Amtliche Mitteilungen der Marktgemeinde Großengersdorf

hirschvogl

"An einen Haushalt"

Amtliche Mitteilungen

der

Marktgemeinde Großengersdorf

2006/4 12/2006

Bei der Gemeinderatssitzung am 11. Dezember 2006 wurden nachstehende

Punkte behandelt:

Vor der Gemeinderatssitzung wurden vom Prüfungsausschuss die Kassenführung

und der Voranschlag für 2007 überprüft. Es wurden keine Mängel festgestellt, so

dass der Kassenführung die Entlastung ausgesprochen werden konnte.

Der Voranschlag für 2007 wurde einstimmig beschlossen. Die Ausgaben im

ordentlichen Haushalt betragen € 2.127.600,--.

Das außerordentliche Budget für 2007 wurde nach den großen Investitionen in

den Jahren 2004, 2005 und 2006 mit € 385.000,-- sehr sparsam erstellt.

Um den Gartenbereich des Kindergartens zu vergrößern, wird von Fr. Klaudia

Wallner das Nachbargrundstück angemietet. Das Haus samt Nebengebäude wird

abgerissen und der Garten im Laufe des Jahres 2007 neu angelegt.

Kleinen Änderungen im Flächenwidmungsplan wurden zugestimmt.

Für den Kindergarten war die Stelle einer Helferin für 20 – 25 Wochenstunden

ausgeschrieben. Bis zum Abgabetermin am 15.11.2006 sind im Gemeindeamt

neun Bewerbungen eingelangt. Die Stelle wurde nach einer geheimen

Abstimmung – bei der Hr. Bgm. Staut, Fr. Gf GR Rath und Fr. GR Müllner

wegen Befangenheit nicht mitstimmen durften – an Fr. Birgit Rath-Staut

vergeben. Wir wünschen ihr für ihre Tätigkeit im Kindergarten viel Freude.

Die Gebühren für Wasser, Kanal und Aufschließung wurden das letzte Mal

im Jahre 2001 angepasst, die Hundeabgabe ist seit dem Jahre 1997 gleich

geblieben und die Abfallwirtschaftsgebühren wurden das letzte Mal 2004

angepasst.

Bei der Prüfung durch die Gemeindeaufsichtsbehörde im Mai 2006 wurde

beanstandet, dass die Gebühren in einigen Bereichen zu niedrig sind. Sollte

die Gemeinde keine Anpassung vornehmen, würden für die kommenden

Jahre die Bedarfszuweisungen des Landes nicht ausbezahlt.


Bei der Sitzung wurden die neuen Gebühren durch einstimmige Beschlüsse

wie folgt festgelegt:

Wasserbereitstellung (Zählergebühr):

€ 9,60 jährlich

Wasserbezugsgebühr: € 1,10 / m³

Kanalbenützungsgebühr:

Kanaleinmündungsgebühr:

Mischwasser

Schmutzwasser

Regenwasser

Aufschließungsabgabe: € 360,--

Müllbehälter 120 l:

€ 1,95 / m² verbaute Fläche

€ 13,78 / m² verbaute Fläche

€ 11,-- / m² verbaute Fläche

€ 5,50 / m² verbaute Fläche

€ 110,50 / € 55,25 jährlich

Hundeabgabe: € 18,-- / € 6,54

Die Zustellung der neuen Bescheide erfolgt im Jänner 2007.

An die Jugend, Musikverein, Sportverein, Tennisclub, Bücherei und KoMiTi

(Kontakt mit Tieren) wurden Vereinsförderungen in der Gesamthöhe von €

9.300,-- beschlossen.

Das Ansuchen eines Bauwerbers zum Ankauf von Gemeindegrund am Stallberg

wurde mit 14 zu 3 Stimmen abgelehnt, ebenso wurde mit 10 zu 7 Stimmen gegen

ein Baurecht auf Gemeindegrund entschieden. Daher muss der Zubau auf

Gemeindegrund bis zum Juni 2007 abgebrochen und der Naturzustand wieder

hergestellt werden.

Beschlossen wurde auch, den nicht mehr benötigten Anhänger, der im Jahre 1987

zur Abfuhr des Haus- und Sperrmülls angeschafft wurde, zu verkaufen. Eine

Ausschreibung liegt bei.

Angebote bitte schriftlich und verschlossen bis Mitte Jänner ans Gemeindeamt.

Für den Ausbau der Kläranlage am bestehenden oder auf einem gesplitteten

Standort wird eine Funktionalausschreibung durchgeführt (es kann am alten oder

auf zwei Standorten angeboten werden). Nach Abgabe und Prüfung wird endgültig

entschieden, welchem Anbot der Zuschlag erteilt wird. Die Vertreter der

Marktgemeinde Großengersdorf stimmten gegen dieses Vorhaben. Unser Ziel

wäre es, die Faulbehälter auf einem neuen Standort südlich vom Ortsgebiet

Großengersdorf zu errichten. Zu diesem Zweck wurde auch beschlossen, dem

Gemeindeabwasserverband ein Grundstück in der Größe von ca. 1,5 – 2 ha

kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Die Um- und Zubauarbeiten im Kindergarten sind größtenteils abgeschlossen, so

dass in den Weihnachtsferien in das neue Gebäude übersiedelt werden kann. Ich

möchte mich auf diesem Wege bei Hrn. Pfarrer Stephan Birk für die freundliche

Aufnahme im Pfarrheim bedanken. Ich wünsche den Kindergärtnerinnen, den

Helferinnen und besonders den Kindern im neuen Haus viel Freude.

Der Hächselplatz ist von Dezember bis März geschlossen. Um auch in den

Wintermonaten die Möglichkeit zum Entsorgen von Grün- und Baumschnitt

zu haben, ist es möglich, mit Hrn. Leopold Schramm (Tel. 0699 / 10 51 62 27)

einen Termin zu vereinbaren.

Nicht übernommen werden Schnittgut aus Obst- oder Weinbaubetrieben.

Bei der diesjährigen Aktion „Kinder zeichnen für Kinder“ und beim Weihnachtsbastelmarkt

konnte der Betrag von € 2.655,-- an die Aktion Licht ins Dunkel

überwiesen werden. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Bei der Blutspendeaktion am 8. Dezember 06 wurden 83 Spender gezählt. Ein

herzliches Dankeschön an alle, die sich in den Dienst dieser Aktion stellten.

Im Namen des Gemeinderates und der Gemeindebediensteten

wünsche ich ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familien,

für 2007 Gesundheit, Erfolg und alles Gute.

Ihr Bürgermeister

Josef Staut

Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Großengersdorf

Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Josef Staut

Eigenes Abziehverfahren;


JUBILÄEN

Im Jahr 2007 feiern den

93. GEBURTSTAG

Frau Josefa Berger, Bahngasse 25

92. GEBURTSTAG

Frau Ludmilla MÜLLNER, Neue Gasse 15

Frau Maria REIL, Andreasgasse 8

91. GEBURTSTAG

Herr Josef Brenner, Kurze Zeile 20

85. GEBURTSTAG

Anna Hirschvogl, Feldgasse 1

Theresia Niedermayer, Hauptstraße 57

Karl Hösch, Hauptstraße 165

Anna Brenner, Hauptstraße 34

Hedwig Mayer, Berggasse 38

Josef Mayer, Hauptstraße 7

Cäcilia Rotter, Mühlstraße 60

80. GEBURTSTAG

Theresia Knie, Neustift 18

Maria Hirschvogl, Stallberg 1

Jakob Hirschvogl, Berggasse 24

Stephan Birk, Bahngasse 12

Raimund Brenner, Bahngasse 21

Rosalia Müllner, Hauptstraße 19

Marie Kimmersdorfer, Kurze Zeile 28

Maria Petzer, Kellergasse 4

Hermine Fidler, Neue Gasse 6

Rosa Baumann, Berggasse 2

DIAMANTENE HOCHZEIT

Maria und Franz MÜLLNER, Berggasse 16

GOLDENE HOCHZEIT

Hermine und Hermann JIRUSCH, Berggasse 14

Ernestine und Josef RATH, Hauptstraße 104

DIE GEMEINDE ENTBIETET DEN GENANNTEN JUBILAREN

SCHON JETZT DIE HERZLICHSTEN GLÜCKWÜNSCHE!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine