Mechanische Bearbeitung bis 100 t Stückgewicht SPALECK

assetp.com

Mechanische Bearbeitung bis 100 t Stückgewicht SPALECK

Das Magazin für denzerspanenden Klein- undMittelbetriebZerspanungbusinessAusgabe 2Juli 2005 / 2,50 €Firmen-PortraitAlfons Dieckmann –MechanischeBearbeitung bis 100 tStückgewichtSPALECK –Erfolgreicher Firmen-Mix mit TraditionBEFELD –ErfolgreicheUnternehmensleitungdurch Vater und SohnFELD –VorausschauendesInvestmentBerichtDeutschlandbesuch –Dr. Masahiko MoriServiceSandvik Coromant –CoroCutBei derStechbearbeitungam Markt die NasevornKleinTeileFertigung(KTF)-Bauteile abØ 1,00 mmPrototyp –Universell und prozesssicher:Das neueSynchrospeed-ProgrammEin perfektes Team vonPROTOTYP:Das neueGewindeschneidfutterPROTOFLEX CWERKZEUGE


EditorialInhalt:Alfons Dieckmann –Mechanische Bearbeitung bis100 t StückgewichtEin Familienunternehmen mitviel PotenzialSeite 3SPALECK —Erfolgreicher Firmen-Mixmit langer TraditionMehr als 130 Jahre Erfahrung,Kompetenz und WeitblickSeite 5BEFELD –Erfolgreiche Unternehmensleitungdurch Vater und SohnPräzision auf höchstemQualitätslevelSeite 7FELD –Vorausschauendes InvestmentEigene Produkte als Basis einervielversprechenden ZukunftSeite 9Mori Seiko CO. Ltd. –Ein erfolgreicher Japaner aufDeutschland-TourDr. Mori setzt auf deutsches Knowhowund guten ServiceSeite 10Liebe Leserinnen, liebe Leser,herzlich willkommen zur zweiten Ausgabevon „Zerspanung business“.Wir haben für Sie wieder interessanteBerichte recherchiert: Lesen Sieüber das Treffen mit einer der beeindruckendstenPersönlichkeiten der Metallverarbeitung,Dr. Masahiko Mori.Nutzen Sie die Informationen aus erster Hand, die vonunseren Außendienstmitarbeitern über das Drehen undBohren (CoroDrill 800 + GC-2015) zusammen getragenwurden.Der Bericht über die PROTOTYP-Neuheiten aus dem„Synchrospeed Programm“ sowie über die perfekteTeamarbeit des „Protoflex C-Gewindeschneidfutters undden Synchrospeed Werkzeuge“ runden unsere Technikinformationenab.Ich wünsche Ihnen, auch im Namen meiner Kollegen, vielSpaß beim Lesen und weise Sie darauf hin, dass unsereim Impressum aufgeführte technische Beratung jederzeitfür Sie da ist.IhrNorman WaschkowitzIhr Partner,der sein Handwerk verstehtSeite 11Sandvik Coromant –Drehen und Bohrenfür höchste AnsprücheSeite 12Sandvik Coromant –CoroCutBei der Stechbearbeitungam Markt die Nase vornSeite 13BOZERP Werkzeuge GmbHWeg am Kötterberg 11b44807 BochumTel: 0234/90421-0 Fax:-23info@bozerp.de www.bozerp.deSandvik Coromant –KleinTeileFertigung (KTF)-Bauteileab Ø 1,00 mmSeite 13Prototyp–Universell und prozesssicher:Das neue Synchrospeed-ProgrammSeite 14Prototyp–Ein perfektes Team von PROTOTYP:Das neue PROTOFLEX C-Gewindeschneidfutter und dieSynchrospeed-WerkzeugeSeite 15ImpressumHerausgeber:Konzept & Produktion:Redaktionsleitung:Texte:Fotografie:Satz/Layout:Technische Beratung:Norman WaschkowitzWerbefotografie HochDieselstr. 27a, 44805 BochumTelefon 0234/89066-94, Fax -95Andreas HochMichaela Annacker,Dirk OltersdorfThomas Stickdorn,Andreas Hochwww.werbefotografie-hoch.deAndreas HochBOZERP Werkzeuge GmbH2Zerspanungbusiness


FirmenportraitMaschinen- und WerkzeugbauAlfons Dieckmann – MechanischeBearbeitung bis 100 TonnenStückgewicht.Den Startschuss für das FamilienunternehmenDieckmann gab im Jahr 1980 der FirmengründerJosef Dieckmann in Velen-Ramsdorf. Zu Beginnarbeitete der Betrieb ausschließlich mit konventionellenMaschinen. Jedoch verlangten die stetigsteigenden Anforderungen an Kapazität undProduktivität bald eine Erweiterung des Betriebssowie einen Wechsel in den modernen CNC-Bereich. Wie richtig diese Entscheidung war, zeigtder erfolgreiche Weg, den die Firma Dieckmannseitdem zurück gelegt hat.Heute beschäftigt das Unternehmen 70 Mitarbeiter,darunter sieben Auszubildende. Bislang konnte Dieckmanndurch das von Jahr zu Jahr größer werdendeAuftragsvolumen fast immer alle Azubis nach der Lehrzeitin ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen. Dadurchist der Nachwuchs von Anfang an Bestandteil desTeams, kennt die Qualitäts- und Leistungsanforderungenund kann dadurch übergangslos in die täglichenArbeitsprozesse integriert werden. Bei Dieckmannist man mit Recht stolz auf diese seit vielen Jahrenerfolgreiche Form der qualifizierten Nachwuchsförderung.Präzision, Qualität und Know-how. Seit Jahren das Dieckmann-Erfolgsrezept.Sinnvolle Investitionen.Durch die Ausweitung des Leistungsangebots auf denCNC-Bereich und eine maßvolle, aber stetige Expansion,hat sich im Laufe der Jahre ein umfangreicher undeindrucksvoller Maschinenparkentwickelt. Dieserentstand nicht zuletztdurch die kompetenteBeratungsunterstützungder BOZERPWerkzeuge GmbH. DieBochumer Profis passtenzusammen mit derOb Prototyp, Kleinserie oder Riesenwerkstück– Dieckmann hat die Lösung.Geschäftsführung und den Mitarbeitern die notwendigenMaschinen an die Erfordernisse des Marktes unddie Ansprüche und Wünsche der Kundschaft an.Perfekte Umsetzung jeder Konstruktion.So ist die Firma Dieckmann zum Beispiel in der Lage,Schweißarbeiten bis 150t Stückgewicht und Fräßarbeitenan bis zu 14m großen Werkstücken mit einemGewicht von bis zu 100t durchzuführen. Damit ist eineKompletmontage von Maschinen und Maschinenbaugruppenmöglich. Die fünfseitigen Rundum-Bearbeitungin einer Rundtisch-Aufspannung gewährleistet dabeineben hoher Qualität sowohl einen kurzen Durchlauf,als auch hohe Präszision. Insgesamt drei moderneBearbeitungszentren garantieren jedem Kunden höchsteFlexibilität und große Leistungsfähigkeit.Aktuelle Investition.Jüngstes Beispiel im Dieckmann-Maschinenpark ist ein –ebenfalls in enger Zusammenarbeit mit BOZERP angeschafftes– Heckert-Bearbeitungszentrum. Mit Verfahrwegenvon X = 1200 mm, Y = 900 mm und Z = 900 mmverfügt es über 165 Werkzeugplätze sowie einen NC-Rundtisch und einen Palettenwechsler. Schon seit vielenJahren gehören Präzisionsfrästeile der mittlerenGrößenordnung in Serien- oder Einzelteilproduktionzum Hauptarbeitsfeld des Unternehmens. Mit diesemZerspanungbusiness3


FirmenportraitBearbeitungszentrum konnte man das Angebot jetzt inpuncto Leistung und Kapazität noch weiter ausbauen.Im Drei-Schichtbetrieb und zusammen mit drei weiteren modernenCNC-Drehmaschinen läuft die Produktion bei Dieckmannseitdem noch kostengünstiger und termintreuer.Kompetenz aus einer Hand.Das Angebotsspektrum umfasst dabei aber mehr alsDrehen, Fräsen und Bohren. Durch die Zertifizierung alsSchweißfachbetrieb nach DIN 18800 Teil 7, bietet Dieckmanninteressierten Kunden zudem die Möglichkeit,komplette Bauteile und Baugruppen anzufertigen.Dabei schreckt das Schweißerteam auch nicht vor denganz großen Brocken zurück. Durch langjährige Erfahrung,großes Know-how und die hohe Qualifikationjedes einzelnen Mitarbeiters ist hier jeder Auftrag in denbesten Händen. Von der Idee bis zur Realisation stehendie Schweißexperten von Dieckmann jedem Kundentatkräftig und kompetent zur Seite. Für perfekteErgebnisse aus einem Guss.Alfons DieckmannSüdring 33 46342 Velen RamsdorfTelefon: 0049 2863 9596-0 Telefax: 0049 2863 959626E-Mail:info@dieckmann-velen.de www.dieckmann-velen.deSPALECK –erfolgreicher Firmen-Mixmit langer Tradition136 Jahre ist es her, als die Firma SPALECK 1869 im thüringischen Greiz ihre Tore öffnete. Seither istviel passiert und das Unternehmen hat sich zu einem erfolgreichen, zuverlässigen und vielseitigenZulieferer verschiedenster Industriezweige entwickelt. Dabei vereint SPALECK Erfahrung undKompetenz mit technischem Fortschritt und unternehmerischem Weitblick. Das Ergebnis sind auf dieAnforderung der Praxis abgestimmte Produkte, die in über 90 Ländern der Erde eingesetzt werden.Die SPALECK-Firmengruppe besteht heute aus fünf technischenund einem Immobilien-Bereich. Hauptschwerpunktist noch immer der Maschinenbau für die Textilindustrie.SPALECK ist hier der weltweit einzige Anbieter,der Maschinen zur Herstellung von Webeblätternsowie Reinigungsanlagen für Webmaschinenzubehörproduziert.Modernste Maschinen und motivierte Mitarbeiter als Erfolgsgaranten.Die neue Heyligenstaedt-Drehmaschine mit VDI 60 und 80kWAntriebsleistung.Nach Ende des 2. Weltkriegs verlegte man das Hauptwerknach Bocholt. Lediglich die SPALECK-Oberflächenveredelungbefindet sich noch am StammsitzGreiz. Heute arbeiten etwa 200 Mitarbeiter – darunterzwölf Auszubildende – in den Betrieben der SPALECK-Gruppe. Zusammen erwirtschaften sie einen Jahresumsatzvon etwa 26 Mio. Euro.Direkter Kontakt zwischen BOZERP WerkzeugeGmbH und der SPALECK-Gruppe.Erfolgreiche Strategie.Ein Garant für denErfolg des Unternehmensist die Komplettbearbeitung.Damit bietetSPALECK seinenKunden ganzheitlicheProblemlösungen, diesich durch Qualität, Innovationund kostengünstigeFertigung auszeichnen. Die Basis dazu bildendie hohe Qualifikation, Leistungsbereitschaft und Kreativitätder Mitarbeiter. Dabei ist die Kundenzufriedenheit fürSPALECK von größter Wichtigkeit, weshalb das wesentlicheZiel auch künftig sein wird, hochwertige Produkte4Zerspanungbusiness


Firmenportraitmit größtmöglichem Kundennutzen zu produzieren undzu liefern. Dieser Gedanke ist ein wichtiger Bestandteilder Firmenphilosophie undgerade in der heutigen Zeitfür die Wettbewerbsfähigkeitund den Erfolg eines Unternehmensunerlässlich.Flexibel und marktorientiert.Dazu gehört auch die sinnvolleErgänzung der eigenenProduktlinien. So entschiedman sich vor einiger Zeitzum Kauf der Firma Krögel.Mit diesem Schachzug konntedie SPALECK-Firmengruppeihr Angebot um den Bereich des Maschinenbaus fürBahnenware, Beschichtungsanlagen und Oberflächenverarbeitungerweitern.Zusammen mit den Sparten mechanische Fertigungund Blechbearbeitung entstand so ein interessantesPortfolio, das den Ansprüchen der Kunden und desMarktes gerecht wurde. Den zusätzlichen Rückzug einigerWettbewerber aus diesen Bereichen nutzte dasUnternehmen, um durch stetige Investitionen (1,5-2 Mio.Euro) innerhalb der letzten sechs Jahre erheblicheUmsatzsteigerungen zu erzielen.Komplettbearbeitung für eine ganzheitliche Problemlösung.Vertrauen in starke Partner.Der Erfolg dieser Entwicklung ist umso höher einzuschätzen,wenn man bedenkt, dass SPALECK bis 1998die Zerspanung lediglich für den eigenen Maschinenbaueinsetzte. Erst danachbegann man mit der gezielterAkquise. Dazu noch einmalMichael Wiesmann:„Durch die von uns gefordertenhohen Qualitätsstandards,die wirebenfalls von unseremWerkzeuglieferanten BOZERPerwarteten, konnte die FirmengruppeSPALECK innerhalbkürzester Zeit eine 80-85-prozentige Auslastung inder Lohnfertigung erreichen.Bis heute sind wir mit der technischen Unterstützungdurch die BochumerBOZERP WerkzeugeGmbH sehr zufrieden.“Zeitgemäßes Arbeiten.Aber nicht nur die richtigeTechnik, auch einequalifizierte Mannschaftund das richtige Arbeitskonzeptsind nötig, umlangfristig erfolgreichzu sein. Dazu Willy Dalhausvon der UnternehmensgruppeSPALECK:Von Profi zu Profi: BOZERP-AußendienstmitarbeiterChristian Rachler im Gesprächmit Michael Wiesmann.„Wesentlichen Anteilhaben unsere hochmotivierten Mitarbeiter, mit denenwir in der Lage sind, selbst Schnellschüssen zügiggerecht zu werden. Für noch mehr Flexibilität und effizienterenEinsatz haben wir zudem speziell auf unsereBedürfnisse ausgearbeitete Arbeitszeitmodelle entwickelt.“Generell wird bei SPALECK ein Zwei-Schicht-System gefahren, jedoch sind je nach Auftragslage undin Absprache mit der Belegschaft auch Drei-SchichtenDie großen Fertigungshallen der SPALECK-Gruppe bieten eine Vielzahl vonEinsatzmöglichkeiten für verschiedenste Aufträge.Den Blick in die Zukunft.Damit sich die SPALECK-Gruppe auch weiterhin soerfolgreich am Markt behaupten kann, denkt man in derGeschäftsleitung bereits weiter. Dazu Michael Wiesmann:„Um die Produktivität in der Blechfertigung weiterzu erhöhen und die Anforderungen des breitgefächertenKundenstamms noch besser erfüllen zu können,steht die Anschaffung eines Schneid-Lasers an.Mit diesem Schritt wollen wir zudem durch gezielteAkquise und ein weiter verbessertes Angebot neueKunden gewinnen.“Jeder Auftrag wird von den SPALECK-Mitarbeitern kompetent betreut.sowie Samstags- und Sonntagsarbeit möglich.Spaleck GmbH & Co. KGRobert-Bosch-Str. 15 46397 BocholtTel.:02871/2134-81 Fax:02871/184050E-Mail: info@spaleck.de www.spaleck.deZerspanungbusiness5


FirmenportraitBEFELD –Präzision aufhöchstem Qualitätslevel30 Jahre Erfahrung vom Senior, kombiniert mit dem Tatendrang des Juniors, ist das Erfolgsrezept derFirma Befeld. Wenn die Weichen früh genug und richtig gestellt werden, profitieren nicht nur Vater undSohn, sondern vor allem das Unternehmen.Weithin sichtbar – Der Firmensitz der Befeld in Bochum.Die Nachfolgeregelung.Ingolf Befeld war natürlich hoch erfreut, dass sein SohnTimo in seine Fußstapfen treten wollte.Die Nachfolge ist bei vielen Familienunternehmen einProblem, nicht so bei Befelds. Der 27 Jahre junge,staatlich geprüfte Techniker ist in der Werkstatt großgeworden und hat die Begeisterung für die Metallbearbeitungvon seinem Vater geerbt.Timo Befeld schöpft aus den Erfahrungen seines Vaters.Die Firma Befeld hat sich in den letzten Jahrzehnteneinen hervorragenden Ruf im Bereich der Auftragsabwicklungund Präzision erarbeitet. Wie bei jederErfolgsgeschichte hat auch Befeld einmal klein angefangen.Der Doppelmeister Ingolf Befeld, Meister derMechanik und Feinmechanik,gründete dasUnternehmen 1976 ineiner Garage in Bochum-Riemke.Alles, was in dem Bochumer Unternehmengefertigt wird, erfüllt höchsteQualitätsansprüche.Der damals 24-jährigezeigte seinen Wettbewerbern,trotz seinerbescheidenen Mittel,schnell, dass er Hochtechnologieim Bereichder Mechanik betreibt.Heute, nach 30 Jahren,nutzt Befeld einenmodernen Maschinenparkund einen klimatisierten Messraum mit zwei 3DMessmaschinen.Teamgeist ist ein Garant für Erfolg.Besonders stolz sind Timo und Ingolf Befeld auf ihrqualifiziertes Personal „Unsere Mannschaft kann keinKundenauftrag aus der Ruhe bringen, sie arbeiten alsTeam in mehren Schichten und wenn es sein mussauch am Wochenende“.Ein gutes Betriebsklima ist mit ein Faktor für anhaltenden Erfolg. (rechtsTimo BefeldHeute haben Vater und Sohn ihre Aufgaben klargetrennt, so dass sie sich ideal ergänzen.So übernahm der Senior den kaufmännischen Bereichund der Junior leitet die Werkstatt.Timo Befeld sieht seineAufgabe innerhalb der Fertigung,er krempelt die Ärmelhoch und wenn andere nochplanen, richtet er schonseine Maschinen ein. „Unsererklärtes Ziel ist es, die vonunseren Kunden vorgegebenenhohen Anforderungen inGenauigkeit, Qualitätsprotokolleund Termintreue nochzu übertreffen.Die Präzision liegt im Detail.6Zerspanungbusiness


Perfekte Qualitätskontrolle, Dank dem modernen, klimatisiertenMessraumProduktionskontrolle .Dieses erreichen wir nur über ein konsequent durchgeführtesQualitätsmanagement“, erklärt Timo Befeld. Ausdiesem Grund programmiert er zum größten Teil dieMaschinen selber und ist immer darauf bedacht, dasletzte Teil einer Serie als bestes Stück von der Maschinezu holen. Auf dem Werkzeugsektor greift Befeld Juniorgerne auf die Kompetenz der BOZERP WerkzeugGmbH als Sandvik Coromant Vertragspartner zurück.Die neue MoriSeiki, im Arbeitsaltag vollständig integriert.Er kennt die Anforderungen des Marktes sehr genau.Das zeigen die aktuellen Investitionen, denn unter vielenMazak Drehmaschinen wie z.B. Mazak Quick Turnund Mazak Integrex, steht jetzt frisch eine MoriSeikider Aktuellen NL Serie.BEFELD PräzisionstechnikMeesmannstr. 43 44807 BochumTel. 0234 / 90392-0 FAX: 0234 / 54 07 07E-Mail: info@befeld.de www.befeld.deJetzt Anmelden!Event„Beach-Soccer“ Fußballturnier”am 29.10.2005 Anpfiff: 17:00 UhrAm 29. Oktober 2005 präsentiert die FirmaBOZERP Werkzeuge GmbH das PRECITOOL„Beach-Soccer“ Fußball-Turnier. Alle Unternehmen,die durch BOZERP betreut werden, sindherzlich eingeladen, an diesem außergewöhnlichenEvent teilzunehmen.Jede Mannschaft besteht aus sechs bis siebenSpielern und das Spielfeld hat die Größe einesVolleyballfeldes. Die Anzahl der Mannschaften proUnternehmen ist nicht begrenzt. Gespielt wird aufSand, damit es auch schön anstrengend wird und wirdurch das Zischen kühler und erfrischender Getränkedas Meeresrauschen perfekt ersetzen können. JedeMannschaft erhält eine Ur-kunde, die ersten drei Teamsbekommen Medaillen.Die Siegermannschaft erhält außerdem den großenPRECITOOL „Beach-Soccer“ Wanderpokal.Um das Turnier herum bietet sich für mitgereisteNichtspieler die Möglichkeit Beach-Volleyball zu spielen.Ein Event für die ganze Familie. Die Kleinen könnenPapa oder Mama anfeuern oder selbst an anderenSpielen teilnehmen.In bunten Bermudas, mit Strohhut und einem verschmitztemLächeln wird zudem der vielen bereits vonder METAV 2004 bekannte Verblüffungskünstler „SAL-VADOR“ das Rahmenprogramm abrunden.Stellen Sie also Ihr Team zusammen, und lassen Siesich diese sportliche Gaudi auf keinen Fall entgehen!Anmeldungen an:BOZERP Werkzeuge GmbHAnsprechpartner:Frau Knebel, Herr HanischTelefon: 0234 / 90421-0E-Mail: info@bozerp.deZerspanungbusiness7


FELD setzt erfolgreich aufvorausschauendes Investment.Groß geworden ist die Firma FELD im Stahlbau.1978 gründete sich das Unternehmen in Oer-Erkenschwick, mitten in einem der größtenKohlereviere Europas. Sehr früh erkannte jedochder Firmengründer und Geschäftsführer Heinz-Werner Feld, dass man sich vom Bergbau lösenmuss, wenn man auf lange Sicht erfolgreich seinwill. Dies war ein wesentlicher und wichtiger Schrittfür das Unternehmen, der bereits zu Beginn der80-er Jahre umgesetzt wurde.Von dieser Zeit an konzentrierte sich die Firma FELD aufandere Großindustrien wie Stahl und Aluminium-Hütten.So fand man den Weg in den Anlagenbau, zum Beispielvon Großanlagen für Klärbetriebe/Kraftwerke etc.Teamarbeit wird bei FELD groß geschrieben: Andreas Renner imPlanungsgespräch.Start frei für eigene Ideen.Auf diesem Wege arbeitete das Unternehmen binnenkurzer Zeit für mehrere Großkunden sowie 30 bis 35Kleinbetriebe. Das Auftragsvolumen reichte aus, umden Bedarf in der Lohnfertigung zu decken. Jedochwollte man bei FELD mehr und so entschloss sich dieGeschäftsleitung in den 90-er Jahren dazu, eigeneProdukte auf den Markt zu bringen.Es wurden Greifer mit ins Programm aufgenommen:mehrschalige Sperrgutgreifer mit offenen Schalen, undgeschlossene Zweischalengreifer, ausgerüstet mithydraulischem oder Seil-Antrieb. Mit diesen neuenFELD-Greifern System DEMAG, konnte der Güterumschlagrationell und problemlos bewältigt werden.Das Feld-Greifer-Programm.Die Firma FELD hatte einen echten Treffer gelandet, derauf verschiedenen Gebieten zum Einsatz kam: Als SeilundMotorgreifer mit unterschiedlichen Arbeitsweisen,die den Einsatz an Zwei-Trommel-Windwerken ebensoermöglichten, wie an einfachen Hebezeugen mit nureinem Kranhaken. Ob Lagerplatz, Schiff, Waggon oderLkw. Im Einsatz an Land oder unter Wasser. Für leichtoder schwer greifbare Schüttgüter, Schrott, Müll oderauch Stückgut – das FELD-Greifer-Baukastensystembietet je nach Aufgabenstellung die optimale Kombinationaus Antriebssystem und Greiferschalen.Neue Herausforderungen.Zusätzlich wurde in den letzten Jahren die Mühlentechnikin das FELD-Programm aufgenommen. Sie istein wichtiger Aspekt im Bereich der Recyclingindustrie.Die für den Bau dieser Mühlen benötigten Komponentenwerden schon seit fast 15 Jahren von der Firma FELDproduziert.Feinstzermahlung durch Microwirbel –ein geniales Mühlenprinzip.Bei diesem Verfahren werden Abfallprodukte verschiedensterArt – ganz gleich ob Kunststoffe, Metalle oderorganische Substanzen – zu feinen, frei schwebendenStäuben zermahlen. Diese Stäube finden anschließendals Rohstoffe für viele Recyclingproduktewieder eine sinnvolleVerwendung. Eine besondereTechnik der FELD-Mühlensorgt zudem für staubfeinesZermahlen vieler Problemstoffe,die auf anderen Wegen nichtmehr zu recyceln sind.Durch gesteuerte Luftzuführungerzeugt ein Rotor im Mahlbereichder Mühle große Turbulenzenund Microwirbel, die inkleinsten Intervallen Richtungund Geschwindigkeit des Mahlgutsvorgeben. FELD-Mühlengibt es bislang in vier verschiedenen Ausführungen:F 60 30 – 55 kw-AntriebF 100 90 – 150 kw-AntriebF 160 150 – 250 kw-AntriebF 200 250 – 500 kw-AntriebAndreas Renner, Prokurist, im Interview mit„Zerspanung business“.Spezialisten für die Lohnfertigung.Ein weiteres Kapitel in der FELD-Firmengeschichte istdie CNC-Technik, in die ebenfalls schon seit den 90-er8Zerspanungbusiness


FirmenportraitJahren massiv investiert wurde. Die dabei selbstgesteckten hohen Anforderungen an Präzision undZuverlässigkeit sind für das Unternehmen ein immerwährenderAnsporn. Daher liegt bei FELD sowohl dieMesslatte für die zurzeit 57 Mitarbeiter, als auch für denAnspruch an die technische Ausrüstung sehr hoch.Hohes Niveau als Erfolgsrezept.Was den Erfolg dieses FELD-Arbeitsbereiches ausmacht,erläutert Andreas Renner, Prokurist: „Wer heuteam Markt bestehen will, braucht neben qualifiziertenund kreativen Mitarbeitern auch die richtige Technik,um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.Wir arbeiten seit nunmehr fast 30 Jahren erfolgreich mitdem Sandvik Coromant-Vertragshändler BOZERPWerkzeuge GmbH zusammen. Dort kennt man unserePräzision, Erfahrung und das Know-how aus 30 Jahren Wettbewerb.Kompetenter Gesprächspartner: BOZERP-Außendienstler Christian Rachler(2. v. l.) im Gespräch mit den Spezialisten von FELD.Lückenlose Qualitätskontrolle.Diesen Anspruch verfolgt FELD auch bei jedem Auftrag.Das beginnt bei der Arbeitsvorbereitung, setzt sich inder Produktion fort und findet bis zur Montage einekonsequente Fortsetzung. So entsteht eine lückenloseQualitätskette, an deren Ende dieAuslieferung oder der Aufbau beimKunden steht, der ebenfalls voneinem erfahrenen Team oder, fallsnötig, mit erprobten Partnerndurchgeführt wird.„Um diesen Standard zu gewährleisten,ist jeder unserer Mitarbeiterintensiv geschult und die Aufgabenverteilunginnerhalb der einzelnenFertigungsprozesse ist klar festgelegt.Hinzu kommt eine eigeneAbteilung, die sich ausschließlichmit der Qualitätskontrolle beschäftigt,“meint Andreas Renner abschließend.Mit einem 60-prozentigenAnteil am Gesamtumsatz ist dieLohnfertigung heute gegenüberdem Verkauf eigener Produkte dasgrößere Standbein bei FELD.hohen Vorgaben und die innovativen Sandvik-Neuentwicklungenerfüllen die Qualitätsansprüche unserer Mitarbeiterauf der ganzen Linie.“Eingesetzt werden im Unternehmen vollautomatischeDrehmaschinen zur Bearbeitung in drei Ebenen sowieein Bohr- und Fünf-Achs angetriebenes Fräs-Bearbeitungszentrum.Sämtliche Anlagen sind mit Capto-Maschinen ausgestattet, um sie noch schneller und vorallem noch zuverlässiger bedienen zu können.Service aus einer Hand.Zu den weiteren Faktoren, die für den Erfolg desUnternehmens eine wichtige Rolle spielen meint AndreasRenner: „Wir setzen bei der Produktion auf Kleinserienbis 20 Stück, um unseren Kunden jederzeit eine gewisseKapazität zur Verfügung stellen zu können. Zudem legenwir besonderen Wert darauf, bei Investitionen keineAufträge fremd zu vergeben, sondern so weit möglich,alles selbst zu fertigen. So haben wir die Möglichkeit,unsere Anforderungen an Qualität, Präzision undZuverlässigkeit ständig selbst zu überprüfen.“Zentral gelegen und gut erreichbar finden Kunden schnell den Weg zu FELD.Maschinen und Industriebau FELD GmbHWinkelfeld 3 45739 Oer-ErkenschwickTel.: 23 68 / 98 89 - 0Fax:0 23 68 / 98 89 - 27E-Mail: Feld-GmbH@T-Online.dewww.Maschinenbau-Feld.deZerspanungbusiness9


FirmenportraitKonichi-wa, Mori-san! –Dr. Masahiko Mori, Präsident derMori Seiki CO. LTD, zu Besuch inDeutschlandDr. Masahiko Mori passt in keine klassischeManager-Schablone. Zwar geht es auch bei seinemweltweit operierenden Unternehmen umErfolg, aber ihn interessieren zudem dieMenschen hinter seinen Produkten. Daher suchter wann immer möglich den direkten Kontakt zuHändlern und Kunden.Aktuelles Beispiel für diese Neugier war neben zahlreichenKundenterminen der Besuch Dr. Moris bei dendeutschen Sandvik Coromant-Vertragshändlern sowieder Firma Stiens in Oelde, der Mori Seiki CO. LTD-Vertretung in NRW. Für dieses 30-köpfige Team sindKundenorientierung, Kundennähe, Kompetenz und einauf die Anwender individuell abgestimmter Serviceebenfalls wichtige Erfolgsgaranten.starke und kompetente Allianz, die für alle Kunden vieleVorteile und eine perfekte Rundum-Betreuung bietet.Warum Sandvik Coromant und die Sandvik Precitool-Händler? Diese Frage ist schnell beantwortet, sagtGeschäftsführer Martin Stiens: „Für uns gibt es amMarkt niemanden, der in Bezug auf Zerspanung undMaschinenausrüstung über soviel Kompetenz, Knowhowsowie ein derart komplettes und hochwertigesWerkzeugprogramm in den Bereichen Drehen, Fräsenund Bohren verfügt. Ganz gleich, ob Schneid-, SpannundMesswerkzeuge, Schleif-, Feil-, Säge- undHandwerkzeuge, Betriebseinrichtungen, Schmieröleoder Kühlschmierstoffe. Diese Partner bieten das kompletteProgramm aus einer Hand. Da fiel uns dieEntscheidung leicht.“Die richtige Wahl.Um den Kunden-Service weiter zu optimieren und zuverbessern, hat sich Stiens im Bereich Werkzeugtechnikeinen starken Partner ins Boot geholt: SandvikCoromant und die Sandvik Precitool-Händler mit alleinzehn Vertretungen in NRW.Gemeinsam bilden Mori Seiki, Stiens, SandvikCoromant und die SANDVIK Precitool-Händler eineDr. Masahiko Mori wird herzlich begrüßt durch Ingolf Befeld.Profis unter sich: Dr. Mori im Fachgespräch mit seinen deutschen Partnern.Immer da, wo die Kunden sind.Als weitere Argumente kamen Kundennähe und der hoheAnspruch an den Service hinzu. Bei den SANDVIK-Precitool-Vertragshändlern nimmt dieser Bereich einenebenso hohen Stellenwert ein wie bei Stiens. Bei derartvielen Parallelen war die Entscheidung der NRW-Vertretungvon Mori Seiki CO. LTD zur Zusammenarbeit einelogische Konsequenz. Wo sonst können Kunden auf derartgeballte Kompetenz und großes Know-how zurückgreifen.10Zerspanungbusiness


–IHR PARTNER, DER SEINHANDWERK VERSTEHT.Precitool – dahinter stehen 29 leistungsstarkePartnerunternehmen in ganz Deutschland, diedurch ein modernes Logistik- und Dienstleistungsunternehmenverbunden sind. DiesePartnerschaft ermöglicht es, alle Kunden ausIndustrie und Handwerk flächendeckend über diegesamte Bundesrepublik und Europa jederzeitschnell und optimal zu bedienen.Der Standort des Precitool-Zentrallagers befindet sich,logistisch ideal, in direkter Nachbarschaft zu GeneralLogistics Systems Germany GmbH &Co. OHG. 1989 unter dem Namen German Parcelgegründet, gehört GLS Germany zu den großenPaketdienstleistern Europas. Dieser übernimmt für unsdirekt, schnell und zuverlässig den Warenversand.Durch die Optimierung und Zentralisierung vonProduktauswahl, Einkauf und Logistik wird einMaximum an Sicherheit und Qualität der Produktegewährleistet.Mittels moderner Kommunikationsmedien werdenAufträge und Informationen kundenfreundlich und zeitsparendbearbeitet.Dem Kunden bestmöglichen Service zu bieten ist dasoberste Ziel aller Precitool-Partner.Express-HotlineExpress-Hotline (0800/773248665) von 17.00bis 21.00 Uhr direkt im PRECITOOL-Zentrallager.Über diese Hotline erreichen Sie uns nach denüblichen Geschäftszeiten Ihres Precitool-Partners!Hohe Lieferfähigkeit98%ige Lieferbereitschaft aller im Katalog aufgeführtenArtikel (Lagerstandard).Starke PartnerZuverlässige und kompetente Lieferanten garantierenbeste Qualität.(z. B. PWZ, Mahr, WTO...)Qualität, Zuverlässigkeit und fundierteMarktkenntnis haben einen Namen: Precitool —Vertrauen entsteht durch Kompetenz.Einen Precitool-Partner finden Sie auch ganz inIhrer Nähe.Zerspanungbusiness11


Sandvik Coromant –Drehen und Bohrenfür höchste AnsprücheMit unseren beiden neuen Werkzeugen optimierenSie die rostfreie Bearbeitung gleich im Doppelpack.Für gesteigerte Leistung und mehr Wirtschaftlichkeit:200 % mehr Produktivität bei derBearbeitung von Rostfrei-Werkstoffen 1.4571 x(CoroDrill 800 + GC-2015).Schlichten mit CNMG 12 04 08 MF – 2015Vc: 290 m/min, f = 0,2 mm/UMaßstäbe im Bohren mit dem neuen CoroDrill 880.Bohrbearbeitung auf höchstem Niveau bei deutlicher Kostenreduzierung.Dabei hilft Ihnen jetzt der neue Coro Drill880. Ein Wendeplattenbohrer, derneue Maßstäbe setzt.Die mit der Step-Technology arbeitendeZentrumschneide und dieWiper-Technology bieten dabei eindeutliches Leistungsplus in SachenVorschub, Schnittgeschwindigkeit,Bohrungstoleranz und Oberflächengüte.Für die rostfreie BearbeitungDer Expertentipp vonChristian Rachlerstehen Ihnen zwei Geometrien zurWahl:• LM (Leichtschnitt)• GM (Mittlere Bearbeitung)Beide Geometrien sind in drei Hartmetallsorten erhältlich.Beispiel: Bohren von 1.4571Zum Vergleich folg. Bohrungen:D = 21,00 mm, 3 x D,Geometrie: LM-Leichtschnittgeometrie,Sorte: GC-4024Vc = 220m/min,f= 0,17 mm/UVorschub = 560mm/minGemessen wurden: ø 21,06 mmMit der neuen Drehsorte GC-2015 garantieren wir Ihneneine Erhöhung der Schnittgeschwindigkeit bis zu 20 % beigleichzeitiger Erhöhung der Standmenge – versprochen!Diese Sorte ist optimiert – von der Schlicht- bis hin zurSchruppbearbeitung. Dass dabei verwendete neueSubstrat besitzt eine gute Widerstandsfähigkeit gegenplastische Verformung sowie eine erhöhte Warmfestigkeit.Das alles, ohne an Zähigkeit und Sicherheit zu verlieren.Eben typisch Sandvik Coromant.Beispiel: Drehen von 1.4571Die Werkzeuge:Vorschruppen mit CNMM 12 04 12 MR – 2015Vc: 190 m/min, f - 0,6 mm/U12Zerspanungbusiness


ProdukteDieses herausragende System ist einzigartig. Esbesticht durch sehr hohe Stabilität dank extra langerHartmetall-Schneide, dem patentierten V-plusProfil und einer großen Auswahl an Geometrienund Sorten. Ganz gleich, was Sie auch vorhaben,CoroCut setzt den neuen Maßstab beim Ab-, EinundAxialstechen, beim Auskammern und Formdrehen.Unsere erfolgreiche Bilanz bestätigt das!CoroCut – bei der Stechbearbeitungam Markt die Nase vornWir haben bereits viele Wettbewerber ausgestochen –eiskalt! Das können Sie auch.Große Resonanz gab es bei der letzten Mailing-Aktionder Sandvik- und Precitool-Händler unter dem Motto„Hieb- und stichfeste Argumente für CoroCut“.Mehr als 3/4 der angeschriebenen Kunden vereinbartenmit uns Beratungsgespräche. Beim größten Teil davonfanden wir Ansätze, wie die Stechoperationen wirtschaftlicher,produktionssicherer und anwenderfreundlicheroptimiert werden konnten. Damit haben auchKunden in diesem Bereich die Messlatte wieder deutlichhöher setzen können.Denn bei den Leistungssteigerungen die durch unsereBeratungen und technischen Veränderungen erzieltwurden, verbunden mit der großen Kundenzufriedenheitund den zudem erzielten sehr guten Umsatzmengenergebnissen,können wir heute schon behaupten:ªWir sind die Nr. 1!Höchste Perfektion bei jedem Arbeitsschritt.KleinTeileFertigung (KTF)-Bauteile ab Ø 1,00 mmBauteile mit Durchmessern von 1 – 15 mm werdenals Kleinteile klassifiziert. Sie erforden in derSerienfertigung nicht nur spezielle Maschinen,sondern auch ein besonderes Werkzeugprogramm,das speziell auf diese Maschinen und auf die zufertigenden Kleinteile abgestimmt ist.Alles aus einer Hand.Sandvik Coromant bietet Ihnen für die komplette Weltder Kleinteilefertigung ein vollständiges und modernesWerkzeugprogramm. Dabei ist die älteste Produktgruppe„CoroTurn XS“ nicht älter als drei Jahre und diejüngste und neueste Gruppe „CoroCut MB“ steht kurzvor der Einführung.Sandvik bietet mehr!Durch diese Produktergänzungen und Neueinführungenkönnen Sie nicht nur die Produktivität in der Kleinteilefertigungsteigern, sondern Sie haben zudem in dergesamten Welt der Stechbearbeitung mit Ihrem SandvikPartner einen zuverlässigen Produktivitäts-Helfer.Zerspanungbusiness13


ProdukteUniversell und prozesssicher:Das neue Synchrospeed-Programm von PROTOTYPMit dieser innovativen Entwicklung kommt PROTOTYP allen Kunden entgegen, die auf derSuche nach Hochleistungswerkzeugen für wirtschaftliches Synchro-Gewindeschneidensind. Mit dem Synchrospeed-Programm versprechen wir nicht nur höhere Standzeiten, sondernauch größere Prozesssicherheit. Zwei wichtige Faktoren, die heute für effizientes undwirtschaftliches Arbeiten unerlässlich sind.Der Expertentipp vonWerner BenschMöglich wurde diese Leistungssteigerungder Werkzeuge durchverschiedene Verbesserungen inder Geometrie und der Beschichtung.Beim Synchro-Gewindeschneidenist keine Führung des Werkzeugsmehr erforderlich. Diese Aufgabeübernimmt jetzt die CNC-Maschine.Besonders bei höheren Drehzahlenund Schnittgeschwin-digkeitensorgt das kürzere Gewindeteilder Synchro-Werkzeuge füreine geringere Reibung bzw. niedrigere Arbeitstemperaturen.Durch den höheren Flankenhinterschliff entstehenzudem geringere Temperaturen an der Schneide. EinVorteil, der mit zunehmender Schnittgeschwindigkeitimmer deutlicher wird und so problemloses High-Speed-Tapping ermöglicht.Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Synchrospeed-Gewindewerkzeuge ist ihre Universalität. Denn sie sindnicht nur innerhalb eines sehr breiten MaterialspektrumsSauber, exakt und mit höchster Präzision — PROTOTYP Synchro-Werkzeuge.einsetzbar, der Anwender reduziert zudem die Werkzeugvielfaltund senkt gleichzeitig die Kosten für die Werkzeugaufnahmen.Durch maßgeschneiderte Beschichtungenpassen sich die PROTOTYP Synchro-Werkzeugeaußerdem dem zu bearbeitenden Werkstoff an.Die richtigen Werkzeuge für jeden Einsatz.Sicher, exakt und hochwertig.Beim Synchro-Gewindeschneiden erreicht der Anwenderjetzt eine präzise Gewindetiefe ohne manuelle Programmkorrektur.Dadurch wird eine hohe Gewindequalitätund große Prozesssicherheit gewährleistet.Das Geheimnis liegt in der Oberfäche.Die spezielle TIN-Beschichtung der Grundloch-Gewindebohrergewährleistet besonders bei größeren Gewindetiefenund der Bearbeitung von weichen Werkstoffeneinen sicheren Produktionsprozess und eine optimaleStandzeit der Werkzeuge. Zudem eignen sich sämtlicheSynchrospeed-Gewindebohrer dank ihrer hochwertigenTHL-Beschichtung auch hervorragend für die Anwendungin rostfreiem Stahl. Das Synchrospeed-Programmvon PROTOTYP – intelligente Technik für wirtschaftlichesArbeiten.www.Prototyp.de14Zerspanungbusiness


ProdukteEin perfektes Team von PROTOTYP:Das neue PROTOFLEX C-Gewindeschneidfutter und dieSynchrospeed-WerkzeugeWer Wert auf große Leistung bei gleichzeitighoher Qualität legt, kommt an diesem Doppelnicht vorbei. Das PROTOTYP-Gewindeschneidfuttergewährleistet zusammen mit den hochwertigenSynchrospeed-Werkzeugen optimalen Einsatzin der Synchronbearbeitung. Die Anwenderkönnen sich hier auf zuverlässige und intelligenteTechnik verlassen, die ihnen die Arbeit erleichtertund obendrein hilft Zeit und Kosten zu sparen.gewährleistet einen genau definierten Minimalausgleich,wodurch die Druckkräfte auf die Gewindebohrerflankenreduziert und gleichzeitg die Standzeiten dereingesetzten Gewindewerkzeuge erhöht werden.Dafür sorgt ein flexibles, patentiertes Bauteil, das Lageabweichungenim Mikrobereich radial wie axial ausgleicht.Bei handelsüblichen Synchronfuttern werdenKunststoffteile verwendet, die mit der Zeit ihre Flexibilitäteinbüßen, wodurch die Möglichkeit eines Mikroausgleichsnicht mehr gegeben ist.Perfekte Technik für höchste Ansprüche.Bei PROTOFLEX C liegt der einzigartigeVorteil in dem bereitsangesprochenen biegsamen „Flexor“,der aus einer für die NASA entwickeltenSpeziallegierung hergestelltwird. Dadurch ermöglichtPROTOFLEX C unseren Kundendie Ausnutzung der maximalenLeistung ihrer modernen CNC-Der Expertentipp vonManfred WörnerMaschinen. Denn das neueGewindeschneidfutter ist auf dieGeometrie der Synchrospeed-Werkzeuge abgestimmt und gewährleistet somit einOptimum an Standzeitzuwachs, Prozesssicherheit undProduk-tivität. Wichtige Vorteile, mit denen PROTOTYPseinen Kunden einmal mehr wichtige Unterstützung imharten Wettbewerb bietet.Die Vorteile beim Einsatz von PROTOFLEX C im direkten Vergleich.Die Praxis zeigt, beim Gewindeschneiden entstehen durchdie Dynamik der Spindel- und Achsantriebe einer MaschineSynchronisationsfehler. Zudem bestehen Mikrounterschiedezwischen gerechnetem Vorschub und tatsächlicherSteigung des Gewindebohrers. Diese Unterschiedesind zwar minimal, aber sie führen zu Verspannungen undzu erstaunlich hohen Druckkräften auf die Gewindebohrerflanken.Dieses Problem hat PROTOTYP erkannt undauf innovative Weise Abhilfe geschaffen.Durchdachte Technik aus neuartigem Material.Mit dem PROTOFLEX C gehören derartige Abweichungender Vergangenheit an. Dieses GewindeschneidfutterFür effizientes, wirtschaftliches und qualitativ hochwertiges Arbeiten.www.Prototyp.deZerspanungbusiness15


Your Productivity Partner

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine