0 - Amt Eggebek

amteggebek

0 - Amt Eggebek

Informationsblatt des Amtes Eggebek

mit den Gemeinden Eggebek, Janneby, Jerrishoe,

Jörl, Langstedt, Sollerup, Süderhackstedt, Wanderup

und amtliche Bekanntmachungen der

Kirchengemeinden Eggebek-Jörl und Wanderup

Nr. 8 · August 2010 · 38. Jahrgang

Die Dosen purzeln beim Kinderfest in Jörl · Foto: Christa Thordsen

1

Postwurfsendung - alle


Ärztlicher

NOtdieNst

Liebe Patienten,

Außerhalb der Öffnungszeiten der niedergelassenen

Ärzte sind dann zentrale Anlaufpraxen für die

Notfallversorgung zuständig:

1. Flensburg,

Diakonissen-Anstalt, Knuthstr. 1

2. Schleswig, Martin-Luther-

Krankenhaus, Lutherstraße 22

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do. 19.00-21.00 Uhr

Mi., Fr. 17.00-21.00 Uhr

Sa., So., Feiertag 09.00-13.00 Uhr

17.00-20.00 Uhr

Patienten, denen es aus medizinischen Gründen nicht

möglich ist, die Anlaufpraxis aufzusuchen, werden von

einem zusätzlichen Fahrdienst für Hausbesuche versorgt.

Außerhalb der Praxisöffnungszeiten gilt

(ab 8.00 Uhr) eine landesweit einheitliche

Rufnummer 0 18 05-11 92 92

Für lebensbedrohliche Notfälle gilt auch

weiterhin die Notrufnummer 112.

Anonyme Alkoholiker

und Al-Anon-Familiengruppe (Angehörige

und Freunde von Alkoholikern)

Wir treffen uns jeden Fr. um 20.00 Uhr in der

Altentagesstätte in Eggebek, Hauptstr. 60

Das Krisentelefon

04621-988404

Hilfe und Beratung bei persönlichen Krisen

oder seelischen Notlagen

Montags bis Freitags 19.00-7.00 Uhr

Wocheneden + Feiertage rund um die Uhr

Redaktionsschluss für die Sept.-

Ausgabe ist am

14. Aug. 2010

Impressum:

Herausgeber: Amt Eggebek und die Gemeinden des Amtes

und Kirchengemeinden Eggebek-Jörl und Wanderup

Verantw. Redaktion: Amtsvorsteher Edgar Paulsen, Ltd. Verwaltungsbeamter

Klaus-Dieter Rauhut

Für den Inhalt der kirchlichen Seiten sind die Kirchengemeinden

verantwortlich.

Zuschriften an die Redaktion „WIR”:

Amtsverwaltung Eggebek, 24852 Eggebek, Hauptstr. 2, ☎ 0

46 09-900-225, e-mail: wir@amt-eggebek.de

Red.-Ansprechpartnerin: Helga Dronia

Redaktionelle Mitarbeit:

Jürgen Röh, Wanderup, Kamplanger Weg 8,

☎ /Fax 0 46 06-2 68,

e-mail: roehwanderup@aol.com

Christa Thordsen, Janneby, Eggebeker Weg 9,

☎ 0 46 07-2 67 · Fax 0 46 07-93 220 52

e-mail: christa@jthordsen.de

Verlag, Anzeigenverwaltung, Druckvorstufe:

Eckhard Lange GrafikDesign, An den Toften 16, 24882

Schaalby, ☎ 0 46 22-18 80 04

Fax 0 46 22- 18 80 05

e-mail: info@lange-grafikdesign.de

Druck: Förde-Druck GmbH, Marienthaler Straße 7, 24340

Eckernförde, ☎ 0 43 51-47 07-0, Fax 47 07-47

Gedruckt auf 100% Recycling-Papier.

Das Informationsblatt erscheint jeweils am Beginn eines Monats

und wird kostenlos an alle Haushaltungen im Geltungsbereich

verteilt.

Die Redaktion freut sich über Ihre Beiträge, behält sich aber

das Recht des Kürzens vor. Ein Recht auf Veröffentlichung

besteht nicht.

www.amt-eggebek.de · e-mail: info@amt-eggebek.de

Tel. 04609/900-0 · Fax 04609/900-150

Öffnungszeiten der

Amtsverwaltung

Mo.-Fr. von 08:00 bis 11:30 Uhr und zusätzlich

Do. von 15:30 bis 18:00 Uhr.

Sprechstunden des Amtsvorstehers Edgar

Paulsen: täglich zu den Öffnungszeiten der

Amtsverwaltung und nach Vereinbarung -

Tel. 04609/900-224

Sprechstunden Gemeinde Jerrishoe Bürgermeisterin

Heike Schmidt

Tel. 0 46 38/72 05 Do. von 18:15 bis 19:45

Uhr im Gemeindebüro oder nach Vereinbarung

Sprechstunden Gemeinde Wanderup Bürgermeisterin

Petra Nicolaisen

Tel. 0 46 06/272 o. 510, Fax. 0 46 06/96 50 55

„Dörpshuus”, Wanderup

Di. von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Do. von

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

Archiv: Hans-Peter Steffensen

Freitags 8.00-11.30 Uhr Tel. 04609-900 304

Apothekendienst AUGUST 2010

E Treene-Apotheke

Hauptstraße 30 · 24852 Eggebek

Telefon 0 46 09 / 3 97

W

M

J

Apotheke Wanderup

Flensburger Str. 6 · 24997 Wanderup

Telefon 0 46 06 / 5 55

Mühlenhof-Apotheke

Stapelholmer Weg 18 · 24963 Tarp

Telefon 0 46 38 / 84 77

Apotheke in Jübek

Große Straße 34 · 24855 Jübek

Telefon 0 46 25 / 18 580

U Uhlen-Apotheke

Dorfstraße 12 · 24963 Tarp

Telefon 0 46 38 / 9 20

G

Bären-Apotheke

Hauptstraße 14 · 24969 Großenwiehe

Telefon 0 46 04 / 424

2

In eigener Sache

In einigen Gemeinden unseres Amtes

ist die Juli-Ausgabe der WIR mit

erheblicher Verspätung verteilt worden.

Während die Druckerei nach der

Produktion pünktlich bei der Post

anlieferte, kam es dort zu Verzögerungen,

die wir sehr bedauern.

Seitens der Post liegt uns zu den

Ursachen keine Stellungnahme vor.

Unerklärlich auch deshalb, weil das

zeitgleich angelieferte Mitteilungsblatt

des Nachbaramtes Oeversee

pünktlich verteilt wurde.

Sozialpsychiatrischer Dienst

Kreis Schleswig-Flensburg Fachdienst Gesundheit Moltkestraße 22-26, 24837 Schleswig

Tel. 04621/810-57 - Beratung, Hilfen und Informationen kostenlos freiwillig vertraulich

Leitung des Dienstes Arzt für Neurologie und Psychiatrie Herr Mesche 04621/810- 40

für Menschen mit Behinderungen Frau Käufer 04621/810- 36

für Menschen m. psychischen Erkrankungen Frau Hansen 04621/810 - 62

Sprechstunde im Sozialzentrum Eggebek 3. Montag im Monat 10:00-11:00 Uhr

für Menschen mit Suchterkrankungen Frau Medau 04621/810 - 35

Sprechstunde im Sozialzentrum Eggebek jeden 2. Montag im Monat 11:00-12:00 Uhr

Sprechstunde in Flensburg, Bahnhofstraße 38 Zi. 309/310 Montag 14:00-16:00 + Dienstag

8:30-16:00 Uhr Frau Medau 0461/16844-819

Sprechzeiten in Schleswig zu den üblichen Dienstzeiten des Fachdienstes Gesundheit

1 E

2 J

3 J

4 J

5 J

6 J

7 J

8 J

9 G

10 G

11 M

12 M

13 G

14 G

15 G

16 M

17 M

18 U

19 G

20 E

21 M

22 M

23 M

24 U

25 E

26 G

27 W

28 W

29 G

30 E

31 E

Notdienst

wechselt täglich

um 9 Uhr.

Sa. nur von

16.00-20.00 Uhr

dienstbereit.

Sonn- und Feiertage

nur von

10.00-12.00 und

16.00-20.00 Uhr

dienstbereit.

Ggfs. notwendige

Änderungen entnehmen

Sie bitte

den Aushängen in

den Apotheken


Benefizkonzert am Dienstleistungszentrum

Ergebnis dank großzügiger Spenden ansehnlich

Die beiden Bands Special

56 (Rockabilly der

Spitzenklasse) und Bandits

(Rock-Cover von

AC DC u. a.) heizten

auf der Bühne vor dem

Dienstleistungszentrum

zusätzlich zum strahlenden

Sommerabend-

Wetter ordentlich ein

und hätten sicherlich

mehr Besucher verdient

gehabt und auch

bekommen, wenn nicht

die begeisternde Leistung

der Fußball-Nati-

onalelf mit dem Erreichen

des zeitgleichen Halbfinalspiels einen Strich

durch die Rechnung gemacht hätte. Aufgrund

dessen war die Besucherzahl doch überschaubar.

Die gekommen waren, waren jedoch begeistert

von der Leistung der Musiker und ließen sich

auch durch die Musik zum Tanzen animieren.

Das trotzdem der Zweck der Veranstaltung, eine

Spende für die vier kleinen Kinder der kürzlich

verstorbenen jungen Mutter Maike Lutter i.H.v.

2.000,00 Euro zustande gekommen ist, ist größeren

Spenden des TSV Eintracht Eggebek, der

Schlachterei Neuwerk, des Edeka Marktes Hösel

sowie der Familien Harm, Althüser, Kniese und

Vollbrecht-Bölck zu verdanken. Organisator Udo

Grau dankte den Spendern und überreichte Heiko

Lutter diesen Spendenbetrag, der für die Ausbildung

der vier Kinder Lia (10), Luca (8), Lenn (6)

und Lando (4) verwandt wird.

Arbeitskreis Plattdüütsch in´t Amt Eggebek

An Sünnavend, de 18. September 2010, is wedder

en plattdüütsche Dag för Deerns und Jungs

vun fief bit teihn Johr in de Eichenbach-School

in Eggebek.

Am 18. September 2010 ist wieder ein plattdeutscher

Tag für Mädchen und Jungen von fünf bis

zehn Jahren in der Eichenbachschule in Eggebek.

Dat duert vun Klock 9.30 bit 12.30. Edith Hansen,

Torsballig, un Marianne Domin, Eggebek,

sorgen wedder dorför, dat de Kinner de plattdüütsche

Spraak en poor Stunnen lang neger

kamen könnt. In de September-Wir gifft dat

noch mehr to weten.

Von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr wollen Edith Hansen

aus Torsballig und Marianne Domin vom DRK-

Kindergarten Eggebek den Kindern die Pattdeutsche

Sprache näher bringen. Weitere Einzelheiten

werden in der September-Wir stehen.

Die Teilnahme kostet 4.00 Euro, für Geschwisterkinder

je 3.00 Euro. Jedes Kind im richtigen Alter,

das Lust zur plattdeutschen Sprache hat, kann

sich bis zum 14. September 10 bei Greta Lassen,

Langstedt, Tel. 04609-356, oder Hanna Hoefer,

Wanderup, Tel. 04606-548, anmelden.

3

Redaktionsschluss für die

September-Ausgabe ist

am14. August

Jerrishoe: Gepflegter

Bungalow auf eingewachsenem

Grundstück, 4 Zimmer,

ca. 135 m² Wfl., ca. 1.127 m²

Grdst., Einbauküche, Wintergarten,

Markise, Terrasse,

Garage, Duschbad

e 129.500,-

Wanderup: Großzügiges

Wohnhaus mit zwei Wohneinheiten,

8 Zimmer, ca. 160

m² Wfl., ca. 1.369 m² Grdst.,

eingewachsenes Grundstück,

Doppelgarage, Terrasse,

Duschbad, Kellerraum

e 130.000,-

jeweils zzgl. 3,57% Käuferprovision inkl. MWSt!


Geführte Radtouren 2010

„Fahrradfreunde treffen

sich“

15.08.10 Panoramatour

von ca.. 27 km durch Angeln: Quern, Scheersberg,

Nieby, Steinberghaff, Niesgrau, Steinbergkirche

und zum Maislabyrinth auf Gut Oestergaard.

Start: 12 Uhr Thingplatz Eggebek. Es werden

Fahrgemeinschaften gebildet.

Kosten: 16 Euro für Radtour und Eintritt Maislabyrinth

Anmeldung bis zum 13.08.10 unter 04607-789

oder 04638-898404

12.09.10 Abschlusstour „Fahrt ins Blaue“

Schlemmertour mit Kaffeetrinken und Grillen

Start: 12:30 Uhr bei Gerhard Schütt, Süderzollhaus,

B 200 Nr. 12

Kosten: 16.00 Euro für Radtour, Grillen satt, ohne

Kaffee u. Kuchen. Anmeldung bis 10.09.10

Geplant wird noch eine 2-Tagestour entlang

dem Nord-Ostsee-Kanal von Brunsbüttel nach

Kiel mit einer Übernachtung, und zwar um

den 18./19. September. Voraussetzung ist, dass

sich genügend Teilnehmer anmelden. Wer also

ein Interesse hat, an der 2-Tagestour teilzunehmen,

melde sich bitte unter Tel. 04607-789 oder

04638898404

Viele Teilnehmer und schönes Wetter erhoffen

sich Hans-Hermann Clausen und das Team vom

Tourist- und Service-Center Tarp

Fundbüro

Es wurde im Bürgerbüro abgegeben:

1 Bronze-Armreif

2 Nokia-Handys Nr. 73 (Eggebek und in Jerrishoe)

Das Amt Eggebek im Internet:

www.amt-eggebek.de

Vollsperrung der L29

im Bereich

Süderzollhaus

bis Kleinjörlfeld

Stellenausschreibung

Der DRK-Ortsverein Jörl sucht zum 01.01.2011 eine/einen

Sozialpädagogische Assistentin/

Sozialpädagogischen Assistenten

für die Kindertagesstätte in Kleinjörl

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Die Vergütung wird entsprechend der Qualifikationen nach

dem TVöD-SuE gewährt.

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten werden Frauen

bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung

vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt

berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum

02.09.2010 erbeten an den Amtsvorsteher des Amtes Eggebek,

Hauptstraße 2, 24852 Eggebek. Für telefonische Auskünfte

steht Ihnen Frau Börnsen (04609) 900-208 gern zur

Verfügung.

Es erfolgt eine Vollsperrung mit dem Zusatz

Anlieger frei der L 29 im Bereich von Süderzollhaus

nach Kleinjörl. Die Landesstraße ist in

diesem Bereich sehr eng. Durch die Baufahrzeuge

wird schon mehr als die Hälfte der Fahrbahn

eingenommen. Durch die zum Teil sehr schlecht

einsehbaren Bereiche ist es schon zu brenzligen

Situationen gekommen. Somit ist es unumgänglich,

diesen Bereich für den Verkehr zu sperren.

Die Umleitung wird über die L 269 erfolgen. Die

Sperrung wird voraussichtlich bis Ende August

erfolgen.

Bisher veröffentlicht

Gemäß den Hauptsatzungen des Amtes Eggebek

und der amtsangehörigen Gemeinden wurden

vom 11.06. bis zum 16.07.2010 im Amtlichen

Mitteilungsblatt des Amtes Eggebek nachstehendes

rechtskräftig veröffentlicht:

11.06.10 Nr. 14 S. 66 + 67 2. (vereinfachte)

Änderung des B-Plans Nr. 11 „Kamplang“ mit

Übersichtsplan der Gemeinde Wanderup

11.06.10 Nr. 14 S. 68 + 69 Erteilung der Genehmigung

der 9. Änderung des Flächennutzungsplanes

und Übersichtsplan der Gemeinde Eggebek

18.06.10 Nr. 15 S. 70 + 71 Schlussfeststellung

Flurbereinigungsverfahren Großenwiehe

25.06.10 Nr. 16 S. 72 + 73 Ausführungsanordnung

Flurbereinigungsverfahren Obere Treenelandschaft

16.07.10 Nr. 18 S. 79 + 80 B-Plan Nr. 9 u. Übersichtsplan

„Photovoltaik“ Gemeinde Eggebek

16.07.10 Nr. 18 S. 81 + 82 2. Nachtragssatzung

zur Hauptsatzung Gemeinde Eggebek

4

Rentensprechstunden

Die Rentensprechstunden finden jeweils von

08:00 bis 11:30 Uhr statt.

In dringenden Fällen sind Sonderberatungen

und bei Behinderung oder schwerer Erkrankung

Hausbesuche möglich.

Als nächster Sprechstundentermin ist Montag,

der 09. August 2010 vorgesehen.

Um Wartezeiten zu vermeiden, ist mit Herrn

Klatt unbedingt vorher telefonisch ein Termin zu

vereinbaren. (Mo.-Fr. 09:00-12:00 u. 15:00-18:00

Uhr). Seine Telefonnummer lautet: 04636/1316.

Archepark am Treenetal

Führungen in den Sommermonaten

Auf dem Weg vom ehemaligen Munitionslager

zur Naturoase!

Der Förderverein Mittlere Treene e. V. lädt jeweils

am ersten und letzten Freitag im Monat zur

Besichtigung des Archepark am Treenetal bei

Eggebek ein. Pro Termin werden zwei Führungen

angeboten: 1. Führung von 14:00-15:30 Uhr,

2. Führung von 15:30-17:00 Uhr. Andrea Thomes,

die Umweltpädagogin des Fördervereins

Mittlere Treene e. V., führt durch das ehemalige

Munitionslager und erläutert dabei umgesetzte

und geplante Maßnahmen. Die Führungen sind

kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Darüber hinaus besteht für Gruppen die Möglichkeit,

unter der Telefonnummer 0461 – 480 84 29

oder über die E-Mail-Adresse: a.thomes@web.de

einen Extratermin zu vereinbaren. Die Zufahrtstraße

zum Archepark beginnt unmittelbar hinter

dem Heidehof der Familie Vahrenkamp an der L

247 zwischen Eggebek und Gravenstein. In diesem

Monat finden die Führungen am 6. und 27.

August statt.

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Langstedt sucht für die Kindertagesstätte

Langstedt zum 01.09.2010 eine/einen

Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder Erzieherin/Erzieher

als Aushilfskraft für Krankheits- und Urlaubsvertretung.

Die Vergütung wird entsprechend der Qualifikationen nach

dem TVöD-SuE gewährt.

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten werden Frauen

bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung

vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt

berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum

11.08.2010 erbeten an den Amtsvorsteher des Amtes Eggebek,

Hauptstraße 2, 24852 Eggebek. Für telefonische Auskünfte

steht Ihnen Frau Börnsen (04609) 900-208 gern zur

Verfügung.


Von Insekten und Spinnentieren –

Zeigt her Eure Füße!

Am Sonntag, den 8. August lädt der Naturschutzverein

Obere Treenelandschaft e. V. alle naturbegeisterten

Familien zu einer zweistündigen

Veranstaltung auf dem Angelboweg bei Keelbek

ein. Mit Becherlupen ausgerüstet, geht es unter

Leitung der Umweltpädagogin Andrea Thomes

diesmal auf die Pirsch nach kleinen Krabbeltieren.

Treffpunkt ist um 16:00 Uhr am Angelboweg,

Keelbek, vor der Infotafel „Angelboweg“.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere

Infos unter Tel. 0461 – 480 84 29

Jugendschutz bei öffentlichen

Veranstaltungen

Die Veranstalter der POE-Feste und das Amt Eggebek

haben gemeinsam Absprachen getroffen,

um Bestimmungen des Jugendschutzes bei derartigen

Veranstaltungen wirksam durchzusetzen.

Dabei geht es nicht darum, den Jugendlichen die

Teilnahme an derartigen Veranstaltungen unmöglich

zu machen bzw. zu vermiesen, sondern

eine bessere Kontrolle zu gewährleisten und auch

die Eltern und Erziehungsberechtigten mit in die

Verpflichtungen einzubeziehen. Danach gelten

zukünftig folgende Regelungen:

Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren

wird der Zutritt nicht gestattet. Jugendliche

im Alter von 16 bis 18 Jahren haben Zutritt,

sofern sie eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten

(Eltern) vorlegen und zum Nachweis

der korrekten Unterschrift zusätzlich eine

Kopie des Ausweises des Elternteils beifügen.

Diese Regelungen des Jugendschutzgesetzes sind

ganz eng im Zusammenhang mit Alkoholgenuss

durch Jugendliche zu sehen. Der Kauf und Verzehr

von alkoholischen Getränken ist für unter

18-jährige generell nicht erlaubt. Davon ausgenommen

sind Wein und Bier für 16 bis 18-jährige.

Bei öffentlichen Veranstaltungen und Geselligkeit

sind die Hemmschwellen oftmals gering. Gerade

aus diesem Grunde ist es erfreulich, dass die

POE-Veranstalter für die von Ihnen organisierten

Feste ihre Verantwortung ernst nehmen und konsequent

die Bestimmungen des Jugendschutzes

anwenden. Wir bitten die Eltern, auch ihren Teil

der Verantwortung zu tragen.

In diesem Sinne wünschen wir allen Teilnehmern

viel Freude und Spaß auf den gut besuchten Zeltfesten

der POE.

Leistungsspange erfolgreich bestanden

Bei sehr schönem und sonnigem Wetter hat sich

eine Gruppe der Jugendfeuerwehr im Amt Eggebek

am 27. Juni 2010 erfolgreich der Leistungsspangenabnahme

an der Schule in Viöl gestellt.

Insgesamt traten 22 Gruppen aus den Kreisen

Schleswig-Flensburg und Nordfriesland an, um

sich den fünf Aufgaben aus Praxis, Sport und

Theorie zu stellen. Um 9:30 Uhr traten alle Gruppen

gemeinsam an, um sich dann ab 9:45 Uhr

über den Tag verteilt einen 1.500 m Staffellauf,

einen Löschangriff, einer Schnelligkeitsübung,

Kugelstoßen und dem Beantworten von Fragen

zu stellen. Mit viel Spaß, Elan und vielem Trinken,

was an so einem warmen Tag für viel Andrang

an der Getränkebude sorgte, haben sich

unsere Jungs und Mädchen nach und nach mit

Taufe beim Waldgottesdienst

Jagdsignale der Jagdhornbläser

Flensburg-

West, Jörl und Wanderup

unter Leitung

von Ruth Muschalla

erklangen im Jerrishoer

Wald am Dachsbau und

umrahmten den traditionellen

Waldgottesdienst,

der alljährlich vom Herging

IX gestaltet wird.

Gemeinsam mit Annegret

Schröder, Ingeborg

Lorenzen und den Jerrishoer

Dachsen hatten Hegeringleiter Anders

Andresen und die Jäger den Platz mit Feldblumen,

Wildgräsern und Birkenkreuz geschmückt.

Kerzen und das Taufbecken vervollständigten

das stimmungsvolle Bild, denn auch zwei Kinder

sollten getauft werden.

„Er hält die ganze Welt in seiner Hand“, sang

die Gemeinde, begleitet vom Posaunenchor Jörl,

Adelby und Tarp unter Leitung von Martin Seemann.

Anette Fritsche und Dorothea Arp lasen

Verse aus dem Psalm 104 und trugen zur abwechslungsreichen

Gestaltung des Gottesdienstes

bei.

„In der Erde verwurzelt“ lautete das Thema des

Gottesdienstes, den Pastor Karsten Fritsche von

der St. Katharinen Kirche in Kleinjörl hielt. „Wir

wollen uns ganz bewusst freuen an der schönen

Erde, die uns geschenkt ist, und wir wollen staunen

über den Reichtum der Schöpfung, die Gott

uns darbietet und die er erhält“, sagte er. Dunkle

Erde, klares Wasser und eine schöne Blume

5

einer sehr guten Punktzahl die Leistungsspange

nach langem Üben im Vorfelde redlich verdient.

Um ca. 16:00 Uhr begann dann die Verleihung

der heiß ersehnten Leistungsspange. Nach teils

kurzen und mittellangen Reden durften sich die

einzelnen Gruppen ihren Preis für ihren Eifer an

diesem Tage abholen. Als es dann um ca. 16:35

Uhr hieß: „Jugendfeuerwehren nach vorne in

die Heimatorte weggetreten“ brach wegen des

Deutschlandspieles ein reges Heimreisetreiben

aus. Nichts desto trotz war es ein sehr schöner

Tag für die Jugendlichen und Betreuer gleichermaßen.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an

unsere Gruppe!

Besuchen Sie uns doch mal im Internet: www.jfim-amt-eggebek.de

hatte Pastor Fritsche als wichtige Grundlagen

des Wachsens und Werdens mitgebracht. Erde

als Standort von Pflanzen, in der sie verwurzelt

sind, als Heimat des Menschen. Wasser als Ursprung

allen Lebens, das Pflanzen wachsen lässt,

aber auch die Seele des Menschen erquickt, ihn

erfrischt und ihm neue Kraft schenkt wie Gottes

Segen. Pflanzen dienen nicht nur als Nahrung,

sondern Blumen erfreuen das Herz des Menschen,

sind ein Symbol der Schönheit, als ein Zeichen

für die Fülle des Lebens in unserer Welt.

Begleitet von Pastor Fritsche auf der Gitarre und

Martin Seemann mit dem Flügelhorn sangen die

zahlreichen Teilnehmer „Geh aus, mein Herz,

und suche Freud“. Damit wurde zu einem weiteren

Höhepunkt des Gottesdienstes eingeleitet.

Vogelzwitschern begleitete stimmungsvoll die

Taufe von Julia Marie und Mattis in freier Natur.

Mit dem Lied „Möge die Straße uns zusammenführen“

klang der abwechslungsreiche Gottesdienst

aus.


Liebe Tierfreunde und die, die es sein wollen!

Die Urlaubszeit ist wieder angebrochen und der Mensch möchte seine Urlaubswünsche

erfüllen, aber was wird dann aus den Tieren, die zuhause zurückbleiben.

Ein guter Tierfreund hat schon im Voraus dafür gesorgt, dass

auch in dieser Zeit die Tiere versorgt sind. Aber vielen Menschen fällt nichts

anderes ein, als die zurückgebliebenen Tiere auszusetzen oder sie draußen

rumlaufen zu lassen in der Meinung, sie werden schon ihr Futter finden.

Manchmal sind es dann die Nachbarn, die den Tieren, meistens Katzen, etwas

zum Fressen hinstellen. Und so geschieht es außerdem, dass auf dem

Lande Tiere auftauchen, die vorher gar nicht da waren. Dort. wo sie erscheinen,

will keiner sie aufnehmen. Was wird nun? Ist das der Sinn einer Tierliebe

und eines Tierschutzes? Die Menschen, die diesen Weg gehen, reden sich ein,

wir mögen Tiere und wir können ja jederzeit neue bekommen. Das ist keine

Tierliebe! Denn wenn man Tiere hat, hat man auch für sie die Verantwortung

in jeder Weise, denn es sind Lebewesen.

Solcher Einstellung möchte ich entgegentreten und bitte eindringlich um

ernstliche Überlegung und Überzeugung, ihre Tiere während ihrer eigenen

Abwesenheit ordentlich zu versorgen, damit sie auch nach ihrer Rückkehr

weiterhin Freude an ihnen haben können.

Der Tierschutzverein freut sich zu jedem ehrlichen Tierschützer und wir hoffen,

dass unser Schreiben Erfolg haben wird. Allen Urlaubsreisenden wünsche

ich schöne Ferien und kommen sie gut erholt wieder zurück.

Es grüßt Sie im Namen des Tierschutzes Ihre Ina Cantow, Langstedt

6

Hundekot

Hunde sind Freunde des Menschen, Spielgefährten für Kinder und treue

Partner für jung und alt. Deshalb sind Hunde bei den meisten Menschen

sehr beliebt.

Jedoch nicht ihre Hinterlassenschaften. Schon gar nicht auf Spielplätzen,

Gehwegen, öffentlichen Plätzen, Wiesen oder auf Carportdächern, wo sie

zur Belastung aller Menschen werden. Wenn sie mit ihrem Hund spazieren

gehen, lassen sie bitte die Haufen wieder verschwinden. Als Hundebesitzer

haben sie auch dafür zu sorgen, dass ihr Hund sein Geschäft nicht auf privaten

Grundstücken hinterlässt.

In letzter Zeit sind vermehrt Beschwerden über die Hinterlassenschaften

von Hunden bei der BürgermeisterInnen unserer Gemeinden eingegangen.

Nach dem § 46 der Straßen- und Wegegesetz vom 25. November 2003, muss

die Straße ohne Aufforderung gesäubert werden, wenn sie über das übliche

Maß hinaus verunreinigt wurde. Verstöße gegen diese Gesetze können zu

einer Ordnungswidrigkeit führen und mit einem Bußgeld geahndet werden

Im Bürgerbüro der Gemeinde Wanderup und des Amtes Eggebek gibt

es kostenlose Hundekottüten für jedermann. Diese können in allen öffentlichen

Mülltonnen der Gemeinde entsorgt werden.

Ihren Hund dürfen Sie auch nicht unangeleint auf Wiesen laufen lassen, da

dort zu jeder Zeit mit Wildtieren und deren Jungen zu rechnen ist. Sie brauchen

unbedingt unseren Schutz und dürfen nicht von Hunden gejagt oder

gehetzt werden.

Ich bitte alle Hundehalter, sich nach diesen Vorschriften zu richten.

Amt Eggebek - Der Amtsvorsteher

Erinnerungen an die Fußball-Weltmeisterschaft

Während der Weihnachtszeit steht vor der Firma mbw

Vertriebsges. mbH in Wanderup immer ein ca. 10 m hoher,

festlich geschmückter Tannenbaum.

Als dieser im Januar abgeschmückt wurde, kam Monika

und Walter Both die Idee, diesen zur Fußball-WM umzufunktionieren.

Die Zweige wurden abgenommen und

der Stamm in 6 m Höhe gekappt. Ein Fan-Pfahlhocker

sollte es werden.

Ein paar Mitarbeiter nahmen sich der Aufgabe an und

so wurde eine der Märchenfiguren, die während des

Weihnachtsdorfes in Wanderup stehen, umgezogen und

mit einem Fan-Outfit ausgestattet. Damit der Fan es etwas

bequemer hat, wurde auf dem Pfahl dann noch ein

Stuhl befestigt. Mit Deutschlandfahne und -wimpeln

sowie Flensflaschen versehen wurde der Pfahlhocker

nun zum absoluten Blickfang. Die meisten Fußgänger

blieben zum Gucken stehen und ganz viele vorbeifahrende

Autos hupten zustimmend. Oft wurden auch die

Fotoapparate gezückt.

Einen besonderen Spaß hatten dann alle Mitarbeiter der

Firma mbw, als zum Gruppenfoto aufgerufen wurde.

Viele zogen ihr Fanoutfit an und brachten Tröten etc.

mit. Maiken Johannsen-Ristau

Zurück von der WM in Südafrika

Birgit und Jürgen Brose und ich sind wieder daheim von einer Reise voller unvergesslicher Eindrücke. Es ist schwer

zu sagen, welche Erlebnisse am schönsten waren. Jedes Ereignis hatte seinen eigenen Reiz. Vorrangig für uns waren

natürlich die Fußballspiele mit deutscher Beteiligung. Welch` ein buntgemischter Fananhang und welch` großartige

Spiele! Wir haben auf einer Rundreise von fast 6.000 km ein Land voller Gegensätze kennengelernt: Temperaturen

bis 28 ° und Schneefall, eine traumhafte Landschaft mit vielfältiger Vegetation, kahlen Felsen und abgebrannten

Feldern, eine unberührte Wildnis mit riesigem Tiervorkommen wie Elefanten, Nashörnern, Giraffen, Büffeln, Krokodilen,

Flusspferden, Zebras, Affen, Gazellen, Kudus und Löwen. Uns faszinierten die verschiedenen afrikanischen

Stammeskulturen mit traditionellen Tänzen in stammestypischer Kleidung bei alten Melodien, ob schwarz oder weiß,

ob arm oder reich, in Townships oder den großen Städten hat uns sehr beeindruckt und gerührt. Unser Aufenthalt in

Südafrika war einmalig. Sigrid Hensel


Fahrbücherei

Eggebek Donnerstag 26.08.2010

Norderstraße 5: bei Gschwendtner 10:05-10:40 Uhr

Westerreihe 35 10:45-11:00 Uhr

Berliner Str. 10/Kindergarten 11:40-12:10 Uhr

Thingplatz, Bushaltestelle 16:35-16:50 Uhr

Theodor-Storm-Straße 35 16:55-17:15 Uhr

Dammblöcke 16/Moorweg 17:20-17:50 Uhr

Janneby Freitag 13.08.2010

Eggebeker Weg 9 Thordsen 10:00-10:10 Uhr

Dorfstraße: Gasthaus 14:45-15:25 Uhr

Jerrishoe Freitag 13.08.2010

Feuerwehrhaus 09:35-09:50 Uhr

Norderreihe 15 15:35-16:25 Uhr

Jörl Montag 02.08. + 30.08.2010

Kätnerweg 11 12.20-12:35 Uhr

Stieglunder Weg: bei Beck 13:25-13:45 Uhr

Rimmelsberg: Paulsgaber Weg 9 13:50-14:05 Uhr

Hauptstraße 39A 14:10-14:25 Uhr

Kleinjörl: Grundschule 15:00-15:30 Uhr

Langstedt Donnerstag 26.08.2010

Ulmenallee: Kindergarten 11:10-11:30 Uhr

Keelbeker Weg / Langacker 16.00-16:25 Uhr

Sollerup Montag 02.08. + 30.08.2010

Landgasthaus Dorfstraße 15:35-16:10 Uhr

Süderhackstedt Montag 02.08. + 30.08.2010

Dorfstraße 10: 11:50-12:05 Uhr

Hauptstraße 5 14:35-14:50 Uhr

Wanderup Dienstag 24.08.2010

Gasthaus Westerkrug 11:20-11:40 Uhr

Mühlenweg/Sandkoppelring 11:45-12:05 Uhr

Kieracker/Birkwanger Weg 3 12:10-12:25 Uhr

Ringstraße 37 13:20-13:50 Uhr

Sünneby 14 13:55-14:15 Uhr

Ellersieg 12 14:20-14:50 Uhr

Kamplanger Weg/Gartenstraße 17:05-17:35 Uhr

Das Amt Eggebek im Internet:

www.amt-eggebek.de

Geburtstage in der Zeit vom 01.08.2010 bis 05.09.2010

Gemeinde Eggebek

Christa Bumb 12.08.30

Elsa Schultz 13.08.31

Hannchen Nicolaisen 23.08.29

Ruth Becker 25.08.27

Wilhelm Carstensen 28.08.19

Günter Pietrek 28.08.27

Anita Thomsen 31.08.28

Luise Thomsen 05.09.31

Gemeinde Janneby

Herma Erichsen 04.08.28

Hilda Wiese 06.08.31

Magda Börm 26.08.18

Annemarie Jaspersen 05.09.23

Gemeinde Jerrishoe

Helga Schockert 04.08.35

Anita Jessen 06.08.25

Heinrich Jessen 12.08.15

Dorotea Horstmann 28.08.31

Marie Andresen 01.09.29

Edwin Merklein 04.09.25

Gemeinde Jörl

Ruth Volquardsen 23.08.34

Gemeinde Langstedt

Edith Möller 04.08.30

Christine Schubring 11.08.23

Betty Wachholz 14.08.34

Elfriede Kress 30.08.35

Carla Ohrt 31.08.35

Gemeinde Sollerup

Hubert Groth 13.08.34

Hans-Tordt Petersen 05.09.35

Gemeinde Süderhackstedt

Gerda Hentschke 13.08.22

Gemeinde Wanderup

Markus Thiesen 01.08.21

Wir informieren Sie über unsere Wochenenddienste im August 2010:

31.07.+01.08.10 Bettina Dreißigacker, Karin von Holdt und Maren Klosinsky

07.+ 08.08.10 Ute Aye, Heike Friedrichsen und Maren Klosinsky

14.+15.08.10 Bettina Dreißigacker, Karin von Holdt, Maren Klosinsky und Johanna Priddat

21.+22.08.10 Ute Aye, Heike Friedrichsen und Regina Petersen

28.+29.08.10 Heike Friedrichsen, Regina Petersen, Johanna Priddat und Maren Klosinsky

- Änderungen vorbehalten –

Die Schwestern sind zu erreichen über die Sozialstation im Amt Eggebek unter der Telefonnummer

04606/348 oder 0160/2607575

7

Joachim Metschies 11.08.27

Elfriede Brodersen 12.08.26

Günther Mönk 12.08.34

Dora Jöns 19.08.15

Nico Schlott 19.08.25

Harald Hansen 26.08.33

Sievert Langholz 27.08.34

Heinrich Andresen 03.09.27

Helmut Brodersen 04.09.28

Herausgeber und Redaktion gratulieren

herzlich.

Veröffentlichung von Geburtstagen und Ehejubiläen in der WIR und

Tagespresse

Geburtstage werden ab dem 75. Lebensjahr nur mit einer Einverständniserklärung

in der WIR-Zeitung und der Tagespresse veröffentlicht. Die Ehejubiläen

werden in der WIR-Zeitung und der Tagespresse nur veröffentlicht,

wenn mir eine entsprechende Einverständniserklärung zur Veröffentlichung

vorliegt.

Aus dem

Standesamt

Eheschließung

09.07.2010 Katarzyna Bitschkus und Klaus

Quaschning, Jerrishoe

Sterbefälle

21.06.2010 Günter Alexander, Janneby, 63 Jahre

22.06.2010 Herbert Kobarg, Süderhackstedt, 76

Jahre

02.07.2010 Erna Jepsen, Jörl, 73 Jahre

05.07.2010 Erna Ketelsen, Eggebek, 99 Jahre

Beim Standesamt Eggebek wurden vorstehende Personenstandsfälle

beurkundet, bei denen die Betroffenen sich mit der Veröffentlichung

einverstanden erklärt haben. Personenstandsfälle (z.B. Geburt

eines Kindes), die bei einem anderen Standesamt beurkundet

worden sind, können wir nur veröffentlichen, wenn die Betroffenen

dies wünschen. Sollten Sie als Berechtigter an einer Veröffentlichung

eines auswärts beurkundeten Personenstandsfalles interessiert

sein, bitten wir um entsprechende Mitteilung.


S c h u l n a c h r i c h t e n

Vordere Reihe von links: David Pabich, Jannick Stach, Steven Lehmann, Birger Hansen, Christina

Petersen, Tobias Kolodziej, Annamaria Mlynarczyk, Saskia Spingel-Petersen, Mandy Bahr und

Lorena Böttcher. Hintere Reihe von links : Patrick Husing, Marcel Ohlsen, Dennis Wespa, Jasper

Petersen ,Stefan Thomsen, Saskia Petersen, Maik Heidenreich, Selina Matthiesen, Angelisa

Hoeck, Sabdiel Schlotfeldt, Björn Christiansen, Levke Toft. Nicht auf dem Bild ist André Gruber,

der aber ebenfalls die Schule erfolgreich beendet hat.

Chaos-Tag und Verabschiedung der Neuntklässler

Am Donnerstag, den 01.07.2010 war es soweit:

Die Neuntklässler hatten ihren letzten Schultag

an der Eichenbachschule. Traditionell planen und

organisieren die scheidenden Schüler für diesen

Tag immer ein wenig Blödsinn für Mitschüler

und Lehrer, daher der Name Chaos-Tag.

In diesem Jahr gab es heiße Disco-Rhythmen

auf dem Schulhof, zu denen ausgelassen getanzt

wurde, die obligatorische „Übernahme“ des Unterrichts

an der Grundschule, ein ausgesprochen

leckeres „Chaos-Frühstück“ für die Lehrer sowie

ein Traktor-Ziehen auf dem Tingplatz. Danach

wurden alle Lehrer und Lehrerinnen aufgefordert,

sich in einen Vieh-Anhänger zu begeben,

der von einem Traktor gezogen wurde. Dieses

Gespann, gefolgt von einem weiteren Traktor und

mehreren Mofas, begab sich dann laut hupend

auf eine Umzugsfahrt durch ganz Eggebek. Einige

Lehrkräfte fühlten sich durchaus wie Prinz

oder Prinzessin, als sie huldvoll winkend die vom

Hupen aufmerksam gewordenen Bewohner des

Dorfes passierten. Die gesamte Organisation dieses

Vormittags war schon eine starke Nummer.

Zum Abschluss gab es den schon seit vielen Jahren

praktizierten Abschiedskreis auf dem Sportplatz,

bei dem sich alle Neuntklässler von allen

Mitschülerinnen und Mitschülern der Eichenbachschule

verabschiedeten.

Abends erfolgte dann die offizielle Feier. Neben

Ansprachen vom Schulleiter, Herrn Wannick,

dem Vorsitzenden des Schulverbandes, Herrn

Paulsen, sowie Frau Jacobsen als Vertreterin der

Elternschaft sorgten verschiedene Einlagen für

ein abwechslungsreiches Programm. Frau Hollesen

gab der Veranstaltung mit musikalischen

Stücken, dargeboten durch Chor, Flötengruppe

und Orff-Orchester einen würdigen musikalischen

Rahmen. Daneben trat Frau Otte-Malü mit

ihrer Line-Dance-Gruppe auf und last not least

wünschte Frau Heldt den scheidenden Schülern

mit einem Stück ihrer Plattdeutsch-AG eine märchenhafte

Zukunft. Danach wurden die Zeugnisse

verteilt. Eine ganze Reihe von Schülern konnte

sich über sehr gute Noten freuen. Besonders geehrt

wurde Jasper Petersen. Er hatte neun Einser

in seinem Zeugnis. Mit einem Buffet, traditionell

von den Eltern der 8.-Klässler erstellt, klang dieser

schöne Abend (zumindest offiziell) in den

Räumen der offenen Ganztagsschule aus.

Konrektorin Rita Mühlenbeck

verabschiedet

Rita Mühlenbeck, seit 37 Jahren Lehrerin an

der jetzigen Eichenbachschule und seit 13 Jahren

Konrektorin, wurde am 05. Juli des Jahres

in einer kleinen Feier offiziell verabschiedet - sie

8

trat ihren offiziellen Ruhestand am 01. Mai des

Jahres an. Zu diesem Anlass fanden sich in der

Aula der Eichenbachschule fast 50 Personen ein:

das Kollegium, Vertreter des Schulverbandes,

des Amtes Eggebek sowie der Nachbarschulen,

frühere schulische Weggefährten, die Schulrätin

Frau Jesumann sowie Frau Mühlenbeck selbst

mit ihrer Familie. In verschiedenen Ansprachen

wurden der Werdegang von Frau Mühlenbeck

nachvollzogen und das Wirken der von Kindern,

Eltern und Kollegen gleichermaßen sehr geschätzten

und beliebten Konrektorin a. D. gewürdigt.

Auch das „Schools-out-Lied“, vorgetragen

vom Kollegium, war ein Lobgesang auf das, was

Frau Mühlenbeck stets charakterisierte: Planung

in Perfektion, Konfliktlösungen mit großer Intuition,

zum Schluss ein großes Danke und mit viel

Emotion.

Planung für die Erweiterung auf den Weg gebracht

Ausführlich informierte Architekt Joachim

Hansen, Busdorf, den Amtsausschuss auf seiner

letzten Sitzung über die mit Schule und Verwaltung

abgestimmte Erweiterungsplanung für die

Eichenbachschule in Eggebek. Konzipiert ist

ein zweigeschossiger Anbau an den bestehenden

Grundschultrakt auf dem Grundstück des Thingplatzes

der Gemeinde. Der Anbau wird etwa die

Hälfte der Thingplatzfläche in Anspruch nehmen,

seinen Charakter und seine Funktion als

Dorfmittelpunkt und Veranstaltungsplatz wird

er aber weiterhin für die Gemeinde Eggebek behalten

können. Mit diesem Anbau werden sechs

neue Klassenräume mit jeweils ca. 63 m2 Größe

und drei Gruppenräume (jeweils ca. 20 m2)

neu geschaffen. Damit wird die Eichenbachschule

als Grund- und Regionalschule durchgängig

zweizügig mit einem umfangreichen, und für die

konzeptionelle Arbeit notwendigen zusätzlichen

Gruppenraumangebot zukunftsfähig ausgestattet.

Die Südseite des Baukörpers (zum Schulsportplatz

hin) wird mit einer großflächigen Glasfassade

versehen, um Helligkeit und solare Wärme

in das Gebäude zu holen. Damit verbunden wird

eine Zwangsentlüftung des Gebäudes in Verbindung

mit einer Erdwärmeanlage auf dem Thingplatz

geschaffen. Durch dieses Konzept werden

die Energiekosten für diesen Neubau extrem

niedrig gehalten werden können.

Bereits in diesen Sommerferien wird als weiterer

Teil dieser Maßnahme eine Vergrößerung

des Lehrerzimmers und des Verwaltungstrakts

im Altbau vorgenommen. Sämtliche Aufträge


konnten auf der Grundlage des Ausschreibungsergebnisses

an Firmen aus der Region vergeben

werden.

Die Regionalschule Eggebek ist eine von drei

Regionalschulen im Lande Schleswig-Holstein,

die nach dem Anmeldeergebnis von den Eltern

Wieder werden 5 Klassen

in die Regionalschule Eggebek

eingeschult

gut angenommen wird. Auch zum neuen Schuljahresbeginn

werden über 70 Regionalschüler in

die fünften Klassen eingeschult werden. Dies ist

eine Bestätigung für das hervorragende sozialpädagogische

Betreuungskonzept, das in den letzten

Jahren in Zusammenhang mit der Offenen

Ganztagsschule vom Lehrerkollegium und dem

Schulträger aufgebaut und stetig weiterentwickelt

wurde.

Da in diesem Jahr ausnahmsweise aufgrund des

starken Anmeldeverhaltens drei fünfte Klassen

eingerichtet werden mussten, wird der Musikunterricht

bis zur Fertigstellung des Erweiterungsbaus

im Sommer nächsten Jahres in den Räumlichkeiten

des angrenzenden Pastoratsgebäudes

durchgeführt. Amtsvorsteher Edgar Paulsen bedankte

sich für dieses Angebot, das von der Schule

gerne angenommen wird, bei der Kirchengemeinde

Eggebek-Jörl.

135.000,- Euro

Überschuss im Amtshaushalt

Mit einem Überschuss i.H.v. 135.263,00 Euro

konnte lt. Ausführungen des Leitenden Verwaltungsbeamten

Klaus-Dieter Rauhut das Haushaltsjahr

2009 beim Amt Eggebek abgeschlossen

werden. Wesentliche Kosteneinsparungen waren

bei der Regionalbetreuung mit 10.000,00 Euro

sowie den Unterhaltungsaufwendungen der amtseigenen

Liegenschaften mit insgesamt 25.000,00

Euro festzustellen. Außerdem verringerten sich

die Personalkosten gegenüber der Ursprungsplanung

um 35.000,00 Euro. Der Eigenanteil für

die aus dem Konjunkturpaket des Bundes geförderte

energetische Sanierung der Eichenbachschule

konnte vollständig aus Rücklagemitteln

des Schulhaushalts finanziert werden. Von dem

erwirtschafteten Überschuss fließen 95.000,00

Euro in die Amtsrücklage, die in diesem Jahr

zur Entlastung der gemeindlichen Haushalte im

Amtshaushalt mit eingesetzt werden soll und

40.000,00 Euro in die Schulrücklage. Der Amtsausschuss

billigte die Haushaltsrechnung 2009

und die entstandenen überplanmäßigen Ausgaben

einstimmig.

Weiterhin informierte sich der Amtsausschuss

über die im Amtsgebiet laufenden Investitionsvorhaben.

Aus dem Konjunkturpaket des Bundes

werden insgesamt sechs Maßnahmen mit einem

Gesamtvolumen von ca. 2,5 Mio. Euro in den Gemeinden

durchgeführt, wofür insgesamt 1,7 Mio.

S c h u l n a c h r i c h t e n

Euro Zuschussmittel angeworben werden konnten.

Zusätzlich werden die Kindertagesstätten in

Wanderup, Langstedt und Jörl um jeweils eine

Krippengruppe baulich erweitert. Die Gesamtinvestitionen

hierfür werden sich auf 800.000,00

Für alle Kinder einen

Krippen- und Kindergartenplatz

Euro belaufen, wovon 500.000,00 Euro aus dem

Bundesprogramm finanziert werden. Damit sind

die Gemeinden im Amtsbereich Eggebek auch

für die Zukunft in der Kindertagesstätten- und

Krippenversorgung sehr gut aufgestellt und werden

allen angemeldeten Kindern zwischen 1 und

6 Jahren einen Platz bieten können.

Erweiterung der

Kletterangebote

Regionalschule und Jukidz investieren in

MonkeyClimbing Systeme

Ab August ist es soweit, die derzeitigen Kletterangebote

wie Kistenklettern, Netzklettern oder

Slackline werden durch das flexibel einsetzbare

MonkeyClimbing erweitert. Bei diesem Kletterangebot

handelt es sich um ein Klettersystem, bei

dem künstliche Klettergriffe durch Spanngurte

an Bäumen befestigt werden. Bis in die Baumkronen

können die Kletterrouten gespannt werden

und sind dadurch für Klein und Groß eine

spannende Herausforderung. Durch die flexiblen

Einsatzmöglichkeiten können die Kletterrouten

anders als an Boulder Wänden, in der Höhe, im

Schwierigkeitsgrad und im Umfang ständig verändert

werden und somit individuell auf die jeweilige

Zielgruppe abgestimmt werden.

Dank der Anschaffung von Seiten der Gemeinde

und des Amtes, können die Schüler der Eichenbachschule

und die Besucher des Jugend-und

Kinderzentrums Eggebek-Langstedt sich und

ihre Kletterkünste an verschiedenen Bäumen

ausprobieren und erweitern. Durch ein dreier Sicherungssystem

wird der Kletterer mit der HMS

Sicherung abgesichert, wodurch das Baumklet-

tern zwischen Kletterer

und sichernder Person

zu einem erlebnisreichen

Gruppenereignis

wird, bei dem sowohl

das Vertrauen wie auch

die bilaterale Kommunikation

gefördert

wird.

Anders als an künstlichen

Kletterwänden,

werden beim Monkey-

Climbing auch die Äste

und der Baumstamm

als Tritt-und Zughilfe

benutzt, wodurch das

Klettern nicht nur zu

einem reinen Kletterevent,

sondern auch

9

zu einer besonderen Naturerfahrung wird. Denn

wann, und wo, sieht man heute noch Kinder ganz

selbstverständlich in Bäume klettern?

Für den Motopädagogen i.A. Matthias Pose, der

das MonkeyClimbingsystem einsetzt und betreut

steht fest, dass diese Form des Kletterns seines

gleichen sucht. Die Kombination aus Natur-und

erlebnispädagogischen Elementen ist für alle,

gleich welchen Alters, spannend und lehrreich

und kann mit wenig Aufwand höchst flexibel eingesetzt

werden.

Weitere Kursangebote für

die Offene Ganztagsschule

stets willkommen!

Die Eichenbachschule möchte auch im kommenden

Schuljahr ihr umfangreiches Kursangebot im

Bereich der Offenen Ganztagsschule am Nachmittag

erweitern. Unsere Schüler nehmen von

Montag bis Donnerstag jeweils in der Zeit von

14 – 15 Uhr in der Schule Eggebek freiwillig an

unterschiedlichen Kursen im Freizeitbereich teil.

Das Team der Offenen Ganztagsschule freut sich

stets über neue Angebote aus allen Freizeitbereichen

(Sport, Natur, Handwerk, Kunst, Basteln,

Fischerei, Musik, Tiere, …). Auch auf dem Gebiet

der schulischen Förderung und Unterstützung

(Sprachförderung Englisch/ Dänisch, Legasthenie

(LRS), Hilfe in Mathematik) sind Angebote

willkommen. Setzen Sie doch ihre Stärken für

unsere Schüler ein!

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, eine Idee

oder bereits ein konkretes Angebot für unseren

Bereich der Offenen Ganztagsschule haben, so

wenden Sie sich bitte an die Eichenbachschule

Eggebek (Tel. 04609-372, E-Mail: info@ghseggebek.de)

oder in der Zeit der Sommerferien

an das Amt Eggebek (Tel. 04609-900225). Das

Amt leitet dann die Meldung gerne an die Schule

weiter. Jürgen Wannick

Schulleiter der Eichenbachschule Eggebek

Sara Jacobsen

Hauptstraße 22 · 24852 Eggebek

Telefon 0 46 09 - 95 38 68

Topf- u. Schnittblumen für jeden Anlass

Kranzbinderei, Hochzeitsfloristik

Girlanden, Richtkronen


Reisen 2010

- Auszug -

Tagesfahrten

M = Mittagessen · K = Kaffeegedeck

13.08. Bad Segeberg Karl-May-Spiele PK II Karten � 26,90

14.08. Lübeck Wakenitzfahrt M � 39,90

15.08. Kiel-Molfsee Handwerkermarkt M � 35,90

25.08. Lüneburger Heide / Iserhatsche M+K � 49,90

05.09. Quer durch Schleswig-Holstein M+K � 35,90

11.09. 2 Flüsse-Fahrt Stör/Elbe mit dem Schiff M � 45,50

21.09. Dithmarschen / Kohlfahrt M+K � 29,00

25.09. Bremerhaven/Klimahaus inkl. Eintritt � 43,90

26.09. Redefin Hengstparade inkl. überdachte Karte � 50,00

01.10. Fischbuffetessen 18.00 Uhr am N-O-Kanal � 29,50

02.10. Naturpark Aukrug M+K � 35,90

20.10. IKEA Hamburg/Dodenhof Kaltenkirchen � 18,50

24.10. Saisonabschlusßfahrt mit Verlosung M+K � 38,90

07.11. Umweltbingo Hannover Eintrittskarte u. Kaffee � 53,00

20.11. Grünkohlessen m. Plattdeutschem Theater � 46,50

24.11. Tetenbüll Mehlbüddelessen M � 28,00

27.11. Weihnachtliches Schwerin � 23,50

04.12. Norstedt - Frühstück / Tönning Packhaus � 36,90

12.12. Weihnachtliche Kanalfahrt mit Schiff M+K � 45,50

15.12. Weihnachtsmarkt Lübeck � 19,90

26.12. 2. Weihnachtstag „Fahrt ins Blaue” M+K � 44,90

Polenmarktfahrten

28.-29.08 2 Tg. Ueckermünde/Swinemünde HP � 99,00

06.11. Tagesfahrt Hohenwutzen � 36,50

Reisen 2010/2011

29.08.-04.09. Eifel HP � 527,00

29.01.-05.02. Abtenau/Österreich HP � 605,00

21.04.-25.04. Ostern Ammerland HP � Preis folgt

Weitere Fahrten auf Anfrage

24852 Sollerup 046 25/267

www.Bischoff-Reisen .de

Termine im Amt

Siehe auch im Internet: www.amt-eggebek.de

Veranstaltungen vom 01. August- 30. August 2010

01.08. So. 15:00 Förderverein Mittlere Treene, Wanderung

entlang der Treene von Treia nach Goosholz

Treia Feuerwehrhaus

02.08. Mo. 14:30 DRK Jörl, Kartenspielen in Janneby u.

Süderhackstedt

03.08. Di. DRK OV Langstedt-Bollingstedt, Halbtagesfahrt

Wittenseer Quelle Abfahrt KiGa Bollingstedt

04.08. Mi. 19:30 Preisdoppelkopfspielen Eggebek

Gasthof Thomsen

06.08. Fr. Ringreiter Jerrishoe, Fahrradtour

07.08. Sa. Mühlenteichfest Bollingstedt

08.08. So. ab 09:00-10:00 FFW Sollerup, Fahrradralley

Kleinjörl Schule

08.08. So. 10:00 MFC-Tarp, Flugtag Jerrishoe Modellflug-

platz

08.08. So. Reitverein Sollerup-Hünning, Freundschaftsring-

reiten Reitplatz

08.08. So. 16:00 Naturschutzverein Obere Treeneland-

schaft, Pirsch nach Krabbeltieren Keelbek

Treffpunkt: Angelboweg

09.08. Mo. 08:00 Rentensprechstunde DLZ

09.-15.08. Jugendfeuerwehr, Zeltlager Otterndorf

10.08. Di. 09:00-11:00 DRK OV Eggebek, Kleiderkammer

11.08. Mi. 15:00 Club f. d. ältere Generation Janneby

12.-17.08 ab 15:00 Jukidz Eggebek, Sommercamp

12.08. Do. 15:00 DRK Jörl, Kartenspielen Jörl

12.08. Do. 07:00 Landfrauenverein Jörl, Tagesfahrt nach

Fehmarn Kleinjörl Schule

13.-15.08. Reit- u. Fahrverein Langstedt-Hünning, Turnier

14.08. Sa. FFW Wanderup, Ausflug mit Partner

14.08. Sa. 08:30 DRK OV Jörl, Tagesfahrt zur Insel

Pellworm

15.08. So. 10:00 Sozialverband, Frühstück Tarp

Schützenheim

10

15.08. So. 12:00 Geführte Radtouren, Panoramatour

Eggebek Thingplatz

18.08. Mi. 19:30 Preisdoppelkopfspielen Eggebek

Gasthof Thomsen

19.08. Do. 09:00 DRK OV Eggebek, Tagesfahrt nach

Pellworm

19.08. Do. 10:00-12:00 Seniorenbeirat Eggebek,

Sprechtag Eggebek Kirchengemeindehaus

21.08. Sa. 14:00 SV Janneby 90, 20. Vereinsjubiläum

Kleinjörl Sportplatz

22.08. So. 14:00 Reiterverein Eggebek, Kinder- und Senio-

renringreiten Reitplatz

24.08. Di. 20:00 Frauentreff, Bauchtanzkurse Eggebek

Seniorentagesstätte

25.08. Mi. 19:30 Ausstellertreff Weihnachtsmarkt Wanderup

27.08. Fr. 19:00 Schützengilde Wanderup, Königsschießen

Schützenheim

28.08. Sa. 14:30 FFW Eggebek, Bosseln

28.08. Sa. 17:00 SoVD, Fahrradtour Eggebek Thingplatz

29.08. So. 09:00 TSV Wanderup, Triathlon-Wanderup

Wanderup Badesee

29.08. So. 10:00-11:00 TSV Bollingstedt/Gammellund u.

Gammellunder Karnevalsverein, Fahrrad-Orientie-

rungs-Rallye Engbrück Gaststätte

31.08. Di. 15:00 Seniorenbeirat Wanderup, Wahlversamm-

lung Wanderup Begegnungsstätte

31.08-02.09. Schützenverein Eggebek, Pokalschießen

01.09. Mi. 17:00 Frauentreff, Wirbelsäulengymnastik

Eggebek Kindergarten

01.09. Mi. 17:00 Frauentreff, Yoga-Weg zur Ausgeglichen-

heit und Ruhe Eggebek Seniorentagesstätte

01.09. Mi. 19:30 Preisdoppelkopfspielen Eggebek

Gasthof Thomsen

Seniorenwohnpark

„Villa Carolath” GmbH

Bollingstedter Straße 7 · 24852 Langstedt · Telefon 0 46 09 / 56 - 0

internet: www.villa-carolath.de · e-mail: info@villa-carolath.de


Aus der Geschäftswelt

Neueröffnung: Holger Braaf GmbH, Wanderup

Mit großem Erfolg wurde am 26. und 27. Juni die

Neueröffnung des Betriebes Holger Braaf GmbH

in Wanderup gefeiert und dem zahlreichen Publikum

die neuen Geschäftsräume vorgestellt.

Auf dem fast 9000 m² großem Gelände werden

in Zukunft die Melk- und Stalltechnik, die Photovoltaik

(Solarstrom), Kleinwindkraftanlagen sowie

die Elektromobilität ihren Platz haben sowie

natürlich auch die 26 Mitarbeiter.

Zur Eröffnung kamen auch einige Ehrengäste,

unter anderen die Bürgermeisterin und Fachsprecherin

für erneuerbare Energien der CDU Landtagsfraktion,

Frau Petra Nicolaisen, sowie der

energiepolitische Sprecher der Landtagsfraktion

Bündnis 90 die Grünen, Herr Detlef Matthiesen.

Bei ihren Eröffnungsreden würdigten sie die Investitionen

in den Standort und in die neuen, regenerativen

Energien.

Beide Geschäftshallen in Wanderup sind mit

Solarmodulen belegt, die zusammen eine Leistung

von 250 kW haben und mit denen im Jahr

ca. 190.000 kg CO² eingespart werden können.

Eröffnet wurde auch die erste Solartankstelle für

Elektrofahrzeuge im Kreisgebiet.

Zukünftig können Elektrofahrzeuge hier parken

und gleichzeitig CO²-neutral „aufgetankt“ werden.

Auf den neuen Ausstellungsflächen ist eine

breite Produktpalette der neuen E-Mobile vom

Elektrofahrrad über Elektroroller, Elektroauto bis

hin zum Elektrotransporter zu besichtigen. Auf

Wunsch können gerne Probefahrten unternommen

werden.

Neu im Norden Schleswig-Holsteins ist die Segway

Vertretung. Der Segway ist ein zweirädriger

E-Roller, der nur durch Gewichtsverlagerung gesteuert

wird.

Seit zehn Jahren beschäftigt sich die Firma Braaf

mit der Planung und Montage von Solarstromanlagen

auf Privat- sowie Gewerbedächern, und

man hat sich in der Region als zuverlässigen Ansprechpartner

etabliert. Die erste eigene Anlage

aus dem Jahr 2000 hat eine Leistung von 3,96

kW und wurde noch über das 100.000 Dächer-

Programm finanziert. Heute liegen die Anlagengrößen

im Durchschnitt jedoch wesentlich höher.

Der Ursprung des Geschäfts liegt in der Melk-

Eine der beiden mit Photovoltaik versehenen Geschäftshallen, im Vordergrund die Gruppe der

Mitarbeiter

11

und Stalltechnik, in der zurzeit zehn Mitarbeiter

beschäftigt sind, um modernste Technik zu verkaufen

und zu montieren. Außer der Melkrobotertechnik

werden immer mehr Arbeiten auf den

landwirtschaftlichen Betrieben automatisiert, und

die Kunden schätzen den umfassenden Service.

Der Umzug von Riesbriek nach Wanderup war

eine logische Konsequenz aus dem stetig wachsenden

Mitarbeiterstamm und dem dadurch resultierenden

Platzbedarf. Der Standort Wanderup

erweist sich als überaus günstig, da die Anbindung

nach Angeln gewährleistet ist, aber auch

der Anschluss an den Westen nicht verloren geht.

Dass dort ein fertiges Gewerbegebiet „schlummerte“

und man sofort starten konnte, half bei der

Entscheidungsfindung ebenfalls auch mit.

Silke und Holger Braaf sagen „Herzlichen Dank“

an alle Gäste, Kunden und Geschäftspartner für

die vielen Glückwünsche zur Neueröffnung.

Neue Firmen im Amt

Nachstehend veröffentlichen wir Betriebe, die kürzlich

im Amtsbereich Oeversee ihre gewerbliche Tätigkeit aufgenommen

haben. Wir wünschen viel Erfolg!

Malereibetrieb Ralf Schumacher

Westerweg 25, 24997 Wanderup

Tel. 04606/243546

Udo Asmussen Haus- und Gartenservice

Julianenhöh 6, 24997 Wanderup

Tel. 04606/554

Heim und Solar

Solaranlagen-Reinigung, Pflege und Instandsetzen

alles am und im Haus oder

Hof

Sebastian Rödiger

Zur Erholung 16, 24852 Sollerup

Tel. 04625/822727 od. 0171 9971555

sebastian.roediger70@web.de

Auch Reparatur von

Fahrrädern und Rasenmähern

Kawasaki & Generic

Vertragshändler

Zweirad-Technik Herzog

Ulmenallee 7 · 24852 Langstedt · Tel. 0 46 09/10 11 · Fax 10 35

www.kawasaki-herzog.de · E-mail: info@kawasaki-herzog.de

Aqua-Fitness-Kurse

fortlaufende Kurse

80-100% der Kosten für Präventionskurse werden

von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen

Babyschwimmen und Schwimmkurse für Kinder

Anmeldung für den Herbst

Info und Anmeldung

Udo Schütte Praxis für Physiotherapie

kiefernweg 9 · Tarp · Tel. 0 46 38-75 48


LAG AKTIVREGION EIDER-TREENE-SORGE

Aus der Region

Von entleerten Dorfkernen und vernetzter Bildung

Meldungen über das Altern unserer Gesellschaft

sind an der Tagesordnung, so auch auf der elften

Vorstandssitzung der Lokalen Aktionsgruppe

(LAG) AktivRegion Eider-Treene-Sorge, die am

29.06.2010 im Amt Viöl stattfand.

Welche Konsequenzen der demographische Wandel

indes neben Alterung und Geburtenrückgang

hat, ist nicht jedem bewusst. Dorfkerne entleeren

sich, Wohnungen werden nicht mehr vermietet

und die Infrastruktur verschlechtert sich. Es eröffnen

sich eine Vielzahl von Handlungsfeldern

für den ländlichen Raum. Die AktivRegionen

Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland

sowie das Regionalmarketing Kropp-Stapelholm

haben es sich zur Aufgabe gemacht, das

Handlungsfeld „Innenentwicklung“ greifbar zu

machen. Eine Veranstaltungsreihe „Unser Dorf

hat (k)eine Zukunft!“ soll über Aspekte der Innenentwicklung

informieren und sensibilisieren.

Regionsspezifische Herausforderungen und Interessenslagen

werden im Rahmen von vier Regionalveranstaltungen

im Gebiet der Flusslandschaft

Eider-Treene-Sorge und AktivRegion Südliches

Nordfriesland gezielt aufgegriffen.

Auch Bildung spielt in diesem Zusammenhang

eine wichtige Rolle. Und weil das Thema Bildung

in jedem Alter wichtig ist, wird in Tarp ein Cam-

pus für alle, von 0 bis 100 Jahren eingerichtet.

In der Gemeinde Tarp gibt es eine Vielzahl an

Bildungseinrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Diese miteinander zu vernetzen und

Angebote noch besser auf Nutzer auszurichten,

ist Ziel des geplanten Projektes „Bildungscampus

Tarp“. Unter einem gemeinsamen Dach mit einer

gemeinsamen Außendarstellung, Neu-Deutsch:

Corporate Design, soll ein einheitlicher Internetauftritt

gestaltet werden. Auf dem virtuellen Bildungscampus

Tarp können dann Termine, Kurse

und erste Informationen abgerufen werden. Und

weil das Angebotsspektrum so breit und der

Campus nicht gerade klein ist, planen die Organisatoren

ein Besucherleitsystem vor Ort, so dass

alle ihr Ziel erreichen.

Die nächste LAG Vorstandssitzung findet am

21.09.2010 in Hohn statt. Frist zur Einreichung

von vorab abgestimmten Projekten ist der

27.08.2010.

Für weitere Informationen und für eine Beratung

zu Ihren Projektvorschlägen steht Ihnen Kristina

Hofmann, Regionalentwicklerin der AktivRegion

Eider-Treene-Sorge (www.eider-treene-sorge.

de oder hofmann@eider-treene-sorge.de) gerne

zur Verfügung.

Per Rad auf den Spuren der Milch

Haben Sie sich schon mal am morgendlichen

Frühstückstisch gefragt, wo Ihre Milch herkommt?

Die neue Weidemilch von Hansano gibt

Antworten auf diese Frage.

Rund um das Thema Milch ging es am 13. Juli

bei strahlendem Sonnenschein auf dem Milchhof

der Familie Bethke in Königshügel (Kreis

Rendsburg-Eckernförde). „Per Rad auf den Spu-

12

ren der Milch inmitten

unserer Grünlandregion!“

- das ist das Credo

des Projektes „Weidemilch“.

Gemeinsam

mit der Eider-Treene-

Sorge GmbH und der

Tourismus-Agentur

Schleswig-Holstein

(TASH) erarbeitete die

Hansa-Milch AG acht

Fahrradrouten, auf denen

Urlauber und Gäste

der Flusslandschaft

Eider-Treene-Sorge „erfahren“, wo die Milch herkommt.

„Ich begrüße das Kooperations-Projekt

und die Unterstützung der regionalen Milch“, hob

Herr Henning Schwarz, Präsident des Schleswig-

Holsteinischen Bauernverbandes, hervor.

Die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge steht

mit ihren Grünland-Gebieten für eine einzigartige

Natur- und Kulturlandschaft. Inmitten

unserer Region mit ihren großen Weidegebieten

liegen die Höfe der Milchbauern. „Hier stehen

die Kühe noch traditionell auf der Weide, fressen

Grünlandfutter und geben die Milch für das neue

Produkt der Firma Hansano“, so Roland Frölich,

Geschäftsführer der Hansa-Milch AG. Die Weidemilch

wird ausschließlich in Norddeutschland

vertrieben und bietet dank eines neuen Verfahrens

den Verbrauchern die Möglichkeit nachzuverfolgen,

von welchem Hof in der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge

ihre Milch stammt. Auf genau

festgelegten Touren sammeln die Milchwagen

pro Sammelroute die Rohmilch von etwa einem

Dutzend Höfe ein. Die Milch wird dann in der

Reihenfolge weiterverarbeitet und abgefüllt, in

der die Milchwagen die Meierei erreichen. Anhand

des Abfülldatums und der genauen Uhrzeit

wird später genau bestimmt, aus welchem Gebiet

in der Flusslandschaft die Milch kommt. Und

das geht ganz einfach: Auf den Milchpackungen

befindet sich ein Code, der auf den Weidemilch-

Seiten im Internet eingegeben werden kann.

Daraufhin erfährt der Milchtrinker, in welcher

der insgesamt acht verschiedenen Gebiete in der

Flusslandschaft die Milch gemolken wurde. Und

dann gilt es sich auf das Rad zu schwingen und

eine der acht Radrouten zu erfahren. Vorbei an

Naturbadestellen, Mooren, Flussauen, Wäldern

und Störchen geht es dann auf direktem Wege

zum Ursprung der Milch. Und wer die Flusslandschaft

nicht nur „erfahren“, sondern auch

vom Wasser aus erleben möchte, der sollte sich

eine Tour aussuchen, die nach Bargen oder Hohn

führt. Hier kann die Eider an den Wochenenden

mit den historischen Fahrradfähren überquert

werden.

Selbsthilfegruppe für Diabetiker

Die Selbsthilfegruppe für Diabetiker

in Tarp macht Sommerpause.


Aus der Region

Arnkiel-Park Munkwolstrup e.V. Wochenendführungen August

Freitag, den 06. August 17.00 Uhr Heinrich Forsmann (0461-979023)

Sonnabend, den 14. August 10.30 Uhr Klaus P. Autzen (04630-93323)

Freitag, den 20. August 17.00 Uhr Uwe Ketelsen (04602-403)

Sonnabend, den 28. August 10.30 Uhr Katja Ketelsen (04602-957857)

Anmeldungen für Gruppenführungen bei Uwe Ketelsen Tel. 04602-403

Neue Angelscheinkurse

im 2. Halbjahr 2010

Der Angelsportverein Jübek und Umgebung e.V.

führt weitere Vorbereitungskurse für die Fischereischeinprüfung

durch:

ab 26. Oktober 2010 um 18.30 Uhr im Schulungsraum

der Nospa in 24963 Tarp

ab 29. Oktober 2010 um 18.30 Uhr im Schulungsraum

der Nospa in 24963 Tarp

(Wochenendkursus freitags, samstags und sonntags)

Weitere Informationen und Anmeldung: Geschäftsstelle

des Vereins in 24855 Bollingstedt,

Mühlenstr. 20 dienstags und donnerstags von

17.00 bis 19.00 Uhr, auch unter 04625/7545

oder beim Lehrgangsleiter Bernd Stracke unter

04626/715 bzw. eMail: Bernd.Stracke@t-online.

de

Praxis für Gestaltungstherapie

Paar- und Familientherapie

Unterstützung · Beratung

Therapie

Irmgard Bonstedt-Wilke

Schleidörferstraße 22, 24882 Füsing bei Schleswig

Kunst- und Gestaltungstherapeutin, grad.,

Paar- und Familientherapeutin

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Nähere Informationen:

Tel. 0 46 22-18 96 60 oder

www.kunsttherapie-schleswig.de

Wir kämpfen weiter…

… für unsere Mitmenschen.

In den letzten Tagen und Wochen rutschte die

Flensburger Tafel ins Hintertreffen.

Die örtliche Presse berichtete von Unterschlagungen

und schlechter Behandlung der Kunden. Wir,

das sind Sigrid Stellmacher und Roland Christiansen

aus Langstedt, teilen mit, dass wir uns

von solchen Machenschaften distanzieren. Wir

werden unsere ehrenamtliche Tätigkeit (Sammeln

von Gegenständen aus dem tägl. Bereich)

weiter führen und damit Sozialläden in Husum

beliefern. Dort gibt es zwei Läden, wo nur ALG

-2-Empfänger einkaufen können. Die Betreiber

dieser Läden sind dankbar für jede Spende.

Wer sich ein Bild von diesem Angebot machen

möchte, hier die Namen und Adressen dieser Läden.

13

Sozialladen Husum, Neustadt 40, 25813 Husum

und Bürgerhilfe e. V., Rote Pforte 3,

25813 Husum

Veranstaltungen CURA Tarp

Montag, d. 02.08.10 ab 15.45 Uhr ist Clown

Hannes in der Einrichtung unterwegs.

Mittwoch, d. 04.08.10 15.00 Uhr Bewohnergeburtstagsfeier

Donnerstag, d. 06.08.10 ab 15.30 Uhr Malen mit

Frau Stolzenburg

Mittwoch, d. 11.08.10 15.30 Uhr Andacht mit

Herrn Pastor von Fleischbein

Montag, d. 16.08.10 ab 15.45 Uhr Clown Hannes

ist in der Einrichtung unterwegs

Donnerstag, d. 19.08.10 ab 15.30 Uhr Malen mit

Frau Stolzenburg

18.30 Uhr Angehörigengesprächskreis

Samstag, d. 28.08.10 11.00-18.00 Uhr

Tag der offenen Tür mit vielen Überraschungen

Redaktionsschluss für die Sept.-

Ausgabe ist am14. Aug.


Gemeinde Eggebek - Der Bürgermeister

Der Bürgermeister informiert zur Arztsituation

Liebe Mitbürgerinnen und

Mitbürger,

wie Sie inzwischen alle wissen, hat Frau Dr.

Weinhold mit Ankündigung vom 26.05.10 zum

30.06.2010 die Arztpraxis in Eggebek verlassen.

Sie hat dabei ihren personenbezogenen Arztsitz

als niedergelassene Ärztin im Kreis Schleswig-

Flensburg mitgenommen.

Dies bedeutet, dass ein Nachfolger oder Nachfolgerin

gefunden werden muss, der sich auf einen

freien Platz im Kreisgebiet bewerben und dann

diesen Platz auch bei uns in Eggebek ansiedeln

will , bzw. eine möglicherweise vorhandene Zulassung

mit nach Eggebek bringt.

Unsere Gemeinde, in der lange Zeit sogar zwei

Ärzte tätig waren, hat großes Interesse, auch weiterhin

ärztliche Versorgung mit „kurzen Wegen“

zu gewährleisten. Wir haben deshalb umfangreiche

Maßnahmen in die Wege geleitet, die die

Ansiedlung eines Arztes attraktiv machen soll.

Zusammen mit der Verwaltung ist ein Angebot

erarbeitet worden, dass in einem Amtsgebäude

am Beektal (ehemalige Bundeswehrliegenschaft)

einen schnellen Aufbau einer Arztpraxis möglich

machen würde, falls die vorhandenen, bislang

genutzten Räumlichkeiten für einen neuen

Arzt nicht infrage kommen. Die umliegenden

Gemeinden unseres Amtsgebietes, besonders

Langstedt, erklären sich solidarisch mit unseren

Bemühungen, begrüßen und unterstützen eine

günstige Vermietung der momentan leerstehenden

Flächen als eine „Starthilfe“ für einen Arzt.

Dieses Vorgehen ist auch durchaus üblich. Eine

dauerhafte monatliche finanzielle Unterstützung

einer Arztpraxis als wirtschaftliche Subventionierung

kann jedoch mit öffentlichen Geldern auf

keinen Fall stattfinden.

Leider hat bereits ein Bewerber, mit dem wir seit

einigen Wochen im engen Kontakt waren, doch

noch kurzfristig wieder abgesagt, sodass augenblicklich

eine schnelle und reibungslose Nachfolgesituation

nicht in Sicht ist.

Wir haben unsere besondere Situation in der Gemeinde

und dem Amtsbereich Eggebek bei der

Kassenärztlichen Vereinigung dargestellt und

hier um Verständnis und Hilfe bei der ärztlichen

Versorgung gebeten.

Auch wurden die vorhandenen Ärzte im näheren

Umfeld angeschrieben, bzw. informiert, dass wir

hier in Eggebek sehr um eine „Vorortversorgung“

bemüht sind und somit eine veränderte Patientenbetreuung

aus unserer Sicht nur als Zwischenlösung

betrachtet wird.

Auch wenn die Zulassungsfrage eines Arztes und

die damit verbundene örtliche Ansiedlung nicht

in unserer Hand liegen, sind wir als Gemeindevertretung

jedoch durchaus optimistisch, dass

sich ein geeigneter Nachfolger finden wird.

Sobald sich in dieser Sache etwas tut, werden wir

Sie umgehend informieren.

Zweiter Straßenflohmarkt

Da im Frühjahr unser Straßenflohmarkt sprichwörtlich

ins Wasser fiel, wollen wir es ein zweites

Mal Versuchen. Am 25. September 2010 ist es soweit.

Von 9-17 Uhr hat dann der Eichenring wieder

geöffnet. Die Anwohner stehen in ihren Carports,

die freien Baugrundstücke können wieder

„fremdbelegt“ werden. Anmeldungen können bei

Ulrike Gorny unter der Nummer 04609-952550

abgegeben werden.

Die Anwohner freuen sich schon jetzt und hoffen

auf rege Beteiligung.

Weihnachtsmarkt

in der Regionalschule Eggebek

Am 28.11.2010 findet der diesjährige Weihnachtsmarkt

der Gemeinde Eggebek von 11-17

Uhr statt.Hierfür können sich interessierte Aussteller

unter 04609-952550 anmelden.

Die Standgebühr beträgt 4 Euro pro Meter, im

Innenbereich wird eine Heizpauschale von 10

Euro erhoben. Sport- und Kulturausschuss

der Gemeinde Eggebek

Das Amt Eggebek im Internet:

www.amt-eggebek.de

14

SENIORENBEIRAT

Am Donnerstag, den 19. August 2010 findet

im Kirchengemeindehaus Eggebek von 10:00 –

12:00 Uhr der Sprechtag für Senioren statt.

Der nächste Termin wird rechtzeitig in der WIR-

Zeitung bekannt gegeben.

Ortskulturring

Eggebek-Langstedt

Termine

Wassergymnastik fortlaufend

Di. 24.08.2010 08.40 Uhr

Mi. 25.08.2010 08.40 Uhr

Do.26.08.2010 08.40 Uhr

Do.26.08.2010 18.30 Uhr

Do.26.08.2010 20.15 Uhr Aqua Training

Fr. 26.08.2010 09.30 Uhr Body fit

Heinke Thomsen, Hauptstr. 20 c, 24852 Eggebek

Mail: r.h.thomsen@t-online.de

Frauentreff

Information und Beratung

für Frauen und Mädchen,

Eggebek

Veranstaltungen im August 2010

Grillabend

am Freitag, dem 13. August um 19:30 Uhr bei

Karina in Bondelum. Es erfolgt noch eine persönliche

Einladung.

Fortlaufende Kurse:

Bauchtanzkurse (orientalischer Tanz)

Leitung: Karin Albert - Tanze und fühle dich gut.

Lerne deinen Körper bewusst anzunehmen.

Für Erwachsene dienstags ab 24. August um

20:00 Uhr

Für Kinder und junge Frauen freitags ab 27.

August ab 16:30 Uhr, in der Seniorentagesstätte.

Anmeldung bei Karin Albert 04609 / 682 oder

Susanne Husing 04609 / 768

Wirbelsäulengymnastik

Leitung: Carmen Rörig, Physiotherapeutin

Zusammen wollen wir unsere Muskulatur, vor

allem im Rücken- und Bauchbereich, stärken, zu

kurz gewordene Bereiche dehnen und uns mit Hilfe

von Musik fit halten. Für Frauen und Männer,

die gerne etwas für ihre Gesundheit tun wollen.

10 Abende werden von den meisten Krankenkassen

einmal jährlich teilweise übernommen.


Mittwochs ab 1. September um 17:00 Uhr. DRK

Kindergarten, Berliner Straße

Yoga – Weg zur Ausgeglichenheit und Ruhe

Leitung: Ruth Hübner

Die kombinierten Bewegungs-, Atem- und Entspannungsübungen

wirken ausgleichend auf Körper,

Geist und Seele.

Mittwochs ab 1. September um 20:00 Uhr in der

Seniorentagesstätte

Infos und Anmeldungen bei Susanne Husing

04609/768 oder Ute Ringel 04609/765

Preisdoppelkopf Gasthof Thomsen

Das Preisdoppelkopfspielen findet 14-tägig um

19.30 Uhr statt. Die nächsten Termine: Mittwoch,

04. und 18. August und 01. September

2010.

Ortsgruppe

Eggebek

Einladung zur Fahrradtour

Am 28. August unternimmt der SoVD Eggebek

eine Fahrradtour. Wir treffen uns um 17 Uhr am

Thingplatz in Eggebek. Die Mitglieder sind mit

Partnern und Gästen recht herzlich eingeladen,

an dieser Fahrt teilzunehmen.

Anschließend ist ein gemütliches Beisammensein

bei Huwalds geplant. Dazu gibt es Wurst

und Salat. Der Unkostenbeitrag beträgt 3,50

Euro.

Der Vorstand hofft auf gutes Wetter und würde

sich über eine rege Teilnahme freuen.

A. Büttner, Schriftführerin

Kartenspielen

Der erste Kartenspielnachmittag nach den Ferien

ist am 4. Aug. 2010 zur gewohnten Zeit.

Kleiderkammer

Die Kleiderkammer öffnet am 10. Aug. 2010 von

9:00 bis 11:00 Uhr. In dieser Zeit nehmen wir

auch tragbare Kleidung und gut erhaltenes Sonstiges

in Empfang.

Tagesfahrt

Am 19. Aug. 2010 starten wir um 9:00 Uhr vom

ZOB zur Tagesfahrt nach Pellworm.

Leistungen:

- Fahrt im modernen Reisebus

- Schifffahrt Nordstrand-Pellworm und zurück

Vermietung

In Eggebek, Berliner Straße 3, ist ab dem 01.09.2010 eine

sanierte Wohnung im Obergeschoss zu vermieten.

2-Zimmer-Wohnung mit ca. 55 m2 Wohnfläche.

Mietbeginn und Preise sind bei der Amtsverwaltung, Herrn Henningsen,

Telefon 04609/900-209 zu erfragen.

- Geführte Inselrundfahrt ca. 1 1/4 Stunde

- Mittagessen (Tellergericht) Kaffeegedeck

- Rückkehr ca. 19:30 Uhr

Mitglieder zahlen 30 Euro, Nichtmitglieder 49

Euro.

Anmeldungen an Tel. 5214 (auch bitte auf Anrufbeantworter)

Übergabe: HGV- Vorsitzender und die Leiterinnen der Kitas und Kinder

Herzlichen Dank an den

HGV Eggebek-Langstedt

Der DRK-Kita Eggebek und der Langstedter

Kindergarten möchten sich recht herzlich für die

großzügige Spende von

je 300,- Euro bedanken.

Im DRK-Kita Eggebek

wurden für die Krippenkinder

kleine Kipplaster

angeschafft und

Motorikspiele für die

Bewegungshalle.

15

Neue Mitglieder

Sie sehen, es lohnt sich Mitglied zu werden. Der

Jahresbeitrag beträgt z.Zt. 18 Euro.

Wir haben mehr zu bieten als nur Ausflüge!

Mit freundlichem Gruß

DRK-OV Eggebek 1. Vors. A. Hartmeyer

Ausstellung im DLZ

Wir freuen uns über die positive Resonanz auf

unsere Fotoausstellung im Dienstleistungszentrum

und stellen für Sie Bilder unserer Kinder

jetzt öfters aus. Es wurden die Pinnwände für uns

gerne bereitgestellt, sodass wir mit den Kindern

sofort unsere Ausstellungsmitbringsel aufhängen

und gestalten konnten. Die Kindergruppe unter

der Leitung von Frau Ostermaier sowie Frau

Struve, die neue Kita-Leitung wurden mit offenen

Armen von Herrn Paulsen empfangen und

liebevoll mit Getränken bewirtet.

Wir sagen vielen Dank!

DRK-Kita Eggebek Sandra Struve, Leiterin


Sommerfest

der „Villa Carolath“ in Langstedt

Am Samstag, dem 21. August 2010, ist es wieder

soweit: Im Seniorenwohnpark „Villa Carolath“

findet das 11. Sommerfest, ein Tag der offenen

Tür, statt. Unsere Besucher erwartet ein buntes,

abwechslungsreiches Programm. Neben Spiel

und Spaß für unsere kleinen Gäste, betreut durch

die Jugendfeuerwehr, die Betreuungsassistenten

der „Villa“ und Hannes dem Musikus, bietet der

Basar mit vielerlei hauseigenen Ständen, aber

auch auswärtigen Ausstellern, Vergnügen für die

Erwachsenen.

Der festlich hergerichtete Park der Villa lädt danach

oder auch einfach zwischendurch bei musikalischer

Unterhaltung zum Verweilen und zu

Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ein. Für

alle, die es deftiger mögen, gibt es Würstchen

vom Grill.

Bei einer Hausführung haben Sie die Gelegenheit,

sich einen Eindruck von den hellen, freundlich

ausgestatteten Räumlichkeiten unserer Einrichtung

zu machen.

Das Sommerfest beginnt 14.00 Uhr und klingt

gegen 17.00 Uhr aus.

Das Team der „Villa Carolath“ heißt seine Gäste

zum Sommerfest 2010 herzlich willkommen!

Halbtagssfahrt nach Schülperweide/

Dithmarschen

Am 3. August 2010 fahren wir nach Schülperweide

zum TV-Koch Thies Möller und besichtigen

seine gemütliche Wohn- und Schauküche. Dort

wird uns Thies Mölter zeigen, wie man einen

Butterkuchen herstellt.

Die Rückfahrt geht über das Eidersperrwerk

(ca. 17.30 Uhr). Reisepreis 21,00 Euro incl. Busfahrt,

Besichtigung und Kaffee und Kuchen. Bitte

melden Sie sich gleich an bei Hildegard, Tel.

04625/7053 oder bei Helga, Tel. 04609/5271

Abfahrt: 12.30 Uhr Gasthaus Stelke. Langstedt

12.45 Uhr Kindergarten Bollingstedt

Überraschungsnachmittag Dorffest

Hiermit möchten wir uns bei allen Spendern der

vielen Kuchen und Torten recht herzlich bedanken.

Durch Ihre Spende konnten wir ein tolles

Kuchen- und Tortenbüfett präsentieren.

Mit sommerlichen Grüßen Der Vorstand

Ortskulturring

Bollingstedt

Jessika Lang, An der Au 13, 24855 Bollingstedt

Tel. 04625/822723

Es ist dringend notwendig, sich zu den Kursen

beim Ortskulturring oder bei den Kursleitern anzumelden.

Bei einer zu geringen Anzahl von Teilnehmern

werden die Kurse abgesagt. Die Kursgebühren

sind am ersten Kurstag in bar fällig.

Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene

Gefahr. Der Ortskulturring übernimmt für etwaige

Unfälle, Schäden usw. keine Haftung.

Programm 2. Halbjahr 2010

Miniclub – für Kinder ab 2 Jahren bis zum Kindergarteneintritt

Mittwoch, 25. August 2010, 15:00-16:30 Uhr

7 Nachmittage, 21 Euro, Kindergarten Bollingstedt

- Katharina Herrmann, Groß Rheide

Anmeldung bei der Kursleiterin, Tel.:

0152/05749054

Mini -Turnen für Kinder vom Krabbel- bis zum

Kindergartenalter

Donnerstag, 26. August 2010

10 Jahre Eggebek Cup

Am letzten Wochenende vor den Sommerferien

hatten sich 68 Fußballmannschaften aus Dänemark,

Berlin, Hamburg, Niedersachsen und

Schleswig Holstein in Eggebek zum traditionellen

Eggebek Cup“ eingefunden. Alle Sportler,

Zuschauer und Helfer hatten an diesem Wochenende

mit der großen Hitze zu kämpfen. Für eine

Abkühlung wurden ein Wassersprenger, sowie

16

Sportmeldungen

Gruppe I 9:00-9:45 Uhr, Gruppe II 9:45-10:30

Uhr, Gruppe III 10:30-11:15 Uhr

7 Vormittage, 14 Euro, Mehrzweckhalle Bollingstedt

- Christa Thomi, Bollingstedt

Anmeldung bei der Kursleiterin, Tel.: 04625/

187393

Handstulpen walken

Mittwoch, 17. Nov. 2010 19:30 Uhr-21:00 Uhr

1 Abend, 3 Euro, Vereinsheim Gammellund

Wiebke Ipsen-Hansen, Bollingstedt

Anmeldung und Informationen bei der Kursleiterin,

Tel.: 04625/181017

Socken stricken

Samstag, 06. November 2010 15:00-16:30 Uhr

3 Nachmittage, 9 Euro, Jugendraum Bollingstedt

Dörte Wolff, Bollingstedt

Anmeldung und Informationen bei der Kursleiterin,

Tel: 04625/7938

Fahrt in die Kaffeerösterei Eckernförde

Donnerstag, 21. Okt. 2010 10:00-ca. 13:00 Uhr

1 Vormittag, 3 Euro, Eckernförde

Treffpunkt Parkplatz KiGa Bollingstedt

Fahrt mit eigenem PKW

Anmeldung bis zum 07.10.10 beim OKR, Tel.:

04625/822723

diverse Wasserbottiche aufgestellt. Mit diesen

Vorkehrungen war die Hitze einigermaßen zu

ertragen.

Auch in diesem Jahr standen wieder zahlreiche

Helfer in den Buden und versorgten unsere Gäste

mit diversen Getränken und Leckereien.

Sportlich begann das Turnier am Freitagabend

mit einer gemischten Runde. Es trafen die Mannschaften

von CITTY, CSG Massivbau, 1. und 2.

Herren des TSV, sowie die A und B Junioren des

TSV aufeinander. Nach

tollen Spielen konnte

sich am Ende die

Mannschaft von CSG

Massivbau durchsetzten

und den Cup gewinnen.

Der Samstag stand im

Zeichen der Jugend.

Nachdem Bürgermeister

Breidenbach das

Turnier eröffnet hatte,

spielten zunächst

die E- Jugend mit 22


Mannschaften um den Cup. Hier konnte sich am

Ende in der Gruppe E 1 die Mannschaft von SGI

Esbjerg durchsetzten. In der Gruppe E 2 gewann

die Mannschaft vom FC Kilia Kiel.

Im Anschluss war die D-Jugend an der Reihe.

Hier setzte sich die Mannschaft vom PSV Neumünster

durch. Am Samstagabend spielten dann

noch die C-Jugend und die C-Mädchen. Bei beiden

Turnieren setzten sich unsere Mannschaften

durch und gewannen den Cup.

Den Abschluss fand der Samstag mit einer kleinen

Disko für alle Sportler. Auch hier hatten alle

Fußballinteressierten ihren Spaß.

Am Sonntagmorgen trafen sich die Spieler der F-

Jugend. Auch hier wurde in zwei Spielklassen gespielt.

Eine Platzierung wird aber in dieser Klasse

nicht offiziell ausgespielt. Am Ende waren alle

Mannschaften Gewinner.

Den Abschluss des Wochenendes bildete unser G-

Jugendturnier. In dieser Altersklasse waren vier

Mannschaften leider nicht erschienen. So mussten

unsere kleinen Kicker in einer Vierer-Gruppe

um den Cup kämpfen. Auch hier sahen wir tolle

Spiele. Es wurde um jeden Meter gekämpft und

so waren auch hier am Ende alle Gewinner. Zur

Abkühlung der kleinen Kicker wurde am Ende

des Turniers noch eine Runde Slush-Eis spendiert,

was bei den Kleinen sehr gut ankam.

Das Orga-Team Kay Schiefelbein und Joachim

Dönges möchte sich an dieser Stelle bei allen

Sponsoren, der Gemeinde Eggebek, dem TSV

Eintracht Eggebek, allen Helfern, den Eltern und

den Spielern, sowie allen anderen, die uns bei

der Durchführung geholfen hatten, für das tolle

Turnier und die große Unterstützung bedanken.

Ohne euch alle wäre so ein Turnier nicht möglich

gewesen. Vielen Dank. Joachim Dönges

TSV-Schwimmer erfolgreich

Bei den Jahrgangs- und Kreismeisterschaften des Kreisschwimmverbandes SL-FL im Schleswiger

Hallenbad haben die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Eintracht Eggebek erfolgreich teilge-

nommen und folgende Plätze belegt:

Lia Lutter 2000

50 m Freistil – 10 Pl.

Morten Zern 2001

25 m – 2. Pl.

Melina Kleinert 2001

25 m Rücken – 4. Pl.

50 m Brust – 6. Pl.

Isabell Winkelmann 2001

50 m Brust – 8 Pl.

100 m Freistil – 6. Pl

Janette Hackbarth 2001

25 m Rücken – 6. Pl.

50 m Brust - 11. Pl.

Melina Funke 2002

25 m Rücken – 3. Pl.

Viktoria Lang 2002

25 m Brust – 4. Pl.

25 m BL – 5. Pl

Linea Liesenberg 2002

25 m Brust – BL- 1. Pl.

Jenifer Steenbuch 2003

25 m Brust – 2. Pl.

Elisabeth Walter 2003

25 m Brust – 3. Pl.

Ina Madeleine Boldt 2003

25 m Rücken – 2. Pl.

Dennik Baltuttis 1993

100 m Brust – 2. Pl.

100 m Rücken – 2. Pl.

100 m Freistil – 4. Pl.

Maylin Bessel 1996

100 m Rücken – 5. Pl.

100 m Freistil – 4. Pl

Melina Zern 1996

200 m Brust – 1. Pl.

100 m Brust – 1. Pl.

100 m Rücken - 4. Pl.

Alina Hug 1996

100 m Brust – 2. Pl.

100 m Rücken – 2. Pl.

100 m Freistil – 1. Pl.

Annika Janzen 1997

100 m Rücken – 4. Pl.

Ronja Saar 1997

100 m Brust – 6. Pl.

100 m Freistil – 5. Pl.

Bravo, gut gemacht!

34. Pferdeleistungsschau in Eggebek

Olympiasieger Peter Thomsen gewinnt Stilprüfung

Bei strahlend blauem Himmel und fast tropischen

Temperaturen fand am 03. und 04. Juli auf

der Reitanlage des Reitervereins Eggebeks die

34. Pferdeleistungsschau seit Bestehen des Vereins

statt. Eine Veranstaltung, die weit über die

Grenzen Eggebeks bekannt ist. Trotz des hochsommerlichen

Wetters, das so mancher vielleicht

lieber zum Badevergnügen genutzt hätte, fanden

sich auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer

und pferdesportbegeisterte Zuschauer in Eggebek

ein. So lagen über 1200 Nennungen in allen

Prüfungen vor. In gewohnter Routine war es dem

Team des Reitervereins Eggebek wieder einmal

gelungen, den richtigen Rahmen für diese Sportveranstaltung

zu schaffen.

Unter den zahlreichen Teilnehmern konnte der

Reiterverein Eggebek auch den Olympiasieger

Peter Thomsen begrüßen. Dieser siegte in der 2.

Abteilung der Stilprüfung der Klasse M mit der

Wertnote 8,2. Auch der zweite Platz in dieser

Prüfung ging an Peter Thomsen mit der Wertnote

8,0. Den dritten Platz belegte Lars Gottscholl

mit der Wertnote 7,2. In der M-Dressur gewann

Maike Schaller (Rot-Weiß Sollerup-Hünning)

17

mit 647 Punkten vor Maria-Katharina Wulf

(Fl. RFV 1924 e.V.), die in dieser Prüfung 631

Punkte erzielte. Den dritten Platz teilten sich Gisela

Blunck-Erichsen (PSG Fl.-Land) und Sandra

Jessen ( ebenfalls PSG Fl.-Land), die jeweils 627

Punkte erreichten.

Nach Beendigung des Turniers konnte die Vorsitzende

Susanne Jeschke ein positives Resümee

ziehen. Die diesjährige Veranstaltung war vom

Wetter begünstigt. Es wurde wieder hochklassiger

Pferdesport geboten und das Turnierteam

und die vielen zahlreichen ehrenamtlichen Helfer

haben zum wiederholten Male zum Gelingen der

Veranstaltung beigetragen. In diesem Zusammenhang

bedankt sich der Vorstand bei allen

ehrenamtlichen Helfern und bei den vielen treuen

Sponsoren, die jedes Jahr den Verein immer wieder

aufs Neue unterstützen. Nach dem Turnier ist

vor dem Turnier und so hofft Susanne Jeschke,

dass auch die 35. Pferdesportleistungsschau im

nächsten Jahr, dank der vielen fleißigen Helfer

und den zahlreichen Teilnehmern, ein voller Erfolg

wird. Tom Asmussen

Die Ergebnisse

5. Dressurprfg. Kl.L - Kandare -

1. Elena Hofmann (TG Stall Birkenhof Preetz e.V.) auf Disagio

B. - 7.70

2. Maike Schaller (RV Rot-Weiss Sollerup-Hünning) auf

Comet 184 - 7.20

6. Dressurprüfung Kl.M*

1. Maike Schaller (RV Rot-Weiss Sollerup-Hünning) auf

Comet 184 - 647.00

2. Maria Katharina Wulff (Flensburger RFV 1924 e.V.) auf

Luminous - 631.00

3. Gisela Blunck-Erichsen (PSG Flensburg-Land e.V.) auf

Charana 2 - 627.00

3. Sandra Jessen (PSG Flensburg-Land e.V.) auf Lorino 9

- 627.00

7. Reitpferdeprüfung

1. Sandra Werner (Flensburger RFV 1924 e.V.) auf Hofperle

N - 7.58

2. Maria Katharina Wulff (Flensburger RFV 1924 e.V.) auf

Starlight 259 - 7.50

2. Friederike Schulz-Eckstein (RFV Langstedt-Bollingstedt

e.V.) auf Henkels Caracas - 7.50

12. Springpferdeprüfung Kl.L

1. Lars Gottschol (RFV Langstedt-Bollingstedt e.V.) auf

Colmander - 8.50

2. Stephan Leus (PSG Jägerkrug) auf Fisherman‘s Friend

M - 8.00

3. Peter Thomsen (RFV Großenwiehe e.V.) auf Canebo -

7.80

19. Stilspringprüfung Kl.M* (2. Abt.)

1. Peter Thomsen (RFV Großenwiehe e.V.) auf Barny 47 -

8.20

2. Peter Thomsen (RFV Großenwiehe e.V.) auf Cayenne

111 - 8.00

3. Lars Gottschol (RFV Langstedt-Bollingstedt e.V.) auf Cleveland

2 - 7.70

21. Pony Führzügelkl. WB (2. Abt.)

1. Gyde Hansen (RV Amrum e.V.) auf Filou - 6.70

2. Jule Christensen (RV Rot-Weiss Sollerup-Hünning) auf

Paulchen 128 - 6.60

3. Lisann Boysen (RV Sörup e.V.) auf Major Tom - 6.50

23. Pony-Reiter Wettbewerb (1. Abt.)

1. Judith Brüggen (RSG Süderhof e.V) auf Nando - 7.50

2. Isabeau Boock (RV Waabs-Langholz e.V.) auf Wayland

Russan Roulette - 7.40

3. Nele Hermannsen (RSG Hohe Geest e.V.) auf Anka -

7.330.

Stilspringwettbewerb Kl.E

1. Lisa Christin Hansen (West-Angler-RV-Mühlenbrück) auf

Sydney 193 - 8.50

2. Anna Horstmann (PSG Jägerkrug) auf Sweet Lovely Accident

- 8.20

3. Marlou Schindler (RV Rot-Weiss Sollerup-Hünning) auf

Shire-Lee - 8.00


Werbeschild „Pferd“ des Reiterverein

Eggebek zerstört

Wer zerstört in Eggebek fremdes Eigentum und

findet sich dabei auch noch toll!

Unser Werbeschild „Pferd“ wurde mit Liebe und

Ausdauer hergestellt, bemalt usw. und sollte einige

Jahre halten. 14 Tage hat es gehalten, dann war

ein Bein abgebrochen.

Da findet ein Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft

am 3. Juli 2010 statt. Wir gewinnen

und feiern. Aber was machen einige?

Laufen in Eggebek umher und zerstören fremdes

Eigentum. Traurig, dass nichts mehr hält!

Wir hatten das Pferd schon verschraubt und angekettet,

aber es scheint nicht zu reichen.

Der Reiterverein Eggebek hat Anzeige erstattet

und wird versuchen, herauszufinden, wer dafür

verantwortlich ist. Wir sind für jeden Hinweis

dankbar. Reiterverein Eggebek

Susanne Jeschke, 1. Vorsitzende

Langstedter Pferdefestival

lockt auf höchstem Niveau

Es ist wieder soweit: Das monatelange Warten

und Vorbereiten hat ein Ende und das reitsportliche

Herz schlägt wieder höher in Langstedt.

Denn bereits zum 63. Mal steht Langstedt vom

13.-15. August 2010 ganz im Zeichen hochklassigen

Pferdesports. Über drei Tage Reitsport und

Unterhaltung pur: Eingeläutet wird das Turnier

wie auch in den vergangenen Jahren mit dem

Warm-up am Donnerstagabend (18 Uhr) zum

Vertrautmachen mit den einzelnen Plätzen. Den

eigentlichen Startschuss setzen dann die Spring-

und Reitpferdeprüfungen am Freitag sowie eine

Youngster S-Dressur für 7- bis 9-jährige Pferde.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurden die Dres-

surprüfungen der Klasse S auch für die Profireiter

offen ausgeschrieben. Dadurch werden nicht

nur nationale sondern auch internationale Reiter

erscheinen. Ein Youngster-S sowie das aus dem

letzten Jahr bekannte Chance-Springen -ein

Springen der Klasse S mit einem Jokerhindernis–

stellen am Samstag die Höhepunkte im Springparcours

dar. Das Dressurviereck lockt zudem,

nach dem Turnier in Güderott, mit der 2. Qualifikation

des in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich

durchgeführten Nospa-Championats. Zudem

gehört Langstedt in diesem Jahr zum ersten

ländlichen Turnier nördlich des Kanals, das den

Reitern die Möglichkeit gibt, ihr Können in der

Dressurprüfung Intermediaire II unter Beweis zu

stellen. In dieser Prüfung werden dem Publikum

u.a. Figuren wie Passage und Piaffe dargeboten.

Auch der Sonntag steht dem Vortag in nichts

nach: mit der rasanten Shownummer Jump &

Drive, der im vergangenen Jahr sehr beliebten S-

Dressur Intermediaire I Kür sowie dem Großen

Preis des vom Autohaus Kath Gruppe gesponserten

S-Springens, zugleich zweite Wertungsprüfung

der „Jumping Round“, werden einige Leckerbissen

geboten. Zudem zeigen in diesem Jahr

erstmals Wencke und ihre Kuh Zora, dass nicht

nur Pferde den Reitsport ausüben können.

Wie auch in den vergangenen Jahren bekommen

aber auch wieder die Nachwuchsreiter die Gelegenheit,

ihr Können unter Beweis zu stellen. Von

Vorführ-Pflegewettbewerben bis zu Jugendreiter-

Wettbewerben ist in Langstedt alles für die Jugend

vertreten. Zudem bietet in diesem Jahr der

LVM-Cup Schleswig-Holstein jungen Reitern

und Junioren die Möglichkeit im Bereich Springen

und Dressur die Teilnahme am Finale im

Rahmen der Baltic Horse Show. Dazu wird auf

dem Turnier in Langstedt eine Qualifikationsprüfung

der Klasse L sowohl im Springen als auch

in der Dressur angeboten. Durch das Erreichen

der ersten fünf bzw. drei Plätze innerhalb dieser

18

Prüfungen qualifizieren sich die Nachwuchsreiter

zur Teilnahme am Finale. Eine weitere Chance

für Junioren, Junge Reiter sowie U25-Reiter stellt

der Förderpreis der BMW May & Olde GmbH

und des Holsteiner Zuchtverbandes dar. Eine der

sechs Wertungsprüfungen in Form einer Springprüfung

der Klasse S mit Stechen wird auf dem

Turnier in Langstedt ausgetragen. Die Reiter erhalten

dadurch die Möglichkeit, im Finale beim

CSI Kiel teilzunehmen.

Neben den sportlichen Höhepunkten bietet die

Kinderecke zudem Attraktionen wie die Hüpfburg,

Kinderschminken, eine große Sandkiste

sowie Unterhaltung rund um das Thema „Ritter

und Burgen“. Am Sonntagnachmittag wird das

Angebot für die Kleinen durch das Ponyreiten

des Ausbildungsstalls Mühlenbeck erweitert. Am

Samstag und Sonntag stellen die Oltimerfreunde

Treenetal ihre Lieblingsstücke zur Besichtigung

zur Verfügung und freuen sich über interessierte

Besucher. Abgerundet wird die Veranstaltung

durch ein vielfältiges Bewirtungsangebot sowohl

am Springparcours als auch am Dressurviereck.

Eingereiht ist hier u. a. der Karibische Cocktailpavillon,

der am Samstagabend wieder zu einer

gemütlichen karibischen „Après Jump“-Nacht

mit Musik einlädt, bei dem alle Pferdefreunde

herzlich willkommen sind.

Diese Mischung aus hochklassigem Sport, Freizeit

und Familie schafft eine besondere Atmosphäre

und lockt jedes Jahr zahlreiche Zuschauer

nach Langstedt, über die sich sowohl die Veranstalter

als auch die vielen freiwilligen Helfer aus

Langstedt und Umgebung sehr freuen. Der Eintritt

ist an allen Tagen frei und wer möchte, kann

von dem Kutschentransfer ab Villa Carolath über

Stelkes Gasthof bis zum Turnierplatz am Sonntag

ab 13 Uhr Gebrauch machen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter

www.reitvereinlangstedtbollingstedt.de

Bente Petersen


Kinderfest bei strahlendem Sommerwetter

Am 4. Juli lud der Kulturausschuss

der Gemeinde

Jerrishoe wieder

zum Kinderfest ein.

Begonnen wurde um

11:00 Uhr mit dem Umzug,

begleitet durch den

Spielmannszug Satrup,

durch das festlich geschmückte

Dorf. Die

meisten Kinder hatten

wunderschöne Blumenstöcke

dabei, die den

Umzug lebendig und

schön aussehen ließen.

Nach einer Ansprache

der Kulturausschussvorsitzenden

Marina Gresch startete um 12:00

Uhr - nach Ausgabe der Punktezettel an die 80

teilnehmenden Kinder - das bunte Treiben an

den Spielständen, die von verschiedenen Jerrishoer

Vereinen liebevoll aufgebaut und betreut

wurden. So konnten die 3-6-Jährigen sich zum

Beispiel im Wurstzangenspiel, Schwammspiel

und Zielstechen auf der Bogenscheibe versuchen.

Die 7-10-Jährigen wiederum holten Punkte beim

Gokart-Geschicklichkeitsfahren, Gegenstände

raten und Torwandschießen. Für unsere „Großen“

(11-14 Jahre) ging es beim Fahrradringstechen,

Torwandschießen und Gegenstände raten

um die meisten Punkte! Insgesamt mussten alle

Altersgruppen fünf Stationen besuchen.

Großen Anklang fanden auch wieder die Hüpfburg,

das Gesichterschminken und das beliebte

Kuhfladenroulette. Jeder Besucher konnte Feldtipps

abgeben, auf welchem er meinte, dass die

später auf das Feld geführte Kuh einen „Haufen

Mist“ ablassen würde. Unter Beifall geschah dies

so gegen 14:30 Uhr. Danach ging es gleich weiter

zur Siegerehrung. Alle Punktezettel waren ausgewertet

worden und die Sieger und Siegerinnen

ermittelt. Tolle Geschenke gingen an die glücklichen

kleinen und großen Gewinner!

Für das leibliche Wohl sorgte die Gaststätte Hei-

”de Hansen’s”

Dirk & Otto Hansen

BAUUNTERNEHMEN GmbH & Co.KG

Maurer- und Betonbauarbeiten, Zimmererarbeiten

schlüsselfertiges Bauen, Um- und Anbauten

Dorfstraße 3 · 24852 Sollerup

Tel. 0 46 25/82 24-0 + 33 · Fax 0 46 25/82 24 24

deleh, unterstützt vom JUZ Jerrishoe und der Jugendfeuerwehr

im Ort.

Der Tag wurde von einem blauen Himmel und

strahlender Sonne begleitet und passte somit auch

zur Stimmung auf dem Kinderfest! Einfach sonnig

schön! FJe

Unser Sommerblutspendetermin

steckte voller Überraschungen!

Im Juli führten wir unseren 3. Blutspendetermin

in diesem Jahr durch. Wegen der sommerlichen

Hitze hatten wir nicht mit vielen Spendern gerechnet;

ein gründlicher Irrtum, wie sich herausstellte.

Es kamen 100 Spendenwillige, von denen

83 spenden durften. Unter ihnen war Herr Forsmann

mit der 100. Spende, Annegret Jöns mit der

75., Herr Petersen und Peter Weber mit der 25.

Spende. Für alle Spender gab es vom Blutspendedienst

einen Rucksack und die Helfer vom Ortsverein

versorgten alle mit Gegrilltem und Salaten.

Vielen Dank im Namen aller, die Blutkonserven

benötigen, und auch den Helfern ein herzliches

19

Dankeschön. Der nächste Blutspendetermin ist

der 11. Oktober.

Halbtagestour für die ganze Familie!

Am 4. September 2010 möchten wir einen schönen

Nachmittag in der Heuherberge Hedwigsruh

verbringen. Dort wird für jede Altersgruppe etwas

geboten. Die Kinder können im Heu spielen

und in den Streichelzoo gehen, die Eltern und

Großeltern dürfen in Ruhe Kaffee trinken und

ihren Kindern/ Enkeln beim Spielen zugucken.

Wer möchte, kann in der näheren Umgebung

spazieren gehen oder sich auf dem Gelände ein

ruhiges Plätzchen suchen. Abfahrt: 13.00 Uhr ab

Heideleh. Rückkehr: ca 18.00 Uhr

Kosten: für Mitglieder 13,- Euro, für Gäste 18,-

Euro, Kinder 5,- Euro. Im Preis enthalten sind

die Busfahrt, Kaffee satt und Kuchen für die

Erwachsenen, für die Kinder Überraschung zum

Kaffee und Getränk.

Über eine rege Beteiligung freuen wir uns.

Terminänderung: Das gemütliche Zusammensein

unter der Erntekrone findet am 15. Oktober

2010 statt.

Wir wünschen allen Lesern eine schöne Sommerzeit!

Rosi Pruin, Vorsitzende,

Gabriela Heybrock, Schriftführerin

LandFrauenverein

Tarp-Jerrishoe

Liebe Landfrauen,

trotz Sommerpause läuft die Organisation im

Landfrauenverein weiter. Deshalb brauche ich

jetzt schon die Anmeldungen für unsere Fahrt

zum Weihnachtskonzert nach Hamburg.

Wir fahren am 18.12.10 in die Laeiszhalle (Musikhalle)

zum Weihnachtskonzert des Carl-Phillip-Emanuel-Bach-Chors.

Wir hören „Hanseatische

Weihnachtsmusik“ für Chor und Orchester

mit Lesungen durch Peter Striebeck.

Konzertbeginn ist um 15.30 Uhr, die Abfahrt

wird zwischen 12 und 13 Uhr liegen. Es ist geplant,

nach dem Konzert noch zu einem kleinen

Imbiss einzukehren.

Die Kosten für die Busfahrt, das Konzert, ein

Programm und den Imbiss betragen ca. 40,00 €.

Bis Ende August sind die Karten für Landfrauen

reserviert, danach dürfen Partner gerne mit angemeldet

werden. Anmeldungen bitte bei Barbara

Illias-Göbel Tel.: 04638-898565.

Schöne Sommertage wünscht Barbara

Seit über 25 Jahren in Tarp

*zugelassen bei allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten

*


Schützenverein Jerrishoe

„Dreamteam“ errang Wanderpokal

„Muttis und Bubis“

hängen die „Kunstschützen“

ab, „Die ersten

4“ gleichauf mit den

„Betonboys“; so und

ähnlich liest sich die Ergebnisliste

des Schiessens

um den Wanderpokal

der Gemeinde

Jerrishoe.

Zum vierzehnten Mal

richtete der Schützenverein

die offene Veranstaltung

aus. Vierzehn

Mannschaften fanden

sich ein, um mit dem Luftgewehr um die Trophäe

zu wetteifern.

Unter mehr oder weniger phantasievollen Namen

hatten sich vier Schützen je Team im Landgasthof

Heideleh eingefunden. „Zehn Schuss je Teilnehmer

entscheiden über das Ergebnis eines jeden

Teams. Da wir auch Ungeübte dabei haben, geben

wir da schon den einen oder anderen Tipp

aus der Praxis“, verrät Jugendwart Dieter Monke.

Während des über fünf Stunden dauernden

Wettbewerbs beaufsichtigte er gemeinsam mit

Ein Highlight im Sommer ist das traditionelle

Kinderfest, das auch in diesem Jahr von den Eltern

und Lehrern der Grundschule Kleinjörl hervorragend

vorbereitet wurde. Die Eltern sammelten

Spenden, kauften Geschenke, schmückten die

Turnhalle und bauten die einzelnen Spielstationen

auf dem Schulhof auf.

So begannen am Vormittag bei hochsommerli-

Günter Gresch den Schießstand, bevor letztlich

das „Dreamteam“, bestehend aus Conny Monke,

gleichzeitig beste Schützin, sowie der Vereinsvorsitzenden

und Schützenkönigin Regina Monke,

Sarah Ehmke und Andreas Keller als Pokalsieger

vor den „Finalisten“ feststeht. „Die ersten 4“ teilten

sich mit den „Betonboys“ den dritten Platz.

Das parallel stattfindende, traditionelle Preiswürfeln

um viele interessante, gestiftete Preise rundete

bei viel Spaß und Spannung die Veranstaltung

ab. Frank Herpich

Janneby · Jörl · Sollerup · Süderhackstedt

Ein großer Tag im Schuljahr

chen Temperaturen und mit Unterstützung durch

die Eltern die Wettspiele um die Königswürde.

Jeder der 93 Schüler musste vier Glücks- oder

Geschicklichkeitsspiele absolvieren, die je nach

Klassenstufe im Schwierigkeitsgrad variierten.

Die Ergebnisse wurden in die Laufkarte eingetragen.

Damit es zwischendurch nicht langweilig

wurde, gab es weitere Möglichkeiten, sich spiele-

risch zu betätigen und

eine Schätzaufgabe zu

lösen.

Nachdem die Schüler

20

Die Königskinder von

li. nach re. Luna Katzmarek,

Joschka Wiencke,

Julia Simonsen,

Yvonne Thomsen,

Niklas Kudla, Jannik

Kudla, Lena Möller,

Tom Hentschke

das „Kinderfestlied“ gesungen hatten, kam der

spannende Moment der Königsproklamation:

Kl. 1: Julia Simonsen und Niklas Kudla, Kl. 2:

Lena Möller und Tom Hentschke, Kl. 3: Luna

Katzmarek und Joschka Wiencke und Kl. 4:

Yvonne Thomsen und Jannik Kudla.

In den Klassenräumen hatten die Eltern die Geschenke

ansprechend dekoriert, die nun in der

Reihenfolge der erreichten Punktzahlen verteilt

wurden.

Am Nachmittag stand auf dem Schulhof Reinhard

Sterner aus Schwittschau bei Silberstedt mit

seinem Treckergespann bereit. Der Hanomag aus

dem Jahre 1971 zog einen Wagen, ausgerüstet

mit bequemen Sitzen, auf denen die Königspaare

Platz nahmen. Angeführt vom Spielmannszug

Rödemis unter Leitung von Sabine Bannier

startete der farbenprächtige Festumzug durch das

Dorf, wobei jeder Schüler, jede Schülerin einen

geschmückten Blumenstock trug.

Nach einem abschließendem Platzkonzert des

Spielmannszugs durften sich die Schüler und

zahlreichen Erwachsenen in der Turnhalle von

den Anstrengungen des Umzuges bei Kuchen

und Getränken erholen. Auch die Kuchen waren

von den Eltern gespendet worden und der Erlös

kommt den Kindern zugute.

Dann sorgte DJ HERTHA (Michael Hansen) für

Stimmung in der Turnhalle mit seinem abwechslungsreichen

Programm aus Musik und Mitmachaktionen,

zu denen er nicht nur die Schüler,

sondern auch die Erwachsenen animierte. Zwischendurch

wurde auch das Ergebnis der Schätzaufgabe

bekannt gegeben. In dem Glas befanden

sich 934 Bonbons. Dieser Zahl kam Joschka

Wiencke am nächsten, gefolgt von Chris Schwab

und Luca Desler. Sie erhielten einen Kino- oder

Eisgutschein.

Schulleiterin Maren Thomsen dankte allen für die

Sach- und Geldspenden, die auch noch für einen

ganztägigen Ausflug der Schule nach Haithabu

reichten. Ihr Dank galt den vielen helfenden Händen,

die zum Gelingen des Kinderfestes beigetragen

hatten, insbesondere auch dem Hausmeister

Wolfgang Börnsen für seine tatkräftige Unterstützung.

Den Abschluss des gelungenen Kinderfestes

bildete die Polonaise auf dem Schulhof.

LandFrauenverein

Jörl

Sommertagestour nach Fehmarn

Am Donnertag, dem 12. August 10, starten wir

um 7.00 Uhr von der Schule Kleinjörl aus zu

unserer Tagestour. Parken können wir auf dem

Schulhof und fahren dann direkt los, ohne zu

sammeln. Ankunft gegen 10.00 Uhr auf Fehmarn.

Als erstes steht ein Besuch im Aquarium

auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen

Mittagessen nehmen wir unsere Reiseleiterin

mit an Bord und erkunden mit ihr die Insel. In

einem der Hofcafés werden wir Kaffee trinken.

In Burg besteht die Möglichkeit zu einem kleinen

Bummel durch die entzückende Kleinstadt, bis

wir wieder unsere Heimreise antreten. Rückkehr

gegen 21.00 Uhr.


Die Fahrt kostet 40 Euro, darin enthalten: Busfahrt,

Eintritt Aquarium, Reiseleitung, Mittag-

und Kaffeegedeck.

Anmeldung bei Rosita Thoroe, Tel. 04607-370,

oder Elke Thomsen, Tel. 04607-854. Partner und

Gäste sind herzlich willkommen.

Voranzeige: Modenschau bei Buddelei in Flensburg

am Dienstag, dem 21. September 10, um

19.00 Uhr.

Es grüßt im Namen des Vorstandes

Margot Carstensen, Schriftführerin

Tagesfahrt

Der DRK-Ortsverein lädt zu einer Tagesfahrt

am 14.08.2010 zur Insel Pellworm ein.

8.30 Uhr Abfahrt vom Hofplatz Bischoff, Anfahrt

der bekannten Haltestellen nach Bedarf:

Feuerwehrgerätehaus Süderhackstedt, Schmiedekrug

Kleinjörl, Großjörl, B 200 und Janneby im

Abstand von 2 bis 3 Minuten.

10:40 Uhr Abfahrt des Schiffes von Nordstrand

nach Pellworm

11:20 Uhr Ankunft auf Pellworm

11:45 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13:45 Uhr Inselrundfahrt, ca. 1 ? Stunde

15:15 Uhr Gemeinsames Kaffeetrinken mit anschließendem

Aufenthalt

17:35 Uhr Abfahrt des Schiffes von Pellworm

18:10 Uhr Ankunft Nordstrand

19:30 Uhr Ankunft am Heimatort

Leistungen: Fahrt im modernen Reisebus, Schifffahrt

Nordstrand-Pellworm und zurück, geführte

Inselrundfahrt, Mittagessen – Tellergericht – und

Kaffeegedeck

Kosten: 35 Euro p. Pers.

Anmeldung bis zum 12.08.10 bei Renate

Thomsen, Tel. 04607-840, Bettina Holz, Tel.

04607-1358, oder Elke Thomsen, Tel. 04625-911

Nachruf

Wir sind betroffen über den plötzlichen

Tod unseres Jagdkameraden

Herbert Kobarg

Mit viel Liebe und Freude hat er stets alle

Aufgaben und Pflichten der Jagd wahrgenommen.

Wir werden immer gern an ihn zurückdenken.

Die Jagdkameraden

aus Süderhackstedt

Etwas ganz Besonderes gab es in der

Woche vom 05. bis 9. Juli im Kindergarten

in der Gelben Gruppe in Kleinjörl

zu sehen. Die ein- bis vierjährigen

„Künstler” hatten zu einer „Vernissage“

eingeladen. Über viele Wochen

wurde an jedem Donnerstag gemalt:

mit Tusche, Acrylfarbe, Aquarellbuntstiften

und Wachsmalstiften, mit

Haar- und Borstenpinsel, auf Papier,

Pappe und Leinwand! Die 11 Kleinen

waren begeistert dabei.

Große Murmelbilder schmückten die

Wände und waren besonders begehrt,

denn alle Bilder konnten gegen eine

Spende von den Eltern oder Verwandten

erworben werden. Von dem Erlös

möchten die Kinder sich etwas Schönes

kaufen.

Bauarbeiten in der

Kindertagesstätte

Liebe Eltern,

in den kommenden Monaten wird

in der Kindertagesstätte Jörl für die

Herstellung von zusätzlichen Krippenplätzen

das Umfeld und die KiTa

selbst zur Großbaustelle.

Wir möchten Sie bitten, bis spätestens

zum Herbstende beim Bringen und

Holen Ihrer Kinder in der Schulstraße

und im Kitabereich auf Ihre Kinder

zu achten.

Jörl on Tour

Nachdem wir unser Feldhandballturnier über die

Bühne gebracht hatten, veranstalteten wir für unsere

Jugendlichen noch zwei Tagesausflüge. Während

am Freitag die Gruppe mit 25 Teilnehmern

noch überschaubar war, reichten am Sonntag 147

Eintrittskarten für die Tolk-Schau nicht.

Für die weibliche und männliche Jugend B+C

hatten wir die Wasserskianlage in Damp gemietet.

Bei kaltem und windigem Wetter war es angenehmer

im Wasser als auf den Skiern oder an

21

Nachruf

Kleine Künstler im Kindergarten

Bilder zum Thema „Frosch im Teich“, davor die kleinen

Künstler der Gelben Gruppe

Land. Trotzdem klappte nach einigen

Startversuchen das Wasserskifahren

so gut, dass alle neun Zugseile

besetzt waren. Da half nur ein

kurzes Abschalten der Anlage und sofort waren

neun Plätze frei und die nächsten Fahrer konnten

starten. Abschließend wurden noch die Spielerinnen

und Spieler des Jahres geehrt. wJB Merethe

Lassen, wJC Laura Funke, mJB Lennart Hansen,

mJC Till Seydlitz

Nach kurzer schwerer Krankheit verstarb am 22. Juni

2010 im Alter von 76 Jahren der frühere

Gemeindevertreter

Herbert Kobarg

Herbert Kobarg war von 1994 bis 2003 Gemeindevertreter

der Gemeinde Süderhackstedt.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat hat

er sich aktiv eingebracht und die Gemeindevertretung

und die Feuerwehr unterstützt.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Gemeinde Süderhackstedt

Carsten Seemann, Bürgermeister

Süderhackstedt, im Juni 2010


Am Sonntag ging es

für die jüngeren Sportler

zur Tolkschau. Wie

schon in den letzten Jahren

regnete es in ganz

Schleswig-Holstein,

nur die Tolkschau blieb

verschont. Bei sonnigem

Wetter erkundete

der jörler Nachwuchs

die gesamte Freizeitanlage.

Um 12.00 Uhr

wurde das Jörler Buffet

mit gegrillter Wurst,

gegrilltem Fleisch (gesponsert

vom Handball-

Förderverein) und den

mitgebrachten Salaten eröffnet. Verschiedene

Getränke sowie Naschis zum Nachtisch ergänzten

das Buffet, sodass das Taschengeld für Eis

ausgegeben werden konnte. Anschließend ging

es wieder in den Park.

Um 16.00 Uhr trafen sich alle Teilnehmer zur Ehrung

der Spielerinnen und Spieler des Jahres.

Folgende Sportler erhielten einen Pokal und ein

T-Shirt: wJD Vivien Cardel, wJE1 Hanna Timm-

sen, wJE2 Hannah Ahland, wJF Svenja Heldt,

mJD1 Fabian Luck, mJD2 Jonas Alexander, mJE

Bennet Brück, mJF Niklas Caspersen, Minis Till

Hansen

Um 16.30 Uhr wurde bei einsetzendem Regen

die Tolkschau verlassen, aber nicht ohne sofort

wieder die Hütte 50 für das nächste Jahr zu reservieren.

Bauangelegenheiten standen im Mittelpunkt

Eine umfangreiche Tagesordnung mit Bauangelegenheiten

als Schwerpunkt hatte die Gemeindevertretung

Janneby auf ihrer letzten Sitzung im

„Dörpskrog“ zu bewältigen. Der geplante Bau

einer Lager- und Betriebshalle im Ortskern des

Dorfes sorgte dabei für eine rege Teilnahme der

Öffentlichkeit. Wie aus den Stellungnahmen der

Bürger zu Beginn der Sitzung deutlich wurde,

wird durch dieses geplante gewerbliche Vorhaben

eine erhebliche Lärmbelästigung für die umliegende

Wohnbebauung befürchtet. Außerdem sah

man erhebliche Unterhaltungslasten für die engen

Gemeindestraßen im unmittelbaren Umfeld der

neuen Betriebsstätte, die alle über nicht ausreichenden

Unterbau verfügen, auf die Gemeinde

zukommen.

Wie stellvertretender Bürgermeister Oke Timmsen

berichtete, war dieses Baugesuch für die

Gemeinde der letzte Anstoß, um über eine planerische

Wohnbebauung im Rahmen eines aufzu-

Nachruf

Wir sind erschüttert über den plötzlichen

Tod unseres Jagdkameraden

Günter Alexander

Mit viel Passion und Freude hat er stets

alle Aufgaben und Pflichten der Jagd

wahrgenommen.

Wir werden immer gern an ihn zurückdenken.

Die Jannebyer Jäger

stellenden Bebauungsplans für den unmittelbaren

Ortskern nachzudenken. Damit könnte der Dorfmittelpunkt

aufgewertet und weiter entwickelt

werden. Um die Planung auch gegenüber dem

jetzt vorliegenden Baugesuch abzusichern, wäre

Das Miteinander von Gewerbe

und Wohnen wird störungsfrei

geordnet

ergänzend eine Veränderungssperre durch die

Gemeinde zu erlassen. Vor einer weiteren Beratung

und Beschlussfassung in dieser Angelegenheit

zog der Antragsteller des Baugesuchs für die

Lager- und Betriebshalle diesen Antrag wieder

zurück. Die Gemeinde wird gemeinsam mit dem

Gewerbebetrieb nach einem passenden Alternativstandort

in der Gemeinde suchen.

Auf den Weg gebracht wurde der Bebauungsplan

22

Nr. 1 für die Errichtung einer Biogasanlage im

Ortsteil Gravelund. Dort wird bereits durch einen

Landwirt eine kleinere, privilegierte Anlage seit

acht Jahren betrieben. Diese Anlage soll durch

eine zweite Anlage erweitert werden, die jedoch

nur aufgrund einer Bauleitplanung genehmigungsfähig

ist. Mit diesem Bebauungsplan wird

diese Grundlage geschaffen werden, wobei die

Gemeinde die Leistung dieser neuen Anlage jedoch

auf 600 kW elektrische Leistung beschränkt

hat. Damit soll eine zu starke Inanspruchnahme

des gemeindlichen Wegenetzes durch schwe-

Zwei Biogasanlagen in Janneby

können erweitert werden

re Erntefahrzeuge sowie eine Veränderung des

Landschaftsbildes durch zu starken Maisanbau

begegnet werden.

Diesem Beispiel folgend möchte ein weiterer

Landwirt seine genehmigte, privilegierte Biogasanlage

im Bereich des Ortsteils Süderzollhaus aus

der Privilegierung herauslösen und vergrößern.

Über die Höhe der Begrenzung dieser Anlage

gab es Unsicherheiten in der Gemeindevertretung,

so dass dieser Tagesordnungspunkt vorerst

zurückgestellt wurde. Die Gemeindevertretung

signalisierte jedoch grundsätzliche Bereitschaft,

auch für diese Anlage eine Bauleitplanung auf

den Weg zu bringen.

Baumöglichkeiten in

Süderzollhaus

Im Ortsteil Süderzollhaus gibt es noch zwei

kleinere Baulücken, die die Gemeinde auf der

Grundlage einer Abrundungssatzung gerne bebauungsfähig

machen möchte. In dieser Abrundungssatzung

legt die Gemeinde gleichzeitig fest,

dass diese Grundstücke zur Abschirmung zur

Landschaft hin mit einem Knick mit landschaftstypischen

Gehölzen einzufriedigen sind. Danach

wurde diese Abrundungssatzung einstimmig ins

Anhörungsverfahren gegeben.

Ausführlich erläuterte Bauausschussvorsitzender

Kai Matthiesen das vom Bauausschuss erarbei-

Der Weg zu uns lohnt sich immer!

Fleischer-Fachgeschäft

Hans-Fr. Neuwerk

Westerreihe 13 · 24852 Eggebek

Telefon 0 46 09 / 4 44 · Telefax 0 46 09 / 14 26

Qualität durch Selbsteinkauf und

eigene Schlachtung


tete Kernwegenetz der Gemeinde. Es umfasst im

Wesentlichen die Wege Wiesenweg, Westerfeld

und Presterfeld. Dieses Wegenetz wird der AktivRegion

„Eider-Treene-Sorge“ gemeldet und

bildet die Grundlage für die Förderung evtl. Ausbaumaßnahmen

mit EU-Mitteln.

Freiw. Feuerwehr

Sollerup

Fahrrad-Ralley

Die Freiwillige Feuerwehr Sollerup richtet die

diesjährige Fahrrad-Ralley aus.

Start ist am 08. August 2010 von der Schule

Kleinjörl in der Zeit von 9.30 - 10.30 Uhr.

Ziel : Feuerwehrgerätehaus in Sollerup.

Dort werden anschließend Grillfleisch, Wurst

und Getränke angeboten.

Startgeld: bis einschl. 13 Jahre 2,00 Euro, alle anderen

4,00 Euro

Viel Spaß und Erfolg wünscht

Freiwillige Feuerwehr Sollerup

Bürgerentscheid in Janneby

zur Windkraft

Einstimmig beschloss die Gemeindevertretung

Janneby die Durchführung eines Bürgerentscheids

zur Frage der Aufstellung von Windkraftanlagen

im Gemeindegebiet. Seitens des Landes

ist beabsichtigt, die im Land vorgesehenen Flächen

für die Aufstellung von Windkraftanlagen

gegenüber dem bisherigen Stand zu verdoppeln.

Die Gemeinde Janneby hatte für ein Vorauswahlverfahren

Flächen entlang der Jerrisbekniederung

angemeldet, auf denen sieben Windkraftanlagen

errichtet werden könnten. Für diese Flächen hat

sich bereits eine Bürgerwindpark GmbH gegründet,

die als besonderes Konzept ein Testfeld für

die Anlagenhersteller konzipiert hat. In diesem

Testfeld können die Hersteller neue Anlagen

zur Serienreife weiterentwickeln und erproben.

Seitens der Industrie wird ein derartiger Standort

dringend benötigt. Da aufgrund der Eigentumsverhältnisse

die meisten Gemeindevertreter

in dieser Frage bei der späteren Aufstellung von

Bebauungsplänen befangen sind, möchte die Gemeindevertretung

im Rahmen eines Bürgerent-

Jeder Bürger entscheidet über

Windkraftanlagen in Janneby

scheids generell und verbindlich durch die Bürger

selbst die Frage entscheiden lassen, ob in Janneby

bei entsprechendem „grünen Licht“ durch die

Landesplanung angrenzend an die Niederung der

Jerrisbek Windkraftanlagen aufgestellt werden

sollen. Als Termin für diesen Bürgerentscheid,

der in der formellen Abwicklung dem Ablauf einer

Kommunalwahl gleicht, setzte die Gemeindevertretung

Sonntag, den 19. September fest. Zur

Information wird vorab am 01. September eine

Einwohnerversammlung durch die Gemeinde

Janneby durchgeführt, erläuterte Bürgermeisterin

Ute Richter.

Radwegausbau kommt gut voran

Im weiteren Verlauf der Tagesordnung berichtete

sie über den Ausbau des Radweges entlang der L

29 von Kleinjörlfeld bis Süderzollhaus. Während

der sechswöchigen Bauphase hat die ausführende

Firma bisher hervorragende Arbeiten geleistet

und ist sehr gut vorangekommen. Kurzfristig

wird der erste Bauabschnitt von Kleinjörlfeld bis

zum Dorf mit Asphaltunterbau versehen. Weiter

lobte sie die wöchenlichen Baubesprechungen

mit dem planenden Büro, in denen auch Fragen

und Wünsche der Anlieger direkt mitgeklärt werden

können.

Der Haushaltsabschluss 2009 weist in der Ge-

meinde Janneby einen Fehlbetrag i.H.v. 17.130,00

Euro aus. Zurückzuführen ist dieser

Fehlbetrag im Wesentlichen auf Mindereinnahmen

bei den Gewerbesteuern.

Als erfreulich bezeichnete trotz

des Fehlbetrages ltd. Verwaltungsbeamter

Klaus-Dieter Rauhut die Minderung

des Schuldenstandes der Gemeinde

um 56.000,00 Euro im letzten

Jahr.

In ihrem einleitenden Verwaltungsbericht

wies Bürgermeisterin Ute Richter

darauf hin, dass der Fußballverein

SV Janneby 90 am 21. August sein

20-jähriges Vereinsjubiläum feiert

und wünschte dem Fußballverein mit

dem Rückenwind der erfolgreichen

Fußballweltmeisterschaft weiterhin

regen Zuspruch. Am 03. September

wird sich die Freiwillige Feuerwehr

Janneby der Leistungsbewertung

Roter Hahn stellen. Für diese ambitionierte

Aufgabe wünschte sie den

Feuerwehrkameraden viel Glück und

Geschick.

23

„WIR”-Tipps

Viel Spass beim Grillen

Laue Sommerabende und sonnige Wochenenden

sind ideal, um mal wieder zu einer schönen Grillparty

einzuladen. Je nach Wetterlage kann man

auch spontan starten und sich und seine Gäste mit

frisch Gegrilltem verwöhnen. Mit unseren Tipps

sind Sie für lang geplante wie für spontane Grillpartys

gut gewappnet.

Für die geplante Grillparty

Salate zubereiten, Fleisch marinieren, Sauce und

Würzbutter machen und hübsche Deko-Accessoires

besorgen – vor einer Grillparty kann man

die Zeit wunderbar nutzen, um sich vorzubereiten.

So bleibt man am Grilltag ein entspannter

Gastgeber und kann die Köstlichkeiten in Ruhe

und zusammen mit den Gästen genießen.

Salate und Fleisch vorbereiten

Am Vortag lassen sich Nudelsalate und Kartoffelsalate

wunderbar vorbereiten. Ist das Dressing

über Nacht eingezogen, können Sie die Salate

nochmals abschmecken und je nach Rezept frische

Zutaten wie Tomaten und Gurken kurz vor

dem Servieren unterheben.

Probieren Sie auch mariniertes Fleisch. Rippchen,

Rind und Geflügel können Sie beispielsweise

in eine würzige Marinade aus Ketchup,

Cayennepfeffer, Honig, Senf und Orangensaft

einlegen. Fisch schmeckt hervorragend mit einer

exotischen Thai-Marinade aus geriebenem

Ingwer, gepresstem Knoblauch, Limettensaft,

Öl, gehacktem Koriander und etwas Chili. Über

Nacht eingezogen, bekommen Fleisch und Fisch

eine noch aromatischere Note.

Selbst gemachter Ketchup & Würzbutter

Überraschen Sie Ihre Grillgäste mit selbst gemachtem

Ketchup und Würzbutter! Ketchup lässt

sich zum Beispiel aus 500 g Tomaten zubereiten.

Hierfür die Tomaten kreuzweise einritzen und in

kochendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren,

abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. In 2

El Olivenöl andünsten und mit 4 El Zucker leicht

karamellisieren. 2 El mildes Currypulver, 2 El

Weißweinessig, 2 El Tomatenmark, 1 Tl gehackte

rote Chilischote zugeben, aufkochen und fein

pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für Würzbutter können Sie weiche Butter je

nach Geschmack mit gehackten Walnusskernen,

Schnittlauchröllchen und Salz und Pfeffer glatt

rühren. Oder Butter mit fein geriebener Möhre,

Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und Estragon

vermischen. Die Würzbutter anschließend auf

Pergamentpapier geben, darin zur Rolle formen

und in den Kühlschrank legen.

Fleisch aus der Kälte

Im Sommer lohnt es sich immer, ein paar Würstchen

und Steaks im Tiefkühlfach zu bunkern. Das

Grillfleisch bei Bedarf auftauen lassen und dann

wie gewohnt grillen. Statt Marinade bekommt

fertig gegrilltes Fleisch dank Pesto, Kräuter- oder

Knoblauchbutter ein feines Aroma.


Seniorenbeirat

Wanderup

Flaggen für das Dorf

Zum Weihnachtsdorf werden in Wanderup die Flaggen gehisst,

wie auf der ersten Jahreshauptversammlung des Weihnachtsdorfes

Wanderup e.V. im Mai von den anwesenden Mitgliedern beschlossen

wurde.

Die Flaggen sind in dem obligatorischen Grün und Gelb gestaltet

und zeigt bei einer Größe von H 2 m x B 0,8 m das Weihnachtsdorf-Logo

sowie einen Hinweis auf den Veranstaltungszeitraum

und die Internetseite. Bestellt werden kann die Flagge

bei Maiken Johannsen-Ristau (ristau-trio@t-online.de oder Tel.

0173-1730020) für Euro 37,-- inkl. MWSt bis zum 30.08.2010.

Bei dieser Gelegenheit ein Dankeschön an Ole Petersen, der die

Fahne für uns entworfen hat.

Nach der Sommerpause

geht es Ende

August fröhlich

weiter mit:

LandFrauenverein

Wanderup

Mittwoch, 25.08., 19:30 Uhr Norderkrug

Im August schon an Weihnachten denken, das gibt es nur in

Wanderup. Treffen der Aussteller für unseren Weihnachtsmarkt.

Anmeldung bei Michaela Marxen, Tel.: 782

Vorschau auf unsere weiteren Veranstaltungen:

21.09. Tagesfahrt zu den „Dithmarscher Kohltagen“

30.09. KreisLandFrauentag, Harrislee

06.10. Sagen und Geschichten mit Claus Dörre, Speicher Wanderup

29.10. Theaterkomödie gespielt im Gasthof Thomsen, Eggebek

Es grüßt herzlich der Vorstand Marika Sachau, Schriftführerin

Zur Erinnerung: Der Senio-

renbeirat wird neu gewählt!

In der Mai-Ausgabe der „Wir“ hatte ich schon darauf hingewiesen, dass der Seniorenbeirat der Gemeinde

Wanderup am Montag, 31.8., ab 15 Uhr auf einer Wahlversammlung in der Begegnungsstätte neu

gewählt werden soll. Ich erinnere an dieser Stelle erneut daran.

Die Amtszeit des derzeitigen Seniorenbeirats läuft in diesem Sommer aus. Ihm gehören zur Zeit Gisela

Callsen, Erich Wohler, Karin Clausen, Gertrud Paulsen und Agnes Beyer an. Obwohl wir alle fünf

bereit sind, erneut zu kandidieren, sind neue KandidatInnen hoch willkommen. Wählbar und wahlberechtigt

sind alle über 60jährigen Wanderuper/innen.

In der Hauptsache kümmert sich der Seniorenbeirat um Fragen der Gemeindepolitik aus der Sicht von

älteren MitbürgerInnen.

Sagen Sie nicht, dass Sie noch nicht alt genug für so etwas sind! Wir befinden uns im demographischen

Wandel, um ein modisches Schlagwort zu benutzen, und auch Sie gehören eines Tages oder jetzt schon

zu den Senioren und möchten noch mitentscheiden, wenn es um öffentliche Belange geht. Älter sein

bedeutet nicht, automatisch untätig zu sein und nur noch zuzugucken, was die Jüngeren machen.

Gisela Callsen

Dauerniedrigpreise

Fleischwaren

Werksverkauf

Eggebek, Am Klinkenberg 18

Dienstag - Mittwoch - Donnerstag

9.30 Uhr bis 17 Uhr

24

Neue Computerkurse für SeniorInnen

Auf ein Neues! Die Computerkurse beginnen

nach der Sommerpause wieder. Und zwar am

Montag, 6.9., und Dienstag, 7.9. Ich lade zu einer

Vorbesprechung am Freitag, 3.9., um 16 Uhr ins

Dörpshuus ein.

Die sog. „Fortgeschrittenenkurse“ sind alle ausgebucht,

es gibt keinen Platz mehr.

Lediglich bei dem Anfängerkurs am Montagnachmittag,

6.9., um 15 Uhr sind noch drei Plätze

frei.

Die Kosten belaufen sich für zehn Sitzungen wie

bisher auf 40 Euro.

Herzlichen Gruß Gisela Callsen

Liebe Mitglieder,

wir müssen Ihnen heute mitteilen, dass wir uns

leider gezwungen sehen, den Sonntagstreff vorerst

ausfallen zu lassen, da die Beteiligung einfach

zu gering ist. Da wir aber bemüht sind, die

Seniorenarbeit im Dorf nicht stagnieren zu lassen,

haben wir uns gedacht, dass wir Alternativen

anbieten werden. Da wir im September ja mit der

Feuerwehr grillen und im Oktober das Erntefest

für Senioren - natürlich wieder mit vielen Überraschungen

- haben, möchten wir sie im November

herzlich ins Restaurant KARIMO in Wanderup

zum herbstlichen Büffett einladen. Der genaue

Termin wird noch bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf eine ereignisreiche 2. Jahreshälfte

Angela Marks, 1. Vorsitzende

Termine

Sonntagstreff : fällt aus

Gymnastikgruppe: 03., 10., 17. und 24. Aug.

Seniorentanzgruppe: 05., 12., 19. und 26. Aug.

von 14:30 – 15:30

Wanderuper Tanzgruppe: 03., 17. und 31. Aug.

2010 von 19.30 -21.00 Uhr

Kleiderkammer: 05. und 19. Aug. 2010 von

16.00 - 18.00 Uhr im Dörpshuus in der Flensburger

Straße

Eintopfessen: 29. Aug. von 11.30 - ? Anmeldungen

bei G. Christiansen, Tel. 04606/671 bis zum

25. August

Singkreis: nach Absprache

Kartenclub: 4. Aug. um 19.00 Haus der Begenung

Wichtig: Am Mittwoch, den 11. August

von 16.00-19.30 Uhr findet der nächste


Blutspendetermin im Haus der Begegnung

statt. Es fehlen Blutspender, vor allem jetzt

in der Urlaubzeit. Jeder Spender erhält als

Dank einen hochwertigen Rucksack. Wir

freuen uns über jede/n Blutspender/in.

Der Vorstand wünscht Ihnen einen sonnigen August.

Helga Clausen, Schriftführerin

Dänischkurse

an der Dänischen

Schule in Wanderup

Vanderup Danske Skole,

Bakkesand 1, 24997 Wanderup

Es werden folgende Kurse angeboten:

Dänisch für Anfänger und Teilnehmer mit geringen

Vorkenntnissen, 1.1 und 2.1. (Vita Dam):

Kursbeginn: Donnerstag, d. 16.09.10 um 19.45

Uhr

Dänisch für Teilnehmer mit einigen Vorkenntnissen,

3.1. (Vita Dam):

Kursbeginn: Donnerstag, d. 16.09.10 um 18.00

Uhr

Dänisch für Teilnehmer mit Vorkenntnissen, 4.1.

(Peter Sindberg):

Kursbeginn: Montag, d. 13.09.10 um 19.00 Uhr

Dänisch für Fortgeschrittene 10.1 (Peter Sindberg):

Kursbeginn: Donnerstag, d. 16.09.10 um 19.45

Uhr

Kursgebühr: 50 Euro für 10 Abende á 1? Stunden

+ Lehrmittel

Die angebotenen Kurse finden bei einer Teilnehmerzahl

von mindestens 8 Personen statt.

Bei Fragen und Anmeldung:

karen_hansen@skoleforeningen.de

Schule: 04606-298 - Privat: 04609-1203

Ortskulturring

Wanderup

Müttertreff mit Kleinkindern -fortlaufendmontags,

15:30 Uhr – 17:00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Marita Horstmann, Wanderup,

04606/541 - 11 Nachmittage 33 Euro,

DRK-Kindergarten Wanderup

Babytreff -fortlaufendmittwochs,

09:30 Uhr – 11:00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Silke Kuhnig, Wanderup,

04606/395 - 11 Vormittage 33 Euro, Bürgerheim

Rückenschule -fortlaufenddonnerstags,

8:00 Uhr – 8:45 Uhr

Leitung: Timm Erichsen, Wanderup, 04606/1078

Anmeldung: Birgit Haberstroh 04606/432

12 Vormittage 18,00 Euro, Turnhalle der Grundschule

Aquarellmalerei -fortlaufend-

Töpfern für Kinder -fortlaufenddienstags,

15:00 Uhr – 17:00 Uhr und mittwochs, 15:00 Uhr

– 17:00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Torsten Rottschäfer, 04606/965717

od. Handy: 0174/5601512

Je 3 Nachmittage 6 Euro + Mat. Schulkeller, Wanderup

Töpfern für Erwachsene -fortlaufendmittwochs,

19:00 Uhr – 22:00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Torsten Rottschäfer, 04606/965717

od. Handy: 0174/5601512

5 Abende 30 Euro + Material Schulkeller, Wanderup

Schulnachrichten

Wetter mäßig – Stimmung prächtig

dienstags, 9:30 Uhr – 11:30 Uhr

Leitung: Karin Mathiesen, Jörl, 04607/383

Anmeldung: Torsten Rottschäfer, 04606/965717

10 Doppelstunden 40 Euro, Dörpshuus Wanderup

Anfänger sind willkommen!

Yoga und Atemgymnastik -fortlaufend-

mittwochs, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr - Leitung: Ruth Hübner,

Hürup. Anmeldung: Torsten Rottschäfer, 04606/965717 - 12

Nachmittage 24 Euro, Dörpshuus

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Schlechtes Wetter konnte

den Wanderuper Schülerinnen

und Schülern das

Kinderfest nicht vermiesen.

An acht verschiedenen

Stationen kämpften

die 95 Kinder wieder

um die Königswürde.

Neben Geschicklichkeit

und Schnelligkeit war

auch eine Portion Glück

hilfreich, um eine der

begehrten Kronen zu

ergattern. Die glücklichen

Sieger waren Pia Die Königspaare bei der Siegerehrung

Brodersen und Veit

Johannsen aus Klasse 1, Lia Großkopf und Jan ler Beteiligten im Trockenen über die Bühne ge-

Paulsen aus Klasse 2, Rike Hjordis Hacker und bracht werden konnte. Anschließend vergnügten

Finn Joris Clausen aus Klasse 3 und schließlich sich die Schulkinder und ihre Gäste als Artisten

Celina Hansen und Jannes Petersen aus Klasse 4. im Mitmachzirkus Luft oder an einer der vielen

Sie führten am Nachmittag den Umzug mit dem anderen Spielstationen, die von den Eltern ange-

Spielmannszug Rödemis an, der zur Freude al- boten wurden.

Kleine Mathe-Genies in der Grundschule

An zwei Mathematik-Wettbewerben hatten sich

Viertklässler der Grundschule Wanderup beteiligt

und dabei beachtliche Resultate erzielt. Mit

Die acht kleinen Mathe-Genies bei der Siegerehrung in der Grundschule Wanderup

25


zwei Mannschaften fuhren acht Kinder unter

Begleitung ihrer Mathematiklehrerin Marion

Schlüter zur ersten Flensburger Mathematik-

Stadtmeisterschaft an die Flensburger Uni. Alexander

Sell, Tim Petersen, Jannes Petersen und

Tobias Grünthal erzielten dort mit ihrer Mannschaft

einen hervorragenden dritten Platz. Mehr

noch als die lobenden Worte ihres Schulleiters

dürfte allen Teilnehmern der Eisgutschein gefallen

haben, den sie für ihren schulischen Einsatz

am Wochenende unter dem Beifall aller Schülerinnen

und Schüler entgegen nahmen.

Auch beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik,

ausgerichtet von der Humboldt-Universität

in Berlin, konnten sich vier Kinder der vierten

Klasse auf das Siegertreppchen knobeln. Einen

3. Preis bekam Lina Puschmann, einen 2. Preis

Celina Hansen und einen 1. Preis bekamen Tim

Petersen und Tobias Grünthal mit jeweils 115 von

120 möglichen Punkten. Da die Motivation zum

Umgang mit mathematischen Fragestellungen

bei diesem Wettbewerb im Vordergrund steht,

ging kein Teilnehmer leer aus. Alle bekamen

neben einer Urkunde ein mathematisches Knobelspiel

zur Schulung des räumlichen Denkens

geschenkt.

Ausflug der Betreuten Grundschule

Dank einer Spende und

dem Erlös einer „Kaffeestube“

konnte die

Betreute Grundschule

Wanderup an einem

beweglichen Ferientag

einen Ausflug unternehmen.

Es ging mit dem

Bus und 34 Kindern,

drei Betreuern und zwei

Schülern, Levke Aye und

Jan Hendrik Lehmpfuhl,

in das Erlebniscamp Osterohrstedt.

Nach einem ausgiebigen

Frühstück tobten die

Kinder auf dem schön

angelegten Gelände,

Die Gruppe vor dem Eingang des Erlebniscamps

kletterten an einer Kletterwand

auf einen Turm, spielten Schach und gebauchschweine.

vergnügten sich auf einem Trampolin und einer Alle waren sich einig: Es war ein sehr schöner

Hüpfburg. Ein großer Anziehungspunkt waren Tag, und man freut sich allgemein schon auf den

auch der Fischteich, die Pferdewiese und die Hän- nächsten Ausflug. Jürgen Röh

Sportmeldungen

Neuer Kleinbus für die HSG-Jugendhandballer

Die HSG Tarp-Wanderup kann ab 01.07.2010

ihre Jugendhandballer/innen mit einem nagelneuen

Kleinbus zum Training und auch zu den

Spielen fahren.

Ein Ziel der HSG ist, mit dem Jugendbereich

wieder an die erfolgreichen Zeiten aus den 90er

Jahren anzuknüpfen. Dazu brauchen wir gut ausgebildete

Trainer und eine erstklassige Betreuung

der Jugendlichen. Der Jugendbus ist dafür ein

Baustein. Die Eltern werden entlastet, indem wir

die Kinder aus Wanderup und den umliegenden

Gemeinden zum Training fahren. Mit unserem

erfahrenen Busfahrer Ehrenfried Bade können

die Eltern zudem sicher sein, dass ihre Kinder

umsichtig zum Ziel gebracht werden.

Schon seit mehr als 20 Jahren ist bei der HSG ein

Kleinbus für den Jugendspielbetrieb im Einsatz.

Dabei wurden aber immer „Gebrauchte“ gefah-

ren, und zwar stets so

lange, bis die Fahrbereitschaft

gar nicht

mehr vorhanden war.

Dem Autohaus Ford

Görrissen hatten wir

es in den vergangenen

Jahren zu verdanken,

dass für die HSG ständig

ein fahrbereiter

Bus zur Verfügung

stand. Dafür bedankt

die HSG sich bei

Herrn Görrissen noch

26

einmal ganz herzlich.

Jetzt ist natürlich die Freude groß, dass der erste

„Neue“ eingesetzt werden kann. Durch die Unterstützung

von zahlreichen Sponsoren und der

AZF Unternehmensgruppe Flensburg wurde uns

dieses ermöglicht.

„Die Anschaffungskosten für den Bus sind dadurch

komplett abgedeckt, und für die restlichen

Betriebskosten gibt es voraussichtlich dann noch

einen Zuschuss des Jugendfördervereines“ freut

sich der Jugendwart der HSG, Olaf Worm.

Auf dem Foto überreicht der Marketingleiter der

AZF Unternehmensgruppe, Leif Nielsen, den

Autoschlüssel an den Jugendwart Olaf Worm.

Mit Interesse verfolgen Jose van Gils-Most vom

Jugendförderverein und unser langjähriger Fahrer

Ehrenfried Bade die Schlüsselübergabe.

Gleichzeitig wird der Bus von den jungen HSG

Handballern in Augenschein genommen und offensichtlich

für gut befunden.

Die HSG bedankt sich bei allen Sponsoren und

beim Jugendförderverein und wünscht für den

Bus und die Insassen stets eine unfallfreie Fahrt.

Peter Matzen


Sportmeldungen

Viele Teilnehmer beim Ringreiten

Kürzlich fand das diesjährige Vereinsringreiten

des Reitvereins Wanderup statt. Zum Ringstechen

auf dem Pferd erschienen neun Erwachsene

und neun Kinder bzw. Jugendliche. König bei den

Erwachsenen wurde Hans Sell. Den Ko-Pokal

und den Pokal „gut gezielt und nicht getroffen“

gewann Maren Behrend und den 30-Sekunden-

Pokal Marion Petersen. Bei den Jugendlichen

wurde Bianca von Deesten Königin und gewann

auch den Ko-Pokal im Galopp. Den Ko-Pokal

im Schritt gewann Sabrina Friedrichsen. Beste

Amazone wurde Britta Drews.

Wie im Jahr zuvor wurde auch in diesem Jahr

das Ringstechen auf dem Fahrrad angeboten. Die

Teilnehmerzahl war wieder überwältigend. Mit 21

Erwachsenen und 15 Kindern waren drei Galgen

gut ausgelastet. Im nächsten Jahr wird für die Jugendlichen

noch ein Galgen mehr aufgebaut. Bei

den Erwachsenen wurde Hans-Heinrich Clausen

König und bei den Jugendlichen Niels Heinike.

Am Abend wurde auf dem Wanderuper Reitplatz

ab 19.00 Uhr im Zelt gefeiert. Nach einem leckeren

Essen fand die Preisverteilung statt. Danach

saß man in gemütlicher Runde beisammen. Ein

Dank gilt allen erschienenen Teilnehmern, Helfern

und Zuschauern und den vielen Spendern.

Alle freuen sich schon auf das Ringreiten des

Die Sieger im Fahrradringstechen (von rechts) Hans-Heinrich Clausen,

Gerhard Drews und Helga Clausen

nächsten Jahres mit so vielen begeisterten Teilnehmern

wie in diesem Jahr.

Die Ergebnisse:

Erwachsene Reiter:

1. Hans Sell 29 Ringe

2. Britta Drews 28 Ringe

3. Dörte Maaßen 27 Ringe

Jugendliche Reiter

Galopp:

1. Bianca von Deesten 29 Ringe

2. Anna Bundtzen 25 Ringe

3. Hanna Brodersen 16 Ringe

Schritt:

1. Angelique Hansen 30 Ringe

2. Sabrina Friedrichsen 29 Ringe

3. Yoyce Schröder 26 Ringe

Erwachsene Fahrrad:

1. Hans H. Clausen 23 Ringe

2. Gerhard Drews 23 Ringe

3. Helga Clausen 23 Ringe

Jugendliche/Kinder Fahrrad:

1. Niels Heinike 30 Ringe

2. Niklas Petersen 28 Ringe

3. Christoph Behrend 27 Ringe.

Jürgen Röh

27

Der Erwachsenenkönig Hans Sell

TSV Wanderup

Vorankündigung

Der TSV Wanderup möchte im September mit Jugendlichen im Alter von

12-18 Jahren eine Fahrt in den Hochseilgarten nach Eckernförde unternehmen.

Nähere Informationen werden in der September-Wir veröffentlicht.

Wer jetzt schon weiß, dass er Interesse hat, kann sich sofort anmelden. Kontakt:

Laura Haberstroh 04606/432

Außerdem starten wir im September nach der langen Sommerpause wieder

mit einem Yogakurs. Hier sind noch Restplätze zu haben. Bitte meldet euch

bei Christine Hansen ( 04638-300203) an.

Yoga - mit neuem Kursthema ab 14. September jeden Dienstag von 17.30 bis

19.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Wanderup

Kurmãsana – die Schildkröte

Diese klassische Yogahaltung symbolisiert Gelassenheit, Sammlung, Rückzug

in sich selbst, Weisheit. Durch Dehnen, Kräftigen und mit Hilfe sanfter

Bewegungen rund um den Schultergürtel, den Rücken und den Beinen werden

wir uns diese Yogahaltung erschließen, so dass die Eigenschaften der

Schildkröte erfahrbar werden – besonders: der Rückzug in uns selbst.

Neueinsteiger bitte beachten: für diese Yogapraxis benötigen wir einen Yogagurt

(zu beziehen beim Bausinger Versand, ca. 8.50 Euro)


WIR für die Jugend

jukidz eggebek-Langstedt

Liebe Kinder, liebe Eltern,

endlich ist der Sommer da und wir freuen uns schon alle auf die Ferien. Auch das Team vom jukidz

muss einmal ausruhen und deshalb bleibt das jukidz bis zum 11.8.2010 geschlossen.

Schöne Ferien wünscht euch das jukidz-Team

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wie ihr in der WIR und auf unserer Seite www.jukidz.de schon erfahren habt, findet

vom 12.8. – 17.8.2010 am Jukidz ein Sommercamp statt.

Es ist für Kinder ab dem Grundschulalter und beginnt am 12.8. um 15:00 Uhr. Die

Kosten betragen bei Vollverpflegung pro Tag 10,00 Euro. Am 17.8. müsst ihr um

11:00 Uhr abgeholt werden.

Ihr könnt euch nur noch auf unserer Seite unter team@jukidz.de anmelden, da wir

bis zum 11.8. geschlossen haben. Es gibt 15 Plätze, wovon einige schon gebucht

sind. Falls ihr leider nicht dabei sein könnt, schicken wir euch eine Nachricht.

Was in unserem Abenteuercamp so los ist? Lasst euch überraschen. Anmeldung

bitte bis zum 8. 8. 2010 Bringt ein Zelt, Schlafsack und Iso-Matte mit und natürlich

viele Ideen und gute Laune.

Weiterhin schöne Ferien wünscht euch das Jukidzteam

Kanu(Sommer-)märchen 2010

Am Freitag, 09. Juli fand erneut, wie bereits im

letzten Jahr, eine Kanutour der Jugendgruppe des

Jugendtreffs Jörl statt.

Bei tropischen Temperaturen „stachen“ 17 höchst

motivierte und lautstark agierende Jugendliche

mit mir, der Betreuerin Angela Dronia, und

meinem Mann Marco in Langstedt gegen 14:45

Uhr „in See“. Auf der Treene waren zwar mehrere

Gruppen unterwegs, aber es kann durchaus

behauptet werden, dass wir vom Jugendtreff am

deutlichsten auffielen: Denn es wurden Kanus

zum Kentern gebracht, das „Rückwärtsschippern“

wurde ausprobiert und Fußballhymnen

wurden geträllert. Gerüchten zufolge war man

bereits einige Kilometer vor Hünning auf unser

Kommen vorbereitet. Es wurde sogar die „Kanu-

Doppel-Disziplin“ ins Leben gerufen. Auch das

„Neben-dem-Kanu-Schwimmen“ über mehrere

Kilometer war einigen nicht zu viel.

Mit einer ordentlichen Verspätung, aber dafür

mit einer ausgelassenen Stimmung erreichten wir

dann doch irgendwann den Grillplatz der Familie

Petersen in Hünning. Die „rote Laterne“ hatten

dann die beiden letzten Kanus gegen 20:15 Uhr.

Zwei Jugendliche kamen noch zum Grillen dazu,

so dass wir gegen 20:45 Uhr mit 21 Personen

endlich essen konnten.

Dem Busfahrer des Busunternehmens Bischoff

sei an dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches

Dankeschön ausgesprochen, denn er hat 45

Minuten mit einem ernst gemeinten Lächeln im

Gesicht auf uns gewartet und gegen 21:45 Uhr

dann alle nach Hause gefahren.

Ich hatte zwar geschätzte zwei Liter Treenewasser

im Bauch, bin aber glücklich und zufrieden

über diese märchenhafte Kanutour nach Hause

gefahren.

Liebe Jugendgruppe Jörl – ihr seid einfach Klasse

und ich möchte allein schon wegen euch diese

Arbeit im Jugendtreff Jörl nicht missen. Bis nach

den Ferien…

Angela Dronia (Betreuerin Jugendgruppe Jörl)

28

J u g e n d t r e f f

J e r r i s h o e

Sommerferien-News

In den Sommerferien hatten wir vom 14.07.

bis 23.07.10 geschlossen. In den verbleibenden

4 Wochen haben wir - wie immer – geöffnet:

mittwochs bis freitags von 14.30 – 17.30 Uhr

Folgende Aktivitäten in den Ferien sind geplant:

- Freizeitbad Tarp

- Grillabend

- Shopping mit den Mädchen

(aber richtig!)

- Minigolf

- Disco

- Kegeln

- Sommerfest bei Villa Carolath am

21. August

-Erdbeeren pflücken und Marmelade

einkochen.

Über eine rege Beteiligung würde ich mich

sehr freuen. Eure Marion

Jugendzentrum

Wanderup

Projektnachmittage im Juz

Für Kinder im Grundschulalter

Mittwochs von 15.00-16.30 - Kosten: 1 Euro

Treffpunkt Bolzplatz

Veranstalter: Jugendzentrum Wanderup, Tarper

Str. 17, Tel: 04606-1276 Garnet Oldenbürger

Jugendtreff Jörl —

alles andere als langweilig...

In Anlehnung an die bestehenden bzw. extra

eingerichteten Busverbindungen zum Jugendtreff

und zurück gelten folgende Gruppenzeiten

(Fahrpläne gibt es im Jugendtreff !!!):

3 bis 6 Jahre dienstags 14:15 bis 15:45 Uhr

Tanja Jürgens

6 bis 10 Jahre montags 16:00 bis 17:45 Uhr

Tanja Jürgens

6 bis 10 Jahre dienstags 16:00 bis 17:30 Uhr

Tanja Jürgens

10 bis 14 Jahre donnerstags 16 bis 17:45 Uhr

Martin Hansen

Jugendliche ab 14 Jahre donnerstags 18:00

– 21:30 Uhr Angela Dronia

Schaut doch mal rein, wir freuen uns auf euch !!!


Kirchenbüro, Hauptstraße 52, Eggebek: Gemeindesekretärin Rita Fries.

Sprechstunden Di., Do. 10.00-12.00 Uhr und Fr., 14.30 Uhr-16.30 Uhr

Tel. 0 46 09-3 12 · Fax 0 4609-14 67 · e-mail: kirche.eggebek@web.de

Pastoren: K. Fritsche, Kleinjörl, Tel. 0 46 07-3 41, e-mail: fritsche-joerl@t-online.de

T. Röhlk, Eggebek, Tel. 0 46 09-3 12, e-mail: roehlk@flensburg-weiche.de

Friedhof Eggebek: Rolf Hartmeyer, Tel. 0 4609-2 18

Friedhof Klein-Jörl: Reiner Albertsen, Tel. 0 46 07-13-93 u. Handy 0175 9263 703

GOTTESDIENSTE

01. Aug. Kleinjörl 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastor Fritsche

08. Aug. Eggebek 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastorin Koring

15. Aug. Kleinjörl 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastorin Koring

22. Aug. Eggebek 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastorin Koring

25. Aug. Eggebek 09.00 Uhr Einschulungsgottesdienst mit Pastor Röhlk

26. Aug. Kleinjörl 09.30 Uhr Einschulungsgottesdienst mit Pastor Fritsche

29. Aug. Esperstoft 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastor Fritsche

05. Sep. Eggebek 14.30 Uhr Gottesdienst und Verabschiedung von Pastor M. Friesicke-Öhler

mit Pröpstin C. Rahlf

So kommen Sie direkt zu unserer Gemeinde unter:http://www.kirchenkreis-schleswig-flensburg.de/kirchen-gemeinden/kg.eggebek-joerl/

index.html. Hier finden Sie weitere Informationen

und die aktuellen Termine.

Geistliches Wort für den August

Monatsspruch: „Jesus Christus spricht:

Ihr urteilt, wie Menschen urteilen, ich urteile

über keinen.“ (Joh. 8,15)

Vom Urteilen handelt unser Monatsspruch aus

dem Johannesevangelium, liebe Leserin und lieber

Leser. Vielleicht können wir das Jesuswort,

das uns durch den 8. Monat begleiten wird, einfach

einmal als eine kleine Anfrage an unser Verhalten

nehmen. Es mag uns nicht bewusst sein,

aber wir Menschen fällen tatsächlich ständig

Urteile, Tag für Tag. Wir richten, äußern unsere

Überzeugungen, stellen Zensuren aus, und zwar

über Menschen und über Tatbestände. Das geschieht

nun meistens ganz subjektiv. Johann Gottfried

Herder drückte es einmal so aus: „Durch ein

Vergrößerungsglas betrachtet man die Vorzüge

derer, die man liebt, und die Fehler derer, die man

nicht liebt“. So erhebt sich die Frage, wie weit wir

damit anderen gerecht werden. Wenn wir ehrlich

29

sind und uns prüfen, müssen wir zugeben: Nicht

selten haben wir Vorurteile, nicht selten verurteilen

wir. Und wenn wir uns selbst einmal beurteilen

müssen, geben wir gerne Bestnoten oder

plädieren bei kleinen Ungeschicklichkeiten mindestens

auf mildernde Umstände.

Natürlich kommen wir gar nicht umhin, auch

zukünftig Menschen und Umstände einzustufen.

Das erleichtert alles Vorgehen. Fehlurteile werden

uns nicht erspart bleiben. Aber geben wir uns

einfach die Mühe, anderen so gerecht zu werden,

wie wir es von ihnen uns gegenüber erwarten.

Und setzen wir Jesus auf der Rangliste dessen,

was für unser Leben von Bedeutung ist, ganz weit

nach vorne. Und erwarten wir von ihm, dass er

uns – einmal endgültig – so beurteilt, wie es für

uns das Beste ist.

Einen heiteren Monat August wünscht Ihnen Ihr

Pastor Karsten Fritsche.

AMTSHANDLUNGEN

Wenn Sie (wieder) in die Kirche eintreten möchten:

Wenden Sie sich bitte an das Kirchenbüro in

Eggebek, an Pastor Fritsche in Kleinjörl oder an

Pastor Friesicke-Öhler in Eggebek.

BESTATTUNGEN

Wolfgang Rösler aus Hüsby, 47 J.

Andreas Thomas Thomsen aus Gravenstein, 77 J.

Malinda Thomsen, geb. Knutzen, Sollerup, 100 J.

Günter Alexander aus Janneby, 63 J.

Herbert Kobarg aus Süderhackstedt, 76 J.

Heinrich Johannsen aus Esperstoft, 90 J.

Erna Jepsen, geb. Schimmer aus Jörl, 73 J.

TRAUUNGEN

18.06. Stefan Loch, geb. Hoppe und Sabine Loch

aus Jerrishoe

Dankgottesdienst zur Goldenen Hochzeit


17.06. Marlene und Martin Brodersen aus Kleinjörl

18.06. Anita und Uwe Schmidt aus Sollerup

19.06. Waltraut und Ernst Weißenberger aus

Langstedt

26.06. Käte und Bruno Garske aus Bollingstedt

TAUFEN

Maja Ayleen; Eltern: Sabine Loch und Stefan,

geb. Hoppe aus Jerrishoe

Julia Marie; Eltern: Ove Jessen und Sabrina, geb.

Bähle aus Süderhackstedt

Mattis; Eltern: Andreas Goldbach und Britt, geb.

Jöns (ehem. Sollerup) aus Braunschweig

Die nächsten Tauftermine:

Sonntag, 12. September in Eggebek

Sonntag, 03. Oktober in Kleinjörl

KINDER- UND JUGEND

Kindergruppen in Eggebek

Kinderkreis 3-6 Jahre, startet wieder nach den

Ferien am Freitag, dem 3. September von 15-16.30

Uhr im Gemeindehaus. Wir wollen miteinander

spielen, singen und basteln.

Kindergruppen in Kleinjörl

Kinder-Gottesdienst für die Kleinsten in Kleinjörl

mit Pastor Fritsche beginnt nach den Ferien

im September.

Kinderkreis für Mütter mit Kindern ab ca. 2

Jahre und im Kindergartenalter trifft sich immer

Mittwochvormittag von 10.00 bis 11.30 Uhr im

Gemeindehaus.

MITTEILUNGEN

Liebe Goldene Konfirmanden,

sollten Sie im September an den Feiern in Eggebek

und Kleinjörl teilnehmen wollen, so melden

Sie sich doch ganz schnell bei uns an.

Vielen Dank, Rita Fries

SENIOREN

CLUB DER ÄLTEREN GENERATION

Liebe Mitglieder, ich hoffe Sie haben die heißen

Sommertage gut vertragen und freuen sich jetzt

auf unser erstes Treffen. Wir sehen uns wieder

am 11. August, um 15.00 Uhr im Dörpskrog Janneby.

Im September werden wir einen Busausflug

machen. Alles Nähere erfahren Sie auf unserem

Treffen in Janneby, wo Sie sich dann auch schon

anmelden können. Bis dahin viele Grüße und alles

Gute wünschen Ihnen der Vorstand und Ihre

Erna Hansen. Den Bericht über unseren unterhaltsamen

Ausflug werden wir in der September-

Ausgabe nachreichen.

Kirchenbüro: Sprechstunden Di. und Fr., jeweils von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Tel. 0 46 06-2 08 · Fax 046 06-3 70 · E-mail: kirche-wanderup@web.de

Bitte beachten: Während der Ferienzeit finden

die Gottesdienste im Wechsel mit Tarp statt. Bitte

achten Sie auf den jeweils angegebenen Ort. Vielen

Dank.

Gottesdienste

01.08. 10.00 Uhr Gottesdienst in Tarp

08.08. 10.00 Uhr Gottesdienst

15.08. 10.00 Uhr Gottesdienst in Tarp

10.00 Uhr Dänischer Gottesdienst

22.08. 10.00 Uhr Gottesdienst

29.08. 10.00 Uhr Gottesdienst

11.15 Uhr WiKi Kindergottesdienst

Taufgottesdienste Sie können Ihre Kinder

am 08. Aug. u.12.Sept. 2010 taufen lassen. Bitte

melden Sie Ihre Taufe rechtzeitig bei uns an.

Familiennachrichten

Taufe

27.06.2010 Janna Puschmann

Linus Jeppe Thomas Loba

30

Busabfahrt nach Janneby:

großer Bus kleiner Bus

Eggebek ZOB 14.00 Langstedt 14.00

Jerrishoefeld 14.10 Bollingstedt 14.10

Eggebeker Weg 14.15 Esperstoft/Doms 14.20

Jörler Weg 14.20 M.Carstensen/Solle-

rupfeld 14.25

Jörler Siedl. 14.25 Sollerup 14.40

Großjörl 14.25 Süderhackstedt 14.45

Südermoor 14.30

Schmiedekrug 14.30

Janneby 14.45 Janneby 14.50

Beerdigung

25.06.2010 Frau Gertrud Möller, 89 Jahre

Frauengesprächskreis

Im Juli und August ist Sommerpause.

Danach sehen wir uns am 1. September 2010

wieder.

Frauentreff

Der Frauentreff pausiert während der Sommermonate.

Das nächste reguläre Treffen ist dann am

14. September 2010 um 20.00 Uhr im Gemeindehaus.

Bibelgesprächskreis

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Dienstag um 17.30

im Gemeindehaus. Im Juli und August ist Sommerpause.

Trauergruppe

Zur Zeit gibt es keine Trauergruppe. Wenn Sie

Einzelbegleitung in Trauerfällen wünschen,

melden Sie sich bitte bei Frau Karin Rieß, Tel:


01732195061 oder Herrn Pastor v. Fleischbein,

Tel. 04606/208.

Termine im

Haus der Begegnung

02.08. 15.00 Uhr Spielenachmittag

09.08. 15.00 Uhr Häkelrunde

16.08. 15.00 Uhr Spielenachmittag

20.08. 15.00 Uhr CLiF

23.08. 15.30 Uhr Häkelrunde

26.08. 9.00 Uhr Frühstück für alle

Um rechtzeitige Anmeldung zum „Frühstück für

alle“ wird gebeten. Tel.: 04606/610.

Bei CLiF können jederzeit neue Teilnehmer/innen

dazukommen.

Kleidersammlung für Bethel

Vom 20. bis 25. September 2010 findet wieder

eine Kleidersammlung für Bethel statt.

Heutige Kleidersammlungen sind keine Lumpensammlungen

mehr. Bitte helfen Sie uns und

geben Sie nur tragbare Kleidung und Schuhe ab.

Ein gutes Kriterium dabei ist man selbst: Würde

man das Kleidungsstück tragen, wenn man es

bekäme?

Die Kleiderspenden für Bethel werden sortiert,

von den Bewohnern der Anstalten getragen bzw.

überzählige Kleidung auch verkauft. Der Erlös

kommt wiederum den Behinderten zugute. Herzlichen

Dank für Ihre Unterstützung.

Anmeldung neuer Konfirmandinnen

und Konfirmanden

Alle Jugendlichen, die im Frühjahr 2012 konfirmiert

werden wollen, können am Dienstag, 24.

August 2010, in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr

im Gemeindehaus angemeldet werden.

Hinweis: Angemeldet werden können Jugendliche,

die bis einschließlich April dieses Jahres 12

Jahre alt geworden sind.

Bitte bringen Sie die Taufurkunde (sofern vorhanden)

und das Stammbuch mit.

Briefmarken für Bethel

Bitte keine entwertete Briefmarke in den Papierkorb!

Die Betheler Anstalten sammeln diese

Briefmarken und verkaufen sie an Sammler. Der

Erlös kommt den behinderten Menschen zugute.

Sie können Ihre Briefmarken im Gemeindebüro

abgeben.

Es grüßen Sie herzlich

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde

Wanderup

Ihr Pastor Theo von Fleischbein

Kath. Kirche St. Martin Tarp

Gottesdienstzeiten

Hl. Messen: samstags, 17.00 Uhr

„Martinis“ in Tarp: Treffen samstags um

15.30 Uhr nach Absprache mit Franziska

Carstensen

Redaktionsschluss für die Sept.-

Ausgabe ist am14. Aug.

31

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine