3 | 2010 - Kunstmuseum Bonn

kunstmuseum.bonn.de

3 | 2010 - Kunstmuseum Bonn

juli bis september

3 | 2010

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 1

14.06.2010 13:21:02 Uhr


Ausgabe 3-2010

Anzeige 1/1, (U2)

Schüller

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 2

14.06.2010 13:21:02 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Herzlich

willkommen!

Liebe Kunstinteressierte,

Die Finanzmärkte zeigen uns zurzeit

wieder einmal, wie man der Welt den

vermeintlich festen Boden so unter

den Füßen wegziehen kann, dass alles ins Trudeln gerät.

Was das für uns und für unsere Kultur in finanzieller Hinsicht

bedeutet, werden wir in den nächsten Jahren erleben. Aber

Bangemachen gilt bekanntlich nicht. Also können Sie sich

darauf verlassen, dass wir Ihnen auch jetzt die vielfältigen

Potenziale der Gegenwartskunst in möglichst paradigmatischer

Qualität aufzeigen. Dies umso mehr, als gerade

die Kunst, mit ihrer Fähigkeit alles in Frage zu stellen, ein

idealer Wegbegleiter für unsere volatilen Zeiten ist.

Eine hervorragende Gelegenheit, in dieses Universum einzutauchen,

bietet unsere Ausstellung Der Westen leuchtet. Mit

33 Künstlerinnen und Künstlern aus zwei Generationen

unternimmt das Kunstmuseum Bonn auf 3.500 m 2 eine großangelegte

Standort bestimmung der Kunst des Rheinlandes

und Nordrhein-Westfalens. Der als Grundlagenpublikation

angelegte Katalog, ein Symposium zu den „Avantgarden

im Rheinland“ (21.–23. Oktober) sowie ein hochkarätiges

Begleitprogramm mit prominenten Gästen, Künstler-

Workshops und Dialog führungen sorgen für die analytische

Vertiefung dieses größten Ausstellungsprojektes in der

jüngeren Geschichte des Kunstmuseums.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen Ihr

Prof. Dr. Stephan Berg

Intendant

3

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 3

14.06.2010 13:21:03 Uhr


Thomas Arnolds | Bernd und Hilla Becher

| Joseph Beuys | Anna und Bernhard

Johannes Blume | Tony Cragg | Martina

Debus | Simon Denny | Chris Durham |

Claudia Fährenkemper | Isa Genzken |

Andreas Gursky | Natascha Sadr Haghighian

| David Hahlbrock | Georg Herold |

Benjamin Houlihan | Bernd Kastner |

Christian Keinstar | Jürgen Klauke | Imi

Knoebel | Erinna König | Gereon Krebber

| Ursula Neugebauer | Marcel Odenbach

| Albert Oehlen | Blinky Palermo | Michail

Pirgelis | Sigmar Polke | Gerhard Richter |

Ulrich Rückriem | Thomas Schütte |

Katharina Sieverding | Rosemarie Trockel

| Timm Ulrichs.

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 4

14.06.2010 13:21:07 Uhr


wechselausstellung

Der Westen leuchtet

10. 7.–24. 10. 2010

Der Westen leuchtet – eines der größten Ausstellungsprojekte

in der Geschichte des Kunstmuseums Bonn – versammelt

33 Künstlerinnen und Künstler aus zwei Generationen

auf insgesamt 3.500 m 2 Ausstellungsfläche zu einer

breit angelegten Standortbestimmung der Kunstlandschaft

des Rheinlandes und Nordrhein-Westfalens. Die Schau

bildet im Zusammenklang mit den großen Jahresfestivals

Kulturhauptstadt Europa Ruhr.2010 und Quadriennale 2010

in Düsseldorf gleichsam die südliche Ergänzung einer Grand

Tour durch die rheinische Kunst- und Kulturszene im Bundesland

Nordrhein-Westfalen.

Der Westen leuchtet stellt neue Arbeiten der wesentlichen

Künstlerinnen und Künstler der älteren Generation vor.

Diese werden mit zentralen Positionen der jungen Nachwuchskunst

zur Gesamtschau verknüpft. Ganz bewusst ist

dabei keine erschöpfende Übersicht angestrebt, sondern

eine pointierte Auswahl, um auf diese Weise das Profil der

Ausstellung wie auch der Region zu schärfen.

Der rund 430 Seiten umfassende, reich bebilderte Katalog

erscheint im Kreber Verlag. Er enthält einen grundlegenden

Haupttext von Jürgen Harten, Essays zur Kunstlandschaft

des Rheinlandes bzw. Nordrhein-Westfalens von Barbara

Engelbach, Douglas Fogle, Günter Herzog und Catrin Lorch

sowie Kurztexte zu allen beteiligten Künstlern und Künstlerinnen.

Die Ausstellung wird großzügig gefördert durch das Land

Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW, den Landschaftsverband

Rheinland und die Stiftung Kunst der Sparkasse

in Bonn. Das Kunstmagazin MONOPOL ist Medienpartner

der Ausstellung.

5

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 5

14.06.2010 13:21:10 Uhr


Der Westen leuchtet

Rahmenprogramm

Ausstellungseröffnung

Freitag, 9. Juli, 20 Uhr

Ort: Auditorium

Ausstellungseröffnung

Für Kinder

Sonntag, 11. Juli, 14 Uhr

Ort: Ausstellungsräume

diskussion Und Vortrag

Künstlergespräche

Ort: Ausstellungsräume

Mittwoch, 21. Juli, 19 Uhr

David Hahlbrock und Marcel

Odenbach im Gespräch mit

Dr. Christoph Schreier

Sonntag, 5. September, 11 Uhr

Chris Durham im Gespräch mit

Dr. Sabina Leßmann

Mittwoch, 15. September, 19 Uhr

Tony Cragg und Gereon Krebber

im Gespräch mit Dr. Volker

Adolphs

Mittwoch, 29. September, 19 Uhr

Jürgen Klauke und Christian

Keinstar im Gespräch mit

Prof. Dr. Stephan Berg

QUERPASS

Gerhart Baum, Innenminister a. D.

und Sprecher des NRW Kulturrates,

spricht über die Ausstellung

Mittwoch, 22. September, 19 Uhr

Ort: Ausstellungsräume

KURATORENFÜHRUNGEN

Juli 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Sonntag, 11. Juli

11 Uhr: Dr. Irene Kleinschmidt-

Altpeter

Künstler: Isa Genzken, Simon

Denny, Imi Knoebel, Sigmar Polke,

Joseph Beuys, Blinky Palermo,

Gerhard Richter

Sonntag, 25. Juli

11 Uhr: Dr. Christoph Schreier

Künstler: Marcel Odenbach,

David Hahlbrock, Albert Oehlen,

Thomas Arnolds, Rosemarie

Trockel, Michail Pirgelis

August 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Sonntag, 22. August

11 Uhr: Dr. Volker Adolphs

Künstler: Tony Cragg, Gereon

Krebber, Thomas Schütte, Erinna

König, Timm Ulrichs, Ursula

Neugebauer

Sonntag, 29. August

11 Uhr: Prof. Dr. Stephan Berg

Künstler: Anna und Bernhard

Johannes Blume, Martina Debus,

Georg Herold, Benjamin

Houlihan, Jürgen Klauke, Christian

Keinstar

September 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Sonntag, 19. September

11 Uhr: Dr. Sabina Leßmann

Künstler: Ulrich Rückriem, Bernd

und Hilla Becher, Claudia

Fährenkemper

6

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 6

14.06.2010 13:21:10 Uhr


Rahmenprogramm

FÜHRUNGEN

JULI 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Sonntag, 18. Juli

11 Uhr: Anne Linden M.A.

Samstag, 24. Juli

15 Uhr: Gottfried Bertram (AK)

Samstag, 31. Juli

15 Uhr: Erika Waldhausen (AK)

August 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Sonntag, 1. August

11 Uhr: Maria Jülich M.A.

Samstag, 7. August

15 Uhr: Marianne Heusler (AK)

Sonntag, 8. August

11 Uhr: Dr. Angelika Schmid

Samstag, 14. August

15 Uhr: Ingrid Bieser (AK)

September 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Samstag, 4. September

15 Uhr: Heike Lampe (AK)

Samstag, 11. September

15 Uhr: Dr. Werner Jäckering (AK)

Sonntag, 12. September

11 Uhr: Ulrike Holz M.A.

Samstag, 18. September

15 Uhr: Peter Lübben (AK)

Samstag, 25. September

15 Uhr: Helga Bachem (AK)

Sonntag, 26. September

11 Uhr: Elke Gennrich

Mit (AK) gekennzeichnete Führungen

werden von Mitgliedern

des Arbeitskreises im Kunstmuseum

Bonn durchgeführt.

Weitere Informationen siehe

Seite 26.

Sonntag, 15. August

11 Uhr: Ritva Röminger-Czako

M.A.

Samstag, 21. August

15 Uhr: Dr. Manfred von Seggern

(AK)

Samstag, 28. August

15 Uhr: Klaus Busch (AK)

7

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 7

14.06.2010 13:21:11 Uhr


Der Westen leuchtet

Der Westen leuchtet

Akademie

WIR WERDEN’S EUCH

ZEIGEN!

ART ABEND im Kunstmuseum

Studierende als Kunstvermittler

Arbeiten mit experimentellen

Vermttlungsmethoden und zeigen

neue Möglichkeiten, seinen eigenen

Zugang zur Kunst zu finden

Mittwoch, 14. Juli, 19–21 Uhr

Ort: Ausstellungsräume

Eintritt frei für Studierende

VORtrag UND

MUSEUMSGESPRÄCH

Kunst im Kontext

Diese Vortragsreihe konzentriert

sich auf kunsthistorische

Entwicklungen seit den 1960er

Jahren. Im begleitenden Museumsgespräch

werden historische

Linien zwischen der älteren

Künstlergeneration und den

Nachwuchskünstlern diskutiert.

6 x freitags, 16–17.30 Uhr

Termine: 3., 10., 17., 24., September,

1. und 8. Oktober

6 Euro pro Teilnehmer/Termin

Leitung: Anne Linden M.A.

Ort: Auditorium und Ausstellungsräume

WORKSHOP

KÜNSTLERWORKSHOPS

Diese ganztägigen Workshops

werden von Künstlern zu ihren

eigenen Kunstwerken geleitet.

Im extra für die Ausstellung

eingerichteten Akademieraum

wird dazu praktisch gearbeitet.

Das Programm richtet sich an

Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Ein Coaching Workshop für

Jugendliche ergänzt das Programm.

Wer hat Angst vor rot gelb blau

Workshop für Erwachsene mit

Thomas Arnolds

Samstag, 4. September, 11–17 Uhr

20 Euro pro Teilnehmer (inkl.

Material)

Ready for takeoff

Workshop mit Michail Pirgelis

Für Kinder ab 6 Jahren

Samstag, 11. September, 11–16 Uhr

10,50 Euro pro Teilnehmer (inkl.

Material)

Pflanzenerkundung mit

Zeichenstift und Fotogramm

Workshop mit Claudia

Fährenkemper

Für Jugendliche ab 12 Jahren

Sonntag, 19. September, 11–16 Uhr

10,50 Euro pro Teilnehmer (inkl.

Material)

WERTvoll – Coaching-Workshop

Für Jugendliche ab 14 Jahren

Samstag, 2. Oktober, 11–15Uhr

11,50 Euro pro Teilnehmer (inkl.

Mittagssnack)

Leitung: Beatrix Schmiedel und

Dr. Sabina Leßmann

8

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 8

14.06.2010 13:21:11 Uhr


Rahmenprogramm

Vorschau

MUSEUMSFORUM

Stifung Kunst der

Sparkasse in Bonn

KUNSTMUSEUM BONN

Prof. Dr. Daniel Birnbaum, Rektor

der Staatlichen Hochschule für

Bildende Künste (Städelschule)

und Direktor des Ausstellungshauses

Portikus, Frankfurt am

Main spricht über das Thema:

„Regionale und nationale Kunstsprache“

mit Bezug auf die Ausstellung

DER WESTEN LEUCHTET

Mittwoch, 13. Oktober, 20 Uhr

Ort: Foyer

SYMPOSIUM

Avantgarden im

Rheinland

Veranstalter: Kunstmuseum

Bonn, Rheinisches Landesmuseum

Bonn, Institut für Kunstgeschichte

und Archäologie der Rheinischen

Friedrich-Wilhelms-Universität

Bonn in Kooperation mit dem

Kunstgeschichtlichen Institut der

Ruhr-Universität Bochum.

21. bis 23. Oktober

Ort: Rheinisches Landesmuseum

KURATORENFÜHRUNG

Oktober 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Sonntag, 24. Oktober (Finissage)

11 Uhr: Prof. Dr. Stephan Berg

Künstler: Anna und Bernhard

Johannes Blume, Martina Debus,

Georg Herold, Benjamin

Houlihan, Jürgen Klauke, Christian

Keinstar

Führung

Oktober 2010

Führung: Der Westen leuchtet

Samstag, 2. Oktober

15 Uhr: Engelbert Göttke (AK)

Sonntag, 3. Oktober

11 Uhr: Rita Röminger-Czako M.A.

Samstag, 9. Oktober

15 Uhr: Dr. Werner Jäckering (AK)

Sonntag, 10. Oktober

11 Uhr: Susanne Grube M.A.

Samstag, 16. Oktober

15 Uhr: Helga Bachem (AK)

Sonntag, 17. Oktober

11 Uhr: Dr. Eva-Christine Raschke

Samstag, 23. Oktober

15 Uhr: Hilda Priew (AK)

Mit (AK) gekennzeichnete Führungen

werden von Mitgliedern

des Arbeitskreises im Kunstmuseum

Bonn durchgeführt.

Weitere Informationen siehe

Seite 26.

9

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 9

14.06.2010 13:21:11 Uhr


August Macke, Seiltänzer (Detail), 1914, Kunstmuseum Bonn

Rahmenprogramm

FÜHRUNGEN

JULI – SEPTEMBER 2010

Führung: Ständige Sammlung

Expressionistische Künstlergruppen

in Deutschland

Sonntag, 4. Juli

11 Uhr: Maria Jülich M.A.

Hans Thuar und August Macke

Sonntag, 1. August

15 Uhr: Sigrun Fricke (AK)

Sonderveranstaltung

DOUGLAS SWAN

FÖRDERPREIS

Die Douglas Swan Stiftung in

der Bürgerstiftung Bonn vergibt

den diesjährigen Förderpreis an

die bildende Künstlerin Antje

Seemann (*1967 in Braunschweig,

lebt in Aachen).

Sonntag, 11. Juli, 12 Uhr

Ort: Foyer

Hans Thuar und August Macke

Sonntag, 5. September

15 Uhr: Heike Lampe (AK)

Mit (AK) gekennzeichnete Führungen

werden von Mitgliedern

des Arbeitskreises im Kunstmuseum

Bonn durchgeführt.

Weitere Informationen siehe

Seite 26.

10

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 10

14.06.2010 13:21:12 Uhr


sammlung

Ständige Sammlung

Während der Ausstellung Der Westen leuchtet ist im Erdgeschoss

weiterhin die Sammlung der Klassischen Moderne

mit August Macke im Zentrum zu sehen. Das Kunstmuseum

Bonn kann durch seine vielfältigen Bestände das gesamte

Spektrum der Kunst Mackes verdeutlichen. Der Weg führt

von den frühen, noch durch den Impressionismus beeinflussten

Gemälden zu einer eigenständigen Bildsprache, die

Macke als den wichtigsten deutschen Maler der Farbe und

des Lichts im 20. Jahrhunderts ausweist. Seine Darstellungen

von Landschaften, Stillleben und des Menschen in der Natur

wollen ein Gesang von der Schönheit der Dinge sein.

Diese Position wird ergänzt und in einen größeren Zusammenhang

gestellt durch die Präsentation von bedeutenden

Werken der frühen Moderne aus der Kunsthalle Bremen.

Neben dem Russischen Ballett I von Macke, das mit seinem

Seiltänzer aus der Bonner Sammlung korrespondiert, werden

Bilder des Blauen Reiters (Franz Marc, Alexej Jawlensky) und

der Brücke (Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Emil Nolde)

gezeigt, die in ihrer gesteigerten Spiritualität und Expressivität

das Profil der Kunst in Deutschland zu Beginn des

20. Jahrhunderts prägen.

Hans Thuar, einem engen Freund Mackes, ist eine eigene

Wand gewidmet. Seine Gemälde und grafischen Arbeiten

machen in ihrer kraftvollen Bildsprache die künstlerische

Vielfalt innerhalb des Rheinischen Expressionismus sichtbar,

der sich immer auf die intensive Erfahrung der sichtbaren

Welt richtete.

11

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 11

14.06.2010 13:21:12 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Bonn hoeren

– Stadtklangforum

Vortrags- und Gesprächsreihe

Zum Auftakt des neuen und international einmaligen

Projektes BONN HOEREN beruft die Beethovenstiftung für

Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn im April 2010 Sam

Auinger zum ersten Bonner Stadtklangkünstler. Geboren

1956 in Linz (Österreich), zählt Sam Auinger weltweit zu den

einflussreichsten Pionieren der urbanen Klangkunst, deren

Schwerpunkt in der klanglichen Auseinandersetzung mit

öffentlichem Raum und Alltag liegt.

Ein Projekt der Beethovenstiftung für Kunst und Kultur

Bonn in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bonn und

dem WDR. Weitere Informationen: www.bonnhoeren.de

Programm

diskussion Und Vortrag

Atmosphären des

städtischen Klangraums

Vortrag von Prof. Gernot Böhme

(Darmstadt) mit anschließendem

Gespräch von Sam Auinger

(Bonner Stadtklangkünstler) und

Prof. Gernot Böhme (Philosoph)

Mittwoch, 1. September, 19 Uhr

Ort: Großes Auditorium

12

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 12

14.06.2010 13:21:12 Uhr


(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ulrich Schlottman, Prof. Dr. Klaus Zerres, Nicola Weppelmann, Dr. Stephanie Bohn,

Dr. Nicolai Besgen, Michael Plössner, Prof. Dr. Stephan Berg

Verein der Freunde des

Kunstmuseums Bonn e. V.

Eine Freundschaft macht die

andere – sagt das Sprichwort.

Unsere gilt dem Kunstmuseum

Bonn, das wir seit vielen Jahren

ideell und finanziell unterstützen.

Der Verein der Freunde des Kunst ­

museums Bonn e. V. ist gemeinnützig

und hat sich die ideelle

und materielle Unter stützung

des Kunstmuseums der Stadt

Bonn zur Aufgabe gemacht.

Im Vordergrund steht die Mittelbeschaffung

zum Ankauf neuer

Werke aus dem Bereich der Rheinischen

Expressionisten sowie

Zeitgenössischer Kunst. Die von

der Museumsleitung vorgeschlagenen

Werke werden vom Verein

erworben und dem Museum als

Schenkung oder Dauerleihgabe

zur Verfügung gestellt. Weiterhin

fördert der Verein die Arbeit der

Einrichtung durch die Finanzierung

von Rahmenprogrammen

wie Führungen, Vorträgen und

Diskussionen. Gefördert wird

auch die Kinder- und Jugendarbeit

des Museums.

Als Fördermitglied haben Sie die

Möglichkeit, an vielen exklusiven

Veranstaltungen, Previews und

Kunstreisen teilzunehmen. Die

zu den jeweiligen Ausstellungen

erscheinenden Editionen werden

Fördermitgliedern zu einem Vorzugspreis

angeboten.

Wir brauchen Ihre Freundschaft!

Kunstmuseum Bonn

Karoline Scheidemann M.A.

Friedrich Ebert-Allee 2,

53113 Bonn

T 0228 36761178

karoline.scheidemann@bonn.de

13

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 13

14.06.2010 13:21:14 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Programm für

Kinder, Erwachsene und

integrative Angebote

Kurse und Workshops:

Keine Reservierung möglich;

Teilnahmekarten sind an der

Museumskasse erhältlich.

Kontaktinformationen siehe Seite 34

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 14

14.06.2010 13:21:16 Uhr


Angebote für kinder

Kinder

Sonderveranstaltungen

Der Westen leuchtet

Akademie

Ready for takeoff

Der in der Ausstellung DER

WESTEN LEUCHTET präsentierte

Künstler Michail Pirgelis befasst

sich seit einigen Jahren intensiv

mit dem Thema des Fliegens.

In seinen Installationen bearbeitet

er oft Originalteile von ausrangierten

Flugzeugen. Für ihn symbolisiert

das Flugzeug grenzenlose

Freiheit. – Steig zu ihm ins

Cockpit ein und sei bereit zum

Abheben. Werde zum Piloten

deiner eigenen Idee vom Fliegen,

die du in ein künstlerisches

Objekt verwandelst.

Workshop mit Michail Pirgelis

Für Kinder ab 6 Jahren

Samstag, 11. September, 11–16 Uhr

10,50 Euro pro Teilnehmer (inkl.

Material)

Leitung: Michail Pirgelis

Ausstellungseröffnung

für Kinder

DER WESTEN LEUCHTET

mit Museumsralley

Sonntag, 11. Juli, 14–16 Uhr

Leitung: Annette Krapp

Mit freundlicher Unterstützung

von MEYER-KÖRING

Rechts anwälte / Steuerberater

Ferienprogramm

IM WESTEN VIEL NEUES

Die Ausstellung DER WESTEN

LEUCHTET zeigt verschiedene

Künstler, die mit den unterschiedlichsten

Materialien und

Techniken arbeiten. Wir finden

dort viel Neues, das wir auch

ausprobieren. Bitte bringt Proviant

für die Pause mit!

Sommerferienwerkstatt für

Kinder ab 6 Jahren

Termine: 20. bis 23. Juli,

11–14.30 Uhr

Leitung: Karoline Mast

Termine: 24. bis 27. August,

11–14.30 Uhr

Leitung: Eva Wal

6 Euro pro Kind/Tag

Begrenzte Teilnahmezahl. Karten

sind jederzeit an der Museumskasse

erhältlich.

SOMMER LEUCHTET

Die Farben des Sommers

entdecken!

Inspiriert durch die Ausstellung

DER WESTEN LEUCHTET werden

wir mit Farben, Papieren, Folien

und ungewöhnlichen Werkstoffen

eine Sinfonie der Sommerfarben

komponieren.

Integrative Sommerferienwerkstatt

für Kinder ab 6 Jahren

sowie Kinder und Jugendliche

mit Behinderungen

Termine: 24. bis 27. August,

9–14 Uhr

Leitung: Wulpekula Schneider

und Kathrin Stangl

Information und Anmeldung:

Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte

Bonn, Beatrix Losem

T 0176 24875234

F 0228 549704

b.losem@web.de

www.vkmb-bonn.de

15

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 15

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Angebote für kinder

Sonntags im Museum

KINDERATELIER AM

SONNTAG

Sonntags gibt es die Möglichkeit,

das Museum zu erkunden und

Kunst zu entdecken. Während der

Ausstellung Der Westen

leuchtet wird an jedem Sonntag

ein anderer Künstler und sein

Kunstwerk vorgestellt und dazu

selbst experimentiert und

gestaltet. Für alle Kinder, die eine

zweite Sprache kennenlernen

möchten, gerade lernen oder

sogar schon sprechen, bieten wir

Kinder ateliers zweisprachig an!

Für Kinder ab 6 Jahren

3,50 Euro pro Kind

Expressionistische Experimente

Sonntag, 4. Juli, 11–13 Uhr

Leitung: Peter Peters

Transparentpapier-Transformung

(Ulrich Rückriem)

Sonntag, 18. Juli, 11–13 Uhr

Leitung: André Dumont (deutschniederländisch)

Fotogramme

(Claudia Fährenkemper)

Sonntag, 25. Juli, 11–13 Uhr

Leitung: Petra Zadeck

Ready for takeoff!

(Michail Pirgelis)

Sonntag, 1. August, 11–13 Uhr

Leitung: Karoline Mast

Blumes verrückte Welt (Anna

und Bernhard Johannes Blume)

Sonntag, 8. August, 11–13 Uhr

Leitung: Eva Wal

Wer hat Angst vor rot gelb

blau? (Thomas Arnolds)

Sonntag, 15. August, 11–13 Uhr

Leitung: Marion Grimm-Kirchner

Elipsen-Konstruktions-

Skulp turen (Tony Cragg)

Sonntag, 22. August, 11–13 Uhr

Leitung: Jérôme Padilla (deutschfranzösisch)

Total verkohlt (Gereon Krebber)

Sonntag, 29. August, 11–13 Uhr

Leitung: Annette Krapp

Urwald Collage

(Marcel Odenbach)

Sonntag, 5. September, 11–13 Uhr

Leitung: Susanne Grube

Material-Misch-Masch

(Sigmar Polke)

Sonntag, 12. September, 11–13 Uhr

Leitung: Nina Finis

Jeder Mensch ist ein Künstler

(Joseph Beuys)

Sonntag, 19. September, 11–13 Uhr

Leitung: Irmgard Schifferdecker

Farbvermalungen

(Gerhard Richter)

Sonntag, 26. September, 11–13 Uhr

Leitung: Renate Sohns

Vorschau

Experimentelle Malerei

(Albert Oehlen)

Sonntag, 3. Oktober, 11–13 Uhr

Leitung: Halide Bayram (deutschtürkisch)

Das tanzende Kleid

(Ursula Neugebauer)

Sonntag, 10. Oktober, 11–13 Uhr

Leitung: Eva Piel

Fotogramme (Claudia

Fährenkemper)

Sonntag, 17. Oktober, 11–13 Uhr

Leitung: Irmgard Schifferdecker

Wer hat Angst vor rot gelb blau?

Sonntag, 24. Oktober, 11–13 Uhr

Leitung: Christiane Graunke

16

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 16

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Kinder

Kinder-Kurse

BEGABTENFÖRDERUNG!

MEISTERZEICHNER

Dieses innovative Angebot richtet

sich an Kinder, die gerne zeichnen

und das „Handwerkszeug“ von

Grund auf lernen wollen. Gezielte

Übungen schulen das Sehen und

das Umsetzen des Gesehenen

aufs Papier, ohne die Phantasie

dabei zu vergessen.

Für Kinder ab 8 Jahren

4 x dienstags, 16–18 Uhr

Termine: 7., 14., 21., 28. September

14 Euro pro Teilnehmer

Leitung: Magda Karczewska

Werkstatt Vorschulkinder

Kunstwerke, die

leuchten!

Nicht alle Bilder haben vier Ecken

und nicht alle Skulpturen sind

aus Bronze. Wir wollen mehr

entdecken und mit unterschiedlichen

Materialien arbeiten.

Für Kinder ab 4 Jahren

mit Eltern

Jeden 3. Freitag, 16–17.30 Uhr

Termine: 16. Juli, 20. August,

17. September, (15. Oktober)

3 Euro pro Kind; 6 Euro pro

Erwachsener

Leitung: Sonja Körffer-Fischer

und Annelore Blum

Für Kinder von 5 und 6 Jahren

ohne Eltern

Jeden 4. Freitag, 16–18 Uhr

Termine: 23. Juli, 27. August,

24. September, (22. Oktober)

3,50 Euro pro Kind

Leitung: Sonja Körffer-Fischer

Für Kinder von 5 und 6 Jahren

und Geschwisterkinder

Jeden 4. Freitag, 16–18 Uhr

Termine: 23. Juli, 27. August,

24. September, (22. Oktober)

3,50 Euro pro Kind

Leitung: Annelore Blum

Für Kinder von 5 und 6 Jahren

Jeden 2. Samstag, 11–13 Uhr

Termine: 10. Juli, 14. August,

11. September, (9. Oktober)

3,50 Euro pro Kind

Leitung: Sonja Körffer-Fischer

Kinder-mit-Erwachsenen-

Sonntage

OH-RAKEL

Mit Rakel, Spachtel und viel

Farbe geht es ins geheimnisvolle

Farbenland (Gerhard Richter)

Für Kinder und Erwachsene

Sonntag, 11. Juli, 15–16.30 Uhr

WER HAT ANGST VOR ROT

GELB BLAU?

Ich nicht! Denn wer 1.000 und

eine Farbe mischt, lebt im

Paradies der Vielfalt (Imi Knoebel)

Für Kinder und Erwachsene

Sonntag, 8. August, 15–16.30 Uhr

IN SCHWUNG

Geschwungen und verschlungen

wie Tropfsteinhöhlen-Monster

(Tony Cragg)

Für Kinder und Erwachsene

Sonntag, 19. September,

15–16.30 Uhr

3 Euro pro Kind; 6 Euro pro

Erwachsener

Leitung: Peter Peters

17

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 17

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Ausgabe 3-2010

Anzeige 1/2

Ludwig Museum Koblenz

Ausgabe 3-2010

Anzeige 1/2

Bang & Olufsen

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 18

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Ausgabe 3-2010

Anzeige 1/2

Klavierhaus Klavins

Ausgabe 3-2010

Anzeige 1/2

Paxmann

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 19

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Schule und Museum

Bildung und Vermittlung

Schule und Museum

Für Schulklassen aller Schularten

als Führung, handlungsorientiertes

Museumsgespräch oder als

Workshop mit praktischem

Arbeiten im Werkraum.

Eine Broschüre mit Themenvorschlägen

unter Berücksichtigung

der NRW-Richtlinien Kunst ist auf

der Internetseite des Museums

abzurufen und versenden wir

auch gerne auf Anfrage:

T 0228 77-6230

www.kunstmuseum-bonn.de

Teilnahme-Gebühren

Pro Schüler 1 Std./2,50 Euro,

1,5 Std./3 Euro, 2 Std./3,50 Euro

Materialkosten 10 Euro/Gruppe

Französischunterricht

im Museum

Schulklassen haben im Museum

die Möglichkeit, ihre Franzö sischkenntnisse

in Form von Themengesprächen

über Kunst zu erweitern.

Dabei werden sie von

museums pädagogisch erfahrenen

Muttersprachlern angeleitet und

unterstützt.

Teilnahme-Gebühren

Pro Schüler 1 Std./3 Euro,

1,5 Std./3,50 Euro, 2 Std./4 Euro

Schulklassen haben freien Eintritt

ins Museum.

vorschau

BONNER MUSEUMs-

CURRICULUM für

Grundschulen

Nach Abschluss der Modellphase

im Herbst 2010 startet im Kunstmuseum

Bonn das Bonner

Museums curriculum für Grundschulen.

In Kooperation mit dem LVR-

LandesMuseum Bonn, mit Unterstützung

des Regionalen Schulbüros

im Bonner Schulamt und

als Teilnehmer an „Bildungspartner

NRW – Museum und

Schule“ sind alle Grundschulen

zur Teilnahme eingeladen.

Verteilt auf vier Schul jahre bietet

das Kunstmuseum Bonn ein

umfassendes Programm zu

Themen der modernen und zeit ­

genös sischen Kunst, des künstlerischen

Gestaltens, der musealen

Auf gaben und der methodischen

Vielfalt in der Auseinandersetzung

mit Kunstwerken. Im Mittelpunkt

dieses innovativen Angebots

steht die Vermittlung der

„Kompetenz Museumsbesuch“.

Interessierte Schulen können

sich wenden an

Dr. Sabina Leßmann

T 0228 77-6224

sabina.lessmann@bonn.de

Informationen und Links zu

museumspädagogischen Veranstaltungen

für Schulen in Bonner

Museen finden Sie unter

www.museen-machen-schule.de

20

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 20

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Themenvorschläge für Veranstaltungen

mit Schulklassen

und Vorschulgruppen

Der Westen Leuchtet

Die Standortbestimmung der

Kunstlandschaft des Rheinlandes

steht im Mittelpunkt diese Ausstellung,

deren künstlerische

Positionen ein breites Spektrum

an Themen, Medien und Diskursen

umfassen. Wir lagen Kinder

und Jugendliche dazu ein, diese

umfangreiche und stimulierende

Ausstellung zu erkunden und

neue Wege zur Kunst zu beschreiten.

Für Schulklassen mit

gebuchter Veranstaltung ist

das Museum bereits ab 10 Uhr

geöffnet.

Themenvorschläge

für alle Schulstufen und -arten

1. Bleistift-Exkursion

Wir suchen das geheimnisvollste,

dann das verrückteste

und auch noch das schönste

Kunstwerk der Ausstellung!

2. Porträts …

… von Menschen, Pflanzen und

Fabrikgebäuden

3. Farbe.total

Eine umfassende Erkundung

der Aspekte von „Farbe“

4. Skulptur.total

Eine umfassende Erkundung

der Aspekte von „Skulptur“

5. Kunst-Experimente

Materialien, Techniken und

Kunstgattungen

6. Kunst natürlich!

Der Natur auf der Spur

7. „I have a dream“

Utopisches und Paradiesisches

in der Kunst

Ständiges Angebot – Fortbildung

für Lehrerkollegien

Kreatives Schreiben

vor Kunstwerken

Im Mittelpunkt steht die Förderung

der Sprachkompetenz

durch die Auseinandersetzung

mit zeitgenössischer Kunst.

Wir erproben und vermitteln

Methoden des Kreativen

Schreibens, die sowohl das

Verständnis für die Kunst, als

auch die Fähigkeiten des

Beschreibens, des Deutens und

des Präsentierens stärken.

Leitung: Irmgard Schiffer decker

M.A.

Dauer der Veranstaltung: 1,5 Std.

Kosten: 60 Euro (inkl. Material)

Information: T 0228 77-6230

bildung.vermittlung@bonn.de

Haben Sie einen Wunsch oder

eine Frage? Wir beraten Sie gerne!

21

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 21

14.06.2010 13:21:17 Uhr


Angebote für kinder

Spezial-Angebote

Hurra! Der neue

MUSEUMSkinderKUNST-

KOFFER ist da …

und wartet auf Euch im Kunstmuseum

Bonn. In ihm findet

ihr Arbeitsmaterialien zu vielen

ausgestellten Werken.

Für Kinder ab 5 Jahren in

Begleitung von neugierigen

Erwachsenen, mit Kameraden,

Freundinnen, Geschwistern,

Eltern, Großeltern …

Ausleihgebühr pro Kind: 1 Euro

Den will ich auch!

Der kinderKUNSTKOFFER für

Kunsterlebnisse im Museum,

in Kindertagesstätten oder zu

Hause mit anregenden Materialien

zu ausgewählten Kunstwerken

des Kunstmseum Bonn

kann erworben werden.

Information: T 0228 77-6230;

bildung.vermittlung@bonn.de

Kindertagesstätten

Kinder im Vorschulalter können

als Gruppe einer Kindertagesstätte

an 10-wöchigen Kursen, an

dreimaligen Kursen oder an einmaligen

Workshops teilnehmen.

Mindestteilnahmezahl: 15 Kinder.

Es ist möglich, die Angebote auch

mit weniger als 15 Kindern zu be ­

suchen, in diesem Falle wird ein

Ausgleich der Preisdifferenz fällig.

Herzlichen Glückwunsch!

Kindergeburtstag im Kunstmuseum

Bonn. Mit Freundinnen

und Freunden Kunstwerke

entdecken, sich von Farben und

Materialien anregen lassen,

selber im Werkraum kreativ

werden. Welches Thema? Welche

Technik? Kommt ins Kunstmuseum

und wählt euer Lieblingskunstwerk

aus.

Für Kinder ab 5 Jahren

Dauer und Kosten:

1,5 Std./60 Euro, 2 Std./80 Euro,

2,5 Std./100 Euro

Themenvorschläge

1. Rot + Gelb = Orange – Wer

mischt die tollsten Farben?

2. Happy Birthday! – Alle arbeiten

gemeinsam an einem ungewöhnlichen

Geburtstagskunstwerk.

3. Wir machen Druck!

– Druckwerkstatt

4. Farbklänge – Malen nach Musik

5. Kneten, Bauen, Formen

– Plastisches Arbeiten

6. Museumsdetektive – Den

Kunstwerken, der Museumsarchitektur

und den

Menschen, die hier arbeiten,

auf der Spur

7. Total verrückt! – Experimentieren

mit ungewöhnlichen

Materialien

Information: T 0228 77-6230

bildung.vermittlung@bonn.de

oder an der Museumskasse

22

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 22

14.06.2010 13:21:18 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Jugendliche

Der Westen leuchtet

Akademie

Pflanzenerkundung

mit dem Zeichenstift

und Fotogramm

Ausgehend von den in der Ausstellung

gezeigten Fotogrammen

Claudia Fährenkempers werden

im Botanischen Garten des

Museums Alexander Koenig

gemeinsam mit der Künstlerin

Pflanzen gesammelt, angeordnet,

mit dem Zeichenstift skizziert

und als Pflanzenabdruck (Cyanotopie)

mit Licht auf fotografischem

Papier festgehalten. Im

Akademieraum des Kunstmuseums

entsteht anschließend

eine Präsentation mit den entstandenen

Arbeiten.

Workshop für Jugendliche

ab 12 Jahren

in Kooperation mit dem Museum

Alexander Koenig

Sonntag, 19. September, 11–16 Uhr

10,50 Euro (inkl. Material)

Leitung: Claudia Fährenkemper

Bringt bitte ein Lunchpaket mit!

Begrenzte Teilnahmezahl.

Karten können jederzeit an der

Museumskasse erworben werden.

Vorschau

Der Westen leuchtet

Akademie

WERTvoll – Coaching

Workshop

In der Schule oder in der Ausbildung,

wenn Entscheidungen

anstehen oder dich jemand besser

kennen lernen möchte, stellt man

dir Fragen. Oft geht es darum,

welche Eigenschaften an dir selbst

und an andren dir wichtig sind.

Wie gehst du mit anderen um,

wie sollten sie mit dir umgehen,

unter welchen Bedingungen

möchtest du dein Leben gestalten?

In diesem Workshop wollen

wir uns mit diesen Wertvorstellungen

beschäftigen und

bringen sie in Zusammenhang mit

den bildnerischen Statements

von Künstlerinnen und Künstlern

in der Ausstellung. Wir sprechen

darüber, welche Werke und Werte

dich ansprechen – und warum.

Und wir erarbeiten, was du tun

kannst, um deine Wertvorstellungen

im Alltag, in der Schule

und in der Ausbildung nicht außer

Acht zu lassen, um deine Wünsche

zu verwirklichen – kurzum: um

deine Potentiale zu nutzen.

Workshop für Jugendliche

ab 14 Jahren

Samstag, 2. Oktober, 11–15 Uhr

11,50 Euro pro Teilnehmer inklusive

Mittagssnack

Leitung: Beatrix Schmiedel

(Coach für Jugendliche, Köln) und

Dr. Sabina Leßmann

Begrenzte Teilnahmezahl.

Karten können jederzeit an der

Museumskasse erworben werden.

23

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 23

14.06.2010 13:21:18 Uhr


Angebote für erwachsene

Erwachsenenprogramm

Der Westen leuchtet

Akademie

WIR WERDEN'S EUCH

ZEIGEN!

ART ABEND im Kunstmuseum

Studierende als Kunstvermittler

arbeiten mit experimentellen

Vermittlungsmethoden und

zeigen Ihnen und Euch neue

Möglichkeiten, seinen eigenen

Zugang zur Kunst zu finden

Mittwoch, 14. Juli, 19–21 Uhr

Ort: Ausstellungsräume

Eintritt frei für Studierende. Alle

anderen zahlen den Museumseintritt

und sind ebenso willkommen!

Der Westen leuchtet

Akademie

Wer hat Angst vor rot

gelb blau?

Der in der Ausstellung präsentierte

Künstler Thomas Arnolds

präzisiert seine Malerei mit reduziertesten

Mitteln zu höchster

Perfektion. Dabei sucht er die

Reduktion nicht nur im Sujet und

der Komposition, sondern auch

in der Farbe. In der Beschränkung

auf die Primärfarben rot, gelb

und blau findet er, die für seine

Bildsprache essentielle, absolute

Direktheit und Neutralität.

Haben Sie keine Angst vor rot

gelb blau! Suchen Sie nach Ihrer

Ausdrucksform und lernen Sie die

Technik der Ölmalerei kennen.

Workshop für Erwachsene

Samstag, 4. September, 11–17 Uhr

20 Euro pro Teilnehmer (inkl.

Material)

Leitung: Thomas Arnolds

Der Westen leuchtet

Akademie

Kunst im Kontext

Diese Vortragsreihe konzentriert

sich auf die kunsthistorischen

Entwicklungen seit den 1960er

Jahren. Im begleitenden

Museums gespräch werden

historische Linien zwischen der

älteren Künstler generation und

den Nachwuchskünstlern

diskutiert.

Vortragsreihe

6 x freitags, 16–17.30 Uhr

6 Euro pro Teilnehmer/Termin

Leitung: Anne Linden M.A.

3. September

Joseph Beuys: Meine Kunst ist

Befreiungs politik

10. September

Fotografie im Rheinland: Die

Becher-Schule (Bernd und Hilla

Becher, Andreas Gursky, Candida

Höfer, Thomas Struth)

17. September

Malerei seit den 1960er Jahren:

Neue Bildauffassungen (Gerhard

Richter, Blinky Palermo, Imi

Knoebel)

24. September

Erweiterung des Skulpturbegriffs:

Grenzen und Möglichkeiten

(Tony Cragg, Isa Genzken, Ulrich

Rückriem)

Vorschau

1. Oktober

Medien- und Videokunst (Jürgen

Klauke, Marcel Odenbach, Ulrike

Rosenbach)

8. Oktober

Women Artists: Frauen erobern

die Kunstgeschichte (Valie Export,

Katharina Sieverding, Rosemarie

Trockel)

24

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 24

14.06.2010 13:21:18 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Erwachsene

JOUR FIXE AM FREITAG

Alle Kunstinteressierte, die Freude

an Kunstbetrachtung, Gesprächen

und eigenem kreativen Arbeiten

haben, sind zweimal im Monat

herzlich eingeladen.

Workshop für Senioren

Jeden 2. und 3. Freitag im Monat,

10–12 Uhr

Termine: 9. und 16. Juli, 13. und

20. August, 10. und 17. September

8 Euro pro Teilnehmer/Termin

Leitung: Eva Wal

Mittwochs-Labor

ALLES LÜGE?

Malerei mit den eigenen Mitteln

in Frage stellen und neu interpretieren

(Sigmar Polke)

Für Experimentierfreudige

2 x mittwochs, 18–21 Uhr

Termine: 21. und 28. Juli

9 Euro pro Teilnehmer/Termin

Materialkosten 4 Euro

Leitung: Peter Peters

CAMERA OBSCURA

Experimentelle Fotos mit einer

selbsthergestellten Lochbildkamera

aufnehmen (Claudia Fährenkemper)

VORWÄRTS-RÜCKWÄRTS

Siebdruck-Experimente (Anna

und Bernhard Johannes Blume)

Für Experimentierfreudige

2 x mittwochs, 18–21 Uhr

Termine: 08. und 15. September

9 Euro pro Teilnehmer/Termin

Materialkosten 4 Euro

Leitung: Eva Wal

Vorschau

Bildhauerei – Ideen

in Ton

Bildhauerei Workshop mit ideenanregendem

Besuch der Ausstellung

DER WESTEN LEUCHTET

und künstlerischem Praxisteil im

Atelier der VHS.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

1. Oktober, 15.45–18 Uhr

(Kunstmuseum Bonn)

2. Oktober, 10–17 Uhr

(VHS Bonn, Wilhelmstraße 34)

Leitung: Marion Grimm-Kirchner

Anmeldung: VHS Bonn

Wilhelmstraße 34, 53103 Bonn

F 0228 77-3671

vhs@bonn.de

www.bonn.de/vhs

Für Experimentierfreudige

2 x mittwochs, 18–21 Uhr

Termine: 11. und 18. August

9 Euro pro Teilnehmer/Termin

Materialkosten 4 Euro

Leitung: Annette Krapp

25

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 25

14.06.2010 13:21:18 Uhr


Angebote für erwachsene

Erwachsene

Integrative Kurse

KUNSTSPURENSUCHE

In diesem Kurs begeben wir uns

auf die Spur zeitgenössischer

Kunst, finden dort Ungewohntes

und Fremdes und setzen uns

gemeinsam mit diesen Eindrücken

auseinander. In Kooperation mit

dem Bonner Verein für gemeindenahe

Psychiatrie e.V.

Integrativer Erwachsenenkurs

Jeden 2. Dienstag im Monat,

16.30–18 Uhr

Termine: 13. Juli, 10., 26. August*

(* mit praktischen Arbeiten,

14.30–18 Uhr), 14. September

3 Euro pro Teilnehmer/Termin

Leitung: Wulpekula Schneider,

Silke May

EXPERIMENTIEREN MIT

KÜNSTLERISCHEN MEDIEN

FÜR GEHÖRLOSE UND

HÖRENDE

Der Kurs richtet sich an hörende

und gehörlose Erwachsene aller

Altersstufen. Werke aus der

Sammlung und den Wechselausstellungen

geben Anlass,

über Kunst zu diskutieren und

unter Anleitung praktisch zu

arbeiten.

Für Gehörlose und Hörende

6 x mittwochs, 19–21 Uhr

Termine: 14., 21., 28. Juli, 4., 11.,

und 18. August

21 Euro pro Teilnehmer

Leitung: Karoline Mast

Arbeitskreis im Kunstmuseum

Die Leidenschaft für moderne und

zeitgenössische Kunst hat die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

des Arbeitskreises am Kunstmuseum

zusammengeführt.

Die Gruppe Kunstliebhaber trifft

sich wöchentlich in den Ausstellungsräumen

zur gemeinsamen

Diskussion über die Kunstwerke

der Sammlung und der Wechselausstellungen,

hält Referate zu

kunsthistorischen Hintergründen

und besucht Museen und Galerien

der Umgebung. In öffentlichen

Führungen, regelmäßig samstags

und jeden ersten Sonntag im

Monat jeweils um 15 Uhr sowie an

Sonderveranstaltungen, geben

die Mitglieder ihre Arbeitsergebnisse

und ihre Freude an der

bildenden Kunst den Besuchern

weiter.

26

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 26

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Videonale

Der Bonner Videonale e. V.

begann seine Arbeit 1984 mit der

Orga nisation eines alle zwei

Jahre statt findenden internationalen

Festivals und Wettbewerbs

für Kunstvideos. Die „Videonale“

zählt somit zu den ältesten und

renom miertesten Festivals für

Videokunst in Deutschland und

Europa. Seit 2004 hat der Videonale

e. V. seinen festen Sitz im

Kunst museum Bonn. Hier finden

seitdem auch die Videonale­

Festivals und die Ausstellungen

der „Videonale“ statt.

Einmal im Monat veranstaltet

der Videonale e. V. unter dem

Titel „Elektronenströme“ einen

Vortrags abend, an dem Kunstwissenschaftler

und Vertreter

von Videokunstinstitutionen

aktuelle Themen der Videokunst

diskutieren, Länderschwerpunkte

setzen und Videokünstler ihre

Positionen vorstellen. Die „Elektronenströme“

bieten so eine

diskursive Kontinuität zwischen

den „Videonalen“.

ELEKTRONENSTRÖME

Zwischen Stereotyp und

Individuum

Körperbilder und Geschlechterrollen

aus 26 Jahren Videonale

Birgit Bertram und Tajsa Langenbach

berichten über die Ergebnisse

des Frauenworkshops

Sonntag, 11. Juli, 14–16 Uhr

Ort: Auditorium

Eintritt frei

Zeitgenössische Videokunst

aus Indonesien

Mit Referentin Katharina Valdivia

Bruch, Resident Curator am Indonesian

Visual Art Archive

Mittwoch, 8. September 19–21 Uhr

Ort: Auditorium

Eintritt frei

27

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 27

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Kunstmuseum Bonn

DatuM uhrzeit Veranstaltung seite

Sonntag, 4.7. 11 Uhr Führung: Expressionistische 10

Künstlergruppen in Deutschland

(Maria Jülich M.A.)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

Freitag, 9.7. 10 Uhr Jour Fixe für Erwachsene 25

20 Uhr Ausstellungseröffnung 6

DER WESTEN LEUCHTET

Samstag, 10.7. 11 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

Sonntag, 11.7. 11 Uhr Kuratorenführung: Isa Genzken, 6

simon Denny, Imi Knoebel,

sigmar Polke, Joseph Beuys,

blinky Palermo, Gerhard Richter

(Dr. Irene Kleinschmidt-Altpeter)

12 Uhr Verleihung des DOUGLAS SWAN 10

Förderpreises

14 Uhr Ausstellungseröffnung für Kinder 6/15

DER WESTEN LEUCHTET

14 Uhr Videonale-Vortrag 27

15 Uhr Kinder-mit-Erwachsenen-Sonntag 17

Dienstag, 13.7. 16.30 Uhr KunstSpurenSuche Erwachsenenkurs 26

Mittwoch, 14.7. 19 Uhr Akademie: ART AbenD 8/24

19 Uhr Erwachsenenkurs für Gehörlose 26

und Hörende

Freitag, 16.7. 10 Uhr Jour Fixe für Erwachsene 25

16 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

Sonntag, 18.8. 11 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Anne Linden M.A.)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

(deutsch-niederländisch)

Dienstag, 20.7. 11 Uhr Beginn Sommerferienwerkstatt 15

Mittwoch, 21.7. 11 Uhr Sommerferienwerkstatt 15

18 Uhr Mittwochslabor für Erwachsene 25

19 Uhr KÜNSTLERGESPRÄCH 6

David Hahlbrock und Marcel Odenbach

im Gespräch mit Dr. Christoph Schreier

19 Uhr Erwachsenenkurs für Gehörlose 26

und Hörende

28

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 28

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Veranstaltungen im Juli

DatuM uhrzeit Veranstaltung seite

Donnerstag, 22.7. 11 Uhr Sommerferienwerkstatt 15

Freitag, 23.7. 11 Uhr Sommerferienwerkstatt 15

16 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

Samstag, 24.7. 15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Gottfried Bertram AK)

Sonntag, 25.7. 11 Uhr Kuratorenführung: Marcel Odenbach, 6

David Hahlbrock, Albert Oehlen,

thomas Arnolds, Rosemarie Trockel,

michail Pirgelis (Dr. Christoph Schreier)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

Mittwoch, 28.7. 18 Uhr Mittwochslabor für Erwachsene 25

19 Uhr Erwachsenenkurs für Gehörlose 26

und Hörende

Samstag, 31.7. 15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Erika Waldhausen AK)

29

Juli

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 29

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Kunstmuseum Bonn

DatuM uhrzeit Veranstaltung seite

Sonntag, 1.8. 11 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Maria Jülich M.A.)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

15 Uhr Führung: Hans Thuar und

August Macke (Sigrun Fricke AK) 10

Mittwoch, 4.8. 19 Uhr Erwachsenenkurs für Gehörlose 26

und Hörende

Samstag, 7.8. 15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Marianne Heusler AK)

Sonntag, 8.8. 11 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Dr. Angelika Schmid)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

15 Uhr Kinder-mit-Erwachsenen-Sonntag 17

Dienstag, 10.8. 16.30 Uhr KunstSpurenSuche Erwachsenenkurs 26

Mittwoch, 11.8. 18 Uhr Mittwochslabor für Erwachsene 25

19 Uhr Erwachsenenkurs für Gehörlose 26

und Hörende

Freitag, 13.8. 10 Uhr Jour Fixe für Erwachsene 25

Samstag, 14.8. 11 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Ingrid Bieser AK)

Sonntag, 15.8. 11 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Ritva Röminger-Czako M.A.)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

Mittwoch, 18.8. 18 Uhr Mittwochs-Labor für Erwachsene 25

19 Uhr Erwachsenenkurs für Gehörlose 26

und Hörende

Freitag, 20.8. 10 Uhr Jour Fixe für Erwachsene 25

16 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

Samstag, 21.8. 15 Uhr Führung Der Westen leuchtet 7

(Dr. Manfred von Seggern AK)

Sonntag, 22.8. 11 Uhr Kuratorenführung: Tony Cragg, Gereon 6

Krebber, Thomas Schütte, Erinna König,

timm Ulrichs, Ursula Neugebauer

(Dr. Volker Adolphs)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

(deutsch-französisch)

30

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 30

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Veranstaltungen im August

DatuM uhrzeit Veranstaltung seite

Dienstag, 24.8. 9 Uhr Beginn Integrative 15

sommerferienwerkstatt

11 Uhr Beginn Sommerferienwerkstatt 15

Mittwoch, 25.8. 9 Uhr Integrative Sommerferienwerkstatt 15

11 Uhr Sommerferienwerkstatt

Donnerstag, 26.8. 9 Uhr Integrative Sommerferienwerkstatt 15

11 Uhr Sommerferienwerkstatt

14.30 Uhr KunstSpurenSuche Erwachsenenkurs 26

(Termin mit praktischem Arbeiten)

Freitag, 27.8. 9 Uhr Integrative Sommerferienwerkstatt 15

11 Uhr Sommerferienwerkstatt

16 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

Samstag, 28.8. 15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Klaus Busch AK)

Sonntag, 29.8. 11 Uhr Kuratorenführung: Anna und Bernhard 6

johannes Blume, Martina Debus,

Georg Herold, Benjamin Houlihan,

jürgen Klauke, Christian Keinstar

(Prof. Dr. Stephan Berg)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

31

August

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 31

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Kunstmuseum Bonn

DatuM uhrzeit Veranstaltung seite

Mittwoch, 1.9. 19 Uhr BONN HOEREN – Stadtklangforum 12

Freitag, 3.9. 16 Uhr Akademie: Kunst im Kontext, 8/24

Kunstgeschichte-Kurs für Erwachsene

Samstag, 4.9. 11 Uhr Akademie: Wer hat Angst vor 8/24

rot gelb blau, Künstlerworkshop für

Erwachsene mit Thomas Arnolds

15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Heike Lampe AK)

Sonntag, 5.9. 11 Uhr KÜNSTLERGESPRÄCH 6

Chris Durham im Gespräch

mit Dr. Sabina Leßmann

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

15 Uhr Führung: Hans Thuar und 10

August Macke (Heike Lampe AK)

Dienstag, 7.9. 16 Uhr Meisterzeichner Kinderkurs 17

Mittwoch, 8.9. 18 Uhr Mittwochslabor für Erwachsene 25

19 Uhr Videonale-Vortrag 27

Freitag, 10.9. 10 Uhr Jour Fixe für Erwachsene 25

16 Uhr Akademie: Kunst im Kontext, 8/24

Kunstgeschichte-Kurs für Erwachsene

Samstag, 11.9. 11 Uhr Akademie: Ready for takeoff, 8/15

Künstlerworkshop für Kinder mit

Michail Pirgelis

11 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Dr. Werner Jäckering AK)

Sonntag, 12.9. 11 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Ulrike Holz M.A.)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

Dienstag, 14.9. 16 Uhr Meisterzeichner Kinderkurs 17

16.30 Uhr KunstSpurenSuche Erwachsenenkurs 26

Mittwoch, 15.9. 18 Uhr Mittwochslabor für Erwachsene 25

19 Uhr KÜNSTLERGESPRÄCH 6

Tony Cragg und Gereon Krebber

im Gespräch mit Dr. Volker Adolphs

Freitag, 17.9. 10 Uhr Jour Fixe für Erwachsene 25

16 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

16 Uhr Akademie: Kunst im Kontext, 8/24

Kunstgeschichte-Kurs für Erwachsene

32

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 32

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Veranstaltungen im September

DatuM uhrzeit Veranstaltung seite

Samstag, 18.9. 15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Peter Lübben AK)

Sonntag, 19.9. 11 Uhr Kuratorenführung: Ulrich Rückriem, 6

bernd und Hilla Becher, Claudia

Fährenkemper (Dr. Sabina Leßmann)

11 Uhr Akademie: Pflanzenerkundung mit 8/23

Zeichenstift und Fotogramm,

Künstlerworkshop für Jugendliche

mit Claudia Fährenkemper

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

15 Uhr Kinder-mit-Erwachsenen-Sonntag 17

Dienstag, 21.9. 16 Uhr Meisterzeichner Kinderkurs 17

Mittwoch, 22.9. 19 Uhr QUERPASS 6

Gerhart Baum, Innenminister a. D.

und Sprecher des NRW Kulturrates

spricht über die Ausstellung

DER WESTEN LEUCHTET

Freitag, 24.9. 16 Uhr Werkstatt Vorschulkinder 17

16 Uhr Akademie: Kunst im Kontext, 8/24

Kunstgeschichte-Kurs für Erwachsene

Samstag, 25.9. 15 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Helga Bachem AK)

Sonntag, 26.9. 11 Uhr Führung: Der Westen leuchtet 7

(Elke Gennrich)

11 Uhr Kinderatelier am Sonntag 16

Dienstag, 28.9. 16 Uhr Meisterzeichner Kinderkurs 17

Mittwoch, 29.9. 19 Uhr KÜNSTLERGESPRÄCH 6

Jürgen Klauke und Christian Keinstar

im Gespräch mit Prof. Dr. Stephan Berg

33

September

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 33

14.06.2010 13:21:19 Uhr


Kunstmuseum Bonn

Allgemeine Informationen

Führungen

Öffentliche Führungen sind

kostenlos mit gültiger Eintrittskarte.

Sie werden von Kuratoren

und freien Mitarbeitern des

Kunstmuseum Bonn (Sonntag,

11 Uhr) sowie Mitgliedern des

Arbeitskreises (Samstag, 15 Uhr

sowie Einzeltermine am Sonntag,

15 Uhr) durchgeführt.

Gruppenführungen bis 30 Pers.:

50/60 Euro nach telefonischer

Vereinbarung. Auch zu einzelnen

Themenbereichen und in Fremdsprachen.

Workshops, Kurse und

Gruppenführungen

Abt. Bildung und Vermittlung

Dr. Sabina Leßmann

T 0228 77-6224

Wybke Wiechell M. A.

T 0228 77-6227

Information und Anmeldung:

Montag bis Mittwoch und

Freitag: 10–13 Uhr

Donnerstag: 13–16 Uhr

T 0228 77-6230

F 0228 77-6220

bildung.vermittlung@bonn.de

Kinder- und Erwachsenen-Kurse:

Keine Reservierung möglich;

Teilnahmekarten sind an der

Museumskasse erhältlich.

Service

Café im KUNSTMUSEUM

Das Café bietet neben Frühstück,

leichten internationalen Gerichten

auch Genüsse der rheinischen

Regionalküche sowie eine köstliche

Tortenauswahl.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag, 10–19 Uhr,

Montag Ruhetag

Private Abendveranstaltungen:

Anmeldung T 0228 230059

Bibliothek

Das Kunstmuseum verfügt über

eine wissenschaftliche Präsenzbibliothek

zur deutschen Kunst

und Kunstgeschichte.

Den Benutzern stehen Leseplätze

sowie Anschlüsse für Laptops

zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag, 11–12.30 Uhr

Dienstag bis Donnerstag, 14–16 Uhr

Herausgeber:

Der Oberbürgermeister /

Kunstmuseum Bonn

Redaktion: Wybke Wiechell M. A.

Druck + Anzeigenverwaltung:

Köllen Druck + Verlag GmbH, Bonn

Anzeigen: T 0228 9898-282

verlag@koellen.de

Buchhandlung

Buchhandlung König im Foyer

des Museums

T 0228 230631

Öffnungszeiten wie Museum

34

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 34

14.06.2010 13:21:20 Uhr


Anzeige oder Bild

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 35

14.06.2010 13:21:20 Uhr


Museumsmeile

Friedrich-Ebert-Allee 2

53113 Bonn

T 0228 77-6260, F -6220

kunstmuseum@bonn.de

www.kunstmuseum-bonn.de

Ständige Sammlung: August Macke und die Rheinischen Expressionisten;

Joseph Beuys: Multiples 1965 bis 1986; Deutsche Kunst seit 1945;

Internationale Fotografie; Videosammlung im ODEON

Bitte beachten Sie auch die Schließung von Sammlungsräumen im

Rahmen der Vorbereitung der Ausstellung Der Westen leuchtet.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11–18 Uhr, Mittwoch 11–21 Uhr,

Montag geschlossen; Schulklassen- und Kindergartenführungen

können für 10 Uhr angemeldet werden; die Kassen sind bis eine halbe

Stunde vor Schließung geöffnet.

Eintritt: Erwachsene 7 Euro, ermäßigt (Studenten, Schüler, Zivil- und

Wehrdienstleistende, Schwerbehinderte) 3,50 Euro; Gruppen ab

10 Personen 5,60 Euro, ermäßigt 2,80 Euro; Familienkarte 14 Euro;

Kinder bis 12 Jahre, Schulklassen und Mitglieder des Museumsvereins

frei; Jahreskarte 40 Euro, ermäßigt 20 Euro; Geschenk-Eintrittskarten:

nähere Informationen an der Museumskasse.

In der Zeit vom 1. bis 9. Juli gelten die ermäßigten Preise.

Alle Gebühren für den Eintritt und die Teilnahme an Kursen und

Workshops entsprechen der ab 1. April 2010 geltenden Entgeltordnung

der Bundesstadt Bonn.

Verkehrsverbindungen: U-Bahn: 16, 63, 66; Bus: 610, 630;

Haltestelle: Heussallee/Museumsmeile.

B_Quartalsheft_3-10_100614b.indd 36

14.06.2010 13:21:20 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine