DEUTSCHFEISTRITZ • PEGGAU • ÜBELBACH - Steiermark ist super

istsuper.com

DEUTSCHFEISTRITZ • PEGGAU • ÜBELBACH - Steiermark ist super

DEUTSCHFEISTRITZ

PEGGAU • ÜBELBACH

Museen, Höhlen & Wandern – nördlich von Graz


REGION DER „SUPERLATIVE”

Zugegeben: Superlative sind nicht jedermanns Sache. Aber

wenn man schon solche hat, soll man sie nicht unbedingt

unter den Scheffel stellen. Und die Region Deutschfeistritz-

Peggau-Übelbach hat nun mal einige: Zum Beispiel das weltweit

einzige Freilichtmuseum mit 97 originalen bäuerlichhistorischen

Bauten. Die Lurgrotte wiederum ist die größte

wasserdurchflutete Tropfsteinhöhle Österreichs. In der benachbarten

Repolusthöhle wurden die österreichweit ältesten

menschlichen Siedlungsfomen gefunden. Und in Übelbach

steht der größte Bierkrug der Welt. Beim dortigen Lederhosenfest

können Sie auch die größte Lederhose der Welt

bewundern. Und dass in jüngster Zeit die schönsten Missen

der Steiermark aus Deutschfeistritz und Peggau kamen, sei

nur nebenbei erwähnt…

Aber auch ganz ohne Superlative ist die Region nördlich von

Graz immer einen Besuch wert. Ihr ursprünglicher Charme

wird auch Sie bezaubern.

2


DREI ORTE BILDEN GEMEINSAM

EINE ATTRAKTIVE REGION.

Wählen Sie aus – oder nehmen Sie gleich alles.

Nur wenige Kilometer nördlich von Graz finden Sie auf engem Raum

so attraktive Sehenswürdigkeiten wie das Österreichische Freilichtmuseum,

die Peggauer Lurgrotte, den Deutschfeistritzer Sensenhammer

oder das idyllische Übelbachtal mit historischem Bergmannsmarkt

und grünen Wäldern bis hinauf zum fast 2000 Meter hohen

Speikkogel.

Nutzen Sie dieses vielfältige Angebot für Ihren Urlaub oder Ihre

Tagesausflüge. Wo sonst können Sie ein intaktes Industriedenkmal

mit historischen Wasserrädern bestaunen und wenige Stunden später

mit gut gefülltem Schwammerlkorb ein Schnapserl auf der Alm

genießen. Wo sonst können Sie eine abenteuerliche Höhlentour

inklusive imposanter Tropfsteine mit einem gepflegten Bier aus dem

weltgrößten Bierkrug ausklingen lassen.

VERKEHRSGÜNSTIGE LAGE

Der verkehrstechnisch günstige Schnittpunkt von Pyhrnautobahn

A9 und Brucker Schnellstraße S35 ermöglicht eine leichte

und problemlose Anfahrt. Von Graz aus sind es gerade mal 20

Kilometer, also eine knappe Viertelstunde.

Auch Bus und/oder Bahn bringen Sie bequem und unkompliziert

in die Region: Schnellbahnen S1 und S11 von Graz bis

nach Übelbach. Damit eignet sich die Region auch als idealer

Ausgangspunkt bzw. Ziel für Wanderungen und Radtouren.

3


DEUTSCHFEISTRITZ

DAS TOR ZUM ÜBELBACHTAL

Von der Walpurgisnacht bis zum Altweibersommermarkt –

Kultur & Kochen werden in Deutschfeistritz besonders gepflegt.

Dort wo der Übelbach in die Mur mündet, liegt die Marktgemeinde

Deutschfeistritz mit ihren Ortsteilen Stübing, Zitoll, Prenning und

Waldstein, die sich entlang der Mur oder in das Übelbachtal hinein

erstrecken. Sichtbares Wahrzeichen der Gemeinde ist der steil aufragende

Kirchberg mit seiner markanten Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Der Kirchberg ist zugleich ein malerischer Kreuzweg, in

dessen Verlauf auch die Ölbergkapelle und eine Kreuzigungsgruppe

eingebunden sind.

Kulturelles Zentrum ist das Sensenwerk mit Museum, Galerie, Sommertheater

und Konzerten. Die „Deutschfeistritzer Walpurgisnacht”

und der „Altweibersommermarkt” locken jährlich eine Vielzahl

begeisterter Besucher an. Auch das Österreichische Freilichtmuseum

Stübing befindet sich in Deutschfeistritz.

Die frühe Besiedlung dieser Region belegen auch Römerausgrabungen

am Kugelstein, einem schroffen Felsberg hoch über der Mur.

Die Schlösser Waldstein, Stübing und Thinnfeld lassen erahnen,

welche wirtschaftliche Bedeutung der Ort in der Vergangenheit hatte.

Heute gilt Deutschfeistritz als lebenswerte Wohngemeinde mit einer

guten Infrastruktur und einer bevorzugten klimatischen Lage, die

sogar den Weinbau ermöglicht.

www.deutschfeistritz.at

4


PEGGAU – DAS TOR ZUR LURGROTTE

Dort, wo die ersten menschlichen Siedlungen Österreichs

entdeckt wurden, werden auch Sie sich wohlfühlen.

Der Name Peggau kommt vom slawischen pec = Felswand oder peku

= Höhle. Das Gebiet ist uralte Kulturlandschaft mit zahlreichen Höhlen,

die in Urzeiten besiedelt wurden. In der Repolusthöhle fanden

sich die frühesten vorgeschichtlichen Funde menschlicher Siedlungen

in Österreich überhaupt. Ein frühgeschichtliches Museum zeigt all

dies in höchst interessanter Form.

Heute ist Peggau eine aufstrebende Gemeinde mit florierendem

Gewerbe. Besuchermagnet ist nach wie vor die Lurgrotte. Aber auch

das Landschaftsschutzgebiet der Tanneben, das Naturschutzgebiet

der Peggauer Wand und der Höhenrücken des Hiening prägen mit

ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt das Landschaftsbild.

Schöne Wanderwege durchqueren diese Mischwälder und führen

den Wanderer bis nach Semriach. Ein nur wenig oberhalb des Talbodens

angelegter Rundwanderweg bringt Sie zum Mitterbach-Wasserfall,

vorbei an der wieder mit Leben erfüllten Burgruine zu einer

Totengedenkstätte und über das zur Rast einladende „Mahrbründl”

in den alten Ortsteil Hinterberg.

Ein Denkmal historischer Eisenbahnbaukunst ist die Badlgalerie.

www.peggau.steiermark.at

6


ÜBELBACH – DAS TOR ZUR GLEINALM

In der Ruhe liegt die Kraft. Und im größten Bierkrug der

Welt 11.200 Liter Gerstensaft.

Das „Übelbacher Lied” und die zünftige „Übelbacher Franzee” sind

weit über die Grenzen des schönen Übelbach-Tales hinaus bekannt

und vermitteln jene ursprüngliche Lebenslust und Tradition, wie sie

im idyllischen Markt nach wie vor zu finden sind. Vom selbst gebackenen

Bauernbrot bis zum selbst gebrauten Bergbier, von der urigen

Lederhose bis zur Lehmkegelbahn – all das ist in Übelbach nach

wie vor erlebbar, unmittelbar und echt.

Es sind nicht die vermeintlich großen Attraktionen und Touristik-

Highlights, die Übelbach so erlebenswert machen. Im Gegenteil: In

der Ruhe liegt die Kraft. Rundum Wiesen, Wälder, Berge. Da lässt es

sich trefflich entschleunigen, da können Sie wirklich mal abschalten.

Der idyllische „Alte Markt” hat noch etwas vom Glanz seiner ehemaligen

Silberbergbauzeit – schmucke Bürgerhäuser umgeben den stimmungsvollen

Platz im Zentrum des Ortes. Auch hier ist Ruhe der

große Trumpf – solange nicht einer der Musikanten aufspielt…

Eine Attraktion für Bier-Freaks ist der größte Bierkrug der Welt im

Gastgarten des Brauhauses, im Jahr 2009 offiziell als Weltrekord

ausgelitert.

www.uebelbach.gv.at

8


GENUG DA FÜR DEN GROSSEN DURST

11.200 Liter fasst der Übelbacher Weltrekordbierkrug. Inklusive Deckel

ist das Monstergefäß aus 150 Jahre altem Lärchenholz sieben

Meter hoch. Aus sechs Zapfhähnen fließt der Gerstensaft. So groß

kann der Durst gar nicht sein, dass in Übelbach das Bier ausgeht…

9


VOLKSKULTUR ZUM ANGREIFEN

Fade Museen? Nicht bei uns. Da lebt das alte Handwerk.

Da wird gehämmert und gebaut. Und alles dreht sich.

ÖSTERREICHISCHES FREILICHTMUSEUM STÜBING

Willkommen im Tal der Bauernhöfe. Das Österreichische Freilichtmuseum

Stübing gehört zu den zehn größten und eindrucksvollsten

Museen Europas. Die Reise führt vorbei an rund 100 historischen,

bäuerlichen, liebevoll eingerichteten Bauten aus ganz Österreich und

vermittelt Eindrücke in das Leben und den Alltag der bäuerlichen

Bevölkerung von einst. Traditionelles Handwerk, Veranstaltungen, Ausstellungen

und Themenschwerpunkte bieten zusätzlich Wissenswertes

für Jung und Alt über die Wurzeln der österreichischen Geschichte.

Thematischer Schwerpunkt im heurigen Jahr: „Rose, Minz und Grubenkraut

– Vom Wissen und Nutzen der Bauerngärten”.

1. April – 31. Oktober, täglich 9.00 – 17.00 Uhr (Einlass bis 16.00 Uhr)

T +43 3124 53700, www.stuebing.at

10


SENSENWERK DEUTSCHFEISTRITZ

Begeben Sie sich in das Spannungsfeld zwischen glühendem Eisen und

rauschenden Wasserrädern – eine Führung in die Arbeitswelt vergangener

Jahrhunderte. Von großen Wasserrädern betriebene Schmiedehämmer

formen mit dumpfen Hammerschlägen das glühende Eisen.

Sie erleben die harte Arbeit der Sensenschmiede und die optimale

Nutzung der Wasserkraft. Die neu gestaltete Ausstellung bietet eindrucksvolle

Einblicke zur kultur-, wirtschafts- und sozialgeschichtlichen

Bedeutung der Sense. Die alte Schmiedehalle bietet zusätzlich einen

außergewöhnlichen Rahmen für kulturelle Veranstaltungen.

Führungen für Individualbesucher jeden 1. Samstag im Monat um

14.00 Uhr. Gruppenführungen bei telefonischer Voranmeldung

jederzeit auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

1. April – 30. Oktober, Mo – Fr 14.00 – 17.00 Uhr, Sa, So und Feiertag

10.00 – 17.00 Uhr, T +43 3127 42200, www.sensenwerk.at

11


VIELE TROPFEN MACHEN DEN STEIN

Spielen Sie Höhlenforscher – ein Abenteuer unter Tag.

Gut für die Sinne – und auch für die Lunge.

LURGROTTE PEGGAU

Tauchen Sie ein in die faszinierende Wunderwelt der Höhlen und

Tropfsteine. Eine Wanderung durch Österreichs größte wasserdurchströmte

Tropfsteinhöhle ist Erlebnis pur: Auf gut gesicherten Wegen

erforschen Sie Gänge, Schluchten und Grotten und bewundern die

alabasterweißen bis rostbraun gefärbten Tropfsteine. Die Lurgrotte ist

ein wetterunabhängiges Ausflugsziel mit ganzjährig konstanter Temperatur

(10°) und hoher Luftfeuchtigkeit, die den Atemwegen wohltut.

1. April – 31. Oktober, täglich 9.00 – 16.00 Uhr

November – März: spezielle Abenteuerführungen

T +43/3127/2580 www.lurgrotte.com

12


NATURDENKMALE

In der Region Deutschfeistritz-Peggau-Übelbach gibt es eine Vielzahl

unter Naturschutz stehender Landschaftselemente. In erster Linie sind

dies einzigartige Bäume: Uralte prächtige Linden, der Peggauer Mammutbaum,

die Tamariske in Schloss Waldstein, der Ginkgo und die

Roteiche im Königgraben und viele weitere. Aber auch der Efeu bei

der Badlgalerie und der Wasserfall bei der Ruine Peggau zählen dazu.

Eine Aufstellung der Naturdenkmale finden Sie im Anhang bei der

Landkarte und Legende.

Darüber hinaus gibt es in der Region auch noch Landschaftsschutzgebiete

und Naturschutzgebiete. Dazu gehören unter anderem der Pfaffenkogel,

das Freilichtmuseum Stübing, die Peggaueur Wand, die Lurgrotte,

der Tannebenstock und auch ein kleines Stück am Schartnerkogel,

wo der streng geschützte „Gelbe Lein” wächst.

13


„IN DIE BERG’ BIN I GERN.”

Wo die Almröserl wåchsen und der Enzian blüaht.

Gleinalm und Speikkogel rufen Sie. Folgen Sie diesem Ruf.

Wenn der Speikkogel ruft, muss man einfach hinauf. In etwas mehr

als einer Stunde ist dies vom Gleinalmschutzhaus aus locker zu schaffen.

Unterwegs erspähen Sie so manche Gämse und vielleicht grüßt

auch das Murmeltier. Schwarzbeeren und Preiselbeeren versüßen

Ihnen den Marsch hinauf zum 1988 Meter hohen Gipfel, wo Sie die

herrliche Aussicht über die halbe Steiermark genießen können.

Das Gleinalmschutzhaus mit gepflegter Gastronomie und Nächtigungsmöglichkeiten

ist von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Viele

Wege führen auf die Gleinalm, der bequemste geht wohl über den

Wanderweg 535 vom Krautwasch (Autoparkplatz) aus. An bestimmten

Tagen ist auch die Zufahrt von Neuhof aus bis ganz hinauf möglich.

Zu den vielen Wanderwegen des Gleinalmgebietes zählen neuerdings

übrigens auch der „Mariazeller Weg” und der „Steirische Jakobsweg”.

Das Wallfahrtskirchlein „Maria Schnee” stammt aus dem Jahre 1711

und ist beliebter Ort für Bergmessen, die zu gewissen Festtagen auch

mit einem traditionellen Kirtag verbunden sind. Da wird dann auch

musiziert und gejodelt, dass sich das Echo überschlägt.

14


HEILIGE MESSEN IM KIRCHLEIN MARIA SCHNEE

24. Juni, 10.30 Uhr, Johannes der Täufer

2. Juli, 10.30 Uhr, Mariä Heimsuchung

25. Juli, 10.30 Uhr, Hl. Jakobus der Ältere

5. August, 10.30 Uhr, Patrozinium Maria Schnee

24. August, 10.30 Uhr, Hl. Bartholomäus

An diesen Festtagen ist die Zufahrt mit dem Auto möglich.

Ebenso an jedem ersten Wochenende in den Sommernmonaten.

15


AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS!

Ob Sie der gelben Filzkugel nachjagen oder einlochen oder

reiten oder lehmkegeln möchten – bei uns sind Sie richtig!

TENNISZENTRUM ProTennisAustria

8121 Deutschfeistritz, T +43/3127/42144, +43/3127/42125

office@protennisaustria.at, www.protennisaustria.at

7 Sandplätze, 3 Hallenplätze, Unterricht mit staatl. geprüften Trainern

TENNISPLÄTZE PEGGAU

8120 Peggau-Hinterberg, 3 Sandplätze, T +43/3127/2333

TENNISPLÄTZE ÜBELBACH

8124 Übelbach, 2 Sandplätze, T +43/650/5123521

GOLFCLUB MURHOF

Aufgrund seines hohen Qualitätsstandards zählt der Murhof zu den

exklusivsten Golfanlagen Europas. www.murhof.at, T +43/3126/3010

FREIZEITZENTRUM PASTNERTEICH, ÜBELBACH

8124 Übelbach. Idyllischer Freizeitteich mit ruhiger Liegewiese. Beachvolleyball,

Fun-Court, Tischtennis, Spielflächen. T +43/3125/2261

HALLENBAD & FITNESSZENTRUM DEUTSCHFEISTRITZ

8121 Deutschfeistritz, Schulstraße 205, Tel. +43/3127/41113

REITCLUB DEUTSCHFEISTRITZ

8121 Deutschfeistritz 381, T +43/3127/41100, +43/664/1458788

office@rc-deutschfeistritz.at, www.rc-deutschfeistritz.at

REITCLUB EDELWEISSHOF

8121 Deutschfeistritz, E-Werkstraße 156

T +43/664/3555299, eva.buchner@gmx.at

Weiters gibt es in der Region Kegelbahnen, Stockbahnen (Eis und

Asphalt), einen Schießkanal und im Winter Gratis-Eislaufplätze.

16


AUF SCHUSTERS RAPPEN

ODER DEM RÜCKEN DES DRAHTESELS

Erobern Sie die Wälder und Berge – zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

WANDERN

Zu Fuß ist man immer noch am intensivsten im Einklang mit der Natur.

Die Region von Tanneben bis hinein ins Übelbachtal präsentiert sich

noch in unverbrauchter Schönheit und Ursprünglichkeit. Eine Vielzahl

an gut beschilderten Wanderwegen führt Sie sicher durch Wiesen und

Wälder und auf die Berge. Hier ist wahrlich gut wandern. Und Beeren

pflücken und Schwammerl suchen. Und eine zünftige Brettljause in

einer urigen Almhütte besorgt den Rest.

Eine kleine Auswahl der zahlreichen Wanderwege finden Sie im

Anhang bei der Legende der Landkarte.

RADFAHREN

Für „Pedalritter” und Mountainbiker ist die Region Deutschfeistritz-

Peggau-Übelbach ein wahres Eldorado. Das Angebot reicht von sanften

Ausflügen wie etwa mit dem Zug bis Übelbach und dann das Tal

hinausgleiten bis zu anspruchsvollen Touren über die Berge des Übelbachtales

(Silberberg, Krautwasch, Plotscherbauer oder Schenkenberg).

Zum weitmaschigen Netz der Radwanderungen in der Region

gehören auch ein Abschnitt des „Mur-Radweges R2”, die Grazer Bergland

Tour 2 (Übelbach-Waldstein-Frohnleiten) und dile Nordwest-Tour

(Frohnleiten-Übelbach-Deutschfeistritz).

KLETTERN

Die Felswand über der Badlgalerie und der Kugelstein am gegenüberliegenden

Murufer entwickelten sich in den letzten Jahren zu beliebten

Übungsgebieten für Kletterfreunde.

17


SCHLAFEN SIE WOHL

UND LASSEN SIE SICH’S SCHMECKEN!

Bei uns sind Sie gut gebettet. Das merken Sie vor allem am

nächsten Morgen. Auch für Gaumenfreuden ist bestens gesorgt.

GASTHÖFE MIT RESTAURANTBETRIEB UND GÄSTEZIMMERN

GASTHOF BERNTHALER

Familie Gratzer

8121 Deutschfeistritz, Königgraben 52

T +43 3127 41261, +43 664 2812417

gratzer@gh-bernthaler.at

www.gh-bernthaler.at

GASTHOF BINDER

Familie Binder

8114 Stübing, Kleinstübing 22

T +43 3127 41336

GASTHOF CAFE DA CAPO

Werner Huber

8121 Deutschfeistritz 42

T +43 3127 42800, +43 664 2107101

whuber@cafe-da-capo.at

GASTHOF HÖRMANN

Familie Hörmann

8121 Deutschfeistritz

Übelbacherstraße 4

T +43 3127 41247

p.hoermann@gmx.at

GASTHOF THOMAHAN

Familie Leben

8114 Friesach/Peggau

Grazer Bundesstraße 15

T +43 3127 41555

gasthof@thomahan.at

www.thomahan.at

18


GASTHOF WEINGRILL

Johann u. Ulrike Rath

8114 Friesach/Peggau

Semriacher Straße 5

T +43 3127 2260

info@weingrill.info

www.weingrill.info

GASTHOF ZUR POST

Familie Salomon

8120 Peggau, Franz Tieber-Platz 4

T +43 3127 2203-0

salomon@gasthof-salomon.at

www.gasthof-salomon.at

ALTES HAMMERHERRENHAUS

Gisela Glänzer

8124 Übelbach, Vormarktstraße 1

T +43 3125 2116

www.glaenzer.at

BRAUHAUS GROSSAUER

Bernhard u. Karin Großauer

8124 Übelbach, Alter Markt 71

T +43 3125 2205

www.brauhaus-grossauer.at

GASTHOF ZUR SONNE

Josef u. Hermine Schwarzbauer

8124 Übelbach, Alter Markt 36

T +43 3125 22 03

www.gasthof-schwarzbauer.at

GLEINALM-SCHUTZHAUS

Christian u. Anne Koller

8124 Übelbach-Neuhof, Gleinalm

T +43 680 1436773

www.gleinalm-schutzhaus.com

19


BEHERBERGUNGSBETRIEBE OHNE GASTSTÄTTENBETRIEB

PENSION LINDENHOF

Kerstin Beinhauer

8121 Deutschfeistritz, Zitoll 24

T +43 3127 41337, +43 664 2413635

kerstin.beinhauer@aon.at

www.lindenhof-beinhauer.at

KULTURPENSION

LANDHAUS FEUERLÖSCHER

Gabriel Hirnthaler

8121 Deutschfeistritz, Prenning 58

T +43 664 4113668

mail@kulturpension.at

www.kulturpension.at

LANDHAUS AM BACH

Gerhard u. Maria Heider

8124 Übelbach, Bachweg 79

T +43 664 4890898, +43 3125 2804

info@landhaus-am-bach.at

www.landhaus-am-bach.at

PENSION HERTI

Franz u. Herta Grossauer

8124 Übelbach, Gleinalmstraße 20

T +43 316 682500-11

www.grossauer.co.at

CAMPINGPLATZ QUETSCH

Union Sportclub Deutschfeistritz

8121 Deutschfeistritz 381

T +43 3127 41100, +43 664 1458788

20


PROST UND GUTEN APPETIT

Schon mal ein Kotlett vom Zackelschaf probiert? Oder ein Gamsgulasch?

Dann kosten Sie sich mal durch die Region.

Die regionale Kulinarik wird Sie begeistern: Frische Forellen aus dem

Übelbach, Wildbret und Pilze aus den umliegenden Wäldern, Schafspezialitäten

der örtlichen Bauern, Kernöl aus Stübing und vieles mehr

an bodenständiger Küche verwöhnt Ihren Gaumen. Dazu ein Übelbacher

Bier von Steiermarks höchst gelegener Brauerei. Oder ein Glas

Wein vom Deutschfeistritzer Eichberg.

GASTHAUS „ZUM GOLDENEN HIRSCH“

Franz Jantscher, Dorfwirt, Kleinstübing 2, 8114 Stübing

T +43 664 5253144

office@zumgoldenenhirsch.at, www.zumgoldenenhirsch.at

GASTHAUS KLÖCKLWIRT

Waltraud Papst, Kleinstübing 134, 8114 Stübing

T +43 3124 53880, +43 664 5432858

office@gh-kloeckl.at, www.gh-kloeckl.at

CAFE RESTAURANT PROTENNIS AUSTRIA

Tennis Plus Deutschfeistritz GmbH

Ferdinandgasse 449, 8121 Deutschfeistritz

T +43 3127 42144, +43 3127 42125

office@protennisaustria.at, www.protennisaustria.at

CAFE & BAUERNLADEN VIERTLER

Michael Viertler, Neuer Marktplatz, 8121 Deutschfeistritz

T +43 3127 41381, +43 664 2609732, m.viertler@aon.at

MUSIK-PUB FUEGO

Roswitha Ferstl, Kirchberggasse 82, 8121 Deutschfeistritz

GABIS BOXENSTOP

Gabriele Steinbauer, Grazerstraße 487, 8121 Deutschfeistritz

T +43 650 4784782, +43 650 4784785

GASTHAUS ADLER

Heinrich Lindenau, Grazerstraße 30, 8121 Deutschfeistritz

T +43 3127 28599, office@europlay2000.net, www.myeuroplay.at

CAFE MERAN

Heinrich Lindenau, Bahnhofstraße 129, 8121 Deutschfeistritz

T +43 3127 41131, office@europlay2000.net, www.myeuroplay.at

21


MOSTSCHÄNKE FATTINGERHOF

DI Michael Fattinger, Kleinstübing 6, 8114 Stübing

T +43 3127 42943, +43 664 5060110

fattingerhof@aon.at, www.bio-obst.co.at

MOSTSCHÄNKE HÖRGASBAUER

Fam. Movia, Stübinggraben 5, 8103 Rein, T +43 3124 55074

CAFE HINTERBERG

August Schwindsackl, Hinterbergstraße 18, 8120 Peggau

T +43 3127 2144

JO & CO

Joachim Haberfellner, Brucker Straße 5, 8120 Peggau

CAFE LEILA

Grazer Straße 13, 8120 Peggau

GASTHAUS-CAFE BODI

Michael Bodlos, Gleinalmstraße 127, 8124 Übelbach

Tel. +43 664 6483181

GASTHAUS PREISS-HYDEN

Rosa Preiß-Hyden, Alter Markt 40, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 2238

CAFE MILANO

Doris Palzer, Alter Markt 34 , 8124 Übelbach

Tel. +43 664 6407220

MARKTCAFE

Christl Lanz, Alter Markt 60, 8124 Übelbach

Tel. +43 664 3950682

CAFE VORMARKT

Gisela Glänzer, Am Sonnenhang 267, 8124 Übelbach

Tel. +43 676 9536106

22


GASTHOF LUCKNER

Gabriele Schönbacher, Kleintal 104, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 23 90, +43 664 3204850

gasthaus.luckner@aon.at

GASTHAUS HÖLLER

Josef u. Josefine Höller, Neuhof 78, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 2410

GASTHAUS PREISS-HÖLLERBAUER

Josef Preiß, Neuhof 77, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 2570

GASTHAUS STAMPLER-WALLNER

Aloisia Stampler-Wallner, Neuhof 22, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 2210

CAFETERIA GÜRTLER GERHARD

BAUAkademie Steiermark, Gleinalmstraße 73, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 2181-79, www.catering-guertler.at

JAUSENSTATION HIEDNER

Elisabeth Prettenthaler, Am Silberberg 31, 8124 Übelbach

Tel. +43 3125 2453

ALMHÜTTE PLOTSCHERBAUER

Fam. Mitteregger, Kleintal, 8124 Übelbach, 1. Mai – 26. Oktober

Tel. +43 3125 2632, +43 664 73296500

POBI-HÜTTE

Fam. Fellegger, Neuhof, 8124 Übelbach, Mai bis Anfang September

Tel. +43 3125 2640, +43 664 1410602

23


VOLKSKULTUR IM JAHRESLAUF

Ein theatralischer Jux und jede Menge Gaude, unverfälschte Volkskunst

und exquisite Gaumenfreuden – einfach ein Genuss.

EINE KLEINE AUSWAHL

AUS DEM VIELFÄLTIGEN VERANSTALTUNGSKALENDER

WALPURGISNACHT

30. April, 19 Uhr und 20.30 Uhr, Sensenwerk Deutschfeistritz

„HOAMART”

20. Mai, ab 9 Uhr, Freilichtmuseum Stübing

ÜBELBACHER LEDERHOSENFEST

7. Juni, ab 14 Uhr, Übelbach Alter Markt

KINDERERLEBNISTAG

10. Juni, ab 9 Uhr, Freilichtmuseum Stübing

DEUTSCHFEISTRITZ KOCHT”

30. Juni, ab 12 Uhr, Marktplatz Deutschfeistritz

THEATER IM SENSENWERK

„Einen Jux will er sich machen” (Nestroy)

30. Juni, 20 Uhr, Premiere

Weitere Vorstellungen: 1., 6., 7., 8., 13., 14., 15., 19., 20., 21., 22.,

26., 27., 28., 29. Juli – Do u. So 18.00 Uhr, Fr u. Sa 20.00 Uhr

MARGARETHEN-KIRTAG

22. Juli, ab 10 Uhr, Ortszentrum von Peggau

JAKOBI-MESSE & JAKOBI-KIRTAG

25. Juli, 10.30 Uhr, Gleinalm, Übelbach-Neuhof

KRAUTWASCH KIRTAG

5. August, Krautwasch, Übelbach-Neuhof

PLOTSCHERBAUER-KIRTAG

14. August, Almhütte Plotscherbauer, Übelbach-Kleintal

ALTWEIBERSOMMERMARKT

29. September, 10–16 Uhr, Sensenwerk Deutschfeistritz

ERLEBNISTAG

30. September, Freilichtmuseum Stübing, 9–17 Uhr

24


AUSFLUGSZIELE – SO NAH UND SO SCHÖN

In unmittelbarer Nähe finden Sie Weltkulturerbe, ein uraltes Stift,

eine tosende Klamm und vieles mehr.

GRAZ Die Landeshauptstadt ist nur ca.

20 km entfernt. Die prächtige Altstadt mit

Kunst- und Waffensammlungen ist Weltkulturerbe,

zugleich ist Graz UNESCO-City

of Design und Architektur-Metropole.

Graz bietet wirklich jedem was.

STIFT REIN Es ist das älteste noch aktive

Zisterzienserstift der Welt. Seit 1129 leben

und wirken hier die Mönche. Sehenswert:

Barocke Stiftskirche und eine Bibliothek

mit mittelalterlichen Handschriften aus der

klostereigenen Schreibstube.

BÄRENSCHÜTZKLAMM Der wildromantische

Weg führt vorbei an tosenden Wasserfällen

und bizarren Felsformationen.

164 Holzbrücken, Stege und Leitern

ermöglichen einen sicheren Aufstieg durch

die abenteuerliche Klamm.

FROHNLEITEN Die „Perle des Murtales”

fasziniert mit ihrer mittelalterlichen Skyline

jeden Besucher, ebenso der großzügige

mediterran anmutende Hauptplatz und die

gepflegte, reich blühende Parkanlage entlang

der Mur.

JUDENDORF STRASSENGEL Die Wallfahrtskirche

Maria Straßengel zählt zu den

bedeutendsten hochgotischen Sakralbauten

Österreichs, nicht umsonst auch „Steirischer

Steffl” genannt, stammt sie doch

vom Baumeister des Wiener Stephansdoms.

27


DEUTSCHFEISTRITZ PEGGAU ÜBELBACH

AUCH MIT „ÖFFIS” LEICHT ERREICHBAR

ÖBB: Bahnstrecke Graz–Bruck/Mur, Bahnhof Peggau-Deutschf.

Steiermärkische Landesbahn: Peggau-Deutschf. – Übelbach

S-Bahn: S1 und S11 von Graz nach Übelbach

Taxidienste:

Karl-Heinz Diemat Mietwagen, Peggau, T +43 699 14299900

Josef Handl Mietwagen, Übelbach: T +43 664 3102120

Manfred Menapace, Mietwagen, Übelbach: T +43 3125 3217

Franz Schlegl Mietwagen, Deutschfeistritz: T +43 664 3009557

CZ

München

Linz

Wien

SK

Bregenz

D

Salzburg

Kufstein

Bratislava

Eisenstadt

CH

Innsbruck

Graz

Györ

Bolzano

I

Udine

Villach

Klagenfurt

SLO

Maribor

H

TOURISMUS – INFORMATION

Tourismusverband Deutschfeistritz-Peggau-Übelbach

T +43 3127 41355-24, reiter@deutschfeistritz.steiermark.at

Marktgemeinde Peggau

T +43 3127 2222, gde@peggau.steiermark.at

Marktgemeinde Übelbach

T +43 3125 2261, gde@uebelbach.gv.at

Lurgrotte Peggau

T +43 3127 2580 (1. April – 31. Oktober, 09.00 – 16.00 Uhr)

Sensenwerk Deutschfeistritz

T +43 3127 42200 (1. April – 31. Oktober, 14.00 – 17.00 Uhr)

Gasthof Salomon: +43 3127 2203 oder +43 664 3131203

salomon@gasthof-salomon.at

Eleonore Landgraf: +43 664 58 23 366

IMPRESSUM: Tourismusverband Deutschfeistritz-Peggau-Übelbach. 8121 Deutschfeistritz.Fotos:

Schiffer (Titelseite), Steiermark Tourismus, Archiv Region Deutschfeistritz-Peggau-Übelbach. Gestaltung

u. Textierung: Michen & Trummler, Übelbach. Druck: Dorrong, Graz. Vorbehaltlich Satzund

Druckfehler. Änderungen vorbehalten.

28

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine