03.04.2014 Aufrufe

Download swa News - Winter 2012 - B4B Schwaben

Download swa News - Winter 2012 - B4B Schwaben

Download swa News - Winter 2012 - B4B Schwaben

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Stadtwerke Augsburg<br />

Von hier. Für uns.<br />

<strong>Winter</strong> <strong>2012</strong><br />

Informationen<br />

für Gewerbekunden der<br />

Stadtwerke Augsburg<br />

Zwischen<br />

Nostalgie und<br />

Moderne<br />

Bahnpark Augsburg<br />

Seite 7<br />

Glamouröse<br />

Veranstaltung<br />

Der Presseball im<br />

neuen Kongress am Park<br />

Seite 4<br />

Augsburg<br />

leuchtet<br />

Energiefakten rund um den<br />

Christkindlesmarkt<br />

Seite 8


Ihre Ansprechpartner<br />

Editorial<br />

Guter Service und kompetente Beratung<br />

vor Ort – dafür stehen die Stadtwerke<br />

Augsburg mit ihrem Vertriebs-Team.<br />

Gewerbekunden finden jederzeit einen<br />

Ansprech partner unter Tel. 0821/6500-<br />

8800 oder direkt unter:<br />

Frank Neff<br />

Leiter Gewerbekunden betreuung<br />

Tel. 0821/6500-8185<br />

frank.neff@sw-augsburg.de<br />

Jürgen Baumgärtner<br />

Gewerbekundenberater<br />

Tel. 0821/6500-8186<br />

juergen.baumgaertner@<br />

sw-augsburg.de<br />

Gerhard Bundesmann<br />

Gewerbekundenberater<br />

Tel. 0821/6500-8187<br />

gerhard.bundesmann@<br />

sw-augsburg.de<br />

Liebe Leserin,<br />

lieber Leser,<br />

was für ein glamouröser Auftakt. Der<br />

sanierte Kongress am Park erstrahlte<br />

in vollem Glanz, als knapp 3000 Gäste<br />

am 10. November das 40-jährige<br />

Jubiläum des Augsburger Presseballs<br />

feierten. Nach drei Jahren im Textilmuseum<br />

kehrte der Ball an seinen<br />

ursprünglichen Veranstaltungsort<br />

in die Kongresshalle zurück. Für eine gelungene Veranstaltung sorgte<br />

neben Stargast Nena auch das neue Energiekonzept des Kongress am<br />

Park, an dem die Stadtwerke als Contractingpartner und Betreiber<br />

maßgeblich beteiligt sind. Mehr über diese erfolgreiche Partnerschaft<br />

und über weitere Contractinganlagen lesen Sie auf den Seiten 4 bis 5.<br />

Natürlich informieren wir Sie auch wie gewohnt über aktuelle Entwicklungen<br />

auf dem Energiemarkt und stellen Ihnen die Zusammensetzung<br />

des Strompreises anschaulich dar.<br />

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit<br />

und viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr. Und wer noch<br />

auf der Suche nach einem geeigneten Veranstaltungsort für die Firmenweihnachtsfeier<br />

ist, findet auf Seite 7 einen guten Tipp.<br />

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen<br />

Robert Olbrecht<br />

Gewerbekundenberater<br />

Tel. 0821/6500-8189<br />

robert.olbrecht@<br />

sw-augsburg.de<br />

Ihr Anton Asam,<br />

Vertriebsleiter der Stadtwerke Augsburg Energie GmbH<br />

Markus Strohwasser<br />

Gewerbekundenberater<br />

Tel. 0821/6500-8188<br />

markus.strohwasser@<br />

sw- augsburg.de<br />

Inhalt<br />

3 <strong>News</strong><br />

Augsburgs <strong>Winter</strong>paradies<br />

<strong>swa</strong>-Gewerbekundenabend<br />

4 Fokus<br />

Contracting mit den<br />

Stadtwerken Augsburg<br />

Impressum<br />

Herausgeber:<br />

Stadtwerke Augsburg Holding GmbH,<br />

Hoher Weg 1, 86152 Augsburg,<br />

www.sw-augsburg.de<br />

Verantwortlich:<br />

Alexander Schlittmeier; Redaktion: Annette Trass, Marketing<br />

Verlag & Redaktion:<br />

mk publishing GmbH, Döllgaststraße 7–9, 86199 Augsburg,<br />

Tel. 0821/344570, Fax 0821/3445719,<br />

info@mkpublishing.de, www.mkpublishing.de<br />

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten. Rechtsweg ausgeschlossen.<br />

Stand: Dezember <strong>2012</strong>; klimaneutral gedruckt.<br />

Bildnachweis: Stadtwerke Augsburg, mk publishing, Fotostudio Xanderhof/<br />

Andreas Lutz, Conny Kurz, Thomas Hosemann, <strong>Winter</strong>land Augsburg,<br />

Kongress Augsburg am Park/Norbert Liesz, AZ, Bahnpark Augsburg, Stadt<br />

Augsburg, Fotolia.com/VRD<br />

6 Thema<br />

Das steckt drin<br />

im Strom<br />

7 Porträt<br />

Bahnpark Augsburg<br />

8 Hintergrund<br />

Energiefakten rund um<br />

den Christkindlesmarkt<br />

2 <strong>swa</strong> news


<strong>News</strong><br />

Augsburgs<br />

<strong>Winter</strong>paradies<br />

2,50 Euro<br />

Wertgutschein für<br />

ein Heißgetränk<br />

Gutschein nicht<br />

kombinierbar!<br />

In der Vorweihnachtszeit<br />

lädt das Augsburger<br />

<strong>Winter</strong>land vor den Toren der<br />

City Galerie zum Verweilen ein.<br />

gutscheine_winterland_2.indd 1 15.11.12<br />

Vom 22. November bis 31. Dezember <strong>2012</strong> können<br />

Besucher im Herzen der Fuggerstadt winterliches Flair<br />

genießen. Ob Schlittschuh laufen, weihnachtliche Leckereien<br />

naschen oder sich von Live-Musik mitreißen lassen<br />

– das <strong>Winter</strong>land ist ein ideales Ausflugsziel für Jung<br />

und Alt. Auch für die Mittagspause oder einen entspannten<br />

Feierabend hat das kleine <strong>Winter</strong>paradies genau das<br />

Richtige zu bieten. Am 15. Dezember <strong>2012</strong> veranstalten<br />

die Stadtwerke Augsburg von 16 bis 19 Uhr einen Aktionstag,<br />

einfach Gutschein ausschneiden und sparen.<br />

Mehr Informationen gibt es im Internet unter<br />

www.augsburg-winterland.de.<br />

Lizenz für gute<br />

Unterhaltung<br />

Der <strong>swa</strong>-Gewerbekundenabend war wieder ein voller<br />

Erfolg. Interessante Gespräche, aber auch die Kinovorstellung<br />

„James Bond – Skyfall“ sorgten für gute<br />

Unterhaltung und eine rundum gelungene Veranstaltung.<br />

Zahlreich waren die Gewerbekunden der Stadtwerke Augsburg im Cinemaxx erschienen.<br />

Wer lässt sich schon den neuesten James-Bond-Film entgehen? „007“ enttäuschte die Erwartungen<br />

nicht. „Der Film kam gut an“, so Frank Neff, Leiter Gewerbekundenbetreuung. Vor<br />

und nach der Vorstellung gab es zudem ausreichend Gelegenheit, sich bei einem Getränk<br />

und Nachos oder Popcorn angeregt zu unterhalten. Frank Neff: „Der direkte Kontakt zu<br />

unseren Gewerbekunden ist uns sehr wichtig. Und auch diese schätzen die Veranstaltung<br />

sehr. Man kann sich einfach in lockerer Atmosphäre treffen und einen schönen Abend<br />

verbringen.“<br />

www.sw-augsburg.de<br />

3


Fokus<br />

Lohnende<br />

Partnerschaft<br />

Erstmals nach der Sanierung fand der Augsburger Presseball im<br />

neuen Kongress am Park statt. Die Stadtwerke Augsburg sind als<br />

enga gierter Contractingpartner an diesem Projekt beteiligt. Das<br />

Contracting ermöglicht es, Energie und Kosten durch moderne<br />

Technik ein zusparen und entsprechende Projekte ohne eigenen<br />

Kapitaleinsatz zu finanzieren. Da die <strong>swa</strong> dabei den Betrieb und<br />

die Wartung der Anlagen komplett übernehmen, entsteht für die<br />

Eigentümer auch keinerlei Unterhaltsaufwand.<br />

Individuelle<br />

Contractingangebote<br />

Komfort und<br />

Effizienz durch<br />

modernste Technik<br />

Nach drei Jahren im Textilmuseum kehrte der<br />

Augsburger Presseball am 10. November erstmals<br />

wieder in den sanierten Kongress am Park<br />

zurück. Für Behaglichkeit und Komfort auf der<br />

Veranstaltung mit ihren rund 3000 Gästen sorgten<br />

dabei unter anderem die 23 neuen, hochmodernen<br />

Lüftungsanlagen in dem denkmalgeschützten<br />

Objekt. Für deren Installation und Betrieb sind<br />

die Stadtwerke Augsburg verantwortlich, die als<br />

Contractingpartner bei der Sanierung von Anfang<br />

an als leistungsstarker und finanzkräftiger Partner<br />

beteiligt waren. In enger Abstimmung mit dem<br />

Bereich Energiemanagement und Energieeffizienz<br />

der <strong>swa</strong> wurden hier besonders energieeffiziente<br />

Anlagen eingebaut, die im späteren Betrieb nachhaltig<br />

und mit minimalen Energiekosten betrieben<br />

werden können.<br />

Karl-Heinz Viets,<br />

Leiter Energiedienstleistungen<br />

bei<br />

den <strong>swa</strong>, an der<br />

Contractinganlage<br />

im Rudolph-Diesel-<br />

Gymnasium<br />

Das Contracting zwischen dem Kongress<br />

am Park und den Stadtwerken Augsburg<br />

ist beispielhaft für die vielfältigen Angebote.<br />

Viele Kunden der <strong>swa</strong> haben damit<br />

gute Erfahrungen gemacht. Sie schätzen<br />

die Sicherheit moderner Anlagentechnik,<br />

die ihnen den zuverlässigen, störungsfreien<br />

Betrieb der Anlagen zur Wärme- oder<br />

Kälteerzeugung garantiert, ohne dass sie<br />

sich darum kümmern müssen. Zugleich<br />

haben sie die Gewissheit, effizient Energie<br />

zu sparen und CO 2<br />

-Emissionen zu senken.<br />

Für Privatkunden als auch für kleine und<br />

mittelständische Unternehmen bietet sich<br />

die Contracting Heatbox als komplette<br />

Energiedienstleistung an.<br />

Mittlerweile werden rund 180 Contractinganlagen<br />

von den <strong>swa</strong> betrieben.<br />

Diese befinden sich beispielsweise in der<br />

Friedrich-Ebert-Schule, im Rudolf-Diesel-<br />

Gymnasium, im Dorint-Hotel oder in der<br />

SGL arena, aber auch im Verwaltungsgebäude<br />

an der Blauen Kappe, im Prinz-<br />

Karl-Viertel oder im Botanischen Garten<br />

Augsburg.<br />

4 <strong>swa</strong> news


„Langfristig Kosten sparen“<br />

Der Kongress am Park setzt nach<br />

seiner Sanierung neue Maßstäbe<br />

in Sachen Anlagentechnik und<br />

Energie effizienz. Die <strong>swa</strong> news dazu<br />

im Gespräch mit Gertraud Schmid,<br />

Leiterin Energiemanagement und<br />

Energi eeffizienz bei den Stadtwerken<br />

Augsburg:<br />

Betrieb und<br />

Unterhalt durch<br />

die <strong>swa</strong><br />

„Ob Industrie, Krankenhäuser, Wohnungswirtschaft<br />

oder kommunale Einrichtungen<br />

– das Ziel beim Contracting sind<br />

die Minimierung von Energieverbrauch<br />

und Kosten durch den Einsatz moderner<br />

Technik sowie die Realisierung derartiger<br />

Projekte in bequemen und langfristigen<br />

Leasingraten“, erklärt Karl-Heinz Viets,<br />

Leiter des Bereichs Energiedienstleistungen<br />

bei den <strong>swa</strong>. „Bei der Erarbeitung<br />

der entsprechenden Energielösungen<br />

werden individuell immer die jeweiligen<br />

Kundenanforderungen berücksichtigt.<br />

Im Vordergrund stehen kontinuierliche<br />

Effizienz verbesserungen und die Einhaltung<br />

von Umweltschutz- und Sicherheitsstandards.“<br />

Weiterer Pluspunkt: Der<br />

Eigentümer braucht sich überhaupt nicht<br />

um seine Anlage zu kümmern, denn die<br />

<strong>swa</strong> übernehmen komplett den Betrieb,<br />

den Unterhalt und die Wartung der Anlagen<br />

– rund um die Uhr, Tag für Tag.<br />

Glänzendes Fest: Rund<br />

3000 Gäste feierten<br />

im sanierten Kongress<br />

am Park das 40-jährige<br />

Jubiläum des Augsburger<br />

Presseballs.<br />

Welche Rolle spielt der<br />

Bereich Energiemanagement<br />

und Energieeffizienz beim<br />

Contracting?<br />

Entscheidend bei Contractingprojekten<br />

ist die Einbeziehung des Energiemanagements<br />

bereits zu Beginn der<br />

Bau- oder Sanierungsmaßnahmen.<br />

Zu diesem Zeitpunkt lassen sich die<br />

ökologischen und ökonomischen<br />

Effizienzziele am besten beeinflussen.<br />

Wichtig sind hierbei die richtige<br />

Dimensionierung der Anlagen und der<br />

Einsatz effizienter Bauteile. Im Betrieb<br />

optimiert das Energiemanagement die<br />

Anlagen dann mittels Monitoring und<br />

Reporting kontinuierlich weiter – für<br />

minimierten Energieverbrauch ohne<br />

Komfortverlust.<br />

Wie können die Kunden<br />

davon profitieren?<br />

Das Beispiel des Kongress am<br />

Park zeigt die großen Einsparpotenziale,<br />

die sich durch das<br />

Contracting und die damit bereitgestellte<br />

Technik erschließen<br />

lassen. Hier konnte der Energiebedarf<br />

um rund 70 Prozent<br />

reduziert werden. Damit vermeidet<br />

man bei derartigen Projekten<br />

nicht nur langfristig hohe<br />

Energiekosten, sondern wird<br />

auch zum Vorbild in Sachen<br />

Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit.<br />

Gertraud Schmid,<br />

Leiterin Energiemanagement<br />

und<br />

Energieeffizienz<br />

bei den Stadtwerken<br />

Augsburg<br />

www.sw-augsburg.de<br />

5


Thema<br />

Das steckt<br />

drin im<br />

Strom<br />

§ 19 StromNEV-<br />

Umlage<br />

Deutschland besitzt im europäischen Vergleich einen der<br />

höchsten Strompreise. Zusätzlich gibt es seit dem 1. Januar<br />

<strong>2012</strong> zur Entlastung energieintensiver Industrien<br />

die sogenannte § 19 StromNEV-Umlage, die Großindustrien<br />

unter bestimmten Bedingungen von der Bezahlung<br />

der Netznutzung befreit. Damit die Netzbetreiber ihren<br />

Erlösausfall kompensieren können, werden die Kosten<br />

gebündelt und auf alle Verbraucher umgelegt. Für das<br />

Jahr 2013 erhöht sich die § 19 StromNEV-Umlage auf<br />

0,329 Cent pro Kilowattstunde.<br />

Offshore-<br />

Haftungsumlage<br />

Der Strompreis setzt sich aus verschiedenen<br />

Bestandteilen zusammen.<br />

Erstmals macht der Anteil an Steuern<br />

und Abgaben dabei im kommenden Jahr<br />

mehr als 50 Prozent aus. Grund dafür<br />

sind staatlich veranlasste Umlagen,<br />

die sich erhöhen: die EEG-Umlage, die<br />

KWKG-Umlage und die § 19 StromNEV-<br />

Umlage. Zudem wirkt sich die neue<br />

Offshore-Haftungsumlage zusätzlich<br />

auf den Strompreis aus. Die Stadtwerke<br />

Augsburg haben darauf keinen Einfluss.<br />

Um den Ausbau von Offshore-Wind-Energie zu beschleunigen,<br />

hat die Regierung die neue Offshore-Haftungsumlage<br />

verabschiedet. Diese soll die Betreiber von<br />

Windparks in Nord- und Ostsee vor finanziellen Risiken<br />

absichern. Die Kosten dafür werden auf die Endkunden<br />

umgelegt. Die Offshore-Haftungsumlage beträgt 2013<br />

0,25 Cent/kWh.<br />

Kraft-Wärme-<br />

Kopplungs-Gesetz<br />

0,6 %<br />

§ 19<br />

StromNEV-<br />

Umlage<br />

1,4 % Offshore-Haftungs umlage<br />

1,1 %<br />

Erneuerbare-Energien-<br />

Gesetz und Kraft-<br />

Wärme-Kopplungs-<br />

Gesetz<br />

Strombeschaffung, Vertrieb<br />

und Service<br />

19,6 %<br />

Netzentgelt<br />

20,9 %<br />

Erneuerbare-Energien-<br />

Gesetz<br />

22,9 %<br />

Konzessionsabgabe<br />

8,6 %<br />

Da der Gesetzgeber die regenerative Energieerzeugung<br />

fördern möchte, wird der aus nachhaltigen Energiequellen<br />

erzeugte Strom nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz<br />

(EEG) zu einem garantierten Satz vergütet. Die Netzbetreiber<br />

sind zur vorrangigen Abnahme dieses Stroms verpflichtet,<br />

erlösen dafür aber an der Strombörse deutlich weniger.<br />

Die EEG-Umlage gleicht diesen Differenzbetrag aus. Je nach<br />

Anteil des regenerativ erzeugten Stroms erhöht sich auch<br />

die EEG-Umlage. Im Vergleich zum Vorjahresniveau steigt<br />

sie 2013 um 47 Prozent auf 5,277 Cent pro Kilowattstunde.<br />

Auch die KWKG-Umlage, mit der die gekoppelte Erzeugung<br />

von Strom und Wärme gefördert wird, erhöht sich. Lag sie<br />

<strong>2012</strong> noch bei 0,002 Cent pro Kilowattstunde, steigt sie<br />

2013 auf 0,126 Cent/kWh.<br />

Mehrwertsteuer<br />

16 %<br />

Der Anteil an Steuern, Umlagen und Abgaben<br />

macht 59,5 Prozent des Strompreises aus.<br />

(Basis: <strong>swa</strong> Strom Exklusiv, Verbrauch: 30000 kWh<br />

pro Jahr)<br />

Weitere Informationen im Internet unter<br />

www.eeg-kwk.net<br />

Stromsteuer<br />

8,9 %<br />

6 <strong>swa</strong> news


Porträt<br />

<strong>swa</strong> Strom Exklusiv<br />

p Größtmögliche Transparenz<br />

p Übersichtliche<br />

Auszeichnung der einzelnen<br />

Preisbestandteile<br />

p Fachkundige und<br />

persönliche Beratung<br />

p Preisbindung bis 2015<br />

möglich<br />

Zwischen<br />

Nostalgie<br />

und Moderne<br />

Weitere Informationen und<br />

Beratung bei den Gewerbekunden<br />

betreuern unter<br />

Tel. 0821/6500-8800,<br />

Mo.–Do., 8–17 Uhr,<br />

Fr., 8–15 Uhr<br />

Mit dem Bahnpark Augsburg<br />

entsteht auf dem ehemaligen<br />

Bahngelände im Stadtteil<br />

Hoch feld eines der größten<br />

Kultur- und Museumsprojekte<br />

Bayerns. Gewerbetreibenden<br />

bietet die denk malgeschützte<br />

Dampflokhalle ein besonderes<br />

Ambiente für gelungene<br />

Firmenveranstaltungen.<br />

Für Markus Hehl, den<br />

Geschäftsführer des<br />

Bahnparks Augsburg,<br />

ist das Hobby zum<br />

Beruf geworden. „Was<br />

mit Dampflokfahren im<br />

organisierten Verein<br />

begann, ist heute<br />

der Aufbau<br />

dieses großen<br />

Kulturprojekts.“<br />

Stilvolles Ambiente<br />

Südlich des Hauptbahnhofs erstreckt sich das Areal der gemeinnützigen<br />

Bahnpark Augsburg GmbH, die sich um die Sanierung und den<br />

Erhalt der dort gelegenen denkmalgeschützten Gebäude kümmert<br />

und dafür ein neues Nutzungskonzept entworfen hat. Dieses sieht<br />

eine Kombination aus Kultur, Museum, Werkstätten, Event und<br />

Gastronomie vor. Die Dampflokhalle, die später das Zentrum der<br />

Erlebnis-Gastronomie werden soll, kann bereits seit einigen Jahren für<br />

besondere Anlässe wie Geburtstagsfeiern oder Firmenveranstaltungen<br />

gemietet werden. Die großen Dampflokomotiven bieten zudem für<br />

Konzerte, Literaturlesungen oder Ausstellungen eine stilvolle Kulisse.<br />

„Eine besondere Attraktion ist die betriebsfähige Dampflok, die<br />

von hier aus Sonderfahrten unternimmt“, schwärmt Markus Hehl,<br />

Geschäftsführer Bahnpark Augsburg.<br />

Starke Kooperation<br />

In einer der Hallen soll in Kooperation mit den Stadtwerken Augsburg<br />

die große Sammlung an historischen Augsburger Straßenbahnen untergebracht<br />

werden. Neben dieser Zusammenarbeit setzt der Bahnpark<br />

auch bei der Stromversorgung auf die Stadtwerke als regionalen<br />

Anbieter. „Nachdem wir das Grundstück erworben hatten, mussten<br />

wir die gesamte Elektroversorgung neu regeln und konnten uns dabei<br />

auf die Unterstützung der Stadtwerke voll verlassen“, erläutert Markus<br />

Hehl. Der Bahnpark Augsburg nutzt das Produkt <strong>swa</strong> Strom Exklusiv,<br />

bei dem die einzelnen Preiskomponenten übersichtlich ausgezeichnet<br />

werden. „Dieses Angebot ist aufgrund der großen Transparenz und der<br />

zugeschnittenen Beratung für den Bahnpark optimal“, ergänzt Markus<br />

Hehl.<br />

Weitere Informationen über den Bahnpark Augsburg und das Veranstaltungsangebot<br />

unter www.bahnpark-augsburg.eu<br />

7


Hintergrund<br />

Leuchtender<br />

Christkindlesmarkt<br />

Der Augsburger Christkindlesmarkt zieht jedes Jahr unzählige Besucher in<br />

seinen Bann. Ob einfach nur gemütliches Schlendern zwischen den Buden oder<br />

leckere Schupfnudeln in der Mittagspause, hier ist für jeden das Richtige dabei.<br />

Im Hintergrund wirken etliche Helfer, damit der Christkindlesmarkt in vollem<br />

Glanz erstrahlt – auch die Stadtwerke sind mit von der Partie.<br />

Spitzenleistungen<br />

möglich: Der Strom ver brauch<br />

während des Christ kindles markts am<br />

Rathausplatz und Fuggerdenkmal<br />

beträgt ca. 150000 kWh. Die mögliche<br />

Anschluss leistung liegt dort bei<br />

insgesamt ca. 450 kW. Zum Vergleich:<br />

Ein Staubsauger benötigt ca. 0,5 kW.<br />

Tatkräftige<br />

Unterstützung: Zwei<br />

<strong>swa</strong>-Mitarbeiter sind rund<br />

50 Stunden mit dem Auf- und<br />

Abbau der Beleuchtungsmasten<br />

und Lautsprecher auf dem Christkindlesmarkt<br />

beschäftigt.<br />

Einmaliges Ambiente: Die<br />

Stadtwerke Augsburg sorgen für das richtige Licht<br />

am Rathaus: Sie sind für das An- und Ausschalten<br />

der stimmungsvollen Beleuchtung am Gebäude<br />

verantwortlich.<br />

Das geht ins Ohr: Insgesamt<br />

30 Lautsprecher werden von den Stadtwerken über<br />

den Markt verteilt, aufgebaut und angeschlossen.<br />

Volle Aufmerksamkeit: Die <strong>swa</strong><br />

programmieren das Glockenspiel und den<br />

Stundenschlag am Perlach so um, dass die<br />

Eröffnungsrede des Ober bürgermeisters und das<br />

Engelesspiel davon nicht gestört werden.<br />

8 <strong>swa</strong> news

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!