November 2013 - Freiwillige Feuerwehr Alsbach

feuerwehr.alsbach.de

November 2013 - Freiwillige Feuerwehr Alsbach

Blaulicht

JF Alsbach on tour - Skifreizeit 2013

Das Jahr 2013 begann für die Jugendfeuerwehr

mit einem ganz

besonderen Abenteuer: einer einwöchigen

Skifreizeit nach Rauris.

Mit drei Fahrzeugen fuhren wir

am Morgen des 05.01.2013 voller

Spannung los. Nach einer schönen

Fahrt konnte es am nächsten

Tag endlich losgehen, nachdem

Skipässe und Skiausrüstung verteilt

waren. Rasch konnten wir die

Gruppe in Anfänger und Fortgeschrittene

aufteilen. Letztere begannen sofort, mit Betreuern das Skigebiet zu erkunden.

Die Gruppe der Neulinge unternahm erste „Gehversuche“ mit einem

erfahrenen Skilehrer am Übungshang. Der schnelle Fortschritt hatte zum Ergebnis,

dass bereits am dritten Skitag die anspruchsvollere Familienabfahrt befahren werden

konnte und einen weiteren Tag später sogar der Gipfel und dessen Abfahrt bezwungen

waren.

Kleinere Events sorgten, zwischen den

notwendigen Übungen und Instruktionen,

immer wieder für Auflockerung. Hier

blieben vor allem die selbstgebaute

Sprungschanze ebenso in Erinnerung

wie das beinahe unter Weltcup-Bedingungen

ausgetragene Abschlussrennen.

Ein weiteres Highlight war die Unterrichtseinheit

„Lawinenkunde“ und die

anschließende Such- und Rettungsübung,

bei der Gegenstände in einem simulierten

Lawinenfeld vergraben wurden

und von der Gruppe zunächst mit speziellen Verschütteten Suchgeräten, dann mit

der sogenannten Sondierungstechnik geortet wurden. Fehlen durfte natürlich auch

der Besuch einer Feuerwehr nicht, hier informierten wir uns im neu gebauten

Gerätehaus des Löschzuges Wörth über die Arbeit der österreichischen Kollegen.

Anschließend berichtete der Leiter der örtlichen Bergrettung über spannende Einsätze

seiner Organisation.

Das abwechslungsreiche Programm sorgte dafür, dass die nötige „Bettschwere“

bei den meisten Teilnehmern bereits am zweiten Tag kurz nach dem Abendessen

erreicht war. Besonders erfreulich für den Zusammenhalt der Gruppe war, dass die

„erfahrenen“ Skifahrer freiwillig die „Neulinge“ nach dem Ende des Skikurses in ihre

Obhut nahmen, ihnen Tipps gaben und mit ihnen Ski fuhren. Mit einer Ausnahme

überstanden alle die Freizeit unverletzt. So konnten wir eine Woche später erschöpft,

aber sehr zufrieden die Heimreise antreten.

(ci/mh)

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine