Hörlehrgang Energiewirtschaft

billing.informa.it.com

Hörlehrgang Energiewirtschaft

Management-Lehrgang in 7 Audio-Lektionen und 3 schriftlichen Lektionen

Hörlehrgang

Energiewirtschaft

Kompakter Überblick über die

entscheidenden Themen der Branche!

Start: April 2010 | www.euroforum-verlag.de∕hoerlehrgang-energie | Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post.

Ihre mobile Weiterbildung:

Nutzen Sie Zeit in Auto,

Zug, Fitnessstudio oder

bei Routinearbeiten effizient!

Auf Wunsch kostenloser

MP3-Player inklusive!

Wissen für Entscheider – aktuell. kompakt. praxisnah.


Ihr fundierter Überblick

über die Themen entlang

der energiewirtschaftlichen

Wertschöpfungskette

Auch das Jahr 2009 hat für die Energiebranche wieder vielfältige Veränderungen mit sich

gebracht. Insbesondere sind die Energiepreise nach den Preisspitzen des Jahres 2008 massiv

zurückgegangen. Geschäftsmodelle rund um Elektroautos wurden entwickelt, und auch der

Ausbau von Windparks vor den Küsten nimmt an Fahrt auf. Verantwortliche Manager im

Bereich der Stromnetze stehen vor der Herausforderung, diese Entwicklungen aufzugreifen

und die Bewegung hin zu intelligenten Netzen, die neben Strom auch Daten über Erzeugungsaufkommen

und Endverbrauch transportieren, zu gestalten.

Im ganzen Land verteilt entstehen neue dezentrale Anlagen, in denen aus Sonneneinstrahlung,

Biomasse oder Geothermie Strom gewonnen wird. Mit dem EEG 2009 haben sich die Förderbedingungen

verändert – die zunehmende Einspeisung hat Auswirkungen auf die Strompreise und

die Auslastung und Führung der Netze. In Sachen Klimaschutz, Handel von CO 2 -Zertifi katen,

Verlängerung der Laufzeiten von Atommeilern und neuen Technologien zur Aufrüstung bestehender

fossil befeuerter Kraftwerke sind Politik und Branche zusätzlich gefragt.

Um die vielfältigen Entwicklungen der Energiewirtschaft

erfolgreich mit zu gestalten, sind

gründliche Branchenkenntnisse unerlässlich.

Mit diesem Hörlehrgang erhalten Sie in kurzer Zeit einen kompakten Überblick über die

bestimmenden Themen der Energiewirtschaft und greifen dabei auf unterschiedliche Inputsignale

zurück. Unser Hörlehrgang verbindet die Stärken des schriftlichen Lehrgangs mit

denen auditiver Lernformen. Nutzen Sie diese innovative Form der Weiterbildung und profi -

tieren Sie von einem bewährten inhaltlichen Konzept!

Individuell und flexibel:

Der Ablauf Ihrer Weiterbildung

Sie starten Ihre Weiterbildung am 23. April 2010 mit

einer Einführung in die Energiemärkte in Deutschland

und Europa. Darauf ausbauend vertiefen Sie Ihre

Kenntnisse zu den ökonomischen, rechtlichen

und technologischen Grundlagen und Herausforderungen

entlang der Wertschöpfungskette

von Erzeugung und Transport bis hin zu

Energiehandel. Wöchentlich erhalten Sie eine

Lektion per Post, die Sie bei freier Zeiteinteilung

bearbeiten. Die Lektionen 1 und 4 – 9 sind als

Audio-Lektionen, Lektionen 2, 3 und 10 als schriftliche

Lektionen gestaltet. Bei Fragen zu den Inhalten

vermitteln wir jederzeit Antworten der Autoren.

Für wen ist diese innovative

Weiterbildung konzipiert?

Dieser Hörlehrgang wurde speziell für Teilnehmer entwickelt,

die ihre Mobilität sinnvoll zur Weiterbildung nutzen

möchten.

Sie profi tieren von diesem Hörlehrgang als Geschäftsführer,

Führungskraft, Nachwuchskraft oder leitender

Mitarbeiter aus

▪ Energieversorgungs- und Energiedienstleistungsunternehmen

sowie Stadtwerken in den Bereichen

— Marketing, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit

— Strategisches Management

— Unternehmensentwicklung und -planung

— Controlling und Rechnungswesen

— Produktions- und Projektplanung

— Netzvertrieb und -zugang

— Durchleitungsmanagement

— Regulierungsmanagement und Compliance

— Strom- und Gasvertrieb

— Energiehandel

— Kraftwerke

— Kundenmanagement

— Technik, Qualität und Sicherheit

— IT

— Personalentwicklung

sowie

▪ Energieintensiven Industrieunternehmen

▪ Unternehmensberatungen, Wirtschaftsprüfungsunternehmen

und Rechtsanwaltskanzleien mit dem Fokus

Energiewirtschaft

▪ Organisationen und Verbänden der

Energiewirtschaft

▪ Öffentlichen, insbesondere kommunalen

Institutionen mit Bezug zur Energiewirtschaft

▪ Kreditinstituten

Dieser Lehrgang eignet sich auch für Neuund

Quereinsteiger


Die Inhalte im Überblick

Fachliche Leitung:

Prof. Dr. Christoph Weber, Leiter des Lehrstuhls für Energiewirtschaft,

Universität Duisburg-Essen

Audio-Lektion 1

Einführung in die Energiemärkte

in Deutschland und Europa

▪ Aktuelle Herausforderungen

▪ Wettbewerb und Regulierung

▪ Preisentwicklung und Versorgungssicherheit

▪ Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Kernenergie

Prof. Dr. Christoph Weber

Schriftliche Lektion 2

Energiemix in Deutschland

▪ Bestimmungsfaktoren der Nachfrage

▪ Angebot an heimischen Energien∕Abhängigkeit von Importen

▪ Struktur des Kraftwerksparks

▪ Kernenergie: Deutscher Sonderweg?

▪ Die Rolle der Kohle in der Stromerzeugung

▪ Wettbewerbsfähigkeit von Erdgas

▪ Erneuerbare Energien vor dem Durchbruch?

▪ Preisbildungsmechanismen auf dem Strom- und Gasmarkt

▪ Europäischer Strom- und Gaspreisvergleich

Dr. Hans-Wilhelm Schiffer, Leiter Allgemeine Wirtschaftspolitik∕Wissenschaft,

RWE AG

Schriftliche Lektion 3

Technische Grundlagen

▪ Physikalische Grundlagen und Eigenschaften der Energie

▪ Leistung und Energie

▪ Aufgaben der Energieversorgung mit Strom und Gas

▪ Netzstrukturen von Strom- und Gasnetzen

▪ Zuverlässigkeit und Qualitätsmerkmale der Stromversorgung

▪ Komponenten der Stromversorgungsnetze

— Leitungen

— Umspannwerke

— Grundlagen der elektrischen Energieübertragung

— Scheinleistung, Wirkleistung und Blindleistung

Dr. Klaus-Gerhard Fricke, Beratender Ingenieur,

Fichtner GmbH & Co. KG

Audio-Lektion 4

Stromerzeugung:

Kraftwerke und Kraftwerksbau

▪ Technologieüberblick

— Dampfturbinen- und Gasturbinenkraftwerke

— Großstationäre Dieselmotorenkraftwerke

— Innovative und Regenerative Energiesysteme

▪ Entwicklung des Kraftwerksparks in Deutschland und Europa

▪ Kraftwerkseinsatzplanung

▪ Kosten und Wirtschaftlichkeit

▪ Kraftwerksprojekte unter Berücksichtigung neuer Market Player

— Planungsgrundlagen und Basic Engineering

— Auswahl- und Vergabekriterien∕Genehmigungsprozesse

— Kraftwerksfi nanzierung

Dr. Alexis Bonneschky, Energy System Planning,Lahmeyer International GmbH, und

Siegfried Nowak, Supply Chain Management, Siemens Energy France∕E T HS

Audio-Lektion 5

Transport: Strom- und Gasnetze

und deren Nutzung

▪ Der Betrieb von Netzen als eigenes Geschäftsfeld

— Positionierung der Netze in der Wertschöpfungskette

— Unbundling – Das Verhältnis zwischen Mutterkonzern

und Netzgesellschaft

— Geschäftsbeziehungen zwischen Betreibern und Nutzern

▪ Netzstrukturen – Die Rolle von Übertragungsnetzund

Verteilnetzbetreibern

▪ Bewirtschaftung des Produktionsmittels Netz

— Netzausbau- und Instandhaltungsstrategien

— Budgetplanung

— Einfl uss der Regulierung auf die strategische Netzplanung

▪ Netzzugang und Netznutzung – Funktionsweise, Prozesse, Teilnehmer

▪ Messwesen

— Marktrollen: Messstellenbetrieb, Messung, Abrechnung

— Liberalisierung des Messwesens

— Smart Metering

Dr. Arnd Kornatz, Leiter Netzmanagement und Netznutzung, und

Marcel Pongé, Gruppenleiter Netznutzung, Stadtwerke Düsseldorf Netz GmbH

Audio-Lektion 6

Grundlagen des Energierechts

▪ EnWG, Europäisches Recht, Binnenmarktund

Beschleunigungsrichtlinien

▪ StromNEV, GasNEV

▪ EEG∕KWKG

▪ Vertragliche Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft

— Energielieferverträge für Strom und Gas

— Verordnungen

— Bundesnetzagentur: Aufgaben und Eingriffsrechte

— Vertragliche Unterschiede zwischen Kundenarten

— Verbraucherschutz

▪ Kartellrecht

▪ Weitere Rahmenbedingung: Konzessionsverträge

Holger Fröhlich, Rechtsanwalt, Rheinenergie AG

Sie erhalten die Inhalte im jeweils am

besten geeigneten Format: Als Audio-

Version oder schriftliche Lektion


Audio-Lektion 7

Regulierung und Regulierungsinstitutionen

in Deutschland

und Europa

▪ Institutionen und ihre Verfl echtung

— Bundesnetzagentur

— Landesregulierungsbehörden

— Bundeskartellamt

▪ Unbundling

— Formen des Unbundling

— De-minimis-Regelung

— Gründung von Netzgesellschaften

(Modelle – Verträge – Implikationen)

▪ Von der Kostenregulierung zur Anreizregulierung

▪ Darstellung der aktuellen Regulierungspraxis und Ausblick

— Genehmigungsverfahren

— Anreizregulierung

▪ Europäisierung der Energiepolitik

Dr. Sebastian Tschentscher, Leiter Regulierungsmanagement, E.ON Hanse AG

Audio-Lektion 8

Netzentgelte

▪ Begriffsbestimmung und Grundlagen der Netzentgelte

— Warum Netzentgeltregulierung?

— Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen

— Substanzerhaltungskonzepte im Vergleich

— Wirtschaftliche Bedeutung der Netzentgelte

▪ Ermittlung der Netzentgelte für Strom und Gas

— Netzkostenermittlung Strom und Gas

— Transformation der Kosten in Netzentgelte Strom

— Transformation der Kosten in Netzentgelte Gas

▪ Netzentgelte unter dem Regime der Anreizregulierung

— Erstmalige Festlegung und Weiterentwicklung

der Erlösobergrenzen

— Das Regulierungskonto

— Ausblick auf die zweite Anreizregulierungsperiode

Franklin Hünger, WP∕StB, Partner, PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Audio-Lektion 9

Energiehandel und -beschaffung

▪ Besonderheiten und Unterschiede der Märkte des Energiehandels:

Börsenhandel und OTC-Handel

▪ Produkte des Energiehandels:

Von der Baselieferung zum individuellen Fahrplan

▪ Teilnehmer im Energiehandel:

Handelnde Unternehmen an den Energiemarktplätzen

▪ Preise und Preisbildung von Energiehandelsprodukten

▪ Beschaffungsstrategien:

Vollversorgung vs. „strukturierte“ Beschaffung

▪ Portfoliomanagement eines Handelsportfolios

▪ Risikocontrolling bei Handelsgeschäften

Christian Krüger, Prokurist, ehw Energiehandelsgesellschaft West mbH

Schriftliche Lektion 10

Emissionshandel

▪ Der Rahmen für die Entwicklung des Emissionshandels:

Das Kyoto-Protokoll, das Europäische Klimaschutzprogramm (ECCP)

und das „green package“, das deutsche Klimaschutzprogramm

▪ Die Europäische Ebene des Emissionshandels – Grünbuch, Richtlinien-Entwurf

2002, Emissionshandelsrichtlinie 2003,

Linking Richtlinie, Emissionshandelsrichtlinie 2009

▪ 2005 – 2008 – Lessons learned

▪ Die Rolle der Kyoto-Mechanismen „Joint Implementation“

und „Clean Development Mechanism“

▪ Der Emissionshandel ab 2013

▪ Die Einbindung des Europäischen Emissionshandels in den

internationalen Kohlenstoffmarkt und die Verknüpfung des

EU ETS mit Ansätzen in anderen Staaten (USA, Australien,

Neuseeland, Norwegen, Brasilien, Japan)

MinDirig Franzjosef Schafhausen, Bundesministerium für Umwelt,

Naturschutz und Reaktorsicherheit

Zeitplan

Start: 23. April 2010

Ende: 25. Juni 2010

Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post –

als Hördatei oder in Schriftform.

Stimmen von Teilnehmern des Lehrgangs

„Kompaktwissen Energiewirtschaft

„Der Lehrgang gibt einen sehr guten Einblick in die

Zusammenhänge des Energiemarktes.“

Markus Jung, Evonik New Energies GmbH

„Ein guter Einstieg in das Thema. Einfach erklärt,

gut strukturiert.“

Benjamin Mühleisen, Atel AG

Diese Weiterbildung macht Ihre

Reisezeiten zu Highlights!


Die Vorteile Ihrer Teilnahme

im Überblick

Gebündeltes Wissen zu den wichtigsten Themen der Energiewirtschaft:

Nutzen Sie die Inhalte, um Ihre Kenntnisse zu vertiefen und sich für

kommende Herausforderungen zu wappnen.

Effi ziente Nutzung von Wartezeiten:

Profi tieren Sie von einem Lernformat, das sich besonders

zum mobilen Gebrauch eignet.

Booklets mit umfangreichen Extras zu jeder Audio-Lektion:

Erzielen Sie einen noch höheren Lernerfolg durch zusätzliche Bestandteile wie

Übungsaufgaben mit Lösungsvorschlägen sowie Abbildungen und Grafi ken.

Flexibles Lernen:

Bestimmen Sie selbst, wann und bei welcher Gelegenheit Sie die Unterlagen

Ihrer Weiterbildung bearbeiten.

Antworten unserer Experten:

Maximieren Sie Ihren Lernerfolg, indem Sie die Vermittlung von Antworten

der Autoren auf Ihre Fragen in Anspruch nehmen.

Info-Telefon: 02 11/96 86 – 31 82

Konzeption und Inhalt

Matthias Kroll, Senior-Produktmanager Lehrgänge

Organisation

Susanne Sehmisch, Senior-Lehrgangskoordinatorin

E-Mail: susanne.sehmisch@euroforum.com

Gebündelter Lernerfolg – reduzierte Kosten,

nutzen Sie die Vorteile einer Gruppenbuchung!

▪ Deutliche Ersparnis durch attraktive Sonderkonditionen

▪ Maßgeschneidertes Lernen durch individuellen Zuschnitt der Inhalte

▪ Flexibler Zeitplan nach Ihren Bedürfnissen

▪ Schnelle Umsetzung in die Praxis durch gleichen Wissensstand aller Beteiligten

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot zum Vorteilspreis an und kontaktieren Sie

Dipl.-Betriebsw. (FH) Martina Stapff, Senior-Marketing-Managerin

Telefon 02 11∕96 86 – 31 75

E-Mail: martina.stapff@euroforum.com

Die Autoren

Fachliche Leitung:

Prof. Dr. Christoph Weber

Universität Duisburg-Essen

Dr. Alexis Bonneschky

Lahmeyer International GmbH

Dr. Klaus-Gerhard Fricke

Fichtner GmbH & Co. KG

Holger Fröhlich

RheinEnergie AG

Franklin Hünger

PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz

Dr. Arnd Kornatz

Stadtwerke Düsseldorf Netz GmbH

Christian Krüger

ehw Energiehandelsgesellschaft West mbH

Siegfried Nowak

Siemens Energy France

Marcel Pongé

Stadtwerke Düsseldorf Netz GmbH

MinR Franzjosef Schafhausen

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz

und Reaktorsicherheit

Dr. Hans-Wilhelm Schiffer

RWE AG

Sebastian Tschentscher

E.ON Hanse AG

Die Lebensläufe der Autoren fi nden Sie im Internet unter:

www.euroforum-verlag.de∕hoerlehrgang-energie


Euroforum Verlag GmbH, Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf

[Kenn-Nummer]

Hörlehrgang

Energiewirtschaft

Management-Lehrgang als Hörlehrgang

in 7 Audio- und 3 schriftlichen Lektionen

Information und Anmeldung

Susanne Sehmisch

E-Mail: susanne.sehmisch@euroforum.com

Telefon: 02 11∕96 86–31 82, Fax: 02 11∕96 86 –41 50

Schriftlich: Euroforum Verlag GmbH

Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf

www.euroforum-verlag.de∕hoerlehrgang-energie

Zeitplan

Start: 23. April 2010, Ende: 25. Juni 2010

Unsere Leistung für Sie

– Sie erhalten 7 Audio-Lektionen und 3 schriftliche Lektionen

wöchentlich per Post

– Ergänzendes Booklet zu jeder Audio-Lektion mit Abbildungen,

Grafi ken, Übungsaufgaben und Musterlösungen

– Individuelle Unterstützung durch Euroforum und das Expertenteam

– Persönliches Teilnahmezertifi kat zur Dokumentation Ihrer Weiterbildung

Teilnahmebedingungen. Der Preis für diesen Lehrgang beträgt € 1.899,– zzgl. MwSt. pro

Person und ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine

Bestätigung. Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Eingang schriftlich

widerrufen.

Datenschutzinformation. Die Euroforum Verlag GmbH verwendet die im Rahmen der Bestellung

und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen

zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über

weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen.

Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen

Grenzen per E-Mail über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich

sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes

Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten.

Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per E-Mail oder

Telefax jederzeit gegenüber der Euroforum Verlag GmbH, Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf

widersprechen.

Ja, ich melde mich an für den HörlehrgangEnergiewirtschaft

zum Preis von € 1.899,– zzgl. MwSt. pro Person. [P6100626M780]

Bitte ankreuzen: Ich entscheide mich für den Versand von

Audio-CDs oder MP3-CDs (inklusive MP3-Player)

In unserem Unternehmen interessieren sich Personen für diesen Lehrgang.

Bitte erstellen Sie uns ein indviduelles Angebot zum Vorteilspreis.

Name:

Position:

Abteilung:

E-Mail:

Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen.

[Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 02 11∕96 86–33 33.]

Rechnung an (Name):

Abteilung:

Lieferung an (Anschrift):

Datum: Unterschrift:

Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position:

Die Euroforum Verlag GmbH darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und

Partnerunternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren:

Zusendung per E-Mail: Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein

Firma:

Ansprechpartner im Sekretariat:

Straße:

PLZ∕Ort:

Telefon:

Fax:

Per Fax an Susanne Sehmisch 02 11∕96 86–41 50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine