Fortbildungsprogramm der KV Thüringen für das 2. Quartal 2013 ...

kv.thueringen.de

Fortbildungsprogramm der KV Thüringen für das 2. Quartal 2013 ...

Beilage – Fortbildungsprogramm der KV Thüringen für das 2. Quartal 2013

Qualitätsmanagement in Arztpraxen – Einführungsseminar zu Qualität und Entwicklung in Praxen (QEP) für Psychotherapeuten

Datum, Uhrzeit:

Freitag, 14.06.2013, 14:00–19:30 Uhr

Samstag, 15.06.2013, 08:30–15:30 Uhr

(Terminverschiebung vom 01./02.03.2013)

Konkretes Ziel eines einrichtungsinternen QM-Systems ist die kontinuierliche Sicherung und Weiterentwicklung der medizinischen und

psychotherapeutischen Versorgung, wobei der Patient stets im Mittelpunkt steht. Es soll auch die Arbeitszufriedenheit der Praxisleitung

und deren Mitarbeiter, die sich an einer an konkreten Zielen ausgerichteten Praxispolitik und -kultur orientiert, erhöht werden.

Inhalte:

Einführung

Grundlagen des Qualitätsmanagements

Entwicklung und Unterstützungsinstrumente




QEP-Qualitätsziel-Katalog

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Einführung

Das Zertifizierungsverfahren

Referent:

Zielgruppe:

Zertifizierung:

Teilnahmegebühr:

Dr. med. Christa Glückert, lizenzierte QEP-Trainerin, Nürnberg

Psychotherapeuten, Praxispersonal

14 Punkte Kategorie H

250,00 € inkl. QEP-Manual, Qualitätsziel-Katalog, Zertifikat und Catering, 200,00 € für jeden weiteren Teilnehmer

Arbeitsschutz

Datum, Uhrzeit:

Mittwoch, 19.06.2013, 14:00–18:00 Uhr

Fachseminar zur Unterstützung des Praxisinhabers zur Erfüllung seiner Arbeitgeberpflichten in Bezug auf den Arbeitsschutz.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen/Aufgabenübertragung

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – Grundlagen

Gefährdungsbeurteilungen

Betriebsanweisungen/Maßnahmen zur Unfallverhütung (Erläuterung

anhand speziell ausgewählter Bereiche)

– Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen – was kann,

was muss?

– Unfallgefahren im Praxisalltag




– Hautschutz

– Biologische Arbeitsstoffe/Gefahrstoffe (GHS)/Medikamente

– Brandschutz

– Röntgenstrahlung

Gesund und sicher arbeiten – Arbeitsschutz lebt vom Mitmachen

(Tipps und Hilfestellungen)

Fragen/Diskussion

Praktische Übungen am Feuerlöschtrainer

Referent:

Zielgruppe:

Zertifizierung:

Teilnahmegebühr:

Katja Saalfrank, Praxismanagement und -beratung, Selbitz

Vertragsärzte, Psychotherapeuten, Praxispersonal

5 Punkte Kategorie A

45,00 € inkl. Handouts, Zertifikat und Catering

Zeit- und Selbstmanagement für Ärzte

Datum, Uhrzeit:

Samstag, 22.06.2013, 10:00–18:00 Uhr

Wesentlicher Bestandteil eines gelungenen Managements ist der professionelle Umgang mit Zeit. Zeitmanagement ermöglicht es, das

knappe Gut „Zeit“ strategisch, zielstrebig, ökonomisch und rational zu nutzen. Die persönliche Aufbau- und Ablauforganisation, das

Nach- und Vordenken, Arbeitstechniken, geschäftliches und persönliches Timing lassen sich optimieren bzw. besser an die gestellten

Anforderungen anpassen. Wichtig dabei ist jedoch auch, die nötige Flexibilität zu behalten und die notwendige Ausgeglichenheit zwi -

schen Spannung und Entspannung zu finden.

Das Seminar vermittelt anhand von theoretischen Erörterungen und Beispielen Möglichkeiten, den Umgang mit Zeit effektiv und zielori -

entiert zu gestalten ohne dabei das eigene Zeitgefühl und Bedürfnis nach Erholung und Auftanken zu vergessen.

Inhalte:

Ziele setzen und erreichen

Planen und checken

Zeitverschwender eliminieren

ABC-Analyse

Delegation realisieren

Zeitmanagementregeln

Anregung praktikabler Lösungen

Wahrnehmung: Denken, Fühlen, Zirkularität von Zeit

Perspektivänderungen und Übungen für Power und Entspannung

Referent:

Zielgruppe:

Zertifizierung:

Teilnahmegebühr:

Dipl.-Theol. Torsten Klatt-Braxein, Coach, Supervisor; Programm Salus Medici, Praxisentwicklung, Berlin

Vertragsärzte, Psychotherapeuten

10 Punkte Kategorie C

80,00 € inkl. Handouts, Zertifikat und Catering

Der gute Ton am Telefon – Erfolgreiches Telefonieren in der Arztpraxis (Grundkurs)

Datum, Uhrzeit:

Freitag, 28.06.2013, 13:00–19:00 Uhr

Das Telefon ist ein unentbehrliches Organisationshilfsmittel und zur Kommunikation nach draußen ein wesentlicher Marketingfaktor.

Das Seminar gibt Tipps, wie der Telefonkontakt zwischen Praxis und Patient optimal und zügig geschehen kann. Damit wird das Praxis -

telefon zum Aushängeschild des gesamten Unternehmens.

Seite 2 von 13

KV Thüringen – Rundschreiben 3/2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine