10.01.2022 Views

No. 3 - Winterausgabe 2019_20, Salzburg

Create successful ePaper yourself

Turn your PDF publications into a flip-book with our unique Google optimized e-Paper software.

Peak Performance Kitzbühel General Store

Bichlstrasse 8 / 6370 Kitzbühel

phone: +43 (0) 535 665 084

email: peak.kitzbuhel@peakperformance.com


Peak Performance General Store Salzburg

Europastraße 1, Europark / 5020 Salzburg

Phone +43 (0) 662 243080

peak.salzburg@peakperformance.com


Inhalt

Salzburg Stadt & Land

Ausgabe No. 3

MAGAZIN

Magazine

Zitat .......................................................................................................................... 14

Good News ...................................................................................................... 16

Eventhighlights ........................................................................................... 20

Adventszeit in Salzburg ..................................................................... 28

SHOPPING & LIFESTYLE

Shopping & Lifestyle

Lieblingsstücke ............................................................................................. 36

Umgarnt und geborgen ...................................................................... 38

First Class Shopping ................................................................................... 50

Peak Performance – Mit System den Berg erobern ........... 56

Wildschützball ............................................................................................... 58

Audi – Der Alleskönner kann jetzt noch mehr ......... 62

Martini Sportswear - Auf zum Gipfel! ............................... 66


HOME & DESIGN

Home & Design

Area – Create Identity ...........................................................................70

Von Räumen und Träumen .............................................................. 74

KULINARIK & GENUSS

Cuisine & Delights

Ein Hotel für Kinder ab 21 Jahren .......................................... 88

Eat & Meet – Das Kulinarik Festival .................................... 98

Am Ende entscheidet immer der Geschmack ....... 104

Kaffee neu gedacht ............................................................................... 114

Stiegl-Gut Wildshut – Inspiration am Biergut ......... 122

GUIDE

Guide

Shopping & Lifestyle Guide ........................................................ 130

Restaurant & Hotel Guide ............................................................. 148

Impressum ....................................................................................................... 188

Guide-Rubriken / Guide Categories

Shopping & Lifestyle Guide

Restaurant & Hotel Guide


Magazin-Rubriken / Magazine Categories

Magazin

Magazine

Shopping & Lifestyle

Shopping & Lifestyle

Kulinarik & Genuss

Cuisine & Delights

Guide

Home & Design

Home & Design

Legende

Story

Interview

FOLLOW LA LOUPE

@laloupe

@laloupemagazine

laloupe.shop


25

Jahre

area.at

Schauräume

5020 Salzburg

Bayerhamerstr. 5

4020 Linz

Stifterstr. 31

Tisch: e15 Kazimir

Untergestell verzinkt, Platte Eiche weiß geölt

Stuhl: e15 Houdini

seidengrau und lapisblau lackiert


MIT GESPÜR

All about the senses

Und hinein in die Wintersaison!

Was uns antreibt? In erster Linie

wollen wir Ihnen Zeit schenken.

Zeit, um bei einer Tasse Kaffee in die

Erfolgsgeschichten der heimischen

Gastgeber, Produzenten und Küchen

zu blicken. Aber auch Zeit, sich auf

das nächste Genusserlebnis in

Salzburg Stadt & Land einzulassen.

Wir haben die Menschen hinter den

Kulissen kennengelernt und ihnen

zugehört, denn Auszeichnungen und

Sterne sind das eine; darüber hinaus

überzeugen alle unsere Interviewpartner

mit Persönlichkeit, die man

fühlen, sehen und auch schmecken

kann. Wir vertrauen täglich auf unser

Gespür für Design, und dies wurde

mit dem German Design Award 2020

in der Kategorie „Winner of Excellent

Communications Design – Editorial“

ausgezeichnet.

Vertrauen Sie Ihren Sinnen!

© Foto: Matthias Weissengruber, www.weissengruber-fotografie.at


And off we go into the winter season!

What motivates us? First of all, we

want to give you time. Time to enjoy

a cup of coffee and learn about the

local hosts’, producers’, and

kitchens’ success stories. But also

time to really let yourself enjoy the

next indulgent experience in

Salzburg City & Province. We got to

know the people behind the scenes

and listened to them because awards

and stars are only one aspect; and

all our interview partners captivated

us with personalities that we were

able to feel, see, and taste. Every day

we trust in our sense for design, and

that was honoured with the German

Design Award 2020 in the category

„Winner of Excellent Communications

Design – Editorial“.

Trust your senses!

LA LOUPE GMBH

Benjamin & Julia Skardarasy

Kollergerngasse 6, 1060 Wien

Tel. +43 664 / 5413 907

office@laloupe.com, www.laloupe.com


MARCEL EBERHARTER

DESIGNSTUDIO

INTERIOR DESIGN

MIT LEIDENSCHAFT FÜR DAS BESONDERE!

UNSERE LEIDENSCHAFT FÜR DAS INDIVIDUELLE UND

UNSERE HINGABE FÜR DETAILS, PRÄGEN UNSERE IDENTITÄT.

WIR KREIEREN KONZEPTE FÜR PRIVATE INTERIORS,

HOTEL- UND GASTRONOMBETRIEBE, BÜROS UND ARZTPRAXEN.

www.marcel-eberharter.com


Magazin

Magazine

dt. / Salzburg, einer der schönsten Flecken

Europas, hat seinen Besuchern viel zu bieten:

Von geschichtsträchtigen Bauwerken über zahlreiche

Freizeitmöglichkeiten bis hin zu wunderschönen

Naturlandschaften. Wir haben die besten Insidertipps

zu kulinarischen Höhepunkten, sportlichen

Tiefflügen (Ski/Rodeln) und besinnlichen Advents-

Highlights zusammengefasst: zum Lesen, zum

Mitnehmen und zum Ausprobieren!

engl. / Salzburg - one of the most beautiful spots in

Europe - has a lot to offer its visitors: From historical

buildings to numerous leisure activities and beautiful

natural landscapes. We have compiled the best insider

tips for culinary highlights, sporty deep flights (ski/

sledge) and contemplative Advent highlights: to read,

to take away and to try out!


„Die Umgebung entscheidet

über unser Fortkommen.“

"Our surroundings decide

whether we advance or not."

Wolfgang Pauzenberger PAUHOF

© Foto: Stillsegler / Keramikschalen Giorgio erhältlich bei / available at Stillsegler


GOOD NEWS

IN EIGENER SACHE

Good News on our own behalf

dt. / Wir freuen uns riesig, eine wunderbare Nachricht

mit Ihnen, liebe Leser, zu teilen – La Loupe ist Preisträger

des German Design Awards 2020! Die internationale

Fachjury des renommierten Design-Wettbewerbs, den der

Rat für Formgebung alljährlich für herausragende Designideen

ausschreibt, kürte uns zum „Winner of Excellent

Communications Design – Editorial“.

16


Die Begründung der Jury: „Das aufwendig produzierte

und ausgesprochen stilvoll gestaltete Pocket-Magazin

hebt sich bereits durch den originell illustrierten Titel

von der Masse ab. Im Innern überzeugen informative

Texte und ansprechende, hochwertige Fotos, vereint in

einem übersichtlichen und lesefreundlichen Layout.

Ein schönes Detail ist die Tasche als Packaging.“

Magazin

Überzeugt, dass Information auch schön sein kann, hatte ich genaue

Vorstellungen, welche Kriterien (m)ein Magazin erfüllen sollte, als

ich 2011 die erste Ausgabe von La Loupe plante. Es sollte den Leser

erfreuen, informieren, unterhalten und gleichzeitig ein Arbeitstool

für Hotel & Gastronomie sein. Eine Schnittstelle zwischen Gast und

Destination, als Print-Magazin und mit starker digitaler Präsenz.

Mit Julia fand ich nicht nur die große Liebe, sondern eine kongeniale

Partnerin, um La Loupe weiterzuentwickeln, die Nutzung zu vereinfachen

und höchsten Ansprüchen an Inhalt und Design zu genügen.

Als Kunsthistorikerin bringt Julia ein geschultes Auge für Interior

und Design und ein besonderes Gespür für Farben mit; der Goldene

Schnitt ist ihr heilig. Mit La Loupe – „die Lupe“ – wollen wir genauer

hinsehen und neugierig machen auf die Menschen und ihre Geschichten,

die ihre jeweilige Destination prägen. Jedes Magazin

bietet gut recherchierte Storys und spannende Interviews mit handverlesenen

Persönlichkeiten.

© Foto: La Loupe

17


Das Cover illustriert fröhlich-surreal die Inhalte der

einzelnen Ausgaben. Es spiegelt Mode, Kunst und

unseren ganz persönlichen Geschmack für liebevoll-elegantes

Design wider. Wir lieben es zu reisen

und uns von wundervollen Orten und Begegnungen

inspirieren zu lassen. Mit offenen Augen und

Herzen sammeln wir die Besonderheiten in unseren

Destinationen, die wir in La Loupe einfließen

lassen, um Ihnen größtmöglichen Nutzen und

Freude am Lesen zu bereiten.

Der German Design Award 2020 erfüllt

uns mit tiefer Dankbarkeit. Und ist für uns Bestätigung

und Ansporn zugleich, unseren Weg – unterstützt

von einem Team, das ebenso qualitätsverliebt

ist wie wir – weiterzugehen.

Julia & Benjamin Skardarasy

© Foto: Weissengruber

18

engl. / We are thrilled to share the most

wonderful news with you, dear readers –

La Loupe won a German Design Award 2020!

The international jury of this renowned design

competition which is organised by the

German Design Council for excellent design

ideas awarded us the prize in the category

“Winner of Excellent Communications Design –

Editorial”.

The jury’s reasoning: “Its original title illustration

immediately makes this elaborately made

and extremely stylish pocket-magazine stand

out from the masses. The content convinces with

informative texts and appealing, high-quality

photographs, combined with a well-structured

and readerfriendly layout. The pouch for

packaging is a beautiful detail.”


With the firm belief that information can be beautiful, too,

I had precise ideas as to what criteria a (my) magazine would

have to meet when I planned the first edition of La Loupe in

2011. It was supposed to delight, inform, and entertain the

readers and be a work tool for hotels & restaurants at the

same time. An interface between guest and destination, as a

print magazine with a strong digital presence. With Julia I not

only found my “one”, I also found a congenial partner for

developing La Loupe further, making it more user-friendly

and making sure it met the highest standards in terms of both

content and design. As an art historian Julia brings a trained

eye for content and design to the table and a special sense for

colours; the Golden Ratio is sacred to her.

Magazin

With La Loupe - “the magnifying glass” - we want to take a

close look at and get people interested in the people and stories

that make the individual locations what they are. Each

magazine contains well-researched stories and fascinating

interviews with selected personalities. The cover illustration

is cheerful and surreal, and it reflects the contents of every

edition. It stands for fashion, art, and our personal taste for

beautiful and elegant design. We love to travel and find inspiration

in wonderful places and encounters. With open eyes

and hearts we put together a collection of everything that’s

special about a destination which then flows into La Loupe to

be useful and entertaining to the readers.

The German Design Award 2020 fills us with a deep sense of

gratitude. And it is affirmation and motivation to stay on our

path – together with a team that is just as passionate about

good quality as we are.

19


EVENTHIGHLIGHTS

Event highlights

20

Ab 21. Nov 2019

Advent in Salzburg

Salzburg ist wie geschaffen,

um die märchenhafte Stimmung

der schönsten Jahreszeit in vollen

Zügen zu genießen! Traditionelle

Weihnachtsmärkte, weltberühmte

Adventskonzerte, aufregende

Ausstellungen und liebevoll dargestellte

Krippenspiele be- und

verzaubern die Besucher der

Mozartstadt. Der Advent ist in

Salzburg ein echtes Highlight,

das man selbst erleben sollte!

28. Nov 2019 – 6. Jan 2020

Winterfest

Die Philosophie hinter dem

wohl größten Festival für moderne

Circuskunst: Den Menschen in

der hektischen (Vor-) Weihnachtszeit

einen Abend des Staunens

und Abenteuers zu schenken –

mit fesselnder Akrobatik,

leiser Poesie und irrwitzigen

Geschichten, kombiniert mit

einem kulinarischen Angebot.

Der Volksgarten als idealer

Schauplatz, zieht jeden Winter

rund 30.000 Besucher unter

die Zeltspitzen.

31. Dez 2019

Silvester

Jahreswechsel in Salzburg:

Das fulminante Feuerwerk

zum Läuten der Domglocken

um Mitternacht ist das unbestrittene

Highlight der

Silvesternacht. Die Salzburger

Altstadt lässt zu Silvester die

Korken knallen und schwingt

von Höhepunkt zu Höhepunkt.

Dabei dürfen Gastronomiestände

mit österreichischen Schmankerln,

Live-Musik und das

obligatorische Katerfrühstück

am Residenzplatz nicht fehlen!

24. Jan – 3. Feb 2020

Mozartwoche

Willkommen zum fulminanten

Geburtstagsfest: Rund um

Mozarts Geburtstag lädt die

Stiftung Mozarteum Salzburg

zur Mozartwoche ein. Ein Festival

von Weltrang, mit den weltweit

besten Künstlern und einem

ebenso internationalen Publikum,

das dem höchsten Klassikgenuss

lauschen darf. Circa 50 Veranstaltungen

wird es geben, darunter

drei szenische Bühnenprojekte,

eine konzertante Opernaufführung

und Orchesterkonzerte.


Magazin

1. – 7. Feb 2020

Art on Snow Gastein

Gastein verwandelt sich Anfang

Februar in einen einzigartigen

Kultur-Hotspot. Bei diesem Kunstfestival

können Interessierte große

und kleine Werke aus Schnee und

Eis bewundern. In den Skigebieten

und Zentren der Gasteiner Orte

werden Ausstellungstücke zum

Thema „Waldbewohner“ zu sehen

sein. Dafür werden Schnee und

Eis von den Künstlern gepresst,

gefräst, gemeißelt und poliert.

2. Feb 2020

Wildschütz Ball

In der Stiegl-Brauwelt heißt es

auch 2020 wieder: Alles Wildschütz!

Hier treffen sich Tracht

und Tradition, und Emotion meets

Moderne. Auf drei verschiedenen

Dancefloors wird bei Volksmusik,

Electro und Rock die Nacht zum

Tag gemacht. „We do what we

love“ lautet das Motto, dem

Salzburger und Gäste gerne folgen.

1. – 31. März 2020

Kulinarikfestival eat & meet

Der März steht ganz im Zeichen

des Genusses: Das Motto 2020 lautet

„Magischer Frühling. Kräuter,

Honig, Tapas und Bitter“. Ein

Thema, das viel Raum für kreative

Ideen und kulinarische Überraschungen

schenkt. Die Gastgeber

der Salzburger Altstadt laden zu

Tisch und verbinden so gekonnt

hochwertige Küche mit guten

Gesprächen und inspirierenden

Begegnungen.

20. März – 5. Apr 2020

White Pearl Mountain Days

Zum perfekten Urlaubs-Feeling

gehören nicht nur tolle Pisten

und schönes Wetter, sondern

auch fette Beats, internationale

Gaumenfreuden, Gesundheitsund

Fitnessprogramme sowie

der persönliche Platz an der

Sonne – eben Alpine Lifestyle mit

den „White Pearl Mountain Days“.

21


4. – 13. Apr 2020

Osterfestspiele Salzburg

Das Festival startet jährlich am

Samstag vor dem Palmsonntag

mit der Opernpremiere und

dauert bis zum Ostermontag,

an dem traditionellerweise die

zweite Aufführung der Oper

stattfindet. Neben dem

Opern-Highlight begeistert

ein abwechslungsreiches

Konzertprogramm an sechs

Abenden Musikliebhaber aus

aller Welt, die unter anderem

der Sächsischen Staatskapelle

Dresden und dem Chor des

Bayerischen Rundfunks

lauschen können.

From 21 Nov 2019

Advent in Salzburg

Salzburg really is the perfect place

for enjoying the fairytale atmosphere

during the most beautiful

time of the year to the fullest!

Traditional Christmas markets,

world-famous advent concerts,

exciting exhibitions, and beautifully

staged nativity plays are

bound to enchant the visitors of

the town of Mozart. Advent in

Salzburg is a true highlight you

should really see for yourself!

28 Nov 2019 – 6 Jan 2020

Winterfest

The philosophy behind what is

most likely the largest festival

for modern circus arts: giving

people a night of awe and

adventure with captivating

acrobatics, quiet poetry, and

hilarious stories, combined

with a great culinary offer

during the busy (pre) Christmas

period. Volksgarten is the ideal

venu and every winter around

30,000 people flock to the tents

set up here.

22


31 Dec 2019

New Year’s Eve

The turn of the year in Salzburg:

the scintillating fireworks accompanied

by the ringing of the

Cathedral bells at midnight – the

uncontested highlight of New

Year’s Eve in Salzburg. The old

town pops the corks and gives you

one highlight after the other. Stalls

selling delicious Austrian delighs,

live music, and the obligatory

hangover breakfast on Residenzplatz

are all part of the experience!

24 Jan – 3 Feb 2020

Mozart week

Welcome to the most spectacular

birthday celebration: during the

days around Mozart’s birthday

the International Mozarteum

Foundation Salzburgs invites you

to come and enjoy the music.

A world-class festival with the

world’s best artists and a similarly

international audience that gets

to enjoy the most brilliant sounds.

Around 50 events, among them

three scenic stage presentations,

one concertante opera performance

as well as orchestra

concerts will all be part of the

programme.

1 – 7 Feb 2020

Art on Snow Gastein

At the beginning of February

Gastein is transformed into a

unique cultural hotspot. During

this festival of art guests can

come and admire a variety of

small and large-scale works

made from snow and ice. In the

skiing resorts and centres of the

Gastein area the exhibits will all

revolve around the topic “forest

dwellers”. The artists press, shape,

chisel, and polish their works

from snow and ice to perfection.

Magazin

23


24

2 Feb 2020

Wildschütz Ball

At the beginning of 2020 the

Stiegl-Brauwelt Brewery will

once again see this spectacular

ball! Traditional garb meets

customs and emotions meet

modernity. Three different dancefloors

offer folk music, electronic

music, and rock to turn night into

day. The motto “We do what we

love” is popular with the people

of Salzburg and their guests alike.

1 – 31 March 2020

Kulinarikfestival eat & meet

The month of March will once

more be all about indulgence: the

motto for 2020 is “Magic spring.

Herbs, honey, tapas, and bitters”.

A topic that leaves a lot of room

for creative ideas and culinary

surprises. The hosts of Salzburg’s

old town invite you to dine with

them and combine haute cuisine

with great conversations and inspiring

encounters.

20 March – 5 April 2020

White Pearl Mountain Days

The perfect holiday feel does

not just need great slopes and beautiful

weather but killer

beats, international delicacies, health

and fitness programmes, and

your personal spot in the sun, too

– simply put: alpine

lifestyle with “White Pearl Mountain

Days”

4 – 13 Apr 2020

Salzburg Easter Festival

Every year Salzburg’s Osterfestspiele

start with an opera

premiere on the Saturday

before Palm Sunday and last

until Easter Monday when

that same opera is usually

performed a second time.

Aside from the operatic

highlights a varied programme

of concerts on six evenings

amazes music lovers from

all over the world who

get to listen to the sounds

of the Saxonian State

Orchestra from Dresden

and the Bavarian Radio

Choir.


DESIGN

YOUR

SPORTS.

Martini Shop

A-5524 Annaberg 133

Telefon: +43 6463 8171-22

in martini-Sportswear.com


ADVENTSZEIT

IN SALZBURG

Salzburger Weihnachtswunderwelt

Salzburg’s Christmas Wonderland

dt. / Advent, Advent, ein Lichtlein brennt … Wenn der

verführerische Duft von gebrannten Mandeln, heißen

Maroni und frischen Bratäpfeln in der Luft hängt,

besinnliche Klänge zu hören sind und ein Meer von

Lichterketten die Straßen und Häuser säumt, dann

steht die Adventszeit vor der Tür. Für viele Menschen

die schönste Zeit des Jahres, die sie gerne in Salzburg

verbringen. Denn in der Vorweihnachtszeit ist ein

Bummel durch die festlich geschmückten Gassen der

Altstadt ein echtes Erlebnis.

28


Magazin

Der historische Christkindlmarkt am

Dom- und Residenzplatz zählt zu den schönsten

Adventsmärkten der Welt. Den Weihnachtsmarkt mit

einzigartigem Ambiente gibt es seit 1974 und

trotz seiner geringen Größe sorgen die weihnachtlich dekorierten

Stände – vom Kunsthandwerk bis zur

Kulinarik – dafür, dass hier keine Wünsche offen

bleiben. Eindrucksvoll in diesem Zusammenhang sind

da auch die Klänge der besten Bläser des Landes, die beim

traditionellen Turmblasen ihre Weisen vom Glockenturm,

der Terrasse des Weihnachtsmuseums und von den

Dombögen erklingen lassen.

Geprägt vom Warten aufs Christkind und zahlreichen überlieferten

Bräuchen erweckt der Besuch des stimmungsvollen

Christkindlmarkts im Innenhof des Schloss Hellbrunn

längst vergessene Kindheitserinnerungen. Über 700

geschmückte Nadelbäume, ein acht Meter hoher Weihnachtsengel

sowie eine Schlossfassade, deren 24 Fenster in einen

überdimensionalen Adventskalender verwandelt werden,

sorgen für feierliche Adventsstimmung. Wie auch auf vielen

anderen Weihnachtsmärkten, können hier Jung und Alt

gemeinsam mit versierten Bäckerinnen Klassiker der

Weihnachtsbäckerei fabrizieren: Zimtsterne, Vanillekipferl,

Linzeraugen oder das fruchtige Kletzenbrot. Besonders

beliebt bei Kindern ist das Basteln von Strohsternen und

Christbaumschmuck aus Filz, und bei weihnachtlichen

Märchenstunden stellt sich bei großen und kleinen Besuchern

spätestens dann die Vorfreude aufs Weihnachtsfest ein.

29


Als Geheimtipp gilt der Christkindlmarkt am Mirabellplatz.

Auf dem kleinen Adventsmarkt abseits des Trubels, kann

man in aller Ruhe bei einer guten Tasse Glühwein die weihnachtliche

Atmosphäre mit ihren schön dekorierten Hütten

genießen. Der vor dem Schloss Mirabell gelegene Markt gegenüber

der Kirche St. Andrä bietet reichlich Auswahl an Geschenken

für die Liebsten zum Fest - von kunsthandwerklichen

Tonprodukten, Schmuck in allen Variationen, Kränze,

Holzspielzeug, Lederwaren, Glaswaren und mollig warmen

Handschuhen und Schals bis hin zu handgeschnitzten Krippen

und Figuren. Nicht zu vergessen, die kulinarischen Köstlichkeiten

und die Sinfonie an weihnachtlicher Musik.

Handwerk in seiner ursprünglichsten Form können die Besucher

des Adventmarkts St. Leonhard, am Fuße des Untersbergs,

erleben. Seit 1973 bietet der überschaubare Markt

gediegenes Kunsthandwerk aus Österreich, Bayern und Südtirol,

hergestellt von zahlreichen Schul- und Frauengemeinschaften

wie auch von Menschen mit Behinderung. Ganz im

Sinne des ursprünglichen Weihnachtsfests, kommt der gesamte

Reinerlös der Lebenshilfe zugute.

30

Neben den traditionellen Märkten gibt es auch viele winterliche

Outdoor-Aktivitäten, die die Zeit bis zum Fest aufregend

gestalten. So steht am Mozartplatz eine perfekt präparierte

Eislauffläche für Anfänger und Profis bereit. Wer auf

den Eislauftraum verzichten möchte, der kann das sportliche

Treiben von einem der Zuschauerplätze am Rand mit

einer Tasse heißen Glühwein verfolgen. Sobald sich der

malerische Krauthügel, am Fuß der Festung Hohensalzburg,

weiß gefärbt hat, wird der vielleicht bekannteste

Stadthügel Salzburgs zum Hotspot für kühne Rodler -

kurz, steil, einfach ein Heidenspaß! Zur Weihnachtszeit

darf natürlich ein Tagesausflug zur Stille-Nacht-Kapelle

in Oberndorf nicht fehlen. Hier, wo das Lied „Stille Nacht,

heilige Nacht“ seinen Ursprung hat, kann man den Weihnachtszauber

vergangener Zeiten erleben und selbst in

freudige Stimmung kommen.


engl. / It’s advent time and the first candles

are lit… And when the wonderful smells of

sugared almonds, hot chestnuts, and fresh

baked apples fill the air; when you can hear

beautiful Christmas music everywhere and

strings of light chains illuminate the streets

and houses – then it is finally time for advent.

For many people it is the most beautiful time

of the year and they love to spend it in Salzburg.

During the pre-Christmas season a stroll

through the beautifully decorated streets of the

old town is a wonderful experience.

Magazin

The historic Christmas Market on Dom and Residenzplatz

is among the most beautiful Christmas markets in the

world. The market with its unqiue ambiance has been

around since 1974 and even though it is quite small the

festively decorated stalls – from crafts to culinary delights –

make sure no wishes remain unfulfilled. An impressive

extra here is the sound of the best brass players in the

province who, during the traditional tower-brass sessions,

play beautiful tunes off of the bell tower, the Christmas

museum’s terrace, and the Cathedral gallery.

A trip to the scenic Christmas Market in the courtyard of

Hellbrunn castle lawakens childhood memories, it brings

back that feeling of eagerly waiting for Christmas and

sharing in many old customs. More than 700 festively

decorated fir trees, an 8-metre Christmas angel and the

castle’s facade – where 24 of its windows have been turned

into a huge advent calendar – all make for a beautiful advent

experience. Just like on many other Christmas markets,

both, young and old, can do their own baking here: classics

like cinnamon stars, vanilla crescents, “Linzeraugen” (nut

cookies filled with jam), or a delicious fruit loaf. 31


Making their own straw stars and Christmas decorations

from felt is a particularly popular activtiy with kids,

and during the Christmas fairy tale hour visitors of all

ages will really start to feel that joyful anticipation as

Christmas is near.

The Christmas Market on Mirabell square is an insider tip.

The small advent market away from the hustle and bustle

is perfect for enjoying a relaxed mug of mulled wine in a

festive atmosphere and surrounded by the beautifully

decorated huts. The market is located across the street from

Mirabell Castle, opposite the St. Andrä church and it offers a

wide choice of gifts for your loved ones, too – from handmade

clay items, different types of jewellery, wreaths, wooden

toys, leather goods, glassware, and wonderfully warm

gloves and scarves all the way to hand-crafted wooden

nativity scenes and figurines. And not to forget the culinary

delights and the symphony of Christmas music.

At Advent Market St. Leonhard at the foot of Untersberg,

visitors get to admire craftsmanship in its traditional form.

Since 1973 this relatively small market has been selling arts

and crafts products from Austria, Bavaria, and South Tyrol

– produced by schools, women’s associations, and groups

of people with disabilities. In line with the original spirit of

Christmas the entire net proceeds are donated to Lebenshilfe

association for people with disabilities.

32


Magazin

Aside from the traditional markets there is a number of

winter outdoor activities that can help make the waiting

period until Christmas go by much more quickly.

Mozartplatz offers a perfectly smooth ice rink for beginners

and pros. And if skating is not your thing you can just observe

and have a mug of mulled wine on the audience seats

outside the rink. As soon as picturesque Krauthügel, at

the foot of the Hohensalzburg Castle, is covered in snow,

Salzburg’s most well-known inner-city hill turns into a

hotspot for daring tobogganists – the hill is short, steep,

and tons of fun! During the Christmas period a trip to

Oberdorf and its “Silent Night Chapel” is a must, too. The

song Silent Night, Holy Night was composed here and the

place is perfect for experiencing that holiday magic of past

times and properly get into the mood.

33


Shopping &

Lifestyle

Shopping & Lifestyle

dt. / In den charmanten Gassen der Mozartstadt

finden Besucher zahlreiche beliebte Boutiquen,

Restaurants und Konditoreien, die das Herz höher

schlagen lassen. Wie wäre es da mit einer neuen

Brille oder einer traditionellen Tracht?!

Streicheleinheiten fürs Gemüt, mit dem Gefühl von

Geborgenheit, schenken die Cashmere Kreationen

von Meike Schilcher, von der Frau hinter dem

Salzburger Label Daddy´s Daughters.

engl. / In the charming alleys of the „Mozart city";

visitors will find numerous popular boutiques,

restaurants and pastry shops, ready to fall in love

with. How about a new pair of glasses or a traditional

costume?! The cashmere creations of Meike Schilcher,

the woman behind the Salzburg label Daddy´s

Daughters, give caresses to the mind with a feeling

of security.


GIN BIEN

erhältlich bei / available at

www.ginbien.at

LIEBLINGS-

STÜCKE

Favourites

PORTEMONNAIE LAURA

erhältlich bei / available at

www.stillsegler.com


Shopping &

Lifestyle

LUXURY WOOL MANTEL

erhältlich bei / available at

www.schneiders.com

PANDORETTA MIT OAK BASE

erhältlich bei / available at

www.poetsoundsystems.com


UMGARNT UND

GEBORGEN

Wrapped up and snug

Interview mit Meike Schilcher,

der Frau hinter der

Salzburger Cashmere-Marke

Daddy’s Daughters

Interview with Meike Schilcher,

the woman behind the

Salzburg-based cashmere

brand Daddy’s Daughters


© Foto: Daddy´s Daughters

dt. / Die kuschelige Lovestory zwischen der

Designerin und ihrem Lieblingsmaterial, dem

Cashmere, begann bereits im Kindesalter:

Durch ihren Vater, der eine leitende Funktion in

einer Weberei hatte, entdeckte Meike Schilcher

die Liebe zu edlen Garnen und Stoffen. Nach

einer Karriere in der Modebranche gründete

sie 2012 in Salzburg mit Daddy’s Daughters

ihr eigenes Cashmere-Label. An ihre Entwürfe

stellt Meike Schilcher einen hohen Anspruch:

Frau muss sich darin geborgen fühlen. Was

die Designerin inspiriert, weshalb sie gerne

sehr persönlich arbeitet und wieso sie einen

Online-Shop ablehnt, erzählt sie La Loupe im

Interview mit Julia Skardarasy.

L.L. Ein ungewöhnlicher, aber doch einprägsamer Name

für ein Label. Wie kam es zu „Daddy’s Daughters“ – spielt

Ihre eigene Vater-Tochter-Beziehung eine Rolle?

M.S. Ich war mein Leben lang ein Papa-Kind. Mein Vater

war für mich immer mein best buddy, mein Berater und

Verbündeter. Durch seine Arbeit in der Weberei hat er mich

zudem schon früh für schöne Stoffe, Muster und Farben

sensibilisiert. Als ich von Deutschland nach Österreich

auswanderte, wurde die Beziehung zwischen meinen Eltern

und mir noch kostbarer. Für diese bedingungslose Liebe und

familiäre Geborgenheit steht Daddy’s Daughters. Und das

Gefühl lässt sich gut auf Cashmere übertragen: Wenn ich in

einen Pulli schlüpfe, fühle ich mich sicher und aufgehoben

in dem feinen, weichen Material – ein bisschen wie in einem

Cocoon. Hinzu kommt: Jede Frau, egal wie alt sie ist, sie ist

eine Tochter. Der Label-Name hat also etwas Beständiges

und Nachhaltiges.

Shopping &

Lifestyle

„ Wenn ich in einen

Pulli schlüpfe, fühle

ich mich sicher und

aufgehoben in dem

feinen, weichen

Material – ein

bisschen wie in

einem Cocoon.“

„ Jede Frau,

egal wie alt sie ist,

ist Tochter.

Der Label-Name

hat also etwas

Beständiges und

Nachhaltiges.“

39


„ Ich brauche Zeit

und muss mich

treiben lassen,

damit mir Ideen

kommen.“

„ Daddy’s Daughters

ist vor allem das,

was ich selbst gerne

anziehe.“

40

L.L. Gut Ding braucht Weile, wer oder was inspiriert Sie

beim Entwerfen Ihrer Kollektionen?

M.S. Wer auf unsere Website geht, wird sehen: Wir haben

keinen Online-Shop, aber wir haben inzwischen mehr als

150 Partnershops. Wir beliefern nur den gehobenen Einzelhandel,

wir lieben das persönliche Arbeiten mit unseren

Kunden, allein daraus ergibt sich, dass wir weder große Online-Händler

noch große Warenhausketten beliefern. Auch

ohne einen eigenen Online-Shop können Endverbraucher

bei uns anfragen oder auch in Einzelfällen bestellen, wir

schicken die Ware dann an die nächstgelegene Boutique in

Endverbraucher-Nähe. Bei jedem Kleidungsstück, das über

die Theke wandert, wird ein Stückchen von unserer Schwingung

mitgegeben, und das ist uns wichtig. Das Arbeiten mit

Boutiquen ist für uns auf jeden Fall sehr nachhaltig und

geschieht auf enger Vertrauensbasis mit unseren Geschäftspartnern.

‘We are familiy‘ – das habe ich früher für eine abgedroschene

Floskel gehalten. Aber bei uns im Team gilt das

wirklich. Wir arbeiten alle wunderbar zusammen. Nur wenn

ich mich in meiner Firma wohlfühle, kann ich gut arbeiten.

Ich schare nur Menschen um mich, die zu mir passen. Und

wer zu mir passt, passt auch zu Daddy’s Daughters. Typisch

Krebs-Frau eben.

L.L. Wie schaffen Sie es, das Luxus-Material Cashmere für

alle zugänglich zu machen?

M.S. Uns gelingt immer wieder der Spagat zwischen sehr

modischem Anspruch und klassisch-moderner Tracht. Das

macht die Kollektion für den alpinen Raum so interessant,

man kann sie wunderbar kombinieren und sportlich oder

elegant, aber auch genauso gut trachtig zum Dirndl oder

zum Kleid bei Feierlichkeiten tragen. Wenn ich mir die Liste

unserer Einzelhändler ansehe, bin ich manchmal noch immer

überrascht – es finden tatsächlich die unterschiedlichsten

Boutiquen etwas bei uns. Für viele unserer größeren Kunden

sind wir auch gerne kleine ‚Wunscherfüller‘: Da wir durch unser

Back-up recht flexibel sind, können wir unseren Kunden

kleinere Wünsche oder Optimierungen von Mund und Augen

ablesen… Dieses kleine Extra an Gespür ist für unsere Kunden

in dem Moment sicher etwas Besonderes, es hat sehr viel mit


gegenseitiger Wertschätzung zu tun, und das ist die Ebene, auf

der wir sehr gern und engagiert zusammenarbeiten.

L.L. Lassen Sie uns noch über Mode und Trends sprechen.

Welche Rolle spielt die Farbwahl in jeder Kollektion?

M.S. Unsere sehr hochpreisigen Modelle, die vielfach

mit vier- oder mehr Fäden gestrickten und sogenannten

’Porsche-Teile‘, stellen wir eigentlich nur in klassischen

Kaschmir-Farben her: ruhigere und vor allem zeitlose

Farbtöne wie beige-melange, taupe-melange, grau-melange,

oliv-melange oder vanille. Die Melangen sind die am schönsten

schimmernden Farben beim Cashmere, hier werden naturbelassene

Haare mit gefärbten Nuancen zusammen versponnen

und erreichen den edlen und immer schönen Melange-Effekt.

Die modischen Saison-Farben gibt es hingegen bei unseren

Einstiegsmodellen. Für einen leuchtend orangefarbenen Pulli

würde nicht einmal ich mehr bezahlen, wie soll ich das dann

also unseren Händlern respektive deren Kunden zumuten?

Ein besonderer Klassiker ist unser riesiger

Triangle-Schal entweder mit Volantkante oder

mit Fransen, dieses Modell bieten wir immer

in allen Farben und in jeder Kollektion an, und

er ist jede Saison wieder ausverkauft.

Shopping &

Lifestyle

„ Bei jedem

Kleidungsstück,

das über die Theke

wandert, wird

unsere Schwingung

mitgegeben,

das ist uns wichtig.“

© Foto: Daddy´s Daughters

L.L. Welches Produkt darf in einer

Kollektion von Daddy’s Daughters auf keinen

Fall fehlen?

M.S. Ich würde sagen, die Wow-Teile dürfen

nicht fehlen, denn sie wecken bei der Endkundin,

die Magazine blättert oder Modeblogs

folgt, die Begehrlichkeit. Also besondere Stücke,

die neue Trends und auch neue Farben

transportieren. Wir sind häufig erstaunt über

sehr modische Modelle, die auf Grund der

Stricktechnik zum Beispiel einen sehr hohen

Preis haben, und dann aber in den Geschäften

zu den Topsellern zählen, weil genau das die

Frau woanders so nicht findet oder angeboten

bekommt. Das bedeutet, dass wir immer

genau schauen und reflektieren


– auch auf uns selbst – was wäre ‚Wünsch Dir Was‘, und was

wäre ‚Musst Du Machen‘? Und ein bisschen ‚Wünsch Dir Was‘

muss in jeder Kollektion einfach dabei sein!

„ Cashmere zu

kaufen hat viel mit

Gefühl zu tun.“

„ Unsere Kunden

sind oft regelrecht

süchtig nach

Cashmere, viele

sind Stammkunden.“

L.L. Wie fühlt es sich an, wenn Sie Ihre Kleidungsstücke

an fremden Damen sehen?

M.S. Das passiert tatsächlich manchmal, in Hotels, deren

Shops wir beliefern, in Salzburg auf der Straße, am Flughafen,

beim Essengehen. In den Hotels sind es doch zumeist

die Hausgäste, die sich dort etwas kaufen und es am Abend

sofort zum Ausgehen anziehen. Ich freue mich immer sehr,

eine Frau – egal welchen Alters, welcher Figur oder welcher

Herkunft – in Daddys Daughters zu sehen. Mir wird dann

bewusst, wie unterschiedlich unsere Kundinnen sind. Aber

eines eint sie alle: Sie sind Frauen und sie sind Töchter. Eben

Daddys Daughters. Cashmere zu kaufen hat viel mit Gefühl

zu tun. Der Funke, der überspringt, wenn man das Material

anfasst, oder wenn man den Flausch sehen kann, weil das

Licht schön darauf fällt – das kann man den Frauen nicht

mehr nehmen. Unsere Kunden sind oft regelrecht süchtig

nach Cashmere, viele sind Stammkunden.

L.L. Sie sind ursprünglich Westfälin. Was gibt Ihnen

Salzburg, was bedeutet Ihnen die Stadt?

M.S. Als Kind – ich bin in einem kleinen Vorort von Bielefeld

aufgewachsen – war ich viel an der Küste, aber auch immer

wieder ganz in der Nähe von Salzburg in Bischofswiesen im

Familienurlaub. Mittlerweile bin ich ein echtes Kind der Berge

geworden. 2008 bin ich nach Österreich gekommen, habe hier

meinen Mann kennengelernt. Ich bin beruflich viel gereist und

es war immer schön, wieder nach Hause zu kommen – und

dieses Zuhause ist seit Langem schon Salzburg.

42

DADDY’S DAUGHTERS E.U.

Söllheimerstrasse 16, Gusswerk Haus 8, B6, 5020 Salzburg

Tel. +43 660 / 4600 975

m.schilcher@daddysdaughters.com, www.daddysdaughters.com


Hier bin ich relaxed, die Lebensqualität ist klasse. Ich habe

eine tolle Familie und liebe Freunde – ich bin angekommen,

das fühlt sich gut an und gibt jede Saison auf’s Neue wieder

Antrieb.

Shopping &

Lifestyle

DADDY’S DAUGHTERS IST ERHÄLTLICH BEI:

Salzburg Stadt

Trachten Forstenlechner, Mozartplatz 4

Hamptons Club, Europark

Die Goldgruab’n, Goldgasse 12

Meindl Store, Am Platzl (Linzer Gasse)

Weinbauer, Sigmund-Haffner-Gasse 16

Salzburg Land

Tostmann, Seewalchen

Hotel Schloss Fuschl, Fuschlsee

Alte Greisslerei, St Wolfgang

Trachten Zelder, Mondsee

Lippert Mode & Sport, St. Gilgen & Mondsee

Trachten Schauer und Schauer Poesie, Bad Ischl

Herzerl, Hallein

Frauenzimmer, Abtenau

Pongauer Trachtenstube, Altenmarkt

© Foto: Daddy´s Daughters

43


engl. / The cuddly love story between a designer

and her favour material, cashmere, began

when she was still a child: through her father,

who had a managing position in a weaving

mill, Meike Schilcher discovered her passion

for fine yarns and fabrics. After a career in the

fashion industry she founded her own cashmere

label, Daddy’s Daughters, in Salzburg in

2012. And the expectations are high: the ultimate

goal is for women to feel comfortable in

her designs. What inspires the designer, why

she likes personal work, and why she refuses

to get an online shop is what she told us in her

La Loupe interview with Julia Skardarasy.

“ When I slip on a

sweater I feel safe

and snug in the fine,

soft material – it’s a

bit like a cocoon.”

“ Each woman, no

matter her age,

is a daughter.

The label’s name

has something

lasting and

sustainable.”

44

L.L. An unusual but certainly

memorable name for a brand.

How did you come up with “Daddy’s

Daughters” - and does your own

father-daughter relationship have

something to do with it?

M.S. I was a Daddy’s girl all my life.

My father always used to be my best

buddy, my consultant, and ally.

Because of his job at the weaving

mill he got me interested in beautiful

fabrics, patterns, and colours early

on. When I moved from Germany

to Austria my relationship with my

parents became even more precious.

And Daddy’s Daughters stands for that

unconditional love and that warm

embrace of a family. And that feeling

can be expressed in cashmere: when I

slip on a sweater I feel safe and comfortable

in the fine and soft material – it’s

a bit like a cocoon.


Plus: a woman, no matter her age, is a daughter.

Which makes the label’s name something lasting and

sustainable.

L.L. Good things take time, where do you find inspiration

for your collections?

M.S. I need time and I need to just let myself drift in order

for the ideas to come. I plan more or less regular store-check

trips where I sit in Copenhagen, for example, and just look

at the people. My surroundings and nature – right outside

my door here in Salzburg – provide a lot of inspiration. Of

course, we also get the latest trend colour cards and I go to

textiles fairs. Some days I come up with ideas for several different

models, some days nothing happens at all. The trick is

to not lose faith in oneself on days like these and just know:

this season is going to be good, too. Good results need a flow

and time. Basically, Daddy’s Daughters is what I like to

wear all the time, too. It’s uncomplicated, easy, a little sporty,

but it can also be elegant and it definitely is not boring.

The label transports my personal style and it’s beautiful to

see and makes me proud when other women also find that

style appealing.

Shopping &

Lifestyle

“ I need time and I

need to let myself

drift in order to let

the ideas flow.”

“ Daddy’s Daughters

really is what I like

to wear myself.”

© Foto: Daddy´s Daughters

L.L. Your brand can be found in small, selected shops;

hotel boutiques, for example. Why do you prefer them to

large retails chains?

M.S. If you look at our website you’ll see: we don’t have

an online shop but we have more than 150 partner shops

now. We deliver to more sophisticated retail stores, we love

to personally work with our customers and as a result we

deliver neither to online retailers nor to department store

chains. And without a proper online shop our customers

can still get in touch and in some cases even order items

which we’ll then send to the boutique closest to them. Each

item of clothing that’s sold is supposed to carry a little bit

of our vibe and that’s important to us. The work with the

boutiques is very sustainable, and it takes place on a basis

of trust with our business partners. “We are family” - I used

to think that was a really cheesy line. But for our team that

really holds true. We all work extremely well together.

45


And only when I feel at home in a company can I work

effectively. I only surround myself with people who match

my personality. And people who jive with me will also

work with Daddy’s Daughters. Typical for a woman whose

zodiac sign is cancer.

“ With every garment

that we sell we want

to pass on some

of our vibe, that’s

particularly

important to us.”

“ Buying cashmere is

a very emotional

thing.”

46

L.L. How do you manage to make the luxury material

cashmere approachable for anyone?

M.S. We’re generally very good at this balance between

our high fashion standards and classic-modern costume.

That’s what makes the collection so interesting for the

alpine region, it’s easy to match and can be sporty or

elegant but also worn with a traditional dirndl or other

dress at an event. When I look at the list of vendors I’m

quite surprised sometimes – it really is a very diverse

range of boutiques who choose from our product range.

For many of our larger customers we’re also very good at

“satisfying wishes”: our back-up makes us quite flexible

and therefore we can easily help our customers with smaller

wishes or potential needs for optimisation… And it’s that

extra amount of empathy that is very special to our clients

in that moment, it has a lot to do with mutual appreciation

and that’s the kind of level we like and want to work on.

L.L. Now, let’s talk about fashion and trends. What role

does the choice of colours play in your collections?

M.S. Our very high-priced models that are often knitted

with four or more threads and our so-called “Porschepieces”

are only made in classic cashmere colours: quiet

and timeless colours like beige-melange, taupe-melange,

grey-melange, olive-melange, or vanilla. The melanges are

the most beautiful, scintillating colours for cashmere because

we spin natural hairs together with dyed nuances which results

in a sophisticated and always stunning melange effect.

Our basic models are available in fashionable trend colours.

Not even I would pay more for a bright orange coloured

sweater so how am I supposed to justify a high price in front

of our vendors or their customers, respectively? A special

classic is our huge triangle-scarf, either with a ruffled edge


or a fringe, this model is always sold in all colours and with

every collection and it’s sold out at the end of every season.

L.L. What product is a must in every Daddy’s Daughters

collection?

M.S. I’d say the wow-pieces are a must because they

awaken the desire in the final customers who see it while

leafing through a magazine or a fashion blog. They are

those special pieces that go in line with the latest trends

and the newest colours. We are often surprised at how

some of the very fashionable models that are sometimes

quite expensive because of the knitting technique used are

among the top sellers in the shops because that’s exactly

what women can’t find in other shops. Which means we

always need to look at and reflect on – also on a personal

level – what would be our “make a wish” and what would

be “need to do”? And a bit of “make a wish” needs to be in

every collection!

Shopping &

Lifestyle

“ Our customers are

often properly

addicted to

cashmere,

many of them

are regulars.”

© Foto: Daddy´s Daughters

L.L. What does it feel like when you see

your garments on other women?

M.S. It actually does happen, in hotels with

shops that we supply, on the streets of Salzburg,

at the airport, when I’m out for a meal.

In the hotels is usually the house’s guests that

buy something there and then wear it out the

same evening. And I’m always happy to see a

woman – no matter her age, her shape, or

where she’s from – in Daddy’s Daughters.

It shows you how diverse our customers are.

And there is one thing that unites them all:

they are women and they are daughters.

Daddy’s Daughters. Buying cashmere has a

lot to do with emotions. That spark when you

first touch the material or when you can see

how fluffy the material is in the right light –

that’s something you can’t take away from a

woman. Many of our customers are proper

cashmere addicts and regular customers.


DADDY’S DAUGHTERS E.U.

Söllheimerstrasse 16, Gusswerk Haus 8, B6, 5020 Salzburg

Tel. +43 660 / 4600 975

m.schilcher@daddysdaughters.com, www.daddysdaughters.com

L.L. You’re originally from Westphalia. What does

Salzburg do for you and what does the city mean to you?

M.S. When I was a child – I grew up in a suburb of

Bielefeld – I spent a lot of time by the sea but we also spent

family holidays near Salzburg in Bischofswiesen sometimes.

By now I’ve become a proper child of the mountains.

I came to Austria in 2008 and met my husband here.

I travelled a lot for work but it was always beautiful to

come home – and Salzburg has been this home for a long

time. I can relax here and the quality of life is great. I have

a wonderful family and dear friends – I found my home

and that just feels good, so good it gives me the motivation

to start fresh into every season.

DADDY’S DAUGHTERS IS AVAILABLE AT:

City of Salzburg

Trachten Forstenlechner, Mozartplatz 4

Hamptons Club, Europark

Die Goldgruab’n, Goldgasse 12

Meindl Store, Am Platzl (Linzer Gasse)

Weinbauer, Sigmund-Haffner-Gasse 16

Province of Salzburg

Tostmann, Seewalchen

Hotel Schloss Fuschl, Fuschlsee

Alte Greisslerei, St Wolfgang

Trachten Zelder, Mondsee

Lippert Mode & Sport, St. Gilgen & Mondsee

Trachten Schauer und Schauer Poesie, Bad Ischl

Herzerl, Hallein

Frauenzimmer, Abtenau

Pongauer Trachtenstube, Altenmarkt

48


Shopping &

Lifestyle

www.sturmayr.at


© Foto: XXXXX

© Foto: Niko Zuparic

FIRST CLASS SHOPPING

Inmitten der barocken Prachtkulisse

die aktuellsten Looks & Trends entdecken.

Discover the latest trends in the middle of

stunning baroque surroundings.

50


dt. / Die Salzburger Altstadt ist der „Place to be“

für alle Shopping-Begeisterten mit Stil. Nobles

Design, zeitlose Eleganz und einzigartiges Flair

zeichnen die Altstadt ebenso aus wie die über

350 modernen Shops, klassischen Boutiquen

und exklusiven Trachtenausstatter.

Shopping &

Lifestyle

entgeltliche Einschaltung/ paid content

Für ein besonderes Shopping-Erlebnis unter freiem Himmel

gilt es zahlreiche kleine, feine Läden voll Individualität und

Flair aufzuspüren. Mit Prada, Hermés, Longchamp, Tod’s,

Louis Vuitton, Boss, Aigner, Moncler und vielen mehr ist

im Herzen der Festspiel-Metropole außerdem das „Who is

Who“ der internationalen Modebranche vertreten. In der

Altstadt lohnt es sich aber auch vom Weg abzukommen, um

die individuellen Geheimtipps aufzuspüren. Bemerkensund

sehenswert ist die große Anzahl traditioneller Handwerksbetriebe

mitten in der Fußgängerzone – vom Schlosser,

Tischler, Schuhmacher, Goldschmied, Gürtelmacher, Taschner,

Glasbläser bis hin zum Schirmmacher, Handweber oder

Messermacher. Der Shopping-Hotspot der Salzburger ist

neben der Getreidegasse zweifelsohne rund um die Linzer

Gasse rechts der Salzach. Eines haben alle Geschäfte

gemeinsam: persönliche Beratung in einer entspannten

Atmosphäre. In einer Shopping-Pause bleibt Zeit für eine

kulinarische Auszeit. Dabei treffen Sie in Salzburg auf eine

vielfach ausgezeichnete Spitzengastronomie sowie Kaffeehauskultur

bester Güte.

GESCHENKTIPP: ALTSTADT GUTSCHEINE

einlösen in über 600 Shopping- und Genussmöglichkeiten.

Alle Infos und Shops finden Sie hier: www.salzburg-altstadt.at

51


© Foto: Niko Zuparic

engl. / Salzburg’s old town is “the place to be”

for shopping friends with style. Classy design,

timeless elegance, and a unique flair are what

characterise the old town just like the 350

modern shops, classic boutiques, and exclusive

sellers of traditional costume.

52

To guarantee the best outdoor shopping experience one

needs to do is discover all the small, chic shops bursting

with personality and flair. And with brands like Prada,

Hermés, Longchamp, Tod’s, Louis Vuitton, Boss, Aigner,

Moncler and many more the literal “Who is Who” is present

right at the heart of the Salzburg Festival metropolis. And

the old town also is the perfect place to get lost and stumble

upon many and individual insider tipps. The large number

of traditional handicraft businesses right there in the

pedestrian zone – from locksmith, carpenter, shoemaker,

goldsmith, belt maker, bag maker, glassblower all the way

to umbrella maker, hand weaver and knifemaker. The

shopping hotspot that’s most popular with the people of

Salzburg – next to Getreidegasse, of course – is Linzer Gasse

on the other side of the river. And there is one thing all the


shops have in common: personal advice in a relaxed

atmosphere. During a shopping break a culinary timeout

is a must. And Salzburg boasts a large variety of awardwinning

top restaurants as well as a beautiful coffee

house culture.

Shopping &

Lifestyle

THE PERFECT GIFT: ALTSTADT GUTSCHEINE

OR OLD TOWN VOUCHERS

can be used in more than 600 shops and restaurants.

Find all the information and shops here: www.salzburg-altstadt.at

© Foto: Niko Zuparic


Von 5* bis zum Gästehaus:

Hotel Sacher Salzburg | Hotel Schloss Mönchstein | Hotel Goldener Hirsch | Hotel

Bristol | Radisson BLU Hotel Altstadt | arthotel Blaue Gans | Altstadthotel Weiße Taube |

Altstadthotel Wolf | Altstadthotel Wolf-Dietrich | Hotel Elefant | Restaurant Hotel

Stadtkrug | Hotel Stein Salzburg | Altstadthotel Kasererbräu | Hotel am Mirabellplatz |

Hotel am Dom | Hotel Goldgasse | Cityhotel Trumer Stube | Arte Vida | Star Inn Hotel

Premium Salzburg Gablerbräu | Hotel Krone 1512 | Pension Junger Fuchs | Haus St.

Benedikt Hotel garni | Institut St. Sebastian Gästehaus | Johannes Schlössl | Gästehaus

im Priesterseminar


GARANTIERT GUT

ausgeschlafen*

WWW.SALZBURGCITYHOTELS.COM.

*Mitten im Geschehen sein, das urbane Flair und

die faszinierende Kulisse rund um die Uhr erleben,

das Weltkulturerbe und alle Sehenswürdigkeiten

in 7 Minuten Gehdistanz: buchen Sie für einen unvergesslichen

Aufenthalt in der Salzburger Altstadt

eines der 25 Cityhotels im Herzen der Stadt.


PEAK PERFORMANCE –

MIT SYSTEM

DEN BERG EROBERN

A method to conquer the mountain.

© Fotos: Peak Performance

dt. /Innovativ, nachhaltig, und definitiv stylisch

zeigt sich die neue Peak Performance F/W 19 Ski

Collection. Hinter leuchtenden Farben im für

Peak Performance typischen Colourblocking

verstecken sich High-Functional-Features, die

neue Standards in den Bereichen Komfort, Funktion

und Performance für unterschiedlichste

Witterungsbedingungen setzen.

56

Wie zum Beispiel die Einführung eines wasser- und winddichten

GORE-TEX-Stretchstoffs, der eine bisher unerreichte

Bewegungsfreiheit ermöglicht, und die Verwendung von

Velaero, ein Aerogel-System zur Temperaturregulierung.

Die Key-Innovation in dieser Saison transportiert warme

Luft vom Körper in den hinteren Teil der Kleidung, wo die

Luft durch das 3D-Mesh-Flap-System austreten kann.

entgeltliche Einschaltung/ paid content


Ein weiteres Schlüsselelement der Kollektion: Der Einklang

mit Natur und Umwelt – Peak Performance hat es sich zum

Ziel gesetzt, bis 2020 mindestens 50 Prozent recycelte

Materialien zu verwenden. Alle in der Kollektion verwendeten

Daunenfedern sind bereits komplett RDS-zertifiziert. Key

Pieces der F/W 2019 Kollektion sind die Vertical Jacket und

die Vertical Bib Pants – beide sowohl für Women als auch

für Men erhältlich – genauso wie die Wind-und-Wetter-

Velaero-Skijacke!

Shopping &

Lifestyle

engl. / Innovative, sustainable, and definitely

stylish – that’s the new Peak Performance F/W

19 Ski Collection. Behind the bright colours and

the typical colour blocking there is a whole

host of high-functional features that set new

standards in areas like comfort, functionality,

and performance in a number of different

weather conditions.

The introduction of a water and windproof GORE-TEX

stretch material, for example, enables unknown flexibility

and uses Velaero, an aerogel system to regulate temperature.

The key innovations of the season transport warm air from

the body towards the back side of the clothing where the air

can escape through a 3D mesh flap system. Another key

feature of the collection: it is in harmony with nature and

environment. All the down feathers used for the collections

are RDS certified. Key pieces from the F/W 2019 collection

include the Vertical Jacket and the Vertical Bib Pants – both

are available for women and men – as well as the allround

Velaero ski jacket!

PEAK PERFORMANCE

Europastrasse 1, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 2430 80

peak.salzburg@peakperformance.com

www.peakperformance.com

57


WILDSCHÜTZBALL

SALZBURG

© Foto: Wildschütz

dt. / Mittlerweile im zehnten Jahr hat der Wildschütz

Ball nichts an Einzigartigkeit verloren.

Das Dance Event in Salzburg und Umgebung

zog auch in diesem Jahr wieder zahlreiche

Tanzbegeisterte an, die einen lustigen und

unbeschwerten Abend verbringen und in Dirndl

und Lederhosen auf mehreren Dancefloors zu

heißen Rhythmen und heimatlichen Klängen

richtig abtanzen wollten.

entgeltliche Einschaltung/ paid content


Shopping &

Lifestyle

In der Stiegl-Brauwelt wurde dementsprechend die Nacht

zum Tag gemacht. Was die Veranstaltung so besonders

macht, ist der vom Veranstalter gewollte Crossover zwischen

traditionellen und modernen Einflüssen. Dazu Lorenz

Forstenlechner, Veranstalter des Balls: „Simplicity &

Kindness - wir versuchen Dinge einfach zu halten. Traditionen

zu leben und gleichzeitig neue zu kreieren. Wir haben

das Ziel andere zu begeistern und Freude erzeugen.“

Der Wildschützball ist im Laufe der Jahre gewachsen -

nicht nur mit Blick auf die Zahl an Besuchern, sondern

auch im Hinblick auf die originellen Rahmenveranstaltungen,

die mit organisiert werden, wie zum Beispiel

das „Gaisberg Clean up 2019“.

Aber auch die interessanten

Projekte, an denen Wildschützinnen

und Wildschütze

teilnehmen, sind eine nette

Abwechslung zum routinierten

Programm.

Kontakt & Tischreservierungen:

office@wildschuetz.at

www.wildschuetz.at

engl. / Even in its tenth year the Wildschütz ball

(= hunters ball) has lost nothing of its unique

character. This year the dance event in Salzburg

and surroundings once again attracted a great

number of passionate dancers who enjoyed a

fun and relaxed night in their dirndl and lederhosen,

shaking it to hot rhythms or folk sounds

on several dance floors.

59


At Stiegl Brauwelt brewery the night truly was turned into

day. And what makes the event so special every time is that

crossover between traditional and modern influences –

which is exactly what the organisers want. Lorenz Forstenlechner,

organiser of the ball: Simplicity & Kindness – we try

to keep things simple. We live traditions and create new

ones at the same time. It is our goal to inspire others and

create happiness.”

Over the course of the years Wildschütz ball has grown – not

only as far as the guest numbers go but also when it comes

to interesting framework events. One of them is “Gaisberg

Cleanup 2019”. Other interesting projects the wildschützs

(= Austrian dialect for hunters) take part in are a welcome

change from the routine programme.

Contact & table booking:

office@wildschuetz.at

www.wildschuetz.at

© Foto: Wildschütz


Das 1. Biergut Österreichs

Shopping &

Lifestyle


DER ALLESKÖNNER

KANN JETZT NOCH MEHR

The all-rounder that can do even more


© Foto: Audi AG Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,8 – 6,4. CO 2

-Emission kombiniert in g/km: 152 – 168. Symbolfoto. Stand 09/2019. entgeldliche Einschaltung / paid content

Der Avant mit Offroad-Qualitäten.

Der neue A6 allroad quattro.

The Avant with offroad qualities.

The new A6 allroad quattro.

dt. / 1999 brachte Audi erstmals den A6 allroad

quattro heraus, eine besonders vielseitige

Variante des A6 Avant, die dank Allradantrieb,

Luftfederung und großer Bodenfreiheit nicht nur

auf der Straße, sondern auch auf unbefestigten

Wegen mühelos und sicher unterwegs ist.

20 Jahre später ist nun die mittlerweile dritte Generation

des geländegängigen Kombis erhältlich – mit noch robusterer

Offroad-Optik. Ein Allroundtalent, das sich seinen

Aufgaben problemlos anpasst: Im Offroad-Modus hebt sich

der Wagen automatisch 45 Millimeter an und macht ganz

auf SUV. Der Bergabfahrassistent hält im Gelände konstant

die Geschwindigkeit, und mit einer Anzeige im Display hat

der Fahrer den Neigungswinkel konstant im Blick. Zurück

auf der Autobahn senkt die Luftfederung den Wagen 15

Millimeter unter die Normallage ab, sodass dieser komfortabel

und dynamisch auf der Straße fährt.

Anbauteile wie die Dachreling oder die Radhäuser in

Kontrastlackierung unterstreichen den Offroad-Charakter.

Als geräumiger Kombi (Kofferraumvolumen bis 1.680 Liter

bei umgeklappter Rückbank) ist der neue Audi A6 allroad

ideal, um damit auf Reisen zu gehen.

Shopping &

Lifestyle

63


Stark ist er obendrein: Die drei zur Wahl stehenden

V6 TDI-Motoren können einen Anhänger von bis

2,5 Tonnen ziehen.

engl. / In 1999 Audi launched the first A6 allroad

quattro, a particularly versatile version of the

A6 Avant which was not just the perfect choice

on the road but thanks to four-wheel-drive,

air suspenion, and good ground clearance also

made for an excellent and safe travel partner

on dirt roads.

64

20 years later the third generation of the all-terrain SUV

is available – with a robust off-road look. The allround

talent effortlessly adapts to all its tasks: the off-road

mode automatically lifts the car by 45 millimetres and

turns it into a full-on SUV. The down-hill assistant keeps

a constant speed and the driver can always keep an eye

on the inclination via the display.


Back on the motorway the air suspension lowers the car

by 15 millimetres below normal to ensure a comfortable

and dynamic feel.

Shopping &

Lifestyle

Extras like roof rails or the contrast colour on the wheelhouse

underline the off-road character. As a spacious

SUV (trunk volume of up to 1,680 litres with folded

down back row) the new Audi A6 allroad is ideal for

travelling. And it packs quite a bit of power on top: all

three versions of the V6 TDI engine can pull a trailer

weighing up to 2.5 tonnes.

© Fotos: Audi AG Overall fuel consumption in l/100km: 5.8 – 6.4. Overall CO2-emission in g/km: 152 – 168. Illustration picture. Updated 09/2019.


AUF ZUM GIPFEL!

Off to the summit!

© Foto: MirjaGeh

dt. / Im geräumigen, hellen Flagshipstore

im Zentrum von Annaberg im Salzburger

Tennengau können sich Kunden mit hochwertiger

Sportfunktionskleidung von Martini

Sportswear eindecken. Die Kollektionen für

Damen, Herren und Kinder werden von

Machern entwickelt, die aus der Praxis kommen,

und richten sich an Menschen, die sich in der

Natur zuhause fühlen.

66

Nicht nur winterlich für Piste und Loipe, auch fürs Mountainbiking,

Klettern und Wandern kann man sich hier von

Kopf bis Fuß ausrüsten. Neben dem kompletten aktuellen

Sortiment gibt es ein Outlet mit reduzierten Auslaufmodellen.

Für das Familienunternehmen hinter der Marke war der

Weg zum Gipfel spannend: 1958 startete Martin Hornegger

in Annaberg mit einer Sporthosen-Maßschneiderei.

Schon bald stattete er die die österreichischen National-

Skispringer aus. Weiter ging die Erfolgsstory mit den beliebten

Jethosen in den 1970er-Jahren. Kontinuierliche Innovation

entgeltliche Einschaltung/ paid content


und neue Bekleidungstechnologien haben Martini Sportswear

über die Jahrzehnte zu einer Marke gemacht, die auf

den Gipfeln der Alpen und der Welt anspruchsvolle Outdoorenthusiasten

begeistert.

Shopping &

Lifestyle

engl. / The spacious, bright flagship store right

at the centre of Annaberg in Salzburg’s Tennengau

region is the perfect place for customers

looking to stock up on Martini Sportswear’s

selected high-quality functional clothing.

The collections for women, men, and children

are all made by producers

who have a practical background

and they’re aimed

at people who feel at home

in nature.

MARTINI SPORTSWEAR

5524 Annaberg 133

Tel. +43 6463 / 8171-0, Fax +43 6463 / 8171-77

info@martini-sportswear.at,

www.martini-sportswear.com

And that does not just include gear

for sports practised on slopes and

cross-country ski trails – mountain

bikers, climbers, and hikers

can also equip themselves from

head to toe. Aside from the latest

collections there also is an outlet

section with discontinued items

sold at a lower price. The Austrian company’s motivation

and goal is to develop products of the highest quality.

Which is why Martini Sportswear always looks at the optimum

situation and the experiences of renowned athletes.

The collections arevaried, creative and made with commitment

and passion in Annaberg, Salzburg. Well-sorted sports

retailers and the company’s own shop are the perfect spots

to check out the quality and design in person. Fashion

made in Europe – for all outdoor enthusiasts and all those

who love their sport and want to make it an individual

experience with Martini. Martini Sportswear – living its

passion every day and making every day special.

Öffnungszeiten (Winter):

Mo – Fr 9 – 12 & 14 – 18 Uhr

Sa 9 – 13 Uhr

Opening hours (winter):

Mon – Fri 9 am – noon & 2 pm – 6 pm

Sat 9 am – 1 pm

67


Home &

Design

Home & Design

dt. / Individualität ist nicht nur ein Begriff, der die

Modebranche prägt: Auch bei der Raumgestaltung

findet der Grundsatz immer mehr Anwendung.

Persönliche Einrichtungslösungen finden, egal für

welchen Lebens- oder Wohnraum, dafür stehen

Profis wie AREA Design. Wahre Wohnträume

konzipiert Marcel Eberharter, dem dabei die Fusion

aus internationalem Design und österreichischer

Handwerkskunst gelingt.

engl. / Individuality is not just a term that shapes

the fashion industry: The principle is also being

applied more and more in interior design. Finding

personal furnishing solutions, no matter for which

living space, that's what professionals like AREA

Design stand for. Marcel Eberharter conceives true

living dreams and succeeds in merging international

design and Austrian craftsmanship.


AREA –

CREATE IDENTITY

© Fotos: AREA

dt. / Bereits im 25. Jahr ihres Bestehens,

widmet sich AREA den schönen Dingen des

Lebens, des Arbeitens und des Bauens. Das

Team von AREA in Salzburg, Linz und auch

bald in Wien, plant, gestaltet, möbliert, denkt

und verbindet Räume und lässt erstklassige

Raum- und Objektplanung entstehen.

70

Ein Hand in Hand von Architektur und Inneneinrichtung,

verbunden mit abgestimmtem Interiordesign, Farb- und

Materialberatung. AREA bedeutet Einrichtungsberatung für

den gemütlichen Ruhepol in den eigenen vier Wänden

ebenso, wie die Entwicklung von Corporate Architecture

Projekten. Vom Headquarter bis zum Campus, dem Showroom

bis zum Messeauftritt. Planung, Ausführung und

Begleitung von unverwechselbaren Komplettlösungen für

starke Marken kommen dabei aus einer Hand. So entsteht

Raumplanung mit Identität.


engl. / Even in the 25th year of its existence

AREA is still dedicated to all the beautiful

aspects of life, work, and construction.

The AREA team in Salzburg, Linz, and soon

in Vienna plans, designs, furnishes, thinks,

and connects spaces and lets first-class spatial

and building planning develop.

Home & Design

entgeldliche Einschaltung / paid content

Architecture and interior decoration, connected with fitting

interior design, colour and material guidance go hand in

hand here. AREA stands for both, interior design advice

for a cosy oasis of quiet in one’s own four walls and for

corporate architecture projects. From headquarters to

campus, to showroom and trade fair. Planning, execution,

and support for unique, complete solutions for strong

brands all coming from one hand. That’s how spatial

planning with identity is created.

AREA HANDELSGESELLSCHAFT MBH

Bayerhamerstrasse 5, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8800 68-7

info@area.at, www.area.at

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 9 -12 Uhr & 13.30 - 18 Uhr

Sa 9 - 13 Uhr

Opening hours:

Mon – Fri 9 am – noon & 1.30 pm – 6 pm

Sat 9 am – 1 pm


VIU STORE SALZBURG

Linzer Gasse 9, 5020 Salzburg

Mo – Fr 10 – 18 & Sa 10 – 16 Uhr

Brille inkl. Korrekturgläser ab 165 €

Sonnenbrille ab 145 €

Swiss Design – Handmade

www.shopviu.com


VON RÄUMEN

UND TRÄUMEN

Of spaces and dreams

Marcel Eberharter gelingt die

Fusion aus internationalem

Design und österreichischer

Handwerkskunst

Marcel Eberharter has perfected

the art of combining international

design with Austrian craftsmanship

74


dt. / Ob Hotelprojekte in Dubai oder High End

Development in Sao Paolo: Nach seinem Studium

an der Interior Design School in London

sammelte Marcel Eberharter Erfahrung auf

internationalem Parkett. Diese brachte er mit

zurück nach Salzburg, wo er das Marcel Eberharter

Design Studio gründete und schon bald

wichtige Locations - darunter das Restaurant

Goldader in Tamsweg oder das Bürgermeister

Büro im Schloss Mirabell – gestaltete. Besonders

viel Spaß gemacht hat das Design des Hauses

am See (siehe Website), bei dem der Kunde

Marcel Eberharter und seinem Team komplett

freie Hand ließ und blindes Vertrauen schenkte.

Eine ganz besondere Auszeichnung, wie der

Designer im Interview mit La Loupe schwärmt.

L.L. Worauf legt das Marcel Eberharter Design Studio bei

der Arbeit besonderen Wert? Wie würden Sie Ihren Stil

beschreiben?

M.E. Wir versuchen natürlich, die Kunden in den Vordergrund

zu rücken, gehen persönlich und individuell auf

sie ein, ohne dabei die Design-Ansprüche aus den Augen

zu verlieren. Unser Stil ist nachhaltig und zeitlos und soll

auch in der Zukunft schön anzuschauen sein. Wir möchten

Räume schaffen, wo sich Menschen wohlfühlen, entschleunigt

werden und in gemütlichem Ambiente Entspannung

finden können. Dafür darf das Design nicht zu clean sein,

aber auch nicht zu verspielt. Diesen Grat zu finden ist immer

wieder eine spannende Aufgabe.

Home & Design

„ Unser Stil ist nachhaltig

und zeitlos

und soll auch in

der Zukunft schön

anzuschauen sein.“

„ Wir möchten

Räume schaffen,

wo sich Menschen

wohlfühlen,

entschleunigt

werden und in

gemütlichem Ambiente

Entspannung

finden können.“

„ Neue Materialien

und Produkte

aufzuspüren ist

unser täglich Brot.“

© Foto: Kosmair

L.L. Welche Erfahrungen konnten Sie im Ausland sammeln

und wie wenden Sie das Gelernte in Salzburg an?

M.E. Bei United Designers in London war ich an der Entwicklung

weltweiter Großprojekte beteiligt und betreute

Hotelprojekte in Dubai, High End Developments in Sao

75


© Foto: Kirchberger

„ Die klassische

Raumaufteilung –

Esszimmer, Wohnzimmer,

Küche –

löst sich auf,

verschmilzt immer

mehr zu einem

einzigen großen

Raum.“

„ Es wird nicht mehr

für die Ewigkeit

gebaut, sondern

fürs Jetzt.“

76

Paulo und private Kunden in London. Dabei konnte ich mir

einen Weitblick aneignen, der mir heute enorm hilft. Seit

fünf Jahren zurück in Salzburg, finden wir auch hier verstärkt

Kunden, die bewusst das Außergewöhnliche suchen,

die selbst viel unterwegs sind und einen internationalen

Touch wollen - kombiniert mit dem hohen Anspruch österreichischer

Handwerksqualität.

L.L. Apropos österreichische Handwerkskunst:

Sie designen und produzieren auch Ihre Möbel selbst?

M.E. Unser Handwerksteam arbeitet mit besonders viel

Liebe zum Detail und hat einen sehr hohen Anspruch an

sich selbst. Da ist es ganz klar, dass auch bei Projekten im

Ausland unser Team vor Ort ist und den gesamten Innenausbau

mit allen Details übernimmt und fertig stellt.

L.L. Wie schaffen Sie es, Kundenwünsche einfließen zu lassen

und trotzdem Ihre eigene Designsprache durchzuziehen?

M.E. Zunächst lernt man den Kunden bei einem detaillierten

Briefing kennen und findet heraus, wer er ist und was er

erwartet. Dann muss ein gemeinsamer Leitfaden entwickelt

werden. Das ist immer ein sehr feiner Grat, jeder Kunde ist

anders, einige möchten sich mehr einbringen als andere,


und der Faktor Zeit spielt eine große Rolle. Bei unserem

jüngsten Projekt, dem Haus am See, hat der Kunde uns

schon beim ersten Treffen so viel Vertrauen geschenkt, dass

er sagte: Übernehmt ihr! Er war noch nicht mal bei einer

Baubesprechung dabei. Dieses Vertrauen war eine große

Auszeichnung für mich und mein Team.

Home & Design

L.L. Sie gestalten auch Restaurants. Die Zeiten, in denen

nur das Essen wichtig ist, sind lange vorbei. Wie muss ein

erfolgreiches Restaurant heute aussehen?

M.E. Der Konsument hat immer mehr Möglichkeiten,

die er zur Auswahl hat und wird dadurch zu Recht auch

anspruchsvoller. So sind wir gefordert, ein Erlebnis zu

schaffen, das ihn dazu bewegt, wiederzukommen. Es muss

eine gewisse Behaglichkeit und Gemütlichkeit herrschen,

erdig und gediegen, die er von zuhause kennt und in der er

sich wohlfühlt. Für ein Restaurant sind drei Punkte besonders

wichtig: Die Sitzqualität am Tisch, die Tischkultur –

wie fühlen sich zum Beispiel Tischtuch

und Servietten an? – und schließlich

das Licht. Ohne die richtige Beleuchtung

wird das beste Konzept nicht

funktionieren.

L.L. Nie wurde so viel Wert auf

schönes Wohnen gelegt wie heute. Wie

haben sich die Ansprüche der Kunden

an ihr Zuhause verändert?

M.E. Die Kunden werden flexibler

und offener. Die klassische Raumaufteilung

– Esszimmer, Wohnzimmer,

Küche – löst sich auf, verschmilzt

immer mehr zu einem einzigen großen

Raum. Eigene Bereiche werden seltener

verlangt als früher, stattdessen will

man heute häufig zum Beispiel die

Arbeitswelt ins Zuhause integrieren.

Außen und innen verschmelzen, Outdoor-Bereiche

werden wichtiger, denn

mit dem Klimawandel können wir

„ Das Leben bietet

heute so viele

Möglichkeiten,

es gibt Kunden,

die nach wenigen

Jahren schon

wieder alles

umbauen.“

© Foto: Schierl

77


„ Ich tu mich schwer

mit Trends, sie sind

so schnell wieder

out.“

„Meine Batterien

lade ich im Wald auf

oder in den Bergen,

beim Hiken oder

Mountainbiken.“

uns zwischen April und Oktober

draußen aufhalten.

Die Technik ändert sich rasant,

kaum hat man ein Smart

Home System eingebaut, gibt

es schon wieder ein neues.

Aber hier ist auch schon wieder

ein Downgrade zu beobachten,

eine Rückbesinnung aufs

Wesentliche.Auch wird nicht

mehr für die Ewigkeit gebaut,

sondern fürs Jetzt. Das Leben

bietet heute so viele Möglichkeiten,

es gibt Kunden, die

nach wenigen Jahren schon

wieder alles umbauen.

WORDRAP

Dieses Projekt ist ein persönlicher

Traum:

Das Haus am See.

Design darf

… mich auf gar keinen Fall in

meinem Alltag einschränken.

Dieses Designobjekt habe ich mir

zuletzt gekauft:

Mein Citybike.

In meinen vier Wänden darf

… Wohnlichkeit und Gemütlichkeit

nicht fehlen.

Salzburg bedeutet für mich:

Kultur, Kunst und Kulinarik.

L.L. Inspirationen und

Trends verändern sich rasant.

Wie bleibt man da am Ball?

M.E. Ich bin auf fünf internationalen Messen im Jahr. Neue

Materialien und Produkte aufzuspüren ist unser täglich Brot.

So sind für mich die Trends relativ schnell spürbar. Ich ziehe

aber den Ausdruck ‚Innovation‘ vor, ich tu mich schwer mit

Trends, sie sind so schnell wieder out. Wenn ich ein spannendes

innovatives Produkt finde, etwa lässige Teppiche aus

recycelten Plastikflaschen, die sich auch noch toll anfühlen,

dann ist das ein Gewinn.

L.L. Wir leben in einer permanent vernetzten Welt. Was

ist Ihr ganz privater Rückzugsort?

M.E. Die Natur. Die Ruhe. Wir sind immer von Menschen

umgeben, das kostet viel Energie. Meine Batterien lade ich

im Wald auf oder in den Bergen, beim Hiken oder Mountainbiken.

Das ist mein Ausgleich, auf den ich mich jetzt

schon wieder freue.

78

© Foto: Schierl


Mit der Gründung seines Büros erfüllte sich der Innenarchitekt einen

Traum: Das Marcel Eberharter Designstudio in Salzburg bündelt die

Kompetenz international erfahrener Architekten und Interior Designer.

Es bietet inspirierende ganzheitliche Lösungen für private Räume,

Hotels, Gastronomiebetriebe, Büros und Arztpraxen – von der

Grundrissplanung bis hin zum bezugsfertigen Objekt. Im Vordergrund

stehen klare, zeitgemäße Formen und Linien, die hingabevoll mit viel

Liebe zum Detail vollendet werden. Dass seine Eltern mit ihrem

Unternehmen Eberharter Raumgestaltung auf über 30 Jahre Erfahrung

in der Branche zurückblicken können, bringt große Synergien mit.

Home & Design

EBERHARTER GMBH

Ignaz-Harrer-Strasse 44C, 5020 Salzburg

Tel. + 43 662 / 4313 54100, Fax +43 662 / 4227 84

studio@marcel-eberharter.com, www.marcel-eberharter.com, www.eberharter.co.at

79


© Foto: Kosmair

80

engl. / Hotel projects in Dubai or high-end

developments in Sao Paulo: after his studies

at the Interior Design School London Marcel

Eberharter gathered experience all around the

globe. And this experience brought him back to

Salzburg where he founded Marcel Eberharter

Design Studio and was soon in charge with

working on important locations such as Restaurant

Goldader in Tamsweg or the mayor’s office

in Mirabell Castle. One project he enjoyed

tremendously was Haus am See (= house by

the lake, see website) where the client gave

Marcel Eberharter and his team free reign and

trusted them completely. In his interview with

La Loupe the designer gushed about this very

special kind of honour.


L.L. What aspects are especially important for the work

of Marcel Eberharter Design Studio? How would you

describe your style?

M.E. We obviously try to focus on the client, we look at

their personal and individual needs without losing focus of

a certain standard of design. Our style is sustainable and

timeless and we want it to last and look beautiful in the future,

too. We want to create spaces where people feel comfortable,

where they can let go and find relaxation in a cosy

atmosphere. This means the design can’t be too clean or too

frilly. And finding that balance is always an exciting task.

Home & Design

L.L. What were your experiences abroad and how do you

use what you learned here ein Salzburg?

M.E. At United Designers in London I was part of largescale

global projects such as hotel projects in Dubai, highend

developments in Sao Paulo, and private clients’ projects

in London. They gave me a chance to acquire a certain

breadth of perspective that is very useful today. I came back

to Salzburg five years ago and we increasingly find customers

here who consciously look for something extraordinary,

who travel a lot and who want an international touch –

combined with the highest demands for quality Austrian

craftsmanship.

L.L. Speaking of Austrian craftsmanship: you design and

produce your furniture yourself…?

M.E. Our team of craftsmen works with a lot of passion for

detail and sets very high standards for itself. And that also

means that even for projects abroad our team will be right

there to take over and finish the entirety of the interior work

with all its details.

“ Our style is

sustainable and

timeless and we

want it to look good

in the future, too.”

“We want to create

spaces where

people will feel

comfortable, where

they can let go and

relax in a cosy

atmosphere.”

“ Finding new

materials and

products is our

bread and butter.”

L.L. How do you respect your clients’ wishes and stick

with your own design language at the same time?

M.E. At first we get to know our clients during a detailed

briefing and we find out who they are and what they expect.

Then we need to create a guideline together. It always is a

balancing act, each client is different and they all want to

be involved differently – and time plays an important role,

too. During our latest project, the Haus am See,

81


“The classic floor plan

– dining room, living

room, kitchen –

disappears and it all

melts into one big

room.”

“ You don’t build for

eternity anymore,

you build for the

now.”

82

WORDRAP

This project is my personal dream:

The Haus am See.

Design can

… never limit me in my daily life.

the customer put so much trust in us

during the first meeting that he said:

you take over now! He didn’t even show

up to the building discussions. And that

huge amount of trust was a credit to

myself and my team.

L.L. You design restaurants, too. The

times where it was just about the food

are long past. What does a successful

restaurant need to look like today?

M.E. The guests alwas have many possibilities

to choose from and that makes

them more demanding. Which means it

is our job to create an experience that

will make them want to come back. It’s

about a certain level of comfort and cosiness,

down-to-earth and sophisticated,

that they know from their own four walls and that will

make them feel at home. There are three points that are particularly

important in a restaurant: The level of comfort

while seated at the table, the table culture – what do the table

cloth or the napkins feel like? - and, finally, the lighting.

Without good lighting the best concept will not work.

The last design object I bought:

My city bike.

My own four walls must be ...

cosy and comfortable.

Salzburg means to me:

Culture, arts, and food.

L.L. Never was beautiful living as important as it is today.

How have the clients’ demands towards their own home

changed?

M.E. Clients are becoming more and more flexible and

open. The classic floor plan – dining room, living room,

kitchen – disappears and it all melts into one big room. You

get fewer and fewer requests for these areas to be separate,

instead you get more cases where work life is integrated into

people’s homes. Outdoor and indoor merges, outdoor areas

are becoming more important because as a result of climate

change we can spend time out of doors between April and

October. Technology is also changing rapidly, as soon as one

smart home system has been installed there’s a new one on

the market. But you also see a bit of a downgrade there,

people increasingly focus on the essentials. And you don’t

build for eternity anymore, you build for the now.


Life offers so many opportunities nowadays, there are

clients who will completely refurbish their home after just

a few years.

L.L. Inspiration and trends change rapidly. How do you

keep on top of it all?

M.E. I go to five international fairs each year. Finding new

materials and new products is our daily bread. And that

means I have a pretty good sense for trends. I do prefer

expressiveness over innovation, though; I struggle with

trends because they often go as quickly as they come.

Home & Design

“ Life has so much in

store nowadays and

there are clients

who will completely

refurbish after just a

few years.”

© Foto:Schierl

83


“ I struggle with

trends, they often

go as quickly as

they came.”

“ I recharge my

batteries during

hiking or mountain

biking in the forest

or mountains.”

When I find an exciting and innovative product, like cool

rugs from recycled plastic bottles that also feel great, that’s

a win.

L.L. We live in a world that is always connected. What is

your private place of retreat?

M.E. Nature. Quiet. We’re constantly surrounded by

people and that costs a lot of energy. In order to recharge

my batteries I head into the forest or the mountains for

hiking or mountain biking. That’s how I keep my balance

and it’s something to look forward to.

When he founded his own office, the interior designer’s dreams came

true: Marcel Eberharter Design Studio in Salzburg combines the skill of

architects and interior designers with international know-how and offers

inspiring holistic solutions for private spaces, hotels, restaurants, offices,

and doctor’s practices – from floor planning to the finished space. Clear,

contemporary lines that are perfected with plenty of passion for detail are

at the focus. The fact that his parents’ interior design firm Eberharter

Raumgestaltung looks back on 30 years’ worth of experience in the

industry bring great synergies.

EBERHARTER GMBH

Ignaz-Harrer-Strasse 44C, 5020 Salzburg

Tel. + 43 662 / 4313 54100, Fax +43 662 / 4227 84

studio@marcel-eberharter.com, www.marcel-eberharter.com, www.eberharter.co.at

84

© Foto:Schierl


Home & Design

85


Kulinarik &

Genuss

Cuisine & Delights

dt. / Der Name der Stadt ist bei Feinschmeckern

Synonym für allerhöchste Gaumenfreuden.

Das können die Gäste des „Esszimmer“ Restaurants

in der Salzburger Altstadt nur bestätigen. Hier, im

stilvoll-gemütlichen Ambiente verwöhnt Spitzenkoch

Andreas Kaiblinger mit kulinarisch-literarischen

Ergüssen. Im Interview mit La Loupe erläutert er

seine Vorstellung von Genussfähigkeit näher.

engl. / The name of the town is synonymous with the

highest culinary delights for gourmets. The guests of

the „Esszimmer“ restaurant in Salzburg's old town

can only confirm this. Here, in a stylish and cosy

ambience, top chef Andreas Kaiblinger spoils you

with culinary and literary outpourings. In an

interview with La Loupe, he explains his idea of

taste enjoyment in more detail.


© Foto: Lukas Kirchgasser

© Foto: Eder Hotels GmbH

88

EIN HOTEL FÜR

KINDER AB 21 JAHREN

A hotel for kids aged 21 and over

dt. / Beim Interview treffen sich Josef Schwaiger

vom Boutiquehotel SEPP und Benjamin Skardarasy

nicht nur als ehemalige Studienkollegen, sondern

als zwei, die sich berufen fühlen, Gewohnheiten

auf den Kopf zu stellen. Der silberne Wohnwagen

auf dem Dach fällt zuerst ins Auge. Dann die

Schaukeln auf den Balkonen, die Schaufenster

zum Gang an den Gästezimmern und der Baum

im Atrium. Spätestens jetzt ist klar:

Das Boutiquehotel SEPP in Maria Alm ist

außergewöhnlich. Exceptional.


Oder, noch besser: exSEPPtional. Architekt und

Namensgeber Josef „Sepp“ Schwaiger hat sich

hier kreativ ausgetobt und einen besonderen

Ort für besondere Begegnungen geschaffen. Vor

Kurzem feierte das Hotel mit einer rauschenden

Party seinen ersten Geburtstag – natürlich auf

dem ausgebauten Dachboden mit Lodge-Charakter,

dem Herz des Hauses. Hier fand auch das La

Loupe-Interview mit dem Hotelier statt.

Kulinarik & Genuss

L.L. Konzepthotels liegen im Trend. Wie haben Sie Ihr

Konzept gefunden?

J.S. Unser Konzept war, dass wir gar kein Konzept hatten.

Ursprünglich wollten wir ein Mitarbeiterhaus bauen, das

gleichzeitig ein Budgethotel sein sollte. Wir haben aber

schnell gemerkt, wir dürfen Gäste und Mitarbeiter nicht

vermischen. So wurde also ein reines Hotel daraus, das in der

Konzeption ganz andere Formen angenommen hat.

Maßgeblich war dabei unsere Liebe zu guten Materialien –

echtes Holz, echter Stein, schöne Böden, viel Glas. Es ist ein

Boutiquehotel für Erwachsene ab 21 Jahren. Damit grenzen

wir uns klar ab von unserem anderen Haus, dem Hotel Eder

am Dorfplatz, das ein Lifestyle-Familienhotel ist. Der Grund,

weshalb es so außergewöhnlich und kreativ geworden ist, ist

also, dass ursprünglich etwas ganz anderes geplant war.

L.L. Auch das Außergewöhnliche verlangt Können.

In welchen Bereichen ist das SEPP besonders gut?

J.S. Unser Trumpf ist das üppige Frühstück. Mit tollen

Produkten, super Kaffee, super Service – und das viel länger

als irgendwo anders, nämlich Brunch bis 13 Uhr. Gäste haben

viel Stress im Alltag und werden getrieben von der Zeit. Bei

uns können sie entspannen, ausschlafen und dann ganz in

Ruhe frühstücken. Manche Gäste arbeiten vormittags ein

bisschen. Andere waren in der Früh schon am Berg und kommen

mittags zurück, um dann gemütlich zu frühstücken und

die Sonnenterrasse, den Pool oder die Sauna zu genießen.

„ Unser Konzept war,

dass wir gar kein

Konzept hatten.“

„ Der Grund,

weshalb es so

außergewöhnlich

kreativ geworden

ist, ist, dass

ursprünglich

etwas ganz

anderes geplant

war.“

„ Wir schrecken vor

nichts zurück.“

89


L.L. Lobby und Restaurant sind auf dem Dach untergebracht.

Auch das ist ungewöhnlich …

J.S. Wir wollten den Dachboden nicht zu einer Suite für

nur zwei Personen ausbauen, sondern ihn als Rooftop allen

zugänglich machen. Es ist ein Ort für Gäste und Mitarbeiter,

hier ist man mittendrin, hier ist man angekommen und hat

zudem einen tollen Ausblick aufs Dorf und das Steinerne

Meer. Und es ist noch ein Insidertipp.

© Foto: Eder Hotels GmbH

L.L. Welche Häuser außer dem SEPP gehören zur Eder

Collection und wie erreicht man sie?

J.S. Das Hotel Eder am Dorfplatz ist fußläufig fünf Minuten

vom SEPP entfernt. Dahinter ist die Gondelbahn, mit ihr

kann man hinauffahren

zur Tom Almhütte an der

Bergstation in 1.200 Metern

Höhe, deren Chef mein

Bruder ist. Zu Fuß dauert

der Aufstieg 45 bis 50

Minuten. Von hier oben

hat man einen wunderbaren

Weitblick bis zum Kitzbüheler

Horn. Die Hütte

ist südlich ausgerichtet

und architektonisch ebenfalls

außergewöhnlich.

„Hütte“ ist eigentlich

untertrieben, es ist eher

ein Lifestyle-Bergrestaurant

für bis zu 300 Personen.

L.L. Von der Oldtimertour

SEPP Classics bis hin

zum Teambuildingevent:

Im SEPP gibt es viele

Veranstaltungen. Wie kommen

Sie auf diese Ideen?

J.S. Wir schrecken vor

nichts zurück. Unser Haus

soll kein starres Objekt


sein, sondern ein lebendiger Ort, an dem ständig Neues

passiert. Mit unseren Micro-Events wollen wir auch Gäste

ansprechen, die nicht Ski fahren. Etwa mit einer Vernissage,

einer Fotoausstellung oder einem Kochkurs.

Dazu holen wir Namen wie den Weinproduzenten Leo

Hillinger oder NENI-Köchin Haya Molcho ins Haus.

Zu uns kommen Oldtimerfreunde, der Porsche Club macht

hier Urlaub, der FC Nürnberg fühlt sich wohl, Red Bull

richtet bei uns Businessevents aus. Wir haben Gäste,

die in unserem ersten Jahr gleich sechs Mal da waren.

Eine Dame verbrachte vier Wochen am Stück bei uns.

L.L. Das Hotel ist nach Ihnen benannt. Wieviel von Ihrer

Persönlichkeit steckt im SEPP?

J.S. Sehr viel. Wir haben lange über den Namen nachgedacht

und uns dann doch für das Naheliegende entschieden.

Wir wollten das Haus einfach und persönlich halten. Ich

habe Architektur studiert und das SEPP stammt komplett

aus meiner Feder – vom Balkongeländer bis zur Tiefgarage

und den Armaturen in den Duschen, die wir schon oft

weiterempfohlen haben. Am Kamin steht eine Ledercouch

für 15 Personen, die der Lederhosenhersteller Meindl eigens

für uns entworfen hat.

Kulinarik & Genuss

„ Unser Haus soll

kein starres Objekt

sein, sondern ein

lebendiger Ort,

an dem ständig

Neues passiert.“

„ Wir haben Gäste,

die in unserem

ersten Jahr gleich

sechs Mal da waren.

Eine Dame

verbrachte vier

Wochen am Stück

bei uns.“

Das Alpine Boutique Hotel SEPP in Maria Alm wurde im

September 2018 eröffnet und vereint ausgefallene Architektur,

Design und originelle Events. Nach dem Motto

„gemeinsam mittendrin“ treffen hier Welten aufeinander:

Altes und Neues, Tradition und Zeitgeist, Luxus und Lässigkeit.

Frühstück gibt es bis 13 Uhr auf dem Dachboden, Micro-Events und

Motto-Wochenenden bringen Menschen zusammen.

Der moderne Teil des Hauses war während der Bauphase

nach Christo-Manier verhüllt. Auf der Verkleidung stand:

„It’s gonna be exSEPPtional“, man durfte also gespannt sein.

Heute gehören zur Marke Eder Collection neben dem Hotel SEPP

auch das Hotel Eder und die Tom Almhütte.

„ Schaukeln

faszinieren mich,

weil sie ein so

kindliches,

einfaches Element

sind. Jeder

Erwachsene

erinnert sich da

gerne daran.“

91


„ Wir sagen

immer, das SEPP

ist ein Hotel

für Erwachsene

und Kinder

ab 21 Jahren.“

„ Das Berufsleben

ist ernst genug.

Im Urlaub braucht

man das nicht.“

L.L. Schaukeln auf den Balkonen und Zimmer mit Schaufenstern:

Für ein Erwachsenenhotel ist das SEPP sehr verspielt


J.S. Schaukeln faszinieren mich, weil sie ein so kindliches,

einfaches Element sind. Jeder Erwachsene erinnert sich da

gerne daran. Die Schaufenster zum Gang an den Gästezimmern

sind dafür gedacht, dass man dort sein teures Bike

verstaut und präsentiert. Man kann natürlich auch seine

Skier, die teure Bogner-Jacke, ein Fußballtrikot oder einfach

nur einen BH darin ausstellen. Damit macht man eine Aussage,

das Zimmer bekommt eine Persönlichkeit und ist nicht

einfach nur eine Nummer. Und die Gäste kommen im Gang

ins Gespräch. Wir sagen immer, das SEPP ist ein Hotel für

Erwachsene und Kinder ab 21 Jahren. Das Berufsleben ist

ernst genug. Im Urlaub braucht man das nicht.

HOTEL SEPP

Urchen 8, 5761 Maria Alm

Tel. + 43 6584 / 7738

info@ederhotels.com, www.edersepp.com & www.ederhotels.com

92

engl. / During this interview Josef Schwaiger

from Boutique-Hotel SEPP and Benjamin

Skardarasy did not just meet as former

colleagues from university but also as two

people who feel it is their calling to upend old

traditions. What stands out right away is the

silver caravan on the roof. Then the swing sets

on the balconies, the display windows on the

corridors to the guest rooms and the tree in

the atrium. By now one thing is clear: boutique

hotel SEPP in Maria Alm is extraordinary.

Exceptional. Or, better still: exSEPPtional.


Architect and name giver Josef “Sepp”

Schwaiger found his creative playground

here and in doing so created a space for special

encounters. Only recently the hotel celebrated

its first birthday with a truly fabulous party –

in the refurbished, loft-like attic, of course, the

house’s very heart. And this is also where the

hotelier’s La Loupe interview took place.

Kulinarik & Genuss

L.L. Concept hotels are quite the trend right now.

How did you find your concept?

J.S. Our concept was that we didn’t have a concept.

Originally the plan was to build a house for staff which

was also supposed to be a budget hotel. But then we

quickly realised that it’s no good to mix guests and staff.

© Foto: Eder Hotels GmbH


“ Our concept was

that we had no

concept.”

“ The reason why it

turned out quite so

creative is that it

was originally

meant to be

something entirely

different.”

“ We literally stop at

nothing.”

“Our house is not

supposed to be just

an inanimate object,

it’s supposed to be a

place that’s alive

and where new

things happen all

the time.”

94

Which is why it became just a hotel and during the concept

phase it took on a completely different form. Our passion for

great materials – real wood, real stone, beautiful floors, lots of

glass – had a huge impact here. It’s a boutique hotel for growups

over 21 years. Which differentiates us from Hotel Eder on

the village square which is a lifestyle family hotel. And the

reason why it turned into something so extraordinary and

creative is that the original plan envisioned something

entirely different.

L.L. The extraordinary requires skill. What are the areas

where the SEPP impresses the most?

J.S. Our rich breakfast is our trump. With amazing products,

great coffee, excellent service – and much longer

than in other places because we serve brunch until 1pm.

Guests are so stressed out in their daily lives and they’re

always under time pressure. Here they get to relax, sleep

in, and enjoy a leisurely breakfast. Some guests get some

work done in the mornings. Others use the early morning

to hike up a mountain and come back at noon to enjoy a

relaxed breakfast and the sun terrace, the pool, or the sauna.

L.L. Lobby and restaurant are located in the attic.

That seems a bit unusual, too ...

J.S. We didn’t want to turn the attic into a suite for two

people, we wanted to make it accessible for everyone. It’s a

space for guests and staff, you’re at the centre of everything

here, you’ve arrived and you have a great view of the

village and the mountain range “Steinernes Meer”. And so

far it still is an insider tip.

L.L. What other houses aside from the SEPP are part of the

Eder Collection and how do we get there?

J.S. Hotel Eder on the village square is a five-minute

walk from SEPP. Right behind it is the cable car which

will take you up to Tom Almhütte at the summit station at

1,200 altitude metres which is managed by my brother.

It takes about 45 to 50 minutes to walk there. From up

there the view of Kitzbüheler Horn is just stunning.

The hut faces south and it also is quite the architectural


Kulinarik & Genuss

© Foto: Eder Hotels GmbH

highlight. I think calling it a “hut” is actually a bit of an

understatement, it’s more of a lifestyle mountain restaurant

for up to 300 people.

L.L. From the classic car tour “SEPP Classics” all the way

to team building sessions: there are quite a lot of events

that take place at the SEPP. Where do you get your ideas?

J.S. We just stop at nothing. Our house is not supposed to

be an inanimate object, it’s supposed to be a space that’s

alive and where there’s something happening all the time.

With our micro-events we are trying to attract guests who

don’t ski. These include vernissages, photo exhibitions, or

cooking courses. On top of that we get names like the wine

maker Leo Hillinger or NENI chef Haya Molcho to come

here. And we get classic car fans like the Porsche Club, the

FC Nürnberg likes it here, too, and Red Bull hosts business

events. We have guest who’ve been with us six times in a

single year. One lady spent four weeks straight at our hotel.

L.L. The hotel is named after you. How much of your

personality has flown into the SEPP?

J.S. A lot. We spent a long time thinking about the name and

in the end we decided on the most obvious choice.

“ We’ve had guests

stay with us six

times in a single

year. And one time

a lady stayed for

four weeks straight.”

“ I’ve always found

swings fascinating

because they’re

such a childlike and

simple element.

Every grown-up

likes to remember

them.”

95


The alpine boutique hotel SEPP in Maria Alm was opened in September

of 2018 and it combines extraordinary architecture, design, and inventive

events. Following the motto “together and right at the centre” different

worlds meet here: old and new, tradition and zeitgeist, luxury and

nonchalance. Breakfast is served in the attic until 1pm, micro events and

themed weekends bring people together. During construction the

modern part of the house was draped like a Christo work. On the drapery

it said: “It’s gonna be exSEPPtional” which was a great way to get

everyone excited. Today the brand Eder Collection encompasses

hotel SEPP, hotel Eder, and Tom Almhütte

“ We like to say that

the SEPP is a hotel

for adults and

children over 21.”

“ Work life is

serious enough.

We don’t need

more of that

when we’re

on holiday.”

We just wanted the place to be simple and personal. I studied

architecure and the SEPP is one hundred percent my work –

from balcony railing to underground parking, to the fittings

in the showers which we have often recommended to others.

There is a leather couch for 15 people in front of the fireplace

which was custom-made for us by the leather pants maker

Meindl.

L.L. Swings on the balconies and rooms with display windows:

for a grown-up hotel the SEPP seems rather playful ...

J.S. I’ve always been fascinated by swings, they’re such a

childlike and simple element. Every grown-up likes to remember

swings. The display windows in the hallways outside the

guest rooms are intended for storing expensive bikes and presenting

them at the same time. The same goes for skis, an expensive

Bogner jacket, a soccer jersey or just a bra. It’s a way of

making a statement and lending the room some personality

instead of it just being a number. Our guests strike up conversations

in the hallways. We always like to say that the SEPP is

a hotel for adults and kids over 21. Work life is hard enough.

There’s not need to have more of that while on holiday.

96

HOTEL SEPP

Urchen 8, 5761 Maria Alm

Tel. + 43 6584 / 7738

info@ederhotels.com, www.edersepp.com & www.ederhotels.com


VERLEIHT DEM

WINTER FLÜÜÜGEL.

MIT DEM GESCHMACK VON GLETSCHEREIS.

NEU

BELEBT GEIST UND KÖRPER ® .


EAT & MEET

DAS KULINARIK-

FESTIVAL

Eine Altstadt Salzburg-Erfolgsgeschichte

The culinary festival. A success story

from Salzburg’s old town

98

dt. / „Die schönste Gegend ist ein gedeckter

Tisch", sagte der österreichische Dramatiker

Johann Nepomuk Nestroy. Das könnte eigentlich

jedes Jahr als Motto über dem Kulinarik-Festival

eat & meet stehen. Denn die Altstadt Salzburg

lädt jedes Jahr im März dazu ein, die schönsten

„Gegenden“ der Altstadt zu genießen und dabei

das besondere Flair der Stadt zu erspüren.


Kulinarik & Genuss

Auch im März 2020 wird man wieder an vielen

Orten die Wurzeln des guten Geschmacks erkunden

können. Seit einigen Jahren gibt es ein

besonderes Motto, das sozusagen ein roter Faden

der Kulinarik und des Erlebens sein möchte.

entgeltliche Einschaltung / Paid content © Foto: Adobestock_rh2010

Kräuter, Tapas, Honig und Bitters sind die kulinarischen

Themen des Kulinarik-Festivals 2020. Damit wird ein

aromenreicher Bogen zu trendigen Themen, bodenständigen

Rezepten und außergewöhnlichen Touren gespannt. Von den

bereits bewährten eat & meet Editionen über Honig in der

Stadt und in den Kochtöpfen bis zu Tapas-Touren mit Suchtpotential

wird ein bunter Strauß an feinen Dingen gebunden

werden. Bittersüße Symphonien zur Blauen Stunde oder

Brot & Spiele gefällig? Hinter diesen Titeln stecken köstlichinteressante

Abende für alle, die dem außergewöhnlichen

Genuss auf der Spur sind. Einen Monat lang kann man in der

Salzburger Altstadt an unterschiedlichen „Tischen“ und bei

vielen Gastgebern Platz nehmen, über Gott, die Welt, kulinarische

Kindheitserinnerungen oder olfaktorische Weitblicke

reden. Und natürlich gemeinsam essen, trinken, Altbewährtes

und Neues, sicher aber immer Spannendes kennenlernen.

KULINARIKFESTIVAL EAT & MEET

1. – 31. März 2020

Alle Informationen unter:

www.salzburg-altstadt.at/de/eat-meet

99


© Foto: wildbild

engl. / The Austrian playwright Johann

Nepomuk Nestroy once said: “The most beautiful

region is a laid table”. And this could well be the

motto of the annual culinary festival eat & meet.

Because each year in March, Salzburg’s old

town invites everyone to enjoy its most beautiful

“regions” and the city’s special flair at the

same time. In March of 2020 there will once

again be many places that are just perfect for

discovering the roots of excellent taste. And for

a couple of years there has been a special motto,

too, that provides the proverbial red thread of

culinary and other experiences.

100

Herbs, tapas, honey, and bitters are the culinary topics of

the festival’s 2020 edition. The perfect way of creating an

aromatic connection with trendy topics, down-to-earth

recipes, and extraordinary tours. From the popular eat

& meet editions to honey in the city right into the pots and

onwards to tapas tours that are potentially addictive there

will be a colourful potpourri of fine things. Feeling like

bittersweet symphonies during Blaue Stunde (= the blue hour)

or Brot & Spiele (= bread & games)? These titles stand for


interesting evenings for all those who are looking to discover

unusual culinary delights. For an entire month Salzburg’s

old town invites you to sit down at different tables and with

many different hosts, to discuss everything and anything,

culinary childhood memories or olfactory visions. And, of

course, to eat and drink together and to enjoy the well-tried

and the new and the especially fascinating.

Kulinarik & Genuss

KULINARIKFESTIVAL EAT & MEET

1 – 31 March 2020

All information:

www.salzburg-altstadt.at/en/eat-meet

© Foto: Niko Zuparic


goedwinemakers.at

Wer eine kurze Geschichte

hat, bemüht sich umso mehr

um eine lange Zukunft.

Warum fängt ein erfolgreicher Unternehmer auf einem Weingut

nochmal komplett von vorne an? Wer hat die Salzburger Bergwelt

gegen die südsteirischen Weinberge eingetauscht? Und was motiviert

einen waschechten Sernauberger dazu ein Goedwinemaker zu werden?

Das erzählen wir Ihnen gerne bei einem Glas Wein.

Und auf goedwinemakers.at.

Sernau 29 / 8462 Gamlitz / Österreich

T +43 664 2809 600


AM ENDE

ENTSCHEIDET IMMER

DER GESCHMACK

In the end it’s always a question of taste


Kulinarik & Genuss

dt. / Seit 2004 gehört das Restaurant Esszimmer

zu den Top-Adressen Salzburgs. Hier verwöhnt

der Chefkoch, Buchautor, Blogger und Kochlehrer

Andreas Kaiblinger seine Gäste auf höchstem

kulinarischen Niveau in einer anspruchsvollen

Atmosphäre. Eigentlich hat der Restaurantchef

keine Zeit, doch für ein Interview mit La Loupe

reißt er sich kurz von seinen Pflichten los und

das Gespräch endet erst, als die ersten Abendgäste

in der Tür stehen.

© Foto: BLOW UP

L.L. Das Esszimmer ist Teil eines Zuhauses – was soll

Ihr Gast als Gastgeschenk mitbringen? Erfahrung oder

Neugierde?

A.K. Optimal wäre natürlich beides. Mit der Neugierde ist

das so seine Sache: Ab einem gewissen Preisniveau selektiert

man ja automatisch ein wenig. Genussfähigkeit ist jedoch

etwas, worauf man sich einlassen muss – unabhängig

vom Preis. Beispiel: Wenn ich mir Sachen leiste, weil ich es

kann, jedoch keine Freude dabei empfinde, hat es seinen

Reiz bereits verloren. Genauso ist es beim Essen. Wenn man

das Geld hat, sich aber nicht auf die Speisen vor einem und

die ganze Atmosphäre konzentrieren kann, wird der Besuch

zu etwas Belanglosem. Wir haben immer mal wieder sogenannte

'Etikettentrinker', die ein künstliches Muss erfüllen,

ohne auf den Preis zu achten, jedoch sind wir nicht die Instanz,

die vorschreibt, was zu tun ist. Wir sehen uns eher als

Leitfaden in einem geschützten Raum, wo der Gast sich mit

allen Sinnesorganen entfalten kann. Sehen, riechen, fühlen,

hören und vor allem schmecken. Der Gast kommt und,

wenn er geht, soll er glücklich sein!

105


© Foto: MOMENTBILD

106

L.L. Sie haben viel Erfahrung, das Esszimmer ist seit 2004

in Ihren Händen. Was waren Ihre Schlüsselmomente, um

Ihren Stil zu finden und den Weg der hohen Kochkunst

einzuschlagen?

A.K. Da werde ich mal ein wenig weiter ausholen (lacht):

Angefangen von meiner frühen Kindheit, wo ich nicht bei

Mama in der Küche gestanden bin, um ihr beim Kochen zuzuschauen.

Sondern vielmehr meine Nachmittage auf dem

Bolzplatz beim Fußballspielen verbracht habe. Ich war eher

ein mäßiger Schüler, wobei meine Eltern schon Angst hatten,

dass aus dem Burschen nie etwas Gescheites wird. Dann

habe ich die Hotelfachschule angefangen und siehe da: Mein

erster Schlüsselmoment – bei meinem ersten Praktikum hatte

ich einen tollen Küchenchef, der auch ein guter Pädagoge

war. Man kann sagen, ich bin in die Sache reingerutscht. Im

Laufe der Zeit gab es immer mal wieder solche zufälligen Begegnungen,

die mir das Metier nähergebracht haben. Es hat

sich sozusagen sukzessiv bei mir entwickelt.


So eröffnete ich 1996 mit meiner ersten Frau ein kleines Lokal

mit gerade einmal sechs Tischen und ziemlich einfachen

Gerichten. Überraschenderweise wurden wir mit einem

Stern bedacht. Und auch wenn es sich, sowohl privat als auch

beruflich, dann anders entwickelt hat, kann man sagen, dass

dieses Abenteuer den Grundstein gelegt hat.

Kulinarik & Genuss

L.L. Sie arbeiten im Team mit Ihrer Frau zusammen,

haben einen Kochblog „Essen Lieben“ und schreiben

Kochbücher.Kochen ist eindeutig Ihre Passion, aber

was wollen Sie mitteilen oder weitergeben? Soll man

sich fokussieren und seine Sache nicht nur gut, sondern

besser machen?

A.K. Nur ums Kochen geht es mir schon lange nicht mehr.

Jeder, der sich ein wenig auskennt in der Branche, weiß,

dass viele Menschen gut kochen können. Ist die Küche gut,

der Service aber schlecht, führt das zu nix. Punkt. Der Blog

ist aus einer persönlichen Geschichte entstanden, die wir

dann einfach zu Papier gebracht haben. Ich liebe meinen

Beruf und ich verspüre keine Langeweile, dennoch gibt es

so viel mehr als nur kochen. So habe ich den Boxsport für

mich entdeckt. Das hat meinen Horizont unheimlich erweitert.

Es geht nicht darum, ständig neuen Trends hinterher

zu laufen, sondern seine eigene Linie zu verfolgen. Ich habe

meinen Weg gefunden.

Weniger trendy, dafür aber umso authentischer, ist Spitzenkoch

Andreas Kaiblinger. Seit langer Zeit einer der besten Köche Österreichs,

steht der Salzburger nie still. Neben seiner Leidenschaft zum Kochen

startete er als erster Sternekoch im Land einen eigenen Foodblog –

„Essen Lieben“ – und gab sein Debüt als Buchautor. Zudem inspiriert

der Inhaber des Restaurants Esszimmer regelmäßig die Teilnehmer seines

Kochkurses „Kochen mit Andreas“. Dabei geht es ihm beim Kochen

aber nicht darum, Neues zu erfinden, sondern Dinge neu zu entdecken.

Immer unter der Prämisse: Qualität und Genuss sind das Wichtigste.

Bei all dem Lob und dem guten Ruf ist Andreas Kaiblinger bodenständig

geblieben und sieht die Passion des Kochens als das, was es ist:

eine Leidenschaft, die nur mit gutem Service funktioniert.

107


L.L. Gerne kann man auch von Ihnen lernen – nämlich

das Kochen! Wie läuft dieser Kurs ab? Zusehen und lernen

oder selbst Hand anlegen?

A.K. „Kochen mit Andreas“ sind eher konspirative Treffen

mit Kulinarik on Top. Klar können die Teilnehmer viele

Fragen stellen, die ich meistens auch alle beantworten kann.

Es geht aber eher um das Zusammensein. Wir setzen uns

mit den Leuten nett zusammen, essen das, was wir gekocht

haben und trinken gemeinsam bei netten Gesprächen. Ich

sage immer: Sie kommen als Kunden und gehen als Freunde.

Beim Kochen soll es nicht nur um das Kochen und die Speisen

gehen, sondern hauptsächlich um das Zusammensein.

L.L. Salzburg ist Genießerland – kulturell, aber auch

kulinarisch. Wieviel Salzburg steckt in Ihnen?

A.K. Wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht,

erkennt man das Privileg, das man hat, hier zu leben.

Salzburg hat einfach alles. Es ist ein mystischer Ort. Es steckt

wahnsinnig viel Salzburg in mir.

RESTAURANT ESSZIMMER

Müllner Hauptstrasse 33, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8708 99

Öffnungszeiten:

Di – Sa 12 – 14 Uhr & 18.30 -21.30 Uhr

108


engl. / Restaurant Esszimmer has been one

of Salzburg’s top addresses since 2004. Chef de

cuisine, author, blogger, and teacher Andreas

Kaiblinger treats his guests to high-class culinary

delights in a sophisticated atmosphere.

The restaurant manager doesn’t actually have

time for an interview with La Loupe but he

decided to briefly abandon his usual duties

anyway and the talk ended when the first

guests of the night appeared at the door.

Kulinarik & Genuss

© Foto: BLOW UP


© Foto: MOMENTBILD

L.L. The Esszimmer (= German for dining room) is part of

a home – what are guests supposed to bring for a present?

Experience or curiosity?

A.K. Both would be ideal, actually. But curiosity is a bit of

a thing here: at a certain price range people tend to become

a bit more selective anyway. Being able to indulge, however,

that’s a capacity everyone needs to bring to the table – irrespective

of the price. Example: if I’m going to treat myself to

something special because I can but it doesn’t actually make

me happy it’s already lost its appeal. And the same goes for

food. If you’ve got the money but you can’t focus on the dish

in front of you and the atmosphere in general the visit becomes

trivial. We tend to get the one or the other “label

drinker” where it’s just about completing some artificial

ritual without looking at the price – but of course we’re not

here to decide what is supposed to be done and how.

110


We see ourselves as a guideline in a protected space where

all your sense get the room they need. See, smell, feel, hear,

and, of course, taste. The guest gets here and when they

leave again they’re supposed to be happy!

Kulinarik & Genuss

L.L. You look back on a lot of experience, the Esszimmer

has been in your hands since 2004. What key moments do

you remember that helped you find your style and guided

you on the path towards haute cuisine?

A.K. Right, let me back up a little here (laughs): it all started

in my early childhood where I did not spend my time in

the kitchen watching my Mum cook. I spent my afternoons

outside playing soccer. I was an average student and I think

my parents were a little afraid nothing would ever become

of their boy. However, then I went to a high school with a

focus on the hotel industry and there it was, the first key

moment – during my first practical training I had such a

great chef de cuisine who was also an excellent educator.

You can say I kindof slipped into it all. Over the course of

time there came more and more of those coincidental

encounters that got me closer to the métier. And this way it

all developed over time. In 1996 my wife and I opened our

first restaurant, with a mere 6 tables and a very simple

menu. Much to our surprise we were awarded one Star.

Less trendy but all the more authentic, that’s award-winning chef

Andreas Kaiblinger. Aside from his passion for cooking he was the first

star chef in the province to start his own food blog - “Essen Lieben” -

and debut as an author. Aside from that the owner of restaurant

Esszimmer regularly inspires the participants of his cooking classes

“Kochen mit Andreas”. And all that even though cooking for him is not

just about inventing new things, it’s more about rediscovering things.

Always following the motto: quality and indulgence are key. In spite of all

the praise and the amazing reputation Andreas Kaiblinger has remained

very down-to-earth and he sees his passion for cooking as was it is:

a passion that only works out in combination with good service.

111


© Foto: MOMENTBILD

112

And even though things developed in a different direction

both in my private life and at work after that you could say

that this adventure really was the foundation of everything.

L.L. You work in a team with your wife, you have a cooking

blog “Essen Lieben” (= love to eat) and you write cookbooks.

So – cooking obviously is your passion but what is it you

want to communicate and pass on? Would you say people

should focus and do their thing not just well but better than

well!?

A.K. It hasn’t been just about cooking for a long time.

Everyone who knows their way around the industry a little

bit knows that there are a lot of people who can cook. And if

the cuisine is good but the service is bad that’s not going to

go anywhere. Period. The blog was the result of a personal

story that we simply decided to write down. I love my job

and I’m never bored but there also is so much more out

there than just cooking. Which is how I discovered boxing.

And that really expanded my horizon. It’s not about running

after every new trend, it’s about following your own

path. And I found my own way.


L.L. People can also learn from you – to cook, namely!

What do your classes look like? Watch and learn or

learning by doing?

A.K. “Cooking with Andreas” is more of a conspirational

affair with the culinary aspects on top. Of course, the

participants can ask questions and in most cases I can

answer them, too. But it’s more about the time spent

together. We sit down together with nice people, we eat

what we’ve cooked and we have a drink

and enjoy good conversation. And I always

say: you come here a client and you leave

a friend. Cooking really isn’t supposed to

be just about the cooking and the dishes,

it’s supposed to be about the time spent together,

really.

Kulinarik & Genuss

L.L. Salzburg is a land of epicures –

both cultural and culinary. How much

of Salzburg do you have in you?

A.K. When you walk through the city with

your eyes open you realise what a privilege

it is to be living here. Salzburg simply has it

all. It’s a mystical place. And there is a lot of

Salzburg in me.

RESTAURANT ESSZIMMER

Müllner Hauptstrasse 33, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8708 99

Opening hours:

Tues – Sat noon – 2 pm & 6.30 pm – 9.30 pm

113


KAFFEE NEU GEDACHT

Da Salzburger gibt unserem

Lieblingsgetränk die Wichtigkeit zurück

At Da Salzburger our favourite beverage

gets the attention it really deserves

114

dt. / Am Anfang stand Lust auf Veränderung:

„Ich hatte genug von den Zuständen im

Kaffee-Business“, sagt Rafael Schärf, der Mann

hinter der im Oktober gelaunchten Marke

Da Salzburger aus der Kaffeewerkstatt Salzburg

in Saalfelden. Im Gespräch mit La Loupe lässt

er uns in seine ganz persönliche Kaffee-

Philosophie blicken.


Seit 24 Jahren im Kaffee-Business und seit 10 Jahren als

geschäftsführender Inhaber eines traditionsreichen Kaffeeunternehmens,

hat er einen Einblick wie wenige andere in die,

wie er sagt, komplett auf Gewinnoptimierung ausgerichtete

und von enormen Margen geprägte globale Kaffee-Industrie.

„Wir wollen da nicht mehr mitmachen. Wir möchten beweisen,

dass man mit ehrlichen Lösungen erfolgreich sein kann.“

Da Salzburger steht für ein nachhaltiges Kaffee-Produkt für

die Gastronomie aus hundert Prozent Arabica Bohnen, in das

60 Jahre Know-how einfließen und das direkt und regional

vertrieben wird - am liebsten nur in Salzburg.

Kulinarik & Genuss

entgeltliche Einschaltung / Paid content © Foto: Familie Schärf GmbH

Die Kaffeewerkstatt will das Rösten nochmal ganz neu erfinden

und dabei nichts verheimlichen oder vertuschen. Im

Fokus steht die Qualität: „Wir rösten in einem Jahr so viel wie

die großen Firmen in fünf Minuten“, erzählt der Fachmann.

Verwendet wird ausschließlich Arabica Grünkaffee, jede Sorte

wird einzeln geröstet, erst danach wird gemischt. „Röstet man

verschiedene Bohnen zusammen, wie es die meisten Röstereien

tun, ist das, als würde man große und kleine Kartoffeln

gleich lang kochen: einige sind durch, andere nicht.“ Beim

Röstgrad setzt Da Salzburger auf French Roast, einen Mittelgrad

zwischen der kräftigen Italian Roast und der kürzeren

Vienna Roast, bei der das Aroma der verschiedenen Anbaugebiete

und sein besonderer Charakter besser zur Geltung

kommen. „Bei der French Roast ist der Eigengeschmack des

Kaffees noch da und das Röstaroma noch nicht zu ausgeprägt“,

so der Experte.

Um den komplizierten Röstvorgang zu erleichtern, ist der

traditionelle Trommelröstofen in der Kaffeewerkstatt mit

modernster Technologie ausgestattet: Sensoren passen den

Moment ab, in dem die Bohne zum ersten Mal aufreißt und

karamellisiert. „Während andere Hersteller nun einfach

weiterrösten, reduzieren wir in diesem Moment die Hitze und

geben der Bohne die Zeit, sich zu entwickeln. So holen wir

alles aus ihr heraus. Der Kaffee schmeckt rund und mild und

ist für den Magen nicht belastend.”

115


© Foto: Familie Schärf GmbH

Österreich mag für seine Kaffeehäuser

berühmt sein. Die Kaffeekultur, da sind

sich viele mit Rafael Schärf einig, ist

noch ausbaufähig. „Ein Bier ohne guten

Schaum lässt im Restaurant jeder zurückgehen.

Schlechten Kaffee hingegen lassen

wir uns gefallen, das ist eine Katastrophe.“

Für eine gute Kaffeekultur stehe Italien:

Zwar habe man hier weder besseren

Kaffee noch bessere Maschinen, „aber

man beschäftigt sich mit dem Produkt,

und zwar mit Muße und Leidenschaft.”

Hierzulande wüssten Absolventen

der Hotelfachschulen oft gar nicht, wie man eine Kaffeemaschine

einstellt.

Eine falsche Weiterverarbeitung könne die beste Bohne ruinieren.

Nachdem sehr viele Kaffeemaschinen schlecht eingestellt

seien, überextrahierten sie den Kaffee oft und dies lasse

ihn bitter schmecken. Aber: „Wir bauen beim Rösten einen

Puffer in unsere Bohnen ein, so dass der Kaffee, selbst wenn

er schlecht gebrüht wird, noch gut schmeckt”, sagt Rafael

Schärf. „Das geht zum Beispiel über mehr Süße. Die übrigens

auch dafür sorgt, dass der Kaffee gut zu Milch passt. 80 bis 90

Prozent des Kaffees wird heute mit Milch getrunken, etwa als

Cappuccino oder Latte Macchiato.“

Da Salzburger bietet derzeit sieben Kaffeemischungen an, die

nach verschiedenen Musikgenres benannt sind, von „Klassik“

über „Jazz“ bis hin zu „Indie Pop“, darunter zwei Bio-Röstungen

und eine Fairtrade-Bio-Röstung. „Früher konnte

man Bio-Kaffee ja gar nicht trinken”, so der Gründer von

Da Salzburger. „Aber unsere Mischungen ‘Soul‘ und ‘Blues‘

schmecken nicht nur mir persönlich am besten, sie zählen zu

meinen Lieblingssorten. Auch wenn die Bohnen, die hierfür

verwendet werden, unansehnlich sind und vielfach eben

wegen ihres Aussehens nicht verwendet werden.“

116


Innovative Wege geht die Kaffeewerkstatt auch bei der Verpackung:

Die Bohnen werden in recyceltes Kraftpapier abgefüllt,

jedes Sackerl wird per Hand gestempelt. Etiketten oder Plastik

gibt es nicht. „Für die Zukunft wollen wir zur Müllvermeidung

ein Pfandsystem entwickeln und den Kaffee direkt in der Kiste

liefern, in der er nach der Röstung zehn Tage ruhen muss. Die

Kübel fassen vier bis acht Kilo und können wiederverwendet

werden. Wir liefern regional und konzentrieren uns auf

Salzburg. Das ist genug. Ich muss nicht 500 Tonnen Kaffee im

Jahr schaffen.“

Kulinarik & Genuss

Dass er mit so viel Idealismus kein Multimillionär werden

wird, ist Rafael Schärf klar: „Ich habe in meiner Berufslaufbahn

schon viel gemacht. Ich war in Afrika und wollte die

Welt retten, merkte aber, dass das gar nicht so einfach ist.

Später arbeitete ich als Rettungssanitäter. Mit Kaffee werde

ich keine Leben retten. Aber ich kann, gemeinsam mit meinen

Mitstreitern, versuchen, etwas Positives zu bewirken. Wenn

man mit gutem Gewissen arbeiten kann und andere Leute

auch noch cool finden, was man tut, dann ist das schon sehr

viel. Und es macht Spaß, den ‘Großen‘ zu zeigen, wie man es

anders machen kann.“

Rafael Schärfs wirtschaftliches Ziel ist Stabilität, nicht

Wachstum. Um durchatmen zu können. Und Zeit zu haben

für Ideen. Zum Beispiel eine handgefertigte Geschirrmarke

für Da Salzburger, die er gemeinsam mit der Salzburger

Designerin Barbara Gollackner entwirft.

© Foto: Familie Schärf GmbH

DA SALZBURGER

KAFFEEWERKSTATT SALZBURG

Gewerbepark Harham 23,

5760 Saalfelden am Steinernen Meer

Tel. + 43 6582 / 20938

www.facebook.com/dasalzburger


© Foto: Familie Schärf GmbH

engl. / At the beginning the motivation was a

need for change: “I was fed up with the way the

coffee business worked”, says the man behind

the freshly launched brand Da Salzburger from

Kaffeewerkstatt Salzburg in Saalfelden. He has

been with a tradition-steeped coffee company

for 24 years and its managing owner for ten

which gave him plenty of insight into a global

industry that is completely focused on profit

optimisation and huge margins. “We simply

refused to play along. We want to prove that

you can be successful with honest solutions,

too”, says Rafael Schärf.


Da Salzburger was launched in October and

it stands for sustainable coffee products for

restaurants that are made entirely from arabica

coffee beans with 60 years worth of know-how

and that are distributed directly and regionally –

preferably only in Salzburg.

Kulinarik & Genuss

It is Kaffeewerkstatt’s goal to reinvent the roasting process

and not conceal or cover up anything along the way. And it’s

all about quality: “The amount that the big companies roast

in five minutes is what we roast in a year” Schärf explains in

his talk with Benjamin Skardarasy. Kaffeewerkstatt only

roast green arabica coffee, each kind is roasted individually

and only blended after. “If you roast the different beans

together, like most coffee roasters do, it’s as if you’re cooking

small and large potatoes for the same amount of time: some

end up cooked, others aren’t done.” When it comes to the

degree of roasting Da Salzburger has decided on a French

Roast, a medium between the strong Italian Roast and the

shorter Vienna Roast, to make sure the specific flavour of the

different growing regions and the character comes out. “With

a French Roast you get plenty of the coffee’s own flavour and

the roast aroma isn’t overpowering”, says the expert.

In order to make the complicated roasting process easier,

the traditional drum roasters at Kaffeewerkstatt are equipped

with the latest technology: sensors can catch the exact

moment when the beans burst and caramelise. “While other

producers will simply keep roasting at this point we like to

reduce the heat and give the bean time to develop. That’s

how we really get all the flavour out of it. The coffee has a

round and mild flavour and is easy on the stomach.”

Austria may be famous for its coffee houses. The coffee

culture, however, and there are many who agree with Rafael

Schärf, still needs some development. “ In any restaurant a

beer without a proper head will be sent back immediately.

119


But we do put up with bad coffee and that’s a desaster.”

Italy stands for good coffee culture: neither the coffee nor the

machines are better “but you deal with the products, with

leisure and passion.” In Austria people who are fresh out of

a hotel management school don’t know how to properly set

and adjust a coffee machine.

Incorrect processing can ruin the best bean. And since many

coffee machines aren’t adjusted properly they over-extract

the coffee which makes it taste bitter. But: “When it comes

to roasting we leave a buffer in our beans to make sure that

even if the brewing process is bad the coffee still tastes good”,

Rafael Schärf continues. “You can do that by increasing the

sweetness, for example. Which is also why milk goes so well

with coffee, by the way. 80 or 90 percent of our coffee is

consumed with milk, in cappucinos or latte macchiatos.”

Da Salzburger currently offer seven coffee blends that are

named after different musical genres, from “Klassik” to “Jazz”

all the way to “Indie Pop”; two blends are organic and one is

organic and fair trade. “Organic coffee used to be undrinkable”,

says Rafael Schärz. “But our blends “Soul” and “Blues”

aren’t just the best tasting if you ask me, they’re among my

favourite kinds of all. Even if the beans that are used for it are

a bit unsightly and often aren’t used because of the way they

look.”

120

Kaffeewerkstatt has also found an innovative way of packaging

their products: the beans are filled in recycled kraft

paper, each bag is stamped by hand. There are no labels or

plastics. “In the future we want to develop a deposit system

to avoid waste and deliver the coffee directly in the container

that is has to rest in for ten days after roasting anyway. The

tubs hold four to eight kilos and can be reused. We deliver

regionally and focus on Salzburg. That’s enough. I don’t have

to produce 500 tonnes of coffee every year.”


Rafael Schärf knows that this amount of idealism is not going

to make him a multi-millionaire any time soon: “Over the

course of my career I have done a lot. I was in Africa and

tried to save the world but I realised that that’s a lot more

difficult than expected. Later on I worked as an EMT. I know

I’m not going to save any lives with coffee. But I can, together

with my companions, try and have a positive effect.

Being able to work with a clear

conscience and having people

who like what you do – that’s

already quite a lot. And it’s fun to

show the “big ones” how things

can be done differently.

DA SALZBURGER

KAFFEEWERKSTATT SALZBURG

Gewerbepark Harham 23,

5760 Saalfelden am Steinernen Meer

Tel. + 43 6582 / 20938

www.facebook.com/dasalzburger

Rafael Schärf’s goal is economic

stability, not growth. To be able to

breathe. And have time for ideas. For a brand of handmade

dishes for Da Salzburger, for example, which is being

designed in cooperation with Barbara Gollackner, a local

designer.

Kulinarik & Genuss

© Foto: Familie Schärf GmbH


© Foto: Scheinast.com

INSPIRATION AM

BIERGUT

Inspiration at the beer estate

122

dt. / Was die Stieglbrauerei zu Salzburg an

Ursprünglichkeit und traditioneller Braukunst

vereint, findet am Stiegl-Gut Wildshut in

St. Pantaleon im wahrsten Sinn des Wortes

fruchtbaren Boden. In Kreisläufen wird in dieser

Ideenschmiede des guten Geschmacks gedacht

und Urgetreide sowie Hopfen angebaut. Dabei

liegt der Fortschritt eigentlich im Schritt zurück.

Zurück zur Natur. Zurück zu sich selbst.

entgeltliche Einschaltung/ paid content


Das Beste ist immer einfach …

… schließlich gibt es Wichtigeres im Leben, als beständig

dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Achtsamkeit und

Entschleunigung sind deshalb auch Werte, die sich am

Stiegl-Gut Wildshut in der Bewirtschaftung des klassischen

Biohofs widerspiegeln. Das Biergut steht für nachhaltige

Landwirtschaft, für Vielfalt und vor allem für außergewöhnliche

Genussmomente. So gibt es im hofeigenen Kråmerladen

hausgemachte Köstlichkeiten und Spezialitäten vom Gut

bzw. aus regionaler Herkunft. Dazu schmecken natürlich die

charaktervollen Wildshuter Biere, deren Zutaten allesamt

vom Gut selbst kommen und die in der Vollholzbrauerei

vor Ort gebraut werden.

Kulinarik & Genuss

Impulszentrum für Körper, Geist

und Seele

Wer dem Alltag entfliehen und dabei ein

ganz besonderes Wochenende erleben

möchte, für den bietet das Biergut

mit seinem einzigartigen Ambiente und

dem gediegenen Gästehaus ein wunderbares

Ausflugsziel. Da kann man sich

kulinarisch so richtig verwöhnen lassen,

den Geist etwa bei einem „Wildshuter

Feldgespräch“ füttern, bei einer der

„Wildshuter Werkstätten“ selbst Hand anlegen,

Brot backen und Bier brauen oder bei einer Führung

durch das Biergut viel Interessantes zum Thema

Kreislaufwirtschaft erfahren –anschließende

Bierverkostung inklusive.

STIEGL-GUT WILDSHUT

Wildshut 8, 5120 St. Pantaleon

Tel. +43 6277 / 64141

biergut@stiegl.at,

www.biergut.at

Öffnungszeiten:

Mi – So 10 – 22 Uhr

Feiertags 10 – 20 Uhr

Informationen, Termine zu Werkstätten

und Feldgesprächen unter www.biergut.at

123


© Foto: Marco Riebler

engl. / Everything the Stiegl Brewery Salzburg

embodies in terms of originality and traditional

brewing skills falls on fertile ground at the Stiegl

estate Wildshut in St. Pantaleon. This think tank

is all about thinking in cycles of excellent taste

and farming ancient grain varieties and hops.

Progress lies in going back. Back to nature.

Back to your roots.


The best is always simple ...

...after all there are more important things in life than just increasing

its speed. Therefore mindfulness and deceleration are

values that are reflected at the Stiegl estate Wildshut in how

this classic organic farm is run. The beer estate is all about

sustainable farming, to promote diversity and create unique

moments of indulgence. The estate’s very own grocer, “Kråmerladen”,

sells home-made delicacies and specialties from

the estate and the region. And, of course, the Wildshut beers

which are full of character and made at the local wooden

brewery from ingredients farmed on the estate go perfectly

with everything.

Kulinarik & Genuss

Impulse centre for body, mind, and soul

For all those looking to escape their daily routine and seeking

a very special weekend the beer estate offers the perfect

surroundings and the tasteful guest house is a wonderful

destination. The right place to indulge in culinary delights,

feed your mind during a “Wildshut field talk” or hone your

skills at “Wildshut workshops” while baking bread and

brewing beer and, last but not least, learn everything about

circular economy during a guided tour through the beer

estate – the ensuing beer tasting is included.

Information, workshop and field talk dates can be found on

www.biergut.at

STIEGL-GUT WILDSHUT

Wildshut 8, 5120 St. Pantaleon

Tel. +43 6277 / 64141

biergut@stiegl.at, www.biergut.at

Opening hours:

Wed – Sun 10 am – 10 pm

Public holidays 10 am – 8 pm

125


MENSCHEN

FÜR

GENUSS-

GERNE-ESSER

STADTFLANEURE…

1. – 31. MÄRZ 2020

126


Home & Design

NEUGIERIG?

127

C AdobeStock/Countrypixel


ausgewählte redaktionelle Anzeigen von Seite 132 - 187 paid content from page 132 - 187


Guide

Guide

dt. / Manchmal sieht man den Wald vor lauter

Bäumen nicht - ein Spruch, der hier besonders zutrifft.

In Salzburg und Umland gibt es so viel zu entdecken,

da kann man schnell den Überblick verlieren.

Mit unserem Guide haben Sie alles im Griff, um schnell

und einfach am Ziel anzukommen. Denn der Urlaub ist

zu kurz, um ihn mit suchen zu verbringen!

engl. / Sometimes you are unable to see the wood

for the trees - an idiom that is especially true here.

In Salzburg and the surrounding area there is so much

to discover that you can quickly lose track of things.

With our guide you have everything under control to

arrive quickly and easily at your destination. Because

the vacation is too short to spend it with searching!


Shopping &

Lifestyle Guide


EIBL.

Individuelle Modeboutique am Kajetanerplatz

Shopping &

Lifestyle Guide

Vom Lebensmittelgeschäft

zur Modeboutique: Seit 1972

schätzen Kunden das angenehme

Ambiente und die erfahrenen

Mitarbeiter der Modeboutique

Eibl., die stilsicher durch

die liebevoll ausgesuchten

Kollektionen führen. Drykorn,

Filippa K., Samsøe & Samsøe,

Masons, Seductive, Seidensticker

und viele weitere besondere

Marken für Damen

und Herren dürfen hier probiert

werden. Neben Kleidung führt

Eibl. im angesagten Kaiviertel

in Salzburg auch Handtaschen,

handgemachte Babyalpakamützen,

seidenweiche Fairtrade-Schals,

angesagte Lesebrillen,

Naturkosmetik von

Be my Friend und kleine

Wohnaccessoires.

Egal ob klassisch oder trendy,

jung oder jung geblieben –

in der Modeboutique Eibl.

werden alle fündig, die Wert

auf Individualität legen.

A grocery store turned fashion

boutique: since it opened in 1972

the customers of Modeboutique

Eibl. have always appreciated

the comfortable flair and the assistance

of experienced staff who

lead them through the carefully

chosen collection with an eye for

style. Drykorn, Filippa K.,

Samsøe & Samsøe, Masons,

Seductive, Seidensticker, and

many other special brands for

women and men can all be tried

on here. Aside from clothing

Eibl., which is located in Salzburg's

hip Kaiviertel quarter,

also stocks handbags, handmade

baby alpaca hats, super

soft fairtrade scarves, stylish

reading glasses, natural cosmetics

from Be my Friend, as well

as small living accessories. No

matter if it's classic or trendy,

young or young at heart - at

Modeboutique Eibl. everyone

who cares about individual style

will find what they're looking for.

Öffnungszeiten:

Di – Fr

10 – 18 Uhr

Sa 10 – 17 Uhr

Opening hours:

Tue – Fri

10 am – 6 pm

Sat 10 am – 5 pm

EIBL. KAJETANERPLATZ

Schanzlgasse 4, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8436 13

shop@eibl.or.at, www.eibl.or.at

133

© Foto: Eibl


EINRICHTUNGSHAUS

SCHEICHER

Designklassiker von morgen.

Shopping &

Lifestyle Guide

Es ist die gekonnte Mischung

aus internationalem Design und

maßgefertigten Einzelstücken,

mit der das Einrichtungshaus

Scheicher in der Salzburger

Neutorstraße Raumkonzepte für

ein qualitätsvolles, beständiges

und nachhaltiges Wohnen und

Arbeiten entwickelt. Es sind die

Leidenschaft für Design, das

Faible für faszinierende Materialien

und die Lust am Gestalten

mit denen weltweit exklusive

private Wohnbereiche, Küchen,

Büros, Shops, Banken bis hin

zu Gastronomiebetrieben und

Hotels entstehen. Das Einrichtungshaus

Scheicher ist offizieller

Fachhandelspartner der

führenden Möbelhersteller wie

z. B. Vitra, Cassina, Hästens,

Flexform, USM, Wittmann,

Zanotta, HAY, Porro, Poliform,

Carl Hansen, Dedon, Alias, Knoll

International, Janua & Freifrau

sowie 200 weiteren.

The interior design studio

Einrichtungshaus Scheicher in

Salzburg’s Neutorstrasse develops

room concepts for high-quality,

long-lasting, and sustainable

living and work spaces using a

skillful mixture of international

design and custom-made oneoffs.

It is deeply rooted passion

for design, for fascinating materials,

and for shaping spaces that

leads to the creation of exclusive

private living spaces, kitchens,

offices, shops, banks and even

restaurants and hotels all over

the world. Einrichtungshaus

Scheicher is an official specialist

partner of leading furniture

producers like Vitra, Cassina,

Hästens, Flexform, USM, Wittmann,

Zanotta, HAY, Porro,

Poliform, Carl Hansen, Dedon,

Alias, Knoll International, Janua

& Freifrau and 200 more.

Öffnungszeiten:

Mo – Fr

10 – 18.15 Uhr

Sa 10 – 14 Uhr

Opening hours:

Mon – Fri

10 am – 6.15 pm

Sat 10 am – 2 pm

EINRICHTUNGSHAUS SCHEICHER & HÄSTENS STORE SALZBURG

Neutorstrasse 18, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8453 13

office@scheicher.net, www.scheicher.net

135

© Foto: USM Haller


GOLLHOFER 1965

Durchblick behalten

Shopping &

Lifestyle Guide

Seit 1965 ist der Familienbetrieb

Gollhofer Optik in der

Linzergasse, eine bekannte

Adresse für alle, die nach

der perfekten Brille suchen.

Ob aus Titan, Büffelhorn oder

Kunststoff - in der hauseigenen

Brillenmanufaktur entstehen

kleine Kunstwerke nach Maß!

Ergänzt wird diese einzigartige

Dienstleistung noch durch

den besonders professionellen

Service der erfahrenen Optikermeisterinnen

sowie die große

Auswahl an angesagten,

modischen Marken wie Celine,

Tom Davies, Prada, Thom Brown

und Mykita. Ein weiteres Markenzeichen

des Geschäfts in

der Salzburger Altstadt ist

der umfassende Reparaturservice

in der Werkstatt.

Seit einigen Jahren schult

Stefan Gollhofer zudem das

handwerkliche Können von

Optikern in Workshops und

Vorträgen in ganz Europa.

Since 1965, the family business

Gollhofer Optik in Linzergasse

has been a well-known address

for everyone looking for the

perfect pair of glasses. Whether

made of titanium, buffalo horn

or plastic - small customised

works of art are created in their

own eyewear factory! This

unique service is complemented

by the particularly professional

service of the experienced master

opticians and the large selection

of trendy, fashionable brands

such as Celine, Tom Davies,

Prada, Thom Brown and Mykita.

Another trademark of the business

in Salzburg's old town is the

comprehensive repair service in

the workshop. For some years

now Stefan Gollhofer has also

been training the craftsmanship

of opticians in workshops and

lectures throughout Europe.

Öffnungszeiten:

Di – Fr

9 – 18 Uhr

Sa

9 – 16 Uhr

Opening Hours:

Tue – Fri

9 am – 6 pm

Sat

9 am – 4 pm

GOLLHOFER OPTIK

Linzer Gasse 50, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8722 75

info@gollhoferoptik.at, www.gollhofer1965.at

137

© Foto: matter Digitalagentur


KUNSTGÄRTNEREI

DOLL

Aufgeblüht

Shopping &

Lifestyle Guide

Wer schon einmal die geschichtsträchtige

Gärtnerei

im Nonntal betreten hat, weiß:

Der Name Doll steht für mehr

als Blumen. Seit 1929 offeriert

die Kunstgärtnerei Doll exklusiven

Blumenschmuck

für jeden Anlass. Auf einer

Verkaufsfläche von 3.500 Quadratmetern

stehen exotische

Gewächse einträchtig neben

heimischen Pflanzen, herrliche

Schnittblumen neben aufwendigen

Blumenarrangements.

Auch ausgesuchte Möbel,

Töpfe und individuelle Dekoelemente

mischen sich unter

das hochwertige Angebot.

Markenzeichen ist jedoch der

„Doll-Strauß“. Seit 20 Jahren

verschönert die Kunstgärtnerei

auch den Ball der Bälle, den

Wiener Opernball, mit herrlichen

Blumendekorationen.

Anyone who’s ever entered the

historic nursery in Nonntal valley

knows: the name Doll stands for

more than just flowers – it stands

for flower art. At Doll’s florists

have been creating exclusive

flower decorations for all occasions

since 1929. On a sales area

of 3,500 square meter exotic

plants live peacefully next to

local ones and stunning cut

flowers next to intricate floral

arrangements. Selected furniture

items, pots, and individual

decorative elements round off

the high-quality range of goods

on offer. The special trademark,

however, is the “Doll-bouquet”.

For more than 20 years the

flower artists at Doll have

been in charge of decorating

the ball of balls, Vienna’s

Opera Ball, with wonderful

flower arrangements.

Öffnungszeiten:

Gärtnerei:

Mo – Sa

8 – 18.30 Uhr

So & Feiertag:

9 – 16 Uhr

Gegenüber dem

Stammhaus lockt mit

dem „Vis-à-Vis“ ein

kleines, individuelles

Doll-Kaffeehaus.

Vis-à-Vis:

Mo – Sa:

10 – 18 Uhr

Opening hours:

Nursery:

Mon – Sat

8 am – 6.30 pm

Sun & public holidays

9 am – 4 pm

Just across the street

from their original store a

small, individual café called

“Vis-á-Vis” beckons

Vis-á-Vis

Mon – Sat

10 am – 6 pm

KUNSTGÄRTNEREI DOLL

Nonntaler Hauptstrasse 79, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8218 290

office@doll-salzburg.at, www.doll-salzburg.at

VIS-À-VIS DOLL CAFÉ

Nonntaler Hauptstrasse 108, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8218 29-30

139

© Foto: J.Doll


L’ARGILLA FLIESE

Architektur, Raumgestaltung und Produkterlebnis

Shopping &

Lifestyle Guide

Wenn es um Fliesen geht, steht

der Name L'argilla nicht nur

für hochwertige Produkte und

stilvolles Design, sondern auch

für eine Präsentation abseits

der Norm. In einer ehemaligen

Seifenfabrik auf über 600 Quadratmetern

können Endverbraucher,

Bauträger und Architekten

gleichermaßen die Vielfalt der

Produktwelt kennenlernen und

erleben, wenn beste Qualität und

ausgewählte Designs von Produzenten

aus Italien, Spanien, Portugal

und Frankreich präsentiert

werden. Um dem Anspruch von

unverwechselbarem individuellen

ganzheitlichen Raumkonzepten

sowohl in der Qualität als

auch im Design höchstmöglich

gerecht zu werden, wird dieses

Produktsortiment ergänzt von

Badezimmermöbeln von Casa

Bath und Ex.t, die beide für

höchste italienische Handwerkskunst

stehen.

When talking about tiles the

name L’argilla does not just

stand for high-quality products

and stylish design, but also a

presentation that is clearly out

of the ordinary. In a former

soap factory and on more than

600 square metres end consumers,

property developers,

and architects can all get to

know the variety of the products

and experience what the

combination of excellent quality

and selected design by producers

from Italy, Spain, Portugal, and

France looks like. And in order

to meet the quality and design

requirements of inimitable,

individual, and holistic room

designs the product range is

complemented by bathroom

furniture by Casa Bath and

Ex.t, both of which stand for

superior Italian craftsmanship.

Öffnungszeiten:

Mo & Di geschlossen

Mi – Fr 10 – 18 Uhr

Sat 10 – 14 Uhr

Gerne Termine nach

Vereinbarung

Opening hours:

Closed Mon & Tue

Wed – Fri 10 am – 6 pm

Sat 10 am – 2 pm

Also by appointment

L'ARGILLA FLIESE SALZBURG

Alte Mattseer Strasse 14a, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 4518 35

salzburg@largilla.at, www.largilla.at

141

© Largilla


LUIS TRENKER

Alpin. Mediterran. Einzigartig.

Shopping &

Lifestyle Guide

Hier treffen alpine Tradition

und italienisches Lebensgefühl

aufeinander: Luis Trenker, ursprünglich

aus Bozen, steht für

ein kreatives Wechselspiel von

traditionellen Formen und innovativen

Elementen, welche

das 1995 gegründete Kultlabel

so einzigartig und unverwechselbar

machen. Mit viel Liebe zur

Authentizität, zur Kreativität,

zur Qualität und zu den Südtiroler

Wurzeln prägt die Marke

ein ganz neues Lebensgefühl,

das in den Bergen ebenso

zuhause ist wie in der Stadt.

Handgearbeitete Schuhe,

hochwertige Stoffe und beste

Verarbeitung „Made in Europe"

stehen neuerdings auch den

modebewussten Salzburgern

gut. Zur Stadt selbst hat das

alpine Lifestyle-Label dabei

eine besondere Beziehung,

die es bei einem Besuch unbedingt

zu erzählen gilt.

Alpine tradition meets Italian

lifestyle: Luis Trenker, originally

from Bolzano, stands for a

creative interplay of traditional

forms and innovative elements

that make the cult label,

founded in 1995, so unique

and unmistakable. With a

great love of authenticity,

creativity, quality and South

Tyrolean roots, the brand is

shaping a whole new way of

lifestyle that is just as at home

in the mountains as it is in the

city. Handmade shoes, highquality

fabrics and the best

workmanship „Made in

Europe"; are now also good

for the fashion-conscious

Salzburgers. The alpine lifestyle

label has a special

relationship to the city itself,

which it is essential to ask

during a visit in the shop.

Öffnungszeiten:

Mo – Fr

10 – 18 Uhr

Sa

10 – 17 Uhr

Opening hours:

Mon – Fri

10 am – 6 pm

Sat

10 am – 5 pm

LUIS TRENKER SHOP SALZBURG

Judengasse 9, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8411 73

shop@luistrenker-salzburg.at, www.luistrenker.com

143

© Foto: Luis Trenker


STILLSEGLER

Material und Technik erzählen schöne Geschichten

Shopping &

Lifestyle Guide

Die abwechslungsreiche Vielfalt

der Stillsegler Kollektion

bietet einiges an Überraschung

aus längst verloren geglaubten

Produktionsformen. Die Marke

für hochwertige Wohn- und

Modeaccessoires unterstützt

seit vielen Jahren langbewährte,

oftmals seit Generationen familiengeführte

Manufakturen

vorwiegend aus Österreich

oder dem nahen europäischen

Umfeld. Ökologische Nachhaltigkeit

und faire Arbeitsbedingungen

sind dabei eine

wichtige Grundlage intensiver

Kooperationen – auch bei

Grundstoffen wie Cashmere

oder Büffelhorn, die in

Europa nicht vorkommen.

The Stillsegler collection’s

diverse variety offers plenty

of surprises made using

long-forgotten means of

production. The brand for

high-quality living and

fashion accessories has been

supporting long-standing and

often family-run manufactures

from Austria and nearby

European regions for many

years. Ecologic sustainability

and fair working conditions

are important basics for

intense collaboration – which

also goes for raw materials

like cashmere or buffalo

horn which cannot be found

in Europe.

Öffnungszeiten:

Mo – Fr

10 – 13 Uhr &

13.30 – 18 Uhr

Sa 10 – 16 Uhr

Opening hours:

Mon – Fri

10 am – 1 pm &

1.30 pm – 6 pm

Sat 10 am – 4 pm

STILLSEGLER

Herbert-von-Karajan-Platz 3, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8404 58

salzburg@stillsegler.com, www.stillsegler.com

145

© Foto: Zeidler G / Abb.: „Pagnotta Brottopf“ Keramik mit Holzdeckel


TRACHTEN

FORSTENLECHNER

Tracht mit Stil und Lässigkeit

Shopping &

Lifestyle Guide

Tradition soll ein Sprungbrett

sein, aber kein Ruhepolster. Reinhard

und Liane Forstenlechner

machen Dinge vor statt nach.

Sie präsentieren im Herzen der

Salzburger Altstadt die innovative

Tracht authentisch und traditionsbewusst,

gemischt mit modernen

Lifestyle-Designs.

Im Vordergrund steht gepflegte

Lässigkeit, beste Qualität und

hochwertige Verarbeitung sind

selbstverständlich. Die klassische

Schneiderkunst im Haus ermöglicht

die perfekte Passform von

Meisterhand. Das Ergebnis: Tracht

kombiniert mit urbanen Elementen

steht bei Forstenlechner für

Stil und Lässigkeit. Ein Stil voller

Lebensfreude und von außergewöhnlicher

Wirkung. Für alle,

die das Besondere lieben und

den Luxus schätzen.

Traditon ought to be a springboard,

not a cushion to rest on.

Reinhard and Liane

Forstenlechner prefer to lead

and not follow. At the heart of

Salzburg's old town they present

innovative traditional costume

in an authentic way that

respects tradition and includes

modern lifestyle designs.

The main idea is a neat casual

style, best quality, and excellent

handicraft. The house's

classic tayloring skills make

sure everything fits perfectly.

The result: at Forstenlechner

traditional costume combined

with urban elements stands for

style with a casual feel.

A style full of joie de vivre

that has extraordinary effects.

For all those who enjoy the

extraordinary and appreciate

luxury.

Öffnungszeiten:

Mo – Fr

9.30 – 18 Uhr

Sa 9.30 – 17 Uhr

Opening hours:

Mon – Fri

9.30 am – 6 pm

Sat 9.30 am – 5 pm

TRACHTEN FORSTENLECHNER

Mozartplatz 4, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8437 66, Fax +43 662 / 8437 6615

office@salzburg-trachtenmode.at, www.salzburg-trachtenmode.at

147

© Foto: Vincent Forstenlechner


Restaurant &

Hotel Guide


AUERSPERG

Ein Haus für die Seele

Restaurant &

Hotel Guide

Ein Hideaway inmitten der

Stadt. Die spürbare Liebe zum

Detail und der persönliche Service

zeichnen den Charme des

privat geführten Boutiquehotels

aus. Im Auersperg kann der

Gast beides – mitten in der

Stadt sein und sich optimal erholen.

Die Zimmer sind nicht

nur zeitlos geschmackvoll und

stylisch, sondern auch wunderbar

angenehm und komfortabel:

mit Büchern, Musik, Teeund

Café-Bar. Der wunderschöne

Garten ist ein ruhiger

Rückzugsort vom Trubel der

Stadt, in dem man im Sommer

auch das köstliche Bio-Frühstück

einnehmen oder einen

lauen Abend genießen kann.

Auf dem Dach befindet sich

ein kleiner City Spa mit Sauna,

Dampfbad und einer Sonnenterrasse.

Hier werden auch

Yoga-Kurse und Massagen

angeboten.

A hideaway in the middle of

the city. The noticeable attention

to detail and personal service

make up the charm of this

private boutique hotel. At

Auersperg, the guest gets both –

city flair and relaxation at the

same time. The rooms are not

only timeless, tasteful, and

stylish but also so wonderfully

pleasant and comfortable:

books, music, tea- and coffeebar.

The beautiful garden is a

quiet getaway from the hustle

and bustle of the city; perfect

for enjoying the delicious

organic breakfast in summer

and spending a mild evening.

On the roof guests will find

a small City Spa with sauna,

steam bath and a sun terrace.

And to complement the offer,

yoga classes and massages are

available, too.

Pionierbetrieb der

Gemeinwohlökonomie

Pioneer company

of the Economy for

the Common Good

HOTEL & VILLA AUERSPERG

Auerspergstrasse 61, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8894 40

info@auersperg.at, www.auersperg.at

151

© Foto: Foto Flausen


BLAUE GANS

Urban Gourmet-Hideway im Herzen von Salzburg

Restaurant &

Hotel Guide

© Foto: artHOTEL Blaue Gans/Ingo Pertramer

Zwischen Getreidegasse und

Karajan-Platz versteckt sich

ein Refugium für Genießer:

Die Blaue Gans ist Salzburgs

ältestes Gasthaus und gleichzeitig

das erste und einzige

Arthotel der Stadt. Design,

Individualität und mehr als 120

Kunstwerke zeichnen das Haus

aus, seit es Eigentümer Andreas

Gfrerer behutsam renoviert hat.

Gäste haben die Wahl zwischen

mehreren Restaurants: Im

Winter speist man im historischen

Gewölbe-Saal besonders

gemütlich. Lässiges Großstadtflair

bietet hingegen die modern-lässige

Brasserie-Bar.

Und im rustikalen Kellerraum

aus dem 14. Jahrhundert, dessen

Steine vom Mönchsberg gegenüber

stammen, befindet sich

das beeindruckende Weinarchiv

des Hauses mit 1500 Flaschen.

Von mittags bis Mitternacht

durchgehend geöffnet, es gibt

köstliche Snacks, Fingerfood

sowie mehrgängige Menüs.

ARTHOTEL BLAUE GANS

Getreidegasse 41 – 43, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8424 91

office@blauegans.at, www.blauegans.at

Tucked away between Getreidegasse

and Karajan square e

picures will find a place of refuge:

Die Blaue Gans is Salzburg’s

oldest inn and at the same time

it also is the city’s only Arthotel.

Design, individual style and more

than 120 works of art have made

this place unique since its careful

renovation by owner Andreas

Gfrerer. Guests can now choose

between several restaurants:

during the cold season the historic

Gewölbe-Saal with its vaulted

ceiling is particularly cosy.

The modern and cool brasserie

bar on the other hand offers hip

metropolitan flair. And the rustic

cellar from the 14th century, built

from rock hewn from Mönchsberg

just across the road, houses

the impressive wine archive of

1,500 bottles. Open from noon

until midnight; you’ll find

delicious snacks, finger food as

well as multi-course menus.

Öffnungszeiten:

Mo – Sa

12 – 24 Uhr

Warme Küche

bis 22 Uhr

Sonntag Ruhetag

Gemütlicher

Weinkeller für

Runden von

8 bis 60 Personen

Opening hours:

Mon – Sat

noon – midnight

Warm food served

until 10 pm

Sunday closing day

Cosy wine cellar for

groups of 8 up to

60 people

153


BRUNNAUER

Genuss in historischem Ambiente

Restaurant &

Hotel Guide

Die stimmungsvolle Ceconi-

Villa im Salzburger Stadtteil

Nonntal, mit einzigartigem

Festungsblick, bildet den

perfekten Rahmen für die

exzellente Küche von

Zwei-Hauben Koch Richard

Brunnauer. Sein kulinarisches

Erfolgsrezept: „Ich war schon

immer ein Freund der klassischen

Küche. Ich liebe meine

Heimat, bin hier verwurzelt

und schätze die österreichische

Kultur, Natur und die Gastfreundschaft.“

Dies alles vereint

er wunderbar in seiner Küche.

Naturbelassene Aromen,

schonende Zubereitung und

der respektvolle Umgang mit

den Grundprodukten bilden

das Rezept für puren, unverwechselbaren

Geschmack.

Zusätzlich zur Speisekarte

und den Spezialitätenwochen

runden täglich wechselnde

Mittagsmenüs das Angebot ab.

The beautiful Ceconi-Villa in

Salzburg's Nonntal quarter has

a wonderful view of the Castle

and is the perfect setting for

Richard Brunnauer's exquisite

haute cuisine. His culinary

success recipe: “I've always

loved classic cuisine. I love my

home, my roots are here, and

I value Austrian culture, nature,

and the hospitality.”

All this is skillfully combined in

his cooking style. Natural aromas,

careful preparation, and

respectful handling of ingredients

form the base for pure, inimitable

taste. In addition to

the normal menu and speciality

weeks there is a different lunch

menu every day.

Öffnungszeiten:

Mo – Fr

11 – 14.30 Uhr &

17 – 24 Uhr

Zu allen Festspielzeiten

und im Advent

zusätzlich am

Samstag geöffnet.

Opening hours:

Mon – Fri

11 am – 2.30 pm &

5 pm – midnight

Also open on

Saturdays during

all Festival periods

and Advent

Confrérie de la

Chaîne des

Rôtisseurs

15

84

RESTAURANT BRUNNAUER

Fürstenallee 5, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 2510 10

office@restaurant-brunnauer.at, www.restaurant-brunnauer.at

155

90

© Foto: WUGER Brands in Motion


DER SEEHOF

Hotel und Restaurant in den Salzburger Alpen

Liebevoll "Verzauberungsanstalt"

genannt, macht es beim Betreten

des Hotels Der Seehof eher den

Anschein, man wäre in einem

großen Wohnzimmer gelandet.

An den Wänden hängt zeitgenössische

Kunst, in den Regalen

steht eine ausgewählte Bibliothek

mit allen Suhrkamp-Erstausgaben.

Die Gastgeber Susi

und Sepp Schellhorn schufen

individuelle Zimmer für jeden

Geschmack, die am Kraftplatz

Goldegg zu einer Wohlfühloase

werden. Ein Spaziergang um den

Moorsee wird wärmstens empfohlen!

Im Zwei-Hauben-Restaurant

HECHT! r120 mit offener

Küche überzeugt das herzliche

Seehof-Team anspruchsvolle

Gaumen mit nachhaltigen Produkten,

die hauptsächlich aus

einem Radius von bis zu 120

Kilometer stammen. Besonderes

Highlight: Der Chef’s Table, der

für alle Gäste zugänglich ist.

Hotel Seehof was once nicknamed

an "enchantment

institute" and upon entering

one can't help but feel as if it's

one big living room. The walls

are decorated with contemporary

art, the shelves filled with

selected books and all of Suhrkamp

publishers' first editions.

The hosts Sepp and Susi Schellhorn

have created individual

rooms for every taste thus

turning the hotel in the place

of power that is Goldegg into an

oasis of wellbeing. A walk

around Moorsee lake is

warmly recommended!

A walk around Moorsee lake is

warmly recommended! The

2-star restaurant HECHT! r120

with its Chef's Table that's accessible

to all guests only uses sustainable

products that are made

no more than 120 kilometres

away. A special highlight: the

wonderful lake view terrace!

Öffnungszeiten:

HECHT! r120

Genussfrühstück:

Mo – So

8 – 11 Uhr, 38 €

Mittag:

12 – 14 Uhr

Abend:

18.30 – 21 Uhr

Montag Ruhetag

Opening hours:

HECHT! r120

Indulgent breakfast:

Mon - Sun

8 am – 11 am, 38 €

Lunch:

noon – 2 pm

Dinner:

6.30 pm – 9 pm

Monday closing day

HOTEL DER SEEHOF

Hofmark 8, 5622 Goldegg am See

Tel. +43 6415 / 81370

office@derseehof.at, www.derseehof.at

157

© Foto: Mark Seelen


158


ESSZIMMER

Kreative Küche genießen

Restaurant &

Hotel Guide

Während der Name gewohnt

klingt, ist das Erlebnis im

„Esszimmer“ alles andere als

alltäglich. Das Salzburger

Restaurant von Spitzenkoch

Andreas Kaiblinger steht als

Synonym für gute Küche und

erstklassigen Service. Ein Hochgenuss,

dem man sich nicht

entziehen kann. Die moderne

und doch gemütliche Inneneinrichtung

mit wenigen Tischen

und einem Kamin, warmer

Beleuchtung und einem Glasboden,

der einen Blick in einen

Wasserkanal aus dem Mittelalter

gewährt, sorgt für eine angenehme

Atmosphäre, in der man

sich ganz und gar auf den guten

Wein, die reizende Gesellschaft

und das ausgezeichnete Essen

konzentrieren kann. Die kreativen

Gerichte mit vorwiegend

österreichischen und französischen

Einflüssen sind das

Highlight eines Besuches

im Restaurant.

While the name sounds rather

ordinary, the experience in

the „Esszimmer“ is anything

but everyday. The Salzburg

restaurant by top chef Andreas

Kaiblinger is synonymous with

good cuisine and has been

awarded three tops by Gault

Millau as well as a Michelin star.

The modern yet cosy interior

with a fireplace, warm lighting

and a glass floor that offers a

view of a medieval water

channel creates a pleasant

atmosphere in which you can

fully concentrate on the good

wine, the lovely company and

the excellent food. The creative

dishes with predominantly

Austrian and French influences

are the highlight of a visit to

the restaurant.

Öffnungszeiten:

Di & Mi

18.30 – 22 Uhr

Do – Sa

12 – 14 Uhr

18.30 – 22 Uhr

Opening hours:

Tue & Wed

6.30 pm – 10 pm

Thu – Sa

noon – 2 pm

6.30 pm – 10 pm

RESTAURANT ESSZIMMER

Müllner Hauptstrasse 33, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8708 99

office@esszimmer.com, www.esszimmer.com

159

© Foto: Momentbild


GENUSSDORF

GMACHL

Ein Dorf voller hausgemachter Genüsse

Restaurant &

Hotel Guide

Anno 1787 begann alles ganz

bodenständig. Fuhrleute suchten

mit ihren Rössern eine Herberge

und etwas Nahrung für Tier und

Mensch. Damals trafen sich in

Bergheim bereits Reisende, erholten

sich vom anstrengenden

Alltag – labten Körper, Geist

und Seele, tankten Energie.

Vielleicht spürt man deshalb im

dörflich-urbanen Genussdorf

Gmachl heute noch die Prinzipien

eines Dorflebens: am

Boden bleiben, die Natur

respektieren, die Menschen

schätzen und das Echte bewahren.

Natürliche Materialien, ehrliche

Rohstoffe, aufrichtige Beziehungen.

Dazu schöne Wohnzimmer,

gemütliche Stuben, ein Vitarium

Spa voller Erfrischungen,

einen Hauben-Gasthof, den

Dorfladen, das FRANZ Dorfwirtshaus

und den hauseigenen

Brauer und Metzger.

Back in 1787 everything was

still very much down to earth.

Carters with their horses were

looking for shelter and sustenance

for both, animal and man.

Back then travellers already met

up in Bergheim where they were

able to recover from the toils of

their everyday lives - they

refreshed their body, mind, and

soul and recharged their batteries.

Maybe that's why the indulgent

village of Gmachl with its

rural yet urban flair still seems

to live by the principles of bucolic

life: stay down to earth, respect

nature, value people, and preserve

what's authentic. Natural

materials, genuine raw products,

honest relationships. Beautiful

living spaces, comfortable rooms,

a Vitarium Spa full of refreshments,

an haute cuisine inn, a

village grocer, FRANZ village inn,

and a brewer and butcher in

the same house.

GENUSSDORF GMACHL

HOTEL|SPA|RESTAURANT

Dorfstrasse 35, 5101 Bergheim

Tel. +43 662 / 4521 240

info@gmachl.at, www.gmachl.at

© Foto: Patrick Langwallner

161


GOLDGASSE

Hotel & Gasthof

Restaurant &

Hotel Guide

Abseits des Trubels, aber mitten

in der historischen Salzburger

Altstadt, liegt das Hotel Goldgasse.

Ein Hotel, das nicht nur

durch seine Einzigartigkeit

bezaubert, sondern in seinen

16 individuellen Zimmern mit

Luxus und viel Liebe zum

Detail überzeugt. Spuren der

rund 700-jährigen Vergangenheit

des Hauses wurden subtil

in das neue Konzept eingebaut.

Highlight: die großformatigen

Fotografien der Festspiele in

jedem Zimmer. Wohlfühlen

kann so einfach sein!

Der gleichnamige Gasthof ist

ein Stern am kulinarischen

Himmel der Stadt. Herausragende

Haubenküche trifft hier

auf besondere Gastfreundschaft.

Verwöhnt werden Gäste

mit österreichischen Klassikern,

wie dem stadtbekannten

Backhendl im Kupfertopf und

den Salzburger Nockerln.

Away from the hustle and bustle

but still at the centre of Salzburg's

historic old town. A hotel

that does not just enchant with

its uniqueness but also impresses

with 16 individual and luxurious

rooms that were furbished with

a lot of passion for detail. The

traces of the house's 700-yearold

history were incorporated

into the new concept in a subtle

fashion. Highlight: the largeformat

photographs from Salzburg

Festival in every room.

Feeling comfy can be so easy!

The eponymous inn is a highlight

of the city's culinary landscape.

Excellent award-winning

cuisine meets wonderful hospitality.

Guests are treated to

Austrian classics, such as the

fried chicken in a copper pot

that is known all over town

and the famous Salzburger

Nockerl.

Öffnungszeiten

Gasthof:

Täglich 7 – 23 Uhr

Warme Küche

bis 22 Uhr

Opening hours

restaurant:

Daily 7 am – 11 pm

Warm food served

until 10 pm

HOTEL GOLDGASSE

Goldgasse 10, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8456 22

info@hotelgoldgasse.at

www.hotelgoldgasse.at

© Foto: Luigi Caputo

GASTHOF GOLDGASSE

Goldgasse 10, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8482 00

info@gasthofgoldgasse.at

www.gasthofgoldgasse.at

163


HOTEL SCHLOSS

LEOPOLDSKRON

Feiern, Tagen und Übernachten mit historischem

Flair in Salzburg

Restaurant &

Hotel Guide

Das 1736 erbaute, von einem

sieben Hektar großen Park

umgebene Schloss liegt an

einem kleinen, idyllischen

Weiher mit herrlicher Aussicht

auf die Berge und die

Festung Hohensalzburg.

Mit 55 Zimmern im Meierhof,

12 Suiten im Schloss und

zwei Townhäusern ist das

historische Schloss Leopoldskron

ein diskreter Rückzugsort

nur wenige Minuten von der

Salzburger Altstadt entfernt.

Die einzigartige Lage gepaart

mit der faszinierenden Aussicht

machen das Schloss Leopoldskron

zudem zu einer der

schönsten Hochzeitslocations

in ganz Salzburg. Es ist auch

der ideale Veranstaltungsort

für Seminare, Workshops,

Konferenzen und Events.

Built in 1736, and surrounded

by 17 acres of manicured

grounds, Schloss Leopoldskron

is nestled by a small, idyllic

lake, and features majestic

views of the mountains and

the Hohensalzburg Fortress.

With 55 rooms in the Meierhof,

12 suites in the historic palace,

and two townhouses, Schloss

Leopoldskron is an exclusive

and discreet hideaway just

minutes from the Old Town

of Salzburg. The unique

location combined with the

stunning backdrop make

Schloss Leopoldskron one

of the most beautiful wedding

locations in all of Salzburg.

It is also the ideal venue for

seminars, workshops,

conferences and events.

Tipp:

Shakespeare im Park

Termine unter

www.schloss-leopoldskron.com

Tag der offenen Tür am

15. November 2020

Silvester Gala Dinner

Reservierungen unter

events@schloss-leopoldskron.com

Besondere Übernachtungsangebote

finden Sie unter

www.schloss-leopoldskron.com

For special package

deals, see

www.schloss-leopoldskron.com

HOTEL SCHLOSS LEOPOLDSKRON

Leopoldskronstrasse 56-58, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8398 30

reception@schloss-leopoldskron.com, www.schloss-leopoldskron.com

165

© Foto: Hotel Schloss Leopoldskron


KOLLER + KOLLER

TAGESBAR

Da trifft sich´s gut

Restaurant &

Hotel Guide

Schon alleine durch seine prominente

Lage ist das Koller +

Koller am Waagplatz ein wichtiger

Bestandteil des kulturellen

und gesellschaftlichen Lebens

der Stadt Salzburg. Mit der

neuen Tagesbar im Erdgeschoss

bietet das Traditionshaus neben

seinen gemütlichen Stuben

nun eine weitere Gelegenheit

für geselliges Beisammensein.

Hier besticht die mit patinierten

Messingmosaikplatten verzierte

Gewölbedecke, die der Bar

verdient den Iconic Award für

Innovative Architecture brachte

und ein absoluter Eyecatcher ist.

Natürlich ist die Tagesbar auch

kulinarisch ein Erlebnis:

Österreichische Klassiker mit

raffinierter Zubereitung passen

hervorragend zu den Weinund

Bierspezialitäten oder Barklassikern

wie Negroni und Co.

Already Koller + Koller’s location

on Waagplatz makes it an

important element of cultural

and societal fabric in the city

of Salzburg. And next to the

traditional and comfortable

parlours the new day bar on the

ground floor now offers a great

space for cosy get-togethers.

The patinised brass plates that

adorn the vaulted ceilings

earned the bar an Iconic Award

for innovative architecture –

and they truly are quite the

eye catcher. And, of course,

the day bar also offers culinary

experiences: Austrian classics

are prepared with finesse to

make them go perfectly with

wine and beer specialties as

well as bar classics such as

Negroni & Co.

Öffnungszeiten:

Montag – Sonntag

1 1 – 23 Uhr

Ab 2020:

Sonntag Ruhetag

Opening hours:

Mon – Sun

11 am – 11 pm

From 2020:

Sunday closing day

KOLLER + KOLLER TAGESBAR

Waagplatz 2, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8421 56

talk@kollerkoller.com, www.kollerkoller.com

© Foto: Helge Kirchberger Photography

167


KWP CHALET &

CONCEPT STORE

Einzigartig in Bad Gastein: Das KWP Konzept

Shopping &

Lifestyle Guide

Die sehr gemütlichen und

stilvollen KWP Apartments

an der ruhigen, autofreien

Kaiser-Wilhelm-Promenade

haben alle einen einzigartigen

Ausblick auf Bad Gastein.

Sie wurden mit hochwertigen

Materialien und viel Liebe zum

Detail aufwendig eingerichtet.

Es ist einer dieser Plätze,

gemütlich wie zu Hause und

doch woanders. Gegenüber

liegt das KWP Café & Concept

Store – authentisch, selektiv,

individuell – eine Verknüpfung

von Gemütlichkeit und Shopping.

Er bietet neben gutem

Kaffee, ausgesuchten Bieren

und besonderen Weinen auch

feine, farbenfrohe Produkte

von Mode bis Geschirr.

Der KWP Gourmet Service soll

die Urlaubsküche erleichtern:

hausgemachte Speisen und

diverse Getränke vorab per Mail

bestellen oder nach Anreise vor

Ort aussuchen.

The super cosy and stylish

KWP apartments located

along the quiet, car-free Kaiser-

Wilhelm-Promenade have a

unique view of Bad Gastein.

They have been extravagantly

furbished with high-quality

materials and plenty of passion

for detail and the result is one of

those places that are just as cosy

as your own four walls but still

somewhere else. Across the street

you’ll find the KWP Café &

Concept Store – authentic,

selective, individual – a combination

of comfort and shopping.

It offers excellent coffee, selected

beers and wines as well as a

choice selection of colourful

products from fashion to tableware.

The KWP Gourmet Service

helps with your holiday meals:

home-made dishes and a selection

of drinks can be pre-ordered

via e-mail or selected on-site

upon arrival.

Öffnungszeiten:

KWP Concept Store

Do, Fr, Sa, 11 – 18 Uhr

Geschlossen:

3.Nov – 20.Dez 2019

& 18. Apr – 20. Mai 2020

Apartments ganzjährig

geöffnet

Opening hours:

Thurs, Fr, Sat 11 am – 6 pm

Closed:

3 Nov – 20 Dec 2019

& 18 Apr – 20 May 2020

Apartments open

year-round

KWP CHALET & CONCEPT STORE

Kaiser-Wilhelm-Promenade 3 & 4, 5640 Bad Gastein

Tel. +43 676 / 3317 476

post@kaiser-wilhelm.at, www.kaiser-wilhelm.at

169

© Foto: KWP Chalet & Concept Store


MAGAZIN:

wine. food. people. music.

Restaurant &

Hotel Guide

Im Salzburger magazin: betreibt

man nach Jahren der Sterneküche

ein offenes Bistro. An einem Ort,

der fast alles ist, außer gewöhnlich.

An sich schon sehenswert:

die moderne Architektur, welche

sich sanft an den Felsen der

Mönchsbergwand schmiegt.

Gäste erwartet ein Potpourri

der Kulinarik mit herrlichen

Gaumenfreuden zum Hier-Genießen

oder Mit-nach-Hause-

Nehmen sowie heimelige Lieblingsecken.

Mit allerlei Erlesenem

aus dem hauseigenen Wein- und

SpeziaIitätenhandel, das bestaunt

und verkostet werden will, ergibt

sich so ein völlig neues kulinarisches

Konzept, das durch seine

erfrischende Lockerheit besticht.

Das Publikum ist jung, der

Service unkompliziert, die

Stimmung leger. Ein Ort mit

vielen Facetten – und ganz

ohne Hemmschwellen.

After years of haute cuisine

Salzburg's magazin: now runs

an open bistro. A place that

is almost anything except

ordinary. Quite the eye-catcher:

modern architecture gently

hugs the rock of the Mönchsberg's

wall. Guests can expect

a mixture of excellent culinary

delights to eat in or take home

and plenty of cosy favourite

corners. The house's wine and

delicatessen shop has quite a lot

to admire and try - and it is part

of a completely new culinary

concept that impresses with its

casual charm. The guests are

young, the service is low-key,

and the atmosphere relaxed.

A place with many facets and

without inhibitions.

Öffnungszeiten:

Di – Sa

10 – 24 Uhr

Im August und

Dezember auch

montags geöffnet

Opening hours:

Tue – Sat

10 am – midnight

Open on Mondays

in August and

December

MAGAZIN:

Claudia und Raimund Katterbauer

Augustinergasse 13, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8415 84

office@magazin.co.at, www.magazin.co.at

171

© Foto: Magazin:


MAMA THRESL

Bergdomizil mit Charme und Cuisine

Restaurant &

Hotel Guide

Das mama thresl empfiehlt im

Winter folgenden Start in den

Tag: Um 8 Uhr morgens geht

es mit der ersten Gondel ins

Skigebiet, um dort die frisch

präparierten Pisten und neu

beschneiten Hänge zu genießen.

Nach den First-Lines gibt

es in der hendl fischerei –

der Mountain Club von Familie

Oberlader – direkt an der Asitz

Bergstation ein herrliches

Frühstück, mit regionalen

Spezialitäten und als mama

thresl Gast völlig ohne Aufpreis.

Den Einkehrschwung

mittags kann man selbstverständlich

auch wieder in das

architektonische Meisterwerk

von Holzkünstler Gottfried

Kaschnig machen, und sich

bei Sonnenschein mit trendigen

Gerichten bei coolem DJ Sound

stärken. Der Insidertipp auf

1.762 Metern lautet: Huwi´s

würzig-knusprige Grill-Hendl!

At mama thresl the recommendation

for a perfect start to a

winter’s day looks like this:

head up to the ski resort via

cable car at 8am to enjoy the

freshly groomed slopes and

fresh snow. After the first lines

the hendl fischerei – the Oberlader

family’s Mountain

Club – right outside the Asitz

summit station is the perfect

spot for a wonderful breakfast

with regional specialties and

if you’re a guest of mama thresl

for no extra charge. The lunch

break can once again take place

in the architectural masterpiece

by timber-artist Gottfried

Katschnig, complete with

sunshine, excellent food, and

DJ sounds. The insider tip at

1,761 altitude metres: Huwi’s

tasty and crisp grilled chicken!

MAMA THRESL

HENDL FISCHEREI

Sonnberg 252, 5771 Leogang

Tel. +43 6583 / 20800-800

Tel. +43 6583 / 20800

info@mama-thresl.com, www.mama-thresl.com

173

© Foto: eye5 - Christoph Schoech


MESNERHAUS

Zwischen Tradition und Trend

Restaurant &

Hotel Guide

Mitten im Ortskern von Mauterndorf

im Salzburger Lungau

liegt das denkmalgeschützte

Gebäude des Mesnerhauses,

eine überaus inspirierende

Location für umfassenden

Genuss. In dem faszinierenden

Refugium von Maria und Josef

Steffner herrscht unter alten

Holzbalken ein moderner

Geist, davon zeugen die stilvolle

Einrichtung der Gasträume

im ersten Stock sowie das

mitreißende Kulinarium des

feinsinnigen Küchenchefs Josef

Steffner. Als ausgebildete

Somelière versteht Gastgeberin

Maria Steffner es, mit einer exklusiven

Weinselektion eine

stimmige Ergänzung zur fulminanten

Küchenleistung zu

geben. Im Delikat(essen)-Shop

im Erdgeschoß kann der Gast

den Genuss für zuhause kaufen:

Neben hausgemachten

Genussprodukten gibt es auch

lokale Spezialitäten.

In the centre of Mauterndorf in

Salzburg's Lungau lies the listed

building of the Mesnerhaus, an

extremely inspiring location for

joyful cuisine. In the fascinating

refuge of Maria and Josef Steffner,

a modern spirit reigns under old

wooden beams, as evidenced

by the stylish furnishings of the

guest rooms on the first floor

and the rousing culinary

delights of the subtle chef Josef

Steffner. As a trained Somelière,

hostess Maria Steffner knows

how to provide a harmonious

addition to the fulminant kitchen

performance with an exclusive

wine selection. In the Delikat

(essen)-Shop on the ground

floor the guest can buy culinary

delights for home: In addition

to homemade delicacies, there

are also local specialities.

Öffnungszeiten:

Mi – So

11.30 – 14.30 Uhr &

18 – 00.30 Uhr

Warme Küche:

Mi – So

11.30 – 13.30 Uhr &

18 – 21.30 Uhr

18. Dez 2019 – 12 Jan

2020 durchgehend

geöffnet

Mo & Di Ruhetag

Opening hours:

Wed – Sun

11.30 am - 2.30 pm &

6 pm - 00.30 am

Warm food served:

Wed – Sun

11.30 am – 1.30 pm &

6 pm – 9.30 pm

18 Dec 2019 - 12 Jan

2020 opened daily

Mon & Tue: closing

days

MESNERHAUS MAUTERNDORF

Maria & Josef Steffner

5570 Mauterndorf 56

Tel. +43 6472 / 7595, Fax +43 6472 / 7595 20

info@mesnerhaus.at, www.mesnerhaus.at

175

© Foto: eye5 - Christoph Schoech


MIRAMONTE

Das Hideaway in Bad Gastein

Restaurant &

Hotel Guide

Seine Tage als Kur- und

Sporthotel der österreichischen

Nationalbank hat das

Miramonte in Bad Gastein

längst hinter sich gelassen.

Heute erstrahlt es in neuem

Glanz und ist ein Hideaway für

kreative Köpfe, die sich im Urlaub

gerne inspirieren lassen.

Der Charme aus den 50er- und

60er-Jahren wird im Hotel stilvoll

mit lässigen Bohème-Vibes

gemischt. Die Zimmer sind gemütliche

Rückzugsorte, die sich

durch natürliche Materialien

wie Zirbenbetten und Lodenvorhänge

auszeichnen.

In ruhiger Atmosphäre lädt das

Miramonte zum Networken an

der Bar, Genießen im lichtdurchfluteten

Speisesaal und

Entspannen im hauseigenen

Alpine Spa ein. Hier kann man

die Gedanken fliegen lassen

und die Zeit in vollen Zügen

genießen.

The Miramonte has long left its

days as health resort and sports

hotel of the Austrian National

Bank in Bad Gastein behind.

Today it shines in new splendor

as a hideaway for creative

minds who like an inspiring

holiday. The hotel's 50s and 60s

charm is now mixed with casual

bohéme vibes. The rooms are

cosy places of retreat, characterised

by natural furbishings like

arolla pine beds and loden

curtains. The atmosphere at

Miramonte is quiet; guests can

network at the bar, indulge in

the light-flooded dining hall,

and relax in the house's very

own Alpine Spa. The perfect

place to let one's thoughts

wander and simply enjoy

one's time to the fullest.

Terrasse/Sonnendeck,

Bar & Dinner open for

public

Aveda Spa

Spabehandlungen

& Yoga 2 x täglich

(bitte um

Reservierung)

Terrace/sundeck,

bar & dinner open

for public

Aveda spa

treatments &

yoga 2x daily

(please make

a reservation)

Winter Saison/

season:

04.12.2019

13.04.2020

HOTEL MIRAMONTE

Reitlpromenade 3, 5640 Bad Gastein

Tel. +43 6434 / 25770

info@hotelmiramonte.com, www.hotelmiramonte.com

177

© Foto: Nadin Brendel / Studio5640


PURADIES

HOTEL & CHALETS

Ankommen. Runterkommen. Zu sich kommen.

Restaurant &

Hotel Guide

Umgeben vom Zauber der Berge

und der Natur, können die Gäste

hier in einem der mit Liebe zum

Detail eingerichteten 76 Zimmer

und Suiten sowie den 14 Premium

SPA Chalets auf vier Sterne

Superior Niveau nächtigen. Die

warme, familiäre Atmosphäre

sowie die luxuriöse Ausstattung

im Landhausstil machen den

Aufenthalt im ersten Almhüttendorf

in der Region Skicircus

Saalbach-Hinterglemm-Leogang

zu einer ganz besonderen Auszeit

vom Alltag. Mitten in einem

der größten Skigebiete Europas

kann man nach einem sportreichen

Tag ins Badhaus

„Innere Mitte“ des Hotels einchecken,

um den Stecker zu

ziehen und die Zeit zu finden,

sich selbst zu widmen. Kulinarisch

sollte man sich dann

natürlich auch verwöhnen,

mit dem Gang ins exklusive

Restaurant ESS:ENZ im

Chaletdorf.

Surrounded by the magic of the

mountains and nature, guests

can spend the night in one of 76

rooms and suites furnished with

attention to detail, as well as in

14 Premium SPA Chalets at fourstar

superior level. The warm,

familiar atmosphere as well as

the luxurious equipment in the

country house style make the

stay in the first alpine hut

village in the region Skicircus

Saalbach-Hinterglemm-Leogang

a very special time out

from everyday life. In the

middle of one of the largest

ski resorts in Europe, some can

check into the hotel's „Innere

Mitte" bathhouse after a day

full of sports to pull the plug

and find the time to devote to

himself. Of course, some should

also spoil himself with culinary

delights by going to the exclusive

restaurant ESS:ENZ in the

chalet village.

Pauschalen

finden Sie unter

www.puradies.com

For special package

deals, see

www.puardies.com

PURADIES 4*S HOTEL & CHALETS

Rain 9, 5771 Leogang

Tel. +43 6583 / 8275

info@puradies.com, www.puradies.com

179

© Foto: Peter Kühnl


STEIN

Hotel, Restaurant & Rooftop Bar

Restaurant &

Hotel Guide

Salzburg meets Venice“ lautet

die Philosophie hinter dem

Hotel Stein. So finden sich

zahlreiche Akzente der beiden

Kunst- und Kulturstädte in den

Räumlichkeiten, angefangen

von Leuchten und Glaskunstwerken

der venezianischen

Glasmanufaktur Barovier & Toso

über Bilder des in Salzburg ansässigen

Kunstfotografen Luigi

Caputo bis hin zu Stoffen von

Rubelli. Kompromisslos wurde

im Hotel Stein Besonderes geschaffen.

Und ebenso kompromisslos

wird Qualität gelebt.

Fine Food und prickelnder

Champagner werden im beeindruckenden

Seven Senses

serviert. Das Restaurant &

Rooftop Bar spricht wortwörtlich

alle Sinne an und vereint

ein modernes Konzept mit

gehobenen Ansprüchen. Für

Momente, die in Erinnerung

bleiben ...

"Salzburg meets Venice", that's

the philosophy behind Hotel

Stein, which was just reopened

in 2018. Each of the two arts

and culture cities has left traces

all over the hotel, starting with

lamps and works of art made by

the Venetian glass manufactory

Barovier & Toso, all the way to

pictures by Salzburg-based fine

art photographer Luigi Caputo

to fabrics by Rubelli. Without

compromise Hotel Stein was

created to be special. And quality

is embraced in an equally uncompromising

fashion.

At Seven Senses, fine food and

sparkling champagne are served

on the new restaurant & rooftop

Bar. Seven Senses is literally

appealing to all senses and

combines a modern concept

with sophisticated demands.

For unforgettable moments...

Öffnungszeiten

Restaurant:

01.Mai – 01.Nov

täglich von 7 – 24 Uhr

02.Nov – 30.Apr

Mo - Do

7 – 12 & 17 – 24 Uhr

Fr – So

7 – 24 Uhr

Warme Küche

bis 22 Uhr

Opening hours

restaurant:

01 May - 01 Nov

daily 7 am – midnight

02 Nov - 30 Apr

Mon – Thu

7 am – noon &

5 pm – midnight

Fri – Sun

7 am – midnight

Warm food served

until 10 pm

HOTEL STEIN

Giselakai 3 – 5, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8743 460

info@hotelstein.at, www.hotelstein.at

RESTAURANT & ROOFTOP BAR SEVEN SENSES

Giselakai 3 – 5, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8772 77

info@7-senses.at, www.7-senses.at

181

© Foto: Edmund Barr


THE MAXIMILIAN

Bed&Breakfast im Villenviertel Salzburgs

Restaurant &

Hotel Guide

In der grünen Riedenburg,

zehn Minuten von der Altstadt

entfernt, eröffnet im Sommer

2020 ein neues Hotel der Heym

Collections. Nach dem Remake

des The Mozart-Hotel.Bar.Bistro

im Andräviertel (vgl. Seite 185)

ist The Maximilian das neue

Projekt der Hospitality-Gruppe:

Ein nachhaltiges Bed & Breakfast,

das sich von der Energiegewinnung

mittels Erdwärme bis zur

E-Auto-Ladestation als ressourcenschonendes

Vorzeigeobjekt

darstellt. Für das Design setzt

das hauseigene Interior-Studio

wieder auf hochwertige Ausstattung,

stilvolle Wandfarben und

höchste Bettenqualität. Moderne

Details unterstreichen den heymelig-zeitlosen

Look der 21

Zimmer. Ein persönliches Willkommen

und Geheimtipps aus

dem Heym-City-Guide gibt es

ebenso wie eine Lobby-Lounge

mit Honesty Bar.

In the wonderfully green

Riedenburg quarter, only 10

minutes from the old town, the

summer of 2020 will see the

opening of an all-new Heym

Collections hotel. After the remake

of The Mozart – Hotel.Bar.

Bistro in Salzburg’s Andräviertel

quarter (see page 185 ) The Maximilian

is the hospitality group’s

latest project: a sustainable

bed&breakfast which presents

itself as a true resource-friendly

showpiece; complete with

geothermal energy system and

charging station for electric

vehicles. The house’s own interior

design studio once more focused

on high-class furbishing, stylish

colours, and highest quality beds.

Modern details underline the

comfy-timeless look of the 21

rooms. A personal welcome and

secret tips that can be found in

the Heym City Guide and the

lobby-lounge with its Honesty

Bar round off the experience.

THE MAXIMILIAN

Heym Collections Salzburg

Bayernstrasse 28, 5020 Salzburg

+43 664 / 1389 000

home@heymcollections.com, www.themaximilian.at

183

© Foto: HeymCollections


THE MOZART

HOTEL.BAR.BISTRO

Boutiquehotel im Andräviertel

Restaurant &

Hotel Guide

Die Franz-Josef-Straße ist seit

Mitte 2019 um einen neuen

Treffpunkt reicher: Im The

Mozart verschmilzt der Charme

eines revitalisierten Altbaus

elegant und stilsicher mit

dem 21. Jahrhundert zu einem

heym-eligen Inspirationsraum.

Im gesamten Haus mit 32

Zimmern, Bar und Bistro

regieren echte Freundlichkeit,

hochwertige Materialien und

gutes Design, antike Fundstücke

und Kunstobjekte ergänzen das

Bild. Die Vorliebe der Inhaber,

der Heym Collections, für

feine Kulinarik erfreut auch

Nicht-Hotelgäste: Das große

Frühstücksbuffet runden hausgemachte

Kuchen ab und zu

Lunch und Dinner werden

Salzburg Tapas, spanisch inspirierte

regionale Schmankerl,

serviert. Dazu gibt es erlesene

Weine und feine Cocktails.

Ein schöner Rahmen auch für

Firmenfeiern.

As of mid-2019, Salzburg’s Franz-

Josef-Strasse boasts a new, hip

meeting place: at The Mozart the

charm of a renovated old residential

building is successfully

and stylishly combined with

21st-century elements, making

it a cosy space of inspiration.

The entire house with its 32

rooms, bar, and bistro impresses

with true hospitality, highquality

materials, and great

design; antique treasures and

objet d’art complement the image.

The managers, Heym

Collections, have a passion for

exquisite culinary experiences,

which is a treat for non-guests,

too: the large breakfast buffet is

rounded off with homemade

cakes, and lunch and dinner

impress with Salzburg tapas,

0delicious regional treats with a

Spanish touch. Selected wines

and fine cocktails round off the

experience. A beautiful framework

for corporate events, too.

THE MOZART HOTEL.BAR.BISTRO - A MODERN CLASSIC

Franz-Josef-Strasse 27, 5020 Salzburg

Tel. +43 662 / 8722 74

stay@themozarthotel.com, www.themozarthotel.com

185

© Foto: Gregor Hofbauer


TOM ALMHÜTTE

Raum für große Emotionen

Restaurant &

Hotel Guide

Alles, nur keine klassische

Skihütte. Die unvergleichliche

Almhütte tom verbindet

moderne Architektur mit

traditionellem Hüttencharme.

Diesem ist man auch schnell

erlegen, bei einem guten Wein

oder dank der regionalen Köstlichkeiten

in tom´s Genusswerkstatt.

Die originelle Location

auf dem Erlebnisberg Natrun,

direkt an den Bergstationen

von Natrun- und Sonnbergbahn,

hält aber noch mehr für

die Gäste parat: Heiraten auf

der Alm! Geboten werden

umfangreiche kulinarische

Konzepte, individuell zugeschnittene

Eventdekoration

und nach Wunsch auch Paketangebote

mit den Hotels der

„eder collection“. Insgesamt

bietet die Almhütte Platz für

350 Personen. Ein ganz besonderes

Highlight auf 1166 Metern

und mit Blick auf ein sagenhaftes

Bergpanorama.

Anything but a classic ski lodge.

The incomparable Almhütte tom

combines modern architecture

with traditional lodge charm.

This one is also quickly succumbed

to, with a good wine or

thanks to the regional delicacies

in tom’s Genusswerkstatt. The

original location on the adventure

mountain Natrun, directly

at the mountain stations of the

Natrun- and Sonnbergbahn, has

even more in store for its guests:

getting married on the Alm! The

offer includes extensive culinary

concepts, individually tailored

event decoration and, if desired,

package offers with the hotels of

the „eder collection“. Altogether

the Almhütte offers space for 350

persons. A very special highlight

at 1166 metres and with a view of

a fabulous mountain panorama.

Öffnungszeiten Winter:

6. Dez 2019

13. Apr 2020

(je nach Schneelage)

Sonntags Livemusik

Öffnungszeiten Sommer:

9. Mai 2020

1. Nov 2020

Mittwochs Ruhetag

BBQ All-you-can-eat-

Abend:

Do im Juli & Aug

Opening hours winter:

6 Dec 2019

13 Apr 2020

(depending on snow

conditions)

Sundays live music

Opening hours summer:

9 May 2020

1 Nov 2020

Wednesday: closing day

BBQ All-you-can-eat

Dinner on Thu

in July & Aug

TOM ALMHÜTTE

Natrun 50, 5761 Maria Alm

Tel. +43 676 777 35 86

alm@edertom.com

187

© Foto: Eder Hotels GmbH


IMPRESSUM/IMPRINT

3. Ausgabe

Skardarasy´s La Loupe

Salzburg Stadt & Land

Winterausgabe 2019/2020

ISBN: 978-3-96443-962-8

Medieninhaber & Herausgeber:

La Loupe GmbH

Kollergerngasse 6

1060 Wien / Vienna

Austria

Tel. +43 664 / 5413 907

office@laloupe.com

www.laloupe.com

ATU 7099 2928

FN: 4525 71x

Geschäftsführung:

Benjamin Skardarasy

ppa. Mag. Julia Skardarasy

Redaktion:

Judith Lorenzon

Katja-Barbara Heine

Julia Skardarasy,

La Loupe GmbH

Benjamin Skardarasy,

La Loupe GmbH

Gestaltung & Layout:

Katrin Menga,

www.gestaltunghochzwei.de

Markus Fetz,

www.markusfetz.com

Julia Skardarasy,

La Loupe GmbH

Übersetzung:

Lisa Berger,

www.lisa-berger.at

Judith Lorenzon

Lektorat:

Monika Schallert-Marberger

Julia Stubenböck

Anzeigenverkauf:

Harald Genstorfer

Projektmanagement:

Julia Skardarasy,

La Loupe GmbH

Benjamin Skardarasy,

La Loupe GmbH

Druck:

Holzhausen Druck GmbH

Wienerfeldstraße 9

2120 Wolkersdorf,

Österreich

Fotonachweis:

*La Loupe, Copyrights der

Advertorial-Bilder und

Anzeigen-Bilder liegen

bei den Kunden.

Copyright: ,

Benjamin Skardarasy

Für die Richtigkeit von

Terminen, Daten und

Angaben in Anzeigen,

Preisen, redaktionellen

Inhalten sowie Telefonnummern

wird nicht gehaftet.

Es gelten die AGB Stand 7/2011

unter www.laloupe.com

Dieses Werk ist urheberrechtlich

geschützt. Veröffentlichungen,

auch auszugsweise, nur

mit schriftlicher Genehmigung

von La Loupe. Alle Rechte

vorbehalten!

NOTIZEN / NOTES


19

25

2

8

3

10

26

15

1

18

14

6

23

12

24

11

16

20

9

13

5

22

27

4

17

21

7


Leogang

5

Saalbach

9

3

1

10

Zell am See


Hallein

Annaberg

6

Goldegg

2

4

7

Bad Gastein

8

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!