Mistral Sib. Rehbock Kustanai 2019

mijagd

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019

MISTRAL JAGDREISEN Ges.m.b.H. A 3730 Eggenburg, Wiener Strasse 6

Tel.: +43 (0) 2984 / 3026 Fax: +43 (0) 2984 / 3026-11

mistral@mistral-jagd.at www.mistral-jagd.at


- 2 -

SIBIRISCHER REHBOCK - KASACHSTAN

Kasachstan ist mit einer Fläche

von 2,7 Millionen km²

das neuntgrößte Land der

Erde und mit knapp 18 Millionen

Einwohnern sehr dünn

besiedelt. In den letzten

zwei Jahrzehnten hat sich

Kasachstan auf Grund sehr

guter Bestände an verschiedenen

Wildarten - wie z.B.:

Sib. Steinbock, Maral und Sib.

Rehbock zu einem der führenden

Jagdländer Asiens

entwickelt. Im Gegensatz

zu Russland, wo auf Grund

des EU-Waffenembargos für

EU-Bürger die Mitnahme der

eigenen Waffe nicht erlaubt

ist, können nach Kasachstan

die eigenen Jagdwaffen

problemlos mitgenommen

werden.

DAS SPITZENGEBIET KUSTANAI

Das Gebiet Kustanai befindet

sich in Nordkasachstan,

knapp an der Grenze zu

Russland und gehört geografisch

zur Westsibirischen

Tiefebene. Die besten Gebiete

für Sibirischen Rehbock

in dieser Region werden von

unserem Partner, der einheimischen

Firma Kostanaiintour

bejagt und seit Jahren

ist MISTRAL JAGDREISEN der

Exklusivpartner der mehrere

hunderttausend Hektar umfassenden

Spitzenreviere von

Kostanaiintour.

Die Jagdgebiete umfassen

je zig-tausende bzw. bis über

100.000 Hektar und sind auf

acht Reviere aufgeteilt.

Die fruchtbaren Böden dieser

flach-welligen Region bieten

dem Rehwild ideale Äsung.

Rund ein Drittel der Fläche ist

bewaldet (mittelgroße und

kleinere Birkenwälder), ein

Drittel sind meist mit Getreide

bestellte Felder und der

Rest entfällt auf Wiesen und

Brachflächen. Es gibt auch

viele unterschiedlich große

Feuchtbiotope mit kleinen

Tümpeln und Teichen bis hin

zu großen Seen. Auch in den

die Feuchtbiotope umgebenden,

oft bis zu mehrere

Hektar großen mit Weidebüschen

bewachsenen Flächen,

findet das Rehwild

ideale und ruhige Einstände.

Die Trophäen der hier

vorkommenden Sibirischen

Rehböcke beeindrucken mit

durchwegs dunklen, massigen,

meist stark geperlten,

endenfreudigen und sehr

gut vereckten Geweihen.

Die Jagdgebiete von Kostanaiintour

gelten heute als

die Spitzengebiete Asiens

für Sibirischen Rehbock - das

ist nicht nur unsere Einschätzung,

sondern auch die Meinung

international anerkannter

Fachleute.

Trotz sehr oft auffallend porösem

Geweihaufbau erreichen

Spitzenexemplare Geweihgewichte

von 1.200 bis

1.400 g - Rehböcke in dieser

Stärke werden von unseren

Jagdgästen immer wieder

erlegt. Natürlich sind solche

Trophäen eher die Ausnahme,

jeder Rehbock mit einer

Trophäenstärke über 900 g ist

als kapital anzusehen.

DIE JAGDGEBIETE Transferzeiten

ab Kustanai

1 - Arshaly 1 4 Fahrtstunden

2 - Arshaly 2 4 Fahrtstunden

3 - Michailovka 1 3 Fahrtstunden

4 - Michailovka 2 3 Fahrtstunden

5 - Michailovka 3 3 Fahrtstunden

6 - Amankaragaj 3 Fahrtstunden

7 - Usunkol 1 3 Fahrtstunden

8 - Usunkol 2 3 Fahrtstunden

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019


- 3 -

Es sind aber nicht nur die Spitzenexemplare,

die den guten Ruf unserer Partnerreviere

begründen, sondern vielmehr

die hier zahlreich vorkommenden starken

Böcke und vor allem unsere konstant

hohen Jagderfolge. Es gab in den

letzten Jahren kaum einen Jagdgast,

der bei dieser Jagd nicht mindestens

zwei gute bis kapitale Rehböcke erlegen

konnte, viele unserer Jagdgäste

waren auf drei oder mehr Rehböcke

erfolgreich. In den von uns bejagten

Gebieten liegt die Trophäenstärke guter

Böcke bei 850 bis 950 g. Mit etwas Glück

können Sie hier auch Spitzenböcke mit

1.000 bis 1.200 g und darüber erlegen.

Auffallend ist auch, dass im Gebiet Kustanai

der Anteil an vielendigen Trophäen

deutlich höher ist als in den russischen

Gebieten Kurgan und Tscheljabinsk. Je

nach Jahr sind 30 - 35 % der erlegten

Böcke Acht- bis Zwölfender. Besonders

bemerkenswert ist, dass die Rehböcke

in unseren Partnerrevieren in Kustanai

einen meist deutlich poröseren Geweihaufbau

aufweisen als die auf der russischen

Seite / Kurgan bzw. Tscheljabinsk.

Optisch gleich stark wirkende Trophäen

aus Kustanai sind meist deutlich leichter

als jene aus Kurgan. Viele Jagdgäste,

die schon sowohl in Russland als auch

in Nordkasachstan auf „Sibirer“ gejagt

haben, waren erstaunt, dass in Kustanai

selbst mächtig wirkende Trophäen deutlich

weniger Gewicht auf die Waage

brachten als vermutet - was letzten Endes

ein finanzieller Vorteil für den Jagdgast

ist!

Da die besten Termine während der

Blattzeit sind, werden die Jagden nur

während dieser Zeit durchgeführt - erfahrungsgemäß

je nach Witterung vom

20. August bis ca. 10. September.

DIE JAGD

Das Sibirische Rehwild - mit Lebendgewichten

bis 50 kg - ist deutlich stärker

als das europäische Rehwild. Es ist viel

scheuer als unser heimisches Rehwild

und hat auch weit höhere Fluchtdistanzen

weshalb oft nur ein schneller

Schuss Erfolg bringt. Das Ansprechen

erfolgt am besten gleich über die Optik

der Waffe - passt der Bock, dann sollte

sofort geschossen werden. Die Böcke

verhoffen oft nur ganz kurz - und diese

Chance gilt es zu nutzen. Die Schussdistanzen

liegen normalerweise bei 150

- 250 m, allerdings ist das Sibirische Rehwild

praktisch fast doppelt so groß wie

unser heimisches Rehwild. Jedes Kaliber

ab 6,5 mm kann als ausreichend stark

bezeichnet werden, generell empfiehlt

es sich aber stärkere und nach Möglichkeit

auch rasante Kaliber zu verwenden

- wie 7 mm Mag., .30-06, .300 Win. Mag.,

8 x 68 oder ähnliche.

Es ist wichtig, dass der Jagdgast den

Bock auch selbst auf die Trophäenstärke

anspricht und es ist immer die Entscheidung

des Schützen, den in Anblick

gekommenen Rehbock zu oder nicht

zu erlegen. Wird ein Rehbock erlegt, ist

dieser ausnahmslos mit der vollen Trophäengebühr

zu bezahlen - auch wenn

die Trophäe schwächer oder stärker als

erwartet ausgefallen ist. Die Pirschführung

erfolgt immer auf Basis 1/1. Gejagt

wird auf der Pirschfahrt mit dem Geländeauto

und der Fußpirsch. Ansitz bringt

in den weitläufigen Revieren kaum Erfolg,

weshalb es auch keine Ansitzeinrichtungen

gibt. Obwohl pro Pirschgang

/ Pirschfahrt fallweise bis zu 20 Rehe in

Anblick kommen, ist die Dichte des Sib.

Rehwildes deutlich dünner als die des

Europ. Rehwildes. Deshalb ist auch eine

weit größere Fläche zu bejagen - und

dafür ist die Pirschfahrt die geeignetste

Variante. Die idealen Jagdtermine sind

während der Blattzeit - zwischen 20. August

und 10. September. Zu dieser Zeit

ist sehr viel Bewegung im Bestand. Sehr

oft gelingt es auch, ähnlich wie bei uns,

suchende Böcke heranzufiepen. Sie sollten

daher - besonders bei einer Jagd

zum zweiten Termin - Ihren eigenen Blatter

mitbringen.

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019


- 4 -

LIZENZEN

Die Lizenzen müssen vor der Jagd gekauft werden und sind

nicht übertragbar. Wir ersuchen daher jeden Jagdgast bei

Buchung anzugeben, wie viele Lizenzen er wünscht. Ein Nachkauf

von Lizenzen vor Ort bzw. während der Jagd ist leider nicht

möglich. Die Gebühren pro Rehbocklizenz belaufen sich auf

€ 350,– und sind vor der Jagd zu bezahlen. Die Lizenzkosten

sind nicht refundierbar und auch dann zu bezahlen, wenn

wider Erwarten nicht alle bestellten Lizenzen genutzt werden

konnten. In den letzten Jahren konnten jedoch fast alle

bestellten Lizenzen verwertet werden. Der Ordnung halber

möchten wir auch darauf hinweisen, dass die Lizenzkosten

staatliche Gebühren sind, Änderungen sind vorbehalten und

berechtigen nicht zu einer kostenlosen Stornierung einer gebuchten

Reise.

CAMPS

In jedem Gebiet haben wir ein Jagdcamp, wo gleichzeitig

vier bis fünf Gäste untergebracht werden können. Es handelt

sich dabei um ein typisches Jagdcamp - logiert wird

entweder in einfach ausgestatteten Wohnwaggons - jeder

Wohnwaggon hat zwei Abteile mit zwei, drei oder vier Betten

- oder in einer funktionellen Jurte, Dusche und Toilette sind im

Freien. In jedem Camp ist eine Köchin bemüht, im Rahmen

der Möglichkeiten für das leibliche Wohl der Gäste zu sorgen.

Verpflegung und Service wurden von der Mehrzahl der Jagdgäste

als gut bis sehr gut bewertet - auch einige Jägerinnen

waren hier bereits vor Ort und kamen mit den Bedingungen

sehr gut zurecht und genossen den Aufenthalt.

Begleitpersonen können in begrenztem Umfang angenommen

werden, allerdings sind die Kosten dafür mit € 200,– pro

Tag relativ hoch, da auf Grund der limitierten Campkapazität

dann ein Jagdgast weniger angenommen werden kann.

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019


- 5 -

ANREISE

Normalerweise ist Kustanai der Zielflughafen. Im Jänner 2019

wurde bekanntgegeben, dass der Flughafen Kustanai auf

Grund von Renovierungsarbeiten vom 1. Juni - 15. Sept. 2019

komplett gesperrt wird. Der nächst gelegene Flughafen ist

Astana und wir werden daher jeweils für die Gruppe einen

Bustransfer von Astana nach Kustanai / retour organisieren.

Es handelt sich dabei um einen komfortablen Bus mit 50 Sitzplätzen

und auch ausreichend Platz für das Reisegepäck.

Die Straße von Astana nach Kustanai ist gut ausgebaut und

die Busfahrt wird ca. 10 Std. in Anspruch nehmen. Wichtig ist

nur, dass alle Jagdgäste ziemlich zeitgleich in Astana ankommen.

Wir haben die verschiedenen Möglichkeiten geprüft

und am günstigsten sind Flüge mit Turkish Airlines und ev. mit

Lufthansa mit einem Aufenthaltstag in Astana.

Die Transfers ab/bis Kustanai werden mit dem Auto/Minibus

durchgeführt und nehmen je nach Camp zwischen 3 und 4

Stunden in Anspruch.

Bus für Transfer Astana - Kustanai - Astana

TERMINE / BEGLEITETE REISEN 2019

Wie in den letzten Jahren wird Hr. Ulmer auch im Jahr 2019

die Jagdgäste ab/bis Kustanai betreuen und auch selbst

während der gesamten Jagdzeit vor Ort in den Revieren anwesend

sein, und sich um den ordnungsgemäßen Verlauf

der Jagd bemühen.

Auf Grund der ständigen Anwesenheit eines Mistral-Mitarbeiters

kennen wir die Gebiete, das Wild und die Jagd aus

jahrelanger, eigener Erfahrung. Unsere Kunden haben in den

letzten Jahren sehr gut gejagt. Mit ein Grund für die guten

Erfolge ist sicher auch, dass die Pirschführer bereits seit Jahren

mit uns arbeiten und daher auch die Wünsche der Jagdgäste

und die Jagd mit dem ausländischen Jagdgast und

unsere Anforderungen sehr gut kennen und ganz gezielt auf

starke Böcke führen. Beide Termine sind gleichermaßen gut,

wobei beim zweiten Termin der Blatter bereits sehr gut eingesetzt

werden kann, was leichte Vorteile bringt.

TERMINE 2019

1. Termin 24. Aug. - 1. Sept.

2. Termin 31. Aug. - 8. Sept.

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019


- 6 -

REISE- UND JAGDPROGRAMM

ANREISE MIT TURKISH AIRLINES

24.08. / 31.08. Zubringerflug nach Istanbul (z.B. Wien 14.10 -

17.25 mit TK 1886 oder Frankfurt 11.40 - 15.45

mit TK 1588). Das Gepäck gleich bis Astana

durchecken.

Abflug von Istanbul nach Astana um 18.45

Uhr mit TK 354

25.08. / 01.09. Ankunft in Astana um 02.30 Uhr.

In Astana werden Sie von einem Mitarbeiter

unseres Partners mit der Waffeneinfuhrgenehmigung

erwartet, der auch bei der Erledigung

der Zollformalitäten behilflich ist.

Danach erfolgt ein ca. 10-stündiger Bustransfer

nach Kustanai und weiter mit PKW in das

Jagdgebiet, Bezug des Camps und sofern

noch Zeit bleibt Probeschuss.

26.08. - 30.08. 5 Jagdtage

bzw.

02.09. - 06.09. 5 Jagdtage

31.08. / 07.09. Rücktransfer nach Kustanai, verwiegen der

Trophäen und Bustransfer von Kustanai nach

Astana zum Flughafen.

01.09. / 08.09. Abflug von Astana um 03.25 mit TK 355 nach

Istanbul, Ankunft in Istanbul um 05.50 und Anschlussflug

(z.B.: Wien 08.10 - 09.35 mit TK 1833

oder Frankfurt 07.55 - 10.10 mit TK 1587)

Gebühren in Economy Aktion

z.B.: ab/bis Wien - ab € 530,– bzw. ab/bis Frankf. - ab € 455,–

bei 30 kg Freigepäck (inkl. Waffe) und 8 kg Handgepäck

ANREISE MIT LUFTHANSA

24.08. / 31.08. Ev. Zubringerflug nach Frankfurt und Abflug

von Frankfurt nach Astana um 13.45 Uhr mit

LH 646. Ankunft in Astana um 23.20 Uhr.

In Astana werden Sie von einem Mitarbeiter

unseres Partners mit der Waffeneinfuhrgenehmigung

erwartet, der auch bei der Erledigung

der Zollformalitäten behilflich ist.

25.08. / 01.09. Nach Ankunft der übrigen Reiseteilnehmer

mit Turkish Airlines erfolgt ein ca. 10-stündiger

Bustransfer nach Kustanai und danach

Transfer mit PKW in das Jagdgebiet, Bezug

des Camps und sofern noch Zeit bleibt Probeschuss.

26.08. - 30.08. 5 Jagdtage

bzw.

02.09. - 06.09. 5 Jagdtage

31.08. / 07.09. Rücktransfer nach Kustanai, verwiegen der

Trophäen und Bustransfer von Kustanai nach

Astana, Ankunft am späten Abend und

Nächtigung in Astana.

01.09. / 08.09. Flugbedingter Aufenthalt in Astana

02.09. / 09.09. Abflug von Astana um 04.55 Uhr mit LH 649

und Ankunft in Frankfurt um 07.00 Uhr.

Gebühren in Economy Saver

z.B.: ab/bis Frankf. - ab € 665,– bzw. ab/bis Wien - ab € 690,–

1 Stk. Freigepäck bis 23 kg und 1 Handgepäck bis 8 kg

Waffentransportgebühr - € 200,– / Strecke, gesamt € 400,–

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019


- 7 -

GEBÜHREN - SIB. REHBOCK KUSTANAI 2019

KUSTANAI

SIBIRISCHER REHBOCK

8 Reisetage / 10 - 11 Pirschgänge

Im Arrangement mit 7 Camptagen

sind inkludiert

* Transfers ab/bis Kustanai

* Alle Fahrten im Jagdgebiet

* Dolmetscher

* MISTRAL-Reisebegleitung

* Unterkunft und Verpflegung

* Pirschführung 1/1

* Trophäenrohpräparation

Gesamt ........................ € 1.595,–

Lizenzkosten

pro Rehbock .................. € 350,–

Trophäengebühren

nach Gehörngewicht mit ganzem

Oberschädel (ohne Unterkiefer)

ohne Abzug, gewogen 24 Stunden

nach dem Abkochen.

bis 800 g .............. € 740,–

801 - 900 g .............. 990,–

901 - 1.000 g .............. 1.150,–

1.001 - 1.100 g .............. 1.360,–

über 1.100 g .............. 1.880,–

Formalitäten und Reisekosten

* Waffeneinfuhr, Jagdregistration

u. Bearbeitung € 350,–

* Veterinärzeugnis p. Trophäe 35,–

* Flugkosten wie auf Seite 6 angeführt

sowie aliquoten Transferkosten

Astana - Kustanai / ret. mit

Bus - € 150,–

* Übergepäcksgebühren

* Alkoholika und Trinkgelder

KALKULATIONSBEISPIEL

* Arrangementkosten mit 7 Camptagen ab/bis Kustanai ............... € 1.595,–

* Lizenzgebühr für 1 Rehbock ............................................................. 350,–

* Trophäengebühr bei Erlegung - z.B.

1 Sib. Rehbock mit 901 - 1.000 g Geweihgewicht

(es gilt immer die tatsächlich erreichte Trophäenstärke) ............. 1.150,–

* Waffeneinfuhrlizenz, Jagdregistration u. Bearbeitung ................ 350,–

* Flugkosten mit Turkish Airlines nach Astana / ret.

je nach Abflugsort - ca. .................................................................... 500,–

* aliquote Kosten für Bustransfer Astana - Kustanai - Astana .......... 150,–

——————–

Gesamt ab/bis Abflugsort mit Turkish Airlines von Österreich

oder Deutschland inkl. 1 Sib. Rehbock mit 901 - 1.000 g Ggw. .... € 4.095,–

Zu den Trophäengebühren

Es wird immer die tatsächlich erreichte

Trophäenstärke berechnet und jeder

erlegte Bock muss mit der vollen

Trophäengebühr für die tatsächliche

Trophäenstärke bezahlt werden, auch

dann, wenn die Trophäenstärke stärker

oder schwächer als gewünscht

bzw. angesprochen ausgefallen ist.

Die Trophäengebühren werden natürlich

nur bei Erlegung berechnet.

Keine Gebühren für Fehlschüsse, jeder

angeschweißte (Schnitthaar oder

Schweiß werden gefunden) und nicht

gefundene Bock wird mit einer Pauschalgebühr

von € 740,– berechnet.

Nicht inkludiert sind

* ev. Übergepäcksgebühren

* zusätzl. Abschüsse u. Lizenzgebühren

* Veterinärzeugnis pro Trophäe - € 35,--

* Alkoholika und Trinkgelder

* Visum - sofern nötig

österreichische u. deutsche Staatsbürger

benötigen kein Visum

* Trophäenversand, Veterinärbeschau

und Verzollung (siehe nebenstehende

Bemerkung)

Zu den Trophäen

Die Trophäen werden bei der Abreise

von Hr. Ulmer mitgenommen - die

angefallenen Kosten beliefen sich im

Vorjahr pro Trophäe auf € 75,– und

pro Cape auf € 80,–. Geringfügige

Änderung dieser aliquoten Kosten

sind vorbehalten.

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK 2019


TROPHÄEN AUS DEM JAHR 2018 - GEBIET KUSTANAI

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK


TROPHÄEN AUS DEM JAHR 2018 - GEBIET KUSTANAI

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK


TROPHÄEN AUS DEM JAHR 2017 - GEBIET KUSTANAI

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK


TROPHÄEN AUS DEM JAHR 2016 - GEBIET KUSTANAI

MISTRAL

SIBIRISCHER REHBOCK


BUCHUNGS- UND STORNIERUNGSBEDINGUNGEN

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wie im gültigen

MISTRAL-Jagdkatalog angegeben.

MISTRAL JAGDREISEN Ges.m.b.H.

A-3730 EGGENBURG, WIENER STRASSE 6

TEL. +43-(0)2984-3026 FAX: +43-(0)2984-3026-11

mistral@mistral-jagd.at www.mistral-jagd.at

Weitere Magazine dieses Users