Spatenstich für Granitzentrum Bayerischer Wald - Landkreis Passau

landkreispassau

Spatenstich für Granitzentrum Bayerischer Wald - Landkreis Passau

4. Parallel zur Abklärung der Finanzierung des Projekts erfolgte die Behandlung in

den zuständigen politischen Gremien, sowie die Auswahl des Archtitekten und der

am Projekt beteiligten Projektanten:

Architekt:

Brückner & Brückner, Tirschenreuth, nach Durchführung eines Architekturwettbewerbs

im Frühjahr 2001

Museumskonzept und Ausstellungen:

Büro Theorie und Praxis, Dr. Winfried Helm, Passau

in Zusammenarbeit mit Steintechnik Ludwig Bauer, Hauzenberg

Landschaftsökologisches Konzept und Freiraumplanung:

Büro für Landschaftsentwicklung, Dr. Ursula Diepolder, Schönbrunn am Lusen

in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt Schmidt, Deggendorf

Tragwerksplanung:

Ingenieurbüro Kropfmühl GmbH, Hauzenberg

Heizung/Lüftung/Sanitär:

Ingenieurbüro Winkler & Seidl, Hauzenberg

Elektroplanung:

Ingenieurbüro Kasprowski, Passau

Objektüberwachung:

Architekturbüro Ludwig A. Bauer, Hauzenberg

5. Die Anfänge des Granitmuseums/Granitzentrums in Hauzenberg gehen in den

Gremien des Landkreises Passau zurück bis 1991. Schon damals wurde beschlossen,

„die Errichtung eines überregionalen Granitmuseums in Hauzenberg voranzutreiben“.

1995 billigte der Schul- und Kulturausschuß die Errichtung einer Ausstellung

durch den Volkstrachtenerhaltungsverein „Immergrün Wotzdorf e.V.“. Als ersten

Teilabschnitt zur Realisierung des Granitmuseums.

Im Juni 1999 erklärte dann der Ausschuß für Umwelt, Abfallwirtschaft und Energie

des Landkreises Passau seine grundsätzliche Bereitschaft, die Investition in

gleicher Höhe wie die Stadt Hauzenberg mitzutragen, verteilt auf einen Zeitraum

von etwa 6 Jahren.

Eine Vereinbarung zwischen dem Landkreis Passau und der Stadt Hauzenberg

wurde zur gemeinschaftlichen Errichtung eines Granitzentrums/-museums auf den

Grundstücken Fl.Nr. 438, 440 und 443 der Gemarkung Wotzdorf im 1999 beschlossen.

Im November 2000 erfolgte dann die Beschlußfassung zum gemeinsamen

Grunderwerb des sogenannten Schachetbruches vom Betrieb Zankl.

2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine