11.12.2014 Aufrufe

8-2014

PC & Industrie 8/2014 mit Einkaufsführer Software/Tools/Kits

PC & Industrie 8/2014 mit Einkaufsführer Software/Tools/Kits

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

August 8/<strong>2014</strong> Jg. 18<br />

Leistungsstarkes Analysetool<br />

canAnalyser V3<br />

HMS, S. 51<br />

Bilddatenerfassung<br />

in Echtzeit<br />

Kithara S. 63<br />

EyeSens mit OPC<br />

Support, EVT, S. 62<br />

Middleware-Plattform<br />

für Embedded Syteme<br />

SSV, S. 61<br />

Toolgestütztes Multi-Core<br />

Performance Engineering<br />

iSYSTEM, S. 56<br />

Sonderteil Einkaufsführer:<br />

Software/Tools/Kits<br />

ab Seite 33


new display design<br />

Displays für<br />

Mikrokontroller<br />

· I²C, SPI, RS232<br />

· mit / ohne Touchpanel<br />

· 3,2“ bis 7,0“<br />

· USB Eval-Kits<br />

· integrierte Grafikfunktionen<br />

· mit Speicher<br />

ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH · Fon: +49 (0)8105/778090 · vertrieb@lcd-module.de · www.lcd-module.de


Ist Software-Sicherheit messbar?<br />

Editorial<br />

Der Trend, immer mehr Funktionen mittels Software zu realisieren, verschafft<br />

Geräteherstellern und Kunden unbestritten eine ganze Reihe von Vorteilen.<br />

Die spannende, bislang nur ansatzweise beantwortete Frage ist allerdings:<br />

Wie testet man die funktionale Sicherheit komplexer softwarebasierter<br />

Systeme, die beispielsweise in industriellen Applikationen vernetzt miteinander<br />

arbeiten und Abläufe ohne Eingriff des Menschen steuern sollen?<br />

Heiko Riessland,<br />

pls Programmierbare Logik & Systeme GmbH<br />

Fakt ist: Funktionale Sicherheit kann nicht, wie fälschlicherweise noch oft<br />

angenommen, nachträglich „hineingetestet“ werden, sondern ist das Ergebnis<br />

eines klar definierten Entwicklungsprozesses, der schon beim Design alle<br />

denkbaren bzw. relevanten Sicherheitsaspekte berücksichtigt. Nichts desto<br />

trotz benötigt funktionale Sicherheit einen Nachweis, muss also irgendwie<br />

gemessen werden. Dies erfolgt typischerweise beim Testen der Software,<br />

doch wie so oft ist auch hier die Praxis weitaus komplizierter als die Theorie<br />

verspricht. So haben sich parallel zu den normalen, sehr applikationsspezifischen<br />

Funktionstests inzwischen mehrere systematische Methoden etabliert.<br />

Die bekannteste davon ist die Messung der Code-Abdeckung (Code<br />

coverage). Damit lässt sich ermitteln, wie detailliert eine Software getestet<br />

wurde. Theoretisch stehen dafür verschiedene Testtiefen zur Verfügung. Wirklich<br />

praktikabel und von Standards wie IEC 62061 oder ISO 26262 empfohlen<br />

sind davon aber eigentlich nur die Abarbeitung aller Maschineninstruktionen<br />

(Statement Coverage), die Prüfung, ob an jeder Programmverzweigung<br />

alle Möglichkeiten durchlaufen wurden (Branch Coverage) und Modified<br />

Condition/Decision Coverage (MC/DC), also ein Test mit systematischer<br />

Variation aller verwendeten booleschen Ausdrücke. Die anderen Testtiefen<br />

werden entweder wegen zu geringer Aussagekraft (Line Coverage, Function<br />

Coverage) oder des unverhältnismäßig hohen Realisierungsaufwandes<br />

(Path Coverage) kaum verwendet.<br />

Zur Messung der Code-Abdeckung stehen im Prinzip zwei Verfahren zur<br />

Verfügung: die Instrumentierung des Programms oder die Aufzeichnung durch<br />

hardwaregestützte Methoden wie Programm-Trace. Mit der theoretisch bei<br />

allen Testtiefen hinweg anwendbaren Instrumentierung lässt sich zwar die<br />

Ausführung durch den hinzugefügten Code gut protokollieren, sie hat aber<br />

den für viele Embedded-Applikationen entscheidenden Nachteil, dass sich<br />

dadurch die Größe der Applikation und damit das Speicherlayout und das<br />

Laufzeitverhalten ändern. Ein typischerweise nicht-invasiver Programm-Trace<br />

kann hier klar punkten. Dafür ist er ohne weitere Vorkehrungen aber nur für<br />

Statement Coverage und - eingeschränkt - für Branch Coverage anwendbar.<br />

Schon bei optimiertem Code und erst recht bei MC/DC können die notwendigen<br />

Informationen mittels Programm-Trace gar nicht mehr oder wenn doch,<br />

dann nur mit sehr großem Aufwand gewonnen werden.<br />

Inzwischen ist es in einem konkreten Anwendungsfall zwar erstmals gelungen,<br />

auch auf Programm-Trace-Daten basierende Branch Coverage-Messungen<br />

an optimiertem Code ohne Einschränkungen zu ermöglichen, indem<br />

der Compiler die für die Analyse unerlässlichen Informationen über eine optimierte<br />

Programmstruktur dem Debugger zugänglich macht. Doch dies ist nur<br />

ein kleiner von noch vielen notwenigen Schritten, der zeigt, dass die Herausforderungen<br />

in puncto funktionale Sicherheit letztlich nur in enger Zusammenarbeit<br />

zwischen Anwendern und den Herstellern der Entwicklungs- und<br />

Testwerkzeuge zu meistern sind.<br />

Heiko Riessland, www.pls-mc.com<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 3


Inhalt<br />

Zeitschrift für Mess-, Steuer- und Regeltechnik<br />

Herausgeber und Verlag:<br />

beam-Verlag<br />

Postfach 1167<br />

35001 Marburg<br />

www.beam-verlag.de<br />

Tel.: 06421/9614-0<br />

Fax: 06421/9614-23<br />

Redaktion:<br />

Christiane Erdmann<br />

redaktion@beam-verlag.de<br />

Anzeigen:<br />

Tanja Meß<br />

tanja.mess@beam-verlag.de<br />

Tel.: 06421/9614-18<br />

Fax: 06421/9614-23<br />

Erscheinungsweise:<br />

monatlich<br />

Satz und Reproduktionen:<br />

beam-Verlag<br />

Produktionsleitung:<br />

Jürgen Mertin<br />

Druck:<br />

Brühlsche Universitätsdruckerei<br />

Auslieferung:<br />

VU Verlagsunion KG,<br />

Wiesbaden<br />

Der beam-Verlag übernimmt trotz sorgsamer<br />

Prüfung der Texte durch die Redaktion<br />

keine Haftung für deren inhaltliche<br />

Richtigkeit.<br />

Handels- und Gebrauchsnamen, sowie<br />

Warenbezeichnungen und dergleichen<br />

werden in der Zeitschrift ohne Kennzeichnungen<br />

verwendet. Dies berechtigt nicht<br />

zu der Annahme, dass diese Namen im<br />

Sinne der Warenzeichen- und Markenschutzgesetzgebung<br />

als frei zu betrachten<br />

sind und von jedermann ohne Kennzeichnung<br />

verwendet werden dürfen.<br />

Rubriken<br />

Editorial.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3<br />

Inhalt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4<br />

IPCs/Single-Board-Computer.. . . . . . . . . 6<br />

Erweiterungen und Zubehör. . . . . . . . . . 15<br />

Messtechnik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17<br />

Sensoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21<br />

Qualitätssicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29<br />

Bedienen und Visualisieren. . . . . . . . . . . 32<br />

Sonderteil Software-Tools-Kits<br />

Produktindex. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33<br />

Produkte und Lieferanten. . . . . . . . . . . 34<br />

Firmenverzeichnis.. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Software/Tools/Kits . . . . . . . . . . . . . . . . 50<br />

Kataloge.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73<br />

Bildverarbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74<br />

Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79<br />

Sicherheit.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

Antriebe.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85<br />

Elektromechanik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86<br />

Stromversorgung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90<br />

Bauelemente. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Business-Talk. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Aktuelles/Kolumne. . . . . . . . . . . . . . . . . 100<br />

August 8/<strong>2014</strong> Jg. 18<br />

Leistungsstarkes Analysetool<br />

canAnalyser V3<br />

HMS, S. 51<br />

Middleware-Plattform<br />

für Embedded Syteme<br />

SSV, S. 61<br />

Bilddatenerfassung<br />

in Echtzeit<br />

Kithara S. 63<br />

EyeSens mit OPC<br />

Support, EVT, S. 62<br />

Toolgestütztes Multi-Core<br />

Performance Engineering<br />

iSYSTEM, S. 56<br />

Sonderteil Einkaufsführer:<br />

Software/Tools/Kits<br />

ab Seite 33<br />

Zum Titelbild:<br />

Sonderteil<br />

Einkaufsführer<br />

Software - Tools - Kits<br />

Eine Auswahl von Beiträgen mit innovativen<br />

Lösungen rund um das Thema Software<br />

ab Seite 33<br />

Industrie-PC Mainboards mit AMD G-Serie SoC<br />

Comp-Mall bietet neue Industrie-PC Mainboards auf der Basis von AMD Embedded<br />

G-Series SoCs in den Formfaktoren Mini-ITX, EPIC und 3,5” an. 10<br />

Globale Fabriksteuerung in Echtzeit<br />

Forcam präsentierte auf der diesjährigen Hannover Messe seine innovative<br />

Smart-Factory-Technologie für alle Endgeräte –<br />

Touchscreen, Tablet und<br />

Smartphone. 65<br />

4 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


8-<strong>2014</strong><br />

Einkaufsführer<br />

Software - Tools - Kits<br />

<strong>2014</strong>/2015<br />

MES: Nachhaltig effizienter Produzieren<br />

mit Blick auf Industrie 4.0<br />

Auf der Hannover Messe <strong>2014</strong> zeigte MPDV neue MES-Funktionen und<br />

stellte die nächsten Schritte auf dem Weg zu Industrie 4.0 vor. 66<br />

Produkt-Index . . . . . . . . . . . . . . . . . 33<br />

Auf diesen Seiten finden Sie - alphabetisch<br />

geordnet - Produkte aus dem Bereich .<br />

Software - Tools - Kits.<br />

Produkt-Index<br />

Zukunftssicheres 10-Gigabit-Interface<br />

TTI bietet jetzt das komplette M8/M12-Steckverbindersystem<br />

von TE Connectivity (TE) für die Automatisierung industrieller<br />

Maschinenanlagen und Steuerungsanwendungen an. 89<br />

Als Tischgerät oder im<br />

2-HE-Rack<br />

Mit der neuen Z+ High-Voltage-Serie<br />

hat TDK Lambda (Vertrieb: Heiden<br />

power) die erfolgreich am Markt<br />

eingeführte Reihe programmierbarer<br />

Labor-Netzgeräte erweitert. 93<br />

Produkte und Lieferanten . . . . . . . 34<br />

Zu den Stichworten im Produkt-Index finden<br />

Sie hier alle Lieferanten oder Hersteller. Die<br />

jeweilige Zahl neben dem Firmennamen<br />

verweist auf die Seite mit der vollständigen<br />

Adresse im Firmenverzeichnis.<br />

Firmenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Anschriften, Telefon- und Telefax-Nummern,<br />

sowie E-Mail- und Internetadressen von<br />

Herstellern, Distributoren und Dienstleistern -<br />

sind in diesem Teil aufgeführt.<br />

Produkte & Lieferanten<br />

Firmenverzeichnis<br />

Sichere Netzknoten für<br />

das Internet der Dinge<br />

Fraunhofer SIT zeigte auf der CeBIT<br />

<strong>2014</strong> erstmals eine Lösung zur<br />

Schaffung vertrauenswürdiger IT-Netze.<br />

Das „Trusted Core Network“ wurde für<br />

industrielle Umgebungen entwickelt, um<br />

Maschinen und Anlagen vor IT-basierten<br />

Angriffen zu schützen. 50<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 5


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Sichere Datenerfassung auch bei PC-Systemausfall<br />

durch IPCs mit Hybridtechnologie<br />

Ausfallsichere Terminals durch Hybrid-Technologie<br />

Raue Bedingungen in der Produktion<br />

stellen hohe Ansprüche an<br />

moderne IPCs. Die Geräte müssen<br />

robust und absolut zuverlässig<br />

sein, vor allem bei extremen Temperaturen<br />

zwischen -20 bis +50 °C.<br />

Ein geschlossenes Gehäuse (i.d.R.<br />

Schutzklasse IP65) muss den Einsatz<br />

bei Spritzwasser und Staub<br />

ermöglichen. Die korrekte Erfassung<br />

der Produktionsdaten sowie<br />

ihr zeitnaher Transfer zum internen<br />

Datenbanksystem sind Grundvoraussetzungen<br />

für einen reibungslosen<br />

und zeitgemäßen Produktionsablauf.<br />

Die Rückverfolgbarkeit<br />

von Produkten, Bauteilen oder<br />

Zutaten, ihre Qualitätssteigerung<br />

und die Prozessoptimierung müssen<br />

ebenso gegeben sein.<br />

Hochverfügbarkeit – mehr<br />

als der Standard<br />

Wirtschaftliche Abhängigkeiten<br />

erfordern eine Hochverfügbarkeit<br />

Autor<br />

Matthias Hartung, Geschäftsführer<br />

Datafox GmbH<br />

von den immer komplexeren Geräten.<br />

Die meisten IPCs sind bezogen<br />

auf die Hardware sehr gut. Schwachstellen<br />

sind das Betriebssystem und<br />

teilweise auch die Anwendungssoftware.<br />

Insbesondere bei Windows<br />

kommt es häufiger zu Ausfällen,<br />

die einen Neustart erforderlich<br />

machen. Linux ist deutlich<br />

besser, kann jedoch auch ausfallen.<br />

Während dieser Ausfallzeiten<br />

lassen sich Daten nicht mehr erfassen<br />

und können verloren gehen.<br />

Ausfallsichere Terminals<br />

durch Hybrid-Technologie<br />

Eine Lösung für das Ausfallproblem<br />

sind Embedded-Boards aus<br />

den BDE-/MDE-Terminals mit laufzeitstabiler<br />

Firmware, die zusätzlich<br />

in die IPCs eingebaut werden. Sie<br />

erlauben es, Daten ausfallsicher zu<br />

erfassen. Das Ergebnis: Ein multifunktionaler<br />

- hybrider - IPC für<br />

die zeitnahe Erfassung von Daten<br />

und deren Visualisierung, wie ihn<br />

z.B. die Datafox GmbH mit den<br />

neuen IPCs der Serien Vario und<br />

EVO baut. Hybrid bedeutet, hier<br />

wirken zwei ergänzende Systeme<br />

zusammen, um ein Optimum an<br />

Leistungsfähigkeit zu erzielen. Eine<br />

PC-CPU, die mit einem Windowsoder<br />

Linux-Betriebssystem die Plattform<br />

für die Anwendungssoftware<br />

bildet wird durch eine Embedded-<br />

CPU ergänzt, die die Laufzeitstabilität<br />

und die einfache Integration<br />

der Zusatzfunktionen gewährleistet.<br />

Die Vorteile solcher Hybrid-Geräte<br />

liegen auf der Hand, wie die hohe<br />

Ausfallsicherheit. Das vorhandene<br />

Embedded-System läuft stabil weiter,<br />

auch wenn das PC-System ausfällt.<br />

Alle Daten wie RFID-Buchungen,<br />

Stückzählungen und Stillstände<br />

werden auch bei Stillständen weiter<br />

erfasst und die angeschlossene<br />

Zutrittskontrolle arbeitet weiter. Der<br />

Implementierungsaufwand ist durch<br />

die Verwendung einer kompatiblen<br />

Embedded-Baugruppe sehr viel<br />

geringer. Die Einbindung erfolgt z.B.<br />

bei den IPCs der Datafox über ein<br />

mitgeliefertes kostenfreies Parametrierungstool<br />

und kann so mit<br />

wenigen Mouse-Clicks erfolgen.<br />

Die Setups der Terminals und der<br />

Embedded-Baugruppen sind kompatibel,<br />

so wird sichergestellt, dass<br />

immer die gleichen hochwertigen<br />

Daten vorliegen und sämtliche Funktionalitäten<br />

gegeben sind.<br />

Flexible Erfassungsmöglichkeiten<br />

durch leistungsfähige<br />

IPCs mit Multifunktionalität<br />

IPCs bieten flexible Erfassungsmöglichkeiten<br />

für hohe Datenqualität<br />

bei minimaler Manipulationsmöglichkeit,<br />

individuell an die Bedürfnisse<br />

der Unternehmen angepasst.<br />

Erforderliche Auswertungen können<br />

direkt am IPC erfolgen. Das Erfassungsterminal<br />

wird so gleichzeitig<br />

zur Auswertungsstation.<br />

Durch die Multifunktionalität der<br />

IPCs erhält das Produktionsmanagement<br />

stets aktuelle und qualitativ<br />

sehr hochwertige Daten und<br />

zusätzliche prozessnahe Operationsmöglichkeiten<br />

im MES. An der<br />

Fertigungsanlage bieten Touch-<br />

Displays und wie z.B. bei Datafox<br />

zusätzlich frei belegbare Funktionstasten<br />

eine einfache Bedienung für<br />

die Mitarbeiter. Diese Konfiguration<br />

ermöglicht eine unternehmensindividuelle<br />

und systemgenaue Gestaltung,<br />

es werden nur die Tasten<br />

eingerichtet, die benötigt werden.<br />

Dies reduziert die Einarbeitungszeit<br />

deutlich.<br />

Fazit<br />

Industrie-PCs mit integrierter<br />

Hybrid-Technologie, wie die von<br />

Datafox, bieten einen echten Mehrwert.<br />

Derartige Geräte bilden eine<br />

zukunftsorientierte Basis für erfolgreiche<br />

BDE-, MDE-, MES-, ERPund<br />

Logistik-Projekte. Sie helfen,<br />

die Produktqualität zu steigern, wirken<br />

sich positiv auf Effektivität, Produktqualität<br />

aus und tragen zur Erhöhung<br />

des wirtschaftlichen Erfolgs<br />

des Unternehmens bei.<br />

• Datafox GmbH<br />

www.datafox.de<br />

6 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Panel-PC für Chemie- und<br />

Lebensmittel-Industrie<br />

Sicherheit für Sauberkeit ist das Kernmerkmal der gekapselten,<br />

besonders robusten Panel-PC-Serie ControlLine CC800-IP65 von<br />

TL Electronic. Gleichzeitig überzeugen zahlreiche Modelloptionen mit<br />

Tragarmsystemen und kundenspezifischer Peripherie.<br />

Alle Anschlüsse der Panel-PC-Serie ControlLine CC800-IP65 von TL Electronic liegen geschützt im<br />

Inneren der Edelstahl-Gehäuse. Die Kabel werden durch eine dichte Kupplung zugeführt.<br />

Mit der neuen Panel-PC-Serie bietet TL Electronic<br />

speziell Maschinenbauern sowie Endanwendern<br />

in der Lebensmittelproduktion und Chemie<br />

eine leistungsstarke Steuerungs- und Bedienplattform.<br />

Die ControlLine-Systeme CC800-<br />

IP65 werden inklusive Schnittstellen rundum<br />

mit Schutzart IP65 geliefert. Untergebracht<br />

im extrem robusten Edelstahl-Schutzgehäuse<br />

widerstehen die Panel-PCs so auch korrosionsgefährdenden<br />

Einflüssen und lassen sich<br />

problemlos und häufig reinigen. Bei den Displays<br />

mit 250 cd/m² Helligkeit stehen Diagonalen<br />

mit 15 Zoll (38,1 cm) und 19 Zoll (48,3 cm)<br />

zur Auswahl, die optional mit einem resistiven<br />

Touchscreen ausgestattet werden. Die Industrie-<br />

PCs arbeiten energieeffizient mit dem leistungsstarken<br />

Intel Atom-Prozessor D2550 mit einer<br />

TDP (Thermal Design Power) von nur 10 W. In<br />

Kombination mit dem Intel-Chipsatz NM10 mit<br />

einer Leistungsaufnahme von nur 2 W wird die<br />

Abwärme insgesamt auf ein Minimum reduziert.<br />

Das mitgelieferte Weitbereichsnetzteil für 100<br />

bis 240 VAC Eingangs- sowie 12 VDC Ausgangsspannung<br />

liegt extern und somit wartungsfreundlich.<br />

Zahlreiche Schnittstellen stehen dem Anwender<br />

zur Verfügung. Durch das modulare Konzept<br />

der ControlLine-Serie lassen sich mechanische<br />

Anpassungen, kundenspezifische Peripherie<br />

sowie Bedienelemente wie Schalter und<br />

Taster schnell und einfach realisieren. Für den<br />

Maschinenbauer zudem attraktiv sind die verschiedenen<br />

Montage-Sets mit interner Kabelführung<br />

oder die optionalen Edelstahl-Tragarmund<br />

Standfuß-Systeme mit dichten Kupplungen.<br />

• TL Electronic GmbH<br />

info@tl-electronic.de<br />

www.tl-electronic.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 7


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

SMARC-Modul für Embedded- und Mobile-<br />

Systeme im Small-Form-Factor<br />

LEC-3517 ist laut Hersteller das erste Produkt der ARM-fokussierten SMARC-Produktreihe – niedrigste<br />

Leistungsaufnahme und kostengünstige Lösungen für schnelle Markteinführung.<br />

Adlink Technology, Inc., hat die<br />

Markteinführung des LEC-3517-<br />

Moduls bekannt gegeben – Adlinks<br />

erstes ARM-basiertes COM-Modul<br />

im Smart-Mobility-Architecture-<br />

Formfaktor. Das LEC-3517 basiert<br />

auf einem TI AM3517 System-on-<br />

Chip (SoC) mit ARM Cortex-A8-Prozessor<br />

mit 600 MHz und einer Verlustleistung<br />

von weniger als 2 Watt.<br />

Mit seinem außergwöhnlichen Performance/Power-Verhältnis<br />

ermöglicht<br />

das LEC-3517 den Entwicklern<br />

ein ausschließlich passiv gekühltes<br />

Systemdesign. Dadurch eignet es<br />

sich ideal für portable und stationäre<br />

Embedded-Geräte wie Industrie-Handhelds,<br />

Steuerungsterminals,<br />

Bedienerschnittstellen, Medizingeräte<br />

und Industrie-Tablets.<br />

Das LEC-3517 benötigt nur die<br />

kurze Version der SMARC-Moduldefinition<br />

(82 x 50 mm) und bietet<br />

256 MB DRAM sowie 512 MB NAND<br />

Flash auf dem Modul. Das Modul<br />

unterstützt 18/24-Bit parallele LCD-<br />

Displays und einen 8-Bit Kameraeingang.<br />

Darüber hinaus bietet<br />

das LEC-3517 einen USB-2.0 Hostund<br />

einen Client-Port, vier serielle<br />

Ports, einen CAN-Bus-Port, einen<br />

10/100 Ethernet-Port sowie 12 GPIO-<br />

Signale. Externe Speichermöglichkeiten<br />

lassen sich über SDIO oder<br />

eMMC auf dem Trägerboard realisieren.<br />

Als Standard-Betriebssysteme<br />

stehen Linux, Android und<br />

Windows CE mit entsprechenden<br />

Board-Support-Paketen (BSP) zur<br />

Verfügung.<br />

SMARC-Trägerboard<br />

LEC-BASE<br />

Zusätzlich zur Markteinführung<br />

des SMARC-Moduls bietet Adlink<br />

auch das passende SMARC-Trägerboard<br />

LEC-BASE an. Das LEC-<br />

BASE-Trägerboard ist ein Referenzdesign<br />

für die LEC-Produktreihe und<br />

dient auch als Plattform für Software-Entwicklung<br />

und Hardware-<br />

Tests. Das LEC-BASE ergänzt die<br />

grundlegende I/O-Funktionalität der<br />

CPU-Module um eine Vielzahl weiterer<br />

I/O-Möglichkeiten. So bietet es<br />

einen kombinierten HDMI/DP-Ausgang,<br />

RGB 18/24-Bit, LVDS 18/24-<br />

Bit, einen Touchscreen-Controller,<br />

GPS- und G-Sensoren, ein GbE,<br />

HD-Audio, SPDIF, einen CSI-2-Kamera-Eingang,<br />

einen RGB-Kamera-<br />

Eingang, SD/SDIO, eMMC/SD/SDIO,<br />

GPIO, vier UARTs, vier USB, ein<br />

USB OTG, zwei CAN-Ports, ein<br />

PCI Express x1 (PCIe) sowie ein<br />

SATA-Interface. Konnektivität lässt<br />

über zwei Mini-PCIe-Sockel realisieren,<br />

die Wi-Fi / Bluetooth- und<br />

3G-Module aufnehmen können.<br />

Die Board-Support-Pakete (BSP)<br />

für jedes CPU-Modul sind so ausgelegt,<br />

dass alle Onboard-Funktionen<br />

unterstützt werden, um Verzögerungen<br />

beim Testen zu minimieren<br />

und so die verfügbare Zeit<br />

optimal zur Applikationsentwicklung<br />

genutzt werden kann.<br />

Grundlegender<br />

Entwicklungsbaustein<br />

Das LEC-3517 kann, entsprechend<br />

den Zielsetzungen des<br />

SMARC-Standards, als grundlegender<br />

Baustein für effiziente Entwicklung<br />

betrachtet werden. Kommende<br />

Generationen von SMARC-<br />

COMs bilden dann den zukunftsweisenden<br />

Upgrade-Pfad. Um den<br />

Anforderungen industrietauglicher<br />

Anwendungen gerecht zu werden,<br />

wird beim LEC-3517 ein robuster<br />

und schwingungsfester MXM-Steckverbinder<br />

mit 314 Pins eingesetzt.<br />

Das Modul ist im erweiterten Betriebstemperaturbereich<br />

von -40<br />

bis +85 °C verfügbar.<br />

Die „Standardization Group for<br />

Embedded Technologies”, kurz<br />

SGET, ist eine technisch-wissenschaftliche<br />

Vereinigung mit Sitz<br />

in München. Zweck der Vereinigung<br />

ist die Förderung von Forschung<br />

und Wissenschaft, indem<br />

sie – in gemeinsamen Aktivitäten<br />

verschiedener Arbeitsgruppen<br />

auf dem Gebiet der Embedded-<br />

Über SGET<br />

SMARC-Standard<br />

Der SMARC-Standard ist ein universeller<br />

Computer-Modul-Standard<br />

mit kleinem Formfaktor. Er<br />

wurde gemeinsam von Adlink und<br />

weiteren Embedded-Unternehmen<br />

entwickelt. Der herstellerunabhängige<br />

SMARC-Standard wird von der<br />

SGET (Standardization Group for<br />

Embedded Technologies) verwaltet<br />

und wurde im März 2013 offiziell<br />

freigegeben. Der SMARC-Anwenderleitfaden<br />

(Design-Guide) wurde<br />

im August in der Version V1.0 veröffentlicht<br />

und steht auf der SMARC-<br />

Website der SGET unter http://www.<br />

sget.org/standards/smarc.html zum<br />

Herunterladen zur Verfügung.<br />

• ADLINK Technology Inc.<br />

www.adlinktech.com<br />

Computer-Technologien – technische<br />

Spezifikationen und ähnliche<br />

Dokumente wie Anwenderleitfäden,<br />

Software-Schnittstellen<br />

oder Systemanforderungen entwickelt<br />

und erstellt. Diese Arbeiten<br />

fördern Energieeffizienz, Umweltschutz<br />

sowie effektive Technologien<br />

und deren Anwendung zum<br />

Wohle der Allgemeinheit.<br />

8 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Mehr als GE“NUC“<br />

Leistung<br />

You CAN get it...<br />

Hardware und Software<br />

für CAN-Bus-Anwendungen…<br />

Das PicoSYS 2693 ist ein lüfterloses Embedded-System auf Basis des<br />

neuen Intel NUC mit Core i5 Prozessor, 8 GB RAM, 128 GB SSD im robusten<br />

industrietauglichen Gehäuse.<br />

PCAN-Wireless Gateways<br />

Linux-basierende Gateways zur<br />

Verbindung weit entfernter CAN-<br />

Busse über WLAN-Netzwerke.<br />

Konfiguration über komfortable<br />

Weboberfläche. Auslieferung im<br />

Kunststoffgehäuse mit Flansch.<br />

300 €<br />

Das Embedded-System ist überall problemlos montierbar und somit sehr flexibel einsetzbar.<br />

Durch den Verzicht auf mechanische Bauteile ist das PicoSYS 2693 geräuschlos, und weniger<br />

anfällig gegen Verschleiß oder leichte Erschütterungen.<br />

Die Vorteile dieses kleinen Allrounders liegen<br />

im wahrsten Sinne auf der Hand: Gerade einmal<br />

170 x 114 x 67 mm (BxTxH) groß, bestückt<br />

mit einem leistungsstarken Intel Core i5-4250U<br />

Prozessor mit 1,3 GHz, einem schnellen 128 GB<br />

Solid-State-Drive, bis zu 16 GB RAM, 4x USB 3.0,<br />

2x RS232, Mini-HDMI, Mini- DisplayPort und<br />

Gigabit-LAN (WLAN optional).<br />

Intel Turbo Boost Technology<br />

Der Dual-Core-Prozessor aus der vierten<br />

Generation verfügt über die neuesten Technologien<br />

und kann bei Bedarf dank Intel Turbo<br />

Boost Technology die Taktfrequenz dynamisch<br />

auf 2,6 GHz erhöhen. Zusammen mit der SSD<br />

und den bis zu 16 GB RAM entsteht so ein<br />

extrem schnelles und leistungsstarkes System.<br />

Die hohe Leistung in Kombination mit der lüfterlosen<br />

Bauweise fordert unvermeidlich ihren Tribut<br />

und somit erwärmt sich das Gehäuse unter<br />

andauernder Vollbelastung auf ca. 67 °C. Die<br />

Leistungsaufnahme liegt je nach Beanspruchung<br />

zwischen 8 und 25 Watt. Durch den Verzicht<br />

auf mechanische Bauteile, wie Lüfter oder<br />

ein konventionelles Hard-Disk-Drive (HDD), ist<br />

das PicoSYS 2693 nicht nur komplett geräuschlos,<br />

sondern auch weniger anfällig gegen Verschleiß<br />

oder leichte Erschütterungen. Das verbaute<br />

Wilson Canyon Board unterstützt zwar<br />

Infrarot und Audio, doch wurde bewusst auf die<br />

Außenführung verzichtet, da es im industriellen<br />

Einsatz keinen Bedarf für diese Anschlüsse gibt.<br />

VESA-Befestigungsmöglichkeit<br />

Dank der VESA-Befestigungsmöglichkeit<br />

über eine separate Schiene ist das Embedded-<br />

System überall problemlos montierbar und somit<br />

sehr flexibel einsetzbar. Die Kombination aus<br />

hoher Rechenleistung und Dual-Display-Unterstützung<br />

prädestinieren diesen Box-PC für alle<br />

denkbaren Bereiche in Industrie, Digital-Signage<br />

und im Point-Of-Sale.<br />

• ICO Innovative Computer GmbH<br />

www.ico.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 9<br />

Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt., Porto und Verpackung. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.<br />

PCAN-Router DR<br />

Universeller CAN-Umsetzer im<br />

Hutschienengehäuse mit 2 High-<br />

Speed-CAN-Kanälen und 5 kV<br />

galvanische Trennung.<br />

220 €<br />

Auch mit CANopen®-Firmware erhältlich<br />

PCAN-MicroMod Grundplatine<br />

CAN-I/O-Modul im robusten<br />

Alu-Gehäuse. In verschiedenen<br />

Versionen erhältlich. Inklusive<br />

Konfigurationssoftware.<br />

ab 196 €<br />

www.peak-system.com<br />

Otto-Röhm-Str. 69<br />

64293 Darmstadt / Germany<br />

Tel.: +49 6151 8173-20<br />

Fax: +49 6151 8173-29<br />

info@peak-system.com


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Boards für platzsparenden und leichten Einbau<br />

Sparsamer 3,5 Zoll SBC mit<br />

4. Gen. Intel Core CPU<br />

Der neue lüfterfreie embedded<br />

3,5“ Single-Board-Computer, Modell<br />

Wafer-ULT-i1, von Comp-Mall,<br />

basiert auf Intel 4. Gen. mobile ULT<br />

on-board SOC i7/i5/i3 mit 15 W TDP.<br />

Der mitgelieferte Kühlkörper als Aluminiumschale<br />

dient zum direkten<br />

Abführen der Wärme an Gehäuseteile<br />

und zur Befestigung. Die integrierte<br />

Kühlschale erleichtert den<br />

Einsatz unter schwierigen mechanischen<br />

Bedingungen.<br />

Über das optionale iRIS-1010<br />

Modul wird iIPMI 2.0 unterstützt,<br />

um den SBC unabhängig vom OS<br />

zu warten und zu verwalten. IPMI<br />

funktioniert aber auch im laufenden<br />

Betrieb und bietet in diesem Fall mehr<br />

Möglichkeiten bei der Wartung als<br />

eine herkömmliche im Betriebssystem<br />

laufende Verwaltungssoftware<br />

und erhöht dadurch die Betriebssicherheit<br />

des Systems.<br />

Das Modell Wafer-ULT-i1 ist<br />

u.a. konzipiert für leistungsstarke<br />

Anwendungen im mobilen Einsatz,<br />

Industrie-Automation, Maschinensteuerung,<br />

POS/Kiosk, Energie-/<br />

Umwelttechnik, Transportwesen<br />

und Multimedia.<br />

Das Modell Wafer-ULT-i1 ist in<br />

vier SoC-Varianten erhältlich Intel<br />

Core i7-4650U 1,7 GHz, i5-4350U<br />

1,4 GHz, i3-4010U 1,7 GHz sowie<br />

Celeron 2980U 1,6 GHz.<br />

Industrie-PC Mainboards<br />

mit AMD G-Serie SoC<br />

Comp-Mall bietet neue Industrie-<br />

PC Mainboards auf der Basis von<br />

AMD Embedded G-Series SoCs in<br />

den Formfaktoren Mini-ITX, EPIC<br />

und 3,5” an. Für die Modelle KINO-<br />

KBN-i2, NANO-KBN-i1 und WAFER-<br />

KBN-i1 stehen jeweils zwei SoC-Varianten<br />

zur Auswahl: ein sparsamer<br />

GX-210HA mit 1,0 GHz und nur 9 W<br />

Leistungsaufnahme und ein leistungsstarker<br />

GX-415GA mit 1,5 GHz und<br />

15 W. Die hervorragenden Grafik-/<br />

Multimediaeigenschaften werden<br />

durch die integrierte AMD Radeon<br />

HD 83xxE GPU erreicht. Die EPIC<br />

und 3,5“ Versionen werden mit<br />

Kühlkörper als Aluminiumschale<br />

gelieferte, diese dient zum direkten<br />

Abführen der Wärme an Gehäuseteile/Kühlrippen<br />

sowie zur Befestigung.<br />

Dadurch ist ein platzsparender<br />

und leichter Einbau auch in beengter<br />

Umgebung möglich.<br />

Eine Besonderheit der neuen<br />

Mainboards ist das iPMI 2.0 unterstützende<br />

optionale iRIS Modul, um<br />

das Industrie-PC Mainboard unabhängig<br />

vom OS zu warten und zu<br />

verwalten. IPMI funktioniert aber<br />

auch im laufenden Betrieb und bietet<br />

in diesem Fall mehr Möglichkeiten<br />

bei der Wartung als eine herkömmliche<br />

im Betriebssystem laufende<br />

Verwaltungssoftware, es wird<br />

dadurch die Betriebssicherheit des<br />

Systems erhöht.<br />

• COMP-MALL<br />

info@comp-mall.de<br />

www.comp-mall.de<br />

Display Port Umsetzer auf VGA, HDMI, LVDS und DVI<br />

Für mehr Flexibilität bei den Displayausgängen<br />

sorgen Umsetzer-Platinen<br />

für die neuen Comp-<br />

Mall Single Board Computer mit<br />

Haswell Prozessoren. Über den<br />

internen Display Port (IDP) kann<br />

jeweils eine kleine (50 x 50 mm)<br />

Umsetzer-Platine mit wahlweise<br />

24 bit LVDS dual Channel-, VGA-,<br />

DVI-, HDMI- oder DP-Ausgang<br />

angeschlossen werden. Die max.<br />

Auflösung beträgt 1920 x 1200<br />

und ist damit ausreichend für die<br />

meisten Anwendungen. Die direkt<br />

verbundene Display-Port-Platine<br />

bietet, je nach Motherboard, Auflösungen<br />

bis 3840 x 2160. Die<br />

Platinen lassen sich am Slotblech<br />

oder im Gehäuse über die<br />

Steckerschrauben oder mittels<br />

Befestigungslöcher einfach und<br />

schnell montieren.<br />

Mit dem im Lieferumfang enthaltenen<br />

Kabel sind sie mit dem internen<br />

Display Port verbunden und<br />

werden darüber auch mit Spannung<br />

versorgt.<br />

Der Temperaturbereich reicht<br />

von -10 bis 60 °C. Dieses praktische<br />

Zubehör erübrigt vielfach<br />

eine zusätzliche Karte und spart<br />

dadurch Platz und Kosten.<br />

• COMP-MALL<br />

www.comp-mall.de<br />

10 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

All-in-one PC für Außeneinsatz<br />

Der All-in-one PC SAC15-IP65<br />

wurde entwickelt für den Dauereinsatz<br />

in besonders rauer Umgebung.<br />

Das Alu-Druckgussgehäuse<br />

hat die Schutzart IP65 rundum.<br />

Auch das schlagfeste Display mit<br />

Touchscreen hält eine unsanfte<br />

Behandlung aus. Das Gehäuse hat<br />

eine spezielle Kabeleinführung an<br />

der Unterseite, in die Standardkabel<br />

ohne zusätzliches Konfektionieren<br />

von Steckverbindern staub- und<br />

wasserdicht eingelegt werden. Das<br />

15“ Display mit XGA-Auflösung<br />

(1024 x 768) hat ein LED-Backlight<br />

mit 350 cd/m² und einen Kontrast<br />

von 400:1. Als Touchscreen kommt<br />

ein resistiver Glas-Film-Glas Touch<br />

mit 5-Draht USB-Controller zum<br />

Einsatz. Alternativ ist der Einbau<br />

eines projected-capacitiven Touch<br />

möglich. Als CPU-Varianten stehen<br />

der Intel Atom N2600 (2x 1,6 GHz)<br />

mit max. 2 GB DDR3 Arbeitsspeicher<br />

PICO-ITX Board mit Dual Core Prozessor<br />

oder der D2700 (2x 2,13 GHz) mit<br />

max. 4 GB DDR-3 Speicher zur<br />

Verfügung. An internen Schnittstellen<br />

stehen standardmäßig 2x USB 2.0,<br />

2x Gigabit-LAN und 1x RS232<br />

bereit. Weitere Schnittstellen wie<br />

z.B. WLAN, Audio oder GPIO<br />

können optional angeboten<br />

werden. Als Massenspeicher sind<br />

SLC-mSATA-Module mit 4-, 8- oder<br />

16 GB oder MLC-mSATA-Module<br />

mit 32 oder 64 GB möglich. Auch<br />

der Einsatz einer 2,5“ Festplatte mit<br />

min. 250 GB oder einer 2,5“-SSD<br />

ist vorgesehen.<br />

Das Netzteil wird mit 12 VDC<br />

oder optional mit 95 - 264 VAC<br />

gespeist und nimmt typ. 25 W<br />

(N2600) bzw. 30 W (D2700)<br />

auf. Als Betriebssysteme stehen<br />

Windows 7/8.1/embedded standard 7<br />

oder 8 zur Wahl. Das Gehäuse hat<br />

eine VESA-Befestigung und kann<br />

mit Tragarm oder Wandhalterung<br />

bestückt werden. Alle Systeme sind<br />

Made in Germany und haben drei<br />

Jahre Nachliefergarantie.<br />

• MASS GmbH<br />

www.mass.de<br />

Die Industrial Computer Source stellt ein PICO-<br />

ITX Board vor, welches mit dem Intel Atom N2600<br />

Prozessor und dem Intel Atom N2600 + NM10 Chipsatz<br />

ausgestattet ist. Das Board ist ideal für Anwendungen,<br />

wo besondere Anforderungen an passive<br />

Kühlung, grafische Leistung und vielfältige Schnittstellen<br />

gegeben sind. Basierend auf dem PICO-ITX<br />

Formfaktor vereint das Board vielfältige Erweiterungs-<br />

und Anschlussmöglichkeiten mit<br />

umfassender Multimedialeistung, nicht<br />

zuletzt durch eine mini-HDMI- und eine<br />

18-bit-LVDS Schnittstelle.<br />

Das PICO-CV01 unterstützt einen DDR3<br />

Arbeitsspeicher mit maximal 2 GB, eine<br />

SATA 2.0 Schnittstelle, zwei COM Ports,<br />

fünf USB 2.0 Ports, eine 4-bit DIO Schnittstelle,<br />

einen Gigabit-Ethernet Port sowie<br />

einen Half-size Mini-Card Steckplatz. Das<br />

Board ist mit seiner 1,8-mm-Platine robust<br />

genug, um auch in schwierigsten Einsatzgebieten<br />

zu bestehen.<br />

Das PICO-CV01 lässt sich in einem Arbeitstemperaturbereich<br />

von 0…60 °C einsetzen<br />

und ist durch seine extrem kompakte<br />

Bauweise für die Integration in lüfterlose<br />

DIN-Rail PCs und industrielle Systeme geeignet.<br />

Durch weniger als 10 Watt Stromverbrauch kann<br />

das Board auch in Handhelds und Batterie gesteuerten<br />

Anwendungen Verwendung finden.<br />

• Industrial Computer Source<br />

(Deutschland) GmbH<br />

www.ics-d.de<br />

spo-book NOVA CUBE<br />

CPU: up to Intel ® Core i5<br />

Op. Temp: -10 ~ 50 °C<br />

Power: 9-32 V DC<br />

Cooling: Fanless<br />

Expansion: 1 x PCIe, 3 x PCI<br />

spo-book MOVE QM 77<br />

CPU: Intel ® Core i7<br />

Op. Temp: -40 ~ 70 °C<br />

Power: 9-32 V DC/Ignition Control<br />

GPU: Intel ® HD4000<br />

Dimensions: 250 x 55 x 150 mm<br />

spo-book<br />

RUGGED NM10<br />

CPU: Intel® D2550<br />

Op. Temp: -20 ~ 60 °C<br />

Cooling: Fanless<br />

GPU: Intel® GMA3650<br />

Dimensions: 182 x 40 x 168 mm<br />

spo-book MOVE T56N<br />

CPU: AMD ® T56N<br />

Op. Temp: -30 ~ 70 °C<br />

Power: 9-32 V DC /Ignition Control<br />

GPU: AMD ® Radeon 6320<br />

Dimensions: 250 x 55 x 150 mm<br />

spo-comm GmbH<br />

Andernacher Straße 18<br />

90411 Nürnberg<br />

Telefon: +49 (0) 911 / 23 98 37 - 0<br />

Telefax: +49 (0) 911 / 23 98 37 - 19<br />

E-Mail: info@spo-comm.de<br />

Web: www.spo-comm.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 11<br />

Mehr Info


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Die ganze Welt der<br />

Industrie Rack-PC<br />

lüfterlos 0% CO 2<br />

1 HE Rack PC<br />

lüfterlos mit Heatpipe<br />

CPU Core2Duo 2.8 GHz<br />

RAM bis 16 GB<br />

RAID 1,2,5 ; 1x PCI<br />

2 Festplatten 1 GB,<br />

1x im Wechselrahmen<br />

Boards für die<br />

4. Generation (Haswell)<br />

Intel Core Prozessoren<br />

Netzwerk u.<br />

Sicherheitstechnik<br />

Tel 06251-69438<br />

www.ipc-markt.de<br />

2 HE Rack PC<br />

lüfterlos mit Heatpipe<br />

CPU Xenon Quadc.<br />

E3-1265L 4x 2.5GHz<br />

64 GB RAM<br />

RAID 1,2,5 ; 6xPCI<br />

4 Festplatten<br />

4 HE Rack PC<br />

Frontloader<br />

passive Backplane<br />

11 Slots ISA, PCI<br />

CPU ATOM ..Core i<br />

4 Festplatten bis 4 TB<br />

R<br />

4 4 HE RACK PC<br />

X<br />

x CPU i7 Quadcore<br />

4 x 3.9 GHz<br />

RAM bis 64 GB<br />

RAID 1,2,5 ; 6 x PCI Slots<br />

4 Festplatten 1 000GB<br />

Wechselrahmen<br />

4 HE Rack PC<br />

lüfterlos mit Heatpipe<br />

CPU Haswell 4 Gen.<br />

4 x 2.7 (3.25) GHz<br />

RAM bis 32 GB<br />

RAID Level 1,2,5 : 6 x PCI Slots<br />

Alle Mainboards in Industrie Qualität mit<br />

Hersteller Garantie - langjährig verfügbar<br />

The fanless company<br />

Email: sales2@ipc-markt.de<br />

Basierend auf dem Intel Q87 Chipsatz<br />

und der 4. Generation der Intel<br />

Core i7/i5/i3 Prozessoren präsentiert<br />

Visam eine Reihe von industrietauglichen<br />

Embedded Boards in verschiedenen<br />

Formfaktoren. Mit Verbesserungen<br />

in der CPU-Leistung, Medienund<br />

Grafikfunktionen, Sicherheit und<br />

Energieeffizienz sind diese neuen<br />

Plattformen ideal um intelligente und<br />

leistungsstarke Systeme anzutreiben.<br />

Mit dem Intel HD Graphics Chipsatz<br />

können die Boards bis zu drei<br />

RAM bis 32 GB<br />

unabhängige Displays ansteuern.<br />

Sie haben bis zu sechs SATA-III-<br />

Kanäle und unterstützen Software-<br />

RAID 0/1/5/10, 13 USB-Anschlüsse<br />

AT-PCE-5128<br />

PICMG1.3 SHB<br />

• Intel Core i7/i5/i3 und Pentium<br />

CPUs<br />

• 3 USB 3.0, 9 USB 2.0<br />

64 SATA3.0, Laufwerke Dual a 1 GbE TB LAN<br />

• PCIe x16, 4 PCIs zur Backplane<br />

• Bis zu 3 Displays per VGA,<br />

DVI-D, DVI-D<br />

AT-PCA-6028<br />

PICMG1.3 SHB<br />

• Intel Core i7/i5/i3 CPUs<br />

• 2 USB 3.0, 8 USB 2.0<br />

2 SATA 3.0, 1 SATA 2.0,<br />

Dual GbE LAN<br />

• HISA (ISA High Drive) + PCI<br />

• Bis zu 2 Displays per VGA,<br />

DVI-D<br />

(6x USB 3.0 und 7x USB 2.0), Intel<br />

HD-Audio, Embedded Software-APIs<br />

und umfangreiche Legacy-Unterstützung<br />

(RS-232/422/485, Parallel<br />

Port, PS/2).<br />

Alle Produkte verwenden ausschließlich<br />

hochwertige Bauteile und<br />

sind für den 24/7-Betrieb bei einer<br />

Umgebungstemperatur von bis zu<br />

60 °C ausgelegt. Ein langer Produktzyklus<br />

von 5 - 7 Jahren gibt Ihnen<br />

zusätzliche Investitionssicherheit.<br />

• VISAM GmbH<br />

info@visam.com<br />

www.visam.com<br />

Produktübersicht<br />

AT-AIMB-784,<br />

ATX Mainboard<br />

• Intel Core i7/i5/i3 und<br />

Pentium CPUs<br />

• 6 USB 3.0, 7 USB 2.0,<br />

6 SATA 3.0, Dual GbE LAN,<br />

• PCIe x16, 1 PCIe x4,<br />

1 PCIe x1, 4 PCI<br />

• Bis zu 3 Displays per VGA,<br />

2 DVI, DP<br />

AT-AIMB-584,<br />

Micro-ATX Mainboard<br />

• Intel Core i7/i5/i3, Xeon E3<br />

und Pentium CPUs<br />

• 4 USB 3.0, 8 USB 2.0,<br />

6 SATA 3.0, Dual GbE LAN,<br />

6x COM<br />

• PCIe x16, PCIe x4, 2 PCI<br />

• Bis zu 3 Displays per CRT,<br />

DVI, DP, LVDS/eDP<br />

12 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Robust und flexibel –<br />

Rugged COM Express<br />

mit Intel Core i7<br />

Bestückt mit einem Intel-Core-i7-<br />

Prozessor bringt das COM-Modul<br />

CB70C höchste Rechenleistung<br />

auf ein Small-Form-Faktor-Board.<br />

Basierend auf dem neuen Standard<br />

Rugged COM Express ist es zudem<br />

für den Einsatz in Mission-Critical-<br />

Anwendungen geeignet.<br />

Rugged COM Express oder VITA 59<br />

ist ein neuer Standard, der auf den<br />

anerkannten COM Express-Standard<br />

der PICMG aufsetzt. Durch mechanische<br />

Anpassungen werden die<br />

Module jetzt auch kritischen Märkten<br />

mit hohen Ansprüchen hinsichtlich<br />

Temperatur, Schock und Vibration,<br />

EMV-Verträglichkeit und Resistenz<br />

gegen Staub und Feuchte gerecht.<br />

Die Intel Core i7-Prozessorfamilie<br />

mit einer Taktfrequenz von bis<br />

zu 2,1 GHz und 3,1 GHz mit Turbo-<br />

Boost bietet die Wahl zwischen 1,<br />

2 oder 4 Prozessorkernen. Stolze<br />

16 GB DDR3 DRAM befinden sich<br />

fest verlötet auf dem Modul. Außerdem<br />

werden Intel-AMT-Technologie,<br />

Open CL 1.1 und High-End-Grafik<br />

unterstützt.<br />

Das modifizierbare BIOS mit integriertem<br />

Intel AMT-Support passt<br />

sich ohne Zusatzkosten flexibel an<br />

die Endanwendung an. Der Board-<br />

Management-Controller überwacht die<br />

Boardfunktionen und -temperaturen.<br />

Die Schnittstellen des CB70C umfassen<br />

PCI Express, LVDS, DDI, VGA,<br />

HD-Audio, SATA, Ethernet und USB.<br />

Eingebettet in den im VITA 59-Standard<br />

spezifizierten Aluminiumrahmen<br />

für Konduktionskühlung ist das<br />

CB70C für den erweiterten Temperaturbereich<br />

von -40 bis +85 °C ausgelegt.<br />

Die fest verlöteten Komponenten<br />

und der massive Rahmen schützen<br />

zudem gegen Schock und Vibration<br />

und sorgen für 100%ige EMV-<br />

Dichtigkeit.<br />

• MEN Mikro Elektronik<br />

info@men.de<br />

www.men.de<br />

Verbesserte Performance<br />

Die congatec AG erweitert seine<br />

Qseven und COM Express Produktpalette<br />

mit der zweiten Generation<br />

der AMD Embedded G-Series SOC<br />

(System-on-Chip) Prozessoren.<br />

Sie steigern die Performanceund<br />

Low-Power-Bandbreite der<br />

aktuellen AMD Embedded GSeries<br />

SOC-Plattform durch eine<br />

verbesserte Jaguar+ CPU-Kernarchitektur<br />

und einen AMD Radeon<br />

8000 Grafikkern. Dabei wurde die<br />

Geschwindigkeit der Grafik Engine<br />

auf 800 MHz und das DDR3 Interface<br />

auf 1866 MT/s erhöht. Eine<br />

neue Funktion der G-Serie ist die<br />

Core Frequenz Boost Beschleunigungs-Technik<br />

für die bedarfsgerechte<br />

Prozessor-Übertaktung.<br />

Die zweite Generation der AMD<br />

G-Series SOCs auf Qseven und<br />

COM Express Modulen wurde<br />

für Low-Power Embedded-Applikationen<br />

entwickelt und bietet im<br />

Vergleich zum letzten AMD Embedded<br />

G-Series SOC auch eine<br />

niedrigere TDP. Somit ist dieses<br />

lüfterlose Modul-Design hervorragend<br />

für kostensensitive Applikationen<br />

in der Steuerungs- und<br />

Automatisierungstechnik, im Digital<br />

Gaming, der Kommunikationsinfrastruktur<br />

sowie in grafik-intensiven<br />

Geräten wie Thin Clients,<br />

digitalen Informationstafeln oder<br />

medizinisch-bildgebenden Geräten<br />

geeignet.<br />

• congatec AG<br />

www.congatec.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 13


Industrie-PCs/Single-Board-Computer<br />

Modularer Panel-PC mit hoher<br />

Rechenleistung<br />

starke, integrierte Intel-Grafikeinheit.<br />

In der höchsten Konfiguration handelt<br />

es sich dabei um eine interne<br />

Intel Iris Pro 5200 Grafik, die sich<br />

in ihrer Leistung auch mit einer diskreten<br />

Grafikkarte messen kann.<br />

Über einen DVI- und VGA-Grafikausgang<br />

ist der Anschluss eines<br />

zusätzlichen Monitors möglich.<br />

Mit ihrer hohen Rechen- und<br />

Grafikleistung ist die Mayflower-<br />

P24 mehr als eine einfache Bedienschnittstelle<br />

und eignet sich<br />

auch für rechenintensive Anwendungen.<br />

Für komplexere Aufgaben<br />

in der Anlagensteuerung ist<br />

so kein zusätzlicher Rechner nötig,<br />

wodurch Kosten und Platz eingespart<br />

werden können.<br />

Industrielle Standfestigkeit<br />

Durch die Verwendung von ausschließlich<br />

industrieharten Kom-<br />

Robuste Bauweise und ausfallsicherer<br />

Dauerbetrieb waren seit<br />

jeher Anforderungen an Panel-<br />

PCs in industriellen Anwendungen.<br />

Durch wachsende Datenmengen und<br />

komplexere Applikationen steigen<br />

aber auch die Bedürfnisse an Performance<br />

und Funktionalität – dafür<br />

hat InoNet den rechenstarken 24“<br />

Panel-PC Mayflower-P24 entwickelt.<br />

Der aktiv belüftete Panel-PC wurde<br />

mit dem Ziel konzipiert, Desktop-<br />

Rechenleistung und hohe industrielle<br />

Standfestigkeit auf einer modularen<br />

Plattform zu vereinen. Diese Plattform<br />

ermöglicht beliebige Anpassungen<br />

an der Standardkonfiguration<br />

des Systems, je nach Anforderung.<br />

Als Basis können dabei alle<br />

Mainboards ab Formfaktor Mini-<br />

ITX oder kleiner dienen. Verfügbar<br />

ist sowohl eine Singletouch-Variante<br />

mit resistivem Touchscreen<br />

als auch ein Multitouch-Modell mit<br />

PCAP (projiziert-kapazitiver) Technik.<br />

Mit einer Auflösung von 1920<br />

x 1080 Pixeln ist das 16:9 Display<br />

Full HD-fähig.<br />

Durch die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten<br />

des Systems<br />

kann der Panel-PC so für verschiedenste<br />

Applikationen zusammengestellt<br />

werden – je nachdem, ob<br />

hohe Performance, Multitouch-<br />

Funktionalität oder Wirtschaftlichkeit<br />

im Fokus steht.<br />

Rechenpower auf kleinstem<br />

Raum<br />

In der Mayflower-P24 ist die Verwendung<br />

jeder Rechenarchitektur<br />

möglich. Durch die hohe Kühlleistung<br />

des aktiven Belüftungssystems können<br />

so auch leistungsstarke Desktop-<br />

Prozessoren der vierten Intel Core-<br />

Generation zum Einsatz kommen.<br />

Die aktuellen Core-CPUs (Codename<br />

Haswell) bieten eine bis zu<br />

15% höhere Rechenleistung als ihre<br />

Vorgängermodelle, sind dabei aber<br />

zugleich energieeffizienter: Mittels<br />

separater Leiterbahnen können sich<br />

nun ungenutzte Teile der Prozessorkerne<br />

abschalten, wodurch der<br />

Stromverbrauch erheblich gesenkt<br />

werden kann.<br />

In der maximalen Konfiguration<br />

wartet der Mayflower-P24 mit<br />

dem 4. Gen. Intel Core Prozessor<br />

i7-4770K auf. Mit dieser CPU<br />

erzielt der Panel-PC eine Taktfrequenz<br />

von regulär 3,5 GHz und<br />

dank Turbo Boost sogar bis 3,9 GHz.<br />

Für Anwendungen, bei denen der<br />

energieeffiziente Dauerbetrieb<br />

ausschlaggebend ist, lassen sich<br />

sparsame Atom-Prozessoren der<br />

vierten Generation (Bay Trail) in<br />

dem System verbauen. Diese stehen<br />

ab einer Verlustleistung von<br />

nur 10 W zur Verfügung.<br />

Durch die Verwendung aktueller<br />

Intel-Technik verfügt der Panel-PC<br />

darüber hinaus über eine leistungs-<br />

ponenten ist das System für den<br />

zuverlässigen 24/7-Dauerbetrieb<br />

in rauen Umgebungen spezifiziert.<br />

Dabei widersteht es Umgebungstemperaturen<br />

zwischen 0 und 50 °C.<br />

Die Frontseite des Panels hat die<br />

Schutzklasse IP54 und ist somit<br />

gegen Eindringen von Staub und<br />

gegen Spritzwasser geschützt. Der<br />

Panel-PC verfügt über ein internes<br />

Netzteil, womit er platzsparend<br />

montiert und einfach verkabelt<br />

werden kann.<br />

Neben dem Basismodell mit 24“<br />

Display lassen sich auf Anfrage<br />

auch größere Bildschirmdiagonalen<br />

bis 55“ konfigurieren.<br />

• InoNet Computer GmbH<br />

info@inonet.com<br />

www.inonet.com<br />

14 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Erweiterungen und Zubehör<br />

24 nm 8 Gb BENAN SLC NAND Flash-Speicher<br />

Toshiba präsentiert den neuen NAND Flash<br />

8 Gb 24 nm SLC (Single Level Cell) BENAND<br />

Flash-Speicher mit integrierter 8bit-Fehlerkorrektur<br />

(ECC). Mit ihm können Hersteller neueste<br />

24-nm-Technologie in Geräte verbauen,<br />

die ursprünglich für den Einsatz von 4xnm<br />

NAND Speicher ausgelegt sind. Damit verlängert<br />

sich die Lebensdauer von Konsumelektronik,<br />

Multimedia-Geräten, Smart Meter, intelligenten<br />

Beleuchtungssystemen und Industrietechnik.<br />

Der neue BENAND SLC NAND<br />

Flash-Speicher ist ab sofort über den Distributor<br />

Rutronik erhältlich.<br />

BENAND basiert auf der aktuellsten NAND<br />

Flash-Prozesstechnik und nimmt dem Host-<br />

Prozessor die Last der ECC-Berechnung. Um<br />

einen einfachen Übergang zu gewährleisten,<br />

bietet das 24-nm-BENAND die gleichen Funktionen<br />

wie 4xnm SLC NAND, einschließlich Seiten-/Blockgröße,<br />

Spare-Area-Größe, Befehle,<br />

Schnittstellen und Gehäuse.<br />

Die kleineren Zellen der neuen Prozesstechnik<br />

sind anfälliger für Belastungen beim Programmieren<br />

und Löschen, was eine komplexere Fehlerkorrektur<br />

(ECC) erfordert, sodass die Zuverlässigkeit<br />

gewahrt bleibt. Ein 4xnm SLC NAND<br />

mit geringer Speicherdichte benötigt einen 1-bit-<br />

ECC, ein 3xnm SLC NAND einen 4-bit-ECC und<br />

ein 2xnm SLC NAND einen 8-bit-ECC.<br />

• Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH<br />

www.rutronik.com<br />

Industrie SD Card 3.0 - Robuste Spitzentechnologie<br />

Die neueste Generation der SD-Karten von<br />

InnoDisk gemäß SD-Spezifikation 3.0 ist besonders<br />

für den Einsatz unter extremen Bedingungen<br />

in Industrie und Produktion konzipiert.<br />

Die Wahl des Flashcontrollers fiel daher<br />

konsequenterweise auf den Hyperstone S8<br />

single Channel Flashcontroller mit der patentierten<br />

HyReliability Firmware Architektur, der<br />

die spezifischen Anforderungen von Anwendungen<br />

in Industrie und Automation berücksichtigt.<br />

Dazu gehört die Verfügbarkeit über<br />

einen längeren Zeitraum, vor allem aber Flash<br />

Management Funktionen, die über Standard<br />

Wear Leveling Routinen hinausgehen.<br />

Eine 96-bit ECC, Fail-Safe-Funktionen und<br />

dynamische Refresh Algorithmen sichern den<br />

Datenerhalt auch unter widrigsten Umgebungsbedingungen.<br />

Read Disturb Effekte oder unerwartete<br />

Spannungseinbrüche können die Inno-<br />

Disk SD-3.0-Karte ebenfalls nicht beeinflussen.<br />

Bei aller Leistungsfähigkeit ist der Stromverbrauch<br />

vergleichsweise bescheiden. Mit<br />

einem Verbrauch von maximal 77 mA eignet<br />

sich die Karte auch für die Verwendung<br />

in mobilen Geräten.<br />

Wahlweise mit Single Level Cell (SLC) oder<br />

Multi Level Cell (MLC) Flash Memory aufgebaut,<br />

adressiert die InnoDisk SD Karte sowohl<br />

schreibintensive Anwendungen mit hohen<br />

Ansprüchen an die Performance, als auch<br />

das preissensitivere Segment.<br />

Dementsprechend breit ist das Spektrum der<br />

verfügbaren Kapazitäten. Mit SLC Speicher ist<br />

die SD Karte schon ab 128 MB bis zu 32 GB<br />

lieferbar. Die Kapazitäten mit MLC Memory<br />

reichen von 4 GB bis 32 GB. Eine Ausführung<br />

mit 64 GB MLC Speicher ist in Vorbereitung.Selbstverständlich<br />

ist die SD Karte auch<br />

im Betriebstemperaturbereich von -40 °C bis<br />

85 °C verfügbar.<br />

• APdate! card solutions<br />

sales@apdate.de<br />

www.apdate.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 15


Erweiterungen und Zubehör<br />

Erste Dockingstation mit IP65-Zertifizierung<br />

für Tablets<br />

Logic Instrument: Neue Dimension von Mobilität für IT-Einsatz – Schutz vor Regen und Staub im Außeneinsatz<br />

Über Logic Instrument<br />

Gegründet 1987, entwickelt<br />

und vertreibt Logic Instrument<br />

Tablets, Smartphones und Laptops,<br />

basierend auf Android und<br />

Windows Betriebssystemen, für<br />

den Einsatz unter widrigen Bedingungen<br />

und in der Business-Welt.<br />

Das Unternehmen betreibt mehrere<br />

Niederlassungen und Tochtergesellschaften<br />

und ist auf allen<br />

Kontinenten vertreten. Seit dem<br />

01.01.<strong>2014</strong> gehört Logic Instrument<br />

zu der Archos Gruppe. Zu<br />

den Kunden zählen viele große<br />

Konzerne und internationale<br />

Unternehmen.<br />

Die nächste Hürde ist gefallen.<br />

Logic Instrument hat die erste<br />

robuste Dockingstation für Tablets<br />

entwickelt. Damit können beispielsweise<br />

auf Gabelstaplern installierte<br />

Tablets bei Wind und Wetter eingesetzt<br />

werden.<br />

IT-Einsätze bei widrigen Bedingungen<br />

ohne Abstriche beim Zugriff<br />

auf mobile Daten, dafür aber volle<br />

Energieversorgung: Logic Instrument<br />

bietet mit der Dockingstation<br />

für seine Fieldbooks jetzt die erste<br />

IP-zertifizierte Lösung, mit der ein<br />

Tablet ohne Beschränkungen zum<br />

Beispiel im Außengelände eingesetzt<br />

werden kann. Gabelstapler,<br />

die sich via WLAN im Lager orientieren<br />

und Ware konfektionieren,<br />

können jetzt auch bei Schnee<br />

und Regen die Bestückung auf<br />

dem Parkplatz vornehmen. Oder<br />

bei besonders den Akku strapazierenden<br />

Wartungsarbeiten in<br />

Industrieanlagen, die auf WLANund<br />

GPS-Verbindungen angewiesen<br />

sind: Sie können jetzt einfacher,<br />

schneller und damit kosteneffizienter<br />

durchgeführt werden. Selbst<br />

offene Fahrzeuge oder Boote können<br />

mit der Dockingstation ausgestattet<br />

werden. Genau wie diese Beispiele<br />

lassen sich viele Prozesse<br />

in den Branchen Transport, Energie,<br />

Automotive oder Logistik mit<br />

der Lösung optimieren. Damit ist<br />

endlich ein wirklich durchgängiger<br />

Datenzugriff möglich.<br />

Variabel für alle<br />

Fieldbook-Serien<br />

Selbst wenn es einmal etwas<br />

ruppiger im Gelände zugeht<br />

– Dockingstation, Connector und<br />

die Fieldbooks sind speziell dafür<br />

konstruiert. Dockingstation und Connector<br />

sind UL konform sowie zertifiziert<br />

nach MIL-STD 810-G und<br />

IP65: Sie sind gegen Staub und<br />

Strahlwasser aus jedem Winkel<br />

sowie gegen Schocks und Vibrationen<br />

geschützt. Das ist besonders<br />

bei ungefederten Fahrzeugen<br />

wie Baumaschinen oder Panzern<br />

wichtig.<br />

Spezieller Connector für<br />

harte Anforderungen<br />

Logic Instrument hat einen besonderen<br />

Connector konstruiert. Er<br />

erfüllt die hohen Testanforderungen<br />

der IP65-Norm und bleibt auch bei<br />

starkem Wassereinfall aus allen Richtungen<br />

funktionstüchtig – selbst bei<br />

voller Verkabelung der Dockingstation<br />

und des Fieldbooks. Der Einbau<br />

in verschiedene Trägerfahrzeuge<br />

wie Gabelstapler, Hubwagen oder<br />

Baustellenfahrzeuge ist dank der<br />

standardisierten Vesa-Bohrungen<br />

(50, 75, 100 mm) sehr einfach und<br />

universell möglich. Zusätzlich gibt<br />

es die Option eines RAM-Mounting-Systems.<br />

Weitere Schnittstellen<br />

wie USB, Ethernet oder DC-in<br />

sind über militärische oder industrielle<br />

Steckverbinder möglich.<br />

Die Dockingstation ist für alle<br />

Fieldbooks von Logic Instrument<br />

geeignet. Erhältlich ist die Station<br />

ab sofort für die Fieldbook-<br />

Serien A und B (Windows) sowie<br />

das Android-Tablet E1. Jetzt können<br />

Unternehmen die Vorteile der<br />

robusten Tablet-PC umfassend nutzen<br />

– ein großer Schritt zur wirklichen<br />

Mobilität.<br />

• LOGIC INSTRUMENT<br />

www.logic-instrument.com<br />

Die Dockingstation wurde folgenden Tests unterzogen:<br />

• Auf Vibrationen bei eingeschaltetem Zustand (MIL-STD-810G Cat.<br />

24 Fig 514.6E-1 (minimum integrity Test))<br />

• Auf Vibrationen bei ausgeschaltetem Zustand (MIL-STD-810G<br />

Cat. 4. Fig 514.6-C-3)<br />

• Auf Funktionsbeeinträchtigungen (MIL-STD-810G 40g-11ms) und<br />

• Beeinträchtigungen bei Aufprall (ausgeschalteter Zustand) (MIL-<br />

STD-810G 75g-6ms)<br />

Testverfahren nach IP65<br />

Erfolgte Testprozeduren<br />

Ziffer 6: Schutz gegen Eindringen von Staub.<br />

Testbedingungen: Für den Test wird in einem Raum Talkum-Puder<br />

in die Luft verteilt. Das getestete Gehäuse wird einem Unterdruck<br />

von etwa 20 mbar ausgesetzt. Der Test ist bestanden, wenn das<br />

Gehäuse keine sichtbaren Spuren von Staub aufweist.<br />

Ziffer 5: Schutz gegen eindringendes Strahlwasser<br />

Testbedingungen: Eine Strahldüse spritzt aus etwa 2,5 bis<br />

3 Metern 12,5 Liter Wasser pro Minute aus jeder Richtung gegen<br />

das Gehäuse. Der Testzeitraum beträgt mindestens drei Minuten.<br />

Der Test ist bestanden, wenn das Gerät weder in Funktionalität noch<br />

in Sicherheit beeinträchtigt wurde oder die Auftragsdurchführung<br />

weiter sichergestellt ist.<br />

16 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Messtechnik<br />

Flexible Strom-/Leistungsmessung<br />

mit Rogowski-Spulen<br />

Das Messprinzip, Induktion einer stromabhängigen<br />

Spannung in eine Luftspule, erfordert<br />

die Verstärkung und Integration des sehr kleinen<br />

Ausgangsspannungssignals, um Rogowski-Spulen<br />

auch nur an übliche Messinstrumente<br />

anschließen zu können. Die Nachteile<br />

gängiger analoger Lösungen in der Signalaufbereitung,<br />

wie beispielsweise Verstärker-Drift,<br />

können unter Anwendung digitaler Lösungen<br />

mit geeigneten Microcontrollern (Embedded<br />

MCUs) und digitaler Signalverarbeitung vermieden<br />

und gleichzeitig kann eine erhebliche<br />

Erweiterung des Anwendungsbereiches erreicht<br />

werden. Nach der Verstärkung des Spulen-Ausgangssignals<br />

erfolgen alle weiteren Schritte der<br />

Signalaufbereitung rein digital.<br />

Energieeffizienz – Hype und Notwendigkeit<br />

zugleich – erfordert die Erfassung des Ist-<br />

Zustandes des Energie-Verbrauchs und die<br />

darauf basierende Planung und Optimierung<br />

von Maßnahmen zu seiner Optimierung.<br />

Beim Verbrauch elektrischer Energie ist neben<br />

der Mengenerfassung die Messung von Lastprofilen<br />

und deren Korrelation mit z.B. Produktionsabläufen<br />

sinnvoll, um brauchbare Planungsdaten<br />

zu erhalten. Zeitgleiche Messungen an<br />

neuralgischen Punkten einer Versorgungsstruktur<br />

verbessern die Datenbasis, wobei zur Minimierung<br />

des Messaufwandes in vielen Anwendungen<br />

auch eine Laststrommessung ausreicht.<br />

Hierbei kommen üblicherweise berührungslose<br />

Messwandler wie Stromzangen zum Einsatz.<br />

Eine Alternative hierzu ist die Rogowskispule,<br />

deren eigentliche Vorteile, wie die geringere<br />

Dicke und damit flexiblere Anwendbarkeit<br />

gerade bei temporären Messungen für Analysezwecke,<br />

Linearität über einen größeren Messbereich<br />

etc., durch den Nachteil des höheren<br />

Sensor- und Signalaufarbeitungs-Aufwands<br />

zunichte gemacht werden.<br />

Fazit<br />

Durch geeignete Maßnahmen kann ein zu<br />

analogen Lösungen vergleichbarer Phasenversatz<br />

erreicht oder dieser sogar noch minimiert<br />

werden. Gleichzeitig können hierdurch mehrere<br />

Stromzangen, z.B. mit den Messbereichen 100 -<br />

1000 A, 10 - 100 A und 1 - 10 A, durch eine einzige<br />

Rogowski-Lösung mit erweitertem Messbereich<br />

von bis zu 80 dB ersetzt werden – ein<br />

Handhabungs- und Preisvorteil.<br />

• MEDATEC<br />

www.medatec.com<br />

MC Technologies jetzt Distributor für Fluke und Gossen Metrawatt Messgeräte<br />

Die MC Technologies GmbH hat<br />

ihr Messgeräteprogramm durch die<br />

Übernahme der Distribution von<br />

Fluke-Messgeräten für Deutschland<br />

deutlich ausgeweitet. Zusammen<br />

mit den schon seit längerem<br />

erfolgreich im Markt angebotenen<br />

Messgeräten von Gossen Metrawatt<br />

werden so alle gängigen Messapplikationen<br />

bedient:<br />

• Prüfgeräte DIN-VDE 0100, DIN-<br />

VDE 0701-0702 0751<br />

• Multimeter, Kalibratoren<br />

• Isolations- und Erdungsmessgeräte<br />

• Elektrotester, Installationstester,<br />

Gerätetester<br />

• Wärmebildkameras<br />

• ScopeMeter<br />

• Strommesszangen<br />

• Stromversorgungstechnik<br />

• Energiemanagement und<br />

Netzanalyse<br />

• Lichtmesstechnik<br />

• Anzeigegeräte<br />

• Zugehörige Software und Vernetzungslösungen<br />

(„Fluke Connect“)<br />

MC Technologies berät seine<br />

Kunden hierbei auch gerne bei<br />

der Auswahl des für das jeweilige<br />

Einsatzgebiet am besten geeigneten<br />

Gerätes und unterstützt bei<br />

der Einweisung von Mitarbeitern<br />

im optimalen Gebrauch.<br />

Über MC Technologies<br />

Die MC Technologies GmbH<br />

bietet als führender europäischer<br />

Anbieter innovative machine-tomachine<br />

(„M2M“) Datenkommunikationslösungen,<br />

Kabelkonfektionslösungen,<br />

Steckverbinder und<br />

Messgeräte an. Die Stärke liegt<br />

im kundenindividuellen Zuschnitt<br />

den Lösungen und im Service von<br />

der Konzeption bis zum zuverlässigen<br />

Betrieb.<br />

• MC Technologies GmbH<br />

www.mc-technologies.net<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 17


Messtechnik<br />

Hochgenau und unempfindlich<br />

Die neuen hochpräzisen Druckkraftaufnehmer C10 von HBM für die<br />

raue Messumgebung.<br />

Druckkräfte in rauer<br />

Umgebung präzise und<br />

wirtschaftlich messen<br />

Der neue DMS-basierte Druckkraftaufnehmer<br />

C10 von HBM ermöglicht<br />

durch seinen radialsymmetrischen<br />

Aufbau hochgenaue Messungen<br />

bei gleichzeitiger Unempfindlichkeit<br />

gegenüber äußeren Einflüssen.<br />

Abhängig von der Nennkraft<br />

ist der Aufnehmer in Genauigkeitsklassen<br />

von 0,03 bis 0,06 erhältlich.<br />

Die Kompensation außermittiger<br />

Krafteinleitungen und anderer parasitären<br />

Einflüsse steigert die Zuverlässigkeit<br />

der Messung. Trotz des<br />

hohen Ausgangssignals von bis zu<br />

4 mV/V bleibt der Aufnehmer aufgrund<br />

des sehr niedrigen Temperaturkoeffizienten<br />

des Nullpunkts<br />

(TK0) von 75 ppm/10 K auch gegen<br />

Temperatureinflüsse umempfindlich.<br />

Der hermetische Schutz der Dehnungsmessstreifen<br />

im Messkörper<br />

und die Verwendung von rostfreiem<br />

Stahl oder Aluminium ermöglichen<br />

den Einsatz selbst unter widrigen<br />

Umgebungsbedingungen. So bietet<br />

die Stahlversion durch ihr hermetisch<br />

verschweißtes Gehäuse IP68.<br />

Der C10 ist in verschiedenen<br />

Nennkraftbereichen von 2,5 kN bis<br />

zu 1 MN erhältlich und kann über<br />

sehr viele Optionen anwendungsgerecht<br />

frei konfiguriert werden.<br />

Industriemessverstärker<br />

zur Drehmoment- und<br />

Drehwinkelmessung<br />

Ab sofort ermöglicht der industrielle<br />

Messverstärker PMX von<br />

HBM Test and Measurement eine<br />

PMX mit Einschubmesskarte PX460<br />

präzise und dynamische Frequenz-,<br />

Impuls-, Drehzahl-, Drehwinkel- und<br />

Drehmomentmessung.<br />

Ab sofort können Drehmomentaufnehmer<br />

in das industrielle Messverstärkersystem<br />

PMX integriert<br />

werden. Mit voller Dynamik erfasst<br />

PMX Drehmoment, Drehzahl und<br />

Drehwinkel. Eine Einschubkarte<br />

des PMX-Verstärkers erfasst bis<br />

zu vier Drehmomentaufnehmer<br />

gleichzeitig mit einer Messbandbreite<br />

von bis zu 6 kHz. Außerdem<br />

können auch Encoder-Signale bis<br />

zu 2 MHz in rauen Industrieumgebungen<br />

absolut exakt erfasst werden.<br />

Echtzeit-Ethernet-Feldbusse<br />

wie Profinet, Ethercat oder Industrial<br />

Ethernet sorgen für eine zuverlässige<br />

Einbindung der Maschinenund<br />

Anlagensteuerung.<br />

Die Inbetriebnahme des Messsystems<br />

PMX ist durch das Zusammenspiel<br />

von APM-Technologie<br />

(Advanced Plug & Measure) und<br />

TEDS kinderleicht.<br />

Drehmoment- und<br />

Drehzahlmessung<br />

mit unabhängigen<br />

Feldbusnetzwerken<br />

Mit dem flexiblen Schnittstellenmodul<br />

TIM-EC samt EtherCAT-<br />

Schnittstelle bietet HBM ein Tool<br />

Systemkonfiguration TIM-EC<br />

zur digitalen Übertragung von Drehmoment-<br />

und Drehzahlsignalen an.<br />

EtherCAT erlaubt eine exakte Echtzeitkommunikation<br />

mit hoher Leistung<br />

und Bandbreite. Das TIM-<br />

EC zeichnet sich zudem durch eine<br />

schnelle jitterfreie Datenübertragung<br />

mit geringer Verzögerungszeit<br />

aus und ist damit für hochdynamische<br />

Messungen bestens geeignet.<br />

Drehmoment, -zahl, -winkel und<br />

Leistung können präzise erfasst<br />

und verlustfrei in Echtzeit in Steuerungs-<br />

und Automatisierungssysteme<br />

digital eingebunden werden.<br />

TIM-to-TIM-Kommunikation<br />

Die neu integrierte Kopplerfunktionalität,<br />

auch Interkommunikation<br />

oder TIM-to-TIM-Kommunikation<br />

genannt, ermöglicht die Einbindung<br />

des Drehmomentaufnehmers<br />

in eigenständige Industrial-Ethernet-<br />

Netzwerke. So können Messwerte<br />

unabhängig voneinander optimal an<br />

die jeweilige Messaufgabe angepasst<br />

werden. Ein Drehmomentaufnehmer<br />

kann damit gleichzeitig<br />

an unterschiedlichen Netzwerken<br />

betrieben, sodass die echtzeitfähige<br />

Kommunikation innerhalb der<br />

Netzwerke gewährleistet ist.<br />

Das Modul findet Einsatz in feldbusbasierten<br />

Automatisierungs- und<br />

Regelsystemen – etwa in Prüfständen<br />

für Elektro- und Verbrennungsmotoren,<br />

Getriebe, Pumpen und<br />

Verdichter.<br />

• Hottinger Baldwin Messtechnik<br />

GmbH<br />

www.hbm.com/de<br />

18 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Messtechnik<br />

Fünf grundlegende Messgeräte in einem Gerät<br />

VirtualBench vereint fünf grundlegende Messgeräte<br />

in einem Gerät, einschließlich einer innovativen<br />

Softwareumgebung, welches Anwendern<br />

von Testgeräten am Prüfplatz neue Möglichkeiten<br />

bietet. National Instruments gibt die Markteinführung<br />

von VirtualBench bekannt – einem Universalgerät,<br />

das ein Mixed-Signal-Oszilloskop,<br />

einen Funktionsgenerator, ein Digitalmultimeter,<br />

ein programmierbares Gleichstromnetzteil<br />

und digitale I/O kombiniert. Anwender können<br />

mit VirtualBench durch Softwareanwendungen<br />

interagieren, die auf PCs oder iPads ausgeführt<br />

werden. Das Gerät verfügt über die gängigsten<br />

Funktionen und eröffnet Anwendern viele neue<br />

Möglichkeiten am Prüfplatz – und das zu einem<br />

hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.Da<br />

VirtualBench moderne Rechnerplattformen einsetzt,<br />

können Ingenieure und Wissenschaftler<br />

die neuesten Technologien nutzen, z.B. Multitouch-Displays,<br />

Multicore-Prozessoren, Wireless-Anbindung<br />

und intuitive Benutzeroberflächen.<br />

Diese durch Software erzielte Vereinfachung<br />

und optimierte Funktionalität führt zu<br />

einer effizienteren Fehlerbehebung und Validierung<br />

von Schaltkreisen.<br />

Wesentliche Vorteile<br />

• Geringer Platzbedarf am Arbeits- bzw. Prüfplatz<br />

• Einfache Konfiguration des Messgeräts durch<br />

einheitliche, anwenderfreundliche Benutzeroberflächen<br />

• Hohe Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit<br />

dank einer konsolidierten Übersicht<br />

mehrerer Messgeräte, Visualisierung auf größeren<br />

Displays und schneller Funktionalität<br />

zur Speicherung von Daten und Screenshots<br />

• Nahtlose Integration in die Systemdesignsoftware<br />

NI LabVIEW<br />

• National Instruments Germany GmbH<br />

info.germany@ni.com<br />

ni.com/germany<br />

USB - Protokollanalysator<br />

Mit dem USB-Explorer 200 bietet Imcor<br />

einen kostengünstigen und kompakten highspeed<br />

USB-Protokollanalysator an, der sich<br />

ideal zur Entwicklung von USB-Geräten, Hosts<br />

und zugehöriger Software eignet. Die Analyse<br />

erfolgt im nicht-invasiven Modus und unterstützt<br />

alle drei USB-2.0-Geschwindigkeiten. Die<br />

Analysator-Box wird in die Datenstrecke eingeschleift<br />

und zeigt auf dem Analyse-PC den<br />

Zustand des USB und der gesendeten Pakete<br />

an. Durch die Dekodierung der Deskriptoren<br />

des USB-Protokolls, der Anzeige von Transaktionen,<br />

Bus-Status und der low-level Protokolle<br />

ist eine detaillierte Auswertung möglich.<br />

Über leistungsfähige Anzeigefilter lassen<br />

sich die Daten auf das Wesentliche eingrenzen.<br />

Exportfunktionen ermöglichen die<br />

externe Weiterverarbeitung der Informationen.<br />

Abhängig von der Ausbaustufe des Analysators<br />

sind Komponenten wie USB Class Decoder,<br />

Hardware Trigger oder ein SDK enthalten,<br />

um die Analysesoftware an die individuellen<br />

Anforderungen anzupassen. Das vom<br />

Hersteller Ellisys gefertigte Gerät erleichtert<br />

den Debugging-Prozess von USB-Protokollen<br />

erheblich und trägt damit zur Verkürzung der<br />

Test- und Entwicklungsphasen bei. Neben dem<br />

USB 2.0 Analysator sind auch weitere Geräte<br />

für USB 3.0, Wireless USB oder auch Frame-<br />

Generatoren verfügbar.<br />

• IMCOR GmbH<br />

info@imcor.de<br />

www.imcor.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 19


Messtechnik<br />

Neuer Gasanalysator für Wasserstoff und binäre Gasgemische<br />

Der neue XTC601 Wärmeleitfähigkeits-Analysator<br />

für binäre Gase nutzt die Technologie<br />

der Wärmeleitfähigkeitsdetektion, um die Konzentration<br />

eines Gases in einem Hintergrundgas<br />

sicher zu messen.<br />

Die Einführung des XTC601 erweitert das<br />

aktuelle Produktprogramm von Michell auf dem<br />

Gebiet der Gasanalyse, um das Produktspektrum<br />

der Feuchte- und Sauerstoffmessungen in<br />

Prozessumgebung und in industriellen Anwendungen<br />

weiter auszubauen.<br />

Folgende Gase sind mit dem XTC601 messbar,<br />

sei es als Messgas oder Hintergrundgas:<br />

Kohlendioxid (CO 2 ), Methan (CH 4 ), Argon (Ar),<br />

Helium (He), Stickstoff (N 2 ), Wasserstoff (H 2 )<br />

oder Luft. Weitere mit diesem Messprinzip<br />

messbare Gase ergeben sich aus der relativen<br />

Temperaturleitfähigkeit zu Luft.<br />

Der entscheidende Vorteil des XTC601 Gasanalysators<br />

ist sein günstiger Anschaffungspreis<br />

und die kompakte Größe (speziell im<br />

Ex d Format). Die ultrastabilen, spezialglasbeschichteten<br />

Präzisions-Thermistoren unterliegen<br />

keinem Verschleiß und verhalten sich<br />

inert zum Messgas. Der XTC601 ist für einen<br />

langfristigen, zuverlässigen Einsatz bei minimalem<br />

Wartungsaufwand ausgelegt.<br />

• Michell Instruments GmbH<br />

www.michell.com<br />

Web-basierte Visualisierung schafft Transparenz bei Mess- und Prüfdaten<br />

beliebigen Webbrowser ohne Installation<br />

zusätzlicher Tools und sind<br />

prinzipiell lizenzkostenfrei.<br />

Zusätzliche ergänzende Werkzeuge<br />

erlauben die Verwendung<br />

redundanter Server in hochausfallsicheren<br />

Systemen mit einer automatischen<br />

Umschaltung ohne Datenverluste<br />

und können Funktionen<br />

zum Energiemanagement und zur<br />

Unterstützung von Wartungs- und<br />

Instandhaltungsarbeiten bereitstellen.<br />

• AMC - Analytik & Messtechnik<br />

GmbH Chemnitz<br />

info@amc-systeme.de<br />

www.amc-systeme.de<br />

Neben der Erfassung sowie Übertragung<br />

von Mess- und Prüfdaten<br />

über Ethernet ermöglicht nun auch<br />

die Visualisierung der Ergebnisse<br />

über Inter- bzw. Intranet völlig neue<br />

Möglichkeiten zur Bereitstellung der<br />

Informationen an verschiedene Nutzer.<br />

So können aktuelle und historische<br />

Messwerte wie auch Prüfergebnisse<br />

örtlich unabhängig mit<br />

nutzerspezifischen Rechten eingesehen<br />

und verarbeitet sowie einem<br />

breiten Anwenderkreis zur Verfügung<br />

gestellt werden.<br />

AMC bietet für diese Funktionalität<br />

nun auch komplette, schlüsselfertige<br />

Lösungen von der browserbasierten<br />

Darstellung einzelner Messmodule<br />

bis hin zu webbasierten HMI/<br />

SCADA-Systemen an. Prozessdaten<br />

werden dabei als Tabellen<br />

oder Trendgrafik in variablen Zeitabschnitten<br />

dargestellt und bei Bedarf<br />

mit Prozessbildern, Anlagenschemata<br />

oder technologischen Übersichten<br />

verknüpft. Ereignisse, Warnungen<br />

und Alarme bei Überschreitung<br />

kritischer Werte werden überwacht,<br />

gespeichert und weitergeleitet.<br />

Die Anwendungen können<br />

in fast allen beliebigen Sprachen<br />

lokalisiert werden.<br />

Die Anbindung des auf einer SQL-<br />

Datenbank basierten Systems an<br />

Hardware zur Datenerfassung erfolgt<br />

entweder über OPC als Standardschnittstelle<br />

oder über individuelle<br />

Treiber. Lösungen können skalierbar<br />

von einzelnen Erfassungsrechnern<br />

bis hin zu leistungsfähigen Servern<br />

implementiert werden. Die Zugriffe<br />

auf die Daten erfolgen über einen<br />

Temperaturüberwachungslösung<br />

für<br />

Vorspannöfen mit<br />

geringer Höhe<br />

Das korrekte Tempern von<br />

Sicherheitsglas erfordert eine<br />

streng kontrollierte Wärmebehandlung.<br />

Datapaq hat das erste<br />

System konstruiert, das Temperaturmessungen<br />

direkt von der<br />

Glasoberfläche ermöglicht und<br />

klein genug ist, Vorspannöfen<br />

mit dem Glas zu durchqueren.<br />

Das Unternehmen hat auf Basis<br />

numerischer Strömungssimulation<br />

(computational fluid dynamics<br />

/ CFD) mit Laserschweißtechnik<br />

den effizienten Hitzeschutzbehälter<br />

TB7528 konstruiert. Der<br />

Korrekturhinweis:<br />

29 mm hohe Behälter schützt<br />

ein Datenloggermodell aus der<br />

Baureihe DQ1840, an das sich<br />

vier bzw. zehn Thermoelemente<br />

anschließen lassen. Der Logger<br />

erstellt unabhängig von der Glassorte<br />

und Beschichtung detaillierte<br />

Temperaturprofile.<br />

• DATAPAQ<br />

www.datapaq.com<br />

Im Einkaufsführer Messtechnik & Sensorik <strong>2014</strong> hat sich bedauerlicherweise,<br />

bei der Pressemitteilung der Firma MeasX GmbH & CO. KG<br />

auf Seite 28, ein Fehler eingeschlichen. Der Einleitungsatz lautet NICHT:<br />

Für die Erzeugung von Generatoren... sondern:<br />

Für die Erzeugung von PWM-Signalen...!<br />

Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.<br />

20 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Sichere Erkennung<br />

transparenter Objekte<br />

Sensoren<br />

Omron präsentiert seine neue Sensorserie E3S-DB, eine neue Generation<br />

von Hochleistungssensoren für Verpackungsmaschinen.<br />

Durch die innovative Optik, spezielle Polarisationsfilter sowie eine automatische Kompensation<br />

gewährleisten die Sensoren der E3S-DB-Serie eine sichere Erkennung transparenter Objekte.<br />

Die in enger Zusammenarbeit mit führenden<br />

Kunden der Lebensmittel- und Getränkeindustrie<br />

entwickelten Reflexionslichtschranken<br />

bieten eine sichere Erkennung von transparenten<br />

Objekten unabhängig von Form, Farbe<br />

und Material. Durch die innovative Optik werden<br />

selbst kleinste Anteile von Streulicht ausgeblendet<br />

und dadurch ein stabiler Betrieb gewährleistet.<br />

Außerdem kommt modernste Pinpoint-<br />

LED-Technik zum Einsatz, wodurch der E3S-<br />

DB bis zu einer Entfernung von 4,5 Metern eine<br />

hohe Auflösung mit niedriger Hysterese erreicht.<br />

Zusätzlich verfügen die Sensoren über spezielle<br />

Polarisationsfilter sowie über eine automatische<br />

Kompensation, die eine sich verringernde<br />

Lichtstärke aufgrund von Staub oder Temperaturveränderungen<br />

ausgleicht. Weitere Anwendungsvorteile<br />

ergeben sich durch die schnelle<br />

Einrichtung mittels der Smart-Teach-Funktion.<br />

Dieses Einstellverfahren ermöglicht eine stufenlose<br />

Einstellung des Schwellenwerts anhand<br />

eines Potentiometers und einer Teach-Taste.<br />

• Omron Electronics GmbH<br />

Deutschland: www.industrial.omron.de<br />

Österreich: www.industrial.omron.at<br />

Schweiz: www.industrial.omron.ch<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 21


Sensoren<br />

Miniatur-Lineargeber<br />

mit langem Maßstab<br />

Seilzug der 2. Generation<br />

Posic erweitert den Anwendungsbereich<br />

seines populären ID1101L<br />

Lineargebers mit einem extra langen<br />

Maßstab. Er hat eine Länge<br />

bis 550 mm und kann einfach auf<br />

der richtige Länge abgeschnitten<br />

werden. Die Breite von 4,4 mm<br />

und Dicke von nur 0,9 mm passen<br />

gut zu den sehr kleinen Abmessungen<br />

des ID1101L Encoders, so<br />

dass Geber und Maßstab optimal<br />

für Anwendungen mit kleinem Einbauraum<br />

geeignet sind.<br />

Der Maßstab besteht aus FR4-<br />

Leiterplattenmaterial mit hochpräsizen<br />

Kupferstreifen und erlaubt<br />

eine Auflösung von 0,3 µm. Er zieht<br />

keine ferromagnetischen Partikel an<br />

und ist unempfindlich gegenüber<br />

Feuchte, Übertauung, Fett, Flüssigkeiten<br />

sowie Schmutz. Er kann<br />

ohne spezielle Reinigung eingesetzt<br />

werden und funktioniert störungsfrei<br />

in starken Magnetfeldern<br />

(z.B. innerhalb eines Elektromotors).<br />

Der Maßstab ist im Datenblatt<br />

vom ID1101L aufgenommen und<br />

ist ab Lager lieferbar.<br />

• POSIC SA<br />

info@posic.com<br />

www.posic.com<br />

Bei der Erfassung langer Wege<br />

sind Seilzüge das probate Mittel.<br />

Das elektrische Signal wird entweder<br />

durch einen angebauten<br />

oder integrierten Multiturn-Drehgeber<br />

bereitgestellt. Die integrierte<br />

Variante erspart den Aufwand<br />

einer sachgerechten Montage<br />

des Gebers und lässt eine kompakte<br />

Bauweise des Seilzuges<br />

zu. Die TWK Seilzugsensoren<br />

der Baureihe SWD sind kompakt<br />

und montagefreundlich. Das quaderförmige<br />

Aluminium-Gehäuse<br />

ist sehr robust. Es besteht aus<br />

Lötfreier Drehmomentsensor<br />

wenigen Einzelteilen und kann in<br />

allen Positionen montiert werden.<br />

Die Seilzugsensoren können mit<br />

Schnittstellen Analog, Inkremental,<br />

SSI und CanOPEN geliefert<br />

werden. Die Messlänge bis 2 m<br />

erlaubt das Prinzip des selbst<br />

legenden Messseils. Es entfällt<br />

somit die aufwendige Mechanik,<br />

die bei einem System mit<br />

axial reversierender Messtrommel<br />

notwendig ist.<br />

• TWK-ELEKTRONIK GmbH<br />

info@twk.de, www.twk.de<br />

Der telemetrische Torsionssensor<br />

erfasst das Drehmoment an<br />

drehenden Wellen. Neu ist, dass<br />

alle Funktionselemente (Dehnungsmessstreifenvollbrücke,<br />

Messverstärker<br />

und die kontaktlose Übertragung<br />

basierend auf induktiver<br />

Versorgung) auf einem flexiblen<br />

Substrat vereint sind. Die Montage<br />

gestaltet sich dabei besonders einfach<br />

- ein Lötvorgang entfällt. Der<br />

Sensor wird ähnlich wie eine Briefmarke<br />

auf den Wellenkörper geklebt.<br />

Damit kann er auch von Personen<br />

ohne Elektronik- oder Lötkenntnissen<br />

montiert werden. So rückt<br />

die Drehmomentüberwachung für<br />

Antriebe in eine neue Kostendimension<br />

und ist besonders für Serienanwendungen<br />

interessant. Damit<br />

werden die technischen Vorteile<br />

der Dehnungsmessstreifentechnik<br />

für Lowcost-Anwendungen und<br />

Serienanwendungen erschlossen.<br />

• Manner<br />

Sensortelemetrie GmbH<br />

www.sensortelemetrie.de<br />

22 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Sensoren<br />

Full Inox Basic – Ganzmetallsensoren mit normalem<br />

Schaltabstand<br />

Die induktiven Ganzmetallsensoren der Serie<br />

700 (Full Inox Extreme) mit erhöhten Schaltabständen<br />

von Contrinex bewähren sich bereits<br />

seit längerem weltweit überall da erfolgreich,<br />

wo raue Umgebungen die Verwendung von<br />

Sensoren mit aktiven Flächen aus Kunststoff<br />

ausschließen. Für alle Anwendungen, bei<br />

denen es auf Robustheit ankommt, aber auf<br />

den erhöhten Schaltabstand verzichtet werden<br />

kann, bietet Contrinex jetzt die Serie Full<br />

Inox Basic 700.<br />

Mit den neuen Ganzmetallsensoren bedient<br />

Contrinex die Nachfrage nach kostenoptimierten<br />

aber dennoch zuverlässigen und<br />

sehr robusten Sensoren mit einem normalen<br />

Schaltabstand. Zu den Zielgruppen der Full<br />

Inox Basic Baureihe zählen alle Industriebereiche,<br />

bei denen die Sensoren außergewöhnlich<br />

harten Bedingungen standhalten müssen.<br />

Extrem raue Umgebungsbedingungen und<br />

schnelle Temperaturwechsel wie beispielsweise<br />

in der Stahlindustrie machen ihnen<br />

genauso wenig aus wie die extremen Vibrationen<br />

oder Schlag und Abrieb, denen sie in<br />

Baufahrzeugen ausgesetzt sind. Besonders<br />

in diesem Sektor ist die lange Lebensdauer<br />

der Sensoren trotz harter Bedingungen das<br />

entscheidende Kriterium.<br />

• Contrinex Sensor GmbH<br />

info@contrinex.de<br />

www.contrinex.de<br />

Low-Cost Drucktransmitter für die Serie<br />

Anforderungen im mobilen Einsatz<br />

angepasst. Durch den Einsatz<br />

der hochwertigen Silizium-Messelemente<br />

wird bei allen sechs Druckbereichen<br />

zwischen 6 und 40 bar<br />

die Langzeitstabilität von 0,1% pro<br />

Jahr erreicht. Die bewährte Messzelle<br />

eignet sich auch für den Einsatz<br />

mit Flüssigkeiten wie Wasser<br />

und Öl. Der Temperaturbereich von<br />

-40…+105 °C ist in dieser Klasse<br />

ungewöhnlich groß.<br />

Anschlüsse<br />

Als elektrischer Anschluss sind verschiedene<br />

Steckverbinder (Packard<br />

oder DIN-Würfel Mini) und alternativ<br />

ein Kabelanschluss lieferbar. Auf der<br />

Medienseite stehen Druckanschlussgewinde<br />

vom Typ G1/4A oder M12<br />

zur Verfügung. Insgesamt wird die<br />

Schutzklasse IP67 erreicht, wobei<br />

sich die Baulänge nach dem elektrischen<br />

Anschluss richtet.<br />

Die neue Serie EPT2200 reiht<br />

sich lückenlos in das vielfältige und<br />

applikationsorientierte Druckaufnehmer-Angebot<br />

von Variohm EuroSensor<br />

ein, das mit unterschiedlichen<br />

Sensortechnologien und Gehäusematerialien<br />

Messbereiche zwischen<br />

0,5 und 4000 bar abdeckt.<br />

Speziell die OEM-Ausführungen<br />

können in hohem Maße auch nach<br />

Kundenwünschen gefertigt werden.<br />

• Variohm EuroSensor Ltd.<br />

(Deutschland)<br />

www.variohm.de<br />

Für Überdruckmessungen an<br />

Gasen und Flüssigkeiten in typischen<br />

OEM-Applikationen hat Variohm<br />

EuroSensor jetzt die kostengünstigen<br />

Druckaufnehmer/-transmitter<br />

der Serie EPT2200 vorgestellt.<br />

In einem soliden Messinggehäuse<br />

von 22 mm Durchmesser sind monolithische<br />

Silizium-Messelemente für<br />

Druckbereiche bis 40 bar im Einsatz.<br />

Je nach Applikation kann zwischen<br />

zwei unterschiedlichen Ausgangssignalen<br />

gewählt werden: entweder<br />

0,5…4,5 V ratiometrisch bei<br />

5 V Speisung oder 4…20 mA bei<br />

variabler Versorgungsspannung<br />

zwischen 10…32 V. Die Ausgänge<br />

sind gegen Kurzschluss und Gegenspannung<br />

geschützt.<br />

Hohe Messgenauigkeit<br />

Passend zu den Haupteinsatzgebieten<br />

wie HKL-Technik, Pneumatik<br />

oder z.B. Flurfahrzeuge in der Landwirtschaft<br />

ist die Messgenauigkeit<br />

mit ±1% spezifiziert (Raumtemperatur).<br />

Die spezifizierten Werte für<br />

Stoß- und Vibrationsfestigkeit sind<br />

Sensoren für Außenanwendungen<br />

Drehgeber - Neigungssensoren<br />

-40°C bis +85°C - Edelstahl - IP69K<br />

www.twk.de • info@twk.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 23


Sensoren<br />

„Sesam öffne dich!“ - Tür und Tor im Fokus<br />

Systeme für die automatische Anwesenheits-<br />

und Bewegungskontrolle sind in vielen<br />

Bereichen der Industrie mittlerweile unverzichtbar.<br />

So vielseitig die potenziellen Einsatzgebiete<br />

solcher Systeme sind, so vielfältig können die<br />

passenden Lösungen sein. Während der Motek<br />

widmet sich ipf electronic daher dieser Thematik<br />

mit einem Schwerpunkt, wobei das Spektrum<br />

von optischen Tastern, über Multifunktionslichtgitter<br />

und Radar-Bewegungsmelder bis hin zu<br />

Radar-Lösungen reicht, die beides können, Tore<br />

öffnen und gleichzeitig absichern.<br />

Die optischen Sensoren der Reihe OT59<br />

von ipf electronic eignen sich besonders zur<br />

Installation im Bereich von Türen mit normaler<br />

Durchgangshöhe. Aufgrund ihrer leistungsfähigen<br />

Hintergrundausblendung kann die Reichweite<br />

dieser Geräte bis zu einem maximalen<br />

Tastbereich von 2500 mm sehr genau eingestellt<br />

werden. Die Sensoren in IP67 sind mit<br />

einem verschleißfreien, elektronischen Transistorausgang<br />

oder alternativ mit einem Relaisausgang<br />

erhältlich, um z.B. diesen in eine Türsteuerung<br />

einzubinden. Hierbei stehen Geräte<br />

für 24 V als auch Allspannungsversionen für<br />

230 V zur Verfügung. Über die Zeitfunktion<br />

der Gerätetypen OT590585, OT590586 sowie<br />

OT595985 lässt sich darüber hinaus eine Einschaltverzögerung<br />

innerhalb von 0,1 bis 5,0 s<br />

einstellen, damit eventuelle Störeinflüsse ausgeschlossen<br />

werden, die ein unbeabsichtigtes<br />

Schalten der Sensoren verursachen könnten.<br />

Extrem unempfindlich gegenüber<br />

Schmutz<br />

Ideal für die Bewegungskontrolle und somit<br />

der automatischen Betätigung von Industrietoren<br />

sind die Radarsensoren der Serien RT71<br />

und RT55. Eine Besonderheit ist die sehr hohe<br />

Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzung,<br />

sodass sich solche Lösungen vor allem in rauen<br />

Produktionsumgebungen einsetzen lassen. Darüber<br />

hinaus machen es die Einstelloptionen der<br />

Radarsensoren möglich, Störeinflüsse durch<br />

bewegte Objekte (z.B. Äste) in ihrem Erfassungsbereich<br />

sicher zu eliminieren. Die Sensoren<br />

der Serie RT71 mit einer großen Reichweite<br />

von bis zu 7 m und einem Neigungswinkelbereich<br />

von 0 bis 180° können sehr kleine Bewegungen<br />

(5 cm/s) erfassen, sind aber dennoch<br />

unempfindlicher gegenüber Regen und Schnee,<br />

als bislang erhältliche Systeme. Aufgrund ihres<br />

robusten und wasserdichten Kunststoffgehäuses<br />

in Schutzart IP65 sind diese Radarsensoren<br />

für den Außeneinsatz prädestiniert.<br />

Die Bewegungsmelder RT55 haben eine Reichweite<br />

von maximal 6 m und ermöglichen Neigungswinkel<br />

von 0° bis 90° (senkrecht) respektive<br />

-120° bis +120° (seitlich). Mit Gehäusen in<br />

Schutzart IP64 empfehlen sich diese Sensoren,<br />

Die Radarsensoren der Serie RO71 ermöglichen sowohl eine zuverlässige Bewegungskontrolle als<br />

auch eine sichere Anwesenheitskontrolle durch die Integration der Aktiv-Infrarot-Technologie.<br />

die ebenfalls kleinste Bewegungen erfassen können,<br />

für den Industrieeinsatz im Indoor-Bereich.<br />

Wirtschaftliche Alternative zu<br />

Induktionsschleifen<br />

Die von ipf electronic offerierten Radarsensoren<br />

erfassen je nach Konfiguration alle Objekte<br />

abhängig oder unabhängig von der Bewegungsrichtung,<br />

wobei eine richtungsorientierte Erkennung<br />

die Möglichkeit bietet, die Öffnungs zyklen<br />

von Toren zu verringern. Da sich mit den Radarsensoren<br />

RT71 Personen ausblenden lassen,<br />

sodass nur noch Fahrzeuge erkannt werden,<br />

stellen diese Geräte außerdem eine wirtschaftliche<br />

Alternative zu aufwendig im Boden verlegten<br />

Induktionsschleifen dar.<br />

Türen und Tore berührungslos öffnen<br />

Ergänzt wird die Serie an Bewegungsmeldern<br />

durch die Radarsensoren RT45 für die<br />

Unterputz- oder Aufputzmontage. Als Alternative<br />

zu Drucktastern, Zugschaltern oder ähnlichen<br />

manuellen Lösungen für das Öffnen von<br />

Türen sind diese Geräte mit einem Radarmelder<br />

ausgestattet, der auf jede bewusste und<br />

auf ihn zukommende Bewegung reagiert. Das<br />

Öffnen einer Tür oder eines Tores erfolgt demnach,<br />

ohne dass der Schalter berührt werden<br />

muss. Daher eignen sich diese Sensoren z.B.<br />

sehr gut als hygienische Lösung für die Lebensmittel-,<br />

pharmazeutische und chemische Industrie,<br />

aber auch für Krankenhäuser oder für die<br />

Gastronomie.<br />

Zwei in einem:<br />

Öffnen und Absichern<br />

Gleich zwei Funktionen in einem Gerät vereinen<br />

die Radarsensoren der Reihen RO71 (Bild)<br />

und RO57. Mit der beschriebenen Radartechnologie<br />

ermöglichen sie eine zuverlässige Bewegungskontrolle<br />

und sorgen durch die Integration<br />

der Aktiv-Infrarot-Technologie für eine sichere<br />

Anwesenheitskontrolle. Die Kombi-Geräte der<br />

Serie RO71 in Schutzklasse IP65 sind für eine<br />

maximale Reichweite von 7 m und die Serie<br />

RO57 für Tore im Innenbereich bis zu einer<br />

Höhe von 4 m ausgelegt.<br />

Vollautomatisches Lichtgitter<br />

Komplettiert wird das umfassende Portfolio<br />

durch die vollautomatischen Lichtgitter OYL2.<br />

Mit integrierter Elektronik, einer flachen Bauform<br />

von nur 9 mm, Reichweiten von 5 m (optional<br />

10 m) und Längen von 280 mm bis 3030 mm eignen<br />

sich diese Lichtgitter hervorragend für die<br />

platzsparende Installation im Seitenbereich von<br />

Türen und Toren. Neben einer hohen Fremdlichtunabhängigkeit<br />

und kurzen Reaktionszeit bietet<br />

die Reihe OYL2 eine schnelle vollautomatische<br />

Empfindlichkeitsregelung über Fuzzy-Logik.<br />

Wir stellen aus:<br />

Motek: Halle 5, Stand 5205<br />

• ipf electronic gmbh<br />

info@ipf.de<br />

www.ipf.de<br />

24 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Sensoren<br />

Analoge Schnittstelle zur<br />

High-End-Laser-Triangulation<br />

Präzise Schwingungsanalyse schafft<br />

Sicherheit<br />

Um den hochdynamischen Lasertriangulationssensor<br />

optoNCDT<br />

2300 mit einem analogen Ausgang<br />

betreiben zu können, stellt<br />

Micro-Epsilon die C-Box vor: Der<br />

kompakte externe Controller wird<br />

zur schnellen D/A-Wandlung oder<br />

zur synchronen Verrechnung von<br />

zwei Sensorsignalen eingesetzt.<br />

Der High-End-Triangulations-<br />

Wegsensor optoNCDT 2300 ist<br />

für die präzise Messung schneller<br />

Objekte gedacht. Der Sensor wird<br />

zur Wegmessung von diffus reflektierenden<br />

Materialien und glänzenden,<br />

porösen oder rauen Oberflächen<br />

eingesetzt. Darüber hinaus<br />

kann optoNCDT 2300 zur einseitigen<br />

Dickenmessung von transparenten<br />

Materialien verwendet<br />

werden. Die bis jetzt verfügbaren<br />

digitalen Schnittstellen - Ethernet,<br />

RS422 und EtherCAT - werden<br />

nun durch den neuen Controller<br />

um einen Analogausgang erweitert.<br />

Die C-Box ist eine kompakte Elektronik,<br />

die auch zur schnellen Verrechnung<br />

von zwei digitalen Sensorsignalen<br />

eingesetzt wird. Die<br />

D/A-Wandlung erfolgt mit 16 Bit und<br />

maximal 70 kHz. Die C-Box bietet<br />

vier Ausgänge an: einen parametrierbaren<br />

Analogausgang, Ethernet,<br />

RS422 und USB. Die Parametrierung<br />

und Bedienung der C-Box<br />

und der angeschlossenen Sensoren<br />

erfolgt über Ethernet-Webinterface.<br />

Neben Mittelungs- und Statistikfunktionen<br />

können Dicke, Durchmesser,<br />

Stufe oder Neigung berechnet<br />

werden.<br />

• MICRO-EPSILON MESS-<br />

TECHNIK GmbH & Co. KG<br />

info@micro-epsilon.de<br />

www.micro-epsilon.de<br />

Drehmoment_1_4 Seite:Anzeige 1/4 Seite korr. 15.02.2011 10<br />

Um Maschinenkomponenten,<br />

Werkzeuge und Werkstücke im<br />

Bearbeitungsprozess vor Ausschuss<br />

sowie kostenreichen<br />

Beschädigungen zu schützen,<br />

gewinnen exakte Diagnose und<br />

Überwachung von Schwingungssignalen<br />

zunehmend an Bedeutung.<br />

Eine effektive Kombination<br />

von Condition Monitoring,<br />

Maschinenschutz als auch Prozessüberwachung<br />

bietet ifm mit<br />

seiner um viele Funktionen erweiterten<br />

Baureihe „VSE“.<br />

Beliebig kombinieren lassen<br />

sich die weiter entwickelten<br />

Geräte nun mit piezoelektrischen<br />

Beschleunigungssensoren mit<br />

IEPE-Schnittstelle oder verschiedensten,<br />

MEMS-basierenden<br />

Schwingungssensoren<br />

der Baureihe VSA an allen vier<br />

dynamischen Kanälen. Darüber<br />

hinaus existiert die Möglichkeit<br />

herkömmliche Beschleunigungsaufnehmer,<br />

Mikrofone oder Kraftsensoren,<br />

die dem IEPE-Standard<br />

entsprechen, anzuschließen.<br />

Über 600.000 Einträge mit<br />

Zeitstempel sind mit dem neuen,<br />

leistungsstarken Historienspeicher<br />

möglich. Dadurch können<br />

erheblich längere Zeiträume präzise<br />

überwacht werden. Auch zur<br />

Prozessüberwachung stehen jetzt<br />

vielfältige Filterbereiche für Echtzeitpegel<br />

zur Verfügung.<br />

• ifm electronic gmbh<br />

www.ifm.com<br />

Maßgeschneiderte<br />

Drehmomentaufnehmer<br />

• Messbereich 5 Nm bis 1.000 kNm<br />

• hohe Genauigkeit 0,05 %<br />

• lagerlos, kein Verschleiß<br />

• großer Temperaturbereich: -45 bis 160°C<br />

• hohe Überlastfestigkeit<br />

• kundenspezifische Flanschbilder<br />

• kompakter, kosteneffizienter Prüfstandbau<br />

• optimierte Wellendynamik<br />

• ATEX-Zulassung<br />

Eschenwasen 20 · 78549 Spaichingen<br />

Tel. 07424-9329-0 · Fax 07424-9329-29<br />

info@sensortelemetrie.de<br />

www.sensortelemetrie.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 25


Sensoren<br />

Keine Angst vor Vibrationen<br />

Kontaktloser Sensor<br />

für elektrohydraulischen Stellantrieb<br />

Bild 1: Zu den Funktionsprinzipien, die häufig zur kontaktlosen<br />

Winkelerfassung eingesetzt werden, gehören heute magnetische<br />

Verfahren. (Foto: Novotechnik)<br />

Bild 2: Der magnetische Winkelsensor (RSC 2800) ist direkt an der<br />

Welle montiert und liefert den aktuellen Istwert als 4…20 mA<br />

Analogsignal an die Steuereinheit. (Foto: KOSO America)<br />

Moderne Automatisierungstechnik<br />

ist auf exakte Daten über Positionen<br />

bewegter Maschinenteile angewiesen.<br />

Für die Messung sind lineare<br />

und rotative Aufnehmer zuständig,<br />

die weder durch Temperatur oder<br />

Vibrationen noch durch andere<br />

Umwelteinflüsse gestört werden<br />

dürfen. In zahlreichen Anwendungen<br />

sind außerdem hohe Taktraten<br />

sowie hochfrequente, oszillierende<br />

Bewegungen oder ständig<br />

durchdrehende Bewegungen<br />

Autoren:<br />

Dipl.-Ing. Stefan Sester,<br />

Leiter technischer Vertrieb<br />

bei Novotechnik,<br />

und Ellen-Christine Reiff,<br />

M.A., Redaktionsbüro<br />

Stutensee<br />

an der Tagesordnung. Kontaktlose<br />

Verfahren, die praktisch verschleißfrei<br />

arbeiten, haben sich daher in<br />

zunehmendem Maße durchgesetzt,<br />

z.B. auch bei elektrohydraulischen<br />

Stellantrieben, wie sie an Pipelines<br />

zur Betätigung der Kugelhähne<br />

anzutreffen sind.<br />

Zu den Funktionsprinzipien, die<br />

häufig zur kontaktlosen Winkelerfassung<br />

eingesetzt werden, gehören<br />

heute magnetische Verfahren.<br />

Sie liefern absolute Messwerte,<br />

arbeiten auch unter rauen Umgebungsbedingungen<br />

zuverlässig und<br />

eignen sich aufgrund der zu anderen<br />

Messverfahren vergleichsweise<br />

niedrigen Kosten für zahllose Applikationen<br />

im Maschinen- und Anlagenbau.<br />

Die Einsatzbereiche sind<br />

damit breit gefächert. Sie reichen<br />

von Windrichtungsmesssystemen<br />

über Stellantriebe, Regelventile,<br />

Handlingssysteme und Industrieroboter<br />

bis hin zu mobilen Applikationen<br />

in Nutzfahrzeugen, z.B.<br />

Traktoren, Erntemaschinen etc.<br />

Auch als Positionsmesssysteme<br />

in Pedalen, für Sitzverstellungen<br />

oder Joysticks in Armaturentafeln<br />

erschließen die vielseitigen Winkelaufnehmer<br />

interessante Möglichkeiten<br />

und selbst in Wasserkraftwerken<br />

oder an Pipelines sind<br />

sie mittlerweile anzutreffen.<br />

Robuster Sensor für die<br />

präzise Istwert-Erfassung<br />

Ein gelungenes Beispiel dafür<br />

liefern die magnetischen Winkelsensoren<br />

der Baureihe RSC 2800<br />

(Bild 1) aus dem Programm von<br />

Novotechnik. Die Firma Koso<br />

America beispielsweise setzt den<br />

robusten Sensor zur Positionsbestimmung<br />

in einem elektrohydraulischen<br />

Stellantrieb ein, der sich<br />

für Kugelhähne unterschiedlicher<br />

Nennweite eignet. Das Sensor-<br />

Signal wird hier als Steuer signal<br />

benötigt, um die Bewegung des<br />

Kugelhahns innerhalb weniger<br />

Bild 3: Der Stellantrieb arbeitet sehr ökonomisch, da nach Erreichen<br />

der Sollposition praktisch keine Energie verbraucht wird; außerdem<br />

kommt der geschlossene Kreislauf ohne großes Ölreservoir aus, was<br />

ebenfalls ressourcenschonend ist. (Foto: Koso America)<br />

26 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Sensoren<br />

Bild 4: Prinzipielle Funktionsweise: An der drehenden Achse ist<br />

ein Magnet angebracht. Je nach Drehwinkel verändert sich die<br />

Orientierung des Magnetfeldes und damit die Signalspannung des<br />

Sensorelements. (Foto: Novotechnik)<br />

Bild 5: Magnetischer Winkelaufnehmer, bei dem Sensor und<br />

Positionsgeber als getrennte Komponenten konzipiert sind (RFC 4800).<br />

Der positionsgebende Magnet wird einfach an der drehenden Welle<br />

angebracht.<br />

Millisekunden präzise einzustellen<br />

(Bild 2).<br />

Der elektrohydraulische Stellantrieb<br />

besteht im Prinzip aus<br />

zwei Hauptkomponenten: dem<br />

Antrieb selbst mit Hydraulikzylinder,<br />

Regelkreis und Leistungsmodul<br />

sowie einer Steuereinheit. Der<br />

Antrieb sitzt direkt auf dem Kugelhahn<br />

an der Pipeline, während sich<br />

die Steuereinheit davon abgesetzt<br />

montieren lässt. Das Leistungsmodul<br />

liefert mit Hilfe eines Elektromotors<br />

Öl in den doppelt wirkenden<br />

Hydraulikzylinder, der sich nach<br />

Bedarf dann in beide Richtungen<br />

bewegen kann (Bild 3).<br />

Bei der Positionierung spielt der<br />

Winkelsensor dann eine entscheidende<br />

Rolle. Er ist direkt an der<br />

Welle des Schiebers montiert und<br />

liefert den aktuellen Stellungs-Istwert<br />

als 4…20 mA Analogsignal an<br />

die Steuereinheit. Vibrationen, die<br />

beim Pumpen- oder Pipeline-Einsatz<br />

immer auftreten, beeinträchtigen<br />

die berührungslose Messung nicht.<br />

Außerdem ist der Sensor unempfindlich<br />

gegenüber Verschmutzung<br />

und Feuchtigkeit. Seine prinzipielle<br />

Funktionsweise ist einfach zu verstehen<br />

(Bild 4): An der drehenden<br />

Achse ist ein Magnet angebracht.<br />

Je nach Drehwinkel verändert sich<br />

die Orientierung des Magnetfeldes<br />

und damit die Signalspannung des<br />

Sensorelements. Diese Widerstandsänderung<br />

wird dann noch<br />

innerhalb des Sensor-ICs in ein<br />

drehwinkelproportionales Analogsignal<br />

umgerechnet. Dabei arbeitet<br />

der Sensor sehr genau: Die Auflösung<br />

des Messwertes beträgt 12 Bit,<br />

was einer Positionsauflösung von<br />

0,02% bzw. einer Winkelauflösung<br />

von ±0,1 Grad entspricht. Die unabhängige<br />

Linearität liegt bei ±0,5%.<br />

Sparsamer Umgang mit<br />

Energie und Öl<br />

Aus Ist- und Sollwert bildet die<br />

Steuereinheit dann die Differenz.<br />

Übersteigt sie einen bestimmten<br />

Wert, wird nachgeregelt. Dazu<br />

errechnet die Steuereinheit zunächst<br />

die benötigte Druckrichtung für<br />

Rechts- oder Linkslauf; dann werden<br />

die Ventile des Stellungsreglers<br />

so geöffnet, dass der Antrieb in<br />

die Sollposition fährt. Danach sperren<br />

die Ventile den Zu- und Ablauf<br />

des Zylinders und verriegeln ihn<br />

so in der erreichten Position. Die<br />

Methode ist sehr ökonomisch, da<br />

nach Erreichen der Sollposition<br />

praktisch keine Energie verbraucht<br />

wird; außerdem kommt der geschlossene<br />

Kreislauf ohne großes Ölreservoir<br />

aus, was ebenfalls ressourcenschonend<br />

ist. In die beschriebene<br />

Anwendung ließen sich die<br />

Sensoren gut integrieren. Sie sind<br />

so ausgelegt, dass eine spielfreie<br />

Ankopplung einfach möglich ist.<br />

Langlöcher am Gehäuse vereinfachen<br />

die Montage und das Justieren.<br />

Für den elektrischen Anschluss<br />

ist ein geschirmtes Kabel in das<br />

Gehäuse eingegossen; als Option<br />

gibt es aber auch M12-Stecker und<br />

weitere Steckervarianten.<br />

Je nach Anwendungsfall hat der<br />

Anwender die Wahl zwischen Versorgungsspannungen<br />

von 5 V oder<br />

24 V. Die zulässigen Umgebungstemperaturen<br />

dürfen zwischen -40<br />

und +85 °C, bzw. zwischen -25 und<br />

+85 °C (bei Steckeranschluss) liegen,<br />

auch Versionen mit bis zu<br />

+125 °C sind verfügbar.<br />

Einfaches<br />

Konstruktionsprinzip<br />

Das einfache Konstruktionsprinzip<br />

der magnetischen Winkelaufnehmer<br />

ermöglicht darüber hinaus eine weitere<br />

Variante, die für viele Applikationen<br />

interessant ist, in denen man<br />

bisher auf Winkelaufnehmer verzichten<br />

musste, z.B. wegen Platzproblemen<br />

oder weil eine Wellenankopplung<br />

zu aufwändig oder gar<br />

unmöglich war. Für solche Fälle gibt<br />

es einen magnetischen Winkelsensor,<br />

bei dem Sensor und Positionsgeber<br />

als getrennte Komponenten<br />

konzipiert sind (Bild 5). Der positionsgebende<br />

Magnet wird in Form<br />

eines Positionsgebers an der drehenden<br />

Welle angebracht. Eine<br />

Markierung zeigt die richtige Ausrichtung<br />

zum Sensorelement, das in<br />

bis zu 4 mm Entfernung zum Positionsgeber<br />

platziert werden kann.<br />

Sogar noch größere Abstände bis<br />

etwa 10 mm sind realisierbar. Hierfür<br />

steht ein stärkerer Magnet zur<br />

Verfügung. Durch diesen zweiteiligen<br />

Aufbau hat der Anwender<br />

größtmögliche Freiheit beim Einbau<br />

des Winkelaufnehmers, z.B.<br />

auch beim Nachrüsten. Da weder<br />

Welle noch Lagerung notwendig<br />

sind und der Messabstand variabel<br />

ist, sind applikationsbedingte<br />

Lagertoleranzen unproblematisch.<br />

Außerdem kann transmissiv, also<br />

durch andere (nicht magnetische)<br />

Materialien hindurch gemessen<br />

werden, z.B. Kunststoff, Aluminium<br />

oder unmagnetischen Edelstahl.<br />

Den magnetischen Winkelsensoren<br />

dürften sich damit auch<br />

in Zukunft weitere interessante Einsatzbereiche<br />

erschließen.<br />

• Novotechnik<br />

Messwertaufnehmer OHG<br />

info@novotechnik.de<br />

www.novotechnik.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 27


Sensoren<br />

Ein System wird Profibus-fähig<br />

Hamiltons Arc-Sensoren können nun auch<br />

via Profibus-DP-Protokoll in Prozessleitsysteme<br />

integriert werden. Die digitalen Sensoren für<br />

die Parameter pH, ORP, Leitfähigkeit und O 2<br />

(optisch, amperometrisch) bieten bereits seit<br />

einigen Jahren die Möglichkeit eines direkten<br />

Anschlusses über 4 - 20 mA oder das Modbus-<br />

Protokoll und machen somit den Einsatz eines<br />

Transmitters überflüssig.<br />

Digitale Anbindung<br />

Wer die volle Performance der Sensoren ausschöpfen<br />

möchte, wählt die Möglichkeit der digitalen<br />

Anbindung. Um den Anforderungen in der<br />

Prozesswelt gerecht zu werden, entwickelte das<br />

Unternehmen kürzlich zusammen mit Sanofi-<br />

Aventis Deutschland ein Script für den Protokollkonverter<br />

Unigate-CL-Profibus von Deutschmann.<br />

Mit dieser Lösung wird die Integration im<br />

Prozessleitsystem zum Kinderspiel und die Leistung<br />

der Arc-Technologie kann im vollen Umfang<br />

genutzt werden. Dank der digitalen Kommunikation<br />

zwischen Sensor und Prozessleitsystem<br />

kann der Anwender neben den obligatorischen<br />

Messwerten auch auf qualitätsrelevante Daten<br />

wie Sensor- und Kommunikationsstatus, Kalibrier-Daten<br />

oder auch auf dem Sensor hinterlegte<br />

Informationen zur Messstelle zurückzugreifen.<br />

Register, die nicht standardmäßig über<br />

das Script bereitgestellt werden, können darüber<br />

hinaus bei Bedarf ebenfalls aufgenommen<br />

werden. Die Speicherung aller qualitätsrelevanten<br />

Daten kann somit direkt über das Leitsystem<br />

erfolgen.<br />

Testreihe erfolgreich durchgeführt<br />

Im Rahmen der Entwicklung wurde gemeinsam<br />

mit Sanofi-Aventis Deutschland eine erfolgreiche<br />

Testreihe durchgeführt, bei der die Hamilton-Sensoren<br />

unter Anwendung des Protokollkonverters<br />

auf einem Profibus-DP-Yokogawa-<br />

System eingesetzt wurden. Weitere Lösungen<br />

zu den Schnittstellen zu FF oder Profinet sind<br />

somit möglich.<br />

• Hamilton Bonaduz AG<br />

contact@hamilton.ch<br />

www.hamiltoncompany.com<br />

Tragbarer Kalibrator für die ISO-konforme<br />

Kalibrierung von Schwingungssensoren<br />

Der Schwingungskalibrator TMS-9110D ist<br />

ein ideales Werkzeug zur Überprüfung und Kalibrierung<br />

von Beschleunigungs-, Schwinggeschwindigkeits-<br />

und Wegsensoren sowie zur<br />

Überprüfung der nachfolgenden Messketten.<br />

Eingebaut in einem robusten Pelican-Koffer<br />

kann das kompakte, akkubetriebene System<br />

unter rauen Bedingungen im Feld sowie im<br />

Labor genutzt werden. Dazu lässt sich am<br />

TMS-9110D sowohl die Frequenz im Bereich<br />

7 Hz bis 10 kHz und auch die Schwingamplitude<br />

einstellen. Als Amplitudengrößen sind<br />

wählbar die Beschleunigung, Schwinggeschwindigkeit<br />

sowie der Schwingweg. Ein<br />

im Schwingerreger integrierter Beschleunigungssensor<br />

liefert im Betrieb kontinuierlich<br />

das Referenzsignal und dient gleichzeitig zur<br />

Regelung des Sollwertes. Es können Sensoren<br />

bis 800 Gramm kalibriert werden, die entsprechende<br />

ICP/IEPE-Sensorversorgung steht zur<br />

Verfügung. Für Wegsensoren ist optional eine<br />

Montagevorrichtung erhältlich. Während des<br />

Betriebes wird auf einem Display die ermittelte<br />

Empfindlichkeit des Prüfsensors angezeigt.<br />

Hierüber werden auch die gewünschten<br />

Referenzpunkte visualisiert.<br />

• Synotech Sensor und Meßtechnik GmbH<br />

www.synotech.de<br />

28 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Zuverlässige Oberflächenkontrolle<br />

mit trevista Multiline<br />

einen speziellen Beleuchtungsansatz,<br />

um Oberflächeneigenschaften<br />

der Prüffläche in Sekundenbruchteilen<br />

in unterschiedlichen Ergebnisbildern<br />

darzustellen. Dabei findet<br />

eine Auftrennung der Informationen<br />

in zwei Kanäle statt: Die<br />

Helligkeit und die Topografie des<br />

Prüflings werden separat begutachtet.<br />

Dies ermöglicht eine sehr<br />

stabile, zuverlässige und objektive<br />

Bewertung von Oberflächeneigenschaften<br />

im µm-Bereich und führt<br />

so zu einer Minimierung von Pseudoausschuss.<br />

Technische Besonderheit<br />

Die technische Besonderheit von<br />

CVS trevista Multiline besteht darin,<br />

dass das System mit einer Flächenkamera<br />

arbeitet, bei der einzelne<br />

Sensorzeilen ausgelesen werden.<br />

Auf diese Weise wird eine Erfassung<br />

der Prüfobjekte über mehrere Zeilen<br />

realisiert. Je nach Anwendung<br />

und eingesetzter Kamera sind damit<br />

Prüfgeschwindigkeiten bis 300 mm/s<br />

erzielbar. Zu den wichtigsten Vorteilen<br />

der neuen trevista Multiline-Systeme<br />

zählt, dass mit ihnen 3D-Informationen<br />

erfasst und selbst zu kleinsten<br />

topografischen Defekten qualitative<br />

Qualitätssicherung<br />

CVS trevista Multiline, eine Weiterentwicklung des innovativen Oberflächeninspektionssystems CVS trevista,<br />

ermöglicht die Prüfung von Bauteilen in rotatorischer oder translatorischer Bewegung.<br />

Aussagen getroffen werden können.<br />

Das System erlaubt eine Unterdrückung<br />

von Helligkeits- und Glanzunterschieden,<br />

die Prüfung unterschiedlichster<br />

Materialien von glänzenden<br />

Metall- bis hin zu matten Keramikoberflächen,<br />

sowie die Untersuchung<br />

gekrümmter Oberflächen.<br />

Fertigungsnahe Integration<br />

ohne Abstimmung<br />

Da die Beleuchtung und die<br />

Kamera bei diesem System in<br />

einem Sensorkopf fest miteinander<br />

verbunden sind, ist keine aufwändige<br />

Abstimmung zwischen<br />

Beleuchtung und Kamera erforderlich.<br />

Der standardisierte Aufbau<br />

ermöglicht eine einfache, fertigungsnahe<br />

Integration sowie eine<br />

problemlose Nachrüstung in bestehende<br />

Prüfzellen. Für die Bildauswertung<br />

kann der Anwender zwischen<br />

den Softwareumgebungen<br />

Common Vision Blox (CVB) von<br />

Stemmer Imaging und Sherlock von<br />

Teledyne DALSA wählen.<br />

• STEMMER IMAGING GmbH<br />

info@stemmer-imaging.de<br />

www.stemmer-imaging.de<br />

Das neue System CVS trevista<br />

Multline ergänzt die bisherigen<br />

Produkte CVS trevista Surface und<br />

CVS trevista Cylinder um eine interessante<br />

Möglichkeit zur Inspektion<br />

von Bauteilen in Rotations- oder<br />

Translationsbewegung. Das System<br />

eignet sich insbesondere für eine<br />

prozesssichere 100%-Inspektion<br />

anspruchsvoller Oberflächen mit<br />

einer bisher unerreichten Bildqualität<br />

und bester Wirtschaftlichkeit. In<br />

Kombination mit entsprechenden<br />

Handlingsystemen ermöglicht es<br />

einen hohen Bauteiledurchsatz und<br />

höchste Flexibilität.<br />

Shape-from-Shading-<br />

Technologie<br />

Wie die bereits bekannten trevista-Systeme<br />

arbeitet auch CVS trevista<br />

Multiline auf Basis der Shapefrom-Shading-Technologie<br />

und nutzt<br />

Laserintensität passt sich an<br />

Mitutoyo präsentiert mit „SurfaceMeasure“<br />

einen hochleistungsfähigen<br />

Laserscanner für den Einsatz<br />

an 3-D-Koordinaten-messgeräten.<br />

Highlight des Systems ist<br />

die automatische Anpassung der<br />

Laserintensität an die gescannte<br />

Oberfläche.<br />

Der Laserscanner eignet sich<br />

vor allem für Messaufgaben, bei<br />

denen viele Punkte schnell und<br />

genau aufgenommen werden müssen.<br />

Zum Beispiel dann, wenn die<br />

erfasste Punktewolke zur Erstellung<br />

von CAD-Modellen verwendet<br />

werden soll (Reverse Engineering).<br />

Auch für die Prüfung<br />

von Freiformflächen gegen einen<br />

bereits vorhandenen Datensatz<br />

ist das Gerät die richtige Wahl.<br />

SurfaceMeasure hat eine Linienbreite<br />

von 60 mm und erfasst<br />

75 000 Punkte pro Sekunde bei<br />

einem Punktabstand von 60 µm.<br />

Diese Parameter ermöglichen<br />

eine erhebliche Verkürzung der<br />

Messzeit im Vergleich zu herkömmlichen<br />

taktilen Messverfahren<br />

– und das bei gleichzeitig<br />

erhöhter Detailtreue.<br />

Durch die automatische Anpassung<br />

der Laserintensität an die<br />

gescannte Oberfläche wird der<br />

Laser bei wechselnden Farben,<br />

Materialien oder Lichtverhältnissen<br />

bereits während des Scanvorgangs<br />

nachgeregelt. Ein manueller<br />

Eingriff ist dazu nicht notwendig.<br />

• Mitutoyo Deutschland GmbH<br />

info@mitutoyo.de<br />

www.mitutoyo.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 29


Qualitätssicherung<br />

Neue Standards bei elektromechanischen<br />

NC-Fügesystemen<br />

Erweiterung der maXYmos Gerätefamilie zur Steuerung und Überwachung von Produktionsprozessen<br />

und Qualitätssicherung<br />

mente (Evaluation Objectives) zur<br />

Verfügung. Prozessabweichungen<br />

werden dadurch erkannt und komplexe<br />

Verfahrensabläufe geregelt<br />

und gesteuert. Mit der neuen Multi-<br />

View-Funktion lassen sich zudem<br />

unterschiedliche Prozesse zeitgleich<br />

auf einem Monitor visualisieren<br />

und vergleichen.<br />

Bild 1: Die einheitliche Bedienphilosophie der maXYmos Produktfamilie<br />

bietet eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit.<br />

Prozesskontrolle leicht<br />

gemacht<br />

Die XY-Monitore der maXYmos<br />

Baureihe von Kistler ermöglichen<br />

die Visualisierung und Auswertung<br />

von Produktionsprozessen und dienen<br />

der konsequenten, prozessintegrierten<br />

Qualitätssicherung. Sie<br />

überwachen und bewerten XY-Verläufe,<br />

bei denen zwei Messgrößen<br />

in bestimmter Relation zueinander<br />

stehen müssen. Ein Beispiel dafür<br />

sind Kraft- über Weg-Verläufe, die<br />

beim Einpressen von Lagern entstehen.<br />

Mit der Weiterentwicklung<br />

der maXYmos Produktfamilie um<br />

das maXYmos NC (Numeric Control)<br />

lassen sich neu auch NC-Fügesysteme<br />

überwachen und steuern.<br />

Die NC-Fügesysteme werden vorwiegend<br />

in der Automobil- und Zulieferindustrie<br />

bei verschiedensten Fertigungsprozessen<br />

zum Beispiel im<br />

Bereich der Getriebe-, Motor-, Chassis-<br />

oder Pumpenmontage eingesetzt.<br />

Das maXYmos NC bewertet<br />

und dokumentiert XY-Verläufe von<br />

Füge- und Einpressvorgängen in Verbindung<br />

mit den NC-Fügemodulen<br />

und dem dazugehörigen Servoverstärker<br />

IndraDrive. Anhand der Form<br />

von Messkurven kann die Qualität<br />

eines einzelnen Fertigungsschrittes,<br />

einer Baugruppe oder des gesamten<br />

Produktes überwacht und über<br />

SERCOS III in Echtzeit gesteuert<br />

werden. Damit lassen sich optimale<br />

Zykluszeiten bei höchster Wiederholgenauigkeit<br />

realisieren. Ungeplante<br />

Stillstandzeiten werden minimiert,<br />

die Maschinenverfügbarkeit<br />

gesteigert und damit die Produktivität<br />

des Fertigungsprozesses erhöht.<br />

Bild 2: Das Mess- und Bewertungsmodul<br />

lässt hinsichtlich<br />

der Schnittstellenvielfalt kaum<br />

Wünsche offen.<br />

Mehr Flexibilität für<br />

Anwender<br />

Mit der integrierten Ablaufsteuerung<br />

(Sequenzer Mode) lassen sich<br />

Prozesse abbilden, ohne dabei auf<br />

eine aufwändige, externe SPS-Programmierung<br />

angewiesen zu sein.<br />

Die Programme lassen sich über<br />

die intuitive Bedienoberfläche des<br />

Touch-Displays schnell und einfach<br />

einrichten. Insgesamt können bis<br />

zu 128 Programme gespeichert<br />

werden, wobei für jedes der Programme<br />

die Möglichkeit besteht,<br />

einen unabhängigen Ablauf mit<br />

bis zu 255 Elementen zu definieren.<br />

Auf diese Weise lassen sich<br />

auch hoch komplexe Prozesse einfach<br />

abbilden. Die Auswertung der<br />

Prozesse erfolgt anhand von Kurvenverläufen<br />

zweier in Relation zu<br />

einander stehenden Messgrößen,<br />

die mit gut (IO) oder schlecht (NIO)<br />

bewertet werden. Dazu stehen je<br />

Programm zehn Bewertungsele-<br />

Einfache Integration und<br />

intuitive Bedienung<br />

Das flexible Gehäusekonzept der<br />

maXYmos Monitore erlaubt eine einfache<br />

Integration in bestehende oder<br />

neu geplante Anlagen. Das maXYmos<br />

NC besteht aus zwei Komponenten,<br />

dem Mess- und Bewertungsmodul<br />

(MEM) und dem Displaymodul<br />

(DIM). Beide Komponenten<br />

können entweder separat voneinander<br />

oder als kompakte Einheit<br />

installiert werden. Auf einem Display<br />

lassen sich zudem bis zu acht<br />

Fügeprozesse visualisieren. Dies<br />

gewährleistet höchste Flexibilität<br />

beim Einbau, spart Platz und trägt<br />

damit zu einem optimalen Kosten-<br />

Nutzenverhältnis bei. Zudem lässt<br />

das Mess- und Bewertungsmodul<br />

(MEM) hinsichtlich der Schnittstellenvielfalt<br />

kaum Wünsche offen.<br />

Die gängigsten Schnittstellen wie<br />

Profibus, ProfiNet, EtherNet/IP<br />

und EtherCAT sind integriert und<br />

über das Menü im Touch-Display<br />

auswählbar.<br />

• Kistler Instrumente AG<br />

www.kistler.com<br />

Bild 3: Das maXYmos NC steuert das NC-Fügemodul über den<br />

Servoverstärker durch die integrierte Ablaufsteuerung (Sequenzer<br />

Mode) an. Für jedes der bis zu 128 Programme besteht die Möglichkeit<br />

einen unabhängigen Ablauf zu definieren.<br />

30 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Flexible Roboterprüfzellen mit<br />

Oberflächenprüfsystem aus einer Hand<br />

Flexible Lösungen für die Automatisierung und die Kontrolle von metallischen Bauteilen setzen sich in der<br />

Qualitätssicherung immer mehr durch. Denn Produktionslinien müssen eine immer größere Typenvielfalt<br />

abdecken und einfach auf neue Bauteile erweitert werden können.<br />

Inspektionsprozess<br />

Qualitätssicherung<br />

Inspektion einer Bohrinnenfläche<br />

Roboterprüfzelle<br />

Vitronic bietet für diese Anforderung<br />

als neue Prüflösung Roboterprüfzellen<br />

inklusive Bildverarbeitung<br />

aus einer Hand, die direkt in<br />

bestehende Fertigungslinien integriert<br />

werden können. Roboterzellen<br />

mit dem Vinspec-Oberflächenprüfsystem<br />

erfassen Fehler<br />

und Defekte bei Sicht-, Dicht- und<br />

Funktionsflächen sowie Konturenund<br />

Verlaufsfehler an metallischen<br />

Bauteilen. Mit der kamerabasierten<br />

Oberflächen- und Konturprüfung<br />

erkennt das System automatisch<br />

und zuverlässig fehlerhafte<br />

Bauteile im Produktionsprozess,<br />

die bei Bedarf zur Nacharbeit ausgeschleust<br />

werden. Durch dieses<br />

effektive Ausschleusen von NIO-Teilen<br />

werden nur Bauteile mit gleichbleibend<br />

hoher Produktqualität ausgeliefert.<br />

Damit bilden die flexiblen<br />

optischen Oberflächenprüfsysteme<br />

die technologische Voraussetzung<br />

zur Realisierung eines wirtschaftlichen<br />

Qualitätsprüfkonzepts und<br />

einer kosteneffizienten Produktion.<br />

Die Vitronic-Lösungen werden in<br />

zahlreichen Produktionslinien der<br />

Automobil- und Zulieferindustrie<br />

eingesetzt, beispielsweise bei der<br />

Prüfung von Kurbelgehäusen (Zylinderlaufflächen)<br />

und Zylinderköpfen.<br />

Optische Oberflächenund<br />

Konturprüfung im<br />

Produktionstakt<br />

Vinspec prüft bearbeitete Flächen<br />

wie z.B. Bohrungsinnenflächen mit<br />

Hilfe eines Innenprüfsensors. Mittels<br />

angepasster Greiftechnik sowie<br />

2D- und 2½D-Sensortechnik wird<br />

die flexible optische Prüfung mit<br />

Robotern als Handhabungsgerät<br />

umgesetzt.<br />

Neben dem Vorteil von objektiverer<br />

Fehlerklassifikation in dimensionaler<br />

Sicht wird zugleich eine<br />

höhere Erkennungsrate an schlecht<br />

einsehbaren Flächen erreicht. Vinspec<br />

erfasst mit hochauflösenden<br />

Matrix- und Zeilenkameras sogar<br />

kleinste Fehler. Mit der intelligenten<br />

Bildaufnahmetechnik werden ‚Pseudofehler’<br />

weitestgehend vermieden,<br />

die durch Verschmutzungen<br />

oder Wasserflecken auf den Bauteilen<br />

entstehen können. Vitronic-<br />

Lösungen tragen damit entscheidend<br />

zum Ziel einer Null-Fehler-<br />

Strategie bei.<br />

Sicheres und<br />

wirtschaftliches Bewältigen<br />

vielfältiger Prüfaufgaben<br />

Für die Kontrolle neuer oder veränderter<br />

Bauteiltypen in der laufenden<br />

Produktion müssen lediglich<br />

ein neues Prüfprogramm angelegt<br />

und der Roboter umprogrammiert<br />

werden, ohne dass das komplette<br />

Prüfsystem umgebaut oder umgerüstet<br />

werden muss.<br />

• VITRONIC Dr.-Ing. Stein<br />

Bildverarbeitungssysteme<br />

GmbH<br />

www.vitronic.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 31


Bedienen und Visualisieren<br />

Sieben auf einen Streich<br />

Neue Multicolour-Leuchte überzeugt durch Farbenvielfalt und Langlebigkeit<br />

mit nur zwei SPS-Ausgängen<br />

angesteuert werden.<br />

Vielseitige<br />

Einsatzmöglichkeiten<br />

Die praktische und langlebige<br />

LED-Einbauleuchte hat einen<br />

Durchmesser von 75 mm und<br />

hebt sich mit ihrer kompakten<br />

Form knapp 70 mm von der<br />

Oberfläche ab. Damit ist das<br />

kleine Signalgerät überall dort<br />

eine gute Wahl, wo nur ein geringer<br />

Einbauraum zur Verfügung<br />

steht. Beispielsweise bei Bedienfeldern<br />

oder Schaltschränken. Je<br />

nach Einsatzgebiet kann sich<br />

der Anwender zwischen einer<br />

milchigen oder klaren Kalotte<br />

entscheiden. Bei der milchigen<br />

Version wird das Produkt homogen<br />

ausgeleuchtet, eine punktuelle<br />

Ausleuchtung erhält man<br />

hingegen mit der klaren Kalotte.<br />

Lange Lebensdauer<br />

Dank LED-Technik ist die Multicolour-Leuchte<br />

mit bis zu 50.000<br />

Stunden extrem langlebig. Die<br />

hohe Schutzart IP65 garantiert<br />

den optimalen Einsatz sowohl<br />

im Innen- als auch Außenbereich.<br />

Die Produktneuheit ist<br />

bis zu 20 Joule schlagfest und<br />

eignet sich daher auch gut für<br />

die Signalisierung in stark frequentierten<br />

Bereichen.<br />

• WERMA Signaltechnik<br />

GmbH + Co. KG<br />

www.werma.de<br />

Bild 1: Mit Hilfe der RGB-Technologie können mit der neuen LED-<br />

Dauerleuchte sieben vordefinierte Farben: rot, grün, gelb, blau, weiß,<br />

violett und türkis dargestellt werden.<br />

Wo früher noch mehrere<br />

Signalleuchten benötigt wurden,<br />

kommt heute nur noch ein Produkt<br />

zum Einsatz. Mit der neuen kompakten<br />

LED-Dauerleuchte „816 Multicolour“<br />

von Werma Signaltechnik<br />

können Anwender gleich sieben<br />

Farben rot, grün, gelb, blau, weiß,<br />

violett und türkis in einer einzigen<br />

Leuchte ansteuern. Dadurch wird<br />

die Signalisierung von mehreren<br />

Zuständen mit nur einem Signalgerät<br />

möglich. Der Anwender spart<br />

damit wertvollen Platz und hat einen<br />

geringeren Montageaufwand.<br />

Einfache Montage<br />

Die LED-Leuchte ist für die Einbaumontage<br />

mit einem Durchmesser<br />

von 37 mm (PG29) vorgesehen.<br />

Mittels M12-Steckverbindung wird<br />

sie an 24 Volt Versorgungsspannung<br />

angeschlossen. Ein besonderes<br />

Highlight ist die Bit-codierte<br />

Ansteuerung. Dadurch können die<br />

drei Grundfarben rot, gelb und grün<br />

Bild 2: Die LED-Dauerleuchte „816 Multicolour“ gibt es wahlweise mit<br />

einer klaren und milchigen Kalotte.<br />

Touchpanel-Angebot ausgeweitet<br />

Fortec kann sein Lieferspektrum künftig<br />

durch eine Kooperation mit dem Hersteller<br />

RockTouch deutlich ausweiten. RockTouch ist<br />

auf die Entwicklung und Fertigung von PCAp-<br />

Fronten nach industriellen Anforderungen spezialisiert.<br />

Diese Technik erlaubt die Implementierung<br />

innovativer Benutzerführungen mit<br />

Multi-Finger-Gesten, wie sie etwa von Smartphones<br />

und Tablet-Computern bekannt sind.<br />

RockTouch bietet ein durchgängiges Konzept<br />

an Standardfronten mit Controller-Lösung auf<br />

Basis der Chip-on-Film-Technologie an. Die<br />

Position des Verbindungskabels liegt dabei<br />

durchgängig an der selben Stelle. Zur Auswahl<br />

stehen die verbreiteten Schnittstellentypen<br />

USB, I 2 C und RS-232. Bei den Standard-Frontscheiben<br />

stehen zwei verschiedene<br />

Stärken in 3 mm und 6 mm zur Verfügung mit<br />

wahlweise schwarzer oder weißer Passpartout-Bedruckung.<br />

Weitere Glasstärken ab 1,1<br />

mm sind projektbasierend realisierbar, ebenso<br />

können Anpassungen an Shape und Bedruckung<br />

vorgenommen werden. Die höheren<br />

Glasstärken erlauben die Implementierung<br />

vandalismusgeschützter Bildschirme ohne<br />

Abstriche bei Genauigkeit und Komfort der<br />

Benutzeroberfläche – eine Anforderung, die<br />

etwa bei Informationskiosken für den Einsatz<br />

im öffentlichen Raum von Bedeutung ist. Zur<br />

Zeit stehen 40 Touch-Panels in zehn verschiedenen<br />

Standardgrößen in je vier unterschiedlichen<br />

Ausführungen zur Verfügung. Auch kundenspezifische<br />

Anpassungen sind realisierbar.<br />

• FORTEC Elektronik AG<br />

info@fortecag.de, www.fortecag.de<br />

32 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Produktindex<br />

Allgemeine Software Analyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Automatisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Computer Aided Quality . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Datenerfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34<br />

Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35<br />

Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35<br />

Messen und Prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35<br />

Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35<br />

Simulation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35<br />

sonstige Anwendersoftware . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Steuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Bereiche Controlling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Einkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Fertigung und Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36<br />

Finanzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37<br />

Logistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37<br />

Produktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37<br />

Vertrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38<br />

Dienstleistungen Programmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38<br />

Projektierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38<br />

Simulation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39<br />

Internationalisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39<br />

Kits Evaluation-Kit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39<br />

Starter-Kits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39<br />

Tool-Kits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39<br />

Planungssoftware Advanced planning and Scheduling-Systeme . . . 39<br />

Business Intelligence (BI) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40<br />

Customer Relation Management (CRM) . . . . . . . 40<br />

Dokumentenmanagement (DMS) . . . . . . . . . . . . . 40<br />

Enterprice ressource planning (ERP) . . . . . . . . . . 40<br />

Manufacturing Executive System (MES) . . . . . . . 40<br />

Product Lifecycle- Management (PLM) . . . . . . . . 40<br />

Tools Bibliotheken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40<br />

Entwicklungswerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41<br />

Konstruktionswerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41<br />

Programmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41<br />

Releasewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41<br />

Simulation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41


Produkte & Lieferanten<br />

Produkte und Lieferanten<br />

Allgemeine Software, Analyse<br />

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Axivion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geitmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . . 45<br />

hse electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifak system GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifm datalink gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Molex Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PC-Soft GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . . 48<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . . 49<br />

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

WEISANG GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Weiss Imaging and Solutions. . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Automatisierung<br />

Adept Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

ICT Software Engineering GmbH . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Weiss Imaging and Solutions. . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

XiSys Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software,<br />

Computer Aided Quality<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

IBS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Datenerfassung<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ERIMEC Ernst Richter Messtechnik . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geitmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GHM Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gsh-Systemelectronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Heitec AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifm datalink gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

34 PC & Industrie 8/2013


PC & Industrie 8/2013 35<br />

Produkte und Lieferanten<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Molex Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLUG-IN Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProSeS BDE GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

PSE - Priggen Special Electronic . . . . . . . . . . . 48<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . . 48<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . . 49<br />

Watlow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Diagnose<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifm datalink gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PC-Soft GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Kommunikation<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Heitec AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifak system GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Molex Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Stollmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software,<br />

Messen und Prüfen<br />

AEON Verlag & Studio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Axivion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ERIMEC Ernst Richter Messtechnik . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geitmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GHM Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gsh-Systemelectronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifak system GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

insensiv GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLUG-IN Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

PSE - Priggen Special Electronic . . . . . . . . . . . 48<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . . 48<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SVS-VISTEK GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . . 49<br />

Weiss Imaging and Solutions. . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Sicherheit<br />

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

ICT Software Engineering GmbH . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Simulation<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44


36 PC & Industrie 8/2013<br />

Produkte und Lieferanten<br />

gsh-Systemelectronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Molex Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software,<br />

sonstige Anwendersoftware<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Data I/O GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ELBACOM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Endress+Hauser Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . . 45<br />

hse electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ICT Software Engineering GmbH . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifm datalink gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

setron GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

XiSys Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Allgemeine Software, Steuern<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Christ-Elektronik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Heitec AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

hse electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Omron Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SÜTRON electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Controlling<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Einkauf<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Fertigung und Montage<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Data I/O GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43


PC & Industrie 8/2013 37<br />

Produkte und Lieferanten<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IBS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProSeS BDE GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Finanzen<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Logistik<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Produktion<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 43<br />

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IBS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifm datalink gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProSeS BDE GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48


38 PC & Industrie 8/2013<br />

Produkte und Lieferanten<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . . 49<br />

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Bereiche, Vertrieb<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

ict Innovative Com.Tech. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SÜTRON electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Dienstleistungen, Programmierung<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Adept Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

AEON Verlag & Studio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BLS Integration GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

coming GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ELBACOM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Endress+Hauser Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geitmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Heitec AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HILF! GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

hse electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ICT Software Engineering GmbH . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifak system GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Keith & Koep GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Klar Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PASStec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProSeS BDE GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SÜTRON electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TQ Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

WEISANG GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Weiss Imaging and Solutions. . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Dienstleistungen, Projektierung<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BMC Messsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . . 43<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Heitec AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

hse electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ict Innovative Com.Tech. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IINCHRON GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45


INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Klar Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . . 48<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TQ Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . . 49<br />

WEISANG GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Weiss Imaging and Solutions. . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Dienstleistungen, Simulation<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Dienstleistungen,<br />

Software-Konsolidierung und<br />

Internationalisierung<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Klar Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Kits, Evaluation-Kit<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atmel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ELBACOM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Keith & Koep GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Molex Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phytec Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Kits, Starter-Kits<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atmel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Christ-Elektronik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Hitex Development Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

IXXAT Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Keith & Koep GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phytec Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . . 47<br />

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

setron GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Stollmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SÜTRON electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TQ Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Kits, Tool-Kits<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ELBACOM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ict Innovative Com.Tech. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Molex Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Planungssoftware,<br />

Advanced planning and Scheduling-<br />

Systeme (APS)<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

ALPHA Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Produkte und Lieferanten<br />

PC & Industrie 8/2013 39


Produkte und Lieferanten<br />

Planungssoftware,<br />

Business Intelligence (BI)<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

ALPHA Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

VLEX software + consulting gmbh. . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Planungssoftware,<br />

Customer Relation Management (CRM)<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

ALPHA Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BLS Integration GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Planungssoftware,<br />

Dokumentenmanagement (DMS)<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ALPHA Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

IBS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Planungssoftware,<br />

Enterprice ressource planning (ERP)<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

ALPHA Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BLS Integration GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

integral systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

prisma informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SelectLine Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Topix Business Software AG . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VLEX software + consulting gmbh. . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Planungssoftware,<br />

Manufacturing Executive System (MES)<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . . 42<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fauser Elektrotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Geovision GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GEWATEC GmbH & Co KG. . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . . 44<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

IBS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ICT Software Engineering GmbH . . . . . . . . . . . 45<br />

Industrie Infromatik GmbH & Co. KG. . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iT Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . . . . . 47<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

ProSeS BDE GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . . 48<br />

SCM Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Planungssoftware,<br />

Product Lifecycle- Management (PLM)<br />

abat Gruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . 42<br />

Aegis Software / diplan GmbH. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AUCOTEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . . . . . 43<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . . . . . 45<br />

MTM-Softwarehaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SCHLEICHER Electronic . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Tools, Bibliotheken<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

Data I/O GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

GHM Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Hitex Development Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

40 PC & Industrie 8/2013


M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Softing Industrial Automation. . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Tools, Entwicklungswerkzeuge<br />

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AEON Verlag & Studio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Axivion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

blue river software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Bluetechnix Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Eckelmann AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

ELBACOM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Ferrocontrol GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Hitex Development Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . . 45<br />

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

ifak system GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

inray Industriesoftware GmbH . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Klar Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

setron GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SÜTRON electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Weiss Imaging and Solutions. . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

XiSys Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Tools, Konstruktionswerkzeuge<br />

AUCOTEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Tools, Programmierung<br />

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Christ-Elektronik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Cognex Germany Inc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

Data I/O GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 46<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Klar Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . . 48<br />

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

TenAsys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

XiSys Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Tools, Releasewechsel<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Tools, Simulation<br />

Adept Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Altium Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Atego . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

CC&I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 43<br />

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

dSPACE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43<br />

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

gsh-Systemelectronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 44<br />

ICT Software Engineering GmbH . . . . . . . . . . . 45<br />

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45<br />

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

KW-Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

MLR xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . . 47<br />

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . . 48<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . . 48<br />

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Verifysoft Technology GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 49<br />

Produkte und Lieferanten<br />

PC & Industrie 8/2013 41


Firmenverzeichnis<br />

Firmenverzeichnis<br />

A<br />

abat Gruppe<br />

Admiralstr. 54, 28215 Bremen<br />

Tel.: 0421/430460, Fax: 0421/4304677<br />

info@abat.de, www.abat.de<br />

AbsInt Angewandte Informatik GmbH<br />

Science Park 1, 66123 Saarbrücken<br />

Tel.: 0681/383600, Fax: 0681/3836020<br />

info@absint.com, www.absint.com<br />

ACTRON AG<br />

Posthalterring 18, 85599 Parsdorf<br />

Tel.: 089/991509-0, Fax: 089/991509-50<br />

service@actron.de, www.actron.de<br />

Adept Technology GmbH<br />

Revierstr. 5, 44379 Dortmund<br />

Tel.: 0231/75894-0, Fax: 0231/75894-50<br />

info.de@adept.com, www.adept.de<br />

ADISY Consulting GmbH & Co. KG<br />

Frauentorstr. 11, 99423 Weimar<br />

Tel.: 03643/8640-0, Fax: 03643/8640-99<br />

info@adisy.de, www.adisy.de<br />

Aegis Software / diplan GmbH<br />

Wetterkreuz 27, 91058 Erlangen<br />

Tel.: 09131/7778-0, Fax: 09131/7778-88<br />

infode@aiscorp.com, www.aiscorp.com/de<br />

AEON Verlag & Studio GmbH & Co. KG<br />

Alter Rückinger Weg 31, 63452 Hanau<br />

Pf.: 1108, Pf.PLZ: 63401<br />

Tel.: 06181/520510, Fax: 06181/5205190<br />

info@aeon.de, www.aeon.de<br />

aicas GmbH<br />

Haid-und-Neu-Str. 18, 76131 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/663968-0, Fax: 0721/663968-99<br />

info@aicas.com, www.aicas.com<br />

ALPHA Business Solutions AG<br />

Brüsseler Str. 5, 67657 Kaiserslautern<br />

Tel.: 0631/30347-0, Fax: 0631/30347-399<br />

info@abs-ag.de, www.abs-ag.de<br />

Altium Europe GmbH<br />

Philipp-Reis-Str. 3, 76137 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/8244-300, Fax: 0721/8244-320<br />

info.de@altium.com, www.altium.com<br />

AT - Automation Technology GmbH<br />

Hermann-Bössow-Str. 6-8<br />

23843 Bad Oldesloe<br />

Tel.: 04531/88011-0, Fax: 04531/88011-20<br />

info@automationtechnology.de<br />

www.automationtechnology.de<br />

Atego -<br />

A wholly owned subsiduary of PTC Inc.<br />

Major-Hirst-Str. 11, 38442 Wolfsburg<br />

Tel.: 05361/8976000, Fax: 05361/8976001<br />

www.atego.com<br />

Atmel<br />

Theresienstr. 2, 74072 Heilbronn<br />

Tel.: 07131/67-0, Fax: 07131/67-2340<br />

www.atmel.com<br />

ATOSS Software AG<br />

Am Mosofeld 3, 81829 München<br />

Tel.: 089/427710, Fax: 089/42771100<br />

internet@atoss.com, www.atoss.com<br />

AUCOTEC AG<br />

Oldenburger Allee 24, 30659 Hannover<br />

Tel.: 0511/6103-0, Fax: 0511/614074<br />

info@aucotec.com, www.aucotec.com<br />

AXAVIA Software GmbH<br />

Hafenstr. 47-51, A-4020 Linz<br />

Tel.: 0043/732/997049-0<br />

Fax: 0043/732/997049-79<br />

office@axavia.com, www.axavia.com<br />

Axivion GmbH<br />

Nobelstr. 15, 70569 Stuttgart<br />

Tel.: 0711/62043780, Fax: 0711/620437899<br />

rummler@axivion.com, www.axivion.com<br />

B<br />

Baumüller Gruppe<br />

Ostendstr. 80-90, 90482 Nürnberg<br />

Tel.: 0911/5432-0, Fax: 0911/5432-130<br />

info@baumueller.de, www.baumueller.de<br />

Beijer Electronics GmbH & Co. KG<br />

Kelterstr. 59, 72669 Unterensingen<br />

Tel.: 07022/9660-0, Fax: 07022/9660-103<br />

info@beijerelectronics.de<br />

www.beijerelectronics.de<br />

BLS Integration GmbH & Co. KG<br />

Coermühle 1, 48157 Münster<br />

Tel.: 0251/62546-0, Fax: 0251/62546-22<br />

info@bls-integration.de<br />

www.bls-integration.de<br />

blue river software GmbH<br />

Ostendstr. 204, 90491 Nürnberg<br />

Tel.: 0911/20626-0, Fax: 0911/20626-18<br />

hildegund.hartmann@atego.com<br />

www.atego.com/de/company/blue-river<br />

Bluetechnix Group GmbH<br />

Waidhausenstr. 3/19, A - 1140 Wien<br />

Tel.: 0043/1/9142091-0<br />

Fax: 0043/1/9142091-99<br />

office@bluetechnix.com<br />

www.bluetechnix.com<br />

BMC Dr. Schetter IGmbH<br />

Boschstr. 12, 82178 Puchheim<br />

Tel.: 089/800694-0, Fax: 089/800694-29<br />

info@bmc.de, www.bmc.de<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm)<br />

Hauptstr. 21, 82216 Maisach<br />

Tel.: 08141/4041-802, Fax: 08141/4041809<br />

sales@bmcm.de, www.bmcm.de<br />

Böhme & Weihs<br />

Systemtechnik GmbH & Co. KG<br />

Engelsfeld 9, 45549 Spruckhövel<br />

Tel.: 02339/9182-0, Fax: 02339/9182-99<br />

info@boehme-weihs.de<br />

www.boehme-weihs.de<br />

Brandt-Data GmbH<br />

Friedrich-Hayn-Str. 4, 24582 Bordesholm<br />

Tel.: 04322/699657, Fax: 04322/699658<br />

info@brandt-data.de, www.brandt-data.de<br />

C<br />

AMC - Analytik & Meßtechnik GmbH<br />

Chemnitz<br />

Heinrich-Lorenz-Str. 55, 09120 Chemnitz<br />

Tel.: 0371/383880, Fax: 0371/3838899<br />

info@amc-systeme.de<br />

www.amc-systeme.de<br />

apromace data systems GmbH<br />

Am Bahnhof 7, 09599 Freiberg<br />

Tel.: 03731/218569-0, Fax: 03731/218569-9<br />

www.apromace.de<br />

BIZOLUTION GmbH<br />

Pfromäckerstr. 25, 73432 Aalen<br />

Tel.: 07361/921890, Fax: 07361/9218919<br />

info@bizolution.de, www.bizolution.de<br />

Blauhut & Partner<br />

Informationssysteme GmbH<br />

Hammerschmiedstr. 15a, 86492 Egling<br />

Tel.: 08206/9601-0, Fax: 08206/9601-22<br />

marketing@procos.de, www.procos.de<br />

CAEMAX Technologie GmbH<br />

Bunzlauer Platz 1, 80992 München<br />

Tel.: 089/613049-0, Fax: 089/613049-57<br />

info@caemax.de, hp@caemax.de<br />

www.caemax.de<br />

CC & I<br />

Computer Communication & Interface<br />

GmbH<br />

Starnberger Str. 22, 82131 Gauting/Mchn.<br />

Tel.: 089/8509718, Fax: 089/8509719<br />

sales@cciembedded.de<br />

www.cciembedded.de<br />

42 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Christ-Elektronik GmbH<br />

Alpenstr. 34, 87700 Memmingen<br />

Tel.: 08331/8371-0, Fax: 08331/8371-99<br />

info@christ-elektronik.de<br />

www.christ-elektronik.de<br />

Tel.: 089/960948-400<br />

Fax: 089/960948-399<br />

info.deutschland@3ds.com<br />

www.3ds.com/solidworks<br />

E<br />

e.bootis ag<br />

Am Luftschacht 21, 45307 Essen<br />

Tel.: 0201/8596-0, Fax: 0201/8596-222<br />

info@ebootis.de, www.ebootis.de<br />

Code Mercenaries<br />

Hard- und Software GmbH<br />

Karl-Marx-Str. 147a, 12529 Schönefeld<br />

Tel.: 03379/2050920, Fax: 03379/2050930<br />

sales@codemercs.com<br />

www.codemercs.com<br />

COGNEX<br />

Emmy-Noether-Str. 11, 76131 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/66390, Fax: 0721/6639599<br />

sales@cognex.de, www.cognex.com<br />

coming GmbH<br />

Alte Landstr. 27, 85521 Ottobrunn<br />

Tel.: 089/629890-0, Fax: 089/629890-89<br />

www.coming-gmbh.de<br />

Data I/O GmbH<br />

Lochhamer Schlag 5, 82166 Gräfelfing<br />

Tel.: 089/858580, Fax: 089/8585910<br />

info@data-io.de, www.data-io.de<br />

DE software & control GmbH<br />

Mengkofener Str. 21, 84130 Dingolfing<br />

Tel.: 08731/3979-0, Fax: 08731/3979-29<br />

de@de-gmbh.com, www.de-gmbh.com<br />

DEDITEC GmbH<br />

Hamburger Str. 1, 50321 Brühl<br />

Tel.: 02232/504080, Fax: 02232/5040899<br />

vertrieb@deditec.de, www.deditec.de<br />

EASYCODE GmbH<br />

Löwenberger Str. 50, 90475 Nürnberg<br />

Tel.: 0911/99840-60, Fax: 0911/99840-97<br />

info@easycode.de, www.easycode.de<br />

Eckelmann AG<br />

Berliner Str. 161, 65205 Wiesbaden<br />

Tel.: 0611/7103-0, Fax: 0611/7103-133<br />

info@eckelmann.de, www.eckelmann.de<br />

LBAcom<br />

Elbacom GmbH<br />

Otto-Hahn-Str. 24, 85521 Ottobrunn<br />

Tel.: 089/189475686, Fax: 089/189475699<br />

k.scheuner@elbacom.de<br />

www.elbacom.com/Germany<br />

elrest Automationssysteme GmbH<br />

Leibnizstr. 10, 73230 Kirchheim unter Teck<br />

Tel.: 07021/92025-0, Fax: 07021/92025-29<br />

vertrieb@elrest.de, www.elrest.de<br />

Complan & Partner GmbH<br />

Laufdorfer Weg 4, 35578 Wetzlar<br />

Tel.: 06441/9288-0, Fax: 06441/9288-10<br />

software@complan.de, www.complan.de<br />

ComTrade Software Solutions GmbH<br />

Stefan-George-Ring 29, 81929 München<br />

Tel.: 089/309040221, Fax: 089/309040400<br />

info.de@comtrade.com, www.comtrade.com<br />

COPA-DATA GmbH<br />

Haidgraben 2, 85521 Ottobrunn<br />

Tel.: 089/660298-90, Fax: 089/660298-99<br />

sales@copadata.de, www.copadata.de<br />

Cosateq GmbH & Co. KG<br />

Seehaldeweg 11, 88239 Wangen<br />

Tel.: 07522/9749-0, Fax: 07522/9749-49<br />

info@cosateq.com, www.cosateq.com<br />

COSCOM Computer GmbH<br />

Anzinger Str. 5, 85560 Ebersberg<br />

Tel.: 08092/2098-0, Fax: 08092/2098-900<br />

info@coscom.de, www.coscom.de<br />

CSP GmbH & Co. KG<br />

Herrenäckerstr. 11, 94431 Großköllnbach<br />

Tel.: 09953/3006-0<br />

info@csp-sw.de, www.csp-sw.de<br />

D<br />

Dassault Systemes Deutschland<br />

GmbH<br />

Joseph-Wild-Str. 20, Messe-Campus Riem,<br />

81829 München<br />

Delphin Technology AG<br />

Lustheide 81, 51427 Bergisch Gladbach<br />

Tel.: 02204/976850, Fax: 02204/9768585<br />

info@delphin.de, www.delphin.de<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH<br />

Ludwig-Richter-Straße 3<br />

09212 Limbach-Oberfrohna<br />

Tel.: 03722/71700, Fax: 03722/717011<br />

info@delta-barth.de, www.debas.de<br />

DELTALOGIC<br />

Automatisierungstechnik GmbH<br />

Stuttgarter Str. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd<br />

Tel.: 07171/916-120, Fax: 07171/916-220<br />

vertrieb@deltalogic.de, www.deltalogic.de<br />

DEWETRON Deutschland<br />

Rudolf-Diesel-Str. 32<br />

73760 Ostfildern-Nellingen<br />

Tel.: 0711/6731006-0, Fax: 0711/6731006-9<br />

info@dewetron.de, www.dewetron.de<br />

dresden elektronik<br />

ingenieurtechnik gmbh<br />

Enno-Heidebroek-Str. 12, 01237 Dresden<br />

Tel.: 0351/31850-0, Fax: 0351/31850-10<br />

info@dresden-elektronik.de<br />

www.dresden-elektronik.de<br />

dSPACE GmbH<br />

Rathenaustr. 26, 33102 Paderborn<br />

Tel.: 05251/16380, Fax: 05251/161980<br />

info@dspace.de, www.dspace.com<br />

emlix GmbH<br />

Bertha-von-Suttner-Str. 9, 37085 Göttingen<br />

Tel.: 0551/306640, Fax: 0551/3066411<br />

marketing@emlix.com, www.emlix.com<br />

emtas GmbH<br />

Fritz-Haber-Str. 9, 06217 Merseburg<br />

Tel.: 03461/79416-0, Fax: 03461/79416-10<br />

service@emtas.de, www.emtas.de<br />

emtrion GmbH<br />

Kreativpark - Alter Schlachthof 45<br />

76131 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/62725-20, Fax: 0721/62725-19<br />

ramona.maurer@emtrion.de<br />

www.emtrion.de<br />

Endress+Hauser<br />

Messtechnik GmbH+Co. KG<br />

Colmarer Str. 6, 79576 Weil am Rhein<br />

Tel.: 07621/97501, Fax: 07621/975555<br />

info@de.endress.com, www.de.endress.com<br />

EPLAN<br />

Software & Service GmbH & Co. KG<br />

An der alten Ziegelei 2<br />

40789 Monheim am Rhein<br />

Tel.: 02173/3964-0, Fax: 02173/3964-25<br />

info@eplan.de, www.eplan.de<br />

ERIMEC - Ernst Richter Messtechnik<br />

Wilhlem-Hamacher-Platz 12, 53840 Troisdorf<br />

Tel.: 02241/2551880, Fax: 02241/2551889<br />

info@erimec.de, www.erimec.de<br />

ETM professional control GmbH -<br />

A Siemens Company<br />

Marktstr. 3, A-7000 Eisenstadt<br />

Tel.: 0043/2682/741-0<br />

Firmenverzeichnis<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 43


Firmenverzeichnis<br />

Fax: 0043/2682/741-52555<br />

info@etm.at, www.etm.at<br />

EUROS Embedded Systems GmbH<br />

Campestr. 12, 90419 Nürnberg<br />

Tel.: 0911/3003280, Fax: 0911/3003289<br />

info@euros-embedded.com<br />

www.euros-embedded.com<br />

EVT - Eye Vision Technology<br />

Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/66800423-0, Fax: 0721/62690596<br />

info@evt-web.com, www.evt-web.com<br />

F<br />

FASTEC GmbH - Software for<br />

Production<br />

Technologiepark 24, 33100 Paderborn<br />

Tel.: 05251/1647-0, Fax: 05251/1647-99<br />

info@fastec.de, www.fastec.de<br />

FAUSER AG<br />

Talhofstr. 30, 82205 Gilching<br />

Tel.: 08105/7798-0, Fax: 08105/7798-77<br />

info@fauser.ag, www.fauser.ag<br />

Fautronix GmbH<br />

Hegelstr. 16, 72762 Reutlingen<br />

Tel.: 07121/7555851, Fax: 07121/7555852<br />

info@fautronix.com, www.fautronix.com<br />

Felten GmbH<br />

In den Dörrwiesen 31, 54455 Serring<br />

Tel.: 06581/9169-0, Fax: 06581/9169-111<br />

info@felten-group.com<br />

www.felten-group.com<br />

Ferrocontrol<br />

Steuerungssysteme GmbH & Co. KG<br />

Bodelschwinghstr. 20, 32049 Herford<br />

Tel.: 05221/966-0, Fax: 05221/66347<br />

info@ferrocontrol.de, www.ferrocontrol.de<br />

FiberVision GmbH<br />

Jens-Otto-Krag-Str. 11, 52146 Würselen<br />

Tel.: 02405/4548-0, Fax: 02405/4548-14<br />

info@fibervision.de, www.fibervision.de<br />

FORCAM GmbH<br />

Bahnhofplatz 1, 88045 Friedrichshafen<br />

Tel.: 07541/39908-0, Fax: 07541/39908-88<br />

info@forcam.com, www.forcam.com<br />

Fraunhofer-Institut für Optronik,<br />

Systemtechnik und Bildauswertung<br />

IOSB<br />

Fraunhofer Str. 1, 76131 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/6091-0, Fax: 0721/6091-413<br />

info@iosb.fraunhofer.de<br />

www.iosb.fraunhofer.de<br />

Fraunhofer-Institut für Techno- und<br />

Wirtschaftsmathematik ITWM<br />

Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern<br />

Tel.: 0631/31600-4445<br />

Fax: 0631/31600-5445<br />

mark.maasland@itwm.fraunhofer.de<br />

www.itwm.fraunhofer.de/bv<br />

Freudenberg IT Solution Consulting<br />

SE & Co. KG<br />

Höhnerweg 2-4, 69469 Weinheim<br />

Tel.: 06201/80-8000<br />

info@freudenberg-it.com<br />

www.freudenberg-it.de<br />

G<br />

gbo datacomp GmbH<br />

Schertlinstr. 12A, 86159 Augsburg<br />

Tel.: 0821/597010, Fax: 0821/581793<br />

info@gbo-datacomp.de, www.datacomp.de<br />

GBTEC Software + Consulting AG<br />

Universitätsstr. 142, 44799 Bochum<br />

Tel.: 0234/97645-100, Fax: 0234/97645-101<br />

info@gbtec.de<br />

www.gbtec.de, www.bpm-software-tool.de<br />

GEFASOFT AG<br />

Dessauerstr. 15, 80992 München<br />

Tel.: 089/125565-0, Fax: 089/125565-180<br />

info@gefasoft.de, www.gefasoft.de<br />

Geitmann GmbH<br />

Mühlenbergstr. 11-13, 58708 Menden<br />

Tel.: 02373/9383-0, Fax: 02373/9383-23<br />

info@geitmann.de, www.geitmann.de<br />

Geovision GmbH & Co. KG<br />

Umbacher Str. 1, 85235 Wagenhofen<br />

Tel.: 08134/9327-10, Fax: 08134/9327-39<br />

info@geovision.de, www.geovision.de<br />

GEWATEC GmbH & Co. KG<br />

Groz-Beckert-Str. 4, 78564 Wehingen<br />

Tel.: 07426/5290-0, Fax: 07426/5290-10<br />

vertrieb@gewatec.com, www.gewatec.com<br />

GHM<br />

M E S S T E C H N I K<br />

GHM Messtechnik GmbH<br />

Schloßstr. 6, 88453 Erolzheim<br />

Tel.: 07534/937233-0<br />

Fax: 07534/937233-33<br />

info@ghm-messtechnik.de<br />

www.ghm-messtechnik.de<br />

godesy AG<br />

Nikolaus-Kopernikus-Str. 3, 55129 Mainz<br />

Tel.: 06131/959770, Fax: 06131/9597767<br />

info@godesys.de, www.godesys.de<br />

GODYO Business Solutions AG<br />

Prüssingstr. 35, 07745 Jena<br />

Tel.: 03641/287-0, Fax: 03641/287-287<br />

marketing@godyo.com, www.godyo.com/bs<br />

Goldammer GmbH<br />

Soft & Hardware Entwicklung<br />

Schlosserstr. 6a, 38440 Wolfsburg<br />

Tel.: 05361/29950, Fax: 05361/299529<br />

info@goldammer.de, www.goldammer.de<br />

GÖPEL electronic GmbH<br />

Göschwitzer Str. 58-60, 07745 Jena<br />

Tel.: 03641/68960, Fax: 03641/6896944<br />

sales@goepel.com, www.goepel.com<br />

GRASS GmbH<br />

Kreuzstr. 24, 55543 Bad Kreuznach<br />

Tel.: 0671/9289-0, Fax: 0671/9289-111<br />

info@grass-gmbh.de, www.grass-gmbh.de<br />

gsh-Systemelectronic e.K.<br />

Planegger Str. 36, 81241 München<br />

Pf.: 600511, Pf.PLZ: 81205<br />

Tel.: 089/8343047, Fax: 089/8343048<br />

b.hauf@gsh-system.de, www.gsh-system.de<br />

Framos GmbH<br />

Mehlbeerenstr. 2, 82024 Taufkirchen<br />

Tel.: 089/710667-0, Fax: 089/710667-66<br />

info@framos.com<br />

GFOS mbH<br />

Am Lichtbogen 9, 45141 Essen<br />

Tel.: 0201/613000, Fax: 0201/619317<br />

info@gfos.com, www.gfos.com<br />

GUARDUS Solutions AG<br />

Postgasse 1, 89073 Ulm<br />

Tel.: 0731/8801770, Fax: 0731/880177-29<br />

upoblotzki@guardus.de, www.guardus.de<br />

44 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


H<br />

HACKER - Datentechnik<br />

Leibnizstr. 3, 53498 Bad Breisig<br />

Tel.: 02633/200360, Fax: 02633/200361<br />

info@hacker-datentechnik.de<br />

www.pc-messtechnik.biz<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH<br />

Im Tiefen See 45, 64293 Darmstadt<br />

Tel.: 06151/803-0, Fax: 06151/803-9100<br />

info@hbm.com, www.hbm.com/de<br />

hse-electronics GmbH<br />

Schauenburger Str. 116, 24118 Kiel<br />

Tel.: 0431/570937-20, Fax: 0431/570937-23<br />

info@hse-electronics.de<br />

www.hse-electronics.de<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH<br />

Marie-Bernays-Ring 19a<br />

41199 Mönchengladbach<br />

Tel.: 02166/13391-0, Fax: 02166/13391-10<br />

info@ige-xao.de, www.ige-xao.de<br />

HEITEC AG<br />

Werner-von-Siemens-Str. 61<br />

91052 Erlangen<br />

Tel.: 09131/877-0, Fax: 09131/877-199<br />

info@heitec.de, www.heitec.de<br />

HERMOS AG<br />

Gartenstr. 19, 95490 Mistelgau<br />

Tel.: 09279/991-0, Fax: 09279/991-100<br />

info@hermos.com, www.hermos.com<br />

HILF! GmbH<br />

Bajuwarenring 17, 82041 Oberhaching<br />

Tel.: 089/6137900, Fax: 089/6252145<br />

info@hilf.de, www.hilf.de<br />

Hitex Development Tools GmbH<br />

Greschbachstr. 12, 76229 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/9628-0, Fax: 0721/9628-149<br />

www.hitex.de<br />

HK Meßsysteme GmbH<br />

Grünauer Str. 8, 12557 Berlin<br />

Tel.: 030/63375114, Fax: 030/63375116<br />

info@pci-tools.de, www.pci-tools.de<br />

HMS Industrial Networks GmbH<br />

Emmy-Noether-Str. 17, 76131 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/989777000, Fax: 0721/989777010<br />

info@hms-networks.de<br />

www.hms-networks.de<br />

I<br />

IAR Systems GmbH<br />

Werner-Eckert-Str. 9, 81829 München<br />

Tel.: 089/8898900, Fax: 089/88989090<br />

info@iar.de, www.iar.com<br />

IB Hoch<br />

Hauptstr. 17a, 79426 Buggingen<br />

Tel.: 07631/4858, Fax: 07631/799211<br />

info@ib-hoch.de, www.ib-hoch.de<br />

IBS AG - A Siemens Business<br />

Rathausstr. 56, 56203 Höhr-Grenzhausen<br />

Tel.: 02624/9180-0, Fax: 02624/9180-200<br />

www.ibs-ag.de<br />

ICT Innovative Communication<br />

Technologies AG<br />

Erscheckweg 1, 72664 Kohlberg<br />

Tel.: 07025/102-0, Fax: 07025/7111<br />

info@ict.de, www.ict.de<br />

ICT Software Engineering GmbH<br />

Hammer Landstr. 113, 41460 Neuss<br />

Tel.: 02131/53350-412<br />

Fax: 02131/53350-401<br />

christina.sturm@ict-se.de, www.ict.eu/de<br />

IEP GmbH<br />

Am Pferdemarkt 9c, 30853 Langenhagen<br />

Tel.: 0511/70832-0, Fax: 0511/70832-99<br />

info@iep.de, www.iep.de<br />

ifak system GmbH<br />

Oststr. 18, 39114 Magdeburg<br />

Tel.: 0391/544563-1000<br />

Fax: 0391/544563-9099<br />

info@ifak-system.com, www.ifak-system.com<br />

ifm datalink gmbh<br />

Benno-Strauß-Str. 1, 90763 Fürth<br />

Tel.: 0911/998688-0, Fax: 0911/998688-77<br />

info@ifm-datalink.com<br />

www.ifm-datalink.com<br />

IMACS GmbH<br />

Mittelfeldstr. 25, 70806 Kornwestheim<br />

Tel.: 07154/8083-17, Fax: 07154/8083-29<br />

andreas.foltinek@imacs-gmbh.de<br />

www.imacs-gmbh.de<br />

IMCOR GmbH<br />

Turnackerstr. 62/1, 70794 Filderstadt<br />

Tel.: 0711/7089003, Fax: 0711/7089004<br />

info@imcor.de, www.imcor.de<br />

INCHRON GmbH<br />

Rudolf-Breitscheid-Str. 187, 14482 Potsdam<br />

Tel.: 0331/97992-231, Fax: 0331/97992-240<br />

info@inchron.com, www.inchron.com<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG<br />

Großherzog-Leopold-Platz 1/1<br />

79359 Riegel am Kaiserstuhl<br />

Tel.: 07642/92409-0, Fax: 07642/92409-29<br />

info@industrieinformatik.com<br />

www.industrieinformatik.com<br />

Ineltek GmbH<br />

Hauptstr. 45<br />

89522 Heidenheim an der Brenz<br />

Tel.: 07321/9385-0, Fax: 07321/9385-95<br />

info@ineltek.com, www.ineltek.com<br />

infoteam Software AG<br />

Am Bauhof 9, 91088 Bubenreuth<br />

Tel.: 09131/7800-0, Fax: 09131/7800-50<br />

info@infoteam.de, www.infoteam.de<br />

INOSOFT GmbH<br />

Bünder Str. 194, 32120 Hiddenhausen<br />

Tel.: 05221/1666-02, Fax: 05221/1666-50<br />

info@inosoft.com, www.inosoft.com<br />

inray Industriesoftware GmbH<br />

Holstenstr. 40, 25560 Schenefeld<br />

Tel.: 04892/89008-0, Fax: 04892/89008-10<br />

info@inray.de, www.inray.de<br />

insensiv GmbH<br />

Heidsieker Heide 114, 33739 Bielefeld<br />

Tel.: 05206/969540, Fax: 05206/9695455<br />

info@insensiv.de, www.insensiv.de<br />

Firmenverzeichnis<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 45


integral systemtechnik GmbH<br />

Steinfeldstr. 4, 39179 Barleben<br />

Tel.: 039203/96613<br />

kleemann@ismsystem.de<br />

www.ismsystem.de<br />

M<br />

iSYSTEM AG<br />

Carl-Zeiss-Str. 1, 85247 Schwabhausen<br />

Tel.: 08138/6971-50, Fax: 08138/6971-46<br />

sales@isystem.com, www.isystem.com<br />

Keith & Koep GmbH<br />

Uellendahler Str. 199, 42109 Wuppertal<br />

Tel.: 0202/25253-0, Fax: 0202/25253-33<br />

contact@keith-koep.com<br />

www.keith-koep.com<br />

M&M Software GmbH<br />

Industriestr. 5, 78112 St. Georgen<br />

Tel.: 07724/9415-0, Fax: 07724/9415-23<br />

info@mm-software.com<br />

www.mm-software.com<br />

iT Engineering GmbH<br />

Jusistr. 4, 72124 Pliezhausen<br />

Tel.: 07127/9231-0, Fax: 07127/9231-11<br />

info@ite-web.de, www.ite-web.de<br />

ITML GmbH<br />

Stuttgarter Str. 8, 75179 Pforzheim<br />

Tel.: 07231/145460, Fax: 07231/14546-99<br />

sales@itml.de, www.itml.de<br />

ITPower Solutions GmbH<br />

Kolonnenstr. 26, 10829 Berlin<br />

Tel.: 030/6098501-0, Fax: 030/46799891<br />

info@itpower.de, www.itpower.de<br />

Kithara Software GmbH<br />

Alte Jakobstr. 78, 10179 Berlin<br />

Tel.: 030/2789673-0, Fax: 030/2789673-20<br />

info@kithara.de, www.kithara.de<br />

Klar Automation GmbH & Co. KG<br />

Marktplatz 7, 91475 Lonnerstadt<br />

Tel.: 09193/639760, Fax: 09193/639766<br />

info@klar-automation.de<br />

www.klar-automation.de<br />

konzeptpark GmbH<br />

Georg-Ohm-Str. 2, 35633 Lahnau<br />

Tel.: 06441/65009-0, Fax: 06441/65009-99<br />

vertrieb@konzeptpark.de<br />

www.konzeptpark.de<br />

KW-Software GmbH<br />

Langenbruch 6, 32657 Lemgo<br />

Tel.: 05261/9373-0, Fax: 05261/9373-726<br />

info@kw-software.com<br />

www.kw-software.com<br />

m+p international<br />

Mess- und Rechnertechnik GmbH<br />

Thurnithistr. 2, 30519 Hannover<br />

Tel.: 0511/856030, Fax: 0511/8560310<br />

sales.de@mpihome.com<br />

www.mpihome.com<br />

Math & Tech Engineering GmbH<br />

Robert-Bosch-Str. 6/1<br />

72654 Neckartenzlingen<br />

Tel.: 07127/958350, Fax: 032121/210891<br />

sales@mathtech.de, www.mathtech.eu<br />

MATRIX VISION GmbH<br />

Talstr. 16, 71570 Oppenweiler<br />

Tel.: 07191/9432-0, Fax: 07191/9432-288<br />

info@matrix-vision.de, www.matrix-vision.de<br />

Firmenverzeichnis<br />

IXXAT Automation GmbH<br />

Leibnizstr. 15, 88250 Weingarten<br />

Tel.: 0751/56146-0, Fax: 0751/56146-29<br />

info@ixxat.de, www.ixxat.de<br />

J<br />

J.E.T. Systemtechnik GmbH<br />

Oststr. 92, 22844 Norderstedt<br />

Tel.: 040/58979880, Fax: 040/589798818<br />

message@jet-systemtechnik.de<br />

www.jet-systemtechnik.de<br />

K<br />

L<br />

Lauterbach GmbH<br />

Altlaufstr. 40, 85635 Höhenkirchen<br />

Tel.: 08102/9876-182<br />

Fax: 08102/9876-9992<br />

evi.ederer@lauterbach.com<br />

www.lauterbach.com<br />

LaVision GmbH<br />

Anna-Vandenhoeck-Ring 19<br />

37081 Göttingen<br />

Tel.: 0551/90040, Fax: 0551/9004100<br />

sales@lavision.com, www.lavision.com<br />

Lieber Lieber Software GmbH<br />

Handelskai 340/Top 5, A - 1020 Wien<br />

Tel.: 0043/662/906002017<br />

ruediger.maier@lieberlieber.com<br />

www.lieberlieber.com<br />

measX GmbH & Co. KG<br />

Trompeterallee 110, 41189 Mönchengladbach<br />

Pf.: 401264, Pf.PLZ: 41182<br />

Tel.: 02166/9520-0, Fax: 02166/9520-20<br />

info@measx.com, www.measx.com<br />

mechOnics ag -<br />

Competence in micropositioning<br />

Unnützstr. 2/B, 81825 München<br />

Tel.: 089/42024207, Fax: 089/42024206<br />

info@mechonics.de, www.mechonics.de<br />

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH<br />

Försterweg 36-38, 32683 Barntrup<br />

Tel.: 05263/401-0, Fax: 05263/401-116<br />

info@keb.de, www.keb.de<br />

KEBA AG<br />

Gewerbepark Urfahr, A - 4041 Linz<br />

Tel.: 0043/732/7090-0<br />

Fax: 0043/732/730910<br />

keba@keba.com, www.keba.com<br />

logi.cals GmbH<br />

Europaplatz 7/1, A - 3100 St. Pölten<br />

Tel.: 0043/5/77147, Fax: 0043/5/77147-99<br />

info@logicals.com, www.logicals.com<br />

Logic Technology BV<br />

John F. Kennedylaan 18<br />

NL - 5981 XC Panningen<br />

Tel.: 0031/77/3078438<br />

Fax: 0031/77/3078439<br />

info@logic.nl, www.logic.nl<br />

MEDATEC - Dipl.-Ing. Wolfgang Dietz<br />

Ing.-Büro für Mess- u. Datentechnik<br />

Didierstr. 44, 35460 Staufenberg<br />

Tel.: 06406/9124-0, Fax: 06406/9124-60<br />

info@medatec.com, www.medatec.com<br />

46 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


software@dmtm.com<br />

www.dmtm.com/software<br />

info@phoenixcontact.com<br />

www.phoenixcontact.de<br />

N<br />

Media Soft Software Technology<br />

GmbH<br />

Bahnhofstr. 48, 66636 Tholey<br />

Tel.: 06853/50110, Fax: 06853/501113<br />

info@media-soft-com, www.media-soft.com<br />

Meilhaus Electronic GmbH<br />

Am Sonnenlicht 2, 82239 Alling<br />

Tel.: 08141/5271-0, Fax: 08141/5271-129<br />

sales@meilhaus.de, www.meilhaus.de<br />

mesonic software gmbh<br />

Hirschberger Str. 18,27383 Scheeßel<br />

Tel.: 04263/9390-0, Fax: 04263/8626<br />

info@mesonic.com, www.mesonic.com<br />

MHJ-Software GmbH & Co. KG<br />

Albert-Einstein-Str. 101, 75015 Bretten<br />

Tel.: 07252/87890, Fax: 07252/78780<br />

mh@mhj.de, www.mhj.de<br />

midcom GmbH<br />

Bahnhofstr. 2, 53340 Meckenheim<br />

Tel.: 02225/999999-0<br />

Fax: 02225/999999-8<br />

contact@midcom.de, www.midcom.de<br />

Mitan Wirtschaftssoftware AG<br />

Rheinmetallstr. 18, 99610 Sömmerda<br />

Pf.: 1217, Pf.PLZ: 99601<br />

Tel.: 03634/370121, Fax: 03634/370131<br />

kontakt@mitan.de, www.mitan.de<br />

MLR xNet GmbH<br />

Untere Talleite 8, 91795 Dollnstein<br />

Tel.: 08422/98691-0, Fax: 08422/98691-29<br />

info@mlr-xnet.de, www.mlr-xnet.de<br />

Molex Deutschland GmbH<br />

Otto-Hahn-Str. 1b, 69190 Walldorf<br />

Tel.: 06227/3091-0, Fax: 06227/3091-8100<br />

mxgermany@molex.com, www.molex.com<br />

Moser GmbH & Co. KG<br />

Hauptstr. 50, 52146 Würselen<br />

Tel.: 02405/4711, Fax: 02405/471471<br />

info@moser.de, www.moser.de<br />

MPDV Mikrolab GmbH<br />

Römerring 1, 74821 Mosbach<br />

Tel.: 06261/9209-0, Fax: 06261/18139<br />

info@mpdv.de, www.mpdv.de<br />

National Instruments Germany GmbH<br />

Ganghoferstr. 70 b, 80339 München<br />

Tel.: 089/741313-0, Fax: 089/7146035<br />

info.germany@ni.com, www.ni.com/germany<br />

O<br />

OKTOGON, G. Balzarek Elektronik<br />

Gotenstr. 25, 68259 Mannheim<br />

Tel.: 0621/7992094, Fax: 0621/7992095<br />

vertrieb@oktogon.com, www.oktogon.com<br />

Omron Electronics GmbH<br />

Elisabeth-Selbert-Str. 17, 40764 Langenfeld<br />

Tel.: 02173/6800-0, Fax: 02173/6800-400<br />

info.de@eu.omron.com<br />

www.industrial.omron.de<br />

on/off group<br />

Niels-Bohr-Str. 6, 31515 Wunstorf<br />

Tel.: 05031/9686-0, Fax: 05031/9686-96<br />

info@onoff-group.de, www.onoff-group.de<br />

Opdenhoff Technologie GmbH<br />

Bonner Str. 20E, 53773 Hennef<br />

Tel.: 02242/913467-0<br />

Fax: 02242/913467-10<br />

info@opdenhoff.de, www.opdenhoff.de<br />

OR Soft Jänicke GmbH<br />

Martin-Luther-Ring 13, 04109 Leipzig<br />

Tel.: 0341/23089-00, Fax: 0341/23089-01<br />

marketing@orsoft.de, www.orsoft.net<br />

P<br />

Parasoft Deutschland GmbH<br />

Mähringer Weg 45, 89075 Ulm<br />

Tel.: 0731/880309-0, Fax: 0731/880309-29<br />

ilerin@parasoft.com, www.parasoft.com<br />

PASStec GmbH<br />

Unter den Weiden 31, 08451 Crimmitschau<br />

Tel.: 03762/9566-200, Fax: 03762/9566-222<br />

info@passtec.de, www.passtec.de<br />

PC-Soft GmbH<br />

Adolf-Hennecke-Str. 37, 01968 Senftenberg<br />

Tel.: 03573/7075-0, Fax: 03573/7075-19<br />

info@pcsoft.de, www.pcsoft.de<br />

PHYTEC Messtechnik GmbH<br />

Robert-Koch-Str. 39, 55129 Mainz<br />

Tel.: 06131/9221-32, Fax: 06131/9221-33<br />

contact@phytec.de, www.phytec.de<br />

PikeTec GmbH<br />

Waldenser Str. 2-4, 10551 Berlin<br />

Tel.: 030/394096830, Fax: 030/3940968390<br />

info@piketec.com, www.piketec.com<br />

Pilz GmbH & Co. KG<br />

Felix-Wankel-Str. 2, 73760 Ostfildern<br />

Tel.: 0711/3409-0, Fax: 0711/3409-133<br />

pilz.gmbh@pilz.de, www.pilz.de<br />

PK Computer GmbH<br />

Staufenstr. 25, 65817 Eppstein<br />

Tel.: 06198/5803-30, Fax: 06198/5803-37<br />

info@pkcomp.de, www.pkcomp.de<br />

PLANAT GmbH<br />

Schönbergerstr. 45-47, 73760 Ostfildern<br />

Tel.: 0711/16756-0, Fax: 0711/16756-99<br />

software@planat.de, www.planat.de<br />

pls Programmierbare Logik & Systeme<br />

GmbH<br />

Technologiepark, 02991 Lauta<br />

Tel.: 035722/384-0, Fax: 035722/384-69<br />

info@pls-mc.com, www.pls-mc.com<br />

PLUG-IN Electronic GmbH<br />

Am Sonnenlicht 5, 82239 Alling<br />

Tel.: 08141/3697-0, Fax: 08141/3697-30<br />

info@plug-in.de, www.plug-in.de<br />

POHL Electronic GmbH<br />

Neuendorfstr. 18b, 16761 Henningsdorf<br />

Tel.: 03302/559290, Fax: 03302/559299<br />

info@pohl-electronic.de<br />

www.pohl-electronic.de<br />

port GmbH<br />

Regensburgerstr. 7b, 06132 Halle/Saale<br />

Tel.: 0345/777550, Fax: 0345/7775520<br />

service@port.de, www.port.de<br />

prisma informatik GmbH<br />

Merianstr. 26, 90409 Nürnberg<br />

Tel.: 0911/239805-50, Fax: 0911/239805-55<br />

info@prisma-informatik.de<br />

www.prisma-informatik.de<br />

Firmenverzeichnis<br />

MSC.Software GmbH<br />

Am Moosfeld 13, 81829 München<br />

Tel.: 089/431987-0, Fax: 089/4361716<br />

info.de@mscsoftware.com<br />

www.mscsoftware.com<br />

MTM-Softwarehaus<br />

Oskarstr. 18, 01219 Dresden<br />

Tel.: 0351/26999-0, Fax: 0351/26999-10<br />

PEAK-System Technik GmbH<br />

Otto-Röhm-Str. 69, 64293 Darmstadt<br />

Tel.: 06151/8173-20, Fax: 06151/8173-29<br />

info@peak-system.com<br />

www.peak-system.com<br />

Phoenix Contact Deutschland GmbH<br />

Flachsmarktstr. 8, 32825 Blomberg<br />

Tel.: 05235/312000, Fax: 05235/312999<br />

ProLeiT AG<br />

Einsteinstr. 8, 91074 Herzogenaurach<br />

Tel.: 09132/777100, Fax: 09132/777150<br />

info@proleit.de, www.proleit.de<br />

PROMATIS Software GmbH<br />

Pforzheimer Str. 160, 76275 Ettlingen<br />

Tel.: 07243/2179-0, Fax: 07243/2179-99<br />

hq@promatis.de, www.promatis.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 47


Firmenverzeichnis<br />

ProSeS BDE GmbH<br />

Richard-Wagner-Allee 10c, 75179 Pforzheim<br />

Tel.: 07231/14737-0, Fax: 07231/14737-49<br />

info@proses.de, www.proses.de<br />

PROXIA Software AG<br />

Anzinger Strasse 5, 85560 Ebersberg<br />

Tel.: 08092/23230, Fax: 08092/2323300<br />

info@proxia.com, www.proxia.com<br />

PSE - Priggen Special Electronic<br />

Sellen 102a, 48565 Steinfurt<br />

Pf.: 1466, Pf.PLZ: 48544<br />

Tel.: 02551/5770, Fax: 02551/82422<br />

priggen@priggen.com, www.priggen.com<br />

Q<br />

QA Systems GmbH<br />

Schwieberdinger Str. 56, 70435 Stuttgart<br />

Tel.: 0711/138183-0, Fax: 0711/138183-10<br />

info@qa-systems.de, www.qa-systems.de<br />

R<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH<br />

Dorfstr. 67, A-5101 Bergheim<br />

Tel.: 0043/662630309<br />

software@rs-soft.com, www.rs-soft.com<br />

Real-Time Systems GmbH<br />

Gartenstr. 33, 88212 Ravensburg<br />

Tel.: 0751/359558-0, Fax: 0751/259558-20<br />

info@real-time-systems.com<br />

www.real-time-systems.com<br />

S<br />

SAC<br />

Sirius Advanced Cybernetics GmbH<br />

An der RaumFabrik 33b, 76227 Karlsruhe<br />

Tel.: 0721/60543-000, Fax: 0721/60543-200<br />

sales@sac-vision.de, www.sac-vision.de<br />

Fax: 0041/71/9693599<br />

gerhard.schlicht@schmid-elektronik.ch<br />

SCM Solutions GmbH<br />

Emil-Figge-Str. 85, 44227 Dortmund<br />

Tel.: 0231/99777-300, Fax: 0231/99777-399<br />

info@scmsolutions.de, www.scmsolutions.de<br />

SCT GmbH<br />

Kaiserstr. 100, 52134 Herzogenrath<br />

Tel.: 02407/956570, Fax: 02407/956579<br />

info@diskover.de, www.diskover.eu<br />

SDZ GmbH<br />

Hauert 20, 44227 Dortmund<br />

Tel.: 0231/975050-0, Fax: 0231/975050-50<br />

info@sdz.de, www.sdz.de<br />

SelectLine Software GmbH<br />

Otto-von-Guericke-Str. 67<br />

39104 Magdeburg<br />

Tel.: 0391/5555080, Fax: 0391/5555089<br />

info@selectline.de, www.selectline.de<br />

setron GmbH<br />

Friedrich-Seele-Str. 3a, 38122 Braunschweig<br />

Tel.: 0531/8098-0, Fax: 0531/8098-100<br />

info@setron.de, www.setron.de<br />

SIGMATEK GmbH & Co. KG<br />

Sigmatekstr. 1, A - 5112 Lamprechtshausen<br />

Tel.: 0043/6274/4321-0<br />

Fax: 0043/6274/4321-18<br />

office@sigmatek.at<br />

www.sigmatek-automation.com<br />

Sigmatest Messtechnik<br />

Industriepark 312, 78244 Gottmadingen<br />

Tel.: 07731/977001, Fax: 07731/977003<br />

info@sigmatest.net, www.sigmatest.net<br />

Silicon Software GmbH<br />

Steubenstr. 46, 68163 Mannheim<br />

Tel.: 0621/789507-0, Fax: 0621/789507-10<br />

info@silicon-software.de<br />

www.silicon-software.info<br />

Softing Industrial Automation GmbH<br />

Richard-Reitzner-Allee 6, 85540 Haar<br />

Tel.: 089/45656-340, Fax: 089/45656-399<br />

info.automation@softing.com<br />

http://industrial.softing.com<br />

SparxSystems Software GmbH<br />

Central Europe<br />

Handelskai 340/5, A - 1020 Wien<br />

Tel.: 0043/662/906002041<br />

Fax: 0043/662/903333041<br />

sales@sparxsystems.eu<br />

www.sparxsystems.de<br />

SQL Projekt AG<br />

Franklinstr. 25a, 01069 Dresden<br />

Tel.: 0351/87619-0, Fax: 0351/87619-99<br />

rommy.schmidt@sql-ag.de, www.sql-ag.de<br />

SSV Software Systems GmbH<br />

Dünenweg 5, 30419 Hannover<br />

Tel.: 0511/40000-0, Fax: 0511/40000-40<br />

info@ssv-embedded.de<br />

www.ssv-embedded.de<br />

StatSoft (Europe) GmbH<br />

Hoheluftchaussee 112, 20253 Hamburg<br />

Tel.: 040/468866-0, Fax: 040/468866-77<br />

info@statsoft.de, www.statsoft.de<br />

STEINHOFF<br />

Automation & Fieldbus - Systems<br />

Lindenstr. 4, 65604 Elz<br />

Tel.: 06431/5709970, Fax: 06431/5709980<br />

info@steinhoff-automation.com<br />

www.steinhoff-automation.com<br />

STEP AHEAD AG<br />

Burgweg 6, 82110 Germering<br />

Tel.: 089/894060-0, Fax: -10<br />

info@stepahead.de, www.stepahead.de<br />

Stollmann E + V GmbH<br />

Mendelssohnstr. 15 D, 22761 Hamburg<br />

Tel.: 040/890880, Fax: 040/89088-444<br />

info@stollmann.de, www.stollmann.de<br />

SÜTRON electronic GmbH<br />

Kurze Str. 29, 70794 Filderstadt<br />

Pf.: 4320, Pf.PLZ: 70781<br />

Tel.: 0711/77098-0, Fax: 0711/77098-305<br />

info@suetron.de, www.suetron.de<br />

Schleicher Electronic GmbH & Co. KG<br />

Pichelswerderstr. 3-5, 13597 Berlin<br />

Tel.: 030/33005-0, Fax: 030/3005-344<br />

info@schleicher.berlin<br />

www.schleicher.berlin<br />

Schmid-Elektronik<br />

Mezikonerstr. 13, CH - 9542 Münchwilen<br />

Tel.: 0041/71/9693580<br />

Sontheim Industrie Elektronik GmbH<br />

Georg-Krug-Str. 2, 87437 Kempten<br />

Tel.: 0831/575900-0, Fax: 0831/575900-72<br />

info@s-i-e.de, www.s-i-e.de<br />

SORCUS Computer GmbH<br />

Im Breitspiel 5, 69126 Heidelberg<br />

Tel.: 06221/3206-0, Fax: 06221/3206-66<br />

info@sorcus.com, www.sorcus.com<br />

SVS-VISTEK GmbH<br />

Muehlbachstr. 20, 82229 Seefeld<br />

Tel.: 08152/9985-0, Fax: 08152/9985-79<br />

info@svs-vistek.com, www.svs-vistek.de<br />

48 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


SWIFT GmbH<br />

Am Dieburger Berg 18, 64354 Reinheim<br />

Tel.: 06162/82086, Fax: 06162/82604<br />

swift@swift-online.de, www.swift-online.de<br />

Symtavision GmbH<br />

Frankfurter Str. 3 C, 38122 Braunschweig<br />

Tel.: 0531/886179-00, Fax: 0531/886179-29<br />

info@symtavision.com<br />

www.symtavision.com<br />

Syncos GmbH<br />

Eisenwerkstr. 1, 58332 Schwelm<br />

Tel.: 02336/49<strong>2014</strong>6, Fax: 02336/4920170<br />

nicolas.koester@syncos.com<br />

www.syncos.com<br />

SYS TEC electronic GmbH<br />

Am Windrad 2, 08468 Heinsdorfergrund<br />

Tel.: 03765/38600-0<br />

Fax: 03765/38600-4100<br />

info@systec-electronic.com<br />

www.systec-electronic.com<br />

U<br />

UB-Software GmbH<br />

Keplerstr. 47, 78549 Spaichingen<br />

Tel.: 07424/95823-0, Fax: 07424/95823-29<br />

info@ub-software.de, www.ub-software.de<br />

Unidienst GmbH<br />

Gewerbegasse 6A, 83395 Freilassing<br />

Tel.: 08654/4608-0, 08654/4608-21<br />

office@unidienst.de, www.unidienst.de<br />

V<br />

Verifysoft Technology GmbH<br />

In der Spöck 10-12, 77656 Offenburg<br />

Tel.: 0781/1278118-0, Fax: 0781/6392027<br />

quality@verifysoft.com, www.verifysoft.com<br />

W<br />

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG<br />

Hansastr. 27, 32423 Minden<br />

Tel.: 0571/887-0, Fax: 0571/887-169<br />

info@wago.com, www.wago.com<br />

Watlow GmbH<br />

Lauchwasenstr. 1, 76709 Kronau<br />

Tel.: 07253/9400-0, Fax: 07253/9400-901<br />

ccckronau@watlow.de, www.watlow.de<br />

WEISANG GmbH<br />

Sophie-Krämer-Str. 11, 66386 St. Ingbert<br />

Tel.: 06894/92960-10<br />

Fax: 06894/92960-26<br />

info@weisang.com, www.weisang.com<br />

WEISS IMAGING AND SOLUTIONS<br />

GmbH<br />

T<br />

tecnotron elektronik gmbh<br />

Wildberg 64, 88138 Weißenberg<br />

Tel.: 08389/9200-0<br />

Fax: 08389/9200-96500<br />

info@tecnotron.de, www.tecnotron.de<br />

Tenasys Europe GmbH<br />

Hans-Spießberger-Str. 2b<br />

85540 Haar/München<br />

Tel.: 089/461498-45, Fax: 089/461498-47<br />

europe-office@tenasys.com<br />

www.tenasys.com<br />

VIPA GmbH<br />

Ohmstr. 4, 91074 Herzogenaurach<br />

Tel.: 09132/744-0, Fax: 09132/744-1864<br />

info@vipa.com, www.vipa.com<br />

VISAM GmbH<br />

Irlicher Str. 20, 56567 Neuwied<br />

Tel.: 02631/9412880, Fax: 02631/941288-9<br />

info@visam.de, www.visam.de<br />

Neufeldstr. 10 / II<br />

85232 Gunding / Bergkirchen<br />

Tel.: 08131/3798068, Fax: 08131/3560435<br />

weiss@weiss-imaging.eu<br />

www.weiss-imaging.eu<br />

Werum IT Solutions GmbH<br />

Wulf-Werum-Str. 3, 21337 Lüneburg<br />

Tel.: 04131/8900-0, Fax: 04131/8900-20<br />

www.werum.com, www.pas-x.com<br />

X<br />

top flow GmbH<br />

Hauptstr. 100, 88348 Bad Saulgau<br />

Tel.: 07581/20295-0, Fax: 07581/20295-19<br />

info@top-flow.de, www.top-flow.de<br />

Topix Business Software AG<br />

Rudolf-Diesel-Str. 14, 85521 Ottobrunn<br />

Tel.: 089/6087570, Fax: 089/60875711<br />

info@topix.de, www.topix.de<br />

TQ Systems GmbH<br />

Mühlstr. 2, 82229 Seefeld<br />

Tel.: 08153/9308-0, Fax: 08153/4223<br />

info@tq-group.com, www.tq-group.com<br />

Vision Components GmbH<br />

Ottostr. 2, 76275 Ettlingen<br />

Tel.: 07243/2167-0, Fax: 07243/2167-11<br />

sales@vision-components.com<br />

www.vision-components.com<br />

VITRONIC Dr.-Ing. Stein<br />

Bildverarbeitungssysteme GmbH<br />

Hasengartenstr. 14, 65189 Wiesbaden<br />

Tel.: 0611/7152-0, Fax: 0611/7152-133<br />

sales@vitronic.de, www.vitronic.de<br />

XiSys Software GmbH<br />

Klosterstr. 24, 97236 Randersacker<br />

Tel.: 0931/4677090<br />

post@xisys.de, www.xisys.de<br />

Firmenverzeichnis<br />

Trebing & Himstedt<br />

Prozeßautomation GmbH & Co. KG<br />

Wilhelm-Hennemann-Str. 13<br />

19061 Schwerin<br />

Tel.: 0385/39572-0, Fax: 0385/39572-22<br />

info@t-h.de, www.t-h.de<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG<br />

Druckerweg 4, 51789 Lindlar<br />

Tel.: 02266/4763-0, Fax: 02266/4763-900<br />

info@treesoft.de, www.treesoft.de<br />

VLEX software + consulting gmbh<br />

Albert-Schweitzer-Str. 16, 95326 Kulmbach<br />

Tel.: 09221/895-1600, Fax: 09221/895-1666<br />

info@vlexplus.com, www.vlexplus.com<br />

voice INTER connect GmbH<br />

Ammonstr. 35, 01067 Dresden<br />

Tel.: 0351/40752650, Fax: 0351/40752655<br />

post@voiceinterconnect.de<br />

www.voiceinterconnect.de<br />

Y<br />

YAVEON AG<br />

Schweinfurter Str. 9, 97080 Würzburg<br />

Tel.: 0931/46555-151, Fax: 0931/46555-299<br />

wschrader@yaveon.de, www.yaveon.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 49


Software/Tools/Kits<br />

Sichere Netzknoten für das Internet der Dinge<br />

Fraunhofer SIT zeigte auf der CeBIT <strong>2014</strong> erstmals eine Lösung zur Schaffung vertrauenswürdiger IT-Netze.<br />

offenen Netzen (zum Beispiel zwischen<br />

unterschiedlichen Wi-Fi-Netzen)<br />

Angriffe erkannt und die Verbreitung<br />

der Schadsoftware verhindert<br />

werden.<br />

Die von Fraunhofer SIT entwickelten<br />

Prototypen verwenden diese<br />

Technologie für sichere mobile Ad-<br />

Hoc Netze und als „Trusted Core Network“<br />

für Industrienetze. Über Protokolle,<br />

wie zum Beispiel das standardisierte<br />

Trusted Network Connect,<br />

können auch Smartphones<br />

und andere Geräte in das Sicherheitsmonitoring<br />

einbezogen werden.<br />

Das „Trusted Core Network“ wurde<br />

für industrielle Umgebungen entwickelt,<br />

um Maschinen und Anlagen<br />

vor IT-basierten Angriffen zu<br />

schützen. Die Wirkweise des TCN<br />

schützt Netzkomponenten aber<br />

auch vor der jüngst von der Universität<br />

Liverpool entwickelten und<br />

im Labor demonstrierten Schadsoftware<br />

„Chamäleon“, die Einstellungen<br />

eines Routers manipulieren,<br />

eine eigene Firmware installieren<br />

und sich selbstständig verbreiten<br />

kann. In aktuellen Netzen lässt<br />

sich ein Angriff von solchen WLAN-<br />

Viren nicht ohne weiteres feststellen<br />

und die Schadsoftware könnte<br />

sich über drahtlose Netze verbreiten.<br />

Im „Trusted Core Network“ können<br />

Netzknoten sich gegenseitig identifizieren<br />

und prüfen, ob Änderungen<br />

an Software und Einstellungen vorgenommen<br />

wurden. Dadurch lassen<br />

sich infizierte Netzknoten ausfindig<br />

machen und von der Kommunikation<br />

ausschließen.<br />

Die von Fraunhofer SIT entwickelte<br />

Lösung verwendet das standardisierte<br />

Trusted Platform Modul TPM<br />

als Vertrauensanker, um Gerätezustand<br />

und -identität verlässlich<br />

prüfen zu können. Auf jedem<br />

Gerät befindet sich ein TPM, auf<br />

dem Informationen zur erlaubten<br />

Software und anderen relevanten<br />

Teilen der Konfiguration gespeichert<br />

sind. Router können mit diesen<br />

Informationen alle Geräte in<br />

der Nachbarschaft prüfen. Weicht<br />

der Ist-Zustand vom Soll-Zustand<br />

ab, erkennt das System die Veränderung<br />

und schlägt Alarm. So lassen<br />

sich mögliche Angriffe schnell<br />

erkennen und besser abwehren.<br />

Werden vom Hersteller Referenzwerte<br />

für die Firmware zur Verfügung<br />

gestellt, können auch in<br />

Sieben Punkte für mehr Softwaresicherheit<br />

Die aktuelle Heartbleed-<br />

Schwachstelle zeigt, wie wichtig<br />

es ist, die Sicherheit von Software<br />

zu verbessern. Konkrete Handlungsempfehlungen<br />

dazu diskutierten<br />

IT-Experten im Eberbacher<br />

Gespräch zu Software Security.<br />

Neben der Entwicklung besserer<br />

Testwerkzeuge fordern die Teilnehmer,<br />

die Sicherheit von Software<br />

bei öffentlichen Ausschreibungen<br />

• Fraunhofer-Institut für Sichere<br />

Informationstechnologie<br />

info@sit.fraunhofer.de<br />

www.sit.fraunhofer.de<br />

stärker zu berücksichtigen<br />

sowie eine Diskussion<br />

der Haftungsfragen.<br />

Das Fraunhofer-Institut<br />

für Sichere<br />

Informationstechnologie<br />

SIT hat die Ergebnisse<br />

jetzt in einem<br />

Bericht veröffentlicht,<br />

der die wichtigsten Herausforderungen<br />

und<br />

passende Lösungsansätze<br />

beschreibt.<br />

Software ist heute<br />

so komplex, dass Menschen<br />

selbst schwerwiegende<br />

Fehler trotz<br />

intensiver Prüfung<br />

nicht erkennen können.<br />

So bemerkte auch<br />

der Prüfer im Heartbleed-Fall<br />

den Fehler<br />

nicht. Dabei handelte es sich um<br />

Open-Source-Software, deren<br />

Programmcode sogar öffentlich<br />

einsehbar und nachprüfbar ist.<br />

Wie bei vielen Open-Source-Projekten<br />

nutzten Unternehmen den<br />

kostenlosen Code und sorgten so<br />

unabsichtlich für eine Verbreitung<br />

des Fehlers.<br />

Um die Entwicklung sicherer<br />

Software zu fördern, erarbeiteten<br />

die Teilnehmer des Eberbacher<br />

Gesprächs sieben konkrete<br />

Empfehlungen: Dazu zählt<br />

neben der Beantwortung der Haftungsfrage<br />

die Entwicklung von flexiblen<br />

Sicherheitsprozessen, die<br />

sich auch für kleine und mittlere<br />

Softwarehersteller eignen. Neben<br />

einer verbesserten Ausbildung von<br />

Programmierern sollten auch die<br />

Vergaberichtlinien für Behörden<br />

so geändert werden, dass Mindestanforderungen<br />

hinsichtlich der<br />

IT-Sicherheit erfüllt werden. Um<br />

Unternehmen Anreize zu geben,<br />

die Sicherheit eingesetzter Software<br />

zu erhöhen, müssen Manager<br />

die Kostenvorteile von sicherer<br />

Software berechnen können, etwa<br />

mit Hilfe von neuen quantitativen<br />

Modellen. Darüber hinaus braucht<br />

es nach Meinung der Teilnehmer<br />

auch neue Zertifizierungsmethoden,<br />

die dem rasanten Tempo der<br />

Softwareentwicklung entsprechen,<br />

sowie neue Tools zur Schwachstellen-Aanalyse.<br />

Auf lange Sicht<br />

könnte sich auch eine Haftungsklärung<br />

positiv auf IT-Sicherheit<br />

und Datenschutz auswirken.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.sit.fraunhofer.de/de/eberbach-secure-software/<br />

50 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Software/Tools/Kits<br />

canAnalyser V3 – jetzt noch leistungsfähiger<br />

Der IXXAT canAnalyser von<br />

HMS Industrial Networks ist das<br />

leistungsstarke Analysetool für die<br />

Entwicklung, den Test und die Wartung<br />

von CAN-Netzwerken. In der<br />

ab sofort verfügbaren canAnalyser<br />

Version 3 wurde der Funktionsumfang<br />

erweitert und die Bedienoberfläche<br />

noch anwenderfreundlicher<br />

gestaltet.<br />

So unterstützt der IXXAT canAnalyser<br />

mit dem neuen „Multi-Board-<br />

Support“ gleichzeitig bis zu 64 CAN-<br />

Kanäle und zeigt die Daten anhand<br />

einer einheitlichen Zeitbasis an. Die<br />

intuitive Fenstersynchronisierung,<br />

in der per Doppel-Klick alle Infofenster<br />

auf die gleiche Nachricht<br />

springen, verschafft dem Anwender<br />

einen schnellen Überblick über<br />

die Ereignisse zu definierten Zeitpunkten.<br />

Weitere Vorteile<br />

Bei Modulen, welche den gleichzeitigen<br />

Zugriff auf mehrere CAN-<br />

Kanäle nutzen, bringt der Multi-<br />

Board-Support weitere Vorteile –<br />

so wird mit dem Trace-Modul der<br />

canAnalyser z.B. zur äußerst leistungsfähigen<br />

Datenlogger-Lösung.<br />

Ferner wurde der Datenbanksupport<br />

des canAnalysers erheblich<br />

erweitert, welcher nun den Import<br />

von verschiedenen Datenbanken<br />

in die Konfiguration erlaubt. Für<br />

die Daten-Interpretation werden<br />

diese vom canAnalyser zu einer<br />

Gesamtnetzwerkdatenbank zusammengefügt.<br />

Das Grafik-/Signalmodul<br />

Durch die vollständig überarbeitete<br />

Signalinterpretation können<br />

statistische Daten zusammen mit<br />

Prozessgrößen auf einen Blick analysiert<br />

werden – beispielsweise im<br />

neuen Grafik-/Signalmodul. Dies<br />

ist insbesondere im Service- oder<br />

Fehlerfall hilfreich, da hier durch<br />

die Zusammenstellung von spezifischen<br />

Prozessgrößen und Netzwerk-Qualitätsindikatoren,<br />

wie z.B.<br />

Fehlertelegramme je Zeiteinheit oder<br />

Buslast, Probleme schnell erkannt<br />

werden können.<br />

Neues Signal-Sendemodul<br />

Ein besonderes Highlight ist das<br />

neue Signal-Sendemodul, mit dem<br />

Netzwerkgeräte sehr schnell und<br />

bequem stimuliert werden können<br />

– auf Prozessebene, ohne dass die<br />

unterliegende CAN-Kommunikation<br />

im Detail bekannt sein muss.<br />

Weitere Neuerungen der Version<br />

3 sind die erweiterte Portabilität,<br />

durch die Messkonfigurationen<br />

ohne Funktionsverlust einfach<br />

auf verschiedene Messrechner<br />

kopiert werden können sowie<br />

das neue, fortschrittliche Bedienkonzept<br />

mit verschiedensten Funktionen<br />

zur optimalen Gestaltung der<br />

Analysefenster auf dem Bildschirm<br />

und der Umschaltung zwischen den<br />

verschiedensten Nutzerkonfigurationen<br />

via Hot-Key.<br />

Statistik-Scripte<br />

Die neu hinzugekommenen Statistik-Scripte<br />

– u. a. zur Analyse von<br />

Häufigkeitsverteilungen, Wiederholzeiten,<br />

Antwort/Laufzeiten – liegen<br />

im Quellcode (C#) vor und können<br />

sehr schnell an anwenderspezifische<br />

Anforderungen angepasst werden.<br />

Durch diverse neue Beispiele<br />

für die integrierte Programmierschnittstelle<br />

und den canAnalyser<br />

Scripting-Host ist auch die Anpassung<br />

des canAnalysers an die verschiedenen<br />

Anwendungsfälle noch<br />

einfacher realisierbar.<br />

Sparpotenzial für<br />

Kurzentschlossene<br />

Der canAnalyser V3 (Standard-<br />

Version) ist ab sofort verfügbar<br />

– HMS bietet für alle Schnellentschlossenen<br />

den canAnalyser V3<br />

mit 30% Preisvorteil an, bei Bestellung<br />

bis zum 31.7.<strong>2014</strong>! Kunden, die<br />

den canAnalyser Standard/Lite ab<br />

Version 2.5 bereits nutzen, erhalten<br />

bis zum 31.7.<strong>2014</strong> einen Nachlass<br />

von 30% auf den regulären Update-/<br />

Upgradepreis für den canAnalyser<br />

V3 (Standard-Version).<br />

Weitere Informationen zum can-<br />

Analyser stehen auf der IXXAT-Webseite<br />

unter www.ixxat.de/cananalyser<br />

zur Verfügung.<br />

• HMS Industrial Networks<br />

GmbH<br />

info@hms-networks.de<br />

www.anybus.de<br />

www.ixxat.de<br />

www.netbiter.de<br />

Über HMS Industrial Networks<br />

HMS Industrial Networks ist<br />

der führende unabhängige Hersteller<br />

von Produkten für die industrielle<br />

Kommunikation, einschließlich<br />

industrieller Fernwartung.<br />

HMS entwickelt und<br />

fertigt Lösungen zur Anbindung<br />

von Automatisierungsgeräten an<br />

industrielle Netzwerke und vertreibt<br />

seine Produkte unter den<br />

Marken Anybus, IXXAT und Netbiter.<br />

Die Entwicklung und Fertigung<br />

erfolgt im Stammhaus in<br />

Halmstad/Schweden und in Weingarten,<br />

Deutschland. Eigene Niederlassungen<br />

in China, Dänemark,<br />

Deutschland, Frankreich,<br />

Indien, Italien, Japan, UK und<br />

USA übernehmen den lokalen<br />

Vertrieb und Support.<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 51


Software/Tools/Kits<br />

Die Feinplanung steuert das tägliche<br />

Business<br />

Maschinen- und Systemlieferant Kronen vertraut auf Industrie Informatik<br />

Bild 1: Um die Kunden termingerecht zufriedenstellen zu können, müssen die Maschinen und<br />

Anlagen – wie etwa diese Stanzmaschine für Gemüse und Salat – in einem Zeithorizont von<br />

längstens zehn Wochen geliefert werden.<br />

Wann immer Nahrungsmittel industriell<br />

geschnitten, gewaschen, getrocknet, geschält,<br />

geteilt oder verpackt werden müssen, kommen<br />

meistens Maschinen von Kronen zum Einsatz.<br />

Um auch in Zukunft Qualität, Liefertreue, Kundenzufriedenheit,<br />

Innovationen und schließlich<br />

die führende Marktstellung des Unternehmens<br />

im Bereich „Gemüse und Salat“ sicherzustellen,<br />

entschied sich das Unternehmen als<br />

Ergänzung des ERP-Systems SAP R/3 – mit<br />

Finanzbuchhaltung und Materialwirtschaft – für<br />

die Anschaffung der MES-Lösung cronetwork<br />

mit dem Modul Feinplanung APS (Advanced<br />

Planning and Scheduling) des Softwareanbieters<br />

Industrie Informatik.<br />

Herausforderung bei Kronen<br />

Als klassischer Einzelfertiger sind es bei Kronen<br />

weniger die Anzahl der Aufträge, die die<br />

Herausforderung in der Fertigung darstellen, als<br />

vielmehr das Auftragsnetz hinter jeder zu fertigenden<br />

Maschine. Das Auftragsnetz stellt sozusagen<br />

die Struktur der Maschine mit teilweise<br />

über 500 Teilen dar, die Kronen dafür zukauft.<br />

Hier stieß das bisherige ERP-System an seine<br />

planerischen Kapazitätsgrenzen. Bis zur Einführung<br />

von cronetwork wurde die Fertigungssteuerung<br />

lediglich durch SAP-Funktionen zur Produktionsauftragseröffnung<br />

und den Bestandsinformationen<br />

aus dem ERP unterstützt. Dies<br />

bedingte einen hohen Zeit- und Rechercheaufwand<br />

in der Fertigungssteuerung. Sehr komplexe<br />

Maschinen konnten nur mit hoher Konzentration<br />

und hohem Engagement des Personals in der<br />

Fertigungssteuerung korrekt geplant und realisiert<br />

werden. Bereits der kleinste Planungs- und<br />

Steuerungsfehler führte zu Sonderaktivitäten<br />

und Hektik in der Auftragsausführung sowie zu<br />

ungewollter Kapitalbindung durch hohe Umlaufund<br />

Lagerbestände. Die fehlenden, zeitnahen<br />

Produktionsrückmeldungen verstärkten diesen<br />

Effekt zusätzlich.<br />

Kundenbezogene<br />

Abarbeitung<br />

Über 80 Prozent bei SAP sind strategische<br />

Überlegungen und Planwirtschaft. Doch Kronen<br />

arbeitet kundenauftragsbezogen und es macht<br />

für den Maschinen- und Systemlieferanten keinen<br />

Sinn, Horizonte von länger als zwei, drei<br />

Monaten abzubilden. Um die Kunden termingerecht<br />

zufriedenstellen zu können, müssen<br />

die Maschinen und Anlagen in einem Zeithorizont<br />

von längstens 10 Wochen geliefert werden.<br />

Standardlieferzeiten zwischen zwei und<br />

sechs Wochen sind normal. Entscheidend in<br />

der Fertigung ist aber, dass nicht nur die Kapazität<br />

‚Mensch und Maschine’, sondern die vorhandene<br />

Kapazität der Ressource, des Materials,<br />

das verarbeitet wird, von größter Bedeutung<br />

ist. Und das Thema Material sei in SAP im<br />

Grunde planerisch vernachlässigt. Neben dieser<br />

Grenze des ERP-Systems und der mangelhaften<br />

Übersicht der Kapazitäten und Ressourcenbedarfe<br />

war es der Wunsch nach einer<br />

integrierten Personalzeiterfassung (PZE) und<br />

einer neuen BDE-Hardware, die Kronen zur<br />

Implementierung einer durchgängigen MES-<br />

Lösung veranlasste.<br />

Anforderungen und Ziele<br />

Benötigt wurde ein mehrschichtiges Gesamtsystem,<br />

dass die betriebswirtschaftlich berichtenden<br />

und die Produktion planenden Ebenen<br />

Bild 2: Kronen entwickelt und produziert seit Ende der 80er Jahre Maschinen und Anlagen für<br />

die industrielle Verarbeitung von Nahrungsmitteln – so auch die Waschmaschine GEWA für<br />

Obst, Gemüse und Salat<br />

52 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Software/Tools/Kits<br />

Bild 3: Auf der APS-Plantafel ist es heute jederzeit ersichtlich, welcher Werker mit welcher<br />

Qualifikation und mit welchem Arbeitsvorgang beschäftigt ist.<br />

des Unternehmens und den eigentlichen Fertigungs-<br />

bzw. Produktionsprozess in der Fertigungsebene<br />

abdeckt. Insbesondere sollte das<br />

MES der fortlaufend steuernden Durchsetzung<br />

einer bestehenden und gültigen Planung und<br />

der Rückmeldung aus dem Prozess dienen.<br />

Schließlich war man sich bei Kronen sicher, mit<br />

der Feinplanung mit APS die vorhandenen Planungs-<br />

und Steuerungsprobleme der komplexen<br />

Maschinenfertigung zu lösen und das dahinter<br />

stehende Auftragsnetz abzubilden.<br />

Dazu wurden ganz konkrete Ziele formiliert, die<br />

mit der Anschaffung des MES verbunden waren.<br />

Zum einen erwartete man sich eine durchgängige<br />

Transparenz im Einkauf, in der Produktion<br />

und in der Lager- und Materialwirtschaft, eine<br />

Reduzierung der Durchlaufzeiten sowie eine<br />

Erhöhung der Liefertreue. Zum anderen wollte<br />

man dem konjunkturbedingten Wachstum von<br />

bis zu 30 Prozent nicht unbedingt eine riskante<br />

personelle Verstärkung der AV und der Produktionsleitung<br />

direkt folgen lassen. Neben den<br />

einfach zu erstellenden Berichten für Key User,<br />

den funktionalen Stärken der PZE und der APS-<br />

Feinplanung war es insbesondere die Integrationsfähigkeit<br />

von cronetwork in das führende<br />

System SAP, dass bei Kronen den Ausschlag<br />

für Industrie Informatik gab.<br />

Dementsprechend war das Hauptziel des MES-<br />

Projektes, die Produktionsplanungslösung APS<br />

in Verbindung mit Betriebsdaten- und Personalzeiterfassung<br />

in die bestehende SAP-Systemlandschaft<br />

zu integrieren. APS verplant dabei<br />

die Aufträge aus SAP nicht nur auf die verfügbaren<br />

Kapazitäten von Mensch und Maschine:<br />

Schon beim Einplanen wird zusätzlich die Verfügbarkeit<br />

der benötigten Materialien der über<br />

540 Lieferanten geprüft. Dabei werden Eigenfertigungsteile<br />

und Bestellpositionen berücksichtigt.<br />

Die Planung umfasst also Lagerstände,<br />

Bestellungen und Werkaufträge. Damit hat man<br />

auch bei dynamischem Verschieben der Fertigungsaufträge<br />

immer die aktuellste Sicht auf<br />

die Durchführbarkeit der Planung.<br />

Schrittweise Einführung<br />

Die Einführung der MES-Lösung selbst bezeichnet<br />

Robert Lankhart als vollen Erfolg: „Durch die<br />

Stückelung des Projekts in kleine Arbeitspakete<br />

der Module PZE, BDE, APS und der Materialbedarfslisten<br />

konnte SAP nach und nach als Leitsystem<br />

der Fertigungsfeinplanung ersetzt werden.<br />

Heute übergibt SAP alle drei Minuten die<br />

Fertigungsaufträge über eine Schnittstelle an<br />

das MES cronetwork, wo mit APS die Feinplanung<br />

der einzelnen Aufträge erfolgt. Aus dem<br />

MES zieht der Materialeinkauf dann die verbindlichen<br />

Echttermine anhand der Fehlteilelisten.<br />

AV-Leiter Andreas Ell zu den Vorteilen<br />

von cronetwork bei Terminkonflikten bzw. Fehlteilen:<br />

„Die Produktionsplanung (AV) erstellt die<br />

Fertigungsaufträge mit Stücklisten und Arbeitspläne<br />

im SAP-System. Diese werden an cronetwork<br />

übergeben und führen zu Bedarfsanforderungen<br />

im Einkauf. Über eine Auswertung sieht<br />

dann der Einkauf detaillierte Bedarfsinformationen.“<br />

Die Bestellung selbst werde wieder in<br />

SAP erfasst und über Schnittstellen an cronetwork<br />

übergeben. Wenige Minuten später seien<br />

somit die ungedeckten Bedarfe verschwunden,<br />

da die Bestellungen jetzt den Bedarf deckten.<br />

Komme es zu Terminkonflikten, etwa dass der<br />

Bedarfstermin vor Liefertermin des Lieferanten<br />

liege, werde dieser Konflikt sofort nach Auftragsbestätigungserfassung<br />

in der Bestellung sichtbar.<br />

Alles im Blick<br />

Sobald eine Bestätigung vom Lieferanten kommt<br />

und in SAP erfasst wird, wird sie auch an cronetwork<br />

übergeben, so dass sehr schnell klar<br />

wird, ob eine Schieflage gegenüber den einzelnen<br />

Fertigungsaufträgen entsteht. Auf der APS-<br />

Plantafel ist heute jederzeit ersichtlich, welcher<br />

Werker mit welcher Qualifikation und mit welchem<br />

Arbeitsvorgang beschäftigt ist. Ell und<br />

seine Kollegen planen also an der APS-Plantafel<br />

alle Fertigungsaufträge und Ressourcen<br />

– immer mit dem Auftragsnetz dahinter und in<br />

Abhängigkeit der Qualifikation der betreffenden<br />

Mitarbeiter. Dieses Fertigungsleitsystem steuert<br />

sozusagen den Einkauf mit seinen Terminen.<br />

Erleichterung durch Automatisierung<br />

Die Auftragsnetzbildung, die Auftragsnetzeinplanung<br />

und die Ermittlung von Materialbedarfsterminen<br />

werden bei Kronen mit cronetwork<br />

automatisiert durchgeführt und stellen<br />

eine große Erleichterung für die Planer dar.<br />

Auch im Bereich der PZE und der Lohnabrechnung<br />

macht das Unternehmen mit cronetwork<br />

einen großen Schritt nach vorne. Vor Einführung<br />

der MES-Lösung wurden die PZE-Daten<br />

über BDE-Terminals erfasst. Diese Daten wurden<br />

am Monatsende in Access manuell aufbereitet<br />

und als Liste an die Lohnbuchhaltung<br />

übergeben. Dort wurden die Daten händisch<br />

erfasst. Eine Anpassung der Fertigungskapazität<br />

- etwa bei geplanter Abwesenheit - wurde<br />

händisch oder gar nicht durchgeführt. Die Planungsergebnisse<br />

in SAP selbst waren sehr ungenau.<br />

Dank cronetwork werden heute alle Daten<br />

nur einmal in die Hand genommen. Kapazitäten<br />

und Abrechnungsdaten sind über Schnittstellen<br />

immer automatisch aktuell.<br />

Die größten Nutzenaspekte<br />

in der Übersicht<br />

• Transparenz für Management und Fachabteilungen<br />

durch Netzplandarstellung<br />

• geringer Aufwand bei Umplanungen durch<br />

Schnellschüsse<br />

• frühzeitige Erkennung von Kapazitäts- und<br />

Ressourcenengpässen<br />

• keine doppelte Datenpflege der PZE mit Lohnabrechnung<br />

und Kapazität<br />

• alle Abteilungen sind vernetzt und arbeiten<br />

mit gleichem Datenbestand<br />

Fazit<br />

Durch das schnellere und sichere Erkennen<br />

von Kapazitätslücken sowie durch die einfache<br />

und schnelle Produktionsplanung bleibt jetzt<br />

mehr Zeit für existentiell relevante Tätigkeiten<br />

wie das Managen von Kundenprojekten und den<br />

damit zusammenhängenden Abweichungen zu<br />

Standardmaschinen. Doch bei Kronen geht der<br />

Blick schon wieder in die Zukunft: Aktuell angedacht<br />

ist eine Erweiterung des Industrie Informatik-Planungstools<br />

APS um Planaufträge und<br />

Kapazitätsblocker – Vertriebsaufträge mit hoher<br />

Wahrscheinlichkeit – sowie der Einsatz mobiler<br />

MDE/BDE-Geräte.<br />

Autor:<br />

Tino Böhler, Dresden<br />

• Industrie Informatik GmbH<br />

www.industrieinformatik.com<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 53


Software/Tools/Kits<br />

CanView - vom Messmodul<br />

zum Datenerfassungssystem<br />

Bild 1: CanView-Oberfläche mit verschiedenen Anzeigeelementen<br />

Für die gut eingeführten CAN-<br />

Messmodule der AP8-Familie von<br />

rentron steht nun eine komfortable<br />

Anzeige- und Datenloggersoftware<br />

unter der Bezeichnung CanView zur<br />

Verfügung. Damit wird der Übergang<br />

vom Messmodul zum kompletten<br />

Datenerfassungssystem<br />

geschaffen.<br />

Wesentliche Funktionen<br />

• Gesamte Online- und Offline-<br />

Funktionalität in einem Tool<br />

• Online-Darstellung der Messkanäle<br />

aller angeschlossenen Module<br />

• Abspeicherung der Messdaten<br />

aller angeschlossenen Module<br />

• Anzeige beliebiger CAN-Bus-<br />

Daten, auch von Fremdgeräten<br />

Komplexe Lösung aus einer<br />

Hand<br />

Für die oben genannten Aufgaben<br />

gibt es am Markt natürlich<br />

schon Softwaretools und aus dieser<br />

Erkenntnis stellt sich sofort die<br />

Frage nach Anwendungszielen,<br />

technischen Konzepten und Alleinstellungsmerkmalen.<br />

Dabei ist an<br />

erster Stelle ein strategischer bzw.<br />

kommerzieller Aspekt zu nennen:<br />

Das gesamte Know-how der Kette<br />

bestehend aus Hard- und Software<br />

kommt aus einer Hand. Das erlaubt<br />

maßgeschneiderte Lösungen und<br />

hocheffizienten Support. Kundenspezifische<br />

Lösungen und Ausführungsvarianten<br />

können somit meist<br />

schnell und zeitnah realisiert werden.<br />

Optimierte Auslegung für<br />

große Datenmengen<br />

Alle Anbieter von Softwaretools<br />

für Datenerfassung und Visualisierung<br />

müssen sich heute Anforderungen<br />

stellen, die nur mit neuen<br />

Lösungsansätzen erfüllbar sind.<br />

Insbesondere ist auch auf diesem<br />

Sektor eine gewisse Inflation von<br />

Datenmengen zu beobachten. Vor<br />

etwa 10 Jahren waren hier Filegrößen<br />

von einigen Megabytes die<br />

Regel, 50 MB hingegen schon die<br />

Ausnahme. Heute werden Filegrößen<br />

im Gigabytebereich keineswegs<br />

als extrem empfunden.<br />

Obwohl sich die Geschwindigkeit<br />

der Hardware ebenfalls dramatisch<br />

gesteigert hat, gelten dennoch<br />

einige Grundsätze weiterhin: Das<br />

Einlesen eines Files in der Gigabyte-Region<br />

dauert (je nach Speichermedium)<br />

vergleichsweise lange<br />

und stört demzufolge. Zoom- und<br />

andere Verarbeitungsoperationen<br />

mit sehr großen Files sind in akzeptabler<br />

Zeit nicht realisierbar, solange<br />

keine technischen Lösungen speziell<br />

für diese Anforderungen implementiert<br />

sind. Die Herangehensweise<br />

bei allen bekannten Tools<br />

ist im Grundsatz identisch:<br />

• Das Einlesen eines Datenfiles<br />

erfordert die notwendige Zeit und<br />

ergibt sich aus der Summe der<br />

reinen Leseoperation (Filegröße<br />

geteilt durch die reale Transferrate<br />

des Speichermediums) plus<br />

Rechenzeit für die notwendigen<br />

Konvertierungen<br />

• Sobald der Einlesevorgang abgeschlossen<br />

ist, existieren Indextabellen<br />

oder temporäre Files, welche<br />

bei anschließenden Zugriffen<br />

(Zoom) für einen deutlich beschleunigten<br />

Zugriff sorgen.<br />

Die CanView-Lösung<br />

Im Gegensatz zu den bisherigen<br />

Ausführungen wird bei CanView<br />

ein komplett anderer Algorithmus<br />

verwendet, indem zur Laufzeit drei<br />

Files erzeugt werden:<br />

• Hauptfile mit den originalen<br />

Messdaten<br />

• Subfile1 mit Kompressionsfaktor<br />

100<br />

• Subfile2 mit Kompressionsfaktor<br />

1000<br />

Die Subfiles speichern Wertepaare<br />

in einem zeitlichen Abstand entsprechend<br />

dem Kompressionsfaktor.<br />

Abgelegt werden die Minima<br />

und Maxima innerhalb des Kompressionszyklus<br />

zusammen mit<br />

den jeweiligen Zeitstempeln. Aufgrund<br />

der oben genannten Kompressionsfaktoren<br />

ist klar, dass<br />

die Größe der Subfiles nicht wirklich<br />

relevant für die Betrachtung der<br />

Gesamtdatenmenge ist.<br />

Beispiel<br />

Das Hauptfile hat eine Größe von<br />

1 GB. Dann ergeben sich Filegrößen<br />

von etwa 20 MB für Subfile1<br />

und 2 MB für Subfile2. Die gegenüber<br />

der ersten Erwartung verdoppelte<br />

Filegröße der Subfiles<br />

resultiert aus der simplen Tatsache,<br />

dass pro Intervall zwei Wertepaare<br />

(eben Minimum und Maximum)<br />

gespeichert werden und nicht<br />

nur ein Wertepaar wie im Hauptfile.<br />

Vorteile des Verfahrens<br />

Der beschriebene Algorithmus<br />

stellt sicher, dass die Darstellung<br />

der Messdaten auf dem Bildschirm<br />

auch bei Files im GB-Bereich ohne<br />

messbare Verzögerung erfolgt.<br />

Gleiches gilt für Zoomoperationen.<br />

Die Software entscheidet auf Basis<br />

von Zoom-Startzeit und Zoom-<br />

Endzeit automatisch darüber, auf<br />

welches der drei Files zugegriffen<br />

wird. Somit ist gesichert, dass der<br />

Bildspeicher niemals mehr als etwa<br />

2 MB Daten aufnehmen und verarbeiten<br />

muss. Sehr wichtig ist hierbei<br />

die Feststellung, dass aus der Verwendung<br />

von komprimierten Subfile-Daten<br />

keinerlei Auflösungsverlust<br />

resultiert, denn: Die maximale<br />

Auflösung der Messdaten auf dem<br />

Bildschirm ist – unabhängig vom<br />

aktuellen Zoom – erreicht, sobald<br />

die Anzahl der dargestellten Wertepaare<br />

die horizontale Bildschirmauflösung<br />

in Pixeln erreicht oder diese<br />

überschreitet. Durch die Berechnung<br />

der Minima und Maxima aus<br />

den Originaldaten bleibt immer gesichert,<br />

dass entsprechende Details<br />

(typischerweise Peaks) bei der Darstellung<br />

nie verloren gehen, egal<br />

welches der drei Files gerade für<br />

die Ausgabe herangezogen wird.<br />

Datenformate<br />

CanView ist von der Konzeption her<br />

eine komplette Visualisierungs- und<br />

Loggingsoftware. Andererseits ist<br />

aber auch festzustellen, dass es<br />

sich hier nicht um eine wissenschaftliche<br />

Analysesoftware mit umfangreichen<br />

Möglichkeiten der mathematischen<br />

Verknüpfung von Kanälen<br />

handelt. Natürlich gibt es alle<br />

gängigen Zoom- und Markerfunktionen<br />

und der Funktionsumfang<br />

erfüllt damit die gestellten Anforderungen<br />

in der überwiegenden Zahl<br />

der Anwendungsfälle. Um eine tiefere<br />

Analyse mit third-party Tools zu<br />

ermöglichen, entspricht das Fileformat<br />

von CanView gängigen Standards.<br />

Konkret werden folgende<br />

Formate unterstützt:<br />

• FAMOS<br />

• MDF<br />

• ASCII.<br />

54 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Software/Tools/Kits<br />

10<br />

Bild 2: CAN-Datenbasis Editor<br />

Datenablage<br />

Alle Messdatenfiles von Can-<br />

View sind in einem Basisverzeichnis<br />

abgelegt. Dieses Verzeichnis<br />

kann an einem beliebigen Platz stehen,<br />

also auch auf einem externen<br />

Server etc.. Die Hierarchie der Datenablage<br />

ist geordnet in<br />

• Basisverzeichnis<br />

In diesem Verzeichnis befinden<br />

sich alle Projekte<br />

• Projektverzeichnis<br />

Hier befinden sich alle zu einem<br />

Projekt gehörigen Experimente<br />

(Messungen).<br />

• Experimentverzeichnis<br />

Enthält die eigentlichen Datenfiles.<br />

Ein Experimentverzeichnis erhält<br />

einen eindeutigen, nicht wiederkehrenden<br />

Namen. Dies wird im<br />

Normalfall über einen Zeitstempel<br />

realisiert. Alternativ ist eine Indexvergabe<br />

vorgesehen.<br />

Datenbasis und File-Import<br />

Zur Aufzeichnung von CAN-Daten<br />

gehört eine editierbare Datenbasis<br />

mit der Möglichkeit, Kanäle manuell<br />

oder durch Import von Beschreibungsfiles<br />

(*.dbc) zu generieren. Die<br />

interne Datenbasis ist Teil eines<br />

Mess-Projektes.<br />

Online-Modus<br />

Im Onlinebetrieb werden alle CAN-<br />

Botschaften zur Laufzeit interpretiert<br />

und in Ausgabefenstern dargestellt.<br />

Es handelt sich um numerische,<br />

grafische und symbolische<br />

Ausgabefenster mit vielfältigen<br />

Detailoptionen. Onlinedarstellung<br />

und Datenaufzeichnung sind parallel<br />

verwendbar.<br />

Bedienkonzept<br />

Das Ziel besteht in einfacher, selbsterklärender<br />

Bedienbarkeit. Realisiert<br />

wird dies, indem die Aufzeichnungssteuerung<br />

im Regelfall auf die Betätigung<br />

von drei deutlich erkennbaren<br />

Buttons reduziert bleibt:<br />

• Aufnahme/Record<br />

• Wiedergabe/Replay<br />

• Start/Stop<br />

Hinzu kommen diverse Optionen,<br />

für die jedoch durchweg Defaulteinstellungen<br />

hinterlegt sind, die<br />

in den meisten Fällen eine Veränderung<br />

nicht notwendig machen.<br />

Zusammenfassung<br />

Mit CanView steht ein Visualisierungs-<br />

und Loggingtool für CAN-<br />

Daten zur Verfügung. Hauptanwendung<br />

ist der Anschluss von Messmodulen<br />

der AP8-Familie. Eine Verwendung<br />

anderer CAN-Quellen ist<br />

jedoch uneingeschränkt möglich.<br />

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal<br />

zu vergleichbaren Tools<br />

anderer Anbieter besteht in einer<br />

verzögerungsfreien Darstellung<br />

sehr großer Datenmengen durch<br />

die Bereitstellung komprimierter<br />

Files direkt zur Laufzeit.<br />

• Erimec Ernst Richter<br />

Messtechnik & Consulting<br />

www.erimec.de<br />

•<br />

•<br />

• Embedded Industrie<br />

•<br />

• Dienstleistungen im Embedded-Industrie-Bereich<br />

•<br />

•<br />

•<br />

•<br />

•<br />

Marktstrasse 1<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 55<br />

Elbacom 8-<strong>2014</strong>.indd EF-ES <strong>2014</strong>.indd 1 1 07.07.<strong>2014</strong> 28.01.<strong>2014</strong> 07:17:19 15:00:13


Software/Tools/Kits<br />

Toolgestütztes Multi-Core Performance<br />

Engineering<br />

Trace-basierte Performance-Analyse-Tools verschmelzen mit Tools zur Modell-basierten Timing-Optimierung<br />

und schaffen somit einen effizienten Umstieg von Single- auf Multi-Core Embedded Systeme<br />

Mittels aufgezeichneter Trace-Information sind Modelle automatisch erstell-, verfeiner- und optimierbar.<br />

iSYSTEM AG und Timing-Architects<br />

Embedded Systems GmbH<br />

kündigen heute die Verfügbarkeit<br />

einer durchgängigen Werkzeugkette<br />

an, die eine teilautomatisierte<br />

Software-Architektur-Entwicklung<br />

von Multi-Core Embedded Systemen<br />

ermöglicht. Die Kooperation<br />

der beiden Firmen liefert nun erstmals<br />

die Antwort auf die Frage wie<br />

der Übergang von Single-Core auf<br />

Personalia:<br />

Erol Simsek, Geschäftsführer<br />

der iSYSTEM AG<br />

Dr. Michael Deubzer,<br />

Geschäftsführer und CTO der<br />

Timing-Architects Embedded<br />

Systems GmbH<br />

Multi-Core Embedded Systeme<br />

effizient und risikosicher ermöglicht<br />

wird.<br />

Der Schlüssel zur Lösung liegt in<br />

der Verschmelzung von Verfahren<br />

zur hardwarenahen Laufzeitmessung<br />

und Modell-basierten Optimierung,<br />

was eine automatische und präzisere<br />

Modelerstellung sowie kontinuierlichen<br />

Abgleich zwischen<br />

Modell und Realität auf Basis von<br />

Hardware-Traces ermöglicht.<br />

Multi-Core Embedded<br />

Systeme<br />

Embedded Systeme werden<br />

zunehmend auf Basis moderner<br />

Multi-Core Mikrocontroller entwickelt.<br />

Gründe sind steigende Anforderungen<br />

an Performance und<br />

Zuverlässigkeit solcher Systeme.<br />

Damit einhergehend ist auch die<br />

Steigerung der Komplexität von<br />

Software und damit der Entwicklungs-Aufwände<br />

und -Zeiten. Dies<br />

ist begründet in den neuen Herausforderungen<br />

hinsichtlich Zeitverhalten,<br />

Datenabhängigkeiten, Performanz<br />

und Zuverlässigkeit einer<br />

Software, die bereits früh im Entwicklungsprozess<br />

berücksichtigt<br />

werden müssen.<br />

Timing-Architects ermöglicht<br />

durch innovative Simulations- und<br />

Optimierungs-Tools (TA Tool Suite)<br />

die Verbesserung der Performance<br />

sowie des Reaktions-Verhaltens<br />

von Embedded Multi-Core Systemen.<br />

Durch den Einsatz der TA Tool<br />

Suite werden Embedded Systems<br />

effizient und damit kostengünstig<br />

entwickelt. Der TA Simulator von<br />

Timing-Architects erlaubt es, bereits<br />

vor und während der Entwicklung<br />

der Software von Embedded Multi-<br />

Core Systemen die Echtzeitanforderungen<br />

mittels eines Modells zu<br />

evaluieren. Mit dem TA Optimizer<br />

werden manuelle und fehleranfällige<br />

Entwicklungs-Entscheidungen,<br />

wie z.B. die Verteilung von Funktionen<br />

auf die individuellen Kerne<br />

des Multi-Core Prozessors, automatisiert<br />

durchgeführt und bewertet.<br />

Dies bewirkt den Wegfall zeitaufwendiger<br />

Entwicklungs-Iterationen<br />

und die Reduktion von kostenintensiven<br />

Hardware-Tests. Der<br />

Entwicklungsprozess ist dadurch<br />

schneller, flexibler und kosteneffizienter.<br />

Zudem wird die Hardware-<br />

Ressourcen-Nutzung, im Wesentlichen<br />

die Ressourcen Prozessor<br />

und Speicher, präzise untersucht<br />

und optimiert. Dies ermöglicht oftmals<br />

erst die Entwicklung von Multi-<br />

Core Systemen und vermeidet somit<br />

die Eskalation von Projekten.<br />

„Wir sind wirklich begeistert vom<br />

Multi-Core- und Prozess-Knowhow<br />

des Timing-Architects Teams<br />

und wie dies im Werkzeug TA Tool<br />

Suite umgesetzt ist. Endlich eine<br />

Antwort auf die vielen Fragen rund<br />

um den Umstieg von Single- auf<br />

Multi-Core Embedded Systeme. Die<br />

Verbindung der beiden Werkzeugwelten<br />

über den Timing-Architects<br />

TA Inspector unter Einsatz der iSY-<br />

STEM Trace-Technologie zur Verifikation<br />

von Modellen trägt dazu bei,<br />

dass man bei aller Abstraktion nicht<br />

den Boden unter den Füßen verliert.<br />

Ein weiterer Meilenstein der iSY-<br />

STEM Connectivity-Strategie entlang<br />

des Embedded Entwicklungsund<br />

Testprozesses ist damit in die<br />

Tat umgesetzt.“, sagt Erol Simsek,<br />

Geschäftsführer der iSYSTEM AG.<br />

„Durch die praxiserprobten Schnittstellen<br />

der beiden Lösungen profitieren<br />

unsere Kunden von einer<br />

durchgängigen Werkzeugkette für<br />

den gesamten Entwicklungsprozess.<br />

In Multi-Core-Serienprojekten<br />

werden Entwickler durch die enge<br />

Kopplung zwischen den iSYSTEM<br />

und Timing-Architects Werkzeugen<br />

beispielsweise dadurch unterstützt,<br />

dass die modell-basierte Analyse<br />

der TA Tools die relevanten oder<br />

kritischen Codestellen detektiert,<br />

welche anschließend durch iSY-<br />

STEM Tools beim Debugging und<br />

Tracing auf dem Target nachvollzogen<br />

werden können. Die Modellerstellung<br />

und damit auch die modellbasierte<br />

Optimierung, profitiert des<br />

Weiteren durch die automatische<br />

Anreicherung von Architekturbeschreibungen<br />

um dynamische Laufzeiteigenschaften.<br />

Die enge Kopplung<br />

ermöglicht zudem schnelle Iterationsschleifen<br />

in einer agilen Ent-<br />

56 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Software/Tools/Kits<br />

Hintergrundinformation: Multi-Core Embedded Softwareentwicklung<br />

Die steigende Nachfrage nach immer<br />

anspruchsvolleren Funktionen (z.B. Aktive<br />

Fahrerassistenzsysteme) und die steigendenden<br />

Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanforderungen<br />

sind einige der Indikatoren dafür,<br />

dass Multi-Core Prozessoren eine Basistechnologie<br />

zukünftiger eingebetteter Systeme<br />

sein werden.<br />

Der Anteil von Multi-Core Prozessoren lag<br />

im Jahr 2012 bei ca. 21% wobei ein jährliches<br />

Wachstum von 30% erwartet wird [1]. Multi-<br />

Core Prozessoren sind Single-Core Prozessoren<br />

in Rechenleistung und Energieeffizienz<br />

überlegen. Für die Umstellung auf die<br />

Multi-Core Technologie wird, trotz ihrer Vorteile,<br />

ein drastisch steigender Entwicklungsaufwand<br />

erwartet. So wird mit einer Steigerung<br />

der Entwicklungskosten um den Faktor<br />

4,5 und einer Steigerung des Personalbedarfs<br />

um den Faktor 3 gerechnet [1].<br />

Diese Steigerung der Komplexität des<br />

Systems ist u.a. durch den nun gleichzeitigen<br />

Zugriff von verschiedenen Kernen auf gemeinsame<br />

Ressourcen begründet. Um diesem entgegen<br />

zu wirken, müssen intelligente, effiziente<br />

Tools und Tool-Ketten eingesetzt werden,<br />

die den Entwickler im gesamten Entwicklungsprozess<br />

von der Design- über die<br />

Entwicklungs- bis hin zur Testphase unterstützen.<br />

Die Timing-Architects und iSYSTEM<br />

Tools ermöglichen es durch den modellbasierten<br />

Ansatz bereits früh während der Designphase<br />

das Embedded System gezielt zu analysieren<br />

und zu optimieren, um dadurch weitere<br />

Iterationsschritte während der Entwicklungsphase<br />

zu eliminieren. Durch die enge<br />

Verzahnung der Timing-Architects und iSY-<br />

STEM Tools ist der nahtlose Übergang der<br />

einzelnen Entwicklungsphasen gegeben. Das<br />

erstellte abstrakte Systemmodell der Simulation<br />

kann auf Basis der nicht-invasiven erzeugten<br />

Trace-Daten (und der damit automatisiert generierten<br />

Modelle) verifiziert werden. Dies ist insbesondere<br />

bei der Entwicklung sicherheitskritischer<br />

Echtzeit Embedded Systeme wichtig,<br />

da hier ein ganzheitlicher Ansatz, der sowohl<br />

Sicherheits-, als auch Timing Anforderungen<br />

integriert, essenziell ist.<br />

Nutzen und Besonderheiten des<br />

durchgängigen Ansatzes<br />

• Durch den ganzheitlichen Ansatz: Effektives<br />

Entwicklungs-Simulations-Tool für sicherheitskritische<br />

Systeme<br />

• Automatische Erkennung von Abweichungen<br />

zwischen Modell und Implementierung z.B.<br />

durch Gegenüberstellung von Anforderungsauswertungen<br />

• Reduzierung der Entwicklungsaufwendungen<br />

durch frühzeitige Tool-Unterstützung zur Verringerung<br />

von Testdurchlaufzeiten und Implementierungsfehlern<br />

• Die enge Kopplung von Simulation und Verifikation<br />

auf der realen Zielhardware führt<br />

zu einer gesteigerten Qualität und Zuverlässigkeit<br />

des Entwicklungsprozesses und<br />

des Endprodukts<br />

[1] VDC Research, “Next Generation Embedded<br />

Hardware Architectures: Driving Onset<br />

of Project Delays, Costs Overruns, and Software<br />

Development Challenges“, September 2010<br />

wicklung. Somit haben Anwender<br />

für den Entwurf und die Verifizierung<br />

eine Möglichkeit gewonnen<br />

die Komplexität von Multi-Core-<br />

Systemen zu beherrschen.“ sagt<br />

Dr. Michael Deubzer, Geschäftsführer<br />

und CTO der Timing-Architects<br />

Embedded Systems GmbH.<br />

Beide Firmen arbeiten zurzeit auch<br />

in dem ZIM Förderprojekt ZELOS<br />

zusammen. ZELOS setzt sich das<br />

Ziel, geeignete Verfahren zu entwickeln,<br />

um mit Hilfe von Multi-Core<br />

Prozessoren sichere und zuverlässige<br />

eingebettete Systeme gemäß<br />

ISO 26262 zu realisieren. Die Technische<br />

Hochschule Regensburg,<br />

das „Labor for Safe and Secure<br />

Systems“ (LaS³), iSYSTEM und<br />

Timing-Architects werden hierbei<br />

neue robuste Multi-Core Scheduling<br />

Algorithmen entwickeln, welche<br />

Fehlertoleranz-Mechanismen (z.B.<br />

SES) direkt in das Scheduling integrieren<br />

und somit die Sicherheit und<br />

Zuverlässigkeit eines eingebetteten<br />

Systems steigern. Zu deren Bewertung<br />

wird das System mittels simulierter<br />

Fault-Injektion untersucht. Das<br />

Multi-Core Debugging und Tracing<br />

ermöglicht – ebenfalls mittels Fehler-Injektion<br />

– den Lückenschluss<br />

zur Verifikation der Ergebnisse auf<br />

der realen Ziel-Hardware. Die Wissensgebiete<br />

sowie Werkzeuge der<br />

Kooperationspartner greifen hier<br />

nahtlos ineinander. Erste Ergebnisse<br />

dieses Projekts sind direkt in<br />

die jetzt verfügbare Werkzeugkette<br />

mit eingeflossen. Weitere Informationen<br />

zum Forschungsprojekt unter:<br />

http://www.isystem.com/products/<br />

research-and-development/zelos<br />

• iSYSTEM AG für<br />

Informatiksysteme<br />

www.isystem.com<br />

• Timing-Architects Embedded<br />

Systems GmbH<br />

www.timing-architects.com<br />

Über Timing-Architects<br />

Über iSYSTEM<br />

Timing-Architects (TA) ist ein<br />

international tätiges High-Tech-<br />

Unternehmen, welches sich in dem<br />

Bereich der Softwareoptimierung<br />

für eingebettete Multi- und<br />

Many-Core-Echtzeitsysteme<br />

spezialisiert hat. Für die<br />

innovative Toollösung „TA Tool<br />

Suite“ erhielt das Unternehmen<br />

bereits mehrere Auszeichnungen<br />

und gilt in Expertenkreisen als<br />

führendes Unternehmen der<br />

Forschung und Entwicklung von<br />

Multi-Core-Embedded-Systemen.<br />

Timing-Architects Tool Suite deckt<br />

das System Design, die Simulation<br />

und Analyse, die Architektur-und<br />

Modulentwicklung sowie die<br />

Verifikation auf dem Zielsystem<br />

ab. Aufgrund der Verbindung aller<br />

Module ist die Lösung auf den<br />

gesamten Entwicklungsprozess<br />

anwendbar.<br />

Mit TA Designer, TA Simulator,<br />

TA Optimizer und TA Inspector liefert<br />

Timing-Architects Werkzeuge,<br />

die Projektmanager, Architekten,<br />

Entwickler, Integratoren und<br />

Test-Ingenieure unterstützen, um<br />

die Leistung und die Effizienz ihrer<br />

Multi-Core-Projekte zu erhöhen.<br />

iSYSTEM wurde 1986 gegründet<br />

und ist ein privat geführtes<br />

Unternehmen mit Hauptsitz in<br />

Schwabhausen bei München<br />

und einer Tochtergesellschaft<br />

in Slowenien. iSYSTEM entwickelt,<br />

produziert und vermarktet<br />

auf Embedded Softwareentwicklung/Softwaretest<br />

spezialisierte<br />

Hardware- und Software-Werkzeuge<br />

und unterstützt Kunden<br />

bei deren Embedded Projekten.<br />

Außer Standardprodukte bietet<br />

iSYSTEM Entwicklungs- und<br />

Produktionsdienstleistungen zur<br />

Umsetzung von kundenspezifischen<br />

Designs, Projekten und<br />

OEM Produkten.<br />

Die iSYSTEM Blue Box Technologie<br />

und Software ermöglichen<br />

den schnellen Zugriff auf jegliche<br />

Art von Mikrocontroller über<br />

die unterschiedlichsten Ausprägungen<br />

von Debug-Schnittstellen.<br />

Dabei ist es egal, ob Embedded<br />

Software entwickelt oder direkt<br />

auf dem Ziel ohne Code-Instrumentierung<br />

getestet wird. Beides<br />

ist aus der iSYSTEM Softwareentwicklungsumgebung<br />

on-thefly<br />

heraus möglich.<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 57


Software/Tools/Kits<br />

Innovativer Touch auf bewährter Basis<br />

Die vollkommen überarbeitete Version 4 der<br />

fdtCONTAINER application ist fertiggestellt und<br />

steht zum Download bereit. Damit wird der Windows-XP-Stil<br />

der Vorgängerversionen durch<br />

eine zeitgemäße Benutzeroberfläche ersetzt,<br />

die den gestiegenen Anforderungen an die<br />

Usability von Software gerecht wird. Die neue<br />

FDT-Rahmenanwendung orientiert sich in Aufbau<br />

und Bedienung an den aktuellsten Office-<br />

Programmen von Microsoft. Durch den integrierten<br />

Touch-Modus lässt sie sich auch auf<br />

neuen Tablets mit Windows 8 optimal bedienen.<br />

Das macht die Rahmenanwendung speziell<br />

für den mobilen Einsatz im Wartungsumfeld<br />

noch interessanter.<br />

Alle wichtigen Funktionen sind durch die übersichtlich<br />

gestalteten Multifunktionsleisten („Ribbon“)<br />

jederzeit im Sichtfeld des Anwenders. Netzwerkansicht<br />

und DTM-Gerätekatalog wurden mit<br />

hilfreichen Features zum Suchen und Filtern von<br />

Informationen ausgestattet, so dass auch das<br />

Arbeiten mit einer großen Anzahl von Feldgeräten<br />

und verschiedenen DTMs leicht von der<br />

Hand geht. Zahlreiche weitere Details, wie zum<br />

Beispiel das Reporting, wurden stark verbessert.<br />

Die Version 4 basiert auf der M&M fdtCON-<br />

TAINER component, der einzigen von der FDT<br />

Group zertifizierten „common component“ für<br />

FDT-Rahmenanwendungen. Dadurch ist ein<br />

höchstes Maß an Kompatibilität mit dem FDT-<br />

Standard gewährleistet und DTMs nach FDT 1.2.x<br />

und FDT2 lassen sich parallel in gemeinsamen<br />

Projekten verwenden.<br />

Zahlreiche System- und Gerätehersteller nutzen<br />

fdtCONTAINER application heute schon<br />

als OEM-Anwendung. Dank der eingesetzten<br />

WPF-Technologie lassen sich OEM-spezifische<br />

Anpassungen der Oberfläche jetzt noch individueller<br />

gestalten. OEM Kunden erhalten somit<br />

sehr günstig eine eigenständige Anwendung<br />

für die Konfiguration und Parameterierung ihrer<br />

Gerätefamilien. M&M bietet seinen Kunden aber<br />

auch die Realisierung von funktionalen Erweiterungen<br />

an, um die fdtCONTAINER application<br />

V4 noch individueller an die kundenspezifischen<br />

Anforderungen anzupassen.<br />

• M&M Software<br />

www.mm-software.com<br />

Eine flexible Lösung: DASYLab und das neue Python-Script Modul<br />

Damit der Grundgedanke von<br />

DASYLab – „Easy-to-Use“ – auch<br />

bei den Erweiterungsmöglichkeiten<br />

nicht verloren geht, ermöglicht das<br />

neue Script-Modul den Einsatz<br />

der weit verbreiteten Skriptsprache<br />

Python, um eigene Module<br />

zu schaffen. Gerade für die sich<br />

ständig ändernden Bedingungen<br />

bei Test- und Entwicklungsumgebungen<br />

bietet das neue Modul die<br />

Möglichkeit, DASYLab schnell und<br />

effizient anzupassen.<br />

Das Modul ‚Script‘...<br />

... ermöglicht es, ein Modul mit<br />

den Funktionen und den Eigenschaften<br />

zu erstellen, das zur<br />

Lösung einer speziellen Aufgabe<br />

benötigt wird. Beispielsweise können<br />

für eine Hardware Modul-Eingänge<br />

und -Ausgänge erstellt werden,<br />

die mit einem Hardwaretreiber<br />

kommunizieren. Es ist auch<br />

möglich mathematische Funktionen<br />

für ein Verarbeitungsmodul<br />

zu programmieren, um Daten zu<br />

analysieren oder zu verrechnen.<br />

Einzig Visualisierungsmodule können<br />

nicht erstellt werden.<br />

Das Script-Modul steht im Modul-<br />

Browser zur Verfügung, verfügt<br />

jedoch im Gegensatz zu den anderen<br />

Modulen in DASYLab nicht über<br />

vordefinierte Funktionen, die im<br />

Moduldialog nur noch eingestellt<br />

und sofort in einem Schaltbild verwendet<br />

werden können. Es stellt<br />

vielmehr eine Entwicklerumgebung<br />

bereit, in der die benötigten<br />

Funktionen definiert werden können.<br />

Dazu werden in Python eine<br />

Folge von Anweisungen erstellt.<br />

Um das Modul mit Eigenschaften<br />

auszustatten und das Datenhandling<br />

im Modul zu bestimmen, werden<br />

ebenfalls Scriptfunktionen<br />

benutzt. Mit dem Schaltbild speichert<br />

DASYLab auch das erstellte<br />

Script-Modul. Dies kann auch als<br />

Datei gespeichert werden, die von<br />

Script-Modulen in anderen Schaltbildern<br />

geladen werden kann.<br />

Außerdem kann man es exportieren,<br />

um es von DASYLab auszuwählen,<br />

in ein Schaltbild einzusetzen<br />

und zu konfigurieren.<br />

• measX GmbH & Co. KG<br />

www.measx.com<br />

58 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Software/Tools/Kits<br />

Deutsche Solar setzt in der statistischen Prozessregelung auf Statistica<br />

Die Deutsche Solar gehört zum<br />

Unternehmen SolarWorld, einem<br />

der größten Solarkonzerne weltweit.<br />

Die Produktionsprozesse<br />

reichen von der Herstellung des<br />

Rohstoffes bis zum Wafer. Eine<br />

entscheidende Rolle spielt dabei<br />

die datenbasierte Qualitätssicherung.<br />

Um in diesem Zusammenhang<br />

das Datenverständnis zu verbessern<br />

setzt die Deutsche Solar<br />

auf das SPC-System Statistica von<br />

StatSoft. Mit dessen Hilfe werden<br />

zahlreiche Qualitäts- und Prozessparameter<br />

in der Produktion überwacht,<br />

von elektrischen Kenngrößen<br />

bis zu geometrischen Daten<br />

und Defekten.<br />

Im Laufe der Arbeiten wuchsen<br />

im SPC-Team der Deutschen Solar<br />

die Anforderungen an die Regelkarten<br />

bezüglich der Darstellungsformen,<br />

Alarmkontrollen und Möglichkeiten<br />

der effizienten Fehlersuche<br />

ständig. Die angebotenen<br />

Standardregelkarten konnten dank<br />

der flexiblen Optionen zur Gestaltung<br />

und Modifikation in Statistica<br />

an die spezifischen Bedürfnisse<br />

der Anwender angepasst werden,<br />

so dass speziell zugeschnittene<br />

Qualitätsregelkarten entstanden.<br />

So werden zum Beispiel beim<br />

Überfahren eines Datenpunktes<br />

mit der Maus definierte stichprobenbezogene<br />

Zusatzinformationen<br />

angezeigt. Selbst zusätzliche<br />

Algorithmen lassen sich in<br />

die Analysen integrieren.<br />

Dank der Systemarchitektur von<br />

Statistica laufen darüber hinaus<br />

zeitintensive Datenabfragen und<br />

Analysen als Tasks automatisch<br />

zu Zeiten geringer Datenbanklast<br />

ab und stellen die Ergebnisse den<br />

Nutzern im Netzwerk zur Verfügung.<br />

Die Software sichert damit<br />

die effiziente Umsetzung der statistischen<br />

Prozessregelung in der<br />

Produktion bei der Deutschen Solar.<br />

Details zu dem Einsatz von Statistica<br />

bei der Deutschen Solar<br />

sind zu finden unter http://www.<br />

statsoft.de/d-solar<br />

• StatSoft (Europe) GmbH<br />

info@statsoft.de<br />

www.statsoft.de<br />

Mehr Qualität durch statische Binary- und<br />

Sourcecode-Analyse im Mixed-Mode<br />

Speicherüberlauf, aufgefunden im Binary<br />

Nicht nur im embedded Umfeld<br />

wird Software zunehmend komplexer<br />

und erfordert damit den Einsatz<br />

effizienter Testwerkzeuge um Qualitätsansprüchen<br />

zu genügen. Tools<br />

zur statischen Codeanalyse haben<br />

daher ihren festen Platz im Testprozess<br />

und sind zum Erreichen<br />

von Zertifizierungen unverzichtbar<br />

geworden. GrammaTechs CodeSonar<br />

gehört hier zu den leistungsfähigsten<br />

Produkten am Markt. Viele<br />

Applikationen binden sich allerdings<br />

an bereits bestehende Programmteile,<br />

die nur im Binärformat vorliegen<br />

(z.B. Third Party Libraries).<br />

Von den Binärkomponenten ist oft<br />

nicht bekannt, ob diese unter ähnlich<br />

strengen Qualitätsmaßstäben<br />

erstellt wurden wie sie für den Rest<br />

der Applikation gefordert sind. Es<br />

resultiert dadurch ein erhebliches<br />

Risiko für die Gesamtapplikation.<br />

Neben möglichen Fehlern in der<br />

Binärkomponente selbst, können im<br />

Verbund Fehlfunktionen durch eine<br />

falsche Verwendung der Schnittstellen<br />

auftreten. Oft schwer aufzuspüren<br />

sind nicht-deterministische<br />

Nebenläufigkeitsfehler und solche,<br />

die durch bestimmte Daten ausgelöst<br />

werden, die zwar der Schnittstellenspezifikation<br />

entsprechen, im<br />

Binary aber ein unerwartetes Verhalten<br />

auslösen (z.B. Speicherüberläufe).<br />

Vielfach ist eine Binärkomponente<br />

auch nicht ausreichend gegen<br />

Angriffe geschützt und stellt somit<br />

die Sicherheit der ganzen Applikation<br />

in Frage.<br />

Mit der CodeSonar Edition 4.0<br />

begegnet GrammaTech diesen<br />

Problemen. Durch die intelligente<br />

Verbindung von statischer Binaryund<br />

Sourcecodeanalyse können in<br />

einem einzigen Arbeitsgang Fehler<br />

und Sicherheitslücken sowohl<br />

im Sourcecode als auch in den<br />

eingebundenen Binärkomponenten<br />

aufgefunden werden. Damit<br />

gelingt es ein Höchstmaß an kritischen<br />

Fehlern bereits frühzeitig<br />

während des „White Box Testings“<br />

zu eliminieren und zugleich die<br />

Qualität von „Third Party Binaries“<br />

objektiv zu beurteilen.<br />

• Verifysoft Technology GmbH<br />

www.verifysoft.com<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 59


Software/Tools/Kits<br />

Digitaler Serviceschein<br />

für Microsoft Dynamics CRM<br />

Kundenzufriedenheit durch schnelle und reibungslose Serviceeinsätze<br />

Mit dem elektronischen Serviceschein<br />

und der digitalen Unterschrift<br />

wird der gesamte Serviceprozess<br />

beschleunigt.<br />

Vor Ort beim Kunden die aufgewandten Arbeitszeiten<br />

und das Material elektronisch zu erfassen,<br />

um dann sofort die erbrachten Leistungen<br />

bestätigt zu bekommen, ist die besondere Stärke<br />

des, von der Unidienst GmbH entwickelten Servicescheins.<br />

Das Unternehmen bietet unter dem<br />

Namen UniPRO/xRM, eine umfassende Servicelösung<br />

auf Basis von Microsoft<br />

Dynamics CRM an. Dabei erhält der<br />

Disponent in Microsoft Dynamics<br />

CRM zu einer Serviceanfrage auch<br />

einen elektronischen Serviceschein,<br />

den dann der Servicetechniker bei<br />

seinem Einsatz vor Ort ausfüllt. Dabei<br />

nutzt der Techniker sein Notebook<br />

oder seinen Tablet-PC, um den<br />

Material- und Zeitverbrauch, inklusive<br />

An- und Abfahrt sowie Nebenkosten wie<br />

z.B. für die Übernachtung, zu erfassen.<br />

Für Techniker, die über keine Microsoft Dynamics<br />

CRM-Lizenz verfügen, kann der Disponent<br />

die Serviceschein-Informationen auch mittels<br />

Excel bereitstellen. Auch hier hat der Techniker<br />

dann die Möglichkeit, Material- und Zeitverbrauch<br />

einzutragen. Sendet er dann dieses<br />

Excel zurück an den Disponenten, kann dieser<br />

die erfassten Daten wieder automatisch in<br />

Microsoft Dynamics CRM übernehmen.<br />

Der Unidienst-Serviceschein kann zudem<br />

um ein Signatur-Pad erweitert werden. In diesem<br />

Fall leistet der Kunde die Unterschrift dokumentensicher<br />

in digitaler Form. Die Integration<br />

des Signatur-Pads beschleunigt und verbessert<br />

den gesamten Serviceprozess, da es<br />

zu keinem Medienbruch mehr kommt. Unmittelbar<br />

nach dem Einsatz, stehen dementsprechend<br />

alle Informationen für die Fakturierung<br />

der Serviceanfrage zur Verfügung.<br />

Mit UniPRO/xRM als Basisplattform, können<br />

Mitarbeiter Serviceanfragen vom ersten Kontakt<br />

bis zur Problemlösung einfacher verfolgen und<br />

besser verwalten. UniPRO/xRM ist dank der<br />

bewährten Microsoft-Synchronisierungs-Technologie<br />

auch ohne ständige Internetverbindung<br />

einsetzbar und ist damit die ideale Lösung für<br />

den Service-Mitarbeiter oder dem integrierten<br />

Subunternehmen vor Ort. Diese können auch auf<br />

eine umfangreiche Wissensdatenbank zugreifen<br />

und dank einer automatisierten Zuordnung<br />

von Serviceanfragen schnell und verlässlich<br />

auf die Anforderungen der Kunden eingehen.<br />

Die Serviceeinsatzleitung verwaltet, visualisiert<br />

und terminiert mit UniPRO/xRM selbst<br />

komplexe Leistungen und verbessert damit<br />

die Kundenzufriedenheit und die Qualität der<br />

Serviceleistung.<br />

• Unidienst GmbH<br />

www.unidienst.de<br />

Effizient und transparent fertigen mit MES-Produktionssoftware<br />

Indem sämtliche Maschinen-,<br />

Betriebs- sowie Prozessdaten<br />

automatisiert erfasst und ausgewertet<br />

werden, bietet die MES-<br />

Software EMC von iT Engineering<br />

Fertigungsunternehmen einen<br />

Rundumblick auf ihre Produktion.<br />

Dank jahrzehntelanger Erfahrung<br />

ist das EMC-System auf sämtliche<br />

Anforderungen der Drahtund<br />

Umformbranche zugeschnitten.<br />

Durch die Echtzeitvisualisierung<br />

der Fertigung sind Produktionsverantwortliche<br />

jederzeit über<br />

die aktuelle Auftragssituation, die<br />

Produktionsauslastung und Störgründe<br />

informiert. Dabei erhöht<br />

die Software nicht nur die Transparenz,<br />

sondern garantiert auch,<br />

dass über die Feinplanung Maschinen<br />

und Personal optimal ausgelastet<br />

sind. Kennzahlen wie beispielsweise<br />

OEE zur Effizienz und<br />

Effektivität der Produktion ermöglichen,<br />

Schwachstellen zu identifizieren<br />

und Verbesserungsmaßnahmen<br />

aufzuzeigen. Dazu trägt<br />

auch eine kontinuierliche Überwachung<br />

des Energieverbrauchs<br />

bei, über die sich Einsparpotenziale<br />

erkennen lassen. Funktionen<br />

zur vorbeugenden Instandhaltung<br />

von Maschinen und Anlagen runden<br />

die Lösung ab.<br />

• iT Engineering GmbH, www.ite-web.de<br />

60 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Neuer Editor PAS LD für Sicherheits- und<br />

Automatisierungsfunktionen<br />

Software/Tools/Kits<br />

Mit PAS LD steht jetzt neben den<br />

bereits etablierten Editoren PAS STL<br />

(Strukturierter Text), PAS IL (Anweisungsliste)<br />

und dem grafischen Programm-Editor<br />

PASmulti ein weiterer<br />

Editor zur Programmierung<br />

der Steuerungen PSSuniversal<br />

PLC im Automatisierungssystem<br />

PSS 4000 zur Verfügung. Die Einstufung<br />

als LVL-Sprache (Limited<br />

Variability Language) ermöglicht<br />

es Anwendern mit PAS LD und<br />

den anderen PAS-Editoren nicht<br />

nur automatisierungs-, sondern<br />

auch sicherheitstechnische Aufgabenstellungen<br />

ohne Funktionseinschränkungen<br />

zu lösen. Maschinenbauer können<br />

also mit ihrem gewohnten Entwicklungsprozess<br />

auch sicherheitsgerichtete Applikationsprogramme<br />

erstellen.<br />

Vielfältige Auswahl<br />

Die Vielzahl unterschiedlicher Editoren für<br />

PSS 4000 gibt den Anwendern Freiheit bei der<br />

Wahl der Programmierwerkzeuge für ihre Automatisierungsaufgaben.<br />

Anwendern steht zudem<br />

eine umfangreiche Bibliothek an Software-Bausteinen<br />

für Sicherheits- und Automatisierungsfunktionen<br />

zur Verfügung, beispielsweise zur Positionserfassung,<br />

für Regelungs- und Überwachungsaufgaben<br />

oder für allgemeine sicherheitstechnische<br />

Überwachungsfunktionen wie Not-Halt, die sich<br />

leicht um selbst erstellte Softwarebausteine und<br />

Anwenderbibliotheken ergänzen lassen.<br />

• Pilz GmbH & Co. KG, www.pilz.de<br />

Middleware-Plattform für Embedded Systeme<br />

Im Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz lassen sich für die<br />

Steuerungen PSSuniversal PLC nun auch sicherheitsgerichtete und<br />

Automatisierungsprogramme mit dem Editor PAS LD nach EN/IEC<br />

61131-3 erstellen. Fotos: Pilz GmbH & Co. KG<br />

Pilz erweitert die Familie der Programmierwerkzeuge<br />

im Automatisierungssystem<br />

PSS 4000 um den<br />

Editor PAS LD (Ladder Diagram,<br />

Kontaktplan). Mit ihm lassen sich<br />

sicherheitsgerichtete Programme,<br />

Programme für Automatisierungsaufgaben<br />

oder auch eine Kombination<br />

aus beidem erstellen. Im Automatisierungssystem<br />

von Pilz ist der<br />

neue Editor frei kombinierbar mit<br />

den weiteren SPS-Programmiersprachen<br />

nach EN/IEC 61131-3,<br />

so dass auch komplexe Automatisierungsaufgaben<br />

einfach und einheitlich<br />

handhabbar sind.<br />

Embedded Systeme, die in<br />

Cyber-Physical Systems oder<br />

Industrie 4.0-Anwendungen zum<br />

Einsatz kommen, müssen hochentwickelte<br />

Netzwerkschnittstellen<br />

und ausgereifte Sicherheitsbausteine<br />

besitzen. Zur Realisierung<br />

der Systemfunktionen werden<br />

aber auch anwendungsneutrale<br />

Dienste, die als virtuelle<br />

Infrastruktur zwischen den einzelnen<br />

vernetzten Systembausteinen<br />

arbeiten, benötigt.<br />

SSV hat mit SSV/EMW eine<br />

Plattform entwickelt, die den<br />

cloud-basierten Ansatz nutzt,<br />

um auch Embedded Systeme<br />

mit geringen Ressourcen einzubinden.<br />

Die zentrale Funktionseinheit<br />

ist ein Server, der<br />

mit allen Embedded Systemen<br />

einer Anwendung per SSL/TLS,<br />

bzw. AES-gesichert, verbunden<br />

ist. Auf diesem Server existiert<br />

ein Kommunikations- und Beziehungsmanager,<br />

der sowohl die<br />

Fernsteuerbarkeit als auch einzelne<br />

Softwareupdates für alle<br />

Embedded Systeme ermöglicht.<br />

Darüber hinaus bietet die<br />

Serversoftware unterschiedliche<br />

Services zur Echtzeit- und Langzeitdatenspeicherung.<br />

• SSV Software Systems GmbH<br />

www.ssv-embedded.de<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 61


Software/Tools/Kits<br />

EyeSens mit OPC Support<br />

EyeSens Systeme können jetzt<br />

auch optional als OPC Server dienen.<br />

Der OPC Standard ermöglicht<br />

es die EyeSens Sensoren wie<br />

auch die EyeVision Software als<br />

OPC Server zu verwenden. Damit<br />

lassen sich die ermittelten Daten<br />

(Messwerte, Positionen usw.)<br />

einfach an einen Client senden.<br />

Der Anwender kann bestimmen,<br />

welche Daten mit den Standardschnittstellen<br />

des Vision Sensors,<br />

der sowohl über RS232 als auch<br />

Ethernet verfügt, an den OPC<br />

Client geschickt werden sollen.<br />

Damit sind die Voraussetzungen<br />

zur Integration in SCADA gegeben.<br />

Wie von der EyeVision Software<br />

bereits gewöhnt ist die OPC<br />

Integration ohne Aufwand mittels<br />

Drag-and-Drop-Funktion für den<br />

Anwender möglich.<br />

Bei einer Abfüllanlage von<br />

Getränkeflaschen beispielsweise<br />

liest z.B. der EyeSens Bottle<br />

Inspect (BI) die Füllhöhe und sendet<br />

diese per OPC an das SCADA<br />

System. Basierend auf diesen<br />

Messwerten kann das SCADA<br />

System die Aktoren für die Füllmenge<br />

steuern und zusätzlich auch<br />

noch grafisch darstellen.<br />

• EVT Eye Vision Technology<br />

GmbH<br />

www.evt-web.com<br />

Neue Version - LabWindows/CVI - Bewährte<br />

ANSI-C-Entwicklungsumgebung<br />

Die portable und skalierbare<br />

OpenMP-API ermöglicht es einfach,<br />

Parallelismus in bestehenden<br />

Quellcode ohne signifikante Änderungen<br />

einzufügen.<br />

• Zuverlässige Daten-Streaming<br />

und Speicher-APIs<br />

Die Netzwerk Stream API bietet ein<br />

effizientes und verlustfreie Daten-<br />

Streaming zwischen den vernetzten<br />

Anwendungen. Erweiterte TDMS<br />

Funktionen können zum Hochleistungs-Streaming<br />

auf die Festplatte<br />

hinzugefügt werden.<br />

• Überarbeitete Anwendungserstellung<br />

und Debugger<br />

Insgesamt schnelle Erstellung/<br />

Compiling der Anwendung. Während<br />

die Quelldateien kompiliert<br />

werden, kann man auch parallel<br />

im Quellcode debuggen.<br />

• Verbessertes Quellcode Navigation<br />

und Formatierungswerkzeuge<br />

Durch eine neue Pull-Down-Liste<br />

und einer verbesserten Funktion<br />

der Navigation „Browsing“ kann<br />

man nun leichter durch die Quellcodes<br />

navigieren.<br />

• AMC-Analytik & Messtechnik<br />

GmbH Chemnitz<br />

www.amc-systeme.de<br />

Die neue Version von LabWindows/CVI<br />

ist ab sofort verfügbar.<br />

LabWindows/CVI ist eine bewährte<br />

auf ANSI-C basierende Entwicklungsumgebung,<br />

die den Anwendern<br />

ein umfassendes Paket mit<br />

Programmierwerkzeugen für die<br />

Entwicklung von Mess-, Steuerund<br />

Prüfanwendungen bereitstellt.<br />

LabWindows/CVI kombiniert die<br />

Langlebigkeit und Wiederverwendbarkeit<br />

von ANSI C mit Funktionen,<br />

die speziell für die Gerätesteuerung,<br />

Datenerfassung, Analyse und Entwicklung<br />

von Benutzeroberflächen<br />

konzipiert sind.<br />

C-Entwickler nutzen LabWindows/CVI<br />

seit über 25 Jahren für<br />

das Erstellen leistungsstarker, stabiler<br />

Anwendungen in den Bereichen<br />

Produktionsprüfung, Militär, Luftund<br />

Raumfahrt, Telekommunikation,<br />

Designvalidierung und Automobiltechnik.<br />

Die wichtigsten neuen<br />

Eigenschaften von LabWindows/CVI:<br />

• Leistungssteigerung mit neuem<br />

optimierenden Compiler<br />

Der aktualisierte Compiler - basierend<br />

auf dem Industrie-Standard,<br />

LLVM Compiler-Infrastruktur mit<br />

Clang C Frontend – erzeugt einen<br />

optimierten Code und unterstützt<br />

benutzerdefinierte Warnstufen.<br />

• Unterstützung Parallele Programmierung<br />

mittel OpenMP<br />

Software für die Elektroprojektierung<br />

Die IGE+XAO Gruppe erweitert<br />

ihr Softwareangebot. „SEE<br />

Project Manager LT“ dient der<br />

Verwaltung von Projekten und<br />

technischen Daten für die Elektroprojektierung.<br />

Die Software<br />

ermöglicht die Bereitstellung<br />

der elektrischen Dokumente<br />

sowie dazugehöriger Informationen<br />

an den erforderlichen Stellen<br />

im Produktionsprozess sowie<br />

das Lifecycle-Management der<br />

Projekte. Daten werden zentral<br />

gesichert. „SEE Project Manager<br />

in the Cloud“ bietet im SaaS<br />

(Software as a Service)-Modus<br />

dieselbe Funktionalität wie die<br />

LT-Schiene ohne einen Server<br />

administrieren und bereit stellen<br />

zu müssen. „SEE 3D Electrical”<br />

wird in die SEE Electrical Expert<br />

Module „Panel“ und „Synoptic“<br />

und in den Schaltschrankaufbau<br />

integriert. Mit dieser Lösung<br />

erhalten IGE+XAO Kunden eine<br />

vollständige, leistungsstarke und<br />

intuitiv bedienbare Umgebung.<br />

• IGE+XAO Gruppe<br />

www.ige-xao.com<br />

62 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Bilddatenerfassung in Echtzeit<br />

Software/Tools/Kits<br />

Bilderfassung mit<br />

10 Gigabit/s einschließlich<br />

Camera Link<br />

Kithara Software hat die Entwicklung<br />

einer Softwarelösung für<br />

10-Gbit/s-Ethernet-Industriekameras<br />

erfolgreich abgeschlossen. Die<br />

Unterstützung von GigE Vision in<br />

Echtzeit erlaubt die deterministische<br />

Bilderfassung mit hohen Datenraten,<br />

vor allem für die Bereiche Qualitätssicherung,<br />

Materialtransport<br />

und Robotik.<br />

Auf Basis der bereits von Kithara<br />

entwickelten Echtzeit-Ethernet-Treiber<br />

für 10-GBit/s-Netzwerk-Controller<br />

können nun auch Daten von<br />

Kameras mit entsprechend hohen<br />

Übertragungsraten im Mikrosekundenbereich<br />

weiterverarbeitet werden.<br />

Die Echtzeitfähigkeit ist dabei<br />

unabdingbar für Anwendungen mit<br />

hochpräzisen und zeitkritischen<br />

Anforderungen, wie z.B. bei Produktionsstraßen.<br />

Durch erweiterte Pufferspeicherung<br />

kann der Verlust von Datenpaketen<br />

zuverlässig verhindert werden,<br />

wobei die Reaktion auf eingehende<br />

GigE Vision Bilder in der „RealTime<br />

Suite“ in nur wenigen Mikrosekunden<br />

erfolgt. GigE Vision (Gigabit<br />

Ethernet for Machine Vision), ein<br />

Interface-Standard in der Bildverarbeitung,<br />

profitiert dabei von den<br />

bekannten Vorteilen von Ethernet,<br />

wie dem Einsatz kostengünstiger<br />

und standardisierter Hardware,<br />

hohen und flexiblen Datenraten<br />

sowie hohen Kabelreichweiten. Als<br />

IEEE-Standard erlaubt GigE Vision<br />

zudem die Verwendung beliebiger<br />

Kameras unterschiedlicher Hersteller,<br />

je nach individuellem Bedarf.<br />

Selbst Kameras mit “Camera<br />

Link“-Schnittstelle können mit<br />

Hilfe eines externen Frame Grabbers<br />

in die Kithara-Echtzeitumgebung<br />

eingebunden werden. Erstmals<br />

ist es hierbei möglich, Bilddaten<br />

von “Camera Link“ über eine<br />

10-Gigabit/s-Ethernet-Verbindung<br />

in Echtzeit zu erfassen und zu verarbeiten,<br />

und das für alle CL-Konfigurationen<br />

wie Base, Medium und<br />

Full (bis 6,8 GBit/s). Neben der Echtzeitfähigkeit<br />

wird auf diese Weise<br />

die maximale Kabelreichweite von<br />

bisher 10 Meter auf bis zu 10 Kilometer<br />

mittels Long-Range-Glasfaser<br />

erweitert.<br />

Über Kithara Software<br />

GmbH<br />

Kithara Software ist ein Spezialist<br />

für Echtzeitlösungen, speziell<br />

für die Windows-Betriebssystemfamilie.<br />

Die Echtzeiterweiterung<br />

„RealTime Suite“ ist eine umfassende<br />

Systembibliothek für hardwarenahe<br />

Programmierung, Kommunikation,<br />

Automatisierung und<br />

Mit Camera Link zur schnellen Automatisierung<br />

Kithara Software hat die Anbindung<br />

von „Camera Link“-Kameras<br />

an die Windows-Echtzeiterweiterung<br />

„RealTime Suite“ bekannt<br />

gegeben, mit der es möglich ist,<br />

„Camera Link“-Bilddaten in Echtzeit<br />

zu erfassen und zu verarbeiten.<br />

Unter Verwendung eines<br />

externen Frame Grabbers werden<br />

dabei CL-Datenpakete in „GigE<br />

Vision”-Datenpakete konvertiert<br />

und mit 10 GBit/s übertragen, die<br />

anschließend von den bereits entwickelten<br />

Echtzeit-Ethernet-Treibern<br />

von Kithara empfangen werden<br />

können. Erstmals besteht so<br />

Bildverarbeitung in Echtzeit. Die<br />

Software ist eine einfach anwendbare<br />

und leistungsfähige technische<br />

Basis für anspruchsvolle Anwendungen<br />

in der Robotik, Bildverarbeitung,<br />

Steuerungs-, Mess- und<br />

Regelungstechnik sowie der Automatisierung.<br />

Sie ist damit Kernbestandteil<br />

im Maschinenbau, bei<br />

Prüfständen und anderen Spezialapplikationen.<br />

Kithara Software<br />

hat eine Niederlassung in<br />

den USA sowie eine Vertretung<br />

in China und unterstützt weltweit<br />

agierende Unternehmen bei der<br />

Realisierung innovativer Projekte.<br />

• Kithara Software GmbH<br />

info@kithara.de<br />

www.kithara.de<br />

die Möglichkeit, für alle „Camera<br />

Link”-Konfigurationen wie Base,<br />

Medium und Full (bis 6,8 GBit/s),<br />

CL-Bilddaten in die Kithara Echtzeit-Umgebung<br />

zu integrieren und<br />

zum Beispiel über Long-Range-<br />

Glasfaser zudem die Kabelreichweite<br />

auf bis zu 10 km zu erweitern.<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 63


Software/Tools/Kits<br />

Einfache Anbindung von ERP-Daten<br />

Schnell verknüpft: NAVdiscovery verbindet Microsoft Dynamics NAV und QlikView<br />

Die prisma informatik GmbH erleichtert künftig<br />

mit einem speziellen Connector die Anbindung<br />

von QlikView, der Business-Discovery-<br />

Plattform von Qlik, an Microsoft Dynamics NAV:<br />

Der Einsatz der NAVdiscovery Toolbox ermöglicht<br />

es, das QlikView-Datenmodell direkt aus der<br />

ERP-Umgebung zu erzeugen. Reduziert wird<br />

dabei insbesondere die aufwändige Vorarbeit,<br />

die üblicherweise für den ETL-Prozess notwendig<br />

ist. NAVdiscovery nutzt keine vorgefertigten<br />

Scripts, sondern generiert die QlikView-Datenmodelle<br />

automatisiert direkt aus der jeweiligen<br />

NAV-Umgebung. Alle Individualisierungen und<br />

Erweiterungen aus dem ERP-System werden<br />

so berücksichtigt.<br />

Wie NAVdiscovery die Verbindung zwischen<br />

Microsoft Dynamics NAV 2013 und QlikView herstellt,<br />

zeigt ein kurzer Film der prisma informatik<br />

GmbH: http://youtu.be/JFujugcoQn8<br />

Besonderer Mehrwert bietet sich für Anwender,<br />

wenn die Business-Intelligence-Komponenten<br />

direkt in die Benutzeroberfläche von Microsoft<br />

Dynamics NAV integriert sind. Dadurch stehen<br />

die Analysemöglichkeiten genau dort zur Verfügung,<br />

wo mit den ERP-Daten täglich gearbeitet<br />

wird. Die gewünschten QlikView-Objekte können<br />

auf den unterschiedlichsten Ebenen in das<br />

ERP-System eingebettet werden. Dabei bleiben<br />

die Anwendungen jederzeit vollständig interaktiv,<br />

lassen sich einfach bedienen und intuitiv steuern.<br />

NAVdiscovery ist eine für Microsoft Dynamics<br />

NAV 2013 zertifizierte Lösung (CfMD).<br />

• prisma informatik GmbH<br />

info@prisma-informatik.de<br />

www.prisma-informatik.de<br />

Jede Menge Input: Module für USB Tastaturen und Joysticks<br />

Code Mercenaries liefert ab<br />

sofort vier neue Module für den<br />

Bau von USB-Eingabegeräten. Die<br />

Module sind komplett einsatzfertig,<br />

nur die Eingabeelemente und das<br />

USB-Kabel müssen angeschlossen<br />

werden.<br />

JW24GP32-MOD<br />

Mit dem JW24GP32-MOD lassen<br />

sich SchalterJoysticks mit<br />

bis zu 32 Tasten schnell realisieren.<br />

Vier Eingänge für die Richtungen<br />

und 12 Eingänge für die<br />

Tasten, entweder für 12 Tasten<br />

direkt, oder 8 x 4 in einer Matrix,<br />

sind vorhanden.<br />

KW24-8-MOD<br />

Das KW24-8-MOD erlaubt, Spezialtastaturen<br />

mit bis zu 8 x 8 Tasten<br />

an den USB anzuschließen. Drei<br />

verschiedene Tastenbelegungen<br />

sind fest programmiert und können<br />

je nach Anwendung ausgewählt<br />

werden. LEDs für Caps, Scroll und<br />

Lock können direkt angeschlossen<br />

werden.<br />

KW24-8M-MOD<br />

Die Variante KW24-8M-MOD<br />

bietet Tastenbelegungen bei<br />

denen die „Media-Controls“ wie<br />

Play, Pause, Vorwärtsspulen etc.<br />

vorhanden sind. Es kann z.B. für<br />

Mediaplayer verwendet werden.<br />

KW24D-MOD<br />

KW24D-MOD ist eine Lösung<br />

für Fälle, in denen von einem<br />

externen Gerät möglichst einfach<br />

Tastendrücke erzeugt werden sollen.<br />

Über acht Eingänge wird der<br />

gewünschte Tastencode angelegt.<br />

Sechs weitere Leitungen ermöglichen<br />

Shift-, Alt-, Ctrl-, und GUI-<br />

Tasten hinzuzufügen. Die Daten<br />

werden dann mit einer Hand shake-<br />

Leitung an das KW24D-MOD übergeben,<br />

das diese übernimmt, bestätigt<br />

und dann den gewünschten<br />

Tastendruck an die USB-Schnittstelle<br />

sendet.<br />

Die auf den Modulen verwendeten<br />

Code Mercenaries-Chips<br />

sind auch in DIL24- und SOIC24-<br />

Gehäusen für eigene Leiterplattendesigns<br />

verfügbar.<br />

• Code Mercenaries<br />

Hard- und Software GmbH<br />

sales@codemercs.com<br />

www.codemercs.com<br />

64 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Globale Fabriksteuerung in Echtzeit<br />

mit Tablet und Smartphone<br />

Software/Tools/Kits<br />

Checkliste Smart Factory<br />

Forcam ist Technologieführer<br />

für globales Shop<br />

Floor Management in der<br />

Industrie 4.0<br />

Forcam präsentierte auf der diesjährigen Hannover<br />

Messe seine innovative Smart-Factory-<br />

Technologie für alle Endgeräte – Touchscreen,<br />

Tablet, Smartphone. Gezeigt wurde eine einzigartige<br />

Hochleistungslösung für international fertigende<br />

Unternehmen. Die Demonstration auf<br />

stationären und mobilen Endgeräten veranschaulichte<br />

wie alle an der Produktion Beteiligten<br />

– Werker, Planer, Fabrikleiter, Manager –<br />

auf ihren Computern die für sie notwendigen<br />

Kennzahlen in allen Sprachen grafisch animiert<br />

erhalten und so die grenzüberschreitende Produktionssteuerung<br />

möglich wird.<br />

Basis dafür ist die neue Hochleistungslösung<br />

von Forcam, welche schon heute Big-Data-<br />

Verarbeitung in Echtzeit auf allen Endgeräten<br />

bietet, und laut Hersteller als einzige im Markt<br />

durch Hauptspeicherbasierung (In-Memory-<br />

Technologie), durch Höchstgeschwindigkeits-<br />

Leistung (Complex Event Processing), durch<br />

100-prozentige Webbasierung (Cloud-Fähigkeit)<br />

sowie durch Zeitzonenunabhängigkeit und<br />

Übersetzung in alle Sprachen (UTC/ Unicode).<br />

Die Transformation zur digital vernetzten Produktion<br />

verlangt kein Hexenwerk, aber Hightech<br />

gepaart mit moderner Führungskultur. Vom Arbeiter<br />

bis zum Manager muss die gesamte Belegschaft<br />

in den Prozess einbezogen werden. Nur<br />

so kann eine werksweite Mentalität der kontinuierlichen<br />

Verbesserung entstehen, die zusammen<br />

mit einer technologisch führenden Lösung<br />

für die erwünschten Erfolge der Smart Factory<br />

mit signifikanten Produktivitätsgewinnen sorgt.<br />

Bis zu 20 Prozent und mehr Effizienzsteigerung<br />

in einem Jahr werden bei Forcam-Kunden<br />

erreicht (gemessen an der Gesamtanlageneffektivität<br />

– OEE).<br />

• FORCAM GmbH<br />

www.forcam.com<br />

Cyber-Physical-Systems<br />

Die smarte Produktion verlangt<br />

virtuelle Spiegelbilder aller realen<br />

Prozesse und Leistungsstände. Nur<br />

so kann die Produktion virtuell analysiert<br />

und real optimiert werden.<br />

Die Spiegelbilder – Cyber-Physical-Systems<br />

(CPS) – werden auf<br />

allen Endgeräten weltweit benötigt,<br />

um präzise Soll-Ist-Vergleiche<br />

mit einheitlichen Kennzahlen zu<br />

ermöglichen. Forcam liefert CPS<br />

über Ländergrenzen hinweg.<br />

Big-Data in Real-Time<br />

Größte Datenmengen aus heterogenen<br />

Maschinenparks, Anwendungen<br />

und Befehlen müssen in<br />

Echtzeit verarbeitet werden. Forcam<br />

bietet nach eigenen Angaben<br />

als einziger Fabriksoftware-<br />

Anbieter hauptspeicherbasierte<br />

Datenverarbeitung (In-Memory)<br />

mit außergewöhnlicher Rechenleistung.<br />

Für die benötigte Höchstgeschwindigkeit<br />

nutzt das Unternehmen<br />

Complex Event Processing<br />

(CEP) – nur so wird Big-Data-<br />

Verarbeitung in Echtzeit schon<br />

heute möglich.<br />

WEB-Cloud<br />

Globale Produktionen benötigen<br />

eine nutzerfreundliche Visualisierung<br />

aller gewünschten<br />

Kennzahlen auf allen Endgeräten<br />

– Touch, Tablet, Smartphone. Die<br />

Forcam-Lösung ist zu 100% webund<br />

serverbasiert und liefert allen<br />

Beteiligten volle Transparenz und<br />

präzise Vergleichbarkeit.<br />

Unicode/ UTC<br />

Weltweit fertigende Unternehmen<br />

benötigen individuelle<br />

Lösungen in allen Sprachen für<br />

alle Zeitzonen. Die Forcam-Lösung<br />

arbeitet mandantenzentriert, das<br />

heißt unabhängig von Zeitzonen<br />

und in allen gängigen Sprachen<br />

– inklusive Arabisch, Russisch und<br />

Chinesisch.<br />

SAP-Anbindung<br />

Eine Fertigung aus einem Guss<br />

entsteht, wenn Produktion und<br />

Planung, Shop- und Top-Floor,<br />

nahtlos miteinander vernetzt sind<br />

und standardisierte kommunikative<br />

Regelkreise für alle Abläufe<br />

(Material, Arbeitszeiten, Anlagenkapazitäten)<br />

entstehen. Das<br />

Modul „Fertigungsleitstand“ sorgt<br />

automatisiert dafür, dass Fehler<br />

in der Fabrik sofort nachverfolgt<br />

werden, ihre Prävention sichergestellt<br />

wird sowie die Systeme für<br />

die Unternehmensplanung (SAP)<br />

dauerhaft mit realistischen Zahlen<br />

arbeiten können.<br />

Datability<br />

In der Smarten Fabrik kommunizieren<br />

Teile, Maschinen<br />

und Anwendungen miteinander<br />

sowie im „Alltag 4.0“ Produkte<br />

mit Verbrauchern und Herstellern.<br />

Neue Prozesse, Lieferketten und<br />

Geschäftsmodelle entstehen. Basis<br />

in der smarten Fabrik ist dafür ein<br />

elektronisches „Esperanto“, also<br />

die Fähigkeit, immense Signal-<br />

Volumina aus den unterschiedlichsten<br />

Quellen (IT-Bausteine in<br />

Teilen, heterogene Maschinenparks,<br />

Anwendungen, Befehle) in<br />

Echtzeit verarbeiten und in allen<br />

Sprachen visualisiert darstellen zu<br />

können. Forcam liefert die Technologie<br />

für die smarte Nutzung<br />

des Internets der Dinge.<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 65


Software/Tools/Kits<br />

MES: Nachhaltig effizienter Produzieren<br />

mit Blick auf Industrie 4.0<br />

werden sowohl flexible Arbeitszeiten<br />

als auch geplante Abwesenheiten<br />

berücksichtigt. Mit der intuitiv<br />

zu bedienenden, grafischen Planungsoberfläche<br />

kann der Meister<br />

seine Mitarbeiter automatisch oder<br />

manuell per Drag & Drop den jeweiligen<br />

Arbeitsplätzen bzw. Tätigkeiten<br />

zuweisen.<br />

Integrierte<br />

Qualitätssicherung<br />

Mit Blick auf zukünftige Technologien<br />

und Konzepte wie Industrie 4.0<br />

oder Integrated Industry wird die<br />

notwendige Unterstützung durch<br />

Manufacturing Execution Systeme<br />

(MES) weiter an Bedeutung gewinnen.<br />

Daher legen Unternehmen, die<br />

ein modernes MES-System wie<br />

HYDRA nutzen, schon heute den<br />

Grundstein für die Zukunft. Auf der<br />

Hannover Messe <strong>2014</strong> zeigte MPDV<br />

neue MES-Funktionen und stellte<br />

die nächsten Schritte auf dem Weg<br />

zu Industrie 4.0 vor.<br />

MES fördert Wettbewerbsfähigkeit<br />

Der globale Wettbewerb stellt Produktionsunternehmen<br />

vor viele Herausforderungen:<br />

hohe und stabile<br />

Qualität zu niedrigen Preisen, flexible<br />

und kurze Lieferzeiten, hohe<br />

Produktvielfalt bis hin zur Losgröße<br />

eins sowie strenge, teils gesetzliche<br />

Vorgaben. Diese Anforderungen<br />

werden sich in Zukunft weiter verschärfen.<br />

Wertvolle Unterstützung<br />

bietet eine integrierte MES-Lösung<br />

wie HYDRA von MPDV, die sowohl<br />

modular und skalierbar als auch flexibel<br />

und damit zukunftssicher ist.<br />

Mit Hilfe innovativer und integrierter<br />

MES-Funktionen können<br />

Fertigungsunternehmen ihre Nutzgrade<br />

erhöhen, Energiekosten senken,<br />

Durchlaufzeiten verkürzen, Qualität<br />

garantieren, Umlaufbestände<br />

verringern, Personaleinsatz verbessern<br />

und Controlling-Kennzahlen<br />

berechnen. Dabei leistet HYDRA<br />

mit Funktionen zur Erfassung, Auswertung<br />

und Planung aller Ressourcen<br />

(Maschinen, Werkzeuge,<br />

Material und Personal) nützliche<br />

Dienste, um dem stetig steigenden<br />

Wettbewerbsdruck in der Produktion<br />

zu begegnen.<br />

Fertigung im Griff<br />

Funktionen wie beispielsweise<br />

der Wartungskalender unterstützen<br />

Fertigungsleiter und Meister<br />

bei der vorbeugenden Instandhaltung<br />

von Maschinen und Werkzeugen.<br />

Das HYDRA-Modul Energiemanagement<br />

(EMG) bietet neben<br />

der Erfassung von Energieverbrauch<br />

auch dessen Auswertung<br />

in Korrelation mit Aufträgen und<br />

Maschinen. Mit dem HYDRA-Leitstand<br />

(HLS) als zentralem Steuerungs-Tool<br />

erhalten die Verantwortlichen<br />

in der Fertigungssteuerung<br />

einen Überblick über alle anstehenden<br />

Aufträge sowie die dafür notwendigen<br />

Ressourcen und können<br />

deren Nutzung vorausschauend<br />

optimieren. Aktuell wurde der<br />

Leitstand auch um neue Funktionen<br />

zur Materialverfügbarkeitsprüfung<br />

und dispositiven Bestandsentwicklung<br />

erweitert.<br />

Optimaler Personaleinsatz<br />

Mit der integrierten Personaleinsatzplanung<br />

(PEP) bietet HYDRA<br />

vielfältige Funktionen, um die Mitarbeiter<br />

bestmöglich gemäß ihrer<br />

Qualifikation einzusetzen. Hierbei<br />

Durch die integrierten Funktionen<br />

zur Qualitätssicherung (CAQ) können<br />

Anwender sowohl Zeit sparen<br />

als auch eine hohe Prozessqualität<br />

sicherstellen. Eine an den<br />

Arbeitsschritten orientierte Prüfplanung<br />

sorgt dafür, dass alle notwendigen<br />

Prüfungen im Fertigungsablauf<br />

durchgeführt werden, ohne<br />

zusätzliche Aufwände zu generieren.<br />

Außerdem bildet HYDRA den<br />

kompletten Wertschöpfungsprozess<br />

vom Wareneingang bis zum fertigen<br />

Produkt ab.<br />

Innovation: eKanban mit<br />

HYDRA<br />

Die neue eKanban-Funktionalität<br />

in HYDRA ermöglicht die Integration<br />

selbstregelnder Systeme<br />

in die Materialflusssteuerung. Ein<br />

elektronisches Kanban-Systems<br />

soll dabei nicht nur Bestände in<br />

66 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Software/Tools/Kits<br />

der Produktion reduzieren sondern<br />

auch dem enormen Papierverbrauch<br />

entgegenwirken: d.h. es<br />

werden keine Kanban-Karten mehr<br />

gedruckt. Neben dem Abbild des<br />

kompletten Kanban-Ablaufs im MES<br />

HYDRA, ist die elektronische Kanban-Tafel<br />

das Highlight der neuen<br />

Lösung. Sie liefert dem Fertigungsleiter,<br />

Meister oder Werker einen<br />

aktuellen Überblick zu allen Kanban-Regelkreisen<br />

und den zugehörigen<br />

Kanban-Objekten in der Fertigung.<br />

Damit werden alle Informationsflüsse<br />

im zentralen MES-System<br />

abgebildet, was den Planungs- und<br />

Koordinationsaufwand in der Produktion<br />

weiter minimiert.<br />

Zukunftskonzept MES 4.0<br />

konkret<br />

Um den ehrgeizigen Zielen von<br />

Industrie 4.0 ein Stück näher zu<br />

kommen, hat MPDV das Zukunftskonzept<br />

MES 4.0 (www.mes40.de)<br />

entwickelt. Mittlerweile wurden die<br />

identifizierten Handlungsfelder sukzessive<br />

konkretisiert, um die wichtige<br />

Rolle eines integrierten MES als<br />

zentrale Informations- und Datendrehscheibe<br />

für Industrie 4.0 zu<br />

unterstreichen.<br />

Während an allen Themen mit<br />

Hochdruck geforscht und entwickelt<br />

wird, zeigte MPDV zur Hannover<br />

Messe bereits die ersten Ergebnisse<br />

zur Konkretisierung:<br />

Unified Shopfloor Connectivity:<br />

• Standardisierte Anbindung eines<br />

heterogenen Maschinenparks mit<br />

der neuen universellen Maschinenschnittstelle<br />

UMCM (Universal<br />

Machine Connectivity for MES)<br />

• Mobilität: Nutzung mobiler MES-<br />

Anwendungen wie Smart MES<br />

Applications (SMA) für smartes<br />

Prozesscontrolling<br />

• Flexibilität: umfangreiche Customizing-Möglichkeiten<br />

statt aufwendiger<br />

Anpassung durch Programmierung.<br />

Optimaler „Durchblick“<br />

ermöglicht schnelle<br />

Reaktion<br />

Es ist das Normale im Fertigungsalltag:<br />

unvorhersehbare Ereignisse<br />

machen jede noch so gute Planung<br />

zunichte. Eine Maschine kann wegen<br />

eines Defektes nicht produzieren,<br />

eine Lieferung verspätet sich, weil<br />

die Produktionsgeschwindigkeit<br />

wegen Materialproblemen gedrosselt<br />

werden muss oder es wird zu<br />

viel Ausschuss produziert, weil die<br />

Qualitätsanforderungen nicht eingehalten<br />

werden. Um den Mitarbeitern,<br />

die sich um eine zeitnahe<br />

Behebung der Probleme kümmern,<br />

eine noch schnellere Reaktion auf<br />

Unvorhergesehenes zu ermöglichen,<br />

präsentiert MPDV im Rahmen<br />

seiner Smart MES Applications<br />

(SMA) ein neues Highlight:<br />

erstmals werden die wichtigen<br />

Informationen aus dem Manufacturing<br />

Execution System HYDRA<br />

mit Hilfe einer Datenbrille (Smart<br />

Glasses) sichtbar gemacht. Die<br />

Vorteile sind überzeugend: ohne<br />

Unterbrechung der eigentlichen<br />

Tätigkeit oder beim Gang durch<br />

die Fertigung werden Instandhalter,<br />

Meister oder Qualitätsbeauftragte<br />

sofort auf Ungeplantes aufmerksam<br />

gemacht, in dem zum Beispiel<br />

Informationen aus dem Eskalationsmanagement<br />

oder anderen<br />

HYDRA-MES-Applikationen angezeigt<br />

werden. Bei Bedarf sind weitere<br />

Details abrufbar, sodass direkt<br />

am Ort des Geschehens gezielte<br />

Gegenmaßnahmen eingeleitet und<br />

die Probleme beseitigt werden können.<br />

MPDV leistet damit erneut<br />

einen wichtigen Beitrag, der Fertigungsunternehmen<br />

auf dem Weg<br />

zur perfekten Fabrik der Zukunft<br />

wirkungsvoll unterstützt.<br />

Der Weg zur perfekten<br />

Produktion<br />

Damit es mit MES nicht nur bei<br />

der Einführung eines weiteren Software-Tools<br />

bleibt, begleiten die<br />

Berater des MPDV Campus Produktionsunternehmen<br />

auf ihrem<br />

Weg zur perfekten Produktion. In<br />

sechs Etappen lernen Entscheider,<br />

Geschäftsführer, Werks- und Fertigungsleiter<br />

die optimale Kombination<br />

aus Lean Production-Methoden<br />

und modernen MES-Systemen kennen.<br />

Einen ersten Einstieg in das<br />

Streben nach Perfektion bietet der<br />

neue LKM-QuickCheck, ein eintägiger<br />

Workshop, der einen schnellen<br />

Überblick über die aktuelle Situation<br />

der eigenen Fertigung gibt.<br />

• MPDV Mikrolab GmbH<br />

www.mpdv.de<br />

Manufacturing Execution Systeme (MES)<br />

machen die Produktionsprozesse<br />

effizienter und steigern<br />

dadurch die Wettbewerbsfähigkeit<br />

von Fertigungsunternehmen. Mit<br />

den MES-Lösungen von MPDV<br />

sind Unternehmen in der Lage,<br />

alle Produktions-, Qualitäts- und<br />

Personaldaten, die entlang der<br />

Wertschöpfungskette entstehen,<br />

zu erfassen, auszuwerten<br />

und quasi in Echtzeit anzuzeigen.<br />

Die verantwortlichen Mitarbeiter<br />

werden in die Lage versetzt,<br />

im Produktionsalltag kurzfristig<br />

auf ungeplante Ereignisse<br />

reagieren und geeignete Gegenmaßnahmen<br />

einleiten zu können.<br />

Dazu stehen viele praxiserprobte<br />

Funktionen zur Verfügung, zu<br />

denen zum Beispiel auch ein leistungsfähiger<br />

Leitstand zur Fertigungssteuerung<br />

gehört. Darüber<br />

hinaus sind umfangreiche<br />

Auswertungen verfügbar, die u.a.<br />

den Aufbau individueller Kennzahlensysteme<br />

unterstützen und<br />

die eine ideale Basis für kontinuierliche<br />

Verbesserungsprozesse<br />

(KVP) sind.<br />

Das Zukunftskonzept MES 4.0<br />

(www.mes40.de) umfasst folgende<br />

Handlungsfelder: Interoperabilität,<br />

Flexibilität, Management-Support,<br />

Online-Fähigkeit,<br />

Integratives Datenhandling, Horizontale<br />

Integration, Dezentralität,<br />

Mobilität und Unified Shopfloor<br />

Connectivity. Durch die Konsolidierung<br />

möglicher zukünftiger<br />

Anforderungen, gibt MES 4.0<br />

heute schon Antworten auf zentrale<br />

Fragen zu Industrie 4.0.<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 67


Software/Tools/Kits<br />

Branchen-spezifische ERP-Software für kleine<br />

und mittelständische Industriebetriebe<br />

Media Soft Software Technology präsentiert die aktuelle Version seiner Branchensoftware OTEC.<br />

Die 1993 gegründete Media<br />

Soft Software Technology GmbH<br />

ist spezialisiert auf branchen-spezifische<br />

ERP-Software für kleine<br />

und mittelständische Industriebetriebe<br />

aus der Oberflächentechnik<br />

und Oberflächenveredelung. Die<br />

multilinguale und hochskalierbare<br />

Software OTEC unterstützt Unternehmen<br />

dabei, ihre Betriebsprozesse<br />

zu kontrollieren und somit<br />

die steigenden Anforderungen von<br />

Kunden und Partnern zu erfüllen<br />

und sich einen nachhaltigen Vorsprung<br />

im globalen Wettbewerb zu<br />

sichern. Leistungsfähige Schnittstellen<br />

ermöglichen die Anbindung<br />

bereits vorhandener Softwarewarestrukturen<br />

und die Übernahme relevanter<br />

Betriebs-, Maschinen- und<br />

QM-Daten direkt in OTEC.<br />

Unterschiedlichste<br />

Varianten<br />

OTEC V12 deckt sowohl die<br />

kaufmännischen Anforderungen<br />

mit Angebotswesen, Auftragsabwicklung,<br />

Fakturierung, Warenwirtschaft<br />

und Lagerverwaltung ab<br />

als auch die betrieblichen Belange<br />

wie Produktionsplanung und -steuerung<br />

(PPS), Betriebsdatenerfassung<br />

(BDE) und Qualitätsmanagement.<br />

Auf Basis langjähriger Erfahrung<br />

ermöglicht OTEC auch die einfache<br />

Anbindung bereits vorhandener<br />

Maschinen und Geräte und<br />

wird den individuellen Ansprüchen<br />

der Oberflächenlohnveredelung hinsichtlich<br />

der erforderlichen Verfahrenstiefe<br />

in allen Bereichen gerecht.<br />

Das besondere Plus: Mithilfe des<br />

objektorientierten Ansatzes ist eine<br />

ganz individuelle Anpassung des<br />

Systems an die jeweiligen betrieblichen<br />

Erfordernisse möglich – hier<br />

ist vor allem an die hohe Teilevielfalt<br />

und die extrem kurzen Durchlaufzeiten<br />

der Branche zu denken.<br />

Darüber hinaus profitieren<br />

die Anwender von der Skalierung<br />

sowohl multilingual als auch in Bezug<br />

auf die Betriebsgröße, die Anzahl<br />

der Betriebe und/oder Mandanten.<br />

Eine übersichtliche Windows-Oberfläche<br />

gewährleistet den intuitiven<br />

Umgang mit dem System und erhöht<br />

damit die Akzeptanz bei den Usern.<br />

Kurze Implementierungszeiten und<br />

die Zeitersparnis in der Abwicklung<br />

von Aufträgen garantieren zudem<br />

einen schnellen Return-on-Invest.<br />

Werkzeuge für individuelle<br />

Ansprüche<br />

Zahlreiche optionale Funktionalitäten<br />

für OTEC V12 bilden über<br />

die Standardprozesse hinaus auch<br />

individuelle Anforderungen ab. So<br />

ermöglicht OTEC Leitstand die<br />

Anzeige der Ist-Werte aus der Produktion<br />

als Gantt-Darstellung, die<br />

Integration verschiedenster Anlagenschnittstellen,<br />

den direkten grafischen<br />

Vergleich von Soll-Ist bei<br />

freier Auswahl des Zeithorizontes<br />

für den Überblick über die Produktionsstätten<br />

inklusive der Fremdbearbeitungen<br />

sowie vielfältige Eingriffsmöglichkeiten<br />

zur Produktionssteuerung<br />

aus verschiedensten Ebenen.<br />

Anzeige hinterlegter<br />

Dokumente<br />

Die OTEC BDE-Stationen wurden<br />

um wichtige neue Features erweitert<br />

wie beispielsweise die Anzeige<br />

von hinterlegten Dokumenten, Bildern<br />

und Normen sowie Präventivtexten<br />

für QM und BDE, der automatische<br />

Druck von VDA-Labels<br />

entsprechend den vereinnahmten<br />

Ladehilfsmitteln/Verpackungen oder<br />

eine kameragesteuerte Dokumentation<br />

von Wareneingängen und<br />

-ausgängen.<br />

Fehler- und<br />

Risikobetrachtung<br />

OTEC QS beinhaltet ebenfalls<br />

zahlreiche Neuerungen, darunter<br />

FMEA nach aktuellstem Standard<br />

der Automobilindustrie, Erstmusterprüfbericht<br />

EMPB, Fehlerarten<br />

und Fehlercodes mit Bildern<br />

zur Fehlerdefinition, den aktuellsten<br />

8-D-Report nach VDA, Wartungsund<br />

Prüfpläne sowie auftragsbezogene<br />

Unterscheidung in interne und<br />

externe Reklamationen mit entsprechenden<br />

Auswertungsmöglichkeiten.<br />

Neu sind auch OTEC LagerScan<br />

für das Zuordnen und Auffinden<br />

des aktuellen Lagerplatzes durch<br />

einfaches Abscannen über einen<br />

mobilen Scanner sowie die OTEC<br />

App PicAssO zur mobilen Zuordnung<br />

von Bildern zu Artikeln oder<br />

Arbeitsschritten über eine Smartphone<br />

App.<br />

Dokumentenmanagementsystem<br />

Hinzu kommen das Dokumentenmanagementsystem<br />

OTEC DMS<br />

mit OTEC Scan für externe Dokumente,<br />

die mobile Datenerfassung<br />

per OTEC MDE, OTEC Mail für die<br />

automatische Versendung von Kunden-<br />

und QS-Dokumenten, OTEC<br />

INFO als eine Kombination aus<br />

Kundenmanagement (CRM) für<br />

Vertrieb und Außendienst, betrieblichen<br />

Statistiken und weiteren verschiedensten<br />

Auswertungen, das<br />

Informations- und Zertifikatsmanagement-System<br />

OTEC IMS und<br />

ZMS, OTEC EDI mit Schnittstellen<br />

nach VDA oder spezifischen Vorgaben,<br />

OTEC SNAP für die Integration<br />

von Kameras zur Dokumentation<br />

des Warendurchlaufs von<br />

Wareneingang bis Warenausgang,<br />

sowie OTEC TAPI als Schnittstelle<br />

zur Telekommunikationsanlage.<br />

• Media Soft Software Technology<br />

GmbH<br />

info@media-soft.com<br />

www.media-soft.com<br />

68 PC & Industrie 8/<strong>2014</strong>


Aktuelle Managementsoftware erhöht<br />

Verfügbarkeit industrieller Netzwerke<br />

Software/Tools/Kits<br />

Industrial HiVision 5.1 spart Netzwerkadministratoren Zeit durch schnelleren und umfassenderen<br />

Konfigurationsprozess<br />

Belden Inc. bringt die neueste<br />

Version seiner Netzmanagementsoftware<br />

von Hirschmann auf den<br />

Markt. Industrial HiVision 5.1 ermöglicht<br />

eine schnellere und umfassendere<br />

Konfiguration von Firewalls<br />

und Wireless-Geräten beliebiger<br />

Hersteller. Mit dieser Software lassen<br />

sich Industrienetzwerke ganzheitlich<br />

verwalten. Damit erhöht<br />

sich auch die Verfügbarkeit des<br />

Netzwerks.<br />

Hohe Flexibilität<br />

Die erhöhte Flexibilität von Industrial<br />

HiVision 5.1 ermöglicht es Industrieunternehmen:<br />

• Hunderte von Geräten gleichzeitig<br />

zu konfigurieren, selbst wenn das<br />

Netzwerk in Betrieb ist. Das spart<br />

Zeit und sorgt für eine einheitliche<br />

Netzwerkinfrastruktur. Mithilfe von<br />

MultiConfig-Parametern können<br />

Firewalls mit unterschiedlichen<br />

Regeln zusammen konfiguriert<br />

werden. Zudem lassen sich mehrere<br />

Wireless-Lösungen wie die<br />

der BAT-Familie von Hirschmann<br />

über MultiConfig konfigurieren.<br />

• Geräte unterschiedlicher Hersteller<br />

in einer einzigen Netzwerkanwendung<br />

für maximale Netzwerktransparenz<br />

zu verwalten. Jede<br />

Netzwerkausrüstung, die nach<br />

dem Simple Network Management<br />

Protocol (SNMP) arbeitet,<br />

kann integriert werden, einschließlich<br />

der Router, Switches,<br />

Racks etc. der Marken Hirschmann<br />

und Belden.<br />

Schneller und einfacher<br />

Zugriff<br />

Mit schnellem und einfachem<br />

Zugriff auf eine Visualisierung der<br />

Netzwerkstruktur können Unternehmen<br />

alle Netzwerkkomponenten<br />

leichter konfigurieren und verwalten.<br />

Mit einem Überblick über das<br />

gesamte System und dem aktuellen<br />

Netzwerkstatus können Netzwerkadministratoren<br />

zügig Probleme und<br />

Fehler lokalisieren und lösen. Diese<br />

kosteneffizienten Vorteile erfordern<br />

wenig Aufwand seitens der Netzwerkadministratoren<br />

und reduzieren<br />

die Gefahren für das System.<br />

Neben der erhöhten Funktionalität<br />

bietet Industrial HiVision mit dieser<br />

neuen Version auch erweiterten<br />

Support und Verbesserungen für<br />

folgende Module, zum Beispiel:<br />

• HiFusion: ermöglicht die Integration<br />

von Fremdgeräten oder herstellerspezifischen<br />

Geräten in die<br />

Industrial HiVision Netzmanagementsoftware.<br />

• HiMobile: bietet Nutzern auf mobilen<br />

Geräten wie Smartphones und<br />

Tablet-Computern von nahezu<br />

jedem Standort aus einen komfortablen<br />

Zugang zu Statusinformationen<br />

der Netzwerkgeräte. Die<br />

Anwendung ist verfügbar für iOSund<br />

Android-Betriebssysteme als<br />

auch für Windows Phone und ermöglicht<br />

die Fernüberwachung<br />

des Netzwerks ohne Zugriff auf<br />

einen Computer.<br />

Als einer der Wegbereiter für Innovationen<br />

im Bereich Industrial Ethernet<br />

und als Spezialist für Industrial<br />

IT, stellt Belden jetzt die nächste<br />

Generation von Lösungen für industrielle<br />

Netzwerke bereit. Beldens<br />

globale Marken Hirschmann,<br />

GarrettCom und Tofino Security<br />

sind führend bei der Umsetzung<br />

von Industrial Ethernet Lösungen.<br />

Mit einem speziell auf die Kundenbedürfnisse<br />

ausgerichteten Portfolio<br />

gewährleistet Belden mit seinen<br />

drahtlosen und drahtgebundenen<br />

Übertragungslösungen sowie integrierten<br />

Netzwerken ein Höchstmaß<br />

an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit<br />

und Sicherheit. Umfassende<br />

Garantieleistungen und ein<br />

kompetenter Kundenservice minimieren<br />

Ausfallzeiten, schützen kritische<br />

Infrastrukturen und sorgen<br />

für zuverlässige Lösungen.<br />

• Belden Inc.<br />

www.belden.com<br />

PC & Industrie 8/<strong>2014</strong> 69


Software/Tools/Kits<br />

Schnellere Erstellung von Prüfberichten<br />

bei höherer Genauigkeit<br />

Solidworks Inspection bietet mehrere Möglichkeiten,<br />

die Informationen automatisch in ein Prüfdokument<br />

einzutragen. Neben dem Zeitgewinn<br />

bei der Berichterstellung, lassen sich mit dieser<br />

Anwendung auch Fehler und Inkonsistenzen<br />

aufgrund manueller Dateneingabe vermeiden.<br />

Mit dem Programm können Qualitätsprüfer problematische<br />

Teile oder Fertigungsprozesse einfach<br />

ermitteln. Regelmäßige Prüfberichte und<br />

Zwischenprüfungen helfen, Ausschusskosten<br />

zu senken, die Produktqualität zu verbessern<br />

und problematische Maschinen- oder Kalibrierfehler<br />

frühzeitig zu erkennen.<br />

Solidworks Inspection<br />

Die automatisch farbliche Markierung (grün, gelb, rot) in Solidworks Inspection weist Anwender<br />

sofort auf die Einhaltung der Toleranzbereiche hin, damit diese angepasst werden können.<br />

Dassault Systèmes gab heute die Verfügbarkeit<br />

von Solidworks Inspection bekannt, womit<br />

sich Prüf- und Bemusterungsberichte automatisiert<br />

erstellen lassen, die für zahlreiche Branchen<br />

erforderlich sind.<br />

In der Fertigungsindustrie ist die Einhaltung<br />

internationaler Standards ein Muss. Unternehmen<br />

sind daher verpflichtet, unabhängig davon<br />

ob sie lokal oder global agieren, Entwurfs- und<br />

Fertigungsdokumente wie etwa Erstmusterprüfungen<br />

(EMPBs), Prüfberichte oder Prüfzeichnungen<br />

mit Stücklistensymbolen zu erstellen.<br />

Diese Berichte dienen zur Dokumentation der<br />

Eigenschaften und Geometrie eines Produkts<br />

vor dessen Fertigung und sind für alle Unternehmen<br />

wichtig, die strenge Auflagen und Sicherheitsvorschriften<br />

zu erfüllen haben. Dazu zählen<br />

Unternehmen in den Branchen Fahrzeugbau<br />

& Mobilität, Luftfahrt & Verteidigung, Energie,<br />

Prozess- und Versorgungstechnik sowie<br />

Life Sciences.<br />

Mit Solidworks Inspection lassen sich vorhandene<br />

Konstruktionsdaten und -inhalte wiederverwenden,<br />

zur schnellen Erstellung von Prüfund<br />

Bemusterungsberichten, etwa für die Erstmusterprüfung<br />

nach AS9102 oder das Produktions-Freigabe-Verfahren<br />

(PPAP). Dies beschleunigt<br />

die aufsichtsrechtliche Freigabe.<br />

Automatisches Eintragen der Daten<br />

Solidworks Inspection ist eine eigenständige<br />

Anwendung mit einem zusätzlichen Solidworks<br />

Add-in, mit dem User ihre Bestandsdaten im<br />

Solidworks-, PDF- oder TIFF-Format nutzen<br />

können. Die Anwendung wird über das Solidworks<br />

Fachhändlernetz vertrieben.<br />

In der Professional Edition von Solidworks<br />

Inspection stehen erweiterte Funktionen zur<br />

Eingabe von Messwerten zur Verfügung – mithilfe<br />

eines digitalen Messschiebers oder durch<br />

Import der Ergebnisse aus einem Koordinatenmessgerät<br />

(CMM). Die Bemaßungen in der<br />

Zeichnung werden automatisch grün, rot und<br />

gelb hervorgehoben, um sofort anzuzeigen, welche<br />

Maße innerhalb des Toleranzbereiches liegen.<br />

Dadurch lässt sich die Einhaltung der Spezifikationen<br />

von Teilen sicherstellen, um deren<br />

perfekte Passung und Funktion zu gewährleisten<br />

sowie deren Qualität und Zuverlässigkeit<br />

zu verbessern.<br />

• Dassault Systèmes<br />

www.3ds.com/de<br />

Neuartige Software für Retain-Daten<br />

Die Software GRED von Schleicher<br />

Electronic reduziert die Kosten<br />

und Speicheranforderungen für<br />

sogenannte Retain-Daten, die<br />

eine Schlüsselfunktion z.B. bei<br />

Automatisierungslösungen einnehmen.<br />

Der Vorteil von Schleicher<br />

GRED: Die gespeicherten<br />

Daten benötigen weniger Speicherkapazitäten,<br />

was wiederum<br />

zu sinkenden Kosten führt. Besonders<br />

geeignet ist GRED für sog.<br />

„Embedded Systems“, die größere<br />

Datenmengen in Echtzeit verarbeiten<br />

müssen, beispielsweise in<br />

der Produktion oder Logistik. Für<br />

viele Anwendungen gilt: Daten, beispielsweise<br />

Zustandswerte, Positionen,<br />

Eingaben oder Zählwerte,<br />

müssen über das Ausschalten hinweg<br />

gespeichert werden, damit<br />

sie beim erneuten Einschalten<br />

wiederverwendet werden können.<br />

Diese sogenannten Retain-<br />

Daten wurden bislang über eine<br />

eigene Hardware-Komponente,<br />

sogenannte NV-RAM-Bausteine,<br />

organisiert, die in Form eines kleinen<br />

Chips bereits in Industrie-PCs<br />

(IPC) integriert sind. Mit GRED<br />

hat Schleicher nun ein Verfahren<br />