Pfarrbrief Advent Weihnachten 2012 - Pfarre Oberndorf an der Salzach

pfarreoberndorf.at

Pfarrbrief Advent Weihnachten 2012 - Pfarre Oberndorf an der Salzach

Lesung in der Hl. Nacht

aus dem Propheten Jesaja 9,1-6

D

as Volk, das im Dunkel lebt,

sieht ein helles Licht;

über denen, die im Land der Finsternis

wohnen,

strahlt ein Licht auf.

Du erregst lauten Jubel

und schenkst große Freude.

Man freut sich in deiner Nähe,

wie man sich freut bei der Ernte,

wie man jubelt, wenn Beute verteilt

wird.

Denn wie am Tag von Midian

zerbrichst du das drückende Joch,

das Tragholz auf unserer Schulter und

den Stock des Treibers.

Jeder Stiefel, der dröhnend

daherstampft,

jeder Mantel, der mit Blut befleckt ist,

wird verbrannt, wird ein Fraß

des Feuers.

Denn uns ist ein Kind geboren,

ein Sohn ist uns geschenkt.

Die Herrschaft liegt auf seiner Schulter;

man nennt ihn:

Wunderbarer Ratgeber,

Starker Gott,

Vater in Ewigkeit,

Fürst des Friedens.

Seine Herrschaft ist groß

und der Friede hat kein Ende.

Auf dem Thron Davids herrscht er

über sein Reich;

er festigt und stützt es

durch Recht und Gerechtigkeit,

jetzt und für alle Zeiten.

Der leidenschaftliche Eifer des Herrn

der Heere wird das vollbringen.

ZUR LESUNG

Einem Volk, das im Dunkel lebt, mit Bedrängnis und

Not vertraut ist, wird eine helle Zukunft angesagt. Jubel

und Freude wird es geben, wo Soldaten das Land

verwüstet und das Volk unterjocht haben. Nicht ein

machtvoller König wird das bewirken, sondern alle Erwartungen

richten sich auf ein schwaches, neugeborenes

Kind. Die Namen, die diesem Kind zugesprochen

werden, erinnern an die Inthronisation ägyptischer

Könige. Und als „Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott,

Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens“ wird dieses Kind

die Kraft Davids und die Weisheit Salomos in sich vereinen.

Auf ihn, den verheißenen Messias, richten sich alle

Hoffnungen, weil Gott selbst sich in diesem ohnmächtigen

Kind als mächtig erweisen wird.

Wir wünschen allen Bewohnern in Oberndorf

und Göming eine gesegnete Advents- und

Weihnachtszeit und ein glückliches Jahr 2013

Pfarrer

und Pfarrgemeinderat mit allen Mitarbeitern

Titelseite: Aquarell „Weihnacht“ Soja Litwinowa 2009

Frühzahlerbonus

Es zahlt sich aus!

Nützen Sie im Jahr 2013 wieder den Bonus!

Seit 1990 gibt es die Möglichkeit einer Bonusvergütung,

wenn der Kirchenbeitrag bereits am Anfang des Jahres

zur Gänze einbezahlt wird. Dadurch ergeben sich für „alle

Beteiligten“ Vorteile:

Weniger Beitrag für das Mitglied.

Finanzielle Hilfe für die Pfarre.

Verwaltungseinsparung

Im Jahr 2012 hat unsere Pfarre Oberdorf/Göming

von 1.236 Mitgliedern EUR 7.266,87 Frühzahlerbonus

bekommen .

Zum Vergleich:

Im Jahr 2008 € 6.738,71 von 1.242 Mitgliedern,

im Jahr 2009 € 6.659,41 von 1.213 Mitgliedern,

im Jahr 2010 € 6.662,30 von 1.209 Mitgliedern,

im Jahr 2011 € 6.799,89 von 1.174 Mitgliedern

Danke allen, die da mitmachen.

DANKE allen aus unserer Pfarre, die ihren Kirchenbeitrag

zahlen. Es ist ein wertvoller Beitrag für die Aufgaben der

Ortskirche. In Oberndorf ist in den letzten 9 Jahren aus

Kirchenbeitragsgeldern die Renovierung der Pfarrkirche

und des Pfarrzentrums mit bisher über € 1.000.000,- möglich

geworden.

Pfarrer Nikolaus Erber

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine