03.12.2012 Aufrufe

download - Simbach am Inn

download - Simbach am Inn

download - Simbach am Inn

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Konzeption und Grafi k :

Design Ballendat

Texte : Stadt Simbach

Druck : Druckerei Vierlinger

Für den Inhalt verantwortlich :

Wirtschaftsförderungs-GmbH

der Stadt Simbach am Inn,

Heraklithstraße 1a,

84359 Simbach am Inn

www.simbach.de

..

PFUAT GOTT

..

GRUSS GOTT

SIMBACH SIMBACH

SIMBACH

Nürnberg

München

Donau

Regensburg

Erding

Straubing

Landshut

Inn

Arnstorf

Eggenfelden

Rott

Altötting

Bayerischer

Wald

Deggendorf

Pfarrkirchen

Simbach

am Inn

Braunau

Burghausen

Salzach

Inn

Passau

Salzburg Salz

Linz Li Li

Österreich

ÖÖ ich

in

...schau rein in die junge Stadt am Inn!

www.simbach.de


Die Stadt

Seite 4 - 5 Seite 14 - 15

Hotels und Restaurants

Seite 6 - 7 Seite 16 - 17

Sehenswertes & Ausfl ugsziele Simbacher Lebensart und Tradition

Seite 8 - 9 Seite 18 - 19

Freizeit und Sport Kunst und Kultur in Simbach und Umgebung

Seite 10 - 11 Seite 20 - 21

In Simbach leben Gebäude und Architektur

Seite 12 - 13 Seite 22 -23

Gastronomie und Märkte Arbeit und Unternehmen in Simbach

Bildverzeichnis :

Martin Ballendat, Walter Geiring, Otto Grimm, Martin Haugeneder,

Jakob Hirmer, Franz Mayer, Brigitte Schwarzbauer, Studio 27,

Rudi Tändler, Alexander Thomele, Lothar Walter,

Landratsamt Rottal-Inn, Luftbild-Verlag, Stadt Simbach und beteiligte Firmen.


Seite 4 Seite 5

Allgemeines

Am Unterlauf des Flusses Inn, eingebettet zwischen bewaldeten Höhen im Norden und dem Flusslauf im Süden, liegt die

niederbayerische Grenzstadt Simbach am Inn. Die Innbrücke verbindet die junge Stadt mit der oberösterreichischen Stadt

Braunau am Inn.

Partnerstädte

Simbach unterhält mit folgenden Städten offi zielle Partnerschaften : Skipton in England (Grafschaft North Yorkshire) seit 1982,

Tolmezzo in Italien (Provinz Udine) seit 2001.

Geschichtliches

Simbach wurde erstmals 927 als „Sunninpah“ urkundlich erwähnt.

Simbach war ein kleiner Grenzort am Inn. 1743 wurde der Ort im

Bayerisch-Österreichen Erbfolgekrieg in der Schlacht bei Simbach

nahezu völlig zerstört. Die wirtschaftliche Entwicklung begann Ende

des 18. Jahrhunderts nach der Abtretung des Innviertels an Österreich

1779. Entscheidende Akzente setzte der Bau der Eisenbahnlinie

München-Simbach-Braunau-Wien 1870/71. In der ersten Hälfte des

20. Jahrhunderts wandelte sich Simbach von einer in erster Linie

landwirtschaftlich geprägten Gemeinde zum Standort für Handwerks-,

Gewerbe- und Industriebetriebe. 1999 brachten Simbach am Inn und

Braunau zusammen mit dem Landkreis Rottal-Inn und privaten

Partnern aus der Energiewirtschaft das größte grenzüberschreitende

Geothermieprojekt Mitteleuropas zuwege (Climate Star 2004).

Das Wappen

Die Wellen versinnbildlichen den Inn und den Zusatz zum Gemeindenamen.

Die Brücke bezeichnet den wichtigen Übergang über den Fluss

nach Österreich. Dem Stammwappen der Grafen von

Toerring sind die drei Rosen entlehnt. Das Geschlecht

besaß die Hofmarksherrschaft seit 1647; bis 1848

bestand sein patrimoniales Niedergericht. Nach der fast

völligen Zerstörung des Ortes in der Schlacht bei

Simbach am 9. Mai 1743 sorgten die Grafen von Toerring

für den Wiederaufbau ihrer Anwesen.

Der Inn

Fakten

Simbach am Inn gehört als kreisangehörige Stadt

zum Landkreis Rottal-Inn. Sie ist die jüngste der

drei Städte im Landkreis (Stadterhebung 1951).

Simbach am Inn ist der zentrale Ort der Inntalgemeinden

des südlichen Landkreises und bildet

mit Braunau ein „grenzüberschreitendes

Mittelzentrum“ der Region.

Einwohnerzahl : 9791

(Stand : 31.12.2009)

Ortsteile : Eggstetten, Erlach,

Kirchberg (nach Gebiets-

reform 1971/72)

Lage : 346 m über N. N.

Höchste Erhebung : Schellenberg 549 m über N. N.

Fläche : 47,38 qkm

Gästebetten : 258 (Stand: 2010)

Der Inn (lat. Aenus) ist einer der längsten und mächtigsten Alpenfl üsse und markiert ab der Mündung der Salzach die Grenze

zwischen Bayern und Oberösterreich. Am unteren Inn befi nden sich mehrere große Wasserkraftwerke. Hier erstreckt sich über

eine Länge von 55 Kilometern das Europareservat Unterer Inn. Der bayerisch-österreichische Grenzfl uss Inn prägt die

gemeinsame Geschichte unseres Raumes, beginnend in der Römerzeit, zunächst durch die Innschifffahrt. Damit verbundenen

waren Handel und Handwerk. Mit dem Bau von Staustufen mit Wasserkraftwerken, die nicht über Schleusen verfügen, wurde

eine durchgehende Schifffahrt unmöglich. Heutzutage symbolisiert der ehemalige Grenzfl uss immer mehr das

verbindende Band unserer Region am Unteren Inn.

Unser Bürgermeister

Grußwort von Herrn 1. Bürgermeister Günther Wöhl

„Grüß Gott in Simbach am Inn“ und herzlich willkommen in unserer jungen, weltoffenen Stadt am Inn. Die neue Stadtbroschüre lässt Sie

eintauchen in unsere Region hier am Fuße des Schellenberges im Unteren Inntal. Lernen Sie uns und unsere Stadt kennen, entdecken Sie

die vielen liebenswerten Besonderheiten hier und in der Umgebung – und unser Lebensgefühl.

Wir leben gerne hier, wir genießen die Strukturiertheit des Alltags und des Jahreslaufs mit seinen Festen, Veranstaltungen und regionalen

Besonderheiten. Durch unsere Lage ist Simbach aber auch ein idealer Ausgangspunkt für Besuche und Unternehmungen zwischen

Linz und München und zwischen Passau und Salzburg.

Auch wir selbst sind gerne einmal dort und fort von hier, aber ebenso auch wieder gern daheim. Zugleich sind wir aber offen für Neuerungen

und neugierig auf das Kommende. Der Inn, der große Fluss, verbindet uns mit dem oberbayerischen Oberland und dem oberösterreichischen

Innviertel und mit unserer Nachbarstadt Braunau.

Verbindung schafft Nähe und Vertrautheit. Mal ehrlich ! Wäre das nicht reizvoll ?

Sie kommen uns nah und wir kommen uns näher. Wir werden miteinander vertraut und bleiben am End’ verbunden,

wenn’s sein soll. Auch aus der Ferne. Für dieses Mal: „Pfüat Gott“ und Auf Wiederseh’n !

Ihr

Günther Wöhl, 1. Bürgermeister der Stadt Simbach am Inn

Simbach am Inn, die junge, weltoffene Stadt


Seite 6 Seite 7

Europareservat Unterer Inn

Durch den Bau von Kraftwerken entstanden entlang des Flusses Inn riesige Stauseen, viele Kilometer lang, durchbrochen von

einer unberührten, mit Auwald bewachsenen Inselwelt. In den Flachwasserzonen siedelten sich zahlreiche Schlammbewohner,

insbesondere Würmer und Insekten an, welche die Nahrungsgrundlage für die am Unteren Inn besonders zahlreichen

Wasservögel sind. Zu den Brutvögeln gehören Silberreiher, Nachtreiher, Rotschenkel, Kampfl äufer und Flussuferläufer, dazu

kommen viele Durchzügler und Wintergäste. Insgesamt wurden 275 Vogelarten festgestellt, jährlich sind es über hundert, die

sich hier aufhalten. 20.000 Vögel pro Tag und 250 000 pro Jahr wurden gezählt.

Am 28. November 1972 wurde hier das erste Naturschutzgebiet errichtet. 1976 konnte es in die Ramsar-Konvention

aufgenommen werden, 1979 bekam es vom Europarat den Titel Europareservat Unterer Inn. Schließlich wurde es 1998 auch

noch als Flora-Fauna-Habitat-(FFH)-Gebiet gemeldet.

Silberreiher Biber Laubfrosch Bläuling

Braunau am Inn

Gegenüber, auf der österreichischen Seite des

Inns, liegt die Stadt Braunau. Braunau hat eine

reiche Geschichte als ursprünglich bayerische

Festungs- und Handelsstadt. Der mit 87 Metern

heute dritthöchste Kirchturm Österreichs

beweist eindrucksvoll die wirtschaftliche

Bedeutung von Braunau im ausgehenden

Mittelalter. Das heutige Braunau steht aber nicht

wegen seiner reichen Geschichte in den Lexika

der gesamten Welt, sondern wegen der

Tatsache, dass am 20. April 1889 Adolf Hitler in

dieser Stadt geboren worden ist. Aus diesem

Grund hat die Stadt Braunau zahlreiche

Projekte wie z.B. die „Zeitgeschichtetage“ ins Leben

gerufen, die sich unter anderem mit dem

Nationalsozialismus kritisch auseinandersetzen.

Seit 1989 verdeutlicht ein „Mahnstein gegen

Krieg und Faschismus“ vor dem Geburtshaus die

Haltung der Stadt.

Bäderdreieck und Golfregion

Simbach liegt in der Nähe zum Niederbayerischen oder Rottaler Bäderdreieck mit den drei Kurorten Bad Füssing,

Bad Griesbach und Bad Birnbach.

Mit dem größten Golf-Resort Europas in Bad Griesbach und 14 weiteren Plätzen der Golf-Region Donau-Inn fi ndet man hier

die perfekte Verbindung von Therme und Golf.

Altötting, Burghausen und Marktl

Der weltbekannte Wallfahrtsort Altötting, die Stadt Burghausen mit der längsten Burganlage Europas oder Marktl,

der Geburtsort von Papst Benedikt XVI., sind im Rahmen kleiner Ausfl üge von Simbach aus einfach zu erreichen.

Salzburg und Passau

Das ca. 60 Kilometer entfernte Salzburg oder die rund 50 Kilometer entfernte Dreifl üssestadt Passau sind lohnenswerte Ziele

für Tagesausfl üge und Stadtbesichtigungen.

Bahnlinie München-Linz

Simbach liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen den beiden Landeshauptstädten München und Linz, die mit der Bahn einfach

und schnell zu erreichen sind (jeweils ca. 1h 20min.).

Sehenswertes und Ausflugsziele

Ausfl ugserlebnis Unterer Inn

www.unterer-inn.eu


Seite 8 Seite 9

Wanderwege

Schöne Wanderwege führen durch die großen Wälder des nördlichen Hügellandes. Aussichtspunkte, wie beispielsweise am

Schellenberg, der mit 549 Metern N.N. die höchste Erhebung zwischen dem Bayerischen Wald und den Alpen bildet, eröffnen

reizvolle Ausblicke auf das Inntal und das Voralpenland. Bei Föhn hat man eine phantastische Fernsicht auf die Bergkette der

Salzburger Alpen.

Reiten

Ob Wanderreiten, Dressurreiten oder Springreiten – Simbach bietet

für alle Facetten des Reitsports die geeigneten Voraussetzungen.

Zwei Reitvereine sowie private Reiterhöfe ermöglichen die Ausübung

dieses faszinierenden Freizeiterlebnisses.

Radfahren

Simbach liegt direkt an mehreren internationalen Radwanderwegen. So

folgt z.B. der Innradweg dem Fluss vom Ursprung in Maloja bis zur

Mündung in die Donau in Passau. Von Passau geht es weiter auf dem

Donauradweg bis nach Wien oder gar bis zur Mündung der Donau in

das Schwarze Meer.

Aber auch Radtouren in unser niederbayerisches Hügelland sind auf

gut ausgebauten Radwegen oder wenig frequentierten Nebenstraßen

möglich. Wer es sportlicher mag, kann mit dem Mountainbike die

Gegend erkunden.

Kirchdorfer Waldsee

Baden

Mehrere Freibäder in Simbach und den Nachbarorten Braunau und Ering sowie Badeplätze am Altwasser des Inns stehen den

„Wasserratten“ zur Verfügung. Im Winter ist der Kirchdorfer Waldsee Anziehungspunkt für Eishockey- und Schlittschuhfreunde.

Nordic Walking und Laufen

„Grenzenloses“ Laufvergnügen bietet der Nordic Walking & Lauf-Park mit Halbmarathon-Strecke rund um Simbach

und Braunau.

Eine lange Tradition hat der Simbacher Weihnachtslauf, an dem sich alljährlich zahlreiche Hobbyläufer, aber auch namhafte

Leistungssportler aus Nah und Fern beteiligen.

Zwei Fußballvereine : ASC Simbach

und SC Kirchberg

Sportanlagen

Handballhochburg :

TSV Simbach

Freizeit und Sport

Städtisches Freibad

Minigolfanlage in Obersimbach Simbacher Weihnachtslauf

Simbach ist eine „Sportstadt“. Weit über unsere Grenzen hinaus bekannt sind unsere Fußball- und Handballspieler sowie

einige namhafte Ausdauer- und Extremsportler. Ein Sportstadion sowie eine generalsanierte Sporthalle bieten unseren

Vereinen optimale Möglichkeiten für die verschiedensten Sportarten.

Simbach verfügt selbstverständlich auch über zahlreiche Freizeiteinrichtungen wie z.B. Minigolf, Sportplätze, Tennisanlagen

usw.


Seite 10 Seite 11

Pfarrkirche Kirchberg Pfarrkirche Erlach

Kindergarten Grundschule Hauptschule Kindergarten

Schulen und Kindergärten

Drei Kindergärten mit Kinderkrippe, die Betty-Greif-Schule (Sonderpädagogisches Förderzentrum), eine Grundschule, eine

Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium bieten den Simbacher Kindern und Jugendlichen für deren vorschulische und

schulische Ausbildung beste Voraussetzungen.

Seniorenwohnheime

Zwei Seniorenwohn- und -pfl egeheime sowie ambulante Kranken- und Seniorenpfl egedienste decken den Bedarf an

spezifi schen Einrichtungen für unsere älteren Mitbürger.

BRK-Seniorenheim Maximilianstraße

Kirchen

Prägend für unsere Kulturlandschaft

sind unter anderem

auch die zahlreichen Filialkirchen.

So zählt die Pfarrkirche

Maria Himmelfahrt in Erlach

mit ihrem prächtigen Hochaltar

zu den bedeutendsten

spätgotischen Kirchenbauten

der Region. Aber auch die

Pfarrkirchen Hl.-Kreuz-Auffi

ndung in Eggstetten und

St. Nikolaus in Kirchberg sind

nach wie vor Mittelpunkte

des religiösen Lebens in den

einzelnen Ortsteilen.

Erzählcafé im Seniorenzentrum Seniorenheim Haus Eichengrund

Medizinische Versorgung

Das Kreiskrankenhaus Simbach umfasst als

Fachkrankenhaus für Innere Medizin derzeit

die Schwerpunkte Kardiologie (zusammen

mit dem Spital St. Josef/Braunau) und die

Psychosomatische Fachklinik der Rottal-Inn

Kreiskrankenhäuser. Angeschlossen ist ein

Medizinisches Versorgungszentrum mit den

Abteilungen Chirurgie, Augenheilkunde und

Anästhesie.

Weitere Fachabteilungen fi nden sich in den

benachbarten Kreiskrankenhäusern

Eggenfelden und Pfarrkirchen sowie im

Ordensspital St. Josef in unserer

Nachbarstadt Braunau. Ein dichtes Netz von

niedergelassenen Fachärzten sichert

zusätzlich unsere ärztliche Versorgung.

Überregionale Bedeutung hat die Inntalklinik,

eine Fachklinik zur Rehabilitation

psychosomatisch Erkrankter.

Vereine

In Simbach leben

Kreiskrankenhaus (Psychosomatische Fachklinik)

Inntalklinik

Simbach hat mehr als 100 Vereine. Sie bieten mit Sport, Kultur, Brauchtum und Gemeinschaft ein reichhaltiges Angebot für

Körper, Geist und Seele.


Seite 12 Seite 13

Gastronomie

Das gastronomische Angebot in Simbach ist groß und vielfältig. Ob bayerischer Biergarten oder italienische Pizzeria, ob

gemütliches Café oder Erlebnisgastronomie – für alle Geschmäcker und Altersgruppen ist in Simbach bestens gesorgt.

Wochenmärkte

Die Wochenmärkte in Simbach (samstags) und

Braunau (mittwochs) werden nicht nur zum

Einkaufen genutzt, sondern sind auch ein beliebter

Treffpunkt für Jung und Alt. Das Angebot stammt in

der Regel von Erzeugern aus der Region.

Direktvermarktung

Zahlreiche Direktvermarkter in Simbach und

Umgebung bürgen für naturbelassene Erzeugnisse.

Fleisch- und Wurstwaren gibt es frisch vom Bauern

in der Hofmetzgerei, Mehl und Getreideprodukte in

der Bio-Mühle.

Lokschuppen, Loungebereich Lokschuppen, Restaurantbereich

Lokschuppen

Gastronomie und Markte ..

Eiscafé Toscana, In der Schacht 9

Die frühere Waggonausbesserungshalle der Bahn erstrahlt durch Umbau und denkmalgerechter Renovierung in neuem Glanz.

Familiengeführt durch Zeiler Gastronomie entstand mit dem LOKschuppen eine eigene moderne eventLocation

in der Adolf-Kolping-Straße. Der Eventbereich umfasst verschiedene Hallen für Konzerte, Kabarett, Messen und nightlife.

Café & Restaurant im Lokschuppen sind ein beliebter Treff für Jung & Alt und bieten ein modernes Ambiente in altem Gemäuer,

vielseitig und überzeugend im kulinarischen Angebot.

Lokschuppen, Adolf-Kolping-Straße 19

Irish Pub Dublin

Adolf-Kolping-Straße 32

Bürgerhaus

Bachstraße 17

Café Flavour

Innstraße 43

Waldcafé Heinzelspitze

Anton-Mühldorfer-Straße 24


Seite 14 Seite 15

Unterkünfte, Pensionen, Gasthöfe

Gasthof - Pension Göttler, Pfarrkirchner Straße 24

Egal, ob Sie Ihren Urlaub bei uns verbringen, geschäftlich unterwegs sind oder, einfach nur ein paar Tage ausspannen wollen.

Gut geführte Familienbetriebe in Form von kleinen Hotels, Gasthöfen und Pensionen mit rund 260 Betten kümmern sich um

Ihre Bedürfnisse.

Damit Sie sich wohlfühlen, Ruhe fi nden, Kraft tanken, solange Sie hier sind - und gerne wiederkommen!

Kirchberger Hof

Matzenhof 2

Gasthaus - Pension Wimmer Weißbräu

Schulgasse 6

Gasthaus - Pension Moosbräu

Pfarrkirchner Straße 27

Passauer Hof

Passauer Straße 15

Café Theresia, Münchner Straße 57 A

Essen, Trinken, Pausieren, Ausspannen

Den Durst löschen – den Hunger stillen –

Gelüsten nachgeben :

Eine vielseitige und vielfältige Gastronomie

kümmert sich um die Bedürfnisse.

Unsere Wirtshäuser, Gasthöfe, Restaurants und

Pizzerien, Cafés, Bars und Kneipen sind

unterschiedlich in Stil und Ausrichtung:

gemütlich – urig, stilvoll – gepfl egt, bayerisch –

bodenständig und international – exotisch:

für jeden etwas.

Die Geschmäcker sind verschieden – zum Dank

auch die Gastronomie ! Man will ja auch mal

„weg von daheim“.

Wer gern weg geht, Abwechslung sucht und

Tapetenwechsel, der fi ndet:

Ruhe und Entspannung

Einkehr

Gemütlichkeit

Sitzweil

Atmosphäre

Genießen

und alles zusammen : Gastlichkeit.

Treff

Szene

Feiern

Geselligkeit

Fröhlichkeit

Gaudi

Hotels und Restaurants

Gasthaus Zeiler Kirchberg

Edmühle 21

Ristorante-Pizzeria O Sole Mio, Innstraße 37

Café - Brasserie - Bar Leibenger, Innstraße 6

Gasthof Diegruber, Innstraße 45

Pizzeria La Piazetta

Dr.-Josef-Weigl-Straße 2


Seite 16 Seite 17

Feste und Brauchtumsveranstaltungen

Über das ganze Jahr verteilt fi nden in Simbach Feste und Brauchtumsveranstaltungen statt. Die Pfi ngstdult, das Fischerfest,

das Stadtfest oder der Leonhardiritt sind weit über Simbach hinaus bekannt. Sie verkörpern bayerische Lebensart und Lebenslust.

Advent in Simbach

Anfang Dezember zieht der „Advent in Simbach“ mit

seinem hochwertigen Kulturprogramm alljährlich

Tausende von Besuchern an. Neun Tage lang stimmen

Sänger und Musikanten aus dem In- und Ausland auf die

Advents- und Weihnachtszeit ein.

Die Simbacher Standlleute und verschiedene

Kunsthandwerker bilden mit ihrem Christkindlmarkt

einen stimmungsvollen Rahmen.

Open Air Kinotage am Kirchenplatz Die Inntaler und die Antersdorfer

Trachtler bewahren bayerisches

Brauchtum

Heimatmuseum

Das Simbacher Heimatmuseum im früheren „Rentamt“

beherbergt sehenswerte Nachlässe unserer Vorfahren.

Die verschiedenen Abteilungen erzählen von der

unverwechselbaren Identität unserer Landschaft, unserer

Stadt und deren Bewohner.

Zahlreiche Sonderausstellungen, verteilt über das ganze

Jahr, bieten den Museumsbesuchern immer wieder

interessante Informationen über unsere Geschichte, oder

ermöglichen örtlichen Künstlern die Präsentation ihrer

Werke.

Leonhardiritt aus dem Stadtzentrum zur

Leonhardikapelle in der Erlacher Au

Simbacher Lebensart und Tradition

Heimatmuseum im Stadtpark (gegenüber dem Rathaus)

Umzug zur traditionellen Pfi ngstdult,

dem Volksfest im Unteren Inntal


Seite 18 Seite 19

Kultur

Mit vielen und vielfältigen Veranstaltungen das ganze Jahr über erweist sich Simbach am Inn als kulturell aktiver und zugkräftiger

Magnet im Unteren Inntal.

Für größere Veranstaltungen bieten das Städtische Bürgerhaus und der familiengeführte Lokschuppen ein stilvolles Ambiente.

Die Stars und Größen des Musikgeschäftes, der Kabarettszene und des Entertainments fi nden deswegen den Weg nach Simbach

und ergänzen die örtliche Arbeit der Musik- und Theatergruppen, der Chöre und Schulen mit ihrem Renommee.

Das Kulturhaus Gugg der Stadt Braunau ergänzt das kulturelle Angebot der Region mit namhaften und talentierten Künstlern

aus aller Welt mit einer modernen Kleinkunstbühne in dem denkmalgeschützten Gebäude der früheren Gießerei Gugg.

Monika Gruber Da Bertl und i Gerhard Polt Herbert + Schnipsi

Bild: Josef Karl Nerud

Theaterstücke der Simbacher Laienbühne

Namhafte Künstler

Josef Karl Nerud (1900-1982) – Ehrenbürger

Maler der Moderne (expressionistisch, sachlich, expressiv)

Mitglied der Künstlergruppe „Juryfreie“ (ab 1929-1933), später der „Donau-Wald-Gruppe“.

Außer Gemälden, Zeichnungen und Skizzen auch viele Arbeiten in Münchner Gebäuden.

Wohnhaus und Atelier in Simbach (Privatbesitz).

Rudolf Huber-Wilkoff (geb. 1936, lebt in Simbach am Inn): Künstler / Grafi ker

Ben Muthofer (geb. 1937, lebt in Ingolstadt): einer der wichtigsten deutschen Vertreter

der konkreten Kunst – lebte zeitweise in Kirn – seit 1999: 2 Großplastiken in Simbach

(„Progression“ im Stadtpark; „Lichtstele“ beim Rathaus)

Dominik Dengl (geb. 1954, lebt in Malching am Inn): Bildhauer

Aenus-Skulptur (überdimensionale Fischskulptur an der Innbrücke Simbach-Braunau): ein männlicher

Aenus = Inn reitet auf dem größten Raubfi sch des Inn, einem Huchen (siehe Bild rechts).

Tassilo-Gymnasium : Schulkonzerte Vokalkreis u. Musikfreunde : Konzerte

Museum Zollhaus - Forum der Moderne Galerie Schauraum K3 - Kottigstelzham

Heimatmuseum - Innstraße (am Stadtpark)

Museen - Galerien - Kino - Bühnen

Bild und Ton : Schauen, lauschen, staunen - das ganze Jahr über in vielfältigen Sonderausstellungen, mit wechselnden Programmen

und Veranstaltungen sowie dauerhaft im Heimatmuseum (Stadtgeschichte, Lebensart und Brauchtum).

Galerie Hirmer und Hirmer

Simon-Breu-Straße 16

Galerie Mendl

Ferdinand-Aufschläger-Str. 11

Freies Musikzentrum

„La Musica“, im Bahnhof

Kunst und Kultur in Simbach und Umgebung

Bavaria-Kino-Center

Bahnhofsplatz 11


Seite 20 Seite 21

Gebäude und Architektur

Die Entwicklung des Grenzortes Simbach am Inn zur heutigen Stadt geschieht ab der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, vor allem

mit dem Bau der Eisenbahn und der gewaltigen Bahnanlage 1870/71.

Prägende Bauwerke dieser Epoche sind das große Bahnhofsgebäude, die in der historischen Ziegelbauweise erhaltenen

Schachthäuser am gegenüberliegenden Ende der Bahnhofsallee und die große „Waggonausbesserungshalle“, heute als

„Lokschuppen“ – denkmalgerecht wiedererstellt, ein Anziehungspunkt für Veranstaltungen.

Einen besonderen Charakter geben der aufstrebenden Stadt jedoch die um die Jahrhundertwende entstandenen Villen und

Bürgerhäuser im Jugendstil. Die großen Stadthäuser, vor allem in der Münchner Straße, bieten mit ihren Erkern, Bögen, Giebeln

und Türmchen auch heute noch ein reizvolles Bild und Abbild dieser Epoche.

Prunkstück ist aber das Rathaus in der Innstraße, erbaut 1909/10, das den Bürgerstolz der jungen und aufstrebenden Gemeinde

charmant, verspielt und doch mit Noblesse auszudrücken vermag (saniert 1987/88).

Alberhaus

gegenüber dem Bahnhof

Schachthäuser

Münchner Straße

Erlacher Kirche, spätgotisch-barock:

„Kleiner Bruder der Braunauer

Stephanskirche“

Institut Marienhöhe

des Ordens Congregatio Jesu,

Maria-Ward-Straße

Rathaus Simbach

erbaut 1909/10, Innstraße 14

Haus Sonnenblick, Holzfertighaus

von Arch. Riemerschmid von 1923,

2004 in Simbach wieder aufgebaut

Kreuzberger Weg

Stadtplatz Braunau

Die einstige bayerische Festungs- und Handelsstadt lädt zum

Besuch ein. Der Braunauer Stadtplatz ist zum Inn hin offen

ausgerichtet.

Gebaude .. / Architektur

Villa Ballendat

Maximilianstraße

Bürgerhaus

Ehemaliges E-Werk, Bachstraße

Kirchenplatz Simbach am Inn

Der Platz vor der Stadtpfarrkirche St. Marien lädt ein

zum Verweilen unter der Wittelsbacher Eiche von 1880 und

bietet Raum für Feste und Veranstaltungen.

Reizvolle Blicke bieten die schönen Stadthäuser mit den verspielten Formen ihrer Erker und Türmchen, ihrer Bögen, Giebel und

Fassaden. Schau den Simbachern auf‘s Dach!


Seite 22 Seite 23

Arbeit und Unternehmen in Simbach

Simbach am Inn weist einen Mix an kleinen, mittelständischen Unternehmen, Handwerksbetrieben und jungen, innovativen

Firmen auf. Einige Betriebe können auf eine lange Standorttreue zurückblicken.

Die besondere Lage am Inn und an der Grenze zu Oberösterreich sowie die Nähe zum südostbayerischen Chemiedreieck um

Burghausen beeinfl ussen die Branchenausrichtung.

Design Ballendat

Produkt- und Grafi kdesign für internationale Marken. Von der Idee bis zum fertigen Produkt.

Das Designteam arbeitet in einer eigens restaurierten Jugendstilvilla mit eigener Prototypenwerkstätte und modernem Showroom.

Mayerhofer Bau

Hoch-, Tief- und Ingenieurbau

sowie anspruchsvoller Rohrleitungs-

und Spezialtiefbau;

z.B.: Kläranlage Simbach

2006/07.

Knauf Insulation

Als Vollsortimenter verfügt Knauf

Insulation über ein einzigartig

breites Produktsortiment und

bietet Lösungen für alle Anwendungsbereiche

vom Keller bis zum

Dach. Von Simbach am Inn, dem

Firmensitz des Unternehmens,

dirigiert die Knauf Insulation

GmbH ein Vertriebsnetz mit 21

Verkaufsregionen in Deutschland.

Weitere Produktionsstandorte

sind Bad Berka und St. Egidien.

Gründerzentrum

GrüZSi + WiFö

Anlaufstelle für Existenzgründer

und Starter, mit

dem die Städtische Wirtschaftsförderung

Impulse

setzen und die Zukunft mitgestalten

will.

Heraklithstraße 1a, neben

Firma Schütz.

In(n)Energie

Die In(n)Energie ist die Vertriebstochter

des Elektrizitätswerkes

Simbach am Inn

(Netzbetreiber).

In(n)Energie bietet ihren

Kunden in ganz Deutschland

besonders attraktive Tarife

zur Stromversorgung.

happy rain

Produzent von Schirmen, Taschen und Reisegepäck.

Marktführer Europas mit weltweitem Vertrieb.

Geothermie-Kraftwerk

Simbach-Braunau

seit 1999, größtes grenzüberschreitendesGeothermie-Kraftwerk

Mitteleuropas. Aus 2000 m

Tiefe 80° heißes Wasser für ein

Fernwärmenetz in Simbach und

Braunau. Climate Star 2004!

licence partner of

pierre cardin

erform möbelelemente

Weku

Internationales Großhandelsunternehmen, beliefert Wiederverkäufer

und Handelsketten mit Food- und Non-Food-Waren, mit Aktionen,

Waren und Sonderposten. Eigenmarke: merango

Arbeit und Unternehmen in Simbach

Licht - Design Skapetze

Ansprechpartner für Beleuchtung und individuelle Lichtplanung.

Leuchtengroßhandel mit eigener Fertigung in Italien.

Familienunternehmen seit mehr als 110 Jahren. Hersteller von hochwertigen Zulieferteilen

für die Möbelindustrie und Objekteinrichter in ganz Europa. Spezialist für Postforming und

Hochglanz Möbelelementen wie Küchenfronten, Arbeitsplatten und Innenfensterbänken.

Schütz

entwickelt und produziert innovative Produkte

aus Kunststoff und Metall: Verpackungssysteme

(IBC, Stahl- und Kunststofffässer) für den

Gütertransport.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!