12.07.2015 Aufrufe

Bedienungsanleitung Jalousie-Management - Jungiberica.net

Bedienungsanleitung Jalousie-Management - Jungiberica.net

Bedienungsanleitung Jalousie-Management - Jungiberica.net

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

InhaltsverzeichnisD9. Funktionen programmieren .............................................................................. 259.1 Individuelle Laufzeit und Lamellenverstellzeit einstellen .......................... 259.2 Astrozeit für Sonnenauf- und -untergang verschieben ............................ 279.3 Datum und Uhrzeit ändern ....................................................................... 299.4 Funktionen mit Sonnen- und Dämmerungssensor .................................. 309.4.1 Sonnenschutzfunktion .................................................................. 309.4.2 Laufzeiten für den Außensensor einstellen .................................. 329.4.3 Programmieren der Sonnenschutzfunktion .................................. 339.4.4 Die Dämmerungsfunktion ............................................................. 349.4.5 Die Delayfunktion ......................................................................... 359.4.6 Helligkeitswert für Dämmerung einstellen .................................... 3610. Windalarmfunktion ............................................................................................ 3711. Glasbruchfunktion ............................................................................................ 3812. Verhalten nach einem Netzspannungsausfall ................................................... 3913. Was ist wenn... .................................................................................................. 4014. Technische Daten ............................................................................................. 4215. Gewährleistung ................................................................................................. 43Verwendete SymboleGefahrenhinweise, zur Warnung vor Gefahren, die Leib und Leben bedrohenTechnische Hinweise und Empfehlungen zum besseren Geräte- undFunktionsverständnisProduktmerkmale und Funktionen, die nur die Abdeckung JM mit Timer-Funktion Universal und Sensoranschluss betreffen.Bitte lesen Sie vor Installation und Gebrauch des Gerätesdiese <strong>Bedienungsanleitung</strong> und geben Sie sie nach derInstallation Ihrem Kunden!3


DFunktionGefahrenhinweiseAchtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfennur durch eine Elektrofachkraft erfolgen.Bei Nichtbeachtung der Installationshinweise können Schädenam Gerät, Brand oder andere Gefahren entstehen.Die <strong>Jalousie</strong>steuerung wurde für das automatische Betätigenvon Fenster-<strong>Jalousie</strong>n und Fenster-Rollladen entwickelt.Andere Anwendungen (z. B. Rolltorsteuerung) könnenGefahren mit sich bringen.Diese Gefahren müssen vom Anwender durch Einsatz zusätzlicher geeig<strong>net</strong>erSicherheitsmaßnahmen (z. B. Lichtschranken) ausgeschlossen werden.Vor Arbeiten an Fenstern oder <strong>Jalousie</strong>n/Rollladen, die mit einer automatischen<strong>Jalousie</strong>steuerung betrieben werden, ist die <strong>Jalousie</strong>steuerung freizuschalten.Andernfalls besteht Verletzungsgefahr.1. FunktionDie Abdeckung JM mit Timer-Funktion Universal (Art. Nr. ..5232 T3) ist Teil des <strong>Jalousie</strong><strong>Management</strong>s. Zusammen mit einem Motor-Steuerungs-Einsatz bildet sie eineautomatische <strong>Jalousie</strong>steuerung mit programmierbaren Fahrzeiten. Diese Kombinationwird im folgenden Text als <strong>Jalousie</strong>steuerung bezeich<strong>net</strong>.Pro <strong>Jalousie</strong>steuerung kann ein Motor angeschlossen werden.Wird ein Motor-Steuerungs-Einsatz mit Nebenstelle verwendet, kann die <strong>Jalousie</strong> ineiner Gruppensteuerung betrieben werden.4


FunktionDProduktmerkmale• Bedienung über 4-Tasten-Feld• Anzeige der nächsten Fahrtzeit mit allen aktiven Funktionen und der aktuellenUhrzeit• 3 Programmspeicher A , B und C für max. 18 Fahrzeiten• Werksseitig programmierte Fahrzeiten in zwei Programmspeichern ( A , B )• Zufallsfunktion (programmierte Fahrzeiten werden um bis zu +/- 15 Minuten verschoben)• Astrofunktion (ermöglicht ein automatisches AUF-Fahren der <strong>Jalousie</strong>, wenn es hellwird und ein AB- Fahren, wenn es dunkel wird)• Anpassung der Astrofunktion durch Astrozeitverschiebung• Zufalls- und Astrofunktion kombinierbar• automatische Sommer-/Winterzeit-Umstellung (abschaltbar)• Individuelle Motor-Laufzeit einstellbar• Auswertung der Nebenstellen in AB-Richtung abschaltbar (Aussperrschutz)• Gangreserve ca. 4 Stunden• Programmierte Fahrzeiten dauerhaft gesichert. Datum und Uhrzeit bleiben etwa 4Stunden wartungsfrei durch Spezialkondensator gesichert.• Windalarmfunktion über Nebenstelle (nur mit Motor-Steuerungs-Einsatz mit Nebenstellenfunktion)Zusätzliche Produktmerkmale bei Abdeckung JM mit Timer-Funktion Universalund Sensoranschluss Art. Nr. ..5232 TS3..• Sonnenschutzfunktion (wertet Außen- oder Innensensor aus)• Separate Laufzeit bei Verwendung von Außensensor einstellbar• Dämmerungsfunktion(die <strong>Jalousie</strong> fährt bei Dämmerung abhängig von der Astrozeit)• Delay-Funktion(die <strong>Jalousie</strong> fährt bei Dämmerung zwischen Fahrzeit und Tageswechsel)• Glasbruchfunktion5


DAnzeige2. AnzeigeDie vierzeilige Anzeige informiert Sie über die nächste Fahrzeit, die aktuelle Uhrzeit,allen aktiven Funktionen und führt Sie durch das Menü bei der Programmierung12353(1) Aktivierte Funktionen(2) nächste Fahrzeit mit Uhrzeit,Wochentag und Fahrtrichtung(3) Aktuelle Uhrzeit mit Sommer-/Winterzeit-Anzeige(4) Aktiver Programmspeicher(5) TastenbelegungenSind die Symbole in der Anzeige sichtbar, sind folgende Funktionen aktiviert:Astrofunktion ist eingeschaltetExtNebenstellensignale in AB-Richtung werden nicht ausgewertetZufallsfunktion ist eingeschaltetDie individuelle Motor-Laufzeit wird ausgeführtSonnenschutzfunktion ist eingeschaltetDämmerungsfunktion ist eingeschaltetDelayfunktion ist eingeschaltet6


AnzeigeDEigenschaften der Anzeige• Bei Ansteuerung des <strong>Jalousie</strong>motors blinkt das entsprechende Fahrtrichtungs-Symbol oder .• Wird die <strong>Jalousie</strong> über eine Nebenstelle des Einsatzes angesteuert, erscheint in derAnzeige EXTERN und das Fahrtrichtungs-Symbol blinkt.• Als „nächste Fahrzeit“ wird die tatsächliche Fahrzeit angezeigt. Wenn Astro- oder Zufallsfunktionenaktiv sind, kann die von der programmierten Fahrzeit abweichen.• Bei aktivierter Dämmerungs- oder Delayfunktion ist die Fahrzeit abhängig von derHelligkeit und kann nicht vorher berech<strong>net</strong> werden.In diesem Fall erscheint in der Anzeige ein „>“-Symbol mit der frühesten Fahrzeitoder ein „


DMontage3. MontageAchtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durcheine Elektrofachkraft erfolgen.Bei Nichtbeachtung der Installationshinweise können Schäden amGerät, Brand oder andere Gefahren entstehen.Die Abdeckung JM mit Timer-Funktion Universal wird auf einen Motor-Steuerungs-Einsatz (z. B. Art. Nr. 232 ME) montiert.Beschreibung, Montage und Anschluss des Einsatzes siehe separate Anleitung.Die Anschlussklemmen des Einsatzes müssen unten liegen.Empfehlung: Verwenden Sie eine tiefe Dose, die Montage des Motor-Steuerungs-Einsatzeswird dadurch einfacher.41 3 25Stecken Sie die <strong>Jalousie</strong>uhr (2) zusammen mitdem Rahmen (3) auf den Einsatz (1).Die elektrische Kontaktierung erfolgt über denStecker (4).Nur bei Abdeckung mit Sensoranschluss:Die zusätzlichen Steckkontakte (5) werden auf denmitgelieferten Anschlussklemmblock im Einsatzgeführt und kontaktieren die angeschlossenenSensoren.8


InbetriebnahmeD4. InbetriebnahmeBeim ersten Anschluss, nach einem Reset oder nach einem längeren Netzspannungsausfallblinkt ZEIT in der Anzeige. Datum und Uhrzeit müssen neu eingestelltwerden.Bei der Einstellung von Datum, Uhrzeit oder einer Fahrzeit mit den Tastenoder erfolgt bei Dauerbetätigung ein Schnelldurchlauf in 5er-Schritten.1. Bestätigen Sie die Anzeige mit der Taste Set .2. Stellen Sie nun die aktuelle Stunde ein. Mitden Tasten oder verändern Sie denangezeigten Wert.3. Haben Sie den korrekten Wert eingestellt, bestätigenSie mit der Taste Set .4. Stellen Sie in gleicher Weise MINUTE, MONAT,TAG und Wochentag (WO -- TAG) ein. NachdemSie den Wochentag mit Set bestätigt haben,werden die aktuellen Daten übernommen.5. Nach Eingabe aller Daten schaltet die <strong>Jalousie</strong>uhrin den Normalbetrieb und steuert die <strong>Jalousie</strong>für 2 Minuten nach oben. Während derFahrzeit erscheint die Anzeige --:-- im Display.Im Anschluss daran wird die nächste Fahrzeitangezeigt.9


DGrundfunktionen5. GrundfunktionenIn den Menüs werden mit Drücken der Taste Set Änderungen bestätigt und mit Drückender Taste Esc wird das Bearbeiten abgebrochen. Die Anzeige schaltet in denNormalbetrieb.Wird während der Programmierung 2 Minuten keine Taste betätigt, schaltetdie Anzeige automatisch in den Normalbetrieb. Nicht bestätigte Änderungengehen verloren.5.1 Aufrufen der MenüsDie <strong>Jalousie</strong>steuerung besitzt eine Vielzahl von Funktionen, die individuell Ihren Bedürfnissenangepasst werden können.Das Bearbeiten von Programmen und Funktionen erfolgt nach folgendem Schema.Drücken der Taste:• kürzer 3 Sekunden Programmspeicher ( A , B , C oder Handbetrieb) auswählen.Siehe Kapitel 5.3• länger 3 Sekunden Programmierung von Fahrzeiten.Siehe Kapitel 7• Funktionen kürzer 3 Sekunden Funktionen Ein- und Ausschalten.Siehe Kapitel 6• Funktionen länger 3 Sekunden Programmieren von Funktionen (Laufzeiteinstellung, Astrozeitverschiebung,Sensorfunktionen oder Uhrzeitverstellung).Siehe Kapitel 910


GrundfunktionenD5.2 Manuelle Bedienung der <strong>Jalousie</strong>Eine manuelle Bedienung ist aus dem Hand- und Automatikbetrieb möglich. Mit derTaste wird die <strong>Jalousie</strong> AUF-gefahren und mit der Taste AB-gefahren.Bei der Bedienung wird zwischen kurzem und langem Tastendruck unterschieden:Kurzer Tastendruck oder (kürzer 1 Sekunde):Diese Funktion dient der Verstellung von <strong>Jalousie</strong>lamellen und ein Stoppen der <strong>Jalousie</strong>bei Dauerlauf.Längerer Tastendruck oder (länger 1 Sekunde):Die <strong>Jalousie</strong>steuerung geht in Selbsthaltung (‘Dauerlauf’). Sind keine anderen Laufzeitenprogrammiert, wird eine Laufzeit von ca. 2 Minuten ausgeführt.Bei Kombination mit einem Motor-Steuerungs-Einsatz mit Nebenstellen:Ein AUF-Befehl am Nebenstelleneingang hat Vorrang und wird z. B. bei Windalarmverwendet.Liegt aktuell ein AUF-Befehl am Nebenstelleneingang ( ) an, ist keine manuelleBedienung am Aufsatz möglich.Automatische Fahrzeiten werden nicht ausgeführt. In der Anzeige erscheintEXTERN und das Pfeilsymbol für die Fahrtrichtung blinkt.11


DGrundfunktionen5.3 Hand- oder AutomatikbetriebDie <strong>Jalousie</strong>steuerung kann in die Betriebsarten „Automatikbetrieb“ und „Handbetrieb“eingestellt werden.Automatikbetrieb:Die <strong>Jalousie</strong>uhr verfügt über 3 Programmspeicher ( A , B , C ), die alternativ gewähltwerden können.Der aktive Programmspeicher A , B oder C wird in der Anzeige angezeigt.Es werden nur die Fahrzeiten des zur Zeit aktiven Programmspeichers ausgeführt.Eine manuelle Bedienung über die Tasten und ist ebenfalls möglich.Handbetrieb:Ausschließlich manuelle Bedienung über die Tasten. In der Anzeige steht HAND.Die programmierten Fahrzeiten und Sensorfunktionen werden nicht ausgeführt.Die Auswertung der Nebenstellensignale erfolgt jedoch nach wie vor.AkurzUmschalten der Betriebsarten1. Drücken Sie kurz die Taste . In der Anzeigeblinkt HAND.War zuvor der Handbetrieb aktiv, erscheint inder Anzeige der zuletzt aktivierte Programmspeicher.2. Mit betätigen der Taste Set schalten Sie direktin den Handbetrieb.3. Möchten Sie in einen anderen Programmspeicherwechseln, ist mit den Tasten oderder Programmspeicher auszuwählen.4. Bestätigen Sie die Auswahl mit der Taste Set .12


GrundfunktionenD5.4 WerkseinstellungDie Programmspeicher A und B sind werksseitig vorbelegt.Durch eigene Programmierung können die Programmspeicher überschrieben werden.(siehe Kap.7.3).Speicher A :Fahrzeit 1:Fahrzeit 2:Fahrzeit 3:Fahrzeit 4:07:00, Mo.-Fr., Astrofunktion aktiv09:00, Sa.-So., Astrofunktion aktiv21:00, So.-Do., Astrofunktion aktiv21:30, Fr.-Sa., Astrofunktion aktivSpeicher B :Fahrzeiten wie in Speicher A nur mit deaktivierter AstrofunktionSpeicher C :Werkseitig nicht belegt.Weitere WerkseinstellungenStandard-Laufzeit : 120 s Sonnenschutzwert : 25Lamellenverstellzeit : keine Dämmerungswert : 10Astrozeitverschiebung : keine Innensensor : aktivDie Werkseinstellung kann durch einen Reset jederzeit wieder hergestellt werden.5.5 ResetEin Reset setzt Ihre <strong>Jalousie</strong>uhr in die Werkseinstellung zurück.Alle individuellen Einstellungen gehen verloren.Aca. 20 s1. Drücken Sie ca. 20 Sekunden gleichzeitig dieTasten und Funktionen .2. Im Display erscheint blinkend ZEIT.Der Reset ist erfolgt. Alle Programmspeichersind gelöscht und die Werkseinstellung istwiederhergestellt. Uhrzeit und Datum müssenneu eingestellt werden.Nach 10 Sekunden erscheint AUTO im Display. Halten Sie die Tasten trotzdemweiter gedrückt bis der Reset erfolgt ist.13


DGrundfunktionen5.6 Automatische Sommer-/ Winterzeitumstellung deaktivierenDie Umstellung von Winterzeit auf Sommerzeit erfolgt automatisch am letzten Sonntagim März. Die Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit erfolgt automatisch am letztenSonntag im Oktober.Möchten Sie diese automatische Umstellung nicht, können Sie diese Funktionfolgendermaßen deaktivieren:Akurz1. Betätigen Sie gleichzeitig die Tasten undFunktionen für mindestens 10 Sekunden.2. In der Anzeige erscheint AUTO (automatischeSO / WI Umschaltung).Achtung: Nach 20 Sekunden erfolgt Reset!3. Durch einmaliges Betätigen der Tastenoder erscheint SET WI (Winterzeit) in derAnzeige. Beim erneuten Betätigen erscheintSET SO (Sommerzeit) in der Anzeige.4. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste Set .Die Anzeige schaltet in den Normalbetrieb.Beim manuellen Wechsel von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt wird dieZeitanzeige nicht aktualisiert. Die Uhrzeit muss manuell umgestellt werden.14


Funktionen aktivierenD6. Funktionen aktivierenFür jeden Programmspeicher A , B , C und im Handbetrieb können zusätzlicheFunktionen aktiviert werden:ExtAuswertung Externe Nebenstelle in Richtung AB,Zufallsfunktionen (nicht bei Handbetrieb),Eingestellte Laufzeit undSonnenschutzfunktionen (nicht bei Handbetrieb)Die Funktionen gelten dann für alle Schaltzeiten des jeweils aktiven Programmspeichersoder für die Handbedienung.AProgrammspeicher aktivieren:1. Drücken Sie kurz die Taste .2. Drücken Sie die Tasten oder bis Sieden gewünschten Programmspeicher A , B ,C oder Handbetrieb ereichen.3. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste Set .kurz15


DFunktionen aktivieren6.1 Auswertung von Nebenstellensignalen in „AB-Richtung“abschalten ( Ext )Wenn installiert, kann die <strong>Jalousie</strong>uhr über eine zusätzliche Bedienstelle oder eineübergeord<strong>net</strong>e Zentralsteuerung gesteuert werden.Damit Sie ein Aussperren durch automatisch herunterfahrende <strong>Jalousie</strong>n vermeiden,können Sie die Auswertung der Nebenstelle in „AB-Richtung“ zu bestimmten Anlässen,z. B. für die Terrassentür bei Feiern, deaktivieren.AkurzGehen Sie wie folgt vor:1. Drücken Sie kurz die Taste Funktionen .2. In der Anzeige erscheint EXT AB.Das Symbol EIN/AUS blinkt.3. Mit der Taste Set schalten Sie die Nebenstellenauswertungin „AB-Richtung“ EIN oder AUS.4. Die aktuelle Einstellung sehen Sie an demSymbol Ext .Wird das Symbol angezeigt, erfolgt keine Nebenstellenauswertungin „AB-Richtung“.5. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.Die aktivierte Funktion wird gespeichert.16


Funktionen aktivierenD6.2 Zufallsfunktion aktivieren ( )Ein unregelmäßiges Hoch- und Runterfahren der <strong>Jalousie</strong> vermittelt den Eindruck einesbewohnten Hauses bei Abwesenheit. Hierzu dient die Zufallsfunktion.Die Zufallsfunktion bewirkt eine Abweichung von bis zu +/- 15 Minuten von der programmiertenSchaltzeit.Gehen Sie wie folgt vor:1. Drücken Sie kurz die Taste Funktionen , in derAnzeige erscheint EXT AB.2. Mit Drücken der Taste erscheint ZUFALLin der Anzeige. Das Symbol EIN/AUS blinkt.3. Mit der Taste Set schalten Sie die Zufallsfunktion EIN oder AUS.Die aktuelle Einstellung sehen Sie an dem Symbol in der Anzeige. Wird dasSymbol dargestellt, ist die Zufallsfunktion aktiv.4. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü. Die aktivierte Funktion wird gespeichert.Im Handbetrieb kann die Zufallsfunktion nicht eingeschaltet werden.6.3 Individuelle Laufzeit aktivieren ( )In diesem Menüpunkt wird die individuelle Laufzeit mit Lamellen-Verstellzeit für denaktiven Programmspeicher aktiviert. Die Programmierung der Laufzeitdauer sieheKapitel 9.1.Gehen Sie wie folgt vor:1. Drücken Sie kurz die Taste Funktionen , in derAnzeige erscheint EXT AB.2. Drücken Sie die Taste oder , bis in derAnzeige LAUF erscheint. Das Symbol EIN/AUSblinkt.3. Mit der Taste Set schalten Sie die individuelle Laufzeit EIN oder AUS. Ist diese ausgeschaltet,wird die Standard-Laufzeit von ca. 120 Sekunden ausgeführt.Die aktuelle Einstellung sehen Sie an dem Symbol . Wird das Symbol dargestellt,wird die individuelle Laufzeit ausgeführt.4. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü. Die aktivierte Funktion wird gespeichert.17


DFunktionen aktivieren6.4 Sonnenschutzfunktion aktivieren ( )Die eingeschaltete Sonnenschutzfunktion bewirkt ein automatische AB-Fahren der<strong>Jalousie</strong> bei zu starker Sonneneinstrahlung (Sonnensensor notwendig).Um die Sonnenschutzfunktion ausführen zu können, müssen Sie diese für den jeweiligenProgrammspeicher aktivieren.Im Handbetrieb kann die Sonnenschutzfunktion nicht eingeschaltet werden, dakeine automatischen Fahrbewegungen stattfinden.Eine Aktivierung der Sonnenschutzfunktion ohne angeschlossenen Sonnensensorergibt Fehlfunktionen.Die Sonnenschutzfunktion wird nur ausgeführt, wenn die <strong>Jalousie</strong> vorher mitDauerlauf in die obere Endlage gefahren ist.Gehen Sie wie folgt vor:1. Drücken Sie kurz die Taste Funktionen , in derAnzeige erscheint EXT AB.2. Mit Drücken derTaste erscheint SONNEin der Anzeige. Das Symbol EIN/AUS blinkt.3. Mit der Taste Set schalten Sie die SonnenschutzfunktionEIN oder AUS.Die aktuelle Einstellung sehen Sie an demSymbol . Wird das Symbol dargestellt, istdie Sonnenschutzfunktion aktiv.4. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü. Dieaktivierte Funktion wird gespeichert.18


Fahrzeiten programmieren, ändern oder löschenD7. Fahrzeiten programmieren, ändern oder löschenIn der <strong>Jalousie</strong>uhr sind bereits Fahrzeiten im Programmspeicher A und B hinterlegt.Es können max. 18 Fahrzeiten abgespeichert werden. Die Fahrzeiten können auf die3 Programmspeicher ( A , B , C ) verteilt werden.Möchten Sie diese Fahrzeiten ändern, löschen oder neue Fahrzeiten hinzufügen, befolgenSie bitte diese Programmieranleitung:Die Programmierung kann jederzeit durch Drücken der Taste Esc abgebrochenwerden. In diesem Fall werden die unvollständig eingegebenen Daten nichtgespeichert.7.1 In den Programmiermodus wechseln und Programmspeicher wählenAlänger 3s1. Drücken Sie die Taste länger als 3 Sekunden,bis in der Anzeige PROG A erscheint.2. Sollen die Änderungen im ProgrammspeicherB oder C erfolgen, wählen Sie diesen mitden Tasten oder .3. Mit der Taste Set bestätigen.4. In der Anzeige erscheint die erste Fahrzeitdes gewählten Programmspeichers mit denzugewiesenen Attributen, z. B. Astro etc.Haben Sie einen leeren Programmspeichergewählt erscheint NEU als Anzeige für eineleeren Speicherplatz bzw. VOLL falls alle 18Speicherplätze belegt sind.19


DFahrzeiten programmieren, ändern oder löschen7.2 Speicherplatz für Fahrzeit auswählen1. Mit den Tasten oder blättern Sie durch die Tabelle der Fahrzeiten, die bereitsim gewählten Programmspeicher abgelegt sind.Mit der Taste blättern Sie in Richtung frühere, mit der Taste in Richtungspätere Fahrzeiten.2. Möchten Sie neue Fahrzeiten eingeben, blättern Sie mit bis NEU erscheint.Sind alle Speicherplätze belegt, wird am Ende der Tabelle VOLL angezeigt.3. Wie viele Speicherplätze bereits belegt sind, wird unterhalb der Fahrzeit dargestellt.Im Beispiel sind 8 von 18 Speicherplätzen belegt.4. Haben Sie einen freien Speicherplatz gewählt (NEU), bestätigen Sie die Wahl durchkurzes Drücken der Taste Set und beginnen mit der Programmierung (Kap. 7.4).7.3 Ändern oder Löschen einer Fahrzeit1. Wählen Sie mit den Tasten oder dieFahrzeit aus, die geändert oder gelöscht werdensoll.2. Mit der Taste Set bestätigen. In der Anzeigeerscheint AENDER.3. Möchten Sie diese Fahrzeit verändern, bestätigenSie dies mit der Taste Set .Weiter mit Kap. 7.4.4. Soll diese Fahrzeit gelöscht werden, drückenSie die Taste oder . In der Anzeigeerscheint LOESCH.5. Bestätigen Sie dies mit der Taste Set . DieFahrzeit wird gelöscht. Die Anzeige schaltetauf die erste Fahrzeit im aktivierten Programmspeicher.Weiter mit Kap. 7.2.7.4 Laufrichtung wählen1. In der Anzeige erscheint AUF / AB, wobeidie aktive Laufrichtung mit dem zugehörigenPfeilsymbol blinkt.2. Mit der Taste oder wählen Sie diegewünschte Laufrichtung aus.3. Bestätigen Sie die Wahl durch kurzes Drückender Taste Set .20


Fahrzeiten programmieren, ändern oder löschenD7.5 Stunde und Minute der Fahrzeit einstellen1. Stellen Sie mit den Tasten oder oder die Stunde (00..23) ein.2. Bestätigen Sie die Wahl durch kurzes Drücken der Taste Set .3. Stellen Sie nun mit den Tasten oder die Minute (00..59) ein.4. Bestätigen Sie die Wahl durch kurzes Drücken der Taste Set .7.6 Wochentage einstellenDie Fahrzeit kann für einen oder mehrere Tage aktiviert werden. An welchen Tagen dieFahrzeit ausgeführt werden soll, bestimmen Sie in diesem Menüpunkt.Die Wochentags-Zeile informiert Sie, welche Wochentage für die aktuelle Fahrzeitaktiv sind.1. In der Anzeige erscheint der erste WochentagMO EIN.2. Soll an diesem Wochentag die Fahrzeit nicht ausgeführtwerden, wählen Sie durch Drücken derTaste oder die Einstellung MO AUS.3. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .4. Der nächste Wochentag wird angezeigt.Verfahren Sie mit den übrigen Wochentagenin gleicher Weise.5. Nach Bestätigung der Auswahl für Sonntagswird in der Anzeige OK angezeigt.6. Sind die aktivierten Wochentage richtig, bestätigenSie dies mit der Taste Set .7. Sollen andere Wochentage aktiviert werden,drücken Sie die Taste oder . In der Anzeigewird AENDER angezeigt. Bestätigen Siemit der Taste Set . Es werden alle Wochentagenoch einmal durchlaufen. Bestätigen Sie mitder Taste Set .21


DFahrzeiten programmieren, ändern oder löschen7.7 Astro-, Dämmerungs- und Delayfunktion aktivierenIn diesem Menüpunkt aktivieren Sie die Zusatzfunktionen, wann die Fahrzeit ausgeführtwerden soll. Folgende Möglichkeiten stehen zur Auswahl:• FIX:Die <strong>Jalousie</strong> fährt zur programmierten Fahrzeit.• ASTRO:Die programmierte Fahrzeit wird auf die Astrozeit für den aktuellen Kalendertagkorrigiert (siehe Kapitel 8). In der Anzeige erscheint das Sternsymbol.• DAEMM:Dieser Menüpunkt erscheint nur bei der Abdeckung mit Sensoranschluss.Die <strong>Jalousie</strong> fährt bei Dämmerung in Abhängigkeit von der Astrozeit (sieheKapitel 9.4.4). In der Anzeige erscheint das Stern- und Mondsymbol für dieeingestellte Fahrzeit.• DELAY:Dieser Menüpunkt erscheint nur bei der <strong>Jalousie</strong>steuerung mit Sensoranschluss.Die <strong>Jalousie</strong> fährt bei Dämmerung zwischen der programmierten Fahrzeit undTageswechsel (Siehe Kapitel 9.4.5).In der Anzeige erscheint das Mondsymbol für die eingestellte Fahrzeit.1. Nachdem Sie die Wochentage der Schaltzeitausgewählt und mit der Taste Set bestätigthaben, erscheint in der Anzeige FIX.2. Mit den Tasten und können Sie dieZusatzfunktion für die Fahrzeit auswählen.3. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste Set . Erstjetzt wird die neue oder geänderte Fahrzeit inden Speicher übernommen.Nachdem Sie die Fahrzeit programmiert haben, befinden Sie sich noch im Programmiermodus.Die Fahrzeit mit allen Einstellungen wird blinkend angezeigt. Mit der TasteSet können Sie diese Fahrzeit nochmals verändern.Mit den Tasten und wählen Sie andere Fahrzeiten aus oder können neueFahrzeiten hinzufügen.22


Fahrzeiten programmieren, ändern oder löschenDFür die Fahrzeiten, die mit ASTRO, DAEMM oder DELAY verknüpft sind gilt:• Es wird morgens nur ein AUF-Fahrbefehl ausgeführt.• Es wird abends nur ein AB-Fahrbefehl ausgeführt.• Sind mehrere Fahrzeiten am Vormittag oder am Abend mit diesen Funktionenverknüpft, wird nur die erste Fahrzeit ausgeführt, die anderen Fahrzeitenwerden nicht ausgeführt.• Wird morgens eine Fahrzeit in Richtung „AB“ und abends eine Fahrzeit inRichtung „AUF“ mit einer dieser Funktionen verknüpft, wird diese Zeit alsFIX-Fahrzeit ausgeführt.7.8 Programmiermodus beendenSind alle gewünschten Fahrzeiten im aktivenProgrammspeicher abgelegt, beenden Sie dieProgrammierung durch Drücken der Taste Esc .Die Anzeige schaltet in den Normalbetrieb.Die nächste Fahrzeit und die Uhrzeit werdenangezeigt.23


DAstrofunktionen8. AstrofunktionenDie Astrofunktion ermöglicht ein automatisches Öffnen der <strong>Jalousie</strong>, wenn es hell wirdund ein automatisches Schließen, wenn es dunkel wird. Im laufe eines Jahres werdendabei die Fahrzeiten den sich ändernden Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeitenangepasst. Die Änderung der Astrozeit erfolgt einmal in der Woche.Uhrzeit45678910•15161718192021DunkelheitTageslichtDunkelheit5 10 15 20 25 30 35 40 45 50KalenderwocheProgrammierteAuf-Zeit 4:00 UhrProgrammierteAb-Zeit 20:30 UhrAusgeführte Auf-ZeitAusgeführte Ab-ZeitBeispiel 1:Die <strong>Jalousie</strong> soll jeden Tag, wenn es hell wird,nach oben, und wenn es dunkel wird, nachunten fahren.Programmierung:Fahrzeit 1: Aufwärts, 04:00 Uhr, Mo - So,Astro eingeschaltetFahrzeit 2: Abwärts, 20:30 Uhr, Mo - So,Astro eingeschaltetUhrzeit45678910•15161718192021DunkelheitTageslichtDunkelheit5 10 15 20 25 30 35 40 45 50KalenderwocheProgrammierteAuf-Zeit 6:30 UhrProgrammierteAb-Zeit 19:10 UhrAusgeführte Auf-ZeitAusgeführte Ab-ZeitBeispiel 2:Die <strong>Jalousie</strong> soll von Montag bis Freitag, wennes hell wird, jedoch nicht vor 06:30 Uhr, nachoben fahren.Programmierung:Fahrzeit: Aufwärts, 6:30 Uhr, Mo - Fr,Astro eingeschaltetBeispiel 3:Die <strong>Jalousie</strong> soll von Montag bis Freitag wennes dunkel wird, jedoch spätestens um 19:10Uhr, nach unten fahren.Programmierung:Fahrzeit: Abwärts, 19:10 Uhr, Mo – Fr,Astro eingeschaltet24


Funktionen programmierenD9. Funktionen programmierenIn diesem Menü können Sie eine individuelle Laufzeit einstellen, die Astrozeit verschiebenund Uhrzeit und Datum korrigieren.Bei der Abdeckung mit Sensoranschluss können Sie zusätzlich noch denHelligkeitswert bei Sonnenschutz und bei Dämmerung einstellen.AUm in das Menü zur Programmierung derFunktionen zu gelangen:1. Halten Sie die Taste Funktionen für mehr als 3Sekunden gedrückt.2. Mit den Tasten oder durchlaufen Siedie einzelnen Menüpunkte.länger 3s3. Rufen Sie einen Menüpunkt mit der Taste Setauf.Ein Verlassen des Menüs erfolgt mit der Taste Esc ,oder nach 2 Minuten ohne Tastenbetätigung.9.1 Individuelle Laufzeit und Lamellenverstellzeit einstellenIn diesem Menüpunkt haben Sie die Möglichkeit, die Ansteuerungszeiten Ihres <strong>Jalousie</strong>motorsim Bereich von 1 bis 360 Sekunden einzustellen (Werkseinstellung 120Sekunden).• Eine Verlängerung der Laufzeit für langsam laufende Motoren oder sehr lange <strong>Jalousie</strong>n.Gilt für die AUF- und die AB-Richtung.• Eine Verringerung der Laufzeit für <strong>Jalousie</strong>n, die nicht bis zur unteren Endlage fahrensollen. Dies gilt nur für die Fahrzeit in AB-Richtung. In AUF-Richtung werden die120 Sekunden nicht unterschritten.Die Lamellen-Verstellzeit bietet die Möglichkeit, nach der <strong>Jalousie</strong>-AB-Fahrt die <strong>Jalousie</strong>kurzzeitig auffahren zu lassen, um die Lamellen nach eigenen Bedürfnissen zu verstellen.Bei Rollladen können mit dieser Funktion die Lüftungsschlitze geöff<strong>net</strong> werden.Für welchen Programmspeicher die eingestellten Laufzeiten gelten sollen, müssen Sieim Funktionsmenü Kapitel 6.3 einstellen.25


DFunktionen programmieren1. Halten Sie die Taste Funktionen gedrückt, bis imDisplay die Anzeige LAUF erscheint.2. Bestätigen Sie durch Drücken der Taste Set .In der Anzeige erscheint die zur Zeit eingestellteLaufzeit in Sekunden.3. Sie können diese mit den Tasten oderindividuell anpassen. Der Einstellbereich gehtvon 1 bis 360 Sekunden.4. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .In der Anzeige erscheint LAMELL.Auch wenn Sie keine Lamellenverstellung einstellenmöchten, müssen Sie diesen Menüpunktdurchlaufen, um die veränderte Laufzeitzu speichern.5. Bestätigen Sie mit der Taste Set .6. Sie können nun die Lamellenzeit von 0,0 bis5,0 Sekunden verändern.Betätigen Sie dafür die Tasten oder ,bis die gewünschte Zeit erscheint.7. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .Die Daten werden gespeichert.In der Anzeige erscheint wieder LAUF.8. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.• Eine individuelle Motor-Laufzeit mit weniger als 120 Sekunden wird bei AB-Befehlen nur dann ausgeführt, wenn zuvor die <strong>Jalousie</strong> (automatisch odermanuell) in die obere Endlage gefahren wurde.Ansonsten wird die Standard-Laufzeit von 120 Sekunden ausgeführt.• Eine individuelle Laufzeit von mehr als 120 Sekunden wird in jedem Fall sowohlin AB- als auch AUF-Richtung ausgeführt.• Bei Zentral- und Gruppensteuerung bitte beachten:Ist bei der Einzelsteuerung eine andere individuelle Laufzeit als bei der Gruppensteuerunghinterlegt, wird bei einem Fahrbefehl von der Gruppensteuerungdie Laufzeit ausgeführt, die kürzer ist.26


Funktionen programmierenD9.2 Astrozeit für Sonnenauf- und -untergang verschiebenAstrozeiten geben die Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten im Laufe einesKalenderjahres wieder.Die angegebenen Zeiten beziehen sich auf den Standort Würzburg.Mit der Astrozeitverschiebung können Sie andere Standorte, oder „hellere“ und„dunklere“ Installationsorte ausgleichen.Die hier eingetragene Verschiebung gilt für alle Fahrzeiten mit Astrofunktion.Die max. Verschiebung der Astrozeiten beträgt +/- 2 Stunden.Um die Astrozeiten zu verschieben, gehen Siebitte wie folgt vor:1. Halten Sie die Taste Funktionen , gedrückt bis imDisplay die Anzeige LAUF erscheint.2. Rufen Sie mit den Tasten oder dieFunktion ASTRO auf.3. Bestätigen Sie mit der Taste Set .4. Die Astrozeitverschiebung für die Aufwärtsfahrt(Sonnenaufgang) blinkt.Es werden Stunden und Minuten angezeigt.Mit den Tasten oder können Sie dieangezeigte Zeit verändern.In der Anzeige gibt das Vorzeichen die Richtungder Verschiebung an:„–“ <strong>Jalousie</strong> fährt zu einem früheren Zeitpunkt,„+“ <strong>Jalousie</strong> fährt zu einem späteren Zeitpunktals in der Astrokurve vorgegeben.Es ist eine Zeitverschiebung von bis zu +/- 2Stunden möglich.5. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .6. Als nächstes stellen Sie die Astrozeitverschiebungfür die Abwärtsfahrt (Sonnenuntergang)ein. Dazu müssen Sie mit den Tastenoder den gewünschten Wert einstellen.7. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .Die geänderten Astrozeiten sind übernommen.In der Anzeige erscheint wieder ASTRO.8. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.27


DFunktionen programmierenBeispiele zurAstrozeitverschiebung:WZ: WinterzeitSZ: SommerzeitKW: KalenderwocheWZ345KW 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50Jan. Apr.Jul. Okt. Dez. SZ4Dunkelheit566:50 Uhr677889Astrozeit in der KW 10 für- Sonnenaufgangszeit ca. 06:50 Uhr- Sonnenuntergangszeit ca. 18:15 Uhr910Tageslicht15 16161717181818:15 Uhr1919202021WZ21Dunkelheit22KW 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50Jan. Apr.Jul. Okt. Dez. SZBeispiel 1:Die Terrasse liegt auf der Südwestseite des Hauses. Es wird dort also noch etwaslänger hell bleiben, weil die Sonne im Westen untergeht. Die Astrozeit für den Sonnenuntergangkönnen Sie in Richtung später verschieben.(z. B. +0:25=> <strong>Jalousie</strong> fährt 25 Minuten später nach unten)Beispiel 2:Bei einer Hanglage auf der Ostseite eines Hauses wird es bereits früher dunkel seinals in der Astrokurve vorgegeben. Die Astrozeit für den Sonnenuntergang können Siealso etwas in Richtung früher verschieben.(z. B. -0:20=> <strong>Jalousie</strong> fährt 20 Minuten früher nach unten)Beispiel 3:Sie möchten am Morgen den Sonnenaufgang in der Küche miterleben. Damit die<strong>Jalousie</strong> in der Küche zu diesem Zeitpunkt auch schon oben ist, verschieben Sie dieAstrozeit für den Sonnenaufgang in Richtung früher. (z. B. -0:30=> <strong>Jalousie</strong> fährt 30Minuten früher nach oben)28


Funktionen programmierenD9.3 Datum und Uhrzeit ändernZum Ändern von Datum und Uhrzeit gehen Sie bitte folgendermaßen vor:Alänger 3s1. Halten Sie die Taste Funktionen gedrückt, bis imDisplay die Anzeige LAUF erscheint.2. Drücken Sie die Taste , bis in der AnzeigeZEIT erscheint.3. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste Set .In der Anzeige erscheint STUNDE mit demvoreingestellten Wert.4. Stellen Sie nun die aktuelle Stunde ein. Mitden Tasten oder verändern Sie denangezeigten Wert.5. Haben Sie den korrekten Wert eingestellt, bestätigenSie mit der Taste Set .6. Stellen Sie in gleicher Weise MINUTE, MONAT,TAG und Wochentag (WO -- TAG) ein.7. Nachdem Sie den Wochentag mit Set bestätigthaben, werden die aktuellen Daten übernommen.In der Anzeige erscheint wieder ZEIT.8. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.In einem Schaltjahr muss das Datum angepasst werden. Beachten Sie, das der29.02 nicht angezeigt wird.29


DFunktionen programmieren9.4 Funktionen mit Sonnen- und DämmerungssensorDiese Funktionen ermöglichen ein automatisches Fahren der <strong>Jalousie</strong> in Abhängigkeitvon der Helligkeit. Sie sind nur bei der Abdeckung JM mit Timer-Funktion Universalund Sensoranschluss Art. Nr. ..5232 TS3.. möglich.Für diese Funktionen benötigen Sie einenSonnen-/ Dämmerungssensor als Innensensor Art. Nr. 32SDoder einen Lichtaufnehmer als Aussensensor Art. Nr. LA90 (separat zu bestellen).9.4.1 SonnenschutzfunktionBei aktivierter Sonnenschutzfunktion wird die <strong>Jalousie</strong> heruntergefahren, wenn es zu hellwird. Zum Beispiel um Blumen und Einrichtungsgegenstände vor direktem Sonnenlichtzu schützen, oder Blendung und Aufheizung eines Raumes zu vermeiden. Dazu müssenSie den Sonnensensor an geeig<strong>net</strong>er Stelle positionieren und den Helligkeitswerteingestellt haben, bei dem die <strong>Jalousie</strong> fahren soll.• Die Sonnenschutzfunktion wird nur ausgeführt, wenn die <strong>Jalousie</strong> über Dauerlaufin die obere Endlage gefahren ist und selbsttätig abgeschaltet hat (derFahrtrichtungspfeil blinkt nicht mehr).• Die Sonnenschutzfunktion muss für alle Programmspeicher aktiviert werden,in denen Sie ausgeführt werden soll. Siehe hierzu Kapitel 6.4.• Als Werkseinstellung ist der Innensensor aktiv. Möchten Sie einen Außensensorverwenden, müssen Sie diesen, wie in Kap. 9.4.2 beschrieben, aktivieren.• Tipp: Kurzes Drücken auf die Taste oder schaltet die Sonnenschutzfunktionaus.30


Funktionen programmierenDMit InnensensorSobald der vorgegebene Helligkeitswert überschritten ist, blinkt das Sonnensymbol.Nach 2 Minuten wird die <strong>Jalousie</strong> abgefahren. Die Stopp-Position der <strong>Jalousie</strong> ist durchdie Position des Sensors an der Fensterscheibe frei wählbar.Sobald der Sensor abgeschattet wird, stopptdie <strong>Jalousie</strong>.Anschließend fährt die <strong>Jalousie</strong> ein kurzes Stücknach oben, um den Sonnensensor wieder freizulegen.Danach fährt die <strong>Jalousie</strong> bis kurz vor den Sonnensensornach unten, um die Lamellen wiederzu schließen.Damit ist gewährleistet, dass der Sonnensensor nicht abgedeckt ist und Änderungender Helligkeit erfassen kann.Für optimalen Sonnenschutz wird die Position der <strong>Jalousie</strong> stündlich nachjustiert.Wird der programmierte Helligkeitswert für 15 Minuten unterschritten, fährt die <strong>Jalousie</strong>wieder nach oben.Mit AußensensorSobald der vorgegebene Helligkeitswert überschritten ist, blinkt das Sonnensymbol.Nach 2 Minuten fährt die <strong>Jalousie</strong> die Laufzeit 2 für den Sonnenschutz (Programmierungsiehe unten). Dann stoppt die <strong>Jalousie</strong> und führt die Lamellen-Verstellzeit 2 für die Sonnenschutzfunktionaus. Eine stündliche Nachjustierung der <strong>Jalousie</strong> erfolgt nicht.Wird der programmierte Helligkeitswert für 15 Minuten unterschritten, fährt die <strong>Jalousie</strong>wieder nach oben.Die Verzögerungszeiten von 2 bzw. 15 Minuten sind notwendig, um bei kurzzeitigenSchwankungen der Helligkeit ein frühzeitiges Fahren der <strong>Jalousie</strong> zuverhindern.31


DFunktionen programmieren9.4.2 Laufzeiten für den Außensensor einstellenIn diesem Menü können Sie die Laufzeit und Lamellen-Verstellzeit für einen Außensensorbestimmen. Diese Laufzeiten gelten dann für die AB-Fahrt der <strong>Jalousie</strong> bei aktiverSonnenschutzfunktion.Bevor Sie die Laufzeit einstellen: Messen Sie die Zeit, die Ihre <strong>Jalousie</strong> benötigt,um aus der oberen Endlage in die Position für einen optimalen Sonnenschutzzu fahren.Alänger 3sLaufzeit und Lamellen-Verstellzeit für denSonnenschutz einstellen:1. Halten Sie die Taste Funktionen gedrückt, bisim Display die Anzeige LAUF erscheint.2. Drücken Sie die Taste oder bisSENSOR in der Anzeige erscheint.3. Bestätigen Sie mit der Taste Set .War der Innensensor aktiviert, erscheintINNEN in der Anzeige (Werkseinstellung).4. Drücken Sie die Taste oder umAUSSEN aufzurufen und bestätigen Sie mitder Taste Set .In der Anzeige erscheint LAUF 2.5. Bestätigen Sie mit Set .6. Stellen nun mit den Tasten oder dieLaufzeit für den Sonnenschutz im Bereich von1 bis 360 Sekunden ein.7. Bestätigen Sie mit Set . In der Anzeige erscheintLAME 2.8. Bestätigen Sie mit Set .9. Sie können nun die Lamellenzeit von 0,0 bis5,0 Sekunden verändern. Betätigen Sie dafürdieTasten oder bis die gewünschteZeit erscheint.10. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .Die Daten werden gespeichert. In der Anzeigeerscheint wieder SENSOR.11. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.32


Funktionen programmierenD9.4.3 Programmieren der SonnenschutzfunktionVor der Programmierung beachten:• Befestigen Sie den Sensor vor der Programmierung der Sonnen-/Dämmerungsfunktionan der Scheibe (bzw. bei dem Außensensor im Außenbereich)und schließen Sie ihn an.• Wird die Sonnenschutz- oder Dämmerungsfunktion ohne angeschlossenenSensor benutzt, können ungewollte <strong>Jalousie</strong>fahrten auftreten.Alänger 3sHelligkeitswert für Sonnenschutz einstellenDer Helligkeitswert bei Sonnenschutz gibt denSchwellwert an, bei welcher die <strong>Jalousie</strong> bei überschreitenherunterfahren, bzw. bei unterschreitenherauffahren soll.1. Halten Sie die Taste Funktionen gedrückt, bis imDisplay die Anzeige LAUF erscheint.2. Rufen Sie mit den Tasten oder dieFunktion SONNE auf.3. Bestätigen Sie mit Set . Die Anzeige zeigt linksden aktuellen Helligkeitswert und rechts denHelligkeits-Sollwert blinkend.(Werkseinstellung 25).4. Stellen Sie den Helligkeits-Sollwert mit denTasten und Ihren Bedürfnissen entsprechendein.5. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .Die Daten werden gespeichert. In der Anzeigeerscheint wieder SONNE.6. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.Anzeige3815254070ca. Luxwert1500480010000210003700076000Richtwerte SonnenschutzfunktionDie Tabelle zeigt einige zum Anzeigewertgehörigen Helligkeitswerte.33


DFunktionen programmieren9.4.4 Die DämmerungsfunktionMit der Dämmerungsfunktion und einem angeschlossenen Sonnen-/Dämmerungssensorfährt die <strong>Jalousie</strong> automatisch nach unten, wenn es dunkel wird. Bei der Programmierungder jeweiligen Fahrzeit muss DAEMM aktiviert worden sein (Kap. 7.7).Wird ein Außensensor verwendet, kann zusätzlich zur AB-Fahrt am Abend auch amMorgen die AUF-Fahrt über den Sensor gesteuert werden.Eigenschaften• Sobald abends der eingestellte Dämmerungswert (siehe Kap. 9.4.6) unterschrittenwird, blinkt das -Symbol. Nach Ablauf von 4 Minuten fährt die <strong>Jalousie</strong> ab.• Damit ein tagsüber abgedunkelter Sensor keine <strong>Jalousie</strong>fahrten auslöst, wird dieDämmerungsfunktion erst 2 Stunden vor der Astrozeit des Sonnenuntergangesaktiviert. In der Anzeige erscheint das „“ –Symbol vor der Fahrzeit.• Wird der Dämmerungswert nicht überschritten, fährt die <strong>Jalousie</strong> spätestens2 Stunden nach Astrozeit nach oben.34


Funktionen programmierenDBeispiel für die Dämmerungsfunktion morgens(mit Außensensor)Die <strong>Jalousie</strong> soll morgens bei Dämmerung AUF-Fahren, jedoch frühestens um 05:30 Uhr. Programmieren Sie die AUF-Fahrzeit auf 05:30Uhr mit DAEMM (siehe Kap. 7).Die <strong>Jalousie</strong> wird frühestens um 05:30 Uhr undspätestens 2 Stunden nach der Astrozeit AUF-Fahren.9.4.5 Die DelayfunktionDie Delayfunktion ermöglicht ähnlich der Dämmerungsfunktion ein automatischesAB-Fahren der <strong>Jalousie</strong> bei Dämmerung und mit einem Außensensor zusätzlich einAUF-Fahren.Der Unterschied zur Dämmerungsfunktion ist lediglich der Zeitraum, in dem die Funktionaktiv ist.Abends erfolgt die <strong>Jalousie</strong>fahrt zwischen der programmierten Fahrzeit und Mitternacht.Morgens erfolgt die <strong>Jalousie</strong>fahrt zwischen Mitternacht und der programmierten Fahrzeit(mit Außensensor).Beispiel für die Delayfunktion abends:Die <strong>Jalousie</strong> soll abends bei Dämmerung AB-Fahren, jedoch frühestens um 19:00 Uhr. Programmieren Sie die AB-Fahrzeit auf 19:00 Uhr mit DELAY (siehe Kap. 7).Im Winter erfolgt die AB-Fahrt der <strong>Jalousie</strong> nicht schon bei Einbruch der Dunkelheit,sondern verzögert auf 19:00 Uhr.Beispiel für die Delayfunktion morgens (mit Außensensor) :Die <strong>Jalousie</strong> soll morgens bei Dämmerung AUF-Fahren, jedoch spätestens um07:00 Uhr. Programmieren Sie die AUF-Fahrzeit auf 07:00 Uhr mit DELAY (siehe Kap. 7).Im Winter erfolgt die AUF-Fahrt der <strong>Jalousie</strong> nicht erst bei Sonnenaufgang, sondernschon zur programmierten Fahrzeit um 07:00 Uhr.35


DFunktionen programmieren9.4.6 Helligkeitswert für Dämmerung einstellenDer eingestellte Dämmerungswert gilt für die Dämmerungs- und Delayfunktion, sowohlfür abends als auch für morgens.Alänger 3s1. Halten Sie die Taste Funktionen gedrückt, bis imDisplay die Anzeige LAUF erscheint.2. Mit den Tasten oder rufen Sie dieFunktion DAEMM auf.3. Bestätigen Sie mit Set . Die Anzeige zeigt linksden aktuellen Dämmerungswert und rechts denDämmerungs-Sollwert blinkend (Werkseinstellung10).4. Den Dämmerungs-Sollwert können Sie mit denTasten und individuell anpassen. DieTabelle unten zeigt einige zum Anzeigewertgehörigende Helligkeitswerte.5. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Set .Die Daten werden gespeichert. In der Anzeigeerscheint wieder DAEMM.6. Mit der Taste Esc verlassen Sie das Menü.Programmieren Sie die Dämmerungsfunktion abends bei der Helligkeit, die einAbfahren der <strong>Jalousie</strong> auslösen soll. In diesem Fall ist die rechte Zahl auf dengleichen Wert wie die linke Zahl einzustellen.Anzeige00103050709099ca. Luxwert6175080135220300Richtwerte Dämmerungsfunktion36


WindalarmfunktionD10. Windalarmfunktion<strong>Jalousie</strong>lamellen können bei starkem Wind zerstört werden.Mit einem Windwächter kann bei Windalarm die <strong>Jalousie</strong> nach oben in die Sicherheitsstellunggefahren werden.Für die Windalarmfunktion benötigen Sie das Zubehör Umsetzer (Art. Nr. 32 U)und Windwächter (Art. Nr. VT 04). Beachten Sie die Hinweise in den technischenBeschreibungen dieser Produkte.Den Umsetzer schließen Sie am Motor-Steuerungs-Einsatz Universal 230 V AC(siehe separate <strong>Bedienungsanleitung</strong>en) an.Während des Windalarms erscheint in der Anzeige EXTERN und das Symbolblinkt.Die <strong>Jalousie</strong>steuerung ist gesperrt. Programmierte Zeiten werden nicht ausgeführt undeine Handbedienung ist nicht möglich.37


DGlasbruchfunktion11. GlasbruchfunktionBei Zerstörung der Fensterscheibe wird die <strong>Jalousie</strong> zum Schutz gegen Witterungnach unten gefahren.In der Anzeige erscheint das Wort GLAS. Die <strong>Jalousie</strong>steuerung ist gesperrt. Auchprogrammierte Zeiten werden nicht ausgeführt.Nur bei Abdeckung JM mit Timer-Funktion Universal und Sensoranschluss Art. Nr...5232 TS3.. möglich. Dazu wird ein Glasbruchsensor an der Fensterscheibe befestigtund an der <strong>Jalousie</strong>steuerung angeschlossen.(Glasbruchsensor Art. Nr. 32 G, separat zu bestellen)Den Anschluss des Sensors entnehmen Sie bitte den <strong>Bedienungsanleitung</strong>en desGlasbruchsensors und des Motor-Steuerungs-Einsatzes.• Wichtig: Verwenden Sie die Glasbruchsensoren nie zusammen mit demWindsensor. Die <strong>Jalousie</strong> würde nach erkanntem Glasbruch und Windalarmunten bleiben! Zerstörungsgefahr der <strong>Jalousie</strong>!• Wird der Aufsatz abgezogen oder die Sensorleitung unterbrochen (z.B. beiRenovierungsarbeiten), müssen Sie nach erfolgter Montage eine Fahrbewegungausführen, damit der Glasbruchsensor neu erkannt wird.Nur mit der Taste können Sie die Glasbruchfunktion zurücksetzen. Alle anderenFunktionen sind gesperrt, die <strong>Jalousie</strong> fährt wieder auf.38


Verhalten nach einem NetzspannungsausfallD12. Verhalten nach einem NetzspannungsausfallNetzausfall bis zu mehreren Stunden:Nach einigen Sekunden erscheint in der Anzeige SLEEP, danach erlischt die Anzeige.Die programmierten Fahrzeiten, Datum und Uhrzeit bleiben ca. 4 Stunden erhalten.Nach Wiederkehr der Netzspannung wird die letzte Fahrzeit im Programmspeicherausgeführt.Dadurch wird die <strong>Jalousie</strong> in die entsprechend der Programmierung aktuelle Positiongefahren. Die <strong>Jalousie</strong>steuerung ist wieder betriebsbereit.Beispiel:Programmierte Fahrzeit: AB 20:15 UhrAusfall der Netzspannung um 20:10 Uhr.Wiederkehr der Netzspannung um 20:20 Uhr.Der letzte Schaltbefehl AB 20:15 Uhr wird nachgeholt. Die <strong>Jalousie</strong> fährt ab, die aktuellePosition ist erreicht.Netzausfall über einen längeren Zeitraum:Die programmierten Fahrzeiten und Funktionen bleiben erhalten. Datum und Uhrzeitgehen verloren und müssen neu eingegeben werden. Siehe Kapitel 4.In der Anzeige blinkt ZEIT. Nach Eingabe von Uhrzeit und Datum ist die <strong>Jalousie</strong>steuerungbetriebsbereit und fährt die <strong>Jalousie</strong> in die obere Endlage.39


DWas ist wenn ...13. Was ist wenn...... individuelle Motorlaufzeiten nicht ausgeführt werden?Die <strong>Jalousie</strong> muss vor jeder Ausführung einer individuellen Motorlaufzeit, die kleinerist als 120 Sekunden mit Dauerlauf in die obere Endlage gefahren werden.Nur dadurch werden die gelernten Laufzeiten definiert aus der oberen Endlageausgeführt.... die <strong>Jalousie</strong> bei aktiver Sonnenschutzfunktion nach ca. einer Stunde diePosition korrigiert?Die <strong>Jalousie</strong> fährt bei aktiver Sonnenschutzfunktion nach jeder Stunde, entsprechenddem aktuellen Sonnenstand, in die für Sonnenschutz günstige Position.... die <strong>Jalousie</strong> bei aktivierter Sonnenschutzfunktion zu weit schließt (den Sensorüberfährt)?Die Helligkeit ist hinter der <strong>Jalousie</strong> (am Sensor) noch höher als der voreingestellteWert. Helligkeitswert neu einstellen.... die <strong>Jalousie</strong> bei aktivierter Dämmerungsfunktion abends nicht abgefahrenwird?Der Dämmerungswert wird nicht unterschritten.Eventuell fällt Fremdlicht auf den Sensor.... die Astrozeiten scheinbar nicht korrekt ausgeführt werden, bzw. starke Abweichungenzum Sonnenauf- und Sonnenuntergang zeigen?Prüfen Sie die Einstellung des Datums und die Einstellungen der Astrozeitverschiebungen.... die <strong>Jalousie</strong> nicht in die untere Endlage fährt, sondern vorher stehen bleibt?Prüfen Sie ob eine individuelle Motorlaufzeit aktiviert ist, die für das vollständigeAbfahren der <strong>Jalousie</strong> zu kurz ist.... kein Sensor angeschlossen ist, die Sensorfunktionen aber aktiviert sind?Sonnenschutzfunktion : wird nicht ausgeführt.Dämmerungsfunktion : wird abends ca. 2 Stunden vor Astrozeit und mit Außensensormorgens ca. 2 Stunden nach Astro ausgeführt.Delayfunktion : wird abends zur Schaltzeit und mit Außensensor morgensebenfalls zur Schaltzeit ausgeführtGlasbruchfunktion : wird nicht ausgeführt. Wird der Glasbruchsensor währenddes Betriebes entfernt, fährt die <strong>Jalousie</strong> ab.40


Was ist wenn ...D... das Gerät nicht mehr auf Tastendruck reagiert?Wenn EXTERN in der Anzeige erscheint und das Symbol blinkt, liegt ein AUF-Signal am Nebenstelleneingang an (Windalarm).In diesem Fall fährt die <strong>Jalousie</strong> auf und ist nicht mehr manuell oder automatischbedienbar.... die <strong>Jalousie</strong>, scheinbar ohne Grund, abgefahren ist?Wenn in der Anzeige GLAS dargestellt wird, ist Glasbruchalarm ausgelöst worden.Die <strong>Jalousie</strong> kann mit der Taste aufgefahren werden.... die Programmierung und damit das Abfahren der <strong>Jalousie</strong> an bestimmtenTagen (z. B. bei Gartenparty) deaktiviert werden soll?Schalten Sie das Gerät auf Handbetrieb:1. Drücken Sie die Taste .Es erscheint HAND in der Anzeige.2. Mit der Taste Set bestätigen.In der Anzeige steht HAND.Falls eine übergeord<strong>net</strong>e Steuerung vorhanden ist, deaktivieren Sie EXT AB:1. Drücken Sie die Taste Funktionen , es erscheint EXT AB in der Anzeige.2. Mit der Taste Set bestätigen.In der Anzeige wird das Symbol Ext eingeblendet.3. Verlassen Sie das Menü mit der Taste Esc .Das Gerät ist nun in der manuellen Betriebsart. Automatische Zeiten werden nichtausgeführt.... der <strong>Jalousie</strong>motor bei Ausführung der individuellen Motorlaufzeit zu früh abschaltet?Verschiedene <strong>Jalousie</strong>motoren sind mit einer Überlastschaltung ausgerüstet.Bei langen Laufzeiten (z.B. 6 Min.) kann diese Überlastschaltung ansprechen undden <strong>Jalousie</strong>motor vorzeitig stoppen.Hinweise der Motorenhersteller beachten.... das Gerät auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden soll?Führen Sie einen RESET aus. Drücken Sie die Tasten und Funktionen gleichzeitigfür ca. 20 Sekunden bis ZEIT in der Anzeige blinkt.41


DTechnische Daten14. Technische DatenVersorgung AufsatzUmschaltzeitGanggenauigkeitGangreserveFahrzeitenZufallsgeneratorAstroprogrammImpulsdauerImpulsdauerAnschluss: über Motor-Steuerungs-Einsätze Art. Nr. 232 ME,230 ME, 220 ME, 224 ME: min. 1 Sekunde: +/- 30 Sekunden pro Monat: typ. 4 Stunden (Spezialkondensator): max. 18 (in 3 Speichern aufteilbar): +/- 15 Minuten: Verschiebbar um 2 StundenUmgebungstemperatur : 0 °C .... 45 °C: ca. 120 s Werkseinstellung,einstellbar von ca. 120 s bis 360 s.: ca. 120 s Werkseinstellung,einstellbar von ca. 1 s bis 360 s.: Aufstecken auf <strong>Jalousie</strong>- EinsatzLagertemperatur : -10 °C .... +60 °CWerkseinstellungen : Siehe Kapitel 5.4Technische Änderungen, die dem Fortschritt dienen, vorbehalten.42


GewährleistungD15. GewährleistungWir leisten Gewähr im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.Bitte schicken Sie das Gerät portofrei mit einer Fehlerbeschreibung an unserezentrale Kundendienststelle:ALBRECHT JUNG GMBH & CO. KGService CenterKupferstr. 17-19D-44532 LünenService-Line: +49 (0) 23 55 . 80 65 51Telefax: +49 (0) 23 55 . 80 61 89mail.vki@jung.deTechnik (allgemein)Service-Line: +49 (0) 23 55 . 80 65 55Telefax: +49 (0) 23 55 . 80 62 55mail.vkm@jung.deTechnik (KNX/EIB)Service-Line: +49 (0) 23 55 . 80 65 56Telefax: +49 (0) 23 55 . 80 62 55mail.vkm@jung.de43


ALBRECHT JUNG GMBH & CO. KGVolmestraße 158579 Schalksmühlewww.jung.de325 529 03 10.2005J:008255290344

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!