Gesamtjahr 2005 - Sky Deutschland AG

ir.sky.de

Gesamtjahr 2005 - Sky Deutschland AG

14. Februar 2006

Gesamtjahr 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 1


Gesamtjahr 2005: Nachhaltiges

Wachstum, verbesserte Profitabilität

14. Februar 2006

Nettozuwachs von 319.000 Abonnenten im Gesamtjahr;

Abonnentenbestand steigt im Jahresvergleich um 10% auf

3,57 Millionen.

Gesamtumsatz legt um 9% auf 1.074 Mio EUR zu.

Starkes Kerngeschäft (Programm-Abos, Pay-per-View, Werbung):

Umsatz wächst um 14% auf 1.005 Mio EUR.

EBITDA von 138 Mio EUR:

Steigerung um 73% gegenüber Vorjahr.

Sprung beim Nettoergebnis von minus 81 Mio EUR auf plus

49 Mio EUR: Verbesserung um 129 Mio EUR.

Ergebnis pro Aktie von € 0,61.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 2


3,57 Mio Endbestand,

Nettozuwachs von 319.000 Abonnenten

Abo-Endbestand

Abo Endbestand

(zum 31. Dezember in ‘000) 000)

3.247

14. Februar 2006

+10%

+319

3.566

2004 2005

Abonnenten-Nettozuwachs

Abonnenten Nettozuwachs

(in ‘000) 000)

52

14

96

157

Q1 2005 Q2 2005 Q3 2005 Q4 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 3


780.000 Neuabonnenten im

Gesamtjahr 2005

Neuabonnenten

(in ‘000) 000)

756

14. Februar 2006

+3%

780

2004 2005

Neuabonnenten

(in ‘000) 000)

152

88

213

327

Q1 2005 Q2 2005 Q3 2005 Q4 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 4


Kündigungsrate bei 13,5% auf

stabilem Niveau

14. Februar 2006

14,7%

13,6% 13,5%

2003 2004 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 5


90% der Abonnenten in

Premium-Paketen

Paketstruktur

(zum Jahresende in %)

14. Februar 2006

100% 100% 100%

Premium

Pakete

87% 88% 90%

PREMIERE

START

Premium

Pakete

PREMIERE

START

13% 12% 10%

2003 2004 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 6


27 ------

77 ------

Gesamtumsatz plus 9%,

Umsatz im Kerngeschäft plus 14%

Gesamtumsatz

(in Mio €)

985

880

14. Februar 2006

+9%

Sonstige Erlöse

Hardware

Kerngeschäft

1.074

1.005

2004 2005

----- 16

----- 53

Umsatz Kerngeschäft:

Kerngesch ft:

Programm-Abos,

Programm Abos, Pay-per Pay per-View View, ,

Werbung

(in Mio €)

34 ------

29 ------

880

817

+14%

Werbung

Pay-per-View

Programm-

Abonnement

1.005

918

2004 2005

----- 59

----- 28

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 7


ARPU wächst um 9 EUR

gegenüber Vorjahr

ARPU Kerngeschäft

Kerngesch ft

(in €)

286

9

11

265

14. Februar 2006

+€9

PPV

Werbung

Programm-

Abonnement

295

8

17

269

2004 2005

ARPU Kerngeschäft

Kerngesch ft

(annualisiert

annualisiert in €)

287

10

7

+€8

295

9

13

+€8

+€8

6

8

17 33

303

311

271 272 279 272

Q1 2005 Q2 2005 Q3 2005 Q4 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 8


Operative Kosten leicht über Vorjahr

Kosten (exkl. Abschreibung)

(in Mio €)

906

14. Februar 2006

+3%

937

2004 2005

Gewinnungskosten

pro Neuabonnent

(in €)

184

+5%

192

2004 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 9


EBITDA steigt um 73%,

Ergebnis um 129 Mio EUR verbessert

EBITDA

(in Mio €)

79

14. Februar 2006

+73%

138

2004 2005

Ergebnis

(in Mio €)

(81)

+€129m

49

2004 2005

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 10


Solide Bilanz: 58% EK-Quote, Netto-

Finanzverbindlichkeiten weiter reduziert

Bilanzsumme

(Mio €)

1.299

14. Februar 2006

1.370

31.12.04 31.12.05

Eigenkapital

(Mio €)

419

798

31.12.04 31.12.05

Netto-Finanz

Netto Finanzverbindlichkeiten

verbindlichkeiten (in Mio €)

370

106

31.12.04 31.12.05

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 11


Ausblick

14. Februar 2006

Bundesliga: Verhandlungen mit den neuen Rechteinhabern.

Ergebnisse in den kommenden Wochen zu erwarten.

UEFA Champions League: Mehr Exklusivität in der Pay-TV

Verwertung. Neues Free-TV Format „Champions TV“ ab Herbst

2006. Strategische Kooperation mit dem Deutschen Sport

Fernsehen (DSF).

Neue Exklusiv-Programme in den Bereichen Fiction und Sport:

Top Serien „Rome“, „Desperate Housewives“, „Over There“.

Mehr internationaler Spitzen-Fußball, neue Sportprodukte in

Entwicklung.

Marketing- und Vertriebsschwerpunkte: PREMIERE HD,

Video-on-Demand-Service PREMIERE DIREKT+,

Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 12


14. Februar 2006

ANHANG

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 13


Finanzzahlen Gesamtjahr 2005

in MEUR

14. Februar 2006

Ist

2005

Ist

2004 Abw. in %

Umsatz 1.074,5 984,8 89,7 9,1%

Operative Kosten 937,0 905,5 31,5 3,5%

EBITDA 137,5 79,3 58,2 73,5%

Abschreibungen 33,3 33,7 -0,4 -1,1%

EBITA 104,2 45,6 58,6 >100%

Abschreibung auf Abonnentenstamm 48,3 48,3 0,0 0,0%

EBIT 55,9 -2,7 58,6 >100%

Steuern 14,7 -5,6 20,3 >100%

Finanzergebnis -22,0 -72,3 50,4 69,6%

Ergebnis 48,7 -80,6 129,3 >100%

Ergebnis pro Aktie 0,61 -1,53 2,14 >100%

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 14


Umsätze Gesamtjahr 2005

in MEUR

14. Februar 2006

Ist

2005

Ist

2004 Abw. in %

Umsätze 1.074,5 984,8 89,7 9,1%

Programm Abonnement 917,7 816,9 100,8 12,3%

Pay-per-View 27,9 29,1 -1,3 -4,3%

Magazin- und Werbeerlöse 59,4 34,0 25,4 74,8%

Hardware 53,3 77,3 -24,1 -31,1%

Sonstige Umsatzerlöse 16,3 27,5 -11,2 -40,7%

Abonnenten (in 000)

Anfangsbestand (1. Januar) 3.247,2 2.907,9 339,3 11,7%

Neuabonnenten 779,6 756,3 23,3 3,1%

Kündigungen -460,3 -417,0 -43,3 -10,4%

Kündigungsrate (per Dezember) 13,5% 13,6% 0,0% -0,3%

Nettozuwachs 319,3 339,3 -20,0 -5,9%

Endbestand (31. Dezember) 3.566,5 3.247,2 319,3 9,8%

Durchschnittsbestand 3.406,8 3.077,5 329,3 10,7%

ARPU (EUR/Jahr) 295 € 286 € 9 € 3,2%

Programm Abonnement 269 € 265 € 4 € 1,5%

Pay-per-View 8 € 9 € -1 € -13,6%

Magazin- und Werbeerlöse 17 € 11 € 6 € 57,9%

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 15


Kosten Gesamtjahr 2005

in MEUR

14. Februar 2006

Ist

2005

Ist

2004 Abw. in %

Total Kosten (inkl. Abschreibung) 970,3 939,2 31,1 3,3%

Programm 558,0 510,9 47,0 9,2%

Übertragung und Technik 91,1 101,2 -10,1 -10,0%

Receiver 72,7 81,6 -8,9 -10,9%

Abonnentenbetreuung 68,8 81,1 -12,3 -15,2%

Werbung und Vertrieb 149,9 138,9 11,0 7,9%

Organisation 67,9 75,7 -7,7 -10,2%

Andere Erträge/Aufwendungen -38,1 -50,1 12,0 24,0%

enthaltene Abschreibung 33,3 33,7 -0,4 -1,1%

Total Kosten (exkl. Abschreibung) 937,0 905,5 31,5 3,5%

SAC (EUR)

Gewinnungskosten pro Neuabonnent 192 € 184 € 9 € 4,7%

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 16


Finanzzahlen 4. Quartal 2005

in MEUR

14. Februar 2006

Ist

Q4 2005

Ist

Q4 2004 Abw. in %

Umsatz 295,8 265,1 30,7 11,6%

Operative Kosten 268,1 250,1 18,0 7,2%

EBITDA 27,7 15,0 12,7 84,7%

Abschreibungen 9,4 10,9 -1,5 -13,7%

EBITA 18,3 4,1 14,2 >100%

Abschreibung auf Abonnentenstamm 12,1 12,1 0,0 0,0%

EBIT 6,2 -8,0 14,2 >100%

Steuern -7,8 -2,2 -5,6


Umsätze 4. Quartal 2005

in MEUR

14. Februar 2006

Ist

Q4 2005

Ist

Q4 2004 Abw. in %

Umsätze 295,8 265,1 30,7 11,6%

Programm Abonnement 237,1 213,3 23,8 11,2%

Pay-per-View 5,6 8,1 -2,5 -31,3%

Magazin- und Werbeerlöse 28,8 9,2 19,6 >100%

Hardware 16,2 27,6 -11,4 -41,4%

Sonstige Umsatzerlöse 8,2 7,0 1,2 17,7%

Abonnenten (in 000)

Anfangsbestand (1. Oktober) 3.409,5 3.010,4 399,1 13,3%

Neuabonnenten 326,6 327,7 -1,1 -0,3%

Kündigungen -169,7 -91,0 -78,7 -86,5%

Kündigungsrate (per Dezember) 13,5% 13,6% 0,0% -0,3%

Nettozuwachs 156,9 236,8 -79,8 -33,7%

Endbestand (31. Dezember) 3.566,5 3.247,2 319,3 9,8%

Durchschnittsbestand 3.488,0 3.128,8 359,2 11,5%

ARPU (EUR/Jahr) 311 € 295 € 17 € 5,6%

Programm Abonnement 272 € 273 € -1 € -0,3%

Pay-per-View 6 € 10 € -4 € -38,3%

Magazin- und Werbeerlöse 33 € 12 € 21 € >100%

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 18


Kosten 4. Quartal 2005

in MEUR

14. Februar 2006

Ist

Q4 2005

Ist

Q4 2004 Abw. in %

Total Kosten (inkl. Abschreibung) 277,5 260,9 16,6 6,3%

Programm 153,3 161,6 -8,3 -5,1%

Übertragung und Technik 21,9 25,4 -3,5 -13,8%

Receiver 22,6 28,2 -5,6 -19,7%

Abonnentenbetreuung 24,5 16,0 8,5 53,4%

Werbung und Vertrieb 51,5 50,6 0,9 1,8%

Organisation 17,1 24,5 -7,3 -30,0%

Andere Erträge/Aufwendungen -13,5 -45,3 31,8 70,3%

enthaltene Abschreibung 9,4 10,9 -1,5 -13,7%

Total Kosten (exkl. Abschreibung) 268,1 250,1 18,0 7,2%

SAC (EUR)

Gewinnungskosten pro Neuabonnent 158 € 154 € 3 € 2,2%

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 19


Bilanz Gesamtjahr 2005

in MEUR 31.12.2005 31.12.2004

Aktiva 1.369,6 1.298,8

Summe kurzfristige Aktiva 250,7 201,5

Flüssige Mittel 25,7 61,0

Filmvermögen und geleistete Anzahlungen

auf Sport- und Filmrechte 69,1 47,9

Sonstige kurzfristige Aktiva 155,9 92,6

Summe langfristige Aktiva 1.118,9 1.097,3

Filmvermögen und geleistete Anzahlungen

auf Sport- und Filmrechte 13,7 2,9

Immaterielle Vermögenswerte 975,7 1.029,1

Sonstige langfristige Aktiva 129,5 65,3

Summe Passiva 1.369,6 1.298,8

Summe Schulden 571,5 879,9

Summe kurzfristige Schulden 362,5 339,3

Finanzverbindlichkeiten 38,9 16,0

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 224,9 210,1

Sonstige kurzfristige Schulden 98,6 113,2

Summe langfristige Schulden 209,0 540,6

Finanzverbindlichkeiten 92,5 415,1

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 13,4 20,4

Sonstige langfristige Schulden 103,1 105,1

Summe Eigenkapital 798,1 418,9

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

14. Februar 2006

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 20


Cash Flow Gesamtjahr 2005

in MEUR

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

14. Februar 2006

Ist

2005

Ist

2004

Mittelabfluss/Mittelzufluss aus laufender Gechäftstätigkeit -20,4 13,8

Mittelabfluss/Mittelzufluss aus Investitionstätigkeit -7,2 24,6

Mittelabfluss/Mittelzufluss aus Finanzierungstätigkeit -7,7 -46,8

Zahlungswirksame Veränderungen -35,3 -8,4

Flüssige Mittel am Anfang der Periode 61,0 69,4

Flüssige Mittel am Ende der Periode 25,7 61,0

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 21


Cash Flow 4. Quartal 2005

in MEUR

Jahresabschluss 2005 wird voraussichtlich am 6. März 2006 veröffentlicht.

14. Februar 2006

Ist

Q4 2005

Ist

Q4 2004

Mittelabfluss/Mittelzufluss aus laufender Gechäftstätigkeit 20,0 4,0

Mittelabfluss/Mittelzufluss aus Investitionstätigkeit 3,7 34,4

Mittelabfluss/Mittelzufluss aus Finanzierungstätigkeit -15,8 -15,4

Zahlungswirksame Veränderungen 7,9 23,0

Flüssige Mittel am Anfang der Periode 17,8 38,0

Flüssige Mittel am Ende der Periode 25,7 61,0

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 22


Disclaimer

Diese Pr Präsentation sentation enth enthält lt zukunftsgerichtete Aussagen, die auf gegenw gegenwärtigen, rtigen, nach bestem Wissen

vorgenommenen Einsch Einschätzungen tzungen und Annahmen des Managements der Premiere AG beruhen.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannte unbekannten n Risiken, Ungewissheiten und anderen

Faktoren, die dazu fführen

hren kkönnen,

nnen, dass die Ertragslage, Profitabilit Profitabilität, , Wertentwicklung oder das Ergebnis der

Premiere AG oder der Erfolg der Medienindustrie wesentlich von dderjenigen

erjenigen Ertragslage, Profitabilit Profitabilität, ,

Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweicht, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen

ausdr ausdrücklich cklich oder implizit angenommen oder beschrieben wird. In Anbetr Anbetracht acht dieser Risiken, Ungewissheiten

sowie der anderer Faktoren sollten sich Empf Empfänger nger dieser Unterlagen nicht unangemessen auf diese

zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die Premiere AG übernimmt bernimmt keine Verpflichtung, derartige

zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben und an zuk zukünftige nftige Ereignisse und Entwicklungen anzupassen.

Obwohl die Premiere AG versucht sicherzustellen, dass die bereit bereitgestellten gestellten Informationen und Fakten exakt

sowie die Meinungen und Erwartungen fair und angemessen sind, wi wird rd keine Haftung oder Garantie auf

Vollst Vollständigkeit, ndigkeit, Richtigkeit, Angemessenheit und Genauigkeit jeglicher hier enthaltener Informationen und

Meinungen übernommen. bernommen. Au Außerdem erdem wird darauf hingewiesen, dass die vorliegende Pr Präsentation sentation

möglicherweise glicherweise nicht alle Informationen über ber die Premiere AG oder die Premiere Gruppe enth enthält lt bzw. diese

unvollst unvollständig ndig oder zusammengefasst sein kkönnen.

nnen. Die Premiere AG beh behält lt sich das Recht vor, ohne

vorherige Ank Ankündigung ndigung Änderungen nderungen und Erg Ergänzungen nzungen der hier bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

14. Februar 2006

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 23


14. Februar 2006

Gesamtjahr 2005

Fragen & Antworten

Premiere. Fernsehen erster Klasse. 24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine