Aufrufe
vor 4 Jahren

Tätigkeitsbericht für das akademische Jahr 2009/2010 Das ...

Tätigkeitsbericht für das akademische Jahr 2009/2010 Das ...

Beratung Die Zahl der

Beratung Die Zahl der individuell geführten Beratungsgespräche ist gegenüber dem Vorjahr in etwa gleich geblieben. 341 Studierende nutzten im akademischen Jahr 09/10 die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs. Diese Beratungsgespräche dauern etwa 30 Minuten. Thematisch geht es in diesen Gesprächen schwerpunktmäßig um Fragen zu den Pflichtpraktika und einer generellen Praxis- und Berufsorientierung (166 Beratungsgespräche). 97 Studierende hatten Fragen zu Auslandspraktika und 73 Studierende suchten die Beratung auf, um sich über Bewerbungsstrategien zu informieren oder ihre Bewerbungsmappe zu besprechen. Daneben gab es dann noch 5 Beratungen zu sonstigen Fragen (Aufenthaltsbewilligung für ausländische Studierende, Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende, etc.). Beratungsgespräche nach Themenfeldern Gesamt Sonstige Bewerbung Auslandspraktikum Praktikum/ Berufseinmündung 0 50 100 150 200 250 300 350 400 Studiengangsbezogen haben sich die Fragestellungen deutlich verändert. Während in den Vorjahren Studierende der Psychologie den Career Service in erster Linie in Anspruch nahmen, um sich über Auslandsaufenthalte zu informieren, hat sich dies verschoben und mittlerweile ranken sich die Fragen immer öfter um Praktika, Berufseinmündung (61) und Bewerbung (27). Dies hängt sicher damit zusammen, dass in diesem Jahr der erste Jahrgang des BSc. Psychologie das Pflichtpraktikum absolviert und daher ein hoher Informationsbedarf besteht. Dennoch sind es immer noch die Psychologiestudierenden, die sich am stärksten für ein Auslandspraktikum interessieren (52). Bei den Studierenden aus dem Bereich Public Health wird das Praxisbüro in erster Linie aufgesucht, um sich über Praktika und Berufseinstieg (101) sowie Bewerbungsstrategien (42) zu informieren. 38 Studierende haben ein Beratungsgespräch zum Auslandspraktikum in Anspruch genommen. Wie schon in den Vorjahren nehmen Studierende der Pflegewissenschaften den Career Service eher weniger in Anspruch, was sicherlich mit der sehr guten Betreuungsrelation und –situation im Studiengang zusammen hängt, aber natürlich auch mit den gegenüber den anderen Studiengängen eher kleinen Kohorten. Fragen zum Auslandspraktikum (7) überwogen gegenüber Fragen zu Praktika/Berufseinmündung (4) und Bewerbungsstrategien (4).

Psychologie Pflegewissenschaften Public Health Gesamt Beratungsgespräche nach Studiengängen 0 50 100 150 200 250 300 350 400 Insgesamt kommen Studierende der Studiengänge Public Health (184) am häufigsten ins Praxisbüro, gefolgt von Studierenden der Psychologie (142) und der Pflegewissenschaften (15).

FEiERliCHE ERÖFFnung dES aKadEMiSCHEn JaHRES 2009/2010
Akademisches Jahrbuch Academic Yearbook 2010/2011
Akademischer - Salzburger Hochschulwochen
Tätigkeitsbericht 2009/2010 - Tierschutzombudsstelle Wien
Tätigkeitsbericht 2010 - Weltladen Münster
100 Jahre akademische Frauenbildung in Bayern und Erlangen ...
Tätigkeitsbericht 2009/2010 - Deutscher Imkerbund e.V.
Berlin in Wissenschaft und Kunst : ein akademisches Auskunftsbuch ...
Akademische Studiengänge - IHK Akademie Ostbayern
Tätigkeitsbericht 2009 - Bundesverband Selbsthilfe ...
Akademisches Jahrbuch Academic Yearbook 2010/2011
TäTigkeiTsberichT studienjahr 2008/2009 - FernUniversität in Hagen
Hochschulführer Wintersemester 2009/2010 Sommersemester 2010 ...
JAHRESBERICHTE 2009 - 2010 - Studentenstiftung Dresden
Tätigkeitsbericht des VPU für die Jahre 2009-2010
Das WILLI-Baby des Jahres 2010 - Used Up
Jahresbericht 2009/2010 - Hertie School of Governance
Rückblick des Kindergartenjahres 2009/2010 - im Kindergarten ...
Jahresbericht 2009/2010 - Unterstrass.edu
Jahresbericht 2009/2010 - LBV
Jahresbericht 2009–2010 - Kantonsschule Freudenberg, Zürich
SEniOREn-RATgEbER 2009/2010 - Sen-Info
Geodätisches Kolloquium Wintersemester 2009 / 2010 VDV HCU
TUI - Kreuzfahrten - Winter 2009/2010 - TUI.at
JAHRESBERICHTE 2009 - 2010 - Studentenstiftung Dresden
JOGU 207/2009 - Johannes Gutenberg-Universität Mainz