…mehr vom Monat !

megazin

…mehr vom Monat !

Das Lifestyle-Magazin der Region • 7. Jahrgang • März 2002 • UNBEZAHLBAR

22.000 Auflage

www.megazIN.de

…mehr vom Monat!

®


I N H A L T

März 2002

SPECIALS

32 Seiten Mode

Spezial

Anlässlich der

15. Ingolstädter Modetage . . . . 32

Das megaQuiz „Schlau statt blau“

Mach mit und gewinn

richtig fette Preise . . . . . . . . . . . . 14

Ausbildung 2002/3

Teste dein Wissen mit megazIN 20

Berliner Nächte

Feiere zwei Tage ohne Sperrzeit 68

NEWS

Ingolstadt

Die Jazz-Bühne Deutschlands . . 6

Die Tanzschule Backhausen . . . . 8

Miss- und Mister Ingolstadt . . . . . 9

Formentera . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

City-News . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Eichstätt

Eichstätter Kletterhalle . . . . . . . 10

Short-Cuts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Au/Mainburg/Wolnzach/

Pfaffenhofen

Kinoheimat . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Shortcuts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

RUBRIKEN

IN & OUT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Auto-Motor . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Multimedia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

Bücher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

Kino . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

Horoskop . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

Kreuzworträtsel . . . . . . . . . . . . . 33

SZENE/PEOPLE

Faces . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

Dr. Max on Tour . . . . . . . . . . . . . . . 91

Singles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92

Nightlife-Section

Partyzone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68

Gastrozone . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82

Dancezone . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84

Gourmet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89

Termine/Service

Fronte 79 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . 92

Bewegungsmelder . . . . . . . . . . . 94

megaQuiz

Jazz im Diagonal

Eichstätter Kletterhalle

Kinoheimat

NEWS

megazin.de 03/2002

3


NEWS

IMPRESSUM

Herausgeber

megazIN Media Verlag GmbH, Bergbräustr. 2, 85049 Ingolstadt

Tel: 08 41/15 60 • Fax: 08 41/14 06

E-Mail: redaktion@megazin.de

Internet: www.megazin.de

NEU: Aktuelle Auflage:

Druckauflage: 22.000,

4. Quartal 2001 (IVW geprüft): Druck 20.458; verbreitete Auflage 20.240

Druckerei: Stürtz AG

Chefredaktion: Daniel Melegi (DM), V.i.S.d.P.: Daniel Melegi

Redaktion Marketing

Sabine Roelen (SR) Silvia Götz (SG)

Redaktion + Marketing Ingolstadt

Fritz Öttinger (FÖ) - Sport, Reisen, Events, Alexander Heiß (AH) - Marketing, Sebastian

Brand (SB) - Nightlife, Marketing, Heiko Wuscher (Sonic) - Club Sounds, Claudia Schittler

(CS) - News, Trends, Style, Thomas Uhle (TU) - Musik, Stefan Wagner (SW) -

Redaktion, Auto, Martin Liebhard (ML) - Kino, Christian Wolfsteiner (CW) - Humor,

Tobias Gröber (TG) - Nightlife, Maria Förstl (MFL) - Redaktion, Marina Frey (MF) -

Redaktion,

Redaktion Mainburg-Abensberg-Kelheim

Bernhard Kunz (BK) - Redaktion, Marketing

Redaktion Neuburg

Sonja Hurler (SH) - Redaktion, Marketing, Christine Mayer (CM) - Redaktion,

Redaktion Eichstätt

Stephan Zengerle (SZ) - Redaktion, Manuel Bödiker (MB) - Redaktion

Satz & Layout

Reinhard Dorn, Alexander Gajic, Christine Mayer

Verteilung

Ingolstadt, Neuburg, Eichstätt, Pfaffenhofen, Beilngries, Kösching, Gaimersheim,

Manching, Reichertshofen, Mainburg, Abensberg, Kelheim, Freising

Nächste Ausgabe: Do., 28.03.2002

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht die der Redaktion

wieder. Gültige Anzeigenpreisliste: Januar 2001. Programminformationen werden kostenlos abgedruckt,

eine Gewähr wird nicht übernommen. Alle Rechte vorbehalten, auch die der auszugsweisen

sowie fotomechanischen Vervielfältigung, Übersetzung für andere Medien.

megazIN ist

Mitglied von

City Medien,

dem Verbund

der Kultur- und

Programmzeitschriften

4 megazin.de 03/2002

Marienplatz 10 • 85098 Großmehring

Tel./Fax (0 84 07) 93 00 73

Auflage und Verbreitung

unterliegen der ständigen

Kontrolle durch die IVW!

Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern e.V. (IVW)

EDITORIAL

Liebe Leser/innen,

es ist 2.30 Uhr in der Früh und ich komme gerade

von einer dieser Veranstaltungen, die ich als Herausgeber

eines regionalen Magazins besuchen

muss und natürlich auch gerne besuche. Im Prinzip

war es wie auf vielen Veranstaltungen in diesem

Jahr: Handshake mit den OB-Kandidaten, kurzer

Plausch und schließlich dasselbe mit den Stadtratskandidaten.

„Darf ich vorstellen” ertönt es und

es folgen Namen. Namen die die Welt schnell vergisst.

Ab dem 3. März. Dieser Tag scheint mir der

regionale 11. September zu sein. Etwas wird passieren,

ein kleiner Teil jubelt, ein großer Teil fragt sich warum. Der regionale

Showdown, der politische Erfolg für die einen, Ground Zero für die anderen.

Es folgen Statistiken und es wird analysiert, warum und weshalb.

Alarmstufe Rot, Schwarz, Gelb, Grün, Braun und Farblos für alle, die nicht

ins Rathaus ziehen. Neben mir liegt ein Buch zum Thema „Die Welt aktuell”.

Eigentlich möchte ich lieber in diesem Schmökern, doch das aktuelle

Heft muss in Druck – und somit auch das Editorial. Gut, ein kleiner Blick in

die große weite Welt, soviel Zeit muss sein, dann schreib ich weiter. Brasilien:

„In Brasilien gibt es zwischen 7 und 9 Millionen Straßenkinder. Sie leben

vom Betteln, Stehlen und der Prostitution.” Aha, wieder was gelernt.

„Senegal, Staat in Afrika, Lebenserwartung 50 Jahre.” Liegt Senegal nicht

ein paar Flugstunden von Ingolstadt entfernt? Ja, eigentlich gleich um die

Ecke. Hm, kurzer Blick ins „aktuelle Jahrbuch”, soviel Zeit muss sein. „Senegal,

9,2 Mio. Einwohner, 66 % Analphabeten.” Ja, die Welt ist rund und

wir auch. Rund vom Leben, wie eine Studie beweist: „Die deutschen Männer

sind zu über 50 % übergewichtig.” Zurück zur regionalen Politik, zum

großen Showdown. Der Tag der Entscheidung. Wer wird OB von Ingolstadt

und sorgt dafür, dass alles besser wird als bisher? Mein Fax fängt an zu rattern.

”Gewinnen Sie ein Haus. Bla, bla. Mehr dazu unter 0190....” „Ein Haus,

ja das brauch ich unbedingt, danke, lieber Abzocker, nerv mich nicht”, denke

ich mir und fahre fort. Besser, reicher, glücklicher, ja, dass wäre schön.

Gut, dass wir einen neuen OB wählen, denn dann wird alles anders auch

meine Editorials. Und darauf freu ich mich...

MEGAZIN INTERN

DAS TEAM STELLT SICH VOR:

Bernhard Kunz,

Redaktion PAM (Pfaffenhofen, Abensberg, Mainburg)

Tops: Sartre; Style; HipHop-Culture; Sneakers; Kafka; Zigaretten

& Kaffee; Musik; Offenheit; Snow- und Snakeboard; alles

um Internet und Co; Gestein im 3000-er Bereich; Nachtmenschen;

Urlaub mit Daniel; Guy-Ritchie-Filme; Camus;

ländliche Ruhe und Metropolenleben; klüger werden und

trotzdem jung bleiben; für nichts zu alt sein; kreatives Chaos;

Euro (endlich werd’ ich im Ausland nicht mehr besch.....!);

mein Dad.

Flops: Schlechte Manieren in Wort, Tat und Schrift; geistige Schmalspureisenbahnen;

mieses Fernsehprogramm (=99% des Angebots!); Engstirnigkeit; Selbstgefälligkeit;

die A9, wenn ich es eilig hab’; Langeweile; bewusst emotionale Trampeltiere; Abheben;

Menschen ohne Wurzeln; inhaltslose Fassaden (menschlich); Jeff Koons und andere

Kitschart.

Motto: Immer nach vorne, nie zurück!

Manuel Bödiker,

Redaktion Eichstätt

Tops: Frühstück; Zeitung zum Frühstück; Kaffee; Meer; The

Smiths; das Sommersemester; jeden dritten Tag in die Kneipe;

Leute, die sagen, was sie denken; Wegfahren; Fußball-

Weltmeisterschaft; Digitalkameras, die sofort auslösen, wenn

man drückt; Hausarbeit geschrieben haben; T-Shirts; Hansestädte;

das Hofgartenfest ab 2 Uhr; jung sein; sich was Neues

ausdenken; Eichstätter Großereignisse.

Flops: Autopanne; Kleinstädte mit Diskotheken-Monopol;

Mülltrennung im Ein-Personen-Haushalt; jeden Tag in die Kneipe; Hausarbeit schreiben

müssen; tiefergelegte Kleinwagen mit Breitreifen und Doppelauspuff, die durch

enge Altstadtgassen fahren; Lebertran; wichtige Dinge am Telefon besprechen; diese

ganzen merkwürdigen Gesprächs-Shows, die am Nachmittag im Fernsehen laufen.

Motto: Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit.


NEWS

Claudia Schittler war mit dem

„Smart-IN-&-OUT-Mobil“

in Sachen News,

Trends & Style für

euch unterwegs!

mega IN

1. Der Szene-Drink im Londoner Nachtleben:

„Spiked SILVER“, der Energy-Drink

mit 7,5 Prozent Anteil Cranberry Juice.

(Leider nicht in der Mehrwegflasche).

2. Fransentaschen und -gürtel sind diesen

Sommer ein wichtiges Accessoire, wie hier

von Mango.

3. Jeans-Stiefeletten und -Pumps sowie

Jeans-Cowboystiefel trägt frau diesen

Sommer zu Chiffonkleidern.

4. Mini-Mini: Superkurze Jeans-Röcke und

Hot Pants.

5. Marine-Capri-Look von Rosner, sportlich

und elegant, diesen Sommer voll im Trend.

6. „disturbe“-Jeans von D&G zur lässigen

Lederjacke oder femininen Bluse.

7. Blumen-Muster sind wieder angesagt!

Egal ob Bluse, Rock oder Hose, auch von

D&G.

8. Der Frühlingstrend Wildlederjacken auch

in Verbindung mit Denim dazu einen Rock in

Romantikstil mit Blumendruck.

9. Jacken in Nappaleder in kurzen italienischen

Stiel, Rock in asymmetrischer Form

im Tigerlook. Dazu passende breite Gürtel.

mega OUT

Teure Flüge von Lufthansa und Co: Ryanair

zeigt, dass man auch für 5 Euro nach Mailand

und für 25 Euro nach London fliegen

kann. Wer mehr zahlt, ist selber schuld!

4.

9.

Auto: Das Platzwunder von Mercedes: Bei der Entwicklung

des neuen VANEO wurden die Wünsche

und Ideen der Mitarbeiter mit berücksichtigt.

7.

2.

8.

Uhren: Spring Summer Collection

2002 von Swatch, gibt´s

in klassisch oder poppig.

6.

3.

Bezugsquellen:

Brillen: Die neue Diorflash

von Dior, in allen

coolen Farben erhältlich.

5.

Modehaus Schärfl, IN

1.

Rosner, IN

Kaos, IN

DUO Optik, IN

Schuhtick, ND

Parfümerie Bruckmayer, IN

Mercedes Praunsmändtl, IN, ND, PAF

Juwelier Hettinger u. Christ, IN

Hesson Moden, Manching

Düfte für SIE: COCO Mademoiselle

von Chanel,

feminin frischer Duft.


NEWS

AUF DEN SPUREN VON

MILES DAVIS

10 Jahre Konzertreihe

Jazz/Ethno-Jazz/World-Music

Mit dem Schlagzeuger Alphonse Mouson fing alles an: Der amerikanische

Fusion-Musiker mit dem französischen Namen spielte 1992

als erster auf der Bühne der Bürgertreff-Kneipe Diagonal. Hinter

diesem ersten Auftritt stand die Idee von Maro Karmann, Top-

Jazz-Künstler und Nachwuchsmusiker in einer intimen Club-

Atmosphäre zu präsentieren. Die Konzerte, zunächst ein Geheimtipp

in Ingolstadt, lockten schon bald jazzbegeistertes Stammpublikum

ins „Digo”. Bis heute folgten rund 200 Konzerte innerhalb

der Reihe „Jazz/Ethno-Jazz/World-Music”, auf die Beine gestellt

von Maro Karmann und Jan Rottau.

„‘Auf den Spuren von Miles Davis‘, das ist der rote Faden, der sich durch

unsere Konzerte der letzten zehn Jahren zieht. Warum? Einfach, weil er

ein interessanter Künstler war, der Musik frisch, modern und auf höchstem

technischen, ja oft artistischen Niveau interpretiert hat”, so Maro

Karmann, der für den organisatorischen Teil der Bürgertreff-Konzerte

verantwortlich ist. Die „bessere Hälfte” des Organisators Karmann ist der

Programmmacher Jan Rottau, bekannt als Festivalleiter der Ingolstädter

Jazztage. Das Konzept des Duos ging schon damals auf: „Jazz im kleinen

Rahmen war vor neun, zehn Jahren eine Marktlücke. Wir sind mit dem Bewusstsein,

dass es hartes Brot wird, eingestiegen. Der Start war vor allem

deshalb so schwierig, weil bekannte Musiker nicht so gerne in einen

unbekannten Club gehen. Deshalb haben wir verstärkt auf vertrauensbildende

Maßnahmen gesetzt, um da in die Szene reinzukommen”, erzählt

Karmann.

Der Erfolg gab dem „Dreamteam” schon bald Recht. Die „Jazz/Ethno-

Jazz/World-Music”-Reihe lief von Anfang an nicht schlecht: Bereits die

ersten Konzerte waren mit 50 bis 60 Leuten gut besucht. Heute sind die

Konzerte mit so klingenden Namen wie Klaus Doldingers Passport, die Billy

Cobham Band oder Robben Ford in aller Regel ausverkauft. Nur 100

Leute passen in die Bürgertreff-Kneipe Diagonal rein – und, dass die meist

unbedingt rein wollen, hat seinen Grund: Auch das Kulturamt der Stadt

Ingolstadt (neben Nordbräu Sponsor der Jazz-Reihe im Bürgertreff) hat

festgestellt, dass hier zum Teil erheblich bekanntere Leute als bei den

Jazztagen auftreten”, weiß Karmann.

Ein Rolling Stone im „Digo“

Wer sich in der Szene auskennt, dem ist sicher

nicht entgangen, dass es auch „Künstler-Überschneidungen”

zwischen Jazztagen und Diagonal

gibt. Mike Stern zum Beispiel war sowohl

hier als auch dort, wenn auch mit gebührendem

zeitlichen Abstand. Interessant ist auf jeden Fall

die Tatsache, dass das Duo Karmann und Rottau

es immer wieder schafft, renommierte Musiker

in das doch nur regional bekannte Szenelokal

Diagonal zu bringen. Vor rund zwei Jahren war

beispielsweise Victor Bailey zu Gast im Diagonal.

Viele kennen diesen Namen von den Ingolstädter

Jazztagen - dass Bailey auch der Bassist

von Madonna ist, wissen die wenigsten. Absolute

Schmankerl also, hier in kleinem Rahmen serviert.

Warum das so ist, dafür hat Maro Karmann

eine einfache Erklärung: „Die Künstler

wissen, dass sie bei uns gut behandelt werden.

Manche sind auch richtig scharf drauf, in so einem

kleinen Club zu spielen. Zum Teil ist es so,

dass den Musikern richtig was abgeht, wenn sie

auf Europatournee gehen und nicht bei uns waren”.

Nicht umsonst bezeichnete einer der

6 megazin.de 03/2002

Ein starkes Trio in Sachen „Jazz/Ethno-Jazz/World-Music”: Diagonal-Wirt

Klaus Richters, Programmmacher Jan Rottau und Organisator

Maro Karmann.

Cracks – der Name will Maro Karmann partout nicht mehr einfallen – das

Diagonal als „dressingroom with a bar”, als „Garderobe mit Theke”.

Back to the roots, so heißt das Motto. Auf Tuchfühlung mit dem Publikum

gehen – das ist es, was die Musiker lieben. Klasse statt Masse, individuelle

Gigs statt Auftritte von der Stange in überfüllten Konzertsälen. Darryl

Jones (der Bassist der Rolling Stones) ist so einer, der das durchaus zu

schätzen weiß. Bei der diesjährigen Tour spielt er in der Gütersloher

Stadthalle (zum Vergleich: hier stand auch schon Ray Charles auf der Bühne),

in Ingolstadt können ihn die Fans am 29. April im Diagonal hautnah

erleben.

Prickelndes Club-Feeling auf der Schanz

Kaum einer weiß es, aber es ist so: Was ein „Bayerischer Hof” in München,

die „Fabrik” in Hamburg, das „Quasimodo” in Berlin, das „Moods” in

Zürich oder „Ronnie Scott’s” in London ist, ist die Bürgertreff-Kneipe

„Diagonal” in Ingolstadt und in der Region: Eine erstklassige Adresse für

Spitzenmusiker aus den Bereichen Jazz, Ethno-Jazz und World-Music.

Leute, die im Digo auftreten, gehen auch häufig in den eben genannten,

weltberühmten Clubs ein und aus.

Den musikalischen Schwerpunkt sieht das Team Rottau/Karmann im Bereich

Fusion. „Das heißt, dass andere musikalische Elemente, wie Rock

oder HipHop in den Jazz mit einfließen. Wir veranstalten keine Dixie- und

keine Swing-Jazz-Konzerte, das kommt bei unserem Publikum nicht an”,

verrät Karmann. Das Publikum diktiert das Programm. Obwohl Karmann

und Rottau versuchen, immer eine Mischung zwischen großen Namen und

unbekannteren Musikern herzustellen, sind es immer doch die renommierten

Künstler, die gut ankommen, die unbekannteren finden oft kein

Publikum in Ingolstadt. Sehr zum Leidwesen von Maro Karmann: „Wir

wollten am Anfang so richtige Kracher machen, um das Vertrauen der Musikfans

in uns als Veranstalter zu stärken. Es ist uns aber nicht gelungen,

das Vertrauen soweit zu festigen, dass die Leute

auch bei unbekannteren Künstlern kommen.

Diese Konzerte werden nicht angenommen. Wir

probieren es trotzdem immer wieder, um den

Nachwuchsmusikern eine Chance zu geben.”

Zehn Jahre erfolgreiche „Jazz/Ethno-Jazz/

World-Music”, zehn Jahre ideelles Engagement

für eine Liebhabersache, bei der unterm Strich

nix hängen bleibt. Oder doch? Klar, zwei Dinge

auf jeden Fall: Noch immer Wünsche und Träume

bei den Organisatoren. „Natürlich gibt es

viele Musiker, die wir noch gerne haben wollen”,

schmunzelt Maro Karmann. Jan Rottau zum

Beispiel träume von einer Band um Steve Gadd,

Chick Corea oder der Marcus-Miller-Band. Und

Maro? „Miles Davis wär‘ geil, aber dafür ist es

einfach zu spät.” Es ist nie zu spät, jedenfalls

nicht, um auf den Spuren von Miles Davis (der

immer nur erstklassige Musiker in seiner Band

hatte) zu wandeln. Und genau das wollen Karmann

und Rottau auch weiterhin tun. In diesem

Sinne: Happy Birthday und weiter so, liebe Konzertreihe

„Jazz/Ethno-Jazz/World-Music” im

Diagonal! (SR)

Rolling Stones-Bassist Darryl Jones spielt am 29. April mit

der Jazzformation „ESP – Tribute to Miles“ im Diagonal.


Robben Ford, Ausnahmegitarrist

aus

Amerika, spielte mit

Miles Davis, George

Harrison und Joni

Mitchell.

Victor Bailey Michael Brecker Bill Evans Joe Zawinul

James Carter gilt derzeit

als innovativster Saxophonist

derJazzszene.

Mike Manieri

megazin.de 03/2002 7


NEWS

Umfrage INGOLSTADT

Die Qual der

Wahl?

So., 3. März: der große Showdown.

In Bayern werden Bürgermeister

und Stadträte gewählt.

Nachdem in letzter Zeit die

Wahlbeteiligung immer weiter

zurückgegangen ist, wollten wir

wissen: Gehst du zur Wahl? Wen

ja, warum falls nein, warum

nicht?

Anja Nahmer,

22, Studentin

Ja, ich gehe zur Wahl, weil ich

denke, damit die Geschicke in

unserer Stadt beeinflussen zu

können. Denn ich bin mit der

jetzigen politischen Situation

nicht zufrieden und außerdem darf man

nur meckern, wenn man gewählt hat.

Jürgen Dollinger,

24, Barkeeper

Ja, ich gehe zur Wahl, weil es

sich gehört. Ich bin zwar nicht

im Lande, darum werde ich per

Briefwahl meine Stimme abgeben.

Ich wähle, damit die Situation

besser wird, denn im Grunde ist

alles zu teuer.

Romi Haidt,

30, Bedienung

Nein, ich gehe nicht zur Wahl,

weil ich mich nicht dafür interessiere.

Man schimpft zwar

schon immer auf die Regierung

und ich weiß, man sollte

sich dafür interessieren, aber ich kann

mich nicht dazu aufraffen.

Christl Wagner,

53, Hausfrau

Ja, da ich sehr an der regionalen

Politik interessiert bin.

Meiner Meinung nach ist es

auch an der Zeit, mehr Farbe

ins Rathaus zu bringen. Auch

muss das Alter der Stadträte und der

Bürgermeister deutlich verjüngt werden.

(SB)

8 megazin.de 03/2002 07/2001

ZEHN JAHRE SIND

NICHT GENUG!

Tanzschule Backhausen, Ingolstadt

Wie viele Tanzschüler Jutta Backhausen in

den letzten zehn Jahren begrüßen durfte,

weiß sie auf Anhieb nicht, es waren jedoch

Tausende. Tausende, die schließlich freudig

den ”Führerschein fürs gesellschaftliche Parkett”

in der Hand hielten. Die Gründe, einen

Tanzkurs zu belegen, sind sehr unterschiedlich:

”Die einen haben einfach Freude am Tanzen

und an der Bewegung, andere möchten auf

der eigenen Hochzeit glänzen oder einfach zur

Gesellschaft dazu gehören, andere wiederum

genießen diese abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung

und einige werden vom Partner

genötigt”, schmunzelt die Inhaberin der Tanzschule

Backhausen, Jutta Backhausen.

Vor zehn Jahren

An die Anfänge kann sie sich noch gut erinnern:

”Mit meinem damaligen Mann Norbert lernte ich

das Tanzen und fand so viel Spaß an diesem

Sport, dass wir gemeinsam im Tanzclub

Schwarz-Gold Turniere bestritten. Aus dem Hobby

wollten wir einen Beruf machen und schrieben

uns für die Ausbildung zum Tanzlehrer ein.

Somit stand der Entschluss fest, unsere Liebe

zum Tanzen auch anderen zu vermitteln, besonders

der jüngeren Generation. So entwickelte

sich die Idee einer eigenen Tanzschule, die wir

im Februar 1992 gründeten”. Dass so ein Unternehmen

nicht einfach ist, lernten Jutta und Norbert

in den ersten Jahren kennen: Hohe Kosten

(wer vermutet schon, dass allein die Musikanlage

mit CD-Player, Verstärker & Co nicht 2.500,-

Euro, sondern rund 35.000,- Euro kostet?) und

viel, viel Arbeit zehrten am Privatleben, so dass

sich das Paar drei Jahre später trennte.

Der Neuanfang

Doch eine Frau ist eine Frau, ist eine Frau und

geht ihren Weg – mit durchschlagendem Erfolg.

Während 1992 die Tanzschule Backhausen lediglich

Grundkurs I, II und Bronzekurs für

Schüler, Jugend, Paare und Ehepaare anbot, dazu

Auffrischungs- und Hochzeitskurse, glänzt

das Programm 2002 durch eine Vielfalt an weiteren

Angeboten. Jutta Backhausen: ”Schon

kurze Zeit nach der Eröffnung konzentrierten

wir uns auf Spezialkurse wie Discofox, Video-

Clip-Dancing und Mambo, seit gut einem halben

Jahr bieten wir Salsa an – und das mit großem

Erfolg. Gut nehmen die zukünftigen Tänzer auch

die Single-Schnuppertreffen an, da es oft am

Tanzpartner scheitert und wir hier als eine Art

Tanzagentur dienen”. Wer das Programmheft

durchblättert, entdeckt ferner Highlights wie

Jutta Backhausen (rechts) hilft mit Tipps und

Tricks den Salsa-Tanzschülern im Takt zu bleiben.

Eine der vielen Events in der Tanzschule

Backhausen: Beachparty mit Limbo-Contest.

Stepptanz, Jazz Dance, Kindertanz, Ballett, Boogie

Woogie und sogar Tai-Bo.

Für Jung und Alt

Wer glaubt, Tanzen lernen sei nur etwas für Jugendliche,

der irrt gewaltig. Viele Spätzünder,

und das ist der überwiegende Teil, merken erst

ab dem 20. Lebensjahr, wie wichtig es ist, sich

richtig zur Musik zu bewegen. „Wobei wir uns

nicht als Schule an sich sehen. Jeder kommt

freiwillig und so behandeln wir die Gäste auch:

der Spaß am Tanzen steht an erster Stelle, an

zweiter der Erfolg. Und dieser ist bei kleinen

Gruppen bis maximal 25 Paaren fast immer gegeben”.

Immer nur Friede, Freude,

Eierkuchen?

Manchmal kann ein Tanzkurs auch besonders

einschlägige Auswirkungen auf die Beziehung

haben: ”Wir hatten einmal ein Paar, das einen

Hochzeitskurs besuchte. In der zweiten Stunde

stritt es sich so sehr, dass die geplante Hochzeit

ins Wasser fiel und sich jeder einen neuen Partner

fürs Leben suchte. Wie lange diese neue

Wahl hielt, weiß ich leider nicht. Doch in unserer

Schule ist dies eine gern erzählte einzigartige

Geschichte, denn die meisten lernen hier erst die

Qualitäten ihres Partners kennen und lieben”, so

Jutta Backhausen, die ihr Lebensmotto zum Beruf

machte: ”...weil Tanzen Freu(n)de macht”.

(DM)

Zehn Jahre Tanzschule Backhausen:

Zu diesem großen Jubiläum fanden

über 700 Besucher den Weg ins

Stadttheater und erlebten Shows am

laufenden Band: Kinderballett, Seifenblasenshow

mit „Blub”, Jonglage mit

Tennisbällen und Tennisschlägern sowie

eine hauseigene Mitternachtsshow

unter dem Motto: ”Cirque de Soleil”.

Hier das Team: Daniela, Dennis,

Danny, Robert, Jutta und Roby


BEAUTIES IM BEAUTYSALON

Nach der Wahl zur Miss Ingolstadt und zum Mister Ingolstadt 2002 warteten einige Termine

auf Anja und Tobias: Auftritte auf dem Antenne-Bayern-Open-Air in Ingolstadt, auf

den Ingolstädter Modetagen, der Halloween-Party, auf weiteren überregionalen Vorentscheiden

und Pressetermine mit vielen, vielen Foto-Shootings. Nun endlich, nach über einem

halben Jahr, fanden beide Zeit, sich beim Erholungstag in der Schönheitsoase Figurella

richtig verwöhnen zu lassen.

Miss- und Mister Ingolstadt ganz „intim“:

Tobias genießt in der Zwischenzeit

ein Peeling von Susann. Dem folgt

eine kosmetische Gesichts- sowie

Rückenmassage, die die Anstrengungen

der letzten Monate schnell

verschwinden lassen.

Nach einer kurzen Entspannung und einem

Plausch im Ruheraum mit Bianca Brünoth, der Inhaberin

der Erholungsoase, geht es nun zur Maniküre

und Pediküre.

Zum Abschluss der Schönheitsbehandlung erhält

Anja ein kostenloses Tages-Make-up. Tobias

verzichtet darauf und freut sich mit seiner Miss

Ingolstadt, über diesen ersten Schönheitstag in

seinem Leben. Tobias:“ Einfach super, ich komme

bestimmt wieder“. Na dann, bis bald!

Von links: Mara Stipic (Spezialistin

für Gesichtsbehandlungen), Tamara

Rainer (Studioleitung), und Susann

Parvlick (Spezialistin für Ganzkörpermassagen

und Cellulitebehandlungen)

mit der frisch erholten Anja

und dem „sanierten“ Tobias.

Frühbucher

Angebote!

NEWS

Zur Begrüßung und zur Einstimmung auf den Tag

gibt es erst einmal ein Gläschen Sekt für Anja und

Tobias.

Für den angenehmen Einstieg ins Wohlfühlprogramm

sorgt der 45-minütige Aufenthalt in der

Infrarotkabine mit Lichttherapie mit einer anschließenden

wohltuenden Gesichtsbehandlung.

Mara widmet sich dabei den Gesichts- und Augenpartien,

inklusive Hals und Dekolleté von Anja.

Gardasee ab 1 57,-

Mai + Juni - 3,5* - Urlaubsanlage Don

Pedro - PP/PN - HP, Eigene Anreise

Bulgarien ab 1335,zb.

02. Juni - 3* - Hotel in Albana -

1 Wo. - DZ/HP

Mallorca ab 1 375,zb.

12 Mai - 3* - Hotel in Elarenal -

1 Wo. - DZ/HP

Irland ab 1398,-

Mai + Juni - Fly and DRIVE - 1 Wo. -

inkl. km/Vollkasko/Steuern

Ibiza ab 1 445,zb.

27. April - 3* - Hotel/Playa d’en

Bossa - 1 Wo. - DZ/HP

Sizilien ab 1 455,zb.

04. Mai - Fly and DRIVE - 1 Wo. -

inkl. km/Vollkasko/Steuern

Türkei -

Blaue Reise ab 1 515,zb.

04. Mai - Motorsegelschiffstour -

1 Wo. - VP

www.flugboerse.de/ingolstadt

Harderstraße 12

85049 Ingolstadt

Telefon: 08 41/9 35 34 0

Telefax: 08 41/9 35 34 35

megazin.de 03/2002

9


NEWS

BERGSTEIGEN

IM GETREIDELAGER

Die Eichstätter Kletterhalle, ein echter

Kult-Treff für alle „Kraxler”

Ein echter Sportkletterer hört den Ruf der Berge das ganze Jahr.

Immer wieder kommt der Wunsch, steile Felsen zu bezwingen und

sich in luftige Höhen aufzuschwingen. Im Winter allerdings gibt es

ein Problem: Kälte, Schnee und Eis verderben die Lust an der Kletterpartie.

Folge: Die Finger rosten ein, die Beine werden schwer und

die Kondition baut ab. Das muss nicht sein: In der Kletterhalle des

Deutschen Alpenvereins (DAV), Sektion Eichstätt, kann der Sportkletterer

auch im Winter trainieren. Der Naturliebhaber muss im

umfunktionierten ehemaligen Getreidelager der Hofmühlbrauerei

allerdings Abstriche machen.

Neonlicht statt Höhensonne, Radiomusik statt Vogelgezwitscher, Holzund

Kunststoffwände statt rauem Fels. Es sieht aus, als hätte jemand seinen

Dachboden in ein riesiges Klettergerüst umgebaut. Überall sind bunte

Scheiben, Knubbel und Haken in die Wände geschraubt. Im Abstand von

weniger als einem Meter hängen rosa Seile von der Decke. Luftige Bergatmosphäre

will sich nicht so recht einstellen, aber vom Turnhallencharakter

anderer Kletterhallen ist das Eichstätter Winterlager weit entfernt.

Am ehesten erinnert der Ort an eine gemütliche Tropfsteinhöhle.

Sieben Wände für alle Schwierigkeitsgrade

Im Winter ist die Eichstätter

Kletterhalle ein richtiger

Kult-Treff. Im ehemaligen

Getreidelager der Hofmühlbrauerei,

wo früher

Zutaten für den Gerstensaft

lagerten, treffen sich

hier von Oktober bis März

Kletterer aus der ganzen

Region, um in der kalten

Jahreszeit ihre Form zu

halten. Wer sportliche Herausforderung

sucht,

kommt voll auf seine Kosten:

3.500 Klettergriffe

sind auf 300 Quadratme-

Short-Cuts EICHSTÄTT März 2002

> Open Air am Berg 2002

Mangels ehrenamtlicher Helfer

wollten die Veranstalter Onstage

e.V. eigentlich aufhören.

Aber jetzt ist es definitiv: Das

Open Air am Berg findet auch

in diesem Jahr statt. Am Wochenende

nach Pfingsten, dem

24. und 25. Mai, kommen mindestens

vierzehn Bands, um

auf dem „Elefantenhügel” zu

rocken. Karten kosten im Vorverkauf

23 Euro plus Vorverkaufsgebühr.

Wer sein Ticket

vor dem 22. Mai kauft, kann eine

einwöchige Reise nach Fuerteventura

gewinnen. Info:

www.openairamberg.de.

(MB)

10 megazin.de 03/2002

Im Winter fit bleiben: Damit

die Finger nicht einrosten,

trainiert Thomas

Dauser an der Kletterwand.

> Kein Faschingsscherz

Ausgerechnet an Weiberfasching

sah sich ein Mitarbeiter

der Aral-Tankstelle an der

Weißenburger Straße einem

Revolverlauf gegenüber. Der

Verkäufer, der an einen Scherz

glaubte, lachte den etwa 22jährigen

Räuber zunächst aus.

Diesem war es jedoch bierernst

und so entkam er mit 250 Euro

in Richtung Innenstadt. Die Polizei

forderte alle Tankstellenpächter

auf, die Kassen regelmäßig

zu leeren und die Einnahmen

in einem Safe zu sichern,

der auch für Angestellte

unzugänglich ist.

(MB)

Hält das Seil? Aus acht Metern

Höhe wirkt der Sicherer

beunruhigend klein.

tern Fläche angeschraubt. An

sieben Wänden gibt es bis zu

fünf verschiedene Kletterrouten

in allen Schwierigkeitsgraden.

Und direkt unter der Hallendecke,

knapp acht Meter

über dem Boden, kann bei den

weniger Geübten schon ein

leichter Höhentaumel einsetzen.

Entstanden ist alles im Winter

1996/1997. Thomas Dauser,

Kletterwart des DAV Eichstätt,

ist einer von zehn Ehrenamtlichen,

die in zahlreichen freiwil-

ligen Arbeitsstunden so lange Wände geleimt und Schrauben gedreht haben,

bis auch die letzte Ecke des ehemaligen Getreidelagers zur Kletterfläche

umfunktioniert war. Auch nach fünf Jahren hat er seine Begeisterung

fürs Klettern und die Freude an „seiner Halle” nicht verloren.

„Klettern ist eine Sucht und man kann es bis ins hohe Alter machen”, sagt

der 43-Jährige und schaut nach oben. In sieben Metern Höhe, knapp unter

der Hallendecke, kraxelt

ein ungefähr sechzigjähriger

Mann.

> Diskussion über Jugendpolitik

Die Landkreiswahl am 03.03.

vor Augen diskutierten Stadtpolitiker

kürzlich das Thema

„Jugend und Studenten in Eichstätt”.

Die Studentenverbindung

Alcimonia hatte eingeladen.

Josef Graubmann (FW) behauptete,

„Eichstätts Jugend

hat resigniert”, Otto Neumayer

(PDS) meinte, „Eichstätt hat

ein Drogenproblem”. Bürgermeister

Josef Schmidtramsl

(CSU) sagte, dass die Probleme

bekannt seien. Immerhin kämen

ab April ein neuer Zivi

und drei FH-Praktikantinnen

ins Jugendzentrum. (MB)

Gut gesichert geht’s bis zum Hallendach.

Priorität Nummer 1 auch beim Hallenklettern:

Die richtige Sicherung.


INFO

Klettern – ein Sport für Adrenalin-Junkies?

Noch lieber klettert Dauser aber im Freien. Seine Favoriten-Felsen sind der

Burgstein-Felsen in Dollnstein und der Dollnfelsen bei Konstein. Da geht es

dann mit bis zu 50 Metern um einiges höher hinaus als in der Kletterhalle.

Trotzdem ist Klettern für Dauser nicht nur ein Sport für Adrenalin-Junkies

und Kraftprotze. „Es kommt nicht auf den Oberarmdurchmesser, sondern

vor allem auf die Technik an. Deswegen können auch Frauen und Kinder gut

mithalten”.

Um neue Kletterer zu gewinnen, bietet der DAV in der Kletterhalle regelmäßig

Kurse an. Dabei lernen die Anfänger zuerst die Grundtechniken: Regeln

für den sicheren Stand an der

Wand und für das richtige Weitergreifen.

Außerdem lehren die DAV-Mitarbeiter

von Anfang an, wie man sich

selbst und andere Kletterer richtig sichert.

Dies scheinen die Lehrer besonders

gut zu vermitteln. In den fünf Jahren

seit es die Eichstätter Kletterhalle

gibt, ist nämlich kein schwerer Absturz

passiert. (MB)

Der Macher: Kletterfan Thomas Dauser

(43) hat einen Winter lang einen

Kunstharzgriff nach dem anderen an

die Wände geschraubt.

Öffnungszeiten Kletteranlage Hofmühl:

• Montag, Mittwoch und Freitag von 18.00 bis 22.30 Uhr

• jeden 2. Samstag (gerade KW) von 14.00 bis 18.00 Uhr

• Geöffnet bis Ende März 2002!

Preise:

• Erwachsene 6 Euro (Zehnerkarte 50 Euro)

• Mitglied DAV/Schüler/Studenten 4,50 Euro (Zehnerkarte 35 Euro)

• Kinder (10-16 Jahre) 2,50 Euro (Zehnerkarte 17,50 Euro)

Ansprechpartner für das Klettertraining in der Hofmühlhalle:

Thomas Winkelbauer (DAV), T. 08 42 1/90 51 37

ABENTEUER PUR:

Mit dem Fahrrad von Eichstätt nach Feuerland

Was sich die beiden

Eichstätter Susi Bemsel

und Daniel Snaider vorgenommen

haben, ist

echt gewaltig: 40.000

Kilometer durch 20 Länder

und drei Kontinente...

und das per Fahrrad!

Das Team startet zu dieser

unglaublichen Radltour

am 1. April um 11.00

Uhr vom Eichstätter

Marktplatz aus. Zuerst

geht es Richtung Dänemark,

dann weiter nach

Bergen in Norwegen. Von dort

über Island nach Kanada,

anschließend durch die USA,

Mittel- und Südamerika bis

hinunter nach Feuerland. Das

Team rechnet mit einer Reisezeit

von rund zwei Jahren.

Aber Radeln ist nicht alles. Susi

und Daniel haben unter anderem

eine Besteigung des

6300m hohen Chimborazo in

Ecuador geplant. Und natürlich

freuen sich beide darauf,

fremde Völker und deren Lebensgewohnheiten

kennen zu lernen.

Wir wünschen viel Glück, ein gesundes Sitzfleisch und gute Fahrt! Mehr

über „die große Reise“ unter www.grossereise.de!

(FÖ)

LET’S LET’S DANCE!! DANCE!!

NEWS

…weil Tanzen Freu(n)de macht!

Schüler, Jugend, Auszubildende

Grundkurs I Freitag 19.04.2002 – 18.00 Uhr

Grundkurs II

Paare und Ehepaare

Dienstag 16.04.2002 – 18.00 Uhr

Grundkurs I Sonntag 21.04.2002 – 18.30 Uhr

Grundkurs I Montag 22.04.2002 – 21.00 Uhr

Grundkurs II Sonntag 21.04.2002 – 20.30 Uhr

Grundkurs I Montag 22.04.2002 – 19.00 Uhr

Bronzekurs

Singles - aufgepaßt!!!

Mittwoch 17.04.2002 – 21.00 Uhr

Schnuppertreff Montag 15.04.2002 – 20.00 Uhr

Grundkurs I

Sonderkurse

Montag 22.04.2002 – 21.00 Uhr

Hochzeitskurs Sonntag 21.04.2002 – 13.15 Uhr

Hochzeitskurs Sonntag 02.06.2002 – 17.00 Uhr

Hochzeitskurs Sonntag 23.06.2002 – 11.45 Uhr

Disco-Fox-Kurs I Mittwoch 17.04.2002 – 19.00 Uhr

Salsa-Kurs I Freitag 19.04.2002 – 19.55 Uhr

Boogie-Woogie-Kurs I Samstag 13.04.2002 – 19.40 Uhr

Stepptanz-Anfängerkurs Sonntag 21.04.2002 – 18.00 Uhr

Video-Clip (Erwachsene) Samstag 20.04.2002 – 17.20 Uhr

Video-Clip (Kids) Mittwoch 17.04.2002 – 18.00 Uhr

und viele, viele andere Kurse - rufen Sie einfach mal an!

Wir schicken Ihnen gerne unser Kursprogramm zu.

TANZSCHULE

BACKHAUSEN

ADTV-Tanzschule

Goethestr. 147 • 85055 Ingolstadt

Tel. 0841/92 02 29 • Fax 0841/95 14 380

www.tanzschulebackhausen.de

megazin.de 03/2002

11


NEWS

Umfrage PFAFFENHOFEN

Heimatfilm:

Topp oder Flop?

Peter Kraus, das Weiße Rössl und

Joseph Vilsmeier - sie alle stehen

für ein Genre: Der Heimatfilm

kann aber mehr als nur Ränkespiel

um Herz-Schmerz sein - und

doch stellt sich die Frage: Sind

solche Filme überhaupt noch in?

Wir haben nachgefragt: Das

Landleben auf Zelluloid - ein

„Bringer” oder einfach nur überflüssig?

Wilhelm Eder, 37,

Finanzdienstleister

Ich kann das Genre nur schwer

einordnen, aber vom Schmalz

der 50-er Jahre möchte ich

mich deutlich distanzieren, das

ist definitiv nichts für mich. Ich

muss zugeben, dass ich mich eigentlich

nicht mit diesem Thema

beschäftige und deshalb dahingehend

eher unbedarft bin.

Evi Maier, 24,

Studentin

Ich denke, dass es auf jeden Fall

anspruchsvolle Filme im Heimatbereich

gibt, jenseits von

Peter Alexander und Co. Es ist

für mich schwer zu definieren,

was eigentlich ein Heimatfilm

ist, denn ich bevorzuge eher alte

Schwarzweiß-Filme mit Heinz Rühmann

oder von Margret Rutherford und weniger

die Alpenromantik der Heimatfilme.

Josef Thalmeier, 50,

Musiker

Wenn es sich um einen anspruchsvollen

Film handelt,

dann halte ich viel vom Genre

Heimatfilm. Gut recherchiert

und authentisch muss es sein,

nur kein Kitsch. Tiefgreifende

Filme jenseits des kommerziellen

Drucks. Genau da liegt für mich das Potential

verborgen und das wird zunehmend

besser umgesetzt, wie an den aktuellen

Produktionen zu sehen ist.

Gerhard Lang, 35,

Lehrer

Ich empfinde Heimatfilme nicht

unbedingt als Offenbarung,

aber vor allem im Bereich der

Serien (z.B. „Münchner Gschichten”,

„Irgendwie und Sowieso”)

gibt es überragende Produktionen.

Bei den aktuellen Filmen

sehe ich wieder positive Tendenzen, denn

das Schmalz weicht der Sozialkritik, was

für das Genre an sich nur einen Mehrwert

bedeuten kann. (BK)

12 megazin.de 03/2002 07/2001

DIE JAGD NACH

DER KINOHEIMAT

Das etwas andere Heimatfilmprojekt

des Bezirks Niederbayern

„Kitschige Heimatfilme gibt es genug. Wir zeigen

die anderen.”, gibt sich Bezirksheimatpfleger

Maximilian Seefelder kampfeslustig.

Als aktiver Verfechter einer sensiblen Auseinandersetzung

mit dem Heimatgedanken

macht er derzeit als Initiator des Filmfestivals

„Der andere Heimatfilm” in der Mainburger

Stadthalle von sich reden. Muss sich Hollywood

warm anziehen?

Klischees und literarischer

Kitsch? – Fehlanzeige!

Ewig Gestriges, Weichspülerflair á la Karl Moik,

vor Schmalz triefendes Heimatkino der 50-er,

das alles ist ein Relikt der Vergangenheit, denn

das aktuelle Verständnis von Heimat, Kultur und

Tradition lässt dafür keinen Platz. Mehr denn je

dringen die bayerischen Wurzeln in die Filmlandschaft

und tragen äußerst anspruchsvolle

Blüten, die sich mit der üblichen Landidylle nur

schwer vereinbaren lassen. Mit Bildern, die an

die Schärfe von Rasierklingen erinnern, legen

sich Filmemacher wie Ruzowitzky, Krontaler und

Vilsmeier bewusst mit dem traditionellen Heimatbild

an und sorgen dabei für brisanten Zündstoff.

Von „Geschissenen Gottesgaben”

und „Scheinheiligen”

Die Jungfilmer nehmen kein Blatt vor den Mund:

Mit Titeln wie „Daheim sterben d‘ Leut”, „Das Ei

ist eine geschissene Gottesgabe” und „Die

Scheinheiligen” propagieren sie ein ganz neues

Heimatverständnis und Regionalbewusstsein.

Sie brechen mit den Grenzen der Landidylle und

deren Klischees. Gleichzeitig lassen sie ein Bild

entstehen, das gnadenlos an der Realität festhält

und sich damit deutlich von den kitschig-

Der Bulle von Tölz kann auch anders: Ottfried

Fischer (rechts) als korrupter Minister in „Das

schreckliche Mädchen” aus dem Jahr 1989.

Die Mainburger Stadthalle, bereits von 1953

bis in die Siebziger Herberge der Hallertauer

Filmbühne, wird erneut zum Kino im großen

Stil.

realitätsfernen „Heimatschinken” der 50-er

Jahre abhebt. „Oft haben Filme dieser Art kein

Forum”, so der Mainburger Projektpartner

Bernd Friebe, „denn dafür sind die Themen und

deren Umsetzung einfach zu radikal. Wir wollen

Short-Cut Pfaffenhofen März 2002

> Pfaffenhofen:

Eros, Sex, Crime - einen Monat lang „bildliche” Laster

Sex und Kunst, kaum ein Thema sorgt für mehr gesellschaftliche

Kontroversen und spaltet Anhänger und Gegner

plakativer. Im konservativ geprägten Bayern schon fast ein

Tabuthema, aber Pfaffenhofen macht da wohl eine Ausnahme.

Unter dem Titel „Eros, Sex, Crime undsoweiter” veranstaltet

die Galerie Pennarz genau zu diesem Thema eine

ganze Ausstellung. Der zweite Output des „Projet d’amour”,

wie sich die Serie nennt, zeigt zum Bereich „Kunst und Erotik”

Gemälde, Objekte, Aquarelle und Grafiken, quer durch

die Epochen der Kunstgeschichte, mal provokant und mal

romantisch. Mit dabei sind bei dem einmonatigen Kunstereignis

Werke der Künstler Bak, Billie, Corinth, Hrdlicka,

Kause, Müller, Prechtl und viele mehr. Nach dem Startschuss

vom 28. Februar - mit Vernissage und Konzert - bleiben

die Exponate bis zum 31. März der Öffentlichkeit erhalten.

Geöffnet hat die Ausstellung immer sonntags von 10.00

bis 18.00 Uhr in der alten Schule in Gundamsried; weitere

Termine je nach Vereinbarung. „Eros in art”, Infos dazu erteilt

die Galerie Pennarz, die auch Kartenreservierungen

vornimmt.

Infoline: 0 84 41/7 29 52 (BK)


zeigen, dass es sehr wohl qualitativ hochwertige Filme im Bereich des Heimatfilms

gibt.” Für das Festival, „Der andere Heimatfilm”, wurden zehn Filme

– unterschiedlichster Themen und vor allem von den Endsechzigern bis

zur Jahrtausendwende – ausgewählt. Einen Monat lang, vom 01.03. bis zum

24.03., laufen die Vorführungen von Freitag bis Sonntag in der kinoerprobten

Stadthalle Mainburg und parallel dazu in Eggenfelden und Vilsbiburg.

Nackte Gewalt, Schickimickis, die das Land überfluten und das verschobene

Verhältnis mit der Vergangenheit im Dritten

Reich – das passt so gar nicht in die heile

Landwelt und zeigt, dass der Bezirk Niederbayern

nach dem „Kulturmobil” und dem „Tag

des offenen Ateliers” kulturell wieder mal die

Nase vorn hat. (BK)

Das Programm des

Filmfestivals

in der Mainburger

Stadthalle:

Bernd Friebe, Filmkaufmann und Leiter des

Mainburger Projekts, freut sich über die

vielversprechende und einzigartige Aktion.

Fr., 08.03., 20.00 Uhr: Kleine Fluchten (1979), Yves Yersin

Sa., 09.03., 20.00 Uhr : Das Ei ist eine geschissene Gottesgabe (1993),

Dagmar Wagner

So., 10.03., 16.00 Uhr: Die Siebtelbauern (1998), Stefan Ruzowitzky

Fr., 15.03., 20.00 Uhr: Jagdszenen aus Niederbayern (1968/69),

Peter Fleischmann

Sa., 16.03., 20.00 Uhr : Herz aus Glas (1976), Werner Herzog

So., 17.03., 16.00 Uhr: Das Brot des Bäckers (1976), Erwin Keusch

Fr. , 22.03., 20.00 Uhr: Das schreckliche Mädchen (1989),

Michael Verhoeven

Sa., 23.03., 20.00 Uhr : Daheim sterben d‘ Leut’ (1985), Klaus Gietinger

So., 24.03., 16.00 Uhr: Herbstmilch (1988), Joseph Vilsmeier

So., 24.03., 20.00 Uhr: Premiere: Die Scheinheiligen (2000),

Thomas Kronthaler

Kartenreservierung:

Stadtverwaltung Mainburg, T. 0 87 51/7 04 23 (Mo. – Fr. 8.00 – 12.00

Uhr, Do. 13.30 – 17.00 Uhr)

NEWS

Der Streifen „Die Scheinheiligen”

von Thomas Kronthaler, eine echte

Premiere auf dem Filmfestival,

nimmt thematisch den Bau eines

Fastfoodrestaurants auf dem Irschenberg

gekonnt unter die Lupe.

Den Kommerz im Visier: Der aktuelle

Heimatfilm zielt auf Konfrontation,

„Die Siebtelbauern” (1998) von Stefan

Ruzowitzky setzen sich zur Wehr.

50 3

Gutschein übertragbar: Keine Barauszahlung möglich • Gültig bis: 31.05.2002

Ein Gutschein pro Person.

AYK Sonnenstudio

Levelingstr. 40 • 85049 Ingolstadt

Tel.: 08 41/9 31 67 24 • Fax 08 41/9 51 18 52

megazin.de 03/2002

13


Gewinn mit megazIN!

Wer heißt der braunhaarige Dackel des Eisverkäufers Tomei am Ballermann 4 auf Mallorca? Wie hoch liegt der Anteil der

Konfessionslosen im Königreich Norwegen? Und für was steht die Abkürzung: Mercosur?* Fragen, die die Welt nicht braucht

- und Millionen schauen im Fernsehen zu. Hier nun das ultimative „megaQuiz - Schlau statt Blau” von megazIN. Fragen

über Ingolstadt für die Bürger der Region.

So nimmst du Teil am megaQuiz - Schlau statt blau:

Fragebogen in der megazIN - gewinn tolle Preise!

40 Fragen - 120 Antworten. Wer kennt sich aus in Ingolstadt? Wer ist das ”megaBrain”? Im März fragen wir das Wissen zu Ingolstadt

ab, im April testen wir das Wissen bezüglich der Region. Bitte Bogen ausfüllen und bis zum 30.04.02 an die Redaktion senden.

Alle richtigen Einsendungen belohnt die Redaktion mit einer Freikarte und Teilnahme zum großen Showdown in der Disco

mexx am Sonntag, 19.05.02. Das ist die umfassendste und wichtigste Wissens-Bestandsaufnahme der Region. Die Lösungen nennen

wir in der April-Ausgabe.

Online-Game unter www.megazin.de/megaquiz

Weitere 40 neue Fragen - 120 neue Antworten. Wer kennt sich aus in Ingolstadt? Wer ist das ”megaBrain”? Das Super-

Spezial natürlich auch im Internet. megazIN liegt im März in einer Auflage von 22.000 und im April sage und schreibe

24.000 mal aus, trotzdem erhalten nicht alle Interessierten eine Ausgabe. Deshalb erstellen wir eine Plattform unter

www.megazin.de. /megaquiz. 40 Fragen in Folge. Es gilt das Prinzip „Alles oder nichts”. Sind alle Fragen richtig beantwortet,

einfach Absender und Adresse eingeben. Es folgt eine Anmeldebestätigung zum Showdown in der Disco mexx,

natürlich mit freiem Eintritt. Der Name steht auf der Gästeliste.

megaQuiz-on tour!

Neben den Fragen in der Print-Ausgabe und Online fragen wir die Szenegänger

Wie hoch sind die Türme

des Liebfrauenmünsters?

14 megazin.de 03/2002

auch bei der Aktion ”megaQuiz on tour”. Das megaQuiz-Promotionteam besucht dabei die

Kneipen und Gaststätten in der IN-City ab Freitag, 8.3.2002 (Berliner Nächte), an den Freitagen

und Samstagen im März und April von jeweils 21.00 bis 23.00 Uhr, also insgesamt an 16

Abenden. Das Team verteilt jeweils acht unterschiedliche Fragekarten mit jeweils fünf Fragen.

Insgesamt sind also vierzig verschiedene Fragen mit 120 Antworten im Umlauf.

Jeder, der die Karte beim Promotion-Team abgibt, nimmt an der zur Aktion

gehörenden Verlosung teil. Der Ausfüller erhält eine Anmeldebestätigung in Form

einer Freikarte zum großen Showdown am Sonntag, 19.05.02, in der Disco

mexx.

megaQuiz- Showdown

Am Sonntag, 19.02., steigt der große Showdown

in der Disco mexx. Informationen

und

Ablauf in der nächsten

Ausgabe.

P.S.:

Dackel:

Mauro;

Konfessionslose:

3,2 % (im Jahre 2000);

Mercosur:

Mercado Comun

del Cono Sur

INGOLSTADT


Fragebogen: Drei Fehler sind erlaubt

A. Stars & Sternchen:

1. Welcher Künstler trat bisher schon zwei Mal bei den

Ingolstädter Jazz-Tagen auf?

❒ A: Louis Amstrong

❒ B: Ray Charles

❒ C: James Brown

2. Wie heißt die Sängerin aus Reichertshofen, die auf dem Grand

Prix 1999 das Lied „Together we are strong“ sang?

❒ A: Manuela

❒ B: Kerstin

❒ C: Cathrin

3. Welche Band aus unserer Region schaffte den Sprung in die

Charts nicht?

❒ A: Greyhound

❒ B: Bonfire

❒ C: Slut

4. In welcher Disziplin holten Corinna Braun und Nenad Skaricic

einen weiteren Weltrekord in unserer Region?

❒ A: Rumkugeln

❒ B: Schulterkugeln

❒ C: Kugelstoßen

5. Wie heißt der größte Band-Contest der Region?

❒ A: Aqua-Power-Contest

❒ B: Aqua-Fit-Contest

❒ C: Aqua-Turbo-Contest

B. Sportler & Sportlerinnen:

1. Wie hieß der Ingolstädter Sportler, der in Judo Olympiasieger

wurde?

❒ A: Udo Quellmalz

❒ B: Thomas Karamalz

❒ C: Sepp Gotterhalts

2. In welcher Liga spielt die Ingolstädter Eishockey-Mannschaft

ERCI?

❒ A: 1. Bundesliga DEL

❒ B: 2. Bundesliga DEL

❒ C: 1. Regionalliga DEL

3. Was wurde Markus Ebner im Jahre 1999?

❒ A: Weltmeister im Eisstockschießen

❒ B: Weltmeister im Riesenslalom

❒ C: Weltmeister im Snowboarden

4. Über welchen Titel freute sich Stefan Hilpert?

❒ A. Weltmeister im Bodybuilding

❒ B. Weltmeister im Bogenschießen

❒ C. Vizeweltmeister im Armdrücken

5. Richard Neugebauer und Claudia Schittler stellten im

WestPark zwei Weltrekorde auf. Welche?

❒ A: 24 Std. Spinning und Aerobic

❒ B: 24 Std. Taibo und Jazztanz

❒ C: 24 Std. Rudern und Tennis

C. Party & Nightlife:

1. Wie viele Discothekenkonzessionen hat die Stadt Ingolstadt

aktuell vergeben?

❒ A: 4

❒ B: 6

❒ C: 7

2. Wie hieß die Disco Mexx früher?

❒ A: A

❒ B: B

❒ C: Z

3. Wie viele Kneipen und Restaurants sind in Ingolstadt

gemeldet?

❒ A: 98

❒ B: 154

❒ C: 261

4. Welches der folgenden Gastronomieobjekt ist das älteste in

Ingolstadt?

❒ A: Take Off

❒ B: Sigis Bistro

❒ C: Stani´s Le Bistro

5. Wie hieß die Container-Disco Ende der 80-er Jahre

an der Donau?

❒ A: Chicago

❒ B: New York

❒ C: Los Angeles

D. Ort & Örtliches:

1. Welches dieser drei Unternehmen ist nicht in Ingolstadt

ansässig?

❒ A: Bäumler

❒ B: Rosner

❒ C: Obstler

2. Wie heißt das Schloss am Paradeplatz?

❒ A: Altes Schloss

❒ B: Neues Schloss

❒ C: Schanzer Schloss

3. Wie viele öffentliche „Toilettenhäuschen”

(inkl. WCs in den Tiefgaragen) stehen den Besuchern in

Ingolstadt zur Verfügung?

❒ A: 3

❒ B: 7

❒ C: 10

4. Wie heißt der Ingolstädter Zoo?

❒ A: Seepferdchen

❒ B: Wasserstern

❒ C: Jurassic Park

5. megazIN testet gerne. Was hat megazIN noch NICHT getestet?

❒ A: Tankstellen

❒ B: Spielplätze

❒ C: Imbissbuden

Fortsetzung nächste Seite

Bitte nur eine Antwort ankreuzen bzw. alle Felder komplett ausfüllen und bis zum 30.04. an die Redaktion senden.

Adresse: megazIN, Kennwort „megaQuiz“, Bergbräustr. 2, 85049 Ingolstadt.

Alle vollständig ausgefüllten Fragebogen nehmen teil - du darfst dir maximal drei Fehler erlauben.


Fragebogen: Drei Fehler sind erlaubt

INFO

E. Stadt & Statistisches

1. Wo ist der Schlifflmarkt?

❒ A: Am Stein

❒ B: Vor dem Stadttheater

❒ C: Einmal im Monat auf dem Volksfestplatz.

2. Wann fand die Landesgartenschau in Ingolstadt statt?

❒ A: 1992

❒ B: 1993

❒ C: 1994

3. Wie breit ist die Donau an der breitesten Stelle

(unterhalb der Autobahnbrücke)?

❒ A: 20 Meter

❒ B: 60 Meter

❒ C: 90 Meter

4. Wie hoch ist der höchste Turm des Liebfrauenmünsters?

❒ A: 39 Meter

❒ B: 69 Meter

❒ C: 99 Meter

5. Wie viele Einwohner hat Ingolstadt?

❒ A: 112.000

❒ B: 122.000

❒ C: 132.000

F. Wirtschaftlich & Wirtschaftliches:

1. Wann erschien die erste Ausgabe der megazIN?

❒ A: 06/94

❒ B: 12/95

❒ C: 03/97

2. Nenne uns die drei größten Arbeitgeber in Ingolstadt

(keine Ämter oder städtischen Einrichtungen).

1:

___________________________________________________

2:

___________________________________________________

3:

___________________________________________________

3. Was heißt Audi übersetzt?

❒ A: Vorsprung

❒ B: Ringe

❒ C: Horch

4. Wie viele Brauereien hat Ingolstadt?

❒ A: 3

❒ B: 4

❒ C: 5

5. Wann wurde in Ingolstadt das Reinheitsgebot verkündet?

❒ A: 1615

❒ B: 1516

❒ C: 1560

Ausfüllen und abschicken!!!

Vorname, Nachname: ______________________________________

Alter: ____________________________________________________

Straße: ___________________________________________________

PLZ, Ort: _________________________________________________

E-Mail: ___________________________________________________

Telefon: __________________________________________________

Adresse: megazIN, Kennwort „megaQuiz“, Bergbräustr. 2, 85049 Ingolstadt

G. Kultur & Kulturelles:

1. Welcher Phantasiefigur widmet sich die Ausstellung im 1.

Stock des Gasthauses Daniel?

❒ A: Dracula

❒ B: Frankenstein

❒ C: Jack the Ripper

2. Was ist kein Park im Sinne einer Grünanlage?

❒ A: Hindenburgpark

❒ B: Klenzepark

❒ C: WestPark

3. Warum besuchen die Leute die Harderbastei?

❒ A: Um Bücher auszuleihen

❒ B: Um Kindergeld zu beantragen

❒ C: Um eine Ausstellung zu besuchen

4. Wo gehen Sie hin, wenn sie das Stadtmuseum besuchen?

❒ A: Kavalier Hepp

❒ B: Alte Anatomie

❒ C: Carrara Haus

5. Wo finden Sie das Fremdenverkehrsamt in IN?

❒ A: Im neuen Rathaus

❒ B: Im alten Rathaus

❒ C: Im Hause des Gastes

H. Politik und Verschiedenes

1. Welches Tier befindet sich im Ingolstädter Stadtwappen?

❒ A: Löwe

❒ B: Panther

❒ C: Pferd

2. Welche dieser Städte ist keine Partnerstadt von Ingolstadt?

❒ A: Murska Sobota

❒ B: Grasse

❒ C: Cordoba

3. Wie hieß der Bürgermeister vor OB Peter Schnell?

❒ A: Otto Stinglwagner

❒ B: Josef Schmidt

❒ C: Franz Münzhuber

4. Welche Literatin aus Ingolstadt ist heute weltberühmt?

❒ A: Rosamunde Pilcher

❒ B. Marieluise Fleißer

❒ C: Mary Shelly

5. Was ist das höchste „Wahrzeichen“, das Reisende auf der A9

als erstes mit Ingolstadt in Verbindung bringen?

❒ A: Das goldene M von Mc Donald´s

❒ B: Der grüne Brauereiturm von Herrnbräu

❒ C: Die rot-weißen Kamine der ESSO

Bitte nur eine Antwort ankreuzen bzw. alle Felder komplett ausfüllen

(Frage F-2) und bis zum 31.04. an die Redaktion senden.

PS: Im nächsten Monat testen wir das regionale Wissen beim „megaQuiz der Region”.

Wieviel Personen lesen außer

ihnen diese Ausgabe

der megazIN (freiw. Angabe): _______________________

Beruf (freiw. Angabe): _____________________________

Schulbildung (freiw. Angabe): _______________________

Hobbys (freiw. Angabe): ____________________________

Kommentar/Kritik an megazIN: _____________________


WIE SIND MIT DABEI!

Freitag und Samstag zwischen

22.00 und 23.00 Uhr live bei uns!

TÄGLICH AB 19 UHR · GERBERGASSE 5 (EHEM. JEREMY) · INGOLSTADT

Am Freitag, 8.3., 20 Uhr und

Samstag, 9.3., 21 Uhr live bei uns!

Vom 11.3. bis 19.3.

wegen Umbau geschlossen.

Gerolfingerstr. 15, 85049 Ingolstadt,Tel.: 08 41/9 81 11 64

Glock’n am Kreuztor

WIE SIND MIT DABEI!

Freitag und

Samstag zwischen

21.00 und 22.00 Uhr

live bei uns!

Geschenke Karl Aurbach

Holzmarkt 9 • 85049 Ingolstadt • Tel.: 08 41/3 43 36

www.aurbach.de

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr / Sa.: 9.00 - 14.00 Uhr


GEWINN BEIM MEGAQUIZ

Unter allen richtigen Einsendungen (max drei Fehler)

verlosen wir folgende Preise:

Eine Party vom Partyservice (Modehaus Wagner)

für dich und sieben weitere Personen

im Wert von 250 Euro

In Sachen Fashion ist das Modehaus Wagner in Ingolstadt ein Begriff, doch weniger

bekannt ist, dass hier auch ganz hervorragend gespeist werden kann,

wenn einen während oder nach dem Einkauf der Hunger packt. Für zu Hause

oder die Firma empfehlen wir den Partyservice. Gewinn beim megaQuiz eine

Party für dich und sieben weitere Personen im Wert von 250 Euro.

3 x 5 Anti-Stress-CDs

Legen Sie die Füße hoch, machen Sie sich eine schöne heiße Tasse Tee oder

Kakao und lauschen Sie dieser Musik, die Ihnen auf leichtem Weg die nötige Ruhe, Entspannung

und Erholung bringen wird. Das Pack besteht aus den CDs Mind Waves (Entspannende

Melodien zum Abschalten für ruhige Stunden), Dreaming (Sanften Töne, beruhigende

Songs, die Sie den Alltagsstress vergessen lassen), Harmonie (Besinnliche Melodien in hektischen

Zeiten), Body & Soul (Streicheleinheiten für Körper & Geist, angefangen bei prickelnden

bis hin zu besänftigenden Melodien) und Energy (Dieses Musikprogramm dient zur Entspannung

und Vitalität im Alltag und somit ganz unweigerlich auch zur Stärkung des Wohlbefindens).

4 x 3 Original-Alben in einer Box

Ab 11. März 2002 gibt es die neuen Dreier-Boxen von BMG ARIOLA MILLER: Ein starkes Paket

mit jeweils drei Original-Alben von Künstlern die Rock- und Pop-Geschichte geschrieben

haben. Mit dabei sind diesmal die Helden des Hard Rock Deep Purple, die Hitlieferanten

Eurythmics, Soulstimme Lisa Stansfield und das Klassik-Pop-Ensemble Rondo Veneziano.

Tipp: Jede 3-CD-Box ist nur von März bis Mai 2002 im Handel erhältlich. Also, schnell mitspielen

und gewinnen. Falls es nicht klappt, ab in die CD-Shops.

1 x „die Firma“ Logo Chains

...in jedem Rap-Video Pflicht: fette Hals-Ketten mit Bandlogo. Was den Amerikaner schon seit

je her heilig ist, entwickelt sich jetzt auch bei uns zum Trend: eine Rap-Crew braucht eine eigene

„Chain“: Mit dickem „Hanger“ natürlich! Vorreiter in unseren Breiten ist „die Firma“

aus Köln: das „Firma“- Logo hängt jetzt in Gold oder Silber an schweren Ketten um die Hälse

deutscher Homies. Die Chains gibt’s zusammen mit dem üblichen Merchandise (T-

Shirts/Sweater/Slipmates) im örtlichen HipHop-Fachhandel oder bei MZEE.com, bzw. gewinn

sie hier!

5 x Woman 3

Wow, in den Frauenstimmen der Gegenwart steckt mächtig Power. Die dritte Compilation Woman

vereint die besten Stimmen auf einer Doppel-CD. Mit dabei u. a. Anastacia (Paid My Dues),

Jennifer Lopez (I´m Real), Kylie Minogue (Spinning Around), Dido (Thank You) die Emmas

aus den USA Destiny´s Child (Survivor), Mary J. Blige (Familiy Affair), Mel C (I Turn To

You), und viele viele gewaltige Frauenstimmen, die die derzeitigen Charts beherrschen.

3 x Cryos Woody Woodpecker

Der Buzz Buzzards Vergnügungspark: Hier kämpft Tex Averys kecker Specht in einer wilden

PS2-Achterbahnfahrt gegen seinen Erzfeind. Über 30 Levels mit drei spielbaren Charakteren

bergen viele Herausforderungen. 20 Echtzeit-3D-Zwischensequenzen und über zehn

Endgegner garantieren Spielspaß sowohl für Kinder als auch für Gambler und Comic-Fans.

Kosteloses Hairstyling

3 mal einen Gutschein

für einen Haarschnitt

von Haar 2 O.

Powered by:

Gildeclown

im Wert von 152 Euro.

Gestiftet von

Geschenke Aurbach.


WARUM „SCHLAU STATT BLAU?”

Alkohol: die Droge Nummer Eins in Deutschland

Wir haben uns lange überlegt, wie wir das Thema Alkohol angehen und haben uns für das megaQuiz entschlossen. Löse doch einfach einmal

die Fragen im nüchternen Zustand und dann wiederum nach einer durchzechten Nacht vorm Schlafengehen. Das Ergebnis wird dich sicherlich

überraschen. Nun, hier kurz ein paar Fakten, die du dir durchlesen solltest.

INFO

Konsumenten, Missbraucher, Abhängige

Altergruppen 18 - 59 Jahre 18 - 69 Jahre (Hochrechnung)

Riskanter Konsum, insgesamt 7,8 Mio. (16 %) 9,3 Mio.

davon missbräuchlicher Konsum 2,4 Mio. (5 %) 2,7 Mio.

davon abhängiger Konsum 1,5 Mio. (3 %) 1,6 Mio.

(Quelle: Alkoholkonsum und alkoholbezogene Störungen in Deutschland, Schriftenreihe BMG. Band 128, Nomos-Verlag, 2000)

Ein Vergleich 2001 mit der Erhebung von 1997 zeigt folgendes Bild: Der Anteil der Männer

mit einem durchschnittlichen Konsum von mehr als 30 g pro Tag ist in der Altersgruppe

der jungen Erwachsenen (18- bis 29-jährige) gestiegen, bei den 30- bis

39jährigen ist er in etwa konstant geblieben und bei den 40- bis 59-jährigen leicht

gefallen. Bei den Frauen ist der Anteil derer, die täglich mehr als 20 g Alkohol konsumieren

in allen Altersgruppen gestiegen. Insgesamt hat sich bei abnehmender

Abstinenzrate der Anteil der 18- bis 59-jährigen Männer mit durchschnittlich

mehr als 30 g pro Tag (23,6%) seit 1997 nicht verändert, der Anteil

der 18- bis 59jährigen Frauen mit durchschnittlich mehr als 20 g pro

Tag hat dagegen von 8,1 % auf 11,7 % zugenommen. Die Abstinenzrate

der Frauen ist in diesem Zeitraum ebenfalls zurückgegangen.

Deutschland unter den

Top-10 in Europa

Der Alkoholverbrauch in Deutschland liegt im europäischen

Vergleich auf einem sehr hohen Niveau. Es ist davon auszugehen,

dass zwischen 10 und 15 % der Krankenhausaufenthalte alkoholbedingte

Folgeerkrankungen zur Grundlage haben. Nur ein Teil wird auch als alkoholbedingt

diagnostiziert. So sind 1997 rund 177.500 Patienten wegen einer

Alkoholabhängigkeit behandelt worden, 36.000 wegen einer Alkoholpsychose

und 8.000 wegen einer Alkoholvergiftung. Rund 42.000 Menschen

sterben jährlich an einer alkoholbedingten Erkrankung oder alkoholbedingten

Unfällen. So starben 1999 1.000 Menschen an

Verkehrsunfällen unter Alkoholeinfluss, es gab 37.000 Verletzte, davon

12.000 Schwerverletzte. Unter Alkoholeinfluss gab es 96.000 Straftaten mit gefährlicher

oder schwerer Körperverletzung, und 6.000 Vergewaltigungen und sexuelle

Nötigungen, sowie rund 2.000 Tötungsdelikte.

(Bericht des Bundeskriminalamtes Sucht- und Drogenbericht 2000)

Volkswirtschaftliche Kosten

Die Kosten alkoholbezogener Krankheiten werden pro Jahr auf ca. 40 Mrd. DM geschätzt. Der

größte Teil des volkswirtschaftlichen Schadens bezieht sich mit 13,7 Mrd. DM auf die alkoholbezogene Mortalität.

Powered by:

Hier findest du Hilfe:

Entwöhnungseinrichtung

Ingolstadt

Sebastianstr. 18

85049 Ingolstadt

Tel.: 08 41/8 80 51 75

Fax.: 08 41/8 80 51 74

Caritas Kreisstelle Ingolstadt

Psychosoziale Beratungsstelle

Jesuitenstr. 4

85049 Ingolstadt

Tel.: 08 41/30 91 38

Fax.: 08 41/30 91 69

Soziale Beratung im BRK

Alkohol - Medikamente - Drogen

Auf der Schanz 30

85049 Ingolstadt

Tel.: 08 41/93 33-0 oder 93 33-16

Fax.: 08 41/93 33 29


BERUF

DAS MEGAZIN-AUSBILDUNGSSPECIAL

Optimal vorbereitet zum Auswahltest

• Sie wissen, was Sie interessiert und was Sie können. Über Berufe und Betriebe haben Sie

sich informiert und sich bereits für einen oder mehrere entschieden. Und auch mit Ihrem

Bewerbungsschreiben lagen Sie wohl richtig, denn Sie haben eine Einladung zu einem

Auswahltest bekommen. Nur keine Panik, diese Hürde können Sie auch

noch nehmen, wenn Sie sich entsprechend vorbereiten. Hier ein kleiner Test,

wie er (auch nur auszugsweise) vorkommen kann, aber nicht vorkommen

muss. Die Lösung steht am Ende vom Quiz.

1. Aufgaben, bei denen Beziehungen zwischen Wörtern

zu entdecken sind

Eine Aufgabe besteht aus drei Wörtern, zu denen man ein viertes hinzufügen

soll. Das vierte Wort muß so zum dritten Wort passen, wie das zweite

zum ersten. Für das vierte Wort gibt es

vier Lösungsvorschläge.

Einer davon ist richtig; den soll man

herausfinden.

Aufgabe 1:

groß : klein = breit : ?

a) dick b) schmal c) riesig d) Körpergröße

Aufgabe 2:

Bleistift : spitzen = Messer : ?

a) schneiden b) stecken c) schleifen d) essen

2. Aufgaben, bei denen Beziehungen zwischen Zahlen zu

entdecken sind

Bei diesen Aufgaben soll man erkennen, nach welcher Regel eine Zahlenreihe aufgebaut

ist und dann die Zahlenreihe fortsetzen.

Aufgabe 3: 2 4 6 8 10 12 14 __ __

Aufgabe 4: 99 92 85 78 71 64 57 __ __

Aufgabe 5: 1 2 4 8 16 32 64 __ __

3. Aufgaben, bei denen Beziehungen zwischen

Symbolen zu entdecken sind

Jede Aufgabe enthält eine Reihe von Figuren oder Zeichen. Die

Figuren oder Zeichen stehen in einer bestimmten Reihenfolge.

Eine der Figuren passt nicht in diese Reihenfolge. Welche ist

das?

4. Aufgaben, zu deren Lösung man sich Gegenstände

anhand von Zeichnungen räumlich

vorstellen muss

1. Flächen zählen

Bei den folgenden Aufgaben soll man herausfinden, wie viele

Flächen der gezeichnete Körper hat. Die nicht sichtbaren

Flächen werden ebenfalls mitgezählt.

20 megazin.de 03/2002

Aufgabe 6:

Aufgabe 7:

Aufgabe 8:


2. Abwicklungen

Die nächste Aufgabe

besteht aus der Zeichnung

eines Würfels

(links) und der Zeichnung

des auseinandergefaltetenWürfels,

seiner Abwicklung

(rechts). Der

Aufgabe 9:

Würfel (links) enthält

Buchstaben, die Abwicklung des Würfels (rechts) Zahlen.

Man soll nun die Zahl suchen, die zu einem Buchstaben gehört; dazu stellt man

sich vor, wie die Abwicklung gefaltet werden muss, damit wieder der Würfel entsteht;

an den gestrichelten Linien wird die Abwicklung nach oben geknickt.

5. Aufgaben, bei denen

man mechanisch-technische

Probleme lösen

muss

Aufgabe 10:

Welcher der drei Körper kann

am leichtesten umgestoßen

werden?

JOBCLUB

INGOLSTADT + NEUBURG

DAA Ingolstadt

Mauthstraße 8

85049 Ingolstadt

Tel. (08 41) 93 87 90

Fax (08 41) 9 38 79 22

Ansprechpartner:

Karin Meier

Aufgabe 11:

Welches der drei Räder

(a, b oder c) dreht sich am

schnellsten?

Kostenlose Hilfe

für Arbeitslose

bei der Stellensuche

und der Bewerbung

• Fachliche und kompetente Beratung und

Betreuung, die Ihnen hilft, sich Ihren zukünftigen

Arbeitgeber schriftlich wie persönlich vorteilhaft

zu präsentieren.

• Der JOBCLUB hilft allen Arbeitssuchenden:

Vom Ungelernten bis hin zum Akademiker.

• Der JOBCLUB wird gefördert vom Arbeitsamt.

DAA Neuburg

Spitalplatzcenter 196a

86633 Neuburg

Tel. (08 431) 61 73-49

Fax (08 431) 61 73-48

Ansprechpartner:

Kerstin Wolf

Weiterbildung

schaftt Zukunft

BERUF

6. Aufgaben, bei denen gerechnet

werden muss

Bitte rechnen Sie ohne Taschenrechner (bei der psychologischen

Untersuchung müssen Sie auch ohne Taschenrechner

arbeiten)! Sie erhalten jedoch Papier für

Nebenrechungen.

1. Grundrechenarten

Aufgabe 12: 527 + 863 =

Aufgabe 13: 8342 - 537 =

Aufgabe 14: 76423 x 91 =

Aufgabe 15: 2584 : 34 =

2. Dezimalrechnung

Aufgabe 16: 1027,38 - 16,5213 =

Aufgabe 17: 9,3 x 1,9 =

3. Textrechenaufgaben

Aufgabe 18:

Eine Hose wird um 20 % im Preis reduziert. Sie kostet

jetzt 48 Euro. Wieviel hat sie vorher gekostet?

Aufgabe 19:

Ein rechteckiges Grundstück ist 40 m lang und 15 m breit.

a) Wie groß ist der Umfang?

b) Wie groß ist seine Fläche?

Aufgabe 20:

4 Arbeiter benötigen 6 Stunden, um ein Haus anzustreichen.

Wie lange würden 3 Arbeiter brauchen?

megazin.de 03/2002

21


BERUF

LÖSUNGEN ZU DEN BEISPIELAUFGABEN

Lösungen zu den Aufgaben 1 und 2:

zu 1: Die Lösung lautet „schmal“ (b); denn „klein“ ist das Gegenteil von „groß“ und „schmal“ das

Gegenteil von „breit“.

zu 2: Die Lösung lautet „schleifen“ (c); denn so wie man einen Bleistift spitzt, um zu schreiben, wird ein

Messer geschliffen, um zu schneiden.

Lösungen zu den Aufgaben 3, 4 und 5:

zu 3: Bei dieser Aufgabe werden die Zahlen immer um 2 größer. Die Regel lautet: + 2.

Die fehlenden Zahlen heißen deshalb 16 und 18.

zu 4: Bei dieser Aufgabe werden die Zahlen immer um 7 kleiner. Die Regel lautet: minus 7.

Die fehlenden Zahlen heißen deshalb 50 und 43.

zu 5: Bei dieser Aufgabe werden die Zahlen immer verdoppelt. Die Regel lautet: mal 2.

Die fehlenden Zahlen heißen deshalb 128 und 256.

Lösungen zu den Aufgaben 6 und 7:

zu 6: Figur e passt nicht in die Reihenfolge; an dieser Stelle müsste ein Quadrat folgen.

zu 7: Figur f ist falsch; an dieser Stelle müssten 3 waagrechte und 3 senkrechte Striche folgen.

Lösungen zu den Aufgaben 8 und 9:

zu 8: Bei der Figur auf der linken Seite sind es 7 Flächen. Bei der Figur auf der rechten Seite sind es

8 Flächen.

zu 9: Fläche a beim Körper - Fläche 8 bei der Abwicklung

Kante b beim Körper - Kante 6 bei der Abwicklung

Kante c beim Körper - Kante 5 bei der Abwicklung

Kante d beim Körper - Kante 3 bei der Abwicklung

K

12 Zeichen.de

Beruf &

22 megazin.de 03/2002

Karriere?

Sie wollen:

• sich verändern

• den Sprung in die

Selbständigkeit wagen

• einen Umbruch bewältigen

• die kommenden Monate

oder gar Jahre effektiv

planen

Ich berate Sie ausführlich auf der Grundlage

Ihres persönlichen Horoskopes

Martin A. Banger

Lassen Sie sich einen

Termin geben! oder

informieren Sie sich

im Internet:

www.12Zeichen.de

eMail: banger@ki.comcity.de

Wilhelmshavener Str. 25 · 24105 Kiel

Tel/Fax 0431 · 55 11 00

Prognosen . Jahresvorschau . Sonnenjahr

Lebenszyklen . Astrologie im Alltag

Partnerhoroskop . Kinderhoroskop . Psyche

& Gesundheit . Liebe & Beziehungen

Beruf & Karriere . Persönliches Horoskop

Lösungen zu den Aufgaben 10 und 11:

zu 10: Körper c zu 11: Rad c

Lösungen zu den Aufgaben 12, 13, 14 und 15:

zu 12: 1390

zu 13: 7805

zu 14: 6 954 493

zu 15: 76

Lösungen zu den Aufgaben 16 und 17:

zu 16: 1010,8587

zu 17: 17,67

Lösungen zu den Aufgaben 18, 19 und 20:

zu 18: 60 Euro

zu 19: a) 110 Meter

b) 600 Quadratmeter

zu 20: 8 Stunden

Weitere Infos zu diesem Thema unter:

www.arbeitsamt.de

BEWERBUNGSFEHLER VERMEIDEN:

DERJOBCLUB HILFT

Schon wieder eine Absage im Briefkasten? Und das trotz eines ausgefeilten Bewerbungsanschreibens,

eines korrekten Lebenslaufes und eines brillianten Fotos?

Wenn Sie einfach nicht wissen, woran es liegt, lassen Sie sich einfach helfen,

zum Beispiel vom Ingolstädter DAA-Jobclub, einer Einrichtung der Deutschen

Angestelltengewerkschaft. Unter fachkundiger Beratung stehen allen

Jobclub-Mitgliedern Computer inkl. Laserdrucker, Telefon, Fax und Fotokopiergerät

zur Verfügung. Außerdem können aktive Arbeitslose

in einem dreiwöchigen Bewerbungstraining erlernen, wie man aussagekräftige

Bewerbungsunterlagen erstellt und, wie man bei Vorstellungsgesprächen

Pluspunkte sammelt. Der Jobclub versteht sein Angebot

als „Hilfe zur Selbsthilfe”, um die Einstellungschancen von Arbeitslosen

zu verbessern. Die Mitgliedschaft im DAA-Jobclub (Deutsche

Angestellten Akademie) ist kostenlos.

Nähere Infos gibt es beim

Jobclub, Mauthstr. 8, Ingolstadt, T. 08 41/9 38 79 – 22.


www.bahn.de

Für Familien und Mitfahrer in Deutschland und Europa.

Profitieren Sie von unseren attraktiven Angeboten: Sparpreis, Super-Sparpreis und

16 Europa-Sparpreise. Bis zu 4 1/2 Mitfahrer zahlen nur die Hälfte. Kinder sogar nur

ein Viertel. Und für Familien gibt es den supergünstigen ICE-Familien-Sparpreis.

Infos in allen DB ReiseZentren, Reisebüros mit DB-Lizenz und unter 018 05-99 66 33.


MOTOR

IN ALTER TRADITION:

Der Skoda Superb

Hinter dem Namen des neuesten

Skoda-Modells, dem Superb,

verbirgt sich eine lange

Geschichte mit Tradition. Bereits

1934 stellte der tschechische

Automobilkonzern eine Limousine

mit gleichem Namen

der Öffentlichkeit vor. Damals

noch mit einem 2,5-Liter-Motor, der „nur” 40 kW/55 PS leistete und eine

Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h erlaubte – für damalige Verhältnisse

revolutionär. Kein Wunder also, dass der Superb in dieser Zeit nicht nur ein

Verkaufs-, sondern auch ein Exportschlager war. Doch die Zeiten ändern

sich. Der aktuelle Superb hat mit dem Oldtimer von 1934 lediglich den Namen

gemeinsam. Unter der Motorhaube arbeitet einer von fünf verschiedenen

Benzin- oder Dieselmotoren mit Hubräumen zwischen 1,8 und 2,8 Litern.

Die Leistung der Aggregate beginnt bei 85 kW/115 PS und reicht bis

142 kW/193 PS beim Topmodell, einem 2,8-Liter-V6-30V-Motor. Auch im In-

24 megazin.de 03/2002

Bereits 1934 ein Verkaufsschlager:

Der Skoda Superb.

Durch seine Abmessungen im Innenraum

eindeutig der oberen Mittelklasse

zuzuordnen: Der neue Skoda

Superb.

nenraum zeigt der Skoda Superb deutlich seine Zugehörigkeit zur oberen

Mittelklasse: Neben einem höhen- und längenverstellbaren Lenkrad, einer

versenkbaren Scheinwerferreinigungsanlage, einem automatisch abblendenden

Rückspiegel, einer Klimaanlage mit Lüftungsöffnungen für die

Rücksitze und einer klappbaren Armstütze mit klimatisiertem Ablagefach

finden sich natürlich auch „gewöhnliche” Ausstattungsmerkmale wie Airbags,

Getränkehalter, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Leseleuchten,

elektrische Fensterheber und elektrisch beheizbare und verstellbare

Außenspiegel. Insgesamt ein sehr schönes Auto aus dem Hause Skoda, nur

die Preise stehen leider noch nicht fest. (SW)

1,

2,

3,

AutoService

Lämmerer

Münchener Str. 143

85051 Ingolstadt

Tel.: (08 41) 7 40 42


WIE MUSIK IN DEN

OHREN: Der Honda Jazz

Welche Anforderungen werden heutzutage

an ein Auto gestellt? Es soll von

den Abmessungen her klein sein, im Innenraum

viel Platz bieten und variabel

sein, sparsam im Verbrauch und optisch

schön sein. Gibt es so ein „Über”-

Auto eigentlich? Ein heißer Anwärter

auf diesen Titel ist jedenfalls der neue

Honda Jazz. Auf einer Gesamtlänge

von nur 3,80 Metern bietet er nicht nur

überaus viel Platz für 5 Insassen, sondern

hat dazu noch einen geräumigen

Kofferraum mit 380 Litern Volumen.

Technisch am interessantesten ist wohl

die Tatsache, dass sich der Tank beim

Honda Jazz nicht wie gewohnt an der

Hinterachse befindet, sondern in der

Mitte des Wagens und tief im Chassis.

Dadurch ergeben sich zwei Vorteile:

Der Boden unter den Rücksitzen liegt

sehr tief, was sich positiv auf den Stauraum

des Jazz auswirkt. So können

kleinere Taschen einfach unter der

Rücksitzbank verstaut werden. Der

wichtigste Pluspunkt am mittigen Tank

ist jedoch die Sicherheit. So ist der

Tank im Falle eines Unfalls in einen

Ring aus Stahl eingebettet. Wo wir

schon bei der Sicherheit sind: ABS mit

EBD, Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags,

ein Bremsassistent, Gurtstraffer

mit Gurtkraftbegrenzer vorn,

eine Kindersicherung an den hinteren

Türen und eine Wegfahrsperre mit

Wechselcode sind natürlich Serie!

Nützliche Details, wohin man guckt:

Elektrisch verstellbare Außenspiegel,

ausklappbare Befestigungslaschen im

Kofferraum, Drehzahlmesser, Getränkehalter

im Fond und Heck, ein höhenverstellbares

Lenkrad, Leseleuchten

vorn, Servolenkung und in Wagenfarbe

lackierte Stoßstangen sind bereits in

der Basisversion S Serie, bei der gehobenen

Ausstattungslinie LS kommen

eine fernbedienbare Zentralverriegelung,

elektrische Fensterheber vorn, eine

Klimaanlage mit Pollenfilter, Makeup-Spiegel

für Fahrer und Beifahrer

und ein Radio mit CD-Player und Digitaluhr

dazu. Das Topmodell ES verfügt

zusätzlich über elektrische Fensterheber

hinten sowie Leichtmetallfelgen

und Türgriffe, die in Wagenfarbe

lackiert sind. Zur Einführung wird für

alle Ausstattungsvarianten eine Motorisierung

angeboten: ein 1,4-Liter-Motor

mit 61 kW/83 PS treibt den Jazz mit

einem sparsamen Verbrauch von

durchschnittlich 5,7 Litern Super (Version

ES 5,8 Liter) durch den Verkehr.

Nun zum Preis: das Einstiegsmodell S

kostet 12.535 1, das Modell LS gibt es

ab 14.095 1 und das Topmodell ES

wechselt für 15.120 1 den Besitzer. Wer

mehr Informationen zum Honda Jazz

benötigt, wird beim Ingolstädter Honda-Autohaus

Sigl in der Frühlingsstraße

2 garantiert fündig. (SW)

Außen kompakt und innen groß: Der Honda Jazz.

Ein sportliches und trotzdem funktionales Cockpit

mit dezenten, aluminiumfarbigen Einsätzen regt zum

Fahren an!

megazin.de 03/2002 25


MOTOR

VORSPRUNG DURCH FRÜHLINGSGEFÜHLE

Autohaus Prüller, Neuburg

Zum großen Frühlingsfest lädt das Autohaus Prüller am Sonntag,

dem 24.03., nach Neuburg ein. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

steht unter anderem eine UNICEF-Ostereierausstellung auf dem

bunten Programm, es gibt Kürbiskernsamen geschenkt (von denen

der größte Kürbis dann im Herbst gekürt wird) und während

ein Film über ADE (Audi Driving Experience) läuft, verlost der

VW- und Audi-Vertragshändler einen Gutschein für ein Sicherheitstraining.

Auf die Kinder wartet neben einem Kinderkarussell

noch eine ganz besondere Attraktion: Sie dürfen ein Auto bemalen!

Natürlich sorgt die Familie Prüller mit ihrem Team auch

für das leibliche Wohl, und wenn die Besucher nicht gerade von

der Musik unterhalten werden, erledigt dies Neuburgs Lokalmoderator

Claus Benz mit seiner bekannt lockeren Art. (CM)

Alfa Romeo

Alfa 156 1.6 phantasieblau EZ: 05/1999

Klima, Radiovorbereitung, elektr. FH vorne,

Nebelscheinwerfer, ZV, Seitenairbag vorne

KM 43300 12.449,96 EUR

Alfa 146 1.6 blau met. EZ: 08/1999

Klimaautomatik, Metallic-Lackierung

KM 43554 9.356,64 EUR

Fiat

Marea Week, 1.6 titangrau EZ: 10/1996

Klima, Fahrer- und Beifahrerairbag, ABS

elektr. FH vorne, Servo, ZV, Metallic

KM 90000 7.567,12 EUR

26 megazin.de 03/2002

Fiat

Fiat Punto 1,9 JTD grau met. EZ: 10/2000

Klima, 4 Airbags, ABS, Wegfahrsperre,

Metallic, Gurtstraffer, Nebelscheinwerfer,…

KM 21000 10.500,00 EUR

Seicento Citymatic capriblau EZ: 07/1999

Blaupunkt Cassettenradio

KM 27241 5.036,23 EUR

Sonstiges

Opel Astra 1,4 blau EZ: 10/1994

2 Airbags, Servolenkung, Leuchtweitenregulierung,

Zentralverriegelung, ABS,

Schiebedach, Wegfahrsperre,

KM 74000 4.400,00 EUR

Ihr Fiat Partner: E-Mail: info@klepmeir.de www.klepmeir.de

85084 Winden a. Aign • BAB-Ausfahrt Langenbruck

Tel.: (0 84 53) 34 85-0 • Fax: (0 84 53) 34 85 34

Juniorchef Manfred Prüller stellt zusammen

mit seiner Frau Stefanie ein buntes Frühlingsfest

für Jung und Alt auf die Beine: „Jetzt

müssen wir nur noch die Sonne bestellen...”

Hallo

Biker…

Große Gebrauchtwagenaktion

vom 18. bis 25. März im Autohaus

Prüller: Beim Kauf eines

gebrauchten Autos über

10.000 Euro gibt es einen Gutschein

für die 1. Inspektion.

am Samstag, 13.04.2002,

dreht sich beim Dekra-

Motorradfrühling wieder

alles rund ums Bike. Neben

vielen anderen. Attraktionen

präsentieren

wir die neuesten Modelle 2002. Auf einem Leistungsprüfstand können Sie

die Power der Maschinen testen lassen – und für das leibliche Wohl ist

natürlich wie immer bestens gesorgt.

Also, nix wie hin am 13. April zum Dekra Motorradfrühling! Dekra, Steinheilstr.

15, Ingolstadt, T. 08 41/9 64 18-0.


MOTOR

megazin.de 03/2002 27


INFO

NEWS

EIN TAG AM MEER...

... oder besser gleich eine ganze Woche. Zeit für die Musik, Zeit zum

Entspannen und Zeit, um zusammen mit Gleichgesinnten den Horizont

zu erweitern. Bereits im vierten Jahr organisiert music in

einwöchige Workshops für Musikbegeisterte auf der Sonneninsel

Formentera.

Der Wunsch, permanent schön zu sein, ohne sich jeden

Morgen schminken zu müssen, ist der Traum vieler

Frauen. Silke Schlembach, Inhaberin des AYK Sonnenstudios

in der Levelingstraße, will schönheitsbewussten

Frauen diesen Traum verwirklichen: Als regionaler Partner

der Kölner Firma MaBea bietet sie seit einigen Monate

einen professionellen Permanent-Make-Up-

Service. Ob schön geschwungene Augenbrauen, feine

Lidstriche oder zart getönte Lippen - Elke Schlagmann,

die Kundenbetreuerin vor Ort garantiert perfekte

Schminkergebnisse, die individuell auf Wünsche und

Ansprüche der Kundin abgestimmt sind. Der Vorteil gegenüber

Lippenstift und Eyeliner: Das Outfit stimmt

rund um die Uhr, Tag und Nacht. “Selbst der Sprung in

den Pool, die extreme Joggingtour oder ein heftiger Regenschauer

können diesem Make-up nichts anhaben“,

weiß Silke Schlembach. Damit es keine unliebsamen

Überraschungen gibt, wird an der Kundin zuerst eine

28 megazin.de 03/2002

Obwohl in unmittelbarer Nachbarschaft

zu Ibiza gelegen, ist

Formentera vom Massentourismus

weitgehend verschont geblieben.

Mit dem Flair der Balearen und ihrer Tradition als Paradies für Aussteiger,

Künstler und Reisende aus aller Welt, ist die Insel der ideale Ort sich

seinem Instrument zu widmen und Neues zu entdecken. Unter der Leitung

professioneller Dozenten wird in kleinen Gruppen unterrichtet. Damit gehen

die Lehrer individuell auf die Teilnehmer ein; vom Anfänger bis zum

Routinier findet jeder sein Programm.

Neben den Kursen bleibt reichlich Gelegenheit, die Insel zu erkunden, am

Strand zu relaxen oder sich ins Nachtleben zur stürzen. Abgerundet werden

die Workshops durch spontane Jams, Live-

Gigs und eine Recording-Session am Ende der Woche.

Bestätigt durch begeisterte Reaktionen und

steigende Teilnehmerzahlen, erweiterte music in

für die kommenden Workshops das Programm.

Mit Hakim Ludin konnte ein Weltstar für den Kurs

Worldpercussion gewonnen werden. Ebenfalls

neu sind Stefan Siegele (Flamencogitarre), Martina

Prutscher (Afro-und Latinpercussion), Gary

„Baba” G. (Didgeridoo), Daniel Rodeck (Jazz Gitarre)

und Inga Heckmann (Gesang). Wieder dabei

sind „Papa” John King aus Kanada (Blues- &

Slideguitar), Mixing-Meister und Fachautor Uli Eisner

(Homerecording) sowie Robert Mayer (Gitarre

& Bass).

SCHÖN OHNE SCHMINKE

AYK Sonnenstudio, Ingolstadt

Das interessiert die Kundin:

Wie kommt die Farbe in die Haut?

Die Farbpigmente werden mit einer mikrofeinen Nadel ca. 0,1 mm

unter die Oberhaut eingebracht. Dabei entstehen keine Blutungen.

Kann sich die Haut dabei entzünden?

Nein, denn es wird steril und nur mit antiseptischen, allergiegetesteten,

synthetisch hergestellten, anorganischen Pigmenten gearbeitet.

Gibt es eine Garantie?

Wir geben Ihnen eine Haltbarkeitsgarantie für zwei Jahre.

Wie lange hält ein Permanent-Make-Up?

Permanent-Make-Up verschönt sie für mindestens 3 bis 5 Jahre.

Vorzeichnung aufgetragen und danach erst die Farbe in

die Haut gebracht. Dieser Service ist kostenlos, ebenso

wie das unverbindliche Informationsgespräch. „Alle

Produkte sind gemäß aller gesetzlichen Vorschriften

getestet und in der 20-jährigen Geschichte von MaBea

kam es noch nie zu irgendwelchen allergischen Reaktionen

oder anderen Problemen,“ versichert uns Beatrix

Esser, Inhaberin von MaBea und RTL-Expertin in

Sachen Permanent-Make-Up. Das nächste Infowochenende

im AYK Sonnenstudio ist am 16. und 17. März.

Also vorbeischauen und informieren! (SB)

Termine:

Erste und Zweite Kurswoche:

26.05.02 bis 02.06.02 und

02.06.02 bis 09.06.02

Dritte und Vierte Kurswoche:

01.09.02 bis 08.09.02 und

08.09.02 und 15.09.02

Mehr Infos unter:

Tel. 08 41/96 73 79 oder im

Internet: www.music-in.de

Vorher und Nachher: Schminken

gehört mit Permanent-

Make-Up der Vergangenheit an.

Lippenkontur und Schattierung,

Augenbrauen und Lidstriche.

Hautquerschnitt, der die unterschiedlichen

Schichten aufzeigt.



Auf zum Üben für das erste Jetgolfturnier

am 16. und 17.3.

AUF ZUR

JETGOLF

LIGA!

Freizeitpark

Mainburg

Am Samstag, dem 16., und

Sonntag, dem 17. März,

findet zum ersten Mal ein

Jetgolf-Turnier im Freizeitpark

Mainburg statt.

Gestartet wird in Teams

mit mindestens vier Spielern.

Alter und Geschlecht

spielen dabei keine Rolle.

An beiden Tagen muss jede

Mannschaft 2 Spiele

absolvieren. Am Ende

wird das beste Team in die Wertung aufgenommen. Sonntag nach Turnierende

findet die Preisverleihung statt.

Zu gewinnen gibt es:

1. Platz 200,- Euro pro Team

2. Platz 100,- Euro pro Team

3. Platz 40,- Euro pro Team

4.-6. Platz eine 10er-Karte

Natürlich winken auch Pokale.

Anmeldeschluss für das Turnier ist am Freitag, dem 15. 3. Also nix wie hin

und anmelden. Die Startgebühr pro Person beträgt 5,- Euro.

SALON ART OF HAIR

Kümmert sich gerne um ihr Haar, das Art

of Hair Team.

Am 1. März ist es genau ein

Jahr her, dass Tanja Reith

in ihre neuen Geschäftsräume

am Marienplatz 10

in Großmehring einzog.

Bis September kümmern

sich acht Hairstylisten um

die Haarpracht der Kunden.

Egal ob Steckfrisuren,

Echt- oder Kunsthaarsträhnen,

modische Damen-

und Herrenschnitte,

im Salon Art of Hair ist alles

machbar. Wer Lust auf

Neues hat, aber nicht weiß,

was zu ihm passt, kann

dies durch eine Typberatung

feststellen lassen.

In Sachen Trendstyling ist

das Team von Tanja Reith

immer auf dem neuesten

Stand, denn zu Schulungen

und Messen reist immer

das gesamte Team.

Für den Jubiläumsmonat

sind Aktionen geplant wie

Sektempfang im Studio

und ein Gewinnspiel. Als

erster Preis winkt ein

Frisörbesuch inklusive

Haarschnitt, Farbbehandlung,

Welle und Finishstyling.

Da lohnt sich ein Besuch.

NEWS

megazin.de 03/2002 29


MUSIK

Swamp -Rock

Lounge Music

CD des Monats

Cliff Barnes & The Fear of Winning

„Godsatwork“ (Normal/indigo)

„Götter bei der Arbeit”, das ist natürlich eine Untertreibung.

Denn CBATFOW waren vor zehn Jahren schon

die Malocher des Swamp-Rock, als sie von Niedersachsen

aus die Musikwelt aufhorchen ließen. Konnte aus

dem kühlen Norden wirklich eine Band stammen, deren

Sänger Bobby Tijuana hieß und, die das Publikum ins

Schwitzen brachte? Diese Band war die eindeutige Antwort.

Zwischendurch lange Jahre getrennt, sind sie

jetzt zurück gekehrt zu den Sterblichen, den darbenden

Fans der schmutzigen Schweineorgeln, der rockenden

Gitarren und der farbenprächtigen Titel und Texte.

„Hey be careful with that orange juice” heißt es im ersten

Stück – klar, es geht um eine Trennung am Frühstückstisch.

Die Band rockt, und wenn wir Glück haben,

bleiben die Götter diesmal etwas länger unter uns. (TU)

Internet: www.godsatwork.com

30 megazin.de 03/2002

Singer/Songwriter

Elliott Murphy

„Soul Surfing“

(Blue Rose)

Wer Elliott Murphy im vergangenen

Mai in Ingolstadt erleben

durfte, weiß um die erzählerischen

Qualitäten des Amerikaners

mit Wohnsitz Paris. In Sachen

Lyrik kann er Bob Dylan das

Wasser reichen, und musikalisch

muss er sich nichts mehr beweisen.

Deshalb klingt das neue Album

wie die konsequente Fortsetzung

der Vorgänger „Rainy

Season” und „Beauregard” oder

die Zusammenarbeit mit Iain

Matthews. Die Band ist erstklassig,

das Akkordeon im Opener

„Irish Eyes” stimmt ein auf ein erneut

wunderbares Album, und

Murphy ist in der Form seines Lebens.

Die Punkte gehen nach

Paris. (TU)

www.elliottmurphy.com

New Wave Techno

Tiga

„American Gigolo”

(International Deejay Gigolos/ EFA)

Die ersten vier Gigolo-Compilations

und das Gigolo-Swindle Book

mit der dazugehörigen Mix-CD

mussten kürzlich vom Markt genommen

werden, weil Arnold

Schwarzenegger darauf abgebildet

war und dieser rechtliche

Schritte dagegen einleitete. Damit

ist „American Gigolo” die erste

offizielle Mix-CD des Münchener

Kultlabels. DJ Tiga aus Montreal,

dessen Charthit „Sunglasses

at night” auch auf dieser

Compilation enthalten ist, hat

sich von den über 80 Gigolo-Veröffentlichungen

25 Tracks für

„American Gigolo” ausgesucht

und liefert damit einen Querschnitt

des Sounds von DJ Hells

Label. Einen Live-Mix von Tiga

kann man am 29. März in Regensburg

(Suite 15) und am 12.

April in München (Parkcafe) erleben.

www.gigolo-records.de

[Sonic]

= mies = cool

Pop/Soul

Paul Carrack

„Satisfy My Soul“

(Gold Circle/Alive!)

So zurück gelehnt kann nur jemand

musizieren, der schon alles

andere hinter sich hat. Jahrelang

hat Paul Carrack für andere geackert

und gesungen, Gitarre und

Keyboard für Mike & The Mechanics,

Squeeze oder Nick Lowe bedient.

Jetzt hat er sich in sein

Heimstudio zurückgezogen, und

ein gefühlvolles Album mit schönen

Liedern für die Abenddämmerung

geschrieben. Warmherziger

Soul, mit Liebe eingespielt,

mit kräftigem Pop-Appeal und

der Weisheit gesegnet, wie sie älteren

Musikern manchmal zu eigen

ist. Aus England nichts Neues,

aber dafür etwas sehr Schönes.

(TU)

www.carrack-uk.com

Deep House

Vincenzo

„Strip Joint Grooves Vol.2”

(Dessous Rec./ EFA)

Strip Joint Grooves Vol.2 ist wie

schon der erste Teil eine warme

und gefühlvolle Zusammenstellung

von modernem House für

Kenner und Liebhaber von qualitativ

hochwertigem, vitalem, funkigem,

deepem und international

relevantem Club-Sound. Der

Hamburger DJ und Produzent

Vincenzo sorgte für den Mix aus

aktuellen und noch nicht veröffentlichten

Tracks von Künstlern

wie Ian Pooley, Steve Bug oder

Atjazz. Seine Produktionen auf

den Labels Raw Elements, Stickman,

Phono und nicht zuletzt

Dessous machten ihn zu einem

der Hauptakteure im Deep-House-Business.

Vincenzos neue Maxi

„Can you feel what I feel?” ist

übrigens auch auf Strip Joint

Grooves Vol.2 enthalten.

www.dessous-recordings.com

[Sonic]

Alternative

Marianne Faithfull

„Kissin´ Time“

(Hut/Virgin)

Legende sein ist nicht leicht. Vielleicht

kann man dem kreativen

Stillstand nur entgehen, in dem

man ständig Haken schlägt. Marianne

Faithfull versteht sich darauf

bestens, und hat sich auch

gleich noch prominente Verehrer

ins Studio eingeladen. Beck, Blur,

Pulp, Dave Stewart und Billy Corgan

haben natürlich sehr unterschiedliche

Beiträge beigesteuert,

aber sind auch die Garanten

dafür, dass es nie langweilig wird.

Ein sehr modernes, elektronisches

Album, das im Zusammenspiel

mit Faithfulls dunkler Stimme

reizvolle Stücke enthält. Cooles

Album.

(TU)

www.mariannefaithfull.co.uk

Club Highlight MAXIMAL

V.A.

” Theresa. Vol. 1 - Spring Summer 2002”

(Records Of Interest)

Wenn es um neue Designer-Trends geht, gibt die Firma

Theresa aus München, den Ton an. Jede Modekette, jeder

Shop schaut in ihre gelisteten Kollektionen, um die

nächsten Trends zu erkennen. Nun setzt Theresa wieder

einen neuen Trend: Im März 2002 erscheint zum

Saisonstart Spring/Summer 2002 die erste Compilation

des Trend-Couture-Geschäftes. Sanfte Chill-Out-

Klänge gemischt mit Jazz-Elementen, Latino-Sounds

und einem Schuss Ethno - die passende Musik zur neuen

Mode. DJ Helge „Tafkad” Hinrichs hat bei der Zusammenstellung

sowohl Tracks von etablierten Musikern

wie 2 Men Ahead, Waldeck und George Levin, als

auch unveröffentlichte Stücke von neuen Künstlern

verwendet. Als Special haben wir drei Exemplare der

Compilation für euch ergattert. Wer eine der drei CDs

gewinnen will, muss einfach eine Postkarte mit dem

Stichwort „Theresa” an die Redaktion schicken. Das

Los entscheidet dann über den glücklichen Gewinner.

[Sonic]

Die Firma - Hör ma!

(V2 Rec.): Erste Single-

Auskopplung der Deutsch-

Hip-Hopper aus dem abwechslungsreichen

Album

„Das 3. Auge” (Konzert:

03. März im Backstage/

München).

Steve Bug - You make me

feel (Poker Flat): Feinster

Minimal House in zwei

leckeren Mixen.

The Funky Lowlives -

Inside/Bellaluna Mixes

(Stereo Deluxe): Jazzy

funky TripHop, geremixt

von Boozou Bajou & Richard

Dorfmeister vs. Uptight

Productions.

Patrick Dubois -Tekdubois

EP (Isoghi/Intergroove):

Vier Progressive House-Tracks

mit spacigen

Sounds, als Bonus gibt‘s

noch zwei Endlosrillen-

Loops.

LOWLIGHT DES

MONATS:

DJs@Work - Time to

wonder (Polydor): Grottenschlechtes

Dance-Remake

eines ursprünglich ganz

netten Popsongs.

CLUB-SOUNDS CD-MANIA


MotoGP 2

Am Nordbahnhof 1

85049 Ingolstadt

Tel. 08 41/48 12 48

Fax 08 41 48 13 48

präsentiert:

Spiel des Monats

PS 2

Motorfans freut´s:

Seit Mitte Februar

ist der zweite Teil

der legendären MotoGP

Motorrad Simulation

bei Foxygames

erhältlich.

Diesmal ist die

Zweirad-Simulation vom Bautenzug bis zur Scheibenbremse

auf die PlayStation-2-Hardware abgestimmt.

Wie der Name bereits verrät, kann Namco für MotoGP

2 abermals auf die offizielle Lizenz der FIM Road Racing

World Championship zurückgreifen. Offensichtlich

haben sich die Japaner die Kritik am Vorgänger

zu Herzen genommen. Bestes Beispiel ist das Angebot

an Rennstrecken: Zu den fünf MotoGP-Tracks gesellen

sich fünf weitere hinzu, Assen, Le Mans, Catalunia,

Mugelle und der Sachsenring, um die 125ccm, 250ccm

oder 500ccm-Maschinen auf Hochtouren zu bringen.

Egal ob alleine oder zu zweit, die realistischen Grafiken

verführen zu stundenlangen Daddeln! Ein wirklich

sehr guter Nachfolger des ersten Teils, auch für Nichtbiker

zu empfehlen.

Game Boy Advance

Creatures

Vor gut vier Jahren wuselten sie

zum ersten Mal auf den PCs. Die

Rede ist von den Norns, den ersten

digitalen Lebewesen. Sie besitzen

eine eigene Digitale DNA

und treiben meistens das, was ihnen

in den Sinn kommt. Die Aufgabe

des Spielers ist eine Kolonie

von Norns zu züchten und ihnen

verschiedene Verhaltensregeln

beizubringen. Durch geschicktes

Kreuzen von bestimmten Norns

können gute Eigenschaften hervorgehoben

und schlechte verdrängt

werden. Freunde des Tamagotchi

werden bestimmt erfreut

sein, sowie Personen, die

sonst schwer Anhang finden und

auf Tierhaare allergisch reagieren.

Die digitalen Haustiere können

einem sehr ans Herz wachsen

und dank der intelligenten

Speicherfunktion bleiben sie

auch nach dem ausschalten des

GBA erhalten.

PC

my MP3 pro 3.0

Musik akustisch und visuell wiedergeben,

konvertieren, organisieren

und brennen. Upload von

Playlisten auf den externen Hardware-Player

oder Download von

Musik aus dem Internet. Unbegrenzte

En/Decodings im neuen

MP3 PRO Format entwickelt von

Fraunhofer und Coding Technologies.

Internet-Radio wiedergeben

und gleichzeitig aufnehmen.

MP3s ein-, aus- und sogar überblenden

und in Echtzeit schneiden.

Perfekter Klang über professionelle

Effekte und zusätzliche

VST-PlugIns. Yo, was will der

Soundpirat mehr?

MULTIMEDIA

PC

ANNO 1503

Stechen Sie mit ANNO 1503 in einer

unbekannten Inselwelt in See,

um das Mittelalter neu zu erobern.

Features: Echtes 3D-Terrain

mit Höhenabstufungen

(dreh- und zoombar), noch detailgetreuere

Animationen schaffen

ein realistisches Abbild des mittelalterlichen

Lebens und geographische

und klimatische Begebenheiten

beeinflussen

Wachstum und Verfügbarkeit der

vielfältigen, neuen Rohstoffe. Zusätzliche

Ressourcen in Kombination

mit erweiterten Produktionsketten

ermöglichen die Herstellung

zahlreicher, neuer Bedarfsgüter.

Weiterentwicklung

der Computerintelligenz vor allem

in den Bereichen Handel, Diplomatie

und Kampf und zusätzlich

zeichnen sich die Computerspieler

durch unterschiedliche

Charakterprofile aus. Ein Muss

für jeden Logistiker.

megazin.de 03/2002

31


BÜCHER/KINO

ROMAN

Benjamin v. Stuckrad - Barre

„Deutsches Theater”

Kiepenheuer & Witsch; 12,90 Euro

Die Inszenierung unseres Alltags in Deutschland.

„Deutsches Theater“ bietet keinen Blick hinter die

Kulissen, sondern einen darauf. Wer spielt was für

wen? Wo endet die Bühne? Die Hypothese: Sie endet

gar nicht. V. Stuckrad-Barre liefert punktgenaue

Szenen der allumfassenden Inszenierung: Im Bundestag,

in der Tanzschule, auf der öffentlichen Toilette,

im Gefängnis, in der Warteschleife und in der

Kaserne. Er begleitet einen Pizzaboten, einen Wahlkämpfer

im Wohnmobil - es wird niemand vorgeführt,

vielmehr wird das Aufgeführte nachgezeichnet.

Die Fotografien stammen durchweg vom Autor,

der mit diesem Buch seine ganz eigene Form des literarischen

Journalismus vorantreibt. (SW)

Film des Monats

Kinostart: 14.03.2002

Spy Game – Der Finale Countdown

Politische Intrigen, geheime Verschwörungen,

Spionage, Verrat und Betrug bestimmen die Welt

von heute. Tom Bishop (Brad Pitt), der einstige

Agenten-Rekrut des kurz vor dem Ruhestand stehenden

CIA-Agenten Nathan Muir (Robert Redford),

schwebt in Lebensgefahr, da er in China wegen

Spionage angeklagt wurde. Nathan, den eine enge

Freundschaft mit Tom verbindet, will seinen Freund

und Schüler befreien. Doch bei Nathans Ermittlungen

kommt ein mörderisches Intrigen-Spiel ans Tageslicht.

Denn nun müssen sich die beiden mit ihren

eigenen Vorgesetzten auseinandersetzen...

USA 2001

Darsteller: Robert Redford, Brad Pitt u. a.

Regie: Tony Scott

32 megazin.de 03/2002

Computer

Joel Scambray, Stuart McClure

„Das Anti-Hacker-Buch

für Windows”

mitp - Verlag; 34,95 1

Dieses Buch dringt vor bis in

die tiefsten Schichten des Windows-Betriebssystems,

um Angriffe

auf die Windows-Sicherheit

und entsprechende Gegenmaßnahmen

Byte für Byte

zu analysieren. Die Einsichten,

die dabei entstehen, werden

auch erfahrene Systemadministratoren

wachrütteln! Das

Buch gliedert sich wie folgt:

Profiling (Untersuchung und

Vorbereitung auf den großen

Angriff), Eroberung (System-

Einbruch über traditionelle Angriffspunkte),

Dienste und Clients

(Angriff auf den IIS, den

SQL-Server, Terminal-Services,

usw.). (SW)

Kinostart: 21.03.2002

Ice Age

Die Eiszeit vor 20.000 Jahren:

Riesige, majestätische Tiere

bevölkern den Erdball – sieht

man einmal von einem Quartett

gar nicht so edler Vierbeiner

ab. Und das sind Manny,

das Mammut, Sid, das ungehobelte

Faultier, Diego, der heimtückische

Säbelzahntiger, und

der tollpatschige Scrat, der einem

Eichhörnchen gleicht. Blöde

nur, dass Scrat, als er seine

Eichel ins Eis zu rammen versucht,

eine riesige Lawine auslöst

und Diego Böses im Schilde

führt. „Ein verdammt witziges

PC-Animations-Wunder.”

USA 2001

Synchronsprecher: ”Sid”

alias Otto Walkes u.a.

Regie: Chris Wedge

Wirtschaft

Klaus Schmeh

„Die 55 größten Flops der

Wirtschaftsgeschichte”

Ueberreuter Wirtschaft; 24,90 1

Wie wird man am schnellsten

Millionär? Indem man als Milliardär

sein Geld in die falschen

Geschäfte investiert! Die Wirtschaftsgeschichte

ist voll von

gigantischen Flops, unglaublichem

Managerpech und sogar

krimineller Unternehmerenergie.

Spannend sind diese Geschichten

allemal, denn wenn

es um das Scheitern ambitionierter

Projekte geht, schreibt

das Leben einfallsreichere Geschichten

als es jeder Dichter

könnte. Leider sind die Flops

bisher sträflich vernachlässigt

worden. Höchste Zeit also,

über die peinlichen Kapitel der

Wirtschaftsgeschichte zu berichten.

(SW)

Kinostart: 28.03.2002

Not A Girl

„Not a girl” ist die Geschichte

dreier Freundinnen aus Kindertagen.

Lucy, Kit und Mimi, die

nach acht Jahren des Getrenntseins

ihre Freundschaft

auf einem Roadtrip neu entdecken.

Recht planlos, praktisch

ohne Geld, aber mit um so

mehr Träumen beladen, nehmen

sie die Gelegenheit wahr,

im `73-er Buick von Mimis gutaussehendem

Freund Ben mit

zu fahren. Auf ihrem Weg sammeln

sie nicht nur Erfahrungen,

die ihr Leben verändern

werden.

USA 2001

Darsteller: Britney Spears,

Anson Mount u.a.

Regie: Tamra Davis

Chronik

Bettina Greve

„Polydor Sternenhimmel –

Die Chronik einer deutschen

Schallplattenmarke”

Hannibal Verlag; 40,00 1

Die Geschichte der Firma Polydor

von den Anfängen bis zur

heutigen Zeit. Gegründet von

den beiden Firmen Polyphon

und Deutsche Grammophon im

Jahr 1924, wurde Polydor

zunächst nur als Exportmarke

verwendet. Nach über 18 Jahren

kommt die Marke nach

Deutschland zurück und beginnt

eine Karriere, die sich sehen

lassen kann. Ein interessantes

Buch über eine vielseitige

Marke mit vielen Hintergrundinformationen,

Bildern,

Zeitungssauschnitten und Plattencovern.

(SW)

DEMNÄCHST

IM KINO

07.03.2002:

Unterwegs mit Jungs:

Drew Barrymore als

selbstbewusste Frau.

07.03.2002:

Asterix & Obelix: Mission

Cleopatra: G. Depardieu

als Obelix...!

07.03.2002:

Jalla Jalla: Romanze mit

politischem Hintergrund

(Komödie).

14.03.2002:

Knallharte Jungs: Harte

Jungs Teil II, von B. Eichinger.

14.03.2002:

Down: Spannender Thriller

über einen Fahrstuhl

mit „Eigenleben”.

21.03.2002:

Resident Evil: Horror,

Action und Science-Fiction

in einem.

21.03.2002:

Rollerball: Knallharte

Action auf Rollerballs...

21.03.2002:

Große Diebe Kleine Diebe:

Was passiert, wenn einer

einen Dieb bestiehlt...

(Thriller/Komödie)

28.03.2002:

E.T. – Der Außerirdische:

Neuverfilmung des Kino-

Klassikers.

28.03.2002:

Y Tu Mama Tambien –

Lust for Life: Mexikanisches

Liebesdrama.


HOROSKOP

März 2002

Widder

Kommunikation, Pläne und körperliche

Aktivitäten verlaufen in

der ersten Monatshälfte klarer

und leichter als in der zweiten. Ansonsten ist

dies ein energiegeladener, freundlicher Monat

für dich. In der ersten Monatshälfte wird

dir die Kommunikation mit Worten wichtiger

sein, in der zweiten die mit dem Herzen. Solange

du mit deinen Erwartungen nicht übertreibst,

stehen dir alle Türen offen.

Stier

Du stellst zur Zeit verschiedene

Bereiche deines Lebens gründlich

infrage und einige kleine

Kurskorrekturen sind jetzt sicherlich notwendig.

Besonders das, was du innerhalb der

letzten zwölf Monate begonnen hast, wird

jetzt auf erste Widerstände stoßen. Dies kann

Vorhaben, Geschäfte, Freundschaften oder

einen inneren Entwicklungsprozess betreffen.

Mit der Unterstützung durch andere

kannst du im Moment kaum rechnen.

Zwillinge

Wenn du Entscheidungen treffen

musst, ist die zweite Monatshälfte

dafür halbwegs geeignet.

In der ersten solltest du die Dinge aber lieber

ruhen lassen, bis du dir klarer bist, worum es

dir eigentlich geht. Sobald du deine Standpunkte

geklärt hast, kannst du mit neuer Energie

loslegen. Bis dahin möchtest du dich

vielleicht von anderen zurückziehen, da du

leichter als sonst zu verunsichern bist.

Krebs

Du sprühst über vor Energie und

kannst viel für dich erreichen.

Dein Drang nach Aktivitäten und

Abwechslung kann jetzt allerdings so stark

werden, dass du nicht genau weißt, wohin mit

all deiner Energie. Gerade wenn deine Chancen

denkbar günstig stehen, solltest du

nichts überstürzen. Sonst wirst du langfristig

einiges von dem, was du jetzt beginnst, wieder

aufgeben müssen.

Löwe

Wenn du weißt, was du willst,

und auch andere von deinen Absichten

überzeugen kannst,

dürften deine Anstrengungen jetzt Früchte

tragen. Hast du die Grenzen und Wünsche anderer

bisher zu wenig beachtet, kannst du

auf deren heftigen Widerstand stoßen. Dies

wird sich besonders in der zweiten Monatshälfte

bemerkbar machen.

Jungfrau

Deine körperliche Energie befindet

sich gerade auf einem Höhepunkt.

Eine gute Gelegenheit,

viel Arbeit zu leisten oder sportlichen Aktivitäten

nachzugehen. In anderer Hinsicht

scheinst du eher unklar zu sein. Das ist eigentlich

kein Problem außer du meinst, zu jedem

Thema eine klare Stellung beziehen zu

müssen.

Vom Astrologen

Martin A. Banger

Waage

Du hast Energie, weißt aber

nicht, wie du sie einsetzen

kannst und willst. Es kann leicht

passieren, dass du auf Widerstände stößt.

Entweder wirst du selbst darauf kommen,

dass es Zeit ist, deinen Standpunkt zu überdenken

oder du wirst durch andere darauf

gestoßen. Beziehst du die Erwartungen anderer

an dich in deine Überlegungen mit ein,

kannst du aber mit deren Unterstützung

rechnen.

Skorpion

Entwicklungen, die vor ca. einem

Jahr begonnen haben, werden

jetzt entweder zu einem

Höhepunkt gelangen oder von dir eine

Klärung und Neuregelung fordern. Je nachdem,

welche Tendenz auf dich zutrifft, hast

du jetzt viel neue Energie für deine Vorhaben,

oder du musst lernen, deine Kräfte besser an

deine Ziele anzupassen.

Schütze

Eine ausgeglichene Zeit mit

kleinen erfreulichen Entwicklungen

und Neuanfängen in Beziehungen.

Möchtest du wichtige Angelegenheiten

praktisch regeln, fällt dir dies leichter

als noch vor kurzem. Gibt es allerdings für

dich allein oder mit anderen etwas Wichtiges

zu klären, wirst du momentan noch keine geeignete

Lösung finden. Auch für Verhandlungen,

neue Pläne und Verträge ist diese Zeit

nicht geeignet.

Steinbock

Wenn du Dinge anzweifelst, die

dir lange Zeit wichtig waren,

wirst du wenig Kraft finden, auf

die gewohnte Weise weiterzumachen. Dadurch

erkennst du, für welche Bereiche du

noch weiterhin Energie aufbringen möchtest.

Versuchst du, alles beim Alten zu lassen, werden

in der zweiten Monatshälfte zunehmend

auch andere deine Position hinterfragen.

Wassermann

Genieße deine Träume, ohne

dich von ihnen zu langfristig

bindenden Entscheidungen verleiten

zu lassen. Siehst du dich zur Zeit allerdings

vor unüberwindbare Hindernisse gestellt,

solltest du herausfinden, was deinem

Erfolg mehr im Wege steht: ein früher eingeschlagener

Kurs, der längst hätte geändert

werden müssen, oder deine innere Einstellung.

Fische

Entweder sprühst du über vor

neuen Ideen und verfügst auch

noch über die nötige Energie,

diese umzusetzen oder du fühlst dich durch

äußere Umstände eingeengt und dadurch

sehr unzufrieden. Auf jeden Fall solltest du

nach Gelegenheiten suchen, neue Entwicklungen

in deinem Leben zuzulassen.

RÄTSEL

3

5

9

11

12

4

15

2

13

Rätsel

Kreuzworträtsel-Coupon

Diesen Coupon mit dem richtigen Lösungswort auf eine Postkarte kleben und an

folgende Adresse senden: megazIN, Stichwort „Kreuzworträtsel“, Bergbräustraße

2, 85049 Ingolstadt. Einsendeschluss: 22.03.2002. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lösungswort letzte Ausgabe: Medienpreis

Des Rätsels Lösung: Motto von megaQuiz

7

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

14

10

MEGAZIN VERLOST:

5 x Tony Hawk`s Pro Skater 3

Der vielfache Skateboard-Weltmeister Tony Hawk aus San

Diego entwickelte nach seinem Abschied aus dem Profisport

die Computerspiele „Pro Skater 1“ und „Pro Skater 2“. Jetzt

kommt die dritte Version auf dem Markt und als Appetithappen

gibt es auf diesem Doppel-Silberling neben einem Interview

mit dem Meister Videosequenzen von atemberaubenden

„Skate“-Szenen sowie einige spezielle Tipps für die Fangemeinde.

Doch damit nicht genug. Musik-Heroen wie „NOFX“, „Alien Ant Farm“,

„Papa Roach“, „Deftones“, „Millencolin“, „Pennywise“ oder „Onesidezero“ sorgen

zusätzlich für gnadenlos gute Rockuntermalung und bringen das Blut in

Wallung. Nicht nur für Skater ein Muss!

5 x Liebeskummer

Es ist lange her, dass uns der Postbote eine derart gute Compilation

ins Haus brachte: Egal ob im Bereich Film und Fernsehen

mit „Schokolade zum Frühstück”, „Ally McBeal”, „Sex

And The City” oder auf CD mit der erfolgreichen Reihe ”Herzschmerz”.

Liebeskummer beinhaltet die emotionalsten Songs

der letzten Jahre: Nilsson (Without You), Bangles (Eternal Flame),

Sinead O Connor (Nothing Compares To You), Bonnie Bianco

& Pierre Rosso (Stay), Spandau Ballet (Through The Barricades), Guns `n`

Roses (November Rain) und viele weitere Herzensbrecher.

8

megazin.de 03/2002

33

1

6


c a f é

:inter/nett

JETZT

KOSTENLOS!

In unserem Café stehen

euch jeden Tag zu unseren

Öffnungszeiten vier

T-DSL-Internet-Plätze zur

Verfügung! Schaut doch

einfach mal vorbei!

Am Freitag, den 15. März 2002, 18-21 Uhr

14. Disconight

der Fronte 79

für alle 10- bis 13-Jährigen mit DJ Alex. Der Eintritt ist wie

immer frei!

Tanzen wie in den Clips auf MTV und VIVA:

special:

Video-Clip-

Dancing

jeden Donnerstag von

17 bis 18 Uhr für alle von 12 – 15

Ihr seid eine Band und wollt für eure Fans mal wieder

Party machen? Unsere Konzert-Hotline für

Auftritte auf der kleinen Bühne: 93555-14/15!!!

p r o g r a m m 03/2002

dienstags:

16.00 bis 17.30 „Cara mia“ - Selbstverteidigung

16.00 bis 19.00 Streetball für jeden

16.00 bis 19.00 Trampolinspringen für jeden

16.00 bis 22.00 Treffpunkt Tischtennis

16.00 bis 22.00 Treffpunkt Video

16.00 bis 22.00 Rollenspiele

17.00 bis 22.00 Kostenlos surfen, chatten, mailen/

Café:internett geöffnet!

18.00 bis 19.30 AK Billard

18.00 bis 21.30 Bandprobe „stoned by society“

18.00 bis 21.30 Bandprobe „Risk Clan“

18.00 bis 22.00 AK Graphics

19.00 bis 22.00 Mittelalterliches Theater mit Schaukämpfen

„Hedera Helix“, Teilnahme ab 18 Jahren

mittwochs:

15.00 bis 17.00 AK Web-Design

16.00 bis 18.00 AK Dance mit den „Lost Angels“

16.00 bis 19.30 crazy connection – AK Breakdance

16.00 bis 19.30 Trampolinspringen für jeden

16.00 bis 22.00 Treffpunkt Tischtennis

16.00 bis 22.00 Treffpunkt Video

17.00 bis 22.00 Kostenlos surfen, chatten, mailen/

Café:internett geöffnet!

18.00 bis 22.00 AK-Tradingcards Pur

(Kartenspiele jeglicher Form)

18.30 bis 21.30 Fantasy hautnah (Live-Rollenspiele)

19.00 bis 22.00 free-chat im café:internett

19.45 bis 21.45 Scratchen

donnerstags:

14.00 bis 16.00 Streetball für jeden!

14.00 bis 22.00 Treffpunkt Tischtennis

14.00 bis 22.00 Treffpunkt Video

16.00 bis 18.45 AK Streetball

17.00 bis 22.00 Kostenlos surfen, chatten, mailen/

Café:internett geöffnet!

17.00 bis 18.00 Video-Clip-Dancing

18.00 bis 21.30 Bandprobe „Undefinable“

18.00 bis 21.30 Magiccards

19.00 bis 20.00 Aerobic, Unkostenbeitrag 2,-DM

19.30 bis 22.00 AK Skate and Create

(alles um das Skateboard)

20.15 bis 22.00 AK Streetball

freitags:

14.00 bis 17.00 Netzwerkspiele

14.00 bis 17.30 Bandprobe „Butcher“

14.00 bis 22.00 Streetball für jeden!

14.00 bis 22.00 Treffpunkt Tischtennis

14.00 bis 22.00 Treffpunkt Video

15.00 bis 21.00 AK Tradingcards

17.00 bis 22.00 Kostenlos surfen, chatten, mailen/

Café:internett geöffnet!

16.00 bis 22.00 AK Mech

18.00 bis 20.00 Theatergruppe „Blaulicht“

samstags:

14.00 bis 15.00 Treffpunkt Video

14.00 bis 18.00 Streetball für jeden!

14.00 bis 18.00 Treffpunkt Tischtennis

17.00 bis 22.00 Kostenlos surfen, chatten, mailen/

Café:internett geöffnet!

14.30 bis 17.30 Bandprobe „Veitzfluch“

15.00 bis 18.00 Lights! Camera! Action!

(Videos selber schneiden und gestalten)

( ➟ gekennzeichnete Termine sind neu!)

öffnungszeiten

Sonntag + Montag nur bei Veranstaltungen

Dienstag + Mittwoch 16.00 bis 22.00 Uhr

Donnerstag + Freitag 14.00 bis 22.00 Uhr

Samstag 14.00 bis 18.00 Uhr

Auch unser Café hat natürlich wieder geöffnet.

Dienstag/Mittwoch 17.00 bis 22.00 Uhr

Donnerstag/Freitag 16.00 bis 22.00 Uhr

Samstag 14.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen unter

www.stadtjugendringingolstadt.de

und im Teletext von intv, Seite 444

FRONTE 79 Büro

Telefon 0841/93555-14/15, Fax 0841/93555-30

Jahnstraße 25, 85049 Ingolstadt


MOVE Der Bewegungsmelder der Region

What´s

on?

• Berliner Nächte

• Ferris MC

• Mickie Krause

Zonenleben

• Partyzone

• Gastrozone

• Dancezone

Extra

Personality

• Szene-Gänger

• Singles

• Dr. Max on tour

Speis

& Trank

• Wettbewerb der

Jung-Köche

• Starkbierfeste

Und

sonst?

• Kleinanzeigen

• megatickets

• Bewegungsmelder


PARTY

Party ohne

Sperrzeit

Fr., 8.3. und

Sa., 9.3.2002

Zwei Nächte ohne

Sperrzeit, dazu ein attraktives

Programm und

das megaQuiz unter

dem Motto “Schlau statt

blau”. Lies dazu bitte unsere

Titelstory. Gewinn

neben tollen Sachpreisen

auch eine Reise

nach Berlin. Viel Spaß

und Party on!

Der Besucherstrom in

Ingolstadts City wird,

wie schon in den vergangenen

Jahren, auf

Bürgerfest-Niveau anwachsen.

Über 50.000

Besucher erwarten wir

während der sperrzeitlosen

Tage.

Damit jeder auf seine

Kosten kommt, bitten

wir im Vorfeld, Folgendes

zu berücksichtigen:

• Bitte keine Gläser oder

Flaschen aus dem Lokal

mit auf die Straße

nehmen.

• Bitte akzeptiere auch,

dass im Außenbereich

die Bands nie länger

spielen dürfen, als es

die normale Sperrzeit

erlaubt.

Vor allen Gastronomiebetrieben,

auf den Berliner

Nächten eine besondere

Veranstaltung organisieren,

stehen Holzbären.

Also, Augen auf.

68 megazin.de 03/2002

1

Das Programm

Antalya Restaurant

Dollstr. 6

Sa: 20.30 Uhr: Bauchtanz

2

BaBaLu

Am Bachl 43

Fr: 22.00 Uhr: Live-Band Susi

Sonnenschein, Deko

Sa: 22.00 Uhr: Live-Band Cyco

Dad, Deko

3

Engelwirt

Am Kreuztor 11

Fr: 22.00 Uhr: Live-Band Cyco

Dad, Dekoration

Sa: 22.00 Uhr: Live-Band Macho

Skunk, Dekoration

4

Glock’n am Kreuztor

Oberer Graben 1

Fr und Sa: Berliner Getränke und

Speisen, Dekoration a la Berlin

megaQuiz vor Ort an beiden Tagen

5

Goldener Stern

Le Café

Schrannenstr. 1

Fr: ab 7.30 Uhr: Berliner Deko, typische

Speisen

Sa: 10.00 Uhr: Berliner Deko, typische

Speisen

8 l’evento

14

Adolf-Kolping-Str. 1

Fr: 21.30 – 06.00 Uhr: After Hour

– Open-End-Party

Sa: 22.00 – 06.00 Uhr: After

Hour – Open-End-Party

Nachtwind

Steuartstr. 2

Fr: 22.00 – 24.00 Uhr:

live Auftritt

Sa: 22.00 – 24.00 Uhr:

live Auftritt

Pater Noster

Bergbräustr. 6

Fr: ab 20.00 Uhr bis Ende:

DJ Meik, House, Rock, Motto:

“Club Big Eden”

Sa: ab 20.00 Uhr bis Ende:

DJ Cappo, Motto: “Club Big

Eden”, Promiclub in Berlin, House

Music

Café Bistro Peanuts

Griesbadgasse 2

Fr: 20:00 Uhr: HipHop Jam:

fläsh´n´deckend, dipol, DJ fu-stylez,

Jahmaro, DJ Outrageous

Kupferstr. 17

Fr u. Sa: Deko ”Berlin”, typische

Speisen und Getränke

Sa: 20:30 Uhr: House Party mit 4

DJs, Longdrinks, Kurze, Schnäpse 12 Sausalitos

1/2 Preis, Eintritt frei

Theresienstr. 31

6

Fritz Kreis

Schaustellerbetrieb

Fr: 17.00 – 04.00 Uhr: Typische

Berliner Getränke, Kreuzberger

Nächte sind lang, Showeinlagen

Hölderlinstr. 27

zu bestimmten Zeiten

Fr. u. Sa: Crepes-Stand in der Sa: 17.00 – 04.00 Uhr: Dekorati-

Fußgängerzone

on a la Berlin, rot-weiße Luftballons,

Show-Einlagen (Musiccomputer)

7

9

10

11

13

Shamrock Irish Pub

Theresienstr. 29

Fr u. Sa: ab 21.00 Uhr:

The Marginal Prophets

Swept Away

Donaustr. 14

Fr: Live-Band

Sa: ab 22.00 Uhr: Buss Up Soundsystem

mit div. DJ’s und Reggae

15

Café Tagblatt

Poppenstr. 1

Fr: 20:00 Uhr bis Ende:

Live Band “Get up”

Sa: 20.00 Uhr bis Ende: Partytime

mit DJ

16

Touch Down

Gerbergase 5

Fr und Sa: Berliner Speisen und

Getränke, Dekoration a la Berlin

17

U2 Music Bar

Harderstr. 21

Fr: Live-Bands ab 21.00 Uhr

Whiskeydust (Rock Soul),

Straight Bourbon (Bluesrock),

anschließend Jam-Session

Sa: Live-Bands ab 21.00 Uhr Totem

(Deutsch Punk Rock), Emergency

Exit (Rock), Tribal Force

(Rock), anschließend Jam-Session

18

Weißbräuhaus GmbH

Dollstr. 3

Fr: Hauptmann von Köpenick, Live-Band

Sa: Live-Band, Motto “von Berlin

nach Bayern”, Hauptmann v. Köpenick

Weitere teilnehmende Betriebe:

Amadeus GmbH, Am Stein 9 • Diagonal,

Kreuzstr. 12 • Eiskeller, Jesuitenstr. 17

Havanna Bar, Kupferstr. 24 • Le Bistro,

Am Münzbergtor 1 • Mc Donalds, Moritzstr.

15 • Neue Galerie “Das Mo”, Bergbräustr.

7 • Romolus, Harderstr. 7

Sigi’s Café Bistro, Kreuzstr.6 • Unschein

Bar, Kupferstr. 9


4

3

16

10

5

15

12

11

17

13

8

18

1

2

7

6

9

14

PARTY

13

megazin.de 03/2002 69


PARTY

Gut, dass es die großen Kostümbälle gibt, ansonsten

fiele der kostümierte Ingolstädter

Fasching recht mager aus: Der Weiberfasching

und die Saturday-Night-Fever im

Stadttheater waren die absoluten Highlights.

Wer für den Weiberfaschingsball der

Narrwalla nicht bereits Wochen vorher Karten

gecheckt hatte, hatte wenig Chance, eine

der wenigen Restkarten an der Abendkasse

zu ergattern. Ihm blieb nichts weiter übrig,

als die Nase auf die Scheibe zu pressen und

dem Treiben in den drei Bereichen (Festsaal,

Hauptfoyer und Disco-Area im hinteren Foyer)

zuzusehen. Der nächste Weg führte

natürlich in die City, bevorzugt ins Bermuda-

Dreieck. Die restlichen Tage verliefen - wie in

den letzten Jahren - eher mittelprächtig. Obwohl

einige Gastronomen zusätzliche Zelte

aufstellten, füllten sich diese nur selten von

Freitag bis Dienstag, oft standen die Heizstrahler

allein im Raum und wärmten sich

gegenseitig. Fasching ist in unseren Gefilden

eindeutig am Abnehmen, was auch kein

Wunder ist, schließlich vergeht den Wirten

bei den Kosten (siehe letzte Ausgabe) die

Lust an besonderen Aktionen, die Gäste bleiben

aus, doch die Gebühren zur Sperrzeitverkürzung

nagen weiter am geminderten

Umsatz. Konsequenz: Weniger Wirte gehen

Risiken ein, schließen früher und immer weniger

Besucher gehen auf Tour, weil es sich

eh nicht lohnt. Schade. Doch, Kopf hoch, wir

kennen die guten Events und haben hier einige

Takes vom Fasching 2002.

70 megazin.de 03/2002

Zwischen „Hei, juhu“

Fasching 2002

Stundenlang standen sie an der Tür des Stadttheaters,

jetzt hieß es auch für sie: Fasching

2002. Das Security-Team vom Stadttheater feierte

nach getaner Arbeit in der Eierschale ab.

Gut, dass sie der Türsteher überhaupt reinließ.

Tolle Stimmung auch auf dem Apian-Ball in der

Fronte mit den Honey Drags aus Berlin. Super

gemacht, SMV. Natürlich war noch viel, viel mehr

los, wie die 80er-Party im Digo, die Partys im

Mo, die Sessions im Sausa, usw., doch leider ist

für alle Locations der Platz in der megazIN begrenzt.

Schliesslich wollen wir euch auch ausführlich

mitteilen, was alles abgeht - im März.

Alles blau? Nicht sonderlich ausgefallen,

doch im Team einfach ein Eyecatcher:

“Die Supremes in Blue” im

Sigi´s.

Peace, Love and Harmony im Pater Noster. Nessy

verwöhnt hier nicht nur ihre Gäste, sondern

lässt sich auch einmal einfach lieb haben.

„Winke, Winke“ aus dem vollen Touch Down.

Sie streckt die Hä

zum Himmel sond

Gast: Petra kümm

sönlich um das lei

der Tagblatt-Gäng


und „Nix da, zu!“

Ingolstadt

Neben dem Weiberfasching zählte die Schlagerparty

zu den Highlights in der Music-Bar U2. Wer

nicht tanzen wollte, ließ tanzen.

”Back to the 80s” lautete das Motto

dieser illustren Gäste im Sigi´s - Keller.

de nicht

rn zum

rt sich perliche

Wohl

r.

Wer es auf den ersten Blick nicht erkennt:

das ist eine Glock´n-Aktion zum

Thema Safer-Sex. Wer bei diesen Damen

landen wollte, musste mindestens

einen Gummi im gewünschten Farbwert

dabei haben, sonst lief nichts.

Ebenfalls im Tagblatt erblickten wir den

unvermeidlichen Trend 2002: Schwuchtel-Winnetou

auf warmen Sohlen.

Fr., 08.03.,

ab 21.00 Uhr:

• Whiskeydust

(Rock´n´Soul)

• Straight

Bourbon

(Bluesrock)

Glock’n am Kreuztor

Jeden Sonntag

bis Mittwoch 19-24 Uhr:

Alle off. Getränke

für nur 1,60 Euro

85049

Ingolstadt

Oberer

Graben 1

Sa., 09.03.,

ab 21.00 Uhr:

• Totem

• Emergency

Exit

• Tribal Force

An beiden Tagen: JAM-SESSION mit open end!

PARTY

5 Bands

an 2 Tagen!

Fr., 08. + Sa., 09. März 2002

Freitag, 8.3. und Samstag, 9.3.:

Berliner-Nächte-Party

Tel. (08 41)

3 49 90

Täglich:

19-2 Uhr

megazin.de 03/2002 71


PARTY

Wie alle Jahre wieder, lud Nordbräu

zum Anstich des Eisbocks in den

Bräukeller. Die Hausbrauerei verfügt

nicht nur über die nötigen

Räume, auch die Küche ist groß genug,

um ca. 180 Gäste perfekt zu

bewirten. Mit bayerischen Schmankerln

und dem würzigen Starkbier

im Krug, genossen die geladenen

Gäste am Do., 21.02., den Abend. In

trauter Dreisamkeit erhoben Dr. Alfred

Lehmann (CSU), Achim Werner

(SPD), und Sepp Misslbeck

(FW) stimmgewaltig die Krüge,

während OB Peter Schnell gelassen

die Party genoss. Doch, Wahlkampf

hin oder her, hier ging es in erster

Linie um das Starkbier und gemütliche

Stunden, gesponsert von Nordbräu.

Damit auch niemand vergessen

wurde, fertigte Geschäftsführer

Franz Spanheimer die Gästeliste

persönlich an, doch eines ließ unter

den Tisch fallen: ”Eine geregelte

Platzordnung gibt es nicht. Wir vergeben

die Reihen, doch vor Ort soll

sich jeder seinen Gesprächspartner

selber aussuchen dürfen.” Ja, und

dann gelingt auch der Abend. Hoch

die Krüge!

(DM)

72 megazin.de 03/2002

Gstanzl-

Sänger in

Aktion.

Rock im Radio!

100 % pure rock!

Nur bei uns

hören Sie

24 Stunden täglich

die größten Rockstars

und die besten Newcomer!

Pure rock, wahr und unverfälscht.

Das ist Bayerns Rockradio!

Stich das Starkbier

Bräukeller, Ingolstadt

Zünftige Stimmung am Anstichabend

Franz Schmidtner (v. r.) und Helmut Bayerlein.

(Betriebsgastronomie Audi) verbünden

sich mit Jesuiten Quelle-Geschäftsführer

Franz Etsberger mit Frau

Helmi (links).

In Nürnberg im Kabel auf 106,75 MHz.

Weitere Frequenzen unter www.rockantenne.de

Feiert dem Ende

seiner Amtszeit

entgegen.

Norbert Gschwendtner in Begleitung –

Hintergrund: Sepp Misslbeck im Gespräch Dr. Alfred Lehmann mit Frau Anne.

UnscheinBAR

Am Freitag, 8.3., 21 Uhr und

Samstag, 9.3., 21.30 Uhr live bei uns!

Kupferstr. • Ingolstadt • Tel. 9312962


Slut & Rouvian Flave

in concert

Kurfürstliche Reitschule/Diagonal, Ingolstadt

Ganz andere – alternative – Wege, gingen die Grünen. Sie organisierten

zwei sehr besuchenswerte Konzerte: Slut boten in der Reitschule ein

Konzert der besonderen Art: Fast unplugged präsentierten sie ihr Songmaterial

dem sitzenden Publikum in ganz neuen Gewändern: Die Musiker

wechselten die Instrumente, ergänzten das bestehende Team und arrangierten

alle Lieder neu um. Viel viel Arbeit für 2 1/2 Stunden. Völlig losgelöst

von jeglichen Rock-Pop-Klischees ähnelte das Konzert optisch

mehr einem klassischen Abend, als dem Gig eines Rock-im-Park-Senkrechtstarters

mit Charterfahrung. Mit diesem Konzert erarbeiteten sich

Slut viele Sympathiepunkte bei den Besuchern vor allem bei den kritischen

Leuten vom Fach, denn auch die musikalischen Qualitäten überzeugten.

Gratulation.

Seinen ersten eigenständigen Gig nach dem Sieg von megazINs 5. Aqua-

Turbo-Contest lieferten Rouvian Flave im Diagonal ab. Beim Politischen

Aschermittwoch der Grünen gelang den sechs Musikern

ein wahrlich schweres Unterfangen: Nur mit Eigenkompositionen

(außer einem einzigen Stück) im

Gepäck, zogen sie die Besucher innerhalb weniger

Songs auf ihre Seite. Die Band um den Sänger Patrik

Granada schaffte mit diesem Auftritt den Einstieg in

die regionale Musikszene perfekt. Wir dürfen gespannt

sein, wo sie uns 2002 überall begegnen.

Interviews zu beiden Bands auch unter

www.megazin.tv (DM)

FREITAG

BLACK BEATS & HOUSE

◆ Mit DJ Space

◆ Jeden ersten Freitag im Monat: Offene Getränke nur 1,- EUR!

SAMSTAG

DANCENIGHT!

◆ Mit DJ Space & DJ Ritch! ◆ mit Go-Go-Show!

Discothek P1

Landshuter Str. 23 • 93333 Neustadt

Öffnungszeiten Bistro

Täglich ab 18 Uhr! · Montag/Dienstag

Ruhetag · Sa. ab 15 Uhr · So. ab 17 Uhr

Öffnungszeiten Discothek:

Fr. & Sa. 20–4 Uhr

www.disco-p1.de

Ein persönliches Ständchen für OB-Kandidatin Angelika Wegener Hüssen

09.03.

23.03.

Donnerstag

JUMBO-TIME

von 20-22 Uhr Spezialkarte mit

Jumbo-Cocktails zum einfachen Preis

PARTY

Surprise-Party

mit Aktion & Specials!

Springbreak-Party

- kunterbuntes Frühlingsfest!

- Spezialdrinks ab 1,50 Euro

OSTERSPEZIALMENÜ:

Ostersuppe • Schmetterlingssteak vom Lamm mit Waldpilzsoße,

Wacholderbeeren, Herzoginkartoffeln und Maicarekartoffeln

• Süße Osterüberraschung (Dessert)

An den Osterfeiertagen gibt´s zu jedem

Gericht ein Osterei gratis!

SEIT

1.1.

Neue Speise-

& Cocktailkarte!

Pfaffenhofen, Joseph-Fraunhofer-Str. 59, Tel. (0 84 41) 8 49 83

Inhaber: Evangelos Gkampljonis

megazin.de 03/2002 73


PARTY

Michael Utz mit Dr. Alfred Lehmann

und Noch-OB-Peter Schnell

Auch Wolfgang Erhard (Segafredo)

tauschte den Cappuccino mit

einer zünftigen Maß

Als eines der ersten Lokale eröffnete die Auwaldsee

Gaststätte am Wochenende nach

Aschermittwoch die Starkbiersaison. Den traditionellen

Anstich übernahm Dr. Alfred Lehmann,

der ganze 13 Schläge bis zum ”O‘zapft

is!” brauchte. Obwohl der OB-Kandidat der CSU

in Sachen Bieranstich wohl noch nicht so versiert

ist, nahm ihm dies keiner übel – und außerdem

kann er ja die nächsten Jahre fleißig üben...

Die beliebte Band ”Dolce Vita” heizte dem Publikum

im vollbesetzten Saal ordentlich ein, und

das Starkbier floss in Strömen in die durstigen

Kehlen. Der leckere Gerstensaft verfehlte seine

Wirkung nicht und steigerte die Stimmung bis

zum Siedepunkt.

Top-Termine am laufenden

Band

Doch das war erst der Auftakt

der Starkbierfest-Veranstaltungsreihe.

Insgesamt 23 Termine

stehen in dieser Saison

in der Auwaldsee Gaststätte

auf dem Programm. Von den

Alley Cats über die Münchener Zwietracht bis

hin zu Tropical Rain – Freitag, Samstag und

Sonntag geht‘s immer rund bei Wirt Michael

74 megazin.de 03/2002

23 starke

Termine

nicht nur für

Starkbierfans

Auwaldsee Gaststätte,

Ingolstadt

Utz. Und wer sich mal so richtig satt essen will,

der kann dies jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr in

der Auwaldsee Gaststätte tun: Für 6 Euro erwartet

die Gäste ein warmes und kaltes Buffet inklusive

Live-Musik.

Von Möpsen und

Friseusen: Mickie

Krause kommt

Ein ganz besonderes

Highlight gibt’s am

Samstag, dem 9. März:

Mickie Krause, u.a. bekannt

durch seinen Hit ”Zeig doch mal die Möpse”,

kommt in die Auwaldsee Gaststätte. Erst

Mitte Januar präsentierte Mickie sein neues Album

”Nackte Tatsachen” im legendärsten Etablissement

in Köln: Das Pascha, über die Grenzen

Kölns als der ”Nac(k)htclub” bekannt, lieferte

das richtige Ambiente für die zahlreich erschienenen

”Stars und Sternchen”, darunter Atze

Schröder, Möhre, Jürgen, Zlatko und Co.

Von Mallorca an den Auwaldsee

Vielleicht haben Sie ihn ja aber auch schon auf

Mallorca getroffen, denn Mickie und die Ballermann-Insel

gehören untrennbar zusammen. Mit

Top-Stimmung beim Auftakt zum Starkbierfest 2002.

seinem Song ”Zehn nackte Friseusen” traf

Mickie Krause bereits 1999 den Nerv der partyhungrigen

Strandmeute auf Mallorca. Der

Song entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit

zur Hymne auf der spanischen Ferieninsel. Danach

ging alles sehr schnell: Top 30 in den deutschen

Verkaufscharts, Interviews in Funk und

Fernsehen sowie zahlreiche Live-Auftritte. Mittlerweile

ist der Schlagerstar aus dem Münsterland

”Warm Upper” für verschiedene RTL-Talkshows.

Mickies zweiter Großangriff auf die Lachmuskeln

der Fans, ”Zeig doch mal die Möpse”,

entwickelte sich im Sommer 2000 zum Kultstück

auf Mallorca. Kritiker vermuten bei diesem

Titel, dass es um Rundungen des weiblichen

Körpers geht. Mickie besingt in diesem Lied jedoch

nur harmlose Rollmöpse... (die im übrigen

ja in der Starkbierzeit Hochkonjunktur haben).

Wer’s nicht glaubt, kann sich am Sa., 9. März, in

der Auwaldsee Gaststätte persönlich davon

überzeugen.

Noch bis zum Sa., 30. März, wackelt die Auwaldsee

Gaststätte in Sachen Starkbierfest. Wer

ganz sicher einen Platz haben will, sollte rechtzeitig

ans Reservieren denken

(T. 08 41/6 70 67). (SR)


Schwarz-Weiß bei Schwarz-Rot

CSU- und SPD-Ball, Festsaal Stadttheater Ingolstadt

Männerballett der SPD-Stadtratskandidaten

Pappnasen gehören auch im Fasching nicht zu

den politischen Bällen. Zu ernst ist das Thema

Politik, zu viele Fettnäpfchen sind ausgelegt, in

die die Kommunalpolitiker bei der Kostümauswahl

treten könnten und im übrigen sind die

Wenigsten Faschingsfreaks, so dass es bei den

kleinen Farbtupfern bleibt: Rote Krawatten,

gelbe Hemden, grüne Blusen und braune Schuhe

durchbrechen selten aber dennoch intensiv

Theresienstr.

Ingolstadt

die schwarze Einheitstracht. Besondere Eyecatcher

fallen sofort auf, doch mehr als ein

kleines Getuschel am Tisch locken sie nicht

hervor. Man liebt sich halt inständig und

parteiübergreifend. So luden sich die Parteien

auch gegenseitig zu den beiden Bällen

ein, und überließen jeweils einem Bürgermeisterkandidaten

eine ehrenamtliche würdevolle

Aufgabe. Sogar beim Showprogramm

gingen die Organisatoren des CSUund

des SPD-Balles gemeinsame Wege: Die

New Generation und die FG Narrwalla traten

auf beiden Bällen auf. Wenn sich die Politiker

der verschiedenen Parteien doch nur öfter

sinnvoll einig wären, ja dann...

St. Patrick´s Day

Weekend Festival

Fr., 15.3.: Declan aus Irland

Sa., 16.3.: The Marginal Prophets

So., 17.3.: Mittag bis 18 Uhr:

Irish Folk Session und

irisches Frühstück

ab 20 Uhr:

The Marginal Prophets

Ein Schnaps gratis für jeden der in

Grün gekleidet ist.

Viele Preise zu gewinnen!

(DM)

TANZLOKAL

PARTY

Achim Werner

von der SPD

greift nach dem

Stadtschlüssel

Jeden Freitag „Rumänische Nacht“

& 1 Freigetränk für Damen

Jeden Samstag Deutsche Schlager & Disco

Wackerstr. 18a • 85084 Reichertshofen

megazin.de 03/2002 75


PARTY

”Wenn schon, denn schon.” Dieses Motto von

Shakespeare gehört zum Gastronomenball wie

die Frage im Vorfeld: ”Weißt du, wo es noch Karten

gibt?”. Die Antwort ist auch meist gleich:

„Nein, leider.” Der Ball im Festsaal des Stadttheaters

ist bereits Wochen im Voraus ausverkauft

und zählt zu den absoluten Highlights im Ingolstädter

Fasching. Warum eigentlich? Eine gute

Frage, die wir gerne beantworten: An erster

76 megazin.de 03/2002

Gastronom(isch)enball

Festsaal Stadttheater, Ingolstadt

Stelle stehen Flair und Party, die hier wie sonst

auf keinem Ball für reichlich Pluspunkte sorgen.

Um eine Uhrzeit, wo Normalos die Gähnattacke

zum Heimzug zwingt, so gegen 2.30 Uhr, wachen

die Gastronomen auf und feiern zum zweiten

Mal dieselbe Party. Mit Herz und Seele. An

zweiter Stelle steht das Programm, das mit den

Stimmungsmachern Midnight Ladies, den Booze

Bros., der FG Narrwalla und DJ Gonzo Ak-

Der Stehgeiger-Wirt Wolfgang Erjautz staubte einfach den vierten Preis ab: einen Roller.

zente setzt und drittens ist die Tombola mit Gewinnen

von diesmal über 40.000 Euro ein wahres

Highlight für jeden Besucher. Die Preise: u. a.

Reisen nach Ägypten, Kenia, Bali und als Hauptpreis

eine Woche Florida mit einer anschließenden

Karibik-Kreuzfahrt. Danke, BHG, für diese

Party am Montagabend und den Kater am

Dienstag.

(DM)


systemtwo/Beat Freaks

Fronte 79, Ingolstadt

Stimmgewaltiges von Inga.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Oft sind es auch nicht die Massen,

die einen Sieg herbeiführen, ferner ist da die Qualität entscheidend.

Auch wenn ”nur” ca. 100 Gäste das Konzert von systemtwo besuchten,

so bestand der überwiegende Teil doch aus Musikern und Produzenten,

also Leuten vom Fach. Was das Publikum an diesem Abend in der Fronte

79 serviert bekam, überzeugte sie: ”hervorragend dargeboten”, ”perfekt

zusammengestellt” und ”harmonisch” lautete der einstimmige Tenor.

Sechs Top-Musiker auf einer Bühne, darunter Inga Heckmann und

Charles Leimer, die beiden Veranstalter und Gründer von systemtwo.

Als Vorband spielten Beat Freaks auf, alias Martina Prutscher und

Tommy Eberhardt. Wie bereits beim Formentera-Abend im Swept Away

spielte Martina ihre Percussions mit Leib und Seele. Tief im Inneren ihrer

selbst arrangierte sie die Klänge und brachte diese über die Instrumente

zum Besucher, gekonnt begleitet von Tommy. Ein Abend für Musik-Gourmets,

fernab von laienhaften Interpretationen der gängigen

Musikklischees. (DM)

Gregor Gysi in Eichstätt

PDS will Finanzprobleme der Stadt lösen

megazIN-Redakteur

Stephan Zengerle im

Gespräch mit Gregor Gysi.

Gregor Gysi, Berliner

Wirtschaftssenator im

rot-roten Kabinett, kam

zum ersten Mal nach

Eichstätt. Die Ingolstädter

PDS hatte ihn, der

seit 1994 regelmäßig

zum politischen Aschermittwoch

auf die Schanz

gekommen war, diesmal

an die Nachbarn ”ausgeliehen”.

Gysi behauptete im bis zum Rand gefüllten Festsaal des Eichstätter

Gasthofs Krone zwar nicht, dass sich für die Eichstätter grundsätzlich

etwas ändern würde, falls sie am 03.03. die PDS wählen würden. Aber:

”Das hat den Hauch des Ungewöhnlichen”, kündigte der Berliner

ominös an, um kurz darauf konkret zu werden: ”Nehmen wir an, die PDS

erhielte zwölf Prozent der Stimmen. Die Regierung würde in die Stadt

soviel wie nie reinbuttern, um das rückgängig zu machen. Von überall

würden Journalisten kommen, um zu erfahren, was hier los ist. Die Wirtschaft

würde blühen.”

Den Eichstättern gefiel diese Vision. Sie klatschten begeistert Beifall.

Nach knapp eineinhalb Stunden war die Rede gelaufen. Genosse Gysi

schrieb noch einige Autogramme und verschwand dann in den Frieden

der Eichstätter Nacht. (MB)

www.westparkbraeu.de

Sa. 2.März / 20 Uhr

STARK IM KOMMEN:

DE FIDELEN

STOABEISSER

So. 3.März / 11 - 14 Uhr

STARKBIERBRUNCH:

ETTINGER

TANZLMUSI

Do. 7.März 2002 / 20 Uhr

STRONG BEER DIXIE:

BAVARIAN

DIXIELANDERS

Fr. 8.März / 20 Uhr

ECHT STARK:

ISAR-RATZEN

Sa. 9.März / ab 19 Uhr

BAYERN-SOUND:

TONI LAUREZ

-ausverkauft-

PARTY

Berliner Nächte

Fr., 8. und

Sa., 9.3.:

DEKO UND

DRINKS

Jeden Freitag und Samstag

zwischen 22.00 und 23.00 Uhr live bei uns:

Alle Bayernspiele live auf Premiere

TÄGLICH AB 19 UHR · GERBERGASSE 5 (EHEM. JEREMY) · INGOLSTADT

Täglich offen von

9.30 bis 25 Uhr!

Auch sonntags!

Do. 14.März / 20 Uhr

ST.PATRICK'S DAY CELEBRATION:

PIPELINE & IRISH

DANCE

Fr. 15.März / 20 Uhr

STARK, STARK, STARK IST DES

BIER...:

DIE ISAR-RATZEN

Sa. 16.März / 20 Uhr

STARK AUFGSPUIT:

BAYERN-SOUND

Do. 21.März / 20 Uhr

NEW ORLEANS TONIGHT:

FREEBEER & CHICKEN

Sa. 23.März / 20 Uhr

STARKER SCHLUSS:

LAS FEGAS &

ALPEN MC KAI

Do. 28.März / 20 Uhr

LET'S PARTY & SOUL:

HIGH FIVE

1516 WestParkBräu. Ingolstadt’s erste Hausbrauerei

Täglich offen von 9.30 bis 25 Uhr! Auch sonntags!

Tel. 0841 / 9 568 777 • Fax 0841 / 9 568 778

megazin.de 03/2002 77


PARTY

5. Saturday-Night-Fever

Festsaal Stadttheater, Ingolstadt

Im fünften Jahr ihres Bestehens brachen ABBA, u. a.

Volker Beitler (LifePark Max) und Peter Treubel (Der

neue Treubel), alle Rekorde. 2.000 Gäste tummelten

sich in den Gemäuern des Festsaals im Stadttheater

bzw. im Foyer und feierten Fasching intensiver als in der

Endspurt-Woche. Im Januar noch waren sich die

Macher nicht sicher, ob sie wieder mächtig punkten,

schließlich stieg die 5. Saturday-Night-Fever ohne

"Promi-Special-Guest" Jürgen Drews – wie 2001 – doch

gerade das Fehlen des Titten-Papstes brachte das Event

empor in die Gefilde der "Important Partys". Zehn super

einstudierte Playback-Groups, bestehend aus Mitarbeitern,

Mitgliedern und Freunden von LifePark Max,

78 megazin.de 03/2002

Abba, Abba, unverwechselbar

das Original – Peter Treubel

von Der neue Treubel bei seinem

Auftritt...

LadyFitness und Treubel, tänzelten um

den Hauptpreis, die goldene CD, und die

Menge tobte mit. Corinna Braun und Nenad

Skaricic lieferten schließlich eine Kostprobe ihres

Weltrekords im "Schulterkugeln" und Markus

Knoll und Daniel Melegi heizten per Mic und gutem

Sound den Besuchern ein. Wer es rockiger wollte, begab

sich ins Foyer zu den Booze Bros., die ab 24 Uhr endlich

loslegen durften. Alles in allem einer der besten Events

2002. Hier kam die Stimmung allein von den Gästen,

ohne aufgesetztes Motto und Zwangs-Gaudi. Gratulation

auch an die Ausdauer der Gäste, die bis 4.00 Uhr

richtig Gas gaben. Super!

PRÄSENTIERT

…im Duett mit Volker Beitler,

vom LifePark Max und Lady

Fitness als die weibliche

Hälfte von ABBA.


Ferris MC,

NTS, post,

Porridge und

Fall´s Friends

in Concert

Ohrakel, Ingolstadt

Der MTV- und VIVA-Liebling NTS stoppt

auch in Ingolstadt

NTS waren bereits ohne Plattenvertrag

schon WOM-Act, VIVA-Band

des Monats und MTV-Gast. Drummer

Raihner Wahnsinn bringt das

Credo und Ego der Band auf den

Punkt: "Wir machen ganz einfach

die Musik, die uns gefällt!" Die vier

von NTS sind jung genug, das wirklich

zu tun, und die Millionen an den

Radioempfängern und TV-Geräten,

vor allem aber in den Konzertsälen,

danken es ihnen.

"Hey Lovely", das Debut-Album der

Jungs, erscheint im Juni, kurz zuvor

gibt es als Appetizer die geniale

Sommersingle "Ich & Du", die unter

anderem Titelsong der rtl2 Serie

"Camping Total" war. NTS tourten

bereits mit Guano Apes, Such A

Surge, New Model Army, Die Happy

und Reamon. Nun gastieren sie am

Fr., 8.3. in Ingolstadt - sei dabei!

”Fett” geht´s natürlich

mit Ferris MC

am Sa., 2.3., ab: Mit

der ersten Single

aus dem kommenden

Langspieler

"Fertich" ist die

Verwandlung perfekt:

Ferris MC =

Rock-Gott! Die

Hookline ist in der Tat von Billy Idol

("Flesh for Fantasy") geliehen und

die Echthaar-Perücke stammt aus

dem letzten Gartenverkauf von

Robert Plant, ha! Als Producer zur

Seite steht dem Mann nach wie vor

Tobitobsen von Fünf Sterne deluxe,

der exklusiv für Ferris seine Technomaschinen

angeschmissen hat.

Gemeinsam lassen sie den bellenden

Köter HipHop zu einem bissigen,

feuerspeienden Monster mutieren.

Seid dabei! (DM)

NEXT

• Fr., 15. und Sa., 16.03.:

Südwärts Festival

• Sa., 30.03.: 80er-Jahre-Party

mit DJ Gandi

Der Beginn einer neuen Ära

Ohrakel am Hauptbahnhof, Ingolstadt

In Mode: »up to date“

jetzt neu: Italienische Mode und mehr!

Ihr modepartner

„bringt immer etwas Besonderes“

Ingolstädter Straße 1

85077 Manching

Telefon (0 84 59) 84 48

Vegetarisches Restaurant - Livebühne

PARTY

Das war das Motto des Karma Club 2002 am 09.02. im Ohrakel. Mitten im

Faschingswochenende lockte der Special-Techno-, Trance- und House-Event

Faschingsmuffel und Liebhaber elektronischer Musik mit aufwendiger Deko,

Lichteffekten und hochkarätigem Line-Up Richtung Hauptbahnhof. Zu Beginn

heizte El Jovial (Flokati) die Menge mit Housemusic auf, mit dabei an

den Decks war der Münchner Lester Jones vom Ultraschall und Plattendreher

Mike Shefford bekannt aus dem Prison Club/Landau. Local hero

Sascha Koch vom Treibhaus und Format C: (Wellenlänge) brachten die Massen

ebenfalls zum Toben. Als Special begeisterte die Gruppe Ras Dishan in

der spuligen Chill Out Area am Eingang mit African Live-beats. Dort versorgte

das Schanti-Team bei indischer Atmosphäre das Publikum mit leckerem Chay (Tee). Von seiner Crew wurde

unter anderem asiatischer Schmuck und Accessoires angeboten. In der zweiten Chill Out Area in der Halle

luden jede Menge Couchen zum Chillen ein. Von den circa 700 Tanzwütigen hielten rund 70 bis zum endgültigen

Ende um 8.00 Uhr in der Früh durch. Die nächste Veranstaltung des Karma Club findet am 23.03.2002 im Ohrakel

statt. Man kann gespannt sein, was Steven & Joschi das nächste Mal präsentieren. Neben sexy House und

Extrem-Chilling, wird sicher wieder hot Techno-Sound vom Feinsten serviert. Achtet auf die Flyer!! (TG/SW)

Jeden Samstag

Freestyle und Soundsystem!

Ritteressen

am Mittwoch, 3. April - Karten im Swept Away oder Ghosthouse für 25 €

Donaustr. 14 • 85049 Ingolstadt • Tel. (08 41) 9 31 16 79

Jeden Tag ab 9 Uhr geöffnet • durchgehend warme Küche und Frühstück

megazin.de 03/2002 79


Schrill und bunt:

die Outfits der 70er.

PARTY

Love, Peace and Happiness

Boxenstall, Neuburg

Die 70er Jahre hatten es in sich. Wer sie erlebt hat, weiß, wovon wir hier

sprechen und diejenigen, die erst später geboren wurden, konnten sich bei

der 70er-Jahre-Party im bunt geschmückten Boxenstall ein Bild davon machen,

wie spaßig diese Zeit doch war. Allein schon die Frisuren...! Über 600,

meist stilecht gekleidete Gäste im 70er-Jahre-Outfit tummelten sich am Faschingssamstag

auf dem vom Club Palais Schaumburg organisierten Event

und ließen die wilden 70er wieder auferstehen. (CM/SH)

Peace und Flowerpower

im Boxenstall.

Wenn die

Lustigen Kumpels

feiern

Rockfasching in Pförring

Was sie auf die Beine stellen, hat

Hand und Fuß, wo sie vor Ort sind,

da bleibt kein Auge und erst recht

keine Kehle trocken: Auch in diesem

Jahr organisierten die Lustigen

Kumpels wieder ihren schon

traditionellen Rockfasching in Pförring

– mittlerweile ein echter Kultball.

Unter dem Motto ”Der Schuh

des Manitu” fanden sich ganze Indianerstämme

und Cowboyscharen

auf dem ausverkauften Ball wieder.

Die Gruppe Coverboy heizte den

Narren mit 70-er-Jahre-Rockmusik

ein: Mit ihren Hardrock- und Rockballaden,

laut, wild und erdig, hatten

die Musiker das Publikum bald

auf ihrer Seite. Mit den Gastauftritten

der No Angels aus Berching

und den verschiedenen Showeinlagen

der Faringia aus Pförring erreichte

die Stimmung zu späterer

Stunde ihren Höhepunkt. – Der Fasching

ist vorbei, aber die Lustigen

Kumpels machen weiter: Wer sich

für die zahlreichen Feste und

Events des Stammtisches interessiert,

kann sich unter der Hompage:

www.lustige-kumpels.de informieren.

(BM/SR)

80 megazin.de 03/2002

Natürlich durften auch die Go-go-

Girls bei der wilden 70er-Jahre-Party

nicht fehlen.

Starkes Bier in Neuburg?

Überall geht’s wieder rund in der Starkbierzeit: auf dem Nockherberg,

am Auwaldsee, im Bräukeller – überall ist was geboten.

Aber was ist eigentlich in Neuburg los? megazIN begibt sich auf

die Suche nach der Neuburger Starkbiersaison.

Einer, der sich von Berufs wegen hervorragend mit dem Nachtleben

auskennt, ist Nachttaxifahrer Günter Then, und der weiß über die

Ottheinrichstadt in puncto Starkbierzeit nichts Gutes zu berichten:

”In Neuburg ist mir die Starkbierzeit noch nie besonders aufgefallen,

man merkt bei den Fahrgästen keinen Unterschied zum Rest des Jahres.”

Wie bitte? Keinen Unterschied? Ja heißt das, dass die Neuburger

diese Jahreszeit komplett verschlafen? Nicht ganz, denn es gibt

rühmliche Ausnahmen. Unangefochtener Höhepunkt der Saison ist

nach wie vor das jährliche Starkbierfest der Freien Wähler, das allerdings

bereits über die Bühne gegangen ist. Ein Highlight steht uns

aber glücklicherweise noch bevor, und zwar das zünftige Bockbierfest

beim Neuwirt Anfang März (genauer Termin unter Tel.: 0 84 31/20

78). Also dann, das ist doch schon was! megazIN ist jedoch der festen

Überzeugung, dass sich Neuburg zur Starkbierzeit ruhig noch etwas

mehr einfallen lassen könnte ... so dass auch Günter an den Fahrgästen

die Biere ablesen kann.

Ausgelassene Stimmung zum 70er-Jahre-Sound auf der Tanzfläche.

”Wann mach ma denn heia unsa Bockbierfest?” Paula

und Heinz Schneider vom Neuwirt bei der Planung ihres

Starkbierfests.

Spiele online & gewinne!

www.megazin.de/megaquiz

Der Nachttaxifahrer

Günter Then,

zur Zeit solo,

freut sich besonders

über weibliche

Fahrgäste:

”Aber in der

Starkbierzeit ist

in Neuburg nicht

viel los.”


Außenbecken

Wasserrutsche

Beach-Partys

in Neuburg an der Donau

Infos

Parkbad

0 84 31/

6 19 80

Kinderbereich

Solarium

Saunalandschaft

Café, Bikinibar

Sprungturm

Sportbecken

Nichtschwimmerbecken

Öffnungszeiten: Mo 10.00 - 17.00 Uhr - Di, Mi, Do, Fr 9.00 - 22.00 Uhr - Sa, So 9.00 - 20.00 Uhr


KNEIPEN

Spielte zu Ehren von Birgit auf

ihrem 30igsten Geburtstag:

Südstaatenmaster Mr. T

Ja so warns,

de Rittersleit!

Sweptaway, Ingolstadt

Es ist wieder soweit: das erste und

natürlich lang erwartete Ritteressen

im neuen Sweptaway steigt am Mi.,

3.4. Wie schon im alten Sweptaway

werden vier bis fünf Gänge den Gästen

vorgesetzt, natürlich mit leckerem

Schwein als Hauptgericht. Vegetarier

brauchen sich nicht zu sorgen, für sie

steht ein extra Menü parat. Im Hintergrund

sorgen Veitz Fluch für das richtige

musikalische Ambiente. Eine Platzkarte

für den Abend kostet 25,- € inklusive

Begrüßungstrunk und Menü. Einlass ist ab 18.00 Uhr, Beginn um

19.00 Uhr. Achtung: Einlass nur in mittelalterlicher Kleidung. Kartenvorverkauf

im Ghosthouse und im Sweptaway. Also schnell Karten organisieren,

denn die sind erfahrungsgemäß im Nu weg. (SB)

Alles Liebe

zur Hochzeit

Glock´n, Ingolstadt

Bis nach Jamaika zog es Susi und

Alfred, wo ihnen der Standesbeamte

endlich das „Ja“-Wort entlockte.

Das alles auch noch zum 40igsten

Geburtstag von Alfred. Euch beiden

vom ganzen Verlag alles Liebe für

die Zukunft.

82 megazin.de 03/2002

Das ist mal wieder eine Torte mit Kerzen.

30 an der Zahl!

Diese Stimmungsband bringt

euch zum Kochen: Straight

Bourbon - Mahlzeit!

Schon im alten

Sweptaway war es

immer ein Riesenerfolg:

das Ritteressen!

Next:

• Fr.,1.3.: DJ Zezou mit

Roots Ragga aus

Frankreich.

• Do., 7.3.: Duo Europa

von Zigeunerswing

und Seitensprünge.

Zum zweiten Mal im

Sweptaway

Blues und Jazz. Die

Jazz-Gitarren anders

erleben

• Sa., 9.3. Buss up Soundsystem:

Freestyle,

HipHop, Ragga und

Dancehall

• Jeden letzten Freitag

im Monat: Ras Manuel/Roots

Dub

• Jeden 1. Freitag: DJ Richie/deutscher

Ska

und Ragga

Fünf Bands an zwei Tagen

U2, Ingolstadt

Auf dem Gastronomenball feierten sie ihr 5-jähriges, nur wenige Tage später, am

Aschermittwoch, das 30-jährige von Birgit. Eine schöne Party, die erst um ca. 4.00

Uhr ihr Ende fand. Gratulation noch einmal vom ganzen megazIN-Team. Doch, nun

geht es auch schon wieder voll in die März-Planungen. Sage und schreibe fünf Bands

treten bei den Berliner Nächten auf. U. a. mit dabei: Am Fr., .08.09., ab 21.00 Uhr:

Whiskeydust und anschließend Straight Bourbon. Diese beiden Bands möchte ich

euch kurz vorstellen: Die Stilrichtung von Whiskey-

dust lässt sich am besten mit dem Begriff ”Rock &

Soul” beschreiben, denn im Repertoire des Quartetts

finden sich sowohl Rockkracher wie ”the

jack” von AC/DC als auch Soulklassiker wie ”Hard

to handle” von den Commitments und auch kommerziell

weniger erfolgreiche Songs wie etwa

John Miles ”Everything´s O.K.” stehen auf dem

Programm.

Straight Bourbon ist eine Band aus den Bereichen

Blues und Rock. Das Repertoire reicht von

Rock-´n´-Roll-Meilensteinen aus den 50ern (z. B.

Chuck Berry, Elvis Presley...) über Interpreten der

60er und 70er (CCR, Rolling Stones...) bis hin zu

den Evergreens der 80er und der Neuzeit wie Spider

Murphy Gang und Herbert Grönemeyer. Also,

reine Stimmungsmucke, wie oft gewünscht und

selten gespielt. (DM)

It’s a man’s world!

Café Royal, Pfaffenhofen

Der Fasching hat bombig eingeschlagen, nicht

zuletzt durch den traumhaften Weiberfasching

mit Frauenverbot und dem Kehraus am Faschingsdienstag.

Aber zu feiern gibt’s immer etwas,

so auch im März. Angefangen von einer

Surprise-Party am Sa., 09.03., bis hin zur

Springbreak-Party (Frühlingsfest) am Sa.,

23.03., ist von der ruhigen Zeit vor Ostern im

Royal nichts zu spüren. Just für die Feiertage hat

Vangeli seinem Chefkoch Stefan noch ein Spezialmenü

zaubern lassen. Schmetterlingssteak

vom Lamm mit viel Drumherum und obendrein

gibt’s zur Osterzeit zu jedem Gericht ein Osterei.

Im Royal muss man die Eier nicht suchen, hier

werden sie serviert. Klasse Idee! (BK)

Infobox

Programm

Berliner Nächte:

• Fr., 08.03., ab 21.00 Uhr:

Whiskeydust, im Anschluss:

Straight Bourbon.

Anschließend Jam-Session mit

open end.

• Sa., 09.03., ab 21.00 Uhr:

Totem, Emergency Exit und

schließlich Tribal Force.

Anschließend Jam-Session mit

open end.

No Ladies! – Wir mussten draußen bleiben.

Im Royal liegen die Männer den Frauen zu

Füßen!

Das neue

Team!

The After Dark, Ingolstadt

Wer am Freitag, dem 1.2., zur Neueröffnung

ins After Dark kam,

konnte sein ”blaues Wunder” erleben!

Renovierungsarbeiten erfolgreich

abgeschlossen, alles erscheint

nun in beruhigenden

Blautönen, was eine relaxte Atmosphäre

erzeugt und zum Bleiben

einlädt. Die Happy Hour von 19.30 bis 21.00 Uhr und die Tatsache, dass es jetzt für

zwei Euro mehr den erstbestellten Cocktail noch mal dazugibt, machen es einem noch

leichter, im After Dark auch den Sonnenschein zu erblicken.

Also checken und genießen. (SB)


Achtung:

Kurzschluss

in Neuburg!

Café Kurzschluss, Neuburg

Spaßige Gäste auf der Rosenmontagsparty.

Es rührt sich wieder was im ehemaligen

Musikkeller. Unter dem

neuen Namen Café Kurzschluss

führt Joanna Baubinas

seit gut einem halben

Jahr die Location in Neuburgs

Luitpoldstraße. Die junge Wirtin

bietet durchgehend warme

Küche mit ungarischen

Schmankerl an und aus den regelmäßigen

Dartturnieren hat

sich unter den Gästen schon ein

Dartclub formiert. Wer lieber

tanzen möchte, kann sich im

Keller des Lokals zum bunt gemischten

Sound von Black,

House, Techno, Dancefloor über

NDW, Rock oder Schlager austoben.

Auf der Rosenmontagsparty

fehlte es zwar etwas an

den Kostümen nach dem Motto

”Blau-weiß”, aber das tat der

Stimmung im Café Kurzschluss

keinen Abbruch. (CM)

Sorgt für frischen Wind im neuen Café

Kurzschluss: die Wirtin Joanna Baubinas.

Kleiderschrank leer?

Bei uns werden werden

Sie geholfen! geholfen!

Frühjahrskollektion Frühjahrskollektion 2002 2002

Frühjahrskollektion

Frühjahrskollektion

2002 2002

Pfarrgasse 6 · IN · neben American Store


DISCO

Jahrelang verharrten die Herren vor der Disco und

warteten auf den Einlass, während sich die Damen

längst im Take Off amüsierten. Heuer vertrieben

sich die Herren anderweitig die Zeit - und dass keineswegs

gelangweilt. Zu den Men-Strippern nur für

die Damen in der großen Area, gesellten sich heuer

Lady-Stripper im Check-IN. Dank der neuen, zweiten

Area lohnte sich der Besuch für beide Geschlechter.

Den Weiberfasching nur auf die wirklich hervorragenden

Stripper runterzubrechen, wäre auch falsch,

schließlich ist Weiberfasching im Take Off was Be-

DJ Ole an den

Turntables: Immer

wieder spaßig!

84 megazin.de 03/2002

Lady- und Menstrip

par excellence!

Take Off, Ingolstadt

sonderes. In welcher regionalen Disco sonst feiern

die Besucher bereits ab ca. 18.00 Uhr mit Programm

und kleinen Überraschungen? DJ Steini hatte jedenfalls

mit seinen Damen eine Menge Spaß und hielt

die Dauermoderation gekonnt professionell über unzählige

Stunden hinweg durch. Gratulation auch an

die Damen und die Herren, die sich diszipliniert den

Reizen aussetzten. Weiberfasching im Take Off -

garantiert besuchenswert!

(DM)

Wer machte wen an? Der

Mann die Frau oder umgekehrt.

- Wir wissen es nicht.

Lady-Stripper „heiß“

im Check-IN

DJ Steini inmitten von Hunderten

von Mädchen - so

schön kann ein Job sein.

Fashion, Stars & Party

Disco Park mexx, Ingolstadt

Games people play: Diese Mega-Aktion im mexx wollen wir

euch nicht vorenthalten: Kopf oder Zahl. Bestell soviel du

willst, wirf eine Münze, wette auf "Kopf oder Zahl" und mit

50 % Prozent Glück bleibt dein Geldbeutel verschont. Setzt du falsch, zahlst

du halt den normalen Getränkepreis. Also, verlieren kannst du nichts, nur gewinnen.

Und das jeden Samstag. Wenn du jetzt meinst, das wäre alles, dann

liegst du wirklich falsch. Zu dieser Aktion serviert dir die Leitung noch zwei

Mega-Schmankerl: Am Fr., 8.3., kommen Taylor & Flow & Raver´s on Dope,

die mit “Hardcore Vibes” einen richtigen Chartbreaker hinlegten. An diesem

Abend geht die Party richtig ab. Für die neuesten Fashion-Trends empfehlen

wir megazINs 6. Fashion-Night am Sa., 23.03., mit den Models der Ingolstädter

Modetage. Mehr dazu in unserer planet fashion. So, dass sollte reichen,

damit wir uns wöchentlich im mexx sehen. Party on! (DM)


Schabernack(t) in Ingolstadt

l´evento, Ingolstadt

Die erste Faschingsnacht der IN-

Models wird sicher nicht die letzte

gewesen sein: (Auf-)Reizend gekleidete,

hübsche Mädels und Jungs in

gewagten Outfits, sexy Shows und

viel Spaß mit dem Männerballet von

Positiv Fitness - dies alles sorgte in

der Faschingsnacht im gut gefüllten

l´evento für besonders prickelnde

Stimmung, ähnlich wie auf den legendären

Schabernacktbällen in

München! Wer nicht dort war, hat

optisch was verpasst. Darum hier ein

paar Eindrücke von diesem neuen,

freizügigen Faschingshighlight in Ingolstadt.

Manfred Lamm von der

Discothek l´evento war jedenfalls

begeistert: "Wir werden diese Faschingsnacht

zur festen Ingolstädter

Faschingsveranstaltung machen".

Der Weiberfasching mit der Münchner

Rock-´n´-Roll-Band Cagey

Strings und die ERCI-Faschingsparty

am Rosenmontag rundeten die

gelungenen l´evento-Faschingshighlights

2002 ab. (FÖ)

Heiße Wäsche ist salonfähig oder?

Downtown!

Amadeus, Ingolstadt

D i e Anlaufstelle für Partyfreaks in

der City. Das Amadeus war wieder

der Treffpunkt für alle, die noch

lange nicht genug hatten. Nette Bedienungen,

angenehmes Abfeiern

und das alles in der City. Amadeus,

der Hit für Partyfreunde. (DM)

Rockfans aus der ganzen Region

treffen sich in Allershausen.

Sie präsentierten die IN Model Faschingsnacht:

Traudl und Heinz Spörer vom Wäschefachgeschäft

Spörer.

Lässt sich gern küssen:

Florian Spörer.

Feierte seinen Geburtstag:

Kurt Schäfer von

Herrenmode Ertl.

Rock on!

Down Under/Fantasy,

Allershausen

Der Erfolg gibt ihnen Recht. Michael

und Burli beweisen eindeutig,

dass eine reine Rock-Disco mehr als

nur Existenzberechtigung hat. Der

vor kurzem ins Leben gerufene

Freitag erfreut sich steigender Beliebtheit,

wobei dazu sicher der

freie Eintritt plus Präsent für alle

Ladies beigetragen hat. Auch der Samstag befindet sich in einem deutlichen

Aufwind und beschert mit seiner qualitativ hochwertigen Rockmusik

Gästezahlen, von denen andere umsatzmäßig nur träumen. Außerdem

hat sich ein alter Bekannter zu den Jungs im Down Under/Fantasy gesellt:

Günther Schäffler, ehemalig selbst Discobetreiber mit dem Four XXXX

und seit langem DJ, teilt sich ab sofort mit Per den Freitag. Welcome

back! Die Discofusion Down Under/Fantasy hat auf jeden Fall hervorragend

geklappt, Burlis Know-how gepaart mit der neuen Location, eine tolle

Aktion. (BK)

Das Lokal für jeden Anlass

Saal, Nebenzimmer, Biergarten, Partyservice

Ein kulinarischer Ausflug

auf die fünf Kontinente.

Im Februar gibt es

Spezialitäten aus Griechenland

Preis 9,50 Euro

Um Reservierung wird gebeten.

Hauptstr. 2

85113 Böhmfeld

Ristorante - Pizzaria - Bistro - Eis - Café

Seit Freitag, dem 1. März

sind wir wieder täglich von 10-25 Uhr für Sie da.

Italienische Küche, gepflegte Getränke,

Kaffee und Kuchenspezialitäten, sowie unsere

bekannten großen Eis-Becher erwarten Sie.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

IHR FLORIAN-TEAM

Gaimersheimer

Straße 50

präsentiert

jeden Freitag ab 18 Uhr

Olympia-Buffet

DISCO

Telefon:

0 84 06/91 54 44

85057 Ingolstadt

Tel.: 08 41/4 93 62 00

megazin.de 03/2002 85


DISCO

30.3.02 Starkbier goes to Après-Ski mit Peter Wackel & Markus Becker

86 megazin.de 03/2002

PARTYS

Starkbiertanz mit der „Dreisamkeit“

Starkbiertanz mit der „Dreisamkeit“

PILS-COCKTAILBAR || CLUB

LOUNGE

Samstag, 16.3., bis 4 Uhr

1 JAHR POLARCLUB

Samstag, 30.3., bis 4 Uhr

DE.LICIOUS

LIVE IM EISKELLER

Donnerstag, 7.3., 20.30 Uhr

HOT FOOT POWDER

Rhythm ’n’ Blues

Sonntag, 10.3., 20.30 Uhr

CRAIG ERICKSON &

BAND, USA

Rhythm ’n Blues Sonderkonzert

Sonntag, 17.3., 20.30 Uhr

LOUISIANA RED,

AL JONES&BAND

Sonderkonzert

Donnerstag, 21.3., 20.30 Uhr

BLUESLICK

Bayerischer Rhythm ’n’ Blues

Donnerstag, 28.3., 20.30 Uhr

PANTA REI

Open: Mi-So ab 19.00 Uhr

Bis 22.00 Uhr ✳ Happy Hour

Winterliches Sommerfeeling!

Break Out, Schweitenkirchen

Die Dream Girls! – Die Mädels brachten so manchen (männlichen) Gast in Verlegenheit!

Frauen soweit das Auge reicht, die California Dream Girls haben am 07.02.

bewiesen, dass Erotikshows ganz und gar nicht anrüchig sein müssen, denn

hier hat die Ästhetik eindeutig gesiegt und Punkte für sich verbucht. Shows

mit Niveau, genau das setzt das Break Out hervorragend um. Der Startschuss

zum galaktischen Frühling wird am Sa., 02.03., abgefeuert. Die

Crew um Conny, Jok und Stefan lässt die Katze aus dem Sack. Ab sofort

überträgt Radio Galaxy jeden Samstag live aus dem Break Out, von 22.00

bis 3.00 Uhr. C-Base und N-Dee über UKW 107,9, na wenn das nichts Besonderes

ist. Besonderes steigt auch am 08.03. mit Trooper’s Gast-DJ Oliver

Swab. Normalerweise Resident im Riu Palace und Paradise auf Mallorca,

macht Olli einen Abstecher nach Schweitenkirchen. Für alle Urlaubsfanatiker

ein Pflichttermin, denn wo sonst lässt sich im März schon Urlaubsstimmung

tanken? Achtung: Am Karfreitag, 29.03., und Ostermontag,

01.04., hat das Break Out geschlossen, startet aber dafür am Ostersonntag,

31.03., die Party bis 4.00 Uhr morgens. Na dann, fröhliches Eiersuchen

bei der Singleparty! (BK)

Crossing all over!

Twister, Mainburg

Fasching gut, alles gut, aber von

Ausruhen keine Spur. Mike holt im

Twister aus und pusht den Donnerstag

kräftig weiter. Lange versprochen:

nach dem erfolgreichen Probelauf

im Dezember/Januar kommt

im Club Cambodia ab März die

Crossover-Party zum Zuge. Offiziell

beginnt das Spektakel am Do.,

21.03., aber laut Insidertipps soll´s

davor schon einen inoffiziellen

Startschuss geben. Wann genau,

könnt ihr im Twister in Erfahrung

bringen. Mike verspricht sich aber sehr viel von der Aktion, vor allem, weil

die Gäste am Donnerstag ein weiteres musikalisches Highlight erwarten

dürfen, jenseits vom durchwegs erfolgreichen Partykonzept. Ein Muss für

Fans von alternativen Klängen! (BK)


Chill out once more!

Treibhaus, Meilenhofen

Andy B.Brain und Netzwerk Looptroop mit

Tonsymbiose Smile Du von Chillicum hatten

sichtlich Spaß bei ihrer Auftaktparty.

Ab sofort einmal pro Monat im Treibhaus.

Go to Space!

P1, Neustadt

Nach dem Dave-Clarke-Fieber stehen

im Treibhaus wieder neue Gesprächsthemen

auf dem Plan. Mit

dem Chillicum kommt ein neues Event nach Meilenhofen. Der Testlauf am

15.02. hat bestens geklappt und somit steht der Regelmäßigkeit nichts im

Wege. Angepeilt ist der Freitag einmal im Monat. Für nähere Infos checkt

einfach www.chillicum.de aus. Ansonsten präsentieren Michi und Mike

business as usual: Hochkarätige Gast-DJs, z. B. Arthur Hyde, Oliver Bonzio,

Jay Denham u. v. m., und Techno in Reinheit. Ein Extraspezial steht

am Ostersonntag, 31.03., an: die Resident Night. Die Treibhaus-Allstars

Andy, Sash und Cube bitten zum Tanz und zeigen, dass sie den Gaststars

in nichts nachstehen. (BK)

Space mit Glücksfee und dem

Gewinner der Mallorca-Reise!

Full-House! Samstag

ist der Treibhaus-Tag!

Amon Re, der Gaststar kam, machte

Musik und gratulierte Space

zum Wiegenfest!

Mit dem neuen Resident DJ Space hat Martin wahrlich einen Glücksgriff

für das P1 gelandet. Nicht nur neue Ideen, sondern auch gleich einen neuen

Freitag legt der “haarige” Plattenschwinger aufs Parkett. Die Steigerung

an Besucherzahlen spricht eine deutliche Sprache: Aufwind! Der Erfolg des

House-&-Black-Abends trägt auch weiterhin Früchte. Angepeilt sind die ersten

DJ-Bookings für die kommenden Monate, um auch zukünftig Flagge zu

zeigen. Mitstreiter Ritch (Samstag) und Juniorchef Jürgen, der das Faschingswochenende

mit Bravour absolviert hat, unterstützen Martin und

Space mit allen Kräften. Eine runde Sache, das P1 rollt! (BK)

Infos und Karten unter ksf-party@gmx.net

DISCO

megazin.de 03/2002 87


Ferris MC im Rap Check

Ab Di., 5.3., 20.00 Uhr

Mickie Krause, was geht?

Ab Di., 12.03., 20.00 Uhr

Django Asüls Spitzen

Ab Di., 19.03., 20.00 Uhr

Taylor & Flow mit Ravers

(on) Dope erwischt

Sondersendung:

Ab Di., 26.03., 20.00 Uhr

Report von den 15. Modetagen

Ab Mo., 18.03., 20.00 Uhr

... mehr vom Dienstag!


Meisterliche Leistung

Lehrlingswettbewerb der Köche, Ingolstadt

Zum elften Mal hatte der Verein der Köche Ingolstadt

e. V. zum Lehrlingswettbewerb in die Schulküche

der staatlichen Berufsschule I eingeladen.

Sieben Koch-Azubis im 3. Lehrjahr folgten der

Einladung, um sich für die bayerische Ausscheidung

im April zu qualifizieren.

Die Aufgaben waren klar gestellt, die Voraussetzungen

für alle gleich: Nach der Theorie mit Fachfragen

und Warenerkennung konnte man schon

20 Punkte erreichen. Die Praxis verlangte: Schreibe

und koche für 6 Personen ein 3-Gänge-Menü

mit Vorgaben aus einem Warenkorb.

Das Ganze in 3,5 Stunden auf den Teller zu bekommen,

so dass nicht nur der Hunger gestillt ist,

verlangte schon Können und Geschick am Herd.

Die 4-köpfige Fachjury hatte es nicht leicht, waren

doch alle hoch motiviert und gut vorbereitet. Die

Menügestaltung, Warenverarbeitung, Sauberkeit

am Arbeitsplatz, Zeiteinteilung, Geschmack und

schließlich die Präsentation auf dem Teller, waren

die größten Punktelieferanten und erbrachten

maximal 80 Punkte.

Als Gäste an der festlichen Tafel im Schulrestaurant

konnte Oberstudiendirektor Heinz Zauner,

der immer wieder die Räumlichkeiten der Schule

gerne zur Verfügung stellt, und 1. Vors. Erhard

Koch u. a. den Vizepräsident der Industrie und

Handelskammer Oberbayern (IHK) Günter Neumann

und den Vizepräsidenten des Bayerischen

Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG), Siegfried

Gallus, die BHG-Vorsitzenden der umliegenden

Kreisstellen sowie die Eltern der Wettbe-

werbsteilnehmer recht herzlich einladen. Jugendwart

Christian Reichart moderierte die Speisenkarte

wie z. B. Rinderkraftbrühe mit Kresse-

Griesmaultaschen, Duett von Lachs und Garnelen

auf Blattspinat mit Hummersoße, tourniertes

Gemüse und Wildreistaler, Crepes mit Topfenfüllung

an Orangeragout. Serviert wurde fachgerecht

von Azubis im Hotelfach.

Alle Gäste waren hoch zufrieden und überrascht

von der Vielfalt und den Zubereitungsarten der

GOURMET

(v.l.n.r.) Platz vier für Frank Beil Beil (Hotel (Hotel Zaunerhof Zaunerhof Manching), Manching), den zweiten zweiten Platz Platz belegte belegte Patrick Patrick Sippl Sippl (Hotel (Hotel Gallus Gallus BeilnBeilngries), Platz drei für Claudia Krauß (Klinikum Ingolstadt), die Siegerin Sabrina Kok (Hotel Rappensberger Ingolstadt), die

vierten Plätze belegten ferner: Diana Köpf (Müllers Brotzeitstuben Winkelhausen), Stephan Stephan Böhm Böhm (Hotel (Hotel Fuchsbräu Fuchsbräu BeilnBeilngries) und Josef Wagner (Hotel Gams Beilngries).

Menüs und geizten nicht mit Lob und Applaus.

Auch die Eltern waren angenehm überrascht, was

ihre Sprösslinge gezaubert hatten. Lobende Worte

fand IHK Vizepräsident Neumann für Erhard

Koch und den Verein der Köche, der es seit vielen

Jahren immer wieder verstanden hat, mit großem

Aufwand solch einen Wettbewerb zu organisieren

und junge Leute zu motivieren, hier teilzunehmen

und sie auch zu weiterführenden Wettbewerben

zu begleiten.

megazin.de 03/2002 89


NEWS BEWEGUNGSMELDER

Kleinanzeigencoupon

Eure Kleinanzeige erscheint im megazIN, sowie im Internet unter http://www.megazin.de

Einsendeschluss: der 10. des Monats

❒ privat: 1 Zeile à 25 Zeichen . . . . . . . . . . .0,50 €

jede weitere Zeile . . . . . . . . . . . . . . . . . .0,50 €

❒ privat: mit Farbbild zzgl. . . . . . . . . . . . . . .10,- €

Chiffregebühr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2,- €

Name, Vorname:

PLZ, Ort Telefon

Straße

90 90 megazin.de 03/2002

❒ gewerblich: 5 Zeilen à 25 Zeichen . . . . . . .5,- €

jede weitere Zeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2,- €

❒ gegen Rechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2,- €

❒ Belegheft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1,- €

Zahlung: ❒ Bar ❒ Scheck/Briefmarken anbei ❒ Bankeinzug

Kontoinhaber (Name, Vorname)

BLZ, Bankinstitut

Kontonummer Datum, Unterschrift

❒ Meine Anzeige soll in der Ausgabe __________ erscheinen

Summe pro Ausgabe € ...................................

x ______ Ausgaben € ...................................

DONNERSTAG

IST TWISTER!

Die Party der Region!

Frauenpower!

Wo sind die Jungs?

Meterware!

10x Schnaps nur 13.- € !

Freigetränke!

Jede Dame erhält von uns bis

zu 7 Freigetränke bei nur 3.- € Eintritt!

Crossing all over!

Das Undergroundevent im Club!

NEU: Jetzt 22.000 Mal

in der Region

Rubrik

❒ Er sucht Sie ❒ Kaufen ❒ Kfz ❒ Grüße

❒ Sie sucht Ihn ❒ Verkaufen ❒ Job ❒ Party

❒ Er sucht Ihn ❒ Wohnen ❒ Kurse ❒ Allerlei

❒ Sie sucht Sie ❒ Reisen ❒ Kleingewerbe ❒ Musik

1 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

2 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

3 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

4 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

5 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

6 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

7 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

8 ❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘ ....❘

Ausschneiden, in den Briefumschlag, frankieren und ab die Post / das Fax / das Mail:

megazIN - Das Lifestyle-Magazin der Region

Stichwort: Kleinanzeigen

Bergbräustr. 2 · 85049 Ingolstadt · Fax 08 41/14 06

e-mail: anzeige@megazin.de

Restaurant

Aphrodite

Griechische

Spezialitäten

� Gemütliche

Atmosphäre

� Griechischer

Flair

� Speisen wie

die Götter

Neumodellage . . . . .EUR 51,—

Frenchmodellage . . .EUR 72,—

Naturnagelüberzug .EUR 51,—

Refill . . . . . . . . . . . . .EUR 35,50

Paraffinbad-Maniküre-Nailart-etc

Spezialisiert auf Gel-Acryl-Fiberglas-Seide-Resin

Christos Galiatas

Zur Hölle C 15

86633 Neuburg/Donau

Telefon

(0 84 31) 4 48 54

Fax

(0 84 31) 64 5152

Handy

(0171) 3 84 95 72

Ihr Fingernagelprofi

Fingernagelprofi

jetzt jetzt auch auch

in Ingolstadt

Ingolstadt

Sichern Sichern Sie

sich sich Ihren Ihren

Termin Termin

noch noch heute! heute!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11.00 bis 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Ingolstadt • Tränktorstr. 10 • Tel. (08 41) 8 81 72 17


sucht die

Party-Gänger

des Monats!*

*

* *

*

*

*

*

* *

*

Gewinnt

10 Kästen

Dr.Max

Erwischt?

Die Party geht ab

und du bist mittendrin? Gratulation!

Wenn wir bei dir ins Schwarze getroffen und dein

Gesicht mit einem Stern versehen haben, dann gehört

schon einmal ein Kasten Dr. Max Black oder Gold ganz

sicher dir. Jetzt solltest du uns nur noch ein Passbild mit

der aktuellen Adresse zusenden, damit wir die Fotos vergleichen

können, und wir schicken dir den Gutschein zu.

Am Jahresende ziehen wir schließlich noch einen großen

Hauptpreis unter den Gewinnern!

Kopie/Fax an: megazIN,

Stichwort: Erwischt!

Bergbräustr. 2, 85049 Ingolstadt

Fax.: 08 41/14 06

Mail: Drmax@megazin.de


BEWEGUNGSMELDER

� Fragen an … Singles!

� Woran denkst du morgens beim Aufwachen als Erstes?

� Würdest du für die Liebe eine Freundschaft aufs

Spiel setzten?

� Was ist für dich das Wichtigste in einer Beziehung?

� Kannst du deine Meinung jederzeit und ohne Furcht

vor Kritik äußern?

� Möchtest du deinen Todestag wissen?

92 megazin.de 03/2002

ROXANA 19, Krebs, 164 cm

Vorlieben: Flirten, Party, alles, was Spaß macht.

Abneigungen: Typen, die nur mit meinen Titten

reden.

� Natürlich ans Weiterschlafen.

� Ja

� Treue, Ehrlichkeit und Sinn für Humor.

� Ja, auf jeden Fall.

� Ja

Treffpunkt: Jeden Samstag im mexx ab 23.30

Uhr.

DINO 22, Fische, 186 cm

Vorlieben: Sport, gutes Essen, schöne Frauen

und Black Music.

Abneigungen: Arrogante Menschen und Winterwetter.

� Verdammt schon wieder nasse Unterhosen!

� Niemals

� Treue, Vertrauen und Ehrlichkeit.

� Normal!

� Muss absolut nicht sein.

Treffpunkt: Jeden Samstag ab 23.00 Uhr im

mexx.

DIANA 20, Löwe, 175 cm

Vorlieben: Partys und Kuscheln.

Abneigungen: Arrogante Typen und “Möchtegerns”.

� An eine Nackenmassage von meinem Schatz.

� Nein, den Freund kann man verlieren, die beste

Freundin bleibt.

� Treue und Ehrlichkeit.

� Na ja, geht schon.

� Nein, dann wär mein Leben schon gelaufen.

Treffpunkt: Jeden Samstag ab 23.00 Uhr im

mexx.

CHRISTIAN 18, Steinbock, 185 cm

Vorlieben: Fitness und schöne Frauen.

Abneigungen: Lahme Stimmung.

� Was wird der Tag wohl bringen?

� Ja

� Treue

� Ja

� Nein, ist mir egal.

Treffpunkt: Jeden Freitag und Samstag ab 22.00

Uhr im mexx.

JENNIFER 18, Stier, 172 cm

Vorlieben: Gute Musik, hübsche Männer und Party.

Abneigungen: Langweiler und eingebildete Leute.

� Nur noch 10 Minuten, Mist ich muss aufstehen.

� Nein, grundsätzlich sind Freundschaften

wichtiger, sie halten länger.

� Treue, dass derjenige immer für mich da ist, ich

mich auf ihn verlassen kann und wir zusammen

Spaß haben.

� Natürlich, warum nicht.

� Nein, ich lass mich lieber überraschen, wenn´s

kommt dann kommt´s.

Treffpunkt: Jeden Samstag im mexx ab 22 Uhr

Kleinanzeigen

Er sucht Sie • Sie sucht Ihn • Er sucht Ihn • Sie sucht Sie • Kaufen • Verkaufen

Wohnen • Reisen • Kfz • Job • Kurse • Kleingewerbe • Grüße • Party • Allerlei

Er sucht Sie

Frühlingsgefühle?

Ein

Lenz, 30 J., 180,

ohne Bart und

Bauch, sucht

seine Veronika,

18-28 J., zum

Verlieben und

Verwöhnen

nicht nur im

Mai. SMS an

01 74/8 98 8673

Jetzt reicht's!!

Frier mir hier

die .... ab, zu

zweit hätt

man(n) und

auch Frau es

doch besser,

oder?? SMS:

01 79/8 55 5757

Kurz und bündig:

Ich (Anf. 30,

schlank. nett)

denke: Frauen

sind neugierig!!

Stimmt's?? SMS

01 79/2 79 42 75

Servus! Ich (m,

22, 172,

schlank, NT, NR)

suche auf die-

sem Weg 1 nette,

treue, liebe Sie

(17-22) für Aufbau

einer ehrlichen

Bz. Ich bin

sportlich, unternehmungslustig,

treu uvm. Hoffe,

bis bald!!! Chiffre:

MIN1000020

Macho sucht

Schlampe zum

Putzen! Gern

auch Zicken und

Hexen! Bis 24

und mit aussagekräftigem

Bild! Chiffre:

MIN1000024

Wo ist sie, die

Frau meines Lebens?

Da ich

Dich noch nicht

gefunden habe,

probier ich’s mal

so. Du bist zwischen

17 und 22,

solo, treu, unternehmungslustig

und evtl. ein wenig

zickig? Dann

schreib mir

(22/170/schlank

/R) doch mal.

Freu mich auf

ein Treffen bei

einem Cappu!

Chiffre:

MIN1000023

Lüstling?? 20,

175, schwarzh.,

gut gebaut, aber

in festen Händen,

sucht heiße

Kirsche zum gelegentlichen

Vernaschen. Bitte

mit Bild!!

MIN1000022

Sie sucht Ihn

Romantisches

Krebsgirl

(18/165/60),

NR und treu,

sucht einen ehrlichen

Mann für

eine feste Beziehung

mit Zukunft.

Nur ernstgemeinteZuschriften!Chiffre:

MIN1000018

Wir, Angie, 31

(1,84) u. Nicole,

24 (1,52) mit Anhang,

suchen

nach großer

Enttäuschung

nette, liebevolle

Partner fürs Leben.

Ihr solltet

kinderlieb, treu,

zärtlich und zu

allem bereit

sein. Bild wäre

nett! 100%ige

Antwortgarantie!!!

Chiffre:

MIN1000021

Er sucht Ihn

Du bist

SCHWUL und

VATER? DU

BIST NICHT DER

EINZIGE!! Extra

für dich haben

wir den STAMM-

TISCH FÜR

SCHWULE VÄ-

TER gegründet!

Jeden 1. Dienstag

im Monat,

19.30 Uhr im

Einhorn/Regensburg.

Melde

Dich doch mal

bei Martin

über...

- Telefon:

01 74/5 47 68 15

- info-sasv@iname.com


Netter Junge

gesucht, der

sich in Ingolstadt

gut auskennt

und Lust

hat auf Kino, Essen

gehen und

was sonst noch

zu zweit Spaß

macht. Chiffre:

MIN1000019

Sie sucht Sie

Bin 46 J, 175

cm, schlank,

weiblich, zärtl.,

warmherzig. Suche

feste Bindung

zu schönheitslieb.,harmonischer,ausgeglichene

Sie

für Zweisamkeit

und Nähe. Tel:

08 41/6 87 47

von 20 - 22 Uhr.

Verkaufen

Handies Nokia

7110, 3310 usw:

Preis VB Tel:

01 74/8 59 46 0

2

++AEG Akku-

Handstaubsauger++

NEU/OVP,

VB 20 €.

++Bosch Eierkocher++NEU/OVP

, VB 12 € ++Aluminium-Ventilkappen

5 Stk.++

NEU/OVP, VB

8 €. Tel: 01 77/

3 37 92 44

Schlichtes

knöchellanges

Kommunionkleid

Gr. 134 zu

verkaufen.

NP 175 EUR, VP

nach Vereinbarung.

Tel:

08 41/7 61 61

SUPER DEKO!

Plakate aus Bushaltestellenwerbung!

Format:

1,20 x 1,75m. Ca.

120 versch. Motive

(AXE,

Luckies, H&M,

Marlboro, Camel,

Media

Markt)! Info:

wagwagi@gmx.d

e oder SMS an:

01 77/3 37 92 44

CHIFFRE-ANZEIGEN

Kaufen

Handys Nokia

gebraucht/ neu:

SMS

01 74/8 59 46 0

2

PLAYSTATION

I dringend gesucht!!

Eventuell

auch Spiele

(Tony Hawk

I+II+III, usw.).

Bitte alles anbieten,

aber nur

komplett ohne

Schaden, aber

dafür möglichst

mit Chip (ihr

wisst schon...)!!

Tel:

01 77/3 37 92 44

abends

Reisen

Segeln in den

schönsten Revieren

der Welt,

zu jeder Jahreszeit,

auch ohne

Segelkenntnis.

www.arkadia-segelreisen.de

Tel:

0 40/28 05 08

23,

Job

Unkündbares 2.

Einkommen! Sicher

+ leistungsgerecht.

Wir bieten

eine Zukunft

mit Perspektiven.

Fa. Brunner

ITC Tel:

08453/8731

Verteiler für

megazIN im

Raum Pfaffenhofen

gesucht.

Voraussetzung:

Führerschein

und eigenes Auto.

Bei Interesse

bitte bei Christl

Wagner unter

Tel: 08 41/15 60

melden.

Plakatierer für

megazIN in Ingolstadtgesucht.Voraussetzungen:eigenes

Auto und

Führerschein.

Bei Interesse

bitte bei Silvia

Götz unter Tel.:

08 41/15 60

melden.

Verteiler für

megazIN im

Raum Ingolstadt

gesucht.

Voraussetzung:

Führerschein

und eigenes Auto.

Bei Interesse

bitte bei Christl

Wagner unter

Tel: 08 41/15 60

melden.

Kleingewerbe

SUPER DEKO!

Plakate aus Bushaltestellenwerbung!

Format:

1,20 x 1,75m. Ca.

120 versch. Motive

(AXE,

Luckies, H&M,

Marlboro, Camel,

Media

Markt, etc)!

Info: wagwagi@

gmx.de oder

SMS an:

01 77/3 37 92 44

Rubrik Grüße:

Mein lieber

Schatz, Danke

für die letzten 5

wunderschönen

Jahre! ich liebe

dich von

ganzem Herzen!!!!

Dein Julchen

Hallo Basti! Die

besten Wünsche

zum Geburtstag

von deinen Kollegen!

Mach weiter

so wie bisher

und lass es krachen

(aber nicht

zu heftig...)

... und auch von

deinem Kommajäger

alles Gute,

obwohlerdichregelmäßigeinmalimmonatamliebstenaufdenmondschießenmöchte.hihihi

Riesen-Geburtstagsglückwünsche

nach Neuburg!!

Viel Spaß beim

Feiern und im

neuen Lebensjahr

wünscht dir

das gesamte

m-Team und vor

allem deinem

Stift! Bis bald :-)

Na du! Happy

Birthday to you,

Happy Birthday

to you, happy

Birthday liebe

Silvia, Happy

Birthday to you!

Viel Spaß im Urlaub,

mit der

Band und natürlich

beim Radlfahren

(wenn

das Wetter mal

passt). Bis dann

auf dem Balkon...

Wagi grüßt alle,

die ihn kennen,

besonders Daniel

& Ronny, an

Michi, Tobi x2,

Simone, Alex,

Jan, die Thierfelder

Twins, Daniela,

Heike &

Holger, Nadine &

Jerzy und

natürlich alle,

die ich vergessen

hab! Wir sehen

uns am

08.03. (nicht am

09. J) im Stern!!

Da hätten wir

doch fast jemandvergessen!Nachträglich

alles, alles

Gute zum Geburtstag,

Heiko!

Hoffentlich hast

du die Feierlichkeiten

gut überstanden!

Viel

Spaß weiterhin!

Die Redaktion

Musik

Sympathische

Band (6köpfig)

mit Sängerin

sucht DRIN-

GEND Übungsraum

in Ingolstadt

oder Umgebung.

Bitte

melden unter

Tel: 01 70/

77 000 79.

Allerlei

Für unsere Einweihungsfete

suchen wir gutaussehende,offene,interessante

Singlemänner

+/- 30. AussagekräftigeZuschriften

bitte

an Chiffre:

MIN1000016

Antwort bitte per Brief, links oben auf den Umschlag entsprechende

Chiffre-Nummer schreiben und an megazIN Media Verlag, Bergbräustr.

2, 85049 Ingolstadt schicken. Die eingetragenen Briefe sammeln

wir und leiten Sie am jeweils 4. und 19. eines Monats weiter, und das

zwei Monate lang!

INFOBOX

BEWEGUNGSMELDER

SUTEE 19, Krebs, 170 cm

Vorlieben: Sport, Kino und schöne Frauen.

Abneigungen: Ich hab keine.

� Mist, schon aufstehen.

� Niemals

� Vertrauen

� Ja

� Ja

Treffpunkt: Jeden Samstag ab 23.00 Uhr im

mexx.

MARIELUISE 18, Waage, 170 cm

Vorlieben: Weggehen, Tanzen und Telefonieren.

Abneigungen: Blöde Sprüche.

� An schöne Männer.

� Nein, auf gar keinen Fall.

� Treue und Vertrauen.

� Ja

� Nein

Treffpunkt: Jeden Freitag ab 22.00 Uhr im mexx.

ALFREDO 20, Skorpion, 181 cm

Vorlieben: Cruisen, Spaß haben, HipHop,

Abneigungen: Langweilige Leute, Rassismus,

eingebildete Leute.

� Nicht schon wieder.

� Nein, nicht noch einmal.

� Treue

� Natürlich sollte ich mich vor Kritik fürchten.

� Ja

Treffpunkt: Am Sonntag, dem 10. März, im Tagblatt

ab 21.00 Uhr.

BRIGITTE 24, Wassermann, 165 cm

Vorlieben: Gutes Essen und Weggehen.

Abneigungen: Alkoholiker und Grabscher.

� An schöne Männer.

� Nein, niemals.

� Treue, Ehrlichkeit und Vertrauen.

� Ja

� Nein

Treffpunkt: Jeden Donnerstag ab 22.00 Uhr im

mexx.

FLORIAN 18, Stier, 193 cm

Vorlieben: Ausschlafen, lange weggehen, das

Leben genießen.

Abneigungen: Vorschriften

� Wie ich den Tag verbringe.

� Kommt auf die Freundschaft an!

� Freiheiten des anderen respektieren.

� Auf jeden Fall.

� Ist mir eigentlich egal.

Treffpunkt: Immer im Take Off ab 20.00 Uhr an

der Tür.

Kontakt:

Treffpunkt am jeweiligen Ort oder über megazIN, Bergbräustr. 2, 85049

Ingolstadt. Bitte Brief mit Stichwort »Singles« und frankierten Umschlag

mit dem Namen des Singles und Monat der Ausgabe beilegen.

Wir leiten den Brief dann weiter.

megazin.de 03/2002 93


BEWEGUNGSMELDER

D e r V e r a n s t a l t u n g s k a l e n d e r f ü r d i e R e g i o n 1 0

Veranstaltungen Tipps

Sonstige

NEUBURG

Theater

Sa., 09.03., 20.00 Uhr,

Theater, Ingolstadt:

Bayerische

Meisterschaft

Auf geht’s zum Schwarz-Gold-Ball mit

Bayerischer Meisterschaft in den lateinamerikanischen

Tänzen! Bei diesem

Turnier, ausgerichtet in der höchsten

Startklasse S-Latein, nehmen

auch drei Ingolstädter Paare teil: Paul

Winkler und Elena Drebant, Reinhard

Nißl und Reneta Temelkova sowie

Christian Polanc und Anna Dorosh.

Kartenvorverkauf bei megatickets an

der Information im Westpark. (MF)

So., 17.03., 20.30 Uhr, Eiskeller, Ingolstadt

Louisiana Red

& Al Jones

Na, wenn das kein ganz besonderes

Highlight ist: Die mittlerweile 79jährige

Blueslegende Louisiana Red

zusammen mit Al Jones in einer

Band. Ein einzigartiges, gemeinsames

Konzert der beiden Musiker mit

absolutem Seltenheitswert. Das absolute

Muss für alle Bluesfreunde

solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

Mi., 20.03., 20.00 Uhr Bürgertreffkneipe Diagonal, Ingolstadt:

Dave Weckl Quartet

Zum zweiten Mal

kommt Dave

Weckl, einer der

herausragendsten

Schlagzeuger der

internationalen

Jazzszene, mit eigener

Band in die

Bürgertreffkneipe

Diagonal und wird

diesmal sein neuestes

Projekt ”The Zone” vorstellen - eine kraftvoll antreibende Musik, geprägt

von solidem Rock-Jazz und Rhythm-&Blues-Elementen. Weckls Mitstreiter

am 20.03. sind Steve Weingart (keys), Tom Kennedy (bass) und

Brandon Fields (saxophon).

Do., 21.03., 20.00 Uhr, Festsaal des Theaters, Ingolstadt:

18. Ingolstädter Kabaretttage:

Die kleine Tierschau

Als sie 1999 zuletzt in Ingolstadt gastierten und mit dem Gummiboot

durch den Festsaal schwebten bzw. mit dem Motorrad über die Bühne

flitzten, auf einem überdimensionierten Plattenteller Musik machten

und kopfüber Schlagzeug spielten, da kannte der Jubel bei ihren Fans

keine Grenzen. Produktionen der Kleinen Tierschau sind perfekt bis ins

letzte Detail. Dieses Trio ist einfach sehenswert! (MF)

94 megazin.de 03/2002

01

FREITAG

INGOLSTADT

Konzert

20:00 DJ Zezou mit

Roots Ragga aus

Frankreich., Swept

Away

Markt

7:00 Wochenmarkt,

Liebigstraße

Oper

19:30 Die Zauberflöte,

Theater Großes Haus

Party

19:30 Ohlala, Auwaldsee

Gaststätte

Theater

10:00 Thomastag, Turm

Baur

20:00 All you need is

love ..., Theater Studio

im Herzogskasten

EITENSHEIM

Kabarett

20:00 Nimm 3 (Musikcomedy),

Kleine

Welt

NEUBURG

Musik

02

SAMSTAG

INGOLSTADT

Konzert

20:00 Ferris MC - live,

Ohrakel

Markt

7:00 Wochenmarkt,

Theatervorplatz

Oper

19:30 Die Zauberflöte,

Theater Großes Haus

Party

19:30 Delight, Auwaldsee

Gaststätte

Sport

Aikido Vorführung,

ESV-Turnhalle

Theater

16:00 Thomastag, Turm

Baur

20:00 Bartleby, der

Schreiber, Theater

Studio im Herzogskasten

BEILNGRIES

Kabarett

20:00 Kabarett mit

Dieter Hildebrandt,

Haus des Gastes

Markt

9:00 Bauernmarkt, Kirchenvorplatz

MEILENHOFEN

Flohmärkte

Party/Disco

Himmelblaues Wochende»Frühlingsgefühle«,Innenstadt

SCHWEITEN-

KIRCHEN

Party/Disco

21:00 Radio Galaxy-

Party, Break Out

03

SONNTAG

INGOLSTADT

Eishockey

18:00 ERC Ingolstadt -

SC Bietigheim, Eisstadion

Oper

19:00 Die Zauberflöte,

Theater Großes Haus

Sonstige

14:00 Öffentliche

Führung im BayerischenArmeemuseum,

Bayerisches Armeemuseum

im Neuen

Schloss

15:00 Dreisamkeit, Auwaldsee

Gaststätte

Sport

Aikido Vorführung,

ESV-Turnhalle

Theater

16:00 Thomastag, Turm

Baur

04

MONTAG

INGOLSTADT

20:30 Carlos Bica &

Ana Brandao, Bird-

EICHSTÄTT

land Jazzclub Beilngries 21:00 Arthur Hyde Neuburg

Beilngrieser (Technosushi),

Flohmarkt, Flohmarkt Musik Südparkgelän-

20:30 Check-Mate, Gejeden

2. und Treibhaus 4. Sonntag im de, Termine 20:00 unterschied- Die Giesinger

wölbe im Alten NeuMonat

lich, Info: H. Schwab,

0 84 31/36 08Sautreiber,

Wirtshof

Donauwörth NEUBURG

haus zum Gutmann Theater

Konzert

Sonstige

Trödelmarkt, Schwaben- Pfaffenhofen

halle und Musik Freigelände, Antikmarkt MAINBURG

– nur Privat-

Himmelblaues Wo- Termin 20:00 immer unter- Sérénade Frananbieter, Volksfestplatz

schiedlich,

und Hopfenhalle, jeden

chende»FrühlingsInfo: Messebüro caise, Schröder, Ensemble vierten del Markt

Sonntag, Info:

gefühle«,Innen- 0 83 42/91 Arte, 40 56 Kongregations- Seizmeier, 10:00 0 84 43/4 Hobbykünstler-

53

19:00 Einführung zu

»Dämonen«, Theater

Foyer

19:30 Dämonen, Thea-

Markt

stadtsaal

Ehekirchen

Antikmarkt, Hochzeitsstadl

und Freigelände, jeden

zweiten Sonntag, Info:

Ausstellungen

Züchner, 0 84 35/10 17

Eichstätt

Ingolstadt · Flohmarkt Volksfest-

25.06.2001-07.04.2002: platz, jeden ersten Ein Fürst Sonn-

in kriegerischen tag, Zeiten Info: Box-Club, - Kurfürst

0 84 21/8 05 48

Maximilian I. von Bayern und seine

Armee, Bayerisches · 20.10.2001: Kindergarten Armeemu-

St. Monica, Info:

seum im Neuen Schloss

08 41/6 17 74

26.09.2001-30.03.2002: Res von

Redwitz - Meine Bilder, Restau-

Ingolstadt

rant Lemon

• Flohmarkt Dreyer, Man-

09.11.2001-12.05.2002: Wechselchinger

Str. 125, jeden

ausstellung im Fleißerhaus: Knut

ersten und vierten

Schnurer - Illustrationen zu Pio-

Sonntag, Info: Schleiniere

in Ingolstadt von Marieluicher,

0 84 56/50 60

se Fleißer, Marieluise-Fleißer-

• Flohmarkt Gut Herrnmarkt,

Stadthalle

Schrobenhausen

• Flohmarkt Volksfestplatz

Haus (Gasthof Stief)

jeden ersten Sonntag im

09.02.2002-07.03.2002: K.leido-

Monat, Info: Nowaka,

skop - Fotografien von Alexander

0 84 41/67 28

Schmied, Bürgertreff / Diagonal

• Flohmarkt Gelände Grit-

09.03.2002-04.04.2002: schenbräu, Augsburger Holzskulpturen

Str., jeden dritten - Sonn- von Hans-Georg

Sander, tag im Monat Bürgertreff (alle 2 Mo/

Diagonal

20.03.2002-12.05.2002: nate), Info: Höcht, Fuchsspur

0 82 - 52/23 Kinder 36 auf den Spuren von

Leonhart • BRK-Flohmarkt, Fuchs, ehem. Deutsches Medizinhistorisches

Verlagshaus Rieder, Wal- Museum in der

Alten deckstr. Anatomie 4, Di. – Fr. 9.00 –

12.00 Uhr, jeden ersten

22.03.2002-21.04.2002: Ernst Ar-

Samstag im Monat 9.00

nold Bauer: Retrospektive, Reit-

– 11.45 Uhr, Info: Heckl,

halle im Klenzepark

0 82 52/8 90 06

23.03.2002-25.04.2002: made in

ingolstadt Schweitenkirchen - Ingolstädter Fotografen

portraitieren Ingolstädter

Flohmarkt am Euro-Rastter

Großes Haus

Musiker, Bürgertreff / Diagonal

Beilngries

16.02.2002-24.03.2002: Lithurgisches

Gerät der Diözese Eichstätt,

Technik-Museum Kratzmühle

Pfaffenhofen

01.09.2001-06.06.2002: Harmonie

- Michael Mitterhuber und Ingrid

Kreidenweis Rathaus Geisenfeld

Kipfenberg

15.03.2002-02.05.2002: GRENZ-

STEINE, SÜHNESTEINE UND

STEINDENKMÄLER IM ALT-

MÜHLJURA, Römer und Bajuwaschwaige

jeden dritten park, jeden 1. Sonntag im

Sonntag, Info: Meyer, Monat von März bis Okto-

08 41/7 25 50

ber, Info: 0 84 52/73 37 40

Film

19:30 Fearless - Jenseits

der Angst, VHS

/ Kurfürstliche Reitschule

Theater

19:00 Einführung zu

»Dämonen«, Theater

Foyer

19:30 Dämonen, Theater

Großes Haus

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Sonnenenergie für

mein Haus«, Haus

der Begegnung

05

DIENSTAG

INGOLSTADT

Kids

14:30 Biene Maja,

Theater Festsaal

Literaturtage

20:00 Franz Dobler -

»The Beast in me -

Jonny Cash«, Stadtbücherei

im Herzogskasten

Musik

20:30 Gilad Atzmon &

The Orient House

Ensemble, Birdland

Jazzclub

Theater

20:00 Familiengeschichten

Belgrad,

Schauspiel von Biljana

Srbljanoviv,

Stadttheater

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Traumhausfinanzierung-leichtgemacht«,

Haus der

Begegnung

06

MITTWOCH

INGOLSTADT

Kabarett

20:00 Kabarettage

»Erwin Pelzig«,

Theater Festsaal

Kids

15:00 Endlich wird es

warm! Buntes Lesen

& Basteln ab 5 Jahren,Stadtteilbücherei

Südwest

Klassik

18:30 MittwochKlassik

um halb Sieben, Kamerariat

20:00 Quadro Nuevo,

Bürgertreff / Diagonal

7:00 Wochenmarkt,

Theatervorplatz

19:30 Die Jungs von

nebenan, Theater

Großes Haus

20:00 All you need is

love ..., Theater Studio

im Herzogskasten

SCHROBENHAUSEN

Kabarett

20:00 Lisa Fitz & Nepo

Fitz: »Alles Schlampen,

außer Mutti«,

Stadthalle

07

DONNERSTAG

INGOLSTADT

Kids

15:00 Winter ade.....

Aufmunterndes Bilderbuchkino

ab 5

Jahren, Stadtbücherei

im Herzogskasten

Konzert

20:00 Duo Europa von

Zigeunerswing und

Saitensprünge,

Swept Away

20:30 Hot Foot Powder,

Eiskeller

Literaturtage

20:00 Petra Morsbach

- »Geschichte mit

Pferden«, Stadtbücherei

im Herzogskasten

Musik

18:30 After Work Jazz

Lounge, AUDI Forum

20:00 HOT FOOT POW-

DER, Eiskeller

Seminar

18:00 Informationsabend

der Frauenklinik

für werdende

Eltern, Klinikum

Ingolstadt

ren Museum Burg Kipfenberg

Neuburg

24.02.2002-17.03.2002: Formen -

Farben im Fadenkreuz, Stoffcollagen

von Maria-Luisa Görge,Galerie

Hexenhaus

13.01.2002-03.03.2002: Die

Schlange in den Kulturen der Völker,

Biohistorikum

23.02.2002-10.03.2002: Wanderausstellung

„Bilder zur Bibel und

Exoduszyklen“, Originallithographien

von Marc Chagall, Städt. Galerie

im Rathausfletz

24.03.2002-02.06.2002: Ottheinrichs

deutsche Bibel. Der Beginn

einer großen Büchersammlung,

Städt. Galerie im Rathausfletz


Theater

So., 10.03., 20.30 Uhr, Eiskeller, Ingolstadt:

Craig Erickson & Band, USA

Sensationeller Blues-Rock-Act aus den Staaten nur für

kurze Zeit auf Promotour in Deutschland! Craig Erickson

steht in der Tradition von Jimi Hendrix, Jeff Beck und

Tommy Bolin. Neben verschiedenen Touren und Projekten

mit Glenn Hughes ( Ex-Deep Purple) brachte Craig 2001

seine neue CD "SHINE" heraus. Sein Motto lautet: "...give

it everything you got with soul, passion and spirit".

19:00 Einführung zu »Dämonen«,

Theater Foyer

19:30 Dämonen, Theater

Großes Haus

DIE MEISTER

DER REGION

www.uhren-fiedler.de

Vortrag

19:30 Schönheit in der

Kunst, VHS / Kurfürstliche

Reitschule

MAINBURG

Musik

20:00 Markus Roth (Oldies/Blues),

Finnegan's

Wake

NEUBURG

Kabarett

20:00 Lisa Fitz & Nepo

Fitz: »Alles Schlampen,

außer Mutti«, Kolpinghaus

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Niedrig-Energie-Häuser

2002«, Haus der

Begegnung

08

FREITAG

INGOLSTADT

Eishockey

19:30 ERC Ingolstadt - EV

Regensburg, Eisstadion

Kabarett

20:00 Meilhammer &

Schlenger, Theater

Festsaal

Konzert

20:00 NTS - live, Ohrakel

21:00 The mariginal prophets,

Shamrock

21:00 Whiskeydust, im Anschluss:

Straight Bourbon.

Anschließend Jam

Session mit open end.,

Music Bar U2

Markt

7:00 Wochenmarkt, Liebigstraße

Party

19:30 Ally Cat´s, Auwaldsee

Gaststätte

20:00 Berliner Nächte, IN-

City

21:00 Ravers on Dope - live,

disco park mexx

Theater

19:00 Einführung zu »Dämonen«,

Theater Foyer

19:30 Dämonen, Theater

Großes Haus

20:00 Do it, Theater Studio

im Herzogskasten

MAINBURG

Film

20:00 Filmfestival: »Der

andere Heimatfilm«,

Stadthalle

Musik

20:30 Das »Hallertauer

Bauernballet« & »Die

Rudi Kögl Band« Kleinkunst-Kabarett-mit

bayr. Schmäh!!!, Logo

NEUBURG

Musik

20:30 Ray Vega Quintet,

Rising Star Serie, Birdland

Jazzclub

ROHRBACH

Party/Disco

21:00 Starskys Party, Masters

Homeland

09

SAMSTAG

INGOLSTADT

Kids

15:00 Das blaue Schäfchen

oder anderssein

und doch dazugehören,

Grundschule St. Anton

Konzert

19:00 Kairos in Concert,

Franziskanerkirche Ingolstadt

20:00 Agnus Dei - Musik

zur Passionszeit, Kirche

St. Matthäus

21:00 The mariginal prophets,

Shamrock

21:00 Totem, Emergency

Exit und schließlich

Tribal Force. Anschließend

Jam Session

mit open end., Music

Bar U2

Literaturtage

20:00 Uwe Timm - »Rot«,

Stadtbücherei im Herzogskasten

Markt

7:00 Wochenmarkt, Theatervorplatz

Musical

19:30 La Cage aux Folles,

Theater Großes Haus

Party

19:30 Saxndi und Micki

Krause, Auwaldsee

Gaststätte

20:00 Berliner Nächte, IN-

City

DIE MEISTER

DER REGION

www.uhren-fiedler.de

Theater

15:00 Spatz Fritz, Theater

Foyer

BEILNGRIES

Volksstück

20:00 Die Lügenglocke,

Gasthaus zum Fuchs

KIPFENBERG

Musik

20:00 Bayerische Operngaudi:

Lohengrin - oder

Weil`d Weiber oiwei ois

wissen müaßn? , Römer

und Bajuwaren Museum

Burg Kipfenberg

MAINBURG

Film

20:00 Filmfestival: »Der

andere Heimatfilm«,

Stadthalle

Musik

20:30 »Creedence Choogle

Rockers«, Logo

MEILENHOFEN

Party/Disco

21:00 Oliver Bonzio (Cocoon),

Treibhaus

NEUBURG

Kabarett

20:00 Django Asül

»Autark«, Kolpinghaus

Musik

20:30 Sir Roland Hanna

Trio, Art of Piano Nr.

61, Birdland Jazzclub

Party/Disco

23:00 Die Jägerettes

kommen - Jägermeister

on tour, Sonderbar

PFAFFENHOFEN

Party/Disco

20:00 Surprise-Party mit

Aktion, Cafè Royal

SCHWEITEN-

KIRCHEN

Konzert

20:00 Cagey Strings, Hillinger´s

10

SONNTAG

INGOLSTADT

Kids

15:00 Das blaue Schäfchen

oder anderssein

und doch dazugehören,

Grundschule St. Anton

Klassik

17:00 Klassik-Hits, VHS /

Kurfürstliche Reitschule

Konzert

20:30 Craig Erickson, Eiskeller

Markt

10:00 Antik- u. Trödlermarkt,

Theater Festsaal

Musical

19:00 La Cage aux Folles,

Theater Großes Haus

Musik

20:00 CRAIG ERICKSON &

BAND, Eiskeller

Sonstige

11:00 Führung im Alf Lechner

Museum, Alf-Lechner-Museum

14:00 Festungsbummel

Teil I, Theatervorplatz

15:00 Dreisamkeit, Auwaldsee

Gaststätte

So. 17.03, 20.00 Uhr, Wirtshaus “Zum Gutmann”, EI:

Michael Altinger und Band:

“Mächtig”

2001 wurde er mit dem Bayerischen Kabarettpreis in der

Sparte “Senkrechtstarter” ausgezeichnet. Seine letzten

Programme - Sternstunden des verzwickten Humors -waren

immer ausverkauft. Bekannt wurde Altinger unter

anderem durch Fernsehauftritte in “Ottis Schlachthof”,

als Busfahrer Hubsi Rotrahner in “Kanal Fatal” und in

der Sendereihe “Die Komiker”. In Eichstätt zeigt er, was

er live zu bieten hat. (MB)

BEILNGRIES

Markt

8:00 Beilngrieser

Flohmarkt, Festplatz

Volksstück

Die Lügenglocke, Gasthaus

zum Fuchs

EICHSTÄTT

Musik

20:00 Andreas Giebel -

»Vom Heben gezeichnet.

Ein Sherpa packt

aus!«, Wirtshaus zum

Gutmann

MAINBURG

Film

16:00 Filmfestival: »Der

andere Heimatfilm«,

Stadthalle

Musik

16:00 Schafkopfturnier,

Logo

19:00 Sinfoniekonzert mit

dem Gasteig-Kammerorchester,

Christlsaal

NEUBURG

Musik

18:00 Saxoelle Befreiung -

Konzert mit Saxophon-

Quintett aus Nürnberg,

Apostelkirche

DIE MEISTER

DER REGION

www.uhren-fiedler.de

11

MONTAG

INGOLSTADT

Film

19:30 Raining Stones, VHS

/ Kurfürstliche Reitschule

Klassik

20:00 Linos Ensemble,

Theater Festsaal

Operette

19:30 Eine Nacht in Venedig,

Theater Großes

Haus

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Mark Chagall«, Haus

der Begegnung

12

DIENSTAG

INGOLSTADT

Konzert

20:00 Benefizkonzert Gebirgsmusikkorps

8,

Garmisch, Theater Festsaal

20:30 Jens Rohrer, Christian

Ermler & Melodram

Infam - Chansons,

Goldener Stern

Literaturtage

20:00 Joseph von Westphalen

- »Der Liebessalat«,

Bürgertreff /

Diagonal

Operette

19:30 Eine Nacht in Venedig,

Theater Großes

Haus

Vortrag

19:30 Für immer jung und

fit, VHS / Kurfürstliche

Reitschule

BEILNGRIES

Markt

8:00 Großer Waren- und

Krammarkt, Ringstraße

NEUBURG

Theater

20:00 Die Liebenden von

Ephesos oder Lessing

goes Opera, Musik.

Komödie nach Lessing,

Stadttheater

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Zauberei mit

Stil(en)«, Haus der Begegnung

BEWEGUNGSMELDER

13

MITTWOCH

INGOLSTADT

Kids

15:00 Winter ade.......

Aufmunterndes Bilderbuchkino

ab 5 Jahren,

Stadtteilbücherei Südwest

Klassik

20:00 Aus der Nähe - Der

Komponist Franz Hummel,Alf-Lechner-Museum

Literaturtage

20:00 Paula de Lemos -

»Sabotage in Blau«,

Stadtbücherei im Herzogskasten

Markt

7:00 Wochenmarkt, Theatervorplatz

Operette

19:30 Eine Nacht in Venedig,

Theater Großes

Haus

Theater

20:00 All you need is love

..., Theater Studio im

Herzogskasten

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

Vortrag

20:00 Königsstädte und

islamische Zentren -

Marokko, Land der

Kontraste , VHS / Kurfürstliche

Reitschule

14

DONNERSTAG

INGOLSTADT

Kids

15:00 Endlich wird es

warm! Buntes Lesen &

Basteln ab 5 Jahren,

Stadtbücherei im Herzogskasten

Literaturtage

20:00 Thomas Schuler -

»New York, Los Angeles,

Kuba«, Stadtbücherei

im Herzogskasten

Musik

18:30 After Work Jazz Lounge,

AUDI Forum

Operette

19:30 Eine Nacht in Venedig,

Theater Großes

Haus

Show

20:00 Ingolstädter Modetage,

Theater Festsaal

Theater

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

MAINBURG

Musik

20:00 Unplugged Brothers(Oldies/Balladen),

Finnegan's Wake

Reusch/Seger

GbR

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 8-20 Uhr

Sa., So., Feiertag

9-18 Uhr

Bahnhofstr. 8

85051 Ingolstadt/Hbf.

Tel. (08 41) 7 15 00

megazin.de 03/2002 95


BEWEGUNGSMELDER

So. 03.03, 20.00 Uhr, Wirtshaus “Zum Gutmann”:

Abschiedstournee

Giesinger Sautreiber

Traurig: Ab 01.08.02 gehen die Giesinger Sautreiber getrennte

Wege. Davor gibt’s jedoch noch eine Abschiedstournee. Mit Cajun,

Blues und Rock´n Roll – unverstärkt auf akustischen Instrumenten

– spielen sich die in einem Münchner Vorort ausgebildeten

Stallknechte durch Landler und Walzer. Kabarettistische Einlagen

und Stepptanz sorgen für Heiterkeit. Ihr letztes Eichstätter

Gastspiel war auf jeden Fall eine Mordsgaudi. (MB)

Veranstaltungen Tipps

Fr., 01.03.-22.03., verschiedene Veranstaltungsorte, Ingolstadt:

9. Ingolstädter Literaturtage

Auch in diesem Jahr bieten die Ingolstädter Literaturtage

wieder ein buntes Programm. Mit

dabei sind unter anderem: Udo Wachtveitl/Carl-

Ludwig Reichert mit ihrem Asterix im Münchner

Dialekt “Ozabfd is!”, Willi Fährmann mit dem

Buch “Unter der Asche die Glut”, Uwe Timm mit

seinem neuesten Roman “Rot”, Joseph von

Westphalen mit seiner turbulenten Komödie “Der Liebessalat”. Und noch

viele mehr. (MF)

Mi., 06.03., 20.00 Uhr Bürgertreffkneipe

Diagonal, Ingolstadt:

Quadro Nuevo

Die Tango-Argentino-Welle ist nicht

mehr aufzuhalten! Am 6. März erfasst

sie nun auch die Bürgertreffkneipe Diagonal

in Ingolstadt: Mit Saxophon, Gitarre,

Kontrabass und Akkordeon spielt

Quadro Nuevo Tango, kubanischen Walzer,

Valse Musette, aber auch Flamenco

Salsa und Latin Jazz. Quadro Nuevo steht für perfekte Arrangements, virtuoses

Können und spannende Melancholie in jazzigem Gewand.

Mo. und Di., 11./12.03., 20.30 Uhr, Neue Welt, Ingolstadt:

18. Ingolstädter Kabaretttage:

Ars Vitalis

Als sie 1998 ihr bislang einziges Gastspiel in Ingolstadt gaben, war es im

Nu ausverkauft und das Trio erntete Bewunderung und euphorischen Applaus.

Nun, vier Jahre später ist es endlich so weit: Die musikalische Herrentroika

kommt wieder mit ihrem ungewöhnlichen Konzept von “Musik

als Theater”. Die Herren Huber, Sacher und Wilmanns - getarnt hinter

steifen Gesten und würdevollen Gesichtern – muss man erleben! (MF)

Sa., 23.03, 20.00 Uhr, Weißes

Brauhaus, Kelheim:

LesDerhosn &

Andreas Giebel

Eine Neuauflage von “Kabarett

und Starkbier”: Der Vollblut-Kabarettist

Andreas Giebel präsentiert

am 23.03. sein neues Programm

“Ein Scherpa packt

aus.” Im zweiten Teil wird’s kabarettistisch-musikalisch

mit

der Gruppe “LesDerhosn”, die

keine Grenzen und Tabus kennt. Scharf geschliffenen Wortwitz paart das

Dreigestirn mit ansprechender Musik. Unter Tel. 0 94 43/26 52 können

Karten für die Abendkasse reserviert werden. (BK)

Di., 26.03., 20.00 Uhr,

Theater, Ingolstadt:

Hans Söllner

mit bayaman´

sissdem

Polizisten, Richter und Staatsanwälte

führen seit Jahren einen

Kleinkrieg gegen den bayrischen

Sänger. Die Prozessserie der

letzten Jahre, Staat vs. Söllner,

endete am 21. Juni 2001 mit einer Verurteilung. Ca. 45.000 € kostete

Hans Söllner die drastische Bühnenkunst, mit der er seine eigene Freiheit

und Würde und die anderer Menschen verteidigt. Am 26. März ist der

musikalische Rebell live im Theater Ingolstadt zu erleben. (MF)

96 megazin.de 03/2002

15

FREITAG

INGOLSTADT

Eishockey

19:30 ERC Ingolstadt -

REV Bremerhaven,

Eisstadion

Konzert

20:00 Südwärts Festival,

Ohrakel

21:00 Declan, Shamrock

Literaturtage

20:00 Klaus Siblewski/Axel

Kühn -

»Jandl und das Saxophon«,Stadtbücherei

im Herzogskasten

Markt

7:00 Wochenmarkt,

Liebigstraße

Operette

19:30 Eine Nacht in Venedig,

Theater

Großes Haus

Party

19:30 Dolce Vita, Auwaldsee

Gaststätte

Show

20:00 Ingolstädter

Modetage, Theater

Festsaal

Theater

20:00 Rampenlicht live!,

Theater Studio

im Herzogskasten

BEILNGRIES

Volksstück

20:00 Die Lügenglocke,

Gasthaus

zum Fuchs

MAINBURG

Film

20:00 Filmfestival:

»Der andere Heimatfilm«,

Stadthalle

16

SAMSTAG

INGOLSTADT

Kids

15:00 Der König mit

den Eselohren,

Grundschule St. Anton

Konzert

20:00 Südwärts Festival,

Ohrakel

21:00 The mariginal

prophets, Shamrock

Literaturtage

19:00 Literarische

Nacht mit Autorinnen

und Autoren

aus Ingolstadt und

der Region, Stadtbücherei

im Herzogskasten

Markt

7:00 Wochenmarkt,

Theatervorplatz

Party

19:30 Delight, Auwaldsee

Gaststätte

19:30 Polarclub, Eiskeller

Show

20:00 Ingolstädter

Modetage, Theater

Festsaal

Theater

20:00 All you need is

love ..., Theater Studio

im Herzogskasten

Volksstück

19:30 Glaube Liebe

Hoffnung, Theater

Großes Haus

BEILNGRIES

Markt

9:00 Bauernmarkt, Kirchenvorplatz

Volksstück

20:00 Die Lügenglocke,

Gasthaus

zum Fuchs

EICHSTÄTT

Musik

20:00 Little Shop of

Horrors - Premiere,

Wirtshaus zum Gutmann

MAINBURG

Film

20:00 Filmfestival:

»Der andere Heimatfilm«,

Stadthalle

Musik

20:00 St. Patrick's day

Party mit Derek

O'Reilly & irischem

Frühschoppen ab

10.30 Uhr, Finnegan's

Wake

Di., 05.03., 14.30 u. 17.00 Uhr, Theater, Ingolstadt:

Das Musical “Die Biene Maja”

Jeder kennt sie, diese Biene Maja – und das nicht erst,

seit sie vor 25 Jahren zum ersten Mal als Zeichentrickfigur

über den Bildschirm flog, sondern schon seit 1912,

als sie aus der Fantasie des Waldemar Bonsels direkt

zwischen zwei Buchdeckel schlüpfte. Ob auf der Bühne

oder einfach beim abendlichen Vorlesen in zahlreichen

Kinderzimmern – Maja ist unsterblich geworden. Kartenservice:

0 18 05/30 10 70. (MF)

MEILENHOFEN

Party/Disco

21:00 Michael Burkhart

(audio compressed),

Treibhaus

PFAFFENHOFEN

Konzert

20:00 4. Rathauskonzert:

Gitarrenduo

Kaltchev, Festsaal

des Rathauses

SCHWEITEN-

KIRCHEN

Konzert

20:00 Pipeline & Irsih

Dance, Hillinger´s

17

SONNTAG

INGOLSTADT

Kids

15:00 Der König mit

den Eselohren,

Grundschule St. Anton

Konzert

Joseph Haydn: »Stabat

Mater« - mit

dem Georgischen

Kammerorchester,

Kirche St. Moritz

20:00 The mariginal

prophets, Shamrock

20:30 Louisiana Red,

Eiskeller

Literaturtage

11:00 Preisverleihung

Schülerschreibwettbewerb

2002, VHS /

Kurfürstliche Reitschule

20:30 Udo Wachtveitl/Carl-Ludwig

Reichert - Asterix

»Ozabfd is!«, Neue

Welt - Kleinkunstbühne

Musik

20:00 Louisiana Red &

Al Jones, Eiskeller

Theater

11:00 Frühschoppen zu

»König Ödipus«,

Theater Foyer

19:00 Glaube Liebe

Hoffnung, Theater

Großes Haus

20:00 All you need is

love ..., Theater Studio

im Herzogskasten

BEILNGRIES

Volksstück

20:00 Die Lügenglocke,

Gasthaus

zum Fuchs

EICHSTÄTT

Musik

20:00 Michael Altinger

und Band, Wirtshaus

zum Gutmann

MAINBURG

Film

16:00 Filmfestival:

»Der andere Heimatfilm«,

Stadthalle

NEUBURG

Musik

20:30 Pianoabend mit

Jens Lohse, Kinocafe

im Hofgarten-

Theater

Sonstige

10:00 Brunch-Time, Kinocafe

im Hofgarten-Theater

18

MONTAG

INGOLSTADT

Film

19:30 Der Postmann,

VHS / Kurfürstliche

Reitschule

Literaturtage

19:30 Autorenlesung:

Willi Fährmann -

»Unter der Asche

der Glut«, Dr.-Eck-

Saal im Canisiuskonvikt

Theater

20:00 Geist, Theater

Werkstattbühne

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Erbschafts- und

Schenkungssteuer«,

Haus der Begegnung

19

DIENSTAG

INGOLSTADT

Theater

20:00 Geist, Theater

Werkstattbühne

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Die große Versamlung

des Steve Biddulph«,

Haus der

Begegnung

20

MITTWOCH

INGOLSTADT

Kids

15:00 Der selbstsüchtige

Riese Neuburger

Fadenspieler ab

5 Jahren, Stadtteilbücherei

Südwest

Klassik

20:00 Maria Graf, Harfe

/ Irena Grafenauer,

Flöte / Ana Chumachenko,

Violine /

Gèrard Caussè, Viola

/ Gustav Rivinius,

Cello, Theater Festsaal

Konzert

20:00 Dave Weckl

Quartett, Bürgertreff

/ Diagonal

Literaturtage

20:00 Christof Hamann

- »Seegfrörne«,

Stadtbücherei im

Herzogskasten

Markt

7:00 Wochenmarkt,

Theatervorplatz

Sonstige

16:00 Cafe Luna, Stadtteiltreff

»La Fattoria«

Vortrag

20:00 Flussoasen und

Kasbahs - Marokko,

Land der Kontraste,

VHS / Kurfürstliche

Reitschule

21

DONNERSTAG

INGOLSTADT

Kabarett

20:00 Kabarettage -

Die kleine Tierschau,

Theater Festsaal

Klassik

19:00 Passionskonzert,

Spitalkirche

Literaturtage

20:00 Bodo Kirchhoff -

»Parlando«, Stadtbücherei

im Herzogskasten

Musik

18:30 After Work Jazz

Lounge, AUDI Forum

20:00 BLUESLICK, Eiskeller

Theater

20:00 Geist, Theater

Werkstattbühne

Vortrag

19:30 Michelangelo

Buonarroti, VHS /

Kurfürstliche Reitschule

EICHSTÄTT

Musik

20:00 Little Shop of

Horrors , Wirtshaus

zum Gutmann

MAINBURG

Musik

20:00 Achim & Jacques

(Blues), Finnegan's

Wake

Party/Disco

22:00 Crossing all

Over - Eröffnungsparty

im Club Cambodia,

Twister

PFAFFENHOFEN

Seminar

20:00 Abendseminar:

»Die Riester-Rente

oder was bringt die

Rentenreform

2001«, Haus der Begegnung

SCHROBENHAU-

SEN

Konzert

19:30 Kammerkonzert,

Gymnasium Schrobenhausen

22

FREITAG

INGOLSTADT

Literaturtage

20:00 Wolf Biermann -

»Lieder und Texte«,

Fronte '79

Markt

7:00 Wochenmarkt,

Liebigstraße


Party

19:30 Tropical Rain, Auwaldsee

Gaststätte

Sonstige

20:00 Abschlussball,

Theater Festsaal

Theater

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

20:00 Trainspotting, Turm

Baur

BEILNGRIES

Volksstück

20:00 Die Lügenglocke,

Gasthaus zum Fuchs

MAINBURG

Film

20:00 Filmfestival: »Der

andere Heimatfilm«,

Stadthalle

NEUBURG

Musik

20:30 New Tango, Birdland

Jazzclub

23

SAMSTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Klassik

Do., 07.03., Uhrzeit, Kneipe/Veranstaltungsort, Stadt:

Hot foot Powder

Rhythm & Blues vom Feinsten! Mit Hot Foot Powder haben

sich fünf Musiker zusammengetan, die musikalisch

keine Kompromisse eingehen. Ob dampfender Chicago-

Blues, heiße Shuffles oder moderner Funky Blues: Man

ist in heiliger Mission unterwegs. Spätestens nach der 3.

Nummer tobt der Saal, die Herren grooven und grölen

freundlich mit, und die Damen schütteln alles, was sie

haben.

19:00 La Passione, Kirche

Maria de Victoria

Markt

7:00 Wochenmarkt, Theatervorplatz

Party

19:30 Münchner Zwietracht,

Auwaldsee Gaststätte

21:00 megazINs 6. Fashion-Night,

disco park

mexx

Sonstige

20:00 Abschlussball,

Theater Festsaal

Theater

19:30 König Ödipus, Theater

Großes Haus

20:00 Trainspotting, Turm

Baur

ABENSBERG

Musik

20:00 HEADBANGERS

NIGHT mit Bloodflowerz,

End of Green,

One More Day, Center

BEILNGRIES

Volksstück

20:00 Die Lügenglocke,

Gasthaus zum Fuchs

EICHSTÄTT

Musik

20:00 Little Shop of Horrors

, Wirtshaus zum

Gutmann

Sport

20:00 Boxen: BC Eichstätt

- Box-Team Halle, Boxhalle

KELHEIM

Musik

20:00 »Kabarett und

Starkbier« mit LesDerhosn

& Andreas Giebel,

Weißes Brauhaus

Reusch/Seger

GbR

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 8-20 Uhr

Sa., So., Feiertag

9-18 Uhr

Bahnhofstr. 8

85051 Ingolstadt/Hbf.

Tel. (08 41) 7 15 00

MAINBURG

Film

20:00 Filmfestival: »Der

andere Heimatfilm«,

Stadthalle

MEILENHOFEN

Party/Disco

21:00 Roch Dadier, Treibhaus

NEUBURG

Musik

20:30 JazzArt, Jazz aus

der Region, Birdland

Jazzclub

Sonstige

Auktion, Auktionshaus

Schorer

PFAFFENHOFEN

Konzert

19:30 Frühjahrskonzert,

Schyren-Gymnasium

(Aula)

Party/Disco

20:00 Springbreak-Party

(Frühlingsfest), Cafè

Royal

ZUCHERING

Volksstück

20:00 Der ewige Jungg'

sell , Sportgaststätte

Zuchering

24

SONNTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Sonstige

11:00 Esoterik- u. Naturtage,

Theater Festsaal

11:00 Führung im Alf Lechner

Museum, Alf-Lechner-Museum

Theater

19:00 König Ödipus, Theater

Großes Haus

20:00 All you need is love

..., Theater Studio im

Herzogskasten

BEILNGRIES

Markt

8:00 Beilngrieser

Flohmarkt, Festplatz

MAINBURG

Film

16:00 Filmfestival: »Der

andere Heimatfilm«,

Stadthalle

NEUBURG

Sonstige

10:00 Frühlingsfest, Autohaus

Prüller

Theater

19:00 Nathan der Weise,

Schauspiel von Gotthold

Ephraim Lessing,

Stadttheater

20:00 Chiemgauer Volkstheater

»Glück auf der

Alm«, Kolpinghaus

PFAFFENHOFEN

Markt

7:00 Großer Flohmarkt,

Hopfenhalle / Volksfestplatz

BEWEGUNGSMELDER

Wolperdinger

Neueröffnung

am Freitag, 1. März

mit kaltem Buffet

Richard-Wagner-Str. 27 • Ingolstadt

Öffnungszeiten: 11-1 Uhr

Kreuzstr.12 • 85049 Ingolstadt • Tel.: 93 61 64 • Fax: 1 77 87

JAZZ/ETHNO-JAZZ/WORLD-MUSIC

Mittwoch, 06. März, 20 Uhr

Quadro Nuevo

Mittwoch, 20. März,

20 Uhr:

Dave

Weckl

Quartet

Sonntag, 14. April, 20 Uhr:

Mike Stern Band

Montag, 29. April, 20 Uhr:

Darryl Jones ESP

Tribute to Miles

BERLINER NÄCHTE:

Samstag, 09. März, 20 Uhr:

House-Party

Freitag,

08. März,

20 Uhr:

The

Bomb

9. INGOLSTÄDTER LITERATURTAGE:

Dienstag, 12. März, 20 Uhr:

Joseph von

Westphalen

Der Liebessalat

- Lesung mit Musik

IMPROVISATIONSTHEATER:

Sonntag, 12. Mai, 20 Uhr:

FastFood

Mit Unterstützung des Kulturamtes und Nordbräu

www.buergertreff-ingolstadt.de

megazin.de 03/2002 97


25

MONTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Theater

20:00 All you need is love

..., Theater Studio im

Herzogskasten

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

PFAFFENHOFEN

Seminar

BEWEGUNGSMELDER

Sa., 09.03., 20.00 Uhr, Kolpinghaus, Neuburg:

Autark - vom Ausland

unabhängig

Django Asül macht sich in seinem Programm auf die Suche

nach der Quadratur des Kreises, obwohl er zufrieden

sein könnte: Als Niederbayer hat er mit Deutschland

nichts zu tun, aber als Besitzer eines türkischen Passes

gehört er zu einer echten Randgruppe. Bei seinem Auftritt

im Kolpinghaus wird sich zeigen, ob Django Asül von

all dem unbeeindruckt bleibt oder ob er jetzt das ist,

was er schon immer sein wollte: Autark. (CM)

20:00 Abendseminar:

»Traumhausfinanzierung-leicht

gemacht«,

Haus der Begegnung

26

DIENSTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Kabarett

20:00 Hans Söllner, Theater

Festsaal

Theater

19:30 Die Jungs von nebenan,

Theater Großes

Haus

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

BEILNGRIES

Markt

8:00 Großer Waren- und

Krammarkt, Ringstraße

27

MITTWOCH

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Markt

7:00 Wochenmarkt, Theatervorplatz

28

DONNERSTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Konzert

20:30 Panta Rei, Eiskeller

Markt

7:00 Wochenmarkt, Liebigstraße

Musik

18:30 After Work Jazz Lounge,

AUDI Forum

Theater

19:30 König Ödipus, Theater

Großes Haus

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

20:00 Trainspotting, Turm

Baur

MAINBURG

Musik

20:00 Richie Necker (Oldies/Pop),

Finnegan's

Wake

29

FREITAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Theater

19:00 König Ödipus, Theater

Großes Haus

20:00 Geist, Theater Werkstattbühne

30

SAMSTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Markt

Sa., 09.03, 20.00 Uhr, Logo, Mainburg:

Creedence Choogle Rockers

Wer kennt sie nicht, die Hits "Proud Mary", "Bad

Moon Rising" oder "Hey Tonight"? Von 1968 bis

1972 konnten "CCR" mehr Hits landen als die Beatles.

Deshalb gründeten 1998 vier erfahrene Musiker

die Creedence Choogle Rockers. Zuhause auf weit

über 100 Bühnen, u. a. beim Münchener "Tollwood"-Festival,

zählt die Band mittlerweile zu den

besten Creedence-Coverbands Europas. (BK)

7:00 Wochenmarkt, Theatervorplatz

Musical

19:30 La Cage aux Folles,

Theater Großes Haus

Party

19:30 DE.Licious, Eiskeller

19:30 Peter Wackl und

Markus Becker, Auwaldsee

Gaststätte

20:00 80er Jahre Party

mit DJ Gandi, Ohrakel

BEILNGRIES

Markt

9:00 Bauernmarkt, Kirchenvorplatz

Sonstige

10:30 Führung durch das

Brauereimuseum im

unterirdischen Felsenkeller-Labyrinth,

Brauereimuseum: Felsenkeller-Labyrinth

MEILENHOFEN

Party/Disco

21:00 Jay Denham, Treibhaus

31

SONNTAG

INGOLSTADT

Fest

Brunnenfest, Paradeplatz

Kids

15:00 Der selbstsüchtige

Riese Neuburger Fadenspieler

ab 5 Jahren,

Stadtbücherei im

Herzogskasten

Musical

19:00 La Cage aux Folles,

Theater Großes Haus

BEILNGRIES

Sonstige

Heimatabend, Haus des

Gastes

MEILENHOFEN

Party/Disco

21:00 Resident Night,

Treibhaus

NEUBURG

Theater

20:00 Die silberne Haarnadel,

Aufführung des

Neuburger Volkstheaters,

Stadttheater

PFAFFENHOFEN

Markt

7:00 Kleiner Flohmarkt,

Kaufland-Parkplatz

Liebigstr. 2 · 85301 Schweitenkirchen · Tel. 0 84 44/9 10 66 · Fax 9 10 68

Öffnungszeiten: Mi, Fr-So ab 20 Uhr (und vor Feiertagen!) • E-Mail: info@breakout.de · internet: www.breakout.de


Was mach

ich nur

mit meinen

Stimmen?

sammeln

ignorieren

verschenken

tiefkühlen

vakuumverpacken

verbrennen

hinausschreien

verlosen

wegwerfen

spenden

verstummen lassen

Ich geh’ zur Wahl!!!

Stadtjugendring Ingolstadt: Demokratie lebt von Initiative


Für unsere Soldaten(innen),

Zivis und BEPOs:

jeden Donnerstag gegen

Vorlage des Ausweises

FREIER EINTRITT,

PLUS EIN GETRÄNK

im Wert von bis zu 3,- €

DIENSTAG

WOCHENPROGRAMM

Den ganzen Abend

offene Getränke ab

99 Cent

DONNERSTAG

Ladies Night: jede Dame erhält

bis zu 5 Getränke fast

geschenkt, und nicht nur für

die Herren, z. B.: Flasche

Bacardi

9,99€

FREITAG

ab sofort von 20-4 Uhr

offene Getränke ab

99 Cent

SAMSTAG

50-Cent-Party!

Bis 23 Uhr offene Getränke

ab 50 Cent

Ab 2 Uhr: kostenloses

kaltes Buffet!

Das neue

Wochenprogramm

Take Off & CHECK IN • Ingolstadt-Süd · Direkt am Auwaldsee • Telefon (08 41) 6 67 64 • www.takeoff-ingolstadt.de

Freitag+Samstag ab 20 Uhr • Di-Do ab 20.30 Uhr • Kein zusätzl. Eintritt bei Veranstaltungen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine