aktuelle Vorschau (PDF) - Hamburger Institut für Sozialforschung

his.online.de

aktuelle Vorschau (PDF) - Hamburger Institut für Sozialforschung

Hamburger Edition

Herbst 2013

Debra Satz

Von Waren und Werten

François Bourguignon

Die Globalisierung der Ungleichheit

Klaus Naumann

Der blinde Spiegel

Jörg Dürrschmidt

Rückkehr aus der

Globalisierung?

Janosch Schobin

Freundschaft und

Fürsorge

Bettina Greiner / Alan Kramer (Hg.)

Welt der Lager

Sara Berger

Experten der Vernichtung

Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Hamburger

Institut für

Sozialforschung

Edition


3 Bücher, Lesen, Reden etc. Es gibt Bücher, bei denen man sich fragt, was

man denn bloß gemacht hätte, wenn man ohne sie gelesen zu haben gestorben wäre.

Ich könnte einige nennen, aber gekommen ist mir der beunruhigende Gedanke bei

Dickens’ »Große Erwartungen«. Ich weiß, was man gegen den Roman sagen kann,

auch dass ihm die Abfassung in Fortsetzungen nicht gut bekommen ist. Aber wie die

zentrale Pointe in diesem Buch (nach fast 500 Seiten) gesetzt ist (durch ein fantastisches

Gleichnis angekündigt), ist atemberaubend und wiegt ganze Wagenladungen

anderer Romane auf. Außerdem gehören die ersten eineinhalb Seiten des Romans zu

den großartigsten der Weltliteratur. Obwohl auf sie noch etwa 750 weitere folgen, fragt

man sich, ob nach ihnen überhaupt noch etwas gesagt werden muss.

Jan Philipp Reemtsma


4 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 5

Debra Satz

Von Waren und Werten

Die Macht der Märkte und warum manche Dinge nicht

zum Verkauf stehen sollten

© Linda A. Cicero/Standard News Service

Debra Satz

Sind wir auf dem Weg in eine Gesellschaft, in der alles käuflich ist? In demokratischen

Gesellschaften sind Märkte die beherrschende Form gesellschaftlicher Organisation.

Idealerweise sollen sie sich durch höchstmögliche Effizienz bei gleichzeitig

größtmöglicher Verteilungsgerechtigkeit auszeichnen, aber auch individuelle Freiheit

garantieren.

Wenn Organhandel, Sexarbeit, Kinderarbeit, Handel mit Wählerstimmen,

Waffen oder mit weiblichen Reproduktionskräften, um nur einige Beispiele zu nennen,

den Bedingungen der kapitalistischen Verwertungsgesetzmäßigkeit unterworfen

werden – was längst der Fall ist –, hat das Auswirkungen auf die Bedingungen und

Wertvorstellungen einer demokratischen Gesellschaft.

Welche Güter müssen den Marktgesetzen entzogen werden, weil ihre Vermarktlichung

den Bedingungen und Wertvorstellungen einer demokratischen Gesellschaft

widerspricht?

Debra Satz erläutert nicht nur die ideengeschichtlichen Grundlagen der Märkte

und der Gleichheit von Adam Smith bis Ronald Dworkin, sie stellt ebenso die

Marktmechanismen auf den Prüfstand, die in die Gesundheitsfürsorge, die Bildung,

die Arbeit und die politische Einflussnahme Einzug gehalten haben. Sie beschreibt

und analysiert die signifikanten Konsequenzen einer allumfassenden

Marktorientierung für die Gesellschaft, sowohl in sozialer, kultureller als auch

politischer Hinsicht.

Eine eindrucksvolle Studie über die Auswirkungen von Marktgesetzlichkeiten

auf demokratische Institutionen. Vor allem aber auch darüber, wie Märkte gesellschaftliche

Kultur formen, menschliche Entwicklung fördern, aber auch

hemmen können, und wie daraus entstehende Machtstrukturen soziale Unterschiede

schaffen und manifestieren.

Debra M. Satz, Professorin für Philosophie sowie Dekanin der Fakultät Humanities and Arts an der Stanford University.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Politische Philosophie, Sozial‐ und Wirtschaftsphilosophie, Feministische

Philosophie.

Michael Adrian, Kritiker und Übersetzer, hat Werke von Eva Illouz, David Held, Anthony Giddens, Mary Kaldor, Richard

Rorty u.a. ins Deutsche übertragen, aber auch R. Stevensons »Dr. Jekyll und Mr. Hyde« neu übersetzt.

Bettina Engels, Journalistin und Übersetzerin. Sie hat u.a. Bücher von Anthony Giddens, Yuri Slezkine, Mario Vargas Llosa

und Beatriz Preciado aus dem Englischen und Spanischen übersetzt.

Wilfried Gandras

Debra Satz

Von Waren und Werten

Die Macht der Märkte und warum manche Dinge

nicht zum Verkauf stehen sollten

Aus dem Englischen von Michael Adrian und Bettina Engels

Gebunden, ca. 340 Seiten

€ 32,‐/ € (A) 32,90 ISBN 978‐3‐86854‐262‐2

Erscheint im September 2013


6 kleine reihe Hamburger Edition

Hamburger Edition kleine reihe 7

Auf den Punkt gebracht

Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit. Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Politische Gleichheit – ein Ideal? Bierzelt oder Blog?

Politik im digitalen Zeitalter. Kritik der poli-

tischen Philosophie. Eine Streitschrift. Die Bundes republik als

Idee. Zur Legitimationsbedürftig-

keit politischer Ordnung. Die UNO. Idee und Wirklichkeit.

Das Tötungsverbot im Krieg.

Die Gegenwart des Anti semitismus. Islamistische,

demokratische und antizionis-

tische Judenfeindschaft. Andreas Baader und

die RAF. Vandalismus als

Alltagsphänomen. Einsatz ohne Ziel? Die

Politikbedürftigkeit des

Militärischen. Kulturen sprechen

nicht. Die Politik

grenzüberschreitender Dialoge.

Folter im Rechts-

staat? Die Staatsbedürftigkeit

der Gesell-

schaft. Aufruhr

der Ausgebildeten. Vom Arabischen

Frühling zur

Occupy-

Bewegung.

Demografie

und Demo-

kratie. Zur

Politisierung des

Wohlfahrtsstaates.

Flüch-

tige Zeiten. Leben

in der Ungewissheit.

Die Stärkung des

Sozialen. Leben im neuen

Wohlfahrtsstaat.

Politische Gleichheit – ein Ideal?

Bierzelt oder

Blog? Politik im digitalen Zeit-

alter. Kritik

der politischen Philosophie.

Eine Streitschrift.

Die Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit

politischer Ordnung. Die UNO.

Idee und Wirklichkeit.

Das Tötungsverbot

im Krieg. Die Gegenwart

des Antisemitismus.

Islamistische, demokra-

tische und antizionistische

Judenfeindschaft.

Andreas Baader

und die RAF. Vandalismus als All-

tagsphänomen.

Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit

des Militärischen.

Kulturen sprechen nicht. Die Politik grenz-

überschreitender Dialoge.

Folter im Rechtsstaat? Die Staatsbedürftigkeit

der Gesellschaft. Aufruhr

der Ausgebildeten. Vom Arabischen Frühling zur Oc-

cupy-Bewegung. Demografie

und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates.

Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit.

Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohl-

fahrtsstaat. Politische Gleichheit – ein

Ideal? Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen Zeitalter. Kritik der

politischen Philosophie. Eine Streitschrift. Die

Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit politischer Ord-

nung. Die UNO. Idee und Wirklichkeit. Das Tötungs-

nomen. Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit des Militärischen. Kulturen sprechen nicht. Die Politik grenzüberschreitender Dialoge. Folter im Rechtsstaat?

Die Staatsbedürftigkeit der Gesellschaft. Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung. Demografie und Demokratie. Zur Politisierung

des Wohlfahrtsstaates.

verbot im Krieg. Die Gegenwart des Antisemitismus. Islamistische, demo-

kratische und antizionistische Judenfeindschaft. Andreas

Baader und die RAF. Vandalismus als Alltagsphänomen. Einsatz ohne Ziel? Die

Politikbedürftigkeit des Militärischen. Kulturen sprechen nicht.

Die Politik grenzüberschreitender Dialoge. Folter im Rechtsstaat? Die Staatsbedürf-

tigkeit der Gesellschaft. Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabischen

Frühling zur Occupy-Bewegung. Demografie und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates. Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit. Die Stärkung

des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Politische Gleichheit – ein Ideal? Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen Zeitalter. Kritik der politischen Philosophie.

jeder Band

Eine Streitschrift. Die Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit politischer Ordnung. Die UNO. Idee und Wirklichkeit. Das Tötungsverbot im Krieg.

Die Gegenwart des Antisemitismus. Islamistische, demokratische und antizionistische Judenfeindschaft. Andreas Baader und die RAF. Vandalismus als Alltagsphä-

€ 12,-

François Bourguignon

Die Globalisierung der Ungleichheit

Segen oder Teufelswerk? Ist die Globalisierung für den beispiellosen Anstieg von

Ungleichheit in der Welt verantwortlich? Verweist sie alle Hoffnungen auf soziale

Gerechtigkeit ins Reich der Utopie? Kaum eine Debatte wird so erhitzt geführt wie

jene um die Globalisierung.

Das Verhältnis von Ungleichheit und Globalisierung muss in der doppelten Perspektive

– national und international – betrachtet werden, um in seiner Komplexität

begreifbar zu werden. So steht dem Anstieg nationaler Ungleichheit paradoxerweise

eine Abnahme globaler Ungleichheit gegenüber. Bourguignon, ehemaliger Chefökonom

der Weltbank, analysiert diese antagonistischen Effekte der Globalisierung.

Mit Blick auf die Schwellenländer ist die Ungleichheit im Weltvergleich geringer

geworden: Der Lebensstandard in Brasilien, China oder Indien nähert sich langsam

demjenigen der Nordamerikaner und Europäer an. Binnenstaatlich betrachtet sind

die Ungleichheiten jedoch in einer nicht geringen Anzahl der Länder eklatant geworden,

was zu sozialen Spannungen führen musste. Ohne neue Marktregularien, einer

steuerlich indizierten Umverteilung und Gehaltsobergrenzen wird die zunehmende

Ungleichheit nicht einzudämmen sein.

Bourguignon beschreibt das Instrumentarium, das den nationalen wie internationalen

Entscheidungsträgern zur Verfügung steht, um eine an Gerechtigkeitsmaßstäben

ausgerichtete Verteilungspolitik zu verwirklichen. Wer heute die zunehmende

Globalisierung der Ungleichheit verhin-

dern will, muss für eine Globalisierung

der Umverteilung eintreten.

François Bourguignon ist Professor an der École des

Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Von 2003

bis 2007 war er Chefökonom der Weltbank und bis

Januar 2013 Direktor der École d´Économie in Paris.

Michael Halfbrodt, Studium der Literaturwissenschaft,

Linguistik und Philosophie in Bielefeld, Bonn,

Aix‐en‐Provence und Lyon, seit 2005 freiberuflicher

Übersetzer und Lektor.

© F. Bourguignon

François Bourguignon

edition online edition online

edition online edition online

François Bourguignon

Die Globalisierung der Ungleichheit

Aus dem Französischen von Michael Halfbrodt

Gebunden, 127 Seiten

€ 12,‐/ € (A) 12,30 ISBN 978‐3‐86854‐263‐9

edition online Erscheint im September 2013


8 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 9

Klaus Naumann

Der blinde Spiegel

Deutschland im afghanischen Transformationskrieg

Foto: Bodo Dretzke © HIS

Klaus Naumann

Nicht jeder Blick in den Spiegel ist schmeichelhaft. Der Spiegel, der Deutschland

durch den Afghanistaneinsatz entgegengehalten wird, wirft ein problembeladenes

Bild zurück. Die blinden Flecken auf diesem Spiegel verdecken Realitäten und verwischen

Konturen. Afghanistan ist ein Musterbeispiel deutscher Sicherheits- und Verteidigungspolitik.

Denn wie in einem Brennglas zeigen sich in diesem Einsatz die Probleme

und Schwierigkeiten, die Dissonanzen und Funktionsschwächen sowie die Unzulänglichkeiten

und Dilemmata der gegenwärtig praktizierten Politik der globalen

Sicherheitsvorsorge. Blickt man auf diesen mehr als zehnjährigen Einsatz zurück, bietet

sich ein verwirrendes Panaroma: enorme Aufwendungen stehen neben Verschwendungen

und Verlusten, Engagement neben Routine, große Versprechen neben ernüchternden

Resultaten, beachtliche Fortschritte konkurrieren mit einer labilen Gesamtlage.

An diesem Ergebnis war und ist die deutsche Einsatzpolitik beteiligt. Doch es

fehlt an einer kritischen und offenen Bestandsaufnahme.

Putzt man den afghanischen Spiegel, bietet sich ein ernüchterndes Bild. Die deutsche

Sicherheitspolitik ist zwar eine Politik vieler Worte, aber ohne Idee. Eine Staatskunst

der Einsatzpolitik existiert nur in Ansätzen. Illusionäre Ziele konkurrieren mit

unzulänglichen Mitteln. Die Streitkräfte befinden sich in einem Kampfeinsatz, auf

den sie nur bedingt vorbereitet sind. Hinter diesen Defiziten zeigt sich nicht weniger

als eine institutionelle Krise der deutschen Sicherheitspolitik.

Der Afghanistaneinsatz hat Deutschland verändert. Die Bürger wollen wissen,

warum es gut sein soll, sich in dieser oder jener Weltregion zu engagieren, dafür Menschenleben

zu riskieren und Geld auszugeben. Allein durch Mandatsverlängerungen

im Parlament oder Exit-Programme lassen sich diese Probleme nicht beheben. Es fehlt

hierzulande z.B. an einem arbeitsfähigen Steuerungszentrum, das die Ministerien

koordiniert und zivile Kräfte einbezieht. Notwendig sind ein gemeinsames Lagezentrum,

eine koordinierte Auswertung der Einsätze und die Offenlegung der konkreten

sicherheitspolitischen Vorhaben. Regierung, Parlament und Streitkräfte sind gefordert,

die strategische Kommunikation zu organisieren. Nicht die »große Debatte«,

nach der immer wieder gerufen wird, sondern die Verbesserung der politischen Führungsinstrumente,

der parlamentarischen Mitsprachemöglichkeiten und der militärischen

Leitbilder steht auf der Tagesordnung.

Klaus Naumann, Dr. phil., Historiker, Wissenschaftler am Hamburger Institut für Sozialforschung und Mitherausgeber

der »Blätter für deutsche und internationale Politik«.

In der Hamburger Edition:

Foto: ullstein bild - Reuters / FABRIZIO BENSCH

edition online

Klaus Naumann

Der blinde Spiegel

Deutschland im afghanischen Transformationskrieg

Gebunden, ca. 250 Seiten

€ 30,‐/ € (A) 30,80 ISBN 978‐3‐86854‐264‐6

edition online Erscheint im September 2013


10 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 11

Jörg Dürrschmidt

Rückkehr aus der Globalisierung?

Der Heimkehrer als Sozialfigur der Moderne

© Jörg Dürrschmidt

Jörg Dürrschmidt

Man könnte sie die »Adoptivkinder« der Globalisierung nennen, jene Frauen und

Männer aus der DDR, die nach 1989 ihre »späte Reise« antraten und dem Lockruf

der globalisierten Moderne, der Vitalität und scheinbaren Grenzenlosigkeit des Daseins

folgten.

Viele kehrten zurück. Welche Rolle nehmen diese modernen »Heimkehrer« in

der Gesellschaft ein? Kommt mit ihnen die Welt ins Lokale? Welche gesellschaftlichen

Transformationsprozesse bringt die Dynamik von Weggang und Rückkehr

mit sich?

Für Jörg Dürrschmidt symbolisieren Heimkehrer die Spannungsfelder der globalisierten

Welt in herausragender Weise. In enger Orientierung am biografischen Milieu

verschiedener Menschen, die sich nach 1989 auf den Weg machten und aus verschiedenen

Gründen zurückkehrten, wird die Frage gestellt, ob die Figur des modernen

»Heimkehrers« in seinem Oszillieren zwischen Weltgewinn und Heimatverlust,

zwischen Erfolg und Scheitern, zwischen Optionenerweiterung und Bindungssuche

die lebensweltlichen Ambivalenzen der globalisierten Moderne auf den Punkt bringt.

Dabei geht es nicht um einen rückwärtsgewandten Blick auf Heimkehr und Heimatsehnsucht

– sowohl einer stickigen Nostalgie als auch einem luftigen Kosmopolitanismus

wird eine Abfuhr erteilt. Heimatsehnsucht im Zeitalter der Globalisierung

meint die aktive und nach vorne gerichtete Suche nach wirklichen Zugehörigkeiten

angesichts scheinbar endloser Möglichkeiten des Daseins und Dabei-Seins.

Zwar ist die Odyssee eine allgegenwärtige Metapher zur Beschreibung von

Mobilität in ihrer Dauerspannung zwischen Fern- und Heimweh geworden, doch

ist der »Heimkehrer« und seine Rolle in der Gegenwartsgesellschaft bisher in der

Globalisierungs- und Migrationsforschung kaum untersucht worden. Das vorliegende

Buch entfaltet das Panorama einer Phänomenologie der Heimkehr und

schlägt im gleichen Zuge eine Brücke zu zeitgenössischen Studien, die sich mit diesen

Fragen im Rahmen der modernen Migrations- und Globalisierungsforschung

auseinandersetzen.

Jörg Dürrschmidt, zurzeit Professurvertretung für Soziologie an der Universität Freiburg. Er studierte Philosophie in Jena

und Soziologie in Bielefeld und London. Nach der Promotion 1996 lehrte er Soziologie an der University of the West of

England, Bristol, und an den Universitäten Kassel und Darmstadt. Sein Forschungsinteresse gilt der Phänomenologie von

Globalisierung und Transformation.

Wilfried Gandras

Jörg Dürrschmidt

Rückkehr aus der Globalisierung?

Der Heimkehrer als Sozialfigur der Moderne

Gebunden, ca. 330 Seiten

€ 32,‐/ € (A) 32,90 ISBN 978‐3‐86854‐265‐3

edition online Erscheint im September 2013


12 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 13

Janosch Schobin

Freundschaft und Fürsorge

Bericht über eine Sozialform im Wandel

Foto: Bodo Dretzke © HIS

Janosch Schobin

Der demografische Wandel hat immense Auswirkungen auf die Lebensformen der

Einzelnen. Niedrige Geburtenraten verändern Verwandtschafts- und Familienbeziehungen,

sie werden zu einer knappen Ressource: Das Einzelkind zweier Einzelkinder

hat keine Geschwister, keine Tanten, Onkel oder Cousins. Gleichzeitig werden die

Menschen immer älter, und die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Der »Pflege-GAU«

scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. In dieser gesellschaftlichen Phase des Umbruchs

taucht das Bild der fürsorglichen Freundschaft als Hoffnungsträger auf: Doch

können reale Freunde halten, was das neue Ideal der Freundschaft verspricht?

Die Studie nimmt die gesellschaftlichen Hoffnungen in die Freundschaft zum

Anlass, um nach dem Wandel des Diskurses über die Freundschaft und nach der Art,

wie Freundinnen und Freunde ihre Freundschaften leben, zu fragen. Freundschaftsratgeber

werden analysiert, und der berühmte Briefwechsel zwischen den Freundinnen

Hannah Arendt und Mary McCarthy wird neu gelesen. Interviews mit Menschen

aus mehreren Generationen mit ihren unterschiedlichen biografischen Erfahrungen

loten sensible Bereiche des neuen Freundschaftsideals aus: An welchen

Unterstützungspraktiken scheitern Freundschaften? Hört die Freundschaft wirklich

beim Geld auf? Und vorrangig stellt sich die Frage, ob die Freunde tatsächlich die

Erwartungen an leibliche Fürsorge erfüllen können, denen sie nun ausgesetzt sind.

Öffentlich verfügbare Statistiken lassen das eigentlich nicht vermuten. Krankheit

und/oder Sterben sind eine Herausforderung für die Konstellation von Freundschaft

und stellen die neue Idee von Freundschaft auf den Prüfstand.

Aus vielschichtiger Perspektive entfaltet die Studie das Bild einer Sozialform

im Wandel: Dem veränderten Bild der Freundschaft entspricht die Zunahme der

Bedeutung enger, vertrauter, emotional aufgeladener Freundschaften auf der Ebene

der Praxis. Schobin beschreibt die Transformation, die er sieht, durch zwei ineinander

verschränkte Prozesse: Zum einen ist eine Verfreundschaftlichung der sozialen

Fürsorge zu beobachten und zum anderen, als komplementärer Aspekt, eine Verfürsorglichung

der Freundschaft, die einem »weiblichen« Ideal von Freundschaft

folgt.

Janosch Schobin, Studium der Soziologie, Mathematik und Hispanistik an der Universität Kassel, ist wissenschaftlicher

Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung.

»So notwendig wie die Freundschaft ist nichts im Leben.« Aristoteles

Wilfried Gandras

Janosch Schobin

Freundschaft und Fürsorge

Bericht über eine Sozialform im Wandel

Gebunden, ca. 400 Seiten

€ 34,‐/ € (A) 35,‐ ISBN 978‐3‐86854‐266‐0

edition online Erscheint im September 2013


14 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 15

Bettina Greiner / Alan Kramer (Hg.)

Welt der Lager

Zur »Erfolgsgeschichte« einer Institution

Darf man von der »Erfolgsgeschichte« einer Institution sprechen, die Millionen von

Menschen das Leben gekostet hat? Ist das angesichts der Gewalt und des Leids, das

Millionen erfahren haben, nicht purer Zynismus? Die Welt der Lager ist keine Geschichte,

sie ist Realität: Bis zum heutigen Tag sind Lager weltweit ein Instrument,

dessen sich Diktaturen und Demokratien be dienen. Wie lässt sich die Langlebigkeit

und Wandlungsfähigkeit dieser Institution erklären? Worin liegt ihre funktionale

Attraktion über Zeiten, Kontinente und politische Systeme hinweg?

Bettina Greiner und Alan Kramer haben ausgewiesene Spezialisten der Lagerund

Gewaltforschung gebeten, sich ihrem Gegenstand neu zu nähern und dabei

besonders jene Dynamisierungs- und Radikalisierungsprozesse in den Blick zu nehmen,

die das Lager zu einem weltweiten Signum für das Repressionspotenzial des

modernen Staates gemacht haben.

Von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart Guantánamos, von den Kriegsgefangenenlagern

im Europa des Ersten Weltkriegs zu den Internierungslagern im

Pazifischen Krieg, von den Kolonialkriegen zu den Dekolonisierungskriegen, von

totalitären Vergemeinschaftungsidealen bis hin zur planmäßigen, rassistisch motivierten

Vernichtung angeblich unwerten Lebens – der Band versammelt Beiträge, die

in ihrer Zusammenschau einen einzigartigen Querschnitt durch die Geschichte dieser

Institution bieten. Dabei wird unmittelbar deutlich, dass die gängige Engführung

auf nationalsozialistische Vernichtungsstätten dem Phänomen Lager nicht gerecht

wird. Die in diesem Band versammelten Beiträge setzen also auch erste Impulse für

eine multiperspektivische und transnationale Lagerforschung.

Bettina Greiner, Dr. phil., arbeitet seit November 2010 als Koordinatorin der Berliner Colloquien zur Zeitgeschichte. 2010

erschien ihr Buch »Verdrängter Terror. Geschichte und Wahrnehmung sowjetischer Speziallager in Deutschland« in der

Hamburger Edition.

Alan Kramer, Prof. Dr. phil., Lehrstuhl für euro-päische Geschichte am Trinity College Dublin.

In der Hamburger Edition erschien 2004 sein gemeinsam mit John Horne verfasstes Buch »Deutsche

Kriegsgreuel 1914. Die umstrittene Wahrheit«.

In der Hamburger Edition:

links: Norman Cross prinsoner of war camp, 1797

rechts: BNJM, Colección de fotos, Fernando López Ortíz, FC Guerra I, Sobre 1 (43)

edition online

Bettina Greiner / Alan Kramer (Hg.)

Welt der Lager

Zur »Erfolgsgeschichte« einer Institution

Gebunden, ca. 350 Seiten

€ 32,‐/ € (A) 32,90 ISBN 978‐3‐86854‐267‐7

edition online Erscheint im November 2013


16 Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts Hamburger Edition

Hamburger Edition Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts 17

Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

Herausgegeben von Jörg Baberowski | Bernd Greiner | Michael Wildt

Sara Berger Experten der Vernichtung

Das T4‐Reinhardt‐Netzwerk in den Lagern

Belzec, Sobibor und Treblinka

© Sara Berger

»Schnell stellt seine Studie in den

argumentativen Horizont von Timothy

Snyders ›Bloodlands‹, der den ostmitteleuropäischen

Raum […] als einen

einzigen Gewaltraum […] beschreibt.

Doch im Unterschied zu Snyder […]

legt Schnell eine fundierte und genaue

Untersuchung vor […] Ein gehaltvolles

wissenschaftliches Werk

sowie ein ›intellektuelles Abenteuer

und Wagnis‹.«

Christoph Villinger, die tageszeitung

»Unter den Nationalsozialisten wurden

aus ›Auslandsdeutschen‹ die ›Volksdeutschen‹,

aus der ›Minderheit‹ eine

›Volksgruppe‹ im ›Volkstumskampf‹.

Wie deren Inklusion und auch Indoktrination

im Alltag aussah, ist nach

wie vor unbekannt […] Mit Wolfs

Buch liegt dafür eine Grundlage vor,

die die Geschichte der NS‐Germanisierungspolitik

zwischen Reich und

Regionen überzeugend dar stellt und

einer Neubewertung im Kontext der

antijüdischen Maßnahmen unterzieht.«

Stephan Lehnstaedt, sehepunkte

»Eine wirklich neue Studie. Andreas

Stucki ist ein exzellentes Beispiel konkreter,

empirischer und differenzierter

Geschichtsschreibung gelungen, die

zugleich komparativ und globalhistorisch

angelegt ist.«

Michael Zeuske, Universität zu Köln

Nachdem die Wehrmacht Jugoslawien

zerschlagen hatte, konnte die kroatische

Ustaša‐Bewegung ein Terrorregime

etablieren, das sich vor allem

gegen Serben, Juden und Roma richtete.

Alexander Korb beschreibt, wie

die Ustaša versuchte, einen ethnisch

homogenen Nationalstaat gewaltsam

zu errichten, und analysiert deren

In teressen und Handlungsspielräume.

Erfahrungen mit der massenhaften Ermordung von Menschen hatten fast alle der

ca. 120 Deutschen und Österreicher, die zwischen Ende 1941 und Ende 1943 im Rahmen

der »Aktion Reinhardt« in den drei Vernichtungslagern Belzec, Sobibor und Treblinka

eingesetzt wurden. Ihre Kenntnisse hatten sie zuvor in den »Euthanasie«-Einrichtungen

und der Berliner T4-Zentrale erworben, die sie nun nutzten, um die Lager und Gaskammern

zu entwerfen. Sie fungierten als Aufseher, koordinierten die Wachmannschaften

und etliche beschränkten sich nicht auf das Morden auf Befehl, sondern misshandelten

und töteten aus reiner Willkür. Mit der syst e-

matischen Ermordung der europäischen

Juden im Rahmen der »Aktion Reinhardt«

wurden die Männer der T4 endgültig zu

Experten der Vernichtung.

Sara Berger stellt eindrucksvoll das enge

Geflecht der Beziehungen dar, analysiert

Gehorsamsbereitschaft und Gruppendruck,

Handlungsspielräume, strukturelle Gegebenheiten

und situative Dynamiken – ein

erschütternder Blick auf die Handlungsmotive

und die Effizienz sowohl der Einzeltäter

als auch des Täterkollektivs, ebenso wie auf

deren Intention und Verantwortung bei diesem

Genozid.

Sara Berger, geb. 1978 in Bochum, Studium der Geschichte,

Italienischen Literaturwissenschaft und Sozial psychologie

an der Ruhr‐Universität Bochum und der Università degli

Studi di Genova. Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fondazione

Museo della Shoah in Rom sowie im Editionsprojekt

»Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden« (Teilbereich

Italien).

Sara Berger

Felix Schnell

Räume des Schreckens

Gewalt und Gruppen militanz in der

Ukraine 1905–1933

Klappenbroschur, 575 Seiten,

mit 27 Abbildungen

€ 28,‐/ € (A) 28,80

ISBN 978‐3‐86854‐244‐8

edition online

Gerhard Wolf

Ideologie und

Herrschaftsrationalität

Nationalsozialistische Germanisierungspolitik

in Polen

Klappenbroschur, 528 Seiten,

mit 19 Abbildungen

€ 28,‐/ € (A) 28,80

ISBN 978‐3‐86854‐245‐5

edition online

Andreas Stucki

Aufstand und Zwangsumsiedlung

Die kubanischen Unabhängigkeitskriege

1868–1898

Klappenbroschur, 413 Seiten,

mit 12 Abbildungen

€ 28,‐/ € (A) 28,80

ISBN 978‐3‐86854‐252‐3

edition online

Alexander Korb

Im Schatten des Weltkriegs

Massengewalt der Ustaša gegen Serben,

Juden und Roma in Kroatien 1941–1945

Klappenbroschur, 510 Seiten,

mit 33 Abbildungen

€ 28,‐/ € (A) 28,80

ISBN 978‐3‐86854‐259‐2

edition online

Sara Berger

Experten der Vernichtung

Das T4‐Reinhardt‐Netzwerk in den Lagern Belzec,

Sobibor und Treblinka

Klappenbroschur, ca. 550 Seiten, mit zahlr. Abb.

€ 28,‐/ € (A) 28,80

ISBN 978‐3‐86854‐268‐4

edition online Erscheint im September 2013


18 Gesamtverzeichnis Hamburger Edition

Hamburger Edition Gesamtverzeichnis 19

edition online

= E-Book

edition online

= E-Book

Akçam, Taner: Armenien und der Völkermord. Die Istanbuler

Prozesse und die türkische Nationalbewegung l

br., 430 S., € 16,‐ l 978‐3‐930908‐99‐8

Alperovitz, Gar: Hiroshima. Die Entscheidung für den

Abwurf der Bombe l aus dem Englischen von Jürgen

Bauer, Fee Engemann, Suzanne Annette Gangloff,

Cornelia Langendorf, Annegrete Lösch und Edith

Nerke l geb., 963 S., € 40,‐ l 978‐3‐930908‐21‐9

Angrick, Andrej: Besatzungspolitik und Massenmord.

Die Einsatzgruppe D in der südlichen Sowjetunion

1941–1943 l geb., 796 S., 35 Abb., 4 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐930908‐91‐2

Arce, Luz: Die Hölle. Eine Frau im chilenischen Geheimdienst.

Eine Autobiographie l aus dem Spanischen von

Astrid Schmitt‐Böhringer l br., 406 S., € 16,‐ l

978‐3‐930908‐65‐3

August, Jochen (Hg.): »Sonderaktion Krakau«. Die Verhaftung

der Krakauer Wissenschaftler am 6. November

1939 l geb., 349 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐28‐8

Badie, Bertrand: Souveränität und Verantwortung. Politische

Prinzipien zwischen Fiktion und Wirklichkeit l

aus dem Französischen von Ronald Voullié l geb.,

319 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐77‐6

Balibar, Étienne: Der Schauplatz des Anderen. Formen

der Gewalt und Grenzen der Zivilität l aus dem Französischen

von Thomas Laugstien l geb., 324 S., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐71‐2

Balibar, Étienne: Sind wir Bürger Europas? Politische

Integration, soziale Ausgrenzung und die Zukunft des

Nationalen l aus dem Französischen von Olga Anders,

Holger Fliessbach und Thomas Laugstien l geb.,

290 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐86‐8

Bauman, Zygmunt: Flaneure, Spieler und Touristen.

Essays zu postmodernen Lebensformen l aus dem

Englischen von Martin Suhr l br., 270 S., € 18,‐ l

978‐3‐936096‐78‐1

Bauman, Zygmunt: Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit

l aus dem Englischen von Richard Barth l

kleine reihe l geb., 168 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐92‐7 l

Bauman, Zygmunt: Die Krise der Politik. Fluch und

Chance einer neuen Öffentlichkeit l aus dem Englischen

von Edith Boxberger l geb., 295 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐60‐8

Bauman, Zygmunt: Leben als Konsum l aus dem Englischen

von Richard Barth l br., 204 S., € 15,‐ l

978‐3‐86854‐211‐0

Bauman, Zygmunt: Moderne und Ambivalenz. Das Ende

der Eindeutigkeit l aus dem Englischen von Martin

Suhr l br., 451 S., € 18,‐ l 978‐3‐936096‐52‐1

Bauman, Zygmunt: Postmoderne Ethik l aus dem Englischen

von Ulrich Bielefeld und Edith Boxberger l

br., 381 S., € 20,‐ l 978‐3‐86854‐206‐6

Bauman, Zygmunt: Unbehagen in der Postmoderne l

aus dem Englischen von Wiebke Schmaltz l geb.,

375 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐45‐5

Bauman, Zygmunt: Verworfenes Leben. Die Ausgegrenzten

der Moderne l aus dem Englischen von

Werner Roller l geb., 196 S., € 20,‐ l

978‐3‐936096‐57‐6

Berger, Sara: Experten der Vernichtung. Das T4-

Reinhardt-Netzwerk in den Lagern Belzec, Sobibor

und Treblinka l Studien zur Gewaltgeschichte des

20. Jahrhunderts l br., ca. 550 S., zahlr. Abb., € 28,‐ l

978-3-86854-268-4 l

Bielefeld, Ulrich: Nation und Gesellschaft. Selbst ‐

thematisierungen in Deutschland und Frankreich l

geb., 416 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐83‐7

Bielefeld, Ulrich (Hg.): Das Eigene und das Fremde.

Neuer Rassismus in der Alten Welt? l br., 338 S.,

€ 14,‐ l 978‐3‐930908‐35‐6

Bielefeld, Ulrich / Bude, Heinz / Greiner, Bernd (Hg.):

Gesellschaft – Gewalt – Vertrauen. Jan Philipp

Reemtsma zum 60. Geburtstag l geb., 703 S., € 30,- l

978-3-86854-255-4

Bielefeld, Ulrich / Engel, Gisela (Hg.): Bilder der Nation.

Kulturelle und politische Konstruktionen des Nationalen

am Beginn der europäischen Moderne l

geb., 440 S., 32 Abb., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐40‐0

Blitz, Hans‐Martin: Aus Liebe zum Vaterland. Die deutsche

Nation im 18. Jahrhundert l geb., 437 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐56‐1

Boltanski, Luc / Thévenot, Laurent: Über die Rechtfertigung.

Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft l

aus dem Französischen von Andreas Pfeuffer l

geb., 493 S., € 40,‐ l 978‐3‐936096‐85‐9

Bonß, Wolfgang: Vom Risiko. Unsicherheit und Ungewißheit

in der Moderne l geb., 358 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐20‐2

Bourguignon, François: Die Globalisierung der

Ungleichheit l aus dem Französischen von Michael

Halfbrodt l kleine reihe l geb., 127 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐263‐9 l

Brubaker, Rogers: Ethnizität ohne Gruppen l aus dem

Englischen von Gabriele Gockel und Sonja Schuhmacher

l geb., 343 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐84‐2

Brubaker, Rogers: Staats‐Bürger. Deutschland und

Frankreich im historischen Vergleich l aus dem Englischen

von Wiebke Schmaltz l geb., 303 S., € 30,‐ l

978‐3‐88506‐234‐9

Bucaille, Lætitia: Generation Intifada l aus dem Französischen

von Ilse Utz l geb., 207 S., 2 Karten, € 20,‐ l

978‐3‐930908‐93‐6

Bude, Heinz: Die ironische Nation. Soziologie als Zeitdiagnose

l geb., 186 S., € 16,‐ l 978‐3‐930908‐47‐9

Bude, Heinz / Greiner, Bernd (Hg.): Westbindungen.

Amerika in der Bundesrepublik l geb., 358 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐50‐9

Bude, Heinz / Medicus, Thomas / Willisch, Andreas

(Hg.): ÜberLeben im Umbruch. Am Beispiel Wittenberge:

Ansichten einer fragmentierten Gesellschaft l

geb., 360 S., 155 farbige Abb., Großformat, € 39,‐ l

978‐3‐86854‐233‐2

Bude, Heinz / Willisch, Andreas (Hg.): Das Problem der

Exklusion. Ausgegrenzte, Entbehrliche, Überflüssige l

geb., 394 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐69‐9

Castel, Robert: Die Krise der Arbeit. Neue Unsicherheiten

und die Zukunft des Individuums l aus dem

Französischen von Thomas Laugstien l geb., 383 S.,

€ 32,‐ l 978‐3‐86854‐228‐8 l

Castel, Robert: Negative Diskriminierung. Jugendrevolten

in den Pariser Banlieues l aus dem Französischen

von Thomas Laugstien l br., 122 S., € 15,‐ l

978‐3‐86854‐201‐1

Castel, Robert: Die Stärkung des Sozialen. Leben im

neuen Wohlfahrtsstaat l aus dem Französischen von

Michael Tillmann l kleine reihe l geb., 136 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐51‐4

Chlewnjuk, Oleg W.: Das Politbüro. Mechanismen der

Macht in der Sowjetunion der dreißiger Jahre l aus

dem Russischen von Ruth und Heinz Deutschland l

geb., 422 S., € 35,‐ l 978‐3‐930908‐38‐7

Collins, Randall: Dynamik der Gewalt. Eine mikrosoziologische

Theorie l aus dem Englischen von Richard

Barth und Gennaro Ghirardelli l geb., 736 S., 51 Abb.,

€ 39,‐ l 978‐3‐86854‐230‐1 l

Colliot‐Thélène, Catherine: Demokratie ohne Volk l aus

dem Französischen von Ilse Utz l geb., 251 S., € 28,‐ l

978‐3‐86854‐232‐5 l

Dahl, Robert A .: Politische Gleichheit – ein Ideal? l aus

dem Englischen von Gabriele Gockel l kleine reihe l

geb., 141 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐72‐9

Des Forges, Alison: Kein Zeuge darf überleben. Der

Genozid in Ruanda l aus dem Englischen von Jürgen

Bauer, Fee Engemann, Renate Hardt, Edith Nerke,

Carmen von Samson‐Himmelstjerna, Gisela Schwarz l

geb., 947 S., 42 Abb., 10 Karten, € 40,‐ l

978‐3‐930908‐80‐6

Domenach, Jean‐Luc: Der vergessene Archipel. Gefängnisse

und Lager in der Volksrepublik China l aus dem

Französischen von Cornelia Langendorf l geb., 637 S.,

2 Karten, € 35,‐ l 978‐3‐930908‐01‐1

Dubet, François: Ungerechtigkeiten. Zum subjektiven

Ungerechtigkeitsempfinden am Arbeitsplatz l aus dem

Französischen von Thomas Laugstien l geb., 515 S.,

€ 38,‐ l 978‐3‐936096‐94‐1

Dürrschmidt, Jörg: Rückkehr aus der Globalisierung?

Der Heimkehrer als Sozialfigur der Moderne l geb.,

ca. 330 S., ca. € 32,- l 978-3-86854-265-3 l

Ehn, Billy / Löfgren, Orvar: Nichtstun. Eine Kulturanalyse

des Ereignislosen und Flüchtigen l aus dem

Englischen von Michael Adrian l geb., 303 S., € 24,‐ l

978‐3‐86854‐240‐0 l

Elter, Andreas: Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen

Zeitalter l kleine reihe l geb., 139 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐216‐5 l

Finzsch, Norbert / Horton, J.O. / Horton, L.E.: Von

Benin nach Baltimore. Die Geschichte der African

Americans l geb., 673 S., 25 Abb., 6 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐930908‐49‐3

Fredrickson, George M.: Rassismus. Ein historischer

Abriß l aus dem Englischen von Horst Brühmann und

Ilse Utz l geb., 194 S., € 18,‐ l 978‐3‐930908‐98‐1

Georgi, Viola B.: Entliehene Erinnerung. Geschichtsbilder

junger Migranten in Deutschland l geb., 344 S.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐89‐9

Gerlach, Christian: Kalkulierte Morde. Die deutsche

Wirtschafts‐ und Vernichtungspolitik in Weißrußland

1941 bis 1944 l br., 1232 S., € 25,50 l

978‐3‐930908‐63‐9

Gerlach, Christian: Krieg, Ernährung, Völkermord.

Forschungen zur deutschen Vernichtungspolitik im

Zweiten Weltkrieg l br., 308 S., € 15,‐ l

978‐3‐930908‐39‐4

Geulen, Christian: Wahlverwandte. Rassendiskurs und

Nationalismus im späten 19. Jahrhundert l geb.,

411 S., € 35,‐ l 978‐3‐930908‐95‐0

Geuss, Raymond: Kritik der politischen Philosophie.

Eine Streitschrift l aus dem Englischen von Karin

Wördemann l kleine reihe l geb., 143 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐229‐5 l

Greiner, Bernd: Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam

l br., 596 S., 67 Abb., 4 Karten, € 20,‐ l

978‐3‐86854‐207‐3

Greiner, Bernd: Die Morgenthau‐Legende. Zur

Geschichte eines umstrittenen Plans l geb., 441 S.,

66 Abb., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐07‐3

Greiner, Bernd / Müller, Tim B. / Voß, Klaas (Hg.):

Erbe des Kalten Krieges l Beiträge aus dem Engli schen

von Felix Kurz und Daniel Fastner l

Studien zum Kalten Krieg l geb., 507 S., € 35,‐ l

978-3-86854-258-5 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Walter, Dierk

(Hg.): Angst im Kalten Krieg l Beiträge aus dem Englischen

von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg l

geb., 527 S., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐213‐4 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Walter, Dierk

(Hg.): Heiße Kriege im Kalten Krieg l Studien zum

kalten Krieg l geb., 514 S., 12 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐936096‐61‐3 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Walter, Dierk

(Hg.): Krisen im Kalten Krieg l Beiträge aus dem Englischen

von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg l

geb., 547 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐95‐8 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Weber, Claudia

(Hg.): Ökonomie im Kalten Krieg l Beiträge aus dem

Englischen von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg

l geb., 528 S., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐225‐7 l

Greiner, Bernd / Müller, Tim B. / Weber, Claudia (Hg.):

Macht und Geist im Kalten Krieg l Beiträge aus dem

Englischen von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg l

geb., 544 S., 9 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐237‐0 l

Greiner, Bettina: Verdrängter Terror. Geschichte und

Wahrnehmung sowjetischer Speziallager in Deutschland

l geb., 525 S., 38 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐86854‐217‐2 l

Greiner, Bettina / Kramer, Alan (Hg.): Welt der Lager.

Zur »Erfolgsgeschichte« einer Institution l geb.,

ca. 350 S., ca. € 32,- l 978-3-86854-267-7 l

Hacke, Jens: Die Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit

politischer Ordnung l kleine reihe l

geb., 129 S., € 12,‐ l 978‐3‐86854‐214‐1 l

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

200 Tage und 1 Jahrhundert. Gewalt und Destruktivität

im Spiegel des Jahres 1945 l br., 256 S.,

56 Abb., € 7,‐ l 978‐3‐930908‐02‐8

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

Besucher einer Ausstellung. Die Ausstellung »Vernichtungskrieg.

Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis

1944« in Interview und Gespräch l geb., 230 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐42‐4

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.): Eine

Ausstellung und ihre Folgen. Zur Rezeption der Ausstellung

»Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht

1941 bis 1944« l geb., 322 S., 55 Abb., € 21.50 l

978‐3‐930908‐48‐6

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.): Krieg

ist ein Gesellschaftszustand. Reden zur Eröffnung der

Ausstellung »Vernichtungskrieg. Verbrechen der

Wehrmacht 1941 bis 1944« l br., 214 S., € 10,‐ l

978‐3‐930908‐37‐0

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges

1941–1944 Ausstellungskatalog l

geb., 765 S., 590 Abb., 371 Faks., 46 Karten, durchgehend

farbig, Großformat, € 30,‐ l 978‐3‐930908‐74‐5

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges

1941–1944 l DVD‐ROM, € 48,‐ l

978‐3‐930908‐96‐7

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

»Wie weiter mit …?« l 8 Bde i. Kass., € 15,‐ l

978‐3‐936096‐97‐2

Hankel, Gerd: Die Leipziger Prozesse. Deutsche Kriegsverbrechen

und ihre strafrechtliche Verfolgung nach

dem Ersten Weltkrieg l geb., 550 S., 19 Abb., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐85‐1

Hankel, Gerd: Das Tötungsverbot im Krieg l kleine reihe

l geb., 131 S., € 12,‐ l 978‐3‐86854‐224‐0 l

Hankel, Gerd: Die UNO. Idee und Wirklichkeit l kleine

reihe l geb., 127 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐64‐4 l

Hankel, Gerd (Hg.): Die Macht und das Recht. Völkerrecht

und Völkerstrafrecht am Beginn des 21. Jahrhunderts

l geb., 462 S., 9 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐83‐5

Hankel, Gerd / Stuby, Gerhard (Hg.): Strafgerichte gegen

Menschheitsverbrechen. Zum Völkerstrafrecht 50

Jahre nach den Nürnberger Prozessen l geb., 536 S.,

€ 35,‐ l 978‐3‐930908‐10‐3

Hartgers, Sacha: Irreguläre Grenzen in Europa. Ein

Fotobericht l mit einem Text von Ulrich Bielefeld und

Victoria von Flemming l geb., 96 S., Großformat,

Duotondruck, € 30,‐ l 978‐3‐930908‐43‐1

Harvey, Elizabeth: „Der Osten braucht dich!“ Frauen

und nationalsozialistische Germanisierungspolitik l

aus dem Englischen von Paula Bradish l geb., 479 S.,

35 Abb., 7 Karten, € 35,‐ l 978‐3‐86854‐218‐9

Haury, Thomas: Antisemitismus von links. Kommunistische

Ideologie, Nationalismus und Antizionismus in

der frühen DDR l geb., 527 S., € 35,‐ l

978‐3‐930908‐79‐0

He, Qinglian: China in der Modernisierungsfalle l aus

dem Chinesischen von Helmut Forster‐Latsch l

geb., 550 S., € 40,‐ l 978‐3‐936096‐68‐2

Heer, Hannes: Tote Zonen. Die deutsche Wehrmacht an

der Ostfront l geb., 326 S., 45 Abb., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐51‐6

Hettling, Manfred / Ulrich, Bernd (Hg.): Bürgertum

nach 1945 l geb., 438 S., 3 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐50‐7

Holz, Klaus: Die Gegenwart des Antisemitismus. Islamistische,

demokratische und antizionistische Judenfeindschaft

l kleine reihe l geb., 113 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐59‐0 l

Holz, Klaus: Nationaler Antisemitismus. Wissenssoziologie

einer Weltanschauung l br., 616 S., € 24,‐ l

978‐3‐86854‐226‐4

Horne, John / Kramer, Alan: Deutsche Kriegsgreuel

1914. Die umstrittene Wahrheit l aus dem Englischen

von Udo Rennert l geb., 741 S., 41 Abb., 8 Karten,

€ 40,‐ l 978‐3‐930908‐94‐3

Jean, François / Rufin, Jean‐Christophe: Ökonomie der

Bürgerkriege l aus dem Französischen von Birgit

Sommer l geb., 478 S., 8 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐930908‐46‐2

Juergensmeyer, Mark: Die Globalisierung religiöser

Gewalt. Von christlichen Milizen bis al‐Qaida l aus

dem Englischen von Helmut Dierlamm und Thomas

Pfeiffer l geb., 485 S., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐209‐7

Jureit, Ulrike / Wildt, Michael (Hg.): Generationen.

Zur Relevanz eines wissenschaftlichen Grundbegriffs

l geb., 354 S., 2 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐58‐3

Jureit, Ulrike: Das Ordnen von Räumen. Territorium und

Lebensraum im 19. und 20. Jahrhundert l geb., 445 S.

mit einem farbigen Extraheft, € 38,‐ l

978‐3‐86854‐248‐6


20 Gesamtverzeichnis Hamburger Edition

Hamburger Edition Gesamtverzeichnis 21

edition online

= E-Book

edition online

= E-Book

Kahnert, Gabriele: Bühnen der Macht. Bilder aus Bonn.

Mit einem Text von Heinz Bude l geb., 80 S., 81 farbige

Abb., € 18,‐ l 978‐3‐930908‐55‐4

Kraushaar, Wolfgang: Fischer in Frankfurt. Karriere

eines Außenseiters l geb., 256 S., 70 Abb., € 18,‐ l

978‐3‐930908‐69‐1

Müller, Reinhard: Menschenfalle Moskau. Exil und stalinistische

Verfolgung l geb., 501 S., 17 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐930908‐71‐4

Radtke, Frank‐Olaf: Kulturen sprechen nicht. Die Politik

grenzüberschreitender Dialoge l kleine reihe l

geb., 151 S., € 12,‐ l 978‐3‐86854‐238‐7 l

Schwarz, Gudrun: Eine Frau an seiner Seite. Ehefrauen

in der »SS‐Sippengemeinschaft« l geb., 304 S.,

39 Abb., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐32‐5

Vogel, Berthold: Die Staatsbedürftigkeit der Gesellschaft

l kleine reihe l geb., 134 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐77‐4 l

Kersten, Jens / Neu, Claudia / Vogel, Berthold: Demografie

und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates

l kleine reihe l geb., 152 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐253‐0 l

Kiza, Ernesto / Rathgeber, Corene / Rohne, Holger‐C.:

Victims of War. An Empirical Study on War‐Victimization

and Victims’ Attitudes towards Addressing

Atrocities l 210 S. (Text in englischer Sprache) l

978-3-936096-73-6 l nur als kostenloses Download

erhältlich l

Kizny, Tomasz: Gulag l mit Vorworten von Norman

Davies, Sergej Kowaljow und Jorge Semprun l aus

dem Französischen von Michael Tillmann l geb.,

495 S., 431 s/w-Abb., 13 farbige Abb., 13 Karten,

Großformat, € 49,‐ l 978‐3‐930908‐97‐4

Klärner, Andreas / Kohlstruck, Michael (Hg.): Moderner

Rechtsextremismus in Deutschland l geb., 344 S.,

€ 35,‐ l 978‐3‐936096‐62‐0 l

Klärner, Andreas: Zwischen Militanz und Bürgerlichkeit.

Selbstverständnis und Praxis der extremen Rechten

l geb., 348 S., € 25,‐ l 978‐3‐936096‐93‐4 l

Klein, Peter: Die »Gettoverwaltung Litzmannstadt«

1940 – 1944. Eine Dienststelle im Spannungsfeld von

Kommunalbürokratie und staatlicher Verfolgungspolitik

l geb., 683 S., 16 Abb., 3 Karten, € 38,‐ l

978‐3‐86854‐203‐5

Klein, Thoralf / Schumacher, Frank (Hg.): Kolonialkriege.

Militärische Gewalt im Zeichen des Imperialismus

l geb., 369 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐70‐5 l

Knoch, Habbo: Die Tat als Bild. Fotografien des Holocaust

in der deutschen Erinnerungskultur l

geb., 1120 S., 157 Abb., € 50,‐ l 978‐3‐930908‐73‐8

Koenig, Matthias / Willaime, Jean‐Paul (Hg.): Religionskontroversen

in Frankreich und Deutschland l Beiträge

aus dem Französischen von Thomas Laugstien l

geb., 475 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐96‐5

Korb, Alexander: Im Schatten des Weltkriegs. Massengewalt

der Ustaša gegen Serben, Juden und Roma in

Kroatien 1941–1945 l Studien zur Gewaltgeschichte

des 20. Jahrhunderts l br., 510 S., zahlr. Abb.,

€ 28,‐ l 978-3-86854-259-2 l

Kraushaar, Wolfgang: 1968 als Mythos, Chiffre und

Zäsur l geb., 370 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐59‐2

Kraushaar, Wolfgang: Der Aufruhr der Ausgebildeten.

Vom Arabischen Frühling zur Occupy‐Bewegung l

kleine reihe l geb., 255 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐246‐2 l

Kraushaar, Wolfgang: Die Bombe im Jüdischen

Gemeindehaus l geb., 300 S., 31 Abb., € 20,‐ l

978‐3‐936096‐53‐8

Kraushaar, Wolfgang: Frankfurter Schule und Studentenbewegung.

Von der Flaschenpost zum Molotowcocktail

1946 bis 1995 l CD‐ROM, € 38,‐ l

978‐3‐930908‐92‐9

Kraushaar, Wolfgang: Verena Becker und der Verfassungsschutz

l br., 202 S., 3 Abb., € 16,‐ l

978‐3‐86854‐227‐1 l

Kraushaar, Wolfgang (Hg.): Die RAF und der linke Terrorismus

l geb., 2 Bände im Schuber, 1415 S., € 78,‐ l

978‐3‐936096‐65‐1

Kraushaar / Reemtsma / Wieland: Rudi Dutschke

Andreas Baader und die RAF l kleine reihe l geb.,

143 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐54‐5 l

Liulevicius, Vejas Gabriel: Kriegsland im Osten. Eroberung,

Kolonisierung und Militärherrschaft im Ersten

Weltkrieg l aus dem Englischen von Jürgen Bauer, Fee

Engemann und Edith Nerke l geb., 374 S., 5 Karten,

€ 35,‐ l 978‐3‐930908‐81‐3

Lorenz, Maren: Kriminelle Körper – Gestörte Gemüter.

Die Normierung des Individuums in Gerichtsmedizin

und Psychiatrie der Aufklärung l geb., 495 S., 23 Abb.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐44‐8

Lorenz, Maren: Vandalismus als Alltagsphänomen l

kleine reihe l geb., 158 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐204‐2 l

Maase, Kaspar: BRAVO Amerika. Erkundungen zur

Jugendkultur der Bundesrepublik in den fünfziger

Jahren l br., 312 S., 40 Abb., € 25,‐ l

978‐3‐88506‐181‐7

Mailänder Koslov, Elissa: Gewalt im Dienstalltag.

Die SS‐Aufseherinnen des Konzentrations‐ und Vernichtungslagers

Majdanek 1942 – 1944 l geb., 520 S.,

20 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐212‐7

Mann, Michael: Die dunkle Seite der Demokratie. Eine

Theorie der ethnischen Säuberung l aus dem Englischen

von Werner Roller l geb., 861 S., 3 Karten,

€ 40,‐ l 978‐3‐936096‐75‐0

Martin, Peter: Schwarze Teufel, edle Mohren. Afrikaner

in Geschichte und Bewußtsein der Deutschen l br.,

588 S., 70 Abb., € 20,‐ l 978‐3‐930908‐64‐6

Mühlenberg, Jutta: Das SS‐Helferinnenkorps. Ausbildung,

Einsatz und Entnazifizierung der weiblichen Angehörigen

der Waffen‐SS 1942 – 1949 l br., 576 S., 53

Abb., € 39,90 l 978‐3‐86854‐239‐4 l

Mühlhäuser, Regina: Eroberungen. Sexuelle Gewalttaten

und intime Beziehungen deutscher Soldaten in

der Sowjetunion 1941 – 1945 l geb., 416 S., 37 Abb.,

€ 32,‐ l 978‐3‐86854‐220‐2 l

Müller, Reinhard: Herbert Wehner – Moskau 1937 l

geb., 570 S., 17 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐930908‐82‐0

Müller, Tim B.: Krieger und Gelehrte. Herbert Marcuse

und die Denksysteme im Kalten Krieg l geb., 736 S.,

€ 35,‐ l 978‐3‐86854‐222‐6 l

Nagler, Jörg: Nationale Minoritäten im Krieg. »Feindliche

Ausländer« und die amerikanische Heimatfront

während des Ersten Weltkriegs l geb., 758 S., 30 Abb.,

€ 35,‐ l 978‐3‐930908‐61‐5

Nationale Kommission zu politischer Haft und

Folter (Hg.) »Es gibt kein Morgen ohne Gestern«.

Vergangenheitsbewältigung in Chile l aus dem Spanischen

von Katharina Förs, Barbara Reitz und Maria

Zybak l geb., 424 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐91‐0

Naumann, Klaus: Der blinde Spiegel. Deutschland im

afghanischen Transformationskrieg l geb., ca. 250 S.,

ca. € 30,- l 978-3-86854-264-6 l

Naumann, Klaus: Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit

des Militärischen l kleine reihe l geb., 138 S.,

€ 12,‐ l 978‐3‐936096‐98‐9 l

Naumann, Klaus: Generale in der Demokratie. Gene rationsgeschichtliche

Studien zur Bundeswehrelite l

geb., 383 S., € 28,‐ l 978‐3‐936096‐76‐7

Naumann, Klaus: Der Krieg als Text. Das Jahr 1945 im

kulturellen Gedächtnis der Presse l geb., 353 S., 50

Abb., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐41‐7

Naumann, Klaus (Hg.): Nachkrieg in Deutschland l

geb., 576 S., 1 Abb., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐72‐1

Neiman, Susan: Moralische Klarheit. Leitfaden für

erwachsene Idealisten l aus dem Englischen von

Christiana Goldmann l geb., 496 S., € 32,‐ l

978‐3‐86984‐223‐3

Orth, Karin: Das System der nationalsozialistischen

Konzentrationslager. Eine politische Organisationsanalyse

l geb., 396 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐52‐3

Paris, Roland: Wenn die Waffen schweigen. Friedenskonsolidierung

nach innerstaatlichen Gewaltkonflikten

l aus dem Englischen von Doris Gerstner l

geb., 483 S., € 33,‐ l 978‐3‐936096‐79‐8

Paugam, Serge, Die elementaren Formen der Armut l

aus dem Französischen von Andreas Pfeuffer l

geb., 336 S., € 30,‐ l 978‐3‐936096‐90‐3

Polk, William R.: Aufstand. Widerstand gegen Fremdherrschaft:

vom Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg

bis zum Irak l aus dem Englischen von Ilse Utz l

geb., 340 S., € 32,‐ l 978‐3‐86854‐210‐3

Priemel, Kim C. / Stiller, Alexa (Hg.): NMT. Die Nürnberger

Militärtribunale zwischen Geschichte, Gerechtigkeit

und Rechtschöpfung l geb., 928 S., 2 Karten,

€ 49,‐ l 978-3-86854-260-8 l

Prunier, Gérard: Darfur. Der »uneindeutige« Genozid l

aus dem Englischen von Gennaro Ghirardelli l geb.,

275 S., 2 Karten, € 25,‐ l 978‐3‐936096‐66‐8

Reemtsma, Jan Philipp: Folter im Rechtsstaat? l kleine

reihe l geb., 153 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐55‐2 l

Reemtsma, Jan Philipp: Im Keller l geb., 222 S., € 16,‐ l

978‐3‐930908‐29‐5

Reemtsma, Jan Philipp: Mord am Strand. Allianzen von

Zivilisation und Barbarei, Aufsätze und Reden l

geb., 407 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐34‐9

Reemtsma, Jan Philipp: Vertrauen und Gewalt. Versuch

über eine besondere Konstellation der Moderne l

geb., 576 S., € 30,‐ l 978‐3‐936096‐89‐7

Rerrich, Maria S.: Die ganze Welt zu Hause. Cosmobile

Putzfrauen in privaten Haushalten l geb., 168 S.,

9 Abb., € 16,‐ l 978‐3‐936096‐67‐5

Rolf, Malte: Das sowjetische Massenfest l geb., 454 S.,

27 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐63‐7

Rosanvallon, Pierre: Demokratische Legitimität. Unparteilichkeit

– Reflexivität – Nähe l aus dem Französischen

von Thomas Laugstien l geb., 304 S., € 32,‐ l

978‐3‐86854‐215‐8

Rosanvallon, Pierre: Die Gesellschaft der Gleichen l

aus dem Französischen von Michael Halfbrodt l geb.,

384 S., € 33,‐ l ISBN 978-3-86854-257-8 l

Satz, Debra: Von Waren und Werten. Die Macht der

Märkte und warum manche Dinge nicht zum Verkauf

stehen sollten l aus dem Englischen von Michael Adrian

und Bettina Engels l geb., ca. 340 S. ca. € 32,- l 978-

3-86854-262-2

Schabas, William A .: Genozid im Völkerrecht l aus dem

Englischen von Holger Fliessbach l geb., 792 S.,

€ 40,‐ l 978‐3‐930908‐88‐2

Schabas, William A .: Kein Frieden ohne Gerechtigkeit?

Die Rolle der internationalen Strafjustiz l kleine reihe l

aus dem Englischen von Edith Nerke und Jürgen Bauer l

geb., 104 S., € 12,‐ l 978-3-86854-256-1 l

Schneider, Christian / Stillke, Cordelia / Leineweber,

Bernd: Das Erbe der Napola. Versuch einer Generationengeschichte

des Nationalsozialismus l br., 394 S.,

€ 20,‐ l 978‐3‐86854‐205‐9

Schneider, Wolfgang (Hg.): Vernichtungspolitik. Eine

Debatte über den Zusammenhang von Sozialpolitik

und Genozid im nationalsozialistischen Deutschland l

br., 199 S., € 14,‐ l 978‐3‐88506‐187‐8

Schnell, Felix: Räume des Schreckens. Gewalt und

Gruppenmilitanz in der Ukraine 1905 – 1933 l

Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

l br., 575 S., 27 Abb., 3 Karten, € 28,‐ l

978‐3‐88506‐244‐8 l

Schobin, Janosch: Freundschaft und Fürsorge. Bericht

über eine Sozialform im Wandel l geb., ca. 400 S.,

ca. € 34,- l 978-3-86854-266-0 l

Sémelin, Jacques: Säubern und Vernichten. Die politische

Dimension von Massakern und Völkermorden l

aus dem Französischen von Thomas Laugstien l

geb., 450 S., € 40,‐ l 978‐3‐936096‐82‐8

Siebert, Renate: Im Schatten der Mafia. Die Frauen,

die Mafia und das Gesetz l aus dem Italienischen von

Renate Heimbucher l geb., 384 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐31‐8

Sponeck, Hans‐C. Graf: Ein anderer Krieg. Das Sanktionsregime

der UNO im Irak l aus dem Englischen von

Michael Bayer l geb., 365 S., 2 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐56‐9

Sreberny, Annabelle / Khiabany, Gholam: Blogistan.

Politik und Internet im Iran l mit einer Einschätzung

zur aktuellen internationalen Lage von Jan‐Hinrik

Schmidt l aus dem Englischen von Richard Barth l

br., 285 S., 20 Abb., € 22,‐ l 978‐3‐86854‐236‐3 l

Stucki, Andreas: Aufstand und Zwangsumsiedlung. Die

kubanischen Unabhängigkeitskriege 1868 – 1898 l

Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

l br., 413 S., 12 Abb., € 28,‐ l

978‐3‐86854‐252‐3 l

Supiot, Alain: Der Geist von Philadelphia. Soziale Gerechtigkeit

in Zeiten entgrenzter Märkte l aus dem

Französischen von Ilse Utz l br., 143 S., € 18,‐ l

978‐3‐86854‐231‐8 l

Taguieff, Pierre‐André: Die Macht des Vorurteils. Der

Rassismus und sein Double l aus dem Französischen

von Astrid Geese l geb., 618 S., € 35,‐ l

978‐3‐930908‐62‐2

Ternon, Yves: Der verbrecherische Staat. Völkermord im

20. Jahrhundert l aus dem Französischen von Cornelia

Langendorf l geb., 344 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐27‐1

Tietze, Nikola: Imaginierte Gemeinschaft. Zugehörigkeiten

und Kritik in der europäischen Einwanderungsgesellschaft

l geb., 494 S., € 38,‐ l

978‐3‐86854‐249‐3 l

Tietze, Nikola: Islamische Identitäten. Formen muslimischer

Religiosität junger Männer in Deutschland

und Frankreich l aus dem Französischen von Ilse Utz l

geb., 277 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐68‐4

Todorov, Tzvetan: Die Angst vor den Barbaren. Kulturelle

Vielfalt versus Kampf der Kulturen l aus dem

Französischen von Ilse Utz l br., 287 S., € 22,‐ l

978‐3‐86854‐221‐9 l

Traverso, Enzo: Auschwitz denken. Die Intellektuellen

und die Shoah l aus dem Französischen von Helmut

Dahmer l geb., 368 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐57‐8

Verhey, Jeffrey: Der »Geist von 1914« und die Erfindung

der Volksgemeinschaft l aus dem Englischen von

Jürgen Bauer und Edith Nerke l geb., 416 S., 8 Abb.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐58‐5

Vogel, Berthold: Wohlstandskonflikte. Soziale Fragen,

die aus der Mitte kommen l geb., 348 S., € 25,‐ l

978‐3‐86854‐200‐4

Walter, Dierk: Zwischen Dschungelkrieg und Atombombe.

Britische Visionen vom Krieg der Zukunft

1945 – 1971 l geb., 538 S., € 35,‐ l

978‐3‐86854‐202‐8 l

Walter, Dierk / Kundrus, Birthe (Hg.): Waffen Wissen

Wandel. Anpassung und Lernen in transkulturellen

Erstkonflikten l geb., 302 S., 4 Karten, € 32,‐ l

978‐3‐86854‐241‐7 l

Wax, Steven T.: Kafka in Amerika. Wie der Krieg gegen

den Terror Bürgerrechte bedroht l aus dem Englischen

von Werner Roller l geb., 496 S., 10 Abb., € 29,90 l

978‐3‐86854‐208‐0

Weiss, Yfaat: Verdrängte Nachbarn. Wadi Salib – Haifas

enteignete Erinnerung l aus dem Hebräischen von

Barbara Linner l geb., 286 S., € 25,‐ l

978‐3‐86854‐243‐1 l

Welzer, Harald (Hg.): Das soziale Gedächtnis. Geschichte,

Erinnerung, Tradierung l 350 S., l

978‐3‐936096‐88‐0 l nur als kostenloses Download

erhältlich l

Wieviorka, Michel: Die Gewalt l aus dem Französischen

von Michael Bayer l geb., 230 S., € 25,‐ l

978‐3‐936096‐60‐6

Wieviorka, Michel: Kulturelle Differenzen und kollektive

Identitäten l aus dem Französischen von Ronald

Voullié l geb., 246 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐90‐5

Wildt, Michael (Hg.): Nachrichtendienst, politische Elite

und Mordeinheit. Der Sicherheitsdienst des Reichsführers

SS l br., 387 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐84‐4

Wildt, Michael: Generation des Unbedingten. Das Führungskorps

des Reichssicherheitshauptamtes l

br., 966 S., 29 Abb., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐87‐5

Wildt, Michael: Volksgemeinschaft als Selbstermächtigung.

Gewalt gegen Juden in der deutschen Provinz

1919 bis 1939 l geb., 412 S., 16 Abb., € 28,‐ l

978‐3‐936096‐74‐3

Winter, Jay / Parker, Geoffrey / Habeck, Mary R. (Hg.):

Der Erste Weltkrieg und das 20. Jahrhundert l aus dem

Englischen von Ilse Utz l geb., 352 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐76‐9

Wolf, Gerhard: Ideologie und Herrschaftsrationalität.

Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen

l Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

l br., 582 S., 19 Abb., 1 Karte, € 28,‐ l

978‐3‐86854‐245‐5 l

Young, James E.: Nach‐Bilder des Holocaust in zeitgenössischer

Kunst und Architektur l aus dem Englischen

von Ekkehard Knörer l geb., 291 S., 126 Abb.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐70‐7


22 Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Mittelweg 36

Die Zeitschrift Mittelweg 36 begleitet seit mehr als 20 Jahren die

Arbeit des Hamburger Instituts für Sozialforschung mit den

thematischen Eckpfeilern Gewalt, Geschichte und Gesellschaft.

Zweimonatlich präsentiert sie in Essays und Aufsätzen, in

Interviews und Interventionen die jüngsten Resultate aus der

zeit geschichtlichen und sozialwissenschaftlichen Forschung

innerhalb und außerhalb des Instituts.

Verlag

Hamburger Edition HIS Verlagsges. mbH

Mittelweg 36, 20148 Hamburg

T 040‐41 40 97‐0

F 040‐41 40 97‐11

verlag@hamburger‐edition.de

www.hamburger‐edition.de

Verlagsleitung: Birgit Otte

T 040‐41 40 97‐15, Birgit.Otte@his‐online.de

Lektorat: Dr. Sabine Lammers

T 040‐41 40 97‐72, Sabine.Lammers@his‐online.de

Presse und Öffentlichkeit: Jürgen Determann

T 040‐41 40 97‐34, Juergen.Determann@his‐online.de

Vertrieb/Werbung: Hannes Sieg

T 040‐41 40 97‐37, Hannes.Sieg@his‐online.de

Foreign Rights: Paula Bradish

T 040‐41 40 97‐36, Paula.Bradish@his‐online.de

Ein Zitat bildet den Auftakt jeder Ausgabe der Zeitschrift. Es kann mal als Motto zum

thematischen Schwerpunkt des Hefts gelesen werden, kommentiert aber auch aktuelle

Ereignisse in ironischer Brechung.

Bilder als eigenständige Quelle

zeitgenössischer Erkenntnis sind fester

Bestandteil des Mittelweg 36.

Literaturessays besprechen wichtige Neuerscheinungen, machen auf Trends

in der nationalen und internationalen Forschung aufmerksam und würdigen

Autorinnen und Autoren, an deren Werk zu erinnern ist.

Vertreterinnen und Vertreter

Baden‐Württemberg, Bayern,

Hessen, Rheinland‐Pfalz,

Saarland, Luxemburg

Silke Trost

T 0177‐290 66 59

trost@forum‐independent.de

Baden‐Württemberg

Michael Jacob

T 07482‐9 11 56

F 07482‐9 11 57

jacob@forum‐independent.de

Nordrhein‐Westfalen, Hamburg,

Bremen, Niedersachsen West,

Schleswig‐Holstein

Walter Vogel

T / F 02734‐16 42

vogel@forum‐independent.de

Berlin, Brandenburg,

Mecklenburg‐Vorpommern,

Sachsen, Sachsen‐Anhalt,

Thüringen, Niedersachsen Ost

Ulrike Hölzemann

T 02732‐55 83 44

F 02732‐55 83 45

hoelzemann@forum‐independent.de

Österreich

Helga Schuster

Verlagsvertretungen

Schönbrunner Str. 133/4

1050 Wien

Österreich

T+F (0043) 676‐529 16 39

helga.b.schuster@gmail.com

Schweiz

Beat Eberle

Schützenweg 205

8195 Wasterkingen

Schweiz

T (0041) 44‐869 17 06

F (0041) 44‐869 09 82

be_eberle@bluewin.ch

Die Protest‐Chronik beleuchtet

in Schlag lichtern bedeutende

Episoden der nationalen wie

inter nationalen Protestbewegung.

Key Account Management,

Geschäftsführung

Silvia Maul

T 0221‐9 13 90 75

maul@forum‐independent.de

Innendienst

Tobias May

T 0221‐92 428 230

F 0221‐92 428 232

may@forum‐independent.de

Auslieferungen

Vertriebskooperation

Mittelweg 36

Zeitschrift des Hamburger

Instituts für Sozialforschung

2013 im 22. Jahrgang

Einzelheft € 9,50

Jahresabo € 48,‐

Miniabo € 20,‐ (3 Hefte)

ISSN 0941‐6382

Erscheint zweimonatlich

Bestellen Sie zum Kennenlernen der Zeitschrift ein

kostenloses Probeheft direkt bei der Redaktion.

Redaktion: Martin Bauer, Dr. Stefan Mörchen

E‐Mail: zeitschrift@mittelweg36.de

Deutschland und Österreich

Brockhaus/Commission

Kreidlerstr. 9

70806 Kornwestheim

T 07154‐13 27‐0

F 07154‐13 27‐13

forum@brocom.de

Ansprechpartnerin:

Petra Bofinger

T 07154‐13 27 25

p.bofinger@brocom.de

Schweiz

AVA Verlagsauslieferung AG

Centralweg 16

8910 Affoltern a.A.

Schweiz

T (0041)44‐762 42 60

F (0041)44‐762 42 10

avainfo@ava.ch

forum independent GmbH

Lindenstraße 14

50674 Köln

T 0221‐9 24 28‐230

F 0221‐9 24 28‐232

forum‐independent.de

Die nächsten Ausgaben des Mittelweg 36 erscheinen

am15. Juni (3/2013), 15. August (4/2013),

15. Oktober (5/2013) und 15. Dezember (6/2013)

Die Themen der bereits erschienenen Ausgaben sowie

Abstracts und Leseproben finden Sie auf unserer Website

www.mittelweg36.de

Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand Mai 2013 Gestaltung: Wilfried Gandras, Hamburg Druck: Langebartels & Jürgens Druck GmbH, Hamburg


Hamburger Edition

Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Abonnieren Sie unseren Newsletter unter www.hamburger-edition.de

Hamburger

Institut für

Sozialforschung

Edition

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine