Aufrufe
vor 5 Jahren

Taxi Times München - April 2016

  • Text
  • Uber
  • April
  • Fahrer
  • Prius
  • Umsatz
  • Taxis
  • Bonus
  • Unternehmer
  • Isarfunk
  • Taxigewerbe

TAXI IN DEN MEDIEN

TAXI IN DEN MEDIEN FALSCHER TAXIFAHRER ALS TÄTER GRAFIK: Raufeld Medien LEXUS GS 300h – DAS VOLLHYBRID-TAXI Mit einigem Aufwand konnte eine Falschmeldung in den Medien berichtigt werden. Denn der Vorwurf war so falsch wie der angebliche Taxifahrer. An einem Montagmorgen wurde das Münchner Taxigewerbe durch eine Polizeimeldung erschüttert: „Eine 31-jährige Münchnerin fuhr am Sonntag, 6. März 2016 gegen 3 Uhr mit einem Taxi von der Innenstadt aus nach Hause. Kurz vor ihrer Wohnadresse hielt der unbekannte Taxifahrer an und streichelte die Frau mit der rechten Hand an ihrem linken Knie. Die 31-Jährige stieß seine Hand weg und stieg aus dem Taxi aus. Dabei griff ihr der Taxifahrer in den Schritt. Die 31-Jährige konnte sich nur mit Gewalt aus dem Griff lösen.“ Klar, dass sich die Münchner Lokalmedien auf das Thema stürzten. Auch bei Verantwortlichen im Taxigewerbe schrillten die Alarmglocken, hatte man nicht gerne und oft darauf hingewiesen, dass mit Vergehen dieser Art in letzter Zeit vermehrt Fahrer von privaten Limousinendiensten auffielen. Für das Gewerbe hätte diese Meldung, nur eine Woche nach der Erhöhung des Taxitarifs, zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt kommen können. Stefan Huber, Dispoleiter der IsarFunk Taxizentrale, ließ das keine Ruhe. Er rief beim Münchner Polizeipräsidium an und ließ sich mit dem zuständigen Sachbearbeiter verbinden. Ursprünglich wollte er sich nach Details erkundigen, damit eine Tatbeteiligung von einem Fahrer aus der eigenen Flotte völlig ausgeschlossen werden kann. Doch dort hatte man bereits neue Erkenntnisse. Offenbar habe es sich nicht um ein Taxi, sondern um eine schwarze Limousine mit Wegstreckenzähler gehandelt. Die Falschmeldung blieb trotzdem in den Medien. IsarFunk beschäftigt seit über fünf Jahren eine PR-Agentur. Der Berater Karl H. Mayer wurde nun als Vermittler tätig. Mayer sprach mit dem Polizeisprecher und einem Redakteur in der Lokalzeitung. Die Gespräche waren erfolgreich. Die ursprüngliche Meldung, in der ausschließlich von einem Taxifahrer als Täter geschrieben wird, ist zum Beispiel bei der „Münchner Abendzeitung“ aus dem Onlineangebot verschwunden. Dort ist jetzt dafür zu lesen: „Ursprünglich hieß es, die Frau sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3 Uhr in ein beiges Taxi eingestiegen. Diese Information war so offenbar nicht ganz richtig. Jetzt erklärte die Polizei, dass es sich dabei wohl nicht um ein klassisches, registriertes Taxi gehandelt habe. Vielmehr ist nun von einer schwarzen Limousine die Rede. Demnach habe es sich um einen BMW oder Mercedes ohne Taxi- Beschriftung gehandelt.“ FALSCHMELDUNG BERICHTIGT Und weiter: „Die 31-jährige Münchnerin war gerade von einer Lokalität in der Landsberger Straße auf dem Heimweg, als das Auto auf Höhe der Hausnummer 145 neben ihr hielt. Der Fahrer fragte sie über die Beifahrerseite, wo sie denn hinwolle, und bot ihr an, sie nach Hause zu fahren – denn er sei Taxifahrer. Zunächst ging die Münchnerin nicht auf das Angebot ein und setzte ihren Heimweg zu Fuß fort. Kurze Zeit später hielt der Unbekannte jedoch erneut neben ihr an und wiederholte sein Angebot. Dieses Mal ließ sich die junge Frau überreden und stieg in das vermeintliche Taxi ein. Sie setzte sich auf den Beifahrersitz und meinte, dort auch einen Taxameter gesehen zu haben. Taxischilder oder andere Hinweise, die auf ein ordentliches Taxi hindeuten würden, sind ihr allerdings nicht aufgefallen.“ Was nicht aussieht wie ein Taxi, ist kein Taxi! Die ursprüngliche und gewerbeschädliche Meldung ist aber zumindest berichtigt und aus der Welt. tb 26 IMPRESSUM Verlag taxi-times Verlags GmbH, Frankfurter Ring 193 a 80807 München, Deutschland Telefon: +49 (0)89 / 14 83 87 91 Fax: +49 (0)89 / 215 48 30 79 E-Mail: info@taxi-times.taxi Internet: www.taxi-times.taxi Geschäftsführung: Jürgen Hartmann Bankverbindung Stadtsparkasse München BLZ 70150000, Kontonummer 1003173828 IBAN: DE 8970 1500 0010 0317 3828 BIC: SSKMDEMM UST-ID: DE293535109 Handelsregister: Amtsgericht München HRB 209524 Chefredaktion und V. i. S. d. P. Tom Buntrock (tb) tt-muenchen@taxi-times.taxi Redaktion Robert Biegert (rb), Helmut Hack (hh) Mitarbeiter dieser Ausgabe Florian Bachmann (fb) Grafik & Produktion Katja Stellert (Artdirektion), Martina Jacob, Bettina Knoop Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin Telefon: +49 (0)30 695 66 50 Anzeigenleitung, Online-Verkauf und Vertrieb Elke Gersdorf, e.gersdorf@taxi-times.taxi Telefon: +49 (0)89 / 14 83 87 92 Fax: +49 (0)89 / 14 83 87 89 Druck Chroma Druckerei, Przemysłowa 5, 68-200 Żary, Polen Erscheinungsweise 6 x pro Jahr Heftpreis 3,50 € ISSN-Nr.: 2367-3850 Weitere Taximagazine aus dem Taxi-Times Verlag: Taxi Times International (englischsprachig), DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz), Taxi Times Berlin AB SOFORT BESTELLBAR ! In der GS 300h TAXI Edition reisen sowohl der Fahrer als auch seine Fahrgäste überaus komfortabel. Der innovative Vollhybridantrieb des Lexus GS 300h mit einer Systemleistung von 164 kW (223 PS) sichert eine kultivierte Performance bei niedrigem Verbrauch und geringen Emissionen. So begnügt sich die Sportlimousine mit durchschnittlich nur 4,7 Litern Kraftstoff*auf 100 Kilometer und CO2- Emissionen von 109 g/km*. Auszug aus der umfangreichen Ausstattung: • TAXI-Paket „Intax“ • Hybrid Drive mit stufenlosem Automatikgetriebe (E-CVT) • Geschwindigkeitsregelsystem „Cruise Control“ • 8-Zoll-Multifunktionsdisplay • Heckkamera mit Einparkführung • Klimatisierungsautomatik • Ledersitze (mit Sitzheizung Fahrer/Beifahrer) • Sitzeinstellung Fahrer/Beifahrer (10 Wege, elektrisch); und vieles mehr! 4x in München Taxi-Kompetenz-Center: 80687 München I Landsberger Str. 222 Taxi-Service-Stützpunkte: 80807 München I Frankfurter Ring 166 81673 München I Neumarkter Str. 80 Hauspreis GS 300h TAXI Edition inkl. Taxi-Paket: 1 39.757 € 1) Barpreis-Angebot für Taxiunternehmen inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Überführungskosten; gültig bis 31.03.2015. 2) Ein Angebot von Lexus Financial Services (eine Marke der Toyota Kreditbank GmbH, Toyota-Allee 5, 50858 Köln). Vertragslaufzeit 60 Monate. Nur gültig für Geschäftskunden. Gilt bei Anfrage und Genehmigung bis zum 31.03.2015, zuzüglich Überführungskosten. Das Finanzierungsangebot entspricht dem Beispiel nach §6a Abs. 3 PAngV. Unser Autohaus vermittelt ausschließlich Darlehensverträge der Toyota Kreditbank GmbH (Lexus Financial Services). *Benzintriebwerk, 133 kW (181 PS), und Elektromotor, 105 kW (143 PS), Systemleistung 164 kW (223 PS), Kraftstoffverbrauch GS 300h Business Edition in l/100 km kombiniert 4,7 (innerorts 4,8/außerorts 4,5), CO 2 -Emissionen kombiniert 109 g/km nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren. Abb. zeigt GS 300h Business Edition mit Sonderausstattung. Ihr Taxi-Ansprechpartner (Landsberger Straße): Peter Szitar Tel.: 089 / 547177-27 peter.szitar@toyota-dit.de inkl. MwSt. Finanzierungskonditionen 2 Hauspreis 39.757,00 € Anzahlung 6.380,00 € Nettodarlehensbetrag 33.377,00 € Bearbeitungsgebühr 0,00 € Gesamtbetrag 35.940,00 € gebundener Sollzins 2,95% effektiver Jahreszins 2,99% Laufzeit 60 Monate 60 monatliche Raten á 599,00 €

TaxiTimes München