Gemeindebrief Jun-Jul 2012 - Zionsgemeinde

zionsgemein.de

Gemeindebrief Jun-Jul 2012 - Zionsgemeinde

Gemeinde im Rückblick

Hanna-Ruth Eberhardt zu Gast in Zion

Am 1.4.12 durften wir die Referentin des Frauenwerks in Zion begrüßen. Sie hatte den

Predigtdienst übernommen und führte teilweise das Thema des Frauentags 2012 "Jede

ist normal, bis du sie kennen lernst.." fort. Es ging um gelingende Beziehungen im

zwischenmenschlichen Bereich - aber auch vor allem in Beziehung

zu Gott.

Im Mittelpunkt der Predigt standen Ermutigungen und Ermahnungen

aus dem Römerbrief. Heilwerden am Beispiel

Jesu, nahe gebracht in Hanna-Ruth Eberhardts engagierter,

eindringlicher Art. Wir haben viel Nachdenkenswertes gehört

im Hinblick auf Versöhnung und Bereitschaft zur Vergebung.

Viele praktische Anleitungen und Anregungen durften

wir an diesem Sonntagmorgen mit nach Hause nehmen.

Dank an Frau Eberhardt für ihren Dienst.

Dank an Frau Inge Marsing, die diesen Gottesdienst musikalisch begleitet hat.

Hildegard Salfelder

Gemeindefreize it in Plankstetten

Die Fakten: 11.-13. Mai 2012 – Benediktinerabtei Plankstetten – 39 Teilnehmer und

Teilnehmerinnen – Wetter gut – Essen gut - Kanal schiffbar – Zeit zu knapp!

Zum zweiten Mal waren wir als Zionsgemeinde in Plankstetten. „Freundschaft“ war

diesmal das Thema. Einige Beispiele haben wir uns etwas näher angesehen, z.B. "Ein

Text, verschiedene Beziehungen – gefunden im 4. Buch Mose" oder die Freundschaft

von David und Jonathan, dem Sohn von König Saul oder eben "Wie funktioniert

Freundschaft". Am Freitagabend, am Samstagvormittag und im Gottesdienst war

Freundschaft das Thema - und alle waren voll dabei, von den Kindern bis zu den Älteren.

Der Quiz-Abend am Samstag hat dann auch noch so einiges zum Thema beigetragen,

aus Gesangbuch, Bibel, Film, Literatur ...

Der angekündigte Wettersturz ist doch bedeutend glimpflicher ausgefallen. So war

dann auch alles möglich: Wandern, das Berchinger Schwimmbad und eine Fahrt auf

einem Kanal-Schiff. Der Hofladen und der Missionsladen in der Abtei sind nicht nur

sehenswert. Da gibt es auch so manches, was noch hinterher richtig schmeckt oder

schmückt.

Danke an all die, die organisiert, vorbereitet und durch das Wochenende geführt haben!

Nun stellt sich nur die Frage – so ein Teilnehmer: Warum gibt es die Gemeindefreizeit

eigentlich nur einmal im Jahr

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine