe

of Ganter Property Development GmbH in Breitnau

in the Black Forest, two buildings have been erected

in the first construction phase for senior-friendly

living in the third phase of life. The concept includes

several housing communities, each with 12

care places, care assistance during the day, assisted

living and a café. In the meantime, a doctor's

practice and pharmacy dispensary as well as a

practice for physiotherapy have now also been

acquired. Together with the diverse range of care

services offered by the St. Raphael senior citizens‘

centre, the tenants and owners of Sonnenhöhe

can now – in line with the original idea – be offered

an all-round package for carefree living.

The 21 modern apartments with living spaces

between 48 and 96 m 2 were sold within a few

months and the demand for apartments in assisted

living continues to be high.

This is one more reason for the GPD team led by

Klaus Schweizer to already start thinking about the

second construction phase with a further four point

buildings and a total of 45 apartments on the

23,000 m 2 site.

The construction site looks like a large jigsaw puzzle:

the timber construction elements for the two

L-shaped buildings were manufactured and assembled

at the Holzbau Bruno Kaiser company workshop

and delivered within five weeks. The walls

were also pre-produced, including insulation, façade,

windows and balconies. This meant that one

storey including the ceiling could be completed

within two weeks and the shell of the building was

finished within two months. Even the outer façade

was delivered in modules ready-to-assemble. In

the past few weeks, the interior construction continued

with screed work as well as electrical, sanitary

and painting work.

The Sonnenhöhe is also an exemplary project from

an ecological point of view. "The ecological balance

could not be better," assures Stefan Kuder mann,

pro ject manager at Bruno Kaiser. A great deal of

CO 2

is released during the production of concrete.

But the CO 2

is permanently stored in wood. In addition,

the wood used comes from local forests. So

the future residents can look forward to a pleasant

and healthy indoor climate after their planned move

to Sonnenhöhe in October 2020. Further information

on the project is available at:

www.sonnenhoehe- breitnau.de.

Die beiden Gebäude

wurden in vorgefertigter

Holzbauweise erstellt

und innerhalb kürzester

Zeit auf der Baustelle

aufgerichtet.

The two buildings were

erected with a prefabricated

timber construction

and installed on site

within a very short time.

Das attraktive Café lädt

zum Verweilen ein und

ist ein Ort der Begegnung

für Jung und Alt.

The café offers an attractive

space for young and old.

PROJECT SONNENHÖHE

BREITNAU

Projektentwicklung

Project development

Ganter Property

Development GmbH

Fläche Area

23.215 m 2

Fertigstellung Completion

2020/10

Leistungen Services

Projektentwicklung und

Realisierung

Project development and

realisation


YOU WE ARE #3 2020

THANK YOU

86 87

WIR DANKEN

UNSEREN KUNDEN

FÜR IHR VERTRAUEN

UND DIE GUTE

ZUSAMMENARBEIT

IN DEN LETZTEN

25 JAHREN.

WE WOULD LIKE TO THANK OUR CLIENTS FOR THEIR TRUST

AND THE INSPIRING COOPERATION OVER THE LAST 25 YEARS.



IMPRESSUM

Konzept & Projektleitung

Alexandra Lorenz // Ganter Construction & Interiors GmbH

Projektmanagment

Heike Scherer // Ganter Construction & Interiors GmbH

Design & Art Direction

Sarah Hunger, Stefan Lautenschläger // lokboxdesign.de

Redaktion

Melanie Heusel // melanie-heusel.de

YOU WE ARE #3 2020

IMPRESSUM

Druck

Druckerei Herbstritt GmbH

© 2020

Herausgeber

Ganter Construction & Interiors GmbH

Am Kraftwerk 4

79183 Waldkirch

Deutschland

Phone +49 (0) 7681- 4018 - 0

contact@ganter-group.com

Internationale Niederlassungen & Vertretungen:

www.ganter-group.com

88

Copyright

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Alle Informationen in dieser Publikation nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr.

Bildnachweis

Titel, S. 2, 3, 4, 5 Roland Krieg Fotodesign

S. 5, 6, 13, 14, 16, 18–30, 44

flashpoint studio gbr

S. 6, 39, 41, 42, 43, 45 Andreas Lörcher

S. 11 HOE ARCHITECTS Hermann Öttl PartmbB

S. 11 Etienne Aigner

S. 11 Hugo Boss

S. 12 Harry Winston

S. 13 Escada

S. 13 Wempe

S. 14 Dior

S. 15 Vertu

S. 15 Burberry

S. 15 Hearts on Fire

S. 15 Stefan Durstewitz

S. 15 lokbox

S. 17 Vastint Moxy

S. 17 Nicolaus Koliusis

S. 16, 32 Adobe Stock

S. 16, 34–37 Bernard Biger, Chantiers de l‘Atlantique

S. 37 Ganter France Saint-Nazaire

S. 10–17, 38, 41, 45 Ganter Interior GmbH,

Ganter Construction & Interiors GmbH

Referenzen:

S. 48, 49 Greame Kennedy

S. 7, 50–53 Studio Hirschmeier

S. 54, 55 Nest One

S. 56–59 David Cousin-Marsy

S. 59 Ganter France S.A.R.L.

S. 60–63 Erik Undehn

S. 7, 13, 64–67 Zooey Braun

S. 68–71 Testo

S. 17, 72, 73 Christian Bach

S. 17, 73 Kreon Belux

S. 74, 75 Kami Blusch

S. 7, 46, 47, 76–79 Joachim Grothus

S. 80, 81 Meiniger Hotels

S. 7, 82, 83 thefount

S. 84, 85 Ganter Property Development GmbH

S. 17, 85 (Rendering) Rendervision



More magazines by this user
Similar magazines