Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.
Aufrufe
vor 1 Jahr

wd | Winter 2020

  • Text
  • Lifestyle
  • Luxus
  • Business
  • Living
  • Genuss
  • Vital
  • Reise
  • Kultur
  • Allgaeu
Ihr Magazin für Lifestyle und Business im Allgäu und dem angrenzenden Alpenraum.

GENUSS Avocadobrot mit

GENUSS Avocadobrot mit Honigtofu und pochiertem Ei vegetarisch, frei von raffiniertem Zucker Nährwerte pro Portion: 599 kcal 47 g F, 25 g EW, 19 g KH, 9 g B Zubereitungszeit 20 Minuten. Für 2 Personen. • 30 g Butter • 2 Scheiben Dinkel- Leinsamen-Brot oder ein anderes Vollkornbrot • 80 g Räuchertofu • 1 ½ EL flüssiger Honig • 15 g Pinienkerne • 2 EL heller Essig • Salz • 2 Bioeier (Größe M) • 125 g reifes Avocadofruchtfleisch • 100 g Strauchtomaten • 40 g Hüttenkäse • Koriandergrün Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Brotscheiben darin beidseitig rösten. Aus der Pfanne nehmen. • Räuchertofu grob zerbröseln und in der gleichen Pfanne kurz anbraten. Honig und Pinienkerne zugeben, kurz karamellisieren lassen und vom Herd nehmen. • Rechtzeitig etwa 2 l Wasser in einem Topf aufkochen. Essig und etwas Salz zugeben und nicht mehr kochen lassen. Mit einem Löffel das Wasser kräftig verrühren, sodass ein Strudel entsteht. Eier einzeln in Tassen aufschlagen, mittig in den Wasserstrudel gleiten lassen und 3–4 Minuten pochieren. Herausnehmen und kurz abtropfen lassen. • Inzwischen Avocado in Spalten schneiden. Tomaten waschen und auch in Spalten schneiden. Die gerösteten Brote zuerst mit Hüttenkäse bestreichen. Dann locker mit Honigtofu, Avocado und Tomaten belegen. Zum Schluss je ein pochiertes Ei daraufsetzen und mit Koriander garnieren. Tipp für glutenfreie Variante: Möchtet ihr es glutenfrei haben? Dann nehmt als Brot zwei Scheiben Körner-Nuss-Brot oder Sandwichbrot. Blumenkohl-Taboulé mit Räucherforelle glutenfrei, frei von raffiniertem Zucker Nährwerte pro Portion: 568 kcal 36 g F, 25 g EW, 31 g KH, 7 g B Zubereitungszeit 30 Minuten. Für 2 Personen. Taboulé • 200 g Blumenkohl • 2 Knoblauchzehen • 1 mittelgroße weiße Zwiebel • 3 EL gutes Olivenöl • 30 g Cranberrys/Rosinen • Meersalz • ½ rote Paprikaschote • 1 Bund Frühlingszwiebeln • ¼ rote Chilischote • 200 g Räucherforellenfilet • 40 g Sahnemeerrettich • 1 EL gehackter Dill Vinaigrette • 2 EL Apfelessig • 3 EL gutes Olivenöl • 1 EL flüssiger Honig • 2 Msp. Ras el-Hanout • Meersalz • schwarzer Pfeffer Für das Taboulé den Blumenkohl putzen, waschen und auf einer Rohkostreibe zu Couscous-ähnlichen Bröseln reiben. Knoblauchzehen schälen und hacken, Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Blumenkohl- Couscous darin mit Knoblauch, Zwiebeln und Cranberrys sehr scharf anbraten. Leicht salzen und in eine Schüssel geben. • Paprika entkernen, waschen und klein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Chili entkernen, waschen und hacken. Alles zum Blumenkohl geben. • Für die Vinaigrette Essig, Öl, Honig, Ras el-Hanout, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Über die Blumenkohlmischung geben und gut vermengen. • Das Blumenkohl-Taboulé auf zwei große Salatgläser oder Schalen verteilen. Räucherforellenfilet in grobe Stücke teilen und darauf anrichten. Sahnemeerrettich in kleinen Klecksen daraufgeben und mit Dill garnieren. 70

Wir verleihen Würze Uwe Produktionsleiter ................................ „ Kochen bedeutet für mich Handwerk, Technik und Leidenschaft. Drucken auch!“ ..................... LED-UV-Druck | hochwertige Veredelungen | Web-to-Print-Lösungen | Übersetzungsmanagement HOLZER Druck und Medien Druckerei und Zeitungsverlag GmbH + Co. KG Fridolin-Holzer-Str. 22+24 88171 Weiler im Allgäu www.druckerei-holzer.de