ALBVEREIN AKTUELL 2015.05

Ermsgaufamilie

ALBVEREIN AKTUELL 2015.05

ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05

AKTUELLES AUS…

der Hauptgeschäftsstelle 02

dem »Lädle« & Online-Shop 03

dem Fachbereich Internet 06

dem Fachbereich Naturschutz 06

dem Fachbereich Mundart 07

dem Fachbereich Wandern 08

dem Fachbereich Familie 10

der Albvereins-Jugend 12

der Heimat- und Wanderakademie 13

aus Baden-Württemberg 15

Impressum 18

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

und plötzlich ist es Frühling, auf den wir so lange haben warten müssen! Unsere Buchenwälder

mit ihrem frischen Laubgrün sind eine wahre Pracht und locken hinaus

auf die Schwäbische Alb. Beim Landesfest in Sigmaringen bieten sich viele Gelegenheiten,

die Gegend wandernd zu erkunden.

Kommen Sie zum Landesfest am 9. und 10. Mai nach Sigmaringen! Nicht nur für

Wanderer, auch für Kinder, Familien und Jugendliche wird sehr viel geboten.

Mehr darüber erfahren Sie auf den nächsten Seiten sowie auf den Seiten der Fachbereiche.

Viel Vergnügen wünscht

Dr. Eva Walter, Schriftleitung


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_2

AUS DER HAUPTGESCHÄFTSSTELLE

AKTUELLES

Die Hauptgeschäftsstelle und das Lädle sind am Freitag, 15. Mai 2015 und am Freitag,

5. Juni 2015 ganztägig geschlossen.

Das »Lädle« ist am Freitag, 8. Mai, ab 12.30 Uhr geschlossen (wegen Landesfest)

Logo mit Zusatz »Natur – Heimat – Wandern«

Zur Ergänzung unseres Albvereins-Logos

wurde ein Logo mit dem Zusatz »Natur

– Heimat – Wandern« entwickelt. Es gibt

zwei Versionen, einmal mit dem Schriftzug

auf der linken Seite des Albvereins-Logos,

zum zweiten mit dem Schriftzug unter dem

Logo. Beide Versionen stehen auf unserem

Design-Portal zum Herunterladen bereit.

Vorlagen für die Pressearbeit

Vorlagen für Presseankündigungen, Presseeinladungen und eine Vorlage zur Mitgliederwerbung

für die Presse stehen im Internet unter der Rubrik »Service/Intern«

unter dem Bereich für Ortsgruppen und Gaue.

Neuer Mitarbeiter im Lädle

Seit März 2015 unterstützt Maximilian Linderer das Team des »Lädle« in der Hauptgeschäftsstelle

im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung. Als langjähriger

Vorsitzender der Ortsgruppe Plochingen und ehemals selbständiger Buchhändler

soll er im Empfang mithelfen und das Angebot des Albvereins vermitteln und verkaufen.

Max Linderer freut sich über die Unterstützung und das Verständnis für den

»Neuen« und über das gute Miteinander.

LANDESFEST IN SIGMARINGEN

Einladung und Programm finden Sie hier.

Dampfzugfahrt zum Landesfest am Sonntag, 10. Mai 2015

Unter dem Motto Neckar-Zollern-Donau-Express geht es auf der Zollernbahn

(Kursbuchstrecke 766) von Tübingen nach Sigmaringen und wieder zurück.

Die Fahrtroute: Tübingen – Hechingen – Balingen – Albstadt-Ebingen – Sigmaringen

und zurück mit der Dampflok 52 7596. Abfahrt in Tübingen 8.30 Uhr, Ankunft

in Sigmaringen 10. 45 Uhr, Abfahrt in Sigmaringen 16.27 Uhr, Ankunft in Tübingen

18. 48 Uhr.

Bei dieser Fahrt sind nur noch wenige freie Sitzplätze verfügbar. Bitte bestellen

Sie Ihre Fahrkarten telefonisch bei den Eisenbahnfreunden Zollernbahn e.V. (Tel.

07 41 / 17 47 08 18). Mehr Infos finden Sie hier.

Kostenlose Parkmöglichkeiten für PKW

Samstags und sonntags stehen die Parkplätze des Landratsamtes, Leopoldstr. 4, zur

Verfügung (Gehzeit in die Stadt, ca. 10 min). Sonntags besteht die Möglichkeit, vor

den Einkaufsmärkten Lidl und Aldi an der Donau zu parken.

Kostenlose Busparkplätze

Busse können die Stadthalle zum Ausladen ihrer Gäste anfahren; dort beginnen

die Wanderungen und am Sonntag die Hauptversammlung. Danach bitte die Busse

abstellen am

• Hohenzollerngymnasium, Hohenzollernstraße, in den Bushaltebuchten,


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_3

• vor dem Stadion in der Gorheimer Allee

• in den Käppeleswiesen

Nutzen Sie die Möglichkeit und reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln an!

Pressemitteilungen zum Landesfest

Feiern, Wandern, Spaß und Abenteuer – Landesfest in Sigmaringen

Großer Spaß für Familien und Jugendliche

Interaktiver Vortrag »Gelenkschonend Wandern«

Presseeinladung zur Mitgliederversammlung

Weiteres zum Landesfest finden Sie bei den Fachbereichen Familie und Jugend,

Wandern und Heimat- und Wanderakademie.

AUS DEM »LÄDLE« & ONLINE-SHOP

NATUR

1 mal 1 des Pilzesammelns

Finden, sammeln, zubereiten

Kosmos Naturführer

Walter Pätzold, Hans E. Laux

320 Seiten, 252 Farbfotos, 18 Farbzeichnungen, 89 SW-Zeichnungen, Breitklappenbroschur,

18 x 10,9 cm

Franckh-Kosmos Verlag, 2015

€ 14,99

Wilder Schönbuch

Roland Bengel

Der Naturpark Schönbuch in seiner wilden Schönheit

168 Seiten, Farbfotos, fester Einband,

Oertel+Spörer Verlag, 2014

€ 27,95

HEIMAT

111 Gründe, Schwaben zu lieben

Eine Liebeserklärung an die schönste Region der Welt

Jo Müller

320 Seiten, kartoniert

Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, 2015

€ 9,99

Alter Schnee

Kommissar Eschenbach aus der Spur

Roman

Cornelius Wandersleb

336 Seiten, 12 x 19 cm, Klappenbroschur

Verlag Iris Förster, 2014

€ 16,00


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_4

Ausgespielt

Ein Tübingen-Krimi

Samuel Zehendner

312 Seiten, kartoniert

Oertel+Spörer Verlag, 2015

€ 10,95

Der Tote am Cafe Winkler

Ein Reutlingen-Krimi

Dietmar Kuhl

286 Seiten, kartoniert

Oertel+Spörer Verlag, 2015

€ 10,95

Schwäbische Seelen

Raffiniert serviert

Regina Katzenberger

Eine Auswahl von Rezepten überbackener Seelen

120 Seiten, Farbfotos, fester Einband

Oertel+Spörer Verlag, 2015

€ 11,95

Schwäbisch gschwätzt ond schwäbisch glacht

Schwäbischer Humor und schwäbische Lebensart

Horst W. Stierand

416 Seiten, Illustrationen, Format 17 x 24 cm, fester Einband

Biberacher Verlagsdruckerei, 1. Auflage 2015

€ 29,80

Uff em Wasa graset d›Hasa

Ein schwäbisches Volkslied in 15 Strophen

36 Seiten, Illustrationen von Gisela Pfohl, Format 21 x 14,8 cm, fester Einband

Verlag Iris Förster, 1. Auflage 2015

€ 15,00

WANDERN

Die schönsten Erlebnistouren für Kids auf der Schwäbischen Alb

Uli Wittmann

112 Seiten, ca. 100 Abbildungen, 16,5 x 23,5 cm, kartoniert mit Fadenheftung

J. Berg Verlag, 2015

€ 14,99

Hohenlohe und Schwäbischer Wald

Die 40 schönsten Touren

Bruckmanns Wanderführer

Sabine Malecha, Joachim Lutz

Tourenbeschreibung mit Streckenprofil

168 Seiten, ca. 140 Abbildungen, 11,5 x 17,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung

Bruckmann Verlag, 2015

€ 12,99

Radfahren rund um Stuttgart

15 reizvolle Touren zu heimischen Erzeugern

Der Ausflugsführer

Peter Pipiorke, Friederike Votteler

138 Seiten, Farbfotos, Kartenskizzen, kartoniert


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_5

Der Kleine Buch Verlag, 2015

€ 14,90

Vergessene Pfade Schwäbische Alb

35 stille Touren abseits des Trubels

ErlebnisWandern

Janina und Markus Meier

Tourenbeschreibung mit GPS-Daten zum Download

160 Seiten, ca. 140 Abbildungen, 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung

Bruckmann Verlag, 2015

€ 19,99

Wanderkarte Albtraufgänger 1:25.000

Eine Wanderung in 6 Etappen in der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf

GPS-geeignet

Verlag Wegweiser Michael Welsch, 1. Auflage 2015

€ 4,90

Wandern in Hohenlohe

Die 34 schönsten Touren

Mit Schwäbisch-Fränkischem Wald

Der Ausflugsführer

Michael Erle

Paperback, 173 Seiten, Farbfotos, Kartenskizzen

Der Kleine Buch Verlag, 2015

€ 17,90

Wandertouren für Langschläfer auf der Schwäbischen Alb

22 erlebnisreiche Halbtagstouren

ErlebnisWandern

Uli Wittmann

Tourenbeschreibung mit GPS-Daten zum Download

112 Seiten, ca. 100 Abbildungen, 16,5 x 23,5 cm, kartoniert mit Fadenheftung

Bruckmann Verlag, 2015

€ 14,99

Albvereins-Zubehör

AV-Regenponcho

Notfall-Poncho in Kugel mit AV-Logo

12,6 x 6,4 cm, 18 g, rot

Schwäbischer Albverein, 2015

€ 4,50

Buff AV-Multifunktionstuch

Adult Size, hellgrau

Schwäbischer Albverein, 2015

€ 17,95

(Abholpreise, sonst zzgl. Versandkosten)

Sie suchen einen Bildband, Roman, Wanderführer oder -karten, Geschenkartikel oder

Wanderzubehör? Schauen Sie doch einfach mal im Lädle in der Hauptgeschäftsstelle

oder in unserem Online-Shop vorbei.

Ansprechpartner: Jürgen Dieterich, Sybille Knödler, Schwäbischer Albverein, Hauptgeschäftsstelle,

Telefon 07 11 / 2 25 85-21 oder -22, verkauf@schwaebischer-albverein.de


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_6

AUS DEM FACHBEREICH INTERNET

Seit Anfang April 2015 sind unter der bisherigen Internetadresse »www.schwaebischer-albverein.de«

keine Gau- und Ortsgruppenseiten mehr zu finden. Damit ist

die Umstellung des bisherigen Internetsystems auf das neue System abgeschlossen.

Die allermeisten Ortsgruppen, welche bisher beim alten System einen Internetauftritt

hatten, sind auf das neue System umgestellt.

Derzeit gibt es über 300 Gau- und Ortsgruppenseiten unter der neuen Internetadresse

»albverein.eu«. Auf der Gesamtvereinsseite »schwaebischer-albverein.de« oder

»albverein.net« sind unter der Rubrik »Vor-Ort« alle im Internet verfügbaren Gaue

und Ortsgruppen aufgelistet und anwählbar.

Jederzeit können die bisher noch nicht im Internet vertretenen Ortsgruppen einen

Zugang zum neuen System beantragen. Eine formlose Email an mich (internet@

schwaebischer-albverein.de) genügt. Bitte Name, Vorname, Emailadresse, Ortsgruppe

und zugehörigen Gau angeben. Eine Telefonnummer zwecks Rücksprache wäre

ebenfalls sinnvoll.

Das neue System ist einfach beherrschbar, spezielles Fachwissen ist nicht erforderlich.

Eine ausführliche und mit zahlreichen Bildern versehene Benutzerdokumentation

hilft, alle Schritte selbstständig vornehmen zu können.

Das Ziel des neuen Internetsystem war und ist, auch für die »Nicht-Internet-Spezialisten«

eine Möglichkeit zu schaffen, ihren Gau, bzw. ihre Ortsgruppe im Internet zu

präsentieren.

Dieter Weiss, Hauptfachwart Internet

AUS DEM FACHBEREICH NATURSCHUTZ

TERMINE

25. 5. • Blumenwiesenfest bei St. Johann-Ohnastetten

Ein Tag auf einer Blumenwiese für Jung und Alt mit naturkundlich- botanischer

und zoologischer Wanderung

Der Schwäbische Albverein bietet traditionell Blumenwiesenfeste auf der Schwäbischen

Alb in artenreichen Blumenwiesen an. In diesem Jahr wollen wir wieder

blumenbunte Wiesen unseres Grundbesitzes bei St. Johann-Ohnastetten vorstellen,

erkunden und dabei die wichtigsten Wiesenpflanzen und -tiere zeigen und besprechen.

Kinder sind dabei herzlich willkommen.

Wir empfehlen, soweit vorhanden, Becherlupen und andere Lupen mitzubringen,

damit die Pflanzen und Tiere der Blumenwiesen bestimmt und beobachtet werden

können.

Anschließend besteht die Möglichkeit, auf einem Grillplatz, Mitgebrachtes zu grillen

und gemütlich zusammenzusitzen. Beim gemeinsamen Vespern können im Laufe

des Tages aufgetretene Fragen besprochen werden.

Ort: St. Johann-Ohnastetten, »Kleiner Bühl«, Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof am

Ortsausgang Ohnastetten Richtung Holzelfingen, rechts (Richtung »Stahleck«)

Leitung: Naturbeauftragter Dr. Wolfgang Herter. Mit umweltpädagogischer Begleitung.

Beginn:10.30 Uhr, Ende: offen

Bitte mitbringen: Grillgut, Getränke können erworben werden

Auskunft: Werner Breuninger, Tel. 07 11 / 2 25 85-14,

naturschutz@schwaebischer-albverein.de


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_7

27. – 28. 6. • »Was blüht denn da?« – Bestimmen von Pflanzen

Der Naturschutzlehrgang »Bestimmen von Pflanzen« zählt zu den Klassikern der

Seminarreihe des Schwäbischen Albvereins und erfreut sich einer regen Nachfrage.

Anhand von Bestimmungsbüchern werden im Saal und auf kleinen Wanderungen

unter fach- und sachkundiger Anleitung Pflanzen bestimmt. Die Teilnehmer lernen

wichtige Bedingungen des Pflanzenlebens kennen und üben, selbständig Pflanzen zu

bestimmen.

Ort: Wanderheim Wasserberghaus

Leitung: Dr. rer. nat. Matthias Stoll, Universität Tübingen

Teilnehmer: max. 20 Personen

Beginn: Samstag, 10 Uhr, Ende: Sonntag, zur Mittagszeit

Anmeldung beim Schwäbischen Albverein unter N 2/2015

Anmeldeschluss: 12. Juni 2015

Ansprechpartner: Werner Breuninger, Naturschutzreferent, Hauptgeschäftsstelle,

Telefon 07 11 / 2 25 85-14, naturschutz@schwaebischer-albverein.de

AUS DEM FACHBEREICH MUNDART

TERMINE

19. 7. • Schwäbische Bauernschule

Frauenbergstraße 15, 88339 Bad Waldsee

14 – 17.30 Uhr

Mit Hugo Breitschmid, Duo Aurezwicker, Marlies Grötzinger, Ingrid Koch & Claudia

Pohel

Kartenreservierung & Infos: Hauptgeschäftsstelle des Schwäbischen Albvereins,

Heidi Müller, Tel. 07 11 / 2 25 85-10, hmueller@schwaebischer-albverein.de

26. 7. • Weingut Heinrich

Kümmelstraße 2, 74182 Obersulm-Sülzbach

15 – 17.30 Uhr

Mit Duo Aurezwicker, Johann Martin Enderle, Dieter Huthmacher &

Dr. Wolfgang Wulz

Kartenreservierung & Infos: Erich Schuster, Tel. 0 71 34 / 1 38 64 18,

schusterwandern@online.de

Eintritt: 10,- Euro • Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt

BERICHTE

MundARTfestival in der Liederhalle: Amusement vom

Feinsten – Serviert wurden Literatur, Musik und Satire

Am Abend des 17. April fand zum 14. Mal die Traditionsveranstaltung

»MundARTfestival« des Schwäbischen Albvereins in der Stuttgarter

Liederhalle statt. Der Silchersaal war wieder komplett ausverkauft.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Mundartbeauftragten

Helmut Pfitzer zeigten drei verschiedene Künstler mit ihren witzigen

literarischen und musikalischen Darbietungen, wie feinsinnig, tiefgründig

und wortgewaltig schwäbische Mundart sein kann.

Dieter Adrion alias Johann Martin Enderle griff allerlei Alltagsszenen

auf und goss diese in perfekten Reimschemata über das lachende

Publikum. So machte sich der Meister der Mundart lustig über die

heutige Gutscheinkultur, über die Dialektik der Schwaben im Sinne


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_8

des »Sowohl als auch«-Denkens, er philosophierte über die Schwierigkeit der Tagesplanung

bei Rentnern und rechnete mit dem Wellness-Wahn ab.

Ein weiterer Mundartkünstler, der die Aufmerksamkeit der Besucher mit wortgewaltigen

Anekdoten und Gedichten beanspruchte, war Peter Nagel. Er rezitierte Sebastian-Blau-Gedichte

aufs »Dipfele« genau. Dabei waren Tonfall und Redegeschwindigkeit

perfekt miteinander verwoben und brachten die Genialität des Journalisten und

Poeten Josef Eberle bzw. Sebastian Blau (Pseudonym) klar zum Ausdruck.

Ein musikalisches Vergnügen bot der Kabarettist und Liedermacher Dieter Huthmacher.

Mit Gitarre und sanfter Stimme machte er sich über Peinlichkeiten, Sehnsüchte

und typische Verhaltensweisen der Schwaben lustig. »Das Paradoxe ist beim Schwaben

normal«, fabulierte er. Zum Schluss seines Auftritts zeigte der Künstler, dass

man sogar Liebeslieder auf Schwäbisch schön interpretieren kann.

Das Thema »Mundart« hat beim Schwäbischen Albverein eine langjährige Tradition.

De Mundartbeauftragte Helmut Pfitzer, selbst Autor und Liedermacher, hob im Jahr

2000 die Idee aus der Taufe, regelmäßige Kleinkunstveranstaltungen mit mundartbezogener

Musik und Literatur zu etablieren. Mittlerweile gibt es im Vereinsgebiet

rund 30 Mundartbühnen, die unterhaltsame Kleinkunst auf hohem Niveau anbieten.

Das Mundartfestival findet einmal im Jahr statt. Die traditionelle Musik- und Poesieveranstaltung

wird vom Schwäbischen Albverein zusammen mit dem Silberburg-

Verlag veranstaltet.

Alle weiteren Mundart-Veranstaltungen sind auf der Homepage des Schwäbischen

Albvereins nachzulesen.

AUS DEM FACHBEREICH WANDERN

TERMINE

Wandertage 2015 – Heimat erleben

2. 5. • Wo die Donau in den Rhein fließt – Weitwanderung 43 km!

3. 5. • Zu mittelalterlichen Burgen in den Löwensteiner Bergen

17. 5. • Von Fischweihern, Mönchen und einem Schloss

17. 5. • Durch den Schussentobel

30. 5. • von Lösskindln, Wettermachern und alten Burgen

31. 5. • Wanderung im Schönbuch

31. 5. • Entdeckertour: von der Echaz auf die Alb

6. 6. • sagenhafte Familienwanderung auf dem Bodanrück

6. 6. • Die Kelten auf dem Burrenhof

Lust am Wandern

Naturerlebnis, Bewegung und Geselligkeit, aber keine allzu langen Strecken

(ca. 6 – 8 km), gemütliches Wandertempo

Die Organisatoren sind auf die speziellen Anforderungen von Menschen mit Gedächtnisproblemen

und Demenz eingestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter wandern.albverein.net/lust-am-wandern/

6. 5. • Ulm

Treffpunkt 11 Uhr, Klosterhof Basilika

Leitung, Anmeldung und Information: Trotzdem e.V., Frau Mayer-Dölle,

Tel. 01 51 / 44 23 90 13, info@sabinemayerdoelle.de


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_9

7.5. • Esslingen

Treffpunkt 13 Uhr, Pfarramt St. Josef, Barbarossastr. 51

Leitung: OG Esslingen, Werner Schmid

Anmeldung und Information: FUGE bzw. Krankenpflegeverein, Barbara Schmid,

Tel. 07 11 / 3 00 60 02

8.5. • Filderstadt-Bernhausen

Treffpunkt 14 Uhr, Filderstadt-Bernhausen auf Anfrage

Leitung: OG Bernhausen, Walter Völmle

Anmeldung und Information: Stadtverwaltung Filderstadt, Herrn Wagner-Haußmann,

Tel. 07 11 / 70 03-3 42, Frau Schüler -3 03

21.5. • Stuttgart

Entlang der Glems, Etappe 3 Schwieberdingen – Markgröningen

Treffpunkt: 10 Uhr Stuttgart, Arnulf-Klett-Platz

Leitung: OG Stuttgart, Lothar Gramm

Anmeldung und Information: DemenzSupport, Tel. 07 11 / 9 97 87-24,

g.kreutzner@demenz-support.de

22.5. • Mühlacker

Wanderung rund um Mühlacker

Treffpunkt: 10 Uhr Bahnhof Mühlacker

Anmeldung und Information: Concilio Mühlacker, Frau Kopp, Tel. 0 70 41 / 81 46 90,

Sylke.Kopp@enzkreis.de

Gesundheitswandern

Aktionen beim Landesfest

Samstag, 9.5.

Gesundheitswanderung mit Priska Pfister

Treffpunkt: 14 Uhr, Platz vor der Stadthalle

Interaktiver Vortrag » Gelenkschonend Wandern – so geht’s«

14 Uhr, Hoftheater, Fürst-Wilhlem-Str. 40

Der Vortrag richtet sich an alle Wanderbegeisterten, die Gelenkschmerzen vorbeuten

möchten sowie an Betroffene, die trotz Gelenkschmerzen aktiv bleiben wollen.

Das Expertenteam erklärt, warum gerade Wandern auch in diesem Falle eine ideale

Sportart ist. Praktische Bewegungsübungen und nützliche Tipps fürs Wandern und

den Alltag runden den Vortrag ab.

Sonntag, 10.5.

Gesundheitswanderung mit Dagmar Lüdtke zum Thema »gelenkschonend Wandern«,

Treffpunkt: 10 Uhr, Platz vor der Stadthalle

13.6. • Aktionstag Gesundheitswandern, Eschelhof

Der Aktionstag Gesundheitswandern richtet sich sowohl an alle, die gerne selber

einmal ausprobieren wollen, was es mit dem Gesundheitswandern auf sich

hat, als auch an diejenigen, die schon lange aktiv dabei sind – sei es als zert.

Gesundheitswanderführer/-in oder als Teilnehmer/-in an Kursen und Schnupperwanderungen.

10 Uhr, 10.45 Uhr und 11.30 Uhr • Start der geführten Gesundheitswanderungen

Treffpunkt vor dem Wanderheim Eschelhof

14 Uhr • »Fünf Esslinger«, Vortrag und Übungen

mit Ulrike Christiani (Fünf-Esslinger-Dozentin)


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_10

Das Bewegungsprogramm »Fünf Esslinger« ist eine wissenschaftlich begründete

Auswahl von Übungen, um eine optimale Erhaltung des Bewegungssystems zu erzielen

– ein Programm für lebenslange Fitness Die Übungen sind eine Auswahl, die

einen guten Ausgangspunkt für die persönliche Fitness darstellt. Sie können sowohl

bei Gesundheitswanderungen als auch im ganz normalen Alltag immer wieder

eingebaut und geübt werden.

Ansprechpartner: Hauptwanderwart Dr. Siegfried Reiniger, Mitarbeiterin auf der

Hauptgeschäftsstelle: Karin Kunz, Telefon 07 11 / 2 25 85-26 (vormittags),

akademie@schwaebischer-albverein.de

AUS DEM FACHBEREICH FAMILIE

AKTUELLES

Landesfest Sigmaringen – Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

»H2O – Lebenselixier Wasser« ist das Motto der Erlebnisspiele rund um das Thema

Wasser. Der Themenpfad umfasst verschiedene Stationen wie Kanu-Rennen, Bogenschießen,

und Kübelspritzen schießen. In einem mobilen Naturschutzlabor können

die Kinder und Jugendlichen ihre Funde untersuchen. An jeder Abenteuerstation

erhält man einen Stempel in seine Bonuskarte und kann an einer

Verlosung von attraktiven Preisen teilnehmen.

Zwei Wanderungen führen den Schaukelpfad entlang der Donau und

zum Wasserwerk Sigmaringen an der Gor. Diese Entdeckungstouren

erläutern altersgerecht und anschaulich, wie wichtig Wasser als

Lebensgrundlage ist.

An Informationsständen in der Innenstadt erhalten Sie Informationen

über Jugend- und Familienarbeit und entsprechende Angebote.

Dort ist auch Startpunkt für die GPS-Stadtrallye. Die Delegierten der

Schwäbischen Albvereinsjugend sorgen mit einem Crêpes-Stand für

die notwendige Energie.

Übernachtungsmöglichkeiten in einer Schule mit Frühstücksbuffet für 5 Euro / Person

stehen zur Verfügung. Anmeldung bis 5. Mai 2015 unter Tel. 07 11 / 2 25 85-74

und info@schwaebische-albvereinsjugend.de. Nähere Infos zum Programm unter

sigmaringen.albverein.eu.

Verleih Kinderschnitzmesser

Beim Fachbereich Familie kann man ab sofort zwölf verschieden farbige Kinderschnitzmesser

ausleihen. Darüber hinaus gibt es zum Schnitzen allgemein ein Anleitungsbuch

»Werken mit dem Taschenmesser«. Eine vorherige Reservierung bei der

Jugend- und Familiengeschäftsstelle ist erforderlich. Die Kinderschnitzmesser können

in Stuttgart abgeholt werden oder bei Versand gegen Erstattung der Portokosten

dem Familiengruppenleiter/-in für eine Dauer von max. drei Wochen kostenfrei zur

Verfügung gestellt werden.

Kontakt: Carmen Gohl, Tel. 07 11 / 2 25 85-20, familien@schwaebischer-albverein.de

TERMINE

6. 6. • Sagenhafte Familienwanderung auf dem Bodanrück

Vom geschichts- und geschichtenträchtigen Ortskern führt die Wanderung durch

den Schlossgarten der gräflichen Familie auf die waldigen Höhen des Bodanrück.

Etappenziele sind zwei ehemalige Burgen Bodmans, heute Kloster bzw. Ruine.

Unterwegs werden fesselnde Sagen erzählt und der wirklichen Geschichte gegenüber

gestellt. Es geht hauptsächlich durch den Wald, der spannende Aufgaben für Kinder


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_11

bereithält. Der etwas steilere Aufstieg zum Kloster Frauenberg wird mit einem wunderbaren

Ausblick auf den Bodensee belohnt. Zum Abschluss der Tour gibt es für

die Kinder ein kleines Quiz, dessen Lösung natürlich belohnt wird.

Anmeldung: Carmen Gohl, Tel. 07 11 / 2 25 85-20,

familien@schwaebischer-albverein.de, Anmeldeschluss: 11. 5. 2015

13. 6. • Erlebnistag im Wald für Kleinkinder

Auch kleine Kinder haben ein elementares Bedürfnis nach Naturerfahrung. Erde

und Wasser, Stöcke und Steine begeistern sie. Mit gut ausgewählten Plätzen und einem

altersentsprechenden Ablauf wird die Natur zu einer unersetzbaren Pädagogin.

Uns werden Ideen aus der Waldpädagogik wie z.B. Lehmkugelbahn, Wasserräder,

Spielzeug aus Zapfen und Stöcken, Pflanzenfarben, Musikinstrumente aus Naturmaterialien,

Waldtrampolin, Geschicklichkeits- und Naturkundespiele gezeigt. Wir

lernen viele praktische Ideen aus der Waldpädagogik kennen, sowie eine schön hergestellte

Mahlzeit. Geschichten und Lieder mit Naturmotiven und ein aufmerksames

Wahrnehmen der vielfältigen Natur runden den Waldtag für die ganze Familie ab.

Anmeldung: Carmen Gohl, Tel. 07 11 / 2 25 85-20,

familien@schwaebischer-albverein.de, Anmeldeschluss: 18. 5. 2015

20.6. – Auf den Spuren der Hohenzollern in Sigmaringen / Laiz #

(Inzigkofen)

Das Highlight im Oberen Donautal, die Fürstliche Parkanlage Inzigkofen – entdeckt

das Geheimnis der Retterin von Hohenzollern. Die Anlage ist im napoleonischen

Stil angelegt, daher bietet der Park viele Erlebnisse für Jung und Alt. Entlang der

Pfade mit den vielen Stufen, Treppen, Felsen und Grotten erklimmen wir unter

anderem den 29 m hohen Amalienfelsen mit Blick über die Donau, beschreiten

die Teufelsbrücke und erforschen den westlichen Teil der Anlage mit den vielen

Grotten. Für eine kleine Stärkung sorgt das Grillen am Fuße der mächtigen Felsen.

Anmeldeschluss: 14.6.2015

Leitung und Anmeldung: Sven Schulze, Tel. 0152 29581316, sschulze@schwaebischer-albverein.de

28. 6. – Familienabenteuer auf dem ehemaligen LGS-Gelände

in Schwäbisch Gmünd

Wir starten am 36 m hohen Himmelsstürmer. Danach geht es zum einzigartigen

Waldentdeckersteg mit einer parallel verlaufenden XXL-Waldkugelbahn auf 300 m.

Dort saust nicht nur die Kugel über Hindernisse ins Tal, sondern man erfährt noch

so ganz nebenbei Wissenswertes über Bäume, Holz und den Wald.

Der Naturerlebnispfad »Naturatum« lädt zusätzlich zum Verweilen ein. Am Nachmittag

können sich die Kinder noch am Wasserspielplatz so richtig austoben.

Anmeldeschluss: 19.6.2015

Leitung und Anmeldung: Andrea Friedel, Tel. 0 71 74 / 80 41 98,

afriedel@schwaebischer-albverein.de

24.7. – Junior Ranger Aktion BAT Night – ein Abend für und mit Fledermäusen

im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb

Bei dieser besonderen Veranstaltung stehen die kleinen Flattertiere von Anfang bis

Ende im Mittelpunkt. Nach einem kurzen Einstieg in ihre Lebensweise werden wir

einen Fledermauskasten zimmern, den du mit nach Hause nehmen und an einem

geeigneten Ort aufhängen kannst.

Nach einem Abendimbiss wird uns Ilona Bausenwein mit ihren lebendigen Fledermäusen

ganz tief in die Welt der fliegenden Nachttiere entführen. Mit diesem

Wissen gehen wir hinaus und können mit viel Glück und den Fledermausdetektoren

den Fluggeräuschen der kleinen Gestalten lauschen. Beim Vortrag (19 Uhr) von

Ilona Bausenwein können auch deine Eltern dabei sein.

Anmeldeschluss: 19.7.2015


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_12

25. 7. – Familiengruppen gründen und leiten

Eine besondere Bedeutung für die Zukunft unserer Ortsgruppen hat die Familienarbeit.

Eine Familiengruppe kann neue Freizeitideen und vielfältige Innovationen in

Ortsgruppen einbringen. Aus diesem Grund befassen wir uns an diesem Tag ganz

praxisnah mit der Gründung und Leitung einer Familiengruppe. Es soll hauptsächlich

darum gehen, ein zielgruppenorientiertes und attraktives Programm für Familiengruppen

zu entwickeln und zu organisieren: Was muss ich in der Vorbereitung

bedenken und was ist bei der Durchführung zu beachten? Während des gesamten

Tages begleitet uns die Frage, wie eine tolle Veranstaltung in den Medien aufgearbeitet

und dargestellt werden kann.

Anmeldeschluss: 19.7.2015

Wenn nicht anders angegeben, laufen die Anmeldungen über Carmen Gohl,

Telefon 07 11 / 2 25 85-20, familien@schwaebischer-albverein.de.

Ansprechpartnerin Fachbereich Familie: Carmen Gohl, Montag bis Donnerstag von

9 – 12.30 Uhr, Telefon 07 11 / 2 25 85-20, cgohl@schwaebischer-albverein.de

AUS DER ALBVEREINS-JUGEND

AKTUELLES

26. – 28. 6. • Fuchsfarm-Festival

»FuFaFe TV – offline online sein« heißt das Motto des diesjährigen Fuchsfarm-

Festivals. Samstagvormittags zappen wir uns auf einer spannenden Runde um die

Fuchsfarm und durch sämtliche Kanäle. Vom Wissenssender, Quiz, Sport, Nachrichten

und Werbung zum Workout-TV ist alles dabei.

Nachmittags gehen wir selbst in Produktion und drehen unsere eigenen Beiträge

zum FuFaFe TV. Am Abend steht die große Premierenfeier mit Aftershow Party im

Schwarzlicht an. Daneben gibt es Lagerfeuer und eine Nachtwanderung. Am Sonntag

erwartet die Teilnehmer bei »Magic Moments – Zauberer live on stage« offline

wieder Spiel und Spaß.

Hier könnt ihr euch direkt anmelden oder auf der Jugend- und Familiengeschäftsstelle,

Telefon 07 11 / 2 25 85-74, www.schwaebische-albvereinsjugend.de,

Anmeldeschluss: 15. Juni 2015.

Aktuelles erfahrt ihr auf www.facebook.de/albvereinsjugend und auf unserer

Website.

TERMINE

Fortbildungen (ab 16 Jahren, wenn nicht anders angegeben)

3. – 5. 7. • Pädagogischer Basiskurs

10. – 12. 7. • Trekking-Lehrgang

25. – 27. 9. • Ausbildung zum / zur Jugendwanderführer_in

7. – 8. 11. • Junior-JugendleiteR

14. 11. • Spiele, Spiele, Spiele

15. 11. • Kreativer Tag

27. – 29. 11. • Pädagogischer Basiskurs


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_13

Freizeiten

22. – 24. 5. • Back to nature

Für ein Wochenende tauschen wir Nachttischlampen gegen Sterne, Flachbildschirme

und Touchscreens gegen die kleinen und großen Dinge, die wir im stressigen

Alltag verpassen. Nicht die zurückgelegte Strecke zählt, sondern der Spaß an dem,

was uns unterwegs auf und neben unserem Weg erwartet. Wir übernachten in kleinen

Schutzhütten und bereiten unsere Mahlzeiten selbst zu.

Erlebe die Natur der Schwäbischen Alb, wie du sie nie zuvor erlebt hast- zweieinhalb

Tage draußen ohne Unterbrechung. Das Abenteuer ist ganz nah – du musst es nur

wollen.

Besondere Hinweise

• Wir setzen eine gewisse körperliche Fitness und Begeisterung

fürs Wandern voraus.

• Vortreffen im Raum Stuttgart / Plochingen mit Teilnehmern und Betreuern.

Ort: Bad Urach und Umgebung

Teilnehmer_innen: 6 – 12 Personen, 14 – 27 Jahre

Leitung: Ulrike Maier, Dominik Hannig

Preis: 45 € / Nichtmitglieder 60 €

Anmeldeschluss: 28. 04. 2015

1. – 9. 8. • DWJ-Bundeszeltlager, Immenhausen (Nordhessen), 10 – 17 Jahre

2. – 15. 8. • Zeltlager 1, Fuchsfarm, Albstadt-Onstmettingen, 8 – 13 Jahre

16. – 29. 8. • Zeltlager 2, Fuchsfarm, Albstadt-Onstmettingen, 13 – 17 Jahre

30. 8. – 5. 9. • Derneck 2.0, Burg Derneck im Lautertal 8 – 14 Jahre.

3. – 4. 10. • Die Alb ruuuft, Wanderfreizeit auf dem HW 1 ab Albstadt-Laufen,

ab 16 Jahren

29. 12. 15. – 2. 1. 16 • Silvesterfreizeit, Fuchsfarm, Albstadt-Onstmettingen,

10 – 15 Jahre

Veranstaltungen

18.10. • Jugendvertreterversammlung (JVV), Albstadt-Onstmettingen

Wanderungen

18. – 19. 7. • Schlaflos nach Stuttgart

Ansprechpartner: Jugend- und Familiengeschäftsstelle, Hospitalstraße 21 B,

70174 Stuttgart, Telefon 07 11 / 2 25 85-74, info@schwaebische-albvereinsjugend.de,

www.schwaebische-albvereinsjugend.de

AUS DER HEIMAT- UND WANDERAKADEMIE

TERMINE

Seminare

9. 5. • Freiburg wie es keiner kennt – Freiburg im Kaiserreich

23. 5. • Kraftquelle Wald


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_14

17. – 19. 7. • Geh mal hin – alles drin

Schwäbische Bauernschule, Bad Waldsee

Frühbucherrabatt verlängert! Letzte Chance beim Landesfest in Sigmaringen!

Eine große Bandbreite an verschiedenen Themen steht zur Auswahl, und jeder Teilnehmer/jede

Teilnehmerin kann sich aus dem angebotenen Paket sein ganz persönliches

Workshop-Programm zusammenstellen.

• Wie wir lernen, Natur besser wahrzunehmen

• Klappern gehört zum Handwerk

• D›r letzschde macht›s Licht aus!

• Alles was Recht ist

• Erlebniswandern

• Einführung in die digitale Karte: Ist das was für mich? Kleines GPS-Seminar

• Geocaching – Spaß für die ganze Familie

• Wetterkunde

Bitte fordern Sie den ausführlichen Flyer an!

Exkursionen

2. 5. • Die Odenwald-Magistrale – sportliche Weitwanderung 42 km

3. 5. • Die Vielfalt am Albtrauf

3. 5. • Exkursion unter die Erde – Bergwerkswanderweg

9. 5. • Rastatt, eine barocke Stadt – Stadtführung und Schlossbesichtigung

14. 5. • Auf dem Kapellenweg in Bühlertal

16. 5. • Im Herzen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb

17. 5. • Wer kennt den Katzenstuhl?

30. 5. • Vom Schwarzwald ins Gäu – sportliche Rundwanderung

2. 6. • Wildrosen zur Blütezeit

Wanderführerforum beim Landesfest

10. 5., 14 – 16 Uhr, Saal des Fidelishauses, Fidelisstraße 1, 72488 Sigmaringen

Ein Netzwerk von Wanderführerinnen und Wanderführern, das sich gegenseitig

motiviert, inspiriert und unterstützt – Erfahrungen austauscht – miteinander und

voneinander lernt und gemeinsam das Thema Wandern zeitgemäß und zukunftsfähig

umsetzt. Vision oder Wirklichkeit? Das Wanderführerforum bietet eine gute

Gelegenheit über solche Themen ins Gespräch zu kommen und Umsetzungsmöglichkeiten

zu diskutieren.

Weitere Themen sind:

• Rückblick / Ausblick auf Seminare / Veranstaltungen der HWA

• Vorstellung Wanderziele z. B. Wanderheim Burg Derneck

• Eurorando 2015 / 2016 – Europaweite Veranstaltung unter dem Motto Energie

Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg

Die Nachhaltigkeitstage des Landes sind Aktionstage zum Thema Nachhaltigkeit,

die in ganz Baden-Württemberg am 12. und 13. Juni 2015 stattfinden werden und

die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg erlebbar machen

sollen. Die Ortsgruppen des Schwäbische Albverein können sich an diesen Aktionstagen

in vielfältiger Weise beteiligen. Ideen und Umsetzungsvorschläge, erhalten

Sie gerne unter akademie@schwaebischer-albverein.de unter www.nachhaltigkeitstage-bw.de.

Der Schwäbische Albverein wird den Aktionstag Gesundheitswandern

nützen, um Themen der Nachhaltigkeit anzusprechen.


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_15

BERICHTE

Am 18. / 19. April nahmen ca. 130 Wanderführerinnen und Wanderführer aus dem

Schwäbischen Albverein und dem Schwarzwaldverein am Wanderführertreffen im

Stift Urach teil. Bei verschiedenen Workshops machten sich die Teilnehmer Gedanken

über zukunftsweisende Angebote in den Ortsgruppen, informierten sich über

das Biosphärengebiet Schwäbische Alb als Modellregion für nachhaltige Entwicklung

oder über berühmte »Uracher Köpfe« und erfuhren beim Workshop »Wandern

& Singen« viel über das kulturelle Erbe, das unsere überlieferten Volkslieder zweifellos

darstellen. Bei Exkursionen am Nachmittag lernten die Teilnehmer die Stadt mit

Schloss und Stift näher kennen, bevor es dann am Sonntag bei herrlichstem Wetter

auf vier verschiedenen Touren in die nähere Umgebung hinausging.

Am 25. April fand in Marbach unter der Leitung von Vizepräsident Reinhard Wolf

das Seminar »Bei uns wird Heimat zum Erlebnis« statt. Reinhard Wolf verstand es

meisterhaft, den Teilnehmern zu vermitteln, was für ihn Heimat ausmacht: vom

Hahnenfuß über den jubilierenden Buchfink bis hin zu Gruhen und den landschaftsprägenden

Hohlwegen. Geologische Gegebenheiten, die Geschichte des Ortes

und der hier arbeitenden und wirtschaftenden Menschen, die vielfältige Flora und

Fauna wurden somit lebendig. Mit vielen anschaulichen Beispielen forderte der Referent

seine Teilnehmer auf, auch in der eigenen Heimat auf Spurensuche zu gehen

und diese bei eigenen Führungen erlebbar zu machen.

Ansprechpartner: Akademieleiter: Bernd Magenau; Mitarbeiterin auf der Hauptgeschäftsstelle:

Karin Kunz, Telefon 07 11 / 2 25 85-26 (vormittags),

akademie@schwaebischer-albverein.de

AUS BADEN-WÜRTTEMBERG

Römerstraße Neckar – Alb – Aare

Der Frühling ist da, und viele Freilichtmuseen an der Römerstraße Neckar-Alb-Aare

starten in die neue Saison. So ist zum Beispiel am 1. Mai Saisoneröffnung in Hüfingen

(röm. Badruine), während die Villa rustica in Hechingen-Stein bereits seit April

mit einer Erweiterung aufwartet. Auch der Römerpark Köngen und der Legionärspfad

Vindonissa haben bereits ihre Tore geöffnet.

Unter dem Motto »Auf der Römerstraße durchs Jahr 2015« sind wieder viele Veranstaltungen

geboten. Ein Flyer mit den teilweise eigens für das Veranstaltungsjahr

angebotenen Aktivitäten kann kostenlos bei der Geschäftsstelle angefordert werden

oder steht als pdf-Datei zum Download bereit.

Im Serviceteil der Homepage gibt es einen neuen Unterpunkt »Reisemöglichkeiten«,

der Tipps und Hinweise zu fast allen Fortbewegungsmöglichkeiten anbietet.

Besonders hervorzuheben sind dabei die speziellen Wandertouren auf römischen

Spuren, die Bernhard Bosch vom Schwäbischen Albverein (Ortsgruppe Geislingen)

ausgearbeitet hat.

Wenn Sie selbst archäologisch aktiv werden wollen, bietet die ARGE Archäologie

Wien »Abenteuer Archäologie« mit Teilnahme bei Ausgrabungen und archäologischen

Reisen.

Kontakt: Römerstraße Neckar – Alb – Aare, Geschäftsstelle, Postfach 1753, 78617

Rottweil, Telefon 07 41 / 49 43 03, Fax 07 41 / 49 43 77, info@roemerstrasse.net,

www.roemerstrasse.net


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_16

Forschungsprojekt Ländliche Gasthöfe in Oberschwaben

Gasthaus Zum Ochsen in Amtzell-Pfärrich (Kreis Ravensburg)

Gasthöfe sind gerade in den Dörfern markante Bauwerke, die das Ortsbild prägen.

Der Gasthof bildete den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens und diente oft

auch als Umschlagplatz von Informationen. Heute sind viele Gasthöfe im ländlichen

Raum von Leerstand, Abriss oder Umnutzung betroffen.

Im Dezember 2014 startete das Projekt »Ländliche Gasthöfe in Oberschwaben«.

Kunsthistorikerin Dr. Imke Ritzmann und ihre Mitarbeiterin Sabine Schmid werden

sich in den kommenden drei Jahren eingehend mit Architektur und historischer

Ausstattung ländlicher Gasthöfe befassen. Das Forschungsprojekt zielt darauf, die

einzelnen Gasthöfe im Hinblick auf ihre kunsthistorische, historische und kulturhistorische

Bedeutung hin zu charakterisieren und zu bewerten. Nur durch den

systematischen Überblick und die Differenzierung von Gasthaustypen in ihrer Zeit

kann die Bedeutung des einzelnen Gasthofes herausgearbeitet werden.

Markant im Dorfgefüge, fällt dem Reisenden nach den herrschaftlichen und kirchlichen

Bauten das Gebäude des Gasthofs ins Auge. Gerade in den Dörfern diente

der Gasthof bis ins 20. Jh. hinein quasi als Antenne zur Außenwelt. Für Bürger und

Bauern bildete er den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens, wo Feste gefeiert

und Versammlungen abgehalten wurden.

Seiner Bedeutung im dörflichen Leben entsprach die architektonische Gestaltung

des Gasthofs: Die Straßenfassade war häufig repräsentativ gestaltet und mit einem

Wirtshausschild an einem schmiedeeisernen Ausleger geschmückt. Saal und

Gasträume wurden vielfach mit einer aufwendigen Ausstattung versehen. Nicht zu

vernachlässigen sind außerdem die zum Gasthof gehörenden Nebengebäude, wie

zum Beispiel der Gaststall oder eine überdachte Kegelbahn.

Gasthöfe befanden sich unbedingt an frequentierten Reiserouten. Anhand ihrer

Lage kann die Entwicklung des Verkehrsnetzes in Oberschwaben nachvollzogen

werden: zunächst die Verbesserung der Postrouten, dann der Ausbau der Eisenbahnstrecken.

Die Dokumentationen stehen als Grundlage für Nutzungskonzepte und für die

denkmalgerechte Weiterentwicklung der Objekte zur Verfügung. »Gerade bei

Umnutzungen von Gasthöfen, die auf dem Land immer häufiger von Schließungen

betroffen sind, kommen die Erhaltungsforderungen der Denkmalpflege häufig zu

einem viel zu späten Zeitpunkt«, so die Projektleiterin, Landeskonservatorin Dr.

Ulrike Plate. »Das Projekt soll Aufmerksamkeit und Wertschätzung auf die Gasthöfe

lenken und Eigentümern, Verwaltung und Öffentlichkeit Unterstützung bieten

in der denkmalgerechten Weiterentwicklung dieser wichtigen, identitätsstiftenden

Orte.«

Preis für vorbildliche Heimatmuseen

Eine der herausragenden Aktivitäten des Arbeitskreises Heimatpflege bildet die Ausschreibung

des Museumspreises für die nichtstaatlichen Museen im Regierungsbezirk

Tübingen, der unter dem Titel »Preis für vorbildliche Heimatmuseen« erstmals

1992 ausgelobt wurde. Bislang konnten bereits 29 Museen zwischen Bodensee und

Schönbuch ausgezeichnet werden.

Die Zahl der regionalen Museen ist in den letzten Jahren beachtlich gewachsen.

Auch hat sich ein Bewusstsein für die angemessene Darstellung der Zeugnisse der

Volkskultur entwickelt. Die Museen verstehen sich nicht länger nur als Stätten des

Sammelns und Bewahrens, sondern zunehmend als Orte, die eine lebendige Auseinandersetzung

mit Vergangenheit und Gegenwart ermöglichen.

Um diese Entwicklung zu fördern, vergibt der Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk

Tübingen e.V. einen Preis für vorbildliche Heimatmuseen. Er wird in

der Regel alle zwei Jahre verliehen. Damit soll eine vorbildliche Arbeit von Museen


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_17

ausgezeichnet werden. Vor allem eine substantielle Geschichtsvermittlung, die Dokumentation

regionaler Entwicklungen und Besonderheiten, lebendige Darstellung

und Besucherfreundlichkeit durch Einsatz didaktischer und pädagogischer Mittel,

die Art der Aufbereitung und Präsentation, ergänzende Aktivitäten sowie das dabei

eingesetzte ehrenamtliche bürgerschaftliche Engagement sind maßgebend.

Bewerben können sich alle nichtstaatlichen Museen im Regierungsbezirk Tübingen.

Bewerben können sich auch Museen, die bereits ausgezeichnet wurden.

Bewerbungen sind zu richten an das Regierungspräsidium Tübingen, Arbeitskreis

Heimatpflege, Konrad-Adenauer-Straße 20, 72072 Tübingen. Bewerbungsschluss ist

der 30. Juni 2015. Der Bewerbung sind Unterlagen beizufügen, die die Erfüllung der

Preis-Kriterien belegen können.

Initiative »Unser Neckar«

Unter Schirmherrschaft von Herrn Minister Franz Untersteller findet am 27. September

2015 der nächste »Unser Neckar«-Aktionstag von der Quelle bis zur

Mündung statt. Die Akteure präsentieren sich und ihren Zugang zum Themenfeld

Wasser an diesem Tag der breiten Bevölkerung. Den Neckar als Lebensraum,

Wirtschaftsachse oder Kulturraum kennen zu lernen, ist ein Ziel des Aktionstags.

Planungstreffen finden in allen Regionen in Zusammenarbeit mit den Regionalverbänden

statt.

In diesem Jahr wird ein Fotowettbewerb ausgeschrieben: »Unser Neckar – Weil der

Fluss unser gemeinsames Engagement verdient! – Mein, dein, unser Neckar – Bilder

vom Fluss«.

Alle Neckarbegeisterten sind eingeladen, ihre Sicht auf den Neckar zu zeigen: In Farbe

oder Schwarz-Weiß, einsam oder belebt, im Detail oder als Panorama, als Naturoder

Kulturereignis. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Teilnehmen können

alle: vom Junior bis zum Senior, allein oder im Team, Einsteiger oder Profi.

Eine Fachjury wird in vier Altersklassen Preisträger auswählen, die bei feierlichen

Preisverleihungen am »Unser Neckar«-Aktionstag mit dem »Neckar-Entdecker-

Preis« ausgezeichnet werden. Außerdem sind Ausstellungen und unterschiedliche

Publikationen geplant. Alle Junior-Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet am

Aktionstag ein kleines Dankeschön.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Senden Sie die digitalen Bilder bis zum 15. August 2015 auf CD mit dem Anmeldebogen

an die Koordinierungsstelle »Unser Neckar«, Karlstraße 91, 76137 Karlsruhe,

www.unser-neckar.de, info@unser-neckar.de


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.05_18

IMPRESSUM

ALBVEREIN AKTUELL berichtet monatlich aus dem Vereinsgeschehen, vor allem aus

den Fach bereichen des Schwäbischen Albvereins – kostenlos. Auf unserer Webseite

wird ALBVEREIN AKTUELL archiviert. Sie können ALBVEREIN AKTUELL dort auch

abonnieren und abbestellen.

Die nächste Ausgabe erscheint Anfang Juni 2015.

Schwäbischer Albverein e.V.

Hospitalstraße 21 b

70174 Stuttgart

Telefon 07 11 / 2 25 85-0

info@schwaebischer-albverein.de

www.schwaebischer-albverein.de

Bildnachweis: Titel EW; 3,4 Werner Breuninger; 5 Sabine Wächter; 6 – 9, 11 – 12 Familien;

10 Sven Schulze; 13 – 14 Albvereinsjugend; 15 HWA; 16 Spengler, Landesamt

für Denkmalpflege

Redaktion: Dr. Eva Walter, schriftleitung@schwaebischer-albverein.de

Satz: Hans Georg Zimmermann, typomage – büro für gestaltung, typomage.de

Technik: Dieter Weiss, infobrief@albverein.net

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine